DAJV. 11. DAJV-Fachgruppentag. dajv.de

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "DAJV. 11. DAJV-Fachgruppentag. dajv.de"

Transkript

1 DAJV Deutsch-Amerikanische Juristen-Vereinigung e.v. 11. DAJV-Fachgruppentag 27. März 2015 // Frankfurt am Main A/L/M ARBITRATION LITIGATION MEDIATION A/RI/M ANTITRUST REGULATED INDUSTRIES MEDIA C/L/PL CONSTITUTION LEGISLATION PUBLIC LAW M&A MERGERS & ACQUISITIONS dajv.de

2 WILLKOMMEN IN FRANKFURT! VERANSTALTUNGSORT Check-In ab 13:00 Uhr Begrüßung Carsten Flaßhoff, LL.M., DAJV Fachgruppen-Koordinator, Mayer Brown LLP, Düsseldorf Fachgruppen 14:00 Fachgruppentag Session I 16:00 Kaffeepause 16:30 Fachgruppentag Session II Institute for Law and Finance im House of Finance der Goethe-Universität Campus Westend Grüneburgplatz Frankfurt am Main Ende der Fachgruppentreffen gegen 18:30 Uhr Abendprogramm Festabend & Dinnerspeech ab 18:30 Empfang, Dinner Speech & Dinner weitere Infos auf Seite 9 Anreise mit dem Auto Ziel für Navigationssysteme: Anfahrt über Fürstenberger Str. (oder Grüneburgplatz 1) Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Ab Westbahnhof Bus Linie 36 bis Uni Campus Westend oder Ab Hauptbahnhof S-Bahn (Linien 1 bis 9) bis Hauptwache, dann mit der U-Bahn (Linien 1 2 3) bis Holzhausenstraße, anschließend ca. 10. Min. Fußweg. Wir feiern diesen Fachgruppentag zusammen mit der DUKE GERMANY (Alumni Association) bei einem geselligen Abend! Auf Wiedersehen!

3 ARBITRATION LITIGATION MEDIATION + CONSTITUTION LEGISLATION PUBLIC LAW SESSION I A/L/M & C/L/PL 14:00 Uhr Referenten Fachgruppe Arbitration Litigation Mediation in Zusammenarbeit mit der Fachgruppe Constitution/Legislation/Public Law Energiewende in Germany and Energy Transition in the U.S. Exemplified: The Fracking Debate The so-called fracking technique and the resulting extraction of shale oil have revolutionized the energy supply situation in the United States. At least for the time being, while prices for crude oil have remained globally high, the exploration of this new source has dramatically changed the energy landscape, driven up the competitiveness of American industry and reduced America s dependence on oil resources in the Middle East. This has drawn attention from all over the world, but also shed light on the environmental problems entailed by this new extraction method. The possible pollution of soil and groundwater by the toxical chemicals used for it and geological risks of destabilization are among the most-cited reasons why opponents of fracking rally against it. In Germany, where environmental issues usually rank high on the political agenda, this opposition seems particularly strong. The panel promises an interesting exchange of views between experts from Germany and the U.S. alike on the differing views of both sides of the Atlantic and the ongoing disputes on fracking in both countries. The language of the panel is English. Dr. Alex Bree Head of Section, General Issues of Raw Materials Policy, Mining Law Federal Ministry for Economic Affairs and Energy, Berlin David Evans Partner, Clifford Chance, Washington D.C. N.N. American Petroleum Institute Dr. Peter Rosin Partner, Clifford Chance, Duesseldorf Moderation Professor Dr. Ralph Alexander Lorz Minister of State, Ministry of Education in the State of Hesse, Wiesbaden. Professor Dr. Guenter Krings MdB Parliamentary State Secretary in the Federal Ministry of the Interior, Berlin

4 ARBITRATION LITIGATION MEDIATION SESSION II A/L/M 16:30 Uhr Referenten Die neuen LCIA-Schiedsregeln: effizienter, schneller und fairer? Effizienter, schneller, fairer all dies wollen die am 1. Oktober 2014 in Kraft getretenen neuen Rules of Arbitration des London Court of Arbitration ( LCIA ) sein. Mit der Novellierung tragen die Londoner den jüngsten Veränderungen der internationalen Schiedsgerichtsbarkeit Rechnung und erneuern die zuletzt vor 15 Jahren geänderten Schiedsregeln. Sie folgen damit dem Beispiel anderer Schiedsinstitutionen wie der Swiss Chambers Arbitration Institution oder der International Chamber of Commerce (ICC). Die wichtigsten Neuerungen sind die Einführung eines Eilschiedsrichters für dringliche Anfragen, die Vereinfachung der Verfahrenszusammenlegung, die Kodifikation von ethischen Verhaltensregeln für die Parteien und ihre Vertreter und die Ausstattung des Schiedsgerichts mit Sanktionsmöglichkeiten gegen die Parteien. Werden die LCIA-Rules ihr Ziel erreichen? Sind die neuen LCIA-Rules gerade auch für US-amerikanische Parteien attraktiv? Können Sie ein Beispiel für ein Revision der Regeln der Deutsche Institution für Schiedsgerichtsbarkeit ( DIS ) sein? Oder ist die DIS gut beraten, erst einmal abzuwarten, wie die Praxistests der neuen Regeln anderer Institutionen ausfallen? Über diese und ähnliche Fragen werden unsere beiden Referentinnen diskutieren. Dr. Maxi Scherer, LL.M. Wilmer Cutler Pickering Hale and Dorr LLP, London und Queen Mary University of London Mitverfasserin von Arbitrating under the 2014 LCIA Rules A Usersʼ Guide (im Erscheinen bei Kluwer Law International) Dr. Francesca Mazza Generalsekretärin der DIS, Berlin/Köln Mitverfasserin von u.a. The Secretariatʼs Guide to ICC Arbitration (zusammen mit Jason Fry und Simon Greenberg) und während Ihrer Tätigkeit am Schiedsgerichtshof der ICC maßgeblich an der Ausarbeitung der ICC Schiedsgerichtsordnung 2012 beteiligt. Moderation Dr. Rolf M. Winkler, LL.M. Haver & Mailänder, Stuttgart Dr. Alexandra Diehl, LL.M. Clifford Chance, Düsseldorf/Frankfurt Der Vorträge werden auf Englisch gehalten. Die Diskussion kann auf Deutsch oder Englisch geführt werden.

5 MERGERS & ACQUISITIONS ANTITRUST REGULATED INDUSTRIES MEDIA SESSION I M&A & A/RI/M 14:00 Uhr Referenten German Companies on U.S. Buying Spree Überblick sowie Case Studies zu den jüngsten M&A-Transaktionen deutscher Unternehmen in den USA unter Berücksichtigung der gesellschaftsrechtlichen Besonderheiten sowie der kartellrechtlichen und regulatorischen Rahmenbedingungen Die Panel-Sessions, die in Zusammenarbeit der Fachgruppen Mergers & Acquisitions und Antitrust/Regulated Industries/Media durchgeführt werden, werden unter anderem die Übernahme von TRW durch ZF Friedrichshafen behandeln. Christian Kames Citigroup Dr. Jan Eckert Leiter Recht Konzern ZF Friedrichshafen Dr. Max Birke Sullivan & Cromwell Georg Krause-Vilmar Sullivan & Cromwell Moderation Dr. Jens-Peter Schmidt Partner, Mayer Brown LLP, Brüssel Dr. Michael R. Fischer Rechtsanwalt und Attorney-at-Law, Managing Director, General Counsel, UBS Deutschland AG, Frankfurt am Main Das Programm für Session II 16:30 Uhr folgt.

