setit Parametrierung Fernwirk- & Stationsleittechnik

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "setit Parametrierung Fernwirk- & Stationsleittechnik"

Transkript

1 setit Parametrierung Fernwirk- & Stationsleittechnik Leistungsmerkmale Die innovative und etablierte Parametriersoftware setit erlaubt intuitive und äußerst schnelle Inbetriebsetzungen. Selbst komplexe Funktionen sind komfortabel integriert und lassen sich mit wenigen Mausklicks einrichten. Syntaxkontrollen verhindern Fehler bereits bei der Eingabe. Umfangreiche Inbetriebsetzungshilfen und Diagnosefunktionen sichern den Erfolg. Durch permanente Verbesserungen nach den Wünschen unserer Kunden ist ein übersichtliches und ausgereiftes Werkzeug entstanden. So lassen sich ganz einfach passgenaue Lösungen für Stationsleitsysteme, Fernwirktechnik oder Anlagenautomatisierung bereitstellen. Schneller zum Ziel Schnelle Einarbeitung durch bekannte Oberfläche Frühe Fehlervermeidung durch Syntaxkontrollen Kopieren von Stationen oder ganzen Kopplungen z.b. zu Feldgeräten Umfangreiche Eingabehilfen und Diagnose High-Speed-Download Parametrierung über USB-Memory-Stick Konfiguration über Bluetooth oder USB-device-Kabel Diagnose über automatisch generierten Webserver IT-Sicherheitsstandard nach BDEW Whitepaper Kurzprofil setit Parametrier- und Diagnosewerkzeug unter Windows für Fernwirkund Stationsleittechnik der Serie net-line ab System4 1), series5 und series5+. Intuitiv bedienbare, grafische Oberfläche in Baumstruktur. Zahlreiche Projektierhilfen und Kontrollen zur Fehlervermeidung, Kopierfunktionen und Parametrierunterstützungen. Vollständige Verwaltung und Erzeugung der Firmwaresysteme mit Download über Online-Verbindung, Firmware aktualisieren an alle LAN-Stationen und Memory-Stick- Transfer. Umfangreiche Diagnosefunktionen, Schnittstellenmonitor, Speichermonitor, Archivmanagement, IEC Datenflussanalyse, wireshark und racoon debug log, Webserver.

2 Die Kernfunktionen im Überblick Zukunftsicher durch moderne Plattform und Hardware Einfache, schnelle Parametrierung setit ist ein Windows-basiertes Parametriertool mit der bekannten Oberfläche in Baumstruktur. Es erzeugt vollständige Systemdateien inklusive embedded Betriebssystem zum Download. Die State-of-the-art Technologie ermöglicht den Einsatz moderner Dienste bei Einhaltung der aktuellen Kommunikations- und Sicherheitsstandards. setit unterstützt die Leistungsmerkmale der etablierten und neuen Produktgenerationen: System-4 1) series5 series5+ Offene & standardisierte Kommunikation setit erzeugt Übertragungslösungen mit Überwachungsund Steuerungsfunktionen für Neuanlagen in Verbundnetzen oder für lokale Kommunikationseinrichtungen auf Basis der standardisierten Protokolle nach IEC oder /-104. Neben der Prozessdatenerfassung von Feldgeräten stehen weitere Kopplungen zur Verfügung: Einbindung von Schutzgeräten über IEC Anbindung von intelligent devices (IED) mit IEC Zähleranbindung seriell oder über LAN Integration externer Komponenten über Feldbus/Modbus Netzanalysesysteme, Erdschluss-/Kurzschlussanzeiger SPS, Controller Mengenregelsysteme, Gaschromatographen Datenlogger, Messwandler, Durchflussmesser (IDM) Investitionssicherheit setit bietet schnellen Return on Invest durch erhebliche Zeitersparnis im Engineering. Die Investitions sicherheit ist durch die lange Lebensdauer der Feldgeräte, kostenlose Updates innerhalb Stammversion und faire, anwendungsorientierte Lizenzmodule gegeben: Lizenzfreie Demo-Version Einzelplatz, Mehrplatz- und Firmenlizenz Sehr kurze Realisierungszeiten durch einfache Maus-Bedienung über Menü, Kontextmenüs, Hotkeys, Schnelle Einarbeitung durch strukturierten Aufbau Visuelle Bestückung mit Schnittstellen und E/A-Karten Portraitabbild in Programm, Diagnose und Report Bekannte Bearbeitungsmechanismen aus Office-Welt copy/paste, do/undo Duplizieren von Stationen und ganzen Kopplungszweigen, auch aus anderen Projekten Vermeidung von Fehleingaben durch dynamische Menüs und kontextsensitive Masken Schnelle Korrektur von Parameterfehlern durch Link zu Eingabefenster bei Fehlern im Generatordurchlauf Einmalige Eingabe und objektorientierte Vererbung von gemeinsamen Parametern (single-point-of-entry) Hohe Flexibilität in der Anlagentopologie Automatisierte Speicherverwaltung, Echtzeituhr, Watchdog, Systemüberwachung Flexibles Management Download von Betriebssystem, Systemsoftware, Konfiguration und Zusatzmodulen Ablage der Parametrierung in Access Datenbank Im-/Export der Parametrierungsvariablen in csv-dateien zur Bearbeitung in Excel oder zur Dokumentation variable Export-/Importstrukturen erweiterbare Datensätze für eigene Kennzeichnungen Reportfunktionen & Aufzeichnung von Systemereignissen Protokollierung von Prozesspunktveränderungen im Fernwirkreport Aufzeichnung von Systemereignissen in getrennt ladbarem Systemreport Reports exportierbar in csv-datei Speichermanagement und Archivverarbeitung Archivverarbeitung mit variablen Archivtiefen modifiziertes Speichermanagement mit automatischer oder manueller Speicheraufteilung

3 Neue Funktionen Änderungen setit V5 gegenüber V4.06 Diagnose & Webserver BDEW-Whitepaper-Standards werden berücksichtigt IEC Client-Unterstützung Intelligente Redundanzkonzepte ohne Watchdog Unterstützung des Prozessor-Upgrades series5+ Archivverarbeitung mit variablen Archivtiefen Speichererweiterung bis 8 GB 3) Nachladen von Archivlücken aus Stationsarchiv Integration der Schutzgeräte SG-50 Einbettung in Prozessdaten Parametrierung der Kombischutzgeräte Archivierung der Störschriebe im comtrade-format Vordefinierte Einbindung von Erdschluss-/Kurzschlussrichtungsanzeigern Multilinguale Umschaltung Deutsch/Englisch/Französisch Kommunikation IEC Schutzgerätekopplung und IED-Gateway Zähleranbindung seriell IEC (ehem. 1107) SML-Zähleranbindung für SyM²-Zähler DSfG Protokoll für Gasanwendungen Fernalarmierung über SMS aus Station DNP3 5) TCP/IP-Dump als Mithörschnittstelle integriert Analyse des VPN-Tunnel Aufbaus mit racoon debug log Verschlüsselte Kommunikation über https Webserver-Benutzerprofile nach BDEW Whitepaper Archivverarbeitung auf SQL-Datenbank basierend freie Periodenwahl mit variablem csv-export Schalten über Webserver Wertvorgabe und Adressänderungen über Browser Stationsadresse IP-Adresse Systemsollwerte (z.b. Wandlerkonstante) Steuerungsfunktionen und Logik Rechenwerte und mathematische Operationen Faktoren zur Skalierung von Mengen- und Zählwerten Systemmeldungen mit logischen Funktionen Systemsollwerte als veränderbare Faktoren Befehle zur Fernsteuerung mit Anwahl und Ausführung Selektive Remanenz von Befehlsstati und Sollwerten Wischermeldungen mit Impulsverlängerung Befehlsverriegelung durch Verknüpfung Was ist series5+? Die Kommunikationsanforderungen an ein Fernwirk-/Stationsleitsystem in einem intelligenten Netz werden immer größer. Gleichzeitig werden höhere Anforderungen an die Sicherheit in den Netzen gestellt, denn durch die steigende Vernetzung entstehen größere Gefahren durch ungewollten Zugriff und Manipulationen. Der neue Prozessorkern series5+ ist abwärtskompatibel zu series5. Zur Unterscheidung finden Sie dieses Symbol auf allen neuen Produkten. Leistungssteigerung der series5+ Produkte der series5+ bieten mehr Performance und größere Speichertiefen: 400 MIPs RISC CPU mit bis zu 8 facher Leistung 128 MB RAM /256 MB Flash, 512 kb SRAM gepuffert, 4 kb EEPROM (Typ C: 256 MB RAM, encryption engine) Echtzeituhr gepuffert mit Li-Ion Zelle min. 30 Tage Neuer Linux-Kernel Integration ab setit V4.008 Diese Performance erlaubt neue Leistungsmerkmale wie z.b. die VPN-Verschlüsselung in der Station. SAE IT-systems GmbH & Co. KG

