Entwickeln mit NX 8.5

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Entwickeln mit NX 8.5"

Transkript

1 Entwickeln mit NX 8.5 Praxisgerechte 3D-Konstruktion Christoph Lückel

2 Lückel - Expertensysteme Krautstr Wuppertal Hinweis NX ist ein eingetragenes Warenzeichen der Firma Siemens PLM Software. Bei der Zusammenstellung von Texten und Abbildungen wurde mit größter Sorgfalt vorgegangen. Trotzdem können Fehler nicht vollständig ausgeschlossen werden. Der Herausgeber und Autor kann für fehlerhafte Angaben und deren Folgen weder eine juristische Verantwortung noch irgendeine Haftung übernehmen. Verbesserungsvorschläge und Hinweise auf Fehler werden dankbar entgegen genommen. Copyright 2013 by Lextron, Lückel - Expertensysteme Ausgabe Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Buches oder der Software darf in irgend einer Form (Druck, Fotokopie oder einem anderen Verfahren) ohne schriftlicher Genehmigung des Autors, reproduziert oder unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden. Internet

3 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung Verwendete Symbole Verwendete Textformate Grundlegende Vorgehensweise Einführung in NX SiemensNX starten Benutzeroberfläche Vollbildmodus Neue Teiledatei Dateiverwaltung Wechsel der NX-Umgebung Befehle suchen oder wiederholen Werkzeugleisten Werkzeugleisten ein- oder ausblenden Werkzeugleisten anpassen Eigene Werkzeugleisten Rollen Ressourcenleisten Benutzerführung Dialoge Einstellungen für Benutzeroberfläche Design Logic Mausfunktionen QuickPick Kontext Popup Menüs View Popup Menüs Radial Popup Menüs Tastaturbelegung anpassen Wichtige Tastaturkürzel Klassenauswahl Auswahlfilter Fangpunkte Kantenauswahl Darstellung Darstellungsarten Perspektivische Darstellung Objektdarstellung bearbeiten Einstellungen für Visualisierung Objektvoreinstellungen Wahre Schattierung Wahrer Schattierungs-Editor Durchsichtigkeit Schnittansicht Layer Anzeigen und Ausblenden Hintergrund Formelemente einfärben Formelemente gruppieren Formelement Gruppe einfärben Visualisierungsschablonen anlegen Im Raum orientieren Ansicht senkrecht auf eine Fläche orientieren Ansicht um eine Achse mit Winkel drehen Objekt um eine Kante drehen Drehpunkt setzen Drehen Präzises Drehen Ansicht drehen Standardansichten Ansicht positionieren...61 I

4 Inhaltsverzeichnis Ansicht zoomen Grundlagen Konstruktionselemente Bezugsobjekte Punkte Vektoren Koordinatensysteme WCS (Work Coordinate System) OrientXpress Koordinatensystem Bezugsache Bezugsebenen Grundkörper Quader Zylinder Kegel Kugel Arbeiten mit Grundkörpern Boolesche Operationen Skizzen Skizzenfunktionen Direkte Skizze Skizze in Aufgabenumgebung Skizzen Voreinstellungen Neue Skizzen erzeugen Skizzenansicht Ansicht auf Skizze ausrichten Ansicht an Modell ausrichten Skizzenoperationen Neu zuordnen Modell aus der Skizze aktualisieren Objektfarbe anzeigen Positionierungsbemaßung für Skizzen Skizzennamen Verzögerte Auswertung Skizze bewerten Skizze beenden Direkte Skizze beenden In Skizzenaufgaben-Umgebung öffnen Geometrie erstellen Profil Kreisbogen Kreis Verrundung Fase Rechteck Linie Polygon Studio Spline Ellipse Kegelschnitt Skizzenpunkt Abgeleitete Linien Offset-Kurve Kurve spiegeln Musterkurve Schnell trimmen Schnell erweitern Ecke erzeugen Kurve einpassen Geometrie definieren Skizzenbemaßung Fortlaufende Autom. Bemaßung Freiheitsgrade II

5 Inhaltsverzeichnis In/Aus Referenz konvertieren Bemaßung animieren Bemaßungs Assoziativität bearbeiten Geometrische Zwangsbedingungen Dialogfenster Zwangsbedingungen Autom. Zwangsbedingungen Alle / Keine Zwangsbedingungen anzeigen Zwangsbedingungen anzeigen/entfernen Ermittelte Zwangsbedingung und Bemaßung Als symmetrisch festlegen Alternative Lösung Skizzenelemente kopieren Schnittpunkt Schnittkurve Kurve projizieren Vorschriftskurve trimmen Bemaßung als PMI anzeigen Vorhandene Kurven hinzufügen Skizzenelemente gruppieren Volumen Modellierung Extrusionskörper erstellen Extrudierter Körper Drehen Entlang Führung extrudieren Rohr Formelemente Formelemente positionieren Bohrung Gewinde Knauf Tasche Polster Nut Einstich Volumenkörper bearbeiten Kantenverrundung Fase Formschräge Körper schrägen Geometrie kopieren Von/Bis Spiegeln Drehen Verschieben Entlang Pfad Spiegel-Formelement Musterformelement Objekt verschieben Körper trimmen Körper teilen Fläche teilen Fläche verbinden Offset-Fläche Versteifung Schale Verstärken Prägen Körper prägen Text Geometrie extrahieren Körper skalieren Teile-Navigator Teile-Navigator Gruppen Formelementstatus Teile-Navigator übersichtlicher gestalten Teile-Navigator Ansichten III

6 Inhaltsverzeichnis Beziehungsbrowser Rollback Manuelles Rollback Parametrische Konstruktion Dialog Ausdrücke Übungen Einführung Übung 1 - Wellenführung Übung 2 - Kompressorkolben Übung 3 - Träger Übung 4 - Kunststoffabdeckung Übung 4B - Kunststoffabdeckung Variante B Übung 5 - Hochdruckverschluss Übung 6 - Hahnküken Übung 7 - Lagerdeckel Literaturhinweise Stichwortregister IV

7 Einführung in NX / Darstellung Durchsichtigkeit Durchsichtigkeit Um ausgewählte Objekte besser sichtbar zu machen, können alle anderen Objekte durchsichtig gemacht werden. Dabei gibt es drei unterschiedliche Methoden. Durchsichtig - Ursprüngliche Farbschale Die äußeren sichtbaren Flächen werden transparent und in der Körperfarbe dargestellt, die markierten Objekte werden schattiert. Durchsichtig - Alle Hiermit wird die Durchsichtigkeit aktiviert. Um Objekte hervorzuheben, kann man diese entweder mit der Maus oder bei Baugruppen im Baugruppen-Navigator auswählen. Mit der [Shift]-Taste und einem Mausklick, kann man einzelne Objekte wieder abwählen. Die [Esc]-Taste macht die komplette Auswahl rückgängig. Durchsichtige Schale Die äußeren sichtbaren Flächen werden transparent dargestellt und die markierten Objekte in Orange schattiert. Durchsichtige Layer Alle Flächen werden transparent dargestellt, außer den markierten Objekten, die schattiert angezeigt werden. 44

8 Einführung in NX / Darstellung Durchsichtigkeit Transparent - Vorschau Wenn diese Option aktiv ist, werden bei der Erzeugen von Formelementen, die Objekte automatisch Transparent dargestellt. Nur die Flächen des neuen Formelements werden, zur besseren Kontrolle der Aktion, schattiert dargestellt. Transparenz als Konstruktionshilfe Bei der Konstruktion ist es sehr hilfreich, wenn man auch die verdeckten Kanten sehen und auswählen kann. Eine Möglichkeit, die verdeckten Kanten sichtbar zu machen, ist die Einstellung einer geringen Transparenz. Damit man nicht immer wieder neu über Objektdarstellung bearbeiten den Objekten eine Transparenz zuweisen muss, kann man dieses in der Startumgebung über das Menü unter Voreinstellungen» Objekt vordefinieren. Transparent - Vorschau: Inaktiv Mit dieser Voreinstellung werden alle Objekte mit einer Transparenz von 30% dargestellt. Transparent - Vorschau: Aktiv Die meisten Darstellungen dieser Dokumentation wurden mit dieser Einstellung erzeugt. 45

