Siebengeschossiges Bürogebäude aus Holz in Zürich. Seven Storey Timber Office Building in Zurich. Martin Antemann

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Siebengeschossiges Bürogebäude aus Holz in Zürich. Seven Storey Timber Office Building in Zurich. Martin Antemann"

Transkript

1 Siebengeschossiges Bürogebäude us Holz in Zürich Seven Storey Timber Office Building in Zurich Mrtin Antemnn Mrtin Antemnn ist seit 2006 bei Blumer-Lehmnn AG. Er ist stellvertretender Geschäftsführer und Bereichsleiter»Free forms«und wr ls Projektleiter für den Neubu der Tmedi AG in Zürich verntwortlich. Mrtin Antemnn begn working for the Blumer- Lehmnn AG in He is currently the deputy director nd deprtment hed Free forms. As project mnger, he ws responsible for the new buildung for Tmedi AG in Zurich. 1, 10 Der»intermedite spce«ist ls gebäude hoher Pufferbereich den Büroräumen vorgelgert. 2 Büroräume im Dchgeschoss 3 Knotenpunkt Stütze /Zngen / Buchensperrholzdübel während der Montge 4 Querschnitt, Mßstb 1: 500 1, 10 The intermedite spce constitutes full-height buffer nd is situted in front of the office res. 2 Office res, top floor 3 Joint column/bem pir/beech plywood dowel during ssembly 4 Section, scle 1:500 Im Zentrum Zürichs, unweit des Huptbhnhofs, zeigt seit Kurzem ein spektkuläres Bürogebäude ds Potenzil des Mterils Holz uch für große urbne Buufgben. Für den Stmmsitz des Verlgshuses Tmedi ht der jpnische Architekt Shigeru Bn einen siebengeschossigen Neubu mit sichtbrem Holztrgwerk entworfen, der ähnlich den trditionellen jpnischen Holzbuten ohne Metllverbindungen uskommt. Shigeru Bn, dessen mrknte Holzkonstruktionen, drunter ds Centre Pompidou in Metz, ebenso beknnt sind wie seine Buten mit Krtonröhren, entwickelte ds Tmedi-Bürogebäude us den grundlegenden Entwurfsgednken Trnsprenz und Einfchheit der trgenden Struktur. Ds Trgwerk sollte ähnlich einem Buksten zusmmengefügt werden, ds sttische System nchvollziehbr und die Holzelemente unverkleidet bleiben. Diese rchitektonischen Vorgben unter Verwendung von Brettschichtholz in Sichtqulität und mithilfe millimetergenu gefräster Steckverbindungen umzusetzen, wr eine große Herusforderung für lle Beteiligten. Trnsprenter Bukörper im innerstädtischen Kontext In seiner Kubtur folgt der Entwurf den städtebulichen Vorgben. Der trnsprente Neubu fügt sich in die Blockrndbebuung ein, er schließt die nördliche Grundstücksecke und übernimmt mit überhöhtem Erdgeschoss und Mnsrddchform uch die spezifischen Merkmle des Werd-Arels (Abb. 4). Eine Aufstockung uf dem Nchbrgebäude ergänzt den Entwurf, ihr Tonnendch us Bogenbindern setzt sich forml und kon struktiv vom Neubu b. Dieser wirkt zunächst unspektulär. Erst beim Näherkommen erkennt mn hinter der vollständig verglsten Fssde ein bewusst groß dimensioniertes Holztrgwerk erkennen, dessen Verbindungsknoten n Gelenke erinnern. Besonders eindrucksvoll zeigt sich ds Trgwerk im großzügigen Foyer und den ngrenzenden Bereichen. Die beiden Stützenreihen der Ostseite definieren eine gebäudehohe wintergrtenähnliche Rumschicht, 1 56

2 2 3 4 die den Büroflächen vorgelgert ist. Der 3,20 m tiefe»intermedite spce«dient nicht nur ls Klimpuffer und Erschließungszone, hier schffen versetzt ngeordnete Plttformen uch ein zusätzliches Rumngebot, ds für Besprechungen und Kretivpusen genutzt wird (Abb. 1, 10); die Fssdenelemente dieser Bereiche lssen sich vollständig hochfhren, sodss geräumige offene Loggien mit Blick uf den Fluss Sihl entstehen. Eine durch lufende Treppe verbindet die einzelnen Plttformen und erschließt die Büroetgen. Aufgrund dieses gebäudehohen Rumvolumens ist ds gesmte Gebäude mit einer Sprinklernlge usgestttet. Verbindungselemente us Holz Eine der Zielsetzungen Shigeru Bns wr es, ds Trgwerk ähnlich wie bei trditionellen jpnischen Holzbuten komplett us Holz zu relisieren. Nicht nur Stützen und Träger, sondern uch die Verbindungen in den Knotenpunkten bestehen us Holz: Anstelle von Schruben, Nägeln oder Sthlverbindern übernehmen hier spezielle Dübel us Buchensperrholz die Lstübertrgung und dienen der Buteilverstärkung (Abb. 8). Die Trgkonstruktion us gebäudehohen Stützen, Zngen und ovlen Querblken wurde ls präziser CNC-gefertigter Bustz hergestellt und uf der Bustelle wie ein dreidimensionles Puzzle zusmmengesteckt (Abb. 3, 5) Plnung und Umsetzung des nspruchsvollen Projekts stellen eine große Herusforderung für die Holzbuingenieure und die Holzbuer dr. Wie schon bei nderen Projekten rbeitete Shigeru Bn uch hier mit Hermnn Blumer und dem Unternehmen Blumer-Lehmnn zusmmen, die ds Konzept des Trgwerks gemeinsm entwickelten. Dbei sollten die sichtbren Holzteile möglichst ntürlich wirken und ohne jegliche Nchbehndlung oder Anstrich uskommen. Dies wurde durch ein Mock-up im Mßstb 1:1 getestet. Ds verwendete Fichtenholz, insgesmt 2000 m 3, ist qulittiv hochwertig und stmmt us einem über 1000 m hoch ge legenen zusmmenhängenden Wldgebiet in der Steiermrk. Konstruktionsprinzip des Holzskelettrhmens Den 38,15 m lngen Hupttrkt bilden cht Holzskelettrhmen im Abstnd von 5,45 m. Sie bestehen us jeweils vier Stützen, n die je Geschoss zwei Trägerzngen nschließen. Die durchlufenden Stützen enden uf Trufhöhe und wurden in einem Stück ngeliefert. Jede der us drei Brettschichtholzteilen blockverleimten Stützen ist 21 m hoch, misst 440/440 mm im Querschnitt und ht ein Gewicht von 2,5 t. Die Zngen spnnen im mittleren Feld über 11 m und sind 25 mm überhöht. Stützen und Zngen wurden in den Knotenpunkten mithilfe speziell gefertigter Verbindungselemente us Buchensperrholz gefügt (Abb. 3, 6). Die 240 mm breiten Zngen sind in zwei Teilen mit je 120 mm Breite gefertigt, um ovle, 40 mm dicke Buchensperrholzpltten ls Verstärkung n den vier Knotenpunkten in die Brettschichtholzträger einzubuen. Anschließend wurden die Träger zum Endquerschnitt blockverleimt; so lässt sich die konzentrierte Lsteinleitung hinsichtlich des Querdrucks kontrollieren. Die Zngen werden uf einen mächtigen ovl geformten Buchensperrholzdübel (Abb. 9) gesteckt, der stt in eine ovle Ausfräsung der Stütze integriert ist. Zwei ovle Buchensperrholzpltten bewehren den geschwächten Stützenquerschnitt im Knotenbereich und nehmen die Lsten kontrolliert uf. D die Lst in diesem Fll über Kontkt übertrgen wird, ist exkte Pssgenuigkeit in Plnung und Fertigung Vorussetzung. Die Buchenverbindungsteile sind nicht sichtbr. Umso mehr kommt die genu bgestimmte Geometrie der Knotenform zur Wirkung, uf die der Architekt großen Wert legte. Die Stbilisierung des Trgwerks erfolgt über Deckenscheiben mit 45 mm strken Dreischichtpltten, die n den Treppenkernen us Sthlbeton m Übergng zum Altbu und im nördlichen Seitentrkt ngeschlossen sind. Dchtrgwerk ls biegesteifer Rhmen Biegesteife Rhmen bilden ds Dchtrgwerk mit einer Spnnweite von 17,38 m (Abb. 13). Sie liegen uf Konsolen us Buchensperrholzpltten, die in den Zngen der drunter befindlichen Geschossdecke vernkert sind. Die Innenstützen im Dchgeschoss dienen nicht zur Lstbleitung. Sie sind lediglich horizontl in einer Holzverbindung geführt. Die Verbindungen in den bgewinkelten, biegesteifen Ecken des Dchrhmens wurden ebenflls mit Buchensperrholzpltten usgeführt. Im Eckbereich sind diese n beiden Enden geschäftet, um eine hrmonische Krftüberleitung us den Trägern zu erzeugen und somit die Trgfähigkeit und Duktilität der Schubverbindung zu erhöhen. An der Holzfchschule Biel wurde die Buchenholzverbindung in diversen Versuchen mit überzeugenden Resultten getestet. Ein Belstungstest im montierten Zustnd bestätigte die Robustheit der Verbindung. Vorus set zung wr die Pssgenuigkeit in Plnung, CNC-Fertigung und Montge. D zehn Buteile, drunter vier teils bgeschrägte Buchenfurnierpltten, in einem Vorgng blockverleimt werden mussten, ist die Verbindung so konstruiert, dss Pressdruck und Pssgenuigkeit gesteuert und kontrolliert werden konnten. Für die Verleimung der Rhmenelemente wr es nötig, ds Pressbett der Zngen zu erweitern, sodss die bgewinkelten Arme des 3,70 m hohen Rhmens einbezogen werden konnten. Die Elemente wurden im Werk je Achse zusmmengesetzt und mit einem Spezil- fhrzeug nch Zürich trnsportiert. Trgwerk im Seitentrkt Der Seitentrkt des Gebäudes entlng der Werdstrße ist nur 4 m breit, so verbleiben hier nur eine Außen- und eine Innenstütze, mit gleichem Abstnd wie im Hupttrkt. Eine Besonderheit bildet der Eingngsbereich n der Gebäudespitze: Um einen stützenfreien Vorbereich zu ermöglichen, fängt hier ein Sprengwerk im ersten Obergeschoss die beiden mittleren Stützen der nördlichsten Achse b (Abb. 14). Alle Lsten der oberen Geschosse werden über Knoten und Digonlstreben in die Eckstützen umgeleitet. Für die Knotenpunkte im 57

