Tagesordnung Agenda Ordre du jour Ordine del giorno

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Tagesordnung Agenda Ordre du jour Ordine del giorno"

Transkript

1 Tagesordnung Agenda Ordre du jour Ordine del giorno 31. Kongress der Internationalen Vereinigung der Versicherer der Landwirtschaftlichen Produktion Oktober 2011 im Hotel Divani Apollon Palace & Spa, Athen 31 st Congress of the International Association of Agricultural Production Insurers 2 nd 5 th October 2011 at Hotel Divani Apollon Palace & Spa, Athens 31 e Congrès de l Association Internationale des Assureurs de la Production Agricole du 2 au 5 octobre 2011 à l hôtel Divani Apollon Palace & Spa, Athènes 31mo Congresso dell Associazione Internazionale degli Assicuratiori della produzione agricola dal 2 al 5 ottobre 2011 all hotel Hotel Divani Apollon Palace & Spa, Atene

2

3 Montag, 3. Oktober Monday, 3rd October Lundi 3 octobre Lunedì, 3 ottobre Zeit Hauptthema Main Subject Thèmes principaux Argomento principale Redner 1. GLOBALE ENTWICKLUNGEN DER ERNTE- UND EINKOMMENSVERSICHERUNGEN EIN BLICK IN DIE ZUKUNFT GLOBAL DEVELOPMENTS IN CROP AND REVENUE INSURANCE A LOOK INTO THE FUTURE DEVELOPPEMENTS MONDIAUX DES ASSURANCES RECOLTES ET REVENUS PERSPECTIVES D'AVENIR SVILUPPI GLOBALI DELLE ASSICURAZIONI SUL RACCOLTO E SUL REDDITO UNO SGUARDO AL FUTURO Übersicht und Definition von Formen der landwirtschaftlichen Versicherungen (Basis für ein Glossar) Overview and Definition of Agricultural Insurance Forms (A Glossary Basis) Vue d'ensemble et définition des formes d'assurances agricoles (base pour un glossaire) Panoramica e definizione delle forme delle assicurazioni agricole (base per un glossario) Einnahmenversicherung: Deckung von Ertrags- und Preisrisiken; Basisanforderungen aus Versicherungsperspektive Revenue Insurance: Covering Yield and Price Risks; Basic Requirements from an Insurance Perspective Assurance revenus: couverture des risques de rendements et de prix; critères de base de la perspective d'assurance Assicurazione sul reddito: copertura dei rischi di reddito e prezzi; requisiti di base dalla prospettiva dell'assicurazione Reto J. Schneider Swiss Re, CH Dr. Lambert Muhr Munich Re, D Indexbasierte Versicherungslösungen Index-based Insurance Solutions Solutions d'assurances indexées Soluzioni assicurative basate su indici David Gregori Partner Re, F Kaffeepause Coffee break Pause café Pausa caffè

4 Mehrgefahren-Ernteversicherung in Frankreich im Rahmen des Artikels 68 Multi-peril Crop Insurance in France within the Context of Article 68 L assurance multirisque climatique sur récoltes en France (MRC) dans le cadre de l article 68 Assicurazione multirischio sul raccolto in Francia nel quadro dell'articolo Spanien: Einkommensversicherung bei Zitrusfrüchten Spain: Income Insurance within the Citrus Sector Espagne: Assurance revenus pour les agrumes Spagna: assicurazione sul reddito per gli agrumi Tierversicherung in den U.S.A. Livestock Insurance in the U.S.A. Assurance animaux aux Etats-Unis Assicurazione degli animali negli U.S.A. Didier Vernhes, FFSA, F Arnaud de Beaucaron, L Etoile, F Arnaud de Rincquesen, La Rurale, F Margarita Cruz, Agroseguro, E Dr. Keith Collins, NCIS, USA Dienstag, 4. Oktober Tuesday, 4th October Mardi 4 octobre Martedì, 4 ottobre Zeit Hauptthema Main Subject Thèmes principaux Argomento principale Redner Risikomanagementinstrumente in der Europäischen Landwirtschaft, Optionen für die GAP nach 2013 Risk Management Instruments in European Agriculture; CAP Options after 2013 Instruments pour la gestion de risques dans le secteur agricole européen; options pour la PAC après 2013 Strumenti per la gestione del rischio in agricoltura europea, opzioni per la PAC dopo il 2013 Maciej Krzysztofowicz Directorate-General for Agriculture and Rural Development European Commission, B PANEL zum Thema: Risikomanagementinstrumente für die Landwirtschaftliche Produktion im Jahr 2020 PANEL subject: Risk Management Instruments for Agricultural Production in the Year 2020 PANEL sur le thème: instruments pour la gestion de risques de la production agricole en 2020 PANEL sul tema: strumenti per la gestione del rischio della produzione agricola nel 2020 Dr. Kurt Weinberger, Chairman of the panel Österreichische Hagel, A Maciej Krzysztofowicz, European Commission, B Ignacio Machetti, Agroseguro, E Karl Murr, Munich Re, D Tom Zacharias, NCIS, USA Kaffeepause Coffee break Pause café Pausa caffè

5 Zeit Aktuelle Themen Current Topics Thèmes actuels Argomenti attuali Redner Ernteversicherungen in der Türkei Crop Insurance in Turkey Assurances récoltes en Turquie Assicurazioni del raccolto in Turchia Ernteversicherungen in Australien Crop Insurance in Australia Assurances récoltes en Australie Assicurazioni del raccolto in Australia Ernte- und Tierversicherungen in China Crop and Livestock Insurance in China Assurances récoltes et animaux en Chine Assicurazioni del raccolto e degli animali in Cina Bülent Bora, TARSIM, TR Peter Book, Primacy Underwriting Agency, AUS Xianhua Zhou Anhua, CN Mittagspause (individuell) Lunch break (individually) Pause de midi (individuelle) Pausa pranzo (individuale) Zeit Mitteilungen Papers Communications Comunicazioni Redner Mehrgefahrenversicherungsmodell für amerikanische Versicherungen und Rückversicherungen MPCI Crop Model for US Insurance and Reinsurance Modèle d'assurance multirisque pour les assurances et réassurances américaines Modello di assicurazione multirischio per assicurazioni e riassicurazioni americane Oscar Vergara AIR Worldwide, USA Mehrgefahrenversicherung für europäische Gartenbaubetriebe Multi-Risk Insurance in European Horticulture Assurance multirisque pour les exploitations horticoles européennes Assicurazione multirischio per aziende florovivaistiche europee Michael Baumeister, Gartenbau-Versicherung, D

