Hauptanforderungen an eine Lösung für Job Scheduling und Workload Automation Die herkömmliche Planung für Batch-Jobs ist unzureichend.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Hauptanforderungen an eine Lösung für Job Scheduling und Workload Automation Die herkömmliche Planung für Batch-Jobs ist unzureichend."

Transkript

1 Hauptanforderungen an eine Lösung für Job Scheduling und Workload Automation Die herkömmliche Planung für Batch-Jobs ist unzureichend. Kurzanleitung

2 Überwinden Sie die Job-Scheduling-Herausforderungen von heute Obwohl das herkömmliche Batch-Job-Scheduling noch in vielen Unternehmen seinen Platz hat, stellen mehrere verschiedene IT-Plattformen und -umgebungen sowie rund um die Uhr einsatzbereite Geschäftsprozesse eine viel komplexere Herausforderung als früher dar. Außerdem sind häufig komplexe Prozesswechselbeziehungen und eine dynamische Steuerung für den Bearbeitungsstart der Jobs auf Basis der sich ändernden Bedingungen zu berücksichtigen. Es ist klar, dass sich die bisherigen Forderungen an einen gewöhnlichen Job Scheduler zu umfangreicheren Forderungen an die Workload- Automatisierung weiter entwickelt haben, um die heutigen komplexen Forderungen zu erfüllen. Welche Hauptmerkmale benötigen Sie, um die heutigen Anforderungen an eine Unternehmenslösung für Job Scheduling und Workload Automation zu erfüllen? In den vergangenen 15 Jahren haben wir die wichtigsten Forderungen globaler Unternehmen zusammengestellt. Alle haben erfolgreich ihre Kernprozesse in den Rechenzentren automatisiert, um so ihre wichtigsten Unternehmensapplikationen und Dienste zu unterstützen. So konnten sie ihre IT-Prozesszeit um 70 % zu reduzieren, 90 % aller IT-Prozessfehler beseitigen und den manuellen Aufwand um 90 % reduzieren. Das können Sie jetzt auch schaffen! Wir zeigen Ihnen im Folgenden, wie es geht. 1. Die Lösung muss ein effektives Job Scheduling gewährleisten. Obwohl sich die Anforderungen an Job-Scheduler mit der Zeit erhöht haben, bleibt die Grundwahrheit bestehen, dass dieser auch heute eine effektive Job-Planung zu gewährleisten hat. Job Scheduling ist, um es ganz einfach zu sagen, die ordnungsgemäße und zuverlässige Ausführung von Batch-Programmen in der richtigen Reihenfolge. Um diese Aufgabe ordnungsgemäß zu erfüllen, muss ein Job Scheduler über ein Sortiment an Merkmalen verfügen, die eine effektive Planung verteilter Workloads in Übereinstimmung mit den Betriebszielen gewährleisten. Alle Unternehmen verwenden zum Beispiel einen oder mehrere Geschäftskalender als Grundlage. Diese Kalender legen wichtige Termine z. B. für die Gehaltsabrechnung, die Geschäftsberichte und die Monats- und Quartalsabschlüsse fest. Die Hauptprobleme solcher Kalendern und Zeitplaner sind Flexibilität und Zuverlässigkeit: kann der Zeitplaner auf veränderte Unternehmensbedürfnisse reagieren und doch stets berechenbare Ergebnisse liefern? 2

3 Außerdem müssen die Programme und Applikationen zu bestimmten Zeitpunkten in der vorgegebenen Reihenfolge mit verschiedenen Ressourcen- und Prioritätsanforderungen auf verschiedenen Plattformen laufen. Die Zeitplaner müssen flexibel genug sein, um diese breite Vielfalt an technologischen, geschäftlichen und Ressourcenanforderungen zu erfüllen. Wenn der Job Scheduler in der Lage ist, die Prozesse in der erforderlichen Reihenfolge zu planen und Ressourcenkonflikte zu lösen, wird die Ausführung der Applikationen schneller und berechenbarer und der Datendurchsatz beim Scheduling wird erhöht. Leider konzentrieren sich die meisten Scheduling-Produkte auf sequenzielle Aktivitäten und ignorieren die Möglichkeiten zum Ausgleich und zur Priorisierung der Workloads. 2. Integrierte Managed File Transfers Die meisten IT-Prozesse im Unternehmen - Datenübertragungen zwischen entfernten Standorten, externen Geschäftspartnern oder betriebsinternen Systemen - sind auf einen schnellen und sicheren Dateitransfer angewiesen. Bei einer getrennten, integrationslosen und unkoordinierten File-Transfer-Lösung handelt es sich um eine Form des Dateitransfers, die als Unmanaged bezeichnet wird und nur ein weiteres verbindungsloses Tool, eine neue Automatisierungsinsel schafft. Damit wird eine weitere Schwachstelle in der Prozesskette geschaffen, auf deren Basis der gesamte Unternehmensprozess läuft. Die Verwaltung des Dateitransfers beruht normalerweise auf einer manuellen Koordinierung oder Zeitplanung, die nicht nur unwirtschaftlich ist, sondern auch teilweise inkorrekte und unvollständige Daten in den Prozess einbringt. Ein unternehmensweite Job-Scheduler- oder Workload-Automatisierungslösung muss einen integrierten Managed File Transfer beinhalten, damit sie den Prozessfluss verbessert und die Qualität der Daten in allen Unternehmensprozessen erhöht. Ein voll automatisierter und kontrollierter File Transfer mit Koordinierung sorgt für konsistente und zuverlässige, direkte IT-Abläufe, die Ihr Unternehmen prognostizierbarer machen und weniger Fehler zulassen. 3. Zentrale, skalierbare und mandantenfähige Architektur Eine Job-Scheduler- bzw. Workload-Unternehmenslösung mit Zentralarchitektur nutzt den Vorteil aus, dass die Daten in einem zentralen Datenbanksystem gespeichert werden. Sämtliche Daten, einschließlich der JCL-Daten, sind stets zentral verfügbar. Dadurch wird ein umfassender Überblick über alle vergangenen, gegenwärtigen und zukünftigen 3

4 IT-Vorgänge geboten und eine maximale Betriebssicherheit gewährleistet. Eine zentralisierte Kontrolle reduziert den Wartungsaufwand auf ein absolutes Minimum. Weil viele Produkte immer noch auf einer einzigen Engine beruhen und keine Active-Active- Konfiguration haben, erlauben sie in Spitzenbelastungszeiten keine Skalierung. Das heißt, Sie müssen neue Hardware kaufen oder ein zusätzliches Scheduler- bzw. Workload- System einrichten, um die zusätzliche Workload verarbeiten zu können. Ein weiterer relevanter Faktor ist die Programmiersprache der Automation Engine. Mit Java entwickelte Engines haben bei hohen Workloads häufig Probleme mit der Performance und verlangen zusätzliche Hardware. Eine mandantenfähige Architektur reduziert die Hardware- und Administrationskosten und verringert somit die Gesamtbetriebskosten (TCO) Die Mandantenfähigkeit bezieht sich auf ein Verfahren der Softwarearchitektur, bei der eine einzige Softwareinstanz gleichzeitig mehrere Kundenunternehmen (Mandanten) bedient. Bei einer mandantenfähigen Architektur partitioniert die Softwareapplikation ihre Daten und Konfiguration für die einzelnen Mandanten, so dass jedes Unternehmen mit einer kundenspezifischen logischen Instanz dieser Applikation arbeitet. Weil man die IT heute als Dienstleistung betrachtet, ist es wichtig, eine logische Trennung zwischen verschiedenen Kunden bzw. Unternehmen herbeiführen zu können, weil dies das Berichtswesen und die Rückberechnung erbrachter Dienstleistungen an die betreffenden Abteilungen vereinfacht. Diese Trennung trägt auch zur Verbesserung der Sicherheit bei. 4. Objektorientierung zur Ermöglichung schneller, flexibler Implementierungen Ein objektorientiertes Design besitzt ein enormes Zeiteinsparungspotenzial, weil Sie damit eine einzige generische Job-Definition für Jobs mit unterschiedlichen Parametern auf hunderten verschiedenen Zielsystemen verwenden können. Dieses Verfahren beruht auf dem Modularkonzept. Beispiel: Stellen Sie sich einen Backup-Prozess vor, der auf allen UNIX- Servern Ihres Rechenzentrums einmal pro Woche als volles Backup und jeden zweiten Tag als inkrementelles Backup laufen muss. Bei Lösungen ohne Objektorientierung würden Sie hunderte Job-Definitionen dafür benötigen. Außerdem würde dieser Ansatz zu einem echten Wartungsalptraum führen, 4

