Digital Airport Stories Frankfurt Frankfurt, DIGITAL AIRPORT STORIES DIE ZUKUNFT DER MARKENKOMMUNIKATION

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Digital Airport Stories Frankfurt Frankfurt, 13.08.2014 1 DIGITAL AIRPORT STORIES DIE ZUKUNFT DER MARKENKOMMUNIKATION"

Transkript

1 Digital Airport Stories Frankfurt Frankfurt, DIGITAL AIRPORT STORIES DIE ZUKUNFT DER MARKENKOMMUNIKATION

2 Digital Airport Stories Frankfurt Frankfurt, Trends in der Airport- Entwicklung The Connected Traveller Studienergebnisse - Kurzversion

3 Digital Airport Stories Frankfurt Frankfurt, Immer mehr Menschen reisen Prognosen gehen von einer Verdopplung des Luftverkehrs innerhalb der nächsten 15 Jahre aus. Jährlich wird ein weltweites Wachstum von 4,7 % erwartet. Quelle: Airbus.com Global Market Forecast

4 Digital Airport Stories Frankfurt Frankfurt, Die neue Generation von Airport Cities entsteht Entwicklung schlanker, komfortabler Reiseprozesse Gestaltung angenehmer Passagiererlebnisse während der Verweilzeit Dabei Nutzung der Chancen durch Digitalisierung

5 Digital Airport Stories Frankfurt Frankfurt, Frankfurt Airport Deutschlands Nummer 1 Frankfurt Passagiere in Mio. in ,0 58 Mio. Passagiere in 2013 (rd. 60 Mio. erwartet in 2014) Europas größter Business-Hub München 38,7 Zielgruppen mit außergewöhnlich hohem Einkommen Düsseldorf 21,2 Berlin-Tegel 19,6 Hamburg 13,5 Quelle: Fraport AG; ADV-Monatsstatistiken 2013

6 Digital Airport Stories Frankfurt Frankfurt, Trends in der Airport- Entwicklung The Connected Traveller Studienergebnisse - Kurzversion

7 Digital Airport Stories Frankfurt Frankfurt, Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung Zunahme der Vielfalt an Medienkanälen Steigende Fragmentierung Wachsende Bedeutung mobiler Endgeräte Neue Chancen für den Dialog / Response Herausforderungen der wirksamen Gestaltung von Kampagnen und zur Differenzierung als Marke

8 Digital Airport Stories Frankfurt Frankfurt, Frankfurt Airport - Premiumstandort für digitale Kampagnen Überdurchschnittliches Potenzial an Kunden mit mobilen Endgeräten Lange Verweilzeiten bieten Raum für Dialog und Interaktion Starkes digitales Medienangebot Sehr hohe Akzeptanz von Werbung bei Passagieren Quelle: AWA 2014: Technik-Affinität und Besitz mobiler Endgeräte unter allen deutschen Passagieren, die in den letzten 12 Monaten mindestens eine Geschäftsreise mit dem Flugzeug unternommen haben

9 Digital Airport Stories Frankfurt Frankfurt, Frankfurt Airport - Premiumstandort für digitale Kampagnen Kaufabsichten mobile devices und Internetnutzung Tätige mehrmals im Monat oder häufiger Online-Käufe 151 Ich informiere mich häufig von unterwegs aus dem Internet* 146 Kaufplan Tablet-PC, z.b. ipad, in 1 bis 2 Jahren 138 Kaufplan Smartphone in den nächsten 2 Jahren 135 Kaufplan Desktop-Computer oder Notebook in den nächsten 2 Jahren 122 * z. B. über ein Handy, Smartphone oder Notebook Index: Basis = 100 (deutsche Bevölkerung 14 Jahre +) Quelle: AWA 2014: Kaufabsicht IT-Produkte und Internetnutzung unter allen Passagieren, die in den letzten 12 Monaten mindestens eine Flugreise unternommen haben

10 Digital Airport Stories Frankfurt Frankfurt, Trends in der Airport- Entwicklung The Connected Traveller Studienergebnisse - Kurzversion

11 Digital Airport Stories Frankfurt Frankfurt, Zur Methode Stichprobe: 300 Passagiere ab 16 Jahre Methode: Mündliche Befragung von Passagieren am Frankfurt Airport Durchführungszeitraum: Mai/Juni 2014

12 Digital Airport Stories Frankfurt Frankfurt, Digitale Werbung wird ausgesprochen stark wahrgenommen 87 % registrieren einen der zahlreichen Werbemonitore am Flughafen Frankfurt Hiervon nehmen 88 % Werbung wahr Quelle: Media Frankfurt GmbH. Digital Airport Stories Frankfurt Airport, Mai/Juni 2014

13 Digital Airport Stories Frankfurt Frankfurt, und hat eine sehr hohe Akzeptanz 81% der Passagiere gefällt digitale Werbung 92 % finden, dass digitale Werbemedien am Frankfurt Airport ein gutes Design haben 80 % sind der Ansicht, sie lassen den Flughafen moderner erscheinen Quelle: Media Frankfurt GmbH. Digital Airport Stories Frankfurt Airport, Mai/Juni 2014

14 Digital Airport Stories Frankfurt Frankfurt, Digitale Werbung steht für Innovation 71 % halten digitale Medien am Flughafen Frankfurt für innovativ Quelle: Media Frankfurt GmbH. Digital Airport Stories Frankfurt Airport, Mai/Juni 2014

15 Digital Airport Stories Frankfurt Frankfurt, und das Markenimage profitiert davon 72 % stimmen zu, dass digitale Werbung Marken ein innovatives Image verleiht 80 % sind der Ansicht, dass digitale Werbung Marken ein modernes Image verleiht Quelle: Media Frankfurt GmbH. Digital Airport Stories Frankfurt Airport, Mai/Juni 2014

16 Digital Airport Stories Frankfurt Frankfurt, Zusammenfassung Passagiere am Frankfurt Airport sind eine außergewöhnlich attraktive Zielgruppe für digitale Kampagnen Die lange Verweilzeit und ein überdurchschnittlich hoher Anteil mobiler Endgeräte bieten den optimalen Rahmen zur Verschmelzung von crossmedialen Konzepten in der Online- und Off-Line-Welt Digitale Werbung hat außerordentlich hohe Akzeptanz und Wirkung am Airport Das Markenimage profitiert von digitalen Kampagnen

