Rechtsanwalt. Vollmacht für die außergerichtliche Vertretung ./.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Rechtsanwalt. Vollmacht für die außergerichtliche Vertretung ./."

Transkript

1 Telefon: (02 21) Telefax: (02 21) / Den Rechtsanwälten Trude III wird Vollmacht für die außergerichtliche Vertretung erteilt in der Sache wegen./. 1. zur Vertretung bei außergerichtlichen Verhandlungen sowie in sonstigen Verfahren aller Art einschließlich der Wahrnehmung von Ortsterminen 2. zur Vertretung in Unfallsachen (Geltendmachung und Abwehr von Ansprüchen gegen Schädiger, Fahrzeughalter und deren Versicherer) 3. zur Vertretung in Mediationen 4. zur Begründung und Aufhebung von Vertragsverhältnissen 5. zur Abgabe von einseitigen Willenserklärungen (z. B. Kündigungen, Aufrechnungen) 6. zur Abgabe von Schweigepflichtentbindungserklärungen (z. B. gegenüber Ärzten, Behörden, Banken usw.) 7. zur Vertretung und Verteidigung in Straf- und Bußgeldsachen ( 302, 374 StPO) einschließlich der Vorverfahren sowie (für den Fall der Abwesenheit) zur Vertretung nach 411 II StPO, mit ausdrücklicher Ermächtigung auch nach 233 I, 234 StPO sowie mit ausdrücklicher Ermächtigung zur Empfangnahme von Ladungen nach 145a II StPO, zur Stellung von Straf- und anderen nach der Strafprozessordnung zulässigen Anträgen und von Anträgen nach dem Gesetz über die Entschädigung für Strafverfolgungsmaßnahmen, insbesondere auch für das Betragsverfahren, Die Vollmacht erstreckt sich auch auf Neben- und Folgeangelegenheiten aller Art. Sie umfasst insbesondere die Befugnis, Zustellungen zu bewirken und entgegenzunehmen und die Vollmacht ganz oder teilweise auf andere zu übertragen (Untervollmacht). Die Vollmacht umfasst namentlich auch die Befugnis Geld, Wertsachen und Urkunden, insbesondere auch den Streitgegenstand und die von dem Gegner oder von sonstigen Stellen zu erstattenden Beträge entgegenzunehmen...., den... Zession Der erteilt mit seiner nachstehenden Unterschrift diese Vollmacht und tritt gleichzeitig etwaige Erstattungsansprüche gegen Gegner (z. B. Versicherungen usw.) oder andere Verfahrensbeteiligte an die Rechtsanwälte Trude III ab. Die Rechtsanwälte Trude III nehmen mit der Vollmacht gleichzeitig diese Abtretung an...., den......

2 Telefon: (02 21) Telefax: (02 21) Postbank Köln BLZ Kto-Nr Zustellungen werden nur an die Bevollmächtigten erbeten! Den Rechtsanwälten Trude III wird erteilt in der Sache Vollmacht für die Vertretung vor Gericht./. wegen 8. zur Prozessführung (u. a. nach 81 ff. ZPO) einschließlich der Befugnis zur Erhebung und Zurücknahme von Widerklagen, 9. zur Abgabe von einseitigen Willenserklärungen (z. B. Kündigungen, Aufrechnungen) und Schweigepflichtentbindungserklärungen z. B. gegenüber Ärzten, Behörden, Banken usw., 10. zur Vertretung und Verteidigung in Strafsachen und Bußgeldsachen ( 302, 374 StPO) einschließlich der Vorverfahren sowie (für den Fall der Abwesenheit) zur Vertretung nach 411 II StPO, mit ausdrücklicher Ermächtigung auch nach 233 I, 234 StPO sowie mit ausdrücklicher Ermächtigung zur Empfangnahme von Ladungen nach 145a II StPO, zur Stellung von Straf- und anderen nach der Strafprozessordnung zulässigen Anträgen und von Anträgen nach dem Gesetz über die Entschädigung für Strafverfolgungsmaßnahmen, insbesondere auch für das Adhäsionsverfahren. Die Vollmacht gilt für alle Instanzen und erstreckt sich auch auf Neben- und Folgeverfahren aller Art (z. B. Arrest und einstweilige Verfügung, Kostenfestsetzungs-, Zwangsvollstreckungs-, Interventions-, Zwangsversteigerungs-, Zwangsverwaltungs- und Hinterlegungsverfahren sowie Insolvenz- und Vergleichsverfahren über das Vermögen des Gegners). Sie umfasst insbesondere die Befugnis, Zustellungen zu bewirken und entgegenzunehmen, die Vollmacht ganz oder teilweise auf andere zu übertragen (Untervollmacht), Rechtsmittel einzulegen, zurückzunehmen oder auf sie zu verzichten, den Rechtsstreit oder außergerichtliche Verhandlungen durch Vergleich, Verzicht oder Anerkenntnis zu erledigen, Geld, Wertsachen und Urkunden, insbesondere auch den Streitgegenstand und die von dem Gegner, von der Justizkasse oder von sonstigen Stellen zu erstattenden Beträge entgegenzunehmen...., den... Zession Der erteilt mit seiner nachstehenden Unterschrift diese Vollmacht und tritt gleichzeitig etwaige Erstattungsansprüche gegen Prozessgegner, die Staatskasse oder andere Verfahrensbeteiligte an die Rechtsanwälte Trude III ab. Die Rechtsanwälte Trude III nehmen mit der Vollmacht gleichzeitig diese Abtretung an...., den......

3 Vereinbarung über die Vergütung von Kosten für Fotokopien, Auslagen Die Vergütung dieser Kosten ist nach dem svergütungsgesetz (RVG) im Vergütungsverzeichnis (VV) unter den Nrn bis 7002 geregelt. Kopien / elektronisch gespeicherte Daten, Nr VV RVG Der Gesetzgeber hat nicht nur zwischen verschiedenen Anlässen (Einsicht in eine Behördenakte, Information des Gegners und Information des Mandanten) unterschieden, sondern auch zwischen verschiedenen Arten und unterschiedlichen Pauschalen. Für den ist diese Regelung nicht kostendeckend. Der und die Rechtsanwälte Trude III vereinbaren daher eine Pauschale in Höhe von 20,00 zusätzlich zu Nr Vergütungsverzeichnis. Auslagen, Nr VV RVG Darunter versteht der Gesetzgeber Kommunikationskosten (Telefon, Post, Telefax, usw.); er hat die über zwanzig Jahre alte Höhe von 20,00 aus der alten Gebührenordnung unverändert übernommen. Das ist mit Abstand nicht kostendeckend, zumal die die gesamte Korrespondenz mit der Rechtsanwälte Trude III elektronisch abwickeln können. Der und die Rechtsanwälte Trude III vereinbaren daher eine Pauschale in Höhe von 20,00 zusätzlich zu Nr Vergütungsverzeichnis. Information zur Erstattung Weder der Gegner noch Dritte (insbesondere also Rechtsschutzversicherungen) sind verpflichtet, diese Pauschalen zu erstatten/zu übernehmen. Bei der internen Abrechnung mit dem sind diese Pauschalen trotzdem vereinbarungsgemäß maßgeblich. Mit seiner Unterschrift bestätigt der, dass er darüber informiert ist...., den Telefon: / Telefax: / Bürokernzeiten: Montag bis Freitag 9.00 bis Uhr und bis Uhr Ust-IdNr.: DE

