Baubroschüre. Informationen zu den Wohnbaugebieten in Grünstadt. Battenbühl, Didiergelände und In der Bitz. sowie dem Gewerbegebiet Nord

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Baubroschüre. Informationen zu den Wohnbaugebieten in Grünstadt. Battenbühl, Didiergelände und In der Bitz. sowie dem Gewerbegebiet Nord"

Transkript

1 Baubroschüre Informationen zu den Wohnbaugebieten in Grünstadt Battenbühl, Didiergelände und In der Bitz sowie dem Gewerbegebiet Nord Baugebiet - Lageplan Planungshilfen - Ansprechpartner Infrastruktur

2 Ihr Weg ins eigene Zuhause Beraterteam Baufinanzierung Auf Ihrem Weg ins eigene Zuhause stehen Ihnen unsere Spezialisten von Anfang an kompetent zur Seite und begleiten Sie bei der Realisierung Ihrer Wohnwünsche. Wir beraten Sie ausführlich in einem persönlichen Gespräch und erstellen Ihnen ganz unverbindlich ein individuelles Finanzierungsangebot. Wir machen den Weg frei. Rufen Sie uns an: ( ) RV Bank Rhein-Haardt eg

3 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Bauinteressenten, Sie interessieren Sich für ein Baugrundstück in Grünstadt, dem prosperierenden Zentrum im Leiniger-Land? Dann hoffe ich Sie bald im Namen der Stadt herzlich willkommen zu heißen. Um Ihrem Ziel schnellstmöglich nahe zu kommen und Ihr neues Eigenheim bald beziehen zu können, haben wir Ihnen in kompakter Art und Weise Informationen rund um die Baugebiete zusammengestellt. Die Stadt Grünstadt bietet im Baugebiet Battenbühl zahlreiche Bauplätze zum Kauf an. Die Auswahl reicht von Einfamilienhaus-Bauplätzen mit 448 m² Fläche bis hin zu Bauplätzen im Mischgebiet, die eine Größe von bis zu m² haben. Das Neubaugebiet, mit Blick auf Weinreben und das Eisbergtal liegt in unmittelbarer Nähe des urigen Ortskerns mit vielen Weingütern. Kindergarten und Grundschule sind zu Fuß in wenigen Minuten zu erreichen. Das Wohnbaugebiet In der Bitz verfügt über eine sehr gute Anbindung zu öffentlichen Verkehrsmitteln. Zentrumsnah gelegen sind sowohl der innerstädtischer Einzelhandel, als auch die umliegenden Lebensmittelmärkte schnell zu Fuß zu erreichen. Auch im Wohngebiet Didiergelände bis Bordolloring liegt im Südosten von Grünstadt und bietet Grundstücke für freistehende Einfamilienhäuser, Bungalows, Doppelhaushälften und Reihenhäuser in unterschiedlichen Größen. Viele Einkaufsmöglichkeiten zur Deckung des täglichen Bedarfs sind in unmittelbarer Nähe angesiedelt. Kindergärten, Schulen, Ärzte, Apotheken, die Bushaltestelle sowie die Stadtmitte sind in wenigen Gehminuten erreichbar. Sie sind neugierig geworden? Informationen erhalten Sie bei Frau Beck, Kreuzerweg 2, Grünstadt, Tel.: / Zu planungsrechtlichen Fragen steht Ihnen Herr Theobald, Kreuzerweg 2, Grünstadt, Tel.: / zur Verfügung. Ich würde mich freuen, Sie demnächst als Bauherr und auch als Neubürger begrüßen zu können. Es grüßt Sie herzlichst Ihr Klaus Wagner Bürgermeister der Stadt Grünstadt

4 Sparkassen-Baufinanzierung: Der beste Weg ins Eigenheim Bernhard Ellbrück, Leiter des Immobilien-Zentrums Grünstadt Tel Bernhard Ellbrück (39 Jahre) ist seit April 1997 als Baufinanzierer im Immobilien- Zentrum Grünstadt tätig, seit 2005 als Leiter. Herr Ellbrück wohnt in Grünstadt- Asselheim und ist im Stadtrat aktiv. Welche Argumente sprechen bei der aktuellen Zinssituation für den Weg ins Eigenheim? Baugeld war noch nie so günstig wie dieser Tage. Das historisch günstige Zinsniveau und die Unsicherheit im Bezug auf den Euro sind gute Gründe eine Immobilie zu kaufen und sich die aktuell guten Bedingungen langfristig zu sichern. Eine Investition in Sachwerte ist eine inflationssichere Anlage. Jetzt zu handeln empfiehlt sich übrigens auch dann, wenn Sie erst später bauen oder kaufen wollen. Mit unserem Sparkassen-Forward-Darlehen sichern Sie sich schon heute Ihre Anschlussfinanzierung mit niedrigen Festzinsen übrigens auch dann, wenn Sie die bisherige Finanzierung über eine andere Bank abgewickelt haben. Welche Rolle spielt die zukünftige Entwicklung des Zinsniveaus und was gibt es hier zu beachten? Die Entwicklung der Zinsen am Markt ist nur sehr schwer vorhersehbar. Wichtig für den Immobilienkäufer ist es, die optimale Zinsbindungszeit für die eigene Immobilienfinanzierung im Beratungsgespräch herauszuarbeiten. In der derzeitigen Niedrigzins - phase sollten die Konditionen eher langfristig gesichert sein. Warum ist die eigene Immobilie immer ein sinnvoller Ratschlag? Die Immobilie ist ein wichtiger Baustein für die Altersvorsorge. Wenn Sie im hohen Alter mietfrei wohnen, entlasten Sie Ihr Budget. Sie bauen Vermögen auf, statt Miete zu zahlen und steigern gleichzeitig Ihren Wohnkomfort und Ihre Lebensqualität. Dadurch sichern Sie sich Ihren Lebensstandard im Alter und ziehen schon heute täglich Nutzen aus Ihrer Geldanlage. Natürlich besteht auch die Möglichkeit, über eine vermietete Immobilie die Rente aufzubessern. Optimal ist es, man verfügt über beides: die selbstgenutzte Immobilie und eine bezahlte Kapitalanlage, die jeden Monat einen Mietertrag bringt. Wie sieht Ihrer Meinung nach eine optimale Baufinanzierungsberatung aus? Eine optimale Baufinanzierung bietet persönliche Betreuung durch einen verlässlichen Partner. Am Anfang steht eine intensive Beschäftigung mit der individuellen Situation des Bauherrn, dem vorhandenen Vermögen, der Eigenleistung, dem geplanten Objekt, der beabsichtigten Entschuldungsdauer. Dann wird ein Finanzierungsangebot unterbreitet, wobei in den Finanzierungsplan alle Sonderkredite der KfW sowie öffentliche Fördermittel und staatliche Zuschüsse einfließen. So empfehlen wir auch, die Riester-Förderung in die Tilgung einfließen zu lassen. Bedingung für staatliche Zuschüsse ist die Eigennutzung des finanzierten Objektes. Die Sparkasse Rhein-Haardt schöpft alle Fördermöglichkeiten aus und stellt die erforderlichen Anträge damit unsere Kunden so wenig bezahlen wie möglich. Warum ist Wohn-Rieser empfehlenswert? Fast jeder, der eine Finanzierung für eine selbst bewohnte Immobilie abschließt, kann Wohn-Riester nutzen. Die staatliche Förderung ist geschenktes Geld. Über 25 Jahre kann eine vierköpfige Familie über Euro vom Staat erhalten. Dabei sind die Kosten der späteren, sogenannten nachgelagerten Versteuerung schon abgezogen. Das heißt: Mit Wohn-Riester ist man einige Jahre früher schuldenfrei. Unser Partner, die Landesbausparkasse Rheinland- Pfalz, wurde zum zweifachen Testsieger unter den Riester-Kombikrediten gewählt. Kann die Sparkasse auch bei einer möglichen energetischen Sanierung helfen? Selbstverständlich. Wir bieten die komplette Palette mit unterschiedlichen, zinsgünstigen KfW-Darlehen und öffentlichen Fördermittel im Bereich der energetischen Sanierung, je nach Bedarf und Kundennutzen. Hierbei gilt der Grundsatz: Je besser der erreichte Energiestandard nach Sanierung, umso attraktiver die Förderung. Immobilienvermittlung in Sparkassenqualität Thorsten Schreiber, Immobilienvermittler im Immobilien-Zentrum Grünstadt Tel Thorsten Schreiber (40 Jahre), wohnhaft in Obrigheim, ist seit 1999 als Immobilienvermittler in Grünstadt tätig Wie ist die Nachfrage nach Immobilie im Raum Grünstadt? Die Nachfrage ist wie in den vergangenen Jahren weiter gut. Das hängt sicherlich mit der hohen Lebensqualität und der guten Infrastruktur des Leiningerlandes zusammen. Auch die zentrale Lage innerhalb Deutschlands und die Nähe zur Metropolregion Rhein-Nekkar trägt dazu bei. Warum lohnt es sich auf die Immobilienvermittlung der Sparkasse Rhein-Haardt zu bauen? In diesem Bereich geht es um viel Geld. Deshalb ist es besonders wichtig, auf Spezialisten zu bauen, die wie ich den Markt und die Gegebenheiten vor Ort kennen, damit das eingesetzte Vermögen geschützt und/oder gewinnbringend angelegt wird. Wir bieten die Vorteile einer großen Organisation und fundierte örtliche Marktkenntnisse. Welche Dienstleistungen bieten Sie an? Unterstützt durch das zentrale Büro im Immobilien-Zentrum Bad Dürkheim kümmere ich mich um eine Vielzahl von Objekten, die nicht nur von Kunden an die Sparkasse Rhein-Haardt herangetragen werden. So berate ich und meine Kollegen in allen mit dem Immobilienkauf- und verkauf zusammenhängenden Fragen von der Auftragsannahme bis zum Abschluss des notariellen Kaufvertrages. Wir unterstützen Interessenten dabei, ihre Wohnverhältnisse der aktuellen Lebenssituation anzupassen. Das heißt, wir helfen bei der Suche nach einer geeigneten Immobilie genauso wie beim Verkauf einer Immobilie, die nicht mehr der derzeitigen Lebenssituation entspricht. Im November

5 Riester- Förderung für Wohneigentum nutzen! 1,75% * LBS-Bauspardarlehen mit *gebundener Sollzins im Tarif Classic 2006 TX; 2,40 % effektiver Jahreszins ab Zuteilung bei einer Bausparsumme von inkl. Risikolebensversicherung (Beispiel: 35-jähriger männlicher Darlehensnehmer), Abschlussgebühr: 500. Susanne Piana Tel Bernhard Ellbrück (Leiter) Tel Bauen Sie auf die Kompetenz unserer Baufinanzierungs-Spezialisten im Immobilien-Zentrum Grünstadt. Von Neubau, Ausbau über Energiesparen bis hin zu Wohn-Riester: Egal, was Sie beschäftigt - zusammen mit unserem Partner LBS stehen wir Ihnen in allen Fragen kompetent zur Seite und sorgen für genügend Spielraum bei der Erfüllung Ihrer Wohnwünsche. Sie finanzieren zur Zeit eine Immobilie oder die Zinsbindung läuft demnächst aus? Denken Sie darüber nach, sich den Traum vom eigenen Heim zu erfüllen, für sich und Ihre Familie oder als Kapitalanlage? Dann rufen Sie uns einfach an oder kommen Sie bei uns vorbei. Es zahlt sich aus, wenn Sie mit uns über Ihre Finanzierung sprechen. Machen Sie Ihre Träume wahr zu Top-Konditionen: Niedriges Zinsniveau für Zinsfestschreibung nutzen Sondertilgungsmöglichkeit bis zu 5 % p. a. Zwölf Monate zinsfreie Bereitstellung Schnelle Bearbeitung Ihres Antrages Einbindung öffentlicher Fördermittel: KfW-Mittel, Mittel aus dem sozialen Wohnungsbauprogramm des Landes Rheinland-Pfalz Riester-Zulagen und weitere staatliche Förderungen nutzen 3