17 Digital Airport Stories Frankfurt Frankfurt, Wenn Sie mehr zur gesamten Studie erfahren wollen, kontaktieren Sie uns. Guido Kaluza Director Sales Telefon: +49 (0)69/ Telefax: +49 (0)69/ Michael Kaiser Key Account Manager Telefon: +49 (0)69/ Telefax: +49 (0)69/ Horst Bauer Key Account Manager Telefon: +49 (0)69/ Telefax: +49 (0)69/ Klaus Riemenschneider Key Account Manager Telefon: +49 (0)69/ Telefax: +49 (0)69/ Media Frankfurt GmbH I Unterschweinstiege 2 14 I Frankfurt

PREMIUM-ZIELGRUPPE IM FINANZCHECK

PREMIUM-ZIELGRUPPE IM FINANZCHECK Frankfurt Airport Finance Story 2015 Frankfurt, 3. Juni 2015 1 FRANKFURT AIRPORT 2015: PREMIUM-ZIELGRUPPE IM FINANZCHECK Frankfurt Airport Finance Story 2015 Frankfurt, 3. Juni 2015 2 Tendenz stark steigend:

Mehr

Quality App Package Studie. November 2015

Quality App Package Studie. November 2015 Quality App Package Studie November 2015 Wir haben unsere Leserinnen und Leser gefragt. 2 Über 6.000 In einer InApp Befragung 3 und sie sind überzeugt von den Produkten des Quality App Packages. 88% würden

Mehr

Facts & Figures 2016 Frankfurt, 13.06.2016 1 FACTS & FIGURES 2016 FRANKFURT AIRPORT

Facts & Figures 2016 Frankfurt, 13.06.2016 1 FACTS & FIGURES 2016 FRANKFURT AIRPORT Facts & Figures 2016 Frankfurt, 13.06.2016 1 FACTS & FIGURES 2016 FRANKFURT AIRPORT Facts & Figures 2016 Frankfurt, 13.06.2016 2 Frankfurt Airport 1. Deutschlands unangefochtene Nr. 1 2. Feste Größe in

Mehr

AWA 2012. COMsulting Gerhard Faehling GmbH

AWA 2012. COMsulting Gerhard Faehling GmbH Mobilität Geistige Flexibilität Räumliche Beweglichkeit Mobile Mediennutzung Geistige Flexibilität Geistige Flexibilität Merkmale in der AWA (Auszug): Probiere immer wieder gern etwas Neues aus Wichtig,

Mehr

iq digital quarterly 2015 #1 Content wirkt!

iq digital quarterly 2015 #1 Content wirkt! iq digital quarterly 2015 #1 Content wirkt! Best Cases Crossmedia iq digital quarterly 2015 #1 Der gesamt Markt diskutiert über. Wir haben uns angesehen, wie wirkt ganz explizit bei Inszenierungen die

Mehr

IMMER MEHR MITGLIEDER VON FACEBOOK & CO.

IMMER MEHR MITGLIEDER VON FACEBOOK & CO. Allensbacher Kurzbericht 22. Oktober 2012 IMMER MEHR MITGLIEDER VON FACEBOOK & CO. Allensbacher Computer- und Technik-Analyse (ACTA) 2012 veröffentlicht Fast jeder zweite 14- bis 64-Jährige ist Mitglied

Mehr

Kampagnenbegleitforschung Sony Ericsson. Unterföhring, Juli 2008

Kampagnenbegleitforschung Sony Ericsson. Unterföhring, Juli 2008 Kampagnenbegleitforschung Sony Ericsson Unterföhring, Juli 2008 Agenda Steckbrief Markenbekanntheit Werbeerinnerung Image und Kaufabsicht Fazit 2 Steckbrief Grundgesamtheit Deutschsprachige Frauen zwischen

Mehr

MEDIADATEN 2016. Erfolge landen.

MEDIADATEN 2016. Erfolge landen. MEDIADATEN 2016 Erfolge landen. ONLINE Desktop Mobile Heutzutage beginnt eine Flugreise nicht erst mit der Abfahrt zum Airport. Durch unsere Website sind Passagiere stets up to date. Das steigert die Vorfreude

Mehr

Von hier aus in die Zukunft

Von hier aus in die Zukunft Von hier aus in die Zukunft UNSER THEMA HEUTE REGIONALE WERBUNG ÜBERBLICK DER MÖGLICHKEITEN München, 15. Juli 2014 Präsentation für die IHK "Regionale Werbung" von pilot München 2 WER WIR SIND Unabhängige

Mehr

DAS QUALITY APP PACKAGE

DAS QUALITY APP PACKAGE DAS QUALITY APP PACKAGE QUALITY APP PACKAGE Die Produkte 2 DAS QUALITY APP PACKAGE NEWS 7 auf einen Streich! 7 Nachrichten Apps mit einer Buchung belegen: 417.000 bezahlte Zugangsberechtigungen, 26 Ausgaben

Mehr

fachmedien und mittelstand digital On-Site Befragung im B2B Themennetzwerk On-Site Befragung

fachmedien und mittelstand digital On-Site Befragung im B2B Themennetzwerk On-Site Befragung fachmedien und mittelstand digital On-Site Befragung im B2B Themennetzwerk On-Site Befragung Wie sieht die Zielgruppe aus? Sie erreichen im gesamten B2B Netzwerk Professionals im Top-Management 60% der

Mehr

ENTSCHEIDER LESEN FOCUS.

ENTSCHEIDER LESEN FOCUS. ENTSCHEIDER LESEN. ist ein Basismedium für die Kommunikation mit Top-Zielgruppen Das Nachrichtenmagazin überzeugt Entscheider mit Qualität, Innovationsfreude, konstruktiven Informationen und konkreten

Mehr

Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media SE. No.36. Touchpoint Airport. Digital Out of Home-Werbung wirkt

Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media SE. No.36. Touchpoint Airport. Digital Out of Home-Werbung wirkt Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media SE No.36 Touchpoint Airport Digital Out of Home-Werbung wirkt Kunden erreichen wo auch immer sie sind 7Screen, eine Tochtergesellschaft der ProSiebenSat.1 Media

Mehr

DIE REVOLUTION DER MOBILEN WERBUNG. Andreas Hess Head of Research & Analy2cs

DIE REVOLUTION DER MOBILEN WERBUNG. Andreas Hess Head of Research & Analy2cs DIE REVOLUTION DER MOBILEN WERBUNG Andreas Hess Head of Research & Analy2cs Die Werbelandscha7 im Wandel. Neue Medien und Technologien beeinflussen die Medienlandscha7 und fordern neue Maßnahmen. Die Anforderungen

