Ich werde Mutter. und ich rauche noch!? Jetzt höre ich mit dem Rauchen auf. Für meine Gesundheit und die meines Kindes.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ich werde Mutter. und ich rauche noch!? Jetzt höre ich mit dem Rauchen auf. Für meine Gesundheit und die meines Kindes."

Transkript

1 Ich werde Mutter und ich rauche noch!? Jetzt höre ich mit dem Rauchen auf. Für meine Gesundheit und die meines Kindes. Schweizerische Krebsliga, Lungenliga Schweiz, Arbeitsgemeinschaft Tabakprävention, Bundesamt für Gesundheit

2 Warum sollte ich gerade in der Schwangerschaft mit dem Rauchen aufhören? Warum ist das Rauchen nicht nur für mich, sondern auch für mein Kind schädlich? Weil ich die Verantwortung für mein Kind habe und nicht will, dass durch mein Rauchen das Risiko einer Fehlgeburt steigt, die Wahrscheinlichkeit einer Frühgeburt zunimmt, das Wachstum meines ungeborenen Kindes leidet, die Anfälligkeit für Atemwegserkrankungen nach der Geburt erhöht ist, Die hochgiftigen Stoffe der Zigarette erreichen das Ungeborene in hoher Konzentration. Weil es noch nicht ausgereift ist, erfolgen Abbau und Ausscheidung der Giftstoffe verlangsamt. Die wachsenden Zellen und Gewebe sind besonders empfindlich und leicht zu schädigen. Nikotin und Kohlenmonoxyd in der Zigarette bewirken, dass das ungeborene Kind in der Gebärmutter nicht genügend Nährstoffe und Sauerstoff bekommt, die es aber unbedingt für eine gesunde Entwicklung bis zur Geburt braucht. die Gefahr für den plötzlichen Kindstod grösser wird. Wenn Sie mit dem Rauchen aufhören, verhelfen Sie Ihrem Kind zum bestmöglichen Start ins Leben. Versuchen Sie es, Sie können es! 2 3

3 Weitere wichtige Gründe, das Rauchen jetzt aufzugeben! Wie packe ich es an? Ich höre auf weil ich meinem Kind den bestmöglichen Start ins Leben geben möchte weil ich gut aussehen und eine feinere Haut haben möchte weil ich für mein Kind gesund bleiben möchte weil ich nicht mehr von Zigaretten abhängig sein will weil ich das Geld lieber für hübsche Sachen für mich und mein Kind ausgeben will Mit dem Rauchen aufzuhören ist nicht immer einfach. Vielleicht haben Sie es bereits einmal versucht und nicht durchgehalten. Lassen Sie sich ja nicht entmutigen. Viele Raucherinnen und Raucher brauchen mehr als einen Anlauf. Sie sind schwanger. Sie haben jetzt einen wichtigen Grund, mit dem Rauchen aufzuhören. Versuchen Sie es! Für Ihre Gesundheit und die Ihres Kindes. weil ich gemeinsam mit meinem Kind Nichtraucherin sein und bleiben will. Der erste Schritt zum Erfolg ist Ihr Entschluss. Der zweite Schritt ist eine gute Vorbereitung. Auf den nächsten Seiten finden Sie ein paar konkrete Tipps. 4 5

4 Bestimmen Sie den Tag, an dem Sie aufhören werden. Bereiten Sie sich auf Ihren Rauchstopp-Tag vor. Am Besten wählen Sie einen Tag in der nächsten Woche. So bleibt Ihnen genügend Zeit, sich gezielt darauf vorzubereiten. Markieren Sie diesen entscheidenden Tag in Ihrem Kalender. Überlegen Sie wie Sie mit dem starken Verlangen nach einer Zigarette umgehen wollen wie Sie sich in Situationen verhalten werden, in denen Sie vorher immer geraucht haben wie Sie sich bei Ärger oder Stress am Besten entspannen können wie Sie sich belohnen, wenn Sie wieder einen Tag lang nicht geraucht haben. 6 7

5 Hier ein paar Vorschläge: Anstatt eine Zigarette zu rauchen mache ich ein paar tiefe Atemzüge oder ich schliesse die Augen und erinnere mich an ein schönes Erlebnis oder ich trinke langsam ein Glas Mineralwasser oder ich lutsche ein (zuckerfreies) Bonbon. In der nächsten Zeit ändere ich typische Rauch-Situationen, um weniger in Versuchung zu kommen statt Kaffee (+ Zigarette) trinke ich Tee oder Fruchtsaft oder Mineralwasser statt Fernsehen (+ Zigarette) gehe ich spazieren oder widme mich einem Hobby statt rauchend auf eine Freundin zu warten, lese ich solange in einem Buch oder in einer Zeitschrift im Restaurant setze ich mich ab sofort in die Nichtraucherzone und Freundinnen und Bekannte bitte ich, nicht zu rauchen und mich zu unterstützen. 9

6 Und wenn ich durchhalte... dann gönne ich mir etwas Besonderes! Noch ein Tag! Sind Sie bereit und ist Ihre Checkliste vollständig? Immer wieder... für jeden Tag, jede Woche, jeden Monat. Ich entspanne mich in einem herrlichen Schaumbad oder ich gehe ins Kino oder ich leiste mir eine neue Bluse oder ich gehe zum Coiffeur oder ich spare das Zigaretten-Geld für einen besonderen Ausflug. Oder loben Sie sich ganz einfach. Sie haben es verdient. Denn, mit dem Rauchen aufzuhören ist eine grossartige Leistung. Morgen ist schliesslich Ihr erster Tag als Nichtraucherin! Hier noch ein paar letzte Tipps: Vernichten Sie Ihren Zigarettenvorrat und räumen Sie alle Aschenbecher weg. Erzählen Sie allen Familienmitgliedern und Freunden, dass Sie nicht mehr rauchen. Kaufen Sie genügend ein: Mineralwasser, Tee, Orangensaft, Früchte, Yoghurts, Karotten, Vollkornbiscuits, zuckerfreie Bonbons. Statt einer Zigarette werden Sie sich eine gesunde Zwischenmahlzeit gönnen. Sagen Sie ein paar Mal laut und bestimmt: «Nein danke, ich rauche nicht mehr». Planen Sie für den Abend Ihres Rauchstopp-Tages etwas Besonderes

7 Für den Notfall: Zögern Sie nicht. Bitten Sie um Unterstützung! Sie fühlen sich müde oder angespannt. Keine Sorge. Das sind Zeichen des Nikotinentzugs und nach dem Rauchstopp normal. Halten Sie trotzdem durch! Vielleicht leiden Sie unter Husten, Kopfschmerzen oder Verstopfung. Auch das kann mit Ihrem Rauchstopp zusammenhängen.trinken Sie etwas, nehmen Sie ein warmes Bad und essen Sie ballaststoffreich (Vollkornprodukte, Früchte, Gemüse). Sie haben es nicht mehr ausgehalten und wieder zur Zigarette gegriffen. Lassen Sie nicht den Kopf hängen. Denn es ist wirklich nicht immer einfach, mit dem Rauchen aufzuhören. Vielleicht leiden Sie am Anfang unter Entzugserscheinungen. Oder Sie sind nervös und jede Kleinigkeit regt Sie auf. Manchmal hilft es schon, mit dem Partner, einer Freundin oder einer anderen Vertrauensperson zu reden. Sprechen Sie auch mit Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin und bitten Sie um Unterstützung. Niemand ist perfekt. Finden Sie heraus, warum das passiert ist und was Sie beim nächsten Mal anders machen sollten. Lernen Sie aus dieser Erfahrung und planen Sie bewusst und mutig den nächsten Versuch

