PANEL-INSIGHTS Die Marketagent.com Panel-Motivstudie. SWV: Short Web Version

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "PANEL-INSIGHTS Die Marketagent.com Panel-Motivstudie. SWV: Short Web Version"

Transkript

1 PANEL-INSIGHTS Die Marketagent.com Panel-Motivstudie SWV: Short Web Version

2 Agenda 1. Panel-Begriff, Ablauf, Rekrutierung 2. Beweggründe, Motive & relevante Teilnahme-Aspekte 3. Ort und Zeitpunkt der Umfrage-Teilnahme 4. Stimmungsbild und Antwort-Verhalten 5. Incentives 6. Störfaktoren und Abbruchgründe

3 Agenda Panel-Begriff, Ablauf, Rekrutierung 2. Beweggründe, Motive & relevante Teilnahme-Aspekte 3. Ort und Zeitpunkt der Umfrage-Teilnahme 4. Stimmungsbild und Antwort-Verhalten 5. Incentives 6. Störfaktoren und Abbruchgründe

4 Definition Online Access Panel Datenbank zur Stichprobenziehung mit möglichen Befragten, die sich bereit erklärt haben, an künftigen Datenerhebungen teilzunehmen, wenn sie ausgewählt werden.* * Quelle: ÖNORM, ISO 26362, Ausgabe:

5 Klassischer Panel-Begriff vs. Online Access Panel Klassischer Panel-Begriff: Wiederholte Befragung oder Beobachtung eines gleichbleibenden Sachverhalts bei einer gleichbleibenden Stichprobe von Einzelpersonen, Haushalten oder Unternehmen (Erhebungseinheit), meist in regelmäßigen Abständen und über einen längeren Zeitraum hinweg.* Online Access Panel: Unterschiedliche Themen und Sachverhalte Unterschiedliche Stichproben Unregelmäßige Abstände Online-(Access-)Panels bestehen aus einem Pool von registrierten Personen, die sich bereit erklärt haben, an Online-Befragungen teilzunehmen.** Quelle: *=www.markenlexikon.com / **=ADM Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.v.

6 Ablauf eines Online Access Panels Ablauf aus Sicht der Panelmitglieder: Ablauf aus Sicht von Marketagent.com: Aufruf der Website des Panelbetreibers on- und offline-rekrutierung Registrierung des Panelisten Überprüfung der Registrierung und Freischaltung Nov. 09: Zuteilung eines Vergütungskontos Programmierung und Freischaltung des FraBo Umfrage-Teilnahme Sample-Ziehung & Zuweisung des FraBo Qualitätskontrolle Incentiv-Verwendung / Auszahlung Incentivierung

7 Multi-Source-Rekrutierung & Medienbruch online Print member get member 32,3%* Telefon *Anmerkung: 32,3% aller Marketagent.com Panelisten haben bereits Freunde oder Bekannte angeworben (Mittelwert: 2,6 / Median: 2 Anwerbungen)

8 Online-Rekrutierung I: Beispiel oe24.at, 123people, wetter.at multiple site entry

9 Online-Rekrutierung II: Beispiel Stand Alone Newsletter laufende Rekrutierung: + 100/Tag

10 Online-Rekrutierung III: Beispiel Interception Survey

11 Online-Rekrutierung IV/Web 2.0: Beispiel Facebook & Twitter

12 Offline-Rekrutierung: Beispiel Kinomagazin SKIP

13 Agenda 1. Panel-Begriff, Ablauf, Rekrutierung Beweggründe, Motive & relevante Teilnahme-Aspekte 3. Ort und Zeitpunkt der Umfrage-Teilnahme 4. Stimmungsbild und Antwort-Verhalten 5. Incentives 6. Störfaktoren und Abbruchgründe

14 Beweggründe für die Registrierung im Online Access Panel von Marketagent.com Grundsätzliches Interesse an Umfragen/Marktforschung 39,2% Neugier Die Möglichkeit Trends/Produkte mitzubestimmen Incentives (Bonuspunkte, Nebenverdienst, etc.) 30,1% 34,0% 32,6% Teile gerne anderen meine Meinung mit Interesse an den Themen Um neue Produkte, Services und Websites kennen zu lernen Verbringe sehr gerne Zeit vor dem Computer Spaß/Unterhaltung 22,5% 20,1% 16,6% 16,5% 12,5% Langeweile/Zeitvertreib 7,8% Diente als Pausenfüller in der Arbeit/auf der Uni/in der Schule Interessierte mich beruflich 4,4% 3,1% n=1.504 Sonstiges, und zwar... 1,7% Quelle: Marketagent.com Panel-Motivstudie, CAWI, n = 1.504, D-A-CH, August 2009

15 Die Registrierung im Panel erfolgt mehrheitlich am Nachmittag und Abend Am Vormittag (9 bis <12 Uhr); 16,8% Zu Mittag (12 bis <13 Uhr); 6,7% Am frühen Nachmittag (13 bis <15 Uhr); 13,7% In der Früh (6 bis <9 Uhr); 6,4% Nachts (0 bis <6 Uhr); 4,6% Am späten Nachmittag (15 bis <19 Uhr); 25,6% Am Abend (19 bis <24 Uhr); 26,0% n= Quelle: Marketagent.com Meta-Daten-Analyse, Nov. 2009

16 Täglicher manueller Check der Neu-Registrierungen im Panel Anmerkung: Musterdatensatz

17 Agenda 1. Panel-Begriff, Ablauf, Rekrutierung 2. Beweggründe, Motive & relevante Teilnahme-Aspekte Ort und Zeitpunkt der Umfrage-Teilnahme 4. Stimmungsbild und Antwort-Verhalten 5. Incentives 6. Störfaktoren und Abbruchgründe

18 Bevorzugter Ort & Zeitpunkt für die Umfrage-Teilnahme n= ,8% 31,5% 47,2% 8,7% Bevorzugt wochentags Bevorzugt am Wochenende Keine Präferenz 25,2% 26,7% 14,0% 13,0% 10,8% 6,8% 6,8% In der Früh Am Vormittag Zu Mittag Am frühen Nachmittag Am späten Nachmittag Am Abend Nachts Keine Präferenz Quelle: Marketagent.com Panel-Motivstudie, CAWI, n = 1.504, D-A-CH, August 2009

19 Zeitpunkt der Umfrage-Teilnahme In der Früh (6 bis <9 Uhr); 5,7% Am Vormittag (9 bis <12 Uhr); 19,1% Zu Mittag (12 bis <13 Uhr); 8,2% Am frühen Nachmittag (13 bis <15 Uhr); 14,5% Nachts (0 bis <6 Uhr); 2,0% Am Abend (19 bis <24 Uhr); 23,5% Am späten Nachmittag (15 bis <19 Uhr); 26,9% n= Quelle: Marketagent.com Meta-Daten-Analyse, Nov. 2009

20 Tag der Umfrage-Teilnahme n= ,3% 16,4% 18,3% 17,3% 18,0% 6,2% 4,5% Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag Quelle: Marketagent.com Meta-Daten-Analyse, Nov. 2009

