BYTEC Preisliste IBM Software Stand

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "BYTEC Preisliste IBM Software Stand 01.01.2012"

Transkript

1 BYTEC Preisliste IBM Software BYTEC GmbH, Hermann-Metzger-Str. 7, D Friedrichshafen

2 Ihre Ansprechpartner Vertrieb Leitung Produktmarketing Software Richard Luft Tel PLZ-Gebiet Account Manager Sales Engineer 20-25, 29-31, 38, Renate Sauter Gerald Madler 80-85, 87, Tel Tel , 53-56, 60-69, Kilian Ingelfinger Matthias Leffer 70-75, 78, Tel , 1, 39, 86, 99, Christoph Wöhner Sven Thiemann Tel Tel , 32-33, 4, 50-52, Lars Vormann Dirk Dreidoppel 57-59, 76, 77, 79 Tel Tel Auftragsabwicklung, Consulting und Service Auftragsabwicklung Peter Fürst Tel Consulting/Maintenance Dennis Vinueza Tel Produktmarketing Hardware Carolin Leßmeister Tel Produktmarketing Software Jutta Kurz Tel Debian Fujitsu Server Edition & Open Source for Windows Helmut Köberle Tel Bestell-Hotline Bestell-Fax i

3 Liefer- und Zahlungsbedingungen Innerhalb Deutschlands werden Kosten für Verpackung und Versand nach Aufwand berechnet, es sei denn es bestehe ein anders lautendes individuelles Angebot. Bei Lieferung der Ware außerhalb Deutschlands gehen die anfallenden Zölle und Abgaben zu Lasten des Empfängers. Sämtliche Waren sind durch BYTEC transportversichert. Bitte melden Sie deshalb Transportschäden unverzüglich. Hinweise Innerhalb der Preisliste werden die folgenden Informationen angezeigt. Ident Bezeichnung Medium Preis PG Artikel- / Bestellnummer Bezeichnung und ggf. Beschreibung des Artikels Liefermedium; mögliche Werte sind: CD, DVD, LIC (Lizenz), MTC (Wartungsvertrag), DOC (Dokumentation) Angebotspreis Preisgruppe Für alle Aufträge gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der BYTEC GmbH. Sollten Ihnen diese nicht vorliegen, schicken wir sie Ihnen gerne zu. Unsere AGB sowie aktuelle Preise finden Sie unter https://www.bytec.de/de/software/preislisten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise, technische Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Mit Erscheinen dieser Preisliste verlieren alle bisherigen Preislisten Ihre Gültigkeit. ii

4 Inhaltsverzeichnis 1 IBM Information Management Software Informix Datenbanken Diverses Besonderheiten der Informix Editionen Informix Ultimate Warehouse Edition Informix Ultimate Edition Informix Growth Edition Informix Choice Edition Informix Express Edition Informix Innovator-C Edition Informix Standard Edition Informix Online Informix C-Isam IBM Informix Tools IBM Informix 4GL IBM Informix 4GL RDS IBM Informix 4GL Interactive Debugger IBM Informix Genero IBM Informix SQL IBM Informix Connectivity IBM Informix Datablades IBM Informix Gateway Manager DB2 Datenbanken Besonderheiten der DB2 Editionen DB2 Advanced Enterprise Edition DB2 Enterprise Edition DB2 Workgroup Edition DB2 Express Edition DB2 Personal Edition IBM DB2 Tools IBM DB2 Connect IBM DB2 Features Database Enterprise Developer Edition Extended Parallel Server IBM Solid DB Software-Wartung Dienstleistungen Software iii

5 Seite 1 1 IBM Information Management Software 1.1 Informix Datenbanken 1.2 Diverses Die IBM Data Management Produkte werden für ISV 1 /TP 2 zum Download bereitgestellt. Media Packs können, falls benötigt, separat bestellt werden. Als Lizenzierungsnachweis gilt neben der Seriennummer die BYTEC-Rechnung bzw. die Rechnung des ISV/TP an den Endkunden. Alle Produkte können nur mit zwölf (12) Monaten Wartung (Maintenance) angeboten werden. Die Wartungspreise finden Sie direkt bei den jeweiligen Produkten. Für Produkte ohne gültigen Wartungsvertrag ist die Auslieferung von neuen Versionen oder Versionen für andere Plattformen nicht möglich. Wartungsverträge werden über ISV/TP an Endkunden vertrieben. Wartungsverträge werden für mindestens 12 Monate abgeschlossen und verlängern sich automatisch um weitere 12 Monate, wenn sie nicht gekündigt werden. Sie beinhalten: kostenlose Updates kostenlose Plattformwechsel Zugriff auf die Bytec-Hotline und bilden die Grundlage für den 24x7 Support Für ältere Lizenzen ohne Wartung, bzw. für Lizenzen, deren Wartungsvertrag gekündigt wurde, und damit eine wartungsfreie Zeit entstanden ist, wird eine Abschlussgebühr erhoben, die bei den einzelnen Produkten angegeben ist. Die Wartung für die kommenden 12 Monate ist darin bereits enthalten. Bitte beachten Sie die Einschränkungen von Informix Growth Edition, Informix Choice Edition, Informix Express Edition und Informix Innovator-C Edition. Mit den neuen Editionen entfallen die Mindestabnahmemengen für alle Informix Editionen. Die Anzahl der benötigten Processor Value Units (PVU) können Sie mit Hilfe von https://www-112.ibm.com/software/howtobuy/passportadvantage/valueunitcalculator/vucalc.wss bestimmen. Bitte beachten Sie, dass Informix und Informix Dynamic Server 7 (IDS 7) verschiedene Produkte sind. Der Umstieg von IDS 7 auf aktuelle Informix Editionen ist durch den Kauf eines Tradeup möglich. Die offiziellen IBM Lizenzbestimmungen können unter der Adresse abgerufen werden. Für Dokumentationen, Release Notes usw. zu Informix Produkten besuchen Sie bitte die IBM Seiten unter Für den Erwerb von Lizenzen ist eine ausgefüllte und unterschriebene ISV-Beitrittserklärung nötig. 1 Independent Software Vendor 2 Technologie Partner

6 Seite Besonderheiten der Informix Editionen Innovator-C Edition Das Programm darf in Serverumgebungen mit einer CPU mit max. 4 Kernen und 2 GB Speicher verwendet werden. Die Innovator-C Edition steht für Linux, Unix, Mac und Windows Systeme zur Verfügung. Die Enterprise Replikation (ER), sowie High Availability Data Replication (HDR) und RSS sind für Cluster mit bis zu zwei Knoten erlaubt. Die folgenden Funktionen des Programms dürfen nicht genutzt werden: DBSpace Prioritization during backup/restore, Recovery Time Objective Policy Private Memory Cache for VP, Direct I/O for Cooked Files, I-STAR, Parallel query, High Performance Loader, Parallel index build, Parallel backup/restore, Table/Index/DBSpace partitioning, Column level encryption, Storage Optimization Feature, Advanced Access Control, Last commit concurrency, Multiple triggers and views, Web feature service, Node DataBlade, Auto-gather statistics during index build, Point-in-time table recovery, IBM Informix SQL Warehousing Tool, Shared Disk Secondary (SDS) Express Edition Die Express Edition unterliegt keinerlei Neuerungen und bleibt somit in ihren alten Funktionalitäten und Restriktionen bestehen. Bei Lizenzierung über Authorized User oder Processor Value Units darf das Programm nicht auf einem Server installiert werden, dessen Prozessorausstattung mehr als 200 VU entspricht. Bei Lizenzierung über Limited Use Virtual Server Lizenzen darf die Gesamtzahl der Ressourcen, die allen Instanzen des Programms auf einem bestimmten Limited Use Virtual Server zugeordnet sind, vier Prozessorkerne nicht überschreiten. Es dürfen nicht mehr als 4 GB Speicher benutzt werden. Die Express Edition ist für die Betriebssysteme Windows und Linux in der 32bit Variante verfügbar. Die folgenden Funktionen des Programms dürfen nicht genutzet werden: Parallele Abfrage, Paralleles Backup/Paralleler Restore, Parallele Indexerstellung, High-Performance Loader, Tabellen/Index-/DBSpace-Partitionierung, Enterprise Replication (ER), I-Spy, IDS High- Availability Data Replication (HDR), IDS HDR with Multiple Remote Secondary Servers, DBSpace-Priorisierung während Backup/Restore, Richtlinie für Zielsetzung der Recovery- Zeit (Recovery Time Objective Policy), I-STAR, Web-Feature-Service, Node Datablade, Punktuelle Tabellenrecovery (Point-in-Time Table Recovery), Online-Schemareorganisation/-neudefinition, automatische Erfassung von Statistikdaten bei Indexerstellung, Privater Speichercache für VP, Direkte E/A für aufbereitete Dateien, Last Commit Concurrency, Mehrfachtrigger für Tabellen und Sichten, SQL Admin API, Verschlüsselung auf Spaltenebene, Optische Unterstützung (WORM), Continuous Availability Feature. Choice Edition Das Programm darf in Serverumgebungen mit 2 CPUs mit max. 8 Kernen und 8 GB Speicher verwendet werden. Die Choice Edition ist ausschließlich für die Betriebssysteme Windows und Mac verfügbar. Die folgenden Funktionen sind nicht nutzbar: Parallele Features, Partitionierung, Komprimierung, SDS, LBAC sowie das SQL Warehousing Tool. Die Enterprise Replikation (ER),