3 5 6 Sprengwerk wurden speziell geformte Buchensperrholzdübel entwickelt (Abb ). Die doppelt gekrümmte Abgrtung der Sprengwerk streben entstnden us der Vorgbe horizontler Abschnitte n beiden Stützen, die llerdings im Grundriss nicht prllel posi tioniert sind. Die Buteile erforderten spezielle, im Holzbu nicht weitverbreitete Plnungswerkzeuge in der 3D- Modellierung. Plnung und Qulitätssicherung Pssgenuigkeit und Geometrie spielten bei der Plnung und Fertigung des Trgwerks eine zentrle Rolle. Rund 80 % der Buteile, neben dem Holzbu uch die Glsfssde, 7 5 Nchberbeitung der Ausfräsung in der Stütze 6 Stütze mit Dübel und Verstärkungsscheiben 7 Fssdenschnitt, Mßstb 1:50 8 Vertikl-/Horizontlschnitte Knotenpunkt, Mßstb 1:20 Stütze Brettschichtholz 440/440 mm b Znge Brettschichtholz mm c Träger Brettschichtholz ovl 240/350mm d Dübel Buchensperrholz e Verstärkung Buchensperrholzpltte 40 mm 9 Buchensperrholzdübel Treppen, Glsinnenwände und Kühldecken, sind vorgefertigt, um hohe Qulität und kurze Montgezeit zu ermöglichen. Dies bedingte einen hohen Grd n Vorplnung, frühzeitige Entscheidungen und genue Abstimmung der Gewerke bezüglich der Montgebläufe und Tolernzen. Anhnd des für den Holzbu erstellten kompletten 3D-Modells konnten uch die Folgegewerke geplnt werden. Die über 1400 Elemente des Holzbus sind ufgrund der Komplexität des Buwerks zum großen Teil Einzelstücke. Um die einzelnen Gewerke zu koordinieren, gben die Architekten die Unternehmerpläne in einem dreistufigen System frei. Die Klssifizierung mit der höchsten Qulitätssicherungsstufe 4 bedingte, dss Plnung, Produktion und Montge von einem externen Fchingenieur geprüft und genehmigt werden mussten. Auch hinsichtlich des Brndschutzes wurden mßgeschneiderte Lösungen entwickelt. Aufgrund der fehlenden bgehängten Decken im Gebäude sind die Instlltionen im ufgeständerten Hohlboden geführt. D die brndbschnittsbildenden Geschossdecken die mit Feuerwiderstndsklsse REI 60 usgeführten hölzernen Hohlkstendecken durchstoßen werden, mussten für die rund 3500 Durchdringungspunkte schon bei der Vorfertigung im Werk Abschottungen in die Deckenelemente integriert werden. Beim Anschluss der REI-60-Glstrennwände n den Holzbu wurden holzfurnierte Brndschutzpltten us fserverstärkten Anhydridpltten zwischen die trgenden Holzprofile eingelegt, um einen Hinterbrnd n den Anschlussstellen zum Holzbu zu verhindern. Ein siebengeschossiger Holzbu in dieser Form ist in den Vorschriften nicht geregelt. Aus diesem Grund bewilligte die verntwortliche Brndschutzbehörde der Stdt Zürich ds Buvorhben erst, ls die positiven Resultte us Brndversuchen ds Brndschutzkonzept bestätigt htten. Produktion, Montge, Bubluf Die Produktion für den Holzbu umfsste ds Primärtrgwerk und die Fertigung der 2,70 5,30 m großen Deckenelemente; die bereits im Werk mit Snd und Dämmung gefüllten Hohlkstendecken sorgen für die nötige Speichermsse sowie verbesserten Schllschutz. Die vorgefertigten Buteile wurden zwischengelgert. Kntenschutzprofile und Folie schützten ds Primärtrgwerk während der Lgerung und beim Trnsport. Eine schwierige Aufgbe wr die Logistik uf dem innerstädtischen Bupltz, d für Anlieferung und Lgerung nur eine Fhrspur zur Verfügung stnd (Abb. 11). Alle Lieferungen wurden just in time vom Generlunternehmer koordiniert. Für den Holzbu bedeutete dies in Spitzenzeiten bis zu vier Anlieferungen pro Tg. Die Montge erfolg- 58

