Catalyst. Watt (Leistung )

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Catalyst. Watt (Leistung )"

Transkript

1 Catalyst Catalyst besteht aus professionellen Trainingsprogrammen für wissenschaftliche Analysen. Es stehen drei verschiedene Trainingsprogramme zur Verfügung, bei denen die Entfernung (je 100 Meter) oder Zeit (je 10 Sekunden) eingestellt werden können. Slope (Steigungswiderstand) Das Programm ist von 5% bis +20% einstellbar. Dieses Training ist mit dem Fahren auf der Straße zu vergleichen, wird man schneller oder fährt man mit einem höheren Prozentsatz, wird der Bremswiderstand stärker. Die Einstellung ist in Schritten von 0,1% möglich. Watt (Leistung ) Herzfrequenz Beim Programm in Watt (Leistung) passt der Computer den Widerstand der Rolle so an, dass man immer mit der vorher eingestellten Leistung tritt. Ändert man die Trittgeschwindigkeit oder den Gang, so passt der Computer den Widerstand der Rolle an. Die Leistung kann von Watt in Schritten von 10 W eingestellt werden. Beim Programm mit Herzfrequenz-Einstellung kontrolliert der Computer während des Trainings ständig, ob die ihre Herzfrequenz noch ungefähr dem eingestellten Wert entspricht und passt den Widerstand der Bremse entsprechend an. Die Herzfrequenz lässt sich von Schlägen pro Minute in Schritten von 1 einstellen décembre 2010

2 Die Wahl eines Programms Die letzten 50 Trainingsrunden Mit dieser Taste lässt sich das Training am schnellsten starten. Es erscheint eine Wahlliste mit den letzten 50 Trainingsrunden des selektierten Benutzers. Diese Trainingsläufe (eventuell mit Opponenten) wurden bereits absolviert und können jetzt wiederholt werden. Unten sehen Sie eine Abbildung und rechts davon Informationen über das Programm. Zum Start treffen Sie Ihre Wahl und klicken die Taste Als Training auswählen. Programm auswählen Hier wählen Sie einen Trainingstyp. Sie haben die Wahl aus sechs verschiedenen Trainingstypen zwischen Slope, Watt und Herzfrequenz. Nach der Auswahl erscheinen in der Liste die entsprechenden Trainingsprogramme. Unten sehen Sie eine Abbildung, rechts davon Informationen zum Programm. Zum Start treffen Sie Ihre Wahl und klicken auf die Taste Als Training auswählen décembre 2010

3 Freies Training Dies ist kein fest eingestelltes Programm, man kann deshalb keine Opponenten aussuchen. Wählen Sie den Trainingstyp, in dem Sie fahren wollen. Nach der Wahl können Sie sofort losfahren. Während des Fahrens legen Sie die Einstellungen manuell fest. Wenn Sie das Training beendet haben, können Sie es als Programm speichern décembre 2010

4 Programm bearbeiten Neues Programm Hier stellen Sie ein neues Programm ein. Nach dem Anklicken dieser Taste erscheint eine Auswahlliste mit den verschiedenen Trainingstypen sowie einer kurzen Erläuterung. Danach klicken Sie auf Erstellen und gelangen Sie zum Einstellungsfenster. Links oben sehen Sie die Abbildung des Programms, darunter Fächer zum Einstellen der Strecken sowie die Tasten Hinzufügen und Entfernen. An der rechten Seite sehen Sie weitere Programminformationen und ein Eingabefeld für den Namen. Darunter befindet sich ein offenes Fach für Bemerkungen. Strecke Ein Programm besteht aus verschiedenen Strecken (Teilstrecken). Jede Strecke hat eine eigene Einstellung für: Entfernung oder Zeit Steigung, Watt oder Herzfrequenz Sie können Strecken Hinzufügen; mit der Taste Entfernen löschen Sie die ausgewählte Strecke. Die Strecke wird mit dem Pfeiltasten im Eingabefach oder den weißen Kreisen in der Abbildung eingestellt. Diese Einstellung kann auch durch Festhalten der linken Maustaste auf dem weißen Kreis verändert werden, den Sie dann nach links, rechts, oben oder unten schleppen können. Nachdem Sie das Programm erstellt haben, geben Sie ihm rechts oben einen Namen. Nach dem Speichern ist das Programm selektiert und Sie können sofort mit dem Training beginnen décembre 2010

5 Programm anpassen und neu Erstellen Die Funktion der beiden Tasten ist dieselbe. Der Unterschied besteht darin, dass unter Programm anpassen alle vorher gefahrenen Ergebnisse gelöscht werden. Bei Neu erstellen aus geben Sie dem Programm einen anderen Namen. Das ursprüngliche Programm mit den Ergebnissen bleibt erhalten. Nach der Auswahl erscheint die Auswahlliste von Trainingsprogrammen desselben Typs. Treffen Sie Ihre Wahl und wählen Sie Anpassen. Es erscheint das Einstellfenster, wo Sie die Strecke auf die unter neues Programm beschriebene Weise anpassen können. Anschließend geben Sie dem Programm einen neuen Namen. Entfernen Sie können das gesamte Programm einschließlich aller Ergebnisse entfernen. Die Ergebnisse können Sie einzeln mit der Taste Ergebnisse ansehen entfernen. Wählen Sie aus und klicken Sie auf Entfernen. Wenn Sie den Auftrag im Fenster Achtung bestätigen, wird das Ergebnis oder das Programm entfernt décembre 2010

6 Training starten Vor dem Start können Sie die Opponenten selektieren und die Herzfrequenz beim Fahren einstellen. Hier sehen Sie das Fenster für den Start, oben eine Abbildung des gewählten Programms. Darunter weitere Informationen über das Programm, mit dem Sie fahren wollen. Rechts stellen Sie die Opponenten ein, neben der Taste Start Training das Fach zur Auswahl der Herzfrequenz mit den Grenzwerten. Herzfrequenz Sie können in den Fächern angeben, ob die Herzfrequenz auf An oder Aus steht. Wird An gewählt, können Sie die Unter- und Obergrenze der Herzfrequenz mit dem Pfeiltasten und der Maus einstellen. Während der Fahrt werden die Grenzwerte angezeigt. Alle analogen sowie die meisten digitalen Herzfrequenzmesser sind brauchbar. Beim Bushido und dem Vortex kann auch ein ANT Herzfrequenzmesser verwendet werden. Suunto (ANT) und Polar W.I.N.D Herzfrequenzmesser funktionieren nicht mit den Tacx Trainern. Opponent Ein Opponent ist ein Gegner, der das Programm schon einmal gefahren ist. Das können Sie selbst sein oder über BikeNet herunter geladene Ergebnisse. Nur das Steigungs-/Entfernungsprogramm ermöglicht es, maximal 19 Opponenten einzustellen (bei den anderen Programmtypen ist dies nicht möglich). Sie können rechts im Fenster ausgewählt werden. Bei allen Opponenten werden Durchschnittsgeschwindigkeit und Zeitdauer angegeben. Sie beteiligen sich erst am Rennen, wenn Sie sie mit der Maus im entsprechenden Fach selektiert haben décembre 2010

