TOP TRENDS IM ONLINE DIALOGMARKETING

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "TOP TRENDS IM ONLINE DIALOGMARKETING"

Transkript

1 TOP TRENDS IM ONLINE DIALOGMARKETING Trends und Strategien für das Marketing per iico Mai :00

2 Strategieberatung für Online CRM 50 Mitarbeiter in Deutschland, internationale Repräsentanzen ELAINE FIVE Technologie mit mehr als 1,4 Mrd. s, Mobile und Social Media Messages monatlich

3 UPDATE: STAND DES MARKETINGS 2012

4 Update: Marketing ist etabliert: 86 Prozent aller deutschen Internetnutzer versenden s* Social Media Nutzung fördert Nutzung ist Top Anwendung auf mobilen Endgeräten (70 Prozent) Marketing ist Trend 60,5 Prozent sehen die Bedeutung von Marketing im Retail bis 2013 wachsen oder stark wachsen** Shift von Offline zu Online und dort in Online Dialogmarketing US: 60 Prozent Wachstum bis 2016*** Quellen: * bitkom / AGOF **artegic AG / ECC Handel forrester (US-Daten)

5 TREND 1: MARKETING WIRD PERSÖNLICHER

6 Trend 1: Persönliche Dialoge Personalisierung und Individualisierung sind wichtige Faktoren für den Erfolg im Marketing. Kommunikation darf aber nicht maschinell wirken! Trend: Persönlichkeit und authentische Dialoge werden wichtig, um Response zu steigern und echte Beziehung zum Adressaten aufzubauen

7 Trend 1: Persönliche Dialoge Sehen wir uns auf der dmexco, Frau Meyer? Text HTML Öffnungen 47,3 % Klicks 36,1 % 18,9 % Antworten 1,7 % 0 %

8 TREND 2: MARKETING WIRD ZUM TREIBER FÜR MARKETING AUTOMATION

9 Trend 2: Marketing Automation Kommunikation wird zunehmen durch Online-Kanäle geprägt und gesteuert. Ansprüche der Kunden an Kommunikation steigen: Verfügbarkeit! Geschwindigkeit! Passgenauigkeit! Freie Kanalwahl! Trend: weg von Broadcast Kampagnen hin zu Multi- Touchpoint-Strategien. Kunden an allen Stellen und Jederzeit erreichen mit individueller, in Echtzeit bereitgestellter Information.

10 SERVICE (Versandbestätigung, Nachfass, Zufriedenheitsnachfrage) ANKÜNDIGUNG (z.b. neues Produkt oder POS Veranstaltung) ERINNERUNG (Termin, Verbrauchsmaterial, ) AKQUISITION (Massenmailings, Newsletter) LEBENSZYKLUSPFLEGE (Zur Stärkung der Treue: z.b. Bonusprogramme) Mobile Social Media Web TREUEBRUCH VORBEUGUNG (Nachlassende / kleinere Transaktionen) RÜCKGEWINNUNG (Treuebruch / Kündigung) INTERESSENSPEZIFISCHE INFORMATION (News zum gekauften Produkt)

11 Marketing Automation Newsletter Newsletter Newsletter Newsletter Newsletter Newsletter Infomaterial Ihr Information Online Konfig.? Jetzt Online Konfig! Kreiere Dein Auto Dein Nachbar hat ihn schon Online Konfiguration Jetzt Probefahrt! Erleben nicht nur klicken! Neue Ausstattung! Probefahrt Und wie war s? Kauf Jetzt finanzieren! Service- Kommunikation Reaktivierung Ein Kaffee mit Ihrem Neuen?

12 Kampagne Kundendaten Tracking Typischer, manueller Dialogmarketing-Prozess auf statischer Kundendatenbank

13 Kampagnen Kundendaten Tracking Ziel: Automatisiertes Closed-Loop Dialogmarketing

14 Kampagnen Trigger Analyse der Messdaten Kundendaten Tracking Nötige Komponenten für automatisiertes Closed-Loop Dialogmarketing mit selbstschärfender Profilierung

15 Trend 2: Marketing Automation Kunden an allen Stellen und jederzeit erreichen mit individueller, in Echtzeit bereitgestellter Information. Manuell nicht zu bewältigen Klassische CRM-Konzepte sind oft zu statisch Marketing Systeme haben oft bereits die Daten und die nötigen Trigger: daher wird die E- Mail zum Kern der Marketing Automatisierung.

16 TREND 3: MARKETING CONTENT PROCESSING WIRD WETTBEWERBSFAKTOR

17 Quellen: * Marketing Sherpa Trend 3: Marketing Content Processing 69 Prozent der Marketingleiter wollen die Contentrelevanz erhöhen!* Individualisierung scheitert oft an mangelndem Content, denn individuelle Kommunikation erfordert viele granulare Inhalte. Trend: Content muss schneller und einfacher aus den Fachbereichen, dem Produktmanagement oder aus bestehenden Content-Quellen verfügbar sein: dedizierte Workflows für die Erfassungs- und Freigabe von Marketing-Content automatische Aufbereitung aus Backend-Systemen wie Warenwirtschaft, Shop, PIM o.ä.

