Messekatalog. Trade Fair Catalogue Januar 2015 Messe Karlsruhe.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Messekatalog. Trade Fair Catalogue. 27. 29. Januar 2015 Messe Karlsruhe. www.learntec.de"

Transkript

1 LEARNTEC 2015 Lernen mit IT 23. Internationale Fachmesse und Kongress LEARNTEC 2015 Learning with IT 23 rd International Trade Fair and Convention Messekatalog Trade Fair Catalogue Januar 2015 Messe Karlsruhe Schirmherrschaft: Ideeller Träger:

2 Inhalt Index Mobiles Lernen mit IBT SERVER Inhalt Index Halle 1 D19 Lerninhalte und Informationen mobil nutzen WBTs, Webinare, Blended Learning und Präsenzseminare in einem System Mehr Kommunikation und Kooperation durch Social Media-Integration Schnell und kostengünstig einsteigen mit dem Starter Kit E-Learning Grußworte Words of Welcome... 4 Partner und Sponsoren Partners and Sponsors Allgemeine Informationen / Impressum General Information / Imprint Hallenplan Floor plan Ausstellerlisting (numerisch) Listing of Exhibitors (numeral) Produktlisting Product Listing Advertorials Advertorials Ausstellerlisting Aussteller Medienpavillon Media Pavilion Sonderflächen im Überblick Special areas at a glance Trendforum Schedule Trendforum Anwenderforum Schedule Anwenderforum Schedule LEARNTEC 2015 Messekatalog Trade Fair Catalogue 3

3 Grußworte Words of Welcome Prof. Dr. Johanna Wanka Bundesministerin für Bildung und Forschung Federal Minister of Education and Research Bildung ist der Schlüssel für gesellschaftliche Teilhabe jedes Einzelnen und für Innovationen und Wohlstand in unserem Land. Damit Frauen und Männer ihre Kompetenzen und Qualifikationen voll einbringen können, muss das einmal Erlernte immer wieder an aktuelle Entwicklungen angepasst werden. Insbesondere die digitalen Medien eröffnen vielfältige Chancen bei der Vermittlung von Wissen. Digitale Lernangebote können ort- und zeitunabhängig besonders gut an individuelle Lernbedürfnisse angepasst werden. Gleichzeitig ermöglichen sie den Lernenden auch soziale Interaktion und intensiven Austausch über Lerninhalte. Bildung ist maßgeblicher Treiber der digitalen Entwicklung und zentraler Hebel, um die Potenziale für Gesellschaft und Wirtschaft zu erschließen. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert deshalb bereits seit vielen Jahren verschiedene Ansätze digitaler Bildung. Und unter Federführung des BMBF wird derzeit im Rahmen der Digitalen Agenda der Bundesregierung gemeinsam mit den Ländern und weiteren Akteuren eine Strategie zur Weiterentwicklung der digitalen Bildung erarbeitet. Einen Überblick über aktuelle Entwicklungen bei der digitalen Bildung gibt die Messe LEARNTEC. Sie ist mit den praktischen Anwendungsmöglichkeiten, die dort vorgestellt werden, und dem etablierten Netzwerk aus Partnern und Multiplikatoren eine hervorragende Plattform zur digitalen Bildung, die den neuen Möglichkeiten des Lehrens und Lernens in der digitalen Wissensgesellschaft eine große Breitenwirkung verschafft. Ich wünsche den Veranstaltern sowie allen Besucherinnen und Besuchern der LEARNTEC 2015 einen erfolgreichen und anregenden Messebesuch und viel Erfolg bei der Einbeziehung digitaler Medien in die Bildung. Education is the key for every individual s participation in society as well as for innovation and prosperity in our country. For men and women to let the potential of their skills and qualifications unfold to the full effect, learning achievements once accomplished must be constantly brought into line with the latest developments. Digital media in particular open up a multitude of opportunities for imparting knowledge. Independent of time and place, digital options for study can be tailored particularly well to individual learning needs whilst providing students with an environment for social interaction and intensive exchange of views and ideas concerning the curriculum. Education is a crucial driving force behind digital evolution and a key means of tapping into the potential for society and industry. For this reason the Federal Ministry of Education and Research (BMBF) has been promoting a variety of approaches to digital education for many years. And, under the aegis of the BMBF, a strategy for the advancement of digital education is currently being worked out in cooperation with the states and other protagonists within the frame of the German government s Digital Agenda. The LEARNTEC trade fair provides an overview of current developments in the field of digital education. With the possibilities for practical applications it presents and the established network of partners and disseminators, it forms an outstanding platform for digital education, maximising the impact of the new possibilities for teaching and learning in the digital society. I wish the organisers and all those visiting LEARNTEC 2015 a successful and inspiring experience and the best of success in incorporating digital media into education. Prof. Dr. Johanna Wanka Bundesministerin für Bildung und Forschung Prof. Dr Johanna Wanka Federal Minister of Education and Research 4 LEARNTEC 2015 Messekatalog Trade Fair Catalogue 5

4 Grußworte Words of Welcome Sigmar Gabriel Bundesminister für Wirtschaft und Energie Federal Minister of Economic Affairs and Energy Die immer schneller voranschreitende Digitalisierung und die damit verbundenen neuen technischen Entwicklungen verändern alle Lebensbereiche erheblich. Auch jeder Wirtschaftsbereich muss sich darauf einstellen. Die Veränderungen betreffen die industrielle Produktion genauso wie das Handwerk, den Handel oder den Dienstleistungssektor. Die Bedeutung der LEARNTEC steigt vor diesem Hintergrund. Denn der technologische Wandel betrifft auch die Beschäftigten. Neue Arbeitsformen entstehen, etwa durch heterogen zusammengesetzte und manchmal temporäre Arbeitsteams. Und die Anforderungen an jeden Einzelnen ändern sich durch den zunehmenden Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien. Zur Bewältigung dieser Herausforderungen kann die LEARNTEC Wesentliches beitragen. Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer können online und mit klassischen Medien effektiv und zeitlich unabhängig lernen. Sie können sich auf den Wandel in der Tätigkeits- und Aufgabenstruktur im Zuge der Digitalisierung gut vorbereiten. Auch Unternehmen müssen aktiv werden und verstärkt in Ausund Weiterbildung investieren, um ihre Wettbewerbsposition zu erhalten. Sie finden bei der LEARNTEC aktuelle, individuelle E-Learning Lösungen, um Kompetenzen und Qualifikationen ihrer Beschäftigten weiterzuentwickeln. Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern wünsche ich gewinnbringende neue Erkenntnisse und der LEARNTEC 2015 viel Erfolg. The ever-increasing pace of digitalisation and the new technological developments associated with it bring about considerable changes in all areas of life. Every economic sector must adapt to these changes as well. They affect industrial production just as much as skilled crafts and trades, commerce, and the service sector. Against this backdrop the significance of LEARNTEC is growing because technological change affects employees, too. New forms of working are created, arising from heterogeneous and sometimes temporary work teams, for example. And the demands placed on each individual are changing as a result of the increasing use of information and communication technologies. LEARNTEC can make a substantial contribution to meeting these challenges. Employees can add to their skills effectively and in their own time both online and using classic media. They can prepare themselves well for the change that digitalisation entails in the structure of occupations and tasks. Companies, too, must become active and invest more in apprenticeship and in-service learning to preserve their competitiveness. LEARNTEC is the place where customised elearning solutions can be found for enhancing their employees skills and qualifications. I wish all the participants gainful new insights und LEARNTEC 2015 the very best of success. Ihr Sigmar Gabriel Bundesminister für Wirtschaft und Energie Sigmar Gabriel Federal Minister of Economic Affairs and Energy 6 LEARNTEC 2015 Messekatalog Trade Fair Catalogue 7

5 Grußworte Words of Welcome Dr. Frank Mentrup Oberbürgermeister der Stadt Karlsruhe Lord Mayor of the City of Karlsruhe Ich freue mich sehr, dass die LEARNTEC Internationale Fachmesse und Kongress für das Lernen mit IT nun zum 23. Mal in Karlsruhe stattfindet und sich zur europäischen Leitveranstaltung für IT-gestütztes Lernen entwickelt hat. Das Umfeld für diese Messe könnte nicht besser sein: Die TechnologieRegion Karlsruhe ist Europas drittgrößter IT-Cluster. Hier sind über wichtige IT-Unternehmen und Technologieanwender mit internationaler Reputation angesiedelt, und rund Beschäftigte arbeiten in dieser Zukunftsbranche. Darüber hinaus bietet Karlsruhe mit seinen zahlreichen Wissenschaftseinrichtungen und seinen erfolgreichen Gründerzentren eine ideale Heimat für die LEARNTEC. Die Denkfabriken in der Stadt sowie in der TechnologieRegion besitzen internationales Renommee und machen den Raum am Mittleren Oberrhein zu einem bedeutenden Technologiecluster in Europa. Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) mit seinen über Beschäftigten zählt genauso zum innovatorischen Potenzial wie die drei hier angesiedelten Fraunhofer-Institute oder das Zentrum für Kunst und Medientechnologie (ZKM). Besonders am Herzen liegt mir das von der LEARNTEC aufgegriffene Thema der Digitalisierung unserer Schulen. Die Schule muss die Grundlage für die zukünftige Nutzung und den Umgang unserer Kinder mit digitalen Medien schaffen. Wie das aussehen kann, erfährt man hier auf der LEARNTEC. Ich wünsche allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine spannende und erfolgreiche LEARNTEC I am very pleased that LEARNTEC the International Trade Fair and Convention for Learning with IT is now taking place in Karlsruhe for the 23 rd time and has meanwhile become the European flagship event for IT-based learning. A better environment couldn t have been found for this trade fair: the TechnologyRegion Karlsruhe is Europe s third-largest IT cluster. Over 3,600 important IT companies and technology users of world renown are located here, and roughly 36,000 people are employed in this forward-looking sector. What is more, with its numerous scientific and academic facilities and successful business incubators, Karlsruhe also provides an ideal setting for LEARNTEC. The think-tanks in the city and the TechnologyRegion enjoy international acclaim and make the Middle Upper-Rhine region a significant technology cluster in Europe. The Karlsruhe Institute of Technology (KIT) with more than 9,000 employees is just as much part of the innovatory potential as the three Fraunhofer Institutes located here and the Centre for Art and Media (ZKM). An issue particularly close to my heart is the digitalisation of our schools addressed at LEARNTEC. Schools must provide the basis for the future utilisation and our children s interaction with digital media. LEARNTEC is the place to find out what forms this can take. I wish all participants a fascinating and successful LEARNTEC Ihr Dr. Frank Mentrup Oberbürgermeister der Stadt Karlsruhe Dr. Frank Mentrup Lord Mayor of the City of Karlsruhe 8 LEARNTEC 2015 Messekatalog Trade Fair Catalogue 9

6 Grußworte Words of Welcome Britta Wirtz Geschäftsführerin Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH Managing Director, Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH Liebe Besucherinnen und Besucher, liebe Ausstellerinnen und Aussteller, das Lernen mit digitalen Medien gewinnt in allen Bereichen des Lebens mehr und mehr an Bedeutung. In der Schule, an Hochschulen, im Arbeitsleben und in der Freizeit der Einsatz von IT hat sich zu einem festen Bestandteil integrierter Bildungskonzepte entwickelt. Als Leitmesse für technologiegestütztes Lernen präsentiert die LEARNTEC die wichtigsten Trends, Produkte und Lösungen für das Lernen mit IT und bietet spannende Impulse zur beruflichen Weiterbildung und für das lebenslange Lernen. Vor allem aufgrund der fortschreitenden Digitalisierung wird es immer wichtiger, Medienkompetenz bereits in der Schule zu vermitteln. Aus diesem Grund freue ich mich, dass wir in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal, ein spezielles Angebot für die Integration von digitalen Medien in den Schulunterricht, präsentieren. Ich möchte an dieser Stelle der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Prof. Dr. Johanna Wanka, und dem Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Sigmar Gabriel, für die wiederholte Übernahme der Schirmherrschaft meinen Dank aussprechen. Ein besonderer Dank gilt natürlich unseren Sponsoren und Partnern für die gute Zusammenarbeit und die weitreichende Unterstützung und allen Ausstellern, Messebesuchern und Kongressteilnehmern. Auch möchte ich dem Kongresskomitee, Frau Sünne Eichler und Herrn Prof. Dr. Peter A. Henning, danken, die auch in diesem Jahr wieder ein repräsentatives Vortragsprogramm zusammengestellt haben. Sie alle tragen durch Ihr Engagement zum Erfolg der LEARNTEC bei. Ich wünsche Ihnen allen eine erfolgreiche LEARNTEC 2015, viele neue Kontakte, angeregte Gespräche und vor allem gute Geschäfte. Dear visitors, Dear exhibitors, Learning with digital media is becoming increasingly important in all areas of life. In schools, colleges and universities, at work, and in leisure time the use of IT has become a firm feature of integrated education concepts. As the flagship trade fair for technology-enhanced learning, LEARNTEC presents the most important trends, products, and solutions for learning with IT and provides fascinating stimuli for advanced vocational training and lifelong learning. Mainly due to the continuing spread of digitalisation, it is becoming more and more important to impart media skills in schools. For this reason I am pleased that this year we are presenting for the second time, a special feature for integrating digital media into school lessons. At this point I d like to express my thanks to the Federal Minister for Education and Research, Professor Dr Johanna Wanka, and the Federal Minister for Economic Affairs and Energy, Sigmar Gabriel, for acting as patrons for this event once again. My special thanks too, of course, to our sponsors and partners for their great cooperation and widespread support, and to all exhibitors, visitors, and convention participants. A big thank you as well to the convention committee, Frau Sünne Eichler and Professor Dr Peter A. Henning, for putting together another impressive programme of lectures this year. All of you contribute to the success of LEARNTEC with your involvement and commitment. I wish you all a successful LEARNTEC 2015, numerous new contacts, stimulating conversations and, above all, brisk business. Ihre Britta Wirtz Managing Director, Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH Britta Wirtz Geschäftsführerin der Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH 10 LEARNTEC 2015 Messekatalog Trade Fair Catalogue 11

7 Partner und Sponsoren Partners and Sponsors Wir danken unseren Partnern und Sponsoren: Sponsor: Medienpartner: Ideeller Partner: Partner: L.A. multimedia Magazin für DiDaktik und Digitale MeDien 12 LEARNTEC 2015 Messekatalog Trade Fair Catalogue 13