9 Einführung in NX / Darstellung Schnittansicht Schnittansicht Durch die Schnittansicht ist es möglich, 3D-Modelle durch eine oder mehrere Ebenen zu schneiden. Das ist vor allem bei der Konstruktion von 3D-Modellen mit innen liegenden Formen und Baugruppenkonstruktionen nützlich. Die Schnittdarstellung ist nur eine Art der Darstellung, daher kann in ihr auch konstruiert werden. Es gibt drei unterschiedliche Arten einen Schnitt zu erzeugen. Eine Ebene Das Objekt wird nur an einer Ebene geschnitten. Zwei parallele Ebenen Es können zwei parallele Ebenen für den Schnitt verwendet werden. [Strg + H] Arbeitsschnitt bearbeiten Der aktuelle Schnitt kann über diesen Dialog verändert werden. Eine Ebene Zwei parallele Ebenen Kontrollkästchen Als Schaltfläche anzeigen Unter diesem Namen wird der Schnitt im Baugruppen-Navigator angezeigt. Kontrollkästchen Mit diesem Typ, kann das Objekt von allen sechs Seiten aus, geschnitten werden. Hiermit kann die Schnittebene an einem Objekt ausgerichtet werden. Um einen neuen Schnitt zu erzeugen, zwischen der normalen Ansicht und der Schnittansicht zu wechseln oder den Schnitt zu bearbeiten, gibt es die folgenden Funktionen: Neuer Schnitt Ein neuer Schnitt kann erzeugt werden. Alle Schnitte werden im Baugruppen-Navigator aufgelistet. Arbeitsschnitt verankern Mit dieser Funktion, kann zwischen der Schnittansicht und der normalen Ansicht, gewechselt werden. Hiermit kann die Schnittebene direkt an der X, Y oder Z-Ebene orientiert werden. Hiermit kann der Schnitt-Manipulator aktiviert oder deaktiviert werden. 46

10 Einführung in NX / Darstellung Schnittansicht Hier kann die Farbe der Schnittfläche geändert werden. Bei Durchdringungen werden diese speziell hervorgehoben. Die Schnittkanten werden als Volllinien dargestellt. Seite der zusätzlichen Schnitte umkehren. Hiermit können weitere zusätzliche Schnitte, mit einem parallelen Abstand zur Schnittebene, eingeblendet werden. Manipulator Über die runden Handels, lässt sich die Schnittebene drehen. Mit diese Handels, kann die Schnittebene beliebig verschoben werden. 47

11 Grundlagen zur 3D-Modellierung Boolesche Operationen 3.4 Boolesche Operationen In der Regel, werden die Booleschen Operationen, direkt bei der Erzeugung eines Formelementes (z.b. Extrudierter Körper oder Drehen) automatisch angewendet. Auch bei den Konstruktionselementen (Bohrung, Knauf, Tasche usw.), werden die Booleschen Operationen direkt durchgeführt. Bei der Konstruktion können jedoch Situationen auftreten, bei denen man mit mehreren Körpern arbeiten muss, die dann zu einem späteren Zeitpunkt, mit dem Grundkörper Vereinigt, Abgezogen oder Geschnitten werden. Daher sind die Booleschen Operationen, auch direkt als Funktion vorhanden. Der Dialog ist bei allen Operationen einheitlich. Ermittelt Die wahrscheinlichste Boolesche Operation wird angewendet. Keine (None) Die Körper bilden zwei eigenständige Körper. Es wird keine boolesche Operation durchgeführt. Subtrahieren (Subtract) Von dem Zielkörper (blau), wird der Werkzeugkörper (grün) abgezogen. Vereinigen (Unite) Beide Volumen werden zu einem neuen Volumenkörper zusammengefügt. Schneiden (Intersect) Das Ergebnis dieser Booleschen Operation, ist die Schnittmenge beider Volumenkörper. 80

12 Grundlagen zur 3D-Modellierung Boolesche Operationen Vereinigen (Unite) Mit der NX 8.5 wurde die Boolesche Operation Vereinigen um den Bereich erweitert. Damit kann ein Bereich am Werkzeug- oder Zielkörper entfernt oder beibehalten werden. Die Körper werden dadurch vor der Vereinigung an einander getrimmt. Welche Bereiche entfernt oder beibehalten werden, kann mit der Maus ausgewählt werden. Region am Zielkörper entfernen. Region am Werkzeugkörper entfernen. Die Option für die Bereiche aktivieren. Verschiedene Bereiche für Ziel- und Werkzeugkörper definieren. Bereiche beibehalten oder entfernen. Bereich am Zielkörper entfernen. Der Original Zieloder Werkzeugkörper bleibt erhalten und die Funktion wird mit einer Kopie durchgeführt. Bereich am Werkzeugkörper beibehalten. 81

13 Volumen Modellierung Einstich Einstich Mit dieser Funktion, können umlaufende Nuten mit verschiedenen Querschnittsformen erzeugt werden. Es stehen drei verschiedenen Formen zur Verfügung. Die Vorgehensweise ist wie folgt: 1 Einstichform wählen 2 Platzierungsfläche auswählen 3 Werte eingeben 4 Einstich positionieren 151

14 Einführung in NX Übungen 6 Übungen 6.1 Einführung Es gibt verschiedene Wege die 3D-Modelle zu den Beispielen zu erstellen. Der dargestellte Lösungsweg stellt eine praktische Lösung dar. Dabei spielen Eigenschaften wie möglichst einfache Skizzen, schnelle Änderungsmöglichkeiten und gut funktionierende Parametrik eine größere Rolle, als den theoretisch kürzesten Weg zur Lösung zu finden. Generell gibt es die folgenden wichtige Grundsätze, die man bei der Erstellung von 3D-Modellen immer bedenken sollte, bevor man anfängt zu Konstruieren: Symmetrien und Muster nutzen. Möglichst einfache Skizzen erstellen. Aussagekräftige Benennungen für Skizzen erleichtern eine spätere Bearbeitung. Wichtige Variablen als Parameter definieren. Radien und Fasen als Formelement wenn möglich am Ende der Konstruktion erstellen und nicht in Skizzen integrieren. Auszug Teile-Navigator Zu jeder Übungen wird ein Ablaufplan nach Zeitstempel dargestellt. Dieser entspricht der Auflistung im Teile-Navigator, der durch zusätzliche Informationen ergänzt wurde. Wellenführung Seite 208 Kompressorkolben Seite 211 Träger Seite 215 Kunststoffabdeckung Seite 219 Kunststoffabdeckung Variante B Seite 224 Hochdruckverschluss Seite 227 Hahnküken Seite Arbeitsschritte wie sie auch im Teile-Navigator eingetragen sind. Zusätzliche Arbeitsschritte Lagerdeckel Seite

15 Stichwortregister 8 Stichwortregister A Abgeleitete Linien 99 Absolute Positionierung 75 Absolutes Koordinatensystem 67 Als sym. festlegen 118, 121 Alternative Lösung 122 Ansicht auf WCS ausrichten 70 drehen 59 positionieren 61 senkrecht auf Fläche orientieren 57 Standardansichten 60 um eine Achse drehen 58 zoomen 61 Anzeigen 50 Arbeits-Koordinatensystem 68 Arbeits-Layer 48 Assoziative Positionierung 75 Auf Layer kopieren 48 Auf Layer verschieben 48 Ausblenden 50 Ausdrücke 205 Auswahlfilter 33 Auswahlleiste 33 Auswahl verdeckter Objekte 33 B Befehle suchen 11 Bemaßung als PMI anzeigen 125 Benutzeroberfläche 8 Bereich 81 Beziehungsbrowser 201 Bezugsache 70 Bezugsebenen 4, 72 Bohrung 142 Boolesche Operationen 80 Vereinigen 81 D Darstellung Perspektivische 38 Darstellungsarten 36 Dateiverwaltung 10 Design Logic 22 Dialog Ausdrücke 205 Dialoge 19 Aussehen der 21 Grundeinstellungen 21 Direkte Skizze 84 In Aufgaben-Umgebung öffnen 90 Direkte Skizze beenden 90 Drehen 134 Ansicht um eine Achse drehen 58 Geometrie 166 Objekt um drei Punkte 178 Objekt um eine Kante drehen 58 WCS 69 Drehpunkt setzen 59 Durchsichtigkeit 44 als Konstruktionshilfe 45 Vorschau 45 E Ebenen Bezugsebenen 72 Eigene Werkzeugleisten 15 Einst. Benutzeroberfläche 21 Einstellungen für Visualisierung 40 Einstich 151 Ellipse 97 Entformschrägen 5 Extrusion Drehen 134 Entlang Führung extrudieren 136 Extrudierter Körper 128 Extrusionskörper erstellen 127 Rohr 137 Extrusionskörper erstellen 127 F Fangpunkte 34 Fase 94, 158 Fest 118 Fläche Offset 182 teilen 181 verbinden 181 Verstärken 186 Formelemente 139 einfärben 53 Gruppe einfärben 55 gruppieren 54 Musterformelement 169 positionieren 140 Positionierung bearbeiten 141 Formelementstatus 199 Formschräge 159 Aus Schnitt - Asym. Winkel 131 mit verschiedenen Winkeln 161 Von Schnitt 130 Von Schnitt - Sym. Winkel 131 Von Schnitt - Übereinst. Enden 131 Von Startgrenze 130 Freiheitsgrade 113 G Geometrie definieren 109 Geometrie extrahieren 194 Geom. Zwangsbedingungen 116 Getrimmt 118 Gewinde 144 Glanzeffekt 40 Gleiche Länge 117 Gleicher Radius 117 Gleichförmig Skalieren

