Ihr Online-Ratgeber rund um Bewerbung und Berufseinstieg

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ihr Online-Ratgeber rund um Bewerbung und Berufseinstieg"

Transkript

1 Newsletter No. 18 Februar 09 Ihr Online-Ratgeber rund um Bewerbung und Berufseinstieg Der Career Service Newsletter wird Ihnen in regelmäßigen Abständen zugestellt. Ausgabe No. 19 erscheint im April. Jede Ausgabe wird auf unseren Seiten archiviert, so dass Sie auch in älteren Newslettern stöbern können. Folgende Themen haben wir für Sie aufbereitet: 1. Bitte bewerben! Neuanmeldungen zum Jahreswechsel im Verzeichnis regionaler Praktikumsanbieter 2. Berufschancen für Juristen - Neuanschaffungen im Career Point 3. RUB Alumni 4. Aufgetischt! Empfehlenswerte Neuerscheinungen rund ums Thema Berufseinstieg & Karriere 5. Wissenswertes kurz und knapp 6. Career Service-Veranstaltungen / Messetermine 1. Bitte bewerben! Neuanmeldungen zum Jahreswechsel im Verzeichnis regionaler Praktikumsanbieter Gleich eine ganze Reihe von Firmen hat sich zum Jahreswechsel neu für das Verzeichnis regionaler Praktikumsanbieter des Career Service angemeldet. In dieses Verzeichnis tragen sich Firmen ein, die regelmäßig Praktika für Studierende der Ruhr-Universität anbieten bzw. in Zukunft vermehrt Praktika an RUB-Studierende vergeben möchten. Dadurch bietet das Verzeichnis regionaler Praktikumsanbieter Studierenden die Möglichkeit, gezielt im Raum rund um das Ruhrgebiet nach Praktika zu suchen. Dabei besteht die Möglichkeit, die Recherche auf einen bestimmten Ort, eine bestimmte Studienfachrichtung oder eine bestimmte Branche einzugrenzen. Zu finden ist das Verzeichnis direkt im Hauptmenü des Career Service: Folgende Firmen sind erstmalig zum Jahreswechsel in unserem Verzeichnis regionaler Praktikumsanbieter zu finden: die TÜV Rheinland Group, die Grohe AG, die Bertelsmann AG und die RTL Mediengruppe, die Firma ELBA, die Deutsche Telekom AG, der Mobilfunkanbieter simyo, die nkt cables GmbH, die Stiebel Eltron GmbH & Co. KG, die internationale Anwaltssozietät Lovells, die KiK Textilien GmbH, die Chemieunternehmen ALTANA AG, AIR LIQUIDE Deutschland GmbH und Cognis GmbH, der Anbieter von Aluminium und Aluminiumprodukten Hydro, die Montanhydraulik GmbH, die Mölnlycke Health Care GmbH und die Roeser Medical GmbH & Co. KG (beide Medizintechnik), die Logistikunternehmen FIEGE Holding Stiftung & Co. KG und RBH Logistics GmbH, der Pharma-Logistiker PharmLog, die Solar Power Group GmbH (solarthermische Kraftwerke), die abakus solar AG und die Scheuten Solar Germany GmbH, der Fenster- und Solarhersteller Schüco, das Biogas-Unternehmen WELtec BioPower GmbH, die ODAS GmbH & Co. KG und die PlanET Biogastechnik GmbH, die Phytowelt GreenTechnologies GmbH, das Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT, die SC Johnson GmbH (Konsumgüterbranche), die Automobil-Zulieferer Leopold Kostal GmbH & Co. KG, Erbslöh Aktiengesellschaft und Lemförder Electronic GmbH, die Firma NTN Wälzlager, die Spezialisten für Pumpentechnik WILO, Jung Pumpen und Düchting Pumpen, die

2 Formenbauer Alfred Jonscher GmbH und Phoenix Feinbau, die Blumenbecker Automatisierungstechnik GmbH, die IMS Messsysteme GmbH, die KHS AG (Abfüll- und Verpackungsanlagen), die Unternehmensberatungen Transfer Partners, ICUnet.AG und Kerkhoff Consulting GmbH, das Meinungsforschungsinsitut com.x, die Private Equity Investment Gesellschaft Waterland, die Organisationsberatung contec GmbH, der Corporate Design-Spezialist Meta-Design, die Personalberatung Yer, der Tourismus-Dienstleister blue sails, die Firma Zebralution (Musikvertrieb für Independent-Labels), die ROOF Music GmbH, das Radsport-Portal rad-net, das Internetantiquariat AbeBooks Europe GmbH, die Firma Weidmüller (Elektrische Verbindungstechnik), die CWS-boco International GmbH (Waschraumhygiene/Berufskleidung), die Viega GmbH & Co. KG (Sanitär und Heizung), die Winter Beratende Ingenieure für Gebäudetechnik GmbH, die Douglas Informatik & Service GmbH, die IT-Dienstleister Océ-Deutschland GmbH, Lucom GmbH, EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, bq projects GmbH und argutus GmbH, die Software-Hersteller LOGIBALL, G DATA, POS Retail Systems, symmedia GmbH und xdot GmbH/Convotis AG sowie die STARLIGHT EXPRESS GmbH. Wir freuen uns über diese aktuellen Neuanmeldungen und werden natürlich auch in 2009 für weitere Neuanmeldungen werben. Ein wiederholter Blick in unser Verzeichnis macht also durchaus Sinn! 2. Berufschancen für Juristen - Neuanschaffungen im Career Point Die beruflichen Möglichkeiten, die sich Absolventen der Rechtswissenschaft eröffnen, hängen entscheidend von der Examensnote ab. Doch auch ohne ein Prädikatsexamen bieten sich Juristen zahlreiche Jobchancen weit über die klassischen Bereiche Justiz, Rechtspflege und Verwaltung hinaus, an die man zunächst gar nicht denken würde. So listet Dorothee Schönheid in Ihrem Ratgeber allein 60 berufliche Orientierungen auf, die sie in Gruppen anordnet (z.b. Jobs für Wirtschaftsexperten oder Jobs für Weltbürger und Sprachbegabte ) und zu denen sie jeweils hervorhebt, wer für die jeweilige Tätigkeit besonders geeignet ist. Die Lektüre dieses Buch eignet sich daher auch für Studienanfänger, die sich einen ersten Überblick über die Bandbreite ihrer späteren beruflichen Möglichkeiten verschaffen möchten. Eine gute Ergänzung stellt sicherlich das Buch Karrierewege für Juristen von André Niedostadek und Jörg-Christian Lorenz dar, die ebenfalls eine beachtliche Anzahl zum Teil verschlungenen Karrierewege von Juristen beispielhaft anführen. Hier erfährt man etwas konkreter, was man sich unter dem jeweiligen Berufsfeld vorstellen kann, zumal die verschiedenen Lebenswege nicht immer so gradlinig verlaufen sind, wie uns manche Karriereratgeber glauben machen wollen. Konkret auf die eigentliche Bewerbung bezogen ist das Buch Der erfolgreiche Berufseinstieg für Juristen, das ebenfalls von André Niedostadek und Jörg-Christian Lorenz verfasst wurde. Nach einer anfänglichen Standortbestimmung bietet das Buch zunächst eine erste Orientierung über die wichtigsten Einstiegsmöglichkeiten und weiterführenden Qualifizierungsangebote. Anschließend beantworten die Autoren auf annähernd 100 Seiten alle wichtigen Fragen von Jura-Absolventen rund um das Thema Bewerbung und widmen sich abschließend noch dem Angstthema Wenn die Arbeitslosigkeit droht. Zwar kann das Buch sicherlich nicht die allgemeinen Ratgeber mit Bewerbungsmustern für Akademiker ersetzen, wenn es um das Zusammenstellen der eigenen Unterlagen und das Verfassen des Bewerbungsanschreibens geht. Rechtswissenschaftliche Absolventen erhalten aber dennoch wertvolle Informationen, die so in der übrigen Bewerbungsliteratur aufgrund der fehlenden Fachperspektive nicht zu finden sind. Wer sich bereits für eine Tätigkeit als Rechtsanwalt entschieden hat, für den empfiehlt sich besonders die Lektüre des Ratgebers von Dieter Trimborn von Landenberg, der sich auf die Besonderheiten einer Bewerbung als Rechtsanwalt konzentriert. Zu finden sind die Bücher am Career Point: André Niedostadek, Jörg-Christian Lorenz: Der erfolgreiche Berufseinstieg für Juristen, Bund Verlag, Frankfurt/Main 2004, 311 Seiten André Niedostadek, Jörg-Christian Lorenz: Karrierewege für Juristen, Bund Verlag, Frankfurt/Main 2006, 220 Seiten Dorothee Schönheid: 60 Berufschancen für Juristen. So finden Sie den Job, der zu ihnen passt, Redline Wirtschaft, Frankfurt 2004, 235 Seiten