4 Kommunikationsarten Die Kommunikation erfolgt über internationale Normprotokolle zwischen Leitstellen, Fernwirkgeräten und externen Komponenten. Dabei wird auf hohe Funktionsabdeckung und maximale Interoperabilität, bei weitgehendem Verzicht auf private Definitionen, geachtet. IEC Integration & Anpassung Flexible Anbindungsarten und Verkehrswege werden unterstützt. Leitsysteme oder Netzleitstellen können direkt angeschlossen oder über vermaschte Strukturen in komplexen Netzwerken eingebunden werden. Fernwirkrouter bilden das Bindeglied von Leitstellen zu unterlagerten Netzwerken. Diese führen die Daten unterlagerter Stationen im Prozessabbild und stellen diese auch im Webserver bereit. IEC Serielle Kopplung IEC Zählerfernauslesung - Routing exclusiv IEC Selektive Schutzgerätekopplung IEC Kopplung über TCP-IP/LAN IEC Die Datenanbindung erfolgt typischerweise über TCP/IP mit IEC Protokoll, über die serielle Variante -101 oder über OPC-Server. Mehrere Leitsysteme unterschiedlichen Typs können mit selektierten Daten aus Übertragungslisten gezielt versorgt werden. Dabei werden auch separate Strukturen und Adressierungen der Leitsysteme adaptiert. IEC Client mit ICD-/SCD-Import IEC Server 4) Feldbusse + SPS-Kopplungen Externe Komponenten werden als eigene Stations-Objekte eingebunden und überwacht. Die Prozesspunkte werden in der Nomenklatur der Datensegmente über freie I/O-Deklaration zugeordnet, wie eigene Prozesspunkte behandelt und allen Funktionen zur Verfügung gestellt. Profibus DP Master/Slave Modbus RTU Master/Slave Modbus TCP Master/Slave Leitstellenkopplung MPI 3964R/RK512 IEC IEC Betriebsarten Punkt-Punkt Partyline, Mehrpunkt-/Gemeinschaftsbetrieb Sternbetrieb Ringstrukturen Konzentrator-Verbindungen & Routing Redundanzwege, Ersatzwege oder FW-50 oder FW-5000 Wählleitung Standleitung -101 Tetra PDA & SDS 5000 LWL SHDSL DSL DSL UMTS FunkLAN VPN optional -104 LWL SHDSL DSL GPRS GPRS FW-5 oder FW-50 Vor-Ort-Visualisierung IEC Schutzgeräte z.b. SG-50 IEC Kurz- und Erdschlussrichtungsanzeiger Modbus RTU

5 Übertragungswege Standleitungen, WT, SHDSL, Wählverbindungen analog, ISDN, GSM LAN-Netzwerke DSL, xdsl GPRS/EDGE/UMTS/HSPA/LTE mit VPN-Tunnel oder in privatem Adressbereich Funknetze TETRA-Funknetze Packet Data mit IEC SDS Multipunkt IEC Übertragungsursachen spontan bei Änderung/Grenzwert zyklisch abgefragt durch GA im Hintergrund Übertragung von Zählwerten im Intervall spontan, stundensynchron, ab 10 s bis 8 Stunden getrennte Übertragung für Prozess- und Archivwerte Zeitsynchronisierung Die Zeitsynchronisierung kann über Priorisierung mehrstufig eingestellt werden: NTP-Server Synchronisierung Synchronisierung über das Leitsystem Zeitsynchronisierung über DCF- oder GPS-Empfänger Freie Rangierungen im Fernwirk-Netzwerk Die auch als Querverkehr bezeichneten Rangierungen kopieren beliebige Meldungen, Messwerte, Zählwerte zu anderen Stationen des Netzwerkes. Dort können diese Steuerungsaufgaben zugeführt oder direkt ausgegeben werden. Rangierung unabhängig von Leitstelle durch Router Rangierung an beliebig viele Stationen Netzwerk-Status Informationen Zusatzfunktionen im Bereich Netz- und Stationsleittechnik: Erweiterte Leitstellenkopplung Schnelle und erfolgreiche Anbindung an Leitsysteme von BTC, Kisters, PSI, SAT, ids, ABB, repas Flexible Adress-Strukturen bis zu 6 Ebenen Selektiver Datenfilter für Verbundnetze durch Übertragungslisten mit möglicher Adressumstrukturierung Redundanzfunktionen und gedoppelte Leitstellen Befehlsabsteuerung über EVU-Sonderkarten Befehlsabsteuerung mit 1 aus n Überwachung Einzel- und Doppelbefehlen, 1,5- oder 2-polig Befehlsweise Einstellung von Nachdrückzeit, Störstellenunterdrückung, Koppelwiderstand Außenkreisprüfung ab 10 Ω bis 100 k Ω Kaskadierung von Baugruppenträgern zu Befehlsgruppe Erweiterte Prozessdatenerfassung Schnellere Zählwerterfassung mit max. 10 khz Impulsen Zählwertumspeicherung durch externen Impulseingang Variable Messperiodenarchivierung Trafostufenmeldung binär, BCD und 32 Bit Ersatzwertbildung bei Steuerbefehlen Selektive Schutzdatenkopplung Selektive Schutzgerätekopplung nach IEC oder IEC für digitale Schutztechnik: Vorverarbeitung der Prozessdaten im Prozessabbild Wandlung der Adressen von Schutzgeräten in Adressraum und Struktur der Leitstelle Archivierung der Störschriebe im Comtrade-Format Mit SNMP Trap/poll können Netzwerkstati von erreichbaren Routern und Netzwerkkomponenten ausgelesen und direkt in das Prozessabbid der Station eingebettet werden. SPS-Steuerungsfunktionen Die optionale Soft-SPS mit codeit bietet zusätzliche Flexibilität und erlaubt die Implementierung jedweder SPS- Programme. Die Integration des SPS-Mengengerüstes kann statisch oder selektiv erfolgen. Offene Anbindung über OPC-Server Eine vollständig offene Anbindung an Leitstellen- und Visualisierungssysteme erlaubt der OPC-Server connectit. Durch direkte Kopplung der setit-projektdatenbank übernimmt der OPC-Server alle Informationen des Netzwerkes und stellt allen OPC-Clients die Stations- und Prozesspunktzustände als Tags zur Verfügung. Intervall- und Störmeldearchive werden zusätzlich als csv-datei bereitgestellt. SAE IT-systems GmbH & Co. KG

6 Sicherheit Redundanzfunktionen IT-Sicherheit Standards nach BDEW Whitepaper Unterstützung von redundanten Leitstellen Gedoppelte Fernwirkköpfe Stationsredundanz Prozesspunktredundanz Linienweise hot-standby Umschaltung Ersatzwegschaltungen und Wegeredundanz Wählleitungs-Redundanzen und Poolbildung Vorzugsschnittstelle, Priorisierung, Ausweichnummern Intelligentes Management von Haupt- und Ersatzwegen Prozesspunktzuordnung zu definierbaren Datengruppen mit priorisierter Übertragung auf Ersatzwegen Härtung des OS-Kernels und Konformitätsprüfung Abschaltbare Dienste und Zugänge: Bluetooth, USB-device, Konsole http/https, FTP/FTPS Webserver, Firmwareupdate Webserver Session-Timeout Systembefehle zur zentralen Freischaltung von Diensten und Funktionen 4) Portfilter und Firewall mit DOS-Erkennung VPN-Client zur Ende-Ende Verschlüsselung in Station 3) Benutzerprofile gemäß Rollenvorgabe oder variabel für setit-oberfläche 4) und Webserver mit Passwort Administrator Schaltberechtigte Parametrierung Diagnose Beobachter Zugang geschützt mit einstellbarer Passwortgüte Leitstellen IEC FW-50 Datenabgleich TCP/IP IEC VPN-Router DSL DSL IEC GPRS GPRS GPRS GPRS GPRS-Modem FW-5 oder FW-50 Beispiel eines realisierten, mehrfach redundanten Netzwerks über Mobilfunk Vor-Ort-Visualisierung Gaschromatographen Mengenumwerter Durchflussmengenzähler Modbus Profibus

