Der Wirtschaft fehlt es an qualifiziertem Nachwuchs. Besonders gravierend ist die Situation dort, wo es um technisch-naturwissenschaftliches

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Der Wirtschaft fehlt es an qualifiziertem Nachwuchs. Besonders gravierend ist die Situation dort, wo es um technisch-naturwissenschaftliches"

Transkript

1 Newsletter November 2013 Tec2You - Finde Deinen Traumberuf! JUGEND ANSPRECHEN TECHNIK ERLEBEN ZUKUNFT GESTALTEN VERANTWORTUNG ZEIGEN Mit Tec2You den Traumberuf entdecken! Bundesweite Initiative bietet Exkursionen zu den großen Fachmessen in Hannover Inhalt: Tec2You auf der CeBIT Seite 2 und 3 Tec2You auf der HANNOVER MESSE Seite 4 und 5 Tec2You auf der CeMAT 2014 Der Wirtschaft fehlt es an qualifiziertem Nachwuchs. Besonders gravierend ist die Situation dort, wo es um technisch-naturwissenschaftliches Know-how geht. Forschungs- und wissensintensiv soll unsere Gesellschaft sein: Akademiker, Techniker und Meister sind für Unternehmen unverzichtbar, wenn sie im globalen Wettbewerb mithalten wollen. Damit mehr Jugendliche Lust auf Berufe in der Industrie entwickeln, hat die Deutsche Messe gemeinsam mit der Bundesregierung und der Standortinitiatve Deutschland Land der Ideen 2006 das Programm Tec2You ins Leben gerufen. Unter der Schirmherrschaft von Bundesministerin Prof. Dr. Johanna Wanka bekommen technikinteressierte Schülerinnen und Schüler, die vor der Berufswahl stehen, einen erstklassigen Einblick in Berufsperspektiven und Aufgaben der modernen Industrie. Die Nachwuchsinitiative Tec2You richtet sich vornehmlich an Abschlussklassen von Berufsschulen und allgemeinbildenden Schulen sowie Studenten der Fachhochschulen und Universitäten. Erlebnisreiche Touren über das Messegelände, faszinierende Mitmach- Experimente an Sonderständen der Aussteller, spannende Vorträge von Experten und konkrete Gespräche über Berufsperspektiven an Unternehmensständen - Tec2You eröffnet seinen jugendlichen Besuchern eine Menge exklusiver Inhalte und hochwertiger und erstklassiger Programmpunkte.... Seite 6 und 7 Weitere Informationen unter: Tec2You-Hotline: Telefon: Das Tec2You-Programm für Studierende Tec2You bietet für Studierende ein eigenes Format mit Forum und Gesprächen Während sich das Tec2You-Schülerprogramm vorrangig um Klassenfahrten von Schülerinnen und Schülern zu einer Messe nach Hannover anbietet, können Studierende auch als Einzelpersonen an einem speziellen Tagesprogramm teilnehmen. Für diese Zielgruppe bietet Tec2You einen interessanten Mix aus Vorträgen, Rundgängen und Gesprächen. Die Gruppen sind auf max. 15 Teilnehmer begrenzt, die Guides verfügen in der Regel über einen Masterabschluss. Allerdings sind die verfügbaren Plätze an den einzelnen Messetagen begrenzt. Deshalb gleich jetzt bewerben!

2 TectoYou Tec2You Seite Seite 2 - November 2 - März CeBIT Top-Thema Datability Weltweit wichtigstes Business-IT-Event geht mit Big Data an den Start Big Data wird sich wie ein roter Faden durch die gesamte Veranstaltung ziehen. Viele Aussteller werden ihre Präsentationen unter diesem Motto ausrichten. Hochkarätigen Forumsveranstaltungen sowie Vorträge auf allen drei Bühnen der CeBIT Global Conferences werden sich mit Datability befassen. Durch den Einsatz von Technologien wie RFID, GPS, Kameras oder Internet-Suchmaschinen lassen sich beliebig viele Informationen abfragen und verwerten. Die Möglichkeiten sprengen alle klassischen Datenerhebungen aus Marktanalysen oder repräsentativen Umfragen, denn oftmals ergeben sich nun die wirklich spannenden Fragen erst bei der Sichtung und Auswertung der bereits vorhandenen aber bislang ungenutzten Daten. Der Begriff Datability ist eine Kombination aus dem internationalen Markttrend Big Data sowie den Möglichkeiten seiner nachhaltigen und verantwortungsvollen Nutzung (Englisch: ability, sustainability, responsibility). Mit Datability wird die Fähigkeit beschrieben, große Datenmengen in hoher Geschwindigkeit verantwortungsvoll und nachhaltig zu nutzen. Mit diesem Fokus eröffnet die CeBIT die gesellschaftspolitische Diskussion um verantwortungsvolle und nachhaltige Nutzung riesiger Datenmengen. Ausstellung und Konferenzen zeigen, wie intelligente Analyse verschiedener Datenmengen nicht nur für wirtschaftliche Vorteile sorgt, sondern auch das Leben eines jeden Einzelnen erleichtert. Großbritannien wird Partnerland von BITKOM und CeBIT Deutschland und Großbritannien sind nicht nur Heimat von Global Playern der IT-Branche, sie verfügen auch über sehr aktive Startup-Szenen. Grundlage für die Partnerschaft sind Kooperationsabkommen zwischen der Deutschen Messe und UKTI sowie den deutschen und britischen IT-Verbänden BITKOM und Intellect. Hierdurch wird die enge Zusammenarbeit der IT-Branchen beider Länder ermöglicht. Die Partnerschaft dieser beiden Wirtschaftsnationen demonstriert europäische Stärke. Die künftig noch engere Zusammenarbeit birgt enormes Geschäftspotenzial für beide Seiten, sagte Oliver Frese, CeBIT-Vorstand der Deutschen Messe AG. Tec2You-Angebote zur CeBIT 2014 Exkursionspakete für Schüler/-innen und Studierende 100 % Business! Mit einem Tec2You-Exkursionspaket bekommen Jugendliche ab 16 Jahren auf einer geführten Tour einen exklusiven Einblick in die Highlights der CeBIT. Durch die Wahl inhaltlicher Schwerpunkte können Unterrichtsinhalte vertieft sowie Interessen der Schülergruppen berücksichtigt und aufgegriffen werden. Highlight-Tour: Hier finden alle Themen der CeBIT Berücksichtigung. Die Besuchergruppen bekommen einen Überblick über die verschiedenen Bereiche der IT- und Kommunikationsbranche und einen Einblick in den Bereich Research & Innovation. Es werden vorwiegend anschauliche Exponate besucht. Schwerpunkt der Tour sind auch Sonderschauen wie z.b. die CeBIT Security World. Big Data: Big Data, Internet Lösungen, Business Communications & Networks, Behandlung von IT-Security Aspekten wie auch die Vorstellung von Hardware & Multimedia-Lösungen um Effizienz in Prozessen zu steigern, Kosten zu optimieren und Gewinne zu maximieren sind nur einige Beispiele dieser Thementour. Web and Mobile Solutions: Die Branche rund um mobile Unternehmensanwendungen und Internetlösungen boomt kräftig. Auf der CeBIT finden Besucher die Unternehmen im Bereich Web & Mobile Solutions in Halle 6. Die Themen ecommerce, Apps & Development, Open Source und Mobile Enterprise der ehemaligen Webciety haben sich zu eigenen Ausstellungsschwerpunkten weiterentwickelt. Mit Space_D wird eine neue Vortrags- und Meetingfläche als zentraler Communitytreffpunkt für Entwickler und Kreative geschaffen. Cloud computing: Cloud Computing wird zur Normalität. Komplette Geschäftsprozesse werden in der Cloud gemanagt. Sicherheitsaspekte sind ein Schwerpunkt der Tour, aber auch Web 2.0-Funktionen, Social Networking, Cloud-basierte Softwareentwicklung und -Services Hubs möchten wir neben Weiterentwicklungen der Basics in dieser Tour vorstellen. Social Media: Social Media Instrumente und Teamwork im Netz werden noch populärer. Geschäftspartner rücken mit stärker vernetzten Prozessen enger zusammen - unterstützt von smarter Informationstechnologie. Software- und Telekommunikation-sanbieter werden untrennbar z.b. mit der Automobil-, Energie- oder dem Gesundheitssektor zusammenwachsen. Die klare Ausrichtung der CeBIT auf 100 Prozent Business findet bei den Ausstellern großen Anklang. Einige Aussteller ziehen in eine neue Halle, viele gehen in die Fläche. Kyocera, Epson und Brother präsentieren sich erstmals im Bereich Enterprise Content Management und Input/Output Solutions auf der CeBIT. Damit hat sich die CeBIT 2014 eindeutig positioniert. Der klassische Endverbraucher (Consumer) findet daher deutlich weniger Anknüpfungspunkte für einen Besuch. Für diese Zielgruppe bieten Messen wie die Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin den entsprechenden Rahmen. Deshalb gelten zur CeBIT auch strenge Einlassregeln. Für Jugendliche unter 16 Jahren bleibt das Messegelände zur CeBIT versperrt. Schüler, Studenten, Auszubildende und Wehrdienstleistende können gegen Vorlage eines Personalausweises ein ermäßigtes Ticket zum Preis von 25 EUR erwerben. Mit der Nachwuchsinitiative Tec2You bietet die CeBIT aber im Gegenzug ein attraktives Konzept für die gezielte Einbindung von Jugendlichen. Mit geführten Touren und Terminen an ausgewählten Ständen findet sich für jeden das passende Angebot.