16 Stichwortregister Grundkörper 75 Arbeiten mit 79 Grundlagen 63 H Hintergrund 52 Horizontal 118 Horizontale Referenz 86 I Im Raum orientieren 57 In/Aus Referenz konvertieren 114 Instanzen verändern 175 verschieben 174 Intelligente Profilsuche 133 K Kantenanzeigeeinstellungen 41 Kantenauswahl 35 Kantenverrundung 154 Kegel 78 Kegelschnitt 98 Klassenauswahl 32 Knauf 145 Kolinear 117 Konstante Länge 118 Konstanter Radius 154 Konstanter Winkel 118 Konstruktion Tastaturkürzel 31 Kontext Popup Menüs 25 Konzentrisch 117 Koordinatensysteme 67 Arbeitskoordinatensystem 68 OrientXpress 70 Körper prägen 191 schrägen 162 skalieren 195 teilen 180 trimmen 180 Kreis 93 Kreisbogen 93 Kugel 79 Kurve projizieren 124 Kurve spiegeln 101, 118 L Layer 48 Einstellungen 49 Kategorie 48 Linie 95 Literaturhinweise 241 M Magnetischer Rahmen 20 Master-Modell Konzept 63 Mausfunktionen 23 Maustastenbelegung 23 Mittelpunkt 117 Muster Allgemein 172 Einzelne Instanzen verändern 175 Entlang 172 Formelement 169 Instanzen verschieben 174 Kreisförmig 170 Linear 169 Referenz 173 Spirale 171 Musterkurve 101, 118 Mustermethode 173 N Neigung der Kurve 118 Neu 10 Nut 150 NX-Umgebung wechseln 11 O Objektdarstellung bearbeiten 39 Objekt verschieben 176 Objektvoreinstellungen 41 Offset 135 Einseitig 131 Symmetrisch 132 Zweiseitig 132 Offset-Fläche 182 Offset-Kurve 100, 118 Optionen als Schaltflächen 20 OrientXpress 70 P Parallel 117 Parameter anlegen 22, 206 Dialog Ausdrücke 205 eingeben 206 Parameter einsetzen 3 Parametrische Konstruktion 204 Perspektivische Darstellung 38 Polster 148 Allgemeines 149 Polygon 95 Positionieren bearbeiten 141 Formelemente 140 Prägen 187 Körper 191 Präzises Drehen 59 Profil 92 Punkt auf Konturzug 117 Punkt auf Kurve 117 Punkte 64 Q Quader 76 QuickPick

17 Stichwortregister R Radial Popup Menüs 28 Rechteck 95 Ressourcenleisten 17 Position der 21 Rohr 137 Rollback 202 Manuelles 203 Rollen 16 Rotation 134 S Schale 184 Spezialanwendungen 185 Tangentiale Kanten 185 Schneiden 80 Schnittansicht 46 Schnittkurve 123 Schnittpunkt 123 Senkrecht 117 Skizze beenden 90 Skizze bewerten 90 Skizzen 4, 83 Ansicht an Modell ausrichten 88 Ansicht auf Skizze ausrichten 88 Auf Ebene 86 Auf Pfad 87 Direkt 84 Elemente gruppieren 126 Erzeugen 86 Farbcodes 113 Funktionen 83 in Aufgabenumgebung 84 Neu zuordnen 88 Tastaturkürzel 31 vollständig bestimmen 4 Skizzenbemaßung 110 animieren 115 Assoziativität bearbeiten 115 Fortl. Autom. Bemaßung 112 Umfangsbemaßung 111 Skizzenelemente kopieren 122 Skizzennamen 90 Skizzenpunkt 98 Spiegeln Formelement 168 Körper 165 Standardansichten 60 Tastaturkürzel 31 Studio Spline 96 Subtrahieren 80 Symbole 2 Symmetrien 4 Symmetrien nutzen 3 T Tangential 117 Tasche 146 Rechteckig 147 Zylindrisch 146 Tastaturbelegung anpassen 30 Punkt und Komma tauschen 30 Wichtige Tastaturkürzel 31 Teile-Navigator 196 Ansichten 201 Farben im 199 Gruppen 198 übersichtlicher gestalten 200 Text 192 Textformate 2 Transparenz 41 als Konstruktionshilfe 45 Vorschau 45 U Übungen 207 Hahnküken 233 Hochdruckverschluss 227 Kompressorkolben 211 Kunststoffabdeckung 219, 224 Lagerdeckel 237 Träger 215 Wellenführung 208 Ungleichförmig Skalieren 118 URL der Startseite 21 V Variabler Radius 154 Vektoren 66 Vereinigen 80, 81 Vergrößern/Verkleinern 61 Verrunden Kantenverrundung 154 Verrundungsformen 155 Verrundung 94 Verrundungsformen 155 Verschieben Geometrie 166 Versteifung 183 Vertikal 118 Vertikale Referenz 86 Verzögerte Auswertung 90 View Popup Menüs 26 anpassen 27 Visualisierung Einstellungen für 40 Visualisierungsschablonen anlegen 56 Vollbildmodus 9 Vollständig fixiert 118 Volumen Modellierung 127 Vorschriftskurve trimmen 124 W Wahrer Schattierungs-Editor 43 Wahre Schattierung 42 WCS 68 Ansicht auf WCS ausrichten

18 Stichwortregister Werkzeugleisten 12 anpassen 13 ausblenden 12 einblenden 12 erstellen 15 Z Zoomen 61 Zusammenfallend 117 Zwangsbedingungen Alle / Keine anzeigen 119 anzeigen/entfernen 120 Automatisch 119 Dialogfenster 117 Geometrisch 116 Zwangsb. und Bemaßung 121 Zylinder

Leseprobe. Gerhard Engelken. SolidWorks 2010. Methodik der 3D-Konstruktion ISBN: 978-3-446-42367-1. Weitere Informationen oder Bestellungen unter

Leseprobe. Gerhard Engelken. SolidWorks 2010. Methodik der 3D-Konstruktion ISBN: 978-3-446-42367-1. Weitere Informationen oder Bestellungen unter Leseprobe Gerhard Engelken SolidWorks 2010 Methodik der 3D-Konstruktion ISBN: 978-3-446-42367-1 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-42367-1 sowie im Buchhandel.

Mehr

3D-Konstruktion mit SolidWorks

3D-Konstruktion mit SolidWorks 3D-Konstruktion mit SolidWorks von Gerhard Engelken 2., aktualisierte Auflage Hanser München 2007 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 446 41174 6 Zu Inhaltsverzeichnis schnell und portofrei

Mehr

Danach selektiert man die beiden 2D-Kurven und wählt dann im Menü Editieren so wie dargestellt den Befehl Schneiden.

Danach selektiert man die beiden 2D-Kurven und wählt dann im Menü Editieren so wie dargestellt den Befehl Schneiden. Tipps und Tricks für Pro/Engineer (Wildfire 3) (Von EWcadmin, U_Suess und Michael 18111968) Okt.2007 Schneiden (WF3): Erzeugen einer 3D-Kurve aus zwei 2D-Kurven (von EWcadmin) Man kann aus zwei 2D-Kurven,

Mehr

2.2 Mit Perspektive arbeiten Mit Geraden, die sich in einem Fluchtpunkt treffen, lassen Sie räumlichen Eindruck entstehen.