7 Mit der Taste Duplicate erstellen Sie eine Kopie des Opponenten. Ändern Sie den Namen des Opponenten und passen Sie die Geschwindigkeit an (schneller oder langsamer). Der neue Opponent fährt im Training dann in ihrer Nähe. Damit können Sie Ihre Leistung verbessern. Funktionen beim Training Start Training Nach dem Start Training erscheint der Countdown Zähler. Wenn er auf Null steht, können Sie mit der Fahrt beginnen. Bitte beachten Sie: dies ist für die Opponenten das Startsignal, sie fahren dann los. Bei einem Fehlstart zählt der Count-down erneut ab. Pause beim Training Wenn Sie das Training unterbrechen wollen, bevor Sie das Ziel erreicht haben, erscheint ein Pop-up mit Pause im Fenster. Darin werden die Pausenzeit und die aktuelle Herzfrequenz angegeben. Alle Angaben der Fahrer werden während der Pause festgehalten. Wenn Sie weiterfahren, rechnet der Computer weiter auf der Grundlage dieser Angaben. Strecken Modus Mit dieser Funktion kann die Schwierigkeit der momentanen Strecke beim Training angepasst werden. Dies ist mit der Taste Enter (VR Schnittstelle) oder Pfeil nach rechts (Bushido/Vortex Computer) jederzeit möglich. Es erscheint dann ein Pop-up, in dem die Streckeneinstellung mit dem Pfeil nach oben und Pfeil nach unten verändert werden kann. In diesem Fall müssen Sie das Programm nach dem Ziel unter einem anderen Namen speichern. Außerdem entfallen die Opponenten nach dem Anpassen der Streckeneinstellung. Ziel Wenn Sie das Programm zu Ende gefahren sind, erscheint ein Pop-up mit Ihrer Zeit und den Zeiten der Opponenten. Wählen Sie dann Speichern. Auf Wunsch können Sie das Ergebnis hinterher noch im Analyser ansehen. Vorzeitig stoppen Wenn Sie vor dem Ziel stoppen wollen, so benutzen Sie die Taste Cancel (VR Schnittstelle) oder Pfeil nach links (Bushido/Vortex Computer). Es erscheint ein Fenster mit der Frage, ob Sie den Teil der Strecke, den Sie gefahren sind speichern wollen. Falls ja, geben Sie dem Programm einen neuen Namen und wählen Sie Speichern. Auf Wunsch können Sie das Ergebnis hinterher noch im Analyser ansehen décembre 2010

8 Fenster beim Training Während des Trainings können Sie mit Pfeil nach oben und Pfeil nach unten über die Schnittstelle auf dem Steuer die verschiedenen Fenster durchblättern. Catalyst Fenster 1 Catalyst Fenster 2 Catalyst Fenster 3 Catalyst Fenster 4 Catalyst Fenster décembre 2010

9 Über die Taste Enter (VR Schnittstelle) oder Pfeil nach rechts (Bushido/Vortex Computer) können Sie zusätzliche Funktionen aufrufen. Es erscheint ein Pop-up, wo Sie mit Pfeil nach oben und Pfeil nach unten die Einstellungen eingeben können. Programmwiedergabe Die Wiedergabe des Programms oben im Fenster hängt vom gewähltem Training ab. Bei einem Slope/Entfernungsprogramm wird die Strecke in Form eines Bergprofils wiedergegeben. Bei den anderen Typen erscheinen Stäbe mit darüber der Einstellung der Strecke. Die Breite der Stäbe hängt von der Dauer oder Länge der Strecke ab. Die vertikale Linie zeigt die momentane Position. Während der Fahrt verschieben sich die Stäbe nach links. Gleichzeitig erhalten die Stäbe links von der Positionslinie eine andere Farbe. Grafik Während der Fahrt werden die mitgelieferten Trainingsinformationen in Form einer Grafik wiedergegeben. Standard bei jedem Start sind Angaben über Geschwindigkeit, Leistung, Rhythmus und Herzfrequenz. Mit einem Mausklick auf die vertikale Achse mit der Maßstabsverteilung können diese Linien An oder Aus geschaltet werden. Die Grafik zeigt auch die eingestellten Grenzwerte der Herzfrequenz mit einer punktierten Linie an. Rechts von der Grafik stehen die Grenzwerte und die Zeitdauer décembre 2010

10 Informationen beim Training Unten im Fenster sind folgende Werte zum Training zu sehen: Geschwindigkeit Momentane Geschwindigkeit * AVS Durchschnittsgeschwindigkeit MAX Höchstgeschwindigkeit Streckeneinstellung Slope, Watt oder Herzfrequenz Durchschnittswerte der Einstellung Maximum der Einstellung Rhythmus Momentane Tretfrequenz AVS durchschnittliche Tretfrequenz MAX maximale Tretfrequenz Entfernung Zurückgelegte Entfernung Bei einem Entfernungsprogramm die gesamte Entfernung und die restliche Entfernung in der Strecke. Leistung Aktuell gelieferte Leistung * AVS durchschnittliche Leistung MAX maximale Leistung Stoppuhr Dauer des Trainings ETA erwartete Ankunftszeit bei einem Entfernungsprogramm Rest. Restliche Zeit des Programms Herzfrequenz Aktuelle Herzfrequenz * AVS durchschnittliche Herzfrequenz MAX maximale Herzfrequenz * Funktionsbereiche Wird der aktuelle Wert in Rot wiedergegeben, so bedeutet dies dass Sie momentan nicht die angegebene Leistung erbringen. Da sich die Rolle des Gerätes bei einer Abfahrt im Gelände nicht von selbst dreht wie in Wirklichkeit, hat der Software- Ingenieur virtuelle Geschwindigkeitsformeln eingegeben. Um sich der Wirklichkeit so weit wie möglich anzunähern, wird die Geschwindigkeit des Fahrers bei einer Abfahrt künstlich erhöht und einem Anstieg künstlich gesenkt. Deshalb weicht in vielen Fällen die im Fenster sichtbare Geschwindigkeit von der tatsächlichen Geschwindigkeit ab. Die Geschwindigkeit in der Trainingsinformation erscheint dann in Rot décembre 2010

11 Position der Fahrer Die Position des Benutzers wird im Programm mit einer vertikalen Linie angezeigt. Auch die Position der Opponent ist sichtbar. Am linken Rand sehen Sie den Namen des Benutzers und der Opponenten mit den gegenseitigen Unterschieden bei Zeit oder Entfernung. Sie können die Positionswiedergabe auch zoomen. Die obere Leiste zeigt die Entfernung in der Strecke wieder mit einer abnehmenden Zeit oder Entfernung. Die untere Leiste zeigt die Position des gesamten Programms. Catalyst 3D Diese Wiedergabe ist nur bei Slope/Entfernungsprogramm möglich. Catalyst 3D zeigt die Strecke als virtuelle Umgebung. Auch Opponenten, die mitfahren werden wiedergegeben. Es sind verschiedene Kamerastandpunkte möglich: Near = aus der Nähe FAR = von weitem Front = von vorn Rotate = 360 Grad Panorama Fixed = Kamera folgt von einem festen Standpunkt aus décembre 2010

12 Freies Training Während der Fahrt im freien Training legen Sie die Einstellungen der Strecke (Slope, Watt und Herzfrequenz) manuell mit Pfeil nach oben oder Pfeil nach unten fest. Zum Ende des Trainings speichern Sie das Training als Programm. Beim freien Training wird nur ein Standardfenster gezeigt. Wird die Einstellung der Strecke angepasst, so reagiert die Bremseinheit sofort und passt den Widerstand der Rolle an. Wird nach weiteren 10 Sekunden nichts verändert, so erstellt der Catalyst automatisch eine neue Strecke. Das Anhalten geschieht mit den Tasten Cancel (VR Schnittstelle) oder Pfeil nach links (Bushido/Vortex Computer). Es erscheint dann ein Fenster mit der Frage, ob Sie das Programm und das Resultat speichern wollen. Wenn ja, geben Sie dem Programm einen neuen Namen und wählen Sie Speichern. Auf Wunsch können Sie das Ergebnis hinterher noch im Analyser ansehen oder das Programm später noch einmal fahren décembre 2010

