Newsletter 01/2015 Abrechnungsmodelle im E-Payment

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Newsletter 01/2015 Abrechnungsmodelle im E-Payment"

Transkript

1 Zum aktuellen Thema: In diesem Newsletter wollen wir einen unverbindlichen Überblick über die beiden möglichen Bezahlmodelle Prepaid und Postpaid für Online-Händler im Bereich Online-Payment für die Planung eines E-Payment-Systems einer Online-Unternehmung geben. Hieraus ergeben sich Chancen und Möglichkeiten für Startups und kleine Online-Shops um bereits mit einem kleinen Budget lukrativ und sicher ihren Checkout-Bereich Payment im Shop gestalten zu können. Die Kosten für die Zahlungsabwicklung werden somit so gering wie möglich gehalten. Ein Trend zeichnet sich deutlich ab: Während sich 2012 noch 40 Prozent der Online-Käufer für den klassischen Kauf per Offline-Rechnung entschieden haben und nur 26 Prozent via Bezahlsystem ihren Einkauf getätigt haben, hat sich das Verhältnis 2014 fast umgekehrt: nur noch 29 Prozent kauften auf Rechnung ein und ganze 40 Prozent setzten auf Online-Shopping über den E-PaymentDienst eines Payment Service Providers dieser Trend hält im Rahmen des stetig anhaltenden ECommerce-Wachstums an!

2 Prepaid und Postpaid im Online-Handel. Für den Online-Händler zahlt es sich aus die Zahlungsvorgänge im Shop über die einheitliche Schnittstelle eines Payment Service Providers abzuwickeln. Der zunehmende Trend der Nutzung von angebotenen E-Payment-Bezahlsystemen zur Begleichung der Online-Warenkörbe im Shop durch den Nutzer hält an. Viele Vorteile wie die Einsparung einer kostenintensiven und zeitaufwändigen PCI DSS Sicherheitszertifizierung, die Kanalisierung aller Zahlungsvorgänge der diversen angebotenen Zahlungsmittel über eine einheitliche Schnittstelle, ein strukturierter Backoffice-Bereich, ein individuelles Risikomanagement und vieles mehr begründen zusätzlich diese Entscheidung. Im Online-Handel mit Endkunden werden eine Vielzahl verschiedener Bezahlsysteme angeboten. Weitgehend werden diese E-Payment-Bezahlsysteme im Postpaid-Verfahren abgerechnet. Der Anbietermarkt für Zahlungssysteme ist sehr dynamisch, klare Trends lassen sich kaum erkennen und ausmachen. Oft sind Bezahlverfahren besonders für Startups und CrossChannel-Einsteiger bei der Aufstellung Ihres Zahlungsmittel-Portfolios schwer einzuordnen und aufgrund ihrer Preisstruktur nicht wirtschaftlich einsetzbar. Wir stellen Ihnen zwei grundsätzliche Abrechnungsmodelle für E-Payment-Bezahlverfahren hinsichtlich des Zahlungszeitpunktes sowie anhand Ihrer Abrechnungsstruktur und Wirtschaftlichkeit vor. Prepaid - im Allgemeinen Prepaid-Kontingente sind Transaktionspakete, die aus einer bestimmten Anzahl von Transaktionen bestehen. Die Transaktionspakete können vorab bei einem angebundenen Payment Service Provider (kurz PSP), der für Online-Shops die Abrechnungsmethode über Prepaid in seinen Zahlungsmodalitäten führt, erworben werden. Die Einzeltransaktionen eines Paketes werden dann vom Online-Händler zur Bezahlung der PSP-Transaktionsgebühr während eines Bezahlvorganges eingesetzt. Pro Buchung oder Zahlungsanfrage, sowie pro Stornierung oder Gutschrift wird dem PSP-Vertragshändler eine Transaktion seines Kontingents abgezogen. Die zu erbringende Dienstleistung wird also über vorausbezahlte Guthabenpakete abgerechnet. Hierbei erwirbt der Online-Händler entsprechend seinem Bedarf und geschätzten Umsatzvolumen im Shop ein Transaktionskontingent einer bestimmten Größe mit einer festgelegten Transaktionszahl. Im Normalfall werden die Einzeltransaktionen bei größeren Kontingenten entsprechend einer Staffel, die von der Anzahl der Transaktionen abhängt, preisgünstiger. Mit dem Voraberwerb eines Transaktionspaketes gewährt der Online-Händler dem PaymentAnbieter ein Darlehen in Form des Kontingentguthabens. Dies kann der PSP-Dienstleister honorieren, indem er hier keine monatliche Grundgebühr für seine Dienstleistung erhebt. In der Regel sind die Prepaid-Guthaben 12 Monate gültig. Nach Ablauf der Gültigkeitsdauer besteht kein Rückerstattungsanspruch auf nicht verbrauchte Transaktionen aus dem Kontingent.

3 Postpaid im Allgemeinen Bei Postpaid-Zahlungsabrechnungen handelt es sich um Verträge mit nachträglicher Rechnungslegung, nachdem die entsprechenden Einzeltransaktionen abgeschlossen sind. Normalerweise erfolgt die Abrechnung monatlich. Die Vertragslaufzeiten können unterschiedlich angeboten werden. Hier findet man ein- und mehrjährige Laufzeiten bzw. Verträge ohne Mindestvertragslaufzeit. Prepaid versus Postpaid Vorteile Prepaid Für den Händler: Der Händler begleicht bereits vor der eigentlichen Transaktionsabwicklung einen bestimmten Geldbetrag für das für ihn passende Transaktionspaket. Transaktionskontingente werden im Rahmen des Prepaid-Verfahrens gestaffelt in Abhängigkeit des Transaktionsvolumens im Shop angeboten. Hierbei wird anhand der Quantität der beinhalteten Transaktionen eine Preisstaffel zugrunde gelegt. Dem Händler wird somit bereits bei geringem Umsatzvolumen unabhängig von der Warenkorbgröße in seinem Shop ein lukratives Abrechnungsmodell für seinen Transaktionsumsatz auch für Kleinstumsätze zur Verfügung gestellt. Die konkreten Kontingente ermöglichen dem Händler eine detaillierte Vorab-Kalkulation seiner Kostenstruktur innerhalb seines zugrunde liegenden und meistens auch eher begrenzten Budgets. Der Online-Shop hat den weiteren geldwerten Vorteil, in der Regel keine Monatsgebühr begleichen zu müssen. Für den PSP-Anbieter: Das Konzept der gestaffelten Prepaid-Kontingente hat für den Payment-Anbieter den Vorteil, dass er seine Dienstleistungen zur Verfügung stellen kann, ohne dem Kunden Kredit gewähren zu müssen. Der PSP erhält somit eine Vorauszahlung auf seine noch nicht geleistete Dienstleistung. Geleistete Zahlungen in Prepaid-Systemen können nicht mehr rückgängig gemacht werden. Damit entfällt die Notwendigkeit einer Zahlungsgarantie und auch die Erfordernis, dass der Zahlungsempfänger eventuell notwendige Maßnahmen zur Einbringung seiner Forderungen einplanen bzw. vornehmen muss. Vorteile Postpaid Für den Händler: Der Geldbetrag wird erst nach der ausgeführten Transaktion fällig. Somit erfolgt die Zahlung erst nach einem bestimmten Zeitintervall über eine Abbuchung auf dem Bankkonto des OnlineHändlers, normalerweise zum Monatsende. Folglich erhält der Händler von seinem PSP einen Kredit auf seine bereits beanspruchten und durchgeführten Transaktionen im Shop.