5 da sämtliche Änderungen für hunderte einzelner Job-Definitionen vorgenommen werden müssten. Im Gegensatz dazu beschleunigt die Objektorientierung die Implementierung und schafft eine flexible Plattform, die schnelle Änderungen in der IT-Umgebung ermöglicht. 5. Nativer Applikationssupport Ob es sich nun um selbst entwickelte oder gekaufte Applikationen handelt - auf jeden Fall verlangen sie nach Job Scheduling. Historisch gesehen wurde beim Job Scheduling und Systemmanagement immer das Management der verschiedenen IT-Infrastrukturkomponenten in den Vordergrund gestellt. Die Netzwerke, CPUs, Datenbanken, Controller, Programme, Festplatten und weitere Komponenten erfordern Management, Überwachung und Scheduling. Das Ziel eines modernen Job Schedulers besteht in der Administration der gesamten Applikation und nicht nur der unterstützenden Komponenten. Der besondere Service einer IT-Abteilung für die anderen Unternehmensteile besteht in der Administration und Überwachung der geschäftlichen Kernapplikationen und der kontinuierlichen Einhaltung der Service Level Agreements auf Basis dieser Applikationen. Die meisten Applikationspakete verfügen über einen bestimmten Typ eines Application Program Interfaces (APIs), das zur Verwendung durch Programmierund anderes technisches Personal vorgesehen ist und es dem Scheduler erlaubt, direkt mit den Applikationspaketen zu kommunizieren, um Jobs zu starten und zu überwachen. Design besitzt ein enormes Zeiteinsparungspotenzial, weil Sie damit eine einzige generische Job-Definition für Jobs mit unterschiedlichen Parametern auf hunderten verschiedenen Zielsystemen verwenden können. Ihre Lösung muss eine native Integration der vielen Einzelapplikationen in Ihrer IT-Umgebung in einen umfassenden und nahtlosen Prozessfluss herbeiführen können. Sie sollte die Verwaltung externer Schnittstellen vereinfachen, so dass die Applikationen effektiver Daten miteinander austauschen können. Außerdem sollte sie den Bedarf an kundenspezifischen Programmierarbeiten und manuellen Routineüberprüfungen zwischen den Prozessschritten beseitigen, und Ihnen so Zeiteinsparungen und Fehlerreduzierungen bieten. 5

6 6. Dynamische, ereignisbasierte Automation Herkömmliche Scheduler ignorieren die Applikationen als Datenquelle zur Automatisierung der Unternehmensprozesse. Dadurch verschenken sie die Möglichkeit zur Beseitigung von Latenzen und zu dynamischen Reaktionen auf veränderte Unternehmensbedürfnisse. Deshalb können einfache Job Scheduler die heutigen, steigenden Anforderungen an die Automatisierung, Integration und Beschleunigung komplexer Geschäftsprozesse nicht erfüllen. Die Applikationsdaten in Flat Files, Berichten und relationalen Datenbanken repräsentieren den aktuellen Unternehmensstatus. Der Cash Flow schwankt, die Bestände erhöhen oder verringern sich und Rechnungen werden täglich und stündlich beglichen. Um eine beschleunigte Verarbeitung der Applikationsdaten zu ermöglichen, müssen die Automatisierungsprodukte auf Basis der aktuellen Unternehmensdaten dynamisch auf einen sich ändernden Unternehmensstatus reagieren. Nehmen wir zum Beispiel an, der Bestand eines bestimmten Teiles sei unter das Nachbestellniveau gesunken. Eine normale Vorgehensweise beim Scheduling bestünde darin, in bestimmten regelmäßigen Abständen - einmal täglich oder wöchentlich - die Bestände zu ermitteln. Zur Beschleunigung dieses Prozesses müsste im Unternehmen ein Programm zur Überprüfung der Nachbestellmenge geschrieben und anschließend eine bestimmte Handlung vollzogen werden - nämlich mehr Teile zu bestellen. Je nach Applikation kann dies an verschiedenen Programmen Modifikationen verlangen, was zu einem bedeutenden zeitlichen und finanziellen Aufwand führt. Ein moderner Job Scheduler muss diesen Applikationsprozess beschleunigen können. Mit geringstem Aufwand muss er die Prozessabläufe so konfigurieren, dass die sich ändernden Applikationsdaten analysiert und anschießend auf Basis dieser Daten entsprechende Ereignisse ausgelöst werden. Die Design-Tools müssen eine Abfrage und Statusprüfung der Datenwerte erlauben, um entweder sofort oder zu einem definierten späteren Zeitpunkt Ereignisse auszulösen. Dadurch wird das IT-Personal in die Lage versetzt, die Durchführung der Geschäftsprozesse ohne kostspielige Modifikationen der Quellcodes beschleunigen zu können. Die Möglichkeit zur Einbeziehung komplexer IT-Prozesse mit Konditionslogik muss ebenfalls vorhanden sein, um kundenspezifische Lösungen zu schaffen, die eine weitergehende Automatisierung und Integration der geschäftlichen Unternehmensprozesse herbeiführen. Eine dynamische Applikationsautomatisierung steht im Gegensatz zu den Möglichkeiten typischer Job-Scheduling-Tools, die lediglich eine feste Planung von Systemereignissen oder Scripts durchführen. Wie bereits ausgeführt, 6

7 muss eine echte Unternehmensautomatisierung in Interaktion mit den Applikationen und den ihnen zu Grunde liegenden Daten treten, um eine Komplettlösung zu verkörpern. 7. Bedingte Geschäftsregeln Eine weitere wichtige Forderung an den Job Scheduler ist das Anlegen bedingter Geschäftsregeln für die Unternehmensprozesse. Diese Regeln können auf Basis der Applikationsdaten oder auf Basis anderer Faktoren aufgestellt werden. Zur Modellierung bedingter Geschäftsregeln benötigt man leistungsfähige Tools. Bei der Implementierung von Unternehmensregeln werden logische Operatoren, wie größer als, kleiner als, ist gleich, ist ähnlich wie usw. dazu verwendet, um eine Reihe verschiedener Bedingungen im Geschäftsablauf zu prüfen. Eine breite Vielfalt bedingter Operatoren zur Abfrage von Datenwerten und zur Entscheidungsfindung auf Ergebnisbasis ist bereitzustellen. Diese bedingten Operationen müssen sich einfach anlegen lassen und durch eine Benutzerschnittstelle mit natürlicher Sprache unterstützt werden, damit auch nichttechnische Mitarbeiter ohne Programmierung diese Geschäftsregeln anlegen können. Einige einfache Beispiele für die Verwendung logischer Bedingungsabfragen sind: Wenn der Wert in Zeile x der Tabelle y größer als 100 ist, starte Prozess A. Wenn mehr als 50 Transaktionen in Tabelle y vorhanden sind, starte Prozess A. Durch das Hinzufügen weiterer logischer Operatoren wie AND und OR lassen sich komplexere Unternehmensregeln zur Modellierung der geschäftlichen Abläufe leicht konstruieren. Diese Konditionslogik vor, während und nach der Durchführung eines Jobs anwenden zu können, ist kritisch, weil sie bei der Modellierung komplexer Geschäftsprozesse eine enorme Flexibilität bietet. Dadurch kann jeder Prozess überprüft werden, um sicherzustellen, dass alle früheren und aktuellen Ausführungs- und Folgebedingungen gültig sind. Häufig macht diese Konditionslogik manuelle Eingriffe und Programmierungen überflüssig. Ein einfaches Beispiel ist die Prüfung, ob eine bestimmte Aufgabe abgeschlossen ist oder die Voraussetzung für einen Programmstart erfüllt ist. Wie lange ein aktueller Job bereits läuft, um anschließend zu entscheiden, ober er bei Überschreitung der vorgesehenen Ausführungsdauer abgebrochen wird, kann ebenfalls geprüft werden. Unter Einbeziehung zahlreicher Eingangsgrößen, temporärer Konditionen und Ereignisse ist der Aufbau weitaus komplexerer Prozesse möglich. 7