8 Und wenn das Kind da ist: Bleiben Sie weiterhin Nichtraucherin! Sie haben in der Schwangerschaft mit dem Rauchen aufgehört. Grossartig. Jetzt kommen viele neue Aufgaben auf Sie zu. Sie könnten wieder in Versuchung geraten und rauchen. Bleiben Sie standhaft! Denn der Zigarettenrauch schadet Ihnen und auch ihrem Kind. Hier bekommen Sie weitere Informationen und Unterstützung Möchten Sie gerne Fragen stellen oder eine persönliche Beratung dann wählen Sie , das Rauchertelefon der nationalen Rauchstopp- Kampagne Rauchen schadet.. Let it be Möchten Sie umfassende Ratgeber-Broschüren bestellen dann schreiben Sie an: Arbeitsgemeinschaft Tabakprävention Effingerstrasse 40, 3001 Bern Möchten Sie sich lieber online informieren dann surfen sie auf die Internet-Site der nationalen Rauchstopp- Kampagne Rauchen schadet.. Let it be Informationen und Beratung zum Rauchstopp erhalten Sie auch bei den kantonalen Fachstellen, in Apotheken oder bei Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin. Und vergessen Sie nicht... Sie schaffen es! 15

9 Impressum Diese Broschüre wurde im Rahmen der nationalen Rauchstopp- Kampagne Rauchen schadet.. Let it be realisiert. Herausgeberin Text Gestaltung Druck Bildnachweis Schweizerische Krebsliga Effingerstrasse 40 Postfach Bern Monica Ramelli, Schweizerische Krebsliga cr Kommunikation AG/ Atelier Binkert Buri Druck AG, Wabern Heidi Velten In Zusammenarbeit mit Schweizerische Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe Kollegium für Hausarztmedizin Schweizerische Gesellschaft für Allgemeinmedizin Schweizerische Gesellschaft für Innere Medizin Bestellung Telefon Diese Broschüre ist auch in französischer und italienischer Sprache erhältlich. Schweizerische Gesellschaft für Pädiatrie Schweizerischer Verein der Mütterberaterinnen Kantonale Tabakpräventions-Fachstellen 2001 Schweizerische Krebsliga SKL / / 90'000 D /

10 Ich werde Vater und ich rauche noch!? Jetzt höre ich mit dem Rauchen auf. Für meine Gesundheit, die meiner Partnerin und die meines Kindes. Schweizerische Krebsliga, Lungenliga Schweiz, Arbeitsgemeinschaft Tabakprävention, Bundesamt für Gesundheit

11 Warum sollte ich gerade jetzt mit dem Rauchen aufhören? Schreiten Sie zur Tat! Es gibt viele wichtige Gründe, zum Beispiel weil ich meine Partnerin beim Aufhören unterstützen will, denn zu zweit geht es leichter weil ich für mein Kind Verantwortung übernehmen und gesund bleiben will, denn es wird noch lange auf meine Hilfe angewiesen sein Vielleicht haben Sie schon ab und zu daran gedacht, mit dem Rauchen aufzuhören. Aber bisher fehlte Ihnen der wirklich günstige Moment. Und so haben Sie Ihren Rauchstopp immer wieder hinausgeschoben. Stellen Sie sich vor, Sie hören auf, nicht heute, aber nächste Woche! Schliesslich haben Sie ja einen guten Grund: Sie werden Vater. weil ich zu einer rauchfreien Umgebung beitragen will, denn nicht nur das Rauchen, sondern auch das Passivrauchen schadet der Gesundheit. Möchten Sie noch ein paar konkrete Tipps zum Vorgehen? Oder möchten Sie den Rauchstopp gemeinsam mit Ihrer Partnerin vorbereiten? Dann drehen Sie dieses Büchlein um und lesen sie vorallem die Seiten

ALKOHOL UND RAUCHEN IN DER SCHWANGER- SCHAFT

ALKOHOL UND RAUCHEN IN DER SCHWANGER- SCHAFT ALKOHOL UND RAUCHEN IN DER SCHWANGER- SCHAFT WIESO IHR BABY KEINEN RAUCH VERTRÄGT In Zigaretten sind hochgiftige Stoffe enthalten. Wenn Sie in der Schwangerschaft rauchen, gelangen diese giftigen Stoffe

Mehr

Alkohol und Rauchen in der Schwangerschaft

Alkohol und Rauchen in der Schwangerschaft Alkohol und Rauchen in der alkohol in der Ihr Baby trinkt mit Wenn Sie in der Alkohol trinken, trinkt Ihr Baby mit. Es hat dann ungefähr die gleiche Menge Alkohol im Blut wie Sie selbst. Das stört die

Mehr

Nichtrauchen. Tief durchatmen. In der Schwangerschaft

Nichtrauchen. Tief durchatmen. In der Schwangerschaft Nichtrauchen. Tief durchatmen In der Schwangerschaft Eine Schwangerschaft bietet die große Chance, mit dem Rauchen aufzuhören. Viele Frauen schaffen es, in der Schwangerschaft das Rauchen zu beenden. Sie

Mehr

Vor jeder erfolgreichen Rauchentwöhnung steht die Entscheidung, ob Sie das Rauchen aufhören möchten.

Vor jeder erfolgreichen Rauchentwöhnung steht die Entscheidung, ob Sie das Rauchen aufhören möchten. Vor jeder erfolgreichen Rauchentwöhnung steht die Entscheidung, ob Sie das Rauchen aufhören möchten. Daher können Sie die Gründe für und wider das Rauchen auf der Tabelle auf der nächsten Seite niederschreiben.

Mehr

RAUCHEN IN DER SCHWANGER SCHAFT

RAUCHEN IN DER SCHWANGER SCHAFT LOADING: GO! RAUCHEN IN DER SCHWANGER SCHAFT 1.0 Einleitung 2.0 Folgen des Konsums 2.1 Folgen für das Kind 2.2 Folgen für die Familie 3.0 Und die Väter 4.0 Entwöhnung 5.0 Wenn es mit dem Aufhören nicht

Mehr

Gesund ohne Rauch. Apotheken-Service für Gesundheit und Wohlbefinden

Gesund ohne Rauch. Apotheken-Service für Gesundheit und Wohlbefinden Gesund ohne Rauch Apotheken-Service für Gesundheit und Wohlbefinden Gesund ohne Rauch Eine der besten Entscheidungen Ihres Lebens Es ist Zeit aufzuhören Das sollten Sie wissen Ohne Frage, es ist nicht

Mehr

Nach einer Studie DEGS1 rauchen knapp 1/3 der Erwachsenen in Deutschland. Bei den jungen männlichen Erwachsenen sogar fast die Hälfte.