Mehr

» Social Media und Corporate Publishing Wie Corporates ihre Kommunikationsstrategien neu erfinden «

» Social Media und Corporate Publishing Wie Corporates ihre Kommunikationsstrategien neu erfinden « 9. Publishers Forum» Social Media und Corporate Publishing Wie Corporates ihre Kommunikationsstrategien neu erfinden «Berlin, 24. April 2012 Kirchner + Robrecht GmbH management consultants info@kirchner-robrecht.de

Mehr

Mobile Effects September 2011 Mobiles Internet Im deutschen Markt nicht mehr wegzudenken

Mobile Effects September 2011 Mobiles Internet Im deutschen Markt nicht mehr wegzudenken Mobiles Internet Im deutschen Markt nicht mehr wegzudenken Studiendesign Seite 3 Seite 4 Seite 5 Ausstattung der mobilen Internetnutzer Über die Hälfte aller Deutschen besitzt ein Smartphone Quelle: Onsite-Befragung

Mehr

BVDW: Mobile Advertising mit rasantem Marktwachstum in 2011

BVDW: Mobile Advertising mit rasantem Marktwachstum in 2011 BVDW: Mobile Advertising mit rasantem Marktwachstum in 2011 Brutto-Werbevolumen von Mobile Display Advertising auf 40 Millionen Euro in 2011 verdoppelt / 51 Prozent mehr Unternehmen schalten mobile Werbung

Mehr

Wahrnehmung von Werbung auf digitalen Bildschirmen im öffentlichen Raum

Wahrnehmung von Werbung auf digitalen Bildschirmen im öffentlichen Raum Wahrnehmung von Werbung auf digitalen Bildschirmen im öffentlichen Raum öffentlichen Raum Frage: Haben Sie in der Öffentlichkeit schon einmal Werbung auf digitalen Bildschirmen wahrgenommen? Mit Ja antworten

Mehr

WIE CONTENTSTRATEGIEN MARKEN UND MEDIEN VERÄNDERN

WIE CONTENTSTRATEGIEN MARKEN UND MEDIEN VERÄNDERN WIE CONTENTSTRATEGIEN MARKEN UND MEDIEN VERÄNDERN CHANGE: WIR SIND AUF DEM WEG 4 Herausforderungen, die Marken und Medien nachhaltig verändern werden WERBUNG IST TOT. ES LEBE DER CONTENT. Billions Global

Mehr

Fashion Weeks im Frühjahr 2016 FAZ.NET, SZ.de, ZEIT ONLINE

Fashion Weeks im Frühjahr 2016 FAZ.NET, SZ.de, ZEIT ONLINE Fashion Weeks im Frühjahr 2016 FAZ.NET, SZ.de, ZEIT ONLINE Fashion Weeks im Frühjahr 2016 Die Trends der Modewelt Berlin: 18. 22.01.2016 New York: 11. 18.02.2016 London: 17. 21.02.2016 Mailand: 24.02.

Mehr

DIE GEnErAtIon kopfhörer Der Audiovermarkter.

DIE GEnErAtIon kopfhörer Der Audiovermarkter. DIE Generation kopfhörer Der Audiovermarkter. 2 3 Die Generation Kopfhörer Liebt das Neue. Kennt die Trends. Genießt das Leben und lässt sich das auch etwas kosten. Lebt und shoppt im Internet. Ist ein

Mehr

Wie mobil ist Deutschland wirklich? Unterföhring, Mai 2016 SevenOne Media

Wie mobil ist Deutschland wirklich? Unterföhring, Mai 2016 SevenOne Media Wie mobil ist Deutschland wirklich? Unterföhring, Mai 2016 SevenOne Media Fragestellung In der aktuellen Veröffentlichung der Mobilie Activity Trends gehen wir der Frage nach, wie Smartphones und Tablets

Mehr

Digital Advertising: Die Wirkung von Online- und Mobile- Werbeformaten im Vergleich. SymanO 06. März 2013

Digital Advertising: Die Wirkung von Online- und Mobile- Werbeformaten im Vergleich. SymanO 06. März 2013 Digital Advertising: Die Wirkung von Online- und Mobile- Werbeformaten im Vergleich SymanO 06. März 2013 AGENDA AGENDA 1 Digital Advertising wächst: Mobile und Online sind auf Wachstumskurs 2 3 Digital

Mehr

ipad EFFECTS 2011 inpad -Forschung auf der Focus Online ipad App

ipad EFFECTS 2011 inpad -Forschung auf der Focus Online ipad App ipad EFFECTS 2011 inpad -Forschung auf der Focus Online ipad App Was heißt InPad-Forschung bei Tomorrow Focus Media? Einführung des ipads in Deutschland im Mai 2010 Start der Marktforschung auf dem ipad

Mehr

Out of Home. Highclass Communication AirportNet 2012

Out of Home. Highclass Communication AirportNet 2012 Out of Home Highclass Communication AirportNet 2012 Agenda 1. AirportNet 2. Passagieraufkommen 3. Attraktive Zielgruppe Vielflieger 4. Flughafen Düsseldorf International 5. Flughafen Hamburg Airport 6.

Mehr

Digital Story. Digital wirkt

Digital Story. Digital wirkt Digital Story Digital wirkt Weshalb digital planen? Besonders nachhaltige digitale Crossmediakontakte 3 Höhere Nettoreichweite Schnellerer Reichweitenaufbau 4 Test Digitalkampagnen Online-Mobile Vier Digitalkampagnen

Mehr

Die Medienlandschaft in Deutschland

Die Medienlandschaft in Deutschland Michael Rutz Die Medienlandschaft in Deutschland Ein Überblick Petersburger Dialog, 5.12.2013 Inhalt: Status Quo/Entwicklungen im Printmarkt Status Quo/Entwicklungen in Fernsehen & Radio Status Quo/Entwicklungen

Mehr

64% 9% 27% INFORMATIONSSTATUS INTERNET. CHART 1 Ergebnisse in Prozent. Es fühlen sich über das Internet - gut informiert. weniger gut informiert