21 Relevante Aspekte für die Umfrage-Teilnahme (Top-Box: bewertet mit sehr entscheidend, 5-stufige Skala) Ob ich gerade Zeit habe 40,6% Meine persönliche Stimmung/ob ich gerade Lust dazu habe Thema der Umfrage Länge des Fragebogens Ort, an dem ich mich befinde (Büro, zu Hause,...) Ob ich gerade ungestört/alleine bin Höhe der Incentives (Bonuspunkte, Gewinnspiele, Verdienst, etc.) Branche, um die es im Fragebogen geht Absender der Umfrage (Auftrag gebendes Unternehmen) Tageszeit, zu der ich die Einladung zur Umfrage lese 23,1% 21,3% 21,0% 20,3% 18,4% 16,0% 12,2% 10,0% 9,8% Häufigkeit der in letzter Zeit erhaltenen Einladungen zu Umfragen Wochentag, an dem ich die Einladung zur Umfrage lese Design des Fragebogens Anzahl der Befragungen, an denen ich in letzter Zeit teilgenommen habe Wetter 9,4% 8,0% 7,0% 6,5% 4,1% n=1.504 Quelle: Marketagent.com Panel-Motivstudie, CAWI, n = 1.504, D-A-CH, August 2009

22 Agenda 1. Panel-Begriff, Ablauf, Rekrutierung 2. Beweggründe, Motive & relevante Teilnahme-Aspekte 3. Ort und Zeitpunkt der Umfrage-Teilnahme Stimmungsbild und Antwort-Verhalten 5. Incentives 6. Störfaktoren und Abbruchgründe

23 Antwort-Verhalten bei der Fragebogen-Beantwortung 57,2% n= ,1% 15,6% 5,1% genau im Detail durch und antworten nach reichlicher Überlegung genau durch und antworten nach kurzer Überlegung genau durch und antworten spontan schnell durch und antworten spontan Quelle: Marketagent.com Panel-Motivstudie, CAWI, n = 1.504, D-A-CH, August 2009

24 Stimmungsbild bei der Fragebogen-Beantwortung (Top-Box: bewertet mit trifft voll und ganz zu, 5-stufige Skala) Interessiert 31,8% Konzentriert 27,7% Neugierig/gespannt 25,0% Motiviert 22,0% Entspannt Ausgeglichen Geduldig Gut gelaunt 18,5% 18,4% 17,2% 16,4% Erfreut Begeistert 11,2% 13,5% Angespannt Hektisch Genervt Gelangweilt Nervös Aggressiv 2,5% 2,1% 2,1% 1,9% 1,8% 1,6% n=1.504 Quelle: Marketagent.com Panel-Motivstudie, CAWI, n = 1.504, D-A-CH, August 2009

25 Belastungsgrenzen der Respondenten hinsichtlich Fragebogenlänge 65,5 Fragen n= ,9 Min 40,1 Fragen 11,0 Fragen 19,6 Min 26,2 Fragen 12,5 Min 5,0 Fragen 6,3 Min 4,4 Min Die Beantwortung eines kurzen Online-Fragebogens Maximal akzeptable Länge eines Online-Fragebogens Beantwortungsdauer, die auf jeden Fall zu lange ist, so dass man von einer Teilnahme definitiv Abstand nehmen würden Die optimale Beantwortungsdauer eines Online-Fragebogens Länge eines Online- Fragebogens, die so gering ist, dass man an der Qualität/ Sinnhaftigkeit der Befragung zweifeln würden Quelle: Marketagent.com Panel-Motivstudie, CAWI, n = 1.504, D-A-CH, August 2009

26 Agenda 1. Panel-Begriff, Ablauf, Rekrutierung 2. Beweggründe, Motive & relevante Teilnahme-Aspekte 3. Ort und Zeitpunkt der Umfrage-Teilnahme 4. Stimmungsbild und Antwort-Verhalten Incentives 6. Störfaktoren und Abbruchgründe

27 Incentives in der Online-Forschung Durch die Umfrage-Teilnahme entstehen in der Regel Verbindungsgebühren, die durch Incentives kompensiert werden. Incentives dürfen nicht das zentrale Motiv für die Teilnahme darstellen. Incentives sollen lediglich eine Aufwandsentschädigung für monetäre & zeitliche Aufwendungen darstellen. Professionellen Incentive-Jägern dürfen keine attraktiven Teilnahmebedingungen geboten werden. Zu beachten gilt: untersuchungs- & zielgruppenspezifisch neutrale Anreize zu wählen >>> Gefahr: Verzerrung der Stichprobe durch Art & Umfang der Incentives. Optimal: Gleichgewicht des Erhalts der Teilnahme-Motivation und der gleichzeitigen Entmutigung von Incentive-Jägern.

28 Das Marketagent.com Incentive-System Incentive-Optionen Charity Incentive- Partner SMS Überweisung Aids Hilfe Wien bwin.com Moneybookers Amnesty Int. paysafecard Bank-Überweisung Caritas webmiles Global 2000 points24.com Warner Music LOVO

29 Grundsätzliche Attraktivität von Incentivierungs-Formen (Top-Box: bewertet mit sehr attraktiv, 5-stufige Skala) Bonuspunkte (ein virtuelle Währung) für alle Teilnehmer mit verschiedenen Eintauschoptionen (Bank-Überweisung, Spenden, Gutscheine, SMS-Versand, etc.) 60,8% Produktproben 36,2% "Kleine Geschenke", die pro Umfrageteilnahme automatisch zugesandt werden 35,6% Bereitstellung der Zusammenfassung von Umfrage-Ergebnissen 17,1% Eine Verlosung (Gewinnspiel) unter allen Teilnehmern 15,0% n=1.504 Quelle: Marketagent.com Panel-Motivstudie, CAWI, n = 1.504, D-A-CH, August 2009

30 Agenda 1. Panel-Begriff, Ablauf, Rekrutierung 2. Beweggründe, Motive & relevante Teilnahme-Aspekte 3. Ort und Zeitpunkt der Umfrage-Teilnahme 4. Stimmungsbild und Antwort-Verhalten 5. Incentives Störfaktoren und Abbruchgründe

31 Störfaktoren bei Online-Umfragen Sich wiederholende Fragen Lange Fragebögen Lange Fragestellungen Unverständliche/komplizierte Fragestellungen Technische Probleme bei der Beantwortung des Fragebogens Lange Ladezeiten / langer Seiten-Aufbau Langweilige, uninteressante Themen Offene Fragen, bei denen freier Text eingegeben werden soll Vorzeitiges Ende, wenn man nicht zur gesuchten Zielgruppe gehört Unübersichtlicher Aufbau Zu viele Antwort-Möglichkeiten Unattraktive Incentives (Bonuspunkte, Verdienst,...) Fragen, die in die Privatsphäre eindringen Unkenntliche/unleserliche Bild-/Video-Dateien Beeinflussende Fragestellungen Wenn die Umfrage zu kurz online ist/zu wenig Zeit für die Teilnahme bleibt Fehlender roter Faden im Fragebogen Rechtschreib-/Grammatikfehler Große Bild-/Video-Dateien Zu detaillierte Fragen Fehlende Feedback-Möglichkeit Unattraktives Design Reine Textumfrage (keine Bilder/Mediadateien) 44,4% 41,4% 40,6% 37,4% 36,0% 33,3% 33,2% 26,5% 25,9% 25,7% 24,6% 20,9% 20,9% 20,2% 20,0% 17,2% 16,0% 13,9% n= ,6% 11,7% 11,6% 5,8% 53,3% Quelle: Marketagent.com Panel-Motivstudie, CAWI, n = 1.504, D-A-CH, August 2009