7 Seite 3 sowie High Availability Data Replication (HDR) und RSS sind für Cluster mit bis zu zwei Knoten erlaubt. Growth Edition Das Programm darf in Serverumgebungen mit 4 CPUs mit max. 16 Kernen und 16 GB Speicher verwendet werden. Gegenüber der Workgroup Editionen wurde die Growth Edition um Shared Disk Secondary (SDS) und Enterprise Replikation (ER) erweitert. Hinzu gekommen sind außerdem die Funktionalitäten des Warehouse Features und des Continuous Availibility Features. Da Lizenzkosten für den Secondary nur im Hot-Standby Betrieb anfallen, können mit der neuen Growth Edition einfach Cluster "gebaut"werden. Es sind Cluster mit insgesamt bis zu drei Knoten möglich. Diese dürfen aus einer beliebigen Kombination von SDS, HDR und RSS Servern bestehen. Bei der Growth Edition können im Hot Standby verschiedene Betriebssysteme auf den Servern verwendet werden und die Lizenzmodelle können variieren, z.b. Knoten 1 mit IUE 560 VU auf Linux und Knoten 2 mit IUE und 20 CS auf Windows. Nicht verwendet werden dürfen weiterhin Features wie: DBSpace-Priorisierung während Backup/Restore, ISTAR, Parallele Abfrage, High Performance Loader, Parallele Indexerstellung, Paralleler Backup/Restore, Tabellen-/Index-/DBSpace-Partitionierung, Verschlüsselung auf Spaltenebene, Storage Optimization Feature, Richtlinie für Zielsetzung der Recovery-Zeit (Recovery Time Objective Policy), Privater Speichercache für VP, Direkte E/A für aufbereitete Dateien, Hot/Active-Schreiboperationen auf beliebigen sekundären HDR- Servern, Online-Schemareorganisation/-neudefinition, Optische Unterstützung (WORM). Ultimate Edition Es sind alle bisherigen Funktionalitäten der Enterprise Edition enthalten und weitere, wie das Warehouse Feature und das Continuous Availibility Feature, wurden zusätzlich in das Paket integriert. Das Storage Optimization Feature bleibt weiter optional und kostenpflichtig. Wie auch in der Growth Edition können in Hot Standby Clustern verschiedene Betriebssysteme auf den Servern verwendet werden und die Lizenzmodelle können variieren. Ultimate Warehouse Edition Die Ultimate Warehouse Edition enthält alle Funktionen der Ultimate Edition, zusätzlich wurden der Warehouse Accelerator und das Storage Optimization Feature integriert. Sie ist damit die optimale Lösung für anspruchsvolle Warehouse Umgebungen.

8 Seite Informix Ultimate Warehouse Edition INFORMIX UWE PVU LIC 361,56 e IS Informix Ultimate Warehouse Edition Processor Value Unit License zzgl. Ident SW Maint. 12 Months nur in Verbindung mit Ident INFORMIX UWE PVU MAINT MTC 90,44 e IM Informix Ultimate Warehouse Edition Processor Value Unit SW Maint 12 Month INFORMIX UWE PVU REINST MTC 271,00 e IM Informix Ultimate Warehouse Edition Processor Value Unit SW Maintenance Reinstatement incl. SW Maint. 12 Month INFORMIX UWE PVU TRADEUP LIC 67,56 e IS Informix Ultimate Warehouse Edition Processor Value Unit Tradeup License from INFORMIX UE PVU to INFORMIX UWE PVU License zzgl. Ident SW Maint. 12 Months nur in Verbindung mit Ident Informix Ultimate Edition IBM Informix ist ein Datenbankserver für höchste Ansprüche. Er bietet beste Performance, Verfügbarkeit und Skalierbarkeit auf Unix, Linux, Mac und Microsoft Server Betriebssystemen. Mit Datenbankgrössen bis 128 Peta Byte eignet sich der IDS insbesondere als Server für grosse Datenbankapplikationen. Informix Ultimate Edition Floating User INFORMIX UE FU LIC 1.795,00 e IS Informix Ultimate Edition Floating User SW License zzgl. Ident SW Maint. 12 Months INFORMIX UE FU MAINT MTC 449,00 e IM Informix Ultimate Edition Floating User SW Maint. 12 Months INFORMIX UE FU REINST MTC 1.345,00 e IM Informix Ultimate Edition Floating User SW Maintenance Reinstatement INFORMIX UE FU TRADEUP LIC 1.615,00 e IS Tradeup License from INFORMIX GE FU to INFORMIX UE FU zzgl. Ident SW Maint. 12 Months

9 Seite INFORMIX UE FU TRADEUP LIC 359,00 e IS Tradeup License from IDS 7 CS to INFORMIX UE FU zzgl. Ident SW Maint. 12 Months INFORMIX UE STOR. OPT. FEAT. FU LIC 532,00 e IS Informix Ultimate Edition Storage Optimization Feature Floating User License zzgl. Ident SW Maint. 12 Months INFORMIX UE STOR. OPT. FEAT FU MAINT. MTC 134,00 e IM Informix Ultimate Edition Storage Optimization Feature Floating User SW Maint. 12 Months INFORMIX STOR. OPTIM. FEAT. FU REINST MTC 400,00 e IM Informix Ultimate Edition Storage Optimization Feature Floating User SW Maintenance Reinstatement Informix Ultimate Edition Authorized User INFORMIX UE AU LIC 810,00 e IS Informix Ultimate Edition Authorized User Licence zzgl. Ident SW Maint. 12 Months INFORMIX UE AU MAINT MTC 203,00 e IM Informix Ultimate Edition Authorized User SW Maint. 12 Months INFORMIX UE AU REINST MTC 608,00 e IM Informix Ultimate Edition Authorized User Reinstatement INFORMIX UE AU TRADEUP LIC 729,00 e IS Tradeup License from INFORMIX GE AU to INFORMIX UE AU zzgl. Ident SW Maint. 12 Months INFORMIX UE STOR. OPTIM. FEAT AU LIC 239,87 e IS Informix Ultimate Edition Storage Optimization Feature Authorized User License zzgl. Ident SW Maint. 12 Months

10 Seite INFORMIX UE STOR. OPTIM. FEAT AU MAINT MTC 60,13 e IM Informix Ultimate Edition Storage Optimization Feature Auth User SW Maint. 12 Months INFORMIX UE STOR. OPTIM. FEAT AU REIN. MTC 180,00 e IM Informix Ultimate Edition Storage Optimization Feature Authorized User SW Maintenance Reinstatement incl. SW Maint. 12 Months Informix Ultimate Edition Authorized User Embedded INFORMIX UE AU EMB LIC 448,75 e IS Informix Ultimate Edition Authorized User Embedded Licence zzgl. Ident SW Maint. 12 Months INFORMIX UE AU EMB MAINT MTC 112,25 e IM Informix Ultimate Edition Authorized User SW Maint. 12 Months Informix Ultimate Edition Processor Value Unit INFORMIX UE PVU LIC 301,71 e IS Informix Ultimate Edition Processor Value Unit License zzgl. Ident SW Maint. 12 Months INFORMIX UE PVU MAINT. MTC 75,29 e IM Informix Ultimate Edition Processor Value Unit SW Maint. 12 Months INFORMIX UE PVU REINST MTC 226,00 e IM Informix Ultimate Edition Processor Value Unit Reinstatement incl. SW Maint. 12 Months INFORMIX UE PVU TRADEUP LIC 221,71 e IS Tradeup License from INFORMIX GE PVU to INFORMIX UE PVU zzgl. Ident SW Maint. 12 Months INFORMIX UE PVU TRADEUP LIC 52,71 e IS Tradeup License from IDS 7 EE PVU to INFORMIX UE PVU zzgl. Ident SW Maint. 12 Months

11 Seite INFORMIX UE PVU TRADEUP LIC 207,71 e IS Tradeup License from Qualified Competitor Processor to INFORMIX UE PVU zzgl. Ident SW Maint. 12 Months INFORMIX UE STOR. OPTIM. FEAT VU LIC 120,17 e IS Informix Ultimate Edition Storage Optimization Feature Processor Value Unit License zzgl. Ident SW Maint. 12 Months INFORMIX UE STOR. OPTIM. FEAT VU MAINT MTC 29,83 e IM Informix Ultimate Edition Storage Optimization Feature PVU SW Maint. 12 Months INFORMIX UE STOR. OPTIM. FEAT VU REIN. MTC 89,73 e IM Informix Ultimate Edition Storage Optimization Feature Processor Value Unit Reinstatement incl. SW Maint. 12 Months Informix Growth Edition Die Informix Growth Edition bietet die wichtigsten Leistungsmerkmale der Ultimate Edition zu einem Preis, der diesen Datenbankserver auch für kleine und mittlere Applikationen attraktiv macht. Bitte beachten Sie bei der Lizenzierung der Informix Growth Edition die Bedingungen in Abschn.??, Seite??. Informix Growth Edition Floating User INFORMIX GE FU LIC 397,56 e IS Informix Growth Edition Floating User License zzgl. Ident SW Maint. 12 Months INFORMIX GE FU MAINT MTC 99,44 e IM Informix Growth Edition Floating User SW Maint. 12 Months INFORMIX GE FU REINST MTC 298,00 e IM Informix Growth Edition Floating User SW Maintenance Reinstatement INFORMIX GE FU TRADEUP LIC 94,56 e IS Tradeup License from IDS 7 WE FU to INFORMIX GE FU zzgl. Ident SW Maint. 12 Months

