ISIA KONGRESS VUOKATTI /FINNLAND MAI 2014 Claudio Zorzi

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ISIA KONGRESS VUOKATTI /FINNLAND 16.-18.MAI 2014 Claudio Zorzi"

Transkript

1 ISIA KONGRESS VUOKATTI /FINNLAND MAI 2014 Claudio Zorzi

2

3 Warum haben Sie mit dem Skifahren begonnen?

4 Anfänger in vielen Altersgruppen

5 Fazit I Skischulen werden von Beginnern kritischer gesehen als von Könnern Kritische Elemente sind die Organisation und Gruppenzusammenstellung Hauptargumente gegen eine Skischule sind Preis und mühsame Organisation Positive Aspekte einer Skischule Ausstiegsrate geringer, besonders bei denen, die als Kind begonnen haben

6 Fazit II Skischulen erzeugen mehr Liebe zu Skisport Höhere Zufriedenheit mit der Skischule führt zu mehr Begeisterung für Skisport Skischulwochen alleine führen langfristig nicht zu nachhaltigem Erfolg, da hier eine höhere Ausstiegsrate zu bemerken ist

7 BEISPIELE AUS SÜDTIROL

8 KIDS SNOW DAY Ein Projekt der Südtiroler Skischulen in Zusammenarbeit mit den Seilbahnunternehmern Südtirols

9 KIDS SNOW DAY EIN EIGENES LIED WURDE KOMPONIERT durch den Winter froh und fit

10 KIDS SNOW DAY DER KIDS SNOW DAY Organisation Südtiroler Skischulen Zusammenarbeit Liftunternehmer Skiverleihe- Grundschulen in Südtirol Kinder Tagesskikurs Mittagessen-Liftkarten Verleih KOSTENLOS

11 KIDS SNOW DAY Projekt 2013 wiederholen Pilotprojekt Skiwoche für 3-4 Schulklassen Schulwettbewerb zum Thema Schneesport (Siegerklasse erhält Gratis Skitag )

12 Skilehrerausbildung Südtirol seit 2001 Kooperation mit Skischule Sexten und Grundschulen Hochpustertal bei 5 tägigem Kinderdidaktikkurs 160 KINDER und MAMMIS sind ins Ausbildungsprogramm eingebunden und erlernen kostenlos das Skifahren

13 Kooperationen Skischulen - Schulen Welschnofen 5-Tages Skikurs für Kinder (Kindergarten und Grundschule) inkl. Ausrüstung, Skipass und Transport 15/Kind Sterzing Gemeinde spendierte Winter allen Kindern der GS und MS Gratisskikurs

14 Seiser Alm Liftunternehmer und Volksschulen organisieren 4 didaktische Einheiten zu Sicherheit und Schnee im Rahmen des Schul Wahlfaches

15 Skischule Plose und Vals Jochtal Skikurse für Kinder und Eltern ab Dezember bis März (ca. 450 Kinder ) Initiativen mit MS und Oberschulen Freeridingkurse und Verhalten ausserhalb von Skipisten

16 Reschen Vereinbarung mit Schulsprengel: 1 Woche kostenloser Skikurs im Januar für Kindergarten und Grundschule; Gratis-Skitag für alle umliegenden Schulen inkl.ausrüstung und Verpflegung

17 Kronplatz Sicherheit für Grundschulkinder als Wahlfach mit Skikurs 4 Tage + 1 Tag Stationen (Forst, Pisten Rettung, Schnee- Pistenpräparierung Skilehrer ) Jahresskikurse für Kinder ab Dezember bis Ostern ( 360 Kinder) Sonderprogramm : Freestyle Camp

18 Hochpustertal Teilnehmer erhalten zusätzlich Gratis- Saisonskipass Projekt Sicherheit auf der Piste als Wahlfach für 4.und 5. GS und MS Mittelschule (4 Einheiten Skifahren und Schulung korrektes Verhalten auf der Piste) kostenlos für Kinder.

19 SKILAUF FÜR WIEDEREINSTEIGER UND SENIOREN VSS Kurse 50 + Von Dezember bis März Ski Kurs, Skitraining, Sozialisierung, Begleitung

20 Wir verfolgen 2 Ziele

21 Ski und Wintersportangebote für Familien entwickeln

22 Kinder als Anfänger: Familien mit Kindern Spezifisches Kinderangebot Natur, Freundlichkeit, passende Unterkünfte, geeignete Gastronomie gesamte Dienstleistungskette auf die Kleinen ausrichten Gemeinsame Erlebnisse und Geselligkeit, um in der Familie miteinander Zeit zu verbringen Preissensibilität höher bei Familien Hinderungsfaktoren wie Nässe und Kälte berücksichtigen < 6 Jahren

23 Fazit: erwachsene Anfänger Familie als wichtigster Anstoß, mit dem Skifahren zu beginnen Anfänger mit richtigen Themen und Motiven ansprechen: Skifahren muss cool sein Für Anfänger ist Erleichterung in allen Bereichen essentiell leichter Zugang Positive Emotionen wecken Gefühl der Sicherheit, Spaß & Gemütlichkeit weniger Stress! Abwechslungsreiches Wintersporterlebnis

24 Einheimische Kinder und Familien für Ski und Wintersport begeistern

25 Einflussfaktoren beim Skifahren Es genügt ein skibegeistertes Elternteil, um das Kind zum Skifahren zu bewegen Das heißt die Familie ist der wichtigste Beginn- Impuls, aber auch der größte Hinderungsgrund Mit zunehmendem Alter werden Freunde einflussreicher, weshalb Schulskikurse und Skiclubs eine enorme Bedeutung haben Kinder, die das Skifahren sehr früh erlernt haben, bleiben tendenziell länger dabei (41 Jahre lang)

26 Hinderungsgründe beim Skifahren Der Hauptgrund gegen den Skisport ist, dass er oft als zu teuer empfunden wird Auch der hohe Aufwand wird oft als Hinderungsgrund genannt (Skiausrüstung und Mühsal) Anstrengend und gefährlich sind weitere Attribute, die mehrfach genannt werden Jederzeit ausführbare Sportarten stehen daher oft in Konkurrenz zum Skisport

27 Empfehlungen Mehr Komfort z.b. Skidepots im Skigebiet, schnelle Verbindungen Zielgruppengerechte Angebote z.b. Motivation der Eltern, Anlässe für Jugendliche Zusatzleistungen z.b. im Skipass inkludierte Zusatzleistungen, Ermäßigungen

28

Studie Lust auf Skifahren

Studie Lust auf Skifahren Studie Lust auf Skifahren Pressecharts 6. November 2013 MANOVA GmbH Wipplingerstraße 23/23 1010 Wien Austria T +43 1 710 75 35-0 F - 20 office@manova.at www.manova.at Deutschland hat rund 9 Mio. interessierte

Mehr

Presseinformation. SKIFERIEN ENTSPANNT = KINDER x SPASS 2 + SICHERHEIT

Presseinformation. SKIFERIEN ENTSPANNT = KINDER x SPASS 2 + SICHERHEIT Presseinformation SKIFERIEN ENTSPANNT = KINDER x SPASS 2 + SICHERHEIT Für Eltern beginnt der Urlaub, wenn die Kinder glücklich sind: Von den ersten Sonnenstrahlen wach gekitzelt geht es gut gestärkt mit

Mehr

QUALITÄT IST UNSER VERSPRECHEN.

