Energiesparen Energieberatung vor Ort en m - ein lohnendes Angebot e ag an m au B & ilien b o m Im er etzg M

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Energiesparen Energieberatung vor Ort en m - ein lohnendes Angebot e ag an m au B & ilien b o m Im er etzg M"

Transkript

1 Metzger Immobilien & Baumanagement Energiesparen Energieberatung vor Ort - ein lohnendes Angebot Ihr unabhängiger und kompetenter Partner für Energieberatung & Modernisierungsmaßnahmen

2 B e r a t u n g Energiesparen - Energieberatung vor Ort, ein lohnendes Angebot Ob Neubau oder Sanierung, schon die Planung und Bauausführung schreiben den Energieverbrauch eines Gebäudes auf Jahrzehnte fest. Es sind die technischen Eigenschaften und Anlagen eines Gebäudes, die den Energiebedarf beeinflussen. Wir bieten Ihnen eine unabhängige Energie-Beratung vor Ort an und unterstützen den Haus- und Wohnungseigentümer, welcher Maßnahmen zur Energieeinsparung plant und durchführen möchte. Wer energiebewusst baut, spart Geld und steigert langfristig den Wert seiner Immobilie. Ein großer Anteil des Gebäudebestandes der Bundesrepublik wurde zwischen 1920 und 1980 erbaut, also in einer Zeit, in der Wärmedämmung und die Nutzung erneuerbarer Energien einen niedrigen Stellenwert hatten. Es ist daher, insbesondere aufgrund steigender Energiepreise und zur Reduzierung der Umweltbelastungen, von enormer Bedeutung, die bestehenden Gebäude - beispielsweise durch die Modernisierung der Gebäudehülle und Anlagentechnik usw. - den Erfordernissen der Zeit anzupassen. Die Beratung zur sparsamen und rationellen Energieverwendung in Wohngebäuden vor Ort ist eine wichtige Hilfe zur Vornahme von Energieeinsparinvestitionen im Gebäudebereich. Ein durchdachtes Sanierungskonzept einer energetischen Modernisierung mit der Folge der Reduzierung von Wärmeund Warmwasserverbrauch in Gebäuden spart Energie und vermindert unmittelbar Umweltbelastungen, insbesondere CO2-Emissionen. Die Energieeinsparpotentiale sind enorm...lassen Sie sich kompetent und unabhängig beraten! Unsere Kompetenzen - Ihre Vorteile Unabhängigkeit - Zertifizierter Partner - Expertise - Transparenz

3 Wir senken Ihren Energieverbrauch markant Unsere Kompetenzen Ihre Vorteile Die umfassende Kenntnis bauphysikalischer Zusammenhänge, klimatischer Rahmenbedingungen und anlagentechnischer Möglichkeiten befähigen uns zu einer umfassenden energetischen Bestandsaufnahme von Immobilien und einer dementsprechenden Konzeptentwicklung und Umsetzungsplanung für Bestands- und Neubauten. Wir besitzen seit mehr als 20 Jahren das erforderliche gewerkeübergreifende Wissen und handeln unabhängig von wirtschaftlichen Interessen ausführender Firmen oder beteiligter Fachplaner. Unsere Leistung wird i.d.r. durch einen nicht rückzahlbaren Förderzuschuss der BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) unterstützt. Die Höhe des Zuschusses für eine Vor- Ort-Beratung beträgt 300 Euro für Ein- / Zweifamilienhäuser bzw. 360 Euro für Wohnhäuser mit mindestens drei Wohneinheiten. Für die Integration von Hinweisen zur Stromeinsparung wird ein zusätzlicher Bonus von 50 Euro gezahlt. Die Antragstellung des Zuschusses und für die Abwicklung gegenüber dem BAFA werden von uns übernommen. Unser Beratungsbericht entspricht den hohen Anforderungen an eine Vor-Ort-Beratung gemäß BA- FA Richtlinie und garantiert eine optimale Beratung. Unsere Leistungen: Energiesparberatung vor Ort für Wohn- und Nichtwohngebäude Beratung zu regenerativen Energien Erstellen von Energiebedarfsausweise und Energieverbrauchsausweise nach EnEV Beratung über KfW-Förderprogramme und Zuschüsse Planung, Ausschreibung und Überwachung der energetischen Sanierung Wir beraten Sie über effektive Spar- und Förderungsmöglichkeiten und analysieren den Energieverbrauch Ihres Gebäudes und der Heizungsanlage. Wir helfen Ihnen Ihre Energiekosten deutlich zu senken, die optimale Dämmung für die Außenhülle und ein auf Ihren Bedarf hin abgestimmtes, zukunftsorientiertes Heizsystem für Ihr Haus zu finden. Zudem beraten wir Sie über zinsgünstige Förderkredite der KFW und nicht rückzahlbare Förderzuschüsse. Darüber hinaus unterstützen wir Sie bei der Umsetzung der Modernisierungsmaßnahme bereits bei der Planung bis hin zur Abnahme

4 Wir senken Ihren Energieverbrauch markant Gute Gründe für eine Energiesparberatung vor Ort: eingehende Bestandsaufnahme der Gebäudehülle und der Anlagentechnik Berechnung des Energiebedarfs des Ist-Zustandes und Vergleich mit tat sächlichen Verbrauchswerten rechnerische Simulation einzelner Sanierungsvarianten entsprechend den Zielsetzungen des Bauherren Prüfung der Wirtschaftlichkeit und Armortisationsberechnung Beratung zu Fördermöglichkeiten und Zuschüsse Beratung zum Einsatz erneuerbarer Energien schriftlicher Beratungsbericht und eingehende Erläuterung der Ergebnisse optional: Erstellung eines Energieausweises und Bestätigung für KfW-Antrag Die drei Phasen der Energieberatung: Phase 1: Hier wird der energietechnische Ist-Zustand (Energieeffizienz) des Gebäudes vor Ort untersucht. Schwachstellen an der Gebäudehülle und an der Heizungsanlage werden erfasst. Für die energetische Untersuchung durch den Energieberater werden u.a. folgende Daten / Unterlagen benötigt: der Haustyp und das Baujahr, die Anzahl der Wohneinheiten, die Typ- und Nennleistung der Heizungsanlage, aktuellen Schornsteinfeger-Protokolle sowie Angaben über den Energieverbrauch der letzten drei Jahre (z.b. Heizkostenabrechnungen). Phase 2: Nach der Analyse des Ist-Zustandes wird ein umfangreicher Beratungsbericht erstellt, in dem die tatsächliche Energieeffizienz des Gebäudes und der Heizungsanlage beschrieben und bewertet wird. In Abstimmung mit Ihnen werden verschiedene Vorschläge zu Energieeinsparmaßnahmen erarbeitet, die zu erwartenden Kosten aufgezeigt sowie eine Übersicht zur Wirtschaftlichkeit der vorgeschlagenen Energiesparmaßnahmen dargestellt. Phase 3: Hier erfolgt das persönliche Beratungsgespräch. Der Beratungsbericht wird ausgehändigt und der Inhalt mit Ihnen besprochen. Zudem erhalten Sie konkrete Tipps, wie Sie die Vorschläge zur Energie- und Heizkostenersparnis am kostengünstigsten umsetzen können. Wir stellen Ihnen sehr zinsgünstige Kredite der Förderprogramme der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KFW) vor und zeigen Ihnen Wege auf um die Kreditanforderungen zu erfüllen.