64% 9% 27% INFORMATIONSSTATUS INTERNET. CHART 1 Ergebnisse in Prozent. Es fühlen sich über das Internet - gut informiert. weniger gut informiert INFORMATIONSSTATUS INTERNET Frage: Wie gut fühlen Sie sich ganz allgemein über das Internet informiert? Würden Sie sagen Es fühlen sich über das Internet - gut informiert 64% 9% weniger gut informiert

Mehr

Die Vermessung der neuen TV-Welt Plattformübergreifende Reichweitenmessung am Beispiel von Sky

Die Vermessung der neuen TV-Welt Plattformübergreifende Reichweitenmessung am Beispiel von Sky Die Vermessung der neuen TV-Welt Plattformübergreifende Reichweitenmessung am Beispiel von Sky Martin Michel, Geschäftsführer Sky Media BVDW Bewegtbildkonferenz, 7. April 2016 Die neue Freiheit: Bewegtbild-Konsum

Mehr

Das Internet als Vermarktungsplattform Chancen und Potenziale für die Sportartikelindustrie. 31. Januar 2012, München ISPO 2012

Das Internet als Vermarktungsplattform Chancen und Potenziale für die Sportartikelindustrie. 31. Januar 2012, München ISPO 2012 Das Internet als Vermarktungsplattform Chancen und Potenziale für die Sportartikelindustrie 31. Januar 2012, München ISPO 2012 In 15 Minuten 1. Ziele der AGOF 2. Zielgruppenpotenziale im Internet 3. Die

Mehr

Folgen KMU dem Megatrend Mobile-Business?

Folgen KMU dem Megatrend Mobile-Business? Folgen KMU dem Megatrend Mobile-Business? Agenda Das Projekt ebauen Unternehmensbefragung Mobile-Business Der einfache Start ins Mobile-Business Folgen die Unternehmen dem Trend? 2 ebauen M-Days Das Projekt

Mehr

iq digital quarterly 2015 #2 Das iq digital Universum und was Sie darüber noch nicht wussten!

iq digital quarterly 2015 #2 Das iq digital Universum und was Sie darüber noch nicht wussten! iq digital quarterly 2015 #2 Das iq digital Universum und was Sie darüber noch nicht wussten! Das iq digital Universum GENERAL NEWS REDAKTIONELLER SPECIAL INTEREST COMMUNITY THEMENNETZWERKE 2 Was Sie jedoch

Mehr

c t App 2.0 Update Oktober 2013 Aktuelle Erkenntnisse zur Tablet-Nutzung

c t App 2.0 Update Oktober 2013 Aktuelle Erkenntnisse zur Tablet-Nutzung Aktuelle Erkenntnisse Update Oktober 2013 zur Tablet-Nutzung Studiendesign Ein halbes Jahr nach dem Launch der c t-app 2.0 für ipads und Android-Tablets haben wir Leser der digitalen c t zu einer weiteren

Mehr

Auszug AWA 2015 CODEBUCH. Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse. Download www. awa-online.de

Auszug AWA 2015 CODEBUCH. Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse. Download www. awa-online.de I N S T I T U T F Ü R D E M O S K O P I E A L L E N S B A C H Auszug AWA 2015 Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse CODEBUCH Download www. awa-online.de Informationsinteresse: Computernutzung, Anwendung

Mehr

ACTA 2011. Trends im E-Commerce und soziale Netze als Markenplattform. Dr. Steffen de Sombre

ACTA 2011. Trends im E-Commerce und soziale Netze als Markenplattform. Dr. Steffen de Sombre Trends im E-Commerce und soziale Netze als Markenplattform Dr. Steffen de Sombre Präsentation am 6. Oktober 2011 in Hamburg Institut für Demoskopie Allensbach Zunahme der Online-Käufer und der Kauffrequenz

Mehr

3,633* Millionen Unique Clients pm 10,586* Millionen Besuche pm 43,4* Mio Seitenaufrufe pm

3,633* Millionen Unique Clients pm 10,586* Millionen Besuche pm 43,4* Mio Seitenaufrufe pm Online Angebote 3,633* Millionen Unique Clients pm 10,586* Millionen Besuche pm 43,4* Mio Seitenaufrufe pm 81% Wachstum in 36 Monaten 98%* Redaktionelle Inhalte 45% Smartphone-, 13% Tablet-, 42% Desktop-Nutzung

Mehr

Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG SE. München, Januar 2016 KAYAK. Onsite-Befragung

Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG SE. München, Januar 2016 KAYAK. Onsite-Befragung Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG SE München, Januar 2016 KAYAK Onsite-Befragung Agenda Steckbrief Markenbekanntheit und -image Werbeerinnerung Nutzungsbereitschaft Fazit 2 Steckbrief Durchführung

Mehr

Die neue Airport-Studie ist da!

Die neue Airport-Studie ist da! JOST VON BRANDIS NEWS VOM ELBBERG Die neue Airport-Studie ist da! Stand: 18. Dezember 2009 AGENDA NEWS VOM ELBBERG Airport-Studie 1. Zielsetzungen, Studiensteckbrief, Ergebnisse 2. Intramedialer Werbetäger-Vergleich:

Mehr

Digital Profil sportauto.de

Digital Profil sportauto.de Digital Profil sportauto.de sportauto.de Objekt- und Nutzungsprofil Ist es ein sportliches Auto? Oder will es nur eines sein? Auf www.sportauto.de beantwortet die sportauto-redaktion diese Frage und bietet

Mehr

Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG. München, Mai 2014 BRITA. Onsite-Befragung

Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG. München, Mai 2014 BRITA. Onsite-Befragung Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG München, Mai 2014 BRITA Onsite-Befragung Agenda Steckbrief Werbeerinnerung Kaufbereitschaft Fazit 2 Steckbrief Durchführung Erhebungsform Grundgesamtheit Auswahlverfahren

Mehr

BUNTE Multi Screen Weekender Die Multi Screen Kampagnen der Zukunft

BUNTE Multi Screen Weekender Die Multi Screen Kampagnen der Zukunft BUNTE Multi Screen Weekender Die Multi Screen Kampagnen der Zukunft Wohin entwickelt sich Multi Screen? Der Besitz von Smartphones hat sich seit 2012 mehr als verdoppelt Nutzen Sie ein Mobiltelefon? Angaben

Mehr

Trend in Prozent Studie Connected Commerce (SoLoMoCo)

Trend in Prozent Studie Connected Commerce (SoLoMoCo) Trend in Prozent Studie Connected Commerce (SoLoMoCo) Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.v. Carola Lopez Zielsetzung und Methodik der Studie Ziel der BVDW Studie ist es, den steigenden Einfluss

