Newsletter. Scandlines Die Nr. 1 im Meer der Ostseefähren. Erfolgreiche Selbstentwicklung: Der Schlüssel zur persönlichen Zufriedenheit

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Newsletter. Scandlines Die Nr. 1 im Meer der Ostseefähren. Erfolgreiche Selbstentwicklung: Der Schlüssel zur persönlichen Zufriedenheit"

Transkript

1 Newsletter Liebe Clubmitglieder Wir werden für die Zukunft, wie geplant, die Phase Internationalisierung durch verschiedene Bausteine ergänzen bzw. verstärken. Die notwendigen Aktivitäten für die nächsten Standorte des EWF sind in vollem Gange und betreffen Schweden und die Schweiz. Durch die Unterstützung der jeweiligen Handelskammern Vorort, werden wir Kontakt mit den Unternehmern des jeweiligen Landes aufnehmen und diese in das internationale Netzwerk des EWF integrieren. So wachsen wir ganz harmonisch weiter und kommen unserem Ziel, ein globales Netzwerk von Unternehmern, Schritt für Schritt näher. Nur durch Qualität, sind wir für die Zukunft weiterhin gut aufgestellt. Ich wünsche allen viel Spaß beim lesen Ihr Jürgen Klennert Scandlines Die Nr. 1 im Meer der Ostseefähren Erfolgreiche Selbstentwicklung: Der Schlüssel zur persönlichen Zufriedenheit Präsident des EWF Reise durch die Unterwasserwelt nördlicher Meere im neuen OZEANEUM Stralsund

2 EWF-Newsletter, Nr. 11, Herbst Diese Ausgabe im Überblick Neue Clubmitglieder Scandlines - Die Nr. 1 in Meer der Ostseefähren 1 Erfolgreiche Selbstentwicklung: Der Schlüssel zur persönlichen Zufriedenheit 3 Reise durch die Unterwasserwelt nördlicher Meere im neuen OZEANEUM Stralsund 6 ecologic expo norm OMC IT-News 8 10 Millionen DSL-Kunden: T-Home auf klarem Erfolgskurs im Breitbandmarkt 11 smart aktualisiert seine Modellpalette 13 Anzeigen 16 Logos der Mitglieder 17 Hrsg.: EWF Communication Jürgen Klennert Fasanenstr Berlin Tel.: +49 (0) Redaktion: Daniel Hosztinek Gestaltung: EWF Communication Fotos: Clubmitglieder, privat

3 EWF-Newsletter, Nr. 11, Herbst Überschrift Scandlines Die Nr. 1 im Meer der Ostseefähren Die Scandlines GmbH ist eine der größten Fährreedereien Europas. Mit 9 Fährverbindungen zwischen 14 Häfen im Dreieck Deutschland- Dänemark-Schweden sowie in die baltischen Staaten und Finnland unterhält Scandlines eines der dichtesten Liniennetze im Ostseeraum nutzten mehr als 20 Millionen Passagiere, 4,3 Millionen Pkw und 1,1 Millionen Lkw und Trailer eine der Fähren von Scandlines. Schnell und bequem nach Dänemark und Schweden Auf der Vogelfluglinie Puttgarden (Insel Fehmarn)-Rødby (Dänemark) queren rund um die Uhr im 30-Minuten-Takt vier moderne, baugleiche Doppelendfähren in nur 45 Minuten den Fehmarn Belt. Ergänzt wird das Angebot durch die Frachtfähre Holger Danske, die ausschließlich klassifizierte Güter transportiert nutzten 7 Millionen Passagiere, 1,8 Millionen Pkw und rund Lkw diese Verbindung. Ferner befördert die Reederei im Schienenpersonenverkehr bis zu sechs Mal täglich je Richtung moderne ICE- TD bzw. EC- Züge. Seit Dezember 2007 auch die Züge der schnellen ICE-Verbindung Berlin- Kopenhagen. Für Berliner dürfte die zweite Dänemarkverbindung von Scandlines besonders interessant sein. Zwischen Rostock und dem dänischen Gedser verkehren zwei Fährschiffe neun Mal täglich im Zwei-Stunden-Rhythmus aus beiden Häfen. Die ideale Verbindung für einen Tagesausflug oder ein verlängertes Wochenende bei unseren dänischen Nachbarn. Auf dem direkten Wege nach Schweden geht es via Rostock-Trelleborg (3x täglich) oder über die kürzeste und schnellste Direktverbindung Sassnitz-Trelleborg (5x täglich). Die sogenannte Königslinie Sassnitz- Trelleborg feiert im übrigen 2009 ihr 100 jähriges Bestehen. Eine weitere Alternative für Ihre Reiseplanung nach Schweden oder Norwegen sind die Schweden - Durchgangstickets von Scandlines, wahlweise ab Puttgarden oder Rostock nach Dänemark und dann weiter über die Fährlinie Helsingør- Helsingborg. Baltikum und Finnland Von Rostock und Nynäshamn (Schweden) nehmen kombinierte Fracht-/Passagierfähren Kurs auf das lettische Ventspils, dem Scandlines- Tor ins Baltikum. Ergänzt wird das umfangreiche Routennetz durch die Frachtverbindungen Rostock-Hanko (Finnland) und Århus-Aabenraa-Klaipeda. (Hier ist eine Mitnahme von Privatreisenden nicht möglich.) Tel.: Firma: Scandlines Deutschland GmbH

4 2 EWF-Newsletter, Nr. 11, Herbst Scandlines Die Nr. 1 im Meer der Ostseefähren Reservierung und Information rund um die Uhr Egal ob im Büro oder von zu Hause aus - unter können Sie sich per Mausklick auf direktem Wege über nahezu alle Linien und Produkte von Scandlines informieren, Tickets reservieren und direkt online bezahlen. Die Reederei Scandlines - Förderer von Kultur und Sport Doch nicht nur Dienstleistungen im Seetransport haben Scandlines als Unternehmen ins Gespräch gebracht. Die Reederei engagiert sich auch im sozialen, kulturellen und sportlichen Bereich in Deutschland. Die Unterstützung globaler Themen ist ein wichtiger Bestandteil unseres gesellschaftlichen Engagements, aber auch die Förderung eines kulturellen Austausches und des sportlichen Wettbewerbs in unserer Region ist für uns selbstverständlich, sagt Frank Havemann, Leiter Konzernkommunikation & Public Affairs der Scandlines GmbH. Scandlines unterstützt zum Beispiel die Städtetour 2008 der UN-Milleniumkampagne. Das Scandlines- Infomobil begleitet diese Informationskampagne auf ihrer Rundreise durch insgesamt 15 deutsche Städte. Endstation ist vom 13. bis 19. Oktober Berlin. Die UN-Kampagne setzt sich konkret für die acht Ziele der UN-Milleniumerklärung ein. Das Herzstück der Tour wird die UN- Aktionsbox sein. Über eine langjährige Kooperation mit dem FEZ-Berlin erreicht Scandlines junge Familien aus der Region. So stiftete Scandlines den 1.Preis für einen Wettbewerb innerhalb einer Dänischen Kinderkulturwoche und war Partner des Astrid- Lindgren- Jahres Bereits seit dem Sommer 2004 präsentiert die Reederei Scandlines alljährlich in FEZitty den Kinder- Fährbetrieb. Innerhalb dieses Spielgeschehens wurden vom Jobcenter der Spielstadt Jobs wie Vollmatrosen, Maschinisten und Stewardessen an teilnehmende Kinder vermittelt. Aber auch dem Sport ist Scandlines verbunden. Neben der Unterstützung des Rudersports ist die Reederei 2007 International Swim Cup auch dem Langstreckenschwimmen verbunden. Scandlines holte bereits mehrfach die internationale Elite des Langstreckenschwimmens nach Deutschland. Zuletzt kamen z.b. am 4. August 2007 die besten Langstreckenschwimmer der Welt zum Scandlines International Swim Cup, dem letzten großen Schwimmwettkampf dieser Disziplin in Deutschland vor den Olympischen Spielen in Peking 2008, nach Rostock- Warnemünde. Der Scandlines International Swim Cup 2007 war die vierte große Veranstaltung von Scandlines zur Förderung des Langstreckenschwimmens. Eine Fortsetzung in 2009 ist angedacht. Tel.: Firma: Scandlines Deutschland GmbH

5 EWF-Newsletter, Nr. 11, Herbst Erfolgreiche Selbstentwicklung: Der Schlüssel zur persönlichen Zufriedenheit Wer nicht weiß in welchen Hafen er segeln will, für den weht nie ein günstiger Wind -Mark Twain Möglicherweise haben Sie sich manchmal eine andere Lebensplanung vorgestellt. Anstelle von Abwechslung, Verwirklichung von Lebensträumen erleb(t)en Sie Stress, Komplexität und Zwänge. Sie fühlen sich wie im Hamsterrad und erleben über-ausgefüllte Tage im Management-Alltag und nachlassende Vitalität. Ihr Wunsch nach Veränderung schwelt in Ihnen, aber da sind die vielen Aber, die es Ihnen schwer machen, aus Ihrem gewohnten Pfad auszubrechen, neue Wege zu bestreiten und neue Energiequellen aufzutun. Prävention ist wichtiger als Reparatur Was klingt wie die Pflegeanleitung für das persönliche Auto kann in Wirklichkeit jederzeit auf die individuelle Persönlichkeitsentwicklung angewendet werden. Viele Firmen erkennen dies und fangen bereits frühzeitig an, ihren Nachwuchskräften, Auszubildenden, Trainees, u.v.m. Selbstentwicklungsprogramme anzubieten. Sie erkennen, dass Nachbesserungen u.a. aufgrund fehlender Selbstentwicklungs-Kompetenz später oft teuer erkauft werden müssen. Daraus leitet sich eine Kernaussage für den Bereich der Selbstentwicklung ab: Nur wer sich selbst erfolgreich (selbst) steuern bzw. entwickeln kann, kann auch andere erfolgreich steuern, entwickeln, managen. Worin liegt der Schlüssel für eine erfolgreiche Selbstentwicklung? Zu aller Erst gilt es den Begriff Erfolg zu definieren: erfolgreich sein bedeutet für viele Menschen etwas anderes (z.b. finanzieller Erfolg, gesellschaftliche Anerkennung, etc.). Es gibt daher nicht DAS Rezept für persönlichen Erfolg. Andreas Dünow Der Autor ist Mitglied der Geschäftsleitung bei der Quest-Team Philipp Jung GmbH, einem bundesweit tätigen Entwicklungsberatungs-Unternehmen mit den Schwerpunkten Unternehmer-, Führungskräfte-, Mitarbeiter- und Teamentwicklung und leitet den Standort Berlin. Das Quest-Team hat seit 20 Jahren einen sehr guten Ruf für kreative und nachhaltig wirkende Trainings (deutsch und englisch), Seminare, Coachings, Weiterbildungs-Veranstaltungen und Strategie-Workshops. Der Irrglaube, durch einmalig besuchte Motivationsveranstaltungen ein neuer gewünschter Mensch zu werden lässt viele Redner (finanziell) sehr erfolgreich werden, hinterlassen jedoch bei den TeilnehmerInnen oft kurzweilige Euphorie- Zustände, die in der Regel nach kurzer Zeit verpufft sind.erfolgreiche Selbstentwicklung vollzieht sich aus der Erfahrung langjähriger Prozesse, Trainings und Coachings über einen Entwicklungszeitraum. Der erste Impuls sich aktiv mit persönlicher Selbstentwicklung zu befassen resultiert dabei oftmals aus einem Leidensdruck (Verlust des Arbeitsplatzes, Krankheit, persönliche Krisen). Der Schlüssel zu einer erfolgreichen Selbstentwicklung liegt daher zu aller erst in der inneren Bereitschaft, sich mit seiner eigenen Rolle/Identität/Lebenssituation auseinanderzusetzen. Leitprinzipien erfolgreicher Selbstentwicklung Für eine erfolgreiche Selbstentwicklung haben sich einige wichtige Schritte bewährt, die im Rahmen von Individual-Coachings oder auch Trainingsmaßnahmen vermittelt werden: Prinzip Selbst-Reflexion Auseinandersetzung mit der Gegenwart, Skizzierung bisheriger Lebensweg, Erfolgsfaktoren, individuelle Typisierung Anprechpartner: Andreas Dünow Firma: Quest-Team Philipp Jung GmbH

