(1) VPL-FX200E. LCD Data Projector. Bedienungsanleitung. Istruzioni per l uso VPL-FX200E Sony Corporation

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "(1) VPL-FX200E. LCD Data Projector. Bedienungsanleitung. Istruzioni per l uso VPL-FX200E Sony Corporation"

Transkript

1 (1) VPL-FX200E LCD Data Projector Bedienungsanleitung Istruzioni per l uso DE IT VPL-FX200E 1999 ony Corporation

2 Deutsch Table of contens ACHTUG Um Feuergefahr und die Gefahr eines elektrischen chlages zu vermeiden, darf das Gerät weder Regen noch Feuchtigkeit ausgesetzt werden. Um einen elektrischen chlag zu vermeiden, darf das Gehäuse nicht geöffnet werden. Überlassen ie Wartungsarbeiten stets nur einem Fachmann. Für Kunden in Deutschland Dieses Produkt kann im kommerziellen und in begrenztem Maße auch im industriellen Bereich eingesetzt werden. Dieses Gerät ist nach den Richtlinien der Klasse B funkentstört. Die teckdose muß nahe bei diesem Gerät angebracht und leicht zugänglich sein. Entsorgungshinweis: Bitte werfen ie nur entladene Batterien in die ammelboxen beim Handel oder den Kommunen. Entladen sind Batterien in der Regel dann, wenn das Gerät abschaltet und signalisiert Batterie leer oder nach längerer Gebrauchsdauer der Batterien nicht mehr einwandfrei funktioniert. Um sicherzugehen, kleben ie die Batteriepole z.b. mit einem Klebestreifen ab oder geben ie die Batterien einzeln in einen Plastikbeutel. Voor de klanten in ederland Dit apparaat bevat een Li-ion batterij voor memory backup. De batterij voor memory back-up van het geheugen is bevestigd op IC2002 van plaar M. Raadpleeg uw leverancier over de verwijdering van de batterij op het moment dat u het apparaat bij einde levensduur afdankt. Gooi de batterij niet weg, maar lever hem in als KCA. Bij dit produkt zijn batterijen geleverd. Wanneer deze leeg zijn, moet u ze niet weggooien maar inleveren als KCA. 2 (DE)

3 Inhalt Übersicht icherheitsmaßnahmen... 4 (DE) Merkmale und Funktionen... 6 (DE) Lage und Funktion der Teile und Bedienelemente... 8 (DE) Vorderseite...8 (DE) Rückseite (DE) Fernbedienung (DE) Aufstellung und Betrieb des Projektors Hinweise zur Aufstellung (DE) Aufstellen des Projektors am Boden (DE) Anschließen an einen Computer oder Videorecorder (DE) Betrieb des Projektors (DE) Einstellen und Anpassen des Geräts mit dem Menü Arbeiten mit dem Menü (DE) Das Menü EIT. BILD (DE) Das Menü EIG.-EIT (DE) Das Menü EITELLUG (DE) Das Menü IGALWAHL (DE) DE Deutsch Anschlußbeispiele/Indexnummerneinstellung Anschlußbeispiele (DE) Anschließen eines Geräts mit 15-K-RGB/ Farbdifferenzsignalen (DE) Anschließen eines Umschaltgeräts (DE) Überprüfen der ystemkonfiguration (DE) Einstellen der Indexnummern (DE) Wartung onstiges Wartung (DE) Austauschen der Birne (DE) Reinigen des Luftfilters (DE) törungsbehebung (DE) Technische Daten (DE) Index (DE) 3 (DE)

4 icherheitsmaßnahmen icherheit Achten ie darauf, daß die Betriebsspannung des Geräts der lokalen tromversorgung entspricht. Wenn die Betriebsspannung angepaßt werden muß, wenden ie sich bitte an qualifiziertes Fachpersonal von ony. ollten Fremdkörper oder Flüssigkeiten in das Gerät gelangen, trennen ie es von der etzsteckdose. Lassen ie das Gerät von qualifiziertem Fachpersonal überprüfen, bevor ie es wieder benutzen. Wollen ie das Gerät einige Tage nicht benutzen, ziehen ie den etzstecker aus der teckdose. Ziehen ie zum Lösen des etzsteckers immer am tecker, niemals am Kabel. Die etzsteckdose sollte sich in der ähe des Geräts befinden und leicht zugänglich sein. Das Gerät bleibt auch in ausgeschaltetem Zustand mit dem tromnetz verbunden, solange das etzkabel mit der etzsteckdose verbunden ist. chauen ie nicht in das Objektiv, während die Birne eingeschaltet ist. tellen ie keine Gegenstände in die ähe der Lüftungsöffnungen, und halten ie auch Ihre Hände davon fern - die ausströmende Luft ist heiß! Aufstellung Mit Hilfe der Projektoraufhängung P-2000 von ony können ie den Projektor an der Decke installieren. Achten ie auf ausreichende Luftzufuhr, damit sich im Gerät kein Wärmestau bildet. tellen ie das Gerät nicht auf Oberflächen wie Teppichen oder Decken oder in der ähe von Materialien wie Gardinen und Wandbehängen auf, die die Lüftungsöffnungen blockieren könnten. Achten ie auf einen Mindestabstand von 30 cm zwischen der Wand und dem Projektor. Denken ie bei Deckeninstallationen daran, daß Wärme zur Decke aufsteigt. Achten ie darauf, daß die Temperatur am Installationsort nicht zu hoch ist. tellen ie das Gerät nicht in der ähe von Wärmequellen wie Heizkörpern oder Warmluftauslässen oder an Orten auf, an denen es direktem onnenlicht, außergewöhnlich viel taub oder Feuchtigkeit, mechanischen Vibrationen oder tößen ausgesetzt ist. Beleuchtung Um eine optimale Bildqualität zu erzielen, achten ie darauf, daß kein Licht direkt auf die Vorderseite des Projektionsschirms fällt. Empfohlen wird eine potbeleuchtung an der Decke. Leuchtstoffröhren sollten ie abdecken, um eine Verminderung des Kontrasts zu verhindern. Verhängen ie Fenster, die dem Projektionsschirm direkt gegenüber liegen. ie sollten den Projektor in einem Raum installieren, in dem Boden und Wände mit einem Material verkleidet sind, das kein Licht reflektiert. Ist dies nicht möglich, sollten ie für Bodenbelag und Wandverkleidung ein dunkles Material wählen. 4 (DE)

5 Vermeiden eines internen Hitzestaus ach dem Ausschalten des Geräts läuft der Ventilator etwa sechs Minuten weiter, und die Anzeige O blinkt grün. Die Anzeige blinkt eine Minute lang schnell. In dieser Zeit können ie das Gerät mit der Taste O nicht wieder einschalten. Übersicht Achtung Der Projektor ist an der unteren/vorderen eite mit Ansaugöffnungen und an der linken/rechten eite mit Auslaßöffnungen ausgestattet. Blockieren ie diese Öffnungen nicht, und stellen ie keine Gegenstände nahe an diese Öffnungen. Andernfalls kann es zu einem Wärmestau kommen, der zu einer Verringerung der Bildqualität oder chäden am Projektor führen kann. Reinigung Damit das Gehäuse immer wie neu aussieht, reinigen ie es regelmäßig mit einem weichen Tuch. Hartnäckige Verschmutzungen können ie mit einem Tuch entfernen, das ie leicht mit einem milden Reinigungsmittel angefeuchtet haben. Verwenden ie keine starken Lösungsmittel wie Verdünner oder Benzin und keine cheuermittel, da diese die Gehäuseoberfläche angreifen. Berühren ie das Objektiv nicht. Mit einem weichen, trockenen Tuch können ie taub vom Objektiv entfernen. Feuchten ie das Tuch nicht an, und benutzen ie weder eine Reinigungsflüssigkeit noch Verdünner. Reinigen ie den Luftfilter alle 100 tunden. Verpacken Bewahren ie Originalkarton und Verpackungsmaterialien gut auf für den Fall, daß ie das Gerät später einmal transportieren müssen. Am besten geschützt ist das Gerät beim Transport, wenn ie es wieder so verpacken, wie es geliefert wurde. 5 (DE)

