Marketing und Vertrieb

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Marketing und Vertrieb"

Transkript

1 Donau-Universität Krems Department für Wirtschafts- und Managementwissenschaften Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30, 3500 Krems, Austria Tel:+43 (0) , Fax:+43 (0) Universitätslehrgang Marketing und Vertrieb AE, MSc INFORMATIONEN FÜR INTERESSENTINNEN Inhaltsverzeichnis 1. Informationen über den Lehrgang Zielgruppe Lehrgangsziele Studiendauer Das erwartet Sie: Lehrplan Lehrveranstaltungen und Inhalte Leistungsnachweise Zulassungsvoraussetzungen Bewerbung und Aufnahme Beginn der nächsten Lehrgänge Anmeldeschluss Lehrgangsgebühren Abschluss Evaluation Anmeldung und Beratung Ansprechpersonen zum Lehrgang Stand (Änderungen vorbehalten) 1

2 Universitätslehrgang Marketing und Vertrieb Da die Absolvierung eines Universitätslehrgangs für die TeilnehmerInnen einerseits mit einem großen Zeit- und Arbeitsaufwand und andererseits mit einem großen finanziellen Aufwand verbunden ist, wollen wir mit den folgenden Informationen für InteressentInnen möglichst umfangreich informieren, um eine Entscheidungsgrundlage für die Teilnahme am Lehrgang zu liefern. Wir stehen Ihnen aber auch gerne persönlich für Fragen zur Bewerbung zur Verfügung (siehe Anmeldung und Beratung). 1. Informationen über den Lehrgang Gerade in Zeiten der Krise sind sie der Schlüssel für das Überleben vieler Unternehmen unterschiedlichster Branchen. Dabei sind sie einem besonders hohen Erfolgsdruck ausgesetzt: Verkäuferinnen und Verkäufer, Sales Manager und Key Account Manager. Von ihnen werden einerseits kreative Lösungen erwartet um Umsatzeinbrüche abzufangen, andererseits verlangen die Kundinnen und Kunden preisliches Entgegenkommen und besonders individuellen Service. Daher ist es auch für Verkaufstalente unerlässlich, das vorhandene Wissen durch die Aneignung zusätzlicher Kenntnisse und Skills auszubauen und mit Know-How aus anderen Branchen zu verknüpfen. Um auf dem Markt erfolgreich zu sein, müssen das angebotene Produktportfolio oder die Dienstleistung konkret an den Bedürfnissen der Zielgruppe ausgerichtet sein. Die erfordert unternehmerische Kompetenz und ein tiefes Verständnis für Märkte, Produkte und die Bedürfnisse der Kundinnen und Kunden um daraus geeignete Vermarktungsstrategien abzuleiten. Der Lehrgang vermittelt die erforderlichen Zusammenhänge in den Bereichen Marketing und Vertrieb. Unternehmen müssen in Zeiten eines zunehmenden internationalen Konkurrenzdrucks Produkte anbieten, welche auf die Kundenerwartungen eingehen und diese nicht nur befriedigen sondern im Sinne der Business Excellence übertreffen. Im Mittelpunkt stehen die Verbesserung der sozialen Kompetenz und die praxisorientierte Anwendung der gewonnenen Erkenntnisse auf der Grundlage wissenschaftlicher Methoden. Aufgrund des allgemein gestiegenen Qualitätsbewusstseins müssen Unternehmen gute Beziehungen zu ihren Kundinnen und Kunden aufbauen und die bestehenden Kontakte besonders pflegen. Die Nachfrage nach ausgebildeten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit einer fundierten fachlichen Ausbildung in Kombination mit einer vertriebsorientierten Zusatzausbildung für Marketing und Vertrieb nimmt daher stetig zu. 2. Zielgruppe Der Lehrgang richtet sich an Führungskräfte aus dem Vertriebs- und Marketingbereich: BereichsleiterInnen, GeschäftsführerInnen von Klein- und mittleren Unternehmen, VertriebsexpertInnen/VertriebsleiterInnen, VerkaufsleiterInnen mittelständischer Unternehmen, GebietsverkaufsleiterInnen, Führungsnachwuchs im Vertrieb, Key Account ManagerInnen, AußendienstmitarbeiterInnen Stand (Änderungen vorbehalten) 2

3 Am Ende des Studiums 3. Lehrgangsziele überblicken Sie die komplexen Zusammenhänge von Marketing und Vertrieb. sind Sie befähigt, sowohl im Vertriebsinnendienst als auch im Vertriebsaußendienst Verantwortung zu übernehmen. sind Sie in der Lage, Projekte im Vertrieb zu planen und durchzuführen. können Sie mit Ihren Kenntnissen im Qualitätsmanagement die Kundenerwartungen nicht nur erfüllen, sondern sogar übertreffen. können Sie die kontinuierliche Verkaufs- und Budgetplanung sowie die Verfolgung der Umsatzziele definieren und evaluieren. sind Sie befähigt, Wachstumspotenziale zu identifizieren und für ihre Zwecke zu nutzen. können Sie ein professionelles Vertriebsteam aufbauen, leiten und weiterentwickeln. 4. Studiendauer Master of Business Administration (MBA): 6 Semester, 120 ECTS Master of Science (MSc): 4 Semester, 90 ECTS Akademischer Experte (AE): 3 Semester, 60 ECTS ECTS: European Credit Transfer System. Dienen zur Anrechnung von Studienleistungen an anderen Universitäten bzw. im Ausland. Unterrichtseinheiten (UE): Eine Unterrichtseinheit dauert 45 Minuten Der Lehrgang findet als berufsbegleitende Studienvariante mit Elementen des Blended Learning statt. Die Dauer der einzelnen Module/Lehrveranstaltungen entnehmen Sie den betreffenden Ablaufplänen. 5. Das erwartet Sie: Lehrplan Je nach gewünschtem Studienabschluss besuchen Sie unterschiedlich viele Lehrveranstaltungen des Lehrplans. AE: Fächer 1 bis 10 + Projektarbeit MSc: Fächer 1 bis 14 + Methodenkompetenz + Master Thesis MBA: Fächer 1 bis 21 + Master Thesis Fächer UE ECTS 1. Social Competencies for Managers Social Competencies for Sales Experts Sales Skills Expert Level Verkaufsmanagement Betriebswirtschaftslehre und Controlling Controlling for Managers Marketing Management Vertriebs- und Marketing Controlling Operational Excellence Current Issues in Sales Management 40 5 Stand (Änderungen vorbehalten) 3

4 11. Rechtsgrundlagen Sales Skills Excellence Level Vom Qualitätsmanagement zu Service Excellence Leadership Gesellschaftliche Verantwortung Strategic Management Accounting and Finance for Managers Customer Relationship Management Managerial Economics Strategisches Marketing Methodische Kompetenzen 40 5 Master-Thesis Lehrveranstaltungen und Inhalte Social Competencies for Managers Lehrinhalte Kommunikation und Kooperation Präsentationstechnik und Moderation von Gruppen Gruppen- und Teamarbeit Learning Outcomes effektiv kommunizieren, präsentieren, moderieren und in Gruppen arbeiten können Social Competencies for Sales Experts Lehrinhalte Verhandlungsführung Konfliktmanagement Kommunikation Motivation Interkulturelle Kompetenz Körpersprache und Rhetorik Learning Outcomes effektiv Verhandlungen führen, Konflikte managen, MA motivieren, Körpersprache verstehen können Sales Skills Expert Level Lehrinhalte Vertriebsorganisation EDV-Skills for Sales Managers Medienunterstützung für den Vertriebsaußendienst Customer Relationship Management Selbstmanagement Learning Outcomes Vertrieb effektiv organisieren, Medienunterstützung und CRM verstehen, sich selbst managen können Verkaufsmanagement Lehrinhalte Neue Wege der Kundenbetreuung Erarbeitung von Kundenkonzepten auf der Grundlage der Portfolio- Analyse Stand (Änderungen vorbehalten) 4