18 Content Aufwand Testings Sprachen Varianten Umfang

19 TREND 4: SOCIAL MEDIA INTEGRATION

20 Trend 4: Social Media Integration Social Media bleibt Top-Thema Marketing profitiert von Social Media Integration. (z.b. SWYN) Trend: Integration einer kombinierten Dialogstrategie von E- Mail und Social Media (Social Media Anstoß via und Feedback auf Social Media Aktionen). Trend: Lead- / Opt-In Generierung aus Social Media zur Sicherung eigener Kontakte unabhängig von Social Network Policies. Trend: Integration von Social Media Inhalten in die Kommunikation (Kundenmeinungen, Bewertungen, Beziehungen zwischen Kontakten).

21 Kontakt herstellen Leads generieren User aktivieren Tracking / Analyse

22 TREND 5: RICH MEDIA S

23 Trend 5: Rich Media s Marketing litt stets den Darstellungs-Restriktionen der Clients. (HTML 4.1, keine aktiven Inhalte, etc.) Neue Entwicklungen und Verbesserungen in der Authentifizierung von Absendern erlauben künftig mehr Kreativität HTML 5 Java-Script / aktive Inhalte Sonderfunktionen Formulare Video ABER: Darstellungsfähigkeiten sind stets von der Zielgruppe abhängig (z.b. Restriktionen im B2B Kontext oder mobile User)

24 Trend 5: Rich Media s

25 Trend 5: Rich Media s Quelle: united internet dialog MultiFunction! Mail

26 TREND 6: UMFASSENDE OPT-INS

27 Trend 6: Umfassende Opt-Ins Früher ging es im CRM nur um Datensammeln heute geht es um die Nutzung von Daten Rechtliche Anforderungen und öffentliche Aufmerksamkeit auf Datenschutz erfordern bewusstes Vorgehen Trend: konsequente Einholung von Zustimmungen und insbesondere Auf- und Ausbau von hohen Zustimmungen für die unterschiedlichen Kanäle und für Profilierung.

28 DNE IST-Zustand: Datennutzung Marketing Double Opt-In (seit 2007) aber wozu? Marketing CRM Kein Marketing Opt-In bekannt Irgendwo in der IT??? Shop Anmeldung SMS Direktmarketing Shop Erfassung bei Dienstleister? Vertriebs Datenbank Die machen da was Eigenes

29 DNE SOLL-Zustand: Datenquellen Datennutzung Alte Website Neuer Shop Affiliate Proramm Versionierte DNE Datenbank Marketing Shop Anmeldung SMS Messe Gewinnspiel Messe Gewinnspiel. DNE bezogene Maßnahmen: DNE Datenbank DNE Aktualisierung Wann? Woher? Wann? Zweck? Woher? Wann? Umfang? Zweck? Woher? Umfang? Zweck? Umfang? DNE Ausweitung Direktmarketing

30 TREND 7: MOBILE

31 TREND 7: MOBILE 87 Prozent der Deutschen besitzen ein Smartphone oder Mobiltelefon 1. ist die meistgenutzte Anwendung im mobilen Internet 2. 70,9 Prozent der Besitzer geeigneter mobiler Endgeräte rufen damit ihre s ab 3. 77,6 Prozent rufen ihre s mindestens einmal täglich mobil ab. 53,5 Prozent rufen ihre s mehr als vier mal täglich mobil ab 3. Freizeit und die Überbrückung von Wartezeiten sind die wichtigsten Gelegenheiten für den Abruf mobiler s. Trend: Mobile Anwender und mobile Nutzungssituationen müssen im Marketing berücksichtig werden! 1 Bitkom 09/11; 2 BVDW 07/11; 3 Mobile Marketing 2012 artegic AG

32 TREND 7: MOBILE Vergleich künftige und Social Media Nutzung deutlich mehr 11,3% 7,0% mehr 21,0% 18,7% gleichbleibend weniger deutlich weniger 2,8% 2,9% 2,6% 7,3% 63,1% 54,1% Mobile Mobile Social Media Ein Drittel (32,3 Prozent) derjenigen, die jetzt s mobil lesen, wollen die Nutzung in Zukunft steigern. Nur 4,6 Prozent denken, dass die mobile Nutzung von s abnehmen wird. 77,3 Prozent derer, die mobil s abrufen, nutzen auch Social Media mobil.

33 TREND 7 MOBILE Zu viel Scrollen ist für fast die Hälfte der Anwender (48,4 Prozent) das größte Handicap bei der Nutzung mobiler s. Diejenigen die glauben, zu viele s mobil zu erhalten, sind nicht die Spitzenreiter ihrer Alters- oder Berufsgruppe bei der Anzahl empfangener E- Mails.