6 Merkmale und Funktionen Große Bildhelligkeit - hohe Bildqualität Große Helligkeit Die vier 120-W-UHP-Birnen und ein neu entwickeltes optisches ystem ermöglichen eine große Helligkeit (Lichtleistung AI-Lumen) und ausgezeichnete Bildgleichförmigkeit. Hohe Auflösung Dank der drei 1,8-Zoll-XGA 1) -Displays mit ca Pixeln kann der Projektor Bilder in sehr guter Qualität mit einer Auflösung von Pixeln projizieren. DRC (Digital Reality Creation) Die DRC-Technologie ermöglicht ein präziseres, detaillierteres Bild mit einer viermal höheren Dichte als bei einem herkömmlichen Videobild. Kompatibel mit verschiedenen Eingangssignalen Dieser Projektor ist mit einem integrierten Hochleistungs- Bildrasterwandler zur Konvertierung der eingespeisten ignale ausgestattet, so daß 15K-RGB-, HDTV-, VGA 1) -, VGA 1) -, XGA 1) -, XGA 1) - und UXGA 1) -ignale mit einer Vertikalfrequenz von 60 Hz ebenso wie FBA-, -Video- und Farbdifferenzsignale verarbeitet werden können. Flexibles und erweiterbares ystem Der Projektor ist mit Anschlüssen für eine Kommunikation über die R- 232C/422A/PJ COM-chnittstelle ausgestattet. Wenn ie chnittstellenkarten mit einem Umschaltgerät (nicht mitgeliefert) kombinieren, läßt sich das Projektionssystem VPL-FX200E hervorragend erweitern. Dieser Projektor verfügt auch über die Gruppen- und Geräteindexfunktion, mit der ie mehrere Projektoren in einem ystem anschließen können. Mühelose und flexible Konfiguration Original-APA-Funktion von ony (Auto Pixel Alignment - automatische Pixelausrichtung) ie erzielen automatisch eine optimale Bildqualität, indem ie einfach die Taste APA drücken, wenn das ignal von einem Computer eingespeist wird.... 1) VGA, VGA, XGA, XGA und UXGA sind eingetragene Warenzeichen der International Business Machines Corporation, UA. 6 (DE)

7 Einfache Konfiguration mit externen Geräten Im Projektor sind 39 verschiedene Eingangssignaldaten voreingestellt. o läßt sich auf dem Projektionsschirm bereits ein gutes Bild projizieren, indem ie ein Gerät anschließen und die Taste APA drücken. Flexible Aufstellungsmöglichkeiten Dank der Objektivsteuerfunktion können ie den Projektor in vielen Positionen aufstellen, ohne eine Trapezverzerrung befürchten zu müssen. Mit der Power-Fokus- und der Power-Zoom-Funktion können ie außerdem die Größe des projizierten Bildes ändern, ohne den Projektor verschieben zu müssen. tapelbar Dank der Objektivsteuerfunktion können ie drei Projektoren zu einem tapel zusammenschließen und damit die Bildhelligkeit steigern. Ausfallschutz Im Projektor dienen vier Birnen als Lichtquellen. elbst wenn eine davon ausfällt, können ie den Projektor immer noch weiterverwenden. Erst wenn zwei Birnen ausfallen, schaltet der Projektor automatisch in den Bereitschaftsmodus. 7 (DE)

8 Lage und Funktion der Teile und Bedienelemente Vorderseite 2 1!º Objektivfassung Wenn ie das gesondert erhältliche Objektiv benutzen wollen, wenden ie sich bitte an ony- Kundendienstpersonal. 2 Lautsprecher 3 Fernbedienungsdetektor (IRC) vorn 4 Ansaugöffnungen unten Blockieren ie die Lüftungsöffnungen nicht. 5 Ausgleichsfüße Mit den Ausgleichsfüßen können ie den Projektor waagerecht ausrichten, wenn er auf einer unebenen Oberfläche aufgestellt wird. 6 Ansaugöffnungen vorn Blockieren ie die Lüftungsöffnungen nicht. 7 tändereinstelltaste und -hebel Drücken ie die Taste, damit sich der Hebel zum Einstellen der Projektorhöhe hebt. 8 Griffhebel (links und rechts) chieben ie den Tragegriff mit diesem Hebel nach hinten. 9 Tragegriff (links und rechts) Ziehen ie den Griff zum Tragen des Projektors heraus.!º Auslaßöffnungen links und rechts Lassen ie einen Abstand von 30 cm um diese Öffnungen, und blockieren ie sie nicht. Hinweise Blockieren ie die Lüftungsöffnungen nicht. Andernfalls kann es zu einem internen Wärmestau kommen, der zu chäden am Projektor oder zu Feuergefahr führen kann. tellen ie nichts in die ähe der Lüftungsöffnungen, und decken ie sie nicht ab, denn die Temperatur im Projektor steigt sehr stark an. 8 (DE)

9 o benutzen ie die Tragegriffe o benutzen ie die Ausgleichsfüße Ziehen ie die Griffe zum Tragen des Projektors heraus. Zum Verstauen des Griffs schieben ie den Griffhebel nach vorn. Zum Absenken des Projektors tändereinstelltaste Zum Anheben des Projektors 1 Drücken ie die tändereinstelltaste. Der tändereinstellhebel schiebt sich heraus. 2 Drehen ie am Hebel, und stellen ie die Höhe so ein, daß der Projektor waagerecht steht. 3 chieben ie den tändereinstellhebel hinterher wieder zurück. 9 (DE)

10 Lage und Funktion der Teile und Bedienelemente Bedienfeld LIGHT + REET Y ET MUTIG PIC AUDIO IPUT ELECT APA TADBY O MEU!!!! 7 VIDEO ELECT IPUT A IPUT B IPUT C POWER AVIG LAMP FAIL + VOLUME REET ETER PATTER ZOOM HIFT FOCU!!!! COVER FAIL FA FAIL HIGH TEMP !º Taste und Anzeige O Mit der Taste schalten ie den Projektor ein. Die Anzeige leuchtet auf, wenn ie die Taste drücken. Wenn ie das Gerät mit der Taste TADBY in den Bereitschaftsmodus schalten, blinkt die Anzeige danach noch etwa sechs Minuten lang, da der Ventilator noch etwa sechs Minuten lang läuft, bis sich der Projektor abgekühlt hat. Die Anzeige blinkt eine Minute lang schnell. In dieser Zeit können ie den Projektor mit der Taste O nicht erneut einschalten. 2 Taste und Anzeige TADBY chalten ie den Projektor mit dieser Taste in den Bereitschaftsmodus. Die Anzeige leuchtet auf und zeigt damit an, daß sich der Projektor im Bereitschaftsmodus befindet. 3 Taste LIGHT chaltet die Tastenanzeigen ein, so daß sie orange leuchten, wenn der Projektor eingeschaltet wird. Wenn ie diese Taste während des Betriebs drücken, schaltet sich die Tastenbeleuchtung der relevanten Tasten ein und leuchtet grün. Drücken ie die Taste erneut, um die Anzeigen auszuschalten. Wenn ie diese Taste und die Taste REET gleichzeitig drücken, erzielen ie dasselbe Resultat wie mit der Taste Y ET auf der Fernbedienung. 10 (DE) Verwenden ie diese Funktion, wenn im ystem das Umschaltgerät (ignal Interface witcher) PC-3000 verwendet oder die ystemkonfiguration geändert wird. 4 Taste APA (Auto Pixel Alignment) Damit wird die Position des Bildes auf dem Projektionsschirm automatisch so eingestellt, daß das Bild deutlich sichtbar ist, wenn die ignale von einem Computer eingespeist werden. 5 MUTIG-Tasten Zum vorübergehenden Ausschalten von Bild bzw. Ton. PIC: Zum Ausschalten des Bildes. Drücken ie die Taste nochmals, wenn ie das Bild wieder anzeigen wollen. AUDIO: Zum tummschalten des Tons, der über die Lautsprecher oder die Buchsen AUDIO OUT ausgegeben wird. Drücken ie die Taste nochmals, oder drücken ie VOLUME +, wenn der Ton wieder zu hören sein soll. 6 Tasten VOLUME +/ Zum Einstellen der Lautstärke der eingebauten Lautsprecher und des Ausgangspegels der Buchsen AUDIO OUT. + : Lautstärke wird erhöht. : Lautstärke wird verringert.