8 Allgemeine Informationen General Information Allgemeine Informationen APOTHEKEN KONTAKT POST LEARNTEC 2015 Lernen mit IT 23. Internationale Fachmesse und Kongress Messe Karlsruhe, Januar 2015 ABENDVERANSTALTUNG Martinus Apotheke Karlsruher Straße 52, Rheinstetten Tel.: +49 (0) Rösselsbrünnle-Apotheke Rösselsbrünnlestr. 1, Rheinstetten Tel.: +49 (0) Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH LEARNTEC Karlsruhe Postfach 12 08, Karlsruhe Fax: +49 (0) Postfiliale Forchheim, Karlsruher Straße 53, Rheinstetten PREISE / EINTRITTSKARTEN Kongress Branchenabend Dienstag, 27. Januar 2015, ab Uhr, Stadthalle, Karlsruhe Innenstadt Karten erhalten Sie zum Preis von EUR 39.- (inkl. Buffet, Getränken und Bus-Transfer) an der Tageskasse auf der LEARNTEC (begrenztes Kontingent). ANREISE von der A 5 / A 8: Auf der A 8 aus Richtung Stuttgart folgen Sie der A 5 in Richtung Basel, dort verlassen Sie die A 5 an der Ausfahrt Nr. 48 Karlsruhe-Süd und folgen den Wegweisern Messe. von der A 65: Die A 65 geht über in die B 10. An der Ausfahrt Nr. 8 verlassen Sie die B 10 und folgen den Wegweisern Messe. von der Innenstadt: mit der Straßenbahn Linie S2 (Rheinstetten) Haltestelle Messe/ Leichtsandstraße vom Hauptbahnhof: mit dem kostenlosen Bus-Shuttle: Hauptbahnhof Messe Karlsruhe ab 08:00 Uhr alle 20 Minuten bis 12:10 Uhr ab 12:10 Uhr alle 30 Minuten bis 17:10 Uhr nur am : 17:40, 18:00 Uhr und 18:20 Uhr (letzte Fahrt) nur am : 17:40, 18:10, ab 18:40 stündlich bis 20:40 Uhr Messe Karlsruhe Hauptbahnhof ab 08:30 Uhr alle 20 Minuten bis 11:30 Uhr ab 11:30 Uhr alle 30 Minuten bis 17:30 Uhr nur am : 18:00 Uhr und 18:30 Uhr (letzte Fahrt) nur am : 18:00 Uhr und 18:30 Uhr ab 19:10 Uhr stündlich bis 21:10 Uhr GELDAUTOMAT Aktionshalle BANK / GELDWECHSEL BBBank Hauptstraße 43, Rheinstetten Tel.: +49 (0) Sparkasse Karlsruher Straße 38, Rheinstetten Tel.: +49 (0) CAFETERIA Le Café Aktionshalle & Halle 1, Stand G10 Restaurant Halle 1, Stand A90 und G90 Café Branchenforum Halle 1, Stand E99 DEUTSCHE BAHN Reiseauskunft Tel.: +49 (0) EINTRITTSPREISE (siehe Preise) FUNDSACHEN Aktionshalle, Service Center GARDEROBEN/ SCHLIEßFÄCHER Aktionshalle, Untergeschoss INFORMATION Aktionshalle, Service Center Info-Point vor Eingang Halle 1 Projektteam René Naumann (Gesamt-Projektleitung) Tel.: +49 (0) Stephanie Amend (Referentin Fachmesse) Tel.: +49 (0) Stefanie Ruf (Referentin Kongress) Tel.: +49 (0) Katharina Steffens (Pressereferentin) Tel.: +49 (0) Rebecca Hoferer (Marketingreferentin) Tel.: +49 (0) MEDIENPAVILLON Halle 1, Stand A60 MESSELEITUNG Aktionshalle, Service Center ÖFFNUNGSZEITEN Fachmesse Dienstag, 27. Januar 2015, Uhr Mittwoch, 28. Januar 2015, Uhr Donnerstag, 29. Januar 2015, Uhr Kongress Dienstag, 27. Januar 2015, Uhr Mittwoch, 28. Januar 2015, Uhr Donnerstag, 29. Januar 2015, Uhr PARKPLÄTZE Parkplatz Messe Karlsruhe P1/P2 (Tagespauschale: 7,00) zahlbar an den Kassenautomaten POLIZEI Polizeiposten Rheinstetten, Tel.: +49 (0) Dauerkarte Frühbucher (bis ) 550,00 zzgl. 19% MwSt. Regulär 665,00 zzgl. 19% MwSt. Ermäßigt (Studenten, Schüler, Behinderte, Arbeitslose gegen Nachweis) 95,00 zzgl. 19% MwSt. Hochschule (gilt auch für öffentliche Einrichtungen und die Bundeswehr) 245,00 zzgl. 19% MwSt. Die Kongressdauerkarte beinhaltet zusätzlich: Pausengetränke, täglichen Mittagsimbiss und Branchenabend (gilt nicht für ermäßigte Karten) Tageskarte Frühbucher (bis ) 330,00 zzgl. 19% MwSt. Regulär 410,00 zzgl. 19% MwSt. Ermäßigt (Studenten, Schüler, Menschen mit Behinderungen, Arbeitslose gegen Nachweis) 60,00 zzgl. 19% MwSt. Hochschule (gilt auch für öffentliche Einrichtungen und die Bundeswehr) 160,00 zzgl. 19% MwSt. Die Kongresskarte beinhaltet zusätzlich: Pausengetränke, täglichen Mittagsimbiss und Branchenabend (gilt nicht für ermäßigte Karten) Fachmesse Dauerkarte 54,00 inkl. 19% MwSt. Tageskarte 32,00 inkl. 19% MwSt. 14 LEARNTEC 2015 Messekatalog Trade Fair Catalogue 15

9 Allgemeine Informationen General Information Tageskarte ermäßigt (Studenten, Schüler, Menschen mit Behinderungen, Arbeitslose gegen Nachweis) 17,00 inkl. 19% MwSt. Alle Fachmessekarten inkl. Messekatalog und kostenloser Teilnahme an den Messeforen. PREISVERLEIHUNGEN d-elina & OPERA Preisverleihung: Dienstag, 27. Januar 2015, Uhr Halle 1 Trendforum d-elina Deutscher E-Learning-Innovations- und Nachwuchs-Award OPERA Small Open Educational Resources Award Kundenvotum E-Learning Check 2014 Mittwoch, 28. Januar 2015, Uhr, Halle 1, Trendforum 3. European bsoco award Preisverleihung: Donnerstag, 29. Januar 2015, Uhr Halle 1, Trendforum PRESSEZENTRUM Aktionshalle RESTAURANT Halle 1, Stand A90 Halle 1, Stand G90 SANITÄTSDIENST TAXI Aktionshalle, Service Center Taxi-Rheinstetten Tel.: +49 (0) Taxi-Zentrale Karlsruhe Tel.: +49 (0) VORTRAGSFOREN Trendforum Halle 1, Stand B30 Anwenderforum Halle 1, Stand F51 Forum, Halle 1, Stand E80 Branchenforum Halle 1, Stand E99 Career & Qualification) ZIMMERVERMITTLUNG Karlsruher Tourismus GmbH Frau Eliana Guadagnini Tel.: +49 (0) IMPRESSUM Veranstalter: Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH Festplatz Karlsruhe Deutschland Projektleitung: Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH Sitz: Messegelände Messeallee Rheinstetten René Naumann Redaktion: René Naumann, Stephanie Amend, Stefanie Ruf, Elisabeth Zeier, Katharina Steffens, Rebecca Hoferer Gestaltung: Peter Brümmer, Lisa Heck Anzeigen: Rebecca Hoferer Schadensersatz für fehlende, unvollständige oder nicht erfolgte Eintragungen und Anzeigen ist ausgeschlossen. Für Inhalte von Eintragungen und Anzeigen und eventuell daraus entstehende Schäden ist der Auftraggeber verantwortlich. Stand: Änderungen und Irrtümer vorbehalten General Information LEARNTEC 2015 Learning with IT 23 rd International Trade Fair and Convention Trade Fair Centre Karlsruhe 27 th 29 th January 2015 ACCOMMODATION SERVICE Karlsruher Tourismus GmbH Ms Eliana Guadagnini Phone: +49 (0) AFTER FAIR Business Night Tuesday, January, 27 th 2015, from 6.30 p.m., Stadthalle, Karlsruhe City Tickets are available at LEARNTEC box office. Price: EUR 39,- (incl. Buffet, drinks & bus-transfer) AWARD CEREMONY d-elina & OPERA Award ceremony: Tuesday, January, 27 th 2015, 4.45 p.m. Hall 1, Trendforum d-elina Deutscher E-Learning-Innovations- und Nachwuchs-Award OPERA Small Open Educational Resources Award Kundenvotum E-Learning Check 2014 Wednesday, January, 28 th 2015, 3.00 p.m. Hall 1 Trendforum 3. european bsoco award Award ceremony: Tuesday, January, 29 th 2015, p.m. Hall 1 Trendforum CASH MACHINE entrance hall BANK / EXCHANGE BBBank, Hauptstraße 43, Rheinstetten, Phone: +49 (0) Sparkasse, Karlsruher Straße 38, Rheinstetten, Phone: +49 (0) CAFETERIA Le Café entrance hall & hall 1, booth G10 Restaurant Hall 1, booth A90 and G90 Café Branchenforum Hall 1, booth E99 CLOAKROOM Entrance hall, Basement CONTACT Organiser Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH LEARNTEC Karlsruhe P.O. Box Karlsruhe / Germany Fax: +49 (0) Project team René Naumann (Overall Project Manager) Phone: +49 (0) Stephanie Amend (Exhibition Project Officer) Phone: +49 (0) Stefanie Ruf (Convention Officer) Phone: +49 (0) Katharina Steffens (Press Officer) Phone: +49 (0) Rebecca Hoferer (Marketing Officer) Phone: +49 (0) DEUTSCHE BAHN (GERMAN RAIL) Travel Information: Phone: +49 (0) LEARNTEC 2015 Messekatalog Trade Fair Catalogue 17

10 Allgemeine Informationen General Information DIRECTIONS from the motorway A 5/ A 8 Coming along the A 8 from Stuttgart drive south onto the A 5, following signs for Basel. Leave the A 5 at junction 48 for Karlsruhe-Süd and follow signs to Messe. from the motorway A65 The A 65 merges with the B 10. Leave the B 10 at junction 8 and follow signs to Messe. from the City Centre take tram number S 2 (Rheinstetten); until stop called Messe/Leichtsandstraße from Central Railway Station by Bus Shuttle ( Messe-Express ) free of charge: Central Railway Station Trade Fair Center Tuesday Thursday from 8.00 a.m. every 20 minutes until a.m. from a.m. every 30 minutes until 5.10 p.m. only at : 5.40 p.m., 6.00 p.m. and 6.20 p.m. (last bus shuttle) only at : 5.40 p.m., 6.10 p.m., 6.40 p.m. every hour until 8.40 p.m. Trade Fair Center Central Railway Station Tuesday Thursday from 8.30 a.m. every 20 minutes until a.m. from a.m. every 30 minutes until 5.30 p.m. only at : 6.00 p.m. and 6.30 p.m. (last bus shuttle) only at : 6.00 p.m. and 6.30 p.m. from 7.10 p.m. every hour until 9.10 p.m. ENTRANCE TICKETS (see Ticket Prices) INFORMATION DESK Entrance hall, Service Centre Info-Point in front of hall 1 LECTURE FORUMS Trendforum hall 1, booth B30 Anwenderforum hall 1, booth F51 Forum hall 1, E80 Branchenforum hall 1, booth E99 Career & Qualification) LOST AND FOUND Entrance hall, Service Centre MEDIA PAVILION Hall 1, booth A60 MEDICAL SERVICES Entrance hall, Service Center OPENING HOURS Trade Fair Tuesday, January, 27 th a.m. 6 p.m. Wednesday, January, 28 th a.m. 6 p.m. Thursday, January, 29 th a.m. 5 p.m. Convention Tuesday, January, 27 th a.m. 6 p.m. Wednesday, January, 28 th a.m. 6 p.m. Thursday, January, 29 th a.m. 5 p.m. PARKING Car park P1/P2 at Trade Fair Center Day ticket: 7,00 payable at automatic tellers PHARMACIES Martinus Pharmacy, Karlsruher Straße 52, Rheinstetten Phone: +49 (0) Pharmacy Rösselsbrünnle, Rösselsbrünnlestraße 1, Rheinstetten Phone: +49 (0) POLICE OFFICE Police Office Rheinstetten Phone: +49 (0) POST OFFICE Post Office Forchheim, Karlsruher Straße 53, Rheinstetten PRESS CENTRE Entrance hall RESTAURANT Hall 1, booth A90 and booth G90 TICKET PRICES Convention Entire Convention Early booking (until 12 th December 2014) 550,00 plus 19% VAT Last minute 665,00 plus 19% VAT. Reduced (students, pupils, military personnel, disabled, unemployed, proof required) 95,00 plus 19% VAT University (The special university rate is also applicable to public institutions and the German military, proof required) 245,00 plus 19% VAT The entire convention ticket also includes drinks during breaks, daily lunchtime snacks and business night (does not apply to reduced-price tickets). Day Ticket Early booking (until 12 th December 2014) 330,00 plus 19% VAT Last minute 410,00 plus 19% VAT Reduced (students, pupils, military personnel, disabled, unemployed, proof required) 60,00 plus 19% VAT University (The special university rate is also applicable to public institutions and the German military, proof required) 160,00 plus 19% VAT The one-day convention ticket also includes drinks during breaks and lunchtime snacks (does not apply to reduced price tickets) Trade Fair Overall Ticket 54,00 incl. 19% VAT Day Ticket 32,00 incl. 19% VAT Day Ticket reduced (students, pupils, military personnel, disabled, unemployed, proof required) 17,00 incl. 19% VAT All trade fair tickets incl. exhibition catalogue, participation at the trade fair lectures. TAXI Taxi Rheinstetten, Phone: +49 (0) Taxi Karlsruhe, Phone: +49 (0) TRADE FAIR MANAGEMENT Entrance hall, Service Center IMPRINT Organiser: Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH Festplatz Karlsruhe, Germany Project manager: Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH Office: Messegelände Messeallee Rheinstetten, Germany René Naumann Editorial: René Naumann, Stephanie Amend, Stefanie Ruf, Elisabeth Zeier, Katharina Steffens, Rebecca Hoferer Design: Peter Brümmer, Lisa Heck Advertisements: Rebecca Hoferer No liability will be assumed for damages resulting from incorrect or incomplete entries and/or advertisements or for advertisements and/or entries which have not been placed. The customer shall be responsible for the content of entries and advertisements and for any damages that may arise from such content. As of January 2015 Subject to alterations 18 LEARNTEC 2015 Messekatalog Trade Fair Catalogue 19