4 Bei größerem bis sehr hohem Transaktionsaufkommen sind die Transaktionspreise über eine Postpaid-Abrechnung grundsätzlich kostengünstiger. Für den PSP-Anbieter: Die kontinuierliche monatliche Postpaid-Abrechnung erschließt dem PSP eine regelmäßige geldwerte Einnahme der vom Händler in Anspruch genommenen Zahlungstransaktionen. Fazit und Ausblick Der Markt für Bezahlsysteme im Bereich E-Payment ist groß, gesplittet und dynamisch. Je nach angebotenen Waren (digitale oder physische Güter) existieren adäquate Bezahldienste. Bei der Planung und Auswahl eines E-Payment-Systems und des entsprechenden ZahlungsmittelPortfolios für den Shop sollten Kundenbedürfnisse, Warenangebot, Umsatzerwartungen, Branchenausrichtung, Kostenstruktur und Ausfallrisiken wichtige Entscheidungskriterien sein.

5 In vielen Bereichen nimmt die Konkurrenz zwischen den Online-Händlern aufgrund vieler etablierter Anbieter sowie Neueinsteigern stark zu. Damit wird das Angebot des richtigen Portfolios an Zahlungsverfahren zukünftig noch wichtiger um als Online-Shop selbst wirtschaftlich attraktiv und somit dem Kundennutzen entsprechend gewogen zu bleiben. Weitere Entscheidungsschnittpunkte sind Flexibilität und der Grad an gewünschter Individualität. Hierzu gehören auch Ansatzpunkte wie die Verfolgung einer geeigneten Preisstrategie, Art der Zielgruppen (beispielsweise Privat- oder Geschäftskunden) und Auswahl der InternetVertriebskanäle (beispielsweise: der eigene Shop, Verkaufs- oder Auktionsplattformen). Kaufabbruchquoten lassen sich durch das Angebot mehrerer und kundenfreundlicher Zahlungsverfahren und Zahlungsmethoden deutlich reduzieren. Es ist also festzuhalten, dass es auch Stand heute noch kein perfektes Zahlungsverfahren gibt und somit vor allem die Kosten, die Kundenakzeptanz sowie die Sicherheit der einzelnen Zahlungsverfahren- und methoden abgewogen werden müssen. Commonpay bietet für die Bezahlung der Bezahltransaktionen im Online-Shop beide grundsätzliche Abrechnungsmethoden PREPAID (Transaktionspakete) und POSTPAID (Monatsabrechnung) an, um Ihnen als Online-Unternehmung den Einstieg und die Auswahl der passenden Zahlungsmittel und E-Payment-Systeme zu erleichtern und damit Sie als Online-Händler flexibel bleiben können. Ein Wechsel zwischen den verschiedenen Varianten ist bei Commonpay jederzeit und einfach kostenfrei möglich, ohne die Notwendigkeit einer Anpassung der Schnittstelle. Somit wird der Online-Unternehmung bei Commonpay die Möglichkeit gegeben in jeder Phase des Shopzyklus die lukrativste und wirtschaftlichste Kostenstruktur einsetzen und somit auf einen sicheren und flexibel anpassbaren zentralen E-Payment-Dienst für das Zahlungsmittel-Portfolio des eigenen Shops setzen zu können. Ziel: Der Händler wählt in Abhängigkeit des monatlichen Transaktionsaufkommens im OnlineShop die für ihn geeignetste und wirtschaftlichste Bezahlmethode für seine Transaktionen.

6 Das Bezahlfenster für Ihre Online-Zahlungen. So wie es Ihnen gefällt das passende Bezahlsystem für Ihren Online-Erfolg. lukrativ. einfach. sicher. Besuchen Sie uns im Web unter Commonpay GmbH Otto-Lilienthal-Straße 36 D Böblingen Telefon: +49 (0)

Online-Bezahlsysteme. Ein Merkblatt der Industrie- und Handelskammer Hannover

Online-Bezahlsysteme. Ein Merkblatt der Industrie- und Handelskammer Hannover Online-Bezahlsysteme Ein Merkblatt der Industrie- und Handelskammer Hannover Im Online-Handel wird eine Vielzahl unterschiedlicher Bezahlverfahren angeboten. So verschieden die einzelnen Zahlungsverfahren

Mehr

Frequently Asked Questions (FAQ)

Frequently Asked Questions (FAQ) Frequently Asked Questions (FAQ) Inhalt: Informationen zu mopay: Was ist mopay? Wie nutze ich mopay? Was sind die Vorteile bei einer Zahlung mit mopay? Welche Mobilfunkanbieter unterstützen mopay? Ich

Mehr

Safe & Quick Mobile Payment. SQ ist eine Authentifizierungs- und Bezahltechnologie für das mobile, bargeld- und kontaktlose Bezahlen per Smartphone

Safe & Quick Mobile Payment. SQ ist eine Authentifizierungs- und Bezahltechnologie für das mobile, bargeld- und kontaktlose Bezahlen per Smartphone Safe & Quick Mobile Payment SQ ist eine Authentifizierungs- und Bezahltechnologie für das mobile, bargeld- und kontaktlose Bezahlen per Smartphone DIE ZIELGRUPPEN SQ spricht jeden an ZAHLUNGSDIENSTLEISTER,

Mehr

Information- und Preisblatt Stand: November 2010

Information- und Preisblatt Stand: November 2010 VR-Pay virtuell Komplettlösungen für Ihre Zahlungsabwicklung im Versandhandel «Elektronic Banking» Telefon 01802 876534* -mit Flatrate 06183 91841725 Telefax 06183 91841729 e-mail ebl@vrbank-mkb.de Internet

Mehr

Zahlen bitte - einfach, schnell und sicher! E-Payment-Lösungen für Profis und Einsteiger

Zahlen bitte - einfach, schnell und sicher! E-Payment-Lösungen für Profis und Einsteiger Zahlen bitte - einfach, schnell und sicher! E-Payment-Lösungen für Profis und Einsteiger SIX Card Solutions Deutschland GmbH Christoph Bellinghausen 2011 Agenda Zahlen bitte - einfach, schnell und sicher!

