INTEGRALIS Hauptversammlung: Die Richtung stimmt! IT- Sicherheit voll im Griff! Alle Abstimmungen nahe 100 %

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "INTEGRALIS Hauptversammlung: Die Richtung stimmt! IT- Sicherheit voll im Griff! Alle Abstimmungen nahe 100 %"

Transkript

1 Beate Sander, Ulm Ulm, 8. Mai 2008 INTEGRALIS Hauptversammlung: Die Richtung stimmt! IT- Sicherheit voll im Griff! Alle Abstimmungen nahe 100 % Ob Büro-PC, Laptop oder Großrechner: Die INTEGRALIS-Abwehrsysteme bauen erfolgreiche Schutzwälle für die IT-Sicherheit auf, werden doch die Computerbedrohungen immer komplexer, raffinierter und gefährlicher. INTEGRALIS, ein kleines, aber feines Unternehmen mit exzellenter Fachkompetenz, bietet seinen Großkunden als Europas führender Serviceprovider maßgeschneiderte IT- Security-Lösungen. Das IT-Security Portfolio umfasst dabei alle Prozessphasen der IT-Sicherheit. Dass INTEGRALIS auf dem richtigen Weg ist, zeigen die erstklassigen Geschäftszahlen und wurde auf der erfolgreichen Hauptversammlung am 8. Mai im Haus der Bayerischen Wirtschaft in München eindrucksvoll untermauert. Firmenchef Georg Magg verdeutlicht sein Geschäftsmodell mit folgernden Worten: Das Bessere ist des Guten Feind. Dieser bekannte Spruch passt nicht nur auf die Produkte und Dienstleistungen des INTEGRALIS Konzerns im Vergleich zum weltweiten Wettbewerb, sondern auch auf unsere Ergebnisse des Geschäftsjahres Jetzt setzt INTEGRALIS als Europas führender Solution Provider für IT Security zu einem weiteren deutlichen Umsatz- und Ergebnissprung an. Mit einem Konzernumsatz von 158,3 Mio. Euro und einem Jahresergebnis von 5,2 Mio. Euro wurden die bereits guten Vorjahresergebnisse, aber auch das Branchenwachstum erheblich übertroffen. Dass INTEGRALIS in der Fachwelt wahrgenommen wird und dort einen exzellenten Ruf genießt, zeigt auch in Handelsblatt-Interview vom 6. März 2008 mit dem Firmenchef Georg Magg. Daraus ein Auszug: Inzwischen zerstören die Eindringlinge auf den fremden Computern die Daten aber nicht mehr wie früher, sondern stehlen sie. Spionage und Datendiebstahl sind deshalb eine ernste Gefahr für Unternehmen. Industriespionage findet heute über das Internet statt. IT-Sicherheitsbedrohungen werden komplexer: INTEGRALIS bietet maßgeschneiderte Lösungen für IT-Sicherheit in allen Prozessphasen Ein Zitat aus dem INTEGRALIS-Finanzbericht, S. 12/13: Das weltweite Spam- Aufkommen ist 2007 um 100 % auf mehr als 120 Milliarden Nachrichten pro Tag gestiegen... Obwohl Viren immer weniger sichtbar werden, steigt auch deren Anzahl dramatisch... Spam-, Virus- und Malware-Attacken kosten die betroffenen Unternehmen gigantische Summen... Die Bereinigung von Computern und der damit verbundene Arbeitsausfall kosten die betroffenen Unternehmen jährlich etwa 20 Milliarden US-Dollar. Die Konsequenz: Mittlerweile nutzen rund 70 % der DAX 100- und FTSE- Unternehmen die maßgeschneiderten INTEGRALIS-Lösungen, vertrauen dem 1

2 spezifischen Know-how im IT-Sicherheitsbereich und der 20-jährigen Erfahrung mit der konsequenten Konzentration auf das Kerngeschäft. Zum besseren Verständnis des Geschäftsmodells Die vor knapp 20 Jahren, 1989 gegründete INTEGRALIS AG ging 1998 an die Börse. Die in München niedergelassene Gesellschaft war zunächst im Marktsegment Neuer Markt und ist jetzt im Prime Standard der Frankfurter Börse gelistet. Im Februar 2000 fusionierte INTEGRALIS mit ARTICON. INTEGRALIS bietet Großunternehmen und Behörden ein kompetentes Consulting und maßgeschneiderte Services-Leistungen zur Absicherung ihrer kritischen Geschäftsprozesse an. Das Geschäftsmodell basiert auf drei Säulen. Dies sind: intensive Beratung als Instrument einer langfristigen Kundenbindung Implementierung wiederkehrende Dienstleistungen. Der Services-Bereich bietet mit seinen hohen Margen ein besonders starkes Ertragswachstum. Das Produktportfolio von INTEGRALIS ist gekennzeichnet durch marktführende Technologien und strategische Partnerschaften. Die INTEGRALIS AG berät und begleitet ihre 200 Großkunden aus 50 Ländern bei der Planung und Umsetzung von IT-Sicherheitslösungen, entwickelt individuelle, flexible und integrierte Risikoanalysen und Informationssicherheits-Architekturen. Das deutschbritische Unternehmen hat 17 Niederlassungen in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Schweiz, Schweden und den USA aufgebaut und beschäftigt mittlerweile über 450 Mitarbeiter. Seit 2005 geht es stetig aufwärts. Business Manager erkennen den Vorteil der IT-Sicherheit ein Muss in jedem Geschäftsprozess. INTEGRALIS kombiniert Complianceund IT-Sicherheitsinitiativen miteinander. Im Bereich Managed Security Services (MSS) besitzt INTEGRALIS eine tiefgreifende technische Expertise und verfügt über das größte Spezialisten-Team für IT-Sicherheit in Europa und den USA. Hauptzielgruppen sind Behörden, Banken, Versicherungen und die Automobilindustrie. Das Alleinstellungsmerkmal liegt in der Umsetzung des Unternehmensziel: Wir wollen nicht einer von vielen, sondern der Beste zu sein! Ein Blick auf die Unternehmenskultur von INTEGRALIS Auf meine Frage, was INTEGRALIS denn bezüglich Unternehmenskultur und Mitarbeiterzufriedenheit zu bieten habe, berichtet Firmenchef Georg Magg: Unsere Unternehmenskultur ist darauf ausgerichtet, Freude zu vermitteln Freude und Motivation über den Erfolg. Unsere Kultur ist ein offenes System des Vertrauens, eines am Erfolg wachsenden Selbstvertrauens. 2

3 Unsere Mitarbeiter sind unsere Juwelen. Wir versuchen, ihnen auch etwas zu bieten, seien es Aktienoptionen, eine gute Bezahlung, eine sich am Erfolg orientierende variable Vergütung, bezahlte Mitarbeiterschulungen, Fort- und Weiterbildungsprogramme. Trotz starker Abwerbungstendenzen und eines besorgniserregenden Arbeitskräftemangels im IT-Bereich liegt bei uns die Fluktuationsquote gerade mal bei +/- fünf Prozent. Unsere wohl größte Herausforderung ist es, qualifizierte Mitarbeiter zu gewinnen mit der Zielsetzung: Der richtige Mitarbeiter am richtigen Platz. Die wichtigsten INTEGRALIS-Kennzahlen im Überblick Geschäftsjahr Umsatzerlöse EBITDA EBIT Ergebnis nach Steuern Ergebnis pro Aktie ,8 Mio. -0,7 Mio. -2,0 Mio. -2,2 Mio. -0, ,7 Mio. 4,3 Mio. 2,9 Mio. 2,8 Mio. 0, ,3 Mio. 7,1 Mio. 5,0 Mio. 5,2 Mio. 0,48 Ziel 2008/2009 Jährlich ein zweistelliges Umsatzwachstum, jährlich eine angestrebte EBIT-Marge von 6 bis 8 % Wie sehen Prognose, Akquisitions- und Wachstumsstrategie aus? o Expansion in stark wachsende Märkte (mittlerer und ferner Osten, USA, Ausnutzen von Skaleneffekten im Servicebereich) o Ausbau der lokalen Präsenz in USA und in Europa o Beschleunigte Beschaffung von Technologie und Know-how (Managed Security Services, Identitäts- und Zugriffsmanagement, Beratung) o Investition in Managed Security Services (Investition in neue Mitarbeiter, Produkte und Tools) als Antwort auf einen stark wachsenden Markt o Umsatzwachstum von mehr als 10 % und Erhöhung des operativen Ergebnisse um 50 % o Erreichen einer EBIT-Marge von 6 % bis 8 % bis 2009 bei einem jährlich zweistelligen Umatzwachstum Ein Blick auf den Geschäftsbericht 2007 Es macht Spaß, in dem übersichtlich aufgebauten, sehr ansprechend gestalteten; anschaulich bebilderten und insbesondere informativen Geschäftsbericht zu blättern und zu lesen. Fotos, Grafiken, leicht verständliche, interessante, lesefreundliche Texte laden ein, sich mit INTEGRALIS intensiver zu befassen. 3