5 Kritischen Erfolgsfaktoren im Verkauf Anforderungen und Erwartungen an die VerkaufsmanagerInnen "Training on the job" planen und durchführen Individuelle Erfolgspotenziale fördern und nutzen Learning Outcomes Kunden effektiv betreuen, Kundenkonzepte erarbeiten, Erfolgsfaktoren kennenlernen, "Training on the job" und Individuelle Erfolgspotenziale anwenden können Betriebswirtschaftslehre und Controlling Lehrinhalte Management und Organisation Rechnungswesen Kostenrechnung und Angebotskalkulation Investition und Finanzierung Planung und Budgetierung Learning Outcomes Management und Organisation verstehen; Rechnungswesen, Kostenrechnung und Angebotskalkulation, Investition und Finanzierung sowie Planung und Budgetierung anwenden können Controlling for Managers Lehrinhalte Grundlagen des Controllings Strategisches und operatives Controlling Learning Outcomes Strategisches und Operatives Controlling anwenden können, Besonderheiten des Vertriebscontrollings verstehen Marketing Management Lehrinhalte Grundlagen des Marketing Marktanalyse Werbung und Verkauf Erarbeitung einer Marketingkonzeption Marktforschung und SWOT-Analyse Aufgaben und Methoden der Produkt-, Preis-, Distributions- und Verkaufspolitik Formulierung geeigneter Strategien Marketingbudget und Maßnahmenpläne Ursachen von Misserfolgen Techniken zur Auswahl von Produktideen Produktimitation versus Produktinnovation Digitaler Vertrieb Eventmanagement Learning Outcomes Werbungs- und Marketingkonzepte sowie Marketingbudgets erstellen können; Methoden der Produkt-, Preis-, Distributions- und Verkaufspolitik der Marktforschung und SWOT-Analyse anwenden können, Produktimitation versus Produktinnovation verstehen, Digitalen Vertrieb organisieren können Vertriebs- und Marketing-Controlling Lehrinhalte Erfassung von Soll-Ist-Abweichungen Kontrollgrößen und Instrumente des Vertriebs- und Marketing- Controlling Ursachen-Ermittlungen von Abweichungen Stand (Änderungen vorbehalten) 5

6 Bildung geeigneter Kennzahlen wichtigste operative Instrumente des Vertriebs- und Marketing- Controlling Werbe- und Kommunikations-Controlling Learning Outcomes Soll-Ist-Abweichungen erstellen können, Kontrollgrößen und Instrumente des Vertriebs- und Marketing Controlling anwenden können, Ursachen- Ermittlungen von Abweichungen ermitteln können, geeignete Kennzahlen bilden können, operative Instrumente des Vertriebs- und Marketing Controlling anwenden können, Vertriebs-Controlling sowie Werbe- und Kommunikations-Controlling durchführen können Operational Excellence Lehrinhalte Projektmanagement Prozessmanagement Learning Outcomes Projekte planen und durchführen können, Prozesse optimieren können, Produkte managen können Current Issues in Sales Management Lehrinhalte Best Practice Beispiele Exkursionen Learning Outcomes aus Practice Beispielen und Exkursionen lernen Rechtsgrundlagen Lehrinhalte Allgemeine Grundlagen der nationalen Rechtskunde Arbeitsrecht, Vertragsrecht Internetrecht, Copyright, Digital Rights Learning Outcomes allgemeine Grundlagen der nationalen Rechtskunde, des Arbeits-, Vertrags- und Internetrecht, des Copyrights und der Digital Rights kennenlernen und verstehen Sales Skills Excellence Level Lehrinhalte Vertriebsplanung Key Account Management Incentives Personalmanagement Compliance Learning Outcomes Vertriebsplanung durchführen können, Key Account Management, Compliance und Incentives verstehen, mit Personalmanagement vertraut werden Vom Qualitätsmanagement zu Service Excellence Lehrinhalte Qualitätskontrolle, -sicherung und -management Total Quality Management Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit Kundenbegeisterung Learning Outcomes Qualitätskontrolle, Qualitätssicherung, Qualitätsmanagement und Total Quality Management voneinander abgrenzen können, Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit ermitteln und Kundenbegeisterung herbeiführen können Stand (Änderungen vorbehalten) 6

7 Leadership Lehrinhalte Vom Leiter zum Leader Leading Myself, Leading Others, Leading Organizations Neuromanagement: Gehirngerechtes Führen Learning Outcomes Leiter zum Leader voneinander unterscheiden können, mit Leading Myself, Leading Others und Leading Organizations vertraut sein, Neuromanagement: Gehirngerechtes Führen verstehen Gesellschaftliche Verantwortung Lehrinhalte Unternehmensführung Corporate Governance Business Ethics Corporate Responsibility Learning Outcomes Sie erhalten einen Überblick über das komplexe Zusammenspiel der verschiedenen Funktionen und Bereiche der Unternehmensführung. Sie erlernen Konzepte für eine gesamtheitliche Beaufsichtigung und Steuerung von Unternehmen. Sie erhalten einen theoretischen Überblick über das CR-Konzept und erleben im Rahmen einer Gruppenarbeit wie Sie in Ihrem Unternehmen erste Schritte zur Entwicklung einer CR-Strategie vornehmen könnten. Strategic Management Lehrinhalte Ganzheitliche Unternehmensführung Instrumente zur Strategieentwicklung und -bewertung Strategieformulierung und -umsetzung Learning Outcomes Sie verstehen die Grundlagen des strategischen Managements und dessen Verankerung im Unternehmen. Sie kennen wesentliche Werkzeuge zur Entwicklung und Implementierung von Unternehmensstrategien und üben deren gezielte Anwendung im Rahmen von Fallbeispielen. Accounting and Finance for Managers Lehrinhalte Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung Erfolgsplan, Finanzplan Unternehmenskennzahlen Learning Outcomes Sie erlernen und erarbeiten die Inhalte von und die Zusammenhänge zwischen Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung und zwischen Erfolgsplan, Finanzplan und Planbilanz. Unternehmenskennzahlen können Sie ermitteln und interpretieren. Customer Relationship Management Lehrinhalte Kundenbeziehung, Kundenzufriedenheit und Kundenbindung Kundenbeziehungsstrategien Kundenbeziehungs-Lebenszyklus Customer Relationship Management (CRM)- Konzepte und Prozesse Kundeninformationen als Basis des CRM: Data Mining, Data Warehousing, IT Unterstützung im CRM Learning Outcomes Kundenbeziehungsstrategien kennen lernen und konzipieren können Kundenbeziehungs-Lebenszyklus kennenlernen und anwenden können Stand (Änderungen vorbehalten) 7

8 CRM-Konzept entwerfen können Data Mining und Data Warehousing kennen lernen und Kundeninformationen als Basis des CRM definieren können Systeme der IT Unterstützung von CRM kennen lernen und evaluieren können Managerial Economics Lehrinhalte Makroökonomie Wirtschaftspolitik Internationale Finanzmärkte Learning Outcomes Die Studierenden sollen die wesentlichsten wirtschaftlichen Zusammenhänge in Bezug auf die Funktionsweise der Märkte kennenlernen. Besonderes Augenmerk wird auf das Verständnis von Grundbegriffen gelegt. Einfache eigene Prognosen in Bezug auf die wichtigsten Wirtschaftsgrößen sollen den TeilnehmerInnen ermöglicht werden. Strategisches Marketing Lehrinhalte Analyse des Marketingumfeldes, Mitbewerberanalyse Consumer Behaviour, Organizational Buying Behaviour Segmentieren, Zielgruppen definieren, Positionieren und Differenzieren Marketingstrategien und Marketingplanung The Extended Marketing Mix 7 P, Holistic Marketing Brand Management und Global Marketing Learning Outcomes Konsumentenverhalten und Einkaufsverhalten im B2B Bereich verstehen, Segmentierungsverfahren kennenlernen, Zielgruppen beschreiben und definieren können, eine strategische Positionierung erarbeiten können, Marketingstrategien konzipieren können The Extended Marketing Mix 7 P und Holistic Marketing kennenlernen, Brandmanagement verstehen, Besonderheiten des Global Marketing kennenlernen Methodische Kompetenzen Lehrinhalte Wissenschaftliches Arbeiten Literaturrecherche Statistik Learning Outcomes wissen, wie wissenschaftliche Arbeiten verfasst werden Die Abschlussprüfung besteht aus 7. Leistungsnachweise schriftlichen oder mündlichen Fachprüfungen in Form von Teilprüfungen über die Fächer des Kerncurriculums der Verfassung und positiven Beurteilung einer Master-Thesis bzw. einer Projektarbeit Die Master-Thesis soll erkennen lassen, dass die Studentin oder der Student nach didaktischer/ methodischer Anleitung in der Lage ist, ihr oder sein theoretisches Wissen selbständig und praktisch anzuwenden. Stand (Änderungen vorbehalten) 8