11 7 IPUT ELECT-Tasten Zum Auswählen des Eingangssignals. VIDEO: Wählt das Videoeingangssignal von den Anschlüssen VIDEO oder VIDEO und das Audioeingangssignal von den Buchsen AUDIO I L/R. Zum Umschalten zwischen den Anschlüssen VIDEO und VIDEO drücken ie die Taste ELECT. ELECT: Mit jedem Tastendruck auf diese Taste wird das Eingangsvideosignal abwechselnd über den Anschluß VIDEO und den Anschluß VIDEO eingespeist. IPUT A: Wählt das Audio- und Videoeingangssignal von den Anschlüssen IPUT A. IPUT B: Wählt das Eingangssignal von den Anschlüssen an der gesondert erhältlichen chnittstellenkarte, die am Anschlußbereich IPUT B installiert ist. Wenn die chnittstellenkarte IFB-12A installiert ist und der Ausgangsmodus an der IFB-12A ausgewählt wird, funktioniert die Taste nicht. IPUT C: Wählt das Eingangssignal von den Anschlüssen an der gesondert erhältlichen chnittstellenkarte, die am Anschlußbereich IPUT C installiert ist. Hinweis zum Modell VPL-FX200E VIDEO können ie nur wählen, wenn die gesondert erhältliche chnittstellenkarte IFB-X2000E installiert ist. 8 Anzeigen POWER AVIG: Leuchtet auf, wenn sich der Projektor im Energiesparmodus befindet. Wenn P AVE-MODU im Menü EITELLUG auf EI gesetzt ist, wechselt der Projektor in den Energiesparmodus, wenn 10 Minuten lang kein ignal eingeht. Auch wenn die Birne erlischt, läuft der Ventilator noch weiter. Im Energiesparmodus funktioniert in den ersten 30 ekunden nur die Taste TADBY. Der Energiesparmodus wird aufgehoben, wenn ein ignal eingeht oder eine Taste gedrückt wird. COVER FAIL: Leuchtet, wenn die Birnen- oder Luftfilterabdeckung nicht korrekt geschlossen ist. FA FAIL: Leuchtet, wenn der Ventilator nicht funktioniert. HIGH TEMP: Leuchtet, wenn die Temperatur im Inneren des Projektors ungewöhnlich stark ansteigt. LAMP FAIL: Wenn eine Birne ausfällt, leuchtet die Anzeige mit der ummer der defekten Birne. 9 Fernbedienungsdetektor (IRC) hinten!º Display Zeigt den ignalstatus sowie Zeitinformationen und Fehlermeldungen im Zusammenhang mit den Eingangssignalen an.! Taste PATTER Ruft auf dem Projektionsschirm ein HATCH-Muster zum Einstellen von Fokus, Zoom und Bildposition auf. Drücken ie die Taste nochmals, wenn ie das HATCH-Muster wieder ausblenden wollen.! Taste ZOOM Zum Wechseln in den Zoomeinstellmodus. Wenn die Taste gedrückt wird, leuchten die relevanten Tasten grün auf. un können ie den Zoom mit den Pfeiltasten einstellen. V: Vergrößert das Bild. v: Verkleinert das Bild. Hinweis Wenn das gesondert erhältliche Objektiv VPLL-2075, VPLL-2014 oder VPLL-2009 installiert wurde, können ie den Zoom nicht einstellen.! Taste FOCU Zum Wechseln in den Fokuseinstellmodus. Wenn die Taste gedrückt wird, leuchten die relevanten Tasten grün auf. un können ie den Fokus mit den Pfeiltasten einstellen. V: Der Brennpunkt wird nach vorn verschoben. v: Der Brennpunkt wird nach hinten verschoben.! Taste HIFT (Objektivsteuerung) Zum Wechseln in den Objektivsteuermodus. Wenn die Taste gedrückt wird, leuchten die relevanten Tasten grün auf. un können ie die vertikale Position des Bildes mit den Pfeiltasten regulieren. V: Verschiebt das Bild nach oben. v: Verschiebt das Bild nach unten.! Taste ETER Zum peichern der Einstellungen im Menü.! Pfeiltasten (V/v/B/b) Zum Einstellen des Bildes nach dem Drücken der Taste ZOOM, FOCU oder HIFT. Dienen auch zum Bewegen des Cursors beim Einstellen eines Wertes in einem Menü.! Taste MEU Ruft das Menü auf dem Projektionsschirm auf. Wenn die Taste gedrückt wird, leuchten die relevanten Tasten grün auf. Drücken ie die Taste nochmals, wenn ie das Menü ausblenden wollen.! Taste REET Zum Zurücksetzen des eingestellten Wertes einer Menüoption auf den werkseitig eingestellten Wert. Diese Taste funktioniert nur, wenn das Menü oder die Einstellung einer Option angezeigt wird. 11 (DE)

12 Lage und Funktion der Teile und Bedienelemente Rückseite IPUT C IPUT B IPUT A VIDEO I R/R-Y Y LIGHT + G/Y C OUT PCI MUTIG AUDIO APA MEU B/B-Y 8 VIDEO 8 VIDEO VIDEO IPUT ELECT ELECT VIDEO/ VIDEO + REET ETER YC /HD VIDEO VIDEO IPUT A IPUT B IPUT C VOLUME PATTER ZOOM HIFT FOCU VD L AUDIO I R (MOO) (MOO) L AUDIO I R AUDIO OUT L R POWER AVIG COVER FAIL FA FAIL HIGHT TEMP LAMP FAIL REMOTE COTROL TRIG DEVICE IDEX R- 232C 422A R- R-232C/422A I R-485 OUT I OUT 0 0 PLUG I POWER 7 8 9!º!! 1 Bedienfeld äheres dazu finden ie auf eite 10 (DE) und 11 (DE). 2 Buchsen AUDIO OUT L/R (Cinchbuchsen) Zum Anschließen externer Aktivlautsprecher. Die Lautstärke der Lautsprecher läßt sich mit den Tasten VOLUME an der Fernbedienung oder auf dem Bedienfeld einstellen. 3 VIDEO-Anschlüsse Zum Anschließen externer Videogeräte wie z. B. Videorecorder. Y I/C I (BC-Anschlüsse): Zum Anschluß an die Y- und C-Videoausgänge eines Videogeräts. VIDEO I (Mini-DI, 4polig): Zum Anschluß an den Y/C-Videoausgang eines Videogeräts. VIDEO OUT (Mini-DI, 4polig): Dient als Durchschleifausgang über die Anschlüsse Y/C I oder den Anschluß VIDEO I. VIDEO I (BC-Anschlüsse): Zum Anschluß an den FBA-Videoausgang des Videogeräts. VIDEO OUT (BC-Anschlüsse): Dient als Durchschleifausgang des Anschlusses VIDEO I. Buchsen AUDIO I L (MOO)/R (Cinchbuchsen): Zum Anschließen der Audioausgangsbuchsen anderer Geräte, z. B. eines Videorecorders. Verwenden ie bei tereogeräten die Buchsen L und R, bei Monogeräten nur die Buchse L (MOO). Hinweis Wenn ie an die Anschlüsse Y/C I und VIDEO I gleichzeitig Videogeräte anschließen, hat das ignal von den Anschlüssen Y/C I Vorrang vor dem ignal vom Anschluß VIDEO I. Wenn ie ein über den Anschluß VIDEO I eingespeistes Videosignal wiedergeben, achten ie darauf, kein Kabel an die Anschlüsse Y/C I anzuschließen. Hinweis zum Modell VPL-FX200E Zum Einspeisen von ignalen über die VIDEO- Anschlüsse ist die gesondert erhältliche chnittstellenkarte IFB-X2000E erforderlich. 4 IPUT A-Anschlüsse RGB-Eingänge (R/R-Y/PR, G/Y, B/B-Y/PB, YC/ HD, VD) (BC-Anschlüsse): Zum Anschließen an beispielsweise die Videoausgänge eines Computers oder einer Videokamera. Je nach angeschlossenem Gerät wird das RGB-, Farbdifferenz- (R-Y, Y, B-Y) oder HDTV-ignal (YPBPR) ausgewählt. Buchsen AUDIO I L (MOO)/R (Cinchbuchsen): Zum Anschließen an die Audioausgänge von beispielsweise einem Computer oder einer Videokamera. chließen ie bei tereogeräten die Buchsen L und R an, bei Monogeräten nur die Buchse L (MOO). 12 (DE)