2.2 Mit Perspektive arbeiten Mit Geraden, die sich in einem Fluchtpunkt treffen, lassen Sie räumlichen Eindruck entstehen. Mit Geraden, die sich in einem Fluchtpunkt treffen, lassen Sie räumlichen Eindruck entstehen. Themen dieses Abschnitts: Perspektivenraster Hilfslinien Intelligente Hilfslinien Grafikstile Mit perspektivischer

Mehr

VirtuSurv Revit Tutorial: Erstellen einer neuen Fensterfamilie

VirtuSurv Revit Tutorial: Erstellen einer neuen Fensterfamilie VirtuSurv Revit Tutorial: Erstellen einer neuen Fensterfamilie Genutzte Software: Revit Architecture 2015, VirtuSurv mit Revit Link 15.0 Los geht s Bitte laden Sie sich das Beispielprojekt von der VirtuSurv-Webseite

Mehr

OrthoWin ShapeDesigner Software-Anleitung

OrthoWin ShapeDesigner Software-Anleitung OrthoWin ShapeDesigner Software-Anleitung Inhalt ORTHEMA Seite 1 1 Einleitung...3 2 Menüsteuerung...3 3 Hauptfenster...4 4 Datei Menü...5 4.1 Neu und Öffnen...5 4.2 Speichern und Speichern unter...5 4.3

Mehr

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Die grundlegende Zellformatierung... 2 Grundlagen... 2 Formatierungsmöglichkeiten... 2 Designs verwenden... 2 Grundsätzliche Vorgehensweise beim Formatieren von

Mehr

3D-Konstruktion mit SolidWorks

3D-Konstruktion mit SolidWorks 3D-Konstruktion mit SolidWorks Gerhard Engelken ISBN 3-446-40282-9 Vorwort Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/3-446-40282-9 sowie im Buchhandel Vorwort Das Arbeiten mit

Mehr

Arbortext IsoDraw 7.2 Foundation mit CADprocess

Arbortext IsoDraw 7.2 Foundation mit CADprocess Arbortext IsoDraw 7.2 Foundation mit CADprocess Überblick Kursnummer Kursdauer TRN-2276 T 4 Tage In diesem Kurs erlernen Sie grundlegende und erweiterte Zeichnungsvorgänge von Arbortext IsoDraw. Dieser

Mehr

Inhalt Informationen zu Foxit PhantomPDF Advanced Editor... 3 Erste Schritte... 4

Inhalt Informationen zu Foxit PhantomPDF Advanced Editor... 3 Erste Schritte... 4 1 Inhalt Informationen zu Foxit PhantomPDF Advanced Editor... 3 Erste Schritte... 4 Advanced Editor installieren... 4 Advanced Editor aktivieren... 4 Advanced Editor deinstallieren... 4 Seiten verwenden...

Mehr

Vektorgrafik. OpenOffice Draw

Vektorgrafik. OpenOffice Draw PHBern Abteilung Sekundarstufe I Studienfach Informatik OpenOffice Draw Vektorgrafik Inhalt 1. Einleitung... 1 2. Symbolleisten und Werkzeuge... 1 3. Objekte zeichnen... 2 4. Objekte markieren, verschieben,

Mehr

Objekte ausrichten in CorelDRAW 12 Von Steve Bain

Objekte ausrichten in CorelDRAW 12 Von Steve Bain Objekte ausrichten in CorelDRAW 12 Von Steve Bain Haben Sie auch schon einmal stundenlang erfolglos versucht, den Cursor an einem Objekt auszurichten? Dank den neu gestalteten Ausrichtungsfunktionen in

Mehr

Autodesk AutoCAD 2013. 3D-Konstruktion. Martin Harbauer. 1. Ausgabe, August 2012 AUC20133D

Autodesk AutoCAD 2013. 3D-Konstruktion. Martin Harbauer. 1. Ausgabe, August 2012 AUC20133D Autodesk AutoCAD 2013 Martin Harbauer 3D-Konstruktion 1. Ausgabe, August 2012 AUC20133D Rendern 14 14.5 Material Eine der wichtigsten und umfangreichsten Variationsmöglichkeiten beim Rendern liegt in der

Mehr

10. Die Programmoberfläche

10. Die Programmoberfläche DIE PROGRAMMOBERFLÄCHE 10. Die Programmoberfläche Menüband 10.1. Mit dem Menüband arbeiten Die Benutzeroberfläche von Office 2010 wurde gegenüber der Version 2003 komplett neu gestaltet. Anstelle von Menüzeile

Mehr

Mit höchster Präzision schnell und sicher entwerfen, konstruieren, planen und bemaßen

Mit höchster Präzision schnell und sicher entwerfen, konstruieren, planen und bemaßen Mit höchster Präzision schnell und sicher entwerfen, konstruieren, planen und bemaßen vectorcad überzeugt nicht nur durch die einfache und schnelle Bedienung, sondern besticht auch durch eine ungewöhnlich

Mehr

Kurzanleitung Zeichnungsmodul ACD Chemsketch 11.0 Freeware

Kurzanleitung Zeichnungsmodul ACD Chemsketch 11.0 Freeware U. Schütz Seite 1 von 7 Kurzanleitung Zeichnungsmodul ACD Chemsketch 11.0 Freeware Draw Durch Anklicken der Schaltfläche Draw wechselt das Programm in den Zeichnungsmodus. Optionen Show Grid Raster anzeigen

Mehr

Methoden der parametrischen Konstruktion

Methoden der parametrischen Konstruktion Inhalt Abgeleitete Baugruppe einfügen... 21 Abgeleitete Komponente bearbeiten... 21, 22 Abgeleitetes Bauteil bearbeiten... 6 Ableiten... 4, 20 Ableiten: Baugruppe erstellen... 25 Ableiten: Bauteil aus

Mehr

Inhaltsverzeichnis VII. 1 Einführung...1

Inhaltsverzeichnis VII. 1 Einführung...1 Inhaltsverzeichnis 1 Einführung...1 2 Systemadministration...5 2.1 Umgebungsvariablen in NX...5 2.1.1 Welche Umgebungsvariablen gibt es in NX?...5 2.1.2 Setzen von Umgebungsvariablen...6 2.1.3 Nützliche

Mehr

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Arbeiten mit Acrobat Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Vollbildmodus Wählen Sie das Menü Fenster Vollbildmodus. Die aktuell angezeigte Seite verdeckt

Mehr

4.3 Treppe bearbeiten

4.3 Treppe bearbeiten penstil können diese Eigenschaften auch objektabhängig bearbeitet werden (siehe hierzu Kapitel 4.1.5, Zusammenspiel Treppenstil/Treppen-Eigenschaften). 4.3 Treppe bearbeiten Fast alle Eigenschaften, die

Mehr

DaS LEITZ EASY PRINT HILFE DOKUMENT

DaS LEITZ EASY PRINT HILFE DOKUMENT DaS LEITZ EASY PRINT HILFE DOKUMENT Inhaltsverzeichnis 1 Systemvoraussetzungen 3 1.1 Internet Browser 3 1.2 Acrobat Reader 3 2 Registrieren, Anmelden und My Account 4 2.1 Warum registrieren? 4 2.2 Wie

Mehr

K. Hartmann-Consulting. Schulungsunterlage Outlook 2013 Kompakt Teil 1

K. Hartmann-Consulting. Schulungsunterlage Outlook 2013 Kompakt Teil 1 K. Hartmann-Consulting Schulungsunterlage Outlook 03 Kompakt Teil Inhaltsverzeichnis Outlook... 4. Das Menüband... 4. Die Oberfläche im Überblick... 4.. Ordner hinzufügen... 5.. Ordner zu den Favoriten

Mehr

Die Benutzeroberfläche von PDF Editor besteht aus den folgenden Bereichen:

Die Benutzeroberfläche von PDF Editor besteht aus den folgenden Bereichen: Bedienungsanleitung CAD-KAS PDF Editor 3.1 Die Benutzeroberfläche von PDF Editor besteht aus den folgenden Bereichen: Hauptmenu Werkzeuge zum Bearbeiten der Datei inblase2:=false; Einige Funktionen des

Mehr

DesignCAD 22. Handbuch

DesignCAD 22. Handbuch DesignCAD 22 Handbuch 1 Inhalt Systemanforderungen... 3 I. Installation von DesignCAD... 4 II. Registrierung... 4 III. DesignCAD starten... 4 IV. Die Bedienoberfläche... 5 IV.1 Werkzeuge... 5 IV.2 Optionen...

