Themen der Konferenz:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Themen der Konferenz:"

Transkript

1 WirtschaftsWoche Konferenz zu Digital Commerce 24. und 25. Juni 23, Sheraton Frankfurt Airport Hotel & Conference Center Ab 99 5, für Frühbu cher Digital Customer Connected Consumer Data, Devices und Channels am Point of Interaction 4 Best Practices mit neuen Konzepten für PoS und Customer Insights in Handel, Online-Commerce und Konsumgüterindustrie: Mit Vor-Ort-Besichtigung: ADIDAS NEXT GENERATION FASHION STORE Preisgekrönt im Rahmen des CeBIT Innovation Award 23: BodyKinectizer und CyberFIT interaktive Umkleidekabine mit automatischer Erkennung der Konfektionsgröße AUDI CITY Verdrängen die neuen Audi Showrooms das klassische Autohaus? Bericht von den ersten Piloten in Peking und London. 3D-Simulation von allen Modellen in Echtgröße und in Echtzeit im Store MIGROS WUNSCHBAUM Der Gewinner des Digital Signage Best Practice Award 22 mit einer Europa-Neuheit zur digitalen Kundeninteraktion am PoS CAR 2GO POP-UP-STORES Daimlers Carsharing-Senkrechtstarter findet den Weg in den Store eine Erfolgsstory DATA THE NEW (S)OIL Wie Coca-Cola mit neuen Daten einen Mehrwert für Handel und Konsumenten schafft checkitmobile (barcoo) Mondele z International TCC Global Deutsche Post DHL mstore Telefónica Germany EMP Merchandising Payback Samsung Experience Store Innovation at your fingertips Innovationen zum Anfassen LIVE DEMO EINES 3D-DRUCKERS Konzeption und Organisation: Nichts ist spannender als Wirtschaft.

2 2 Themen der Konferenz: Same-Day-Delivery Logistische Herausforderung Loyalty-Programme Kundendaten Couponing PoS Virtual Stores Augmented Reality Social Shopping f-commerce Social CRM Data Digital Customer Data On-/Offline-Konvergenz Pop-up Stores der Pure-Onliner Multichannel Delivery Data Data Mass Customization 3D-Printing Mobile Commerce QR-Code Shopping Mobile am PoS Hyperlokalität Location Based Services Wen treffen Sie auf dieser Veranstaltung? Verantwortliche aus den Bereichen: Mobile Commerce E-Commerce Retail IT/Technology CRM PoS Technology Marketing und Online-Marketing Vertrieb Multichannel Social Media Markenentwicklung Erster Konferenztag, 24. Juni 23 PLENUM Empfang mit Kaffee und Tee Eröffnung der Konferenz durch die WirtschaftsWoche und den Vorsitzenden Prof. Dr. Marc Drüner, Inhaber der Professur für Marketing und Innovationsmanagement Steinbeis-Hochschule Berlin, Geschäftsführender Gesellschafter der trommsdorff + drüner, innovation + marketing consultants GmbH Das Zeitalter des Digital Customer und digitaler Store-Konzepte Digital Customer & Connected Consumer Review, Status & Outlook Shopper Marketing, Retailer Excellence & Co. wie kann Online-Potenzial offline genutzt werden? From Big Data to Big Insights welche Daten bilden die Basis für neue Geschäftsmodelle? Performance Management Erfolgsmessung von analogen und digitalen Kampagnen mit Hilfe von Live-Dashboards Prof. Dr. Marc Drüner, s.o..5.5 PRAXIS Audi City Virtueller Schauraum in Metropolen Neue Kundenbedürfnisse neue Erwartungen an den Handel Eine Antwort: Audi City ist dort, wo der Kunde ist Die Kunden von Audi erleben Dank der technischen Möglichkeiten die gesamte Produktpalette auf minimalstem Raum Audi City ist die Verbindung von Technologie und Mensch im Handel Audi City ist eine Ergänzung unserer Handelsformate Audi City ist persönlich und flexibel regional, international und je nach Kundenbedürfnis Sven Schuwirth, Leiter der Marken- und Vertriebsentwicklung, Audi AG

3 3 PLENUM.5.45 Networking Break mit Referenten und Fachkollegen PRAXIS Digital Signage Best Practice Award 22 Der Wunschbaum der Migros Aare: Interaktive digitale Kundenkommunikation am PoS Image- vs. Umsatzperspektive Demokratisierung des Sortiments Aufhebung der Trennlinie zwischen On- und Offline Der Wunschbaum im Kontext der Customer-Insights-Strategie Dr. Markus Schweizer, Leiter Corporate Development, Genossenschaft Migros Aare PRAXIS Next Generation Fashion Store A design concept adidas IT Innovation Die Verschmelzung der realen und digitalen Welt und Implikationen für den Handel BodyKinectizer ein 3D Ganzkörper-Scanner für das Wohnzimmer und den stationären Handel CyberFIT eine interaktive Umkleidekabine für ein erstklassiges Einkaufserlebnis Christian Zagel, IT Innovation Manager/wissenschaftlicher Mitarbeiter, Adidas Group/Uni Erlangen-Nürnberg CeBIT Innovation Award 23 Lukas Malcher, Business Analyst CoE Sales, Adidas Group Business Lunch Spotlight-Session Sie möchten Ihre Lösung hier präsentieren? Bitte wenden Sie sich an Barbara Arndt, +49 () 2/ , PRAXIS Vom Carsharing zum Locationsharing: Das car2go Pop-Up Store Konzept Immer in Bewegung: vom Mobilitätskonzept zu neuen Wegen der Kundenansprache Pop-Up Store: Konzept, Umsetzung und Kommunikation Digital und Connected Neue Wege und Neue Medien in der städtischen Mobilität Christian Geiss, CMO Car2Go, Daimler AG Customer Insights im Data-driven Business PRAXIS Data: The new (s)oil. Wie Coca-Cola mit neuen Daten einen Mehrwert für Handel und Konsumenten schafft FMCG Retail Excellence: Wie Handel und Hersteller von digitalen Kontaktpunkten profitieren Digital Shopper Marketing: Shared Promotions zielgenau planen Program Performance Management: Digitalen Marketing-Erfolg in Echtzeit messen und steigern Referent in Absprache, Coca Cola GmbH Networking Break mit Referenten und Fachkollegen

4 4 PLENUM 7. Bustransfer zum Besichtigungsort 7.3 BESICHTIGUNG: Samsung Experience Store in der Zeilgalerie Begrenzte Teilnehmerzahl! Priorisierung nach Eingang der Anmeldungen Innovation at your fingertips Innovationen zum Anfassen Stetige Innovation ist einer der wichtigsten Pfeiler des Erfolgs von Samsung Electronics. Mit weltweit über 5. Mitarbeitern in den Bereichen Forschung und Entwicklung ist der Technologiekonzern die Nummer zwei gemessen an der Zahl in den USA angemeldeter Patente. Entscheidend für den anhaltenden Erfolg von Samsung Electronics ist aber nicht die Innovationsfähigkeit allein, sondern die Art und Weise, wie Technologien für den Anwender am Point of Sale präsentiert und erklärt und (an-)fassbar gemacht werden. Samsung lädt Sie in diesem Rahmen ein, im Samsung Experience Store in Frankfurt, der in Partnerschaft mit dem Fachhandel entstanden ist, einige dieser besonderen Innovationen zu erleben. Erlebbare Produktvielfalt Konvergenz im Wohnzimmer: Das vernetzte Samsung Produktportfolio Von der Vitrine bis zum Kühlschrank: Transparente Displays am PoS Greifbare Technologien Showcase: NFC Experience für den Erstnutzer Live-Demo: Interaktive Touch Displays Spürbare Mehrwerte Zielgruppengerechte Service- und Trainingskonzepte vom Digital Native bis zum Silver Surfer 9. Bustransfer zum Veranstaltungshotel ab 9.3 GET TOGETHER Im Anschluss an den ersten Konferenztag sind Sie herzlich zu einem gemeinsamen Umtrunk eingeladen. Nutzen Sie die Gelegenheit zu vertiefenden Gesprächen mit Teilnehmern und Referenten, um neue Kontakte zu knüpfen und Ihr Netzwerk zu erweitern. Zweiter Konferenztag, 25. Juni 23 PARALLELFOREN A: INTERACTION CHANNELS UND POS B: CUSTOMER DATA UND ecrm Eröffnung des zweiten Konferenztages durch die Vorsitzenden VORSITZ: Prof. Dr. Marc Drüner, Inhaber der Professur für Marketing und Innovationsmanagement Steinbeis-Hochschule Berlin, Geschäftsführender Gesellschafter der trommsdorff + drüner, innovation + marketing consultants GmbH PRAXIS QR-Shopping und mobile Payment am PoS PayPal am Point of Sale & QR Codes Kundenwunsch Multikanal-Shopping Verkauf digitaler Güter am PoS Martin Willmann, CEO, mstore VORSITZ: Prof. Dr. Peter Gentsch, Founder & Shareholder, Business Intelligence Group GmbH Social CRM Beziehungsmanagement für den digitalen und vernetzen Konsumenten Social CRM: mehr als nur ein weiterer Kanal neue CRM Use & Business Cases Customer Journey Modeling und Management für den SoLoMo Konsumenten Beyond Facebook & Twitter die Macht des Long Tail Social Intelligence: Turning Social Data into actions and dollars SM3 Phasenmodell: Systematisch das CRM zum Social CRM entwickeln Best & Next Practices bzw. Social CRM bei der Lufthansa Prof. Dr. Peter Gentsch, s.o.