32 Die 10 häufigsten Abbruch-Gründe Fragebogen war zu lang 44,7% Hatte keine Zeit mehr 35,0% Technische Probleme 31,8% Uninteressantes, langweiliges Thema 30,4% Zu viele sich wiederholende Fragen 28,4% Zu lange Fragestellungen Zu lange Ladezeiten / zu langer Seiten-Aufbau Wurde unterbrochen 25,8% 24,4% 23,6% 7,8%/5,0% Abbruchquote* Habe den Spaß daran verloren 20,2% Zu viele offene Fragen 19,1% n=888 *Anmerkung: subjektive Abbruchquote; Mittelwert/Median, Quelle: Marketagent.com Panel-Motivstudie, CAWI, n = 1.504, D-A-CH, August 2009

33 Entwicklung der Abbruchquoten im Zeitverlauf 18,5% : Mittelwert: 9,4% 11,5% 10,4% 8,8% 8,3% 7,6% Quelle: Marketagent.com Meta-Daten-Analyse, Nov. 2009

34 Abbruchrate in Korrelation zum Median der Interviewlänge Ausfüllzeit pro Umfrage Median: 9 Min. 56 Sek. 34,1% 20,3% 15,3% 12,1% 8,9% 5,0% Weniger als 5 Minuten 5 bis < 10 Minuten 10 bis < 15 Minuten 15 bis < 25 Minuten 25 bis < 40 Minuten 40 Minuten oder länger Quelle: Marketagent.com Meta-Daten-Analyse, Nov. 2009

35

36 Rückfragen / Feedback Thomas Schwabl, Mag Marketagent.com online research GmbH Brown Boveri Strasse 8/1 A-2351 Wiener Neudorf

Instituts- Präsentation 2014

Instituts- Präsentation 2014 Instituts- Präsentation 2014 Institutsprofil in Stichworten Österreichs führendes Full Service Online-Research Institut Online Markt- und Meinungsforschung seit 2000 Methodenschwerpunkt: Consumer Online

Mehr

DIRECT MEDIA REPORT. Thomas Schwabl Wien, am 23. Mai 2012

DIRECT MEDIA REPORT. Thomas Schwabl Wien, am 23. Mai 2012 DIRECT MEDIA REPORT Thomas Schwabl Wien, am 23. Mai 2012 Umfrage-Basics Studiensteckbrief: _ Methode: Computer Assisted Web Interviews (CAWI), 2 getrennte Studien _ Instrument: Online-Interviews über die

Mehr

Mobile Research Barometer

Mobile Research Barometer Mobile Research Barometer März 2012 Umfrage-Basics/ Studiensteckbrief: _ Methode: Computer Assisted Web Interviews (CAWI) _ Instrument: Online-Interviews über die Marketagent.com research Plattform _ Respondenten:

Mehr

Online-Banking Check

Online-Banking Check Online-Banking Check August 2015 Umfrage-Basics/Studiensteckbrief: Methode: Computer Assisted Web Interviews (CAWI) Instrument: Online-Interviews über die Marketagent.com research Plattform Respondenten:

Mehr

Krankenversicherung Kompass

Krankenversicherung Kompass Krankenversicherung Kompass Juni 2015 Umfrage-Basics/Studiensteckbrief: Methode: Computer Assisted Web Interviews (CAWI) Instrument: Online-Interviews über die Marketagent.com research Plattform Respondenten:

Mehr

New Player Report Februar 2015

New Player Report Februar 2015 New Player Report Februar 2015 Umfrage-Basics/Studiensteckbrief: Methode: Computer Assisted Web Interviews (CAWI) Instrument: Online-Interviews über die Marketagent.com research Plattform Respondenten:

Mehr

online research Pressecharts: Handy-Studie Image & Nutzung

online research Pressecharts: Handy-Studie Image & Nutzung online research Pressecharts: Handy-Studie Image & Nutzung Februar 2008 Umfrage-Basics/ Studiensteckbrief _ Methode: Computer Assisted Web Interviews (CAWI) _ Instrument: Online-Interviews über die Marketagent.com

Mehr

DAS MARKETAGENT.COM ONLINE ACCESS PANEL ZERTIFIZIERT NACH ISO 26362

DAS MARKETAGENT.COM ONLINE ACCESS PANEL ZERTIFIZIERT NACH ISO 26362 DAS MARKETAGENT.COM ONLINE ACCESS PANEL ZERTIFIZIERT NACH ISO 26362 BADEN ZÜRICH MÜNCHEN ONLINE RESEARCH WITH PASSION Marketagent.com zählt zu den führenden Full-Service Online Markt- und Meinungsforschungsinstituten

Mehr

Online-Forschung bei mindline media Stand Januar 2015

Online-Forschung bei mindline media Stand Januar 2015 Online-Forschung bei mindline media Stand Januar 2015 Vorteile von Online-Fragebögen Einbindung visueller Vorlagen / multimedialer Inhalte (z.b. Werbespots, Videos, Bilder etc.) Abwechslungsreiche Gestaltung

Mehr

Kreditkarten im Fokus

Kreditkarten im Fokus Kreditkarten im Fokus März 2015 Umfrage-Basics/Studiensteckbrief: Methode: Computer Assisted Web Interviews (CAWI) Instrument: Online-Interviews über die Marketagent.com research Plattform Respondenten:

Mehr

Österreichs Online-Shops

Österreichs Online-Shops Österreichs Online-Shops Jänner 2015 Umfrage-Basics/Studiensteckbrief: Methode: Computer Assisted Web Interviews (CAWI) Instrument: Online-Interviews über die Marketagent.com research Plattform Respondenten:

Mehr

[...doing research online] email-spamming. unerwünschte Massenmails haben Hochkonjunktur im Netz. ereport. ...wissen was bewegt >>>

[...doing research online] email-spamming. unerwünschte Massenmails haben Hochkonjunktur im Netz. ereport. ...wissen was bewegt >>> [...doing research online] email-spamming unerwünschte Massenmails haben Hochkonjunktur im Netz Wr. Neudorf, Jänner 2003 ereport...wissen was bewegt >>> ://erhebungs-basics... Methode: Computer Assisted

Mehr

Qualitative Forschung im Fokus. Baden bei Wien, im Juli 2014

Qualitative Forschung im Fokus. Baden bei Wien, im Juli 2014 Qualitative Forschung im Fokus Baden bei Wien, im Juli 2014 Umfrage-Basics Studiensteckbrief: Methode: Computer Assisted Web Interviews (CAWI) Instrument: Online-Interviews über die Marketagent.com research

Mehr

Österreichs Badeseen Monitor

Österreichs Badeseen Monitor Österreichs Badeseen Monitor Juli 2015 Umfrage-Basics/ Studiensteckbrief: Methode: Computer Assisted Web Interviews (CAWI) Instrument: Online-Interviews über die Marketagent.com research Plattform Respondenten:

