Benutzerhandbuch zum Avigilon Gateway- Webclient. Version 5.6

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Benutzerhandbuch zum Avigilon Gateway- Webclient. Version 5.6"

Transkript

1 Benutzerhandbuch zum Avigilon Gateway- Webclient Version 5.6

2 Avigilon Corporation. Alle Rechte vorbehalten. Soweit nicht ausdrücklich schriftlich vereinbart, wird Ihnen keine Lizenz gemäß Urheber-, Industriedesign-, Marken-, Patent- oder Urheberrechten von der Avigilon Corporation oder seinen Lizenzgebern vergeben. AVIGILON und das AVIGILON Logo sind eingetragene und/oder nicht eingetragene Marken der Avigilon Corporation in Kanada und anderen Gerichtsbarkeiten weltweit. Bei den anderen in diesem Dokument genannten Produktnamen kann es sich sowohl um nicht registrierte als auch um registrierte Marken der jeweiligen Inhaber handeln. und werden in diesem Dokument nicht in Verbindung mit jeder Marke verwendet. Dieses Handbuch enthält die aktuellen Produktbeschreibungen und Spezifikationen. Inhalt und Spezifikationen dieses Handbuchs können ohne Vorankündigung geändert werden. Avigilon behält sich das Recht vor, an den hierin enthaltenen Spezifikationen und Materialien Änderungen ohne Vorankündigung vorzunehmen und ist nicht verantwortlich für eventuelle Schäden (einschließlich Folgeschäden), die durch Verlassen auf das vorhandene Material entstehen. Dies gilt insbesondere für typographische und andere Fehler dieser Publikation. Avigilon Corporation PDF-GATEWAYWC-F Überarbeitung: 1 - DE

3 Inhaltsverzeichnis Einführung 4 Unterstützte Browser 4 Fehlerbehebung bei Firefox 4 Weitere Informationen 4 Das Avigilon Schulungscenter 5 Support 5 Upgrades 5 Feedback 5 Verwenden des Gateway-Webclients 6 Anmelden und Abmelden bei einem Standort 6 Navigieren im Gateway-Webclient 7 Features im Anwendungsfenster 7 System Explorer-Symbole 8 Anpassen des Anwendungslayouts 9 Auswählen eines Layouts für eine Ansicht 9 Öffnen einer gespeicherten Ansicht 9 Maximieren und Wiederherstellen eines Bildelements 9 Vergrößern eines Bildelementes 9 Wiederherstellen eines Bildelementes 9 Steuern von Video 10 Hinzufügen und Entfernen von Kameras in einer Ansicht 10 Hinzufügen einer Kamera zu einen Ansicht 10 Entfernen einer Kamera aus einer Ansicht 10 Anzeigen von Live- und aufgezeichnetem Video 10 Zoomen und Schwenken in einem Video 10 Verwenden der Zoom Tools 11 Verwenden der Pan Tools 11 Steuern von PTZ-Kameras 11 Anzeigen von Videoaufzeichnungen 12 Synchronisieren der Wiedergabe von Videoaufzeichnungen 13 Anzeigen von gespeicherten Lesezeichen 13 Hinzufügen eines Lesezeichens 14 Bearbeiten und Löschen von Lesezeichen 14 Festlegen von Einstellungen 15 Schnappschüsse erstellen 16 3

4 Einführung Der Avigilon -Gateway-Webclient wird zusammen mit dem Avigilon Control Center-Gateway installiert, um Benutzern Fernzugriff auf Ihr Avigilon Control Center-System zu gewähren. Beim Gateway-Webclient handelt es sich um eine vereinfachte Webbrowserversion der Avigilon Control Center-Clientsoftware, mit der Sie auf Standorte und Kameras zugreifen können, die mit dem Gateway verbunden sind. Der Gateway-Webclient unterscheidet sich insofern vom Avigilon Control Center-Webclient, dass der Gateway- Webclient über das Gateway auf das Avigilon Control Center-System zugreift, um die Sicherheit des Servers zu wahren. Der Avigilon Control Center-Webclient benötigt direkten Zugriff auf den Server und ist unter Umständen außerhalb Ihres lokalen Netzwerks nicht verfügbar. Abbildung 1: Der Workflow des Avigilon Control Center-Systems Unterstützte Browser Der Zugriff auf den Gateway-Webclient ist über folgende Browser möglich: Google Chrome -Browser, ab Version 20 Firefox, ab Version 15 Internet Explorer, ab Version 9 Apple Safari, ab Version 6 Fehlerbehebung bei Firefox Wenn Sie Firefox verwenden, müssen Sie die automatische Cacheverwaltung manuell außer Kraft setzen, damit nicht übermäßig viel Speicher verwendet wird. 1. Öffnen Sie Firefox. 2. Klicken Sie auf > > Netzwerk. 3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Automatische Cache-Management ausschalten. Stellen Sie sicher, dass es aktiviert ist. 4. Geben Sie im Feld Cache auf MB Speicherplatz limitieren einen niedrigen Wert wie 10 ein. 5. Klicken Sie auf OK. Weitere Informationen Weitere Produktdokumentationen finden Sie in Avigilon unter 4 Einführung

5 Das Avigilon Schulungscenter Im Avigilon Schulungscenter finden Sie kostenlose Online-Schulungsvideos, die die Einrichtung und Verwendung des Avigilon Überwachungssystems veranschaulichen. Registrieren Sie sich online beim Avigilon Partnerportal: Support Weitere Supportinformationen finden Sie unter Das Avigilon Partnerportal enthält auch in Eigenregie verwendbare Supportressourcen, für die Sie sich unter registrieren und anmelden können. Wenn Sie sich telefonisch an den technischen Support von Avigilon wenden möchten, finden Sie Telefonnummer für Ihr Land unter Wenn Sie sich per an den technischen Support wenden möchten, senden Sie Ihr Anliegen an Upgrades Aktualisierungen und Upgrades zu Software und Firmware werden zum Herunterladen bereitgestellt. Unter finden Sie die verfügbaren Upgrades. Feedback Wir freuen uns über Ihr Feedback Kommentare zu unseren Produkten und Dienstleistungen richten Sie bitte an Das Avigilon Schulungscenter 5

6 Verwenden des Gateway-Webclients Der Gateway-Webclient ermöglicht Ihnen den Zugriff auf Ihr Avigilon Control Center-System in einem beliebigen Webbrowser. Für den Zugriff auf den Gateway-Webclient benötigen Sie die Gateway-IP-Adresse und Benutzerzugriff auf das Gateway sowie auf das Avigilon Control Center-System. 1. Geben Sie die IP-Adresse des Gateways in folgendem Format in einem unterstützten Webbrowser ein: 2. Sie werden vom Browser aufgefordert, den Benutzernamen und das Passwort für das Gateway einzugeben. Nach der Anmeldung werden im System Explorer alle mit dem Gateway verbundenen Standorte aufgelistet. 3. Wenn Sie zur Anmeldung bei Alle Standorte aufgefordert werden, geben Sie Ihren Benutzernamen und das Kennwort für das Avigilon Control Center-System ein, und klicken Sie dann auf Einloggen. Alle Kameras des Standorts werden in alphabetischer Reihenfolge aufgelistet. Abbildung 2: Der Gateway-Webclient Anmelden und Abmelden bei einem Standort Nach der Anmeldung beim Gateway wird eine Liste mit allen Standorten angezeigt, auf die Sie über den Webclient zugreifen können. 6 Verwenden des Gateway-Webclients

7 Klicken Sie im System Explorer mit der rechten Maustaste auf einen Standort, und klicken Sie anschließend auf Einloggen..., um sich bei dem Standort anzumelden. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen Standort, und klicken Sie anschließend auf Ausloggen, um sich von dem Standort abzumelden. Wenn Sie die Registerkarte oder den Webbrowser schließen, ohne sich abzumelden, bleiben Sie weiterhin bei dem Standort angemeldet. Die Sitzung wird zwar nach fünf Minuten automatisch beendet, Sie können jedoch weiterhin über den Browserverlauf auf Ihre letzte Sitzung zugreifen. Navigieren im Gateway-Webclient Nach der Anmeldung werden im Anwendungsfenster des Gateway-Webclients alle zur Verfügung stehenden Features angezeigt. HINWEIS: Einige Funktionen werden nicht angezeigt, wenn der Server nicht über die erforderliche Lizenz verfügt oder Sie nicht die erforderlichen Benutzerrechte haben. Abbildung 3: Das Anwendungsfenster des Avigilon Control Center-Gateway-Webclients. Features im Anwendungsfenster Bereich Beschreibung 1 System Explorer Zeigt alle Elemente Ihres Überwachungssystems an. Über die Leiste Suchen... kann der System Explorer schnell durchsucht werden. Elemente können nach Name gesucht werden. Bei der Gerätesuche können Sie zudem nach Ort, logischer ID, Seriennummer und IP-Adresse suchen. 2 Register Ansicht Hier können Sie Videos überwachen und Bildelemente anordnen. Sie Navigieren im Gateway-Webclient 7