12 Seite INFORMIX GE FU TRADEUP FROM SE LIC 149,56 e IS Tradeup License from SE RUN/DEV 1 User to INFORMIX GE FU zzgl. Ident SW Maint. 12 Months INFORMIX GE FU TRADEUP LIC 149,56 e IS Tradeup License from Informix Online EE CS to INFORMIX GE FU License zzgl. Ident SW Maint. 12 Months Informix Growth Edition Authorized User INFORMIX GE AU (RU) LIC 159,02 e IS Informix Growth Edition Authorized User License zzgl. Ident SW Maint. 12 Months INFORMIX GE AU (RU) MAINT MTC 39,78 e IM Informix Growth Edition Authorized User SW Maint. 12 Months INFORMIX GE AU LIC 305,76 e IS Informix Growth Edition Authorized User License zzgl. Ident SW Maint. 12 Months INFORMIX GE AU MAINT MTC 76,24 e IM Informix Growth Edition Authorized User SW Maint. 12 Months INFORMIX GE AU REINST. MTC 229,00 e IM Informix Growth Edition Authorized User SW Reinstatement INFORMIX GE AU TRADEUP LIC 164,76 e IS Tradeup License from Informix CE AU to INFORMIX GE AU License zzgl. Ident SW Maint. 12 Months Informix Growth Edition Authorized User Embedded INFORMIX GE AU EMB LIC 99,39 e IS Informix Growth Edition Authorized User Embedded License zzgl. Ident SW Maint. 12 Months INFORMIX GE AU EMB MAINT MTC 24,86 e IM Informix Growth Edition Authorized User Embedded SW Maint. 12 Months

13 Seite 9 Informix Growth Edition Processor Value Unit INFORMIX GE PVU LIC 98,38 e IS Informix Growth Edition Processor Value Unit (PVU) License zzgl. Ident SW Maint. 12 Months INFORMIX GE PVU MAINT MTC 24,62 e IM Informix Growth Edition PVU SW Maint. 12 Months INFORMIX GE PVU REINST MTC 73,86 e IM Informix Growth Edition Processor Value Unit SW Reinstatement incl. SW Maint. 12 Mo INFORMIX GE PVU TRADEUP LIC 12,32 e IS Tradeup License from IDS 7 WE PVU to INFORMIX GE PVU License zzgl. Ident SW Maint. 12 Months INFORMIX GE PVU TRADEUP LIC 29,60 e IS Tradeup License from Informix Online EE CS to INFORMIX GE PVU License zzgl. Ident SW Maint. 12 Months INFORMIX GE PVU TRADEUP LIC 56,58 e IS Tradeup License from Qualified Competitor Processor to INFORMIX GE PVU License zzgl. Ident SW Maint. 12 Months INFORMIX GE PVU TRADEUP FROM SE LIC 29,60 e IS Tradeup License (per PVU) from SE RUN/DEV to IINFORMIX GE PVU License zzgl Ident Maint 12 Months INFORMIX GE PVU TRADE UP LIC 39,30 e IS Tradeup License from IDS EXPR PVU to PVU License INFORMIX GE zzgl. Ident SW Maint. 12 Months Informix Growth Edition Limited Use Socket INFORMIX GE LUS LIC ,00 e IS Informix Growth Edition Limited Use Socket License zzgl. Ident SW Maint. 12 Months

14 Seite INFORMIX GE LUS MAINT MTC 2.936,00 e IM Informix Growth Edition Limited Use Socket Maint. 12 Months INFORMIX GE LUS REINST MTC 8.807,00 e IM Informix Growth Edition Limited Use Socket SW Reinstatement incl. SW Maint. 12 Mo INFORMIX GE LUS TRADE UP LIC 0,00 e IS Tradeup License from 100 PVU INFORMIX GE to 1 LUS License INFORMIX zzgl. Ident SW Maint. 12 Months INFORMIX GE LUS TRADE UP LIC 6.022,00 e IS Tradeup License from 1 LUS INFORMIX CE to 1 LUS INFORMIX GE zzgl. Ident SW Maint. 12 Months Informix Choice Edition Informix Choice Edition Authorized User INFORMIX CE AU LIC 159,99 e IS Informix Choice Edition Authorized User License zzgl. Ident SW Maint. 12 Months INFORMIX CE AU MAINT MTC 40,01 e IM Informix Choice Edition Authorized User SW Maint. 12 Months INFORMIX CE AU REINST MTC 120,00 e IM Informix Choice Edition Authorized User SW Reinstatement INFORMIX CE AU TRADE UP LIC 13,97 e IS Tradeup License from AU INFORMIX EXPR to AU INFORMIX CE zzgl. Ident SW Maint. 12 Months Informix Choice Edition Limited Use Socket INFORMIX CE LUS LIC 6.430,00 e IS Informix Choice Edition Limited Use Socket License zzgl. Ident SW Maint. 12 Months INFORMIX CE LUS MAINT MTC 1.610,00 e IM Informix Choice Edition Limited Use Socket Maint. 12 Months

15 Seite INFORMIX CE LUS REINST MTC 4.820,00 e IM Informix Choice Edition Limited Use Socket SW Reinstatement incl. SW Maint. 12 Mo INFORMIX CE LUS TRADE UP LIC 2.254,00 e IS Tradeup License from 100 PVU INFORMIX EXP to 1 LUS INFORMIX CE zzgl. Ident SW Maint. 12 Months INFORMIX CE LUS TRADE UP LIC 4.422,00 e IS Tradeup License from Qualified Competitor Processor Trade Up zzgl. Ident SW Maint. 12 Months Informix Express Edition Informix Express Edition Autorized User IDS EXPRESS AU LIC 144,02 e IS Informix IDS Express Edition Authorized User License keine Serverlizenz notwendig zzgl. Ident SW Maint. 12 Months IDS EXPRESS AU MAINT MTC 35,98 e IM Informix IDS Express Edition Authorized User SW Maint. 12 Months IDS EXPRESS AU REINST MTC 108,00 e IM Informix IDS Express Edition User Reinstatement incl. SW Maint. 12 Months IDS EXPRESS AU TRADEUP FROM SE LIC 53,99 e IS Tradeup License from SE RUN/DEV 1 User to IDS Express Edition User zzgl Ident SW Maint 12 Months IDS EXPRESS AU TRADEUP LIC 53,99 e IS Tradeup License from ONLINE EXT ED to IDS Express Edition User zzgl. Ident SW Maint. 12 Months Informix Express Edition Processor Value Unit IDS EXPRESS PVU LIC 44,43 e IS Informix IDS Express Edition Pocessor Value Unit (PVU) License zzgl. Ident SW Maint. 12 Months

16 Seite IDS EXPR PVU MAINTENANCE MTC 10,60 e IM Informix IDS Express Edition PVU License SW Maint. 12 Months IDS EXPR PVU REINSTATEMENT MTC 31,73 e IM Informix IDS Express Edition PVU License SW Reinstatement incl. SW Maint. 12 Mo IDS EXPRESS PVU TRADEUP Fr. SE LIC 15,91 e IS Tradeup License (per PVU) from SE RUN/DEV to IDS Express Edition PVU zzgl Ident SW Maint 12 Months IDS EXPRESS PVU TRADEUP LIC 15,91 e IS Tradeup License from ONLINE EXT ED to IDS Express Edition PVU zzgl. Ident SW Maint. 12 Months Informix Innovator-C Edition INFORMIX INNOVATOR-C SERVER LIC 141,00 e IS Informix Innovator-C Edition Server License zzgl. Ident Maint. 12 Months INFORMIX INNOVATOR-C MAINT MTC 38,20 e IM Informix Innovator-C Edition Maint 12 Months inkl. Upgrade Protection und Bytec Hotline (ohne Backup bei IBM) Informix Standard Edition Informix SE ist eine Datenbanklösung mit höchster Zuverlässigkeit bei niedrigsten Administrationskosten. Dieser Server eignet sich für Applikationen, die die Möglichkeiten von SQL ohne Datenbankadministration benötigen INFORMIX SE PERSONAL EDITION LIC 53,60 e IS Informix SE Personal Edition Registered User License (Single User) zzgl. Ident SW Maint. 12 Months INFORMIX SE PE MAINTENANCE MTC 13,40 e IM Informix SE Personal Edition Registered User SW Maint. 12 Months INFORMIX SE PE REINSTATEMENT MTC 40,24 e IM Informix SE Personal Edition Registered User SW Reinstatement

17 Seite INFORMIX SE DEVELOPER AU LIC 563,00 e IS Informix SE Developer Edition Concurrent Session License zzgl. Ident SW Maint. 12 Months INFORMIX SE DEV. AU MAINTENANCE MTC 141,00 e IM Informix SE Developer Edition Conc. Session SW Maint. 12 Months INFORMIX SE DEV. AU REINSTATEMENT MTC 422,00 e IM Informix SE Developer Edition Conc. Session SW Reinstatement INFORMIX SE RUNTIME CS LIC 279,93 e IS Informix SE Runtime Edition Concurrent Session License zzgl. Ident SW Maint. 12 Months INFORMIX SE RUNTIME CS MAINTENANCE MTC 70,07 e IM Informix SE Runtime Edition Conc. Session SW Maint. 12 Months INFORMIX SE RUN CS REINSTATEMENT MTC 210,00 e IM Informix SE Runtime Edition Conc. Session SW Reinstatement INFORMIX SE AU EMB LIC 69,98 e IS Informix SE Runtime Edition Embedded Registered User zzgl. Ident 4631 SW Maint. 12 Months bestellbar in 4er-Paketen INFORMIX SE AU EMB MAINT MTC 17,52 e IM Informix SE Runtime Edition Embedded Registered User SW Maintenance 12 Months bestellbar in 4er-Paketen Informix Online Online Extended Edition, der neue Produktname für die beiden gängigen Informix Produkte Informix OnLine und I-STAR, markiert den Beginn einer neuen Ära für die klassische Server- Serie von Informix. Mit diesem Release fügt IBM einem bewährten Datenbank-Server verteiltes Computing ohne zusätzliche Kosten hinzu ONLINE EXTENDED ED. FOR LINUX LIC 223,89 e IS Informix Online Ext. Edition for Linux Concurrent Session License zzgl. Ident 3989 SW Maint. 12 Months