6 MERGERS & ACQUISITIONS ANTITRUST REGULATED INDUSTRIES MEDIA SESSION II M&A & A/RI/M 16:30 Uhr Referenten Transaktionen im Telekommunikations- und Medienbereich Im zweiten Panel werden kartellrechtliche und regulatorische Aspekte von Transaktionen im Telekommunikations- und Medienbereich diskutiert (T-Mobile-Fälle, Comcast/Time Warner Cable). Patrick R. Bock Partner, Cleary Gottlieb Steen & Hamilton LLP, Köln G. Axel Gutermuth Partner, Arnold & Porter LLP, Brüssel Moderation Dr. Markus Nauheim Partner, Gibson Dunn & Crutcher LLP, München Dr. Olaf Christiansen Senior Vice President, Bertelsmann SE & Co. KGaA, Gütersloh

7 FESTABEND & DINNER SPEECH Empfang ab 18:30 Uhr Grußwort Dr. Markus Nauheim, LL.M. (Duke) Präsident Duke Germany, Partner, Gibson Dunn & Crutcher LLP, München Dinner Speech The End of U.S. Hegemonialism in Regulatory Law? The New Restatement of Foreign Relations Law Professor Ralf Michaels, LL.M. Arthur Larson Professor of Law, Duke University School of Law Wir feiern diesen Fachgruppentag zusammen mit der DUKE GERMANY (Alumni Association) bei einem geselligen Abend! Ralf Michaels is an expert in comparative law and conflict of laws. His current research focuses mainly on three issues: the role of domestic courts in globalization, the role of conflict of laws as a theory of global legal fragmentation, and the status and relevance of law beyond the state. Michaels has been a visiting professor at the Universities of Panthéon/ Assas (Paris II), Princeton, Pennsylvania, Toronto, and the London School of Economics. He has also held senior research fellowships at Harvard and Princeton, as well as the American Academy in Berlin and the Max Planck Institute for Private Law in Hamburg. Michaels studied law at the Universities of Passau and Cambridge, UK. https://law.duke.edu/fac/michaels/

8 TEILNEHMERINFOS TAGUNGSBEITRÄGE ANMELDUNG + ZAHLUNG DES TAGUNGSBEITRAGES Tagungsbeitrag (Fach- und Abendprogramm) für Mitglieder von DAJV oder DUKE GERMANY Alumni Association Einzelmitglied ,00 EUR Justiz/Öffentlicher Dienst/Hochschule ,00 EUR Student/Referendar/Doktorand... 50,00 EUR für Nicht-Mitglieder Personen, die bei einem korporativen Mitglied der DAJV tätig sind ,00 EUR Studenten/Referendare/Doktoranden... 60,00 EUR Einzelpersonen ,00 EUR Bitte das ausgefüllte Formular an die Ge schäftsstelle der DAJV zurücksenden und den Teilnehmerbeitrag überweisen. Eine Online-Bezahlung mit PayPal ist möglich unter: Die Zahlung per Vorauskasse ist Bedingung Ihrer Anmeldung. Mit Eingang der Anmeldung und Gutschrift der Zahlung ist die Teilnahme verbindlich. Sollten Sie nicht teilnehmen können, so können Sie einen Ersatzteilnehmer benennen. Teilnahme nur am Abendprogramm pro Person... 35,00 EUR KONTAKT Im Preis enthalten ist das Dinner (3-Gänge-Menü und Getränke) beim Abendprogramm. Bei Nichtteilnahme am Dinner scheidet eine Reduzierung des Teilnehmerbeitrages aus (Grund: Mischkulation) DAJV Deutsch-Amerikanische Juristen-Vereinigung e.v. Postfach Bonn Telefon Telefax

9 STUDENT DIVISION PRE-CONFERENCE Veranstaltungsorte: 14:00 19:30 Uhr 14:00 19:30 Uhr AC Tischendorf Rechtsanwälte Zeppelinallee Frankfurt am Main 20:30 Uhr Westbar Myliusstraße Frankfurt am Main Begrüßung Isabel Cagala & Jonas Freitag Workshop: Legal Practice Skills What you don t learn in Law School This Workshop is designed for students and young professionals interested in learning basic, practical skills and techniques useful in the practice of law in the real world. The Workshop will provide an introduction to organizational politics resume writing, and interview techniques. It also will include simulations and role playing to demonstrate the application of these concepts in a real world context. Keith Calhoun-Senghor, Norton Rose Fulbright, Senior Counsel, München. Der Workshop findet in Englischer Sprache statt. anschließend Umtrunk Nach dem Wokshop lädt die Kanzlei AC Tischendorf zu einem Umtrunk ein. 20:30 Uhr Die DAJV dankt der Sozietät AC Tischendorf Rechtsanwälte Partnerschaft mbh für Ihre Unterstützung und Gastfreundschaft. Get-together in der Westbar mit den Teilnehmern an den DAJV Jahreskonferenzen in den USA (Washington D.C / Berkeley 2009 / New York 2012).

10 STUDENT DIVISION PRE-CONFERENCE Teilnahme & Teilnahmebescheinigung Die Teilnehmer erhalten eine Teilnahmebescheinigung. Diese wird erst nach der Veranstaltung zugeschickt. Die Teilnahme ist für DAJV-Mitglieder kostenlos. Für Nichtmitglieder ist eine Teilnehmergebühr in Höhe von 15,00 zu entrichten Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt. Frühzeitige Anmeldung wird daher empfohlen. Die Platzvergabe erfolgt nach dem Windhundprinzip first- come, first- served. Entscheidend für Nichtmitglieder ist das Datum der Gutschrift des Teilnehmerbeitrages bei der DAJV, nicht der Eingang der Anmeldung. DAJV-Mitglieder werden bei der Platzvergabe bevorzugt.

11 VORSCHAU PROGRAMM IN KÖLN InfoSeminar Masterstudium in den U.S.A. Jubiläumsfeier 40 Jahre DAJV und Meet the Law Firms 20. Juni 2015 ab Uhr Restaurant Rheinterrassen 19. Juni :00 Uhr Novotel Köln City DAJV LL.M. Fair Meet the Law Schools 20. Juni :00 Uhr Novotel Köln City Mitgliederversammlung 20. Juni :00 Uhr bis 18:30 Uhr in den Räumlichkeiten der Mediengruppe RTL Deutschland Tagesordnung: 1. Feststellung der Tagesordnung 2. Bericht des Vorstandes über den Zeitraum seit der letzten Mitgliederversammlung 3. Rechnungslegung für die Geschäftsjahre 2012 bis 2014 und Bericht der Kassenprüfer 4. Genehmigung der Jahresrechnung 2012 bis 2014 und Entlastung des Vorstandes 5. Veranstaltungs- und Arbeitsprogramm 6. Wahl des Vorstandes 7. Wahl der Kassenprüfer 8. Verschiedenes Am 16. April 1975 gründeten zwölf Deutsche und ein Amerikaner alle Absolventen verschiedener amerikanischer law schools in Bonn-Bad Godesberg die Deutsch-Amerikanische Juristen-Vereinigung. Zweck der Vereinsgründung war es, das Interesse am amerikanischen Recht in Deutschland weiter zu pflegen und zu verbreiten, insbesondere aber auch junge Juristen aus Deutschland für ein Studium in den USA zu interessieren und sie dabei zu unterstützen. Die Gründungsinitiative hatte von Beginn an außerordentlichen Erfolg. Die Mitgliederzahl wuchs ständig von Jahr zu Jahr: 1975 waren es 13 Mitglieder, 1985 schon und heute zählen wir Mitglieder