Mehr

iq digital quarterly #1 Content Marketing

iq digital quarterly #1 Content Marketing iq digital quarterly #1 Content Marketing #1 Content Marketing What to do? Was sind eigentlich die Bedürfnisse der Online Nutzer? Content Marketing Wir haben die Nutzer gefragt, was eigentlich ihre Bedürfnisse

Mehr

FAZ KOMBI F.A.Z. DER TAG + F.A.Z. PLUS

FAZ KOMBI F.A.Z. DER TAG + F.A.Z. PLUS FAZ KOMBI F.A.Z. DER TAG + F.A.Z. PLUS DIE F.A.Z. INNOVATOREN FÜR IHRE WERBEBOTSCHAFT Mit dem F.A.Z. Kombipaket - F.A.Z. Der Tag + F.A.Z. PLUS F.A.Z. Der Tag - die wichtigsten Nachrichten des Tages in

Mehr

Umfrage Bedeutung von Innovationen und gesellschaftliche Relevanz

Umfrage Bedeutung von Innovationen und gesellschaftliche Relevanz Hintergrundinformationen Microsoft Presseservice Konrad-Zuse-Straße 1 85716 Unterschleißheim Telefon: 089/31 76 50 00 Telefax: 089/31 76 51 11 Umfrage Bedeutung von Innovationen und gesellschaftliche Relevanz

Mehr

Entwicklungen im Bereich der digitalen Medien Nutzungsverhalten und Multi- Channel-Marketing

Entwicklungen im Bereich der digitalen Medien Nutzungsverhalten und Multi- Channel-Marketing Entwicklungen im Bereich der digitalen Medien Nutzungsverhalten und Multi- Channel-Marketing Das Online Universum Davon: Internetnutzer in den letzten drei Monaten (WNK) 55,59 Mio. Gesamtbevölkeru ng 73,36

Mehr

Demographischer Wandel

Demographischer Wandel Demographischer Wandel Personalmarketing für die Kommunen wo ist denn das Personal der Zukunft? Ingmar Behrens Geschäftsführer - Nebelung und Behrens, Hamburg Kiel, Altenholz 14. März 2012 Ausgangssituation:

Mehr

Flughafen der Zukunft - von der Behörde zum modernen Dienstleister?

Flughafen der Zukunft - von der Behörde zum modernen Dienstleister? Flughafen der Zukunft - von der Behörde zum modernen Dienstleister? Michael Eggenschwiler, Vorsitzender der Geschäftsführung Flughafen Hamburg GmbH Flugverkehr gestern Die Anfänge der Luftfahrt Erkläre

Mehr

Faszination Mobile Verbreitung, Nutzungsmuster und Trends

Faszination Mobile Verbreitung, Nutzungsmuster und Trends Faszination Mobile Verbreitung, Nutzungsmuster und Trends Bundesverband Digitale Wirtschaft in Kooperation mit Google und TNS Infratest Carola Lopez Zielsetzung und Methodik der Befragung Das vorliegende

Mehr

ipad EFFECTS 2011 inpad -Forschung auf der Focus Online ipad App

ipad EFFECTS 2011 inpad -Forschung auf der Focus Online ipad App ipad EFFECTS 2011 inpad -Forschung auf der Focus Online ipad App Was heißt InPad-Forschung bei Tomorrow Focus Media? Einführung des ipads in Deutschland im Mai 2010 Start der Marktforschung auf dem ipad

Mehr

Aktuelle Erkenntnisse zur Tablet-Nutzung

Aktuelle Erkenntnisse zur Tablet-Nutzung c t App 2.0 Aktuelle Erkenntnisse zur Tablet-Nutzung Updat e Oktob er 2013 c t App 2.0 Studiendesign Ein halbes Jahr nach dem Launch der c t-app 2.0 für ipads und Android-Tablets haben wir Leser der digitalen

Mehr

agentur für digitales marketing

agentur für digitales marketing agentur für digitales marketing Strategie Weblösungen kommunikation Marketing yourfans GmbH Feurigstraße 54 10827 Berlin 030 / 20 23 68 91-0 www.yourfans.de info@yourfans.de 1 wer wir sind Wir sind eine

Mehr

Responsive WebDesign. Zukunftssicheres Webdesign für die optimale Darstellung auf allen Geräten

Responsive WebDesign. Zukunftssicheres Webdesign für die optimale Darstellung auf allen Geräten Responsive WebDesign Zukunftssicheres Webdesign für die optimale Darstellung auf allen Geräten Moderne Web-Konzepte punkten mit einer ansprechenden Visualisierung, professionellen Fotos und informativen

Mehr

Mobile Applikationen für Geschäftsreisen Was brauchen die Unternehmen wirklich?

Mobile Applikationen für Geschäftsreisen Was brauchen die Unternehmen wirklich? Mobile Applikationen für Geschäftsreisen Was brauchen die Unternehmen wirklich? Seite 1 Mobile Applikationen für Geschäftsreisen Was brauchen die Unternehmen wirklich? 1. Kurze Einleitung ins Thema 2.

Mehr

Marktforschung mit dem ipad-panel von Axel Springer Media Impact

Marktforschung mit dem ipad-panel von Axel Springer Media Impact Marktforschung mit dem ipad-panel von Axel Springer Media Impact 1 DGOF White Paper Zusammenfassung Die technologische Entwicklung schreitet immer schneller voran und stellt damit Marktforscher vor die

Mehr

Fallstudie. Germanwings. The fine Arts of digital Media

Fallstudie. Germanwings. The fine Arts of digital Media Fallstudie Germanwings The fine Arts of digital Media Impress! Germanwings Mit maximaler Reichweite zum Überflieger 02 FACTS & FIGURES Werbetreibender: Germanwings GmbH Branche: Luftfahrt Media-Agentur:

Mehr

Sind Bier-Marken auf der Höhe ihrer Kunden?