3 Dieter Trimborn von Landenberg: Die erfolgreiche Bewerbung als Rechtsanwalt, Deutscher Anwalt Verlag, Cochem 2. Aufl. 2005, 136 Seiten 3. RUB Alumni Über Mitglieder im RUB Alumni-Netzwerk Die Ehemaligen-Vereinigung der Ruhr-Universität Bochum RUB Alumni wächst und wächst. Ende 2005 gegründet, hat sich im Januar 2009 Mitglied Nummer 5000 in das Online-Portal der Absolventen eingetragen. Auch Studierende können schon Mitglied bei den RUB Alumni werden (Mitgliedsbeiträge werden nicht erhoben). Weitere Informationen über die Angebote des Alumni-Büros für Studierende finden Sie unter folgendem Link: 4. Aufgetischt! Empfehlenswerte Neuerscheinungen rund ums Thema Berufseinstieg & Karriere Martina Diel: Das IT-Karrierehandbuch. Gezielte Jobsuche, erfolgreich bewerben. O Reilly, Köln 2008, 278 Seiten, Euro 24,90. Um das Wichtigste vorweg zu sagen: Nur selten bereitet uns die Lektüre eines Bewerbungsratgebers so viel Freude wie dies beim IT-Karrierehandbuch von Martina Diel der Fall war. In deutlicher Sprache stellt die Autorin des Buches auf knapp 300 ausgesprochen lesbaren Seiten dar, wie man seine eigene Karriere- und Bewerbungsstrategie im IT-Bereich entwickelt. Nach einem einführenden Abschnitt zum Thema Selbstanalyse führt Martina Diel zunächst ganz konkret das Für und Wider einer selbständigen Tätigkeit auf. Dabei wird man nicht mit stupiden Listen oder Allgemeinplätzen abgespeist, die man schon irgendwie vorher kannte, sondern hier finden sich neben den wichtigen Standardempfehlungen tatsächlich zahlreiche Aspekte, an die man zunächst überhaupt nicht denken würde, die aber genauso wichtig sind. Ähnlich gut lesen sich auch die anschließenden ausführlichen Abschnitte zu Stellensuche, Bewerbung, Vorstellungsgespräch & Co. Gut gefallen hat uns auch das Kapitel Guter Start, positive Weiterentwicklung und ein sauberer Abschluss, auch wenn es sich hierbei eher um eine Einführung in diese Themen handelt. Richtig klasse gefiel war zudem der Abschnitt Überleben als Techie ; wir kennen diese Fragen und Sichtweisen aus zahlreichen unserer Beratungsgespräche. Fazit: Unterm Strich handelt es sich bei dem Buch um einen uneingeschränkt empfehlenswerten Ratgeber, den man lieber direkt besitzen und nicht nur in der Bibliothek lesen möchte. Ein Exemplar des Buches finden Sie im Bestand unseres Career Points in GC 1/41 Nord. Klaus Eck: Karrierefalle Internet. Managen Sie Ihre Online-Reputation, bevor andere es tun! Hanser, München 2008, 256 Seiten, Euro 19,90. Wer sich heutzutage auf eine Praktikumsstelle bewirbt oder den eigenen Berufseinstieg vorbereitet, dem wird schnell deutlich, dass zu einem überzeugenden Auftritt im Bewerbungsverfahren auch eine Online-Reputation gehört, die den eigenen Karrierewünschen nicht im Wege steht. Es gibt durchaus Fälle, in denen allzu informelle Blog-Einträge oder freizügige Bilddarstellungen im Internet an sich überzeugende Bewerber letztlich aus dem Rennen warfen. Insbesondere die Social Networks, in denen man sich namentlich registriert hat oder von anderen Usern namentlich erwähnt wird, können das eigene, für die Bewerbung aufgehübschte Persönlichkeitsprofil konterkarieren. Daher empfiehlt es sich, die eigene Präsenz im Internet durch die Benutzung der Suchmaschinen zu überprüfen und auf Ihre Berufseinstiegs-Tauglichkeit hin zu hinterfragen. Studierende mit Allerweltsnamen haben es da zwar leicht, weil man sie bei einer Bewerbung nicht so einfach einem Profil zuordnen kann. Andererseits können Sie das Internet auch nicht so gut nutzen, um die eigene Person zusätzlich in ein gutes Licht zu setzen.

4 Diesem Themenkomplex hat Klaus Eck nun ein gesamtes Buch gewidmet, das man querlesen sollte, wenn man sich einen Überblick über den möglichen Nutzen von Xing, Facebook, Yasni und Co verschaffen möchte. In diesem Fall bekommt man sicher eine Reihe von Inspirationen. Allzu streng berücksichtigen sollten Hochschulabsolventen Ecks Ratschläge jedoch nicht, lesen sich einige der Empfehlungen bestenfalls wie eine Satire, z.b. wenn er über Berufsanfänger, interne Netzwerker, externe Netzwerker und Power-Netzwerker schreibt. Viele seiner Ratschläge sind von professionellem Netzwerken denkbar weit entfernt! Fazit: Insgesamt ist das Buch nicht ohne Nutzen, wenn man sich einen Überblick über dieses Thema verschaffen möchte. So bleibt es jedem selbst überlassen, ob und inwiefern man darüber hinaus Impulse aufgreifen und für das eigene Beziehungsmanagement nutzbar machen möchte. Reinker, Susanne: Unkündbar! Wie Sie sich für Ihren Chef unentbehrlich machen. Ullstein, Berlin Seiten. Euro 6,95. Meyer, Jens-Uwe: Fest im Sattel. Insider-Strategien zur Jobsicherung. Campus Verlag, Frankfurt/Main Seiten. Euro 17,90. Die Angst, den Arbeitsplatz zu verlieren, beschäftigt viele Arbeitnehmer und führt nicht selten so weit, dass sie die Leistung der Angestellten beeinträchtigt. Diesem Trend der Resignation und des Leistungsdrucks auf dem Arbeitsmarkt versuchen verschiedenste Karriereratgeber, Jobexperten und Berufsberater entgegen zu wirken. Wir möchten Ihnen hier zwei besonders überzeugende Handbücher zum Überleben im Büro-Dschungel vorstellen. In ihrer lockeren und unkomplizierten Art gibt Susanne Reinker in ihrem Buch Unkündbar! Anleitungen dazu, wie Sie Ihren Chef für sich gewinnen und Ihre Position in der Firma sichern. Dabei widmet Sie das gesamte zweite Kapitel Das verflixte erste Jahr Berufsanfängern und rät ihnen sich von Anfang an ausnahmslos freundlich und belastbar zu zeigen und den Chef kontinuierlich über die geleistete Arbeit zu informieren. Neben einigermaßen banalen Benimm-Grundregeln wie Eigenlob stinkt und Nicht schlürfen und schmatzen gibt Reinker dem Leser jedoch auch neue Anregungen und Tipps, wie man sich nicht nur auf einen neuen Chef, sondern auch auf ein neues Kollegium einstellt. Vor allem in den Kapiteln Grundkurs Chefkunde, Kleines 1x1 der Psychologie am Arbeitsplatz und Leistung ist gut, gute Laune ist besser verrät die Autorin, dass es nicht notwendigerweise die erbrachte Leistung ist, die Sie für Ihren Chef unentbehrlich macht, sondern Ihr Beitrag zu einem offenen Betriebsklima. In seinem Karriereratgeber Fest im Sattel betont Jens-Uwe Meyer zwar, dass Fachwissen überzeugt, warnt aber gleichzeitig davor, dass gerade inkompetente Chefs fachliche Kompetenz häufig nicht zu schätzen wissen. Hier zählt, wie in Reinkers Handbuch, der erste Eindruck und entgegenkommendes, höfliches Verhalten. Meyer geht in seinen Ausführungen jedoch einen Schritt weiter als Susanne Reinkers und fordert den Leser auf, seine Sinne zu schärfen für den Nutzen der eigenen Position für die Firma. Im Falle einer aufkommenden Krise kann man so schon früh vorsorgen und seinen Posten wertvoll und unentbehrlich machen oder ihn zumindest so scheinen lassen. Mithilfe verschiedener Tests hilft der Ratgeber konkret die persönliche Stellung im Unternehmen zu orten und daraus eine Überlebensstrategie zu entwickeln. Fazit: Schonungslos ehrlich und direkt, aber dennoch sehr unterhaltsam geben Reinker und Meyer Arbeitnehmern, die um die Sicherheit ihres Jobs bangen, Tipps und Strategien, um ihren Arbeitsplatz zu bewahren und den Nutzen für die Firma zu vergrößern. Auch für Berufseinsteiger eignet sich die kurzweilige Lektüre beider Ratgeber, denn wie wir ja wissen, zählt der erste Eindruck! und die Schwachstellen der Chefs frühzeitig zu durchschauen, ist auch nicht verkehrt. Beide Bücher finden Sie an unserem Career Point in GC 1/41 Nord. 5. Wissenswertes kurz und knapp aktuelle Beschäftigungsumfrage des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW): Akademiker auf der Sonnenseite des Arbeitsmarktes des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW): Steigender Bedarf an Höherqualifizierten besteht vor allem aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Knapp 38 Prozent der vom IW Köln befragten Betriebe klagen über einen spürbaren Personalmangel im MINT-Bereich.