34 DIE NEUE DYNAMISCHE MOBILE SMS senden an artegic iico *Nur SMS Gebühr

35 VIELEN DANK! 2012 artegic AG Dreizehnmorgenweg Bonn Tel: +49(0) Fax: +49(0) Bilder: fotolia.de

STUDIE: MOBILE E-MAIL UND SOCIAL MEDIA

STUDIE: MOBILE E-MAIL UND SOCIAL MEDIA STUDIE: MOBILE E-MAIL UND SOCIAL MEDIA Studienergebnisse und Trends zum Nutzungsverhalten mobiler Zielgruppen EMAIL EXPO 2012 26. April 2012 Beratungs- und Technologieanbieter für Online CRM 50 Mitarbeiter

Mehr

WEBINAR Studie: Mobile E-Mail-Marketing 2012 STUDIE ZU DEN NUTZUNGSPRÄFERENZEN VON MOBILEN E-MAIL UND SOCIAL MEDIA USERN

WEBINAR Studie: Mobile E-Mail-Marketing 2012 STUDIE ZU DEN NUTZUNGSPRÄFERENZEN VON MOBILEN E-MAIL UND SOCIAL MEDIA USERN WEBINAR Studie: Mobile E-Mail-Marketing 2012 STUDIE ZU DEN NUTZUNGSPRÄFERENZEN VON MOBILEN E-MAIL UND SOCIAL MEDIA USERN Stefan von Lieven CEO artegic AG stefan.lieven@artegic.de www.xing.com/profile/stefan_vonlieven

Mehr

PRESSEINFORMATION. Webinar: Diese Trends bestimmen das E-Mail Marketing im Jahr 2012

PRESSEINFORMATION. Webinar: Diese Trends bestimmen das E-Mail Marketing im Jahr 2012 23.01.2012 Seite 1 von 8 Frei zur sofortigen Veröffentlichung Bei Abdruck Beleg erbeten. Zeichen: 9.225 m. Leerzeichen Webinar: Diese Trends bestimmen das E-Mail Marketing im Jahr 2012 Die E-Mail erfreut

Mehr

Datenschutz als Herausforderung im Online-Dialogmarketing: Studie und Trends. SymanO - 06.03.2013 Stefan von Lieven CEO artegic AG

Datenschutz als Herausforderung im Online-Dialogmarketing: Studie und Trends. SymanO - 06.03.2013 Stefan von Lieven CEO artegic AG Datenschutz als Herausforderung im Online-Dialogmarketing: Studie und Trends SymanO - 06.03.2013 Stefan von Lieven CEO artegic AG artegic AG Beratungs- und Technologieanbieter für Online CRM Spin-of der

Mehr

Technologieunterstützte CRM-Strategien im B2B Onlinedialog

Technologieunterstützte CRM-Strategien im B2B Onlinedialog Technologieunterstützte CRM-Strategien im B2B Onlinedialog Stefan von Lieven (artegic) Anja Pötzsch (Softline Solutions) HANDELSBLATT JAHRESTAGUNG DIREKTMARKETING 7./8. 2010 DEZEMBER, FRANKFURT Wir helfen

Mehr

PRESSEINFORMATION. Checkliste: 22 Fragen zu E-Mail- Marketing und Recht

PRESSEINFORMATION. Checkliste: 22 Fragen zu E-Mail- Marketing und Recht Bonn 03.11.2011 Seite 1 von 5 Frei zur sofortigen Veröffentlichung Bei Abdruck Beleg erbeten. Zeichen: 2445 mit Leerzeichen. Einzelne Fragen und Antworten können nach Rücksprach veröffentlicht werden.

Mehr

Die Möglichkeiten von E-Mail Marketing zur effektiven Kundenbindung

Die Möglichkeiten von E-Mail Marketing zur effektiven Kundenbindung Die Möglichkeiten von E-Mail Marketing zur effektiven Kundenbindung Jörg Arnold mailingwork GmbH Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der mailingwork GmbH 42 Jahre verheiratet, 2 Töchter online

Mehr

Digitaler Vertriebsassistent Ihr Potential

Digitaler Vertriebsassistent Ihr Potential Digitaler Vertriebsassistent Ihr Potential Referenzen Unsere Kunden, die mit dem Digitalen Vertriebsassistenten potentielle B2B-Kunden generieren, qualifizieren und transferieren IT und Telekommunikation

Mehr

Wer besucht Ihre Website?

Wer besucht Ihre Website? Wer besucht Ihre Website? Heute wissen Sie NICHT wer Ihre Website besucht! Max. 2-3% nehmen aktiv Kontakt auf z.b. Formular, E-Mail, Telefon Potentielle Interessenten diverser Firmen besuchen Ihre Website

Mehr

E-Mail Fundraising. So wird s zum Erfolg. Dr. Matthias Lehmann

E-Mail Fundraising. So wird s zum Erfolg. Dr. Matthias Lehmann E-Mail Fundraising So wird s zum Erfolg Dr. Matthias Lehmann Der Referent Manager of Direct Response Fundraising bei PETA Deutschland e.v. PETA Deutschland e.v. ist Schwesterorganisation von PETA USA,

Mehr

Connected E-Mail-Marketing. So funktioniert E-Mail Marketing heute!