8 8. Lastenausgleich - Workload Balancing Die Applikationsverarbeitung lässt sich heute nicht mehr vom Konzept des Lastenausgleichs trennen. Ein Lastenausgleich sorgt dafür, dass den konkurrierenden Aufgaben und Applikationen die knappen IT-Ressourcen nur im benötigten Umfang zugewiesen werden. Durch eine Missachtung der Ressourcengrenzen kann es zu einer schweren Beeinträchtigung der IT und letztlich zu Service-Level-Problemen kommen. Wirkungsvolle Workload-Automation-Produkte müssen technologische Lösungen zum Ressourcenmanagement bereitstellen. Workload Balancing erlaubt Ihnen außer der Prioritätensetzung auch das Anlegen mehrerer Warteschlangen, in denen die Jobs mit ähnlicher Priorität in Gruppen geordnet und gemäß eines vorher festgelegten Algorithmus durchgeführt werden. Außerdem müssen sich die Prioritäten und Warteschlangen leicht ändern lassen, um diese an die sich ändernden Bedürfnisse im Unternehmen anzupassen. Eine moderne Job- Scheduler- oder Workload-Automatisierungslösung muss das Anlegen und Verwalten von Warteschlangen, die Änderung der Warteschlangenprioritäten sowie die Zuweisung von Prioritäten für Prozesse und Zeitpläne als Leistungsmerkmale enthalten. Diese Fähigkeiten optimieren den Datendurchsatz der Applikation und sorgen für einen Lastenausgleich zwischen allen Systemen und Applikationen. 9. Management der Endnutzer und deren Einbeziehung Viele moderne Unternehmensapplikationen sind zur Erweiterung der Endnutzermöglichkeiten geschaffen worden. Die Endnutzer können als Nutznießer dieser Entwicklung Dienste anfordern, eigene Berichte generieren und rund um die Uhr Forderungen an das System stellen. Dies stellt für das IT-Personal ein Problem dar, weil die Benutzeranfragen Schwankungen der Systemlast verursachen, die einen Einfluss auf die Performance des gesamten Systems haben. Diese Lastschwankungen sind oft so stark, dass das IT-Personal die vorgesehenen Service Level nicht mehr einhalten kann. Einige Benutzeranfragen kollidieren außerdem mit anderen missionskritischen Geschäftsprozessen. Die Herausforderung besteht darin, den Endnutzern auch weiterhin die Freiheit zu geben, ihre Systemnutzung zu maximieren, während gleichzeitig die Einhaltung einer vernünftigen Systemlast und das Management der Ressourcenbeschränkungen realisiert werden muss. Genau wie die Unternehmensapplikationen selbst muss auch das Job-Scheduler- oder Workload-Automation- Produkt flexibel und nutzerfreundlich sein, damit der Endnutzer 8

9 die Produktmerkmale voll ausschöpfen kann. Die Endnutzer wissen, wie sie ihre Geschäftsprozesse beschleunigen oder optimieren können. Deshalb ist es kritisch, einen Self Service vorzusehen, der den Endnutzern die Anforderung und Überwachung von Jobs oder Prozessen bis hin zu deren Fertigstellung erlaubt. Der Schlüssel zur Umsetzung all dieser Anforderungen im Unternehmen liegt in der Fähigkeit, die richtigen Verarbeitungs- und Priorisierungsgrundsätze zur Behandlung aller von den Nutzern angeforderten Jobs aufzustellen. Das IT-Personal kann Prozesswarteschlangen, Prioritäten und Endnutzerprofile anlegen und pflegen. Zur Beseitigung unnötiger Systemlasten und Ressourcenengpässe können die Parameter feiner abgestimmt werden. Die Warteschlangen können Sie so anlegen, dass während bestimmter Tageszeiten nur bestimmte Klassen an Service- und/oder Verarbeitungsanforderungen behandelt werden. Dadurch geben Sie den Nutzern die Freiheit, ihre Jobanforderungen ungeachtet der tatsächlichen Ausführungszeit und ohne Involvierung des IT-Personals abzuschicken. Die Endnutzer gewinnen so aus ihrer Sicht ein unübertroffenes Niveau an Kontrolle und Sichtbarkeit. Start, Überwachung und Abbruch von Vorgängen können ohne Eingreifen des IT-Personals durchgeführt werden. Damit wird das IT-Personal von der unnötigen Belastung befreit, Ad-hoc-Anforderungen der Nutzer per Telefon oder zu behandeln. Außerdem können keine kostspieligen Fehler oder Missverständnisse bei der Übermittlung der Serviceanforderung an die IT-Abteilung mehr auftreten. Letztendlich werden auch die einfachen aber kostspieligen Fehler vermieden, die bei der Bearbeitung von Ad-hoc-Serviceanforderungen aufgrund fehlerhafter Daten entstehen würden, weil die Eingangsdaten direkt zum Zeitpunkt der Nutzeranforderung validiert werden. 9

10 10. Datensicherheit und Compliance Wenn die Lohnabrechnungs- oder Banküberweisungsprogramme gemeinsam mit ihren Datenausgaben auf demselben Server gespeichert werden, kann sich jeder Administrator oder Hacker unbefugt und unbemerkt Zugang zu diesen virtuellen Maschinen verschaffen und Änderungen vornehmen. Diese Situation stellt ein hohes Sicherheitsrisiko dar und kann einen sehr negativen Einfluss auf Ihr Geschäft haben. Um dieses Risiko zu vermeiden, müssen Sie folgende Forderungen einhalten: Alle Programme und Programmcodes werden in einer zentralen Datenbank gespeichert und verschlüsselt, für die nur einige wenige autorisierte Personen Benutzerrechte haben. Alle Programme und Programmcodes werden in einer zentralen Datenbank gespeichert und verschlüsselt, für die nur einige wenige autorisierte Personen Benutzerrechte haben. Jede Datenbankänderung wird dokumentiert, um Verursacher gespeichert und verschlüsselt, für die nur einige wenige autorisierte Personen Benutzerrechte haben. Sie müssen über einen Archivierungsmechanismus verfügen, der es Ihnen erlaubt, schnell Einblick in Ihre historischen Daten erhalten zu können. Die Kommunikation zwischen Ihren Systemkomponenten muss mit hohem Verschlüsselungsgrad erfolgen, damit niemand Einblick in die Ausgabedaten vertraulicher Prozesse wie z. B. der Gehaltsabrechnung nehmen kann (ohne sichere Verschlüsselungsverfahren können sich Hacker leicht Zugang zu diesen Informationen verschaffen, indem sie z. B. Netzwerk-Sniffer verwenden). Allein durch die Realisierung der oben genannten Maßnahmen können Sie eine volle Auditkonformität gewährleisten. 10

11 Short Guide Fazit Wenn Sie nach einer Job-Scheduler- oder Workload-Automation-Lösung suchen, welche die anspruchsvollen Forderungen des heutigen, modernen Tagesgeschäfts erfüllen kann, sollten Sie folgende Hauptmerkmale berücksichtigen: 1. Die Lösung muss ein effektives Job Scheduling gewährleisten. 2. Sie muss über einen integrierten Managed File Transfer verfügen. 3. Zentrale, skalierbare und mandantenfähige Architektur. 4. Objektorientierung zur Ermöglichung schneller, flexibler Implementierungen. 5. Bereitstellung eines nativen Applikationssupports. 6. Unterstützung einer dynamischen, ereignisbasierten Automation. 7. Fähigkeit zur Einbettung bedingter Geschäftsregeln. 8. Unterstützung für hochentwickelten Lastenausgleich. 9. Self-Service-Bereitstellung zur effektiven Einbeziehung der Endnutzer. 10. Hohe Datensicherheit und Compliance im gesamten Unternehmen. Obwohl es neben den oben genannten viele weitere Faktoren gibt, deren Berücksichtigung ebenfalls wichtig ist, können Sie sich bei Einbindung der obigen Hauptmerkmale in Ihre Lösung sicher sein, die ständig steigenden Anforderungen an Ihr Unternehmen erfüllen zu können. Weitere Informationen oder Produkt-Demos finden Sie unter: Automic ist ein führendes Unternehmen im Bereich Business Automation. Es hilft Unternehmen durch die Automatisierung ihrer IT-Landschaft Wettbewerbsvorteile zu generieren von Anwendungen, die im eigenen Rechenzentrum betrieben werden, bis zu Cloud Services; von Big Data-Lösungen bis zum Internet der Dinge. Automic hat Niederlassungen weltweit und unterstützt mehr als Kunden, darunter Bosch, Netflix, ebay, AMC Theatres, Carphone Warehouse, ExxonMobil, BT Global Services, Société Générale, NHS SBS, General Electric und Swisscom. Automic befindet sich im Besitz von EQT. Weitere Informationen unter

Eine langfristig erfolgreiche Automatisierung der IT-Unternehmensprozesse. Konsistente, wiederholbare und agile IT-Prozesse.