4 Geschäfts- und Reisekosten externe Termine Der Gesetzgeber hat die Regelung der alten Bundesgebührenordnung für Rechtsanwälte (BRAGO) in das neue svergütungsgesetz (RVG) und in das Vergütungsverzeichnis (VV) unter Nr übernommen, d. h. Pauschalbeträge, die schon vor über fünfzehn Jahren galten. Die Steigerungen der Kosten in der Zeit danach (z. B. Ökösteuer usw.) sind überhaupt nicht berücksichtigt worden. Die Pauschalsätze nach Nr VV RVG sind unzureichend. Unsere möchten in der Regel, dass wir auch die auswärtigen Termine persönlich wahrnehmen, statt einen Kollegen vor Ort in Untervollmacht einzuschalten, denn zum einen kennen unsere diese Kollegen nicht, und zum anderen möchten sie deren zusätzliche Kosten nicht auch noch bezahlen müssen. Der und die Rechtsanwälte Trude III & Rossmann vereinbaren daher folgendes: Fahrtkosten: Pro mit einem Kraftfahrzeug gefahrenem Kilometer berechnen die Rechtsanwälte Trude III 0,50 zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer. Fahrtkosten anderer Verkehrsmittel werden reell gemäß Ticket erstattet. Tage- und Abwesenheitsgeld: Für Geschäftsreisen berechnen die Rechtsanwälte Trude III Tage- und Abwesenheitsgeld bei einer Dauer bis zu vier Stunden von 40,00 einer Dauer bis zu acht Stunden von 70,00 und einer Dauer über acht Stunden von 120,00 jeweils zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer. Information zur Erstattung Weder der Gegner noch Dritte (insbesondere also Rechtsschutzversicherungen) sind verpflichtet, diese Pauschalen zu erstatten/zu übernehmen. Bei der internen Abrechnung mit dem sind diese Pauschalen trotzdem vereinbarungsgemäß maßgeblich. Mit seiner Unterschrift bestätigt der, dass er darüber informiert ist...., den Telefon: / Telefax: / Bürokernzeiten: Montag bis Freitag 9.00 bis Uhr und bis Uhr Ust-IdNr.: DE

5 Mandatsbedingungen Die Anforderungen des svergütungsgesetzes (RVG) machen es notwendig, nicht nur einzelne Kostenbereiche gesondert zu regeln, sondern auch das Vertragsverhältnis ( Mandat ) zwischen unserem / unserer in ( Mandant ) und uns ( Rechtsanwälte ) klar zu gestalten. Dazu dienen diese Mandatsbedingungen. Dazu dienen diese Mandatsbedingungen. 1) Vertragspartner und Vertragsumfang a) Ein Mandat zwischen Mandant und den Rechtsanwälten kommt durch die Erteilung einer Vollmacht zustande. Die Rechtsanwälte behalten sich jedoch vor, auch nach Erteilung einer Vollmacht die Übernahme eines Mandates abzulehnen; in diesem Fall ist der Mandant innerhalb einer angemessenen Frist, in der Regel eine Woche, schriftlich zu informieren. Den Rechtsanwälten ist es gestattet, sich zur Durchführung des Mandates sachverständiger Personen zu bedienen und / oder Untervollmacht zu erteilen. b) Gegenstand des Mandats ist die vereinbarte Leistung; diese besteht in der Bearbeitung des Mandates nach den Grundsätzen ordnungsgemäßer Berufsausübung, insbesondere nach den Bestimmungen der Bundesrechtsanwaltsordnung und der Berufsordnung der Rechtsanwälte (rechtlich: Dienstvertrag). Ausdrücklich nicht Gegenstand des Mandats ist der Eintritt eines bestimmten, von dem Mandanten gewünschten Erfolges (rechtlich: Werkvertrag). Ein Erfolgshonorar nur eingeschränkt zulässig. c) Die Berücksichtigung ausländischen Rechts bedarf der ausdrücklichen schriftlichen Vereinbarung. Ändert sich die Rechtslage nach Beendigung des Mandates, sind die Rechtsanwälte nicht verpflichtet, den Mandanten auf diese Änderungen oder sich daraus ergebende Konsequenzen hinzuweisen. 2) Vergütung, Vorschuss, Aufrechnung Kein Mandant muss befürchten, dass er von den Rechtsanwälten überraschend mit einer Rechnung konfrontiert wird, deren Höhe nicht durch das erreichte Ergebnis gerechtfertigt ist oder dem vorher besprochenen Rahmen entspricht. Bevor kostenauslösende Maßnahmen eingeleitet werden, erhält der Mandant nach Möglichkeit eine Kostenanalyse. a) Mandate werden in der Regel auf der Basis des RVG nach dem Gegenstandswert abgerechnet. Bei Mandaten, deren Gegenstand nicht in einer bezifferten Forderung besteht, wird der Gegenstandswert / Streitwert unter Nr. 10) vereinbart. Auf Anforderung ist eine Vorschusszahlung gemäß 9 RVG zu leisten Telefon: / Telefax: / Bürokernzeiten: Montag bis Freitag 9.00 bis Uhr und bis Uhr Ust-IdNr.: DE

6 - 2 - b) Wenn der Mandant nicht selbst Fotokopien und Abschriften erstellt / zur Verfügung stellt, liegt die Notwendigkeit der Anfertigung von Fotokopien und Abschriften sowie der Literatur-, Rechtsprechungs- und Gesetzesrecherche (z. B. über Internet) im Ermessen der Anwälte. Die Kosten hierfür übernimmt der Mandant gemäß Nr VV RVG i. V. m. der zusätzlichen Vereinbarung zu dem jeweiligen Mandat. c) Gebühren und Auslagen sind mit ihrer Entstehung fällig. Der Mandant ist damit einverstanden, dass eingehende Geldbeträge vorab zur Deckung der jeweils fälligen Gebühren und Auslagen verrechnet werden. Von den Beschränkungen des 181 BGB sind die Rechtsanwälte befreit. d) Gegen Vergütungsansprüche der Rechtsanwälte ist eine Aufrechnung nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen zulässig. Im Falle mehrerer Mandanten haften diese gesamtschuldnerisch für die Vergütung der Rechtsanwälte. 3) Rechtsschutzversicherungen a) Vertragspartner einer Rechtsschutzversicherung ist der Mandant; rechtlich bedeutet das, dass der Mandant gegen seine Rechtsschutzversicherung einen Anspruch auf Erstattung der Vergütung hat, die er an die Rechtsanwälte bezahlt hat. Einen unmittelbaren Anspruch auf Zahlung der fälligen Rechnungen haben die Rechtsanwälte gegen eine Rechtsschutzversicherung nicht. Probleme, die in diesem Bereich auftreten, haben also mit dem erteilten Mandat nichts zu tun, vielmehr ist es nur der Anlass für solche Probleme mit der Rechtsschutzversicherung. Korrespondenz und Verhandlungen mit einer Rechtsschutzversicherung stellen also einen separaten, zusätzlichen Auftrag dar, der mit der Vergütung des ursprünglichen Mandates nicht abgegolten ist. Die Rechtsanwälte werden jedoch eine einfache Deckungsanfrage als Service-Leistung im Rahmen der Bearbeitung des Mandats ohne Berechnung übernehmen. b) Rechnungen werden an den Mandanten adressiert und der Rechtsschutzversicherung zur Zahlung sowie auf Wunsch dem Mandanten zur Kenntnisnahme übersandt. Wenn die Rechtsschutzversicherung die Bezahlung der Rechnung nicht oder nicht in voller Höhe übernimmt, erhält der Mandant eine dementsprechende Information, verbunden mit der Aufforderung, den offenen Betrag zu bezahlen. Hat der Mandant den offenen Betrag gezahlt, kann er wegen seines Anspruches gegen seine Rechtsschutzversicherung ein neues Mandat zu den gleichen Bedingungen erteilen. 4) Haftung a) Die Haftung der Rechtsanwälte und deren Erfüllungsgehilfen beschränken sich auf einen Betrag in Höhe von ,82 (= DM 1,5 Mio.) je Schadensfall, soweit nicht für Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit gehaftet wird. b) Der Mandant kann von den Rechtsanwälten eine auf das jeweilige Mandat beschränkte Versicherung mit einer frei zu vereinbarenden Haftungssumme verlangen. Er hat dann die Kosten dieser Versicherung in voller Höhe zu erstatten. c) Fernmündliche Auskünfte, Erklärungen oder Informationen der Rechtsanwälte sind nur bei schriftlicher Bestätigung verbindlich. 5) Rechtsmittel, Rechtsbehelfe Die Rechtsanwälte und deren Erfüllungsgehilfen sind nur dann verpflichtet, Rechtsmittel und Rechtsbehelfe gegen gerichtliche oder behördliche Entscheidungen einzulegen, wenn der Mandant den Rechtsanwälten einen darauf gerichteten Auftrag erteilt hat und diese den Auftrag angenommen haben