Connected E-Mail-Marketing. So funktioniert E-Mail Marketing heute! Connected E-Mail-Marketing So funktioniert E-Mail Marketing heute! Herbert Hohn Inxmail Academy / Enterprise Sales E-Mail-Marketing macht Online-Shops erfolgreich! Effizienz von Online-Werbemitteln Pop-ups

Mehr

In 7 Schritten zum ersten Newsletter

In 7 Schritten zum ersten Newsletter In 7 Schritten zum ersten Newsletter Präsentation der XQueue GmbH Webchance Academy 2014 Frankfurt am Main, den 10. Januar 2014 Robert Loos X Q ueue 2014 2013 1/37 Kurzvorstellung XQueue Überblick Status

Mehr

Ecommerce & E-Mail Marketing Mehr Umsatz und Conversions bei weniger Aufwand

Ecommerce & E-Mail Marketing Mehr Umsatz und Conversions bei weniger Aufwand Ecommerce & E-Mail Marketing Mehr Umsatz und Conversions bei weniger Aufwand Daniel Harari Head of Marketing, Co-Founder emarsys ecommerce conference Hamburg, 22. März Über emarsys Anbieter von E-Mail

Mehr

DAS INBOUND MARKETING SPIEL. Eine Spielanleitung www.need-for-lead.com

DAS INBOUND MARKETING SPIEL. Eine Spielanleitung www.need-for-lead.com DAS INBOUND MARKETING SPIEL Eine Spielanleitung www.need-for-lead.com Vorwort Leads das ist die Währung, die wirklich zählt. Denn aus Leads werden im besten Fall Kunden. Und die wertvollsten Leads sind

Mehr

Marketing on Tour Norbert Rom, CEO adrom GmbH 25.Oktober 2005

Marketing on Tour Norbert Rom, CEO adrom GmbH 25.Oktober 2005 Marketing on Tour Norbert Rom, CEO adrom GmbH 25.Oktober 2005 Inhalt dieses Workshops Agenda adrom das Unternehmen Trends 2005 Zukünftige Entwicklung E-Mail-Marketing Vorteile E-Mail-Marketing Direct Response

Mehr

Best Practices. von 1000 Versandhändlern FOLIENTITEL STEHT HIER. Michael Schorb, Sales Manager SUBHEADLINE STEHT HIER

Best Practices. von 1000 Versandhändlern FOLIENTITEL STEHT HIER. Michael Schorb, Sales Manager SUBHEADLINE STEHT HIER Michael Schorb, Sales Manager FOLIENTITEL STEHT HIER SUBHEADLINE STEHT HIER Data Textmasterformat driven bearbeiten E-Commerce Best Practices von 1000 Versandhändlern FOLIENTITEL Agenda STEHT HIER SUBHEADLINE

Mehr

E-Mail-Marketing-Trends 2013. Kostenlose Kurzversion

E-Mail-Marketing-Trends 2013. Kostenlose Kurzversion Kostenlose Kurzversion Ziel dieser Studie Unternehmen erkennen, dass sie die Regelkommunikation von Brief auf E-Mail umstellen müssen. Es geht nicht mehr um Newsletter, sondern um E-Mails, die dynamisch

Mehr

Online Marketing & Trends

Online Marketing & Trends Online Marketing & Trends Mobile communication Es entsteht ein neuer Massenmarkt Internetnutzer insgesamt: 51,78 Mio. Smartphonebesitzer 2011 insgesamt: 23 Mio. Gesamtbevölkerung: 70,51 Mio. Basis: 112.450

Mehr

Leadmanagement im Spannungsfeld zwischen Vertrieb und Marketing

Leadmanagement im Spannungsfeld zwischen Vertrieb und Marketing Leadmanagement im Spannungsfeld zwischen Vertrieb und Marketing Vorstellung Reinhard Janning Buchautor CEO DemandGen AG, München 30 Jahre Erfahrung in der Vermarktung von erklärungsbedürftigen Produkten

Mehr

MARKETING TRENDS 2015

MARKETING TRENDS 2015 MARKETING TRENDS 2015 7 TRENDS FÜR DIE ENTWICKLUNG DES DIGITALEN MARKETINGS STEFAN VON LIEVEN CEO artegic AG WEBINAR 4. Februar 2014 artegic AG UNTERNEHMEN artegic ist Beratungs- und Technologieanbieter

Mehr

Web-Marketing und Social Media

Web-Marketing und Social Media Web-Marketing und Social Media Trends & Hypes Stephan Römer 42DIGITAL GmbH Web-Marketing und Social - stephan.roemer@42digital.de - Berlin, 05/2013 - Seite 1 K u r z v i t a Studierter Medieninformatiker

Mehr

E-Mail-Marketing: Kunden gewinnen durch digitales Spurenlesen. 1993-2015 eyepin emarketing Software

E-Mail-Marketing: Kunden gewinnen durch digitales Spurenlesen. 1993-2015 eyepin emarketing Software E-Mail-Marketing: Kunden gewinnen durch digitales Spurenlesen Über eyepin gegründet 1993 als Agentur für Web-Applikationen 2003 Umstrukturierung zu Softwarehaus für Online Dialogmarketing-Lösungen Standorte

Mehr

Wir bieten Ihnen innovatives Mobile Marketing

Wir bieten Ihnen innovatives Mobile Marketing Wir bieten Ihnen innovatives Mobile Marketing TIT-PIT GmbH Allmendstrasse 8 8320 Fehraltorf Tel. 044-956 58 58 Fax 044-955 04 15 info@comhouse.ch www.comhouse.ch Einführung Facts SMS generieren zusätzliche

Mehr

MultiChannelMarketing

MultiChannelMarketing MultiChannelMarketing INTELIGENTE KAMPAGNEN UND ABLÄUFE AUF MEHREREN MEDIENKANÄLEN VEREINT Mehr Erfolg durch System & auswertbare Workflows Nutzen Sie unser Wissen.um Ihre Prozesse und Aufgaben schneller

Mehr

SOCIALMEDIA. Mit Social Media-Marketing & mobilen Services sind Sie ganz nah bei Ihren Kunden. ERFOLGREICHE KUNDENBINDUNG IM WEB 2.