QUALITÄT IST UNSER VERSPRECHEN. QUALITÄT IST UNSER VERSPRECHEN. WIR HALTEN UNSER VERSPRECHEN. PROFI-SKISCHULE DEUTSCHER SKILEHRERVERBAND Der Deutsche Skilehrerverband (DSLV) ist die nationale und internationale Interessensvertretung

Mehr

Gerhard Bartsch. Pressereferent. Snowboardlehrerverband)

Gerhard Bartsch. Pressereferent. Snowboardlehrerverband) Gerhard Bartsch Pressereferent SBSSV (Salzburger Berufsskilehrer & SBSSV (Salzburger Berufsskilehrer & Snowboardlehrerverband) Wie animiere ich Kinder für den Skikurs? Mit Sicherheit Ski fahren lernen

Mehr

Kinder-Skischul-Tarife 2013-14 der Skischule Arlberg

Kinder-Skischul-Tarife 2013-14 der Skischule Arlberg Kinder-Skischulen Skischule Arlberg www.skischool-arlberg.com Kinderwelt St. Anton Tel. +43(0)5446-2526, gegenüber 4er Sessellift Gampenbahn. Kinderwelt Nasserein Tel. +43(0)5446-2738-10 in der Tal station

Mehr

Erfolgreich (wieder) in den Skisport einsteigen

Erfolgreich (wieder) in den Skisport einsteigen Erfolgreich (wieder) in den Skisport einsteigen So klappt s garantiert auf zwei Brettern Tirol / Herz der Alpen Mit Gespür für den Schnee Skifahren ist nicht nur eine sportliche Betätigung für Bewegungstalente,

Mehr

Skifahrer in Oberösterreich

Skifahrer in Oberösterreich Erstelldatum: 10.12.13 / Version: 1.0 Skifahrer in Oberösterreich Mafo-News 32/2013 Oberösterreich Tourismus Mag. Rainer Jelinek Tourismusentwicklung und Marktforschung Freistädter Straße 119, 4041 Linz,

Mehr

ZUKUNFTSSICHERUNG WINTERSPORT

ZUKUNFTSSICHERUNG WINTERSPORT BUNDESMINISTERIUM FÜR WIRTSCHAFT UND ARBEIT BUNDESMINISTER IUM FÜR WIRTSCHAFT UND ARBEIT BUNDESMINISTERIUM FÜR WIRTSCH AFT UND ARBEIT BUNDESMINISTERIUM FÜR WIRTSCHAFT UNDARB EIT BUNDESMI NISTERIUM FÜR

Mehr

Servicestelle Wintersportwochen

Servicestelle Wintersportwochen Servicestelle Wintersportwochen Jugendreise Symposium 2015 Integration Klassenfahrt Schulische Wintersportwochen in Österreich: Interkulturelle Erlebnisse inbegriffen! 29. Oktober 2015, Kempten/Allgäu,

Mehr

Skischuh- & Skiservice. Best Skirent. Fashion

Skischuh- & Skiservice. Best Skirent. Fashion Skischule Skiverleih Privatunterricht Kinderskischule Snowboard Best Skirent Skischuh- & Skiservice RENT SALE SERVICE DEPOT Fashion Gratis Skidepot bei der Giggijoch Berg- & Talstation SÖLDEN SKISCHULE

Mehr

41.846 Personen in 55 Top-Skigebieten der Alpen. Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Frankreich

41.846 Personen in 55 Top-Skigebieten der Alpen. Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Frankreich 1 1 DIE FAKTEN Befragte Skifahrer und Snowboarder: 41.846 Personen in 55 Top-Skigebieten der Alpen. Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Frankreich Befragungszeitraum: Dezember 2011 April 2012 Befragungsphasen:

Mehr

Marketing Forum. Elke Basler. FGT Steiermark 26. September 2012 Langenwang

Marketing Forum. Elke Basler. FGT Steiermark 26. September 2012 Langenwang Marketing Forum Elke Basler FGT Steiermark 26. September 2012 Langenwang Beste Österreichische Sommer-Bergbahnen Österreichweit 41 zertifizierte Sommer-Bergbahnen Steiermark: 3 Sommer-Bergbahnen Dachstein-Planai-Hochwurzen

Mehr

Winterurlaub in Vorarlberg mit unseren SkiGuides Gerhard, Jürgen und Freunden

Winterurlaub in Vorarlberg mit unseren SkiGuides Gerhard, Jürgen und Freunden Wir fahren auch in der Saison 2015 / 2016 wieder nach Warth-Schröcken: Winterurlaub in Vorarlberg mit unseren SkiGuides Gerhard, Jürgen und Freunden Skifahren in Warth-Schröcken und Lech Zürs bis St. Anton,

Mehr

ERZBISCHÖFLICHE REALSCHULE

ERZBISCHÖFLICHE REALSCHULE ERZBISCHÖFLICHE REALSCHULE VINZENZ VON PAUL MARKT INDERSDORF Marienplatz 7, 85229 Markt Indersdorf Telefon: 08136 8840 Homepage: http://www.rs-indersdorf.de Kloster Indersdorf, 27. Oktober 2015 Skilager

Mehr

Skigebiet, Skikurs & Skishuttle-Goldeck/Millstätter See und Bad Kleinkirchheim Eine Übersicht Winter 2015 / 2016

Skigebiet, Skikurs & Skishuttle-Goldeck/Millstätter See und Bad Kleinkirchheim Eine Übersicht Winter 2015 / 2016 Skigebiet, Skikurs & Skishuttle-Goldeck/Millstätter See und Bad Kleinkirchheim Eine Übersicht Winter 2015 / 2016 Goldeck- Millstätter See (15 Minuten vom Hotel entfernt) Bad Kleinkirchheim (20 Minuten

Mehr

Tanzen mit der Tanzschule Kandern und der VHS

Tanzen mit der Tanzschule Kandern und der VHS Alle Kurse finden in der Tanzschule Kandern, Marktplatz 9, statt. Bitte melden Sie sich für die Tanzkurse direkt bei der Tanzschule an, Tel. 07626 / 977 380 oder per Mail an: mail@tanzschule-kandern.info

