Ein Fair-Führer für junge Menschen. Auf den Spuren nachhaltiger Produkte

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ein Fair-Führer für junge Menschen. Auf den Spuren nachhaltiger Produkte"

Transkript

1 Ein Fair-Führer für junge Menschen Auf den Spuren nachhaltiger Produkte

2 Sich beschweren macht s noch schwerer... Man sollte... Ach, es macht ja eh keiner was dagegen! Die Chinesen und Amerikaner müssten erst mal... Die da oben sollen mal was tun! 2

3 *Seufz* Es hat ja keinen Sinn... Alleine kannste eh nix bewegen!...was tun macht s leichter! Sollen wir uns gleich begraben? Können wir wirklich nichts tun? Verzagen oder was wagen? 3

4 Suche: drei Planeten Erde, gut erhalten! 20 Prozent der Weltbevölkerung verbrauchen ca. 80 Prozent der natürlichen Ressourcen. Das haben auch die 179 Regierungen erkannt, die 1992 auf dem größten Weltgipfel in Rio de Janeiro die Agenda21 unterzeichnet haben. Das ist ein Aktionsprogramm für eine nachhaltige und zukunftsfähige Entwicklung. Doch weil die Regierungen das nicht alleine schaffen, sind alle Menschen aufgefordert dabei mitzuwirken, damit alle Menschen, die heute und nach uns auf die Erde kommen werden, eine gesunde Umwelt vorfinden und ihre Grundbedürfnisse befriedigen können unabhängig von Alter, Hautfarbe, Nationalität, Religion und Geschlecht. Agenda heißt: was zu tun ist Als Konsument kannst du eine Menge tun: Beim Einkaufen, aber auch in der Schule oder in deiner Freizeit Aktionen auf die Beine stellen. Wir würden uns freuen, wenn dieses Büchlein dir Anregungen dazu gibt. 4

5 Und? Auf wie großem Fuß lebst du? Wie umweltverträglich du bist, das kannst du innerhalb von zehn Minuten mit einem der beiden CO 2 -Rechner ausrechnen: 5

6 Die Weltreise deiner Jeans 6 Na, auch 'ne Jeans im Schrank? Die Hosen gehören inzwischen weltweit zu den beliebtesten Kleidungsstücken, aber kaum jemand weiß, wo und wie sie produziert werden. Deshalb hier mal ein typisches Beispiel: Die Baumwolle für den Stoff wird in Indien auf großen Plantagen angebaut. Dabei werden die Pflanzen bis zur Ernte rund 25 mal mit giftigen Pestiziden besprüht. In China wird die Baumwolle mit Hilfe von Maschinen aus der Schweiz zu Garn versponnen. Seine Farbe erhält der Faden in Taiwan durch chemische Indigofarbe aus Deutschland. Danach wird er in Polen auf deutschen Webmaschinen zu Stoffbahnen verarbeitet. Die Schnittmuster und das Design werden z.b. in Schweden festgelegt. Aus Frankreich werden Washinglabel und Innenfutter geliefert. Dann erst werden die Jeans von Näherinnen auf den Philippinen zusammengenäht. Um den Stone-Washed-Effekt zu erzielen, werden sie anschließend in Griechenland mit Bimssteinen gewaschen. Nun sind die Jeans fertig für den Verkauf in Deutschland. Diese immer stärker werdenden internationalen Verbindungen und das weltweite Zusammenwirken von Industrieunternehmen, Händlern und Märkten bezeichnet man als Globalisierung.

7 Die Jeans haben also im Laufe ihrer Produktion schon eine Weltreise gemacht, immer auf der Suche nach den billigsten ArbeiterInnen und den geringsten Sozial- und Umweltstandards. Zudem leidet die Umwelt unter den zahlreichen Transporten. Was du tun kannst: Informiere dich über die Herkunft deiner Klamotten, bevor du sie kaufst. Versuche Kleidungsstücke möglichst lange zu tragen. Wenn dir Teile nicht mehr gefallen, kannst du sie evtl. mit Freunden tauschen. Kaufe Klamotten im Second Hand Shop. Oft sind die Sachen dort wie neu. Und billiger. Neue Kleidung kannst du auch bei Naturtextil-Anbietern kaufen. Spende alte Sachen, die du nicht mehr tragen möchtest und die noch in Ordnung sind, an eine Kleiderkammer. Oder gib sie in einen Container der Aktion Hoffnung, die überall in der Stadt stehen. Sie tragen das Fairwertungssiegel. Informiere dich weiter: 7

8 Deutschland ist Weltmeister im Anziehen Pro Person werden hierzulande jährlich 26 Kilogramm Textilien gekauft, davon 13 kg Kleidung. Der weltweite Durchschnitt liegt bei acht kg. Aber wo und wie werden die Klamotten produziert? 90 Prozent aller T-Shirts und Hosen werden in Ländern wie Bangladesh, Korea, El Salvador, Nicaragua, China oder auf den Philippinen zusammengenäht. Zumeist junge Frauen arbeiten dort in großen Fabriken unter schlimmen Bedingungen zwölf Stunden, manchmal sogar 16 Stunden am Tag! Während dieser Zeit dürfen sie nur eine halbe Stunde Pause machen. Einen Arbeitsplatz haben nur diejenigen, die am wenigsten Lohn verlangen und am längsten arbeiten. Wer dabei nicht mitmacht, wird schnell entlassen. Temperaturen von knapp 40 Grad sind in den überfüllten Arbeitshallen keine Seltenheit. Aufgrund des Zwanges, ohne lange Pausen zu arbeiten, trinken die Näherinnen oft zu wenig und werden krank. Einen gerechten Lohn bekommen sie für die geleistete Schwerarbeit auch nicht: Oft sind es weniger als zwei Euro am Tag! Davon kann eine Familie auch in Asien kaum leben. 8

9 Was du tun kannst: Die Kampagne für saubere Kleidung engagiert sich für gerechte Arbeitsbedingungen und existenzsichernde Löhne in den Produktionsstätten. Du kannst dich an Aktionen beteiligen. (engl.) Faire und biologische Abi- und Schul-Shirts gibt s im Augsburger Weltladen oder unter Die Umweltstation bietet im Rahmen des Prima Klima Projekts (s. S. 41) Workshops zum Thema Kleidung an. Dabei erfahrt ihr Wissenswertes über den Baumwollanbau und seine Umweltbelastungen. Ihr verfolgt den langen Herstellungs- und Transportweg einer Jeans, betrachtet die Klima- und Umweltauswirkungen unserer Lieblingshosen sowie die Auswirkungen auf die Menschen, die sie nähen. Und ihr diskutiert natürlich, was ihr tun könnt. 9

10 Hey du, woher kommt dein Schuh? Transport & Steuer 5% Marke (11% Forschung, 8,5% Werbung, 13,5% Profit) Lohn der Näherin 0,4 % Fabrikgewinn 2% Produktionskosten 2% Material 8% Schuhgeschäft 50% 10

11 Das Etikett verrät es: Die meisten Turnschuhe werden in Asien genäht. Die Näherin verdient an einem 100-Euro-Schuh aber nur etwa 40 Cent. Wer bekommt den Rest? Am meisten bekommt das Schuhgeschäft: 50 Euro kann es bei einem 100-Euro-Schuh sein Eigen nennen. 33 Euro bekommt die Marke: Davon gehen elf Euro in die Forschung, neun Euro werden für Werbung ausgegeben und 13 Euro sind der Profit. Das Material für ein Paar Schuhe kostet nur acht Euro - hättest du das gedacht? Transportkosten sowie Steuern machen fünf Euro des Endpreises aus, mit weiteren vier Euro werden sonstige Kosten bezahlt. Was du tun kannst: Wenn die Näherinnen pro Paar Schuhe nur 36 Cent mehr bekommen würden, hätten sie einen einigermaßen fairen Lohn und könnten ihre Kinder zur Schule schicken. Leider können wir nicht einfach 36 Cent mehr im Schuhgeschäft lassen, das Geld würde nicht bei den Arbeiterinnen ankommen. Du kannst dich aber auch anders für bessere Arbeitsbedingungen und gerechtere Löhne einsetzten: Informiere dich zum Beispiel im Internet über Kampagnen und zeige damit, dass dir die Menschen, die deine Schuhe herstellen, nicht egal sind. Informiere dich weiter: (engl.) 11

12 Einen Fußball nähen statt Fußball spielen? Im pakistanischen Sialkot werden pro Jahr 20 Millionen Bälle und damit vier Fünftel der gesamten Weltproduktion hergestellt. Der Rest wird in anderen Niedriglohnländern wie Indonesien, Indien, El Salvador, Honduras und Ägypten produziert. Die ArbeiterInnen arbeiten oft von sieben Uhr morgens bis in den späten Abend hinein für drei Euro am Tag in heißen, stickigen Arbeitshallen. Stundenlang nähen sie die widerspenstigen Lederstücke in Akkordarbeit zusammen und haben dabei nur ein bis zwei Pausen am Tag. Bis vor wenigen Jahren waren auch sehr viele Kinder in der Fußballproduktion tätig. Offiziell ist Kinderarbeit in Pakistan verboten die Fabrikbesitzer stellen jedoch gerne Kinder ein, da sie weniger verdienen als Erwachsene, leichter einzuschüchtern sind und sich nicht in Gewerkschaften organisieren können. Durch internationale Proteste ist es gelungen, die Kinderarbeit in diesen Fabriken abzuschaffen. Doch leider hat sich das Problem dadurch nur verlagert, denn die Eltern verdienen immer noch zu wenig, um die ganze Familie zu ernähren. So müssen die Kinder nun anderswo arbeiten um etwas Geld zum Familieneinkommen beizusteuern. Deshalb ist wichtig, dass die Eltern gerechte Löhne erhalten, nur so sind die Kinder nicht gezwungen zu arbeiten, sondern können zur Schule gehen und eine Chance für die Zukunft bekommen. 12

13 Was du tun kannst: Sprich deinen Sportlehrer oder Fußballtrainer auf die Problematik an Schreib der FIFA und deinem Lieblingsverein zu diesem Thema Kauf lieber einen fair gehandelten Fußball. Es gibt schon welche ab 16,95 Euro im Augsburger Weltladen. Jede Menge Auswahl hast du unter Informiere dich weiter: sportbaelle.html 13

14 Hat der Krieg im Kongo was mit unseren Handys zu tun? 14 Demokratische Republik Kongo. Der erste Weltkrieg Afrikas tobt seit 1998 und hat bisher mehr als drei Millionen Menschen das Leben gekostet (Neues Schwarzbuch der Markenfirmen). Militärs und Rebellen aller möglichen Gruppen streiten um Tantal, ein Metall aus dem Erz Coltan, das für die Herstellung vieler elektronischer Geräte benötigt wird. Unter lebensgefährlichen Umständen wird es in den Minen teilweise mit bloßen Händen geschürft. Auch viele Kinder arbeiten dort. Ein Junge berichtet: Du sitzt im Dreck und hast Angst, dass das Erdreich über dir zusammenbricht. Ständig wird geschossen, du wirst von Soldaten oder Buschmilizen bewacht. Sie nehmen dir das Zeug ab. Wenn du Glück hast, kriegst du dafür ein paar kongolesische Cents..." Durch den Krieg hungern viele Menschen. Sie kämpfen und plündern für Essen und Munition. Kinder werden als Soldaten rekrutiert oder entführt. Der Handyboom und die Weiterentwicklung auf dem Computermarkt haben die Weltmarktpreise für Tantal massiv in die Höhe getrieben. Firmen machen Geschäfte mit den Kriegsparteien. Diese nutzen ihre Gewinne u.a. für den Kauf neuer Waffen.