5 Wir über uns Der Markt rund um die Immobilie, sowie um die Entstehung eines Bauvorhabens ist ein heterogener Markt, auf dem unterschiedliche Akteure mit gewissem Eigeninteresse agieren. Wir machen uns die Anliegen unserer Auftraggeber zu Eigen, übernehmen Verantwortung und helfen den Kunden, ihre Probleme einer optimalen Lösung zuzuführen. Ein Höchstmass an Einsatzbereitschaft, kurzfristige Verfügbarkeit, Kompetenz und Zuverlässigkeit sowie eine optimale Büroausstattung auf höchstem technischem Niveau garantieren eine bestmögliche Bearbeitung der Aufträge. Wesentliche Schwerpunkte des Ingenieur & Sachverständigenbüros sind Erstellung von Bauschadensgutachten Ursachenforschung und Schadensanalyse bei Bauschäden mit Sanierungsvorschlägen und Kostenfeststellungen zu Bauschäden und Baumängel Begleitung bei Bauabnahmen Energieberatung Ausarbeiten von Konzepten für energetische Sanierungen und Modernisierungsmaßnahmen Projektsteuerung von Neubau, Sanierungs und Modernisierungsmaßnahme Grundstückswertermittlung für bebaute und unbebaute Grundstücke Baucontrolling und Qualitätsmanagement Bauabnahmen 21 Jahre Berufserfahrung im Bauwesen Herausgeber und Autor zahlreicher Bücher zu den Themen Schlüsselfertig Bauen Bauschäden und Baumängel Baucontrolling Grundstückswertermittlung Immobiliensanierung Qualifikationen Hoch-, Tief und Ingenieurbau Neubau / Schlüsselfertig-Bau / GU-Bau Modernisierungs- / Sanierungsmaßnahmen Projektentwicklung / Bauträgermaßnahmen Projektsteuerung Energieberatung Dipl. Ing. (FH) Bernhard Metzger Geschäftsführer Sachverständiger für Schäden an Gebäuden Sachverständiger für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken Mitgliedschaft BBauSV Bundesverband Deutscher Bausachverständiger e.v.

6 Metzger Immobilien & Baumanagement Die passende Lösung für Sie erarbeiten wir gerne mit Ihnen gemeinsam MIB - Metzger Immobilien & Baumanagement Ingenieur- & Sachverständigenbüro Dipl. Ing. (FH) Bernhard Metzger Am Kastenacker 4 D Inning a.a. Fon +49 (0)8143 / Fax +49 (0)8143 / Internet

Baucontrolling zur Kreditsicherung

Baucontrolling zur Kreditsicherung Baucontrolling zur Kreditsicherung Metzger Risikomanagement & Bauconsult Ihr unabhängiger Partner für Risikomanagement im Bau und Immobilienwesen B e r a t u n g Unsere Kompetenzen - Ihre Vorteile Störungen

Mehr

ENEV-NACHWEISE PREISLISTE 2013

ENEV-NACHWEISE PREISLISTE 2013 Dipl-Ing. Architekt Gerhard Mica Orleansstraße 21 81667 München ENEV-NACHWEISE PREISLISTE 2013 T 089-74790900 F 089-74790901 info@m2-plan www.m2-plan.de Energieausweis Neubau Der Energieausweis ist bei

Mehr

Energieausweis Erneuerbare Energien Fördermöglichkeiten Gebäudesanierung Energieberatung Energieeinsparung Energie- Effizienz in Gebäuden 0 50 100 150 200 250 300 350 400 >400 Energieeinsparung Die neue

Mehr

Energieberatung Energieausweis

Energieberatung Energieausweis Energieberatung Energieausweis für Wohn- und Gewerbegebäude sowie öffentliche Gebäude Energieberatung Energieausweis Baubegleitung Gutachten www.inekon.de Intelligente Energiekonzepte Noch nie war es so

Mehr

Energieberatung/Energieausweise nach DIN 18 599. Bestandsaufnahme und Planverwaltung. Technisches Gebäudemanagement

Energieberatung/Energieausweise nach DIN 18 599. Bestandsaufnahme und Planverwaltung. Technisches Gebäudemanagement Unternehmensprofil Unser Spektrum Planung und Bauleitung Brandschutzfachplanung Energiekonzepte Energieberatung/Energieausweise nach DIN 18 599 Technische Gutachten Bestandsaufnahme und Planverwaltung

Mehr

Energieeinsparverordnung Energieausweis Energieberatung

Energieeinsparverordnung Energieausweis Energieberatung 14 Der Beginn für mehr Energieeffizienz bei Gebäuden wurde 2002 mit der deutschen Energieeinsparverordnung (EnEV) gelegt, die seit 01.02.2002 gültig ist und die Wärmeschutzverordnung (WSchV) sowie die

Mehr

Die wichtigsten Informationen zum Energieausweis im Überblick

Die wichtigsten Informationen zum Energieausweis im Überblick Energieausweis Die wichtigsten Informationen zum Energieausweis im Überblick Der Energieausweis soll Käufern und Mietern bei der Auswahl der Immobilie helfen und eine Vergleichbarkeit herstellen. Zugleich

Mehr

Mehr Wissen spart Geld.