5 5 PARALLELFOREN A: INTERACTION CHANNELS UND POS B: CUSTOMER DATA UND ecrm Möglichkeit zum Raumwechsel PRAXIS Augmented Reality Best practice Promotion Die Kuh ist weg! Neue Wege der Konsumentenaktivierung per Augmented Reality: Das virtuelle Wunderland von Milka Ziele und Herausforderungen bei der Implementierung von Augmented Realtiy im Rahmen des Gesamtkonzeptes Umsetzung der Argumented Reality App und Bedeutung im Rahmen der Gesamtkampagne Die Kuh ist weg Ausblick: Stellenwert von Arguemented Reality innerhalb der Kommunikationsmaßnahmen für Milka PRAXIS Social Media Intelligence bei Telefónica Germany Monitoring, Measurement, Reporting und Analyse Welche Insights liefern Facebook, Twitter und Co.? Wie Social Media die klassische Marktforschung bereichert Sabine Rücker, Senior Brand and Social Media Insight Manager, Telefónica Germany GmbH & Co. OHG Wiebke Barkmann, Marketing Milka Tafel DACH, Mondelē z International.2.25 Möglichkeit zum Raumwechsel.25. PRAXIS Der mobile Smartshopper und die Chancen und Risiken für Händler und Hersteller Was treibt die Nutzer von Deutschlands größtem mobilem Produkt-Guide? Welche Auswirkungen hat die neue Transparenz auf Händler und Hersteller? Cases großer Brands, die jetzt schon diese Transparenz für sich nutzen.25. PRAXIS Loyaltyprogramme B2B & B2C Innovative Loyaltyprogramme im Retailerumfeld Aufbau eines CRM basierend auf Kundendaten Kundendaten als Basis für zukünftige Produktentwicklungen Martin Bieri, Global Director Brands & Licensing, TCC The Continuity Company Limited Benjamin Thym, Geschäftsführer, checkitmobile GmbH (barcoo)..3 Networking Break mit Referenten und Fachkollegen.3 2. PRAXIS Mass Customization im f-commerce Gezielter Einsatz von Websites, Mobile-Apps und Social Media-Plattformen im Rahmen einer übergreifenden digitalen Strategie F-Commerce und Merchandising über Fan-Pages Blick auf den mobile Kunden: eine Art Mobile Customer Buying Circle Mass Customization in Facebook Ronny Lethmate, Head of Marketing & Member of the Board, EMP Merchandising HGmbH.3 2. PRAXIS Jeder Kunde ist anders: Erfolgreiches Loyalty-Marketing braucht Relevanz Alle Macht den Daten? Warum Big Data allein kein Qualitätskriterium darstellt Andere Märkte andere Wünsche: Kundenbindung im internationalen Einzelhandel Die Customer Journey als Ausgangspunkt der Kundenzufriedenheit Ausblick: Kundendaten als Basis für künftige Produktentwicklungen Florian Wolfframm, Head of Digital Products & Innovations, PAYBACK GmbH Möglichkeit zum Raumwechsel

6 6 PARALLELFOREN A: INTERACTION CHANNELS UND POS B: CUSTOMER DATA UND ecrm VORSITZ: Prof. Dr. Marc Drüner, s.o. VORSITZ: Prof. Dr. Peter Gentsch, s.o PRAXIS Same-day Delivery Nische oder Trend? Was ist der Bedarf an Same-day-Delivery im Distanzhandel? Welche Rolle spielt Same-day-Delivery für neue E-Commerce-Segmente wie z. B. Online-Lebensmittelhandel? Was sind logistische Herausforderungen und wie können sie überwunden werden? Wie wird sich das Same-day-Angebot in den nächsten Jahren PRAXISentwickeln? Dr. Ole Nordhoff, Vice President Marktentwicklung Paket, Deutsche Post DHL Big Customer Data und Datenschutz Welche gesetzlichen Anforderungen gelten beim Umgang mit Kundendaten? Auf welche Besonderheiten ist bei der Nutzung für Werbezwecke zu achten? Welche Grenzen gelten für die Auswertung von Social Media Daten, Standortdaten, Transaktionsdaten oder Clickstreams? Dr. Thomas Helbing, Rechtsanwalt Zusammenfassung und Abschlussdiskussion in den Praxisforen Business Lunch PLENUM Neue Technologien als Motor moderner Shopping-Konzepte Mass Customization wird Realität Personal Fabrication: Die dritte digitale Revolution 3D-Printer, Lasercutter & Co.: Die Werkzeuge der Maker Wie Personal Fabrication die Produktion verändern wird Fab Labs: Personal Fabrication zum Anfassen Mass Customization: Manufacturing und Sales definieren sich neu Von intelligenten Molekülen bis zu gedruckten Häusern Von Personal Fabrication zu Personal Design: Neue User Interfaces für Home Live Demo eines 3D-Druckers Prof. Dr. Jan Borchers, The Media Computing Group, RWTH Aachen Fragen zu Sponsoring und Ausstellungsmöglichkeiten beantwortet Ihnen gerne: Barbara Arndt, Senior-Sales-Managerin EUROFORUM Telefon: +49 ()2 / Veranstaltungshinweis Interesse an Digitales Portemonnaie, NFC, QR-Code & Co.? Beachten Sie auch die WirtschafsWoche-Konferenz Mobile Wallet & Mobile Payment am 24. und 25. Juni 23, Sheraton Frankfurt Airport Hotel & Conference Center! Informationen unter Konferenz zusätzlich buchbar. Fragen Sie nach Sonderkonditionen für Ihre Kollegen! & Mobile M Wallet Mobile Payment

7 DIGITAL CUSTOMER WORLD CAFÉ Teilen Sie Ihre Gedanken mit anderen! Interaktiv: Bringen Sie sich ein Relevante Themen in entspannter Atmosphäre diskutieren Kreativ: Neue Ideen und Ansätze Kollektives Wissen erweitert die Perspektive Innovativ: Die Zukunft im Blick Gemeinsam mit anderen Experten Ideen weiterentwickeln Schreiben, malen oder skizzieren Sie Ihre Gedanken auf den Tisch. Wechseln Sie zwischen den Thementischen tragen Sie Ihre Ideen weiter. Fünf Diskussionstische zu verschiedenen Themen Themen: NFC, QR-Codes, Signage usw. Technologien für den modernen Point of Sale Mobile, Home oder doch Store: Wo ist heute und in Zukunft die Schnittstelle zum Kunden? Social Shopping: Wie wird f-commerce eine Erfolgsstory und welche Informationen liefert mir der Connected Consumer? Realtime Couponing und Hyperlokalität: Wie, wann und wo sende ich dem Kunden welche Information? Big Data und Social CRM: Das Potenzial der gewaltigen Datenmengen des Digital Customer 6.5 Präsentation der Ergebnisse des World Cafés 6.45 Ende der Konferenz und Ausklang mit Kaffee und Tee Zielgruppe NUTZER aus den Branchen: Einzelhandel und Handelsketten E-Commerce Versandhandel Automobilindustrie Hotellerie und Gastronomie Konsumgüterindustrie Neue Medien Fernsehen und Hörfunk ANBIETER von Dienstleistungen und Produkten in den Bereichen: Softwareentwicklung Multichannel Provider Retail Technology Marketing und Online-/ CRM und CEM Mobile-Marketing E-Commerce Solutions PoS-Konzepte und -Systeme Mobile Commerce Solutions Logistik Telekommunikation und Mobilfunkindustrie Beratung und IT-Beratung Agenturen Payment Solutions Infoline: +49 ()2 / Haben Sie Fragen zu dieser Veranstaltung? Wir helfen Ihnen gerne weiter. Konzept und Inhalt: Tobias Knoben Konferenz-Manager IT, Telekommunikation & Medien, EUROFORUM Organisation: Sonja Schiller, Senior-Konferenz-Koordinatorin IT, Telekommunikation & Medien, EUROFORUM Unser Medienpartner