15 Auch auf unser eigenes Leben wirkt sich der Ge- und Verbrauch von Handys aus: So ist z.b. noch nicht geklärt, ob die Strahlungen der Handys das Krebsrisiko erhöhen. Sicher ist aber, dass Mobiltelefone recht kurzlebige Gebrauchsgegenstände sind, deren Produktion und Entsorgung große Belastungen für die Umwelt bringen. Je häufiger neue Handys und Computer gekauft und alte weggeworfen werden, umso mehr schwer entsorgbarer Elektroschrott entsteht. Deshalb werden Gesetze diskutiert, wie Firmen stärker in die Pflicht genommen werden können, sich auch um Rückholung und Wiederverwertung der Geräte zu kümmern. Informiere dich weiter: Was du tun kannst: Benutze dein Handy möglichst lang! So kann Müll vermieden, die Umwelt entlastet und es können Rohstoffe gespart werden - z.b. auch Tantal. Defekte Handys niemals über den Hausmüll entsorgen - es gibt spezielle Firmen, die gebrauchte Handys kaufen und verkaufen. Nach Möglichkeit solltest du ein Handy (und auch einen Computer) mit möglichst wenigen giftigen Bestandteilen kaufen und dabei auf eine geringe Strahlung achten. Informiere dich im Geschäft oder per Mail bei den Herstellern über Produktion und Nebenwirkungen deines Handys. 15

16 Was ist an Fairtrade-Schokolade fair? Hast du schon mal fair gehandelte Bio- Schokolade probiert? Sie schmeckt nicht nur gut, sondern du unterstützt damit auch die Bauern, die in Lateinamerika, Afrika oder Asien Kakao für die Schokolade anbauen. Bei normaler Schokolade wird auf die gerechte Bezahlung der Kakaobauern meist keine Rücksicht genommen. Glück haben die Bauern, die den Kakao an den Fairen Handel verkaufen können, denn ihnen wird ein gerechter Preis für ihre Ware gezahlt. Außerdem können diese Bauern sicher sein, dass sie auch in den kommenden Jahren ihre Kakaobohnen zu einem festen Preis verkaufen können. Dadurch können sie ohne allzu große Sorgen in die Zukunft blicken. 16

17 Die Fairtrade Organisationen kümmern sich auch darum, dass die Bauern sich untereinander besser organisieren können und beraten werden. So können sie z.b. Gewerkschaften gründen und damit für bessere und gesündere Arbeitsbedingungen sorgen. Je mehr Menschen fair gehandelte Schokolade kaufen, umso mehr Bauern können an dem Fairen Handel beteiligt werden. Was du tun kannst: Kaufe möglichst nur noch fair gehandelte Schokolade. Wenn der Weltladen zu weit weg ist, bekommst du einige Sorten auch im Supermarkt. Du erkennst sie an dem Fairtrade Symbol, das du auf der Verpackung fair gehandelter Produkte finden kannst. Falls du sie in einem Supermarkt nicht findest: Frag einfach mal nach, warum sie dort keine faire Schoki verkaufen. Informiere dich weiter: 17

18 Enthält dein Orangensaft Vitamin F? Nicht nur beim Kleidungskauf, auch im Orangensafttrinken ist Deutschland Weltmeister: Im Jahr 2005 wurden pro Person 10 Liter Orangensaft konsumiert. Der Großteil des hierzulande erhältlichen Orangensaftes kommt aus Brasilien. Die Plantagen sind ungefähr so groß wie die Flächen von Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern zusammen. Orangenernte ist Handarbeit. Nur vier Monate im Jahr wird geerntet. Gearbeitet wird zehn bis 14 Stunden pro Tag ohne größere Pausen. Andererseits erhalten PflückerInnen, die in den Orangenplantagen als Tagelöhner arbeiten, extrem niedrige Löhne. Für Kilo gepflückte Orangen am Tag beträgt der Lohn umgerechnet nur vier bis sechs Euro. Beim Ernten mit bloßen Händen kommen die PflückerInnen in Kontakt mit den Pestiziden, mit denen die Orangen besprüht wurden. Vergiftungen sind nicht selten; Schutzkleidung wird oft nicht bereitgestellt. Weil die ArbeiterInnen so wenig verdienen, gehen oft auch ihre Kinder Orangen pflücken statt zur Schule. Durch das Tragen der schweren Säcke mit den Früchten bekommen sie Schäden an der Wirbelsäule, die nicht mehr rückgängig zu machen sind. 18

19 Was du tun kannst: Informiere dich weiter: Kaufe möglichst Orangensaft mit Vitamin F, also fair gehandelt. Du erkennst ihn an dem Fairtrade Symbol, das du auf der Verpackung fair gehandelter Produkte finden kannst. Wenn du in einem Supermarkt keinen fair gehandelten O-Saft findest, dann frag mal nach dem Marktleiter und sag, dass du gerne welchen kaufen würdest. Wie wäre es mal mit einem fairen Frühstück? Mit fairem Orangensaft, fairem Kakao oder fairem Tee? Dazu Brot, Marmelade, Aufstrich, Gemüse, Obst, Käse, Butter und Milch aus ökologischer Landwirtschaft. 19

20 Kaffee Vorsicht, gesundheitsgefährdend!? Gefährlich ist nicht das Trinken von Kaffee, sondern seine herkömmliche Produktion. Auch auf den Kaffeeplantagen leisten die ArbeiterInnen, die die Früchte per Hand pflücken, meist eine schwere und gesundheitsbelastende Arbeit. Denn die Kaffeeplantagen werden intensiv mit giftigen Pestiziden behandelt, so dass die ArbeiterInnen unbedingt Schutzkleidung tragen müssten. Die meisten von ihnen wissen das jedoch nicht, sie sind Analphabeten und können die Warnhinweise auf den Kanistern nicht lesen. Doch selbst Wissen schützt nicht: Entsprechende Schutzausrüstungen sind für die Bauern fast unbezahlbar. Nach Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation werden weltweit im Jahr 1,5 Mio. Menschen durch Pestizide vergiftet, ca von ihnen sterben daran. 20

21 Die ArbeiterInnen werden pro Kilogramm bezahlt. Der Kilopreis ist so niedrig, dass oft auch die Kinder mitarbeiten müssen. Ihre Gesundheit ist ganz besonders gefährdet, da ihre Abwehrkräfte noch nicht voll entwickelt sind. Der Einsatz der Pestizide hat darüber hinaus auch Umweltschäden zur Folge. Was du tun kannst: Gute Alternativen zum konventionellen Kaffee sind die Kaffeeprodukte aus fairem Handel. Zu erkennen sind sie am TransFair Siegel. Bei Bioprodukten aus fairem Handel wird zudem auf jeglichen Einsatz von Pestiziden verzichtet. Es gibt sie bereits in vielen Supermärkten, auf jeden Fall aber in den Weltläden. Siehe Seite 32. Unsere Kaufentscheidung trägt dazu bei, dass Kaffeekonzerne mehr fair gehandelte Produkte anbieten, die auch unter ökologischen Produktionsbedingungen hergestellt werden. Andere Firmen haben einen Verhaltenskodex unterzeichnet, der auf bessere Arbeitsbedingungen und umweltschonendere Methoden abzielt. Problematisch ist allerdings, dass die Einhaltung dieses Kodexes freiwillig ist und nicht von unabhängigen Organisationen überprüft wird. Informiere dich weiter: Im Augsburger Weltladen kannst du immer donnerstags selbst sehen, wie Kaffee geröstet wird. 21

22 Woher kommt dein Schnitzel? Nutztiere werden zum Großteil nicht mehr auf Wiesen gehalten. Stattdessen werden die Tiere massenhaft und auf engstem Raum eingepfercht. Sie werden häufig mit billigem Soja aus Brasilien und Argentinien gefüttert, wofür große Regenwaldflächen vernichtet werden. Doch nicht nur Sojabohnen, auch Getreide wird verfüttert. Ca. 50 % der weltweiten Getreideproduktion landet in den Futtertrögen der Rinder, Schweine und Hühner. So wird aus etwa zehn pflanzlichen Kalorien eine Fleischkalorie wurden 36,5 Millionen Tonnen Futtermittel in die EU importiert, davon allein 19 Millionen Tonnen Soja. Wenn es einen Wandel im Fleischkonsum gäbe, könnte auch in der landwirtschaftlichen Produktion ein Wandel stattfinden. Dann könnten statt Futtermittel direkt Nahrungsmittel für Menschen angebaut werden und so zusätzlich eine Milliarde Menschen ernährt werden. So geht es auch! 22

23 Was du tun kannst: Genieße Fleisch in Maßen. Frage deine Eltern nach der Herkunft des Fleisches, das du isst: Stammt es aus Massentierhaltung? Kommt es aus der Region, vielleicht sogar vom Biohof? Auch in deiner Schule solltest du einmal nachforschen. Gibt es in eurer Kantine schon Biofleisch? Besuch mal einen Bio-Bauernhof. Informiere dich weiter: Tipps und Adressen, Ernährung 23

24 Ist der Urwald für den A...? Um Papier herzustellen, ist einiger Aufwand nötig: Um ein Kilogramm (ca. 240 Blatt DIN A4 Papier) herzustellen, werden bis zu 2,4 kg Holz sowie 100 Liter Wasser benötigt. 24 In Deutschland verbrauchen wir vom Toilettenpapier über Taschentücher bis zum Schreibblock pro Kopf ca. 230 kg Papier im Jahr - sieben mal mehr als noch Um diesen Papierhunger zu stillen, werden große Urwaldflächen in Nordamerika, Brasilien und Russland gerodet und ganze Ökosysteme vernichtet. In Kanada wird pro Tag eine Fläche in der Größe von 5760 Fußballfeldern abgeholzt! Um weißes Papier herzustellen, wird giftiges Chlor in großen Mengen eingesetzt, dadurch werden Flüsse verschmutzt.

