Anlage zum Kursblatt vom 20. April 2006 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Anlage zum Kursblatt vom 20. April 2006 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen"

Transkript

1 Anlage zum Kursblatt vom 20. April 2006 Baden-Württembergischen Wertpapierbörse Bekanntmachungen Adresse: Börsenstraße 4, 014 Stuttgart Postfach , 0003 Stuttgart Telefon: 011 / Telefax: 011 / Aufstellung über die Zeiten Preisfeststellung an Baden-Württembergischen Wertpapierbörse Variable Notierung Beginn Notierung Kassakurse Aktien 09:00 20:00 Uhr ETF s 09:00 20:00 Uhr 11:30 Uhr Optionsscheine, Zertifikate * 09:00 20:00 Uhr 11:30 Uhr Anleihen inkl. Aktienanleihen - einheitspreisnotierte 09:00 20:00 Uhr :30 Uhr - jedoch Öffentliche Anleihen und Staatsbank Berlin 11:00 Uhr 11:00 Uhr Genussscheine 12:00 Uhr *Die Handelszeiten können bei einzelnen Emissionen abweichend von offiziellen Börsenöffnungszeit festgelegt sein. Die individuell für eine einzelne ISIN gültige Handelszeit entnehmen Sie bitte den Stammdaten zu dieser ISIN auf unserer Website. Stand: November 2003 Notierungseinstellung infolge Endfälligkeit

2 AMTLICHER MARKT mit Ablauf des Fälligkeit Emittent/WP-Bezeichnung WKN Landesbank Baden-Württemberg Pfandbriefe GEREGELTER MARKT mit Ablauf des Fälligkeit Emittent/WP-Bezeichnung WKN Landesbank Baden-Württemberg Inhaberschuldverschreibungen LBW 1Q Zinssatzänungen von Schuldverschreibungen mit variablem Zinssatz AMTLICHER MARKT Emittent/WP-Bez. WKN Zinsperiode (einschliesslich) Zinssatz % p.a. Landesbank Baden-Württemberg Öffentliche Pfandbriefe R LBW 4PR ,000 Hypo Real Estate Bank International AG Öffentliche Pfandbriefe S. 103 A0E DGH ,000 GEREGELTER MARKT Emittent/WP-Bez. WKN Zinsperiode (einschliesslich) Zinssatz % p.a. Hypo Real Estate Bank International AG Inhaberschuldverschreibungen R. 362 A0D ME ,46300 Börsenrat --/--

3 Börsengeschäftsführung Aufnahme Preisfeststellung Die Preisfeststellung im geregelten Markt für die Stück Schmetterling Zertifikate von 2006/2010 bezogen auf den Dow Jones EURO STOXX 50-Index ( Frühlingszertifikat ) - Wertpapier-Kenn-Nummer CZ ISIN DE000CZ COMMERZBANK Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main, wird am Freitag, dem 21. April 2006, aufgenommen. Die Emission ist in einem Inhaber-Sammelzertifikat verbrieft, das bei Clearstream Banking AG, Frankfurt am Main, hinterlegt worden ist. Gegenstand des Handels sind daher Anteile an dem Inhaber- Sammelzertifikat und zwar von Stück 1 o einem Mehrfachen davon (Stücknotiz). Ein Anspruch auf Auslieferung von Einzelurkunden ist für die gesamte Laufzeit ausgeschlossen. Es findet sowohl eine Einheits- als auch eine fortlaufende Preisfeststellung statt. Skontroführung: EUWAX Aktiengesellschaft, BADEN-WÜRTTEMBERGISCHE WERTPAPIERBÖRSE Geschäftsführung EUWAX-Regulated A N L E I H E N C O M M E R Z B A N K Berichtigung Veröffentlichung vom gestrigen Tage Ab Donnerstag, dem 20. April 2006, werden auf Antrag Commerzbank AG, Frankfurt am Main, in die Preisfeststellung im geregelten Markt unter gleichzeitiger Zulassung zum Handelssegment EUWAX- Regulated, Teilsegment: Aktienanleihen, einbezogen: Jeweils Inhaberschuldverschreibungen PlusPro von 2006 / 200 WKN Zins in % p.a. Basiswert Strike in EUR Schwelle in EUR CZ ,00 DaimlerChrysler 43,86 33,90

4 Commerzbank AG, Frankfurt am Main Die Emissionen sind jeweils in einem Inhaber-Sammelzertifikat verbrieft, welches bei Clearstream Banking AG, Frankfurt am Main, hinterlegt wurde. Gegenstand des Handels sind daher Anteile an dem jeweiligen Inhaber-Sammelzertifikat und zwar von EUR 5.000,00 o einem Mehrfachen davon (Prozentnotiz). Ein Anspruch auf Auslieferung von Einzelurkunden ist für die gesamte Laufzeit ausgeschlossen. Es findet sowohl eine Einheits- als auch eine fortlaufende Preisfeststellung statt. Maximaler Spread gem. 19 Ziff. 4 EUWAX-Richtlinien: EUR 40,00 (homogenisiert). Abweichendes Mindestquotierungsvolumen des Market Makers gem. 20 Abs. 1 EUWAX- Richtlinien: EUR ,--. Skontroführung: EUWAX Aktiengesellschaft, BADEN-WÜRTTEMBERGISCHE WERTPAPIERBÖRSE Geschäftsführung Berichtigung Veröffentlichung vom gestrigen Tage Ab Donnerstag, dem 20. April 2006, werden auf Antrag Commerzbank AG, Frankfurt am Main, in die Preisfeststellung im geregelten Markt unter gleichzeitiger Zulassung zum Handelssegment EUWAX- Regulated, Teilsegment: Aktienanleihen, einbezogen: Jeweils Inhaberschuldverschreibungen PlusPro von 2006 / 200 WKN Zins in % p.a. Basiswert Strike in EUR Schwelle in EUR CZ928 5,00 Siemens 1,43 59,00 Commerzbank AG, Frankfurt am Main Die Emissionen sind jeweils in einem Inhaber-Sammelzertifikat verbrieft, welches bei Clearstream Banking AG, Frankfurt am Main, hinterlegt wurde. Gegenstand des Handels sind daher Anteile an dem jeweiligen Inhaber-Sammelzertifikat und zwar von EUR 1.000,00 o einem Mehrfachen davon (Prozentnotiz). Ein Anspruch auf Auslieferung von Einzelurkunden ist für die gesamte Laufzeit ausgeschlossen. Es findet sowohl eine Einheits- als auch eine fortlaufende Preisfeststellung statt. Maximaler Spread gem. 19 Ziff. 4 EUWAX-Richtlinien: EUR 40,00 (homogenisiert). Abweichendes Mindestquotierungsvolumen des Market Makers gem. 20 Abs. 1 EUWAX- Richtlinien: EUR ,--. Skontroführung: EUWAX Aktiengesellschaft, BADEN-WÜRTTEMBERGISCHE WERTPAPIERBÖRSE

5 Geschäftsführung Berichtigung Veröffentlichung vom gestrigen Tage Ab Donnerstag, dem 20. April 2006, werden auf Antrag Commerzbank AG, Frankfurt am Main, in die Preisfeststellung im geregelten Markt unter gleichzeitiger Zulassung zum Handelssegment EUWAX- Regulated, Teilsegment: Aktienanleihen, einbezogen: Jeweils Inhaberschuldverschreibungen PlusPro von 2006 / 200 WKN Zins in % p.a. Basiswert Strike in EUR Schwelle in EUR CZ9285 5,00 ING 29,94 24,00 Commerzbank AG, Frankfurt am Main Die Emissionen sind jeweils in einem Inhaber-Sammelzertifikat verbrieft, welches bei Clearstream Banking AG, Frankfurt am Main, hinterlegt wurde. Gegenstand des Handels sind daher Anteile an dem jeweiligen Inhaber-Sammelzertifikat und zwar von EUR 5.000,00 o einem Mehrfachen davon (Prozentnotiz). Ein Anspruch auf Auslieferung von Einzelurkunden ist für die gesamte Laufzeit ausgeschlossen. Es findet sowohl eine Einheits- als auch eine fortlaufende Preisfeststellung statt. Maximaler Spread gem. 19 Ziff. 4 EUWAX-Richtlinien: EUR 0,40 (homogenisiert). Abweichendes Mindestquotierungsvolumen des Market Makers gem. 20 Abs. 1 EUWAX- Richtlinien: EUR ,--. Skontroführung: EUWAX Aktiengesellschaft, BADEN-WÜRTTEMBERGISCHE WERTPAPIERBÖRSE Geschäftsführung O P T I O N S S C H E I N E D E U T S C H E B A N K Aufnahme Preisfeststellung Ab Donnerstag, dem 20. April 2006, werden auf Antrag Deutschen Bank AG, Frankfurt am Main, in die Preisfeststellung im geregelten Markt unter gleichzeitiger Zulassung zum Handelssegment EUWAX- Regulated, Teilsegment: Knock-Out Produkte, einbezogen: Jeweils Stück Optionsscheine (mit Knock-Out) WKN Typ Basiswert Strike / Barriere Verfall Spread in EUR

6 WKN Typ Basiswert Strike / Barriere Verfall Spread in EUR DB4 69D Call DAX Index ,00 DB4 0D Put DAX Index ,00 Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main Die Emissionen sind jeweils in einem Inhaber-Sammelzertifikat verbrieft, welches bei Clearstream Banking AG, Frankfurt am Main, hinterlegt wurde. Gegenstand des Handels sind daher Anteile an dem jeweiligen Inhaber-Sammelzertifikat und zwar von Stück 1 o einem Mehrfachen davon (Stücknotiz). Ein Anspruch auf Auslieferung von Einzelurkunden ist für die gesamte Laufzeit ausgeschlossen. Es findet sowohl eine Einheits- als auch eine fortlaufende Preisfeststellung statt. Maximaler Spread gem. 64 Ziff. 4 Börsenordnung: gemäß Tabelle (homogenisiert). Skontroführung: Baa Wertpapierhandelsbank AG, BADEN-WÜRTTEMBERGISCHE WERTPAPIERBÖRSE Geschäftsführung Aufnahme Preisfeststellung Ab Freitag, dem 21. April 2006, werden auf Antrag Deutschen Bank AG, Frankfurt am Main, in die Preisfeststellung im geregelten Markt unter gleichzeitiger Zulassung zum Handelssegment EUWAX- Regulated, Teilsegment: Knock-Out Produkte, einbezogen: Jeweils Stück Optionsscheine (mit Knock-Out) WKN Typ Basiswert Strike / Barriere Verfall Spread in EUR DB5 52D Call DAX Index ,00 DB5 53D Call Dow Jones EURO STOXX 50 Index ,00 Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main Die Emissionen sind jeweils in einem Inhaber-Sammelzertifikat verbrieft, welches bei Clearstream Banking AG, Frankfurt am Main, hinterlegt wurde. Gegenstand des Handels sind daher Anteile an dem jeweiligen Inhaber-Sammelzertifikat und zwar von Stück 1 o einem Mehrfachen davon (Stücknotiz). Ein Anspruch auf Auslieferung von Einzelurkunden ist für die gesamte Laufzeit ausgeschlossen. Es findet sowohl eine Einheits- als auch eine fortlaufende Preisfeststellung statt. Maximaler Spread gem. 64 Ziff. 4 Börsenordnung: gemäß Tabelle (homogenisiert). Skontroführung: Baa Wertpapierhandelsbank AG, BADEN-WÜRTTEMBERGISCHE WERTPAPIERBÖRSE Geschäftsführung

7 Aufnahme Preisfeststellung Ab Freitag, dem 21. April 2006, werden auf Antrag Deutschen Bank AG, Frankfurt am Main, in die Preisfeststellung im geregelten Markt unter gleichzeitiger Zulassung zum Handelssegment EUWAX- Regulated, Teilsegment: Knock-Out Produkte, einbezogen: Jeweils Stück Optionsscheine (mit Knock-Out) WKN Typ Basiswert Strike / Barriere Fälligkeitstag DB516D Call N225 Index DB51D Call N225 Index DB518D Call N225 Index DB519D Put N225 Index DB520D Put N225 Index DB521D Put N225 Index Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main Die Emissionen sind jeweils in einem Inhaber-Sammelzertifikat verbrieft, welches bei Clearstream Banking AG, Frankfurt am Main, hinterlegt wurde. Gegenstand des Handels sind daher Anteile an dem jeweiligen Inhaber-Sammelzertifikat und zwar von Stück 1 o einem Mehrfachen davon (Stücknotiz). Ein Anspruch auf Auslieferung von Einzelurkunden ist für die gesamte Laufzeit ausgeschlossen. Es findet sowohl eine Einheits- als auch eine fortlaufende Preisfeststellung statt. Maximaler Spread gem. 64 Ziff. 4 Börsenordnung: EUR 0,50 (homogenisiert). Skontroführung: Baa Wertpapierhandelsbank AG, BADEN-WÜRTTEMBERGISCHE WERTPAPIERBÖRSE Geschäftsführung Aufnahme Preisfeststellung Ab Freitag, dem 21. April 2006, werden auf Antrag Deutschen Bank AG, Frankfurt am Main, in die Preisfeststellung im geregelten Markt unter gleichzeitiger Zulassung zum Handelssegment EUWAX- Regulated, Teilsegment: Knock-Out Produkte, einbezogen: Jeweils Stück (Open End) WAVEs XXL Optionsscheine (mit Knock-Out) WKN Typ Basiswert Strike in EUR Barriere EUR Spread in EUR DB554D Call DAX Index ,00 DB556D Call MDAX Index ,00 DB555D Call TexDAX Index ,00 Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main Die Emissionen sind jeweils in einem Inhaber-Sammelzertifikat verbrieft, welches bei Clearstream Banking AG, Frankfurt am Main, hinterlegt wurde. Gegenstand des Handels sind daher Anteile an dem jeweiligen Inhaber-Sammelzertifikat und zwar von Stück 1 o einem Mehrfachen davon (Stücknotiz). Ein Anspruch auf Auslieferung von Einzelurkunden ist für die gesamte Laufzeit ausgeschlossen.