8 Anmeldung und Information [Kenn-Nummer] Teilnahmebedingungen. Der Teilnahmebetrag für diese Veranstaltung inklusive Tagungsunterlagen, Mittagessen, Pausen getränken und Abendessen pro Person zzgl. MwSt. ist nach Erhalt der Rech nung fällig. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung.Die Stor nie rung (nur schrift lich) ist bis 4 Tage vor Ver an stal tungsbeginn kostenlos möglich, danach wird die Hälfte des Teilnahmebetrages erhoben. Bei Nichterscheinen oder Stor nie rung am Veranstal tungstag wird der gesamte Teilnahmebetrag fällig. Gerne akzep tieren wir ohne zusätzliche Kosten einen Ersatz teilnehmer. Programmänderungen aus dringendem Anlass behält sich der Veranstalter vor. Datenschutzinformation. Die EUROFORUM Deutschland SE und die Handelsblatt GmbH verwenden die im Rahmen der Bestellung und Nutzung unseres Angebotes erhobenen Daten in den geltenden rechtlichen Grenzen zum Zweck der Durchführung unserer Leistungen und um Ihnen postalisch Informationen über weitere Angebote von uns sowie unseren Partner- oder Konzernunternehmen wie der Handelsblatt GmbH zukommen zu lassen. Wenn Sie unser Kunde sind, informieren wir Sie außerdem in den geltenden rechtlichen Grenzen per über unsere Angebote, die den vorher von Ihnen genutzten Leistungen ähnlich sind. Soweit im Rahmen der Verwendung der Daten eine Übermittlung in Länder ohne angemessenes Datenschutzniveau erfolgt, schaffen wir ausreichende Garantien zum Schutz der Daten. Außerdem verwenden wir Ihre Daten, soweit Sie uns hierfür eine Einwilligung erteilt haben. Sie können der Nutzung Ihrer Daten für Zwecke der Werbung oder der Ansprache per oder Telefax jederzeit gegenüber der EUROFORUM Deutschland SE, Postfach 2 34, 452 Düsseldorf wider sprechen. Tagungsort und Zimmerbuchung. 24. und 25. Juni 23, Sheraton Frankfurt Airport Hotel & Conference Center, Hugo-Eckener-Ring 5 Flughafen/Terminal, 6549 Frankfurt am Main Telefon: +49 () 69/69 77 Im Tagungshotel steht ein begrenztes Zimmerkontingent zum ermäßigten Preis zur Verfügung. Bitte nehmen Sie die Reservierung direkt im Hotel unter dem Stichwort WirtschaftsWoche -/EUROFORUM-Konferenz vor. Änderungen vorbehalten. Ihr Tagungshotel. Am Abend des ersten Veranstaltungstages lädt Sie das Sheraton Frankfurt Airport Hotel & Conference Center herzlich zum gemeinsamen Umtrunk ein. WirtschaftsWoche Konferenzen zu Digital Commerce 24. und 25. Juni 23, Sheraton Frankfurt Airport Hotel & Conference Center Digital Customer Connected Consumer Mit Vor-Ort-Besichtigung: Samsung Experience Store Ab 995, für Frühbucher Ich melde mich für den 24. und 25. Juni 23 an. als NUTZER (siehe Zielgruppe Seite 7) als ANBIETER (siehe Zielgruppe Seite 7) bei Anmeldung bis zum 9. April , p. P. zzgl. gesetzl. MwSt.695, p. P. zzgl. gesetzl. MwSt bei Anmeldung nach dem 9. April 23.95, p. P. zzgl. gesetzl. MwSt.895, p. P. zzgl. gesetzl. MwSt Code P985M2 Name/Vorname Position Abteilung A N M E L D U N G Ich melde mich für die Besichtigung des Samsung Experience Stores an (Begrenzte Teilnehmerzahl. Priorisierung erfolgt nach Eingang der Anmeldungen.) Ich interessiere mich für folgende Präsentationsmöglichkeiten auf der Digital Customer & Connected Consumer Sponsoring Fachausstellung Individuelle Präsentationsmöglichkeiten Bitte senden Sie mir Informationen zu den entsprechenden Präsentationskonzepten zu. Ich abonniere die kostenlose IT-Veranstaltungsübersicht per . Ich möchte meine Adresse wie angegeben korrigieren lassen. [Wir nehmen Ihre Adressänderung auch gerne telefonisch auf: +49 () 2 / ] [SIMA] Firma/Behörde Anschrift Telefon Fax Fax: +49 ()2/ Post: WirtschaftsWoche, Konferenzen und Seminare c/o EUROFORUM Deutschland SE, Sonja Schiller, Prinzenallee 3, 4549 Düsseldorf Datum Unterschrift

26.03.2015. Connected Retail. Serviceplan Gruppe: Building best brands. ecommerce goes Local Shop. Christian Rößler München, 24.3.

26.03.2015. Connected Retail. Serviceplan Gruppe: Building best brands. ecommerce goes Local Shop. Christian Rößler München, 24.3. Connected Retail ecommerce goes Local Shop Serviceplan Gruppe: Building best brands Christian Rößler München, 24.3.2015 1 Das Haus der Kommunikation Eine Kultur. Eine Vision. Ein Weg. building best brands

Mehr

SOCIAL BUSINESS. SoLoMo Mobile und Facebook Commerce Social Media Monitoring Social CRM. MicroStrategy. Fachbeirat und Award-Jury:

SOCIAL BUSINESS. SoLoMo Mobile und Facebook Commerce Social Media Monitoring Social CRM. MicroStrategy. Fachbeirat und Award-Jury: 9. IIR Technology SOCIAL BUSINESS SoLoMo Mobile und Facebook Commerce Social Media Monitoring Social CRM 2 4. u n d 2 5. A p r i l 2 0 1 2 A m e r o n H o t e l R e g e n t, K ö l n BE VIACOM Beiersdorf

Mehr

Social Media Finance. Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung

Social Media Finance. Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung Workshops Social Media Finance Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung Veranstaltungsort Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main Börsenplatz 4

Mehr

Social Media als Bestandteil der Customer Journey

Social Media als Bestandteil der Customer Journey Social Media als Bestandteil der Customer Journey Gregor Wolf Geschäftsführer Experian Marketing Services Frankfurt, 19.6.2015 Experian and the marks used herein are service marks or registered trademarks

Mehr

SOCIAL. LOCAL. MOBILE.

SOCIAL. LOCAL. MOBILE. SOCIAL. LOCAL. MOBILE. SWISS CRM FORUM 2014 Copyr i g ht 2012, SAS Ins titut e Inc. All rights res er ve d. ROBERT SCHUMACHER SAS INSTITUTE AG CUSTOMER INTELLIGENCE SOLUTIONS MANAGER JUNI 2014 INHALT SOCIAL.

Mehr

Enterprise Collaboration & Communication

Enterprise Collaboration & Communication 26. und 27. November 2012, Frankfurt/Main, Sheraton Frankfurt Airport Hotel & Conference Center WirtschaftsWoche Konferenz. Mit World Café! Vernetzte Unternehmenskommunikation mit Plattformen der Facebook-Generation

Mehr

Kundenkommunikation im Wandel

Kundenkommunikation im Wandel Kundenkommunikation im Wandel Christian Öller 17. November 1991 Copyright 2013 NTT DATA Corporation Kommunikationstechnologien in Veränderung Copyright 2013 NTT DATA Corporation 2 Best Practice Automobilbranche

Mehr

International Content Marketing Conference and Expo. 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main

International Content Marketing Conference and Expo. 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main Eine Veranstaltung von: Jetzt bis 15. Juli 2015 zu Early Bird Konditionen anmelden! /anmeldung International Marketing Conference and Expo 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main Liebe Marketing Verantwortliche

Mehr

WEB 2.0 Kongress SOCIAL BUSINESS. Social Business Strategy. employer Branding. App-Commerce. 24. und 25. April 2012 www.web2.0-kongress.

