Sie von den aller neusten ebay-technologien, vereint in einer, durch ebay zertifizierten Anwendung.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Sie von den aller neusten ebay-technologien, vereint in einer, durch ebay zertifizierten Anwendung."

Transkript

1 Einleitung ebay SmartSeller ist eine ecommerce-anwendung, mit der Sie Ihre Produkte auf einfache und bequeme Weise auf dem Online-Marktplatz von ebay anbieten können. Verschiedene Module wie Kundenverwaltung, Fakturierung oder Nachrichten-Manager unterstützen Sie bei der Abwicklung verkaufter Produkte und übernehmen Aufgaben, die Sie sonst manuell erledigen müssten. ebay SmartSeller ermöglicht Ihnen einen direkten Zugang zum größten OnlineMarktplatz der Welt, ohne langwieriges Mausklicken oder Suchen. Profitieren Sie von den aller neusten ebay-technologien, vereint in einer, durch ebay zertifizierten Anwendung. Minimieren Sie Ihre Kosten, die Ihnen rund um Ihre ebay-geschäfte entstehen. Mit ebay SmartSeller ist ein für alle mal Schluss mit versteckten oder zusätzlichen Kosten. Keine Drittanbieter, die an Ihren Umsätzen partizipieren. ebay berechnet Ihnen lediglich die allgemein üblichen Gebühren fürs Einstellen einer Auktion und die Provision, die bei einem erfolgreichen Abschluss anfällt. Über den SmartSeller sind diese Gebühren voll transparent und zu jedem Zeitpunkt durch Sie nachvollziehbar. ebay SmartSeller besitzt einen vollwertigen Browser, der sowohl im On- als auch im Offline-Modus betrieben werden kann und über alle wichtigen Zusatzmerkmale, wie Favoriten, Verlaufshistorie und URL-Liste, verfügt. Sie brauchen die Anwendung für Internet-Besuche nicht zu verlassen. Legen Sie beliebig viele Artikel an, wahlweise mit oder ohne Assistenten. Die Ordneransicht hilft Ihnen dabei, die Artikel zu ordnen, um selbst bei einer großen Artikelanzahl nicht den Überblick zu verlieren. Starten Sie eine beliebige Anzahl von Auktionen, Festpreisverkäufen oder ebay-shop-einträgen. Der Clou dabei: Die Angebote erscheinen im Datengitter schräg unterhalb Ihrer Artikel, d.h. Sie können ganz genau den Verlauf Ihrer Artikel über den Lebenszyklus von ebay-auktionen hinweg mitverfolgen. Zusätzlich gewährleistet der Auktionsstatus, dass Sie stets den Überblick über Ihre ebay-verkaufsaktivitäten behalten und sofort wissen, wann neue Auktionen gestartet werden müssen. ebay SmartSeller verfügt über Funktionen mit deren Hilfe Sie schnell und unkompliziert ebay-bewertungen zu Ihren Kunden abgeben können; wahlweise für ausgewählte Kunden oder für alle, bei denen noch keine Bewertung abgegeben wurde. Gespeicherte Textauswahl und einheitliche Bewertung helfen Ihnen, den Arbeitsaufwand selbst bei einer großen Anzahl von Bewertungen möglichst gering zu halten. Im ebay SmartSeller integriert ist ein vollwertiger Html-Editor, mit dem Sie das Aussehen Ihrer Auktionen gestalten können. Oder nutzen Sie einfach die mitgelieferten Html-Vorlagen, die speziell für die Gestaltung von Auktionen entwickelt und auf das Kategorie-Angebot von ebay abgestimmt wurden. Eine professionelle Präsentation Ihrer Produkte und eine höhere Erfolgschance Ihrer Auktionen steht hier nichts mehr im Wege. Zum Bieten und Beobachten von Auktionen steht eine separates Modul zur Verfügung, über das individuelle Suchanfragen erstellt werden können. So filtern Sie gezielt alle für Sie relevanten Angebote aus dem Gesamtangebot bei ebay heraus und behalten die Übersicht über den Online-Marktplatz.

2

3 Lizenzierung SmartStore ebay SmartSeller ist als Free-Edition ohne zeitliche Einschränkung frei zu nutzen. Informationen zu den Unterschieden zwischen den einzelnen Editionen finden Sie hier. Mit dem Erwerb der Software erhalten Sie eine , die unter anderem Ihren persönlichen Lizenzschlüssel enthält. Geben Sie diesen Schlüssel bitte in das dafür vorgesehene Feld im Dialog ebay SmartSeller lizenzieren ein. Den Dialog finden Sie im Hilfemenü (symbolisiert durch das Fragezeichen) des Hauptfensters. Hinweis! Bitte beachten Sie, dass SmartStore ebay SmartSeller als Software dem Schutz internationaler Urheberrechte unterliegt. Jede widerrechtliche Nutzung oder Manipulation zieht strafrechtliche Folgen nach sich!

4 Leistungsmerkmale der verschiedenen Editionen Die folgende Tabelle zeigt die Leistungsmerkmale der verschiedenen SmartSeller Editionen. Die Startup richtet sich primär an private Verkäufer, die gelegentlich über ebay verkaufen. Gerwerbliche Händler sollten ihr Augenmerk auf die Advenced Edition richten. Edition Features Free Startup Advanced 500 unbegrenzt unbegrenzt Anzahl Produkte unbegrenzt Anzahl Mitglieder 1 1 unbegrenzt 1 unbegrenzt unbegrenzt Anzahl Kunden Kundenmitteilungen versenden Import der Käufer -Adresse Import von ebay-kundeninformationen und Zahlungsbeträgen Abgabe von Käuferbewertungen Aktualisieren des Angebotsstatus Import von Angeboten Newsletter versenden Wiedereinstellen von erfolglosen Auktionen Kein SmartSeller-Icon an Auktionen anhängen CSV-Export von Adressdaten (z.b. Hermes-Versand) Kaufen & Beobachten: Abfragen mit erweiterten Parametern Einstellen von Artikeln: Artikelanzahl pro Auktion

5 Sofort & Neu Sofort-Kaufen ebays Gestaltungs- und Präsentationsoptionen Einstellen in ebay-shops Galeriebild Business-Features Anhängen zusätzlicher XML-Anweisungen Angebot an unterliegende Bieter Autobenachrichtigung: Automatische Aktualisierung des Verkaufsstatus Automatisches Herunterladen neuer ebay-nachrichten Startzeitgeplante Artikel automatisch einstellen Automatisches Herunterladen von Mein-eBay-Auktionen Weitere Automationen: ebay-daten beim Programmstart abrufen Aufträge beim Transaktionsimport exportieren

6 Authentifizierung (Token) Für den Datenaustausch mit ebay benötigen Sie, wie beim Zugriff über die Webseite von ebay, einen gültigen ebay-mitgliedsnamen und ein Passwort. Die SmartSeller-Authentifizierung bei ebay erfolgt allerdings nicht über Ihr Passwort, sondern über einen sogenannten Token. Ein Token ist ein Schlüssel, der ebay anzeigt, dass Sie berechtigt sind ebay's Online-Marktplatz zu nutzen. Er fungiert quasi als Ersatz für Ihr ebay-passwort. Die Authentifizierung via Token ist durch ebay seit einiger Zeit zwingend vorgeschrieben. Sie ist um einiges sicherer als das Passwort-Pendant, weil hier Passwörter nicht mehr dezentral, d.h. auf dem Rechner jedes einzelnen Nutzers, gespeichert werden müssen. Mit anderen Worten, Ihr ebay-passwort wird zu keiner Zeit auf Ihrem PC oder sonstwo gespeichert. Beim Erstellen eines neuen Token werden Sie auf die ebay-seite zum Einloggen weitergeleitet und anschließend, nach erfolgter Authentifizierung und Bestätigung, generiert ebay für Sie einen neuen Token. Dieser Vorgang ist bis auf weiteres einmalig. Alle weiteren Funktionen für eine sichere Authentifizierung übernimmt ebay SmartSeller für Sie automatisch. Hinweis! Ein Token kann verfallen. Das aktuelle Verfallsdatum von ebay-token beträgt 18 Monate. Nach dieser Dauer muss ein neuer Token erstellt werden. ebay SmartSeller weist Sie automatisch darauf hin. Ihr Token kann nur von dem Windows-Benutzer verwendet werden, der ihn auch erstellt hat. Versucht ein anderer Benutzer darauf zuzugreifen (z.b. infolge einer Windows-Neuinstallation), so erscheint eine Mitteilung, dass der Zugriff auf sicherheitsrelevante Daten fehlgeschlagen ist. Auch in diesem Fall muss ein neuer Token erstellt werden. Ein Token kann auch über ebay explizit ungültig gemacht werden (s. Datei -> Fortgeschritten -> ebaytoken). Dieser Schritt ist allerdings nicht zwingend erforderlich.

7 Wie fange ich an? a) Geben Sie unter? -> Lizenzieren Ihren Lizenzschlüssel ein (falls vorhanden). b) Legen Sie über Datei -> Mitgliederverwaltung ein neues SmartSeller-Mitglied an. Als Namen bitte den echten ebay-benutzernamen verwenden. c) Datei -> Neue ebay-token generieren anklicken und den ebay-anweisungen folgen. Danach sind Sie in der Lage mit ebay Daten auszutauschen. d) Testartikel zur Probe einstellen, um sich mit dem Senden von Daten an ebay vertraut zu machen. - Über Bearbeiten -> Neuer Artikel einen Testartikel anlegen. - Testartikel markieren, auf Neu einstellen und dann OK klicken. - Datei -> Daten übertragen anklicken und die Option Einstellen verifizieren wählen. - Wenn Sie nun OK klicken, dann werden Ihre Daten an ebay gesendet ohne das dabei eine Auktion erstellt wird. - Wiederholen Sie das ganze mit geänderten Daten, insbesondere wenn ebay diesbezüglich einen Fehler meldet. Ändern lassen sich Artikeldaten über einen Doppelklick auf den betreffenden Artikel. e) HTML-Editor und Auktion im eigenen Webspace veröffentlichen. - Datei -> Optionen anklicken und FTP-Zugangsdaten eingeben. - Testartikel markieren und Bearbeiten -> Artikelbeschreibung bearbeiten anklicken. - Mit den Funktionen des HTML-Editors vertraut machen (ausprobieren), u.a. mal ein Bild einfügen. Speichern. - HTML-Editor schließen und Neu einstellen anklicken. - Datei -> Daten übertragen anklicken. - Folgende Optionen auswählen: Artikel nicht einstellen, Bilder für den eigenen Webspace hochladen und Auktion im eigenen Webspace veröffentlichen wählen. - Wenn Sie nun OK klicken, dann wird Ihre Artikelbeschreibung im eigenen FTP-Webspace veröffentlich, d.h. Sie sehen praktisch das, was später auch potentielle Käufer sehen würden. Alternativ können Sie auch eine Testauktion in die ebay-sandbox einstellen. f) Benutzen Sie die Suchfunktion des SmartSeller-Forums, wenn Sie Fragen oder Probleme haben. Einige allgemeine Tipps, die den Anfang leichter machen: Beginnen Sie mit kleinen Schritt. Importieren Sie erst später Ihre Daten, falls solche vorhanden sind. Arbeiten Sie zunächst mit einem oder einigen wenigen Artikeln. Gehen Sie erst in die Breite, nachdem alles läuft und Sie sich mit der Anwendung vertraut gemacht haben. Testen Sie den Bilder-Upload bevor Sie ihn produktiv nutzen. Sie können die Bilder hochladen und erst dann den/die Artikel einstellen. Das ebay-antwortprotokoll informiert Sie über ewtl. Fehler in Bezug auf die eingegebenen Daten, die zu erwartenden Kosten und über einiges mehr. Nutzen Sie beim SmartStore.biz Artikelimport die Option "Auf Basis des zuvor ausgewählten Datensatzes importieren", um das manuelle Nachbearbeiten von Artikeldaten zu minimieren. Lesen Sie den Tipp zum Einfügen von Bildern.

8

9 ebay-standorte Standardmäßig wird der SmartSeller ausschließlich mit Produktionsdaten von ebay Deutschland ausgeliefert. Wer bei anderen Standorten einstellen möchte, muss die entsprechenden Daten zunächst über den Befehl Datei -> ebay-produktionsdaten aktualisieren herunterladen. Auf dem SmartStore-Server sind derzeit die Produktionsdaten folgender Standorte verfügbar (Stand März 2007): Australien Belgien (Französisch) Belgien (Niederländisch) Deutschland England Frankreich Irland Italien Niederlande Österreich Schweden Schweiz Spanien USA Daten anderer Standorte können über Datei -> ebay-produktionsdaten aktualisieren direkt bei ebay abgerufen werden.

10 Sandbox Der "ebay Sandkasten" ist eine Kopie der regulären ebay Seiten und gedacht für Entwickler, die ihre Anwendungen ausgiebig testen möchten ohne dabei den laufenden Produktionsprozess von ebay zu beeinträchtigen. Die Sandbox für Deutschland ist beispielsweise unter zu erreichen. In diesem Zusammenhang wird die offizielle Verkaufsplattform von ebay häufig als "Produktion" bezeichnet. Der ebay SmartSeller wurde ausgiebig auf Basis der Sandbox getestet. Bitte beachten Sie, dass es einige wenige Optionen gibt, die in der Sandbox nicht zur Verfügung stehen. Dazu zählen z.b. die Galerie- und BusinessOptionen. Standardmäßig nutzt der SmartSeller (natürlich) die ebay Verkaufsplattform. Eine Nutzung der Sandbox durch den Endnutzer ist in den meisten Fällen eigentlich irrelevant. Dennoch kann man den SmartSeller dazu veranlassen, alle Aktivitäten auf die Sandbox anstatt auf die Verkaufsplattform auszurichten. Dies erreichen Sie über Datei -> Fortgeschritten -> ebay Sandbox. Hinweis! Sie können nicht mit einem Sandbox-User auf die Verkaufsplattform von ebay zugreifen. Umgekehrt können Sie nicht mit einem regulären User auf die Sandbox zugreifen. Beide Systeme sind grundsätzlich voneinander getrennt. Für die Sandbox müssen Sie also einen separaten Sandbox-User einrichten. Dies ist derzeit nur für registrierte Mitglieder des ebay Entwicklerprogramms möglich. Die Anmeldung zum Entwicklerprogramm ist kostenlos.

11 API-Level Der API-Level ist die Version der ebay-api. ebay entwickelt seine Schnittstelle laufend weiter und kennzeichnet deren Fortschritt mit Hilfe einer Versionsnummer. Ein Client, wie z.b. der ebay SmartSeller, muss bei der ebaykommunikation verbindlich mitteilen, welche Version der Schnittstelle er nutzt. Am lautete die offizielle Version z.b Beim SmartSeller wird Ihnen der zugrundeliegende API-Level nach Doppelklick auf das Landessymbol in der Statusleiste angezeigt. Hinsichtlich der Weiterentwicklung ist zu beachten, dass ebay durchaus auch Dinge streicht. I.d.R. werden solche Elemente als "mißbilligt" oder "redundant" eingestuft. Der Client muss dem beizeiten Rechnung tragen und bei der Implementierung berücksichtigen. Beim Wechsel auf einen höheren API-Level ist daher eine Migration notwendig, um sicher zu stellen, dass nach dem Wechsel alles korrekt funktioniert. Hinweis! Es kann durchaus vorkommen, dass in den Antwortprotokollen ein höherer Level zurückgemeldet wird, als dem Client zugrunde liegt. Am wurde z.b. mit 447 angefragt und mit 451 geantwortet. Das heißt nicht, dass 451 die aktuelle Version ist. Aktuell ist vom Prinzip her immer jene Version, die durch ebay voll dokumentiert ist. Höhere Versionen könnte man folglich als "Baustelle" bezeichnen.

12 Allgemeines zur Programmoberfläche Das Hauptfenster ist dreigeteilt und birgt die Ordnerverwaltung (links), den Ordnerinhalt (rechts oben) und das Browserfenster (rechts unten). Sie können die Größe der Teilfenster per Drag & Drop verändern. Bequemer ist jedoch die Variante mit den Tastenkombinationen F11 (Umschalten/Ausblenden der horizontalen Fensterteilung) und F10 (Umschalten/Ausblenden der vertikalen Teilung). Sie finden diese Befehle auch im Ansicht-Menü. Hilfe erhalten Sie am einfachsten per F1 Taste, bei dessen Betätigung diese Dokumentation geöffnet wird. Je nachdem, wo Sie sich gerade befinden, springt die Anwendung in den für Sie derzeit relevanten Dokumentationsabschnitt.

13 Startseite ebay SmartSeller startet mit einer Startseite, auf der Ihnen zahlreiche Informationen rund um Ihre ebayaktivitäten präsentiert werden. Dazu zählen Statistiken, aktuelle Forumsbeiträge, Neuigkeiten (News), wichtige Links etc. Die Forums- und Newsbeiträge werden automatisch aktualisiert, sofern Sie beim Programmstart mit dem Internet verbunden sind. Dieser Vorgang kann auch manuell angestoßen werden. Unter den Quicklinks finden Sie einen Verweis Update Service, über den Sie Ihre Anwendung auf bequeme Weise auf den neuesten Stand bringen können. Die Statistiken werden ebenfalls automatisch oder per User-Interaktion zusammengestellt. Es gibt zudem eine Programmoption, über welche der Automatismus unterbunden werden kann, da das automatische Erstellen von Statistiken bei sehr großen Datenbanken u.u. eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen kann. Zu den Umsatzzahlen läßt sich sagen, dass diese, wie alle Währungswerte in der Datenbank, Bruttowerte sind und keine Versand- oder Versicherungskosten enthalten.

14 Artikelordner Die Ordnerverwaltung befindet sich in der linken Häfte des Hauptfensters und erfüllt im wesentlichen die Funktion des übersichtlichen Aufteilens Ihrer Artikel. "Artikel" bedeutet hier Ihre Datenvorlagen, auf deren Basis Auktionen bei ebay initiiert werden. Diese Vorlagen beinhalten zwingend erforderliche Angaben, wie z.b. den Startpreis und optionale Parameter. Insbesondere bei einer großen Anzahl von Artikeln bietet sich an, diese auf verschiedene Unterordner zu verteilen. Sie können aber genauso gut für ein und denselben Artikel mehrere Datensätze anlegen und die Ordnerstruktur dementsprechend gestalten, z.b. wenn Sie einen Artikel mal als Auktion und mal als FestpreisArtikel einstellen möchten. Oder aber Sie legen für jeden Artikel einen eigenen Ordner an, was u.u. hinsichtlich der Übersichtlichkeit sinnvoll ist, falls Sie eine große Anzahl an Auktionen starten bzw. am laufen haben. Im Prinzip sind Ihnen hier keine Grenzen gesetzt. Der Papierkorb der Ordnerverwaltung erfüllt eine ähnliche Funktion, wie der Windows-Papierkorb. Wenn Sie Artikel löschen, landen diese zunächst im Papierkorb und sind erst endgültig gelöscht, wenn der Papierkorb geleert wird. Hinweis! Zwischen den Artikel-Datensätzen und den zugehörigen Verkaufsdaten besteht keine Beziehung, d.h. wenn Sie einen Artikel-Datensatz (im Papierkorb) entgültig löschen, dann löschen Sie damit nicht die Verkaufsdaten für diesen Artikel. Ordner können per Drag & Drop verschoben werden, wobei zu beachten ist, dass die Reihenfolge innerhalb eines Zweiges stets durch die aufsteigende Sortierung nach Ordnernamen erfolgt. Ein Unterordner lässt sich nach ganz oben verschieben, in dem man ihn unterhalb des Baumes in den weißen Bereich fallen lässt.

15 Angebotsordner Neben den Artikelordnern enthält die Ordnerverwaltung Angebotsordner, die Ihre Auktionen ohne Abhängigkeit zum jeweiligen Artikel darstellen. Dies ist insbesondere bei einer großen Anzahl an Artikeln hilfreich. Wechseln zwischen Artikel- und Angebotsordner können Sie über die beiden Icons, die sich links von der dunkelgrauen Überschriftleiste befinden. Der Ordner Nicht zugeordnet enthält Auktionen, die keinem SmartSeller-Artikel zugeordnet werden können, z.b. weil sie nicht mit dem SmartSeller eingestellt wurden oder aber der Artikel zwischenzeitlich gelöscht wurde. Sie können ein Angebot nachträglich einem Artikel zuordnen (s. Angebot -> Einem Artikel zuordnen). Weitere Informationen zur Angebotsübersicht finden Sie unter Angebotsstatus.

16 Allgemeines zum Datengitter Das Datengitter ist das wichtigste Steuerelement der Anwendung und jenes, mit dem Sie am meisten arbeiten werden. Es ist das Fenster zu Ihrer Benutzerdatenbank, das jeweils einen Auszug Ihres Datenbestandes anzeigt. Jede Zeile im Datengitter entspricht einem Datensatz in der Datenbank. Die Datensätze werden dabei hierarchisch dargestellt, d.h. bei in Beziehung stehenden Datensätzen wird die jeweilige Beziehung mitberücksichtigt. Für das Gitter des Hauptfensters bedeutet dies z.b., dass in der ersten (oberen) Datenleiste die Artikel und in der zweiten (eingerückt darunter) die Angebote und deren Status stets in Kontext zum übergeordneten Artikel angezeigt werden. Gitteroperationen sind häufig kontextsensitiv, d.h. sie beziehen sich auf aktuell ausgewählte Datensätze oder auf den derzeit aktiven Datensatz. Ausgewählte Datensätze sind im Hauptgitter andersfarbig (i.d.r. blau) unterlegt. Der aktive Datensatz wird durch den Datensatzmarkierer (schwarzes Dreieck vor der entsprechenden Zeile) gekennzeichnet und zusätzlich durch einen gestrichelten Rahmen, sofern das Gitter den Eingabefokus besitzt. Die Unterscheidung zwischen ausgewählt und aktiv ist wichtig, da kontextsensitive Befehle häufig nur zur Verfügung stehen, wenn z.b. ein aktiver Datensatz existiert oder ein oder mehrere Datensätze ausgewählt wurden. Gitteroperationen erreichen Sie über das Kontextmenü - durch Rechtsklicken ins Gitter oder über das Hauptmenü Bearbeiten.

17 Arbeiten mit dem Gitter Die meisten Datengitter des SmartSellers sind nicht direkt editierbar. Dies hat sich aus unterschiedlichen Gründen als vorteilhaft erwiesen. So wäre z.b. ein direktes Editieren der über 40 Datenfelder der Artikeldatensätze mehr als unpraktisch. Derzeit ist lediglich das Gitter der Etikettentabelle direkt editierbar, d.h. Sie können den Inhalt der Datenfelder übers Gitter verändern, wobei die Änderungen ohne Bestätigung direkt an die Datenbank weitergegeben werden. Um die Wirkungsweise von Gitter und Datenbank zu verstehen, müssen Sie die verschiedenen Status des Datensatzmarkierers kennen. Bei folgendem Beispiel ist stets der Datensatz mit dem Mitgliedsnamen mony30 markiert, symbolisiert durch den Datensatzmarkierer - das schwarze Dreieck in der Markierungsspalte vor dem Datensatz. Symbol Bedeutung Aktiv ist Datenfeld mit dem Inhalt mony30 (gestrichelter Rahmen). Sie aktivieren eine einzelne Zelle, indem Sie mit gedrückter Steuerungstaste Strg auf die entsprechende Zelle klicken. Aktiv ist der gesamte Datensatz (gestrichelter Rahmen um alle Datenfelder). Sie aktivieren einen Datensatz, indem Sie in die Markierungsspalte unmittelbar vor dem Datensatz klicken. Datenfeld Mitgliedsname ist im Editiermodus, d.h. der Inhalt wird gerade geändert. Sie gelangen in den Editiermodus, indem Sie auf das entsprechende Datenfeld klicken und den Inhalt ändern. Hinweis! Änderungen werden erst in die Datenbank geschrieben, wenn Sie den Editiermodus verlassen. Das Verlassen des Editiermodus ist MS Access nachempfunden und erfolgt, sobald Sie den editierten Datensatz verlassen (indem Sie z.b. auf eine andere Zeile klicken).

18 Gittereinstellungen Die Gittereinstellungen umfassen die wichtigsten visuellen Aspekte des Datengitters im Hauptfenster, wie z.b. die eingeblendeten Spalten, deren Breite und Reihenfolge. Sie können die aktuellen Einstellungen des Gitters speichern und bei Bedarf laden. Die Standardeinstellungen tragen den Namen Standard. Sie werden automatisch angelegt und auch automatisch geladen, d.h. wenn Sie Änderungen an den Einstellungen vornehmen und unter dem Namen Standard speichern, werden sie bei jedem Start automatisch geladen. Hinweis! Gittereinstellungen werden nicht auf Datensatzebene gespeichert. So wird z.b. nicht festgehalten, ob die zweite Datenleiste für ganz bestimmte Datensätze (Artikel) ein- bzw. ausgeblendet ist. Was allerdings gespeichert wird, ist die Information, ob für alle Datensätze die zweite Datenleiste ein- bzw. ausgeblendet ist. Das Erweitern/Reduzieren aller Datensätze bewirken Sie über die Tastenkombination Strg Pluszeichen bzw. Strg Minuszeichen (Ziffernblock).

19 Drag & Drop Das Datengitter im Hauptfenster ist Drag & Drop fähig. Sie können die Spaltenreihenfolge beliebig ändern und diese Änderung anschließend speichern, damit sie auch bei späteren Starts erhalten bleibt. Ferner können markierte Datensätze per Drag & Drop in einen anderen Ordner verschoben oder kopiert werden. Ist die Steuerungstaste während der Operation gedrückt (kleines Pluszeichen neben dem Cursorsymbol), so werden die entsprechenden Datensätze kopiert, ansonsten werden sie verschoben. Hinweis! Drag & Drop Operationen in Datengitter sind etwas anders als bei den meisten MicrosoftProdukten und anfangs ein wenig gewöhnungsbedürftig. Da sich Gitter standardmäßig im Auswahlmodus befinden können Sie nicht einfach direkt "losziehen". In den Drag & Drop Modus gelangen Sie wie folgt: - Auf die ausgewählten Datensätze klicken und dabei die linke Maustaste gedrückt halten. - Warten bis sich das Cursorsymbol ändert (z.b. in den durchgestrichenen Kreis). - Cursor auf den gewünschten Artikelordner ziehen (mit Strg-Taste = kopieren, ohne Strg-Taste = verschieben). - Linke Maustaste wieder loslassen. Das Datengitter kann auch als Drop-Target benutzt werden. Wird der Link zu einer ebay-auktion darauf fallen gelassen, so werden die zu der Auktion gehörenden Artikeldaten importiert. Bei einer Benutzerdatenbank erscheint hingegen der Dialog zum Artikelimport. Sind nicht die Artikel-, sondern die Angebotsordner eingeblendet, so wird das zugehörige Angebot gesucht und ausgewählt, sofern es gefunden wurde.

20 Internet Browser Der integrierte Browser bietet Ihnen alle wichtigen Funktionen, um Webinhalte zu laden. Wenn Sie den Stand Ihrer laufenden Auktionen überprüfen möchten, sind sie beispielsweise mit zwei Klicks auf Ihrer MyEbay-Seite. Der Browser beinhaltet folgende Funktionen: Offline Browser: Sie können den Browser so steuern, dass Sie wahlweise Inhalte aus dem Internet oder lokal aus dem Internet Cache laden. Mehr zu diesem Thema weiter unten. Favoriten: Ihre Favoriten sind, wie Sie es vom Internet Explorer her kennen, über ein separates Menü zu erreichen. Sie können den Favoriten über separate Dialoge neue Einträge beifügen oder die bestehenden verwalten. Liste mit eingegebenen Internet-Adressen: Wenn Sie rechts auf den Pfeil der Adressleiste klicken, erscheint eine Liste mit den zuletzt eingegebenen Adressen. Sie können optional auch die Internet-Adressen, die im Internet Explorer eingegeben wurden, laden. Dies erfolgt über den Befehl Ansicht/URL-Liste des Internet Explorers laden. Liste mit besuchten Internet-Seiten: Die sogenannte Verlaufsliste enthält Internet-Adressen, die Sie in jüngster Zeit besucht haben. Angezeigt wird die Liste durch Klicken auf das Verlaufssymbol in der Navigationsleiste. Hinweis! Der Browser kann, wie der Internet Explorer, sowohl im Offline- als auch im Online-Modus arbeiten. Da es bei der Unterscheidung immer wieder zu Missverständnissen kommt, seien sie hier noch einmal erläutert. Online- bzw. Offlinemodus legt die Quelle fest, aus der der Browser die gewünschten Inhalte bezieht. Es gibt zwei Modi, also gibt es auch zwei Datenquellen. Im Onlinemodus versucht der Browser Anfragen aus der Originalquelle, d.h. dem Internet zu befriedigen. Wenn Ihr Rechner dabei nicht mit dem Internet verbunden ist, erscheint ein Navigationsfehler (da der Browser nicht an die Quelle rankommt, "Die Seite kann nicht angezeigt werden"). Im Offlinemodus wird das Internet ignoriert und der Browser versucht die Anfrage aus dem Internet-Cache zu befriedigen. Der Internet-Cache ist nichts anderes als ein Ordner auf Ihrer Festplatte, in dem zuvor besuchte Internet-Seiten gespeichert werden. Ist die gewünschte Seite nicht im Cache, so erscheint ebenfalls ein Navigationsfehler. Es sei darauf hingewiesen, dass moderne Browser Meldungen über Navigationsfehler i.d.r. abfangen. Fazit: Offline- bzw. Onlinemodus bedeutet nicht, dass Sie gerade offline bzw. online sind. Der jeweilige Modus bezieht sich ausschließlich auf das Browserfenster und die Quelle, aus der Anfragen befriedigt werden. So liegt beispielsweise kein Widerspruch vor, wenn Sie gerade Artikel bei ebay einstellen, Ihr Browserfenster Ihnen aber anzeigt, dass Sie sich im Offlinemodus befinden. Der Modus, in dem sich der Internet Browser gerade befindet, wird Ihnen ähnlich wie beim Internet Explorer angezeigt - durch einen Eintrag im Browser-Menü und durch das Festplattensymbol in der Statuszeile:

21 Onlinemodus Offlinemodus

22 Informationen der Statusleiste Die Statusleiste enthält von links nach rechts folgende Informationen: Kontextsensitiver Statustext Modus (on/offline) des Internet Browsers. Beim Doppelklicken wird zum jeweils anderen Modus gewechselt. Skriptfehler der aktuellen Website, falls vorhanden. Beim Doppelklicken wird ein Dialog mit Informationen zu den Fehlern angezeigt. Datenverschlüsselung der aktuellen Website, falls vorhanden. Beim Doppelklicken wird ein Dialog mit Informationen zur Verschlüsselungsmethode angezeigt. Aktuelle SmartSeller Einstellungen. Beim Doppelklicken wird ein Dialog mit wichtigen Einstellungen angezeigt. Browser Fortschrittsbalken. Aktuelles Datum und Uhrzeit. Angaben zur Datensatzanzahl im Datengitter. Beim Doppelklicken erhalten Sie nähere Informationen zu den Werten. Unbeantwortete Fragen bei ebay, ja oder nein. Doppelklick zeigt weitere Informationen an. Die Anzeige ist an die Aktualisierung des Angebotsstatus gekoppelt. Kein Icon bedeutet "Status unbekannt", da Angebotsstatus noch nicht aktualisiert wurde. Ansonsten (es liegen keine Fragen bei ebay vor). (es liegen Fragen bei ebay für Sie vor),

23 SmartSeller Status Den Dialog, den Sie per Doppelklick auf das Ländersymbol in der Statusleiste angezeigt bekommen, zeigt Ihnen wichtige Einstellungen des SmartSellers an. ebay-api Level: Die implementierte und genutzte Version der ebay-api ebay-api Implementierung: Der Typ der Implementierung. ebay bietet mehrere Wege an, um mit ihrer Plattform Daten auszutauschen. Der SmartSeller nutzt die sogenannte Schema-API, der direkte Zugriff ohne Framework in der neuesten Version. ebay-api Sandbox: True bedeutet, es wird in der Sandbox und False, es wird in der offiziellen Verkaufsplattform gelistet. Währungswerte in: Das Währungssymbol der in der aktuellen Benutzerdatenbank stehenden Währungswerte. Produktionsdaten vom: Das Datum der verwendeten Produktionsdaten. Token Verfallsdatum: Das Datum, an dem Ihr aktueller Token verfällt.

24 Allgemein Bitte beachten Sie, dass ein Teil der Programmoptionen erst nach einem Neustart der Anwendung wirksam werden. Währungsformatierung des Datengitters Steuert die Darstellung von Währungswerten in den Datengittern. Standardmäßig ist diese Feld leer, d.h. es wird die Standardformatierung für Währungswerte angewendet. Der Wert Währung steht in Abhängigkeit zu den Einstellungen in der Systemsteuerung. Werte, die mit SmartSeller beginnen, bewirken eine Formatierung durch den SmartSeller und nicht durch das Datengitter. Verdichten, reparieren und Daten sichern Siehe Datenbank verdichten und reparieren. Keine Statistiken auf der Startseite Verhindert das automatische Zusammenstellen von Statistiken beim Aufruf der Startseite. Kein automatisches Laden von Forumsbeiträgen Verhindert das automatische Laden von Forumsbeiträgen beim Aufruf der Startseite. Keine automatische Prüfung, ob Updates verfügbar sind Wird ansonsten ebenfalls beim Aufruf der Startseite durchgeführt. ebay-daten nach Programmstart automatisch abrufen Startet den Dialog ebay-daten abrufen und führt alle Routinen zum Abruf und Import von ebay-daten automatisch nach dem Programmstart aus. Kein automatisches Weiterleiten bei Auktionsseiten im Offline-Modus Wenn Sie eine Auktionsseite öffnen, dann leitet Sie ebay häufig automatisch auf eine modifizierte Auktionsseite um (Redirecting), was sich im Offline-Betrieb als ziemlich störend erweisen kann. Über diese Option wird das automatische Weiterleiten bei Auktionsseiten im Offline-Betrieb unterdrückt. Token via FetchToken abrufen Alternative Methode, um nach dem Generieren eines Tokens diesen bei ebay abzurufen. Fakturierte Kundendatensätze automatisch in die Etikettentabelle kopieren Diese Option ist hilfreich beim Erstellen von Etiketten. Über sie wird jedesmal, wenn Sie für einen Kunden die Rechnung erstellen bzw. das Fakturierungsdatum setzen, der zugehörige Kundendatensatz in die Etikettentabelle kopiert. D.h. hier zieht jede erstellte Rechnung automatisch ein Etikett nach sich. Keine Produktspalte in den Modulen

25 Verhindert, dass die Spalte mit Produktinformationen angezeigt wird. Hintergrund: Bei einer sehr großen Anzahl an Datensätzen kann das Zusammenstellen von Produktinformationen zu Performance-Einbußen führen. Dem kann mit dieser Option begegnet werden. Keine Belegspalte in den Modulen Verhindert das Anzeigen der Belegspalte auf Kundenebene und (!) das datenbankseitige Aggregieren seiner Daten. Wenn Sie diese Spalte nicht haben möchten, dann sollten Sie dies aus Performance-Gründen hier angeben und die Spalte im Modul nicht einfach nur ausblenden.