7 - 3-6) Korrespondenzsprache Die Korrespondenzsprache ist deutsch. Die Haftung für Übersetzungsfehler ist unbeschadet einer Haftung für Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit ausgeschlossen. 7) Besonderheiten bei gerichtlichen Verfahren a) In den Verfahren und Instanzen vor den Zivilgerichten wird zwar grundsätzlich eine Kostenerstattung festgesetzt, aber dabei werden nur die nach Ansicht des Gerichts notwendigen Kosten festgesetzt; das ist oft weniger, als tatsächlich an Kosten aufgewendet wurde. Auch im Falle des Obsiegens kann der Mandant also möglicherweise nicht die vollständige Erstattung aller Kosten durch die Gegenseite erlangen und muss eine eventuelle Differenz selbst tragen. b) In arbeitsgerichtlichen Verfahren, allerdings nur in der ersten Instanz, gilt eine Ausnahme: die Erstattung außergerichtlicher und gerichtlicher Kosten durch den Gegner gibt es grundsätzlich nicht, also auch dann nicht, wenn der Mandant das Verfahren gewinnt. In arbeitsgerichtlichen Verfahren in der ersten Instanz muss der Mandant also auch die Vergütung seines s grundsätzlich selbst bezahlen. c) In strafrechtlichen Verfahren und in solchen wegen einer Ordnungswidrigkeit kommt eine Erstattung der Kosten des Mandanten durch die Staatskasse nur im Falle eines Freispruches in Betracht, aber nur nach Maßgabe des zuständigen Gerichts. In allen anderen Fällen muss der Mandant seine Kosten selbst tragen. Wenn dem Mandanten vorgeworfen wird, er habe vorsätzlich gehandelt, kann eine Rechtsschutzversicherung die Erstattung der Kosten ablehnen; auch dann muss der Mandant seine Kosten selbst tragen. 8) Datenschutz Die Rechtsanwälte setzen elektronische Bearbeitungs-, Übermittlungs- und Speichermedien (ReNoStar) zur Bearbeitung des Mandats nach den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes ein. Die Pflicht der Rechtsanwälte zur Archivierung und Herausgabe der Mandatsakten endet fünf Jahre nach Beendigung des Mandats. 9) Erfüllungsort, Gerichtsstand In der letzten Zeit hat der Bundesgerichtshof seine Rechtsprechung geändert und festgestellt, daß der Erfüllungsort und Gerichtsstand gemäß 29 Abs. 1 ZPO nicht mehr, wie vorher, am Sitz der Kanzlei der Rechtsanwälte ist. Ungeachtet dessen vereinbaren der Mandant und die Rechtsanwälte, dass Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Mandat Köln ist. 10) Gegenstandswert bei unbezifferter Forderung (zu Nr. 2 a) Als Gegenstandswert vereinbaren Mandant und Rechtsanwälte: 11) Bestätigung des Mandanten Zur Klarstellung bestätigt der Mandant mit seiner Unterschrift, dass er diese Mandatsbedingungen bei der Erteilung des Mandates erhalten und ihren Inhalt sowie die darin enthaltenen Informationen zur Kenntnis genommen hat und Fragen beantwortet wurden, und er das Mandat unter diesen Bedingungen erteilt...., den Rechtsanwälte Mandant

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrte Damen und Herren, wir bedanken uns herzlich für Ihre Auftragserteilung. Als Anlagen erhalten Sie Mandantenbogen, Vollmacht, Befreiungserklärung für die Nutzung des Internets, eine Haftungsbeschränkung

Mehr

Aufnahmebogen. zum. Auskunftsersuchen. bei. Unterhaltsansprüchen

Aufnahmebogen. zum. Auskunftsersuchen. bei. Unterhaltsansprüchen Aufnahmebogen zum Auskunftsersuchen bei Unterhaltsansprüchen Kanzlei bei der Hedinger Kirche Roland Hoheisel-Gruler Rechtsanwalt // Mediator Tel: 07571/522 27 Fax.: 07571/502 85 post@ra-hoheisel-gruler.de

Mehr

Merkblatt für mietrechtliche Mandate

Merkblatt für mietrechtliche Mandate Merkblatt für mietrechtliche Mandate Sehr geehrte Mandantin, sehr geehrter Mandant, Sie haben mit mir einen Termin für eine mietrechtliche Beratung oder die Überragung eines mietrechtlichen Mandats vereinbart.

Mehr

Scheidungsantrag. Ihre persönlichen Daten. Nachname. Geburtsname. Alle Vornamen. Staatsangehörigkeit. Beruf. Straße / Hausnummer. PLZ / Ort.

Scheidungsantrag. Ihre persönlichen Daten. Nachname. Geburtsname. Alle Vornamen. Staatsangehörigkeit. Beruf. Straße / Hausnummer. PLZ / Ort. Bitte füllen Sie das folgende Formular so genau wie möglich aus und faxen Sie es unterschrieben an 0 64 08 / 61 04 12 oder schicken Sie es per Post an Anwaltskanlzei Silke Vogel, Grünberger Str. 89, 35447

Mehr

Bitte per Fax an: 05202 9951 29 zurücksenden

Bitte per Fax an: 05202 9951 29 zurücksenden Inkassoauftrag und Vollmacht Die effektive Forderungsbeitreibung setzt in erster Linie einen intensiven Informationsaustausch zwischen Ihnen und uns voraus. Dieses Formular stellt einen Leitfaden dessen

Mehr

Rechtsanwälte Eßer & Eßer

Rechtsanwälte Eßer & Eßer Rechtsanwälte Eßer & Eßer RAe Eßer & Eßer Agrippastr. 1-5 50676 Köln Aufnahmebogen für die Erteilung eines Mandates Claus Eßer Petra Eßer Rechtsanwältin Sven Nelke Steffen Eckhard In Kooperation mit: Denis

Mehr

Scheidungsinformationen

Scheidungsinformationen 1. Allgemeine Informationen zur Scheidung Wir bieten Ihnen eine einfache, kostengünstige und schnelle Ehescheidung an, die Sie im Wesentlichen online beauftragen können! Voraussetzung ist, dass Sie sich

Mehr

Pool der Internet-Geschädigten und Betrugsopfer

Pool der Internet-Geschädigten und Betrugsopfer vorab per Fax: (0 69) 95 92 91 91-0 resp. Mail: fragen@recht-hilfreich.de elixir rechtsanwälte martens & partner Falkensteiner Str. 27 60322 Frankfurt am Main Bevollmächtigung der elixir rechtsanwälte

Mehr

Momberger & Niersbach Höherweg 101 40233 Düsseldorf Telefon: 02 11 / 280 646 10 Telefax: 02 11 / 280 646 11. Vollmacht

Momberger & Niersbach Höherweg 101 40233 Düsseldorf Telefon: 02 11 / 280 646 10 Telefax: 02 11 / 280 646 11. Vollmacht Zustellungen werden nur an den Bevollmächtigten erbeten! Hiermit erteile ich, Rechtsanwalt Henrik Momberger, Rechtsanwältin Christina Ringel, Rechtsanwalt Christoph Schlichting, Rechtsanwältin Katja Seck,

Mehr

Merkblatt für Mandanten

Merkblatt für Mandanten Merkblatt für Mandanten Sehr geehrte Damen und Herren, mit den nachfolgenden Informationen möchte Sie die Kanzlei Klaus, Abteilung Rechtsanwälte, über die allgemeine anwaltliche Kostenberechnung und Kostenabwicklung