SOCIALMEDIA. Mit Social Media-Marketing & mobilen Services sind Sie ganz nah bei Ihren Kunden. ERFOLGREICHE KUNDENBINDUNG IM WEB 2. SOCIALMEDIA Analyse ihres Internet-Portals MIT FACEBOOK & CO. ERFOLGREICHE KUNDENBINDUNG IM WEB 2.0 Social Media Marketing mit Facebook, Google+ und anderen Plattformen Social Gaming für Ihren Unternehmenserfolg

Mehr

Verhaltensbasiertes E-Mail Marketing.

Verhaltensbasiertes E-Mail Marketing. Verhaltensbasiertes E-Mail Marketing. Andreas Altenburg, CEO KRYD GmbH www.kryd.com Kompetenzgruppe Online Marketing, 28.10.2013 Fokus: Neukunden. Oder doch nicht? Stammkunden haben eine deutlich besser

Mehr

ADRESSGEWINNUNG. Der Turbo für Ihr Direct-Marketing!

ADRESSGEWINNUNG. Der Turbo für Ihr Direct-Marketing! ADRESSGEWINNUNG Der Turbo für Ihr Direct-Marketing! Inhalt 02 Wer wir sind 03 Warum E-Mail-Marketing? 04 Adressgenerierung / Ablauf Gewinnspiel 05 Pricing 05 Kontakt / Ansprechpartner adbrokermedia der

Mehr

Conversion E-Mail Marketing Top 10 Praxistipps zur Optimierung von Conversions & ROI

Conversion E-Mail Marketing Top 10 Praxistipps zur Optimierung von Conversions & ROI Conversion E-Mail Marketing Top 10 Praxistipps zur Optimierung von Conversions & ROI Daniel Harari VP Marketing & Client Services emarsys Marketing on Tour g November 10, 2011 Über emarsys Anbieter von

Mehr

Direktmarketing im Zentrum digitaler Vertriebsstrategien

Direktmarketing im Zentrum digitaler Vertriebsstrategien Direktmarketing im Zentrum digitaler Vertriebsstrategien Standortbestimmung und Key Learnings für Verlage Hamburg, September 2014 Im Zentrum digitaler Vertriebsstrategien steht zunehmend die Analyse komplexer

Mehr

Neue Strategien und Innovationen im Umfeld von Kundenprozessen

Neue Strategien und Innovationen im Umfeld von Kundenprozessen Neue Strategien und Innovationen im Umfeld von Kundenprozessen BPM Forum 2011 Daniel Liebhart, Dozent für Informatik an der Hochschule für Technik Zürich, Solution Manager, Trivadis AG Agenda Einleitung:

Mehr

Technologien für zeitgemässe Web- Projekte 2015-04-20, Guido Steenkamp

Technologien für zeitgemässe Web- Projekte 2015-04-20, Guido Steenkamp Technologien für zeitgemässe Web- Projekte 2015-04-20, Guido Steenkamp Kontinuierlicher Relaunch #OMG Permanenter Relaunch 2 Kontinuierlicher Relaunch Wie steht man das durch? 3 Kontinuierlicher Relaunch

Mehr

WEGE ZU EFFEKTIVEM, KANALÜBERGREIFENDEM DIGITAL MARKETING

WEGE ZU EFFEKTIVEM, KANALÜBERGREIFENDEM DIGITAL MARKETING WEGE ZU EFFEKTIVEM, KANALÜBERGREIFENDEM DIGITAL MARKETING Tarek Lablack, Salesmanger Sitecore Deutschland GmbH 18. und 19. September DMEXCO 2013 Der heilige Gral des Marketings Langfristige Kundenbeziehung

Mehr

E-Mail Kampagnen mit Maildog

E-Mail Kampagnen mit Maildog E-Mail Kampagnen mit Maildog Dokumentversion 2.0 1 E-Mail Marketing leicht gemacht Das Maildog Newslettersystem bietet alles um erfolgreiche Newsletterkampagnen durchzuführen. Newsletter erstellen Erstellen

Mehr

Performance-Marketing Status Quo & Ausblick Sven Allmer

Performance-Marketing Status Quo & Ausblick Sven Allmer Performance-Marketing Status Quo & Ausblick Sven Allmer München, 25.02.2014 metapeople GmbH - Philosophenweg 21-47051 Duisburg - Germany - www.metapeople.com Über metapeople Sven Allmer Seit 2009 bei metapeople