26 FTP/Proxy Die FTP-Optionen müssen festgelegt werden, wenn Sie Bilder über den eigenen Webspace bereitstellen (hosten) möchten. FTP Server, FTP Port, Benutzername und Passwort Tragen Sie hier bitte die von Ihrem Provider bzw. Web-Hoster mitgeteilten FTP-Zugangsdaten zu Ihrem Webspace ein. Beim Port ist in den meisten Fällen der FTP Standardport 21 zu verwenden. FTP Startverzeichnis Festzulegen, sofern die Dateien zu Ihrer Website in einem Unterordner Ihres FTP-Webspace liegen. I.d.R. ist das FTP-Startverzeichnis jenes, in dem die Startseite zur Ihrer Website (index.html oder index.htm) liegt. Wenn über Ihren FTP-Webspace nur eine Domän verwaltet wird, dann befindet sich die Startseite i.d.r. im RootVerzeichnis und dieses Feld ist leer zu lassen! Werden über Ihren FTP-Webspace mehrere Domänen verwaltet, so liegt die Startseite zur betreffenden Website oft in einem Unterordner und genau dessen Name ist hier einzutragen. Ein Beispiel: ist eine sog. Unter-Domän, deren Startseite im FTP-Webspace des Autors in einem Unterverzeichnis footwearbox liegt, d.h. in diesem Fall ist hier footwearbox einzutragen. Anm.: Diese Angabe wird beim Erstellen der Bilder-URLs NICHT mitberücksichtigt, da das Startverzeichnis nach außen hin immer unsichtbar ist. FTP Unterordner Optionale Angabe. Relativer Pfad zu einem Unterordner (z.b. Ebay\Bilder) in Ihrem FTP-Webspace, in den Bilder hochgeladen werden sollen. Der Ordner wird erstellt, falls er nicht existiert. Ohne diese Angabe wird das RootVerzeichnis Ihres FTP-Webspace verwendet. Anm.: Diese Angabe wird beim Erstellen der Bilder-URLs mitberücksichtigt. Tipp! Verwenden Sie für jedes SmartSeller-Mitglied einen eigenen Unterordner. Dadurch kann die Anwendung später Ihren FTP-Webspace aufräumen (sofern gewünscht) d.h. nicht mehr benötigte Dateien löschen. Domain Domain, die zum "Verlinken", d.h. zum Erstellen der Bilder-URLs verwendet werden soll. I.d.R. Diese Angabe ist zwingend erforderlich. Fehlt sie oder ist sie falsch, werden die Bilder später im Browser nicht angezeigt. Proxy Name und Port Falls Sie Verbindungen mit dem Internet über einen Proxy-Server aufnehmen. Ist i.d.r. leer zu lassen.

27 Passiver Modus Wird in einigen Fällen benötigt, in denen es Probleme mit dem Übertragen von Dateien per FTP gibt. Tritt manchmal in Zusammenhang mit Routern auf, bei denen trotz erfolgreicher Verbindung zum FTP-Server kein Fortschritt beim Hochladen der Dateien zu beobachten ist. Im Webspace findet man dann häufig eine einzige übertragene Datei mit einer Größe von 0 Bytes -, ein Indiz, dass der Server den passiven Modus benötigt. Direkt verbinden Stellt eine direkte Verbindung zum Netzwerk her. I.d.R. nicht zu aktivieren. Hinweis! Protokoll-Spezifizierungen wie oder ftp:// sind grundsätzlich nicht einzugeben! Führende oder abschließende Schrägstriche (z.b. /Ebay/Bilder oder Ebay/Bilder/) ebenfalls nicht. Tipp! Falls Sie sich unsicher sind, ob FTP Startverzeichnis, FTP Unterordner und Domain korrekt sind, dann können Sie diese über die Option Auktion im eigenen Webspace veröffentlichen testen, ohne dabei irgenwelche Daten an ebay senden zu müssen. Es wird empfohlen von dieser Option gebrauch zu machen, sofern der betreffende Artikel noch nie eingestellt wurde. So vermeiden Sie bereits im Vorfeld nicht angezeigte Auktionsbilder. S.a. Wie fange ich an unter Punkt e). Beipiele! Ein Beispiel für FTP-Einstellungen OHNE "echte" eigene Domain beim Provider Arcor. FTP Server: home.arcor.de FTP Benutzername: footwear-box FTP Passwort: xxxxxx FTP Startverzeichnis: ist leer zu lassen FTP Unterordner: z.b. Ebay/Bilder Domain (!): home.arcor.de/footwear-box Anm.: Der SmartSeller lädt nicht nur Bilder hoch, er muss im Anschluss auch die lokalen Pfade in korrekte URLs umwandeln und genau dafür ist die Angabe Domain erforderlich. Da der Autor nicht Inhaber der Domain home.arcor.de sein kann und sich dort auch keine Website befindet, darf hier folglich auch nicht home.arcor.de stehen. Die Website befindet sich unter home.arcor.de/footwear-box. Ein Beispiel MIT "echter" Domain beim Webhoster strato: FTP Server: FTP Benutzername: FTP Passwort: xxxxxx FTP Startverzeichnis: hängt vom gewählten Dienstepaket ab FTP Unterordner: z.b. Ebay/Bilder Domain: Die Angabe FTP Startverzeichnis hängt vom gewählten Dienstepaket ab. Wenn Sie nur eine einzige Domain bei strato haben, ist dieses Feld höchstwahrscheinlich leer zu lassen. Wenn Sie aber mehrere Hauptdomänen verwalten, dann lautet das Startverzeichnis häufig meinewebsite.

28

29 POP3 ( s herunterladen) POP3 Server, Benutzername, Passwort Die von Ihrem -Provider mitgeteilten POP3-Zugangsdaten. Zeitlimit des POP3 Server Legt fest, wie lange auf eine Antwort des POP3-Servers gewartet werden soll. SSL Daten verschlüsselt versenden und empfangen. Option kann nur genutzt werden, wenn der betreffende POP3Server SSL unterstützt. Der SmartSeller unterstützt sowohl direktes SSL (über einen anderen Port, als den Standardport 110, i.d.r. 995) als auch SSL via STLS (Standardport 110).

30 SMTP ( s senden) SMTP Server, Benutzername, Passwort Die von Ihrem -Provider mitgeteilten SMTP-Zugangsdaten. Diese Daten werden bereits beim Erstellen von Rechnungsmails benötigt. SSL Daten verschlüsselt versenden und empfangen. Option kann nur genutzt werden, wenn der betreffende SMTPServer SSL unterstützt. Der SmartSeller unterstützt sowohl direktes SSL (über einen anderen Port, als den Standardport 25, z.b. 465) als auch SSL via STARTTLS (Standardport 25). Name des Absenders Ihr Name oder der Ihrer Firma, der beim Versenden von s angezeigt bzw. verwendet werden soll. Diese Angabe ist optional. -Adresse des Absenders Die -Adresse, die beim Versenden von s angezeigt bzw. verwendet werden soll. Diese Angabe ist zwingend erforderlich.

31 HTML-Editor Nur die gebräuchlisten Web-Schriftarten anbieten Legt fest, dass in der Schriftenbox des HTML-Editors nur die gängigsten Web-Schriftarten wie Verdana erscheinen. Hinweis! Es empfiehlt sich im HTML-Editor nur gängige Web-Schriftarten zu verwenden, da die Schriftart auf dem Rechner des Betrachters installiert sein muss, um auch tatsächlich zur Anwendung zu kommen. Ist sie nicht installiert, so kann das tatsächliche Ergebnis u.u. stark vom gewünschten Ergebnis abweichen. Flg. externe Stylesheets für alle Artikel anwenden Falls Sie allen Artikelbeschreibungen ein einheitliches Aussehen geben möchten. Überlagert alle Stylesheets auf Dokumentebene.

32 Verkäufer Hier sollten Ihre persönlichen Stammdaten stehen. Dadurch können die entsprechenden Formular-Platzhalter durch eben diese Werte ersetzt werden.

33 Pfade/Ausgabe Flg. Benutzerdatenbank laden, leer bedeutet Standarddatenbank Standardmäßig wird die Datenbank geladen, die dem jeweiligen SmartSeller-Mitglied fest zugeordnet ist. Diese befinden sich im Unterordner Users\<StandortID>_<eBay-Name>\ des Programmverzeichnisses. Über diese Option können Sie erzwingen, dass eine andere als die Standarddatenbank geladen wird. U.u. werden Sie dabei gefragt, ob die gewählte Datenbank migriert werden soll, da es bei nicht ausreichend migrierten Datenbanken zu Fehlern kommen kann. Hinweis! Bei einer in einem Netzwerk liegenden Datenbank sollten Sie darauf achten, dass Sie über Schreibrechte in Bezug auf die zugehörige Netzwerkresource verfügen. Außerdem wird empfohlen "echte" UNC-Pfade zu verwenden (z.b. \\Laptop\D\eBay SmartSeller\User\77_demouser01\User.mdb) und keine Pfade von "gemappten" Resourcen, da sich Laufwerksbuchstaben unter Windows ändern können. Aufträge bzw. Rechnungen immer in flg. Ordner exportieren Durch diese Option müssen Sie beim Exportieren von Aufträgen bzw. Rechnungen nicht jedes mal das Zielverzeichnis für den Export auswählen. Aufträge automatisch nach dem Transaktionsimport in flg. Format exportieren Wenn Sie grundsätzlich alle importierten ebay-transaktionen gleich wieder exportieren möchten, z.b. um sie in einer Warenwirtschaft zu importieren, können Sie dies über diese Option erreichen. Bedingt die Angabe eines Zielordners (s.o.). Nettowerte beim opentrans-export verwenden Exportiert Nettowährungswerte und nicht die durch ebay gelieferten Bruttowerte. MwSt.-Satz nicht exportieren Exportiert den MwSt.-Satz mit einem Wert von 0.0. Etiketten immer auf flg. Drucker ausgeben Erzwingt die Ausgabe von Etiketten auf einem bestimmten Drucker. Bitmap mit eigenen Kunden-Icons Ermöglicht eigene Kunden-Icons über eine einzelne Bitmap festzulegen (Neustart der Anwendung erforderlich). Voraussetzungen: Jedes Icon in der Bitmap muss eine Größe von 16 x 16 Pixel haben und die Hintergrundfarbe muss RGB 255,0,255 (violett) sein.

34 Dies sind die Original-Icons für Systeme ab Windows XP (32 Bit): Und dies die Original-Icons für Systeme älter als Windows XP (24 Bit): Sie können diese auch herunnterladen und mit einer Bildbearbeitung bearbeiten oder erweitern. Vorgehen: Klick aufs Bild, dann Rechtsklicken aufs Bild im neuen Fenster, Bild speichern unter...

35 Autobenachrichtigung Verbindung Der SmartSeller kann sich automatisch mit einer bestimmten Verbindung ins Internet einwählen. Lassen Sie dieses Feld leer, um die systemweite Standardverbindung zu verwenden. Diese Option ist nur relevant, wenn keine Verbindung zum Internet besteht. Verbindung nach erledigter Arbeit automatisch trennen Falls Sie nur dann eine Internet-Verbindung wünschen, wenn diese auch tatsächlich benötigt wird. Zeitgeplante Artikel automatisch einstellen Ermöglicht das automatische Listen von startzeitgeplanten Artikeln und damit das Vermeiden von Gebühren für die ebay-startzeitplanung. Diese Option ist standardmäßig nicht aktiviert, um ungewollte Angebote zu vermeiden. Mehr zu diesem Thema finden Sie hier. Windows herunterfahren, wenn alle Artikel eingestellt sind Fährt Windows automatisch herunter, sobald alle startzeitgeplanten Artikel eingestellt wurden. Infofahne nach der Verarbeitung anzeigen Zeigt die Zähler der Autobenachrichtigung automatisch nach der Verarbeitung an und zwar für ca. 10 Sekunden. Diese Funktion steht nur auf Systemen ab Windows 2000 zur Verfügung. Nach wie vielen Minuten soll die Verarbeitung automatisch starten? Legt fest, nach wievielen Minuten der Verkaufsstatus automatisch aktualisiert und die ebay-nachrichten heruntergeladen werden sollen. Der Wert muss zwischen 5 und 240 liegen.

36 Belegnummern Rechnungsnummern Ermöglicht das Ändern des Startwertes für Rechnungsnummern. Standardmäßig wird ab gezählt. Die Datenbank erlaubt Werte bis Gutschriftnummern Ermöglicht das Ändern des Startwertes für Gutschriftnummern. Standardmäßig wird ab gezählt. Die Datenbank erlaubt Werte bis Hinweis! Der SmartSeller verwendet ausgehend vom Belegtyp immer die nächste ungenutzte Belegnummer auf Basis der Datenbank. Wenn Sie die Datenbank anweisen möchten, ab einem anderen Wert zu zählen, dann geben Sie bitte die erste zu verwendende Belegummer ein.

37 Auto Icon In der Kundenverwaltung kann jedem Kunden ein Icon zugeordnet werden. Mit diesen Optionen kann dies automatisch nach Ausführen einer bestimmten Funktion erfolgen. Wählen Sie das oberste leere Icon, um die Option zu deaktivieren.

38 ebay\ebay API Bilder für den ebay-bilderservice über die ebay-api hochladen Anonsten werden Bilder mit der älteren, undokummentierten HTTP-Methode bei ebay hochgeladen. Bilder für den ebay-bilderservice via HTTP-GET hochladen Anstatt der Methode POST. Bilder-Wasserzeichen Gilt nur für Bilder die für den ebay-bilderservice via ebay-api hochgeladen wurden. Gilt nicht für den alten HTTPService. Wahlweise kann jedes Bild mit dem ebay-bilderservice-icon oder dem Benutzernamen versehen werden.

39 Verschiedenes Fakturierung: Fakturierungsdatum nach Export automatisch setzen Setzt das Fakturierungsdatum automatisch nach jedem Rechnungs- bzw. Auftragsexport auf das aktuelle Datum. Nutzer, die nicht mit dem SmartSeller, sondern mit einer anderen Software, wie z.b. SmartStore Office fakturieren, sollten diese Option aktivieren. Bei Rechnungen ohne Fakturierungsdatum würden sonst alle weiteren Käufe eines Kunden immer wieder auf dieser Rechnung landen, was das Exportieren erschwert. Artikelverwaltung: Kopieren ohne Warenbestandsverknüpfung Verhindert, dass beim Kopieren von Artikeln die Verknüpfung zu einem Warenbestand mitkopiert wird. Einstellen: "Ihre Artikelnummer" als SKU an ebay senden SKU (stock keeping unit => Artikelnummer) kann zur Artikelverfolgung benutzt werden. Wird derzeit vom SmartSeller nicht benutzt. ebay-seitige Auswirkungen sind nicht bekannt. Externe Links mit Exe-Angabe öffnen Teilt dem Betriebssystem explizit mit, mit welcher Anwendung (iexplore.exe oder firefox.exe) Internet-Links geöffnet werden sollen. Ansonsten werden Links mit dem systemseitigen Standardbrowser geöffnet.

40 Benutzerdatenbank Für jedes Mitglied wird eine separate Benutzerdatenbank im Access-Format.mdb angelegt. Alle relevanten, durch den Nutzer getätigten Eingaben werden in dieser Datenbank gespeichert. Im Gegensatz zu vielen anderen Programmen sind hier Benutzerdatenbanken grundsätzlich "offen", d.h. sie können mit gängigen Datenbankprogrammen, insbesondere MS Access, geöffnet werden. Sie haben somit zu jeder Zeit vollen Zugriff auf Ihre Rohdaten. Für fortgeschrittene Anwender hat dies einige entscheidene Vorteile. So können umfangreiche Statistiken, periodische Reports oder weitere Programmierungen exakt auf Ihre Bedürfnisse erstellt werden. Wenn Sie MS Access auf Ihrem Rechner installiert haben, können Sie die aktuelle Benutzerdatenbank öffnen, ohne dabei die Anwendung verlassen zu müssen. Am einfachsten erzielen Sie dies über die Tastenkombination Strg+F8. Den Befehl finden Sie auch unter Datei/Benutzerdatenbank. Dabei wird die Verbindung der Anwendung mit der Benutzerdatenbank getrennt und exklusiv über MS Access geöffnet (kann eine Sekunde dauern). Wenn Sie Ihre Access-Sitzung beendet haben, können Sie den Dialog einfach schließen, wodurch die Verbindung der Anwendung mit der Datenbank automatisch wieder hergestellt wird.

41 Sicherungskopie der Datenbank Sie können über den Befehl Datenbank -> Sicherungskopie ein Backup-Archiv mit der aktuellen Benutzerdatenbank erstellen. Neben Ihren Daten werden dabei auch alle Oberflächeneinstellungen mit Ausnahme der Gittereinstellungen gesichert. Umgekehrt können Sie eine Sicherungskopie zurückschreiben und wie gewohnt mit ihr arbeiten. Tipp! Legen Sie Sicherungskopien von Ihren Daten an, insbesondere bei umfangreichen Datenmengen! Speichern Sie Sicherungskopien nicht auf Ihrem Primär-Datenträger, sondern verwenden Sie sekundäre wie CDs, DVDs oder andere externe Speichermedien. Verwahren Sie diese an einem sicheren Ort auf. S.a. Datenbank verdichten und reparieren.

42 Datenbank verdichten und reparieren Ähnlich wie bei Ihrer Festplatte kann eine Access-Datenbank mit der Zeit fragmentieren. Access - genauer gesagt Microsofts Jet Engine - speichert Datensätze in Blocks mit einer festen Größe von 4 KB. Bei häufigen Datenbankoperationen, insbesondere beim Löschen und Hinzufügen von Datensätzen, werden die einzelnen Felder eines Datensatzes häufig auf immer mehr Blocks verteilt, was die Performance reduziert und die Größe der Datenbank erhöht - die Datenbank fragmentiert. Desweiteren führt die Routine verschiedene Wartungsarbeiten aus, sofern diese erforderlich oder empfehlenswert sind. Dazu zählt z.b. das Aggregieren älterer ebay-gebühren. Die Routine zum Verdichten und Reparieren der Benutzerdatenbank stellt sicher, dass die Blocks einer Datentabelle in einer ununterbrochenen Kette angeordnet sind. Ähnliches gilt für Indizes. Außerdem werden die internen Tabellenstatistiken aktualisiert und Datenkorruptionen infolge von schweren Ausnahmefehlern werden beseitigt. Man kann keine allgemeine Aussage darüber treffen, wann bzw. wie oft diese Routine ausgeführt werden sollte. Je größer eine Datenbank und je häufiger Operationen auf ihr ausgeführt werden, umso empfehlenswerter ist eine regelmäßige Wartung. Tipp! Sie können diese Routine automatisch durchführen lassen. Den Schalter hierzu finden Sie in den Programmoptionen. Verdichten und Reparieren erfüllt übringens noch eine weitere Funktion, nämlich die der Datensicherung. Sie legt automatisch eine Kopie der Benutzerdatenbank mit dem Namen "User_backup.mdb" an. Diese liegt in einem Unterordner des Mitgliedsordners, der mit dem Namen des Windows-Benutzers beginnt. Diese Backup-Datei kann auch optional zusätzlich in einen beliebigen anderen Ordner (z.b. in einem Netzwerk) kopiert werden. Die Einstellung hierfür finden Sie ebf. in den Programmoptionen.

43 Datenbankfeld gebündelt bearbeiten Der Dialog ermöglicht es Ihnen, die Werte eines Datenfeldes einheitlich für alle oder alle zuvor ausgewählten Artikeldatensätze zu ändern. Klassisches Beispiel: Die Mehrwertsteuer hat sich auf z.b. 19,5 % erhöht. In diesem Fall ist als neuer Wert 19.5 einzugeben. Um die Funktion erfolgreich nutzen zu können, müssen Sie den neuen Wert gemäß des Feldtyps eingeben: Datumswerte: TT.MM.YYYY SS:MM:SS gemäß Einstellungen in der Systemsteuerung (z.b :24:00) Währungswerte: ,00 gemäß Einstellungen in der Systemsteuerung Boolsche Werte (ja oder nein): 1/0 oder True/False Dezimal Werte: mit Punkt als Dezimaltrennzeichen NULL (nicht definiert): Feld für den neuen Wert ist leer zu lassen Optional kann die Operationsart festgelegt werden, wobei standardmäßig ein vorhandener Wert ersetzt wird. Die Auswirkung der Operationsart hängt vom Feldtyp ab. Bei numerischen Werten kann ein neuer Wert hinzuaddiert oder subtarhiert werden. Bei Textwerten kann ein neuer Wert (Text) angehängt oder aber aus dem vorhandenen Text entfernt werden. Die Operation Suchen und ersetzen ermöglicht ein bedingtes Aktualisieren, d.h. jedes Auftreten von Zu ersetzender (alter) Wert wird durch Neuer Wert ersetzt. Hinweis! Um beispielsweise eine Auktionsvorlage auf mehrere Artikeldatensätze anzuwenden, wählen Sie die Spalte Vorlage und anschließend den gewünschten Themenordner und Vorlagennamen. Tipp! Die Liste mit empfohlenen Werten hilft Ihnen den gewünschten neuen Wert zu finden. Sollte mal für ein Feld keine Liste mit empfohlenen Werten vorhanden sein, so kann ein Blick in Bearbeiten -> Artikelfeld kopieren weiterhelfen.

44 Migration der Benutzerdatenbank Der ebay SmartSeller migriert Benutzerdatenbanken automatisch, sofern dies erforderlich ist. Eine Migration, d.h. der Übergang von einer Datenbankversion zu einer höheren Version, ist z.b. dann notwendig, wenn neue Datenfelder oder Tabellen hinzugekommen sind. Hinweis! Das Arbeiten mit einer nicht ausreichend migrierten Datenbank führt automatisch zu Objektfehlern, sobald Sie auf ein nicht vorhandenes Datenbankfeld zugreifen! Die Prüfung, ob migriert werden muss oder nicht, erfolgt beim ersten Programmstart nach einem Update oder einer Vollinstallation. Sie kann auch manuell über Datenbank -> Migrieren ausgeführt werden. Sie können den Migrationsvorgang optional auch so wie bei einem Update starten. Dazu müssen Sie einfach nur den Schalterwert DatabaseMigration auf 1 setzen, worauf beim nächsten Programmstart automatisch die Migrationsroutine gestartet wird. Der Schalter befindet sich in einer Datei namens SmartSeller.ini. Diese Datei liegt im Ordner Shared, der wiederum einer Unterordner des SmartSeller-Programmverzeichnisses ist. Wert Beschreibung 0 Es findet keine Prüfung auf Migration und eben auch keine Migration statt. 1 Migration der Benuterdatenbanken von Version 1.1.x auf die aktuellste 1.1-er-Version, sofern erforderlich. Ein wiederholtes Migrieren einer bereits voll migrierten Datenbank ist ohne Probleme möglich, auch wenn dies wenig sinnvoll erscheint, da das Ergebnis identisch mit dem vor der Migration ist. Es werden grundsätzlich immer alle Benutzerdatenbanken (des Unterordners User) migriert. Gleiches gilt für Nicht-Standarddatenbanken (s. Optionen). Nach dem Wiederherstellen einer Sicherheitskopie wird automatisch geprüft, ob diese migriert werden muss.

45 ebay-produktionsdaten Produktionsdaten werden von ebay vorgegeben; sie ändern sich von Zeit zu Zeit, werden aber nicht direkt durch den Benutzer verändert. Ein Beispiel sind die ebay-kategorien, wie z.b. Computer oder Kleidung & Accessoires. ebay liefert seine Produktionsdaten ausschließlich in Form von Xml-Dokumenten aus. Für jeden ebay-standort existieren verschiedene Produktionsdaten, dementsprechend gibt es für jeden unterstützten ebay-standort ein eigenes Archiv mit Produktionsdaten. Diese werden mit Ausnahme weniger Zusatzparameter automatisch über die ebay-api für Sie zusammengestellt und sind über eine separate Routine jederzeit aktualisierbar. Mehr zur Aktualisierung von ebay-produktionsdaten finden Sie hier. Standardmäßig wird der SmartSeller nur mit den Produktionsdaten für ebay Deutschland ausgeliefert. Über die Aktualisierungsroutine können ebenfalls lokal noch nicht vorhandene Produktionsdaten, z.b. für ebay Österreich, herunterladen.

46 ebay-produktionsdaten aktualisieren ebay-produktionsdaten, wie z.b. Artikelkategorien oder Versanddienste ändern sich in unregelmäßigen Abständen. Aus diesem Grund ist es sinnvoll die lokalen Produktionsdaten von Zeit zu Zeit zu aktualisieren. Einen genauen Zeitplan hierfür gibt es nicht. Manche Produktionsdaten ändern sich innerhalb kurzer Zeit, andere so gut wie nie. In den meisten Fällen sollten Sie aber auch mit alten Produktionsdaten ohne Probleme arbeiten können. ebay SmartSeller bietet Ihnen eine Funktion, über die Sie sämtliche Produktionsdaten "per Knopfdruck" auf den neusten Stand bringen können. Sie beziehen diese Daten direkt von ebay, was einige Minuten in Anspruch nehmen kann. Den Befehl zum Aktualisieren finden Sie unter Datei -> ebay-produktionsdaten aktualisieren. Der Dialog zum Aktualisieren der Produktionsdaten enthält zusätzlich eine Option, um Auktionsvorlagen von ebay herunterzuladen, wobei diese in SmartSeller-Vorlagen konvertiert werden, damit sie in der gewohnten Weise im HTML-Editor eingesetzt werden können. Bilder in ebay-vorlagen sind immer mittels URL referenziert, müssen also nicht in den eigenen Webspace übertragen werden.

47 SmartStore.biz Import Sie können Artikeldaten aus dem Shopsystem SmartStore.biz importieren. Klicken Sie hierzu auf Datei -> Importieren -> SmartStore.biz. Wählen Sie den Ordner Ihrer SmartStore.biz-Datenbank, aus der die Daten importiert werden sollen. Im Anschluss erscheint ein Dialog mit sämtlichen Shop-Artikeln. Markieren Sie jene, die Sie importieren möchten und klicken Sie auf OK. Über die Option Auf Basis des zuvor ausgewählten Datensatzes importieren haben Sie die Möglichkeit, einen Datensatz als Vorlage zu wählen, auf dessen Werte beim Import zurückgegriffen wird. Dies ist vor allem dann sinnvoll, wenn Sie größere Mengen an Datensätzen importieren und das manuelle Nachbearbeiten minimieren möchten. Bitte beachten Sie, dass sich durch diese Option die Zeitdauer des Imports erhöht. Über den Button Aktualisieren können bereits zuvor importierte Artikel aktualisiert werden. Die Zuordnung erfolgt dabei anhand der Artikelnummer. Weitere Optionen (wirken sich Import wie auch Aktualisierung aus): Zu verwendende Zahlungshinweise Füllt das Feld, das von ebay für Zahlungshinweise (und anderen Angaben) vorgesehen ist, mit einem einheitlichen Wert für alle zu importierende Datensätze. Dem Auktionstext anzuhängender Text Hängt einen einheitlichen Text an den Auktionstext aller zu importierender Datensätze. Bei diesem Text handelt es sich in der Regel um Html. Artikelstandort Von ebay vorgesehenes Feld mit dem Standort Ihrer Artikel. Artikelbild importieren Falls Sie das kleine oder große Artikelbild aus der SmartStore.Biz Datenbank mit importieren möchten. Ordner ebenfalls importieren Importiert sämtliche Warengruppenordner aus Ihrem Shop und ordnet die Artikel diesen zu. Bitte beachten Sie, dass Artikel bei SmartStore-Biz 3.5 mehreren Warengruppen zugeordnet sein können und beim Import daher die erste Warengruppe verwendet wird. Vorhandene Artikel grundsätzlich nicht importieren Ignoriert sämtliche bereits importierten Artikel. Ob ein Artikel bereits importiert wurde, wird anhand der Artikelnummer bestimmt (bzw. der Produktnummer in SmartStore-Biz). Artikel aus nicht veröffentlichten Warengruppen grundsätzlich nicht importieren Ignoriert sämtliche Artikel aus unveröffentlichten Warengruppen, selbst wenn diese mit einem Haken markiert wurden.

48 Import von ebay-auktionen Sie können Artikeldaten direkt auf Basis von zuvor eingestellten Auktionen ableiten. Die Auktionen müssen nicht laufen (aktiv sein); sie können auch bereits beendet sein. Vollständig Im ersten Schritt wird eine Auktionsliste auf Basis eines von Ihnen festzulegenden Startzeitpunkts erstellt. Dieser Startzeitpunkt entspricht dem Startzeitpunkt der jeweiligen Auktionen. Als nächstes können Sie über die Entf-Taste einzelne Auktionen aus der Liste entfernen, damit diese nicht importiert werden. Im zweiten Schritt werden sämtliche ebay-daten abgerufen und importiert. Nutzer der Advanced-Edition werden gefragt, ob auch zugehörige Angebote importiert werden sollen. Wählen Sie z.b. diesen Importtyp, wenn die zu importierten Artikel später wieder erneut eingestellt werden sollen. Zusammenfassung Importiert in der Advanced-Edition die wichtigsten Artikel- und Angebotsdaten direkt. Deutlich schneller als der vollständige Import, insbesondere bei einer großen Anzahl an Artikeln. Wählen Sie z.b. diesen Importtyp für die Verkaufsabwicklung von Transaktionen, wenn die importierten Artikel später nicht notwendigerweise wieder eingestellt werden müssen. Ähnliche Auktionen nur einmal importieren Filtert doppelte aus der Liste der zu importierenden Auktionen aus. Die Filterung erfolgt anhand folgender Parameter: Titel, Dauer, erste Kategorie, Menge, Angebotstyp, Startpreis, Sofort-Kaufen-Preis und dem ebay Standort. Auktionen mit gleicher ebay Angebotsnummer nur einmal importieren Importiert keine Daten, wenn die ebay Angebotsnummer bereits in der Datenbank, sprich Angebotstabelle steht. Hinweis! Theoretisch können sich beim Import geringe Abweichungen zu den Originaldaten ergeben, z.b. wenn Sie ursprünglich in eine Kategorie listen wollten, die es gar nicht mehr gibt und ebay Sie automatisch auf die passende, neue Kategorie gesetzt ("gemapped") hat. Dennoch dominiert der direkte Auktionsimport den Turbo-Lister-Import, da hier mehr Informationen importiert werden können. Zur Erinnerung, beim Turbo-Lister können verschlüsselte Informationen grundsätzlich nicht importiert werden.

49 Turbo-Lister Import Sie können Artikeldaten aus ebays Turbo-Lister importieren. Klicken Sie hierzu auf Datei -> Importieren -> Turbo-Lister. Die Daten müssen zuvor im Turbo-Lister über die Option Turbo Lister-Format (CSV-Datei) exportiert worden sein (bitte nicht ebay CSV-Manager-Format verwenden). Über die Option Auf Basis des zuvor ausgewählten Datensatzes importieren haben Sie die Möglichkeit, einen Datensatz als Vorlage zu wählen, auf dessen Werte beim Import zurückgegriffen wird. Dies ist vor allem dann sinnvoll, wenn Sie größere Mengen an Datensätzen importieren und das manuelle Nachbearbeiten minimieren möchten. Bitte beachten Sie, dass sich durch diese Option die Zeitdauer des Imports erhöht. Tipp! Nach dem Import wird Ihnen auffallen, dass für die importierten Kategorien im Dialog Artikel bearbeiten keine Bezeichnungen angezeigt werden. Schauen Sie sich bitte den Befehl Liste synchronisieren an, wie man die zugehörigen Bezeichnungen angezeigt bekommt. Hinweis! Es können nur jene Daten importiert werden, die a) durch ebay unmissverständlich dokumentiert, b) plain-formatiert und nicht verschlüsselt sind. Insbesondere letzterer Grund macht es unmöglich sämtliche Turbo-Lister-Daten zu importieren. Daher sollten Sie sich überlegen, ob der Import von ebay-auktionen nicht bessere Ergebnisse liefert.

50 opentrans Import Auftragsdaten lassen sich in der Kundenverwaltung im opentrans Format importieren. Dies kann wahlweise über einen Dialog (s. Datei -> Importieren) oder per Drag & Drop der zugehörigen XML-Dateien auf das Fenster der Kundenverwaltung erfolgen. Hinweis! Der SmartSeller berücksichtigt beim Import auch die Abweichungen vom opentrans-standard durch den Software-Anbieter Lexware. Nettowerte werden beim Import automatisch in Bruttowerte umgerechnet, da der SmartSeller intern aus Gründen der Konformität zu ebay mit Bruttowerten arbeitet. Zu beachten ist, dass die Daten auch dann importiert werden, wenn sie zuvor schon einmal importiert worden sind.

51 Standardformate ebay SmartSeller unterstützt den Datenexport einiger Standardformate. Dazu zählen XML (extensible markup language), ADTG (advanced data tablegram) und CSV (Semikolon getrennt). Sie können wahlweise Artikel-, Kunden- oder Kunden- und Verkaufsdaten exportieren. Wenn Sie die Daten übers Hauptfenster exportieren, werden grundsätzlich sämtliche Datensätze einbezogen. Der Export von Verkaufsdaten (Aufträge) für ausgewählte Kunden bzw. Rechnungen erfolgt hingegen über die Kundenverwaltung oder Fakturierung. Über Programmoptionen lässt sich dieser auch automatisieren. Hinweis! Wird beim Export die Option Hierarchisch gewählt, werden Einkaufspreis und Gewinn aus Gründen der Übersicht bzw. Vereinfachung nicht mit exportiert.

52 SmartStore Office Aufträge Sie können nach Rechnungen zusammengefasste Verkaufspositionen im Auftragsformat von SmartStore Office exportieren. Dazu gibt es zwei Funktionen. Alle ausgewählten Rechnungen. Klicken Sie hierzu auf Datei -> Exportieren -> SmartStore Office Auftrag in der Kundenverwaltung. Alle noch nicht fakturierten Rechnungen. Klicken Sie hierzu auf Datei -> Exportieren -> SmartStore Office Auftrag - alle in der Kundenverwaltung. Legen Sie anschließend den Ordner fest, in den exportiert werden soll. Desweiteren finden Sie in den Programmoptionen eine Möglichkeit, um einen Standardordner für das Exportieren von Aufträgen festzulegen. Hinweis! S.a. Fakturierungsdatum nach Export automatisch setzen.

53 Aufträge im opentrans-format SmartSeller-Rechnungen (Aufträge) lassen sich im opentrans-auftragsformat exportieren. Neben dem Export über den strikten opentrans-standard unterstützt der SmartSeller auch die Lexware-Interpretation, die in einigen Punkten vom Standard abweicht. Der Hauptunterschied ist, dass bei der Lexware-Interpretation alle ausgewählten Rechnungen in eine XML-Datei exportiert werden, während beim opentrans-standard für jede Rechnung eine eigene XML-Datei erzeugt wird bzw. werden muss. Vorgehen: In der Kundenverwaltung (oder einem anderen Modul) die zu exportierenden Rechnungen auswählen. Datei -> Exportieren -> opentrans - Standard anklicken, falls Sie nach dem strikten opentransstandard exportieren möchten... oder Datei -> Exportieren -> opentrans - Lexware anklicken, falls Sie nach der LexwareInterpretation von opentrans exportieren möchten. Auch bei diesem Export haben Sie die Möglichkeit über die Programmoptionen einen Standardordner festzulegen, in den alle exportierten Rechnungen gespeichert werden sollen. Ansonsten können bzw. müssen Sie den Ordner bei jedem Export aufs neue auswählen. Hinweis! S.a. Fakturierungsdatum nach Export automatisch setzen.