Mehr

Herzlich willkommen zum Kurs "MS Word 2003 Professional"

Herzlich willkommen zum Kurs MS Word 2003 Professional Herzlich willkommen zum Kurs "MS Word 2003 Professional" 5 Grafiken Word besitzt viele Möglichkeiten, eigene Zeichnungen zu erstellen sowie Bilder aus anderen Programmen zu importieren und zu bearbeiten.

Mehr

AnSyS.B4C. Anleitung/Dokumentation. für die Installation des Barcode-Hand-Scanners. Honeywell Voyager 1400g. AnSyS GmbH 2015.

AnSyS.B4C. Anleitung/Dokumentation. für die Installation des Barcode-Hand-Scanners. Honeywell Voyager 1400g. AnSyS GmbH 2015. AnSyS.B4C Anleitung/Dokumentation für die Installation des Barcode-Hand-Scanners Honeywell Voyager 1400g (unter Windows) AnSyS GmbH 2015 Seite 1 2015 AnSyS GmbH Stand: 29.09.15 Urheberrecht und Gewährleistung

Mehr

Cimatron E11 CAM II SESSION 8: 3-5-Achsen-Fräsen. Dirk Finkensiep Carsten Zange

Cimatron E11 CAM II SESSION 8: 3-5-Achsen-Fräsen. Dirk Finkensiep Carsten Zange Cimatron E11 CAM II SESSION 8: 3-5-Achsen-Fräsen Dirk Finkensiep Carsten Zange AGENDA Neuerungen in E11 3-5-Achsen-Fräsen Fräs-Simulator 3-Achsen VoluMill 2 Allgemein Bessere Unterstützung beim Importieren

Mehr

Sie können Texte ansprechender gestalten, indem Sie diese mit Bildern auflockern.

Sie können Texte ansprechender gestalten, indem Sie diese mit Bildern auflockern. Gestaltung Word 2007 effektiv 4 GESTALTUNG Sie können Texte ansprechender gestalten, indem Sie diese mit Bildern auflockern. 4.1 Fotos Im Register Einfügen, Gruppe Illustrationen, öffnen Sie mit der Schaltfläche

Mehr

Erste Schritte. FILOU-NC12 Tutorial

Erste Schritte. FILOU-NC12 Tutorial Erste Schritte In diesem Tutorial werden meist die Default-Werte verwendet. Je nach Material, Werkzeug, Maschine usw. können Sie andere Werte einstellen. FILOU Software GmbH 1 Nullpunkt setzen Wechseln

Mehr

Microsoft Outlook 2007 Für Einsteiger ohne Vorkenntnisse. Autor: Mäder Toni. Herausgeber: PC-Broker Mäder Mäder Toni, Chriizgassen, 3858 Hofstetten

Microsoft Outlook 2007 Für Einsteiger ohne Vorkenntnisse. Autor: Mäder Toni. Herausgeber: PC-Broker Mäder Mäder Toni, Chriizgassen, 3858 Hofstetten Autor: Mäder Toni Herausgeber: PC-Broker Mäder Mäder Toni, Chriizgassen, 3858 Hofstetten Microsoft Outlook 2007 Für Einsteiger ohne Vorkenntnisse. Datum: 23. Juni 2010 by HERDT-Verlag, Bodenheim, Germany

Mehr

Menüband. Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Bearbeitet von Harald Borges. Stand April 2015 www.cobra.de

Menüband. Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Bearbeitet von Harald Borges. Stand April 2015 www.cobra.de Menüband Copyright 2015 cobra computer s brainware GmbH cobra Adress PLUS, cobra CRM PLUS, cobra CRM PRO und cobra CRM BI sind eingetragene Warenzeichen der cobra computer s brainware GmbH. Andere Begriffe

Mehr

Der Featurebaum verrät mehr über den Konstrukteur, als über die Konstruktion: komplex oder schlicht; interessant oder langweilig; aufgeräumt

Der Featurebaum verrät mehr über den Konstrukteur, als über die Konstruktion: komplex oder schlicht; interessant oder langweilig; aufgeräumt 11 2 Modellaufbereitung Anders als im vorhergehenden Kapitel ist der Eiskratzer tatsächlich mit SolidWorks modelliert, es handelt sich also um ein natives Modell. Nach dem Aufruf des Modells (Ordner: Kapitel

Mehr

DLR_School_Lab- Versuch Haftmagnet

DLR_School_Lab- Versuch Haftmagnet Drucksachenkategorie DLR_School_Lab- Versuch Haftmagnet Untersuchung von Haftmagneten durch Messungen und numerische Simulation nach der Finite- Elemente-Methode (FEM) Version 3 vom 30. 6. 2014 Erstellt

Mehr

Schnell und sicher im Internet arbeiten. mit dem Internet Explorer 8 INT-IE8. Autor: Peter Wies. Inhaltliches Lektorat: Charlotte von Braunschweig

Schnell und sicher im Internet arbeiten. mit dem Internet Explorer 8 INT-IE8. Autor: Peter Wies. Inhaltliches Lektorat: Charlotte von Braunschweig INT-IE8 Autor: Peter Wies Inhaltliches Lektorat: Charlotte von Braunschweig 1. Ausgabe, Juli 2009 HERDT-Verlag für Bildungsmedien GmbH, Bodenheim Internet: www.herdt.com Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil

Mehr

StarMoney Mobile 2.0 Handy Handbuch

StarMoney Mobile 2.0 Handy Handbuch StarMoney Mobile 2.0 Handy Handbuch Copyrights und Warenzeichen Alle in diesem Handbuch zusätzlich verwendeten Programmnamen und Bezeichnungen sind u.u. ebenfalls eingetragene Warenzeichen der Herstellerfirmen

Mehr

Tipps & Tricks ArCon. Schriftfeldmakro. Informationszeitschrift der DI KRAUS & CO GesmbH Seite 18

Tipps & Tricks ArCon. Schriftfeldmakro. Informationszeitschrift der DI KRAUS & CO GesmbH Seite 18 Im Konstruktionsmodus ist in der rechten unteren Ecke des Blattes ein Schriftfeld zu sehen. Dieses können Sie verändern, indem Sie doppelt darauf klicken. Nun haben Sie, je nach Schriftfeld, verschiedene

Mehr

1. Über die Buttons 1st. by using the buttons. 2. Über die Abkürzungen 2nd. by using the abbreviations

1. Über die Buttons 1st. by using the buttons. 2. Über die Abkürzungen 2nd. by using the abbreviations Die 16 Geheimnisse des 3D CAD Die benötigten Zeichenbefehle The 16 mystery of 3D CAD Required drawing commands 3 Eingabemöglichekeiten: 3 Input options 1. Über die Buttons 1st. by using the buttons Polylinie

Mehr

AGILIA CONTACT. Ordertaking. Benutzer- Dokumentation

AGILIA CONTACT. Ordertaking. Benutzer- Dokumentation AGILIA Benutzer- Dokumentation CONTACT 03.11.2005 Vorwort Vielen Dank für das Vertrauen, das Sie uns mit dem Erwerb von AGILIA entgegengebracht haben. Dieses Benutzerhandbuch ermöglicht Ihnen, die wichtigsten

Mehr

Mit höchster Präzision schnell und sicher entwerfen, konstruieren, planen und bemaßen

Mit höchster Präzision schnell und sicher entwerfen, konstruieren, planen und bemaßen Mit höchster Präzision schnell und sicher entwerfen, konstruieren, planen und bemaßen vectorcad überzeugt nicht nur durch die einfache und schnelle Bedienung, sondern besticht auch durch eine ungewöhnlich

Mehr

Migration in Access 2010

Migration in Access 2010 Inhalt dieses Handbuchs Microsoft Microsoft Access 2010 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von Access 2003. Daher wurde dieses Handbuch erstellt, damit Sie schnell mit der neuen Version vertraut werden.