7 Diagnose & Projektierungshilfen setit stellt leistungsstarke Diagnosen und Hilfe bereit: Online-Hilfe Datenflussanalyse IEC vollständiges Handbuch mit kontextsensitivem Sprung zu Informationen durch Taste <F1> Zustandsanzeige der verbundenen Stationen und Prozesspunktzustände im Klartext oder skaliert Verfolgung von Informationswegen bei Routern Filterung auf Schnittstellen, Adressen, Typkennungen Erweiterte Inbetriebnahmehilfen Integrierter Telegramm-Analyzer (Option) Mitschnitt der Sende-/Empfangsdaten in der Unterstation ohne Zusatzgeräte Zeitenmessung und Empfangsfehleranzeige Triggerfunktionen mit Start/Stop oder Markierung der Zeichenkette Online-Ansichtumschaltung HTML-Export zur einfachen Weitergabe des Mitschnitts Ablage der Aufzeichnung in csv-dateien Abdeckungsanalyse Neuwertmeldung Allgemeine Liste für schnellen Überblick priorisierter Meldungen Dokumentation Reporterstellung auf Drucker oder in pdf-datei setit Bedienoberfläche mit grafischer Bestückung und Einrichtung der Systeme SAE IT-systems GmbH & Co. KG

8 Technische Daten: setit Produktvarianten Aufbau Parametrier- und Diagnosewerkzeug unter MS Windows für Fernwirk- und Stationsleittechnik der Serie net-line Systemvoraussetzungen MS Windows XP, Windows 7 32/64, Windows 8 32/64 4) Standard VGA-Grafikkarte, ca. 400 MB auf HD Stationen series5, series5+ net-line FW-5, FW-5-BT, FW-5-230, FW BT net-line FW-5-GATE, FW-5-GATE-230 net-line FW-50, FW-50-4, FW net-line FW-5000, FW-5000-server System4 net-line FW-4, FW-10-S4, FW-40, FW ) Prozesspunkttypen Eingänge interne Meldungen Ausgänge Rangierungen Archivdaten Protokolle Einzelmeldungen, Doppelmeldungen Trafostufenmeldungen 7/8/32 Bit, binär, BCD Messwerte 8/12/16/32 Bit, Bitmustermeldungen Zählwerteingänge Systemmeldungen, Sammelmeldungen durch logische Verknüpfungen Rechenwerte und Operationen, Systemsollwerte, veränderbare Wandler-konstante etc., Rückmeldedefinitionen zur Befehlsabsteuerung mit EVU-Karten Einzelbefehle, Doppelbefehle, Trafostufenbefehle, Befehlsabsteuerung 1,5/2-polig, 1 aus n mit Außenkreisprüfung Sollwerte 8/12/16/32 Bit, Bitmusterbefehle, Zählwertausgänge Einzelmeldungen/Einzelbefehle in Befehlsrichtung Doppelmeldungen/Doppelbefehle in Befehlsrichtung Bitmustermeldungen/Bitmusterbefehle in Befehlsrichtung Systemmeldungen in Befehlsrichtung, Messwerte in Befehlsrichtung Zählwertrangierung 16/32 Bit Störmelde-/Betriebsmeldearchiv, Intervallwerte, Mengenwerte, äquidistante Intervalle von 1 min bis 60 min IEC IED und Schutzgerätekopplung IEC Fernwirktechnik, Stationsleittechnik IEC Routing Zählerfernauslesung IEC Schutzgerätekopplung IEC Leitstellenkopplung TCP/IP IEC Zähleranbindung (IEC 1107) SML SYM²-Zähleranbindung über Ethernet DSfG Deutsche Schnittstelle für Gas UNIP-light Basisprotokoll der easy-line und profi-line Serie Modbus RTU/TCP Master/Slave, MPI/3964R/RK512 Feldbus Profibus-DP Master/Slave SNMP Netzwerkmanagement 4) IPsec 4), OpenVPN 5) VPN-Tunnel DNP3 5) setit SUL Einzelplatzlizenz erweiterte Diagnose optional setit MUL Mehrplatzlizenz für den gleichzeitigen Betrieb von n-nutzern erweiterte Diagnose optional setit CUL Firmenlizenz, unbeschränkte Nutzung erweiterte Diagnose inklusive setit demo 30-Tage-Testlizenz erweiterte Diagnose inklusive 1) System4-Stationen bleiben funktional auf Stand setit V ) verfügbar ab series5 3) verfügbar ab series5+ 4) ab setit V5.1 5) ab setit V5.2 SAE IT-systems GmbH & Co. KG Technische Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Produktabbildungen können Sonderausstattungen enthalten. Stand: Januar 2015 Dienste NTP-/SNTP-/DCF- Uhr Synchronisierung PPP TCP/IP-Protokoll über serielle Schnittstellen http/https Webbrowser-Standard, verschlüsselt FTP/FTPs Dateitransfer-Standard, verschlüsselt DHCP für Diagnose an USB-device Diagnose Webserver Online-Prozesspunktdarstellung, Klartextmeldung mit Echtzeitstempel Skalierte Online-Messwerte mit Bargraph, Farbumschlag im Grenzbereich Systemmonitor, Archivspeichermonitor Schnittstellenmonitor, IEC Datenflussanalyse Erweiterte Inbetriebnahmehilfen: Abdeckungsanalyse, Neuwertmeldung Online-Prozesspunktdarstellung wie im Parametriertool Werteingaben für Adressen und Systemsollwerte Online-Anzeige der Werte unterlagerter Stationen Archivansicht und freier Archivexport in csv-datei Firmware-Download SAE IT-systems GmbH & Co. KG Im Gewerbegebiet Pesch Köln (Cologne, Germany) Tel.: +49(0)221/ Fax: +49(0)221/

Firmware 2.0.x, April 2015

Firmware 2.0.x, April 2015 Firmware 2.0.x, April 2015 1 von 11 Inhaltsverzeichnis Firmware 2.0.x, April 2015... 1 1 Funktionsbeschreibung... 3 1.1 Webinterface... 3 1.2 Einsatz als Modbus - Gateway inkl. TCP --> RTU Umsetzer...

Mehr

smartrtu ME 4012 PA-N Bilfinger Mauell GmbH

smartrtu ME 4012 PA-N Bilfinger Mauell GmbH smartrtu ME 4012 PA-N Neben vielen universellen Anwendungen liegt der Fokus des Einsatzes dieser Gerätefamilie in AufgabensteIlungen, wie z.b. der Windparkregelungen und Überwachung und Steuerung von Ortsnetzstationen

Mehr

SPS Gateways. http://www.wireless-netcontrol.de/

SPS Gateways. http://www.wireless-netcontrol.de/ SPS Gateways Kommunikations- & Regelcomputer zur Störmeldung, Datenerfassung und Steuerung von dezentralen SPSen, Sensoren und Aktoren. Alle gängigen SPS-Protokolle und Feldbus- Protokolle werden in offene

Mehr

Die all-in-one Lösung für Regenüberlaufbecken

Die all-in-one Lösung für Regenüberlaufbecken WebRTU Die all-in-one Lösung für Regenüberlaufbecken (RÜB) Die all-in-one Lösung für RÜB Alarmmanagement Diagnose Protokollierung Datensicherheit Steuerung Kopplung an Leitsysteme, SIMATIC S7, Fremdgeräte

Mehr

Einspeisemanagement nach EEG Fernwirktechnik im SMART Grid

Einspeisemanagement nach EEG Fernwirktechnik im SMART Grid Einspeisemanagement nach EEG Fernwirktechnik im SMART Grid Einspeisemanagement nach EEG Bis 2050 sollen 80% der benötigten Energie aus erneuerbaren Energieträgern bereitgestellt werden so lautet das ambitionierte

Mehr

RRI Fernwirk Rundsteuerzentrale

RRI Fernwirk Rundsteuerzentrale RRI Fernwirk Rundsteuerzentrale RRI 1 WEGEUMSCHALTUNG 1-28 WEGEUMSCHALTUNG 29-48 RRI 2 Blatt 1 / 5 V.0 Allgemein: Die Rundsteuerzentrale RRI besteht aus zwei Leitplätzen, angeschlossen an der redundant