9 Prüfungstermine: Die Leistungsfeststellung erfolgt primär in Form von Hausarbeiten und Prüfungen. Zu Beginn jedes Moduls findet eine schriftliche Teilprüfung über die Inhalte des vorhergehenden Moduls statt. Eine negative Prüfung kann zweimal wiederholt werden. Für versäumte oder wiederholte Prüfungen wird eine Verwaltungsgebühr von EUR 40,- verrechnet. Anrechnung von Prüfungen: Leistungen, die an universitären oder außer-universitären Einrichtungen im In- und Ausland erbracht wurden, können für die Lehrveranstaltungsprüfungen angerechnet werden, wenn eine Gleichwertigkeit dieser Leistungen (Inhalt und Stundenausmaß) vorliegt und eine Benotung mit der üblichen Notenskala erfolgte. Es ist ein Ansuchen mit einer offiziellen Beschreibung der Lehrinhalte an die Lehrgangsleitung zu richten. Eine Master-Thesis kann nicht angerechnet werden. Anrechnungen führen grundsätzlich nicht zu einer Verringerung der Lehrgangsgebühr. 8. Zulassungsvoraussetzungen Voraussetzung für die Zulassung zu den Master-Lehrgängen in "Marketing und Vertrieb" ist (1) ein Hochschulabschluss eines ordentlichen österreichischen oder gleichwertigen ausländischen Studiums (2) eine dem Absatz (1) gleichzuhaltende Qualifikation, wie folgt: allgemeine Hochschulreife und mindestens 4 Jahre einschlägige Berufserfahrung in qualifizierter Position oder bei fehlender Hochschulreife 8 Jahre einschlägige Berufserfahrung in qualifizierter Position und die positive Beurteilung im Rahmen eines Aufnahmegesprächs. Voraussetzung für die Zulassung zum/zur "Akademischen VertriebsmanagerIn" ist (1) ein abgeschlossenes österreichisches oder gleichwertiges ausländisches Hochschulstudium (2) eine dem Absatz (1) gleichzuhaltende Qualifikation, wie folgt: allgemeine Hochschulreife und mindestens 2 Jahre einschlägige Berufserfahrung in qualifizierter Position oder bei fehlender Hochschulreife mindestens 5 Jahre einschlägige Berufserfahrung in qualifizierter Position 9. Bewerbung und Aufnahme Grundsätzlich erfolgt die Aufnahme nach der Qualifikation und der zeitlichen Reihenfolge der Anmeldung. Der Aufnahmeablauf stellt sich wie folgt dar: 1. INFORMATIONSPHASE In dieser Phase führen Sie ein Informationsgespräch mit der Lehrgangsleitung oder besuchen eine Informationsveranstaltung. 2. VORPRÜFUNGSPHASE Sie reichen Ihre Bewerbungsunterlagen ein, wahlweise auf dem Postweg oder elektronisch (gescannt). Nach Erhalt der Bewerbungsunterlagen teilen wir Ihnen mit, ob Sie die Zulassungsvoraussetzungen erfüllen und laden Sie zum Aufnahmegespräch ein. Stand (Änderungen vorbehalten) 9

10 Ihre Bewerbungsunterlagen bestehen aus: Bewerbungsbogen mit Foto Letter of Intent EUROPASS CV Zeugnisse (Abschlusszeugnisse, Dienstzeugnisse, Weiterbildungszeugnisse) Kopie des Reisepasses Der Bewerbungsbogen und Vorlagen stehen auf der Website des Lehrgangs zum Download zur Verfügung. 3. BEWERBUNGS- und ENTSCHEIDUNGSPHASE Im persönlichen Aufnahmegespräch werden folgende Aspekte besprochen: Beruflicher Background, Stärken und Schwächen der eigenen Ausbildung, Motivation für den Lehrgang und die beiderseitigen Erwartungen. Direkt nach dem Aufnahmegespräch erhalten Sie Rückmeldung über die Aufnahme in den Lehrgang. 4. ZULASSUNGS- und INSKRIPTIONSPHASE Nach Bezahlung der Studiengebühr erfolgt die Zulassung und Inskription im Studienservicecenter der Donau-Universität Krems. Teilnehmerzahl: Aufgrund didaktischer Überlegungen wird die Teilnehmerzahl relativ klein gehalten (max. 20 Teilnehmer). Start MBA, MSc und AE: 20. Oktober Beginn der nächsten Lehrgänge 11. Anmeldeschluss Bewerbungen werden grundsätzlich bis vier Wochen vor Beginn eines neuen Lehrgangs entgegengenommen. Sobald die maximale Teilnehmerzahl erreicht ist, setzen wir die weiteren Interessenten auf eine Warteliste für den nächsten Lehrgang. Bei Ausscheiden eines Teilnehmers rücken diese nach bzw. werden für den nächsten Lehrgang gereiht. 12. Lehrgangsgebühren Master of Business Administration (MBA): EUR ,-* Master of Science (MSc): EUR ,-* Akademischer Experte (AE): EUR 7.700,-* *Alle Lehrgangsgebühren verstehen sich inklusive Prüfungsgebühren. Grundsätzlich ist die gesamte Lehrgangsgebühr vor Beginn des 1. Semesters zu begleichen. In begründeten Fällen ist eine Ratenzahlung möglich. Die Lehrgangsgebühr ist in Semesterraten jeweils zu Beginn des Semesters - am 15. September und am 15 Februar - zu begleichen. In der Lehrgangsgebühr sind Prüfungsantritte inbegriffen sowie die Skripten der Referenten, sofern sie elektronisch zur Verfügung stehen. Zahlungs- und Stornobedingungen: Nach der Erteilung eines Studienplatzes ist eine Anzahlung von 10% der Lehrgangsgebühr zu überweisen. Ein Rücktritt vom Vertrag ist nur bis 4 Wochen vor Lehrgangsbeginn möglich. In diesem Fall werden 10% der Gesamtstudiengebühr von der Donau Universität Krems als Stornogebühr in Rechnung gestellt, unabhängig davon, ob den/die Studierende/n ein Verschulden trifft oder nicht. Stand (Änderungen vorbehalten) 10

11 13. Abschluss Master of Business Administration: Abschlussprüfungszeugnis und Verleihung des akademischen Grades Master of Business Administration in Marketing und Vertrieb (MBA). Master of Science: Abschlussprüfungszeugnis und Verleihung des akademischen Grades Master of Science in Marketing und Vertrieb (MSc). Akademischer Experte: Abschlussprüfungszeugnis und Verleihung des Zertifikats Akademische Vertriebsmanagerin / Akademischer Vertriebsmanager (AE). Beachten Sie bitte Die Donau-Universität Krems (DUK) ist eine staatliche Universität, die sich auf Weiterbildung spezialisiert hat und damit einzigartig in Europa ist. Die an der Donau-Universität Krems erworbenen Mastergrade sind in Österreich staatlich anerkannte akademische Grade, die einen starken Berufsbezug aufweisen. Das Angebot der Donau-Universität Krems ist auf berufstätige Studierende zugeschnitten. Dies zeigt sich in den anwendungsorientierten Lehrinhalten und Lehrmethoden, dem Einsatz von praxiserfahrenen Referenten sowie in der berufsbegleitenden Form der Lehrgänge. Als Lehrgänge der Weiterbildung handelt es sich bei Universitätslehrgängen um außerordentliche Studien. Damit unterscheiden sich die Mastergrade der Donau-Universität Krems von den Mastergraden aufgrund des Abschlusses ordentlicher Studien (Masterstudien), die in den 3- stufigen Bologna-Prozess (Bachelor-Master-Doktor) eingegliedert sind. Ein Master-Abschluss allein berechtigt nicht automatisch zur Zulassung zu einem Doktoratsstudium. Gem. Universitätsgesetz , Abs. 2, Ziffer 4 ist die Zulassung zum Doktoratsstudium möglich, wenn die betreffende Universität den Lehrgang als gleichwertig einstuft. Ein Master-Abschluss allein führt nicht zur Einstufung in den Höheren Dienst (in Deutschland) bzw. zur Erlangung eines A-Postens (in Österreich). 14. Evaluation Ausgehend vom Motto Wer nicht immer besser sein will, hört bald auf, gut zu sein wird sich der Lehrgang von Anfang an um eine hohe Qualität bemühen. Dazu sollen vor allem beitragen: Selbstevaluation Eine laufende Evaluation der Lehrpersonen und des Lehrplans mittels anonymer Fragebögen durch die Studierenden. Treffen der Lehrbeauftragten: Dabei werden die Lehrinhalte der einzelnen Lehrbeauftragten besprochen, was zu einer verbesserten Koordination der einzelnen Lehrveranstaltungen beitragen soll. Fremdevaluation Evaluation durch den Wissenschaftlichen Beirat: Bewertet werden alle Aspekte des Lehrgangs wie Organisation und Vornahme von Verbesserungen aufgrund aufgezeigter Mängel. Stand (Änderungen vorbehalten) 11