4 Schließlich werden die IT-Sicherheitsbedrohungen zunehmend komplexer, und INTEGRALIS ist genau der richtige Partner, um vorbeugend zu wirken und Abhilfe zu schaffen auch in Sachen Datenspionage und -diebstahl. Das Hauptversammlungsstenogramm 1. Vorlage des festgestellten Jahresabschlusses zum 31. Dezember 2007 sowie des gebilligten Konzernabschlusses, des zusammengefassten Lageberichts für die INTEGRALIS AG und den Konzern, des Berichts des Aufsichtsrats sowie des erläuternden Berichts des Vorstands Bericht von Aufsichtsrat Arnd Wolpers, Stellvertreter für den anwesenden schwedischen Aufsichtsratchef Magnus Wahlbäck Aufsichtsrat Arnd Wolpers führte die Hauptversammlung souverän und erfreulicherweise unbürokratisch straff o Pünktlicher HV-Beginn um 10:00 Uhr im Haus der Bayerischen Wirtschaft, Konferenzzentrum, Max-Joseph-Straße 5, München. o Abklärung aller Formalien mit Hinweis auf das Abstimmungsverfahren: Auszählung der Neinstimmen und Stimmenenthaltungen. Ende des offiziellen Teils: xx. o Wahl des praktischen Substraktionsverfahrens in einem einzigen Arbeitsgang. o Feststellung der Präsenz: Die HV-Präsenzliste ergab vom Grundkapital über Stückaktien ohne Nennbetrag einen Anteil von nennwertlosen Stückaktien. Dies entspricht 25,97 % vom Grundkapital. Bericht des Vorstandsvorsitzenden Georg Magg im Wechsel mit dem Finanzvorstand Roger Friedrich Mit spannungsreicher Rhetorik, Leidenschaft, erstklassigen Zahlen und einem positiven Ausblick auf die künftige Geschäftsentwicklung überzeugte Vorstandschef Georg Magg in seiner spannenden, frei vorgetragenen Rede die Aktionäre vom INTEGRALIS-Geschäftsmodell. Der Vorstandsvorsitzende ging von dem Gedanken aus: Unsere Konstante sind die Veränderungen durch stetig wachsende Bedrohungen. Der Firmenchef informierte die Versammlungsteilnehmer unterstützt von anschaulichen Grafiken über das Geschäftsmodell, die Finanzdaten und die Prognose. 4

5 CEO Georg Magg drückte in seiner lebhaften Ansprache eine hohe Wertschätzung und Anerkennung für die tüchtigen Mitarbeiter aus und dankte ihnen für die geleistete Arbeit, die Grundlage für den Unternehmenserfolg. Der Firmenchef blickt optimistisch in die Zukunft: Wir sind noch erfolgreicher ins neue Jahr gestartet als im Vorjahr, dem ertragreichsten Jahr der 20-jährigen Unternehmensgeschichte. Ich erwarte heuer einen Durchbruch im Marktsegment Managed Security Services, der für die weitere Ertragsentwicklung für uns besonders wichtig ist. Die erstklassigen Geschäftszahlen präsentierte Finanzvorstand Roger Friedrich. Auch der Finanzchef informierte die Aktionäre in seiner von viel Engagement und Begeisterung getragenen freien Rede. Wortmeldungen Neben zwei weiteren Fragen meldete ich mich zu Worte. Ich zog zur Einstimmung einen Vergleich bezüglich Abwehrarbeit und Ergebnissicherung zwischen Fußball und Computern, zeigte die fatalen Folgen einer schlechten Abwehrarbeit im UEFACAP Halbfinale des FC Bayern München gegen Petersburg und umgekehrt den vorzeitigen Gewinn der deutschen Meisterschaft nach einer intakten Torsicherung gegen Wolfsburg auf. So war der Bezug zu den wachsenden Bedrohungen in der IT-Landschaft und der erfolgreichen Arbeit von INTEGRALIS im Bereich Managed Security Services (MSS) für Großkunden anschaulich dargestellt. Der Vorstandschef ging auf meine Anregungen und Fragen (HV-Einladung, Geschäftsbericht, Unternehmenskultur, Mitarbeitersituation, Wettbewerbssituation, Akquisitionspolitik, Finanzkrise und sonstige Bedrohungen sowie Herausforderungen für die Zukunft, Start in eine kontinuierliche Dividendenpolitik) vollständig und erfreulich umfassend ein und überzeugte auch hier mit seiner herausragenden Fachkompetenz. Abstimmungen Die endgültige Präsenz hat sich mit Beginn der Beschlussfassung etwas verändert. Von den Aktien (Grundkapital) waren jetzt Aktien = 26,2 % des Grundkapitals vertreten. 2. Beschlussfassung über die Verwendung des Bilanzgewinns aus dem Geschäftsjahr 2007 Der Bilanzgewinn des Geschäftsjahres 2007 in Höhe von ,50 Euro wird auf neue Rechnung vorgetragen. Ergebnis der Abstimmung: 99,76 % Ja-Stimmen 3. Beschlussfassung über die Entlastung des Vorstandes für das Geschäftsjahr 2007 Ergebnis der Abstimmung: 99,98 % Ja-Stimmen 5

6 4. Beschlussfassung über die Entlastung des Aufsichtsrates für das Geschäftsjahr 2007 Ergebnis der Abstimmung: 99,95 % Ja-Stimmen 5. Wahl des Abschlussprüfers für das Geschäftsjahr 2008: AWT Horwath GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, München Ergebnis der Abstimmung: 99,99 % Ja-Stimmen 6. Beschlussfassung über die Neuwahl eines Aufsichtsratsmitglieds anstelle des ausgeschiedenen Mitglieds Prof. Jochen Tschunke Herr Carl-Franz von Quadt, Verleger, München (mit persönlicher Vorstellung) Ergebnis der Abstimmung: 99,95 % Ja-Stimmen 7. Beschlussfassung über die Schaffung eines neuen genehmigten Kapitals 2008 für Bar- und Sachkapitalerhöhungen mit der Möglichkeit des Bezugsrechtsausschlusses und über die Aufhebung des bestehenden genehmigten Kapitals I gemäß 3 Absatz 3 der Satzung sowie über entsprechende Satzungsänderungen Ergebnis der Abstimmung: 94,64 % Ja-Stimmen 8. Beschlussfassung über die Aufhebung des genehmigten Kapitals für Graham Jones und Georg Magg und die Aufhebung von 3 Abs. 5 der Satzung Ergebnis der Abstimmung: 99,77 % Ja-Stimmen 6

7 9. Beschlussfassung über die Aufhebung des bedingten Kapitals III und Aufhebung von 5 Abs. 7 der Satzung (Aktienoptionsprogramm III) Ergebnis der Abstimmung: 99,77 % Ja-Stimmen 10. Ermächtigung zum Erwerb eigener Aktien gemäß 71 Abs. 1 Nr. 8 AktG Ergebnis der Abstimmung: 99,93 % Ja-Stimmen 11. Beschlussfassung über die Änderung der Satzung: Neufassung 9 Abs. 3 der Satzung ( Hauptversammlung ) Ergebnis der Abstimmung: 99,72 % Ja-Stimmen 12. Beschlussfassung über die Zustimmung zu einem Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag zwischen der Integralis AG als herrschendem Unternehmen und der Integralis Deutschland GmbH als beherrschtem Unternehmen Ergebnis der Abstimmung: 99,76 % Ja-Stimmen Fazit zum Ablauf der erfolgreichen Hauptversammlung Die straff geführte, sehr harmonisch verlaufende HV dauerte offiziell von 10:00 bis 12:00 Uhr. Anschließend wurden die Aktionäre zu einer reichhaltigen Brotzeit in gepflegter Atmosphäre mit aufmerksamem Service geladen. Die Stimmung war gut, die Aktionäre fühlten sich zufrieden. Eine solch harmonisch verlaufende HV lädt zum Wiederkommen ein, zumal im nächsten Frühjahr, dem 20-jährigen Gründungsjubiläum von INTEGRALIS, der angekündigte Start in eine kontinuierliche Dividendenpolitik erfolgen soll. 7