Mehr

millipay für ONLINE CONTENT millipay systems AG

millipay für ONLINE CONTENT millipay systems AG DAS PAYMENTsystem für ONLINE CONTENT systems AG NEUE und ZUFRIEDENE KUNDEN MIT PAID CONTENT. ist das grenzenlose Paymentsystem für Online Content: Einfach, sicher und präzise lassen sich auch kleinste

Mehr

Warum bieten Sie Ihren Kunden nicht mehr Möglichkeiten für Online-Einkäufe?

Warum bieten Sie Ihren Kunden nicht mehr Möglichkeiten für Online-Einkäufe? Warum bieten Sie Ihren Kunden nicht mehr Möglichkeiten für Online-Einkäufe? Vielfältiger verkaufen mit den sicheren B+S Bezahllösungen für E-Commerce und Mailorder. Wie ermöglichen Sie Ihren Kunden sicherste

Mehr

Erfolgsfaktor E-Payment. Horst Kühn I SIX Payment Services (Germany) GmbH www.six-payment-services.com I www.saferpay.com

Erfolgsfaktor E-Payment. Horst Kühn I SIX Payment Services (Germany) GmbH www.six-payment-services.com I www.saferpay.com Erfolgsfaktor E-Payment Horst Kühn I SIX Payment Services (Germany) GmbH wwwsix-payment-servicescom I wwwsaferpaycom Erfolgsfaktor Elektronische Zahlungsmittel E-Payment-Sicherheit E-Payment-Lösung Erfolgsfaktor

Mehr

Warum Bezahlverfahren über Erfolg und Misserfolg im E-Commerce entscheiden.

Warum Bezahlverfahren über Erfolg und Misserfolg im E-Commerce entscheiden. Warum Bezahlverfahren über Erfolg und Misserfolg im E-Commerce entscheiden. Sage Pay Sage Pay ist einer der führenden Payment Service Provider Europas und Teil der Sage Group, einer der weltweit führenden

Mehr

Übersicht: Bezahlsystem-Anbieter

Übersicht: Bezahlsystem-Anbieter https://www.bsi-fuer-buerger.de 1. PayPal Übersicht: Bezahlsystem-Anbieter PayPal gehört zum ebay-konzern und ist Anbieter eines Bezahlkomplettsystems. Der Dienst positioniert sich dabei zwischen Käufer

Mehr

ONLINE. Die perfekte Schnittstelle im Netz.

ONLINE. Die perfekte Schnittstelle im Netz. ONLINE Die perfekte Schnittstelle im Netz. Einfach bezahlen im Internet. Moderne Lösungen für den bargeldlosen Zahlungsverkehr im Web machen hobex heute zu einem gefragten Partner im Internet. So individuell

Mehr

WIRECARD CHECKOUT PORTAL THE EASIEST WAY TO RECEIVE PAYMENTS

WIRECARD CHECKOUT PORTAL THE EASIEST WAY TO RECEIVE PAYMENTS WIRECARD CHECKOUT PORTAL THE EASIEST WAY TO RECEIVE PAYMENTS Wie Sie mit nur wenigen Klicks alle Bezahlverfahren für Ihr Online-Geschäft aktivieren. Use case SUPR - Supreme NewMedia GmbH Christian Reindl,

Mehr

Übersicht: Bezahlsystem-Anbieter

Übersicht: Bezahlsystem-Anbieter https://www.bsi-fuer-buerger.de Übersicht: Bezahlsystem-Anbieter 1. PayPal PayPal gehört zum ebay-konzern und ist Anbieter eines Bezahlkomplettsystems. Der Dienst positioniert sich dabei zwischen Käufer

Mehr

KOMPLETT-LÖSUNGEN FÜR IHRE ZAHLUNGS AB - WICK LUNG IM VERSAND - HANDEL. Überreicht durch: CardProcess GmbH Wachhausstraße 4 76227 Karlsruhe

KOMPLETT-LÖSUNGEN FÜR IHRE ZAHLUNGS AB - WICK LUNG IM VERSAND - HANDEL. Überreicht durch: CardProcess GmbH Wachhausstraße 4 76227 Karlsruhe Überreicht durch: KOMPLETT-LÖSUNGEN FÜR IHRE ZAHLUNGS AB - WICK LUNG IM VERSAND - HANDEL CardProcess GmbH Wachhausstraße 4 76227 Karlsruhe Geschäftsstelle Ettlingen Am Hardtwald 3 76275 Ettlingen Geschäftsstelle

Mehr

Payment-Trendstudie: Diese Zahlungsmittel nutzt der europäische Onlinehandel

Payment-Trendstudie: Diese Zahlungsmittel nutzt der europäische Onlinehandel Payment-Trendstudie: Diese Zahlungsmittel nutzt der europäische Onlinehandel Berlin, 9.10.2014 Payment-Trendstudie: Diese Zahlungsmittel nutzt der europäische Onlinehandel Das meistverbreitete Zahlungsmittel

Mehr

Erfolgsfaktor Payment Automatisierte Zahlungsabwicklung für mehr Umsatz. 2014 PAYONE GmbH & Co. KG Alle Rechte vorbehalten.

Erfolgsfaktor Payment Automatisierte Zahlungsabwicklung für mehr Umsatz. 2014 PAYONE GmbH & Co. KG Alle Rechte vorbehalten. Erfolgsfaktor Payment Automatisierte Zahlungsabwicklung für mehr Umsatz Aber wie funktioniert Payment? Wie komme ich an mein Geld? Was kostet eine Paymentlösung? Akzeptiert meine Zielgruppe PayPal? Muss

Mehr

ClickandBuy 2011, 4. plentymarkets User-Treffen, Andreas Schulz

ClickandBuy 2011, 4. plentymarkets User-Treffen, Andreas Schulz ClickandBuy 2011, 4. plentymarkets User-Treffen, Andreas Schulz 1 Boost your Business! Now! Andreas Schulz, Senior Sales Executive, ClickandBuy ClickandBuy 2011, 4. plentymarkets User-Treffen, Andreas

Mehr

apt-webshop-system Zahlungs-Schnittstellen

apt-webshop-system Zahlungs-Schnittstellen apt-webshop-system 1 Historie Version Datum Autor Kommentar 1 24.04.2008 Axel Uhlmann Ersterstellung 2 Ipayment ipayment unterstützt Ihren Geschäftserfolg im Internet, indem es Ihren Kunden die sichere

Mehr

DATENBLATT SHOPSYSTEME

DATENBLATT SHOPSYSTEME DATENBLATT SHOPSYSTEME Stand: 08/2003 Zahlungsmittel und -methoden im Internet Wie authentifiziert sich ein Käufer gegenüber dem Verkäufer und wie bezahlt er die bestellte Ware? Da sich jeder Internetnutzer

Mehr

Zahlen bitte einfach, schnell und sicher! Erfolgsfaktor E-Payment Johannes F. Sutter SIX Card Solutions Deutschland GmbH www.saferpay.