6 Inhaltsverzeichnis Baugebiet: Seite Battenbühl Ost Wormser Straße 1. Änderung Neubaugebiet Battenbühl / Wormser Straße Ost (städt. Grundst.) Südost - Teilbereichsänderung Didiergelände bis Bordolloring Gewerbegebiet Nord Teil 2-5. Änderung Teil Gewerbegebiet Nord Teil 2-5. Änderung Teil 1 städt. Grundst. 37 Bebauungsplan In der Bitz Bebauungsplan In der Bitz Städtische Grundstücke 46 Redaktion: Vorwort Bürgermeister Klaus Wagner 1 Die Stadt Grünstadt stellt sich vor 6 Ein Streifzug durch die Geschichte 6-7 Wichtige Adressen und Telefonnummern 7-8 Stadtmanagement 8 Bildungseinrichtungen 9 Gesundheit/Solziales 10 Entstehung und Entwicklung des Gewerbegebietes Süd 11 Stadterneuerung Zukunftsaufgabe Clevere kaufen ein Haus mit Gütesiegel 32 Heizen mit den Kräften der Natur 48 Flächenheizung im Neubau - Rahmenbedingungen und Vorteile 50 u. 52 Anzeigen/Umschlagseiten: RV Bank Rhein-Haardt eg U 2 Sparda-Bank Südwest eg U 3 Sparda-Bank Südwest eg U 4 Anzeigen im Innenteil: Kundenzufriedenheit: Note 1,4 individuell Natur-Design KfW-Förderung... auch als Ausbauhaus Sparkasse Rhein-Haardt 2-3 Stommel Haus GmbH 4 Innovativ - Wohnbau Höll 5 Sägewerk Karl Becker 9 Malerbetrieb Torsten Gojek 10 activ Solar Energietechnik GmbH 10 Müller Raumausstattung 12 Transporte Uwe Philippi 12 Dachdeckerei & Zimmerei Petry GmbH 12 u. 49 Köbig GmbH 12 SchwörerHaus KG Bundesministerium für Arbeit und Soziales 15 Baggerbetrieb M. Stelzer 22 u. 51 Deutsches Fertighaus Center Mannheim 22 Dipl.-Ing. Radenheimer Architekturbüro GmbH 22 ProHaus GmbH & Co. KG 23 Heinz von Heiden Massivhäuser Bodo Benker Schreinerei 33 Roth Bau GmbH 33 LUXHAUS GmbH & Co. KG Seburger & Loske e.k. Fensterbau 44 Diederichs Immobilien 44 Brigitte B s Küchenkultur 44 Kern-Haus GmbH 44 Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH - Raab Karcher 45 Town & Country Lizenzpartner SANAS GmbH 47 HM Consult Immobilien 49 Ytong Alternative Bausatzhaus 49 Das Hunsrücker Holzhaus GmbH 51 Stefan Litkie Heizung - Sanitär - Solar 51 PAULMICHL-Bau GmbH & Co. KG 51 Impressum Sternstraße Neunkirchen-S., OT Eischeid oder Hausbroschüre anfordern unter Herausgeber: Verlagsservice Kurt Fischer Verlag + Werbeagentur Mühlbachstraße 49b Singhofen Tel / Fax 02604/ Anzeigen: Kurt Fischer 02604/ Redaktion: Hiltrud Fischer Satz + Gestaltung: Andrea Fischer Druck: Westerwalddruck GmbH Sälzerstr Ransbach-Baumbach Fotos: Mit freundlicher Genehmigung der Stadt Grünstadt. Alle Rechte vorbehalten. Alle enthaltenen Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwendung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung des Verlages unzulässig. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzungen und die Einspeicherung in elektronische Systeme.

7 Innovativ - Wohnbau und Immobilien Dienstleistungen, M. Höll weniger Energieverbrauch mehr Lebens- und Wohnqualität Wir bauen für Sie innovativ mit neuester Technologie und hohem Qualitätsanspruch zu einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis. Unser Ziel ist es, anhand Ihres Budget Ihr Wunschobjekt zu planen und zu realisieren. Unsere schlüsselfertigen Massivhäuser sind Passivhäuser, Niedrigenergiehäuser und Energiegewinnhäuser, diese erhalten Sie nach individueller Architektenplanung zum Festpreis mit Fertigstellungsgarantie. Erbaut werden unsere energetischen Häuser von auserwählten Fachfirmen der Region unter der professionellen Bauaufsicht unserer Architekten. Unsere Häuser tragen alle die individuelle Handschrift von Architekt Dipl.-Ing. Stefan Höll aus Bad Dürkheim. Als 1. zertifizierter Passivhausplaner in Rheinland Pfalz hat er sich schon viele Jahre mit der Passivhausmaterie befasst und einige sehr ansprechende Referenzobjekte erbaut. Über die gute Bauausführung und die tatsächlich unglaubliche Energie-Effizienz kann sich jeder Interessierte bei einem Besichtigungstermin in einem der erstellten Passivhäuser oder Energiesparhäuser in der Region gerne selbst ein Bild machen. Gerne rüsten wir auch Ihre Bestandsimmobilie energetisch um und informieren Sie auch hier über die entsprechenden Fördermittel. Zu einem ansprechenden Haus gehört natürlich auch ein Ihren Wünschen entsprechendes Baugrundstück. Somit stehen wir Ihnen auch bei der Suche und Vermittlung eines Baugrundstückes sowie auch bei der Suche nach einem passenden Käufer für Ihre Alt-Immobilie mit fachlicher Kompetenz und Engagement zur Verfügung. Wir verhelfen Ihnen gerne zu: weniger Energieverbrauch mehr Lebens- und Wohnqualität um sorgenfrei in die Zukunft zu blicken. Innovativ - Wohnbau und Immobilien Dienstleistungen M. Höll, Bruchstr. 9 a, Bad Dürkheim, Tel.: / , Fax.: 39 u. 0173/ ,

8 Die Stadt Grünstadt stellt sich vor Die ehemalige Grafenstadt mit Einwohnern (nur Hauptwohnsitze, Stand ) liegt als Zentrum des Leiningerlandes verkehrsgünstig am Schnittpunkt der Deutschen Weinstrasse und der Bundesautobahn 6 (Mannheim-Saarbrücken) östlich des Haardtrandes (Ausläufer des Pfälzer Waldes). Die Ballungsräume Rhein-Neckar (Ludwigshafen/ Mannheim/Heidelberg) im Osten und Kaiserslautern im Westen sind mit Auto und Bahn sehr gut zu erreichen. Grünstadt ist Naherholungs- und Wohngebiet in der Metropol-Region Rhein-Neckar. Stadtverwaltung Gründstadt Kreuzerweg 2, Grünstadt Telefon / Fax / Internet: Allgemeine Öffnungszeiten Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag 08:30 16:00 Uhr 08:30 16:00 Uhr geschlossen 07:00 19:00 Uhr 08:30 12:30 Uhr Ein Streifzug durch die Geschichte Id est willam Grinstat in Warmacense lautet die Stelle in dem in der Nationalbibliothek von Paris verwahrten lateinischen Text, in dem Grünstadt am 21. November 875 erstmals urkundlich erwähnt wird. Die Schriftprobe lautet übersetzt: Es ist das Hofgut Grünstadt im Wormsgau. Vom frühen Mittelalter an war der Ort ein an alten Römerstraßen gelegener Marktflecken, wo der Handel blühte. Um 1700 wurde Grünstadt die Residenz der Leininger Grafen. Aus dieser Zeit stammen die Leininger Schlösser, der Oberhof (dort befinden sich heute das Haus der Vereine und die Stadtbücherei) und der Unterhof sowie das heutige Stadthaus im barocken Stil. Graf Georg II. erbaute 1716 den Oberhof, Grünstadt war ab dieser Zeit Residenzstadt der Leininger Grafen. Der Oberhof in der Neugasse überbot den Münchhof in der Obergasse (heute Unterhof ) bei weitem. Aus zwei Teilen bestehend, jeder mit einem rechtwinkligen Flügel, beide vereinigt durch ein großes Tor mit prächtigem Portal, über dem ein Gang die Obergeschosse verband, hohe, helle, bunt bemalte Räume, in der 6 Erde tiefe Keller gewaltigen Ausmaßes, so war das neue Schloss der jungen Neu-Leininger-Linie zu Anfang des 18. Jahrhunderts der stattlichste und schöne Bau der kleinen Residenz Grünstadt. Das Stadthaus im Kreuzerweg (Sitz von Bürgermeister Klaus Wagner), eines der schönsten Gebäud e Grünstadts, wurde zwischen 1750 und 1755 erbaut und diente zunächst als Waisenhaus. Nach den Kriegswirren 1813 war das Gebäude unbewohnbar gewor den; anno dazumal nutzten es die Franzosen zuletzt als Lazarett. Das beschädigte Anwesen wurde 1826 von der Waisenhausstiftung zur Aufnahme von Armen hergerichtet, später ein Teil des Hauses zu einem Krankenhaus ausgebaut bis 1944 diente es Parteien und Organisationen sowie Gesundheitsdienststellen a ls Unterkunft. Als am Heiligen Abend 1944 Fliegerbomben das alte Rathaus in der Hauptstraße, der heutigen Fußgänger zone, stark beschädigten, verlegte die Stadtverwaltung ihren Sitz in das Waisenhaus im Kreuzerweg bis 1963 wurde das Gebäude renoviert, sein alter Bauzustand größtenteils wieder hergestellt. Das alte Rathaus im nördlichen Bereich der Fußgängerzone war Mittelpunkt des Grünstadter Mark tes, es wurde um 1600 erbaut. Einst soll der ganze Teil des

9 Rathauses Markthalle gewesen sein, worin der Viktualienmarkt abgehalten worden sei. Es ist bekannt, dass schon seit undenklichen Zeiten im Rathaus die gemeindlichen und gerichtlichen Angelegenheiten behandelt wurden. Das alte Rathaus wurde von 2006 bis 2008 restauriert und beherbergt heute neben der Tourist- Information die Volkshochschule, das Heimatmuseum und das historische Trauzimmer. Bezeichnung Abteilung Adresse Tel.: Abfallberatung Bauabteilung Kreuzerweg / -410 Abwasserbeseitigung Entsorgung- und Servicebetrieb Grünstadt (EBG) Max-Planck-Straße Bauförderung Bauabteilung Kreuzerweg Bauanträge und Bauabteilung Kreuzerweg Baugenehmigungen etc. Bauhof Entsorgung- und Servicebetrieb Grünstadt (EBG) Schlachthofstraße 2 C Bauverwaltung Bauabteilung Kreuzerweg Brandschutz Ordnungs- und Sozialabteilung Kreuzerweg Energieberatung Entsorgung- und Servicebetrieb Grünstadt (EBG) Poststraße Entwässerung Bauabteilung Kreuzerweg Erschließungsbeiträge Finanzabteilung Kreuzerweg Gasversorgung Swen Kundencenter Stadtwerke Poststraße Grundsteuer Finanzabteilung Kreuzerweg Grundstückswesen/ -verwaltung Finanzabteilung Kreuzerweg Hochbau Bauabteilung Kreuzerweg Kanalbau und -unterhaltung Entsorgungs- und Servicebetrieb Grünstadt (EBG) Max-Planck-Straße Entwässerungsbeiträge Finanzabteilung Kreuzerweg Müllabfuhr Kreisverwaltung Philipp-Fauth-Straße / Bad Dürkheim Mülldeponie Kreisverwaltung Bad Dürkheim Bedingt durch den wirtschaftlichen Aufschwung des Marktfleckens Grünstadt und der damit verbundenen Ausweitung der Mär kte war der bisher verwendete Platz bald nicht mehr ausreichend, so dass man um 1600 mit der Anlegung eines weiteren Marktplatzes, des heutigen Schillerplatzes begann. Der Schillerplatz im nördlichen Bereich der Fußgängerzone ist geeignet für kulturelle Veranstaltungen unter freiem Himmel. Die gotisch-barocke Martinskirche mit Kirchemuseum ist das Wahrzeichen der Stadt. Ganz in der Nähe liegen die Katholische K irche St. Peter mit dem Schwestern haus in der Obersülzer Straße (von 1700 bis 1803 ehemaliges Kapuzinerkloster) sowie die Friedenskirche in der Neugasse. Wichtige Adressen und Telefonnummern Philipp-Fauth-Straße / Mülleimer Bauabteilung Kreuzerweg

