Ut mien Schooltied

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ut mien Schooltied 1917-1925"

Transkript

1 Ut mien Schooltied As ik seß Johr old weer, troken mien Öllern van de Stadt up een lüttjet Dörp. Mien Vadder weer Isendreiher in een Maschinenfabrik (Bünting). Faaken bün ik dorhin gohn un heff mi dat allens ankeken. Twee groode Dreibänke, wo meterlange Spöön affulln, de ganz scharpkantig weern, öwerlangs weert uk bloot fient Gruus. De Transmissionen dreewen öwer dicke Ledderrehmen väle Maschinen an. Dat weer ümmer vääl Krach in de Warkstär. In de Smeer wurn Isendeel glönig mokt, bit dat se eene bestimmte Farw harn, denn wurn se gau in koolt Waater dukt, härten" nömen se dat. Nebenan in'n Maschinenrum stunn twee grode Dampmaschinen, de blänkerten rundumto van Messing. Van buten wurn de Maschinen öwer een holten Lopband mit Torf beschickt. De Torf wur wiet ut Moor hollt mit son lüttje Diesellook un'n Kipploren. De Fabrik belewerte dat Dörp uk all mit elektrischen Stroom. In use Warkswohnung harn wi sogar all Waterleitung. Wenn een strengen Winter weer, weer se faaken infroorn, un dat dür 'n lange Tied, bit at se wedder updweschen de. Bi Siet van de Fabrik stunn een Möhlnhus. Vorher harr dor een lüttje Windmöhl staan, de hew ik ower nich mehr kennt.so ganz lüttjet weer dat Dörp uk nich. Twee Koopmannsladen, 3 Wirtschaften, een Schoosteree, een Dischleree un een Smeer, wo de Paar beschlaan wurn. Wenn wi van de School keemen, müssen wi doran vörbi. Door gewt dat ümmer wat to kieken. Öwerlangs weer een Päärd in een groot holten Gestell inspeert, een Achterbeen wur hochbunnen, un denn gungen dee Smeergesellen erst ran, dat Hoofisen ünnertoslaan. Dat Päärd leet anners nüms an sik rankaamen, dat hau ümmer achterut. Een Maler geewt uk in't Dörp, De Lue harn van Amerika väl Geld arwt, kunn mit dat Geld awer nich umgaan. Se gewen dat lichtfaarig ut, un de Sluck maak toießt de ganz Maleree kaputt. In de Tichelee weer Sömmerdags väl Bedriw. Junge Kerls ut dat Lipperland un Sachsen keemen hierher to arbeiten, wiel se in ehr Heimat woll keen Utkaamen harn. Een van disse Jungs hett een Deern ut'n Dörp heirat. As Max weer he öwerall bekannt. De plattdütsche Spraak hett he sein Lewenlang nich annaahmen, he hett alltied gesächselt". Up den warmen Tichelawen kunn man Bohnen, Appeln un Plumen drögen laaten. Bloot wenn man dat Updrögte wedderholln de, weer van de Plumen meist nich mehr väl to finnen. Tweebeenige Müüs haarn sick eehr Deel woll all afholt. As wi na School hinkeem, snacken de meisten Kinner bloot platt. Een Twillingspoor, twee Jungs, seegen sik so ähnlich,man kun se knapp uten- annerkennen. As een Twilling na de Pause fehlen de, froog de Lehrer. Wo is dien Broer?" Prompt keem de Antwort, De schitt". Use School weer tweeklassig. De Böbberlehrer weer lange in'n Krieg wäsen un wull us nun Tucht un Ordnung bibringen. Leert häwt wi een ganzen deei bi um, bloot inne Tumstunn gung dat ganz streng to. Wi mörn us en een lange Reeg upstelln, denn keem dat Komando: Augen links, Augen geradeaus, aufmaschiert zu vieren, links, rechts, geradeaus", so dreew he us öwer den Schoolplatz hin un her. Wenn he us ganz dörnanner broch har, un wi nich mehr wösen wo links oder rechts weer, wur he vergreift, rin in de Klass, Atlasturnen keem denn an'ne Reeg. Singen weer sien Lieblingsfack. Wenn een van us brummein de, wur he utsortiert un mör sick hinsetten. Väl Gedichte mörn utwendig leert weern, männig een kenn ik vandagen meist noch, 'Die Bürgschaft', 'Die Auswanderer', 'Die alte Waschfrau', 'Das Gewitter'.

2 Öwerlangs keem de Pastor ut Erwech to Kontrolle, at böberste Schoolupsichtsbehörde hör dat to sien Amt. To dissen Dag müssen wi extra eenen Psalm inüben, un wenn dat Singen denn good klappt har, weer us Schoolmester ganz stolt. In't leßte Schooljohr harn wi in de Pastoree Konfirmandenünnerricht. Dat weer de Tied, wo wi een Album rümgohn leeten, wo Öllern un all Mitschüler eehren Spruch inschriewen deen; de Lehrer un Pastor hörn mit dorto. Wenn de Pastor an erster Stää sien Spruch schreewen har, geew us Schoolmester dat Album tröög, an tweete Stelle schreew he nich. He har de Kinner jo acht Johr ünnerricht, un de Pastor blot een körte Tied. Mien Spruch van usen Schoolmester häw ik noch in'n Kopp. Edel sei der Mensch, hilfreich und gut". Tügnisse kreegen wi domols noch nich. De Beste seet ümmer baaben an un so wieter. Wenn een nich so recht mitmaaken de, wur he een na ünnern sett.as mien Öllern mi bi de Handelsschool anmelden dem, mör ik een tügniss van usen Schoolmester mitbringen. Een verschlaaten Breef kreeg ik van ehm mit, wat dorin staan hett, bünn ik nich gewaahr wurn. Eenmal schull'n wi een Upsatz schriewen Wenn ich krank bin". Ik weer noch nich krank wäsen un holl mien Finger hoch, dat kann ik nich. Was, das kannst du nicht, du bist ein Dussel", see de Schoolmester to mi. Das schreibst du mir hundert Mal auf!". Abends in Hus seet ik nun bi mien Straafarbeit her. Wat schull ik nun schriewen? Ich bin ein Dussel", dat wull mi nich in'n Kopp. Mi sülwen schlech maaken, nä, dat wull ik nich. Dor keem ik up den Dreih, Wenn ich krank bin, bin ich ein Dussel", dat klung jo all'n bäten anners. As ik mien Tafel up beiden Sieten vullkritzelt har, weern dat awer keen hundert Mal wurn. Annerdags gung ik mit so'n komisch Geföhl na School. Wenn man sien Strafarbeit nich makt har, gewt wat mit den Rohrstock öwer de Fingerspitzen, un dat kull ganz gewaltig. To'n Glück frog de Schoolmester gornich na mien Tafel, he haar dat wollvergeten. Ik frei mi düchtig, dat ik so good dorvan afkamen weer. In'n Sommer gewt dat ümmer een Schoolutflug. De Buren leeten ehre Fedderwagens van Öllern un Kinner fein buntmaaken mit Kranz un Papierbioomen, denn gungt los. Mit een lüttje Papierfaahn in'ne Hand, een groot Brotpaket in'ne Tasch. Ünnerwegs wur sungen, un wenn wat Besunners in'ne Mööte keem, schreen wi Hurra. Eenmal wur Dreebargen anstürmt, wer har all dree Bärge so dicht binanner sehn. In een Wirtschaft kunn man Bruus drinken, rot oder gröön gefawt Mineralwater. Um use Snuten seeg dat naher uk so ut. Rech leewhaft gung dat inne Pausen to. Dor wur Blindekooh, un dreiht jo nich um, de Plumpsack geiht um, un gold'ne Brücke spält. Knickerspälen weer wat besunners, man kun jo noch wecke dorto gewinnen. Wer noch een bunte dicke Glaskugel in sien Püdd har, twüschen all de lüttjen annern Knicker, wur nitsch ankeeken. Naamiddags seeten wi Deerns faaken anne Slootkant van Esch un harn us moje Grastöpp utreten. De langen Stengeis weern dat haar, dat wur fein fluchten un to lange Topp dreiht, oder to Snegen upwickelt. Wer een buntet Band oder Garn har, kreeg de besten Frisuren dormit treg. Wenn wi genoog maakt harn, wurn de Grastöpp as een Schoolklass binanner stellt. All de moien Kopp kreegen uk eenen Namen. Van Rüschen kunn man lüttje Körw flechten un Porgenstöhl un Piepen (Bostklopper) wickeln. De Jungs maakten Stapiepen, se klopten mit een Taschenmesser de Stengeis van Wicheln week, un wenn se de Schill vorsichtig aftrucken, kunn man Fleiten maken. Een langen Stock mit een Band daran weer een Pitsch, dormit kun man mit väl Geschick Kreisel öwer de Straaten jagen. In de Böberklass keem ik bi Mine to sitten, een Burndeern achter ut dat Moor. De richtige Weg dorhin weer wietümto. Sömmerdags leep man dör de Wischen öwer de Fehnbröch. Dor gungen wi uk mal hin to baden. Mann n'ganzen Enn aw leg de Burnhotf van Mines Öllern. Rundümto weer een deepen Grawen mit so'nt brunt Moorwater. Wiel dat eigentlich keen richtigen Weeg weer, leg blot een smalt Brett öwer den Sloot. Faken bünn ik dissen Richtweg gaan, um mit Mine to speeln.

