Erfolgreiches Marketing für kleine Unternehmen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Erfolgreiches Marketing für kleine Unternehmen"

Transkript

1 Willkommen zum Netzwerk-Themenabend in den Räumen von Erfolgreiches Marketing für kleine Unternehmen Referentin: Ilka Piechowiak 01. Februar 2011 Bikini-Top

2

3 WORUM GEHT S HEUTE ABEND! KMU in der Welt des Web 2.0! Dominanz Internet - Transparenz mit und ohne Durchblick! Strategische/ operative Unternehmensplanung -»back to basics«! Worauf es bei Ihrer Business Planung ankommt! Wichtige Marketing-Tools! Impulse für Ihren Alltag! Zu guter letzt! Erfolgsfaktoren auf den Punkt gebracht 5

4 WAS GENAU BEDEUTET MARKETING FÜR IHR UNTERNEHMEN? 7 INTERNET = TRANSPARENZ Community Blog RSS-Feed Social CRM MySpace Wallpaper Flash Twitter Banner Mico-Sites Google Cookies CMS Social Bookmarks Metatext Affiliate Marketing SEO OHNE DURCHBLICK Skyscraper CEM Ciao SEM Skype XML Wiki Rectangle Yahoo Qype Landing page LinkedIn Podcast Facebook YouTube 8

5 NUTZEN DES WEB 2.0 FÜR IHR UNTERNEHMEN! Präsenz und Imagetransfer! Sie sollten im Web zu finden sein! Überblick Ihrer Leistung und des Produktnutzens! Klares Kernsortiment, die Zielgruppe sollte den Nutzen erkennen! Auf- und Ausbau des Empfehlungsmarketing! Durch zufriedene Kunden oder Kooperationspartner! Verstärkung der Kundenbeziehung! Über 1:1 Marketing: Newsletter, Buchempfehlungen, Veranstaltungen, Tipps 9 GRUNDELEMENTE DES WEB 2.0 FÜR IHR MARKETING Gute Website Verlinkung mit Koop-Partnern, Organ. ZIEL Kontakt zur Zielgruppe Branchenportale Bewertungsportale 10

6 WORUM GEHT S HEUTE ABEND! KMU in der Welt des Web 2.0! Dominanz Internet - Transparenz mit und ohne Durchblick! Strategische/ operative Unternehmensplanung -»back to basics«! Worauf es bei Ihrer Business Planung ankommt! Wichtige Marketing-Tools! Impulse für Ihren Alltag! Zu guter letzt! Erfolgsfaktoren auf den Punkt gebracht 11 WORAUF ES ANKOMMT Produkt Marke Image Service Ihr Markt Zielgruppe Preis Marke Kommunikation Vertrieb Image Marke 12

7 ANDERE»REGELN«IM WEB Produkt Service Markt Zielgruppe Preis Kommunikation Vertrieb 13 EINES GILT IMMER DIE UNTERNEHMENSZIELE! Steigerung des Umsatzes und Absatzes von Produkten und Dienstleistungen! Aufmerksamkeit der Zielgruppe und Kunden! bestehende Kunden binden! neue Kunden akquirieren! Steigerung des Images (Unternehmen/ Produkt) Step 2 Step 3 Step 4! Aufbau einer Marke Step 1 MAßNAHMEN ZUR ZIELERREICHUNG! Blick auf die Grundsätze des Marketing! Step

8 STRATEGIE-ENTWICKLUNG STEP 1 - IHR MARKT UND IHRE ZIELGRUPPE! Definition Ihres»Marktes«Ihr Markt Zielgruppe! Unterscheidung zwischen Markt und Zielgruppe! Die Zielgruppe ist Teilmenge des relevanten Marktes! Der Markt setzt sich zusammen aus: Markteilnehmern und Marktumfeld! Definition und Segmentierung Ihrer»Zielgruppe«! geographisch (Land, Ortsgrößen, Stadtteile)! sozio-demographisch (Geschlecht, Alter, Familienstand, Beruf, Einkommen...)! psychographisch (Persönlichkeitsmerkmale, Lebensstil/ Einstellungen...)! verhaltensorientierte Merkmale (Verwendung, Verhaltensmuster)! Wie kann ich die Zielgruppe ausweiten? -> Praxis-Beispiel? 15 STRATEGIE-ENTWICKLUNG STEP 2 - IHRE LEISTUNG/ IHRE PRODUKTE Produkt Definition Ihres»Produktportfolios/ Kernsortiments«! Was ist Ihr Kernprodukt/ Ihre Dienstleistung? Welcher Bereich?! Was ist Ihr Alleinstellungsmerkmal (USP) / Wie differenzieren Sie sich?! Mit welchen bestehenden Produkten generieren Sie welchen Umsatz/ Absatz? Was ist Ihre»Cash-cow«?! Wie könnten Sie den Kern-Nutzen des Produktes noch erweitern? Gibt es neue Anwendungen?! Wie stellen Sie Ihre Produkte/ Ihre Leistung in Flyern/ Website dar?! Stellen Sie Ihre Leistung/ Ihre Produkte klar und verständlich dar? Insbesondere im Web (Home) - kurz, überschaubar, auf einen Blick! -> Praxis-Beispiel? 16

9 STRATEGIE-ENTWICKLUNG Produkt 1. Produktkern 5. Beziehung zum Kd. 4. Marke/ Image 2. Erweitertes Produkt 3. Zusätzliche Leistung 17 STRATEGIE-ENTWICKLUNG STEP 3 - IHRE KOMMUNIKATION Definition Ihres»Kommunikations-Mixes«Kommunikation! Welches sind die»medien«ihrer Zielgruppe (Print, online)! Wo»tummelt«sich Ihre Zielgruppe (Orte, Anlässe, Geschäfte etc.)! Könnten Sie als Experte Fachartikel/ PR-Artikel veröffentlichen?! Welche Kooperationspartner/ Organisationen könnten von Ihnen berichten oder über Ihr Unternehmen Informationen abgeben? Links/ Empfehlungen?! Könnten Sie Vorträge halten? Auf Fachkongressen, Themenabende etc.! Sind Sie mit Ihrem Firmenprofil in Branchen-Such-Portalen registriert?! Fragen Sie Ihre zufriedenen Kunden, ob sie Empfehlung in einem Bewertungsportal oder auf Ihrer Website unter der Rubrik «Referenzen«geben! Veranstalten Sie einen»story-telling-wettbewerb«oder»tische-bauer- Wettbewerb«für Kinder Ihrer Kunden (Z.B. als Texterin/ Journalistin/Tischler) -> Praxis-Beispiel? 18

10 STRATEGIE-ENTWICKLUNG STEP 4 - IHRE MARKE/ IHR IMAGE Aufbau und Sicherung Ihrer»Marke/ Image«! Sie können nicht kontrollieren, was der Kunde unter Ihrer Marke und Ihrem Image»speichert«! Aber Sie können alles dafür tun, es zu beeinflussen:! Einprägsames Logo/ Corporate Identity?! Hochwertiges Foto von Ihnen und Ihren Produkten! Professionelle Website und Visitenkarten - nicht selbst basteln! In welchem Preissegment positionieren Sie sich? Welche Qualität?! Sind Sie zuverlässig und kompetent?! Wie ist der Umgangston beim Kunden (Corporate Behaviour)?! Wie ist Ihr After-Sales-Service oder auch Pre-Sales-Service? Marke Image -> Praxis-Beispiel? 19 WIE WIRKT SOWAS? 20