13 Hinweis Die Anschlüsse IPUT A funktionieren nicht, wenn das Umschaltgerät (ignal Interface witcher) PC angeschlossen ist. 5 Anschlußbereich für ignalschnittstellenkarte (IPUT B) Eine zusätzlich erhältliche chnittstellenkarte kann nach Bedarf installiert werden. Wenn ie die chnittstellenkarte IFB-12A in diesem Bereich installieren und den Ausgangsmodus auswählen, können ie das ignal ausgeben lassen, das über die Anschlüsse IPUT A eingespeist wird. äheres zur Installation der chnittstellenkarten erfahren ie bei qualifiziertem Fachpersonal von ony. 6 Anschlußbereich für ignalschnittstellenkarte (IPUT C) Eine zusätzlich erhältliche chnittstellenkarte kann nach Bedarf installiert werden. Hinweis Eine Auswahl des Ausgangsmodus ist nicht möglich, wenn die chnittstellenkarte IFB-12A installiert ist. 7 Anschlüsse REMOTE Zum Erweitern der ystemfunktionen. Wählschalter R-232C/R-422A: Die Auswahl erfolgt je nach der chnittstelle, die mit dem Anschluß R-232C/R-422A verbunden ist. Anschluß R-232C/R-422A (D-ub, 9polig, weiblich): Zum Anschließen an einen Computer, der den Projektor steuert. Anschlüsse PJ COM I/OUT (D-ub, 9polig, weiblich): Die Anschlüsse entsprechen den R- 485-tandards und dienen dazu, die ystemfunktionen von ony-projektoren zu erweitern. äheres zu Verbindungen finden ie im PJ COM- Protokollhandbuch für ony-projektoren. 8 Buchsen COTROL I/OUT (tereominibuchsen) Zum Anschließen an COTROL -Buchsen anderer Geräte von ony. Buchse COTROL I/PLUG I POWER (Ausgang DC 5 V): Zum Anschluß an die Buchse COTROL OUT der mitgelieferten Fernbedienung, wenn ie sie über Kabel anschließen. In diesem Fall brauchen ie keine Batterien in die Fernbedienung einzulegen, da die Fernbedienung über diese Buchse mit trom versorgt wird. Buchse COTROL OUT: Gibt das -teuersignal aus. Hinweis Wenn ie die Fernbedienung an die Buchse COTROL I anschließen, funktionieren die Fernbedienungsdetektoren nicht. 9 Buchse TRIG (Auslöser) (monaurale Minibuchse) Das ignal wird bei ein- oder ausgeschaltetem Projektor von dieser Buchse an das angeschlossene Gerät übertragen. Diese Buchse ist keine tromquelle für externe Geräte. Ein ignal von etwa 12 V Gleichstrom wird ausgegeben, wenn der Projektor eingeschaltet ist. Der Pegel des ausgegebenen ignals beträgt 0 Volt, wenn der Projektor ausgeschaltet ist.!º chalter DEVICE IDEX Zum Einstellen der Geräteindexnummer des Projektors, wenn mehrere Projektoren verwendet werden. ie können Indexnummern zwischen 01 und 99 definieren. Werkseitig ist 01 eingestellt. Im Menü für die ystemkonfiguration können ie auch die Gruppenindexnummer einstellen. Hinweis tellen ie nicht die Geräteindexnummer 00 ein. Andernfalls läßt sich der entsprechende Projektor nur noch mit den Tasten am Bedienfeld steuern.! Buchse AC I Zum Anschließen des mitgelieferten etzkabels.! Birnenabdeckung 13 (DE)

14 Lage und Funktion der Teile und Bedienelemente Fernbedienung ie können die Fernbedienung als drahtlose oder als Kabelfernbedienung verwenden. Die Tasten auf der Fernbedienung haben die gleiche Funktion wie die Tasten am Bedienfeld des Projektors mit dem gleichen amen. äheres zu den Tasten am Bedienfeld des Projektors finden ie auf eite 10 (DE) und 11 (DE) !º!!!! MUTIG PIC AUDIO PATTER IPUT ELECT VIDEO ELECT TATU OFF O RGB ORMAL APA DOT PHAE IZE HIFT A LIGHT LCD LE COTROL ZOOM HIFT FOCU B VIDEO/ VIDEO WITCHER/VIDEO MEMORY/IDEX C D COMMAD OFF O CET R MEMORY Y ET BLKG REET FUCTIO B PICTURE COTROL BRIGHT COTR TADBY O MEU @ HARP HUE COLOR VOL W O/ VIDEO MEMORY 9 10/0(ALL) OFF/GROUP 1 Tasten O/TADBY 2 Taste MEMORY Diese Taste hat bei diesem Projektor keine Funktion. 3 Tasten CET R/B Diese Tasten haben bei diesem Projektor keine Funktion. 4 Taste COMMAD O/OFF ämtliche Tasten mit Ausnahme der Taste LIGHT auf der Fernbedienung sind außer Funktion, wenn diese Taste auf OFF steht. Dadurch läßt sich Energie sparen. 5 RGB-Tasten Zum Einstellen des Bildes. APA: Diese Taste hat die gleiche Funktion wie die Taste APA am Bedienfeld. DOT PHAE: Dient zum Einstellen der Phase des LCD-Displays und der Eingangssignale (mit Ausnahme von 15K-RGB-/Video-/HDTV- ignalen). Drücken ie erst diese Taste, und stellen ie die Bildposition dann mit Hilfe der vier Pfeiltasten so ein, daß die Bildqualität möglichst gut ist. IZE: Wechselt in den Größeneinstellmodus für das Eingangssignal. Dazu drücken ie zunächst diese Taste und regulieren dann die Bildbreite mit den Pfeiltasten. B: Das Bild wird schmaler. b: Das Bild wird breiter. HIFT: Wechselt in den Positionseinstellmodus für das Eingangssignal. Dazu drücken ie zunächst diese Taste und regulieren dann die Position des Bildes mit den vier Pfeiltasten. Das Bild bewegt sich in Pfeilrichtung. 14 (DE)