Mehr

Der Quellmarkt Deutschland Entwicklungstendenzen

Der Quellmarkt Deutschland Entwicklungstendenzen Überblick Der Quellmarkt Deutschland Entwicklungstendenzen Winter(Sport)urlaub Wiedereinsteiger Maßgeschneiderte Produkte und Erlebnisse Vernetzen und Zusammenarbeiten Der Quellmarkt Deutschland Entwicklungstendenzen

Mehr

6 Thesen zur Zukunft des Wintersports. Tourismus Community Austria Mag. Werner Taurer, Mag. Gernot Memmer 21. November 2012

6 Thesen zur Zukunft des Wintersports. Tourismus Community Austria Mag. Werner Taurer, Mag. Gernot Memmer 21. November 2012 Tourismus Community Austria Mag. Werner Taurer, Mag. Gernot Memmer 21. November 2012 Wintersaison 2011/12 64,3 Mio. Übernachtungen (+ 3,6 %) 16,43 Mio. Gäste-Ankünfte (+ 4,8 %) = Rekordergebnis in der

Mehr

Winter 2 013/14. 10. Saison. die. www.diegipfelstuermer.org 089-66 00 25 27

Winter 2 013/14. 10. Saison. die. www.diegipfelstuermer.org 089-66 00 25 27 Winter 2 013/14 10. Saison die ipfelstürmer www.diegipfelstuermer.org 089-66 00 25 27 Liebe Schneesportfreunde, unser aktuelles Winter- und Sommerprogramm bietet wieder viel Beliebtes und Bewährtes. Als

Mehr

seit 1925 : Wesselingstraße 27 : Zur Gräfte 6 48653 COESFELD-LETTE 48653 COESFELD-LETTE : 02546/313 : 02546 / 7916

seit 1925 : Wesselingstraße 27 : Zur Gräfte 6 48653 COESFELD-LETTE 48653 COESFELD-LETTE : 02546/313 : 02546 / 7916 Abteilung Skifreizeit Erika Plesker Norbert Keßelmann : Wesselingstraße 27 : Zur Gräfte 6 48653 COESFELD-LETTE 48653 COESFELD-LETTE : 02546/313 : 02546 / 7916 Email : info@djk-lette.de Email : norbert.kesselmann@t-online.de

Mehr

Wiege des alpinen Skilaufs

Wiege des alpinen Skilaufs Wiege des alpinen Skilaufs Grüß Gott! Schneeweißer Pulverschnee trifft auf tiefblauen Himmel. Die glitzernden Strahlen der Sonne tauchen die verschneiten Hänge in ein gleißendes Licht und die kristallklare

Mehr

- Skilehrer. Lifte u. Bergbahnen: = unser. auf. Skischule Ehrwald. L i s a L e i t n e r

- Skilehrer. Lifte u. Bergbahnen:  = unser. auf. Skischule Ehrwald. L i s a L e i t n e r 2017/18 (bes Die Skischule mitten im Dorf Skischule Ehrwald Lifte u. Bergbahnen: www.wetterstein-bahnen.at = unser Standard-Skischulgebiet 29 Pistenkilometer - auch Trainingsgelände der Ski-Nationalmannschaften

Mehr

www.tannbergerhof.com www.chalet-hilde.at

www.tannbergerhof.com www.chalet-hilde.at und das Chalet Hilde 6764 Lech am Arlberg Austria Tel.: +43 5583 / 22 02 Fax: +43 5583 / 33 13 E-Mail: info@tannbergerhof.com www.tannbergerhof.com www.chalet-hilde.at vom flair begeistert. " Weltbekannt

Mehr

Konzept Insider Tipps by Celly Point

Konzept Insider Tipps by Celly Point Konzept Insider Tipps by Celly Point «Machen Sie Ihr Angebot zu einem Celly Point Insider Tipp und erreichen Sie auf einen Schlag über 3 000 Top Eventplaner Kontakte per Post!» Celebrationpoint AG Lindenbachstrasse

Mehr

Echte... Tiroler... Natürlichkeit! Direkt am Golfplatz gelegen!

Echte... Tiroler... Natürlichkeit! Direkt am Golfplatz gelegen! Echte... Tiroler... Natürlichkeit! Direkt am Golfplatz gelegen! Natürlichkeit Tradition Kulinarik Erholung Entspannung Herzlich Willkommen im Gästehaus Café Wiesenheim Ankommen, aussteigen und erst einmal

Mehr

Ortsgruppe Pfaffenhofen / Ilm

Ortsgruppe Pfaffenhofen / Ilm Ortsgruppe Pfaffenhofen / Ilm Wintersportprogramm 2015/2016 Vorwort Seite 3 Der Wintersportabteilung Ski- und Snowboardkurse Seite 4 Skikurs, Zwergerlkurs, Fun-Kurs Inhaltsverzeichnis Seite 2 Ski- und

Mehr

Tel. 08821-8499. und rund um die Zugspitze. In Garmisch- Partenkirchen. Ski-Schule Snowboard-Schule Langlauf-Schule Freestyle-Schule

Tel. 08821-8499. und rund um die Zugspitze. In Garmisch- Partenkirchen. Ski-Schule Snowboard-Schule Langlauf-Schule Freestyle-Schule In Garmisch- Partenkirchen und rund um die Zugspitze Ganztages-Skischule: 4 Std. Unterricht plus Mittagspause in Kleingruppen Carvingkurse Snowboardkurse Langlaufkurse Kinderkurse Privatkurse wintip-kurse

Mehr

Wo liegt das Mostviertel?

Wo liegt das Mostviertel? Das Mostviertel. Das Mostviertel. Wo liegt das Mostviertel? Eine blühende Region Mild. Wild. Skiregionen Forsteralm Königsberg Lackenhof am Ötscher Lunz am See Annaberg Puchenstuben Gemeindealpe Hochkar

Mehr

Abenteuer Schnee be above expectations

Abenteuer Schnee be above expectations Abenteuer Schnee be above expectations Ihr Spezialist für Incentive Events im Schnee und individuelle Skiabenteuer. Wir sind die Schneesportprofis für Ihre Events, Freeride Reisen und Tiefschneeabenteuer.