Mehr

Mandatsbedingungen. 1 Geltungsbereich

Mandatsbedingungen. 1 Geltungsbereich Mandatsbedingungen der MSH Rechtsanwälte, vertreten durch Frau Rechtsanwältin Maria Smolyanskaya und Frau Rechtsanwältin Sonja Hebben-Dietz LL.M. (Medizinrecht), Berliner Allee 56, 40212 Düsseldorf, im

Mehr

Allgemeine Mandatsbedingungen der Rechtsanwaltskanzlei Meier

Allgemeine Mandatsbedingungen der Rechtsanwaltskanzlei Meier Allgemeine Mandatsbedingungen der Rechtsanwaltskanzlei Meier 1 Geltungsbereich 1. Diese allgemeinen Mandatsbedingungen gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen der Rechtsanwaltskanzlei Meier und dem

Mehr

Allgemeine Mandatsbedingungen der Rechtsanwälte Müller & Tausendfreund in Bürogemeinschaft. I. Gebührenhinweis

Allgemeine Mandatsbedingungen der Rechtsanwälte Müller & Tausendfreund in Bürogemeinschaft. I. Gebührenhinweis Allgemeine Mandatsbedingungen der Rechtsanwälte Müller & Tausendfreund in Bürogemeinschaft Der Rechtsanwalt bearbeitet die von ihm übernommenen Mandate zu folgenden Bedingungen: I. Gebührenhinweis Es wird

Mehr

Aufnahmebogen. Verbraucherinsolvenz / Restschuldbefreiung

Aufnahmebogen. Verbraucherinsolvenz / Restschuldbefreiung Aufnahmebogen Verbraucherinsolvenz / Restschuldbefreiung elfstricheins die Kanzlei im Konsul-Acker-Haus Roland Hoheisel-Gruler Rechtsanwalt // Mediator Fachanwalt für Familienrecht Josefinenstraße 11/1

Mehr

Die Vergütung und ihre Geltendmachung 1 RA Christian Rohn, Bad Krozingen. a) Auftrag

Die Vergütung und ihre Geltendmachung 1 RA Christian Rohn, Bad Krozingen. a) Auftrag Die Vergütung und ihre Geltendmachung 1 RA Christian Rohn, Bad Krozingen a) Auftrag Die Erteilung des Auftrags entscheidet, welche Gebühren anfallen, insbesondere ob Gebühren für außergerichtliche oder

Mehr

Wie erstellt man eine Vergütungs- bzw. Gebührenvereinbarung?

Wie erstellt man eine Vergütungs- bzw. Gebührenvereinbarung? Wie erstellt man eine Vergütungs- bzw. Gebührenvereinbarung? Die Probleme beginnen bereits bei der Bezeichnung: Nach 34 Abs. 1 RVG soll der Rechtsanwalt für Beratung, Gutachtenerstellung und Mediation

Mehr

Vermieterpool Schlecker

Vermieterpool Schlecker vorab per Fax: (0 69) 95 92 91 91-0 resp. Mail: fragen@recht-hilfreich.de elixir rechtsanwälte martens & partner Falkensteiner Str. 27 60322 Frankfurt am Main Bevollmächtigung der elixir rechtsanwälte

Mehr

(Name) (Vorname) (Name) (Vorname)

(Name) (Vorname) (Name) (Vorname) Rechtsanwalt T. Gall Obere Eisenbahnstr. 14 72202 Nagold Tel.: 07452/931588-0 Fax: 07452/931588-4 Datum: 26.08.2015 Für die Mandatsbearbeitung zwischen dem Rechtsanwalt Tobias Gall Obere Eisenbahnstraße

Mehr

LAND BRANDENBURG Was Sie über Rechtsanwälte wissen sollten

LAND BRANDENBURG Was Sie über Rechtsanwälte wissen sollten Ministerium der Justiz und für Europaangelegenheiten LAND BRANDENBURG Was Sie über Rechtsanwälte wissen sollten 2 Allgemeines Der Rechtsanwalt ist ein unabhängiges Organ der Rechtspflege ( 1 Bundesrechtsanwaltsordnung).

Mehr

RECHTSANWÄLTE FACHANWÄLTE NOTAR

RECHTSANWÄLTE FACHANWÄLTE NOTAR RECHTSANWÄLTE FACHANWÄLTE NOTAR Hans-Henning Cordes Rechtsanwalt und Notar Fachanwalt für Arbeitsrecht Fachanwalt für Familienrecht Stephan Schenk Rechtsanwalt Fachanwalt für Arbeitsrecht Fachanwalt für

Mehr

Einverständliche Scheidung

Einverständliche Scheidung Einverständliche Scheidung 1. Schritt: Ausfüllen dieses Fragebogens und Übermittlung per Post/Fax an: Anwaltskanzlei Dimpfl und Kollegen, Konrad-Adenauer-Allee 13, 86150 Augsburg Fax: (0821) 508 77 675

Mehr

Vollmacht. K a n z l e i R u l a n d. Rechtsanwalt Felix Ruland. Obergasse 26 a Usingen. Fon: / Fax: /

Vollmacht. K a n z l e i R u l a n d. Rechtsanwalt Felix Ruland. Obergasse 26 a Usingen. Fon: / Fax: / Vollmacht K a n z l e i R u l a n d Rechtsanwalt Felix Ruland Obergasse 26 a 61250 Usingen Fon: 06081 / 91 20 25 0 Fax: 06081 / 91 20 25 9 wird hiermit in Sachen:. (Mandant) gegen (Gegner) wegen Vollmacht

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen. Präambel

Allgemeine Geschäftsbedingungen. Präambel Allgemeine Geschäftsbedingungen Präambel S-CAD erbringt Leistungen insbesondere in den Bereichen Schulung und Datenanlage für imos- Software sowie darüber hinaus Leistungen bei Arbeitsvorbereitung, Planung

Mehr

Wir beauftragen Sie mit der Einziehung der nachstehend aufgeführten ausgeklagten Forderung und erteilen Ihnen Inkassovollmacht.

Wir beauftragen Sie mit der Einziehung der nachstehend aufgeführten ausgeklagten Forderung und erteilen Ihnen Inkassovollmacht. An das Saarlouiser Inkassobüro GmbH Günter Florange Am Wackenberg 4 66740 Saarlouis Telefon: 0 68 31 94 47 0 Telefax: 0 68 31 94 47 10 Internet: www.sib-florange.de Email: inkasso@sib-florange.de Inkassoauftrag

Mehr

Mandantenfragebogen. Persönliche Daten: Telefon (geschäftlich): Vorsteuerabzugsberechtigt (ja/nein): Bankdaten:

Mandantenfragebogen. Persönliche Daten: Telefon (geschäftlich): Vorsteuerabzugsberechtigt (ja/nein): Bankdaten: Mandantenfragebogen Persönliche Daten: Nachname: Vorname: Straße: PLZ/Wohnort: Telefon(privat): Handy: Telefon (geschäftlich): E-Mail: Vorsteuerabzugsberechtigt (ja/nein): Bankdaten: Geldinstitut: Kontonummer:

Mehr

Hochschullehrerbund Bundesvereinigung e. V. Rechtsschutzsatzung

Hochschullehrerbund Bundesvereinigung e. V. Rechtsschutzsatzung Rechtsschutzsatzung beschlossen von der Bundesdelegiertenversammlung des Hochschullehrerbundes Bundesvereinigung e. V. am 4. Mai 2013. 1 Geltungsbereich Die Rechtsschutzsatzung beschreibt Rechtsdienstleistungen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen 1. Allgemeines 1.1. Die stadt wien marketing gmbh, FN 181636m, A-1090 Wien, Kolingasse 11/7, fungiert seit ihrer Gründung im Sommer 1999 als große organisatorische Klammer,