WEB 2.0 Kongress SOCIAL BUSINESS. Social Business Strategy. employer Branding. App-Commerce. 24. und 25. April 2012 www.web2.0-kongress. 9. IIR Technology SOCIAL BUSINESS SoLoMo Mobile und Facebook Commerce Social Media Monitoring Social CRM 24. und 25. April 2012 Ameron Hotel Regent, Köln CORPORATE WEB 2.0 AWARD 2012 Business Intelligence

Mehr

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Das Interesse und die Erwartungen sind hoch. Was bringt uns Cognos 8? Was bedeutet ein Umstieg von Serie 7 nach Cognos8 für Sie? Informieren Sie sich über

Mehr

Open Innovation. Dr. Bernd Becker, Leitung Consumer Interaction Management, Volkswagen AG. Im nhow Hotel dem innovativen Hotel in Berlin

Open Innovation. Dr. Bernd Becker, Leitung Consumer Interaction Management, Volkswagen AG. Im nhow Hotel dem innovativen Hotel in Berlin Veranstaltungen Mit umfassender Studie über Open Innovation in Deutschland 2. Handelsblatt Konferenz Open Innovation. 27. und 28. September 2011, Berlin International Keynotes National Keynote Open Innovation

Mehr

Retail im Wandel Multichannel Commerce als grosse Herausforderung für den Einzelhandel

Retail im Wandel Multichannel Commerce als grosse Herausforderung für den Einzelhandel VORTRAG INTERNET WORLD KONGRESS Retail im Wandel Multichannel Commerce als grosse Herausforderung für den Einzelhandel München, 19.03.2013 19.03.2013 Vortrag Michael Badichler Office World - Retail im

Mehr

WIE SIE MIT MULTI-KANALSTRATEGIEN KUNDEN-MEHRWERT SCHAFFEN

WIE SIE MIT MULTI-KANALSTRATEGIEN KUNDEN-MEHRWERT SCHAFFEN WIE SIE MIT MULTI-KANALSTRATEGIEN KUNDEN-MEHRWERT SCHAFFEN Robert Schumacher Customer Intelligence Solution Manager SAS Institute AG, Schweiz AGENDA WIE SIE MIT MULTI-KANALSTRATEGIEN KUNDEN-MEHRWERT SCHAFFEN

Mehr

Grundlagen des Mobile Marketing

Grundlagen des Mobile Marketing Grundlagen des Mobile Marketing Marketing ist die konsequente Ausrichtung des gesamten Unternehmens an den Bedürfnissen des Marktes. [...] ...Product.. ...Place.. ...Promotion.. ...Price.. Die Evolution

Mehr

Facility Management. Themen dieses Seminars. Ihre Referenten SEMINAR

Facility Management. Themen dieses Seminars. Ihre Referenten SEMINAR Facility Management Steigern Sie die Performance im Gebäudemanagement Themen dieses Seminars Controlling und Benchmarking als effektive Kostensteuerungselemente Strukturen, Grundlagen und Strategien im

Mehr

Enterprise Apps. Konzeption, Entwicklung und Implementierung von. Mit Praxisbericht von

Enterprise Apps. Konzeption, Entwicklung und Implementierung von. Mit Praxisbericht von Das Erfolgsmodell Apps in Ihrem Unternehmen nutzen! Konzeption, Entwicklung und Implementierung von Enterprise Apps Seminar 25. und 26. September 2012 l Hotel INNSIDE Derendorf, Düsseldorf 24. und 25.

Mehr

Customer Journey 2015: Tracking von der Online-Recherche bis zum Kauf im stationären Handel (Beacons)

Customer Journey 2015: Tracking von der Online-Recherche bis zum Kauf im stationären Handel (Beacons) Customer Journey 2015: Tracking von der Online-Recherche bis zum Kauf im stationären Handel (Beacons) München, 24.03.2015 Thilo Heller, CMO bei intelliad Media GmbH Über intelliad» Neutraler Technologieanbieter

Mehr

Mit Personalisierung Kundenzufriedenheit und Umsätze steigern Erfolgreiche Praxisbeispiele

Mit Personalisierung Kundenzufriedenheit und Umsätze steigern Erfolgreiche Praxisbeispiele Mit Personalisierung Kundenzufriedenheit und Umsätze steigern Erfolgreiche Praxisbeispiele Dr. Philipp Sorg (Senior Data Scientist) Peter Stahl (Senior Business Development Manager) 24. März 2015, Internet

Mehr

Mehr als eine App. Maßgefertigte Mobile Marketing Solutions. Individuelle Apps für den Einsatz am POS. Kassenintegriert und mit ibeacon-support.

Mehr als eine App. Maßgefertigte Mobile Marketing Solutions. Individuelle Apps für den Einsatz am POS. Kassenintegriert und mit ibeacon-support. Mehr als eine App. Maßgefertigte Mobile Marketing Solutions. Individuelle Apps für den Einsatz am POS. Kassenintegriert und mit ibeacon-support. Mobile Marketing Solutions. Innovative Werkzeuge für den

Mehr

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Konferenz Holiday Inn Zürich Messe 02. Februar 2011 Next Corporate Communication Konferenz Next Corporate Communication

Mehr

POINT OF ORIGIN MARKETING CONSULTING MARKETING BERATUNG & TECHNOLOGIE

POINT OF ORIGIN MARKETING CONSULTING MARKETING BERATUNG & TECHNOLOGIE POINT OF ORIGIN MARKETING CONSULTING MARKETING BERATUNG & TECHNOLOGIE FÜNF DINGE ÜBER UNS Marketing & Technologie I. Spezialagentur für Marketingberatung und -technologie II. Sitz in Wien, Marketing Labs

Mehr

Maximieren Sie Ihr Informations-Kapital

Maximieren Sie Ihr Informations-Kapital Maximieren Sie Ihr Informations-Kapital Zürich, Mai 2014 Dr. Wolfgang Martin Analyst, Mitglied im Boulder BI Brain Trust Maximieren des Informations-Kapitals Die Digitalisierung der Welt: Wandel durch

Mehr

Direct Lending Funds in der Restrukturierung

Direct Lending Funds in der Restrukturierung Handelsblatt Konferenz 2. Dezember 2015, Hilton Hotel Frankfurt Neue BaFin Verwaltungspraxis vom 12. Mai 2015 Direct Lending Funds in der Restrukturierung Neue BaFin Regeln für Kreditfonds VORSITZ Prof.

Mehr

Der neue Kunde kommt mit Handy: Smartphones & digitale Dienste am Point of Sale. Frankfurt am Main - Webchance 31. August 2014-11 Uhr

Der neue Kunde kommt mit Handy: Smartphones & digitale Dienste am Point of Sale. Frankfurt am Main - Webchance 31. August 2014-11 Uhr Der neue Kunde kommt mit Handy: Smartphones & digitale Dienste am Point of Sale Frankfurt am Main - Webchance 31. August 2014-11 Uhr Axel Hoehnke GF / Managing Partner sembassy Executive Board / MobileMonday

Mehr

Customer Experience Week

Customer Experience Week Customer Experience Week Social Customer Service im Spannungsfeld Marke Filiale - Händler Sebastian von Dobeneck BIG Social Media Senior Account Manager www.big-social-media.de Marke Händler - Filiale

Mehr

DIGITALE TRENDS. Worauf das Marketing schon jetzt reagieren muss. Ingo Notthoff, Leiter Marketing T-Systems Multimedia Solutions

DIGITALE TRENDS. Worauf das Marketing schon jetzt reagieren muss. Ingo Notthoff, Leiter Marketing T-Systems Multimedia Solutions DIGITALE TRENDS Worauf das Marketing schon jetzt reagieren muss Ingo Notthoff, Leiter Marketing T-Systems Multimedia Solutions Stellvertretender Vorsitzender der Fokusgruppe Social Media im BVDW OB IST