4 e e e e c d d b b c 8 9 te vom südlich ngrenzenden Bestndsgebäu de usgehend. Achse für Achse wurden die cht Holzrhmen jeweils n der vorherigen Achse ls»schblone«vertikl vormontiert und ufgestellt. Zu Beginn konnten n exkt eingemessenen Konsolen der südlichen Gebäudewnd die erste Hälfte der zweiteiligen Zngen fixiert werden. Dnn wurden die vier Stützen mit den vormontierten Buchensperrholzdübeln in die fünf übereinnder(f)liegenden Zngen eingeschoben und bschließend die zweite Reihe Znge montiert. Direkt n der fertiggestellten Achse konnte dnn der zweite Rhmen zusmmengesetzt e werden. Der e Mobilkrn hob ds gesmte, 25 t schwere c Rhmenelement um wenige Zentimeter n und versetzte es in die finle Position in der nächsten Achse. D sich ds sttische System und die Tolernzen beim Anheben umkehren, trten Knckgeräusche uf, bis die Kontktflächen wieder voll nlgen. Der Rhmen wurde mit leichtem Winkel zur Vertiklen gehlten, sodss sich die ovlen Koppel stäbe zwischen den einzelnen Rhmen Geschoss für Geschoss von unten einführen ließen (Abb. 12); dbei wurde der Rhmen immer mehr in die Vertikle gestellt. Die Einfügung der Deckenelemente geschh ebenflls chsweise über lle Geschosse. D ds Mittelfeld c. 3,5-ml so weit spnnt wie die Außenfelder, hoben sich die Außenstützen leicht n, bis der biegesteife Dchbinder ufgesetzt wr und die Stützen durch ds Gewicht des Dchs in Nullposition drückte. Im Anschluss begnn die Montge der Fssde. Im zweijährigen Gesmtterminpln wren für den Holzbu vier Monte zur Montge und nschließend zwei Monte für den Innenusbu vorgesehen. Der Terminpln ließ sich jedoch durch prllel lufende Arbeiten optimieren, unterstützt uch durch die vertikle Montgebfolge des Skelettbus. So montierten die Holzbuer schon Teile der ersten Achse, während noch der Treppenkern des Nordtrkts betoniert wurde. Und mit Folgegewerken konnte im Hupttrkt bereits begonnen werden, obwohl der Nordtrkt noch nicht montiert wr. b d Konstruktive und tmosphärische Qulitäten des Bustoffs Holz Ds ußergewöhnliche Trgwerk des neuen Tmedi-Gebäudes zeigt die Qulitäten des Bustoffs Holz und ist eine bemerkenswerte Referenz für einen Holzbu im urbnen Kontext. Neben der konstruktiven Lösung eines Holzbus, der weitestgehend uf Sthl verzichtet, ist es vor llem die Atmosphäre im Gebäudeinneren, die Mitrbeiter wie Besucher fsziniert: Die gehobelte und nicht weiter nchbehndelte Oberfläche des Holztrgwerks sorgt für eine wrme, ngenehme Rumwirkung. Ds Projekt setzt die Idee von Einfchheit und Klrheit in einen präzisen Bustz ls konstruktives System um und nutzt dbei digitle Technologie in Plnung und Fertigung, um den ntürlichen Chrkter des Bustoffs Holz optiml in Szene zu setzen. DETAIL 01 02/ Tretment of column milling 6 Column with dowel nd reinforcement plte 7 Fcde section, scle 1:50 8 Joint, verticl/horizontl sections, scle 1:20 glulm column 440/440 mm b glulm bem pir mm c ovl glulm br 240/350 mm d beech plywood dowel e beech plywood reinforcement plte 40 mm 9 Beech plywood dowel 59

5 In the centre of Zurich, not fr from the min rilwy sttion, spectculr office building hs recently begun to demonstrte the potentil of wood s construction mteril. Shigeru Bn designed this new seven-story building with its visible timber structure s n ddition to the hedqurters of the Tmedi publishing compny. The structure llowed n ssembly process similr to building blocks nd feture comprehensible lod-bering system. Wood elements were to remin exposed. To relise these rchitecturl preconditions by using glue-lminted wood in premium qulity for visible ppliction nd locking pin connections milled with extrordinry precision comprised gret chllenge for ll prtners involved. One of Shigeru Bn s ims ws to build the structure in its entirety of wood, similr to trditionl Jpnese timber buildings. Not only columns nd bems, but lso joint connections consist predominntly of wood: insted of screws, nils or steel connectors, specil dowels mde of beech plywood serve for lod trnsmission nd reinforcement of construction components. The lod-bering structure with its full-height columns, bem pirs nd girders with ovl cross-section ws creted s precise, CNC-milled construction kit nd ssembled on-site similr to three-dimensionl puzzle. Plnning nd relistion of this mbitious project were gret chllenge for the timber engineers nd builders. As in previous projects, Shigeru Bn once more collborted with Hermnn Blumer nd the Blumer-Lehmnn Corportion, jointly responsible for developing the concept. The m-long min trct is comprised of eight wood frmes ech set prt t 5.45 m. They consist of four columns ech connected to bem pir per floor. The continuous columns terminte t eve height nd re delivered in one piece. Ech column is mde of three glue-lminted block-bonded timber components. They re 21 m tll with cross section of 440 by 440 mm nd weigh 2.5 t. The bem pirs spn 11 m cross the building s min trct nd re cmbered t 25 mm. Columns nd twin bems re ttched vi joints tht feture specilly crfted connectors mde of beech plywood. The 240-mm-wide bem pirs re mde of two elements of 120 mm in width. They re supplemented by 40-mm-wide ovl beech plywood pnels s reinforcement long the four joints of the gluelminted timber bems. In follow the bems were block-bonded long the end section. As result, concentrted lod introduction cn be controlled in regrd to lterl pressure. The bem pirs re ttched to lrge, ovl beech plywood dowel plced into precisely milled ovl notch within the column. Two ovl beech plywood pnels reinforce the reduced column cross section long the joints, enbling controlled introduction of lods. Since in this cse lods re trnsmitted vi contct, exct fitting is prerequisite for plnning nd production. The beech connectors re conceled. As result, the precisely blnced geometry of the joint form contributes to its impression fct tht the rchitect plced gret importnce in. Roof slbs mde of 45 mm three-ply pnels stbilise the structure. They re connected to the reinforced-concrete stircses long the trnsition to the existing building nd the northern wing. The roof construction consists of rigid frmes spnning m. These re plced on cntilevers mde of beech plywood pnels nchored by the bem pirs of the floor slbs below. The interior columns on the top floor do not trnsmit lods nd re merely ttched horizontlly vi wood connectors. The connections in the ngled rigid corners of the roof frme were lso mde of beech plywood pnels. In the corner re, these were grooved long both ends in order to support n hrmonic lod trnsfer from the bems, thus incresing lod-bering cpcity nd ductility of the sher connections. The building wing long Werdstrsse is merely 4 m wide. Here, only one interior nd exterior column ech remin, set prt identiclly to the min trct. One distinctive feture is the entrnce re t the nrrow end of the building. In order to crete column-free entrnce re, truss frme long the first floor connects to the two centre columns of the northern column line. All lods of the upper floors re trnsmitted 60