11 Hallenplan Floor Plan Hallenplan Floor Plan WC WC WC WC Restaurant G91 Restaurant G91 F90 F91 Expedition N Nachhaltigkeit für Baden-Württemberg F81 F90 F91 Expedition N Nachhaltigkeit für Baden-Württemberg F81 Anwenderforum F51 Spinnersuite Anwenderforum G31 F51 Spinnersuite G31 G28 F29 G21 G22 G20 F21 G28 G21 Café G10 G22 G20 F19 F29 F13 F21 F11 F1F19 Café G10 F13 F11 F1 Branchenforum E99 Restaurant A90 E90 Branchenforum E82 E99 C90 F78 F72 F70 F80 E79 E75 E71 E80.3 E80.1E80.3 E78 E70 E80.1 D79 D71 C86 Vortrags- E82und Workshop-Bereich E80 C84 F80 B87 B85 B83 Restaurant A90 A88 E90 A80 Vortrags- D78 und D70 Workshop-Bereich C79 E80 C71 E80.2 E80.2 C78 C72 C70 C90 B79 B73 C80 C86 C84 C80 B81B87 B85 B83 B81 B78 B74 B70 B80 A79 A88 A71 Ausstellerlounge A70 A80 B80 B68 F60.5 F78 F72F60.1 F70 BITKOM F60.6 Gemein- F60.2 E79 F60.7 schafts- stand E75 E71 F60.3 F60.8 F60.4 E68 D79 C79 D68 E60 D71 D69 D61 D78 D70 D60 C60 C78 C72 C70 B79 B73 C68 C64 C60 B69 B65 B61 B78 B74 B70 B66 A79 B64A71 Trainer & Coaches A67 E78 A65 A63 E70 C71 B62 A61 Ausstellerlounge Medienpavillon A70 A60 F60.5 F60.1 BITKOM F58 F60.6 Gemein- F50F60.2 F60.7 schafts- stand F60.3 F60.8 F60.4 E58 E50 D57 E68 D55 E60 D53D69 D51 D61 D50 D68 D60 C59 C51 C60 C58 C68 C64 C50C60 B53B69 B65 B51 B61 B66 B64 B58 B54 B52 B50 Start-Up s Trainer & Coaches A59 A55 A53 A51 A65 A63 B68 A67 B62 A61 A56 A54 Medienpavillon A52 A50 A60 F48 F40 F38 F48 F30 F40 F38 F28 F30 F18 F28 F58 F50 E21 E49 E41 E39 E49E31 E41 E29 E39 E31 E19 E29 E48 E58 E50 E40 E38 E48 E30 E40 E38 E28 E20 E30 D57 D55 D49 D41 D39D49 D31 D41 D39 D29 D31 D53 D51 D21 D50 D48 D40 C59 C51 C48C58C40 C50 C38 B49 B53 B41 B51 B39 B58 B40 B54 B52 B50 Start-Up s A59 A41 A55 A53 A51 A56 A54 A52 A50 B38 D38D48 D30D40 A41 Trendforum B30 D28D38 D20D30 E18 E28 D19 D29 F10 E21 E11 E10 E20 D11 D21 C48 C40 C38 C18 C30 C28 C20 C30 C28 C20 B49 B41 B39 C10 B40 B38 D28 D10D20 B18 B10 B20 Trendforum A19 B20 A15 A13 A11 B30 LEARNTEC-TV LEARNTEC-TV A20 A14 A12A20 A10 F3 E5 F18 E3E19 E1 D3 E18 D1 C3 C1 C18 C2 B3 WC D19 D10 WC F10 E11 E10 WC D11 C10 B1 B18 B10 A1 A19 A15 A13 A11 A14 A12 A10 Eingang F3 E5 E3 E1 D3 D1 C3 C1 C2 B3 B1 A1 WC WC WC Eingang WC WC WC WC WC WC 20 LEARNTEC 2015 Messekatalog Trade Fair Catalogue 21

12 Ausstellerlisting (numerisch) (numeral) Ausstellerlisting (nach Standnummern) (sorted by booth numbers) A A1...Studio Flox GmbH A10...AKoS GmbH A11... Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg mbh A12...seminaut CyberForum Service GmbH A14...ZEITWERK GmbH Vivenio Veranstaltungssoftware A19... imove im Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) A41...CO-RO GbR A50...masVenta Business GmbH A51...EDYOU GmbH A53...Sicher-im-Inter.net eg A54...Viadesk GmbH A55...Sicher-im-Inter.net eg A56...Repetico GmbH A59...LEARNTUBE! GbR A79...EXUP Sarl A80...Kongressbuchhandlung buchkontext Bernd Köster B B1...AniManual - kreative Erklärvideos B3...howpod GbR B10...amexus Informationstechnik GmbH und Co. KG B10...CREOS Lernideen und Beratung GmbH B18...simpleshow GmbH B20... Adobe Systems GmbH Adobe Connect Competence Center c/o reflact AG B20...reflact AG B20...viaprinto CEWE Stiftung & Co. KGaA B38...Canudo GmbH B39...UbiCast SA B40...Spreadfilms GbR B41...Tiba Managementberatung GmbH B49... Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) gemeinnützige GmbH B50...EDYOU GmbH B52...ReadSpeaker GmbH B53...Synergy Learning B54...TUTORIZE GmbH B58...LinguaTV GmbH B61... BDVT e.v. Berufsverband der Trainer, Berater und Coaches B62...alfatraining Bildungszentrum e.k. B64... CONNECT Personal-Service GmbH Zeitarbeit B65...Rio Nord GmbH B66...CONOUT GbR B68...Ghostthinker GmbH B69...4system GmbH B70... Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.v. B73... University of Zagreb Faculty of Electrical Engineering and Computing B74...CBTL GmbH Computer Based Training & Learning B78...CCDS communication & design GmbH B79...Lecturio GmbH B80...mindsetter GmbH B81...Link Innovation GmbH B83...Turning Technologies B85...Macromedia GmbH Akademie und Hochschule B87...TransPerfect C C1...CLICK&LEARN Badegruber & Partner GmbH C2...Birgin GmbH C3...Explain GmbH C10...inside Unternehmensgruppe C18...IM S Intelligent Media Systems AG C20...Festo Didactic GmbH & Co. KG C28...SoftDeCC Software GmbH C30...M.I.T e-solutions GmbH C38...Copendia GmbH & Co KG C40...CAI GmbH cyber anthropoethic intelligence C48...create-mediadesign GmbH C50...create-mediadesign GmbH C51...Mastersolution AG C58...Slide Presenter GmbH C59...easySoft. GmbH C60...how2 eine Marke der infotainweb AG C64...neuekoordinaten GmbH & Co KG C68...goFluent GmbH C69...Pink University GmbH C70...Electric Paper Evaluationssysteme GmbH C71... netucate systems GmbH C72... eledia e-learning im Dialog GmbH C78...Materna GmbH Information & Communications C79...AixConcept GmbH C79...heinekingmedia GmbH Digitales Schwarzes Brett C79...Kramer Germany GmbH C79...Renz GmbH C80...Snappet GmbH C84...Skool GmbH C86...Pädagogische Hochschule Karlsruhe C90... Steinbeis Hochschule Institute for Learning Design and Management D D3...schenck.de AG D10... imc information multimedia communication AG D11...Skillsoft NETg GmbH D19...time4you GmbH D20...TTS GmbH D21...VIWIS GmbH D28...e-doceo Deutschland D29... Fischer, Knoblauch & Co. Medienproduktionsgesellschaft mbh D30...Know How! AG D31...Core-Competence GmbH D31...Swissteach AG D38...DIALOGBILD GmbH D39...Provadis Partner für Bildung und Beratung GmbH D40...LearnChamp Consulting GmbH D41...Speexx D48...Saba Software GmbH D50...eCademy GmbH D51...CornerStone OnDemand Ltd D53...Link + Link Software GmbH & Co. KG D55...NetDimensions Germany GmbH D57...Berlitz Deutschland GmbH D60...Freiwerk B Agentur für E-Learning und Medienproduktion D61...Rosetta Stone D68...Safety Media Ltd. D69...vComm Solutions D70... Bonner Akademie GmbH D71...Lean International AG D79...Triple A GmbH E E1...Balog & Co. GmbH E3...digitaleducation.tv E5...memoray GmbH E5...PRO LERNEN Beratungsgesellschaft mbh E10...frentix GmbH E11...Die elearning AG E18...szenaris GmbH E19...JILBEE Learning E20...CREALOGIX AG Geschäftsstelle Zürich E21...Avendoo Lernwelt (Magh und Boppert GmbH) E28...Swiss VBS AG E29...ELEARNINGFORCE International ApS E29...Infoman AG E29...Mauth.CC GmbH E30...TATA Interactive Systems GmbH E31...Haufe Akademie GmbH & Co. KG E31...CrossKnowledge E38...ID.on GmbH E40...Ranj Serious Games GmbH E41...engram GmbH E48...Comjell GmbH E49...Zone 2 Connect GmbH E50...benntec Systemtechnik GmbH E58...Serious Games Solutions GmbH E68...LIVEPLACE GmbH E68...Qualitus GmbH E70...MAIKS Datenverarbeitungs GmbH E71...up2date solutions GmbH E75...MAGENCY DIGITAL E78...MARGA Business Simulations E79...EUROKEY Software GmbH E80_1...H+H Software GmbH E80_2...k.lab educmedia GmbH E80_3...Lokando AG E82...EPSON Deutschland GmbH E82...Hitachi Solutions Europe AG E82...Sony Europe GmbH E82...VisuCom GmbH F F1... Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg F3...TechSmith Corporation F10...Articulate F11...pixel2media GmbH F13...vsonix GmbH F18...b+r Bildung und Reisen GmbH F19...explain it GmbH 22 LEARNTEC 2015 Messekatalog Trade Fair Catalogue 23

13 Ausstellerlisting (numerisch) / Produktlisting (numeral) / Product Listing F28...Uhlberg Advisory GmbH F29...Integrata AG F30...vitero GmbH F38...EF Education First F40...HERDT-Verlag für Bildungsmedien GmbH F48...TriCAT GmbH F50...SAP Deutschland SE & Co.KG F50...SuccessFactors F60... BITKOM Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.v. F60_1...[ka:media] interactive GmbH F60_2...WBS Training AG F60_4...Bundestechnologiezentrum für Elektro- und Informationstechnik e.v. F60_5...ars navigandi GmbH F70... Fraunhofer IFF Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung F78...amn-systems B.V F80...Apple F80...Die ganze Welt der Schul-IT F80... Digitales Schwarzes Brett heinekingmedia GmbH F80...EPSON F80...Hewlett-Packard F80...Microsoft F80...PARAT F80...REDNET AG F80...Samsung F80...Toshiba F80...Xirrus F81...Baden-Württemberg Stiftung ggmbh F90...eLearning Journal Siepmann Media G G22...exploqii gmbh G28...LernFilme.com Produktlisting Product Listing Audio-/ Videoconferencing CO-RO GbR... Halle 1 / A41 vitero GmbH...Halle 1 / F30 Autorentools Adobe Systems GmbH Adobe Connect Competence Center c/o reflact AG... Halle 1 / B20 ars navigandi GmbH... Halle 1 / F60_5 Balog & Co. GmbH... Halle 1 / E1 Birgin GmbH... Halle 1 / C2 b+r Bildung und Reisen GmbH...Halle 1 / F18 CREALOGIX AG Geschäftsstelle Zürich... Halle 1 / E20 eledia e-learning im Dialog GmbH... Halle 1 / C72 EUROKEY Software GmbH... Halle 1 / E79 Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.v... Halle 1 / B70 ID.on GmbH... Halle 1 / E38 imc information multimedia communication AG... Halle 1 / D10 IM S Intelligent Media Systems AG... Halle 1 / C18 inside Unternehmensgruppe... Halle 1 / C10 LearnChamp Consulting GmbH... Halle 1 / D40 memoray GmbH... Halle 1 / E5 Provadis Partner für Bildung und Beratung GmbH... Halle 1 / D39 Qualitus GmbH... Halle 1 / E68 reflact AG... Halle 1 / B20 Rio Nord GmbH... Halle 1 / B65 TTS GmbH... Halle 1 / D20 Bildungscontrolling / ROI-Konzepte easysoft. GmbH... Halle 1 / C59 netucate systems GmbH... Halle 1 / C71 BILDUNGSMANAGEMENT Bonner Akademie GmbH... Halle 1 / D70 easysoft. GmbH... Halle 1 / C59 Integrata AG...Halle 1 / F29 Know How! AG... Halle 1 / D30 Provadis Partner für Bildung und Beratung GmbH... Halle 1 / D39 Saba Software GmbH... Halle 1 / D48 Skillsoft NETg GmbH... Halle 1 / D11 time4you GmbH... Halle 1 / D19 VIWIS GmbH... Halle 1 / D21 Bildungsstrategie Steinbeis Hochschule Institute for Learning Design and Management... Halle 1 / C90 Swissteach AG... Halle 1 / D31 Uhlberg Advisory GmbH...Halle 1 / F28 Blog / Social Media CREALOGIX AG Geschäftsstelle Zürich... Halle 1 / E20 LearnChamp Consulting GmbH... Halle 1 / D40 Certification CO-RO GbR... Halle 1 / A41 mindsetter GmbH... Halle 1 / B80 Change Management mindsetter GmbH... Halle 1 / B80 Coaching CAI GmbH cyber anthropoethic intelligence... Halle 1 / C40 CONTENT / CONTENTPRODUKTION AniManual kreative Erklärvideos... Halle 1 / B1 benntec Systemtechnik GmbH... Halle 1 / E50 Bonner Akademie GmbH... Halle 1 / D70 Canudo GmbH... Halle 1 / B38 Fischer, Knoblauch & Co. Medien produktionsgesellschaft mbh... Halle 1 / D29 LearnChamp Consulting GmbH... Halle 1 / D40 Lecturio GmbH... Halle 1 / B79 LinguaTV GmbH... Halle 1 / B58 Link Innovation GmbH... Halle 1 / B81 M.I.T e-solutions GmbH... Halle 1 / C30 Provadis Partner für Bildung und Beratung GmbH... Halle 1 / D39 Skillsoft NETg GmbH... Halle 1 / D11 time4you GmbH... Halle 1 / D19 VIWIS GmbH... Halle 1 / D21 E-Coaching / E-Tutoring IM S Intelligent Media Systems AG... Halle 1 / C18 Rio Nord GmbH... Halle 1 / B65 vcomm Solutions... Halle 1 / D69 WBS Training AG... Halle 1 / F60_2 Führungskräftetraining / Managementschulung Ghostthinker GmbH... Halle 1 / B68 vcomm Solutions... Halle 1 / D69 WBS Training AG... Halle 1 / F60_2 Game Based Learning ars navigandi GmbH... Halle 1 / F60_5 Core-Competence GmbH... Halle 1 / D31 EXUP Sarl... Halle 1 / A79 imc information multimedia communication AG... Halle 1 / D10 Know How! AG... Halle 1 / D30 Ranj Serious Games GmbH... Halle 1 / E40 HARDWARE / AUSSTATTUNG Skool GmbH... Halle 1 / C84 Individualproduktionen Balog & Co. GmbH... Halle 1 / E1 Bundestechnologiezentrum für Elektro- und Informationstechnik e.v... Halle 1 / F60_4 Birgin GmbH... Halle 1 / C2 b+r Bildung und Reisen GmbH...Halle 1 / F18 Core-Competence GmbH... Halle 1 / D31 CREALOGIX AG Geschäftsstelle Zürich... Halle 1 / E20 Explain GmbH... Halle 1 / C3 Haufe Akademie GmbH & Co. KG... Halle 1 / E31 imc information multimedia communication AG... Halle 1 / D10 inside Unternehmensgruppe... Halle 1 / C10 LearnChamp Consulting GmbH... Halle 1 / D40 Link Innovation GmbH... Halle 1 / B81 Mauth.CC GmbH... Halle 1 / E29 memoray GmbH... Halle 1 / E5 simpleshow GmbH... Halle 1 / B18 TATA Interactive Systems GmbH... Halle 1 / E30 Uhlberg Advisory GmbH...Halle 1 / F28 24 LEARNTEC 2015 Messekatalog Trade Fair Catalogue 25