3 Up den Hoff geewt dat för mi väl to seehn. Wi kunn in Hei un Stroh rüm-krupen, Keih umdriven, Eier söken, de de Hööner ümmer annerswo legt harn, bit Brotbacken tokieken, dat buten in een Backawen gaar makt wur. Van dat frische Brot hew ik mol slimmet Soodbrennen kreegen, at wenn ik Füür in'n Hals har. Mine un ik weern een paar wispelige Deerns un maken uk faaken Dummtüg. Mines Mooder seeg denn ümmer, Us Mine, fluterdiflut". Een Süster van Mine har Höög. Dat Bruutkleed har mien Mooder neiht, dorför wurn wi uk to'n Höög inladen. Up de Lehmdaal weern Disch un Stöhl hinstellt, ünnern Balk hungen Wuß un Speck. As de Brutwagen van de Kark keem, geew dat Höhnersopp un sülwsbacken Witten Stuut. De Naabers un Verwandten weern all kaamen to graleern. Achterna wur sungen un danzt. Upleßt weern Mine un ik mööh un schulln to Bett. Wi beide keem in so'n Schapp in Ünnerslag, wewte Gardinen weern dorför. Binnen weer Stroh, een Bettlaaken doröwer, Alkowen nennen se dat. Ik kenn sowat noch nich, wi harn all Bettstellen mit Matratzen. Slapen hew ik awer ganz good. Smorns, as wi upwaken deen, weern de Öllern all hin to melken. Mine un ik bleewen noch liggen un vertelln us wat. Mit'n mal segg Mine to mi, luster is mal, hier is een Mus in't Stroh un hau mit eer hand een paarmol in't Stroh. Dor weert wedder still. Na een Oogenblick raschel dat wedder, nu is de Mus hier in disse Eck, un Mine hau dorhin. Dor bünn ik ut denn Alkowen Sprüngen. Dat weer dat erste Mal in mien Leewen, dat ik mit Müs un Stroh in Alkowen legen hebb. Eenmal weern Mines Öllern ut. Wil keen Kooken in Hus weern, wulln wi us gau wecke backen. Mehl, Zucker un Botter funnen wi gau. Wi röören so van ungefähr wat togangen, Rezept harn wi jo nicht. Väl goode Botter, harn wi mol hört, gew een gooden Deeg. De Deeg leet sik uk good up de Plaat striken. Neeben datoopen Fürstunn een lüttjen swarten leherd mit so bunte Blomen an de Klappen. Ik har den all ümmer bewunnert, wi in Hus harn blot een swarten isern Herd. Nun gau de Platt mit den Deeg in den Awen un düchtig Torf naabött. Mine un ik seeten dorför un töwen up us Maakwaark. Dat dür gornich lang, as dor wat ut den Herd lekken de. Immer mehr streek ut den Backawen up den roten Steen. Wi wussen us nich to helpen un wulln noch wat retten. Awer as wi de Herdklapp apen maken deern, weer up de Plaat nix mehr up. De Rest weer in Awen verbrennt. Wat harn wi dormit to doon, den Herd wedder reintokriegen. Mines Mooder hett nix maarkt, anners har se woll segg: Immer us Mine, fluterdiflut." Vandagen weet ik, wat wi bi den Kooken verkeert makt hewt. Wi harn mehr Botter as Mehl naahmen, un de smülten Botter har den Deeg ut den Herd dreewen.eenmal mörn Mine un ik mit een Körw vull Eiers in't Dörp naa'n Koopmann un Lebensmittel dorför intuschen. De Eier wurn all enkelt in Zeitungspapier inwickelt, wiel dat se nich tweigohn schulln. Un föhrt vorsichtig den Weg ümto", see Mines Mooder. Up de Trögtur nehmen wi den körtesten Weeg dör de Wischen, de Eier harn wi jo heel hinkreegen. Mine wull, as se immer dee, mit dat Rad öwer dat smale Brett förn. In Kajeer gungt los. Ditmol verglipte eer dat, Mine leg mit Rad un Körw, samt Mehl, Solt un Zucker ganz ünnen in Slot. Er Mudder schull düchtig, ümmer us Mine, fluterdiflut. Us Schoolmester har een Koh un uk Kartüffelland. He har ümmer een paar Kinner de em in Gaarn helpen deern. Dorför brocken se an den Daag keen Husupgaben maken. Eenmal weern Mine un ik bit Kartüffelsöken anne Reeg. He bick se ut, wi söögen se up. Wi harn ower soväl to snötern, dat wi nich mit öwer patt kemm'n. Dor wur he vergrellt un sä to us, Wenn jo Hannen doch so flink gungen as jo Snut". Mine un ik sünd leewenslang Frünndinnen bleewen. Se hett ut disse Gegend een Bur heirat, ik wur Neisch un kreeg een Maler as Mann. Dat Bruutkleed heew ik eer neiht, un den Höög noch düchtig mitfiert. Nun is se all lange sturven, un wenn ik up den Kaarkhoff an eer Graaw staah, ward mit ganz eegen to Mood, wo is de Tied bleewen. Inne Naaberschup wähnen Lue, de van de holländische Grenze na hier trucken weern. Een Deern, de so old weer as ik, weer bi eer Oma achter-blewen un wüll nich na hier. Nun wur ik as säbenjährige Deern na de Bentheimer Gegend hinschickt, ik schull mi mit er anfreunden, dormit se denn mit mi mitkeem. Ik kunn domols bloot hochdütsch snaken un verstaahn. In dat Münsterland proo-ten se awer een ganz besünnert Platt. Keen een Wurt kunn ik begriepen. Dat Heimweh plaag mi jeden Daag un dat Hülen nehm keen Eenn. Naa veer Wäken hefft se mi wedder na Hus brocht, dat heet, in'n Zug sett. De anner Deern is awer mitkamen to eer Öllern.

4 För de Reise dorhin brükte ik eenen amtlichen Erlaubnisschien mit Bild. Dat weer jo Krieg 1917, Zum Betreten des Grenzstreifens des X. Armee-Korps". Na'n Krieg weer'n dat uk noch ganz magere Johr. Wiel wi keen Buren weern, haarn wi uk nich väl to eeten. Brood weer ümmer knapp. Wenn wi us een paar gekookte Kartüffelschiewen up't Brood leegen deen, weer dat Wuß. Mien Opa, de all öwer 80 Johr weer, neehm us Mooder ümmer Brood weg un foor sien Kanninchen dormit. He kunn dat nich begriepen, de Kanninchen schulln doch nich smachen, he begreep de Welt nich mehr. Öwerlangs harn wi uk Glück, mien Vadder wur manchmaal up Montage schickt, um Oelmöhlen to reparieren, un kreeg denn een Buddel Rööwoel schunken, Kartüffeln mit Stipp un Solt weer denn wat besünners. De Türen na de Oelmöhlen weern faken ganz wiet; dorto har us Vadder een Fahrraderlaubnisschein". Disse amtliche Berechtigungs- schien weer us väl weert.wenn wi mit dree Personen na Ollnborg wulln, föör erst eene Person los un stell dat Raad naa een paar hundert Meter an'n Boom un leep dann wieter. Wenn de beiden annern dat Rad inhooit harn, dröw de Nächste sien Stück föörn, un so gung dat de Reeg na. Een Drittel van de 15 km na Ollnborg har man den wenigstens spaart. Inne Inflation broch us Vadder sien Weekenlohn in'n Rucksack na Hus. Een grooten Bült Millionen - un Billionenschiens leeg'n denn up'n Disch. Us Modder leep gau dormit to'n Koopmann un de ganze Weekenlohn weer bloot noch een bäten Zucker un Brot weert. To de Tied keem dat Roggengeld up. To mien Konfirmation 1925 kreeg ik een Fahrrad för't Roggengeld. To de Tied weer de grode Grippe-Süük un väl Minschen sünd doran sturwen. Mien Broer sturw an TB. Mit 12 Johr har ik Diphtherie, un as ik de öwerstaan har, keem son amtliche Person mit een lüttjen swarten Rookerkasten inne Kamer un kleew Fenster un Döör dicht. Na een paar Stunnen schull de Kamer wedder rein ween. Een origen Geruch is awer noch lange nableewen. Mien Mooder har een Handarbeitskursus mitmakkt un geew an dree Schoolen Ünnerricht, Stunn för 30 Pennig, dor weern de Fahrt bit naan Wischen awer nich mit inreekt. An een blaukariert Dook wur öwt, wi Flicken insett wurn. De lüttjen Ruten möön ganz genau öwernanner passen. Insette Flicken, upsette Flicken, Düppelnaaht, Kappnaaht usw., allens mit de Hand neiht. Neihmaschin gewt inne School noch nich. An een Stoppdook wur dat Strümpstoppen leehrt. De Locker druffen nich eenfach toreeten weern, dat gung jo nich, denn wurrn de Strümp upleßt jo ümmer lüttjer. As Afschluß möößen wi us een Hemd neih'n, ann' Hals mit Takkenlitze ümtoo. Wenn't denn endlich fertig weer, weert mehr swart as witt van all use Grabbelee. Mitten in n Sommer weer dat groode Gemeenturnfest. Dorto wurn Siegerkränze ut Eekenblöör bunnen, Blatt för Blatt, an'ne Siet een blaurode Slööp, dat weern jo de Ollnburger Farwen. Mien Schoolweg weer nich wiet, awer enkelt een Kind, dat ganz ut Moor keem, möör all een paar Kilometer loopen. Sömmerdags weer dat nich so schlimm, awer bi Schnee und Regen keemen see faken klitschenatt an, de Holschen füll Waater. In'ne Schoolklass stünn een groden isern Owen mit een Gitter ümto, dat sick nüms brennen kunn. De natten Kleer wurn up dat Gitter hungen un de Holschen dorto stellt. Mit Torf wur de Owen glönig bött un bit dat wedder na Hus gung, weer allens wedder drög.