10 Naturschutz Bauabteilung Kreuzerweg Schulangelegenheiten Zentralabteilung Kreuzerweg / -160 Sondermüll Kreisverwaltung Bad Dürkheim Philipp-Fauth-Straße / Sperrmüllabfuhr Bauabteilung Kreuzerweg / -412 Stadtplanung Bauabteilung Kreuzerweg Stadtsanierung Bauabteilung Kreuzerweg Umweltschutz Bauabteilung Kreuzerweg Wasserversorgung Swen Kundencenter Stadtwerke Poststraße Wohnungsbauförderung Bauabteilung Kreuzerweg Wohnungsbindungsgesetz Finanzabteilung Kreuzerweg Wohnungsverwaltung Wohnungsamt Turmstraße / -11 Stadtmanagement Das Stadtmanagement heißt Sie herzlich willkommen! Das Stadtmanagement bündelt tragende Verantwortlichkeiten der Stadt Grünstadt und ist Knotenpunkt von Wirtschaftsförderung, Standortmarketing & Öffentlichkeitsarbeit. Als Mittler zwischen Akteuren der Wirtschaft aller Branchen und Verwaltung verfolgen wir den pragmatischen, zielgruppenorientierten Managementansatz. In enger Zusammenarbeit mit dem Bürgermeister ermöglicht das Stadtmanagement Ihnen kurze Verhandlungswege und stellt eine generalisierte Anlaufstelle für Sie dar. Neben der klassischen Wirtschaftsförderung, wie z. B. Betreuung und individuellen Beratung der Unternehmen, Ansiedlung- und Bestandsmanagement, bearbeiten wir schwerpunktmäßig nachstehende Aufgabenbereiche und stehen Ihnen als kompetente Service- und Koordinierungsstelle zur Verfügung. Lebensqualität in der Innenstadt Zusammenführung verschieden er Interessengruppen Zusammenarbeit mit dem Wirtschafts-Forum e.v. öffentlichen Veranstaltungen Einzelhandels, des Gewerbes, der Dienstleistung, der Gastronomie/Hotellerie sowie der Wein wirtschaft Profitieren Sie als Unternehmen von der Nähe zu innovativen und traditionellen Wirtschaftszentren. hafen, Mannheim, Heidelberg) Mainz, Darmstadt) Sprechen Sie uns an Wir hören zu! Ihr Stadtmanagement Ansprechpartner Dipl.-Geogr. Nadine Schuster Telefon / Fax: /

11 Bildungseinrichtungen Die Anzahl der vorhandenen Bildungseinrichtungen ist für ein Städtchen dieser Größenordnung ungewöhnlich: drei Grundschulen, eine Integrierte Gesamtschule, ein Gymnasium, Volkshoch- und zwei Sonderschulen ( Hans-Zulliger - und Käthe-Kollwitz -Schule). Insgesamt acht Kindertagesstätte, darunter ein Haus des Kindes mit Kinderhort, gibt es im Stadtbereich und in den Ortsteilen. Einrichtung Adresse Telefon Ansprechpartner/-in Kindertagesstätte mit Hort Südring / Martina Müller Haus des Kindes Südring 5 a / Andrea Kaiser Kindertagesstätte Asselheim Langgasse / Renate Weyer Kindertagesstätte Sausenheim In den Maulgärten 2 a / Esther Oberthür Evangelische Kindertagesstätte Beim Bergtor Lebenshilfe (Integrative Kindertagesstätte) Evangelische Kindertagesstätte Pusteblume Beim Bergtor / 3635 Ulrike Herbst und Gisela Poignee In der Haarschnur / Jessica Becker Uhlandstraße / Carmen Merckel Katholische Kindertagesstätte Turnstraße / Edeltraud Schaly-Wahl Dekan-Ernst-Schule (Grundschule) Südring / Nicole Kaufmann Theodor-Heuss-Schule Langgasse / Petra Traub (Grundschule Asselh.) Schule am Ritterstein Krummlandweg / Klaus Schmitt (Grundschule Sausenh.) Integrierte Gesamtschule Grünstadt Pfortmüllerstraße / o. Harald Laubenstein Leininger Gymnasium Kreuzerweg / Barbara Knopp Schule für Lernbehinderte Jahnstraße / Gisbert Räuber Käthe-Kollwitz-Schule Schule für geistig Behinderte Westring / 2777 Dorothee Braun-Stickel Hans-Zulliger-Schule Volkshochschule Hauptstraße / Bettina Ullrich Musikschule Leinigerland e.v. Schlachthofstraße / 5334 Richard Martin Produktpalette: Bauholz für Jedermann direkt vom Sägewerk Bauholz in Fichte und Douglasie Schalbretter, Kanthölzer und Bretter Vorratskanthölzer Dachlatten versch. Längen Rancherzaunbretter Terrassenbeläge glatt oder mit Riffelung Hobelung Tauchimprägnierung Techn. Trocknung Farben Schloßberg 4 a Bad Dürkheim Telefon: / Fax: /

12 Gesundheit/Soziales Das Kreiskrankenhaus Grünstadt ist ein Krankenhaus der Grundversorgung mit 200 Betten und den Fachabteilungen Innere Medizin, Chirurgie, Gynäkologie/Geburtshilfe, Anästhesie/Intensivmedizin/Schmerz therapie und Hals-Nasen-Ohren (HNO). Der Abteilung für Innere Medizin ist eine geriatrische Tagesklinik für medizinische Rehabilitation mit zwölf Plätzen angegliedert. Ergänzt wird das Leistungsspektrum des Hauses durch Kooperationen mit niedergelassenen Ärzten, die unter anderem Operationen im Bereich Handchirurgie, plastische/rekonstruktive Chirurgie und Urologie durchführen. Fachrichtung Name Adresse Telefon Allgemeinmedizin Dr. med. Hansjörg Dietrich Pfortmüllerstraße Allgemeinmedizin Dr. Jens Galan Hochgewanne Allgemeinmedizin Dr. med. Hermann Klein Asselheimer Straße Allgemeinmedizin Dr. med. Alexander Reidick Verladeplatz Allgemeinmedizin Dr. med. Heino Schneider Sausenheimer Straße Allgemeinmedizin Dr. med. Peter Zaczkiewicz (Privatpraxis) Im Freundchen Apotheke Bären-Apotheke Verladeplatz Apotheke Apotheke im Globus Daimlerstraße / Apotheke Luitpold-Apotheke Bahnhofstraße Apotheke Schwanen Apotheke Hauptstraße / Apotheke Martins Apotheke In der Vorstadt Verputzarbeiten Trockenbau Torsten Gojek Königstraße Mehlingen Tel.: / Mobil.: 0177 / Ihr Partner für Photovoltaik: activ solar Energietechnik GmbH Am Schwabenbach Friedelsheim Tel.: / Fax: / Internet: Profitieren auch Sie von unerschöpflichen Energiequellen! 10

13 Die Ansiedlung der ehemals größten rheinland-pfälzischen Bauun ternehmung Walter Stocké zu Beginn der 60er Jahre des vergangenen Jahrhunderts kann als Geburtsstunde des heutigen, mehr als 60 ha großen Gewerbegebie tes, das sich im Süden von der Bundesautobahn A 6 und im Norden bis zur Obersülzer Straße, der L 453 erstreckt und sich von Osten nach Westen über m und von Norden nach Süden über 950 m ausdehnt, bezeichnet werden. Waren in der Blütezeit ihres Bestehens bei der Firma Stocké fast Mitarbeiter beschäftigt, konnte Ende der 70iger Jahre die Insolvenz nicht abgewendet werden. Von einem auf den anderen Tag, verloren rund Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz. Unter großen Anstrengungen ist es unter Mithilfe der Stadt in kurzer Zeit gelungen, die überwiegende Zahl dieser Mitarbeiter in Arbeit zu vermitteln. Gemeinsam mit den Gläubigerbanken war nun das viele Hektar große Areal erneut aufzuplanen, zu parzellieren und zu erschließen. Eine große Herausforderung für alle Beteiligten. Auf der Trasse eines ehemaligen Wirtschaftsweges entstand mittlerweile die Industriestraße, die den überwiegenden Teil des gewerblichen Verkehrs aufnimmt und verteilt. Das Anfang der 70er Jahre gebaute Industriestammgleis wurde quasi über Nacht nicht mehr genutzt, weshalb es nicht verwundert, dass die Gleisanlage später sukzessive zurückgebaut wurde. Auf dem ca. 15 ha großen Areal des ehemaligen Betriebsgeländes siedelten sich nach und nach viele Firmen an, die das Standbein des Quadrates der Spezialisten bilden. Moderne mittelständische Betriebe binden nicht nur Kaufkraft sie bringen die Kunden auch aus dem Umland mit einem Einzugsgebiet von rund Ein wohnern nach Grünstadt. Darüber hinaus tragen diese BAUEN - WOHNEN - LEBEN Entstehung und Entwicklung des Gewerbegebietes Süd Strukturen wesentlich dazu bei, dass Grünstadt seiner zentralen Versorgungsfunktion als Mittelzentrum mit Zuwachspotential mehr als gerecht wird. Diesem Umstand und die äußerst günstige verkehrliche Erschließung durch die A 6, sowie das angrenzende Netz überregionaler Straßen, aber auch die weitsichtige Planung der Stadt, sind ideale Voraussetzungen dafür, dass sich auch nördlich die Obersülzer Straße, (L 453), weitere Gewerbegebiete entwickelt haben. Mit dem Bau der B 271 Umgehung- mit direktem Anschluss an die Autobahn, eröffnete sich die Chance, das Gewerbegebiet Süd nach Osten zu erweitern. Eine Fläche von ca. 16 ha kam hinzu, bisher ist nur ein geringer Teil erschlossen. Ein Stillstand an diesem attraktiven Standort ist nicht abzusehen. Das Quadrat der Spezialisten ist ein Synonym für dieses Gewerbegebiet. Der Begriff unterstreicht die Vielfalt der im Gewerbegebiet vertretenen Fachunternehmen aus Handwerk, Handel und Dienstleistung und deren außerordentliche Kompetenz und Leistungsstärke. Laut Landesentwicklungsprogramm IV 2008 ist die Stadt Grünstadt als Mittelzentrum in der Region Rheinpfalz ausgewiesen. Fläche: 1809 Hektar Infrastruktur: Einwohner: (Stand ) Bundesautobahn aus dem Gewerbegebiet 2 km (5 min.) Einzelhandelskennziffer: 106,2 (Indexwert = 100) A6 (Ausfahrt 19) Grünstadt Ost-West-Richtung Zentralitätsziffer: 227,2 (Indexwert =100) Gewerbesteuer: 360 v.h. A 61 über Kreuz Frankenthal Nord-Süd-Richtung (10min). Grundsteuer: A: 270 v.h. B: 330 v.h. A 65 Richtung Neustadt, Landau über Karlsruhe Sozialversicherungsbeschäftigte Bahnanschluss: (Juni 2010) nach Wohnort: nach Arbeitsort: Umweltbahnhof Rheinland-Pfalz-Takt (30 min) (60 min) Zuzug/Wegzug: 804/862 Nächste IC-Bahnhöfe Worms (20 min) Einpendler: (Juni 2010) Mannheim (25 min.) Auspendler: (Juni 2010) Flughafen: unmittelbare Nähe zu starken Wirtschafszentren: Rhein-Neckar-Dreieck (Ludwigshafen, Mannheim, Heidelberg) Rhein-Main (Frankfurt, Wiesbaden, Mainz, Darmstadt) Frankfurter Airport Rhein-Main 90km (50 min.) Regionalverkehr Mannheim 40km (35 min.), Speyer 50km (40min.). Verkehrslandeplatz Ludwigshafen (20min). 11

14 Monsheim Wormser Str. 25 Teppichböden Gardinen Parkett-Kork Tapeten Farben & Lacke Laminat Sonnen- und PVC-Designerbeläge Insektenschutz Verlegeservice Markisen Telefon: 06243/254 - Fax Mail: - UWE PHILIPPI Baggerbetrieb - Transporte Entsorgungsfachbetrieb Bauen und Leben Dachdeckerei & Zimmerei Petry GmbH Meister- & Innungsbetrieb: Kompetenz aus einer Hand Photovoltaik / Solarthermie Bauwerks- / Nassraumabdichtung Dachbegrünung Holzbau Dachfenster & Gaubenbau Fassadensysteme Energieberatung Energetische Sanierungen Steildachdeckung Flachdachabdichtung Metalleindeckung und vieles mehr auf Anfrage Industriestraße Grünstadt Tel.: 06359/ Fax: 06359/ Tel / Fax / Rudolf-Diesel-Str Eisenberg Alles für Bauherren, Sanierer und Modernisierer. - Baustoffe für Hoch- & Tiefbau - Gartenelemente, - Naturstein - Bäder & Sanitäre Einrichtungen - Fliesen - Wohnkeramik - Innenausbau & Türen - Heizungen, - erneuerbare Energien - Werkmarkt 12