8 Kennziffern INTEGRALIS, (WKN: , ISIN: DE ) unter Auswertung der Datendatei BÖRSE ONLINE, 6. Mai 2008 Branche: Serviceprovider für IT-Security-Lösungen, Sicherheitsprodukte, Service Charttechnik: langfristige Aufwärtstendenz, einmündend in Seitwärtstrend Börsenlisting: Prime Standard der Börse Frankfurt (IPO 1998) Börsenwert: 60 Mio. Streubesitz: 60,3 % Gestiegener Buchwert je Aktie: von 1,38 (2007) auf 1,81 (2008) Gestiegener Cashflow pro Aktie: von 0,16 (2007) auf 0,46 (2008) 52-Wochen-Hoch/Tief: 6,15/3,75 Kursentwicklung 2007: +51,5 % Kursentwicklung 2008: -5 % Aktueller Kurs (8. Mai 2008): 5,30 (XETRA) Ergebnis je Aktie: 2006: 0,24, 2007: 0,48, 2008(e): 0,52, 2009(e): 0,60 Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) 2009: 8,7 (deutet auf niedrige Bewertung hin) Dividende 2007: 0,0 Euro; 2008 soll Start in Dividendenpolitik erfolgen Insiderhandel: Georg Magg, Kauf Aktien am 28. April 2008 Analysteneinschätzung: keine Analystenempfehlungen für 2008 bekannt Beate Sander Börsenbuch- und Wirtschaftsbuchautorin, Finanzjournalistin , Pommernweg 55, Ulm -Adressen: und Neuerscheinung im Mai/Juni 2008: Beate Sander: BÖRSENERFOLG FAMILIENUNTERNEHMEN mehr Rendite mit GEX-Werten FinanzBuch Verlag, München, 336 S., aufwändige Ausstattung, ca. 30 Euro Beate Sander: NICHT NUR BESTIEN Mitarbeiter- und Kundenzufriedenheit als Schlüssel zum Unternehmenserfolg Volk Verlag, München, 320 S., Zweifarbendruck, aufwändige Ausstattung, 27, Neuerscheinung November 2007, nur 5-Sterne-Bewertungen Beate Sander: BÖRSENSTRATEGIEN FÜR PRIVATANLEGER Richtig handeln in jeder Marktsituation FinanzBuch Verlag, Spätsommer 2006, 30 Euro, nur 5-Sterne-Bewertungen 8

Beschlüsse und Abstimmungsergebnisse der ordentlichen Hauptversammlung der Raiffeisen Bank International AG am 4. Juni 2014

Beschlüsse und Abstimmungsergebnisse der ordentlichen Hauptversammlung der Raiffeisen Bank International AG am 4. Juni 2014 Beschlüsse und Abstimmungsergebnisse der ordentlichen Hauptversammlung der Raiffeisen Bank International AG am 4. Juni 2014 Das Grundkapital der Raiffeisen Bank International AG beträgt EUR 893.586.065,90

Mehr

Hauptversammlung. Marburg, 19. August 2010

Hauptversammlung. Marburg, 19. August 2010 3U HOLDING AG Hauptversammlung Marburg, 19. August 3U HOLDING AG Hauptversammlung Marburg, 19. August Michael Göbel, Vorstand Finanzen Wichtige Ereignisse / (1) NEUE KONZERN- STRUKTUR 3U HOLDING AG Telefonie

Mehr

Protokoll der ordentlichen Hauptversammlung 2013 der Prisma Fachhandels AG am 14.08.13 im Sheraton Hotel Düsseldorf Airport

Protokoll der ordentlichen Hauptversammlung 2013 der Prisma Fachhandels AG am 14.08.13 im Sheraton Hotel Düsseldorf Airport Protokoll der ordentlichen Hauptversammlung 2013 der Prisma Fachhandels AG am 14.08.13 im Sheraton Hotel Düsseldorf Airport Die Vorsitzende der Aufsichtsrats der Prisma AG, Frau Birgit Lessak, eröffnet

Mehr

EINLADUNG ZUR HAUPTVERSAMMLUNG

EINLADUNG ZUR HAUPTVERSAMMLUNG Aktiengesellschaft Essen EINLADUNG ZUR HAUPTVERSAMMLUNG Wertpapier-Kenn-Nr. 808 150 ISIN DE0008081506 Wir laden hiermit die Aktionärinnen und Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Mittwoch, dem 7. Mai

Mehr

OPEN Business Club AG Hamburg. - Wertpapier-Kenn-Nummer XNG888 - - ISIN DE000XNG8888 - Einladung zur Ordentlichen Hauptversammlung

OPEN Business Club AG Hamburg. - Wertpapier-Kenn-Nummer XNG888 - - ISIN DE000XNG8888 - Einladung zur Ordentlichen Hauptversammlung OPEN Business Club AG Hamburg - Wertpapier-Kenn-Nummer XNG888 - - ISIN DE000XNG8888 - Einladung zur Ordentlichen Hauptversammlung Wir laden unsere Aktionäre zu der am Mittwoch, dem 13. Juni 2007, um 10

Mehr

Hauptversammlung, 17. Juni 2013 DIE NR. 1 IM HANDEL MIT HOCHWERTIGEN WEINEN

Hauptversammlung, 17. Juni 2013 DIE NR. 1 IM HANDEL MIT HOCHWERTIGEN WEINEN Hauptversammlung, 17. Juni 2013 DIE NR. 1 IM HANDEL MIT HOCHWERTIGEN WEINEN Wirtschaftliche Rahmenbedingungen 2012 130 125 120 115 110 105 100 95 6,0% 4,0% 2,0% 0,0% -2,0% -4,0% -6,0% -8,0% -10,0% BIP

Mehr

Beate Sander, Finanzjournalistin Ulm, 9. Mai 2009

Beate Sander, Finanzjournalistin Ulm, 9. Mai 2009 Beate Sander, Finanzjournalistin Ulm, 9. Mai 2009 Entry Standard Konferenz, Frankfurt: DATAGROUP überrascht mit bestem Auftragseingang in der Firmengeschichte und etabliert sich unter den deutschen TOP-20

Mehr

S&T AG Linz, FN 190272 m. Beschlussvorschläge des Vorstandes und des Aufsichtsrates für die 16. ordentliche Hauptversammlung am 25.

S&T AG Linz, FN 190272 m. Beschlussvorschläge des Vorstandes und des Aufsichtsrates für die 16. ordentliche Hauptversammlung am 25. S&T AG Linz, FN 190272 m Beschlussvorschläge des Vorstandes und des Aufsichtsrates für die 16. ordentliche Hauptversammlung am 25. Juni 2015 1. Vorlage des festgestellten Jahresabschlusses samt Lagebericht

Mehr

27.03.2015 KPS AG Hauptversammlung 2015. Willkommen!

27.03.2015 KPS AG Hauptversammlung 2015. Willkommen! Willkommen! KPS AG Hauptversammlung 2015 Dietmar Müller München, 27.03.2015 01 Zielsetzungen 02 Finanzkennzahlen 03 Bilanz / GuV 04 Corporate Governance 05 Prognose 2014/15 Zielsetzungen für das GJ 2013/14

Mehr

1. ordentliche Hauptversammlung der BUWOG AG am 14. Oktober 2014

1. ordentliche Hauptversammlung der BUWOG AG am 14. Oktober 2014 1. ordentliche Hauptversammlung der BUWOG AG am 14. Oktober 2014 Wahlvorschläge des Aufsichtsrats und Beschlussvorschläge von Vorstand und Aufsichtsrat zur Tagesordnung Zu Punkt 1. der Tagesordnung: Vorlage

Mehr

Beate Sander, Ulm Ulm, 21. Mai 2007

Beate Sander, Ulm Ulm, 21. Mai 2007 Beate Sander, Ulm Ulm, 21. Mai 2007 HV Klassik Radio: dynamisch nach vorn mit 300.000 neuen Hörern, 30 % Reichweitenzuwachs und 1,3 Mio. Hörern am Tag Irgendwie erinnert die in der Fuggerstadt Augsburg

Mehr

Hauptversammlung 2014

Hauptversammlung 2014 Hauptversammlung 2014 23. Mai 2014 www.xing.com DR. THOMAS VOLLMOELLER - CEO 2 INITIATIVEN ZUR REVITALISIERUNG DES WACHSTUMS Situation 2012: Rückläufige Wachstumsraten Initiativen 2013 2009 45,1 Mio. 29%

Mehr

Hauptversammlung. Marburg, 28. August 2009. Oliver Zimmermann, Vorstand Finanzen

Hauptversammlung. Marburg, 28. August 2009. Oliver Zimmermann, Vorstand Finanzen 3U HOLDING AG Hauptversammlung Marburg, 28. August 2009 Oliver Zimmermann, Vorstand Finanzen Wichtige Ereignisse /2009 (1) Strategische Neuausrichtung BETEILIGUNGS- PORTFOLIO Beendigung der Verkaufsverhandlungen