14 Produktlisting Product Listing Inhouse-Training alfatraining Bildungszentrum e.k... Halle 1 / A61 alfatraining Bildungszentrum e.k... Halle 1 / B62 Steinbeis Hochschule Institute for Learning Design and Management... Halle 1 / C90 Tiba Managementberatung GmbH... Halle 1 / B41 WBS Training AG... Halle 1 / F60_2 Interkulturelles Training Berlitz Deutschland GmbH... Halle 1 / D57 IT-Infrastruktur H+H Software GmbH... Halle 1 / E80_1 IT-TrainingSocial Media WBS Training AG... Halle 1 / F60_2 Kollaborationstools Know How! AG... Halle 1 / D30 LearnChamp Consulting GmbH... Halle 1 / D40 netucate systems GmbH... Halle 1 / C71 Saba Software GmbH... Halle 1 / D48 TriCAT GmbH...Halle 1 / F48 vitero GmbH...Halle 1 / F30 SAP Deutschland SE & Co. KG...Halle 1 / F50 Konflikt- / Krisenmanagement / Mediation vitero GmbH...Halle 1 / F30 Konzeptentwicklung LearnChamp Consulting GmbH... Halle 1 / D40 Learning Management Systems (LMS) ars navigandi GmbH... Halle 1 / F60_5 Avendoo Lernwelt (Magh und Boppert GmbH)... Halle 1 / E21 Bundestechnologiezentrum für Elektround Informationstechnik e.v... Halle 1 / F60_4 b+r Bildung und Reisen GmbH...Halle 1 / F18 CLICK&LEARN Badegruber & Partner GmbH... Halle 1 / C1 CO-RO GbR... Halle 1 / A41 CREALOGIX AG Geschäftsstelle Zürich... Halle 1 / E20 CREOS Lernideen und Beratung GmbH... Halle 1 / B10 easysoft. GmbH... Halle 1 / C59 eledia e-learning im Dialog GmbH... Halle 1 / C72 engram GmbH... Halle 1 / E41 H+H Software GmbH... Halle 1 / E80_1 ID.on GmbH... Halle 1 / E38 imc information multimedia communication AG... Halle 1 / D10 IM S Intelligent Media Systems AG... Halle 1 / C18 Infoman AG... Halle 1 / E29 LearnChamp Consulting GmbH... Halle 1 / D40 LEARNTUBE! GbR... Halle 1 / A59 Mauth.CC GmbH... Halle 1 / E29 M.I.T e-solutions GmbH... Halle 1 / C30 NetDimensions Germany GmbH... Halle 1 / D55 netucate systems GmbH... Halle 1 / C71 Provadis Partner für Bildung und Beratung GmbH... Halle 1 / D39 Qualitus GmbH... Halle 1 / E68 reflact AG... Halle 1 / B20 Rio Nord GmbH... Halle 1 / B65 Saba Software GmbH... Halle 1 / D48 schenck.de AG... Halle 1 / D3 SoftDeCC Software GmbH... Halle 1 / C28 Swissteach AG... Halle 1 / D31 time4you GmbH... Halle 1 / D19 TTS GmbH... Halle 1 / D20 up2date solutions GmbH... Halle 1 / E71 SAP Deutschland SE & Co. KG...Halle 1 / F50 Lernkonzepte / Qualifizierungskonzepte inside Unternehmensgruppe... Halle 1 / C10 Tiba Managementberatung GmbH... Halle 1 / B41 TTS GmbH... Halle 1 / D20 Lernmethoden: Blended Learning Berlitz Deutschland GmbH... Halle 1 / D57 CREALOGIX AG Geschäftsstelle Zürich... Halle 1 / E20 EF Education First...Halle 1 / F38 engram GmbH... Halle 1 / E41 Ghostthinker GmbH... Halle 1 / B68 Haufe Akademie GmbH & Co. KG... Halle 1 / E31 inside Unternehmensgruppe... Halle 1 / C10 mindsetter GmbH... Halle 1 / B80 M.I.T e-solutions GmbH... Halle 1 / C30 netucate systems GmbH... Halle 1 / C71 reflact AG... Halle 1 / B20 rio nord GmbH... Halle 1 / B65 Saba Software GmbH... Halle 1 / D48 Tiba Managementberatung GmbH... Halle 1 / B41 TTS GmbH... Halle 1 / D20 SAP Deutschland SE & Co. KG...Halle 1 / F50 Lernmethoden: E-Learning CREALOGIX AG Geschäftsstelle Zürich... Halle 1 / E20 CREOS Lernideen und Beratung GmbH... Halle 1 / B10 EF Education First...Halle 1 / F38 engram GmbH... Halle 1 / E41 Festo Didactic GmbH & Co. KG... Halle 1 / C20 imc information multimedia communication AG... Halle 1 / D10 LinguaTV GmbH... Halle 1 / B58 M.I.T e-solutions GmbH... Halle 1 / C30 Rio Nord GmbH... Halle 1 / B65 Saba Software GmbH... Halle 1 / D48 Tiba Managementberatung GmbH... Halle 1 / B41 vitero GmbH...Halle 1 / F30 WBS Training AG... Halle 1 / F60_2 SAP Deutschland SE & Co. KG...Halle 1 / F50 Lernmethoden: Präsenztraining alfatraining Bildungszentrum e.k... Halle 1 / A61 alfatraining Bildungszentrum e.k... Halle 1 / B62 WBS Training AG... Halle 1 / F60_2 SAP Deutschland SE & Co. KG...Halle 1 / F50 MBA / MA Steinbeis Hochschule Institute for Learning Design and Management... Halle 1 / C90 Micro Content simpleshow GmbH H... Halle 1 / B18 Mobile Content Adobe Systems GmbH Adobe Connect Competence Center c/o reflact AG... Halle 1 / B20 b+r Bildung und Reisen GmbH...Halle 1 / F18 CREALOGIX AG Geschäftsstelle Zürich... Halle 1 / E20 inside Unternehmensgruppe... Halle 1 / C10 Know How! AG... Halle 1 / D30 LearnChamp Consulting GmbH... Halle 1 / D40 Link Innovation GmbH... Halle 1 / B81 memoray GmbH... Halle 1 / E5 Ranj Serious Games GmbH... Halle 1 / E40 Rio Nord GmbH... Halle 1 / B65 Mobile Software ars navigandi GmbH... Halle 1 / F60_5 CREALOGIX AG Geschäftsstelle Zürich... Halle 1 / E20 EUROKEY Software GmbH... Halle 1 / E79 IM S Intelligent Media Systems AG... Halle 1 / C18 LearnChamp Consulting GmbH... Halle 1 / D40 NetDimensions Germany GmbH... Halle 1 / D55 Rio Nord GmbH... Halle 1 / B65 Saba Software GmbH... Halle 1 / D48 time4you GmbH... Halle 1 / D19 SAP Deutschland SE & Co. KG...Halle 1 / F50 Online-Portale Comjell GmbH... Halle 1 / E48 Ghostthinker GmbH... Halle 1 / B68 viaprinto CEWE Stiftung & Co. KGaA... Halle 1 / B20 Open Source CO-RO GbR... Halle 1 / A41 LearnChamp Consulting GmbH... Halle 1 / D40 Planspiele TATA Interactive Systems GmbH... Halle 1 / E30 Präsenzweiterbildung alfatraining Bildungszentrum e.k... Halle 1 / A61 alfatraining Bildungszentrum e.k... Halle 1 / B62 CREOS Lernideen und Beratung GmbH... Halle 1 / B10 Explain GmbH... Halle 1 / C3 IM S Intelligent Media Systems AG... Halle 1 / C18 WBS Training AG... Halle 1 / F60_2 Projektberatung Balog & Co. GmbH... Halle 1 / E1 CREALOGIX AG Geschäftsstelle Zürich... Halle 1 / E20 Haufe Akademie GmbH & Co. KG... Halle 1 / E31 Steinbeis Hochschule Institute for Learning Design and Management... Halle 1 / C90 Uhlberg Advisory GmbH...Halle 1 / F28 SAP Deutschland SE & Co. KG...Halle 1 / F50 26 LEARNTEC 2015 Messekatalog Trade Fair Catalogue 27

15 Produktlisting Product Listing Projektmanagement Tiba Managementberatung GmbH... Halle 1 / B41 WBS Training AG... Halle 1 / F60_2 Qualitätsmanagement / Performance Improvement Saba Software GmbH... Halle 1 / D48 Rapid Content Creation CREALOGIX AG Geschäftsstelle Zürich... Halle 1 / E20 LearnChamp Consulting GmbH... Halle 1 / D40 H+H Software GmbH... Halle 1 / E80_1 Serious Games Fischer, Knoblauch & Co. Medienproduktionsgesellschaft mbh... Halle 1 / D29 imc information multimedia communication AG... Halle 1 / D10 Steinbeis Hochschule Institute for Learning Design and Management... Halle 1 / C90 Ranj Serious Games GmbH... Halle 1 / E40 Simulationen AKOS GmbH... Halle 1 / A10 Core-Competence GmbH... Halle 1 / D31 TriCAT GmbH...Halle 1 / F48 Social Media Know How! AG... Halle 1 / D30 time4you GmbH... Halle 1 / D19 Sprachen lernen Berlitz Deutschland GmbH... Halle 1 / D57 EF Education First...Halle 1 / F38 LinguaTV GmbH... Halle 1 / B58 WBS Training AG... Halle 1 / F60_2 Sprachlernsoftware EUROKEY Software GmbH... Halle 1 / E79 Standard Content Balog & Co. GmbH... Halle 1 / E1 b+r Bildung und Reisen GmbH...Halle 1 / F18 CREALOGIX AG Geschäftsstelle Zürich... Halle 1 / E20 Haufe Akademie GmbH & Co. KG... Halle 1 / E31 Know How! AG... Halle 1 / D30 memoray GmbH... Halle 1 / E5 Talentmanagement easysoft. GmbH... Halle 1 / C59 IM S Intelligent Media Systems AG... Halle 1 / C18 NetDimensions Germany GmbH... Halle 1 / D55 Saba Software GmbH... Halle 1 / D48 Testing Tools b+r Bildung und Reisen GmbH...Halle 1 / F18 CREALOGIX AG Geschäftsstelle Zürich... Halle 1 / E20 ID.on GmbH... Halle 1 / E38 Infoman AG... Halle 1 / E29 Saba Software GmbH... Halle 1 / D48 time4you GmbH... Halle 1 / D19 TOOLS UND TECHNOLOGIEN Bonner Akademie GmbH... Halle 1 / D70 LearnChamp Consulting GmbH... Halle 1 / D40 Lecturio GmbH... Halle 1 / B79 Link + Link Software GmbH & Co. KG... Halle 1 / D53 mindsetter GmbH... Halle 1 / B80 Provadis Partner für Bildung und Beratung GmbH... Halle 1 / D39 Saba Software GmbH... Halle 1 / D48 Skillsoft NETg GmbH... Halle 1 / D11 Skool GmbH... Halle 1 / C84 time4you GmbH... Halle 1 / D19 VIWIS GmbH... Halle 1 / D21 TRAINING UND COACHING Bonner Akademie GmbH... Halle 1 / D70 Integrata AG...Halle 1 / F29 M.I.T e-solutions GmbH... Halle 1 / C30 Provadis Partner für Bildung und Beratung GmbH... Halle 1 / D39 Rio Nord GmbH... Halle 1 / B65 Saba Software GmbH... Halle 1 / D48 Uhlberg Advisory GmbH...Halle 1 / F28 VIWIS GmbH... Halle 1 / D21 TV / Video explain it GmbH...Halle 1 / F19 exploqii gmbh... Halle 1 / G22 how2 eine Marke der infotainweb AG... Halle 1 / C60 M.I.T e-solutions GmbH... Halle 1 / C30 Studio Flox GmbH... Halle 1 / A1 simpleshow GmbH H... Halle 1 / B18 Verhaltenstraining mindsetter GmbH... Halle 1 / B80 vcomm Solutions... Halle 1 / D69 Virtual Classroom / Virtual Worlds Adobe Systems GmbH Adobe Connect Competence Center c/o reflact AG... Halle 1 / B20 EF Education First...Halle 1 / F38 eledia e-learning im Dialog GmbH... Halle 1 / C72 EXUP Sarl... Halle 1 / A79 LIVEPLACE GmbH... Halle 1 / E68 netucate systems GmbH... Halle 1 / C71 reflact AG... Halle 1 / B20 Saba Software GmbH... Halle 1 / D48 TriCAT GmbH...Halle 1 / F48 vcomm Solutions... Halle 1 / D69 vitero GmbH...Halle 1 / F30 Web Based Training (WBT) ars navigandi GmbH... Halle 1 / F60_5 Balog & Co. GmbH... Halle 1 / E1 Bundestechnologiezentrum für Elektround Informationstechnik e.v... Halle 1 / F60_4 b+r Bildung und Reisen GmbH...Halle 1 / F18 CLICK&LEARN Badegruber & Partner GmbH... Halle 1 / C1 CREALOGIX AG Geschäftsstelle Zürich... Halle 1 / E20 CREOS Lernideen und Beratung GmbH... Halle 1 / B10 engram GmbH... Halle 1 / E41 EUROKEY Software GmbH... Halle 1 / E79 Explain GmbH... Halle 1 / C3 explain it GmbH...Halle 1 / F19 Festo Didactic GmbH & Co. KG... Halle 1 / C20 ID.on GmbH... Halle 1 / E38 IM S Intelligent Media Systems AG... Halle 1 / C18 Know How! AG... Halle 1 / D30 Link Innovation GmbH... Halle 1 / B81 Mauth.CC GmbH... Halle 1 / E29 memoray GmbH... Halle 1 / E5 Qualitus GmbH... Halle 1 / E68 Rio Nord GmbH... Halle 1 / B65 TTS GmbH... Halle 1 / D20 WBS Training AG... Halle 1 / F60_2 Web 2.0 CREALOGIX AG Geschäftsstelle Zürich... Halle 1 / E20 LearnChamp Consulting GmbH... Halle 1 / D40 reflact AG... Halle 1 / B20 Wissensdatenbanken CREALOGIX AG Geschäftsstelle Zürich... Halle 1 / E20 Wissensdiagnostik / Testings / Assessment Saba Software GmbH... Halle 1 / D48 WISSENSMANAGEMENT Provadis Partner für Bildung und Beratung GmbH... Halle 1 / D39 28 LEARNTEC 2015 Messekatalog Trade Fair Catalogue 29