54 Etikettentabelle in CSV Adressdaten der Etikettentabelle lassen sich im CSV-Format exportieren. Damit lässt sich der Inhalt der Etikettentabelle nicht nur auf den Drucker, sondern auch in eine Datei ausgeben und z.b. im Internet bei Versanddienstleistern weiter verarbeiten. Welche Daten bzw. Spalten exportiert werden sollen, können Sie frei wählen. Sie können diese Auswahl speichern, oder Sie wählen ein vorgegebenes CSV-Format aus. Vorgegeben ist derzeit das Format für nationale und internationale Adressen des Hermes-Versand. Die Anweisung, wie der SmartSeller was exportieren soll, folgt einem simplen Schema. Für jede zu exportierende Spalte muss im großen Eingabefeld eine Zeile nach folgendem Schema angelegt werden: <Datenfeld aus der Etikettentabelle>;<Überschrift im CSV-Export>;<Maximal zu exportierende Zeichen> [;<Optionale Flags>] Beispiele: CustNameFirst;Vorname;20 [XS];;3;1 Datenfeld aus der Etikettentabelle Ein oder mehrere Feldnamen der Etikettentabelle. Hier müssen die Feldnamen der Datenbank verwendet werden, nicht die Spaltenüberschriften im SmartSeller! Bei Angabe mehrerer Feldnamen sind diese durch das ~ Zeichen zu trennen. Beispiel: CustNameLast~CustCompany bedeutet, exportiere den Nachnamen, ist dieser leer, dann nehme die Firmenbezeichnung. Wird gar kein Feldname angegeben, legt der SmartSeller eine leere Spalte in der Exportdatei an. Mit Blick auf das Format des Hermes-Versand kennt der SmartSeller für einige Felder besondere Verarbeitungsanweisungen. Das Anhängsel _3Letter an den Feldnamen CustCountryCode bewirkt z.b. die Umwandlung des 2-Zeichen- in den 3-Zeichen-Ländercode. _Prefix und _Extension bewirkt bei der Telefonnummer (CustPhone) deren Zerlegung in Vor- und Durchwahl. Soll nicht der Inhalt eines Datenbankfeldes, sondern statischer Text ausgegeben werden, so stellen Sie diesen einfach in eckige Klammern, z.b. [Hello world!]. Überschrift im CSV-Export Legt die Überschrift der Spalte in der ersten Zeile der Exportdatei fest. Falls keine Spaltenüberschrift festgelegt wird, wird auch keine exportiert. Maximal zu exportierende Zeichen Wird für einen Datensatz dieser Wert überschritten, fragt der SmartSeller nach einem korrigierten Wert, dessen Länge nicht größer als dieser Wert ist. 0 bedeutet, dass der Wert immer, ungeachtet seiner Länge exportiert werden soll. Optionale Flags Numerischer Wert. 1 bedeutet z.b., dass für leere Datenfelder ein einzelnes Leerzeichen ausgegeben werden soll.

55 Turbo-Lister Format Auf vielfachen Wunsch hin verfügt der SmartSeller auch über einen Artikelexport im Turbo-Lister Format. Andere Auktionshäuser bieten hier häufig einen Import von derartig formatierten Daten an. Beim Export im Turbo-Lister Format werden nicht alle, sondern nur die wichtigsten Artikeldaten exportiert. Insbesondere solche, die fürs Einstellen bei anderen Verkaufsplattformen von Relevanz sind. Bitte beachten Sie, dass es sich beim Turbo-Lister Format um ein proprietäres Format handelt.

56 Neues Mitglied anlegen Beim Anlegen eines neuen Mitglieds wird eine neue (leere) Benutzerdatenbank erstellt. Dafür muss ein Mitgliedsname und der gewünschte ebay-hauptstandort festgelegt werden. Als Mitgliedsname muss der "echte" ebay-mitgliedsname verwendet werden, da diese Eingabe auch für die Kommunikation mit ebay verwendet wird. Der ebay-hauptstandort gibt an, wo Sie Ihre Produkte primär einstellen. Wenn Sie z.b. Deutschland wählen, werden Ihre Produkte bei eingestellt. Falls Sie bei verschiedenen ebay-standorten einstellen möchten, so können Sie entweder für jeden Standort eine eigene Benutzerdatenbank anlegen oder Sie lassen alle oder ausgewählte Standorte über eine einzige Benutzerdatenbank laufen. Bei Standorten mit verscheidenen Währungen (z.b. Deutschland und Schweiz) ist zu beachten, dass Sie dann verschiedene Währungswerte in der Datenbank haben und Statistiken auf Basis dieser Werte an Aussagekraft verlieren (weil eine Addition von beispielsweise Euro und Schweizer Franken nicht definiert ist). Standardmäßig werden Sie nur die Möglichkeit zur Auswahl eines ebay Standorts vorfinden (ebay Deutschland) und zwar weil im Installationspaket nur die Produktionsdaten von ebay Deutschland enthalten sind. Wenn Sie unter anderen Standorten listen möchten, müssen Sie zunächst die Produktionsdaten von dem gewünschten Standort über Datei -> ebay Produktionsdaten aktualisieren herunterladen.

57 Mitglied wechseln Beim Wechsel zu einem anderen Mitglied wird die aktuelle Sitzung beendet und die Benutzerdatenbank des neuen Mitglieds geöffnet. Außerdem werden sämtliche Oberflächeneinstellungen des neuen Mitglieds geladen. Dazu gehören Ordnerstruktur, Gitterlayouts, URL-Liste und einiges mehr. Hinweis! Der Name des aktuellen Mitglieds wird Ihnen rechts oben in der dunklen Überschriftleiste angezeigt.

58 Mitglied löschen Beim Löschen eines Mitglieds wird der Mitgliedsordner mit samt Benutzerdatenbank, ebay- s und allen Oberflächeneinstellungen in den Windows-Papierkorb verschoben. Endgültig und unwiederbringlich gelöscht sind diese Daten demnach erst, wenn Sie in einem weiteren Schritt den Windows-Papierkorb entleeren.

59 Allgemeines Ein Angebot ist im Prinzip nichts anderes als eine ebay-webseite, auf der ein oder mehrere Ihrer Artikel zum Kauf bzw. zur Ersteigerung angeboten werden. Ein Angebote kann folglich 0 bis n Transaktionen (erfolgreiche Verkäufe) nach sich ziehen. Jedes Angebot durchläuft folgende Status: Neu einstellen Der Artikel ist für ein späteres Einstellen bei ebay markiert. Jeder Datensatz der zweiten Datenleiste entspricht dabei einer späteren ebay Auktion. Eingeplant Der Artikel wurde mit der ebay-startzeitplanung eingestellt und von selbiger noch nicht gestartet. Läuft Die Auktion läuft zur Zeit. Wiedereinstellen Eine erfolglos abgeschlossene Auktion ist zum erneuten Einstellen markiert. Abgeschlossen Die Auktion ist abgeschlossen. In der Datenbank liegt keine Information vor, ob der/die Artikel verkauft wurden. Verkauft Die Auktion ist abgeschlossen. Mindestens ein Artikel wurde verkauft. Nicht Verkauft Die Auktion ist abgeschlossen. Es wurde kein Artikel verkauft. Abgebrochen Die Auktion wurde durch ebay abgebrochen, weil sie gegen die Regeln für Verkäufer verstößt. Der Übergang von Eingeplant nach Läuft und von Läuft nach Abgeschlossen (bzw. Verkauft oder Nicht Verkauft) erfolgt automatisch beim Programmstart, kann aber auch manuell erfolgen. Ein Doppelklick auf ein Angebot öffnet die zugehörige Angebotsseite im Browserfenster, sonfern eine solche existiert. Am aktuellen Tag eingestellte Angebote sind farblich hervorgehoben.

60 Einstellen Um einen oder mehrere Artikel einzustellen gehen Sie wie folgt vor: Die gewünschten Artikel auswählen, so dass sie blau unterlegt sind. Neu einstellen in der Symbolleiste klicken. Die gewünschte Auktionsanzahl eingeben. Datei -> Daten übertragen anklicken, gewünschte Optionen auswählen und Senden anklicken.

61 Wiedereinstellen Abgeschlossene Auktionen können bei ebay erneut eingestellt werden. I.d.R. handelt es sich dabei um erfolglose Auktionen. Es kommt aber auch vor, dass erfolgreiche Auktionen wiedereingestellt werden können und zwar wenn Sie ebay diesbezüglich eine Unstimmigkeit gemeldet haben, die inzwischen beendet wurde. Für das Wiedereinstellen von Auktionen herrschen unter bestimmten Voraussetzungen vergünstigte ebaykonditionen, d.h. Sie können hier gegenüber dem Neueinstellen von Auktionen Geld sparen. Was genau geschieht beim Wiedereinstellen? Nun, ebay erstellt für Sie, auf Basis Ihrer alten Daten, eine komplett neue Auktion samt neuer Angebotsnummer. Der SmartSeller fügt einen neuen Angebotsdatensatz mit dem Status Läuft ein, wobei beim Feld Wiedereingestellt nun ein Haken steht. Der Status des Ausgangsangebot wird von Wiedereingestellt auf Abgeschlossen zurückgesetzt. Wie wird wiedereingestellt? Folgendes Vorgehen: - Angebotsdatensätze (nicht Artikel) auswählen, die wiedereingestellt werden soll. - Angebot -> Wiedereinstellen... das Icon der Angebotsdatensätze ändert sich, d.h. die Angebote sind zur Wiedereinstellung markiert. (PS: eine erneutes Klicken auf Wiedereinstellen macht die Markierung rückgängig.) - Datei -> Daten übertragen

62 Mit geänderten Parametern wiedereinstellen Standardmäßig werden beim Wiedereinstellen Ihrer Auktionen die ursprünglich festgelegten Werte verwendet, d.h. die neue Auktion wird aus exakt den selben Daten bestehen, wie die ursprüngliche. Manchmal kann es jedoch sinnvoll sein, einige Werte zu ändern. Wenn z.b. der Startpreis zu hoch angesetzt und deshalb keine Gebote abgegeben wurden, würde es Sinn machen die Auktion mit einem reduzierten Startpreis zu starten. Über den Dialog Parameter fürs Wiedereinstellen können Sie die wichtigsten, fürs Wiedereinstellen relevanten Daten abändern. Alle anderen Parameter Ihrer Auktion bleiben davon unberührt. Über die Option Mit geänderten Parametern wiedereinstellen legen Sie fest, ob die ursprünglich festgelegten oder die neuen Werte beim Wiedereinstellen verwendet werden sollen.

63 Auktionen vorzeitig beenden Auktionen und Festpreisverkäufe können vorzeitig beendet werden, z.b. wenn sich der Artikel gar nicht mehr in Ihrem Besitz befindet oder ganz einfach nur fehlerhaft bei ebay gelistet wurde. Falls bei der betreffenden Auktion noch kein Gebot abgegeben wurde, so gilt der Artikel bei vorzeitiger Beendingung als unverkauft. Das Gegenteil trifft bei bereits abgegebenen Geboten zu, hier gilt der Artikel als verkauft. Ausnahme: Bei Auktionen - und nur bei solchen - können sämtliche Gebote auf den ebay-seiten durch den Verkäufer storniert und im Anschluss die Auktion vorzeitig beendet werden. Der Artikel gilt dann ebenfalls als unverkauft. Die SmartSeller-Funktion zum vorzeitigen Beenden bezieht sich auf alle ausgewählten laufenden oder startzeitgeplanten Auktionen.

64 Angaben nachträglich hinzufügen Sie können laufenden Auktionen nachträglich Angaben hinzufügen. Den Befehl dazu finden Sie im Kontextmenü für Angebote. Ihr Text erscheint dabei grundsätzlich unterhalb des ursprünglichen Auktionstextes, der seinerseits von diesen Angaben unberührt bleibt. ebay leitet Ihre zusätzlichen Angaben mit "Am TT.MM.YY hat der Verkäufer die folgenden Angaben hinzugefügt:" ein, wobei TT.MM.YY für das aktuelle Datum steht. Hinweis! Angaben können nur dann hinzugefügt werden, wenn die Auktion noch mindestens 12 Stunden läuft.

65 Laufende Angebote aktualisieren Die wichtigsten Daten wie Artikelbeschrteibung, Titel, Preis etc. können für laufende Angebote direkt aus dem SmartSeller geändert bzw. aktualisiert werden. Wählen Sie dazu bitte die gewünschten Angebotsdatensätze im Datengitter aus. Nicht laufende Angebote werden bei dem Vorgang ignoriert. Die ausgewählten Felder werden entsprechend den im SmartSeller hinterlegten Daten für den jeweiligen Artikel geändert. Bei der Artikelbeschreibung ist zu beachten, dass neu hinzugefügte, eingebettete Bilder nicht hochgeladen werden. Falls dies erforderlich sein sollte, müssen Sie noch einmal Datei -> Daten übertragen mit der Option für den Bilder-Upload ausführen.

66 Angebot an unterlegene Bieter Sie können bei abgelaufenen Auktionen persönliche Angebote an die unterliegenden Bieter machen. Den Befehl hierzu finden Sie im Angebotsmenü. Bei einem solchen Angebot wird ein neues Angebot erstellt, wobei ebay keine Gebühr fürs Einstellen berechnet. Das Angebot richtet sich speziell an einen oder mehrere zuvor ausgewählte, unterliegende Bieter, wobei der Preis grundsätzlich dem höchsten Gebot des jeweiligen Bieters entspricht. Es taucht in keiner Such- oder Kategorieliste auf; stattdessen bekommt der Bieter eine Mail mit dem Link zum persönlichen Angebot. ebay knüpft folgende Bedingungen an persönliche Angebote: Nur bei abgelaufenen Auktionen, keine Multiauktionen. Angebot kann jedem unterliegenden Bieter gemacht werden, aber jedem nur ein einziges Mal. Nicht anwendbar bei ebay-mitgliedern, die diese Angebotsform ausgeschlossen haben (tauchen in der SmartSeller-Liste erst gar nicht auf).

67 Transaktionen Eine Auktion oder ein Festpreisverkauf kann 0 bis n Transaktionen nach sich ziehen. Eine Transaktion liegt demnach genau dann vor, wenn ein Kunde über ebay einen oder mehrere Ihrer Produkte erworben hat. Mit dem SmartSeller können Sie Daten zu Ihren Transaktionen über den Dialog ebay-daten abrufen herunterladen und in der Benutzerdatenbank speichern. Zu diesen Daten zählen sowohl Verkaufszahlen als auch Kundeninformationen. Die Transaktionsdaten werden über XML-Dokumente bereitgestellt und auch als solche temporär gespeichert. Die Dateinamen lauten GetSellerTransactions1.xml, GetSellerTransactions2.xml usw. Pro Funktionsaufruf der API können bis zu 200 Transaktionen auf einmal abgerufen werden, d.h. GetSellerTransactions1.xml enthält die Daten für die ersten 200 Transaktionen, GetSellerTransactions2.xml für die nächsten 200 Transaktionen usw. Um keine oder möglichst wenige Transaktionen doppelt abzurufen, werden diese stets für einen festen Zeitraum ermittelt. Der Anfang dieser Periode ist a) das Datum, an dem zum letzten mal Daten abgerufen wurden, b) das Enddatum der ältesten, laufenden Auktion, falls noch nie Daten abgerufen wurden oder c) ein manuell eingegebenes Datum. Sie können den Periodenanfang auch manuell bestimmen, was aber aufgrund der rollierenden Aktualisierung i.d.r. nicht notwendig ist. Das Ende dieser Periode ist immer das aktuelle Datum (empfohlen durch ebay). Bitte beachten Sie, dass diese Periode nicht größer als 30 Tage sein darf, da ebay Ihre Anfrage sonst mit einer Fehlermeldung quittieren würde. Um was für ein Datum handelt es sich dabei genau? Nun, Transaktionsdaten können sich je Aktivitäten des Käufers ändern, z.b. wenn dieser nachträglich über die ebay-seiten eine abweichende Lieferanschrift mitteilt oder noch weitere Ihrer Produkte erwirbt. Aus diesem Grund stellt das Abfragedatum jenes Datum dar, an dem die betreffenden Transaktionsdaten zum letzten mal durch ebay aktualisiert, d.h. geändert wurden. Noch eine technische Anmerkung: Äquivalent zur ebay-angebotsnummer gibt es eine (weniger bekannte) ebaytransaktions-id für jede ebay-transaktion. Diese ist bei Auktionen, bei denen nur der Höchstbietende den Zuschlag erhält, immer 0, da diese auch immer nur eine Transaktion nach sich ziehen. Eine Transaktions-ID ist nicht global eindeutig; erst die Kombination ebay-angebotsnummer und ebay-transaktions-id bestimmen eine Transaktion eindeutig. Hinweis! Standardmäßig werden alle Transaktionen importiert, dessen Angebot über die aktuelle Benutzerdatenbank eingestellt wurden, d.h. unter den Angeboten im Hauptfenster muss eins mit einer entsprechenden ebay Angebotsnummer sein. Ist dies nicht der Fall, greift die Option Nur Daten zu ebay [Hauptstandort] importieren, falls Angebot nicht gefunden. Falls Sie also Daten zu verschiedenen ebay-standorten in einer Datenbank speichern möchten, sollte diese Option deaktiviert werden.

68 Zahlungen durch den Käufer Im Rahmen des Imports von Transaktionsdaten werden auch Zahlungen des Käufers importiert, sofern diese über PayPal erfolgen. Hier erhöht der SmartSeller beim Transaktionsimport automatisch den bezahlten Betrag. I.d.R. kann der Artikel dann direkt verschickt werden. In der Praxis werden Zahlungsbeträge i.d.r. später als die eigentlichen Transaktionsdaten importiert, da die Zahlungsabwicklung durch ebay einige Zeit in Anspruch nimmt. Hinweis! Die Angabe Zahlungsbetrag importiert gibt an, ob der gezahlte Betrag für die jeweilige Transaktion automatisch importiert wurde. Hierüber wird insb. sichergestellt, dass der Betrag nicht mehrfach importiert wird (was zu einem negativen Saldo führen würde). Alle gezahlten Beträge für eine Rechnung finden Sie im Feld Bezahlt.

69 Angebotsstatus Zum Angebotsstatus gehören bei Auktionen die Anzahl der bis dato abgegebenen Gebote und das aktuelle Höchstgebot. Bei Festpreisverkäufen hingegen die Anzahl der bis dato verkauften Artikel. Desweiteren wird die Anzahl an ebay-nutzern, die Ihre Auktion unter Beobachtung haben, und die Anzahl an positiven Feedbacks (des Verkäufers), die Bewertungsrate und einige weitere den Auktionsstatus betreffende Informationen abgefragt. Ihre Bewertungsrate erscheint in der dunklen Überschriftleiste neben Ihrem ebay User-Namen. Ferner wird geprüft, ob unbeantwortete Fragen bei ebay für Sie vorliegen. Das Ergebnis wird in der Statusleiste als Icon angezeigt. S.a. Informationen der Statusleiste. Daten zum Angebotsstatus werden über den Dialog ebay-daten abrufen heruntergeladen und erscheinen in der zweiten Datenreihe, in der Ihre Angebote aufgeführt sind. Felder, die von der Aktualisierung betroffen sind, sind gräulich dezent hervorgehoben und bieten auf komfortablem Weg einen Überblick über den aktuellen Stand Ihrer Verkaufsaktivitäten bei ebay, ohne gleich jede einzelne Auktion im Browser laden zu müssen. Hinweis! Gegenstand dieser Aktualisierung sind primär Auktionen, die mit dem SmartSeller eingestellt wurden. Andersweitig eingestellte Auktionen werden nur dann importiert, wenn sie noch nicht abgeschlossen sind. Sollte bei diesem Vorgang ein Angebot keinem Artikel zugeordnet werden können, so landet dieses unter Nicht zugeordnet. Sollten Sie auch an andere Artikel- und Angebotsdaten interessiert sein, so gehen Sie bitte über Datei -> Importieren -> ebay-auktionen.

70 ebay-gebühren Bei den Gebühren, die über den Dialog ebay-daten abrufen heruntergeladen und importiert werden können, handelt es sich um sämtliche Gebühren, die ebay Ihnen in Bezug auf ein Angebot berechnet. Gebühren, ohne direkten Bezug zu einer Verkaufsaktivität, z.b. Mahngebühren, werden hingegen nicht importiert. Bei den Gebühren handelt es sich um Bruttowerte mit positivem oder negativem Vorzeichen; bei dem Datum um jenes, an dem die jeweilige Gebühr Ihrem ebay-konto zugerechnet wurde. Eine Auktion kann demnach Gebühren in verschiedenen Monaten nach sich ziehen. Sie können Gebühren bis zu drei vollen Monaten bei ebay abrufen. Ein Beispiel: Falls heute der wäre, dann könnten Sie noch Daten ab dem :00:00 abrufen. Ältere Daten sind ebay-seitig archiviert und können daher über die API nicht mehr heruntergeladen werden. Eine entsprechende Anfrage würde die API mit einer Fehlermeldung quittieren. Die Gebühren werden automatisch auf Basis des letzten Abfragedatums abgerufen. Dieses Datum kann über den Befehl Datum fürs Herunterladen von Gebühren zurücksetzen gelöscht werden. Dann wird das Datum entweder anhand der bereits importierten Gebühren ermittelt oder es werden alle verfügbaren Gebühren heruntergeladen. Nach dem Import wird die Gebührenspalte in der zweiten Datenreihe des Hauptfensters (Angebote) aktualisiert und enthält dann neben den Gebühren fürs Einstellen auch die Verkaufsprovision, sofern das Angebot beendet ist. Hinweis! Gebühren können ein negatives Vorzeichen (Kredit) haben. Das kann auf den ersten Blick zu verwirrenden Statistiken führen, z.b. wenn die kummulierten Gebühren einer Woche höher sind als die kumulierten Gebühren des gesamten Monats.

71 Allgemeines zu Bewertungen Bei ebay-geschäften ist es üblich im Anschluss an eine Transaktion eine Bewertung über den Käufer bzw. Verkäufer zu hinterlassen. Sie können eine Bewertung über Mein-eBay abgeben oder noch bequemer direkt mit dem SmartSeller. Dazu stehen Ihnen prinzipiell zwei Wege offen. Zum einen finden Sie im Bearbeitenmenü der SmartSeller-Module verschiedene Befehle, um Bewertungen auf Basis von Rechnungen abzugeben. So lassen sich z.b. mit wenigen Klicks Bewertungen für alle bezahlten Rechnungen abgeben. Zum anderen besteht die Möglichkeit positive Bewertungen unabhängig von Rechnungen und Zahlungen abzugeben und zwar immer dann, wenn der Käufer zuvor die betreffende Transaktion als positiv bewertet hat. Darüberhinaus werden Ihnen zur Übersicht im Modul für Bewertungen alle Rechnungen aufgeführt, bei denen noch mindestens eine Bewertung nicht abgegeben wurde.

72 Bewertungen auf Rechnungsbasis Unter Bearbeiten -> Bewertung(en) abgeben finden Sie einige Befehle, um ebay-bewertungen für bestimmte Rechnungen abzugeben. Diese Rechnungen werden Ihnen im Anschluss in der Rechnungsliste des Dialogs ebaybewertung abgeben angezeigt. Sie können den Inhalt dieser Liste verändern oder Einträge löschen. Die Routine gibt Bewertungen stets auf Basis dieser Rechnungsliste ab. Hinweis! Bewertungen können nur für jene Rechnungen abgegeben werden, deren Positionsdaten bei ebay abgerufen und importiert wurden (Stichwort "Transaktionsdaten herunterladen"). Der Bewertungswert Zurücknehmen wurde der Vollständigkeit halber mit aufgenommen. Zum Zeitpunkt, an dem diese Dokumentation erstellt wurde (November 2005), wurde er allerdings noch nicht durch die ebay-api unterstützt.

73 Positive Bewertungen automatisch abgeben Über Datei -> ebay-bewertungen erhalten Sie einen Dialog, um automatisch positive ebay-bewertungen auf Basis zuvor erhaltener positiver Käuferbewertungen abzugeben. Im ersten Schritt wird eine Liste mit allen Transaktionen erstellt, bei denen noch eine Bewertung durch Sie aussteht. In der ersten Spalte dieser Liste sehen Sie, wie der Käufer (bzw. Verkäufer) die betreffende Transaktion bewertet hat. Falls eine solche Bewertung nicht vorliegt, wird kein Bewertungsbild angezeigt. Sie können Einträge dieser Liste löschen, damit sie nicht in die Bewertungsabgabe mit einfließen. Im zweiten Schritt gibt der SmartSeller automatisch für jede positive Bewertung dieser Liste seinerseits eine positive Bewertung ab. Optional können Sie auch eine positive Bewertung für alle Einträge der Liste abgeben lassen. Das Ergebnis dieses Vorgangs wird Ihnen in der Spalte Ergebnis angezeigt. Die erste Auswahlbox für den Kommentartext ist der für Mitglieder, die am selben ebay-standort registriert sind wie Sie. Die zweite Auswahlbox (Eingabe ist optional) für Mitglieder anderer Standorte, d.h. hier bietet sich an englische Kommentare zu hinterlegen. Standorte mit selber Sprache (z.b. Verkäufer in Deutschland, Käufer in Österreich) erkennt die Anwendung und nimmt dann stets den Text der ersten Auswahlbox. Hinweis! Die Liste enthält auch Transaktionen, bei denen Sie als Käufer auftreten, es sei denn, Sie haben dies über die entsprechende Option unterbunden. Sollte die ein oder andere Bewertungsabgabe mal fehlschlagen, so muss Sie das nicht zwangsläufig beunruhigen. Die betreffende Transaktion erscheint dann beim nächsten mal wieder in der Liste, solange bis ebay die Bewertung annimmt.

74 Artikelassistent Der Artikelassistent hilft Ihnen beim Anlegen eines neuen Artikels, genauer gesagt eines neuen Artikeldatensatzes. Über den Assistenten werden nur die zwingend erforderlichen Parameter abgefragt, alle weiteren, optionalen Werte legen Sie über den Dialog Artikel bearbeiten fest. Weitere Informationen finden Sie hier.

75 Artikel suchen Durchsucht ausgehend vom aktiven Datensatz das Datengitter nach dem eingegebenen Wert. Weitersuchen können Sie mit der F3-Taste. Optional kannn der Platzhalter * verwendet werden. Beispiele: Schmidt Sucht nach dem exakten Wortlaut Schmidt. Schmidt* Sucht nach Zeichenketten, die mit Schmidt beginnen. *Schmidt* Sucht nach Zeichenketten, die den Wortlaut Schmidt enthalten. *Schmidt Unzulässig. Unterstützt der ADO-Datenprovider nicht.

76 Allgemeines zum Bearbeiten von Artikeln Änderungen an einem Artikel bzw. Datensatz werden erst in die Datenbank geschrieben, nachdem OK geklickt wurde. Bei Abbrechen werden grunsätzlich alle getätigten Änderungen verworfen. ebay Verifizierung führt online eine Prüfung Ihrer Eingaben durch ebay durch. Falls diese korrekt sind gibt die Anwendung die zu erwartenden Gebühren fürs Einstellen aus. Ansonsten werden Ihnen die ebayfehlermeldungen angezeigt, anhand derer Sie Ihre Eingaben korrigieren können. Testauktion in der Sandbox erstellt eine Testauktion auf Basis eines Test-Users (nicht Ihr User) in der Sandbox. Bitte beachten Sie, dass hier keine Bilder übertragen werden. Dies erfolgt ausschließlich über Daten übertragen.

77 Daten von anderen Artikeln übernehmen Eine häufig gestellte Frage ist wie man bereits eingegebene Artikeldaten einfügt bzw. kopiert, um sie nicht ein weiteres Mal eingeben zu müssen. Wenn man den Wert eines einzelnen Feldes ändern möchte, empfiehlt sich der Befehl Artikelfeld gebündelt bearbeiten. Möchte man mehrere Werte in einem Rutsch übernehmen, so geht dies über die beiden Befehle Daten von anderen Artikeln übernehmen und Ausgewählte Daten von anderen Artikeln übernehmen. Diese befinden sich im Bearbeitenmenü des Dialogs Artikel bearbeiten. Beim häufigen Anwenden dieser Befehle empfiehlt es sich sog. Vorlagendatensätze (dienen nur der Datenübernahme, nicht dem Einstellen) anzulegen. Zuletzt ausgewählte Daten übernehmen öffnet überhaupt keinen Dialog mehr, sondern übernimmt direkt dieselben Daten, die beim letzten Mal via Ausgewählte Daten von anderen Artikeln übernehmen übernommen wurden. Desweiteren können Versanddaten extra gespeichert und geladen werden (s. Kontextmenü zur Liste mit Versanddaten im Dialog Artikel bearbeiten). Ferner lassen sich die Daten von Bild 1 bis Bild 12 auf zuvor ausgewählte Artikel übertragen werden (s. Kontextmenü von Bild 1 bis Bild 12).

78 Was kostet mich mein Angebot? Eine Übersicht über sämtliche ebay-gebühren finden Sie auf folgender Seite: Desweiteren gibt es eine bequeme Möglichkeit, um die exakten Kosten für Ihr jeweiliges Angebot zu ermitteln: Sie stellen den Artikel einfach probehalber mit der Option Einstellen verifizieren ein. Die Gebührensumme wird Ihnen unten auf dem Dialog angezeigt. Eine genaue Auflistung jeder einzelnen Gebühr finden Sie im Antwortprotokoll. Das sieht etwa wie folgt aus: <Fees> <Fee> <Name>AuctionLengthFee</Name> <Fee currencyid="eur">0.0</fee> </Fee> <Fee> <Name>BoldFee</Name> <Fee currencyid="eur">0.85</fee> </Fee> <Fee> <Name>BuyItNowFee</Name> <Fee currencyid="eur">0.10</fee> </Fee>... Fee ist das englische Wort für Gebühr, d.h. für jede einzelne Gebühr findet sich hier genau ein Eintrag. Der Eintrag ListingFee dementsprechend die Summe.

79 ebay Service-Typen ebay SmartSeller unterstützt folgende ebay-formate: Auktion Verkaufen zum Höchstgebot innerhalb einer festen Periode. ebay unterscheidet bei Auktionen intern zwischen zwei Typen: Chinesisch und Niederländisch. Bei einer chinesischen Auktion ist die Artikelanzahl immer eins, bei einer niederländischen dementsprechend immer größer eins. Festpreis Artikel wird zu einem festen Preis veräußert. Festpreis mit Varianten Artikel wird zu einem festen Preis veräußert. Dieser Typ ist zwingend erforderlich, wenn Sie mit Artikelvarianten einstellen möchten. ebay Shop Artikel wird exklusiv zum Festpreis in den ebay Shop des Verkäufers eingestellt. Dieser Typ ist inzwischen rendundant, da identisch mit dem Typ Festpreis bzw. Festpreis mit Varianten. Anzeige Eine Anzeige bzw. Inserat bei ebay aufgeben. Nur in bestimmnten Kategorien verfügbar, z.b. Immobilien.

80 ebay Marktdaten Sie können ein oder mehrere Suchbegriffe festlegen, auf deren Basis einige interessante ebay-marktdaten ermittelt werden, z.b. der minimale, maximale und durchschnittliche Produktpreis. Je nach Anzahl der gefundenen Treffer kann die Suche bis zu einigen Minuten in Anspruch nehmen. Die Suche beschränkt sich auf Titel und Untertitel des Angebots, schließt deren Artikelbeschreibung also nicht mit ein. Als Hilfe zur Verfeinerung der Suche wird der Titel der Auktion mit dem niedrigtsen und dem höchsten Preis mit ausgegeben. Die Liste der Anbieter beinhaltet nur Verkäufer, die auch einen eigenen ebay-shop unterhalten, da der eigentliche Nutzername des Verkäufers nicht mit zurückgeliefert wird (daher die Anzeige des Shop-Namens).

81 Register Allgemein Datenfeld Ihre Artikelnummer Erforderlich Max. Erläuterung Zeichen 50 Dieses Feld wird intern nicht genutzt und ist zu Ihrer freien Verfügung. Die Pflege wird empfohlen, weil es das Erstellen von Statistiken und die Auswertung von Daten erleichtert. Verfügbare Menge Verfügbare Menge gemäß zugeordnetem Warenbestand. Dieses Feld ist deaktiviert, wenn der betreffende Artikel keinem Warenbestand zugeordnet ist und in Folge dessen im Rahmen der automatischen Warenbestandsführung nicht berücksichtigt wird. Siehe Warenbestandszählung Einkaufspreis Einkaufspreis gemäß zugeordnetem Warenbestand. Dieses Feld ist deaktiviert, wenn der betreffende Artikel keinem Warenbestand zugeordnet ist. Titel 80 Titel Ihrer Auktion. Untertitel 55 Der Untertitel erscheint in den Artikellisten unterhalb des Titels. ebay-seite... wo der Artikel eingestellt werden soll. Siehe hier, falls die gewünschte Seite nicht dabei ist. Artikelstandort 45 Geben Sie z.b. bitte Ort und Postleitzahl ein und wählen Sie rechts das Land aus. Postleitzahl 50 Postleitzahl des Artikelstandorts. Dient ausschließlich der Suche nach Artikeln durch den Käufer. Mehrwertsteuer Mehrwertsteuersatz für den jeweiligen Artikel, in Prozent (z.b. 16,0). Wird u.a. bei der Rechnungslegung benötigt. Dauer Legt fest, wie lange Ihre Auktion läuft. Der Wert 'GTC' steht für Good till canceled und bedeutet, dass der Artikel automatisch alle 30 Tage gelistet wird, solange bis er verkauft oder der Verkauf durch den Verkäufer manuell abgebrochen wurde. Start- bzw. Fixpreis Bei Auktionen geben Sie bitte den Startpreis und bei Festpreisverkäufen besagten Fixpreis ein. Sofort-Kaufen-Preis Optional bei Auktionen. Der Interessent kann den Artikel zu diesem Preis erwerben und die Auktion damit augenblicklich beenden.

82 Mindestverkaufspreis Für Käufer nicht sichtbarer Preis, unter dem der Artikel nicht verkauft wird. Wird dieser Preis nicht erreicht, so wird der Artikel nicht verkauft. Auch als Reserved Price bekannt. Nur bei bestimmten ebaystandorten und Kategorien verfügbar. Einzelne Artikel Standard. Geben Sie einfach die Anzahl der verfügbaren Artikel ein. Posten Ein Posten besteht aus zwei oder mehreren ähnlichen Artikeln, die nur zusammen erworben werden können. Sie müssen sowohl die Postenanzahl als auch die Anzahl der Artikel, aus denen ein Posten besteht, eingeben. Erste Shop Kategorie Die erste ebay-shop-kategorie, in die gelistet werden soll. Zweite Shop Kategorie Die zweite ebay-shop-kategorie, in die gelistet werden soll. Muss von der ersten abweichen, um gültig zu sein. In den Artikelexport mit einbeziehen Markiert den Artikel für einen etwaigen Export im Turbo-Lister Format. Erste Kategorie Siehe Kategorien Zweite Kategorie Siehe Kategorien Artikelmerkmale Siehe Artikelmerkmale Standardisierte Produktinformationen 255 Siehe Standardisierte Produktinformationen Standardbild nicht verwenden Legt fest, ob das Standardbild angezeigt werden soll oder nicht. Diese Option steht nur zur Verfügung, wenn standardisierte Produktinformationen über die ebay Produkt-ID eingefügt werden. Keine zusätzlichen Informationen anzeigen Legt fest, ob der zusätzliche Informationsblock mit Angaben wie z.b. der Artikelgröße angezeigt werden soll oder nicht. Diese Option steht nur zur Verfügung, wenn standardisierte Produktinformationen über die ebay Produkt-ID eingefügt werden. Standardbild als Galeriebild verwenden Steuert, ob das Standardbild als Galeriebild verwendet werden soll. Sie müssen im positiven Fall zusätzlich den Galerietyp festlegen. Diese Option steht nur zur Verfügung, wenn standardisierte Produktinformationen über die ebay Produkt-ID eingefügt werden. Kontakt über ermöglichen Nur bei Anzeigen. im Kopf der Anzeige, über den Interessenten Sie erreichen können. Als Adresse wird die bei ebay hinterlegte verwendet.

83 Kontakt über Telefon ermöglichen Nur bei Anzeigen. Telefonnummer(n) im Kopf der Anzeige, über den Interessenten Sie erreichen können. Es werden "Telefonnummer" und "Telefonnummer 2" in den Stammdaten verwendet (s. Datei -> Optionen -> Verkäufer). Hinweis! Um eine ausgewählte Kategorie wieder zu entfernen, klicken Sie bitte auf den Pfeil rechts neben der Kategorie und wählen den Befehl Zurücksetzen. Einzelne Einträge in der Liste lassen sich ebenfalls entfernen und zwar über die Liste unterhalb des Kategorienbaums.