8 3 Bildelement Bereich Beschreibung können gleichzeitig mehrere Ansichten geöffnet haben. Zeigt Live- oder aufgezeichnete Videos einer Kamera an. Die Schaltflächen für die Videosteuerung werden angezeigt, wenn Sie die Maus über das Bildelement bewegen. 4 Symbolleiste Bietet schnellen Zugriff auf häufig verwendete Werkzeuge. Registerkarten- Schaltfläche Ansicht hinzufügen Einstellungsmenü Klicken Sie auf Klicken Sie auf, um eine neue Ansichtsregisterkarte zu öffnen., um eine Ansichtsregisterkarte zu schließen. In diesem Menü können Sie die Einstellungen für die Anwendung festlegen. System Explorer-Symbole Symbol Beschreibung Ein Standort Unter einem Standort werden verbundene Geräte und verknüpfte Features des Systems aufgeführt. Eine Kamera Eine PTZ-Kamera 8 System Explorer-Symbole

9 Anpassen des Anwendungslayouts Auswählen eines Layouts für eine Ansicht Sie können organisieren, wie Video angezeigt wird, indem Sie ein Ansichtslayout wählen. Klicken Sie auf der Symbolleiste auf, und wählen Sie dann eine der Layoutoptionen aus. Öffnen einer gespeicherten Ansicht Gespeicherte Ansichten sind vordefinierte Ansichtslayouts, die in der Avigilon Control Center-Clientsoftware konfiguriert und gespeichert wurden. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus, um eine gespeicherte Ansicht zu öffnen: Doppelklicken Sie im System Explorer auf. Ziehen Sie aus dem System Explorer in die aktuelle Ansicht auf der Appliance. Maximieren und Wiederherstellen eines Bildelements Sie können ein Bildelement vergrößern, um das angezeigte Video möglichst groß anzuzeigen. Vergrößern eines Bildelementes Führen Sie eine der folgenden Aktionen durch: Klicken Sie mit der rechten Maustaste in ein Bildelement, und wählen Sie Maximieren aus. Klicken Sie innerhalb des Bildelements auf. Klicken Sie zweimal in das Bildelement. Wiederherstellen eines Bildelementes Führen Sie in einem maximierten Bildelement eine der folgenden Aktionen aus: Klicken Sie mit der rechten Maustaste in das maximierte Bildelement, und wählen Sie Originalgröße wiederherstellen. Klicken Sie innerhalb des Bildelements auf. Klicken Sie zweimal in das Bildelement. Anpassen des Anwendungslayouts 9

10 Steuern von Video Hinzufügen und Entfernen von Kameras in einer Ansicht Hinzufügen einer Kamera zu einen Ansicht Führen Sie eine der folgenden Aktionen durch: Ziehen Sie die Kamera aus dem System Explorer in ein leeres Bildelement der Ansichtsregisterkarte. Klicken Sie zweimal auf eine Kamera im System Explorer. Klicken Sie im System Explorer mit der rechten Maustaste auf die Kamera, und wählen Sie anschließend Zur Ansicht hinzufügen aus. Die Kamera wird dem nächsten leeren Bildelement im Ansichtslayout hinzugefügt. Tipp: Sie können dieselbe Kamera in mehrere Bildelemente ziehen, um das Video mit verschiedenen Zoomstufen anzuzeigen. Entfernen einer Kamera aus einer Ansicht Führen Sie eine der folgenden Aktionen durch: Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Bildelement, und markieren Sie Schließen. Klicken Sie innerhalb des Bildelements auf. Anzeigen von Live- und aufgezeichnetem Video HINWEIS: Einige Funktionen werden nicht angezeigt, wenn der Server nicht über die erforderliche Lizenz verfügt oder Sie nicht die erforderlichen Benutzerrechte haben. Wenn Sie Video überwachen, können Sie Live- und aufgezeichnetes Video in derselben Ansicht auswählen oder nur einen Videotyp pro Ansicht anzeigen. Sobald Sie der Ansicht Kameras hinzugefügt haben, stehen Ihnen folgende Möglichkeiten zur Verfügung: Zum Wechseln zwischen der Anzeige von Live-Video und Aufzeichnungen in allen Bildelementen in der Ansicht klicken Sie auf der Symbolleiste entweder auf Live oder auf Wiedergabe. Zum Wechseln zwischen der Anzeige von Live-Video und Videoaufzeichnungen in einem einzelnen Bildelement klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Bildelement und wählen entweder Live oder Aufzeichnung. Zoomen und Schwenken in einem Video Verwenden Sie die Zoom- und Schwenktools, um sich auf bestimmte Bereiche des Videostreams zu konzentrieren. 10 Steuern von Video

11 Verwenden der Zoom Tools Für das digitale Heran- und Herauszoomen in einem Videobild sind zwei Optionen vorhanden: Bewegen Sie den Mauszeiger über das Videobild, und bewegen Sie dann das Mausrad vor- oder rückwärts. Verwenden der Pan Tools Zum Schwenken innerhalb eines Videobilds sind zwei Optionen vorhanden: Rechtsklicken und Ziehen innerhalb eines Bildelements Wählen Sie auf der Symbolleiste, klicken Sie auf das Videobild, und ziehen Sie es innerhalb des Bildelements in eine beliebige Richtung. Steuern von PTZ-Kameras Wenn eine Kamera mit Schwenk-, Neige- und Zoomfunktion mit Ihrem System verbunden ist, können Sie diese PTZ-Kamera mithilfe der im Bildelement angezeigten Steuerelemente steuern. Klicken Sie zum Einblenden der PTZ-Steuerelemente auf. Ziehen Sie im Bildelement Ihre Maus von der Mitte weg, um die Kamera in diese Richtung zu bewegen. Je weiter der Mauszeiger von der Mitte des Bildelements entfernt ist, desto schneller bewegt sich die Kamera. Abbildung 4: PTZ-Steuerungen auf dem Bildschirm Wenn die Kamera Klicken zum Zentrieren unterstützt, können Sie im Bildelement auf einen beliebigen Punkt klicken, um die Kamera auf diesen Punkt auszurichten. Verwenden der Zoom Tools 11

12 Wenn die Kamera Ziehen zum Zoomen unterstützt, können Sie durch Klicken und Ziehen im Bildelement ein grünes Feld (Ihren Zoombereich) erstellen. Anzeigen von Videoaufzeichnungen Die Zeitleiste wird angezeigt, wenn Sie sich eine Videoaufzeichnung ansehen. Die farbigen Balken auf der Zeitleiste zeigen den Aufzeichnungsverlauf der Kamera. Ein roter Balken bedeutet, dass von der Kamera ein Bewegungsereignis aufgezeichnet wurde. Ein blauer Balken bedeutet, dass von der Kamera ein Video aufgezeichnet wurde. Weiße Bereiche zeigen an, dass die Kamera kein Video aufgezeichnet hat. Bei den gelben Balken handelt es sich um Lesezeichen im Aufzeichnungsverlauf der Kamera. Abbildung 5: Videoaufzeichnung und Zeitleiste Bei Videoaufzeichnungen haben Sie folgende Steuerungsmöglichkeiten: Klicken Sie zum Auswählen einer Wiedergabezeit auf einen Punkt auf der Zeitleiste. Klicken Sie zum Starten der Wiedergabe auf. 12 Anzeigen von Videoaufzeichnungen