5 Ganz oben auf der Suchliste stehen dabei Ingenieure der Fachrichtungen Maschinenbau, Anlagenbau und Fahrzeugtechnik. Weitere Informationen (Pdf): Firmen setzen auf das Internet Bei der Suche nach neuen Mitarbeitern setzen fast alle Unternehmen inzwischen auf das Internet. In einer Erhebung des Branchenverbandes Bitkom gaben 94 Prozent der befragten Betriebe an, dass sie offene Stellen online ausschreiben. "Das Internet ist für die Wirtschaft bei der Personalsuche unverzichtbar geworden", sagte Bitkom-Präsident August-Wilhelm Scheer. Viele Unternehmen zögen eine Online-Bewerbung inzwischen einem per Post zugestellten Bewerbungsschreiben vor. Career Event - Women in Technology Mai 2009, Bad Honnef Bewerbungsschluss: 5. April 2009 Zielgruppe: Studentinnen sowie Absolventinnen und Doktorandinnen, die ihr ingenieurwissenschaftliches, naturwissenschaftliches oder ihr Informatik-Studium gerade erfolgreich abgeschlossen haben oder es bis spätestens Mitte 2010 abschließen werden. Top-Arbeitgeber vor Ort: Daimler, Deutsche Bank, Exxon Mobil, Procter & Gamble, Shell, Terex Direkt auf die Seite zur Bewerbung mit weiteren Informationen gelangen Sie über INSIDE das besondere Praktikantenprogramm* Siemens IT Solutions and Services als einer der weltweit führenden IT-Service Provider bietet Ihnen auch im Wintersemester 2009 / 2010 ein Praktikum der besonderen Art an. Als Teilnehmer des Praktikantenprogramms INSIDE arbeiten Sie nicht nur in einer Abteilung mit, sondern betreuen auch ein eigenes Projekt. Special-Events sorgen neben der spannenden Tätigkeit für Abwechslung. Interessiert? Dann bewerben Sie sich! Idealerweise online: oder auch per Hinweis: Bewerben Sie sich frühzeitig, da nur eine begrenzte Zahl von Plätzen für die Assessment Center zur Verfügung steht. Werden Sie INSIDEr! Wann: Wo: bundesweite Einsatzorte Was: eigene Projekte in verschiedenen Einsatz- und Geschäftsbereichen, gemeinsame Einführungs- und Abschlussveranstaltung On top: individuelle Betreuung, gute Bezahlung, spezielles Rahmenprogramm, Förderung nach INSIDE 6. Career-Service-Veranstaltungen / Messetermine Sie finden ausführlichere Infos zu unseren Veranstaltungen unter Februar Recht, Teil II Informationsveranstaltung Studienausstieg Traction 2009: Der Strategieworkshop für Ingenieure. Bodensee.

6 März Recht, Teil III Energie-Recruiting Tag. Erneuerbare Energien. Köln Recht, Teil IV Career Event: Trainee Fulda Informationsveranstaltung Studienausstieg Career Event: Finance, Controlling & Audit. Frankfurt Staufenbiel Consulting Day. Bonn. April Linde Engineering Recruiting Days. Köln Connecticum 2009, Deutschlands größte Karriere- und Recruitingmesse Assessment Center Öffentlichkeits- und Pressearbeit Teil I Karriere trotz Barriere Mai Öffentlichkeits- und Pressearbeit Teil II Life-Work Planning Impulstag Workshop Erfolgsfaktor Networking Career Event: Women in Technology. Bad Honnef Workshop Unternehmensgründung Juni Projektmanagement Teil I Bewerbungstraining Teil I Bewerbungstraining Teil II Aktionstag Arbeitszeugnis-Check Bewerbungstraining Teil III Projektmanagement Teil I Debeka Vorstellungsgespräche trainieren Projektmanagement Teil II Juli Geschäftsidee-Check, Campus-STARTERCENTER Erfolgreiche Gesprächsführung Projektmanagement Teil II

7 Projektmanagement Teil III Projektmanagement Teil III August TALENTS Die Jobmesse. München Life-Work Planning Impulstag November Assessment Center Life-Work Planning Impulstag Energie Recruiting Tag. Power. Köln. Für kritische Anregungen oder Fragen sind wir jederzeit dankbar. Schreiben Sie uns einfach eine Hier können Sie den Newsletter per Mail abbestellen Impressum: Ruhr-Universität Bochum Career Service Gebäude SH 2/ Bochum Tel.: 0234/ Fax: 0234/ : :

PROGRAMM CAREER SERVICE SOMMERSEMESTER 2015

PROGRAMM CAREER SERVICE SOMMERSEMESTER 2015 PROGRAMM CAREER SERVICE SOMMERSEMESTER 2015 Bitte melden Sie sich zu unseren Veranstaltungen im SB-Portal an! (Termine und Räume aktuell im SB-Portal! - Anmeldezeitraum: 13.03. 07.04.2015) Sie finden uns

Mehr

innen des Newsletters,

innen des Newsletters, NEWSLETTER 9 / 2014 Nicola Furkert/pixelio.de Liebe Abonnent_inn innen des Newsletters, Um Sie als Studierende und Absolvent_innen der Universität Hildesheim bei der beruflichen Entscheidungsfindung und

Mehr

Der Start ins Berufsleben

Der Start ins Berufsleben Der Start ins Berufsleben Wer sucht, der findet. Haben Sie soeben Ihre Ausbildung abgeschlossen oder stehen Sie kurz davor und suchen eine Stelle? Hier finden Sie einige Tipps für die Stellensuche sowie

Mehr

Jetzt drei Anzeigen kostenlos! (pro Unternehmen) Jobmensa. Über 300.000 Traumkandidaten - ob Schüler, Student oder Absolvent

Jetzt drei Anzeigen kostenlos! (pro Unternehmen) Jobmensa. Über 300.000 Traumkandidaten - ob Schüler, Student oder Absolvent Jetzt drei Anzeigen kostenlos! (pro Unternehmen) Jobmensa Über 300.000 Traumkandidaten - ob Schüler, Student oder Absolvent Frühzeitiges Employer Branding und Recruiting bereits im Studium Jobmensa: Das

Mehr

DIE RECRUITING-VERANSTALTUNG SPEZIELL FÜR DIE KONSUMGÜTERBRANCHE. 29.06.2013 Campus Westend Goethe-Universität Frankfurt am Main

DIE RECRUITING-VERANSTALTUNG SPEZIELL FÜR DIE KONSUMGÜTERBRANCHE. 29.06.2013 Campus Westend Goethe-Universität Frankfurt am Main 2013 DIE RECRUITING-VERANSTALTUNG SPEZIELL FÜR DIE KONSUMGÜTERBRANCHE 29.06.2013 Campus Westend Goethe-Universität Frankfurt am Main LZKT_MF_G_1958.indd 1 Jetz t che Chanc c dur ken u en chs n tart d en!