Mehr

Einstellungen des Windows-Explorers

Einstellungen des Windows-Explorers Einstellungen des Windows-Explorers Die Ordnerstruktur des Explorers Der Explorer ist der Manager für die Verwaltung der Dateien auf dem Computer. Er wird mit Rechtsklick auf Start oder über Start Alle

Mehr

Einführung Medieninformatik. Einführung in Adobe Audition

Einführung Medieninformatik. Einführung in Adobe Audition Einführung in Adobe Audition Adobe Audition ist die Soundbearbeitungs-Software in der Adobe Suite. Es stellt alle gängigen Funktionen zur Zusammenstellung eines Audiotracks bereit und wird vom Lehrstuhl

Mehr

Infoblatt BROWSER TIPSS. Mozilla Firefox & Internet Explorer. 2012, netzpepper

Infoblatt BROWSER TIPSS. Mozilla Firefox & Internet Explorer. 2012, netzpepper Infoblatt BROWSER TIPSS Mozilla Firefox & Internet Explorer 2012, netzpepper Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck oder Vervielfältigung auch auszugsweise nur mit schriftlicher Genehmigung des Autors. Stand:

Mehr

2 Windows- Grundlagen

2 Windows- Grundlagen 2 Windows- Grundlagen 2.1 Der Windows-Desktop Windows bezeichnet den gesamten Monitorbildschirm des Computers inklusive der Taskleiste als Schreibtisch oder als Desktop. Zum besseren Verständnis möchte

Mehr

Weiterbildung EDV und Beruf IT-Training WORD 2010. Grundlagen der Textverarbeitung. WORD 2010 für Windows. W2010 / GL / W10-1 Harald Bartholmeß

Weiterbildung EDV und Beruf IT-Training WORD 2010. Grundlagen der Textverarbeitung. WORD 2010 für Windows. W2010 / GL / W10-1 Harald Bartholmeß Weiterbildung EDV und Beruf IT-Training WORD 2010 Grundlagen der Textverarbeitung WORD 2010 für Windows W2010 / GL / W10-1 Harald Bartholmeß WORD 2010 Grundlagen W2010 / GL / W10-1 W10-1 Autor: Dr. Harald

Mehr

Maskieren von Bildern

Maskieren von Bildern Maskieren von Bildern Willkommen bei Corel PHOTO-PAINT, dem Bitmap-Bildbearbeitungsprogramm mit leistungsstarken Funktionen zum Retuschieren von Fotografien oder Erstellen von eigenen Grafiken. Die Themen

Mehr

Secure Link-/InSite-Dokumentation für den Kunden

Secure Link-/InSite-Dokumentation für den Kunden Secure Link-/InSite-Dokumentation für den Kunden Sie erhalten eine E-Mail (Secure Link) mit dem Zugangslink auf den InSite-Server. Wenn Sie auf den Link geklickt haben, geht ein neues Browser-Fenster auf,

Mehr

AutoCAD Grundlagen. Teil1. Arbeiten mit 2001-11. AutoCAD Schulungen FRANK BÖSCHEN. Grundlagen + Aufbau - 2D und 3D - Menüprogrammierung

AutoCAD Grundlagen. Teil1. Arbeiten mit 2001-11. AutoCAD Schulungen FRANK BÖSCHEN. Grundlagen + Aufbau - 2D und 3D - Menüprogrammierung Datum : Seite : 1 Arbeiten mit Auto Grundlagen Teil1 2001-11 Datum : Seite : 2 Auto starten Nach dem Start von Auto 2011 können sie über den Begrüßungsbildschirm verschiedene Hilfe und Lerndateien starten.

Mehr

WinMACS-Schnittstelle: Webakte-Rechtsschutz

WinMACS-Schnittstelle: Webakte-Rechtsschutz WinMACS-Schnittstelle: Webakte-Rechtsschutz Installieren, einrichten und verwenden Sankt-Salvator-Weg 7 91207 Lauf Tel. 09123/18 30-0 Fax 09123/18 30-183 info@rummel-ag.de www.rummel-ag.de Inhalt Was ist

Mehr

- MODELL RMK 5 Skizze 1 SKIZZE BEENDEN

- MODELL RMK 5 Skizze 1 SKIZZE BEENDEN I Aufgabe Modellieren Sie den nach 2D- Zeichnung und leiten Sie die 2D-Zeichnung ab. 1 Datenquelle Alle Zeichnungen und Übungen finden Sie bei http://www.ulrich-rapp.de/stoff/pc/cad/index.htm. 2 Projekt

Mehr

Tipps für große Modelle

Tipps für große Modelle Tipps für große Modelle Tekla Structures Anwendertreffen 2014 Frank Schumacher, Tekla GmbH 1 Inhalt Hardware Tipps Betriebssystem, Software-Umgebung Tipps für Tekla Structures Voreinstellungen In der Anwendung

Mehr

Teamcenter Rapid Start (Rich Client)

Teamcenter Rapid Start (Rich Client) 15.06.15-1 - E:\Stefan\CAD\Teamcenter\TCRS10\Anleitungen\TeamcenterRich.doc Teamcenter Rapid Start (Rich Client) 1. Starten und Beenden - Teamcenter starten (Desktop-Verknüpfung): - Anmeldeinformationen

Mehr

72.14 Erstellen von Schaubildern und Zeichnungen (MS Word/Powerpoint 2003)

72.14 Erstellen von Schaubildern und Zeichnungen (MS Word/Powerpoint 2003) Aus- und Fortbildungszentrum Lehreinheit für Informationstechnologien 72.14 Erstellen von Schaubildern und Zeichnungen (MS /Powerpoint 2003) Allgemeine Gestaltungsempfehlungen Umgang mit den Schaltflächen

Mehr

Excel. Funktionen professionell einsetzen

Excel. Funktionen professionell einsetzen Excel Funktionen professionell einsetzen Verlag: BILDNER Verlag GmbH Bahnhofstraße 8 94032 Passau http://www.bildner-verlag.de info@bildner-verlag.de Tel.: +49 851-6700 Fax: +49 851-6624 ISBN: 978-3-8328-0080-2

Mehr

GeODin Newsletter: Januar 2012

GeODin Newsletter: Januar 2012 Beyond Geology 25: Ein neues Eingabegitter macht die Datenerfassung- und pflege mit den Proben-, Ausbau- und Sondierungseditoren viel übersichtlicher. Außerdem ein wichtiger Update-Hinweis! Eingabegitter

Mehr

Das Kreditkartenkonto in StarMoney 10 und StarMoney Business 7

Das Kreditkartenkonto in StarMoney 10 und StarMoney Business 7 Das Kreditkartenkonto in StarMoney 10 und StarMoney Business 7 In dieser Anleitung möchten wir Ihnen die Vorgehensweise zur Verwaltung von Kreditkartenkonten in StarMoney erläutern. Exemplarisch zeigen

Mehr

Neue Funktionen V15 BricsCAD V15 Neue Funktionen

Neue Funktionen V15 BricsCAD V15 Neue Funktionen Neue Funktionen V15 BricsCAD V15 Neue Funktionen Neue Funktionen Zeichnungsoberfläche Ribbon Menüs Der User kann selbst wählen ob Ribbon Menüs angezeigt werden sollen oder nicht. Er kann zwischen alter

Mehr

Anleitung DONATSCH WebShare V02

Anleitung DONATSCH WebShare V02 Anleitung DONATSCH WebShare V02 1. Einleitung Ihr von uns gescanntes Objekt kann auf Wunsch via Webbrowser abgerufen werden. Sämtliche Scans sind einsehbar und es können Messungen darin durchgeführt werden.