6 4 EWF-Newsletter, Nr. 11, Herbst Erfolgreiche Selbstentwicklung: Der Schlüssel zur persönlichen Zufriedenheit Prinzip Selbst-Verantwortung Quest-Team Werkzeuge keine Opferrolle einnehmen; vielmehr sich zuständig fühlen und handeln und dabei die eigenen Rechtfertigungsund Schuldzuweisungs-Mechanismen erkennen Unsere jahrelang erfolgreich eingesetzten Methoden und Werkzeuge verhelfen Individuen und Organisationen, Ihre Potentiale optimal zu nutzen und zu entwickeln. Besonders hervorzuheben sind: Prinzip Wahlfreiheit sich der eigenen vollen Entscheidungsfreiheit bewusst werden, die Konsequenzen des eigenen Tun s verstehen Prinzip Selbst-Verpflichtung Spielregeln für das Gelingen festlegen und eine tiefere Verpflichtung mit sich selbst eingehen; über Commitment- Partnerschaften die Nachhaltigkeit gewährleisten Zur Unterstützung bieten sich bewährte Werkzeuge an, die zielgerichtet und effizient eingesetzt werden: Selbst-Entwicklungstools in Papierform oder auch Persönlichkeitserhebungen mit anschließendem Feedback-Prozess. Mein Persönlicher Kompass Ein DinA3 Selbstcoaching-Tool entwickelt in Zusammenarbeit mit einem namhaften amerikanischen Institut Die Wahrscheinlichkeit, durch eine erfolgreiche Selbstentwicklung flankiert durch Werkzeuge seine persönliche (Lebens-)Zufriedenheit zu erhöhen ist erfahrungsgemäß sehr hoch und wird von allen Beteiligten als lohnende und wichtige Investition betrachtet. Die Selbststeuerungswerkstatt Das Buch zum gleichnamigen erfolgreich-en Trainingsmodul des Quest-Teams. Anprechpartner: Andreas Dünow Firma: Quest-Team Philipp Jung GmbH

7

8 6 EWF-Newsletter, Nr. 11, Herbst Reise durch die Unterwasserwelt nördlicher Meere im neuen OZEANEUM Stralsund Bundeskanzlerin Angela Merkel weihte am 11. Juli 2008 in Anwesenheit von zahlreichen Vertretern aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Wissenschaft das OZEANEUM in Stralsund ein. Das OZEANEUM ist Deutschlands größter vom Bund geförderter Museumsneubau. Das Deutsche Meeresmuseum, mit rund Besuchern pro Jahr schon jetzt Norddeutschlands meistbesuchtes Museum, hat sich mit dem OZE- ANEUM maßgeblich erweitert. Seine erfolgreiche Kombination von Ausstellungen und Aquarien fi ndet sich auch im vom Stuttgarter Büro Behnisch Architekten entworfenen, neuen Gebäude wieder. Direkt im Stralsunder Hafenbecken beginnt die Unterwasserreise durch die Ostsee, vorbei an Rügens Kreideküsten bis in das Kattegat. In Zukunft leben in den insgesamt 6 Millionen Litern Meerwasser fassenden Aquarien ca Fische und Tiere aus der Ostsee, Nordsee, dem nordatlantischen Ozean und dem Polarmeer. Seltene Originalexponate und Superlative begegnen dem Besucher im OZEANEUM gleich zu Beginn seines Rundgangs. Die Fahrt auf Europas längster freitragender Rolltreppe führt vorbei an drei Walexponaten. Auf der obersten Ebene angekommen, eröffnet sich durch die gläserne Fassade des Museumsbaus ein imposantes Panorama auf die neue Rügenbrücke und Deutschlands größte Insel Rügen. Dann taucht der Besucher ein in die Ausstellung Weltmeer und erkundet die Artenvielfalt der Meere. In der von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt fi nanzierten folgenden Ostseeausstellung sind große dreieckige Vitrinen mit zahlreichen präparierten Tieren, eine Planktoninstallation und ein interaktiver Wissenstisch die Höhepunkte. Der farbenfrohe Kuckuckslippfisch, Sandaale, Steinbutt, Dorsch und Hummer sind dann in einer ersten Reihe von Aquarien zur Ostsee zu sehen. Das leuchtend gelbe Tauchboot GEO begrüßt den Besucher im Bereich Erforschung und Nutzung der Meere, an den ein Raum für wechselnde Sonderausstellungen grenzt. Die Entdeckungstour durch die nördlichen Meere setzt sich vom Wattenmeer fort zu einem Tunnelaquarium, welches das Unterwasserleben vor der Felsenküste Helgolands zeigt. Umrahmt von Meeresbrandung und Gezeitenbecken geht die Reise weiter zu den an das Leben unter Eis gewöhnten Polarfischen. Im Anschluss stößt der Besucher an dem gigantischen 2,6 Millionen Liter fassenden Schwarmfischbecken auf einen beeindruckenden Heringsschwarm. Dem Engagement der Ostdeutschen Sparkassenstiftung und der Stiftung der Sparkasse Vorpommern verdanken die jüngsten Besucher ein eigenes Meer für Kinder mit Spielund Erlebniselementen sowie einem Demonstrationsbecken. Nach Tiefseetunnel und Forschungsdeck lädt auf der Terrasse die überdimensionale Seegraswiese zum Versteckspiel mit Seenadel und Ostseegarnele ein. Anprechpartner: Firma: xxx

9 EWF-Newsletter, Nr. 11, Herbst Reise durch die Unterwasserwelt nördlicher Meere im neuen OZEANEUM Stralsund Letzte und die vielleicht spektakulärste Etappe des Besuchs ist die Halle Riesen der Meere. Dokumentarplastiken im Maßstab 1:1 stellen die weltweit größte Ausstellung von Walnachbildungen in Originalgröße dar. Auf drei verschiedenen Ebenen wird der Besucher mit den größten Lebewesen der Erde konfrontiert. Die von Greenpeace finanzierten Exponate werden mit Ton und Licht inszeniert und geben so einen eindrucksvollen Anblick von der Faszination dieser Meeressäuger. Das OZEANEUM ist täglich ab 9.30 Uhr bis Uhr geöffnet. In den Sommermonaten Juni bis September gelten erweiterte Öffnungszeiten bis Uhr. Der Eintritt für Erwachsene beträgt 14,-. Die Familienkarte für 2 Erwachsene und ein Kind kostet 31,-, jedes weiteres Kind zahlt 3,-. Kombitickets für Erwachsene mit dem Meeresmuseum kosten 18,- und können innerhalb von 3 Monaten eingelöst werden. Anprechpartner: Firma: xxx

10 8 EWF-Newsletter, Nr. 11, Herbst 2008 IT-News Überschrift Sicher ist sicher! Neue BSI-Standards 100-x Im Juni hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) die zweite Auflage der überarbeiteten BSI-Standards Managementsysteme für I n fo r m ationssicherheit, IT-Grundschutz-Vorgehensweise und Risikoanalyse auf Basis von IT- Grundschutz veröffentlicht. Diese drei Standards bilden die Grundlage für den nach ISO ausgerichteten IT- Grund-schutz. Die Neuauflage verschiebt den Blickwinkel von der reinen IT-Sicherheit zur Informationssicherheit; außerdem wurden die Standards um Datenschutzaspekte erweitert. Und schließlich wurde die Fortschreibung der relevanten ISO-Standards der 2700x-Reihe berücksichtigt. Der neue BSI-Standard zum Notfall-Management liegt nach wie vor nur als Entwurf vor. ISO-Risikomanagement Mit dem kürzlich veröffentlichten Standard ISO/IEC 27005:2008 Information technology Security techniques Information security risk management hat die ISO die Normenreihe ISO/IEC 2700x um einen wichtigen Baustein ergänzt. Neben einer verallgemeinerten Herangehensweise an das Thema Risikomanagement werden darin wesentliche Prozessschritte wie beispielsweise die Risiko-Identifikation, -Bewertung und -Akzeptanz beschrieben und konkrete Hilfestellung zur Anwendung gegeben. Der neue Standard konkretisiert damit die Anforderungen an das Risikomanagement aus ISO/IEC 27001: iso/pressrelease. htm?refid=ref1139 Schwachstellen- Primus Browser In einer vom Deutschen Sicherheitsnetz e.v. vorgestellten Untersuchung wurde festgestellt, dass von 253 geprüften privaten PC-Systemen gut die Hälfte Browserschwachstellen aufwies. Deutlich repräsentativer, aber im Ergebnis vergleichbar, sind die Ergebnisse einer von der ETH Zürich durchgeführten Studie: Von ca. 1,4 Milliarden PCs setzten danach immerhin 45 % nicht die aktuellen Versionen der jeweiligen Browser ein. Je nach Art der Schwachstelle reicht es aus, eine entsprechend präparierte Website zu besuchen, um im schlimmsten Fall IT-Sicherheitsthemen gewinnen in den Unternehmen zunehmend an Bedeutung. Dem soll diese ständig erscheinende Rubrik Rechnung tragen. In einer bunten Mischung bieten wir Ihnen aktuelle News und ausgewählte Hintergrundinformationen zur Sicherheitstechnik und Organisation. Unsere Autoren sind Gründer und Geschäftsführer der GAI NetConsult GmbH, einem bundesweit tätigen Unternehmen mit den Geschäftsbereichen IT-Sicherheit und Entwicklung sicherer ebusiness-anwendungen. Das Dienstleistungsangebot umfasst die qualifizierte Beratung, Konzeption und Realisierung individueller Aufgabenstellungen bis zur Einführung und Betreuung im laufenden Betrieb. Nachgewiesenes hohes Know-how, weithin beachtete Publikationen sowie eine Vielzahl von Beiträgen auf exponierten Fachkongressen und nicht zuletzt exzellente Kundenreferenzen unterstreichen die Positionierung des Unternehmens als einen der führenden IT-Dienstleister im Bereich der Informationssicherheit.. Anprechpartner: Wilfrid Kettler GAI Netconsult