12 ANMELDUNG zum 11. DAJV-Fachgruppentag 27. März 2015 Frankfurt am Main Anmeldefrist: 20. März 2015 Anmeldung zur Fachgruppentag Ich nehme an dem Fachgruppentag teil: Vorname... Name... Beruf... Kanzlei/Firma... Der Name meiner Kanzlei/Firma.ist Bestandteil der Versandadresse Tagungsbeitrag (Fach- und Abendprogramm) für Mitglieder von DAJV oder DUKE GERMANY Alumni Association Einzelmitglied ,00 EUR Justiz/Öffentlicher Dienst/Hochschule ,00 EUR Student/Referendar/Doktorand... 50,00 EUR für Nicht-Mitglieder Personen, die bei einem korporativen Mitglied der DAJV tätig sind ,00 EUR Studenten/Referendare/Doktoranden... 60,00 EUR Einzelpersonen ,00 EUR Straße... PLZ, Ort... Teilnahme nur am Abendprogramm pro Person... 35,00 EUR ... Telefon... Im Preis enthalten ist das Dinner (3-Gänge-Menü und Getränke) beim Abendprogramm. Bei Nichtteilnahme am Dinner scheidet eine Reduzierung des Teilnehmerbeitrages aus (Grund: Mischkulation) Ich bin Mitglied von: DAJV DUKE GERMANY Alumni Association Zahlung des Tagungsbeitrages Ich bitte um Ausstellung einer Bescheinigung über die Teilnahme an Den Tagungsbeitrag in Höhe von insgesamt... EUR einer Fortbildungsveranstaltung für Fachanwälte... habe ich auf das Bankkonto der DAJV überwiesen: DAJV Deutsch-Amerikanische Juristen-Vereinigung e.v. P.O.Box Bonn/Germany Fax im Handels- und Gesellschaftsrecht i.s.d. 15 FAO im Urheber- und Medienrecht i.s.d. 15 FAO Anmeldung zum Abendprogramm Ich nehme am Dinner teil. Ich nehme am Dinner mit folgenden Gästen teil: Vorname... Name... Vorname... IBAN: DE BIC: DEUTDEDB380 Verwendungszweck: Fachgruppentag + Angabe Teilnehmername zahle ich per PayPal über das Online-Zahlsystem unter Die Zahlung per Vorauskasse ist Bedingung meiner Anmeldung. Mit Eingang der Anmeldung und Gutschrift der Zahlung ist die Teilnahme verbindlich. Sollten ich nicht teilnehmen können, so kann ich einen Ersatzteilnehmer benennen. Ort, Datum... Name... Unterschrift... Ich nehme am Dinner nicht teil.

10. DAJV-Fachgruppentag 2004 2014

10. DAJV-Fachgruppentag 2004 2014 DEUTSCH-AMERIKANISCHE JURISTEN-VEREINIGUNG 10. DAJV-Fachgruppentag 2004 2014 Arbitration Litigation Mediation (ALM) Antitrust Regulated Industries Media (ARIM) Constitution Legislation Public Law Mergers

Mehr

Cocktailempfang auf Einladung der Deutschen Rückversicherung

Cocktailempfang auf Einladung der Deutschen Rückversicherung Veranstaltung 2008 Mitgliederversammlung der ARIAS Europe e.v. Schiedsgerichtsbarkeit in der Assekuranz 2008 quo vadis? 16:00-17:30 16:00-16:05 17:30 19:00 19:30 für 20:30 Mitgliederversammlung Leitung:

Mehr

DAJV. U.S.A. Masterstudium für Juristen. dajv.de. Info-Seminar & LL.M. Fair. LL.M. made in U.S.A. das erfolgreiche Info-Seminar:

DAJV. U.S.A. Masterstudium für Juristen. dajv.de. Info-Seminar & LL.M. Fair. LL.M. made in U.S.A. das erfolgreiche Info-Seminar: DAJV Deutsch-Amerikanische Juristen-Vereinigung e.v. Info-Seminar & LL.M. Fair U.S.A. Masterstudium für Juristen 09. & 10. Mai 2014 // Köln LL.M. made in U.S.A. das erfolgreiche Info-Seminar: Meet the

Mehr

DeutscherAnwaltVerein Arbeitsgemeinschaft der Syndikusanwälte. Arbeitsgemeinschaft der Syndikusanwälte im DeutschenAnwaltVerein e.v.

DeutscherAnwaltVerein Arbeitsgemeinschaft der Syndikusanwälte. Arbeitsgemeinschaft der Syndikusanwälte im DeutschenAnwaltVerein e.v. Arbeitsgemeinschaft der Syndikusanwälte im DeutschenAnwaltVerein e.v. EINLADUNG 11. Syndikusanwaltstag 4. und 5. November 2004 Berlin Neues Haus Neues Format Grand Hotel Esplanade Berlin, Lützowufer 15,

Mehr

E-Discovery the EU Data Protection Authorities approach

E-Discovery the EU Data Protection Authorities approach E-Discovery the EU Data Protection Authorities approach Breakout Session Mind the Gap: Bridging U.S. Cross-border E-discovery and EU Data Protection Obligations Dr. Alexander Dix, LL.M. Berlin Commissioner

Mehr

Institutional Arbitration

Institutional Arbitration Institutional Arbitration Article-by-Article Commentary edited by Rolf A. Schütze with contributions by Christian Aschauer, Richard Happ, René-Alexander Hirth, Robert Hunter, Pierre A. Karrer, Thomas R.

Mehr

Wir würden uns freuen, Sie zu dieser Veranstaltung - gerne auch mit Gästen - begrüßen zu dürfen.