16 Link Innovation GmbH Stand B81 Link Innovation GmbH Braunschweiger Straße Gifhorn Telefon +49 (0) Link Innovation E-Learning-Kompetenz, die überzeugt Aus über 15 Jahren Erfahrung im Bereich E-Learning entwickelte Link Innovation die Link Learning Suite und ist mit seiner ipad-app Vorreiter im Bereich Mobile Learning. Save the Date Die Kongressmesse für gut qualifizierte Frauen und Männer aus allen Phasen des Berufslebens Messe Karlsruhe Die Arbeitswelt der Zukunft Veranstalter: Als inhabergeführte, strategieorientierte Agentur begleitet Link Innovation seit 28 Jahren Kunden und ihre Marken. Dabei fließt die Verbindung von kreativer Kompetenz und technischem Know-how in die Realisierung crossmedialer Lösungen für viele namhafte Kunden wie Volkswagen, Audi, Westermann oder UBS. Mit den erfolgreichen Lernkonzepten von Link Innovation entstanden unter anderem über 100 E-Learnings für Volkswagen. Der Kunde profitiert von der langjährigen Erfahrung über innovatives Lernen. Er wird auf dem Weg zum erfolgreichen Einsatz von E- Learning-Angeboten in seinem Unternehmen professionell begleitet. Link Innovation erstellt dabei didaktisch optimal aufbereitete Lerninhalte, multimedial angereichert und maßgeschneidert auf die jeweiligen Bedürfnisse. Das umfassende Know-how von Link Innovation bündelt sich in der Link Learning Suite einer E-Learning-Software, die aus einer Internet-Lösung und einer innovativen ipad- App besteht. Link Learning ermöglicht es, Lernmodule schnell, komfortabel und ohne Programmierkenntnisse zu erstellen und zu publizieren. Das Rastersystem und zahlreiche Darstellungstemplates erlauben einen funktionell und didaktisch optimalen Seitenaufbau. Dadurch können selbst anspruchsvollste Lerninhalte nachhaltig vermittelt werden. Das cloudbasierte Learning Content Management System (LCMS) mit SCORM-Schnittstelle zeichnet sich unter anderem durch seine Flexibilität und einfache Integration in bestehende IT-Strukturen aus. Darüber hinaus bietet die Link Learning ipad- App die perfekte Lösung für personalisiertes, mobiles Lernen. Mit intuitiver Gestensteuerung navigiert der Benutzer durch Inhalte, die für die Darstellung auf Tablets optimiert wurden. Hilfsmittel wie Bookmarks, Speicherfunktion, Textnotizen und -markierungen ermöglichen individuelles Lernen. Echtzeit-Volltextsuche, automatische Synchronisierung und Lernen im Offline- Betrieb gehören außerdem zum Funktionsumfang. Im Mobile Learning ist Link Innovation Vorreiter, denn mit Link Learning wird Lernen flexibel und standortunabhängig online und offline. Dies bedeutet höchste Effizienz für den persönlichen Lernerfolg und wirtschaftlichen Mehrwert für das schulende Unternehmen. 31

17 M.I.T e-solutions GmbH Stand C30 Rio Nord GmbH Stand B65 M.I.T e-solutions GmbH Am Zollstock 1 D Friedrichsdorf Telefon +49 (0) Fax +49 (0) member of bit group Rio Nord GmbH Pappelallee 78/ Berlin Telefon +49 (0) Bringen Sie Ihre Bildungsprojekte auf die Überholspur: mit M.I.T e-solutions M.I.T e-solutions setzt seit über 40 Jahren innovative Akzente bei der effizienten Vermittlung von Wissen und Handlungskompetenz für Mitarbeiter, Vertrieb, Geschäftspartner und Kunden: mit e-learning, Mobile Learning und Blended Learning M.I.T macht Wissen dort verfügbar, wo es gebraucht wird: mit mobilen Lernangeboten, einer starken Lernplattform und motivierenden Lernprogrammen zu Compliance, Onboarding, IT-Rollouts, Produktschulungen oder Arbeitssicherheit. Lernprogramme von M.I.T wurden vielfach ausgezeichnet. Ein Videostudio, Printzentrum und eigene Seminarräume runden das Angebot ab und machen M.I.T zu einer Full-Service-Agentur für digitale Lern- und Kommunikationslösungen, Blended Learning und Medien, die keine Kundenwünsche offenlässt. Von den Erfahrungen aus weit über Projekten profitieren u.a. BMW, Daimler, Deutsche Bank, Samsung und Siemens, wenn es um bessere Mitarbeiter-Qualifikation, höhere Motivation, stärkere Marken, messbare Lernziele und wirtschaftlichen Erfolg geht. M.I.T wurde 1970 gegründet und gilt in Deutschland als Pionier des e-learning (http://de.wikipedia.org/wiki/e-learning). Regelmäßig befindet sich der Spezialist für Corporate Learning unter den Top-Anbietern im Branchenranking des MMB-Institut für Medien- und Kompetenzforschung. Das Unternehmen hat Standorte in Friedrichsdorf / Frankfurt und München und ist Teil der österreichischen bit gruppe. Das Leistungsspektrum von M.I.T e-solutions besteht aus den folgenden sechs Geschäftsfeldern: Repeat Mobile Präsenztrainings mobil verlängern Neu vorgestellt auf der LEARNTEC 2015: Repeat Mobile macht eine Verlängerung von Präsenztrainings via Smartphone möglich, sorgt für nachhaltiges Lernen und beschert Coaches und Trainern neue Einnahmequellen. Die Nachhaltigkeit aufwändiger Präsenztrainings steht zunehmend in der Kritik: Wie können Inhalte einfach und günstig über die Präsenzphase hinaus geübt und wiederholt werden, um die Behaltensleistung beim Lernenden zu steigern? Offline-Schulungen sind aufwändig und kostspielig. Der Gedanke, ein Training mobil zu verlängern und die Lernbeziehung so zu erweitern liegt daher nahe. Die Rio Nord GmbH ist eine E-Learning-Manufaktur aus Berlin und stellt seit 2002 individuelle Lösungen für E-Learning-Anwendungsfälle vor. Mit Repeat Mobile bietet Rio Nord eine neuartige Learn-App für Trainer und Schulungsteilnehmer von Präsenztrainings an. Mithilfe der App können Trainees vor oder nach einem Präsenztraining mit Lerninhalten und Tests - versorgt werden, was das natürliche Wiederholen des Lerninhaltes ermöglicht, aber auch einen Vortest zum Lernstoff ermöglicht. Der Trainer erstellt alle Trainingsinhalte selbst, mobil begleitend zu seinen Schulungsunterlagen. Trainees erhalten direktes Feedback in entsprechenden Tests und können auf Wunsch im Ranking ihren Wissensstand mit anderen Kursteilnehmern vergleichen. Der Trainer erhält die Möglichkeit, mobilfähige Inhalte einfach und schnell zu erstellen und seine Trainees dank Learn-Notifications zu mo- tivieren. Eine Trainee-genaue statistische Auswertung ermöglicht es zudem, dem Auftraggeber der Schulung vom Lernerfolg der Schützlinge zu berichten. Die App erlaubt ein Abrechnen nach Teilnehmern und Dauer des Kurses. Die Coaching-App Repeat Mobile wird in Zusammenarbeit mit einem großen Trainerverband weiterentwickelt. Interessierte Trainer finden den Stand in der Halle 1, Stand B65. Statement Arne Flick Geschäftsführer Rio Nord GmbH Die neue Repeat Mobile-App schafft nachhaltiges Lernen auf einfache Weise. Die App ist für Smartphones vorgesehen, die Inhalte sind aber auch PC- oder Tablet-fähig. Nutzen Sie die günstigen Messe-Einführungsrabatte und besuchen Sie uns am Stand B65. BDVT-Mitglieder profitieren besonders. 32 LEARNTEC 2015 Messekatalog Trade Fair Catalogue 33

18 Saba Software GmbH Stand D48 SAP Deutschland SE & Co. KG Stand F50 Saba Software GmbH Nymphenburger Straße 4 D München Telefon +49 (0) Fax +49 (0) SAP Deutschland SE & Co. KG Hasso-Plattner-Ring Walldorf Telefon +49 (0) Fax +49 (0) Saba s Intelligent Talent Management Solution Wie Social Learning die Weiterbildung revolutioniert Unsere cloudbasierte, intelligente Talent Management-Suite deckt Lernen, Leistung, Recruiting, Personalplanung, Nachfolge und Vergütung in einer einzigen, ansprechenden Plattform mit integrierten Collaboration-Funktionen ab. Saba stellt eine cloudbasierte intelligente Talentmanagement-Lösung bereit, die zur Mitarbeitersuche, -entwicklung, -bindung und -motivation eingesetzt wird. Die Lösung mit Fokus auf maschinellem Lernen bietet personalisierte Empfehlungen zu Kandidaten, Kontakten und Inhalten. Saba Cloud umfasst Lernen, Rekrutierung, Leistung, Zusammenarbeit, Personal- und Nachfolgeplanung auf einer Plattform. 31 Millionen Benutzer, Kunden in 195 Ländern und in 37 Sprachen profitieren von den modernen Saba-Lösungen, um den gesamten Mitarbeiter-Life-Cycle abzudecken. Die Intelligenz unserer Plattform basiert auf den Algorithmen für maschinelles Lernen. Wir nennen sie TIM, The Intelligent Mentor. TIM ist nicht auf Befehle angewiesen, sondern liefert proaktiv intelligente, prädiktive, individuelle Empfehlungen über alle Produkte der Saba Cloud-Suite hinweg. So finden Mitarbeiter die nötigen Informationen und Fachkenntnisse, die sie für ihre Entwicklung be- nötigen, während Vorgesetzte und Administratoren fundiertere Entscheidungen treffen können. Collaboration ist Bestandteil jeder Funktion. Unsere weitreichende Erfahrung in der Echtzeit-Collaboration macht uns zum einzigen Anbieter, bei dem diese Funktion in die intelligente Plattform integriert ist. Unsere Multitenant-Cloud-Architektur ermöglicht uns schnelle Innovation; so können wir unseren Kunden viermal im Jahr neue Funktionen bieten. Dank der Cloud-Architektur ist unsere Lösung auch besonders gut konfigurierbar und flexibel. Und mit 99,9 % Verfügbarkeit ist Saba eine der zuverlässigsten Plattformen der Branche. Fachliche Anforderungen steigen, Compliance-Regelungen werden komplexer und qualifizierter Nachwuchs ist rar. Spätestens, wenn in zehn Jahren rund 6,5 Millionen Arbeitnehmer fehlen, entscheidet die betriebliche Fort- und Weiterbildung über den Erfolg von Unternehmen. Traditionelle Lehrgänge in Form von Schulungen genügen nicht mehr. Apps, Analysen und Social Media ermöglichen ein agiles Lernen, das vor allem auch den informellen Wissensaustausch fördert und in die Lernstrategie einbettet. Unter allen neuen Lernstrategien verspricht Blended Learning den größten Erfolg. Personalleiter können dabei viele Maßnahmen kombinieren: E-Learning, Events, Tests, Wikis, Blogs, Mentor- und Tutorprogramme, Wissensdatenbanken, Lern- und Trainergruppen sowie Expertennetzwerke. Zusammengeführt in einem innovativen Learning-Management-System (LMS) wie SuccessFactors Learning lassen sich die Angebote schnell und bedarfsgerecht bereitstellen. Zudem können sich Teams mit Collaboration-Tools unternehmensweit vernetzen. Statt starrer Schulungen tauschen Mitarbeiter gegenseitig Fachwissen und Erfahrungen aus. Social Learning bricht alte Rollenverständnisse auf. Jeder ist Lehrer und Lernender zugleich und erreicht schneller das gewünschte Leistungsniveau. Analysen sorgen für Transparenz Welche Fortschritte die Mitarbeiter machen, wird automatisch dokumentiert. Mit Analysefunktionen lassen sich verschiedene Kennzahlen miteinander vergleichen und korrelieren. So kann der Zusammenhang zwischen absolvierten Lerneinheiten, erreichten Leistungszielen und dem individuellen Engagement analysiert werden. Mit diesen sogenannten Learning Analytics lassen sich die Lernprozesse und letztlich auch die Geschäftsergebnisse optimieren. Mehr zum Thema unter Ein modernes Learning-Management-System muss neben standardisierten Schulungen heute auch agiles, soziales und mobiles Lernen unterstützen. Thomas Jenewein, SAP Education Informationen zu SAP Als Marktführer für Business-Software unterstützt SAP weltweit Firmen jeder Größe und aus allen Branchen auch in der HR. Gemeinsam mit Success- Factors und Fieldglass bietet das IT-Unternehmen leistungsstarke Lösungen für das gesamte Personalwesen. Die Cloud-Lösungen von SuccessFactors unterstützen bei der strategischen Personalarbeit von Recruiting, Learning bis zur Nachfolgeplanung. Mit Fieldglass verwalten Unternehmen freie und auf Projektbasis eingestellte Mitarbeiter. Kunden nutzen für ihre HR-Kernprozesse die bewährten SAP-Lösungen. Mehr als Unternehmen erreichen so mehr und haben im Wettbewerb um die besten Fachkräfte die Nase vorn. 34 LEARNTEC 2015 Messekatalog Trade Fair Catalogue 35