Mehr

Recruiting Days. 30. / 31. Oktober 2012

Recruiting Days. 30. / 31. Oktober 2012 Internationale Talente kennen lernen auf den Recruiting Days der am 30. / 31. Oktober 2012 1 Berlin, im März 2012 Einladung zu den Recruiting Days am 30. und 31. Oktober 2012 in Berlin Sehr geehrte Damen

Mehr

Selbstmarketing. Werbung in eigener Sache. Karen Herold Staufenbiel Media GmbH 26.10.2009 Winter Warm Up der Konaktiva Dortmund

Selbstmarketing. Werbung in eigener Sache. Karen Herold Staufenbiel Media GmbH 26.10.2009 Winter Warm Up der Konaktiva Dortmund Selbstmarketing Werbung in eigener Sache Karen Herold Staufenbiel Media GmbH 26.10.2009 Winter Warm Up der Konaktiva Dortmund Über Staufenbiel Staufenbiel: Staufenbiel GmbH (früher Hobsons), Frankfurt:

Mehr

EXPERIS. Professionelle Unterstützung bei der Besetzung von Finance & Banking, IT und Engineering- Positionen sowie Executive Search

EXPERIS. Professionelle Unterstützung bei der Besetzung von Finance & Banking, IT und Engineering- Positionen sowie Executive Search EXPERIS Professionelle Unterstützung bei der Besetzung von Finance & Banking, IT und Engineering- Positionen sowie Executive Search Wer wir sind Experis eine Marke des weltweit führenden Personaldienstleisters

Mehr

Sales Engineering and Product Management

Sales Engineering and Product Management Sales Engineering and Product Management Master of Science (1-Fach-Studiengang) Homepage: http://www.sepm.rub.de Deutschsprachiger Studiengang Zentrale Studienberatung Studienbeginn W+S: Zum Wintersemester

Mehr

Recruiting und Employer Branding mit e-fellows.net. München, 1. Oktober 2014

Recruiting und Employer Branding mit e-fellows.net. München, 1. Oktober 2014 Recruiting und Employer Branding mit e-fellows.net München, 1. Oktober 2014 Zusammenfassung Karrierenetzwerk e-fellows.net bietet ein einzigartiges Netzwerk für Studium und Karriere für motivierte Schüler,

Mehr

Berufseinstieg von Promovierten aus den Sozial- und Geisteswissenschaften

Berufseinstieg von Promovierten aus den Sozial- und Geisteswissenschaften Berufseinstieg von Promovierten aus den Sozial- und Geisteswissenschaften Deutschland und Frankreich im Vergleich Deutsch-Französische Veranstaltung 23. Juni 2010, Bonn Bérénice Kimpe Referentin ABG-DFH

Mehr

WE MAKE YOUR CAREER WORK. Perspektiven VOM EINSTEIGER ZUM AUFSTEIGER BILFINGER WOLFFERTS GEBÄUDETECHNIK

WE MAKE YOUR CAREER WORK. Perspektiven VOM EINSTEIGER ZUM AUFSTEIGER BILFINGER WOLFFERTS GEBÄUDETECHNIK Gebäudetechnik bietet beste Bedingungen für einen direkten Einstieg, z.b. als Jung-Ingenieur oder Projektleiter. Bei uns erhalten Sie nach Ihrem Studium die Chance, in engagierten Teams verantwortungsvolle

Mehr

Rohdiamant. Hochkaräter. Sie kommen als. Sie gehen als. >>> Bis 30. Oktober bewerben unter: staufenbiel.de/consultingdays

Rohdiamant. Hochkaräter. Sie kommen als. Sie gehen als. >>> Bis 30. Oktober bewerben unter: staufenbiel.de/consultingdays Sie kommen als Rohdiamant. Sie gehen als Hochkaräter. Das exklusive Recruiting-Event für angehende Berater 1. und 2. Dezember 2011, Köln >>> Bis 30. Oktober bewerben unter: Struktur Management Partner

Mehr

Berufseinstieg von Promovierten

Berufseinstieg von Promovierten Berufseinstieg von Promovierten Deutschland und Frankreich im Vergleich Deutsch-Französische Veranstaltung 27. Januar 2010, Potsdam-Griebnitzsee Bérénice Kimpe Referentin ABG-DFH www.dfh-ufa.org/forschung/abg

Mehr

was ist ihr erfolgscode?

was ist ihr erfolgscode? was ist ihr erfolgscode? der Starten Sie Ihre Karriere in e! nch ilbra internationalen Text intelligent threads. ihr erfolgscode. Persönlichkeit und Individualität der Mitarbeiter sind die Basis unseres

Mehr

Praktikantenprogramm der DGVFM

Praktikantenprogramm der DGVFM Praktikantenprogramm der DGVFM für Studenten/innen der Mathematik Semester 2012/2013 Jetzt bewerben bis 1. Dezember 2012 www.aktuar-praktikum.de 2 Unsere Partner 3 Das Praktikantenprogramm Der erste Schritt

Mehr

Deutschland begeistern Ihre Karriere bei Tata Consultancy Services. Jetzt als Hochschulabsolvent oder Praktikant durchstarten

Deutschland begeistern Ihre Karriere bei Tata Consultancy Services. Jetzt als Hochschulabsolvent oder Praktikant durchstarten Deutschland begeistern Ihre Karriere bei Tata Consultancy Services Jetzt als Hochschulabsolvent oder Praktikant durchstarten Tata Consultancy Services (TCS) IT- und Outsourcing-Services von der strategischen

Mehr

Weisst Du, was im Netz über Dich gesagt wird?

Weisst Du, was im Netz über Dich gesagt wird? Weisst Du, was im Netz über Dich gesagt wird? Corporate Online Reputation der gute Ruf Ihrer Firma im Internet Personal Online Reputation Transparenz als Wettbewerbsvorteil im Arbeitsmarkt Wussten Sie,

Mehr

Alte Besen kehren gut: Berufserfahrung als Chance

Alte Besen kehren gut: Berufserfahrung als Chance Presse-Information Stuttgart, den 30. August 2007 Alte Besen kehren gut: Berufserfahrung als Chance Stuttgart, 30. August 2007: Erfahrung ist Trumpf. Nie zuvor waren die Chancen auf dem Arbeitsmarkt für

Mehr

Karriereführer für Chemiker Beruflicher Erfolg durch Aktiv-Bewerbung und Management in eigener Sache

Karriereführer für Chemiker Beruflicher Erfolg durch Aktiv-Bewerbung und Management in eigener Sache 2 Karriereführer für Chemiker Beruflicher Erfolg durch Aktiv-Bewerbung und Management in eigener Sache Vorwort Warum dieses Buch? Die beruflichen Chancen für Chemiker/Naturwissenschaftler sind nicht nur

Mehr

Berufsstart Technik Ingenieure Wintersemester 2014/2015 berufsstart.de

Berufsstart Technik Ingenieure Wintersemester 2014/2015 berufsstart.de Berufsstart Technik Ingenieure Wintersemester 2014/2015 Grundlagen Studiengangsperspektiven Karrierechancen Erfahrungsberichte Zahlreiche Stellenangebote berufsstart.de »Anfangen im Kleinen, Ausharren

Mehr

Power für Ihr Recruiting! job and career at Hannover Messe 2014 der Energieschub für Ihr Recruiting

Power für Ihr Recruiting! job and career at Hannover Messe 2014 der Energieschub für Ihr Recruiting Power für Ihr Recruiting! job and career at Hannover Messe 2014 der Energieschub für Ihr Recruiting AUSSTELLERINFORMATION 7. - 11. April 2014 Unternehmensgruppe Veranstalter Besucherprofil Wen treffen

Mehr

Hochschulranking 2011 heute in der Wirtschaftswoche

Hochschulranking 2011 heute in der Wirtschaftswoche Pressemitteilung Sperrfrist 18. April 9.00 Uhr Hochschulranking 2011 heute in der Wirtschaftswoche Personaler sehen eine deutliche Verbesserung der Jobaussichten für Berufseinsteiger Köln, 18.04.2011 Die

Mehr

Computacenter. Cisco Academy Lingen, 11. Mai 2012

Computacenter. Cisco Academy Lingen, 11. Mai 2012 Computacenter Cisco Academy Lingen, 11. Mai 2012 Computacenter Europas führender herstellerübergreifender IT-Dienstleister Über 10.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Umsatz im Jahr 2010: 2,68 Mrd. brit.