Mehr

1 MMAC Fight Night organisiert durch das MMAC Sport & Event Management

1 MMAC Fight Night organisiert durch das MMAC Sport & Event Management 1 MMAC Fight Night organisiert durch das MMAC Sport & Event Management 2 MMAC Fight Night organisiert durch das MMAC Sport & Event Management Das Organisationskomitee des MMAC - Sport & Event Management

Mehr

1 MIO ÖSTERREICHISCHE SKIFAHRER SCHÜTZEN SICH BEREITS MIT HELM - UM 370.000 MEHR ALS IM VORJAHR

1 MIO ÖSTERREICHISCHE SKIFAHRER SCHÜTZEN SICH BEREITS MIT HELM - UM 370.000 MEHR ALS IM VORJAHR 1 MIO ÖSTERREICHISCHE SKIFAHRER SCHÜTZEN SICH BEREITS MIT HELM - UM 370.000 MEHR ALS IM VORJAHR 3/09 1 MIO ÖSTERREICHISCHE SKIFAHRER SCHÜTZEN SICH BEREITS MIT HELM - UM 370.000 MEHR ALS IM VORJAHR Mehr

Mehr

20./21. Dezember Februar/1. März 2015

20./21. Dezember Februar/1. März 2015 20./21. Dezember 2014 28. Februar/1. März 2015 ST. JOHANN i.t. / TIROL Eichenhoflifte ... für die ganze FAMILIE... für WINTERSPASS... in Ski St. Johann in Tirol Oberndorf Das KinderSchneeFest...... ist

Mehr

Sei Teil unserer INTERNATIONALEN TRANSPLANTATIONSSCHNEEWOCHE

Sei Teil unserer INTERNATIONALEN TRANSPLANTATIONSSCHNEEWOCHE Version française: http://www.tackers.org/friends2015francais.pdf English version: http://www.tackers.org/friends2015.pdf Sei Teil unserer INTERNATIONALEN TRANSPLANTATIONSSCHNEEWOCHE 18. - 25. JANUAR,

Mehr

3.Ideenwettbewerb Zuhause hat Zukunft. AWO Zeitperlen

3.Ideenwettbewerb Zuhause hat Zukunft. AWO Zeitperlen 3.Ideenwettbewerb Zuhause hat Zukunft AWO Zeitperlen AWO Kreisverband Forchheim Projekt Lieber Daheim Ulrike John Bamberger Str. 4 91301 Forchheim www.awo-forchheim.de lieber-daheim@awo-forchheim.de Tel.:

Mehr

Netzwerk Winter Saisonstart Journalistenseminar 20. Oktober 2011 / Tauern SPA Kaprun Zukunft Wintersport

Netzwerk Winter Saisonstart Journalistenseminar 20. Oktober 2011 / Tauern SPA Kaprun Zukunft Wintersport Netzwerk Winter Saisonstart Journalistenseminar 20. Oktober 2011 / Tauern SPA Kaprun Zukunft Wintersport Prof. Peter Zellmann IFT Institut für Freizeit- und Tourismusforschung - Wien E-Mail: peter.zellmann@freizeitforschung.at

Mehr

Teamevents und Angebote für Firmen mit sportlicher Note.

Teamevents und Angebote für Firmen mit sportlicher Note. Teamevents und Angebote für Firmen mit sportlicher Note. Erfahrung aus über 5 Jahren Trainingscamps mit Fußballvereinen Mehr als 300 Vereine in 5 Jahren Exklusive Location besondere Sportarten und Programme

Mehr

Winterreisen Nordamerika

Winterreisen Nordamerika Winterreisen Nordamerika gebot Nr. 10522 Reisetitel Ihre Skireise nach Aspen Reisedatum Reiseteilnehmer Gruppe Skiclub Deutsche Bank Faszination Ski & Golf GmbH & Co. KG Wintergasse 14 D-69469 Weinheim

Mehr

Besteuerungsverfahren im Skiverein Abgrenzung schlichter Vereinstätigkeit gegenüber der Tätigkeit als Reiseveranstalter 09.11.2012

Besteuerungsverfahren im Skiverein Abgrenzung schlichter Vereinstätigkeit gegenüber der Tätigkeit als Reiseveranstalter 09.11.2012 1 Besteuerungsverfahren im Skiverein Abgrenzung schlichter Vereinstätigkeit gegenüber der Tätigkeit als Reiseveranstalter 09.11.2012 2 Vereinstätigkeit und Steuern a.) Ideelle Vereinstätigkeit (steuerfrei)

Mehr

Lernziel: Ich lerne die Wintersportarten Skifahren und Langlaufen kennen. Ich kann sagen, was mir besser gefällt und meine Aussage begründen.

Lernziel: Ich lerne die Wintersportarten Skifahren und Langlaufen kennen. Ich kann sagen, was mir besser gefällt und meine Aussage begründen. Lernziel: Ich lerne die Wintersportarten Skifahren und Langlaufen kennen. Ich kann sagen, was mir besser gefällt und meine Aussage begründen. 1. Skifahren oder Langlaufen? Vergleichen sie die beiden Bilder

Mehr

Segeln auf dem Edersee

Segeln auf dem Edersee Kurs Nr.1 Segeln auf dem Edersee Diese Klassenfahrt ist für alle Freizeit-Kapitäne und Abenteurer oder solche, die es noch werden möchten! Schon die Anreise durch die wunderschöne Natur des Edertals verspricht

Mehr

FRIENDS OF TACKERS ANZERE, SCHWEIZ Mach mit bei unserer Internationalen Skiwoche vom 23.-30. Januar 2016 oder dem SNOW BOOT-CAMP vom 12.-19.

FRIENDS OF TACKERS ANZERE, SCHWEIZ Mach mit bei unserer Internationalen Skiwoche vom 23.-30. Januar 2016 oder dem SNOW BOOT-CAMP vom 12.-19. Lovers Friends www.tackers.o www.tackers.org FRIENDS OF TACKERS ANZERE, SCHWEIZ Mach mit bei unserer Internationalen Skiwoche vom 23.-30. Januar 2016 oder dem SNOW BOOT-CAMP vom 12.-19. März 2016 Für die

Mehr

I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit

I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Franz Hiesl Landeshauptmann-Stellvertreter KommR Viktor Sigl Wirtschafts- und Tourismus-Landesrat Mag. Karl Pramendorfer Vorstand OÖ. Tourismus Fritz Enzenhofer

Mehr

Bernadette Büsgen HR-Consulting www.buesgen-consult.de

Bernadette Büsgen HR-Consulting www.buesgen-consult.de Reiss Profile Es ist besser mit dem Wind zu segeln, als gegen ihn! Möchten Sie anhand Ihres Reiss Rofiles erkennen, woher Ihr Wind weht? Sie haben verschiedene Möglichkeiten, Ihr Leben aktiv zu gestalten.