Mehr

Firmware 3.6.X, Juni 2014

Firmware 3.6.X, Juni 2014 Firmware 3.6.X, Juni 2014 1 von 12 Inhaltsverzeichnis Firmware 3.6.X, Juni 2014... 1 1 Funktionsbeschreibung... 3 1.1 Webinterface... 3 1.2 Anbindung an Energie Management Portale (ISO 50001)... 4 1.3

Mehr

IP Integration Sysmess Multi und Compact Firmware 3.6,X, July 2014

IP Integration Sysmess Multi und Compact Firmware 3.6,X, July 2014 IP Integration Sysmess Multi und Compact Firmware 3.6,X, July 2014 Alarm XML CSV Webinterface Internet TCP / RTU Slave IP-Router E-Mail FTP / SFTP UDP RS 232 GLT RS 485 GPRS / EDGE / UMTS SPS S0-Eingänge

Mehr

SICAM Diamond die clevere Alternative zum Bedienplatz

SICAM Diamond die clevere Alternative zum Bedienplatz SICAM Diamond die clevere Alternative zum Bedienplatz Power Transmission and Distribution SICAM Diamond ist ein Visualisierungs- und Diagnosesystem, das für die Siemens Fernwirkund Stationsleittechnik

Mehr

Fernwirklösungen für die Wasser-/ Abwasser-, Energie- und Abfallwirtschaft. Beliebig erweiterbare Systeme bei klar kalkulierbaren Kosten

Fernwirklösungen für die Wasser-/ Abwasser-, Energie- und Abfallwirtschaft. Beliebig erweiterbare Systeme bei klar kalkulierbaren Kosten Fernwirklösungen für die Wasser-/ Abwasser-, Energie- und Abfallwirtschaft Beliebig erweiterbare Systeme bei klar kalkulierbaren Kosten Übersicht Speicherprogrammierbare Steuerungen und Fernwirksysteme

Mehr

REFERENZLISTE NEK. www.tele-data-de Telefon +49 (0) 911 96269570 Telefax +49 (0) 911 96269572. Copyright TELE-DATA All rights reserved

REFERENZLISTE NEK. www.tele-data-de Telefon +49 (0) 911 96269570 Telefax +49 (0) 911 96269572. Copyright TELE-DATA All rights reserved NEK Referenzliste Protokollkonverter SINAUT ST SAT SK1703, der Protokollkonverter liegt zwischen zwei redundant ausgelegten SIN- AUT ST n und einem SAT SK1703 Datenkonzentrator, an dem wiederum eine Unterstation

Mehr

M2M Industrie Router mit freier Modemwahl

M2M Industrie Router mit freier Modemwahl M2M Industrie Router mit freier Modemwahl Firewall VPN Alarm SMS / E-Mail Linux Webserver Weltweiter Zugriff auf Maschinen und Anlagen Mit dem M2M Industrie Router ist eine einfache, sichere und globale

Mehr

IR6x1 Serie / UMTS/HSPA+ Router mit WLAN NETWORKS. WLAN nach IEEE 802.11b/g/n. HSPA+ mit 21 Mbit/s Downloadrate. IPSec/PPTP/ L2TP/GRE/Open VPN

IR6x1 Serie / UMTS/HSPA+ Router mit WLAN NETWORKS. WLAN nach IEEE 802.11b/g/n. HSPA+ mit 21 Mbit/s Downloadrate. IPSec/PPTP/ L2TP/GRE/Open VPN HSPA+ mit 21 Mbit/s Downloadrate WLAN nach IEEE 802.11b/g/n -20 C bis +70 C IPSec/PPTP/ L2TP/GRE/Open VPN IR6x1 Serie / UMTS/HSPA+ Router mit WLAN Die IR6x1 Serie von InHand Networks umfasst besonders

Mehr

TO-PASS TM. skalierbare Fernwirklösungen. vom Störmelder bis zur intelligenten Fernwirk - SPS

TO-PASS TM. skalierbare Fernwirklösungen. vom Störmelder bis zur intelligenten Fernwirk - SPS TO-PASS TM skalierbare Fernwirklösungen vom Störmelder bis zur intelligenten Fernwirk - SPS TO-PASS TM skalierbare Fernwirklösungen vom Störm Mobile, schnelle Messwerterfassung aus dem Internet Störungsmeldung

Mehr

Grafische Darstellung des Gerätezustandes und detaillierte Statusinformationen auf einem Blick

Grafische Darstellung des Gerätezustandes und detaillierte Statusinformationen auf einem Blick Network Management Plattform Software (NMP) MICROSENS Einleitung Die Netzwerk Management Plattform (NMP) ist ein universelles Tool, mit dem sich sämtliche Netzwerkkomponenten von MICROSENS konfigurieren

Mehr

Wo kann GFI EventsManager im Netzwerk installiert werden?

Wo kann GFI EventsManager im Netzwerk installiert werden? Installation Einführung Wo kann GFI EventsManager im Netzwerk installiert werden? GFI EventsManager kann ungeachtet ihres Standorts auf allen Computern im Netzwerk installiert werden, die die Systemvoraussetzungen

Mehr

bintec Secure IPSec Client - für professionellen Einsatz bintec IPSec Client

bintec Secure IPSec Client - für professionellen Einsatz bintec IPSec Client bintec Secure IPSec Client - für professionellen Einsatz Unterstützt 32- und 64-Bit Betriebssysteme Windows 7, Vista, Windows XP Integrierte Personal Firewall Einfache Installation über Wizard und Assistent

Mehr

Cisco Connected Grid Lösung konkreter

Cisco Connected Grid Lösung konkreter Cisco Connected Grid Lösung konkreter René Frank CCIE #6743 Senior Network Engineer Agenda Cisco Connected Grid Produkte Portfolio Cisco Connected Grid Router CGR2010 und CGR1120 Cisco Connected Grid Swiches

Mehr

Firmware 3.6.X, Oktober 2014

Firmware 3.6.X, Oktober 2014 Firmware 3.6.X, Oktober 2014 1 von 17 Inhaltsverzeichnis Firmware 3.6.X, Juni 2014... 1 1 Funktionsbeschreibung... 3 1.1 Webinterface... 3 1.2 Anbindung an Energie Management Portale (ISO 50001)... 4 1.3

Mehr

Seminare. Seminarprogramm. Ein Unternehmen der

Seminare. Seminarprogramm. Ein Unternehmen der Seminare Seminarprogramm 2015 Ein Unternehmen der Die in dieser Broschüre genannten Termine und Preise gelten zum Zeitpunkt der Drucklegung. EP Systemtechnik GmbH behält sich ausdrücklich das Recht vor,

Mehr

MFW Funktionsbeschreibung Archivierungs- und Energiesparfunktion

MFW Funktionsbeschreibung Archivierungs- und Energiesparfunktion MFW Funktionsbeschreibung Archivierungs- und Energiesparfunktion Archivierungs- und Energiesparfunktion in MFW-Modulen Kompakte Fernwirkstation und Datenlogger in einem Gerät Zeit- und Kosteneinsparung

Mehr

TK Vernetzung Anlage

TK Vernetzung Anlage TK Vernetzung Anlage VisAut-Solutions Visualisierung 4 Automatisierung Solutions Version V 02/2013 BHKW Trafostation TK Vernetzung (Übersicht) Fernwartung SPS (Telefon) DSL GSM SIMATIC Teleservice SPS

Mehr

Präsentation. homevisu Familie. Peter Beck. Juni 2011. www.p-b-e.de. 2011 p b e Peter Beck 1

Präsentation. homevisu Familie. Peter Beck. Juni 2011. www.p-b-e.de. 2011 p b e Peter Beck 1 Präsentation homevisu Familie Peter Beck Juni 2011 2011 p b e Peter Beck 1 Funktionensumfang Der Funktionsumfang das provisu Framework. Modular und durch Plug-In erweiterbar / anpassbar. Plug-In Schnittstelle

Mehr

M2M Lösung der Firma emation. Der technische Hintergrund. Dieter Munsch Geschäftsleitung d.munsch@emation.de