Mehr

GoingPublic Media Aktiengesellschaft München ISIN DE0007612103 WKN 761 210. Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung

GoingPublic Media Aktiengesellschaft München ISIN DE0007612103 WKN 761 210. Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung München ISIN DE0007612103 WKN 761 210 Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung Wir laden hiermit die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Donnerstag, den 16. Mai 2013, um 15:00 Uhr im Tagungsraum

Mehr

Dr. HÖNLE: Eltosch-Übernahme ein Meilenstein für rasantes Wachstum Periodenüberschuss um 90 % gesteigert

Dr. HÖNLE: Eltosch-Übernahme ein Meilenstein für rasantes Wachstum Periodenüberschuss um 90 % gesteigert Beate Sander, Ulm Ulm, 28. Mai 2008 Dr. HÖNLE: Eltosch-Übernahme ein Meilenstein für rasantes Wachstum Periodenüberschuss um 90 % gesteigert Weichen gestellt für direkten Zugang zur Bogenoffset-Industrie

Mehr

Bundesanzeiger Herausgegeben vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

Bundesanzeiger Herausgegeben vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz Die auf den folgenden Seiten gedruckte Bekanntmachung entspricht der Veröffentlichung im Bundesanzeiger. Daten zur Veröffentlichung: Veröffentlichungsmedium: Internet Internet-Adresse: www.bundesanzeiger.de

Mehr

Bericht des Aufsichtsrats. Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre,

Bericht des Aufsichtsrats. Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre, Bericht des Aufsichtsrats Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre, der Aufsichtsrat hat im abgelaufenen Geschäftsjahr die ihm gemäß Gesetz, Satzung und Geschäftsordnung obliegenden Aufgaben wahrgenommen

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. P&I: überzeugt erneut durch hohe Profitabilität. Wiesbaden, 28. Mai 2015

PRESSEMITTEILUNG. P&I: überzeugt erneut durch hohe Profitabilität. Wiesbaden, 28. Mai 2015 PRESSEMITTEILUNG Wiesbaden, 28. Mai 2015 P&I: überzeugt erneut durch hohe Profitabilität Gesamtumsatzsteigerung: 9,2 Prozent EBIT-Marge: 38,5 Prozent P&I Personal & Informatik AG (P&I) erzielte im Geschäftsjahr

Mehr

Burkhalter Gruppe auf Kurs

Burkhalter Gruppe auf Kurs Seite 1 von 5 Burkhalter Gruppe auf Kurs Die Burkhalter Gruppe, führende Gesamtanbieterin von Elektrotechnik am Bauwerk, hat im ersten Halbjahr 2010 ihren Umsatz im Vergleich zur Vorjahresperiode um 11.4

Mehr

Mensch und Maschine (MuM) steigert von Jan. bis Sept. 2007 den Umsatzerlös um 31 % und das Betriebsergebnis um 49 %

Mensch und Maschine (MuM) steigert von Jan. bis Sept. 2007 den Umsatzerlös um 31 % und das Betriebsergebnis um 49 % Beate Sander, Ulm Ulm, 12. Dezember 2007 Mensch und Maschine (MuM) steigert von Jan. bis Sept. 2007 den Umsatzerlös um 31 % und das Betriebsergebnis um 49 % Die von der Augsburger GBC AG Investment Research

Mehr

NEXUS AG. Villingen-Schwenningen WKN 522 090 ISIN DE0005220909

NEXUS AG. Villingen-Schwenningen WKN 522 090 ISIN DE0005220909 NEXUS AG Villingen-Schwenningen WKN 522 090 ISIN DE0005220909 Sehr geehrte Damen und Herren Aktionäre, wir laden Sie ein zur ordentlichen Hauptversammlung der NEXUS AG am Montag, dem 16.06.2008, um 11.00

Mehr

Der Weg von DATAGROUP nach oben in der IT-Rangliste. 2006 2007 2008 2009 Ziel 2010 Rang 36 Rang 25 Rang 16 Rang 13 Rang 9

Der Weg von DATAGROUP nach oben in der IT-Rangliste. 2006 2007 2008 2009 Ziel 2010 Rang 36 Rang 25 Rang 16 Rang 13 Rang 9 Beate Sander, Finanzjournalistin Ulm, 06. Mai 2010 Das IT-Systemhaus DATAGROUP präsentiert in Frankfurt erstklassige Finanzzahlen. Die ARXES-Übernahme erweist sich als Erfolgsstory. Der Start in die Dividendenpolitik

Mehr

IT-Dienstleister und Cloud-Anbieter DATAGROUP überzeugt mit Geschäftsmodell und Finanzzahlen beim MKK München

IT-Dienstleister und Cloud-Anbieter DATAGROUP überzeugt mit Geschäftsmodell und Finanzzahlen beim MKK München Beate Sander, Finanzjournalistin Ulm, 08. Dezember 2010 IT-Dienstleister und Cloud-Anbieter DATAGROUP überzeugt mit Geschäftsmodell und Finanzzahlen beim MKK München IT-Dienstleister DATAGROUP mit hoher

Mehr

Wolfgang Steubing AG Wertpapierdienstleister. Frankfurt am Main. Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung

Wolfgang Steubing AG Wertpapierdienstleister. Frankfurt am Main. Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung Frankfurt am Main ISIN: DE0006461809 WKN: 646 180 Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung Wir laden hiermit unsere Aktionäre zu der am Donnerstag, den 10. Dezember 2015, um 17.30 Uhr im Lichthof 2

Mehr

Erläuternder Bericht des Vorstands

Erläuternder Bericht des Vorstands Erläuternder Bericht des Vorstands gemäß 120 Abs. 3 Satz 2 AktG zu den Angaben nach 289 Abs. 4 und 315 Abs. 4 HGB im Bericht über die Lage der LPKF Laser & Electronics AG und des Konzerns für das Geschäftsjahr

Mehr

ECO Business-Immobilien AG Wien, FN 241364 y (die "Gesellschaft") Einladung

ECO Business-Immobilien AG Wien, FN 241364 y (die Gesellschaft) Einladung ECO Business-Immobilien AG Wien, FN 241364 y (die "Gesellschaft") Einladung zu der am 20. Mai 2009 um 10:00 Uhr in der Säulenhalle der Wiener Börse Wallnerstraße 8, 1010 Wien stattfindenden 6. ordentlichen

Mehr

Beate Sander, Ulm Ulm, 14. Juli 2010

Beate Sander, Ulm Ulm, 14. Juli 2010 Beate Sander, Ulm Ulm, 14. Juli 2010 CEO W. Mayer vom Fondsdienstleister Ahead AG, Vaduz, begeistert mit perfektem Auftritt bei Salutaris. Ein eigener Fonds ist nicht nur für Vermögensverwalter und Banker

Mehr

HTI High Tech Industries AG ("HTI AG") Beschlussvorschläge des Vorstandes und des Aufsichtsrates für die 13. ordentliche Hauptversammlung 28.06.

HTI High Tech Industries AG (HTI AG) Beschlussvorschläge des Vorstandes und des Aufsichtsrates für die 13. ordentliche Hauptversammlung 28.06. HTI High Tech Industries AG ("HTI AG") Beschlussvorschläge des Vorstandes und des Aufsichtsrates für die 13. ordentliche Hauptversammlung 28.06.2011 TOP 1 Vorlage des festgestellten Jahresabschlusses zum

Mehr

STRATEGISCH HANDELN 52,8 MRD 2,44 MRD KONZERNUMSATZ KONZERN-EBIT. im Geschäftsjahr 2011. im Geschäftsjahr 2011

STRATEGISCH HANDELN 52,8 MRD 2,44 MRD KONZERNUMSATZ KONZERN-EBIT. im Geschäftsjahr 2011. im Geschäftsjahr 2011 STRATEGISCH HANDELN 52,8 MRD KONZERNUMSATZ 2,44 MRD KONZERN-EBIT 2 EINFACH WACHSEN Der Vorstandsvorsitzende von Deutsche Post DHL ist überzeugt, dass die konsequente Umsetzung der Strategie 2015 Früchte

Mehr

Willkommen auf der Ordentlichen Hauptversammlung. Mannheim, 20. Mai 2015

Willkommen auf der Ordentlichen Hauptversammlung. Mannheim, 20. Mai 2015 Willkommen auf der Ordentlichen Hauptversammlung Mannheim, 20. Mai 2015 Hasso Plattner Vorsitzender des Aufsichtsrats der SAP SE Bill McDermott Vorstandssprecher der SAP SE Im Gedenken an Klaus Tschira

Mehr

Erläuternder Bericht des Vorstands der GK Software AG zu den Angaben nach 289 Abs. 4 und 5, 315 Abs. 4 Handelsgesetzbuch (HGB)

Erläuternder Bericht des Vorstands der GK Software AG zu den Angaben nach 289 Abs. 4 und 5, 315 Abs. 4 Handelsgesetzbuch (HGB) Erläuternder Bericht des Vorstands der GK Software AG zu den Angaben nach 289 Abs. 4 und 5, 315 Abs. 4 Handelsgesetzbuch (HGB) Die nachstehenden Erläuterungen beziehen sich auf die Angaben nach 289 Abs.