Mehr

Infoblatt JO-Saison 2015/2016

Infoblatt JO-Saison 2015/2016 Infoblatt JO-Saison 2015/2016 Liebes JO-Mitglied, liebe Eltern Wir werden 24. Oktober mit dem JO-Turnen beginnen und möchten uns mit vielseitigen Trainingslektionen auf eine hoffentlich schneereiche Wintersaison

Mehr

Daten & Fakten 15. JUNI 2016. Winter. Anreise

Daten & Fakten 15. JUNI 2016. Winter. Anreise 15. JUNI 2016 Daten & Fakten Winter Anreise Auto Autobahn bis Ausfahrt Brixen 15 km Staatsstraße bis Terenten - Abzweigung bei Vintl 20 km Staatsstraße bis Kiens 28 km Staatsstraße bis St. Lorenzen 40

Mehr

BROKEN HEARTS CLUB SKILAGER 13.-20.03.2010 BAD GASTEIN / ÖSTERREICH

BROKEN HEARTS CLUB SKILAGER 13.-20.03.2010 BAD GASTEIN / ÖSTERREICH UNTERKUNFT: HOTEL REGINA 32 Zimmer / 90 Betten in 2 Kategorien, ausgestattet mit Sat-TV, Telefon, Bad oder Dusche, WC: PLUS: Neu gestaltete Zimmer mit 1 bis 4 Betten, Eichenparkett & Balkon / Terrasse

Mehr

Pauschalen: Zeiträume und Leistungen im Detail. Individuelle Betriebspauschalen Buchung über Sie als Premium Partner.

Pauschalen: Zeiträume und Leistungen im Detail. Individuelle Betriebspauschalen Buchung über Sie als Premium Partner. Winter 2015/16 Saisonzeiten und Pauschalen Saisonstart: Freitag 04.12.2015 Saisonende: Sonntag 10.04.2016 Saisonzeiten - Skipässe Nebensaison Hauptsaison Zwischensaison 04.12.2015 24.12.2015 25.12.2015

Mehr

Musikschule Unterrheintal Angeschlossene Schulgemeinden: Au, Balgach, Berneck, Diepoldsau, Heerbrugg, Oberegg, OMR, Widnau

Musikschule Unterrheintal Angeschlossene Schulgemeinden: Au, Balgach, Berneck, Diepoldsau, Heerbrugg, Oberegg, OMR, Widnau Schulprospekt Musikschule Unterrheintal Angeschlossene Schulgemeinden: Au, Balgach, Berneck, Diepoldsau, Heerbrugg, Oberegg, OMR, Widnau Die Musikschule Unterrheintal bietet Schülerinnen und Schülern,

Mehr

www.skifreundemeissenheim.de oder bei Sabine Fischer 07824-47599

www.skifreundemeissenheim.de oder bei Sabine Fischer 07824-47599 Die Vorstandschaft wünscht allen Mitgliedern eine unfallfreie und schneereiche Wintersaison, viel Vergnügen beim Ski und Snowboard Fahren und würde sich freuen Euch bei einer unserer Veranstaltungen begrüßen

Mehr

Camps & Events Winter Frühling 2016

Camps & Events Winter Frühling 2016 Camps & Events Winter Frühling 2016 Wir kümmern uns um die wichtigsten Menschen auf der Welt: Ihre Kinder. Unser professionelles Asprini Team betreut diese so sorgsam, als wären es die eigenen. Vom Kleinkind

Mehr

Dr. Matthias Krueger. Dr. med. M. Krueger, Kinderund Jugendarzt, Klingenberg

Dr. Matthias Krueger. Dr. med. M. Krueger, Kinderund Jugendarzt, Klingenberg Ein Tag im Leben eines Schulkindes Dr. Matthias Krueger 1 Ein guter Tag beginnt mit einer guten Nacht einem Guten Morgen -Kuss einer Morgentoilette einem guten Frühstück einem unbeschwerten Schulweg 2

Mehr

Für Ihre besonderen Anlässe wir freuen uns auf Sie. DIE AUSSERGEWÖHNLICHE SEMINAR- UND EVENTLOCATION IN ZÜRICH

Für Ihre besonderen Anlässe wir freuen uns auf Sie. DIE AUSSERGEWÖHNLICHE SEMINAR- UND EVENTLOCATION IN ZÜRICH Für Ihre besonderen Anlässe wir freuen uns auf Sie. DIE AUSSERGEWÖHNLICHE SEMINAR- UND EVENTLOCATION IN ZÜRICH Herzlich Willkommen! Geniessen Sie einen unvergesslichen Aufenthalt in den Räumlichkeiten

Mehr

Veränderung unserer Gesellschaft Generation Y. Changes in society Generation Y. Changement de la société Génération Y

Veränderung unserer Gesellschaft Generation Y. Changes in society Generation Y. Changement de la société Génération Y ISIA Kongress Vuokatti/Finnland 17.05.2014 Dr. Valentin Kiedaisch Veränderung unserer Gesellschaft Generation Y Changes in society Generation Y Changement de la société Génération Y Warum WHY Y Generation

Mehr

MARKTANALYSE ALPINE WINTERSPORTLER D-A-CH. Management Summary

MARKTANALYSE ALPINE WINTERSPORTLER D-A-CH. Management Summary MARKTANALYSE ALPINE WINTERSPORTLER D-A-CH Management Summary Projektdaten Auftraggeber VDS Verband Deutscher Seilbahnen und Schlepplifte e. V Fachverband der Seilbahnen Österreich Seilbahnen Schweiz Titel

Mehr

LANDESVERBAND OBERÖSTERREICH REFERAT FITNESS UND GESUNDHEITSFÖRDERUNG MITLEBEN. AUFLEBEN. BEWEGUNG ERLEBEN FITNESS & GESUNDHEIT BEWEGEN IN BEWEGUNG KOMMEN ANDERE BEWEGEN HEISST NICHT NUR AKTIV SEIN - WERDEN

Mehr

Tipps zur TV-Nutzung für Eltern

Tipps zur TV-Nutzung für Eltern Bildquelle: Fotolia (2010), www.fotolia.de 1 1. Regeln vereinbaren Vereinbaren Sie mit Ihren Kindern klare Regeln, wann, wie lange und was sie im Fernsehen gucken dürfen und achten Sie auf die Einhaltung

Mehr

IVSI Kongress 2005. 2. 9. April 2005

IVSI Kongress 2005. 2. 9. April 2005 2. 9. April 2005 Übersicht: IVSI Kongress 2005 Einladung Programminhalte Vorteile Lech Zürs am Arlberg Kongressprogramm Demonstrationsgelände Organisation - Internationale Verband der Skiinstruktoren IVSI

Mehr

Minimumstandard der Skilehrerausbildung für eine Mitgliedschaft in der ISIA

Minimumstandard der Skilehrerausbildung für eine Mitgliedschaft in der ISIA Minimumstandard der Skilehrerausbildung für eine Mitgliedschaft in der ISIA 1. Präambel 2. Ziele der Ausbildung 3. Mindestanforderungen und Prüfungen 4. Ausbildungsdauer 5. Kontrolle 6. Fortbildung 7.