6 14 into the corner columns vi joints nd digonl struts. Specilly shped beech plywood dowels were developed for the joints of the truss frme. The doubly curved chmfer of the truss struts meets the requirement tht sections long both columns should be horizontl lthough columns re not prllel to ech other in pln. Specil design tools for 3D modelling tht ren t widely used within wood construction were required for these components. Precision of fitting nd geometry plyed centrl role in the plnning nd production of the structure. Roughly 80 per cent of construction components, including the timber construction, s well s the glss fcde, stirs, interior glss prtitions nd cooling ceilings were prefbricted to gurntee high qulity nd quick ssembly. The production of the timber construction included the primry structure nd mnufcturing of the ceiling elements mesuring m. The hollow-core ceilings were lredy infilled with snd nd insultion in the workshop. They provide the necessry therml storge mss, s well s improved sound proofing. The prefbricted construction components were first plced into storge. Corner gurds nd foil served to protect the primry structure during trnsport nd storge. On the inner-city construction site, logistics were rther difficult tsk: There ws only one driving lne vilble for delivery nd storge. All deliveries were coordinted just-in-time by the generl contrctor. For the timber construction this resulted in up to four deliveries per dy during pek periods. Assembly begn long the existing building s southern perimeter. The 8 timber frmes were pre-ssembled nd erected in succession, with every preceding frme serving s templte for ech successive one. First, the initil hlf of the two-prt bems pirs ws fixed onto precisely mesured cntilevers long the southern building wll. After tht, the four columns with the pre-ssembled beech plywood dowels were pushed into the five bem pirs lying bove ech other. Then the second row of bem pirs ws ssembled. Ech successive one ws erected directly long the completed frme. The entire frme element, 15 weighing 25 tonnes, ws then lifted by mobile crne by few centimetres nd moved to its finl position long the following column line. Since the lod bering system nd tolernces reverse when the element is elevted, crcking sounds could be herd until the connecting surfces were in proper lignment. The frme ws held verticlly, yet slightly inclined to enble plcement of the girder brs with their ovl cross-section between the individul frmes, floor by floor, from bottom to top. During the process, the frme ws progressively moved into verticl position. The ceiling elements were lso ttched one column line fter the other, cross ll floors. Since the centre field spns pproximtely 3.5 times s much s the border fields, the externl columns rose slightly until the rigid roof truss ws ttched nd the columns were forced into their zero position by the weight of the roof. According to the two-yer construction schedule, four months were llocted for the timber construction nd in follow two months for the interior outfitting. The schedule ws optimised by simultneous work processes nd lso supported by the verticl sequence of structurl ssembly. As result, the timber construction ws lredy finished long the first column line, while the concrete of the northern wing stircse ws still being poured. Follow-up trdes could lredy begin work in the min trct, while the northern wing ws still under construction. The extrordinry structure of the new Tmedi building displys the qulities of wood s construction mteril; remrkble reference for wood building in n urbn context. Most of ll, side from the structurl solutions for timber construction lmost completely devoid of ny steel components, it is the tmospheric qulity of the building interior tht fscintes employees s well s visitors: the plned nd unfinished surfce of the wood construction cretes wrm, plesnt sptil impression. The project demonstrtes the ide of simplicity nd clrity within precise construction kit s structurl system nd combines digitl technology in design nd production with the nturl chrcter of wood s construction mteril Anlieferung der Dchträger 12 Einsetzen der ovlen Koppelstäbe 13 Dchträger, Mßstb 1:100. Der biegesteife Rhmen überspnnt die gesmte Gebäudebreite von 17,38 m; die obersten Stützensegmente trgen keine Lst. 14 Sprengwerk n der Eingngsfront für einen stützenfreien überdchten Vorbereich: Digonlstreben leiten im 1. Obergeschoss die Lsten der beiden mittleren Stützen zu den Eckstützen b. 15 Knotenpunkte des Sprengwerks 16, 17 Die Knotenpunkte des Sprengwerkserfordern Verbindungselemente hoher Komplexität. 11 Roof truss delivery 12 Assembly, ovl girders 13 Roof truss scle 1:100 the rigid frme spns the entire building width of m; the top column segments re non-lod-bering 14 Roof truss t entrnce re for column-free covered entrnce re: digonl struts trnsfer lods of the first floor middle columns to the corner columns 15 Truss joints 16, 17 The joints require highly complex connectors 61

USBASIC SAFETY IN NUMBERS

USBASIC SAFETY IN NUMBERS USBASIC SAFETY IN NUMBERS #1.Current Normalisation Ropes Courses and Ropes Course Elements can conform to one or more of the following European Norms: -EN 362 Carabiner Norm -EN 795B Connector Norm -EN

Mehr

Innovative Hochhausfassaden: Swiss Re Konzernzentrale und Westhafen-Tower

Innovative Hochhausfassaden: Swiss Re Konzernzentrale und Westhafen-Tower 820 2003 7/8 Innovtive Hochhusfssden: Swiss Re Konzernzentrle und Westhfen-Tower Innovtive Tower Block Fcdes: Swiss Re London Hedquters nd Westhfen Tower, Frnkfurt Andre Compgno Architekten: Foster und

Mehr

1KOhm + - y = x LED leuchtet wenn Schalter x gedrückt ist

1KOhm + - y = x LED leuchtet wenn Schalter x gedrückt ist . Ohm = LED leuchtet wenn chlter gedrückt ist 2. Ohm = NICH ( = NO ) LED leuchtet wenn chlter nicht gedrückt ist = ist die Negtion von? Gibt es so einen kleinen chlter (Mikrotster)? 2. Ohm = UND LED leuchtet

Mehr

Interconnection Technology

Interconnection Technology Interconnection Technology Register: 23 Date: 25.05.99 Measuring leads from Hirschmann Following measuring leads are replaced by the next generation. Additionally connectors and sockets in the same design

Mehr

1NOTE: TV Fixing Kit. Mount Bracket To Wall. A - M4 x 20mm B - M5 x 20mm C - M6 x 20mm

1NOTE: TV Fixing Kit. Mount Bracket To Wall. A - M4 x 20mm B - M5 x 20mm C - M6 x 20mm TV Performnce TV Wll Brcket (37" to 55" TVs) Instruction Mnul ENG Red these instructions crefully efore instlling your equipment. Instll the wll rcket in suitle loction using fixings which re pproprite

Mehr

Installation guide for Cloud and Square

Installation guide for Cloud and Square Installation guide for Cloud and Square 1. Scope of delivery 1.1 Baffle tile package and ceiling construction - 13 pcs. of baffles - Sub construction - 4 pcs. of distance tubes white (for direct mounting)

Mehr

nach der FIT-Methode HANDBALL LEKTÜRE Mannhard Bech Malte Gertenbach Mehr Stabilität Mehr Kraft Mehr Leistung

nach der FIT-Methode HANDBALL LEKTÜRE Mannhard Bech Malte Gertenbach Mehr Stabilität Mehr Kraft Mehr Leistung Mnnhrd Bech Mlte Gertenbch Athletiktrining nch der FIT-Methode Mehr Stbilität Speziell für den Hndbllsport entwickelt Für bessere Körperbeherrschung, Leistungssteigerung und Verletzungsprävention Ab der

Mehr

Quadt Kunststoffapparatebau GmbH

Quadt Kunststoffapparatebau GmbH Quadt Kunststoffapparatebau GmbH Industriestraße 4-6 D-53842 Troisdorf/Germany Tel.: +49(0)2241-95125-0 Fax.: +49(0)2241-95125-17 email: info@quadt-kunststoff.de Web: www.quadt-kunststoff.de Page 1 1.

Mehr

Rough copy for the art project >hardware/software< of the imbenge-dreamhouse artist Nele Ströbel.

Rough copy for the art project >hardware/software< of the imbenge-dreamhouse artist Nele Ströbel. Rough copy for the art project >hardware/software< of the imbenge-dreamhouse artist. Title >hardware/software< This art project reflects different aspects of work and its meaning for human kind in our

Mehr

SCHWINGFENSTERBESCHLÄGE

SCHWINGFENSTERBESCHLÄGE SCHWINGFENSTERBESCHLÄGE FÜR TOP WENDE FENSTER 180 0 IP Nr. 6244-52 & IP Nr. 62762 13 MTERIL STHL OHNE SPEZIFIKTION 1 STZ PRO KRTON B MM INNEN RHMEN MM SCRUBE GEWICHT RUND KG / STZ 6244 1 0 21 1 20 513

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

4D System Das Wand- und Doppelstocksystem The Wall and Double Deck System

4D System Das Wand- und Doppelstocksystem The Wall and Double Deck System Ausstellungs-Systeme Exhibit Systems 4D System Das Wand- und Doppelstocksystem The Wall and Double Deck System R Das Konzept / The concept Hochwertige Verarbeitung und eine starke Verbindungstechnik, vereint

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

1. Extrasolare Planeten und ihre Zentralsterne: Übersicht

1. Extrasolare Planeten und ihre Zentralsterne: Übersicht Inhltsverzeichnis 1. Extrsolre lneten und ihre Zentrlsterne: Übersicht 2 1.1 Begriffsbestimmung: lnet....................... 2 1.2 Titius-Bode-Gesetz (Titius 1766).................... 3 1.3 Unterschied:

Mehr

HOCHGERNER І PULTANLAGEN.