25 Menschen, die mit dem Chlor arbeiten, leiden an Hauterkrankungen, Husten und Atembeschwerden. All das müsste gar nicht sein, denn Papier kann man recyclen. Recyclingpapier......warum? Darum! Es reduziert den Holzverbrauch und schont die Wälder Es spart Energie und Wasser Es reduziert die Abwasserbelastung Es vermindert den Müll Was du tun kannst: Gehe sparsam mit Papier um und kauf Recyclingpapier zum Schreiben und für s Klo! Frage in Läden immer wieder nach Recyclingpapier mit dem Blauen Engel Holt die Ausstellung Papierwende an eure Schule (s. S. 44) und bestellt euch die Broschüre Papierwende bei der Geschäftsstelle Lokale Agenda (s. S. 48). Informiere dich weiter: 25

26 Wieso jeder von uns etwas mit dem Regenwald zu tun hat Wenn wir von der Bedrohung des Regenwalds hören, denken wir zunächst einmal an Holzeinschlag und Wilderei. Doch auch wenn wir Auto fahren, Computer spielen oder in Plastik verpackte Produkte einkaufen, hat das etwas mit dem Regenwald zu tun. Für die Produktion all dieser Dinge benötigt man Öl - und das wird auch im tropischen Regenwald in Mittel- und Südamerika gefördert. Da wäre z.b. die Pipeline in Ecuador, die durch deutsche Gelder mitfinanziert wird. Trotz entsprechender Gesetze wurde die Pipeline aus Kostengründen nicht stabil konstruiert. Lecks sind die Folge: Jeden Monat gelangen Liter Öl in Böden und Flüsse. Die ökologischen Folgen sind katastrophal - ein einziger Tropfen Öl reicht aus, um Liter Wasser zu verseuchen! Auch die Indianer, die dort leben, bekommen die Folgen stark zu spüren. 26

27 Was du tun kannst: Kaufe Produkte mit wenig Verpackung Nimm einen Rucksack oder Korb mit zum Einkaufen, anstatt Plastiktüten zu benutzen Überzeuge deine Eltern statt des Autos öfter das Rad oder die Bahn zu nehmen Zieh lieber einen Pulli über, als die Heizung hochzudrehen Dreh die Heizung ab, wenn du lüftest oder rausgehst Informiere dich weiter: 27

28 Große Augsburger essen faire Bananen! Augsburg ist seit Sommer 2010 Fairtrade Stadt. Was das heißt? Das ist eine Auszeichnung für Städte, die sich besonders für den Verkauf und die Verwendung von fair gehandelten Produkten einsetzen. Weltweit gibt es schon über 800 Fairtrade Städte. Für Augsburg heißt das: Die Stadträte trinken in ihren Sitzungen fairen Kaffee. Es gibt im Weltladen und in vielen Geschäften faire Lebensmittel oder Blumen. Es gibt Lokale und Bäckereien, die fairen Cappuccino ausschenken. In Lehrerzimmern gibt es fairen Kaffee und SchülerInnen engagieren sich in Eine- Welt-Projekten. Außerdem verkaufen viele Kirchengemeinden Waren aus fairem Handel. Wenn viele sich zusammen tun so wie hier erreichen sie auch viel. Dann können noch mehr Kleinbauern ihre Ernte zu einem gerechten Preis verkaufen. Dann reicht das Geld auch für dringende Anschaffungen wie einen Lastwagen, ein Lagerhaus oder eine Solaranlage zum Trocknen der Lebensmittel. Und die Kinder schuften nicht auf Plantagen, sondern sie gehen zur Schule. Wie ihr auch. 28

29 Was du tun kannst: Gründe an deiner Schule einen Fairtrade Laden für den Pausenverkauf Frage deine Lehrer, ob sie fairen Kaffee trinken Frage in Geschäften oder Cafés nach fairen Produkten Schau nach dem Fairtrade Siegel Informiere dich weiter: mitmachen/schueler-ecke.html Werkstatt Solidarische Welt (S. 30) > Fairtrade-Stadt 29

30 Werkstatt Solidarische Welt Du interessierst dich für Kinderarbeit, Menschenrechte, Kaffeeanbau im fairen Handel, Materialien zu Kakao und Schokolade oder eine Aktionskiste zum Thema Fußball? Kein Problem! In der Werkstatt Solidarische Welt gleich über dem Weltladen in der Altstadt kannst du dich rund um die Themen der Einen Welt informieren. Ob du ein Referat oder einen Projekttag planst: Die Werkstatt-Mitarbeiterinnen helfen dir gerne weiter. Die Ausleihe gegen Kaution ist übrigens kostenlos! Werkstatt Solidarische Welt e.v. Weiße Gasse Augsburg Tel

31 Lust auf einen anderen Blick auf Augsburg? Konsum Alltag, der völlig von der Globalisierung bestimmt ist, wie wir an unseren Jeans und Turnschuhen sehen können. Der Stadtrundgang ist gut für Schulklassen geeignet. Kosten nach Vereinbarung. Infos: Werkstatt Solidarische Welt e.v. Noch eine Aktion der Werkstatt Solidarische Welt! 500 Jahre nach Kolumbus suchen wir hier in Augsburg bei einer Stadtführung nach Spuren der kolonialen Stadtgeschichte. Der Rundgang beginnt vor 2000 Jahren, als Augsburg von den Römern zum Truppenstandort und Handelszentrum ausgebaut wurde. Er folgt den Spuren der Familien der Fugger und Welser, den ersten Global Playern, die Augsburg vor 400 Jahren zu einem Welthandelszentrum machten. Schließlich landet er in der Gegenwart bei unserem 31

32 Weltladen "Die Menschen, die für uns qualitative Spitzenprodukte wie Kaffee, Tee, Kakao, Honig, Orangensaft, Bananen, usw. herstellen, haben ein Recht auf faire Entlohnung und auf die Chance sich eine Zukunft selbst aufbauen und sichern zu können." Das ist das Motto der Weltläden, die es mittlerweile überall gibt. In Augsburg findet ihr ihn in der Altstadt und dort wartet auf euch ein riesiges Sortiment fair gehandelter Waren: Süßigkeiten & Knabbereien, Honig & Brotaufstrich, Kaffee & Tee, Textilien, Musikinstrumente, Spielzeug, Bücher, Postkarten, CDs, Fußbälle, Schmuck Wenn du ein Geburtstags- oder Weihnachtsgeschenk suchst, bist du hier genau richtig. Weltladen für gerechten Handel Weiße Gasse Augsburg Tel Es gibt im Augsburger Umland etliche Weltläden. Du findest sie unter Händler, Weltläden in Bayern 32

33 Aktion Hoffnung aktion hoffnung Steingasse 10 (Nähe Rathausplatz) Augsburg Tel Mo.- Fr Uhr Sa Uhr... mal was anderes! Second Hemd und Hose und Eine Welt Waren Kleidung echt ökologisch einkaufen ist nicht einfach, aber möglich. Im Second Hand Mode Shop der aktion hoffnung bekommst du auf mehr als 300 qm Markenklamotten und andere zu günstigen Preisen, garantiert ökologisch, da gebraucht und oft besser als neue Billigklamotten aus Fernost. Vor allem kann dir nicht passieren, dass Nachbars Lisa am nächsten Tag mit exakt dem gleichen Pulli erscheint, weil er um die Ecke im Superbilligschnäppchenangebot war. Alles sind Unikate, kultig, trendig und manchmal etwas durchgeknallt. Unser Team bietet dir neben gutem Service einen hochwertigen fair gehandelten Kaffee und alle anderen Naschereien mit dem Trans- Fair-Siegel. Überzeugt? 33

34 Aktiv gegen Kinderarbeit! Viele unserer alltäglichen Produkte werden von Kindern hergestellt unter unvorstellbar schlechten Bedingungen. Wir sehen es den Dingen aber nicht an und wissen oft nichts davon. Kinderarbeit kommt in der Textil- und Spielzeugindustrie vor, wie auch bei der Herstellung von Nahrungsmitteln, Natursteinen... Augsburg und einige andere Städte in Deutschland haben beschlossen, etwas dagegen zu tun und keine Produkte aus ausbeuterischer Kinderarbeit mehr zu kaufen. Damit sind sie ein wichtiges Vorbild für die Wirtschaft, aber auch für Privatleute. Wenn du wissen möchtest, ob der Hersteller deines Lieblingspullis etwas gegen ausbeuterische Kinderarbeit unternimmt, kannst du dies auf der Seite herausfinden. Es gibt außerdem viele Aktionen, bei denen du zusammen mit Freunden oder deiner Schulklasse zeigen kannst, dass du nichts von Kinderarbeit hältst. Informiere dich weiter: machmit/index.htm 34

35 Wo find ich denn? Nie wieder suchen, wenn du mit gutem Gewissen einkaufen willst: Das Internetportal bietet Tipps und Adressen für das nachhaltige Leben in Augsburg. Ob du wissen willst, wo es Recyclingpapierhefte oder Produkte aus fairem Handel zu kaufen gibt, wo der nächste Biohof ist oder wo du dich im Naturschutz engagieren kannst hier findest du alles. Es bietet darüber hinaus Hintergrundinfos zu sämtlichen Themen dieses Heftchens und Links, die z.b. bei Referaten hilfreich sein können. Oder du hast selbst gerade den ultimativen Laden mit Gebrauchtmöbeln entdeckt? Dann sag Bescheid und wir stellen die Adresse ein! 35

36 NANU! das steht für Netzwerk Augsburg für Naturschutz und Umweltbildung. Hier haben sich alle Organisationen zusammengeschlossen, denen die Natur in unserer direkten Umgebung am Herzen liegt und die diese Begeisterung weitergeben wollen. Wir können nur schützen, was wir kennen und deswegen gibt es jedes Jahr ein abwechslungsreiches Programm mit über 150 Veranstaltungen rund um die Natur in der Region Augsburg. Habt ihr auch Lust, die Natur vor der Haustür zu entdecken? Im NANU!-Programmheft findet ihr dazu viele spannende Veranstaltungen: Ein Besuch bei Familie Biber, den Fledermäusen auf der Spur, als Wasser-, Waldoder Wiesenforscher unterwegs, Vogelnistkästen bauen, Heckenpunsch kochen und vieles mehr! 36 NANU! +++ Umweltstation

37 Wir kommen auch zu euch! Das vielfältige Naturerlebnisangebot vom NANU! e.v. für Kinder, Familien und Erwachsene wird von der Umweltstation Augsburg organisiert. Sie hat ihren Sitz im Botanischen Garten und vermittelt Veranstaltungen zu Natur-, Umwelt- und Klimathemen. Für Kindergärten, Schulen und Jugendgruppen hat die Umweltstation ein vielfältiges Angebot zusammengestellt, das auf Anfrage gebucht werden kann. Macht euch schlau in der Natur bei Exkursionen, Projekt- oder Wandertagen. Oder macht euch stark für die Natur und übernehmt eine Biotoppatenschaft. Die Umweltstation unterstützt euch auch bei P- oder W-Seminaren! Für kleine Naturforscher organisieren wir auch Geburtstage in der Natur. Neugierig geworden? Alle Infos und Termine: Umweltstation Augsburg Tel NANU +++ Umweltstation +++ NANU! +++ Umweltstation +++ NANU ++ 37