Mehr Wissen spart Geld. SWM Energieberatung Mehr Wissen spart Geld. SWM Energieberatung Mit den richtigen Informationen Geld sparen und die Umwelt schützen: SWM Energieberatung Energieausweis, CO 2 -Reduzierung oder effi ziente

Mehr

Klimaschutzkonzept für die Stadt Geesthacht Energie und Kosten sparen im eigenen Haus

Klimaschutzkonzept für die Stadt Geesthacht Energie und Kosten sparen im eigenen Haus Energieberatung energieoptimierte Sanierungskonzepte und Förderungen Ein Vortrag zum Klimaschutzkonzept für die Stadt Geesthacht Energie und Kosten sparen im eigenen Haus Lehrbeauftragter Geesthachter

Mehr

P R E I S L I S T E (Stand: 1.8.2014)

P R E I S L I S T E (Stand: 1.8.2014) P R E I S L I S T E (Stand: 1.8.2014) Inhalt: 1) Energieausweis Seite 1 1a) Energieausweis - Wohngebäude - Verbrauch Seite 2 1b) Energieausweis - Wohngebäude - Bedarf Seite 2 1c) Energieausweis - Nichtwohngebäude

Mehr

Energieausweis / Energieberatung / Wärmegesetz

Energieausweis / Energieberatung / Wärmegesetz / Energieberatung / Wärmegesetz -Grundlagen - Dipl.-Ing. Josef Broll 24.06.2008 Gropiusplatz 10 70563 Stuttgart www.stz-egs.de Zur Einstimmung Heizölpreis bei knapp 1 /Ltr.!! Heizölpreis ct / Ltr.] Energieeffizienz:

Mehr

Der neue Energieausweis für den Gebäudebestand (Novelle der Energieeinsparverordnung EnEV 2007) (Stand: September 2007)

Der neue Energieausweis für den Gebäudebestand (Novelle der Energieeinsparverordnung EnEV 2007) (Stand: September 2007) Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Oberste Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern Der neue Energieausweis für den Gebäudebestand (Novelle

Mehr

Herzlich willkommen zum. 1. Infoabend

Herzlich willkommen zum. 1. Infoabend Herzlich willkommen zum 1. Infoabend Thema: Energieberatung allgemein Inhalt Sinn und Zweck einer Energieberatung Formen der Energieberatung, deren Kosten und Fördermöglichkeit Umfang einer Umfassenden

Mehr

EDS-Gebäudeenergieberatung Dirk Schmidt

EDS-Gebäudeenergieberatung Dirk Schmidt EDS-Gebäudeenergieberatung Dirk Schmidt Rheinland-Pfalz: Hessen: Hauptstraße 19 Schiede 32 56459 Bellingen 65549 Limburg Tel.: 02663-9680141 Tel. 06431-921814 Fax: 02663-9680142 Fax: 06431-921815 info@gebaeudeenergieberatung-schmidt.de

Mehr

Dienstleistungen rund ums Haus

Dienstleistungen rund ums Haus Damit energetische Sanierungen wirtschaftlich sind, lohnt es sich, das Know-how wahrer Experten heranzuziehen. Wir freuen uns über Ihr Interesse und begleiten Sie in fünf einfachen Schritten zu einem energieeffizienteren

Mehr

Leistungsübersicht LM Bau

Leistungsübersicht LM Bau Leistungsübersicht LM Bau 1. Leistungsphasen nach HOAI 2013 Grundlagenermittlung Vorplanung Entwurfsplanung Genehmigungsplanung Ausführungsplanung Vorbereitung der Auftragsvergabe Mitwirkung bei der Vergabe

Mehr

SANIEREN & PROFITIEREN

SANIEREN & PROFITIEREN STADT NORDERSTEDT DER OBERBÜRGERMEISTER SANIEREN & PROFITIEREN Energetische Gebäudesanierung Haben Sie gerade ein Haus gekauft oder stehen für Ihr Eigenheim Renovierungsarbeiten an? Dann sollten Sie die

Mehr

PREISLISTE Stand: 30.09.2015

PREISLISTE Stand: 30.09.2015 Pos. PREISLISTE ENERGIEAUSWEIS 1 Energieausweis für Wohngebäude Vor-Ort-Begehung Bedarfsberechnung nach EnEV 2014 Energiebedarfsausweis WG, 1-2 Wohneinheiten Energiebedarfsausweis WG, 3-5 Wohneinheiten

Mehr

Wie nutzen wir die Energie? Baufachmesse Schöner Wohnen - Umwelt schonen

Wie nutzen wir die Energie? Baufachmesse Schöner Wohnen - Umwelt schonen Wie nutzen wir die Energie? Wer hätte das gedacht! Alter der Gebäude (gesamt: 4,8 Mio Wohneinheiten in B.-W.) nach 1984 20% vor 1960 43% 1960 bis 1984 37% Entwicklung des Energieverbrauchs 25 22 20 Energieverbrauch

Mehr

Workshop Praxisdialog. 17.11.2015 dena-kongress

Workshop Praxisdialog. 17.11.2015 dena-kongress Workshop Praxisdialog 17.11.2015 dena-kongress Vorstellung Hinderk Hillebrands Dipl.-Ing.(FH) der Energie- und Wärmetechnik Geschäftsführer der DEN GmbH & Co. KG Vorstand des Deutschen Energieberater-Netzwerkes

Mehr

Warum unabhängige Energieberatung?

Warum unabhängige Energieberatung? Warum unabhängige Energieberatung? Energiespartag im Rathaus Spandau am 22.07.2011 Dipl. Geophys. Andreas Henning Gründe, den Energiestandard eines Gebäudes zu optimieren: Die Unabhängigkeit von steigenden

Mehr

Energieberatung plus Energieausweis

Energieberatung plus Energieausweis Energieberatung plus Energieausweis Das BAFA fördert die Vor-Ort-Beratung im Wohnbestand nicht, wenn sie in Zusammenhang mit einem Pflicht- Energieausweis erfolgt. Wie können Energieberater die Vor- Ort-Beratung

Mehr

Immo Impuls Endlich klar sehen bei der energetischen Sanierung. Immo Impuls

Immo Impuls Endlich klar sehen bei der energetischen Sanierung. Immo Impuls Impuls Endlich klar sehen bei der energetischen Sanierung Impuls 2 Impuls Kommt Ihnen das bekannt vor? Warum die energetische Sanierung nicht vorankommt. Die Situation. Über 80 % der rund 9,3 Millionen

Mehr

NEUE ENERGIEN UND KLIMASCHUTZ.