18 Seite ONLINE EXT. ED. FOR LINUX CS MAINT MTC 56,11 e IM Informix Online Extended Edition for Linux Concurrent Session SW Maint. 12 Months ONLINE EXT. ED. FOR LINUX CS REINST MTC 169,00 e IM Informix Online Extended Edition for Linux Concurrent Session SW Reinstatement ONLINE PERSONAL EDITION LIC 53,60 e IS Informix Online Personal Edition Registered User Licence zzgl. Ident SW Maint. 12 Months ONLINE PERSONAL EDITION RU MAINT MTC 13,40 e IM Informix Online Personal Edition Registered User SW Maint. 12 Months ONLINE PERSONAL EDITION REINST. MTC 40,24 e IM Informix Online Personal Edition Reg User SW Reinstatement ONLINE EXTENDED EDITION LIC 780,00 e IS Informix Online Extended Edition Concurrent Session License zzgl. Ident SW Maint. 12 Months ONLINE EXTENDED ED. CS MAINT MTC 195,00 e IM Informix Online Extended Edition Conc. Session SW Maint. 12 Months ONLINE EXTENDED ED. CS REINST MTC 585,00 e IM Informix Online Extended Edition Conc. Session SW Reinstatement ONLINE EXTENDED ED. TRADEUP LIC 497,00 e IS from ONLINE EXT. ED. FOR LINUX to ONLINE EXTENDED ED. Concurrent Session License Informix C-Isam Informix C-ISAM ist eine Bibliothek von C-Funktionen zur effektiven Verwaltung von Daten mit Hilfe der indexsequentiellen Zugriffsmethode. C-ISAM vermeidet den Overhead einer kompletten relationalen Datenbank und erlaubt den direkten Zugriff auf Datensätze C-ISAM LIC 100,91 e IS Informix C-ISAM CS Concurrent Session License zzgl. Ident SW Maint. 12 Months

19 Seite C-ISAM CS MAINTENANCE MTC 25,09 e IM Informix C-ISAM Conc. Session SW Maint. 12 Months C-ISAM CS REINSTATEMENT MTC 75,52 e IM Informix C-ISAM Conc. Session SW Reinstatement 1.4 IBM Informix Tools IBM Informix 4GL I-4GL COMPILER RU DEV LIC 1.008,00 e IS Informix 4GL Compiler Development Registered User License zzgl. Ident SW Maint. 12 Months I-4GL COMPILER DEV RU MAINTENANCE MTC 252,00 e IM Informix 4GL Compiler Development Reg. User SW Maint. 12 Months I-4GL COMPILER DEV RU REINSTATEMENT MTC 756,00 e IM Informix 4GL Compiler Development Reg. User SW Reinstatement I-4GL COMPILER RUNTIME CS LIC 335,95 e IS Informix 4GL Compiler Runtime Concurrent Session License zzgl. Ident SW Maint. 12 Months I-4GL COMP. RUNTIME CS MAINTENANCE MTC 84,05 e IM Informix 4GL Compiler Runtime Conc. Session SW Maint. 12 Months I-4GL COMP. RUNTIME CS REINSTATEMENT MTC 252,00 e IM Informix 4GL Compiler Runtime Conc. Session SW Reinstatement I-4GL COMPILER PVU LIC 100,91 e IS Informix 4GL Compiler Runtime Processor Value Unit License zzgl. Ident SW Maint. 12 Months I-4GL COMPILER PVU MAINTENANCE MTC 25,09 e IM Informix 4GL Compiler Runtime PVU SW Maint. 12 Months

20 Seite I-4GL COMPILER PVU REINSTATEMENT MTC 75,52 e IM Informix 4GL Compiler Runtime PVU SW Reinstatement I-4GL COMPILER RUN LUS LIC ,00 e IS Informix 4GL Compiler Runtime Limited Use Socket License zzgl. Ident SW Maint. 12 Months nur in Verbindung mit Informix GE I-4GL COMPILER RUN LUS MAINTENANCE MTC 2.898,00 e IM Informix 4GL Compiler Runtime LUS SW Maint 12 Months nur in Verbindung mit Informix GE I-4GL COMPILER LUS REINSTATEMENT MTC 8.693,00 e IM Informix 4GL Compiler Runtime Limited Use Socket Reinstatement nur in Verbindung mit Informix GE IBM Informix 4GL RDS I-4GL RDS DEVELOPMENT RU LIC 1.008,00 e IS Informix 4GL RDS Development Registered User License zzgl. Ident SW Maint. 12 Months I-4GL RDS DEV. RU MAINTENANCE MTC 252,00 e IM Informix 4GL RDS Development Reg. User SW Maint. 12 Months I-4GL RDS DEV. RU REINSTATEMENT MTC 756,00 e IM Informix 4GL RDS Development Registered User SW Reinstatement I-4GL RDS RUNTIME CS LIC 335,95 e IS Informix 4GL RDS Runtime Concurrent Session License zzgl. Ident SW Maint. 12 Months I-4GL RDS RUNTIME CS MAINTENANCE MTC 84,05 e IM Informix 4GL RDS Runtime Conc. Session SW Maint. 12 Months I-4GL RDS RUNTIME CS REINSTATEMENT MTC 252,00 e IM Informix 4GL RDS Runtime Conc. Session Reinstatement

BYTEC Preisliste IBM Software Stand 01.01.2012

BYTEC Preisliste IBM Software Stand 01.01.2012 BYTEC Preisliste IBM Software BYTEC GmbH, Hermann-Metzger-Str. 7, D-88045 Friedrichshafen Ihre Ansprechpartner Vertrieb Leitung Produktmarketing Software Richard Luft Tel. 07541-585-1007 PLZ-Gebiet Account

Mehr

das Portfolio wurde um eine freie Edition und eine lizenzpflichtige Edition ergänzt

das Portfolio wurde um eine freie Edition und eine lizenzpflichtige Edition ergänzt Neue IBM Informix Strategie Am 20.07.2010 wurden von IBM die letzten Änderungen an der neuen Informix Strategie herausgegeben. Mit diesem Dokument möchten wir Sie zusammengefasst über alle Änderungen,

Mehr

BYTEC Preisliste IBM Software Stand 07.01.2011

BYTEC Preisliste IBM Software Stand 07.01.2011 BYTEC Preisliste IBM Software BYTEC GmbH, Hermann-Metzger-Str. 7, D-88045 Friedrichshafen Ihre Ansprechpartner Vertrieb Leitung Produktmarketing Software Richard Luft Tel. 07541-585-1007 PLZ-Gebiet Account

Mehr

IDS Lizenzierung für IDS und HDR. Primärserver IDS Lizenz HDR Lizenz

IDS Lizenzierung für IDS und HDR. Primärserver IDS Lizenz HDR Lizenz IDS Lizenzierung für IDS und HDR Primärserver IDS Lizenz HDR Lizenz Workgroup V7.3x oder V9.x Required Not Available Primärserver Express V10.0 Workgroup V10.0 Enterprise V7.3x, V9.x or V10.0 IDS Lizenz

Mehr

IBM Informix Newsletter Ausgabe August 2010

IBM Informix Newsletter Ausgabe August 2010 Willkommen zum IBM Informix Newsletter Inhaltsverzeichnis Aktuelles...1 TechTipp: ONPERF...2 TechTipp: XTREE...5 TechTipp: INFORMIX mit lokalen und LDAP Benutzern unter Linux...6 WebTipp: Problem Resolution

Mehr

BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG

BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG MIT DEM VEREINFACHTEN ORACLE LIZENZMODELL DIESER LEITFADEN IST FÜR FOLGENDE ORACLE SOFTWARE PROGRAMME GÜLTIG: ORACLE LIZENZIERUNG Fragen Sie uns! Oracle Database 12c Standard

Mehr

BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG MIT DEM VEREINFACHTEN ORACLE LIZENZMODELL

BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG MIT DEM VEREINFACHTEN ORACLE LIZENZMODELL BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG MIT DEM VEREINFACHTEN ORACLE LIZENZMODELL DIESER LEITFADEN IST FÜR FOLGENDE ORACLE SOFTWARE PROGRAMME GÜLTIG Oracle Database 11g Standard Edition One Die passende Datenbank-Lösung

Mehr

Richtig Lizenzieren mit DB2 9.7 für Linux, UNIX, und Windows

Richtig Lizenzieren mit DB2 9.7 für Linux, UNIX, und Windows Richtig Lizenzieren mit DB2 9.7 für Linux, UNIX, und Windows Sprecher: Joachim Brych Brand Advokat Information Management Rolf Wurster Senior Technical Sales Professional Information Management 1 Richtig

Mehr

Core CAL Suite. Windows Server CAL. Exchange Server Standard CAL. System Center Configuration Manager CAL. SharePoint Server Standard CAL

Core CAL Suite. Windows Server CAL. Exchange Server Standard CAL. System Center Configuration Manager CAL. SharePoint Server Standard CAL Core CAL Suite Die CAL Suiten fassen mehrere Zugriffslizenzen, Client-Managementlizenzen und Onlinedienste in einer Lizenz zusammen und werden pro Gerät und pro Nutzer angeboten. Core CAL Suite beinhaltet