Mehr

ERFOLGSFAKTOR CUSTOMER ENGAGEMENT 25.09.2014 UMSATZSTEIGERUNG IM OMNI-CHANNEL COMMERCE

ERFOLGSFAKTOR CUSTOMER ENGAGEMENT 25.09.2014 UMSATZSTEIGERUNG IM OMNI-CHANNEL COMMERCE ERFOLGSFAKTOR CUSTOMER ENGAGEMENT UMSATZSTEIGERUNG IM OMNI-CHANNEL COMMERCE 25.09.2014 NETCONOMY Software & Consulting GmbH Hilmgasse 4, 8010 Graz, Austria T +43(0) 316 / 815544, F +43(0) 316 / 815544-99

Mehr

Hans J. Even: 10 E-Commerce Trends

Hans J. Even: 10 E-Commerce Trends Hans J. Even: 10 E-Commerce Trends Geschäftsführer TWT Interactive, Investor, Speaker, Ideengeber, Berater Weiß viel über: Strategien, Multichannel, Digital Business Transformation, Retail, Kunden-Management

Mehr

Das Potenzial von Multikanal- Recommendations nutzen Chancen und Grenzen der Personalisierung

Das Potenzial von Multikanal- Recommendations nutzen Chancen und Grenzen der Personalisierung Das Potenzial von Multikanal- Recommendations nutzen Chancen und Grenzen der Personalisierung Dr. Philipp Sorg (Senior Data Scientist) Peter Stahl (Senior Business Development Manager) 24. März 2015, Internet

Mehr

Multichannel vs. Pureplay im Optikermarkt München, 20. März 2013. Mario Zimmermann

Multichannel vs. Pureplay im Optikermarkt München, 20. März 2013. Mario Zimmermann Multichannel vs. Pureplay im Optikermarkt München, 20. März 2013 Mario Zimmermann Company Information Online in 10 Ländern Marktführender Online-Optiker in Europa Kontrolle der gesamten Wertschöpfungskette

Mehr

SAP Customer Engagement Intelligence - Kundenanalysen der nächsten Generation

SAP Customer Engagement Intelligence - Kundenanalysen der nächsten Generation SAP Customer Engagement Intelligence - Kundenanalysen der nächsten Generation Alexander Schroeter, Head of Outbound PM MEE, CRM & Commerce, SAP AG Regensdorf, November 19, 2013 SAP Customer Engagement

Mehr

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds. 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds. 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main Investment Conference 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main Einladung Investment Conference 2012 stehen bei den Anlegern nach wie vor am höchsten im Kurs - wen wundert das? Stehen doch Investitionen in deutsche

Mehr

Big Data Vernetzung E-Mobilität Der Megatrend in der Autobranche

Big Data Vernetzung E-Mobilität Der Megatrend in der Autobranche Big Data Vernetzung E-Mobilität Der Megatrend in der Autobranche München, 16. Mai 2013 - Kempinski Airport Hotel München Sponsoren: 21.02.2013 Die zentralen Konferenzthemen Braucht das neue Automobil einen

Mehr

Sieben Online-Marketing-Trends, die Sie kennen sollten!

Sieben Online-Marketing-Trends, die Sie kennen sollten! Sieben Online-Marketing-Trends, die Sie kennen sollten! BIEG Hessen: Internet Trends 2015, 28. Januar 2015 Dr. Sabine Holicki, cki.kommunikationsmanagement Buzzwords 2015 Definition Buzzword : ein oft

Mehr

AMC-Partner bei der dmexco

AMC-Partner bei der dmexco -Partner bei der dmexco 16./17. September 2015 Finanzmarkt GmbH Nr. 1 Adobe Adobe ist der weltweit führende Anbieter für Lösungen im Bereich digitales Marketing und digitale Medien. Mit den Werkzeugen

Mehr

DIGITAL SIGNAGE DAS MEDIUM DER ZUKUNFT?

DIGITAL SIGNAGE DAS MEDIUM DER ZUKUNFT? DIGITAL SIGNAGE DAS MEDIUM DER ZUKUNFT? THEORIE UND PRAXIS EINES NEUEN KOMMUNIKATIONS- INSTRUMENTES IN DER ZEIT MEDIALER UMBRÜCHE Stefan Knoke, SEEN MEDIA GmbH zum Pan-European Technology Summit, 19.04.2012

Mehr

Aussteller- und Sponsoreninformationen

Aussteller- und Sponsoreninformationen Erlebniswelt Online Shop: Wie Ihre Kunden zu Fans werden Aussteller- und Sponsoreninformationen Sponsoren 2011 Veranstalter Mit freundlicher Unterstützung von Daten & Fakten Das Konzept Die Roadshow ecommerce

Mehr

Trends im Online Marketing und Vertrieb

Trends im Online Marketing und Vertrieb Studying the international way Trends im Online Marketing und Vertrieb Christian Maurer Mayrhofen, 6. Mai 2013 Agenda 1. Erwachen aus der E-Tourismus Lethargie 2. Online Marketing Trends 3. Optionen für

Mehr

The wind of change oder doch nur der Sturm im Wasserglas? Andreas Hieger, COO Business Solutions April 2015

The wind of change oder doch nur der Sturm im Wasserglas? Andreas Hieger, COO Business Solutions April 2015 The wind of change oder doch nur der Sturm im Wasserglas?, COO Business Solutions April 2015 1 The wind of change oder doch nur der Sturm im Wasserglas? Risiken & Chancen 75 Durchschnittliche Lebenserwartung

Mehr

Mobile Device Strategie

Mobile Device Strategie Anmeldung und Information s c h r i f t l i c h : 5 Euroforum Deutschland SE Postfach 11 12 34, 40512 Düsseldorf per E-Mail: anmeldung@euroforum.com p e r F a x : 49 (0)2 11/96 86 40 40 t e l e f o n i

Mehr

Performance-Marketing am Wendepunkt. Björn Hahner Country Manager DE & AT, Tradedoubler

Performance-Marketing am Wendepunkt. Björn Hahner Country Manager DE & AT, Tradedoubler Performance-Marketing am Wendepunkt Björn Hahner Country Manager DE & AT, Tradedoubler Wer verstehts noch? Programmatic Bying, SSPs, Trading Desks, Ad Exchanges, Ad Networks, Data Suppliers, CPC, Deduplizierung,

Mehr

BIG DATA Impulse für ein neues Denken!

BIG DATA Impulse für ein neues Denken! BIG DATA Impulse für ein neues Denken! Wien, Januar 2014 Dr. Wolfgang Martin Analyst und Mitglied im Boulder BI Brain Trust The Age of Analytics In the Age of Analytics, as products and services become

Mehr

Customer Experience in der digitalen Transformation: Status-Quo und strategische Perspektiven

Customer Experience in der digitalen Transformation: Status-Quo und strategische Perspektiven Customer Experience in der digitalen Transformation: Status-Quo und strategische Perspektiven Düsseldorf, 07. Mai 2014 Prof. Dr. Alexander Rossmann Research Center for Digital Business Reutlingen University

Mehr

ist noch das kleinste Problem.

ist noch das kleinste Problem. Der Joachim Graf ist noch das kleinste Problem. Strategische Herausforderungen im Umgang mit dem Preis. Die ibusiness Executive Summary der nächsten 29 1/2 Minuten 1. Wo sind wir heute? Was passiert morgen?

Mehr

MEDIADATEN. Erreichen Sie Entscheider und Multiplikatoren aus Handel, Marketing und Medien direkt in ihrem Posteingang!