Nach einer Studie DEGS1 rauchen knapp 1/3 der Erwachsenen in Deutschland. Bei den jungen männlichen Erwachsenen sogar fast die Hälfte. Nicht Raucher Nach einer Studie DEGS1 rauchen knapp 1/3 der Erwachsenen in Deutschland. Bei den jungen männlichen Erwachsenen sogar fast die Hälfte. Mit den gesundheitlichen Risiken brauchen wir uns erst

Mehr

Ich rauche. Ziel Nichtrauchen Ein Weg in fünf Etappen, um das Rauchen aufzugeben.

Ich rauche. Ziel Nichtrauchen Ein Weg in fünf Etappen, um das Rauchen aufzugeben. Ich rauche 1 Ziel Nichtrauchen Ein Weg in fünf Etappen, um das Rauchen aufzugeben. LIEBE LESERIN, LIEBER LESER Mit einer Serie von 6 Heften möchten wir Ihnen helfen, Ihre Rauchgewohnheiten unter die Lupe

Mehr

Darf ich schon rauchen?

Darf ich schon rauchen? Darf ich schon rauchen? www.rauchfrei-dabei.at RAUCHFREI D BEI Ich zieh mit! Leo Ich darf schon rauchen. In unserem Auto gibt es täglich Feinstaubalarm. In einem verrauchten Raum inhalieren Kinder in einer

Mehr

Aufhören. Sie haben sich dem Rauchen aufzuhören? Verfügung

Aufhören. Sie haben sich dem Rauchen aufzuhören? Verfügung Wenden Sie sich, um Hilfe und einen Plan zum Aufgeben des Rauchens zu erhalten, an Ihren Hausarzt. Sie haben sich entschlossen mit dem Rauchen aufzuhören? Es steht Hilfe zur Verfügung Die meisten Menschen,

Mehr

Jetzt werde ich rauchfrei durchstarten.

Jetzt werde ich rauchfrei durchstarten. Jetzt werde ich rauchfrei durchstarten. Die Raucherentwöhnung ist eine Ihrer wichtigsten Entscheidungen: Erfüllen Sie sich jetzt den Wunsch nach einem neuen Leben! Sie wünschen sich schon lange, mit dem

Mehr

Welche vier der folgenden Stoffe stecken unter anderem im Tabakrauch?

Welche vier der folgenden Stoffe stecken unter anderem im Tabakrauch? Welche vier der folgenden Stoffe stecken unter anderem im Tabakrauch? Nikotin! Öl? Teer! Nickel? Koffein Arsen! Ascorbin Gelatine Im Rauch von Zigaretten befinden sich nicht nur eine Handvoll, sondern

Mehr

Broschüre 3: Ziel Nichtrauchen Ich plane den Ausstieg

Broschüre 3: Ziel Nichtrauchen Ich plane den Ausstieg Broschüre 3: Ziel Nichtrauchen Ich plane den Ausstieg Ein Weg in fünf Etappen, um das Rauchen aufzugeben. Liebe Leserin, lieber Leser Mit einer Serie von sechs Informationseinheiten möchten wir Ihnen helfen,

Mehr

Liebe, Lust und Stress

Liebe, Lust und Stress Liebe, Lust und Stress Eine Broschüre für Mädchen und junge Frauen in leichter Sprache Teil 3 Wie ein Kind entsteht Herausgegeben von mixed pickles e.v. Hallo Hier ist sie endlich die dritte Broschüre,

Mehr

Aufgabe 2 Σχημάτιςε τον ενικό die Tasche - die Taschen. 1. die Schulen 2. die Schüler 3. die Zimmer 4. die Länder 5. die Männer

Aufgabe 2 Σχημάτιςε τον ενικό die Tasche - die Taschen. 1. die Schulen 2. die Schüler 3. die Zimmer 4. die Länder 5. die Männer Aufgabe 1 Πωσ λζγεται η γλώςςα 1. Man kommt aus Korea und spricht 2. Man kommt aus Bulgarien und spricht 3. Man kommt aus Albanien und spricht 4. Man kommt aus China und spricht 5. Man kommt aus Norwegen

Mehr

Sibylle Mall // Medya & Dilan

Sibylle Mall // Medya & Dilan Sibylle Mall // Medya & Dilan Dilan 1993 geboren in Bruchsal, Kurdin, lebt in einer Hochhaussiedlung in Leverkusen, vier Brüder, drei Schwestern, Hauptschulabschluss 2010, Cousine und beste Freundin von

Mehr

50 Fragen, um Dir das Rauchen abzugewöhnen 1/6

50 Fragen, um Dir das Rauchen abzugewöhnen 1/6 50 Fragen, um Dir das Rauchen abzugewöhnen 1/6 Name:....................................... Datum:............... Dieser Fragebogen kann und wird Dir dabei helfen, in Zukunft ohne Zigaretten auszukommen

Mehr

Mehr Geld verdienen! Lesen Sie... Peter von Karst. Ihre Leseprobe. der schlüssel zum leben. So gehen Sie konkret vor!

Mehr Geld verdienen! Lesen Sie... Peter von Karst. Ihre Leseprobe. der schlüssel zum leben. So gehen Sie konkret vor! Peter von Karst Mehr Geld verdienen! So gehen Sie konkret vor! Ihre Leseprobe Lesen Sie...... wie Sie mit wenigen, aber effektiven Schritten Ihre gesteckten Ziele erreichen.... wie Sie die richtigen Entscheidungen

Mehr

Woche 3: Übung Finden Sie Alternativen zum Rauchen

Woche 3: Übung Finden Sie Alternativen zum Rauchen Finden Sie Alternativen zum Rauchen Finden Sie nun für die einzelnen Situationen, in denen Sie bisher geraucht haben, geeignete Alternativen. In den ersten Zeilen der Tabelle finden Sie zunächst unsere

Mehr

Zu diesem Buch Über die Autoren

Zu diesem Buch Über die Autoren Inhaltsverzeichnis Zu diesem Buch Über die Autoren XI X Epilepsie Allgemeines und Persönliches 1 Wieso findet sich keine Ursache für meine Epilepsie? 2 2 Kann Stress Anfälle auslösen? 5 3 Warum schadet

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Gewöhnt man sich an das Leben auf der Strasse?

Gewöhnt man sich an das Leben auf der Strasse? Hallo, wir sind Kevin, Dustin, Dominique, Pascal, Antonio, Natalia, Phillip und Alex. Und wir sitzen hier mit Torsten. Torsten kannst du dich mal kurz vorstellen? Torsten M.: Hallo, ich bin Torsten Meiners,

Mehr

A1/2. Übungen A1 + A2

A1/2. Übungen A1 + A2 1 Was kann man für gute Freunde und mit guten Freunden machen? 2 Meine Geschwister und Freunde 3 Etwas haben oder etwas sein? 4 Meine Freunde und ich 5 Was haben Nina und Julian am Samstag gemacht? 6 Was

Mehr

Umfrage zur Erhebung statistischer Daten bzgl. des Rauchverhaltens von Schülerinnen und Schülern an der BBS IV in Braunschweig

Umfrage zur Erhebung statistischer Daten bzgl. des Rauchverhaltens von Schülerinnen und Schülern an der BBS IV in Braunschweig Umfrage zur Erhebung statistischer Daten bzgl. des Rauchverhaltens von Schülerinnen und Schülern an der BBS IV in Braunschweig Datum: 16. Februar 2005 ungültig: 17 Mittleres Geburtsjahr: 1984 weiblich:

Mehr

Optimal A1 / Kapitel 6 Sprachenlernen Über Lerntechniken sprechen

Optimal A1 / Kapitel 6 Sprachenlernen Über Lerntechniken sprechen Über Lerntechniken sprechen Sprechen Sie über Ihre Lerngewohnheiten. Was passt für Sie? Kreuzen Sie an, und sprechen Sie mit Ihrem /Ihrer Partner /(in). Fragen Sie auch Ihren /Ihre Partner /(in). allein

Mehr

BRUSTKREBS WISSEN HILFT!