13 Klicken Sie zum Anhalten der Wiedergabe auf. Klicken Sie auf, um zum nächsten Frame zu navigieren. Klicken Sie auf, um zum vorherigen Frame zu navigieren. Wenn Sie die Zeitleiste vergrößern oder verkleinern möchten, bewegen Sie den Mauszeiger auf die Zeitleiste, und drehen Sie das Mausrad. Sie können bis auf eine Viertelsekunde hineinzoomen oder so weit herauszoomen, dass ganze Jahre angezeigt werden. So verschieben Sie die Zeitleiste: Verschieben Sie die rote Zeitmarkierung auf der Zeitleiste. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Zeitleiste, und ziehen Sie sie. Synchronisieren der Wiedergabe von Videoaufzeichnungen Das Synchronisieren der Wiedergabe von Videoaufzeichnungen ermöglicht die Synchronisierung von Zeitleisten für mehrere Registerkarten im Aufzeichnungsmodus. Die synchronisierte Wiedergabe von Videoaufzeichnungen ist standardmäßig deaktiviert. Nach der Aktivierung bleibt sie bis zur manuellen Deaktivierung aktiviert. HINWEIS: Registerkarten können nur auf eine bestimmte Zeit synchronisiert werden. Registerkartengruppen können nicht auf verschiedene Zeiten synchronisiert werden. Die synchronisierte Wiedergabe von Videoaufzeichnungen ist standardmäßig deaktiviert. Sie müssen die Funktion auf jeder Registerkarte aktivieren, um sie zu nutzen. Zum Synchronisieren von mindestens zwei Zeitleisten klicken Sie auf jeder Registerkarte in der grauen Zeit- und Datumsanzeige auf. Das Symbol wird zu geändert, um anzugeben, dass die Zeitleiste jetzt synchronisiert ist. Sobald die Synchronisierung abgeschlossen ist, können Sie die rote Zeitmarkierung in jeder synchronisierten Zeitleiste verschieben, und in den anderen Zeitleisten wird ebenfalls das Video derselben Zeit angezeigt. Zum Deaktivieren einer synchronisierten Zeitleiste klicken Sie auf, um es zu zu ändern, oder schließen Sie die Ansichtsregisterkarte. Andere Registerkarten bleiben bis zu ihrer Deaktivierung synchronisiert. Anzeigen von gespeicherten Lesezeichen Sie können im Standort gespeicherte Lesezeichen anzeigen und danach suchen. Klicken Sie auf der Symbolleiste auf. Der Lesezeichen-Explorer wird auf der rechten Seite geöffnet. Mit der Leiste Suchen... können Sie nach einem bestimmten Lesezeichen suchen. Doppelklicken Sie auf ein Lesezeichen, um das Video anzuzeigen. Synchronisieren der Wiedergabe von Videoaufzeichnungen 13

14 Klicken Sie auf der Zeitleiste (gelb hervorgehoben) auf ein Lesezeichen, um die Details dazu anzuzeigen. Hinzufügen eines Lesezeichens Tipp: Bei angezeigter Zeitleiste können Sie jederzeit ein Lesezeichen hinzufügen. 1. Ziehen Sie die Zeitmarkierung an die Stelle, an der das Lesezeichen beginnen soll, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Zeitleiste, und wählen Sie Lesezeichen hinzufügen aus. Das Dialogfeld Lesezeichen editieren wird angezeigt, und der Zeitraum des Lesezeichens wird auf der Zeitleiste hervorgehoben. 2. Geben Sie einen Namen für das Neues Lesezeichen ein. 3. Wählen Sie im Bereich Kameras: alle Kameras aus, die mit diesem Lesezeichen verknüpft werden sollen. HINWEIS: Mit einem Lesezeichen können nur Kameras des gleichen Standorts verknüpft werden. 4. Schwarzen Zeitachsenmarkierungen in der Zeitleiste verschieben, um den Zeitrahmen anzupassen. 5. Geben Sie im Feld Beschreibung: zusätzliche Informationen für das Lesezeichen ein. 6. Wenn Sie das Lesezeichenvideo vor dem Löschen schützen möchten, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Lesezeichendaten schützen. HINWEIS: Geschützte Lesezeichen werden niemals gelöscht. Beachten Sie, dass mit einem Lesezeichen versehene Videos Speicherplatz beanspruchen und zu den ältesten Videos auf dem Server werden können. 7. Klicken Sie auf OK. Das neue Lesezeichen wird dem Lesezeichen-Explorer hinzugefügt und steht anderen Benutzern mit Zugriff auf den Standort zur Verfügung. Sie können auch über das den Gateway-Webclient und die Avigilon Control Center- Clientsoftware auf das Lesezeichen zugreifen. Bearbeiten und Löschen von Lesezeichen Wenn Sie ein Lesezeichen im Gateway-Webclient ändern, wird die Änderung für den gesamten Standort übernommen. 1. Klicken Sie auf, um den Lesezeichen-Explorer zu öffnen. 2. Doppelklicken Sie auf das Lesezeichen, das Sie ändern möchten. 3. Klicken Sie auf der Zeitleiste auf das Lesezeichen, um die Lesezeichendetails anzuzeigen. 4. Nehmen Sie alle erforderlichen Änderungen vor, um das Lesezeichen zu bearbeiten, und klicken Sie dann auf OK, um Ihre Änderungen zu speichern. 5. Klicken Sie auf Löschen, um das Lesezeichen zu löschen. Wenn die Bestätigungsmeldung angezeigt wird, lassen Sie zu, dass das System das Lesezeichen löscht. 14 Hinzufügen eines Lesezeichens

15 Festlegen von Einstellungen 1. Klicken Sie oben rechts auf. Das Einstellungsmenü wird angezeigt. 2. Ändern Sie die Videoanzeigequalität mithilfe des Bildqualität:-Schiebereglers. Verwenden Sie diese Funktion zur Verbesserung der Anzeige von Videodetails. Mit dieser Einstellung wird die nur die Anzeigequalität des Bildelement geändert. Sie hat keine Auswirkungen auf den aufgezeichneten Videostream. Der Bildqualitätswert 1 generiert die hochwertigsten Videobilder und beansprucht die höchste Bandbreite. Die Standardeinstellung ist Aktivieren Sie die Option Scrollrichtung des Mausrads umkehren, um die Auswirkung der Mausradbewegung umzukehren. Das Mausrad dient zum Durchführen eines digitalen Zooms in einem Bildelement. Das Video wird standardmäßig vergrößert, wenn Sie nach oben scrollen, und verkleinert, wenn Sie nach unten scrollen. Durch diese Einstellung werden verknüpfte Aktionen umgekehrt. 4. Aktivieren Sie die Option BPS anzeigen, um die Videostreamrate als Bildelementeinblendung anzuzeigen. Die Videostreamrate wird in Bildern pro Sekunde angezeigt und die Latenz sowie die Renderingzeit in Millisekunden. Festlegen von Einstellungen 15

16 Schnappschüsse erstellen Mit Schnappschüssen können Sie jedes Bild, das in einem Bildelement angezeigt wird, speichern. Klicken Sie im Bildelement auf. Das aktuelle Bild im Bildelement wird sofort über Ihren Browser heruntergeladen. Die Datei wird im JPEG-Format gespeichert. 16 Schnappschüsse erstellen

Benutzerhandbuch. Avigilon Control Center Mobile Version 1.4.0.2 für Android

Benutzerhandbuch. Avigilon Control Center Mobile Version 1.4.0.2 für Android Benutzerhandbuch Avigilon Control Center Mobile Version 1.4.0.2 für Android 2011-2014 Avigilon Corporation. Alle Rechte vorbehalten. Soweit nicht ausdrücklich schriftlich vereinbart, wird Ihnen keine Lizenz

Mehr

Benutzerhandbuch zum Avigilon Control Center- Gateway. Version 5.6

Benutzerhandbuch zum Avigilon Control Center- Gateway. Version 5.6 Benutzerhandbuch zum Avigilon Control Center- Gateway Version 5.6 2006 2015 Avigilon Corporation. Alle Rechte vorbehalten. Soweit nicht ausdrücklich schriftlich vereinbart, wird Ihnen keine Lizenz gemäß

Mehr

Benutzerhandbuch. Avigilon Control Center Mobile Version 2.0 für Android

Benutzerhandbuch. Avigilon Control Center Mobile Version 2.0 für Android Benutzerhandbuch Avigilon Control Center Mobile Version 2.0 für Android 2011-2015 Avigilon Corporation. Alle Rechte vorbehalten. AVIGILON ist eine eingetragene und/oder nicht eingetragene Marke der Avigilon