Mehr

Best Ski Resort Award 2012 verliehen

Best Ski Resort Award 2012 verliehen Best Ski Resort Award 2012 verliehen Am 7. November wurden in Innsbruck/Tirol die Ergebnisse des Rankings Best Ski Resort 2012 präsentiert. Gesamtsieger der internationalen Studie ist das Skigebiet Serfaus-Fiss-Ladis

Mehr

DOSB l SPORT PRO GESUNDHEIT Das Qualitätssiegel für gesundheitsorientierte Sportangebote im Verein

DOSB l SPORT PRO GESUNDHEIT Das Qualitätssiegel für gesundheitsorientierte Sportangebote im Verein DOSB l Sport bewegt! DOSB l SPORT PRO GESUNDHEIT Das Qualitätssiegel für gesundheitsorientierte Sportangebote im Verein SPORT PRO GESUNDHEIT das Qualitätssiegel für den Gesundheitssport LSB NRW l Andrea

Mehr

>>> PRIVAT- UND KLEINGRUPPEN-KURSE / 1-TAGES-SPEZIALANGEBOTE > ERWACHSENE > KINDER > ANFÄNGER > FORTGESCHRITTENE > KÖNNER

>>> PRIVAT- UND KLEINGRUPPEN-KURSE / 1-TAGES-SPEZIALANGEBOTE > ERWACHSENE > KINDER > ANFÄNGER > FORTGESCHRITTENE > KÖNNER >>> PRIVAT- UND KLEINGRUPPEN-KURSE / 1-TAGES-SPEZIALANGEBOTE > ERWACHSENE > KINDER > ANFÄNGER > FORTGESCHRITTENE > KÖNNER 2 Die Wiege des Skilaufs FAMILIE HANGL ALS SKI-PIONIER IN SAMNAUN. CAROLINE HANGL

Mehr

GESUND FÜHREN WETZLARER INSTITUT FÜR TRAINING UND SEMINARE

GESUND FÜHREN WETZLARER INSTITUT FÜR TRAINING UND SEMINARE WETZLARER INSTITUT FÜR TRAINING UND SEMINARE Bildungs- und Technologiezentrum für Elektro- und Informationstechnik e.v. seit 1970 innovativer Kompetenzträger in der beruflichen und fachspezifischen Aus-

Mehr

Camps & Events Sommer 2015

Camps & Events Sommer 2015 Camps & Events Sommer 2015 Wir kümmern uns um die wichtigsten Menschen auf der Welt: Ihre Kinder. Unser professionelles Asprini Team betreut diese so sorgsam als wären es die eigenen. Vom Kleinkind bis

Mehr

lohnt sich Namensstiftung. mit Ihrer eigenen Stiftung vision teilen

lohnt sich Namensstiftung. mit Ihrer eigenen Stiftung vision teilen Stiften lohnt sich mit Ihrer eigenen Namensstiftung. Information zur Gründung einer Namensstiftung in Treuhandschaft unter vision : teilen, eine franziskanische Initiative gegen Armut und Not e. V. Ihr

Mehr

Skifahrerpotentiale in Europa: Österreich unter der Lupe

Skifahrerpotentiale in Europa: Österreich unter der Lupe Skifahrerpotentiale in Europa: Österreich unter der Lupe Bericht Langfassung www.bmwfj.gv.at Skipotential in Europa: Österreich unter der Lupe März 2010 MANOVA GmbH Trautsongasse 8 1080 Wien Austria T

Mehr

Sich gesund bewegen am Arbeitsplatz!

Sich gesund bewegen am Arbeitsplatz! Fachtagung Hauswirtschaft Sich gesund bewegen am Arbeitsplatz! Persönliche Bewegungsmuster in Arbeitsaktivitäten gesundheitsfördernd verändern Freiburg, 15.3.2016 Carmen Steinmetz-Ehrt, Geschäftsführerin;

Mehr

http://paeda-logics.ch/newsletter/archive/view/listid-1-mailinglist/mail...

http://paeda-logics.ch/newsletter/archive/view/listid-1-mailinglist/mail... Sehr geehrte Damen und Herren Bisher hat Sie Päda.logics! und kita-coaching mit einem vierteljährlichen Mailing über Neuerungen informiert. Der vorliegende erste Newsletter ersetzt das bisherige Mailing.

Mehr

Und wann dürfen wir ins Museum? Erfolgsmodell langfristige Kooperation mit Schulen

Und wann dürfen wir ins Museum? Erfolgsmodell langfristige Kooperation mit Schulen Und wann dürfen wir ins Museum? Erfolgsmodell langfristige Kooperation mit Schulen Antje Kaysers, Bundesverband Museumspädagogik e.v. Kongress: Kooperation. Konkret. Dortmund, 18. November 2009 Gliederung

Mehr

Die erziehungswissenschaftlichen Anteile im Lehramtsstudium

Die erziehungswissenschaftlichen Anteile im Lehramtsstudium Die erziehungswissenschaftlichen Anteile im Lehramtsstudium Hannes Niedermeier, ZLF O-Woche WiSe 2015/2016 Übersicht Übersicht EWS? Was ist das? Aufbau des Studium Passauer Besonderheiten im modularisierten

Mehr

Sei dabei und schau nicht nur zu! -Freiwillige an die Schulen

Sei dabei und schau nicht nur zu! -Freiwillige an die Schulen Sei dabei und schau nicht nur zu! -Freiwillige an die Schulen Nur wer neugierig ist, kann lernen (Goethe) Projektkonzept für Schüler an Haupt- und Realschulen Ziel: Steigerung der Ausbildungsfähigkeit

Mehr

Werbemittel AOK Star-Training

Werbemittel AOK Star-Training Werbemittel AOK Star-Training Zur Bewerbung des Projekts AOK Star-Training über Ihre Kanäle erhalten Sie eine Auswahl an Werbemitteln. Die unten genannten Werbemittel stehen Ihnen ab dem 2. März unter

Mehr

SCHWEIZER SKI- UND SNOWBOARDSCHULE ELM

SCHWEIZER SKI- UND SNOWBOARDSCHULE ELM QUALITÄT SEIT 1969 SCHWEIZER SKI- UND SNOWBOARDSCHULE ELM WINTER 2016 17 Join us on Facebook! Winter-Events 4. Dezember 2016 Snowboard-, Ski- und Telemark-Test (mit bikestopstation und Massiv Sport) 17.

Mehr

Schule und Sport. Initiant und Projektleiter Silvio Pool Koordinator Beruf-Schule- Sport (BSS) im BSV 079 357 73 17 silvio.pool@bsv.