6 Neueste Entwicklungen bei Gewächshäusern Latest Developments in the Greenhouse Sector Derniers développements dans le secteur des serres Ultimi sviluppi nel settore delle serre AIAG Arbeitsgruppe zu Tierversicherungen AIAG Working Group on Animal Insurance Groupe de travail de l'aiag pour assurances d'animaux Gruppo di lavoro AIAG per assicurazioni degli animali Willem Snoeker, Interpolis Agro, NL Dr. Theo Hölscher, Uelzener Versicherung, D Internationale Expertenseminare 2010 & 2011 International Adjusters' Seminars 2010 & 2011 Séminaires internationaux d'experts 2010 & 2011 Seminari internazionali per periti 2010 & 2011 Hansueli Lusti, Schweizer Hagel, CH Kaffeepause Coffee break Pause café Pausa caffè Generalversammlung anschliessend Kurzpräsentation des nächsten Kongressortes General Meeting followed by a short presentation on the next congress venue Assemblée générale, puis brève présentation du lieu du prochain congrès Assemblea generale in seguito breve presentazione del prossimo luogo congressuale Ordentliche Mitglieder Fulll members Membres ordinaires Membri ordinari

7 We thank our host and sponsors Gold Sponsor Silver Sponsors Bronze Sponsors

T A G E S O R D N U N G A G E N D A O R D R E D U J O U R O R D I N E D E L G I O R N O

T A G E S O R D N U N G A G E N D A O R D R E D U J O U R O R D I N E D E L G I O R N O T A G E S O R D N U N G A G E N D A O R D R E D U J O U R O R D I N E D E L G I O R N O 30. Kongress der Internationalen Vereinigung der Versicherer der Landwirtschaftlichen Produktion 4. 7. Oktober 2009

Mehr

Vorläufige Tagesordnung Preliminary Agenda Ordre du jour provisoire Ordine del giorno provvisorio

Vorläufige Tagesordnung Preliminary Agenda Ordre du jour provisoire Ordine del giorno provvisorio Vorläufige Tagesordnung Preliminary Agenda Ordre du jour provisoire Ordine del giorno provvisorio AGRARVERSICHERUNG UND INFORMATIONSMANAGEMENT HEUTE UND IN ZUKUNFT AGRICULTURAL INSURANCE AND INFORMATION

Mehr

Tagesordnung Agenda Ordre du jour Ordine del giorno

Tagesordnung Agenda Ordre du jour Ordine del giorno Tagesordnung Agenda Ordre du jour Ordine del giorno AGRARVERSICHERUNG UND INFORMATIONSMANAGEMENT HEUTE UND IN ZUKUNFT AGRICULTURAL INSURANCE AND INFORMATION MANAGEMENT TODAY AND TOMORROW ASSURANCE AGRICOLE

Mehr

Tagesordnung Agenda Ordre du jour Ordine del giorno

Tagesordnung Agenda Ordre du jour Ordine del giorno Tagesordnung Agenda Ordre du jour Ordine del giorno PUBLIC-PRIVATE PARTNERSHIP UND NEUE TECHNOLOGIEN ZUR ABSICHERUNG DER LEBENSMITTELVERSORGUNG PUBLIC-PRIVATE PARTNERSHIPS AND NEW TECHNOLOGIES TO SECURE

Mehr

Vorläufiges Programm Preliminary Programme Programme provisoire Programma provvisorio

Vorläufiges Programm Preliminary Programme Programme provisoire Programma provvisorio Vorläufiges Programm Preliminary Programme Programme provisoire Programma provvisorio 32. Kongress der Internationalen Vereinigung der Versicherer der Landwirtschaftlichen Produktion 29. September bis

Mehr

Societas Iuris Publici Europaei (SIPE)

Societas Iuris Publici Europaei (SIPE) Societas Iuris Publici Europaei (SIPE) TAGUNG CONGRESS CONGRÈS Nationale Identität aus staatlicher und europäischer Sicht National Identity from the National and European Perspective L identité nationale

Mehr

Das Ernteversicherungsprogramm

Das Ernteversicherungsprogramm Das Ernteversicherungsprogramm in den USA Ben Latham Chairman, ProAg Insurance Group Risikomanagement und Versicherungslösungen Wien, Österreich 21. Jänner 2010 Themenübersicht Beschreibung der US Landwirtschaft

Mehr

(Stimmen = votes; Ja = oui, yes; Nein = non, no; Enthaltungen = abstentions)

(Stimmen = votes; Ja = oui, yes; Nein = non, no; Enthaltungen = abstentions) Ergebnisse der Abstimmungen an der ordentlichen Generalversammlung der Novartis AG, 25. Februar 2014 Résultats des votations de l Assemblée générale ordinaire de Novartis SA, 25 février 2014 Voting results

Mehr

Morocco. Maroc. Maroc. Marokko. Morocco Marruecos. Focus Morocco Moroccan industrial policy and European patents: new opportunities for industry

Morocco. Maroc. Maroc. Marokko. Morocco Marruecos. Focus Morocco Moroccan industrial policy and European patents: new opportunities for industry Focus Moroccan industrial policy and European patents: new opportunities for industry Programme 12 March 2015 Munich, Germany co Marruecos co Marruecos Focus Venue/Ort/Lieu European Patent Office Isar

Mehr

Eine gewaltige Stimme singt für die Schweiz! U.W.A.O.

Eine gewaltige Stimme singt für die Schweiz! U.W.A.O. Eine gewaltige Stimme singt für die Schweiz! U.W.A.O. United We Are One heisst das neue Projekt vom renommierten DJ & Produzenten Mario Ferrini zusammen mit der Gesangslehrerin Miriam Sutter vom Gesangsatelier

Mehr

fischerwerke GmbH & Co. KG Geltungsbereich: Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Kunststoff-, Metall- und chemischen Befestigungssystemen

fischerwerke GmbH & Co. KG Geltungsbereich: Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Kunststoff-, Metall- und chemischen Befestigungssystemen ZERTIFIKAT Hiermit wird bescheinigt, dass mit den im Anhang gelisteten Standorten ein Umweltmanagementsystem eingeführt hat und anwendet. Geltungsbereich: Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Kunststoff-,

Mehr

Ordentliche Generalversammlung vom 30. April 2015 Assemblée générale ordinaire du 30 avril 2015

Ordentliche Generalversammlung vom 30. April 2015 Assemblée générale ordinaire du 30 avril 2015 Ordentliche Generalversammlung vom 30. April 2015 Assemblée générale ordinaire du 30 avril 2015 Traktandum 5.1: Wahlen in den Verwaltungsrat Point 5.1 à l ordre du jour: Elections au Conseil d'administration

Mehr

Profibus: 20. Jahre in der. Praxis bei. Sollandsilicon. PI-Konferenz 2015 11-12.März 2015 - Speyer. Georg Pichler

Profibus: 20. Jahre in der. Praxis bei. Sollandsilicon. PI-Konferenz 2015 11-12.März 2015 - Speyer. Georg Pichler Profibus: 20 Jahre in der Praxis bei PI-Konferenz 2015 11-12.März 2015 - Speyer Georg Pichler Automation Manager georg.pichler@sollandsilicon.com 39012 Meran(o)-Italien 2 3 Partecipazione di SOLLANDSILICON