Mehr

Avigilon Control Center Virtual Matrix Benutzerhandbuch

Avigilon Control Center Virtual Matrix Benutzerhandbuch Avigilon Control Center Virtual Matrix Benutzerhandbuch Version 5.0 PDF-ACCVM-A-Rev1_DE Copyright 2013 Avigilon. Alle Rechte vorbehalten. Änderungen der vorliegenden Informationen vorbehalten. Ohne ausdrückliche

Mehr

Benutzerhandbuch Avigilon Control Center Virtual Matrix. Version 5.4

Benutzerhandbuch Avigilon Control Center Virtual Matrix. Version 5.4 Benutzerhandbuch Avigilon Control Center Virtual Matrix Version 5.4 2006-2014 Avigilon Corporation. Alle Rechte vorbehalten. Soweit nicht ausdrücklich schriftlich vereinbart, wird Ihnen keine Lizenz gemäß

Mehr

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch Workspace Portal 2.1 Dieses Dokument unterstützt die aufgeführten Produktversionen sowie alle folgenden Versionen, bis das Dokument durch eine neue Auflage ersetzt

Mehr

Benutzerhandbuch Avigilon Control Center Player

Benutzerhandbuch Avigilon Control Center Player Benutzerhandbuch Avigilon Control Center Player Version 4.12 PDF-PLAYER-E-Rev1_DE Copyright 2012 Avigilon. Alle Rechte vorbehalten. Die vorliegenden Informationen können ohne vorherige Ankündigung geändert

Mehr

Benutzerhandbuch Avigilon Kamera-Installationstool

Benutzerhandbuch Avigilon Kamera-Installationstool Benutzerhandbuch Avigilon Kamera-Installationstool Version 4.12 PDF-CIT-E-Rev1_DE Copyright 2012 Avigilon. Alle Rechte vorbehalten. Die vorliegenden Informationen können ohne vorherige Ankündigung geändert

Mehr

Benutzerhandbuch Avigilon Control Center Server. Version 5.4.2

Benutzerhandbuch Avigilon Control Center Server. Version 5.4.2 Benutzerhandbuch Avigilon Control Center Server Version 5.4.2 2006-2014 Avigilon Corporation. Alle Rechte vorbehalten. Soweit nicht ausdrücklich schriftlich vereinbart, wird Ihnen keine Lizenz gemäß Urheber-,

Mehr

Brainloop Dox für Windows Tablets Version 1.3 Benutzerleitfaden

Brainloop Dox für Windows Tablets Version 1.3 Benutzerleitfaden Brainloop Dox für Windows Tablets Version 1.3 Benutzerleitfaden Copyright Brainloop AG, 2004-2015. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentenversion: 1.0 Sämtliche verwendeten Markennamen und Markenzeichen sind

Mehr

Avigilon Control Center Gateway Benutzerhandbuch

Avigilon Control Center Gateway Benutzerhandbuch Avigilon Control Center Gateway Benutzerhandbuch Version: 5.2 PDF-ACCGATEWAY5-B-Rev1_DE 2013 2014 Avigilon Corporation. Alle Rechte vorbehalten. Soweit nicht ausdrücklich schriftlich vereinbart, wird

Mehr

Novell Filr 2.0 Web-Kurzanleitung

Novell Filr 2.0 Web-Kurzanleitung Novell Filr 2.0 Web-Kurzanleitung Februar 2016 Kurzanleitung Dieses Dokument macht Sie mit Novell Filr vertraut und enthält Informationen zu den wichtigsten Konzepten und Aufgaben. Funktionen von Filr

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Windows Mobile. Produktversion: 3

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Windows Mobile. Produktversion: 3 Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Windows Mobile Produktversion: 3 Stand: Januar 2013 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control...3 2 Einleitung...4 3 Anmeldung am Self Service Portal...5 4 Einrichten

Mehr

HOSTED SHAREPOINT. Skyfillers Kundenhandbuch. Generell... 2. Online Zugang SharePoint Seite... 2 Benutzerpasswort ändern... 2

HOSTED SHAREPOINT. Skyfillers Kundenhandbuch. Generell... 2. Online Zugang SharePoint Seite... 2 Benutzerpasswort ändern... 2 HOSTED SHAREPOINT Skyfillers Kundenhandbuch INHALT Generell... 2 Online Zugang SharePoint Seite... 2 Benutzerpasswort ändern... 2 Zugriff & Einrichtung... 3 Windows... 3 Mac OS X... 5 Benutzer & Berechtigungen...

Mehr

JVC CAM Control (für ipad) Benutzerhandbuch

JVC CAM Control (für ipad) Benutzerhandbuch JVC CAM Control (für ipad) Benutzerhandbuch Deutsch Dies ist die Bedienungsanleitung zur ipad-software für die Live Streaming Camera GV-LS2/GV-LS1 der Marke JVC KENWOOD. Diese App ist mit den Modellen

Mehr

Windows XP Windows 7

Windows XP Windows 7 Umstieg von Windows XP auf Windows 7 DIE SYMBOLE IN DER TASKLEISTE Der Desktop des Standardarbeitsplatzes präsentiert sich unter Windows 7 nur mit dem Symbol und in der befinden

Mehr

Benutzerhandbuch zum Avigilon Control Center- Server. Version 5.6

Benutzerhandbuch zum Avigilon Control Center- Server. Version 5.6 Benutzerhandbuch zum Avigilon Control Center- Server Version 5.6 2006 2015 Avigilon Corporation. Alle Rechte vorbehalten. Soweit nicht ausdrücklich schriftlich vereinbart, wird Ihnen keine Lizenz gemäß

Mehr

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch Skyfillers Hosted SharePoint Kundenhandbuch Kundenhandbuch Inhalt Generell... 2 Online Zugang SharePoint Seite... 2 Benutzerpasswort ändern... 2 Zugriff & Einrichtung... 3 Windows... 3 SharePoint als

Mehr

Vision für Mac BENUTZERHANDBUCH

Vision für Mac BENUTZERHANDBUCH Vision für Mac BENUTZERHANDBUCH Copyright 1981-2015 Netop Business Solutions A/S. Alle Rechte vorbehalten. Teile unter Lizenz Dritter. Senden Sie Ihr Feedback an: Netop Business Solutions A/S Bregnerodvej

Mehr

LABOKLIN App Gebrauchsanweisung

LABOKLIN App Gebrauchsanweisung LABOKLIN App Gebrauchsanweisung Inhalt Gebrauchsanweisung...3 Einführung...3 Einrichtung der App...3 Speichern Sie den Link auf Ihrem Startbildschirm...4 Anleitung für Apple...4 Anleitung für Android...4

Mehr

Einrichten einer DFÜ-Verbindung per USB

Einrichten einer DFÜ-Verbindung per USB Einrichten einer DFÜ-Verbindung per USB Hier das U suchen Sie können das Palm Treo 750v-Smartphone und den Computer so einrichten, dass Sie das Smartphone als mobiles Modem verwenden und über ein USB-Synchronisierungskabel

Mehr

Windows 8.1. Grundlagen. Markus Krimm. 1. Ausgabe, Oktober 2013 W81

Windows 8.1. Grundlagen. Markus Krimm. 1. Ausgabe, Oktober 2013 W81 Windows 8.1 Markus Krimm 1. Ausgabe, Oktober 2013 Grundlagen W81 Mit Windows beginnen 1 Der erste Blick auf den Startbildschirm Nach dem Einschalten des Computers und der erfolgreichen Anmeldung ist der

Mehr

Kurzreferenz. Inhaltsverzeichnis. Benutzeroberfläche...2. Menü Datei...3. Benutzeroberflächen-Anpassung...4. Befehlssuche...5

Kurzreferenz. Inhaltsverzeichnis. Benutzeroberfläche...2. Menü Datei...3. Benutzeroberflächen-Anpassung...4. Befehlssuche...5 Inhaltsverzeichnis Benutzeroberfläche...2 Menü Datei...3 Benutzeroberflächen-Anpassung...4 Befehlssuche...5 Auswahl und Steuerung mit der Maus...6 Tastenkombinationen...7 Kurzreferenz Gebräuchliche Schaltpultsteuerungen...8