Real Life Video und ErgoVideo

Real Life Video und ErgoVideo Real Life Video und ErgoVideo Diese Filme sind in folgenden Kategorien erhältlich: Klassiker, Bergetappen, Training mit den Professionals, Cycletours und Citytrips. Auf www.tacxvr.com finden Sie weitere

Mehr

Training Virtual Reality. Virtual Reality

Training Virtual Reality. Virtual Reality Virtual Reality In den verschiedenen Geländetypen der Virtual Reality steht vor allem das Fun- Element im Vordergrund. Sie fahren hier entweder frei (mit VR Steuerrahmen) oder in einer vorprogrammierten

Mehr

Route Ein Programm besteht aus mehreren Routen (Teilstrecken). Jede Route hat eigene Einstellungen für

Route Ein Programm besteht aus mehreren Routen (Teilstrecken). Jede Route hat eigene Einstellungen für Trainingseinheit Mit der Funktionsschaltfläche Training können Sie Routen und Trainingsfahrten mit den verschiedenen Trainingstypen erstellen und bearbeiten: Catalyst, Video, GPS-Touren und Virtual Reality.

Mehr

Der Fortius Mulitplayer sowie der Upgrade PC Flow werden mit einer Lizenz für ein Jahr geliefert.

Der Fortius Mulitplayer sowie der Upgrade PC Flow werden mit einer Lizenz für ein Jahr geliefert. Multiplayer Multiplayer ermöglichte Rennen mit echten Gegnern weltweit über Internet oder ein lokales Netzwerk. Bei Virtual Reality ist dies mit fünf Gegnern möglich, bei den anderen Trainingstypen mit

Mehr

Training Catalyst. Catalyst

Training Catalyst. Catalyst Catalyst Catalyst enthält professionelle Trainingsprogramme für eine wissenschaftliche Analyse. Es gibt drei verschiedene Arten an Programmen, bei denen Distanz (in Schritten zu 100 Metern) oder Uhrzeit

Mehr

Tacx Trainer-Software Version 3.6 Bedienung

Tacx Trainer-Software Version 3.6 Bedienung Tacx Trainer-Software Version 3.6 Bedienung Einführung Die Multiplayer-Funktion wurde in der Version 3.6 der Tacx Trainer-Software verbessert. Folgende Anpassungen wurden vorgenommen: 3 Registerkarten

Mehr

Allgemeine Einstellungen

Allgemeine Einstellungen Allgemeine Einstellungen Hier werden die allgemeinen Einstellungen der Tacx Trainer Software angepasst. Mit dem Fach hinter der Taste können Sie die Einstellungen wählen. Rechts im Fenster sehen Sie eine

Mehr

Benutzerhandbuch Mediathek Verlag Versicherungswirtschaft GmbH

Benutzerhandbuch Mediathek Verlag Versicherungswirtschaft GmbH Benutzerhandbuch Mediathek Verlag Versicherungswirtschaft GmbH In diesem Handbuch finden Sie Informationen, die Ihnen den Einstieg in die Arbeit mit der Mediathek erleichtern. Übersicht Bibliothek Funktionen

Mehr

Erste Schritte PRÄSENTIEREN MIT MEDIATOR 8.0 PRO

Erste Schritte PRÄSENTIEREN MIT MEDIATOR 8.0 PRO Studienseminar Eschwege Modul: MeMe 1. September 2oo8 J. E. von Specht /Dirk Rudolph Erste Schritte PRÄSENTIEREN MIT MEDIATOR 8.0 PRO Programm auf dem Desktop auswählen oder über Programm Mediator 8 aufrufen

Mehr

Windows. Workshop Internet-Explorer: Arbeiten mit Favoriten, Teil 1

Windows. Workshop Internet-Explorer: Arbeiten mit Favoriten, Teil 1 Workshop Internet-Explorer: Arbeiten mit Favoriten, Teil 1 Wenn der Name nicht gerade www.buch.de oder www.bmw.de heißt, sind Internetadressen oft schwer zu merken Deshalb ist es sinnvoll, die Adressen

Mehr

Excel Allgemeine Infos

Excel Allgemeine Infos Spalten Zeilen Eine Eingabe bestätigen Die Spalten werden mit Buchstaben benannt - im Spaltenkopf Die Zeilen werden durchnumeriert - im Zeilenkopf Mit der Eingabe Taste Bewegen innerhalb der Arbeitsmappe

Mehr

Autor Jutta Pukies. Alle Rechte auf dieser Anleitung Köln 29.01.2005

Autor Jutta Pukies. Alle Rechte auf dieser Anleitung Köln 29.01.2005 Einfache Animation erstellen mit Ulead Gif Animator Legen Sie Bitte zuerst einen Neuen Ordner mit den Namen Anti-Teile unter Eigene Bilder an, speichern sie die Zip-Datei im Ordner ab und entzippen diesen.

Mehr

Einführung in Powerpoint M. Hasler 2010. Wie erstelle ich eine Präsentation mit Powerpoint? - Eine Kurzanleitung

Einführung in Powerpoint M. Hasler 2010. Wie erstelle ich eine Präsentation mit Powerpoint? - Eine Kurzanleitung Wie erstelle ich eine Präsentation mit Powerpoint? - Eine Kurzanleitung 1 Als erstes musst du wissen, was du präsentieren willst logisch - sonst bleiben deine Folien ohne Inhalt. Vielleicht willst du die

Mehr

Programme im Griff Was bringt Ihnen dieses Kapitel?

Programme im Griff Was bringt Ihnen dieses Kapitel? 3-8272-5838-3 Windows Me 2 Programme im Griff Was bringt Ihnen dieses Kapitel? Wenn Sie unter Windows arbeiten (z.b. einen Brief schreiben, etwas ausdrucken oder ein Fenster öffnen), steckt letztendlich

Mehr

Multiplayer Anweisungen

Multiplayer Anweisungen Multiplayer Anweisungen Mit Multiplayer können Sie über das Internet oder ein lokales Netzwerk gegen echte Renngegner aus der ganzen Welt fahren. Insgesamt können bis zu 10 Personen gemeinsam fahren. Bedienung

Mehr

Allgemeine Informationen über die Nutzung der Anwendung. Die Werkzeugleiste. = Streckenmessung

Allgemeine Informationen über die Nutzung der Anwendung. Die Werkzeugleiste. = Streckenmessung Allgemeine Informationen über die Nutzung der Anwendung Die Werkzeugleiste = Streckenmessung aus ein Mit Anklicken dieser Schaltfläche starten Sie die Funktion zum Messen von Strecken zwischen zwei oder

Mehr

Mailen... 20 Gruppe erfassen... 20 Gruppe bearbeiten... 21 Vereinfachtes Auswählen der Mitglieder... 22

Mailen... 20 Gruppe erfassen... 20 Gruppe bearbeiten... 21 Vereinfachtes Auswählen der Mitglieder... 22 Handbuch Diese Homepage wurde so gestaltet, dass Benutzer und auch Administratoren, die Daten an einem Ort haben und sie von überall bearbeiten und einsehen können. Zusätzlich ermöglicht die Homepage eine