8 Es findet sowohl eine Einheits- als auch eine fortlaufende Preisfeststellung statt. Maximaler Spread gem. 64 Ziff. 4 Börsenordnung: gemäß Tabelle (homogenisiert). Skontroführung: Baa Wertpapierhandelsbank AG, BADEN-WÜRTTEMBERGISCHE WERTPAPIERBÖRSE Geschäftsführung Aufnahme Preisfeststellung Ab Freitag, dem 21. April 2006, werden auf Antrag Deutschen Bank AG, Frankfurt am Main, in die Preisfeststellung im geregelten Markt unter gleichzeitiger Zulassung zum Handelssegment EUWAX- Regulated, Teilsegment: Knock-Out Produkte, einbezogen: Jeweils Stück Optionsscheine (mit Knock-Out) WKN Typ Basiswert Strike / Spread Fälligkeitstag Barriere in EUR DB49D Call GDAXI Index ,00 DB498D Call GDAXI Index ,00 DB499D Call GDAXI Index ,00 DB500D Call GDAXI Index ,00 DB501D Put GDAXI Index ,00 DB502D Put GDAXI Index ,00 DB503D Put GDAXI Index ,00 DB504D Put GDAXI Index ,00 DB505D Put GDAXI Index ,00 DB506D Put GDAXI Index ,00 DB50D Put TECDAX ,00 DB508D Put TECDAX ,00 DB509D Put TECDAX ,00 DB510D Put TECDAX ,00 DB511D Put TECDAX ,00 DB512D Call.STOXX50E Index ,00 DB513D Put.STOXX50E Index ,00 DB514D Put.STOXX50E Index ,00 DB515D Put.STOXX50E Index ,00 Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main Die Emissionen sind jeweils in einem Inhaber-Sammelzertifikat verbrieft, welches bei Clearstream Banking AG, Frankfurt am Main, hinterlegt wurde. Gegenstand des Handels sind daher Anteile an dem jeweiligen Inhaber-Sammelzertifikat und zwar von Stück 1 o einem Mehrfachen davon (Stücknotiz). Ein Anspruch auf Auslieferung von Einzelurkunden ist für die gesamte Laufzeit ausgeschlossen. Es findet sowohl eine Einheits- als auch eine fortlaufende Preisfeststellung statt. Maximaler Spread gem. 64 Ziff. 4 Börsenordnung: gemäß Tabelle (homogenisiert). Skontroführung: Baa Wertpapierhandelsbank AG, BADEN-WÜRTTEMBERGISCHE

9 WERTPAPIERBÖRSE Geschäftsführung Aufnahme Preisfeststellung Ab Freitag, dem 21. April 2006, werden auf Antrag Deutschen Bank AG, Frankfurt am Main, in die Preisfeststellung im geregelten Markt unter gleichzeitiger Zulassung zum Handelssegment EUWAX- Regulated, Teilsegment: Optionsscheine, einbezogen: Jeweils Stück Optionsscheine WKN Typ Basiswert Strike in EUR Fälligkeitstag DB43D Call TECDAX DB438D Put TECDAX DB439D Call TECDAX DB440D Put TECDAX DB441D Call TECDAX DB442D Put TECDAX DB443D Call TECDAX DB444D Put TECDAX DB445D Call TECDAX DB446D Put TECDAX DB44D Call TECDAX DB448D Put TECDAX DB449D Call TECDAX DB450D Put TECDAX DB451D Call TECDAX DB452D Put TECDAX DB453D Call TECDAX DB454D Put TECDAX DB455D Call TECDAX DB456D Put TECDAX DB45D Call TECDAX DB458D Put TECDAX DB459D Call TECDAX DB460D Put TECDAX DB461D Call TECDAX DB462D Put TECDAX DB463D Call TECDAX DB464D Put TECDAX DB465D Call TECDAX DB466D Put TECDAX DB46D Call TECDAX DB468D Put TECDAX Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main Die Emissionen sind jeweils in einem Inhaber-Sammelzertifikat verbrieft, welches bei Clearstream Banking AG, Frankfurt am Main, hinterlegt wurde. Gegenstand des Handels sind daher Anteile an dem jeweiligen Inhaber-Sammelzertifikat und zwar von Stück 1 o einem Mehrfachen davon (Stücknotiz). Ein Anspruch auf Auslieferung von Einzelurkunden ist für die gesamte Laufzeit ausgeschlossen. Es findet sowohl eine Einheits- als auch eine fortlaufende Preisfeststellung statt. Maximaler Spread gem. 64 Ziff. 4 Börsenordnung: EUR 6,00 (homogenisiert).

10 Skontroführung: Baa Wertpapierhandelsbank AG, BADEN-WÜRTTEMBERGISCHE WERTPAPIERBÖRSE Geschäftsführung Aufnahme Preisfeststellung Ab Freitag, dem 21. April 2006, werden auf Antrag Deutschen Bank AG, Frankfurt am Main, in die Preisfeststellung im geregelten Markt unter gleichzeitiger Zulassung zum Handelssegment EUWAX- Regulated, Teilsegment: Knock-Out Produkte, einbezogen: Jeweils Stück Optionsscheine (mit Knock-Out) WKN Typ Basiswert Strike / Spread Fälligkeitstag Barriere in EUR DB522D Call Dow Jones Industrial Average ,00 DB523D Call Dow Jones Industrial Average ,00 DB524D Call Dow Jones Industrial Average ,00 DB525D Call Dow Jones Industrial Average ,00 DB526D Call Dow Jones Industrial Average ,00 DB52D Put Dow Jones Industrial Average ,00 DB528D Put Dow Jones Industrial Average ,00 DB529D Put Dow Jones Industrial Average ,00 DB530D Put Dow Jones Industrial Average ,00 DB531D Call NASDAQ 100 Index ,00 DB532D Call NASDAQ 100 Index ,00 DB533D Call NASDAQ 100 Index ,00 DB534D Call NASDAQ 100 Index ,00 DB535D Call NASDAQ 100 Index ,00 DB536D Call NASDAQ 100 Index ,00 DB53D Put NASDAQ 100 Index ,00 DB538D Put NASDAQ 100 Index ,00 DB539D Put NASDAQ 100 Index ,00 DB540D Put NASDAQ 100 Index ,00 DB541D Call SPX Index ,00 DB542D Call SPX Index ,00 DB543D Call SPX Index ,00 DB544D Call SPX Index ,00 DB545D Call SPX Index ,00 DB546D Put SPX Index ,00 DB54D Put SPX Index ,00 DB548D Put SPX Index ,00 DB549D Put SPX Index ,00 Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main Die Emissionen sind jeweils in einem Inhaber-Sammelzertifikat verbrieft, welches bei Clearstream Banking AG, Frankfurt am Main, hinterlegt wurde. Gegenstand des Handels sind daher Anteile an dem jeweiligen Inhaber-Sammelzertifikat und zwar von Stück 1 o einem Mehrfachen davon (Stücknotiz). Ein Anspruch auf Auslieferung von Einzelurkunden ist für die gesamte Laufzeit ausgeschlossen. Es findet sowohl eine Einheits- als auch eine fortlaufende Preisfeststellung statt. Maximaler Spread gem. 64 Ziff. 4 Börsenordnung: gemäß Tabelle (homogenisiert).

11 Skontroführung: Baa Wertpapierhandelsbank AG, BADEN-WÜRTTEMBERGISCHE WERTPAPIERBÖRSE Geschäftsführung Z E R T I F I K A T E C O M M E R Z B A N K Aufnahme Preisfeststellung Ab Donnerstag, dem 20. April 2006, werden auf Antrag Commerzbank AG, Frankfurt am Main, in die Preisfeststellung im geregelten Markt unter gleichzeitiger Zulassung zum Handelssegment EUWAX- Regulated, Teilsegment: Anlagezertifikate und en Sonformen, einbezogen: Weitere Stück BONUS Zertifikate Pro WKN Basiswert Bonus- Schwelle in EUR Kurs- Schwelle in EUR Fälligkeit Spread in EUR CZ3 134 France Telecom 23,00 14, ,00 Commerzbank AG, Frankfurt am Main. Die Emissionen sind jeweils in einem Inhaber-Sammelzertifikat verbrieft, welches bei Clearstream Banking AG, Frankfurt am Main, hinterlegt wurde. Gegenstand des Handels sind daher Anteile an dem jeweiligen Inhaber-Sammelzertifikat und zwar von Stück 1 o einem Mehrfachen davon (Stücknotiz). Ein Anspruch auf Auslieferung von Einzelurkunden ist für die gesamte Laufzeit ausgeschlossen. Es findet sowohl eine Einheits- als auch eine fortlaufende Preisfeststellung statt. Maximaler Spread gem. 64 Ziff. 4 Börsenordnung: gemäß Tabelle (homogenisiert). Skontroführung: EUWAX Aktiengesellschaft, BADEN-WÜRTTEMBERGISCHE WERTPAPIERBÖRSE Geschäftsführung Aufnahme Preisfeststellung Ab Donnerstag, dem 20. April 2006, werden auf Antrag Commerzbank AG, Frankfurt am Main, in die Preisfeststellung im geregelten Markt unter gleichzeitiger Zulassung zum Handelssegment EUWAX- Regulated, Teilsegment: Knock-Out Produkte, einbezogen: Jeweils Stück (Open End) UNLIMITED TURBO Zertifikate (mit Knock-Out)

12 WKN Typ Basiswert Start- Strike in USD Start-Stop- Schwelle in USD Spread in EUR CM0 983 Bull Brent Crude Oil Future Kontrakt 64,00 6,00 25,00 CM0 984 Bull Brent Crude Oil Future Kontrakt 66,00 69,00 25,00 CM0 986 Bear Brent Crude Oil Future Kontrakt,00 3,50 25,00 Commerzbank AG, Frankfurt am Main Die Emissionen sind jeweils in einem Inhaber-Sammelzertifikat verbrieft, welches bei Clearstream Banking AG, Frankfurt am Main, hinterlegt wurde. Gegenstand des Handels sind daher Anteile an dem jeweiligen Inhaber-Sammelzertifikat und zwar von Stück 1 o einem Mehrfachen davon (Stücknotiz). Ein Anspruch auf Auslieferung von Einzelurkunden ist für die gesamte Laufzeit ausgeschlossen. Es findet sowohl eine Einheits- als auch eine fortlaufende Preisfeststellung statt. Maximaler Spread gem. 64 Ziff. 4 Börsenordnung: gemäß Tabelle (homogenisiert). Skontroführung: EUWAX Aktiengesellschaft, BADEN-WÜRTTEMBERGISCHE WERTPAPIERBÖRSE Geschäftsführung Aufnahme Preisfeststellung Ab Freitag, dem 21. April 2006, werden auf Antrag Commerzbank AG, Frankfurt am Main, in die Preisfeststellung im geregelten Markt unter gleichzeitiger Zulassung zum Handelssegment EUWAX- Regulated, Teilsegment: Knock-Out Produkte, einbezogen: Jeweils Stück (Open End) UNLIMITED TURBO Zertifikate (mit Knock-Out) WKN Typ Basiswert Start- Strike Start-Stop- Schwelle Spread in EUR CM3 689 Bull DAX Index ,00 CM3 690 Bull DAX Index ,00 CM3 691 Bull TecDAX Index ,00 Commerzbank AG, Frankfurt am Main Die Emissionen sind jeweils in einem Inhaber-Sammelzertifikat verbrieft, welches bei Clearstream Banking AG, Frankfurt am Main, hinterlegt wurde. Gegenstand des Handels sind daher Anteile an dem jeweiligen Inhaber-Sammelzertifikat und zwar von Stück 1 o einem Mehrfachen davon (Stücknotiz). Ein Anspruch auf Auslieferung von Einzelurkunden ist für die gesamte Laufzeit ausgeschlossen. Es findet sowohl eine Einheits- als auch eine fortlaufende Preisfeststellung statt. Maximaler Spread gem. 64 Ziff. 4 Börsenordnung: gemäß Tabelle (homogenisiert). Skontroführung: EUWAX Aktiengesellschaft, 6182.