15 6 Tasten TATU O/OFF Drücken ie die Taste OFF, wenn die Projektionsschirmanzeige ausgeblendet werden soll. Drücken ie O, wenn die Projektionsschirmanzeige wieder eingeblendet werden soll. Hinweis Die Menü- und Warnanzeigen erscheinen, auch wenn die Taste OFF gedrückt wird. 7 Übertragungsanzeige Leuchtet bei jedem Tastendruck auf. Wenn die Anzeige nicht leuchtet, tauschen ie die Batterien aus. 8 Taste LIGHT Zum Beleuchten der Tastenanzeigen, wenn der chalter COMMAD auf O steht. teht der chalter COMMAD auf OFF, ist nur er beleuchtet. Wenn ie länger als 30 ekunden lang keine Taste auf der Fernbedienung betätigen, schalten sich die Tastenanzeigen automatisch aus. Die Tastenanzeigen werden auch dann ausgeschaltet, wenn ie die Taste LIGHT erneut drücken. 9 Tasten MUTIG!º Taste ORMAL Diese Taste hat bei diesem Projektor keine Funktion.! Tasten LCD LE COTROL Drücken ie eine der Tasten ZOOM, HIFT oder FOCU und dann die Pfeiltasten (V oder v).! Taste PATTER! Taste Y ET (ystemeinstellung) Wenn im ystem das Umschaltgerät (ignal Interface witcher) PC-3000 verwendet wird oder ie die ystemkonfiguration ändern, drücken ie diese Taste. Hinweis Wenn ie das Umschaltgerät PC-3000 angeschlossen haben und die Taste Y ET drücken, wird als Eingangskanal W1-1 eingestellt, wenn ie ein einzelnes Umschaltgerät anschließen, bzw. W1-2, wenn ie zwei oder mehr Umschaltgeräte anschließen.! IPUT ELECT-Tasten Die Taste D hat bei diesem Projektor keine Funktion.! Wählschalter WITCHER/VIDEO MEMORY/ IDEX Zum Auswählen der Funktion der Tasten WITCHER/ VIDEO MEMORY/IDEX. WITCHER: Zum Auswählen des Eingangs vom Umschaltgerät PC VIDEO MEMORY: Diese chalterposition hat bei diesem Projektor keine Funktion. IDEX: Zum Auswählen eines Projektors anhand seiner Indexnummer, wenn mehrere Projektoren benutzt werden.! Tasten WITCHER/VIDEO MEMORY/IDEX Wenn der Wählschalter WITCHER/VIDEO MEMORY/IDEX auf WITCHER steht: Wenn das Umschaltgerät PC-3000 an den Projektor angeschlossen ist, wählen ie mit einer Zahlentaste (1 bis 8) das Eingangssignal vom Umschaltgerät aus. Die Zahlentaste 9 funktioniert nicht. Wollen ie ein Eingangssignal auswählen, wenn mehrere Umschaltgeräte angeschlossen sind, drücken ie die Taste W O/OFF/GROUP. Drücken ie anschließend nacheinander die ummer des Umschaltgeräts (1 bis 8) und die Eingangsnummer (1 bis 8). Achten ie darauf, die Tasten innerhalb von 2 ekunden nacheinander zu drücken. Beispiel: Zum Auswählen von Eingang 4 am Umschaltgerät 2 drücken ie folgende Tasten: W O n 2 n 4. Wenn der Wählschalter WITCHER/VIDEO MEMORY/IDEX auf IDEX steht: Zum Angeben der Geräte- oder Gruppenindexnummer.! Taste BLKG (Austastung) Zum Wechseln in den Austasteinstellmodus. Wählen ie als nächstes mit der Taste V/v die auf dem Projektionsschirm einzustellende Position aus, und stellen ie die Position dann mit der Taste B/b ein.! Taste REET!ª Tasten PICTURE COTROL +/ Zum Einstellen der Bildqualität: COTR (Kontrast), BRIGHT (Helligkeit), COLOR (Farbe), HUE (Farbton) und HARP (Bildschärfe). (Fortsetzung) 15 (DE)

16 Lage und Funktion der Teile und Tasten VOL (Lautstärke) Tasten POITIO +/ Diese Tasten haben bei diesem Projektor keine Taste FUCTIO Diese Taste hat bei diesem Projektor keine Taste Taste Buchse COTROL OUT chließen ie das mitgelieferte Fernbedienungskabel an diese Buchse und an die Buchse COTROL I des Projektors an, wenn ie die Fernbedienung als Kabelfernbedienung einsetzen möchten. Wenn die Fernbedienung über das Fernbedienungskabel (stereo) mit der Buchse COTROL I/PLUG I POWER des Projektors verbunden ist, stammt der trom für die Fernbedienung vom Projektor. 16 (DE)

17 IPUT C IPUT B IPUT A VIDEO AUDIO OUT REMOTE COTROL TRIG DEVICE IDEX Einlegen der Batterien 1 Öffnen ie den Deckel, indem ie auf ihn drücken. o schließen ie die Fernbedienung an den Projektor an Rückseite 2 Legen ie drei R6-Batterien der Größe AA (mitgeliefert) polaritätsrichtig ein. Achten ie darauf, die Batterien zuerst mit der eite einzulegen. an COTROL I Fernbedienungskabel (mitgeliefert) Fernbedienung an COTROL OUT 3 Bringen ie den Deckel wieder an. Hinweise zu den Batterien Achten ie beim Einlegen der Batterien darauf, daß ie sie polaritätsrichtig einlegen. Verwenden ie alte Batterien nicht zusammen mit neuen, und verwenden ie auch keine unterschiedlichen Batterietypen zusammen. Wenn ie die Fernbedienung längere Zeit nicht benutzen wollen, nehmen ie die Batterien heraus, um chäden durch auslaufende Batterien zu vermeiden. Ist eine Batterie ausgelaufen, nehmen ie die Batterien heraus, wischen ie das Batteriefach trocken, und tauschen ie die Batterien gegen neue aus. Hinweise zur drahtlosen Fernbedienung Achten ie darauf, daß sich kein Hindernis zwischen dem Infrarotsignal der Fernbedienung und dem Projektor befindet. Die Reichweite der Fernbedienung ist begrenzt. Je kürzer der Abstand zwischen der Fernbedienung und dem Projektor, desto breiter der Winkel, in dem ie den Projektor über die Fernbedienung steuern können. Die Fernbedienungsdetektoren am Projektor funktionieren nicht, wenn ie die Fernbedienung über Kabel an die Buchse COTROL I anschließen. Wenn ie die Fernbedienung als drahtlose Fernbedienung verwenden wollen, müssen ie das Verbindungskabel an der Fernbedienung und am Projektor lösen. Hinweis zum Betrieb einer über das mitgelieferte tereofernbedienungskabel angeschlossenen Fernbedienung In diesem Fall brauchen ie keine Batterien einzulegen, da das Gerät über die Buchse COTROL I am Projektor mit trom versorgt wird. ind Batterien eingelegt, wird ihnen in diesem Fall kein trom entzogen. 17 (DE)

18 Hinweise zur Aufstellung tellen ie den Projektor nicht so auf, daß er folgenden Bedingungen ausgesetzt ist. Ansonsten kann es zu Fehlfunktionen kommen, oder der Projektor könnte beschädigt werden. tellen ie den Projektor nicht an einer schlecht belüfteten telle auf. tellen ie den Projektor nicht an einer telle auf, an der er übermäßig viel taub ausgesetzt ist. Der Projektor ist zur Belüftung an der Unterseite und Vorderseite mit Ansaugöffnungen und an der linken und rechten eite mit Auslaßöffnungen ausgestattet, damit sich im Gerät kein Wärmestau bildet. Blockieren ie diese Lüftungsöffnungen nicht, und achten ie auf ausreichende Luftzufuhr am Aufstellort. tellen ie den Projektor, wenn ie ihn benutzen, nicht auf eine seiner eitenflächen. tellen ie nichts zu nah neben den Projektor. Wenn ie etwas neben die Lüftungsöffnungen an der eite stellen, wird die ausströmende Luft unter Umständen über die Ansaugöffnungen an der Unterseite wieder in den Projektor eingesogen. Dadurch kann es zu einem Temperaturanstieg im Gerät kommen, der die chutzschaltung aktiviert. tellen ie den Projektor so auf, daß die Auslaßöffnungen nicht blockiert werden. tellen ie den Projektor nicht an einer telle auf, an der die Temperatur oder die Luftfeuchtigkeit sehr hoch ansteigen kann. eigen ie den Projektor nicht, wenn ie ihn benutzen. 20 eigen ie den Projektor nicht um mehr als 20 Grad, und installieren ie ihn ausschließlich am Boden oder an der Decke. Bei Installation in einer anderen Position kann es zu Fehlfunktionen wie Farbstörungen kommen, und die Lebensdauer der Birne kann sich verkürzen. Achten ie darauf, die Auslaßöffnungen nicht zu blockieren. tellen ie den Projektor nicht an einer telle auf, an der die Temperatur sich sehr schnell ändern kann. Bedecken ie die Lüftungsöffnungen vorne nicht. Andernfalls kann es im Gerät zu einem Wärmestau kommen. tellen ie den Projektor nicht auf einem dicken Teppich auf. Achten ie in diesem Zusammenhang besonders auf Klimaanlagen oder Heizungen in dem Raum, in dem der Projektor aufgestellt wird. Plötzliche Temperaturänderungen können zu Feuchtigkeitskondensation und damit zu chäden am Projektor führen. 18 (DE) Wenn ie den Projektor auf einem dicken Teppich aufstellen, werden die Ansaugöffnungen an der Unterseite unter Umständen blockiert, so daß es im Gerät zu einem Wärmestau kommt.