Mehr

Tagesordnung und Abstimmungsergebnisse der ordentlichen Hauptversammlung der Software Aktiengesellschaft am 13. Mai 2005 in Frankfurt

Tagesordnung und Abstimmungsergebnisse der ordentlichen Hauptversammlung der Software Aktiengesellschaft am 13. Mai 2005 in Frankfurt Tagesordnung und Abstimmungsergebnisse der ordentlichen Hauptversammlung der Software Aktiengesellschaft am 13. Mai 2005 in Frankfurt Wertpapier-Kenn-Nr. 330400 ISIN DE 0003304002 Auf der Hauptversammlung

Mehr

HAUPTVERSAMMLUNG 2015

HAUPTVERSAMMLUNG 2015 WILLKOMMEN DÜRR AKTIENGESELLSCHAFT HAUPTVERSAMMLUNG 2015 Bietigheim-Bissingen, 15. Mai 2015 www.durr.com WILLKOMMEN DÜRR AKTIENGESELLSCHAFT HAUPTVERSAMMLUNG 2015 Ralf W. Dieter, Vorstandsvorsitzender Bietigheim-Bissingen,

Mehr

S&T AG Linz, FN 190272 m. Beschlussvorschläge des Vorstandes und des Aufsichtsrates für die 17. ordentliche Hauptversammlung am 14.

S&T AG Linz, FN 190272 m. Beschlussvorschläge des Vorstandes und des Aufsichtsrates für die 17. ordentliche Hauptversammlung am 14. S&T AG Linz, FN 190272 m Beschlussvorschläge des Vorstandes und des Aufsichtsrates für die 17. ordentliche Hauptversammlung am 14. Juni 2016 1. Vorlage des festgestellten Jahresabschlusses samt Lagebericht

Mehr

FRW II / 1. Finanzinvestitionen / 1.4 Beteiligungstitel. Mantel einer Aktie. Reste des Bogens der Aktie

FRW II / 1. Finanzinvestitionen / 1.4 Beteiligungstitel. Mantel einer Aktie. Reste des Bogens der Aktie Mantel einer Aktie Reste des Bogens der Aktie E1.4-1 Welche Aktienarten kennen Sie? E1.4-2 Welche Rechte werden in Stammaktien verbrieft? E1.4-3 Im Folgenden finden Sie zwei Bekanntmachungen im Zusammenhang

Mehr

BERICHT DES AUFSICHTSRATS DER SINNERSCHRADER AG ZUM GESCHÄFTSJAHR 2014/2015

BERICHT DES AUFSICHTSRATS DER SINNERSCHRADER AG ZUM GESCHÄFTSJAHR 2014/2015 BERICHT DES AUFSICHTSRATS DER SINNERSCHRADER AG ZUM GESCHÄFTSJAHR 2014/2015 Der Aufsichtsrat hat die Geschäftsentwicklung der SinnerSchrader Aktiengesellschaft und ihrer Tochtergesellschaften im intensiv

Mehr

KLÖCKNER & CO SE MIT RÜCKLÄUFIGEM ERGEBNIS IM 1. QUARTAL 2015. Umsatz akquisitions- und währungsbedingt um 8,0 % auf 1,7 Mrd.

KLÖCKNER & CO SE MIT RÜCKLÄUFIGEM ERGEBNIS IM 1. QUARTAL 2015. Umsatz akquisitions- und währungsbedingt um 8,0 % auf 1,7 Mrd. Pressemitteilung Klöckner & Co SE Am Silberpalais 1 47057 Duisburg Deutschland Telefon: +49 (0) 203-307-2050 Fax: +49 (0) 203-307-5025 E-Mail: christian.pokropp@kloeckner.com Internet: www.kloeckner.com

Mehr

Nachfolgend finden Sie alle zugänglich zu machenden Anträge von Aktionären zur Tagesordnung der Hauptversammlung am 12. Februar 2009.

Nachfolgend finden Sie alle zugänglich zu machenden Anträge von Aktionären zur Tagesordnung der Hauptversammlung am 12. Februar 2009. Letzte Aktualisierung: 29. Januar 2009 Nachfolgend finden Sie alle zugänglich zu machenden Anträge von Aktionären zur Tagesordnung der Hauptversammlung am 12. Februar 2009. Herr Wilm Diedrich Müller, Neuenburg,

Mehr

Bundesanzeiger Herausgegeben vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

Bundesanzeiger Herausgegeben vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz Die auf den folgenden Seiten gedruckte Bekanntmachung entspricht der Veröffentlichung im Bundesanzeiger. Daten zur Veröffentlichung: Veröffentlichungsmedium: Internet Internet-Adresse: www.bundesanzeiger.de

Mehr

Bericht des Vorstands der AMAG Austria Metall AG gemäß 65 Abs 1b ivm 170 Abs 2 und 153 Abs 4 AktG (Erwerb und Veräußerung eigene Aktien)

Bericht des Vorstands der AMAG Austria Metall AG gemäß 65 Abs 1b ivm 170 Abs 2 und 153 Abs 4 AktG (Erwerb und Veräußerung eigene Aktien) Bericht des Vorstands der AMAG Austria Metall AG gemäß 65 Abs 1b ivm 170 Abs 2 und 153 Abs 4 AktG (Erwerb und Veräußerung eigene Aktien) Zu Punkt 11 der Tagesordnung der 4. ordentlichen Hauptversammlung

Mehr

Eigenkapital. Konzernstruktur

Eigenkapital. Konzernstruktur Geschäftsbericht 2007 Das Unternehmen Das Unternehmen Inhatsverzeichnis: Eigenkapital S. 3 Eigenkapital / Konzernstruktur S. 4 Aktionärsstruktur S. 8 Organe und Mitarbeiter Das gezeichnete Kapital der

Mehr

Christoph Marloh. Anlage: Gegenantrag zu Punkt 3 der Tagesordnung der Ordentlichen Hauptversammlung 2008 der Tipp24 G am 29.05.

Christoph Marloh. Anlage: Gegenantrag zu Punkt 3 der Tagesordnung der Ordentlichen Hauptversammlung 2008 der Tipp24 G am 29.05. Christoph Marloh Badestraße 35 D-20148 Tipp24 AG Vorstand Straßenbahnring 11-13 20251 Vorab per Fax (040) 325533-5239 Vorab per E-Mail hv@tipp24.de Ordentliche Hauptversammlung 2008 der Tipp24 G am 29.05.2008,

Mehr

Einladung zur Hauptversammlung. thyssenkrupp AG 29.01.2016

Einladung zur Hauptversammlung. thyssenkrupp AG 29.01.2016 Einladung zur Hauptversammlung 2016 thyssenkrupp AG 29.01.2016 2 Tagesordnung auf einen Blick 1. Vorlage des festgestellten Jahresabschlusses der thyssenkrupp AG und des Konzernabschlusses zum 30. September

Mehr

B.M.P. Pharma Trading AG WKN: 524090. Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung

B.M.P. Pharma Trading AG WKN: 524090. Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung am Mittwoch, den 14. August 2013, 15.00 Uhr im Hotel Business & More, Frohmestraße 110-114 22459 Hamburg Tagesordnung 1. Vorlage des festgestellten Jahresabschlusses

Mehr

Bechtle AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Zwischenbericht Bechtle auch im dritten Quartal deutlich über Vorjahr

Bechtle AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Zwischenbericht Bechtle auch im dritten Quartal deutlich über Vorjahr Bechtle AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Zwischenbericht Bechtle auch im dritten Quartal deutlich über Vorjahr 11.11.2015 / 07:30 --------- Bechtle auch im dritten Quartal deutlich über Vorjahr - Umsatz

Mehr

Einladung zur 119. ordentlichen Hauptversammlung. der Cloppenburg Automobil SE, Düsseldorf. 03. Februar 2016, um 10:00 Uhr

Einladung zur 119. ordentlichen Hauptversammlung. der Cloppenburg Automobil SE, Düsseldorf. 03. Februar 2016, um 10:00 Uhr Einladung zur 119. ordentlichen Hauptversammlung der, Düsseldorf 03. Februar 2016, um 10:00 Uhr in den Räumlichkeiten der Commerzbank AG, Düsseldorf (Eingang: Benrather Str. 19) - 2 - Chamissostraße 12,