M2M Lösung der Firma emation. Der technische Hintergrund. Dieter Munsch Geschäftsleitung d.munsch@emation.de M2M Lösung der Firma emation Der technische Hintergrund Dieter Munsch Geschäftsleitung d.munsch@emation.de Inhalt Einleitung WEB Connector Anbindungsmöglichkeiten Funktionsüberblick Konfiguration Wireless

Mehr

Data Logging Device Server Anwendungen

Data Logging Device Server Anwendungen Data Logging Device Server Anwendungen Ob Sensoren, Maschinen, Barcode oder RFID Lesegeräte, Waagen oder Anlagen aller Art mit unserer Familie konfigurierbarer Datenlogger bieten wir innovative Lösungen,

Mehr

IR6x5 Serie / UMTS/HSPA+ Router mit WLAN NETWORKS. WLAN nach IEEE 802.11b/g/n. HSPA+ mit 21 Mbit/s Downloadrate. IPSec/PPTP/ L2TP/GRE/Open VPN

IR6x5 Serie / UMTS/HSPA+ Router mit WLAN NETWORKS. WLAN nach IEEE 802.11b/g/n. HSPA+ mit 21 Mbit/s Downloadrate. IPSec/PPTP/ L2TP/GRE/Open VPN HSPA+ mit 21 Mbit/s Downloadrate WLAN nach IEEE 802.11b/g/n -20 C bis +70 C IPSec/PPTP/ L2TP/GRE/Open VPN IR6x5 Serie / UMTS/HSPA+ Router mit WLAN Die Geräte der IR6X5 Serie von InHand Networks sind nicht

Mehr

Ausblick und Neuigkeiten der IDS Schweiz und der IDS Gruppe

Ausblick und Neuigkeiten der IDS Schweiz und der IDS Gruppe INTEGRIERTE LÖSUNGEN FÜR DAS INTELLIGENTE NETZ Ausblick und Neuigkeiten der IDS Schweiz und der IDS Gruppe Andy Kreuzer 20.11.2013 / 21.11.2013 Seite 1 Agenda Neuigkeiten Leitsystem IDS-HIGH LEIT NT Neuigkeiten

Mehr

FDT Stand. FDT Standard FDT/DTM. Gerätemanagement-Technologie nach dem FDT Standard

FDT Stand. FDT Standard FDT/DTM. Gerätemanagement-Technologie nach dem FDT Standard Gerätemanagement-Technologie nach dem FDT Standard FDT Standard FDT/DTM FDT Stand NEU: Intelligentes und effizientes Gerätemanagement nach FDT/DTM für Hirschmann Geräte wie Switches, Router, Firewalls

Mehr

Kurzanleitung S7-Interface

Kurzanleitung S7-Interface Kurzanleitung S7-Interface Diese Kurzanleitung führt Sie durch die Inbetriebnahme und Konfiguration Ihres S7-Interfaceprodukts. Es werden zwei generelle Zugriffsarten unterscheiden: PLCV-COM und S7-Direkttreiber

Mehr

Software Visualisieren, Auswerten und Konfigurieren. Energie-Management. Sichere Energielösungen nach Maß!

Software Visualisieren, Auswerten und Konfigurieren. Energie-Management. Sichere Energielösungen nach Maß! Software Visualisieren, Auswerten und Konfigurieren Energie-Management Sichere Energielösungen nach Maß! System Visualisierung EMVIS 3000 Energiemonitoring ganz einfach Beschreibung Das Herz eines modernen

Mehr

IT Systeme / Netzwerke (SAN, LAN, VoIP, Video) Bintec X1200 T-Lan ADSL Router

IT Systeme / Netzwerke (SAN, LAN, VoIP, Video) Bintec X1200 T-Lan ADSL Router IT Systeme / Netzwerke (SAN, LAN, VoIP, Video) Bintec X1200 T-Lan ADSL Router Seite 1 / 6 Bintec X1200 T-Lan ADSL Router High Speed Zugang zum Internet * Unterstützung von T-DSL (768 Kbit/s Download, 128

Mehr

GPRS-Modem: ComFTP. Voraussetzungen für eine erfolgreiche Inbetriebnahme. Sehr geehrter Kunde,

GPRS-Modem: ComFTP. Voraussetzungen für eine erfolgreiche Inbetriebnahme. Sehr geehrter Kunde, Sehr geehrter Kunde, die Applikation ComFTP ist dazu gedacht, automatisiert online Messwerte (Prozessdaten) oder Archive aus einem EK260 / EK280 oder DL2x0 auf einen FTP-Server im PUSH-Betrieb zu übertragen.

Mehr

Projekt e-energy@home Prof. Dr.-Ing. Ingo Kunold

Projekt e-energy@home Prof. Dr.-Ing. Ingo Kunold Prof. Dr.-Ing. Ingo Kunold Entwurf eines Informations- und Kommunikationssystems zur zeitetikettierten Energiemengenerfassung und zum parametergestützten Last-Management im Energieversorgungsnetz für Privat-Haushalte

Mehr

abaconnect Produktbeschreibung

abaconnect Produktbeschreibung abaconnect Produktbeschreibung abaconnect erfasst, verwaltet und archiviert Ihre Prozessdaten und stellt diese nach Ihren Bedürfnissen übersichtlich dar; Verwendung für Chargenprotokollierung, individuelles

Mehr

Security. Stefan Dahler. 6. Zone Defense. 6.1 Einleitung

Security. Stefan Dahler. 6. Zone Defense. 6.1 Einleitung 6. Zone Defense 6.1 Einleitung Im Folgenden wird die Konfiguration von Zone Defense gezeigt. Sie verwenden einen Rechner für die Administration, den anderen für Ihre Tests. In der Firewall können Sie entweder

Mehr

Frei programmierbare Kompakt-Automationsstation DR4000

Frei programmierbare Kompakt-Automationsstation DR4000 Frei programmierbare Kompakt-Automationsstation DR4000 Web-Interface, BACnet/IP, LON, geplant: DSL- u. GSM-Modem Kompakte und kommunikative Automationsstation mit Web-Interface und Langzeit-Eventarchiv

Mehr

Aurorean Virtual Network

Aurorean Virtual Network Übersicht der n Seite 149 Aurorean Virtual Network Aurorean ist die VPN-Lösung von Enterasys Networks und ist als eine Enterprise-class VPN-Lösung, auch als EVPN bezeichnet, zu verstehen. Ein EVPN ist

Mehr

Teldat Secure IPSec Client - für professionellen Einsatz Teldat IPSec Client

Teldat Secure IPSec Client - für professionellen Einsatz Teldat IPSec Client Teldat Secure IPSec Client - für professionellen Einsatz Unterstützt Windows 8 Beta, 7, XP (32-/64-Bit) und Vista IKEv1, IKEv2, IKE Config Mode, XAuth, Zertifikate (X.509) Integrierte Personal Firewall

Mehr

GEBÄUDEAUTOMATION- BUILDING AUTOMATION via Ethernet

GEBÄUDEAUTOMATION- BUILDING AUTOMATION via Ethernet GEBÄUDEAUTOMATION- BUILDING AUTOMATION via Ethernet Management, Elektro- sowie Mess-, Steuer- und Regeltechnik mit modernster Technologie Measurement, control and regulation engineering with the latest

Mehr

epowerswitch 1G Produktdatenblatt

epowerswitch 1G Produktdatenblatt Produktdatenblatt Der ist die kleinste eigenständige Power Distribution Unit von Neol. 1 Stromeingang mit 10A und 1 Netzschalter bieten zusammen mit den umfangreichen Konfigurations- und Kontrolloptionen

Mehr

Installationsanleitung. Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One

Installationsanleitung. Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One Installationsanleitung Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One Mai 2013 Inhaltsverzeichnis Systemvoraussetzungen...3 Installation der Programme...5 1. Überprüfen / Installieren von erforderlichen Software-Komponenten...5

Mehr

Linux Terminal mit Ethernet und Java. Eine dynamische Plattform für Automatisierungsapplikationen?

Linux Terminal mit Ethernet und Java. Eine dynamische Plattform für Automatisierungsapplikationen? Linux Terminal mit Ethernet und Java. Eine dynamische Plattform für Automatisierungsapplikationen? JULIA SCHILLING SSV EMBEDDED SYSTEMS HEISTERBERGALLEE 72 D-30453 HANNOVER WWW.SSV-EMBEDDED.DE Ethernet

Mehr

Ein Bild sagt mehr als 1000 IP-Adressen. Ind. HiVision 4.0. Key Selling Features Key Selling Features 4.0. Partner Sales Training 2.