19 R- AUDIO I R YC /HD VD L (MOO) G/Y B/B-Y L AUDIO I R R/R-Y Y VIDEO 8 VIDEO R L C (MOO) I VIDEO 8 VIDEO 232C R- R- 232C R- AUDIO I R YC /HD VD L (MOO) G/Y B/B-Y L AUDIO I R R/R-Y Y VIDEO 8 VIDEO R L C VIDEO 8 VIDEO AUDIO OUT OUT PLUG I POWER PATTER LIGHT MUTIG PCI AUDIO APA IPUT ELECT VIDEO ELECT VIDEO/ VIDEO VOLUME IPUT A IPUT B IPUT C COVER FAIL FA FAIL HIGHT TEMP POWER AVIG LAMP FAIL (MOO) AUDIO OUT I OUT PLUG I POWER LIGHT MUTIG PCI AUDIO APA IPUT ELECT VIDEO ELECT VIDEO/ VIDEO VOLUME IPUT A IPUT B IPUT C COVER FAIL FA FAIL HIGHT TEMP POWER AVIG LAMP FAIL PATTER REET ETER ZOOM HIFT FOCU MEU REET ETER ZOOM HIFT FOCU MEU Aufstellen des Projektors am Boden Mittellinie des Projektionsschirms (horizontal) Mittellinie des Projektionsschirms (vertikal) In diesem Abschnitt wird die Installation des Projektors am Boden erläutert. Wenn ie ihn an der Decke montieren wollen, wenden ie sich bitte an qualifiziertes ony-personal. Einzelheiten zu Installationsbeispielen mit Projektionsentfernungen finden ie in den mitgelieferten Projektionsentfernungstabellen. Installationsbereich Projektionsabstand tellen ie den Projektor so auf, daß sich die Linse des Objektivs in diesem Bereich befindet. IPUT C IPUT B IPUT A VIDEO 422A R-232C/422A R-485 IPUT C IPUT B IPUT A VIDEO REMOTE COTROL TRIG DEVICE IDEX REMOTE COTROL TRIG DEVICE IDEX 422A R-232C/422A R-485 I OUT I OUT I OUT I OUT tellen ie die vertikale und horizontale Position des Projektors ein. Vertikale Positionierung (eitenansicht) Projektionsschirm Einstellbereich ie können den Projektionswinkel einstellen. Dazu dient die Objektivsteuerfunktion (eite 23 (DE)). Installieren ie den Projektor so, daß sich die Objektivmitte zwischen der Mitte des Projektionsschirms und einer telle etwas oberhalb des unteren Projektionsschirmrands befindet. Wenn ie das VPLL-2009 benutzen, achten ie darauf, daß die Objektivmitte an der vertikalen Mitte des Projektionsschirms ausgerichtet ist. Aufstellung und Betrieb des Projektors Horizontale Positionierung (Draufsicht) Projektionsschirm Mitte des Geräts 38 mm Mitte des Objektivs Der Abstand zwischen Objektiv und Projektionsschirm hängt von der Größe des Projektionsschirms und dem angebrachten Objektiv ab. Ziehen ie die Installationsbeispiele in den mitgelieferten Projektionsentfernungstabellen heran. tellen ie den Projektor so auf, daß sein Objektiv an der horizontalen Mittellinie des Projektionsschirms ausgerichtet ist. 19 (DE)

20 0 1 Anschließen an einen Computer oder Videorecorder Im folgenden wird erläutert, wie ie den Projektor an einen Computer oder Videorecorder und an externe Aktivlautsprecher anschließen. äheres zum Anschließen anderer Geräte finden ie auf eite 33 (DE) bis 35 (DE). chlagen ie bitte auch in den Bedienungsanleitungen zu den anzuschließenden Geräten nach. Vorbereitungen: chalten ie unbedingt alle Geräte aus, bevor ie die Anschlüsse vornehmen. Verwenden ie für jeden Anschluß die geeigneten Kabel. tecken ie die Kabel richtig ein. Wenn die tecker lose sitzen, kommt es häufig zu törungen. Ziehen ie ein Kabel immer am tecker heraus, nie am Kabel selbst. Hinweis zum Modell VPL-FX200E Zum Einspeisen von ignalen über die VIDEO-Anschlüsse ist die gesondert erhältliche chnittstellenkarte IFB-X2000E erforderlich. Videorecorder an VIDEO OUT -VideoKabel (nicht mitgeliefert) Rückseite an VIDEO OUT an AUDIO OUT Videokabel (nicht mitgeliefert) Audiokabel (nicht mitgeliefert) IPUT C IPUT B IPUT A VIDEO + AUDIO OUT REMOTE COTROL TRIG DEVICE IDEX an eine etzsteckdose an AC I etzkabel (mitgeliefert) Monitorkabel MF-400 (5BC HD, D-ub, 15polig) (nicht mitgeliefert) Verwenden ie den ignaladapter ADP-20 (nicht mitgeliefert) für den Anschluß an einen Macintosh- Computer. Audiokabel (nicht mitgeliefert) Audiokabel (nicht mitgeliefert) Computer Aktivlautsprecher : ignalfluß 20 (DE) Hinweis etzen ie die Option EIG.A im Menü IGALWAHL auf RGB. äheres dazu finden ie auf eite 32 (DE).

21 IPUT C IPUT B IPUT A VIDEO AUDIO OUT REMOTE COTROL TRIG DEVICE IDEX Betrieb des Projektors Anzeige TADBY Fernbedienungsdetektor hinten Anzeige POWER 2 LIGHT + REET Y ET MUTIG PIC AUDIO IPUT ELECT VIDEO ELECT IPUT A IPUT B IPUT C POWER AVIG COVER FAIL FA FAIL HIGHT TEMP LAMP FAIL APA + VOLUME REET TADBY O MEU ETER PATTER ZOOM HIFT FOCU 1 4,5,6,7 7 4,6 5 3, ,8 2 MUTIG PIC AUDIO ORMAL PATTER APA IPUT ELECT VIDEO ELECT A LIGHT TATU OFF O RGB DOT PHAE IZE LCD LE COTROL ZOOM HIFT FOCU B VIDEO/ VIDEO WITCHER/VIDEO MEMORY /IDEX O C D COMMAD OFF O HIFT CET R B MEMORY Y ET BLKG REET PUCTIO PICTURE COTROL BRIGHT COTR TADBY O MEU ETER POITIO 4,6 1 4,5,6, HARP HUE COLOR VOLUME /0(ALL) W O/ VIDEO MEMORY OFF/GBOUP WITCHER IDEX 1 Drücken ie die Taste O auf der Fernbedienung oder am Bedienfeld. Die Anzeige O leuchtet grün. 2 chalten ie die an den Projektor angeschlossenen Geräte ein. Wählen ie mit den IPUT ELECT-Tasten am Bedienfeld oder auf der Fernbedienung die Eingangsquelle. VIDEO: Zum Auswählen der Videosignale von den Eingängen VIDEO und VIDEO und der Audiosignale von den Buchsen AUDIO I L/R. Zum Umschalten zwischen den Anschlüssen VIDEO und VIDEO drücken ie die Taste ELECT. ELECT: Mit jedem Tastendruck auf diese Taste wird das Eingangssignal abwechselnd über den Anschluß VIDEO und den Anschluß VIDEO eingespeist. IPUT A: Wählt das Audio- und Videoeingangssignal von den IPUT A-Anschlüssen. IPUT B: Wählt das Eingangssignal von den Anschlüssen an der gesondert erhältlichen chnittstellenkarte, die am Anschlußbereich IPUT B installiert ist. (Fortsetzung) 21 (DE)