5 Eenmol keemen twee Zirkuslüe mit een brunen Bär an'ne Kett vörbi. De een Kerl schloog de Trummel un de Bär mör up sien achtersten Been dorto danzen. Wenn dor is mol Zigeuner in Dörp weern, harn wi Angst un maken de Döören dicht. De Zigeuner harn sik meist een versteeken Platz utsöcht, dor maakten se Für an. De Frolüer van de Zigeuner weern mit'n Körw vull Spitzen un Döker ünnerweegs un wulln mit väl Snaken eernkram verköö-pen. Abens seeten se all bi't Füer, un ehr wuschen Tuch hung an'ne Lin. Us wur verteilt, se braaden sich uk Swinegels up'n Stock öwert Füer. Eenige Zigeuner haarn man recht mickerige Wagens un lüttje rüge Paar dorvöör. Rieke Zigeuner hett ower uk all geewen. Ik kann mi noch good an een Wagen erinnern, de mit Messing beslaan weer, moie Gardinen an'ne Fenster, twee Schimmel mit Leddergeschirr doorvöör. Achtern weer de Döör open, un twee swatthaarige Deerns, woll so olt as ik, leeten eer Been rutbummeln. See harn dünne rode Stäweln an un ehr Kleer weern so fin, at man sick at Kind Prinzessen vorstellt, Naaher wur seggt, dat weer dee Zigeunerkönig wäsen mit sien Deerns. Up us Naberschup an'ne Wirtschaft, weer in Stall een Gefangenenlaager inricht. De französichen Gefangenen mörn Dags bi de Burn arbeiten, Sönndags weern se buten up soon freen Platz, de ganz inrickelt weer. Wi Kinner stunn dor denn ümto, door gewt ümmer wat to seen. De Gefangenen raseern sick, schnee'n de Haar un maaken allerlei Kunststücke vor. Een Füürsluuker weer uk dorbi. Een van de Franzosen hett na völen Joorn us Dörp uk wedder besöcht, hett dat woll gefull'n in Dütschland, Marcel heete de. Mien Oma, Onkels un Tanten woohn alle in Ollnborg. Wenn se in'n Sommer mol een Utflug na Jeddeloh maaken deern, keemen se all to Foot. Van wie-den kunn ik see all koomen seen. De Straat gung snuurstraakst liekut. Mien Vadder haar een Grammophon, dat stell he denn vor de Husdöör un so wur de Besöök mit Musik begrööt. Abends gung de ganze Verwandschupp wedder to Foot tröög na Ollnborg. Een Bus föör to de Tied noch nich. Achtern Hus haar'n wi een Stück Land, mool weern'n door Kartoffeln in, mool Roog. Wenn us dor een Arbeiter bit Roggenmeih'n helpen deer, wur em een Urd Sluck dorbi hinstellt, ahndem gung dat nich. Een Urd Sluck weer een Beerbuddel vull. Wenn wi is mol een poor Pennig schunken kreegen haarn, leepen wi gau naan Koopmann un körwen us wat to slickern. Johannisbrot un Söötholt geew dat domols. Wi möörn lange up denn drögen Kroom rümkauen, bit wi een sööten Geschmack in Mund haarn. Owerlangs gewt uk een poor rode Himbeerbolschen in'ne Tut. Bi de Maschinenfabrik weer een Döschplatz, door kun man mit een Föör Roogg ranföörn un voors döschen laten. Een Mann stunn baaben up de Maschin un nehm de Garwen, de em vaan Wagen tooreekt wurn an, un leet se in de Maschin gliern. Eenmol fung de Keerl an to schreen. Wat weer door passeert, een lüütje Feldmuus weer em an't Büxenbeen hochkraapen un har sick in'ne Ünnerbüx versteeken. Na sien Schrein weer dat woll een sönnerboort Gefööhl wesen. De Lue heeft noch lange Tied doröwer wiesnäst. In'ne Wirtschaft up'n Bönd weer owerlangs Ball, Trummel, Klarinett un' Tuthoorn, owerlangs uk Quetschkoomod, dat weern de lustigen Musikanten. Ünnen in de Gaststuuv stunn een Schapp mit so'n runde Blickschiew mit väl Ritzen dorin, wenn de sick för een Groschen drei'n de, höör man so Orgeldreiermusik. Ik glöw, Poliphon heet so'n Ding. De Wirtsmann weer uk Jäger, to Harfsttied kreegen wi uk mol wat von dat af, wat he schooten har. Krammetsvögel nennen se de lüttjen Dinger. Ik hew dor kien een van äten. Sömmerdaags bi good War dropen sik de Kerl's ut'n Dörp bi de Wirtschaft. Dor weer in'n Goorn een halfopen Kegelhus, een breete Deel as Kegelbahn leeg wiet in denn Goorn rin, un de Enn in een Felssteengrotte. De Wirt harr ümmer drok to doon. Dee Kerls vergeeten faken, dat se to Middag in Hus wesen schulln. De Kinner kee men un wulln de Papas afhooln. Mit een Tut füll Beuntjen wurn se erstmol af lenkt un harn dat denn uk nich so drock mehr na Hus to koomen. Sluck wur in de Tied väl drun-ken. Mennig een streek so van Wirtschaft to Wirtschaft un leet sien Familie verkoomen. So een wur denn von Amtswegen ünner Kuratel stellt. Inne ganze Gemeen drööf em keen Wirt Sluck verköpen. Een Junggesell, wo de ganze Kasernendrill noch inseet, un de wenig Geld har, leet sik inne Wirtschaft för een Sluck kommandieren, hinlegen", aufstehen", präsentiert das Gewehr", stramm gestanden" usw. Wenn he sien Maat vull har, torkelte he na Hus. So'n Narrenkroom har'n se in'ne Wirtschaft fooken vör.

6 To'n Ollnburger Kromermarkt geewt een grooten Umtoog mit allerlei Waagens. Van Eerwech föör een Sömmerwagen to'n Kromermarkt, wo 20 Lue up sitten kunn'n. Een knäpschen Bur ut Dörp, de mit de Stadtminschen woll nich väl in'n Sinn har, weer mit een Waagen vull Mess mittenmang. He har Holschen an, wo achtern een Strohwiep rutkeek. Een Schild an'n Messwaagen geew sien Meenung kund: Kunst is Dunst, Pup un Piß, dat helpt gewiß". De Lacher nett he woll up sien Siet hatt. Wenn is well krank weer, möör man na Eerwech ton Doktor. Een jungen Doktor har all een Motorrad. Eenmol wurhe to een swoore Geburt hoolt. De Twillinge keemen väl to froh, de Öllern har'n nix kloor. Wohin nun mit de beiden Lüttjen. De Doktor wöß Root, he rüm een Kommodenuttoog ut un pack de Beiden dorin. Upklärungsünnerricht geewt dat domols noch nich. Wi Kinner dröfen nich all'ns hör'n. Wenn de Öllern sick wat Besünners vertelln deen, möörn wi Kinner rut ut de Stuuv. Lüttje Müs hewt groode Ohren", sään se denn, upklärt wurn wi nich. Wenn een poor Höög har, förn se mit een Fedderwagen na de Kark. Up de Trögtur wur bi jede Wirtschaft anhooln. De Brögam haar een Gehrock an un een Zylinder up'n kopp. De Bruut droog een swartet Kleed, up den Witten Schleier seet een Grönen Myrtenkranz. De meisten Familien harn so'n lüttjen Myrtenboom to Hus. Twee Poor Bistaaners höörn noch mit up den Brutwaagen. In'ne School weer een Deern, de een bäten öller weer as ik. Se verteil faaken, Ik hew all mit Mama up'n Brutwaagen seeten". Ik kunn dat nich begriepen. Een Brutwaagen, wo een Kind mitföhren de, har ik noch nich seehn. Een Johr na de Schooltied weer in de Volkshochschool an'n Kanal een Ünnerricht van een Ärztin, Doktor Ramsauer. Us wur an'n grooden Tafeln wist, wi de Minsch binnen un buten utseeg, un de Ünnerscheed van Mann un Fro, un wi all'ns funktioneeren de. Do hew ik uk begrepen, worum een Kind mit up'n Brutwaagen seet. Wenn mol nachts een Gewitter weer, mörn wi upstahn un us antrekken. Wi seeten denn all' binanner in'e Stuuv. In een grooden Körw wurn de wichtigen Saaken inpackt, wenn't is mol inslaan schull. Up de Haare, wat usen Jeddeloher Damm het, stunn noch gorkin Hüser. Up beiden Sieten weern een paar Reegen Dannen. Up'n halwen Eenn weer een Steengrotte mit een Bank, weer woll to'n utraun dacht vor Lue, de all von Scheps keemen un mit een Schuwkoor naa'n ollenborger Markt schoowen, um Botter un Wuß to verkööpen. An'n langen Winterabende keemen de Nabers faaken tosomen un verteiln sik wat ut eer ölen Tieden un wat denn so Nee's geew. In Scheps schullt een Spökenkieker gewen hebben, de all wat vörut sehn kunn, dat kunn he awer blot sen, wenn he up denn Kackererand rümleep. Dat in de Steengrotte up de Bank een Deern mit een rood Kleed doot makt wur un so anner gruselige Saaken de is mol passeern schulln. Na de Danzschool gungen wi uk. De Danzmester weer een lustigen Kerl. He späl Klarinett un gliktiedig danz he us de verscheedenen Footstellungen van Walzer un Schottschen Öwertritt vör. To'n Schluß weer Awdanzball un wi mörn us Öllern wiesen, wat wi leernt härm. Wi Kinner wurn fein utstaffeert mit groode Schlööpen in'ne Harr un nee' Kleeder. Min Mooder haar mit een rood-löömtet Kleed neiht. Ik hew dat awer nich antrucken, wil mi de Gruselgeschichte van de Deern, de door doodmaakt weern schull ümmer in Kopp seet; denn jus an de Bank vörbi gung de Weg na'n Avdanzball. Bit vandaagen, dat is nu ungefähr 60 Joor her, is up de Haare nix passeert. De Bank steiht door all lang' nich mehr. Edewecht, im Juni 1993 Herta Ihmels geb. Rehling