13 BADEN-WÜRTTEMBERGISCHE WERTPAPIERBÖRSE Geschäftsführung Aufnahme Preisfeststellung Ab Freitag, dem 21. April 2006, werden auf Antrag Commerzbank AG, Frankfurt am Main, in die Preisfeststellung im geregelten Markt unter gleichzeitiger Zulassung zum Handelssegment EUWAX- Regulated, Teilsegment: Knock-Out Produkte, einbezogen: Jeweils Stück (Open End) UNLIMITED TURBO Zertifikate (mit Knock-Out) WKN Typ Basiswert Start- Strike in EUR Start-Stop- Schwelle in EUR Spread in EUR CM3 694 Bull Wacker Chemie 93,00 98,00 1,00 CM3 695 Bull Wacker Chemie 99,00 104,00 1,00 CM3 696 Bull Wacker Chemie 105,00 110,00 1,00 Commerzbank AG, Frankfurt am Main Die Emissionen sind jeweils in einem Inhaber-Sammelzertifikat verbrieft, welches bei Clearstream Banking AG, Frankfurt am Main, hinterlegt wurde. Gegenstand des Handels sind daher Anteile an dem jeweiligen Inhaber-Sammelzertifikat und zwar von Stück 1 o einem Mehrfachen davon (Stücknotiz). Ein Anspruch auf Auslieferung von Einzelurkunden ist für die gesamte Laufzeit ausgeschlossen. Es findet sowohl eine Einheits- als auch eine fortlaufende Preisfeststellung statt. Maximaler Spread gem. 64 Ziff. 4 Börsenordnung: gemäß Tabelle (homogenisiert). Skontroführung: EUWAX Aktiengesellschaft, BADEN-WÜRTTEMBERGISCHE WERTPAPIERBÖRSE Geschäftsführung Aufnahme Preisfeststellung Ab Freitag, dem 21. April 2006, werden auf Antrag Commerzbank AG, Frankfurt am Main, in die Preisfeststellung im geregelten Markt unter gleichzeitiger Zulassung zum Handelssegment EUWAX- Regulated, Teilsegment: Knock-Out Produkte, einbezogen: Jeweils Stück (Open End) BEST UNLIMITED TURBO Zertifikate (mit Knock-Out) WKN Typ Basiswert Start-Strike / Spread in Start-Stop- EUR Schwelle in USD CM3 69 Bull eine Feinunze Gold 630,00 5,00 CM3 698 Bear eine Feinunze Gold 60,00 5,00 CM3 699 Bull eine Feinunze Silber 14,25 1,00 CM3 00 Bull eine Feinunze Silber 14,5 1,00 CM3 01 Bear eine Feinunze Silber 14,25 1,00 CM3 02 Bear eine Feinunze Silber 14,5 1,00 Handelszeit 19:30 Uhr 19:30 Uhr 19:30 Uhr 19:30 Uhr 19:30 Uhr 19:30 Uhr

14 WKN Typ Basiswert Start-Strike / Spread in Start-Stop- EUR Schwelle in USD CM3 03 Bear eine Feinunze Silber 15,5 1,00 Handelszeit 19:30 Uhr Commerzbank AG, Frankfurt am Main Die Emissionen sind jeweils in einem Inhaber-Sammelzertifikat verbrieft, welches bei Clearstream Banking AG, Frankfurt am Main, hinterlegt wurde. Gegenstand des Handels sind daher Anteile an dem jeweiligen Inhaber-Sammelzertifikat und zwar von Stück 1 o einem Mehrfachen davon (Stücknotiz). Ein Anspruch auf Auslieferung von Einzelurkunden ist für die gesamte Laufzeit ausgeschlossen. Es findet sowohl eine Einheits- als auch eine fortlaufende Preisfeststellung statt. Maximaler Spread gem. 64 Ziff. 4 Börsenordnung: gemäß Tabelle (homogenisiert). Skontroführung: EUWAX Aktiengesellschaft, BADEN-WÜRTTEMBERGISCHE WERTPAPIERBÖRSE Geschäftsführung Aufnahme Preisfeststellung Ab Freitag, dem 21. April 2006, werden auf Antrag Commerzbank AG, Frankfurt am Main, in die Preisfeststellung im geregelten Markt unter gleichzeitiger Zulassung zum Handelssegment EUWAX- Regulated, Teilsegment: Knock-Out Produkte, einbezogen: Jeweils Stück (Open End) UNLIMITED TURBO Zertifikate (mit Knock-Out) WKN Typ Basiswert Start- Strike in USD Start-Stop- Schwelle in USD Spread in EUR CM3 692 Bull Brent Crude Oil Future Kontrakt 6,00 0,50 25,00 CM3 693 Bull Brent Crude Oil Future Kontrakt 68,50 2,00 25,00 Commerzbank AG, Frankfurt am Main Die Emissionen sind jeweils in einem Inhaber-Sammelzertifikat verbrieft, welches bei Clearstream Banking AG, Frankfurt am Main, hinterlegt wurde. Gegenstand des Handels sind daher Anteile an dem jeweiligen Inhaber-Sammelzertifikat und zwar von Stück 1 o einem Mehrfachen davon (Stücknotiz). Ein Anspruch auf Auslieferung von Einzelurkunden ist für die gesamte Laufzeit ausgeschlossen. Es findet sowohl eine Einheits- als auch eine fortlaufende Preisfeststellung statt. Maximaler Spread gem. 64 Ziff. 4 Börsenordnung: gemäß Tabelle (homogenisiert). Skontroführung: EUWAX Aktiengesellschaft, BADEN-WÜRTTEMBERGISCHE WERTPAPIERBÖRSE Geschäftsführung

15 Aufnahme Preisfeststellung Ab Freitag, dem 21. April 2006, werden auf Antrag Commerzbank AG, Frankfurt am Main, in die Preisfeststellung im geregelten Markt unter gleichzeitiger Zulassung zum Handelssegment EUWAX- Regulated, Teilsegment: Anlagezertifikate und en Sonformen, einbezogen: Jeweils Stück DISCOUNT Zertifikate Classic WKN Basiswert Cap in EUR Fälligkeit Spread CM4138 adidas-salomon 150, ,000 EUR CM4139 adidas-salomon 160, ,000 EUR CM4140 adidas-salomon 10, ,000 EUR CM4141 adidas-salomon 180, ,000 EUR CM4142 adidas-salomon 190, ,000 EUR CM4143 Allianz 110, ,000 EUR CM4144 Allianz 115, ,000 EUR CM4145 Allianz 120, ,000 EUR CM4146 Allianz 125, ,000 EUR CM414 Allianz 130, ,000 EUR CM4148 Allianz 135, ,000 EUR CM4149 Allianz 142, ,000 EUR CM4150 Allianz 150, ,000 EUR CM4151 Altana 40, ,000 EUR CM4152 Altana 43, ,000 EUR CM4153 Altana 46, ,000 EUR CM4154 Altana 50, ,000 EUR CM4155 Altana 54, ,000 EUR CM4156 BASF 52, ,000 EUR CM415 BASF 56, ,000 EUR CM4158 BASF 60, ,000 EUR CM4159 BASF 65, ,000 EUR CM4160 BASF 0, ,000 EUR CM4161 BMW 3, ,000 EUR CM4162 BMW 40, ,000 EUR CM4163 BMW 44, ,000 EUR CM4164 BMW 4, ,000 EUR CM4165 BMW 50, ,000 EUR CM4166 Commerzbank 25, ,000 EUR CM416 Commerzbank 2, ,000 EUR CM4168 Commerzbank 30, ,000 EUR CM4169 Commerzbank 33, ,000 EUR CM410 Commerzbank 36, ,000 EUR CM411 Continental 85, ,000 EUR CM412 Continental 90, ,000 EUR CM413 Continental 95, ,000 EUR CM414 Continental 100, ,000 EUR CM415 Continental 110, ,000 EUR CM416 DaimlerChrysler 35, ,000 EUR CM41 DaimlerChrysler 3, ,000 EUR CM418 DaimlerChrysler 40, ,000 EUR CM419 DaimlerChrysler 42, ,000 EUR CM4180 DaimlerChrysler 45, ,000 EUR CM4181 DaimlerChrysler 4, ,000 EUR CM4182 DaimlerChrysler 50, ,000 EUR CM4183 DaimlerChrysler 52, ,000 EUR CM4184 Deutsche Bank 5, ,000 EUR

16 WKN Basiswert Cap in EUR Fälligkeit Spread CM4185 Deutsche Bank 80, ,000 EUR CM4186 Deutsche Bank 85, ,000 EUR CM418 Deutsche Bank 90, ,000 EUR CM4188 Deutsche Bank 95, ,000 EUR CM4189 Deutsche Bank 100, ,000 EUR CM4190 Deutsche Bank 105, ,000 EUR CM4191 Deutsche Bank 110, ,000 EUR CM419 Deutsche Boerse 90, ,000 EUR CM4198 Deutsche Boerse 98, ,000 EUR CM4199 Deutsche Boerse 105, ,000 EUR CM4200 Deutsche Boerse 115, ,000 EUR CM4201 Deutsche Boerse 125, ,000 EUR CM4192 Deutsche Post 16, ,500 EUR CM4193 Deutsche Post 18, ,500 EUR CM4194 Deutsche Post 20, ,500 EUR CM4195 Deutsche Post 22, ,000 EUR CM4196 Deutsche Post 24, ,000 EUR CM420 Deutsche Telekom 11, ,500 EUR CM4208 Deutsche Telekom 12, ,500 EUR CM4209 Deutsche Telekom 12, ,500 EUR CM4210 Deutsche Telekom 13, ,500 EUR CM4211 Deutsche Telekom 13, ,500 EUR CM4212 Deutsche Telekom 14, ,500 EUR CM4213 Deutsche Telekom 15, ,500 EUR CM4214 Deutsche Telekom 16, ,500 EUR CM4215 E.ON 80, ,000 EUR CM4216 E.ON 85, ,000 EUR CM421 E.ON 92, ,000 EUR CM4218 E.ON 98, ,000 EUR CM4219 E.ON 105, ,000 EUR CM4220 Fresenius MC 85, ,000 EUR CM4221 Fresenius MC 90, ,000 EUR CM4222 Fresenius MC 95, ,000 EUR CM4223 Fresenius MC 100, ,000 EUR CM4224 Fresenius MC 110, ,000 EUR CM4225 Henkel Vz 85, ,000 EUR CM4226 Henkel Vz 90, ,000 EUR CM422 Henkel Vz 95, ,000 EUR CM4228 Henkel Vz 100, ,000 EUR CM4229 Henkel Vz 110, ,000 EUR CM4230 Hypo Real Estate 45, ,000 EUR CM4231 Hypo Real Estate 50, ,000 EUR CM4232 Hypo Real Estate 55, ,000 EUR CM4233 Hypo Real Estate 60, ,000 EUR CM4234 Hypo Real Estate 65, ,000 EUR CM4235 Infineon, ,500 EUR CM4236 Infineon 8, ,500 EUR CM423 Infineon 8, ,500 EUR CM4238 Infineon 9, ,500 EUR CM4239 Infineon 10, ,500 EUR CM4240 Linde 55, ,000 EUR CM4241 Linde 60, ,000 EUR CM4242 Linde 65, ,000 EUR CM4243 Linde 0, ,000 EUR CM4244 Linde 5, ,000 EUR

17 WKN Basiswert Cap in EUR Fälligkeit Spread CM4202 Lufthansa 12, ,500 EUR CM4203 Lufthansa 13, ,500 EUR CM4204 Lufthansa 14, ,500 EUR CM4205 Lufthansa 15, ,500 EUR CM4206 Lufthansa 16, ,500 EUR CM4245 MAN 45, ,000 EUR CM4246 MAN 50, ,000 EUR CM424 MAN 55, ,000 EUR CM4248 MAN 60, ,000 EUR CM4249 MAN 65, ,000 EUR CM4250 Metro 38, ,000 EUR CM4251 Metro 41, ,000 EUR CM4252 Metro 44, ,000 EUR CM4253 Metro 4, ,000 EUR CM4254 Metro 50, ,000 EUR CM4255 Muenchener Rueck 95, ,000 EUR CM4256 Muenchener Rueck 100, ,000 EUR CM425 Muenchener Rueck 105, ,000 EUR CM4258 Muenchener Rueck 110, ,000 EUR CM4259 Muenchener Rueck 115, ,000 EUR CM4260 Muenchener Rueck 120, ,000 EUR CM4261 Muenchener Rueck 125, ,000 EUR CM4262 Muenchener Rueck 130, ,000 EUR CM4263 RWE 60, ,000 EUR CM4264 RWE 65, ,000 EUR CM4265 RWE 0, ,000 EUR CM4266 RWE 5, ,000 EUR CM426 RWE 80, ,000 EUR CM4268 SAP 150, ,000 EUR CM4269 SAP 165, ,000 EUR CM420 SAP 180, ,000 EUR CM421 SAP 200, ,000 EUR CM422 SAP 225, ,000 EUR CM423 Siemens 55, ,000 EUR CM424 Siemens 60, ,000 EUR CM425 Siemens 65, ,000 EUR CM426 Siemens 0, ,000 EUR CM42 Siemens 5, ,000 EUR CM428 Siemens 80, ,000 EUR CM429 Siemens 85, ,000 EUR CM4280 Siemens 90, ,000 EUR CM4281 ThyssenKrupp 1, ,500 EUR CM4282 ThyssenKrupp 18, ,500 EUR CM4283 ThyssenKrupp 20, ,500 EUR CM4284 ThyssenKrupp 22, ,000 EUR CM4285 ThyssenKrupp 24, ,000 EUR CM4286 ThyssenKrupp 26, ,000 EUR CM428 ThyssenKrupp 28, ,000 EUR CM4288 ThyssenKrupp 30, ,000 EUR CM4289 TUI 12, ,500 EUR CM4290 TUI 13, ,500 EUR CM4291 TUI 15, ,500 EUR CM4292 TUI 16, ,500 EUR CM4293 TUI 18, ,500 EUR CM4294 VW 50, ,000 EUR