Eine langfristig erfolgreiche Automatisierung der IT-Unternehmensprozesse. Konsistente, wiederholbare und agile IT-Prozesse. Eine langfristig erfolgreiche Automatisierung der IT-Unternehmensprozesse Konsistente, wiederholbare und agile IT-Prozesse Kurzanleitung Unsere heutige Gesellschaft wird immer anspruchsvoller. Im heutigen

Mehr

Die Automatisierung von Geschäftsprozessen in SAP und Nicht-SAP Systemen

Die Automatisierung von Geschäftsprozessen in SAP und Nicht-SAP Systemen Die Automatisierung von Geschäftsprozessen in SAP und Nicht-SAP Systemen Eine durchgehende Lösung Kurzanleitung Wiederkehrende Verzögerungen und Fehler sorgen für unzufriedene Kunden Sie haben viel in

Mehr

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde.

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes Unternehmen ist einzigartig. Ganz gleich, ob im Gesundheitssektor oder im Einzelhandel, in der Fertigung oder im

Mehr

Für alle Unternehmensgrößen das perfekte WLAN-Management Cloud NetManager

Für alle Unternehmensgrößen das perfekte WLAN-Management Cloud NetManager Für alle Unternehmensgrößen das perfekte WLAN-Management Controllerloses WLAN-Management WLAN Management als SaaS oder als virtuelle Maschine Perfekt für Filialisten Automatisierte Inbetriebnahme ohne

Mehr

Eine native 100%ige Cloud-Lösung.

Eine native 100%ige Cloud-Lösung. Eine native 100%ige Cloud-Lösung. Flexibel. Skalierbar. Sicher. Verlässlich. Autotask Endpoint Management bietet Ihnen entscheidende geschäftliche Vorteile. Hier sind fünf davon. Autotask Endpoint Management

Mehr

Test zur Bereitschaft für die Cloud

Test zur Bereitschaft für die Cloud Bericht zum EMC Test zur Bereitschaft für die Cloud Test zur Bereitschaft für die Cloud EMC VERTRAULICH NUR ZUR INTERNEN VERWENDUNG Testen Sie, ob Sie bereit sind für die Cloud Vielen Dank, dass Sie sich

Mehr

Automatisierte Durchführung von Transporten in der Automic (UC4) Automation Engine - ONE Automation

Automatisierte Durchführung von Transporten in der Automic (UC4) Automation Engine - ONE Automation WF2Trans Automatisierte Durchführung von Transporten in der Automic (UC4) Automation Engine - ONE Automation Aus unserer langjährigen Erfahrung in Kundenprojekten wissen wir, dass ein klares und eindeutiges

Mehr

Virtualisierung im IT-Betrieb der BA

Virtualisierung im IT-Betrieb der BA Virtualisierung, essenzielles Werkzeug in der IT-Fabrik Martin Deeg, Anwendungsszenarien Cloud Computing, 31. August 2010 Virtualisierung im IT-Betrieb der BA Virtualisierung im IT-Betrieb der BA Effizienzsteigerung

Mehr

Die Cloud und ihre Möglichkeiten. Ihre Cloud- Optionen. Erleben Sie die Zukunft schon jetzt ganz nach Ihren Vorstellungen

Die Cloud und ihre Möglichkeiten. Ihre Cloud- Optionen. Erleben Sie die Zukunft schon jetzt ganz nach Ihren Vorstellungen Die Cloud und ihre Möglichkeiten Ihre Cloud- Optionen Erleben Sie die Zukunft schon jetzt ganz nach Ihren Vorstellungen Eine Lösung, die zu Ihnen passt Bei HP glauben wir nicht an einen für alle passenden,

Mehr

Mehr als Cloud Computing. force : cloud

Mehr als Cloud Computing. force : cloud Mehr als Cloud Computing force : cloud Force Net Mehr als ein IT-Unternehmen Force Net ist ein Infrastruktur- und Cloud-Service-Provider, der die Lücke zwischen interner und externer IT schließt. Force

Mehr

Schleupen.Cloud IT-Betrieb sicher, wirtschaftlich und hochverfügbar.

Schleupen.Cloud IT-Betrieb sicher, wirtschaftlich und hochverfügbar. Schleupen.Cloud IT-Betrieb sicher, wirtschaftlich und hochverfügbar. www.schleupen.de Schleupen AG 2 Herausforderungen des Betriebs der IT-Systeme IT-Systeme werden aufgrund technischer und gesetzlicher

Mehr

Automatisierung mit der Line of Business verbinden. Ralf Paschen

Automatisierung mit der Line of Business verbinden. Ralf Paschen Automatisierung mit der Line of Business verbinden Ralf Paschen Agenda Die Herausforderung Was wollen wir? Was hindert uns? Was müssen wir lösen? Wir automatisieren 3 Property of Automic Software. All

Mehr

MS SharePoint stellt Ihnen ein Intranet Portal zur Verfügung. Sie können Ihre Inhalte weltweit verfügbar machen auch für mobile Endgeräte.

MS SharePoint stellt Ihnen ein Intranet Portal zur Verfügung. Sie können Ihre Inhalte weltweit verfügbar machen auch für mobile Endgeräte. Microsoft SharePoint Microsoft SharePoint ist die Business Plattform für Zusammenarbeit im Unternehmen und im Web. Der MS SharePoint vereinfacht die Zusammenarbeit Ihrer Mitarbeiter. Durch die Verbindung

Mehr

CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD

CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD In 5 Stufen von der Planung bis zum Betrieb KUNDENNÄHE. Flächendeckung der IT-Systemhäuser IT-Systemhaus

Mehr

Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing

Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing Eine Plattform für Hochverfügbarkeit und maximale Flexibilität und ein Partner, der diese Möglichkeiten für Sie ausschöpft! Microsoft bietet

Mehr

Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand

Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand Die Bedeutung von Steuerungs- und Kontrollsystemen nimmt auch für Unternehmen aus dem Mittelstand ständig zu. Der Aufwand für eine effiziente und effektive

Mehr

ENTERPRISE PERFORMANCE MANAGEMENT FÜR EPM. Sie.

ENTERPRISE PERFORMANCE MANAGEMENT FÜR EPM. Sie. ENTERPRISE PERFORMANCE MANAGEMENT FÜR EPM Sie. WIE SIEHT DIE PERFORMANCE IHRES UNTERNEHMENS AUS? ZIELE MUSS MAN MESSEN KÖNNEN Ihre Mitarbeitenden bilden nicht nur einen grossen Kostenblock in Ihrer Aufwandsrechnung,

Mehr

Performance Monitoring Warum macht es Sinn?

Performance Monitoring Warum macht es Sinn? Performance Monitoring Warum macht es Sinn? achermann consulting ag Nicola Lardieri Network Engineer Luzern, 25.5.2011 Inhalt Definition Monitoring Warum Performance Monitoring? Performance Monitoring

Mehr

System Center Essentials 2010

System Center Essentials 2010 System Center Essentials 2010 Microsoft System Center Essentials 2010 (Essentials 2010) ist eine neue Verwaltungslösung aus der System Center-Produktfamilie, die speziell für mittelständische Unternehmen

Mehr

Hybrid ITSM Because Having Only One Option Isn t An Option

Hybrid ITSM Because Having Only One Option Isn t An Option Hybrid ITSM Because Having Only One Option Isn t An Option Seit über 20 Jahren spezialisiert sich FrontRange Solutions auf die Entwicklung von Software zur Steigerung von IT-Effizienz und Wertschöpfung.