NEUE ENERGIEN UND KLIMASCHUTZ. NEUE ENERGIEN UND KLIMASCHUTZ. DAS SAARLAND HANDELT! Klima Plus Saar Das Förderprogramm für private Haushalte. Zur Senkung der Energiekosten und für Erneuerbare Energien. Klima plus Saar Förderprogramm

Mehr

Das Service-Paket für Businesskunden

Das Service-Paket für Businesskunden erdgas Das Service-Paket für Businesskunden Business-Paket Nützen Sie attraktive Förderungen! *) Klaus Dorninger MBA Ing. Dr. Gerhard Zettler erdgas Business-Paket Unser spezielles Service-Paket für Businesskunden

Mehr

Energieausweis für Wohngebäude

Energieausweis für Wohngebäude Energieausweis für Wohngebäude Entwicklung: Der Energieausweis wurde mit der Energieeinsparverordnung (EnEV) im Jahr 2007 schrittweise eingeführt, mit der EnEV 2009 weiterentwickelt und mit der EnEV 2014

Mehr

Mitglieder profitieren von Mitgliedern

Mitglieder profitieren von Mitgliedern Mitglieder profitieren von Mitgliedern Wirtschaftsforum Verbandsgemeinde Rengsdorf Mittwoch 07.10.2009 www.ew-energieberatung.de Dipl.-Ing. Versorgungstechnik GebÅudeenergieberater im Handwerk SachverstÅndiger

Mehr

Fördermittel. Referent: Dipl.-Ing. Uwe Neumann. www.energieconcept-neumann.de. Energieberater Margaretenweg 17 91315 Höchstadt/Aisch

Fördermittel. Referent: Dipl.-Ing. Uwe Neumann. www.energieconcept-neumann.de. Energieberater Margaretenweg 17 91315 Höchstadt/Aisch Fördermittel Referent: Dipl.-Ing. Uwe Neumann Energieberater Margaretenweg 17 91315 Höchstadt/Aisch www.energieconcept-neumann.de 1 Energieberatung Technische Gebäudeausrüstung Blower-Door-Messungen Thermografie

Mehr

Projektierung und Ausführung von Gebäude-Sanierungen zur Energieeinsparung

Projektierung und Ausführung von Gebäude-Sanierungen zur Energieeinsparung Projektierung und Ausführung von Gebäude-Sanierungen zur Energieeinsparung Beratung Beantragung der Fördergelder Ausschreibung Bauüberwachung Bauabnahme Gutachten Garantie mit Preis- und Qualitätsgarantie

Mehr

Wertermittlung von bebauten und unbebauten Grundstücken

Wertermittlung von bebauten und unbebauten Grundstücken Metzger Immobilien & Baumanagement Wertermittlung von bebauten und unbebauten Grundstücken Informationsblatt zur Wertermittlung Ihr unabhängiger und kompetenter Partner für die Wertermittlung von bebauten

Mehr

BREIHOLDT & VOSCHERAU. Info-Brief zum neuen Energieausweis

BREIHOLDT & VOSCHERAU. Info-Brief zum neuen Energieausweis Info-Brief zum neuen Energieausweis Nun steht es unverrückbar fest: Ab dem 1. Juli 2008 wird er Pflicht, der Energieausweis für Gebäude. Auf Bitten von Engel & Völkers geben wir Ihnen einen Überblick über

Mehr

Datenaufnahme Wohngebäude. Checkliste für das Vorabgespräch zwischen Eigentümer und Experte.

Datenaufnahme Wohngebäude. Checkliste für das Vorabgespräch zwischen Eigentümer und Experte. Datenaufnahme Wohngebäude. Checkliste für das zwischen Eigentümer und Experte. mit dem Kunden. Die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) stellt Ihnen mit dieser Checkliste eine Grundlage für das Erstgespräch

Mehr

für das Förderprogramm zur nachhaltigen Erzeugung und Nutzung von Energie im Gemeindegebiet I. V er f a h r e n

für das Förderprogramm zur nachhaltigen Erzeugung und Nutzung von Energie im Gemeindegebiet I. V er f a h r e n 1. Verfahrensabwicklung: R I C H T L I N I E N der Gemeinde Seefeld für das Förderprogramm zur nachhaltigen Erzeugung und Nutzung von Energie im Gemeindegebiet I. V er f a h r e n 1.1 An der Durchführung

Mehr

EnergieBonusBayern 10.000-Häuser- Programm

EnergieBonusBayern 10.000-Häuser- Programm Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie EnergieBonusBayern 10.000-Häuser- Programm effizient intelligent innovativ www.energiebonus.bayern 10.000-Häuser-Programm

Mehr

Maik Wiebusch Mulsumer Weg 10 21717 Fredenbeck

Maik Wiebusch Mulsumer Weg 10 21717 Fredenbeck Maik Wiebusch Mulsumer Weg 10 21717 Fredenbeck Tel.: 0 41 49 / 2 31 93 06 Mob.: 0157 / 55 87 45 88 Fax: 0 41 49 / 2 31 93 08 Mail: info@ecopro-stade.de www.ecopro-energieberater.de Willkommen 03 03 Willkommen

Mehr

Möglichkeiten der energetischen Gebäudesanierung

Möglichkeiten der energetischen Gebäudesanierung Möglichkeiten der energetischen Gebäudesanierung Übersicht: 1) Einführung an einem Beispiel einer Sanierung in Springe 2) Wärmedämmung der Gebäudehülle 3) Komfort eines Niedrigenergiehauses 4) Ablauf einer

Mehr

Der Klimawandel und seine Folgen- Chancen und Herausforderungen für das Handwerk

Der Klimawandel und seine Folgen- Chancen und Herausforderungen für das Handwerk Der Klimawandel und seine Folgen- Chancen und Herausforderungen für das Handwerk Beratung und Weiterbildung Gliederung des Vortrags 1. Rahmenbedingungen Fortbildung Energiesparendes Bauen 2. Berechtigungen

Mehr

Was hilft gegen steigende Energiekosten

Was hilft gegen steigende Energiekosten DGQ/DQS-Forum Energiemanagement und Energieeffizienz Mannheim, 13. September 2011 Was hilft gegen steigende Energiekosten Energieeffizienzberatung, Initial- und Detailberatung bei kleinen und mittleren

Mehr

Betreuung bei Übergaben

Betreuung bei Übergaben 1 FRAGEBOGEN VERMIETUNG WERTSICHERUNG UND KONTINUITÄT H WIR vermieten ihre immobilie Eine Immobilie sollte immer eine Wertanlage sein. Schon allein deshalb ist die Vermietung an einen zuverlässigen, langfristigen

Mehr

EnEV-Anforderungen und KfW-Förderprogramme für energieeffizientes Bauen und Sanieren

EnEV-Anforderungen und KfW-Förderprogramme für energieeffizientes Bauen und Sanieren Energetische Modernisierung im Wohnungsbau EnEV-Anforderungen und KfW-Förderprogramme für energieeffizientes Bauen und Sanieren Hintergründe und Erfahrungen zu den KfW-Effizienzhausstandards Rainer Feldmann

Mehr

Energiesparberatung vor Ort. Ein Förderprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie

Energiesparberatung vor Ort. Ein Förderprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie Energiesparberatung vor Ort Ein Förderprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie Energie sparen für eine nachhaltige Entwicklung Impressum Herausgeber Bundesministerium für Wirtschaft

Mehr

Leistungsbild Thermische Bauphysik. Leistungsbild Thermische Bauphysik

Leistungsbild Thermische Bauphysik. Leistungsbild Thermische Bauphysik Leistungsbild Thermische Bauphysik Die Thermische Bauphysik stellt eine der wichtigen Säulen der Gebäudeplanung dar. Unsere umfassenden Erfahrungen auf dem Gebiet der thermischen Bauphysik liegen in der

Mehr

Rückblick + Resultate

Rückblick + Resultate Rückblick + Resultate Bernhard Gut Energiebeauftragter Stadt Luzern Das war die Ausgangslage 2006 Kein kantonales oder nationales Förderprogramm im Gebäude- Sanierungsbereich Keine etablierte Energieberatung

Mehr

Energieeffizient bauen oder sanieren?