Mehr

Animierte Fotoshow mit Fotostory 3

Animierte Fotoshow mit Fotostory 3 Frank Herrmann Animierte Fotoshow mit Fotostory 3 Programmname / Version: Fotostory 3 Hersteller / Download: Microsoft http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?displaylang=de&familyid=92755126-a008-49b3-b3f4-6f33852af9c1

Mehr

cnccut Onlinehilfe - Kombischachteln Automatische NC-Programm-Erstellung

cnccut Onlinehilfe - Kombischachteln Automatische NC-Programm-Erstellung Onlinehilfe - Kombischachteln Automatische NC-Programm-Erstellung IBE Software GmbH; Friedrich-Paffrath-Str. 41; D-26389 Wilhelmshaven Fon: 04421-994357; Fax 04421-994371; www.cnccut.org; info@ibe-software.de

Mehr

Erstellen einer GoTalk-Auflage

Erstellen einer GoTalk-Auflage Erstellen einer GoTalk-Auflage 1. Bei dem Startbild Vorlage öffnen wählen 2. In dem folgenden Fenster Geräte Schablonen doppelt anklicken. - und schon öffnet sich der gesamte Katalog der verfügbaren Talker-Auflagen...eigentlich

Mehr

Präsentationen vorführen

Präsentationen vorführen 13 Präsentationen vorführen In diesem Kapitel: Bildschirmpräsentationen starten und beenden Durch die Folien navigieren Mit Stift und Anmerkungen arbeiten Die Folien sind erstellt, die Präsentation eingerichtet,

Mehr

2. Im Admin Bereich drücken Sie bitte auf den roten Button Webseite bearbeiten, sodass Sie in den Bearbeitungsbereich Ihrer Homepage gelangen.

2. Im Admin Bereich drücken Sie bitte auf den roten Button Webseite bearbeiten, sodass Sie in den Bearbeitungsbereich Ihrer Homepage gelangen. Bildergalerie einfügen Wenn Sie eine Vielzahl an Bildern zu einem Thema auf Ihre Homepage stellen möchten, steht Ihnen bei Schmetterling Quadra das Modul Bildergalerie zur Verfügung. Ihre Kunden können

Mehr

My.OHMportal Kalender

My.OHMportal Kalender My.OHMportal Kalender Felizitas Heinebrodt Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg Version 4 Oktober 2014 DokID: kalweb Vers. 4, 20.08.2015, RZ/THN Informationen des

Mehr

Bushido. Bedienung Computer Deutsch

Bushido. Bedienung Computer Deutsch Bedienung Computer Deutsch DU Batterien einlegen T1980 AA Alkaline 1,5V 1 2 Funktionstasten Bedienungsmenü & Eingabe Text und Zahlen Zurück zu vorherigem Fenster (ohne die Änderungen zu speichern) Bei

Mehr

NOXON Connect Bedienungsanleitung Manual

NOXON Connect Bedienungsanleitung Manual Software NOXON Connect Bedienungsanleitung Manual Version 1.0-03/2011 1 NOXON Connect 2 Inhalt Einführung... 4 Die Installation... 5 Der erste Start.... 7 Account anlegen...7 Hinzufügen eines Gerätes...8

Mehr

Tutorial Speichern. Jacqueline Roos - Riedstrasse 14, 8908 Hedingen, 044 760 22 41 jroos@hispeed.ch - www.forums9.ch

Tutorial Speichern. Jacqueline Roos - Riedstrasse 14, 8908 Hedingen, 044 760 22 41 jroos@hispeed.ch - www.forums9.ch Jacqueline Roos - Riedstrasse 14, 8908 Hedingen, 044 760 22 41 jroos@hispeed.ch - www.forums9.ch Tutorial Speichern Wer ein Fotobuch zusammenstellen möchte, der sucht oft auf dem ganzen Computer und diversen

Mehr

Starten von Impress und die erste Präsentation anlegen

Starten von Impress und die erste Präsentation anlegen Starten von Impress und die erste Präsentation anlegen Es öffnet sich ein Fenster "AutoPilot Präsentation", in dem Sie "Leere Präsentation" auswählen. Im zweiten Schritt können Sie eine Seitenvorlage auswählen

Mehr

Einfache Animation erstellen mit PhotoImpact

Einfache Animation erstellen mit PhotoImpact Einfache Animation erstellen mit PhotoImpact Legen Sie Bitte zuerst einen Neuen Ordner mit den Namen Anti-Teile unter Eigene Bilder an. Einen zweiten Ordner mit den Namen, Meine-Gifbilder öffnen Sie nun

Mehr

Software- Beschreibung. PC- Programm SM7D zur Datenerfassung für das Strahlenmessgerät SM7D Version V1.0 de ( Stand: 28 Januar 2011)

Software- Beschreibung. PC- Programm SM7D zur Datenerfassung für das Strahlenmessgerät SM7D Version V1.0 de ( Stand: 28 Januar 2011) Software- Beschreibung für PC- Programm SM7D zur Datenerfassung für das Strahlenmessgerät SM7D Version V1.0 de ( Stand: 28 Januar 2011) Inhalt: 1. Installation 2. Inbetriebnahme / Geräteanschluss / Programmstart

Mehr

Lieferschein Dorfstrasse 143 CH - 8802 Kilchberg Telefon 01 / 716 10 00 Telefax 01 / 716 10 05 info@hp-engineering.com www.hp-engineering.

Lieferschein Dorfstrasse 143 CH - 8802 Kilchberg Telefon 01 / 716 10 00 Telefax 01 / 716 10 05 info@hp-engineering.com www.hp-engineering. Lieferschein Lieferscheine Seite 1 Lieferscheine Seite 2 Inhaltsverzeichnis 1. STARTEN DER LIEFERSCHEINE 4 2. ARBEITEN MIT DEN LIEFERSCHEINEN 4 2.1 ERFASSEN EINES NEUEN LIEFERSCHEINS 5 2.1.1 TEXTFELD FÜR

Mehr

Tacx Trainer-Software

Tacx Trainer-Software Tacx Trainer-Software Ergänzungen und Änderungen in Version 4.2 Die Tacx Trainer-Software 4.2 wurde gegenüber Version 4.1 im Hinblick auf die Benutzerfreundlichkeit verbessert. Es wurden Änderungen an

Mehr

Anwenderhandbuch Datenübermittlung

Anwenderhandbuch Datenübermittlung Anwenderhandbuch Datenübermittlung Anwenderhandbuch Version 1.1 (Oktober 2009) 2 15 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Einführung... 3 1. Login... 4 1.1 Persönliche Daten eingeben... 4 1.2 Passwort

Mehr

Handbuch für Redakteure

Handbuch für Redakteure Handbuch für Redakteure Erste Schritte... 1 Artikel erstellen... 2 Artikelinhalt bearbeiten... 3 Artikel bearbeiten... 3 Grunddaten ändern... 5 Weitere Artikeleigenschaften... 5 Der WYSIWYG-Editor... 6

Mehr

UE410 Flexi Konfigurator Bedienungshinweise

UE410 Flexi Konfigurator Bedienungshinweise UE410 Flexi Konfigurator Bedienungshinweise Inhalt 1. Über den UE410 Flexi Konfigurator... 2 2. Erste Schritte... 2 2.1. Elemente auswählen... 2 2.2. Flexi Grundmodul auswählen... 2 2.3. Programm einstellen...