Mehr

Franz X. Ritter, Rechtsanwalt Stand 03/2011 VERFAHRENSORDNUNG. Anwendungsbereich

Franz X. Ritter, Rechtsanwalt Stand 03/2011 VERFAHRENSORDNUNG. Anwendungsbereich Franz X. Ritter, Rechtsanwalt Stand 03/2011 Anwendungsbereich VERFAHRENSORDNUNG 1 (1) Herr Rechtsanwalt und Mediator Franz X. Ritter (im folgenden "Mediator") ist staatlich anerkannte Gütestelle im Sinne

Mehr

VOLLMACHT. wird hiermit in Sachen./. MST wg. Schadensersatz

VOLLMACHT. wird hiermit in Sachen./. MST wg. Schadensersatz VOLLMACHT Den Rechtsanwälten KMP Klamert, Mahr + Partner, Pettenkoferstr. 37, 80336 München wird hiermit in Sachen./. MST wg. Schadensersatz wegen Schadensersatz MST Beteiligungs-Nr.: von Vollmacht erteilt

Mehr

Info Kosten Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG), Beitragsrahmengebühren Gebührenvereinbarung Prozesskosten Außergerichtliche Kosten

Info Kosten Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG), Beitragsrahmengebühren Gebührenvereinbarung Prozesskosten Außergerichtliche Kosten Info Kosten In der Bundesrepublik sind die Anwaltskosten gesetzlich seit dem 01.07.2004 im Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG), vorher in der Bundesrechtsanwaltsgebührenordnung geregelt. Je nach Tätigkeitsbereich,

Mehr

Berufsbezeichnung und zuständige Kammer Die Rechtsanwälte der Kanzlei sind nach dem Recht der Bundesrepublik Deutschland zugelassen

Berufsbezeichnung und zuständige Kammer Die Rechtsanwälte der Kanzlei sind nach dem Recht der Bundesrepublik Deutschland zugelassen S C H W A R Z RECHTSANW ÄLTE SCHWARZ RECHTSANWÄLTE Postfach 2723 58477 Lüdenscheid BRUNO Q. SCHWARZ Rechtsanwalt Miet- und Wohnungseigentumsrecht Werkvertragsrecht Privates Baurecht ANETTE C. SCHWARZ Rechtsanwältin*

Mehr

Regulierungsunterlagen

Regulierungsunterlagen Regulierungsunterlagen für Verkehrsunfälle mit und ohne Personenschäden Bitte füllen Sie den Unfallbericht nebst Vollmachtsurkunde vollständig aus und übermitteln ihn per Post oder per Telefax an uns:

Mehr

Verjährungsfalle Gewährleistungsbürgschaft. -Unterschiedliche Verjährungsfristen für Mängelansprüche und Ansprüche aus der Gewährleistungsbürgschaft

Verjährungsfalle Gewährleistungsbürgschaft. -Unterschiedliche Verjährungsfristen für Mängelansprüche und Ansprüche aus der Gewährleistungsbürgschaft Verjährungsfalle Gewährleistungsbürgschaft -Unterschiedliche Verjährungsfristen für Mängelansprüche und Ansprüche aus der Gewährleistungsbürgschaft Üblicherweise legen Generalunternehmer in den Verträgen

Mehr

An der Klausurübung mit Online-Besprechung nehme ich teil. Bitte korrigieren Sie die beiliegende Klausur (spätester Abgabetermin 16.10.2013).

An der Klausurübung mit Online-Besprechung nehme ich teil. Bitte korrigieren Sie die beiliegende Klausur (spätester Abgabetermin 16.10.2013). Anmeldung An der Klausurübung mit Online-Besprechung nehme ich teil. Bitte korrigieren Sie die beiliegende Klausur (spätester Abgabetermin 16.10.2013). Name, Vorname Kanzlei / Firma Straße PLZ/Ort Fon./Fax

Mehr

A l l g e m e i n e G e s c h ä f t s b e d i n g u n g e n des Sachverständigenbüro Richter GmbH

A l l g e m e i n e G e s c h ä f t s b e d i n g u n g e n des Sachverständigenbüro Richter GmbH A l l g e m e i n e G e s c h ä f t s b e d i n g u n g e n des Sachverständigenbüro Richter GmbH (Stand 04/2013) 1 Erstellung des Gutachtens 1.) Der Auftrag zur Erstellung des Gutachtens wird vom Unternehmer

Mehr

V e r f a h r e n s o r d n u n g

V e r f a h r e n s o r d n u n g V e r f a h r e n s o r d n u n g der Rechtsanwaltssozietät Oesterle und Kollegen Salzstraße 35, 79 098 Freiburg als anerkannte Gütestelle im Sinne von 794 I 1 ZPO 1 Anwendungsbereich Diese Verfahrensordnung

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN. André Müller IT Dienstleister

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN. André Müller IT Dienstleister ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN André Müller IT Dienstleister 1. Allgemeines: Die nachstehenden Geschäftsbedingungen gelten für alle Lieferungen, Leistungen und Angebote der André Müller IT Dienstleistungen,

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der. hpunkt kommunikation. Agentur für History Marketing PR Neue Medien

Allgemeine Geschäftsbedingungen der. hpunkt kommunikation. Agentur für History Marketing PR Neue Medien Allgemeine Geschäftsbedingungen der hpunkt kommunikation Agentur für History Marketing PR Neue Medien 1. Gegenstand des Vertrages 1.1. Die nachstehenden, allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen airberlin exquisite

Allgemeine Geschäftsbedingungen airberlin exquisite Allgemeine Geschäftsbedingungen airberlin exquisite Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Personen, welche an dem Programm airberlin exquisite der Airberlin PLC & Co. Luftverkehrs

Mehr

Beschluss. Thüringer Oberlandesgericht. Az.: 1 W 141/14 3 O 508/11 LG Meiningen. In Sachen I P. - Beklagter -

Beschluss. Thüringer Oberlandesgericht. Az.: 1 W 141/14 3 O 508/11 LG Meiningen. In Sachen I P. - Beklagter - Thüringer Oberlandesgericht Az.: 1 W 141/14 3 O 508/11 LG Meiningen Beschluss In Sachen I P - Beklagter - Prozessbevollmächtigter: Rechtsanwalt E T - Antragsteller und Beschwerdeführer - gegen K. S. S.,

Mehr

Mietsonderverwaltungsvertrag

Mietsonderverwaltungsvertrag G e rno t s t rass e 23 4 4 31 9 Dortmund Tel. 023 1-87 7 7 78 Fax 0 23 1-87 77 7 5 Mietsonderverwaltungsvertrag Zwischen als Auftraggeber und Eigentümer des Objektes in bestehend aus Wohneinheiten und

Mehr

Vorbemerkung: 1 Anwendungsbereich

Vorbemerkung: 1 Anwendungsbereich Verfahrensordnung der staatlich anerkannten Gütestelle für privates Wirtschaftsrecht der staatlich anerkannten Gütestelle für privates Wirtschaftsrecht mit dem Schwerpunkt Bank-und Kapitalmarktrecht (Rechtsanwalt

Mehr

2 Sonstige Leistungen und Lieferungen

2 Sonstige Leistungen und Lieferungen 1 Anwendungsbereich (1) Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Lieferungen und Leistungen der Fa. Stahlbau Schäfer GmbH mit ihren Vertragspartnern (Auftraggebern). (2) Abweichende

Mehr

Allgemeine Mandatsbedingungen der Kanzlei Dr. Granzin Rechtsanwälte (Stand 01.10.2013)

Allgemeine Mandatsbedingungen der Kanzlei Dr. Granzin Rechtsanwälte (Stand 01.10.2013) Allgemeine Mandatsbedingungen der Kanzlei Dr. Granzin Rechtsanwälte (Stand 01.10.2013) 1 Geltungsbereich 1. Diese Allgemeinen Mandatsbedingungen (Stand 01.10.2013) gelten für alle Verträge, deren Gegenstand

Mehr

Inhaltsverzeichnis. navigation (gegenüberstellung BRAGO RVG was hat sich geändert?) 1. teil ii. neu eingeführte regelungen 73