Mehr

Un projet phare, basé sur la norme ISO 50001, pour Buchs, Cité de l énergie GOLD Hagen Pöhnert, Directeur des SI de Buchs SG

Un projet phare, basé sur la norme ISO 50001, pour Buchs, Cité de l énergie GOLD Hagen Pöhnert, Directeur des SI de Buchs SG Un projet phare, basé sur la norme ISO 50001, pour Buchs, Cité de l énergie GOLD Hagen Pöhnert, Directeur des SI de Buchs SG 9.5.2014 Mitgliederversammlung Trägerverein Energiestadt, Lausanne 1 9.5.2014

Mehr

11 EN 81-70 Page 1 of 2 Standard: INTERPRETATION RELATED TO. Clause(s): 5.4.2.3

11 EN 81-70 Page 1 of 2 Standard: INTERPRETATION RELATED TO. Clause(s): 5.4.2.3 CEN RELATED TO 11 Page 1 of 2 Standard: Edition: 2003 Clause(s): 5.4.2.3 Valid from: 15/09/2010 Date of modification: Key-word(s): Car operating panel, Two entrance lift Replacing interpretation No.: QUESTION

Mehr

NEU! PCS 950 win. Der Nachfolger des bewährten Eingabegeräts PCS 950

NEU! PCS 950 win. Der Nachfolger des bewährten Eingabegeräts PCS 950 NEU! PCS 950 win Der Nachfolger des bewährten Eingabegeräts PCS 950 Das PCS 950 hat viele Jahre lang hervorragende Dienste bei der Herstellung vielseitigster Gitterprodukte geleistet. Ein technisch aufbereitetes

Mehr

Programm: Betriebswirtschaftliche Weiterbildung im Spitzencluster Forum Organic Electronics als Bestandteil des Nachwuchsförderungsprojekts

Programm: Betriebswirtschaftliche Weiterbildung im Spitzencluster Forum Organic Electronics als Bestandteil des Nachwuchsförderungsprojekts Programm: Betriebswirtschaftliche Weiterbildung im Spitzencluster Forum Organic Electronics als Bestandteil des Nachwuchsförderungsprojekts Prof. Dr. Michael Woywode und Dozenten Universität Mannheim Projektförderung

Mehr

Grafiken der Gesamtenergiestatistik 2013 Graphiques de la statistique globale suisse de l énergie 2013

Grafiken der Gesamtenergiestatistik 2013 Graphiques de la statistique globale suisse de l énergie 2013 Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Energie BFE Grafiken der Gesamtenergiestatistik 213 Graphiques de la statistique globale suisse de l énergie

Mehr

und anderen interessanten EJJU Instruktoren

und anderen interessanten EJJU Instruktoren Mit Shihan Nikolaos Stefanidis aus dem Bujinkan Dojo Düsseldorf 10. Dan Ku-Gyo Menkyo Kaiden Happo Hiken und anderen interessanten EJJU Instruktoren Wir danken unseren Sponsoren Ohne die Hilfe von verschiedenen

Mehr

Verkehrsrecht in Europa Traffic Law in Europe Droit de la Circulation en Europe

Verkehrsrecht in Europa Traffic Law in Europe Droit de la Circulation en Europe Verkehrsrecht in Europa Traffic Law in Europe Droit de la Circulation en Europe Oskar Riedmeyer Dr. Eick & Partner München 1 European Parliament Entschließung des Europäischen Parlaments vom 27. September

Mehr

Geodaten für die Ewigkeit

Geodaten für die Ewigkeit armasuisse Geodaten für die Ewigkeit Von der nachhaltigen Verfügbarkeit zur Archivierung von Geodaten De la disponibilité assurée dans la durée vers l'archivage de géodonnées Kolloquium 6. März 2009 Computerworld.ch

Mehr

Cocktailempfang auf Einladung der Deutschen Rückversicherung

Cocktailempfang auf Einladung der Deutschen Rückversicherung Veranstaltung 2008 Mitgliederversammlung der ARIAS Europe e.v. Schiedsgerichtsbarkeit in der Assekuranz 2008 quo vadis? 16:00-17:30 16:00-16:05 17:30 19:00 19:30 für 20:30 Mitgliederversammlung Leitung:

Mehr

SOUTIEN AUX ENTREPRISES DE LA RÉGION UNTERSTÜTZUNG DER REGIONALEN UNTERNEHMEN

SOUTIEN AUX ENTREPRISES DE LA RÉGION UNTERSTÜTZUNG DER REGIONALEN UNTERNEHMEN SOUTIEN AUX ENTREPRISES DE LA RÉGION UNTERSTÜTZUNG DER REGIONALEN UNTERNEHMEN WWW.AGGLO-FR.CH/ECONOMIE version 2013 / www.nuance.ch 01 - SOUTIEN AUX ENTREPRISES DE L AGGLOMÉRATION DE FRIBOURG 01 - UNTERSTÜTZUNG

Mehr

Kurzanleitung Ersatzgerät Guide succinct de l appareil de remplacement Breve guida all dispositivo di sostituzione

Kurzanleitung Ersatzgerät Guide succinct de l appareil de remplacement Breve guida all dispositivo di sostituzione Kurzanleitung Ersatzgerät Guide succinct de l appareil de remplacement Breve guida all dispositivo di sostituzione Das Ersatzgerät kann als zweites Gerät für die Nutzung des E-Bankings eingesetzt werden

Mehr

Assemblée générale de la FIMM 2007. The General Assembly of FIMM 2007

Assemblée générale de la FIMM 2007. The General Assembly of FIMM 2007 The President Dr. med. W. von Heymann e-mail: heymann@cosit.de D-28205 Bremen Auf den Peterswerder 28 Germany Phone: ++49 421 441035 Fax: ++49 421 4987159 Assemblée générale de la FIMM 2007 The General

Mehr

15. - 16.06.2015 SWISSHOTEL DRESDEN AM SCHLOSS

15. - 16.06.2015 SWISSHOTEL DRESDEN AM SCHLOSS 10 Jahre CIDEON Software Anwendertreffen CIDEON SOFTWARE ANWENDERTREFFEN / USER GROUP MEETING CIDEON SOFTWARE GMBH & CO. KG 19. - 20.05.2014 ANWENDERTREFFEN USER GROUP MEETING SWISSHOTEL DRESDEN AM SCHLOSS

Mehr

de l immobilier 2013 dans la Grande Région (Sarre, Rhénanie-Palatinat, Lorraine, Luxembourg, Wallonie)

de l immobilier 2013 dans la Grande Région (Sarre, Rhénanie-Palatinat, Lorraine, Luxembourg, Wallonie) 1. Europäischer Immobilienkongress in der GroSSregion (Saarland, Rheinland-Pfalz, Lothringen, Luxemburg, Wallonien) 1. Congrès européen de l immobilier 2013 dans la Grande Région (Sarre, Rhénanie-Palatinat,