11 EWF-Newsletter, Nr. 11, Herbst IT-News Sicher ist sicher! einem Angreifer die vollständige Kontrolle über das System zu überlassen. In der Tat tauchen wie beispielsweise eine von Google vorgestellte Studie zeigt gerade vor Großereignissen wie den olympischen Spielen immer wieder zahlreiche manipulierte Webseiten auf, deren Besuch mit anfälligen Browsern zur Kompromittierung des Systems führen kann. Dabei ist zu beachten, dass die Schwachstellen nicht nur die Kernkomponenten des Browsers, sondern in vielen Fällen auch Erweiterungen wie Java, Flash und Quicktime betreffen. Diese Komponenten werden gelegentlich beim Patchmanagement übersehen. Eine Überprüfung der Aktualität eigener Browser-Erweiterungen und die Suche nach weiteren Schwachstellen können z.b. bei Secunia online erfolgen. etwas länger als die vom Internet Storm Center gemessenen knapp fünf Minuten. Die Analyse weist eine erhebliche Abhängigkeit der Überlebenszeit vom jeweiligen Internet Service Provider nach: ISPs, die bevorzugt von Malware genutzte Ports sperren, erhöhen die Überlebenszeit angeschlossener Systeme um ein Vielfaches. Angesichts des immer größer werdenden Zeitfensters zwischen Bekanntwerden einer Schwachstelle und Verfügbarkeit des Patches ( Window of Exposure ) erscheint es jedoch in keinem Fall angeraten, eine Internet-Verbindung ohne gut konfigurierte Personal Firewall aufzubauen. Admin sperrt Zugang für Ex- Kollegen Beispiel zeigt gut, dass man genau darauf achten muss, wem man welche Berechtigungen für welche System gibt. news/ /san-francisco-government-locked Empfehlenswert sind auch die Browserchecks vom Deutschen Sicherheitsnetz und Heise online. gefahrausdembrowser.pdf Nur 12 Minuten Überlebenszeit Kürzlich veröffentlichte Torsten Holz von der Uni Mannheim in seinem Blog die Ergebnisse einer 12-monatigen Honeynetanalyse zur Überlebenszeit ungepatchter IT-Systeme. Untersucht wurde die Dauer einer erfolgreichen Kompromittierung durch Malware, die alte, lange bekannte Schwachstellen ausnutzen. Ergebnis: Im Schnitt überlebt ein System ca. 12 Minuten, In Kalifornien hat ein ehemaliger Administrator der Stadt San Francisco das Passwort für das städtische Computersystem auf einen nur ihm bekannten Wert gesetzt. Über das System werden etwa 60 Prozent der Verwaltungsdaten transportiert. Das System läuft nach Aussagen der Verwaltung zwar noch, aber im Falle eines Fehlers haben die Administratoren im Moment keinen Zugriff, um Änderungen vornehmen zu können. Inzwischen sind einige Experten von Cisco damit beschäftigt, den Zugang zum System wieder herzustellen. Die Gründe für das Vorgehen des Administrators sind noch nicht ganz klar, bereits seit einiger Zeit bespitzelte er schon seine Vorgesetzten. Dafür installierte er zum Beispiel eine Spyware, die die Kommunikation seiner Vorgesetzten an ihn sandte. Dieses Wilfrid Kettler Detlef Weidenhammer Anprechpartner: Wilfrid Kettler GAI Netconsult

12 ESTREL BERLIN ESTREL BERLIN PARTNER DER O 2 WORLD In Berlin entsteht eine der modernsten und imposantesten Arenen der Welt die O 2 World. Das Estrel Berlin als Partner hat eine exklusive Entertainment-Suite gemietet und sich bereits an 365 Tagen im Jahr die besten Plätze gesichert. Haben auch Sie Interesse Sport- und Entertainment Highlights exklusiv zu erleben? In unserer luxuriösen, 52 m 2 großen Entertainment-Suite genießen Sie Events der Spitzenklasse hautnah! Veranstalten Sie Kunden-Incentives, treffen Sie Geschäftspartner in ungezwungener Atmosphäre oder motivieren Sie Mitarbeiter bei einem besonderen Abend in der Entertainment- Suite für bis zu 12 Personen. Die Suite steht Ihnen nicht nur an den Veranstaltungstagen (inklusive 12 Tickets) zur Verfügung, sondern Sie können diese auch für Meetings sowie Absprachen an spielfreien Tagen nutzen. Gastronomisch werden Sie vom exklusiven Borchardt Catering individuell nach Ihren Wünschen betreut. Ob Sie die Entertainment-Suite für einen Tag, eine Woche oder einen Monat mieten möchten, es erwartet Sie hier für jeden Event der passende exklusive Rahmen. Für weitere Informationen stehen wir Ihnen unter Tel. 030/ oder per zur Verfügung. SONNENALLEE BERLIN TEL. 030 / FAX 030 /

13 EWF-Newsletter, Nr. 11, Herbst Überschrift 10 Millionen DSL-Kunden: T-Home auf klarem Erfolgskurs im Breitbandmarkt 2008 ist für die Deutsche Telekom, T-Home ein entscheidendes Jahr für den Ausbau der Breitbandmarktführerschaft in Deutschland. Im August konnte T-Home den zehnmillionsten DSL-Retail-Kunden begrüßen inklusive der Resale-Kunden verfügt das Unternehmen über einen Breitbandkundenbestand mit über 13 Millionen Anschlüssen. Damit ist T-Home mit weitem Abstand der erfolgreichste Breitbandanbieter in Deutschland. Auf dem hiesigen Breitbandmarkt konnte T-Home im siebten Quartal in Folge einen Marktanteil von mehr als 40 Prozent der Breitband-Neukunden verbuchen und damit die Marktführerschaft bestätigen. Allein im zweiten Quartal konnte T-Home rund Retail- DSL-Kunden netto hinzugewinnen. Attraktive Preismodelle und ein verbesserter Service sind die Bausteine unserer DSLErfolgsgeschichte. Für uns ist der Zukunftsmarkt DSL von großer Bedeutung, da alle neuen Geschäftsmodelle auf der Breitbandtechnologie aufsetzen. Das Geschäft von morgen ist breitbandig und wir sind die Nr. 1, so Timotheus Höttges, Vorstand Deutsche Telekom, T-Home Sales & Service, während der Pressekonferenz der Deutschen Telekom anlässlich der IFA Mit unserem Marktanteil von über 40 Prozent im Neukundengeschäft legen wir den Grundstein für unseren zukünftigen Erfolg. Mehr Breitband für Deutschland T-Home setzt weiter auf die Breitbandtechnologie Multimedia und schnelles Surfen per VDSL mit T-Home Auch in den kommenden Monaten treibt die Deutsche Telekom den Ausbau des Breitbandnetzes im Inland weiter voran. Die konsequent verfolgte Ausbaustrategie ermöglicht immer mehr Haushalten den Anschluss an die Highspeed-Netzinfrastruktur zum Beispiel via VDSL. Bereits 40 Städte hat die Deutsche Telekom mit einem modernen VDSLHighspeednetz ausgebaut. Wie im Frühjahr versprochen, geht der Ausbau weiter. In einer zweiten Tranche werden weitere zehn Städte noch in diesem Jahr ausgebaut: In Kiel, Potsdam, Rostock, Bielefeld, Freiburg, Hagen, Krefeld, Lübeck, Oberhausen und Solingen laufen die Vorbereitungen für den Rollout bereits auf Hochtouren. Diese konsequent verfolgte Ausbaustrategie ist für rund 20 Millionen Kunden die Voraussetzung für das Surfen mit Geschwindigkeiten von bis zu 50 MBit/s sowie für das Entertain-Angebot also das bessere Fernsehen von T-Home. DSL-Ausbau in der Fläche mit T-Home Mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von rund 600 Millionen Euro in 2007 und 2008 wird die Deutsche Telekom eine Netzabdeckung von rund 96 Prozent bis Ende des Jahres realisieren. Damit hat das Unternehmen einen weiteren wichtigen Beitrag zur Schließung der weißen Flecken besonders im ländlichen Raum geleistet. Im vergangenen und im laufenden Jahr wurden insgesamt 200 Millionen Euro investiert, um den ländlichen Raum mit schnellen Internetanschlüssen zu versorgen. Die Deutsche Telekom ist sich ihrer Verantwortung für Deutschland bewusst und erschließt das Land nahezu flächendeckend mit schnellen Internetanschlüssen. Wir werden Ende 2008 rund 96 Prozent aller Haushalte mit DSL versorgen, und das in über achtzig Prozent aller Anschlüsse mit mehr als zwei Megabit pro Sekunde. Das heißt konkret, Haus- Anprechpartner: Hansjörg Kaiser T-Punkt Business Tegel