12 15. Anmeldung und Beratung Für Informationen und Anmeldung zum Lehrgang stehen wir Ihnen gerne von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 08:00 bis 16:00 Uhr, am Freitag von 08:00 bis 14:30 Uhr zur Verfügung. Lehrgangsleitung 16. Ansprechpersonen zum Lehrgang Dr. Gertraud Schrattenecker Tel. +43 (0) Fax +43 (0) Organisationsassistent Oliver Markel Tel. +43 (0) Fax +43 (0) Donau-Universität Krems Department für Wirtschafts- und Managementwissenschaften Fachbereich Marketing und International Business Dr.-Karl-Dorrek- Straße 30, 3500 Krems, Österreich Stand (Änderungen vorbehalten) 12

Marketing und Vertrieb

Marketing und Vertrieb MSc Marketing und Vertrieb Master of Science 4 Semester, berufsbegleitend www.donau-uni.ac.at/memmingen 2 3 Donau-Universität Krems Staatliche Universität für Weiterbildung Lehrstandort Memmingen Die Donau-Universität

Mehr

Informationen für InteressentInnen

Informationen für InteressentInnen Informationen für InteressentInnen Controlling Zertifikat Akademische/r Controller/in Donau-Universität Krems Plattform Interdisziplinäres Management Leitung: Dr. Eva Krczal A-3500 Krems, Dr.-Karl-Dorrek-Straße

Mehr

Informationen für InteressentInnen

Informationen für InteressentInnen Informationen für InteressentInnen Business Controlling, MBA Donau-Universität Krems Plattform Interdisziplinäres Management Leitung: Dr. Eva Krczal Tel.: +43 (0)2732 893 2823 Mail: eva.krczal@donau-uni.ac.at

Mehr

Der Lehrplan des Universitätslehrganges Controlling and Financial Leadership, MSc

Der Lehrplan des Universitätslehrganges Controlling and Financial Leadership, MSc Der Lehrplan des Universitätslehrganges Controlling and Financial Leadership, MSc Das Unterrichtsprogramm ist modulartig aufgebaut und setzt sich aus dem Kerncurriculum mit 38 ECTS, den 4 Vertiefungen

Mehr

K 992/ Curriculum für das. Aufbaustudium. Management MBA

K 992/ Curriculum für das. Aufbaustudium. Management MBA K 992/ Curriculum für das Aufbaustudium Management MBA 1_AS_Management_MBA_Curriculum Seite 1 von 7 Inkrafttreten: 1.10.2012 Inhaltsverzeichnis 1 Zielsetzung... 3 2 Zulassung... 3 3 Aufbau und Gliederung...

Mehr

Informationen für InteressentInnen

Informationen für InteressentInnen Informationen für InteressentInnen Geriatrie Master of Science (MSc) Donau-Universität Krems Fakultät für Gesundheit und Medizin Department für Gesundheitswissenschaften und Biomedizin Zentrum für Geriatrische

Mehr

Management und Leadership für Frauen

Management und Leadership für Frauen K 992/617 Curriculum für das Aufbaustudium Management und Leadership für Frauen 1_AS_Management und Leadership für Frauen_Curriculum Seite 1 von 6 Inkrafttreten: 1.10.2015 Inhaltsverzeichnis 1 Zielsetzung...3

Mehr

18. Verordnung über die Einrichtung und den Studienplan des Universitätslehrganges Finance MSc der Donau- Universität Krems

18. Verordnung über die Einrichtung und den Studienplan des Universitätslehrganges Finance MSc der Donau- Universität Krems 2003 / Nr. 14 vom 04. April 2003 18. Verordnung über die Einrichtung und den Studienplan des Universitätslehrganges Finance MSc der Donau- Universität Krems 18. Verordnung über die Einrichtung und den

Mehr

Verordnung über das Curriculum. des Universitätslehrganges. Executive MBA (PGM) Master of Business Administration (MBA) des Post

Verordnung über das Curriculum. des Universitätslehrganges. Executive MBA (PGM) Master of Business Administration (MBA) des Post Curriculum an der Wirtschaftsuniversität Wien Verordnung über das Curriculum des Universitätslehrganges Executive MBA (PGM) Master of Business Administration (MBA) des Post Graduate Management Programms

Mehr

Informationen. für InteressentInnen. Management im Gesundheitswesen/ Healthcare Management. Fachvertiefung Krankenhausmanagement

Informationen. für InteressentInnen. Management im Gesundheitswesen/ Healthcare Management. Fachvertiefung Krankenhausmanagement Informationen für InteressentInnen Management im Gesundheitswesen/ Healthcare Management Fachvertiefung Krankenhausmanagement Akademische/r Expert/e/in Master of Science Master of Business Administration

Mehr

Der Senat hat am 26. August 2010 folgende Verordnungen erlassen, die neuen Universitätslehrgänge wurden vom Rektorat eingerichtet.

Der Senat hat am 26. August 2010 folgende Verordnungen erlassen, die neuen Universitätslehrgänge wurden vom Rektorat eingerichtet. 2010/Nr. 61 vom 30. August 2010 Der Senat hat am 26. August 2010 folgende Verordnungen erlassen, die neuen Universitätslehrgänge wurden vom Rektorat eingerichtet. 181. Verordnung der Donau-Universität

Mehr

Marketing and Business- Management. Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG

Marketing and Business- Management. Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG Marketing and Business- Management Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG Fakten: Dauer: 4 Semester, 480 Lehreinheiten Dienstag, Donnerstag 18:00 21:15 Uhr Fallweise Wochenende ECTS: 90 Ort:

Mehr

Der Senat hat am 21. Februar 2012 folgende Verordnung erlassen, das Rektorat hat das Studium eingerichtet.

Der Senat hat am 21. Februar 2012 folgende Verordnung erlassen, das Rektorat hat das Studium eingerichtet. 2012 / Nr. 16 vom 28. Februar 2012 Der Senat hat am 21. Februar 2012 folgende Verordnung erlassen, das Rektorat hat das Studium eingerichtet. 26. Verordnung der Donau-Universität Krems über das Curriculum

Mehr

SKZ 992/636. CURRICULUM für den Universitätslehrgang AUFBAUSTUDIUM INNOVATIONS- MANAGEMENT

SKZ 992/636. CURRICULUM für den Universitätslehrgang AUFBAUSTUDIUM INNOVATIONS- MANAGEMENT SKZ 992/636 CURRICULUM für den Universitätslehrgang AUFBAUSTUDIUM INNOVATIONS- MANAGEMENT 2_AS_Innovationsmanagement_Curriculum Seite 1 von 7 In-Kraft-Treten: 20.10.2006 INHALTSVERZEICHNIS 1 Zielsetzung...