Wir würden uns freuen, Sie zu dieser Veranstaltung - gerne auch mit Gästen - begrüßen zu dürfen. Bonn, Frankfurt/Main, im Februar 2011 DAJV-nkoordinator Carsten Flaßhoff, LL.M. cflasshoff@mayerbrown.com Sehr geehrte Damen und Herren, die DAJV-n Arbitration Litigation Mediation (ALM) Antitrust Regulated

Mehr

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer General Remarks In private non state pensions systems usually three actors Employer

Mehr

MedTech Compliance aktuelle Herausforderungen

MedTech Compliance aktuelle Herausforderungen Juristische Fakultät MedTech Compliance aktuelle Herausforderungen 10. Augsburger Forum für Medizinprodukterecht am 18. September 2014 an der Juristischen Fakultät der Universität Augsburg Healthcare Compliance

Mehr

Mit Keynote Speaker den USA. Einladung. Shareholder Activism deutsche Unternehmen im Visier

Mit Keynote Speaker den USA. Einladung. Shareholder Activism deutsche Unternehmen im Visier Mit Keynote Speaker den USA Einladung Shareholder Activism deutsche Unternehmen im Visier Shareholder Activism deutsche Unternehmen im Visier Aktivistische Aktionäre als neue Akteure im Aktionariat und

Mehr

Accounting course program for master students. Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe

Accounting course program for master students. Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe Accounting course program for master students Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe 2 Accounting requires institutional knowledge... 3...but it pays: Lehman Bros. Inc.,

Mehr

Seminareinladung Invitation

Seminareinladung Invitation Seminareinladung Invitation 18. November 2010 Nachdem die Auswirkungen der Finanzkrise allmählich überwunden sind, kehren die Finanzmärkte jetzt zur Normalität zurück. Leveraged Loans, Bonds und andere

Mehr

www.wenger-plattner.ch

www.wenger-plattner.ch mitteilung an klienten und geschäftsfreunde announcement to Clients and Business Partners www.wenger-plattner.ch Dr. Werner Wenger Dr. Jürg Plattner Dr. Peter Mosimann Stephan Cueni Prof. Dr. Gerhard Schmid

Mehr

Fortbildungsveranstaltung für medizinische Fachangestellte in D-/H-Arzt-Praxen und Krankenhäusern

Fortbildungsveranstaltung für medizinische Fachangestellte in D-/H-Arzt-Praxen und Krankenhäusern DGUV Landesverband Südwest Postfach 10 14 80 69004 Heidelberg An die Durchgangsärztinnen und Durchgangsärzte in Baden-Württemberg und im Saarland Ihr Zeichen Ihre Nachricht vom Unser Zeichen (bitte stets

Mehr

30. Juni und 1. Juli 2011 nach Essen. Die Tagung beginnt am Donnerstag, den 30. Juni 2011 um 17.00 Uhr mit der Mitgliederversammlung

30. Juni und 1. Juli 2011 nach Essen. Die Tagung beginnt am Donnerstag, den 30. Juni 2011 um 17.00 Uhr mit der Mitgliederversammlung Deutsche Vereinigung für Internationales Steuerrecht Deutsche Landesgruppe der International Fiscal Association (I.F.A.) - Der Generalsekretär - Deutsche Landesgruppe der International Fiscal Association

Mehr

Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region

Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region in million Euro International trading metropolis Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region 8. Foreign trade

Mehr

ICME Healthcare informiert

ICME Healthcare informiert ICME Healthcare informiert Das Bundesministerium für Gesundheit und die ICME Healthcare GmbH führten gemeinsam einen Workshop zum Thema Gesundheitssystemvergleich und mögliche Formen der Kooperation durch:

Mehr

Hochschule Esslingen. Modulbeschreibung TBB Internationale Technische Betriebswirtschaft. Inhaltsverzeichnis. Kanalstr. 33 73728 Esslingen

Hochschule Esslingen. Modulbeschreibung TBB Internationale Technische Betriebswirtschaft. Inhaltsverzeichnis. Kanalstr. 33 73728 Esslingen Kanalstr. 33 73728 Esslingen Inhaltsverzeichnis Seite 1 von 6 TBB602 MD International Business 2 Int.Marketing/-Finance & Case Studies Int.Business 3 International Conmmercial Law 5 Erläuterungen 6 Modul

Mehr

Joint Master Programm Global Business

Joint Master Programm Global Business Joint Master Programm Global Business (gültig ab 01.10.2015) Name: Tel.Nr: Matr.Nr.: email: 1. Pflichtfächer/-module ( ECTS) General Management Competence Es sind 5 Module aus folgendem Angebot zu wählen:

Mehr

M&A Update 2011 Damit Sie mit Ihrem nächsten Deal keinen Schiffbruch erleiden. Donnerstag, 12. Mai 2011. Corporate/M&A

M&A Update 2011 Damit Sie mit Ihrem nächsten Deal keinen Schiffbruch erleiden. Donnerstag, 12. Mai 2011. Corporate/M&A M&A Update 2011 Damit Sie mit Ihrem nächsten Deal keinen Schiffbruch erleiden Donnerstag, 12. Mai 2011 Corporate/M&A Sehr geehrte Damen und Herren, auch in diesem Jahr möchten wir Ihnen bei einer Veranstaltung,

Mehr

Notarielle Leistungen von unserem Büro in Berlin. Notarial Services. from our office in Berlin

Notarielle Leistungen von unserem Büro in Berlin. Notarial Services. from our office in Berlin Notarielle Leistungen von unserem Büro in Berlin Notarial Services from our office in Berlin Unsere Anwaltsnotare in Berlin betreuen deutsche und ausländische Klienten mit dem Fokus auf Gesellschaftsrecht

Mehr

Women in IP Law: Professional Debate & Networking Event

Women in IP Law: Professional Debate & Networking Event Women in IP Law: Professional Debate & Networking Event Donnerstag, 21. Mai 2015 in Hamburg Einladung Sehr geehrte Damen, wir freuen uns, in diesem Jahr unsere standortübergreifende Veranstaltungsreihe

Mehr

Europäisches Gewerbemietvertragsrecht für Investoren. Deutschland, Frankreich, England und Italien im Vergleich

Europäisches Gewerbemietvertragsrecht für Investoren. Deutschland, Frankreich, England und Italien im Vergleich Europäisches Gewerbemietvertragsrecht für Investoren Deutschland, Frankreich, England und Italien im Vergleich Werttreibende Faktoren und Risiken im Fokus 29. November 2006 CREDIT SUISSE JUNGHOFPLAZA FRANKFURT/

Mehr

WM-Forum Luxemburg. Invitation/Einladung. WM Datenservice

WM-Forum Luxemburg. Invitation/Einladung. WM Datenservice WM-Forum Luxemburg Mittwoch, 26. Oktober 2011 Speakers/Referenten Evelyne Christiaens, Association of the Luxembourg Fund Industry (ALFI) Alexander Fischer, Association of the Luxembourg Fund Industry

Mehr

Graduate Studies in den USA und das Fulbright Programm. Mag. Elisabeth Müller, Fulbright Commission

Graduate Studies in den USA und das Fulbright Programm. Mag. Elisabeth Müller, Fulbright Commission Graduate Studies in den USA und das Fulbright Programm Mag. Elisabeth Müller, Fulbright Commission U.S. Higher Education - Vielfalt Ich möchte in den USA studieren. Aber an einer wirklich guten Universität.