Schule und Sport. Initiant und Projektleiter Silvio Pool Koordinator Beruf-Schule- Sport (BSS) im BSV 079 357 73 17 silvio.pool@bsv. Schule und Sport Initiant und Projektleiter Silvio Pool Koordinator Beruf-Schule- Sport (BSS) im BSV 079 357 73 17 silvio.pool@bsv.ch Schule und Sport sind im Projekt unter einem Hut BERNINA 2017 plus

Mehr

UNSERE ALL-INKLUSIVE-LEISTUNGEN

UNSERE ALL-INKLUSIVE-LEISTUNGEN UNSERE ALL-INKLUSIVE-LEISTUNGEN Sommer -All-Inklusive LEISTUNGEN FÜR DIE GANZE FAMILIE Buntes Familien-Frühstück mit allem was das Herz begehrt. Warmes Mittagsbuffet von 12.30 bis 13.30 Uhr im Kinderhotel

Mehr

Die Ferienregion Wilder Kaiser auf einen Blick

Die Ferienregion Wilder Kaiser auf einen Blick Die Ferienregion auf einen Blick Die Destination mit dem stärksten Bergerlebnis der Alpen liegt in Tirol / Österreich, genauer gesagt im Tiroler Unterland zwischen den Städten Kufstein und Kitzbühel. Zwischen

Mehr

GROSSE SICHERHEIT, NICHT NUR FÜR KLEINE SPORTSKANONEN

GROSSE SICHERHEIT, NICHT NUR FÜR KLEINE SPORTSKANONEN FINKENGLETSCHER Glonn/München 6. Januar 2012 GROSSE SICHERHEIT, NICHT NUR FÜR KLEINE SPORTSKANONEN RECARO Young Sport Ein Sitz für sehr lange Nutzungsdauer, von ca. 9 Monaten bis 12 Jahre (9 36 kg). Hohe

Mehr

Panorama-Juniorsuite de luxe ca. 38 m²

Panorama-Juniorsuite de luxe ca. 38 m² Winter 2017/2018 Panorama-Juniorsuite de luxe ca. 38 m² Wohn- und Schlafteil optisch durch einem Vorhang oder Schiebetüre getrennt, teilweise mit Südbalkon, mit Minibar, Satelliten-TV, Radiowecker, Safe,

Mehr

1 PWKA Fight Night organisiert durch das MMAC - Modern Martial Arts Centren in Dielsdorf

1 PWKA Fight Night organisiert durch das MMAC - Modern Martial Arts Centren in Dielsdorf 1 PWKA Fight Night organisiert durch das MMAC - Modern Martial Arts Centren in Dielsdorf 2 PWKA Fight Night organisiert durch das MMAC - Modern Martial Arts Centren in Dielsdorf Inhaltsverzeichniss Vorwort.3+4

Mehr

Pressemappe snow, bike & fun e.v.

Pressemappe snow, bike & fun e.v. Pressemappe snow, bike & fun e.v. 1. Vorsitzender: Sascha Oberhollenzer Hans-A.-Bühlerstr. 28 79585 Steinen Tel: 07627-3279 Fax: 07627-3211 web: http://www.snow-bike-fun.de Pressekontakt: Ulla Macho Fröbelweg

Mehr

Lies zuerst den unten stehenden Zeitungsartikel und erfülle dann die einzelnen Aufgaben:

Lies zuerst den unten stehenden Zeitungsartikel und erfülle dann die einzelnen Aufgaben: SMS SCHREIBEN Lies zuerst den unten stehenden Zeitungsartikel und erfülle dann die einzelnen Aufgaben: 1 Aufgabe 1: Am Anfang des Zeitungsartikels steht der Ausdruck: Verfall der Sprache. Was meint der

Mehr

Bedeutung der Netzwerke für hörbehinderte Kinder

Bedeutung der Netzwerke für hörbehinderte Kinder Unterstützung Bedeutung der Netzwerke für hörbehinderte Kinder Aufklärung Vertrauen Vorbilder Trauerarbeit Austausch Treffen Einblick wie Vernetzungen in Hamburg entstehen und zum Empowerment von Kindern

Mehr

Kindergarten Schillerhöhe

Kindergarten Schillerhöhe Kindergarten Schillerhöhe Kontaktdaten: Mozartstr. 7 72172 Sulz a.n. 07454/2789 Fax 07454/407 1380 kiga.schillerhoehe@sulz.de Kindergartenleitung: Marion Maluga-Loebnitz Öffnungszeiten: Montag, Dienstag,

Mehr

Sport & Aktiv. American Express Reise & Lifestyle. Versicherung. Alles über Ihre neue. von American Express.

Sport & Aktiv. American Express Reise & Lifestyle. Versicherung. Alles über Ihre neue. von American Express. American Express Reise & Lifestyle Sport & Aktiv Versicherung Alles über Ihre neue von American Express. Willkommen zu mehr Sicherheit Hier finden Sie alle Leistungen, die Sie mit Ihrer neuen Versicherung

Mehr

Bewegung im sozialintegrativen Schulsport

Bewegung im sozialintegrativen Schulsport Bewegung im sozialintegrativen Schulsport Projektstandort: Erlangen, Mönauschule Projektdauer: 2011 2015 1 Aktuelle Netzwerkpartner: Förderer: 2 Ausgangslage: Die Mönauschule ist eine Grundschule im Erlanger

Mehr

Skilaufen lernen. leicht schnell sicher. Vereinigte Skischule Oberwiesenthal

Skilaufen lernen. leicht schnell sicher. Vereinigte Skischule Oberwiesenthal Skilaufen lernen leicht schnell sicher Herzlich willkommen Skilaufen lernen leicht, schnell, sicher! Unter diesem Motto heißt Sie das Team der Vereinigten Skischule Oberwiesenthal herzlich willkommen.

Mehr

Der Weg ist das Ziel. Konfuzius. Dafür steht co.cept

Der Weg ist das Ziel. Konfuzius. Dafür steht co.cept Der Weg ist das Ziel. Konfuzius Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, in einem Gespräch an das gewünschte Ziel zu gelangen. Genau diese Freiheit möchten wir mit unserem Angebot für Führungskräfte,

Mehr

Die Theorie zur Praxis: Lehrpläne DSV-Grundstufe/ Trainer-C Breitensport - Praxislehrgang 2014/15 -

Die Theorie zur Praxis: Lehrpläne DSV-Grundstufe/ Trainer-C Breitensport - Praxislehrgang 2014/15 - Die Theorie zur Praxis: Lehrpläne DSV-Grundstufe/ Trainer-C Breitensport - Praxislehrgang 2014/15 - Inhaltsübersicht 1. Wozu gibt es Lehrpläne 2. Der DSV-Lehrplan Alpin 3. Der DSV-Lehrplan Freeride/ Risikomanagement

Mehr

Kursprogramm der DSLV Profi-Skischule:

Kursprogramm der DSLV Profi-Skischule: Kursprogramm der DSLV Profi-Skischule: Einsteiger Ski Alpin Unsere Einsteigerkurse richten sich an alle, die auch endlich in den Genuss kommen möchten, die wunderschöne und beeindruckende Bergwelt auf

Mehr

Skiverleih Skischule. Tel.: +43 64 57/20 90. Gegenüber der Talstation Achterjet an der Flutlichtpiste. Das Haus mit dem. Pinguin am Dach.