BRUSTKREBS WISSEN HILFT! BRUSTKREBS WISSEN HILFT! Gesundheits-Information für Frauen im Kanton Zürich Fragen und Antworten Was kann ich selber tun? Selbstuntersuchung der Brust Röntgen der Brust: Mammografie Nützliche Adressen

Mehr

* Ich bin müde. Meine Mutter hat mich vor anderthalb Stunden geweckt. Im Auto bin ich

* Ich bin müde. Meine Mutter hat mich vor anderthalb Stunden geweckt. Im Auto bin ich Dipl.-Psych. Ann Kathrin Scheerer, Hamburg, Psychoanalytikerin (DPV/IPV) Krippenbetreuung - aus der Sicht der Kinder Friedrich-Ebert-Stiftung, Berlin, 11.2.2008 Wenn wir die Sicht der Kinder in dieser

Mehr

Das Lernen lernen. Materialien für Eltern und Kinder

Das Lernen lernen. Materialien für Eltern und Kinder Grundschule Königslutter Das Lernen lernen Materialien für Eltern und Kinder Diese Informationen wurden von der Driebeschule entwickelt und zusammengestellt, um insbesondere die Eltern für den Bereich

Mehr

RAUCHFREI WERDEN - SO SCHAFFST DU ES! SCHRITT 1: VORABKLÄRUNG. Gründe. Erfolgschancen. Sucht. Du überlegst, mit dem Rauchen aufzuhören. Super!

RAUCHFREI WERDEN - SO SCHAFFST DU ES! SCHRITT 1: VORABKLÄRUNG. Gründe. Erfolgschancen. Sucht. Du überlegst, mit dem Rauchen aufzuhören. Super! Arbeitsblatt RAUCHFREI WERDEN - SO SCHAFFST DU ES! Du überlegst, mit dem Rauchen aufzuhören. Super! Im ersten Schritt klärst du für dich, was für und was gegen das Rauchen spricht und testest deinen Konsum.

Mehr

Menschen haben Bedürfnisse

Menschen haben Bedürfnisse 20 Menschen haben Bedürfnisse 1. Menschen haben das Bedürfnis nach... Findet zehn Möglichkeiten, wie diese Aussage weitergehen könnte. 21 22 Allein auf einer Insel 5 10 15 20 25 Seit einem Tag war Robinson

Mehr

Anamnesebogen für Kopfschmerzen

Anamnesebogen für Kopfschmerzen 1 Anamnesebogen für Kopfschmerzen NAME: ALTER: GESCHLECHT: weiblich männlich Mit der Beantwortung der folgenden Fragen helfen Sie dabei, ihre Kopfschmerzen korrekt diagnostizieren zu können. Nehmen Sie

Mehr

Leseprobe. Nichtraucher. Schluss mit dem Qualmen. Einfacher Ausstieg. Durchhalten ist alles. Glücklicher Nichtraucher EXTRA! Nützliche Adressen

Leseprobe. Nichtraucher. Schluss mit dem Qualmen. Einfacher Ausstieg. Durchhalten ist alles. Glücklicher Nichtraucher EXTRA! Nützliche Adressen Nichtraucher Schluss mit dem Qualmen Einfacher Ausstieg Die gute Vorbereitung Durchhalten ist alles Strategien und Tipps Glücklicher Nichtraucher Schlank und vital in die Zukunft EXTRA! Nützliche Adressen

Mehr

Predigt an Silvester 2015 Zuhause bei Gott (Mt 11,28)

Predigt an Silvester 2015 Zuhause bei Gott (Mt 11,28) Predigt an Silvester 2015 Zuhause bei Gott (Mt 11,28) Irgendwann kommt dann die Station, wo ich aussteigen muss. Der Typ steigt mit mir aus. Ich will mich von ihm verabschieden. Aber der meint, dass er

Mehr

1. Lehrjahr rauchfrei

1. Lehrjahr rauchfrei 1. Lehrjahr rauchfrei Wer steht hinter dem Projekt? Trägerschaft des Projekts: Operative Leitung: Fachstelle Tabakprävention der Lungenliga Aargau Silvia Loosli, Stephanie Unternährer Ausgangslage Der

Mehr

Persönliche Zukunftsplanung mit Menschen, denen nicht zugetraut wird, dass sie für sich selbst sprechen können Von Susanne Göbel und Josef Ströbl

Persönliche Zukunftsplanung mit Menschen, denen nicht zugetraut wird, dass sie für sich selbst sprechen können Von Susanne Göbel und Josef Ströbl Persönliche Zukunftsplanung mit Menschen, denen nicht zugetraut Von Susanne Göbel und Josef Ströbl Die Ideen der Persönlichen Zukunftsplanung stammen aus Nordamerika. Dort werden Zukunftsplanungen schon

Mehr

Studio d A2-05 Medien über Medien sprechen

Studio d A2-05 Medien über Medien sprechen über sprechen über sprechen Wählen Sie vier bzw. Geräte. Warum benutzen Sie diese bzw. Geräte? Wie oft? Notieren Sie. die bzw. Geräte Warum? Wie oft? Fragen Sie auch Ihren / Ihre Partner(in) und notieren

Mehr

Und nun kommt der wichtigste und unbedingt zu beachtende Punkt bei all deinen Wahlen und Schöpfungen: es ist deine Aufmerksamkeit!

Und nun kommt der wichtigste und unbedingt zu beachtende Punkt bei all deinen Wahlen und Schöpfungen: es ist deine Aufmerksamkeit! Wie verändere ich mein Leben? Du wunderbarer Menschenengel, geliebte Margarete, du spürst sehr genau, dass es an der Zeit ist, die nächsten Schritte zu gehen... hin zu dir selbst und ebenso auch nach Außen.

Mehr

Liebe Leserinnen und Leser,

Liebe Leserinnen und Leser, Liebe Leserinnen und Leser, hier lesen Sie etwas über Geschlechter-Gerechtigkeit. Das heißt immer überlegen, was Frauen wollen und was Männer wollen. In schwerer Sprache sagt man dazu Gender-Mainstreaming.

Mehr

Fragebogen Kopfschmerzen

Fragebogen Kopfschmerzen Fragebogen Kopfschmerzen Fragen an Dich Fragen an Dich Fragen an die Eltern Bei diesen Fragen geht es um Deine Kopfschmerzen. Es wäre schön, wenn Du darüber etwas sagst. Deine Antworten helfen, für Deine

Mehr

東 京. Tokyo Hallo ihr Lieben! Ich weiß es hat etwas gedauert, aber dafür gibt es eine schöne PDF-Datei.