MEDIADATEN. Erreichen Sie Entscheider und Multiplikatoren aus Handel, Marketing und Medien direkt in ihrem Posteingang! MEDIADATEN Erreichen Sie Entscheider und Multiplikatoren aus Handel, Marketing und Medien direkt in ihrem Posteingang! MEDIADATEN GÜLTIG AB 15. JUNI 2014 KONZEPT Locationinsider.de ist der tägliche Newsletter,

Mehr

Trendkonferenz am 23.04.2015

Trendkonferenz am 23.04.2015 Trendkonferenz am 23.04.2015 xrm, ganzheitliches Beziehungsmanagement Nicht nur Kunden, auch Mitarbeiter, Partner oder Lieferanten bilden das Beziehungsnetzwerk von Unternehmen. Für ein stabiles Netzwerk

Mehr

Verbesserung der Marketingergebnisse durch Enterprise Marketing Management. Klaus Wendland

Verbesserung der Marketingergebnisse durch Enterprise Marketing Management. Klaus Wendland Verbesserung der Marketingergebnisse durch Enterprise Marketing Management Klaus Wendland provalida GmbH CRM / XRM SugarCRM / Epiphany Enterprise Marketing Management Business-IT Alignment Management Scorecard,

Mehr

Kundenmanagement im Multi-Channel-Zeitalter

Kundenmanagement im Multi-Channel-Zeitalter Kundenmanagement im Multi-Channel-Zeitalter Wie gut kennen Sie Ihre Kunden? München, 24. März 2015 Muna Hassaballah Senior Consultant Muna.Hassaballah@SHS-VIVEON.com 30.03.2015 Kurzvorstellung Senior Consultant

Mehr

PROVIDER MANAGEMENT (R)EVOLUTION Operative & vertragliche Steuerung

PROVIDER MANAGEMENT (R)EVOLUTION Operative & vertragliche Steuerung 26. April 2012 SHERATON SKYLOUNGE Am Flughafen, 60549 Frankfurt Veranstalter Veranstaltungspartner Medienpartner Die Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern ist aus keinem Unternehmen mehr wegzudenken.

Mehr

DIGITAL INSIGHTS 03-2014 CORPORATE STORYTELLING & CONTENT MARKETING

DIGITAL INSIGHTS 03-2014 CORPORATE STORYTELLING & CONTENT MARKETING DIGITAL INSIGHTS 03-2014 CORPORATE STORYTELLING & CONTENT MARKETING MÖGE DIE MACHT MIT DIR SEIN! BEST PRACTICE B2C UND B2B DIGITAL, SOCIAL, MOBILE FACEBOOK, TWITTER & CO. NIKE S VIRALER HIT THE LAST GAME

Mehr

Data Excellence im Marketing

Data Excellence im Marketing Intensivseminar mit begrenzter Teilnehmerzahl 26. November 2015 in München 25. Januar 2016 in Frankfurt/M. Data Excellence im Marketing Wie aus Big Data Smart Insights werden > Live-Everything: Kundenverständnis,

Mehr

Banking Operations Management.

Banking Operations Management. Veranstaltungen 2. Handelsblatt Konferenz Next Steps towards Excellence! Banking Operations Management. 19. und 20. Oktober 2010, Mainz Innovative Sourcing-Strategien und Business Process Management IT-Providermanagement

Mehr

E-COMMERCE CONSULTING TECHNOLOGY MARKETING

E-COMMERCE CONSULTING TECHNOLOGY MARKETING E-COMMERCE CONSULTING TECHNOLOGY MARKETING E-COMMERCE IM FULL SERVICE E-Commerce Beratung: von der Idee bis zum Betrieb ein Partner! Lynx E-Commerce ist ein Geschäftsfeld der Lynx Consulting Group, welche

Mehr

Digitalisierung Chancen und Herausforderungen für den Einzelhandel. Köln, 12.01.2013

Digitalisierung Chancen und Herausforderungen für den Einzelhandel. Köln, 12.01.2013 Digitalisierung Chancen und Herausforderungen für den Einzelhandel Köln, 12.01.2013 45 Minuten für Impulse, Ideen und Denkanstöße... I. Ausgangssituation II. Chancen im Vertrieb: online meets offline III.

Mehr

connect and get connected Wachstum durch CRM dank neuen Kunden

connect and get connected Wachstum durch CRM dank neuen Kunden connect and get connected Wachstum durch CRM dank neuen Kunden Swiss CRM Forum 2011 rbc Solutions AG, General Wille-Strasse 144, CH-8706 Meilen welcome@rbc.ch, www.rbc.ch, +41 44 925 36 36 Agenda Einleitung

Mehr

New ways of working Office & Workplace für neue Arbeitswelten

New ways of working Office & Workplace für neue Arbeitswelten KOnFerenZ New ways of working Office & Workplace für neue Arbeitswelten Termin 26. und 27. Februar 2013, Sofitel munich Bayerpost, münchen Themen der Konferenz: Gestaltung neuer Arbeitswelten Design &

Mehr

Rethinking. Medtech RETHINK YOUR STRATEGIES RETHINK MARKET ACCESS. Vom Labor in den Markt RETHINK PRODUCTION & IT RETHINK LEGAL SITUATIONS

Rethinking. Medtech RETHINK YOUR STRATEGIES RETHINK MARKET ACCESS. Vom Labor in den Markt RETHINK PRODUCTION & IT RETHINK LEGAL SITUATIONS Rethinking Medtech 2 in 1 Besuchen Sie den Preday WEARABLES & DIGITAL HEALTH zum Sonderpreis Rethink your business: Erfahren Sie mehr über innovative Geschäftsmodelle Innovation bleibt weiterhin einer

Mehr

Sponsoring-Informationen. ecommerce-conference.de

Sponsoring-Informationen. ecommerce-conference.de Sponsoring-Informationen ecommerce-conference.de Key Facts Die Termine: 09. November 2015 in München, Novotel München Messe 17. November 2015 in Hamburg, Empire Riverside Hotel 23. November 2015 in Frankfurt,

Mehr

Social CRM @ CRM Forum

Social CRM @ CRM Forum CRM @ CRM Forum Vermarktung, Service und Innovationen über Media - Die neuen Potentiale der Kundenkooperation 11. Juni 2014 Malte Polzin carpathia: e-business.competence www.carpathia.ch Malte Polzin Jahrgang

Mehr

5. Schweizer E-Commerce Summit Verkauf von Touristikleistungen im E-Commerce

5. Schweizer E-Commerce Summit Verkauf von Touristikleistungen im E-Commerce 5. Schweizer E-Commerce Summit Verkauf von Touristikleistungen im E-Commerce Andreas Bärtsch Weisse Arena Gruppe Marketing und Sales Mitglied der Geschäftsleitung _ Dipl. Phil II, Universität Zürich _

Mehr

Bildbeispiel. Marketing Trends im Handel. Ergebnisse der EHI-Marktforschung Marketing Forum 2012 Marlene Lohmann. Forschung Konferenzen Verlag Messen

Bildbeispiel. Marketing Trends im Handel. Ergebnisse der EHI-Marktforschung Marketing Forum 2012 Marlene Lohmann. Forschung Konferenzen Verlag Messen Bildbeispiel Marketing Trends im Handel Ergebnisse der EHI-Marktforschung Marketing Forum 2012 Marlene Lohmann Forschung Konferenzen Verlag Messen Teilnehmer, Methode Gesamt: 55 Teilnehmer, alle Branchen,

Mehr

Handelsverband Baden-Württemberg zu Gast bei STAR COOPERATION

Handelsverband Baden-Württemberg zu Gast bei STAR COOPERATION Handelsverband Baden-Württemberg zu Gast bei STAR COOPERATION Böblingen, 22.01.2014 Everywhere Commerce in der U-Bahn Retailer Tesco U-Bahn Seoul Shopping QR Code +30% Umsatz Everywhere Commerce im Kleidergeschäft

Mehr

NEU. Ausgabe 01/2015. Kommen Sie mit uns in Fahrt! alphaspirit - Fotolia.com. www.mittlerer-niederrhein.ihk.de

NEU. Ausgabe 01/2015. Kommen Sie mit uns in Fahrt! alphaspirit - Fotolia.com. www.mittlerer-niederrhein.ihk.de KREFELD MÖNCHENGLADBACH NEUSS VIERSEN Web-Antrieb 2015 Kommen Sie mit uns in Fahrt! Ausgabe 01/2015 NEU EXISTENZGRÜNDUNG UND UNTERNEHMENSFÖRDERUNG www.mittlerer-niederrhein.ihk.de alphaspirit - Fotolia.com

Mehr

Von Produktentwicklung bis After Sales kann jede Unternehmenseinheit aus Social Media Aktivitäten wichtige Impulse für das Business mitnehmen

Von Produktentwicklung bis After Sales kann jede Unternehmenseinheit aus Social Media Aktivitäten wichtige Impulse für das Business mitnehmen Von Produktentwicklung bis After Sales kann jede Unternehmenseinheit aus Social Media Aktivitäten wichtige Impulse für das Business mitnehmen Name: Torsten Heinson Funktion/Bereich: Geschäftsführer Organisation:

Mehr

Jochen Lenhard Geschäftsführer. Mediaplus Gruppe

Jochen Lenhard Geschäftsführer. Mediaplus Gruppe Jochen Lenhard Geschäftsführer Mediaplus Gruppe Die Digitalisierung verändert die Konsumenten-Ansprache revolutionär und eröffnet neue, kreative Wege für Botschaften, die besser wirken. Das Haus der Kommunikation

Mehr

Produkte/Content/Commerce

Produkte/Content/Commerce Produkte/Content/Commerce Content Technologie für das Zeitalter des Kunden! Michael Kräftner Founder & CEO Marketing für Morgen? Wird Ihr Marketing Budget für die Herausforderungen der nächsten Jahre ausreichen?