18 WKN Basiswert Cap in EUR Fälligkeit Spread CM4295 VW 55, ,000 EUR CM4296 VW 60, ,000 EUR CM429 VW 65, ,000 EUR CM4298 VW 0, ,000 EUR Commerzbank AG, Frankfurt am Main Die Emissionen sind jeweils in einem Inhaber-Sammelzertifikat verbrieft, welches bei Clearstream Banking AG, Frankfurt am Main, hinterlegt wurde. Gegenstand des Handels sind daher Anteile an dem jeweiligen Inhaber-Sammelzertifikat und zwar von Stück 1 o einem Mehrfachen davon (Stücknotiz). Ein Anspruch auf Auslieferung von Einzelurkunden ist für die gesamte Laufzeit ausgeschlossen. Es findet sowohl eine Einheits- als auch eine fortlaufende Preisfeststellung statt. Maximaler Spread gem. 64 Ziff. 4 Börsenordnung: gemäß Tabelle (homogenisiert). Skontroführung: EUWAX Aktiengesellschaft, BADEN-WÜRTTEMBERGISCHE WERTPAPIERBÖRSE Geschäftsführung Aufnahme Preisfeststellung Ab Freitag, dem 21. April 2006, werden auf Antrag Commerzbank AG, Frankfurt am Main, in die Preisfeststellung im geregelten Markt unter gleichzeitiger Zulassung zum Handelssegment EUWAX- Regulated, Teilsegment: Anlagezertifikate und en Sonformen, einbezogen: Jeweils Stück DISCOUNT Zertifikate Classic WKN Basiswert Cap Fälligkeit Spread CZ3198 DAX Index ,00 Commerzbank AG, Frankfurt am Main Die Emissionen sind jeweils in einem Inhaber-Sammelzertifikat verbrieft, welches bei Clearstream Banking AG, Frankfurt am Main, hinterlegt wurde. Gegenstand des Handels sind daher Anteile an dem jeweiligen Inhaber-Sammelzertifikat und zwar von Stück 1 o einem Mehrfachen davon (Stücknotiz). Ein Anspruch auf Auslieferung von Einzelurkunden ist für die gesamte Laufzeit ausgeschlossen. Es findet sowohl eine Einheits- als auch eine fortlaufende Preisfeststellung statt. Maximaler Spread gem. 64 Ziff. 4 Börsenordnung: gemäß Tabelle (homogenisiert). Skontroführung: EUWAX Aktiengesellschaft, BADEN-WÜRTTEMBERGISCHE WERTPAPIERBÖRSE Geschäftsführung Aufnahme Preisfeststellung

19 Ab Freitag, dem 21. April 2006, werden auf Antrag Commerzbank AG, Frankfurt am Main, in die Preisfeststellung im geregelten Markt unter gleichzeitiger Zulassung zum Handelssegment EUWAX- Regulated, Teilsegment: Anlagezertifikate und en Sonformen, einbezogen: Jeweils Stück CAPPED BONUS Zertifikate WKN Basiswert Bonus- Schwelle in EUR CAP in EUR Kurs- Schwelle in EUR Fälligkeit Spread in EUR CM4125 ABN 28,00 31,00 19, ,00 CM4126 ABN 32,00 34,00 18, ,00 CM412 Aegon 1,00 18,50 11, ,50 CM4128 Aegon 19,00 21,00 10, ,50 CM4129 ING 36,00 39,00 25, ,00 CM4130 ING 40,00 43,00 23, ,00 CM4131 Philips 32,00 35,00 22, ,00 CM4132 Philips 36,00 39,00 22, ,00 CM4133 Royal D 32,00 34,00 22, ,00 CM4134 Royal D 36,00 38,00 22, ,00 CM4135 Fortis 31,00 34,00 20, ,00 CM4136 Nokia 21,00 22,50 14, ,00 CM413 Nokia 22,00 24,50 13, ,00 Commerzbank AG, Frankfurt am Main Die Emissionen sind jeweils in einem Inhaber-Sammelzertifikat verbrieft, welches bei Clearstream Banking AG, Frankfurt am Main, hinterlegt wurde. Gegenstand des Handels sind daher Anteile an dem jeweiligen Inhaber-Sammelzertifikat und zwar von Stück 1 o einem Mehrfachen davon (Stücknotiz). Ein Anspruch auf Auslieferung von Einzelurkunden ist für die gesamte Laufzeit ausgeschlossen. Es findet sowohl eine Einheits- als auch eine fortlaufende Preisfeststellung statt. Maximaler Spread gem. 64 Ziff. 4 Börsenordnung: gemäß Tabelle (homogenisiert). Skontroführung: EUWAX Aktiengesellschaft, BADEN-WÜRTTEMBERGISCHE WERTPAPIERBÖRSE Geschäftsführung Sold-Out -/-- Einstellungen

20 --/-- Aussetzungen / Wieaufnahmen --/-- Zulassungsstelle Zulassungsantrag Die COMMERZBANK Aktiengesellschaft, Frankfurt a.m. hat Antrag gestellt, eigene 1. bis zu Bonus Side Step-Zertifikate bezogen auf den Brent-Crude-Oil-Futures-Kontrakt - die einzelnen Emissionsbedingungen werden nachträglich veröffentlicht - gemäß 9 BörsO i.v. m. 48 a BörsZulV zum geregelten Markt Baden-Württembergischen Wertpapierbörse zuzulassen. Die Zulassung erfolgt unter aufschiebenden Bedingung, dass die Wertpapiere innerhalb von zwölf Monaten nach Veröffentlichung des nach dem Wertpapierprospektgesetz gültigen Prospektes erstmals öffentlich ausgegeben werden. BADEN-WÜRTTEMBERGISCHE WERTPAPIERBÖRSE - Zulassungsstelle - Zulassungsantrag Die hat Antrag gestellt, eigene COMMERZBANK Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main, Stück Bonus-Zertifikate von 2006/2010 bezogen auf einen Aktienkorb - Wertpapier-Kenn-Nummer CZ ISIN DE000CZ8601 -

21 zum geregelten Markt Baden-Württembergischen Wertpapierbörse zuzulassen. BADEN-WÜRTTEMBERGISCHE WERTPAPIERBÖRSE - Zulassungsstelle - Zulassungsantrag Die hat Antrag gestellt, eigene COMMERZBANK Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main, bis zu Stück Schmetterling-Zertifikate von 2006/2011 bezogen auf den West Texas Intermediate (WTI) Light Sweet Crude Oil Futures-Kontrakt - Wertpapier-Kenn-Nummer CZ ISIN DE000CZ zum geregelten Markt Baden-Württembergischen Wertpapierbörse zuzulassen. BADEN-WÜRTTEMBERGISCHE WERTPAPIERBÖRSE - Zulassungsstelle - Zulassungsantrag Die hat Antrag gestellt, eigene Hypo Real Estate Bank International Aktiengesellschaft, Stuttgart, EUR ,00 3,5 % - 4,00 % Step-up Inhaberschuldverschreibungen Reihe 410 v (2010) - Wertpapier-Kenn-Nummer A0J FDW - ISIN DE000A0JFDW6 - zum geregelten Markt Baden-Württembergischen Wertpapierbörse zuzulassen. BADEN-WÜRTTEMBERGISCHE WERTPAPIERBÖRSE - Zulassungsstelle - Zulassungsbeschluss Die Zulassungsstelle hat beschlossen, 1. bis zu Unlimited TURBO-Zertifikate bezogen auf Edelmetalle - die einzelnen Emissionsbedingungen werden nachträglich veröffentlicht -

22 COMMERZBANK Aktiengesellschaft, Frankfurt a.m., gemäß 9 BörsO i.v. m. 48 a BörsZulV zum geregelten Markt Baden-Württembergischen Wertpapierbörse zuzulassen. Die Zulassung erfolgt unter aufschiebenden Bedingung, dass die Wertpapiere innerhalb von zwölf Monaten nach Veröffentlichung des nach dem Wertpapierprospektgesetz gültigen Prospektes erstmals öffentlich ausgegeben werden. Stuttgart, den 13. April 2006 BADEN-WÜRTTEMBERGISCHE WERTPAPIERBÖRSE - Zulassungsstelle -

23 4-X Neuaufnahme Auf Antrag Baa Wertpapierhandelsbank AG werden die Aktien Aktie WKN ISIN Nummer Referenzmark t* ohne Price-Range Sandisk Corp US80004C1018 XETRA (.DE)* Referenzmarkt* mit Price- Range NASDAQ Stock Market (.OQ) Price-Range Bid-Seite Price-Range Ask-Seite 0,50 % 0,50 % mind. 3 Cent mind. 3 Cent ab Freitag, dem 21. April 2006, in das Handelssegment 4-X aufgenommen. Es erfolgt eine fortlaufende Preisfeststellung von Stück 1 o einem Vielfachen davon. Zugelassene Referenzmärkte gem. 48 (2) BörsO sind die in Spalte Referenzmarkt mit Price-Range aufgeführten Märkte. Skontroführung: Baa Wertpapierhandelsbank AG, 610 * Erläuterung: BADEN-WÜRTTEMBERGISCHE WERTPAPIERBÖRSE Geschäftsführung XETRA (.DE) Börse AG NASDAQ Stock Market (.OQ) = elektronisches Handelssystem Xetra Deutsche = NASDAQ Stock Market, New York, USA

24 Bond-X -- / --

25 Gate-M -- / --

26 Freiverkehr I N L A N D Aktien / Fonds Deutsche Immobilien Holding AG Der Vorstand o. g. Gesellschaft hat von Ermächtigung durch die außerordentliche Hauptversammlung Gesellschaft vom 23. März 2006 Gebrauch gemacht und am 11. April 2006 mit Zustimmung des Aufsichtsrates vom 12. April 2006 beschlossen, das Grundkapital Gesellschaft von Euro ,-- um Euro ,-- auf Euro ,-- durch die Ausgabe von auf den Inhaber lautenden neuen Stückaktien mit an einem rechnerischen Anteil von je Euro 1,-- am Grundkapital gegen Bareinlage zu erhöhen. Die neuen Aktien werden den Altaktionären In Zeit vom 24. April bis 8. Mai 2006 im Verhältnis 25: zum Preis von EUR 1,-- je neuer Aktie zum Bezug angeboten. Die neuen Aktien sind ab 1. Januar 2006 gewinnanteilberechtigt. Dies vorausgeschickt, erfolgt die Preisfeststellung für die Inhaber-Aktien o. N. (WKN / ISIN DE ) ab Montag, dem 24. April 2006, "e x B e z u g s r e c h t". Sämtliche Aufträge in Aktien Gesellschaft erlöschen mit Ablauf des 21. April Die Durchführung eines Bezugsrechtshandels ist an Baden-Württembergischen Wertpapierbörse nicht vorgesehen. Rücker Immobilien Aktiengesellschaft, Remscheid Der Vorstand o. g. Gesellschaft hat von Ermächtigung des 3 Abs. 5 und 6 Satzung teilweise Gebrauch gemacht und am 18. April 2006 mit Zustimmung des Aufsichtsrates vom gleichen Tag beschlossen, das Grundkapital Gesellschaft von Euro ,-- um bis zu Euro ,-- auf bis zu Euro ,-- durch die Ausgabe von bis zu auf den Inhaber lautende neue Stückaktien mit an einem rechnerischen Anteil von je Euro 1,-- am Grundkapital gegen Bareinlage zu erhöhen. Die neuen Aktien werden den Altaktionären In Zeit vom 24. April bis 8. Mai 2006 im Verhältnis 9:4 zum Preis von EUR 5,15 je neuer Aktie zum Bezug angeboten. Die neuen Aktien sind ab 1. Januar 2006 gewinnanteilberechtigt. Dies vorausgeschickt, erfolgt die Preisfeststellung für die Inhaber-Aktien o. N. (WKN / ISIN DE ) ab Montag, dem 24. April 2006, "e x B e z u g s r e c h t". Sämtliche Aufträge in Aktien Gesellschaft erlöschen mit Ablauf des 21. April Die Durchführung eines Bezugsrechtshandels ist an Baden-Württembergischen Wertpapierbörse nicht vorgesehen.