19 Ausstellerlisting Ausstellerlisting Sicher-im-Inter.net eg Strandstraße 17 a Kühlungsborn Telefon +49 (0) Fax +49 (0) Activity Tracking xapi von Sicher-im-Inter.net bietet Ihnen höchste Datensicherheit und die größte Auswahl an xapi-anwendungen. Wir legen größten Wert auf die sichere Anbindung Ihrer Lerninhalte ganz gleich, mit welchem System Sie Ihre Inhalte aktuell präsentieren. Unser SaaS für Learning Record Stores und Personal Data Locker auf Deutsch sind einzigartig und können sofort zum Einsatz gebracht werden. Activity Tracking xapi by Sicher-im-Inter.net offers you the most stringent data protection and security as well as the by far largest number of xapi-applications. We emphasise secure integration of your teaching and learning content, regardless of what system or solution you are currently using. Our SaaS for Learning Record Stores and Personal Data Lockers in the German language is unique. Adobe Systems GmbH Adobe Connect Competence Center c/o reflact AG Essener Straße Oberhausen Telefon +49 (0) Fax +49 (0) Starten Sie in das Thema E-Learning mit einem der führenden Anbieter. Adobe bietet alle Werkzeuge, die Sie für einen erfolgreichen Einstieg benötigen ohne Programmierkenntnisse und aufwändige Infrastruktur: Adobe Connect: Virtuelle Klassenzimmer, Webinare und Blended Learning Adobe Captivate: Autorensoftware für E- und M-Learning Inhalte Adobe Presenter: Interaktive Videos und Präsentationen. Das Adobe Connect Competence Center bietet Ihnen darüber hinaus alle notwendigen Services vom Training bis zur technischen Erweiterung. Adobe Connect: Virtual classrooms and blended learning Adobe Captivate: e-learning and mobile content Adobe Presenter: Interactive videos and presentations. Halle 1 / B20 AixConcept GmbH Pascalstraße Aachen Telefon +49 (0) Mit 10 Jahren Erfahrung und mehr als zufriedenen Kunden ist die AixConcept GmbH der führende Anbieter von Schul-IT-Dienstleistungen in Deutschland. Das Unternehmen bietet alle Leistungsaspekte von der Bestandsaufnahme bis zur Realisierung aus einer Hand. Umfangreicher Anschluss-Support gehört ebenfalls zum Serviceangebot. Mit der MNSpro-Reihe bietet AixConcept zudem ein speziell auf schulische Bedürfnisse zugeschnittenes IT-Lösungs-Portfolio für Administration und Unterricht. With 10 years of experience and more than 1,200 satisfied customers AixConcept GmbH is the leading provider of school IT services in Germany. With the MNSpro series AixConcept also offers a specially tailored to educational needs IT solutions portfolio for administration and teaching. Halle 1 / C79 AKoS GmbH Olgastraße Stuttgart Telefon +49 (0) Fax +49 (0) AKoS ist der Partner für die Konzeption und Realisierung von Simulationen technisch komplexer Prozesse. Praxisorientierte Simulationen sind für Trainingszwecke aber auch zur Kompetenzmessung geeignet. Kosteneinsparung durch Simulation, da keine kostenintensive Maschinen und Messtechnik benötigt werden. Trainings können effektiver und bei Bedarf als E-Learning gestaltet werden. AKoS is the partner for the design and implementation of technically complex simulation processes. Practical simulations are also suitable for measuring competencies for training purposes, though. Cost savings through simulation, since no expensive equipment and instrumentation are required. Training can be more effective, and if necessary an e-learning. Halle 1 / A10 Halle 1 / A53 36 LEARNTEC 2015 Messekatalog Trade Fair Catalogue 37

20 Ausstellerlisting alfatraining Bildungszentrum e.k. Kriegsstraße Karlsruhe Telefon +49 (0) Fax +49 (0) Durch professionelle Qualifizierung zum beruflichen Erfolg alfatraining ist ein arbeitsmarktorientiertes Bildungsunternehmen, das in Kooperation mit Industrie und Wirtschaft europaweit agiert, um barrierefreie berufliche Weiterbildung zu ermöglichen. alfatraining bietet an 40 Standorten Schulungsgrogramme an, um Teilnehmerinnen und Teilnehmer schnell und passgenau für den modernen Arbeitsmarkt zu qualifizieren. alfatraining steht hierbei für innovative Lernmethodik über Videokonferenzsysteme. Als wirtschaftsorientiertes Unternehmen arbeitet alfatraining eng mit der Industrie zusammen und unterhält Bildungskooperationen mit der SAP Deutschland SE & Co. KG, der Siemens AG oder der Microsoft Corporation. Mit marktrelevanten Weiterbildungsthemen, modernen Lernmethoden und passgenauen Konzepten führt alfatraining Teilnehmerinnen und Teilnehmer schnell zum beruflichen Erfolg. alfatraining offers professional training at the highest stage. Qualified and experienced trainers with plenty of expert knowledge of the industrial economy educate in an ideal ambience of learning. Modern technology assures direct and permanent interaction in our learning classes. It is our ambition to teach modern, consolidated knowledge and to instruct profound know-how, based on practical methods. alfatraining offers a permanently and parallel starting educational concept with respectively 100 classes to make career opportunities possible. Halle 1 / A61 und B62 amexus Informationstechnik GmbH und Co. KG Von-Braun-Straße Ahaus Telefon +49 (0) Die amexus Informationstechnik GmbH & Co. KG betreut seit 1992 mittelständische Unternehmen und Großkunden als zuverlässiger SharePoint Partner. Besonderer Wert wird auf individuelle Kundenberatung und eine qualitativ hochwertige Umsetzung der Projekte gelegt. Dies zeigen zahlreiche Referenzen aus verschiedenen Branchen. Die Microsoft zertifizierten Mitarbeiter stehen für eine kompetente Umsetzung der Kundenanforderungen. Als SharePoint Integrator und Developer der ersten Stunde kann amexus auf eine langjährige Produkterfahrung zurückgreifen. Viele selbst entwickelte Tools und Lösungen sorgen für kurze Implementierungszeiten und zusätzliche Kostenvorteile für den Kunden. Auf der LEARN- TEC präsentiert amexus mit dem Partner Creos die neue, gemeinsam entwickelte SharePoint E-Learning-Plattform Pomme SP. Halle 1 / B10 amn-systems B.V De Wetstraat 1 NL-6814 AN Arnhem Telefon Fax Der TALENTSCAN: die einzigartige Kompetenzanalyse! Der TalentScan vergleicht das Kennen, Können und die Persönlichkeitsmerkmale eines Teilnehmers (Schüler/Bewerber) mit den Berufsanforderungen und Kompetenzen, die zu einem (Wunsch-)Beruf gehören. Falls gewünscht, zeigt er alternative Berufe, die eventuell besser passen würden. Außerdem zeigt er, mit welcher Art von Betreuung der Teilnehmer optimale Leistungen erbringt. The TALENTSCAN: a unique competency measurement system! The TalentScan compares capacity, motivation and personality traits of candidates (students/ job applicants) with the competencies needed for the desired job. The system may also show alternative jobs that suit even better. The individual coaching style driving optimal performance is reported for each candidate. Halle 1 / F78 AniManual kreative Erklärvideos Cassellastraße Frankfurt Telefon +49 (0) AniManuals sind individuell konzipierte und produzierte Erklärvideos. Das Besondere: wir entwickeln ein genau auf Ihre Anforderungen maßgeschneidertes Video mit eigener Storyline und eigener, unverwechselbarer Stilistik. AniManuals werden bereits sehr erfolgreich von unterschiedlichsten Unternehmen und Branchen eingesetzt ob es um Change-Management, CSR-Themen, neue Produkte, Schulungen oder Unternehmensrichtlinien geht. Mit einem AniManual kann jedes noch so komplexe Thema eigenständig, kreativ und unterhaltsam kommuniziert werden und zwar so gut, dass einige unserer Erklärvideos bereits mehrfach international ausgezeichnet wurden. Halle 1 / B1 Apple Arnulfstraße München Apple s 360 -Ansatz für Schulen und Hochschulen: Besucher erwarten am Stand IT- Lösungen für Bildungseinrichtungen neben der Hardware von Apple auch Informationen rund um wichtige Apps für den Schul- und Hochschulgebrauch sowie Tipps zur nachhaltig erfolgreichen Aufstellung von Apple-Projekten im Bildungsbereich. Workshops mit Medienpädagogen, Medienberatern und Lehrkräften beschäftigen sich unter anderem mit dem Einsatz von ipads im Inklusionsbereich. Für alle Workshops stehen hands-on-geräte zur Verfügung. Dienstag: Inklusion. Mittwoch: Hochschule. Donnerstag: Organisation von Tablet-Projekten. Programm unter Halle 1 / F80 38 LEARNTEC 2015 Messekatalog Trade Fair Catalogue 39

Besucherinformation. 27. 29. Januar 2015 Messe Karlsruhe. Zukunft Lernen. www.learntec.de

Besucherinformation. 27. 29. Januar 2015 Messe Karlsruhe. Zukunft Lernen. www.learntec.de LEARNTEC 2015 Lernen mit IT 23. Internationale Fachmesse und Kongress Besucherinformation Zukunft Lernen. www.learntec.de 27. 29. Januar 2015 Messe Karlsruhe Schirmherrschaft: Ideeller Träger: Sigmar Gabriel,

Mehr

Besucherinformation. 26. 28. Januar 2016 Messe Karlsruhe. www.learntec.de. Zukunft Lernen.

Besucherinformation. 26. 28. Januar 2016 Messe Karlsruhe. www.learntec.de. Zukunft Lernen. LEARNTEC 2016 Lernen mit IT 24. Internationale Fachmesse und Kongress Besucherinformation Zukunft Lernen. www.learntec.de 26. 28. Januar 2016 Messe Karlsruhe Schirmherrschaft: Ideeller Träger: Sigmar Gabriel,

Mehr

20. Internationale Leitmesse und Kongress für professionelle Bildung, Lernen und IT. Messe Karlsruhe 31. Januar - 2. Februar 2012. www.learntec.

20. Internationale Leitmesse und Kongress für professionelle Bildung, Lernen und IT. Messe Karlsruhe 31. Januar - 2. Februar 2012. www.learntec. 20. Internationale Leitmesse und Kongress für professionelle Bildung, Lernen und IT Messe Karlsruhe 31. Januar - 2. Februar 2012 www.learntec.de 20 Jahre LEARNTEC - Starkes Netzwerk zu Verbänden, Interessensgemeinschaften

Mehr

Besucherinformation. 4. 6. Februar 2014 Messe Karlsruhe. Zukunft Lernen. www.learntec.de

Besucherinformation. 4. 6. Februar 2014 Messe Karlsruhe. Zukunft Lernen. www.learntec.de LEARNTEC 2014 Lernen mit IT 22. Internationale Fachmesse und Kongress Besucherinformation Zukunft Lernen. www.learntec.de 4. 6. Februar 2014 Messe Karlsruhe Schirmherrschaft: Ideeller Träger: Dr. Philipp

Mehr

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Wiesbaden 26. 28. Juni 2012 www.zellcheming.de Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Größter jährlicher Branchentreff der Zellstoff- und Papierindustrie in Europa The

Mehr

Besucherinformation. Wachstumspotenzial Bildung. 1. 3. Februar 2011 Messe Karlsruhe

Besucherinformation. Wachstumspotenzial Bildung. 1. 3. Februar 2011 Messe Karlsruhe LEARNTEC 2011 19. Internationale Leitmesse und Kongress für professionelle Bildung, Lernen und IT Besucherinformation Schirmherrschaft: Rainer Brüderle, Bundesminister für Wirtschaft und Technologie 1.

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

ELBA2 ILIAS TOOLS AS SINGLE APPLICATIONS

ELBA2 ILIAS TOOLS AS SINGLE APPLICATIONS ELBA2 ILIAS TOOLS AS SINGLE APPLICATIONS An AAA/Switch cooperative project run by LET, ETH Zurich, and ilub, University of Bern Martin Studer, ilub, University of Bern Julia Kehl, LET, ETH Zurich 1 Contents

Mehr

ugendmigrationsrat Local youth projects Youth Migration and Youth Participation Kairo/Menzel-Bourguiba/Fès/Bochum/Stuttgart

ugendmigrationsrat Local youth projects Youth Migration and Youth Participation Kairo/Menzel-Bourguiba/Fès/Bochum/Stuttgart Local youth projects Youth Migration and Youth Participation Kairo/Menzel-Bourguiba/Fès/Bochum/Stuttgart Profil der engagierten Jugendlichen aged 18 to 25 activ in a youth organisation interested in participation

Mehr

Corporate Digital Learning, How to Get It Right. Learning Café

Corporate Digital Learning, How to Get It Right. Learning Café 0 Corporate Digital Learning, How to Get It Right Learning Café Online Educa Berlin, 3 December 2015 Key Questions 1 1. 1. What is the unique proposition of digital learning? 2. 2. What is the right digital

Mehr

Franke & Bornberg award AachenMünchener private annuity insurance schemes top grades

Franke & Bornberg award AachenMünchener private annuity insurance schemes top grades Franke & Bornberg award private annuity insurance schemes top grades Press Release, December 22, 2009 WUNSCHPOLICE STRATEGIE No. 1 gets best possible grade FFF ( Excellent ) WUNSCHPOLICE conventional annuity

Mehr

TMF projects on IT infrastructure for clinical research

TMF projects on IT infrastructure for clinical research Welcome! TMF projects on IT infrastructure for clinical research R. Speer Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF) e.v. Berlin Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF)

Mehr

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms.

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms. How to develop health regions as driving forces for quality of life, growth and innovation? The experience of North Rhine-Westphalia Dr. rer. soc. Karin Scharfenorth WHO Collaborating Centre for Regional

Mehr

Notice: All mentioned inventors have to sign the Report of Invention (see page 3)!!!

Notice: All mentioned inventors have to sign the Report of Invention (see page 3)!!! REPORT OF INVENTION Please send a copy to An die Abteilung Technologietransfer der Universität/Hochschule An die Technologie-Lizenz-Büro (TLB) der Baden-Württembergischen Hochschulen GmbH Ettlinger Straße

Mehr

There are 10 weeks this summer vacation the weeks beginning: June 23, June 30, July 7, July 14, July 21, Jul 28, Aug 4, Aug 11, Aug 18, Aug 25

There are 10 weeks this summer vacation the weeks beginning: June 23, June 30, July 7, July 14, July 21, Jul 28, Aug 4, Aug 11, Aug 18, Aug 25 Name: AP Deutsch Sommerpaket 2014 The AP German exam is designed to test your language proficiency your ability to use the German language to speak, listen, read and write. All the grammar concepts and

Mehr

megadigitale media based teaching and learning at the Goethe-Universität Frankfurt Project to implement the elearning-strategie studiumdigitale

megadigitale media based teaching and learning at the Goethe-Universität Frankfurt Project to implement the elearning-strategie studiumdigitale megadigitale media based teaching and learning at the Goethe-Universität Frankfurt Project to implement the elearning-strategie studiumdigitale elene Forum 17.4.08 Preparing universities for the ne(x)t

Mehr

From a Qualification Project to the Foundation of a Logistics Network Thuringia. Logistik Netzwerk Thüringen e.v.