11 ODER DIESES XING-PROFIL? 21 WORUM GEHT S HEUTE ABEND! KMU in der Welt des Web 2.0! Dominanz Internet - Transparenz mit und ohne Durchblick! Strategische/ operative Unternehmensplanung -»back to basics«! Worauf es bei Ihrer Business Planung ankommt! Wichtige Marketing-Tools! Impulse für Ihren Alltag! Zu guter letzt! Erfolgsfaktoren auf den Punkt gebracht 22

12 FÜR IHREN ALLTAG SORTIMENTS- UND KUNDENANALYSE SOWIE KUNDENBINDUNG! Machen Sie jährlich die ABC-Analyse und Portfolio-Analyse Ihrer Produkte! Mit welchen Produkten generieren Sie welchen Umsatz/ Gewinn?! Welches sind Ihre Top 10/ 20/ 30...nach Umsatz, Gewinn und Absatz! Fokussieren Sie sich auf die ertragreichen Produkte und die Neuen! Positionieren Sie sich mit Ihrem Kernsortiment! Erstellen Sie eine Kundenanalyse / Lernen Sie Ihre Kunden kennen! Welcher Kunde kauft welche Produkte?! Aus welchem Umkreis/ Stadt/ Land kommen Kunden? Wo gibt es Gaps?! Kennen Sie die Geburtstage Ihrer Kunden? Schreiben Sie Geburtstagskarten?! Haben Sie einen Newsletter oder schicken Sie Ihren Kunden per Mail neueste Informationen? 23 FÜR IHREN ALLTAG FLYER, BROSCHÜREN UND CO! Alles aus einem Guss! Flyer oder Broschüren machen in manchen Branchen Sinn! Durchgängiges Corporate Identity (Logo, Farben, Anordnung)! Hochwertige Qualität von Fotos und Grafiken! Gute Papierqualität und Grammatur bei Printmedien! Auf die Zielsetzung kommt es an! Was soll mit der Broschüre, dem Flyer erreicht werden?! Dann folgt der Inhalt! Machen Sie diese Dinge nicht selbst! Briefen Sie eine Agentur oder einen Grafik-Designer! Texten und basteln Sie nicht selbst 24

13 FÜR IHREN ALLTAG WEBSITE! Ansprechendes Design und einfache Navi-Struktur! Auch hier gilt: alles aus einem Guss (Logo, Farben..)! Weniger ist mehr - Doppelnavigation ist schwer zu lesen! Weiß-Räume (Hintergrund) wirken hochwertig! Content und Aktualität! Ihre Zielgruppe muss sich auf Ihrer Site wieder finden! Ihr Produktnutzen muss eindeutig und schnell zu finden sein! Achten Sie auf»alte«datumsangaben - lassen Sie diese eher weg! Rubrik»Aktuelles«heißt für Sie: hoher Pflegeaufwand! Gästebuch/ Empfehlungen 25 FÜR IHREN ALLTAG WEBSITE! Schreibstil, Übersichtlichkeit und Textlänge! Kurze Texte sind sinnvoll! Aufzählungs-Bullets geben mehr Übersicht! Rubriken sollten auf eine Bildschirmseite passen! Dauer-Scrollen ist out! Nutzen Ihrer Site! Welches Template, Navi-Struktur, Umfang Content, Visualisierungen...! Mehrwert Ihrer Site! Kooperations-Links, Affiliate-Programme, Newsletter... 26

14 WORUM GEHT S HEUTE ABEND! KMU in der Welt des Web 2.0! Dominanz Internet - Transparenz mit und ohne Durchblick! Strategische/ operative Unternehmensplanung -»back to basics«! Worauf es bei Ihrer Business Planung ankommt! Wichtige Marketing-Tools! Impulse für Ihren Alltag! Zu guter letzt! Erfolgsfaktoren auf den Punkt gebracht 27 AUF DEN PUNKT GEBRACHT ERFOLGSFAKTOREN FÜR KMU-MARKETING! Nehmen Sie sich Zeit & Raum zum»kreativen Spinnen und Nachdenken«! Ihre Markenbotschafter tragen Schuhe - Sie und Ihre Mitarbeiter.! Lernen Sie die tiefen Schichten Ihrer Zielgruppe kennen.! Steuern Sie aktiv das Empfehlungsmarketing für Ihr Unternehmen.! Wandeln Sie den Produktnutzen in die Sprache Ihres Kunden um.! Prüfen Sie alle»google-aufrufe» Ihres Unternehmens/ Ihrer Person.! Gestalten Sie Ihre Website: hochwertig, überschaubar, prägnant, aktuell.! Nutzen Sie jeden Tag für Ihre persönliche Image-Kampagne. 28

15 Los geht s: Lassen Sie uns Ihre relevante Zielgruppe mit Rückenwind ins Visier nehmen...

I. Wunschkunde. Verschiedene Zielgruppen. PitchBook Starter-Briefing. Kunde: Datum: Welche verschiedenen Zielgruppen gibt es?

I. Wunschkunde. Verschiedene Zielgruppen. PitchBook Starter-Briefing. Kunde: Datum: Welche verschiedenen Zielgruppen gibt es? Kunde: Datum: I. Wunschkunde Verschiedene Zielgruppen Welche verschiedenen Zielgruppen gibt es? Welche ist die rentabelste? Welche ist die angenehmste? Welche identifiziert sich am stärksten mit unserem

Mehr

SOM CampusTalk Social Media in Hotellerie & Gastronomie

SOM CampusTalk Social Media in Hotellerie & Gastronomie Herzlich willkommen zum Referat SOM CampusTalk Social Media in Hotellerie & Gastronomie Jörg Eugster / www.eugster.info Jörg Eugster @ NetBusiness Consulting AG 1 Mit einer guten Idee Aufmerksamkeit bekommen

Mehr

Social Networking für Finanzvertriebe

Social Networking für Finanzvertriebe Social Networking für Finanzvertriebe Social Networking IHK zu Essen, 8. November 2011 Agenda 1. Social Media Grundlagen 2. Individuelle Ziele 3. Zeitmanagement 4. Relevante Portale, in denen man gefunden

Mehr

Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social Media Marketing

Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social Media Marketing Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social Media Marketing WiPeC - Experten für Vertrieb & Marketing 2.0 www.kundengewinnung-im-internet.com WiPeC-Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social

Mehr

CHECKLISTE MARKENBILDUNG IM NETZ

CHECKLISTE MARKENBILDUNG IM NETZ CHECKLISTE MARKENBILDUNG IM NETZ WARUM EINE EIGENE INTERNETSEITE? Längst sind nicht mehr nur große Unternehmen im Internet vertreten. Auch für kleine und mittlere Firmen ist es inzwischen unerlässlich,