14 12 EWF-Newsletter, Nr. 11, Herbst Überschrift 10 Millionen DSL-Kunden: T-Home auf klarem Erfolgskurs im Breitbandmarkt Ein wichtiges Ergebnis dieser gezielten Investitionspolitik ist die erfolgreiche Vermarktung der Entertain-Pakete. Entertain steht für das bessere Fernsehen. Mit Entertain sehen Zuschauer, was sie wollen und wann sie es wollen. Dank innovativer Funktionen können die Zuschauer beihalte werden 2008 neu an das Highspeed- Netz angeschlossen davon rund in bisher nicht erschlossenen Gebieten, so Timotheus Höttges während der Internationalen Funkausstellung in Berlin. Kein anderer investiert so viel in den Breitbandausbau in Deutschland wie die Deutsche Telekom. In derzeit rund 750 Städten und Gemeinden Ziel für Ende 2008: IPTV über ADSL2+ für rund Städte und Gemeinden können Kunden des Unternehmens Geschwindigkeiten von bis zu 16 MBit/s und in 50 Städten bis Ende 2009 Geschwindigkeiten bis zu 50 MBit/s via VDSL nutzen. Entertain: Das bessere Fernsehen von T-Home spielsweise zeitversetzt fernsehen und ihre Lieblingssendung mit nur einem Knopfdruck über den integrierten digitalen Festplattenrekorder aufnehmen. Der elektronische Programmführer weist den Weg durch das Senderangebot der kommenden zwei Wochen und ermöglicht eine Aufnahme direkt via Bildschirm. Rund 150 TV-Sender und eine Online-Videothek mit mehr als Titeln auf Abruf stehen dem Zuschauer zur Verfügung und komplettieren die Erlebniswelt von Entertain. Bereits rund eine Viertelmillion Kunden haben sich inzwischen für ein Entertain-Paket mit schnellem Internetzugang entschieden. Ende 2008 sollen es rund sein. Anprechpartner: Hansjörg Kaiser T-Punkt Business Tegel

15 EWF-Newsletter, Nr. 11, Herbst Überschrift smart aktualisiert seine Modellpalette Ab Oktober sind die smart fortwo Modelle mit 45 kw/61 PS- und 52 kw/71 PS Benzinmotoren serienmäßig mit der micro hybrid drive (mhd) Technologie mit einer komfortablen Start-Stopp- Automatik ausgerüstet. Dadurch sinkt der NEFZ Verbrauch der zwei Benzinsaugmotoren um durchschnittlich 8 Prozent. Im Stadtverkehr sind sogar Einsparungen von fast 20 Prozent möglich. Ab Herbst 2008 wird zudem der smart fortwo cdi mit einem geschlossenen Dieselpartikelfilter geliefert, der den Partikel-Emissionswert auf ein Minimum reduziert. Die Ausstattung des innovativen Zweisitzers werten unter anderem ein neu gestaltetes Kombiinstrument mit optimierten Anzeigen sowie praktische Türnetztaschen auf. Frische optische Akzente setzen die zwei neuen Farbtöne Grau Metallic und Rallyerot sowie auf Wunsch erhältliche neue, sportliche Sechsspeichen- Leichtmetallräder. smart setzt seine Philosophie konsequent fort und macht den smart fortwo noch umweltfreundlicher und attraktiver: Weiter verringerter Verbrauch, mehr unkomplizierter Fahrspaß und eine aufgewertete Ausstattung zeichnen den komfortablen Zweisitzer künftig aus. 45 kw und 52 kw Benzinmotoren serienmäßig mit micro hybrid drive (mhd) Seit 2007 bewährt sich die smart micro hybrid drive (mhd) Technologie, die bisher allerdings nur im 52kW/71 PS Modell angeboten wurde. Um die Kraftstoffkosten des smart fortwo noch weiter zu senken, erhalten die beiden Benzinmodelle mit 45 kw/61 PS und 52 kw/71 PS die mhd Technologie nun serienmäßig. Damit sinkt der Verbrauch beider Versionen um etwa acht Prozent (auf jeweils 4,3* Liter, NEFZ). Die CO2-Emissionen reduzieren sich auf 103* Gramm pro Kilometer. Im Stadtverkehr mit Anprechpartner: Judith Sefzik SMART

16 14 EWF-Newsletter, Nr. 11, Herbst smart aktualisiert seine Modellpalette seinen häufigen stop-and-go-situationen sind sogar fast 20 Prozent Einsparung möglich. Damit ist sichergestellt, dass in Europa 7 von 10 Kunden, die sich für einen Benziner entscheiden, mit dieser umweltfreundlichen Technik fahren. Die Idee der Start-Stopp-Automatik setzt smart auf besonders clevere Weise um: Die Regelelektronik schaltet das Triebwerk ab, sobald der Fahrer bremst und die Geschwindigkeit unter 8 km/h fällt etwa bei der Annäherung an eine Ampel. Nimmt der Fahrer den Fuß von der Bremse, startet der Motor in Sekundenbruchteilen wieder. Dabei verlängert das vorausschauende Abschalten des Motors stets die Zeit ohne Kraftstoffverbrauch wirkungsvoll. Das System ist perfekt auf das automatisierte Schaltgetriebe des smart fortwo abgestimmt und bietet eine vollautomatische Funktionsweise, das heißt ohne Kuppeln und ohne Schalten. Die mhd Technologie passt hervorragend zum urbanen Nutzungsverhalten der smart fortwo Kunden und macht es auch deshalb besonders einfach, Kraftstoff und Emissionen zu sparen. arbeitet dank einer intelligenten Motorsteuerung bei einer langen Lebensdauer des Filters wartungsfrei. Der smart fortwo cdi mit 33kW/45 PS-Motor ist mit einem kombinierten Verbrauch von 3,4 Liter auf 100 Kilometer (NEFZ) nach wie vor das verbrauchsärmste Serienfahrzeug der Welt und mit Emissionen von 88g /km weiterhin CO2-Champion. Künftig nimmt er auch bei der Partikelemission eine Spitzenstellung ein. Frische Farben und neue sportliche Leichtmetallfelgen Den Farbfächer frischt smart deutlich auf. Neu im Farbportfolio sind das elegant anmutende Grau Metallic sowie das sportlich intensive Rallyerot. Damit stehen auch weiterhin sechs Farben zur Auswahl, die in Kombination mit den zwei Farben der tridion Sicherheitszelle insgesamt zwölf Farbkombinationen ermöglichen. Auf Wunsch erhältlich sind neue Sechsspeichen-Leichtmetallräder mit sportlichem Look in Titansilber in den Größen 175/55 R 15 vorn und 195/50 R 15 hinten. Als Zubehör sind die neuen Leichtmetallräder auch in Chrom-Optik zu haben. mir optimierter LCD-Anzeige. Die Tankanzeige ist nun zentral untergebracht und wird durch eine permanente Anzeige für die Digitaluhr und die Außentemperatur ergänzt. Weitere neue Ausstattungsdetails sind z.b. Netztaschen in den Türen auf der Fahrer- und Beifahrerseite, die größere Ablagemöglichkeit bieten. Die neuen smart fortwo Modelle können ab sofort beim smart Händler bestellt werden. Geschlossener Dieselpartikelfilter für den CO2-Champion smart fortwo cdi Auch die Umweltbilanz des Dieselmodells verbessert smart mit einem neuen, geschlossenen Dieselpartikelfilter anstelle der bisher verwendeten offenen Version. Das neue System verringert die Partikelmasse im Abgas auf ein Minimum und Interieur mit neuen Akzenten Passend zum neuen Rallyerot wird für die Ausstattungslinie passion die Farbe Design Rot für die Polster und die Stoffelemente im Interieur aktualisiert und harmonisch angepasst. Blickpunkt am Armaturenbrett ist künftig ein neu gestaltetes Kombiinstrument * vorläufige Werte, coupé ** mhd für die Märkte USA und Kanada nicht verfügbar Beschreibungen und Daten gelten für das internationale Modellprogramm von smart. Länderspezifische Abweichungen sind möglich. Weitere Informationen von smart sind im Internet verfügbar: Anprechpartner: Judith Sefzik SMART

17

18 16 EWF-Newsletter, Nr. 11, Herbst Überschrift Anzeigen Sophie-Charlotten Straße 24, Berlin Telefon: 030 / Fax: 030 / Fahrzeugfolierung und -beschriftung vom Entwurf bis zur Montage aus einer Hand. Ihre zertifizierten Experten für Folientechnik nach ISO9001:2000. Aufgrund der über 25-jährigen Erfahrung auf dem Gebiet der Folientechnik, Fahrzeugbeschriftung und Fahrzeugdesign und gemeinsam mit dem weltweit führenden Hersteller Llumar für Sonnenschutzund Sicherheitsfolien, bieten wir Ihnen den entsprechend höchsten Qualitätsstandard und alle relevanten DIN- und Euronormen. Fahrzeugfolierung vom Entwurf bis zur Montage aus einer Hand.

19 EWF-Newsletter, Nr. 11, Herbst Die Clubmitglieder

20 SAD 2008 FSIM01-2 Wir haben die Fähren, Sie haben die Wahl. Mit Scandlines nach Skandinavien und ins Baltikum. Scandlines ist eine der größten Fährreedereien der Welt - mehrere Hundert Mal am Tag nehmen unsere komfortablen Schiffe Kurs auf Skandinavien und die baltischen Länder. Reisen Sie mit Scandlines so flexibel über die Ostsee wie auf einer Autobahn - nur viel schöner und entspannter. Mit jeder Menge frischer Seeluft, bei gutem Essen und mit interessanten Shoppingmöglichkeiten. - Ihr direkter Klick zum Fährticket: informativ, schnell und rund um die Uhr. Willkommen an Bord! Scandlines Repräsentanz Berlin Mohrenstraße Berlin Telefon:

Unsere ecommerce-kunden meistern das Leben einfach leichter. Fragen Sie uns... Marketworks Software Full Service Managed ecommerce-lösung zur Automatisierung des gesamten Verkaufsprozesses profitabel und

Mehr

IT-Grundschutz Informationssicherheit ohne Risiken und Nebenwirkungen

IT-Grundschutz Informationssicherheit ohne Risiken und Nebenwirkungen IT-Grundschutz Informationssicherheit ohne Risiken und Nebenwirkungen Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Grundlagen der Informationssicherheit und IT-Grundschutz IT-Grundschutz-Tag 09.10.2013

Mehr

Arcor startet IPTV in Kassel

Arcor startet IPTV in Kassel Rede von Harald Stöber, Vorsitzender des Vorstandes der Arcor AG & Co. KG, anlässlich des Pressetermins zum Start von IPTV in Kassel am 23. Mai 2007 - Sperrfrist: 23. Mai 2007, 12:30 Uhr - Es gilt das

Mehr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Programm Januar Mai 2011 Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Vor 125 Jahren hat Carl Benz das erste Automobil der Welt erfunden. Ungebrochen ist seitdem die Faszination, die das Auto in immer neuen innovativen

Mehr

Spartipp: Fahrverhalten! Gut fürs Auto. Gut für den Geldbeutel. Gut fürs Klima.