Mehr

BWL-Inhalte in universitären Tourismusstudiengängen

BWL-Inhalte in universitären Tourismusstudiengängen BWL-Inhalte in universitären Tourismusstudiengängen Das Beispiel des International Executive MBA Tourism & Leisure Management Marcus Herntrei Giulia Dal Bò Europäische Akademie Bozen (EURAC-research) Mission

Mehr

15. Verordnung der Donau-Universität Krems über die Einrichtung. und den Studienplan des Universitätslehrganges Angewandte Adipositastherapie

15. Verordnung der Donau-Universität Krems über die Einrichtung. und den Studienplan des Universitätslehrganges Angewandte Adipositastherapie 2004 / Nr. 10 vom 14. April 2004 14. Verordnung der Donau-Universität Krems über die Einrichtung und den Studienplan des Postgradualen Universitätslehrganges Unternehmensführung für Ärzte in der Niederlassung

Mehr

Executive MBA in General Management Postgraduales Master-Programm an der Karl-Franzens-Universität Graz Master of Business Administration, MBA

Executive MBA in General Management Postgraduales Master-Programm an der Karl-Franzens-Universität Graz Master of Business Administration, MBA www.managementcentergraz.at Executive MBA in General Management Postgraduales Master-Programm an der Karl-Franzens-Universität Graz Master of Business Administration, MBA 12 16 Monate, berufsbegleitend

Mehr

Management im Gesundheitswesen

Management im Gesundheitswesen MSc Management im Gesundheitswesen Akademische/r Experte/in 3 Semester, berufsbegleitend Master of Science 4 Semester, berufsbegleitend www.donau-uni.ac.at/zmg www.einkaufsgemeinschaft-kommunaler-krankenhaeuser.de

Mehr

WILLKOMMEN AN DER STEINBEIS SENIOR PROFESSIONAL ACADEMY

WILLKOMMEN AN DER STEINBEIS SENIOR PROFESSIONAL ACADEMY WILLKOMMEN AN DER STEINBEIS SENIOR PROFESSIONAL ACADEMY 0 AGENDA Die Hochschulen zwei starke Partner Senior Professional MBA Studium Bewerbung Die wichtigsten Mehrwerte im Überblick Kosten und Finanzierung

Mehr

Informationsblatt für InteressentInnen

Informationsblatt für InteressentInnen Informationsblatt für InteressentInnen Fernstudium Social Management Master of Science (MSc) Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30, A-3500 Krems 1 Inhalt Fernstudium Social Management... 3 Die... 4 Träger und Durchführung...

Mehr

Basis-Programm MBA-Programm

Basis-Programm MBA-Programm Universitätslehrgänge Finanzmanagement Basis-Programm MBA-Programm AM CAMPUS DER JOHANNES KEPLER UNIVERSITÄT LINZ Vorwort Ein Wort voraus Sehr geehrte Interessentinnen, sehr geehrte Interessenten, seit

Mehr

K 992/593. Curriculum für den Universitätslehrgang. LIMAK Global Executive MBA

K 992/593. Curriculum für den Universitätslehrgang. LIMAK Global Executive MBA K 992/593 Curriculum für den Universitätslehrgang LIMAK Global Executive MBA 3_AS_GlobalExecutiveMBA_Curr Seite 1 von 7 Inkrafttreten: 1. 10. 2015 Inhaltsverzeichnis 1 Zielsetzung...3 2 Zulassung...3 3

Mehr

2002 / Nr. 30 vom 19.08.02

2002 / Nr. 30 vom 19.08.02 2002 / Nr. 30 vom 19.08.02 51. Verordnung über die Einrichtung und den Studienplan des Universitätslehrganges für zahnärztliche Helfer (Akademische/r Dental Office Manager/in) der Donau- Universität Krems

Mehr

STUDIENPLAN. 1 Ziele des Universitätslehrganges

STUDIENPLAN. 1 Ziele des Universitätslehrganges STUDIENPLAN FÜR DEN UNIVERSITÄTSLEHRGANG WU-CARLSON EXECUTIVE MBA-STUDIUM AN DER WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN IN KOOPERATION MIT DER CARLSON SCHOOL OF MANAGEMENT Der Senat der Wirtschaftsuniversität Wien

Mehr

zum Master of Business Administration in General Management (MBA)

zum Master of Business Administration in General Management (MBA) Aufbaustudium Akademische Unternehmensberaterin, akademischer Unternehmensberater zum Master of Business Administration in General Management (MBA) emca academy I aredstraße 11/top 9 I 2544 leobersdorf

Mehr

Informationen. für InteressentInnen. Management im Gesundheitswesen Healthcare Management

Informationen. für InteressentInnen. Management im Gesundheitswesen Healthcare Management Informationen für InteressentInnen Management im Gesundheitswesen Healthcare Management Vertiefung Gesundheitsmanagement und Kommunikation für Health Professionals Akademische/r Expert/e/in in Healthcare

Mehr

Kann ich in Österreich im Fach Bibliothekswesen promovieren? Nein, in Österreich gibt es kein bibliothekswissenschaftliches Doktoratsstudium.

Kann ich in Österreich im Fach Bibliothekswesen promovieren? Nein, in Österreich gibt es kein bibliothekswissenschaftliches Doktoratsstudium. FAQs Welche Aufnahmevoraussetzungen gibt es für den Universitätslehrgang Library and Information Studies (Grundlehrgang)? Welche Aufnahmevoraussetzungen gibt es für den Universitätslehrgang Library and

Mehr

K 992/367. Curriculum für das. Aufbaustudium. Management MBA

K 992/367. Curriculum für das. Aufbaustudium. Management MBA K 992/367 Curriculum für das Aufbaustudium Management MBA 4_AS_Management_MBA_Curr Seite 1 von 7 Inkrafttreten: 1.10.2015 Inhaltsverzeichnis 1 Zielsetzung... 3 2 Zulassung... 3 3 Aufbau und Gliederung...

Mehr

Donau-Universität Krems Universitäre Weiterbildungsprogramme für Betriebswirte IHK Technische Betriebswirte IHK IT-Professionals

Donau-Universität Krems Universitäre Weiterbildungsprogramme für Betriebswirte IHK Technische Betriebswirte IHK IT-Professionals Donau-Universität Krems Universitäre Weiterbildungsprogramme für Betriebswirte IHK Technische Betriebswirte IHK IT-Professionals 1) Weiterbildung an der Donau-Universität Krems Donau-Universität Krems

Mehr

Curriculum. für den Universitätslehrgang. Aufbaustudium Global General Management Executive MBA

Curriculum. für den Universitätslehrgang. Aufbaustudium Global General Management Executive MBA K / Curriculum für den Universitätslehrgang Aufbaustudium Global General Management Executive MBA _AS_GlobalGMExecutiveMBA_Curr Seite von 9 Inkrafttreten:.8.2009 Inhaltsverzeichnis Zielsetzung...3 2 Studiendauer

Mehr

III. Master of Science (MSc) Management von Sozialeinrichtungen Schwerpunkt Kinder- und Jugendeinrichtungen

III. Master of Science (MSc) Management von Sozialeinrichtungen Schwerpunkt Kinder- und Jugendeinrichtungen III. Master of Science (MSc) Management von Sozialeinrichtungen Schwerpunkt Kinder- und Jugendeinrichtungen Start: Sommersemester 2016 Masterlehrgang Die Universität für Weiterbildung - Donau-Universität

Mehr

K 992/955. Curriculum für das. Aufbaustudium. Tourismusmanagement

K 992/955. Curriculum für das. Aufbaustudium. Tourismusmanagement K 992/955 Curriculum für das Aufbaustudium Tourismusmanagement 3_AS_Tourismusmanagement_Curriculum Seite 1 von 7 Inkrafttreten: 1.10.2015 Inhaltsverzeichnis 1 Zielsetzung...3 2 Zulassung...4 3 Aufbau und

Mehr

17. Aufhebung der Verordnung Jg. 1997/Nr.9 vom 30.5.1997

17. Aufhebung der Verordnung Jg. 1997/Nr.9 vom 30.5.1997 1997/Nr. 13 vom 26.8.1997 17. Aufhebung der Verordnung Jg. 1997/Nr.9 vom 30.5.1997 18. Verordnung über die Einrichtung und den Studienplan des postgradualen Lehrgangs Banking & Finance der Donau-Universität

Mehr

manage Co n ew perspectives in NTR oll m ENT ING m AN BA d P ERF o R m ANCE

manage Co n ew perspectives in NTR oll m ENT ING m AN BA d P ERF o R m ANCE New perspectives in Controlling and Performance MBA FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE, Controller/INNEN und EXPERT/INNEN DES FINANZ- UND RECHNUNGSWESEN Und Interessenten, die sich auf diesem Themengebiet weiterbilden

Mehr

MBA. Weiterbildungslehrgang zum. Informationen für Interessenten und Interessentinnen

MBA. Weiterbildungslehrgang zum. Informationen für Interessenten und Interessentinnen Weiterbildungslehrgang zum MBA (Master of Business Administration) Executive Management mit Vertiefung Integrierte Managementsysteme Informationen für Interessenten und Interessentinnen 1. Träger des Weiterbildungslehrgangs

Mehr

Politische Bildung. Donau-Universität Krems www.donau-uni.ac.at/dpk

Politische Bildung. Donau-Universität Krems www.donau-uni.ac.at/dpk Politische Bildung Postgradualer Universitätslehrgang, Master of Science (MSc) 4 Semester, berufsbegleitend Donau-Universität Krems www.donau-uni.ac.at/dpk Politische Bildung Postgradualer Universitätslehrgang,

Mehr

Bachelor of Science BSc Business & Management

Bachelor of Science BSc Business & Management Studienprogramm Bachelor of Science BSc Business & Management Es ist nicht genug zu wissen man muss es auch anwenden. Es ist nicht genug, zu wollen man muss es auch tun! Johann Wolfgang von Goethe (1749

Mehr

Der Senat hat am 22. März 2011 folgende Verordnungen erlassen, das Rektorat hat die Änderungen nicht untersagt.