東 京. Tokyo Hallo ihr Lieben! Ich weiß es hat etwas gedauert, aber dafür gibt es eine schöne PDF-Datei. 東 京 Tokyo Hallo ihr Lieben! Ich weiß es hat etwas gedauert, aber dafür gibt es eine schöne PDF-Datei. Mitte Mai hatte ich eine Woche Urlaub (vom Urlaub ) in Tokyo gemacht. Um Geld zu sparen bin ich nicht

Mehr

1 Das Nichtraucher-eBook für Anfänger Leseprobe

1 Das Nichtraucher-eBook für Anfänger Leseprobe 1 Das Nichtraucher-eBook für Anfänger Leseprobe Butze Verlag, 2014 ISBN 978-3-940611-16-1 2 Das Nichtraucher-eBook für Anfänger Leseprobe Von der Angst etwas aufzugeben und an Gewicht zuzulegen Sie wissen,

Mehr

Das Ansprechen. - so geht s -

Das Ansprechen. - so geht s - Das Ansprechen - so geht s - 1. Ansprechen Direkt Indirekt 2. Unterhaltung 3 Fragen Kurzgeschichte Unterhaltungsverlängerung - Minidate 3. Telefonnummer Nummer in unter 1 Minute Nummer nach Gespräch holen

Mehr

meinungsraum.at Mai 2014 Radio Wien Rauchen

meinungsraum.at Mai 2014 Radio Wien Rauchen meinungsraum.at Mai 2014 Radio Wien Rauchen Seite 1 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary 4. Stichprobenbeschreibung 5. Rückfragen/Kontakt Seite 2 Studienbeschreibung Seite 3 1. Studienbeschreibung

Mehr

Was kann ich jetzt? von P. G.

Was kann ich jetzt? von P. G. Was kann ich jetzt? von P. G. Ich bin zwar kein anderer Mensch geworden, was ich auch nicht wollte. Aber ich habe mehr Selbstbewusstsein bekommen, bin mutiger in vielen Lebenssituationen geworden und bin

Mehr

Gesundheits-Ratgeber. mediportal online. Leseprobe. Schüßler-Salze-Konzept. zum Abnehmen. von Josef Senn

Gesundheits-Ratgeber. mediportal online. Leseprobe. Schüßler-Salze-Konzept. zum Abnehmen. von Josef Senn Gesundheits-Ratgeber mediportal online Leseprobe Schüßler-Salze-Konzept zum Abnehmen von Josef Senn 2 Wichtige Hinweise Diese Informationen können den Besuch beim Arzt nicht ersetzen. Verwenden Sie deshalb

Mehr

Hermann Jürgensen Bürobedarf GmbH

Hermann Jürgensen Bürobedarf GmbH Hermann Jürgensen Bürobedarf GmbH Schulpraktikum vom 21.September 2009 bis 09.Oktober 2009 Lara Stelle Klasse: 9a Politik- Gesellschaft- Wirtschaft bei Frau Böttger Inhaltsverzeichnis: Inhaltsverzeichnis

Mehr

Ich plane den Ausstieg

Ich plane den Ausstieg Ich plane den Ausstieg 3 3 Ziel Nichtrauchen Ein Weg in fünf Etappen, um das Rauchen aufzugeben 1 Liebe Leserin, lieber Leser, mit einer Serie von sechs Heften möchten wir Ihnen helfen, Ihre Rauchgewohnheiten

Mehr

Predigt, 01.01.2011 Hochfest der Gottesmutter Maria/Neujahr Texte: Num 6,22-27; Lk 2,16-21

Predigt, 01.01.2011 Hochfest der Gottesmutter Maria/Neujahr Texte: Num 6,22-27; Lk 2,16-21 Predigt, 01.01.2011 Hochfest der Gottesmutter Maria/Neujahr Texte: Num 6,22-27; Lk 2,16-21 (in St. Stephanus, 11.00 Uhr) Womit beginnt man das Neue Jahr? Manche mit Kopfschmerzen (warum auch immer), wir

Mehr

Meine Füße sind der Rollstuhl M 2

Meine Füße sind der Rollstuhl M 2 Meine Füße sind der Rollstuhl M 2 Margit wird jeden Morgen um sieben Uhr wach. Sie sitzt müde im Bett und beginnt sich allein anzuziehen. Das ist schwer für sie. Sie braucht dafür sehr lange Zeit. Dann

Mehr

1. Standortbestimmung

1. Standortbestimmung 1. Standortbestimmung Wer ein Ziel erreichen will, muss dieses kennen. Dazu kommen wir noch. Er muss aber auch wissen, wo er sich befindet, wie weit er schon ist und welche Strecke bereits hinter ihm liegt.

Mehr

Jeden Cent sparen. Wie sie es schaffen jeden Monat bis zu 18% ihrer Ausgaben zu sparen. Justin Skeide

Jeden Cent sparen. Wie sie es schaffen jeden Monat bis zu 18% ihrer Ausgaben zu sparen. Justin Skeide Jeden Cent sparen Wie sie es schaffen jeden Monat bis zu 18% ihrer Ausgaben zu sparen. Justin Skeide Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort Seite 3 2. Essen und Trinken Seite 4-5 2.1 Außerhalb essen Seite 4 2.2

Mehr

Unterstreiche das richtige Verb: wollen/ müssen/ können/ wissen?

Unterstreiche das richtige Verb: wollen/ müssen/ können/ wissen? Übung 1 Unterstreiche das richtige Verb: wollen/ müssen/ können/ wissen? 1. Sascha sagt zu Sam: Du darfst / kannst / weißt mein Fahrrad nicht anfassen! 2. Nic will / kann / weiß, dass Sam reich ist. 3.

Mehr

Erst Lesen dann Kaufen

Erst Lesen dann Kaufen Erst Lesen dann Kaufen ebook Das Geheimnis des Geld verdienens Wenn am Ende des Geldes noch viel Monat übrig ist - so geht s den meisten Leuten. Sind Sie in Ihrem Job zufrieden - oder würden Sie lieber

Mehr

A2 Lies den Text in A1b noch einmal. Welche Fragen kann man mit dem Text beantworten? Kreuze an und schreib die Antworten in dein Heft.

A2 Lies den Text in A1b noch einmal. Welche Fragen kann man mit dem Text beantworten? Kreuze an und schreib die Antworten in dein Heft. Seite 1 von 5 Text A: Elternzeit A1a Was bedeutet der Begriff Elternzeit? Was meinst du? Kreuze an. 1. Eltern bekommen vom Staat bezahlten Urlaub. Die Kinder sind im Kindergarten oder in der Schule und

Mehr

Geld Verdienen im Internet leicht gemacht

Geld Verdienen im Internet leicht gemacht Geld Verdienen im Internet leicht gemacht Hallo, Sie haben sich dieses E-book wahrscheinlich herunter geladen, weil Sie gerne lernen würden wie sie im Internet Geld verdienen können, oder? Denn genau das

Mehr

Lese-Novelas. Hueber VORSCHAU. Nora, Zürich. von Thomas Silvin. Hueber Verlag. zur Vollversion

Lese-Novelas. Hueber VORSCHAU. Nora, Zürich. von Thomas Silvin. Hueber Verlag. zur Vollversion Hueber Lese-Novelas Nora, Zürich von Thomas Silvin Hueber Verlag zur Vollversion Kapitel 1 Nora lebt in Zürich. Aber sie kennt die ganze Welt. Sie ist manchmal in Nizza, manchmal in St. Moritz, manchmal

Mehr

Dass aus mir doch noch was wird Jaqueline M. im Gespräch mit Nadine M.