Mehr

Deutsche Wohnen AG. Frankfurt am Main ISIN DE000A0HN5C6 WKN A0HN5C. Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung 2015

Deutsche Wohnen AG. Frankfurt am Main ISIN DE000A0HN5C6 WKN A0HN5C. Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung 2015 Frankfurt am Main ISIN DE000A0HN5C6 WKN A0HN5C Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung 2015 Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Freitag, den 12. Juni 2015 um 10.00 Uhr (MESZ)

Mehr

DCGK. Erklärung zur Unternehmensführung nach 289a HGB und Corporate Governance Bericht

DCGK. Erklärung zur Unternehmensführung nach 289a HGB und Corporate Governance Bericht DCGK Erklärung zur Unternehmensführung nach 289a HGB und Corporate Governance Bericht Erklärung zur Unternehmensführung nach 289a HGB und Corporate Governance Bericht Die Unternehmensführung der ALBIS

Mehr

Hauptversammlung 2015

Hauptversammlung 2015 Hauptversammlung 2015 Hannover, 7. Mai 2015 Herzlich willkommen Hauptversammlung 2015 Möchten Sie mit NEIN stimmen oder sich der Stimme ENTHALTEN? Markieren Sie für Ihre eigene Dokumentation auf der Rückseite

Mehr

Bericht des Vorstands an die Hauptversammlung zu Tagesordnungspunkt 4

Bericht des Vorstands an die Hauptversammlung zu Tagesordnungspunkt 4 Bericht des Vorstands an die Hauptversammlung zu Tagesordnungspunkt 4 Unter Tagesordnungspunkt 4 schlagen der Vorstand und der Aufsichtsrat der Hauptversammlung vor, den Vorstand, zu ermächtigen, bis zum

Mehr

. 2 Gegenstand des Unternehmens

. 2 Gegenstand des Unternehmens Satzung der 3U Holding AG 1 Firma und Sitz (1) Die Firma der Gesellschaft lautet: "3U Holding AG". (2) Der Sitz der Gesellschaft ist Marburg.. 2 Gegenstand des Unternehmens (1) Gegenstand des Unternehmens

Mehr

Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft mit Sitz in Haselünne. Wertpapierkennnummern (WKN) Stammaktien 520 160 Vorzugsaktien 520 163

Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft mit Sitz in Haselünne. Wertpapierkennnummern (WKN) Stammaktien 520 160 Vorzugsaktien 520 163 Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft mit Sitz in Haselünne Wertpapierkennnummern (WKN) Stammaktien 520 160 Vorzugsaktien 520 163 International Securities Identification Numbers (ISIN) Stammaktien DE0005201602

Mehr

S A T Z U N G. I. Allgemeine Bestimmungen. NEVAG neue energie verbund AG.

S A T Z U N G. I. Allgemeine Bestimmungen. NEVAG neue energie verbund AG. S A T Z U N G I. Allgemeine Bestimmungen 1 Firma, Sitz und Geschäftsjahr 1. Die Aktiengesellschaft führt die Firma NEVAG neue energie verbund AG. 2. Der Sitz der Gesellschaft ist Hückelhoven. 3. Geschäftsjahr

Mehr

T A G E S O R D N U N G. UZIN Utz Aktiengesellschaft, Ulm

T A G E S O R D N U N G. UZIN Utz Aktiengesellschaft, Ulm - 1-23432944 T A G E S O R D N U N G UZIN Utz Aktiengesellschaft, Ulm (Wertpapier-Kenn Kenn-Nr.: 755150 ISIN-Nr: Nr: DE 000 755 150 9 ) Wir laden unsere Aktionäre zu der am Dienstag, den 11. Juni 2002,

Mehr

Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung 2015

Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung 2015 Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung 2015 , Hof ISIN DE 000 676 000 2 Wertpapier-Kenn-Nr. 676 000 Wir laden unsere Aktionäre zu der am Donnerstag, dem 9. Juli 2015, 10.00 Uhr, in der Bürgergesellschaft,

Mehr

Geschäftsbericht 2004 SINGULUS TECHNOLOGIES Fokus auf neue Technologien

Geschäftsbericht 2004 SINGULUS TECHNOLOGIES Fokus auf neue Technologien Geschäftsbericht 2004 SINGULUS TECHNOLOGIES Fokus auf neue Technologien 04 05 Bericht des Aufsichtrats 04 Bericht des Vorstands 08 Ziele und Strategien 12 SINGULUS & Hollywood 16 Die Aktie 20 Bericht des

Mehr

Carl Schlenk Aktiengesellschaft Roth- Barnsdorf

Carl Schlenk Aktiengesellschaft Roth- Barnsdorf Carl Schlenk Aktiengesellschaft Roth- Barnsdorf - Wertpapier-Kenn-Nr. 527 400 - Wir laden hiermit unsere Aktionäre zu der am Montag, 02.07.2012, 10:00 Uhr in den Geschäftsräumen unserer Gesellschaft in

Mehr

Satzung. der. Landesbank Berlin Holding AG. I Allgemeine Bestimmungen. 1 Firma, Sitz, Geschäftsjahr und Bekanntmachungen

Satzung. der. Landesbank Berlin Holding AG. I Allgemeine Bestimmungen. 1 Firma, Sitz, Geschäftsjahr und Bekanntmachungen Satzung der Landesbank Berlin Holding AG Stand: 3. August 2015 I Allgemeine Bestimmungen 1 Firma, Sitz, Geschäftsjahr und Bekanntmachungen (1) Die Gesellschaft führt die Firma Landesbank Berlin Holding

Mehr

Satzung. I. Allgemeine Bestimmungen

Satzung. I. Allgemeine Bestimmungen i:fao/2015-01-14-1 - Satzung I. Allgemeine Bestimmungen 1 Firma, Sitz und Geschäftsjahr 1.1 Die Firma der Gesellschaft ist i:fao Aktiengesellschaft. 1.2 Der Sitz der Gesellschaft ist Frankfurt am Main.

Mehr

CENTROSOLAR AG München ISIN DE0005148506 WKN 514850. Mittwoch, den 23. Mai 2007, 11.00 Uhr,

CENTROSOLAR AG München ISIN DE0005148506 WKN 514850. Mittwoch, den 23. Mai 2007, 11.00 Uhr, CENTROSOLAR AG München ISIN DE0005148506 WKN 514850 Wir laden unsere Aktionäre zu der am Mittwoch, den 23. Mai 2007, 11.00 Uhr, im Hotel Vitalis Kathi-Kobus-Straße 22, 80797 München, Deutschland stattfindenden

Mehr

KPS AG, Unterföhring WKN A1A6V4 ISIN DE000A1A6V48. Einladung. Wir laden unsere Aktionäre ein zu der am. Freitag, 15. April 2016 um 10.

KPS AG, Unterföhring WKN A1A6V4 ISIN DE000A1A6V48. Einladung. Wir laden unsere Aktionäre ein zu der am. Freitag, 15. April 2016 um 10. , Unterföhring WKN A1A6V4 ISIN DE000A1A6V48 Einladung Wir laden unsere Aktionäre ein zu der am Freitag, 15. April 2016 um 10.00 Uhr im M,O,C, München Lilienthalallee 40, 80939 München stattfindenden ordentlichen

Mehr

Aktienoptionsprogramm der Nanostart AG

Aktienoptionsprogramm der Nanostart AG Aktienoptionsprogramm der Nanostart AG August 2009 Es ist national und international üblich, für die Mitglieder der Geschäftsführung sowie für die Arbeitnehmer durch die Einräumung von Rechten zum Erwerb

Mehr

Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung

Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung Berlin Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung Wir laden unsere Aktionärinnen und Aktionäre zu der am stattfindenden 24. August 2015, 17.00 Uhr, im Hotel Sofitel Berlin Kurfürstendamm, Augsburger Straße

Mehr

ENTRADE SUSTAINABLE ENERGY ENTRADE ENERGIESYSTEME AG. Einladung. zur ordentlichen Hauptversammlung. der ENTRADE ENERGIESYSTEME AG

ENTRADE SUSTAINABLE ENERGY ENTRADE ENERGIESYSTEME AG. Einladung. zur ordentlichen Hauptversammlung. der ENTRADE ENERGIESYSTEME AG ENTRADE SUSTAINABLE ENERGY ENTRADE ENERGIESYSTEME AG Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung der ENTRADE ENERGIESYSTEME AG am 13. Oktober 2015 DIE HIGHLIGHTS 2015 INDUSTRIEPREIS 2015 BEST OF ALL IN

Mehr

Nordzucker AG. mit Sitz in Braunschweig. ordentlichen Hauptversammlung. ein, die am Donnerstag, den 10. Juli 2014, 10:00 Uhr,