Spartipp: Fahrverhalten! Gut fürs Auto. Gut für den Geldbeutel. Gut fürs Klima. Spartipp: Fahrverhalten! Gut fürs Auto. Gut für den Geldbeutel. Gut fürs Klima. Wer clever fährt, kommt weiter. Mal einen Gang voll ausfahren, um die gelbe Ampel noch zu schaffen. Dann wieder ruckartig

Mehr

in Kooperation mit LKW ECO-Softwareoptimierung - Die intelligente Lösung Mehr Drehmoment - Weniger Verbrauch

in Kooperation mit LKW ECO-Softwareoptimierung - Die intelligente Lösung Mehr Drehmoment - Weniger Verbrauch in Kooperation mit LKW ECO-Softwareoptimierung - Die intelligente Lösung Mehr Drehmoment - Weniger Verbrauch Kraftstoffeinsparung mit artevo ecopower Softwareoptimierung Kraftstoffpreise, Betriebskosten,

Mehr

WORKsmart -Eco. Schützen Sie die Umwelt, Ihre Fahrer und Ihren Gewinn. Let s drive business. www.tomtom.com/business

WORKsmart -Eco. Schützen Sie die Umwelt, Ihre Fahrer und Ihren Gewinn. Let s drive business. www.tomtom.com/business WORKsmart -Eco Schützen Sie die Umwelt, Ihre Fahrer und Ihren Gewinn www.tomtom.com/business Let s drive business Inhalt 2 Wie umweltfreundlich ist Ihr Unternehmen? 3 Optimieren Sie die Fahrzeugauslastung,

Mehr

CeBIT 2016 Informationen für Besucher

CeBIT 2016 Informationen für Besucher CeBIT 2016 Informationen für Besucher Global Event for Digital Business 14. 18. März 2016 Hannover Germany cebit.de Bereit für die digitale Transformation. 3.300 Unternehmen aus 70 Ländern mit innovativen

Mehr

===!" Deutsche. T-DSL-Versorgung: Status und Perspektiven im Südwesten

===! Deutsche. T-DSL-Versorgung: Status und Perspektiven im Südwesten Datenautobahn auf dem Land Die Versorgung des Ländlichen Raumes mit neuen Medien Saarbrücken Kaiserslautern Neustadt Mannheim Karlsruhe Heilbronn Schwäbisch Hall Stuttgart Offenburg Tuttlingen Ulm Freiburg

Mehr

Alternative Energie im Hamburger Hafen: Linde und Hamburg Port Authority setzen auf flüssiges Erdgas

Alternative Energie im Hamburger Hafen: Linde und Hamburg Port Authority setzen auf flüssiges Erdgas Anzufordern unter: Alternative Energie im Hamburger Hafen: Linde und Hamburg Port Authority setzen auf flüssiges Erdgas München/Hamburg, 10. Februar 2012 Der Technologiekonzern The Linde Group und die

Mehr

kompakt Entdecken Sie viele attraktive Komplett-Angebote t für ausgewählte Toyota Modelle.

kompakt Entdecken Sie viele attraktive Komplett-Angebote t für ausgewählte Toyota Modelle. AUSGABE 01 10 fahrt kompakt DAS INFO-MAGAZIN VOM AUTOHAUS WEINBERGER Komplett-Wochen Entdecken Sie viele attraktive Komplett-Angebote t für ausgewählte Toyota Modelle. Toyota Komplett Paket* 4 Jahre Finanzierung

Mehr

Machen Sie die besten Geschäfte Ihres Lebens.

Machen Sie die besten Geschäfte Ihres Lebens. Machen Sie die besten Geschäfte Ihres Lebens.. erhöhen. Kosten senken. Wir haben Tausende von Unternehmen dabei unterstützt, auf schlauere Art zu arbeiten. Wir können auch Sie unterstützen. Senken Sie

Mehr

1&1 Erfolgs- Mehr Erfolg für Ihren Internet-auftritt. Homepage oder Ihrem. Machen Sie Ihr Angebot bekannt! Seite 2 Schaffen Sie Vertrauen!

1&1 Erfolgs- Mehr Erfolg für Ihren Internet-auftritt. Homepage oder Ihrem. Machen Sie Ihr Angebot bekannt! Seite 2 Schaffen Sie Vertrauen! Starten Sie mit Ihrer Homepage oder Ihrem E-SHOP richtig durch! 1&1 Erfolgs- Check-Heft Mehr Erfolg für Ihren Internet-auftritt alles aus einer Hand. Sie haben eine 1&1 Homepage oder einen 1&1 E-Shop.

Mehr

WIR MACHEN BUROS PRODUKTIVER

WIR MACHEN BUROS PRODUKTIVER WIR MACHEN BUROS PRODUKTIVER Ganzheitliche Lösungen für ein effizientes Dokumenten-Management INPUT-MANAGEMENT Scannen, Erfassen, Erstellen, Dokumentieren BERATUNG, PLANUNG, KONZEPTION PRODUKTE VON FÜHRENDEN

Mehr

WIR MACHEN BUROS PRODUKTIVER

WIR MACHEN BUROS PRODUKTIVER WIR MACHEN BUROS PRODUKTIVER COFOX 0203 So wird Ihr Büro fit für die Zukunft Ordnung, Übersicht und effiziente Abläufe machen die Arbeit in Büros, Verwaltungen, Schulen und Gewerbe viel produktiver, einfacher

Mehr

Presse Information. November 2005 WidasConcepts GmbH. WidasConcepts GmbH. Infotelefon 07044-95 103 38

Presse Information. November 2005 WidasConcepts GmbH. WidasConcepts GmbH. Infotelefon 07044-95 103 38 HighEnd-Technology requires HighEnd-Competence Dienstleistungen ist IS0 9001:2000 zertifiziert Berater sind ITIL Foundation zertifiziert Unternehmensprofil Infotelefon 07044-95 103 38 Spittlerstrasse 13

Mehr

Notfallmanagement nach BS25999 oder BSI-Standard 100-4

Notfallmanagement nach BS25999 oder BSI-Standard 100-4 Notfallmanagement nach BS25999 oder BSI-Standard 100-4 Karner & Schröppel Partnerschaft Sachverständige für Informationssicherheit und Datenschutz Unser Konzept Informationssicherheit und Datenschutz als

Mehr

St.Galler Glasfasernetz: Die Zukunft ist da.

St.Galler Glasfasernetz: Die Zukunft ist da. St.Galler Glasfasernetz: Die Zukunft ist da. Das ultraschnelle Netz eröffnet Ihnen neue Möglichkeiten in Sachen Kommunikation, Arbeit und Unterhaltung. Das St.Galler Glasfasernetz erschliesst Ihnen neue

Mehr

Presseinformation Seite 1 von 5

Presseinformation Seite 1 von 5 Seite 1 von 5 02. März 2015 Ichenhausen wechselt auf die Daten-Überholspur: Stadtteile Deubach, Hochwang und Oxenbronn sowie die Gewerbegebiete Ichenhausen werden ans Breitband- Internet angeschlossen

Mehr

Neue Modelle und Neuerungen zum Modelljahreswechsel

Neue Modelle und Neuerungen zum Modelljahreswechsel von 6 13.06.014 16:35 Neue Modelle und Neuerungen zum Modelljahreswechsel Sehr geehrter Herr Mustermann, grün ist in auch bei Ihrer Flotte! Mit dem Audi A3 Sportback g-tron 1 als erstem Erdgas-Serienfahrzeug

Mehr

Presseinformation Seite 1 von 6

Presseinformation Seite 1 von 6 Seite 1 von 6 21. August 2014 Ursberg wechselt auf die Daten-Überholspur: Bayersried, Premach und Teile Ursbergs werden neu ans Breitband-Internet angeschlossen Deutsche Telekom und LEW TelNet setzen Vorhaben

Mehr

Information zu Verbrauchswerten

Information zu Verbrauchswerten Information zu Verbrauchswerten Als vorsorgliche Maßnahme sind die in diesem Prospekt aufgeführten Werte für CO 2 -Emissionen und Verbrauch gegenwärtig in Überprüfung. Sobald die Überprüfung abgeschlossen

Mehr

IT-Grundschutz IT-Sicherheit ohne Risiken Und Nebenwirkungen

IT-Grundschutz IT-Sicherheit ohne Risiken Und Nebenwirkungen IT-Sicherheit ohne Risiken Und Nebenwirkungen Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Grundlagen der Informationssicherheit und 1. -Tag 03.02.2015 Agenda Das BSI Informationssicherheit Definition

Mehr

SEAT macht den Alhambra noch attraktiver

SEAT macht den Alhambra noch attraktiver Neu konzipierter Familien-Van SEAT macht den Alhambra noch attraktiver Innovative und effizientere TSI- und TDI Motoren Neue Generation an Infotainment-Systemen Mehr Sicherheit und Komfort durch Multikollisionsbremse,

Mehr

Internet-Kosten in den 50 größten deutschen Städten. Durchschnittliche Preise für Tarife mit 16 MBit/s und 50 MBit/s Surfgeschwindigkeit

Internet-Kosten in den 50 größten deutschen Städten. Durchschnittliche Preise für Tarife mit 16 MBit/s und 50 MBit/s Surfgeschwindigkeit Internet-Kosten in den 50 größten deutschen Städten Durchschnittliche Preise für Tarife mit 16 MBit/s und 50 MBit/s Surfgeschwindigkeit Stand: August 2015 CHECK24 2015 Agenda 1. Zusammenfassung 2. Methodik

Mehr

Mehr Freiheit mehr Wert mehr Umsatz In 3 Phasen zur Marktführerschaft!

Mehr Freiheit mehr Wert mehr Umsatz In 3 Phasen zur Marktführerschaft! In 3 Phasen zur Marktführerschaft! www.systematic-club.de 1 Inhalt Der Systematic Club... 3 In 3 Phasen zur Marktführerschaft... 3 Mitgliedsstufen... 4 Die Leistungen der Basismitgliedschaft... 5 Highlights

Mehr

Videokommunikation. Als wären Sie vor Ort.