Mehr

Neue Zugangsdaten für sg-online erstellen

Neue Zugangsdaten für sg-online erstellen Neue Zugangsdaten für sg-online erstellen Inhaltsverzeichnis 1 Zuerst: Ändern des Passwortes 1 1.1 Rufen Sie dazu die Seite https://www.sg-hdh.de auf............................. 1 1.2 Klicken Sie auf:

Mehr

FuxMedia Programm im Netzwerk einrichten am Beispiel von Windows 7

FuxMedia Programm im Netzwerk einrichten am Beispiel von Windows 7 FuxMedia Programm im Netzwerk einrichten am Beispiel von Windows 7 Die Installation der FuxMedia Software erfolgt erst NACH Einrichtung des Netzlaufwerks! Menüleiste einblenden, falls nicht vorhanden Die

Mehr

Bedienungsanleitung Albumdesigner. Neues Projekt: Bestehendes Projekt öffnen:

Bedienungsanleitung Albumdesigner. Neues Projekt: Bestehendes Projekt öffnen: Bedienungsanleitung Albumdesigner Hier wählen Sie aus ob Sie mit einem neuen Album beginnen - Neues Projekt erstellen oder Sie arbeiten an einem bestehenden weiter - Bestehendes Projekt öffnen. Neues Projekt:

Mehr

Allerdings ist die Bearbeitung von Standardobjekten vorerst eingeschränkt. Wir wollen uns dies im folgenden Beispiel genauer betrachten.

Allerdings ist die Bearbeitung von Standardobjekten vorerst eingeschränkt. Wir wollen uns dies im folgenden Beispiel genauer betrachten. 7. KURVEN UND KNOTEN INFORMATION: Sämtliche Objekte bestehen in CorelDRAW aus Linien oder Kurven. So ist ein Rechteck ein Gebilde aus einem Linienzug, ein Kreis hingegen besteht aus einer Kurve. Zum Bearbeiten

Mehr

HappyFoto Designer 5.4 Wichtige Funktionen und Gestaltung

HappyFoto Designer 5.4 Wichtige Funktionen und Gestaltung HappyFoto Designer 5.4 Wichtige Funktionen und Gestaltung Seit 1. Oktober 2014 ist die neue Version 5.4 des HappyFoto Designers verfügbar. Diese Version besticht durch ein komplett überarbeitetes Design

Mehr

Fidbox App. Version 3.1. für ios und Android. Anforderungen für Android: Bluetooth 4 und Android Version 4.1 oder neuer

Fidbox App. Version 3.1. für ios und Android. Anforderungen für Android: Bluetooth 4 und Android Version 4.1 oder neuer Fidbox App Version 3.1 für ios und Android Anforderungen für Android: Bluetooth 4 und Android Version 4.1 oder neuer Anforderungen für Apple ios: Bluetooth 4 und ios Version 7.0 oder neuer Die neue Exportfunktion

Mehr

Handbuch für Redakteure

Handbuch für Redakteure Handbuch für Redakteure Erste Schritte... 1 Artikel erstellen... 2 Artikelinhalt bearbeiten... 3 Artikel bearbeiten... 3 Grunddaten ändern... 5 Weitere Artikeleigenschaften... 5 Der WYSIWYG-Editor... 6

Mehr

Fallbeispiel: Eintragen einer Behandlung

Fallbeispiel: Eintragen einer Behandlung Fallbeispiel: Eintragen einer Behandlung Im ersten Beispiel gelernt, wie man einen Patienten aus der Datenbank aussucht oder falls er noch nicht in der Datenbank ist neu anlegt. Im dritten Beispiel haben

Mehr

Satzhilfen Publisher Seite Einrichten

Satzhilfen Publisher Seite Einrichten Satzhilfen Publisher Seite Einrichten Es gibt verschiedene Möglichkeiten die Seite einzurichten, wir fangen mit der normalen Version an, Seite einrichten auf Format A5 Wählen Sie zunächst Datei Seite einrichten,

Mehr

Konfiguration der Messkanäle. Konfiguration der Zeitachse. Abb. 3: Konfigurationsmenü des Sensoreingangs A. Abb. 4: Messparameter Konfigurationsmenü

Konfiguration der Messkanäle. Konfiguration der Zeitachse. Abb. 3: Konfigurationsmenü des Sensoreingangs A. Abb. 4: Messparameter Konfigurationsmenü Anleitung zum Programm CASSY Lab für den Versuch E12 Starten Sie das Programm CASSY Lab durch Doppelklick auf das Icon auf dem Windows- Desktop. Es erscheint ein Fenster mit Lizensierungsinformationen,

Mehr

Microsoft Word 2010. Mit Tabellen arbeiten. Microsoft Word 2010 - Tabellen

Microsoft Word 2010. Mit Tabellen arbeiten. Microsoft Word 2010 - Tabellen Microsoft Word 2010 Mit Tabellen arbeiten Martina Hoffmann-Seidel Otto-Hirsch-Straße 34, 71686 Remseck www.hoffmann-seidel.de, info@hoffmann-seidel.de Seite 1 Inhaltsverzeichnis Grundlagen... 3 Befehle

Mehr

Anleitung Stempelerstellung Geocoinshop.de

Anleitung Stempelerstellung Geocoinshop.de Anleitung Stempelerstellung Geocoinshop.de Um deinen eigenen Stempel zu erstellen, kannst Du fertige Elemente benutzen, oder eigene Logos, Bilder, etc hochladen, um sie dann mit Text zu kombinieren. Du

Mehr

Google Places Karte in die Homepage integrieren. Was ist Google Places?

Google Places Karte in die Homepage integrieren. Was ist Google Places? Google Places Karte in die Homepage integrieren Was ist Google Places? Google Places ist ein Unternehmensverzeichnis regionaler Anbieter, das sich mit anderen Diensten von Google, wie Google Maps und Google

Mehr

Der Windows-Explorer 2. Dateien verwalten

Der Windows-Explorer 2. Dateien verwalten 1 Der Windows-Explorer 2. Dateien verwalten Das Zauberwort für das Verwalten von Dateien lautet drag & drop, ziehen und fallen lassen : Eine Datei mit der linken Maustaste anklicken, die Maustaste dabei

Mehr

Die Fotoanzeige der Fotogalerie von Windows Live 2011/2012

Die Fotoanzeige der Fotogalerie von Windows Live 2011/2012 Die Fotoanzeige der Fotogalerie von Windows Live 2011/2012 Öffnen Sie ein Bild (über den Windows-Explorer oder die Anlage einer E-Mail). Es erscheint die Windows Live Fotogalerie. (Sollte ein anderes Fotoprogramm

Mehr

28 IM INTERNET SURFEN

28 IM INTERNET SURFEN 28 IM INTERNET SURFEN Korrekturhilfe bei falscher Adresseingabe Eingabe einer falschen Adresse Die Eingabe einer falschen Internetadresse öffnet im Internet Explorer die microsofteigene Suchmaschine Bing

Mehr

Ein Bild in den Text einfügen

Ein Bild in den Text einfügen Bild in einen Artikel einfügen Ein Bild in den Text einfügen Positioniert den Cursor an der Stelle im Text, egal ob bei einem Artikel oder einer WordPress-Seite, wo das Bild eingefügt werden soll. Hinter