Ein Bild sagt mehr als 1000 IP-Adressen. Ind. HiVision 4.0. Key Selling Features Key Selling Features 4.0. Partner Sales Training 2. Ein Bild sagt mehr als 1000 IP-Adressen. Ind. HiVision 4.0 Key Selling Features Key Selling Features 4.0 Inhalt Allgemein Dokumentation Einzel- & Multikonfiguration Abspeichern und Laden der Einzel- &

Mehr

P793H PPP/ACT LAN 4 PRESTIGE P793H

P793H PPP/ACT LAN 4 PRESTIGE P793H PW R A CT RESET SYS CA RD L AN 10/100 W AN-1 10/100 WAN-2 10/100 1 DMZ 10/100 2 3 4 DIAL BACKUP CONSO LE PW R /SYS D SL PPP/ACT 1 2 LAN 3 4 PRESTIGE 700 SERIES PW R /SYS D SL PPP/ACT 1 2 LAN 3 4 PRESTIGE

Mehr

SIMATIC S7-modular Embedded Controller

SIMATIC S7-modular Embedded Controller SIMATIC S7-modular Embedded Controller Leistungsfähiger Controller für Embedded Automation Jan Latzko Siemens AG Sector Industry IA AS FA PS4 Produktmanager SIMATIC S7-modular Embedded Controller Summar

Mehr

Software-Tool für den zentral gesteuerten Massen-Rollout bintec XAdmin

Software-Tool für den zentral gesteuerten Massen-Rollout bintec XAdmin Software-Tool für den zentral gesteuerten Massen-Rollout Client-Server-System Management von digitalen Zertifikaten Ausfallsicherheit durch ''Hot Stand-by'' Flexibles Benutzerkonzept, mehrbenutzerfähig

Mehr

Checkliste. Installation NCP Secure Enterprise Solution

Checkliste. Installation NCP Secure Enterprise Solution Checkliste Installation NCP Secure Enterprise Solution Bitte vor der (Test-)Installation komplett durchlesen, ausfüllen und dem Servicetechniker / SE zur Verfügung stellen. Verzögerungen während der Installation,

Mehr

Technical Note 0605 ewon

Technical Note 0605 ewon PCE Deutschland GmbH Im Langel 4 59872 Meschede Telefon: 02903 976 990 E-Mail: info@pce-instruments.com Web: www.pce-instruments.com/deutsch/ Technical Note 0605 ewon 2 ewon per VPN miteinander verbinden

Mehr

Der offene Industrial Ethernet Standard. für die Automation. Antriebstechnik mit PROFINET. Dipl. Ing. Manfred Gaul

Der offene Industrial Ethernet Standard. für die Automation. Antriebstechnik mit PROFINET. Dipl. Ing. Manfred Gaul Antriebstechnik mit Der offene Industrial Ethernet Standard Dipl. Ing. Manfred Gaul Marketing and Engineering Manager Software Tools and Industrial Communication SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG für die Automation

Mehr

Analyze IT Explorer Asset-Management für die Analysentechnik

Analyze IT Explorer Asset-Management für die Analysentechnik Analyze IT Explorer Asset-Management für die Analysentechnik Standortübergreifendes Asset-Management Die Verfügbarkeit Ihrer Analysengeräte und -systeme hat für Sie höchste Priorität und Sie wünschen sich

Mehr

OPC OLE for Process Control

OPC OLE for Process Control OPC OLE for Process Control abacon group OPC OLE for Process Control abacon group. Wissen vernetzt Kompetenz in Individuallösungen. OPC Die passgenaue Kommunikation der Zukunft OLE for Process Control

Mehr

TMND. TMpush. TMpush. Die flexible Push Lösung für Emails und Daten. by TMND GmbH

TMND. TMpush. TMpush. Die flexible Push Lösung für Emails und Daten. by TMND GmbH Die flexible Push Lösung für Emails und Daten Was ist das Besondere an der Lösung? Push Lösung für GPRS/UMTS-fähige Windows Mobile PocketPCs Push von Emails (POP3, IMAP) Push von Daten (z.b. Daten, Dokumente,

Mehr

abacon Netzwerk- und Systemmonitoring

abacon Netzwerk- und Systemmonitoring abacon Netzwerk- und Systemmonitoring abacon group abansm Netzwerk- und Systemmanagement passend für Ihr Netzwerk! Permanente Überwachung Vorausschauende Wartung Hohe Verfügbarkeit und schnelle Diagnose

Mehr

Technical Note 0603 ewon

Technical Note 0603 ewon Technical Note 0603 ewon ewon an Standard OpenVPN-Server anmelden - 1 - Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines... 3 1.1 Information... 3 1.2 Hinweis... 3 1.3 Anschluss PC und ewon... 3 2 Internet-Zugang am ewon

Mehr

MobaTime Server MTS. IRIG, AFNOR, DCF-FSK sowie präzise, programmierbare Zeitimpulse.

MobaTime Server MTS. IRIG, AFNOR, DCF-FSK sowie präzise, programmierbare Zeitimpulse. Die zuverlässige, präzise Hauptuhr und Zeitreferenz für alle rechner- und prozessorgesteuerten Geräte, Anlagen, Netzwerke und IT-Anwendungen. MobaTime Server MTS Diese neue Generation der Master Clocks

Mehr

Installieren von GFI EventsManager

Installieren von GFI EventsManager Installieren von GFI EventsManager Einführung Wo kann GFI EventsManager im Netzwerk installiert werden? GFI EventsManager kann ungeachtet des Standorts auf allen Computern im Netzwerk installiert werden,

Mehr

KYOFLEETMANAGER DATA COLLECTOR AGENT VORAUSSETZUNGEN UND INSTALLATION

KYOFLEETMANAGER DATA COLLECTOR AGENT VORAUSSETZUNGEN UND INSTALLATION KYOFLEETMANAGER DATA COLLECTOR AGENT VORAUSSETZUNGEN UND INSTALLATION Bitte verwenden Sie diese Unterlagen, um vorab sicherzustellen, dass alle Voraussetzungen zur Installation des KYOfleetmanager DCA

Mehr

ERZ 2000. Bedienung mit PC, lokal oder remote

ERZ 2000. Bedienung mit PC, lokal oder remote ERZ 2000 Bedienung mit PC, lokal oder remote Zustands-Mengenumwerter ERZ 2004 Brennwert-Mengenumwerter ERZ 2104 Dichte-Mengenumwerter ERZ 2002 Brennwert-Mengenumwerter mit Dichte ERZ 2102 RMG Messtechnik

Mehr

Fernwartung über das Internet. Sicherer und komfortabler Zugriff auf Ihre Anlagen

Fernwartung über das Internet. Sicherer und komfortabler Zugriff auf Ihre Anlagen Fernwartung über das Internet Sicherer und komfortabler Zugriff auf Ihre Anlagen Greifen Sie mit den VPN-Routern, dem VPN-Portal Deltalogic24 und der Software ACCON-TeleService IE einfach, sicher und schnell

Mehr

Welotech Router. Konfigurationsanleitung zur Anbindung von Solaranlagen an das Sunways-Portal

Welotech Router. Konfigurationsanleitung zur Anbindung von Solaranlagen an das Sunways-Portal Welotech Router Konfigurationsanleitung zur Anbindung von Solaranlagen an das Sunways-Portal Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 2 1.1. Artikelübersicht... 2 2. Hinweise zur Installation... 3 3. Inbetriebnahme...