22 Betrieb des Projektors IPUT C: Wählt das Eingangssignal von den Anschlüssen an der gesondert erhältlichen chnittstellenkarte, die am Anschlußbereich IPUT C installiert ist. Wenn ie das ignal von einem Gerät einspeisen, das an das Umschaltgerät (ignal Interface witcher) PC-3000 (nicht mitgeliefert) angeschlossen ist, stellen ie den Wählschalter WITCHER/VIDEO MEMORY/IDEX an der Fernbedienung in die Position WITCHER, und wählen ie den Eingang mit den Zahlentasten aus. ind mehrere Umschaltgeräte angeschlossen, drücken ie erst die Taste W O/ OFF/GROUP, und wählen ie den Eingang dann mit den Zahlentasten aus. Hinweis Drücken ie die Taste Y ET, wenn ie die ystemanschlüsse mit Hilfe des Umschaltgeräts PC-3000 vornehmen. Hinweis zum Modell VPL-FX200E Wenn ie VIDEO wählen, ist die gesondert erhältliche chnittstellenkarte IFB-X2000E erforderlich. 3 Drücken ie dann die Taste PATTER an der Fernbedienung oder am Bedienfeld, um das HATCH-Muster anzuzeigen. 4 tellen ie mit der Taste FOCU und den Tasten V oder v an der Fernbedienung oder am Bedienfeld den Fokus ein. FOKU erscheint beim Einstellen auf dem Projektionsschirm. 5 tellen ie mit der Taste ZOOM und den Tasten V oder v an der Fernbedienung oder am Bedienfeld die Bildgröße ein. ZOOM erscheint beim Einstellen auf dem Projektionsschirm. Hinweis Wenn das gesondert erhältliche Objektiv VPLL-2075, VPLL-2014 oder VPLL-2009 installiert wurde, können ie den Zoom nicht einstellen. 6 tellen ie mit der Taste FOCU und den Pfeiltasten an der Fernbedienung oder am Bedienfeld erneut den Fokus ein. FOKU erscheint beim Einstellen auf dem Projektionsschirm. 22 (DE)

23 7 tellen ie mit der Taste HIFT und den Pfeiltasten an der Fernbedienung oder am Bedienfeld die vertikale Bildposition ein. BILD-HIFT erscheint beim Einstellen auf dem Projektionsschirm. 8 Drücken ie nochmals die Taste PATTER, wenn ie das HATCH- Muster wieder ausblenden wollen. Zum Einstellen der Lautstärke tummschalten des Tons Ausschalten des Bildes Drücken ie die Tasten VOLUME +/. die Taste AUDIO MUTIG (auch zum Ausblenden des Ausgangssignals von den Buchsen AUDIO OUT). Wenn der Ton wieder zu hören sein soll, drücken ie nochmals die Taste AUDIO MUTIG, oder drücken ie die Taste VOLUME +. die Taste PIC MUTIG. Wenn ie das Bild wieder anzeigen wollen, drücken ie erneut die Taste PIC MUTIG. Hinweis chauen ie nicht in das Objektiv, wenn die Projektorbirne eingeschaltet ist. Ausschalten des Geräts 1 Drücken ie die Taste TADBY auf der Fernbedienung oder am Bedienfeld. Die Anzeige O blinkt grün, und der Ventilator läuft noch etwa sechs Minuten lang weiter, um das Gerät abzukühlen. Die Anzeige O blinkt eine Minute lang schnell. In dieser Zeit können ie das Gerät nicht wieder einschalten. ach dieser Zeit können ie das Gerät mit der Taste O wieder einschalten. Wenn der Ventilator nicht mehr läuft, leuchtet die Anzeige TADBY rot auf. Hinweis Um die Lebensdauer der Birne zu verlängern, schalten ie das Gerät frühestens etwa 10 Minuten nach dem Einschalten wieder aus. 23 (DE)

24 Arbeiten mit dem Menü Der Projektor verfügt über ein Menü für verschiedene Einstellungen und Anpassungen. icht einstellbare Werte werden im Menü nicht angezeigt. Erläuterungen zum Auswählen der Menüsprache finden ie auf eite 30 (DE). 1 Drücken ie die Taste MEU. Die Menüanzeige erscheint. Das momentan ausgewählte Menü wird gelb hervorgehoben. EIT.BILD KOTRAT: 80 HELLIGK: 50 FARBE: 50 FARBTO: 50 CHÄRFE: 50 DYAMIK: AU FARBTEMP.: IEDR. FARBYTEM: AUTOM. DRC: HOCH VIDEO 2 Wählen ie mit der Taste V oder v ein Menü aus, und drücken ie dann die Taste b oder ETER. Das ausgewählte Menü erscheint. Menüs EITELLUG TATU: LAUTPR.: PRACHE: ITALLATIO: Eingestellte Optionen P AVE-MODU: AU EIG.A EI EI DEUTCH TICH-AUFPRO. IRC-EMPFÄGER: VOR&HITE GRUPPE-IDEX: 01 GERÄTE-IDEX: 01 o blenden ie die Menüanzeige aus Drücken ie die Taste MEU. Die Menüanzeige wird aber auch automatisch ausgeblendet, wenn eine Minute lang keine Taste gedrückt wird. o setzen ie die Werte eingestellter Optionen wieder zurück Drücken ie die Taste REET. Reset ausgeführt! erscheint auf dem Projektionsschirm, und die angezeigten Einstellungen werden auf ihre werkseitigen Werte zurückgesetzt. Folgende Optionen können zurückgesetzt werden: KOTRAT, HELLIGK, FARBE, FARBTO, CHÄRFE, PUKT-PHAE, GRÖE, LAGE und AUTATUG. Hinweis zum peichern der Einstellungen Die Einstellungen werden automatisch im Projektor gespeichert. 3 tellen ie eine Option ein. Einzelheiten zum Einstellen der einzelnen Menüoptionen finden ie auf den eiten zu dem entsprechenden Menü. 24 (DE)

25 Das Menü EIT. BILD Auf dem Menü EIT. BILD können ie die Bildqualität einstellen. icht einstellbare Werte werden im Menü nicht angezeigt. Vorgehen EIT.BILD KOTRAT: 80 HELLIGK: 50 FARBE: 50 FARBTO: 50 CHÄRFE: 50 DYAMIK: AU FARBTEMP.: IEDR. FARBYTEM: AUTOM. DRC: HOCH VIDEO 1. Wählen ie eine Option. Wählen ie mit der Taste V oder v die Option aus, und drücken ie dann die Taste b oder die Taste ETER. 2. Wählen ie einen Wert für die Option. Wenn ie den Einstellpegel ändern wollen: Zum Erhöhen des Werts drücken ie die Taste V oder b. Zum Verringern des Werts drücken ie die Taste v oder B. Mit der Taste ETER kehren ie zur ursprünglichen Anzeige zurück. Wenn ie die Einstellung ändern wollen: Ändern ie mit der Taste V oder v die Einstellung, und drücken ie dann die Taste B oder die Taste ETER. un erscheint wieder die ursprüngliche Anzeige. FARBE Zum Einstellen der Farbintensität. FARBE: 50 Je höher der Wert, desto stärker die Intensität. Je niedriger der Wert, desto schwächer die Intensität. FARBTO Zum Einstellen der Farbtöne. FARBTO: 50 Bei einem hohen Wert werden die Grüntöne betont. Bei einem niedrigen Wert werden die Rottöne betont. CHÄRFE Zum Einstellen der Bildschärfe. Einstellen und Anpassen des Geräts mit dem Menü KOTRAT Zum Einstellen des Bildkontrasts. CHÄRFE: 80 Bei einem hohen Wert sind die Bildkonturen schärfer. Bei einem niedrigen Wert sind die Bildkonturen weicher. KOTRAT: 80 Je höher der Wert, desto stärker der Kontrast. Je niedriger der Wert, desto schwächer der Kontrast. HELLIGK Zum Einstellen der Bildhelligkeit. DYAMIK Zum Betonen der schwarzen Farbe. EIT.BILD KOTRAT: HELLIGK: FARBE: FARBTO: CHÄRFE: DYAMIK: FARBTEMP.: DRC: AU EI HOCH FARBYTEM: AUTOM. HOCH VIDEO HELLIGK: 80 Je höher der Wert, desto heller das Bild. Je niedriger der Wert, desto dunkler das Bild. EI: Betont die schwarze Farbe und erzeugt somit ein dynamisch wirkendes Bild. AU: Erzeugt die dunklen Bereiche des Bildes genau in Übereinstimmung mit dem Quellensignal. 25 (DE)