Mehr

DB2 Newsletter Inhalt

DB2 Newsletter Inhalt DB2 Newsletter Inhalt Datenbankdesign Wie groß ist eine Large Tabelle 200811 Anwendung der Datenkomprimierung in DB2 LUW 200808 Macht Table Partitioning Union-All-Views überflüssig? 200807 BCU: Was ist

Mehr

Oracle Hot Standby. XE, SEOne, SE. Maximum Performance Mode. WIN, Linux, Unix Einfache Lösung. bis zu 10 Standby DB

Oracle Hot Standby. XE, SEOne, SE. Maximum Performance Mode. WIN, Linux, Unix Einfache Lösung. bis zu 10 Standby DB Network Failure Management Graceful Switchover XE, SEOne, SE WIN, Linux, Unix Einfache Lösung Oracle Hot Standby Maximum Performance Mode 100% Java Kompression bis zu 10 Standby DB Die Oracle Experten

Mehr

Sun Java Desktop System Die sichere Desktop-Alternative

Sun Java Desktop System Die sichere Desktop-Alternative Sun Java Desktop System Die sichere Desktop-Alternative Dr. Franz Lackinger Account Manager Forschung & Lehre Sun Microsystems GesmbH Die IT-Herausforderungen Wiederverwendbare Anwendungen und Web Services

Mehr

Einführung in MSDNAA

Einführung in MSDNAA LEHRSTUHL FÜR POLITIKWISSENSCHAFT II PROF. DR. HANS RATTINGER Einführung in MSDNAA Zum Angebot Jeder Account darf jede Software einmal herunterladen; dazu erhalten Sie einen Produktschlüssel. Der Download

Mehr

SQL Server 2012 Datenblatt zur Lizenzierung

SQL Server 2012 Datenblatt zur Lizenzierung SQL Server 2012 Datenblatt zur Lizenzierung Veröffentlicht am 3. November 2011 Produktüberblick SQL Server 2012 ist ein bedeutendes Produkt- Release mit vielen Neuerungen: Zuverlässigkeit für geschäftskritische

Mehr

The Unbreakable Database System

The Unbreakable Database System The Unbreakable Database System Real Application Cluster Unterföhring, 04.2005 M. Kühn 1 Comparisson HA - HA Ziele, DataGuard, HA Oracle, RAC RAC Features - Cache Fusion, TAF, Load Balancing RAC on Solaris

Mehr

Oracle 10g und SQL Server 2005 ein Vergleich. Thomas Wächtler 39221

Oracle 10g und SQL Server 2005 ein Vergleich. Thomas Wächtler 39221 Oracle 10g und SQL Server 2005 ein Vergleich Thomas Wächtler 39221 Inhalt 1. Einführung 2. Architektur SQL Server 2005 1. SQLOS 2. Relational Engine 3. Protocol Layer 3. Services 1. Replication 2. Reporting

Mehr

Hardware- und Softwareanforderungen für die Installation von California.pro

Hardware- und Softwareanforderungen für die Installation von California.pro Hardware- und anforderungen für die Installation von California.pro In den folgenden Abschnitten werden die Mindestanforderungen an die Hardware und zum Installieren und Ausführen von California.pro aufgeführt.

Mehr

Lizenzierung für IT-Professionals Ich evaluiere eine Datenbanklösung für mein Unternehmen.

Lizenzierung für IT-Professionals Ich evaluiere eine Datenbanklösung für mein Unternehmen. Lizenzierung für IT-Professionals Ich evaluiere eine Datenbanklösung für mein Unternehmen. 1. : Ich evaluiere eine Datenbanklösung für mein Unternehmen. 1. Ich evaluiere eine Datenbanklösung für mein Unternehmen..

Mehr

Einfache Migration auf Collax Server mit der Acronis Backup Advanced Solution

Einfache Migration auf Collax Server mit der Acronis Backup Advanced Solution New Generation Data Protection Powered by Acronis AnyData Technology Einfache Migration auf Collax Server mit der Acronis Backup Advanced Solution Marco Ameres Senior Sales Engineer Übersicht Acronis Herausforderungen/Pain

Mehr

Lizenzierung von Windows Server 2012

Lizenzierung von Windows Server 2012 Lizenzierung von Windows Server 2012 Das Lizenzmodell von Windows Server 2012 Datacenter und Standard besteht aus zwei Komponenten: Prozessorlizenzen zur Lizenzierung der Serversoftware und CALs zur Lizenzierung

Mehr

Oracle Data Warehouse Mit Big Data neue Horizonte für das Data Warehouse ermöglichen

Oracle Data Warehouse Mit Big Data neue Horizonte für das Data Warehouse ermöglichen DATA WAREHOUSE Oracle Data Warehouse Mit Big Data neue Horizonte für das Data Warehouse ermöglichen Alfred Schlaucher, Detlef Schroeder DATA WAREHOUSE Themen Big Data Buzz Word oder eine neue Dimension

Mehr

Copyright 2014, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved.

Copyright 2014, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved. 1 Integrierte Systeme für ISVs Matthias Weiss Direktor Mittelstand Technologie ORACLE Deutschland B.V. & Co. KG 2 Agenda Engineered Systems Lösungsansatz aus der Praxis Engineered Systems Oracle s Strategie

Mehr

Copyright 2014, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved.

Copyright 2014, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved. 1 Integrierte Systeme für SIs und VARs Matthias Weiss Direktor Mittelstand Technologie ORACLE Deutschland B.V. & Co. KG 2 Agenda Engineered Systems Oracle s Strategie Engineered Systems Big Data einmal

Mehr

EINSATZ VON MICROSOFT TERMINAL-SERVICES ODER CITRIX METAFRAME

EINSATZ VON MICROSOFT TERMINAL-SERVICES ODER CITRIX METAFRAME ALLGEMEINES Für die Mehrplatzinstallation von PLATO wird der Einsatz eines dedizierten Servers und ein funktionierendes Netzwerk mit Vollzugriff auf den PLATO-Ordner (Empfehlung: mit separatem, logischem

Mehr

Lizenzierung von Windows Server 2012 R2. Lizenzierung von Windows Server 2012 R2

Lizenzierung von Windows Server 2012 R2. Lizenzierung von Windows Server 2012 R2 Lizenzierung von Windows Server 2012 R2 Lizenzierung von Windows Server 2012 R2 Das Lizenzmodell von Windows Server 2012 R2 Datacenter und Standard besteht aus zwei Komponenten: Prozessorlizenzen zur Lizenzierung

Mehr

Microsoft Produktlizenzierung

Microsoft Produktlizenzierung Microsoft Produktlizenzierung Das Produktportfolio von Microsoft ist vielfältig. Die Lizenzierung eines Servers gestaltet sich zwangsläufig anders, als beispielsweise für eine Desktop-Anwendung. Mit diesem

Mehr

Achim Marx Mittwoch, 2. Oktober 2013 S&L Netzwerktechnik GmbH 1

Achim Marx Mittwoch, 2. Oktober 2013 S&L Netzwerktechnik GmbH 1 Achim Marx 1 Windows Server 2012 R2 Überblick Windows Server 2012 R2 Vorwort Editionen Lizenzierung Neuerungen 2 Windows Server 2012 R2 Vorwort Mit Windows Server 2012 R2 bringt Microsoft nun einige Verbesserungen,

Mehr

Informationen zur Lizenzierung der Microsoft Desktop-Betriebssysteme

Informationen zur Lizenzierung der Microsoft Desktop-Betriebssysteme Informationen zur Lizenzierung der Microsoft Desktop-Betriebssysteme Informationen zur Lizenzierung der Microsoft Desktop-Betriebssysteme Seite 1 Stand 08.06.2010 Informationen zur Lizenzierung der Microsoft

Mehr

Behebung des sog. Heartbleed-Bugs (CVE-2014-0160) in der Krypto-Bibliothek OpenSSL.

Behebung des sog. Heartbleed-Bugs (CVE-2014-0160) in der Krypto-Bibliothek OpenSSL. NCP Secure Enterprise HA Server Service Release 3.04 Build 24 (Windows 32/64) April 2014 Voraussetzungen Microsoft Windows Betriebssysteme: Die folgenden Microsoft Windows Betriebssystemen sind mit diesem

Mehr

Veeam Availability Suite. Thomas Bartz System Engineer, Veeam Software thomas.bartz@veeam.com

Veeam Availability Suite. Thomas Bartz System Engineer, Veeam Software thomas.bartz@veeam.com Veeam Availability Suite Thomas Bartz System Engineer, Veeam Software thomas.bartz@veeam.com Veeam build for Virtualization Gegründert 2006, HQ in der Schweiz, 1.860 Mitarbeiter, 157.000+ Kunden 70% der

Mehr

SoftwareONE AG. Windows Server 2012 Early Bird Update. Matthias Blaser. Account Manager

SoftwareONE AG. Windows Server 2012 Early Bird Update. Matthias Blaser. Account Manager Windows Server 2012 Early Bird Update Matthias Blaser Account Manager Zitat «Wenn Sie alles unter Kontrolle haben, sind sie nicht schnell genug» Mario Andretti (ehemaliger F1 und Indy-Car Rennfahrer) Windows

Mehr

What's new in NetBackup 7.0 What's new in Networker 7.6. best Open Systems Day April 2010. Unterföhring

What's new in NetBackup 7.0 What's new in Networker 7.6. best Open Systems Day April 2010. Unterföhring What's new in NetBackup 7.0 What's new in Networker 7.6 best Open Systems Day April 2010 Unterföhring Marco Kühn best Systeme GmbH marco.kuehn@best.de Agenda NetBackup 7.0 Networker 7.6 4/26/10 Seite 2

Mehr

Virtualisierung: Neues aus 2010 und Trends 2011

Virtualisierung: Neues aus 2010 und Trends 2011 Virtualisierung: Neues aus 2010 und Trends 2011 Werner Fischer, Technology Specialist Thomas-Krenn.AG Thomas Krenn Herbstworkshop 2010 Freyung, 24. September 2010 Agenda 1) Virtualisierungs-Software VMware

Mehr

Neues Lizenz Pricing mit DB2 V9.7

Neues Lizenz Pricing mit DB2 V9.7 Telefonkonferenz vom 28.08.09 Neues Lizenz Pricing mit DB2 V9.7 Joachim Brych Brand Advokat Partner und Channel Sales BRYCH@de.ibm.com Agenda IBM Software Partner Academy Program DB2 Famile DB2 Lizensierung

Mehr

Achim Marx Mittwoch, 2. Oktober 2013 S&L Netzwerktechnik GmbH 1

Achim Marx Mittwoch, 2. Oktober 2013 S&L Netzwerktechnik GmbH 1 Achim Marx 1 Überblick SCDPM 2012 SP1 Was macht der Data Protection Manager? Systemanforderungen Neuerungen Editionen Lizenzierung SCDPM und VEEAM: Better Together 2 Was macht der Data Protection Manager?