Mehr

Nicht viele, sondern relevante Informationen sind wichtig

Nicht viele, sondern relevante Informationen sind wichtig News Marketing Player Mobil Payment Logistik & Fulfillment Nicht viele, sondern relevante Informationen sind wichtig Gepostet in News 4 Tagen alt Geschrieben von Manuel Stenger Keine Kommentare Eines der

Mehr

Effizient und erfolgreich verkaufen. Evaluation. Heinz Krienbühl. Business Unit Manager. 26. März 2010

Effizient und erfolgreich verkaufen. Evaluation. Heinz Krienbühl. Business Unit Manager. 26. März 2010 Effizient und erfolgreich verkaufen. Evaluation. PIM. Shop-Software. Software Tools. Übersicht. Namics. Heinz Krienbühl. Business Unit Manager. 26. März 2010 3/25/2010 2 E-Commerce. Vision und Realität.

Mehr

DAS GESELLSCHAFTSPOLITISCHE FORUM DER F.A.Z. FÜHRUNGSROLLE: WIE VIEL DEUTSCHLAND BRAUCHT EUROPA? 19. November 2013, 17.

DAS GESELLSCHAFTSPOLITISCHE FORUM DER F.A.Z. FÜHRUNGSROLLE: WIE VIEL DEUTSCHLAND BRAUCHT EUROPA? 19. November 2013, 17. // antworten DAS GESELLSCHAFTSPOLITISCHE FORUM DER F.A.Z. #4 FÜHRUNGSROLLE: WIE VIEL DEUTSCHLAND BRAUCHT EUROPA? 19. November 2013, 17.00 Uhr, Berlin ANTWORTEN»Antworten«, das gesellschaftspolitische Forum

Mehr

Work@Valiton. Work@Valiton. Copyright Valiton GmbH

Work@Valiton. Work@Valiton. Copyright Valiton GmbH INHALTSÜBERSICHT 01 Stellenanzeige 02 Unsere Bereiche 03 Karrierepfade 04 Warum zu Valiton wechseln 05 Eckdaten zu Valiton 06 Unsere Standorte 01 STELLENANZEIGE Sie suchen Eine positive und professionelle

Mehr

Social-Media Kanäle clever vermarkten für Tageszeitungsverlage

Social-Media Kanäle clever vermarkten für Tageszeitungsverlage Social-Media Kanäle clever vermarkten für Tageszeitungsverlage Oliver Fahle Geschäftsführer prettysocial media GmbH Sponsoren Eine Veranstaltung der NEWSCAMP 2014 OLIVER FAHLE PRETTYSOCIAL MEDIA GMBH SOCIAL

Mehr

Customer Golden Record

Customer Golden Record Customer Golden Record Otto Neuer, Senior VP Global Sales Seite Agenda 1 Zurück zum Tante Emma Prinzip? 2 Bad 10 Top 10 Probleme mit Kundendaten 3 Customer Golden Record 4 360 Kundensicht die Benefits

Mehr

Direktmarketing im Zentrum digitaler Vertriebsstrategien

Direktmarketing im Zentrum digitaler Vertriebsstrategien Direktmarketing im Zentrum digitaler Vertriebsstrategien Standortbestimmung und Key Learnings für Verlage Hamburg, September 2014 Im Zentrum digitaler Vertriebsstrategien steht zunehmend die Analyse komplexer

Mehr

CYBER RESILIENCE WARUM CYBER SECURITY NICHT MEHR AUSREICHT. digitale transformation. 30. September 2014, F.A.Z. Atrium, Berlin.

CYBER RESILIENCE WARUM CYBER SECURITY NICHT MEHR AUSREICHT. digitale transformation. 30. September 2014, F.A.Z. Atrium, Berlin. digitale transformation DIE KONFERENZREIHE DER F.A.Z. konferenz CYBER RESILIENCE WARUM CYBER SECURITY NICHT MEHR AUSREICHT 30. September 2014, F.A.Z. Atrium, Berlin #3 CYBER RESILIENCE WARUM CYBER SECURITY

Mehr

Zugriff auf Ressourcen von 30 Firmen mit unterschiedlichen Technologie-

Zugriff auf Ressourcen von 30 Firmen mit unterschiedlichen Technologie- SMADEV-FAKTEN Social Commerce bis Digitale Transformation Seit 2012 unabhängiger Tech-Spezialist für Digitale Nachhaltigkeit 10 Mitarbeiter Offices in Jena, Berlin & München Kunden/ Projekte: >350 erfolgreiche

Mehr

Pressemitteilung Infect2011

Pressemitteilung Infect2011 Pressemitteilung Infect2011 Düsseldorf, 22. Februar 2011. Die führende deutschsprachige Konferenz für Social Media und Social Commerce Marketing findet am 7. und 8. April unter dem Motto Where s The Beef?

Mehr

Kongress 2014. IT Treiber & Treibstoff der Automobilindustrie

Kongress 2014. IT Treiber & Treibstoff der Automobilindustrie In Kooperation mit: Simultanuous translation available Kongress 2014 IT Treiber & Treibstoff der Automobilindustrie Top-Referenten Hochkarätige Networking Plattform Größter IT-Gipfel der Branche Seit Jahren

Mehr

Collaboration Performance

Collaboration Performance FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao Tagung Collaboration Performance Erfolgsfaktoren für kollaboratives Arbeiten Stuttgart, 22. Januar 2015 Vorwort Um Innovationen zu schaffen,

Mehr

Business-Effizienz durch Datenqualität und Data Governance. 8. IIR Technology. 22. und 23. April 2013 Park Inn by Radisson Köln

Business-Effizienz durch Datenqualität und Data Governance. 8. IIR Technology. 22. und 23. April 2013 Park Inn by Radisson Köln 8. IIR Technology Business-Effizienz durch Datenqualität und Data Governance 22. und 23. April 2013 Park Inn by Radisson Köln MIT STAMMDATEN-EXPERTEN FOLGENDER UNTERNEHMEN: AOK Baden-Württemberg Boehringer-Ingelheim

Mehr

Einkaufen im Netz im Jahr 2020

Einkaufen im Netz im Jahr 2020 Einkaufen im Netz im Jahr 2020 der Versuch eines Ausblicks Thomas Helbing Ray Sono AG Ray Sono - Agentur für digitale Interaktion Ray Sono betreut seit 1992 führende Marken in allen digitalen Kanälen und

Mehr

The world has changed: always on Marken erfordern neue, innovative Wege des Denken und Handeln um Konsumenten zu aktivieren und zu betreuen.