3 Seite Seite 7 - März 3 - November TectoYou Tec2You Geländeplan der CeBIT 2014 ecurity nt obile Security rs (Hall 12) olutions structure (Hall 13, P32, P33) Conference & Lounge Area CeBIT Global Conferences (Hall 8) CeBIT Executive Club (Hall 8) Hermes Lounge (Office building 1) Premium Lounge (IC) Conferences (Hall 2, CC) British Business Lounge (HN) Central British Pavilion (Hall 6) British Joint Pavilions (Halls 9, 12) Entrance Information Center ation ental authorities) hcare Industry rations Convention Center House of Nations Exhibitor Service Center Press Center erations ors NORD/LB forum 4 / 15, 16, 17) ) Topic Clusters Special Displays Digital Business Solutions (Halls 2, 4, NORD/LB forum) Enterprise Content Management, Input/Output Solutions (Hall 3) Business Process Management Document Solutions, Archiving Enterprise Content Management Managed Print Services & Output Management Office, Office Service, Workplace Solutions Post & Mailing Solutions Scanning Systems & Input Management Storage Systems & Server Technologies Virtualization & System Software Enterprise Resource Planning & Data Analysis (Halls 5, 6) Auto ID / RFID Business Intelligence (BI) & Big Data Customer Relationship Management (CRM) Digital Processing & Production Enterprise Resource Planning (ERP) Human Resources (HR) Logistics Software Solutions Retail Solutions/POS Software & Solutions for Marketing and Sales IT Services (Hall 6) Business Application Service Provider Cloud Computing Consulting Managed Services & Business Process Outsourcing System Integration Web & Mobile Solutions (Hall 6) Apps & Development ecommerce Internet Solutions Mobile Enterprise Open Source Start-ups Research & Innovation (Hall 9) Applied Research Basic Research Emerging Technologies Start-ups, Spin-offs Security (Hall 12) Anti-Virus Systems & Security Banking Solutions Cloud & Internet Security Identity & Access Management Physical Security Secure Communications & Mobile Security IT Infrastructure & Data Centers (Hall 12) Backbone Solutions Data Center Technologies & Solutions Network Components & Infrastructure Communication & Networks (Hall 13, P32, P33) Broadband Solutions Business Communication M2M Technologies Networks Smart Home Telematics & Automotive Unified Communication Wireless Communication Special Displays Public Sector Parc (Hall 7) egovernment Solutions Geoinformation Systems Solutions for Public Administration (federal,state & local governmental authorities) Solutions for the Public Healthcare Industry Solutions for Urban Agglomerations IT Enables (Hall 11) Cross-Industry Knowledge Exchange & Showcases Planet Reseller (Hall 14 / 15) Distributors/Purchasing Cooperations Manufacturers/System Vendors Global Sourcing Area for Devices & Accessories (Halls 14 / 15, 16, 17) Accessories Components & Peripherals Display & Audio Devices Hardware Devices Mobile Devices job and career at CeBIT (Hall 9) Tec2You (P 11)

4 Tec2You Seite 4 - November 2013 HANNOVER MESSE 2014 Integrated Industry - NEXT STEPS Unter dem Motto Integrated Industry NEXT STEPS besetzt die HANNOVER MESSE 2014 als weltweit wichtigste Industriemesse das zentrale Zukunftsthema der Branche und beschreibt die nächsten Schritte in Richtung intelligente, sich selbst organisierende Fabrik. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen Industrieunternehmen ressourceneffizient produzieren, schnell auf Marktschwankungen reagieren und gleichzeitig den steigenden Bedarf an individuellen Produkten befriedigen, sagt Dr. Jochen Köckler, Mitglied des Vorstandes der Deutschen Messe AG. Die Antwort auf diese Herausforderungen heißt: Integrated Industry also Produktionsprozesse mit höchster Flexibilität. Viele Technologien zur Umsetzung sind in den vergangenen Jahren entwickelt worden. Im nächsten Schritt müssen diese Technologien synchronisiert, aufeinander abgestimmt und vernetzt in die industrielle Produktion integriert werden. Das ist das Thema der HANNOVER MESSE 2014: Wie kommt die Industrie Schritt für Schritt von der Vision der smart factory zur realen vernetzten Industrie-4.0-Fabrik. Die HANNOVER MESSE ist der ideale Ort, um sich das neueste Industrie-Know-how zu sichern. Seit 60 Jahren ist sie der führende Marktplatz für wegweisende Technologien, Werkstoffe und Ideen. Von einer klassischen Komponenten-Messe entwickelte sie sich zur Plattform für komplette Prozesslösungen. Und zum wohl wichtigsten Technologieereignis weltweit. Doch das Erfolgsrezept der HANNOVER MESSE liegt nicht nur in der Präsentation der neuesten technischen Entwicklungen. Ebenso wichtig wie Innovationen ist die kreative Anwendung bereits vorhandenen Wissens. Nur die HANNOVER MESSE bietet mit der physischen Abbildung kompletter Wertschöpfungsketten einen branchenübergreifenden Überblick und Erfahrungsaustausch. Partnerland Niederlande Unter dem Motto Global Challenges, Smart Solutions werden die Niederlande richtungweisende Lösungen für die industriellen Herausforderungen der Zukunft zeigen. Dabei präsentieren sich niederländische Unternehmen in allen Bereichen der HANNOVER MESSE. Neben dem niederländischen Zentralstand in Halle 3 wird das Partnerland seine Kompetenzen auf weiteren Gemeinschaftsständen unter Beweis stellen und alle vier Themenfelder der HANNOVER MESSE abdecken: Industrieautomation und IT, Energie- und Umwelttechnologien, Industrielle Zulieferung sowie Forschung und Entwicklung. Erstklassig im Maschinenbau und der Energietechnik, führend in Forschung und Entwicklung sowie in der industriellen Zulieferung damit ergeben sich optimale Anknüpfungspunkte zu den Kernthemen der HANNOVER MESSE. Die ganze Welt der Industrie für 3,00 Am Messe-Freitag, den 11. April 2014, steht Tec2You unter dem Motto Festival of Technology. An diesem Tag öffnet die HANNOVER MESSE die Tore auch für Kleingruppen, Familien und jüngere Schülerinnen und Schüler. So können auch Jugendliche Messeluft schnuppern, die erst in den kommenden Jahren ihren Einstieg ins Berufsleben planen. Jeder ab 15 Jahre sowie begleitende Erwachsene können zu einem vergünstigten Eintrittspreis von 3,00 die HANNOVER MESSE besuchen. Die Karten können am Freitag an den Tageskassen erworben werden und gelten für das gesamte Messegelände. Weitere Informationen erhalten Sie unter der Tec2You-Hotline unter 0511 / oder

5 Seite 5 - November 2013 Tec2You Geländeplan der HANNOVER MESSE April 2014, Hannover Tec2You-Tourthemen Tec2You-Besuchergruppen bekommen auf einer geführten Guided Tour einen exklusiven Einblick in spannende Highlights der HANNO- VER MESSE Durch die Wahl inhaltlicher Schwerpunkte können Unterrichtsinhalte vertieft sowie Interessen der Schülergruppen berücksichtigt und aufgegriffen werden. 1. Auf der Thementour Faszination Technik finden sich Elemente der gesamten HANNO- VER MESSE 2014 wieder. Der Schwerpunkt der Tour liegt auf neuen technischen Entwicklungen und zukünftigen Projekten. 2. Die Tour Energietechnik beschäftigt sich mit Thema Energieeffizienz. Die neuesten Entwicklungen im Bereich Energietechnik und Umweltschutz werden hier präsentiert. Umwandlung, Transport, Speicherung und Nutzung von Energie sind Stichworte, die den SchülerInnen auf ihrer Tour begegnen werden. 3. Auf der Thementour Automatisierungstechnik dreht sich alles um zukünftige Entwicklungen. Ingenieure wollen Maschinen und Anlagen so konzipieren, dass sie völlig selbstständig und unabhängig vom Menschen arbeiten. Faszinierende Einblicke und viele technische Innovationen können hier von SchülerInnen bestaunt und entdeckt werden. 4. Auf der Thementour Werkstofftechnik werden Neu- und Weiterentwicklungen in den Bereichen Werkstoffe, Produktionsverfahren und Systemlösungen vorgestellt. Egal ob im Fahrzeug-, Maschinen- oder Anlagenbau oder in der Elektrotechnik/Elektronik: Im Vordergrund stehen hier die Steigerung der Effizienz hinsichtlich Kostenreduzierung und Verkürzung von Innovationszyklen. Sonderthemen: Für Berufschüler und Studenten können auch Sonderthemen wie Integrated Industrie eingebunden werden.