Mehr

Please contact the Help Desk to report any problems or suggestions for improvement

Please contact the Help Desk to report any problems or suggestions for improvement English en_us Please contact the Help Desk to report any problems or suggestions for improvement Europe, Middle East and South Africa: Users can call the Help Desk for assistance in English at: Phone:

Mehr

ZERTIFIKAT. für das Managementsystem nach DIN EN ISO 9001:2008

ZERTIFIKAT. für das Managementsystem nach DIN EN ISO 9001:2008 ZERTIFIKAT für das Managementsystem nach Der Nachweis der regelkonformen Anwendung wurde erbracht und wird gemäß TÜV PROFiCERT-Verfahren bescheinigt für Geltungsbereich Entwicklung, Produktion und Vertrieb

Mehr

Franke & Bornberg award AachenMünchener private annuity insurance schemes top grades

Franke & Bornberg award AachenMünchener private annuity insurance schemes top grades Franke & Bornberg award private annuity insurance schemes top grades Press Release, December 22, 2009 WUNSCHPOLICE STRATEGIE No. 1 gets best possible grade FFF ( Excellent ) WUNSCHPOLICE conventional annuity

Mehr

APERO DOC FRANCO-ALLEMAND Forbach, 19.05.2011. Bérénice Kimpe Chargée de mission ABG-UFA / Referentin ABG-DFH

APERO DOC FRANCO-ALLEMAND Forbach, 19.05.2011. Bérénice Kimpe Chargée de mission ABG-UFA / Referentin ABG-DFH APERO DOC FRANCO-ALLEMAND Forbach, 19.05.2011 Bérénice Kimpe Chargée de mission ABG-UFA / Referentin ABG-DFH 1. Présentation de l UFA et de l ABG-Intelli agence 1. Vorstellung der DFH und der ABG-Intelli

Mehr

GENERALI INVESTMENTS SICAV

GENERALI INVESTMENTS SICAV GENERALI INVESTMENTS SICAV Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30.06.2012 RCS Luxembourg N B86432 GENERALI INVESTMENTS SICAV Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30.06.2012 Inhaltsverzeichnis 6 6 120 121 7

Mehr

L invalidité, quels enjeux en transfrontalier? Acteurs, reconnaissance, prestationen France, en Allemagne et en Suisse

L invalidité, quels enjeux en transfrontalier? Acteurs, reconnaissance, prestationen France, en Allemagne et en Suisse L invalidité, quels enjeux en transfrontalier? Acteurs, reconnaissance, prestationen France, en Allemagne et en Suisse Erwerbsminderung/Invalidität grenzüberschreitende Herausforderungen Akteure, Anerkennung

Mehr

Die Zukunft der Aufsicht über Verwertungsgesellschaften. The future of supervision of collecting societies a German and European outlook

Die Zukunft der Aufsicht über Verwertungsgesellschaften. The future of supervision of collecting societies a German and European outlook DEUTSCHE VEREINIGUNG FÜR GEWERBLICHEN RECHTSSCHUTZ UND URHEBERRECHT Die Zukunft der Aufsicht über Verwertungsgesellschaften ein deutscher und europäischer Ausblick The future of supervision of collecting

Mehr

A31 Währungsreserven der Schweiz / Réserves monétaires de la Suisse

A31 Währungsreserven der Schweiz / Réserves monétaires de la Suisse A31 Währungsreserven der Schweiz / Réserves monétaires de la Suisse In Millionen Franken beziehungsweise Dollar / En millions de francs et de dollars Bestände Ende Juni 2015 Niveau à fin juin 2015 CHF

Mehr

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Wiesbaden 26. 28. Juni 2012 www.zellcheming.de Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Größter jährlicher Branchentreff der Zellstoff- und Papierindustrie in Europa The

Mehr

*Corporate services from Switzerland *Services d entreprise de la Suisse *Unternehmungsberatung in der Schweiz

*Corporate services from Switzerland *Services d entreprise de la Suisse *Unternehmungsberatung in der Schweiz *Corporate services from Switzerland *Services d entreprise de la Suisse *Unternehmungsberatung in der Schweiz Dema Consultants S.A. / www.demaconsultants.ch *We are a subsidiary of Dema Services Ltd,

Mehr

ANFAHRTSSKIZZE HOLIDAY INN STUTTGART

ANFAHRTSSKIZZE HOLIDAY INN STUTTGART ANFAHRTSSKIZZE HOLIDAY INN STUTTGART Ausfahrt aus Richtung aus Richtung München, Karlsruhe, Airport Autobahn aus Richtung: _ Ausfahrt "" Karlsruhe oder München A 8 / A 81 Singen _ von der A 8 am Autobahndreieck

Mehr

ASSOCIATION DES SERVICES DES AUTOMOBILES VEREINIGUNG DER STRASSENVERKEHRSÄMTER ASSOCIAZIONE DEI SERVIZI DELLA CIRCOLAZIONE VELOVIGNETTE

ASSOCIATION DES SERVICES DES AUTOMOBILES VEREINIGUNG DER STRASSENVERKEHRSÄMTER ASSOCIAZIONE DEI SERVIZI DELLA CIRCOLAZIONE VELOVIGNETTE asa ASSOCIATION DES SERVICES DES AUTOMOBILES VEREINIGUNG DER STRASSENVERKEHRSÄMTER ASSOCIAZIONE DEI SERVIZI DELLA CIRCOLAZIONE Code-Liste für Versicherungsnummern Liste des codes pour les numéros d'assurances

Mehr

49 th International Ski Congress, Barcelona (SPA), 1 st June to 6 th June 2014. Dear Skifriends,

49 th International Ski Congress, Barcelona (SPA), 1 st June to 6 th June 2014. Dear Skifriends, To the - National Ski Associations - FIS Council Members - FIS Committee Members Aux - Associations Nationales de Ski - Membres du Conseil de la FIS - Membres des Comités de la FIS INTERNATIONAL SKI FEDERATION

Mehr

Innovative Ansätze für eine Verlagerung im transalpinen Güterverkehr

Innovative Ansätze für eine Verlagerung im transalpinen Güterverkehr Fachtagung: Innovative Ansätze für eine Verlagerung im transalpinen Güterverkehr Journée technique: Approches innovatrices dans le transfert du trafic marchandises transalpin 23. September 2009 Hotel Arte,

Mehr

English version Version Française Deutsche Fassung. Eurocode 5: Design of timber structures - Part 1-2: General - Structural fire design

English version Version Française Deutsche Fassung. Eurocode 5: Design of timber structures - Part 1-2: General - Structural fire design EUROPEAN STANDARD NORME EUROPÉENNE EUROPÄISCHE NORM EN 1995-1-2:2004/AC March 2009 Mars 2009 März 2009 ICS 91.010.30; 13.220.50; 91.080.20 English version Version Française Deutsche Fassung Eurocode 5:

Mehr

Road Safety 2014. How is your country doing? STRASSENVERKEHRSSICHERHEIT: Wie sieht es in Ihrem Land aus?