15 Hochwertig, innovativ und preisgekrönt Foto: Heiner Orth SchwörerHaus wurde für das SCHÖNER WOHNEN- Haus mit dem Golden Cube 2012 dem Großen Deutschen Fertighauspreis ausgezeichnet. Das Urteil der Fachjury ökologisch vorbildlich, architektonisch überzeugend, mit innovativer Haustechnik der Energiewürfel liefert mehr Strom als er verbraucht. Erleben Sie das Preisträgerhaus im Schwörer Musterhauszentrum in Hohenstein- Oberstetten, täglich Uhr. Weitere Musterhäuser finden Sie in Mannhein, Deutsches Fertighaus Center Telefon / Schwörer Haus SchwörerHaus KG, Hans-Schwörer-Str. 8, Hohenstein Telefon / 16-0,

16 SchwörerHaus gewinnt Golden Cube - den Großen Deutschen Fertighauspreis Das Schöner Wohnen-Haus von SchwörerHaus erfüllt als Energieplus-Haus die höchsten Anforderungen an den modernen, innovativen Einfamilienhausbau. Am 20. Oktober 2011 wurde der Große Deutsche Fertighauspreis an SchwörerHaus verliehen. Die unabhängige Fachjury zeichnete damit ein modernes Einfamilienhaus aus, das sowohl durch seine anspruchsvolle Architektur und Innengestaltung wie auch ein innovatives Energiekonzept überzeugte. Der Golden Cube wird seit 2004 auf Initiative des Fellbacher Fachschriften-Verlages für herausragende, zukunftsweisende Häuser mit hohem Wohnnutzwert vergeben. Damit werden die Besten der Besten der Fertighausbranche ausgezeichnet, die nicht nur in den Sparten Architektur, Ökologie und Technik überzeugen, sondern in allen drei Kategorien überdurchschnittliche Bewertungen erzielen. SchwörerHaus erhielt den Preis für sein Schöner Wohnen-Haus, das in Zusammenarbeit mit Europas führendem Wohnmagazin SCHÖNER WOHNEN entwickelt und von Architekt Jürgen Lohmann aus Rotenburg entworfen wurde. Der Stuttgarter Architekturprofessor Georg Sahner würdigte das Gewinnerhaus im Namen aller Mitglieder der unter anderem mit Vertretern der TU- Darmstadt und des IBP Fraunhofer Instituts für Bauphysik hochkarätig besetzen Jury als ökologisch vorbildlich, architektonisch überzeugend und mit innovativer Haustechnik. Sahner hob unter anderem die architektonische Gestaltung des Energieplushauses hervor, das mit einem Endenergiebedarf von 22,1 kwh/m²a glänzt. Die innovativen Photovoltaikelemente an der Fassade tragen zur hauseigenen Stromerzeugung von Kilowatt bei, bei einem Verbrauch von Kilowatt. In die Realisierung zeitgemäßer Wohnwünsche floss die Kompetenz von SCHÖNER WOHNEN ein, das mit 3,11 Millionen Lesern* ein Synonym für Wohnen und Klasse ist, stilprägend und lebensnah. Dies äußert sich in einer organischen Grundrissgestaltung ganz nach dem Motto klein und dennoch alles drin. Es zeigt sich auch in gelungenen Außenbezügen, die Frei-Räume mit Wohlfühlcharakter entstehen lassen. Auf besondere Resonanz der Jury stieß die Idee von SchwörerHaus, den überschüssigen Strom zu nutzen: Dass da ein Elektro- Roller und kein Elektro-Auto steht findet besondere Sympathie, auch die Lüftungsanlage spielt eine positive Rolle - eine echte ökologische Alternative. Ergänzend dazu begründete Sahner die Entscheidung der Jury für das Unternehmen mit dessen guten Service-Leistungen, der Festpreisgarantie sowie der Güteüberwachung. Auch Unternehmenschef Johannes Schwörer zog, als er den Golden Cube von Harald Fritsche, Chefredakteur des Fachschriften Verlages, entgegennahm, eine positive Bilanz: Die Zusammenarbeit mit externen Partnern befruchtet das Unternehmen - es war eine sehr gute Erfahrung, die Schwörer weitergebracht hat und sicher die gesamte Branche weiterbringt. Zahlen und Fakten: 1950: Gründung der Hans Schwörer KG als Baustoffhandel in Sigmaringen 1956: Gründung des Werkes Hohenstein- Oberstetten auf der Schwäbischen Alb, heutiger Firmensitz der SchwörerHaus KG 1964: Bau des ersten Schwörer-Hauses Standorte: Blumberg, Coswig, Haigerloch-Stetten, Hohen - stein-oberstetten, Sigmaringen, Simmern, Veringenstadt, Weickelsdorf und Weißenthurm 14 Mit dem Golden Cube 2012 werden die Besten der Besten ausgezeichnet. Sie haben in den Kategorien Architektur, Ökologie und Technik überzeugt. Aktuelle Produktpalette der Schwörer- Gruppe: Einfamilien- und Doppelhäuser in Holzbauweise, Beton-Fertigteilkeller, zementgebundene Massivbaustoffe und Holzprodukte wie z.b. Brettschichtholz, Konstruktionsvollholz, Dreischichtplatten und viele andere Holzwerkstoffe mehr, sowie Häuser in Liapor, Spannbetondecken, Stahl- und Komplettbau und hochwertige Fertigbadsysteme. SchwörerHaus betreibt eine Kraft-Wärme-Koppelungsanlage zur Gewinnung von Öko-Strom aus Biomasse. *Quelle: AWA 2011 Weitere Informationen: SchwörerHaus KG Hans-Schwörer-Straße Hohenstein Tel /16-0 Fax 07387/

17 Arbeit ist das halbe Leben Arbeit ist bedeutsam und im Wortsinne sinnvoll. Arbeit ist ein wichtiger Teil des Lebens. Sie sichert dem Einzelnen materielle Unabhängigkeit, garantiert soziale Sicherung, bestimmt individuelle Entwicklungschancen und ermöglicht Selbstständigkeit und gesellschaftliche Anerkennung. Arbeit ist das halbe Leben. Deshalb muss die Arbeits- und Beschäftigungsfähigkeit der Einzelnen mit ihrem Lebenszyklus in Einklang gebracht werden. Hierzu müssen die Arbeitsbedingungen so ausgestaltet werden, dass die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer bis zur Rente arbeiten können und dies auch wollen. Dazu bedarf es entsprechend orientierter strategischer Entwicklungen von Arbeitssystemen und Produktionsprozessen. Wir wissen heute, dass die Unternehmen wirtschaftlich erfolgreich sind, die auf eine partizipative Führung setzen, die in gute Arbeitsbedingungen und in die Fähigkeiten ihrer Beschäftigten investieren und die ihre Arbeitsabläufe modern, d. h. am Menschen orientiert organisieren. Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit sind unverzichtbar Das Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) und das Siebte Buch Sozialgesetzbuch (SGB VII) sind die zentralen Rechtsgrundlagen für den Schutz der Beschäftigten bei der Arbeit. Beide Regelungen messen dem präventiven Element von Arbeits- und Gesundheitsschutz besondere Bedeutung zu. Durch Maßnahmen wie z.b. jährliche Gefährdungsbeurteilungen der Arbeitsplätze, Überprüfungen der Arbeitsplätze Schwerbehinderter, der Umsetzung der betrieblichen und brandschutztechnischen Sicherheitsorganisation, der Überprüfung aller technischen Arbeitsplätze, der jährlichen arbeitsschutzrechtlichen Unterweisung aller Beschäftigten per workflow sowie durch die Bestellung und regelmäßigen Schulungen von Ersthelfer/innen und Sicherheitsbeauftragten werden die Sicherheit und der Gesundheitsschutz der Beschäftigten verbessert. Sicherheit und Gesundheitsschutz auf Baustellen Denn Sicherheit und Gesundheit der Mitarbeiter sind wesentliche Voraussetzungen für den wirtschaftlichen Erfolg von Unternehmen. Dies gilt umso mehr am Bau, wo persönlicher Einsatz, handwerkliches Können und Erfahrung jedes Einzelnen täglich neu gefordert werden. Vielfach wird hierbei jedoch übersehen, dass Sicherheit und Gesundheit der Mitarbeiter vor Ort nicht allein auf deren Können und Motivation beruht. Die Bauabläufe müssen mehr als bisher aktiv geplant, umfassend vorbereitet und stetig verbessert werden. Dies ist im Interesse aller Baubeteiligten: Neben den Beschäftigten und den Unternehmen profitieren auch die Bauherren von störungsfreien Bauabläufen, kurzen Bauzeiten sowie einer einfachen und sicheren Wartung und Instandhaltung der Bauten. Daher liegt es nahe, auch von den Bauherren ihren Beitrag zu Sicherheit und Gesundheit bei der Durchführung von Bauvorhaben einzufordern. Dies betrifft vor allem die Beschaffung Aufbereitung und Bereitstellung von Informationen für die sicherheitsund gesundheitsgerechte Planung und Durchführung von Bauvorhaben. Die Baustellenverordnung gibt dabei die Rahmenbedingungen vor, unter denen sich die Interessen, Aufgaben und Kompetenzen aller Baubeteiligten kombinieren und ergänzen können. Die zugehörigen Regeln für Sicherheit und Gesundheitsschutz auf Baustellen geben Hinweise, wie diese Rahmenbedingungen in der Praxis einfach und effektiv ausgestaltet werden können. Was Sie für die Sicherheit auf dem Bau selbst tun können, haben wir Ihnen in der nebenstehenden kostenlosen Broschüre aufgeschrieben. Einfach bestellen für Ihre Sicherheit am Bau.

18 Stadterneuerung Zukunftsaufgabe Die Aufnahme in das Städtebauförderungsprogramm Aktive Stadt- und Ortsteilzentren des Landes Rheinland-Pfalz eröffnet der Stadt große Entwicklungsmöglichkeiten. Mit dieser Entscheidung ist unter anderem für einen mehrjährigen Zeitraum die wesentliche finanzielle Beteiligung des Landes bei der Umsetzung von Sanierungsmaßnahmen gesichert. Die besonderen Förderungsmöglichkeiten beschränken sich nicht nur auf Maßnahmen der öffentlichen Hand. Für das Gelingen der Sanierung ist von Bedeutung, dass auch die private Bausubstanz erneuert und instand gehalten wird. Beurteilungsmaßstab im Rahmen der Stadtsanierung wird dabei immer das verträgliche Sich-Einfügen in den städtebaulichen Zusammenhang sein. Dabei ist insbesondere ein behutsamer Umgang mit der vorhandenen historischen Bausubstanz eingeschlossen. Was kann gefördert werden? Zuschüsse können in der Regel nur für durchgreifende Modernisierungsmaßnahmen bewilligt werden. Grundsätzlich soll es sich bei privaten Modernisierungsmaßnahmen um Vorhaben handeln, die die komplette Sanierung beinhalten. Nur der Einbau neuer Fenster oder nur die Herstellung der neuen Fassade (Anstrich) sind nicht förderfähig. Das zu modernisierende Objekt sollte nach seiner inneren oder äußeren Beschaffenheit Mängel und/oder Missstände i. S. des 177 BauGB aufweisen, deren Beseitigung oder Behebung nur durch Modernisierung oder Instandsetzung möglich ist. Die Förderung eines im förmlich festgelegten Sanierungsgebiet gelegenen Anwesens ist immer vom Einzelfall abhängig. Maßnahmen, die ausschließlich der Verschönerung des Gebäudes dienen (z.b. Erneuerung der Tapeten oder 16 Anstrich der Fassade ohne begleitende Maßnahmen) werden nicht gefördert! Fördermöglichkeit Zuschuss Eine Förderung der Modernisierungsmaßnahmen kann gemäß der von der Stadt beschlossenen Modernisierungsrichtlinie bis zu 25 % der förderfähigen Kosten, jedoch höchstens ,- betragen und wird grundsätzlich als eine auf den Einzelfall bezogene Pauschale gewährt. Ein Rechtsanspruch auf eine Förderung besteht nicht. Erhöhte steuerliche Abschreibung Neben den Möglichleiten der Bezuschussung kann in einem förmlich festgelegten Sanierungsgebiet eine erhöhte steuerliche Abschreibung gem. 7 h EStG (AfA zu 100 % über 12 Jahre) in Anspruch genommen werden.