Mehr

FACHANWALT FÜR STEUERRECHT 2015. 20. und 21. Februar 2015 BOCHUM M ercure Hotel - Bochum City

FACHANWALT FÜR STEUERRECHT 2015. 20. und 21. Februar 2015 BOCHUM M ercure Hotel - Bochum City FACHANWALT FÜR STEUERRECHT 2015 20. und 21. Februar 2015 BOCHUM M ercure Hotel - Bochum City REFERENTEN Prof. Dr. Arndt Raupach, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht (Leitung) Mc Dermott Will & Emery,

Mehr

The German professional Education System for the Timber Industry. The University of Applied Sciences between vocational School and University

The German professional Education System for the Timber Industry. The University of Applied Sciences between vocational School and University Hochschule Rosenheim 1 P. Prof. H. Köster / Mai 2013 The German professional Education System for the Timber Industry The University of Applied Sciences between vocational School and University Prof. Heinrich

Mehr

Jan Heiner NEDDEN, M.M. Rechtsanwalt Partner Hanefeld Rechtsanwälte Rechtsanwaltsgesellschaft mbh Brooktorkai 20 20457 Hamburg Deutschland

Jan Heiner NEDDEN, M.M. Rechtsanwalt Partner Hanefeld Rechtsanwälte Rechtsanwaltsgesellschaft mbh Brooktorkai 20 20457 Hamburg Deutschland Jan Heiner NEDDEN, M.M. Rechtsanwalt Partner Hanefeld Rechtsanwälte Rechtsanwaltsgesellschaft mbh Brooktorkai 20 20457 Hamburg Deutschland T +49 40 18048293-0 F +49 40 18048293-9 E nedden@hanefeld-legal.com

Mehr

EVUE Kick Off meeting Frankfurt am Main

EVUE Kick Off meeting Frankfurt am Main EVUE Kick Off meeting Frankfurt am Main City of Frankfurt am Main Region Frankfurt-RheinMain EVUE - Frankfurt am Main 5,3 million inhabitants 2,5 million employees 185 billion $ gross product 660 million

Mehr

ENTWICKLUNGEN IM RECHT DER KOLLEKTIVEN KAPITALANLAGEN VIII

ENTWICKLUNGEN IM RECHT DER KOLLEKTIVEN KAPITALANLAGEN VIII Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis In Zusammenarbeit mit: ENTWICKLUNGEN IM RECHT DER KOLLEKTIVEN KAPITALANLAGEN VIII Freitag, 29. November 2013 SIX ConventionPoint, Zürich (1117.) Institut

Mehr

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Das Interesse und die Erwartungen sind hoch. Was bringt uns Cognos 8? Was bedeutet ein Umstieg von Serie 7 nach Cognos8 für Sie? Informieren Sie sich über

Mehr

Webinar Praxis-Akademie Corporate/M&A 2013/2014

Webinar Praxis-Akademie Corporate/M&A 2013/2014 Webinar Praxis-Akademie Corporate/M&A 2013/2014 Organhaftung bei M&A-Transaktionen Donnerstag, 30. Januar 2014 Dr. Markus Kaum, LL.M. (Cambridge) Leitung Gesellschaftsrecht, Kapitalmarktrecht, Finanzierungsrecht,

Mehr

TSI Konferenz. TSI Konferenz Bestandsaufnahme Banken, Kreditmärkte und Unternehmensfinanzierung in Deutschland. www.true-sale-international.

TSI Konferenz. TSI Konferenz Bestandsaufnahme Banken, Kreditmärkte und Unternehmensfinanzierung in Deutschland. www.true-sale-international. TSI Konferenz Bestandsaufnahme Banken, Kreditmärkte und Unternehmensfinanzierung in Deutschland Bestandsaufnahme Banken, Kredit märkte und Unternehmens finanzierung in Deutschland Mittwoch, 23. Juni 2010

Mehr

Opportunity and Challenge

Opportunity and Challenge Investor Fachtagung Hedge Funds Hedge Funds Balancing Opportunity and Challenge Freitag, 29. August 2014 Von der Risikoreduzierung zur Performanceverbesserung. Crossing Borders. In Kooperation mit Konzept

Mehr

Aktuelle Entwicklungen im Beihilfenrecht

Aktuelle Entwicklungen im Beihilfenrecht Berliner Gesprächskreis zum Europäischen Beihilfenrecht e.v. BDI Besverband der Deutschen Industrie e.v. Berliner Gesprächskreis zum Europäischen Beihilfenrecht e.v. laden zur offenen Diskussionsveranstaltung

Mehr

The Master of Science Entrepreneurship and SME Management

The Master of Science Entrepreneurship and SME Management The Master of Science Entrepreneurship and SME Management 1 WELCOME! 2 Our Business Faculty focus on SME and Innovation. We are accredited from AQAS. Thus, our Master in SME offers a new and innovative

Mehr

Kooperationsangebot für Lateinamerika Verein e.v.

Kooperationsangebot für Lateinamerika Verein e.v. Kooperationsangebot für Lateinamerika Verein e.v. BUCERIUS LAW SCHOOL WHU MLB BEWERBUNG & AUSWAHL PROGRAMMINHALTE STUDENTEN KOOPERATIONSMODELL ANSPRECHPARTNER 1 Bucerius Law School FAKTEN Erste private

Mehr

Joint Master Programm Global Business Russland / Italien

Joint Master Programm Global Business Russland / Italien Joint Master Programm Global Business Russland / Italien (gültig ab 01.10.015) Name: Matr.Nr.: Tel.Nr: email: 1. Pflichtfächer/-module (9 ECTS) General Management Competence Es sind Module aus folgendem

Mehr

Women in IP Law: Professional Debate & Networking Event

Women in IP Law: Professional Debate & Networking Event Women in IP Law: Professional Debate & Networking Event Donnerstag, 21. Mai 2015 in Frankfurt Einladung Sehr geehrte Damen, wir freuen uns, in diesem Jahr unsere standortübergreifende Veranstaltungsreihe

Mehr

Markteintritt in die USA

Markteintritt in die USA Workshop Markteintritt in die USA Strategien von der Expansion bis zur Firmengründung Der Markt der Vereinigten Staaten ist von den meisten mittelständischen deutschen Unternehmen nur zu einem kleinen

Mehr

Field Librarianship in den USA

Field Librarianship in den USA Field Librarianship in den USA Bestandsaufnahme und Zukunftsperspektiven Vorschau subject librarians field librarians in den USA embedded librarians das amerikanische Hochschulwesen Zukunftsperspektiven

Mehr

Project Management Institute Frankfurt Chapter e.v. Local Group Dresden T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Riesaer Str.

Project Management Institute Frankfurt Chapter e.v. Local Group Dresden T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Riesaer Str. 18 August 2008 Sehr geehrte(r) Kollege / Kollegin, hiermit laden wir Sie zum nächsten Treffen der PMI am Montag, 8. September ab 17:00 Uhr ein. Ort: (Anfahrskizze siehe Anlage 3) Dear Colleagues, We are

Mehr

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics Die organisatorische Verteilung Struktur nach der Studiengängen Mercator School of Department of Department of Department of Accounting and Finance Technology and Operations and Marketing Accounting and

Mehr

Kölner Straße 167, 53840 Troisdorf, NRW

Kölner Straße 167, 53840 Troisdorf, NRW GeoDH Kurs und Workshop Geothermische Fernwärme - eine saubere und zukunftsfähige Wärmeversorgung Mittwoch, 26.11.2014, 10:00-16:00 Mittwoch, 26.11.2014, 10:00-16:00 in der Stadthalle Troisdorf, Seminarraum

Mehr

德 国 豪 金 律 师 事 务 所. China Desk Internationale Kooperation 中 国 业 务 部 国 际 合 作

德 国 豪 金 律 师 事 务 所. China Desk Internationale Kooperation 中 国 业 务 部 国 际 合 作 德 国 豪 金 律 师 事 务 所 China Desk Internationale Kooperation 中 国 业 务 部 国 际 合 作 China Desk 2 Inhaltverzeichnis Die Kanzlei und China Desk Für deutsche/europäische Mandanten Für chinesische Klienten Ansprechpartner

Mehr

Münchner M&A-Forum Mittelstand

Münchner M&A-Forum Mittelstand Münchner M&A-Forum Mittelstand Workshop 1: Der M&A-Prozess Ablaufplanung, Zeithorizont, Due Diligence Donnerstag, 27. November 2014 Rechtsberatung. Steuerberatung. Luther. Wir laden Sie herzlich zum Münchner

Mehr

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz.