Öven to Berieksnaams

Öven to Berieksnaams 1. Renoveern Öven to Berieksnaams Dat Szenario vun düsse Öven: Wi hebbt en uurool bufällig Slott köfft un wüllt dat vun Grund op renoveern. Achterna schall dat to en floreern Hotel- un Restaurantbedreev

Mehr

Düdenbüttel mütt n mol sehen hebben!

Düdenbüttel mütt n mol sehen hebben! Düdenbüttel mütt n mol sehen hebben! Landleven twüschen Facebook un Familienkalenner Edition Temmen Die Deutsche Bibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte

Mehr

Dode loopt nich weg. Kriminalkomödie Von Wilfried Reinehr Plattdeutsch von Heino Buerhoop. Wilfried-Reinehr-Verlag 64367 Mühltal

Dode loopt nich weg. Kriminalkomödie Von Wilfried Reinehr Plattdeutsch von Heino Buerhoop. Wilfried-Reinehr-Verlag 64367 Mühltal 1 Dode loopt nich weg Kriminalkomödie Von Wilfried Reinehr Plattdeutsch von Heino Buerhoop Wilfried-Reinehr-Verlag 64367 Mühltal 1 2 Inhalt Im Bankhaus Meyerbrinck & Abendroth wird der Chef von der Putzfrau

Mehr

Lesen, Singen und darstellendes Spiel in plattdeutscher Sprache

Lesen, Singen und darstellendes Spiel in plattdeutscher Sprache Lesen, Singen und darstellendes Spiel in plattdeutscher Sprache Een anner Nöös Mitspölers: Susi, Moder, 3 Zwerge Moder Na, Susi, weetst Du denn nu all, wat Du Di to Dien Geburtsdag wünschen deist? Susi

Mehr

Keerls döör un döör!

Keerls döör un döör! 1 Ganze Kerle sind Keerls döör un döör! ( Tough Guys! ) Komödie von Kerry Renard Plattdeutsch von Heino Buerhoop VERTRIEBSSTELLE UND VERLAG DEUTSCHER BÜHNENSCHRIFTSTELLER UND BÜHNENKOMPONISTEEN GmbH Norderstedt

Mehr

In Ordner spiekern. In Ünnerordner. spiekern.

In Ordner spiekern. In Ünnerordner. spiekern. Wordkurs Siet 27 plattpartu.de In Ordner spiekern Blangen den Naam köönt Se mit Speichern unter ok de Steed verännern, an de dat Dokment spiekert warrt. Dat maakt een t.b. denn, wenn een ünnerscheedlich

Mehr

De Formateern-Dialoog

De Formateern-Dialoog De Teknen-Symboolliest Siet 11 plattpartu.de De Formateern-Dialoog Wenn dat Rechteck markeert is also: wenn dat anklickt woor, denn maakt Se nu mal dat Menü Format apen un wählt den allerletzten Befehl

Mehr

Flippern. 30 fach. Wenn du de Kugel afscheten deest,

Flippern. 30 fach. Wenn du de Kugel afscheten deest, Flippern Disse Computerspele, dat is ja rein en Süük, segg ick ju. De Kinner köönt ja den ganzen Dag an dat Dings sitten un spelen dormit. Gameboy heet dat, wat 5 uns Naversjung dor hett. Un miene lüttjen

Mehr

Dat sünd de Olchis (frei nach Erhard Dietl: Die Olchis sind da)

Dat sünd de Olchis (frei nach Erhard Dietl: Die Olchis sind da) MARIANNE EHLERS 1/1 geb. 1953 in Garding/Eiderstedt, Dipl.-Bibliothekarin, schreibt plattdeutsche Erzählungen, überträgt ins Plattdeutsche. Dat sünd de Olchis (frei nach Erhard Dietl: Die Olchis sind da)

Mehr

Diagramme maken. Diagramm vörberieden. Schritt 1: Diagrammtyp utwählen

Diagramme maken. Diagramm vörberieden. Schritt 1: Diagrammtyp utwählen Excel XP-Kurs Siet 58 plattpartu.de Diagramme maken Mit Excel is dat kinnerlicht, to en Tabell en schickes Diagramm to maken. Wi benütt hier de Tabell mit dat Fest, de Se in t vörige Kapittel maakt hebbt,

Mehr

Fischbeck: Ünner de Nöötboom

Fischbeck: Ünner de Nöötboom Fischbeck: Ünner de Nöötboom Ünner de Nöötboom Plattdüütsche Vertellsels von Günther Fischbeck (1913 2001) Edition Staubutscher Impressum Copyright 2014 ebooknews press Verlag Dr. Ansgar Warner Rungestr.

Mehr

Jubel, Trubel, Eitelkeit

Jubel, Trubel, Eitelkeit Jubel, Trubel, Eitelkeit in de Schönheitsklinik Turbulente Komödie von Winni Abel Plattdeutsch von Heino Buerhoop Plausus Theaterverlag Kasernenstr. 56, 53111 Bonn 1 Inhalt: Weil er die Tochter eines reichen

Mehr

(aus: Versöök dat mal mit Riemels, Verlag Schmidt & Klaunig, Kiel, 1988/94, S. 5)

(aus: Versöök dat mal mit Riemels, Verlag Schmidt & Klaunig, Kiel, 1988/94, S. 5) (aus: Versöök dat mal mit Riemels, Verlag Schmidt & Klaunig, Kiel, 1988/94, S. 5) MARIANNE EHLERS 1/1 geb. 1953 in Garding/Eiderstedt, Dipl.- Bibliothekarin, lebt in Kellinghusen, schreibt plattdeutsche

Mehr

Blätter der Fehrs-Gilde

Blätter der Fehrs-Gilde Blätter der Fehrs-Gilde Fehrs-Gill, Sellschop för nedderdüütsche Spraakpleeg, Literatur un Spraakpolitik i.v. Nr. 58/ Dezember 2013 tekent vun Heidrun Schlieker All uns Maten wünscht wi frohe Wiehnachten

Mehr

De Kidnapper un de Kommissar

De Kidnapper un de Kommissar De Kidnapper un de Kommissar Schwank von Klaus Tröbs Plattdeutsch von Heino Buerhoop Reinehr-Verlag 64367 Mühltal 1 Inhalt Der Schriftsteller Heinz Lustig arbeitet an einem neuen Roman. Doch er kann sich

Mehr

Wat is denn en Bedreevssystem?

Wat is denn en Bedreevssystem? Windows 98-Kurs Siet 1 plattpartu.de Wat is denn en Bedreevssystem? Windows is en Bedreevssystem. Dat heet, dat is dat grunnleggen Programm in n Computer. Ahn dat kann nix lopen. Wenn Se t.b. mit Ehrn

Mehr

Ein Schwank in plattdeutscher Sprache in vier Akten. Ort: Kriseby in Schleswig, zumeist in den Räumen der Sparkasse Kriseby.

Ein Schwank in plattdeutscher Sprache in vier Akten. Ort: Kriseby in Schleswig, zumeist in den Räumen der Sparkasse Kriseby. Der dösige Banksyndikus Ein Schwank in plattdeutscher Sprache in vier Akten von Menno Aden Ort: Kriseby in Schleswig, zumeist in den Räumen der Sparkasse Kriseby. Zeit: jetzt oder so Personen: Dettmers

Mehr

Vorlesetexte für die Klassen 3 und 4: Opa, doch nich jümmerto dat Glieke vun Rolf Ahlers

Vorlesetexte für die Klassen 3 und 4: Opa, doch nich jümmerto dat Glieke vun Rolf Ahlers Vorlesetexte für die Klassen 3 und 4: Opa, doch nich jümmerto dat Glieke vun Rolf Ahlers Dat Kaugummi to'n Grugen vun Andrus Kivirähk, plattdüütsch vun Heiko Frese De eensame Kartuffel vun Andrus Kivirähk,

Mehr

Sehr geehrte Mitglieder des Stiftungsrates und Vorstandes der Carl Toepfer- Stiftung! Meine Damen und Herren, liebe Freunde und Kollegen!