84 Kategorien Kategorien sind bei einem Online-Marktplatz das wichtigste Element, um Ordnung in das Gesamtangebot an Produkten und Dienstleistungen zu bringen. Dabei werden einzelne Angebote zu bestimmten Artikel- bzw. Dienstleistungsgruppen zusammengefasst - eben kategorisiert. Die Anzahl an ebay-kategorien ist beträchtlich. Allein bei ebay Deutschland gibt es derzeit über Kategorien (Stand März 2008). Das original XML-Dokument mit den Daten, die zur Abbildung sämtlicher Kategorien in einer Anwendung benötigt werden, ist derzeit über 16 Megabyte groß. Bei dieser Datenfülle ist eine saubere Datenstrukturierung geboten, da der Anwender ansonsten von Informationen quasi "erschlagen" würde. ebay SmartSeller bildet die ebay-kategorien in Form eines Kategorienbaums ab. Den Dialog dazu bekommen Sie, wenn Sie beim Bearbeiten eines Artikels auf das Baumsymbol auf dem Register Allgemein klicken. Der Baum selbst wird dann über den Befehl Kategorienbaum laden aufgebaut. Hinweis! Die Anzahl aller Kategorien wird Ihnen nach dem Laden in der Titelleiste des Dialogs angezeigt. Ansonsten steht dort, nach Doppelklick auf eine Kategorie, deren ID. Auf Dauer wäre ein ständiges Laden des Baums, auch wenn dies nur zwei, drei Sekunden dauert, ein wenig lästig. Aus diesem Grund gibt es eine sog. Kategorienliste, die Sie individuell aufbauen können. Die aktuelle Kategorienliste wird unterhalb des Kategorienbaums angezeigt. Sie kann gelöscht, geladen und gespeichert werden. Außerdem können ihr neue Kategorien hinzugefügt werden. Kategorienbaum und -Liste interagieren miteinander. Ein Doppelklick in den Baum fügt die entsprechende Kategorie der Liste hinzu. Umgekehrt wird bei einem Doppelklick in die Liste der entprechende Eintrag im Baum gesucht und ausgewählt. Hinweis! Im Dialog Artikel bearbeiten können nur solche Kategorien der Kategorienliste hinzugefügt werden, in denen auch gelistet werden kann. Das trifft genau für alle "Blatt-Elemente" zu, also jene, die keine Untereinträge mehr besitzen. Erwähnenswert ist der Befehl Liste synchronisieren, der sich im Kontextmenü der Kategorienliste befindet. Hier geschieht folgendes: Es werden zu allen Artikeln die verwendeten Kategorien geladen, deren Bezeichnung werden im Kategorienbaum gesucht und Kategorie samt Bezeichung werden an die Kategorienliste angehängt. Dadurch ist sichergestellt, dass für jede Kategorie im Dialog Artikel bearbeiten auch deren Bezeichnung angezeigt wird. Hilfreich ist diese Funktion auch, wenn die Liste inzwischen sehr lang geworden ist und zahlreiche Kategorien enthält, mit denen Sie gar nichts mehr oder kaum noch etwas zu tun haben.

85 Standardisierte Produktinformationen Es gibt Produkte, die international durch eine Nummer eindeutig identifiziert werden können. Bestes Beispiel sind Bücher: Hat man die ISBN (International Standard Book Number), so hat man auch das zugehörige Buch. ebay hat sich diesen Umstand zunutze gemacht und bietet die Möglichkeit, standardisierte Produktinformationen anhand der gewünschten ID (z.b. ISBN, EAN etc.) automatisch mit in das Angebot einzufügen. Besonders interessant: Dies schließt nicht nur allgemeine Informationen, sondern oftmals auch ein Bild des Artikels (z.b. das Buch-Cover) mit ein. Falls Sie beispielsweise ein Buch mit standardisierten Produktinformationen versteigern möchten, dann wählen Sie bitte beim gleichnamigen Feld ISBN aus und tragen unter Wert bitte die ISBN des Buches ein. Hinweis! Ob standardisierte Produktinformationen für Ihren Artikel verfügbar sind oder nicht, hängt von der gewählten ersten ebay-kategorie ab. Standardisierte Produktinformationen sind im Prinzip nichts anderes als vordefinierte Artikelmerkmale, welche die konventionellen Artikelmerkmale ergänzen bzw. das Arbeiten mit diesen erleichtern. Erleichtern deswegen, weil man oft nur noch den Artikelzustand (Neu versus Gebraucht) festlegen muss, der Rest wird automatisch dem Angebot beigefügt. Neben den internationalen Standards wie ISBN, EAN etc. hat ebay zusätzlich noch eine eigene, interne Identifikationsnummer ins Leben gerufen, die ebay-produkt-id. Über diese lassen sich Produkte ebenfalls ebayintern eindeutig identifizieren. Eine ebay-produkt-id sieht z.b. so aus: 67352:2:1110: : :c3c54330b3b64841ac57fd944634ec27:1:1:1: Sie können mit dem SmartSeller auf Basis von Suchbegriffen nach einer passenden Produkt-ID für Ihren Artikel suchen und über diese ebenfalls mit standisierten Produktinformationen listen. ebay gewährt Ihnen hier einige zusätzliche Optionen, wie z.b. die Verwendung des Standardbildes als Galeriebild. Zu beachten ist, dass die Suche stets in Kontext zur aktuell ausgewählten ersten ebay-kategorie erfolgt, was bei der Interpretation des Suchergebnisses mitberücksichtigt werden muss. Hinweis! Die eingegebene Identifikationsnummer muss eindeutig sein, d.h. sie muss ein Produkt im ebaykatalog eindeutig identifizieren. Tut sie dies nicht, dann meldet ebay einen Fehler und gibt im Antwortprotokoll alle gefundenen ebay-produkt-ids zurück.

86 Register Beschreibung Beinhaltet ein Feld mit der eigentlichen Artikelbeschreibung in Textform. Kann sowohl Text als auch HTML aufnehmen. Das Gerüst einer HTML-Seite, wie Html-, Head-, Body-Tag etc. sollte nicht eingegeben werden, also im Prinzip nur das, was innerhalb des Body-Tags steht. Über Artikelbeschreibung im HTML-Editor öffnen gelangen Sie in den HTML-Editor zum Bearbeiten des Artikeltextes und dessen Layout. Der Wechsel in den HTML-Editor erfolgt erst nach Bestätigung. Ja speichert dabei alle Daten noch einmal ab. Dies ist nur erforderlich, wenn auch tatsächlich Daten geändert wurden. Ansonsten klicken Sie bitte auf Nein, um ohne Speicherung zu wechseln. Hinweis! Sie müssen nicht jedesmal über Artikel bearbeiten gehen, um die Artikelbeschreibung im HTML-Editor zu öffnen! Es geht auch direkt über Bearbeiten -> Artikelbeschreibung bearbeiten im Hauptfenster oder das dortige Icon in der Symbolleiste.

87 Register Langtexte Datenfeld Ihre Notizen Erforderlich Max. Erläuterung Zeichen Dieses Feld wird intern nicht genutzt und ist zu Ihrer freien Verfügung. Zusätzliche Angaben zur Kaufabwicklung 500 Z.B. Zahlungshinweise. In der Praxis wird dieses Feld auch für weitere Informationen verwendet, die Sie dem Interessenten mitteilen möchten. Zusätzliche Angaben zum Artikelzustand 1000 Um den Zustand nicht neuer Artikel näher zu beschreiben. Warenrücknahme 5000 Unter Bedingungen zwingend erforderlich, z.b. bei gewerblich gemeldeten Verkäufern. Siehe Warenrücknahme Zusätzliche XMLAnweisungen XML-Anweisungen, die direkt an die ebay-anfrage (/AddItemRequest/Item/) angehängt werden. Dieses Feld sollte nur von erfahrenen Anwendern mit Kenntnissen der ebay-api verwendet werden.

88 Warenrücknahme Sie können detaillierte Angaben und Bedingungen für die Rücknahme von Waren machen und ein 14-tägiges Rückgaberecht einräumen. Ob und wie weit Sie ein solches Recht gewähren, hängt nicht zuletzt davon ab, ob Sie als privater oder gewerblicher Verkäufer bei ebay auftreten. Nähere Informationen zu diesem Thema finden Sie bei ebay hier. Den Link finden Sie auch in ebay SmartSeller im Dialog für Warenrücknahme. Hinweis! Beim Listen mit Sofort & Neu müssen Rücknahmebedingungen angegeben und ein 14-tägiges Rückgaberecht eingeräumt werden.

89 Allgemeines zu Bildern Niemand kauft gerne "die Katze im Sack" und daher sollten Auktionen stets mit Bildern eingestellt werden. Hier stellt sich das Problem, dass Bilder separate Objekte sind und nicht fest mit dem (HTML-) Text verbunden sind, wie man es beispielsweise von WinWord-Dokumenten her kennt, d.h. wenn Sie eine Auktion per HTML-Editor gestalten und den zugehörigen HTML-Text an ebay schicken, dann würden all Ihre integrierten Bilder nicht erscheinen, weil die noch lokal auf Ihrer Festplatte liegen. Lange Rede kurzer Sinn, Produkt-Bilder müssen auf einen Server hochgeladen, d.h. gehostet werden. Auf welchem Server sie liegen ist unerheblich, sie müssen nur per URL erreichbar sein. ebay SmartSeller unterstützt derzeit zwei Bilderservices, die diese Funktion übernehmen. Zum einen den ab dem zweiten Bild kostenpflichtigen, ebay-eigenen Bilderservice und zum anderen die Möglichkeit Bilder automatisch in den eigenen Webspace zu übertragen. Sie können auch beide Alternativen miteinander kombinieren. ebay Bilderservice Eigenes Hosting Anfallende Kosten Zugriffsmöglichkeiten Hochzuladene Datenmenge1) Notwendiger FTP-Webspace Flexibilität 2) 1) Beim eigenen Hosting müssen Bilder nur dann hochgeladen werden, wenn diese noch nicht auf dem Server liegen. Beim ebay-bilderservice müssen die Bilder für jede Auktion immer wieder aufs neue hochgeladen werden. 2) Flash-Animationen lassen sich beispielsweise nur über ein eigenes Hosting einbinden. Bei eigens gehosteten Bilder gibt es keine Beschränkung hinsichtlich der Größe. Neben der Frage nach dem Bilder-Hosting, sollte darauf hingewiesen werden, dass es zwei Wege gibt, um eine Auktion mit Bildern zu versehen. Zum einen können diese über den Dialog Artikel bearbeiten festlegt oder aber mit in den Auktionstext eingebettet werden. Letztere Variante hat den Vorteil, dass es mehr Gestaltungsmöglichkeiten für Text und Bild gibt. Tipp! Zu viele Bilder in einer Auktion sind u.u. genauso kontraproduktiv, wie zu wenige. Bedenken Sie, dass nicht jeder potentielle Käufer über eine schnelle Internet-Verbindung verfügt. Als Bildformat sollten die geläufigen Webformate jpeg, gif und png verwendet werden. Gehen Sie bitte sparsam mit Animationen um.

90

91 Register Bilder Eine detaillierte Übersicht über alle Präsentationsoptionen finden Sie bei ebay hier. Datenfeld Erforderlich Max. Erläuterung Zeichen Bilder einbeziehen Legt fest, ob und wie Bild 1 bis 12 in Auktionen einbezogen werden sollen. Nur Bild 1 einbeziehen Wenn Sie Bild 2, 3 usw. festlegen möchten (z.b. für eine Image-Map), aber an ebay nur Bild 1 gesendet werden soll. Bild 1 bis 12 Legen Sie bitte die Bilder fest, die unabhängig von den im Auktionstext eingebetteten Bildern angezeigt werden sollen. XXL-Foto Interessenten können Ihre Bilder per Klick vergrößern. Bilderpaket Kombination mehrerer Präsentationsoptionen zu reduzierten Kosten. ebay-layout Option, um die Anordnung von Artikelbeschreibung und Bild 1 bis Bild 12 festzulegen. Bildgröße optimieren Bewirkt, dass ebay die Größe von Bild 1 bis 12 an die Breite der Artikelbeschreibung anpasst. Insbesondere bei sehr großen Bildern sinnvoll. Hinweis! Bild 1 ist auch jenes Bild, das im Dialog Rechnung bearbeiten angezeigt wird, wenn man auf eine Rechnungsposition klickt. Falls Ihre Bilder bereits auf einem Webserver liegen, d.h. nicht mehr hochgeladen werden brauchen, dann können Sie deren URL über das Menü des jeweiligen Bildes (Klick auf das Symbol in der Ecke rechts unten) eingeben. Die Angabe einer URL dominiert dabei immer einen ewtl. vorhandenen lokalen Pfad, d.h. wenn Sie z.b. für Bild 1 sowohl ein lokales Bild ausgewählt und eine URL eingetragen haben, dann wird in Bezug auf die Auktion die URL verwendet. Geben Sie Bildern aussagekräftige Namen. Ein Name ist genau dann aussagekräftig, wenn man über ihn direkt auf den Inhalt schließen kann (ohne das Bild öffnen zu müssen). Beispiele: Katzenklo_60x40_neu.jpg, Schuhe_Puma_45_gebraucht.jpg, Festplatte_Maxtor_40MB_neu.jpg.

92

93 Register Versand Datenfeld Erforderlich Max. Erläuterung Zeichen Kosten für Versand bzw. Versicherung angeben Bestimmt, ob Sie grundsätzlich Angaben zu Versand und Versicherung machen möchten oder nicht. Ohne diese Option fügt ebay einen Hinweis wie "Sehen Sie in der Artikelbeschreibung und den Zahlungshinweisen nach, oder wenden Sie sich für weitere Informationen an den Verkäufer" ein. Arbeitsage, bis die Ware in den Versand geht Anzahl an Tagen nach Zahlungseingang, innerhalb der/die Artikel versendet wird/werden. Die Zeit, die DHL, Hermes etc. für die tatsächliche Lieferung benötigt, sollte hier nicht enthalten sein. Bei einer Eillieferung ist dieser Wert auf 1 zu setzen. Eillieferung (Get it fast) Die Lieferung der Ware erfolgt innerhalb eines Tages. Gilt für alle angebotenen Versandservice. Versicherung Steht nur bei Festpreisverkäufen zur Verfügung, falls Sie Angaben zur Warenversicherung separat, also unabhängig vom Versand, angeben möchten. Regel für Versandrabatt In Mein ebay können Regeln für Versandrabatte erstellt werden (z.b. "2,20 von jedem weiteren Artikel abziehen"). Über diese Option wird die gewählte Regel angewendet. Über das Icon rechts daneben werden die Regeln bei ebay abgerufen. Regel für Versand zum Sonderpreis In Mein ebay kann eine Regel für den Versand zum Sonderpreis festgelegt werden (z.b. "0,- bei Kauf mehrerer Artikel mit einem Gesamtwert von mindestens 70,-"). Über diese Option wird die Regel angewendet. Kostentabellen In Mein ebay können Tabellen mit unterschiedlichen Versandkosten hinterlegt werden. Über dieses Feld wird die jeweilige Tabelle angewendet. Wohin liefern Sie? Ist optional und wird unabhängig vom ausländischen Versand angegeben. Sie können also z.b. einen ausländischen Versand anbieten, aber die Länder, in die Sie liefern, offen lassen - oder umgekehrt. Inländischen Versandservice anbieten Geben Sie 0 als Versandkosten angeben, falls diese nicht anfallen bzw. nicht berechnet werden. Geben Sie einen Währungswert bei Kosten weitere Artikel ein, falls die Kosten ab dem zweiten Artikel von denen des ersten abweichen (i.d.r. geringer sind).

94 Ausländischen Versandservice anbieten Geben Sie 0 als Versandkosten angeben, falls diese nicht anfallen bzw. nicht berechnet werden. Geben Sie einen Währungswert bei Kosten weitere Artikel ein, falls die Kosten ab dem zweiten Artikel von denen des ersten abweichen (i.d.r. geringer sind). Gewicht Optional, falls Versandkosten beim Transaktionsimport automatisch berechnet werden sollen. Gewichtseinheit (z.b. Gramm, Kilogramm) ist Ihnen überlassen, muss aber mit der hinterlegten Gewichts-Kosten-Tabelle in Einklang stehen. S.a. Automatische Versandkostenberechnung Versandaufschlag pro weiterem Artikel Optional, falls Versandkosten beim Transaktionsimport automatisch berechnet werden sollen. S.a. Automatische Versandkostenberechnung

95 Register Varianten Bei Festpreisverkäufen können Artikel optional mit Artikelvarianten eingestellt werden. Wählen Sie dazu bitte den entsprechenden Angebotstyp aus. Hinweis! ebay bietet das Einstellen mit Varianten nur für bestimmte Kategorien an, z.b. im Bereich Kleidung. Ob in den jeweiligen Kategorie mit Varianten eingestellt werden kann, erfahren Sie wie folgt: Im Register Allgemein auf den Haken neben der Kategorie klicken. Eigenschaften auswählen. Varianten erlaubt enthält die gewünschte Information. Bei Artikelvarianten unterscheidet man in Varianttypen (z.b. Größe, Farbe, Material) und Variantwerte (z.b. blau, grün, XXL, XL, Baumwolle). Varianttypen werden im SmartSeller nicht auf Artikelebene, sondern global festgelegt. Dazu dient der Dialog Varianttypen der durch Klicken auf Neu im Register Varianten geöffnet wird. Dortige Änderungen an den Varianttypen und ihren Werten werden direkt in der Datenbank gespeichert, unabhängig von den Änderungen am aktuellen Artikel. Tipp! Geben Sie alle möglichen Werte zu einem Varianttyp ein, auch wenn einige derzeit nicht verfügbar bzw. auf Lager sind. Sie können diese später über die Spalte Anbieten per Häkchen deaktivieren, so dass sie nicht nach ebay hochgeladen werden. So werden Varianten auf den zu bearbeitenden Artikel übernommen: Machen Sie im Dialog Varianttypen links einen Haken vor jenen Typen, die Sie auf den geöffneten Artikel anwenden möchten. Klicken Sie auf Übernehmen um sämtliche Kombinationen der zu den ausgewählten Typen gehörenden Artikelwerte zu übernehmen. Die übernommenen Artikelvarianten können Sie anschließend auf Artikelebene bearbeiten, sofern erforderlich. Doppelklicken Sie hierzu die entsprechende Variante, oder wählen Sie mehrere Varianten aus und klicken Sie dann unten auf das Bearbeiten-Icon. Hinweis! Als Preis für jede Variante wird grundsätzlich immer der Festpreis im Register Allgemein verwendet zuzüglich eines optionalen Aufpreises der jeweiligen Variante. Beispiele: 12,- Festpreis + 0,- Aufpreis = 12,- Endverkaufspreis bei ebay. 12,- Festpreis + 2,50 Aufpreis = 14,50 Endverkaufspreis bei ebay. Durch Doppelklick auf eine Variante können Sie auch optional ein Bild zu dieser Variante hinterlegen. ebay unterstützt pro Artikel Variantbilder für einen Varianttyp. So können also z.b. Bilder für blau, grün und rot hinterlegen, nicht aber für blau, grün, rot und XL.

96 Tipp! Es genügt, wenn Sie eine einzige Artikelvariante in der Liste auswählen und für diese das Bild ändern. Der SmartSeller überträgt das neue Bild automatisch auf alle Varianten mit dem selben Wert.

97 Register Optionen Datenfeld Erforderlich Max. Erläuterung Zeichen Fettschrift Legt fest, ob der Auktionstitel in Artikellisten in Fettschrift erscheinen soll. Hervorhebung Legt fest, ob der Eintrag in Artikellisten farbig unterlegt erscheinen soll. Rahmen Legt fest, ob der Eintrag in Artikellisten mit einem Rahmen erscheinen soll. Top-Angebot in Kategorie Legt fest, ob der Eintrag in der Artikelliste zusätzlich in der Top-Angebot-Liste am Seitenanfang erscheinen soll. Die Top-Angebot-Liste erscheint ebenfalls bei Suchergebnissen. Optionsverfügbarkeit ist an Bedingungen geknüpft. Top-Angebot auf Startseite Legt fest, ob der Eintrag bei der Gestaltung der TopAngebot-Liste auf der ebay-startseite berücksichtigt werden soll. ebay gibt keine Garantie, dass Ihr Eintrag dort auch tatsächlich erscheint. Optionsverfügbarkeit ist an Bedingungen geknüpft. Galeriegrafik einfach Ihr Artikelfoto erscheint als Vorschaubild in den Artikellisten und in der Galerie. Als Galeriebild wird stets Bild 1 im Register Bilder verwendet. Galeriegrafik Premium Angebot Mehr Sichtbarkeit Ihrer Angebote in Kategorie und Suche. Als Galeriebild wird stets Bild 1 im Register Bilder verwendet. Galerie Plus Wie beim einfachen Galeriebild, nur dass sich zusätzlich unterhalb des normalen Galeriebilds ein Schaukasten mit den vergrößerten Artikelabbildungen öffnet. Diese Option kann nicht beim Einstellen in ebay-shops verwendet werden. Zähler für Seitenaufrufe Fügt der Auktion einen Zähler im gewünschten Layout hinzu, um Seitenaufrufe zu zählen. Zahlungsmethoden Ein oder mehrere angebotene Zahlungsmethoden, wobei mindestens eine Methode angeboten werden muss. Bei der Zahlungsmethode PayPal muss zusätzlich Ihre PayPal- -Adresse eingegeben werden. Bei Überweisung plus müssen Sie zuvor einmalig Ihre Bankdaten bei ebay hinterlegen.

98 Startzeitplanung Bei der Nutzung der Startzeitplanung startet Ihre Auktion nicht, wenn Sie sie an ebay senden, sondern zu einem späteren, durch Sie festlegbaren Zeitpunkt. Diese Planung ist bis zu 3 Wochen im Voraus möglich. Wochentag Legt fest, ob Sie die automatische Startzeitplanung verwenden möchten und falls ja, den gewünschten Wochentag, an dem die Auktion beginnen soll. Siehe auch Automatische Startzeitplanung. Woche Legt die Woche im Rahmen der automatischen Startzeitplanung fest. Siehe auch Automatische Startzeitplanung. Preis ist verhandelbar Käufer kann ein Preisangebot abgeben, welches der Verkäufer an- oder ablehnen kann. Nur für Festpreisverkäufe und bei bestimmten Kategorien verfügbar. Nicht öffentliche Bieter/Käuferliste Auch als Privatauktion bekannt. Steht nur bei Auktionen zur Verfügung. Die Liste der Mitbieter ist bei dieser Option nicht einsehbar. Sofortige Bezahlung Verkäufer erbittet sofortige Bezahlung. Option kann nur gewählt werden, wenn der Verkäufer über ein PayPal-Konto verfügt und die gewählte Kategorie sofortige Bezahlung unterstützt. Kontakt via Skype möglich Fügt einen Skype-Button in Ihre Auktion ein, über den potentielle Käufer Kontakt mit Ihnen aufnehmen können. Voraussetzungen: existierndes Skype-Konto, das mit dem ebay-konten verknüpft ist. Mehr zum Thema unter Notiz in Mein-eBay Bewirkt, dass die ausgewählte Information als Notiz unter dem jeweiligen Angebot im Mein-eBay-Bereich erscheint. Auf der Auktionsseite erscheint diese Notiz nicht. Mit Mehrwertsteuer einstellen Nur für Geschäftskunden. Der eingegebene Mehrwertsteuersatz wird in der Auktion ausgewiesen. Kundenkreis Als registrierter Geschäftskunde können Sie Ihre Artikel auschließlich Geschäftskunden zum Kauf anbieten (Business-to-Business). Grundpreis Einheiten Anzahl der Einheiten von Größe, Gewicht, Volumen oder Anzahl der betreffenden Maßeinheit. ebay teilt den Artikelpreis bzw. Sofort-Kaufen-Preis durch diesen Wert, erhält dadurch den Preis pro Einheit und gibt ihn zwecks Preisvergleich mit an. Grundpreis Maßeinheit Die in der Liste aufgeführten Werte wie L oder Kg sind jene, die ebay derzeit unterstützt. Eine detaillierte Übersicht über verkaufsfördernde ebay-optionen finden Sie hier.

99 Tipp! Nutzen Sie die Informationen, die Ihnen ebay anhand des Antwortprotokolls liefert! Beispiel: Sie möchten bei einer Auktion die Option Preis ist verhandelbar anbieten, sind sich aber nicht sicher, ob diese in der von Ihnen gewählten Kategorie auch verfügbar ist. Senden Sie die Anfrage mit der Option Einstellen verifizieren an ebay und öffnen Sie das Antwortprotokoll. Bei einem negativem Ergebnis steht dort unter Errors -> LongMessage ein entsprechender Hinweis. Hinweis! Gewerbliche Optionen stehen nur Geschäftskunden mit bei ebay hinterlegter UmsatzsteuerIdentifikationsnummer (USt-IdNr.) zur Verfügung. Als solcher haben Sie außerdem - unter bestimmten Voraussetzung - die Möglichkeit, sich von der Mehrwertsteuerentrichtung befreien zu lassen. ebay stellt Ihnen in einem solchen Fall Nettorechnungen (ohne Mehrwertsteuer) aus. Mehr Informationen hierzu finden Sie bei ebay.

100 Register Merkmale Angebote bei ebay können mit Artikelmerkmalen wie z.b. Farbe, Hersteller, Zustand etc. versehen werden. Dies erleichtert Käufern die Suche nach bestimmten Artikeln und das Filtern von Angebotslisten. U.u. erreichen Sie mehr Interessenten, wenn Sie Ihr Angebot mit den wichtigsten Artikelmerkmalen versehen. Für viele Kategorien bietet ebay Vorschläge für Artikelmerkmale an. Diese können Sie über Bei ebay abrufen herunterladen. Hinweis! In einigen Kategorien ist das Festlegen von Artikelmerkmalen zwingend erforderlich. Hinweis! Ein Merkmal kann auch mehrere Werte beinhalten. In diesem Fall können die Werte durch Semikolons (;) getrennt werden. Beispiel: Ein T-Shirt hat die Farben blau, grau und weiß. Der einzutragende Wert lautet also Blau;Grau;Weiß. Wird stattdessen Blau, grau, weiß eingegeben, sendet der SmartSeller dies als einen einzigen Wert an ebay, was u.u. Einfluß auf das Filtern von Angebotslisten haben könnte. Wählt man einen Wert aus der zugehörigen Werteliste aus, wird der bzw. die alten standardmäßig durch den neuen ersetzt. Hält man bei diesem Vorgang die STRG-Taste gedrückt, so wird der neue Wert mit Semikolon angehängt. Einige Befehle wie z.b. Vertauschen sind erst wählbar, wenn zuvor das Merkmal (Eingabefeld oder Bezeichnung) durch Klick ausgewählt wurde.

101 Register Zeitplanung Standardmäßig werden Auktionen unmittelbar nach dem sie eingestellt wurden gestartet. Daneben besitzt der SmartSeller Funktionen, um eine Auktion zu einem ganz bestimmten Zeitpunkt zu starten. Manuelle Startzeit Sie setzen den Startzeitpunkt der Auktion manuell. Nutzt ebays eigene Startzeitplanung, d.h. Sie können die Auktion jederzeit einstellen, gestartet wird sie erst zum festgelegten Zeitpunkt. Rollierende Startzeit Hier setzt der SmartSeller selbst das Datum, an dem die Auktion gestartet werden soll und zwar anhand des festgelegten Wochentags, der Woche und der Uhrzeit. Dies geschieht immer dann, wenn der Artikel über Neu einstellen markiert wird. Der neue Startzeitpunkt kann danach unter unter Startzeitpunkt (Register Zeitplanung) überprüft werden. Ein Beispiel: Aktuelles Datum: Wochentag: Mittwoch Woche: Nächste Woche Bei Neu einstellen wird der Starttag auf den gesetzt. Wird die Auktion dabei übers Hauptfenster eingestellt, wird ebays eigene Startzeitplanung genutzt. Wird sie hingegen im Autobenachrichtigungsmodus eingestellt, so wartet der SmartSeller bis der gewünschte Zeitpunkt erreicht ist und stellt den Artikel dann ein, d.h. hier fallen keine ebay-gebühren für die Startzeitplanung an. Vollautomatische Startzeit Hier wird der Artikel vollautomatisch gemäß Wochentag und Uhrzeit eingestellt. Gilt ausschließlich für den Autobenachrichtigungsmodus. Der Artikel muss nicht über Neu einstellen markiert werden; wird er es trotzdem, so werden diese Angebote separat verarbeitet. Ein Artikel mit dieser Option wird farblich hervorgehoben. Hinweis! Auktionen werden im Autobenachrichtigungsmodus grundsätzlich nur eingestellt, wenn dies in den Optionen aktiviert wurde (siehe hier). Im Autobenarichtigungsmodus werden keine Zusatzoptionen ausgeführt, wie z.b. das Wiedereinstellen, das Hochladen von Bildern oder die Warenbestandsprüfung.

102 Allgemeines zum Einstellen von Artikeln Artikel bei ebay neu einstellen Um Ihre Artikel bei ebay einstellen zu können, müssen die entsprechenden Datensätze zur Übertragung markiert sein. Wählen Sie dazu einen oder mehrere Artikel, die Sie bei ebay einstellen möchten aus und klicken Sie auf Bearbeiten -> Neu einstellen. Geben Sie anschließend ein, wie oft Sie den/die Artikel einstellen möchten. Wenn Sie z.b. 2 eingeben, werden zwei Auktionen auf Basis des gewählten Artikels erstellt. Als Resultat erhalten Sie einen bzw. mehrere Datensätze mit dem Status Neu einstellen eingerückt unterhalb Ihres Artikels. Artikel wiedereinstellen Um erfolglos verkaufte Artikel erneut bei ebay einzustellen, müssen die entsprechenden Datensätze zur Wiedereinstellung markiert sein. Dies erreichen Sie über den Befehl Artikel wiedereinstellen im Kontext-Menü der zweiten Datenleiste. Angebot an unterlegene Bieter Siehe hier. Beim Hochladen von Daten werden grundsätzlich nur Datensätze, die zur Übertragung oder zum Wiedereinstellen vorgemerkt sind, berücksichtigt. Den Dialog für den Upload-Vorgang erreichen Sie unter Datei -> Daten übertragen. Zwingende Voraussetzung, um mit ebay Daten austauschen zu können, ist die Existenz eines AuthentifizierungsToken. Ist ein solcher noch nicht vorhanden, fordert Sie der SmartSeller zunächst auf sich bei ebay anzumelden. Siehe Authentifizierung.

103 Daten übertragen Über den Dialog Daten übertragen werden sämtliche Upload-Vorgänge, die in Zusammenhang mit dem Einstellen von Auktionen stehen, gesteuert. Aktionen Artikel bei ebay einstellen Stellt Ihre Artikel verbindlich bei ebay ein. Die Aktion des Wiedereinstellens wird ebenfalls über diese Option angestoßen. Testauktion erstellen Stellt Ihre Artikel unverbindlich in die ebay Sandbox (Testumgebung) ein. Als Resultat erhalten Sie eine Auktionsseite, die im Prinzip genauso aussieht, wie die eigentliche Auktion auf ebays Verkaufsplattform. Die zu erwartenden ebay-gebühren werden bei dieser Aktion nicht berechnet, weil in der Sandbox keine korrekten Werte zurückgeliefert werden. Ferner werden einige Werte, die automatisch zu Fehlern in der Sandbox führen würden ignoriert. Dazu zählen "Überweisung plus" und das Einstellen mit Mehrwertsteuer. Bitte beachten Sie, dass diese Funktion in Zusammenhang mit einem Test-User und nicht Ihrem eigenen User erfolgt bzw. erfolgen muss, d.h. hier kann es theoretisch zu abweichenden ebay-mitteilungen gegenüber dem Einstellen/Verifizieren kommen. Diese Funktion bietet m.a.w. kein Ersatz fürs Verifizieren. Einstellen verifizieren Simuliert das Einstellen Ihrer Artikel bei ebay, d.h. es wird nur getestet - Ihre Daten werden nicht bei ebay eingestellt. Die Daten werden dabei an ebay geschickt, es wird ein Anfrage- und ein Antwort-Protokoll erstellt, aus denen ersichtlich ist, ob auf Grundlage Ihrer Daten ein Einstellen erfolgreich wäre oder nicht. Desweiteren werden die zu erwartenden ebay-gebühren berechnet und angezeigt. Artikel nicht einstellen Es werden überhaupt keine Artikeldaten an ebay gesendet. Bilder für den ebay Bilderservice hochladen Sendet die Bilder, die für den ebay Bilderservice ausgewählt wurden, an den ebay-server. Bilder für den eigenen Webspace hochladen Kopiert die Bilder, die in Ihrem Artikeltext eingebettet sind, in Ihren FTP-Webspace. Objekte, die Sie manuell im HTML-Editor ausgewählt haben, werden ebenfalls übertragen. Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier. Optionen Bereits hochgeladene Bilder überschreiben Betrifft ausschließlich das Übertragen von Bildern in Ihren FTP-Webspace. Standardmäßig werden nur dann Bilder übertragen, wenn diese noch nicht auf dem Server liegen. Ist diese Option aktiviert, werden grundsätzlich alle Objekte übertragen. Auktion im eigenen Webspace veröffentlichen (testen) Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser... legt eine Kopie Ihrer Auktion in Ihren FTP-Webspace an und öffnet diese. Über diese Option können Sie testen, ob alle Objekt- insb. Bilderpfade in Ihrer Auktion korrekt aufgelöst und angezeigt werden. Ein solcher Test könnte z.b. sinnvoll sein, wenn Sie mehrere Objekte manuell eingefügt und/oder URLs selbst editiert haben. Unter Umständen müssen Sie die zum erstenmal veröffentlichten Auktionen

104 in Ihrem Browser einmal nachladen, damit wirklich alle Bilder angezeigt werden. Webspace aufräumen Löscht FTP-Webspace-Daten, die zu nicht mehr existenten Artikeln der aktuellen Benutzerdatenbank gehören. Bilder, die zu Auktionsvorlagen gehören, sind hiervon unbetroffen. Bitte verwenden Sie diese Funktion nur, wenn Sie für jedes SmartSeller-Mitglied einen eigenen FTP-Unterordner verwenden, da ansonsten Webspace-Daten anderer Mitglieder gelöscht würden! Offizielle ebay-zeit übernehmen Setzt Ihre PC-Uhr auf die offizielle ebay-zeit. Die offizielle ebay-zeit ist die aktuelle Uhrzeit am Standort der ebay-hauptverwaltung in San Jose/Kalifornien (GMT -08:00 (PST) bzw. GMT -07:00 (PDT)). Übrigens: Datumsbzw. Zeitwerte, die ebay zurücksendet und bei Ihnen im Antwortprotokoll landen, sind grundsätzlich immer GMTWerte (Greenwich mean time), weichen also bei Deutscher Zeitzone um 1 bzw. 2 (Sommerzeit) Stunden von Ihrer lokalen Zeit ab. Hinweis! Neuere Windows-Systeme synchronisieren die Rechnerzeit von Zeit zu Zeit automatisch, was dieser Option entgegen wirkt. Die Einstellung finden Sie in der Systemsteuerung unter Datum und Uhrzeit -> Internetzeit. ebay-gebühren Zeigt die kumulierten Kosten fürs Einstellen Ihrer Artikel bei ebay an, mit anderen Worten was Sie die letzte Upload-Aktion von seitens ebay gekostet hat. Diese Kosten können von den tatsächlich in Rechnung gestellten Kosten abweichen, sofern ebay eine (i.d.r. zeitlich begrenzte) Sonderaktion am laufen hat (Stichwort "Volksauktion"). Verbindung trennen Trennt die Internet-Verbindung, falls eine solche besteht. Hinweis! Sollte ebay beim Einstellen Ihrer Artikel mal einen Fehler melden, empfiehlt es sich als erstes immer das ebay-antwort- bzw. Fehlerprotokoll zu lesen. ebay meldet nicht nur den Grund des Fehlers, sondern gibt oft auch Tipps zur Beseitigung. Ein Beispiel: Wenn Sie als Zahlungsart Überweisung plus gewählt, aber keine Bankdaten hinterlegt haben, meldet ebay als Kurzmitteilung»Es wurden keine Bankkontoinformationen für Überweisungen hinterlegt«und als Langnachricht»Um Käufern während der Kaufabwicklung Ihre Bankverbindung bereitstellen zu können, müssen Sie diese Daten bei uns hinterlegen. Um diese Daten einzugeben, klicken Sie in "Mein ebay" auf "Meine Daten / Einstellungen" und dann unter "Verkäufer-Einstellungen" auf den Link "Bankkontodaten für Überweisung bearbeiten/eingeben". Sie können auch "Überweisung Plus" als akzeptierte Zahlungsmethode deaktivieren«.