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz. Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40, D-30173 Hannover Telefon (0511) 168-43039 Telefax 590 44 49 E-mail info@bdip.de Web www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

02. 03. März 2012. Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss

02. 03. März 2012. Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss 7. Jahresarbeitstagung MEDIZINRECHT 02. 03. März 2012 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss 02. 03. März 2012 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss Das DAI ist die Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer,

Mehr

3. Conference Series Risikobasiert vs. One Size Fits All? Zur Zukunft der Sicherheitsmaßnahmen im zivilen Luftverkehr

3. Conference Series Risikobasiert vs. One Size Fits All? Zur Zukunft der Sicherheitsmaßnahmen im zivilen Luftverkehr 3. Conference Series Risikobasiert vs. One Size Fits All? Zur Zukunft der Sicherheitsmaßnahmen im zivilen Luftverkehr 15./16. Mai 2012 EBS Universität für Wirtschaft und Recht bei Wiesbaden Sehr geehrte

Mehr

Prof. Dr. iur., LL.M. (London) Stand (date): 01.03.2014

Prof. Dr. iur., LL.M. (London) Stand (date): 01.03.2014 P ATRICK C. L EYENS Prof. Dr. iur., LL.M. (London) L EHRVERANSTALTUNGEN ( T AUGHT C OURSES) Stand (date): 01.03.2014 V ORLESUNGEN UND S EMINARE ( T AUGHT C OURSES) N.N. Economics, Seminar, 1 hour/week,

Mehr

Run-Off 2014: Zukunftsthema oder Irrweg?

Run-Off 2014: Zukunftsthema oder Irrweg? SZ-Fachkonferenz: Run-Off 2014: Zukunftsthema oder Irrweg? 18. Februar 2014 in Hamburg Preferred Partner Anmeldung und aktuelle Informationen: www.sv-veranstaltungen.de/versicherungen Veranstalter: Süddeutscher

Mehr

Extract of the Annotations used for Econ 5080 at the University of Utah, with study questions, akmk.pdf.

Extract of the Annotations used for Econ 5080 at the University of Utah, with study questions, akmk.pdf. 1 The zip archives available at http://www.econ.utah.edu/ ~ ehrbar/l2co.zip or http: //marx.econ.utah.edu/das-kapital/ec5080.zip compiled August 26, 2010 have the following content. (they differ in their

Mehr

Programm. des Fachkreises Versicherungsrecht am 19. und 20. März 2015 in Berlin VERSICHERUNGSRECHT

Programm. des Fachkreises Versicherungsrecht am 19. und 20. März 2015 in Berlin VERSICHERUNGSRECHT Programm des Fachkreises Versicherungsrecht am 19. und 20. März 2015 in Berlin VERSICHERUNGSRECHT Einladung und Programm zur Veranstaltung des Fachkreises Versicherungsrecht am 19. und 20. März 2015 in

Mehr

Staatenübergreifende Ärzteausbildung Peter Dieter President of AMSE (Association of Medical Schools in Europe)

Staatenübergreifende Ärzteausbildung Peter Dieter President of AMSE (Association of Medical Schools in Europe) Staatenübergreifende Ärzteausbildung Peter Dieter President of AMSE (Association of Medical Schools in Europe) Peter Dieter, 20. Juni 2014, omft, Frankfurt 1 AMSE Association of Medical Schools in Europe

Mehr

Symposium 2. Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht

Symposium 2. Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Symposium 2. Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Thema: Aktuelle Entwicklungen im Arbeitsrecht Dienstag, den 25. Oktober 2011, 15.00 bis 18.15 Uhr staatlich anerkannte fachhochschule Aktuelle Entwicklungen

Mehr

David Knower / Thomas F. Spemann / Günther Würtele. Business Guide USA. So gestalten Sie Ihre US-Aktivitäten erfolgreich ARTHUR ANDERSEN

David Knower / Thomas F. Spemann / Günther Würtele. Business Guide USA. So gestalten Sie Ihre US-Aktivitäten erfolgreich ARTHUR ANDERSEN 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. David Knower / Thomas F. Spemann / Günther Würtele Business Guide

Mehr

Rechtzeitig? Zeit und Verspätung im Transport- und Logistikrecht

Rechtzeitig? Zeit und Verspätung im Transport- und Logistikrecht Rechtswissenschaftliche Fakultät 2. LUZERNER TRANSPORT- UND LOGISTIKTAGE Rechtzeitig? Zeit und Verspätung im Transport- und Logistikrecht DONNERSTAG, 29. MÄRZ 2012 09.15 17.00 UHR VERKEHRSHAUS DER SCHWEIZ,

Mehr

Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen

Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen Presentation at Information Event February 18, 2015 Karin Baumer, Office for Vocational Education and Training Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen Seite 1 Commercial

Mehr

Sustainable Trade Nachhaltigkeit im weltweiten Handel. Workshop B1 Nachhaltigkeit und Finanzdienstleistungen Green Economy Konferenz - Berlin

Sustainable Trade Nachhaltigkeit im weltweiten Handel. Workshop B1 Nachhaltigkeit und Finanzdienstleistungen Green Economy Konferenz - Berlin Sustainable Trade Nachhaltigkeit im weltweiten Handel Workshop B1 Nachhaltigkeit und Finanzdienstleistungen Green Economy Konferenz - Berlin Trade Austausch von Waren und Dienstleistungen kann durch verschiedene

Mehr

Recht haben Recht bekommen Recht durchsetzen Aktuelle Entwicklungen im Außenwirtschaftsverkehr mit den. VAE & Saudi-Arabien

Recht haben Recht bekommen Recht durchsetzen Aktuelle Entwicklungen im Außenwirtschaftsverkehr mit den. VAE & Saudi-Arabien An die Empfänger unserer Rundschreiben Düsseldorf, 15.12.2008 Aktuelle Entwicklungen im Außenwirtschaftsverkehr mit den Sehr geehrte Damen und Herren, die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) sowie Saudi-Arabien

Mehr

HSG Alumni Forum 30. Mai 2008. Stillstand oder Lebenslanges Lernen? Der Einfluss des Bildungsstandes auf den Marktwert von Menschen und Unternehmen

HSG Alumni Forum 30. Mai 2008. Stillstand oder Lebenslanges Lernen? Der Einfluss des Bildungsstandes auf den Marktwert von Menschen und Unternehmen HSG Alumni HSG Alumni Forum 30. Mai 2008 Stillstand oder Lebenslanges Lernen? Der Einfluss des Bildungsstandes auf den Marktwert von Menschen und Unternehmen Executive Campus HSG, St.Gallen PROGRAMM UPDATE