Mehr

Social Networks als Kundenbindungsinstrument

Social Networks als Kundenbindungsinstrument 2 Social Networks als Kundenbindungsinstrument Univ.-Professor Dr. Hanna Schramm-Klein Düsseldorf, 02. Juli 2012 Agenda 3 Social CRM was ist das überhaupt? Sozial ist anders: Soziale Netzwerke und ihre

Mehr

Vom Newsletter zur Marketingautomation. #onedigicomp, 05. Dezember 2013 Michael Gisiger Wortgefecht

Vom Newsletter zur Marketingautomation. #onedigicomp, 05. Dezember 2013 Michael Gisiger Wortgefecht Vom Newsletter zur Marketingautomation #onedigicomp, 05. Dezember 2013 Michael Gisiger Wortgefecht Über mich Michael Gisiger Wortgefecht lic. phil. hist. EMBA (in Ausbildung) CompTIA Certified Technical

Mehr

Lassen Sie sich entdecken!

Lassen Sie sich entdecken! Digital Marketing Agentur für B2B Unternehmen EXPERTISE ONLINE MARKETING IM B2B Lassen Sie sich entdecken! EINE GANZHEITLICHE ONLINE MARKETING STRATEGIE BRINGT SIE NACHHALTIG IN DEN FOKUS IHRER ZIELKUNDEN.

Mehr

Checkliste. E-Mail-Marketing. www.kundengewinnung-im-internet.com

Checkliste. E-Mail-Marketing. www.kundengewinnung-im-internet.com Checkliste E-Mail-Marketing E-Mail-Marketing zählt zu den beliebtesten Marketing-Methoden vieler Unternehmen. Dabei gilt es jedoch einige wichtige Aspekte zu beachten, um erfolgreich zu sein. Mit dieser

Mehr

Kommunikation mit Biss

Kommunikation mit Biss Crossmedia Kommunikation Kommunikation mit Biss Sigi Alder Market Business Developer Canon (Schweiz) AG Stämpfli Konferenz Agenda Crossmedia Success Markt in steter Veränderung Mehrwert in der Kommunikation

Mehr

Fachtagung. Content Management Systems. Targeting. Online Marketing Suite. Namics.

Fachtagung. Content Management Systems. Targeting. Online Marketing Suite. Namics. Fachtagung. Content Management Systems. Targeting. Online Marketing Suite. Steffen Engeser. Consultant. 03. März 2011 Agenda. 5/2/11 2 Denken. Präsentieren. Umsetzen. Online Marketing Suite. Agenda. à

Mehr

Trend in Prozent Studie Connected Commerce (SoLoMoCo)

Trend in Prozent Studie Connected Commerce (SoLoMoCo) Trend in Prozent Studie Connected Commerce (SoLoMoCo) Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.v. Carola Lopez Zielsetzung und Methodik der Studie Ziel der BVDW Studie ist es, den steigenden Einfluss

Mehr

ONLINE DIALOGMARKETING IM RETAIL 2016 EINSATZ UND ENTWICKLUNG VON DIALOGMARKETING- INSTRUMENTEN IN DER HANDELSKOMMUNIKATION

ONLINE DIALOGMARKETING IM RETAIL 2016 EINSATZ UND ENTWICKLUNG VON DIALOGMARKETING- INSTRUMENTEN IN DER HANDELSKOMMUNIKATION ONLINE DIALOGMARKETING IM RETAIL 2016 EINSATZ UND ENTWICKLUNG VON DIALOGMARKETING- INSTRUMENTEN IN DER HANDELSKOMMUNIKATION 1 INHALT 03 01 MANAGEMENT SUMMARY 07 02 EINLEITUNG 07 02.01 ÜBER DIE ARTEGIC

Mehr

Optimale Positionierung im Gründerumfeld

Optimale Positionierung im Gründerumfeld Optimale Positionierung im Gründerumfeld Ein Portal unter Beteiligung der FRANKFURT BUSINESS MEDIA, des Fachverlags der F.A.Z.-Gruppe Das Portal in den Medien (Auswahl) H1 2015 2,3 Mio. Besuche 5,2 Mio.

Mehr

die wichtigsten online-tools für augenoptiker websites

die wichtigsten online-tools für augenoptiker websites die wichtigsten online-tools für augenoptiker websites Warum online-tools für Ihre website nutzen? Ich brauche das nicht, ich verkauf Online keine Brillen. Diesen Satz haben wir schon oft gehört. Richtig

Mehr

C36. Social Media Monitoring. Sie wollen es wissen. Namics. Nils Seiter. Consultant. 01. Juli 2010

C36. Social Media Monitoring. Sie wollen es wissen. Namics. Nils Seiter. Consultant. 01. Juli 2010 C36. Social Media Monitoring. Sie wollen es wissen. Namics. Nils Seiter. Consultant. 01. Juli 2010 Agenda. Ausgangslage Ziele des Monitorings Grundlagen Monitoring-Tools Monitoring-Roadmap Auf den Punkt

Mehr

E-Commerce-Konferenz. Internet Briefing. B2B. Best Practice. Namics. Dr. Tim Dührkoop. Partner. 15. März 2011

E-Commerce-Konferenz. Internet Briefing. B2B. Best Practice. Namics. Dr. Tim Dührkoop. Partner. 15. März 2011 E-Commerce-Konferenz. Internet Briefing. B2B. Best Practice. Namics. Dr. Tim Dührkoop. Partner. 15. März 2011 Was macht der Leader? 3/16/11 2 E-Commerce-Konferenz. Internet Briefing. B2B. Best Practice.