Nordzucker AG. mit Sitz in Braunschweig. ordentlichen Hauptversammlung. ein, die am Donnerstag, den 10. Juli 2014, 10:00 Uhr, Nordzucker AG mit Sitz in Braunschweig Wir laden die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der ordentlichen Hauptversammlung ein, die am Donnerstag, den 10. Juli 2014, 10:00 Uhr, in der Stadthalle Braunschweig,

Mehr

EUWAX Broker Aktiengesellschaft. Stuttgart. Wertpapier-Kenn-Nummer: 566 010. Einladung zur Hauptversammlung

EUWAX Broker Aktiengesellschaft. Stuttgart. Wertpapier-Kenn-Nummer: 566 010. Einladung zur Hauptversammlung EUWAX Broker Aktiengesellschaft Stuttgart Wertpapier-Kenn-Nummer: 566 010 Einladung zur Hauptversammlung Wir laden unsere Aktionäre zur ordentlichen H A U P T V E R S A M M L U N G 2 0 0 1 unserer Gesellschaft

Mehr

FUCHS PETROLUB / Q1 2014 Presse-Telefonkonferenz

FUCHS PETROLUB / Q1 2014 Presse-Telefonkonferenz FUCHS PETROLUB / Q1 2014 Presse-Telefonkonferenz Stefan Fuchs, Vorsitzender des Vorstands Dr. Alexander Selent, Stv. Vorsitzender des Vorstands Mannheim, 5. Mai 2014 FUCHS ist gut in das Jahr 2014 gestartet

Mehr

Hauptversammlung. AC-Service AG. Stuttgart, 18.05.2006. Reden der Vorstände

Hauptversammlung. AC-Service AG. Stuttgart, 18.05.2006. Reden der Vorstände Hauptversammlung AC-Service AG Stuttgart, 18.05.2006 Reden der Vorstände 1/6 HV 2006 Rede des Vorstands Redemanuskript Herbert Werle, Vorstandsvorsitzender Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre, meine

Mehr

E i n l a d u n g z u r o r d e n t l i c h e n H a u p t v e r s a m m l u n g

E i n l a d u n g z u r o r d e n t l i c h e n H a u p t v e r s a m m l u n g E i n l a d u n g z u r o r d e n t l i c h e n H a u p t v e r s a m m l u n g Petrotec AG Borken ISIN DE000PET1111 W i r l a d e n u n s e r e A k t i o n ä r e e i n z u r o r d e n t l i c h e n H

Mehr

Fresenius Medical Care mit starker Geschäftsentwicklung im dritten Quartal Ausblick für Gesamtjahr bestätigt

Fresenius Medical Care mit starker Geschäftsentwicklung im dritten Quartal Ausblick für Gesamtjahr bestätigt Presseinformation Matthias Link Konzern-Kommunikation Fresenius Medical Care Else-Kröner-Straße 1 61352 Bad Homburg Deutschland T +49 6172 609-2872 F +49 6172 609-2294 matthias.link@fresenius.com www.fmc-ag.de

Mehr

16. ordentliche Hauptversammlung der BRAIN FORCE HOLDING AG

16. ordentliche Hauptversammlung der BRAIN FORCE HOLDING AG 16. ordentliche Hauptversammlung der BRAIN FORCE HOLDING AG Wien, 05. März 2014 Tagesordnung 1. Vorlage des festgestellten Jahresabschlusses und Konzernabschlusses zum 30.9.2013 mit dem Lagebericht und

Mehr

Devoteam wächst im dritten Quartal 2014 um 3,6 Prozent

Devoteam wächst im dritten Quartal 2014 um 3,6 Prozent Pressemitteilung Devoteam wächst im dritten Quartal 2014 um 3,6 Prozent Nicht-strategische Geschäftsfelder in Polen und Schweden veräußert in Millionen Euro Q 3 2014 Q 3 2013 9m 2014 9m 2013 Frankreich

Mehr

P R E S S E - I N F O R M A T I O N

P R E S S E - I N F O R M A T I O N P R E S S E - I N F O R M A T I O N 04. Mai 2005 Joachim Weith Tel.: 06172/6082101 Fax: 06172/6082294 e-mail: pr-fmc@fmc-ag.de www.fmc-ag.com Fresenius Medical Care AG veröffentlicht Geschäftszahlen des

Mehr

Beate Sander, Ulm Ulm, 30. Mai 2011

Beate Sander, Ulm Ulm, 30. Mai 2011 Beate Sander, Ulm Ulm, 30. Mai 2011 HV KLASSIK RADIO: Alle Beschlüsse erzielen 99,9 % Ja- Stimmen. Mit seiner bundesweiten Sendelizenz startet Deutschlands einziger börsennotierter Radiosender im August

Mehr

IR News. adesso AG steigert operatives Ergebnis im ersten Quartal 2016 um 150 % auf 3,8 Mio. / Deutliches Umsatzwachstum von 33 % auf 56,1 Mio.

IR News. adesso AG steigert operatives Ergebnis im ersten Quartal 2016 um 150 % auf 3,8 Mio. / Deutliches Umsatzwachstum von 33 % auf 56,1 Mio. IR News adesso AG steigert operatives Ergebnis im ersten Quartal 2016 um 150 % auf 3,8 Mio. / Deutliches Umsatzwachstum von 33 % auf 56,1 Mio. Zwischenmitteilung zum 1. Quartal 2016 - Umsatzanstieg auf

Mehr

1. Fachliche Kompetenz: Börsengang und den Handel von Aktien erläutern können

1. Fachliche Kompetenz: Börsengang und den Handel von Aktien erläutern können 1. Fachliche Kompetenz: Börsengang und den Handel von Aktien erläutern können 1.1 Börsengang Die Luxus Automobil AG ist ein Premiumhersteller von zweisitzigen Sportwagen (Roadstern). Die AG ist bisher

Mehr

Ein Bezugsrechtsausschluss ist für die vorgesehenen Zwecke aus folgenden Gründen gerechtfertigt:

Ein Bezugsrechtsausschluss ist für die vorgesehenen Zwecke aus folgenden Gründen gerechtfertigt: Bericht des Verwaltungsrats an die Hauptversammlung zu Tagesordnungspunkt 12 gemäß 203 Abs. 2 Satz 2 i.v.m. 186 Abs. 4 Satz 2 AktG (Genehmigtes Kapital II) Die Hauptversammlung vom 11. April 2007 hat den

Mehr

DIE VALORA AKTIE FINANZBERICHT VALORA 2012 INFORMATIONEN FÜR INVESTOREN

DIE VALORA AKTIE FINANZBERICHT VALORA 2012 INFORMATIONEN FÜR INVESTOREN 134 DIE VALORA AKTIE 1 KURSENTWICKLUNG Generelle Börsenentwicklung Schweiz. Die Schweizer Börse startete verhalten positiv in das Jahr 2012, konnte aber in der Folge das erste Quartal mit einer Performance

Mehr

Hauptversammlung Geschäftsjahr 2007/2008

Hauptversammlung Geschäftsjahr 2007/2008 Hauptversammlung Geschäftsjahr 2007/2008 Harald J. Joos, Vorstandsvorsitzender Düsseldorf, 3. März 2009 2 Agenda Geschäftsentwicklung im Geschäftsjahr 2007/2008 Finanzkennzahlen im Geschäftsjahr 2007/2008

Mehr

MPC Münchmeyer Petersen Capital AG Präsentation des CEO Ulf Holländer zur Hauptversammlung 2015. Hamburg, 25. Juni 2015

MPC Münchmeyer Petersen Capital AG Präsentation des CEO Ulf Holländer zur Hauptversammlung 2015. Hamburg, 25. Juni 2015 MPC Münchmeyer Petersen Capital AG Präsentation des CEO Ulf Holländer zur Hauptversammlung 2015 Hamburg, 25. Juni 2015 Kennzahlen GuV 2014 5 GuV 2014 EUR Tsd. 2013 EUR Tsd. Umsatz 34.518 29.449 Sonstige

Mehr

FIDOR Bank AG, München ISIN DE000A0MKYF1 WKN A0MKYF. Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung

FIDOR Bank AG, München ISIN DE000A0MKYF1 WKN A0MKYF. Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung , München ISIN DE000A0MKYF1 WKN A0MKYF Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung Wir laden hiermit unsere Aktionäre zu der am 30. Juli 2015, um 11.00 Uhr, im Tagungsraum der Geschäftsräume der Bayerischen

Mehr

Heidelberger Lebensversicherung AG

Heidelberger Lebensversicherung AG Heidelberg Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung 2013 Die Aktionäre unserer Gesellschaft laden wir hiermit ein zur ordentlichen Hauptversammlung der am Donnerstag, 13. Juni 2013, um 11:00 Uhr, Forum