HOCHGERNER І PULTANLAGEN. HOCHGERNER І PULTANLAGEN. 2 Die Vision. Mit unserer Arbeit setzen wir raumgestalterische Akzente. Diese sind so vielfältig wie die Materialien, die wir verarbeiten. Und doch versuchen wir bei jedem Projekt,

Mehr

Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft

Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft Methods of research into dictionary use: online questionnaires Annette Klosa (Institut für Deutsche Sprache, Mannheim) 5. Arbeitstreffen Netzwerk Internetlexikografie, Leiden, 25./26. März 2013 Content

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

TomTom WEBFLEET Tachograph

TomTom WEBFLEET Tachograph TomTom WEBFLEET Tachograph Installation TG, 17.06.2013 Terms & Conditions Customers can sign-up for WEBFLEET Tachograph Management using the additional services form. Remote download Price: NAT: 9,90.-/EU:

Mehr

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich?

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? KURZANLEITUNG Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? Die Firmware ist eine Software, die auf der IP-Kamera installiert ist und alle Funktionen des Gerätes steuert. Nach dem Firmware-Update stehen Ihnen

Mehr

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Mai / May 2015 Inhalt 1. Durchführung des Parameter-Updates... 2 2. Kontakt... 6 Content 1. Performance of the parameter-update... 4 2. Contact... 6 1. Durchführung

Mehr

ISO 15504 Reference Model

ISO 15504 Reference Model Prozess Dimension von SPICE/ISO 15504 Process flow Remarks Role Documents, data, tools input, output Start Define purpose and scope Define process overview Define process details Define roles no Define

Mehr

The English Tenses Die englischen Zeitformen

The English Tenses Die englischen Zeitformen The English Tenses Die englischen Zeitformen Simple Present (Präsens einfache Gegenwart) Handlungen in der Gegenwart die sich regelmäßig wiederholen oder einmalig geschehen I go you go he goes she goes

Mehr

Trial and error in the Eurozone and the influence to currencies and interest rates.

Trial and error in the Eurozone and the influence to currencies and interest rates. Jürgen Meyer Trial and error in the Eurozone and the influence to currencies and interest rates. Sept. 24th, 2012 EURUSD long term chart We re in the 8year cycle south still. Target is set at 1,0220 in

Mehr

eurex rundschreiben 094/10

eurex rundschreiben 094/10 eurex rundschreiben 094/10 Datum: Frankfurt, 21. Mai 2010 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Jürg Spillmann Weitere Informationen zur

Mehr

From a Qualification Project to the Foundation of a Logistics Network Thuringia. Logistik Netzwerk Thüringen e.v.

From a Qualification Project to the Foundation of a Logistics Network Thuringia. Logistik Netzwerk Thüringen e.v. From a Qualification Project to the Foundation of a Logistics Network Thuringia Strengthening the role of Logistics through Corporate Competence Development a pilot project by Bildungswerk der Thüringer

Mehr

Sicherheitssysteme Digitale Videoüberwachung

Sicherheitssysteme Digitale Videoüberwachung Sicherheitssysteme Digitle Videoüberwchung PM11 M11_A- 6-4- 1 Sie hben lles unter Kontrolle. Für Objekte ller Größen Viele Unternehmen benötigen mehr ls nur eine punktuelle Videoüberwchung. Kom- Lösungen.

Mehr

Image- Kampagne. Image campaign 2014

Image- Kampagne. Image campaign 2014 Image- Kampagne Image campaign 2014 Schweitzer Imagekampagne Schweitzer Image Campaign Wir haben bereits zum zweiten mal unsere Imagekampagne lanciert. In den letzten beiden Wochen waren Mitarbeiter der

Mehr

Referenzprojekte. Frankfurt/Main Riedberg Europas größte Wohnbaustelle (FAZ 17.04.2004): Bis 2010 entstehen über 10.

Referenzprojekte. Frankfurt/Main Riedberg Europas größte Wohnbaustelle (FAZ 17.04.2004): Bis 2010 entstehen über 10. Referenzprojekte Frankfurt/Main Riedberg Europas größte Wohnbaustelle (FAZ 17.04.2004): Bis 2010 entstehen über 10.000 Wohneinheiten, mit neuem Campus und Max Planck Institut- 266 Hektar Messezentrum Leipzig

Mehr

Franke & Bornberg award AachenMünchener private annuity insurance schemes top grades

Franke & Bornberg award AachenMünchener private annuity insurance schemes top grades Franke & Bornberg award private annuity insurance schemes top grades Press Release, December 22, 2009 WUNSCHPOLICE STRATEGIE No. 1 gets best possible grade FFF ( Excellent ) WUNSCHPOLICE conventional annuity

Mehr

Kappa. Jahre Garantie

Kappa. Jahre Garantie Kpp Flexible Anwendung Mit dem Kpp können rhmenlose Photovoltik-Module leicht in Dächer von Alt- und Neubuten mit beliebiger 1 Eindeckung integriert werden. Ds System wird uf die vorhndene Lttung montiert

Mehr

Der beste Umzug, den wir je hatten. Privatumzüge Überseeumzüge Senioenumzüge Kunsttransporte Lagerung ERWIN WEDMANN

Der beste Umzug, den wir je hatten. Privatumzüge Überseeumzüge Senioenumzüge Kunsttransporte Lagerung ERWIN WEDMANN Der beste Umzug, den wir je htten. Privtumzüge Überseeumzüge Senioenumzüge Kunsttrnsporte Lgerung ERWIN WEDMANN Erwin Wedmnn Euromovers erfolgreiche Koopertion seit über 20 Jhren Heute zählt die EUROMOVERS

Mehr

ISO 15504 Reference Model

ISO 15504 Reference Model Process flow Remarks Role Documents, data, tools input, output Start Define purpose and scope Define process overview Define process details Define roles no Define metrics Pre-review Review yes Release

Mehr

REGSAM-Handbuch. für neue Facharbeitskreissprecherinnen und -sprecher

REGSAM-Handbuch. für neue Facharbeitskreissprecherinnen und -sprecher REGSAM-Hndbuch für neue Fchrbeitskreissprecherinnen und -sprecher Inhlte Vorwort. 2 Über REGSAM. o Wozu REGSAM? o REGSAM holt lle Hndelnden n einen Tisch o Wie wird gerbeitet? Oder: Die Gremien o Zentrler

Mehr

Aufbau eines IT-Servicekataloges am Fallbeispiel einer Schweizer Bank

Aufbau eines IT-Servicekataloges am Fallbeispiel einer Schweizer Bank SwissICT 2011 am Fallbeispiel einer Schweizer Bank Fritz Kleiner, fritz.kleiner@futureways.ch future ways Agenda Begriffsklärung Funktionen und Aspekte eines IT-Servicekataloges Fallbeispiel eines IT-Servicekataloges

Mehr

Die Brückenlappentechnik zum sicheren Verschluss von Nasenseptumdefekten

Die Brückenlappentechnik zum sicheren Verschluss von Nasenseptumdefekten Die Brückenlppentechnik zum sicheren Verschluss von Nsenseptumdefekten T. Stnge, H.-J. Schultz-Coulon Einleitung Die Rekonstruktion eines defekten Nsenseptums zählt zu den schwierigsten rhinochirurgischen

Mehr

- 1 - VB Inhaltsverzeichnis

- 1 - VB Inhaltsverzeichnis - - VB Inhltsverzeichnis Inhltsverzeichnis... Die Inverse einer Mtrix.... Definition der Einheitsmtrix.... Bedingung für die inverse Mtrix.... Berechnung der Inversen Mtrix..... Ds Verfhren nch Guß mit

Mehr

Gern beraten wir auch Sie. Sprechen Sie uns an!