Zahlen bitte einfach, schnell und sicher! Erfolgsfaktor E-Payment Johannes F. Sutter SIX Card Solutions Deutschland GmbH www.saferpay. Zahlen bitte einfach, schnell und sicher! Erfolgsfaktor E-Payment Johannes F. Sutter SIX Card Solutions Deutschland GmbH www.saferpay.com Erfolgsfaktor Zahlungsmittel Haben Zahlungsverfahren einen Einfluss

Mehr

Einfach per Handy bezahlen mpass mobile cash

Einfach per Handy bezahlen mpass mobile cash Einfach per Handy bezahlen mpass mobile cash Bezahlen mit dem Handy wird zum Alltag Mein Handy, mein Schlüssel, mein Portemonnaie Das Mobiltelefon ist das persönlichste und meistverbreitete digitale Endgerät

Mehr

Stellschrauben im epayment - richtig einsetzen für mehr Effizienz

Stellschrauben im epayment - richtig einsetzen für mehr Effizienz Stellschrauben im epayment - richtig einsetzen für mehr Effizienz Die ausschlaggebenden Parameter für eine effiziente Zahlungsabwicklung im Online-Shop ERFOLG BRAUCHT DIE PASSENDEN INSTRUMENTE 2009 EXPERCASH

Mehr

Problemstellung...1 Status Quo...1 Kreditkartenabrechnung mit SET...2 Andere Systeme für e-payment...3 Fazit...5

Problemstellung...1 Status Quo...1 Kreditkartenabrechnung mit SET...2 Andere Systeme für e-payment...3 Fazit...5 e-payment Zahlungssysteme im Web von Oliver Recklies Problemstellung...1 Status Quo...1 Kreditkartenabrechnung mit SET...2 Andere Systeme für e-payment...3 Fazit...5 Problemstellung In den letzten 24 Monaten

Mehr

Mehr Umsatz mit attraktiven Zahlarten

Mehr Umsatz mit attraktiven Zahlarten Mehr Online-Umsatz mit Rechnungskauf, Ratenkauf und Lastschrift Kim Barthel Vertriebsleiter von Billpay Mehr Umsatz mit attraktiven Zahlarten Welche Zahlungsverfahren bieten Online-Shops Wie groß Ihren

Mehr

Zahlungssysteme für den Online-Handel - Chancen und Risiken

Zahlungssysteme für den Online-Handel - Chancen und Risiken Zahlungssysteme für den Online-Handel - Chancen und Risiken keybits ohg Full Service Agentur Referent: Hartmut Meixner www.keybits.de Essen, 26.11.2011 keybits ohg Orientierung.Wertschöpfung.Nachhaltigkeit.

Mehr

Weshalb ist eine PCI Zertifizierung bei der Akzeptanz von Online-Zahlungen wichtig? Lorenz Würgler Head of Channel Management, Moneybookers Ltd.

Weshalb ist eine PCI Zertifizierung bei der Akzeptanz von Online-Zahlungen wichtig? Lorenz Würgler Head of Channel Management, Moneybookers Ltd. Weshalb ist eine PCI Zertifizierung bei der Akzeptanz von Online-Zahlungen wichtig? Lorenz Würgler Head of Channel Management, Moneybookers Ltd. 1 Agenda Bezahloptionen in Deutschland Kreditkarte als Zahlungsmittel

Mehr

Erfolg im Online Business Welche zentralen Elemente müssen Sie bei der Planung beachten? SIX Card Solutions Deutschland GmbH Marcus Lilienthal 2011

Erfolg im Online Business Welche zentralen Elemente müssen Sie bei der Planung beachten? SIX Card Solutions Deutschland GmbH Marcus Lilienthal 2011 Erfolg im Online Business Welche zentralen Elemente müssen Sie bei der Planung beachten? SIX Card Solutions Deutschland GmbH Marcus Lilienthal 2011 Die Online-Käufe nehmen zu, die Bedenken der User ab!

Mehr

OXID efire Preisübersicht Portlet heidelpay

OXID efire Preisübersicht Portlet heidelpay OXID efire Preisübersicht Portlet heidelpay 1/5 Preisübersicht OXID efire Portlet heidelpay Die Preise des OXID efire Portlets heidelpay und die Modalitäten der Abrechnung ergeben sich aus den jeweils

Mehr

no borders in e-payment unternehmensprofil mai 2014

no borders in e-payment unternehmensprofil mai 2014 no borders in e-payment PPRO group unternehmensprofil mai 2014 PPRO FINANCIAL LTD l Unternehmensprofil 2014 l 02 Marktübersicht electronic Payment Wenn es um das Bezahlen von online gekauften Diensten

Mehr

ClickandBuy 2011, ecommerce conference Frühjahr 2011, Andreas Schulz

ClickandBuy 2011, ecommerce conference Frühjahr 2011, Andreas Schulz ClickandBuy 2011, ecommerce conference Frühjahr 2011, Andreas Schulz 1 Boost your Business! Now for tomorrow! Andreas Schulz, Senior Sales Executive ClickandBuy ClickandBuy 2011, ecommerce conference Frühjahr

Mehr

Mobile Business. Kapitel 4. Veränderungen der Wertschöpfung

Mobile Business. Kapitel 4. Veränderungen der Wertschöpfung Fakultät Informatik, Prof. Dr. rer. pol. Thomas Urban Kapitel 4 Veränderungen der Wertschöpfung 4.1 Native Apps und mobile Portale App wird spezifisch für ein bestimmte Plattform entwickelt ist immer nur

Mehr

Die Qual der Wahl. Auswahl von Zahlungsverfahren für Online-Shops

Die Qual der Wahl. Auswahl von Zahlungsverfahren für Online-Shops Die Qual der Wahl Auswahl von Zahlungsverfahren für Online-Shops Aktuelle Ergebnisse zum Bezahlverhalten der Kunden aus dem Projekt E-Commerce-Leitfaden www.ecommerce-leitfaden.de ibi research 2013 l www.ecommerce-leitfaden.de

Mehr

Online- Zahlungsverkehr für Shopbetreiber

Online- Zahlungsverkehr für Shopbetreiber LOGISTIK HEUTE 2007 Online- Zahlungsverkehr für Shopbetreiber Einsparpotenziale nutzen, Risiko minimieren Johannes F. Sutter Geschäftsführer Telekurs Card Solutions GmbH Telekurs Card Solutions 22. Mai

Mehr

Globales Payment Alles mit einer Integration Tim-Markus Kaiser

Globales Payment Alles mit einer Integration Tim-Markus Kaiser Globales Payment Alles mit einer Integration Tim-Markus Kaiser Head of Channel Management Globales Payment Alles mit einer Integration Deutschlands beliebteste Bezahlmethoden Mobile Payment One-Click-Payment

Mehr

Sicher. Schnell. Flexibel. Bargeldlos bezahlen mit KTW.