Mehr

3D Grafik mit TrueSpace 5. Crashkurs März 2013. März 2013 Einführung in die 3D-Bearbeitung - 2012 Frank Kaden 1/26

3D Grafik mit TrueSpace 5. Crashkurs März 2013. März 2013 Einführung in die 3D-Bearbeitung - 2012 Frank Kaden 1/26 3D Grafik mit TrueSpace 5 Crashkurs März 2013 März 2013 Einführung in die 3D-Bearbeitung - 2012 Frank Kaden 1/26 3D Grafik mit TrueSpace dreidimensionales Visualisierungs-, Modellier-, Animationsprogramm

Mehr

Der Website-Generator

Der Website-Generator Der Website-Generator Der Website-Generator im Privatbereich gibt Ihnen die Möglichkeit, schnell eine eigene Website in einheitlichem Layout zu erstellen. In Klassen, Gruppen und Institutionen können auch

Mehr

Vorbereitung der Bauteil-Abgabe mit netfabb Studio Basic

Vorbereitung der Bauteil-Abgabe mit netfabb Studio Basic TUTORIAL BAUTEIL REPARATUR Vorbereitung der Bauteil-Abgabe mit netfabb Studio Basic Stand 10/2010 netfabb Studio Basic Version 4.6.0 Vorwort Die STL-Schnittstelle (Standard Triangulation Language) oder

Mehr

Schneiden mit Final Cut Pro X

Schneiden mit Final Cut Pro X Schneiden mit Final Cut Pro X Erste Schritte 1. 2. 3. 4. Kamera via USB mit Computer verbinden Auf dem Display der Kamera mit PC verbinden oder Entsprechendes anwählen Falls iphoto automatisch öffnet,

Mehr

Basistraining Vektorgrafik

Basistraining Vektorgrafik Basistraining Vektorgrafik Der kreative Pfad zu besseren Grafiken Bearbeitet von Von Glitschka 1. Auflage 2014. Taschenbuch. XVI, 234 S. Paperback ISBN 978 3 86490 182 9 Format (B x L): 18,5 x 24,5 cm

Mehr

Syllabus. Computerwissen für alle Kinder! Der Lerninhalt beinhaltet ejunior Basis und ejunior Profi. Version 1.0

Syllabus. Computerwissen für alle Kinder! Der Lerninhalt beinhaltet ejunior Basis und ejunior Profi. Version 1.0 Syllabus Version 1.0 Der Lerninhalt beinhaltet und Computerwissen für alle Kinder! Programm der Österreichischen Computer Gesellschaft ejunior Syllabus Version 1.0 OCG Österreichische Computer Gesellschaft

Mehr

Word öffnen und speichern

Word öffnen und speichern Word öffnen und speichern 1. Öffne das Programm "Word" mit Klick auf das Symbol in der Taskleiste. 2. Schreibe den Titel deiner Wortliste auf und drücke auf die Enter-Taste. 3. Klicke auf "Speichern".

Mehr

Zugriff auf die Multifunktionsleiste mithilfe der Tastatur

Zugriff auf die Multifunktionsleiste mithilfe der Tastatur en 2 Zugriff auf die Multifunktionsleiste mithilfe der Tastatur 1. Drücken Sie die ALT-TASTE. Die Zugriffstasteninfos werden für jedes Feature angezeigt, das in der aktuellen Ansicht verfügbar ist. Das

Mehr

Kapitel 10 Externe Referenzen, Schnitte, Ansichten

Kapitel 10 Externe Referenzen, Schnitte, Ansichten Kapitel 10 Externe Referenzen, Schnitte, Ansichten Dieses Kapitel behandelt die Erstellung von Schnitten bzw. Ansichten und gibt einen Einblick in das Arbeiten mit externen Referenzen. Öffnen Sie die Beispielzeichnung

Mehr

7 WICHTIGES. 7.1 Menüband

7 WICHTIGES. 7.1 Menüband Wichtiges Excel effektiv 7 WICHTIGES 7.1 Menüband Am oberen Rand des Excel - Fensters ist eine breite Leiste mit vielen Symbolen, aber auch weiteren Elementen zur Programmsteuerung. Datei Schaltfläche

Mehr

Mit dem Befehl Format/Zellen, Register Rahmen. Mit rechter Maustaste anklicken, Befehl Zellen formatieren, Register Rahmen. Mit dem Symbol Rahmen.

Mit dem Befehl Format/Zellen, Register Rahmen. Mit rechter Maustaste anklicken, Befehl Zellen formatieren, Register Rahmen. Mit dem Symbol Rahmen. Fragen und Antworten zu Modul 4 Tabellenkalkulation 1. Wie kann man eine Zeile in einer Tabelle löschen? Zeile markieren, Befehl Bearbeiten/Zellen löschen. Zeile mit rechter Maustaste anklicken, Befehl

Mehr

Allgemeine Hinweise zur Erstellung von Reports in der ArtemiS SUITE (ab Version 5.0)

Allgemeine Hinweise zur Erstellung von Reports in der ArtemiS SUITE (ab Version 5.0) in der ArtemiS SUITE (ab Version 5.0) In der ArtemiS SUITE steht eine neue, sehr flexible Reporting-Funktion zur Verfügung, die mit der Version 5.0 noch einmal verbessert wurde. Die vorliegende enthält

Mehr

Erste Schritte: MAGIX Website Maker

Erste Schritte: MAGIX Website Maker Erste Schritte: MAGIX Website Maker 1 Erste Schritte: MAGIX Website Maker Copyright MAGIX ist eine eingetragene Marke der MAGIX AG. Die vorliegende Dokumentation ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte,

Mehr

Login. Login: Excel für Aufsteiger. Passwort: Voraussetzungen. Unterlagen, Literatur. xx = Platznummer 2-stellig

Login. Login: Excel für Aufsteiger. Passwort: Voraussetzungen. Unterlagen, Literatur. xx = Platznummer 2-stellig Login Excel für Aufsteiger Login: xx = Platznummer 2-stellig Voraussetzungen: Grundkenntnisse in Windows Grundkenntnisse in Excel oder Teilnahme am Excel Kurs für Einsteiger Passwort: - RHRK Schulung -

Mehr

Übersichtspräsentation Neu in Solid Edge ST8

Übersichtspräsentation Neu in Solid Edge ST8 Kai Epple Übersichtspräsentation Neu in Solid Edge ST8 Konstruieren ohne Grenzen Image courtesy of Robosynthesis Ltd. Page 2 Konstruieren ohne Grenzen Grenzenloser Zugang Anwenderfreundlichkeit Image courtesy

Mehr

BPM Software für Prozessmanagement. Stand 2013 Produktinformationen sycat 7 Software für Business Process Management sycat IMS GmbH www.sycat.

BPM Software für Prozessmanagement. Stand 2013 Produktinformationen sycat 7 Software für Business Process Management sycat IMS GmbH www.sycat. Stand 2013 Produktinformationen sycat 7 Software für Business Process Management sycat IMS GmbH BPM Software für Prozessmanagement Der etablierte Standard mit innovativer Neuentwicklung und zukunftsweisender

Mehr

OEM s goes R24 Neuerungen von V5R19 bis V5-6R2014 (V5R24)

OEM s goes R24 Neuerungen von V5R19 bis V5-6R2014 (V5R24) OEM s goes R24 Neuerungen von V5R19 bis V5-6R2014 (V5R24) CIWI-Forum 18.11.2014 Marcus Bendel CORWAY PLM Solutions GmbH Dassault Systemes License Server (DSLS) Ausgewählte Neuerungen aus den Workbenches:

Mehr

1.4. Zusätzliche Bildschirmelemente nutzen

1.4. Zusätzliche Bildschirmelemente nutzen DIE ARBEITSUMGEBUNG VON POWERPOINT Siehe Lektion 9.2, Notizen drucken Notizenseite Notizen, die Sie während der Erstellung der Präsentation in den Notizenbereich eingegeben haben können Sie zusammen mit

Mehr

OutlookExAttachments AddIn

OutlookExAttachments AddIn OutlookExAttachments AddIn K e i n m ü h s e l i g e s S p e i c h e r n u n t e r f ü r j e d e n A n h a n g! K e i n e a u f g e b l ä h t e O u t l o o k - D a t e n d a t e i m e h r! E f f e k t

Mehr

1 Das Windows 10-Startmenü

1 Das Windows 10-Startmenü 1 Das Windows 10-Startmenü Nach dem Start des Computers wird der Desktop (Arbeitsfläche) angezeigt. Da Sie sich Ihr Windows fast nach Belieben einstellen können, sieht Ihr Desktop höchstwahrscheinlich

Mehr

2.1 Grundlegende Browserbenutzung

2.1 Grundlegende Browserbenutzung 2 2.1 Grundlegende Browserbenutzung Nach der Installation finden Sie die Programmschaltfläche des INTERNET EXPLORERS auf dem Start-Bildschirm sowie in der Taskleiste auf dem Desktop. In der Praxis wird