Mehr

Geschäftskommunikation für ganzheitlichen digitalen Dialog

Geschäftskommunikation für ganzheitlichen digitalen Dialog Initiative E-Mail im BVDW - Marketing-, Service-, und Geschäftskommunikation für ganzheitlichen digitalen Dialog am 26. Juli 2014, 11:00 bis 11:30 Uhr Initiative E-Mail BVDW Seite 1 07.07.2014 Marketing-,

Mehr

Dialogmarketing 2013: 27. September 2012 in Frankfurt am Main Solution Forum die individuelle Kommunikationsplattform zur Ansprache Ihrer Zielgruppe

Dialogmarketing 2013: 27. September 2012 in Frankfurt am Main Solution Forum die individuelle Kommunikationsplattform zur Ansprache Ihrer Zielgruppe Ein Produkt des Dialogmarketing 2013: 27. September 2012 in Frankfurt am Main Solution Forum die individuelle Kommunikationsplattform zur Ansprache Ihrer Zielgruppe Dialogmarketing 2013 27. September 2012

Mehr

Wir bieten Ihnen innovatives Mobile Marketing

Wir bieten Ihnen innovatives Mobile Marketing Wir bieten Ihnen innovatives Mobile Marketing TIT-PIT GmbH Allmendstrasse 8 8320 Fehraltorf Tel. 044-956 58 58 Fax 044-955 04 15 info@comhouse.ch www.comhouse.ch Einführung Facts SMS generieren zusätzliche

Mehr

Inxmail Template Collection. Professionelle Vorlagen für individuelle Newsletter

Inxmail Template Collection. Professionelle Vorlagen für individuelle Newsletter Professionelle Vorlagen für individuelle Newsletter Newsletter Template Collection im Überblick Mobile-Optimierung und perfekte Darstellung Newsletter Templates im Vergleich Individual Template Interessiert?

Mehr

Roadmap für digitale Champions: So meistern Sie die Herausforderungen des digitalen Wandels in Service, Vertrieb und Marketing

Roadmap für digitale Champions: So meistern Sie die Herausforderungen des digitalen Wandels in Service, Vertrieb und Marketing Roadmap für digitale Champions: So meistern Sie die Herausforderungen des digitalen Wandels in Service, Vertrieb und Marketing Arne Hutfilter Pre Sales Consultant arh@sitecore.net Sitecore Deutschland

Mehr

Online Marketing Trends B2B

Online Marketing Trends B2B Online Marketing Trends B2B Viernheim, 15.04.2010 Torsten Schwarz, ABSOLIT Consulting, Waghäusel Profis kommunizieren online Beliebte Online-Anwendungen Senden & empfangen von E-Mails 82 E-Mail 47 Private

Mehr

7 Tipps zur Verwaltung von E-Mail-Listen!

7 Tipps zur Verwaltung von E-Mail-Listen! 7 Tipps zur Verwaltung von E-Mail-Listen! Quelle: www.rohinie.eu Eine solide Verwaltung der eigenen E-Mail-Listen ist eine wichtige Voraussetzung für die erfolgreiche Generierung von Leads und Umsätzen!

Mehr

E-Mail-Marketing: Mehr Response mit Share with your networks (SWYN)

E-Mail-Marketing: Mehr Response mit Share with your networks (SWYN) E-Mail-Marketing: Mehr Response mit Share with your networks (SWYN) Berlin I 11.11.2010 I Gabriele Braun I marketing-börse GmbH marketing-börse Werbekanäle in den USA 2010 Quelle: jeffbullas.com/2009/10/26/do-marketersprefer-social-media-or-email-marketing

Mehr

In aller Kürze. Inhabergeführt. 15 Mitarbeiter mehrere Nationen. Gründung 2008.

In aller Kürze. Inhabergeführt. 15 Mitarbeiter mehrere Nationen. Gründung 2008. In aller Kürze. Inhabergeführt. 15 Mitarbeiter mehrere Nationen. Gründung 2008. Unsere Kunden. Von Hamburg aus liefern wir kompetente Beratung, nachhaltige Strategien und gute Ideen in die gesamte Welt.

Mehr

Vom Newsletter zum E-Mail-Marketing. getunik.com

Vom Newsletter zum E-Mail-Marketing. getunik.com Vom Newsletter zum E-Mail-Marketing 1 Vom Newsletter-Versand zum E-Mail- Marketing am Beispiel der Firma Vergleiche AG Wer steht vor Ihnen? Wer ist die Vergleiche AG? Was gehört zum E-Mail Marketing? Wer

Mehr

Content360. Content Marketing mit System Traffic nachhaltig und unabhängig generieren

Content360. Content Marketing mit System Traffic nachhaltig und unabhängig generieren Content Marketing mit System Traffic nachhaltig und unabhängig generieren *Das Ziel Die Abhängigkeit von Suchmaschinen Schritt für Schritt reduzieren. Alternative Besucherquellen als Basis des künftigen