38 Der Klimawandel lässt dich nicht kalt! Vielleicht findest du die Aussicht verlockend, dass Jahrhundertsommer bei uns künftig ganz normal sind, aber die Aufheizung unseres Planeten hat dramatische Konsequenzen: Für uns hier, aber vor allem auch für die Menschen in Küstenregionen oder in Dürregebieten. Unfair dabei ist, dass wir in den Industrieländern für den größten Teil der Treibhausgase verantwortlich sind, die die Temperaturen weltweit ansteigen lassen, aber unter den Folgen nicht so zu leiden haben. Heftig genug wird es aber trotzdem werden: Unwetter, Überschwemmung oder fremde Krankheiten werden zunehmend auch bei uns dazu gehören. Aber alle Wissenschaftler sind sich einig: Wir können noch etwas dagegen tun! Wo immer es geht, müssen wir den CO 2 -Ausstoß senken, d.h. Energie sparen! Beim Heizen, im Verkehr, bei elektrischen Geräten Das weiß mittlerweile jeder, aber Energie ist auch in allem versteckt, was wir verbrauchen und was transportiert werden muss. Deswegen ist es wichtig, beim Einkaufen keine Energie zu verschwenden, also Produkte aus der Region zu kaufen und vor allem welche, die lange halten. 38

39 Wir bei Prima Klima in Augsburg zeigen euch wie s geht! Wir begeistern Kinder und Jugendliche für den Klimaschutz und zeigen auf spannende Weise, dass es in der Schule, in der Freizeit oder im Alltag viele einfache Möglichkeiten gibt, Energie zu sparen und klimafreundlich zu handeln. Dafür haben wir ein vielfältiges Angebot für euch zusammengestellt. Wir das sind alle in Augsburg, die ihr spezielles Wissen zum Klimaschutz an Kinder und Jugendliche weitergeben wollen: Die Umweltstation Das Kommunale Energiemanagement (KEM) Die Stadtwerke Augsburg Die Handwerkskammer in Schwaben Das Junge Theater Augsburg Das WZU der Uni Augsburg und viele andere! 39

40 Werde Energiedetektiv! Bei den Stadtwerken Augsburg und dem KEM könnt ihr zu Energiedetektiven ausgebildet werden. Dabei fahndet ihr nach versteckten Energiefressern bei Strom, Licht und Wärme. Euer Wissen könnt ihr dann an eurer Schule oder Zuhause sofort einsetzen und loslegen bei der Suche nach den heimlichen Verbrauchern. Energiecheck an deiner Schule Prima Klima Pausenbrot Was Ernährung und Klimaschutz miteinander zu tun haben, erfährst du bei einer gesunden Mahlzeit. Mit Lebensmitteln aus unserem Umland schützt du nicht nur das Klima, du hilfst auch den Bauern hier vor Ort. Hast du gewusst, dass durch eine fleischarme Ernährung gut ein Viertel der Treibhausgase für Lebensmittel vermieden werden können? Ist deine Schule eine Klimaschutz-Schule? Mit dem Öko-Schulprogramm könnt ihr Energie, Strom und Wasser an der Schule sparen. Bei diesem Projekt macht die ganze Schule mit. Alle bringen gemeinsam den Klimaschutz ins Klassenzimmer. Als Belohnung für erfolgreiche Energiemanager gibt s nicht nur das gute Gefühl, etwas gegen die drohende Klimakatastrophe zu tun, sondern auch Prämien von der Stadt Augsburg für die Schule. Frage einfach mal bei deinem Klassenlehrer nach. 40

41 Prima Klima Energien Auf einer Rallye macht ihr euch auf den Weg nach Alternativen zu Kohle, Erdöl und Atomkraft. Wie können uns Sonnenblumenkerne, Holzpellets, Sonnenstrahlen, Windmühlen und Wasserkraft bei der Stromversorgung weiterbringen? Unterstützung bei Seminaren In der Oberstufe habt ihr durch die P- und W-Seminare eine gute Möglichkeit, euch über einen längeren Zeitraum für den Klimaschutz stark zu machen. Welche Projekte gibt es, wer kann uns dabei helfen? Fragt euren Fachlehrer oder direkt bei Prima Klima nach, welche Möglichkeiten es gibt. Prima Klima in Augsburg... Klimaschutz lebendig erfahren!...hat noch viel mehr Angebote für Kitas, Schulklassen, Jugendgruppen und auch für Kindergeburtstage entworfen. Mach doch einfach mit! Sämtliche Infos und Ansprechpartner: Umweltstation Augsburg Tel

42 Taler, Taler, du musst wandern... Ja, aber nicht so weit. Augsburg hat ein regionales Gutscheinsystem den LechTaler. Er wird nur in und um Augsburg eingelöst. Derzeit machen 60 Geschäfte und Dienstleister mit. Der Augsburger Bäcker kann damit seine Tüten bei einer hiesigen Druckerei bezahlen. Die kauft beim örtlichen Fahrradhändler Ersatzteile für ihr Botenfahrrad. Der Fahrradhändler nimmt die LechTaler und trägt sie in den Bio-Laden in der Altstadt. Kunden lassen sich das Rückgeld in LechTaler ausbezahlen und ziehen damit wieder los ins Theater oder Restaurant. Der LechTaler ist so ähnlich wie Geld. Vorteil: Die Wertschöpfung und die Arbeit bleiben in der Region. Unnötige Transportwege werden vermieden das ist klimafreundlich. Der LechTaler zeigt, wie Geld funktioniert: Man braucht Vertrauen und tauscht untereinander seine Arbeit. Du kannst z. B. deine Nachhilfestunden teilweise in LechTaler bezahlen. 42

43 Was esse ich da eigentlich? Schon mal was von Gentechnik gehört? Gene, das sind die Erbinformationen von allem, was wächst und lebt. In Labors kann man sie heute aus einer Pflanze herausnehmen, verändern und in die gleiche oder eine andere Pflanze wieder einsetzen. Man könnte also dafür sorgen, dass Tomaten nach Nüssen schmecken. Igitt! Und so was versteckt sich teilweise in unseren Lebensmitteln, weil es über das Tierfutter dort hinein gelangt. Soja ist zum Beispiel ein Tierfutter, das häufig gentechnisch verändert wird. Und über das Futter gelangen die Gene in Eier, Milch, Käse oder Fleisch. Ob das gesund ist? Für Mensch und Natur? Das wissen wir nicht. Du erkennst die UNSER LAND Lebensmittel am Logo. Beim Netzwerk UNSER LAND haben sich Bauern zusammengeschlossen, die das nicht wollen. Ihre Tiere fressen Futter, das hier wächst und das nicht so behandelt wird. Eine prima Sache! Dann weiß man nämlich genau, was man isst! Die Lebensmittel von UNSER LAND sind von hier und schützen das Klima, weil sie nicht weit transportiert werden. Außerdem bekommen die Bauern einen fairen Preis für ihre Arbeit und können dadurch unsere heimische Landschaft erhalten. Infos: 43

44 Hände weg vom Regenwald! Die Papierwende in Augsburg Was hat unser Papierverbrauch mit dem Regenwald zu tun? Die Ausstellung Papierwende zeigt es euch. Ihr seht was passiert, wenn nordische oder tropische Regenwälder wegen unseres Papierhungers kahl geschlagen werden. Ihr erfahrt, wo Menschen deswegen vertrieben werden und welche Tierarten bedroht sind. Ihr seht, wie viel giftiges Chlor noch immer für die Papierherstellung verwendet wird. Am Ende wisst ihr, warum Recyclingpapier die Umwelt und das Klima schont und was es mit dem Blauen Engel auf sich hat. Nachlesen könnt ihr das auch in der Broschüre Papierwende. Ausleihe und Information: Abfallwirtschafts- und Stadtreinigungsbetrieb der Stadt Augsburg Tel

45 1 Wie viel Prozent der Menschen haben Zugang zu Trinkwasser in 3 Lösungen: Kambodscha Deutschland Afghanistan Rumänien Wie viel Prozent verfügen über Zugang zum Internet in 1.) 65%, 100%, 22%, 88% 2.) 130%, 62,5%, 57% 3.) 79%, 32%, 0,5% 4.) 0,6 t 4,7 t 9,8 t 19,3 t pro Kopf im Jahr Deutschland China Kongo (Demokratische Republik) Eine-Welt-Quiz Wie viel Prozent der Menschen besitzen ein Mobiltelefon in Deutschland China Indien 4 Wie hoch ist der CO2- Ausstoß pro Kopf und Jahr in Angola VR China Deutschland USA 2 Quellen: 1.) + 4.) Fischer Weltalmanach 2011; 2.) en.wikipedia.org; 3.) 45

46 Was ist Agenda 21 eigentlich? Agenda (lat.) heißt so viel wie was zu tun ist. Die 21 steht für das 21. Jahrhundert. Bei der Agenda 21 handelt es sich um ein fast 300 Seiten dickes Umweltund Entwicklungsprogramm für das 21. Jahrhundert. Es wurde 1992 in Rio de Janeiro von 179 Staaten, darunter auch Deutschland, unterschrieben. Das Zauberwort heißt Nachhaltigkeit. Das bedeutet nichts anderes, als den Bedürfnissen aller heute lebenden Menschen zu entsprechen, ohne die Chancen der kommenden Generationen zu gefährden. Augsburgs Agenda 21 Seit 1996 läuft in Augsburg ein Agenda 21-Prozess, an dem sich viele Leute beteiligen. Sie engagieren sich in Augsburg für eine umweltfreundliche und weltweit gerechte Entwicklung. Sie haben eine Vielzahl von Projekten ins Leben gerufen: Papierwende, Fairtrade-Stadt, Prima Klima, Unser Land, LechTaler und das Internetportal sind solche Projekte. Hier kann jeder gerne mitmachen. 46

47 Aber es werden auch noch viele weitere Themen aktiv vorangetrieben. Armutsbekämpfung, Energieeffizienz, Familienfreundlichkeit, Geschlechtergerechtigkeit, menschen- und umweltfreundliche Mobilität oder nachhaltige Stadtentwicklung. Was gerade läuft, erfährst du in der aktuellen Agendazeitung, die zweimal jährlich erscheint. Augsburgs Agenda 21 Deshalb hat sie die Geschäftsstelle Lokale Agenda 21 eingerichtet. Hier könnt ihr gern anrufen, wenn ihr Fragen zur Nachhaltigen Entwicklung habt, euch engagieren wollt oder Material braucht. Viele Infos, Broschüren und Termine findet ihr auch im Internet. Augsburg hat auch einen Wegweiser zur Nachhaltigen Entwicklung: das Handlungsprogramm Nachhaltigkeit. Es wurde an Runden Tischen gemeinsam erarbeitet und 2004 vom Stadtrat beschlossen. Mit seinen Zielen bietet es eine gute Grundlage für politische Entscheidungen. Auch die Stadtverwaltung bemüht sich um eine Nachhaltige Entwicklung. Stadt Augsburg, Umweltamt Geschäftsstelle Lokale Agenda 21 An der Blauen Kappe 18 Tel

48 Impressum Herausgeber: Geschäftsstelle Lokale Agenda 21 Umweltamt Stadt Augsburg An der Blauen Kappe 18 Tel (u.a. Möglichkeit zum Download dieser Broschüre unter Materialien ) gedruckt auf 100% Recycling-Papier Redaktion Augsburg: Ute Michallik, Dr. Norbert Stamm Illustration: Studio Oliver Sasse Diese Broschüre beruht auf einer Veröffentlichung, die das Agenda 21-Büro der Stadt Hannover gemeinsam mit JANUN e.v. (www.konsumensch.net) herausgegeben hat. Sie wurde inzwischen von Augsburg, Bamberg, Berlin, Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen und Nürnberg weiterentwickelt. Weitere Städte sind erwünscht! 3. Auflage (2010)

Die Stadtführung zu den Themen NACHHALTIGER KONSUM & GLOBALISIERUNG

Die Stadtführung zu den Themen NACHHALTIGER KONSUM & GLOBALISIERUNG 1 Die Stadtführung zu den Themen NACHHALTIGER KONSUM & GLOBALISIERUNG KonsumGlobal Die Stadtführung zu den Themen nachhaltiger Konsum & Globalisierung 3 Quer durch die Innenstadt, auf den internationalen

Mehr

Sustainable Austria 51. Tipps für dich!