Der Senat hat am 22. März 2011 folgende Verordnungen erlassen, das Rektorat hat die Änderungen nicht untersagt. 2011/Nr. 18 vom 4. April 2011 Der Senat hat am 22. März 2011 folgende Verordnungen erlassen, das Rektorat hat die Änderungen nicht untersagt. 67. Verordnung der Donau-Universität Krems über das Curriculum

Mehr

2011 Global Sales and Marketing MBA

2011 Global Sales and Marketing MBA Warum Sie diesen Lehrgang besuchen sollten: Das WIFI OÖ bietet in Kooperation mit der FH-OÖ, Studiengang Global Sales and Marketing - Campus Steyr, seit März 2011 zwei Hochschullehrgänge an: Global Sales

Mehr

31. Verordnung über die Einrichtung und den Studienplan des Universitätslehrganges Traditionelle Chinesische Medizin (MSc) der Donau-Universität Krems

31. Verordnung über die Einrichtung und den Studienplan des Universitätslehrganges Traditionelle Chinesische Medizin (MSc) der Donau-Universität Krems 2003 / Nr. 23 vom 05. August 2003 31. Verordnung über die Einrichtung und den Studienplan des Universitätslehrganges Traditionelle Chinesische Medizin (MSc) der Donau-Universität Krems 1 31. Verordnung

Mehr

MBA. Master of Business Administration executive management. praxisorientiert x berufsbegleitend x flexibel

MBA. Master of Business Administration executive management. praxisorientiert x berufsbegleitend x flexibel MBA Master of Business Administration executive management praxisorientiert x berufsbegleitend x flexibel 1190 Wien, Geweygasse 4A Telefon: +43 (1) 370 88 77 Fax: +43 (1) 370 88 77-66 E-Mail: info@oema.at

Mehr

Bildungs- und Berufsberatung. Informelle Kompetenzen und Professionalisierung. Donau-Universität Krems. www.donau-uni.ac.at/bbb

Bildungs- und Berufsberatung. Informelle Kompetenzen und Professionalisierung. Donau-Universität Krems. www.donau-uni.ac.at/bbb Informelle Kompetenzen und Professionalisierung Bildungs- und Berufsberatung Postgradualer Universitätslehrgang Akademische/r Experte/in, 3 Semester, berufsbegleitend Postgradualer Universitätslehrgang

Mehr

Weiterbildung zur Heimleitung von Einrichtungen der Langzeitpflege nach den Rahmenrichtlinien der E.D.E.

Weiterbildung zur Heimleitung von Einrichtungen der Langzeitpflege nach den Rahmenrichtlinien der E.D.E. Weiterbildung zur Heimleitung von Einrichtungen der Langzeitpflege nach den Rahmenrichtlinien der E.D.E. Konsul-Smidt-Str. 92 28217 Bremen Telefon: (0421) 39879057 Telefax: (0421) 39879058 Lange Birke

Mehr

STUDIENPLAN. 1 Ziele des Universitätslehrganges

STUDIENPLAN. 1 Ziele des Universitätslehrganges STUDIENPLAN FÜR DEN UNIVERSITÄTSLEHRGANG EXECUTIVE MBA-STUDIUM AN DER WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN (in der Fassung der Beschlüsse der Lehrgangskommission vom 15.04.2010 und 05.05.2014, genehmigt vom Senat

Mehr

Verordnung des Senats der Wirtschaftsuniversität Wien über ein Professional MBA-Studium Marketing & Sales an der Wirtschaftsuniversität Wien

Verordnung des Senats der Wirtschaftsuniversität Wien über ein Professional MBA-Studium Marketing & Sales an der Wirtschaftsuniversität Wien Verordnung des Senats der Wirtschaftsuniversität Wien über ein Professional MBA-Studium Marketing & Sales an der Wirtschaftsuniversität Wien Der Senat der WU Wien hat in seiner Sitzung am 21. März 2007

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Informationsabend Business Manager/in, Master of Science (MSc) Johanna Hoffmann-Handler Herzlich Willkommen! WIFI Programm Informationsabend Grundgedanken zum Studium Design und Inhalte Organisation Ihre

Mehr

Kombiniertes Masterstudium und Berufsdoktorat (DBA) in Betriebswirtschaft

Kombiniertes Masterstudium und Berufsdoktorat (DBA) in Betriebswirtschaft Kombiniertes Masterstudium und Berufsdoktorat (DBA) in Betriebswirtschaft 1. Studienabschnitt: Masterstudium an der Universidad Azteca 60 Licenciado-Studium: MBA Master of Business Administration / Licenciado

Mehr

Präambel. 1) Zielsetzung des Universitätslehrganges

Präambel. 1) Zielsetzung des Universitätslehrganges Änderung (Anpassung) der Verordnung über die Einrichtung und den Studienplan des postgradualen Universitätslehrganges Renewable Energy in Central and Eastern Europe (MSc) Interdisziplinärer, berufsbegleitender

Mehr

C A R E E R & S T U D Y B A C H E L O R U N D M B A T A L E N T E F I N D E N P O T E N Z I A L E F Ö R D E R N K A R R I E R E N B E G L E I T E N

C A R E E R & S T U D Y B A C H E L O R U N D M B A T A L E N T E F I N D E N P O T E N Z I A L E F Ö R D E R N K A R R I E R E N B E G L E I T E N C A R E E R & S T U D Y B A C H E L O R U N D M B A T A L E N T E F I N D E N P O T E N Z I A L E F Ö R D E R N K A R R I E R E N B E G L E I T E N INNOVATIVE PERSONALENTWICKLUNG NACH MASS POSITIONIERUNG

Mehr

Public Health and Hospital Management

Public Health and Hospital Management K 992/53 Curriculum Aufbaustudium Public Health and Hospital Management Johannes Kepler Universität Linz 2_AS_Curr_Public Health Hosp Manag_MTB Seite von 2 In-Kraft-Treten:.0.2008 Inhaltsverzeichnis Zielsetzung...

Mehr

1 Zweck der Studien und Prüfungsordnung 1 Diese Studien und Prüfungsordnung regelt

1 Zweck der Studien und Prüfungsordnung 1 Diese Studien und Prüfungsordnung regelt Studien- und Prüfungsordnung für den weiterbildenden Masterstudiengang Management im Gesundheitswesen an der Fachhochschule Coburg (SPO M MG) Vom 7. Februar 2005 Auf Grund von Art.6 Abs.1, 72 Abs.1, 81

Mehr

FERNSTUDIEN-PROGRAMME der DONAU-UNIVERSITÄT

FERNSTUDIEN-PROGRAMME der DONAU-UNIVERSITÄT NEU! FERNSTUDIEN-PROGRAMME der DONAU-UNIVERSITÄT Seit Dezember 2011 werden an der Donau-Universität Krems - Österreichs größter Universität für Weiterbildung - akademische Programme auch im reinen Fernlehre-Modus

Mehr

K 992/666. Curriculum für das. Aufbaustudium. Real Estate Finance

K 992/666. Curriculum für das. Aufbaustudium. Real Estate Finance K 992/666 Curriculum für das Aufbaustudium Real Estate Finance 1_AS_Real Estate Finance_Curriculum Seite 1 von 7 Inkrafttreten: 1.10.2015 Inhaltsverzeichnis 1 Zielsetzung...3 2 Zulassung...4 3 Aufbau und