6 Tec2You Seite 6 - November 2013 CeMAT Die Weltleitmesse für Intralogistik An fünf Messetagen zwischen dem 19. und 23. Mai 2014 stehen nachhaltige und innovative Produkte sowie ganzheitliche Systemlösungen aus den Bereichen Materialfluss und Logistik im Fokus der CeMAT. Ein globaler Marktplatz der Innovationen, auf dem sich alle Marktführer der Branche exklusiv in Hannover präsentieren. Das Leitthema der CeMAT 2014 lautet Smart - Integrated - Efficient und beschreibt die intelligente Steuerung integrierter Logistikketten über den gesamten Wertschöpfungsprozess hinweg. Die Intralogistik ist Enabler effizienter Logistikprozesse und setzt dabei immer stärker auf moderne Informations- und Kommunikationstechnologien, erläutert Vorstand Andreas Gruchow. Dafür braucht es eine sichere und zuverlässige Technik: komplette Systeme und intralogistische Produkte, aber auch Prozessoren, Bedienelemente, Software, Steuerungen und vieles mehr. Intralogistik ist zunehmend ein Software- und Prozessthema das wird auf der kommenden CeMAT deutlich werden. Die CeMAT wird in 2014 mehrere Anwenderthemen intensiver beleuchten. Dazu zählen die Bereiche Schüttgut, Stückgut, Chemie, Pharma, Konsumgüter, Gefahrgut und Entsorgung. Der Produktionslogistik wird ebenfalls mehr Raum geboten. Was ist Intralogistik?! Kaum eine Branche birgt so große Einsparund Rationalisierungspotenziale wie die Intralogistik. Hier wird nicht nur bewegt, auch die Branche selbst ist ständig in Bewegung, um noch effektivere Lösungen anzubieten. Sowohl in der Öffentlichkeit als auch bei vielen Anwendern sind die Potenziale des innerbetrieblichen Materialflusses und der Logistik häufig nur unzulänglich bekannt. Zu viele Begrifflichkeiten stehen im Raum, und beim Thema Logistik denkt jeder sofort an den Lastwagen, der die Ware von A nach B bringt. Dabei liegen die Kostensenkungs- und Innovationspotenziale der Branche woanders: Sie liegen in dem Bereich, der ab jetzt unter dem Begriff Intralogistik zusammengefasst wird. Die CeMAT - die Weltleitmesse der Intralogistik - bringt diese innovative Branche auf den Punkt. Doch was genau ist Intralogistik? Eine Definitionen lautet: Intralogistik als Branchenname umfasst die Organisation, Durchführung und Optimierung innerbetrieblicher Materialflüsse in Unternehmen der Industrie, des Handels und in öffentlichen Einrichtungen mittels technischer Systeme und Dienstleistungen. So steuert Intralogistik beispielsweise auch die Prozesse im Rahmen des sogenannten Supply Chain Managements. Intralogistik beschreibt zudem den innerbetrieblichen Materialfluss, der zwischen den unterschiedlichsten Logistikknoten stattfindet. Intralogistik ist der zukunftsweisende Begriff einer Branche, die allein in Deutschland tausende Unternehmen umfasst, vom Hebezeug- und Kranhersteller über Gabelstapler- und Lagertechnik-Produzenten sowie über Softwareentwickler bis hin zu kompletten Systemanbietern.

7 Seite 7 - November 2013 Tec2You Geländeplan der CeMAT Mai 2014, Hannover Innovative Logistiklösungen Eingang Freigelände Port, Transport Logistics & Special Logistics Forum Presse Centrum Hermesturm Info-Terminal transport Halle 27 job and career Halle 25 Tec2You P 11 Retail, Production Logistics & Warehousing Forum CeMAT 2014 Platz für den Nachwuchs - mit Tec2You! 2014 bringt Tec2You auch auf der CeMAT in Hannover den potentiellen Nachwuchs in direkten Kontakt mit engagierten Ausstellern. Die zentrale Tec2You-Info für Besucher sowie Start und Ziel der Entdeckungstouren über die weltweit bedeutende Intralogistikmesse befinden sich in den Pavillons P11/A und P11/B an Halle 11. Über die geführten Touren über das Ausstellungsgelände erleben Jugendliche die faszinierende Welt der Technik hautnah. Auf die Schülerinnen und Schüler der Tec2You-Besuchergruppen warten spannende Einblicke in die aktuellen Entwicklungen der Intralogistik sowie vielfältige Berufsperspektiven in den Unternehmen dieser innovativen Branche. Tourenschwerpunkte sind: 1. Berufsorientierungs-Tour: Auf dieser Tour wird schwerpunktmäßig auf die Berufsbilder und Tätigkeitsfelder der beteiligten Unternehmen eingegangen. 2. Technologie-Tour: Die Technologie-Tour ist insbesondere für Schüler geeignet, die bereits technisches Grundwissen bzw. Vorwissen aus der Logistikbranche mitbringen. 3. Highlight-Tour: Die Highlight-Tour ist für Schüler gedacht, die sich noch nicht auf einen bestimmten Berufszweig festgelegt haben und einen ersten Eindruck von der Logistikbranche bekommen möchten.

8 Tec2You Seite 8 - November 2013 Mit dem Exkursionspaket zur Messe Mit Tec2You können Schülerinnen und Schüler aus Abschlussklassen Exkursionen zur CeBIT, zur HANNOVER MESSE oder zur Ce- MAT unternehmen. Als offizielles Nachwuchsprogramm der Deutschen Messe fördert Tec2You bestehende sowie neue Kooperationen zwischen Unternehmen und Schulen. Das Tec2You- Schul- bzw. Exkursionspaket beinhaltet alle erforderlichen Leistungen für die Besuchergruppen: 1. Kostenlose Eintrittskarten für max. 50 Schülerinnen und Schüler sowie zwei Begleitpersonen. 2. Tec2You-Sonderparkschein für einen Reisebus direkt auf dem Messegelände. 3. Ganztägige Betreuung durch zwei persönliche Tec2You-Guides. 4. Geführte Touren über den Ausstellungsbereich der Messe mit jeweils maximal 25 Personen. 5. Verpflegungspaket für jeden Teilnehmer, bestehend aus einer Tec2You-Tasche, einem Getränk, Obst, ein warmes Mittagessen sowie ggf. Informationsmaterial des Patenunternehmens. Hinweis: Anreisekosten (Bus, Bahn, etc.) sind nicht inbegriffen. Ein typischer Tag auf der Messe 9:00 bis 11:00 Uhr: Ankunft auf dem Messegelände, Begrüßung im Bus durch die Tec2You-Guides Ausgabe und Scannen der Eintrittskarten, anschließend Gruppenfoto Ausgabe der Welcome-Pakete sowie der Essensgutscheine Optional: Kurzvortrag HANNOVER MESSE Im Anschluss: Führungen über das Messegelände mit festen Terminen an ausgewählten Ständen 12:00 bis 13:30 Uhr (je nach Ankunftszeit): Halbstündige Pause inkl. Mittagessen danach bis ca. 16:30 Uhr: Fortsetzung der gewählten Thementour oder 2. Thementour Abschlussgespräch, Verabschiedung und Abfahrt Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Tec2You-Highlights Ganztägige Betreuung durch Tec2You- Guides inklusive geführter Tour Die Touren über die Messen werden auf die Interessen der jeweiligen Gruppe abgestimmt Tec2You-Veranstaltungsbereich in den Pavillons an Halle 11 Dort haben Jugendliche die Möglichkeit, Technik auszuprobieren sowie mit jungen Ausstellern über ihre Zukunftsperspektiven zu sprechen. Dialogplattform Jugendliche, Vertreter von Projekten, Verbänden und Institutionen sowie Unternehmen können sich zum Thema Technik, Berufsorientierung und moderne Industrie austauschen. IHRE ANSPRECHPARTNER: Deutsche Messe Silke Meier Projektreferentin Tel: Fax: Dr. Marcus Mey Projektleitung TectoYou Projektbüro Messegelände / Pav Hannover Tel Fax IMPRESSUM: Herausgeber: Deutsche Messe Messegelände D Hannover Dr. Marcus Mey (V.i.S.d.P.) Redaktion & Gestaltung: Planet 4 GmbH, Hannover Fotos: Deutsche Messe Nachdruck mit Quellenangabe gestattet; Belegexemplar erbeten.