Sustainable Austria 51. Tipps für dich! Sustainable Austria 51 Tipps für dich! www.cleaneuro.at cleaneuro hilft dir, bei deinen Einkäufen auf Umwelt, Menschen und Klima zu achten. Mehr Infos dazu gibt es in der Heftmitte, viele Anregungen zur

Mehr

KlimaAktiv ARBEITSBLATT KONSUM 1

KlimaAktiv ARBEITSBLATT KONSUM 1 KlimaAktiv ARBEITSBLATT KONSUM 1 Klimafreundlich einkaufen Wenn du im Supermarkt einkaufst, gibt es mehrere Aspekte, die zu beachten sind: Sind die Produkte: Regionale Produkte (aus Südtirol oder der nächsten

Mehr

Weniger Fleisch. Dafür besseres. Aus der Nähe und zur richtigen Zeit. Für Gerechtigkeit sorgen. Besser Bio.

Weniger Fleisch. Dafür besseres. Aus der Nähe und zur richtigen Zeit. Für Gerechtigkeit sorgen. Besser Bio. Weniger Fleisch. Dafür besseres. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung sagt: Gesund sind rund 15 Kilo Fleisch im Jahr. Deutschland liegt bei 90 Kilo. Massenhaft billiges Fleisch ist ohne Tierquälerei

Mehr

Im Bereich der Ernährung kannst du an drei wirkungsvollen Rädchen drehen:

Im Bereich der Ernährung kannst du an drei wirkungsvollen Rädchen drehen: Im Bereich der Ernährung kannst du an drei wirkungsvollen Rädchen drehen: Die Erzeugung von 100 Kilokalorien tierischen Ursprungs (also Fleisch, Milch, Joghurt, Käse ) hat einen bis zu ca. 20 Mal größeren

Mehr

Viele dieser Dinge (oder die Rohstoffe, aus denen sie hergestellt werden) stammen aus Ländern der sogenannten Dritten Welt.

Viele dieser Dinge (oder die Rohstoffe, aus denen sie hergestellt werden) stammen aus Ländern der sogenannten Dritten Welt. Eine Welt Schulcheck Schule an Erde Erde an Schule... In der Schule ist die Welt zu Hause: Online über das Internet, durch SchülerInnen mit Migrationshintergrund aus aller Welt, aber auch durch Produkte

Mehr

Natürlich geniessen. Wissen was gut ist. Alle Informationen zu einer gesunden Ernährung.

Natürlich geniessen. Wissen was gut ist. Alle Informationen zu einer gesunden Ernährung. Ökologisch betrachtet leben wir in der Schweiz weit über unsere Verhältnisse: Wir verbrauchen im Durchschnitt 2,4-mal mehr Ressourcen als auf dem Planeten verfügbar sind. Warum? Unser hoher Lebensstandard

Mehr

Didaktisches Material. Keine Werbung.

Didaktisches Material. Keine Werbung. LEERGUT TUT GUT! Didaktisches Material. Keine Werbung. WÄHL DIE MEHRWEGGLASFLASCHE Schau dir an, was sie alles kann: www.mehrwegglas.info Eine Initiative von: Verbund der Südtiroler Getränke- und Mineralwasserproduzenten

Mehr

Investieren Sie in Zukunft!

Investieren Sie in Zukunft! Investieren Sie in Zukunft! Der Strom kommt aus der Steckdose. Tee und Kaffee fürs Büro werden im Supermarkt um die Ecke gekauft. Und der Büroversand liefert seit Jahren das gleiche Kopierpapier. Aber:

Mehr

GLOBALES LERNEN LEA FAIR-ÄNDERT

GLOBALES LERNEN LEA FAIR-ÄNDERT Bericht zur INTERKULTURELLEN PROJEKTWOCHE der LEA Produktionsschule GLOBALES LERNEN LEA FAIR-ÄNDERT Durchführungszeitraum: 11. - 15. April 2011 Konzeptionierung und Durchführung: Maria Mathies & Maria

Mehr

Das Kurz-Wahl- Programm der CDU. Für die Europa-Wahl. In Leichter Sprache

Das Kurz-Wahl- Programm der CDU. Für die Europa-Wahl. In Leichter Sprache Das Kurz-Wahl- Programm der CDU. Für die Europa-Wahl. In Leichter Sprache Hinweis: Das sind die wichtigsten Dinge aus dem Wahl-Programm. In Leichter Sprache. Aber nur das Original-Wahl-Programm ist wirklich

Mehr

Die CO2 Vernichter! Grundschule Hameln Rohrsen Schuljahr 2012/2013

Die CO2 Vernichter! Grundschule Hameln Rohrsen Schuljahr 2012/2013 Die CO2 Vernichter! Grundschule Hameln Rohrsen Schuljahr 2012/2013 Wir, Die CO2 Vernichter haben uns die Grundschule Rohrsen angeschaut und überlegt, was wir hier schon für den Klimaschutz machen und was

Mehr

Papa - was ist American Dream?

Papa - was ist American Dream? Papa - was ist American Dream? Das heißt Amerikanischer Traum. Ja, das weiß ich, aber was heißt das? Der [wpseo]amerikanische Traum[/wpseo] heißt, dass jeder Mensch allein durch harte Arbeit und Willenskraft

Mehr

saubere umwelt. saubere politik.

saubere umwelt. saubere politik. saubere umwelt. saubere politik. In diesem Flyer sind Wörter unterstrichen. Diese Wörter werden auf Seite 18 erklärt. Wir sind hundertprozentig Bio. Wir sind überhaupt nicht korrupt. Jetzt aber schnell.

Mehr

Testen Sie Ihren persönlichen ökologischen Fußabdruck

Testen Sie Ihren persönlichen ökologischen Fußabdruck Testen Sie Ihren persönlichen ökologischen Fußabdruck Jeder Mensch benötigt Fläche zum Leben auch für die Herstellung von Konsumgütern und Nahrungsmitteln. Wasser, Land, Energie und vieles andere ist erforderlich.

Mehr

Papierverbrauch im Jahr 2000

Papierverbrauch im Jahr 2000 Hier findest du Forschertipps. Du kannst sie allein oder in der kleinen Gruppe mit anderen Kindern bearbeiten! Gestaltet ein leeres Blatt, schreibt Berichte oder entwerft ein Plakat. Sprecht euch in der

Mehr

Das Ministerium Die Themen Spiele Bauen & Basteln Wettbewerbe Links Tipps Für Lehrer

Das Ministerium Die Themen Spiele Bauen & Basteln Wettbewerbe Links Tipps Für Lehrer Das Ministerium Die Themen Spiele Bauen & Basteln Wettbewerbe Links Tipps Für Lehrer Tipps Zahl der Woche Umwelt-Website des Monats Berufe im Umweltbereich 1 von 8 05.06.2009 17:12 Umwelt-Lexikon Umfrage

Mehr

Warum Abfall? Eine Präsentation zu Konsum, Littering, Abfall und Recycling

Warum Abfall? Eine Präsentation zu Konsum, Littering, Abfall und Recycling Warum Abfall? Eine Präsentation zu Konsum, Littering, Abfall und Recycling Warum gibt es Abfall? Zuerst du! Was glaubst du: 1. Warum gibt es überhaupt Abfall? 2. Wer verursacht Abfall? 3. Wo entsteht Abfall?

Mehr

empfohlen für Kinder von 5 7 Jahren

empfohlen für Kinder von 5 7 Jahren MOBI KIDS Einsteigen bitte! Mit Vincent die VAG erleben. empfohlen für Kinder von 5 7 Jahren Hallo Kinder, bestimmt seid ihr schon mal mit euren Eltern oder Großeltern gemeinsam Bus, Straßenbahn oder U-Bahn

Mehr

Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache

Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, Baden-Württemberg ist heute besser als früher. Baden-Württemberg ist modern. Und lebendig. Tragen wir Grünen die Verantwortung?

Mehr

Klimaoptimiert essen wie geht das?

Klimaoptimiert essen wie geht das? co2online gemeinnützige GmbH Klimaoptimiert essen wie geht das? Workshop im Rahmen der Tagung Nachhaltige Lebensstile welchen Beitrag kann ein bewussterer Fleischkonsum zu mehr Klimaschutz und global gerechter

Mehr

Kinderarbeit? Was ist ausbeuterische. EINE WELT Netzwerk Sachen-Anhalt e.v. Projekt Sachen-Anhalt-nachhaltige Beschaffung

Kinderarbeit? Was ist ausbeuterische. EINE WELT Netzwerk Sachen-Anhalt e.v. Projekt Sachen-Anhalt-nachhaltige Beschaffung EINE WELT Netzwerk Sachen-Anhalt e.v. Was ist ausbeuterische Kinderarbeit? Projekt Sachen-Anhalt-nachhaltige Beschaffung Für den Inhalt ist nur der Herausgeber verantwortlich. Koordination: Stefan Giese-Rehm

Mehr

Ihre Mutter hat morgen Geburtstag und sie haben immer. Blumen im Januar? mäkelt Daniel. Muss das sein?