Road Safety 2014. How is your country doing? STRASSENVERKEHRSSICHERHEIT: Wie sieht es in Ihrem Land aus? Road Safety 2014 How is your country doing? STRASSENVERKEHRSSICHERHEIT: Wie sieht es in Ihrem Land aus? SÉCURITÉ ROUTIÈRE: Quelle est la situation dans votre pays? Transport Die EU hat das Ziel, die Anzahl

Mehr

Communication du Ministère fédéral des Transports et des Infrastructures numériques, Bonn, du 11 février 2015.

Communication du Ministère fédéral des Transports et des Infrastructures numériques, Bonn, du 11 février 2015. ORGANISATION INTERGOUVERNEMENTALE POUR LES TRANSPORTS INTERNATIONAUX FERROVIAIRES ZWISCHENSTAATLICHE ORGANISATION FÜR DEN INTERNATIONALEN EISENBAHNVERKEHR INTERGOVERNMENTAL ORGANISATION FOR INTERNATIONAL

Mehr

This document is a preview generated by EVS

This document is a preview generated by EVS EESTI STANDARD EVS-EN ISO 18513:2003 Tourism services - Hotels and other types of tourism accommodation - Terminology Tourism services - Hotels and other types of tourism accommodation - Terminology EESTI

Mehr

Meeting of ICGC MMML-Seq Göttingen 10.-11.10.2011

Meeting of ICGC MMML-Seq Göttingen 10.-11.10.2011 Meeting of Göttingen 10.-11.10.2011 Steering Committee and Scientific Advisory Board, Monday, 10. October 2011 WP-Leader, Tuesday, 11. October 2011 Venue: Tagungszentrum an der Sternwarte Geismar Landstr.

Mehr

Ergebnisse der Abstimmungen an der ordentlichen Generalversammlung der Novartis AG, 27. Februar 2015

Ergebnisse der Abstimmungen an der ordentlichen Generalversammlung der Novartis AG, 27. Februar 2015 Ergebnisse der Abstimmungen an der ordentlichen Generalversammlung der Novartis AG, 27. Februar 2015 Résultats des votations de l Assemblée générale ordinaire de Novartis SA, 27 février 2015 Voting results

Mehr

Bertram Turner Teaching Activities

Bertram Turner Teaching Activities Bertram Turner Teaching Activities Courses (Proseminar) taught at the Institute for Social Anthropology and African Studies, Ludwig-Maximilians-Universitä t, Munich (Interdisciplinary courses included)

Mehr

Infotreffen Koordination bikesharing Rencontre d'information bikesharing

Infotreffen Koordination bikesharing Rencontre d'information bikesharing Das Veloverleihsystem der Stadt Biel und seine Partner Le système de vélos en libre service de Bienne et ses partenaires François Kuonen Leiter Stadtplanung Biel / Responsable de l'urbanisme de Bienne

Mehr

Bloomberg-University Schulungen in München

Bloomberg-University Schulungen in München Bloomberg-University Schulungen in München -Stand: 03.11.2014- Alle Schulungen finden in der Maximilianstraße 2a in 80539 München statt. (Angaben bitte selbstständig am Bloomberg-Terminal auf Richtigkeit

Mehr

Assemblée générale de la FIMM 2006

Assemblée générale de la FIMM 2006 Assemblée Générale de la FIMM 2006 Assemblée générale de la FIMM 2006 Die Generalversammlung der FIMM 2005 Moscou (Russie) Moscow (Russian Federation) Moskau (Russland) Invitation par la Ligue russe des

Mehr

F. Protokoll der Geschäftssitznng des III. Internationalen Mathematiker-Kongresses.

F. Protokoll der Geschäftssitznng des III. Internationalen Mathematiker-Kongresses. F. Protokoll der Geschäftssitznng des III. Internationalen Mathematiker-Kongresses. Samstag, den 13. August, vormittags 9% Uhr. I. Beschlußfassung über die dem Kongresse vorgeschlagenen Resolutionen: I.

Mehr

ECWRV - European Committee behind the Quality Assurance for Welding of Railway Vehicles according to EN 15085

ECWRV - European Committee behind the Quality Assurance for Welding of Railway Vehicles according to EN 15085 ECWRV - European Committee behind the Quality Assurance for Welding of Railway Vehicles according to EN 15085 Task of ECWRV Online Register EN 15085 Development Tools and Status Quality assurance more

Mehr

Totalrevision des Forschungs- und Innovationsförderungsgesetzes FIFG

Totalrevision des Forschungs- und Innovationsförderungsgesetzes FIFG Totalrevision des Forschungs- und Innovationsförderungsgesetzes FIFG BR Didier Burkhalter, Vorsteher EDI Medienkonferenz 9. November 2011 Objectifs de la législature LERI FIFG LEHE/HFKG FRI/BFI 2013-16

Mehr

Calendrier algéro-allemand des activités économiques 2014 Deutsch-Algerischer Wirtschaftskalender 2014

Calendrier algéro-allemand des activités économiques 2014 Deutsch-Algerischer Wirtschaftskalender 2014 Janvier/Januar Décembre/Dezember 2014 Date à suivre Datum folgt Journées d information sur les échanges économiques Algéro-Allemandes (plusieurs villes en Algérie) Regionalsprechtage zu verschiedenen Schwerpunktbranchen

Mehr

We are on the road Stützpunkt Nationalteam. Juni 2010

We are on the road Stützpunkt Nationalteam. Juni 2010 We are on the road Stützpunkt Nationalteam Juni 2010 Looking back: EC-Qualification 2nd round in Osijek and Madrid Results Looking back: EC-Qualification 2nd round in Osijek and Madrid Differences in Team

Mehr

Zertifizierungsstelle für Konformitätsbewertungen in den Bereichen Lebensmittel und Futtermittel entsprechend

Zertifizierungsstelle für Konformitätsbewertungen in den Bereichen Lebensmittel und Futtermittel entsprechend Zertifizierungsstelle für Konformitätsbewertungen in den Bereichen Lebensmittel und Futtermittel entsprechend - den Anforderungen des BRC Global Standard Food für Lebensmittelverarbeitung in allen Produktkategorien

Mehr

Campus. AZEK Campus Program October December 2015. www.azek.ch/campus. Location/Date Theme/Speakers Language/Address. October 2015.