19 BAUEN - WOHNEN - LEBEN Dazu wird nach Abschluss der Modernisierungsmaßnahme eine Bescheinigung zur Vorlage beim zuständigen Finanzamt von der Stadt ausgestellt. Die steuerlich erhöhte Abschreibung ist jedoch ebenfalls an eine Vertragsschluss in Form einer Modernisierungsvereinbarung zwischen der Stadt und dem Eigentümer gebunden. Ablauf einer Modernisierung Die Stadt und deren Beauftragter sollten vor Beginn der eigentlichen Maßnahmen immer über das geplante Vorhaben informiert werden. Nur dann besteht die Möglichkeit einer Förderung. Der eigentliche Verfahrensablauf stellt sich wie folgt dar: 1. Information an die Sanierungsstelle über die geplante Modernisierungsmaßnahme. Es ist ratsam, zu diesem Zeitpunkt noch keine Bauvoranfrage oder einen Bauantrag ausarbeiten zu lassen. 2. Ortstermin mit der Kommune und dem Sanierungsbeauftragen, um Art und Umfang sowie Fördermodalitäten der Maßnahme zu besprechen. 3. Ausarbeitung der Planung und Kosten durch das vom Eigentümer beauftrage Architekturbüro. Bei Modernisierungsmaßnahmen die kein Planungsbüro erfordern, können auch Handwerkerangebote und Bestandspläne als Antragsunterlagen eingereicht werden. 4. Prüfung der v. g. Unterlagen durch den Sanierungsbeauftragten auf die mögliche Förderung sowie Ausarbeitung des entsprechenden Antrags zur Vorlage bei den zuständigen Stellen. Erteilung der sanierungsrechtlichen Genehmigung i S. des 144 BauGB durch die Stadt in Abstimmung mit dem Sanierungsbeauftragten. 5. Sobald die zuständigen Gremien Stadtrat- und Land Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion- der Förderung des Vorhabens zugestimmt haben und ein Modernisierungsvertrag zwischen der Stadt und dem Eigentümer geschlossen wurde, kann mit der Modernisierung begonnen werden. Auf Zuwendungen des Landes besteht kein Rechtsanspruch. Die Bewilligungsbehörde entscheidet nach pflichtgemäßen Ermessen im Rahmen der verfügbaren Haushaltsmittel. Wer ist ihr Ansprechpartner? Förderanträge sind bei der Stadt oder deren Beauftragten einzureichen. Stadtverwaltung Grünstadt Natalie Holzer (Bauamt) Tel: / Stadtverwaltung Grünstadt Dirk Theobald (Bauamt) Tel: / Büro Hubert L. Deubert Hubert L. Deubert (Sanierungsbeauftragter) Thorsten Seifert Ines Reiter Kleine Wust Quirnheim Tel / Wichtig IMMER ERST MIT DER STADT ABSTIMMEN! DANN ERST ANFANGEN ZU BAUEN! Baumaßnahmen, die vor dem Abschluss einer Modernisierungsvereinbarung begonnen wurden, können nicht mehr gefördert werden. Sanierungsgebiet der Stadt Grünstadt 17

20 Battenbühl Ost Worms 18

KfW Förderbedingungen. Energetisch sanieren mit Glas und Fenster. Januar

KfW Förderbedingungen. Energetisch sanieren mit Glas und Fenster. Januar KfW Förderbedingungen Energetisch sanieren mit Glas und Fenster Januar 2012 Marktchancen Marktchancen für die Glas-, Fenster- und Fassadenbranche Die seit dem 1. Oktober 2009 gültige Novelle der Energieeinsparverordnung

Mehr

3. Kostensenkung, Kommunikation, Klimaschutz: weitere Vorteile für Projektteilnehmer

3. Kostensenkung, Kommunikation, Klimaschutz: weitere Vorteile für Projektteilnehmer Das Modellvorhaben Niedrigenergiehaus im Bestand der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) schafft bundesweit vorbildliche Projekte für die energetische Sanierung von Wohngebäuden. Die Gebäude zeigen beispielhaft,

Mehr

Energieeffizient sanieren, bauen und modernisieren

Energieeffizient sanieren, bauen und modernisieren Ausgabe März 2011 Energieeffizient sanieren, bauen und modernisieren Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, es hat sich einiges getan in der Wohnbauförderung der KfW: Zum 01. März 2011 sind eine Reihe

Mehr

Ausgabe Juli 2010 +++ Energieeffizient Bauen und Sanieren: neue Förderstandards +++

Ausgabe Juli 2010 +++ Energieeffizient Bauen und Sanieren: neue Förderstandards +++ Ausgabe Juli 2010 +++ Energieeffizient Bauen und Sanieren: neue Förderstandards +++ Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, seit 01. Juli 2010 gibt es im Förderangebot der KfW für energieeffizientes Bauen

Mehr

Town & Country. Solarhaus Flair 113 solar

Town & Country. Solarhaus Flair 113 solar Presseinformation Town & Country Solarhaus Flair 113 solar Ökostrom vom eigenen Dach Das Flair 113 solar von Town & Country ist ein Haus, das sowohl von außen als auch von innen durch seine ganz besondere

Mehr

ARCHITEKTUR + ENERGIEBERATUNG

ARCHITEKTUR + ENERGIEBERATUNG ARCHITEKTUR + ENERGIEBERATUNG [Dipl.-Ing.] Andreas Walter 49661 Cloppenburg Emsteker Str. 11 Telefon: 04471-947063 www.architekt-walter.de - Mitglied der Architektenkammer Niedersachsen - Zertifizierter

Mehr

Willkommen zu Hause. Alles aus einer Hand. Unser Wohlfühlkonzept für Ihr Domizil. Energetische Modernisierung. Moderne Planung

Willkommen zu Hause. Alles aus einer Hand. Unser Wohlfühlkonzept für Ihr Domizil. Energetische Modernisierung. Moderne Planung Willkommen zu Hause Energetische Modernisierung Moderne Planung Wohnraum für die Zukunft schaffen Energieeffizienter Umbau/Anbau Schwellenfrei umbauen und leben Perfekt finanzieren Fördermittel sichern

Mehr

Impressum: Stadt Osnabrück Fachbereich Städtebau Fachdienst Zentrale Aufgaben. Stand: September 2009 - 2 -

Impressum: Stadt Osnabrück Fachbereich Städtebau Fachdienst Zentrale Aufgaben. Stand: September 2009 - 2 - Übersicht Wohnbauförderung Impressum: Stadt Osnabrück Stand: September 2009-2 - Inhalt Stadt 01 S Wohnbauförderung Familien 02 S Wohnbauförderung Familien Neubürger Land 03 L Wohnbauförderung Familien

Mehr

Bauen, Wohnen, Energie sparen

Bauen, Wohnen, Energie sparen Bauen, Wohnen, Energie sparen Die wohnwirtschaftlichen Förderprogramme der KfW Förderbank ab dem 01.04.2012 Seite 1 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Informationen 2. Altersgerecht Umbauen 3. Effizient

Mehr

Aktuelle Förderprogramme 2015

Aktuelle Förderprogramme 2015 Aktuelle Förderprogramme 2015 Günther Gamerdinger Vorstandsmitglied der Volksbank Ammerbuch eg Übersicht 1. Bei bestehenden Wohngebäuden Energetische Sanierungsmaßnahmen Einzelmaßnahmen Sanierung zum KfW

Mehr

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion, Goldbacher Straße 31, 63739 Aschaffenburg Telefon:0175/402 99 88 Ihr Ansprechpartner: Wolfgang Giegerich Aschaffenburg, 31.3.2015 Oberbürgermeister

Mehr

Sie möchten umweltbewusst Wohneigentum modernisieren?

Sie möchten umweltbewusst Wohneigentum modernisieren? WOHNEIGENTUM ENERGIEEFFIZIENT SANIEREN Sie möchten umweltbewusst Wohneigentum modernisieren? Die Zukunftsförderer Umweltgerecht sanieren und Energiekosten sparen Machen Sie Ihr Heim fit für die Zukunft

Mehr

Finanzierungs- & Fördermöglichkeiten

Finanzierungs- & Fördermöglichkeiten Einsatz von Erneuerbaren Energien im wohnwirtschaftlichen Bereich Finanzierungs- & Fördermöglichkeiten Öffentliche Förderprogramme und Produkte der Sparkasse Gießen und Volksbank Mittelhessen eg Wettenberg,

Mehr

Energetische Gebäudesanierung. - Förderprogramme -

Energetische Gebäudesanierung. - Förderprogramme - Energetische Gebäudesanierung - Förderprogramme - Fördermöglichkeiten im Bestand 1. Energieeffizient Sanieren (auch Denkmal) Zinsgünstiger Kredit (KfW 151/152, KfW 167) Investitionszuschuss (KfW 430) 2.

Mehr

Energetische Modernisierung von Gebäuden und Energieeffizientes Bauen - notwendige Aufgaben zur Sicherung der Zukunft

Energetische Modernisierung von Gebäuden und Energieeffizientes Bauen - notwendige Aufgaben zur Sicherung der Zukunft Energetische Modernisierung von Gebäuden und Energieeffizientes Bauen - notwendige Aufgaben zur Sicherung der Zukunft Der Energieverbrauch für Raumheizwärme und Warmwasser beträgt fast 40%, der Strombedarf

Mehr

PRAXISBEISPIELE. Umfassende Baubegleitung energetischer Sanierungen in Stuttgart. Beratung von Eigentümergemeinschaften mit 10 bis 150 Eigentümern

PRAXISBEISPIELE. Umfassende Baubegleitung energetischer Sanierungen in Stuttgart. Beratung von Eigentümergemeinschaften mit 10 bis 150 Eigentümern Klicken ERSTES Sie, um STUTTGARTER das Titelformat zu bearbeiten WEG - FORUM OKTOBER 2013 PRAXISBEISPIELE Umfassende Baubegleitung energetischer Sanierungen in Stuttgart Beratung von Eigentümergemeinschaften

Mehr

Der Weg zu öffentlichen Fördermitteln

Der Weg zu öffentlichen Fördermitteln Energetische Gebäudesanierung Ein Informationsabend des Klimaschutzmanagements der Stadt Mönchengladbach am 22.10.2014, Volkshochschule Mönchengladbach Der Weg zu öffentlichen Fördermitteln Gliederung

Mehr

Die aktuelle Förderung für Wohnimmobilien

Die aktuelle Förderung für Wohnimmobilien Die aktuelle Förderung für Wohnimmobilien München, 4.12.2013 Nürnberg, 10.12.2013 Daniela Korte Bank aus Verantwortung Förderprodukte für Wohnimmobilien Förderprogramme sind kombinierbar Neubau Energieeffizient

Mehr

Sparkasse Vest Recklinghausen Gut für Ihr Zuhause. 13.10.2011 Markus Elspaß 1

Sparkasse Vest Recklinghausen Gut für Ihr Zuhause. 13.10.2011 Markus Elspaß 1 Sparkasse Vest Recklinghausen Gut für Ihr Zuhause 1 Sparkasse Vest Recklinghausen Gut für Ihr Zuhause. 2 Sparkasse Vest Recklinghausen Gut für Ihr Zuhause. 3 Fördermittelangebot der KfW Basisförderung

Mehr

Cubus, Ratinger Straße 10, 42579 Heiligenhaus der Premiumstandort für Ihr Unternehmen!

Cubus, Ratinger Straße 10, 42579 Heiligenhaus der Premiumstandort für Ihr Unternehmen! Cubus, Ratinger Straße 10, 42579 Heiligenhaus der Premiumstandort für Ihr Unternehmen! Erstbezug nach umfassender Revitalisierung Hochwertige Ausstattung Verwendung bester Materialien Repräsentativer Empfangsbereich

Mehr

Ingenieure. R erenzen. Leistungen im Überblick

Ingenieure. R erenzen. Leistungen im Überblick 1 2 Ingenieure Wir bieten Ingenieur- und Architekturdienstleistungen rund ums Bauen, Modernisieren und Sanieren an. Von der Vorplanung über die Ausführungsplanung bis zur Bauüberwachung begleiten wir Bauherren

Mehr

Modernisieren mit Flächenheizungen. Viel pro, wenig contra. Weitersagen. Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e. V.