Sind Bier-Marken auf der Höhe ihrer Kunden? Sind Bier-Marken auf der Höhe ihrer Kunden? Holger Geißler holger.geissler@yougov.de +49 221 42061 344 Alexandra Schytrumpf alexandra.schytrumpf@yougov.de +49 221 42061 479 Nina Simons nina.simons@yougov.de

Mehr

CampaignCheck TV-Gerät UHD. auf Bild.de

CampaignCheck TV-Gerät UHD. auf Bild.de CampaignCheck TV-Gerät UHD auf Bild.de Inhalt Seite: Untersuchungsdesign 3 Zusammenfassung der Ergebnisse 5 Die Ergebnisse im Einzelnen: 8 WM-Kompetenz 9 Werbewirkung einer Kampagne für 15 UHD-Fernseher

Mehr

Der Faktor Mensch. Auswirkungen auf die Hospitality-Branche. 3. Heilbronn Hospitality Symposium 18. Oktober 2012

Der Faktor Mensch. Auswirkungen auf die Hospitality-Branche. 3. Heilbronn Hospitality Symposium 18. Oktober 2012 Der Faktor Mensch Interaktives Kaufverhalten und Auswirkungen auf die Hospitality-Branche 3. Heilbronn Hospitality Symposium 18. Oktober 2012 .dotkomm in zwei Minuten .dotkomm in zwei Minuten Wir digitalisieren

Mehr

27. Mai 2015, itelligence AG, Königsbreede 1, 33605 Bielefeld Fokustag E-Commerce Neue IT-Chancen für Geschäftsmodelle im B2B und B2C

27. Mai 2015, itelligence AG, Königsbreede 1, 33605 Bielefeld Fokustag E-Commerce Neue IT-Chancen für Geschäftsmodelle im B2B und B2C Persönliche Einladung 27. Mai 2015, itelligence AG, Königsbreede 1, 33605 Bielefeld Fokustag E-Commerce Neue IT-Chancen für Geschäftsmodelle im B2B und B2C Mit Kundenerfahrungsbericht DÜRKOPP ADLER AG

Mehr

Trends im Online-Shopping

Trends im Online-Shopping Trends im Online-Shopping Achim Berg, BITKOM-Vizepräsident Berlin, 8. Mai 2014 Fast jeder Internetnutzer kauft im Internet ein Haben Sie in den vergangenen 12 Monaten im Internet etwas gekauft? 2012 2014

Mehr

ToFo Mobile Day. plan.net mobile florian gmeinwieser. münchen, den 26.03.2012

ToFo Mobile Day. plan.net mobile florian gmeinwieser. münchen, den 26.03.2012 ToFo Mobile Day. plan.net mobile florian gmeinwieser münchen, den 26.03.2012 agenda 1. gesttaten plan.net mobile. 2. facts & figures. 3. agof wird mobil. 4. mobile display trends. 5. aussichten. 2 1. gestatten

Mehr

Prof. Dr. Wolf Knüpffer Teamleiter ebusiness Lotse Metropolregion Nürnberg Hochschule für angewandte Wissenschaften Ansbach mobikon 11.

Prof. Dr. Wolf Knüpffer Teamleiter ebusiness Lotse Metropolregion Nürnberg Hochschule für angewandte Wissenschaften Ansbach mobikon 11. Mobile Kommunikation im Digitalen Zeitalter Prof. Dr. Wolf Knüpffer Teamleiter ebusiness Lotse Metropolregion Nürnberg Hochschule für angewandte Wissenschaften Ansbach mobikon 11. Mai 2015 Mobile Informationstechnologie

Mehr

MEDIADATEN 2016. Erfolge landen.

MEDIADATEN 2016. Erfolge landen. MEDIADATEN 2016 Erfolge landen. PROMOTION Stand-Promotion Mobile Promotion Es muss nicht immer Fläche sein. Heben Sie sich von der Konkurrenz ab, indem Sie mit Ihrer Zielgruppe in Interaktion treten. Ob

Mehr

Mediadaten KINO&CO Netzwerk

Mediadaten KINO&CO Netzwerk Mediadaten KINO&CO Netzwerk Über die Hälfte aller Deutschen besitzt ein Smartphone Quelle: Onsite-Befragung im TFM-Netzwerk; n=5.622; September 2011 Android überholt Mac ios Quelle: Onsite-Befragung

Mehr

Österreichs Onliner sind Heavy Multi Screener

Österreichs Onliner sind Heavy Multi Screener Österreichs Onliner sind Heavy Multi Screener Wien, 12. November 2014 - Multi-Screen-Nutzung ist auch in Österreich bereits längst zur Gewohnheit gewordene Realität quer über alle Generationen hinweg.

Mehr

Herausforderungen 2013 der Marketingentscheider in B2B Unternehmen

Herausforderungen 2013 der Marketingentscheider in B2B Unternehmen Herausforderungen 2013 der Marketingentscheider in B2B Unternehmen Kurzbeschreibung Stärkere Kundenorientierung und sich daraus ergebender Innovationsdruck bei der Entwicklung kundenspezifischer Lösungen,

Mehr

Fallstudie Panasonic lumix.unddu.de. The fine Arts of digital Media

Fallstudie Panasonic lumix.unddu.de. The fine Arts of digital Media Fallstudie Panasonic lumix.unddu.de The fine Arts of digital Media Involve! Panasonic Deutschland lumix.unddu.de Ein Produkt wird Mitglied in einer Community Innovative Kommunikationsform integriert Werbung

Mehr

Online-Media Trends 2014

Online-Media Trends 2014 Online-Media Trends 2014 FOMA TRENDMONITOR 2013 TRENDS UND ENTWICKLUNGEN IN DER DIGITALEN WERBUNG DIGITALE WERBUNG MIT POSITIVER WACHSTUMSAUSSICHT! Die digitale Werbung wird sich zu einem Hauptwerbeweg

Mehr

Medien der Zukunft: 7 Thesen. Zürich, 5. Mai 2011

Medien der Zukunft: 7 Thesen. Zürich, 5. Mai 2011 Medien der Zukunft: 7 Thesen Zürich, 5. Mai 2011 Zwei Kernfragen: Wie wird sich die Medienlandschaft in Zukunft entwickeln? Welchen Einfluss wird dies auf Marketing und Kommunikation haben? 1 2 Das Vorgehen:

Mehr

2. Handelsformate: Erwarteter künftiger Erfolg und Einordnung in Lebenszyklusphasen

2. Handelsformate: Erwarteter künftiger Erfolg und Einordnung in Lebenszyklusphasen GfK RETAIL TREND MONITOR 2013 1 GfK Retail Trend Monitor 2013 Übersicht Allgemeine Informationen Inhalt: 1. Handelstrends: Einschätzung der aktuellen und zukünftigen Bedeutung für den Handel Ziel: 2. Handelsformate:

Mehr

Verkaufsunterlage iq Content Platform

Verkaufsunterlage iq Content Platform Verkaufsunterlage iq Content Platform Was verstehen wir unter Content Marketing? Unsere Definition Content Marketing will mit informierenden, beratenden und unterhaltenden Inhalten die Zielgruppe des Werbekunden

Mehr

Gezielte Mikrokampagnen Neue Kunden. Neugeschäft. Die komfortable Komplettlösung für anliegenfokussiertes Vertriebsmarketing

Gezielte Mikrokampagnen Neue Kunden. Neugeschäft. Die komfortable Komplettlösung für anliegenfokussiertes Vertriebsmarketing Gezielte Mikrokampagnen Neue Kunden. Neugeschäft. Die komfortable Komplettlösung für anliegenfokussiertes Vertriebsmarketing www.expalas.de Digital Service Engineering Frankfurt am Main Telefon +49-69-71670771

Mehr

ACTA 2013 veröffentlicht: Mobile Internetnutzung verändert das Verbraucherverhalten

ACTA 2013 veröffentlicht: Mobile Internetnutzung verändert das Verbraucherverhalten Allensbacher Kurzbericht 8. November 2013 veröffentlicht: Mobile Internetnutzung verändert das Verbraucherverhalten 2 Millionen Personen gehen inzwischen mobil ins Internet Mobile Internetnutzer zeigen

Mehr

netz98 fragt nach Mobile Commerce Wie werden Smartphones und Tablet PC s zum Einkaufen genutzt. 2011 - Ad.hoc Studie Nr. 2

netz98 fragt nach Mobile Commerce Wie werden Smartphones und Tablet PC s zum Einkaufen genutzt. 2011 - Ad.hoc Studie Nr. 2 netz98 fragt nach Mobile Commerce Wie werden Smartphones und Tablet PC s zum Einkaufen genutzt. 2011 - Ad.hoc Studie Nr. 2 2011 netz98 new media gmbh Inhalt 1. Einleitung 2. Die Befragung 3. Fazit 4. Über

Mehr

LAE INSIGHTS Düsseldorf, Juni 2017

LAE INSIGHTS Düsseldorf, Juni 2017 LAE INSIGHTS 2017 Düsseldorf, Juni 2017 IQD TITELVERTEIDIGER! 2 WICHTIGSTE STUDIE ZUR B2B KOMMUNIKATION Exklusive Informationen Exklusive Zielgruppen Konzentration auf die echten Entscheider in Wirtschaft

Mehr

CampaignCheck Targobank im Media Impact Network. Marktforschung, September 2015

CampaignCheck Targobank im Media Impact Network. Marktforschung, September 2015 CampaignCheck Targobank im Media Impact Network Marktforschung, Inhalt Seite Untersuchungsdesign und Kampagnenmotive 3 Zusammenfassung der Ergebnisse 7 Die Ergebnisse im Einzelnen: 9 Themenaffinität der

Mehr

Lernformen der Zukunft Ergebnisse des MMB Learning Delphi 2011

Lernformen der Zukunft Ergebnisse des MMB Learning Delphi 2011 Lernformen der Zukunft Ergebnisse des MMB Learning Delphi 2011 Dr. Lutz P. Michel, MMB-Institut Essen/Berlin Vortrag auf der Xinnovations 2011, Forum Collaboration & Knowledge Bild Sven Brentrup / aboutpixel.de

Mehr

Case Study Alfa Romeo Giulietta bei X Factor. Februar 2012

Case Study Alfa Romeo Giulietta bei X Factor. Februar 2012 Case Study Alfa Romeo Giulietta bei X Factor Februar 2012 Ausgangslage Vom 30. August bis zum 6. Dezember 2011 lief bei VOX die zweite Staffel von X Factor. Alfa Romeo Giulietta war in diesem Jahr einer

Mehr

Sind Mode-Marken auf der Höhe ihrer Kunden?

Sind Mode-Marken auf der Höhe ihrer Kunden? Sind Mode-Marken auf der Höhe ihrer Kunden? Holger Geißler holger.geissler@yougov.de +49 221 42061 344 Alexandra Schytrumpf alexandra.schytrumpf@yougov.de +49 221 42061 479 Nina Simons nina.simons@yougov.de

Mehr

Die Digitalisierung des Handels Chancen und Herausforderungen für Händler und Kommunen

Die Digitalisierung des Handels Chancen und Herausforderungen für Händler und Kommunen Die Digitalisierung des Handels Chancen und Herausforderungen für Händler und Kommunen 07. Juni 2016 Judith Hellhake, Mittelstand 4.0-Agentur Handel c/o IFH Köln Mittelstand 4.0-Agentur Handel Die Mittelstand

Mehr

www.iq-mobile.ch Marketing on Tour, 25.10.2011, Zürich.

www.iq-mobile.ch Marketing on Tour, 25.10.2011, Zürich. Marketing on Tour, 25.10.2011, Zürich. Eva Mader Director Sales & Creative Technologist. 5 Jahre Erfahrung im Marketing (Telco, Finanz). 3 Jahre Erfahrung in einer Werbeagentur. Expertin für Crossmedia

Mehr

Von der Marke zum Kandidaten und zurück. Rolle, Bedeutung und Eigenschaften von Stellenanzeigen heute und in Zukunft.

Von der Marke zum Kandidaten und zurück. Rolle, Bedeutung und Eigenschaften von Stellenanzeigen heute und in Zukunft. Von der Marke zum Kandidaten und zurück. Rolle, Bedeutung und Eigenschaften von Stellenanzeigen heute und in Zukunft. ECO, Kompetenzgruppe E-Recruiting, Frankfurt am 24. November 2011 Vorstellung Ingolf

Mehr

Frankfurt: Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern

Frankfurt: Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern : Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern Ergebnisse der Geschäftskundenstudie 2015 Metropolregion l Oktober 2015 Agenda und Rahmenbedingungen

Mehr

Whitepaper. Zehn Vorteile von Online-Befragungen in der Praxis

Whitepaper. Zehn Vorteile von Online-Befragungen in der Praxis Whitepaper Zehn Vorteile von Online-Befragungen in der Praxis Inhaltsverzeichnis Einleitung... 2 Argument 1: Zeiteinsparungen... 2 Argument 2: Kosteneinsparungen... 3 Argument 3: Sofortige Verfügbarkeit