Inhaltsverzeichnis. navigation (gegenüberstellung BRAGO RVG was hat sich geändert?) 1. teil ii. neu eingeführte regelungen 73 sverzeichnis teil i. navigation (gegenüberstellung BRAGO RVG was hat sich geändert?) 1 teil ii. neu eingeführte regelungen 73 1. Mediation 73 2. Hilfeleistungen in Steuersachen 73 3. Zeugenbeistand 73

Mehr

Vertrauliche Selbstauskunft zur Vorlage bei der Kanzlei Spöth

Vertrauliche Selbstauskunft zur Vorlage bei der Kanzlei Spöth Vertrauliche Selbstauskunft zur Vorlage bei der Kanzlei Spöth Bitte in Druckbuchstaben ausfüllen Zur einfachen Bearbeitung bitten wir Sie, uns die nachstehenden Fragen zu beantworten, Ihre Angaben sind

Mehr

Kosten - Hinweise zur Anwaltsvergütung und Gerichtskosten

Kosten - Hinweise zur Anwaltsvergütung und Gerichtskosten Kosten - Hinweise zur Anwaltsvergütung und Gerichtskosten Guter Rat ist teuer!? Die Beauftragung eines Rechtsanwaltes kostet Geld, auch schon für eine Beratung entstehen Kosten. Allerdings zahlt es sich

Mehr

Versicherungsmaklervertrag

Versicherungsmaklervertrag Versicherungsmaklervertrag Zwischen Finanzen im Ganzen, Jürgen Gerdemann Küsterstr. 10, 49599 Voltlage und wird folgende Vereinbarung getroffen: 1 Vertragsgegenstand 1. Der Auftraggeber betraut den Makler

Mehr

Mandatsbedingungen und Widerrufsbelehrung der. Rechtsanwaltskanzlei Armin Geiger, LL.M., Solitudestr. 10, 715638 Ludwigsburg. Stand: 01.07.

Mandatsbedingungen und Widerrufsbelehrung der. Rechtsanwaltskanzlei Armin Geiger, LL.M., Solitudestr. 10, 715638 Ludwigsburg. Stand: 01.07. Mandatsbedingungen und Widerrufsbelehrung der Rechtsanwaltskanzlei Armin Geiger, LL.M., Solitudestr. 10, 715638 Ludwigsburg Stand: 01.07.2015 1. Allgemeines 1.1 Für sämtliche Mandatsbeziehungen gelten

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS. vom. 13. Juli 2004. in der Rechtsbeschwerdesache

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS. vom. 13. Juli 2004. in der Rechtsbeschwerdesache BUNDESGERICHTSHOF X ZB 40/03 BESCHLUSS vom 13. Juli 2004 in der Rechtsbeschwerdesache Nachschlagewerk: ja BGHZ: nein BGHR: ja ZPO 91 Abs. 2 Satz 1 2. Halbs. Die Beauftragung eines am Sitz des Insolvenzverwalters

Mehr

Versicherungsmaklervertrag

Versicherungsmaklervertrag Versicherungsmaklervertrag zwischen PeSiPa Versicherungs- und Finanzmakler GmbH Rosenkrantzstr. 28-30 95326 Kulmbach (nachstehend Versicherungsmakler genannt) und (nachstehend Auftraggeber genannt) Auftragsgegenstand

Mehr

Datenschutz und Geheimhaltungsvereinbarung (NDA) der FLUXS GmbH

Datenschutz und Geheimhaltungsvereinbarung (NDA) der FLUXS GmbH Datenschutz und Geheimhaltungsvereinbarung (NDA) der FLUXS GmbH Basis der Vereinbarung Folgende Datenschutz & Geheimhaltungsvereinbarung (NDA) ist gültig für alle mit der FLUXS GmbH (nachfolgend FLUXS

Mehr

Brandenburgisches Oberlandesgericht

Brandenburgisches Oberlandesgericht 6 W 17/07 Brandenburgisches Oberlandesgericht 8 O 24/02 Landgericht Potsdam (Geschäftsnummer der Vorinstanz) Brandenburgisches Oberlandesgericht Beschluss In dem Kostenfestsetzungsverfahren 1.) L B, 2.

Mehr

Freier Mitarbeiter Vertrag

Freier Mitarbeiter Vertrag Freier Mitarbeiter Vertrag zwischen Institution: GF/PDL: Straße: PLZ/Ort: -nachstehend Auftraggeber genannt- und Freiberufler Name: Straße: PLZ/Ort: -nachstehend Auftragnehmer genannt- wird folgendes vereinbart:

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Erstattung von Gutachten. 1 Geltung

Allgemeine Bedingungen für die Erstattung von Gutachten. 1 Geltung Allgemeine Bedingungen für die Erstattung von Gutachten 1 Geltung 1. Die Rechtsbeziehung des Sachverständigen zu seinem Auftraggeber bestimmt sich nach den folgenden Vertragsbedingungen. 2. Davon abweichende

Mehr

AGB. (2) Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden zurückgewiesen.

AGB. (2) Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden zurückgewiesen. AGB 1 Geltungsbereich & Abwehrklausel Für die über diesen Internet-Shop begründeten Rechtsbeziehungen zwischen dem Betreiber des Shops (go-to-smove) und seinen Kunden gelten ausschließlich die folgenden

Mehr

über die Beauftragung des Kommunalen Versorgungsverbandes Sachsen-Anhalt als Bezügestelle

über die Beauftragung des Kommunalen Versorgungsverbandes Sachsen-Anhalt als Bezügestelle Vereiinbarung über die Beauftragung des Kommunalen Versorgungsverbandes Sachsen-Anhalt als Bezügestelle gemäß 2 Abs. 2a des Gesetzes über den Kommunalen Versorgungsverband Sachsen-Anhalt i. V. m. 2 Abs.

Mehr

Einkaufsbedingungen. 1 Allgemeines

Einkaufsbedingungen. 1 Allgemeines Einkaufsbedingungen 1 Allgemeines 1. Es gelten ausschließlich unsere Einkaufsbedingungen. Entgegenstehende oder abweichende allgemeine Geschäftsbedingungen erkennen wir nicht an, es sei denn, wir hätten

Mehr

Allgemeine Mandatsbedingungen der Sozietät Pfeiffer & Theus

Allgemeine Mandatsbedingungen der Sozietät Pfeiffer & Theus Allgemeine Mandatsbedingungen der Sozietät Pfeiffer & Theus 1 Geltungsbereich 1. Die allgemeinen Mandatsbedingungen der Sozietät Pfeiffer & Theus gelten für alle Verträge, deren Gegenstand die Erteilung

Mehr

14 Die Berechnung des Gegenstandswertes

14 Die Berechnung des Gegenstandswertes 14 Die Berechnung des Gegenstandswertes (Vgl. Trainingsbuch, Kapitel 3) Die Kostenrechnungen für den Rechtsanwalt und das Gericht setzen bei Wertgebühren einen Gegenstandswert voraus, nach dem sich dann

Mehr

Bürgschaften für Arbeitsgemeinschaften

Bürgschaften für Arbeitsgemeinschaften Euler Hermes informiert über Bürgschaften für Arbeitsgemeinschaften Besonders im Baugewerbe kommt es häufiger vor, dass Unternehmen sich zu einer Arbeitsgemeinschaft (ARGE) zusammenschließen, um gemeinsam

Mehr

Tarife und Allgemeine 2016. Geschäftsbedingungen

Tarife und Allgemeine 2016. Geschäftsbedingungen Tarife und Allgemeine 2016 Geschäftsbedingungen Tarife Einleitung Der Einsatz für Ihre Angelegenheiten setzt Deutlichkeit voraus, beispielsweise über die Kosten unserer Tätigkeiten. Die Kanzlei Van Veen

Mehr

Die Fahrausbildung umfasst theoretischen und und praktischen Fahrunterricht.