Mehr

Wir lernen PowerPoint - Grundkurs Grußkarten erstellen

Wir lernen PowerPoint - Grundkurs Grußkarten erstellen Wir lernen PowerPoint - Grundkurs Grußkarten erstellen Inhalt der Anleitung Seite 1. Geburtstagskarte erstellen 2 6 2. Einladung erstellen 7 1 1. Geburtstagskarte erstellen a) Wir öffnen PowerPoint und

Mehr

Handbuch. Bike GPS RichTrack Software. auf dem GPS Gerät VDO GP7

Handbuch. Bike GPS RichTrack Software. auf dem GPS Gerät VDO GP7 Handbuch Bike GPS RichTrack Software auf dem GPS Gerät VDO GP7 Inhalt: Einführung: Seite 2 Die ersten Schritte: Seite 2 Auswählen einer Karte: Seite 3 Auswählen einer Tour: Seite 4 Navigieren auf einer

Mehr

Daten-Synchronisation zwischen dem ZDV-Webmailer und Outlook (2002-2007) Zentrum für Datenverarbeitung der Universität Tübingen

Daten-Synchronisation zwischen dem ZDV-Webmailer und Outlook (2002-2007) Zentrum für Datenverarbeitung der Universität Tübingen Daten-Synchronisation zwischen dem ZDV-Webmailer und Outlook (2002-2007) Zentrum für Datenverarbeitung der Universität Tübingen Inhalt 1. Die Funambol Software... 3 2. Download und Installation... 3 3.

Mehr

4.1 Wie bediene ich das Webportal?

4.1 Wie bediene ich das Webportal? 4.1 Wie bediene ich das Webportal? Die Bedienung ist durch ein Redaktionssystem sehr einfach möglich. Das Tutorial zeigt Ihnen wie Sie SMS-News und Top-News erstellen und veröffentlichen können. Schritt

Mehr

Einführungskurs MOODLE Themen:

Einführungskurs MOODLE Themen: Einführungskurs MOODLE Themen: Grundlegende Einstellungen Teilnehmer in einen Kurs einschreiben Konfiguration der Arbeitsunterlagen Konfiguration der Lernaktivitäten Die Einstellungen für einen Kurs erreichst

Mehr

Kamera/Speicherkarten

Kamera/Speicherkarten Verwendetes Programm: Artweaver Ein Gratisprogramm, dass von der Internetseite http://www.reisigl.tsn.at/artweaver/index.htm unter dem Punkt Download herunter geladen werden kann. Kamera/Speicherkarten

Mehr

2. Im Admin Bereich drücken Sie bitte auf den Button Mediathek unter der Rubrik Erweiterungen.

2. Im Admin Bereich drücken Sie bitte auf den Button Mediathek unter der Rubrik Erweiterungen. Mediathek Die Mediathek von Schmetterling Quadra ist Ihr Speicherort für sämtliche Bilder und PDF-Dateien, die Sie auf Ihrer Homepage verwenden. In Ihrer Mediathek können Sie alle Dateien in Ordner ablegen,

Mehr

Hilfe zum Webviewer Plan(&)Co Ihr Baubüro bei BMO August 2006

Hilfe zum Webviewer Plan(&)Co Ihr Baubüro bei BMO August 2006 Hilfe zum Webviewer Plan(&)Co Ihr Baubüro bei BMO August 2006 Inhaltsverzeichnis: 1 Aufbau und Funktion des Webviewers...3 1.1 (1) Toolbar (Navigationsleiste):...3 1.2 (2) Briefmarke (Übersicht):...4 1.3

Mehr

icartoon HANDBUCH COMPOSING

icartoon HANDBUCH COMPOSING icartoon HANDBUCH icartoon ermöglicht Animationen, die man auch ausspielen kann. Sie können in Filme, Bilder und Sounddateien integriert werden. icartoon basiert auf Quicktime, passend zu jeder Plattform

Mehr

Schulungspräsentation zur Erstellung von CEWE FOTOBÜCHERN

Schulungspräsentation zur Erstellung von CEWE FOTOBÜCHERN Schulungspräsentation zur Erstellung von CEWE FOTOBÜCHERN 2009 CeWe Color AG & Co OHG Alle Rechte vorbehalten Was ist das CEWE FOTOBUCH? Das CEWE FOTOBUCH ist ein am PC erstelltes Buch mit Ihren persönlichen

Mehr

Anleitung für Berichte in Word Press, auf der neuen Homepage des DAV Koblenz

Anleitung für Berichte in Word Press, auf der neuen Homepage des DAV Koblenz Anleitung für Berichte in Word Press, auf der neuen Homepage des DAV Koblenz Diese Anleitung soll als Kurzreferenz und Schnellanleitung dienen um einfach und schnell Berichte auf der Homepage www.dav-koblenz.de

Mehr

Menüs und Sprache in M-Plot konfigurieren

Menüs und Sprache in M-Plot konfigurieren Einsteiger Fortgeschrittene Profis markus.meinl@m-quest.ch Version.0 Voraussetzungen für diesen Workshop Die M-Quest Suite 005 oder höher ist auf einem Rechner installiert Das Produkt M-Plot Suite ist

Mehr

CBA Schnitteditor - Handbuch

CBA Schnitteditor - Handbuch CBA Schnitteditor - Handbuch Nutzen Sie das Online-Schnittwerkzeug, um bestimmte Bereiche einer Audiodatei herauszuschneiden und das Ergebnis in einer weiteren Datei abzulegen. Beschreiben Sie zudem einen

Mehr

CRM SharePoint Schnittstelle. Benutzerhandbuch. Dokumentenversionen 5.4.13, 6.0.1, 7.0.1

CRM SharePoint Schnittstelle. Benutzerhandbuch. Dokumentenversionen 5.4.13, 6.0.1, 7.0.1 CRM SharePoint Schnittstelle Benutzerhandbuch Dokumentenversionen 5.4.13, 6.0.1, 7.0.1 Inhalt 1. Vorwort...3 2. Funktionsbeschreibung...4 2.1. Die Menüleiste in der CRM SharePoint Schnittstelle... 4 2.1.1.

Mehr

Kurzanleitung: Online-Audiobearbeitung mit Myna Stand: November 2010

Kurzanleitung: Online-Audiobearbeitung mit Myna Stand: November 2010 Jan Oesch PHBern, Institut Sekundarstufe II Kurzanleitung: Online-Audiobearbeitung mit Myna Stand: November 2010 Das Online-Programm Myna von Aviary (www.aviary.com) bietet ein vollwertiges Audiobearbeitungsprogramm

Mehr

Dokumentation Admintool

Dokumentation Admintool Dokumentation Admintool 1. Das Menü Artikel: Im Bereich Artikel sehen Sie zunächst die Artikelzentrale eine Übersicht aller auf der Website veröffentlichen Artikel. Diese werden innerhalb der Struktur

Mehr

Gefahrstoff- und Chemikalien-Etiketten Hilfe

Gefahrstoff- und Chemikalien-Etiketten Hilfe Gefahrstoff- und Chemikalien-Etiketten Hilfe Inhaltsverzeichnis: Haftungsausschluss Was ist zu beachten beim Benutzen des Programmes Was kann mit dem Programm gemacht werden Fragen zum Programm Umgang

Mehr

Punkt 1 bis 11: -Anmeldung bei Schlecker und 1-8 -Herunterladen der Software

Punkt 1 bis 11: -Anmeldung bei Schlecker und 1-8 -Herunterladen der Software Wie erzeugt man ein Fotobuch im Internet bei Schlecker Seite Punkt 1 bis 11: -Anmeldung bei Schlecker und 1-8 -Herunterladen der Software Punkt 12 bis 24: -Wir arbeiten mit der Software 8-16 -Erstellung