Mehr

Einladung. des Fachkreises Versicherungsmedizin, Risiko- und Leistungsprüfung am 11. und 12. Juni 2013 in München PROGRAMM

Einladung. des Fachkreises Versicherungsmedizin, Risiko- und Leistungsprüfung am 11. und 12. Juni 2013 in München PROGRAMM Einladung des Fachkreises Versicherungsmedizin, Risiko- und Leistungsprüfung am 11. und 12. Juni 2013 in München PROGRAMM Einladung und Programm zur Veranstaltung des Fachkreises Versicherungsmedizin,

Mehr

1TeleTrusT Bundesverband IT-Sicherheit e.v. TeleTrusT IT Security Association Germany

1TeleTrusT Bundesverband IT-Sicherheit e.v. TeleTrusT IT Security Association Germany 1TeleTrusT Bundesverband IT-Sicherheit e.v. TeleTrusT IT Security Association Germany 2 Impressum Herausgeber: Imprint Publisher: TeleTrusT Bundesverband IT-Sicherheit e.v. Dr. Holger Mühlbauer Geschäftsführer

Mehr

Anlage 1: Mitglieder des Übernahmebeirats nach 5 Abs. 1 Satz 3 WpÜG. Vertreter der Wissenschaft (2 Plätze)

Anlage 1: Mitglieder des Übernahmebeirats nach 5 Abs. 1 Satz 3 WpÜG. Vertreter der Wissenschaft (2 Plätze) 1 Vertreter der Wissenschaft (2 Plätze) Prof. Dr. Mathias Habersack Maximilian-Ludwig Universität München Lehrstuhl für Bürgerliches Recht und Unternehmensrecht Ludwigstr. 29 / R305 80539 München Prof.

Mehr

IT-Security in der Automation

IT-Security in der Automation Einladung/Programm Expertenforum IT-Security in der Automation 16. September 2008 Frankfurt am Main in Zusammenarbeit mit Zum Inhalt Durch den Einsatz von Informationstechnologien und ethernetbasierten

Mehr

FACHINSTITUTE FÜR HANDELS- UND GESELLSCHAFTSRECHT/NOTARE

FACHINSTITUTE FÜR HANDELS- UND GESELLSCHAFTSRECHT/NOTARE FACHINSTITUTE FÜR HANDELS- UND GESELLSCHAFTSRECHT/NOTARE 12. Gesellschaftsrechtliche Jahresarbeitstagung 21. bis 22. März 2014 Hamburg, Bucerius Law School Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer,

Mehr

Weltweit kooperieren in Erasmus+ Startkonferenz zur internationalen Dimension von Erasmus+

Weltweit kooperieren in Erasmus+ Startkonferenz zur internationalen Dimension von Erasmus+ Weltweit kooperieren in Erasmus+ Startkonferenz zur internationalen Dimension von Erasmus+ Berlin, 20-21 November 2014 Veranstaltungsort: VKU Forum, Invalidenstraße 91, 10115 Berlin Programm (english version

Mehr

Leipzig, 10. März 2016

Leipzig, 10. März 2016 WORKSHOP Leipzig, 10. März 2016 Partnerunternehmen der Gesundheitsforen Leipzig TERMIN BEGINN ENDE 10. März 2016 9.30 Uhr 17.45 Uhr VERANSTALTUNGSORT Die Veranstaltung findet in der Konferenzetage der

Mehr

IT-Sicherheit und Datenschutz

IT-Sicherheit und Datenschutz IT-Sicherheit und Datenschutz Mandantenseminar 25. August 2015, 15:00 bis 19:00 Uhr Köln Rechtsberatung. Steuerberatung. Luther. Wir laden Sie herzlich ein zu unserer Veranstaltung IT-Sicherheit und Datenschutz

Mehr

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) -

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) - Application Form ABOUT YOU First name(s): Surname: Date of birth : Gender : M F Address : Street: Postcode / Town: Telephone number: Email: - Please affix a photo of yourself here (with your name written

Mehr

University of Reading Henley Business School

University of Reading Henley Business School University of Reading Henley Business School Lage: Unmittelbare Nähe zu London World Class (in Real Estate) University of Reading Henley Business School World LeadingReal Estate Centre ConsistentlyRankedin

Mehr

Effective Stakeholder Management at the Technische Universität München Bologna, September, 2010

Effective Stakeholder Management at the Technische Universität München Bologna, September, 2010 Effective Stakeholder Management at the Bologna, September, 2010 Science, Technology, and the Media Growing public awareness for the last 10 years New print and web journals Large number of new TV shows

Mehr

University of Tirana

University of Tirana University of Tirana Address: Sheshi Nënë Tereza ; www.unitir.edu.al Tel: 04228402; Fax: 04223981 H.-D. Wenzel, Lehrstuhl Finanzwissenschaft, OFU Bamberg 1 University of Tirana The University of Tirana

Mehr

EINLADUNG. Arbeitssitzung Studienvereinigung Universität Bern. Freitag, 12. Juni 2015

EINLADUNG. Arbeitssitzung Studienvereinigung Universität Bern. Freitag, 12. Juni 2015 EINLADUNG Arbeitssitzung Studienvereinigung Universität Bern Freitag, 12. Juni 2015 Universität Bern, UniS, Schanzeneckstrasse 1, 3001 Bern, "Kleines Unterhaus", Hörsaal A-126 Zürich Bern, 28. Mai 2015

Mehr

Impulse für das Hochschul-Fundraising aus einer internationalen Perspektive

Impulse für das Hochschul-Fundraising aus einer internationalen Perspektive Impulse für das Hochschul-Fundraising aus einer internationalen Perspektive Workshop Unterstützung gewinnen. Wie gelingt Fundraising? Bundesministerium für Bildung und Forschung HRK Hochschulrektorenkonferenz

Mehr

Einladung zur Frühjahrstagung des Netzwerk Compliance e.v.

Einladung zur Frühjahrstagung des Netzwerk Compliance e.v. Einladung zur Frühjahrstagung des Netzwerk Compliance e.v. "Die neue ISO 19600 Compliance Management Systeme und ihre Bedeutung für die Compliance German Graduate School of Management & Law (GGS), Heilbronn

Mehr

Dr. Werner JAHNEL Partner. Stampfenbachplatz 4 Postfach 212 8042 Zürich Schweiz wjahnel@lalive.ch Telefon: +41 58 105 2100 Fax: +41 58 105 2160

Dr. Werner JAHNEL Partner. Stampfenbachplatz 4 Postfach 212 8042 Zürich Schweiz wjahnel@lalive.ch Telefon: +41 58 105 2100 Fax: +41 58 105 2160 Dr. Werner JAHNEL Partner Stampfenbachplatz 4 Postfach 212 8042 Zürich Schweiz wjahnel@lalive.ch Telefon: +41 58 105 2100 Fax: +41 58 105 2160 Zulassung als Rechtsanwalt Wien Barcelona Zürich (Erste Zulassung:

Mehr

Bachelor of Science. Business Administration

Bachelor of Science. Business Administration Bachelor of Science Business Administration Media and Technology Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt,

Mehr

PROGRAMM. Anmeldung zur Veranstaltung. PRODUKTEHAFTPFLICHTRECHT Freitag, 13. November 2015, Kongresshaus Zürich (1206.)