Mehr

4991 Akademischer Industrial Engineer Universitätslehrgang (TU Wien) - 1. und 2. Semester

4991 Akademischer Industrial Engineer Universitätslehrgang (TU Wien) - 1. und 2. Semester AKADEMISCHER INDUSTRIAL ENGINEER Mit dem TU-WIFI-College Lehrgangsziel: Sie möchten einen akademischen Abschluss im technischen Bereich? Und dies praxisnahe und berufsbegleitend? Dann sind Sie bei diesem

Mehr

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016 New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016 EXECUTIVE MBA 2015/2016 Global Executive MBA Executive MBA Strategien unternehmerisch zur Erschließung neuer Märkte professionalisieren und damit nachhaltiges

Mehr

Ausgezeichnet studieren. Berufsbegleitend. MBA Responsible Leadership. Kompetent führen Wertebewusst führen Nachhaltig führen. In Kooperation mit

Ausgezeichnet studieren. Berufsbegleitend. MBA Responsible Leadership. Kompetent führen Wertebewusst führen Nachhaltig führen. In Kooperation mit Ausgezeichnet studieren. Berufsbegleitend MBA Responsible Leadership Kompetent führen Wertebewusst führen Nachhaltig führen In Kooperation mit Responsible Leadership In sechs Semestern zum MBA Studiengang

Mehr

Universitätslehrgang / Post-Graduate-Studium Executive MBA Regulation

Universitätslehrgang / Post-Graduate-Studium Executive MBA Regulation Universitätslehrgang / Post-Graduate-Studium Executive MBA Regulation Präambel Die TU Wien ist bemüht, ihren technisch - naturwissenschaftlich ausgebildeten Absolventen und Absolventinnen, eine Weiterbildung

Mehr

1) Zielsetzung des Universitätslehrganges

1) Zielsetzung des Universitätslehrganges Verordnung über die Einrichtung und den Studienplan des Universitätslehrganges / Post-Graduate-Studiums Professional MBA Automotive Industry an der Technischen Universität Wien 1) Zielsetzung des Universitätslehrganges

Mehr

BEILAGE zum Mitteilungsblatt 10. Stück 2005/2006, 15.02.2006

BEILAGE zum Mitteilungsblatt 10. Stück 2005/2006, 15.02.2006 BEILAGE zum Mitteilungsblatt 10. Stück 2005/2006, 15.02.2006 Curriculum des Universitätslehrganges für Public Management an der Universität Klagenfurt Allgemeine Bestimmungen 1. Ausbildungsziel Der Universitätslehrgang

Mehr

STUDIENPLAN. 1 Qualifikationsprofil

STUDIENPLAN. 1 Qualifikationsprofil STUDIENPLAN FÜR DAS MASTERSTUDIUM MANAGEMENT AN DER WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN (idf der Beschlüsse der Studienkommission vom 14.01.014, 13.01.01 und 1.04.01, genehmigt vom Senat der Wirtschaftsuniversität

Mehr

Business Process Engineering. Lehrgang zur Weiterbildung gemäß 9 FHStG in Kooperation mit der Ferdinand Porsche Fern-Fachhochschule. www.humboldt.

Business Process Engineering. Lehrgang zur Weiterbildung gemäß 9 FHStG in Kooperation mit der Ferdinand Porsche Fern-Fachhochschule. www.humboldt. Business Process Engineering Lehrgang zur Weiterbildung gemäß 9 FHStG in Kooperation mit der Ferdinand Porsche Fern-Fachhochschule. www.humboldt.at Herzlich willkommen! Sehr geehrte Interessentin, sehr

Mehr

Zulassung: 240 ECTS Anrechnungspunkte aus Diplomen, Diplom-Studien der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften.

Zulassung: 240 ECTS Anrechnungspunkte aus Diplomen, Diplom-Studien der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften. Kombiniertes Masterstudium und Doktorat in Betriebswirtschaft 1. Studienabschnitt: Masterstudium an der Universidad Azteca 60 ECTS Licenciado-Studium: MBA Master of Business Administration / Licenciado

Mehr

1) Zielsetzung des Universitätslehrganges

1) Zielsetzung des Universitätslehrganges Änderung (Anpassung) der Verordnung über die Einrichtung und den Studienplan des Universitätslehrganges / Post-Graduate-Studiums Professional MBA Entrepreneurship & Innovation an der Technischen Universität

Mehr

Key Account Management

Key Account Management Erfolg durch Leistung verantwortung Fairness Start 29. Januar 2015 Key Account Management Zertifikatslehrgang für Vertriebsmanager, Kundenberater und Hochschulabsolventen, die sich auf die Herausforderungen

Mehr

NÖ Landesakademie. Universitätslehrgang für Gesundheitsförderung (ULGF) / Postgradualer Universitätslehrgang für Health Promotion (PGHP) 2001 2003

NÖ Landesakademie. Universitätslehrgang für Gesundheitsförderung (ULGF) / Postgradualer Universitätslehrgang für Health Promotion (PGHP) 2001 2003 NÖ Landesakademie c/o Dr. Albin Krczal 1180 Wien, Gentzg. 10/5/1 Tel.: +43/1/9421021, 0699/19421021, Fax: +43/1/9421021 Donau Universität Krems Zentrum f. Management und Qualitätssicherung im GW 3500 Krems,

Mehr

329. Stellenausschreibung PressesprecherIn

329. Stellenausschreibung PressesprecherIn 2014/ Nr. 88 vom 6. November 2014 329. Stellenausschreibung PressesprecherIn 330. Druckfehlerberichtigung Verordnung über das Curriculum des Universitätslehrganges Integrierte Krisenkommunikation Certified

Mehr

MITTEILUNGSBLATT DER Leopold-Franzens-Universität Innsbruck

MITTEILUNGSBLATT DER Leopold-Franzens-Universität Innsbruck - 830 - MITTEILUNGSBLATT DER Leopold-Franzens-Universität Innsbruck Studienjahr 1998/99 Ausgegeben am 25. August 1999 63. Stück 688. Verlautbarung des Universitätslehrganges "Business Management der Sozial-

Mehr

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration Berufsbegleitend studieren Versicherungsmanagement Master of Business Administration Auf einen Blick Studiengang: Abschluss: Studienart: Regelstudienzeit: ECTS-Punkte: Akkreditierung: Versicherungsmanagement

Mehr

Studienordnung Vom 28. Juli 2009. Dualer Bachelor-Studiengang Shipping and Ship Finance

Studienordnung Vom 28. Juli 2009. Dualer Bachelor-Studiengang Shipping and Ship Finance Studienordnung Vom 28. Juli 2009 Dualer Bachelor-Studiengang Shipping and Ship Finance 2 Inhaltsübersicht 1 Geltungsbereich 2 Ziel des Studiums 3 Studienabschluss 4 Studienvoraussetzungen 5 Studienbeginn

Mehr

Universitätslehrgang Executive MBA in General Management

Universitätslehrgang Executive MBA in General Management EXECUTIVE MBA Universitätslehrgang Executive MBA in General Management Berufsbegleitendes Studium speziell für Betriebswirt/-in IHK und Technische/-r Betriebswirt/-in IHK in Kooperation mit Executive MBA

Mehr

Online Media Marketing

Online Media Marketing MSc Online Media Master of Science - 4 Semester, berufsbegleitend Akadem. ExpertIn - 3 Semester, berufsbegleitend www.donau-uni.ac.at/omm Digitales professionell State-of-the-Art- zeichnet sich heute vor

Mehr

Curriculum. für den Universitätslehrgang. Aufbaustudium International Strategic Management

Curriculum. für den Universitätslehrgang. Aufbaustudium International Strategic Management / Curriculum für den Universitätslehrgang Aufbaustudium International Strategic Management 27. Senatssitzung Mitteilungsblatt vom 5.12.2007, 49.Stk. Pkt.402 Version II.1 1_UL_ISM_Curriculum_MTB49_051207

Mehr

Master of Business Administration in Business Development

Master of Business Administration in Business Development Master of Business Administration in Business Development Zugangsvoraussetzung für den MBA 1. Abgeschlossenes Hochschulstudium oder ein adäquates Bachelor- oder Master- Degree (210 Credits) 2. Zwei Jahre

Mehr

Anbieter. Beschreibung des Angebotes. BildungsCentru. m der Wirtschaft. gemeinnützige. GmbH. Angebot-Nr. Angebot-Nr. 00678473.