Sehr geehrte Mitglieder des Stiftungsrates und Vorstandes der Carl Toepfer- Stiftung! Meine Damen und Herren, liebe Freunde und Kollegen! Sehr geehrte, liebe Angehörige der Familie Töpfer! Sehr geehrte Mitglieder des Stiftungsrates und Vorstandes der Carl Toepfer- Stiftung! Sehr geehrter, lieber Herr Marmor! Sehr geehrte, liebe Maria von

Mehr

De Broadwax liggt an t Middelmeer Komödie in 3 Akte (5 Bilder)

De Broadwax liggt an t Middelmeer Komödie in 3 Akte (5 Bilder) Info Center Bestell-Nummer: 4016ND Mundart: Niederdeutsch Komödie: 3 Akte / 5 Bilder Bilder: 5 Spielzeit: 100 Min. Rollen: 9 + 1 Statist Frauen: 5 Männer: 4 Statisten: 1 Rollensatz: 10 Hefte Preis Rollensatz

Mehr

Bits & Bytes. Wat is en Bit? Codeeren mit Tallen

Bits & Bytes. Wat is en Bit? Codeeren mit Tallen Bits & Bytes Wat is en Bit? Ünner en Bit verstaht wi de lüttste denkbore Eenheit vun Informaschoon. Dat hett jedereen al mal höört, man wokeen kann sik wat ünner vörstelln? En Eenheit för Geld is Euro,

Mehr

Basiswortschatz Plattdeutsch (Orientierung am Nordniedersächsischen)

Basiswortschatz Plattdeutsch (Orientierung am Nordniedersächsischen) Arbatzat: Plattdüütsche Wöör Siet 1 Basiswortschatz Plattdeutsch (Orientierung am Nordniedersächsischen) Arbatzat: Plattdüütsche Wöör Siet 1 To n Öven - Übungen 1. To n Insetten. Wat seggt, wat antert

Mehr

Wellness mit beten dorbi

Wellness mit beten dorbi Wellness mit beten dorbi Komödie von Matt Sommer Plattdeutsch von Heino Buerhoop Plausus Theaterverlag Kasernenstr. 56, 53111 Bonn 1 Inhalt: Die Ehepaare Haberstick und Lüttgen verbringen ein gemeinsames

Mehr

Hans Hermann Cordes. Klook sünd se all, over plietsch mutt man sien. Allerhand von Nebenan und Umzu. copyright

Hans Hermann Cordes. Klook sünd se all, over plietsch mutt man sien. Allerhand von Nebenan und Umzu. copyright Hans Hermann Cordes Klook sünd se all, over plietsch mutt man sien Allerhand von Nebenan und Umzu Engelsdorfer Verlag 2014 Bibliografische Information durch die Deutsche Nationalbibliothek: Die Deutsche

Mehr

De Windows-Explorer. Explorer un Arbeitsplatz

De Windows-Explorer. Explorer un Arbeitsplatz Windows 98-Kurs Siet 35 plattpartu.de De Windows-Explorer Nu hebbt wi so veel vun Datein snackt un Se hebbt ok al welk anleggt. In n Verloop vun Johrn warrt dat heel veel Datein warrn. Woans behöllt een

Mehr

Mehr mit Biller. Gaht Se nu in Frontpage un nehmt Se sik de Siet revier.htm vör. Schreevt Se den Text för de Siet un gestalt Se dat Ganze beten.

Mehr mit Biller. Gaht Se nu in Frontpage un nehmt Se sik de Siet revier.htm vör. Schreevt Se den Text för de Siet un gestalt Se dat Ganze beten. Frontpage-Kurs Siet 30 plattpartu.de Mehr mit Biller De Startsiet un de Siet Finchens Links hebbt wi nu sotoseggen trecht. Blifft avers noch de Sieden revier.htm un familie.htm, neem noch binah gor nix

Mehr

WinZip: Datein utpacken

WinZip: Datein utpacken WinZip: Dateien utpacken Siet 1 plattpartu.de WinZip: Datein utpacken Wi nehmt mal an, dat WinZip op SeEhrn PC installeert is un dat Se dat klassische Utsehn vun WinZip hebbt. Wenn nich, kiekt Se in n

Mehr

Übungen zur plattdeutschen Basisgrammatik Seite 1

Übungen zur plattdeutschen Basisgrammatik Seite 1 Übungen zur plattdeutschen Basisgrammatik Seite 1 II. Übungsteil Artikel 1. Sett den bestimmten Artikel in. 1.) Dat Book 2.) Kind 3.) Fründ 4.) Naam 5.) Schöler 6.) Auto 7.) Huus 8.) Schipp 9.) Disch 10.)

Mehr

Egen Datenstruktuur. Richtig apenmaken

Egen Datenstruktuur. Richtig apenmaken Datein verwalten mit Windows XP Siet 9 plattpartu.de Egen Datenstruktuur Nu hebbt wi uns eersten Rundgang dör den Explorer afslaten. As neegst wüllt wi sülven Ordners erstelln un Datein in packen. Man

Mehr

De leven Kinner. Komödie von Jack Popplewell. Deutsch von Christian Wölffer. Niederdeutsch von Heino Buerhoop

De leven Kinner. Komödie von Jack Popplewell. Deutsch von Christian Wölffer. Niederdeutsch von Heino Buerhoop De leven Kinner Komödie von Jack Popplewell Deutsch von Christian Wölffer Niederdeutsch von Heino Buerhoop Vertriebsstelle und Verlag Buchweizenkoppel 19, 22844 Norderstedt 1 Zum Stück: Opa schreibt Kochbücher,

Mehr

Een Bett för dree 1. Een Bett för dree. Komödie in drei Akten von Wilfiried Reinehr. Plattdeutsch von Matthias Hahn

Een Bett för dree 1. Een Bett för dree. Komödie in drei Akten von Wilfiried Reinehr. Plattdeutsch von Matthias Hahn 1 Een Bett för dree Komödie in drei Akten von Wilfiried Reinehr Plattdeutsch von Matthias Hahn 2013 by Wilfried Reinehr Verlag 64367 Mühltal Alle Rechte vorbehalten 2 Aufführungsbedingungen für Bühnenwerke

Mehr

Dat Geld is in n Emmer

Dat Geld is in n Emmer Dat Geld is in n Emmer Kriminalschwank von Dietmar Steimer Plattdeutsch von Heino Buerhoop Deutscher Theaterverlag 69442 Weinheim/Bergstraße 1 Zum Stück Rolf Rübesam ist ein Mann, der die Arbeit nicht

Mehr

Relative und afsoluute Adressen

Relative und afsoluute Adressen Excel XP-Kurs Siet 82 plattpartu.de Relative und afsoluute Adressen Mit dat Kopeern vun Formeln kennt Se sik ja nu ut, nich? Denn maakt wi doch mal düsse lichte Öven: Oma hett dree Enkelkinner, Anke, Tim

Mehr

Smucke Mails mit Outlook Express

Smucke Mails mit Outlook Express Smucke Mails mit Outlook Express Siet 1 plattpartu.de Smucke Mails mit Outlook Express Vörutsetten: Outlook Express. Dat warrt mit Windows mitlevert un is normalerwies över Start Alle Programme Outlook

Mehr

Keen Sex is ok Sex Een Hochtietsnacht in 15 Szenen

Keen Sex is ok Sex Een Hochtietsnacht in 15 Szenen Keen Sex is ok Sex Een Hochtietsnacht in 15 Szenen von Katrin Wiegand Plattdeutsch von Heino Buerhoop Thomas Sessler Verlag Johannesgasse 12, A-1010 Wien 1 Kurzinhalt: Lars und Kathrin haben sich ihre

Mehr

To veel Kuddelmuddel. VADDER Wat weet ik? Is jichenswat nich inne Reeg? ( Beide swiegt still. Denn... ) Mama hett seggt, ji hebbt Striet harrt?

To veel Kuddelmuddel. VADDER Wat weet ik? Is jichenswat nich inne Reeg? ( Beide swiegt still. Denn... ) Mama hett seggt, ji hebbt Striet harrt? - 1 - UP MALLORCA Also wo du denn nu all maal dor büst, köönt wi di jo ook glieks maal de Fotos - Du, Alfred, hol doch maal eben dat Album! Du weetst doch, in dat neje Regaal. Also de mööt wi di unbedingt

Mehr

De Finkwarder Jung. In den Vueen wür dat Usus, dat de Jungs von den Vueenskolegen bi annere Vueenskolegen a`s Decksmann oder Bootsmann mitfohrten.