Campus. AZEK Campus Program October December 2015. www.azek.ch/campus. Location/Date Theme/Speakers Language/Address. October 2015. October 2015 «Basic» Campus Tax October 02, 2015 France October 27, 2015 Belgium October 27, 2015 United Kingdom November 10, 2015 Spain November 11, 2015 Italy November 11, 2015 «Basic» Campus Tax November

Mehr

Bildungs- und Forschungsfonds des Verbandes der Schweizerischen Schmierstoffindustrie BFF des VSS

Bildungs- und Forschungsfonds des Verbandes der Schweizerischen Schmierstoffindustrie BFF des VSS Gesuch um Entrichtung eines Forschungsbeitrages Requête pour bénéficier d une bourse pour la recherche Richiesta per l ottenimento di un sussidio per la ricerca Antragsteller / Requérant / Richiedente

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Einleitung... 1. 1.1 Problemstellung... 1. 1.2 Zielsetzung und Vorgehensweise... 2

Inhaltsverzeichnis. 1 Einleitung... 1. 1.1 Problemstellung... 1. 1.2 Zielsetzung und Vorgehensweise... 2 Inhaltsverzeichnis Inhaltsübersicht... I Inhaltsverzeichnis...III Tabellenverzeichnis... XI Abbildungsverzeichnis...XIII Verzeichnis der Beispiele... XV Abkürzungsverzeichnis...XVI 1 Einleitung... 1 1.1

Mehr

ZERTIFIKAT. Rohrwerk Maxhütte GmbH ISO 9001:2008. Die Zertifizierungsstelle der TÜV SÜD Management Service GmbH bescheinigt, dass das Unternehmen

ZERTIFIKAT. Rohrwerk Maxhütte GmbH ISO 9001:2008. Die Zertifizierungsstelle der TÜV SÜD Management Service GmbH bescheinigt, dass das Unternehmen ZERTIFIKAT Die Zertifizierungsstelle der TÜV SÜD Management Service GmbH bescheinigt, dass das Unternehmen Franz-Kunze-Straße 1 Deutschland für den Geltungsbereich Produktion von nahtlosen warmgewalzten,

Mehr

Comune di - Gemeinde von...

Comune di - Gemeinde von... COUNALE SUGLI IOBILI KOUNALE IOBILIENSTEUER DICHIARAZIONE PER L ERKLÄRUNG FÜR DAS JAHR ICIIPOSTA 0 () ESTREI DI PRESENTAZIONE DELLA DICHIARAZIONE ANGABEN ZUR VORLAGE DER STEUERERKLÄRUNG Riservato all Ufficio

Mehr

«Management von Archiven, Bibliotheken und anderen Informationszentren

«Management von Archiven, Bibliotheken und anderen Informationszentren Philosophisch-historische akultät Historisches Institut Studienprogramm / Programme d études Master of Advanced Studies in Archival and Information Science (MAS AIS) 2014-2016 Modul 3b / Module 3b Detailprogramm

Mehr

GUARDARE INDIETRO PER ANDARE AVANTI. SERGIO VINCIGUERRA PDG DISTRETTO 2031 (già 2030)

GUARDARE INDIETRO PER ANDARE AVANTI. SERGIO VINCIGUERRA PDG DISTRETTO 2031 (già 2030) GUARDARE INDIETRO PER ANDARE AVANTI SERGIO VINCIGUERRA PDG DISTRETTO 2031 (già 2030) 110 anni del Rotary, 80 anni del libro di Harris 110 years of Rotary, 80 of Harris s book 110 ans du Rotary, 80 ans

Mehr

Organizer Co Organizer Sponsor Host

Organizer Co Organizer Sponsor Host Essen, Germany Organizer Co Organizer Sponsor Host Celebrating Cao Xueqin s 300th anniversary 3rd International Dream of the Red Chamber Conference Europe November 7 8, 2015 Essen/Germany Dear Sir / Madam,

Mehr

EINLADUNG / INVITATION

EINLADUNG / INVITATION EINLADUNG / INVITATION ZUR 51. GENERALVERSAMMLUNG DER REGIO BASILIENSIS MONTAG, 19. MAI 2014 IM CASINO BARRIÈRE, BLOTZHEIM (F) À LA 51e ASSEMBLÉE GÉNÉRALE DE LA REGIO BASILIENSIS LUNDI 19 MAI 2014 AU CASINO

Mehr

Versicherungen landwirtschaftlicher Kulturen ein Blick über die Grenzen

Versicherungen landwirtschaftlicher Kulturen ein Blick über die Grenzen Die Zeitschrift der Schweizerischen Hagel-Versicherungs-Gesellschaft Ausgabe 8/2014 Versicherungen landwirtschaftlicher Kulturen ein Blick über die Grenzen Editorial 2 1951 wurde das Landwirtschaftsgesetz

Mehr

Socio-economic importance of water in the Alps

Socio-economic importance of water in the Alps Socio-economic importance of water in the Alps Thomas Egger Director of the Swiss center for mountain regions (SAB) Observer at the Alpine Convention for Euromontana Seilerstrasse 4, 3001 Bern Waterbalance

Mehr

Indice Presentazione QFORT Uno dei principali produttori in Europa di finestre in PVC Partners Finestre Prodotti QFORT+ QFORT START Colori Porte QFORT in PVC Tipologie speciali Ferramenta Maniglie Falsa

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort

Inhaltsverzeichnis. Vorwort Inhaltsverzeichnis Vorwort Preface Inhaltsverzeichnis V VII IX Die Verknüpfung von Personendaten und deren rechtliche Tragweite 1 Thomas Probst A. Einleitung 1 I. Historische Ausgangslage 1 IL Neue Problemlage

Mehr

31.6 TWh: Record volume on EPEX SPOT

31.6 TWh: Record volume on EPEX SPOT PRESS RELEASE Power Trading Results in December 2013 31.6 TWh: Record volume on EPEX SPOT Paris, 3 January 2014. In December 2013, a total volume of 31.6 TWh was traded on EPEX SPOT s Day-Ahead and Intraday

Mehr

AVL The Thrill of Solutions. Paul Blijham, Wien, 04.07.2005

AVL The Thrill of Solutions. Paul Blijham, Wien, 04.07.2005 AVL The Thrill of Solutions Paul Blijham, Wien, 04.07.2005 The Automotive Market and its Importance 58 million vehicles are produced each year worldwide 700 million vehicles are registered on the road

Mehr

le commerce en ligne en distribution: une stratégie profitable en Europe unie?

le commerce en ligne en distribution: une stratégie profitable en Europe unie? DE/12LLP-LdV/IVT/284170 1 Information sur le projet Titre: Code Projet: Année: 2014 Type de Projet: Statut: Candidature individuelle: le commerce en ligne en distribution: une stratégie profitable en Europe

Mehr

Die Lufthansa Miles & More Credit Card eine erfolgreiche Co-Branding Partnerschaft. Neuntes Kartenforum Frankfurt am Main. Frankfurt, 10.