Videokommunikation. Als wären Sie vor Ort. Videokommunikation Als wären Sie vor Ort. So einfach wie telefonieren mit wenigen Klicks berufen Sie eine Konferenz ein. Erfolgreiche Fernbeziehung Distanz zur Sache verschafft bekanntlich Überblick. Distanz

Mehr

Treml & Sturm Datentechnik

Treml & Sturm Datentechnik Treml & Sturm Datentechnik Beratung, Realisierung, Support. Ihr Expertenteam für IT-Komplettlösungen aus einer Hand. Wir bieten Ihnen modernstes Know-how zur Optimierung Ihrer Arbeitsprozesse und zur Entlastung

Mehr

Leitfaden zum sicheren Betrieb von Smart Meter Gateways

Leitfaden zum sicheren Betrieb von Smart Meter Gateways Leitfaden zum sicheren Betrieb von Smart Meter Gateways Wer Smart Meter Gateways verwaltet, muss die IT-Sicherheit seiner dafür eingesetzten Infrastruktur nachweisen. Diesen Nachweis erbringt ein Gateway-

Mehr

einsatz für europa bis 2018 im januar 2014 bis ende 2017

einsatz für europa bis 2018 im januar 2014 bis ende 2017 14 bis 2018 werden alle Länder, in denen wir ein Festnetz betreiben, auf IP umgestellt: Deutschland, Griechenland, Kroatien, Montenegro, Rumänien und Ungarn. bis ende 2017 werden wir in Europa LTE mit

Mehr

Linz auf dem Weg zur wwweltstadt

Linz auf dem Weg zur wwweltstadt PRESSEKONFERENZ Linz auf dem Weg zur wwweltstadt Landeshauptstadt bei Breitbandversorgung österreichweit auf Top-Niveau. EU-Ziele für 2020 in Linz bereits heute erreicht! 2. September 2015 Linzer Breitband-Internet-Versorgung

Mehr

Zukunftsorientiertes Marketing für Physiotherapiepraxen. www.itogether-physio.de. Individuell. Ganzheitlich. Erfolgreich.

Zukunftsorientiertes Marketing für Physiotherapiepraxen. www.itogether-physio.de. Individuell. Ganzheitlich. Erfolgreich. Zukunftsorientiertes Marketing für Physiotherapiepraxen Individuell. Ganzheitlich. Erfolgreich. Sie helfen Ihren Patienten wir helfen Ihnen, neue Patienten zu gewinnen. In ITOGETHER finden Sie einen Partner

Mehr

Vor 25 Jahren wurde am Europäischen Kernforschungszentrum CERN in. veröffentlichte die erste Webseite. Nach wie vor gilt die Schweiz als

Vor 25 Jahren wurde am Europäischen Kernforschungszentrum CERN in. veröffentlichte die erste Webseite. Nach wie vor gilt die Schweiz als Pressemitteilung CeBIT 2016 (Montag, 14., bis Freitag, 18. März): 24. November 2015 CeBIT und Schweiz zwei Marktführer in Sachen Digitalisierung Vor 25 Jahren wurde am Europäischen Kernforschungszentrum

Mehr

Rede Harald Krüger Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2015 3. November 2015, 10:00 Uhr

Rede Harald Krüger Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2015 3. November 2015, 10:00 Uhr 3. November 2015 - Es gilt das gesprochene Wort - Rede Harald Krüger Vorsitzender des Vorstands der BMW AG 3. November 2015, 10:00 Uhr Guten Morgen, meine Damen und Herren! Die nächsten Jahre werden neue

Mehr

Ohne Risiken und Nebenwirkungen zur eigenen Internetpräsenz

Ohne Risiken und Nebenwirkungen zur eigenen Internetpräsenz Ohne Risiken und Nebenwirkungen zur eigenen Internetpräsenz Informieren Sie Ihre Patienten auch mit Ihrer Internet-Webseite Patienten informieren sich zunehmend über Gesundheitsthemen im Internet und suchen

Mehr

Highspeed für Selb und Schönwald: Mit bis zu 100 MBit/s ins Internet

Highspeed für Selb und Schönwald: Mit bis zu 100 MBit/s ins Internet MEDIENINFORMATION Selb / Schönwald, 15. April 2016 Highspeed für Selb und Schönwald: Mit bis zu 100 MBit/s ins Internet Telekom-Netz wird mit neuester Technik ausgebaut Rund 7.400 Haushalte im Vorwahlbereich

Mehr

Teamlike Kurzanleitung. In Kooperation mit

Teamlike Kurzanleitung. In Kooperation mit Teamlike Kurzanleitung In Kooperation mit Inhaltsverzeichnis 03 Willkommen bei TeamLike 04 Anmeldung 05 Obere Menüleiste 06 Linke Menüleiste 07 Neuigkeiten 08 Profilseite einrichten 09 Seiten & Workspaces

Mehr

Der einfache Weg zu Sicherheit

Der einfache Weg zu Sicherheit Der einfache Weg zu Sicherheit BUSINESS SUITE Ganz einfach den Schutz auswählen Die Wahl der passenden IT-Sicherheit für ein Unternehmen ist oft eine anspruchsvolle Aufgabe und umfasst das schier endlose

Mehr

Drivelog: Warum Data Driven Business das Erfolgsmodell der Zukunft ist nicht nur für Google & Co., sondern auch für das Aftermarket Geschäft von Bosch

Drivelog: Warum Data Driven Business das Erfolgsmodell der Zukunft ist nicht nur für Google & Co., sondern auch für das Aftermarket Geschäft von Bosch 04. September 2012 RF 00170-d AA Dr Drivelog: Warum Data Driven Business das Erfolgsmodell der Zukunft ist nicht nur für Google & Co., sondern auch für das Aftermarket Geschäft von Bosch Redebeitrag von

Mehr

Energieeffiziente IT

Energieeffiziente IT EnergiEEffiziente IT - Dienstleistungen Audit Revision Beratung Wir bieten eine energieeffiziente IT Infrastruktur und die Sicherheit ihrer Daten. Wir unterstützen sie bei der UmsetZUng, der Revision

Mehr

>> smart passion. Sondermodell IVD-West 2010. So klein in den Kosten, daß man genauer hinschauen muß.

>> smart passion. Sondermodell IVD-West 2010. So klein in den Kosten, daß man genauer hinschauen muß. Sehr geehrte Damen und Herren, Offizieller Partner des IVD >> smart passion. Sondermodell IVD-West 2010. So klein in den Kosten, daß man genauer hinschauen muß. als offizieller Partner des IVD möchten

Mehr

IT-Grundschutz IT-Sicherheit ohne Risiken und Nebenwirkungen

IT-Grundschutz IT-Sicherheit ohne Risiken und Nebenwirkungen IT-Grundschutz IT-Sicherheit ohne Risiken und Nebenwirkungen Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Grundlagen der Informationssicherheit und IT-Grundschutz 2. IT-Grundschutz-Tag 2014 20.03.2014

Mehr

Spartipp: Autokauf. Gut für den Geldbeutel. Gut fürs Klima.

Spartipp: Autokauf. Gut für den Geldbeutel. Gut fürs Klima. Spartipp: Autokauf. Gut für den Geldbeutel. Gut fürs Klima. Augen auf beim Autokauf. Tanken ist ein teurer Spaß. Das spüren vor allem Bürger, die beruflich oder privat auf ihr Auto angewiesen sind. Umso

Mehr

High-speed Internet Access. Your mobile workspace at this Hotspot

High-speed Internet Access. Your mobile workspace at this Hotspot High-speed Internet Access Your mobile workspace at this Hotspot Kabellos am Hotspot surfen so oder so Sie haben ein Notebook mit Mobile Unlimited von Swisscom Mobile. Dann surfen Sie in der ganzen Schweiz

Mehr

Holen Sie sich Entertain das Fernsehen, das keine Wünsche offenlässt.

Holen Sie sich Entertain das Fernsehen, das keine Wünsche offenlässt. Holen Sie sich Entertain das Fernsehen, das keine Wünsche offenlässt. Hier finden Sie Antworten auf alle Ihre Fragen: unter der kostenlosen Hotline 0800 33 03000 im Internet unter www.telekom.de/tempo

Mehr

Auch bei Facebook und Twitter finden Sie aktuelle Informationen über die HAW Hamburg:

Auch bei Facebook und Twitter finden Sie aktuelle Informationen über die HAW Hamburg: PRESSESPIEGEL 19. April bis 21. August 2012 Auch bei Facebook und Twitter finden Sie aktuelle Informationen über die HAW Hamburg: www.facebook.com/#!/haw.hamburg http://twitter.com/#!/haw_hamburg AKTUELL

Mehr

Hier lässt es sich arbeiten.

Hier lässt es sich arbeiten. Hier lässt es sich arbeiten. Das Tor zu neuen Horizonten erwartet Sie! Gute Aussicht auf neue Geschäfte, den Horizont erweitern, etwas in Aussicht stellen, über den Tellerrand blicken, ein Unternehmen

Mehr

Hacking für Deutschland!? Aufgaben und Herausforderungen der Cyberabwehr im BSI

Hacking für Deutschland!? Aufgaben und Herausforderungen der Cyberabwehr im BSI Hacking für Deutschland!? Aufgaben und Herausforderungen der Cyberabwehr im BSI Andreas Könen Vizepräsident, Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Hacking für Deutschland!? Aufgaben und Herausforderungen

Mehr

Mehr Freiheit mehr Wert mehr Umsatz In 3 Phasen zur Marktführerschaft!

Mehr Freiheit mehr Wert mehr Umsatz In 3 Phasen zur Marktführerschaft! In 3 Phasen zur Marktführerschaft! www.maklersystemclub.de 1 Inhalt Der Makler System Club... 3 In 3 Phasen zur Marktführerschaft... 3 Mitgliedsstufen... 4 Die Leistungen der Basismitgliedschaft... 5 Highlights

Mehr

EKZ Eltop Gebäudeautomation

EKZ Eltop Gebäudeautomation EKZ Eltop Gebäudeautomation Zukunftsweisend: Das Wohnen von Morgen Ein Knopfdruck reicht und die Haustechnik erfüllt Ihnen jeden Wunsch. Ob Beleuchtung, Jalousien, Heizung, Alarm- oder Stereoanlage, Sie

Mehr

>> Kurz blau gemacht. smart fortwo edition iceshine coupé und cabrio.