De Finkwarder Jung. In den Vueen wür dat Usus, dat de Jungs von den Vueenskolegen bi annere Vueenskolegen a`s Decksmann oder Bootsmann mitfohrten. De Finkwarder Jung Dat wür Anfang von de föftiger Johrn int letzte Johrhunnert. To kem in Finkwarder `n lütten Jung up de Wilt. Nömt wü em mol Jan. As he man eben loopen kunn, wür he all jümmer an de Elv

Mehr

Das Beste am Morden. Von Carl-Heinz Dirks. Zur 66. Tagung für Niederddeutsch in Bad Bevensen: Sonnabend, 14. September 2013

Das Beste am Morden. Von Carl-Heinz Dirks. Zur 66. Tagung für Niederddeutsch in Bad Bevensen: Sonnabend, 14. September 2013 89. Jahrgang Nr. 37./38. Heimatbeilage der Allgemeinen Zeitung, Uelzen Sonnabend, 14. September 2013 Zur 66. Tagung für Niederddeutsch in Bad Bevensen: Das Beste am Morden Von Carl-Heinz Dirks Dies ist

Mehr

Schölers leest Platt

Schölers leest Platt Schölers leest Platt Texten för dat plattdüütsche Wettlesen in n Ooldbezirk Lümborg Öllersgruppen C (.-6.) un D (7.-8. Klass) Rutgeven vun den Berater für Nedderdüütsch und Region in n Ünnerricht an de

Mehr

Een sünnerliche Senioren-WG

Een sünnerliche Senioren-WG Een sünnerliche Senioren-WG Lustspiel von Walter G. Pfaus Plattdeutsch von Heino Buerhoop Wilhelm Köhler Verlag Ungerer Str. 35, 80805 München 1 Inhalt: Drei Frauen und ein Mann haben sich zu einer Senioren-WG

Mehr

Blätter der Fehrs-Gilde

Blätter der Fehrs-Gilde Blätter der Fehrs-Gilde Fehrs-Gill, Sellschop för nedderdüütsche Spraakpleeg, Literatur un Spraakpolitik i.v. Nr. 45 / Dezember 2009 Heidrun Schlieker Sünnerklaas Leve gode Sünnerklaas, büst över all de

Mehr

Websieden hoochladen

Websieden hoochladen Frontpage-Kurs Siet 41 plattpartu.de Websieden hoochladen Hoochladen nöömt een dat, wenn Se dat Web, wat Se nu op SeEhr egen Fastplatt in n egen PC anleggt hebbt, in t Internet to n frien Bekieken stellt.

Mehr

Witwenalarm Kriminalkomödie von Walter G. Pfaus Plattdeutsch von Heino Buerhoop Wilhelm Köhler Verlag Ungerer Str.

Witwenalarm Kriminalkomödie von Walter G. Pfaus Plattdeutsch von Heino Buerhoop Wilhelm Köhler Verlag Ungerer Str. Witwenalarm Kriminalkomödie von Walter G. Pfaus Plattdeutsch von Heino Buerhoop Wilhelm Köhler Verlag Ungerer Str. 35, 80805 München 1 Inhalt: Anlass des Treffens ist der Tod von Karl-Gustav Ehrlicher,

Mehr

Blätter der Fehrs-Gilde

Blätter der Fehrs-Gilde Blätter der Fehrs-Gilde Fehrs-Gill, Sellschop för nedderdüütsche Spraakpleeg, Literatur un Spraakpolitik i.v. Nr. 47 / Juli 2010 Wat de Swolk singt Heimathuus Itzhoe Ut: Achter de Wicheln. 2006. S. 35

Mehr

Zwischen Heringsdorf und Swinemünde

Zwischen Heringsdorf und Swinemünde Ostseewellen Wo de Ostseewellen trekken an den Strand, wo de geele Ginster blöht in Dünensand,!! wo de Möwen schrieen!! grell in Storrmgebruus,!! dor is miene Heimat,!! dor bün ick to huus. Welln und Wogenruschen

Mehr

En Websiet mit Frontpage XP

En Websiet mit Frontpage XP Frontpage-Kurs Siet 1 plattpartu.de En Websiet mit Frontpage XP In düssen Workshop lehrt Se ahn veel Theorie, woans Se gau en egen Homepage op de Been stellt. Dat Programm, mit dat wi dat hier maakt, is

Mehr

De Plattdüütsch Gottesdeenst. an n 1. November 2015 Klock 10 in de Lutherkaark to Westerrönfeld

De Plattdüütsch Gottesdeenst. an n 1. November 2015 Klock 10 in de Lutherkaark to Westerrönfeld De Plattdüütsch Gottesdeenst an n 1. November 2015 Klock 10 in de Lutherkaark to Westerrönfeld Vorspeel De Sünn vun Heven 1. De Sünn vun Heben/ vull Licht un Leben/ warmt all mien Sinnen;/ buten un binnen/

Mehr

Datein verwalten. Niege Ordner. Gaht Se in n Explorer in den Ordner Eigene Dateien. Wi wüllt nu en niegen Ünnerordner maken.

Datein verwalten. Niege Ordner. Gaht Se in n Explorer in den Ordner Eigene Dateien. Wi wüllt nu en niegen Ünnerordner maken. Windows 98-Kurs Siet 47 plattpartu.de Datein verwalten Gaht Se in n Explorer in den Ordner Eigene Dateien. Wi wüllt nu en niegen Ünnerordner maken. Niege Ordner Ordner anklicken, in den de niege Ordner

Mehr

Lösungen für die Übungen zur plattdeutschen Basisgrammatik Seite 76

Lösungen für die Übungen zur plattdeutschen Basisgrammatik Seite 76 Lösungen für die Übungen zur plattdeutschen Basisgrammatik Seite 76 III. Lösungsteil Artikel 1. Sett den bestimmten Artikel in. 1.) dat Book 2.) dat Kind 3.) de Fründ 4.) de Naam 5.) de Schöler 6.) dat

Mehr

Plattdeutsch Wörterbuch

Plattdeutsch Wörterbuch deutsch Wörterbuch snackt ok Fotolia Grußworte Nazer Moawad NDR-Moderator Yared Dibaba Wenn irgendwo geschnackt wird, dann freut mich das. Deshalb gefällt mir auch das deutsch-projekt der Asklepios Kliniken.

Mehr

Liedtexte zum Ausdrucken & Mitsingen

Liedtexte zum Ausdrucken & Mitsingen Liedtexte zum Ausdrucken & Mitsingen Hallo, Hallo, schön, dass du da bist Die Hacken und die Spitzen wollen nicht mehr sitzen, die Hacken und die Zehen wollen weiter gehen Die Hacken und die Spitzen wollen

Mehr

Laudatio zur Ernennung von Peter-Heinrich Brix zum 1. UNESCO-BOTSCHAFTER FÜR DAS NIEDERDEUTSCHE THEATERSPIEL

Laudatio zur Ernennung von Peter-Heinrich Brix zum 1. UNESCO-BOTSCHAFTER FÜR DAS NIEDERDEUTSCHE THEATERSPIEL Laudatio zur Ernennung von Peter-Heinrich Brix zum 1. UNESCO-BOTSCHAFTER FÜR DAS NIEDERDEUTSCHE THEATERSPIEL Sehr geehrte Damen un Herren, leeve Frünnen vun dat nedderdüütsche Theoter, leeve Peter! Wenn

Mehr

Nachdruck und Vervielfältigung auch auszugsweise bedarf der Genehmigung von Ute Ardelt, Melanie Enkler und Michaela Pawelzik.

Nachdruck und Vervielfältigung auch auszugsweise bedarf der Genehmigung von Ute Ardelt, Melanie Enkler und Michaela Pawelzik. Düsse Book hürt: 4. Auflage, plattdeutsche Ausgabe, April 2014 3. Auflage, Oktober 2012 2. überarbeitete Auflage, Juli 2012 1. Auflage, Juni 2012 Nachdruck und Vervielfältigung auch auszugsweise bedarf

Mehr

Avendroot (Spätlese)

Avendroot (Spätlese) Avendroot (Spätlese) Komödie von Folke Braband Plattdeutsch von Heino Buerhoop Thomas Sessler Verlag Johannesgasse12, A-1010 Wien 1 Inhalt: Marie, Agnes und Lena verbringen den Herbst ihres Lebens in der

Mehr

Dosenfutter. Oma läuft Kind auf Schulhof hinterher, um ihr Brotdose zu bringen

Dosenfutter. Oma läuft Kind auf Schulhof hinterher, um ihr Brotdose zu bringen Dosenfutter Mobiles Theaterstück für Kinder in den besten Jahren Spielzeit: ca. 15 min Schauspieler: ca. 10 Spieler und Spielerrinnen Szene\ Schauspieler\ Ort 1.Szene Von Schulhof auf Bühne Oma Enkelin

Mehr

993 -.? Helmut und Ilse Karklinat Kari-Ütto und Ursula Lucka. Ilse Me y e r-höp e r

993 -.? Helmut und Ilse Karklinat Kari-Ütto und Ursula Lucka. Ilse Me y e r-höp e r Fahrten ab 1974 INHALTSVERZEICHNS; Seite 1 Inhaltsverzeichnis Seite 2-4 Todtmoos im Schwarzwald 1974 Seite 5-9 Die Reise nach Steinhaus/Südtirol 1976 Seite 10-14 De Ritt Over den Klausbarg Seite 15-18