Mehr

Was halten die Österreicher von ihrer Hausbank? Thomas Schwabl Wien, am 15. Mai 2012

Was halten die Österreicher von ihrer Hausbank? Thomas Schwabl Wien, am 15. Mai 2012 Was halten die Österreicher von ihrer Hausbank? Thomas Schwabl Wien, am 15. Mai 2012 Umfrage-Basics / Studiensteckbrief: _ Methode: Computer Assisted Web Interviews (CAWI) _ Instrument: Online-Interviews

Mehr

Vermögensverwaltung Juni 2015

Vermögensverwaltung Juni 2015 Vermögensverwaltung Juni 2015 Umfrage-Basics/ Studiensteckbrief: Methode: Computer Assisted Web Interviews (CAWI) Instrument: Online-Interviews über die Marketagent.com research Plattform Respondenten:

Mehr

[ doing research online] nic.at Kunden-/Registrar-Befragung

[ doing research online] nic.at Kunden-/Registrar-Befragung [ doing research online] nic.at Kunden-/Registrar-Befragung Wien, am 30. Jänner 2006 Thomas Schwabl ://Umfrage-Basics Studiensteckbrief... :: Methode: Computer Assisted Web Interviews (CAWI) :: Instrument:

Mehr

Staubsaugermarken im Visier

Staubsaugermarken im Visier Staubsaugermarken im Visier Juli 2014 Umfrage-Basics Studiensteckbrief: Methode: Computer Assisted Web Interviews (CAWI) Instrument: Online-Interviews über die Marketagent.com research Plattform Respondenten:

Mehr

Online Sportwetten im Rahmen der FIFA 2014

Online Sportwetten im Rahmen der FIFA 2014 Online Sportwetten im Rahmen der FIFA 2014 August 2014 Umfrage-Basics Studiensteckbrief: Methode: Computer Assisted Web Interviews (CAWI) Instrument: Online-Interviews über die Marketagent.com research

Mehr

...doing research online. ereport. Computer-Viren

...doing research online. ereport. Computer-Viren ...doing research online ereport. Computer-Viren Virtueller Angriff am PC September 2002 Erhebungs-Basics Methode: Computer Assisted Web Interviews Instrument: Online-Interviews über die marketagent.com

Mehr

Social Media-Studie Schweiz 2011

Social Media-Studie Schweiz 2011 Social Media-Studie Schweiz 2011 Februar 2011 Original-Fragestellungen [1] Herzlich willkommen zu unserer aktuellen Online Umfrage. Bitte beantworten Sie uns zunächst ein paar ganz allgemeine Fragen: Sie

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

Wechsel der Zusatzversicherung

Wechsel der Zusatzversicherung Wechsel der Zusatzversicherung Oktober 2012 Umfrage-Basics/ Studiensteckbrief: _ Methode: Computer Assisted Web Interviews (CAWI) _ Instrument: Online-Interviews über die Marketagent.com research Plattform

Mehr

REDUCE TO THE MAX DIE PANELQUALITÄTS-OFFENSIVE VON MARKETAGENT.COM

REDUCE TO THE MAX DIE PANELQUALITÄTS-OFFENSIVE VON MARKETAGENT.COM REDUCE TO THE MAX DIE PANELQUALITÄTS-OFFENSIVE VON MARKETAGENT.COM DIE PANELQUALITÄTS-OFFENSIVE VON MARKETAGENT.COM Marketagent.com verwaltet Österreichs größtes Online Access Panel. Dieser Pool an befragungswilligen

Mehr

QuickStart. «Einladungsmail» Anleitung zum Erstellen 1 einer Einladungsmail

QuickStart. «Einladungsmail» Anleitung zum Erstellen 1 einer Einladungsmail QuickStart «Einladungsmail» Anleitung zum Erstellen 1 einer Einladungsmail Einladungsmail Was gehört in eine Einladungsmail? - Betreff mit dem Titel der Umfrage - Eine Einleitung mit der Begründung, warum

Mehr

Social Media Studie. April 2010

Social Media Studie. April 2010 Social Media Studie April 2010 Umfrage-Basics/ Studiensteckbrief: _ Methode: Computer Assisted Web Interviews (CAWI) _ Instrument: Online-Interviews über die Marketagent.com research Plattform _ Respondenten:

Mehr

shift happens Präsentation des Marketagent.com Online Research Barometers Wien, am 17. März 2010 Thomas Schwabl

shift happens Präsentation des Marketagent.com Online Research Barometers Wien, am 17. März 2010 Thomas Schwabl shift happens Präsentation des Marketagent.com Online Research Barometers Wien, am 17. März 2010 Thomas Schwabl Institutsprofil in Stichworten Österreichs führendes Full Service Online-Research Institut

Mehr

Banken & Kreditinstitute

Banken & Kreditinstitute Handels-Check Banken & Kreditinstitute Mai 2011 Umfrage-Basics/ Studiensteckbrief: _ Methode: Computer Assisted Web Interviews (CAWI) _ Instrument: Online-Interviews über die Marketagent.com research Plattform

Mehr

26 Fragen (ESOMAR) und unsere Antworten, um Auftraggeber von Onlinestudien zu unterstützen

26 Fragen (ESOMAR) und unsere Antworten, um Auftraggeber von Onlinestudien zu unterstützen 26 Fragen (ESOMAR) und unsere Antworten, um Auftraggeber von Onlinestudien zu unterstützen 1. Wie groß ist die Erfahrung, die Ihr Unternehmen im Bereitstellen von Online Samples für Marktforschung hat?

Mehr

Tag der Welternährung

Tag der Welternährung Tag der Welternährung Baden bei Wien, im Oktober 2014 Umfrage-Basics Studiensteckbrief: Methode: Computer Assisted Web Interviews (CAWI) Instrument: Online-Interviews über die Marketagent.com research

Mehr

Januar 2015. Fasnacht

Januar 2015. Fasnacht Januar 2015 Fasnacht Umfrage-Basics/ Studiensteckbrief: Methode: Computer Assisted Web Interviews (CAWI) Instrument: Online-Interviews über die Marketagent.com research Plattform Respondenten: web-aktive

Mehr

Auswirkungen der Wirtschaftskrise auf die berufliche Situation. Mai 2009

Auswirkungen der Wirtschaftskrise auf die berufliche Situation. Mai 2009 Auswirkungen der Wirtschaftskrise auf die berufliche Situation Mai 2009 Umfrage-Basics/ Studiensteckbrief _ Methode: Computer Assisted Web Interviews (CAWI) _ Instrument: Online-Interviews über die Marketagent.com

Mehr

Kontaktlinsen im Fokus

Kontaktlinsen im Fokus Kontaktlinsen im Fokus Oktober 2014 Umfrage-Basics/ Studiensteckbrief: Methode: Computer Assisted Web Interviews (CAWI) Instrument: Online-Interviews über die Marketagent.com research Plattform Respondenten:

Mehr

Umgang mit Aktien/ Wertpapieren

Umgang mit Aktien/ Wertpapieren Umgang mit Aktien/ Wertpapieren Juni 2012 Umfrage-Basics/ Studiensteckbrief: _ Methode: Computer Assisted Web Interviews (CAWI) _ Instrument: Online-Interviews über die Marketagent.com research Plattform

Mehr

Versicherungen und Onlineportale/ Vertriebskanäle

Versicherungen und Onlineportale/ Vertriebskanäle Versicherungen und Onlineportale/ Vertriebskanäle Mai 2014 Umfrage-Basics/ Studiensteckbrief: _ Methode: Computer Assisted Web Interviews (CAWI) _ Instrument: Online-Interviews über die Marketagent.com

Mehr

Pressefrühstück: Gewerbe und Handwerksbetriebe sind Smartphone-Kaiser. 26. September 2012

Pressefrühstück: Gewerbe und Handwerksbetriebe sind Smartphone-Kaiser. 26. September 2012 Pressefrühstück: Gewerbe und Handwerksbetriebe sind Smartphone-Kaiser 26. September 2012 Ihre Gesprächspartner DI Walter Ruck Obmann der Sparte Gewerbe und Handwerk der Wirtschaftskammer Wien Mag. Thomas

Mehr

Sparen im Fokus Oktober 2014

Sparen im Fokus Oktober 2014 Sparen im Fokus Oktober 2014 Umfrage-Basics/ Studiensteckbrief: Methode: Computer Assisted Web Interviews (CAWI) Instrument: Online-Interviews über die Marketagent.com research Plattform Respondenten:

Mehr

Apps als Marketing-Tool

Apps als Marketing-Tool Apps als Marketing-Tool Oktober 2011 Umfrage-Basics/ Studiensteckbrief: _ Methode: Computer Assisted Web Interviews (CAWI) _ Instrument: Online-Interviews über die Marketagent.com research Plattform _

Mehr

Sonnenschutzmittel Check

Sonnenschutzmittel Check Sonnenschutzmittel Check September 2014 Umfrage-Basics/ Studiensteckbrief: Methode: Computer Assisted Web Interviews (CAWI) Instrument: Online-Interviews über die Marketagent.com research Plattform Respondenten:

Mehr

Fragebogen Social Media reloaded - 2013

Fragebogen Social Media reloaded - 2013 Fragebogen Social Media reloaded - 2013 Umfrage-Basics/ Studiensteckbrief: _ Methode: Computer Assisted Web Interviews (CAWI) _ Instrument: Online-Interviews über die Marketagent.com research Plattform

Mehr

Standards zur Qualitätssicherung für Online-Befragungen

Standards zur Qualitätssicherung für Online-Befragungen M EHRWERT DURCH Q UALITÄT Standards zur Qualitätssicherung für Online-Befragungen Ausgabe Mai 2001 ADM Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.v. ASI Arbeitsgemeinschaft Sozialwissenschaftlicher

Mehr

Tipps & Tricks für erfolgreiche Umfragen

Tipps & Tricks für erfolgreiche Umfragen Tipps & Tricks für erfolgreiche Umfragen Inhaltsübersicht Idealer Fragebogenaufbau... 4 Filtern von Ergebnissen... 5 Persönliche Ansprache... 6 Teilnahmequote beeinflussen... 7 Checkliste zum Veröffentlichen

Mehr

Mobile Apps: nachhaltiges Marketing-Tool? [aus Sicht heimischer Kommunikationsexperten]

Mobile Apps: nachhaltiges Marketing-Tool? [aus Sicht heimischer Kommunikationsexperten] Mobile Apps: Vorübergehender Hype oder nachhaltiges Marketing-Tool? [aus Sicht heimischer Kommunikationsexperten] Juni 2011 Umfrage-Basics/ Studiensteckbrief: _ Methode: Computer Assisted Web Interviews

Mehr

4 Überprüfung der Öffnungszeiten der Beratungsstellen

4 Überprüfung der Öffnungszeiten der Beratungsstellen 4 Überprüfung der Öffnungszeiten der Beratungsstellen 4.1 Grundsatz Bei der Festlegung der neuen Öffnungszeiten der Beratungsstellen gilt es folgende Grundsätze zu beachten: Die bedürfnisorientierten Öffnungszeiten

Mehr

Digital Research Barometer 2013. Thomas Schwabl, Wien, im November 2013

Digital Research Barometer 2013. Thomas Schwabl, Wien, im November 2013 Digital Research Barometer 2013 Thomas Schwabl, Wien, im November 2013 Agenda Markt-Entwicklung ESOMAR Digital Research Barometer Marketagent.com in Zahlen Ein Blick in die Zukunft MaFo 2020 Agenda Markt-Entwicklung

Mehr

Was unsere Augen über Google verraten

Was unsere Augen über Google verraten Was unsere Augen über Google verraten Online Eye-Tracking Ergebnisse zur Wahrnehmung von Google Suchresultaten Mag. Thomas Schwabl, Marketagent.com Mag. Andrea Berger, Marketagent.com Dr. Sebastian Berger,

Mehr

Das Problem der Stichprobenziehung bei Online-Befragungen

Das Problem der Stichprobenziehung bei Online-Befragungen Das Problem der Stichprobenziehung bei Online-Befragungen Die Online-Befragung hat sich als Methode der Datenerhebung in der Forschung immer mehr etabliert und wird neben herkömmlichen Befragungsformen

Mehr

Banken Image Monitor

Banken Image Monitor Banken Image Monitor Oktober 2013 Umfrage-Basics/ Studiensteckbrief: _ Methode: Computer Assisted Web Interviews (CAWI) _ Instrument: Online-Interviews über die Marketagent.com research Plattform _ Respondenten:

Mehr

PRESSEINFORMATION. Shift happens Wie sich die Marktforschung verändert

PRESSEINFORMATION. Shift happens Wie sich die Marktforschung verändert PRESSEINFORMATION Shift happens Wie sich die Marktforschung verändert Der Rückgang der Festnetzanschlüsse erschwert telefonische Befragungen Die Online Markt- und Meinungsforschung erfreut sich zunehmender

Mehr

1- Registrieren : NUR FÜR NEUANMELDUNGEN im 2. Semester Februar 2014 bis April 2014 (siehe Homepage Mittagstisch)

1- Registrieren : NUR FÜR NEUANMELDUNGEN im 2. Semester Februar 2014 bis April 2014 (siehe Homepage Mittagstisch) SCHÜLER_INNEN ELTERNINFORMATION Mittagstisch Anmeldung 2. Semester An alle Schülerinnen und Schüler, die im 1. Semester am Mittagstisch teilgenommen haben. Weiters besteht auch für alle anderen die Möglichkeit,

Mehr

SHIFT HAPPENS. Die Markt- und Meinungsforschung in Bewegung

SHIFT HAPPENS. Die Markt- und Meinungsforschung in Bewegung SHIFT HAPPENS Die Markt- und Meinungsforschung in Bewegung #01 Die einzige Konstante ist die Veränderung Die Online Markt- und Meinungsforschung erfreut sich zunehmender Beliebtheit und Akzeptanz. Laut

Mehr

Panel-Qualität. Bonopolis.de Antworten zu ESOMAR 28. Mai 2015. Ihre Ansprechpartnerin

Panel-Qualität. Bonopolis.de Antworten zu ESOMAR 28. Mai 2015. Ihre Ansprechpartnerin Panel-Qualität Bonopolis.de Antworten zu ESOMAR 28 Mai 2015 Ihre Ansprechpartnerin Ansprechpartner Anja Weitemeyer Managing Partner & Senior User Experience Consultant anja.weitemeyer@eresult.de Tel.:

Mehr

Eine empirische Studie unter (ehemaligen) Zivildienstleistenden des Österreichischen Roten Kreuzes.