Sicher. Schnell. Flexibel. Bargeldlos bezahlen mit KTW. Sicher. Schnell. Flexibel. Bargeldlos bezahlen mit KTW. Hardwareterminal E-Payment Prepaid Kreditkartenabwicklung Kundenkarten Geschenkkarten Rücklastschriftenservice Beim Geld hört der Spaß auf... deshalb

Mehr

Die 10 größten Irrtümer im E-Payment

Die 10 größten Irrtümer im E-Payment Die 10 größten Irrtümer im E-Payment Wo das E-Payment immer wieder für Fragenzeichen sorgt ERFOLG BRAUCHT DIE PASSENDEN INSTRUMENTE EXPERCASH GmbH Einer der führenden Full-Service Provider für komplettes

Mehr

Mit einer Software alle Vertriebskanäle verwalten. So einfach ist das. www.dreamrobot.de

Mit einer Software alle Vertriebskanäle verwalten. So einfach ist das. www.dreamrobot.de Mit einer Software alle Vertriebskanäle verwalten. So einfach ist das. Ein Tag im Leben eines Online-Händlers: Das Leben kann mit DreamRobot so einfach sein! Zeit sparen mit DreamRobot: So kann Ihnen DreamRobot

Mehr

Zahlungssysteme im Web

Zahlungssysteme im Web Zahlungssysteme im Web Die Bezahlung nach Erhalt der Rechnung ist mit Abstand die beliebteste Zahlungs-Alternative im Internet. repräsentative Online-Umfragen für Ö & D Internet-Mehr-Themen-Umfragen (Web-Omnibus)

Mehr

Erfolgreiches Retourenmanagement

Erfolgreiches Retourenmanagement Erfolgreiches Retourenmanagement Retourenquote reduzieren, Verwaltungsaufwand verringern Nach einer aktuellen Studie von ibi Research stellt ein zielgerichtetes Retourenmanagement einen wesentlichen Erfolgsfaktor

Mehr

Deutsches Institut für Bankwirtschaft Schriftenreihe

Deutsches Institut für Bankwirtschaft Schriftenreihe Deutsches Institut für Bankwirtschaft Schriftenreihe Band 4 E-Payment Die Bedeutung von Zahlungssystemen im Internet am Beispiel des Finanzdienstleisters Paypal von Kay Schindler herausgegeben von Henrik

Mehr

Global. Multichannel. Payment Processing

Global. Multichannel. Payment Processing Global. Multichannel. Payment Processing Mit dem Computop Paygate ist es Ihnen möglich, weltweit neue Märkte und Absatzkanäle zu erschließen. Die passenden Zahlungsmethoden sind ein wichtiger Erfolgsfaktor,

Mehr

Wirecard CEE Leistungen aus einer Hand

Wirecard CEE Leistungen aus einer Hand Wirecard CEE Leistungen aus einer Hand November 2012 - Roland Toch, GF 2012 Wirecard CEE GF Roland Toch 1 Roland Toch, GF Wirecard CEE roland.toch@wirecard.at T: + 43 (0) 316 813681-40 Agenda 1. Wirecard

Mehr

I t n t erna i ti l ona Z er h a l hlungsverk h ehr Handeln ohne Grenzen Johannes F. Sutter Sutter 2008

I t n t erna i ti l ona Z er h a l hlungsverk h ehr Handeln ohne Grenzen Johannes F. Sutter Sutter 2008 Internationaler ti Zahlungsverkehr h Handeln ohne Grenzen Johannes F. Sutter 2008 SIX Card Solutions Ihr Profi für die technische Abwicklung des bargeldlosen Zahlungsverkehrs & bedeutendster Plattformanbieter

Mehr

Internet Zahlungssysteme aus Sicht des Konsumenten - Ergebnisse der Online-Umfrage IZV5

Internet Zahlungssysteme aus Sicht des Konsumenten - Ergebnisse der Online-Umfrage IZV5 Trierer Symposium: Digitales Geld Vortrag Universität Karlsruhe Institut für Wirtschaftspolitik und Wirtschaftsforschung Sektion Geld und Währung Prof. Dr. Karl-Heinz Ketterer Internet Zahlungssysteme

Mehr

Herausforderung Payment. Die Do s und Dont s für einen Onlinehändler

Herausforderung Payment. Die Do s und Dont s für einen Onlinehändler Herausforderung Payment Die Do s und Dont s für einen Onlinehändler Frankfurt a.m., 07. November 2011 Fragen über Fragen: Wie komme ich an mein Geld? Was kostet eine Paymentlösung? Akzeptiert meine Zielgruppe

Mehr

Rechnungskauf Online. langfristiger Trend statt kurzfristiger Hype

Rechnungskauf Online. langfristiger Trend statt kurzfristiger Hype Rechnungskauf Online langfristiger Trend statt kurzfristiger Hype Warum überhaupt Rechnung anbieten? 2 Am liebsten würden Kunden per Rechnung zahlen Kreditkarte und PayPal liegen gleichauf Häufigkeit,

Mehr

Rakuten Akademie August 2013

Rakuten Akademie August 2013 Rakuten Akademie August 2013 E~=~M E-Payment = M-Payment... oder vielleicht doch nicht?!? 2 E~=~M Ein wenig zur Geschichte: - Anfaenge von echtem mcommerce in.at ca. 1998 / 1999, dh nicht nur Klingeltoene

Mehr

Cash for Content aber wie? Zahlungssysteme und deren Verbraucherfreundlichkeit

Cash for Content aber wie? Zahlungssysteme und deren Verbraucherfreundlichkeit MEDIENTAGE MÜNCHEN 2002 Cash for Content aber wie? Zahlungssysteme und deren Verbraucherfreundlichkeit Dipl. Wi.-Ing. Institut für Wirtschaftspolitik und Wirtschaftsforschung Lehrstuhl Geld und Währung

Mehr

Content-Verwertungsmodelle und ihre Umsetzung in mobilen Systemen

Content-Verwertungsmodelle und ihre Umsetzung in mobilen Systemen Content-Verwertungsmodelle und ihre Umsetzung in mobilen Systemen Payed-Content und In-App-Payment 4FriendsOnly.com Internet Technologies AG Vorlesung im Sommersemester an der Technischen Universität Ilmenau

Mehr

DAS INNOVATIVE PAYMENT-MODUL FÜR IHREN SHOPWARE-SHOP

DAS INNOVATIVE PAYMENT-MODUL FÜR IHREN SHOPWARE-SHOP DAS INNOVATIVE PAYMENT-MODUL FÜR IHREN SHOPWARE-SHOP DAS INNOVATIVE PAYMENT-MODUL FÜR IHREN SHOPWARE-SHOP Das NOVALNET Payment-Modul für Shopware bietet seinen Nutzern eine Vielzahl an hilfreichen Features,

Mehr

Shopgate und Computop besiegeln strategische Partnerschaft

Shopgate und Computop besiegeln strategische Partnerschaft Shopgate und Computop besiegeln strategische Partnerschaft Der Mobile Commerce Anbieter Shopgate und der internationale Payment Service Provider Computop geben ihre Zusammenarbeit bekannt. Bamberg, 18.