Mehr

Komödie in drei Akten. Plattdeutsch von Heino Buerhoop

Komödie in drei Akten. Plattdeutsch von Heino Buerhoop Wilfried Reinehr Twee Narren un keen Käfig Komödie in drei Akten Plattdeutsch von Heino Buerhoop REINEHR Verlag 64367 Mühltal 1 Inhalt Die Zeitschrift Warmes Herz schreibt einen Wettbewerb aus. 50.000

Mehr

Beamte starvt langsaam

Beamte starvt langsaam Seite 1 Beamte starvt langsaam Schwank in drei Akten von Erich Koch Plattdeutsch von Heino Buerhoop 2015 by Wilfried Reinehr Verlag 64367 Mühltal Alle Rechte vorbehalten Für jede Aufführung dieses Spiels

Mehr

Dree Damen un een doten Kater

Dree Damen un een doten Kater Dree Damen un een doten Kater 1 Dree Damen un een doten Kater Lustspiel in drei Akten von Erich Koch Plattdeutsch von Heino Buerhoop 2013 by Wilfried Reinehr Verlag 64367 Mühltal Alle Rechte vorbehalten

Mehr

Anners gesund in Loyerbarg

Anners gesund in Loyerbarg Anners gesund in Loyerbarg (Der Heiler von Wintersheim) Komödie von Bernd Kietzke Plattdeutsch von Heino Buerhoop Plausus Theaterverlag Kasernenstr. 56, 53111 Bonn 1 Inhalt: Die unkonventionellen Methoden

Mehr

Tricks to n Dateinverwalten

Tricks to n Dateinverwalten Datein verwalten mit Windows XP Siet 25 plattpartu.de Tricks to n Dateinverwalten Datein duppelt? Dat mit de Kopien vun een Datei in densülvigen Ordner, dat geiht bloots in n Explorer, un ok bloots, wieldat

Mehr

Bruder. Ferien. Eltern. Woche. Welt. Schule. Kind. Buch. Haus

Bruder. Ferien. Eltern. Woche. Welt. Schule. Kind. Buch. Haus Bruder Bruder Bruder Bruder Ferien Ferien Ferien Ferien Eltern Eltern Eltern Eltern Schwester Schwester Schwester Schwester Woche Woche Woche Woche Welt Welt Welt Welt Schule Schule Schule Schule Kind

Mehr

Die drei??? Band 29 Monsterpilze

Die drei??? Band 29 Monsterpilze Die drei??? Band 29 Monsterpilze Erzähler: Es war gerade mal sieben Uhr, als Justus Jonas müde aus seinem Bett kroch und zum Fenster trottete. Eigentlich konnte ihn nichts aus den Träumen reißen, außer

Mehr

Die Höhle ist ein großes, tiefes Loch im Felsen.

Die Höhle ist ein großes, tiefes Loch im Felsen. Das tapfere Schneiderlein (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Es ist Sommer. Die Sonne scheint schön warm. Ein Schneider sitzt am Fenster und näht. Er freut sich über das schöne Wetter.

Mehr

Brägenklöterig un mehr

Brägenklöterig un mehr Brägenklöterig un mehr Eine Klamotte in diversen Akten von Karl-Heinz Hahn Plattdeutsch von Heino Buerhoop Plausus Theaterverlag 1 Inhalt: Alfred Heinze befindet sich nach einem Unfall in der Klinik Bruchfeld.

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/296 6. Wahlperiode 26.03.2012 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Prof. Dr. Fritz Tack und Dr. Hikmat Al-Sabty, Fraktion DIE LINKE Schutz und Förderung der niederdeutschen

Mehr

De Papageien-Mord (Der Papageien-Mord)

De Papageien-Mord (Der Papageien-Mord) De Papageien-Mord (Der Papageien-Mord) Kriminalkomödie von Regina Harlander Plattdeutsch von Heino Buerhoop Plausus Theaterverlag Kasernenstr. 56, 53111 Bonn 1 Inhalt: Bei Pensionswirtin Luise Luster herrscht

Mehr

Vorlesetexte Klassen 9 bis 13: Eskimorull vun Johann Diedrich Bellmann. Muuske seilt in t Winterlager van Erhard Brüchert

Vorlesetexte Klassen 9 bis 13: Eskimorull vun Johann Diedrich Bellmann. Muuske seilt in t Winterlager van Erhard Brüchert Vorlesetexte Klassen 9 bis 13: Eskimorull vun Johann Diedrich Bellmann Muuske seilt in t Winterlager van Erhard Brüchert Kolibri or Krööt vun Bolko Bullerdiek Ossenhunger vun Hans-Hinrich Kahrs Dat grote

Mehr

Platt in de Pleeg. 1. Grundsätzliches zur Bedeutung von Sprache und Identität Die Bedeutung der Erstsprache (Muttersprache)

Platt in de Pleeg. 1. Grundsätzliches zur Bedeutung von Sprache und Identität Die Bedeutung der Erstsprache (Muttersprache) Platt in de Pleeg 1. Grundsätzliches zur Bedeutung von Sprache und Identität Die Bedeutung der Erstsprache (Muttersprache) 2. Platt in der Pflege Wie ist das Thema zugange gekommen? - Wo is dat Thema togange

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

Hula-Hula, laat rocken! (Hula-Hula, let's rock!)

Hula-Hula, laat rocken! (Hula-Hula, let's rock!) Hula-Hula, laat rocken! (Hula-Hula, let's rock!) Lustspiel aus dem Bayrischen von Regina Harlander Plattdeutsch von Heino Buerhoop Karl Mahnke Theaterverlag Große Str. 108, 27283Verden/Aller 1 Inhalt:

Mehr

Friedrich Ernst Peters Heine Steenhagen wöll ju dat wiesen!

Friedrich Ernst Peters Heine Steenhagen wöll ju dat wiesen! Friedrich Ernst Peters Heine Steenhagen wöll ju dat wiesen! Die Geschichte eines Ehrgeizigen Friedrich Ernst Peters: Heine Steenhagen wöll ju dat wiesen! Friedrich Ernst Peters Heine Steenhagen wöll

Mehr

So ich glaub, das war s. Heut kommt keiner mehr. Es ist ja auch schon dunkel. Da ist bestimmt niemand mehr unterwegs.

So ich glaub, das war s. Heut kommt keiner mehr. Es ist ja auch schon dunkel. Da ist bestimmt niemand mehr unterwegs. Kategorie Stichwort Titel Inhaltsangabe Verfasser email Einmal im Monat Krippenspiel Der von Bethlehem Rollenspiel zur Weihnachtsgeschichte Doris und Tobias Brock doris.tobias.brock@t-online.de Der Kaiser

Mehr

Karibik ahoi. Komödie in drei Akten von Wilfried Reinehr. Plattdeutsch von Heino Buerhoop. 2013 by Wilfried Reinehr Verlag 64367 Mühltal

Karibik ahoi. Komödie in drei Akten von Wilfried Reinehr. Plattdeutsch von Heino Buerhoop. 2013 by Wilfried Reinehr Verlag 64367 Mühltal Seite 1 Karibik ahoi Komödie in drei Akten von Wilfried Reinehr Plattdeutsch von Heino Buerhoop 2013 by Wilfried Reinehr Verlag 64367 Mühltal Alle Rechte vorbehalten Seite 2 Aufführungsbedingungen für

Mehr

Ein kleiner Hoch-Platt-Übersetzer für den Pflegealltag: Alltagsdialoge, Alltagsfragen, medizinische Fachausdrücke, Redewendungen.

Ein kleiner Hoch-Platt-Übersetzer für den Pflegealltag: Alltagsdialoge, Alltagsfragen, medizinische Fachausdrücke, Redewendungen. Ein kleiner Hoch-Platt-Übersetzer für den Pflegealltag: Alltagsdialoge, Alltagsfragen, medizinische Fachausdrücke, Redewendungen. 2. überarbeitete Auflage, Oktober 2015 1 Vorwort Aufgrund mehrjähriger

Mehr

Oh, lieber Gott, gib uns Wasser

Oh, lieber Gott, gib uns Wasser Oh, lieber Gott, gib uns Wasser Es ist Altweiber und ich denke darüber nach, was ich euch an diesem Wochenende für einen Impuls für die kommende Woche gebe. Ich stimme mich ein mit den 40 größten kölschen

Mehr

Leben JOHANNIS-JOURNAL. pflegen. Das. Für Sie zum. Mitnehmen! November Dezember 2015. Das Haus für Pflege und Betreuung Pflegewohngemeinschaft

Leben JOHANNIS-JOURNAL. pflegen. Das. Für Sie zum. Mitnehmen! November Dezember 2015. Das Haus für Pflege und Betreuung Pflegewohngemeinschaft November Dezember 2015 JOHANNIS-JOURNAL Für Sie zum Mitnehmen! Das Leben pflegen Engel: Cegho - Pixabay.com Schleife: imaginando - Fotolia.com Johannisheim Das Haus für Pflege und Betreuung Pflegewohngemeinschaft

Mehr

24. plattdeutscher und saterfriesischer Lesewettbewerb 2011

24. plattdeutscher und saterfriesischer Lesewettbewerb 2011 24. plattdeutscher und saterfriesischer Lesewettbewerb 2011 Textvorschläge für Gruppe I und Gruppe II in nordoldenburger Dialekt 11 Seite 2 bis für Gruppe III bis Gruppe VI in südoldenburger Dialekt 20

Mehr

Plattdeutsch Hochdeutsch Die Bremer Stadtmusikanten in Achim

Plattdeutsch Hochdeutsch Die Bremer Stadtmusikanten in Achim Plattdeutsch Hochdeutsch Die Bremer Stadtmusikanten in Achim Ein Märchen der Gebrüder Grimm, wie unsere Oma es uns erzählt hat. Schloss Etelsen um 1940 Plattdeutsch Hochdeutsch Een Märken von de Broer

Mehr

Emma und Jan gehen zum Straßenfest. Dort sehen sie eine Bühne. Auf der Bühne steht ein Clown und erzählt Witze. Alle Zuschauer lachen laut.