Mehr

Online-Lösungen Fotografie Design. www.mediameans.de

Online-Lösungen Fotografie Design. www.mediameans.de mediameans Online-Lösungen Fotografie Design www.mediameans.de dieagentur mediameans - unser Name ist Programm. Wir helfen Ihnen bei einer erfolgsoptimierten Auswahl der individuell passenden Werbemittel

Mehr

Suisse-Emex 2011. Social Media in Hotellerie & Gastronomie

Suisse-Emex 2011. Social Media in Hotellerie & Gastronomie Herzlich willkommen zum Referat Suisse-Emex 2011 Social Media in Hotellerie & Gastronomie Jörg Eugster / www.eugster.info Jörg Eugster @ NetBusiness Consulting AG 1 Mit einer guten Idee Aufmerksamkeit

Mehr

Willkommen in der SocialMedia Welt

Willkommen in der SocialMedia Welt Business Agentur Christian Haack Willkommen in der SocialMedia Welt Profiness Business Agentur Christian Haack Ausgangssituation ALLE reden über Social Media etc, aber wirklich verstehen und erfolgreich

Mehr

Betrachten Sie Ihre Antworten als HILFEN. Dann können auch wir alles geben, um Sie auf dem Weg zu Ihrem Ziel zu unterstützen.

Betrachten Sie Ihre Antworten als HILFEN. Dann können auch wir alles geben, um Sie auf dem Weg zu Ihrem Ziel zu unterstützen. Briefing für Ihre neue Webseite Damit Sie mit Ihrer neuen Webseite eine Punktlandung machen, haben wir für Sie ein Briefing- Formular zusammengestellt. Ihre Antworten auf die folgenden Fragen bilden die

Mehr

Marketingkommunikation B2B im Mittelstand. Wahrnehmung schaffen für fertigungsnahe Betriebe und IT

Marketingkommunikation B2B im Mittelstand. Wahrnehmung schaffen für fertigungsnahe Betriebe und IT Marketingkommunikation B2B im Mittelstand Wahrnehmung schaffen für fertigungsnahe Betriebe und IT Zielsetzung des Workshops Marketing - Marketingkommunikation Welche Marketinginstrumente gibt es / welche

Mehr

Kundengewinnung online - Wie aus anonymen Website- Besuchern Kunden werden

Kundengewinnung online - Wie aus anonymen Website- Besuchern Kunden werden Kundengewinnung online - Wie aus anonymen Website- Besuchern Kunden werden Jahrgang 1969, verheiratet, 2 Kinder Diplom-Informatiker TU München Seit 1996 in Online Branche Seit 1999 selbständig Inhaber

Mehr

Organisations- und Marketingberatung Petra Bath

Organisations- und Marketingberatung Petra Bath Organisations- und Marketingberatung Petra Bath Beratung - Entwicklung von Online Marketingstrategien, Zielgruppendefinition - Ermittlung von Zielgruppenrelevanten Suchbegriffen - Zielorientierte, suchmaschinenoptimierte

Mehr

Herzlich Willkommen! Wie erreiche ich meine Kunden?

Herzlich Willkommen! Wie erreiche ich meine Kunden? Herzlich Willkommen! Marketing: Wie erreiche ich meine Kunden? Inhalt 1. Unternehmensvorstellung 2. Vorgehensweise im Marketing 3. Praxisbeispiel Unsere Leistungen allgemeine Unternehmensberatung Businessplanung

Mehr

Online-Marketing: Die Chance für den Tourismus? ecomm Berlin 15.06.2011

Online-Marketing: Die Chance für den Tourismus? ecomm Berlin 15.06.2011 Online-Marketing: Die Chance für den Tourismus? ecomm Berlin 15.06.2011 Christine Roos c:roos consulting training coaching www.croos-consulting.com info@croos-consulting.com ja: Darstellung, Kommunikation,

Mehr

Impesud Technology ist eine 2011 gegründete Webdienstleistungs- Gesellschaft. Wir analysieren deine Businessziele online und bieten dir unseren

Impesud Technology ist eine 2011 gegründete Webdienstleistungs- Gesellschaft. Wir analysieren deine Businessziele online und bieten dir unseren Impesud Technology ist eine 2011 gegründete Webdienstleistungs- Gesellschaft. Wir analysieren deine Businessziele online und bieten dir unseren Service im Bereich digitale Strategieplanung, Copywriting

Mehr

Lokales und regionales Ausbildungsmarketing für Ihr Unternehmen. Produktportfolio 2014 azubister GmbH

Lokales und regionales Ausbildungsmarketing für Ihr Unternehmen. Produktportfolio 2014 azubister GmbH Lokales und regionales Ausbildungsmarketing für Ihr Unternehmen Produktportfolio 2014 azubister GmbH Ihre Zielgruppe dort erreichen,! wo sie primär ist. MOBILE! Stellenanzeigen Diverse Such- und Filteroptionen

Mehr

Content Marketing & Google PADERBORN 04_07_2016

Content Marketing & Google PADERBORN 04_07_2016 Content Marketing & Google PADERBORN 04_07_2016 Content Marketing ist eine Marketing-Technik, die mit informierenden, beratenden und unterhaltenden Inhalten die Zielgruppe ansprechen soll, um sie vom eigenen

Mehr

Internetauftritt. Briefing Leitfaden. SimpleThings GmbH Münsterstr 1 53111 Bonn. Fon: (0228) 94 49 20-0 Fax: (0228) 94 49 20-20 info@simplethings.

Internetauftritt. Briefing Leitfaden. SimpleThings GmbH Münsterstr 1 53111 Bonn. Fon: (0228) 94 49 20-0 Fax: (0228) 94 49 20-20 info@simplethings. Internetauftritt Briefing Leitfaden SimpleThings GmbH Münsterstr 1 53111 Bonn Fon: (0228) 94 49 20-0 Fax: (0228) 94 49 20-20 info@simplethings.de www.simplethings.de Mit diesem Briefingleitfaden möchten

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 13. Kapitel 1 Einführung... 15 1.1 Für wen ist dieses Buch?... 15 1.2 Aufbau dieses Buchs... 15 1.3 Danksagungen...