Mehr

28 IM INTERNET SURFEN

28 IM INTERNET SURFEN 28 IM INTERNET SURFEN Korrekturhilfe bei falscher Adresseingabe Eingabe einer falschen Adresse Die Eingabe einer falschen Internetadresse öffnet im Internet Explorer die microsofteigene Suchmaschine Bing

Mehr

Kundenbereich Bedienungsanleitung

Kundenbereich Bedienungsanleitung Kundenbereich Bedienungsanleitung 1. Über den Kundenbereich... 2 a. Neue Funktionen... 2 b. Übernahme Ihrer Dokumente... 2 c. Migration in den Kundenbereich... 2 2. Zugang zum Kundenbereich... 2 a. Adresse

Mehr

Online-Abzüge 4.0. Ausgabe 1

Online-Abzüge 4.0. Ausgabe 1 Online-Abzüge 4.0 Ausgabe 1 2008 Nokia. Alle Rechte vorbehalten. Nokia, Nokia Connecting People und Nseries sind Marken oder eingetragene Marken der Nokia Corporation. Nokia tune ist eine Tonmarke der

Mehr

Kurzanleitung für die Polycom RealPresence Content Sharing Suite

Kurzanleitung für die Polycom RealPresence Content Sharing Suite Kurzanleitung für die Polycom RealPresence Content Sharing Suite Version 1.4 3725-03261-003 Rev.A Dezember 2014 In dieser Anleitung erfahren Sie, wie Sie Content während einer Telefonkonferenz anzeigen

Mehr

EMC SourceOne TM für Microsoft SharePoint 7.1 Archivsuche Kurzreferenz

EMC SourceOne TM für Microsoft SharePoint 7.1 Archivsuche Kurzreferenz EMC SourceOne TM für Microsoft SharePoint 7.1 Archivsuche Kurzreferenz Verwenden Sie die Archivsuche zur Suche nach und Wiederherstellung von SharePoint-Inhalten, die in EMC SourceOne archiviert wurden.

Mehr

Alpha 1 App. Bedienungsanleitung

Alpha 1 App. Bedienungsanleitung Alpha 1 App Bedienungsanleitung Erste Schritte So kommt die Alpha 1 App auf Ihr Smartphone Um den Roboter über Ihr Smartphone zu steuern, laden Sie die Alpha 1 App herunter und verbinden Sie sie mit Ihrem

Mehr

TL-SC4171G Fernsteuerbare Überwachungskamera

TL-SC4171G Fernsteuerbare Überwachungskamera TL-SC4171G Fernsteuerbare Überwachungskamera Rev.: 2.0.0 COPYRIGHT & HANDELSMARKEN Spezifikationen können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. ist ein eingetragenes Warenzeichen von TP-LINK TECHNOLOGIES

Mehr

Retrospect 9 für Mac Anhang zum Benutzerhandbuch

Retrospect 9 für Mac Anhang zum Benutzerhandbuch Retrospect 9 für Mac Anhang zum Benutzerhandbuch 2 Retrospect 9 Benutzerhandbuch Anhang www.retrospect.com 2011 Retrospect, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Benutzerhandbuch Retrospect 9, Erstauflage. Die

Mehr

SAFESCAN MC-Software SOFTWARE ZUM GELDZÄHLEN

SAFESCAN MC-Software SOFTWARE ZUM GELDZÄHLEN HANDBUCH ENGLISH NEDERLANDS DEUTSCH FRANÇAIS ESPAÑOL ITALIANO PORTUGUÊS POLSKI ČESKY MAGYAR SLOVENSKÝ SAFESCAN MC-Software SOFTWARE ZUM GELDZÄHLEN INHALTSVERZEICHNIS EINFÜHRUNG UND GEBRAUCHSANWEISUNG 1.

Mehr

Schnellstartanleitung

Schnellstartanleitung Verwenden von Office 365 auf Ihrem Android-Smartphone Schnellstartanleitung E-Mails abrufen Richten Sie Ihr Android-Smartphone für das Senden und Empfangen von E-Mail von Ihrem Office 365-Konto ein. Kalender

Mehr

Verizon Collaboration Plug-in für Microsoft Office Communicator Benutzerhandbuch

Verizon Collaboration Plug-in für Microsoft Office Communicator Benutzerhandbuch Verizon Collaboration Plug-in für Microsoft Office Communicator Benutzerhandbuch Version 2.11 Letzte Aktualisierung: Juli 2011 2011 Verizon. Alle Rechte vorbehalten. Die Namen und Logos von Verizon und

Mehr

Inhaltsverzeichnis. I. Einrichtungassistent 3

Inhaltsverzeichnis. I. Einrichtungassistent 3 Inhaltsverzeichnis I. Einrichtungassistent 3 II. Aufbau & Ersteinrichtung Assistent 3 Möglichkeit 1 - Netzwerk Verbindung mit Ihrem Computer 3 Möglichkeit 2 - Die Monitor Konsole 4 III. Der Kamera Konfigurator

Mehr

Erste Schritte mit Microsoft Office 365 von Swisscom

Erste Schritte mit Microsoft Office 365 von Swisscom Inhaltsverzeichnis 1 Wichtigstes in Kürze... 2 2 Erstanmeldung bei Microsoft Office 365... 2 2.1 Basiskonfiguration... 4 2.2 Navigation in Office 365... 5 3 Nutzung von Microsoft Office 365... 6 3.1 Schreiben

Mehr

SimpliMed Formulardesigner Anleitung für die SEPA-Umstellung

SimpliMed Formulardesigner Anleitung für die SEPA-Umstellung SimpliMed Formulardesigner Anleitung für die SEPA-Umstellung www.simplimed.de Dieses Dokument erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Korrektheit. Seite: 2 1. Der Formulardesigner Der in SimpliMed23

Mehr

MimioMobile Benutzerhandbuch. mimio.com

MimioMobile Benutzerhandbuch. mimio.com MimioMobile Benutzerhandbuch mimio.com 2013 Mimio. Alle Rechte vorbehalten. Überarbeitet am 03.09.2013. Ohne vorherige schriftliche Genehmigung von Mimio darf kein Teil dieses Dokuments oder der Software

Mehr

Ute Kalff Windows7 www.utekalff.de. Zusammenfassung aus Windows-Hilfe

Ute Kalff Windows7 www.utekalff.de. Zusammenfassung aus Windows-Hilfe Zusammenfassung aus Windows-Hilfe Anmerkung: Peek, Shake und Desktophintergrund-Diashow sind nicht in Windows 7 Home Basic oder Windows 7 Starter enthalten. Öffnen Sie in der Systemsteuerung den Eintrag

Mehr

E-LEARNING REPOSITORY

E-LEARNING REPOSITORY Anwendungshandbuch Nicht eingeloggt Einloggen Startseite Anwendungshandbuch 1 Einführung 2 Lesen 3 Bearbeiten 4 Verwalten Projektdokumentation E-LEARNING REPOSITORY Anwendungshandbuch Inhaltsverzeichnis

Mehr

VN-Digital. ipad. Bedienungsanleitung zum Download und Inbetriebnahme der VN-Digital-App. Kurz- und Langversion

VN-Digital. ipad. Bedienungsanleitung zum Download und Inbetriebnahme der VN-Digital-App. Kurz- und Langversion VN-Digital Bedienungsanleitung zum Download und Inbetriebnahme der VN-Digital-App ipad Kurz- und Langversion Die Rechte an den in dieser Bedienungsanleitung verwendeten Bilder hält die Apple Inc. Apple,

Mehr

Excel 2013 Grundlagen

Excel 2013 Grundlagen Simone Keitel personal- und it-coaching Impressum Copyright 12/2013 Simone Keitel personal- und it-coaching Bütze 4 78354 Sipplingen Telefon.: 07551 948548 mail@simonekeitel.de www.simonekeitel.de Dieses

Mehr

MPDS4 EXAMPLE DATENBANK

MPDS4 EXAMPLE DATENBANK MPDS4 EXAMPLE DATENBANK Erste Schritte In diesem Tutorial lernen Sie, wie Sie MPDS4 starten und wie Sie eine Fabrikanlage auf dem Bildschirm anzeigen und mittig ausrichten können. Voraussetzungen Windows

Mehr

Stellen Sie das Projekt Druckluftmotor auf aktuell. Öffnen Sie die Baugruppe Druckluftmotor.