Ihre Mutter hat morgen Geburtstag und sie haben immer. Blumen im Januar? mäkelt Daniel. Muss das sein? Blumen aus Kenia Die drei Geschwister Ulli, Daniel und Julia sitzen vor dem Haus und denken angestrengt nach. Ihre Mutter hat morgen Geburtstag und sie haben immer noch kein Geschenk für sie. Schließlich

Mehr

Reporter-Buch. Eine didaktische Methode zur Untersuchung nachhaltiger Lebensstile. Name: Klasse: Datum: Fach: Looking for Likely Alternatives

Reporter-Buch. Eine didaktische Methode zur Untersuchung nachhaltiger Lebensstile. Name: Klasse: Datum: Fach: Looking for Likely Alternatives LOLA Looking for Likely Alternatives Reporter-Buch Eine didaktische Methode zur Untersuchung nachhaltiger Lebensstile Name: Klasse: Datum: Fach: Anmerkungen: Sie dürfen: Das Werk bzw. den Inhalt vervielfältigen,

Mehr

Forschungsaufträge «BodenSchätzeWerte Unser Umgang mit Rohstoffen»

Forschungsaufträge «BodenSchätzeWerte Unser Umgang mit Rohstoffen» Forschungsaufträge «BodenSchätzeWerte Unser Umgang mit Rohstoffen» Altersstufe Geeignet für 9- bis 14-Jährige. Konzept Die Forschungsaufträge laden ein, die Sonderausstellung von focusterra im Detail selbständig

Mehr

Geocaching-Tour zum kritischen Konsum

Geocaching-Tour zum kritischen Konsum Geocaching-Tour zum kritischen Konsum Im Zuge der 24h-Sozialaktion des BDKJ Ingolstadt wurde am 13.06.2015 von einer Gruppe Jugendlicher diese Tour zu kritischem Konsum und Nachhaltigkeit entworfen. Wir

Mehr

Energie und Energiesparen

Energie und Energiesparen Energie und Energiesparen Energie für unseren Lebensstil In Deutschland und anderen Industrieländern führen die meisten Menschen ein Leben, für das viel Energie benötigt wird: zum Beispiel Strom für Beleuchtung,

Mehr

Lösungen. Leseverstehen

Lösungen. Leseverstehen Lösungen 1 Teil 1: 1A, 2E, 3H, 4B, 5F Teil 2: 6B (Z.7-9), 7C (Z.47-50), 8A (Z.2-3/14-17), 9B (Z.23-26), 10A (Z.18-20) Teil 3: 11D, 12K,13I,14-, 15E, 16J, 17G, 18-, 19F, 20L Teil 1: 21B, 22B, 23A, 24A,

Mehr

Wie groß ist der Wasserfußabdruck einer Person in Österreich im Durchschnitt? 40 Liter, 400 Liter oder 4000 Liter? Was ist dein Wasserfußabdruck?

Wie groß ist der Wasserfußabdruck einer Person in Österreich im Durchschnitt? 40 Liter, 400 Liter oder 4000 Liter? Was ist dein Wasserfußabdruck? Was ist "virtuelles" oder "indirektes" Wasser? Was ist dein Wasserfußabdruck? Wie groß ist der Wasserfußabdruck einer Person in Österreich im Durchschnitt? 40 Liter, 400 Liter oder 4000 Liter? Was ist

Mehr

Meine Füße sind der Rollstuhl M 2

Meine Füße sind der Rollstuhl M 2 Meine Füße sind der Rollstuhl M 2 Margit wird jeden Morgen um sieben Uhr wach. Sie sitzt müde im Bett und beginnt sich allein anzuziehen. Das ist schwer für sie. Sie braucht dafür sehr lange Zeit. Dann

Mehr

www.unsichtbarerfeind.de Kinder auf den Spuren des Klimawandels Energiesparen

www.unsichtbarerfeind.de Kinder auf den Spuren des Klimawandels Energiesparen www.unsichtbarerfeind.de Blatt 8 Energiesparen Wenn wir den Klimawandel aufhalten wollen, sollten wir uns alle überlegen, was wir konkret dagegen unternehmen können. Schließlich wirkt sich beim Klima erst

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien TAUSCHEN STATT KAUFEN Wer keine Lust hat, viel Geld für Kleider auszugeben oder stundenlang durch Geschäfte zu ziehen, um etwas Passendes zum Anziehen zu finden, geht auf Kleidertauschpartys. Jeder, der

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

:WAS IST EIGENTLICH FAIR AM FAIREN HANDEL?

:WAS IST EIGENTLICH FAIR AM FAIREN HANDEL? :WAS IST EIGENTLICH FAIR AM FAIREN HANDEL? Garantierter Mindestpreis + Fairtrade-Aufschlag = Verkaufspreis für den Erzeuger Der garantierte Mindestpreis deckt die Produktionskosten und Löhne der Erzeuger.

Mehr

Müll und Recycling. 1. Kapitel: Wo entsteht Müll?

Müll und Recycling. 1. Kapitel: Wo entsteht Müll? Müll und Recycling 1. Kapitel: Wo entsteht Müll? Kennst du Worte, in denen >Müll< vorkommt? Müllabfuhr Müllkippe oder Mülldeponie Müllverbrennungsanlage Sondermüllsammlung oder Mülltrennung Das sind alles

Mehr

Baumwolle VS Polyester

Baumwolle VS Polyester Baumwolle VS Polyester und im Vergleich Wir wollen herausfinden welches der beiden Rohmaterialen umweltfreundlicher, energieeffizienter und ressourcenschonender ist. Polyester wird nachgesagt, dass es

Mehr

Fragebogen Ökologisches Sommerlager

Fragebogen Ökologisches Sommerlager Fragebogen Ökologisches Sommerlager BITTE AB HIER AUSFÜLLEN UND MIT EUREN JEM-UNTERLAGEN AN DAS DIÖZESANBÜRO ZURÜCKSENDEN Stamm: Bezirk: LagerleiterIn: E-Mail-Adresse: Handy-Nr.: Festnetz-Nr.: Lagerzeitraum:..20

Mehr

PAPIER Einkaufsführer für Bonn

PAPIER Einkaufsführer für Bonn RECYCLING PAPIER Einkaufsführer für Bonn 1234567890 Bonn Liebe Bonnerinnen und Bonner, in diesem Einkaufsratgeber wollen wir Sie für einen bewussten Umgang mit Papier gewinnen. Der Papierverbrauch in Deutschland

Mehr

Der Herr Müller ist ein Unternehmer und das, was in den Fabriken von Herrn Müller hergestellt wird, habt ihr sicher alle schon mal gesehen, wenn ihr

Der Herr Müller ist ein Unternehmer und das, was in den Fabriken von Herrn Müller hergestellt wird, habt ihr sicher alle schon mal gesehen, wenn ihr Hallo, jetzt kommt mal was Nachdenkliches. Bitte so lesen, wie der Mann bei der "Sendung mit der Maus"! ( Zum Weiterlesen einfach mit der Maus klicken) Das hier, das ist der Herr Müller. Der Herr Müller

Mehr

Rohstoffverbrauch senkt den ökologischen Fußabdruck

Rohstoffverbrauch senkt den ökologischen Fußabdruck Rohstoffverbrauch senkt den ökologischen Fußabdruck Der ökologische Fußabdruck zeigt an, wie viel Fläche ein Mensch für die täglichen Dinge des Lebens verbraucht. Aufteilung des österreichischen Fußabdrucks

Mehr

Mein Taschengeldplaner

Mein Taschengeldplaner Finanzgruppe Beratungsdienst Geld und Haushalt Mein Taschengeldplaner Ratgeber Planungshilfen www.geld-und-haushalt.de Finanzielle Bildung und wirtschaftliche Kompetenzen sind die Grundlagen für eine nachhaltige

Mehr

Gentechnisch verändert?

Gentechnisch verändert? Gentechnisch verändert? So wird gekennzeichnet! VERBRAUCHERSCHUTZ ERNÄHRUNG LANDWIRTSCHAFT Gentechnik in Lebensmitteln gibt es das schon? In Europa und Deutschland wurden bislang kaum gentechnisch veränderte

Mehr

In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl Programm der GRÜNEN in leichter Sprache. MEHR GRÜN FÜR MÜNSTER. 1 grüne-münster.

In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl Programm der GRÜNEN in leichter Sprache. MEHR GRÜN FÜR MÜNSTER. 1 grüne-münster. In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl Programm der GRÜNEN in leichter Sprache. MEHR GRÜN FÜR MÜNSTER. 1 grüne-münster.de In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl

Mehr

oekom e.v., Stadt Frankfurt Klimasparbuch Frankfurt 2012 Klima schützen & Geld sparen ISBN 978-3-86581-292-6 112 Seiten, 10,5 x 14,8 cm, 4,95 Euro

oekom e.v., Stadt Frankfurt Klimasparbuch Frankfurt 2012 Klima schützen & Geld sparen ISBN 978-3-86581-292-6 112 Seiten, 10,5 x 14,8 cm, 4,95 Euro oekom e.v., Stadt Frankfurt Klimasparbuch Frankfurt 2012 Klima schützen & Geld sparen ISBN 978-3-86581-292-6 112 Seiten, 10,5 x 14,8 cm, 4,95 Euro oekom verlag München 2011 www.oekom.de Grußwort Liebe

Mehr

Unsere Gruppe beim Aufbauen der Schokoladentafeln und der Schokoriegel

Unsere Gruppe beim Aufbauen der Schokoladentafeln und der Schokoriegel Unser Marktstand Unsere Gruppe hat am Mittwoch, 27.9, in der 2. Aktionswoche der fairen Wochen, den Stand auf den Marktplatz zum Zentrum für Umwelt und Mobilität aufgebaut und dekoriert. Wir dekorierten

Mehr

Umfrage unter Jugendlichen zum Thema»Bio«

Umfrage unter Jugendlichen zum Thema»Bio« Umfrage unter Jugendlichen zum Thema»Bio«Ausgangsfrage: Sind jugendliche Verbraucher der Bio-Markt der Zukunft? Hintergrund Hypothese: Um Jugendliche für Biowaren zu begeistern brauchen sie Beratung aber

Mehr

5 Botschaften der Ernährungsscheibe

5 Botschaften der Ernährungsscheibe 5 Botschaften der Ernährungsscheibe 1 Wasser trinken Kernbotschaft: Trink regelmässig Wasser zu jeder Mahlzeit und auch zwischendurch. Von Wasser kannst Du nie genug kriegen. Mach es zu Deinem Lieblingsgetränk!