Mehr

Hinweise zum Übungsblatt Formatierung von Text:

Hinweise zum Übungsblatt Formatierung von Text: Hinweise zum Übungsblatt Formatierung von Text: Zu den Aufgaben 1 und 2: Als erstes markieren wir den Text den wir verändern wollen. Dazu benutzen wir die linke Maustaste. Wir positionieren den Mauszeiger

Mehr

Starten der Software unter Windows 7

Starten der Software unter Windows 7 Starten der Software unter Windows 7 Im Folgenden wird Ihnen Schritt für Schritt erklärt, wie Sie Ihr persönliches CONTOUR NEXT USB auf dem Betriebssystem Ihrer Wahl starten und benutzen. Schritt 1. Stecken

Mehr

FTV 1. Semester. Spalte A Spalte B Spalte C Spalte D. Zeile 1 Zelle A1 Zelle B1 Zelle C1 Zelle D1. Zeile 3 Zelle A3 Zelle B3 Zelle C3 Zelle D3

FTV 1. Semester. Spalte A Spalte B Spalte C Spalte D. Zeile 1 Zelle A1 Zelle B1 Zelle C1 Zelle D1. Zeile 3 Zelle A3 Zelle B3 Zelle C3 Zelle D3 Eine besteht aus Zeilen und spalten von Zellen, die mit Text oder Grafik gefüllt werden können. Die wird standardmäßig mit einfachen Rahmenlinien versehen, die verändert oder entfernt werden können. Spalte

Mehr

Terminplaner - Schulung Stand 05.01.2008

Terminplaner - Schulung Stand 05.01.2008 Terminplaner - Schulung A Inhalt 1. Erste Terminbuchung... 2 2. Termin bearbeiten... 2 3. Termin bearbeiten... 3 4. Termin löschen... 3 5. Termin per Maus verschieben... 3 6. Termin per Maus kopieren...

Mehr

Anleitung: Erstellen eines Eintrages (Beispiel Ferienhaus)

Anleitung: Erstellen eines Eintrages (Beispiel Ferienhaus) Anleitung: Erstellen eines Eintrages (Beispiel Ferienhaus) Nachfolgend erläutern wir Schritt für Schritt, wie Sie einen Eintrag, z.b. für Ihr Ferienhaus erstellen. Wir gehen davon aus, dass Sie registriert

Mehr

www.wunderflieger.de Flighthelper GPS Moving Map Software Anleitung 1 von 11

www.wunderflieger.de Flighthelper GPS Moving Map Software Anleitung 1 von 11 Flighthelper GPS Moving Map Software Anleitung 1 von 11 Flighthelper GPS 1 Flugmodus 2 Planungsmodus Flighthelper GPS ist eine einfach zu bedienende Flugplanungs - und GPS Moving Map Software. Durch die

Mehr

Verfasser: M. Krokowski, R. Dietrich Einzelteilzeichnung CATIA-Praktikum. Ableitung einer. Einzelteilzeichnung. mit CATIA P2 V5 R11

Verfasser: M. Krokowski, R. Dietrich Einzelteilzeichnung CATIA-Praktikum. Ableitung einer. Einzelteilzeichnung. mit CATIA P2 V5 R11 Ableitung einer Einzelteilzeichnung mit CATIA P2 V5 R11 Inhaltsverzeichnis 1. Einrichten der Zeichnung...1 2. Erstellen der Ansichten...3 3. Bemaßung der Zeichnung...6 3.1 Durchmesserbemaßung...6 3.2 Radienbemaßung...8

Mehr

"Memory Stick" zur Programmierung der comfort 8+ Lichtsteuranlage mit PC Software "scenes editor"

Memory Stick zur Programmierung der comfort 8+ Lichtsteuranlage mit PC Software scenes editor comfort 8+ IRPC "Memory Stick" zur Programmierung der comfort 8+ Lichtsteuranlage mit PC Software "scenes editor" 1: Programmstart, Einstellungen 1.1 Zuerst die Software der beiliegenden CD-ROM auf einem

Mehr

cardetektiv.de GmbH Kurzanleitung Version 4.0 Software Cardetektiv Zukauf, Preisfindung, Marktanalyse Autor Christian Müller

cardetektiv.de GmbH Kurzanleitung Version 4.0 Software Cardetektiv Zukauf, Preisfindung, Marktanalyse Autor Christian Müller cardetektiv.de GmbH Kurzanleitung Version 4.0 Software Cardetektiv Zukauf, Preisfindung, Marktanalyse Autor Christian Müller Stand 15.08.2011 Sehr geehrte Anwender, diese Anleitung soll Ihnen helfen, alle

Mehr

GEVITAS Farben-Reaktionstest

GEVITAS Farben-Reaktionstest GEVITAS Farben-Reaktionstest GEVITAS Farben-Reaktionstest Inhalt 1. Allgemeines... 1 2. Funktionsweise der Tests... 2 3. Die Ruhetaste und die Auslösetaste... 2 4. Starten der App Hauptmenü... 3 5. Auswahl

Mehr

Wir erklären nun die wichtigsten Arbeiten wie einfachen Text anlegen, Rundtext erstellen und Bilder einbinden.

Wir erklären nun die wichtigsten Arbeiten wie einfachen Text anlegen, Rundtext erstellen und Bilder einbinden. Kurzanleitung Kronen-Design (bitte auf jeden Fall durchlesen) Teil 1 Kronen-Design Programminstallation Legen Sie die Programm CD in Ihr Computerlaufwerk. Klicken Sie auf das Arbeitsplatz-Symbol auf Ihrem

Mehr

Professionelle Seminare im Bereich MS-Office

Professionelle Seminare im Bereich MS-Office Gegenüber PowerPoint 2003 hat sich in PowerPoint 2007 gerade im Bereich der Master einiges geändert. Auf Handzettelmaster und Notizenmaster gehe ich in diesen Ausführungen nicht ein, die sind recht einfach

Mehr

Produktschulung WinDachJournal

Produktschulung WinDachJournal Produktschulung WinDachJournal Codex GmbH Stand 2009 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Starten des Programms... 4 Erfassen von Notizen in WinJournal... 6 Einfügen von vorgefertigten Objekten in WinJournal...

Mehr

Anleitung zur Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung

Anleitung zur Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung Anleitung zur Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung 1 Vorbereiten der Gefährdungsbeurteilung 1.1 Richten Sie mit Hilfe des Windows-Explorers (oder des Windows-Arbeitsplatzes) einen neuen Ordner ein,

Mehr

Word 2016 Grundlagen. Thomas Alker, Charlotte von Braunschweig. 1. Ausgabe, November 2015 ISBN 978-3-86249-532-0 WW2016CC

Word 2016 Grundlagen. Thomas Alker, Charlotte von Braunschweig. 1. Ausgabe, November 2015 ISBN 978-3-86249-532-0 WW2016CC Word 2016 Grundlagen Thomas Alker, Charlotte von Braunschweig 1. Ausgabe, November 2015 WW2016CC ISBN 978-3-86249-532-0 Grundlegende Techniken 2 2.7 Formatierungszeichen einblenden Zur Kontrolle des eingegebenen

Mehr

MINDMAP. HANDREICHUNG (Stand: August 2013)