Mehr

2011 Oracle Corporation Customer Presentation Version 5.2.2/20110526

2011 Oracle Corporation Customer Presentation Version 5.2.2/20110526 1 Neues zur Lizensierung der Oracle Sun Storage Archive Manager Software und Oracle Sun QFS Software Dirk Nitschke Sales Consultant The following is intended to outline our general

Mehr

Systemanforderungen für MSI-Reifen Release 7

Systemanforderungen für MSI-Reifen Release 7 Systemvoraussetzung [Server] Microsoft Windows Server 2000/2003/2008* 32/64 Bit (*nicht Windows Web Server 2008) oder Microsoft Windows Small Business Server 2003/2008 Standard od. Premium (bis 75 User/Geräte)

Mehr

Microsoft Produktlizenzierung

Microsoft Produktlizenzierung Microsoft Produktlizenzierung Das Produktportfolio von Microsoft ist vielfältig. Die Lizenzierung eines Servers gestaltet sich zwangsläufig anders als beispielsweise für eine Desktopanwendung. Mit diesem

Mehr

IBM Informix Tuning und Monitoring

IBM Informix Tuning und Monitoring Seminarunterlage Version: 11.01 Copyright Version 11.01 vom 25. Juli 2012 Dieses Dokument wird durch die veröffentlicht. Copyright. Alle Rechte vorbehalten. Alle Produkt- und Dienstleistungs-Bezeichnungen

Mehr

Oracle Database 10g Die RAC Evolution

Oracle Database 10g Die RAC Evolution Oracle Database 10g Die RAC Evolution Markus Michalewicz BU Database Technologies ORACLE Deutschland GmbH 2 Page 1 www.decus.de 1 RAC-Revolution, RAC-Evolution & Computing Oracle8i mit OPS Oracle9i Rel.

Mehr

Marketing Update. Enabler / ENABLER aqua / Maestro II

Marketing Update. Enabler / ENABLER aqua / Maestro II Marketing Update Enabler / ENABLER aqua / Maestro II Quartal 01/2013 1 Kommentar des Herausgebers Liebe Kunden und Partner, dieser Marketing Update gibt Ihnen einen kurzen Überblick über die aktuell verfügbaren

Mehr

Berater-Profil 1575. DB- und Systemadministration - Informix, Sybase - EDV-Erfahrung seit 1991. Verfügbar ab auf Anfrage.

Berater-Profil 1575. DB- und Systemadministration - Informix, Sybase - EDV-Erfahrung seit 1991. Verfügbar ab auf Anfrage. Berater-Profil 1575 DB- und Systemadministration - Informix, Sybase - Ausbildung Diplomarbeit am Institut Industriel du Nord in Lille, Frankreich Studium der Allgemeinen Informatik (FH Köln) Diplom-Informatiker

Mehr

Copyright 2014, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved.

Copyright 2014, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved. 1 Oracle Fusion Middleware Ordnung im Ganzen Matthias Weiss Direktor Mittelstand Technologie ORACLE Deutschland B.V. & Co. KG 2 Agenda Begriffe & Ordnung Fusion Middleware Wann, was, warum Beispiel für

Mehr

Innova&ve IT Solu&ons. Oracle ACFS / Cloud File System. En?esselung Ihrer Business- kridschen ApplikaDonen. Ma#hias Pölzinger Senior Consultant

Innova&ve IT Solu&ons. Oracle ACFS / Cloud File System. En?esselung Ihrer Business- kridschen ApplikaDonen. Ma#hias Pölzinger Senior Consultant Oracle ACFS / Cloud File System En?esselung Ihrer Business- kridschen ApplikaDonen Ma#hias Pölzinger Senior Consultant Speaker Ma#hias Pölzinger ma#hias.poelzinger@initso.at h#p://kb.initso.at/ Senior

Mehr

Manfred Helber Microsoft Senior PreSales Consultant

Manfred Helber Microsoft Senior PreSales Consultant Manfred Helber Microsoft Senior PreSales Consultant Agenda ROK Vorteile Extended Live Migration Extended Hyper-V Replica Hyper-V Cluster Erweiterungen Storage Quality of Service Auswahl geeigneter Serversysteme

Mehr

Die in diesem Dokument aufgelisteten Anforderungen an das Betriebssystem schließen die aktuellen Patches und Servivepacks ein.

Die in diesem Dokument aufgelisteten Anforderungen an das Betriebssystem schließen die aktuellen Patches und Servivepacks ein. Systemanforderungen Die unten angeführten Systemanforderungen für Quark Publishing Platform sind grundlegende Anforderungen, Ihre Benutzerzahl, Asset-Anzahl und Anzahl der Asset-Versionen beeinflussen

Mehr

Oracle VM Support und Lizensierung. best Open Systems Day April 2010. Unterföhring. Marco Kühn best Systeme GmbH marco.kuehn@best.

Oracle VM Support und Lizensierung. best Open Systems Day April 2010. Unterföhring. Marco Kühn best Systeme GmbH marco.kuehn@best. Oracle VM Support und Lizensierung best Open Systems Day April 2010 Unterföhring Marco Kühn best Systeme GmbH marco.kuehn@best.de Agenda Oracle VM 2.2 Oracle VM 3.0 Oracle DB in virtualisierten Umgebungen

Mehr

System Center 2012 Server-Management-Lizenzen... 2

System Center 2012 Server-Management-Lizenzen... 2 Inhalt System Center 2012 Server-Management-Lizenzen... 2 1. Was ist neu in der Lizenzierung von System Center 2012 zur Verwaltung von Servern?... 2 2. Welche Produkteditionen bietet System Center 2012?...

Mehr

Oracle Lizenzierungsbestimmungen 3. Oktober 2012 Digicomp, Zürich Charlotte Radde, SAM Consultant

Oracle Lizenzierungsbestimmungen 3. Oktober 2012 Digicomp, Zürich Charlotte Radde, SAM Consultant Oracle Lizenzierungsbestimmungen 3. Oktober 2012 Digicomp, Zürich Charlotte Radde, SAM Consultant Einführung 1. Oracle Portfolio 2. Oracle Vertragswesen 3. Lizenzbestimmungen 3.1 Hardware Grösse 3.2 Virtualisierung

Mehr

Bytec TECH-Newsletter Ausgabe 11 (03/2006) Willkommen zur März-Ausgabe des Bytec TECH-Newsletters

Bytec TECH-Newsletter Ausgabe 11 (03/2006) Willkommen zur März-Ausgabe des Bytec TECH-Newsletters Willkommen zur März-Ausgabe des Bytec TECH-Newsletters Inhaltsverzeichnis TECHTIPP 1 IDS 9.40 / IDS 10.00 auf Windows 2003...1 TECHTIPP 2 Procedures für Hilfsfunktionen...2 TECHTIPP 3 FSC Serverview-Pakete

Mehr

egs Storage Offensive

egs Storage Offensive egs Storage Offensive Seit mittlerweile 5 Jahren können wir eine enge Partnerschaft zwischen der egs Netzwerk und Computersysteme GmbH und dem führenden Anbieter im Bereich Datenmanagement NetApp vorweisen.

Mehr

Data Protection von Microsoft Applikationen mit Tivoli Storage Manager

Data Protection von Microsoft Applikationen mit Tivoli Storage Manager Data Protection von Microsoft Applikationen mit Tivoli Storage Manager Windows 7 / 8 Windows Server 2008/2008 R2 Windows Server 2012 /2012 R2 Microsoft Hyper-V Exchange Server 2010/2013 Sharepoint 2010

Mehr

Grid Computing in. komplexen Systemen. mit Blick auf RFID. Günther Stürner Vice President Business Unit Database & STCCs ORACLE Deutschland GmbH

Grid Computing in. komplexen Systemen. mit Blick auf RFID. Günther Stürner Vice President Business Unit Database & STCCs ORACLE Deutschland GmbH Grid Computing in komplexen Systemen mit Blick auf RFID Günther Stürner Vice President Business Unit Database & STCCs ORCLE Deutschland GmbH 2 Datenbanken sind die Basis für jede denkbare IT Lösung Infrastruktur

Mehr

Softwareanforderungen für Microsoft Dynamics CRM Server 2015

Softwareanforderungen für Microsoft Dynamics CRM Server 2015 Softwareanforderungen für Microsoft Dynamics CRM Server 2015 https://technet.microsoft.com/de-de/library/hh699671.aspx Windows Server-Betriebssystem Microsoft Dynamics CRM Server 2015 kann nur auf Computern

Mehr

SHAREPOINT NEXT GENERATION EIN AUSBLICK

SHAREPOINT NEXT GENERATION EIN AUSBLICK Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen SHAREPOINT NEXT GENERATION EIN AUSBLICK Bechtle IT-Forum Nord 27.09.2012 Emporio Tower, DE 20355 Hamburg Vorstellung Christoph Hannappel Consultant Seit 2009 bei

Mehr

www.raber-maercker.de Herzlich willkommen!

www.raber-maercker.de Herzlich willkommen! www.raber-maercker.de Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH Hochverfügbarkeit für Dynamics NAV-, Exchange- und SQL-Server Thomas Kuhn Microsoft Certified Solution Developer Teamleiter Server Applications

Mehr

Big Data Hype und Wirklichkeit Bringtmehrauchmehr?