>> Kurz blau gemacht. smart fortwo edition iceshine coupé und cabrio. >> Kurz blau gemacht. smart fortwo edition iceshine coupé und cabrio. >> Azurblau oder Kristallweiß: Zwei Highlights in der Stadt. Der smart fortwo edition iceshine versteht es, die Stadt in einem neuen

Mehr

MESSESTÄNDE. Klassischer Messebau für namhafte Unternehmen... ... aus München, Bayern und ganz Deutschland.

MESSESTÄNDE. Klassischer Messebau für namhafte Unternehmen... ... aus München, Bayern und ganz Deutschland. Klassischer Messebau für namhafte Unternehmen... MESSESTÄNDE Zuerst entwerfen wir Ihren Messeauftritt mit modernster CAD- Software. Anschließend visualisieren wir Ihren Stand in 3-D. Damit Sie schon vorher

Mehr

Klimaneutrale Veranstaltungen

Klimaneutrale Veranstaltungen Klimaneutrale Veranstaltungen Green Events & Meetings durch CO 2 -Bilanzierung und CO 2 -Ausgleich www.climatepartner.com ClimatePartner Solutions sind branchenspezifische Anwendungen für Unternehmen zur

Mehr

Kaufbeuren, Mauerstetten und Irsee gehen auf die Überholspur

Kaufbeuren, Mauerstetten und Irsee gehen auf die Überholspur MEDIENINFORMATION Kaufbeuren, 21. November 2014 Kaufbeuren, Mauerstetten und Irsee gehen auf die Überholspur Rund 21.600 Haushalte können ab sofort Vectoring-Technik nutzen. Geschwindigkeiten von maximal

Mehr

CeBIT 2015 Informationen für Besucher. 16. 20. März 2015 New Perspectives in IT Business

CeBIT 2015 Informationen für Besucher. 16. 20. März 2015 New Perspectives in IT Business CeBIT 2015 Informationen für Besucher 16. 20. März 2015 New Perspectives in IT Business Die Welt wird digital. Sind Sie bereit? Mehr als 300 Start-ups mit kreativen Impulsen 3.400 beteiligte Unternehmen

Mehr

Presseinformation. BW-Bank entwickelt Privatkundengeschäft weiter. 10. Dezember 2015

Presseinformation. BW-Bank entwickelt Privatkundengeschäft weiter. 10. Dezember 2015 Alexander Braun Pressereferent Landesbank Baden-Württemberg Am Hauptbahnhof 2 70173 Stuttgart Telefon 0711 127-76400 Telefax 0711 127-74861 alexander.braun@lbbw.de www.lbbw.de BW-Bank entwickelt Privatkundengeschäft

Mehr

STARKE BILDER. STARKE WIRKUNG.

STARKE BILDER. STARKE WIRKUNG. 2 INHALT Was ist Monitor-Marketing?.... 4 So einfach ist odweb.tv... 6 Der Start: registrieren, einrichten, loslegen!... 8 Folien erstellen individuell und mit Vorlagen... 10 Inhalte der odweb.tv-partner...

Mehr

Mehr als Sie erwarten

Mehr als Sie erwarten Mehr als Sie erwarten Dipl.-Kfm. Michael Bernhardt Geschäftsführer B.i.TEAM Gesellschaft für Softwareberatung mbh BBO Datentechnik GmbH Aus Visionen werden Lösungen B.i.TEAM und BBO bieten Ihnen spezifische

Mehr

EINLADUNG CAPS LIVE 2012

EINLADUNG CAPS LIVE 2012 EINLADUNG CAPS LIVE 2012 SPEZIAL Katamaran CIRRUS & KKL Luzern Donnerstag, 27. September 2012 auf dem Katamaran CIRRUS in Luzern Wir laden Sie herzlich zu unserem CAPS LIVE Event 2012 auf dem Katamaran

Mehr

Die multimediadose wird wieder magenta

Die multimediadose wird wieder magenta Die multimediadose wird wieder magenta Zukünftige Strategien der Telekom Mathias Ehrlich, Competence Center Wohnungswirtschaft, Telekom Deutschland UNSERE ZIELE Telekom Deutschland BESTES Netz Top-Speed

Mehr

McStudy News - Ihr Wissensvorteil für persönliche Weiterentwicklung - OKTOBER 2011

McStudy News - Ihr Wissensvorteil für persönliche Weiterentwicklung - OKTOBER 2011 McStudy News - Ihr Wissensvorteil für persönliche Weiterentwicklung - OKTOBER 2011 Erfolgsgeschichten Ein McStudy Mitglied berichtet Tipp des Monats: Zeitmanagement Unsere Veranstaltungen im November &

Mehr

INDUSTRIE 4.0. Sind Sie gewappnet für die nächste industrielle Revolution? Vortragsprotokoll Handelskammer Bremen 25. Februar 2015

INDUSTRIE 4.0. Sind Sie gewappnet für die nächste industrielle Revolution? Vortragsprotokoll Handelskammer Bremen 25. Februar 2015 INDUSTRIE 4.0 Sind Sie gewappnet für die nächste industrielle Revolution? Vortragsprotokoll Handelskammer Bremen 25. Februar 2015 LECLERE SOLUTIONS 2015 Protokoll vom 25.2.2015 1 Ablauf der Veranstaltung!

Mehr

Preview. EuroCIS. The Leading Trade Fair for Retail Technology. 19 2 1 Feb. 20 1 3 Düsseldorf, Germany www.eurocis.com

Preview. EuroCIS. The Leading Trade Fair for Retail Technology. 19 2 1 Feb. 20 1 3 Düsseldorf, Germany www.eurocis.com Preview D EuroCIS The Leading Trade Fair for Retail Technology 19 2 1 Feb. 20 1 3 Düsseldorf, Germany www.eurocis.com Auch 2013 stehen wieder alle Zeichen auf Erfolg bei Europas führender Fachmesse für

Mehr

Breitbanderschließung unter schwierigen Bedingungen der Weg des Eifelkreises Bitburg-Prüm Ausgangslage, Vorgehen und Ergebnisse

Breitbanderschließung unter schwierigen Bedingungen der Weg des Eifelkreises Bitburg-Prüm Ausgangslage, Vorgehen und Ergebnisse Bitburg, Trier 18.09.2012 Breitbanderschließung unter schwierigen Bedingungen der Weg des Eifelkreises Bitburg-Prüm Ausgangslage, Vorgehen und Ergebnisse Dr. Martin Fornefeld Stadttor 1 D 40219 Düsseldorf

Mehr

Fairer Wettbewerb braucht Regulierung. Ralph Dommermuth United Internet AG Hamburg, 27. April 2009

Fairer Wettbewerb braucht Regulierung. Ralph Dommermuth United Internet AG Hamburg, 27. April 2009 Fairer Wettbewerb braucht Regulierung Ralph Dommermuth United Internet AG Hamburg, 27. April 2009 United Internet AG Einer der führenden europäischen Internet-Anbieter Hauptmarken 1&1, GMX und WEB.DE 8

Mehr

> Breitband für die Menschen. In einer digitalen Welt ist ein schnelles Netz das Nerven- system der Gesellschaft

> Breitband für die Menschen. In einer digitalen Welt ist ein schnelles Netz das Nerven- system der Gesellschaft > Breitband für die Menschen In einer digitalen Welt ist ein schnelles Netz das Nerven- system der Gesellschaft > Gemeinsam mit Ihnen schaffen wir zukunftsfähige Breitbandnetze >>> In Zeiten > Individuelle

Mehr

Individueller IT-Service und -Support Wir behalten Ihr Netzwerk im Auge. Technologie, die verbindet.

Individueller IT-Service und -Support Wir behalten Ihr Netzwerk im Auge. Technologie, die verbindet. Individueller IT-Service und -Support Wir behalten Ihr Netzwerk im Auge Technologie, die verbindet. Einleitung Flexibler Service-Partner für Ihre IT Unsere eigene Service-Leitstelle garantiert Ihnen die

Mehr

Cloud Computing mit IT-Grundschutz

Cloud Computing mit IT-Grundschutz Cloud Computing mit IT-Grundschutz Holger Schildt Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Grundlagen der Informationssicherheit und IT-Grundschutz BITKOM World am 08.03.2013 Agenda Einführung

Mehr

Kundenkommunikation im Wandel

Kundenkommunikation im Wandel Kundenkommunikation im Wandel Christian Öller 17. November 1991 Copyright 2013 NTT DATA Corporation Kommunikationstechnologien in Veränderung Copyright 2013 NTT DATA Corporation 2 Best Practice Automobilbranche

Mehr

St.Galler Glasfasernetz: Die Zukunft ist da.

St.Galler Glasfasernetz: Die Zukunft ist da. St.Galler Glasfasernetz: Die Zukunft ist da. Das ultraschnelle Netz eröffnet Ihnen neue Möglichkeiten in Sachen Kommunikation, Arbeit und Unterhaltung. Das St.Galler Glasfasernetz erschliesst Ihnen neue

Mehr

Clever schliessen. für digitales Schließen. Warum Sie jetzt mit dem Starter-System auf Zutrittsmanagement

Clever schliessen. für digitales Schließen. Warum Sie jetzt mit dem Starter-System auf Zutrittsmanagement Clever schliessen Die genial einfache Komplett-Lösung ohne Schlüssel. für digitales Schließen. Warum Sie jetzt mit dem Starter-System auf Zutrittsmanagement elektronisches Schliessen umsteigen sollten.

Mehr

ŠKODA OCTAVIA G-TEC ŠKODA OCTAVIA G-TEC

ŠKODA OCTAVIA G-TEC ŠKODA OCTAVIA G-TEC ŠKODA OCTAVIA G-TEC ŠKODA OCTAVIA G-TEC Information zu Verbrauchswerten Bei den angegebenen CO 2 - und Verbrauchswerten handelt es sich um eine Bandbreite von Werten, deren Einzelwerte im Rahmen der Typengenehmigung

Mehr

Manual «Online Service Center» der Messe Luzern AG

Manual «Online Service Center» der Messe Luzern AG Manual «Online Service Center» der Messe Luzern AG www.service.messeluzern.ch JETZT NEU Das «Online Service Center» erleichtert Ihre Messeorganisation. Messe Luzern AG Horwerstrasse 87 CH-6005 Luzern Tel.

Mehr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 31. März 2014 6. Mai 2014, 10:00 Uhr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 31. März 2014 6. Mai 2014, 10:00 Uhr 6. Mai 2014 - Es gilt das gesprochene Wort - Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG 6. Mai 2014, 10:00 Uhr Guten Morgen, meine Damen und Herren! Im Jahr 2014 stellen wir zwei

Mehr

GOT SKILLS? Das Trainee-Programm der SELLBYTEL Group ist das Warm-Up für meine Karriere!