From a Qualification Project to the Foundation of a Logistics Network Thuringia. Logistik Netzwerk Thüringen e.v. From a Qualification Project to the Foundation of a Logistics Network Thuringia Strengthening the role of Logistics through Corporate Competence Development a pilot project by Bildungswerk der Thüringer

Mehr

Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas. Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR)

Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas. Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR) Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas in cooperation with Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR) Our idea: Fachbereich Wirtschaft, Verwaltung und Recht Simple strategies of lifelong

Mehr

Vorstellung RWTH Gründerzentrum

Vorstellung RWTH Gründerzentrum Vorstellung RWTH Gründerzentrum Once an idea has been formed, the center for entrepreneurship supports in all areas of the start-up process Overview of team and services Development of a business plan

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

job and career for women 2015

job and career for women 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career for women 2015 Marketing Toolkit job and career for women Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Juni 2015 1 Inhalte Die Karriere- und Weiter-

Mehr

CeBIT 2015 Informationen für Besucher. 16. 20. März 2015 New Perspectives in IT Business

CeBIT 2015 Informationen für Besucher. 16. 20. März 2015 New Perspectives in IT Business CeBIT 2015 Informationen für Besucher 16. 20. März 2015 New Perspectives in IT Business Die Welt wird digital. Sind Sie bereit? Mehr als 300 Start-ups mit kreativen Impulsen 3.400 beteiligte Unternehmen

Mehr

Service Design. Dirk Hemmerden - Appseleration GmbH. Mittwoch, 18. September 13

Service Design. Dirk Hemmerden - Appseleration GmbH. Mittwoch, 18. September 13 Service Design Dirk Hemmerden - Appseleration GmbH An increasing number of customers is tied in a mobile eco-system Hardware Advertising Software Devices Operating System Apps and App Stores Payment and

Mehr

Consultant Profile Anja Beenen (née Weidemann) Experience

Consultant Profile Anja Beenen (née Weidemann) Experience Consultant Profile Anja Beenen (née Weidemann) Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen Telephone: (+49) 21 96 / 70 68 204 Telefax: (+49)

Mehr

elearning 02.07.2004 SIGNAL project Hans Dietmar Jäger 1

elearning 02.07.2004 SIGNAL project Hans Dietmar Jäger 1 elearning The use of new multimedia technologies and the Internet to improve the quality of learning by facilitating access to resources and services as well as remote exchange and collaboration. (Commission

Mehr

«Zukunft Bildung Schweiz»

«Zukunft Bildung Schweiz» «Zukunft Bildung Schweiz» Von der Selektion zur Integration Welche Art von Schule wirkt sich positiv auf eine «gute» zukünftige Gesellschaft aus? Eine Schwedische Perspektive. Bern 16-17.06.2011 Referent:

Mehr

Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development. Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart

Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development. Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart Ein Nachmittag bei Capgemini in Stuttgart Fachvorträge und Diskussionen rund

Mehr

Die Renaissance von Unified Communication in der Cloud. Daniel Jonathan Valik UC, Cloud and Collaboration

Die Renaissance von Unified Communication in der Cloud. Daniel Jonathan Valik UC, Cloud and Collaboration Die Renaissance von Unified Communication in der Cloud Daniel Jonathan Valik UC, Cloud and Collaboration AGENDA Das Program der nächsten Minuten... 1 2 3 4 Was sind die derzeitigen Megatrends? Unified

Mehr

European Qualification Strategies in Information and Communications Technology (ICT)

European Qualification Strategies in Information and Communications Technology (ICT) European Qualification Strategies in Information and Communications Technology (ICT) Towards a European (reference) ICT Skills and Qualification Framework Results and Recommendations from the Leornardo-da-Vinci-II

Mehr

The German professional Education System for the Timber Industry. The University of Applied Sciences between vocational School and University

The German professional Education System for the Timber Industry. The University of Applied Sciences between vocational School and University Hochschule Rosenheim 1 P. Prof. H. Köster / Mai 2013 The German professional Education System for the Timber Industry The University of Applied Sciences between vocational School and University Prof. Heinrich

Mehr

Visionen für die Betriebliche Weiterbildung

Visionen für die Betriebliche Weiterbildung Visionen für die Betriebliche Weiterbildung Dr. Roland Klemke, Dr. Bert Hoogveld, Drs. Fred de Vries CELSTEC, Open University of the Netherlands Visionen für die Betriebliche Weiterbildung page 1 Activities

Mehr

DIGITALISIERUNG. Rahmenbedingungen machen den Unterschied. MARKUS KUHNT SEPTEMBER 2015. 2015 www.d-labs.com

DIGITALISIERUNG. Rahmenbedingungen machen den Unterschied. MARKUS KUHNT SEPTEMBER 2015. 2015 www.d-labs.com DIGITALISIERUNG Rahmenbedingungen machen den Unterschied. MARKUS KUHNT SEPTEMBER 2015 1 Design Thinking ist ein effektiver Ansatz, den Herausforderungen der Zukunft zu begegnen. 2 Erfolgskritisch sind

Mehr

Austria Regional Kick-off

Austria Regional Kick-off Austria Regional Kick-off Andreas Dippelhofer Anwendungszentrum GmbH Oberpfaffenhofen (AZO) AZO Main Initiatives Andreas Dippelhofer 2 The Competition SPOT THE SPACE RELATION IN YOUR BUSINESS 3 Global

Mehr

www.prosweets.de www.prosweets.com

www.prosweets.de www.prosweets.com www.prosweets.de www.prosweets.com Die internationale Zuliefermesse für die Süßwarenwirtschaft The international supplier fair for the confectionery industry Neue Partner. Neue Potenziale. Neue Perspektiven.

Mehr

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS)

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) This press release is approved for publication. Press Release Chemnitz, February 6 th, 2014 Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) With the new product line Baselabs

Mehr

Rough copy for the art project >hardware/software< of the imbenge-dreamhouse artist Nele Ströbel.

Rough copy for the art project >hardware/software< of the imbenge-dreamhouse artist Nele Ströbel. Rough copy for the art project >hardware/software< of the imbenge-dreamhouse artist. Title >hardware/software< This art project reflects different aspects of work and its meaning for human kind in our

Mehr

M,O,C, M,O,C, M,O,C, M,O,C, M,O,C, M,O,C, more information // mehr Information www.meplan.com

M,O,C, M,O,C, M,O,C, M,O,C, M,O,C, M,O,C, more information // mehr Information www.meplan.com more information // mehr Information www.meplan.com Das Veranstaltungs- und Ordercenter bietet attraktive Messe- und Veranstaltungsflächen in einem repräsentativen Ambiente. Nutzen Sie mit MEPLAN den

Mehr

Günter Kraemer. Adobe Acrobat Connect Die Plattform für Kollaboration und Rapid Training. Business Development Manager Adobe Systems

Günter Kraemer. Adobe Acrobat Connect Die Plattform für Kollaboration und Rapid Training. Business Development Manager Adobe Systems Adobe Acrobat Connect Die Plattform für Kollaboration und Rapid Training Günter Kraemer Business Development Manager Adobe Systems 1 Austausch von hochwertigen Informationen Besprechungen 2D/3D Modelle

Mehr

MOVILISE-Beruflich Englisch Sprachkurs mit innovative Techniken für Schiedsrichter - Trainer - Sportler

MOVILISE-Beruflich Englisch Sprachkurs mit innovative Techniken für Schiedsrichter - Trainer - Sportler MOVILISE-Beruflich Englisch Sprachkurs mit innovative Techniken für Schiedsrichter - Trainer - Sportler 2009-1-TR1-LEO05-08709 1 Projektinformationen Titel: MOVILISE-Beruflich Englisch Sprachkurs mit innovative

Mehr

job and career at IAA Pkw 2015

job and career at IAA Pkw 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at IAA Pkw 2015 Marketing Toolkit job and career Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Februar 2015 1 Inhalte Smart Careers in the automotive

Mehr

Name: Klasse/Jahrgang: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung HUM. 12. Jänner Englisch.

Name: Klasse/Jahrgang: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung HUM. 12. Jänner Englisch. Name: Klasse/Jahrgang: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung HUM 12. Jänner 2016 Englisch (B2) Schreiben Hinweise zum Beantworten der Fragen Sehr geehrte Kandidatin,

Mehr

GOZ 2012 und Laser Abrechnungsoptimierung Erfolgreiche Einbindung des Lasers in die Praxis

GOZ 2012 und Laser Abrechnungsoptimierung Erfolgreiche Einbindung des Lasers in die Praxis GOZ2012undLaser Abrechnungsoptimierung ErfolgreicheEinbindungdesLasersindiePraxis PROGRAMM Mi, 23. Mai 2012 VORMITTAG 09.30 09.45: Registrierung, Begrüßung, Einführung, ABRECHNUNG: 09.45 12.30: Allgemeine

Mehr

job and career at HANNOVER MESSE 2015

job and career at HANNOVER MESSE 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at HANNOVER MESSE 2015 Marketing Toolkit DE / EN 1 Inhalte Smart Careers engineering and technology 1 Logo Seite 3 2 Signatur Seite 4 3 Ankündigungstext

Mehr

Ausstellerinformation

Ausstellerinformation LEARNTEC 2016 Lernen mit IT 24. Internationale Fachmesse und Kongress Ausstellerinformation www.learntec.de 26. 28. Januar 2016 Messe Karlsruhe Ideeller Träger Schirmherrschaft: Schirmherrschaft: Prof.

Mehr

Europe Job Bank Schülerumfrage. Projektpartner. Euro-Schulen Halle

Europe Job Bank Schülerumfrage. Projektpartner. Euro-Schulen Halle Europe Job Bank Schülerumfrage Projektpartner Euro-Schulen Halle Alter: Geschlecht: M W Ausbildung als: F 1 Was war der Hauptgrund für Deine Wahl der Ausbildung / Deine Berufswahl? a. Freunde b. Familie

Mehr

The Master of Science Entrepreneurship and SME Management

The Master of Science Entrepreneurship and SME Management The Master of Science Entrepreneurship and SME Management 1 WELCOME! 2 Our Business Faculty focus on SME and Innovation. We are accredited from AQAS. Thus, our Master in SME offers a new and innovative

Mehr

The Mrs.Sporty Story Founders and History

The Mrs.Sporty Story Founders and History Welcome to The Mrs.Sporty Story Founders and History 2003: vision of Mrs. Sporty is formulated 2004: pilot club opened in Berlin 2005: launch of Mrs.Sporty franchise concept with Stefanie Graf Stefanie

Mehr

WP2. Communication and Dissemination. Wirtschafts- und Wissenschaftsförderung im Freistaat Thüringen

WP2. Communication and Dissemination. Wirtschafts- und Wissenschaftsförderung im Freistaat Thüringen WP2 Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 GOALS for WP2: Knowledge information about CHAMPIONS and its content Direct communication

Mehr

Demografic Agency for the economy in Lower Saxony. Johannes Grabbe s presentation at the German-British trades union forum in London, 2nd July 2012

Demografic Agency for the economy in Lower Saxony. Johannes Grabbe s presentation at the German-British trades union forum in London, 2nd July 2012 Demografic Agency for the economy in Lower Saxony Johannes Grabbe s presentation at the German-British trades union forum in London, 2nd July 2012 Collaborative project of: Governmental aid: Content 1.

Mehr

20 Jahre. Ihr Partner für Veränderungsprozesse. Your Partner for Change. Your Partner for Change

20 Jahre. Ihr Partner für Veränderungsprozesse. Your Partner for Change. Your Partner for Change 100 C 70 M 10 K 55 M 100 Y Offset Your Partner for Change 20 Jahre Ihr Partner für Veränderungsprozesse Your Partner for Change Basel Bern Buchs Genf Luzern Lugano Schindellegi Zürich 20 Jahre im Dienst

Mehr

E-Learning & Weiterbildung 2.0 Grenzenloses Lernen

E-Learning & Weiterbildung 2.0 Grenzenloses Lernen Grenzenloses Lernen Vorstellung : Ing. Christian Faymann 1990 Trainer in der IT Branche (selbstständig) 2000 WIFI Burgenland Produktmanager seit 2009 Teamleiter Beschäftigt sich seit 1998 mit dem Thema

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

Lernformen der Zukunft Ergebnisse des MMB Learning Delphi 2011

Lernformen der Zukunft Ergebnisse des MMB Learning Delphi 2011 Lernformen der Zukunft Ergebnisse des MMB Learning Delphi 2011 Dr. Lutz P. Michel, MMB-Institut Essen/Berlin Vortrag auf der Xinnovations 2011, Forum Collaboration & Knowledge Bild Sven Brentrup / aboutpixel.de

Mehr

job and career at CeBIT 2015

job and career at CeBIT 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at CeBIT 2015 Marketing Toolkit DE / EN 1 Inhalte Smart Careers in DIGITAL BUSINESS 1 Logo Seite 3 2 Signatur Seite 4 3 Ankündigungstext

Mehr

Mash-Up Personal Learning Environments. Dr. Hendrik Drachsler

Mash-Up Personal Learning Environments. Dr. Hendrik Drachsler Decision Support for Learners in Mash-Up Personal Learning Environments Dr. Hendrik Drachsler Personal Nowadays Environments Blog Reader More Information Providers Social Bookmarking Various Communities

Mehr

Mobile und vernetzte Szenarien im Aufwind Ergebnisse der Trendstudie MMB Learning Delphi 2011

Mobile und vernetzte Szenarien im Aufwind Ergebnisse der Trendstudie MMB Learning Delphi 2011 Mobile und vernetzte Szenarien im Aufwind Ergebnisse der Trendstudie MMB Learning Delphi 2011 Dr. Lutz Goertz, MMB-Institut Essen/Berlin OPCO 12, Trends im E-Teaching 18. April 2012, 17:00 Uhr Bild Sven

Mehr

Login data for HAW Mailer, Emil und Helios

Login data for HAW Mailer, Emil und Helios Login data for HAW Mailer, Emil und Helios Es gibt an der HAW Hamburg seit einiger Zeit sehr gute Online Systeme für die Studenten. Jeder Student erhält zu Beginn des Studiums einen Account für alle Online

Mehr

School of Business. Fachhochschule Stralsund University of Applied Sciences

School of Business. Fachhochschule Stralsund University of Applied Sciences School of Business Fachhochschule Stralsund University of Applied Sciences Prof. D. Patrick Moore 1 /31 Personal Introduction Prof. D. Patrick Moore 2 /31 What can you expect from the next 5 10 minutes?

Mehr

CHAMPIONS Communication and Dissemination

CHAMPIONS Communication and Dissemination CHAMPIONS Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 CENTRAL EUROPE PROGRAMME CENTRAL EUROPE PROGRAMME -ist als größtes Aufbauprogramm

Mehr

Advanced Availability Transfer Transfer absences from HR to PPM

Advanced Availability Transfer Transfer absences from HR to PPM Advanced Availability Transfer Transfer absences from HR to PPM A PLM Consulting Solution Public Advanced Availability Transfer With this solution you can include individual absences and attendances from

Mehr

Abteilung Internationales CampusCenter

Abteilung Internationales CampusCenter Abteilung Internationales CampusCenter Instructions for the STiNE Online Enrollment Application for Exchange Students 1. Please go to www.uni-hamburg.de/online-bewerbung and click on Bewerberaccount anlegen

Mehr

IBM Demokratischere Haushalte, bessere Steuerung, fundierte Entscheidungen? Was leisten das neue kommunale Finanzwesen und Business Intelligence?

IBM Demokratischere Haushalte, bessere Steuerung, fundierte Entscheidungen? Was leisten das neue kommunale Finanzwesen und Business Intelligence? Das IBM Leistungsversprechen zum Führungsinformationssystems IBM Demokratischere Haushalte, bessere Steuerung, fundierte Entscheidungen? Was leisten das neue kommunale Finanzwesen und Business Intelligence?