Mehr

JOB MANAGEMENT MIT DEM SAP SOLUTION MANAGER. Whitepaper

JOB MANAGEMENT MIT DEM SAP SOLUTION MANAGER. Whitepaper JOB MANAGEMENT MIT DEM SAP SOLUTION MANAGER. Whitepaper Wussten Sie, dass lediglich der kleinere Teil der Datenverarbeitung in Ihrem System von End-Anwendern generiert wird? Der größere Teil der Informationen

Mehr

Geschäftsprozesse und Entscheidungen automatisieren schnell, flexibel und transparent. Die BPM+ Edition im Überblick

Geschäftsprozesse und Entscheidungen automatisieren schnell, flexibel und transparent. Die BPM+ Edition im Überblick Geschäftsprozesse und Entscheidungen automatisieren schnell, flexibel und transparent. Die BPM+ Edition im Überblick Software Innovations BPM BRM Die Software-Suite von Bosch Alles drin für besseres Business!

Mehr

Andreas Belkner, Channel Manager DACH. Arrow ECS University March 2015

Andreas Belkner, Channel Manager DACH. Arrow ECS University March 2015 Tufin Orchestration Suite (TOS) Intelligente Security Policy Administration von klassischen Umgebungen über virtuelle Welten bis hin zu Cloud Umgebungen / SDDCs Andreas Belkner, Channel Manager DACH Arrow

Mehr

Storage Virtualisierung

Storage Virtualisierung Storage Virtualisierung Einfach & Effektiv 1 Agenda Überblick Virtualisierung Storage Virtualisierung Nutzen für den Anwender D-Link IP SAN Lösungen für virtuelle Server Umgebungen Fragen 2 Virtualisierung

Mehr

Control-M Workload Change Management 8

Control-M Workload Change Management 8 2014 Control-M Workload Change Management 8 Holger Schidlowski hschidlowski@atics.de 1 Einführung in Control-M Workload Change Manager (laut deutschem Benutzerhandbuch) Control-M Workload Change Manager

Mehr

Software EMEA Performance Tour 2013. Berlin, Germany 17-19 June

Software EMEA Performance Tour 2013. Berlin, Germany 17-19 June Software EMEA Performance Tour 2013 Berlin, Germany 17-19 June Change & Config Management in der Praxis Daniel Barbi, Solution Architect 18.06.2013 Einführung Einführung Wer bin ich? Daniel Barbi Seit

Mehr

CA Clarity PPM. Übersicht. Nutzen. agility made possible

CA Clarity PPM. Übersicht. Nutzen. agility made possible PRODUKTBLATT CA Clarity PPM agility made possible CA Clarity Project & Portfolio Management (CA Clarity PPM) unterstützt Sie dabei, Innovationen flexibel zu realisieren, Ihr gesamtes Portfolio bedenkenlos

Mehr

Systems Management bei ZFLS

Systems Management bei ZFLS ZF Lenksysteme GmbH ZF Lenksysteme GmbH FIR Thilo Helmig & Stefan Zeul 02.10.2009 Systems Management bei ZFLS Abt.: Design 29.09.2009 1 vorlage.ppt ZF Lenksysteme GmbH Agenda ZF Lenksysteme stellt sich

Mehr

Business Application Framework für SharePoint Der Kern aller PSC-Lösungen

Business Application Framework für SharePoint Der Kern aller PSC-Lösungen Business Application Framework für SharePoint Der Kern aller PSC-Lösungen Überblick pscbaf Dieses Dokument liefert die Antworten auf folgende Fragen: Was ist das Portal Systems Business Application Framework

Mehr

Relevante Kundenkommunikation: Checkliste für die Auswahl geeigneter Lösungen

Relevante Kundenkommunikation: Checkliste für die Auswahl geeigneter Lösungen Relevante Kundenkommunikation: Checkliste für die Auswahl geeigneter Lösungen Sven Körner Christian Rodrian Dusan Saric April 2010 Inhalt 1 Herausforderung Kundenkommunikation... 3 2 Hintergrund... 3 3

Mehr

Was ist Application Lifecycle Management?

Was ist Application Lifecycle Management? Was ist Application Lifecycle Management? Von David Chappell Gefördert durch die Microsoft Corporation 2010 Chappell & Associates David Chappell: Was ist Application Lifecycle Management? Seite 2 von 7

Mehr

An integrated total solution for automatic job scheduling without user interaction

An integrated total solution for automatic job scheduling without user interaction An integrated total solution for automatic job scheduling without user interaction Multifunktional Der Job-Scheduler ist ein multifunktionaler Taskplaner welcher die Steuerzentrale zur regelmässigen Ausführung

Mehr

... 64 bit Televaulting

... 64 bit Televaulting Next Generation Backup und Recovery Software... 64 bit Televaulting Kronberg, 07. Mai 2007 Asigra, der Technologieführer im Bereich agentless Backup und Recovery- für Unternehmen und Service Provider,

Mehr

CellCo integrated Rules & Regulations

CellCo integrated Rules & Regulations CellCo integrated Rules & Regulations Integrierte Kontrolle des System Change Management im SAP ERP CellCo ir&r: Die intelligente und integrierte Lösung für klare Regeln im System Es ist Best Practice,

Mehr

Infrastruktur fit machen für Hochverfügbarkeit, Workload Management und Skalierbarkeit

Infrastruktur fit machen für Hochverfügbarkeit, Workload Management und Skalierbarkeit make connections share ideas be inspired Infrastruktur fit machen für Hochverfügbarkeit, Workload Management und Skalierbarkeit Artur Eigenseher, SAS Deutschland Herausforderungen SAS Umgebungen sind in

Mehr

DHCP-Server mithilfe von SolarWinds IP Address Manager verwalten. Teilen:

DHCP-Server mithilfe von SolarWinds IP Address Manager verwalten. Teilen: DHCP-Server mithilfe von SolarWinds IP Address Manager verwalten Teilen: DHCP-Server mithilfe von SolarWinds IPAM verwalten SolarWinds IP Address Manager (IPAM) bietet eine leistungsfähige und zentralisierte

Mehr

SOLISYON GMBH CHRISTIAN WOLF, BENJAMIN WEISSMAN. Optimierung von Abfragen in MS SQL Server DWH-Umgebungen

SOLISYON GMBH CHRISTIAN WOLF, BENJAMIN WEISSMAN. Optimierung von Abfragen in MS SQL Server DWH-Umgebungen WEITER BLICKEN. MEHR ERKENNEN. BESSER ENTSCHEIDEN. Optimierung von Abfragen in MS SQL Server DWH-Umgebungen SOLISYON GMBH CHRISTIAN WOLF, BENJAMIN WEISSMAN VERSION 1.0 OPTIMIERUNG VON ABFRAGEN IN MS SQL

Mehr

Management der virtuellen Server erfolgt meist nicht nach den Anforderungen der Unternehmen, sondern nach dem Bedarf der IT

Management der virtuellen Server erfolgt meist nicht nach den Anforderungen der Unternehmen, sondern nach dem Bedarf der IT E-Interview mit Herrn Dr. Materna: Experten Interview Management der virtuellen Server erfolgt meist nicht nach den Anforderungen der Unternehmen, sondern nach dem Bedarf der IT Titel des E-Interviews:

Mehr

Redwood Cronacle und REALTECH theguard! Integration

Redwood Cronacle und REALTECH theguard! Integration Redwood Cronacle und REALTECH theguard! Integration Einleitung Redwood Software und REALTECH haben gemeinsam eine Lösung entwickelt, die die Systemverfügbarkeit von SAP und mysap Systemen signifikant erhöht.

Mehr

I N F O R M A T I O N V I R T U A L I S I E R U N G. Wir schützen Ihre Unternehmenswerte

I N F O R M A T I O N V I R T U A L I S I E R U N G. Wir schützen Ihre Unternehmenswerte I N F O R M A T I O N V I R T U A L I S I E R U N G Wir schützen Ihre Unternehmenswerte Wir schützen Ihre Unternehmenswerte Ausfallsicherheit durch Virtualisierung Die heutigen Anforderungen an IT-Infrastrukturen

Mehr

Szenarien zu Hochverfügbarkeit und Skalierung mit und ohne Oracle RAC. Alexander Scholz

Szenarien zu Hochverfügbarkeit und Skalierung mit und ohne Oracle RAC. Alexander Scholz Hochverfügbar und Skalierung mit und ohne RAC Szenarien zu Hochverfügbarkeit und Skalierung mit und ohne Oracle RAC Alexander Scholz Copyright its-people Alexander Scholz 1 Einleitung Hochverfügbarkeit

Mehr

IT-LÖSUNGEN AUS DER CLOUD. Flexibel, planbar & sicher. www.enteccloud.ch

IT-LÖSUNGEN AUS DER CLOUD. Flexibel, planbar & sicher. www.enteccloud.ch IT-LÖSUNGEN AUS DER CLOUD Flexibel, planbar & sicher. www.enteccloud.ch Die flexible und kosteneffiziente IT-Lösung in der entec cloud Verzichten Sie in Zukunft auf Investitionen in lokale Infrastruktur:

Mehr

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen.