Mehr

21/22 APRIL 2015 KÖLN. Wichtige Informationen. Finde Deinen Job! Die Jobmesse für Studenten, Absolventen und Professionals

21/22 APRIL 2015 KÖLN. Wichtige Informationen. Finde Deinen Job! Die Jobmesse für Studenten, Absolventen und Professionals Die Jobmesse für Studenten, Absolventen und Professionals Wichtige Informationen APRIL 2015 21/22 KÖLN Top Stellen Top Arbeitgeber Vorträge Workshops Finde Deinen Job! www.campus-china.de VERANSTALTER

Mehr

Fachhochschule Köln University of Applied Sciences Cologne FACHHOCHSCHULE KÖLN IM PORTRÄT

Fachhochschule Köln University of Applied Sciences Cologne FACHHOCHSCHULE KÖLN IM PORTRÄT FACHHOCHSCHULE KÖLN IM PORTRÄT 1 STANDORTE CAMPUS DEUTZ (Ingenieurwissenschaftliches Zentrum) Betzdorfer Straße 2, 50679 Köln-Deutz Ingenieurwissenschaftliche (technische) Studiengänge, Architektur, Bauingenieurwesen

Mehr

Praktikanten- und Werkstudenteneinsätze bei Siemens

Praktikanten- und Werkstudenteneinsätze bei Siemens ERASMUS Regionaltagung des DAAD 17.09. Praktikanten- und Werkstudenteneinsätze bei Siemens Siemens AG 2009. Alle Rechte vorbehalten. Siemens : Historisches und Kennzahlen 1847 in Berlin gegründet, von

Mehr

Vielfältig, spezialisiert oder international? Sie entscheiden, wie Sie Ihre Karriere gestalten. Erfahren Sie mehr über das neue BCG-Einstiegsprogramm

Vielfältig, spezialisiert oder international? Sie entscheiden, wie Sie Ihre Karriere gestalten. Erfahren Sie mehr über das neue BCG-Einstiegsprogramm INDIVIDUAL CAREER Vielfältig, spezialisiert oder international? Sie entscheiden, wie Sie Ihre Karriere gestalten. Erfahren Sie mehr über das neue BCG-Einstiegsprogramm auf individualcareer.bcg.de Kann

Mehr

MBA CHANNEL www.mba-channel.com

MBA CHANNEL www.mba-channel.com MBA CHANNEL www.mba-channel.com MBA Channel vernetzt auf der Website www.mba channel.com die Zielgruppen im unmittelbaren Umfeld des Master of Business Administration: Business Schools, (potenzielle) Studierende

Mehr

Woher nehmen, wenn nicht stehlen? Personalmarketing in der Sozialwirtschaft

Woher nehmen, wenn nicht stehlen? Personalmarketing in der Sozialwirtschaft Thomas Müller Woher nehmen, wenn nicht stehlen? Personalmarketing in der Sozialwirtschaft Betrachtet man die langfristigen Auswirkungen des demografischen Wandels, stellt sich die Frage, wie Unternehmen

Mehr

In fünf Schritten zum Messeprofi

In fünf Schritten zum Messeprofi CDCareer-Info Nº 1 Karrieremessen In fünf Schritten zum Messeprofi Sie befi nden sich im Studium und halten Ausschau nach einem Praktikumsplatz? Sie suchen nach einem Unternehmen für Ihre Abschlussarbeit?

Mehr

HR in Sozialen Netzwerken

HR in Sozialen Netzwerken HR in Sozialen Netzwerken Nutzung der neuen Medien für Online-Reputation, Personalmanagement und BewerberInnenauswahl Seite 1 Heute... Die Existenz und die Nutzung Sozialer Netzwerke ist für viele Nutzer

Mehr

Absolventenmesse together

Absolventenmesse together Absolventenmesse together Wie muss ich vorgehen, um die passende Einstiegsstelle zu finden? als Prozess Standortbestimmung Berufswelt / Arbeitsmarkt Bewerbung Vorstellungsgespräch I. Standortbestimmung

Mehr

Warum im Recruiting plötzlich alles ganz anders machen?

Warum im Recruiting plötzlich alles ganz anders machen? Hochschul-Absolventen-Suche: Warum im Recruiting plötzlich alles ganz anders machen? weil übliche Recruitingmaßnahmen bei Hochschulabsolventen nicht mehr so gute Resultate erzielen wie früher. Thesen 2012*:

Mehr

Castiglione Consulting Firmenpräsentation. Castiglione Consulting Business-, People- and Change-Support

Castiglione Consulting Firmenpräsentation. Castiglione Consulting Business-, People- and Change-Support Firmenpräsentation Der Firmeninhaber / Kurzprofil Dipl.-Inform. Leonardo Castiglione Management-Berater und zertifizierter Coach Dozent an der HKBiS Handelskammer Hamburg, beim Verlag readl.media und TÜV

Mehr

Wer wir sind. Was wir bieten. Personalberatung. ManpowerGroup Weltweit: ManpowerGroup in Österreich: Zeitarbeit. ManpowerGroup Solutions

Wer wir sind. Was wir bieten. Personalberatung. ManpowerGroup Weltweit: ManpowerGroup in Österreich: Zeitarbeit. ManpowerGroup Solutions MANPOWER Professionelle Unterstützung bei der Suche von administrativem, kaufmännischem, technischem und gewerblichem Personal sowie Mitarbeitern für Events, Hotellerie und Gastronomie. Wer wir sind ManpowerGroup

Mehr

ABSOLVENTA im Interview: Wie definieren Sie persönlich den Begriff Erfolg?

ABSOLVENTA im Interview: Wie definieren Sie persönlich den Begriff Erfolg? ABSOLVENTA im Interview: Wie definieren Sie persönlich den Begriff Erfolg? Bodo Albertsen: Guten Tag, Herr Tilgner. Wieso sollten sich Absolventen für Ihre Jobbörse Absolventa entscheiden? Pascal Tilgner:

Mehr

PricewaterhouseCoopers. in Deutschland. PwC. PwC. PricewaterhouseCoopers im Überblick. PwC. 6.600 Fachkräfte. 154.000 Mitarbeiter. 8.

PricewaterhouseCoopers. in Deutschland. PwC. PwC. PricewaterhouseCoopers im Überblick. PwC. 6.600 Fachkräfte. 154.000 Mitarbeiter. 8. Unternehmenspräsentation PricewaterhouseCoopers Dipl.-Ök. CISA Stefan Hoyer 14. Januar 2009 Unternehmenspräsentation PricewaterhouseCoopers Dipl.-Ök. CISA Stefan Hoyer IT & Process Assurance Hannover im

Mehr

Personalmarketing Ref. Nr.: 4929

Personalmarketing Ref. Nr.: 4929 Praktikant (w/m) Hochschul-/Personalmarke Personalmarketing Ref. Nr.: 4929 Die ist in die internationale Kelly Outsourcing & Consulting Group eingegliedert und führender Anbieter von Recruiting-Dienstleistungen

Mehr

Praktikantenprogramm der DGVFM

Praktikantenprogramm der DGVFM Praktikantenprogramm der DGVFM für Studenten/innen der Mathematik Semester 2011/2012 Jetzt bewerben bis 1. Dezember 2011 www.aktuar-praktikum.de 2 Unsere Partner 3 Das Praktikantenprogramm Der erste Schritt

Mehr

Usability Engineering, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt

Usability Engineering, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Usability Engineering, M.Sc. in englischer Sprache Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Usability Engineering, M.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kamp-Lintfort Start des

Mehr

Marketingkommunikation B2B im Mittelstand. Wahrnehmung schaffen für fertigungsnahe Betriebe und IT

Marketingkommunikation B2B im Mittelstand. Wahrnehmung schaffen für fertigungsnahe Betriebe und IT Marketingkommunikation B2B im Mittelstand Wahrnehmung schaffen für fertigungsnahe Betriebe und IT Zielsetzung des Workshops Marketing - Marketingkommunikation Welche Marketinginstrumente gibt es / welche

Mehr

Heads! Trend Circle 2014 Aktuelle Karrierestrategien. Braucht man in Zukunft noch Personalberater? 11 Fragen an 100 Topmanager

Heads! Trend Circle 2014 Aktuelle Karrierestrategien. Braucht man in Zukunft noch Personalberater? 11 Fragen an 100 Topmanager Heads! Trend Circle 2014 Aktuelle Karrierestrategien Braucht man in Zukunft noch Personalberater? 11 Fragen an 100 Topmanager Heads! Trend Circle 2014 Aktuelle Karrierestrategien Braucht man in Zukunft

Mehr

Die Online-Jobbörse für den Mittelstand.