Dass aus mir doch noch was wird Jaqueline M. im Gespräch mit Nadine M. Dass aus mir doch noch was wird Jaqueline M. im Gespräch mit Nadine M. Jaqueline M. und Nadine M. besuchen das Berufskolleg im Bildungspark Essen. Beide lassen sich zur Sozialassistentin ausbilden. Die

Mehr

Rund ums ADHS für Erwachsene und ihre Angehörigen. Von Astrid Wälchli, ADHS-Coach, IG-ADS bei Erwachsenen

Rund ums ADHS für Erwachsene und ihre Angehörigen. Von Astrid Wälchli, ADHS-Coach, IG-ADS bei Erwachsenen Strategien und Hilfen Rund ums ADHS für Erwachsene und ihre Angehörigen Von Astrid Wälchli, ADHS-Coach, IG-ADS bei Erwachsenen Diagnose ADHS wie geht es weiter? Sie haben die Diagnose ADHS erhalten, wie

Mehr

Günter ist dein Freund. Freunde wollen dir gute Ratschläge geben.

Günter ist dein Freund. Freunde wollen dir gute Ratschläge geben. Günter ist dein Freund. Freunde wollen dir gute Ratschläge geben. 1. Günter, der innere Schweinehund Das ist Günter. Günter ist dein innerer Schweinehund. Er lebt in deinem Kopf und bewahrt dich vor allem

Mehr

Krippenspiel für das Jahr 2058

Krippenspiel für das Jahr 2058 Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens Spielen & Gestalten Krippenspiel für das Jahr 2058 Krippenspiel für das Jahr 2058 K 125 Impressum Weihnachtsspielangebot 2009 Krippenspiel für das Jahr 2058 K 125 Die Aufführungsrechte

Mehr

(C)opyright 2009 by Jochen Vajda

(C)opyright 2009 by Jochen Vajda (C)opyright 2009 by Jochen Vajda Inhalt Einführung Darstellung des Verzeichnisbaums Statusleiste Überschreibenvon Dateien Ordnereinstellungen Suche Einleitung Der folgende Artikel vergleicht den Windows

Mehr

? Kann ich mit Karotten zu viel Vitamin A

? Kann ich mit Karotten zu viel Vitamin A Schwangere aus sozial schwachen Schichten Schwangere, die alkohol-, drogen- oder nikotinabhängig sind Schwangere, die aufgrund einer chronischen Erkrankung Medikamente einnehmen müssen, welche die Nährstoffverwertung

Mehr

Lektion III & IV. Daten und Fakten zum Thema Rauchen

Lektion III & IV. Daten und Fakten zum Thema Rauchen Daten und Fakten zum Thema Rauchen Botschaften der nationalen Tabakpräventionskampagne - TV-Spot Alt, aber modern 1 Sehen Sie sich das Video an! Worum geht es? Was erzählt Frau Stebler-Schweri aus Basel?

Mehr

Bis jetzt gelingt mir das ganz gut Bahar S. im Gespräch mit Jessica J.

Bis jetzt gelingt mir das ganz gut Bahar S. im Gespräch mit Jessica J. Bis jetzt gelingt mir das ganz gut Bahar S. im Gespräch mit Jessica J. Bahar S. und Jessica J. besuchen das Berufskolleg im Bildungspark Essen. Beide lassen sich zur Erzieherin ausbilden. Im Interview

Mehr

EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH. Autor: Dieter Maenner

EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH. Autor: Dieter Maenner EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Max macht es viel Spaß, am Wochenende mit seinen Freunden. a) kaufen

Mehr

... meine letzte Zigarette...!

... meine letzte Zigarette...! ... meine letzte Zigarette...! rauchfrei wieder frei fürs Leben www.bgkk.at ... meine letzte Zigarette...! Ich werde meinen Zigarettenkonsum reduzieren... weil ich mit meinem derzeitigen Rauchverhalten

Mehr

Rohstoffanalyse - COT Daten - Gold, Fleischmärkte, Orangensaft, Crude Oil, US Zinsen, S&P500 - KW 07/2009

Rohstoffanalyse - COT Daten - Gold, Fleischmärkte, Orangensaft, Crude Oil, US Zinsen, S&P500 - KW 07/2009 MikeC.Kock Rohstoffanalyse - COT Daten - Gold, Fleischmärkte, Orangensaft, Crude Oil, US Zinsen, S&P500 - KW 07/2009 Zwei Märkte stehen seit Wochen im Mittelpunkt aller Marktteilnehmer? Gold und Crude

Mehr

Die drei Säulen einer tragfähigen Partnerschaft. Liebe Wertschätzung Konfrontation. Inhaltsübersicht. Warum weichen Sie heiklen Themen aus?

Die drei Säulen einer tragfähigen Partnerschaft. Liebe Wertschätzung Konfrontation. Inhaltsübersicht. Warum weichen Sie heiklen Themen aus? Die drei Säulen einer tragfähigen Partnerschaft Liebe Wertschätzung Konfrontation Inhaltsübersicht Warum weichen Sie heiklen Themen aus? Was geschieht, wenn Sie dies weiterhin tun? Die erste Regel für

Mehr

Ich rauche nicht mehr. Ziel Nichtrauchen Ein Weg in fünf Etappen, um das Rauchen aufzugeben

Ich rauche nicht mehr. Ziel Nichtrauchen Ein Weg in fünf Etappen, um das Rauchen aufzugeben Ich rauche nicht mehr 4 Ziel Nichtrauchen Ein Weg in fünf Etappen, um das Rauchen aufzugeben 1 Liebe Leserin, lieber Leser, mit einer Serie von sechs Heften möchten wir Ihnen helfen, Ihre Rauchgewohnheiten

Mehr

Schritte. Schritte 3/2. im Beruf. Gespräche führen: Einen Arbeitsauftrag bekommen und darauf reagieren

Schritte. Schritte 3/2. im Beruf. Gespräche führen: Einen Arbeitsauftrag bekommen und darauf reagieren 1 Sehen Sie die Bilder an und ordnen Sie die Wörter zu. Breze Brot Brötchen Butter Eier Gabeln Honig Joghurt Kaffee Käse Kuchen Löffel Marmelade Milch Messer Obst Quark Schüsseln Servietten Tee Teller

Mehr

Das Wunderbare am Tod ist, dass Sie ganz alleine sterben dürfen. Endlich dürfen Sie etwas ganz alleine tun!