Die Lufthansa Miles & More Credit Card eine erfolgreiche Co-Branding Partnerschaft. Neuntes Kartenforum Frankfurt am Main. Frankfurt, 10. eine erfolgreiche Co-Branding Partnerschaft Neuntes Kartenforum Frankfurt am Main Frankfurt, Seite 2 Agenda a b c Lufthansa Miles & More Aktuelle Entwicklungen Lufthansa Miles & More Credit Card - Ein

Mehr

Anzahl der Kreditabschlüsse. Jahr (Mittel. Monat. Nombre de contrats de crédit. Année (moyenne des valeurs mensuelles) Mois

Anzahl der Kreditabschlüsse. Jahr (Mittel. Monat. Nombre de contrats de crédit. Année (moyenne des valeurs mensuelles) Mois E3c Zinssätze von neuen Kreditabschlüssen nach Produkten und Kreditbetrag / Taux d intérêt appliqués aux nouveaux, selon le produit et le montant aus swerten) r Kreditabschlüsse aus swerten) r Kreditabschlüsse

Mehr

Nr. 12 March März Mars 2011

Nr. 12 March März Mars 2011 Nr. 12 March März Mars 2011 Sound Edition Benz Patent Motor Car 1886 - Limited edition Highly detailed precision model of the first Benz automobile, in an elegant Mercedes- Benz Museum gift box and limited

Mehr

Aus- und Weiterbildung in «Wissenschaftliche Integrität» 2. nationaler Vernetzungsanlass für Fachpersonen im Bereich wissenschaftliche Integrität

Aus- und Weiterbildung in «Wissenschaftliche Integrität» 2. nationaler Vernetzungsanlass für Fachpersonen im Bereich wissenschaftliche Integrität Aus- und Weiterbildung in «Wissenschaftliche Integrität» 2. nationaler Vernetzungsanlass für Fachpersonen im Bereich wissenschaftliche Integrität Formation pré- et postgraduée en «intégrité scientifique»

Mehr

* Not - Established. postindustrial design. 28. 30.4.16 Basel (CH) Campus der Künste

* Not - Established. postindustrial design. 28. 30.4.16 Basel (CH) Campus der Künste * Not - Established postindustrial design 28. 30.4.16 Basel (CH) Campus der Künste *Not - Established Tagung zum postindustriellen Design 18. 30.4.16 Campus der Künste, Basel Wie gestalten wir gesellschaftliche

Mehr

PRESENTE LE CONTE DANS L ENSEIGNEMENT DE L ALLEMAND EN MILIEU SCOLAIRE PROJET POUR COLLEGES ET LYCEES

PRESENTE LE CONTE DANS L ENSEIGNEMENT DE L ALLEMAND EN MILIEU SCOLAIRE PROJET POUR COLLEGES ET LYCEES 3 RUE MYRHA 75018 PARIS +33 (0) 1 42 29 15 81 +33 (0) 6 83 09 38 82 47plus@orange.fr PRESENTE LE CONTE DANS L ENSEIGNEMENT DE L ALLEMAND EN MILIEU SCOLAIRE PROJET POUR COLLEGES ET LYCEES CONCEPTION : JANINE

Mehr

Standalone D/E/F/I (Version Upgrade not included) Upgrade from Titanium 2004, 2005 or Platinum 7 to Titanium 2006

Standalone D/E/F/I (Version Upgrade not included) Upgrade from Titanium 2004, 2005 or Platinum 7 to Titanium 2006 STANDALONE Panda OEM STANDARD License Fee per User in CHF Type of OEM Price per CD/License Minimum Order Value Type 1 user 2 and more users Reseller Enduser 50 copies New Business New Business Titanium

Mehr

Ergebnisse der Abstimmungen an der ordentlichen Generalversammlung der Novartis AG, 23. Februar 2016

Ergebnisse der Abstimmungen an der ordentlichen Generalversammlung der Novartis AG, 23. Februar 2016 Ergebnisse der Abstimmungen an der ordentlichen Generalversammlung der Novartis AG, 23. Februar 2016 Résultats des votations de l Assemblée générale ordinaire de Novartis SA, 23 février 2016 Voting results

Mehr

Französisch kulinarisch

Französisch kulinarisch Kauderwelsch Band 134 Französisch kulinarisch Wort für Wort Inhalt Inhalt 9 11 12 13 20 Vorwort Hinweise zur Benutzung Wo man Französisch spricht Aussprache Wörter, die weiterhelfen Im Gespräch 22 26 32

Mehr

08/12. Gebrauchsanleitung Trekkingrucksäcke Trekking rucksacks Instructions for use Notice d'emploi pour sacs à dos de trek

08/12. Gebrauchsanleitung Trekkingrucksäcke Trekking rucksacks Instructions for use Notice d'emploi pour sacs à dos de trek 08/12 Gebrauchsanleitung Trekkingrucksäcke Trekking rucksacks Instructions for use Notice d'emploi pour sacs à dos de trek X-TRANSITION Bedingungen der JACK WOLFSKIN 3-Jahres-Gewährleistung Terms and

Mehr

SPONSOR PLATFORM PRIVATE SKI INSTRUCTOR ASSOCIATION ST. MORITZ

SPONSOR PLATFORM PRIVATE SKI INSTRUCTOR ASSOCIATION ST. MORITZ Private Ski Instructor Association St. Moritz Via Suot Crasta 28 7505 Celerina, Switzerland Phone +41 (0)81 852 18 85 info@private-skischool-stmoritz.ch www.private-skischool-stmoritz.ch SPONSOR PLATFORM

Mehr

Paris, Leipzig, 3 May 2012. In April 2012, a total volume of 28.7 TWh was traded on EPEX SPOT s auction and intraday markets (April 2011: 25.4 TWh).

Paris, Leipzig, 3 May 2012. In April 2012, a total volume of 28.7 TWh was traded on EPEX SPOT s auction and intraday markets (April 2011: 25.4 TWh). PRESS RELEASE EPEX SPOT / EEX Power Derivatives: Power Trading Results in April Paris, Leipzig, 3 May 2012. In April 2012, a total volume of 28.7 TWh was traded on EPEX SPOT s auction and intraday markets

Mehr

Italienisch. Schreiben. 12. Mai 2015 HAK. Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung. Name: Klasse/Jahrgang:

Italienisch. Schreiben. 12. Mai 2015 HAK. Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung. Name: Klasse/Jahrgang: Name: Klasse/Jahrgang: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung HAK 12. Mai 2015 Italienisch (B1) Schreiben Hinweise zum Beantworten der Fragen Sehr geehrte Kandidatin,

Mehr

La loi en matière d archives face à la loi sur la protection des données personnelles - Essais d harmonisation

La loi en matière d archives face à la loi sur la protection des données personnelles - Essais d harmonisation La loi en matière d archives face à la loi sur la protection des données personnelles - Essais d harmonisation 4 e Journée des archivistes luxembourgeois - Nadine Zeien, conservatrice aux Archives nationales