Die Online-Jobbörse für den Mittelstand. WIR MITTELSTAND. Die Online-Jobbörse für den Mittelstand. MER-Marketing Konzept www.yourfirm.de Yourfirm.de 1 Wir bieten Ihnen 3 Vorteile bei der Schaltung Ihrer Stellenanzeigen Dank des einzigartigen

Mehr

Und Alles über einen erfolgreichen einstieg bei rwe erfahren.

Und Alles über einen erfolgreichen einstieg bei rwe erfahren. Und Alles über einen erfolgreichen einstieg bei rwe erfahren. Unsere Angebote für HoCHsCHUlAbsolVenten 11 2 EINLEITUNG/INHALT dieses VorWort ist Voller CHAnCen! Was Ihre Zukunft mit der Zukunft von RWE

Mehr

akademika l pressespiegel 2014

akademika l pressespiegel 2014 Seite 1 von 5 Jobsuche vereinfacht Nürnberg Mit einem neuen Konzept versucht die Jobmesse akademika Bewerber und Arbeitgeber effektiver zusammenzubringen. 140 Unternehmen präsentieren sich noch heute im

Mehr

DEIN UPGRADE FÜR DIE ZUKUNFT

DEIN UPGRADE FÜR DIE ZUKUNFT DEIN UPGRADE FÜR DIE ZUKUNFT WER SICH NICHT BEWEGT, BEWEGT NICHTS. DESHALB GESTALTE ICH MEINE ZUKUNFT AKTIV MIT. UNSER MOTTO: WIR LEBEN IMMOBILIEN Immobilien sind mehr als vier Wände mit Dach. Sie stellen

Mehr

Workshop 3: Recruiting durch Social Media. Prof. Dr. Thorsten Petry, Wiesbaden Business School, Hochschule RheinMain

Workshop 3: Recruiting durch Social Media. Prof. Dr. Thorsten Petry, Wiesbaden Business School, Hochschule RheinMain Workshop 3: Recruiting durch Social Media, Wiesbaden Business School, Hochschule RheinMain Recruiting durch Social Media igz Landeskongress Bayern Würzburg, 07. Oktober 2014 Lehrstuhl Organisation & Personalmanagement

Mehr

Stellenwerk das Hochschul-Jobportal Preisliste 2014. Stand April 2014

Stellenwerk das Hochschul-Jobportal Preisliste 2014. Stand April 2014 das Hochschul-Jobportal Preisliste 2014 Stand April 2014 Inhalt Preisliste 2014 1. Gewerbliche Anzeigen 1.1 BASIS- und PREMIUM-Anzeigen 1.2 Kombinationsbuchungen 1.3 Gesamt-Kombi 2. Aushänge an Jobboards

Mehr

Die Karriere-Website - die Visitenkarte Ihres Unternehmens eco Kompetenzgruppe E-Recruiting 28.03.2012

Die Karriere-Website - die Visitenkarte Ihres Unternehmens eco Kompetenzgruppe E-Recruiting 28.03.2012 Die Karriere-Website - die Visitenkarte Ihres Unternehmens eco Kompetenzgruppe E-Recruiting 28.03.2012 Inhalte Über mich Informationsquellen für Bewerber Bedeutung der Karriere-Website Erfolgsfaktoren

Mehr

Starten Sie Ihre Karriere-Offensive!

Starten Sie Ihre Karriere-Offensive! Starten Sie Ihre Karriere-Offensive! HighEnd Solutions Randstad Professionals GmbH & Co. KG Headoffice Gustav-Heinemann-Ufer 72 b 50968 Köln Tel +49 (0)221 / 13970-0 Fax +49 (0)221 / 13970-2299 www.randstadprofessionals.de

Mehr

Das sind einige der Antworten, bzw. Gedanken, die zum Denken anregen sollten oder können:

Das sind einige der Antworten, bzw. Gedanken, die zum Denken anregen sollten oder können: Was in aller Welt ist eigentlich Online-Recruitment? Der Begriff Online steht für Viele im Bereich der HR-Werbung und Adressierung für kostengünstig und große Reichweiten. Also einen Weg, seine Botschaft

Mehr

ENGINEERING VOM FEINSTEN.

ENGINEERING VOM FEINSTEN. ENGINEERING VOM FEINSTEN. WIR FINDEN EXPERTEN, DIE GENAU ZU IHNEN PASSEN. Gute Ingenieure sind gefragter denn je und schwer zu finden. Experis Engineering hat beides: den Zugang zu den besten Engineering-Experten

Mehr

Innovationshemmnis Fachkräftemangel - Wie können mittelständische Unternehmen ihren Fachkräftebedarf decken?

Innovationshemmnis Fachkräftemangel - Wie können mittelständische Unternehmen ihren Fachkräftebedarf decken? Innovationshemmnis Fachkräftemangel - Wie können mittelständische Unternehmen ihren Fachkräftebedarf decken? Trends der Zeitarbeit bei Projektarbeit, Fachkräfte- und Ingenieurmangel Referent: Klaus D.

Mehr

forum Karriere 21.02.2008 in der MESSE ESSEN Workshop und Informationsbörse

forum Karriere 21.02.2008 in der MESSE ESSEN Workshop und Informationsbörse forum Karriere Workshop und Informationsbörse Teilnahme für Studenten 10,- Teilnahmegebühr inkl. Eintritt zur Messe, Snacks & Getränke 21.02.2008 in der MESSE ESSEN Online-Bewerbung Informationen im Heft

Mehr

Berufsorientierung für Abiturienten in der Metropolregion Hamburg. Ausbildung

Berufsorientierung für Abiturienten in der Metropolregion Hamburg. Ausbildung Berufsorientierung für Abiturienten in der Metropolregion Hamburg Ausbildung Studium Duales Studium Chance und Verantwortung Endlich Abi! Und dann? Ob Uni, Ausbildung oder duales Studium: Das Abitur öffnet

Mehr

Würth Industrie Service GmbH & Co. KG

Würth Industrie Service GmbH & Co. KG Unternehmen Würth Industrie Service GmbH & Co. KG Branche Produkte, Dienstleistungen, allgemeine Informationen Internationales Handelsunternehmen Die Würth Industrie Service GmbH & Co. KG präsentiert sich

Mehr

Der Funktionsbereich IT allgemein

Der Funktionsbereich IT allgemein 39.339 Euro brutto im Jahr: So viel verdienen Berufseinsteiger mit Hochschulabschluss im Durchschnitt. Berufseinsteiger mit IT-Hintergrund bekommen jährlich minimal 18.000 und maximal 67.100 brutto. Das

Mehr

Die Power von SlideShare im B2B-Marketing!

Die Power von SlideShare im B2B-Marketing! Die Power von SlideShare im B2B-Marketing! Quelle: www.rohinie.eu Die Power von SlideShare im B2B Marketing Man könnte, gerade im deutschsprachigen Raum, sagen, SlideShare ist eines der besten B2B- Marketing-Geheimnisse.

Mehr

Recruiting Consulting

Recruiting Consulting Recruiting Consulting Active Sourcing Social Media Monitoring Talent Relationship Management Was KSF Consult macht Seit 2014 unterstützt KSF Consult Unternehmen im IT Management, IT Strategie Beratung

Mehr

> IN FÜNF SCHRITTEN ZUM MESSE-PROFI Vorbereitung und Auftreten auf Karrieremessen

> IN FÜNF SCHRITTEN ZUM MESSE-PROFI Vorbereitung und Auftreten auf Karrieremessen > IN FÜNF EN ZUM MESSE-PROFI Vorbereitung und Auftreten auf Karrieremessen CDC CAREER INFO 01 > IN FÜNF EN ZUM MESSE-PROFI Sie sind Student und möchten in der vorlesungsfreien Zeit ein Praktikum absolvieren?