Eine empirische Studie unter (ehemaligen) Zivildienstleistenden des Österreichischen Roten Kreuzes. Zivildienst als wichtige Sozialisationsinstanz oder Erziehung zur Menschlichkeit Eine empirische Studie unter (ehemaligen) Zivildienstleistenden des Österreichischen Roten Kreuzes. Mag. Gerald Czech Das

Mehr

Herkunftsländer der Befragten

Herkunftsländer der Befragten Umfrageergebnisse Kundenumfrage Die Umfrage wurde sowohl mündlich auf dem Thüringer Wandertag 2014 in Saalfeld, als auch schriftlich in verschiedenen Institutionen eingereicht. Unter anderem wurden Thüringer

Mehr

Drop-Out-Analyse: Wirkungen des Untersuchungsdesigns

Drop-Out-Analyse: Wirkungen des Untersuchungsdesigns Drop-Out-Analyse: Wirkungen des Untersuchungsdesigns F. Knapp 1, M. Heidingsfelder 2 Drop-Out, der vorzeitige Ausstieg aus einer Befragung (Befragungsabbruch), ist für Web-/ Online-Befragungen ein spezielles

Mehr

POS-AGENT Online-Befragung mittels Point-of-Sale Rekrutierung. SWV: Short Web Version

POS-AGENT Online-Befragung mittels Point-of-Sale Rekrutierung. SWV: Short Web Version POS-AGENT Online-Befragung mittels Point-of-Sale Rekrutierung SWV: Short Web Version Rekrutierungsquellen bei Online-Kundenbefragungen Sample-Quellen Personalisierte E-Mail-Adressen Kontakt mit Online-Portal

Mehr

Presse-Charts: Beauty-Studie. Zufriedenheit mit dem Aussehen, Problemzonen, Einstellung zu Schönheitsoperationen

Presse-Charts: Beauty-Studie. Zufriedenheit mit dem Aussehen, Problemzonen, Einstellung zu Schönheitsoperationen Presse-Charts: Beauty-Studie Zufriedenheit mit dem Aussehen, Problemzonen, Einstellung zu Schönheitsoperationen April 2011 Umfrage-Basics/ Studiensteckbrief: _ Methode: Computer Assisted Web Interviews

Mehr

Mobile Communication Report 2012. Wien, 27. September 2012

Mobile Communication Report 2012. Wien, 27. September 2012 Mobile Communication Report 2012 Wien, 27. September 2012 Befragung unter österr. Handy-Besitzern 2 Befragungsmethode: CAWI, MindTake Online Panel Österreich Stichprobengröße: n=1.001 Zielgruppe: Handy-Nutzer

Mehr

G+J EMS Mobile 360 Studie Auszug aus den Gesamtergebnissen

G+J EMS Mobile 360 Studie Auszug aus den Gesamtergebnissen Auszug aus den Gesamtergebnissen Kay Schneemann Head of Digital Research Hamburg 2013 Die Studie liefert Ergebnisse mit Hilfe von Befragung und technischer Messung im Rahmen eines Mobile Panels. Warum

Mehr

Banken Image Monitor

Banken Image Monitor Banken Image Monitor Oktober 2013 Umfrage-Basics/ Studiensteckbrief: _ Methode: Computer Assisted Web Interviews (CAWI) _ Instrument: Online-Interviews über die Marketagent.com research Plattform _ Respondenten:

Mehr

Mobile Impact Academy III: Bewegtbild auf Mobilportalen

Mobile Impact Academy III: Bewegtbild auf Mobilportalen DIE WELT Mobil 1 DIE WELT Mobil Mobile Impact Academy III: Bewegtbild auf Mobilportalen DIE WELT Mobil 2 Videos auf dem Smartphone gehören zum Alltag Zusammenfassung der Ergebnisse Ein Drittel der Video-Nutzer

Mehr

Fragebogen Ehrensache! Vermittlungsstelle für bürgerschaftliches Engagement (für Einrichtungen)

Fragebogen Ehrensache! Vermittlungsstelle für bürgerschaftliches Engagement (für Einrichtungen) Fragebogen Ehrensache! Vermittlungsstelle für bürgerschaftliches Engagement (für Einrichtungen) Dieser Fragebogen richtet sich an Verbände, Initiativen, Vereine und Institutionen, die für konkrete Aufgaben

Mehr

Richtlinie für Online-Befragungen

Richtlinie für Online-Befragungen Richtlinie für Online-Befragungen Diese Richtlinie wird herausgegeben vom ADM Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e. V., von der ASI Arbeitsgemeinschaft Sozialwissenschaftlicher

Mehr

Shopper-Report 2015. online vs. offline. SWV Short Web Version Baden, im März 2015

Shopper-Report 2015. online vs. offline. SWV Short Web Version Baden, im März 2015 Shopper-Report 2015 online vs. offline SWV Short Web Version Baden, im März 2015 Konsumenten- Befragung Studiensteckbrief Konsumenten-Befragung: Methode: Computer Assisted Web Interviews (CAWI) Instrument:

Mehr

Online-Umfrage zu Terminologiearbeit und Acrolinx. Motivation Vorgehensweise Ergebnisse und Maßnahmen

Online-Umfrage zu Terminologiearbeit und Acrolinx. Motivation Vorgehensweise Ergebnisse und Maßnahmen Online-Umfrage zu Terminologiearbeit und Acrolinx Motivation Vorgehensweise Ergebnisse und Maßnahmen Eva-Maria Lewark und Ayten Turhan, Fiducia IT AG 07.11.2013 Agenda 1 Die Fiducia-Gruppe 2 Unsere Treiber

Mehr

RESEARCH PAPER. Repräsentative Befragungen: Online im Vergleich mit Telefon (CATI) Februar 2015. Mauss Research Zehdenicker Straße 11 10119 Berlin

RESEARCH PAPER. Repräsentative Befragungen: Online im Vergleich mit Telefon (CATI) Februar 2015. Mauss Research Zehdenicker Straße 11 10119 Berlin RESEARCH PAPER Repräsentative Befragungen: Online im Vergleich mit Telefon (CATI) Februar 2015 Mauss Research Zehdenicker Straße 11 10119 Berlin Fon: 030-69204016-0 Fax: 030-69204016-9 Email: amauss@mauss-research.de

Mehr

Social Media und Public Relations Befragung von österreichischen PR-Entscheidern

Social Media und Public Relations Befragung von österreichischen PR-Entscheidern Social Media und Public Relations Befragung von österreichischen PR-Entscheidern 1 1. Grundsätzliches Die nachfolgenden Daten stellen das Ergebnis einer Online-Befragung dar, die von CLOOS + PARTNER und