Energieeffizient bauen oder sanieren? Stadt Zürich Umwelt- und Gesundheitsschutz Energieeffizient bauen oder sanieren? Was ist Energie-? Wer in der Stadt Zürich energieeffizient baut oder saniert, profitiert von kompetenter und kostengünstiger

Mehr

Energie.Werte. Verantwortung.

Energie.Werte. Verantwortung. Energie.Werte. Mitglied der Energie. Werte. Konzept, Text und Layout: Tom Peters, comm:act GmbH, Essen Fotos: Dirk Halffter, fotolia.de 2009/2010 comm:act, Dirk Halffter Eines der obersten Ziele auf der

Mehr

Umwelt schonen, Geld sparen, Fördermittel nutzen! Mehr Energie-Effizienz für Ihr Immobilien-Eigentum - objektiv, engagiert und unabhängig!

Umwelt schonen, Geld sparen, Fördermittel nutzen! Mehr Energie-Effizienz für Ihr Immobilien-Eigentum - objektiv, engagiert und unabhängig! www.tuev-hessen.de Energie-Effizienz für Wohngebäude Umwelt schonen, Geld sparen, Fördermittel nutzen! Mehr Energie-Effizienz für Ihr Immobilien-Eigentum - objektiv, engagiert und unabhängig! TÜV Technische

Mehr

Ganzheitliche Lösungen für Ihre Immobilien

Ganzheitliche Lösungen für Ihre Immobilien Ganzheitliche Lösungen für Ihre Immobilien Bestandssanierung komplexer Immobilien Sanierung und Umbau am Privathaus Immobilienentwicklung Projektieren Sanieren Realisieren Instandhalten Modernisieren Festpreis-Garantie

Mehr

Ingenieur- und Sachverständigenbüro Dr.-Ing. Jörg Albert

Ingenieur- und Sachverständigenbüro Dr.-Ing. Jörg Albert Navigationsleiste Ingenieur- und Sachverständigenbüro Dr.-Ing. Jörg Albert Schulte-Marxloh-Str. 19 47169 Duisburg Tel.: 0203 2988 7630 E-Mail: info@die-energieberater.de Team Standort Kontakt Informieren

Mehr

Von der EnEV 2009 über die ENEV 2014 zum Niedrigstenergiehaus

Von der EnEV 2009 über die ENEV 2014 zum Niedrigstenergiehaus Von der EnEV 2009 über die ENEV 2014 zum Niedrigstenergiehaus Thomas Möller Dipl.-Ing., Dipl.Wirt.-Ing (FH), Energieberater (HWK) Brunhamstraße 43-81249 München Tel. 089-871 2454 - Telefax 089-871 2434

Mehr

Vor-Ort-Beratung Gegenüberstellung der wichtigsten inhaltlichen Änderungen der Richtlinie 2012 und 2014

Vor-Ort-Beratung Gegenüberstellung der wichtigsten inhaltlichen Änderungen der Richtlinie 2012 und 2014 Vor-Ort-Beratung Gegenüberstellung der wichtigsten inhaltlichen Änderungen der Richtlinie 2012 und 2014 Vor-Ort-Beratung 2 Förderprogramm Vor-Ort-Beratung Gegenüberstellung der Richtlinien 2012 und 2014

Mehr

So steigen Sie richtig ein!

So steigen Sie richtig ein! Jetzt modernisieren! Energieeffizienz und Lebensfreude Gebäude sanieren So steigen Sie richtig ein! Alle Infos im Internet: www.zukunftaltbau.de Gebäude sanieren bringt vielfältigen Nutzen Wer saniert,

Mehr

Mehr Kosteneffizienz für Wohnungswirtschaft und Eigentümergemeinschaften:

Mehr Kosteneffizienz für Wohnungswirtschaft und Eigentümergemeinschaften: Mehr Kosteneffizienz für Wohnungswirtschaft und Eigentümergemeinschaften: Kompetente Fördermittel- und Energieberatung bei anstehenden Modernisierungen DEN e.v. Deutsches Energieberater-Netzwerk e.v. Ein

Mehr

I N F O S e r v i c e

I N F O S e r v i c e Sie planen eine schrittweise energetische Modernisierung Ihrer Immobilie und beabsichtigen, hierbei die KfW-Förderung für Einzelmaßnahmen gemäß KfW-Programm 152 bzw. 430 in Anspruch zu nehmen? Damit die

Mehr

Energieeffizienz. Optimierung. durch. Ingenieurgesellsc haft für Energietechnik mbh. Dr. Rudolphi. Dr. Dubslaff. Rosenkranz

Energieeffizienz. Optimierung. durch. Ingenieurgesellsc haft für Energietechnik mbh. Dr. Rudolphi. Dr. Dubslaff. Rosenkranz Energieeffizienz durch Optimierung Ingenieurgesellsc haft für Energietechnik mbh Dr. Rudolphi. Dr. Dubslaff. Rosenkranz Erfahrungen. Planungen. Lösungen. Seit mehr als 30 Jahren entwickelt die Ingenieurgesellschaft

Mehr

Intelligente Energiekonzepte

Intelligente Energiekonzepte Intelligente Energiekonzepte für Industrie und Gewerbe Energiekonzepte Beratung Planung Projektbegleitung Effiziente Energienutzung für Industrie und Gewerbe Noch nie war es so wichtig wie heute, Energie

Mehr

Das Energie-Einspar-Contracting: erneuerbare Energien und Energieeffizienz im Gebäude. Konstanze Stein Kassel, 25.09.2013

Das Energie-Einspar-Contracting: erneuerbare Energien und Energieeffizienz im Gebäude. Konstanze Stein Kassel, 25.09.2013 Das Energie-Einspar-Contracting: erneuerbare Energien und Energieeffizienz im Gebäude Konstanze Stein Kassel, 25.09.2013 Ablauf des Forums Einführung Praxisbeispiel: Energie-Einspar- Contracting im Kreisgymnasium

Mehr

Sie bauen oder sanieren wir finanzieren: KfW!