105 Allgemeines zur Artikelbeschreibung Die Auktionsseiten von ebay bestehen aus zwei Teilen: Dem fixen Teil, der von ebay vorgegeben wird, und dem variablen, der durch Sie frei gestaltet werden kann. Letzteren können Sie mit dem in ebay SmartSeller integrierten HTML-Editor entwerfen. Wenn Sie einen Artikel auswählen, können Sie über den Befehl Bearbeiten -> Artikelbeschreibung bearbeiten den HTML-Editor mit dem für diesen Artikel gespeicherten Artikeltext laden. Nachdem Sie den Artikeltext erstellt und das Layout festgelegt haben, fragt Sie der Editor beim Schließen, ob Sie die Änderungen speichern möchten. Dabei werden Text und Layout standardmäßig in der Datenbank gespeichert, es sei denn, sie speichern explizit unter einem anderen Ziel. Hinweis! Wenn Sie den Editor mit gedrückter Steuerungstaste (Strg) schließen, erscheint keine Nachfrage-Mitteilung und es wird nicht gespeichert. Tipp! Wenn Sie dem Text Objekte, insbesondere Bilder, beifügen, so werden diese nicht in der Benutzerdatenbank gespeichert, sondern nur deren Pfade, d.h. wo diese Objekte auf Ihrer Festplatte zu finden sind. Wenn Sie diese Objekte nun aus allen denkbaren Ecken Ihrer Festplatte einbinden, verlieren Sie mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit den Überblick was effektiv mit der Benutzerdatenbank lokal verknüpft ist. Löschen Sie ein Objekt, so würde dieses nicht mehr im Text erscheinen und auch beim Übertragen an ebay fehlen. Aus diesem Grund ist es dringend zu empfehlen, sämtliche externen Objekte zentral aus einer Quelle zu beziehen, aus einem Ordner (optional samt Unterordner) z.b. mit dem Namen Meine ebay-objekte. Dieser zentrale Datenordner sollte kein durch Windows erstellter Systemordner (z.b. C:\Dokumente und Einstellungen\fritz) sein.

106 Vorlagen Sie können den Artikeltext entweder frei selbst gestalten oder aber Sie greifen auf die mitgelieferten Auktionsvorlagen zurück. Die Vorlagen wurden speziell für das Gestalten von Online-Auktionen entwickelt und sind auf das Kategorie-Angebot von ebay abgestimmt. Die HTML-Vorlagen können über die zwei Dropdown-Listen links oben im Editorfenster aufgerufen werden. Die linke Liste enthält die verfügbaren Themenordner und die rechte die jeweiligen Vorlagen auf Basis des gewählten Themas. HTML-Vorlagen funktionieren wie Schablonen, die Sie über Ihren Artikeltext legen, deren Aussehen Sie aber nicht direkt verändern können. Jede Vorlage besitzt einen Container für Ihren Artikeltext, der nach Belieben gestaltet werden kann. Wenn Sie zu einer anderen Vorlage wechseln, ändert sich nur die Schablone, Ihre Artikelbeschreibung samt Layout bleibt unberührt und erhalten. So können Sie auch nachträglich mit wenigen Mausklicks das Aussehen Ihrer Auktionen verändern. Neben den Dropdown-Listen für Vorlagen und Themenordner finden Sie den Befehl für den Vorschaudialog. Über diesen können Sie sich die Vorlagen zu einem Thema in einer Vorschau anzeigen lassen und optional eine ausgewählte Vorlage übernehmen.

107 Freies gestalten Sie können Ihre Auktionen auch frei, d.h. ohne Hilfe von Vorlagen gestalten. Klicken Sie hierzu auf den Befehl Datei -> Neu. Dadurch wird ein leeres Dokument erstellt. Ein evtl. vorhandener Container-Inhalt wird dabei mitübernommen.

108 Bilder einfügen Bilder werden über Einfügen -> Bild eingefügt. Die Eigenschaften zu einem bereits eingefügtem Bild bekommen Sie, in dem Sie auf das Bild doppelklicken. Der Befehl Bildgröße ermitteln\zurücksetzen ermittelt die tatsächliche Größe des Bildes und trägt diese in das Feld für die Breite und die Höhe ein. Der Befehl URL-Encodieren encodiert gemäß Internetstandards den Bildpfad (aus file:///c:/eigene%20dateien/image%20show/xl1200l_brown.jpg wird z.b. C:\Eigene Dateien\Image show\xl1200l_brown.jpg). Der Befehl URL-Decodieren bewirkt dementsprechend das gegenteilige. Die Option Als verlinktes Vorschaubild einfügen erstellt ein Vorschaubild des ausgewählten Bildes, fügt dieses ein und verlinkt es mit dem ursprünglich ausgewählten Bild. Das Ergebnis können Sie in der Vorschauansicht durch klicken auf das Vorschaubild überprüfen. Die Größe der Vorschaubilder können Sie programmweit festlegen und zwar im Modul Bildbearbeitung unter Bearbeiten -> Fixgröße.

109 Bildbearbeitung Der SmartSeller verfügt über ein Modul zum Bearbeiten Ihrer Bilder. Insbesondere bei Fotos, die mit einer Digitalkamera aufgenommen wurden, ist eine Nachbearbeitung oft ratsam. Durch den internen Editor brauchen Sie für kleinere Aufgaben, wie z.b. dem Anpassen der Größe, nicht mehr in eine Bildbearbeitungs-Software zu wechseln, nur um mal schnell die Größe eines Bildes anzupassen. Digitale Fotos sind im Original i.d.r. zu groß. Zwar besteht die Möglichkeit diese per HTML zu skalieren, die volle Kontrolle über das Ergebnis haben Sie aber nur, wenn Sie die Größe explizit anpassen. Außerdem verringert sich bei einer Bildverkleinerung auch die Größe der Datei, was sich positiv auf die Upload-Dauer auswirkt. Nicht immer trifft man beim Fotografieren seinen Artikel optimal. Oft enthält das Foto Details, die mit dem eigentlichen Artikel gar nichts zu tun haben. Hier hilft das Zuschneiden, um ungewollte Details einfach wegzuschneiden. ebay-käufer kennen das Problem: Digitalaufnahmen sind häufig tendenziell zu dunkel (insbesondere nach dem verkleinern), so dass man einige Produktdetails darauf gar nicht mehr erkennen kann. Hier hilft oft eine Anpassung von Helligkeit und Kontrast weiter. Beim Bearbeiten Ihrer Fotos empfiehlt sich allgemein, dass Original nicht zu überschreiben, sondern unter einer neuen Datei zu speichern. Auch sollten bereits bearbeitete Bilder nicht ein weiteres Mal bearbeitet werden. Besser ist das erneute Bearbeiten des Originals. Hinweis! Das Bildbearbeitungsfenster ist Drag & Drop fähig. Ist unter Fixgröße oder Text nichts weiter angegeben, wird dabei das ausgewählte Bild direkt ins Fenster geladen. Ansonsten erstellt der Editor automatisch Kopien der ausgewählten Bilder gemäß der Einstellungen unter Fixgröße oder er fügt automatisch Text hinzu. Dies spart sehr viel Routinearbeit, wenn z.b. zu mehreren Bildern kleinere Vorschaubilder in einem einheitlichen Format erstellt und optional die Originale auf eine kleinere, fürs Internet optimierte Größe gebracht werden müssen.

110 Warenbestandszählung Der SmartSeller bietet die Möglichkeit Warenbestandszähler zu führen. Einem solchen Zähler können ein oder mehrere Artikel zugeordnet werden. Der Stand des einem Artikel zugeordneten Warenbestandszählers wird über das Feld Verfügbare Menge im Dialog Artikel bearbeiten wiedergegeben und kann auch über dieses geändert werden. Ändert man diesen Wert, so ändert sich auch automatisch die verfügbare Menge aller anderen Artikel, die dem selben Zähler zugeordnet sind. Ist das Feld Verfügbare Menge deaktiviert, so ist der Artikel keinem Warenbestandszähler zugeordnet und in Folge dessen wird er bei der automatischen Warenbestandsführung auch nicht berücksichtigt. Weitere Befehle zum Warenbestand finden sich im Bearbeitenmenü. Verwalten lassen sich Warenbestände über den gleichnamigen Befehl im Bearbeitenmenü des Hauptfensters. Sie können hier Zähler löschen, neu anlegen, die jeweilige verfügbare Menge ändern oder einen Zähler dem aktiven Artikel zuordnen. Die Prüfung, ob ein Artikel gemäß seinem Warenbestandszählers verfügbar ist oder nicht, erfolgt an zwei Stellen. Zum einen bei der Eingabe, wie oft der Artikel eingestellt werden soll und zum anderen beim eigentlichen Einstellen. Reicht die verfügbare Menge hier nicht aus, so wird der Artikel nicht eingestellt und es erscheint der Hinweis Nicht verfügbar. Warenabgänge werden bei erfolgreichen Verkäufen (im Rahmen des Imports von Transaktionsdaten) automatisch um die durch den Käufer erworbene Artikelmenge reduziert, können aber natürlich auch manuell gepflegt werden. Drei Stufen verdeutlichen die Verfügbarkeit eines Artikels, symbolisiert durch eine grüne, eine gelbe und eine rote Flagge. Bei der grünen Flagge ist der Artikel ausreichend verfügbar, bei der gelben Flagge wird der Artikelbestand langsam knapp und bei der roten Flagge ist er kritisch. Bei welcher Menge welche Stufe erreicht wird, können Sie in den Optionen festlegen. Hinweis! Artikel mit Posten werden genauso behandelt wie solche ohne. Der Grund: Laut ebay-definition besteht ein Posten aus ähnlichen Artikeln. Eine gesonderte Berechnung der für ein Angebot erforderlichen Menge würde aber nur bei völlig gleichen Artikeln Sinn machen.

111 Ansichten Der Editor kennt drei Ansichten, auch als Modus bezeichnet: Design - Der Inhalt kann per WYSIWYG (what you see is what you get) verändert werden. HTML - Der HTML-Code kann direkt editiert werden. Vorschau - Der Inhalt wird im Internet Browser angezeigt - so wie ihn potentielle Kunden letztendlich auch sehen würden. Der Inhalt kann nicht verändert werden. Ob Sie im Design- oder HTML-Modus arbeiten, ist Ihnen überlassen und hängt nicht zuletzt von Ihren HTMLKenntnissen ab. Zu beachten ist, dass die meisten Formatierungsbefehle nur im Design-Modus zur Verfügung stehen.

112 Eingebettete Objekte Der Dialog Eingebettete Objekte zeigt Ihnen die Pfade zu im Artikeltext integrierten Bildern an. Diese Objekte werden automatisch erkannt, sofern sie per Image-Tag oder als Background-Image eingefügt wurden. Alle anderen Objekte, wie z.b. Flash-Animationen, werden nicht automatisch erkannt, können der Anwendung aber manuell über die Schaltfläche Objekte hinzufügen mitgeteilt werden. Dadurch werden diese Objekte später ebenfalls in den eigenen Webspace mit hochgeladen und korrekt im Dokument verlinkt (siehe auch Auktion im eigenen Webspace veröffentlichen (testen)). Es wird grundsätzlich zwischen drei Typen von eingebetteten Objekten unterschieden: Bilder, die Bestandteil eines Templates sind, Bilder, die durch Sie eingefügt und automatisch erkannt wurden, Objekte, die durch Sie eingefügt, aber nicht automatisch erkannt wurden. Wichtig! Nur in der Liste aufgeführte Objekte werden beim späteren Hochladen der Daten mitberücksichtigt. Wenn Sie hier ein Objekt vergessen, dann wird es später in der laufenden Auktion nicht angezeigt, es sei denn, Sie fügen die URL selbst ein und erledigen auch das Hochladen manuell. Hinweis! Wenn Sie das Verlinken selbst, d.h. manuell vornehmen möchten, dann sollten Sie das Pfadmuster der Upload-Routine kennen. Der Webspace-(Remote-)Ordner, in den Objekte (insb. Bilder) für einen Artikel hochgeladen werden, wird wie folgt angelegt: server: wie in den Programmoptionen festgelegt. remote_ordner: wie in den Programmoptionen festgelegt. ArtikelID: einmalig vergebene Ganzzahl aus der Benutzerdatenbank. Artikelnummer: durch den Nutzer festgelegte Artikelnummer aus der Benutzerdatenbank. Der Vollständigkeit halber möchte ich an dieser Stelle noch auf einen Trick hinweisen, über den man nicht erkannte Bilder ebenfalls automatisch mit hochladen lassen kann. Legen Sie einfach eine Kopie des Bildes als reguläres Img-Tag mit einer Breite und Höhen von einem Pixel und Style-Attribut visibility:hidden an.

113 Stylesheets (CSS) Da Artikelbeschreibungen nur einen Teil einer ebay-auktionsseite ausmachen, gibt es keine offizielle Möglichkeit, um globale oder externe Stylesheets (CSS) festzulegen. Stylesheets müssten demnach eigentlich bei ebayauktionen immer per Style-Attribut auf Tag-Ebene festgelegt werden -, zumindest wenn man W3C-konform arbeiten möchte. Allerdings gibt es einen inoffiziellen Weg. Anstatt Stylesheets im HTML-Kopf festzulegen, plaziert man sie einfach mit in die Artikelbeschreibung. ebay fügt diese unverändert mit in die Auktionsseite ein. Strenggenommen hat dies ungültiges HTML zur Folge, da globale und externe Stylesheets immer im HTML-Kopf zu stehen haben. Wie auch immer, Browser wie der Internet Explorer und Firefox kommen damit klar. Aus diesem Grund wurde der HTML-Editor so erweitert, dass in der HTML-Ansicht auch komplette HTML-Seiten eingefügt werden können. Die darin enthaltenen globalen und externen Stylesheets werden angewendet, gespeichert und mit an ebay gesendet (s.a. den Befehl Bearbeiten -> Stylesheets). Theoretisch können diese auch "irgendwo" im HTML-Code untergebracht werden, was allerdings weniger ratsam ist, da die Wahrscheinlichkeit recht hoch ist, dass entweder die MsHtml.dll diese automatisch entfernt oder aber Sie selbst unbeabsichtigt in der Design-Ansicht. Bei externen Stylesheets ist darauf zu achten, dass diese mit gültiger URL angegeben werden müssen; Resourcen mit relativen Pfaden würden auf ebay-seiten nicht gefunden werden (weshalb der HTML-Editor diese von vornherein ignoriert). Beim Arbeiten mit Auktionsvorlagen können die Stylesheets auch in den Kopf der Vorlage plaziert werden. Beim Anwenden der Vorlage werden diese mit übernommen. Daraus ergibt sich folgende Stylesheet-Hierarchie im Rahmen der HTML-Behandlung des SmartSellers: Stylesheets über Programmoptionen für alle Artikel Stylesheets über Auktionsvorlagen für Artikel mit angewandter Vorlage Stylesheets übers Editieren der Artikelbeschreibung für einzelne Artikel

114 Bilder-Show

115

116

117

118

119

120 Eine Bilder-Show ist eine beliebte Präsentationsmöglichkeit für Auktionsbilder. Der SmartSeller bietet Ihnen diese Möglichkeit ohne das zusätzliche Gebühren anfallen. Sie können beliebig viele Bilder-Shows mit beliebig vielen Bildern einfügen, wobei Ihre Präsentation Teil des individuell gestaltbaren Auktionsteils ist, sich somit mehr Gestaltungsmöglichkeiten ergeben. So fügen Sie eine neue Bilder-Show ein: Positionieren Sie den Cursor an die Stelle, wo die Präsentation eingefügt werden soll. Klicken Sie auf Einfügen/Bilder-Show im HTML-Editor. Klicken Sie auf Bilder hinzufügen, um eine beliebige Anzahl Bilder der Bilderliste hinzuzufügen. Doppelklicken Sie auf einen Eintrag in der Bilderliste, falls Sie den zugehörigen Tooltip-Text (Text erscheint, wenn der Betrachter mit der Maus über ein Vorschaubild fährt) ändern möchten. Klicken Sie auf OK. Horizontal zentrieren Positioniert die Präsentation in einen zusätzlichen DIV-Container. In den meisten Fällen ist diese Option zu verwenden. Nur in einzelnen Fällen, z.b. wenn Sie kleinere Präsentationen in einer Tabelle positionieren möchten, sollte sie deaktiviert werden. Rahmen zeichnen Zeichnet einen dezenten Rahmen um die Präsentation herum (wie in obigen Beispiel). Abstand zwischen den Bildern (Pixel) Legt den Abstand (padding) zwischen den Bildern in Pixel fest. In obigen Beispielen sind dies z.b. 6.

121

122 Image-Map für Bild 1 bis 12 Eine Image-Map ist eine verweissensitive Grafik mit kleinen Vorschaubildern, bei dessen anklicken die großen Originalbilder aufgerufen werden. Im Prinzip also das selbe, wie bei einer Bilder-Show. Allerdings bezieht sich die vom SmartSeller vorgegebene Image-Map immer auf Bild 1 bis 12 des jeweiligen Artikels. Unabhängig davon können Sie natürlich auch in der HTML-Ansicht Ihre eigenen Image-Maps erstellen. Die Image-Map für Bild 1 bis 12 kommt ohne Javascript aus und kann über einen Platzhalter auch dynamisch erzeugt werden. Hinweis! Beim Hochladen Ihrer Bilder wird die Image-Map nur dann erstellt, wenn dies für den jeweiligen Artikel zuvor noch nicht geschehen ist. Wenn Sie also bereits eine Image-Map für den gewünschten Artikel erstellt haben und Sie ändern nachträglich Bild 1 bis 12, dann müssen Sie die Image-Map im HTML-Editor neu erstellen lassen -, ansonsten zeigen die Vorschaubilder u.u. nicht die Bilder, die bei derem anklicken aufgerufen werden.

123 Allgemeines zu Formularen Beim Formular- und Vorlageneditor lädt der HTML-Editor alle verfügbaren Formulare bzw. Vorlagen zu einem auszuwählenden Dokumententyp. Im Prinzip ist das Arbeiten identisch mit dem beim Ändern der Artikelbeschreibung. Allerdings steht der Dialog für eingebettete Objekte nicht zur Verfügung, da er nicht benötigt wird. Stattdessen können Sie bei Formularen Platzhalter für Datenbank- und Optionsfelder einfügen, die z.b. bei der Rechnungslegung durch die entsprechenden Werte in der Datenbank oder in den Programmoptionen ersetzt werden. Für Auktions-Vorlagen kann ein Vorlagen-Container eingefügt werden, der später die gestaltbare Artikelbeschreibung beinhalten wird. Über Neu startet der Assistent für Auktionsvorlagen (nur wenn der Formulareditor mit dem Typ Auktionsvorlage gestartet wurde), der Ihnen beim Anlegen einer neuen Auktionsvorlage hilft. Hinweis! Bitte beachten Sie, dass beim Befehl Datei -> Speichern unter eine HTML-Kopie eines Formulars oder einer Auktions-Vorlage gespeichert wird. Um ein Formular bzw. eine Vorlage explizit zu speichern, ist der Befehl Datei -> Als Vorlage speichern zu verwenden.

124 Ändern eines Formulars Öffnen Sie das gewünschte Formular mit dem Formular- und Vorlageneditor. Ändern Sie es gemäß Ihren Präferenzen. Wechseln Sie in die HTML-Ansicht und wählen Sie Einfügen -> Platzhalter, falls Sie einen Platzhalter für einen Datenbank- oder Optionsfeld einfügen möchten. Klicken Sie auf Datei -> Als Vorlage speichern und dann Speichern, um das Formular als Vorlage zu speichern. Hinweis! Es wird empfohlen die mitgelieferten Formulare nicht zu überschreiben, sondern unter einen neuem Namen zu speichern. Grund: Mitgelieferte Formulare können zukünftig über ProgrammUpdates aktualisiert werden.

125 Ein neues Formular erstellen Öffnen Sie den Formular- und Vorlageneditor und wählen Sie den gewünschten Typ, z.b. Rechnungen, aus. Gehen Sie zunächst alle vorgegebenen Formulare durch, ob eins dabei ist, die Ihren Vorstellungen einigermaßen nahe kommt. Falls dies der Fall ist, dann wählen Sie dieses Formular aus. Hintergrund: Das ändern eines vorhandenen Formulars zieht i.d.r. weniger Arbeit nach sich, als das komplette Neuanlegen eines solchen. Gestalten Sie nun das neue Formular gemäß Ihren Präferenzen unter Verwendung der Design- oder der HTMLAnsicht. Einen Platzhalter, der später durch ein Datenbank- oder Optionswert ersetzt wird, fügen Sie über den Befehl Einfügen -> Platzhalter ein. Bitte beachten Sie, dass Sie dabei in der Design-Ansicht zunächst keine Veränderung feststellen werden, da die Platzhalter über HTML-Kommentare realisiert werden, die in der HTMLAnsicht nicht zu sehen sind. Um das Resultat zu prüfen, wechseln Sie bitte in die Vorschau-Ansicht. Um Ihr neues Formular zu speichern, wählen Sie bitte Datei -> Als Vorlage speichern und geben Sie einen aussagekräftigen Namen ein. Über die festgelegte Sprache wird sichergestellt, dass über Paltzhalter eingefügte Währungs- und Datumswerte gemäß Ihrer Eingabe formatiert werden. Klicken Sie abschließend auf Speichern. Es wird empfohlen, umfangreichere Arbeiten auf diese Weise zwischenzuspeichern. Hinweis! Bitte überschreiben Sie nicht die mitgelieferten Formulare, sondern speichern Sie Ihre Arbeiten unter einen neuem Namen. Grund: Mitgelieferte Formulare könnten zukünftig über ProgrammUpdates aktualisiert werden.

126 Auktionsvorlagen erstellen Eigene Auktionsvorlagen können Sie mit Hilfe des Formular- und Vorlageneditors erstellen, wenn Sie als Dokumenttyp den der Auktionsvorlagen wählen. Bevor Sie Ihre eigene Vorlage abspeichern, sollten Sie den Vorlagen-Container für die Artikelbeschreibung einfügen. Der Vorlagen-Container ist später jener Bereich, der bei der Bearbeitung einer Artikelbeschreibung editiert werden kann und dessen Inhalt beim Wechsel zu einer anderen Vorlage erhalten bleibt. In der DesignAnsicht ist er durch einen gestrichelten Rahmen markiert. Einen Vorlagen-Container können Sie über Einfügen > Vorlagen-Container für Auktionen einfügen. Wenn Sie Ihre Vorlage erstellt haben, dann klicken Sie bitte auf Datei -> Als Vorlage speichern. Wählen Sie anschließend den gewünschten Themenordner und geben Sie einen Namen für die neue Vorlage ein. Über die festgelegte Sprache wird sichergestellt, dass über Paltzhalter eingefügte Währungs- und Datumswerte gemäß Ihrer Eingabe formatiert werden. Nach dem Speichern können Sie Ihre Vorlage im Hauptfenster unter Bearbeiten -> Artikelbeschreibung bearbeiten verwenden. Hinweis! Der Vorlagen-Container wird über eine feste ID namens ID_SMEBAY_USERCONTENT identifiert. Mit HTML vertraute Nutzer können diese ID auch manuell in der HTML-Ansicht vergeben. Das Anlegen des Vorlagen-Containers ist in der Design-Ansicht nur bedingt zu empfehlen, da er sich auf diesem Weg oft nicht hunderprozentig exakt im Code platzieren lässt. Sie sollten das Ergebnis zum Schluss noch einmal in der HTML-Ansicht überprüfen. Der Vorlagen-Container hat nichts mit Platzhaltern zu tun, d.h. zwischen diesen beiden Techniken besteht kein Zusammenhang. Der Vorlagen-Container dient dem SmartSeller ausschließlich dazu, um unterscheiden zu können, was zur Vorlage und was zur eigentlichen Artikelbeschreibung gehört. Das erste Bild zeigt eine Auktionsvorlage im Formular- und Vorlageneditor. Die zart gestrichelte Linie ist in Wirklichkeit ein Rechteck mit sehr geringer Höhe, die die Position des Vorlagen-Containers markiert. Im Formular- und Vorlageneditor sollte nichts innerhalb dieses Rechtecks liegen, weil dies beim Anwenden der Vorlage durch die Artikelbeschreibung ersetzt würde.

127 Das zweite Bild zeigt dieselbe Vorlage, diesmal in angewendeter Form im Rahmen der Bearbeitung der Artikelbeschreibung. Inhalte außerhalb des gestrichelten Rahmens (Vorlagen-Container) können hier nicht geändert werden (geht nur im Formular- und Vorlageneditor). Innerhalb des gestrichelten Rahmens befindet sich die eigentliche Artikelbeschreibung, also all jene Inhalte, die sich auf den konkreten Artikel beziehen. Später bei ebay ist der gestrichelte Rahmen natürlich nicht mehr sichtbar.

128

129 Platzhalter für Datenbankfelder Sie können in Ihr HTML über den Befehl Einfügen -> Platzhalter fest vorgegebene Platzhalter einfügen. Der SmartSeller ersetzt diese Platzhalter automatisch durch die durch den jeweiligen Platzhalter representierten Datenbank-, Options- oder anderen Wert. Dies erfolgt temporär, sobald Sie auf die Vorschau gehen oder entgültig, wenn Sie z.b. eine Rechnung erzeugen oder einen Artikel bei ebay einstellen. Bei der Auflösung von Datenbankplatzhalter ist der Kontext, in dem dies erfolgt, maßgeblich. Bei der Artikelbeschreibung bzw. den Auktionsvorlagen werden Platzhalter auf Basis des aktuellen Artikels aufgelöst. Da ein Artikel in keinem eindeutigen Zusammenhang zu einer Rechnung oder einem Kunden steht, werden Platzhalter für Rechnungs- bzw. Kundendaten hier dementsprechend nicht aufgelöst -, letzteres erfolgt ausschließlich bei Formularen. Anmerkung: In der Formularvorschau existiert kein aktueller Rechnungs- bzw. Kundendatensatz; daher wird hier einfach der erste Rechnungsdatensatz (jener, mit der niedrigsten RechnungsID) verwendet. Hinweis! Die Platzhalter werden im SmartSeller über HTML-Kommentare realisiert, um die gröstmögliche Flexibilität beim Entwerfen von Formularen zu erzielen. Bitte beachten Sie, dass diese in der Design-Ansicht nur sichtbar sind, wenn Sie sie explizit über Ansicht -> Platzhalter einblenden. In der Vorschau sind Platzhalter hingegen über deren Auflösung immer sichtbar. Für die Artikelbeschreibung selbst gibt es keinen Platzhalter. Diese wird im Rahmen von Auktionsvorlagen über den sog. Vorlagen-Container aufgelöst. Aufgrund eines Bugs im Internet Explorer (genauer gesagt in der MsHtml.dll) werden HTMLKommentaren, die unformatiert am Anfang eines Dokuments oder eines Containers stehen automatisch entfernt. Sie sollten hier also "irgend etwas" davor stellen. Da Platzhalter HTML-Kommentare sprich HTML-Tags sind, können sie nicht innerhalb anderer HTML-Tags (z.b. innerhalb Hyperlinks) platziert werden, was ungültiges HTML zur Folge hätte. Aus diesem Grund wurden Pseudo-Platzhalter eingeführt. Beispiel SalesParcelNo kann für die Paketnummer mit in URLs einegbaut werden, um den Kunden über einen Link direkt zu seiner Paketverfolgung zu leiten. Eine Liste aller verfügbaren Platzhalter erhalten Sie über den Befehl Einfügen -> Platzhalter -> Speichern. Die Liste kann dann auch über Ihren Browser ausgedruckt werden. Bitte Beachten Sie, dass Sie aufgrund des oben erwähnten Kontext bei der Bearbeitung der Artikelbeschreibung eine andere Liste erhalten, als wenn Sie z.b. ein Rechnungsformular bearbeiten. Sonderfälle (für Fortgeschrittene) Artikelnotiz: Kann entweder als ganzes (wie bei allen anderen Platzhaltern) oder aber gesplittet aufgelöst werden. Letzteres erreicht man, wenn die einzelnen Informationen durch das -Zeichen in der Artikelnotiz gespeichert sind. Beispiel... Ihre Artikelnotiz lautet Info1 Info2 Info3. Dann würde <!-- ItemNote1 --> durch Info1, <!-- ItemNote2 --> durch Info2 usw. ersetzt. Rechnungsnotiz: Wird entweder über <!-- SalesNote --> auf Rechnungsebene als ganzes oder über <!- SalesNoteViaDetails --> auf Positionsebene gesplittet aufgelöst, wobei die einzelnen Informationen durch das

130 -Zeichen getrennt sein müssen. Beispiel... Eine Rechnungsnotiz Modell A, grün Modell B, rot Modell C, gelb würde für die erste Rechnungsposition Modell A, grün, für die zweite Modell B, rot und für die dritte Modell C, gelb ergeben. Mehrwertsteuerbeträge: Der Platzhalter <!-- sum_total_vat --> fügt den kumulierten Mehrwertsteuerbetrag ein. Möchten Sie diesen Betrag lieber separat für einzelne Mehrwertsteuersätze berechnet haben, so geben Sie einfach den gewünschten Mehrwertsteuersatz mit an, z.b. <!-- sum_total_vat > oder <!- sum_total_vat7 -->. Als optionales Dezimaltrennzeichen dient hier der Punkt. Artikelbilder: Deren Platzhalter sehen standardmäßig wie folgt aus: <!-- ProductImage1 -->, <!- ProductImage2 --> bis <!-- ProductImage12 -->. Sie können aber auch um Größenangaben ergänzt werden, wodurch ein entsprechend verkleinertes Bild erzeugt wird. Sollten die in der Auswahlbox vorgegebenen Größen nicht ausreichen, so kann die Breite auch manuell in der HTML-Ansicht geändert werden. Beispiel: <!- ProductImage1_50 --> ein Bild mit einer Breite von 50 Pixel, <!-- ProductImage1_210 --> eins mit 210 Pixel. Bitte beachten Sie, dass aus Gründen der Bildqualität für jede gewählte Größe eine eigene Datei erstellt wird! Der encodierte lokale Bildpfad lässt sich ferner über ProductImage1_Src ausgeben. Weitere Option: <!-- ProductImage1_Uri --> wird durch den Unified Resource Identifier (URI) von Bild 1 ersetzt, anstatt durch den kompletten IMG-Tag. Einen Pseudo-Platzhalter gibt es hier auch: ProductImage1_Uri. Probieren Sie doch mal folgenden HTMLCode aus: <a href="about: ProductImage1_Uri " target="_blank"><!-- ProductImage1_120 --></a>

131 Kennzahlen und Statistiken Über den Befehl Bearbeiten -> Kennzahlen und Statistiken haben Sie die Möglichkeit DatenbankAggregationen vorzunehmen. Hier sind vor allem Umsatzzahlen und ebay-gebühren von Interesse. Über die Zeitraum-Auswahlbox können Sie den Zeitraum festlegen, über den aggregiert werden soll. Die linke Zahlenspalte enthält dabei die Werte für den zuvor ausgewählten Artikel und die rechte Spalte die Werte für sämtliche Artikel. Die Umsatzzahlen werden auf Basis des Verkauft-am-Datum ermittelt; ebay-gebühren auf Basis des Endzeitpunkts einer Auktion. Bei den Gebühren handelt es sich um alle Gebühren, mit denen ebay Ihr Konto belastet hat. Gutschriften sind hier ebenfalls berücksichtigt.

132 Allgemeines zur Kundenverwaltung In der Kundenverwaltung werden Ihnen ungefiltert sämtliche Kunden angezeigt. Das Datengitter ist dabei in zwei hierarchische Datenleisten unterteilt. Kunde Rechnungen Ein Doppelklick auf einen Kundendatensatz öffnet einen Dialog zum Editieren der jeweiligen Kundendaten. Entsprechend öffnet ein Doppelklick auf einen Rechnungsdatensatz einen Dialog zum Ändern von Rechnungsund Positionsdaten. Die Kundendaten sind in Gruppen unterteilt, die sich der Übersicht halber aus bzw. einblenden lassen.

133 Kundennachrichten Auf Basis zuvor erstellter Formulare lassen sich mit dem SmartSeller unterschiedlichste Kundennachrichten mit wenigen Schritten erstellen und verschicken. Bei solchen Kundennachrichten kann es sich z.b. um Versandbestätigungen, Mitteilung der Bankverbindung oder ganz allgemeine s handeln. Über den Befehl Bearbeiten -> Kundennachrichten in der Kundenverwaltung öffnen Sie den Assistenten für Kundennachrichten. Hinweis! Dieser Befehl ist kontextsensitiv, d.h. es macht einen Unterschied, ob ein Kunden- (erste Datenreihe) oder ein Rechnungsdatensatz (zweite Datenreihe) aktiv ist. Bei einem Kundendatensatz werden nur die Platzhalter für Kundendatensätze durch die entsprechenden Datenbankfelder ersetzt. Bei einem Rechnungsdatensatz werden sowohl Kunden- als auch Rechnungs- und Rechnungspositionsdaten eingefügt. Zunächst müssen Sie ein Formular, auf dessen Basis die erstellt werden soll, auswählen. Im nächsten Schritt bestimmen Sie den Betreff, den Mitteilungstext und einen optionalen zweiten Text. Da es sich bei dem Betreff um den für die zu erzeugende Mail handelt, sollte er stets angegeben werden. Ob Sie einen Mitteilungstext verwenden oder nicht, hängt von dem verwendeten Formular ab. Enthält dieses das Feld Individueller Text1, so wird er durch Ihren eingegebenen Text ersetzt. Gleiches gilt für den optionalen zweiten Text. Hier wird das Feld Individueller Text2 durch die Eingabe unter Weiterer Text ersetzt. Wenn Sie den Assistenten beenden, wird eine mit der entsprechenden Nachricht für alle ausgewählten Datensätze erstellt und in den Postausgangsordner des Nachrichten-Managers verschoben.

134 Newsletter Ein Newsletter ist eine unpersonalisierte , eine Art Rundschreiben, in der Sie Ihre Kunden über wichtige Neuigkeiten, i.d.r. bezüglich Ihrer Produkte, informieren. Diese Art der Information kann regelmäßig oder unregelmäßig erfolgen und hat einige unschlagbare Vorteile: geringe Kosten, geringer Aufwand (insb. zeitlicher) und schnelle Verbreitung. Mit dem SmartSeller können Sie in wenigen Schritten Newsletter erstellen und versenden. Die Verarbeitung findet wie bei den individuellen Kundenmitteilungen auf Basis von Formularen statt, d.h. Sie müssen als ersten Schritt mit dem Formulareditor ein Formular, das als Newsletter-Vorlage fungiert, erstellen. Anschließend können Sie in der Kundenverwaltung über den Newsletter-Assistenten die -Vorlage für den Newsletter generieren lassen. Dabei lässt sich dieser entweder für alle Kunden oder für alle Newsletter-Abonnenten erstellen. Hinweis! Newsletter sind grundsätzlich nicht personalisiert, d.h. es werden weder Platzhalter für Kundendaten noch für Rechnungen oder Rechnungspositionen beim Erstellen des Newsletters durch Datenbankwerte ersetzt. Lediglich allgemeine Platzhalter, wie das aktuelle Datum, oder Platzhalter für Optionswerte werden ersetzt. Der Newsletter-Assistent erstellt eine einzige , die er in den Postausgangsordner des Nachrichten-Managers legt. Beim Versenden nimmt der Mail-Manager diese als Vorlage und schickt sie an alle Kunden oder eben an alle Abonnenten. Voraussetzung: Für den Kunden ist eine -Adresse hinterlegt. Dieser Vorgang kann je nach Kundenanzahl und Datenübertragungsrate eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen. Hinweis! Verwenden Sie fürs Versenden der Newsletter keinen SMTP-Server eines Fre -Anbieters. Diese erlauben das "Massen-Mailen" i.d.r. nicht und brechen irgendwann ab.