26 Das Menü EIT. BILD FARBTEMP. Zum Einstellen der Farbtemperatur. DRC (Digital Reality Creation) Zum Einstellen der DRC-Effektstufe. EIT.BILD KOTRAT: 80 HELLIGK: 50 FARBE: 50 FARBTO: 50 CHÄRFE: 50 DYAMIK: AU FARBTEMP.: HOCH FARBYTEM: IEDR. DRC: HOCH VIDEO EIT.BILD KOTRAT: HELLIGK: FARBE: FARBTO: CHÄRFE: DYAMIK: FARBTEMP.: AU IEDR. HOCH IEDR. HOCH FARBYTEM: AUTOM. DRC: VIDEO HOCH:Läßt Weiß bläulich wirken. IEDR.: Läßt Weiß rötlich wirken. FARBYTEM Zum Auswählen des Farbsystems des Eingangssignals. EIT.BILD VIDEO KOTRAT: 80 HELLIGK: 50 FARBE: 50 FARBTO: 50 AUTOM. CHÄRFE: 50 TC3.58 DYAMIK: AU PAL FARBTEMP.: HOCH ECAM FARBYTEM: AUTOM. TC4.43 DRC: HOCH PAL-M In der Regel ist diese Option auf AUTOM.gesetzt. Wenn das Bild verzerrt oder farblos ist, wählen ie das Farbsystem (TC3.58/PAL/ECAM/TC4.43/PAL-M) entsprechend dem Eingangssignal aus. GAMMA-MODU Wählen ie die Position, bei der die Bildqualität am besten ist. EIT.BILD KOTRAT: HELLIGK: FARBTEMP.: GAMMA-MODU: HOCH GRAFIK TEXT EIG.A HOCH:Der DRC-Effekt wird verstärkt. IEDR.: Der DRC-Effekt wird abgeschwächt. Eingangssignale und einstellbare Optionen Option KOTRAT J HELLIGK J FARBE J FARBTO J (nur TC 3,58/ 4,43 1) ) CHÄRFE J DYAMIK J FARBTEMP J FARBYTEM J GAMMA- MODU DRC J J : Einstellbar : icht einstellbar Videooder - Videosignal 15-K- RGB J J J J Eingangssignal J J J J J J J J J J J Farbdifferenzsignal RGB- ignal (voreingestellt) RGB- ignal (voreingestellt) (HDTV- YPBPR) J J J J J J RGB- ignal (nicht voreingestellt) J J J J GRAFIK:Verbessert die Reproduktion von Halbtönen. Fotos lassen sich in natürlichen Farbtönen reproduzieren. TEXT: Verstärkt den Kontrast zwischen chwarz und Weiß. Geeignet für Bilder, die viel Text enthalten.... 1) Das Farbsystem TC4,43 wird bei der Wiedergabe eines Videos verwendet, das auf einem Videorecorder mit dem Farbsystem TC4,43 im TC-Format aufgezeichnet wurde. 26 (DE)

27 Das Menü EIG.-EIT Im Menü EIG.-EIT können ie das Eingangssignal einstellen. Die Optionen, die je nach Eingangssignal nicht eingestellt werden können, werden im Menü nicht angezeigt. EIG.-EIT EIG.A PUKT-PHAE: 8 GRÖE H:1344 LAGE H:123 V: x768 R. 2 3 n 20 Je höher der H-Wert, desto breiter das Bild. Je niedriger der H-Wert, desto schmaler das Bild. tellen ie den Wert je nach Eingangssignal ein. tellen ie mit B oder b die Breite ein. LAGE Zum Einstellen der Bildposition. Vorgehen 1. Wählen ie eine Option. Wählen ie mit der Taste V oder v die Option aus, und drücken ie dann die Taste b oder die Taste ETER. 2. Wählen ie einen Wert für die Option. Wenn ie den Einstellpegel ändern wollen: Zum Erhöhen des Werts drücken ie die Taste V oder b. Zum Verringern des Werts drücken ie die Taste v oder B. Mit der Taste ETER kehren ie zur ursprünglichen Anzeige zurück. Wenn ie die Einstellung ändern wollen: Ändern ie mit der Taste V oder v die Einstellung, und drücken ie dann die Taste B oder die Taste ETER. un erscheint wieder die ursprüngliche Anzeige. PUKT-PHAE tellt die Punktphase des LCD-Displays und des Eingangssignals ein, wenn H-FILTER auf AU gesetzt ist. tellen ie den Wert so ein, daß ie das schärfstmögliche Bild erhalten. PUKT-PHAE: 8 GRÖE LAGE H:123 V:123 Mit H wird die horizontale Position des Bildes eingestellt, mit V die vertikale Position. Je höher der Wert für H, desto weiter wird das Bild nach rechts verschoben. Je niedriger der Wert, desto weiter wird es nach links verschoben. Je höher der Wert für V, desto weiter wird das Bild nach oben verschoben. Je niedriger der Wert, desto weiter wird es nach unten verschoben. tellen ie die horizontale Position mit der Taste B oder b ein, die vertikale mit der Taste V oder v. CA-KOV Zum Konvertieren des ignals, so daß das Bild auf den Projektionsschirm paßt. EIG.-EIT EIG.A PUKT-PHAE: 8 GRÖE H:1056 LAGE H:123 V:123 CA-KOV: EI AU 800x600 R. 1 7 n 21 EI: tellt das angezeigte Bild auf die Größe des Projektionsschirms ein. Dadurch büßt das Bild etwas an chärfe ein. AU: tellt zum Anzeigen des Bildes die Anzahl der Bildelemente im Eingangssignal im Verhältnis Eins-zu-Eins auf die LCD-Pixelzahl ein. Das Bild wird scharf dargestellt, ist aber etwas kleiner. Zum Einstellen der Breite der Bilder. GRÖE H: (DE)

28 Das Menü EIG.-EIT BILDFORMAT Zum Einstellen des Bildformats. Wenn ie ein 16:9-ignal (komprimiertes ignal) von Geräten wie z. B. einem DVD-Player einspeisen, setzen ie diese Option auf 16:9. EIG.-EIT VIDEO LAGE H:123 V:123 BILDFORMAT: 4:3 AUTATUG 16:9 VIDEO/60 R. 1 n 22 4:3: Wenn ein Bild mit dem Format 4:3 eingespeist wird. 16:9: Wenn ein Bild mit dem Format 16:9 (komprimiert) eingespeist wird. Wählen ie AUTATUG, und rufen ie dann mit der Taste ETER die Anzeige zum Einstellen der Austastung auf. AUTATUG OBE: 126 UTE: RECHT: LIK: Wählen ie den Teil, den ie einstellen wollen, mit der Taste V oder v aus, und stellen ie ihn dann mit der Taste B oder b ein. Eingangssignale und einstellbare Optionen H-FILTER Dient zur Korrektur vertikaler treifen im Bild. Option Video- oder - Videosignal 15-K- RGB Eingangssignal Farbdifferenzsignal RGB- ignal (voreingestellt) RGB-ignal (nicht voreingestellt) EIG.-EIT EIG.A PUKT-PHAE: 8 GRÖE H:1266 LAGE H:123 V:123 CA-KOV: EI H-FILTER: AU EI 1280x1024 R. 3 7 n 23 Diese treifen treten auf, wenn ein RGB-ignal mit einer horizontalen Auflösung von mehr als eingespeist wird. etzen ie in diesem Fall die Option auf EI. Das Bild büßt dadurch etwas an Klarheit ein, aber die treifen werden reduziert. etzen ie diese Option auf AU, um die Punktzahl des Eingangssignals auf die LCD-Pixelzahl zu setzen. AUTATUG Zum Korrigieren des Bildes, wenn zusätzliche, störende ignale zu sehen sind oder wenn nicht das gesamte Bild deutlich angezeigt wird. PUKT- PHAE GRÖE LAGE CA KOV BILDFORMAT H-FILTER AUTATUG J J J (nur OBE und UTE) J : Einstellbar : icht einstellbar J J J J J J (nur (nur OBE OBE und und UTE) UTE) J (nicht für HDTV) J J J (nur für niedrigere Auflösung als VGA) J (höhere Auflösung als XGA) J (nur HDTV- GBR, HDTV- YPBPR) J J J J J (höhere Auflösung als XGA) J EIG.-EIT EIG.A PUKT-PHAE: 8 GRÖE H:1056 LAGE H:123 V:123 CA-KOV: EI AUTATUG R. 0 n (DE)