Sie bauen oder sanieren wir finanzieren: KfW! Sie bauen oder sanieren wir finanzieren: KfW! Förderung von Energiesparmaßnahmen im Altbau, eine Übersicht Hörder Energieforum 5. November 2009 Dr. Anne Hofmann Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank

Mehr

Das dena-güte siegel Effizienzhaus. Energieeffiziente Wohnhäuser auf den ersten Blick erkennen.

Das dena-güte siegel Effizienzhaus. Energieeffiziente Wohnhäuser auf den ersten Blick erkennen. Das dena-güte siegel Effizienzhaus. Energieeffiziente Wohnhäuser auf den ersten Blick erkennen. Hausschild und Zertifikat für das dena-gütesiegel Effizienzhaus, hier mit dem Standard Effizienzhaus 55.

Mehr

Bei Errichtung, Änderung oder Erweiterung von Gebäuden ist nach der Energieeinsparverordnung (EnEV 2009) ein Energiebedarfsausweis auszustellen.

Bei Errichtung, Änderung oder Erweiterung von Gebäuden ist nach der Energieeinsparverordnung (EnEV 2009) ein Energiebedarfsausweis auszustellen. Info s zum Energieausweis Der Energieausweis ist ein Dokument, das ein Gebäude energetisch bewertet. In Deutschland regelt die EnEV (Energieeinsparverordnung) die Ausstellung, Verwendung, Grundsätze und

Mehr

Die Energiewende erfolgreich gestalten Marktinstrumente für die Sanierungsoffensive.

Die Energiewende erfolgreich gestalten Marktinstrumente für die Sanierungsoffensive. Stephan Kohler Die Energiewende erfolgreich gestalten Marktinstrumente für die Sanierungsoffensive. 20. Oktober 2012, Nürnberg 1 Die Gesellschafter der Deutschen Energie-Agentur. dena Bundesrepublik Deutschland

Mehr

Energieberatung Mittelstand

Energieberatung Mittelstand Energieberatung Mittelstand PROGRAMMNUMMER EBM ZUSCHUSS Gefördert durch: aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages KfW Förderprogramm EBM - Energieberatung Mittelstand Wer wird gefördert? Rechtlich

Mehr

Energieaudit. Energieaudit.

Energieaudit. Energieaudit. Energieaudit Energieaudit. Wir begleiten Sie ganzheitlich. Von der Prüfung, ob ein Energieaudit für Sie verpflichtend wird, bis zur erfolgreichen Realisierung. Neue gesetzliche Vorgaben ab 2015 Klimaaktiv!

Mehr

Bleib gesund, altes Haus!

Bleib gesund, altes Haus! Energetische Altbausanierung Fachwerk-Gebäude Bleib gesund, altes Haus! Alte Bausubstanz behüten und erhalten. Fachwerk & Energie. Schaffen Sie ein solides Fundament für zukünftige Generationen. Ein Fachwerkhaus

Mehr

Fördermöglichkeiten bei der energetischen Sanierung. Die EnEV 2014 Anforderungen. Wolfgang Seitz Alexander Schrammek 08.03. / 09.03.

Fördermöglichkeiten bei der energetischen Sanierung. Die EnEV 2014 Anforderungen. Wolfgang Seitz Alexander Schrammek 08.03. / 09.03. Fördermöglichkeiten bei der energetischen Sanierung Die EnEV 2014 Anforderungen Wolfgang Seitz Alexander Schrammek 08.03. / 09.03.2014 Energieverbrauch private Haushalte Folie: 2 Förderprogramme Wohnen

Mehr

InnovatIve technologien

InnovatIve technologien Innovative TechnologieN Unternehmen Unser Unternehmen wurde im Jahre 1967 als Handwerksbetrieb in Bad Berleburg, dem Sitz unserer heutigen Hauptverwaltung, gegründet. Während anfänglich die Schwerpunkte

Mehr

Energieaudit RBS 76-77

Energieaudit RBS 76-77 Energieaudit RBS 76-77 Gut beraten starten Bürgerenergievereinigung Eichkamp-Heerstr modernisiert Referent: Dipl.-Ing. I M.Eng. Christoph Vornhusen, Zertifizierter Energieberater 1 Kurzvorstellung BENCON

Mehr

Energieberatung. heigri/fotolia.com. Energiesparhäuser

Energieberatung. heigri/fotolia.com. Energiesparhäuser heigri/fotolia.com Wegen steigender Energiekosten und des Klimawandels interessieren sich immer mehr Bauherren für ein Energiesparhaus. Oft jedoch sehen sie sich einem Wust an Fachbegriffen gegenüber.

Mehr

Energetische Gebäudemodernisierung mit dem GEAK

Energetische Gebäudemodernisierung mit dem GEAK Der Gebäudeenergieausweis der Kantone Energetische Gebäudemodernisierung mit dem GEAK Energieverbrauch senken, Kosten reduzieren Inhaltsverzeichnis Seite Prüfen Sie die Energieeffizienz Ihrer Liegenschaft

Mehr

Finanzierungs- & Fördermöglichkeiten

Finanzierungs- & Fördermöglichkeiten Einsatz von Erneuerbaren Energien im wohnwirtschaftlichen Bereich Finanzierungs- & Fördermöglichkeiten Öffentliche Förderprogramme und Produkte der Sparkasse Gießen und Volksbank Mittelhessen eg Wettenberg,

Mehr

Erstellung von Energieausweisen nach der EnEV 2013 (2014)

Erstellung von Energieausweisen nach der EnEV 2013 (2014) Hinweise zur Erstellung eines Energieausweises Stand: 1.8.2014 Erstellung von Energieausweisen nach der EnEV 2013 (2014) Energieausweise gibt es nur für ganze Gebäude - nicht für Wohnungen Die Energie-Einsparverordnung

Mehr

Der Energieausweis Chance oder Schikane? - Der Energieausweis für Wohngebäude -

Der Energieausweis Chance oder Schikane? - Der Energieausweis für Wohngebäude - Der Energieausweis Chance oder Schikane? - Der Energieausweis für Wohngebäude - IBH Ingenieurbüro Haubensak Bauphysik und Energieberatung 71364 Winnenden Inhaltsverzeichnis 1. Entwicklung des Weltenergieverbrauchs

Mehr

VON STOSC IMMOBILIEN UNSER SERVICE FÜR SIE 1 FRAGEBOGEN VERMIETUNG STOSCH VON STOSCH IMMOBILIEN. Realistisch, kompetent und effizient