Mehr

Strom in unserem Alltag

Strom in unserem Alltag Strom in unserem Alltag Kannst du dir ein Leben ohne Strom vorstellen? Wir verbrauchen jeden Tag eine Menge Energie: Noch vor dem Aufstehen klingelt der Radiowecker, dann schalten wir das Licht ein, wir

Mehr

WEIL LIEBE DURCH DEN MAGEN GEHT WEIL LIEBE DURCH DEN MAGEN GEHT

WEIL LIEBE DURCH DEN MAGEN GEHT WEIL LIEBE DURCH DEN MAGEN GEHT Hast Du auch Hunger? Komm, wir gehen zur Mutter. Ein Projekt der Esskultur & Gastro GmbH Ansprechpartner: Swen Schmidt Hauptstr.139 69214 Eppelheim Tel.: +49 (0) 177-53 65 436 www.esskultur-gastro.de mail:

Mehr

Das UNICEF Taschenbuch der Kinderrechte

Das UNICEF Taschenbuch der Kinderrechte Das UNICEF Taschenbuch der Kinderrechte Was ist UNICEF? UNICEF wurde 1946 nach dem 2.Weltkrieg gegründet. Damals herrschte große Not in Europa und UNICEF versorgte die Kinder mit Lebensmitteln, Kleidung

Mehr

Eine Einführung in die inklusive Entwicklungszusammenarbeit

Eine Einführung in die inklusive Entwicklungszusammenarbeit Eine Einführung in die inklusive Entwicklungszusammenarbeit Inklusive Entwicklungszusammenarbeit für Menschen mit geistiger Behinderung und ihre Familien Die Europäische Kommission hat dieses Projekt mit

Mehr

SPIEL WER WIRD UMWELTPROFI? Autorin: Natalia Urywtschikowa

SPIEL WER WIRD UMWELTPROFI? Autorin: Natalia Urywtschikowa SPIEL WER WIRD UMWELTPROFI? Autorin: Natalia Urywtschikowa SPIEL WER WIRD UMWELTPROFI? (SPIELREGELN) Zielgruppe: 9.-11. Klasse Sprachniveau: A2+/ B1 Fächer: Deutsch, Ökologie Lernziele: Die Lernenden können

Mehr

1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt

1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt I. Válaszd ki a helyes megoldást! 1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt 2. Wessen Hut liegt auf dem Regal? a) Der Hut von Mann. b) Der Hut des Mann. c) Der Hut

Mehr

Ein Erntedankspiel von Andreas Erben in Anlehnung an den Film Monsier Ibrahim und die Blumen des Koran

Ein Erntedankspiel von Andreas Erben in Anlehnung an den Film Monsier Ibrahim und die Blumen des Koran Anton und die Kinder Ein Erntedankspiel von Andreas Erben in Anlehnung an den Film Monsier Ibrahim und die Blumen des Koran Kulisse: Erntedanktisch als Antons Obst- und Gemüsediele dekoriert 1. Szene Der

Mehr

BNE -Fairer Handel, Faire Welt

BNE -Fairer Handel, Faire Welt BNE -Fairer Handel, Faire Welt Bildungsangebote Themen zu Fairem Handel, Konsum, BNE und Ökologie 1. Das Bildungsangebot Mit der Bildungsinitiative BNE Fairer Handel, Faire Welt unterstützt das Forum Eine

Mehr

Fair Trade Town Bonn Mit Fairem Handel für mehr Gerechtigkeit

Fair Trade Town Bonn Mit Fairem Handel für mehr Gerechtigkeit Fair Trade Town Bonn Mit Fairem Handel für mehr Gerechtigkeit Als Fair Trade Town Perspektiven ermöglichen Kinderarbeit in Steinbrüchen, Brände in Nähereien, Selbsttötungen bei der Handyproduktion von

Mehr

Die Rente wird gestrichen!

Die Rente wird gestrichen! Die Rente wird gestrichen! Die Rente wird gestrichen? Was für uns eine Horror-Meldung wäre, ist für andere Menschen ganz normal. Ein Leben lang hart arbeiten, und am Ende steht man mit leeren Händen da.

Mehr

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen.

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen. Manuskript Die Deutschen sind bekannt dafür, dass sie ihre Autos lieben. Doch wie sehr lieben sie ihre Autos wirklich, und hat wirklich jeder in Deutschland ein eigenes Auto? David und Nina fragen nach.

Mehr

ANHANG 1 Rechenaufgaben

ANHANG 1 Rechenaufgaben Ein paar Vorschläge und Ideen für ins Klassenzimmer! K 1) Energie bei dir zuhause! (Kapitel 3)...2 K 2) Rechenaufgabe zu Lampen (Kapitel 3.2)...3 K 3) Rechenaufgabe zum privaten Energieverbrauch (Kapitel

Mehr

EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH. Autor: Dieter Maenner

EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH. Autor: Dieter Maenner EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Max macht es viel Spaß, am Wochenende mit seinen Freunden. a) kaufen

Mehr

Dieser Text ist von der Partei DIE LINKE. Dies ist unser Kurz-Wahl-Programm für die Europa-Wahl 2014. Für wen ist leichte Sprache?

Dieser Text ist von der Partei DIE LINKE. Dies ist unser Kurz-Wahl-Programm für die Europa-Wahl 2014. Für wen ist leichte Sprache? Dieser Text ist von der Partei DIE LINKE. Dies ist unser Kurz-Wahl-Programm für die Europa-Wahl 2014. geschrieben in leichter Sprache Für wen ist leichte Sprache? Jeder Mensch kann Texte in Leichter Sprache

Mehr

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen.

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen. Das Deutschlandlabor Folge 09: Auto Manuskript Die Deutschen sind bekannt dafür, dass sie ihre Autos lieben. Doch wie sehr lieben sie ihre Autos wirklich, und hat wirklich jeder in Deutschland ein eigenes

Mehr

Wichtige Parteien in Deutschland

Wichtige Parteien in Deutschland MAXI MODU L 4 M1 Arbeitsauftrag Bevor du wählen gehst, musst du zuerst wissen, welche Partei dir am besten gefällt. Momentan gibt es im Landtag Brandenburg fünf Parteien:,,, Die Linke und Bündnis 90/.

Mehr

Umweltfreundlich durchs Schuljahr

Umweltfreundlich durchs Schuljahr Umweltfreundlich durchs Schuljahr Herausgegeben von der Abfallberatung des Landkreises Tübingen Stand: 09/07 Umweltfreundlich durchs Schuljahr - einfach clever handeln!!! In einer intakten Umwelt fühlen

Mehr

Mein Alltag. Wohnort. Teil I Dein Lebensstil. Wo lebst Du? Welche Klimazone ist es? Welchen Religionen gibt es in Deinem Land?

Mein Alltag. Wohnort. Teil I Dein Lebensstil. Wo lebst Du? Welche Klimazone ist es? Welchen Religionen gibt es in Deinem Land? Hier sind ein paar Fragen zu Deinem Alltag. Nimm Dir ein bisschen Zeit, sie zu beantworten und guck Dir an, was andere geschrieben haben. Auch ein paar Bilder wären prima. Teil I Dein Lebensstil Wohnort

Mehr

Schwerin wird Fair-Trade-Stadt machen Sie mit! Projektangebote dazu finden Sie bei uns. Eine Welt in der Schule

Schwerin wird Fair-Trade-Stadt machen Sie mit! Projektangebote dazu finden Sie bei uns. Eine Welt in der Schule Schwerin wird Fair-Trade-Stadt machen Sie mit! Projektangebote dazu finden Sie bei uns Eine Welt in der Schule Gut-Sauber-Fair Inhalt Projektangebote: Angebote für die Grundschule: Angebote für 5. und

Mehr

Jedes Tierlein hat sein Essen, jedes Blümlein trinkt von Dir. Hast auch uns heut nicht vergessen, lieber Gott wir danken Dir. Amen

Jedes Tierlein hat sein Essen, jedes Blümlein trinkt von Dir. Hast auch uns heut nicht vergessen, lieber Gott wir danken Dir. Amen Tischgebete Jedes Tierlein hat sein Essen, jedes Blümlein trinkt von Dir. Hast auch uns heut nicht vergessen, lieber Gott wir danken Dir. Amen (kann auch nach der Melodie von Jim Knopf gesungen werden)

Mehr

Thema. Was hat unser Essen mit Klimaschutz und Energie zu tun? Tipps für verantwortungsbewusste Verbraucher_innen

Thema. Was hat unser Essen mit Klimaschutz und Energie zu tun? Tipps für verantwortungsbewusste Verbraucher_innen Thema Was hat unser Essen mit Klimaschutz und Energie zu tun? Tipps für verantwortungsbewusste Verbraucher_innen 1 Gliederung Einleitung: Kampagnen-Video CO2-Diät: Wie kann CO2 eingespart werden? Regionale,

Mehr

UMWELT- TIPPS IN LEICHTER SPRACHE

UMWELT- TIPPS IN LEICHTER SPRACHE LVR-HPH-Netze Heilpädagogische Hilfen UMWELT- TIPPS IN LEICHTER SPRACHE Einleitung Der LVR macht sich für den Umweltschutz stark. Ziel ist, dass die Umwelt gesund bleibt. Damit die Menschen auch in Zukunft

Mehr

Mein Kalki-Malbuch. Zum Vorlesen oder Selberlesen

Mein Kalki-Malbuch. Zum Vorlesen oder Selberlesen Mein Kalki-Malbuch Zum Vorlesen oder Selberlesen Liebe Kinder, ich heiße Kalki! Habt ihr schon einmal etwas von Kalk gehört? Nein? Aber ihr habt ständig etwas mit Kalk zu tun, ihr wisst es nur nicht. Stellt

Mehr

1. Einführung Fairtrade. 2. Planspiel KiK. 3. Faire Kleidung

1. Einführung Fairtrade. 2. Planspiel KiK. 3. Faire Kleidung 1. Einführung Fairtrade Die erste Einheit diente dazu, allgemein in das Thema einzuführen, die Teilnehmenden dafür zu öffnen und ein Verständnis für die Strukturen des Welthandels zu ermöglichen. 1. Plenum:

Mehr

Kleiner Meerschweinchen-Ratgeber für Kinder

Kleiner Meerschweinchen-Ratgeber für Kinder Kleiner Meerschweinchen-Ratgeber für Kinder Tipps für den richtigen Umgang mit Meerschweinchen Dr. Marion Reich www.meerschweinchenberatung.at Meerschweinchen sind nicht gerne allein! Ein Meerschweinchen

Mehr

Jeden Cent sparen. Wie sie es schaffen jeden Monat bis zu 18% ihrer Ausgaben zu sparen. Justin Skeide

Jeden Cent sparen. Wie sie es schaffen jeden Monat bis zu 18% ihrer Ausgaben zu sparen. Justin Skeide Jeden Cent sparen Wie sie es schaffen jeden Monat bis zu 18% ihrer Ausgaben zu sparen. Justin Skeide Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort Seite 3 2. Essen und Trinken Seite 4-5 2.1 Außerhalb essen Seite 4 2.2

Mehr

Datum: Pepe aus Ecuador

Datum: Pepe aus Ecuador Pepe aus Ecuador Ich bin 12 Jahre alt und arbeite auf einer Bananenplantage mit meinem Vater, meiner Mutter und zwei jüngeren Brüdern. Meine anderen vier Geschwister sind noch zu klein, um zu arbeiten.