GOT SKILLS? Das Trainee-Programm der SELLBYTEL Group ist das Warm-Up für meine Karriere! Alex, Management Trainee GOT SKILLS? Das Trainee-Programm der SELLBYTEL Group ist das Warm-Up für meine Karriere! Egal ob bei der Implementierung eines neuen Projekts, Besichtigungen unserer internationalen

Mehr

In guten Händen. Ihr Partner mit Freude an der Qualität

In guten Händen. Ihr Partner mit Freude an der Qualität In guten Händen Ihr Partner mit Freude an der Qualität Möchten Sie die gesamte IT-Verantwortung an einen Partner übertragen? Oder suchen Sie gezielte Unterstützung für einzelne IT-Projekte? Gerne sind

Mehr

>> Service und Qualität >> Kundenorientierung >> Ökologie >> Regionalität

>> Service und Qualität >> Kundenorientierung >> Ökologie >> Regionalität // Unser Leitbild // Unser Leitbild Sichere, wirtschaftliche und umweltfreundliche Stromversorgung für die Menschen in unserer Region von Menschen aus der Region das garantiert das E-Werk Mittelbaden.

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Presseinformation Seite 1 von 6

Presseinformation Seite 1 von 6 Seite 1 von 6 05. März 2015 Diedorf wechselt mit Glasfaser auf die Daten- Überholspur - LEW TelNet und M-net setzen gemeinsam Breitband-Projekte um: Baubeginn für Breitbandnetz in Ortsteilen Willishausen,

Mehr

Unternehmenspräsentation Pro-M Consulting. Stand 01.04.2010, Version 2.1

Unternehmenspräsentation Pro-M Consulting. Stand 01.04.2010, Version 2.1 Unternehmenspräsentation Pro-M Consulting Stand 01.04.2010, Version 2.1 Unternehmensstrategie (1/2) Unsere Erfolgsfaktoren - Ihre Vorteile Wir stellen von Ihnen akzeptierte Lösungen bereit Wir betrachten

Mehr

Exklusiv vertrieben von. isi Dent Praxismanagement Alles einfach. Alles organisiert. Alles im Griff.

Exklusiv vertrieben von. isi Dent Praxismanagement Alles einfach. Alles organisiert. Alles im Griff. Exklusiv vertrieben von isi Dent Praxismanagement Alles einfach. Alles organisiert. Alles im Griff. Alles einfach. isi Dent, die Praxismanagement-Software: Von der optimierten Patientenberatung bis zum

Mehr

EWE TEL GmbH. Info-Broschüre für Bewerber/innen

EWE TEL GmbH. Info-Broschüre für Bewerber/innen EWE TEL GmbH Info-Broschüre für Bewerber/innen Das Unternehmen EWE TEL GmbH Organisation, Produkte, Dienstleistungen Die EWE TEL GmbH Telekommunikation für den Nordwesten. Das Unternehmen Wir betreiben

Mehr

gute Gründe für Audi Energie. Audi Vorsprung durch Technik

gute Gründe für Audi Energie. Audi Vorsprung durch Technik gute Gründe für Audi Energie. Audi Vorsprung durch Technik Viel Spaß mit Effizienz. Fortschrittliche Mobilität, sportliches Fahren und Effizienz. Genießen Sie alle Annehmlichkeiten, die Sie von Audi kennen

Mehr

Internet + Telefon + Digital TV: Die Welt bei Ihnen zuhause! Für jeden das Richtige: Entdecken Sie unsere Vielfalt.

Internet + Telefon + Digital TV: Die Welt bei Ihnen zuhause! Für jeden das Richtige: Entdecken Sie unsere Vielfalt. Internet + Telefon + Digital TV: Die Welt bei Ihnen zuhause! Für jeden das Richtige: Entdecken Sie unsere Vielfalt. Unity3play und alles ist möglich. Surfen mit atemberaubender Geschwindigkeit, telefonieren

Mehr

Kooperationen Ein Sachstandbericht Hafenkooperation Unterelbe

Kooperationen Ein Sachstandbericht Hafenkooperation Unterelbe Kooperationen Ein Sachstandbericht Hafenkooperation Unterelbe Ein Vortrag von Frank Schnabel Brunsbüttel Ports GmbH Elbehafen 25541 Brunsbüttel info-bp@schrammgroup.de www.schrammgroup.de Seite 1 Nutzen

Mehr

Globaler geht s nicht

Globaler geht s nicht Globaler geht s nicht IT bewegt unsere Schiffe Mit 7.000 Mitarbeitern weltweit und rund 115 Schiffen mit einer Gesamtkapazität von mehr als 470.000 Standardcontainern (TEU) gehört Hapag-Lloyd zu den weltweit

Mehr

Schweizer sind die schnellsten Zahler

Schweizer sind die schnellsten Zahler Schweizer sind die schnellsten Zahler Untersuchung des europäischen und internationalen Zahlungsverhaltens von Firmen im Jahr 2010: In der Schweiz werden 68.2 Prozent der Rechnungen innerhalb der Zahlungsfrist

Mehr

Social Media & Change Management 2.0

Social Media & Change Management 2.0 Social Media & Change Management 2.0 Jeannette Partner 05. Oktober 2011 Agenda Change Management heute und morgen Social Media & Change Management 2.0 Social-Media-Kodex Thema/ Veranstaltung Datum ChangeCorporation

Mehr

CHECKLISTE IHR NEUER INTERNETAUFTRITT

CHECKLISTE IHR NEUER INTERNETAUFTRITT Checkliste Ihre neuer Internetauftritt CHECKLISTE IHR NEUER INTERNETAUFTRITT Ihre Internetpräsenz besteht schon seit einiger Zeit, erfüllt aber nicht Ihre Erwartungen? Wir haben für Sie eine Checkliste

Mehr

Willkommen in der digitalen Zukunft.

Willkommen in der digitalen Zukunft. Willkommen in der digitalen Zukunft. Die Technischen Betriebe Weinfelden (TBW) bringen die Glasfaser-Technologie nach Weinfelden. erfahren Sie jetzt alles über die bahn Brechenden Vorteile dieser neuen

Mehr

Wir machen große Marken sichtbar!

Wir machen große Marken sichtbar! Wir machen große Marken sichtbar! Sichtbar werden Am POS zeigen Sie sich: Punktgenau! Attraktiv! Vielfältig! AVS ist Ihr Partner, Planer, verlängerter Arm und Ihr Realisierer: Deko- und Platzierungsservice,

Mehr

IT-Grundschutz - der direkte Weg zur Informationssicherheit

IT-Grundschutz - der direkte Weg zur Informationssicherheit IT-Grundschutz - der direkte Weg zur Informationssicherheit Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Referat IT-Sicherheitsmanagement und IT-Grundschutz Security-Forum 08.10.2008 Überblick IT-Grundschutz-Methodik

Mehr

Im Auto wie zu Hause. lte (long term evolution)

Im Auto wie zu Hause. lte (long term evolution) kapitel 06 infotainment Im Auto wie zu Hause Mobiles internet ist für viele Menschen längst Alltag. Sie gehen nicht mehr ins netz, sondern sind es ganz einfach auch im Auto. personalisierte fahrzeuge mit

Mehr

Einladung zu einem Flirt mit einem flotten Flitzer Groß im Geschäft die Business Packages für Großkunden

Einladung zu einem Flirt mit einem flotten Flitzer Groß im Geschäft die Business Packages für Großkunden Großkundenmagazin Ihres MINI Autohauses Dörr + Hess GmbH & Co. KG Einladung zu einem Flirt mit einem flotten Flitzer Groß im Geschäft die Business Packages für Großkunden Gross im Geschäft. Business Packages

Mehr

Sicher. Schnell. Flexibel. Bargeldlos bezahlen mit KTW.

Sicher. Schnell. Flexibel. Bargeldlos bezahlen mit KTW. Sicher. Schnell. Flexibel. Bargeldlos bezahlen mit KTW. Hardwareterminal E-Payment Prepaid Kreditkartenabwicklung Kundenkarten Geschenkkarten Rücklastschriftenservice Beim Geld hört der Spaß auf... deshalb

Mehr

DREIMAL INSPIRIEREND.

DREIMAL INSPIRIEREND. DREIMAL INSPIRIEREND. Messe München Locations Connecting Global Competence MESSE MÜNCHEN LOCATIONS Messe München ICM Internationales Congress Center München MOC Veranstaltungscenter München 3 UNENDLICHE

Mehr

Nutzen Sie, gehört. Familien-Unterhaltung ohne jede Einschränkung. Das Beste zuhause bietet Ihnen nur das TeleCom- Angebot der gbm.

Nutzen Sie, gehört. Familien-Unterhaltung ohne jede Einschränkung. Das Beste zuhause bietet Ihnen nur das TeleCom- Angebot der gbm. Nutzen Sie, was Ihnen gehört Familien-Unterhaltung ohne jede Einschränkung. Das Beste zuhause bietet Ihnen nur das TeleCom- Angebot der gbm. «Was sich heute definitiv empfiehlt, ist das Abonnieren aller

Mehr

AMICENT. Menschen begeistern. Mitarbeiter gewinnen. INTERGEO 2015 Karriere-Forum

AMICENT. Menschen begeistern. Mitarbeiter gewinnen. INTERGEO 2015 Karriere-Forum AMICENT Menschen begeistern. Mitarbeiter gewinnen. INTERGEO 2015 Karriere-Forum Fakten & Reichweite Die INTERGEO ist die Kommunikationsplattform Nummer 1! Legen Sie auf der INTERGEO 2015 die Grundlage

Mehr

Installation Schritt für Schritt

Installation Schritt für Schritt Installation Schritt für Schritt Modem PRG AV4202N für die Produkte: aonsuperkombi aonkombi aonpur aonbreitband-duo 1 Inhalt Ihres Highspeed-Internet Pakets Übersicht Telefonsteckdose (TDO) Herzlichen

Mehr

Die Kraft von Siemens nutzen

Die Kraft von Siemens nutzen Elektromobilität der Übergang vom Öl- zum Stromzeitalter Reportage 3 Die Kraft von Siemens nutzen Welches Potenzial ein ganzheitlicher Ansatz bietet, zeigt das Beispiel Elektro mobilität. Konzernübergreifend

Mehr