Mehr

SPIEGEL ONLINE. Qualität erzeugt Wirkung! Ergebnisse Werbewirkungsstudie

SPIEGEL ONLINE. Qualität erzeugt Wirkung! Ergebnisse Werbewirkungsstudie SPIEGEL ONLINE Qualität erzeugt Wirkung! Ergebnisse Werbewirkungsstudie Inhalt SPIEGEL ONLINE Der Allrounder mit starker Wirkung für Ihre Werbung in allen Zielgruppen Die Case Studies der Marken Haribo,

Mehr

service & contact center

service & contact center baruti. service & contact center macht s möglich www.baruti.ch Über uns Die baruti GmbH ist eine St.Galler Unternehmung, welche im Kosovo ein Telefonlabor betreibt und von diesem aus Befragungen in Deutschland

Mehr

Das meinungsraum.at Opinions Online Panel

Das meinungsraum.at Opinions Online Panel Das meinungsraum.at Opinions Online Panel Unser österreichweites Panel genügt den höchsten Qualitätskriterien und wird kontinuierlich erweitert. Damit können wir Ihnen schnell und unkompliziert genau die

Mehr

Arbeitsplatz Schule. Ergebnisse der Onlinebefragung. Wien, 31. März 2008

Arbeitsplatz Schule. Ergebnisse der Onlinebefragung. Wien, 31. März 2008 Arbeitsplatz Schule Ergebnisse der Onlinebefragung Wien, 31. März 2008 1. Überblick Online Befragung Ziele Erhebung eines aktuellen Stimmungsbildes unter zufällig ausgewählten LehrerInnen (Stichprobe:

Mehr

6. Semester Donnerstag, 1. März Freitag, 2. März

6. Semester Donnerstag, 1. März Freitag, 2. März 6. Semester Donnerstag, 1. März Freitag, 2. März Montag, 5. März Dienstag, 6. März Mittwoch, 7. März Donnerstag, 8. März Freitag, 9. März Montag, 12. März Dienstag, 13. März Mittwoch, 14. März Donnerstag,

Mehr

Tablet-Haltung Lean-Back oder doch Lean-Forward?

Tablet-Haltung Lean-Back oder doch Lean-Forward? Tablet-Haltung Lean-Back oder doch Lean-Forward? November 2012 eresult GmbH Results for Your E-Business ( www.eresult.de ) Hintergrund und zentrale Ergebnisse der Studie 2 Hintergrund & Fragestellung Surfen

Mehr

Nutzung und Akzeptanz von Webinaren Ergebnisse einer empirischen Studie

Nutzung und Akzeptanz von Webinaren Ergebnisse einer empirischen Studie Nutzung und Akzeptanz von en Ergebnisse einer empirischen Studie Prof. Dr. rer. pol. Thomas Urban Fachhochschule Schmalkalden Fakultät Informatik Professur Wirtschaftsinformatik, insb. Multimedia Marketing

Mehr

Methodenwahl. Abhängig von der Fragestellung. den Ressourcen. der Zielgruppe. dem Forschungskontext dem vorhandenen Know-how

Methodenwahl. Abhängig von der Fragestellung. den Ressourcen. der Zielgruppe. dem Forschungskontext dem vorhandenen Know-how Methodenwahl Abhängig von der Fragestellung Will ich ein möglichst breites Spektrum an Meinungen, geht es um Motive etc.? den Ressourcen Wie viel Zeit/Geld steht zur Verfügung, wie viele MitarbeiterInnen...?

Mehr

Health Care Monitoring - Studienportrait

Health Care Monitoring - Studienportrait Bestellung ab sofort möglich! Health Care Monitoring - Studienportrait Highlight 2010: Tracking Zusatzbeitrag Studienportrait Köln, Januar 2010 YouGovPsychonomics HealthCare Research T +49 221-42061-0

Mehr

VORSORGEVERHALTEN DER ÖSTERREICHER

VORSORGEVERHALTEN DER ÖSTERREICHER Custom Research 0. Vorsorgeverhalten 00 VORSORGEVERHALTEN DER ÖSTERREICHER März/April 00 Exklusivstudie im Auftrag der Raiffeisen Versicherung Custom Research 0. Vorsorgeverhalten 00 Daten zur Untersuchung

Mehr

Um sich zu registrieren, öffnen Sie die Internetseite www.doodle.de und wählen Sie dort rechts oben

Um sich zu registrieren, öffnen Sie die Internetseite www.doodle.de und wählen Sie dort rechts oben Doodle Anleitung Konto erstellen Die Registrierung eines Benutzerkontos ist für Umfragen nicht erforderlich. Sollten Sie jedoch öfters Umfragen erstellen, ist dies aus Gründen der Übersicht und Einfachheit

Mehr

Mobile Market Research

Mobile Market Research Mobile Market Research Marktforschung mit dem Handy Emanuel Maxl evolaris Astrid Ließ mobilkom austria Wien, 6. März 20098 Vorteile & Vorbehalte Ausgangslage. Neue Herausforderungen für die Marktforschung

Mehr

Design von Reputationssystemen für online Communities

Design von Reputationssystemen für online Communities 4. Paderborner Frühjahrstagung Modelle im E-Business - Session 5 - Design von en für online Communities Dipl.-Kfm. Christian Bizer Fachbereich Wirtschaftswissenschaft Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik

Mehr

Wir haben Sie gefragt so haben Sie geantwortet. Online-Kundenbefragung der Universitätsbibliothek Duisburg-Essen 10. Juli 06.

Wir haben Sie gefragt so haben Sie geantwortet. Online-Kundenbefragung der Universitätsbibliothek Duisburg-Essen 10. Juli 06. Wir haben Sie gefragt so haben Sie geantwortet Online-Kundenbefragung der Universitätsbibliothek Duisburg-Essen 10. Juli 06. August 2006 Die TeilnehmerInnen Zahl der TeilnehmerInnen Status der TeilnehmerInnen

Mehr

Telefonische Evaluation der Immo- und Anschlussfinanzierung

Telefonische Evaluation der Immo- und Anschlussfinanzierung MARKT- UND SERVICEBERATUNG Telefonische Evaluation der Immo- und Anschlussfinanzierung Verbraucherzentrale NRW e.v. Agenda 1. Informationen zur Befragung 2. Management Summary 3. Ergebnisse der Befragung

Mehr

Kundenbefragung Firmenprogramme & Services. Frankfurt, 20. März 2014

Kundenbefragung Firmenprogramme & Services. Frankfurt, 20. März 2014 Kundenbefragung Firmenprogramme & Services Frankfurt, 20. März 2014 Inhalt A Studiendesign 3 B Auszug aus den Ergebnissen Kontakt mit Weiterbildung in den letzten Jahren / Art der Weiterbildung Auswahl

Mehr

Telefonische Evaluation der Versicherungsberatung 2014

Telefonische Evaluation der Versicherungsberatung 2014 MARKT- UND SERVICEBERATUNG Telefonische Evaluation der Versicherungsberatung 2014 Verbraucherzentrale NRW e.v. Agenda 1. Informationen zur Befragung 2. Management Summary 3. Ergebnisse der Befragung 4.