Anbieter. Beschreibung des Angebotes. BildungsCentru. m der Wirtschaft. gemeinnützige. GmbH. Angebot-Nr. Angebot-Nr. 00678473. Master of Science (M.Sc.) Sales Management in Leipzig Angebot-Nr. 678473 Bereich Angebot-Nr. 678473 Anbieter Berufliche Weiterbildung Preis 11.41, (Inkl. 19% MwSt.) Termin 1.9.215-1.9.217 Ort Leipzig Beschreibung

Mehr

International Human Resource Management

International Human Resource Management / Curriculum für den Universitätslehrgang Aufbaustudium International Human Resource Management 25Senat_1_AS_IHRM_MTB25_200607 Seite 1 von 9 In-Kraft-Treten: 1.10.2007 Inhaltsverzeichnis 1 Zielsetzung...3

Mehr

Weiterbildungslehrgang zum MBA. (Master of Business Administration) Informationen für Interessenten

Weiterbildungslehrgang zum MBA. (Master of Business Administration) Informationen für Interessenten Weiterbildungslehrgang zum (Master of Business Administration) Informationen für Interessenten 1. Träger des Weiterbildungslehrgangs Träger /Veranstalter Wissenschaftliche Leitung Lehrgangsleitung Kooperationspartner

Mehr

Universitätslehrgang / Post-Graduate-Studium Executive MBA Merger & Acquisition

Universitätslehrgang / Post-Graduate-Studium Executive MBA Merger & Acquisition Universitätslehrgang / Post-Graduate-Studium Executive MBA Merger & Acquisition Präambel Die TU Wien ist bemüht, ihren technisch-naturwissenschaftlich ausgebildeten Absolventinnen und Absolventen, eine

Mehr

Minor Management & Leadership

Minor Management & Leadership Minor Management & Leadership Sie möchten nach Ihrem Studium betriebswirtschaftliche Verantwortung in einem Unternehmen, einer Non-Profit-Organisation oder in der Verwaltung übernehmen und streben eine

Mehr

und Akademischer Controller, Akademische Immobilienmanagerin und Akademischer Immobilienmanager

und Akademischer Controller, Akademische Immobilienmanagerin und Akademischer Immobilienmanager 9RUEODWW +HUDXVIRUGHUXQJ Das Joseph Schumpeter Institut Wels führt folgende Lehrgänge durch: Betriebsorganisation, Finanzcoaching, Unternehmensrechnung Controlling, Immobilienmanagement und MBA in General

Mehr

FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG

FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG Hauptsitz in Linz Spezialisiert auf

Mehr

Bachelor of Business Administration (BBA)

Bachelor of Business Administration (BBA) Kreisverband Minden e.v. Ihre Aufstiegschance im Gesundheits und Sozialwesen Bachelor of Business Administration (BBA) Management im Gesundheits und Sozialwesen Studienstandort Minden Staatlich und international

Mehr

Medizinrecht (Medical Law)

Medizinrecht (Medical Law) K 992/539 Curriculum für das Aufbaustudium Medizinrecht (Medical Law) 4_AS_Medizinrecht_Curr Seite 1 von 7 In-Kraft-Treten: 01.10.2015 Inhaltsverzeichnis 1 Zielsetzung des Lehrgangs; Qualifikationsprofil...

Mehr

Studienstart Dank eines reinen Fernstudienmodus können Sie zu jedem beliebigen Zeitpunkt starten.

Studienstart Dank eines reinen Fernstudienmodus können Sie zu jedem beliebigen Zeitpunkt starten. Studiengangsbeschreibung zum Universitätslehrgang in Fernlehre Master of Financial Planning Ausbildungsziel Der postgraduale Universitätslehrgang Master of Financial Planning hat den Zweck, den Studierenden

Mehr

Fachspezifische Studienund Prüfungsordnung für den Studiengang. Master of Arts in General Management FSPO MA GM

Fachspezifische Studienund Prüfungsordnung für den Studiengang. Master of Arts in General Management FSPO MA GM Fachspezifische Studienund Prüfungsordnung für den Studiengang Master of Arts in General Management FSPO MA GM 2015 Zeppelin Universität staatlich anerkannte Hochschule der Zeppelin Universität gemeinnützige

Mehr

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG Anschlussstudiengang zum Erwerb des Bachelor-Abschlusses (Bachelor of Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft für VWA- Absolventen

Mehr

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG Anschlussstudiengang zum Erwerb des Bachelor-Abschlusses (Bachelor of Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft für VWA- Absolventen

Mehr

International Business

International Business International Business Master of Business Administration (MBA) Prof. Dr. Udo Mildenberger Hochschule der Medien Master of Business Administration (MBA) Fächerübergreifendes und praxisorientiertes wirtschaftliches

Mehr

STUDIENPLAN DES UNIVERSITÄTSLEHRGANGES AUFBAUSTUDIUM KULTURMANAGEMENT

STUDIENPLAN DES UNIVERSITÄTSLEHRGANGES AUFBAUSTUDIUM KULTURMANAGEMENT STUDIENPLAN DES UNIVERSITÄTSLEHRGANGES AUFBAUSTUDIUM KULTURMANAGEMENT Beschluss des Universitätskollegiums vom 15. Jänner 2003, nicht untersagt vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Mehr

Gesundheitsmanagement und Kommunikation für Health Professionals Vertiefung aus Management im Gesundheitswesen

Gesundheitsmanagement und Kommunikation für Health Professionals Vertiefung aus Management im Gesundheitswesen CP AE MSc MBA Gesundheitsmanagement und Kommunikation für Health Professionals Vertiefung aus Management im Gesundheitswesen Informationen für InteressentInnen Donau-Universität Krems. Zentrum für Management

Mehr

Geprüfte/r Wirtschaftsfachwirt/in (IHK)

Geprüfte/r Wirtschaftsfachwirt/in (IHK) Geprüfte/r Wirtschaftsfachwirt/in (IHK) Wenn's um Qualität geht: vhs Friedrichshafen! Qualitätsmanagement nach ISO 9001 ECDL ECDL-Schulungs- und Prüfungszentrum (Europäischer Computerführerschein) zentrales

Mehr

www.cbs-edu.de MBA Academic excellence for young professionals

www.cbs-edu.de MBA Academic excellence for young professionals www.cbs-edu.de MBA International Academic excellence for young professionals International In das auf Englisch gelehrte MBA-Programm International fließen alle langjährigen Erfahrungen der 1993 gegründeten

Mehr

Curriculum für den Universitätslehrgang Executive Master of International Business (MIB) an der Paris Lodron-Universität Salzburg

Curriculum für den Universitätslehrgang Executive Master of International Business (MIB) an der Paris Lodron-Universität Salzburg Curriculum für den Universitätslehrgang Executive Master of International Business (MIB) an der Paris Lodron-Universität Salzburg Version 2007S Studienkennzahl 992570 Universitätslehrgang Executive Master

Mehr

Vom 23. Juni 2010, zuletzt geändert am 29 Juni 2011.

Vom 23. Juni 2010, zuletzt geändert am 29 Juni 2011. Besondere Bestimmungen für die Prüfungsordnung für den weiterbildenden Studiengang Master of Business Administration (MBA) des Fachbereichs Wirtschaft der Hochschule Darmstadt University of Applied Sciences

Mehr

Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den einjährigen Studiengang

Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den einjährigen Studiengang Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den einjährigen Studiengang Master of Science in Corporate Management & Economics FSPO MSc CME (Studienstart Fall 15) 1 8 Anmerkung zum Sprachgebrauch Alle

Mehr

MSc Politische Bildung

MSc Politische Bildung MSc Politische Bildung Master of Science 4 Semester, berufsbegleitend www.donau-uni.ac.at/pk Politik, Wirtschaft und Arbeit Politik, Wirtschaft und Arbeit Der Masterlehrgang Politische Bildung wendet sich

Mehr

Master of Business Administration (MBA)

Master of Business Administration (MBA) Studienprogramm Master of Business Administration (MBA) Es ist nicht genug zu wissen man muss es auch anwenden. Es ist nicht genug, zu wollen man muss es auch tun! Johann Wolfgang von Goethe (1749 1832)

Mehr

Master. www.campus02.at/imsm

Master. www.campus02.at/imsm Für alle, die genau das wollen. Berufsbegleitendes FH-STUDIUM Sales Master www.campus02.at/imsm Studium & Karriere Führungskräfteausbildung für den Vertrieb Die grundsätzlichen Anforderungen an eine/n

Mehr