135 ebay Kundendaten Im Rahmen des Abrufs von Transaktionsdaten via ebay-api werden zusätzlich weitere Informationen zum jeweiligen Käufer durch ebay mitgeteilt. Die wichtigsten dieser Daten werden neben der Kundenanschrift ebenfalls mit die Kundenverwaltung importiert. Das Feld ebay-registrierung gibt an, bei welchem ebay-standort der Kunde registriert ist. Das Feld Registriert seit enthält das Datum der ebay-registrierung. Eine genauere Erläuterung von "ebaygoodstanding", d.h. dem "Ansehen" des Kunden von seiten ebay ist leider nicht verfügbar. Das Feld Bewertungen gibt an, wie oft der Kunde positiv durch andere ebay-nutzer bewertet wurde. Auf Basis dieses Wertes wird zudem der Bewertungsstern ermittelt. Das Feld ebay-status gibt Aufschluss über Kunden- bzw. Registrierungsstatus des ebay-mitglieds. Dieser kann einer der folgenden Werte annehemen: Status Beschreibung - Es liegt keine Information vor. Unbekannt Ein Kundenkonto wurde niemals angelegt. Dieser Wert sollte selten auftreten und wenn, dann signalisiert er ein Problem. Ausgesetzt Das Kundenkonto wurde von Kaufs- bzw. Verkaufsprozessen ausgesetzt, z.b. aufgrund einer Verletzung der ebay-geschäftsbedingungen. Bestätigt Häufigster Wert. Der Kunde ist vollständig registriert, d.h. vollwertiges Mitglied. Unbestätigt Kunde hat sich registriert, aber noch nicht auf ebays Bestätigungsmail reagiert. Gespenst Registriertes Auction-Web-Mitglied (ebay Vorläufer), das sich nie bei ebay reregistriert hat. In Bearbeitung Das Kundenkonto wird gerade durch ebay geändert. Gelöscht Das Kundenkonto wurde gelöscht. Kreditkarte in Prüfung Der Kunde ist vollständig registriert, die Kreditkartenangaben befinden sich jedoch zur Zeit in Prüfung. ebay-konto angehalten Das Kundenkonto wurde von Kaufs- bzw. Verkaufsprozessen ausgesetzt, i.d.r. aufgrund von nicht beglichenen Verbindlichkeiten seitens ebay. Zusammengelegt Kundenkonto wurde mit anderem Kundenkonto des selben ebay-mitglieds zusammengelegt. Registrierungsmail verschickt Kunde hat sich registriert und wurde die Bestätigungsmail zugesandt, auf die er allerdings noch nicht reagiert hat. Schwebende Angelegenheit Das Kundenkonto wird demnächst gelöscht, z.b. weil die Aufhebung der Mitgliedschaft beantragt wurde. Ein Kunde mit diesen Status sollte als inaktiv betrachtet werden.

136 Half.com schwebend Half.com in Bearbeitung Half.com schwebende Kreditkartenprüfung Kunde hat sich vollständig bei Half.com registriert und die automatische Registrierung bei ebay beantragt, die Bestätigung steht allerdings noch aus. Kunde hat sich vollständig bei Half.com registriert und die automatische Registrierung bei ebay beantragt, das Ergebnis der Kreditkartenprüfung steht allerdings noch aus. Mit dem Befehl Bearbeiten -> ebay-daten aktualisieren können Sie einige (wenige) Daten bei ebay abrufen. Bitte beachten Sie, dass ebay an dieser Stelle nur den Abruf von datenschutzunbedenklichen Daten, wie z.b. der Bewertungsanzahl gestattet.

137 Daten filtern Sie können Ihren gesamten Kunden- bzw. Artikelstamm auf Basis bestimmter Kriterien filtern, so dass Ihnen nur ein ausgewählter Bereich angezeigt wird. Über den Dialog Bearbeiten -> Filter lassen sich Datenfilter anlegen, löschen und speichern. Beim Speichern wird zudem getestet, ob die verwendeten Filterkriterien korrekt und damit vom Datenbanksystem akzeptiert werden. Die Datenbankanweisung zu einem Filter können Sie entweder direkt editieren (sofern Sie über ausreichende SQL-Kenntnisse verfügen) oder über Steuerelemente der Gruppe Filterelement an die Anweisung anhängen "zusammenbauen". Dabei sind folgende Punkte zu beachten. Als Spaltennamen sind die englischen Originalwerte und nicht die Überschriften im Datengitter zu verwenden. Spaltenwerte vom Typ Text sind in einfache Hochkommata zu setzen. Datumswerte sollten in der Notation JJJJ-MM-TT festgelegt werden und sind in Hochkommata (') einzuschließen (siehe Beispiele). Platzhalter (*, %) können mit dem Operator LIKE angewendet werden. Beispiele: CustNameLast = 'Schmidt' Alle Kunden mit dem Nachnamen Schmidt. CustNameLast LIKE '*Schmidt*' Alle Kunden, deren Nachname Schmidt enthält. CustIcon = 4 Alle Kunden mit einem roten Pfeil-Icon. Der Wert ist hier der Index des gewünschten Icons (0 für das erste Icon). CustSince >= ' ' And CustSince <= ' ' Alle Kunden, die zwischen dem 1. August 2005 und 31. August 2005 angelegt wurden. Mit dem Befehl Filter speichern speichern Sie Ihre Eingabe. Ferner erfolgt ein Test, ob der Filter syntaktisch korrekt ist, so dass nur gültige Datenfilter gespeichert werden. Alle gespeicherten Filter sind in dem Menü, welches beim Klicken auf den Pfeil neben dem Filtersysmbol in der Symbolleiste erscheint, aufgelistet und können über diese Einträge angewendet werden. Über den Befehl Filterung entfernen lässt sich eine Filterung wieder aufheben. Im Hauptfenster klicken Sie hierzu einfach auf einen Artikelordner oder auf das doppelte Ordnersymbol in der Symbolleiste.

138 Suchen Durchsucht ausgehend vom aktiven Datensatz das Datengitter nach dem eingegebenen Wert. Enthält die Spalte Währungs- oder numerische Werte, so wird nach dem exakten Auftreten des eingegebenen Wertes gesucht. Bei einer Spalte mit Datumswerten wird mittels größer-gleich gesucht. Weitersuchen können Sie mit der F3-Taste.

139 Rechnung bearbeiten Doppelklick auf einen Rechnungsdatensatz (zweite Datenreihe) öffnet den Dialog zum Bearbeiten der betreffenden Rechnung. Im oberen Teil finden Sie die Daten auf Rechnungsebene wie z.b. Versandkosten, Gebühren oder den bezahlten Betrag. Im unteren Teil finden Sie eine Liste mit den Rechnungspositionen, aus denen sich die betreffende Rechnung zusammensetzt. Wählen Sie eine dieser Positionen aus, so werden die Daten ins Register Aktuelle Position geladen und können dort geändert werden. Im Menü Extras findet sich der Befehl, um die Artikel bei ebay als bezahlt und/oder versandt zu markieren. Der Dialog wird auch aufgerufen, wenn man den Haken bei bezahlt bzw. verschickt setzt. Dies kann durch gleichzeitiges drücken der Strg-Taste aber auch unterbunden werden. Hinweis! Die geänderten Daten werden in die Liste der Rechnungspositionen aufgenommen, sobald Sie auf Ändern klicken. Letztendlich in die Datenbank geschrieben werden die Daten erst, nachdem Sie den Dialog mit OK beendet haben. Bei Abbrechen werden grundsätzlich keine Änderungen am Datensatz vorgenommen. Das manuelle Hinzufügen von Rechnungspositionen erwirken Sie über den Befehl Neu. Hinweis! Ein Haken vor einem Datumswert bedeutet, dass das entsprechende Datum festgelegt wurde. Umgekehrt bedeutet ein fehlender Haken, dass das Datumsfeld in der Datenbank nicht gesetzt (Null) ist. Das Steuerelement zeigt in diesem Fall i.d.r. das aktuelle Datum an. Ein Gewinn wird nur angezeigt, wenn zu allen bezogenen Artikel der Einkaufspreis gepflegt wurde. Er berechnet sich aus der Summe der Positionen abzüglich der Summe der Einkaufspreise.

140 Unstimmigkeit melden Unstimmigkeiten können bei erfolgreich abgeschlossenen Transaktionen an ebay gemeldet werden, was im Erfolgsfall die Gutschrift der Verkaufsprovision zur Folge hat. Dieser Vorgang wird durch den Verkäufer durch einen sog. Dispute eingeleitet. Gründe für eine Unstimmigkeit sind z.b. Käufer hat Ware zwecks Gutschrift zurückgeschickt oder Käufer hat einen Fehler gemacht. Nach Meldung der Unstimmigkeit durch den Verkäufer schickt ebay eine an den Käufer zwecks Bestätigung, auf die er innerhalb von 7 Tagen antworten kann. Bestätigt er den Sachverhalt oder antwortet er nicht, wird die Verkaufsprovision gutgeschrieben und der Artikel kann optional wiedereingestellt werden. Bestätigt der Käufer den Sachverhalt nicht, wird die Unstimmigkeit automatisch gelöscht.

141 Automatische Versandkostenberechnung Beim Fakturieren werden standardmäßig die durch ebay zurückgelieferten Versandkosten verwendet. Besteht eine Rechnung aus mehreren Positionen, werden die höchsten Versandkosten angesetzt. Versandkosten lassen sich auch automatisch auf Basis gängiger Versandkostenmodelle berechnen. Derzeit kennt der SmartSeller die folgenden Modelle: 1. Die Versandkosten ergeben sich aus den höchsten Einzelversandkosten plus einen Aufschlag pro weiterem Artikel. 2. Die Versandkosten ergeben sich aus der Summe des Gewichts aller bezogenen Artikel. Ferner besteht die Möglichkeit einen Warenwert zu bestimmen, ab dem keine Versandkosten anfallen. Gewicht und Versandkostenaufschlag werden unter Artikel bearbeiten gespeichert. Der Dialog zur Aktivierung der automatischen Versandkostenberechnung findet sich z.b. im Menü von Rechnung bearbeiten. Bei der Berechnung nach Gewicht muss eine Gewicht-Kosten-Tabelle hinterlegt sein. Ein Tabelleneintrag legt die Untergrenze fest für die jeweiligen Kosten fest. Beispiel (Gewicht in Kilogramm): Gewicht ab Versandkosten 0,0 3,90 8,0 7,50 15,0 9,90 Ab 15 KG fallen 9,90 Euro an, ab 8 KG 7,50 Euro und darunter 3,90. Der erste Eintrag sollte sich daher immer auf ein Gewicht von 0 beziehen. Die Wahl der Gewichtseinheit (Gramm, Kilogramm) ist Ihnen überlassen, i.d.r. düften dies Kilogramm sein. Die Gewichtseinheit der Gewicht-Kosten-Tabelle muss mit der beim eingegebenen Artikelgewicht übereinstimmen.

142 Allgemeines zum Fakturieren Das Fakturierungsmodul ist im Prinzip identisch mit der Kundenverwaltung mit einem Unterschied: Hier werden Ihnen nur jene Kunden angezeigt, die nicht fakturierte Rechnungen aufweisen. Eine Rechnung ist genau dann nicht fakturiert, wenn das zugehörige Fakturierungsdatum nicht gesetzt, d.h. leer ist. Als Ergebnis der Fakturierung wird eben dieses Datum auf das aktuelle Datum gesetzt und damit als eindeutig fakturiert gekennzeichnet. Dieses Setzen erfolgt entweder automatisch beim Erstellen einer Rechnung oder aber manuell, falls Rechnungen nicht benötigt werden. Als Ergebnis der Fakturierung können Sie Rechnungsmails erstellen und drucken lassen. Dies geschieht über den Rechnungsassistenten, der Sie zunächst auffordert ein Rechnungsformular auszuwählen. Sie können wahlweise auf eins der mitgelieferten zurückgreifen, diese Ihren Bedürfnissen entsprechend anpassen oder ganz neue Formulare erstellen. Über die Option Rechnungsvorschau können Sie auf Basis des markierten Rechnungsdatensatzes eine Rechnung probehalber erstellen und anzeigen lassen. Hinweis! Wenn Sie an Rechnungen nicht interessiert sind, können Sie über die Befehle Fakturierungsdatum setzen und Bei allen Rechnungen Fakturierungsdatum setzen automatisch das Fakturierungsdatum setzen lassen, wodurch die zugehörigen Kunden ebenfalls als fakturiert gelten. So erreichen Sie, ohne Rechnungen zu erstellen, dass in der Fakturierung alle schwebenden Kunden angezeigt werden.

143 Rechnungen erstellen Starten Sie die Fakturierung über Module/Fakturierung und öffnen Sie den Rechnungsassistenten. Wählen Sie zunächst das gewünschte Rechnungsformular über die beiden Dropdown-Listen aus. Bitte beachten Sie, dass die ersten vier der folgenden Optionen nur dann zur Verfügung stehen, wenn zuvor eine Rechnungsdatensatz markiert wurde. Um die Rechnung letzendlich zu erstellen, stehen Ihnen folgende Optionen zur Verfügung: Befehl Beschreibung Rechnungsvorschau Erstellt eine Rechnung probehalber. Das Fakturierungsdatum wird dabei nicht gesetzt. Rechnung drucken Druckt die ausgewählte Rechnung ohne eine zu erstellen. Rechnung erstellen Erstellt die Rechnung in Bezug auf den markierten Datensatz. Rechnung erstellen und drucken Erstellt die Rechnung in Bezug auf den markierten Datensatz und druckt sie aus. Rechnung erstellen und öffnen Erstellt die Rechnung in Bezug auf den markierten Datensatz und öffnet sie. Sämtliche Rechnungen erstellen Erstellt alle offenen (noch nicht fakturierten) Rechnungen. Sämtliche Rechnungen drucken Druckt alle nicht fakturierten Rechnung ohne s zu erstellen. Hinweis! Erstellte Rechnungsmails landen stets im Postausgangsordner des Nachrichten-Managers. Mit Ausnahme von Rechnungsvorschau werden bei allen Vorgängen sämtliche betreffende Positionen bzw. Rechnungen als fakturiert gekennzeichnet, so dass sie zukünftig nicht mehr in der Fakturierung erscheinen. Ihre Smtp-Zugangsdaten werden bereits für das Erstellen der Rechnungsmails benötigt, auch wenn diese noch gar nicht verschickt werden. Hintergrund: Die Mails werden zu diesem Zeitpunkt bereits fix und fertig erstellt, d.h. sämtliche Absender- und Empfängerdaten werden in den Mailkopf eingetragen.

144 Mahnung erstellen Das Prozedere beim Erstellen einer Mahnung ist im Prinzip identisch mit dem Erstellen einer Rechnung: Sie wählen ein Mahnformular aus; in diesem werden sämtliche Platzhalter für Datenbankwerte durch letztere ersetzt; der Assistent erstellt eine mit der Mahnung und verschiebt sie in den Postausgangsordner des Nachrichten-Managers, wo sie auf den Versand wartet. Im Anschluss an diesen Prozess wird das Mahndatum auf das aktuelle Datum gesetzt. Dadurch ist erkennbar, dass der betreffende Kunde hinsichtlich einer bestimmten Rechnung gemahnt wurde.

145 Rechnung in Gutschrift wandeln Wenn Sie einen Warenrückläufer haben können Sie über den Befehl Rechnung in Gutschrift wandeln die zugehörigen Rechnungspositionen ausziffern. Dabei wird eine neue Gutschrift erstellt, die sämtliche Rechnungspositionen der ausgewählten Rechnung beinhaltet, allerdings mit negativen Einzelpreisen. Datumswerte werden eins zu eins kopiert, aber keine Gebühren, da diese i.d.r. nicht gutgeschrieben werden.

146 Belege zusammenführen Ausgangpunkt für das Zusammenführen von Belegen ist immer der aktive (ausgewählte) Beleg, der als Datenquelle fungiert. Anschließend wird über den Dialog Belege zusammenführen der Zielbeleg ausgewählt, auf den die Positionsdaten des Quellbelegs kopiert oder verschoben werden. Das Zusammenführen von Belegen kann auch per Drag & Drop erfolgen. Ist dabei die Strg-Taste gedrückt (kleines Plus am Cursor), werden die Positionen des Quellbelegs auf den Zielbeleg kopiert. Ohne Strg-Taste werden die Daten verschoben und der Quellbeleg wird auf Nachfrage gelöscht. Hinweis! Drag & Drop Operationen in Datengitter sind etwas anders als bei den meisten MicrosoftProdukten und anfangs ein wenig gewöhnungsbedürftig. Da sich Gitter standardmäßig im Auswahlmodus befinden können Sie nicht einfach direkt "losziehen". In den Drag & Drop Modus gelangen Sie wie folgt: - Auf die ausgewählten Datensätze klicken und dabei die linke Maustaste gedrückt halten. - Warten bis sich das Cursorsymbol ändert. - Cursor auf den gewünschten Beleg ziehen. - Linke Maustaste wieder loslassen.

147 Allgemeines zu Transaktionen Das Transaktionsmodul zeigt dieselben Verkaufsdaten an wie die Kundenverwaltung mit dem Unterschied, dass die Darstellung hier "flach" ist, d.h. für jede Transaktion (bzw. Rechnungsposition) erscheint genau ein Datensatz. Desweiteren können Daten hier nicht verändert werden. Standardmäßig werden die Transaktionen nach dem Verkaufsdatum absteigend sortiert, so dass Ihre aktuellsten Verkäufe immer oben stehen. Ferner werden heute getätigte Transaktionen farblich hervorgehoben. Analog zu den anderen Modulen müssen neue Transaktionen über den Befehl ebay-daten abrufen heruntergeladen und importiert werden.

148 Allgemeines zu offenen Rechnungen Im Modul Offene Rechnungen werden Ihnen sämtliche nicht beglichenen Rechnungen angezeigt. Eine Rechnung gilt genau dann als nicht beglichen, wenn das zugehörige Zahlungsdatum ("Bezahlt am") leer, d.h. nicht gesetzt ist. Mit anderen Worten, im Modul Offene Rechnungen erscheinen alle Rechnungen mit leerem Zahlungsdatum. Ziel des Moduls ist es eingehende Zahlungen den offenen Rechnungen zuzuordnen. Zu diesem Zweck müssen die Zahlungsdaten zunächst aus einer Online-Banking-Software im CSV-Format exportiert werden. Diese Daten werden dann im Modul Offene Rechnungen importiert und erscheinen in einem zweiten Datengitter unterhalb der Rechnungen.

149 Zahlungsdaten importieren Um den Import von Zahlungsdaten so komfortabel wie möglich zu halten, erfolgt dieser grundsätzlich auf Basis einiger Optionen und Informationen zum verwendeten Format. Diese werden einmalig über den Assistenten für Zahlungsformate festgelegt und zwar separat für jedes verwendete Format. Wahrscheinlich nutzen Sie nur eine einzige Online-Banking-Software; In diesem Fall kommt auch nur ein einziges Format zum Einsatz. Tipp! Wenn Sie den Import immer über ein und dieselbe Datei laufen lassen, dann brauchen Sie diese Datei nicht bei jedem Import aufs neue auszuwählen. Aktivieren Sie dazu im Assistenten einfach die Option Sollen Zahlungsdaten immer über diese Datei importiert werden. Nutzen Sie ferner die Möglichkeit unwichtige Spalten auszublenden. Für unsere Zwecke werden nur einige wenige Spalten wirklich benötigt, alles andere fördert nur die Unübersichtlichkeit. Wenn Sie mit dem Assistenten durch sind, können Sie über Zahlungen -> Importieren Ihre Zahlungsdaten importieren.

150 Manuelles Zuordnen von Zahlungen Es gibt zwei Wege, um eine Zahlung einer offenen Rechnung manuell zuzuordnen: a) per Eingabe von ebay Angebotsnummer und User-Namen oder b) per Drag & Drop. Wenn Sie auf eine Zahlung doppelklicken, öffnet sich ein Dialog, bei dem Sie die ebay Angebotsnummer der Auktion und den User-Namen des Käufers eingeben können. Der SmartSeller durchsucht daraufhin alle offenen Rechnungen nach den eingegebenen Daten. Wird er fündig, so ordnet er die Zahlung automatisch der gefundenen Rechnung zu. Zuordnen bedeutet, dass das Feld Bezahlt der jeweiligen Rechnung um den importierten Zahlungsbetrag aktualisiert wird. Ist der Wert dieses Feldes identisch mit dem Rechnungsbetrag, so gilt die Rechnung als ausgeglichen (Saldo ist gleich 0); in diesem Fall setzt der SmartSeller zusätzlich automatisch das Zahlungsdatum und die Rechnung erscheint zukünftig nicht mehr im Modul Offene Rechnungen. Bei nicht ausgeglichenen Rechnungen, d.h. wo der Saldo ungleich 0 ist, wird das Zahlungsdatum nicht gesetzt. Das selbe Ergebnis können Sie auch via Drag & Drop erzielen. In diesem Fall ziehen Sie die Zahlung einfach auf die Rechnung, der sie zugeordnet werden soll. Im Anschluss an die Zuordnung einer Zahlung wird letztere ausgeblendet, damit sie nicht fälschlicherweise mehrmals einer Rechnung zugeordnet wird. Zu beachten ist, dass Zahlungen im Datenngitter ausgeblendet und nicht gelöscht werden. Hinweis! Bei der Variante a) gibt es einen kleinen Helfer. Die meisten Käufer geben im Verwendungszweck der Überweisung die ebay Angebotsnummer und ihren User-Namen mit an. Der SmartSeller durchsucht den Verwendungszweck nach diesen Daten und füllt die Eingabefelder damit, falls er fündig geworden ist.

151 Automatisches Zuordnen von Zahlungen Analog zum manuellen Zuordnen von Zahlungen gibt es eine Routine, die diese Aufgabe versucht automatisch zu erledigen. Die Betonung liegt auf versucht, da das Ergebnis von den Eintragungen im Verwendungszweck durch den Käufer abhängen. Damit die automatische Zuordnung klappt, muss im Verwendungszweck 1 bis 3 die jeweilige ebay Angebotsnummer der Auktion und der User-Name des Käufers stehen. Der einzige Unterschied zum manuellen Zuordnen besteht darin, dass nicht nur eine, sondern sämtliche importierten Zahlungen zugeordnet werden. Den Befehl zum automatischen Zuordnen finden Sie unter Zahlungen -> Zahlungen automatisch zuordnen im Modul Offene Rechnungen.

152 Allgemeines Das Modul Noch nicht geliefert ist im Prinzip identisch mit der Kundenverwaltung mit einem Unterschied: Hier werden Ihnen nur jene Kunden mit bezahlten, aber noch nicht verschickten Artikeln angezeigt. Eine Rechnung beinhaltet noch nicht verschickte Artikel, wenn das Datum Geliefert am nicht gesetzt, d.h. leer ist.

153 Allgemeines zum Nachrichten-Manager Der Nachrichten-Manager verfügt über die wichtigsten Funktionen eines Mail-Clients, um Ihre ebay-nachrichten zu verwalten. Um s empfangen bzw. verschicken zu können, müssen Sie zunächst Ihre MailboxZugangsdaten in den Programmoptionen eintragen. Siehe hierzu Optionen. Das Fenster des Nachrichten-Managers ist ähnlich aufgebaut, wie das von Outlook Express. Sie haben links eine Ordnerstruktur, rechts oben den Inhalt (Nachrichten und Archive) des ausgewählten Ordners und rechts unten einen Browser, der den Inhalt der jeweiligen Nachricht anzeigt. Die Statusleiste enthält neben dem kontextsensitiven Statustext eine Angabe über die Anzahl markierter Datensätze und wieviele Nachrichten im Ordner enthalten sind. Nachrichtenliste und Ordnerbaum sind drag-und-drop-fähig. Über diese Funktionalität lassen sich Nachrichten verschieben und kopieren. Außerdem lassen sich so auch s importieren, sofern dies über Outlook Express geschieht.

154 Nachrichtenordner Der Nachrichten-Manager besitzt standardmäßig folgende Ordner: Ordner Beschreibung Posteingang Alle heruntergeladenen ebay-nachrichten. Postausgang Alle zum Versenden anstehenden Nachrichten. Dies sind z.b. die im Rahmen der Fakturierung erstellten Rechnungen, Newsletter oder allgemeine Mitteilungen. Gesendet Alle verschickten Nachrichten. Archive Archivierte Nachrichten. Papierkorb Gelöschte Objekte. Tipp! Wenn im Postausgangsordner s zum Versand anstehen, dann hat das NachrichtenManager-Icon in der Symbolleiste des Hauptfensters zusätzlich einen grünen Pfeil.

155 Archivieren von Nachrichten Je nach Volumen Ihrer Geschäftsaktivitäten werden Sie unterschiedliche Mengen an ebay-nachrichten erhalten. Viel davon werden Sie gleich wieder löschen. Gelegentlich gibt es jedoch auch Nachrichten, die aufbewahrt werden wollen. Aus diesem Grund wurde der Nachrichten-Manager mit einer Funktion zum Archivieren von Nachrichten ausgestattet. Über den Befehl Archivieren (Kontextmenü) können Sie wahlweise alle Nachrichten des aktuellen Ordners oder die zuvor ausgewählten archivieren, wobei stets ein neues Archiv erstellt wird. Ferner lassen sich Über den Befehl Zu einem Archiv hinzufügen einzelne Nachrichten an ein bestehendes Archiv anhängen. Im Anschluss an die jeweilige Operation werden Sie gefragt, ob Sie die Originale in den Papierkorb verschieben möchten. Wenn Sie hier verneinen, haben Sie die Nachrichten doppelt, einmal das Original und einmal die Kopie im Archiv. Umgekehrt können Sie über den Befehl Entpacken die archivierten Nachrichten wieder entpacken. Auch hier werden Sie im Anschluss gefragt, ob Sie das Archiv in den Papierkorb verschieben möchten, um Doppelungen zu vermeiden.

156 Nachrichten herunterladen Über den Befehl Datei -> Nachrichten herunterladen erreichen Sie den Dialog zum Downloaden Ihrer ebaynachrichten. Sämtliche Nachrichten werden als Dateien im.eml Format lokal gespeichert und sind so auch in gängigen Mail-Clients wie Windows Mail oder Outlook importierbar. ebay-nachrichten herunterladen Lädt an Sie gerichtete Nachrichten bei ebay herunter. Dies sind exakt jene Nachrichten, die Sie auch in Ihrem Mein-eBay-Bereich finden. Dazu zählen insb. allgemeine Kontaktaufnahmen durch andere ebay-mitglieder und Fragen zu laufenden Auktionen. ebay- s herunterladen Lädt ebay-mails aus Ihrer Mailbox herunter und speichert sie im Ordner Posteingang. Dabei werden grundsätzlich nur Mails mit ebay als Absender heruntergeladen; andere Mails in Ihrer Mailbox werden ignoriert. Alle s herunterladen (nicht filtern) Falls ausnahmslos alle Mails heruntergeladen werden sollen. Empfänger mit folgender Adresse einschließen Falls s von mehreren ebay-benutzern in Ihrer Mailbox landen, z.b. durch Weiterleitung, können Sie hier die gewünschte -Adresse eintragen, so dass nur Mails mit diesem Adressaten heruntergeladen werden. Die -Adresse muss identisch sein, mit der bei ebay hinterlegten, sonst verfehlt diese Option ihre Wirkung. I.d.R. ist dieses Feld leer zu lassen. Folgende Betreffs ausschließen Falls Sie die Anzahl herunterzuladener s durch den -Betreff einschränken möchten. Es kann der vollständige Betreff oder ein Teil davon eingegeben werden. Lassen Sie dieses Feld leer, um hier keine Einschränkung zu machen. Über diese Option können Sie z.b. erreichen, dass nur s von erfolgreichen Verkäufen heruntergeladen werden. Mails von ebay und von flg. Absendern einschließen Erkennt werden hier folgende Eingaben: die volle -Adresse (z.b. oder die Domain (z.b. paypal.com). Es wird nicht zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden. Berücksichtigt werden nur Einträge mit Haken. Gelöscht werden können Einträge mittels Entf-Taste. Kopie der ebay- s auf dem Mail-Server lassen Normalerweise werden nach dem downloaden von Mails die Originale auf dem Server gelöscht. Über diese Option können Sie den Löschvorgang unterbinden. Beachten Sie bitte, dass hier die Gefahr besteht, dass Sie mehrmals dieselben Mails herunterladen. Kopie der ebay-nachrichten auf dem ebay-server lassen Äquivalent zur vorherigen Option für ebay-nachrichten. ebay-hinweise immer runterladen ebay-eigene Hinweise (sog. Alerts, schwarz-gelbes Rufzeichen) können nicht manuell gelöscht werden und verbleiben für einen festen Zeitraum im Mein-eBay-Breich. Der SmartSeller lädt diese nur einmal herunter, es sei denn diese Option ist aktiviert. Kundennachrichten zusätzlich in der Datenbank speichern Speichert Nachrichten zusätzlich in die Datenbank, sofern der Absender bereits als Kunde in der Datenbank

157 angelegt ist. Hinweis! ebay hat in seinen News zum Entwicklerprogramm (Nr. 1/2006) darauf hingewiesen, dass der Kontakt zu Verkäufern zunehmend über ebays eigene Nachrichtensystem abgewickelt wird und sich Mitglieder zudem entscheiden können, keine -Adresse mitzuteilen bzw. diese zu löschen.

158 Nachrichten verschicken Sie können über den Nachrichten-Manager Nachrichten verschicken. Dazu müssen Sie zunächst den Ordner Postausgang öffnen und anschließend über den Befehl Datei -> Nachrichten verschicken den Dialog für den Versand öffnen. Dieser Befehl ist nur aktiv, wenn auch tatsächlich Nachrichten zum Versand im Postausgangsordner anstehen. Durch Einzubeziehende Nachrichten legen Sie fest, welche Nachrichten Sie verschicken möchten. Über Alle werden sämtliche Nachrichten im Postausgangsordner verschickt. Über Alle zuvor ausgewählten eben nur jene, die zuvor ausgewählt wurden. Kopie jeder Nachricht an flg. -Adresse schicken -Adresse, an die automatische eine Kopie jeder Nachricht verschickt wird. Sie können auch mehrere Adressen eingeben, solange diese durch ein Semikolon voneinander getrennt sind. Bei Newslettern werden grunsätzlich keine Kopien versendet. n Newsletter pro Sitzung Unterbricht die aktive SMTP-Sitzung kurzzeitig nach jedem Versand der eingegebenen Anzahl von Newslettern (Re-Connect). Viele Provider erlauben aus Anti-SPAM-Gründen nur eine begrenzte Anzahl an s pro Sitzung. Diese Option wirkt dem entgegen. Versand ab dem n. Kunden Überspringt alle Kunden bis zum eingegebenen Kunden n. Dadurch kann der Newsletter-Versand in kleinere "Portionen" gestückelt werden. Der SmartSeller merkt sich automatisch bis zu welchem Kunden zuvor verschickt wurde. Tragen Sie 0 ein, falls Sie diese Option nicht nutzen möchten. Danach keine neue Sitzung aufnehmen Verhindert das automatische Wiederverbinden mit dem SMTP-Server. Z.B. wenn Sie die nächste Portion an Newslettern erst am kommenden Tag verschicken möchten oder der Server dies erforderlich macht. Informationen zum Thema Newsletter finden Sie hier.

159 Nachrichten Importieren Der Nachrichten-Manager verarbeitet Nachrichten grunsätzlich und ausschließlich im systemunabhängigen Internet-Message-Format (rfc822/rfc1522). Dieses Format ist identisch mit dem von Outlook-Express bzw. Windows Mail (.eml) und der einzige gemeinsame Nenner in Sachen s. Sie können Nachrichten mit diesem Format über den Befehl Datei/Importieren/Windows-Mail-Format importieren. Falls Sie zuvor Nachrichten aus einem gängigen Mail-Client wie Windows Mail exportieren, dann ist es einfacher, wenn Sie sie direkt in einen der Ordner des Nachrichten-Managers exportieren. Führen Sie dazu den Befehl Ordner per Explorer öffnen im Kontextmenü der Ordneransicht aus. Wenn Sie Outlook Express nutzen, geht's noch leichter. Importieren Sie die gewünschten Nachrichten einfach per Drag & Drop. Achten Sie darauf, pro Operation immer nur eine Nachrichten einzubeziehen.

160 Auf Nachricht antworten Sie können auf eine ebay-nachricht direkt übers ebay interne Nachrichtensystem antworten. Wahlweise über die dafür vorgesehene ebay-seite oder im SmartSeller über den Dialog Auf Nachricht antworten. Das Ergebnis ist in beiden Fällen identisch. Der Dialog Auf Nachricht antworten kann nur bei Fragen verwendet werden, die in Zusammenhang mit einer Auktion stehen. Das Beantworten allgemeiner Fragen (ohne Bezug zu einer Auktion) über die ebay-api gestattet ebay im Moment nicht. Der Vorteil des Dialogs Auf Nachricht antworten besteht darin, dass Sie vordefinierte Texte anlegen können und u.u. nicht jede Antwort eines potentiellen Käufers aufs neue eintippen müssen. Außerdem wird ein so beantwortete Frage im Nachrichten-Manager direkt als beantwortet markiert. Funktion für abgeschlossene Transaktionen verwenden Mit Haken wird die API-Funktion "AddMemberMessageAAQToPartner" anstatt der Standardfunktion "AddMemberMessageRTQ" genutzt. Grund für die Unterscheidung ist unklar. I.d.R. wird diese Option nicht verwendet. Hinweis! ebay entfernt automatisch Leerzeilen aus Ihrer Antwort. Sie können dieses jedoch umgehen, in dem Sie in eine Zeile wenigstens ein Leerzeichen einfügen.

161 Etiketten drucken wie die Profis ebay SmartSeller bietet zwei Möglichkeiten, um Adressetiketten zu erstellen und zu drucken. Beide Lösungen zielen auf die Nutzung von Microsoft Office ab, da dies die größt mögliche Effektivität und Flexibilität gewährleistet. Angeboten wird eine Automationslösung für MS Winword und eine datenbankinterne Lösung für MS Access. Welche der beiden Varianten Sie nutzen ist letztendlich Ihnen überlassen. Es bietet sich an, mit der WinwordVariante zu beginnen. Ausgangspunkt beim Erstellen von Etiketten ist die Etikettentabelle. Hinweis! Sie müssen MS Winword oder MS Access installiert haben, um Etiketten zu erstellen oder zu drucken.

162 Etikettentabelle Die Etikettentabelle (sysproviderlabels) ist eine temporäre Datenbanktabelle, die als Datenquelle für Ihre Office Anwendung, i.d.r. Winword oder Access, dient. In ihr haben jene Kunden zu stehen, für die Sie Adressetiketten ausdrucken möchten, d.h. für jeden Eintrag (Datensatz) in der Tabelle wird letzendlich genau ein Etikett gedruckt. Die Etikettentabelle hat im Prinzip dieselbe Struktur, wie die Kundentabelle, allerdings mit einem kleinen Unterschied: Hier können auch leere Datensätze eingefügt werden. Dieser Umstand erlaubt es über einen kleinen Trick die Position eines Etiketts, ab der gedruckt werden soll, zu bestimmen - eine Eigenschaft, die es so weder in Access noch in Winword gibt. Der Inhalt der Etikettentabelle wird Ihnen über Etiketten -> Tabelle öffnen in der Kundenverwaltung oder der Fakturierung angezeigt. Sie können hier Einträge ändern, löschen oder neu hinzufügen. Neben dem manuellen Ändern der Etikettentabelle gibt es zwei bequemere Wege, um Kundendatensätze in die Etikettentabelle zu bekommen. Der erste ist, Sie wählen die gewünschten Kunden oder Belege in der Kundenverwaltung oder Fakturierung und benutzen den Befehl Bearbeiten -> In die Etikettentabelle kopieren. Bei diesem Befehl wird zudem die Lieferanschrift (sofern vorhanden) über die Kundenanschrift kopiert, damit die gewünschte Adresse immer in den selben Datenfeldern steht, dazu später mehr. Im Gegensatz dazu kopiert der Befehl Bearbeiten -> In die Etikettentabelle kopieren (Lieferanschrift ignorieren) den bzw. die Kunden 1-zu-1 in die Etikettentabelle. Die zweite Variante geht noch weiter. Es gibt einen Automatismus, der beim Fakturieren die Adressdaten des Kunden direkt in die Etikettentabelle kopiert, d.h. die Etikettentabelle enthält über diesen Weg immer alle zuvor fakturierten Kunden. Sie aktivieren diese Routine über Fakturierte Kundendatensätze automatisch in die Etikettentabelle kopieren in den Programmoptionen. Hinweis! Beim Kopieren eines Kunden in die Etikettentabelle wird ein Datensatz überschrieben, falls ein solcher bei gegebenen ebay Mitgliedsnamen bereits existiert, d.h., für jeden Kunden erstellen Sie immer genau ein Etikett. Wenn Sie jedoch während des Befehls die Steuerungstaste gedrückt halten, wird der betreffende Kunde nicht überschrieben, sondern angehängt, so dass dieser mehrmals vorkommen kann. Es empfiehlt sich nach dem Drucken von Etiketten die Etikettentabelle über den Befehl Etiketten -> Tabelle leeren zu leeren, da sie sonst womöglich beim nächsten Mal Adressen ausdrucken, für die Sie überhaupt keine Etiketten mehr benötigen.