MINDMAP. HANDREICHUNG (Stand: August 2013) MINDMAP HANDREICHUNG (Stand: August 2013) Seite 2, Mindmap Inhalt Eine Mindmap anlegen... 3 Einstellungen für die Mindmap... 3 Inhalte in der Mindmap voranlegen... 4 Inhalte in der Mindmap anlegen... 5

Mehr

1. Allgemein 2. 2. Speichern und Zwischenspeichern des Designs 2. 3. Auswahl der zu bearbeitenden Seite 2. 4. Text ergänzen 3. 5. Textgrösse ändern 3

1. Allgemein 2. 2. Speichern und Zwischenspeichern des Designs 2. 3. Auswahl der zu bearbeitenden Seite 2. 4. Text ergänzen 3. 5. Textgrösse ändern 3 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein 2 2. Speichern und Zwischenspeichern des Designs 2 3. Auswahl der zu bearbeitenden Seite 2 4. Text ergänzen 3 5. Textgrösse ändern 3 6. Schriftart ändern 3 7. Textfarbe

Mehr

Workshop 6. März 2013

Workshop 6. März 2013 Workshop 6. März 2013 81.92 kurad Weiterbildung Excel / Calc Tipps und Tricks Excel Aktuelles Datum bzw. Uhrzeit per Tastatur eingeben Wenn schnell in einer Tabellenzeile die aktuelle Uhrzeit bzw das aktuelle

Mehr

Erstellen einer Collage. Zuerst ein leeres Dokument erzeugen, auf dem alle anderen Bilder zusammengefügt werden sollen (über [Datei] > [Neu])

Erstellen einer Collage. Zuerst ein leeres Dokument erzeugen, auf dem alle anderen Bilder zusammengefügt werden sollen (über [Datei] > [Neu]) 3.7 Erstellen einer Collage Zuerst ein leeres Dokument erzeugen, auf dem alle anderen Bilder zusammengefügt werden sollen (über [Datei] > [Neu]) Dann Größe des Dokuments festlegen beispielsweise A4 (weitere

Mehr

Click-N-Type. Eine kurze Anleitung. Kommhelp e.v. 2014. Kontakt. Spendenkonto. Vereinsregister. Telefon: +49. (0)30 3260 2572. kommhelp e. V.

Click-N-Type. Eine kurze Anleitung. Kommhelp e.v. 2014. Kontakt. Spendenkonto. Vereinsregister. Telefon: +49. (0)30 3260 2572. kommhelp e. V. Click-N-Type Click-N-Type Eine kurze Anleitung Kommhelp e.v. 2014 Kontakt Telefon: +49. (0)30 3260 2572 Vereinsregister Spendenkonto Fax: +49. (0)30 3260 2573 Amtsgericht Berlin Charlottenburg Nr. 10183

Mehr

Arbeitsabläufe FinanzProfiT Version 4.25

Arbeitsabläufe FinanzProfiT Version 4.25 Adressverwaltung Neuen Serienbrief in FinanzProfiT anlegen Die Anlage und Zuordnung neuer Serienbriefe wird nachfolgend beschrieben: Die Vorgehensweise in Adressen, Agenturen, Akquise und Verträge ist

Mehr

Präventionsforum+ Erfahrungsaustausch. HANDOUT GRUPPEN-ADMINISTRATOREN Anlage zum Endnutzer-Handbuch. Stand: 11.09.2014 Änderungen vorbehalten

Präventionsforum+ Erfahrungsaustausch. HANDOUT GRUPPEN-ADMINISTRATOREN Anlage zum Endnutzer-Handbuch. Stand: 11.09.2014 Änderungen vorbehalten Präventionsforum+ Erfahrungsaustausch HANDOUT GRUPPEN-ADMINISTRATOREN Anlage zum Endnutzer-Handbuch Stand: 11.09.2014 Änderungen vorbehalten Anlage zum Endnutzer-Handbuch Handout Gruppen-Administratoren

Mehr

Icon Schritt für Schritt

Icon Schritt für Schritt Icon Schritt für Schritt Legende: Grauer Text Roter Text Blauer Text = wird nicht animiert = Interaktion des Users = Reaktion der Software Ablauf Programm öffnen - Programm öffnet sich - Ein Startscreen

Mehr

Von: Sven Weltring, Viola Berlage, Pascal Küterlucks, Maik Merscher

Von: Sven Weltring, Viola Berlage, Pascal Küterlucks, Maik Merscher Von: Sven Weltring, Viola Berlage, Pascal Küterlucks, Maik Merscher Inhaltsverzeichnis 1. Desktop 2. Erklärung von Tastatur und Maus 3. Computer ausschalten 4. Neuer Ordner erstellen 5. Microsoft Word

Mehr

Access 2000 und MS SQL Server im Teamwork

Access 2000 und MS SQL Server im Teamwork Access 2000 und MS SQL Server im Teamwork von Irene Bauder, Jürgen Bär 1. Auflage Hanser München 2000 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 446 21473 6 Zu Inhaltsverzeichnis schnell und

Mehr

ecaros2 - Accountmanager

ecaros2 - Accountmanager ecaros2 - Accountmanager procar informatik AG 1 Stand: FS 09/2012 Inhaltsverzeichnis 1 Aufruf des ecaros2-accountmanager...3 2 Bedienung Accountmanager...4 procar informatik AG 2 Stand: FS 09/2012 1 Aufruf

Mehr

Schritt für Schritt. Anmeldung

Schritt für Schritt. Anmeldung 01 Anmeldung Da der möbelmat ausschließlich das Handwerk beliefert und wir Privatpersonen keinen Zugang zu unserem Webshop gewähren, müssen Sie sich vor dem Benutzen einmalig anmelden. Auf unserer Webseite

Mehr

Warenwirtschaft Handbuch - Administration. 2013 www.addware.de

Warenwirtschaft Handbuch - Administration. 2013 www.addware.de Warenwirtschaft Handbuch - Administration 2 Warenwirtschaft Inhaltsverzeichnis Vorwort 0 Teil I Administration 3 1 Datei... 4 2 Datenbank... 6 3 Warenwirtschaft... 12 Erste Schritte... 13 Benutzerverwaltung...

Mehr

Handbuch AKSync. Inhaltsverzeichnis. Inhalt. Dienstag, 11. Juni 2013

Handbuch AKSync. Inhaltsverzeichnis. Inhalt. Dienstag, 11. Juni 2013 Handbuch AKSync Inhaltsverzeichnis Inhalt Inhaltsverzeichnis... 1 Grundsätzliches... 2 Begriffsdefinitionen... 2 Produktinformationen... 3 Einsatzgebiete... 3 AKSync-Portal... 3 Benutzeroberfläche... 4

Mehr

Handbuch für Redakteure

Handbuch für Redakteure Handbuch für Redakteure Erste Schritte... 1 Artikel erstellen... 2 Artikelinhalt bearbeiten... 3 Artikel bearbeiten... 3 Trennen der Druck- und der Online-Version.. 4 Grunddaten ändern... 5 Weitere Artikel-eigenschaften...

Mehr

Programmneuerungen. LogiKal VERSION 7 JUNI 2010. Newsletter Version 7 Seite 1

Programmneuerungen. LogiKal VERSION 7 JUNI 2010. Newsletter Version 7 Seite 1 Programmneuerungen LogiKal VERSION 7 JUNI 2010 Newsletter Version 7 Seite 1 INHALT NEUE BENUTZEROBERFLÄCHE... 4 Startseite... 4 Projektverwaltung...5 Projektcenter... 6 Elementeingabe... 7 PROJEKTVERWALTUNG...

Mehr