Mehr

VR-AktienForum 2013 - SdK Laupheim

VR-AktienForum 2013 - SdK Laupheim VR-AktienForum 2013 - SdK Laupheim Dr. Tjark Schütte, Investor Relations Laupheim, 10. Oktober 2013 Agenda 1 Deutsche Post DHL im Überblick 2 Finanzergebnisse H1 2013 3 Die Aktie der Deutsche Post DHL

Mehr

adesso AG baut Umsatzerlöse im ersten Quartal 2015 organisch deutlich um 11 % aus / Ergebnis geprägt durch Investitionen und Lizenzgeschäft

adesso AG baut Umsatzerlöse im ersten Quartal 2015 organisch deutlich um 11 % aus / Ergebnis geprägt durch Investitionen und Lizenzgeschäft Corporate News adesso AG baut Umsatzerlöse im ersten Quartal 2015 organisch deutlich um 11 % aus / Ergebnis geprägt durch Investitionen und Lizenzgeschäft Zwischenmitteilung der adesso AG gemäß 37 WpHG

Mehr

PALFINGER AG Vorläufiges Ergebnis 2010. Jänner 2011

PALFINGER AG Vorläufiges Ergebnis 2010. Jänner 2011 PALFINGER AG Vorläufiges Ergebnis 2010 Jänner 2011 PALFINGER auf einen Blick International führender Hersteller hydraulischer Hebe-, Ladeund Handlingsysteme für Nutzfahrzeuge Nr. 1 bei Knickarmkranen,

Mehr

Einladung ISIN DE000A0MVLS8 WKN A0MVLS

Einladung ISIN DE000A0MVLS8 WKN A0MVLS zur ordentlichen Hauptversammlung am Donnerstag, den 27. Juni 2013, um 10.00 Uhr in der Aula des Gymnasiums Lohne, An der Kirchenziegelei 12, ISIN DE000A0MVLS8 WKN A0MVLS Überblick Tagesordnung 1. Vorlage

Mehr

Die Masterflex Group. 30. März 2015

Die Masterflex Group. 30. März 2015 Die Masterflex Group 30. März 2015 Agenda Überblick 3 Das Jahr 2014 in Zahlen 4 Aktionariat 10 Das Geschäftsmodell 11 Unsere Wachstumsstrategie 14 Ausblick 16 Anhang 18 2 Die Masterflex SE im Überblick

Mehr

Halbjahresfinanzbericht 2012. Telefonkonferenz. Ergebnisse zum ersten Halbjahr 2012. Hannover, 23. August 2012

Halbjahresfinanzbericht 2012. Telefonkonferenz. Ergebnisse zum ersten Halbjahr 2012. Hannover, 23. August 2012 Halbjahresfinanzbericht 2012 Telefonkonferenz Ergebnisse zum ersten Halbjahr 2012 Hannover, 23. August 2012 Fakten des ersten Halbjahres 2012 Umsatz im ersten Halbjahr 2012 mit 24.399 T auf Planniveau

Mehr

ich bin bei Ihnen Aktionär, die gespeicherten Daten über mich haben sich von der letzten HV m. E. nicht wesentlich geändert.

ich bin bei Ihnen Aktionär, die gespeicherten Daten über mich haben sich von der letzten HV m. E. nicht wesentlich geändert. Cord Brockmann, Soltau Commerzbank Aktiengesellschaft -Rechtsabteilung/Hauptversammlung- Kaiserplatz 60261 Frankfurt am Main gegenantraege.2013@commerzbank.com Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin bei

Mehr

Zwischenbericht Januar bis März 2015 GFT Technologies AG

Zwischenbericht Januar bis März 2015 GFT Technologies AG Zwischenbericht Januar bis März 2015 GFT Technologies AG Dr. Jochen Ruetz, CFO 13. Mai 2015 Auf einen Blick Die GFT Group ist globaler Partner für digitale Innovation. GFT entwickelt IT-Lösungen für den

Mehr

Sanders Berichterstattung Ulm, 11. November 2011

Sanders Berichterstattung Ulm, 11. November 2011 Sanders Berichterstattung Ulm, 11. November 2011 27. m:access-analystenkonferenz: acht Mittelständler, meist familiengeführt, stellten ihr Geschäftsmodell in der Börse München vor und pflegten Kontakte

Mehr

HV-Bericht. EquityStory AG. am 25. Mai 2012 in München. Gesellschaft will international weiter wachsen

HV-Bericht. EquityStory AG. am 25. Mai 2012 in München. Gesellschaft will international weiter wachsen HV-Bericht EquityStory AG WKN 549416 ISIN DE0005494165 am 25. Mai 2012 in München Gesellschaft will international weiter wachsen Tagesordnung 1. Bericht über das Geschäftsjahr 2011 2. Verwendung des Bilanzgewinns

Mehr

13. ordentliche Hauptversammlung der SNP AG. 16. Mai 2013 Portland Forum, Leimen

13. ordentliche Hauptversammlung der SNP AG. 16. Mai 2013 Portland Forum, Leimen 13. ordentliche Hauptversammlung der SNP AG 16. Mai 2013 Portland Forum, Leimen Dr. Andreas Schneider-Neureither Vorstandsvorsitzender/CEO 13. ordentliche Hauptversammlung der SNP AG 16.05.2013 3 Transformationsmarkt

Mehr

Bilanzpresse- und Analystenkonferenz Dortmund, 30. März 2015

Bilanzpresse- und Analystenkonferenz Dortmund, 30. März 2015 Bilanzpresse- und Analystenkonferenz Dortmund, 30. März 2015 Unser Geschäft adesso optimiert die Kerngeschäftsprozesse von Unternehmen durch Beratung und kundenindividuelle Softwareentwicklung. 2 Unser

Mehr

Herzlich willkommen! Hauptversammlung Köln, 24. Juni 2009

Herzlich willkommen! Hauptversammlung Köln, 24. Juni 2009 Herzlich willkommen! Hauptversammlung Köln, 24. Juni 2009 1 Hauptversammlung 2009 2 Tagesordnung TOP 1 Vorlage der Abschlüsse und Berichte 3 Rede des Vorstandsvorsitzenden Dr. Axel Schweitzer 4 Umweltdienstleister

Mehr

NATURSTROM Aktiengesellschaft

NATURSTROM Aktiengesellschaft NATURSTROM Aktiengesellschaft Düsseldorf WKN 685 840 Wir laden die Aktionäre der NATURSTROM AG zur ordentlichen Hauptversammlung der Gesellschaft ein für Samstag, den 09.08.2014, um 12.00 Uhr, in die Räumlichkeiten

Mehr

Petrotec AG. Erläuternder Bericht des Vorstandes der Petrotec AG zu den Angaben nach 289 Abs. 4 und Abs. 5, 315 Abs. 4 des Handelsgesetzbuches (HGB)

Petrotec AG. Erläuternder Bericht des Vorstandes der Petrotec AG zu den Angaben nach 289 Abs. 4 und Abs. 5, 315 Abs. 4 des Handelsgesetzbuches (HGB) Petrotec AG Borken WKN PET111 ISIN DE000PET1111 Erläuternder Bericht des Vorstandes der Petrotec AG zu den Angaben nach 289 Abs. 4 und Abs. 5, 315 Abs. 4 des Handelsgesetzbuches (HGB) Nachfolgend werden

Mehr

Die Norddeutsche Affinerie erreicht bestes Jahresergebnis ihrer Unternehmensgeschichte und erhöht Dividende

Die Norddeutsche Affinerie erreicht bestes Jahresergebnis ihrer Unternehmensgeschichte und erhöht Dividende Die Norddeutsche Affinerie erreicht bestes Jahresergebnis ihrer Unternehmensgeschichte und erhöht Dividende Ergebnis vor Steuern steigt um 36 Prozent / Umsatz erreicht 8,39 Milliarden Euro / Dividende

Mehr

Letzte Aktualisierung: 25. April 2005. Gegenanträge

Letzte Aktualisierung: 25. April 2005. Gegenanträge Letzte Aktualisierung: 25. April 2005 Gegenanträge Nachfolgend finden Sie alle zu veröffentlichenden Anträge von Aktionären zur Tagesordnung der HUGO BOSS Hauptversammlung sowie die Stellungnahmen der

Mehr

S a t z u n g der SolarWorld Aktiengesellschaft

S a t z u n g der SolarWorld Aktiengesellschaft S a t z u n g der SolarWorld Aktiengesellschaft I. Allgemeine Bestimmungen 1 Firma, Sitz und Geschäftsjahr (1) Die Gesellschaft führt die Firma: SolarWorld Aktiengesellschaft. (2) Sie hat ihren Sitz in

Mehr