163 Etiketten via Winword Ausgangspunkt für das Erstellen und Drucken von Etiketten mit Winword ist das Erstellen einer (oder mehrerer) Etikettenvorlage(n). Dabei handelt es sich um ein Winword-Dokument, das sämtliche Informationen zu Ihren Etiketten beinhaltet. Sie erzeugen eine solche Vorlage über den Befehl Etiketten/Neue Vorlage. Die Vorlage ist automatisch mit der jeweiligen Etikettentabelle verknüpft und muss nur noch gemäß Ihren Präferenzen einmalig eingerichtet werden. Danach können Sie die Etiketten direkt über den Befehl Etiketten -> Drucken ausdrucken. Oder Sie benutzen den Befehl Etiketten -> Anzeigen, wodurch die Etiketten in einem Blanko-Dokument ausgegeben werden. Für jede erstellte Etikettenvorlage wird ein Befehl mit dessn Namen an das Etikettenmenü angehängt. Alle Etikettenbefehle beziehen sich stets auf die aktuelle Vorlage, die ihrerseits durch einen Haken gekennzeichnet ist. Ein Klick auf einen Eintrag macht die jeweilige Vorlage zur aktuellen Vorlage. Dokumente, die im Ordner für Etikettenvorlagen liegen und nicht das Winword-Format haben, werden an das Etikettenmenü angehängt und können so direkt aus der Anwendung heraus gestartet werden.

164 Einrichten der Etikettenvorlage Bevor Sie Adressetiketten ausdrucken können, müssen Sie die Etikettenvorlage einmalig einrichten. Eine Etikettenvorlage ist ein Winword-Dokument, das alle Informationen zu Ihren Etiketten beinhaltet. Sie können beliebig viele Vorlagen erstellen, z.b. wenn Sie verschiedene Etikettenformate verwenden. Erzeugen Sie eine Etikettenvorlage über den Befehl Etiketten -> Neue Vorlage, falls noch nicht geschehen. Es öffnet sich ein leeres Winword-Dokument. Die weiteren Schritte beziehen sich auf eben dieses Dokument, nicht auf den SmartSeller. Seriendruck (Mail-Merge) Symbolleiste von Winword: 1) Hauptdokument-Setup: Vorlage einrichten 2) Seriendruckempfänger: Verknüpfte Daten der Etikettentabelle 3) Seriendruckfelder einfügen: Datenfelder der Etikettentabelle einfügen 4) Seriendruck-Vorschau 5) Etiketten übertragen: Überträgt die Einstellungen vom ersten auf alle anderen Etiketten 6) Seriendruck in neues Dokument: Überträgt die Daten aus der Etikettentabelle ins neue Dokument 7) Seriendruck an Drucker: Wie 6), aber an Drucker 1. Klicken Sie auf das linke Symbol (1) der Seriendruck-Symbolleiste zum Einrichten der Vorlage. Als Typ sollte Etiketten markiert sein. Ok. 2. In dem nun erscheinenden Dialog für Etikettoptionen legen Sie die Daten zu Ihren Etiketten fest. Sie können dabei eins der vorgegebenen Etiketttypen auswählen, oder aber Sie legen die Maße über den Befehl Neues Etikett manuell fest. 3. Nun Klicken Sie auf Symbol 3 und wählen die gewünschten Datenfelder aus, i.d.r. CustNameFirst, CustNameLast, CustStreet, CustPostalCode, CustTown. Wichtig! Diese Felder beinhalten bereits die Daten der Lieferanschrift, falls eine solche für den jeweiligen Kunden existiert. Sie brauchen sich also um abweichende Lieferanschriften keine Gedanken zu machen. 4. Anschließend positionieren Sie die Feldplatzhalter und Formatieren diese gemäß Ihren Präferenzen (Schrifttyp, -größe etc). 5. Unter Datei -> Seite einrichten legen Sie die Abstände zu den Rändern fest. 6. Klicken Sie auf Symbol 5. Ohne diesen Befehl würde sonst nur immer ein einziges Etikett gedruckt werden. 7. Klicken Sie auf Symbol 2 und bestätigen Sie mit OK. 8. Klicken Sie auf Symbol 4, um das Ergebnis zu überprüfen. Bitte beachten Sie, dass nur dann Etiketten angezeigt werden, wenn auch tatsächlich Daten in der Etikettentabelle stehen. 9. Speichern Sie die Änderungen ab und schließen Sie das Dokument - fertig. 10.

165 Die Befehle hinter Symbol 6 und 7 sind identisch mit den Befehlen Etiketten -> Anzeigen und Etiketten -> Drucken im SmartSeller. Über diese können Sie direkt, ohne die Etikettenvorlage öffnen zu müssen, Etiketten anzeigen oder drucken lassen. 11. Bitte beachten Sie, dass falls Ihre Etiketten nicht auf DIN-A4-Bögen stehen (z.b. bei Endlosetiketten), die Seiteneinrichtung (insb. die Dokumentbreite) angepasst werden sollte. Hinweis! Bei unseren Tests mit älteren Winword-Versionen ist uns ein Bug aufgefallen, der bei einigen Vorlagen dazu führen kann, dass die Etiketten nicht ab der korrekten Position gedruckt bzw. angezeigt werden. Wenn man hier auf Symbol 4 klickt, werden die Etiketten an einer falschen Position angezeigt. Klickt man dann noch zweimal auf Symbol 4, so erscheinen die Etiketten diesmal an der richtigen Position. Lösung des Problems: Klicken Sie auf Symbol 2, bestätigen Sie explizit mit OK und speichern Sie die Vorlage. Weitere Informationen

166 Etiketten via Access Nutzer, die Erfahrung im Umgang mit MS Access haben, werden beim Thema Etiketten u.u. eine Access-Lösung bevorzugen. Jede SmartSeller Benutzerdatenbank ist mit einem Beispiel-Bericht sysrlabel für Etiketten und einem Formular sysfprintlabel, das die Etikettentabelle zum Drucken aufbereitet, ausgestattet. Während das Formular direkt genutzt werden kann, muss der Bericht gemäß Ihren Präferenzen angepasst werden.

167 Etikettenbericht anpassen Der Bericht sysrlabel basiert auf einem Probe-Etikettenformat und dem Druckertreiber des Autors (HP Deskjet 970 cxi). Es ist unwahrscheinlich, dass diese Konstellation Ihre Präferenzen trifft. Daher folgendes Vorgehen: Kopieren Sie sysrlabel und benennen Sie diesen z.b. in sysrlabelold um. Öffnen Sie sysrlabel im Design-Modus und setzen Sie die Höhe der Detail-Sektion gemäß der Höhe Ihrer Etiketten. Ändern Sie die Breite des Berichts gemäß der Breite Ihrer Etiketten und speichern Sie den Bericht. Markieren Sie sysrlabel und klicken Sie auf Datei/Seite einrichten. Ändern Sie die Ränder gemäß den Rändern Ihres Etikettenblatts. Sie werden wahrscheinlich ein Lineal benötigen. Gehen Sie auf das Register Spalten und legen Sie die Spaltenanzahl und den Abstand zwischen Zeilen und Spalten (falls ein solcher existiert) fest. Überprüfen Sie das Ergebnis durch Doppelklicken auf den Bericht und korrigieren Sie ggf. die vorgenommenen Einstellungen. Wenn Sie einen komplett neuen Bericht erstellen, dann sollten Sie darauf achten unter den Bericht-Eigenschaften die Datensortierung auf CustomerID Asc zu setzen.

168 Etiketten drucken Zum Drucken der Etiketten benutzen Sie bitte das Formular sysfprintlabel. Über die Option Lieferanschrift berücksichtigen wird, analog zur Winword-Lösung, bei allen Datensätzen mit abweichender Lieferanschrift die Kundenanschrift durch besagte Lieferanschrift ersetzt.

169 Allgemeines zu Berichten Der SmartSeller verfügt über einen Berichtsassistenten mit dem sich auf bequeme Weise Berichte erstellen lassen. Sie öffnen den Assistenten in einem der Module über Datei -> Bericht. Was wie beim Bericht ausgegeben wird, wird über Berichtsformulare gesteuert. Als erstes müssen Sie den Berichtstyp auswählen, wobei der wohl am häufigsten zum Einsatz kommende Typ der einer Artikel- bzw. Artikelkundenliste ist. Im zweiten Schritt können Sie den zugrundelegenden Datenbestand eingrenzen, aber nur wenn Sie den Berichtsassistenten über die Kundenverwaltung aufrufen; bei allen anderen Modulen wird der Datenbestand des jeweiligen Moduls herangezogen. Für die Eingrenzung gelten die selben Bedingungen, wie beim Erstellen von Filtern. Wenn Sie in der Kundenverwaltung keine Eingrenzung vornehmen (Feld Aktuelle Dateneingrenzung ist leer), dann werden alle Datensätze herangezogen. Hinweis! Ewtl. Filterungen werden beim Erstellen des Berichts nicht berücksichtigt.

170 Allgemeines zum Käufermodul Neben dem Hauptmodul für Verkaufsaktivitäten besitzt der SmartSeller ein weiteres für Kaufaktivitäten. Die Anwendung kann wahlweise mit dem Fenster des einen oder des anderen Moduls gestartet werden. Desweiteren kann zur Laufzeit von einem zum anderen Hauptfenster gewechselt werden. Das Käufermodul unterstützt Sie beim Beobachten und Ersteigern von ebay-artikeln. Ausgangspunkt sind dabei stets ebay-abfragen, wobei zwischen vorgegebenen und frei bestimmbaren Abfragen unterschieden wird. Ziel aller Abfragen ist es, gezielt die für Sie relevanten Angebote aus dem Gesamtangebot herauszufiltern, um so stets die Übersicht über den Online-Marktplatz zu behalten.

171 Allgemeines zu Abfragetypen Der SmartSeller kennt derzeit folgende Abfragetypen: Abfragen zum MeineBay-Bereich Fest vorgegebene Abfragen, die Auktionen aus Ihrem Mein-eBay-Bereich liefern. Lokale Beoabachtungsliste Fest vorgegebene Liste mit lokal unter Beobachtung stehenden Auktionen. Suchabfrage Benutzerinitiierte Abfrage, die als Ergebnis Auktionen, die bestimmte Kriterien erfüllen, liefert. Heutige Suchabfrage Suchabfrage mit heutigem Datenstand. Benutzerabfragen können erstellt, gespeichert, nachträglich verändert und wieder gelöscht werden. Sie werden in der Baumansicht hierarchisch dargestellt, d.h. Sie haben hier die Möglichkeit Ihren ganz persönlichen ebayanfrage-baum zu erstellen. Das Ergebnis der vorgegebenen Abfragen ist identisch mit den Seiten aus Ihrem Mein-eBay-Bereich. Dazu zählen Auktionen, die unter Beobachtung stehen, Auktionen, bei denen Sie ein oder mehrere Gebote abgegeben haben, Auktionen mit erworbenen Artikeln und Auktionen mit nicht erworbenen Artikeln. Zu beachten ist, dass Ihnen zwei Beobachtungslisten zur Verfügung stehen: die Ihres Mein-eBay-Bereichs und die lokale. Sie können sich für eine entscheiden oder aber beide nutzen. Das Arbeiten mit der lokalen Beoabachtungsliste ist u.u. bequemer.

172 Suchabfrage bearbeiten Bei einer Suchanfrage werden alle Auktionen zurückgeliefert, die durch Sie festgelegte Bedingungen erfüllen. Durch eine durchdachte Kombination von Suchkriterien bzw. Filtern können Sie beim Kaufen auf dem OnlineMarktplatz merklich Zeit sparen und so deutlich schneller ans Ziel gelangen. Für das Feld Suchbegriff gewährt ebay zahlreiche Optionen, die am einfachsten anhand einiger Beispiele deutlich werden. Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie bei ebay. Suchbegriff Beschreibung Harley Sportster Auktionen mit "Harley" und "Sportster". Harley,Sportster Auktionen mit "Harley" und "Sportster". (Harley,Sportster) Auktionen mit "Harley" oder "Sportster". "Harley Sportster" Auktionen mit dem exakten Wortlaut "Harley Sportster". Harley -Sportster Auktionen mit "Harley", aber ohne "Sportster". Harley (Sportster,FatBoy,Gespann) Auktionen mit "Harley", aber ohne "Sportster", "FatBoy" und "Gespann". Harley* Auktionen, die mit "Harley" Harley Sportster FatBoy Auktionen mit zwei der drei Wörter. Für eine Drei-aus-vier-Suche Harley Sportster FatBoy +Hugger Auktionen mit zwei der drei Wörter "Harley", "Sportster" und "FatBoy", plus dem Wort "Hugger". Hinweise: Es empfiehlt sich stets eine Obergrenze für die Anzahl zurückzuliefernder Auktionen festzulegen (siehe Feld Maximale Auktionsanzahl). Bei einer "schlechten Suche" bekommen Sie sonst u.u. Tausende von Auktionen zurück. Die Daten werden durch ebay in Form von Seiten von bis zu 400 Auktionen zurückgeliefert, d.h. als Obergrenze empfehlen sich durch 400 ganzzahlig teilbare Werte, wie 800, 1200, 1600 usw. Bei einer Begrenzung auf ein Land und eine Kategorie ist darauf zu achten, dass letztere auch aus dem Kategorienbaum des richtigen ebay-standorts stammt, ansonsten bekommen Sie u.u. nichts zurück. Standortoptionen: Mit Standardstandort ist der Standort gemeint, der beim Anlegen des SmartSeller-Mitglieds festgelegt wurde. Eine weltweite Suche liefert nicht alle Ergebnisse, die das Suchkriterium erfüllen. Sie liefert nur Artikel, die in das Land des Standardstandorts verschickt werden.

173

174 Auktionslisten Als Ergebnis einer Abfrage erhalten Sie eine Liste mit allen Auktionen, welche die jeweiligen Abfragekriterien erfüllen. Die Daten hinter diesen Listen sind in der Benutzerdatenbank gespeichert, was einige Vorteile gegenüber den sonst im allgemeinen statischen Listen hat. Sie können im Prinzip beliebig gestaltet werden, z.b. hinsichtlich Sortierung, Darstellung etc. Ferner lassen sich Auktionen einzeln oder nach bestimmten Kriterien löschen oder aber farblich hervorheben. Tipp! Das Scrollen einer Auktionsliste via Maus muss nicht immer die beste Alternative sein. Durch Betätigen der Leertaste wird z.b. automatisch zur nächsten, noch nicht eingeblendeten Auktion gescrollt. Eine andere Möglichkeit ist das Scrollen via Tabulator-Taste: Die Haken in der Liste sind mit einem durchnummerierten Tabulator-Index versehen. Wenn Sie diese Tabulator-Kette treffen, z.b. durch Klicken auf den Haken der ersten Auktion, dann können Sie via TabulatorTaste zur jeweils nächsten Markierungsbox springen.

175 ebay-daten abrufen Alle Abfragen besitzen in der Baumansicht ein Feld zum Markieren bzw. Demarkieren. Über diesen Haken wird gesteuert, ob die Abfrage beim nächsten Abruf von ebay-daten miteinbezogen wird oder nicht. Den Prozess zum Herunterladen der Daten starten Sie z.b. per Strg+D und dann Enter. In dem Dialog stehen folgende Aktionen und Optionen zur Verfügung: Abfragen ausführen Sendet sämtliche markierten Abfragen an ebay. Auktionsseiten herunterladen Lädt die Auktionen der Beobachtungslisten (lokale, wie die des Mein-eBay-Bereichs) in den Internet Cache, so dass diese auch im Offlinemodus angezeigt werden. Markierte Auktionen an Mein-eBay senden Überträgt alle Auktionen, die Sie in den Auktionslisten mit einem Haken versehen haben in die Beobachtungsliste Ihres Mein-eBay-Bereichs. Markierte Auktionen aus Mein-eBay entfernen Entfernt alle Auktionen, die Sie in der Mein-eBay-Beobachtungsliste des SmartSellers mit einem Haken versehen haben, aus der Beobachtungsliste Ihres Mein-eBay-Bereichs. Alle Auktionen aus Mein-eBay entfernen Entfernt alle Auktionen aus der Beobachtungsliste Ihres Mein-eBay-Bereichs.

176 Wie bekomme ich Auktionen in die Mein-eBayBeobachtungsliste? Hier zwei Beispiele: Auf der ebay-auktionsseite klicken Sie auf Diesen Artikel in Mein ebay beobachten unterhalb des Titels. Bitte beachten Sie, dass die Auktion erst in der Beoabchtungsliste des SmartSellers erscheint, nachdem die ebay-daten abgerufen wurden. Sie markieren die gewünschten Auktionen (Haken) und wählen beim Abruf der ebay-daten die Option Markierte Auktionen zur Beobachtungsliste hinzufügen.

177 Allgemeines zur Autobenachrichtigung Im Autobenachrichtigungsmodus aktualisiert der SmartSeller automatisch den Verkaufsstatus Ihrer Auktionen nach n Minuten, d.h. Sie brauchen diesen Vorgang nicht mehr manuell anzustoßen. Ferner werden ebaynachrichten automatisch bei ebay abgerufen, sofern neue für Sie vorliegen. Ob sich der SmartSeller im Autobenachrichtigungsmodus befindet oder nicht, wird durch das SmartSeller-Icon in der System-Tray symbolisiert. Die System-Tray ist ein kleines Fenster rechts unten auf dem Bildschirm und beinhaltet u.a. die aktuelle Uhrzeit. Die Arbeitsweise des Autobenachrichtigungsmodus kann über Optionen gesteuert werden. Siehe hier. Das Tray-Icon besitzt ein eigenes Kontextmenü mit folgenden Befehlen: Öffnen Verlässt den Autobenachrichtigungsmodus und öffnet das Hauptfenster. Zähler zurücksetzen Beginnt von vorne mit dem Zählen von neuen Geboten (Auktionen), neuen Verkäufen (Festpreisartikel) und neu eingetroffenen Nachrichten. Stop Stopt die interne Verarbeitung, falls diese gerade läuft. Symbolisiert wird die interne Verarbeitung durch einen kleinen grünen Pfeil, der über das Tray-Icon fährt. Pause Verbleibt im Autobenachrichtigungsmodus ohne die interne Verarbeitung nach n Minuten anzustoßen, m.a.w. die Anwendung macht im Moment gar nichts. Schließen Schließt die Anwendung. Im Modul Kaufen und Beobachten führt der Autobenachrichtigungsmodus automatisch die Anfragen für Ihren Mein-eBay-Bereich alle n Minuten aus. Ferner werden Sie darüber informiert, bei wievielen Auktionen Sie der höchstbietende sind und wieviele Auktionen Sie gewonnen haben.

178 Zähler Der Zählerstand des Autobenachrichtigungsmodus wird Ihnen angezeigt, wenn Sie mit der Maus über das SmartSeller-Icon in der System-Tray fahren. Gebote Anzahl der Gebote, die bei laufenden Auktionen seit der ersten automatischen Verarbeitung abgegeben wurden. Verkäufe Anzahl der verkauften Artikel, die bei laufenden Festpreisverkäufen seit der ersten automatischen Verarbeitung abgegeben wurden. Nachrichten Anzahl neuer ebay-nachrichten, die seit dem Wechsel in den Autobenachrichtigungsmodus eingegangen sind. Das Tray-Icon bekommt ein kleines Briefsymbol, sobald dieser Zähler größer als 0 ist. Gelistet Wenn Sie die Option Startzeitgeplante Artikel automatisch einstellen aktiviert haben, wird Ihnen zusätzlich die Anzahl der automatisch eingestellten Artikel angezeigt. Hinweis! Beim aller ersten Verarbeitungsstart werden die Startwerte für die Zähler Gebote und Verkäufe ermittelt. D.h. nach dem ersten Verarbeitungsstart stehen diese beiden Zähler nach wie vor auf 0, gezählt wird also hier effektiv erst ab dem ersten Verarbeitungsstart und nicht ab dem Wechsel in den Autobenachrichtigungsmodus. ebay verlangt für den Abruf von Transaktionsdaten, aus denen die Zählerwerte ermittelt werden, die Angabe eines Startdatums, um die Datenmenge einzugrenzen. Der SmartSeller verwendet hier das älteste Startdatum von allen laufenden Auktionen auf Basis der Benutzerdatenbank. Sollten Sie also Auktionen am laufen haben, die nicht mit dem SmartSeller eingestellt wurden und deren Startdatum vor dem ältesten Startdatum der Benutzerdatenbank liegt, dann werden dort eingehende Gebote bzw. Verkäufe nicht mitgezählt. Im Modul Kaufen und Beobachten gibt es folgende Zähler: Höchstbietender Anzahl der Auktionen, bei denen Sie der Höchstbietende sind. Zusätzlich werden Ihre kumulierten Gebote angezeigt. Gewonnen Anzahl der gewonnenen Auktionen. Zusätzlich wird der kumulierte Preis angezeigt. Das Tray-Icon bekommt ein kleines Paketsymbol, sobald dieser Zähler größer als 0 ist.

179

180 Links SmartStore im Internet: SmartStore community: community.smartstore.de Autor: Marcus Gesing Website des Autors: ebay Entwicklerprogramm: Offizielle ebay-mitteilungen zur API (insb. bei Problemen):

181 Tastenkombinationen Über Tastenkombinationen können häufig genutzte Befehle schneller und bequemer ausgeführt werden. Die hier aufgeführte Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Bei Ziffern und Tasten für Rechenoperationen werden i.d.r. die des Ziffernblocks verwendet. Einige Tastenkombinationen funktionieren nach dem Umschaltprinzip (Toggle), d.h. einmal betätigen aktiviert die Funktion, zweimal betätigen hebt sie wieder auf. Wichtige Tastenkombinationen sind fett hervorgehoben. Hauptfenster und allgemeine Tastenkombinationen Tastenkombination Beschreibung F1 Zeigt diese Dokumentation an. F3 Springt bei einer Suche zum nächsten Treffer. F5 Aktualisiert das fokusierte Fenster. Bei Datengittern werden z.b. die berechneten Werte aktualisiert, beim Browser wird die aktuelle Seite neu geladen. F9 Zeigt eine leere Seite im Browser an. F10 Schaltet die vertikale Fensterteilung um. F11 Schaltet die horizontale Fensterteilung um. Alt-F4 Schließt die Anwendung bzw. das aktive Fenster. Strg-F3 Wechselt zur Ordneransicht mit Artikeln. Strg-F4 Wechselt zur Ordneransicht mit Angeboten. Strg-F5 Aktualisiert diverse Datengitterinhalte wie z.b. die verbleibende Angebotsdauer. Strg-F6 Aktualisiert den Status von laufenden Angeboten. Im Modul Kaufen & Beobachten werden die markierten Abfragen ausgeführt. Strg-F7 Wechselt in den Autobenachrichtigungs-Modus. Strg-F8 Öffnet die aktuelle Benutzerdatenbank. Strg-F9 Unterbricht die Verbindung zur Benutzerdatenbank und stellt sie wieder her. Strg+A Wählt alle Datensätze aus. Strg+B Dialog zum Herunterladen von ausstehenden ebay-bewertungen. Strg+D Dialog zum Herunterladen von ebay-daten. Strg+E Öffnet den HTML-Editor mit dem Text des ausgewählten Datensatzes. Strg+F Öffnet einen Dialog zum Durchsuchen des Datengitters. Strg+G Öffnet einen Dialog zum Ändern von Gittereinstellungen. Strg+M Dialog zum Verwalten von Mitgliedern. Strg+N Artikelassistent zum Anlegen neuer Artikel.

182 Strg+O Dialog zum Öffnen von Internetseiten. Strg+P Dialog zum Drucken der aktuellen Browserseite. Strg+U Dialog zum Übertragen von Daten. Strg++ (Plustaste) Erweitert das Datengitter maximal. Strg+- (Minustaste) Reduziert das Datengitter maximal. Strg+* (Multiplikationstaste) Hebt die Ordnersegmentierung auf, d.h. es werden alle Artikel angezeigt. Strg+/ (Divisionstaste) Zeigt die Vorschauzeile zu jedem Artikel an. Strg+Ziffernblock0 Erweitert den aktiven Datensatz der ersten Datenleiste und reduziert alle nicht aktiven. Strg+Ziffernblock2 Blendet die zweite Datenleiste komplett aus. Strg+Alt+N Öffnet das Notizfenster. HTML-Editor Tastenkombination Beschreibung Umschalt-Enter Fügt einen einfachen Zeilenumbruch ein. Strg+A Wählt den gesamten Seiteninhalt aus. Strg+C Kopiert die markierten Objekte in die Zwischenablage. Strg+N Öffnet eine neue, leere Seite. Strg+S Speichert die aktuelle Seite in die Benutzerdatenbank. Strg+V Fügt den Inhalt der Zwischenablage ein. Strg+X Ausschneiden der ausgewählten Objekte. Strg+Y Wiederholt die letzte Änderung. Strg+Z Macht die letzte Änderung rückgängig.

183 Kundenverwaltung und andere Datenbankmodule Tastenkombination Beschreibung Strg+B Öffnet die Kundenmerkliste (Bookmarks). Strg+E Öffnet ein Winword-Dokument mit den aktuellen Etiketten. Strg+F Kundentabelle nach einem ebay-mitglied durchsuchen. Strg+M Startet den Assistenten für Kundenmitteilungen. Strg+N Einen neuen Datensatz (Kunden) anlegen. Strg+P Öffnet einen Dialog zum Drucken des Datengitters. Strg+R Startet den Rechnungsassistenten. Entf Löscht den ausgewählten Datensatz.

184 Begriffe und Abkürzungen ebay-api Offizielle Programmier-Schnittstelle, über die Anwendungen oder Online-Dienste mit ebay Daten austauschen können. -Client Anwendung zum Empfangen, Senden und Verwalten von s. Z.B. MS Outlook Express oder Outlook. Drag & Drop (Ziehen und Ablegen) Ein Element auf der Bedienoberfläche mit der Maus anklicken, bei gedrückter Maustaste an eine andere Position ziehen und die Maustaste loslassen. Authentifizierung Vorgang, der sicherstellt, dass nur berechtigte Personen bestimmte Dienstleistungen in Anspruch nehmen können. Token Authentifizierungs-Schlüssel (Textfragment), der als sicherer Ersatz für ein Passwort fungiert. Sandbox Die offizielle Testumgebung von ebay. Stellt praktisch eine Kopie der regulären Verkaufsplattform dar und ist von dieser strikt getrennt. XML (extensible Markup Language) Ein verbreitetes Format, um Daten auszutauschen. Die gesamte Kommunikation mit der ebay-api basiert auf diesem Format. Parsen Das systematische Extrahieren bestimmter Informationen aus einem Text. Produktionsdaten Externe Daten, die auf keine Eingabe durch den Nutzer herrühren, für einen einwandfreien Produktionsbetrieb aber unabdingbar sind. Fakturieren Stammt von italienischen Fakturen und bedeutet sinngemäß Rechnungen ausschreiben. Angebotsnummer Eine durch ebay vergebene Nummer, die ein Angebot eindeutig identifiziert. Transaktion Eine Auktion bzw. ein Festpreisverkauf kann 0 bis n Transaktionen nach sich ziehen, je nachdem wieviele Artikel versteigert bzw. verkauft wurden. Eine Transaktion wird durch die Angebotsnummer und eine Transaktions-ID eindeutig identifiziert. SSL Secure Socket Layer. Verfahren, um Daten verschlüsselt mit einem anderen Rechner auszutauschen. Aus technischer Sicht ist SSL identisch mit dem Begriff TLS (Transport Layer Security).

185 Kontextmenü Menü, das Befehle zu einem bestimmten Steuerelement bereit stellt. Erreicht man häufig durch Rechtsklicken auf das betreffende Steuerelement.

186 IDs ebay Seiten-IDs ID Sprach-ID ebay-seite USA Kanada (Englisch) Großbritannien Australien Österreich Belgien (Französisch) Frankreich Deutschland ebay Motors (USA) Italien Belgien (Niederländisch) Niederlande Spanien Schweiz Taiwan Hongkong Indien Irland Malaysia Kanada (Französisch) Philippinen Polen Singapur Schweden China

187

188 Kommandozeile Der ebay SmartSeller kann von der Kommandozeile aus aufgerufen werden. Die allgemeine Befehlssyntax lautet wie folgt: <Installationsordner>\SmartSeller.exe[ /<Parameter>[:"<Parameterwert>"]] Diese Syntax gilt auch für Verknüpfungen (z.b. im Startmenü). Kommandozeilen-Parameter Parameter Parameterwert Beschreibung buyer - Lädt das Modul Kaufen und Beobachten. Ohne diesen Parameter wird das Verkaufsmodul geladen. Name des Unterordners Lädt das SmartSeller-Mitglied, dessen Benutzerdaten im angegebenen Unterordner liegen. Die Unterordner mit den Benutzerdaten liegen im Verzeichnis C:\Programme\SmartStore\eBay SmartSeller\User. Ohne diesen Parameter wird das zuletzt aufgerufenen SmartSeller-Mitglied geladen. dir Beispiele: Folgende Anweisung startet den SmartSeller mit dem Modul Kaufen und Beobachten: "C:\Programme\SmartStore\eBay SmartSeller\SmartSeller.exe" /buyer Folgende Anweisung startet den SmartSeller mit dem SmartSeller-Mitglied demo-user99, wobei die 77 die SiteID für ebay Deutschland ist: "C:\Programme\SmartStore\eBay SmartSeller\SmartSeller.exe" /dir:"77_demo-user99"

189 Häufig gestellte Fragen Ich bekomme beim Daten-Übertragen ständig ein rotes Kreuz für einen Fehlschlag. Wieso kann ich im Nachrichten-Manager keine s aus MS Outlook importieren? Warum sind plötzlich ohne ersichtlichen Grund alle Vorschaublider in meiner Auktionsliste verschwunden? Wo finde ich ein Update? Kann ich auch bei ebay Österreich oder einem anderen Standort einstellen? In der Artikelspalte der Kundenverwaltung sehe ich nur ein Fragezeichen. Kann ich auch den ebay Bilderservice mit dem Hosten über den eigenen Webspace kombinieren? Wo finde ich welche Dateien? Wie lade ich Bilder in meinen FTP-Webspace hoch ohne bei ebay einzustellen? Ich bekomme beim Daten-Übertragen ständig ein rotes Kreuz für einen Fehlschlag. Das rote Kreuz taucht im Gegensatz zum grünen Haken immer dann auf, wenn ebay bezüglich Ihrer Anfrage einen Fehler zurückmeldet. In seltenen Fällen tritt ein solcher Fehler auf, wenn es grundsätzliche, temporäre Probleme bei der ebay-api gibt, wie Nicht-Verfügbarkeit, Server-Probleme etc. Häufiger aber bemängelt ebay eine oder mehrere Ihrer Eingaben. Öffnen Sie in einem solchen Fall das Antwort-Protokoll, lesen Sie die Mitteilung von ebay, passen Sie Ihre Eingaben dementsprechend an und versuchen Sie es erneut. Wieso kann ich im Nachrichten-Manager keine s aus MS Outlook importieren? Dies hat technische Gründe, deren Ursache bei Outlook liegen. Alle Versionen nach MS Outlook 98 speichern s intern in einem proprietären Format. Der internationale, systemübergreifende Standard für s (Internet Message (rfc822/rfc1522)) wird von diesem Mail-Client, im Gegensatz zu Outlook Express bzw. Windows Mail, nicht mehr bzw. nur noch unzureichend unterstützt. Mit anderen Worten, wenn Sie mit Outlook s aus Ihrer Mailbox herunterladen, geht dieses originale -Format verloren. Bei einer gespeicherten Outlook-Nachricht handelt es sich strenggenommen um keine , sondern lediglich um eine proprietäre Interpretation einer solchen. Warum sind plötzlich ohne ersichtlichen Grund alle Vorschaublider in meiner Auktionsliste verschwunden? Die Vorschaubilder beim Käufer-Modul werden in den Internet Cache geladen, um Datenredundanz, die hier mitunter sehr groß sein kann, zu vermeiden. Der Internet Cache wird automatisch, sobald er eine bestimmte Größe erreicht hat, vom Betriebssystem entleert. Damit werden auch alle Vorschaubilder lokal von Ihrer Festplatte gelöscht. Lösung: Führen Sie die Abfragen nochmal aus oder laden Sie die Bilder nach. PS: Die

190 Einstellungen zum Internet Cache finden Sie in den Internetoptionen (Stichwort "Temporäre Internetdateien"). Wo finde ich ein Update? Ob ein Update verfügbar ist, erkennen Sie an folgendem Hinweis auf der SmartSeller-Startseite: Diese Prüfung erfolgt immer beim Aufruf der Startseite, sofern eine Verbindung zum Internet besteht. Bei einem Klick auf "Update Service" gelangen Sie direkt auf die Update-Seite. Kann ich auch bei ebay Österreich oder einem anderen Standort einstellen? Ja. Siehe hier. In der Artikelspalte der Kundenverwaltung sehe ich nur ein Fragezeichen, aber keine Artikeldaten. Das ist immer dann der Fall, wenn die betreffenden Artikeldaten (im Hauptfenster) zwischenzeitlich gelöscht wurden und in Folge dessen auch nicht mehr angezeigt werden können. Kann ich auch den ebay Bilderservice mit dem Hosten über den eigenen Webspace kombinieren? Ja. Man kann auch beide Bilderservice miteinander kombinieren. In diesem Fall muss aber unter Artikel bearbeiten auf jeden Fall Über den ebay-bilderservice einbeziehen aktiviert sein. Beim Hochladen sollten die Optionen für den ebay Bilderservice und für den eigenen Webspace aktiviert sein. Wo finde ich welche Dateien? Alle Dateien befinden im oder unterhalb des Programmverzeichnisses (z.b. C:\Programme\SmartStore\eBay SmartSeller). Im Programmverzeichnis selbst befinden sich zwingend erforderliche Programmkomponenten und die beiden leeren Datenbankvorlagen User.mdb (Benutzerdatenbank) und Ebay.mdb (ebay-produktionsdaten). Der Unterordner "EbayData" enthält die ebay-produktionsdaten geordnet nach ebay-seiten (Standorten). Der Unterordner "Shared" enthält sämtliche Formulare und Auktionsvorlagen. "User" enthält sämtliche Benutzerdaten geordnet nach dem jeweiligen SmartSeller-Mitglied bzw. ebay-user. Wie lade ich Bilder in meinen FTP-Webspace hoch ohne bei ebay einzustellen? - Datei -> Optionen anklicken und FTP-Zugangsdaten eingeben, falls noch nicht geschehen. Zur Erläuterung der Daten siehe Optionen -> FTP/Proxy in der Dokumentation. Im Forum steht auch jede Menge zum Thema, insb. Beispiele. - Gewünschte Artikel markieren. Dann Bearbeiten -> Neu einstellen. - Datei -> Daten übertragen. Artikel nicht einstellen und Bilder für den eigenen Webspace hochladen aktivieren.

Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis

Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis Einführung... 2-3 Servereinstellungen für die Einrichtung auf dem E-Mail Client... 4 E-Mail Adresse / Postfach einrichten...

Mehr

Einrichten von Windows Live Mail

Einrichten von Windows Live Mail Einrichten von Windows Live Mail Emails werden bei Ihrem E-Mail-Dienstleister (Provider) auf deren Computern (Server) in Postfächern gelagert. Um sich die Emails anzusehen, bieten viele Provider die Möglichkeit,

Mehr

2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7

2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7 2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7 p Start-Bildschirm Nach dem Einschalten des PC meldet er sich nach kurzer Zeit (je nach Prozessor) mit dem folgenden Bildschirm (Desktop): Der Desktop enthält u. a.