Das Wunderbare am Tod ist, dass Sie ganz alleine sterben dürfen. Endlich dürfen Sie etwas ganz alleine tun! unseren Vorstellungen Angst. Ich liebe, was ist: Ich liebe Krankheit und Gesundheit, Kommen und Gehen, Leben und Tod. Für mich sind Leben und Tod gleich. Die Wirklichkeit ist gut. Deshalb muss auch der

Mehr

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 15: Die Wahrheit

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 15: Die Wahrheit Manuskript Jojo versucht, Lotta bei ihren Problemen mit Reza zu helfen. Aber sie hat auch selbst Probleme. Sie ärgert sich nicht nur über Marks neue Freundin, sondern auch über Alex. Denn er nimmt Jojos

Mehr

Rauchgewohnheitenin Niederösterreich SchülerInnenbefragung Pressekonferenz 01. September 2015

Rauchgewohnheitenin Niederösterreich SchülerInnenbefragung Pressekonferenz 01. September 2015 Institut für empirische Sozialforschung GmbH Teinfaltstraße, 00 Wien Rauchgewohnheitenin Niederösterreich SchülerInnenbefragung Pressekonferenz 0. September 0 Reinhard Raml Daten zur Untersuchung Auftraggeber:

Mehr

Ich rauche. Ziel Nichtrauchen Ein Weg in fünf Etappen, um das Rauchen aufzugeben

Ich rauche. Ziel Nichtrauchen Ein Weg in fünf Etappen, um das Rauchen aufzugeben Ich rauche 1 Ziel Nichtrauchen Ein Weg in fünf Etappen, um das Rauchen aufzugeben 1 Liebe Leserin, lieber Leser, mit einer Serie von sechs Heften möchten wir Ihnen helfen, Ihre Rauchgewohnheiten unter

Mehr

Rosenbaum-Fabian, Stefanie Universitätskinderklinik Freiburg

Rosenbaum-Fabian, Stefanie Universitätskinderklinik Freiburg Rosenbaum-Fabian, Stefanie Universitätskinderklinik Freiburg Mathildenstr. 1 79106 Freiburg Telefon: 0761/ 27044300 E-Mail: stefanie.rosenbaum-fabian@uniklinik-freiburg.de Die Kollegin Stefanie Rosenbaum-Fabian

Mehr

2. Berger in Dannys- Dutyfreeshop am Frankfurter Flughafen, er steht mit einer Tüte H-Milch vor der Kasse:

2. Berger in Dannys- Dutyfreeshop am Frankfurter Flughafen, er steht mit einer Tüte H-Milch vor der Kasse: Josef Ackermanns Traum von Bert Bresgen 1. Vorstandssitzung in einem Frankfurter Bankturm Berger: Sie sehen an diesen Charts (zeigt eine absurde Grafik), dass unsere Konsolidierungsmaßnahmen greifen. Nach

Mehr

Video-Thema Manuskript & Glossar

Video-Thema Manuskript & Glossar DAS KIND ALS KONSUMENT Es gibt Forschungsinstitute, die die Wirkung von Werbung auf Kinder und Jugendliche untersuchen. Diese Zielgruppe kann 2009 insgesamt etwa 20 Milliarden Euro ausgeben. Marktforscherin

Mehr

Mein Taschengeldplaner

Mein Taschengeldplaner Finanzgruppe Beratungsdienst Geld und Haushalt Mein Taschengeldplaner Ratgeber Planungshilfen www.geld-und-haushalt.de Finanzielle Bildung und wirtschaftliche Kompetenzen sind die Grundlagen für eine nachhaltige

Mehr

Das bringt nichts. Trotzdem. Mach doch, was du willst. Mach ich auch. Wo sind die drei eigentlich hin gefahren? Emmett will sich neue PS3-Spiele

Das bringt nichts. Trotzdem. Mach doch, was du willst. Mach ich auch. Wo sind die drei eigentlich hin gefahren? Emmett will sich neue PS3-Spiele Etwas Schreckliches Alice und Bella saßen in der Küche und Bella aß ihr Frühstück. Du wohnst hier jetzt schon zwei Wochen Bella., fing Alice plötzlich an. Na und? Und ich sehe immer nur, dass du neben

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 7. 1 Wissen Sie schon alles über das Rauchen?... 9

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 7. 1 Wissen Sie schon alles über das Rauchen?... 9 Inhaltsverzeichnis Vorwort................................................ 7 1 Wissen Sie schon alles über das Rauchen?......... 9 2 Frau Schmitt und die Zigaretten und Sie?......... 23 2.1 Erste Phase:

Mehr

Spielen und Gestalten

Spielen und Gestalten Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens Spielen und Gestalten Ein geht auf 24 Bilder zur Ankunft des Herrn ein szenischer Adventskalender von Uwe Claus Ein geht auf 24 Bilder zur Ankunft des Herrn ein szenischer

Mehr

Informationen zum Ambulant Betreuten Wohnen in leichter Sprache

Informationen zum Ambulant Betreuten Wohnen in leichter Sprache Informationen zum Ambulant Betreuten Wohnen in leichter Sprache Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Siegen - Wittgenstein/ Olpe 1 Diese Information hat geschrieben: Arbeiterwohlfahrt Stephanie Schür Koblenzer

Mehr

Papa - was ist American Dream?

Papa - was ist American Dream? Papa - was ist American Dream? Das heißt Amerikanischer Traum. Ja, das weiß ich, aber was heißt das? Der [wpseo]amerikanische Traum[/wpseo] heißt, dass jeder Mensch allein durch harte Arbeit und Willenskraft

Mehr

Vorwort. Liebe Lernerinnen, liebe Lerner,

Vorwort. Liebe Lernerinnen, liebe Lerner, Vorwort Liebe Lernerinnen, liebe Lerner, deutsch üben Hören & Sprechen B1 ist ein Übungsheft mit 2 Audio-CDs für fortgeschrittene Anfänger mit Vorkenntnissen auf Niveau A2 zum selbstständigen Üben und

Mehr

Obchodná akadémia Trnava

Obchodná akadémia Trnava Obchodná akadémia Trnava Prijímacie skúšky z nemeckého jazyka do 1. ročníka bilingválneho štúdia v školskom roku 2015/2016 Teil 1 Leseverstehen Pozorne si prečítaj text. Text máš počas riešenia úlohy k

Mehr

Mit einer Notfallapotheke (z. B. Werbegeschenk von einer Apotheke; in vielen Geschäften kann eine solch kleine Notfallapotheke auch gekauft werden)

Mit einer Notfallapotheke (z. B. Werbegeschenk von einer Apotheke; in vielen Geschäften kann eine solch kleine Notfallapotheke auch gekauft werden) Merkvers Es ist in keinem anderen das Heil; denn es ist kein anderer Name unter dem Himmel den Menschen gegeben, in dem wir gerettet werden sollen. Apostelgeschichte 4,12 Hinweis / Idee Bibelvers für Elisalektionen

Mehr

Soeder/Dorey Ganz Frau!