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 13. Kapitel 1 Einführung... 15 1.1 Für wen ist dieses Buch?... 15 1.2 Aufbau dieses Buchs... 15 1.3 Danksagungen... Vorwort..................................................... 13 Kapitel 1 Einführung........................................ 15 1.1 Für wen ist dieses Buch?........................ 15 1.2 Aufbau dieses

Mehr

Agentur Portfolio GRAFIK INTERNET MARKETING

Agentur Portfolio GRAFIK INTERNET MARKETING Agentur Portfolio GRAFIK INTERNET MARKETING Inhalt AGENTURPROFIL 5 > Agentur 6 > Team 8 LEISTUNGEN 11 >Erscheinungsbild 12 >Printmedien 14 >Internet & Multimedia 16 >Außenwerbung 18 >Marketing 20 REFERENZEN

Mehr

#SUCHEN-FINDEN SEO-Content Marketing und Content Seeding

#SUCHEN-FINDEN SEO-Content Marketing und Content Seeding #SUCHEN-FINDEN SEO-Content Marketing und Content Seeding Thomas Wagner mi-service.de #bsen Mediencampus Villa Ida 29.04.2016 Thomas Wagner Diplom-Wirtschaftsingenieur (FH) Womit beschäftige ich mich den

Mehr

Checkliste zur Stärkung des Direktvertriebs

Checkliste zur Stärkung des Direktvertriebs 1. Wissen und Know How aufbauen: Wissen Sie, wie viele Buchungen und welchen Umsatz sie über die jeweiligen Onle Buchungsportale generieren? Können Sie identifizieren, woher die Buchung origär stammt,

Mehr

Marketing für Jungunternehmer

Marketing für Jungunternehmer Husum, 07. September 2012 Marketing für Jungunternehmer Jenni Eilers corax gmbh Agentur für Kommunikation und Design Marketing für Jungunternehmer 2 Machen Sie etwas Neues! Kaum eine Gründung oder erfolgreiche

Mehr

www.werbetherapeut.com ebook edition

www.werbetherapeut.com ebook edition DAS HÄNSEL UND GRETEL KONZEPT FÜR WEB 2.0 www.werbetherapeut.com ebook edition DAS HÄNSEL UND GRETEL KONZEPT FÜR WEB 2.0 (Alois Gmeiner) Hänsel und Gretel Konzept noch nie davon gehört! So höre ich jetzt

Mehr

Social Media wird erwachsen: Chancen und Risiken für KMU. Was? Wer? Wie? Drei Tipps. Social Media wird erwachsen: Chancen und Risiken für KMU.

Social Media wird erwachsen: Chancen und Risiken für KMU. Was? Wer? Wie? Drei Tipps. Social Media wird erwachsen: Chancen und Risiken für KMU. Social Media wird erwachsen: Chancen und Risiken für KMU. Was? Wer? Wie? Drei Tipps Internet-Zukunftstag Liechtenstein 2013 BERNET_ PR 1 Social Media 20% Strategie 30% Editorial 5% Media Relations 45%

Mehr

Erscheinungsbild (Corporate Design)

Erscheinungsbild (Corporate Design) Erscheinungsbild (Corporate Design) mh@ Mit diesem Briefingdokument möchten wir Sie unterstützen, Ihren Bedarf und Ihre Anforderungen zu konkretisieren. Auf dieser Basis erarbeiten wir für Sie Lösungen

Mehr

econcess Internetagentur und Online Lösungen

econcess Internetagentur und Online Lösungen DESIGN MARKETING Webentwicklung Website Erstellung Responsive Webdesign Content Management Systeme (CMS) Onlineshop Erstellung Magento Programmierung E-Commerce Systeme TYPO3 Programmierung Schnittstellen

Mehr

ERFOLGSFAKTOR INTERNET

ERFOLGSFAKTOR INTERNET AGENDA _ ZEPPELIN GROUP _ MARKTZAHLEN & TRENDS _ DIE KONVERSIONSRATE _ KERNELEMENTE EINER WEBSITE _ KUNDEN-ACQUISE & STAMMKUNDEN ERFOLGSFAKTOR INTERNET Marketing Technologie _ Firmensitze Meran e Mailand

Mehr

Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro

Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro Wir helfen Unternehmen, Social Media erfolgreich zu nutzen Unser Social Media Marketing Buch für Einsteiger

Mehr

«Nutzung Social Media bei KMU»

«Nutzung Social Media bei KMU» «Nutzung Social Media bei KMU» Gewerbeapéro Seftigen, 23.3.2016 Wer hat twitter? #seftigen @mbinggeli Welche Ziele haben Sie online? Grundtypen von KMU (1 bis 500 MA) Gewerbe / Industrie Handel Dienstleistungen

Mehr

Erfolgreich Kunden gewinnen und binden Wie Sie das Internet dafür nutzen können Dipl.-Ing. (FH) Markus Slaby

Erfolgreich Kunden gewinnen und binden Wie Sie das Internet dafür nutzen können Dipl.-Ing. (FH) Markus Slaby Erfolgreich Kunden gewinnen und binden Wie Sie das Internet dafür nutzen können Dipl.-Ing. (FH) Markus Slaby Guten Tag markus slaby media Agentur für Unternehmenskommunikation Öffentlichkeitsarbeit Pressemeldungen,

Mehr

WER WIR SIND & WAS WIR BIETEN

WER WIR SIND & WAS WIR BIETEN WER WIR SIND & WAS WIR BIETEN SILKE DIETERICH Industriemeisterin für Digital- & Printmedien, Medienfachwirtin, Grafik-Designerin, Bereiche Marketing, Kommunikation & Bildbearbeitung DENNIS DIETERICH Industriemeister

Mehr

ENDLICH MEHR ERFOLG MIT MEINER WEBSITE ERWIN-JOHANNES HUBER INTERNETAGENTUR PONGAU

ENDLICH MEHR ERFOLG MIT MEINER WEBSITE ERWIN-JOHANNES HUBER INTERNETAGENTUR PONGAU ENDLICH MEHR ERFOLG MIT MEINER WEBSITE ERWIN-JOHANNES HUBER INTERNETAGENTUR PONGAU 1. DIE RICHTIGE INTERNET - ADRESSE WER IST MEIN ZIELKUNDE Schlüsselwort / Keywords einbauen Mehrsprachige Websites Internationale

Mehr

Best of Web2.0 Beispiele aus der Praxis

Best of Web2.0 Beispiele aus der Praxis Best of Web2.0 Beispiele aus der Praxis Peter Huber NEW BUSINESS DEVELOPMENT AUSTRIA peter.huber@newbusinessdevelopment.at Qualitätsmanagement KEBA AG : 1996-2000 Leiter Marketing KONICA MINOLTA: 2000

Mehr

Online Marketing Werben im Internet

Online Marketing Werben im Internet Werben im Internet Winfried Kempfle Marketing Services Kompetenzbereiche Motto: Kompetenz schafft Effizienz! Strategisches Marketing Marktanalyse Online Marketing Tools - Tools - Tools Wettbewerbsanalyse

Mehr

Herzlich willkommen zum Vortrag Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Herzlich willkommen zum Vortrag Suchmaschinenoptimierung (SEO) Herzlich willkommen zum Vortrag Suchmaschinenoptimierung (SEO) Elisabeth Langwieser Die Konzepter Marketing online.offline Independence Day - Friendsfactory München, 1. März 2012 3 x 10 = 45 Agenda 10

Mehr

Onlinemarketing als Erfolgsgarant für den Mittelstand. Wer liefert was? GmbH, Markus Mattscheck Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Onlinemarketing als Erfolgsgarant für den Mittelstand. Wer liefert was? GmbH, Markus Mattscheck Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Onlinemarketing als Erfolgsgarant für den Mittelstand Wer liefert was? GmbH, Markus Mattscheck Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit 10. Juni 2010 Vorstellung Wer liefert was? GmbH Führende Lieferantensuchmaschine