27 Reinecke + Pohl Sun Energy AG, Hamburg Der Vorstand o. g. Gesellschaft hat von Ermächtigung Hauptversammlung vom. Juli 2005 am 18. April 2006 mit Zustimmung des Aufsichtsrates vom gleichen Tag Gebrauch gemacht und beschlossen, eine Wandelschuldverschreibung zu begeben. Die bis zu Euro ,-- 3,50 % Wandelanleihe von 2006 /2009 ist eingeteilt in Wandelteilschuldverschreibungen zu je nominal Euro 10,--. In Zeit vom 21. April bis zum 5. Mai 2006 werden den Aktionären für je drei Aktien eine Wandelteilschuldverschreibung im Nennwert von Euro 10,-- zum Preis von Euro 21,90 zum Bezug angeboten. Dies vorausgeschickt erfolgt die Preisfeststellung im Freiverkehr für die auf den Inhaber lautenden Stückaktien (WKN / ISIN DE ) Gesellschaft Freitag, dem 21. April 2006, ex Bezugrechte. Sämtliche Aufträge in Aktien Gesellschaft erlöschen mit Ablauf des 20. April Die Durchführung eines Bezugsrechtshandels ist an Baden-Württembergischen Wertpapierbörse nicht vorgesehen. Stuttgart, den 19. April 2006 Aussetzung Preisfeststellung Im Zusammenhang mit einem Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens wird die Preisfeststellung im Freiverkehr für die Aktien AIDOS Software AG - Wertpapier-Kenn-Nummer ISIN DE heute ab 9:53 Uhr bis auf weiteres a u s g e s e t z t. Aussetzung Preisfeststellung Aufgrund einer Mitteilung Gesellschaft, die Auswirkungen auf die Bewertung Aktien haben könnte, wird die Preisfeststellung im Freiverkehr für die Aktien Jeserich AG - Wertpapier-Kenn-Nummer ISIN DE heute ab 09:33 Uhr bis auf weiteres a u s g e s e t z t. Stuttgart, den 23. September 2004 Freiverkehrsausschuss

28 Aussetzung Preisfeststellung abakus VC AG, Bad Soden - Wertpapier-Kenn-Nummern ISIN DE Auf Antrag EUWAX AG wurde die Preisfeststellung im Freiverkehr für die auf den Inhaber lautenden Stückaktien Gesellschaft versehentlich eingestellt. Die Einbeziehung in den Freiverkehr soll aber zunächst aufrecht erhalten bleiben. Die Preisfeststellung im Freiverkehr für die auf den Inhaber lautenden Stückaktien Gesellschaft, ist seit Mittwoch, dem 8. Oktober 2003, bis auf weiteres a u s g e s e t z t. Stuttgart, den 9. Oktober 2003 FREIVERKEHRSAUSSCHUSS BOERSE-STUTTGART AG Anleihen / Genussscheine Einstellung Preisfeststellung Auf Antrag Baa Wertpapierhandelsbank AG wird die Preisfeststellung im Freiverkehr für die mit Ablauf des 25. April 2006 e i n g e s t e l l t. 6,25 % Genussscheine Em. 3 v ( ) HSH Nordbank AG - WKN ISIN DE ,25 % Genussscheine Em. 4 v ( ) HSH Nordbank AG - WKN ISIN DE Derivate Aufnahme Preisfeststellung Ab Freitag, dem 21. April 2006, werden auf Antrag Coöperatieve Centrale Raiffeisen- Boerenleenbank B.A., Utrecht (Rabobank International), in die Preisfeststellung im Freiverkehr einbezogen: EUR ,00 (1.000 Stück) INDEX Zertifikate (kapitalgeschützt) bezogen auf den Stand des MPC Auventas Hedge Fund Index (Fälligkeitstag: ) -Wertpapier-Kenn-Nummer A0H XRM -

29 Coöperatieve Centrale Raiffeisen-Boerenleenbank B.A. (Rabobank International) Die kleinste handelbare Einheit beträgt jeweils EUR ,00 (Stück 1) o ein Mehrfaches davon. Es findet nur eine Einheitspreisfeststellung statt. Skontroführung: EUWAX Aktiengesellschaft, Aufnahme Preisfeststellung Ab Freitag, dem 21. April 2006, werden auf Antrag Coöperatieve Centrale Raiffeisen- Boerenleenbank B.A., Utrecht (Rabobank International), in die Preisfeststellung im Freiverkehr einbezogen: EUR ,00 ( Stück) INDEX Zertifikate (kapitalgeschützt) bezogen auf den Stand des MPC Auventas Hedge Fund Index (Fälligkeitstag: ) -Wertpapier-Kenn-Nummer A0H XRL - Coöperatieve Centrale Raiffeisen-Boerenleenbank B.A. (Rabobank International) Die kleinste handelbare Einheit beträgt jeweils EUR 1.000,00 (Stück 1) o ein Mehrfaches davon. Es findet nur eine Einheitspreisfeststellung statt. Skontroführung: EUWAX Aktiengesellschaft, Aufnahme Preisfeststellung Ab Freitag, dem 21. April 2006, werden auf Antrag J. P. Morgan Securities Ltd., London, in die Preisfeststellung in den Freiverkehr einbezogen: EUR,00 Inhaberschuldverschreibungen von 2006 / 2011 (Quanto in EUR) Telekom Anleihe Mit einer von einem Aktienkorb, bestehend aus internationalen Werten, abhängiger Rückzahlung - Wertpapier-Kenn-Nummer JPM 00L - J. P. Morgan International Derivates Ltd. - unter unbedingten und unwiruflichen Garantie JPMorgan Chase Bank, N.A. - Die kleinste handelbare Einheit beträgt jeweils Stück 1 o ein Mehrfaches davon.

30 Es findet nur eine Einheitspreisfeststellung statt. Skontroführung: EUWAX Aktiengesellschaft, Aufnahme Preisfeststellung Ab Freitag, dem 21. April 2006, werden auf Antrag Commerzbank AG, Frankfurt am Main, in die Preisfeststellung in den Freiverkehr einbezogen: Stück SIDE STEP Zertifikate mit vorzeitiger Rückzahlungsmöglichkeit bezogen auf den Preis Aktien Muenchener Rueckversicherung (Fälligkeitstag: ) - Wertpapier-Kenn-Nummer CZ Commerzbank AG, Frankfurt am Main Die kleinste handelbare Einheit beträgt jeweils Stück 1 o ein Mehrfaches davon. Es findet nur eine fortlaufende Preisfeststellung statt. Skontroführung: EUWAX Aktiengesellschaft, Aufnahme Preisfeststellung Ab Freitag, dem 21. April 2006, werden auf Antrag Commerzbank AG, Frankfurt am Main, in die Preisfeststellung in den Freiverkehr einbezogen: Stück SIDE STEP Zertifikate mit vorzeitiger Rückzahlungsmöglichkeit bezogen auf den Preis Aktien Allianz AG (Fälligkeitstag: ) - Wertpapier-Kenn-Nummer CZ Commerzbank AG, Frankfurt am Main Die kleinste handelbare Einheit beträgt jeweils Stück 1 o ein Mehrfaches davon. Es findet nur eine fortlaufende Preisfeststellung statt. Skontroführung: EUWAX Aktiengesellschaft, Aufnahme Preisfeststellung

31 Ab Freitag, dem 21. April 2006, werden auf Antrag Landesbank Baden-Württemberg, Stuttgart, Karlsruhe, Mannheim, in die Preisfeststellung in den Freiverkehr einbezogen: Stück ZANONIA-Easy Zertifikate mit vorzeitiger Rückzahlungsmöglichkeit bezogen auf den Preis Aktien BASF AG (Start-Kurs: EUR 64,29 / Barriere: 54,00 / Fälligkeitstag ) - Wertpapier-Kenn-Nummer LBW 6SF - Landesbank Baden-Württemberg, Stuttgart, Karlsruhe, Mannheim Die kleinste handelbare Einheit beträgt jeweils Stück 1 o ein Mehrfaches davon. Es findet sowohl eine Einheits- als auch eine fortlaufende Preisfeststellung statt. Abweichende Handelszeit: von spätestens 09:15 Uhr bis 1:30 Uhr. Skontroführung: EUWAX Aktiengesellschaft, Einstellung Preisfeststellung Aufgrund vorzeitiger Kündigung durch die Emittentin wird auf Antrag WestLB AG, Düsseldorf, die Preisfeststellung im Freiverkehr für folgendes Produkt WKN Aussetzungszeitpunkt mit Ablauf von WestLB AG Einstellung Preisfeststellung Aufgrund vorzeitiger Rückzahlung, gemäß Bedingungen, wird auf Antrag Commerzbank AG, Frankfurt am Main, die Preisfeststellung im Freiverkehr für folgende SIDE STEP Zertifikate e i n g e s t e l l t. WKN Aussetzungszeitpunkt Einstellung mit Ablauf vom CB , 11:55 Uhr Commerzbank AG, Frankfurt am Main

32 Aussetzung Preisfeststellung Auf Antrag J. P. Morgan Securities Ltd., London, wurde die Preisfeststellung im Freiverkehr für folgende Produkte mit - Wertpapier-Kenn-Nummer A0E FZ9 - J. P. Morgan International Derivates Ltd. - unter unbedingten und unwiruflichen Garantie JPMorgan Chase Bank - am Dienstag, den 28. Februar 2006, ab 12:30 Uhr bis auf weiteres a u s g e s e t z t. Stuttgart, den 1. März 2006 A U S L A N D Aktien Aussetzung Preisfeststellung Die Preisfeststellung im Freiverkehr wird für folgende Werte ab (siehe Tabelle) bis auf weiteres a u s g e s e t z t: Wert Land WKN Ab Grund Aussetzung Adana Cimento Sanayi Türkei , geänte Gesetzeslage in Türkei Akal Tekstil Türkei , geänte Gesetzeslage in Türkei Akbank Türkei , geänte Gesetzeslage in Türkei Akcansa Cimento Türkei , geänte Gesetzeslage in Türkei Aksigorta Türkei , geänte Gesetzeslage in Türkei Aksu Enerji Türkei , geänte Gesetzeslage in Türkei Alarko Carrier Sanayi Ve , geänte Gesetzeslage Türkei Tic in Türkei Alarko Holding Türkei , geänte Gesetzeslage in Türkei Alcatel Teletas , geänte Gesetzeslage Türkei Komunikasyon in Türkei Anadolu Efes Türkei , geänte Gesetzeslage in Türkei Anadolu Isuzu Türkei , geänte Gesetzeslage in Türkei Arcelik Türkei , geänte Gesetzeslage in Türkei

Anlage zum Kursblatt vom 24. Februar 2003 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen

Anlage zum Kursblatt vom 24. Februar 2003 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen Anlage zum Kursblatt vom 24. Februar 2003 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse Bekanntmachungen Adresse: Schlossstraße 20, 70174 Stuttgart Postfach 10 04 41, 70003 Stuttgart Telefon: 0711 / 222

Mehr

Anlage zum Kursblatt vom 4. April 2003 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen

Anlage zum Kursblatt vom 4. April 2003 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen Anlage zum Kursblatt vom 4. April 2003 Baden-Württembergischen Wertpapierbörse Bekanntmachungen Adresse: Schlossstraße 20, 70174 Stuttgart Postfach 10 04 41, 70003 Stuttgart Telefon: 0711 / 222 985 0 Telefax:

Mehr

Anlage zum Kursblatt vom 27. März 2003 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen

Anlage zum Kursblatt vom 27. März 2003 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen Anlage zum Kursblatt vom 27. März 2003 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse Bekanntmachungen Adresse: Schlossstraße 20, 70174 Stuttgart Postfach 10 04 41, 70003 Stuttgart Telefon: 0711 / 222 985

Mehr

Anlage zum Kursblatt vom 2. September 2004 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen

Anlage zum Kursblatt vom 2. September 2004 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen Anlage zum Kursblatt vom 2. September 2004 Baden-Württembergischen Wertpapierbörse Bekanntmachungen Adresse: Schlossstraße 20, 70174 Stuttgart Postfach 10 04 41, 70003 Stuttgart Telefon: 0711 / 222 985

Mehr

Anlage zum Kursblatt vom 2. Februar 2006 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen

Anlage zum Kursblatt vom 2. Februar 2006 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen Anlage zum Kursblatt vom 2. Februar 2006 Baden-Württembergischen Wertpapierbörse Bekanntmachungen Adresse: Börsenstraße 4, 70174 Stuttgart Postfach 10 04 41, 70003 Stuttgart Telefon: 0711 / 222 985 0 Telefax:

Mehr

Anlage zum Kursblatt vom 11. Oktober 2002 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen. Beginn der variablen Notierung

Anlage zum Kursblatt vom 11. Oktober 2002 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen. Beginn der variablen Notierung Anlage zum Kursblatt vom 11. Oktober 2002 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse Bekanntmachungen Adresse: Schlossstraße 20, 70174 Stuttgart Postfach 10 04 41, 70003 Stuttgart Telefon: 0711 / 222

Mehr

Anlage zum Kursblatt vom 25. Juni 2003 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen

Anlage zum Kursblatt vom 25. Juni 2003 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen Anlage zum Kursblatt vom 25. Juni 2003 Baden-Württembergischen Wertpapierbörse Bekanntmachungen Adresse: Schlossstraße 20, 70174 Stuttgart Postfach 10 04 41, 70003 Stuttgart Telefon: 0711 / 222 985 0 Telefax:

Mehr

Anlage zum Kursblatt vom 9. Oktober 2003 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen

Anlage zum Kursblatt vom 9. Oktober 2003 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen Anlage zum Kursblatt vom 9. Oktober 2003 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse Bekanntmachungen Adresse: Schlossstraße 20, 70174 Stuttgart Postfach 10 04 41, 70003 Stuttgart Telefon: 0711 / 222 985

Mehr

Anlage zum Kursblatt vom 30. September 2002 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen. Beginn der variablen Notierung

Anlage zum Kursblatt vom 30. September 2002 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen. Beginn der variablen Notierung Anlage zum Kursblatt vom 30. September 2002 Baden-Württembergischen Wertpapierbörse Bekanntmachungen Adresse: Schlossstraße 20, 70174 Stuttgart Postfach 10 04 41, 70003 Stuttgart Telefon: 0711 / 222 985

Mehr

Anlage zum Kursblatt vom 24. September 2002 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen. Beginn der variablen Notierung

Anlage zum Kursblatt vom 24. September 2002 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen. Beginn der variablen Notierung Anlage zum Kursblatt vom 24. September 2002 Baden-Württembergischen Wertpapierbörse Bekanntmachungen Adresse: Schlossstraße 20, 70174 Stuttgart Postfach 10 04 41, 70003 Stuttgart Telefon: 0711 / 222 985

Mehr

Anlage zum Kursblatt vom 19. Mai 2005 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen

Anlage zum Kursblatt vom 19. Mai 2005 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen Anlage zum Kursblatt vom 19. Mai 2005 Baden-Württembergischen Wertpapierbörse Bekanntmachungen Adresse: Schlossstraße 20, 70174 Stuttgart Postfach 10 04 41, 70003 Stuttgart Telefon: 0711 / 222 985 0 Telefax:

Mehr

Anlage zum Kursblatt vom 28. Juni 2005 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen

Anlage zum Kursblatt vom 28. Juni 2005 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen Anlage zum Kursblatt vom 28. Juni 2005 Baden-Württembergischen Wertpapierbörse Bekanntmachungen Adresse: Schlossstraße 20, 70174 Stuttgart Postfach 10 04 41, 70003 Stuttgart Telefon: 0711 / 222 985 0 Telefax:

Mehr

Anlage zum Kursblatt vom 22. Februar 2005 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen

Anlage zum Kursblatt vom 22. Februar 2005 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen Anlage zum Kursblatt vom 22. Februar 2005 Baden-Württembergischen Wertpapierbörse Bekanntmachungen Adresse: Schlossstraße 20, 70174 Stuttgart Postfach 10 04 41, 70003 Stuttgart Telefon: 0711 / 222 985

Mehr

Anlage zum Kursblatt vom 14. Juni 2004 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen

Anlage zum Kursblatt vom 14. Juni 2004 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen Anlage zum Kursblatt vom 14. Juni 2004 Baden-Württembergischen Wertpapierbörse Bekanntmachungen Adresse: Schlossstraße 20, 70174 Stuttgart Postfach 10 04 41, 70003 Stuttgart Telefon: 0711 / 222 985 0 Telefax:

Mehr

Anlage zum Kursblatt vom 4. März 2004 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen

Anlage zum Kursblatt vom 4. März 2004 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen Anlage zum Kursblatt vom 4. März 2004 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse Bekanntmachungen Adresse: Schlossstraße 20, 70174 Stuttgart Postfach 10 04 41, 70003 Stuttgart Telefon: 0711 / 222 985

Mehr

Anlage zum Kursblatt vom 25. November 2002 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen. Beginn der variablen Notierung

Anlage zum Kursblatt vom 25. November 2002 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen. Beginn der variablen Notierung Anlage zum Kursblatt vom 25. November 2002 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse Bekanntmachungen Adresse: Schlossstraße 20, 70174 Stuttgart Postfach 10 04 41, 70003 Stuttgart Telefon: 0711 / 222

Mehr

Anlage zum Kursblatt vom 2. März 2006 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen

Anlage zum Kursblatt vom 2. März 2006 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen Anlage zum Kursblatt vom 2. März 2006 Baden-Württembergischen Wertpapierbörse Bekanntmachungen Adresse: Börsenstraße 4, 70174 Stuttgart Postfach 10 04 41, 70003 Stuttgart Telefon: 0711 / 222 985 0 Telefax:

Mehr

Anlage zum Kursblatt vom 28. November 2002 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen. Beginn der variablen Notierung

Anlage zum Kursblatt vom 28. November 2002 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen. Beginn der variablen Notierung Anlage zum Kursblatt vom 28. November 2002 Baden-Württembergischen Wertpapierbörse Bekanntmachungen Adresse: Schlossstraße 20, 70174 Stuttgart Postfach 10 04 41, 70003 Stuttgart Telefon: 0711 / 222 985

Mehr

Anlage zum Kursblatt vom 16. Januar 2003 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen. Beginn der variablen Notierung

Anlage zum Kursblatt vom 16. Januar 2003 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen. Beginn der variablen Notierung Anlage zum Kursblatt vom 16. Januar 2003 Baden-Württembergischen Wertpapierbörse Bekanntmachungen Adresse: Schlossstraße 20, 70174 Stuttgart Postfach 10 04 41, 70003 Stuttgart Telefon: 0711 / 222 985 0

Mehr

Anlage zum Kursblatt vom 24. Januar 2005 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen

Anlage zum Kursblatt vom 24. Januar 2005 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen Anlage zum Kursblatt vom 24. Januar 2005 Baden-Württembergischen Wertpapierbörse Bekanntmachungen Adresse: Schlossstraße 20, 70174 Stuttgart Postfach 10 04 41, 70003 Stuttgart Telefon: 0711 / 222 985 0

Mehr

Anlage zum Kursblatt vom 17. Dezember 2003 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen

Anlage zum Kursblatt vom 17. Dezember 2003 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen Anlage zum Kursblatt vom 17. Dezember 2003 Baden-Württembergischen Wertpapierbörse Bekanntmachungen Adresse: Schlossstraße 20, 70174 Stuttgart Postfach 10 04 41, 70003 Stuttgart Telefon: 0711 / 222 985

Mehr

Anlage zum Kursblatt vom 16. Dezember 2003 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen

Anlage zum Kursblatt vom 16. Dezember 2003 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen Anlage zum Kursblatt vom 16. Dezember 2003 Baden-Württembergischen Wertpapierbörse Bekanntmachungen Adresse: Schlossstraße 20, 70174 Stuttgart Postfach 10 04 41, 70003 Stuttgart Telefon: 0711 / 222 985

Mehr

Anlage zum Kursblatt vom 1. Juni 2005 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen

Anlage zum Kursblatt vom 1. Juni 2005 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen Anlage zum Kursblatt vom 1. Juni 2005 Baden-Württembergischen Wertpapierbörse Bekanntmachungen Adresse: Schlossstraße 20, 70174 Stuttgart Postfach 10 04 41, 70003 Stuttgart Telefon: 0711 / 222 985 0 Telefax:

Mehr

Anlage zum Kursblatt vom 30. Januar 2003 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen. Beginn der variablen Notierung

Anlage zum Kursblatt vom 30. Januar 2003 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen. Beginn der variablen Notierung Anlage zum Kursblatt vom 30. Januar 2003 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse Bekanntmachungen Adresse: Schlossstraße 20, 70174 Stuttgart Postfach 10 04 41, 70003 Stuttgart Telefon: 0711 / 222 985

Mehr

Anlage zum Kursblatt vom 21. Oktober 2002 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen. Beginn der variablen Notierung

Anlage zum Kursblatt vom 21. Oktober 2002 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen. Beginn der variablen Notierung Anlage zum Kursblatt vom 21. Oktober 2002 Baden-Württembergischen Wertpapierbörse Bekanntmachungen Adresse: Schlossstraße 20, 70174 Stuttgart Postfach 10 04 41, 70003 Stuttgart Telefon: 0711 / 222 985

Mehr

Bezugsverhältnis. Anpassungsprozentsatz. Anpassungszeitraum. Aixtron Mini Long EUR 28,40 EUR 30,00 4,98% 0,1 open end EUR 31,23 EUR 0,30 DE000CG2E744

Bezugsverhältnis. Anpassungsprozentsatz. Anpassungszeitraum. Aixtron Mini Long EUR 28,40 EUR 30,00 4,98% 0,1 open end EUR 31,23 EUR 0,30 DE000CG2E744 Neue Mini Futures Art Basispreis am Emissionstag Knock-out Schwelle im ersten Anpassungszeitraum Anpassungsprozentsatz im ersten Anpassungszeitraum Bezugsverhältnis Verfall Kurs Basiswert Anfänglicher

Mehr

Anlage zum Kursblatt vom 12. August 2003 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen

Anlage zum Kursblatt vom 12. August 2003 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen Anlage zum Kursblatt vom 12. August 2003 Baden-Württembergischen Wertpapierbörse Bekanntmachungen Adresse: Schlossstraße 20, 70174 Stuttgart Postfach 10 04 41, 70003 Stuttgart Telefon: 0711 / 222 985 0

Mehr

Anlage zum Kursblatt vom 10. November 2006 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen

Anlage zum Kursblatt vom 10. November 2006 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen Anlage zum Kursblatt vom 10. November 2006 Baden-Württembergischen Wertpapierbörse Bekanntmachungen Adresse: Börsenstraße 4, 70174 Stuttgart Postfach 10 04 41, 70003 Stuttgart Telefon: 0711 / 222 985 0

Mehr

Anlage zum Kursblatt vom 2. Oktober 2002 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen. Beginn der variablen Notierung

Anlage zum Kursblatt vom 2. Oktober 2002 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen. Beginn der variablen Notierung Anlage zum Kursblatt vom 2. Oktober 2002 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse Bekanntmachungen Adresse: Schlossstraße 20, 70174 Stuttgart Postfach 10 04 41, 70003 Stuttgart Telefon: 0711 / 222 985

Mehr

Anlage zum Kursblatt vom 26. Juni 2006 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen

Anlage zum Kursblatt vom 26. Juni 2006 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen Anlage zum Kursblatt vom 26. Juni 2006 Baden-Württembergischen Wertpapierbörse Bekanntmachungen Adresse: Börsenstraße 4, 70174 Stuttgart Postfach 10 04 41, 70003 Stuttgart Telefon: 0711 / 222 985 0 Telefax:

Mehr

Anlage zum Kursblatt vom 7. April 2006 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen

Anlage zum Kursblatt vom 7. April 2006 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen Anlage zum Kursblatt vom 7. April 2006 Baden-Württembergischen Wertpapierbörse Bekanntmachungen Adresse: Börsenstraße 4, 70174 Stuttgart Postfach 10 04 41, 70003 Stuttgart Telefon: 0711 / 222 985 0 Telefax:

Mehr

Anlage zum Kursblatt vom 14. Januar 2003 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen

Anlage zum Kursblatt vom 14. Januar 2003 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen Anlage zum Kursblatt vom 14. Juar 2003 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse Bekntmachungen Adresse: Schlossstraße 20, 70174 Stuttgart Postfach 10 04 41, 70003 Stuttgart Telefon: 0711 / 222 985 0

Mehr

Anlage zum Kursblatt vom 14. August 2002 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen

Anlage zum Kursblatt vom 14. August 2002 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen Anlage zum Kursblatt vom 14. August 2002 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse Bekanntmachungen Adresse: Schlossstraße 20, 70174 Stuttgart Postfach 10 04 41, 70003 Stuttgart Telefon: 0711 / 222 985

Mehr

Bezugsangebot an die Aktionäre der REpower Systems AG

Bezugsangebot an die Aktionäre der REpower Systems AG REpower Systems AG Hamburg Aktien ISIN DE0006177033 - REpower w/suzlon zum Verkauf eingereichte Aktien: ISIN DE000A0MFZA9 - - REpower w/areva zum Verkauf eingereichte Aktien: ISIN DE000A0LR7H1 - Bezugsangebot

Mehr

DIE SPARKASSE BREMEN AG

DIE SPARKASSE BREMEN AG DIE SPARKASSE BREMEN AG Endgültige Angebotsbedingungen vom 06.03.2012 gemäß 6 Wertpapierprospektgesetz zum Basisprospekt vom 25.08.2011 FLR Die Sparkasse Bremen AG Kassenobligation von 2012 Reihe 312 Emissionsvolumen

Mehr

Anlage zum Kursblatt vom 28. Dezember 2005 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen

Anlage zum Kursblatt vom 28. Dezember 2005 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen Anlage zum Kursblatt vom 28. Dezember 2005 Baden-Württembergischen Wertpapierbörse Bekanntmachungen Adresse: Schlossstraße 20, 70174 Stuttgart Postfach 10 04 41, 70003 Stuttgart Telefon: 0711 / 222 985

Mehr

Neuemission: UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Aktien (Non-Quanto)

Neuemission: UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Aktien (Non-Quanto) Neuemission: UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Aktien (Non-Quanto) Zertifikat Typ Quanto/ WKN ISIN Basispreis am Non-Quanto Knock-Out-Barriere im 1. Anpassungszeitraum Ahold UNLIMITED BULL Bull Non-Quanto

Mehr

Anlage zum Kursblatt vom 13. August 2002 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen

Anlage zum Kursblatt vom 13. August 2002 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen Anlage zum Kursblatt vom 13. August 2002 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse Bekanntmachungen Adresse: Schlossstraße 20, 70174 Stuttgart Postfach 10 04 41, 70003 Stuttgart Telefon: 0711 / 222 985

Mehr

Neu: Citibank OPEN END Index Zertifikate und Optionsscheine auf drei europäische Aktien

Neu: Citibank OPEN END Index Zertifikate und Optionsscheine auf drei europäische Aktien Neu: Citibank OPEN END Index Zertifikate und Optionsscheine auf drei europäische Aktien Open End Index Zertifikate: Typ Ratio Fälligkeit Anfänglicher Verkaufspreis (EUR) WKN Volumen DAX ** (Performance),

Mehr

NORD/LB AM Aktien Deutschland LS. Halbjahresbericht für das Wertpapier-Sondervermögen für die Zeit vom 01.07.2014 bis 31.12.2014

NORD/LB AM Aktien Deutschland LS. Halbjahresbericht für das Wertpapier-Sondervermögen für die Zeit vom 01.07.2014 bis 31.12.2014 NORD/LB AM Aktien Deutschland LS Halbjahresbericht für das Wertpapier-Sondervermögen für die Zeit vom 01.07.2014 bis 31.12.2014 Herausgeber dieses Halbjahresberichtes: NORD/LB Asset Management AG Prinzenstrasse

Mehr

Wüstenrot & Württembergische AG Stuttgart - ISIN DE0008051004 / WKN 805 100 - Bezugsangebot