Der Wirtschaft fehlt es an qualifiziertem Nachwuchs. Besonders gravierend ist die Situation dort, wo es um technisch-naturwissenschaftliches

Der Wirtschaft fehlt es an qualifiziertem Nachwuchs. Besonders gravierend ist die Situation dort, wo es um technisch-naturwissenschaftliches Newsletter November 2013 Tec2You - Finde Deinen Traumberuf! JUGEND ANSPRECHEN TECHNIK ERLEBEN ZUKUNFT GESTALTEN VERANTWORTUNG ZEIGEN Mit Tec2You den Traumberuf entdecken! Bundesweite Initiative bietet

Mehr

CeBIT 2015 Informationen für Besucher. 16. 20. März 2015 New Perspectives in IT Business

CeBIT 2015 Informationen für Besucher. 16. 20. März 2015 New Perspectives in IT Business CeBIT 2015 Informationen für Besucher 16. 20. März 2015 New Perspectives in IT Business Die Welt wird digital. Sind Sie bereit? Mehr als 300 Start-ups mit kreativen Impulsen 3.400 beteiligte Unternehmen

Mehr

Leitfaden für: Besuchergruppen. Sponsoren FINDE DEINEN TRAUMBERUF! FÜR ALLE, DIE ETWAS BEWEGEN WOLLEN.

Leitfaden für: Besuchergruppen. Sponsoren FINDE DEINEN TRAUMBERUF! FÜR ALLE, DIE ETWAS BEWEGEN WOLLEN. Leitfaden für: Besuchergruppen Sponsoren FINDE DEINEN TRAUMBERUF! FÜR ALLE, DIE ETWAS BEWEGEN WOLLEN. HANNOVER MESSE 2015 13. 17. April 2015 INHALT Vorwort Die Zielgruppe 3 4 Die Highlights 2015 5 Vorteile

Mehr

Einladung. CeBIT 2015. «SWISS Pavilion» Research & Innovation Applied Research, Basic Research, Emerging Technologies, Start-ups, Spin-offs

Einladung. CeBIT 2015. «SWISS Pavilion» Research & Innovation Applied Research, Basic Research, Emerging Technologies, Start-ups, Spin-offs Einladung «SWISS Pavilion» Research & Innovation Applied Research, Basic Research, Emerging Technologies, Start-ups, Spin-offs CeBIT 2015 Dreh- und Angelpunkt der Schweizer ICT-Wirtschaft. 16. - 20. März,

Mehr

Einladung. CeBIT 2015

Einladung. CeBIT 2015 Einladung «SWISS Pavilion» Business Security Anti-Virus Systems & E-mail Security, Cloud & Internet Security, Identity & Access Management, Physical Security, Secure Communications & Mobile Security CeBIT

Mehr

IT. Business. 100%. CeBIT. 10. 14. März 2014 Hannover Germany cebit.com. New Perspectives in IT Business.

IT. Business. 100%. CeBIT. 10. 14. März 2014 Hannover Germany cebit.com. New Perspectives in IT Business. IT. Business. 100%. CeBIT 10. 14. März 2014 Hannover Germany cebit.com New Perspectives in IT Business. Weltweit einzigartig: Die Kombi nation unserer Leistungsversprechen Business Herausragende Entscheiderdichte

Mehr

CeBIT Hannover, 14. 18. März 2016. 30.06.2015 PARTNERLAND SCHWEIZ Einladung zur Teilnahme am SWISS Pavilion

CeBIT Hannover, 14. 18. März 2016. 30.06.2015 PARTNERLAND SCHWEIZ Einladung zur Teilnahme am SWISS Pavilion CeBIT Hannover, 14. 18. März 2016 30.06.2015 PARTNERLAND SCHWEIZ Einladung zur Teilnahme am SWISS Pavilion CeBIT Hannover 30.06.2015 2 Die Schweiz ist Partnerland der CeBIT 2016 Partnerland eine einmalige

Mehr

IT-Bestenlisten 2012 Der Navigator für IT-Entscheidungen im Mittelstand

IT-Bestenlisten 2012 Der Navigator für IT-Entscheidungen im Mittelstand n Mittelstand 2012 s n Mittelstand 2012 IT-n 2012 Der Navigator für IT-Entscheidungen im Mittelstand Cloud Computing CRM IT-Security E-Learn Bestenl Die innovativste www.cloudcomputing-bestenliste.de www.crm-bestenliste.de

Mehr

Industrie 4.0 Frei verwendbar / Siemens AG 2015. Alle Rechte vorbehalten.

Industrie 4.0 Frei verwendbar / Siemens AG 2015. Alle Rechte vorbehalten. Mario Fürst, Siemens Schweiz AG Industrie 4.0 Das Internet revolutioniert die Geschäftswelt Seite 2 Industrie 4.0 ist eine Initiative der deutschen Industrie, die von der deutschen Bundesregierung unterstützt

Mehr

ECM, Input/Output Solutions. CeBIT. 14. 18. März 2016 Hannover Germany. cebit.de. Global Event for Digital Business

ECM, Input/Output Solutions. CeBIT. 14. 18. März 2016 Hannover Germany. cebit.de. Global Event for Digital Business ECM, Input/Output Solutions CeBIT 14. 18. März 2016 Hannover Germany cebit.de Global Event for Digital Business CeBIT 2016 - Global Event for Digital Business 2 Die CeBIT bietet Entscheidern aus internationalen

Mehr

IT-Bestenlisten 2013. Mediadaten und Anzeigenpreise 2013. Der Navigator für IT-Entscheidungen im Mittelstand. CRM Bestenliste

IT-Bestenlisten 2013. Mediadaten und Anzeigenpreise 2013. Der Navigator für IT-Entscheidungen im Mittelstand. CRM Bestenliste IT-n Der Navigator für IT-Entscheidungen im Mittelstand t Mittelstand Cloud Computing IT-Security tand E-Learn Bestenl Die innovativste 13 www.cloud-bestenliste.de www.it-security-bestenliste.de www.e-learning-bestenliste.de

Mehr

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar Zürich, 2. August 2013 CODE_n wird Big! In der neuesten Ausgabe des globalen Innovationswettbewerbs

Mehr

PAC RADARE & Multi-Client-Studien 2014. Themen, Termine und Vorteile für Teilnehmer

PAC RADARE & Multi-Client-Studien 2014. Themen, Termine und Vorteile für Teilnehmer Themen, Termine und Vorteile für Teilnehmer PAC Multi-Client-Studien Konzept In Multi-Client-Studien analysieren wir im Auftrag mehrerer Marktakteure Status quo und Potenzial aktueller Technologie- und

Mehr

Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development. Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart

Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development. Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart Ein Nachmittag bei Capgemini in Stuttgart Fachvorträge und Diskussionen rund

Mehr

Globales Supply Chain Management in der Cloud. Hermes Winands Senior Executive Stuttgart, 02. März 2010

Globales Supply Chain Management in der Cloud. Hermes Winands Senior Executive Stuttgart, 02. März 2010 Globales Supply Chain Management in der Cloud Hermes Winands Senior Executive Stuttgart, 02. März 2010 Logistik wird zunehmend global 2 Die Geschäftsbeziehungen in der Logistik werden zunehmend komplexer

Mehr

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Rupert Lehner Head of Sales Region Germany 34 Copyright 2011 Fujitsu Technology Solutions Marktentwicklung im Jahr 2011 Der weltweite IT-Markt im Jahr

Mehr

Tec2You. Gemeinsam den Nachwuchs für Technik begeistern. tec-2-you.de. Finde Deinen Traumberuf!