Mehr

Technischer Anhang. Version 1.2

Technischer Anhang. Version 1.2 Technischer Anhang zum Vertrag über die Zulassung als IP-Netz-Provider im electronic cash-system der deutschen Kreditwirtschaft Version 1.2 30.05.2011 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 2 Anforderungen

Mehr

Anforderungen und "state-of-the-art" bei embedded Web-Lösungen für Automatisierungsgeräte. André Hösel

Anforderungen und state-of-the-art bei embedded Web-Lösungen für Automatisierungsgeräte. André Hösel Anforderungen und "state-of-the-art" bei embedded Web-Lösungen für Automatisierungsgeräte André Hösel Gliederung I. Motivation II. embedded Webserver III. Möglichkeiten der Prozesskopplung IV. Beispiel

Mehr

securemsp CloudShare Encrypted File Transfer & Collaboration Platform Secure-MSP GmbH 2013

securemsp CloudShare Encrypted File Transfer & Collaboration Platform Secure-MSP GmbH 2013 securemsp CloudShare Encrypted File Transfer & Collaboration Platform Secure-MSP GmbH 2013 Häufig gestellte Fragen... Wie geben wir unseren Zweigstellen Zugang zu sensiblen Daten? Wie komme ich unterwegs

Mehr

Dokumentation VPN-Server unter Windows 2000 Server

Dokumentation VPN-Server unter Windows 2000 Server Dokumentation VPN-Server unter Windows 2000 Server Ziel: Windows 2000 Server als - VPN-Server (für Remoteverbindung durch Tunnel über das Internet), - NAT-Server (für Internet Sharing DSL im lokalen Netzwerk),

Mehr

HOBLink VPN. HOBLink VPN & Produktionsumgebung- / Steuerung

HOBLink VPN. HOBLink VPN & Produktionsumgebung- / Steuerung HOBLink VPN HOBLink VPN & Produktionsumgebung- / Steuerung 3-rd Party Services an Produktionsanlagen mit HOBlink VPN Erreichbarkeit von Systemen mit embedded software Industrie-Roboter Alarmanlagen Produktionsbändern

Mehr

Benutzerhinweise IGW/920-SK/92: Einsatz als VPN-Client

Benutzerhinweise IGW/920-SK/92: Einsatz als VPN-Client Benutzerhinweise IGW/920-SK/92: Einsatz als VPN-Client Beachten Sie bitte bei der Benutzung des Linux Device Servers IGW/920 mit einem DIL/NetPC DNP/9200 als OpenVPN-basierter Security Proxy unbedingt

Mehr

ABB i-bus KNX. Kleiner Rechner mit grosser Leistung Eisbär KNX SE 1.1. Gebäude Systemtechnik. Verkaufsinformation

ABB i-bus KNX. Kleiner Rechner mit grosser Leistung Eisbär KNX SE 1.1. Gebäude Systemtechnik. Verkaufsinformation Verkaufsinformation ABB i-bus KNX Kleiner Rechner mit grosser Leistung Eisbär KNX SE 1.1 Gebäude Systemtechnik Produkt Der EisBär KNX SE Der EisBär KNX SE ist eine moderne und kostengünstige Lösung zur

Mehr

theguard! NetworkManager (Gültig für Version 6.0 und höher)

theguard! NetworkManager (Gültig für Version 6.0 und höher) theguard! NetworkManager (Gültig für Version 6.0 und höher) Der theguard! NetworkManager besteht in erster Linie aus interaktiven Client-Applikationen und zentralen Communication Servern. Die Clients müssen

Mehr

Einfache und sichere Internet-Fernwartung?

Einfache und sichere Internet-Fernwartung? Einfache und sichere Internet-Fernwartung? REX 300 Ethernet-Router Jetzt auch mit UMTS/HSDPA! REX 300 Ethernet-Router Ihre einfache und sichere Internet-Fernwartung via: Analog, ISDN, GSM, EDGE, UMTS,

Mehr

IDS Fernwirktechnik ACOS 7 Serie

IDS Fernwirktechnik ACOS 7 Serie Integrierte Lösungen für das Intelligente Netz IDS Fernwirktechnik ACOS 7 Serie Ettlingen, Februar 2014 Ditmar Niederl, IDS GmbH IDS GmbH 18.02.2014 Seite 1 ACOS 7 Serie Übersicht ACOS 720 ACOS 750 ACOS

Mehr

Recall. Recall wurde entwickelt für: Lösung zur Gesprächsaufzeichnung

Recall. Recall wurde entwickelt für: Lösung zur Gesprächsaufzeichnung Lösung zur Gesprächsaufzeichnung wurde entwickelt für: Call Center / Service Center Versicherungen / Finanzwesen Mit permanenter Aufzeichnung oder nach Bedarf Das Ziel unserer Lösung ist Gespräche kontinuierlich

Mehr

TLSoIP Lite V 5.5. Angebot. Produktbeschreibung

TLSoIP Lite V 5.5. Angebot. Produktbeschreibung TLSoIP Lite V 5.5 Produktbeschreibung Für die Simulation und Prüfung der TLS over IP Protokoll Schnittstelle (PLaNT- TLSoIP der ASFINAG, zukünftige Ausgabe der TLS) für Inselbus, Lokalbus und VÜ- Bus,

Mehr

Building Technologies. Zutrittskontrolle SiPass networked flexible, vernetzte Zutrittskontrolle. Anwendungen

Building Technologies. Zutrittskontrolle SiPass networked flexible, vernetzte Zutrittskontrolle. Anwendungen Building Technologies Zutrittskontrolle SiPass networked flexible, vernetzte Zutrittskontrolle für einfache Anwendungen «SiPass networked» Innovative Zutrittskontrolle «SiPass networked» ist Teil der SiPass

Mehr

EtherCAT für die Fabrikvernetzung. EtherCAT Automation Protocol (EAP)

EtherCAT für die Fabrikvernetzung. EtherCAT Automation Protocol (EAP) EtherCAT für die Fabrikvernetzung EtherCAT Automation Protocol (EAP) Inhalt sebenen Struktur Daten-Struktur 1. sebenen Feldebene (EtherCAT Device Protocol) Leitebene (EtherCAT Automation Protocol) 2. EAP

Mehr

Datenbankgestütze, netzwerkfähige PC-Energiemanagementsoftware

Datenbankgestütze, netzwerkfähige PC-Energiemanagementsoftware Ein Energie- & Umwelttechnologieunternehmen Datenbankgestütze, netzwerkfähige PC-Energiemanagementsoftware Energie-Monitor Energie-Visual Energie-Data Ursprünglich für die Bedienung und Einstellung von

Mehr

E-Mail Integration 2. Neue Web-Oberfläche 3. Freigaben verwalten 4. Kontaktverwaltung 4. CargoLinks mit mehreren Empfängern 4.

E-Mail Integration 2. Neue Web-Oberfläche 3. Freigaben verwalten 4. Kontaktverwaltung 4. CargoLinks mit mehreren Empfängern 4. Neu in Version 3.0 Verfügbar ab Dezember 2013 Der CargoServer in der Version 3.0 hat zahlreiche neue Funktionen erhalten macht die Arbeit für den Benutzer und auch den Administrator einfacher und intuitiver.

Mehr

Visualisierungssystem comvismc BuildSec

Visualisierungssystem comvismc BuildSec Visualisierungssystem comvismc BuildSec Mai 2014 Inhalt 1 Allgemeines...3 2 Kurzanleitung...4 3 comvismc BuildSec Applikationen...5 3.1 comvismc BuildSec (iphone)...5 3.2 comvismc BuildSec (Android)...5

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen Gültig ab Stotax Update 2013.1 1 Allgemeines... 2 2 Stotax Online Variante (ASP)... 2 3 Stotax Offline Variante (Inhouse)... 3 3.1 Einzelplatz... 3 3.1.1 Hardware... 3 3.1.2 Software...

Mehr

S7-300 & 400 mit ewon verbinden So verwenden Sie ewon als ein Gateway für Ihre SIEMENS SPS.