Die Fahrausbildung umfasst theoretischen und und praktischen Fahrunterricht. Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Fahrschule Hier erläutern wir die Rechte und Pflichten, die Fahrschule und Fahrschüler/in bei Abschluss eines Ausbildungsvertrages eingehen. Die AGB sind nach

Mehr

ß ñ. Sarah Schneider Sprachdienste s p a n i s c h - d e u t s c h e s S p r a c h b ü r o

ß ñ. Sarah Schneider Sprachdienste s p a n i s c h - d e u t s c h e s S p r a c h b ü r o Allgemeine Geschäftsbedingungen für Übersetzungen 1. Geltungsbereich (1) Diese Auftragsbedingungen gelten für Verträge zwischen dem Übersetzer und seinem Auftraggeber, soweit nicht etwas anderes ausdrücklich

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. 7. März 2007 Ermel Justizangestellte als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle. in dem Rechtsstreit

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. 7. März 2007 Ermel Justizangestellte als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle. in dem Rechtsstreit BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES VIII ZR 86/06 URTEIL in dem Rechtsstreit Verkündet am: 7. März 2007 Ermel Justizangestellte als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle Nachschlagewerk: BGHZ: BGHR: ja

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Gebrauch vom Hotel-Spider

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Gebrauch vom Hotel-Spider Allgemeine Geschäftsbedingungen für Gebrauch vom Hotel-Spider 1. Angebot und Vertrag 1.1 Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge zwischen Tourisoft und ihren Kunden.

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. 14. September 2005 Heinekamp Justizhauptsekretär als Urkundsbeamter der Geschäftsstelle

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. 14. September 2005 Heinekamp Justizhauptsekretär als Urkundsbeamter der Geschäftsstelle BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES IV ZR 145/04 URTEIL in dem Rechtsstreit Verkündet am: 14. September 2005 Heinekamp Justizhauptsekretär als Urkundsbeamter der Geschäftsstelle Nachschlagewerk: ja BGHZ:

Mehr

LANDESARBEITSGERICHT NÜRNBERG BESCHLUSS. in dem Rechtsstreit. Prozessbevollmächtigte: --- g e g e n. Prozessbevollmächtigte: --- wegen Kündigung

LANDESARBEITSGERICHT NÜRNBERG BESCHLUSS. in dem Rechtsstreit. Prozessbevollmächtigte: --- g e g e n. Prozessbevollmächtigte: --- wegen Kündigung 2 Ta 109/05 2 Ca 8116/04 (Nürnberg) LANDESARBEITSGERICHT NÜRNBERG BESCHLUSS in dem Rechtsstreit A - Kläger und Beschwerdeführer - Prozessbevollmächtigte: --- g e g e n Firma B... - Beklagte - Prozessbevollmächtigte:

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS. vom. 11. Februar 2003. in dem Rechtsstreit

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS. vom. 11. Februar 2003. in dem Rechtsstreit BUNDESGERICHTSHOF VIII ZB 92/02 BESCHLUSS vom 11. Februar 2003 in dem Rechtsstreit Nachschlagewerk: ja BGHZ: nein ZPO 91 Abs. 2 Satz 1 ZPO 104 Abs. 2 Satz 3 BRAGO 28 a) Der Rechtsanwalt, der sich vor einem

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen 1. Leistungsgegenstand 1.1 Xtrem-Fit Personal Training verpflichtet sich, den Klienten im Rahmen der vereinbarten Trainings- und Gesundheitsbetreuung individuell zu beraten

Mehr

VERTRAG ZWISCHEN 1 VERTRAGSGEGENSTAND 2 LEISTUNGSUMFANG UND DEM. KVM Kulmbacher Versicherungsmakler GmbH Zum Weiherbach 2-4 95326 Kulmbach

VERTRAG ZWISCHEN 1 VERTRAGSGEGENSTAND 2 LEISTUNGSUMFANG UND DEM. KVM Kulmbacher Versicherungsmakler GmbH Zum Weiherbach 2-4 95326 Kulmbach VERTRAG ZWISCHEN AUFTRAGGEBER UND DEM VERSICHERUNGSMAKLER KVM Kulmbacher Versicherungsmakler GmbH Zum Weiherbach 2-4 95326 Kulmbach Zwischen dem Auftraggeber und dem Versicherungsmakler wird folgende Vereinbarung

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DES ONLINESHOPS FÜR UNTERNEHMEN (B2B) für http://www.stratolabs.de

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DES ONLINESHOPS FÜR UNTERNEHMEN (B2B) für http://www.stratolabs.de 1. Allgemeines Alle Leistungen, die vom Onlineshop für den Kunden erbracht werden, erfolgen ausschließlich auf der Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Abweichende Regelungen haben

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Stephan (AGB s)

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Stephan (AGB s) Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Stephan (AGB s) I Geltungsbereich Diese Geschäftsbedingungen gelten für Hotelaufnahmeverträge sowie alle für den Gast erbrachten weiteren

Mehr

Nachfolgend wollen wir einen kleinen Einblick in das sehr komplexe Gebührenrecht geben.

Nachfolgend wollen wir einen kleinen Einblick in das sehr komplexe Gebührenrecht geben. Kosten und Gebühren Für den Schritt, anwaltliche Hilfe in Anspruch zu nehmen und zur Durchsetzung der verfolgten Ziele den Rechtsweg zu beschreiten, ist auch die Frage nach den entstehenden Kosten von

Mehr

Steuerberatungsvertrag

Steuerberatungsvertrag Steuerberatungsvertrag Zwischen und...... - im folgenden Auftraggeber genannt - Nauener Straße 66 14612 Falkensee - im folgenden Auftragnehmer genannt - vertreten durch: Herrn Stoll wird folgender Steuerberatungsvertrag

Mehr

Stadtrecht der Stadt Mannheim

Stadtrecht der Stadt Mannheim 7.8 Überlassungsbedingungen für die Veranstaltungsräume (Halle, Galerie, Raum 1) im vom 01.07.1981, in der Fassung vom 13.11.97, gemäß Gemeinderatsbeschluß v. 25.11.97 gültig ab dem 1. Januar 1998 1. Grundsätzliches

Mehr

Ordnung über Reisekostenvergütung des Bistums Trier

Ordnung über Reisekostenvergütung des Bistums Trier Ordnung über Reisekostenvergütung des Bistums Trier Vom 2. Mai 2005 (KA 2005 Nr. 107) 1 Persönlicher Geltungsbereich (1) Diese Ordnung gilt unbeschadet der Absätze 2 und 3 für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,

Mehr

Familienrecht Vorlesung 6. Familienrecht

Familienrecht Vorlesung 6. Familienrecht Familienrecht Abschnitt 5 Überblick Güterrecht mit Gütertrennung und Gütergemeinschaft 4. Dezember 2014 Notar Dr. Christian Kesseler 1 Die Güterstände des BGB (I) Zugewinngemeinschaft (Gesetzlicher Güterstand

Mehr

Gebührentabellen. mit Erläuterungen, Berechnungsmustern und Arbeitshilfen. von Norbert Schneider. 4. Auflage. Gebührentabellen Schneider

Gebührentabellen. mit Erläuterungen, Berechnungsmustern und Arbeitshilfen. von Norbert Schneider. 4. Auflage. Gebührentabellen Schneider Gebührentabellen mit Erläuterungen, Berechnungsmustern und Arbeitshilfen von Norbert Schneider 4. Auflage Gebührentabellen Schneider Thematische Gliederung: Vergütungsrecht Verlag C.H. Beck München 2014

Mehr

Allgemeine Vertragsbedingungen (AVB) für ambulante Operationsleistungen und stationsersetzende Eingriffe

Allgemeine Vertragsbedingungen (AVB) für ambulante Operationsleistungen und stationsersetzende Eingriffe Allgemeine Vertragsbedingungen (AVB) für ambulante Operationsleistungen und stationsersetzende Eingriffe der Bethanien Krankenhaus Chemnitz - gemeinnützige GmbH - mit den Krankenhäusern Zeisigwaldkliniken