Tec2You. Gemeinsam den Nachwuchs für Technik begeistern. tec-2-you.de. Finde Deinen Traumberuf! Tec2You Gemeinsam den Nachwuchs für Technik begeistern tec-2-you.de Finde Deinen Traumberuf! Faszination Technik: Tec2You macht s möglich Schlägt man heute die Zeitungen auf oder surft im Internet, stößt

Mehr

USE CASE TELEMAtik auf dem feld INDUSTRie 4.0

USE CASE TELEMAtik auf dem feld INDUSTRie 4.0 USE CASE TELEMAtik auf dem feld INDUSTRie 4.0 Released 12. Dezember 2013 Telematik auf dem feld VERNETZTE ERNTE-KAPITÄNE Ein deutscher Landwirt produziert heute Lebensmittel für 140 Menschen 1. Ein Hektar

Mehr

Ausstellerund Sponsoreninformation

Ausstellerund Sponsoreninformation Ausstellerund Sponsoreninformation 01.-02. März 2016 Messe München Daten und Fakten Seit 1997 ist die Internet World die E-Commerce-Messe der Event für Internet-Professionals und Treffpunkt für Entscheider

Mehr

OBILE ROBOT UTONOME SYS

OBILE ROBOT UTONOME SYS OBILE ROBOT UTONOME SYS telligente mobile Systeme un r die industrielle Produktion, ereich und den Dienstleistun USSTELLUNGSBERE ET NEW TECHNOLOGY 9.-23. APRIL 2010 AUSSTELLUNGSBEREICH APPLICATION PARK

Mehr

PAC IT-Services-Preisdatenbank 2015. Preise und Entwicklungen im deutschen IT-Dienstleistungsmarkt 2014-2016 Angebot für IT-Dienstleister

PAC IT-Services-Preisdatenbank 2015. Preise und Entwicklungen im deutschen IT-Dienstleistungsmarkt 2014-2016 Angebot für IT-Dienstleister Preise und Entwicklungen im deutschen IT-Dienstleistungsmarkt 2014-2016 Angebot für IT-Dienstleister Die PAC IT-Services-Preisdatenbank im Überblick 15.000 Referenzpreise ausgewertet über 6 Dimensionen

Mehr

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar Stuttgart, 31. Juli 2013 CODE_n wird Big! In der neuesten Ausgabe des globalen Innovationswettbewerbs

Mehr

1. Online Messe Projektmanagement virtuell zeitsparend flexibel 25. und 26. Juni 2014

1. Online Messe Projektmanagement virtuell zeitsparend flexibel 25. und 26. Juni 2014 AUSTELLERINFORMATION 1. Online Messe Projektmanagement virtuell zeitsparend flexibel 25. und 26. Juni 2014 Bisherige Partner unserer Projektmanagement Veranstaltungen und Webinare Auszug: Medienpartner:

Mehr

Creating your future. IT. αacentrix

Creating your future. IT. αacentrix Creating your future. IT. αacentrix We bring IT into Business Context Creating your future. IT. Wir sind eine Strategie- und Technologieberatung mit starkem Fokus auf die IT-Megatrends Cloud, Mobility,

Mehr

Cloud Computing Erfahrungen eines Anbieters aus der Interaktion mit seinen Kunden und der Marktentwicklung

Cloud Computing Erfahrungen eines Anbieters aus der Interaktion mit seinen Kunden und der Marktentwicklung Cloud Computing Erfahrungen eines Anbieters aus der Interaktion mit seinen Kunden und der Marktentwicklung 29.10.2013 Susan Volkmann, IBM Cloud Leader Deutschland, Österreich, Schweiz (DACH) "The Grounded

Mehr

Kompetenzzentrum Fertigungs- und Informationsmanagement DHBW Mosbach Lohrtalweg 10 74821 Mosbach

Kompetenzzentrum Fertigungs- und Informationsmanagement DHBW Mosbach Lohrtalweg 10 74821 Mosbach Kompetenzzentrum Fertigungs- und Informationsmanagement DHBW Mosbach Lohrtalweg 10 74821 Mosbach Prof. Dr. Wolfgang Funk Prof. Dr. Stephan Hähre Prof. Dr. Christian Kuhn fim@dhbw-mosbach.de 15:00 15:10

Mehr

We make IT matter. Unternehmenspräsentation. Dr. Oliver Janzen Düsseldorf Mai 2015

We make IT matter. Unternehmenspräsentation. Dr. Oliver Janzen Düsseldorf Mai 2015 We make IT matter. Unternehmenspräsentation Dr. Oliver Janzen Düsseldorf Mai 2015 KOMPETENZ Unsere Kernkompetenz: Ganzheitliche Unterstützung bei der Weiterentwicklung der IT. IT-Dienstleistung, von der

Mehr

Durchblick schaffen. IT-Komplettdienstleister für Ihr Unternehmen

Durchblick schaffen. IT-Komplettdienstleister für Ihr Unternehmen Durchblick schaffen IT-Komplettdienstleister für Ihr Unternehmen Wir tanzen gerne mal aus der Reihe... Alle Welt spricht von Spezialisierung. Wir nicht. Wir sind ein IT-Komplettdienstleister und werden

Mehr

Digitalisierungspakete für den Mittelstand Cloud für alle

Digitalisierungspakete für den Mittelstand Cloud für alle MEDIENINFORMATION Bonn, 24. Februar 2015 Wirtschaftswunder 4.0 Digitalisierung made in Germany Ausblick CeBIT 2015: Telekom präsentiert Digitalisierungslösungen zum Anfassen Digitale Geschäftsmodelle für

Mehr

Konzept. IDG Business Media GmbH 2

Konzept. IDG Business Media GmbH 2 Software Solutions Konzept Der Channel Sales Day Software Solutions am 30. April 2009 dreht sich um den Verkauf von Softwarelösungen. Reseller erhalten die Möglichkeit, sich aus erster Hand, also direkt

Mehr

PRINZIP PARTNERSCHAFT

PRINZIP PARTNERSCHAFT PRINZIP PARTNERSCHAFT for.business - Arbeitsplatz 4.0 1 RÜCKBLICK 1996 Nokia Communicator in Deutschland verfügbar 1999 AOL wirbt mit Boris Becker für den Internetzugang Bin ich da schon drin oder was?

Mehr

So werden Sie Aussteller, Partner oder Sponsor SPECIAL. Zielgruppen: Medien, Marketing, Kommunikation, Kreation, digitale Technologien

So werden Sie Aussteller, Partner oder Sponsor SPECIAL. Zielgruppen: Medien, Marketing, Kommunikation, Kreation, digitale Technologien SPECIAL Der Kongress für Web-TV und Video in Medien, Marketing und Kommunikation So werden Sie Aussteller, Partner oder Sponsor Zielgruppen: Medien, Marketing, Kommunikation, Kreation, digitale Technologien

Mehr

Logistik 4.0 bewegt den Tag der Logistik 2015

Logistik 4.0 bewegt den Tag der Logistik 2015 PRESSEINFORMATION Logistik 4.0 bewegt den Tag der Logistik 2015 ICS Group öffnet am 16. April 2015 die Pforten zum Service Center: Interessenten erleben hautnah den Einsatz innovativer IT-Technologien

Mehr

Warum Einstieg Köln?

Warum Einstieg Köln? Warum Einstieg Köln? Messekonzept Auf den Einstieg Messen, Deutschlands größtem Forum für Ausbildung und Studium, haben Sie die Möglichkeit mit Jugendlichen, Lehren und Eltern persönlich in Kontakt zu

Mehr

CeBIT 2016. NEU: Marketing & Sales Solutions. 2016, 14 18 March cebit.com. Global Event for Digital Business

CeBIT 2016. NEU: Marketing & Sales Solutions. 2016, 14 18 March cebit.com. Global Event for Digital Business CeBIT 2016 NEU: Marketing & Sales Solutions 2016, 14 18 March cebit.com Global Event for Digital Business 2 Informationen zum neuen Ausstellungsbereich Präsentieren Sie Ihre Lösungen für die Zielgruppe

Mehr

Kategoriesieger. INNOVATIONSPREIS-IT T 2014 Die Sieger. Apps Apptimierer. Time4Innovation UG (haftungsbeschränkt)

Kategoriesieger. INNOVATIONSPREIS-IT T 2014 Die Sieger. Apps Apptimierer. Time4Innovation UG (haftungsbeschränkt) Kategoriesieger Apps Apptimierer AutoID / RFID opencashfile auf Smartcards BigData DataVard BW Fitness Test BPM ibo Prometheus.NET Branchensoftware viewneo Business Intelligence VisualCockpit Cloud Computing

Mehr

M2M-Kommunikation_. Der Erfolgsfaktor für Industrie 4.0 und das Internet der Dinge

M2M-Kommunikation_. Der Erfolgsfaktor für Industrie 4.0 und das Internet der Dinge M2M-Kommunikation_ Der Erfolgsfaktor für Industrie 4.0 und das Internet der Dinge Kurs auf ein neues Zeitalter_ 2005 2013 Unser leistungsstarkes Netz_ 20 Mrd. Investitionen in Telefónica Deutschland bis

Mehr

Preview. EuroCIS. The Leading Trade Fair for Retail Technology. 19 2 1 Feb. 20 1 3 Düsseldorf, Germany www.eurocis.com

Preview. EuroCIS. The Leading Trade Fair for Retail Technology. 19 2 1 Feb. 20 1 3 Düsseldorf, Germany www.eurocis.com Preview D EuroCIS The Leading Trade Fair for Retail Technology 19 2 1 Feb. 20 1 3 Düsseldorf, Germany www.eurocis.com Auch 2013 stehen wieder alle Zeichen auf Erfolg bei Europas führender Fachmesse für

Mehr

9. 10. April 2014 Messe Zürich

9. 10. April 2014 Messe Zürich Information ebusiness-park 9. 10. April 2014 Messe Zürich 6. Schweizer Fachmesse für Digital Marketing & E-Commerce www.swiss-online-marketing.ch EDITORIAL Werden Sie Teil des grössten Events für Digital