Gern beraten wir auch Sie. Sprechen Sie uns an! de en Unter dem Motto wire Solutions bietet die KIESELSTEIN International GmbH verschiedenste Produkte, Dienstleistungen und After Sales Service rund um den Draht an. Die Verbindung von Tradition und Innovation

Mehr

Supplier Questionnaire

Supplier Questionnaire Supplier Questionnaire Dear madam, dear sir, We would like to add your company to our list of suppliers. Our company serves the defence industry and fills orders for replacement parts, including orders

Mehr

GIPS 2010 Gesamtüberblick. Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse. Seminar der SBVg "GIPS Aperitif" 15. April 2010 Referat von Stefan Illmer

GIPS 2010 Gesamtüberblick. Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse. Seminar der SBVg GIPS Aperitif 15. April 2010 Referat von Stefan Illmer GIPS 2010 Gesamtüberblick Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse Agenda Ein bisschen Historie - GIPS 2010 Fundamentals of Compliance Compliance Statement Seite 3 15.04.2010 Agenda Ein bisschen Historie - GIPS

Mehr

13 Rekonfigurierende binäre Suchbäume

13 Rekonfigurierende binäre Suchbäume 13 Rekonfigurierende inäre Suchäume U.-P. Schroeder, Uni Pderorn inäräume, die zufällig erzeugt wurden, weisen für die wesentlichen Opertionen Suchen, Einfügen und Löschen einen logrithmischen ufwnd uf.

Mehr

herzberg social housing complex green living

herzberg social housing complex green living Vienna 2011 social housing complex green living Seite 1/9 Vienna 2011 social housing complex green living since summer 2011, the new residents of the Herzberg public housing project developed by AllesWirdGut

Mehr

Restschmutzanalyse Residual Dirt Analysis

Restschmutzanalyse Residual Dirt Analysis Q-App: Restschmutzanalyse Residual Dirt Analysis Differenzwägeapplikation, mit individueller Proben ID Differential weighing application with individual Sample ID Beschreibung Gravimetrische Bestimmung

Mehr

Multiplikative Inverse

Multiplikative Inverse Multipliktive Inverse Ein Streifzug durch ds Bruchrechnen in Restklssen von Yimin Ge, Jänner 2006 Viele Leute hben Probleme dbei, Brüche und Restklssen unter einen Hut zu bringen. Dieser kurze Aufstz soll

Mehr

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3 User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines Inhalt: User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines... 1 1. General information... 2 2. Login...

Mehr

VITEO OUTDOORS SLIM WOOD. Essen/Dining

VITEO OUTDOORS SLIM WOOD. Essen/Dining VITEO SLIM WOOD Essen/Dining Stuhl/Chair Die Emotion eines Innenmöbels wird nach außen transportiert, indem das puristische Material Corian mit dem warmen Material Holz gemischt wird. Es entstehen ein

Mehr

Contents. Interaction Flow / Process Flow. Structure Maps. Reference Zone. Wireframes / Mock-Up

Contents. Interaction Flow / Process Flow. Structure Maps. Reference Zone. Wireframes / Mock-Up Contents 5d 5e 5f 5g Interaction Flow / Process Flow Structure Maps Reference Zone Wireframes / Mock-Up 5d Interaction Flow (Frontend, sichtbar) / Process Flow (Backend, nicht sichtbar) Flow Chart: A Flowchart

Mehr

Unterrichts- und Prüfungsplanung M306 Modulverantwortlicher: Beat Kündig Modulpartner: R. Rubin

Unterrichts- und Prüfungsplanung M306 Modulverantwortlicher: Beat Kündig Modulpartner: R. Rubin Dokument Dtum (Version) Gültig für 200 / 0 Seite von 7 Unterrichts- und Prüfungsplnung M306 Modulverntwortlicher: Bet Kündig Modulprtner: R. Rubin Lernschritt-Nr. Hndlungsziele Zielsetzung unter Berücksichtigung

Mehr

deltaclima CoolWall Wir bieten Ihnen die perfekte Klimatisierung für Ihr Rechenzentrum

deltaclima CoolWall Wir bieten Ihnen die perfekte Klimatisierung für Ihr Rechenzentrum deltclim CoolWll Wir bieten Ihnen die perfekte Klimtisierung für Ihr Rechenzentrum Weiss Klimtechnik GmbH Klim us Leidenschft deltclim CoolWll Mehr Leistung, weniger Energieverbruch, mehr Flexibilität,

Mehr

Vorkurs Mathematik DIFFERENTIATION

Vorkurs Mathematik DIFFERENTIATION Vorkurs Mthemtik 6 DIFFERENTIATION Beispiel (Ableitung von sin( )). Es seien f() = sin g() = h() =f(g()) = sin. (f () =cos) (g () =) Also ist die Ableitung von h: h () =f (g())g () =cos = cos. Mn nennt

Mehr

NEWSLETTER. FileDirector Version 2.5 Novelties. Filing system designer. Filing system in WinClient

NEWSLETTER. FileDirector Version 2.5 Novelties. Filing system designer. Filing system in WinClient Filing system designer FileDirector Version 2.5 Novelties FileDirector offers an easy way to design the filing system in WinClient. The filing system provides an Explorer-like structure in WinClient. The

Mehr

Fachhochschule Jena Fachbereich GW. Serie Nr.: 2 Semester: 1

Fachhochschule Jena Fachbereich GW. Serie Nr.: 2 Semester: 1 Fchhochschule Jen Fchbereich GW Tutorium Mthemtik I Studiengng: BT/MT - Bchelor Serie Nr.: 2 Semester: Them: Vektorrechnung und Geometrie Auf die Lehrmterilien im Internet ( Zum selbständigen Üben ) empfehle

Mehr

Tilting Table for Transformer Sheets

Tilting Table for Transformer Sheets Vollert Anlagenbau GmbH + Co. KG Postfach 13 20 74185 Weinsberg/Germany Stadtseestr. 12 74189 Weinsberg/Germany Telefon +49 (0) 7134 / 52-229 Telefax +49 (0) 7134 / 52-222 E-mail: intralogistics@vollert.de

Mehr

Stanz-, Press- und Ziehteile Punched Pressed and Drawn parts

Stanz-, Press- und Ziehteile Punched Pressed and Drawn parts Stanz-, Press- und Ziehteile Punched Pressed and Drawn parts Produkt Portfolio. Product portfolio Automotive / Sicherheit Produktion von Sicherheitsteilen und kompletten Baugruppen (Nieten, Schweißen,

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

KOBIL SecOVID Token III Manual

KOBIL SecOVID Token III Manual KOBIL SecOVID Token III Manual Einführung Vielen Dank, dass Sie sich für das KOBIL SecOVID Token entschieden haben. Mit dem SecOVID Token haben Sie ein handliches, einfach zu bedienendes Gerät zur universellen

Mehr

Pilot area B: Zeeland (B + NL) Pilot area C: Terschelling and Northern Fryslan (NL) Pilot area D: Borkum (D)

Pilot area B: Zeeland (B + NL) Pilot area C: Terschelling and Northern Fryslan (NL) Pilot area D: Borkum (D) Pilot area A: Belgische Middenkust, (B) Pilot area B: Zeeland (B + NL) Pilot area C: Terschelling and Northern Fryslan (NL) Pilot area D: Borkum (D) Pilot area E: Schleswig and Sdr. Jylland (D + DK) Pilot

Mehr

Seminar Quantum Computation - Finite Quanten-Automaten und Quanten-Turingmaschinen

Seminar Quantum Computation - Finite Quanten-Automaten und Quanten-Turingmaschinen Seminr Quntum Computtion - Finite Qunten-Automten und Qunten-Turingmschinen Sebstin Scholz sscholz@informtik.tu-cottbus.de Dezember 3. Einleitung Aus der klssischen Berechenbrkeitstheorie sind die odelle

Mehr

FATCA und Rückversicherung. Anita Mikkonen, Insurance Tax Tagung SVV - "FATCA"

FATCA und Rückversicherung. Anita Mikkonen, Insurance Tax Tagung SVV - FATCA FATCA und Rückversicherung Anit Mikkonen, Insurnce Tx Tgung SVV - "FATCA" Inhltsverzeichnis / Agend 1. FATCA und Rückversicherung 1 2. Definitionen 3 3. FATCA Klssifizierung von Gruppengesellschften 4.