Mehr

ESOMAR 26: Fragen & Antworten zum DocCheck Online-Panel

ESOMAR 26: Fragen & Antworten zum DocCheck Online-Panel ESOMAR 26: Fragen & Antworten zum DocCheck Online-Panel Inhaltsverzeichnis DocCheck S. 3 DocCheck Research S. 3 UNTERNEHMENSPROFIL S. 4 Frage 1 S. 4 QUELLE DER STICHPROBE S. 5 Frage 2 S. 5 Frage 3 S. 6

Mehr

DACH-Studie 2014: Digitale Nutzungstrends in Deutschland, Österreich und der Schweiz

DACH-Studie 2014: Digitale Nutzungstrends in Deutschland, Österreich und der Schweiz DACH-Studie 2014: Digitale Nutzungstrends in Deutschland, Österreich und der Schweiz Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW), IAB Austria, IAB Switzerland Oktober 2014 BVDW, IAB Österreich, IAB Schweiz:

Mehr

3. Erkennungsmerkmale für exzessives Computerspielverhalten

3. Erkennungsmerkmale für exzessives Computerspielverhalten Kopiervorlage 1 zur Verhaltensbeobachtung (Eltern) en und Hobbys Beobachtung: Nennen Sie bitte die Lieblingsaktivitäten Ihres Kindes, abgesehen von Computerspielen (z. B. Sportarten, Gesellschaftsspiele,

Mehr

Jugend-Trend- Monitor 2014. Wien, am 12. November 2014 Alexander Knechtsberger Thomas Schwabl

Jugend-Trend- Monitor 2014. Wien, am 12. November 2014 Alexander Knechtsberger Thomas Schwabl Jugend-Trend- Monitor 2014 Wien, am 12. November 2014 Alexander Knechtsberger Thomas Schwabl Umfrage-Basics Studiensteckbrief: Methode: Computer Assisted Web Interviews (CAWI) Instrument: Online-Interviews

Mehr

Praxis Dr. Peter Meyer Arzt für Allgemeinmedizin

Praxis Dr. Peter Meyer Arzt für Allgemeinmedizin 6Lektion Beim Arzt A Die Sprechzeiten Lesen Sie das Arztschild. Praxis Dr. Peter Meyer Arzt für Allgemeinmedizin Sprechzeiten: Mo, Di, Fr: 8.00-.00 u. 5.00-8.00 Mi: 8.00-.00, Do: 4.00-0.00 Welche Aussagen

Mehr

Verbraucherkreditrechte

Verbraucherkreditrechte LEFT M RIGHT M Verbraucherkreditrechte Ergebnisse der Studie in Österreich TNS 01 LEFT M RIGHT M Contents 1 Einleitung 03 Methodik 0 3 Schlüsselerkenntnisse 07 Kreditrechte: Wissen, Zuversicht und 09 Schutz

Mehr

Fragen und Antworten für unsere Tester

Fragen und Antworten für unsere Tester Fragen und Antworten für unsere Tester - 1 - Welche Aufgabe hat ein Tester? Als Tester besuchen Sie im Auftrag der QPS-Marketing-Gruppe verdeckt eines der Geschäfte unseres Auftraggebers. Hierbei testen

Mehr

violetkaipa Fotolia.com Texte und Grafiken dürfen unter Angabe der Quelle übernommen werden:

violetkaipa Fotolia.com Texte und Grafiken dürfen unter Angabe der Quelle übernommen werden: PR-Gateway Studie Zukunft der Unternehmenskommunikation violetkaipa Fotolia.com November 2012 Adenion GmbH/PR-Gateway.de Texte und Grafiken dürfen unter Angabe der Quelle übernommen werden: ADENION GmbH

Mehr

AD-AGENT Werbewirkungsforschung: Pre- und Posttests. SWV: Short Web Version

AD-AGENT Werbewirkungsforschung: Pre- und Posttests. SWV: Short Web Version AD-AGENT Werbewirkungsforschung: Pre- und Posttests SWV: Short Web Version Fünfzig Prozent der Werbung sind immer rausgeworfen. Man weiß bloß nicht, welche Hälfte das ist. * * Henry Ford, Quelle: www.zitate.at

Mehr

Evaluation der Mediennutzung in der Schweiz SKOPOS-Studie im Auftrag von planetactive

Evaluation der Mediennutzung in der Schweiz SKOPOS-Studie im Auftrag von planetactive Evaluation der Mediennutzung in der Schweiz SKOPOS-Studie im Auftrag von planetactive AGENDA 2 STUDIENSTECKBRIEF MEDIENNUTZUNG WEBSITENUTZUNG IM IN- UND AUSLAND AKZEPTANZ VON WERBUNG IN DIGITALEN MEDIEN

Mehr

Mobile Branding Barometer von G+J EMS und Plan.Net

Mobile Branding Barometer von G+J EMS und Plan.Net Mobile Branding Barometer von G+J EMS und Plan.Net Ergebnisse aus vier Studien mit DKV, Lufthansa, Marc O Polo, Nivea Name des Vortragenden Abteilung Ort Datum Mobile Display Ads STUDIENSTECKBRIEF. Studiensteckbrief

Mehr

Mobile Payment - Kurzreport

Mobile Payment - Kurzreport Mobile Payment - Kurzreport Chancen und Barrieren Zürich, September 2011 1 Zielsetzung, Studiendesign, Stichprobenstruktur 2 2 Besitz eines internetfähigen Mobilendgerätes und Nutzungsintensität 6 3 Bekanntheit

Mehr

The Social Side of Gaming: esports und der Aufbau von Sozialkapital

The Social Side of Gaming: esports und der Aufbau von Sozialkapital The Social Side of Gaming: esports und der Aufbau von Sozialkapital Eine wissenschaftliche Studie der Hamburg Media School Leonard Reinecke, Dipl.-Psych. Prof. Dr. Sabine Trepte Hamburg Media School Juli

Mehr

HRM. erecruitment. Ihr persönliches Power-Booklet

HRM. erecruitment. Ihr persönliches Power-Booklet HRM erecruitment Ihr persönliches Power-Booklet HRM erec ganz persönlich Sie sind an zusätzlichen Informationen zum Thema erec interessiert? Sie möchten, dass einer unserer Spezialisten in Ihrem Unternehmen

Mehr

Rauchen in der Gastronomie Umfrage der Medizinischen Universität Wien

Rauchen in der Gastronomie Umfrage der Medizinischen Universität Wien Rauchen in der Gastronomie Umfrage der Medizinischen Universität Wien Sehr geehrter Gast! Das Rauchergesetz hat einige Aufregung mit sich gebracht. Über die tatsächliche Meinung der Kundschaft von Gaststätten

Mehr

Lernstrategieinventar für Schülerinnen und Schüler

Lernstrategieinventar für Schülerinnen und Schüler WLI Schule Wie lerne Ich? Christoph Metzger, Claire E. Weinstein, David R. Palmer Lernstrategieinventar für Schülerinnen und Schüler Der Fragebogen ist beigelegt in : Metzger, C., 2006: WLI-Schule. Eine

Mehr