Stellen Sie das Projekt Druckluftmotor auf aktuell. Öffnen Sie die Baugruppe Druckluftmotor. Inventor Studio Autodesk Inventor Studio stellt eine Reihe von Werkzeugen bereit, mit denen Sie Animationen und qualitativ hochwertige Renderings von Bauteilen und Baugruppen erstellen können. In diesem

Mehr

Benutzerhandbuch für den IM and Presence-Dienst in Cisco Unified Communications Manager, Version 9.0(1)

Benutzerhandbuch für den IM and Presence-Dienst in Cisco Unified Communications Manager, Version 9.0(1) Benutzerhandbuch für den IM and Presence-Dienst in Cisco Unified Communications Manager, Version 9.0(1) Erste Veröffentlichung: 25. Mai 2012 Americas Headquarters Cisco Systems, Inc. 170 West Tasman Drive

Mehr

Verwendung von GoToAssist Remote-Support

Verwendung von GoToAssist Remote-Support Verwendung von GoToAssist Remote-Support GoToAssist Remote-Support bietet sowohl Live-Support als auch die Möglichkeit, auf entfernte, unbemannte Computer und Server zuzugreifen und diese zu steuern. Der

Mehr

Notizen. 1 Inhaltsverzeichnis 1 INHALTSVERZEICHNIS... 1 2 EINLEITUNG... 2 3 KONFIGURATIONSEINSTELLUNGEN... 3 4 VERTRAUENSWÜRDIGE SITES HINZUFÜGEN...

Notizen. 1 Inhaltsverzeichnis 1 INHALTSVERZEICHNIS... 1 2 EINLEITUNG... 2 3 KONFIGURATIONSEINSTELLUNGEN... 3 4 VERTRAUENSWÜRDIGE SITES HINZUFÜGEN... Seite1 1 Inhaltsverzeichnis 1 INHALTSVERZEICHNIS... 1 2 EINLEITUNG... 2 3 KONFIGURATIONSEINSTELLUNGEN... 3 3.1 KONFIGURATIOSNEINSTELLUNGEN FÜR INTERNET EXPLORER... 3 3.2 ANZAHL AN GLEICHZEITIGEN DOWNLOADS

Mehr

2007 Nokia. Alle Rechte vorbehalten. Nokia, Nokia Connecting People und Nseries sind Marken oder eingetragene Marken der Nokia Corporation.

2007 Nokia. Alle Rechte vorbehalten. Nokia, Nokia Connecting People und Nseries sind Marken oder eingetragene Marken der Nokia Corporation. 2007 Nokia. Alle Rechte vorbehalten. Nokia, Nokia Connecting People und Nseries sind Marken oder eingetragene Marken der Nokia Corporation. Andere in diesem Handbuch erwähnte Produkt- und Firmennamen können

Mehr

Erste Schritte mit Brainloop Dox

Erste Schritte mit Brainloop Dox Copyright Brainloop AG, 2004-2016. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentenversion 1.1 Sämtliche verwendeten Markennamen und Markenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Markeninhaber. Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung...

Mehr

Browser Einrichtung myfactory

Browser Einrichtung myfactory Seite 1 von 19 Browser Einrichtung myfactory Vielen Dank, dass Sie sich für die Software der myfactory International GmbH entschieden haben. Um alle Funktionen unserer Software nutzen zu können, befolgen

Mehr

Zugang Gibbnet / Internet unter Windows

Zugang Gibbnet / Internet unter Windows Zugang Gibbnet / Internet unter Windows Inhalt 1 Inhalt des Dokuments... 2 1.1 Versionsänderungen... 2 2 Windows 10... 3 2.1 Info für erfahrene Benutzer... 3 2.2 Windows 10... 3 2.3 Einstellungen Internetbrowser

Mehr

InSite Prepress Portal

InSite Prepress Portal InSite Prepress Portal System Version 7.0 Kurzanleitung Deutsch 2015-07-09 Rechtliche Hinweise Copyright Trademarks Kodak, 2015. Alle Rechte vorbehalten. Einige Dokumentationen werden im PDF-Format (Portable

Mehr

DSBmobile App - Benutzerhandbuch

DSBmobile App - Benutzerhandbuch DSBmobile App Benutzerhandbuch DSBmobile App Installation (iphone) Die Installation der App erfolgt über den Apple App Store. Stellen Sie sicher, dass Sie über eine Internetverbindung verfügen und starten

Mehr

H A E S S L E R. DoRIS Office Add-In. DoRIS Baustein für die Integration von MS Office in DoRIS. Installation & Anleitung

H A E S S L E R. DoRIS Office Add-In. DoRIS Baustein für die Integration von MS Office in DoRIS. Installation & Anleitung H A E S S L E R DoRIS Office Add-In DoRIS Baustein für die Integration von MS Office in DoRIS Installation & Anleitung DoRIS Office Add-In. DoRIS Baustein für die Integration von MS Office in DoRIS Installation

Mehr

VCC-HD2300/HD2300P VCC-HD2100/HD2100P

VCC-HD2300/HD2300P VCC-HD2100/HD2100P VCC-HD2300/HD2300P VCC-HD2100/HD2100P Greifen Sie über Ihren Internet-Browser auf die Kamera zu Komponenten des Live-Bildschirms Bedienfeld Werkzeug-Feld Arbeiten mit dem Live-Bildschirm1/10 1 Starten

Mehr

Handbuch. zur Registrierung / Aktivierung der Lizenzdatei. 4. Auflage. (Stand: 24.09.2014)

Handbuch. zur Registrierung / Aktivierung der Lizenzdatei. 4. Auflage. (Stand: 24.09.2014) Handbuch zur Registrierung / Aktivierung der Lizenzdatei 4. Auflage (Stand: 24.09.2014) Copyright 2015 by NAFI GmbH Unerlaubte Vervielfältigungen sind untersagt! Einführung Um mit dem NAFI Kfz-Kalkulator

Mehr

HP Softwareprodukt- Updates Erste Schritte

HP Softwareprodukt- Updates Erste Schritte HP Softwareprodukt- Updates Erste Schritte Willkommen Dieses Handbuch unterstützt Sie bei Folgendem: Abonnieren von Update Benachrichtigungen für Software Registrieren für HP Passport Verknüpfen von Service

Mehr

Das neue Webmail Überblick über die neuen Funktionen im Outlook Web App 2010

Das neue Webmail Überblick über die neuen Funktionen im Outlook Web App 2010 Das neue Webmail Überblick über die neuen Funktionen im Outlook Web App 2010 Mehr unterstützte Webbrowser Ansicht Unterhaltung Ein anderes Postfach öffnen (für den Sie Berechtigung haben) Kalender freigeben

Mehr

Sie können lediglich Bilddateien im RAW-Datenformat (*.orf) auswählen.

Sie können lediglich Bilddateien im RAW-Datenformat (*.orf) auswählen. RAW-Entwicklung RAW-Daten werden entwickelt und verarbeitet; die Ergebnisse werden in einer Bilddatei gespeichert. Nur RAW-Dateien (*.orf) sind betroffen. Es können auch mehrere RAW-Datendateien gleichzeitig

Mehr

Avigilon Control Center Server Benutzerhandbuch

Avigilon Control Center Server Benutzerhandbuch Avigilon Control Center Server Benutzerhandbuch Version 5.2 PDF-SERVER5-B-Rev1 2006 2014 Avigilon Corporation. Alle Rechte vorbehalten. Soweit nicht ausdrücklich schriftlich vereinbart, wird Ihnen keine

Mehr

Schnellstarthandbuch. Navigationsbereich Mithilfe des Navigationsbereichs können Sie in der Publikation blättern und Seiten hinzufügen und löschen.