Mehr

WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard

WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard Von: Chris am 16. Dezember 2013 In diesem Tutorial zeige ich euch wie ihr WordPress in der aktuellen Version 3.7.1 auf eurem Webspace installieren

Mehr

Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat

Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat Inhaltsverzeichnis 1. Nach dem Programmstart werden Sie aufgefordert, die Verbindung zu Ihrem Daten-Ordner neu herzustellen, obwohl Sie keine neue Version von

Mehr

Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.40. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein.

Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.40. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein. Pfade einstellen Stand: Dezember 2012 Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.40. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein. Diese Anleitung soll zeigen, wie man Pfad-Favoriten

Mehr

StickSecurity Home Edition 2006

StickSecurity Home Edition 2006 StickSecurity Home Edition 2006 Inhalt: 1. Konfiguration Sprache wählen Wechseldatenträger wählen 1. 1 Allgemein Bedienung Hotkey 2. Menü Aktionen Passwort Sonstige USB Stick Info USB Explorer USB Backup

Mehr

Konfigurationsassistent. Neue FTP-Site anlegen. WISE-FTP aktivieren. Kurzanleitung WISE-FTP

Konfigurationsassistent. Neue FTP-Site anlegen. WISE-FTP aktivieren. Kurzanleitung WISE-FTP 4 164 ist ein so genannter FTP-Client eine Software, die es Ihnen ermöglicht, eine Verbindung zu jedem beliebigen FTP-Server herzustellen und Dateien und Verzeichnisse sowohl herauf- als auch herunterzuladen.

Mehr

Userhandbuch. Version B-1-0-2 M

Userhandbuch. Version B-1-0-2 M Userhandbuch Version B-1-0-2 M Inhaltsverzeichnis 1.0 Was bietet mir SERVRACK?... 3 1.1 Anmeldung... 3 1.2 Passwort vergessen?... 3 1.3 Einstellungen werden in Realtime übernommen... 4 2.0 Die SERVRACK

Mehr

a) WebDav-Laufwerk einrichten (Windows Vista, W7, W8) Seite 2

a) WebDav-Laufwerk einrichten (Windows Vista, W7, W8) Seite 2 DIANIZER 3.0 WEB einrichten Inhalt a) WebDav-Laufwerk einrichten (Windows Vista, W7, W8) Seite 2 b) Dianizer WEB einrichten Seite 5 b1) Rufen Sie Ihre Wunsch-Subdomain auf. Seite 5 b2) Melden Sie sich

Mehr

RÖK Typo3 Dokumentation

RÖK Typo3 Dokumentation 2012 RÖK Typo3 Dokumentation Redakteur Sparten Eine Hilfe für den Einstieg in Typo3. Innpuls Werbeagentur GmbH 01.01.2012 2 RÖK Typo3 Dokumentation Inhalt 1) Was ist Typo3... 3 2) Typo3 aufrufen und Anmelden...

Mehr

H A N D B U C H FILEZILLA. World4You Internet Service GmbH. Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you.com

H A N D B U C H FILEZILLA. World4You Internet Service GmbH. Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you.com H A N D B U C H FILEZILLA Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz Inhaltsverzeichnis S C H R I T T 1 : DOWNLOAD... 3 S C H R I T T 2 : SETUP... 3 S C H R I T T 3 : EINSTELLUNGEN... 6 S C H R I T T 4 : DATENÜBERTRAGUNG...

Mehr

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop Windows 7 Der Desktop und seine Elemente Der Desktop Nach der erfolgten Anmeldung an den Computer wird der DESKTOP angezeigt Der Desktop ist mit einem Schreibtisch zu vergleichen auf welchem Dokumente

Mehr

Die Dateiablage Der Weg zur Dateiablage

Die Dateiablage Der Weg zur Dateiablage Die Dateiablage In Ihrem Privatbereich haben Sie die Möglichkeit, Dateien verschiedener Formate abzulegen, zu sortieren, zu archivieren und in andere Dateiablagen der Plattform zu kopieren. In den Gruppen

Mehr

GS-Programme 2015 Umzug auf einen neuen Computer

GS-Programme 2015 Umzug auf einen neuen Computer GS-Programme 2015 Umzug auf einen neuen Computer Impressum Business Software GmbH Primoschgasse 3 9020 Klagenfurt Copyright 2014 Business Software GmbH Die Inhalte und Themen in dieser Unterlage wurden

Mehr

Bedienungsanleitung. FarmPilot-Uploader

Bedienungsanleitung. FarmPilot-Uploader Bedienungsanleitung FarmPilot-Uploader Stand: V1.20110818 31302736-02 Lesen und beachten Sie diese Bedienungsanleitung. Bewahren Sie diese Bedienungsanleitung für künftige Verwendung auf. Impressum Dokument

Mehr

Einstellungen des Windows-Explorers

Einstellungen des Windows-Explorers Einstellungen des Windows-Explorers Die Ordnerstruktur des Explorers Der Explorer ist der Manager für die Verwaltung der Dateien auf dem Computer. Er wird mit Rechtsklick auf Start oder über Start Alle

Mehr

Erweiterung Bilderstammdaten und bis zu fünf Artikelbilder

Erweiterung Bilderstammdaten und bis zu fünf Artikelbilder Erweiterung Bilderstammdaten und bis zu fünf Artikelbilder Mit Hilfe dieser Erweiterung können Sie bis zu vier zusätzliche Artikelbilder in den Stammdaten eines Artikels verwalten. Diese stehen Ihnen dann

Mehr

Live Update (Auto Update)

Live Update (Auto Update) Live Update (Auto Update) Mit der Version 44.20.00 wurde moveit@iss+ um die Funktion des Live Updates (in anderen Programmen auch als Auto Update bekannt) für Programm Updates erweitert. Damit Sie auch

Mehr

Novell Filr Inhaltsverzeichnis

Novell Filr Inhaltsverzeichnis Novell Filr Inhaltsverzeichnis 1. Webanwendung...2 1.1 Aufbau...2 1.2 Funktionen...2 1.2.1 Meine Dateien...2 1.2.2 Für mich freigegeben...3 1.2.3 Von mir freigegeben...4 1.2.4 Netzwerkordner...4 1.2.5

Mehr

Sicherer Datenaustausch zwischen der MPC-Group und anderen Firmen. Möglichkeiten zum Datenaustausch... 2

Sicherer Datenaustausch zwischen der MPC-Group und anderen Firmen. Möglichkeiten zum Datenaustausch... 2 Sicherer Datenaustausch zwischen der MPC-Group und anderen Firmen Inhaltsverzeichnis Möglichkeiten zum Datenaustausch... 2 Möglichkeit 1: Datenaustausch mit Ihrem Webbrowser (HTTPS):... 3 Disclaimer...

Mehr

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Einrichtung und Konfiguration zum Veröffentlichen Ihrer Homepage mit einem Programm Ihrer Wahl Stand April 2008 Die Anleitungen gelten für die Homepage-Produkte:

Mehr

Computergruppe Borken

Computergruppe Borken Windows Dateisystem Grundsätzliches Alle Informationen die sich auf einen Computer befinden werden in sogenannten Dateien gespeichert. Wie man zu Hause eine gewisse Ordnung hält, sollte auch im Computer

Mehr

Windows. Martina MÜLLER. Monika WEGERER. Zusammengestellt von. Überarbeitet von

Windows. Martina MÜLLER. Monika WEGERER. Zusammengestellt von. Überarbeitet von Windows Zusammengestellt von Martina MÜLLER Überarbeitet von Monika WEGERER April 2002 Windows Starten von Windows Wenn das System entsprechend installiert ist, erscheint Windows automatisch. (Kennwort)

Mehr

Sophos Anti-Virus. Felizitas Heinebrodt. Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg. Version 12 September 2014

Sophos Anti-Virus. Felizitas Heinebrodt. Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg. Version 12 September 2014 Sophos Anti-Virus Felizitas Heinebrodt Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg Version 12 September 2014 DokID: sophos Vers. 12, 20.08.2015, RZ/THN Informationen des

Mehr

5 (c) Elmar Weigel. 2.2 Das Betriebssystem Windows XP. Quick - Soft

5 (c) Elmar Weigel. 2.2 Das Betriebssystem Windows XP. Quick - Soft 2.2 Das Betriebssystem Windows XP 5 (c) Elmar Weigel p Der Start-Bildschirm Nach dem PC-Start meldet sich das Betriebssystem mit einem hellgrauen Desktop oder mit einem Bild als Hintergrund und - am unteren

Mehr

Anleitung zur Erstellung einer Batchdatei. - für das automatisierte Verbinden mit Netzlaufwerken beim Systemstart -

Anleitung zur Erstellung einer Batchdatei. - für das automatisierte Verbinden mit Netzlaufwerken beim Systemstart - Anleitung zur Erstellung einer Batchdatei - für das automatisierte Verbinden mit Netzlaufwerken beim Systemstart - Mögliche Anwendungen für Batchdateien: - Mit jedem Systemstart vordefinierte Netzlaufwerke

Mehr

GroupWise Kurs. erweiterte Funktionen

GroupWise Kurs. erweiterte Funktionen GroupWise Kurs erweiterte Funktionen Gliederung 1. REGEL/ FILTER/ SPAM 2 1.1. Urlaubsregel 2 1.2. Junk-Regel 3 2. GRUPPENARBEIT 4 2.1. Freigaben 4 2.2. Vertretung 7 3. SUCHERGEBNISSORDNER 9 4. EXTERNE

Mehr

WISO Mein Büro, WISO Angebot & Rechnung Artikelimport Version / Datum V 12.00.04.100

WISO Mein Büro, WISO Angebot & Rechnung Artikelimport Version / Datum V 12.00.04.100 Software WISO Mein Büro, WISO Angebot & Rechnung Thema Artikelimport Version / Datum V 12.00.04.100 1. Einführung Über den Artikelimport haben Sie die Möglichkeit Artikel aus vielen gängigen Formaten bequem

Mehr

für Redakteure mit Pfiff

für Redakteure mit Pfiff Open Source CMS für Redakteure mit Pfiff http://typo3.org/ (Aktuelle Version: 4.3.0 Jänner 2010 V8.2) Ausgabe: SCHILF Sporthauptschule Imst MUIGG Herbert Alle Rechte vorbehalten. email: herbert.muigg@1start.at

Mehr

Manuelle Installation des SQL Servers:

Manuelle Installation des SQL Servers: Manuelle Installation des SQL Servers: Die Installation des SQL Servers ist auf jedem Windows kompatiblen Computer ab Betriebssystem Windows 7 und.net Framework - Version 4.0 möglich. Die Installation

Mehr

Ein- und ausgehende Mails

Ein- und ausgehende Mails Ein- und ausgehende Mails Die E-Mail-Funktion ist in der Kommunikation mit Kunden und Lieferanten eine der wichtigsten Aktivitäten geworden. So finden Sie Ihre ein- und ausgehenden E-Mails im eigens dafür

Mehr

DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2

DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2 DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2 1 DGNB GmbH 2015 Inhaltsverzeichnis (1) 1. Aufteilung in Web-Oberfläche und Client 2. Anmeldung in der Web-Oberfläche 3. Installieren

Mehr

1: Access starten und beenden

1: Access starten und beenden Schnelleinstieg in Access 1 In diesem Kapitel können Sie sich einen ersten Überblick über die Grundfunktionen von Access verschaffen. Sie erstellen eine Access- Datenbank mit einer einfachen Adressverwaltung.

Mehr

1 Outlook 2013-Installation und Konfiguration

1 Outlook 2013-Installation und Konfiguration Outlook 2013-Installation und Konfiguration 1 Outlook 2013-Installation und Konfiguration Outlook kann in zwei Betriebsmodi verwendet werden: Exchange Server-Client: In diesem Modus werden die E-Mails

Mehr

Handbuch DrahtexLabelwriter 3.0

Handbuch DrahtexLabelwriter 3.0 Handbuch DrahtexLabelwriter 3.0 Inhaltsverzeichnis INSTALLATION 3 DER PROGRAMMSTART 7 DIE PROGRAMMOBERFLÄCHE 8 DIE STARTSEITE DES PROGRAMMES 8 DIE PROGRAMMSYMBOLLEISTE 9 EIN NEUES PROJEKT ERSTELLEN 10

Mehr

4 Die FrontPage-Website

4 Die FrontPage-Website 4 Die FrontPage-Website Ziele dieses Kapitels A Sie lernen die Struktur einer Website kennen. A Sie können Websites verschachteln. A Sie können Websites konvertieren. Microsoft Office Frontpage 2003 Einführung

Mehr

S YNCHRONISIEREN VON DATEN

S YNCHRONISIEREN VON DATEN S YNCHRONISIEREN VON DATEN Synchronisieren Übersicht Intellisync für salesforce.com ermöglicht das Verwalten der Salesforce- Kontakte und Aktivitäten über Microsoft Outlook oder ein Palm OS - Gerät. Sie

Mehr

OUTLOOK-DATEN SICHERN

OUTLOOK-DATEN SICHERN OUTLOOK-DATEN SICHERN Wie wichtig es ist, seine Outlook-Daten zu sichern, weiß Jeder, der schon einmal sein Outlook neu installieren und konfigurieren musste. Alle Outlook-Versionen speichern die Daten

Mehr

Systemkundenverwaltung. 2008 by Jörg Kunz, CH-4434 Hölstein

Systemkundenverwaltung. 2008 by Jörg Kunz, CH-4434 Hölstein Systemkundenverwaltung 2008 by Jörg Kunz, CH-4434 Hölstein Inhaltsverzeichnis Vorwort...3 Installation...3 Installationsvoraussetzungen...4 Systemkundenverwaltung...4 Systemkundenverwaltung...4 Hauptbildschirm...5

Mehr

Webmail. Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach. http://webmail.willytel.de

Webmail. Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach. http://webmail.willytel.de Webmail Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach http://webmail.willytel.de Inhalt: Inhalt:... 2 Übersicht:... 3 Menü:... 4 E-Mail:... 4 Funktionen:... 5 Auf neue Nachrichten überprüfen... 5 Neue Nachricht

Mehr

Dream NFI-Flash Anleitung für die Verwendung des USB Recovery Sticks

Dream NFI-Flash Anleitung für die Verwendung des USB Recovery Sticks -1- Dream NFI-Flash Anleitung für die Verwendung des USB Recovery Sticks -2- Wozu dient der USB Recovery Stick? Mit dem USB Recovery Stick können Sie die Software (Firmware) Ihrer Dreambox aktualisieren.

Mehr

Outlook 2007 einrichten

Outlook 2007 einrichten Outlook 2007 einrichten Haben Sie alle Informationen? Outlook 2002 starten Für die Installation eines E-Mail Kontos in Microsoft Outlook 2002 benötigen Sie die entsprechenden Konto-Daten, welche Ihnen

Mehr

Hotline: 02863/9298-55

Hotline: 02863/9298-55 Hotline: 02863/9298-55 Anleitung Version 5.x Seite Kap. Inhalt 2 I. Installationsanleitung VR-NetWorld Software 2 II. Der erste Start 3 III. Einrichtung der Bankverbindung (Chipkarte) 4 IV. Einrichten

Mehr

Konfigurieren einer Caritas- Startseite für Abteilungen

Konfigurieren einer Caritas- Startseite für Abteilungen Konfigurieren einer Caritas- Startseite für Abteilungen Jürgen Eckert Domplatz 3 96049 Bamberg Tel (09 51) 5 02 2 75 Fax (09 51) 5 02 2 71 Mobil (01 79) 3 22 09 33 E-Mail eckert@erzbistum-bamberg.de Im

Mehr

CalenGoo Einführung 1.5.14

CalenGoo Einführung 1.5.14 English Deutsch Start Einführung Konfiguration Support Updates Impressum/Datenschutz CalenGoo Einführung 1.5.14 Einführung Der folgende Text gibt einen Überblick wie CalenGoo bedient wird. Er erklärt die

Mehr

Dokumentation: MediaWizard Installationsanleitung

Dokumentation: MediaWizard Installationsanleitung Dokumentation: MediaWizard Installationsanleitung Inhaltsverzeichnis 1 Aufbau von MediaWizard... 2 2 Installation... 2 2.1 Bestehende Installation und Daten... 2 3 Übersicht, wo wird was installiert...

Mehr

A-Plan 12.0. Zeiterfassung 2.0. Ausgabe 1.1. Copyright. Warenzeichenhinweise

A-Plan 12.0. Zeiterfassung 2.0. Ausgabe 1.1. Copyright. Warenzeichenhinweise A-Plan 12.0 Zeiterfassung 2.0 Ausgabe 1.1 Copyright Copyright 1996-2014 braintool software gmbh Kein Teil dieses Handbuches darf ohne ausdrückliche Genehmigung von braintool software gmbh auf mechanischem

Mehr

Quickstart. Solutions Inventory. Version 1.14

Quickstart. Solutions Inventory. Version 1.14 Quickstart Solutions Inventory Version 1.14 Inhaltsverzeichnis Einleitung...2 Vorbereitungen...3 Artikelstammdaten...7 Inventurauftragsdaten...8 Inventurdaten...12 Einleitung Sehr geehrter Software-Benutzer,

Mehr

Von: Sven Weltring, Viola Berlage, Pascal Küterlucks, Maik Merscher

Von: Sven Weltring, Viola Berlage, Pascal Küterlucks, Maik Merscher Von: Sven Weltring, Viola Berlage, Pascal Küterlucks, Maik Merscher Inhaltsverzeichnis 1. Desktop 2. Erklärung von Tastatur und Maus 3. Computer ausschalten 4. Neuer Ordner erstellen 5. Microsoft Word

Mehr

Dokumentation Eigenwartung

Dokumentation Eigenwartung Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines... 3 1.1 Copyright... 3 1.2 Einstieg... 3 2 Ordner Navigation... 4 3 Menüleiste... 5 3.1 Alle/Keine Elemente auswählen... 5 3.2 Kopieren... 5 3.3 Ausschneiden... 5 3.4

Mehr

Dokumentation für etope Lister

Dokumentation für etope Lister Willkommen bei etope Lister Dokumentation für etope Lister Auf den folgenden Seiten finden Sie eine ausführliche Anleitung für etope Lister. Sollten Sie Probleme bei der Installation haben, können Sie

Mehr

Schnellstartanleitung Phonemanager 3

Schnellstartanleitung Phonemanager 3 Schnellstartanleitung Phonemanager 3 Revision: Dezember 2013 pei tel Communications GmbH Ein Unternehmen der peiker Firmengruppe www.peitel.de Einleitung Diese Schnellstartanleitung soll Ihnen helfen,

Mehr

CompuMaus Computerschule Brühl Grundlagen Windows 7

CompuMaus Computerschule Brühl Grundlagen Windows 7 Inhalt Desktop-Oberfläche... 1 Eigene Dokumente, Computer... 1 Papierkorb... 1 Netzwerkumgebung... 2 Taskleiste... 3 Programme starten: Das Startmenü... 4 Zwischen geöffneten Fenstern umschalten... 4 Zwischen

Mehr

6RIW&OHDQ Š 9HUVLRQ8SJUDGHDQOHLWXQJ

6RIW&OHDQ Š 9HUVLRQ8SJUDGHDQOHLWXQJ 6RIW&OHDQ Š 9HUVLRQ8SJUDGHDQOHLWXQJ 6HKUJHHKUWH6RIW&OHDQ $QZHQGHU LQ XQVHUHP 6RIW&OHDQ 8SGDWHV 'RZQORDGEHUHLFK ILQGHQ 6LH ]ZHL $UWHQ YRQ 8SGDWHV 1DFKIROJHQGHUIDKUHQ6LHZHOFKHV8SGDWHI U6LHGDVULFKWLJHLVWXQGZLH6LHGDV8SGDWHDXI,KUHP$UEHLWVSODW]GXUFKI

Mehr

FTP HOWTO. zum Upload von Dateien auf Webserver. Stand: 01.01.2011

FTP HOWTO. zum Upload von Dateien auf Webserver. Stand: 01.01.2011 FTP HOWTO zum Upload von Dateien auf Webserver Stand: 01.01.2011 Copyright 2002 by manitu. Alle Rechte vorbehalten. Alle verwendeten Bezeichnungen dienen lediglich der Kennzeichnung und können z.t. eingetragene

Mehr

Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x

Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x 1. Login ins Backend Die Anmeldung ins sogenannte Backend (die Verwaltungsebene) der Website erfolgt über folgenden Link: www.name-der-website.de/administrator. Das

Mehr

My.OHMportal Team Collaboration Dokumente in der Library

My.OHMportal Team Collaboration Dokumente in der Library My.OHMportal Team Collaboration Dokumente in der Library Felizitas Heinebrodt Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg Version 2 September 2013 DokID: teamcoll_library

Mehr

Mobile Versandkontrolle für die SelectLine-Warenwirtschaft

Mobile Versandkontrolle für die SelectLine-Warenwirtschaft Mobile Versandkontrolle für die SelectLine-Warenwirtschaft Kernfunktionen: Packkontrolle (Soll-/Ist-Vergleich) Kartonverwaltung Palettenverwaltung Druck von Begleitpapieren Layer 2 GmbH Eiffestraße 664b

Mehr

SWN-NetT Webmail. Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail. SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de

SWN-NetT Webmail. Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail. SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de SWN-NetT Webmail Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de Übersicht Einstieg... 2 Menü... 2 E-Mail... 3 Funktionen... 4 Auf eine neue Nachricht

Mehr

GeODin Newsletter: Januar 2012

GeODin Newsletter: Januar 2012 Beyond Geology 25: Ein neues Eingabegitter macht die Datenerfassung- und pflege mit den Proben-, Ausbau- und Sondierungseditoren viel übersichtlicher. Außerdem ein wichtiger Update-Hinweis! Eingabegitter

Mehr

Sage Start Dateiablage Anleitung. Ab Version 2015 09.10.2014

Sage Start Dateiablage Anleitung. Ab Version 2015 09.10.2014 Sage Start Dateiablage Anleitung Ab Version 2015 09.10.2014 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 2 1.0 Einleitung 3 1.1 Module mit Dateiablage 3 1.2 Allgemeine Informationen 3 1.2.1 Löschen von Datensätzen

Mehr

H A N D B U C H MOZILLA T H U N D E R B I R D. World4You Internet Service GmbH. Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you.

H A N D B U C H MOZILLA T H U N D E R B I R D. World4You Internet Service GmbH. Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you. H A N D B U C H MOZILLA T H U N D E R B I R D Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz Inhaltsverzeichnis S C H R I T T 1 : KONTO EINRICHTEN... 3 S C H R I T T 2 : EINSTELLUNGEN... 7 S C H R I T T 3 : ALLGEMEINES

Mehr

Ein + vor dem Ordnernamen zeigt an, dass der Ordner weitere Unterordner enthält. Diese lassen sich mit einem Klick (linke Maustaste) anzeigen.

Ein + vor dem Ordnernamen zeigt an, dass der Ordner weitere Unterordner enthält. Diese lassen sich mit einem Klick (linke Maustaste) anzeigen. Ordner erstellen, Bilder ordnen Um neue Ordner zu erstellen und Bilddateien zu ordnen, bietet es sich an, sich zunächst die Hierarchie der bereits vorhandenen Ordner anzuschauen. Mit einem Klick auf Ordner

Mehr

Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung

Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung Nach dem Update auf die Version 1.70 bekommen Sie eine Fehlermeldung,

Mehr

Outlook 2002 einrichten

Outlook 2002 einrichten Outlook 2002 einrichten Haben Sie alle Informationen? Outlook 2002 starten Für die Installation eines E-Mail Kontos in Microsoft Outlook 2002 benötigen Sie die entsprechenden Konto-Daten, welche Ihnen

Mehr

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Einrichtung und Konfiguration zum Veröffentlichen Ihrer Homepage mit einem Programm Ihrer Wahl Stand Februar 2015 Die Anleitungen gelten für die Homepage-Produkte:

Mehr

Bedienungsanleitung für den SecureCourier

Bedienungsanleitung für den SecureCourier Bedienungsanleitung für den SecureCourier Wo kann ich den SecureCourier nach der Installation auf meinem Computer finden? Den SecureCourier finden Sie dort, wo Sie mit Dateien umgehen und arbeiten. Bei

Mehr

Schnellstartanleitung für Alt.Binz

Schnellstartanleitung für Alt.Binz Schnellstartanleitung für Alt.Binz Inhalt 1. Herunterladen und Installieren von Alt.Binz: 2. Server und Verbindungen einstellen: 3. Alt.Binz einstellen, damit es in einen bestimmten Ordner herunterlädt:

Mehr

www.profamilia.de Anleitung zur Nutzung von Typo3, Version 6.2

www.profamilia.de Anleitung zur Nutzung von Typo3, Version 6.2 www.profamilia.de Anleitung zur Nutzung von Typo3, Version 6.2 27.4.2015 Inhalt 1. Allgemeine Hinweise 2 2. Überblick über die Seite 3 3. Arbeiten im Einzelnen 5 3.1. Pflege der Beratungsstellendaten:

Mehr

Virtueller Seminarordner Anleitung für die Dozentinnen und Dozenten

Virtueller Seminarordner Anleitung für die Dozentinnen und Dozenten Virtueller Seminarordner Anleitung für die Dozentinnen und Dozenten In dem Virtuellen Seminarordner werden für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Seminars alle für das Seminar wichtigen Informationen,

Mehr

In dieser Anleitung zeigen wir Ihnen, wie in TYPO3 Dateien auf dem Server abgelegt werden und wie man einen Download-Link erstellt.

In dieser Anleitung zeigen wir Ihnen, wie in TYPO3 Dateien auf dem Server abgelegt werden und wie man einen Download-Link erstellt. 9 Das Hochladen und Verlinken von Dateien Inhaltsverzeichnis 9 Das Hochladen und Verlinken von Dateien 1 Vorbemerkung... 1 9.1 Anmeldung... 1 9.2 Dateiliste... 1 9.3 Neuen Ordner anlegen... 2 9.4 Datei

Mehr

LEHR-SYSTEM für die Fahrschule der Zukunft

LEHR-SYSTEM für die Fahrschule der Zukunft Das LEHR-SYSTEM für die Fahrschule der Zukunft Installationsanleitung für SCAN & TEACH next generation 2.0 Basissoftware, Klassen und Service Packs Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, Ihnen liegt

Mehr

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze Cmsbox Kurzanleitung Cmsbox Kurzanleitung Das Wichtigste in Kürze Die Benutzeroberfläche der cmsbox ist nahtlos in die Webseite integriert. Elemente wie Texte, Links oder Bilder werden direkt an Ort und

Mehr

3 Task-Leiste Ziele des Kapitels:

3 Task-Leiste Ziele des Kapitels: 3 Task-Leiste Ziele des Kapitels: $ Die Task-Leiste ist ein zentrales Element von Windows 95. Dieses Kapitel zeigt Ihnen, wie Sie die Task-Leiste bei Ihrer Arbeit mit Windows 95 sinnvoll einsetzen können.

Mehr

Das nachfolgende Konfigurationsbeispiel geht davon aus, dass Sie bereits ein IMAP Postfach eingerichtet haben!

Das nachfolgende Konfigurationsbeispiel geht davon aus, dass Sie bereits ein IMAP Postfach eingerichtet haben! IMAP EINSTELLUNGEN E Mail Adresse : Art des Mailservers / Protokoll: AllesIhrWunsch@IhreDomain.de IMAP SMTP Server / Postausgangsserver: IhreDomain.de (Port: 25 bzw. 587) IMAP Server / Posteingangsserver:

Mehr

Outlook Web App 2010. Kurzanleitung. interner OWA-Zugang

Outlook Web App 2010. Kurzanleitung. interner OWA-Zugang interner OWA-Zugang Neu-Isenburg,08.06.2012 Seite 2 von 15 Inhalt 1 Einleitung 3 2 Anmelden bei Outlook Web App 2010 3 3 Benutzeroberfläche 4 3.1 Hilfreiche Tipps 4 4 OWA-Funktionen 6 4.1 neue E-Mail 6

Mehr

Export von ImmonetManager- Kontakten und Versand von Mailings über eine separate Software Stand: 08.07.14

Export von ImmonetManager- Kontakten und Versand von Mailings über eine separate Software Stand: 08.07.14 Export von ImmonetManager- Kontakten und Versand von Mailings über eine separate Software Stand: 08.07.14 Copyright Immonet GmbH Seite 1 / 11 1 Einleitung Diese Anleitung beschreibt, wie Sie Kontakte aus

Mehr

Remote Update User-Anleitung

Remote Update User-Anleitung Remote Update User-Anleitung Version 1.1 Aktualisiert Sophos Anti-Virus auf Windows NT/2000/XP Windows 95/98/Me Über diese Anleitung Mit Remote Update können Sie Sophos-Produkte über das Internet aktualisieren.

Mehr

HANDBUCH FILEZILLA So benutzen Sie Ihren kostenlosen FTP Client.

HANDBUCH FILEZILLA So benutzen Sie Ihren kostenlosen FTP Client. HANDBUCH FILEZILLA So benutzen Sie Ihren kostenlosen FTP Client. World4You Internet Services GmbH Hafenstraße 47-51, A-4020 Linz office@world4you.com www.world4you.com INHALTSVERZEICHNIS FILEZILLA BENUTZEN

Mehr

Favoriten speichern und verwalten im Internetexplorer 7.x

Favoriten speichern und verwalten im Internetexplorer 7.x Favoriten speichern und verwalten im Internetexplorer 7.x Klaus-Dieter Käser Andreas-Hofer-Str. 53 79111 Freiburg Fon: +49-761-292 43 48 Fax: +49-761-292 43 46 www.computerschule-freiburg.de kurse@computerschule-freiburg.de

Mehr

Anleitung zum Online Banking

Anleitung zum Online Banking Anleitung zum Online Banking Diese Anleitung beschreibt das Vorgehen zur Installation und Konfiguration von Online Banking unter Jack. Um das Online Banking in Jack nutzen zu können, müssen Sie das entsprechende

Mehr

Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x

Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x Inhaltsverzeichnis: 1. EINLEITUNG 2. ORIENTIERUNG 2.1 Anmelden am CMS 2.2 Die Elemente des Silverstripe CMS 2.3 Funktion des Seitenbaums 2.4 Navigieren mit

Mehr

Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt

Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security Inhalt 1 Systemanforderungen für Internet Security...2 2 Installationsanleitung: Internet Security für einen Test auf einem Computer

Mehr

CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG

CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG Lesen Sie diese Anleitung um zu lernen, wie Sie mit dem Content Manager suchen, kaufen, herunterladen und Updates und zusätzliche Inhalte auf Ihrem Navigationsgerät

Mehr

Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt

Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt Installationsanleitung für Internet Security Inhalt 1 Systemanforderungen für Internet Security...2 2 Installationsanleitung: Internet Security für einen Test auf einem Computer installieren...3 3 Installationsanleitung

Mehr

Mac Anleitung für die Migration zum HIN Client

Mac Anleitung für die Migration zum HIN Client Mac Anleitung für die Migration zum HIN Client 1. Schritt: Installation HIN Client Software Seite 02 2. Schritt: Aktualisierung HIN Identität Seite 04 3. Schritt: Zwingende Anpassung E-Mail Konfiguration

Mehr

Wissenswertes über LiveUpdate

Wissenswertes über LiveUpdate Wissenswertes über LiveUpdate 1.1 LiveUpdate «LiveUpdate» ermöglicht den einfachen und sicheren Download der neuesten Hotfixes und Patches auf Ihren PC. Bei einer Netzinstallation muss das LiveUpdate immer

Mehr

Windows Quick Guide für die Migration zum HIN Client

Windows Quick Guide für die Migration zum HIN Client Windows Quick Guide für die Migration zum HIN Client Anleitung zur Migration vom ASAS Client zum neuen HIN Client in Schritten:. Schritt 2. Schritt. Schritt Installation HIN Client Software Installiert

Mehr

Workshop SQL Server-Installation Installation des Microsoft SQL Server 2005 EXPRESS

Workshop SQL Server-Installation Installation des Microsoft SQL Server 2005 EXPRESS Herzlich willkommen zu den Workshops von Sage. In diesen kompakten Anleitungen möchten wir Ihnen Tipps, Tricks und zusätzliches Know-how zu Ihrer Software von Sage mit dem Ziel vermitteln, Ihre Software

Mehr

Visendo SMTP Extender

Visendo SMTP Extender Inhalt Einleitung... 2 1. Aktivieren und Konfigurieren des IIS SMTP Servers... 2 2. Installation des SMTP Extenders... 6 3. Konfiguration... 7 3.1 Konten... 7 3.2 Dienst... 9 3.3 Erweitert... 11 3.4 Lizenzierung

Mehr

Dokumentation für die Arbeit mit dem Redaktionssystem (Content Management System -CMS) zur Wartung Ihrer Homepage (Website)

Dokumentation für die Arbeit mit dem Redaktionssystem (Content Management System -CMS) zur Wartung Ihrer Homepage (Website) Dokumentation für die Arbeit mit dem Redaktionssystem (Content Management System -CMS) zur Wartung Ihrer Homepage (Website) Redaktion Mit der Redaktion einer Webseite konzentrieren Sie sich auf die inhaltliche

Mehr

Preisaktualisierungen via BC Pro-Catalogue

Preisaktualisierungen via BC Pro-Catalogue Preisaktualisierungen via BC Pro-Catalogue 1. Allgemein Seite 1 2. Anwendungsfall : Lieferant mit im System bereits vorhandenen Katalog Seite 2-3 3. Anwendungsfall : Neuer Lieferant Seite 4-8 1. Allgemein

Mehr

Einführung in die Stapelverarbeitung von FixFoto

Einführung in die Stapelverarbeitung von FixFoto Einführung in die Stapelverarbeitung von FixFoto Stand: Januar 2012 Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.30. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein. Inhalt 1. Was

Mehr

Kontakte mit MS-Outlook als Mail versenden Inhalt

Kontakte mit MS-Outlook als Mail versenden Inhalt Kontakte mit MS-Outlook als Mail versenden Inhalt 1 Einleitung...1 2 Einzelne Kontakte und Verteilerlisten exportieren und importieren...1 2.1 Zwischen Outlook-Anwender...1 2.1.1 Senden - Exportieren...1

Mehr

Verwendung der Sharepoint-Portal-Server Website

Verwendung der Sharepoint-Portal-Server Website VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Version: 2006-09-18 Telefon: 069/8306- Fax: 069/8306- E-Mail: Verwendung der Sharepoint-Portal-Server Website Inhalt: 1 Ziel...1 2 Allgemeine Techniken zur Benutzung

Mehr

H A N D B U C H OUTLOOK XP / 2003. World4You Internet Service GmbH. Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you.com

H A N D B U C H OUTLOOK XP / 2003. World4You Internet Service GmbH. Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you.com H A N D B U C H OUTLOOK XP / 2003 Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz Inhaltsverzeichnis S C H R I T T 1 : KONTO EINRICHTEN... 3 S C H R I T T 2 : ALLGEMEINES ARBEITEN... 7 STICHWORTVERZEICHNIS... 9 Seite

Mehr

Einrichtung Mac OS X Mail IMAP

Einrichtung Mac OS X Mail IMAP Einrichtung Mac OS X Mail IMAP Fachhochschule Eberswalde IT-Servicezentrum Erstellt im Mai 2009 www.fh-eberswalde.de/itsz Die folgende Anleitung beschreibt die Einrichtung eines E-Mail-Kontos über IMAP

Mehr

DIskus. E-Mail mit DISKUS. 1. Erzeugen einer E-Mail 2. Versenden der E-Mail 3. Gezippte E-Mail mit HTML-Dateien 4.

DIskus. E-Mail mit DISKUS. 1. Erzeugen einer E-Mail 2. Versenden der E-Mail 3. Gezippte E-Mail mit HTML-Dateien 4. Carl H.Hilgers Technisches Büro DIskus Mikroskopische Diskussion E-Mail mit DISKUS 1. Erzeugen einer E-Mail 2. Versenden der E-Mail 3. Gezippte E-Mail mit HTML-Dateien 4. E-Mail einrichten DISKUS kann

Mehr