Mehr

2015 F+L System AG. F+L System AG. IT für führende Unternehmen. Innovativ. Massgeschneidert. Nahe beim Kunden.

2015 F+L System AG. F+L System AG. IT für führende Unternehmen. Innovativ. Massgeschneidert. Nahe beim Kunden. 2015 F+L System AG F+L System AG IT für führende Unternehmen. Innovativ. Massgeschneidert. Nahe beim Kunden. F+L System AG Inhaltsverzeichnis Unser Unternehmen Esentica & F+L System AG Unser Leistungsportfolio

Mehr

15. 18. November 2010

15. 18. November 2010 15. 18. November 2010 mit den Themenschwerpunkten 15. 16.11. Banken und Versicherungen 17.11. Immobilien und Länderpräsentationen 18.11. Corporate Responsibility, IFC, Islamic Finance und Osteuropa Vorwort

Mehr

Zukunftsbild Industrie 4.0 im Mittelstand

Zukunftsbild Industrie 4.0 im Mittelstand Gördes, Rhöse & Collegen Consulting Zukunftsbild Industrie 4.0 im Mittelstand Stand: Juni 2015 Seite 1 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Gördes, Rhöse & Collegen Consulting 1 Einleitung 2 Die Geschichte

Mehr

in der IT. 30. Juni 2011, Schloss Thurnau.

in der IT. 30. Juni 2011, Schloss Thurnau. Business-Potenziale aktueller Trends und Innovationen in der IT. Hagen Rickmann, Geschäftsführer Service, T-Systems 30. Juni 2011, Schloss Thurnau. Intensität und Geschwindigkeit von Veränderungen nehmen

Mehr

BITKOM World zur CeBIT. Cloud Big Data Security Mobile Industrie 4.0 5. 9. März 2013

BITKOM World zur CeBIT. Cloud Big Data Security Mobile Industrie 4.0 5. 9. März 2013 BITKOM World zur CeBIT Cloud Big Data Security Mobile Industrie 4.0 5. 9. März 2013 » Rund 89% der Teilnehmer an der Ausstellerbefragung bewerteten den BITKOM Gemeinschaftsstand in Halle 4 auf der CeBIT

Mehr

Industrial Supply. Industrial Supply

Industrial Supply. Industrial Supply Industrial Supply Industrial Supply sowie sowie Nano- und Materialinnovationen Nano- und Materialinnovationen HANNOVER MESSE 2014 HANNOVER MESSE 2014 HANNOVER MESSE 07. - 11. April 2014 Halle/Hall HANNOVER

Mehr

Präsentationsvorlage IT+Energy partnering in Green Business für Herrn Pollert, stv. HGF

Präsentationsvorlage IT+Energy partnering in Green Business für Herrn Pollert, stv. HGF Präsentationsvorlage IT+Energy partnering in Green Business für Herrn Pollert, stv. HGF ITandENERGY Von BigData zu SmartData Die Informations- und Diensteplattform für die Bayerische Wirtschaft Auf dem

Mehr

Datability. Prof. Dieter Kempf, Präsident BITKOM Oliver Frese, Vorstand Deutsche Messe AG. Hannover, 9. März 2014

Datability. Prof. Dieter Kempf, Präsident BITKOM Oliver Frese, Vorstand Deutsche Messe AG. Hannover, 9. März 2014 Datability Prof. Dieter Kempf, Präsident BITKOM Oliver Frese, Vorstand Deutsche Messe AG Hannover, 9. März 2014 Bürger fordern verantwortungsvollen Umgang mit Daten Inwieweit stimmen Sie den folgenden

Mehr

Industrie 4.0 und der Mittelstand

Industrie 4.0 und der Mittelstand a.tent.o-zeltsysteme 16. September 2015 Classic Remise Düsseldorf Industrie 4.0 und der Mittelstand Fraunhofer Seite 1 INDUSTRIE 4.0 FÜR DEN MITTELSTAND Dipl.-Ing. H.-G. Pater Industrie 4.0 : ERP und KMU

Mehr

Mit BTC gut informiert!

Mit BTC gut informiert! Energie Prozessmanagement Mit BTC gut informiert! SEPTEMBER DEZEMBER 2015 Veranstaltungen & NetWork Casts in der Energiewirtschaft Know-how über die gesamte Wertschöpfungskette Die BTC AG verfügt über

Mehr

Logistik Logistik II Fallstudientermine zu Logistik II Informations-, Identifikations- und Automatisierungstechnologien in der Logistik I

Logistik Logistik II Fallstudientermine zu Logistik II Informations-, Identifikations- und Automatisierungstechnologien in der Logistik I Logistik Logistik II 0832 L 011, Integrierte LV (VL mit UE), 2.0 SWS Di, wöchentl, 14:00-16:00, 08.10.2013-15.02.2014, H 1012, Straube Planung logistischer Systeme; Elemente und Systeme inner- und außerbetrieblicher

Mehr

Mit In-Memory Technologie zu neuen Business Innovationen. Stephan Brand, VP HANA P&D, SAP AG May, 2014

Mit In-Memory Technologie zu neuen Business Innovationen. Stephan Brand, VP HANA P&D, SAP AG May, 2014 Mit In-Memory Technologie zu neuen Business Innovationen Stephan Brand, VP HANA P&D, SAP AG May, 2014 SAP Medical Research Insights : Forschung und Analyse in der Onkologie SAP Sentinel : Entscheidungsunterstützung

Mehr

SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich

SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich Pressemitteilung Hamburg, 08. November 2013 SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich Ergonomie kombiniert mit Leistungsfähigkeit: die BI-Experten der accantec group geben der neuen Partnerschaft

Mehr

Besucherinformation. Answers for automation. Elektrische Automatisierung Systeme und Komponenten Internationale Fachmesse und Kongress

Besucherinformation. Answers for automation. Elektrische Automatisierung Systeme und Komponenten Internationale Fachmesse und Kongress Elektrische Automatisierung Systeme und Komponenten Internationale Fachmesse und Kongress Besucherinformation Answers for automation Willkommen zur SPS IPC Drives 2014! Wenn Nürnberg zum Dreh- und Angelpunkt

Mehr

Antworten auf häufig gestellte Fragen FAQs

Antworten auf häufig gestellte Fragen FAQs it2industry.de Antworten auf häufig gestellte Fragen FAQs Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zur IT2Industry, der Fachmesse und Open Conference für intelligente, digital vernetzte Arbeitswelten.

Mehr

Windkraft Zulieferer Forum war Besuchermagnet auf Hannover Messe

Windkraft Zulieferer Forum war Besuchermagnet auf Hannover Messe Windkraft Zulieferer Forum war Besuchermagnet auf Hannover Messe Plarad etabliert Forum als Kommunikationsplattform für Akteure der Windkraftbranche Plarad, Maschinenfabrik Wagner GmbH & Co. KG, Much,

Mehr

READY FOR BOARDING STARTEN SIE DURCH: DIE KARRIERECHANCE FÜR IT-SPEZIALISTEN BERATUNG SERVICES LÖSUNGEN

READY FOR BOARDING STARTEN SIE DURCH: DIE KARRIERECHANCE FÜR IT-SPEZIALISTEN BERATUNG SERVICES LÖSUNGEN READY FOR BOARDING STARTEN SIE DURCH: DIE KARRIERECHANCE FÜR IT-SPEZIALISTEN BERATUNG SERVICES LÖSUNGEN GESTALTEN SIE MIT WERDEN SIE TEIL EINER ERFOLGSGESCHICHTE Als einer der führenden mittelständischen

Mehr

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Advanced Electronic Engineering. Applied Image and Signal Processing

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Advanced Electronic Engineering. Applied Image and Signal Processing Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Ingenieurwissenschaftliche Studiengänge

Mehr

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Konferenz Holiday Inn Zürich Messe 02. Februar 2011 Next Corporate Communication Konferenz Next Corporate Communication

Mehr

INTENSE AG unser Angebot zur Zusammenarbeit

INTENSE AG unser Angebot zur Zusammenarbeit PERFORMANCE AG unser Angebot zur Zusammenarbeit Kooperationsoptionen zwischen Hochschule und Wirtschaft März 2015 Unser Kooperationsidee im Hochschulumfeld Die AG ist ein auf SAP spezialisiertes Beratungsunternehmen

Mehr

Industry 4.0 smarte Maschinen, smarte Industrie. Basel, 20. Oktober 2015 dieter.fischer@fhnw.ch IBE - Institut für Business Engineering der fhnw