Big Data Hype und Wirklichkeit Bringtmehrauchmehr? Big Data Hype und Wirklichkeit Bringtmehrauchmehr? Günther Stürner, Vice President Sales Consulting 1 Copyright 2011, Oracle and/or its affiliates. All rights Überschrift 2 Copyright 2011, Oracle and/or

Mehr

Hardware- und Softwareanforderungen für die Installation von California.pro

Hardware- und Softwareanforderungen für die Installation von California.pro Hardware- und anforderungen für die Installation von California.pro In diesem Dokument werden die Anforderungen an die Hardware und zum Ausführen von California.pro aufgeführt. Arbeitsplatz mit SQL Server

Mehr

Preise und Leistungen Dynamic Computing Services

Preise und Leistungen Dynamic Computing Services Preise und Leistungen Dynamic Computing Services Alle Preise in CHF exkl. MwSt. beim Bezug während 30 Tagen. Die effektive Verrechnung findet auf Tagesbasis statt, unabhängig von der Nutzungsdauer während

Mehr

Andrea Held. Virtualisierung im Oracle-Umfeld Virtualisierungslayer Voraussetzungen Schnittstellen Workload Management Grid Control

Andrea Held. Virtualisierung im Oracle-Umfeld Virtualisierungslayer Voraussetzungen Schnittstellen Workload Management Grid Control Andrea Held Virtualisierung im Oracle-Umfeld Virtualisierungslayer Voraussetzungen Schnittstellen Workload Management Grid Control 1 Einzelne Server ausgelegt auf Lastspitzen Niedrige durchschnittliche

Mehr

Hitachi File & Content Services: Hitachi NAS Plattform. Uwe Angst NAS Business Manager

Hitachi File & Content Services: Hitachi NAS Plattform. Uwe Angst NAS Business Manager Hitachi File & Content Services: Hitachi NAS Plattform Uwe Angst NAS Business Manager 1 Hitachi, Ltd. (NYSE:HIT/TSE:6501) Einer der One of the weltgrössten integrierten Elektronikkonzerne Gegründet 1910

Mehr

Windows Server 2012 R2 Standard & Datacenter

Windows Server 2012 R2 Standard & Datacenter Tech Data - Microsoft Windows Server 2012 R2 Standard & Datacenter MS FY15 2HY Tech Data Microsoft Windows Server 2012 R2 Kontakt: Microsoft @ Tech Data Kistlerhofstr. 75 81379 München microsoft-sales@techdata.de

Mehr

Windows Server 2012 R2

Windows Server 2012 R2 Windows Server 2012 R2 Eine Übersicht Raúl B. Heiduk (rh@pobox.com) www.digicomp.ch 1 Inhalt der Präsentation Die wichtigsten Neuerungen Active Directory PowerShell 4.0 Hyper-V Demos Fragen und Antworten

Mehr

Lizenzierung des virtuellen Microsoft Desktop

Lizenzierung des virtuellen Microsoft Desktop Lizenzierung des virtuellen Microsoft Desktop A. Lizenzierung des virtuellen Windows Desktop-Betriebssystems 1. Software Assurance (SA) für den Windows-Client Mit Software Assurance erhalten Sie eine Fülle

Mehr

Neue Kunden gewinnen & Einnahmen steigern mit NovaBACKUP 14.0! Vorstellung Was ist neu? Torsten Kaufmann & Wolfgang Rudloff

Neue Kunden gewinnen & Einnahmen steigern mit NovaBACKUP 14.0! Vorstellung Was ist neu? Torsten Kaufmann & Wolfgang Rudloff Neue Kunden gewinnen & Einnahmen steigern mit NovaBACKUP 14.0! Vorstellung Was ist neu? Torsten Kaufmann & Wolfgang Rudloff Ihr heutiges Präsentationsteam Organisation Präsentator Torsten Kaufmann Channel

Mehr

Allgemeine Bemerkungen: Erfassungsstand: 20.08.2013

Allgemeine Bemerkungen: Erfassungsstand: 20.08.2013 Inhaltsverzeichnis Allgemeine Bemerkungen: Erfassungsstand: 20.08.2013 Diese Liste beinhaltet die deutschen und englischen Versionen der Programme, die Microsoft im Rahmen des DreamSparc Programmes anbietet.

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen [Stand: 06.08.2014 Version: 44] Hier erhalten Sie eine Übersicht zu den für alle Software-Produkte von ELO Digital Office GmbH. Inhalt 1 ELOprofessional Server 9... 4 1.1 Windows... 4 1.1.1 Betriebssystem...

Mehr

ORACLE Database Appliance X4-2. Bernd Löschner 11.11.2014

ORACLE Database Appliance X4-2. Bernd Löschner 11.11.2014 ORACLE Database Appliance X4-2 Bernd Löschner 11.11.2014 Einfach Zuverlässig Bezahlbar Technische Übersicht Oracle Database Appliance 2 Hardware To Kill... Costs! EINFACH Oracle Database Appliance 3 Hardware

Mehr

ORACLE Database Appliance X4-2. Bernd Löschner 20.06.2014

ORACLE Database Appliance X4-2. Bernd Löschner 20.06.2014 ORACLE Database Appliance X4-2 Bernd Löschner 20.06.2014 Einfach Zuverlässig Bezahlbar Technische Übersicht Oracle Database Appliance 2 Hardware To Kill... Costs! Einfach. 3 Hardware To Kill... Costs!

Mehr

Systemvoraussetzungen. Titel

Systemvoraussetzungen. Titel voraussetzungen Titel Installation & Administration Finanzbuchführung Anlagenbuchhaltung Kostenrechnung Personalwirtschaft 1 IMPRESSUM Varial World Edition Beschreibung der voraussetzungen März 2011 Varial

Mehr

Symantec Backup Exec 11d für Windows Server

Symantec Backup Exec 11d für Windows Server 70146_v5 BE11D Cheat Sheets_de:Layout 1 27.12.2006 10:43 Seite 1 Box-Bestellung Support = Business Pack-Bundle Essential Support (24x7) Neue Lizenz = Volllizenz ohne Support im Rahmen des Produktkaufprogramms

Mehr

Hochverfügbarkeit - wie geht das?

Hochverfügbarkeit - wie geht das? THINKIT DOIT ORBIT Hochverfügbarkeit - wie geht das? AGENDA Überblick Standby-Datenbanken FailSafe (Windows) Real Application Cluster (RAC) Architektur der Maximalen Verfügbarkeit Fragen? WAS IST HIGH

Mehr

Themen des Kapitels. 2 Oracle Features und Architektur

Themen des Kapitels. 2 Oracle Features und Architektur 2 Oracle Features und Architektur Einführung in die Eigenschaften und die Funktionsweise von Oracle. 2.1 Übersicht Themen des Kapitels - Oracle Features und Architektur Themen des Kapitels Oracle Produkte

Mehr

OpenSource Business Strategien. Thomas Uhl Topalis AG

OpenSource Business Strategien. Thomas Uhl Topalis AG OpenSource Business Strategien Thomas Uhl Topalis AG Firmenübersicht 14.07.09 Thomas Uhl 2 Open Source ist ein alternativer Weg, bessere Software zu produzieren (Forbes Magazine) 14.07.09 Thomas Uhl 3

Mehr

Hier folgt eine kurze Aufstellung über die verwendete Architekur. Die Angaben sind ohne Gewähr für Vollständigkeit oder vollständige Richtigkeit.

Hier folgt eine kurze Aufstellung über die verwendete Architekur. Die Angaben sind ohne Gewähr für Vollständigkeit oder vollständige Richtigkeit. 1. ODBC 1.1 Problemstellung Die Informationen über die Microsoft SQL Server Datenbanken sind zur Zeit nicht auf der TIMD Website verfügbar. Der Grund ist, dass kein Interface zur Abfrage der benötigten

Mehr

Release Notes. NCP Secure Enterprise HA Server. 1. Neue Leistungsmerkmale und Erweiterungen. 2. Fehlerbehebung und Änderungen

Release Notes. NCP Secure Enterprise HA Server. 1. Neue Leistungsmerkmale und Erweiterungen. 2. Fehlerbehebung und Änderungen NCP Secure Enterprise HA Server Service Release 3.04 rev 13677(Linux 32/64) Oktober 2013 Voraussetzungen Diese Version ist nur für folgende Distributionen in den Ausführungen für 32- und 64-bit freigegeben:

Mehr

Portal for ArcGIS - Eine Einführung

Portal for ArcGIS - Eine Einführung 2013 Europe, Middle East, and Africa User Conference October 23-25 Munich, Germany Portal for ArcGIS - Eine Einführung Dr. Gerd van de Sand Dr. Markus Hoffmann Einsatz Portal for ArcGIS Agenda ArcGIS Plattform

Mehr

Backup- und Replikationskonzepte. SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer

Backup- und Replikationskonzepte. SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer Backup- und Replikationskonzepte SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer Übersicht Vor dem Kauf Fakten zur Replizierung Backup to Agentless Backups VMware Data Protection Dell/Quest

Mehr

Wie profitiert SAP MaxDB von SSD Technologie?