S7-300 & 400 mit ewon verbinden So verwenden Sie ewon als ein Gateway für Ihre SIEMENS SPS. ewon - Technical Note Nr. 006 Version 1.2 S7-300 & 400 mit ewon verbinden So verwenden Sie ewon als ein Gateway für Ihre SIEMENS SPS. Übersicht 1. Thema 2. Benötigte Komponenten 3. ewon Konfiguration 3.1

Mehr

VPNSicher. Flexibel Kostengünstig. Ihr Zugang zur TMR-Datenautobahn

VPNSicher. Flexibel Kostengünstig. Ihr Zugang zur TMR-Datenautobahn VPNSicher Flexibel Kostengünstig Ihr Zugang zur TMR-Datenautobahn Die DATENAutobahn Was ist VPN? Getrennter Transport von privaten und öffentlichen Daten über das gleiche Netzwerk. Virtuell: Viele Wege

Mehr

Aufbau eines virtuellen privaten Netzes mit Peer-to-Peer-Technologie

Aufbau eines virtuellen privaten Netzes mit Peer-to-Peer-Technologie Aufbau eines virtuellen privaten Netzes mit Peer-to-Peer-Technologie Wolfgang Ginolas Fachhochschule Wedel 21. September 2009 Wolfgang Ginolas (Fachhochschule Wedel) 21. September 2009 1 / 14 Einleitung

Mehr

theguard! NetworkManager (Gültig für Version 5.2)

theguard! NetworkManager (Gültig für Version 5.2) theguard! NetworkManager (Gültig für Version 5.2) Der theguard! NetworkManager besteht in erster Linie aus interaktiven Client-Applikationen und zentralen Communication Servern. Die Clients müssen sich

Mehr

Überwachen und Steuern entfernter Anlagen mittels SMS (Short Message Service) und der Visualisierungssoftware IUMControl

Überwachen und Steuern entfernter Anlagen mittels SMS (Short Message Service) und der Visualisierungssoftware IUMControl Überwachen und Steuern entfernter Anlagen mittels SMS (Short Message Service) und der Visualisierungssoftware IUMControl Die Software IUMControl ermöglicht die Fernüberwachung und Fernsteuerung technischer

Mehr

Langzeitarchivierung von Prozessdaten und Auswertung mithilfe des Informationsservers und Processhistorian von PCS7/WinCC

Langzeitarchivierung von Prozessdaten und Auswertung mithilfe des Informationsservers und Processhistorian von PCS7/WinCC Langzeitarchivierung von Prozessdaten und Auswertung mithilfe des Informationsservers und Processhistorian von PCS7/WinCC PCS 7 V8.0 WinCC V7.0 SP3 WinCC V7.2 Process Historian, Informationsserver Skalierbare

Mehr

Systemvoraussetzungen myfactory

Systemvoraussetzungen myfactory Systemvoraussetzungen myfactory Hinweis: Die Funktionsfähigkeit des Systems können wir bei Einsatz von nicht freigegebener (BETA)-Software nicht gewährleisten. 1 Einzelplatzversion 1.1 Hardware Prozessor

Mehr

SOFTWARE für. Zutritts- und Rettungswegmanagement

SOFTWARE für. Zutritts- und Rettungswegmanagement SOFTWARE für Zutritts- und Rettungswegmanagement Übersicht der SGS Softwaremodule SGS Net Zutrittskontrolle SGS Net Flucht- und Rettungswegmanagement Vernetzte Zutrittskontrolle mit Türsteuerungssystem

Mehr

sorgt das Gebäudemanagementsystem Effizient und sicher 6.1 Messe und Kongresszentrum Wien, Österreich

sorgt das Gebäudemanagementsystem Effizient und sicher 6.1 Messe und Kongresszentrum Wien, Österreich system Effizient und sicher Messe und Kongresszentrum Wien, Österreich Das MessezentrumWienNeu ist einer der modernsten Messestandorte Europas. Die vielen Nutzungen stellen an die Anlagentechnik und die

Mehr

IT Sicherheit im Prozessdatenumfeld

IT Sicherheit im Prozessdatenumfeld IT Sicherheit im Prozessdatenumfeld VDE-Symposium Leittechnik September 2008, Bad Sulza Dirk Erbstößer (E.ON Thüringer Energie AG) Agenda 1. Einführung 2. Neue Schnittstellen 3. Grundlagen 4. Gefährdungspotentiale

Mehr

DER CONTROLLER KNX IP. Bewährte Technik auf neuem Niveau

DER CONTROLLER KNX IP. Bewährte Technik auf neuem Niveau DER CONTROLLER KNX IP Bewährte Technik auf neuem Niveau DAS WAGO-KNX-PORTFOLIO KNX Controller KNX IP starke Performance Der frei programmierbare Controller KNX IP ist das Multitalent für die flexible Gebäudetechnik.

Mehr

http://www.digicluster.de

http://www.digicluster.de Remoteservice kaufen oder mieten? Quickguide für Router der Serie ER/UR/LR/XR Konfiguration VPN Serviceportal Der Digicluster ist ein VPN Server Portal in dem komplette Netzwerke, Maschinen, Anlagen und

Mehr

Release Notes. NCP Secure Enterprise HA Server. 1. Neue Leistungsmerkmale und Erweiterungen. 2. Fehlerbehebung und Änderungen

Release Notes. NCP Secure Enterprise HA Server. 1. Neue Leistungsmerkmale und Erweiterungen. 2. Fehlerbehebung und Änderungen NCP Secure Enterprise HA Server Service Release 3.04 rev 13677(Linux 32/64) Oktober 2013 Voraussetzungen Diese Version ist nur für folgende Distributionen in den Ausführungen für 32- und 64-bit freigegeben:

Mehr

GinLink Interface 1GHz RISC CPU M-RAM High-Speed Feldbus Controller RISC-CPU, 800MHz... 1GHz Bis zu 256 MByte SDRAM

GinLink Interface 1GHz RISC CPU M-RAM High-Speed Feldbus Controller RISC-CPU, 800MHz... 1GHz Bis zu 256 MByte SDRAM GinLink-News Feldbus-Controller GinLink Interface 1GHz RISC CPU M-RAM High-Speed Feldbus Controller RISC-CPU, 800MHz... 1GHz Bis zu 256 MByte SDRAM Technische Daten GIN-SAM3 610736800 Schnittstellen 2

Mehr

1 Praktikum Protokolle SS2007 Fachhochschule OOW 15.05.2007. VPN Dokumentation. Erstellt von: Jens Nintemann und Maik Straub

1 Praktikum Protokolle SS2007 Fachhochschule OOW 15.05.2007. VPN Dokumentation. Erstellt von: Jens Nintemann und Maik Straub 1 Praktikum Protokolle SS2007 Fachhochschule OOW VPN Dokumentation 1 2 Praktikum Protokolle SS2007 Fachhochschule OOW Inhaltsverzeichnis Thema Seite 1. Einleitung 3 2. Unsere Aufbaustruktur 3 3. Installation

Mehr

Hinweise zur Installation. CP-Suite

Hinweise zur Installation. CP-Suite Hinweise zur Installation CP-Suite Standard Hard- und Softwareempfehlungen Je nach Anwendung der Software (Strukturgröße, Anzahl der Anwender, Berechnungen innerhalb der Struktur, etc.) kann die notwendige

Mehr

Behebung des sog. Heartbleed-Bugs (CVE-2014-0160) in der Krypto-Bibliothek OpenSSL.

Behebung des sog. Heartbleed-Bugs (CVE-2014-0160) in der Krypto-Bibliothek OpenSSL. NCP Secure Enterprise HA Server Service Release 3.04 Build 24 (Windows 32/64) April 2014 Voraussetzungen Microsoft Windows Betriebssysteme: Die folgenden Microsoft Windows Betriebssystemen sind mit diesem

Mehr

Fitmachertage bei Siemens PROFINET. Fit in den Frühling mit Siemens PROFINET. Siemens AG 2010. Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector.

Fitmachertage bei Siemens PROFINET. Fit in den Frühling mit Siemens PROFINET. Siemens AG 2010. Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector. Fitmachertage bei Siemens PROFINET Fit in den Frühling mit Siemens PROFINET Seite 1 / 24 13:15 14:45 Uhr PROFINET PROFINET-Fernwartung & Security Reiner Windholz Inhalt Fernwartung über Telefon Fernwartung

Mehr

GSM/GPRS Modem M2M Adapter

GSM/GPRS Modem M2M Adapter GSM/GPRS Modem M2M Adapter Schnittstellen: RS 232 Dual Band GSM / GPRS Modem GSM 900 / 1800 MHz Abmessungen (B H T): 75 120 60 mm Hutschienen - Gehäuse für die 35 mm - DIN - Schiene Schraubklemmenanschlüsse

Mehr

Das Netzwerk einrichten

Das Netzwerk einrichten Das Netzwerk einrichten Für viele Dienste auf dem ipad wird eine Internet-Verbindung benötigt. Um diese nutzen zu können, müssen Sie je nach Modell des ipads die Verbindung über ein lokales Wi-Fi-Netzwerk

Mehr

Version 4.4. security.manager. Systemvoraussetzungen

Version 4.4. security.manager. Systemvoraussetzungen Version 4.4 security.manager Systemvoraussetzungen Version 4.4 Urheberschutz Der rechtmäßige Erwerb der con terra Softwareprodukte und der zugehörigen Dokumente berechtigt den Lizenznehmer zur Nutzung

Mehr