Emma und Jan gehen zum Straßenfest. Dort sehen sie eine Bühne. Auf der Bühne steht ein Clown und erzählt Witze. Alle Zuschauer lachen laut. Wendediktat 1. Lies den Text! 2. Merke dir Teile des Satzes! 3. Drehe das Blatt um! 4. Schreibe auf, was du dir merken konntest! 5. Kontrolliere deinen Text! Auf dem Straßenfest Emma und Jan gehen zum

Mehr

So sagt man in Leipzig

So sagt man in Leipzig So sagt man in Leipzig bidde Das tud mer aba led! De Karde gehd nich. Ham Se was vergässn? men ne andre vielecht Wasn passierd? wirglich bitte Das tut mir aber leid! Die Kreditkarte funktioniert nicht.

Mehr

Geschichten, Gedichten un Leder. to Wiehnachten

Geschichten, Gedichten un Leder. to Wiehnachten Geschichten, Gedichten un Leder to Wiehnachten tohoopstellt van Rita Kropp in `n Novembermaand 2007 1 Steerntje geiht up Reisen Ik will jo vandagen ene Geschicht van een lüttjen Steern vertellen. He heet

Mehr

Mannslüüd in'n Harvst

Mannslüüd in'n Harvst Mannslüüd in'n Harvst Komödie von Bernd Kietzke Plattdeutsch von Heino Buerhoop Plausus Theaterverlag Kasernenstr. 56, 53111 Bonn 1 Inhalt: Zwei sehr unterschiedliche Männer in den besten Jahren, von ihren

Mehr

Zukunftsfähiges Stormarn

Zukunftsfähiges Stormarn Lokaler Agenda 21-Prozeß in Stormarn Runder Tisch Zukunftsfähiges Stormarn Thema: Unsere Nahrung regional erzeugt Ergebnisdokumentation des 7. Plenums am 08. November 2002 Kreis Stormarn Fachbereich Umwelt

Mehr

Leev un Lust, de Kunst un Currywust

Leev un Lust, de Kunst un Currywust 1 Leev un Lust, de Kunst un Currywust Boulevardkomödie in drei Akten von Dieter Bauer Plattdeutsch von Heino Buerhoop 2012 by Wilfried Reinehr Verlag 64367 Mühltal Alle Rechte vorbehalten REINEHR VERLAG

Mehr

die taschen voll wasser

die taschen voll wasser finn-ole heinrich die taschen voll wasser erzählungen mairisch Verlag [mairisch 11] 8. Auflage, 2009 Copyright: mairisch Verlag 2005 www.mairisch.de Umschlagfotos: Roberta Schneider / www.mittelgruen.de

Mehr

Wi kriegt Storm! Von Ludwig Fels Plattdeutsch von Heino Buerhoop Mahnke-Verlag

Wi kriegt Storm! Von Ludwig Fels Plattdeutsch von Heino Buerhoop Mahnke-Verlag 1 Wi kriegt Storm! Von Ludwig Fels Plattdeutsch von Heino Buerhoop Mahnke-Verlag 1 2 Zum Stück Ein Sturm zieht auf. Sturmwarnung! Die drei Akte dieses Stückes bestehen in dem (natürlich) vergeblichen Versuch,

Mehr

Plattdüütsch Zentrum: Ökumenischer plattdeutscher Gottesdienst

Plattdüütsch Zentrum: Ökumenischer plattdeutscher Gottesdienst Pressezentrum Sperrfrist: Programmbereich: 26.05.2005; 10:00 Uhr Weitere Thematische Angebote Dokument: Z09_3_745 Veranstaltung: Referent/in: Plattdüütsch Zentrum: Ökumenischer plattdeutscher Gottesdienst

Mehr

Wie erleben Kinder ihren Übergang in die Pflegefamilie?

Wie erleben Kinder ihren Übergang in die Pflegefamilie? Wie erleben Kinder ihren Übergang in die Pflegefamilie? Dipl. Päd. Daniela Reimer Mittwoch, 24. September 2008 2nd International Network Conference Foster Care Research Leuphana Universität Lüneburg Amrum

Mehr

VEREIN DER HAMBURGER E.V.

VEREIN DER HAMBURGER E.V. VEREIN HAMBURGER vormals Verein geborener Hamburger e.v. C 6883 Nr. 6 November/Dezember 2016 VUN DÜT UN DAT IN HOCH UN PLATT Foto: Dieter Samsen www.v-d-hh.de INHALTSVERZEICHNIS Internes und Termine S.

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Plattdütsch schnacken un verstaohn Ein Plattdeutsch Kurs für Anfänger im Sekundarbereich I

Plattdütsch schnacken un verstaohn Ein Plattdeutsch Kurs für Anfänger im Sekundarbereich I Plattdütsch schnacken un verstaohn Ein Plattdeutsch Kurs für Anfänger im Sekundarbereich I Tweite Lektion: Wo gaiht jau dat? (L. 2) Dialog: Wo gaiht jau dat? Tafelbild 1 / Übungen: Personalpronomina im

Mehr

De Schüttenkönig Niederdeutsche Komödie in 3 Akte

De Schüttenkönig Niederdeutsche Komödie in 3 Akte Info-Box Bestell-Nummer: 4010ND Mundart: Niederdeutsch Komödie: 3 Akte Bühnenbild: 1 Spielzeit: 110 Min. Rollen: 9 Frauen: 5 Männer: 4 Rollensatz: 10 Hefte Preis Rollensatz 149,00 Aufführungsgebühr pro

Mehr

Monatsblatt für Bahrenfeld Herausgegeben vom Bahrenfelder Bürgerverein von 1879 e.v.

Monatsblatt für Bahrenfeld Herausgegeben vom Bahrenfelder Bürgerverein von 1879 e.v. 62. JAHRGANG Dezember 2013 Nr. 12/2013 Der Bahrenfelder Monatsblatt für Bahrenfeld Herausgegeben vom Bahrenfelder Bürgerverein von 1879 e.v. Der Vorstand des Bahrenfelder Bürgervereins wünscht Ihnen allen

Mehr

Trödel, Trubel, Täterä!

Trödel, Trubel, Täterä! Trödel, Trubel, Täterä! Lustspiel von Carsten Schreier Plattdeutsch von Heino Buerhoop Wilfried Reinehr Verlag 64367 Mühltal 1 Inhalt Jupp ist Junggeselle und stolzer Besitzer eines schlecht laufenden

Mehr

Die Zukunft ist mehrsprachig. Vorteile der mehrsprachigen Erziehung in Familie, Kindergarten und Grundschule

Die Zukunft ist mehrsprachig. Vorteile der mehrsprachigen Erziehung in Familie, Kindergarten und Grundschule Die Zukunft ist mehrsprachig Vorteile der mehrsprachigen Erziehung in Familie, Kindergarten und Grundschule 2 Aus dem Inhalt Was ist frühe Mehrsprachigkeit? 4 Was bringt frühe Mehrsprachigkeit? 5 Welche

Mehr

1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt

1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt I. Válaszd ki a helyes megoldást! 1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt 2. Wessen Hut liegt auf dem Regal? a) Der Hut von Mann. b) Der Hut des Mann. c) Der Hut

Mehr

Ev. Altenzentrum Westerstede

Ev. Altenzentrum Westerstede Ev. Altenzentrum Westerstede Kultur, Musik und Reisen E V A N G E L I S C H E S ALTENZENTRUM WESTERSTEDE Ve r e i n f ü r A l t e n h i l f e i n We s t e r s t e d e e. V. 48 Themen des Alters Deutsch

Mehr

Winni, de Winner Schwank in drei Akten von Wilfried Reinehr Plattdeutsch von Heino Buerhoop Wilfried Reinehr- Verlag Mühltal

Winni, de Winner Schwank in drei Akten von Wilfried Reinehr Plattdeutsch von Heino Buerhoop Wilfried Reinehr- Verlag Mühltal Winni, de Winner Schwank in drei Akten von Wilfried Reinehr Plattdeutsch von Heino Buerhoop Wilfried Reinehr- Verlag 64367 Mühltal 1 Inhalt Kathrin Hummel führt seit ihrer Scheidung ihrem Bruder, dem Zahnbürstenfabrikanten

Mehr

Wie wir einen Neuen in die Klasse bekommen, der heißt Französisch und ist meine Rettung

Wie wir einen Neuen in die Klasse bekommen, der heißt Französisch und ist meine Rettung 1. Kapitel Wie wir einen Neuen in die Klasse bekommen, der heißt Französisch und ist meine Rettung Und ich hatte mir doch wirklich fest vorgenommen, meine Hausaufgaben zu machen. Aber immer kommt mir was

Mehr