Mehr

PRO SCAN WASSERANALYSE PER SMARTPHONE WATER ANALYSIS BY SMARTPHONE ANALYSE DE L EAU PAR SMARTPHONE

PRO SCAN WASSERANALYSE PER SMARTPHONE WATER ANALYSIS BY SMARTPHONE ANALYSE DE L EAU PAR SMARTPHONE N02 WASSERANALYSE PER SMARTPHONE WATER ANALYSIS BY SMARTPHONE ANALYSE DE L EAU PAR SMARTPHONE NO 2 NO 3 ph Cl 2 CO 2 ANALYSE DIAGNOSE LÖSUNG ANALYSIS DIAGNOSIS SOLUTION THE NEW GENERATION ph KH GH N03

Mehr

PKZ. We think retail!

PKZ. We think retail! PKZ Letzte Woche eröffneten gleich zwei neue Stores von PKZ ihre Tore: PKZ Men & Women in Spreitenbach und PKZ Men in Luzern. Beide Projekte wurden von Interstore Design konzeptionell entwickelt und in

Mehr

Großübung zu Kräften, Momenten, Äquivalenz und Gleichgewicht

Großübung zu Kräften, Momenten, Äquivalenz und Gleichgewicht Großübung u Kräften, omenten, Äuivlen und Gleichgewicht Der Körper Ein mterielles Teilgebiet des Universums beeichnet mn ls Körper. Im llgemeinen sind Körper deformierbr. Sonderfll strrer Körper (odellvorstellung)

Mehr

Article Negative Einlagezinsen im Euroraum? Lehren aus Dänemark

Article Negative Einlagezinsen im Euroraum? Lehren aus Dänemark econstor www.econstor.eu Der Open-Access-Publiktionsserver der ZBW Leibniz-Informtionszentrum Wirtschft The Open Access Publiction Server of the ZBW Leibniz Informtion Centre for Economics Klose, Jens

Mehr

Door Hardware. Signature: Sliced. Arjan Moors

Door Hardware. Signature: Sliced. Arjan Moors Door Hardware Signature: Sliced Arjan Moors Signature: Sliced Arjan Moors Arjan Moors ist ein Designprofi, der sich seine Lorbeeren in der (Design) Möbelindustrie verdient hat. Er ist nicht nur Produktdesigner

Mehr

Technische Mechanik I

Technische Mechanik I Repetitorium Technische Mechnik I Version 3., 9.. Dr.-Ing. L. Pnning Institut für Dynmik und Schwingungen ottfried Wilhelm Leibniz Universität Hnnover Dieses Repetitorium soll helfen, klssische ufgbentypen

Mehr

Review Euroshop 2014

Review Euroshop 2014 Review Euroshop 2014 Schweitzer at EuorShop 2014 Handel nicht nur denken, sondern auch tun und immer wieder Neues wagen, kreieren und kombinieren das war auch diesmal unser Thema an der EuroShop 2014.

Mehr

Zungenvorsatzgetriebe. Crowfeet. ekatec. GmbH. Optimiert Montageprozesse

Zungenvorsatzgetriebe. Crowfeet. ekatec. GmbH. Optimiert Montageprozesse Zungenvorsatzgetriebe Crowfeet Gmb Zungenvorsatzgetriebe Crowfeet Inhaltsverzeichnis Seite 3 4 5 6 7 8 Zungenvorsatzgetriebe 3räder Zungenvorsatzgetriebe 5räder Zungenvorsatzgetriebe 7räder Zungenvorsatzgetriebe

Mehr

Installation und Einsatz von ImageShare

Installation und Einsatz von ImageShare Instlltion und Einstz von ImgeShre Copyright 2000-2002: Polycom, Inc. Polycom, Inc., 4750 Willow Rod, Plesnton, CA 94588 www.polycom.com Polycom und ds Polycom-Logo sind eingetrgene Mrken der Polycom,

Mehr

Yealink W52 DECT IP Telefon

Yealink W52 DECT IP Telefon Yealink W52 DECT IP Telefon Manuelle Neukonfiguration Dokumentenversion 1.0 Yealink W52 DECT IP Telefon Mauelle Neukonfiguration Copyright Hinweis Copyright 2016 finocom AG Alle Rechte vorbehalten. Jegliche

Mehr

Kraftwerk Berlin. Today, this formerly silenced Berlin power station is a vibrant place for exhibitions and events. A space resonating with energy.

Kraftwerk Berlin. Today, this formerly silenced Berlin power station is a vibrant place for exhibitions and events. A space resonating with energy. Kraftwerk At the centre of, on the Köpenicker Straße, is the former power station Mitte a piece of s industrial history. Built approximately at the same time as the Wall during the years 1960-1964, its

Mehr

CABLE TESTER. Manual DN-14003

CABLE TESTER. Manual DN-14003 CABLE TESTER Manual DN-14003 Note: Please read and learn safety instructions before use or maintain the equipment This cable tester can t test any electrified product. 9V reduplicated battery is used in

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= How to Disable User Account Control (UAC) in Windows Vista You are attempting to install or uninstall ACT! when Windows does not allow you access to needed files or folders.

Mehr

Hotel- und Objektausstattung Bedding products for hotels and contract business

Hotel- und Objektausstattung Bedding products for hotels and contract business Hotel- und Objektausstattung Bedding products for hotels and contract business Paradies Bettwaren für den guten Schlaf Paradies bedding products for a good night s sleep Seit mehr als 150 Jahren wird die

Mehr

H. Enke, Sprecher des AK Forschungsdaten der WGL

H. Enke, Sprecher des AK Forschungsdaten der WGL https://escience.aip.de/ak-forschungsdaten H. Enke, Sprecher des AK Forschungsdaten der WGL 20.01.2015 / Forschungsdaten - DataCite Workshop 1 AK Forschungsdaten der WGL 2009 gegründet - Arbeit für die

Mehr

City West between Modern Age and History: How Does the Balancing Act. between Traditional Retail Structures and International

City West between Modern Age and History: How Does the Balancing Act. between Traditional Retail Structures and International City West between Modern Age and History: How Does the Balancing Act between Traditional Retail Structures and International Competition Work? Agenda 1. Basic Data about City West 2. Kurfürstendamm 3.

Mehr

Daniel Burkhardt (Autor) Möglichkeiten zur Leistungssteigerung und Garnqualitätsverbesserung beim Rotorspinnen

Daniel Burkhardt (Autor) Möglichkeiten zur Leistungssteigerung und Garnqualitätsverbesserung beim Rotorspinnen Daniel Burkhardt (Autor) Möglichkeiten zur Leistungssteigerung und Garnqualitätsverbesserung beim Rotorspinnen https://cuvillier.de/de/shop/publications/3340 Copyright: Cuvillier Verlag, Inhaberin Annette

Mehr

Der Adapter Z250I / Z270I lässt sich auf folgenden Betriebssystemen installieren:

Der Adapter Z250I / Z270I lässt sich auf folgenden Betriebssystemen installieren: Installationshinweise Z250I / Z270I Adapter IR USB Installation hints Z250I / Z270I Adapter IR USB 06/07 (Laden Sie den Treiber vom WEB, entpacken Sie ihn in ein leeres Verzeichnis und geben Sie dieses

Mehr

1 Räumliche Darstellung in Adobe Illustrator

1 Räumliche Darstellung in Adobe Illustrator Räumliche Drstellung in Adobe Illustrtor 1 1 Räumliche Drstellung in Adobe Illustrtor Dieses Tutoril gibt Tips und Hinweise zur räumlichen Drstellung von einfchen Objekten, insbesondere Bewegungspfeilen.