Industry 4.0 smarte Maschinen, smarte Industrie. Basel, 20. Oktober 2015 dieter.fischer@fhnw.ch IBE - Institut für Business Engineering der fhnw Industry 4.0 smarte Maschinen, smarte Industrie Basel, 20. Oktober 2015 dieter.fischer@fhnw.ch IBE Institut für Business Engineering der fhnw Inhalt meines Beitrages Ziel: Ist Industry 4.0 nur ein «smarter»

Mehr

Ihr Erfolg ist uns ein Anliegen

Ihr Erfolg ist uns ein Anliegen Vertrauen. Verantwortung. Professionalität. Kontakt team neusta GmbH Contrescarpe 1 28203 Bremen Ansprechpartner Carsten Meyer-Heder Telefon + 49 (0) 421.20696-0 Telefax + 49 (0) 421.20696-99 email info@team-neusta.de

Mehr

AMC-Partner bei der dmexco

AMC-Partner bei der dmexco -Partner bei der dmexco 16./17. September 2015 Finanzmarkt GmbH Nr. 1 Adobe Adobe ist der weltweit führende Anbieter für Lösungen im Bereich digitales Marketing und digitale Medien. Mit den Werkzeugen

Mehr

Cluster IKT.NRW. NRW gestaltet IKT- Industriell. Integriert. Innovativ. Mittelstand-Digital Synergie-Workshop, 14.5.2013

Cluster IKT.NRW. NRW gestaltet IKT- Industriell. Integriert. Innovativ. Mittelstand-Digital Synergie-Workshop, 14.5.2013 Cluster IKT.NRW NRW gestaltet IKT- Industriell. Integriert. Innovativ. Mittelstand-Digital Synergie-Workshop, 14.5.2013 Inhalt Informations- und Kommunikationstechnologie in Nordrhein-Westfalen IKT in

Mehr

Beschreibung von interorganisationalen Informationsystemen und Industriestrukturen

Beschreibung von interorganisationalen Informationsystemen und Industriestrukturen Beschreibung von interorganisationalen Informationsystemen und Industriestrukturen Business Networking: A process-oriented Framework by Elgar Fleisch and Hubert Österle Benjamin Spottke 13.06.2005 Agenda

Mehr

EMEA Leader in Connecting Business & Technology

EMEA Leader in Connecting Business & Technology EMEA Leader in Connecting Business & Technology 15 years of International Expansion Information and Communication Technology 0.5 billion turnover NORWAY Long-term annual growth (>25%) UNITED KINGDOM DENMARK

Mehr

Studiengang Sem. Akad. Grad Ort. Advanced Electronic Engineering. Applied Image and Signal Processing

Studiengang Sem. Akad. Grad Ort. Advanced Electronic Engineering. Applied Image and Signal Processing Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Ingenieurwissenschaftliche Studiengänge

Mehr

Deutsche Messe Messegelände 30521 Hannover Germany. Tel. +49 511 89-0 Fax +49 511 89-32626 incoming@messe.de www.cebit.com

Deutsche Messe Messegelände 30521 Hannover Germany. Tel. +49 511 89-0 Fax +49 511 89-32626 incoming@messe.de www.cebit.com Deutsche Messe Messegelände 30521 Hannover Germany Tel. +49 511 89-0 Fax +49 511 89-32626 incoming@messe.de www.cebit.com D Printed in Germany 2/2010 Mehr erleben: Die Highlights des CeBIT Samstags Mehr

Mehr

Strategie und Vision der QSC AG 23.02.2015

Strategie und Vision der QSC AG 23.02.2015 Strategie und Vision der QSC AG 23.02.2015 STRATEGIE UND VISION QSC wird sich zu einem führenden Anbieter von Multi-Cloud-Services entwickeln! 2 STRATEGIE DIE WICHTIGSTEN MARKTTRENDS Megatrends wie Mobilität

Mehr

HP User Society. Wir bewirken mehr. DECUS München e.v.

HP User Society. Wir bewirken mehr. DECUS München e.v. DECUS München e.v. Reden Sie mit. 2004 Hewlett-Packard Development Company, L.P. + 2005 DECUS München e.v. The information contained herein is subject to change without notice Wir bewirken mehr. Größte

Mehr

Chancen und Herausforderungen durch Digitalisierung

Chancen und Herausforderungen durch Digitalisierung Chancen und Herausforderungen durch Digitalisierung Prof. Dr. Henning Kagermann CONNECTED LIVING CONFERENCE Berlin, 4. September 2013 0 CONNECTED LIVING CONFERENCE, 4. September 2013 Vor welcher Aufgabe

Mehr

22. SUPERSTAR Award 2015

22. SUPERSTAR Award 2015 22. SUPERSTAR Award 2015 4. 6. November 2015 Düsseldorf düsseldorf 2015 POS display www.display-superstar.com display SUPERSTARs: Awards mit großer Wirkung Awards stärken das Gattungsmarketing einer Branche

Mehr

Big Data Herausforderungen für Rechenzentren

Big Data Herausforderungen für Rechenzentren FINANCIAL INSTITUTIONS ENERGY INFRASTRUCTURE, MINING AND COMMODITIES TRANSPORT TECHNOLOGY AND INNOVATION PHARMACEUTICALS AND LIFE SCIENCES Big Data Herausforderungen für Rechenzentren RA Dr. Flemming Moos

Mehr

Studiengang Sem. Akad. Grad Ort. Advanced Electronic Engineering. Applied Image and Signal Processing

Studiengang Sem. Akad. Grad Ort. Advanced Electronic Engineering. Applied Image and Signal Processing Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Ingenieurwissenschaftliche Studiengänge

Mehr

Flurförderzeuge vernetzt managen und produktiv einsetzen innovative Prozess-IT auf der World of Material Handling von Linde MH

Flurförderzeuge vernetzt managen und produktiv einsetzen innovative Prozess-IT auf der World of Material Handling von Linde MH PRESSEINFORMATION Flurförderzeuge vernetzt managen und produktiv einsetzen innovative Prozess-IT auf der World of Material Handling von Linde MH Der Mainzer Mai wird logistisch bewegen : Als Partner von

Mehr

Hier ist Raum für Ihren Erfolg.

Hier ist Raum für Ihren Erfolg. WIR BRINGEN UNSEREN KUNDEN MEHR ALS LOGISTIK! Hier ist Raum für Ihren Erfolg. Unsere Kernkompetenz: ihre logistik! Zunehmender Wettbewerb, steigende Energiekosten sowie Nachfrageschwankungen stellen Unternehmen

Mehr

KnowTech Kongress für Wissensmanagement, Social Media und Collaboration

KnowTech Kongress für Wissensmanagement, Social Media und Collaboration KnowTech Kongress für Wissensmanagement, Social Media und Collaboration 28.-29. Oktober 2015, Congress Park Hanau Beteiligungsmöglichkeiten zur Veranstaltung KnowTech Daten und Fakten Jährlicher, seit

Mehr

Wege aufzeigen. Peter Burghardt, techconsult GmbH. September 2015. 2015 techconsult GmbH Tel.: +49 (0) 561/8109-0 www.techconsult.

Wege aufzeigen. Peter Burghardt, techconsult GmbH. September 2015. 2015 techconsult GmbH Tel.: +49 (0) 561/8109-0 www.techconsult. Wege aufzeigen Wege aufzeigen Flexibilität und Effizienz in den Unternehmensprozessen des Mittelstands: Welche Rolle spielt die Cloud? Microsoft Azure SMB Fokustag Webcast Peter Burghardt, techconsult

Mehr

Die Perspektive der IT

Die Perspektive der IT Innovationsschub durch die Verschmelzung von Automatisierung und IT Die Perspektive der IT I IT Forum Rhein Neckar in Mannheim. 9 Oktober 2014 Version 2.Oktober 2014 2014 IBM Corporation 1 Friedrich Vollmar

Mehr

BASF IT Services. Rainer Weitner - Business Development

BASF IT Services. Rainer Weitner - Business Development BASF IT Services Agenda 1. 2. 3. 4. BASF IT SERVICES in Kürze IT@BASF: Was bedeutet das in der Praxis? Kommunikation über Grenzen OHerausforderung der Internationalisierung 29. Juni 2006 / Page 2 Agenda

Mehr

synergetic AG Open House 2012 Ihr Unternehmen in der Wolke - Cloud Lösungen von synergetic

synergetic AG Open House 2012 Ihr Unternehmen in der Wolke - Cloud Lösungen von synergetic synergetic AG Open House 2012 Ihr Unternehmen in der Wolke - Cloud Lösungen von synergetic Markus Krämer Vorsitzender des Vorstandes der synergetic AG Verantwortlich für Strategie und Finanzen der synergetic

Mehr

Basispresseinformation zweipunktnull

Basispresseinformation zweipunktnull Basispresseinformation zweipunktnull Innovationen leben gelebte Innovationen. Unternehmen müssen die Technologien und Lösungsansätze ihrer Außenkommunikation zeitgerecht anpassen, damit Kunden und Interessenten

Mehr

Peter Garlock Manager Cloud Computing Austria. Cloud Computing. Heiter statt wolkig. 2011 IBM Corporation

Peter Garlock Manager Cloud Computing Austria. Cloud Computing. Heiter statt wolkig. 2011 IBM Corporation Peter Garlock Manager Cloud Computing Austria Cloud Computing Heiter statt wolkig 1 Was passiert in Europa in 2011? Eine Markteinschätzung Quelle: IDC European Cloud Top 10 predictions, January 2011 2

Mehr

Hannover, 20.03.2015 Halle 5 Stand A36

Hannover, 20.03.2015 Halle 5 Stand A36 Integrierte Unternehmensinformationen als Fundament für die digitale Transformation vor allem eine betriebswirtschaftliche Aufgabe Hannover, 20.03.2015 Halle 5 Stand A36 Business Application Research Center

Mehr

AirITSystems auf der CeBIT 2014: Positive Bilanz dank topaktueller IT-Security-Themen und verbessertem B-to-B-Konzept des Veranstalters.