Mehr

Innovative Zahlungslösungen für Mobile Devices Das Distanzgeschäft national &international

Innovative Zahlungslösungen für Mobile Devices Das Distanzgeschäft national &international Innovative Zahlungslösungen für Mobile Devices Das Distanzgeschäft national &international 2013 Wirecard CEE Roland Toch, GF 1 1. Wirecard Gruppe Die Kombination aus PSP und Bank 2013 Wirecard CEE Roland

Mehr

Globale Payment-Strategie, umfangreiche Betrugsprävention und Compliance

Globale Payment-Strategie, umfangreiche Betrugsprävention und Compliance Computop Paygate Cartridges Globale Payment-Strategie, umfangreiche Betrugsprävention und Compliance Qual der Wahl Die optimale Cartridge für Ihr Shop- oder ERP-System Unternehmen können heute unter vielen

Mehr

Produktpräsentation. Bekannt aus: Zertifiziert:

Produktpräsentation. Bekannt aus: Zertifiziert: Produktpräsentation Bekannt aus: Zertifiziert: Es gibt viele Internetnutzer, die bei Ihnen kaufen möchten! Es aber nicht können. Marktbedarf Das Barzahlen System erschließt Neukunden für Ihren Onlineshop

Mehr

Aduno Gruppe. the smart way to pay 26.08.2014

Aduno Gruppe. the smart way to pay 26.08.2014 Aduno Gruppe the smart way to pay 26.08.2014 Inhaltsübersicht Key Facts Aduno Gruppe Bezahllösungen der Aduno Payment Services Innovative Lösungen Mobile & Loyalty Entwicklung und Prognosen E-Commerce

Mehr

Zahlungsverfahren im Internet Was ist sinnvoll?

Zahlungsverfahren im Internet Was ist sinnvoll? Hannover, 12. Mai 2005 Zahlungsverfahren im Internet Was ist sinnvoll? Sebastian van Baal E-Commerce-Center Handel, Köln gefördert durch das 1 Was ist das E-Commerce-Center Handel? Im Oktober 1999 gegründete

Mehr

Angebotspalette im Online-Shop optimieren Fakten über das Kaufverhalten nutzen. Malte Krüger

Angebotspalette im Online-Shop optimieren Fakten über das Kaufverhalten nutzen. Malte Krüger Angebotspalette im Online-Shop optimieren Fakten über das Kaufverhalten nutzen (erschienen im Pago-Report 2005) Malte Krüger Seit 1998 führt die Universität Karlsruhe (Institut für Wirtschaftspolitik und

Mehr

Das Online-Bezahlsystem PayPal. Alexander Lengen Berlin, 21. Juli 2009

Das Online-Bezahlsystem PayPal. Alexander Lengen Berlin, 21. Juli 2009 Das Online-Bezahlsystem PayPal Alexander Lengen Berlin, 21. Juli 2009 2 Agenda Zahlungsverkehr & ecommerce PayPal das Unternehmen Online Bezahlen in Deutschland Die PayPal-Philosophie 3 Agenda Zahlungsverkehr

Mehr

Marco Verch Virtuelle Kreditkarten als Zahlungsmittel

Marco Verch Virtuelle Kreditkarten als Zahlungsmittel Marco Verch Virtuelle Kreditkarten als Zahlungsmittel IGEL Verlag Marco Verch Virtuelle Kreditkarten als Zahlungsmittel 1.Auflage 2008 ISBN: 978 3 86815 984 4 IGEL Verlag GmbH, 2008. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Warum sind Ihre zufriedenen Kunden manchmal unzufrieden? Erfolgreicher mit den kundenfreundlichen Bezahlsystemen von B+S Card Service

Warum sind Ihre zufriedenen Kunden manchmal unzufrieden? Erfolgreicher mit den kundenfreundlichen Bezahlsystemen von B+S Card Service Warum sind Ihre zufriedenen Kunden manchmal unzufrieden? Erfolgreicher mit den kundenfreundlichen Bezahlsystemen von B+S Card Service Sie bieten Ihren Kunden noch nicht alle Arten der Kartenzahlung? Kartenzahlung

Mehr

BillSAFE Rechnungskauf Risikolos zu mehr Umsatz. 4 Wie funktioniert BillSAFE für den Verkäufer? 3 Nehmen Sie die BillSAFE Willkommens-Tour

BillSAFE Rechnungskauf Risikolos zu mehr Umsatz. 4 Wie funktioniert BillSAFE für den Verkäufer? 3 Nehmen Sie die BillSAFE Willkommens-Tour BillSAFE Rechnungskauf Risikolos zu mehr Umsatz 3 Nehmen Sie die BillSAFE Willkommens-Tour 5 Fünf Gründe für Rechnungskauf 8 Kunden mit zufriedenen Kunden 4 Wie funktioniert BillSAFE für den Verkäufer?

Mehr

UX ANALYSE PRESTASHOP BACK OFFICE. Shoplupe GmbH Fraunhofer Straße 5 83714 Miesbach

UX ANALYSE PRESTASHOP BACK OFFICE. Shoplupe GmbH Fraunhofer Straße 5 83714 Miesbach UX ANALYSE PRESTASHOP BACK OFFICE Shoplupe GmbH Fraunhofer Straße 5 83714 Miesbach UX ANALYSE INHALT ZIEL DER BEWERTUNG ANFORDERUNGEN SHOPLUPE ANALYSE ERGEBNIS Lieber Shopbetreiber, die technische Entwicklung

Mehr

Online-Payment-Studie 2012. Daten, Fakten, Hintergründe und Entwicklungen

Online-Payment-Studie 2012. Daten, Fakten, Hintergründe und Entwicklungen Online-Payment-Studie 2012 Daten, Fakten, Hintergründe und Entwicklungen Online-Payment-Studie 2012 Daten, Fakten, Hintergründe und Entwicklungen zum deutschen Online-Payment-Markt 2011 für physische

Mehr

E-Commerce in Deutschland

E-Commerce in Deutschland E-Commerce in Deutschland Was Online-Händler bewegt Ergebnisse aus dem Projekt E-Commerce-Leitfaden www.ecommerce-leitfaden.de Die Umsätze im E-Commerce nehmen weiter zu E-Commerce-Umsätze in Deutschland

Mehr

Das erste Mal verkaufen: Voraussetzungen Verkäuferkonto, ebay-grundsätze und Gebühren

Das erste Mal verkaufen: Voraussetzungen Verkäuferkonto, ebay-grundsätze und Gebühren Das erste Mal verkaufen: Voraussetzungen Verkäuferkonto, ebay-grundsätze und Gebühren Inhalt 1. Verkäuferkonto einrichten Einleitung... 2 Anmelden bei ebay... 3 Anmelden als Verkäufer... 4 2. Regeln für

Mehr

Ihr Partner für den bargeldlosen Zahlungsverkehr

Ihr Partner für den bargeldlosen Zahlungsverkehr Ihr Partner für den bargeldlosen Zahlungsverkehr Seamless payment - grenzenlose Bezahllösungen lautet die Antwort auf die Herausforderungen an kartengestütztes Bezahlen über alle Verkaufskanäle hinweg.