Wie profitiert SAP MaxDB von SSD Technologie? Wie profitiert SAP MaxDB von SSD Technologie? Direktor Software und Services SAP MaxDB InfoTage 2014 15.-25. September 2014 Purpose Agenda MaxDB ENTERPRISE EDITION Including Mobile DB Monitor MaxDB & SSD

Mehr

SQL Server 2014 Roadshow

SQL Server 2014 Roadshow 1 SQL Server 2014 Roadshow Kursleitung: Dieter Rüetschi (ruetschi@ability-solutions.ch) 2 Inhalt Allgemeine Informationen Buffer Pool Extension Column Store Index In Memory OLTP Scripting Security SQL

Mehr

PRODUKTKATALOG VOM 1. OKTOBER 2010

PRODUKTKATALOG VOM 1. OKTOBER 2010 PRODUKTKATALOG VOM 1. OKTOBER 2010 Auf dem Online-Portal www.stifter-helfen.de spenden IT-Unternehmen Hard- und Software an gemeinnützige Organisationen. Aktuell stehen rund 180 verschiedene e von vier

Mehr

Microsoft SharePoint 2013 Lizenzmodell und Preise

Microsoft SharePoint 2013 Lizenzmodell und Preise Microsoft SharePoint 2013 Lizenzmodell und Preise Was ist SharePoint? SharePoint Lizenzierung Lizenzmodell Editionsvergleich Preise und Kosten SharePoint Online Einführung von SharePoint im Unternehmen

Mehr

Seminar Cloud Data Management WS09/10. Tabelle1 Tabelle2

Seminar Cloud Data Management WS09/10. Tabelle1 Tabelle2 Seminar Cloud Data Management WS09/10 Tabelle1 Tabelle2 1 Einführung DBMS in der Cloud Vergleich verschiedener DBMS Beispiele Microsoft Azure Amazon RDS Amazon EC2 Relational Databases AMIs Was gibt es

Mehr

Microsoft System Center Data Protection Manager 2012. Hatim SAOUDI Senior IT Consultant

Microsoft System Center Data Protection Manager 2012. Hatim SAOUDI Senior IT Consultant Microsoft System Center Data Protection Manager 2012 Hatim SAOUDI Senior IT Consultant System Center 2012 Familie Orchestrator Service Manager Orchestration Run Book Automation, Integration CMDB, Incident,

Mehr

Behebung des sog. Heartbleed-Bugs (CVE-2014-0160) in der Krypto-Bibliothek OpenSSL.

Behebung des sog. Heartbleed-Bugs (CVE-2014-0160) in der Krypto-Bibliothek OpenSSL. NCP Secure Enterprise HA Server Service Release 3.04 rev 16486 (Linux 32/64) April 2014 Diese Version ist nur für folgende Distributionen in den Ausführungen für 32- und 64-bit freigegeben: SuSE Linux

Mehr

BlackBerry Mobile Fusion Universal Device Service. Thomas Dingfelder, Senior Technical Account Manager ubitexx a Subsidiary of Research In Motion

BlackBerry Mobile Fusion Universal Device Service. Thomas Dingfelder, Senior Technical Account Manager ubitexx a Subsidiary of Research In Motion BlackBerry Mobile Fusion Universal Device Service Stefan Mennecke, Director Stefan Mennecke, Director Thomas Dingfelder, Senior Technical Account Manager ubitexx a Subsidiary of Research In Motion RIM

Mehr

RAC auf Sun Cluster 3.0

RAC auf Sun Cluster 3.0 RAC auf Sun Cluster 3.0 Schlüsselworte RAC, OPS, Sun Cluster, Performance, Availability Zusammenfassung Oracle hat mit dem Real Application Cluster (RAC) aus einer Hochverfügbarkeitslösung eine Höchstverfügbarkeitslösung

Mehr

Oracle Lizenzierung von Forms zu SOA

Oracle Lizenzierung von Forms zu SOA Oracle Lizenzierung von Forms zu SOA Andreas Stärkel Partner Manager andreas.staerkel@trivadis.com +49 711 / 90 36 32 35 Basel Baden Bern Lausanne Zürich Düsseldorf Frankfurt/M. Freiburg i. Br. Hamburg

Mehr

Darüber hinaus wird das Training dazu beitragen, das Verständnis für die neuen Möglichkeiten zu erlangen.

Darüber hinaus wird das Training dazu beitragen, das Verständnis für die neuen Möglichkeiten zu erlangen. Ora Education GmbH www.oraeducation.de info@oraeducation.de Lehrgang: Oracle 11g: New Features für Administratoren Beschreibung: Der Kurs über fünf Tage gibt Ihnen die Möglichkeit die Praxis mit der neuen

Mehr

KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015

KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015 KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015 Leistung, Kosten, Sicherheit: Bessere Performance und mehr Effizienz beim Schutz von virtualisierten Umgebungen AGENDA - Virtualisierung im Rechenzentrum - Marktübersicht

Mehr

GSCC General Storage Cluster Controller. TSM Verfügbarkeit

GSCC General Storage Cluster Controller. TSM Verfügbarkeit GSCC General Storage Cluster Controller TSM Verfügbarkeit Skyloft 17.06.2015 Karsten Boll GSCC Themen Historie und Überblick Design und Architektur IP Cluster (DB2 HADR) GSCCAD das GUI Trends GSCC Neuigkeiten

Mehr

Symantec Security License Program. 2001 Symantec Corporation, All Rights Reserved

Symantec Security License Program. 2001 Symantec Corporation, All Rights Reserved Symantec Security License Program 2001 Symantec Corporation, All Rights Reserved Symantec Value License Program +49 (0) 89 / 94 58 3085 Inside Sales Symantec Security License Program Value Program Kleine

Mehr

Lizenzierung von SQL Server 2012

Lizenzierung von SQL Server 2012 Lizenzierung von SQL Server 2012 SQL Server 2012 bietet zwei Lizenzoptionen: das Core-basierte Lizenzmodell, dessen Maßeinheit die Anzahl der Prozessorkerne und damit die Rechenleistung der Server-Hardware

Mehr

Systemanforderungen. Finanzbuchführung. Anlagenbuchführung. Kostenrechnung. Personalwirtschaft

Systemanforderungen. Finanzbuchführung. Anlagenbuchführung. Kostenrechnung. Personalwirtschaft anforderungen Finanzbuchführung Anlagenbuchführung Kostenrechnung Personalwirtschaft IMPRESSUM Varial World Edition Beschreibung der voraussetzungen Februar 2008 by Varial Software AG Hauptstraße 18 57074

Mehr

TECH Newsletter Ausgabe 15 (07/2006) Willkommen zur Juli Ausgabe des TECH Newsletters

TECH Newsletter Ausgabe 15 (07/2006) Willkommen zur Juli Ausgabe des TECH Newsletters Willkommen zur Juli Ausgabe des TECH Newsletters Inhaltsverzeichnis TECHTIPP 1 IDS 10.00.xC5 ist verfügbar...1 TECHTIPP 2 UTF8 als Language für die Datenablage...3 TECHTIPP 3 Anlegen von Dbspaces/Chunks

Mehr

Häufig gestellte Fragen zur Lizenzierung (FAQs)

Häufig gestellte Fragen zur Lizenzierung (FAQs) Häufig gestellte Fragen zur Lizenzierung (FAQs) F: Wie wird Windows Server 2012 R2 lizenziert? A: Windows Server 2012 R2 unterscheidet sich in der Lizenzierung nicht von Windows Server 2012. Über die Volumenlizenzierung

Mehr

Zielsetzung. Fachlicher Schwerpunkt. Besondere Qualifikation. Fortbildung

Zielsetzung. Fachlicher Schwerpunkt. Besondere Qualifikation. Fortbildung Zielsetzung Freiberufliche Mitarbeit in Projekten (Teilzeitprojekte) Verfügbar ab: sofort Fachlicher Schwerpunkt Oracle Datenbanken Oracle Real Application Cluster (RAC) Veritas Cluster Server (VCS) SAP

Mehr

Berufsbegleitender MCSE Windows Server Infrastructure Am Abend und samstags zum MCSE - neben dem Job - inkl. Prüfungen (MCSE-WSI-BB)

Berufsbegleitender MCSE Windows Server Infrastructure Am Abend und samstags zum MCSE - neben dem Job - inkl. Prüfungen (MCSE-WSI-BB) Berufsbegleitender MCSE Windows Server Infrastructure Am Abend und samstags zum MCSE - neben dem Job - inkl. Prüfungen (MCSE-WSI-BB) Über einen Zeitraum von 4 Monaten verteilen sich die Inhalte der fünf

Mehr

Werkzeuge für Datenbank Handwerker: IBM Data Studio und IBM Optim QWT

Werkzeuge für Datenbank Handwerker: IBM Data Studio und IBM Optim QWT Werkzeuge für Datenbank Handwerker: IBM Data Studio und IBM Optim QWT Neue Technologien effizient nutzen Ehningen, 3. Juli 2014 Rodney Krick rk@aformatik.de aformatik Training & Consulting GmbH & Co. KG

Mehr

The linux container engine. Peter Daum

The linux container engine. Peter Daum 0 The linux container engine Peter Daum Über mich Peter Daum Entwickler seit 13 Jahren Java Developer @ tyntec Java EE / Spring im OSS / BSS Twitter - @MrPaeddah Blog - www.coders-kitchen.com Agenda Docker?!

Mehr