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes einzelne Unternehmen ist einzigartig. Ob Gesundheitswesen oder Einzelhandel, Produktion oder Finanzwesen keine zwei Unternehmen

Mehr

Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand

Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand Ronald Boldt, SPI GmbH Über mich Ronald Boldt Leiter Business Solutions SPI GmbH Lehrbeauftragter für Geschäftsprozess orientiertes IT Management

Mehr

Account Information Security Programme - Allgemeine Informationen -

Account Information Security Programme - Allgemeine Informationen - Account Information Security Programme - Allgemeine Informationen - Neue Sicherheitsstandards für die Aufbewahrung und Weiterverarbeitung sensibler Karteninhaberdaten Kreditkartenzahlungen erfreuen sich

Mehr

Guten Tag! CampusSource. Die CSE Integration Platform. CampusSource Engine. Christof Pohl Softwareentwicklung Medienzentrum Universität Dortmund

Guten Tag! CampusSource. Die CSE Integration Platform. CampusSource Engine. Christof Pohl Softwareentwicklung Medienzentrum Universität Dortmund Engine Die CSE Integration Platform Guten Tag! Christof Pohl Softwareentwicklung Medienzentrum Universität Dortmund Integriertes Informationsmanagement mit der Engine - A2A vs. EBI Folie 2 Integration

Mehr

Über DMP Service A/S. Die Herausforderung. Die Lösung

Über DMP Service A/S. Die Herausforderung. Die Lösung Über DMP Service A/S DMP Service ist ein führender europäischer unabhängiger Service Provider, der den Betrieb und die Wartung von Windturbinen, Aufbereitung von Getrieben und den Verkauf von Ersatzteilen

Mehr

Scheduling von Versuchen im Umfeld MDM

Scheduling von Versuchen im Umfeld MDM Scheduling von Versuchen im Umfeld MDM Peak Resource Planner (PRP) Immer ein Stück weiter Dipl.-Math. Senior Consultant g.schneider@peak-solution.de Übersicht Versuche zeitlich einplanen MDM Prozess Anforderungen

Mehr

Jump Project. Softwarelösungen für professionelles Projektmanagement

Jump Project. Softwarelösungen für professionelles Projektmanagement Jump Project Softwarelösungen für professionelles Projektmanagement Jump Project Office Übersichtliche Dokumentenstruktur und schneller Zugriff auf alle wichtigen Funktionen. Steuern Sie Ihre Projekte

Mehr

Spotlight 5 Gründe für die Sicherung auf NAS-Geräten

Spotlight 5 Gründe für die Sicherung auf NAS-Geräten Spotlight 5 Gründe für die Sicherung auf NAS-Geräten NovaStor Inhaltsverzeichnis Skalierbar. Von klein bis komplex.... 3 Kein jonglieren mehr mit Wechselmedien... 3 Zentralisiertes Backup... 4 Datensicherheit,

Mehr

Complex Hosting. Whitepaper. Autor.: Monika Olschewski. Version: 1.0 Erstellt am: 14.07.2010. ADACOR Hosting GmbH

Complex Hosting. Whitepaper. Autor.: Monika Olschewski. Version: 1.0 Erstellt am: 14.07.2010. ADACOR Hosting GmbH Complex Hosting Autor.: Monika Olschewski Whitepaper Version: 1.0 Erstellt am: 14.07.2010 ADACOR Hosting GmbH Kaiserleistrasse 51 63067 Offenbach am Main info@adacor.com www.adacor.com Complex Hosting

Mehr

Lösungszusammenfassung

Lösungszusammenfassung Lösungszusammenfassung SAP Rapid Deployment Lösung für SAP Business Communications Management Inhalt 1 LÖSUNGSZUSAMMENFASSUNG 2 2 FUNKTIONSUMFANG DER LÖSUNG 3 Inbound-Telefonie für Contact-Center 3 Interactive

Mehr

IBM Datacap Taskmaster

IBM Datacap Taskmaster IBM Datacap Taskmaster Die Lösung für Scannen, automatisches Klassifizieren und intelligente Datenextraktion Michael Vahland IT-Specialist ECM Software Group Michael.Vahland@de.ibm.com Agenda 2 Einführung

Mehr

Clouds bauen, bereitstellen und managen. Die visionapp CloudFactory

Clouds bauen, bereitstellen und managen. Die visionapp CloudFactory Clouds bauen, bereitstellen und managen Die visionapp CloudFactory 2 Lösungen im Überblick Kernmodule CloudCockpit Das Frontend Der moderne IT-Arbeitsplatz, gestaltet nach aktuellen Usability-Anforderungen,

Mehr

Virtualisierung in Netzen Möglichkeiten und Probleme

Virtualisierung in Netzen Möglichkeiten und Probleme Virtualisierung in Netzen Möglichkeiten und Probleme Dieter Kranzlmüller, Martin Metzker Munich Network Management Team Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) & Leibniz-Rechenzentrum der Bayerischen

Mehr

Whitepaper. bi-cube SSO SSO in einer Terminal Umgebung. T e c h n o l o g i e n L ö s u n g e n T r e n d s E r f a h r u n g

Whitepaper. bi-cube SSO SSO in einer Terminal Umgebung. T e c h n o l o g i e n L ö s u n g e n T r e n d s E r f a h r u n g Whitepaper bi-cube SSO T e c h n o l o g i e n L ö s u n g e n T r e n d s E r f a h r u n g Inhalt 1 DIE SITUATION...3 2 ZIELSTELLUNG...4 3 VORAUSSETZUNG...5 4 ARCHITEKTUR DER LÖSUNG...6 4.1 Biometrische

Mehr

Ihr Patient verdient doch Therapie nach Maβ?

Ihr Patient verdient doch Therapie nach Maβ? "Sicher, einfach und jederzeit und überall möglich "Fernbetreuung und persönliche Betreuung" Ihr Patient verdient doch Therapie nach Maβ? Ihre eigenen Online- und Präsenz-Lern- und Therapieangebote machen;

Mehr

Microsoft Cloud Ihr Weg in die Cloud

Microsoft Cloud Ihr Weg in die Cloud Microsoft Cloud Ihr Weg in die Cloud Komfort Informationen flexibler Arbeitsort IT-Ressourcen IT-Ausstattung Kommunikation mobile Endgeräte Individualität Mobilität und Cloud sind erfolgsentscheidend für

Mehr

White Paper: Der Leitfaden zur Erweiterung Ihres ERP-Systems ERP ersetzen oder in die Cloud erweitern? www.eazystock.de.

White Paper: Der Leitfaden zur Erweiterung Ihres ERP-Systems ERP ersetzen oder in die Cloud erweitern? www.eazystock.de. White Paper: Der Leitfaden zur Erweiterung Ihres ERP-Systems ERP ersetzen oder in die Cloud erweitern? 2014 EazyStock Das Aktuelle ERP-Dilemma Hersteller und Distributoren sind kontinuierlich auf der Suche

Mehr

Military Air Systems

Military Air Systems Trennung von Applikationen unterschiedlicher Kritikalität in der Luftfahrt durch Software en am Beispiel des Real-time Operating Systems PikeOS Dr. Bert Feldmann DGLR Workshop Garching, 09.10.2007 Seite

Mehr

Managed File Transfer in der Kunststoffverarbeitenden Industrie

Managed File Transfer in der Kunststoffverarbeitenden Industrie Managed File Transfer in der Kunststoffverarbeitenden Industrie Sichere Alternativen zu FTP, ISDN und E-Mail Verzahnung von Büro- und Produktionsumgebung Verschlüsselter Dateitransfer in der Fertigung

Mehr

KUBUS-SYSTEMS IT-BERATUNG

KUBUS-SYSTEMS IT-BERATUNG Kubus-Systems KUBUS-SYSTEMS IT-BERATUNG Kubus-Systems // IT-Beratung IT-BERATUNG Mit jedem Erfolg eines Unternehmens gehen auch spezielle Anforderungen an die technische Infrastruktur und Netzwerkpflege

Mehr

Wege in die private Cloud: Die Lösung von INNEO auf Basis von FlexPod Datacenter

Wege in die private Cloud: Die Lösung von INNEO auf Basis von FlexPod Datacenter Wege in die private Cloud: Die Lösung von INNEO auf Basis von FlexPod Datacenter Agenda Herausforderungen im Rechenzentrum FlexPod Datacenter Varianten & Komponenten Management & Orchestrierung Joint Support

Mehr

Highspeed Backplanes. Entwickelt von HARTING.