Schnellstarthandbuch. Navigationsbereich Mithilfe des Navigationsbereichs können Sie in der Publikation blättern und Seiten hinzufügen und löschen. Schnellstarthandbuch Microsoft Publisher 2013 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von älteren Publisher-Versionen. Dieses Handbuch soll Ihnen dabei helfen, sich schnell mit der neuen Version vertraut

Mehr

CBS-Heidelberg Helpdesk Filr-Dokumentation S.1

CBS-Heidelberg Helpdesk Filr-Dokumentation S.1 CBS-Heidelberg Helpdesk Filr-Dokumentation S.1 Dokumentation der Anwendung Filr von Novell G Informationen zu Filr, die über diese Dokumentation hinausgehen, finden Sie im Internet unter: http://www.novell.com/de-de/documentation/novell-filr-1-1/

Mehr

Kurzanleitung für Cisco Unity Connection Web Inbox (Version 9.x)

Kurzanleitung für Cisco Unity Connection Web Inbox (Version 9.x) Kurzanleitung Kurzanleitung für Cisco Unity Connection Web Inbox (Version 9.x) Cisco Unity Connection Web Inbox (Version 9.x) 2 Info über Cisco Unity Connection Web Inbox 2 Steuerelemente in Web Inbox

Mehr

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch:

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch: O UTLOOK EDITION Was ist die Outlook Edition? Outlook Edition integriert Microsoft Outlook E-Mail in Salesforce. Die Outlook Edition fügt neue Schaltflächen und Optionen zur Outlook- Benutzeroberfläche

Mehr

2 DESKTOP, SYMBOLE, EINSTELLUNGEN

2 DESKTOP, SYMBOLE, EINSTELLUNGEN 2 DESKTOP, SYMBOLE, EINSTELLUNGEN 2.1 Desktop und Symbole Ein Großteil der Computerbedienung erfolgt über GUI 13 die grafische Benutzeroberfläche. Darunter versteht man die Technologie, wonach die Befehle

Mehr

Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden

Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden Copyright Brainloop AG, 2004-2015. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentenversion 1.2 Sämtliche verwendeten Markennamen und

Mehr

Fiery Driver Configurator

Fiery Driver Configurator 2015 Electronics For Imaging, Inc. Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen werden durch den Inhalt des Dokuments Rechtliche Hinweise für dieses Produkt abgedeckt. 16. November 2015 Inhalt

Mehr

IBM SPSS Statistics Version 22. Installationsanweisungen für Windows (Lizenz für gleichzeitig angemeldete Benutzer)

IBM SPSS Statistics Version 22. Installationsanweisungen für Windows (Lizenz für gleichzeitig angemeldete Benutzer) IBM SPSS Statistics Version 22 Installationsanweisungen für Windows (Lizenz für gleichzeitig angemeldete Benutzer) Inhaltsverzeichnis Installationsanweisungen....... 1 Systemanforderungen........... 1

Mehr

SMART Ink 3.0 BENUTZERHANDBUCH FÜR DIE MAC OS X-BETRIEBSSYSTEM-SOFTWARE

SMART Ink 3.0 BENUTZERHANDBUCH FÜR DIE MAC OS X-BETRIEBSSYSTEM-SOFTWARE SMART Ink 3.0 BENUTZERHANDBUCH FÜR DIE MAC OS X-BETRIEBSSYSTEM-SOFTWARE Markenhinweis SMART Ink, Meeting Pro, smarttech, das SMART Logo und sämtliche SMART Slogans sind Marken oder eingetragene Marken

Mehr

Die neue Datenraum-Center-Administration in. Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30

Die neue Datenraum-Center-Administration in. Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30 Die neue Datenraum-Center-Administration in Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30 Leitfaden für Datenraum-Center-Manager Copyright Brainloop AG, 2004-2014. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentversion:

Mehr

Word 2016 Grundlagen. Thomas Alker, Charlotte von Braunschweig. 1. Ausgabe, November 2015 ISBN 978-3-86249-532-0 WW2016CC

Word 2016 Grundlagen. Thomas Alker, Charlotte von Braunschweig. 1. Ausgabe, November 2015 ISBN 978-3-86249-532-0 WW2016CC Word 2016 Grundlagen Thomas Alker, Charlotte von Braunschweig 1. Ausgabe, November 2015 WW2016CC ISBN 978-3-86249-532-0 Grundlegende Techniken 2 2.7 Formatierungszeichen einblenden Zur Kontrolle des eingegebenen

Mehr

Schritt für Schritt. Anmeldung

Schritt für Schritt. Anmeldung 01 Anmeldung Da der möbelmat ausschließlich das Handwerk beliefert und wir Privatpersonen keinen Zugang zu unserem Webshop gewähren, müssen Sie sich vor dem Benutzen einmalig anmelden. Auf unserer Webseite

Mehr

Stichpunkte zur Folie 3 Internetcafe-10-09. Was sind Cookies? Wo liegen die Cookies auf meiner Festplatte? Wie gehe ich mit Cookies um?

Stichpunkte zur Folie 3 Internetcafe-10-09. Was sind Cookies? Wo liegen die Cookies auf meiner Festplatte? Wie gehe ich mit Cookies um? Stichpunkte zur Folie 3 Internetcafe-10-09 Was sind Cookies? Fast jeder hat schon von euch gehört: "Cookies" (Kekse), die kleinen Datensammler im Browser, die von Anti-Spyware-Programmen als potenziell

Mehr

E-Mails lesen, senden und empfangen

E-Mails lesen, senden und empfangen Kontakt samt Adresse in MS- Word einfügen Kontakt samt Adresse in MS-Word einfügen Sie möchten eine Adresse aus dem -Adressbuch in ein Word-Dokument einfügen. Eine entsprechende Funktion ist in Word allerdings

Mehr

OrgPublisher. browserübergreifende. Diagramme

OrgPublisher. browserübergreifende. Diagramme OrgPublisher Benutzerhandbuch für browserübergreifende Diagramme Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 3 Anzeigen der Lernprogramme für publizierte browserübergreifende Diagramme... 3 Suchen in einem

Mehr

Immo Meets Office Easy Office Storage Easy Outlook Storage Handbuch

Immo Meets Office Easy Office Storage Easy Outlook Storage Handbuch Immo Meets Office Easy Office Storage Easy Outlook Storage Handbuch 1 2 Inhaltsverzeichnis 1 Systemvoraussetzungen... 3 2 Vor der Installation... 3 3 Installation... 3 3.1 Voraussetzungen... 4 3.2 Installationsbeginn...

Mehr

Windows 8.1. Grundkurs kompakt. Markus Krimm, Peter Wies 1. Ausgabe, Januar 2014 K-W81-G

Windows 8.1. Grundkurs kompakt. Markus Krimm, Peter Wies 1. Ausgabe, Januar 2014 K-W81-G Windows 8.1 Markus Krimm, Peter Wies 1. Ausgabe, Januar 2014 Grundkurs kompakt K-W81-G 1.3 Der Startbildschirm Der erste Blick auf den Startbildschirm (Startseite) Nach dem Bootvorgang bzw. nach der erfolgreichen

Mehr

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Einrichtung und Konfiguration zum Veröffentlichen Ihrer Homepage mit einem Programm Ihrer Wahl Stand April 2008 Die Anleitungen gelten für die Homepage-Produkte:

Mehr

Benutzerhandbuch Mediathek Verlag Versicherungswirtschaft GmbH

Benutzerhandbuch Mediathek Verlag Versicherungswirtschaft GmbH Benutzerhandbuch Mediathek Verlag Versicherungswirtschaft GmbH In diesem Handbuch finden Sie Informationen, die Ihnen den Einstieg in die Arbeit mit der Mediathek erleichtern. Übersicht Bibliothek Funktionen

Mehr

Anleitung für Mobildruck und -scan aus Brother iprint&scan (ios)

Anleitung für Mobildruck und -scan aus Brother iprint&scan (ios) Anleitung für Mobildruck und -scan aus Brother iprint&scan (ios) Vor der Verwendung des Brother-Geräts Zu den Hinweisen In diesem Benutzerhandbuch werden die folgenden Symbole und Konventionen verwendet:

Mehr

Memeo Instant Backup Kurzleitfaden. Schritt 1: Richten Sie Ihr kostenloses Memeo-Konto ein

Memeo Instant Backup Kurzleitfaden. Schritt 1: Richten Sie Ihr kostenloses Memeo-Konto ein Einleitung Memeo Instant Backup ist eine einfache Backup-Lösung für eine komplexe digitale Welt. Durch automatisch und fortlaufende Sicherung Ihrer wertvollen Dateien auf Ihrem Laufwerk C:, schützt Memeo

Mehr

Überreicht von IT-Schulungen Volkard Schwarz www.it-schulungen.info

Überreicht von IT-Schulungen Volkard Schwarz www.it-schulungen.info en für Windows WIN + E WIN + D WIN + M F2 STRG beim Ziehen eines Elements STRG + A F3 ALT + F4 ALT+TAB ALT+ESC F5 Windows Explorer öffnen Desktop anzeigen Alle Programme / Fenster minimieren Gewähltes