Mehr

Ihr Zeichen, Ihre Nachricht Bezugszeichen Sachbearbeiter(in) Datum. 14-2011-BE-BESTA-001VW OE: achhma 04.09.2014. Markus Achhorner

Ihr Zeichen, Ihre Nachricht Bezugszeichen Sachbearbeiter(in) Datum. 14-2011-BE-BESTA-001VW OE: achhma 04.09.2014. Markus Achhorner OÖ Gebietskrankenkasse Postfach 61, 4021 Linz Telefon 05 78 07-0 www.ooegkk.at Firma Ihr Zeichen, Ihre Nachricht Bezugszeichen Sachbearbeiter(in) Datum Öffnungszeiten aller Dienststellen: Montag bis Freitag

Mehr

Programme KOLLOQUIUM / KONFERENZ 10 JAHRE ANLAUFSTELLE BASLER ÜBEREINKOMMEN 10 YEARS FOCAL POINT BASEL CONVENTION

Programme KOLLOQUIUM / KONFERENZ 10 JAHRE ANLAUFSTELLE BASLER ÜBEREINKOMMEN 10 YEARS FOCAL POINT BASEL CONVENTION KOLLOQUIUM / KONFERENZ 10 JAHRE ANLAUFSTELLE BASLER ÜBEREINKOMMEN 10 YEARS FOCAL POINT BASEL CONVENTION & 6. INTERNATIONALE EDEN KONFERENZ 6 TH INTERNATIONAL EDEN CONFERENCE Grenzüberschreitende Abfallverbringung

Mehr

ABLAUF USI BÜRO INSKRIPTION

ABLAUF USI BÜRO INSKRIPTION ABLAUF USI BÜRO INSKRIPTION Der erste Teil der Kursplätze wurde online über MY USI DATA (ab Di, 16.02.2016) vergeben. Der zweite Teil der Kursplätze (ca. 4000) wird bei der Büro-Inskription vergeben. Am

Mehr

1 letto camera singola con bagno condiviso con altre 3 persone C 60,00 50,00 60,00 60,00 60,00 30,00

1 letto camera singola con bagno condiviso con altre 3 persone C 60,00 50,00 60,00 60,00 60,00 30,00 LISTINO PREZZI 2015 - prezzo per camera DA LUNEDI A GIOVEDI' COLAZIONE INCLUSA NEI PREZZI 1 notte + notti VENERDI' SABATO DOMENICA DOMENICA Speciale SE con SAB o LUN 1 letto camera singola con bagno condiviso

Mehr

RDA in 20 Minuten. dfs. Christian Aliverti. Untertitel der Präsentation. Datum der Präsentation

RDA in 20 Minuten. dfs. Christian Aliverti. Untertitel der Präsentation. Datum der Präsentation Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Kultur BAK Schweizerische Nationalbibliothek NB dfs RDA in 20 Minuten Untertitel der Präsentation Christian Aliverti Datum der Präsentation On a

Mehr

Doc. N. 1SDH001000R0513 - L7835. SACE Emax 2. Ekip Synchrocheck - E1.2-E2.2-E4.2-E6.2 E1.2 - E2.2 - E4.2 - E6.2

Doc. N. 1SDH001000R0513 - L7835. SACE Emax 2. Ekip Synchrocheck - E1.2-E2.2-E4.2-E6.2 E1.2 - E2.2 - E4.2 - E6.2 Doc. N. SDH00000R05 - L785 SACE Emax Ekip Synchrocheck - E.-E.-E4.-E6. E. - E. - E4. - E6. OK OK Staccare alimentazione dell Ekip Supply. Disconnect power from the Ekip Supply module. Die Speisung von

Mehr

Leading the innovation in the traditional field of Constructions. C. Chiti, Technical Director Knauf Italy

Leading the innovation in the traditional field of Constructions. C. Chiti, Technical Director Knauf Italy Leading the innovation in the traditional field of Constructions C. Chiti, Technical Director Knauf Italy 1 The Knauf Group The Knauf Group today is one of the leading companies in the building materials

Mehr

Pressespiegel des Eidgenössischen Datenschutzund Öffentlichkeitsbeauftragten

Pressespiegel des Eidgenössischen Datenschutzund Öffentlichkeitsbeauftragten Pressespiegel des Eidgenössischen Datenschutzund Öffentlichkeitsbeauftragten Revue de Presse du Préposé fédéral à la protection des données et à la transparence Rivista della stampa dell Incaricato federale

Mehr

SAP Simple Finance bei der Swiss Re eine neue Ebene in der Finanzsteuerung

SAP Simple Finance bei der Swiss Re eine neue Ebene in der Finanzsteuerung SAP Simple Finance bei der Swiss Re eine neue Ebene in der Finanzsteuerung Christian Nebauer Swiss Re Finance Transformation Lead Swiss Re im Überblick "Swiss Re is a leader in wholesale reinsurance, insurance

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Vertretungsstunde Englisch 5. Klasse: Grammatik

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Vertretungsstunde Englisch 5. Klasse: Grammatik Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Vertretungsstunde Englisch 5. Klasse: Grammatik Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Pronouns I Let s talk about

Mehr

Was denken unsere Schüler nach 3 Jahren Deutschunterricht? Cosa pensano i nostri studenti dopo 3 anni di tedesco?

Was denken unsere Schüler nach 3 Jahren Deutschunterricht? Cosa pensano i nostri studenti dopo 3 anni di tedesco? Was denken unsere Schüler nach 3 Jahren Deutschunterricht? Cosa pensano i nostri studenti dopo 3 anni di tedesco? Elisa sagt/ Elisa dice: Viele Personen denken, dass die deutsche Sprache eine schwere Sprache

Mehr

UN PROCUREMENT WELTBANK UND IDB EU/UN SEMINAR WIMI 11. 17. APRIL 2010 NEW YORK, WASHINGTON DC VORLÄUFIGES PROGRAMM

UN PROCUREMENT WELTBANK UND IDB EU/UN SEMINAR WIMI 11. 17. APRIL 2010 NEW YORK, WASHINGTON DC VORLÄUFIGES PROGRAMM EU/UN SEMINAR WIMI VORLÄUFIGES PROGRAMM UN PROCUREMENT WELTBANK UND IDB 11. 17. APRIL 2010 NEW YORK, WASHINGTON DC Außenhandelsstelle Zweigbüro Sonntag, 11. April 2010 15:00 Uhr Ankunft aus Österreich

Mehr

Aufgabe: Que faut-il faire? SK-Beispielaufgabe_Haustiere.docx

Aufgabe: Que faut-il faire? SK-Beispielaufgabe_Haustiere.docx Aufgabe: Que faut-il faire? SK-Beispielaufgabe_Haustiere.docx Lisez bien le sujet avant de vous précipiter sur votre copie et élaborez votre plan afin de préparer votre brouillon. On vous demande donc

Mehr