The world has changed: always on Marken erfordern neue, innovative Wege des Denken und Handeln um Konsumenten zu aktivieren und zu betreuen. welcome.success TO EMPORER YOUR BRAND AND SERVICE VALUES Über uns WE BUILD GREAT VALUES Als "full service marketing and brand communication"- Unternehmen verfügen wir über einen breiten Kompetenzpool,

Mehr

Aktuelle Entwicklungen im Mobile Marketing - Herausforderungen für mittelständische Unternehmen

Aktuelle Entwicklungen im Mobile Marketing - Herausforderungen für mittelständische Unternehmen Aktuelle Entwicklungen im Mobile Marketing - Herausforderungen für mittelständische Unternehmen Vortrag IHK Paderborn Prof. Dr. Uwe Kern Leistungsspektrum Apps Native Lösungen für alle Plattformen Shops

Mehr

apprime Mobile Strategy Mobile Concepts App Development Fullservice Agentur - State of the Art Development

apprime Mobile Strategy Mobile Concepts App Development Fullservice Agentur - State of the Art Development Mobile Strategy Mobile Concepts App Development Fullservice Agentur - State of the Art Development WER SIND WIR Fullservice Agentur - Mobile Strategie und App Entwicklung Die GmbH ist ein im Jahr 2011

Mehr

Best Practices. von 1000 Versandhändlern FOLIENTITEL STEHT HIER. Michael Schorb, Sales Manager SUBHEADLINE STEHT HIER

Best Practices. von 1000 Versandhändlern FOLIENTITEL STEHT HIER. Michael Schorb, Sales Manager SUBHEADLINE STEHT HIER Michael Schorb, Sales Manager FOLIENTITEL STEHT HIER SUBHEADLINE STEHT HIER Data Textmasterformat driven bearbeiten E-Commerce Best Practices von 1000 Versandhändlern FOLIENTITEL Agenda STEHT HIER SUBHEADLINE

Mehr

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb Workshop Performance und Tuning, Migration und Betrieb Wie kann die Performance von laufenden Anwendungen und Entwicklungszeiten reduziert werden? Worauf kommt es beim Betrieb von Cognos Anwendungen an?

Mehr

EuroCIS. Inspiration Innovation Vision. 24 26 February 2015. Besucherinformation. The Leading Trade Fair for Retail Technology

EuroCIS. Inspiration Innovation Vision. 24 26 February 2015. Besucherinformation. The Leading Trade Fair for Retail Technology EuroShop Trade Fairs Inspiration Innovation Vision EuroCIS The Leading Trade Fair for Retail Technology 24 26 February 2015 Düsseldorf, Germany www.eurocis.com D Besucherinformation Nr. 1 in Europa: EuroCIS

Mehr

CeBIT 2015 Informationen für Besucher. 16. 20. März 2015 New Perspectives in IT Business

CeBIT 2015 Informationen für Besucher. 16. 20. März 2015 New Perspectives in IT Business CeBIT 2015 Informationen für Besucher 16. 20. März 2015 New Perspectives in IT Business Die Welt wird digital. Sind Sie bereit? Mehr als 300 Start-ups mit kreativen Impulsen 3.400 beteiligte Unternehmen

Mehr

Agenda. Interact Retail Showcase Demo

Agenda. Interact Retail Showcase Demo Agenda Interact Retail Showcase Demo Mobile Interaktionsmöglichkeiten 120x am Tag 90% 2h am Tag Kommunikations- / Interaktionspunkt Gamechanger ibeacons und Eddystone Cloud Services Ein Beacon selbst

Mehr

Dachmarkenforum 2015. Multi-Channel Ι Omni-Channel Ι Cross-Marketing. Mittwoch, 11. März 2015. Dachmarkenforum.com. aus Online Betrachtung!

Dachmarkenforum 2015. Multi-Channel Ι Omni-Channel Ι Cross-Marketing. Mittwoch, 11. März 2015. Dachmarkenforum.com. aus Online Betrachtung! Dachmarkenforum 2015 Multi-Channel Ι Omni-Channel Ι Cross-Marketing aus Online Betrachtung! Mittwoch, 11. März 2015 Halle 29 Ι Showroom Seidensticker Rheinmetall Allee 3 Ι Düsseldorf Dachmarkenforum.com

Mehr

CRM vs CEM. Was unterscheidet beide voneinander? Präsentiert von Metrinomics. Juni 2015. 2015 Metrinomics GmbH CRM vs CEM 1

CRM vs CEM. Was unterscheidet beide voneinander? Präsentiert von Metrinomics. Juni 2015. 2015 Metrinomics GmbH CRM vs CEM 1 CRM vs CEM Was unterscheidet beide voneinander? Präsentiert von Metrinomics Juni 2015 2015 Metrinomics GmbH CRM vs CEM 1 Hans Jürgen Schmolke Geschäftsführer +49 30 695 171-0 +49 163 511 04 89 h.schmolke@metrinomics.com

Mehr

Chancen und Risiken im Spannungsfeld zwischen Premium und Discount. Christoph Clavadetscher, GV PEG vom 22. Mai 2013

Chancen und Risiken im Spannungsfeld zwischen Premium und Discount. Christoph Clavadetscher, GV PEG vom 22. Mai 2013 Chancen und Risiken im Spannungsfeld zwischen Premium und Discount Christoph Clavadetscher, GV PEG vom 22. Mai 2013 Einstiegsfrage: Was haben viele Organisationen mit einer Pinguin-Kolonie gemeinsam? 2

Mehr

Einladung. Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011. Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf

Einladung. Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011. Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf Einladung Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011 Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Sie sind

Mehr

Sponsoring-Informationen. Projektleitung Dagmar Heuberger 089 / 741 17 137 dagmar.heuberger@nmg.de

Sponsoring-Informationen. Projektleitung Dagmar Heuberger 089 / 741 17 137 dagmar.heuberger@nmg.de Sponsoring-Informationen Projektleitung Dagmar Heuberger 089 / 741 17 137 dagmar.heuberger@nmg.de Key Facts Die Termine: 05. Mai 2015 in Hamburg, Empire Riverside Hotel 12. Mai 2015 in Frankfurt, Dorint

Mehr

Hootsuite. Mehr als nur Social Media Management. 4. Juni 2014 #IMWME14

Hootsuite. Mehr als nur Social Media Management. 4. Juni 2014 #IMWME14 Hootsuite Mehr als nur Social Media Management 4. Juni 2014 #IMWME14 Brandsensations Inbound Marketing Consulting Gegründet 2011 / NRW Düsseldorf HubSpot Partner Hootsuite Partner Hootsuite Ambassador

Mehr

Der Kunde aus der Sicht von Lufthansa 50. ÖRV Frühjahrskongress 2010 Bad Mitterndorf, 23.04.2010

Der Kunde aus der Sicht von Lufthansa 50. ÖRV Frühjahrskongress 2010 Bad Mitterndorf, 23.04.2010 Der Kunde aus der Sicht von Lufthansa 50. ÖRV Frühjahrskongress 2010 Bad Mitterndorf, 23.04.2010 Leiter Kunden- und Marktanalyse Seite 2 Lufthansa ist ein global agierender Luftfahrtkonzern mit vielfältigen

Mehr

Aussteller- und Sponsoreninformationen 2012

Aussteller- und Sponsoreninformationen 2012 Die Konferenz für Trends im Online Marketing Aussteller- und Sponsoreninformationen 2012 Sponsoren 2011 Veranstalter Mit freundlicher Unterstützung von Daten & Fakten Das Konzept Das Online Marketing Forum

Mehr

+++ Management Circle Intensiv-Seminar +++ erfolgreich nutzen. Vertriebswege optimieren Kunden gewinnen Umsatz steigern

+++ Management Circle Intensiv-Seminar +++ erfolgreich nutzen. Vertriebswege optimieren Kunden gewinnen Umsatz steigern +++ Management Circle Intensiv-Seminar +++ Sofort einsetzbare und praktische Tipps E-Commerce erfolgreich nutzen Vertriebswege optimieren Kunden gewinnen Umsatz steigern Erfolgreicher Vertrieb über das

Mehr

Mobile Wallet Mobile Payment

Mobile Wallet Mobile Payment WirtschaftsWoche Konferenz 4. und 5. Juni 2014, Ramada Hotel Berlin Alexanderplatz, Berlin Ab 995, für Frühbucher Mobile Wallet Mobile Payment ticket Das digitale Portemonnaie wird Wirklichkeit Praxis-

Mehr

Digitale Transformation - Ihre Innovationsroadmap

Digitale Transformation - Ihre Innovationsroadmap Digitale Transformation - Ihre Innovationsroadmap Anja Schneider Head of Big Data / HANA Enterprise Cloud Platform Solutions Group, Middle & Eastern Europe, SAP User Experience Design Thinking New Devices

Mehr

Mit Big Data zum Touchpoint- übergreifenden Echtzeit- Kundendialog

Mit Big Data zum Touchpoint- übergreifenden Echtzeit- Kundendialog Mit Big Data zum Touchpoint- übergreifenden Echtzeit- Kundendialog Big Data im Marke

Mehr