Mehr

Satzung der Gemeinde Bennewitz über die Erhebung von Verwaltungskosten für Amtshandlungen in weisungsfreien Angelegenheiten (Verwaltungskostensatzung)

Satzung der Gemeinde Bennewitz über die Erhebung von Verwaltungskosten für Amtshandlungen in weisungsfreien Angelegenheiten (Verwaltungskostensatzung) Satzung der Gemeinde Bennewitz über die Erhebung von Verwaltungskosten für Amtshandlungen in weisungsfreien Angelegenheiten (Verwaltungskostensatzung) Aufgrund des 4 der Gemeindeordnung für den Freistaat

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Maßnahmen zur Personalentwicklung, einschließlich Trainings- und Weiterbildungsmaßnahmen der Management

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Maßnahmen zur Personalentwicklung, einschließlich Trainings- und Weiterbildungsmaßnahmen der Management Allgemeine Geschäftsbedingungen für Maßnahmen zur Personalentwicklung, einschließlich Trainings- und Weiterbildungsmaßnahmen der Management Consulting Unternehmensberatung Peter Mischke 1 Geltungsbereich

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN Sohatex GmbH Alszeile 105/7 1170 Wien Austria info@sohatex.com www.sohatex.com ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN gültig für Verträge B2B ab 01.06.2014 A.) ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN 1.) GELTUNG DER ALLGEMEINEN

Mehr

VEREINBARUNG. zwischen

VEREINBARUNG. zwischen VEREINBARUNG zwischen - nachfolgend Kunde genannt und SVG - nachfolgend SVG genannt wegen Aufnahme, Erfassung und Verwaltung von Daten/Terminen und Schulungsnachweisen des Kunden und der von ihm mitgeteilten

Mehr

26 Die Gebühren in der Zwangsvollstreckung

26 Die Gebühren in der Zwangsvollstreckung 26 Die Gebühren in der Zwangsvollstreckung (Vgl. Trainingsbuch, Kapitel 17) Die sich dem Erkenntnisverfahren anschließende Zwangsvollstreckung gehört gebührenrechtlich zum selben Rechtszug. Dennoch erhält

Mehr

Verfahrensordnung der Gütestelle Handels- und Gesellschaftsrecht Rechtsanwalt Henning Schröder

Verfahrensordnung der Gütestelle Handels- und Gesellschaftsrecht Rechtsanwalt Henning Schröder Verfahrensordnung der Gütestelle Handels- und Gesellschaftsrecht Rechtsanwalt Henning Schröder Präambel Die Gütestelle Handels- und Gesellschaftsrecht (im Folgenden Gütestelle ) ist eine staatlich anerkannte

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Helgoland (AGB s)

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Helgoland (AGB s) Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Helgoland (AGB s) I Geltungsbereich Diese Geschäftsbedingungen gelten für Hotelaufnahmeverträge sowie alle für den Gast erbrachten

Mehr

Schlichtungs- und Kostenordnung Rechtsanwalt Thomas H. Haymann, Dortmund Seite 1 von 7

Schlichtungs- und Kostenordnung Rechtsanwalt Thomas H. Haymann, Dortmund Seite 1 von 7 Schlichtungs- und Kostenordnung Rechtsanwalt Thomas H. Haymann, Dortmund Seite 1 von 7 Schlichtungs- und Kostenordnung des Rechtsanwalts Thomas H. Haymann als anerkannte Gütestelle im Sinne des 794 Abs.

Mehr

Satzung der Entsorgungswirtschaft des Landkreises Harz AöR über die Erhebung von Verwaltungskosten im eigenen Wirkungskreis (Verwaltungskostensatzung)

Satzung der Entsorgungswirtschaft des Landkreises Harz AöR über die Erhebung von Verwaltungskosten im eigenen Wirkungskreis (Verwaltungskostensatzung) Satzung der Entsorgungswirtschaft des Landkreises Harz AöR über die Erhebung von Verwaltungskosten im eigenen Wirkungskreis (Verwaltungskostensatzung) Die Textfassung berücksichtigt - die am 13.03.2008

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen Stand 18.07.2014 1 Leistungsgegenstand 1.1 Der Personal Trainer Thomas Nitschke (im folgenden Trainer genannt) berät und betreut den Kunden/die Kundin im Rahmen einer vereinbarten

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Immobilien Expertise GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Immobilien Expertise GmbH Allgemeine Geschäftsbedingungen der Immobilien Expertise GmbH 1 Geltung Die Rechtsbeziehungen der Immobilien Expertise GmbH zu ihrem Auftraggeber bestimmen sich nach den folgenden Vereinbarungen: Davon

Mehr

Worte mit Sicherheit. 2. Urheberrecht und Nutzungsrechte

Worte mit Sicherheit. 2. Urheberrecht und Nutzungsrechte Worte mit Sicherheit Auch kreative Arbeit schwebt nicht im rechtsfreien Raum. Zur Information und Sicherheit aller Beteiligten können Sie hier unsere AGB nachlesen. Diese Allgemeinen Vertragsgrundlagen

Mehr

Titel: Einstweilige Zwangsvollstreckungseinstellung bei der Titelgegenklage im Arbeitsrecht

Titel: Einstweilige Zwangsvollstreckungseinstellung bei der Titelgegenklage im Arbeitsrecht LArbG Nürnberg, Beschluss v. 29.02.2016 7 Ta 17/16 Titel: Einstweilige Zwangsvollstreckungseinstellung bei der Titelgegenklage im Arbeitsrecht Normenketten: ZPO 707 II, 767, 769 ArbGG 62 I Leitsätze: 1.

Mehr

Zweites Gesetz zur Modernisierung des Kostenrechts (2. Kostenrechtsmodernisierungsgesetz, 2. KostRMoG)

Zweites Gesetz zur Modernisierung des Kostenrechts (2. Kostenrechtsmodernisierungsgesetz, 2. KostRMoG) Zweites Gesetz zur Modernisierung des Kostenrechts (2. Kostenrechtsmodernisierungsgesetz, 2. KostRMoG) Stand: Juli 2013 Drucksache 17/11471 Deutscher Bundestag (Gesetzesentwurf der Bundesregierung) Drucksache

Mehr

Verwaltungskostensatzung der Stadt Idstein

Verwaltungskostensatzung der Stadt Idstein Aufgrund des 5 der Hessischen Gemeindeordnung (HGO) in der Fassung vom 1. April 1993 (GVBl. I 1992, S. 534), zuletzt geändert durch Gesetz vom 17. Oktober 1996 (GVBl. I, S. 456), und der 1, 2 und 9 des

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hostelaufnahmevertrag des RE4Hostel in Erfurt.

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hostelaufnahmevertrag des RE4Hostel in Erfurt. Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hostelaufnahmevertrag des RE4Hostel in Erfurt. 1 (1)Geltungsbereich (2)Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge über die mietweise Überlassung von Hostelzimmern

Mehr

Verhandlungs- und Mediationsvertrag (Medianten und Mediator) zwischen

Verhandlungs- und Mediationsvertrag (Medianten und Mediator) zwischen Verhandlungs- und Mediationsvertrag (Medianten und Mediator) zwischen 1. Herrn/Frau/Firma..., vertr. d. Rechtsanwalt... - nachfolgend Mediant Ziff. 1 - oder Beteiligter Ziff. 1 und 2. Herrn/Frau/Firma...,

Mehr

Allgemeine Verkaufsbedingungen der MFR Power Solution GmbH

Allgemeine Verkaufsbedingungen der MFR Power Solution GmbH Allgemeine Verkaufsbedingungen der MFR Power Solution GmbH Die vertraglichen Verhältnisse zwischen der MFR Power Solution GmbH (nachfolgend MFR ) und seinen Auftraggebern richten sich ausschließlich nach

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Beherbergungsvertrag

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Beherbergungsvertrag Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Beherbergungsvertrag 1. Geltungsbereich Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Überlassung von Hotelzimmern zur Beherbergung, sowie alle

Mehr