Mehr

Konfigurationsanleitung für Internet & AktivSync. Sony Ericsson Xperia 1 Windows Mobile 6.1

Konfigurationsanleitung für Internet & AktivSync. Sony Ericsson Xperia 1 Windows Mobile 6.1 Konfigurationsanleitung für Internet & AktivSync Sony Ericsson Xperia 1 Windows Mobile 6.1 Version 03 / September 2011 Internet Einstellungen Über Menüpunkt: Start -> Einstellungen -> Registerkarte Verbindung

Mehr

Universeller Druckertreiber Handbuch

Universeller Druckertreiber Handbuch Universeller Druckertreiber Handbuch Brother Universal Printer Driver (BR-Script3) Brother Mono Universal Printer Driver (PCL) Brother Universal Printer Driver (Inkjet) Version B GER 1 Übersicht 1 Beim

Mehr

Hilfe bei Adobe Reader. Internet Explorer 8 und 9

Hilfe bei Adobe Reader. Internet Explorer 8 und 9 Hilfe bei Adobe Reader Internet Explorer 8 und 9 1. Öffnen Sie Internet Explorer und wählen Sie Extras > Add-Ons verwalten. 2. Wählen Sie unter Add-On-Typen die Option Symbolleisten und Erweiterungen aus.

Mehr

Inhaltsverzeichnis... 1. Dokumentverwaltung... 2. Organisation von Dokumenten... 2. Ordner erstellen... 2. Dokumente im Dateisystem behandeln...

Inhaltsverzeichnis... 1. Dokumentverwaltung... 2. Organisation von Dokumenten... 2. Ordner erstellen... 2. Dokumente im Dateisystem behandeln... Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Dokumentverwaltung... 2 Organisation von Dokumenten... 2 Die Dialogfenster ÖFFNEN und SPEICHERN UNTER... 2 Ordner erstellen... 2 Dokumente im Dateisystem behandeln...

Mehr

Vorbereitungen NSZ-GS7. Network Media Player. Bildschirme, Bedienung und technische Daten können ohne Ankündigung geändert werden.

Vorbereitungen NSZ-GS7. Network Media Player. Bildschirme, Bedienung und technische Daten können ohne Ankündigung geändert werden. Vorbereitungen DE Network Media Player NSZ-GS7 Bildschirme, Bedienung und technische Daten können ohne Ankündigung geändert werden. Vorbereitungen: EIN/BEREITSCHAFT Dient zum Ein- oder Ausschalten des

Mehr

Sophos Anti-Virus. Felizitas Heinebrodt. Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg. Version 12 September 2014

Sophos Anti-Virus. Felizitas Heinebrodt. Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg. Version 12 September 2014 Sophos Anti-Virus Felizitas Heinebrodt Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg Version 12 September 2014 DokID: sophos Vers. 12, 20.08.2015, RZ/THN Informationen des

Mehr

ClouDesktop 7.0. Support und Unterstützung. Installation der Clientsoftware und Nutzung über Webinterface

ClouDesktop 7.0. Support und Unterstützung. Installation der Clientsoftware und Nutzung über Webinterface ClouDesktop 7.0 Installation der Clientsoftware und Nutzung über Webinterface Version 1.07 Stand: 22.07.2014 Support und Unterstützung E-Mail support@anyone-it.de Supportticket helpdesk.anyone-it.de Telefon

Mehr

Startup-Anleitung für Macintosh

Startup-Anleitung für Macintosh Intralinks VIA Version 2.0 Startup-Anleitung für Macintosh Intralinks-Support rund um die Uhr USA: +1 212 543 7800 GB: +44 (0) 20 7623 8500 Zu den internationalen Rufnummern siehe die Intralinks-Anmeldeseite

Mehr

für Fortgeschrittene Den Überblick behalten - Literatur verwalten Arbeiten schreiben Inhalt

für Fortgeschrittene Den Überblick behalten - Literatur verwalten Arbeiten schreiben Inhalt Arbeiten schreiben 1 Den Überblick behalten - Literatur verwalten für Fortgeschrittene Inhalt 1. RefShare (Datenbank freigeben / veröffentlichen)... 3 2. Referenzen in Texte einfügen... 5 3. Referenzen

Mehr

Handbuch Web-Aktivierungs-Manager

Handbuch Web-Aktivierungs-Manager Handbuch Web-Aktivierungs-Manager Web Activation Manager003 Seite 1 von 12 Web-Aktivierungs-Manager...3 1. Web-Aktivierungs-Manager starten...3 Software-Aktivierung...3 PlanetPress Suite...3 PlanetPress

Mehr

Tobii Dynavox Gaze Viewer Benutzerhandbuch

Tobii Dynavox Gaze Viewer Benutzerhandbuch Tobii Dynavox Gaze Viewer Benutzerhandbuch Benutzerhandbuch Tobii Dynavox Gaze Viewer Version 1.4 09/2015 Alle Rechte vorbehalten. Copyright Tobii AB (publ) Ohne die vorherige schriftliche Genehmigung

Mehr

HP Visual Collaboration Room. Benutzerhandbuch

HP Visual Collaboration Room. Benutzerhandbuch HP Visual Collaboration Room Benutzerhandbuch HP Visual Collaboration Room v2.0 First edition: December 2010 Rechtliche Hinweise 2010 Copyright Hewlett-Packard Development Company, L.P. Änderungen an den

Mehr

Nachtrag zur Dokumentation

Nachtrag zur Dokumentation Nachtrag zur Dokumentation Zone Labs-Sicherheitssoftware Version 6.5 Dieses Dokument behandelt neue Funktionen und Dokumentaktualisierungen, die nicht in die lokalisierten Versionen der Online-Hilfe und

Mehr

X-RiteColor Master Web Edition

X-RiteColor Master Web Edition X-RiteColor Master Web Edition Dieses Dokument enthält wichtige Informationen für die Installation von X-RiteColor Master Web Edition. Bitte lesen Sie die Anweisungen gründlich, und folgen Sie den angegebenen

Mehr

Arbeiten mit dem Blattschutz ab EXCEL XP

Arbeiten mit dem Blattschutz ab EXCEL XP Arbeiten mit dem Blattschutz ab EXCEL XP In vielen Fällen bietet sich an, dass Tabellen- und Diagrammblätter innerhalb einer Arbeitsmappe geschützt Das ist aus mehreren Gründen angebracht. Einmal hat man

Mehr

Windows 8.1. Grundlagen. Barbara Hirschwald, Markus Krimm. 1. Ausgabe, Januar 2014. inkl. zusätzlichem Übungsanhang W81-UA

Windows 8.1. Grundlagen. Barbara Hirschwald, Markus Krimm. 1. Ausgabe, Januar 2014. inkl. zusätzlichem Übungsanhang W81-UA Windows 8.1 Barbara Hirschwald, Markus Krimm 1. Ausgabe, Januar 2014 Grundlagen inkl. zusätzlichem Übungsanhang W81-UA Mit Windows beginnen 1 Der erste Blick auf den Startbildschirm Nach dem Einschalten

Mehr

Camtasia Theater Hilfe. Version 6.0.2

Camtasia Theater Hilfe. Version 6.0.2 Camtasia Theater Hilfe Version 6.0.2 Camtasia Theater Start > Programme > Camtasia Studio 6 > Anwendungen > Camtasia Theater Wählen Sie in Camtasia Studio Tools > Camtasia Theater Camtasia Theater bietet

Mehr

Click-N-Type. Eine kurze Anleitung. Kommhelp e.v. 2014. Kontakt. Spendenkonto. Vereinsregister. Telefon: +49. (0)30 3260 2572. kommhelp e. V.

Click-N-Type. Eine kurze Anleitung. Kommhelp e.v. 2014. Kontakt. Spendenkonto. Vereinsregister. Telefon: +49. (0)30 3260 2572. kommhelp e. V. Click-N-Type Click-N-Type Eine kurze Anleitung Kommhelp e.v. 2014 Kontakt Telefon: +49. (0)30 3260 2572 Vereinsregister Spendenkonto Fax: +49. (0)30 3260 2573 Amtsgericht Berlin Charlottenburg Nr. 10183

Mehr