Mehr

Mit digitaler Kommunikation zum Erfolg. Sabine Betzholz-Schlüter 19. November 2015

Mit digitaler Kommunikation zum Erfolg. Sabine Betzholz-Schlüter 19. November 2015 Mit digitaler Kommunikation zum Erfolg Sabine Betzholz-Schlüter 19. November 2015 Überblick Warum digitale Kommunikation/ Internet-Marketing? Einfaches Vorgehen zur Planung und Umsetzung im Überblick Vorstellung

Mehr

Werkzeugkasten - Conversion

Werkzeugkasten - Conversion jeremias münch - Fotolia.com Werkzeugkasten - Conversion Inhalt Werkzeugkasten Conversion 1. Wo beginnt die Schwachstellen-Analyse? 2. Überblick Conversion Werkzeuge 3. Praxisbeispiel 2 fotoflash - Fotolia.com

Mehr

CHRIS AND FRIENDS FREELANCER AGENTUR BERLIN SERVICE & REFERENZEN

CHRIS AND FRIENDS FREELANCER AGENTUR BERLIN SERVICE & REFERENZEN CHRIS AND FRIENDS FREELANCER AGENTUR BERLIN SERVICE & REFERENZEN Chris and Friends entwickeln umsatz und conversionoptimierte Konzepte, hochwertiges Design und individuelle Online-Lösungen. Natürlich auf

Mehr

Social Media Manager

Social Media Manager 08. Dez. 2011 Dietmar Bätzel Web - Programmierer 03. Dez. 2011 01. Dez. 2011 Social Media Manager Datum Tag Uhrzeit UE Unterricht /Lernziele Dozent/in Grundlagen Web 2.0 / Social Media, Zielgruppen, Nutzverhalten,

Mehr

CHRIS AND FRIENDS FREELANCER AGENTUR BERLIN SERVICE & REFERENZEN

CHRIS AND FRIENDS FREELANCER AGENTUR BERLIN SERVICE & REFERENZEN CHRIS AND FRIENDS FREELANCER AGENTUR BERLIN SERVICE & REFERENZEN Chris and Friends entwickeln umsatz und conversionoptimierte Konzepte, hochwertiges Design und individuelle Online-Lösungen. Natürlich auf

Mehr

Herzlich Willkommen beim Webinar: Content-Marketing Mehr als nur ein Hype

Herzlich Willkommen beim Webinar: Content-Marketing Mehr als nur ein Hype Herzlich Willkommen beim Webinar: Content-Marketing Mehr als nur ein Hype 07.12.2015 Patrick Franke WEBneo GmbH 1 Der Speaker Patrick Franke Online Marketing Spezialist bei WEBneo GmbH Internetagentur

Mehr

Social Media Manager

Social Media Manager 01. März. 25. Feb. 06.03.201 Julia Wolk Facebook Marketing 23. Feb. Social Media Manager Datum Tag Uhrzeit UE Unterricht /Lernziele Dozent/in Grundlagen Web 2.0 / Social Media, Zielgruppen, Nutzverhalten,

Mehr

Lassen Sie sich entdecken!

Lassen Sie sich entdecken! Digital Marketing Agentur für B2B Unternehmen EXPERTISE ONLINE MARKETING IM B2B Lassen Sie sich entdecken! EINE GANZHEITLICHE ONLINE MARKETING STRATEGIE BRINGT SIE NACHHALTIG IN DEN FOKUS IHRER ZIELKUNDEN.

Mehr

MARKREKOM/WS CreativeConsulting

MARKREKOM/WS CreativeConsulting Beratung und Kreation für Marketing und Kommunikation Wolfgang Schickler Dipl.-Volksw. / Texter KAH Sommerland 37 D-24576 Bad Bramstedt Fon: +49 (0) 41 92-8 53 29 Fax: +49 (0) 41 92-89 97 54 Mob +49 (0)

Mehr

Online-Marketing-Kampagne planen und umsetzen

Online-Marketing-Kampagne planen und umsetzen Online-Marketing-Kampagne planen und umsetzen Science4Life Webinar 19.1.2016 Referenten knecht@chemie.de Tel. 030/204568-20 preuss@chemie.de Tel. 030/204568-15» Stefan Knecht» Rolf Preuß» Geschäftsführer

Mehr

Content-Marketing is King Seeding is Queen

Content-Marketing is King Seeding is Queen Content-Marketing is King Seeding is Queen Die neuen Möglichkeiten mit Blog- und Content-Marketing im SEO 1./2.3.2016 Internet World München Andreas Armbruster seonative GmbH Daimlerstraße 73 70372 Stuttgart

Mehr

#twittwoch #leipzig #220910

#twittwoch #leipzig #220910 #twittwoch #leipzig #220910 social media im business angekommen? nicht repräsentative umfrage unter einigen meiner kunden #wer ist dieser miservice thomas wagner (nicht unister!) seit 1999 selbständig

Mehr

LUXUSSHOPS.COM. Webseitenbereiche und Präsentationsmöglichkeiten. Luxus und Lifestyle. Mediadaten. www.luxusshops.com

LUXUSSHOPS.COM. Webseitenbereiche und Präsentationsmöglichkeiten. Luxus und Lifestyle. Mediadaten. www.luxusshops.com LUXUSSHOPS.COM Luxus und Lifestyle Mediadaten www.luxusshops.com Webseitenbereiche und Präsentationsmöglichkeiten 2013/2014 Herzlich willkommen bei Luxusshops.com Jährlich suchen eine Vielzahl an Internetsurfer

Mehr

MEDIADATEN OnlineMarketing.de Stand: 11/2015

MEDIADATEN OnlineMarketing.de Stand: 11/2015 MEDIADATEN OnlineMarketing.de Stand: 11/2015 1 Factsheet OnlineMarketing.de www.onlinemarketing.de OnlineMarketing.de - Das führende deutschsprachige Fachportal OnlineMarketing.de ist das führende deutschsprachige

Mehr

Die Welt ist digital geworden Ihr Marketing auch... Wir begleiten Sie!