Mehr

Arbeitgeberattraktivität. Ergebnisse der Towers Watson Global Workforce Study 2012/2013

Arbeitgeberattraktivität. Ergebnisse der Towers Watson Global Workforce Study 2012/2013 Arbeitgeberattraktivität Ergebnisse der Towers Watson Global Workforce Study 2012/2013 Agenda 1. Ergebnisse der Towers Watson Global Workforce Study 2012/2013 2. Besonderheiten der Generationen Y und Z

Mehr

Erfolgsfaktoren der Handelslogistik. Ergebnisse der BVL-Studie Logistik im Handel Strukturen, Erfolgsfaktoren, Trends

Erfolgsfaktoren der Handelslogistik. Ergebnisse der BVL-Studie Logistik im Handel Strukturen, Erfolgsfaktoren, Trends Erfolgsfaktoren der Handelslogistik Ergebnisse der BVL-Studie Logistik im Handel Strukturen, Erfolgsfaktoren, Trends Die Studie Logistik im Handel Inhalte der Studie: Landkarte des deutschen Handels Bedeutung

Mehr

ING-DiBa Studie 2013: Deutsche mit geringster Finanzbildung in Europa

ING-DiBa Studie 2013: Deutsche mit geringster Finanzbildung in Europa ING-DiBa Studie 2013: Deutsche mit geringster Finanzbildung in Europa Studie in Zusammenarbeit mit Ipsos Marktforschung Frankfurt am Main, 16. August 2013 Studiendesign Methode Internationale Online-Untersuchung

Mehr

Filmprädikate wertvoll und besonders wertvoll

Filmprädikate wertvoll und besonders wertvoll Studie zur Bekanntheit und Wahrnehmung h der Filmprädikate wertvoll und besonders wertvoll durchgeführt von der GfK im Auftrag der FFA April 2012 1 Zielsetzung der Studie Bekanntheit der Filmprädikate

Mehr

Informationsverhalten, Medienkonsum, Werbung

Informationsverhalten, Medienkonsum, Werbung Quelle: AWA 2015 Vorfilter: Gesamt (25.140 ungew. Fälle, 25.140 gew. Fälle - 100,0% - 69,24 Mio) Informationsverhalten, Gesamt Genutzte Informationsquellen Ich frage jemanden in meiner Familie, Freunde

Mehr

Dresden: Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern

Dresden: Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern : Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern Ergebnisse der Geschäftskundenstudie 2015 l Oktober 2015 Agenda und Rahmenbedingungen der

Mehr

Ad Effects Premium Wirkung von Online-Werbeformen aus dem Premium Ad Package

Ad Effects Premium Wirkung von Online-Werbeformen aus dem Premium Ad Package Wirkung von Online-Werbeformen aus dem Premium Ad Package Agenda 1 2 3 - Untersuchungsgegenstand 2010 Research Summary Ergebnisse der Befragung im Gesamtüberblick 1 2 3 4 5 Gefallen der Werbemittel Werbeawareness

Mehr

Einsatz und Bedeutung von Printmedien im Kommunikationsmix

Einsatz und Bedeutung von Printmedien im Kommunikationsmix Einsatz und Bedeutung von Printmedien im Kommunikationsmix Dr. Eva Stüber E-Commerce-Center Köln Berlin, 06. Februar 2014 Mein Smartphone ist für mich DIE Kommunikationsmöglichkeit! etwas, ohne das ich

Mehr

FACTS AND FIGURES 2015

FACTS AND FIGURES 2015 Facts and Figures 2015 Frankfurt, 05.05.2015 1 FACTS AND FIGURES 2015 FRANKFURT AIRPORT Facts and Figures 2015 Frankfurt, 05.05.2015 2 Frankfurt Airport 1. Deutschlands unangefochtene Nr. 1 2. Feste Größe

Mehr

Auszug AWA 2013 CODEBUCH. Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse. Download www. awa-online.de

Auszug AWA 2013 CODEBUCH. Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse. Download www. awa-online.de I N S T I T U T F Ü R D E M O S K O P I E A L L E N S B A C H Auszug AWA 2013 Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse CODEBUCH Download www. awa-online.de Informationsinteresse: Computernutzung, Anwendung

Mehr

Nutzung mobiler Endgeräte unter Ärzten in deutschen Kliniken und Praxen

Nutzung mobiler Endgeräte unter Ärzten in deutschen Kliniken und Praxen Stand: Juli 200 Online-Studie Nutzung mobiler Endgeräte unter Ärzten in deutschen Kliniken und Praxen 2 Mobile Endgeräte 200 Möglichkeiten nutzen Bereits 2009 zeigte sich, dass mobile Endgeräte mit Internetzugang

Mehr

DSDS -Staffel VIII: Erfolgsmessung des LG-Sponsorings. IP Deutschland, September 2011

DSDS -Staffel VIII: Erfolgsmessung des LG-Sponsorings. IP Deutschland, September 2011 DSDS -Staffel VIII: Erfolgsmessung des LG-Sponsorings IP Deutschland, September 2011 Medienkonvergente Kampagne von LG bei DSDS Seite 2 Untersuchungssteckbrief Methode Repräsentative Online-In Home Befragung

Mehr

Werbewirkung in der c't Magazin ipad-app

Werbewirkung in der c't Magazin ipad-app Werbewirkung in der c't Magazin ipad-app Fallstudie eresult GmbH Results for Your E-Business ( www.eresult.de ) Benefit So können Sie profitieren: Werbekunden überzeugen durch Detaillierte Aussagen zur

Mehr

Zielgruppen- und Kommunikationsplanung mit der ACTA

Zielgruppen- und Kommunikationsplanung mit der ACTA Zielgruppen- und Kommunikationsplanung mit der ACTA Märkte Menschen Medien ACTA Märkte Menschen Medien ACTA Soziodemografie Allgemein Einkommen Beruf Gebiete Geschlecht Alter Familienstand Haushaltsgröße

Mehr

Google. Gerhard Wolf! Leibniz FH 21.04.2014. Gerhard Wolf

Google. Gerhard Wolf! Leibniz FH 21.04.2014. Gerhard Wolf Google! Leibniz FH 21.04.2014 1 Die Entwicklung der Sozialen Netze 2 Nutzerdaten Soziale Netz Zwei Drittel der Internetnutzer sind in sozialen Netzwerken aktiv Sind sie in sozialen Online-Netzwerken angemeldet

Mehr