Skiverleih Skischule. Tel.: +43 64 57/20 90. Gegenüber der Talstation Achterjet an der Flutlichtpiste. Das Haus mit dem. Pinguin am Dach. Saison 2015/16 Tel.: +43 64 57/20 90 Skiverleih Skischule Gegenüber der Talstation Achterjet an der Flutlichtpiste. Das Haus mit dem Pinguin am Dach. Schwarzenbacher GmbH Unterberggasse 318, A - 5542 Flachau

Mehr

Winter Preisliste 2016/2017

Winter Preisliste 2016/2017 Winter Preisliste 2016/2017 Comfort-Zimmer 20 m 2 Superior-Zimmer 35 40 m 2 Junior Suite 30 45 m 2 Doppelzimmer, komfortabel eingerichtet mit DU/WC, Fön, Sat-TV, Telefon, Tresor und Balkon. Pro Tag/Person

Mehr

ALLGEMEINES Wie hoch waren die monatlichen Kosten für? Unterbringung: 0 Verpflegung: 200 Fahrtkosten: 0 Kosten für Kopien, Skripten, etc.

ALLGEMEINES Wie hoch waren die monatlichen Kosten für? Unterbringung: 0 Verpflegung: 200 Fahrtkosten: 0 Kosten für Kopien, Skripten, etc. PERSÖNLICHE DATEN: Name des/der Studierenden: (freiwillige Angabe) E-Mail: (freiwillige Angabe) Gastinstitution und Angabe der Fakultät / Gastunternehmen: The University of Vermont Studienrichtung an der

Mehr

Tourismus der Zukunft in den Großschutzgebieten Entwicklung des Natur- und Gesundheitstourismus vor dem Hintergrund des demographischen Wandels

Tourismus der Zukunft in den Großschutzgebieten Entwicklung des Natur- und Gesundheitstourismus vor dem Hintergrund des demographischen Wandels Tourismus der Zukunft in den Großschutzgebieten Entwicklung des Natur- und Gesundheitstourismus vor dem Hintergrund des demographischen Wandels Fachtagung: Der demographische Wandel und seine Wirkung auf

Mehr

AUSBILDUNGSPROGRAMM 2010

AUSBILDUNGSPROGRAMM 2010 Dipl. Naturheilpraktikerin AUSBILDUNGSPROGRAMM 2010 Sind Sie interessiert an der STEINHEILKUNDE und möchten mehr dazu erfahren? Nachfolgend finden Sie die unterschiedlichen Angebote für Ausbildungen in

Mehr

Oft gestellte Fragen Skischule

Oft gestellte Fragen Skischule Oft gestellte Fragen Skischule 1) Wo melde ich mich oder mein Kind zum Skikurs an? 2) Wann endet die Anmeldefrist zu den Skikursen? 3) Welche Ausrüstung braucht mein Kind? 4) Wann und wo ist Treffpunkt

Mehr

WISSEN ERLEBEN LEITBILD DER FACHSCHULE FÜR HAUSWIRTSCHAFT UND ERNÄHRUNG NEUMARKT

WISSEN ERLEBEN LEITBILD DER FACHSCHULE FÜR HAUSWIRTSCHAFT UND ERNÄHRUNG NEUMARKT 22 WISSEN ERLEBEN LEITBILD DER FACHSCHULE FÜR HAUSWIRTSCHAFT UND ERNÄHRUNG NEUMARKT WER SIND WIR Wir sind eine der sechs Fachschulen für Hauswirtschaft und Ernährung in Südtirol. Wir gehören der Landesabteilung

Mehr

Sprachkurse für jede Altersstufe. Activity English für Schüler bis 12 Jahre. Spielerisches Englisch für Kinder 1½-8 Jahre. English Camp Ferienprogramm

Sprachkurse für jede Altersstufe. Activity English für Schüler bis 12 Jahre. Spielerisches Englisch für Kinder 1½-8 Jahre. English Camp Ferienprogramm Sprachkurse für jede Altersstufe. für Kinder 1½-8 Jahre für Schüler bis 12 Jahre Ferienprogramm für Erwachsene ANZEIGER AKTUELL TAGESZEITUNG TAGESZEITUNG Fremdsprachenlernen ist für jedermann ein Thema

Mehr

1060 Wien, Esterhazypark. 19. April bis 04. Oktober Täglich ab 14:00 Uhr bis Dämmerung (bei Schlechtwetter geschlossen) +43 (0)1 585 47 48

1060 Wien, Esterhazypark. 19. April bis 04. Oktober Täglich ab 14:00 Uhr bis Dämmerung (bei Schlechtwetter geschlossen) +43 (0)1 585 47 48 1060 Wien, Esterhazypark 19. April bis 04. Oktober Täglich ab 14:00 Uhr bis Dämmerung (bei Schlechtwetter geschlossen) +43 (0)1 585 47 48 Kletteranlage Flakturm Fritz-Grünbaum-Platz 1 Esterhazypark 1060

Mehr

Produktvorstellung Schnei-Akademie 2010

Produktvorstellung Schnei-Akademie 2010 Produktvorstellung Schnei-Akademie 2010 DER BERG IST IMMER EIN RISIKO 550 Pistenunfälle täglich 65.000 Spitalsbehandlungen 7.000 Flugeinsätze 7.000 Bergrettungseinsätze PROBLEME FÜR DIE GÄSTE 1 Eine Hubschrauber-Bergung

Mehr

FAMILY- PACKAGE Skiausrüstung

FAMILY- PACKAGE Skiausrüstung FAMILY- FAMILY- NEU! Kostenloser Transportservice für Skischule -Kunden mit unserem Smiley Express! DIE KINDERSKISCHULE www.skialpbach.com FAMILY- Wenn Ihr Kind (bis 12 Jahre) bei uns einen Skischulkurs

Mehr

www.karlingerhaus.at

www.karlingerhaus.at www.karlingerhaus.at Interesse geweckt? Rufen Sie uns bitte unter 07955-6344 an. Wir freuen uns auf Sie! Hallenbad Gesunde Erfrischungen Seminarraum Fitnessstudio Bild: OÖ. Tourismus Marketing GmbH Kurzweile

Mehr