Modernisieren mit Flächenheizungen. Viel pro, wenig contra. Weitersagen. Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e. V. Modernisieren mit Flächenheizungen. Viel pro, wenig contra. Weitersagen. Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e. V. Gut für die Zukunft, gut für die Umwelt. Weitersagen. Rasant steigende

Mehr

Sparkasse Duisburg Eigentümer sparen am meisten mit einer günstigen Immobilienfinanzierung.

Sparkasse Duisburg Eigentümer sparen am meisten mit einer günstigen Immobilienfinanzierung. Sparkasse Duisburg Eigentümer sparen am meisten mit einer günstigen Immobilienfinanzierung. Auch bei Modernisierungen und Anschlussfinanzierungen. Jetzt Niedrig-Zinsen sichern für... b Baufinanzierungen

Mehr

Energetische Eigenheim-Sanierung lohnt sich doch! Die Regionale Energieagentur Augsburg informiert aktuell auf der RENEXPO in Augsburg

Energetische Eigenheim-Sanierung lohnt sich doch! Die Regionale Energieagentur Augsburg informiert aktuell auf der RENEXPO in Augsburg PRESSEINFORMATION September 2013 Energetische Eigenheim-Sanierung lohnt sich doch! Die informiert aktuell auf der RENEXPO in Augsburg Eigenheimbesitzer aufgepasst: Zugige Fenster, dünne Fassaden und nur

Mehr

Wohnraumfinanzierung 2004 @ Altbaumodernisierung. Das Aufwärmprogramm für die eigenen vier Wände.

Wohnraumfinanzierung 2004 @ Altbaumodernisierung. Das Aufwärmprogramm für die eigenen vier Wände. Wohnraumfinanzierung 2004 @ Altbaumodernisierung Das Aufwärmprogramm für die eigenen vier Wände. Wer Energie sparen möchte, braucht nicht nur Ideen, sondern auch die richtigen Mittel. Das gilt insbesondere

Mehr

Kurzübersicht über die wichtigsten bundesweiten Förderprogramme für

Kurzübersicht über die wichtigsten bundesweiten Förderprogramme für Energieeffizient Sanieren Kurzübersicht über die wichtigsten bundesweiten Förderprogramme für - die energetische Sanierung von Wohngebäuden - den Einsatz erneuerbarer Energien Die wichtigsten bundesweit

Mehr

Sie investieren wir finanzieren: KfW!

Sie investieren wir finanzieren: KfW! Sie investieren wir finanzieren: KfW! Denkmalschutz und Erneuerbare Energien Wünsdorf, 3.6.09 Eckard v. Schwerin 1 KfW Bankengruppe Wir stellen uns vor Ä Sitz in Frankfurt, Berlin und Bonn Ä 3.800 Mitarbeiter

Mehr

Wohnraumfinanzierung 2005 @ Altbaumodernisierung. Das Energieeinsparprogramm für die eigenen vier Wände.

Wohnraumfinanzierung 2005 @ Altbaumodernisierung. Das Energieeinsparprogramm für die eigenen vier Wände. Wohnraumfinanzierung 2005 @ Altbaumodernisierung Das Energieeinsparprogramm für die eigenen vier Wände. Wer Energie sparen möchte, braucht nicht nur Ideen, sondern auch die richtigen Mittel. Das gilt insbesondere

Mehr

ENERGIEEFFIZIENT BAUEN UND SANIEREN BARRIEREN REDUZIEREN

ENERGIEEFFIZIENT BAUEN UND SANIEREN BARRIEREN REDUZIEREN ENERGIEEFFIZIENT BAUEN UND SANIEREN BARRIEREN REDUZIEREN Informationen zu den KfW-Förderprodukten für private Haus- und Wohnungseigentümer Sehr geehrte Haus- und Wohnungseigentümer, wer sein Haus energetisch

Mehr

Bundesregierung und KfW Förderbank starten optimiertes CO 2 -Gebäudesanierungsprogramm und gemeinsame Förderinitiative "Wohnen, Umwelt, Wachstum"

Bundesregierung und KfW Förderbank starten optimiertes CO 2 -Gebäudesanierungsprogramm und gemeinsame Förderinitiative Wohnen, Umwelt, Wachstum EnEV-online Medien-Service für Redaktionen Institut für Energie-Effiziente Architektur mit Internet-Medien Melita Tuschinski, Dipl.-Ing.UT, Freie Architektin, Stuttgart Internet: http://medien.enev-online.de

Mehr

KfW-Fördermöglichkeiten grüner Gebäude und energetischer Gebäudesanierung

KfW-Fördermöglichkeiten grüner Gebäude und energetischer Gebäudesanierung KfW-Fördermöglichkeiten grüner Gebäude und energetischer Gebäudesanierung Potsdam, 24. September 2012 Universität Potsdam Stephan Gärtner KfW Bankengruppe Wir stellen uns vor Sitz in Frankfurt, Berlin

Mehr

Sie wollen Ihren Altbau zum Vorbild machen.

Sie wollen Ihren Altbau zum Vorbild machen. Sie wollen Ihren Altbau zum Vorbild machen. Wir öffnen Ihnen die Tür. CO 2 -GEBÄUDESANIERUNGS PROGRAMM: KREDIT-VARIANTE. EMISSIONEN RUNTER, WOHNQUALITÄT RAUF. Bei der Sanierung von Wohngebäuden des Altbaubestandes

Mehr

Energieeffizient Bauen. Ich spare beim Hausbau doppelt: bei den Zinsen und beim Energieverbrauch. Bank aus Verantwortung

Energieeffizient Bauen. Ich spare beim Hausbau doppelt: bei den Zinsen und beim Energieverbrauch. Bank aus Verantwortung Energieeffizient Bauen Ich spare beim Hausbau doppelt: bei den Zinsen und beim Energieverbrauch. Bank aus Verantwortung Bauen Sie auf die Zukunft Ihre Motivation der beste Grund Für viele Menschen gehört

Mehr

Sie sanieren wir finanzieren: KfW!

Sie sanieren wir finanzieren: KfW! Sie sanieren wir finanzieren: KfW! Freiburg, 6. März 2010 Fachforum der Messe Gebäude, Energie, Technik Jürgen Daamen Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern wir, die KfW, die Reduzierung

Mehr

Zeichen (inkl. Leerzeichen): 4.581

Zeichen (inkl. Leerzeichen): 4.581 PRESSEMITTEILUNG _ Gebäude.Energie.Technik 2012 2. bis 4. März 2012, Messe Freiburg Modernisieren, wohlfühlen und sparen: Energieeffizient Bauen und Sanieren auf der GETEC Freiburg 8. Dezember 2011 Wie

Mehr

Thüringer Wohnungsbauförderung mit Unterstützung des Freistaates Thüringen und der KfW- Förderbank

Thüringer Wohnungsbauförderung mit Unterstützung des Freistaates Thüringen und der KfW- Förderbank Thüringer Wohnungsbauförderung mit Unterstützung des Freistaates Thüringen und der KfW- Förderbank Die Thüringer Aufbaubank Förderbank des Freistaates Thüringen Wohnungsbauförderung Wirtschaftsförderung

Mehr

Sie investieren - wir finanzieren: KfW!

Sie investieren - wir finanzieren: KfW! Sie investieren - wir finanzieren: KfW! Energie-Contracting in der Metropolregion Bremen-Oldenburg Bremen, den 11.09.2008 Referentin: Manuela Mohr Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern

Mehr

Energieeffizient Sanieren Kredit www.kfw.de/151 www.kfw.de/152

Energieeffizient Sanieren Kredit www.kfw.de/151 www.kfw.de/152 Energieeffizient Sanieren Kredit www.kfw.de/151 www.kfw.de/152 Januar 2015 Bank aus Verantwortung Anwendungsbereiche Für die energetische Sanierung von selbst genutzten oder vermieteten Wohngebäuden sowie

Mehr

19. - 21. Februar 2016 Augsburg im Mittelpunkt der Immobilienbranche

19. - 21. Februar 2016 Augsburg im Mittelpunkt der Immobilienbranche 19. - 21. Februar 2016 Augsburg im Mittelpunkt der Immobilienbranche Die Messe für den privaten Bauherren und Immobilienkäufer ERFOLGSKURS. 25.000 interessierte und investitionsbereite Besucher fanden

Mehr

Wohnraumförderung 2003 @ Altbausanierung. Das Aufwärmprogramm für die eigenen vier Wände.

Wohnraumförderung 2003 @ Altbausanierung. Das Aufwärmprogramm für die eigenen vier Wände. Wohnraumförderung 2003 @ Altbausanierung Das Aufwärmprogramm für die eigenen vier Wände. Wer Energie sparen möchte, braucht nicht nur Ideen, sondern auch die richtigen Mittel. Das gilt insbesondere für

Mehr

Sie sanieren wir finanzieren: KfW!

Sie sanieren wir finanzieren: KfW! Sie sanieren wir finanzieren: KfW! Kaiserslautern, 11.03.2010 Symposium für Warmmietmodelle im Wohnungsbau Robert Nau Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern wir, die KfW, die Reduzierung

Mehr

Abschlussveranstaltung am 26.10.2011

Abschlussveranstaltung am 26.10.2011 Klimaeffizientes und ökologisches Bauen und Leben Am Obersten Heimbach 2. Bauabschnitt Abschlussveranstaltung am 26.10.2011 Gefördert von: Hessisches Ministerium für Umwelt, ländlicher Raum und Verbraucherschutz

Mehr

WOHN- UND GESCHÄFTSHAUS ALS ANLAGE! RICHRATHER STR. 195, 40723 HILDEN

WOHN- UND GESCHÄFTSHAUS ALS ANLAGE! RICHRATHER STR. 195, 40723 HILDEN WOHN- UND GESCHÄFTSHAUS ALS ANLAGE! RICHRATHER STR. 195, 40723 HILDEN OBJEKT- BESCHREIBUNG Wir bieten hier ein Wohn-/ und Geschäftshaus, bestehend aus 3 Wohneinheiten, einem Ladenlokal und einem Büro nebst

Mehr

Wohngebäude. Förderung Energetische Sanierung (Wohn- und Nichtwohngebäude)

Wohngebäude. Förderung Energetische Sanierung (Wohn- und Nichtwohngebäude) Wohngebäude Energieeffizient Sanieren Sonderförderung (Zuschuss) sind Eigentümer von selbst genutzten und vermieteten freie Berufe, Organisationen, öffentliche Dienste 1. Zuschuss für Baubegleitung bei

Mehr

Weitere Details erhalten Sie direkt bei Ihrem persönlichen Ansprechpartner vor Ort im Investment & FinanzCenter.

Weitere Details erhalten Sie direkt bei Ihrem persönlichen Ansprechpartner vor Ort im Investment & FinanzCenter. Sehr geehrte Damen und Herren, die Deutsche Bank ist mit großer Dynamik in das Jahr 2011 gestartet. Dank Ihrer Unterstützung konnten wir unser Baufinanzierungsgeschäft im ersten Quartal erfreulich ausbauen.

Mehr

Warum sanieren? Wo informieren? Wie finanzieren?

Warum sanieren? Wo informieren? Wie finanzieren? Die Energiewende ein gutes Stück Arbeit. Warum sanieren? Wo informieren? Wie finanzieren? Ihr Weg in ein energieeffizientes Zuhause Warum sanieren? 5 Gründe, jetzt Ihre persönliche Energiewende zu starten:

Mehr

SpardaBaufinanzierung. Mehr Platz für Gemütlichkeit? Mit uns schaffen Sie Platz! Denn kompetente Beratung ist mehr als eine gute Kondition.

SpardaBaufinanzierung. Mehr Platz für Gemütlichkeit? Mit uns schaffen Sie Platz! Denn kompetente Beratung ist mehr als eine gute Kondition. SpardaBaufinanzierung Mehr Platz für Gemütlichkeit? Mit uns schaffen Sie Platz! Denn kompetente Beratung ist mehr als eine gute Kondition. Faire Beratung gute Konditionen! Baufinanzierung mit über 100

Mehr

SpardaBaufinanzierung. Mehr Platz für Gemütlichkeit? Mit uns schaffen Sie Platz! Denn kompetente Beratung ist mehr als eine gute Kondition.