Mehr

Punkte importieren aus Datenbank-Tabelle

Punkte importieren aus Datenbank-Tabelle TopoL xt Workflow Punkte importieren aus Datenbank-Tabelle TopoL xt Workflow 1 2007 by Dirk Schönewolf, TopoL Support-Center Alle Rechte vorbehalten. Ohne ausdrückliche, schriftliche Genehmigung ist es

Mehr

Dateiverwaltung mit dem Datei-Explorer

Dateiverwaltung mit dem Datei-Explorer Dateiverwaltung mit dem Datei-Explorer Hinweis: Die Beschreibungen für die Aktionen mit Dateien gelten jeweils für Ordner analog. Die Symbolleiste für den Schnellzugriff Sie können Aktionen wie Umbenennen,

Mehr

Das Kreditkartenkonto in StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0

Das Kreditkartenkonto in StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0 Das Kreditkartenkonto in StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0 In dieser Anleitung möchten wir Ihnen die Vorgehensweise zur Verwaltung von Kreditkartenkonten in StarMoney erläutern. Exemplarisch zeigen

Mehr

Microsoft Windows XP SP2 und windream

Microsoft Windows XP SP2 und windream windream Microsoft Windows XP SP2 und windream windream GmbH, Bochum Copyright 2004 2005 by windream GmbH / winrechte GmbH Wasserstr. 219 44799 Bochum Stand: 03/05 1.0.0.2 Alle Rechte vorbehalten. Kein

Mehr

Impressum. webalytics GmbH Chemiestrasse 14-15 68623 Lampertheim. eingetragen bei: AG Darmstadt HRB 92603

Impressum. webalytics GmbH Chemiestrasse 14-15 68623 Lampertheim. eingetragen bei: AG Darmstadt HRB 92603 Impressum webalytics GmbH Chemiestrasse 14-15 68623 Lampertheim eingetragen bei: AG Darmstadt HRB 92603 Tel. +49 (6206) 95102-0 Fax +49 (6206) 95102-22 Email: info@webalytics.de Web: www.webalytics.de

Mehr

Elektronische Unterschriften mit Adobe Acrobat 9. Version 1.0 14. April 2009

Elektronische Unterschriften mit Adobe Acrobat 9. Version 1.0 14. April 2009 Version 1.0 14. April 2009 Einleitung Diese Anleitung beschreibt in Kurzform wie (Standard, Pro und Pro Extended) PDF Dokumente signiert oder zertifiziert respektive die Signatur(en) geprüft werden können.

Mehr

Outlook 2007. Microsoft. Internet-E-Mail (Quickmanual) Microsoft Outlook 2007 IM (QM) Autor: Thomas Kannengießer

Outlook 2007. Microsoft. Internet-E-Mail (Quickmanual) Microsoft Outlook 2007 IM (QM) Autor: Thomas Kannengießer Microsoft Outlook 2007 Internet-E-Mail (Quickmanual) Microsoft Outlook 2007 IM (QM) Autor: Thomas Kannengießer 1. Auflage: Dezember 2009 (311209) by TWK PUBLIC, Essen, Germany Internet: http://www.twk-group.de

Mehr

easy Sports-Graphics 6 bedienen

easy Sports-Graphics 6 bedienen 1 Handbuch für easy Sports-Graphics 6, easy Sports-Software easy Sports-Graphics 6 bedienen Inhalt Das neue easy Sports-Graphics 6... 3 Ein komplett neues Programm... 3 Bildausschnitt wählen ähnlich wie

Mehr

tentoinfinity Apps 1.0 EINFÜHRUNG

tentoinfinity Apps 1.0 EINFÜHRUNG tentoinfinity Apps Una Hilfe Inhalt Copyright 2013-2015 von tentoinfinity Apps. Alle Rechte vorbehalten. Inhalt der online-hilfe wurde zuletzt aktualisiert am August 6, 2015. Zusätzlicher Support Ressourcen

Mehr

Umstellung HBCI-Chipkarte & HBCI-Datei auf VR-Kennung bei VR-Banken des Rechenzentrums GAD

Umstellung HBCI-Chipkarte & HBCI-Datei auf VR-Kennung bei VR-Banken des Rechenzentrums GAD Umstellung HBCI-Chipkarte & HBCI-Datei auf VR-Kennung bei VR-Banken des Rechenzentrums GAD Mit diesem Dokument stellen wir Ihnen eine Hilfestellung zur Umstellung der bereits genutzten HBCI-Chipkarte bzw.

Mehr

Bausparkonten in StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0

Bausparkonten in StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0 Bausparkonten in StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0 Mit dieser Anleitung wollen wir Ihnen zeigen, wie Sie ihr Bausparkonto in StarMoney einrichten und nutzen können. Die Vorgehensweise und Funktionen

Mehr

Dokumentation Eigenwartung

Dokumentation Eigenwartung Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines... 3 1.1 Copyright... 3 1.2 Einstieg... 3 2 Ordner Navigation... 4 3 Menüleiste... 5 3.1 Alle/Keine Elemente auswählen... 5 3.2 Kopieren... 5 3.3 Ausschneiden... 5 3.4

Mehr

juliteccrm Dokumentation

juliteccrm Dokumentation Customer Relationship Management für kleine und mittelständische Unternehmen juliteccrm Dokumentation 2012, julitec GmbH Page 1 of 12 julitec GmbH Flößaustraße 22 a 90763 Fürth Telefon: +49 911 979070-0

Mehr

00 Inhalt Seite 0 Mittwoch, 22. April 1998 15:27 Uhr

00 Inhalt Seite 0 Mittwoch, 22. April 1998 15:27 Uhr 00 Inhalt Seite 0 Mittwoch,. April : Uhr Treppen 00 Inhalt Seite Mittwoch,. April : Uhr Inhaltsverzeichnis Treppen Grundlagen................................................ Was sind die Treppenmakros?...........................................

Mehr

Erste Schritte mit AmphIdent

Erste Schritte mit AmphIdent Erste Schritte mit AmphIdent Maximilian Matthe Dieses Dokument bietet eine einfache Gewöhnung an die Arbeit mit AmphIdent. Für eine tiefergehende Dokumentation lesen Sie das Handbuch zu AmphIdent. Inhaltsverzeichnis

Mehr

Benutzerhandbuch. Version 1.0

Benutzerhandbuch. Version 1.0 Benutzerhandbuch Version 1.0 Inhalt Einführung in MindManager MapShare... 1 Was ist eine Map?... 1 Anzeigen einer Map von einer SharePoint-Liste... 2 Bearbeiten einer Map von einer SharePoint-Liste...

Mehr

Wir nutzen die aus Kapitel 6 erstellte Powerpoint Datei: Einführung einer Dokumentenverwaltung

Wir nutzen die aus Kapitel 6 erstellte Powerpoint Datei: Einführung einer Dokumentenverwaltung Seite 1 von 12 7. andere Objekte Wir nutzen die aus Kapitel 6 erstellte Powerpoint Datei: Einführung einer Dokumentenverwaltung (92KB). Cliparts Nun kann die Formatierung für den Inhalt des Objektes erfolgen.

Mehr

Druckvorbereitung. 1. Seitenansicht. Excel 2010

Druckvorbereitung. 1. Seitenansicht. Excel 2010 Excel 00 Sie sind hier: Excel 00/Grundlagen/ Zu jeder Arbeit mit dem Computer gehört auch die Datenausgabe und das ist häufig der Ausdruck der berechneten Tabelle. Da eine Excel-Tabelle riesig groß werden

Mehr

neximage DHTML Image Editor

neximage DHTML Image Editor product information http://www.neximage.com Idee, Konzept, Design, Umsetzung by nexbyte gmbh product profile neximage ist eine Bildbearbeitungssoftware, die für den Einsatz im Webbrowser konzipiert wurde.

Mehr

WORKFLOWS. Vivendi NG, Vivendi PD Workflows, CRM VERSION: 6.17. Frage:

WORKFLOWS. Vivendi NG, Vivendi PD Workflows, CRM VERSION: 6.17. Frage: WORKFLOWS PRODUKT(E): KATEGORIE: Vivendi NG, Vivendi PD Workflows, CRM VERSION: 6.17 Frage: Unter Vivendi NG und Vivendi PD finde ich die Schaltfläche: Wofür kann ich diese Funktion nutzen? Antwort: Ab

Mehr