Mehr

TRENDCHECK ALTKLEIDER. Mit Kleiderspenden sinnvoll helfen

TRENDCHECK ALTKLEIDER. Mit Kleiderspenden sinnvoll helfen TRENDCHECK ALTKLEIDER Mit Kleiderspenden sinnvoll helfen Altkleider recyceln l Trends und Angebote lassen unsere Kleiderschränke oft voller werden als uns lieb ist. Aussortiert wird in der Regel nicht,

Mehr

Die drei??? Band 29 Monsterpilze

Die drei??? Band 29 Monsterpilze Die drei??? Band 29 Monsterpilze Erzähler: Es war gerade mal sieben Uhr, als Justus Jonas müde aus seinem Bett kroch und zum Fenster trottete. Eigentlich konnte ihn nichts aus den Träumen reißen, außer

Mehr

wie Du mit KOpfchen die Welt retten kannst www.fu-berlin.de/schueleruni

wie Du mit KOpfchen die Welt retten kannst www.fu-berlin.de/schueleruni wie Du mit KOpfchen die Welt retten kannst www.fu-berlin.de/schueleruni Klimaschutz tipps zum Weitersagen Wie Du bei unserer SchülerUni Nachhaltigkeit + Klimaschutz erfahren hast, ist die Freisetzung von

Mehr

Sufi-Zentrum Rabbaniyya. Eusubillahi-mineş-şeytanirrajim Bismillahirr-rahmanirrahim. Angst und Drohung. Sheikh Eşref Efendi - Sufiland

Sufi-Zentrum Rabbaniyya. Eusubillahi-mineş-şeytanirrajim Bismillahirr-rahmanirrahim. Angst und Drohung. Sheikh Eşref Efendi - Sufiland Eusubillahi-mineş-şeytanirrajim Bismillahirr-rahmanirrahim Angst und Drohung Sheikh Eşref Efendi - Sufiland Urgroßsheikh Abd Allah Faiz ad Daghistani Was hast du gemacht, eben mit deinem Kind? Du hast

Mehr

B: bei mir war es ja die X, die hat schon lange probiert mich dahin zu kriegen, aber es hat eine Weile gedauert.

B: bei mir war es ja die X, die hat schon lange probiert mich dahin zu kriegen, aber es hat eine Weile gedauert. A: Ja, guten Tag und vielen Dank, dass du dich bereit erklärt hast, das Interview mit mir zu machen. Es geht darum, dass viele schwerhörige Menschen die Tendenz haben sich zurück zu ziehen und es für uns

Mehr

Die Zukunft ist Grün!

Die Zukunft ist Grün! Die Zukunft ist Grün! Der Klimawandel muss aufgehalten werden! Außerdem müssen wir sparsam mit unseren Energieressourcen auf der Erde umgehen! Aufgrund zahlreicher Umweltkatastrophen und schließlich auch

Mehr

Woher kommt der Hunger auf der Welt?

Woher kommt der Hunger auf der Welt? Woher kommt der Hunger auf der Welt? Fakten und Erklärungen für Konfi-Gruppen von Pfrn. Andrea Knoche, RPI der EKHN Überall auf der Welt hungern Menschen etwa 842 Millionen Traurige Bilanz - Jährlich sterben

Mehr

Antworten der Christlich Demokratischen Union Deutschlands (CDU) auf die Fragen des Kinder- und Jugendwahlprojekts U18

Antworten der Christlich Demokratischen Union Deutschlands (CDU) auf die Fragen des Kinder- und Jugendwahlprojekts U18 en der Christlich Demokratischen Union Deutschlands (CDU) auf die Fragen des Kinder- und Jugendwahlprojekts U18 Fragen von Kindern der 4.-6. Klasse Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik Warum sind so viele Leute

Mehr

Arbeitsblatt 1.2. Rohstoffe als Energieträger Die Bilder zeigen bekannte und wichtige Rohstoffe. Klebe auf diesen Seiten die passenden Texte ein.

Arbeitsblatt 1.2. Rohstoffe als Energieträger Die Bilder zeigen bekannte und wichtige Rohstoffe. Klebe auf diesen Seiten die passenden Texte ein. Arbeitsblatt 1.1 Rohstoffe als Energieträger In den Sprechblasen stellen sich verschiedene Rohstoffe vor. Ergänze deren Nachnamen, schneide die Texte dann aus und klebe sie zu den passenden Bildern auf

Mehr

Auch heute noch kann man in Indien zahlreiche. Produkte von Bayer kaufen,

Auch heute noch kann man in Indien zahlreiche. Produkte von Bayer kaufen, Giftig Bei der Produktion von Baumwollsaatgut und Baumwolle werden Unmengen von Pestizide eingesetzt. Die Frauen rühren die Pestizide mit den Händen an, Männer und auch Kinder versprühen das Gift ohne

Mehr

Fair! Fairer Einkaufsführer Esslingen. esslingen.de/fairerhandel. Wir unterstützen den Fairen Handel in Esslingen. Sprechen Sie uns darauf an!

Fair! Fairer Einkaufsführer Esslingen. esslingen.de/fairerhandel. Wir unterstützen den Fairen Handel in Esslingen. Sprechen Sie uns darauf an! Fair! EINkaufen Wir unterstützen den Fairen Handel in Esslingen. Sprechen Sie uns darauf an! Fairer Einkaufsführer Esslingen Mehr infos esslingen.de/fairerhandel 2015 Liebe Esslingerinnen und Esslinger,

Mehr

1. Schreiben Sie die Wörter richtig. Schreiben Sie auch der, das, die. ( S.61)

1. Schreiben Sie die Wörter richtig. Schreiben Sie auch der, das, die. ( S.61) Lektion 6 Einkaufen 1. Schreiben Sie die Wörter richtig. Schreiben Sie auch der, das, die. ( S.61) a) buchlunghand die Buchhandlung g) gemetzrei b) menstandblu h) quebouti c) hauskauf i) theapoke d) permarktsu

Mehr

Lebensmittel und Gentechnik

Lebensmittel und Gentechnik Lebensmittel und Gentechnik Die wichtigsten Fakten www.bmelv.de 1 Gentechnik in Lebensmitteln ist ein sensibles Thema. Nach einer Umfrage im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft

Mehr

weltverträglich kommunizieren

weltverträglich kommunizieren Ausstellung zum Thema Green IT Die Ausstellung informiert über Green IT bezogen auf Computer, Fernseher und Handy. Dabei geht es um die Herstellung, Nutzung und Entsorgung und wie man diese ressourcenschonend,

Mehr

Jedes Blatt hat zwei Seiten

Jedes Blatt hat zwei Seiten Tipps & Tricks zum Papier sparen Jedes Blatt hat zwei Seiten Wieviel Papier EIN KIND IN DEUTSCHLAND HAT AM ERSTEN GEBURTSTAG BEREITS SOVIEL PAPIER VERBRAUCHT, WIE EIN MENSCH IN INDIEN NACH 57 JAHREN. braucht

Mehr

Meine Stadt, das Klima & Ich. Das Thema betrifft auch Sie. Denn wer geht schon nicht gerne Shoppen?

Meine Stadt, das Klima & Ich. Das Thema betrifft auch Sie. Denn wer geht schon nicht gerne Shoppen? Arbeitsauftrag Die Einheit betrachtet exemplarisch den Weg einer Jeans vom Baumwollanbau über die Verarbeitung bis in den Laden nach Deutschland. Sie behandelt die Auswirkungen unseres verhaltens auf die

Mehr

Fairtrade Lebensmittel: Besuch im Weltladen Bad Nauheim. Von Elisa Klehm, Jasmin Glöckner & Natascha Tonecker

Fairtrade Lebensmittel: Besuch im Weltladen Bad Nauheim. Von Elisa Klehm, Jasmin Glöckner & Natascha Tonecker Fairtrade Lebensmittel: Besuch im Weltladen Bad Nauheim Von Elisa Klehm, Jasmin Glöckner & Natascha Tonecker 1 Gliederung Theoretischer Input: Was ist Fairtrade? Geschichte Fair Trade Towns Besuch im Weltladen

Mehr

Feuer Wasser Erde Luft

Feuer Wasser Erde Luft Seite 1 von 9 UMDENKEN AUFGABE 1: VIER ELEMENTE Nach einer alten Lehre besteht alles in unserer Welt aus vier Elementen: Feuer Wasser Erde Luft Arbeitet in einer kleinen Gruppe zusammen. Wählt ein Element

Mehr

Eine Zeit und Ort ohne Eltern und Schule

Eine Zeit und Ort ohne Eltern und Schule Info-Box Bestell-Nummer: 3024 Komödie: 3 Bilder Bühnenbild: 1 Spielzeit: 30 Min. Rollen variabel 23 Mädchen und Jungen (kann mit Doppelrollen reduziert werden) Rollensatz: 8 Hefte Preis Rollensatz: 65,00

Mehr

Anni und Yannis. jagen die Stromfresser. Eine Geschichte für kleine Klimaschützer

Anni und Yannis. jagen die Stromfresser. Eine Geschichte für kleine Klimaschützer Anni und Yannis jagen die Stromfresser Eine Geschichte für kleine Klimaschützer energiekonsens die Klimaschützer Wir sind die gemeinnützige Klimaschutzagentur für das Land Bremen und die Regionen Elbe-Weser

Mehr

Fairer Handel Was ist das? Was macht MISEREOR? Was macht die GEPA? Was kann ich tun?

Fairer Handel Was ist das? Was macht MISEREOR? Was macht die GEPA? Was kann ich tun? Fairer Handel Was ist das? Was macht MISEREOR? Was macht die GEPA? Was kann ich tun? Was ist Fairer Handel? Was ist Fairer Handel? Fairer Handel ist eine Handelspartnerschaft, die auf Dialog, Transparenz

Mehr

Virtuelles Wasser. In dieser Bilanz gehört Deutschland zu den Top-Ten der Nettoimporteure von virtuellem Wasser.

Virtuelles Wasser. In dieser Bilanz gehört Deutschland zu den Top-Ten der Nettoimporteure von virtuellem Wasser. Virtuelles Wasser Virtuelles Wasser Ob in Lebensmitteln, Autos, Rosen oder Getreide Wasser verbirgt sich in fast allen Produkten. Den Wert, der angibt, wie viel Wasser nötig ist, um diese Produkte herzustellen,

Mehr

Gentechnikfreie Futtermittel. Ein Erfolgsrezept für die Zukunft

Gentechnikfreie Futtermittel. Ein Erfolgsrezept für die Zukunft Gentechnikfreie Futtermittel Ein Erfolgsrezept für die Zukunft Raiffeisen Kraftfutterwerk GmbH 1963 gegründet Kehl am Rhein, Baden-Württemberg 110 Mitarbeiter Herstellung von Mischfuttermittel - ausschließlich

Mehr

Die Höhle ist ein großes, tiefes Loch im Felsen.

Die Höhle ist ein großes, tiefes Loch im Felsen. Das tapfere Schneiderlein (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Es ist Sommer. Die Sonne scheint schön warm. Ein Schneider sitzt am Fenster und näht. Er freut sich über das schöne Wetter.

Mehr

unser FAIRständnis Beiträge von Schülerinnen und Schülern zum Fairtrade-Tag des Landes Steiermark Graz, 5.10.2009

unser FAIRständnis Beiträge von Schülerinnen und Schülern zum Fairtrade-Tag des Landes Steiermark Graz, 5.10.2009 unser FAIRständnis Beiträge von Schülerinnen und Schülern zum Fairtrade-Tag des Landes Steiermark Graz, 5.10.2009 Fairtrade als Erlebnis Um die 1000 Schülerinnen und Schüler haben am 5. Oktober 2009 das

Mehr

Menschen haben Bedürfnisse

Menschen haben Bedürfnisse 20 Menschen haben Bedürfnisse 1. Menschen haben das Bedürfnis nach... Findet zehn Möglichkeiten, wie diese Aussage weitergehen könnte. 21 22 Allein auf einer Insel 5 10 15 20 25 Seit einem Tag war Robinson

Mehr