Highspeed Backplanes. Entwickelt von HARTING. Highspeed Backplanes. Entwickelt von HARTING. Ihre Backplane. Entwickelt von HARTING. Alle Produkte und Komponenten der HARTING Technologiegruppe teilen eine Eigenschaft: Sie verbinden intelligente Lösungen

Mehr

Release Management und Automatisierung in der Praxis

Release Management und Automatisierung in der Praxis Release Management und Automatisierung in der Praxis Jürgen Decker, 15.06.2012 Director Business Development Warum Application Release Management? + Zunehmende Komplexität von Anwendungen und Infrastruktur

Mehr

Microsoft SharePoint 2013 Designer

Microsoft SharePoint 2013 Designer Microsoft SharePoint 2013 Designer Was ist SharePoint? SharePoint Designer 2013 Vorteile SharePoint Designer Funktionen.Net 4.0 Workflow Infrastruktur Integration von Stages Visuelle Designer Copy & Paste

Mehr

sedex-client Varianten für den Betrieb in einer hoch verfügbaren

sedex-client Varianten für den Betrieb in einer hoch verfügbaren Département fédéral de l'intérieur DFI Office fédéral de la statistique OFS Division Registres Team sedex 29.07.2014, version 1.0 sedex-client Varianten für den Betrieb in einer hoch verfügbaren Umgebung

Mehr

StorageCraft ImageManager ist eine voll ausgereifte Ergänzung zu

StorageCraft ImageManager ist eine voll ausgereifte Ergänzung zu Produktszenarien Was kann das Produkt für Sie tun? ist eine voll ausgereifte Ergänzung zu StorageCraft ShadowProtect, mit deren Hilfe Sie von einer einfachen Backup- und Wiederherstellungslösung zu einer

Mehr

Pro/INTRALINK 10.0. Lehrplan-Handbuch

Pro/INTRALINK 10.0. Lehrplan-Handbuch Pro/INTRALINK 10.0 Lehrplan-Handbuch Lehrplan-Handbuch für Kurse unter Anleitung Update auf Windchill 10.0 für Systemadministratoren Systemadministration in Windchill 10.0 Update auf Windchill 10.0 für

Mehr

baramundi software AG

baramundi software AG empower your administrator staff baramundi software AG Planung und Durchführung von Rollouts (c) 2000-2002 baramundi software AG - alle Rechte vorbehalten. Seite 1 Agenda 1. Welche Arten von Rollout s

Mehr

IoT + BPM: Neue Carrier-Service- Angebote für den Energie-Sektor. SyroCon Consulting GmbH Bosch Software Innovations GmbH

IoT + BPM: Neue Carrier-Service- Angebote für den Energie-Sektor. SyroCon Consulting GmbH Bosch Software Innovations GmbH IoT + BPM: Neue Carrier-Service- Angebote für den Energie-Sektor SyroCon Consulting GmbH Bosch Software Innovations GmbH Managed Energy Services als neue Dienste von Carriern Die Entwicklungen im Energiesektor

Mehr

Dokumentenprozesse Optimieren

Dokumentenprozesse Optimieren managed Document Services Prozessoptimierung Dokumentenprozesse Optimieren Ihre Dokumentenprozesse sind Grundlage Ihrer Wettbewerbsfähigkeit MDS Prozessoptimierung von KYOCERA Document Solutions Die Bestandsaufnahme

Mehr

IT IM FOCUS. bes-systemhaus.de

IT IM FOCUS. bes-systemhaus.de IT IM FOCUS. bes-systemhaus.de POTENZIALE AUFZEIGEN. VERANTWORTUNGSVOLL HANDELN. Die Zukunft beginnt hier und jetzt. Unsere moderne Geschäftswelt befindet sich in einem steten Wandel. Kaum etwas hat sich

Mehr

Manage The Cloud! Installation, Administration, Migration und Automation über eine einzige Konsole: Azure Citrix Hyper-V RDS VMware...

Manage The Cloud! Installation, Administration, Migration und Automation über eine einzige Konsole: Azure Citrix Hyper-V RDS VMware... Manage The Cloud! Installation, Administration, Migration und Automation über eine einzige Konsole: Azure Citrix Hyper-V RDS VMware... Verschiedenste Technologien von unterschiedlichen Herstellern. Also

Mehr

Integration mit. Wie AristaFlow Sie in Ihrem Unternehmen unterstützen kann, zeigen wir Ihnen am nachfolgenden Beispiel einer Support-Anfrage.

Integration mit. Wie AristaFlow Sie in Ihrem Unternehmen unterstützen kann, zeigen wir Ihnen am nachfolgenden Beispiel einer Support-Anfrage. Integration mit Die Integration der AristaFlow Business Process Management Suite (BPM) mit dem Enterprise Information Management System FILERO (EIMS) bildet die optimale Basis für flexible Optimierung

Mehr

Ben Carlsrud, President NetWork Center, Inc. Durch die Nutzung des Ingram Micro Cloud Marketplace können unsere Partner:

Ben Carlsrud, President NetWork Center, Inc. Durch die Nutzung des Ingram Micro Cloud Marketplace können unsere Partner: Cloud Jede Woche stellen Kunden von uns auf 100 % cloud-basierte Systeme um. Die Möglichkeit, Cloud-Services von Ingram Micro anbieten zu können, ist für uns ein wertvolles Geschäft. Ben Carlsrud, President

Mehr

your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM)

your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM) your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM) Transparenz schaffen und Unternehmensziele effizient erreichen Transparente Prozesse für mehr Entscheidungssicherheit Konsequente Ausrichtung

Mehr

Cloud? Vertrauen kann sich nur entwickeln. Genau wie Ihr Business.

Cloud? Vertrauen kann sich nur entwickeln. Genau wie Ihr Business. Cloud? Vertrauen kann sich nur entwickeln. Genau wie Ihr Business. Inhaltsverzeichnis Wie der moderne CIO den Übergang von IT-Infrastruktur- Optimierung zu Innovation meistert Wie kann ich Elemente meiner

Mehr

Workflowmanagement. Business Process Management

Workflowmanagement. Business Process Management Workflowmanagement Business Process Management Workflowmanagement Workflowmanagement Steigern Sie die Effizienz und Sicherheit Ihrer betrieblichen Abläufe Unternehmen mit gezielter Optimierung ihrer Geschäftsaktivitäten

Mehr

Auswirkungen der Cloud auf Ihre Organisation So managen Sie erfolgreich den Weg in die Cloud

Auswirkungen der Cloud auf Ihre Organisation So managen Sie erfolgreich den Weg in die Cloud Die Cloud Auswirkungen der Cloud auf Ihre Organisation So managen Sie erfolgreich den Weg in die Cloud Die Auswirkungen und Aspekte von Cloud-Lösungen verstehen Cloud-Lösungen bieten Unternehmen die Möglichkeit,

Mehr

SOFTWARE DEVELOPMENT. Geben Sie Ihrer Software Entwicklung einen neuen Schwung!

SOFTWARE DEVELOPMENT. Geben Sie Ihrer Software Entwicklung einen neuen Schwung! SOFTWARE DEVELOPMENT Geben Sie Ihrer Software Entwicklung einen neuen Schwung! SOFTWARE DEVELOPMENT Wir unterstützen unsere Kunden bei Design und Entwicklung ihrer Software auf den gängigen Plattformen.