PROGRAMM. Anmeldung zur Veranstaltung. PRODUKTEHAFTPFLICHTRECHT Freitag, 13. November 2015, Kongresshaus Zürich (1206.) Anmeldung zur Veranstaltung Freitag, 13. November 2015, Kongresshaus Zürich (1206.) PROGRAMM Die Anmeldung gilt für (Vorname, Name, Titel/Stellung/Funktion)*: 08.45 09.15 Begrüssungskaffee 09.15 09.20

Mehr

Einladung. Bridging the gap US and German tax laws

Einladung. Bridging the gap US and German tax laws Einladung Bridging the gap US and German tax laws Nach wie vor sind die USA für Deutschland einer der wichtigsten Handelspartner. Das Deloitte-Seminar Bridging the gap US and German tax laws vermittelt

Mehr

Dr. Norbert Kalliwoda Frankfurt a.m., Juli 2014

Dr. Norbert Kalliwoda Frankfurt a.m., Juli 2014 Dr. Norbert Kalliwoda Frankfurt a.m., Juli 2014 1 Positionierung Bankenunabhängige Sell-Side und Buy-Side Analysen Spezialisierung auf Nischenmärkte Starkes Europaweites Investoren Netzwerk Effiziente

Mehr

Master of Science Business Administration

Master of Science Business Administration Master of Science Business Administration Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt, die das WiSo-Studienberatungszentrum

Mehr

Responsibility and Accountability In Adult Education the unequal siblings

Responsibility and Accountability In Adult Education the unequal siblings Responsibility and Accountability In Adult Education the unequal siblings Asia-Europe Conference: Teachers and Trainers in Adult Education and Lifelong Learning 29.6.2009 The qualifications of a teacher

Mehr

Starten in die Nachfolgeplanung!

Starten in die Nachfolgeplanung! Starten in die Nachfolgeplanung! In 10 Schritten zur erfolgreichen Unternehmensübergabe Veranstaltung des Netzwerk faire Finanzexperten e.v. Inhalt und Ziel Spätestens ab Mitte 40 beschäftigen jede Unternehmerin

Mehr

Arbeitsrecht bei Personalentsendung und Personaleinstellung in den USA

Arbeitsrecht bei Personalentsendung und Personaleinstellung in den USA Arbeitsrecht bei Personalentsendung und Personaleinstellung in den USA IHK Nürnberg/American Chamber of Commerce 10. Juli 2008 Dr. Paul Melot de Beauregard, LL.M. Rechtsanwalt Fachanwalt für Arbeitsrecht

Mehr

Interne Untersuchungen: Ein globaler Überblick

Interne Untersuchungen: Ein globaler Überblick Einladung Seminar 6. April 2011 InterContinental Hotel Berlin Interne Untersuchungen: Ein globaler Überblick Einführung Interne Untersuchungen: Ein globaler Überblick Spektakuläre Fälle von Korruption,

Mehr

Ingo Selting, LL.M. (Washington D.C.)

Ingo Selting, LL.M. (Washington D.C.) Ingo Selting, LL.M. (Washington D.C.) Rechtsanwalt, Fachanwalt für Marken-, Wettbewerbsund Urheberrecht. Jahrgang 1967, Gründungspartner Ingo Selting ist Gründungspartner der Wirtschaftskanzlei Selting+Baldermann.

Mehr

Symposium Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht

Symposium Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Symposium Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Thema: Aktuelle Entwicklungen im Arbeitsrecht Mittwoch, den 20. Oktober 2010, 15.00 bis 18.15 Uhr staatlich anerkannte fachhochschule Aktuelle Entwicklungen

Mehr

Programme: Adult Education to Fight Exclusion. at Cologne / Germany

Programme: Adult Education to Fight Exclusion. at Cologne / Germany Programme: Adult Education to Fight Exclusion at Cologne / Germany Date: 14.10. 18.10.2013 Place: Boardinghome Cologne City Rheinaustraße 1, 50676 Köln Telefon +49 221 27070940 / (01525-7375858) Telefax

Mehr

Abteilung Internationales CampusCenter

Abteilung Internationales CampusCenter Abteilung Internationales CampusCenter Instructions for the STiNE Online Enrollment Application for Exchange Students 1. Please go to www.uni-hamburg.de/online-bewerbung and click on Bewerberaccount anlegen

Mehr

Mitgliederversammlung

Mitgliederversammlung Ursula Henley Alumni in Gemany e. V. Section name Mitgliederversammlung Ergebnisprotokoll vom 26.03.2011 VERANSTALTUNGTEILNEHMER Lfd Nr. Name Status 1 Armin Rau Stimmberechtigtes Mitglied (MBA) 2 Ursula

Mehr

Dienstag, 25. November 2014, in Frankfurt Donnerstag, 4. Dezember 2014, in München

Dienstag, 25. November 2014, in Frankfurt Donnerstag, 4. Dezember 2014, in München Logistik- Outsourcing betriebswirtschaftliche und rechtliche Aspekte Dienstag, 25. November 2014, in Frankfurt Donnerstag, 4. Dezember 2014, in München Logistik-Outsourcing betriebswirtschaftliche und

Mehr

M&A-Seminar Transaktionserfahrung aus erster Hand

M&A-Seminar Transaktionserfahrung aus erster Hand Binder Corporate Finance Member of the world s leading M&A alliance NORTH AMERICA SOUTH AMERICA A EUROPE AFRICA A ASIA AUSTRALIA A M&A-Seminar Transaktionserfahrung aus erster Hand Freitag, 27. März 2015

Mehr

Generation Y und die Gewerkschaften

Generation Y und die Gewerkschaften Wir laden ein zum 2. Frankfurter Arbeitsrechtsdialog Generation Y und die Gewerkschaften Mehr Freiheit durch weniger Arbeitsvertrag oder umgekehrt? Wolfgang Apitzsch Thomas Drosdeck Manfred Weiss Einladung

Mehr

SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN. 25. November 2015 in München

SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN. 25. November 2015 in München SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN 25. November 2015 in München Ziel Die nationalen und internationalen Entwicklungen im Bereich Corporate Governance messen einem Internen Kontrollsystem

Mehr

Social Media Finance. Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung

Social Media Finance. Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung Workshops Social Media Finance Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung Veranstaltungsort Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main Börsenplatz 4

Mehr

Europäisches und Internationales Arbeits- und Sozialrecht Arbeitsgruppe im Deutschen Arbeitsgerichtsverband e.v.

Europäisches und Internationales Arbeits- und Sozialrecht Arbeitsgruppe im Deutschen Arbeitsgerichtsverband e.v. on 2 EIAS Europäisches und Internationales Arbeits- und Sozialrecht Arbeitsgruppe im Deutschen Arbeitsgerichtsverband e.v. EIAS c/o RAe Behrens & Partner, Jungfernstieg 41, 20354 Hamburg c/o RAe Behrens

Mehr

Handlungsbedarf bei Leiharbeit und Werkvertrag!

Handlungsbedarf bei Leiharbeit und Werkvertrag! Handlungsbedarf bei Leiharbeit und Werkvertrag! Gesetzgeber und Gerichte verschärfen Spielregeln für Leiharbeit, Werk- und Dienstverträge Einladung zum Arbeits(Rechts)Frühstück am 07. Februar 2014 in Frankfurt

Mehr