SpardaBaufinanzierung. Mehr Platz für Gemütlichkeit? Mit uns schaffen Sie Platz! Denn kompetente Beratung ist mehr als eine gute Kondition. SpardaBaufinanzierung Mehr Platz für Gemütlichkeit? Mit uns schaffen Sie Platz! Denn kompetente Beratung ist mehr als eine gute Kondition. Faire Beratung gute Konditionen! Baufinanzierung mit über 100

Mehr

Sie beraten wir finanzieren: KfW!

Sie beraten wir finanzieren: KfW! 1 Sie beraten wir finanzieren: KfW! PROWINDO Branchenforum Kunststofffenster Jürgen Daamen Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern wir, die KfW, die Reduzierung von Energiekosten durch

Mehr

Mit Bausparen Wohnwünsche und Sparziele realisieren.

Mit Bausparen Wohnwünsche und Sparziele realisieren. Mit Bausparen Wohnwünsche und Sparziele realisieren. Welche Möglichkeiten bietet Bausparen? Kontakt Übersicht. Staatliche Förderung: Wie nutzen Sie die staatlichen Förderungen Arbeitnehmer-Sparzulage,

Mehr

Alles zum Thema Sanierung

Alles zum Thema Sanierung Alles zum Thema Sanierung Fördermittel gesetzliche Auflagen Praxistipps vorgetragen von Dipl. Ing. Alexander Kionka Agenda 1. Warum Sanierung? 2. Fördermittel für Altbausanierungen 3. gesetzliche Auflagen

Mehr

Checkliste Immobilien-Finanzierung

Checkliste Immobilien-Finanzierung Kaufen: Ihr persönlicher Weg zur eigenen Immobilie Eine Immobilie kaufen ist meist die größte Investition im Leben eines jeden. Umso wichtiger ist es, genau zu planen, klug zu kalkulieren und zu vergleichen.

Mehr

Gutschein. Sparkasse Herford. Ihr Partner rund um die Immobilie. Ratgeber für Ihr Zuhause bauen modernisieren einrichten

Gutschein. Sparkasse Herford. Ihr Partner rund um die Immobilie. Ratgeber für Ihr Zuhause bauen modernisieren einrichten Unser umfangreiches Immobilienangebot im Internet: www.sparkasse-herford.de/immobilien Ihr Partner rund um die Immobilie. Gutschein Ratgeber für Ihr Zuhause bauen modernisieren einrichten Sie möchten bauen,

Mehr

Renovieren und Modernisieren Finanzierungsmöglichkeiten durch öffentliche Förderkredite

Renovieren und Modernisieren Finanzierungsmöglichkeiten durch öffentliche Förderkredite Wohnungsbaufinanzierung Renovieren und Modernisieren Finanzierungsmöglichkeiten durch öffentliche Förderkredite Markus Lücke Berater Wohnungsbaufinanzierung Programm 1. Begrüßung 2. Warum modernisieren

Mehr

Rentabilität der energetischen Gebäudesanierung.

Rentabilität der energetischen Gebäudesanierung. Christian Stolte Rentabilität der energetischen Gebäudesanierung. 16. Oktober 2014, Friedrich-Ebert-Stiftung, Berlin. 1 Endenergieverbrauch in Deutschland. 2 Verbraucherpreisindex [%] Entwicklung der Energiepreise

Mehr

POMMERN - IMMOBILIEN REINCKE

POMMERN - IMMOBILIEN REINCKE Investieren mit Maßen Exposé Nr. 10011 ALA Anklam Objekt: Das Haus wurde ca.1900 erbaut und nach 1997 bis 2008 umfassend saniert. Es hat eine reine Wohnfläche von ca. 177 m² und einer Nutzfläche von ca.

Mehr

Moderne Reihenhäuser in ruhiger, grüner Lage von Bochum-Kirchharpen. S Immobilien. Bernsteinweg

Moderne Reihenhäuser in ruhiger, grüner Lage von Bochum-Kirchharpen. S Immobilien. Bernsteinweg Bernsteinweg S Immobilien Moderne Reihenhäuser in ruhiger, grüner Lage von Bochum-Kirchharpen Ihre Ansprechpartnerin Engelgard Borchert Tel.: 0234 611-4815 Liebe Interessentin, lieber Interessent, Sie

Mehr

Wohnraummodernisierung, energiesparendes Bauen und Photovoltaikanlagen Wo Vater Staat noch mitfinanziert.

Wohnraummodernisierung, energiesparendes Bauen und Photovoltaikanlagen Wo Vater Staat noch mitfinanziert. Ran an die Fördermittel! Wohnraummodernisierung, energiesparendes Bauen und Photovoltaikanlagen Wo Vater Staat noch mitfinanziert. Energiespardose Haus am 29. in Kerpen-Horrem Seite 1 Themen Kreissparkasse

Mehr

Der Gebäudesektor im Energiekonzept der Bundesregierung

Der Gebäudesektor im Energiekonzept der Bundesregierung Ornth / 10.11.2010 NABU-Dialogforum Klima- und Ressourcenschutz im Gebäudebestand 10. November 2010 Der Gebäudesektor im Energiekonzept der Bundesregierung Wolfgang Ornth Dr. Frank Heidrich Ornth / 10.11.2010

Mehr

Förderungen der Energiewerke Isernhagen

Förderungen der Energiewerke Isernhagen Weil Nähe einfach besser ist. EWI. Förderungen der Energiewerke Isernhagen Gut für Sie, gut für die Umwelt. Engagiert vor Ort Wir unterstützen Energiesparer Das Förderprogramm für Elektromobilisten Starten

Mehr

GWG - Gesellschaft für Wohnungs- und Gewerbebau Tübingen mbh, Konrad-Adenauer-Straße 8, 72072 Tübingen Tel.: 07071 79 90 0 email:

GWG - Gesellschaft für Wohnungs- und Gewerbebau Tübingen mbh, Konrad-Adenauer-Straße 8, 72072 Tübingen Tel.: 07071 79 90 0 email: Hohentwielgasse Ein kleines Haus 17+19, zum 72070 Träumen Tübingen GWG - Gesellschaft für Wohnungs- und Gewerbebau Tübingen mbh, Konrad-Adenauer-Straße 8, 72072 Tübingen Tel.: 07071 79 90 0 email: info@gwg-tuebingen.de

Mehr

Sie beraten wir finanzieren: KfW!

Sie beraten wir finanzieren: KfW! Sie beraten wir finanzieren: KfW! Böblingen, 17.9.2009 6. Arbeitskreis Energie Markus Schlömann Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern wir, die KfW, die Reduzierung von Energiekosten

Mehr

Grundbuch statt Sparbuch

Grundbuch statt Sparbuch Elegantes in Bestlage von Waldperlach Grundbuch statt Sparbuch Ordentliche und gut vermietete 1 Zimmerwohnung mit sonnigem Balkon und Tiefgaragenstellplatz in 85622 Feldkirchen bei München, Sonnenstraße

Mehr

Kredit-Programme zur energetischen Sanierung von kirchlichen Immobilien. 4. Informationstagung Energieeinsparung für Kirchengemeinden

Kredit-Programme zur energetischen Sanierung von kirchlichen Immobilien. 4. Informationstagung Energieeinsparung für Kirchengemeinden Kredit-Programme zur energetischen Sanierung von kirchlichen Immobilien 4. Informationstagung Energieeinsparung für Kirchengemeinden Übersicht Wohnraum-Finanzierungen mit KfW-Förderung KfW-Förderung der

Mehr

Energetische Sanierung im Quartier Isenbecker Hof. Manfred Rauschen, Öko-Zentrum NRW Geschäftsführer

Energetische Sanierung im Quartier Isenbecker Hof. Manfred Rauschen, Öko-Zentrum NRW Geschäftsführer Energetische Sanierung im Quartier Isenbecker Hof Manfred Rauschen, Öko-Zentrum NRW Geschäftsführer Klimaschutz erfordert ganzheitliche Lösungsansätze Nachhaltiges Bauen Quelle: Broschüre Nachhaltig Bauen:

Mehr

Förderprogramme der KfW im wohnwirtschaftlichen Bereich

Förderprogramme der KfW im wohnwirtschaftlichen Bereich Förderprogramme der KfW im wohnwirtschaftlichen Bereich Düsseldorf, 19. Juni 2009 Halbtagesseminar-Fördermöglichkeiten für Wohngebäude Michael Göttner Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern

Mehr

Du kaufst keine Wohnung. Und kein Haus. Du kaufst das gute Gefühl, angekommen zu sein. Wohneigentum schaffen

Du kaufst keine Wohnung. Und kein Haus. Du kaufst das gute Gefühl, angekommen zu sein. Wohneigentum schaffen Du kaufst keine Wohnung. Und kein Haus. Du kaufst das gute Gefühl, angekommen zu sein. Wohneigentum schaffen Wie sieht eine nachhaltige Finanzierung aus? 2 Die Anforderungen an eine Finanzierung sind vielseitig

Mehr

13.04.2010 Christine Seite 1Hanke

13.04.2010 Christine Seite 1Hanke Bauen, Finanzierungsmöglichkeiten Wohnen, Energie sparen 13.04.2010 Christine Seite 1Hanke 1.Allgemeine Inhaltsverzeichnis 2.Konventionelle 3.KfW-Programme Informationen 4.Sonstige Programme Finanzierungsmöglichkeiten

Mehr

Kriterien bei der Kreditvergabe und zinsgestaltung ökologisch orientierter Bankinstitute Max Deml, Chefredakteur Öko-Invest-Verlag, Wien

Kriterien bei der Kreditvergabe und zinsgestaltung ökologisch orientierter Bankinstitute Max Deml, Chefredakteur Öko-Invest-Verlag, Wien Kriterien bei der Kreditvergabe und zinsgestaltung ökologisch orientierter Bankinstitute Max Deml, Chefredakteur Öko-Invest-Verlag, Wien 30. Oktober 2012 Architekturzentrum, Wien Alternative Banken bieten

Mehr

Ingenieurbüro Lehmeyer gelistet und zertifiziert bei :

Ingenieurbüro Lehmeyer gelistet und zertifiziert bei : Ingenieurbüro Lehmeyer gelistet und zertifiziert bei : Nur stetige Fort- und Weiterbildung sichert eine qualitativ hochwertige Beratung. So sind wir in namhaften Organisationen und Verbänden geprüft und

Mehr

ENERGIEEFFIZIENTE BAUSTANDARDS FÖRDERUNG

ENERGIEEFFIZIENTE BAUSTANDARDS FÖRDERUNG ENERGIEEFFIZIENTE BAUSTANDARDS FÖRDERUNG Dipl. Ing. Architektin Maritta Francke Hamburg, 28. April 2015 FÖRDERBANKEN IN DEUTSCHLAND Grundprinzipien Bundesebene: KfW-Bankengruppe Landwirtschaftliche Rentenbank

Mehr

ICH BAU MIT! 25 % MACHT STOLZ UND SPART! BIS ZU GÜNSTIGER BAUEN!