Mehr

Field Librarianship in den USA

Field Librarianship in den USA Field Librarianship in den USA Bestandsaufnahme und Zukunftsperspektiven Vorschau subject librarians field librarians in den USA embedded librarians das amerikanische Hochschulwesen Zukunftsperspektiven

Mehr

Academic Entrepreneurship at the University of Koblenz Landau and the University of Applied Sciences Koblenz

Academic Entrepreneurship at the University of Koblenz Landau and the University of Applied Sciences Koblenz Academic Entrepreneurship at the University of Koblenz Landau and the University of Applied Sciences Koblenz Dr. Kornelia van der Beek, Geschäftsführung Gründungsbüro Koblenz Koblenz, 04. November 2011

Mehr

Proseminar - Organisation und Personal Seminar Organisational Theory and Human Resource Management

Proseminar - Organisation und Personal Seminar Organisational Theory and Human Resource Management 1 Proseminar - Organisation und Personal Seminar Organisational Theory and Human Resource Management Veranstaltungsnummer / 82-021-PS08-S-PS-0507.20151.001 Abschluss des Studiengangs / Bachelor Semester

Mehr

The Henkel Innovation Challenge 6

The Henkel Innovation Challenge 6 Dear student, For the sixth year in succession, we present: The Henkel Innovation Challenge 6 This international business game is an ideal opportunity for you to play the role of a business development

Mehr

Review Euroshop 2014

Review Euroshop 2014 Review Euroshop 2014 Schweitzer at EuorShop 2014 Handel nicht nur denken, sondern auch tun und immer wieder Neues wagen, kreieren und kombinieren das war auch diesmal unser Thema an der EuroShop 2014.

Mehr

Einladung zum CFE Exam Review Course in Zürich Mai 2016

Einladung zum CFE Exam Review Course in Zürich Mai 2016 Zürich, 9. November 2015 English version further down Einladung zum CFE Exam Review Course in Zürich Mai 2016 Sehr geehrte Mitglieder, Freunde und Interessierte Wir freuen uns, Ihnen mitzuteilen, dass

Mehr

MASTERSTUDIUM WIESO UND WARUM (HINTER)GRÜNDE FÜR EIN MASTERSTUDIUM IN DER SCHWEIZ Tim Kaltenborn Universum Communications

MASTERSTUDIUM WIESO UND WARUM (HINTER)GRÜNDE FÜR EIN MASTERSTUDIUM IN DER SCHWEIZ Tim Kaltenborn Universum Communications MASTERSTUDIUM WIESO UND WARUM (HINTER)GRÜNDE FÜR EIN MASTERSTUDIUM IN DER SCHWEIZ Tim Kaltenborn Universum Communications Master-Messe Zürich November 2013 WWW.UNIVERSUMGLOBAL.COM About me TIM KALTENBORN

Mehr

MANUELA GALLINA DIGITAL SPEED DRAWING AND CARTOONS IN SIX LANGUAGES! www.manuela-gallina.com

MANUELA GALLINA DIGITAL SPEED DRAWING AND CARTOONS IN SIX LANGUAGES! www.manuela-gallina.com MANUELA GALLINA www.manuela-gallina.com Digital drawing on tablet, caricatures, cartoons, illustrations for your international events! 2013 contact me! manuela.imspellbound@gmail.com skype: manug85 DIGITAL

Mehr

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis H. Agenda 1. Network analysis short introduction 2. Supporting the development of virtual organizations 3. Supporting the development of compentences

Mehr

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) -

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) - Application Form ABOUT YOU First name(s): Surname: Date of birth : Gender : M F Address : Street: Postcode / Town: Telephone number: Email: - Please affix a photo of yourself here (with your name written

Mehr

J RG IMMENDORFF STANDORT F R KRITIK MALEREI UND INSPIRATION ERSCHEINT ZUR AUSSTELLUNG IM MUSEUM LU

J RG IMMENDORFF STANDORT F R KRITIK MALEREI UND INSPIRATION ERSCHEINT ZUR AUSSTELLUNG IM MUSEUM LU J RG IMMENDORFF STANDORT F R KRITIK MALEREI UND INSPIRATION ERSCHEINT ZUR AUSSTELLUNG IM MUSEUM LU 8 Feb, 2016 JRISFRKMUIEZAIMLAPOM-PDF33-0 File 4,455 KB 96 Page If you want to possess a one-stop search

Mehr

Finally, late in the evening, our Romanian guests arrived at the train station in St. Valentin.

Finally, late in the evening, our Romanian guests arrived at the train station in St. Valentin. Comenius meeting in Enns from Nov. 4 th to Nov. 8 th, 2013 Monday,Noveber 4 th : The meeting started on Nov, 4 th with the arrival of the participating schools. The teachers and students from Bratislava

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Vorlesungsplan_FH München_2010. Raum Datum 08:15-09:00 Uhr 09:00-09:45 Uhr 10:00-10:45 Uhr 10:45-11:30 Uhr Junkers 18.10.2010 H.

Vorlesungsplan_FH München_2010. Raum Datum 08:15-09:00 Uhr 09:00-09:45 Uhr 10:00-10:45 Uhr 10:45-11:30 Uhr Junkers 18.10.2010 H. Vorlesungsplan_FH München_2010 Raum Datum 08:15-09:00 Uhr 09:00-09:45 Uhr 10:00-10:45 Uhr 10:45-11:30 Uhr Junkers 18.10.2010 Einführung Produktsicherungssystem Führung H. Simon/ Führung H. Simon/ Junkers

Mehr

Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010. Prof. Dr. Armin Heinzl. Sven Scheibmayr

Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010. Prof. Dr. Armin Heinzl. Sven Scheibmayr Contemporary Aspects in Information Systems Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010 Chair of Business Administration and Information Systems Prof. Dr. Armin Heinzl Sven Scheibmayr Objective

Mehr

Themen für Seminararbeiten WS 15/16

Themen für Seminararbeiten WS 15/16 Themen für Seminararbeiten WS 15/16 Institut für nachhaltige Unternehmensführung Themenblock A: 1) Carsharing worldwide - An international Comparison (MA/BA) 2) The influence of Carsharing towards other

Mehr

Wählen Sie das MySQL Symbol und erstellen Sie eine Datenbank und einen dazugehörigen User.

Wählen Sie das MySQL Symbol und erstellen Sie eine Datenbank und einen dazugehörigen User. 1 English Description on Page 5! German: Viele Dank für den Kauf dieses Produktes. Im nachfolgenden wird ausführlich die Einrichtung des Produktes beschrieben. Für weitere Fragen bitte IM an Hotmausi Congrejo.

Mehr

Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen

Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen Presentation at Information Event February 18, 2015 Karin Baumer, Office for Vocational Education and Training Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen Seite 1 Commercial

Mehr

IVETVENTURE A participative approach to strengthen key competences of trainees IVETVENTURE project DE/13/LLPLdV/TOI/147628 Newsletter No. 2 IVETVENTURE A participative approach to strengthen key competences

Mehr

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login...

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login... Shibboleth Tutorial How to access licensed products from providers who are already operating productively in the SWITCHaai federation. General Information... 2 Shibboleth login... 2 Separate registration

Mehr

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes.

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes. Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions S. 1 Welcome, and thanks for your participation Sensational prices are waiting for you 1000 Euro in amazon vouchers: The winner has the chance

Mehr

elearning @ Bosch Training Center

elearning @ Bosch Training Center elearning @ Bosch Training Center elearning bei Bosch Training Center: Eine effiziente Lösung zur Verbreitung standardisierter Lerninhalte Stefan Jakoby (C/BTC4) 1 Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten

Mehr

Besucherinformation. www.itandbusiness.de. Aktionscode: 20TECHT15. Part of IT & Business. messeticketservice.de

Besucherinformation. www.itandbusiness.de. Aktionscode: 20TECHT15. Part of IT & Business. messeticketservice.de Besucherinformation Part of IT & Business Aktionscode: 20TECHT15 messeticketservice.de Zusammen wachsen Das L-Bank Forum (Halle 1). Hard- und Software im Unternehmen dienen einem Ziel: betriebliche Abläufe

Mehr

BizLounge. Ihr Raum für gewinnende Dialoge. More scope for productive dialogues. 20 24 March 2017 Hannover Germany cebit.com

BizLounge. Ihr Raum für gewinnende Dialoge. More scope for productive dialogues. 20 24 March 2017 Hannover Germany cebit.com BizLounge Ihr Raum für gewinnende Dialoge. More scope for productive dialogues. 20 24 March 2017 Hannover Germany cebit.com Global Event for Digital Business Herzlich willkommen in Ihrer BizLounge In unmittelbarer

Mehr

Themen für Seminararbeiten WS 15/16

Themen für Seminararbeiten WS 15/16 Themen für Seminararbeiten WS 15/16 Institut für nachhaltige Unternehmensführung Themenblock A: 1) Carsharing worldwide - An international Comparison 2) The influence of Carsharing towards other mobility

Mehr

Referenzprojekte. Frankfurt/Main Riedberg Europas größte Wohnbaustelle (FAZ 17.04.2004): Bis 2010 entstehen über 10.

Referenzprojekte. Frankfurt/Main Riedberg Europas größte Wohnbaustelle (FAZ 17.04.2004): Bis 2010 entstehen über 10. Referenzprojekte Frankfurt/Main Riedberg Europas größte Wohnbaustelle (FAZ 17.04.2004): Bis 2010 entstehen über 10.000 Wohneinheiten, mit neuem Campus und Max Planck Institut- 266 Hektar Messezentrum Leipzig

Mehr

European IAIDO Summer Seminar 2015 Germany 15th 17th August

European IAIDO Summer Seminar 2015 Germany 15th 17th August European IAIDO Summer Seminar 2015 Germany 15th 17th August We are proud to present a European IAIDO Summer Seminar with Morita Sensei and Oshita Sensei in Augsburg, Germany. We invite all Iaidoka regardless

Mehr

Outline. 5. A Chance for Entrepreneurs? Porter s focus strategy and the long tail concept. 6. Discussion. Prof. Dr. Anne König, Germany, 27. 08.

Outline. 5. A Chance for Entrepreneurs? Porter s focus strategy and the long tail concept. 6. Discussion. Prof. Dr. Anne König, Germany, 27. 08. Mass Customized Printed Products A Chance for Designers and Entrepreneurs? Burgdorf, 27. 08. Beuth Hochschule für Technik Berlin Prof. Dr. Anne König Outline 1. Definitions 2. E-Commerce: The Revolution

Mehr

Case Management for low skilled young people

Case Management for low skilled young people Case Management for low skilled young people c mon14 DSA Oliver Korath c mon17 Barbara Erhart March 2011 März 2011 1 starting situation why c mon14 / c mon17? high number of school drop outs preventive

Mehr

STRATEGISCHES BETEILIGUNGSCONTROLLING BEI KOMMUNALEN UNTERNEHMEN DER FFENTLICHE ZWECK ALS RICHTSCHNUR FR EIN ZIELGERICHTETE

STRATEGISCHES BETEILIGUNGSCONTROLLING BEI KOMMUNALEN UNTERNEHMEN DER FFENTLICHE ZWECK ALS RICHTSCHNUR FR EIN ZIELGERICHTETE BETEILIGUNGSCONTROLLING BEI KOMMUNALEN UNTERNEHMEN DER FFENTLICHE ZWECK ALS RICHTSCHNUR FR EIN ZIELGERICHTETE PDF-SBBKUDFZARFEZ41-APOM3 123 Page File Size 5,348 KB 3 Feb, 2002 TABLE OF CONTENT Introduction

Mehr

STRATEGISCHES BETEILIGUNGSCONTROLLING BEI KOMMUNALEN UNTERNEHMEN DER FFENTLICHE ZWECK ALS RICHTSCHNUR FR EIN ZIELGERICHTETE

STRATEGISCHES BETEILIGUNGSCONTROLLING BEI KOMMUNALEN UNTERNEHMEN DER FFENTLICHE ZWECK ALS RICHTSCHNUR FR EIN ZIELGERICHTETE BETEILIGUNGSCONTROLLING BEI KOMMUNALEN UNTERNEHMEN DER FFENTLICHE ZWECK ALS RICHTSCHNUR FR EIN ZIELGERICHTETE PDF-SBBKUDFZARFEZ41-SEOM3 123 Page File Size 5,348 KB 3 Feb, 2002 TABLE OF CONTENT Introduction

Mehr

Agile UND nutzerorientierte Konzeption und Entwicklung mobiler Apps - ein Widerspruch?

Agile UND nutzerorientierte Konzeption und Entwicklung mobiler Apps - ein Widerspruch? Agile UND nutzerorientierte Konzeption und Entwicklung mobiler Apps - ein Widerspruch? World Usability Day 2011 Burg Lede 10.11.2011 Gregor Glass, Agenda. 1. Vorstellung Telekom Innovation Labs 2. Mobile

Mehr

Wegbeschreibung Medizinische Universität Graz/Rektorat Auenbruggerplatz 2, A-8036 Graz

Wegbeschreibung Medizinische Universität Graz/Rektorat Auenbruggerplatz 2, A-8036 Graz Wegbeschreibung Medizinische Universität Graz/Rektorat Auenbruggerplatz 2, A-8036 Graz Anreise: Mit der Bahn: Von der Haltestelle Graz Hauptbahnhof mit der Straßenbahnlinie 7 bis zur Endstation Graz St.

Mehr

FSSL Steinbauer/15.05.2014/Information_FSSL_GOINDUSTRY.doc

FSSL Steinbauer/15.05.2014/Information_FSSL_GOINDUSTRY.doc SCHENCK TECHNOLOGIE- UND INDUSTRIEPARK GMBH (TIP) is a company, which is independent of GoIndustry DoveBid and provides the following services: 1. Preparation of export documents. Invoice showing invoiced

Mehr

Porsche Consulting. Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology

Porsche Consulting. Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology Porsche Consulting Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology Especially crucial in medical technology: a healthy company. Germany

Mehr

Algorithms for graph visualization

Algorithms for graph visualization Algorithms for graph visualization Project - Orthogonal Grid Layout with Small Area W INTER SEMESTER 2013/2014 Martin No llenburg KIT Universita t des Landes Baden-Wu rttemberg und nationales Forschungszentrum

Mehr

Günter Kraemer. Der virtuelle Klassenraum als Erweiterung von Lernwelten - wie Wissenstransfer auch außerhalb der Schule passieren kann

Günter Kraemer. Der virtuelle Klassenraum als Erweiterung von Lernwelten - wie Wissenstransfer auch außerhalb der Schule passieren kann Der virtuelle Klassenraum als Erweiterung von Lernwelten - wie Wissenstransfer auch außerhalb der Schule passieren kann Günter Kraemer Sr. Business Development Manager Adobe Systems Wissenstransfer ist

Mehr