AirITSystems auf der CeBIT 2014: Positive Bilanz dank topaktueller IT-Security-Themen und verbessertem B-to-B-Konzept des Veranstalters. AirITSystems auf der CeBIT 2014: Positive Bilanz dank topaktueller IT-Security-Themen und verbessertem B-to-B-Konzept des Veranstalters Pressekontakt Unternehmenskommunikation Fax 0511/977-4100 ÜP Seite

Mehr

Verkaufen im 21. Jahrhundert Wir stellen vor: SAP Cloud for Customer

Verkaufen im 21. Jahrhundert Wir stellen vor: SAP Cloud for Customer Verkaufen im 21. Jahrhundert Wir stellen vor: SAP Cloud for Customer SAP Forum Baden, 11. Juni 2013 Kirsten Trocka Senior Industry Advisor, SAP Cloud Solutions SAP (Schweiz) AG Agenda Die Customer Cloud

Mehr

hub 2015 10. Dezember, STATION Berlin www.hub.berlin

hub 2015 10. Dezember, STATION Berlin www.hub.berlin hub 2015 10. Dezember, STATION Berlin www.hub.berlin Rückblick 2 Facts 2015 1.800+ Teilnehmer 130+ Sprecher 3 Bühnen, 2 Workshop Areas 30+ Partner 300+ Start-ups JOIN #hub15 PLUG INTO THE DIGITAL FUTURE.

Mehr

Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie

Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie Products & Systems Processes & Software DI Werner Schöfberger, Leiter Business Unit Process Automation; Siemens AG Österreich Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie Inhalt Herausforderungen

Mehr

Logimat Fachforum TradeWorld Fulfillment das Rundum-Sorglos-Paket? Stuttgart, 27.02.2014

Logimat Fachforum TradeWorld Fulfillment das Rundum-Sorglos-Paket? Stuttgart, 27.02.2014 Logimat Fachforum TradeWorld Fulfillment das Rundum-Sorglos-Paket? Stuttgart, 27.02.2014 Die Geschäftsbereiche der BLG Gruppe CONTAINER AUTOMOBILE CONTRACT See- & Binnen- Terminals Intermodale Transporte

Mehr

Sie sind auf der Suche nach Ihrem Praktikum für das SS 2010?

Sie sind auf der Suche nach Ihrem Praktikum für das SS 2010? Lösungen über einer Milliarde Kunden rund um den Globus, erstaunliche Verbindungen zu knüpfen, verblüffende Ideen zu verwirklichen und eindrucksvolle Ziele zu erreichen. der Welt mit erstklassigen Technologien

Mehr

Sponsoring-Informationen. Projektleitung Dagmar Heuberger 089 / 741 17 137 dagmar.heuberger@nmg.de

Sponsoring-Informationen. Projektleitung Dagmar Heuberger 089 / 741 17 137 dagmar.heuberger@nmg.de Sponsoring-Informationen Projektleitung Dagmar Heuberger 089 / 741 17 137 dagmar.heuberger@nmg.de Key Facts Die Termine: 05. Mai 2015 in Hamburg, Empire Riverside Hotel 12. Mai 2015 in Frankfurt, Dorint

Mehr

DEUTSCHLANDS BESTE AZUBI-MESSEN

DEUTSCHLANDS BESTE AZUBI-MESSEN DEUTSCHLANDS BESTE AZUBI-MESSEN powered by Hospitality Excellence LIVE RECRUITING Zeigen Sie, wer Sie sind! Passender Nachwuchs ist Mangelware? Die Bewerbungs-Pipeline tröpfelt nur noch? Möchten Sie Ihre

Mehr

Warum Einstieg Berlin?

Warum Einstieg Berlin? Warum Einstieg Berlin? Messekonzept Auf den Einstieg Messen, Deutschlands größtem Forum für Ausbildung und Studium, haben Sie die Möglichkeit mit Jugendlichen, Lehren und Eltern persönlich in Kontakt zu

Mehr

Institut für angewandte Informationstechnologie (InIT)

Institut für angewandte Informationstechnologie (InIT) School of Engineering Institut für angewandte Informationstechnologie (InIT) We ride the information wave Zürcher Fachhochschule www.init.zhaw.ch Forschung & Entwicklung Institut für angewandte Informationstechnologie

Mehr

T-Systems. IT-Strategien für die Automobilindustrie. Joachim A. Langmack, Chief Sales Officer T-Systems International GmbH, CeBIT automotiveday 2010.

T-Systems. IT-Strategien für die Automobilindustrie. Joachim A. Langmack, Chief Sales Officer T-Systems International GmbH, CeBIT automotiveday 2010. T-Systems. IT-Strategien für die Automobilindustrie. Joachim A. Langmack, Chief Sales Officer T-Systems International GmbH, CeBIT automotiveday 2010. T-Systems die Großkundensparte der Deutschen Telekom.

Mehr

Forum zum Erfahrungsaustausch in Sachen Qualitätsmanagement SUBSEQ Consulting GmbH

Forum zum Erfahrungsaustausch in Sachen Qualitätsmanagement SUBSEQ Consulting GmbH Forum zum Erfahrungsaustausch in Sachen Qualitätsmanagement SUBSEQ Consulting GmbH im September 2010 Herzlich Willkommen! Wir begrüßen Sie recht herzlich zum GÄSTELISTE: 1. Q-DAY Q in München Seite 1 Ziel

Mehr

Systemintegration der energiewirtschaftlichen Wertschöpfungsprozesse

Systemintegration der energiewirtschaftlichen Wertschöpfungsprozesse Systemintegration der energiewirtschaftlichen Wertschöpfungsprozesse Chancen und Optionen der IKT in der Energiewirtschaft Detlef Schumann Münchner Kreis E-Energy / Internet der Energie 2009 Die Vision

Mehr

IT-Fachkräfte begeistern und gewinnen

IT-Fachkräfte begeistern und gewinnen IT-Fachkräfte begeistern und gewinnen Personalkongress IT (Haus der bayerischen Wirtschaft) Dr. Hubert Staudt Vorstandsvorsitzender Mittwoch, 9.04. 12:00-12:30 1 2 IT-Fachkräfte begeistern und gewinnen:

Mehr

Fachpressekonferenz der IT & Business Von Mobility bis Industrie 4.0 - Trends im ERP-Umfeld

Fachpressekonferenz der IT & Business Von Mobility bis Industrie 4.0 - Trends im ERP-Umfeld Fachpressekonferenz der IT & Business Von Mobility bis Industrie 4.0 - Trends im ERP-Umfeld Dr. Karsten Sontow, Vorstand, Trovarit AG Software-Einsatz im ERP-Umfeld (Auszug) Integrierte ERP-Software Speziallösung

Mehr

ASQT 2015. 13. Anwenderkonferenz für Softwarequalität, Test und Innovation

ASQT 2015. 13. Anwenderkonferenz für Softwarequalität, Test und Innovation ASQT 2015 13. Anwenderkonferenz für Softwarequalität, Test und Innovation Kongress Graz 16. u. 17. April 2015 www.asqt.org Motivation In den letzten 50 Jahren haben zwei Wellen der Informationstechnologie

Mehr

Microsoft. 15-Jahres-Konferenz der ppedv. Technologi. Konferenz C++ Office 365 - nur ein Profi-E-Mail Account aus der Cloud? Windows 8.

Microsoft. 15-Jahres-Konferenz der ppedv. Technologi. Konferenz C++ Office 365 - nur ein Profi-E-Mail Account aus der Cloud? Windows 8. 00001111 Windows 8 Cloud Microsoft SQL Server 2012 Technologi 15-Jahres-Konferenz der ppedv C++ Konferenz SharePoint 2010 IT Management Office 365 - nur ein Profi-E-Mail Account aus der Cloud? Kay Giza

Mehr