Mehr

Ab Ende Januar neue attraktive Datentarife congstar Daten S, M und L

Ab Ende Januar neue attraktive Datentarife congstar Daten S, M und L Presseinformation Ab Ende Januar neue attraktive Datentarife congstar Daten S, M und L Großes Datenvolumen für Tablet- und Notebook-Surfer Köln, 15. Januar 2015. Zum Jahresstart gibt es Neuigkeiten von

Mehr

UMSTELLUNG DIREKT-TRANSAKTION DIALOG-TRANSAKTION VON AUF. VR-Pay virtuell Shop Umstellung auf Dialog-Transaktion

UMSTELLUNG DIREKT-TRANSAKTION DIALOG-TRANSAKTION VON AUF. VR-Pay virtuell Shop Umstellung auf Dialog-Transaktion UMSTELLUNG VON DIREKT-TRANSAKTION AUF DIALOG-TRANSAKTION VR-Pay virtuell Shop - 1 - Version 1.1 1 EINLEITUNG...3 2 GEGENÜBERSTELLUNG BEZAHLABLAUF...4 3 GEGENÜBERSTELLUNG TECHNISCHER TRANSAKTIONSABLAUF...5

Mehr

Paid Content Chancen und Probleme. Philipp v. Criegern Berlin - 03.02.2010

Paid Content Chancen und Probleme. Philipp v. Criegern Berlin - 03.02.2010 Paid Content Chancen und Probleme Philipp v. Criegern Berlin - 03.02.2010 Inhalt Vorstellung Paid Content Situation Bezahlmodelle Bezahlsysteme Akzeptanz Reichweite Mobile Endgeräte Philipp von Criegern

Mehr

Wie international sind deutsche Online-

Wie international sind deutsche Online- E-Commerce ohne Grenzen: Wie international sind deutsche Online- Händler in Sachen Payment? Die Relevanz spezifischer Online-Zahlverfahren für Zielgruppen aus dem Ausland TrifonenkoIvan,Orsk/Shutterstock.com

Mehr

Sie wollen ganz nach oben? Wir sichern sie ab. Mehr Umsatz. Ohne Risiko. Mit BillSAFE.

Sie wollen ganz nach oben? Wir sichern sie ab. Mehr Umsatz. Ohne Risiko. Mit BillSAFE. Sie wollen ganz nach oben? Wir sichern sie ab. Mehr Umsatz. Ohne Risiko. Mit BillSAFE. Steigern Sie Ihren Umsatz mit dem beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern* KUNDENSIEGER

Mehr

Übersicht. Agenda. Übersicht über aktuelle Verrechnungsmethoden. Übersicht über aktuelle Verrechnungsmethoden

Übersicht. Agenda. Übersicht über aktuelle Verrechnungsmethoden. Übersicht über aktuelle Verrechnungsmethoden Übersicht Übersicht über aktuelle Verrechnungsmethoden Wieso haben sich viele Methoden nicht oder nur lokal durchgesetzt? 1 Marktchancen der Methoden 2 Agenda Einleitung / Begriffe Übersicht über aktuelle

Mehr

Erfolgreicher Online Shop - aber wie? 15. Mai 2014. Mario Riemann. Stapis GmbH. Erfolgreicher Online Shop? 1

Erfolgreicher Online Shop - aber wie? 15. Mai 2014. Mario Riemann. Stapis GmbH. Erfolgreicher Online Shop? 1 Erfolgreicher Online Shop - aber wie? 5. Mai 204 Mario Riemann Stapis GmbH Mario Riemann - Stapis GmbH Inhalt Arten von Shops Bedingungsfaktoren erfolgreicher Shops 2 Ist das nicht einer alter Hut? 3 Die

Mehr

Der POSH-Service im Überblick

Der POSH-Service im Überblick Der POSH-Service im Überblick Die wichtigsten Informationen zu Ihrem virtuellen Terminal auf einen Blick Copyright Mai 2004 montrada GmbH Der POSH-Service im Überblick 2 1 Einführung... 3 2 Die Funktionen

Mehr

ABO-COMMERCE. Den Kunden hab ich!...das passende E-Payment vorausgesetzt ERFOLG BRAUCHT DIE PASSENDEN INSTRUMENTE

ABO-COMMERCE. Den Kunden hab ich!...das passende E-Payment vorausgesetzt ERFOLG BRAUCHT DIE PASSENDEN INSTRUMENTE ABO-COMMERCE Den Kunden hab ich!...das passende E-Payment vorausgesetzt ERFOLG BRAUCHT DIE PASSENDEN INSTRUMENTE ExperCash Das Unternehmen Zahlungsarten alle gängigen nationalen und internationalen Bezahlarten

Mehr

GS-SHOP. Unterstützte Zahlungssysteme: Online-Zahlungen über ipayment (Kreditkarte, Bankeinzug, Paybox)

GS-SHOP. Unterstützte Zahlungssysteme: Online-Zahlungen über ipayment (Kreditkarte, Bankeinzug, Paybox) Seite 1 GS-SHOP Unterstützte Zahlungssysteme: Online-Zahlungen über ipayment (Kreditkarte, Bankeinzug, Paybox) Online-Zahlungen über transact Caesar-IPS (Kreditkarte, Bankeinzug, Paybox) Online-Clearing

Mehr

Ohne Moos nix los! Bezahlverfahren im E-Commerce

Ohne Moos nix los! Bezahlverfahren im E-Commerce Ohne Moos nix los! Bezahlverfahren im E-Commerce Stefan Weinfurtner ebusiness-lotse Ostbayern Stein auf Stein Aufbau eines erfolgreichen Online-Shops Köln, 25.08.2015 STEIN AUF STEIN Checkliste Online-Shop

Mehr

FAQ Prepaid Internet-Stick

FAQ Prepaid Internet-Stick FAQ Prepaid Internet-Stick Surf Flat Option 1. Welche Surf Flat Optionen gibt es bei congstar Prepaid und welche Surf Flat Option passt zu welchem Nutzungsverhalten? Bei congstar können Sie zur günstigen