ICH BAU MIT! 25 % MACHT STOLZ UND SPART! BIS ZU GÜNSTIGER BAUEN! ICH BAU MIT! MACHT STOLZ UND SPART! BIS ZU 25 % GÜNSTIGER BAUEN! ICH BAU MIT! MACHT STOLZ UND SPART! EIGENHÄNDIG ZUM EIGENHEIM UND BIS ZU 25 % SPAREN Mit dem ICH BAU MIT! System von WimbergerHaus können

Mehr

Vom Energiefresser zum hochwertigen Effizienzhaus

Vom Energiefresser zum hochwertigen Effizienzhaus Nachhaltige Sanierung eines Wohngebäudes aus der Gründerzeit Vom Energiefresser zum hochwertigen Effizienzhaus Richtfest für neues Staffelgeschoss mit Poroton-T 8 dena-modellvorhaben erreicht Spitzenwerte

Mehr

EINE INITIATIVE IN DER GEGEN LEERSTAND IM STADTKERN

EINE INITIATIVE IN DER GEGEN LEERSTAND IM STADTKERN EINE INITIATIVE IN DER GEGEN LEERSTAND IM STADTKERN Salzwedel Hanse- und Baumkuchenstadt Mittelzentrum mit 48 Ortsteilen an der Straße der Romanik, der deutschen Fachwerkstraße, am Grünen Band Klein Venedig

Mehr

Projekte entwickeln und bauen: Alles aus einer Hand

Projekte entwickeln und bauen: Alles aus einer Hand 0 4. 1 0. 2 0 1 0 S e i t e 1 v o n 5 Projekte entwickeln und bauen: Alles aus einer Hand DIRINGER & SCHEIDEL Unternehmensgruppe lässt aus Visionen Realität werden Innovatives Stadtquartier Q 6 Q 7 beispielhaft

Mehr

Geförderte Energieberatungen. Förderprogramme Infotage 2007 im SIC, 24.3.07. Dipl.-Ing. Rainer Schüle. Energieagentur Regio Freiburg GmbH

Geförderte Energieberatungen. Förderprogramme Infotage 2007 im SIC, 24.3.07. Dipl.-Ing. Rainer Schüle. Energieagentur Regio Freiburg GmbH Förderprogramme Infotage 2007 im SIC, 24.3.07 Dipl.-Ing. Rainer Schüle Energieagentur Regio Freiburg GmbH Solar Info Center, Freiburg Geförderte Energieberatungen Energieberatungsangebote Energiespar Check

Mehr

Exklusivgrundstück Ludwigsfeste in der Barockstadt Rastatt

Exklusivgrundstück Ludwigsfeste in der Barockstadt Rastatt Exklusivgrundstück Ludwigsfeste in der Barockstadt Rastatt Sehr geehrte Damen und Herren, Konversion ist eine der zentralen Aufgaben von Städten und Gemeinden. Der Stadt Rastatt ist die Bewältigung dieser

Mehr

403.000 EUR. NEUBAU: 3 Architektenhäuser in Dinkelscherben Kaufpreis inkl. Haus + Grundstück

403.000 EUR. NEUBAU: 3 Architektenhäuser in Dinkelscherben Kaufpreis inkl. Haus + Grundstück NEUBAU: 3 Architektenhäuser in Dinkelscherben Kaufpreis inkl. Haus + Grundstück 403.000 EUR Leben und Wohnen in Dinkelscherben Knapp 25 km vor den Toren Augsburgs, direkt im Naturpark Augsburg westliche

Mehr

Sanieren mit den Förderprogrammen der KfW

Sanieren mit den Förderprogrammen der KfW Energieeffizient Bauen und Sanieren mit den Förderprogrammen der KfW Kaiserslautern, 5. Juni 2009 EOR-Forum 2009 Auswirkungen der aktuellen Gesetzgebung und Förderprogramme auf die Energienutzung im kommunalen

Mehr

Gelungenes Beispiel einer energetischen Gebäudemodernisierung

Gelungenes Beispiel einer energetischen Gebäudemodernisierung Gelungenes Beispiel einer energetischen Gebäudemodernisierung Handwerker-Team: Brüning Bad+Heizung GmbH UNSANIERT Lage: Baujahr: Gebäudetyp: Wohneinheiten: Wohnfläche: Münster-Handorf ca. 1950 Eckhaus

Mehr

Soziale Organisationen Die KfW-Förderung für Ihre Investition

Soziale Organisationen Die KfW-Förderung für Ihre Investition Soziale Organisationen Die KfW-Förderung für Ihre Investition Wer Gutes tut, hat Förderung verdient Sie haben ein Vorhaben, doch nicht genug Mittel für die Finanzierung? Mit unserem IKU Investitionskredit

Mehr

GOLDBECK Bauen im Bestand www.goldbeck.de. Bauen im Bestand. Revitalisierung. Technische Änderungen vorbehalten 09/2015 05670

GOLDBECK Bauen im Bestand www.goldbeck.de. Bauen im Bestand. Revitalisierung. Technische Änderungen vorbehalten 09/2015 05670 GOLDBECK Bauen im Bestand www.goldbeck.de Bauen im Bestand Revitalisierung Technische Änderungen vorbehalten 09/2015 05670 2 GOLDBECK Bauen im Bestand GOLDBECK Bauen im Bestand 3 Bauen im Bestand Entwurf

Mehr

Büro, Praxis & Gewerbe an der Spree

Büro, Praxis & Gewerbe an der Spree OBESCHÖNEWEIDE Büro, Praxis & Gewerbe an der Spree Willkommen in Ihren neuen äumen! E XPEC OBESCHÖNEWEIDE OBESCHÖNEWEIDE Das Polyforum in Oberschöneweide, ein Geschäftshaus mit Charakter zwischen Spree

Mehr

Naheliegend, sauber, effizient Fernwärme in Duisburg.

Naheliegend, sauber, effizient Fernwärme in Duisburg. Naheliegend, sauber, effizient Fernwärme in Duisburg. Neue Energie für Ihr Zuhause. Seit Jahren arbeiten die Stadtwerke Duisburg AG und die Fernwärmeversorgung Niederrhein GmbH erfolgreich zusammen. Diese

Mehr

CO 2 Gebäudesanierung. Gut für Sie - gut fürs Klima.

CO 2 Gebäudesanierung. Gut für Sie - gut fürs Klima. CO 2 Gebäudesanierung. Gut für Sie - gut fürs Klima. Grußwort des Ministers Die Energiewende ist ein großes Projekt mit vielen Facetten. Ein zentraler Baustein: Die CO 2 -Gebäudesanierung. Unsere Programme

Mehr

Energieberatung. Beratung Konzept Planung Begleitung Förderungen Zuschüsse DIE ZUKUNFT ÖKOLOGISCH VORBILDLICH. Fragen rund um den Energieausweis

Energieberatung. Beratung Konzept Planung Begleitung Förderungen Zuschüsse DIE ZUKUNFT ÖKOLOGISCH VORBILDLICH. Fragen rund um den Energieausweis Beratung Konzept Planung Begleitung Förderungen Zuschüsse DIE ZUKUNFT ÖKOLOGISCH VORBILDLICH Fragen rund um den Energieausweis Energieausweis nach EnEV 2009 Bei Vermietung oder Veräußerung eines Gebäudes

Mehr

bau. werk Gewinn für Umwelt, Gesellschaft und Gemeinde: das Passivhaus der modernste Baustandard Architekt Dipl.-Ing. Gerrit Horn

bau. werk Gewinn für Umwelt, Gesellschaft und Gemeinde: das Passivhaus der modernste Baustandard Architekt Dipl.-Ing. Gerrit Horn Energie bewusst gestalten Gewinn für Umwelt, Gesellschaft und Gemeinde: das Passivhaus der modernste Baustandard Architekt Dipl.-Ing. Gerrit Horn Zimmermeister, Kaiserslautern, Mackenbach ö.b.u.v. Sachverständiger

Mehr

IMMOBILIENMENSCHEN - Auf in die Messestadt Riem!!!

IMMOBILIENMENSCHEN - Auf in die Messestadt Riem!!! Broschüre IMMOBILIENMENSCHEN - Auf in die Messestadt Riem!!! EXPOSÉ IMMOBILIENMENSCHEN - Auf in die Messestadt Riem!!! ECKDATEN Adresse: 81829 München Baujahr: 2007 Zimmerzahl: 2 Wohnfläche (ca.): 53,46

Mehr

Volkswagen Immobilien bleibt mit Wohnungsneubauprogramm und kontinuierlicher Bestandsmodernisierung auf Erfolgskurs

Volkswagen Immobilien bleibt mit Wohnungsneubauprogramm und kontinuierlicher Bestandsmodernisierung auf Erfolgskurs Pressemitteilung Seite 1 von 5 Volkswagen Immobilien bleibt mit Wohnungsneubauprogramm und kontinuierlicher Bestandsmodernisierung auf Erfolgskurs Fertigstellung des ersten Wohnungsneubauprojekts und umfassende

Mehr

Die aktuelle KfW-Förderung für energieeffizientes Bauen und Sanieren

Die aktuelle KfW-Förderung für energieeffizientes Bauen und Sanieren Die aktuelle KfW-Förderung für energieeffizientes Bauen und Sanieren Freiburg, 13.04.2013 Eckard von Schwerin KfW Bankengruppe Bank aus Verantwortung KfW Bank aus Verantwortung Fördern im öffentlichen

Mehr

Bauen, sanieren, modernisieren: Die KfW-Förderungen für Ihr Zuhause.

Bauen, sanieren, modernisieren: Die KfW-Förderungen für Ihr Zuhause. Bauen, sanieren, modernisieren: Die KfW-Förderungen für Ihr Zuhause. Bauen und Sanieren Sie mit der KfW Ihre Motivation der beste Grund Für viele Menschen gehört der Erwerb eines Hauses oder einer Wohnung

Mehr

www.olb.de Bausparen Vermögen flexibel und sicher aufbauen. hier zu hause. Ihre OLB. Unser Partner für Bausparen:

www.olb.de Bausparen Vermögen flexibel und sicher aufbauen. hier zu hause. Ihre OLB. Unser Partner für Bausparen: www.olb.de Bausparen Vermögen flexibel und sicher aufbauen. 5135.099 5202.110 Unser Partner für Bausparen: hier zu hause. Ihre OLB. Bausparen Mit Wüstenrot hat die OLB den richtigen Partner für Sie. Wer

Mehr

Dokumentation des Workshops Finanzierung: Fördermöglichkeiten der KfW-Bankengruppe und sonstige Fördermöglichkeiten

Dokumentation des Workshops Finanzierung: Fördermöglichkeiten der KfW-Bankengruppe und sonstige Fördermöglichkeiten Modellvorhaben Altersgerecht Umbauen Die Chance ergreifen Wohnen altersgerecht gestalten Ein Modellvorhaben auf dem Weg zu mehr Lebensqualität aller Generationen in Bensheim Dokumentation des Workshops

Mehr

Ärztehaus Große Hamburger Straße 5 11 10115 Berlin. - Vermietung -

Ärztehaus Große Hamburger Straße 5 11 10115 Berlin. - Vermietung - Ärztehaus Große Hamburger Straße 5 11 10115 Berlin - Vermietung - Inhalt Seite Exposé... Die Idee... Areal... Ein Gebäude mit Geschichte... Mietstruktur und -flächen... Pläne... Vorteile des Ärztehauses...

Mehr

PSD Bank. Wissen was Sinn macht. Informationen rund um Ihre PSD Bank

PSD Bank. Wissen was Sinn macht. Informationen rund um Ihre PSD Bank PSD Bank Wissen was Sinn macht Informationen rund um Ihre PSD Bank 2 Ihre Direktbank für die Region. Wir über uns Ihren Ursprung hat die PSD Bank 1872 als Selbsthilfeeinrichtung für alle Mitarbeiter der

Mehr

Baden-Württemberg geht voran.

Baden-Württemberg geht voran. Workshop zu integrierter energetischer Erneuerung von Stadtquartieren in Ludwigsburg, 10.04.2014, Rüdiger Ruhnow 1 Baden-Württemberg geht voran. Die L-Bank schafft dafür die passenden Förderangebote. Workshop

Mehr

Umsetzung nach Variantenvorschlag:

Umsetzung nach Variantenvorschlag: Turnhalle / Schule Stadt Oberbürgermeister Schröppel Große Kreisstadt i. Bay. Neues Rathaus Marktplatz 19 91781 i. Bay. Telefon: +49 9141 907 0 Telefax: +49 9141 907 101 Austausch der Heizung zu einer

Mehr

Sie sanieren wir finanzieren: KfW!

Sie sanieren wir finanzieren: KfW! Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern wir, die KfW, die Reduzierung Ihrer Energiekosten durch zusätzlich verbilligte Finanzleistungen. Sie sanieren wir finanzieren: KfW! Lindau, 13.

Mehr

Herzlich willkommen zum Vortrag:

Herzlich willkommen zum Vortrag: Herzlich willkommen zum Vortrag: Förderprogramme clever nutzen Übersicht, Beispiele, Kombinationsmöglichkeiten Dipl.-Ing.(FH) Armin Klein Fördermöglichkeiten bei energetischen Sanierungen - Bundesförderprogramme

Mehr

Andreas Schüring Bundesministerium für Wirtschaft und Energie - BMWi

Andreas Schüring Bundesministerium für Wirtschaft und Energie - BMWi Energiemanagement Andreas Schüring Bundesministerium für Wirtschaft und Energie - BMWi 3. Regionalkonferenz Energetische Stadtsanierung am 25. September 2014 in Magdeburg Energiekonzept - Energetische

Mehr