Mehr

Achtung!!! Bei allen Angeboten (außer dem Webinar) sind die Teilnehmerzahlen begrenzt. Die

Achtung!!! Bei allen Angeboten (außer dem Webinar) sind die Teilnehmerzahlen begrenzt. Die Vorbereitung auf die Messe Unsere kostenlosen Angebote zur intensiven Vorbereitung Achtung!!! Bei allen Angeboten (außer dem Webinar) sind die Teilnehmerzahlen begrenzt. Die Aufnahme erfolgt entsprechend

Mehr

Internationales Recruiting kommt nicht in Schwung

Internationales Recruiting kommt nicht in Schwung Pressemitteilung Studie: Nur wenige Unternehmen schauen sich nach Bewerbern im Ausland um Internationales Recruiting kommt nicht in Schwung München, 3. September 2008. Am internationalen Arbeitsmarkt gibt

Mehr

Pressekonferenz Universität Hohenheim stellt 1. Absolventenbefragung vor. Dienstag, 6. Nov. 2012, 10:15 Uhr, Universität Hohenheim, Büro des Rektors

Pressekonferenz Universität Hohenheim stellt 1. Absolventenbefragung vor. Dienstag, 6. Nov. 2012, 10:15 Uhr, Universität Hohenheim, Büro des Rektors UNIVERSITÄT HOHENHEIM PRESSE UND ÖFFENTLICHKEITSARBEIT Telefon: +49(0)711-459-22001/22003 Fax: +49(0)711-459-23289 E-Mail: presse@uni-hohenheim.de Internet: http://www.uni-hohenheim.de xx.09.2012 FACTSHEET

Mehr

Fast Track Programme in Finance Karriere im Treasury und Asset Liability Management

Fast Track Programme in Finance Karriere im Treasury und Asset Liability Management Fast Track Programme in Finance Karriere im Treasury und Asset Liability Management Frühjahr 2013 Wer wir sind Finance Trainer bringt Zahlen zum Leben, macht die Theorie für die Praxis nutzbar und steht

Mehr

ANGELN, WO DIE FISCHE SIND

ANGELN, WO DIE FISCHE SIND ANGELN, WO DIE FISCHE SIND In Facebook, XING & Co. auf Kandidatensuche LUCKAS - Fotolia.com 04.04.2014 1 Über mich Name: Frank Bärmann (@conpublica) Berater und Trainer im Bereich HR 2.0 (Social Media

Mehr

Bayer Technology Services Unternehmen - Berufseinstieg. Exkursion Uni Köln, 14.2. Dipl. Mathematiker/innen

Bayer Technology Services Unternehmen - Berufseinstieg. Exkursion Uni Köln, 14.2. Dipl. Mathematiker/innen Bayer Technology Services Unternehmen - Berufseinstieg Exkursion Uni Köln, 14.2. Dipl. Mathematiker/innen Bayer: Science for a better Life Struktur des Bayer-Konzerns Holding Konzernvorstand Bayer AG Corporate

Mehr

Anmeldeschluss 10. 4. 2015. Messetraining 2015. Gut aufgestellt am Messestand

Anmeldeschluss 10. 4. 2015. Messetraining 2015. Gut aufgestellt am Messestand Messetraining 2015 Gut aufgestellt am Messestand Anmeldeschluss 10. 4. 2015 Messetraining 2015 2 5 Standorte 8 Trainingsstunden 13 Trainingsschwerpunkte Live-Training mit realen Bewerbern Das Konzept Unsere

Mehr

Sie sind auf der Suche nach Ihrem Praktikum für das SS 2010?

Sie sind auf der Suche nach Ihrem Praktikum für das SS 2010? Lösungen über einer Milliarde Kunden rund um den Globus, erstaunliche Verbindungen zu knüpfen, verblüffende Ideen zu verwirklichen und eindrucksvolle Ziele zu erreichen. der Welt mit erstklassigen Technologien

Mehr

1,63 Mio. potenzielle Bewerber 2. 310.000 Job- & Ausbildungsangebote. 11.000 lokale Stellen- & Lehrstellenmärkte. 2 Apps für die Stellensuche INHALT

1,63 Mio. potenzielle Bewerber 2. 310.000 Job- & Ausbildungsangebote. 11.000 lokale Stellen- & Lehrstellenmärkte. 2 Apps für die Stellensuche INHALT STELLENMARKT 2015 INHALT Das Unternehmen 5 Der Stellenmarkt 7 Recruiting auf allen Kanälen 8 Mehr als nur ein Stellenmarkt 11 Effizient rekrutieren 12 1,63 Mio. potenzielle Bewerber 2 1 310.000 Job- &

Mehr

Trainee-Programm für Universitäts- und FH-Absolventen/ -innen

Trainee-Programm für Universitäts- und FH-Absolventen/ -innen Trainee-Programm für Universitäts- und FH-Absolventen/ -innen Persönliche Weiterentwicklung und ständiges Lernen sind mir wichtig. Ihre Erwartungen «In einem dynamischen und kundenorientierten Institut

Mehr

Vom Bachelor zum Master?!

Vom Bachelor zum Master?! Vom Bachelor zum Master?! Masterstudium plus Gehalt plus Unternehmenspraxis. Berufsintegriert. Alle Fachrichtungen. Deutschlandweit. Jederzeit. www.steinbeis-sibe.de Master in einem Unternehmen in Kooperation

Mehr

Tipps zu Facebook, XING und Linkedin

Tipps zu Facebook, XING und Linkedin Tipps zu Facebook, XING und Linkedin Social Media-Portale sind aus dem Geschäftsleben nicht mehr wegzudenken. Sie sind wichtig und funktionell. Das gilt im besonderen Masse auch für Menschen, die sich

Mehr

Fit in den Arbeitsmarkt. Newplacement. Unser 7-Schritte-Prozess. Zielgerichtet und beschleunigt die neue Herausforderung finden. Persönliche Analyse

Fit in den Arbeitsmarkt. Newplacement. Unser 7-Schritte-Prozess. Zielgerichtet und beschleunigt die neue Herausforderung finden. Persönliche Analyse Fit in den Arbeitsmarkt Newplacement Zielgerichtet und beschleunigt die neue Herausforderung finden Unser 7-Schritte-Prozess 1 1 2 3 4 Persönliche Analyse Arbeitsmarkt -analyse Definition Zielmarkt Bewerbungsunterlagen

Mehr

Newsletter KoBra - Career Service & Alumni No. 4 Januar 2006

Newsletter KoBra - Career Service & Alumni No. 4 Januar 2006 Seite 1 von 7 Newsletter KoBra - Career Service & Alumni No. 4 Januar 2006 Ihr Online-Ratgeber rund um Bewerbung und Berufseinstieg Wir wünschen unseren Leserinnen und Lesern ein tolles Neues Jahr 2006!

Mehr

Die Ausstellung begleitende Publikationen

Die Ausstellung begleitende Publikationen Titel: "Das Schicksal jüdischer Rechtsanwälte in Deutschland nach 1933 Herausgeber: Bundesrechtsanwaltskammer Erschienen im be.bra Verlag zum Preis von 29,90 und erhältlich im Buchhandel - ISBN: 978-3-89809-074-2.

Mehr

IT-Fachkräfte begeistern und gewinnen

IT-Fachkräfte begeistern und gewinnen IT-Fachkräfte begeistern und gewinnen Personalkongress IT (Haus der bayerischen Wirtschaft) Dr. Hubert Staudt Vorstandsvorsitzender Mittwoch, 9.04. 12:00-12:30 1 2 IT-Fachkräfte begeistern und gewinnen:

Mehr

accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg

accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg Pressemitteilung Hamburg, 12.02.2014 accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg Kontinuierliches Wachstum des Business Intelligence Dienstleisters erfordern neue Angebote für Kunden und mehr Platz

Mehr

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 3. Ausgabe 2014 2. Juli 2014

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 3. Ausgabe 2014 2. Juli 2014 Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 3. Ausgabe 2014 2. Juli 2014 In dieser Ausgabe 1. Bewerbungsfrist für MBA-Studiengänge endet am 15. Juli 2014 2. Informationsveranstaltung am 5. Juli 2014 3.