Soeder/Dorey Ganz Frau! Soeder/Dorey Ganz Frau! Sonja Soeder leitet die Physiotherapie am Deutschen Beckenbodenzentrum im St. Hedwig Krankenhaus Berlin. Ihr Tätigkeits- und Forschungsschwerpunkt: Manuelle Therapie, Wirbelsäule

Mehr

Schnellstart - Checkliste

Schnellstart - Checkliste Schnellstart - Checkliste http://www.ollis-tipps.de/schnellstart-in-7-schritten/ Copyright Olaf Ebers / http://www.ollis-tipps.de/ - Alle Rechte vorbehalten - weltweit Seite 1 von 6 Einleitung Mein Name

Mehr

Schülermentorenprogramm für den Natur- und Umweltschutz Ergebnisse aus den Ausbildungseinheiten

Schülermentorenprogramm für den Natur- und Umweltschutz Ergebnisse aus den Ausbildungseinheiten Probleme mit Motivation? Teste Dich einmal selbst! Unser nicht ganz ernst gemeinter Psycho-Fragebogen Sachen Motivation! Notiere die Punktzahl. Am Ende findest Du Dein persönliches Ergebnis! Frage 1: Wie

Mehr

Sie als gehörlose Eltern wirklich denken Ihre persönliche Meinung e-mail-adresse Post Adresse Fax bis Ende Oktober/Anfang November

Sie als gehörlose Eltern wirklich denken Ihre persönliche Meinung e-mail-adresse Post Adresse Fax bis Ende Oktober/Anfang November Andrea Burkhardt Moselbrunnenweg 52 69118 Heidelberg Tel: 06221/801722 Liebe Eltern! Fax: 07944/ 1207 e-mail: andreaburkhardt@gmx.de Mein Name ist Andrea Burkhardt und ich studiere an der Pädagogischen

Mehr

Glücklich. Heute, morgen und für immer

Glücklich. Heute, morgen und für immer Kurt Tepperwein Glücklich Heute, morgen und für immer Teil 1 Wissen macht glücklich die Theorie Sind Sie glücklich? Ihr persönlicher momentaner Glücks-Ist-Zustand Zum Glück gehört, dass man irgendwann

Mehr

Datum: Pepe aus Ecuador

Datum: Pepe aus Ecuador Pepe aus Ecuador Ich bin 12 Jahre alt und arbeite auf einer Bananenplantage mit meinem Vater, meiner Mutter und zwei jüngeren Brüdern. Meine anderen vier Geschwister sind noch zu klein, um zu arbeiten.

Mehr

Also: Wie es uns geht, das hat nichts mit dem zu tun, ob wir an Gott glauben.

Also: Wie es uns geht, das hat nichts mit dem zu tun, ob wir an Gott glauben. Liebe Schwestern und Brüder, Ich möchte mit Ihnen über die Jahreslosung dieses Jahres nachdenken. Auch wenn schon fast 3 Wochen im Jahr vergangen sind, auch wenn das Jahr nicht mehr wirklich neu ist, auch

Mehr

ΤΠΟΤΡΓΔΙΟ ΠΑΙΓΔΙΑ ΚΑΙ ΠΟΛΙΣΙΜΟΤ ΓΙΔΤΘΤΝΗ ΜΔΗ ΔΚΠΑΙΓΔΤΗ ΚΡΑΣΙΚΑ ΙΝΣΙΣΟΤΣΑ ΔΠΙΜΟΡΦΩΗ ΣΕΛΙΚΕ ΕΝΙΑΙΕ ΓΡΑΠΣΕ ΕΞΕΣΑΕΙ ΥΟΛΙΚΗ ΥΡΟΝΙΑ 2010-2011

ΤΠΟΤΡΓΔΙΟ ΠΑΙΓΔΙΑ ΚΑΙ ΠΟΛΙΣΙΜΟΤ ΓΙΔΤΘΤΝΗ ΜΔΗ ΔΚΠΑΙΓΔΤΗ ΚΡΑΣΙΚΑ ΙΝΣΙΣΟΤΣΑ ΔΠΙΜΟΡΦΩΗ ΣΕΛΙΚΕ ΕΝΙΑΙΕ ΓΡΑΠΣΕ ΕΞΕΣΑΕΙ ΥΟΛΙΚΗ ΥΡΟΝΙΑ 2010-2011 ΤΠΟΤΡΓΔΙΟ ΠΑΙΓΔΙΑ ΚΑΙ ΠΟΛΙΣΙΜΟΤ ΓΙΔΤΘΤΝΗ ΜΔΗ ΔΚΠΑΙΓΔΤΗ ΚΡΑΣΙΚΑ ΙΝΣΙΣΟΤΣΑ ΔΠΙΜΟΡΦΩΗ ΣΕΛΙΚΕ ΕΝΙΑΙΕ ΓΡΑΠΣΕ ΕΞΕΣΑΕΙ ΥΟΛΙΚΗ ΥΡΟΝΙΑ 2010-2011 Μάθημα: Γερμανικά Δπίπεδο: 3 Γιάρκεια: 2 ώρες Ημερομηνία: 23 Mαΐοσ

Mehr

Ich darf die Tafel wischen. Ich darf früher nach Hause gehen. Ich mag schwimmen.

Ich darf die Tafel wischen. Ich darf früher nach Hause gehen. Ich mag schwimmen. 1 M O D A L V E R B E N 1. M ö g l i c h k e i t Bedeutung: Infinitiv: können Ich beherrsche es. Ich habe die Gelegenheit. Ich habe Zeit Es ist erlaubt. Es ist erlaubt. 2.) A b s i c h t Ich habe immer

Mehr

Mit dem Rauchen aufhören?!

Mit dem Rauchen aufhören?! 1 Mit dem Rauchen aufhören?! gesünder leben 2 Inhalt Das sagen Raucher 5 Warum rauchen Menschen? 7 Der blaue Dunst 9 Lang ist die Liste... 10 Passivrauchen 12 Ja, ich will! 13 So geht s leichter: entspannen!

Mehr

Nina. 2. Ninas Mutter lebt nicht mit Nina und der Familie zusammen. Warum könnte das so sein? Vermute. Vielleicht ist sie. Möglicherweise.

Nina. 2. Ninas Mutter lebt nicht mit Nina und der Familie zusammen. Warum könnte das so sein? Vermute. Vielleicht ist sie. Möglicherweise. Seite 1 von 6 1. Hier siehst du Bilder von Nina und den Personen, mit denen Nina zusammenwohnt. Schau dir die Szene an und versuche, die Zitate im Kasten den Bildern zuzuordnen. Zu jedem Bild gehören zwei

Mehr

Woche 2: Übung Rauchverhalten beobachten mit Strichliste und Tageskarte

Woche 2: Übung Rauchverhalten beobachten mit Strichliste und Tageskarte Woche 2: Übung Rauchverhalten beobachten mit Strichliste und Tageskarte Mit den folgenden zwei Übungen finden Sie heraus, wie viele Zigaretten Sie am Tag rauchen und zu welchen Tageszeiten. Warum das wichtig

Mehr

Erinnern Sie sich an die Bilder im Kursbuch? Welche Gegenstände fehlen? Schreiben Sie die Nomen ins Bild. das

Erinnern Sie sich an die Bilder im Kursbuch? Welche Gegenstände fehlen? Schreiben Sie die Nomen ins Bild. das Was ist denn los? 7 KB 2 1 Was ist da? Erinnern Sie sich an die Bilder im Kursbuch? Welche Gegenstände fehlen? Schreiben Sie die Nomen ins Bild. das 2 Krankheiten Was haben die Leute wirklich? Korrigieren

Mehr

KALENDER 2016 LERNCOACHING. Coache Dich selbst - werde fit fürs Lernen! ile - ich lern einfach! Iris Komarek. Die 40 besten Lerntricks

KALENDER 2016 LERNCOACHING. Coache Dich selbst - werde fit fürs Lernen! ile - ich lern einfach! Iris Komarek. Die 40 besten Lerntricks Iris Komarek Coache Dich selbst - werde fit fürs Lernen! Die 40 besten Lerntricks Illustration Birgit Österle ile - ich lern einfach! LERNCOACHING KALENDER 2016 Coache Dich selbst - werde fit fürs Lernen!

Mehr