Mehr

Information & Montageanleitung Information & Mounting instructions lassic Performance Premium 90 mm Module Halogen H7 12V ES / 1BL 009 999-... LES / EE 1ML 009 999-... US / SAE 1BL 009 999-... 24V ES /

Mehr

S INGLE C IRCUIT CASSETTE

S INGLE C IRCUIT CASSETTE S INGLE C IRCUIT CASSETTE Spleissbox für FTTx Anwendungen Splicebox for FTTx applications SINGLE CIRCUIT CASSETTE Die SCC-Spleissbox erleichtert die Distribution von Glasfasernetzen jeglicher Art. Insbesondere

Mehr

Pilot Project Biogas-powered Micro-gas-turbine

Pilot Project Biogas-powered Micro-gas-turbine 1/18 Pilot Project Biogas-powered Micro-gas-turbine Supported by the Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung Speaker Details 2/18 Jan Müller Works at Institute of Solar Energy

Mehr

Cloud Architektur Workshop

Cloud Architektur Workshop Cloud Architektur Workshop Ein Angebot von IBM Software Services for Cloud & Smarter Infrastructure Agenda 1. Überblick Cloud Architektur Workshop 2. In 12 Schritten bis zur Cloud 3. Workshop Vorgehensmodell

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

WP2. Communication and Dissemination. Wirtschafts- und Wissenschaftsförderung im Freistaat Thüringen

WP2. Communication and Dissemination. Wirtschafts- und Wissenschaftsförderung im Freistaat Thüringen WP2 Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 GOALS for WP2: Knowledge information about CHAMPIONS and its content Direct communication

Mehr

Europe Job Bank Schülerumfrage. Projektpartner. Euro-Schulen Halle

Europe Job Bank Schülerumfrage. Projektpartner. Euro-Schulen Halle Europe Job Bank Schülerumfrage Projektpartner Euro-Schulen Halle Alter: Geschlecht: M W Ausbildung als: F 1 Was war der Hauptgrund für Deine Wahl der Ausbildung / Deine Berufswahl? a. Freunde b. Familie

Mehr

Symbio system requirements. Version 5.1

Symbio system requirements. Version 5.1 Symbio system requirements Version 5.1 From: January 2016 2016 Ploetz + Zeller GmbH Symbio system requirements 2 Content 1 Symbio Web... 3 1.1 Overview... 3 1.1.1 Single server installation... 3 1.1.2

Mehr

Installation Instructions

Installation Instructions EN DE Installation Instructions WLAN Installation Kit, 300 Mbps, 5 GHz, 16 dbi AK-4 Wireless Kit Scope of delivery Junction box AK-4 (1x) 1 Connection board AK-4 CB with 12VDC power supply unit (1x) 2

Mehr

STRATEGISCHES BETEILIGUNGSCONTROLLING BEI KOMMUNALEN UNTERNEHMEN DER FFENTLICHE ZWECK ALS RICHTSCHNUR FR EIN ZIELGERICHTETE

STRATEGISCHES BETEILIGUNGSCONTROLLING BEI KOMMUNALEN UNTERNEHMEN DER FFENTLICHE ZWECK ALS RICHTSCHNUR FR EIN ZIELGERICHTETE BETEILIGUNGSCONTROLLING BEI KOMMUNALEN UNTERNEHMEN DER FFENTLICHE ZWECK ALS RICHTSCHNUR FR EIN ZIELGERICHTETE PDF-SBBKUDFZARFEZ41-APOM3 123 Page File Size 5,348 KB 3 Feb, 2002 TABLE OF CONTENT Introduction

Mehr

STRATEGISCHES BETEILIGUNGSCONTROLLING BEI KOMMUNALEN UNTERNEHMEN DER FFENTLICHE ZWECK ALS RICHTSCHNUR FR EIN ZIELGERICHTETE

STRATEGISCHES BETEILIGUNGSCONTROLLING BEI KOMMUNALEN UNTERNEHMEN DER FFENTLICHE ZWECK ALS RICHTSCHNUR FR EIN ZIELGERICHTETE BETEILIGUNGSCONTROLLING BEI KOMMUNALEN UNTERNEHMEN DER FFENTLICHE ZWECK ALS RICHTSCHNUR FR EIN ZIELGERICHTETE PDF-SBBKUDFZARFEZ41-SEOM3 123 Page File Size 5,348 KB 3 Feb, 2002 TABLE OF CONTENT Introduction

Mehr

CHAMPIONS Communication and Dissemination

CHAMPIONS Communication and Dissemination CHAMPIONS Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 CENTRAL EUROPE PROGRAMME CENTRAL EUROPE PROGRAMME -ist als größtes Aufbauprogramm

Mehr

Attenuator and Distribution System Zehnder ComfoWell 520

Attenuator and Distribution System Zehnder ComfoWell 520 Attenuator and Distribution System Zehnder ComfoWell 520 Benefits All air treatment functions available: attenuator, fine filter, active carbon filter, manifold box Modular design Compact dimensions Easy

Mehr

Field Librarianship in den USA

Field Librarianship in den USA Field Librarianship in den USA Bestandsaufnahme und Zukunftsperspektiven Vorschau subject librarians field librarians in den USA embedded librarians das amerikanische Hochschulwesen Zukunftsperspektiven

Mehr

GRIPS - GIS basiertes Risikoanalyse-, Informations- und Planungssystem

GRIPS - GIS basiertes Risikoanalyse-, Informations- und Planungssystem GRIPS - GIS basiertes Risikoanalyse-, Informations- und Planungssystem GIS based risk assessment and incident preparation system Gregor Lämmel TU Berlin GRIPS joined research project TraffGo HT GmbH Rupprecht

Mehr

Darstellung und Anwendung der Assessmentergebnisse

Darstellung und Anwendung der Assessmentergebnisse Process flow Remarks Role Documents, data, tool input, output Important: Involve as many PZU as possible PZO Start Use appropriate templates for the process documentation Define purpose and scope Define

Mehr

ONLINE LICENCE GENERATOR

ONLINE LICENCE GENERATOR Index Introduction... 2 Change language of the User Interface... 3 Menubar... 4 Sold Software... 5 Explanations of the choices:... 5 Call of a licence:... 7 Last query step... 9 Call multiple licenses:...

Mehr

creative Factory GmbH

creative Factory GmbH Micro compact car smart gmbh smart forfour series w454 Visualization Embeded into the design team of MCC Smart our team was responsible for Class-A surface modelling and for setup of the visible interior

Mehr

Granite Gerhard Pirkl

Granite Gerhard Pirkl Granite Gerhard Pirkl 2013 Riverbed Technology. All rights reserved. Riverbed and any Riverbed product or service name or logo used herein are trademarks of Riverbed Technology. All other trademarks used

Mehr

Intralogistics and Storage System in a Press Shop in the Automotive Industry

Intralogistics and Storage System in a Press Shop in the Automotive Industry Vollert Anlagenbau GmbH + Co. KG Postfach 13 20 74185 Weinsberg/Germany Stadtseestr. 12 74189 Weinsberg/Germany Telefon +49 (0) 7134 / 52-229 Telefax +49 (0) 7134 / 52-222 E-mail: intralogistics@vollert.de

Mehr

System DS zum Hartfräsen. System DS for hard milling. Solid carbide endmills for machining hardened steels from 50-70 HRC

System DS zum Hartfräsen. System DS for hard milling. Solid carbide endmills for machining hardened steels from 50-70 HRC EINSTECHEN ABSTECHEN NUTFRÄSEN NUTSTOSSEN KOPIERFRÄSEN BOHREN REIBEN NEU System DS zum Hartfräsen VHM-Fräserreihe zur Bearbeitung gehärteter Stähle von 50-70 HRC NEW System DS for hard milling Solid carbide

Mehr

Lösung: a) 1093 1100 b) 1093 1090

Lösung: a) 1093 1100 b) 1093 1090 OvTG Guting, Grundwissen Mthemtik 5. Klsse 1. Ntürliche Zhlen Dezimlsystem Mn nennt die Zhlen, die mn zum Zählen verwendet, 10963 = 1 10000+ 0 1000+ 9 100+ 6 10 + 3 1 ntürliche Zhlen. Der Stellenwert der

Mehr