Die Welt ist digital geworden Ihr Marketing auch... Wir begleiten Sie! Die Welt ist digital geworden Ihr Marketing auch... Wir begleiten Sie! Als Full-Service-Agentur erstellen wir maßgeschneiderte Lösungen für Ihren Erfolg im Online-Marketing Schon längst ist ein essentieller

Mehr

Erfolgsfaktoren auf dem Weg zum integralen Content Marketing

Erfolgsfaktoren auf dem Weg zum integralen Content Marketing Erfolgsfaktoren auf dem Weg zum integralen Content Marketing #OMKBern @olivertamas Donnerstag, 20. August 2015 Ziele. Ú Die Teilnehmer kennen die SBB und deren digitales Business. Ú Die Teilnehmer erfahren

Mehr

Kunden im Dickicht der sozialen Netzwerke finden und binden - Content-Pushen ist out, eine perfekte Context- Strategie entscheidet über Ihren Erfolg

Kunden im Dickicht der sozialen Netzwerke finden und binden - Content-Pushen ist out, eine perfekte Context- Strategie entscheidet über Ihren Erfolg Kunden im Dickicht der sozialen Netzwerke finden und binden - Content-Pushen ist out, eine perfekte Context- Strategie entscheidet über Ihren Erfolg 1. Kunden finden Kunden verstehen Kunden binden... und

Mehr

SEO, Full Size, PageRank, Google, Html, Tracking, generische Keywords,, Flight, Inventory, Split-Tests, MySQL, Affiliate, Merchant, Backlinks,

SEO, Full Size, PageRank, Google, Html, Tracking, generische Keywords,, Flight, Inventory, Split-Tests, MySQL, Affiliate, Merchant, Backlinks, Google, Html, Tracking, generische Keywords,, Sponsored Links, SEM, Broad, Match, Sitemap, SEO, Full Size, Meta Tags, Merchant, Backlinks, PageRank, Exact Match,, W3C, Skyscraper, Yahoo, Suchmaschinenoptimierung,

Mehr

Online Marketing Insights 2016: Reiseveranstalter 1

Online Marketing Insights 2016: Reiseveranstalter 1 Online Marketing Insights 2016: Reiseveranstalter 1 Inhaltsverzeichnis 1. Vorstellung 2. Online Marketing Ranking 3. SEO Ranking 4. SEA Ranking 5. Social Media Ranking 6. Fragen & Feedback Online Marketing

Mehr

Wer nicht handelt wird behandelt!

Wer nicht handelt wird behandelt! Wer nicht handelt wird behandelt! Mittelstandsabend des VdM Reilingen e.v. 11. Oktober 2013 Achat Premium-Hotel, Reilingen / Walldorf CommPoint Marketing Werbung Kommunikation (Inh. Klaus Dechant) 1 Was

Mehr

Stiftung. Kommunikation. Grundlage Ihres unternehmerischen Erfolges. malte schumacher. 24. September 2013. Strategien und Kommunikation

Stiftung. Kommunikation. Grundlage Ihres unternehmerischen Erfolges. malte schumacher. 24. September 2013. Strategien und Kommunikation malte schumacher Strategien und Kommunikation Agentur für Corporate Design und Kommunikation Kommunikation Stiftung Grundlage Ihres unternehmerischen Erfolges 24. September 2013 Wie komme

Mehr

Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht

Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht Informationsveranstaltung ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Weingarten, 12.11.2014 Mittelstand Digital ekompetenz-netzwerk estandards Usability 38 ebusiness-lotsen

Mehr

Personal Branding. Die Marke ICH im Internet

Personal Branding. Die Marke ICH im Internet Personal Branding Die Marke ICH im Internet Gute Gründe für die Marke ICH im Netz Sie werden gefunden. Sie üben sich in neuen Medien. Sie verdienen im besten Fall Geld. Ihr Ziel Google-Ergebnisse Seite

Mehr

SOCIAL MEDIA WERDEN SIE PARTNER IM DIALOG MIT IHREN ZIELGRUPPEN! PORTALE & BRANCHENVERZEICHNISSE SCHAFFEN SIE KONSISTENZ UND PRÄSENZ IM NETZ!

SOCIAL MEDIA WERDEN SIE PARTNER IM DIALOG MIT IHREN ZIELGRUPPEN! PORTALE & BRANCHENVERZEICHNISSE SCHAFFEN SIE KONSISTENZ UND PRÄSENZ IM NETZ! BE PART OF IT DentalMediale Kommunikation SOCIAL MEDIA WERDEN SIE PARTNER IM DIALOG MIT IHREN ZIELGRUPPEN! PORTALE & BRANCHENVERZEICHNISSE SCHAFFEN SIE KONSISTENZ UND PRÄSENZ IM NETZ! BLOG SETZEN SIE THEMEN

Mehr

nubizz ecommerce internet integration innovation SOCIAL COMMERCE

nubizz ecommerce internet integration innovation SOCIAL COMMERCE SOCIAL COMMERCE Empfehlungsmarketing in Webshops mit Praxisbeispielen gliederung Social Commerce Definition Social Media in Zahlen Social Media in Beispielen Social Commerce in Beispielen Seite 2 social

Mehr

Marketing Kommunikation (MarCom)

Marketing Kommunikation (MarCom) Marketing Kommunikation (MarCom) Mit diesem Briefingdokument möchten wir Sie unterstützen, Ihren Bedarf und Ihre Anforderungen zu konkretisieren. Auf dieser Basis erarbeiten wir für Sie Lösungen oder Service-Pakete,

Mehr

Wie aus Online-Traffic Kunden werden Online Umsätze und Erträge steigern!

Wie aus Online-Traffic Kunden werden Online Umsätze und Erträge steigern! Wie aus Online-Traffic Kunden werden Online Umsätze und Erträge steigern! Innovative Methoden zur Optimierung digitaler Vetriebsprozesse Burkhard Köpper jaron GmbH Hessen IT Kongress 2009 Frankfurt, den

Mehr

Erfolgreich im Internet durch strategisches Online-Marketing. Stephan Winter (MSc) Google Qualified Individual LEONEX Internet GmbH

Erfolgreich im Internet durch strategisches Online-Marketing. Stephan Winter (MSc) Google Qualified Individual LEONEX Internet GmbH Willkommen Erfolgreich im Internet durch strategisches Online-Marketing Stephan Winter (MSc) Google Qualified Individual LEONEX Internet GmbH Übersicht Einleitung Das Einmaleins der Markenkommunikation

Mehr

Checkliste für Ihre neue Webseite/Relaunch/Webshop

Checkliste für Ihre neue Webseite/Relaunch/Webshop Checkliste für Ihre neue Webseite/Relaunch/Webshop Ziele Ihrer Webseite? Neue Kunden gewinnen Bestehenden Kunden einen neuen Verkaufskanal bieten Informationen zu unseren Produkten / Dienstleistungen einfach

Mehr

Social Media Marketing für KMU

Social Media Marketing für KMU Social Media Marketing für KMU Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Chancen und Risiken des Web 2.0 Am 10. November 2011 in München Die Themen Grundlagen Wie Sie sich einen Überblick über die

Mehr

Praktikables Online-Marketing

Praktikables Online-Marketing Social-Media-Marketing & Online-Markt-Analyse Zusammenarbeit mit IHK Cottbus und ebusiness-lotse Südbrandenburg 24.11.2014 Social Media Marketing 24.11.2014 10:00 15:00 Uhr Online Markt Analyse Social-Media-Marketing

Mehr

Die Website als Selbstmarketing- Instrument. So wird als Energieberater für KMU. Ihre Website zu Ihrem besten Außendienstler

Die Website als Selbstmarketing- Instrument. So wird als Energieberater für KMU. Ihre Website zu Ihrem besten Außendienstler Die Website als Selbstmarketing- Instrument So wird als Energieberater für KMU Ihre Website zu Ihrem besten Außendienstler Elke Fleing. Berufung selbstständig Inhalte Übersicht ist Trumpf: Usability Konzept