Mehr

Modulares SelbstmarkeXng Konzept

Modulares SelbstmarkeXng Konzept Modulares SelbstmarkeXng Konzept Der Weg zur Ihrer Marke Kompetenzen erweitern bessere Ergebnisse erzielen leichter Ziele erreichen Modulares SelbstmarkeXng Konzept Workshops & Seminare zu den Themen:

Mehr

Spring@WilmerHale Erfahrungsbericht Berlin

Spring@WilmerHale Erfahrungsbericht Berlin Spring@WilmerHale Erfahrungsbericht Berlin Eine ausgesprochen tolle Zeit von Viktoria Salehi Durch Zufall ist mir in der Humboldt-Universität zu Berlin ein Flyer in die Hände gefallen mit Werbung für ein

Mehr

Messen Seminare Vorträge. Schülerinnen und Schüler. Schülergruppe am Schulhof auf Parkbank. Marktplatz BiZ. Einklinker DIN lang.

Messen Seminare Vorträge. Schülerinnen und Schüler. Schülergruppe am Schulhof auf Parkbank. Marktplatz BiZ. Einklinker DIN lang. Schülergruppe am Schulhof auf Parkbank Messen Seminare Vorträge Schülerinnen und Schüler Marktplatz BiZ Einklinker DIN lang Logo Veranstaltungen im BiZ Starten in Ausbildung, Studium, Beruf und mehr...

Mehr

job and career for women 2015

job and career for women 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career for women 2015 Marketing Toolkit job and career for women Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Juni 2015 1 Inhalte Die Karriere- und Weiter-

Mehr

Ergebnisse der Verbleibsstudie der Absolventinnen und Absolventen der Europa-Universität Viadrina

Ergebnisse der Verbleibsstudie der Absolventinnen und Absolventen der Europa-Universität Viadrina Ergebnisse der Verbleibsstudie der Absolventinnen und Absolventen der Europa-Universität Viadrina Isabel Roessler 26.05.2011 Frankfurt/Oder www.che.de Hintergrund CHE-HochschulRanking Absolventenurteile

Mehr

Unternehmenspräsentation PricewaterhouseCoopers

Unternehmenspräsentation PricewaterhouseCoopers Unternehmenspräsentation PricewaterhouseCoopers Unternehmenspräsentation PricewaterhouseCoopers im Überblick Herausforderung Ihr Einstieg bei PricewaterhouseCoopers im Überblick weltweit in Deutschland

Mehr

Don t follow... Fellow!

Don t follow... Fellow! Finanziert Berufsintegriert International Don t follow... Fellow! Das Fellowshipmodell der Steinbeis University Berlin Masterstudium und Berufseinstieg! fellowshipmodell Wie funktioniert das Erfolgsprinzip

Mehr

Bühnenprogramm. Einstieg Köln vom 20.02. bis 21.02.2015. Halle 7, Stand H31

Bühnenprogramm. Einstieg Köln vom 20.02. bis 21.02.2015. Halle 7, Stand H31 Bühnenprogramm Einstieg Köln vom 20.02. bis 21.02.2015 Halle 7, Stand H31 Kooperationspartner der Hochschule Fresenius Ramon Martinez, Vertriebsleiter öffentliche Auftraggeber bei Vodafone Ramon Martinez,

Mehr

5 Punkte zur erfolgreichen Existenzgründung. von Marco Zill & Joachim Zill 2010 cours1 Existenzgründerakademie Marco R. Zill

5 Punkte zur erfolgreichen Existenzgründung. von Marco Zill & Joachim Zill 2010 cours1 Existenzgründerakademie Marco R. Zill " 5 Punkte zur erfolgreichen Existenzgründung von Marco Zill & Joachim Zill 2010 cours1 Existenzgründerakademie Marco R. Zill Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Buches darf ohne vorherige schriftliche

Mehr

Stellenwerk das Hochschul Jobportal Preisliste 2013. Stand Mai 2013

Stellenwerk das Hochschul Jobportal Preisliste 2013. Stand Mai 2013 das Hochschul Jobportal Preisliste 2013 Stand Mai 2013 Inhalt Preisliste 2013 1. Gewerbliche Anzeigen 1.1 BASIS /PREMIUM Anzeigen 1.2 Kombinationsbuchungen 1.3 Gesamt Kombi 1.4 Kreativ 2. Private Anzeigen

Mehr

Sie denken in Zahlen? Dann haben wir etwas für Sie! Informationen zu unserem Geschäftsfeld Finance. Der Spezialist im Finanz- und Rechnungswesen

Sie denken in Zahlen? Dann haben wir etwas für Sie! Informationen zu unserem Geschäftsfeld Finance. Der Spezialist im Finanz- und Rechnungswesen Sie denken in Zahlen? Dann haben wir etwas für Sie! Informationen zu unserem Geschäftsfeld Finance Der Spezialist im Finanz- und Rechnungswesen Wir sind Ihr Karriere- Partner! Heute und auf lange Sicht!

Mehr

BEWERBUNGEN von FRAUEN

BEWERBUNGEN von FRAUEN BEWERBUNGEN von FRAUEN Funktioniert da was anders? Was funktioniert da anders? 1 Welche Themen ERARBEITEN wir heute? Einführung in das Thema Bewerben worum geht es da eigentlich? Der Bewerbungsprozess

Mehr

Wissenschaft entdecken! Universität erleben!

Wissenschaft entdecken! Universität erleben! Wissenschaft entdecken! Universität erleben! Geistes- & Sozialwissenschaften Naturwissenschaften 7. bis 13. Juli 2013 7. bis 13. Juli 2013 Die ist eine der führenden Universitäten in Deutschland mit ausgewiesenen

Mehr

Saxonia Systems. Saxonia Systems AG Alumnitreffen BTU Cottbus 17.06.2011. Dresden Frankfurt/Main Leipzig München Hamburg Görlitz Berlin. www.saxsys.

Saxonia Systems. Saxonia Systems AG Alumnitreffen BTU Cottbus 17.06.2011. Dresden Frankfurt/Main Leipzig München Hamburg Görlitz Berlin. www.saxsys. Saxonia Systems AG Alumnitreffen BTU Cottbus 17.06.2011 Dresden Frankfurt/Main Leipzig München Hamburg Görlitz Berlin Andreas Post IMT M.Sc. 2007 Vertiefung: Kommunikationstechnologien Direkteinstieg Matthias

Mehr

Master of Science (M.Sc.) Kooperation mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Master of Science (M.Sc.) Kooperation mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Siemens AG 2013 Alle Rechte vorbehalten. Siemens Professional Education Master of Science (M.Sc.) Kooperation mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Siemens AG 2014 Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Mechanical Engineering, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik

Mechanical Engineering, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Mechanical Engineering, M.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik s Studizu Mechanical Engineering, M.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studiengangs:

Mehr

Duales Studium Informationen für interessierte Ausbildungsunternehmen

Duales Studium Informationen für interessierte Ausbildungsunternehmen Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Duales Studium Wirtschaft Technik i Duales Studium Informationen für interessierte Ausbildungsunternehmen Informationen

Mehr

Mobility and Logistics, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt

Mobility and Logistics, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Mobility and Logistics, B.Sc. in englischer Sprache Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Mobility and Logistics, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kamp-Lintfort Start des

Mehr

Ein Studiengang zwei Möglichkeiten

Ein Studiengang zwei Möglichkeiten Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften Master of Science WIRTSCHAFTS- WISSENSCHAFTLICHES LEHRAMT Ein Studiengang zwei Möglichkeiten Stand: November 2014 Schule & Wirtschaft Nehmen Sie Ihre Zukunft

Mehr

11/2014 Krinke FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR INTEGRIERTE SCHALTUNGEN IIS ZIEL: FRAUNHOFER IIS

11/2014 Krinke FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR INTEGRIERTE SCHALTUNGEN IIS ZIEL: FRAUNHOFER IIS 11/2014 Krinke FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR INTEGRIERTE SCHALTUNGEN IIS ZIEL: FRAUNHOFER IIS Liebe Studierende, liebe Absolventinnen und Absolventen, das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS

Mehr

Einsatz von Social Media in der Nachwuchsgewinnung bei der Deutschen Bahn

Einsatz von Social Media in der Nachwuchsgewinnung bei der Deutschen Bahn Einsatz von Social Media in der Nachwuchsgewinnung bei der Deutschen Bahn DB Mobility Logistics AG Linda Gäbel Personalmarketing und Nachwuchsgewinnung Beroobi-Fachtagung, Bonn, 06.12.2010 Warum Social

Mehr