VON STOSC IMMOBILIEN UNSER SERVICE FÜR SIE 1 FRAGEBOGEN VERMIETUNG STOSCH VON STOSCH IMMOBILIEN. Realistisch, kompetent und effizient 1 FRAGEBOGEN VERMIETUNG WERTSICHERUNG UND KONTINUITÄT WIR VERMIETEN IHRE IMMOBILIE Sie suchen den richtigen MIeter für Ihre Immobilie? Nutzen Sie unser Expertenwissen auf diesem Gebiet. Eine Immobilie

Mehr

Unabhängigkeit und Transparenz Lösungen nach Maß

Unabhängigkeit und Transparenz Lösungen nach Maß Unabhängigkeit und Transparenz Lösungen nach Maß Zukunftsfähigkeit Langfristige Werte schaffen Fördermöglichkeiten für energieeffiziente Komponenten und Kälteanlagen für Beleuchtungssysteme Kühlung cool

Mehr

Fach-Informationsveranstaltung

Fach-Informationsveranstaltung 10.000-Häuser-Programm Welche Förderung passt zu meinem Bauvorhaben? Fach-Informationsveranstaltung Vortrag von Hans Seitz, Geschäftsführer GEKO - Energieberatung mbh Höhlenfeuer Erste Holzhäuser Stroh-Lehmhäuser

Mehr

Klima- und Energiekonferenz Landkreis Traunstein Aktionswoche Energetische Sanierung

Klima- und Energiekonferenz Landkreis Traunstein Aktionswoche Energetische Sanierung Klima- und Energiekonferenz Landkreis Traunstein Aktionswoche Energetische Sanierung 1 Ziel des Landkreises Traunstein (Kreistagsbeschluss 2007) Bis zum Jahr 2020 100% des Strombedarfs für Haushalte und

Mehr

Was können wir für Sie tun?

Was können wir für Sie tun? Was können wir für Sie tun? Ein kleiner Einblick in unser Leistungsspektrum Wertermittlung Genehmigungsplanung Gutachten zu Schäden an Gebäuden Projektleitung und Projektsteuerung, Qualitätsmanagement

Mehr

Gehlenbrink 183 32139 Spenge. Telefon 0 52 25/27 27 Fax 0 52 25/27 66. E-Mail info@willy-schwidde.de Internet www.willy-schwidde.

Gehlenbrink 183 32139 Spenge. Telefon 0 52 25/27 27 Fax 0 52 25/27 66. E-Mail info@willy-schwidde.de Internet www.willy-schwidde. Herzlich willkommen bei Willy Schwidde Baugeschäft GmbH & Co. KG Gehlenbrink 183 32139 Spenge Telefon 0 52 25/27 27 Fax 0 52 25/27 66 E-Mail info@willy-schwidde.de Internet www.willy-schwidde.de Inhalt

Mehr

Energetische Standards bei den KfW-Förderprogrammen

Energetische Standards bei den KfW-Förderprogrammen Energetische Standards bei den KfW-Förderprogrammen Vorgaben und Hintergründe zu den KfW-Effizienzhäusern Rainer Feldmann Freiburg 1. März 2013 Zur Person Rainer Feldmann Bauingenieur und Zimmermann Seit

Mehr

Verschiedene Einflüsse bestimmen den Energiebedarf oder Energieverbrauch eines Gebäudes, wie

Verschiedene Einflüsse bestimmen den Energiebedarf oder Energieverbrauch eines Gebäudes, wie Gebäudeenergieberatung im Landkreis Neumarkt i.d. OPf. Warum Energieberatung? Viele Gründe sprechen dafür, den energetischen Gesamtzustand eines Gebäudes zu optimieren. Effektiver Klimaschutz macht es

Mehr

Fördermöglichkeiten zur Verbessserung der Energieeffizienz. Dr. Klaus Thoms, IHK zu Kiel

Fördermöglichkeiten zur Verbessserung der Energieeffizienz. Dr. Klaus Thoms, IHK zu Kiel Fördermöglichkeiten zur Verbessserung der Energieeffizienz Dr. Klaus Thoms, IHK zu Kiel Sonderfonds Energieeffizienz Gemeinsame Initiative des BMWi und der KfW zur Erschließung von Energieeffizienzpotentialen

Mehr

Ingenieurbüro S c h l ü t e r. www. ingenieurbuero-schlueter.de

Ingenieurbüro S c h l ü t e r. www. ingenieurbuero-schlueter.de Ingenieurbüro S c h l ü t e r www. ingenieurbuero-schlueter.de Architekt In meiner Eigenschaft als Dipl.-Ing.(FH) Architekt übernehme ich sämtliche Planungs- und Bauleitungsaufgaben für Sie. Ihre Vorstellungen

Mehr

Dipl.-Ing. Peter Paul Thoma VDI. www.ppt-energieberatung.de

Dipl.-Ing. Peter Paul Thoma VDI. www.ppt-energieberatung.de Dipl.-Ing. Peter Paul Thoma VDI Gebäudeenergieberater BAFA Zulassung & ö.b.v. Sachverständiger für Sanitär- Heizungsund Klimatechnik bei der HWK Rhein Main www.ppt-energieberatung.de Tel.: 069 / 71 588

Mehr

Was und wie sanieren? Vor-Ort-Beratung für Wohngebäude

Was und wie sanieren? Vor-Ort-Beratung für Wohngebäude 1 Die Energiewende ein gutes Stück Arbeit. Was und wie sanieren? Vor-Ort-Beratung für Wohngebäude Das Förderprogramm zur Energieberatung Impressum Herausgeber Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Mehr

Je nach Bedarf und Planungsphase werden verschiedene Varianten der Energieberatung angeboten. Wir geben Ihnen hier einen kurzen Überblick.

Je nach Bedarf und Planungsphase werden verschiedene Varianten der Energieberatung angeboten. Wir geben Ihnen hier einen kurzen Überblick. Energieberater in Deutschland 1. Was macht ein Energieberater 2. Welche gesetzlichen Regelungen gelten 3. Wer darf Energieberatungen durchführen 1. Was macht ein Energieberater Energieberater sind in der

Mehr

beraten. gefördert. saniert. Maßgeschneiderte Konzepte für ein modernisiertes Heim

beraten. gefördert. saniert. Maßgeschneiderte Konzepte für ein modernisiertes Heim Die Hauswende beraten. gefördert. saniert. Maßgeschneiderte Konzepte für ein modernisiertes Heim Dipl.-Ing. Architekt ZEBAU Zentrum für Energie, Bauen, Architektur und Umwelt GmbH Wer kennt seine jährlichen

Mehr

Sei helle... HellensteinGeneralbau. Stadtwerke. Heidenheim. Puls der Region!