Wüstenrot & Württembergische AG Stuttgart - ISIN DE0008051004 / WKN 805 100 - Bezugsangebot Wüstenrot & Württembergische AG Stuttgart - ISIN DE0008051004 / WKN 805 100 - Bezugsangebot für Aktien aus der vom Vorstand am 17. Juli 2009 beschlossenen Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital Nachstehendes

Mehr

Anlage zum Kursblatt vom 19. Juni 2006 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen

Anlage zum Kursblatt vom 19. Juni 2006 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen Anlage zum Kursblatt vom 19. Juni 2006 Baden-Württembergischen Wertpapierbörse Bekanntmachungen Adresse: Börsenstraße 4, 70174 Stuttgart Postfach 10 04 41, 70003 Stuttgart Telefon: 0711 / 222 985 0 Telefax:

Mehr

DataDesign Aktiengesellschaft

DataDesign Aktiengesellschaft DataDesign Aktiengesellschaft München Angebot an die Aktionäre zum Bezug von Aktien ISIN: DE0001262152 WKN: 126215 Börsenkürzel: DTD2 Nachstehendes Angebot zum Bezug von Aktien stellt kein öffentliches

Mehr

Anlage zum Kursblatt vom 6. April 2004 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen

Anlage zum Kursblatt vom 6. April 2004 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen Anlage zum Kursblatt vom 6. April 2004 Baden-Württembergischen Wertpapierbörse Bekanntmachungen Adresse: Schlossstraße 20, 70174 Stuttgart Postfach 10 04 41, 70003 Stuttgart Telefon: 0711 / 222 985 0 Telefax:

Mehr

harald weygand / Marco Strehk Das große Chartbuch

harald weygand / Marco Strehk Das große Chartbuch harald weygand / Marco Strehk Das große Chartbuch 332. DAX-Aktien Aktie ISIN Sektor ADIDAS-SALOMON AG O.N. DE0005003404 Verbrauchsgüter ALLIANZ AG VNA O.N. DE0008404005 Versicherung ALTANA AG O.N. DE0007600801

Mehr

Anlage zum Kursblatt vom 2. Januar 2006 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen

Anlage zum Kursblatt vom 2. Januar 2006 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen Anlage zum Kursblatt vom 2. Januar 2006 Baden-Württembergischen Wertpapierbörse Bekanntmachungen Adresse: Börsenstraße 4, 70174 Stuttgart Postfach 10 04 41, 70003 Stuttgart Telefon: 0711 / 222 985 0 Telefax:

Mehr

KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: MC 1 Universal HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. JANUAR 2015

KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: MC 1 Universal HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. JANUAR 2015 KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. JANUAR 2015 VERWAHRSTELLE: VERTRIEB: Kurzübersicht über die Partner 1. Kapitalverwaltungsgesellschaft 2. Verwahrstelle 5. Anlageausschuss Universal-Investment-Gesellschaft

Mehr

Neuemission: UNLIMITED X-BEST TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto)

Neuemission: UNLIMITED X-BEST TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Neuemission: UNLIMITED X-BEST TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Zertifikat Typ Quanto/ WKN ISIN Basispreis am Non-Quanto Knock-Out- Barriere am X-DAX and DAX BEST UNLIMITED BULL Bull Non-Quanto

Mehr

Anlage zum Kursblatt vom 9. Februar 2004 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen

Anlage zum Kursblatt vom 9. Februar 2004 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen Anlage zum Kursblatt vom 9. Februar 2004 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse Bekanntmachungen Adresse: Schlossstraße 20, 70174 Stuttgart Postfach 10 04 41, 70003 Stuttgart Telefon: 0711 / 222 985

Mehr

Termsheet WAVE XXL auf Aktien (Call-Optionsscheine mit Knock-Out bzw. Put-Optionsscheine mit Knock-Out)

Termsheet WAVE XXL auf Aktien (Call-Optionsscheine mit Knock-Out bzw. Put-Optionsscheine mit Knock-Out) 1 Angebotsbedingungen Emittentin Verkauf: : Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main Die Optionsscheine werden von der Emittentin freibleibend zum Verkauf gestellt. Die Verkaufspreise werden erstmals vor Beginn

Mehr

Halbjahresbericht zum 31. Januar 2015

Halbjahresbericht zum 31. Januar 2015 HANSAINVEST SERVICE-KVG Halbjahresbericht zum 31. Januar 2015 D&R TA Deutsche Aktien Sehr geehrte Anlegerin, sehr geehrter Anleger, der vorliegende Halbjahresbericht informiert Sie über die Entwicklung

Mehr

Anleihe: USD 110.000.000 Zero DZ BANK Brief unter DIP/EMTN von 2011/20366; ISIN: XS0571560746; Emission: 10071; Valuta: 03.01.2011

Anleihe: USD 110.000.000 Zero DZ BANK Brief unter DIP/EMTN von 2011/20366; ISIN: XS0571560746; Emission: 10071; Valuta: 03.01.2011 DZ BANK AG, Am Platz der Republik, 60325 Frankfurt am Main Veröffentlichungen 2011 : Kapitalmarktinformationen gemäß 30e Abs. 1 Nr. 2 WpHG Nachfolgende Mitteilungen wurden am jeweiligen Veröffentlichungstag

Mehr

euwax report Ausgabe Januar 2016

euwax report Ausgabe Januar 2016 Liebe Leserinnen und Leser, der Start ins neue Börsenjahr 206 verlief äußerst holprig. Anstelle der traditionellen Januar- Entwicklungen aus steigenden Kursen erlebten die Anleger einen der schlechtesten

Mehr

Anlage zum Kursblatt vom 20. Dezember 2004 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen

Anlage zum Kursblatt vom 20. Dezember 2004 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen Anlage zum Kursblatt vom 20. Dezember 2004 Baden-Württembergischen Wertpapierbörse Bekanntmachungen Adresse: Schlossstraße 20, 70174 Stuttgart Postfach 10 04 41, 70003 Stuttgart Telefon: 0711 / 222 985

Mehr

Anlage zum Kursblatt vom 15. November 2006 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen

Anlage zum Kursblatt vom 15. November 2006 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen Anlage zum Kursblatt vom 15. November 26 Baden-Württembergischen Wertpapierbörse Bekanntmachungen Adresse: Börsenstraße 4, 7174 Stuttgart Postfach 1 4 41, 73 Stuttgart Telefon: 711 / 222 985 Telefax: 711

Mehr

Bekanntmachung Freiverkehr (Open Market)

Bekanntmachung Freiverkehr (Open Market) 1 DE000PA6D4B3 BNP Paribas Em.-u.Handelsg.mbH Bilfinger SE 10.06.2016 2 DE000PB0N7D4 BNP Paribas Em.-u.Handelsg.mbH Deutsche Lufthansa AG 10.06.2016 3 DE000PB1QPZ8 BNP Paribas Em.-u.Handelsg.mbH Deutsche

Mehr

Anlage zum Kursblatt vom 16. Juli 2004 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen

Anlage zum Kursblatt vom 16. Juli 2004 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen Anlage zum Kursblatt vom 16. Juli 2004 Baden-Württembergischen Wertpapierbörse Bekanntmachungen Adresse: Schlossstraße 20, 70174 Stuttgart Postfach 10 04 41, 70003 Stuttgart Telefon: 0711 / 222 985 0 Telefax:

Mehr

DAX, Gold, Zinsen Was bringt das zweite Halbjahr 2016?

DAX, Gold, Zinsen Was bringt das zweite Halbjahr 2016? DAX, Gold, Zinsen Was bringt das zweite Halbjahr 2016? ideaswebinar vom 14. Juli 2016 ideaswebinar Webinar vom 14. Juli 2016 DAX, Gold, Zinsen Was bringt das zweite Halbjahr 2016? Kurzeinführung WebEx

Mehr

Bezugsverhältnis. Anpassungsprozentsatz. Anpassungszeitraum. Adobe Mini Short USD 32,00 USD 30,00-3,74% 0,1 open end USD 28,14 EUR 0,30 DE000CG4E054

Bezugsverhältnis. Anpassungsprozentsatz. Anpassungszeitraum. Adobe Mini Short USD 32,00 USD 30,00-3,74% 0,1 open end USD 28,14 EUR 0,30 DE000CG4E054 Neue Mini Futures Art Basispreis am Emissionstag Knock-out Schwelle im ersten Anpassungszeitraum Anpassungsprozentsatz im ersten Anpassungszeitraum Bezugsverhältnis Verfall Kurs Basiswert Anfänglicher

Mehr

Neuemission: UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Aktien (Non-Quanto)

Neuemission: UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Aktien (Non-Quanto) Neuemission: UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Aktien (Non-Quanto) Zertifikat Typ Quanto/ WKN ISIN Basispreis am Non-Quanto Ausgabetag Knock-Out-Barriere im 1. Anpassungszeitraum Amazon UNLIMITED BEAR Bear

Mehr

Die Schuldverschreibungen haben den ISIN-Code DE000A1YCQV4 und die WKN A1YCQV.

Die Schuldverschreibungen haben den ISIN-Code DE000A1YCQV4 und die WKN A1YCQV. Anleihebedingungen 1 Nennbetrag Die Emission der Stadtsparkasse Wuppertal (die Emittentin ) im Gesamtnennbetrag von bis zu 20.000.000,-- EUR (in Worten zwanzig Millionen) ist eingeteilt in 200.000 auf

Mehr

Neuemission: UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto)

Neuemission: UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Neuemission: UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Zertifikat Typ Quanto/ WKN ISIN Basispreis am Non-Quanto Ausgabetag Knock-Out-Barriere im 1. Anpassungszeitraum Nikkei 225 UNLIMITED BULL

Mehr

Neuemission: BEST UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto)

Neuemission: BEST UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Neuemission: BEST UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Zertifikat Typ Quanto/ WKN ISIN Basispreis am Non-Quanto Knock-Out- Barriere am Bezugsverhältnis Anfängl. Ausgabepreis 1) Hebel am

Mehr

EYEMAXX Real Estate AG. Aschaffenburg. Freiwilliges Angebot der Gesellschaft an die Inhaber der Schuldverschreibungen 2013 / 2019 ISIN DE000A1TM2T3

EYEMAXX Real Estate AG. Aschaffenburg. Freiwilliges Angebot der Gesellschaft an die Inhaber der Schuldverschreibungen 2013 / 2019 ISIN DE000A1TM2T3 EYEMAXX Real Estate AG Aschaffenburg Freiwilliges Angebot der Gesellschaft an die Inhaber der Schuldverschreibungen 2013 / 2019 ISIN DE000A1TM2T3 zum Umtausch ihrer Schuldverschreibungen in die Schuldverschreibungen

Mehr

Neuemission: UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto)

Neuemission: UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Neuemission: UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Zertifikat Typ Quanto/ WKN ISIN Basispreis am Non-Quanto Ausgabetag Knock-Out-Barriere im 1. Anpassungszeitraum DAX UNLIMITED Bull Non-Quanto

Mehr

Halbjahresbericht. Stadtsparkasse Düsseldorf. zum 30. Juni 2015. Berater/Vertrieb: OGAW-Sondervermögen

Halbjahresbericht. Stadtsparkasse Düsseldorf. zum 30. Juni 2015. Berater/Vertrieb: OGAW-Sondervermögen Halbjahresbericht Stadtsparkasse Düsseldorf TOP Strategie OGAW-Sondervermögen nach deutschem Recht zum 30. Juni 2015 Berater/Vertrieb: Vermögensaufstellung zum 30.06.2015 Vermögensübersicht I. Vermögensgegenstände

Mehr

euwax report Ausgabe August 2013

euwax report Ausgabe August 2013 Inhalt Liebe Leserinnen und Leser, der August gilt traditionell als schwacher Börsenmonat und war es auch in diesem Jahr. Legten die Notierungen am deutschen Aktienmarkt in den ersten Handelstagen noch

Mehr

Neuemission: UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Aktien (Non-Quanto)

Neuemission: UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Aktien (Non-Quanto) Neuemission: UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Aktien (Non-Quanto) Zertifikat Typ Quanto/ WKN ISIN Basispreis am Non-Quanto Knock-Out-Barriere im 1. Anpassungszeitraum Alcatel-Lucent UNLIMITED BULL Bull

Mehr

Cliq Digital AG. Bezugsangebot an die Aktionäre der Cliq Digital AG

Cliq Digital AG. Bezugsangebot an die Aktionäre der Cliq Digital AG Cliq Digital AG Düsseldorf Schuldverschreibungen: ISIN DE000A12UNG8 / WKN A12UNG Bezugsangebot an die Aktionäre der Cliq Digital AG Der Vorstand der Cliq Digital AG (die Gesellschaft ) hat am 14. Oktober

Mehr

Pressekonferenz DSW-Aufsichtsratsstudie , Berlin

Pressekonferenz DSW-Aufsichtsratsstudie , Berlin 30% 25% 20% 15% 10% 5% 0% 1,% 13,9% 12,7% 12,0% 10,0% 8,9% 8,9% 9,% 9,% 8,1% 9,2% 10,8% 12,3% 7,% 2,% 2,% 3,2% 3,%,0% 5,% 200 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 201 2015 weibliche Anteilseignervertreter

Mehr

PRODUKTFAHRPLAN. für Wertpapier-Anlagelösungen der HypoVereinsbank

PRODUKTFAHRPLAN. für Wertpapier-Anlagelösungen der HypoVereinsbank PRODUKTFAHRPLAN für Wertpapier-Anlagelösungen der HypoVereinsbank München, 03. Dezember 2015 Nur für Pressevertreter Nicht zur Weitergabe an Privatkunden im Sinne der MIFID bestimmt Aktuelle Zeichnungsprodukte