Mehr

Stabilisierung von J2EE-Anwendungen durch APM

Stabilisierung von J2EE-Anwendungen durch APM Stabilisierung von J2EE-Anwendungen durch APM juergen.moors@de.quest.com Agenda Was ist Application Performance Management? Anwendungen Wo liegt das Problem? APM Best Practices APM Was ist APM? Was ist

Mehr

WINDOWS AZURE IM ÜBERBLICK GANZ NEUE MÖGLICHKEITEN

WINDOWS AZURE IM ÜBERBLICK GANZ NEUE MÖGLICHKEITEN WINDOWS AZURE IM ÜBERBLICK GANZ NEUE MÖGLICHKEITEN Dr. Bernd Kiupel Azure Lead Microsoft Schweiz GmbH NEUE MÖGLICHKEITEN DURCH UNABHÄNGIGKEIT VON INFRASTRUKTUR BISHER: IT-Infrastruktur begrenzt Anwendungen

Mehr

Der Weg in das dynamische Rechenzentrum. Jürgen Bilowsky 26.9.2011 Bonn

Der Weg in das dynamische Rechenzentrum. Jürgen Bilowsky 26.9.2011 Bonn Der Weg in das dynamische Rechenzentrum Jürgen Bilowsky 26.9.2011 Bonn Computacenter 2010 Agenda Der Weg der IT in die private Cloud Aufbau einer dynamischen RZ Infrastruktur (DDIS) Aufbau der DDIS mit

Mehr

Integriertes Service Management

Integriertes Service Management Servicebestellung bis zur Abrechnung PPPvorlage_sxUKMvo-05.00.potx santix AG Mies-van-der-Rohe-Straße 4 80807 München www.santix.de santix AG Themen Ziel-Workflow Service Catalog Change Configuration und

Mehr

DRIVE LIKE A VIRTUAL DEVELOPER Die Poleposition für Ihre Softwareentwicklung

DRIVE LIKE A VIRTUAL DEVELOPER Die Poleposition für Ihre Softwareentwicklung DRIVE LIKE A VIRTUAL DEVELOPER Die Poleposition für Ihre Softwareentwicklung Was für ein Tempo! Das Rad dreht sich rasant schnell: Die heutigen Anforderungen an Softwareentwicklung sind hoch und werden

Mehr

IT-Sicherheit Risiken erkennen und behandeln. Hanau, 12.11.2014

IT-Sicherheit Risiken erkennen und behandeln. Hanau, 12.11.2014 IT-Sicherheit Risiken erkennen und behandeln Hanau, 12.11.2014 Agenda GAP-Analysis Schwachstellen finden Risk-Management - Risiken analysieren und bewerten TOMs - Technische und organisatorische Maßnahmen

Mehr

dsmisi Storage Lars Henningsen General Storage

dsmisi Storage Lars Henningsen General Storage dsmisi Storage dsmisi MAGS Lars Henningsen General Storage dsmisi Storage Netzwerk Zugang C Zugang B Zugang A Scale-Out File System dsmisi Storage Netzwerk Zugang C Zugang B Zugang A benötigt NFS oder

Mehr

PARNDORF DESIGNER OUTLET Arbeits- und Gesundheitsschutz-Strategie Verbesserung des Kundenerlebnisses. Version 3 2012-2013

PARNDORF DESIGNER OUTLET Arbeits- und Gesundheitsschutz-Strategie Verbesserung des Kundenerlebnisses. Version 3 2012-2013 PARNDORF DESIGNER OUTLET Arbeits- und Gesundheitsschutz-Strategie Verbesserung des Kundenerlebnisses Version 3 2012-2013 Erklärung des Vorstands Die Herausforderung ist es, eine langfristige und nachhaltige

Mehr

PROBLEMLOSES BATTERIEMANAGEMENT.

PROBLEMLOSES BATTERIEMANAGEMENT. PROBLEMLOSES BATTERIEMANAGEMENT. SYSTEM ENTERPRISE BATTERY ASSET MANAGEMENT Mit der steigenden Bedeutung einer zuverlässigen Stromversorgung in der Telekommunikation, beim Datenmanagement sowie in der

Mehr

Servicespezifikation. H&S IT Configuration Management Service. simplify your business. www.hs-reliablesolutions.com

Servicespezifikation. H&S IT Configuration Management Service. simplify your business. www.hs-reliablesolutions.com Servicespezifikation H&S IT Configuration Management Service simplify your business www.hs-reliablesolutions.com H&S reliable solutions GmbH 2010 H&S IT Configuration Management Service Eine der wichtigsten

Mehr

Claranet Managed Cloud. Deutschlands flexibles Leistungsplus für Unternehmen. VDC Virtual Data Centre

Claranet Managed Cloud. Deutschlands flexibles Leistungsplus für Unternehmen. VDC Virtual Data Centre Claranet Managed Cloud Deutschlands flexibles Leistungsplus für Unternehmen. VDC Virtual Data Centre Claranet Managed Cloud Einfach schneller mehr: Das Leistungsplus des Virtual Data Centre. Die Anforderungen

Mehr

Open Source als de-facto Standard bei Swisscom Cloud Services

Open Source als de-facto Standard bei Swisscom Cloud Services Open Source als de-facto Standard bei Swisscom Cloud Services Dr. Marcus Brunner Head of Standardization Strategy and Innovation Swisscom marcus.brunner@swisscom.com Viele Clouds, viele Trends, viele Technologien

Mehr

SAP Support On Demand - IBMs kombiniertes Service-Angebot für SAP Hosting und SAP Application Management Services (AMS)

SAP Support On Demand - IBMs kombiniertes Service-Angebot für SAP Hosting und SAP Application Management Services (AMS) (IGS) SAP Support On Demand - IBMs kombiniertes Service-Angebot für SAP Hosting und SAP Application Services (AMS) Martin Kadner, Product Manager SAP Hosting, GTS Klaus F. Kriesinger, Client Services Executive,

Mehr

Eine effiziente Umstellung auf einen Cloud Computing-Ansatz bringt Unternehmen folgende Vorteile:

Eine effiziente Umstellung auf einen Cloud Computing-Ansatz bringt Unternehmen folgende Vorteile: Cloud Computing Wie die Cloud die IT revolutioniert Die IT muss den immer höheren geschäftlichen Anforderungen der Unternehmen entsprechen. So gut wie jede geschäftliche Entscheidung betrifft auch die

Mehr

AMPUS Inventory. Sie haben die Ressourcen. Wir bieten Ihnen Transparenz. Unternehmensweite Inventarisierung und Diagnose Ihrer IT-Netzwerk-Ressourcen

AMPUS Inventory. Sie haben die Ressourcen. Wir bieten Ihnen Transparenz. Unternehmensweite Inventarisierung und Diagnose Ihrer IT-Netzwerk-Ressourcen Sie haben die Ressourcen. Wir bieten Ihnen Transparenz. Unternehmensweite Inventarisierung und Diagnose Ihrer IT-Netzwerk-Ressourcen Transparente IT-Infrastruktur bei Minimalem Administrationsaufwand Eine

Mehr

Ziele und Grundlagen des Integrierten IT-Betriebs

Ziele und Grundlagen des Integrierten IT-Betriebs Ziele und Grundlagen des Integrierten IT-Betriebs Berliner Anwenderforum am 19. Februar 2013 Referent: Thomas Dickmann (Leiter Produktmanagement des ITDZ Berlin) Moderne Perspektiven für die Verwaltung.

Mehr

Time To Market. Eine Plattform für alle Anforderungen. Lokale Betreuung (existierende Verträge und Vertragspartner, ) Kosten

Time To Market. Eine Plattform für alle Anforderungen. Lokale Betreuung (existierende Verträge und Vertragspartner, ) Kosten Time To Market Ressourcen schnell Verfügbar machen Zeitersparnis bei Inbetriebnahme und Wartung von Servern Kosten TCO senken (Einsparung bei lokaler Infrastruktur, ) CAPEX - OPEX Performance Hochverfügbarkeit

Mehr

Arbortext Content Manager 10.0. Lehrplan-Handbuch

Arbortext Content Manager 10.0. Lehrplan-Handbuch Arbortext Content Manager 10.0 Lehrplan-Handbuch Lehrplan-Handbuch für Kurse unter Anleitung Update auf Windchill 10.0 für Systemadministratoren Systemadministration in Windchill 10.0 Update auf Windchill

Mehr