Sei helle... HellensteinGeneralbau. Stadtwerke. Heidenheim. Puls der Region! HellensteinGeneralbau Sei helle... Strom Erdgas Trinkwasser Wärme 24-h-Service Energiedienste HellensteinBad aquarena Telekommunikation Puls der Region! Meeboldstraße 1, 89522 Heidenheim Fon 07321.328-180

Mehr

Energetische Gebäudesanierung. - Förderprogramme -

Energetische Gebäudesanierung. - Förderprogramme - Energetische Gebäudesanierung - Förderprogramme - Fördermöglichkeiten im Bestand 1. Energieeffizient Sanieren (auch Denkmal) Zinsgünstiger Kredit (KfW 151/152, KfW 167) Investitionszuschuss (KfW 430) 2.

Mehr

Energieberater - Was sind die Aufgaben eines Energieberaters?

Energieberater - Was sind die Aufgaben eines Energieberaters? Energieberater - Was sind die Aufgaben eines Energieberaters? Ein Energieberater ist normalerweise ein gelernter Bauarbeiter oder Bautechniker der sich im Bezug auf Energiesparkonzepte, Dämmung der Gebäudehülle,

Mehr

Alles zum Thema Sanierung

Alles zum Thema Sanierung Alles zum Thema Sanierung Fördermittel gesetzliche Auflagen Praxistipps vorgetragen von Dipl. Ing. Alexander Kionka Agenda 1. Warum Sanierung? 2. Fördermittel für Altbausanierungen 3. gesetzliche Auflagen

Mehr

Der Energieberater Qualifikation und Praxis

Der Energieberater Qualifikation und Praxis Der Energieberater Qualifikation und Praxis von Klaus Lambrecht Energieberatung entwickelt sich zu einer Schlüsselqualifikation der Architekten und Ingenieure. Zum einen eröffnet sie neue Wege zu potentiellen

Mehr

Formatvorlage des Untertitelmasters durch Klicken bearbeiten

Formatvorlage des Untertitelmasters durch Klicken bearbeiten Finanzierung von Energieprojekten mit öffentlichen Förderkrediten der KFW KuKo, 17.03.2012, Christian Bürger Agenda 1. Vorteile -allgemein- 2. Energieeffizient Bauen (153) 3. Energieeffizient Sanieren

Mehr

Studie. Energieeffizienz der Gebäude ein Hauptaspekt der Nachhaltigkeit. Fachgruppe Energie und Umwelt des HypZert e. V. Stand: November 2010

Studie. Energieeffizienz der Gebäude ein Hauptaspekt der Nachhaltigkeit. Fachgruppe Energie und Umwelt des HypZert e. V. Stand: November 2010 Studie Energieeffizienz der Gebäude ein Hauptaspekt der Nachhaltigkeit Fachgruppe Energie und Umwelt des HypZert e. V. Stand: November 2010 HypZert e. V. Georgenstraße 21, 10117 Berlin www.valuers-corner.de

Mehr

Das dena-güte siegel Effizienzhaus. Energieeffiziente Wohnhäuser auf den ersten Blick erkennen.

Das dena-güte siegel Effizienzhaus. Energieeffiziente Wohnhäuser auf den ersten Blick erkennen. Das dena-güte siegel Effizienzhaus. Energieeffiziente Wohnhäuser auf den ersten Blick erkennen. Hausplakette und Zertifikat für das dena-gütesiegel Effizienzhaus, beispielhaft mit dem Standard 55. 2 Wohnen

Mehr

6.2 Energieeffizienz-Experten

6.2 Energieeffizienz-Experten Seite 1 6.2 6.2 In zunehmendem Maße werden hoch energieeffiziente Neubauten errichtet und anspruchsvolle energetische Sanierungen von Bestandsgebäuden durchgeführt. Der Staat unterstützt dies mit Fördermitteln

Mehr

Willkommen zu Hause. Alles aus einer Hand. Unser Wohlfühlkonzept für Ihr Domizil. Energetische Modernisierung. Moderne Planung

Willkommen zu Hause. Alles aus einer Hand. Unser Wohlfühlkonzept für Ihr Domizil. Energetische Modernisierung. Moderne Planung Willkommen zu Hause Energetische Modernisierung Moderne Planung Wohnraum für die Zukunft schaffen Energieeffizienter Umbau/Anbau Schwellenfrei umbauen und leben Perfekt finanzieren Fördermittel sichern

Mehr

FRANKFURT SPART STROM

FRANKFURT SPART STROM FRANKFURT SPART STROM am Beispiel des Einzelhandelsgeschäfts Spiel- und Haushaltswaren MEDER Bergerstrasse 198 60385 am Main / Bornheim Das Energiereferat der Stadt hat das Ingenieur und Sachverständigenbüro

Mehr

Hinweise zu den Angaben über die energetische Qualität des Gebäudes

Hinweise zu den Angaben über die energetische Qualität des Gebäudes Gültig bis: 30.04.2024 1 Gebäude Gebäudetyp Adresse Gebäudeteil Baujahr Gebäude Baujahr Anlagentechnik Anzahl Wohnungen 1929 Gebäudenutzfläche 565,20 Erneuerbare Energien Lüftung Anlass der Ausstellung

Mehr

Der Energieausweis nach EnEV 2009 bei Immobilien

Der Energieausweis nach EnEV 2009 bei Immobilien Der Energieausweis nach EnEV 2009 bei Immobilien Auswirkungen im Kauf-, Miet- und Baurecht Kanzlei am Steinmarkt Dr. Andreas Stangl Rechtsanwalt Fachanwalt Bau- und Architektenrecht Fachanwalt Miet- und

Mehr

ENERGIEEFFIZIENT BAUEN UND SANIEREN BARRIEREN REDUZIEREN

ENERGIEEFFIZIENT BAUEN UND SANIEREN BARRIEREN REDUZIEREN ENERGIEEFFIZIENT BAUEN UND SANIEREN BARRIEREN REDUZIEREN Informationen zu den KfW-Förderprodukten für private Haus- und Wohnungseigentümer Sehr geehrte Haus- und Wohnungseigentümer, wer sein Haus energetisch

Mehr

Wir bieten Ihnen mit Sicherheit ein gutes Gefühl: Elektro- und Gebäudetechnik

Wir bieten Ihnen mit Sicherheit ein gutes Gefühl: Elektro- und Gebäudetechnik Wir bieten Ihnen mit Sicherheit ein gutes Gefühl: Elektro- und Gebäudetechnik TÜV SÜD Industrie Service GmbH Für Sicherheit, Zuverlässigkeit und Wirtschaftlichkeit TÜV SÜD Bei der Errichtung elektrischer

Mehr