Mehr

www.be-forever.de EINE PLATTFORM

www.be-forever.de EINE PLATTFORM Online-Shop-Portal www.be-forever.de EINE PLATTFORM für Ihre Online-Aktivitäten Vertriebspartner-Shop Online-Shop Basic Online-Shop Pro Vertriebspartner-Shop Bisher gab es den Online-Shop, in dem Sie Ihre

Mehr

Die E-Commerce Lösung

Die E-Commerce Lösung Payment Services Die E-Commerce Lösung Ihr Schlüssel zum erfolgreichen Online-Handel 2 Die richtige Wahl für Ihre Online- und Omni- Channel-Zahlungen Omni-Channel ist die Kombination von unterschiedlichen

Mehr

Wer die Wahl hat, hat die Qual

Wer die Wahl hat, hat die Qual Wer die Wahl hat, hat die Qual Wer in den elektronischen Handel einsteigen will, stellt sich schnell die Frage nach dem passenden Onlineshop-System. Die Auswahl ist riesig und es gilt abzuwägen, welcher

Mehr

Internationale online-bezahlsysteme

Internationale online-bezahlsysteme Internationale online-bezahlsysteme RT-Payment AG 3113 Rubigen BE / Schweiz Tel. (0041) 31 721 38 68 Rubigen, RT-Payment AG Produkte von RT-Payment Neue, einfache Online-Bezahlsysteme für den internationalen

Mehr

Online-Shops erfolgreich umsetzen

Online-Shops erfolgreich umsetzen Online-Shops erfolgreich umsetzen Ein Merkblatt der Industrie- und Handelskammer Hannover Einen Shop im Internet zu eröffnen, stellt in der Regel vor allem technisch kein Problem dar. Dennoch müssen im

Mehr

Seminar Planungsgrundlagen für den Aufbau eines Online-Handels

Seminar Planungsgrundlagen für den Aufbau eines Online-Handels Teil 2 Folien 17 bis 37 Seminar Planungsgrundlagen für den Aufbau eines Online-Handels - Kriterien zur Entscheidungsfindung - Umsatz- und Kostenplanung - System- und Prozessanforderungen Hans-Jürgen Collatz

Mehr

Erfolgsfaktor: Kauf auf Rechnung

Erfolgsfaktor: Kauf auf Rechnung Erfolgsfaktor: Kauf auf Rechnung Über Differenzierungsmöglichkeiten und ungenutzte Potenziale im Online-Handel Swiss Post Solutions Erfolgsfaktor: Kauf auf Rechnung Das Whitepaper zeigt auf, welche kritischen

Mehr

Grundsätzliche Informationen zum Thema Zahlung und Zahlarten

Grundsätzliche Informationen zum Thema Zahlung und Zahlarten Grundsätzliche Informationen zum Thema Zahlung und Zahlarten Die Bezahlung in unserem Online-Shop ist für unsere Kunden wahlweise per PayPal, Sofortüberweisung.de, Kreditkarte, Rechnung, Vorkasse oder

Mehr

Fachhochschule Wedel. Seminararbeit. Zahlungssysteme im E-Commerce. Thema: Abgegeben am: 21. Juni 2012

Fachhochschule Wedel. Seminararbeit. Zahlungssysteme im E-Commerce. Thema: Abgegeben am: 21. Juni 2012 Fachhochschule Wedel Seminararbeit Thema: Zahlungssysteme im E-Commerce Eingereicht von: Ole Nass Erarbeitet im. 2. Semester Abgegeben am: 21. Juni 2012 Dozent: Prof. Dr. Andreas Häuslein Fachhochschule

Mehr

Der Schweizer Onlineund Versandhandel 2012

Der Schweizer Onlineund Versandhandel 2012 Der Schweizer Onlineund Versandhandel 2012 VSV - Verband des Schweizerischen Versandhandels Patrick Kessler GfK Switzerland Thomas Hochreutener Hergiswil, März 2013 GfK 2013 Der Schweizer Online- und Versandhandel

Mehr

Best Practice Experience

Best Practice Experience Best Practice Experience BillSAFE Rechnungskauf optimal integrieren WHITE LABEL Warum Best Practice Experience? 45% der Online-Shopper in Deutschland würden am liebsten per Rechnung zahlen 1. Machen Sie

Mehr

Erfolgsfaktor Payment

Erfolgsfaktor Payment Zahlen bitte einfach, schnell und sicher! Erfolgsfaktor Payment SIX Card Solutions Deutschland GmbH Johannes F. Sutter 2011 www.saferpay.com Erfolgsfaktor Zahlungsmittel 1. Mehr Zahlungsmittel mehr Umsatz!

Mehr

SAFE AND SIMPLE ONLINE PAYMENT.

SAFE AND SIMPLE ONLINE PAYMENT. SAFE AND SIMPLE ONLINE PAYMENT. Das Unternehmen Die -Unternehmensgruppe 1999 14 Mio. 16.000 Zu 100 % Gründung Kunden Anbieter Tochterunternehmen der zertifiziert PCI-DSS-zertifiziert Standorte: London,

Mehr

Internet Payment: Ist der Bereich der digitalen Güter etwas Besonderes?

Internet Payment: Ist der Bereich der digitalen Güter etwas Besonderes? Internet Payment: Ist der Bereich der digitalen Güter etwas Besonderes? (erschienen im Pago-Report 2006) Malte Krüger Zunehmende Bereitschaft zum Onlinekauf Viel später als erwartet kommt der Vertrieb

Mehr

Online-Händler unterschätzen die Gesamtkosten von Bezahlverfahren

Online-Händler unterschätzen die Gesamtkosten von Bezahlverfahren Pressemitteilung frei zur Veröffentlichung ab sofort Regensburg, 9. September 2014 Online-Händler unterschätzen die Gesamtkosten von Bezahlverfahren Kosten sind für Online-Händler das wichtigste Kriterium

Mehr

e- und m-payment in Österreich

e- und m-payment in Österreich e- und m-payment in Österreich Johannes Werner, Unternehmensberater für IT und Telekom jwerner@jwerner.at 1 Die wichtigste Rolle im Paymentprozess Der Kunde Der Händler (Merchant) 2 Anforderungen aus Kundensicht

Mehr

Preissenkungen, mehr Datenvolumen und günstiges Smartphone Angebot

Preissenkungen, mehr Datenvolumen und günstiges Smartphone Angebot Presseinformation congstar Postpaid: Neue Aktionen und Extras ab Mai 2015 Preissenkungen, mehr Datenvolumen und günstiges Smartphone Angebot Köln, 5. Mai 2015. Mit attraktiven Aktionen und Extras ist congstar

Mehr