Mehr

FACEBOOK MARKETING - 12 TIPPS FÜR ERFOLGREICHE FANSEITEN VERLEIHT IHRER MARKE IDENTITÄT

FACEBOOK MARKETING - 12 TIPPS FÜR ERFOLGREICHE FANSEITEN VERLEIHT IHRER MARKE IDENTITÄT FACEBOOK MARKETING - 12 TIPPS FÜR ERFOLGREICHE FANSEITEN VERLEIHT IHRER MARKE IDENTITÄT Aussagekräftiges Profilbild Facebook bietet viele Möglichkeiten eine Marke und ein Corporate Design auch in Social

Mehr

Checkliste Mit Akquise & Kundenbindung zum Erfolg

Checkliste Mit Akquise & Kundenbindung zum Erfolg Checkliste Mit Akquise & Kundenbindung zum Erfolg WiPeC - Experten für Vertrieb & Marketing 2.0 www.kundengewinnung-im-internet.com WiPeC-Checkliste Werden Sie jetzt aktiv für eine erfolgreiche Akquise

Mehr

Online Marketing Guide. 2015 rankingcheck GmbH Hohenstaufenring 29-37 50674 Köln Tel: 0221 29 20 45 16 65 Fax: 0221-584787-99

Online Marketing Guide. 2015 rankingcheck GmbH Hohenstaufenring 29-37 50674 Köln Tel: 0221 29 20 45 16 65 Fax: 0221-584787-99 Online Marketing Guide 2015 rankingcheck GmbH Hohenstaufenring 29-37 50674 Köln Tel: 0221 29 20 45 16 65 Fax: 0221-584787-99 1 Webanalyse Webanalyse ist der Grundstein für ein erfolgreiches Online Marketing.

Mehr

Marketing mit Facebook & Co.

Marketing mit Facebook & Co. Internetmarketing für Unternehmer Marketing mit Facebook & Co. Internetmarketing für Unternehmen eine Überlebensfrage! www.hogeluecht-werbeberatung.de 1 Ein paar Worte zu mir: Meine Name ist Holger Hogelücht.

Mehr

Social Media im Unternehmen

Social Media im Unternehmen Zur Person und zur JP DTM Hammer Management Seminar 5. Dezember 2012 Studium an der Universität Dortmund und Ceram Sophia Antipolis Wirtschafts- und Sozialwissenschaften Promotion an der TU Dortmund Lehrstuhl

Mehr

Social Media-Trendmonitor

Social Media-Trendmonitor Social Media-Trendmonitor Wohin steuern Unternehmen und Redaktionen im Social Web? Mai 2014 Social Media-Trendmonitor Inhalt Untersuchungsansatz Themenschwerpunkte Ergebnisse Seite 2 Untersuchungsansatz

Mehr

Marketing für Existenzgründerinnen und Existenzgründer. Uli Korn M. A. twist Werbung usw. Bietigheim-Bissingen

Marketing für Existenzgründerinnen und Existenzgründer. Uli Korn M. A. twist Werbung usw. Bietigheim-Bissingen Marketing für Existenzgründerinnen und Existenzgründer Uli Korn M. A. twist Werbung usw. Bietigheim-Bissingen 1 Wie ticken Kunden heute? Sie haben alles, nur keine Zeit. Sie suchen Sicherheit und Vertrauen.

Mehr

"Kunde, wo bist du? Marketing und Vertrieb für GründerInnen"

Kunde, wo bist du? Marketing und Vertrieb für GründerInnen "Kunde, wo bist du? " 1 Ablauf Grundlagen Zielgruppen Die 4 Bereiche des Marketings Der Marketing-Mix Weiterführende Informationen 2 Grundlagen 3 Was ist der Markt? Bedürfnisse Bedarf Nachfrage Markt Angebot

Mehr

Marketing im Social Media Zeitalter. Dr. Marie Huchthausen für den Düsseldorfer Gründungstag 20.05.2015

Marketing im Social Media Zeitalter. Dr. Marie Huchthausen für den Düsseldorfer Gründungstag 20.05.2015 Marketing im Social Media Zeitalter Dr. Marie Huchthausen für den Düsseldorfer Gründungstag 20.05.2015 Agenda 1. Vorstellung Dr. Marie Huchthausen 2. Vorstellung der Business Academy Ruhr GmbH 3. Social

Mehr

Mehr Sichtbarkeit im Internet

Mehr Sichtbarkeit im Internet Mehr Sichtbarkeit im Internet 10. November 2015 Immobilienforum 2015 Sebastian Otten Projektleiter (ComFair GmbH) Online Marketing Manager ComFair GmbH 1 Status Quo? ComFair GmbH 2 Was ist Online Marketing?

Mehr

IHK Symposium. St. Gallen. Unternehmenskommunikation 2.0. Namics. Ralph Hutter. Leiter Marketing / Kommunikation. 14. Februar 2011

IHK Symposium. St. Gallen. Unternehmenskommunikation 2.0. Namics. Ralph Hutter. Leiter Marketing / Kommunikation. 14. Februar 2011 IHK Symposium. St. Gallen. Unternehmenskommunikation 2.0. Namics. Ralph Hutter. Leiter Marketing / Kommunikation. 14. Februar 2011 6 Jahre Social Media Präsenz - Wenn die Belegschaft die Kommunikation

Mehr

Content Marketing Deluxe Viel mehr Traffic mit hochwertigen Inhalten. Björn Tantau Senior Manager Inbound Marketing tantau@testroom.

Content Marketing Deluxe Viel mehr Traffic mit hochwertigen Inhalten. Björn Tantau Senior Manager Inbound Marketing tantau@testroom. Content Marketing Deluxe Viel mehr Traffic mit hochwertigen Inhalten Björn Tantau Senior Manager Inbound Marketing tantau@testroom.de Hochwertiger Content ist das Fundament jedes erfolgreichen Online-Projekts

Mehr

Ihre Kunden binden und gewinnen!

Ihre Kunden binden und gewinnen! Herzlich Willkommen zum BWG Webinar Ihr heutiges Webinarteam Verkaufsexpertin und 5* Trainerin Sandra Schubert Moderatorin und Vernetzungsspezialistin Sabine Piarry, www.schubs.com 1 Mit gezielten Social

Mehr

Torsten Schwarz. 30 Minuten für. Online-Marketing

Torsten Schwarz. 30 Minuten für. Online-Marketing Torsten Schwarz 30 Minuten für Online-Marketing Inhalt Vorwort 6 1. Die Bedeutung des Online-Marketing 8 Trends im Online-Marketing 9 Offline und Online kombinieren 17 Online auf Offline hinweisen 19 Zielgruppen

Mehr

Formulare, Broschüren, Flyer & Plakate, Anzeigen, Schilder, Videos, Werbeartikel Eventdesign: Logo, Flyer

Formulare, Broschüren, Flyer & Plakate, Anzeigen, Schilder, Videos, Werbeartikel Eventdesign: Logo, Flyer Editorial Design: Magazine, Programmhefte, Prospekte Corporate Design: Logo, Visitenkarten, Briefbögen, Stempel, Formulare, Broschüren, Flyer & Plakate, Anzeigen, Schilder, Videos, Werbeartikel Eventdesign:

Mehr

Segment Digital Business Stand: 09/2015

Segment Digital Business Stand: 09/2015 Segment Digital Business Stand: 09/2015 1 Digital Business Das Segment für Entscheider aus der digitalen Wirtschaft Im Segment Digital Business" werden informationshungrige Köpfe mit aktuellen Nachrichten

Mehr

Möglichkeiten und Trends im Onlinemarketing

Möglichkeiten und Trends im Onlinemarketing Möglichkeiten und Trends im Onlinemarketing Informationsveranstaltung ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Biberach, 17.09.2014 Mittelstand Digital ekompetenz-netzwerk estandards Usability 38 ebusiness-lotsen

Mehr

AGENTURPROfIL limited edition erste ausgabe // mehr unter www.agenturblickfang.de

AGENTURPROfIL limited edition erste ausgabe // mehr unter www.agenturblickfang.de AGENTURPROfIL limited edition erste ausgabe // mehr unter www.agenturblickfang.de 02 // entwickeln. gestalten. erleben. Blickfang ist die Kombination einer klassischen Werbeagentur und einer Agentur für

Mehr

MARKETING. Preispolitik. Produktpolitik. Distributionspolitik. Kommunikationspolitik. Ringlehrveranstaltung Erfolgreich selbständig werden

MARKETING. Preispolitik. Produktpolitik. Distributionspolitik. Kommunikationspolitik. Ringlehrveranstaltung Erfolgreich selbständig werden Ringveranstaltung Erfolgreich selbständig werden Von der Idee zum Markt Das Praxisbeispiel MARKETING NG-MIX Produktpolitik Kommunikationspolitik Preispolitik Distributionspolitik 1 Hürden auf dem Weg zum

Mehr

Erfolgreiche Maßnahmen für Ihr Reputationsmanagement

Erfolgreiche Maßnahmen für Ihr Reputationsmanagement Erfolgreiche Maßnahmen für Ihr Reputationsmanagement Roland Ballacchino Es dauert zwanzig Jahre, sich eine Reputation zu erwerben und fünf Minuten, sie zu verlieren. Wenn man das im Auge behält, handelt

Mehr

Online-Preisliste gültig ab 01. Januar 2014

Online-Preisliste gültig ab 01. Januar 2014 www.marktspiegel.de Online-Preisliste gültig ab 01. Januar 2014 Auch online erfolgreich werben mit dem MarktSpiegel! Online-Werbung auf marktspiegel.de Jetzt online schalten und zusätzliche Kunden erreichen!

Mehr

Erfolgreich den Markt erobern

Erfolgreich den Markt erobern IHK zu Leipzig Erfolgreich den Markt erobern Anja Terpitz Workshop: Marketing für Gründer Leipzig, den 14.10. 2015 Mediation/Kommunikation Ansprache des Kunden Umgang mit schwierigen Kunden Umgang mit

Mehr

Die Möglichkeiten von E-Mail Marketing zur effektiven Kundenbindung

Die Möglichkeiten von E-Mail Marketing zur effektiven Kundenbindung Die Möglichkeiten von E-Mail Marketing zur effektiven Kundenbindung Jörg Arnold mailingwork GmbH Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der mailingwork GmbH 42 Jahre verheiratet, 2 Töchter online

Mehr

Onlinekommunikation und Online- Marketing für KMU. Grundlagen und Erfahrungen

Onlinekommunikation und Online- Marketing für KMU. Grundlagen und Erfahrungen Onlinekommunikation und Online- Marketing für KMU Grundlagen und Erfahrungen Hintergrund Kompetenzzentrum für digitale Kommunikation, insb. Social Media, internes Wissensmanagement und E-Learning Ziel:

Mehr

CHECKLISTE SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG

CHECKLISTE SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG CHECKLISTE SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG Suchmaschinenoptimierung, auch Search Engine Optimization (SEO) genannt, ist ein Marketing-Instrument, das dazu dient, Websites auf den Ergebnisseiten der Suchmaschinen

Mehr

Google, Facebook & Co. Online-Turbo für den Mittelstand

Google, Facebook & Co. Online-Turbo für den Mittelstand Remscheider Business Breakfast, 5.3.2013 Google, Facebook & Co. Online-Turbo für den Mittelstand Dr. Michael A. Peschke Geschäftsführer Mittelstandswissen Services GmbH 1 Meine Themen heute: 1. Google

Mehr

Social Media: Die Herausforderung begann 1995. Soziale Medien in Bildungsinstitutionen: Hype oder Pflicht?

Social Media: Die Herausforderung begann 1995. Soziale Medien in Bildungsinstitutionen: Hype oder Pflicht? Soziale Medien in Bildungsinstitutionen: Hype oder Pflicht? 1 Sie lechzen danach, täglich nach Neuem zu fragen... einige sind so schrecklich neugierig und auf Neue Zeitungen erpicht..., dass sie sich nicht

Mehr

Taktik der kleinen Schritte: Online-Kommunikation professionalisieren

Taktik der kleinen Schritte: Online-Kommunikation professionalisieren Taktik der kleinen Schritte: Online-Kommunikation professionalisieren Zielgruppentagung Leiter Unternehmenskommunikation I 19.04.2013 Die Agenda Die Fakten name: synergie-effekt.net branche: online-kommunikation

Mehr

Social SEO. Entwicklungen und Trends in der Suchmaschinenoptimierung

Social SEO. Entwicklungen und Trends in der Suchmaschinenoptimierung Social SEO Entwicklungen und Trends in der Suchmaschinenoptimierung Fakten 22,6% der Internetnutzer verbringen die meiste Zeit ihrer Online-Aktivitäten in sozialen Netzwerken. (Quelle: BITKOM, Februar

Mehr

Agenda. 1. KUKA Robotics 2. Interne Einführung/Strategie/Maßnahmen. 3. Umsetzung Maßnahmen extern. 4. Erfolgsmessung. 5. Ausblick 6.

Agenda. 1. KUKA Robotics 2. Interne Einführung/Strategie/Maßnahmen. 3. Umsetzung Maßnahmen extern. 4. Erfolgsmessung. 5. Ausblick 6. Social Media Praxisbeispiel KUKA Robotics Agenda 1. KUKA Robotics 2. Interne Einführung/Strategie/Maßnahmen a. Zielsetzung b. Wie sind wir ran gegangen? c. Social Media Guide 3. Umsetzung Maßnahmen extern

Mehr

Netzwerke im www. Workshop im Rahmen des 4. Brandenburger Stiftungstages von Dipl.-Kfm. (FH) Hendrik Ette

Netzwerke im www. Workshop im Rahmen des 4. Brandenburger Stiftungstages von Dipl.-Kfm. (FH) Hendrik Ette Netzwerke im www Workshop im Rahmen des 4. Brandenburger Stiftungstages von Dipl.-Kfm. (FH) Hendrik Ette Der Workshop Was erwartet uns beim heutigen Workshop? 1. Zahlen, Daten, Fakten zum Internet und

Mehr