Mehr

I. ABSCHNITT ALLGEMEINE VORSCHRIFTEN... 2

I. ABSCHNITT ALLGEMEINE VORSCHRIFTEN... 2 Frankfurter Wertpapierbörse Seite 1 Handelsordnung für den Freiverkehr an der Frankfurter Wertpapierbörse Inhaltsübersicht I. ABSCHNITT ALLGEMEINE VORSCHRIFTEN... 2 1 Anwendungsbereich... 2 2 Allgemeine

Mehr

Anlage zum Kursblatt vom 26. April 2004 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen

Anlage zum Kursblatt vom 26. April 2004 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen Anlage zum Kursblatt vom 26. April 2004 Baden-Württembergischen Wertpapierbörse Bekanntmachungen Adresse: Schlossstraße 20, 70174 Stuttgart Postfach 10 04 41, 70003 Stuttgart Telefon: 0711 / 222 985 0

Mehr

Bezugsangebot an die Aktionäre MERIDIO AG

Bezugsangebot an die Aktionäre MERIDIO AG - Nicht zur Verteilung, Veröffentlichung oder Weiterleitung in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Japan und Australien - Bezugsangebot an die Aktionäre der MERIDIO AG Köln ISIN DE0006946106 Die

Mehr

»PLACEHOLDER PICTURE« auf 15 Dividendenstars des DAX. HVB Multi Bonus Zertifikat WKN HV1 A21

»PLACEHOLDER PICTURE« auf 15 Dividendenstars des DAX. HVB Multi Bonus Zertifikat WKN HV1 A21 Lassen Sie die 15 deutschen Dividendenstars steigen!»placeholder PICTURE«HVB Multi Bonus Zertifikat auf 15 Dividendenstars des DAX WKN HV1 A21 KOMBINIEREN SIE ERTRAG & SICHERHEIT Wie werden sich deutsche

Mehr

Amtliches Kursblatt der Börse München - Anhang

Amtliches Kursblatt der Börse München - Anhang Amtliches Kursblatt Börse München - Anhang Montag, 22. Dezember 2014 Regulierter Markt AMIRA Verwaltungs AG, München ISIN DE0007647000 / WKN 764700 / MNE VWK Wiruf Zulassung im Regulierten Markt und Einstellung

Mehr

Neuemission: BEST UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto)

Neuemission: BEST UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Neuemission: BEST UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Zertifikat Typ Quanto/ WKN ISIN Basispreis am Non-Quanto Knock-Out- Barriere am Dow Jones Ind BEST UNLIMITED Bull Non-Quanto CB1V1W

Mehr

Der Société Générale SGI Smart WTI Index. Ölinvestment mit Rolloptimierung. WKN SG07WT WKN SG07WU (Quanto)

Der Société Générale SGI Smart WTI Index. Ölinvestment mit Rolloptimierung. WKN SG07WT WKN SG07WU (Quanto) Der Société Générale SGI Smart WTI Index Ölinvestment mit Rolloptimierung WKN SG07WT WKN SG07WU (Quanto) SGI Smart WTI Index Investmentchance Erdöl In Öl zu investieren bedeutet nicht, Aktien von Ölfördergesellschaften,

Mehr

Halbjahresbericht. DAX Source ETF. Halbjahresbericht zum 31.05.2010. zum 31.05.2010. für das Rumpfgeschäftsjahr vom 10.02.2010 bis 30.11.

Halbjahresbericht. DAX Source ETF. Halbjahresbericht zum 31.05.2010. zum 31.05.2010. für das Rumpfgeschäftsjahr vom 10.02.2010 bis 30.11. Halbjahresbericht zum 31.05.2010 für das Rumpfgeschäftsjahr vom 10.02.2010 bis 30.11.2010 für das Richtlinienkonforme Sondervermögen DAX Source ETF Halbjahresbericht zum 31.05.2010 - Seite 1 Vermögensaufstellung

Mehr

Anlage zum Kursblatt vom 11. Juni 2004 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen

Anlage zum Kursblatt vom 11. Juni 2004 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen Anlage zum Kursblatt vom 11. Juni 2004 Baden-Württembergischen Wertpapierbörse Bekanntmachungen Adresse: Schlossstraße 20, 70174 Stuttgart Postfach 10 04 41, 70003 Stuttgart Telefon: 0711 / 222 985 0 Telefax:

Mehr

euwax report Ausgabe März 2013

euwax report Ausgabe März 2013 Inhalt Handelsaktivitäten im März rückläufig Mit 235.000 Kundenorders wurde im März an der EUWAX ein Umsatz von 2,2 Milliarden Euro erzielt. Dies entspricht gegenüber dem Februar - mit knapp 250.000 Aufträgen

Mehr

ODDSLINE Entertainment AG

ODDSLINE Entertainment AG Heidenheim an der Brenz WKN A0JNFM ISIN DE000A0JNFM6 Die Aktionäre der Gesellschaft werden hiermit zur außerordentlichen Hauptversammlung am Mittwoch, den 30. April 2014 um 10 Uhr in die Geschäftsräume

Mehr

Knock-Out- Barriere. Bezugsverhältnis. Bewertungstag

Knock-Out- Barriere. Bezugsverhältnis. Bewertungstag New Intraday Issue: TURBO ZERTIFIKATE auf Aktien Zertifikat adidas Bull CE0B8A DE000CE0B8A4 EUR 170 23 Mai 2017 EUR 170,00 0,1 14-Jun-17 21-Jun-17 13-Jun-17 EUR 0,062 274,58 EUR 170,2420 Allianz Bull CE0B8B

Mehr

Zweiter Abschnitt Allgemeine Bestimmungen für die Einbeziehung von Wertpapieren (Open Market)

Zweiter Abschnitt Allgemeine Bestimmungen für die Einbeziehung von Wertpapieren (Open Market) für den Freiverkehr an der Frankfurter Wertpapierbörse Seite 1 Allgemeine Geschäftsbedingungen der Deutsche Börse AG für den Freiverkehr an der Frankfurter Wertpapierbörse Erster Abschnitt Allgemeine Bestimmungen

Mehr

Strategie Welt Secur Halbjahresbericht 30.06.2015

Strategie Welt Secur Halbjahresbericht 30.06.2015 Strategie Welt Secur Halbjahresbericht Frankfurt am Main, den Halbjahresbericht Seite 1 Vermögensübersicht Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen Assetklasse Betrag Anteil in % I. Vermögensgegenstände

Mehr

AR-Mitgliedschaft Ausschussvorsitz. AR-Vorsitz + (x10) (x8) 2 1 3 1 50 Bayer 1 0 3 1 32 E.ON

AR-Mitgliedschaft Ausschussvorsitz. AR-Vorsitz + (x10) (x8) 2 1 3 1 50 Bayer 1 0 3 1 32 E.ON e AR-schaft AR- VoSpr* 1 Manfred Schneider Allianz, Bayer (V), DaimlerChrysler, Linde (V), Metro, RWE, TUI Allianz: Ständiger, Prüfung (V); Bayer: Präsidium (V), Prüfung, Personal (V); Linde: Ständiger

Mehr

Sechste Änderungssatzung zu den Bedingungen für Geschäfte an der Frankfurter Wertpapierbörse

Sechste Änderungssatzung zu den Bedingungen für Geschäfte an der Frankfurter Wertpapierbörse Bekanntmachung der Frankfurter Wertpapierbörse (FWB) Sechste Änderungssatzung zu den Bedingungen für Geschäfte an der Frankfurter Wertpapierbörse Der Börsenrat der Frankfurter Wertpapierbörse hat am 1.

Mehr

Citigroup Global Markets Deutschland AG & Co. KGaA. Frankfurt am Main

Citigroup Global Markets Deutschland AG & Co. KGaA. Frankfurt am Main Nachtrag vom 15. Oktober 2009 gemäß 1 Absatz 1 Wertpapierprospektgesetz zu den Basisprospekten der Citigroup Global Markets Deutschland AG & Co. KGaA Frankfurt am Main Widerrufsrecht nach Veröffentlichung

Mehr

Anlage zum Kursblatt vom 9. Oktober 2007 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen

Anlage zum Kursblatt vom 9. Oktober 2007 der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. Bekanntmachungen Anlage zum Kursblatt vom 9. Oktober 27 Baden-Württembergischen Wertpapierbörse Bekanntmachungen Adresse: Börsenstraße 4, 7174 Stuttgart Postfach 1 4 41, 73 Stuttgart Telefon: 711 / 222 985 Telefax: 711

Mehr

Merck Finck Vermögensverwaltung Taktik UI. Halbjahresbericht per 30. Juni 2013

Merck Finck Vermögensverwaltung Taktik UI. Halbjahresbericht per 30. Juni 2013 Merck Finck Vermögensverwaltung Taktik UI Halbjahresbericht per 30. Juni 2013 Kurzübersicht über die Partner des Merck Finck Vermögensverwaltung Taktik UI 1. Kapitalanlagegesellschaft Name: Universal-Investment-Gesellschaft

Mehr

Gebührenordnung für die Frankfurter Wertpapierbörse

Gebührenordnung für die Frankfurter Wertpapierbörse Frankfurter Wertpapierbörse Seite: 1 enordnung für die Frankfurter Wertpapierbörse Inhaltsübersicht I. Abschnitt entatbestände, allgemeine Vorschriften... 3 1 entatbestände... 3 2 Festsetzung der en...

Mehr

Faktor-Zertifikate Ist aktuell der ideale Moment zum Einstieg? Faktor-Zertifikate, eine Klasse für sich

Faktor-Zertifikate Ist aktuell der ideale Moment zum Einstieg? Faktor-Zertifikate, eine Klasse für sich Faktor-Zertifikate Ist aktuell der ideale Moment zum Einstieg? Faktor-Zertifikate, eine Klasse für sich Börsentag Stuttgart 12.09.2015 Faktor-Zertifikate DAX 30 Kursverlauf 1 Jahr 13000 12500 12000 11500

Mehr

Neuemission: SMART UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto)

Neuemission: SMART UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Neuemission: SMART UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Zertifikat Typ Quanto/ WKN ISIN Basispreis am Non-Quanto Ausgabetag Knock-Out-Barriere im 1. Anpassungszeitraum Nasdaq-100 Index(R)

Mehr

Bekanntmachung Regulierter Markt (Regulated Market)

Bekanntmachung Regulierter Markt (Regulated Market) 1 DE000CB4FR33 Commerzbank AG Oracle Corp. 29.09.2015 2 DE000CN2B592 Commerzbank AG Frozen Concent. Ora. Juice A 29.09.2015 3 DE000CN2EG34 Commerzbank AG Sixt SE 30.09.2015 4 DE000CN2LAC9 Commerzbank AG

Mehr

Wertpapiere. PM 08.07.2014 Seite 1

Wertpapiere. PM 08.07.2014 Seite 1 Wertpapiere Seite 1 Was glaubt ihr...was Wertpapiere sind? Seite 2 Allgemein Wertpapiere Definition: Urkunden, welche ein Vermögensrecht so verbriefen, dass das Recht ohne die Urkunde weder geltend gemacht

Mehr

Neuemission: SMART UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto)

Neuemission: SMART UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Neuemission: SMART UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Zertifikat Typ Quanto/ WKN ISIN Basispreis am Non-Quanto Ausgabetag Knock-Out-Barriere im 1. Anpassungszeitraum DAX SMART UNLIMITED

Mehr

} Priska Hinz. Mitglied des Deutschen Bundestages Bildungs- und forschungspolitische Sprecherin der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

} Priska Hinz. Mitglied des Deutschen Bundestages Bildungs- und forschungspolitische Sprecherin der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN } Priska Hinz Mitglied des Deutschen Bundestages Bildungs- und forschungspolitische Sprecherin der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN DAX-Ausbildungsumfrage 2007 Ausbildungsleistung der DAX-Unternehmen auch

Mehr

Prospekt. über die Zulassung von Schuldverschreibungen zum amtlichen Markt an der Frankfurter Wertpapierbörse. 1 (Form und Nennbetrag)

Prospekt. über die Zulassung von Schuldverschreibungen zum amtlichen Markt an der Frankfurter Wertpapierbörse. 1 (Form und Nennbetrag) DEPFA BANK DEPFA Deutsche Pfandbriefbank AG Prospekt über die Zulassung von Schuldverschreibungen zum amtlichen Markt an der Frankfurter Wertpapierbörse Betrag in EUR Gattung Zinstermin Rückzahlungstermin

Mehr

Börsen-Zeitung. Zeitung für die Finanzmärkte. Finanzanzeigen. Hinweis: navigieren. können Sie die Grösse der Bildschirmdarstellung. verändern.

Börsen-Zeitung. Zeitung für die Finanzmärkte. Finanzanzeigen. Hinweis: navigieren. können Sie die Grösse der Bildschirmdarstellung. verändern. Börsen-Zeitung Zeitung für die Finanzmärkte Finanzanzeigen Hinweis: Verwenden Sie die Acrobat-Schaltflächen navigieren., um von Seite zu Seite zu Mit den Schaltflächen verändern. können Sie die Grösse

Mehr

Neuemission: SMART UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto)

Neuemission: SMART UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Neuemission: SMART UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Zertifikat Typ Quanto/ WKN ISIN Basispreis am Non-Quanto Ausgabetag Knock-Out-Barriere im 1. Anpassungszeitraum Bezugsverhältnis

Mehr