Mehr

Kundenansprache über Social Media. Heidi Pastor www.ecc-handel.de

Kundenansprache über Social Media. Heidi Pastor www.ecc-handel.de Kundenansprache über Social Media Heidi Pastor www.ecc-handel.de 1 Kurzprofil: E-Commerce-Center Handel Langzeitprojekt für das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) Teil der Kompetenzzentren

Mehr

Business in Zeiten von Big Data

Business in Zeiten von Big Data Business in Zeiten von Big Data B2C B2B Sie wissen: Name, Produkt, Umsatz, Adresse Wir wissen: Weitere Konsumaffinitäten, Preisbewusster Mobilitätstyp, Wohnumfeld Sie wissen: Firmenname und Adresse Wir

Mehr

» Social Media und Corporate Publishing Wie Corporates ihre Kommunikationsstrategien neu erfinden «

» Social Media und Corporate Publishing Wie Corporates ihre Kommunikationsstrategien neu erfinden « 9. Publishers Forum» Social Media und Corporate Publishing Wie Corporates ihre Kommunikationsstrategien neu erfinden «Berlin, 24. April 2012 Kirchner + Robrecht GmbH management consultants info@kirchner-robrecht.de

Mehr

Customer Experience - als Erfolgsfaktor für Ihre Webstrategie

Customer Experience - als Erfolgsfaktor für Ihre Webstrategie Customer Experience - als Erfolgsfaktor für Ihre Webstrategie Customer Experience? I Customer Experience bedeutet, die Bedürfnisse des Kunden nicht nur zu erfüllen, sondern seine Erwartungen jederzeit

Mehr

Die nächste Generation ecommerce. Meet Magento, Leipzig, 04/05. November 2010

Die nächste Generation ecommerce. Meet Magento, Leipzig, 04/05. November 2010 Die nächste Generation ecommerce Magento und CRM 1 Meet Magento, Leipzig, 04/05. November 2010 Entwicklung des e-commerce -E³ 2 Phase 1: Ausbau und Professionalisierung 3 Phase 2: Reichweite 4 Phase 3:

Mehr

-Marketing. Jörg Reschke. Gefördert von. Ein Projekt von

-Marketing. Jörg Reschke. Gefördert von. Ein Projekt von 2016 E-Mail-Marketing Jörg Reschke Jörg Reschke Unternehmer und Berater Gründer von ikosom, Institut für Kommunikation in sozialen Medien Beratung für digitale Kommunikationsstrategien seit 12 Jahren Chief

Mehr

SOCIAL MEDIA-MARKETING IM TOURISMUS. Chancen nutzen, Neue Zielgruppen erreichen! Oberschwaben-Tourismus, 13.10.2015

SOCIAL MEDIA-MARKETING IM TOURISMUS. Chancen nutzen, Neue Zielgruppen erreichen! Oberschwaben-Tourismus, 13.10.2015 SOCIAL MEDIA-MARKETING IM TOURISMUS Chancen nutzen, Neue Zielgruppen erreichen! Oberschwaben-Tourismus, 13.10.2015 2 Agenda Workshop 3 1. Vorstellung 2. Übersicht über Social Media Marketing Was bedeutet

Mehr

Smart Business Day. B2B. E-Commerce. Agile. Best Practice. Namics. Dr. Tim Dührkoop. Partner.

Smart Business Day. B2B. E-Commerce. Agile. Best Practice. Namics. Dr. Tim Dührkoop. Partner. Smart Business Day. B2B. E-Commerce. Agile. Best Practice. Namics. Dr. Tim Dührkoop. Partner. 29. September 2011 Was macht der Leader? 29.09.11 2 Smart Business Day. B2B. Best Practice. Namics. 29.09.11

Mehr

Marken erlebbar machen

Marken erlebbar machen Marken erlebbar machen puls Studie zu Markenstrategien im digitalen Zeitalter Unternehmerveranstaltung Schwaig am 22. Juni 2015 Dr. Konrad Weßner puls über puls Gründungsjahr: 1992 Feste Mitarbeiter: 20

Mehr

HEIMTEXTIL 2014 ERFOLGSFAKTOREN IM ECOMMERCE ONLINEHANDEL WIRD PERSÖNLICH. Frank Puscher

HEIMTEXTIL 2014 ERFOLGSFAKTOREN IM ECOMMERCE ONLINEHANDEL WIRD PERSÖNLICH. Frank Puscher HEIMTEXTIL 2014 ERFOLGSFAKTOREN IM ECOMMERCE ONLINEHANDEL WIRD PERSÖNLICH Frank Puscher Frank Puscher ECOMMERCE IST WIE ZEHNKAMPF MAN BRAUCHT AUCH MUT ZUR HÄSSLICHKEIT Frank Puscher Frank Puscher ICH JOURNALIST

Mehr

Individualität in der Masse: Retention Marketing auf demwegzum individuellen Dialog

Individualität in der Masse: Retention Marketing auf demwegzum individuellen Dialog Powering Smarter Marketing Individualität in der Masse: Retention Marketing auf demwegzum individuellen Dialog Thomas Seidel Sales Director Emailvision Internet World 2013 München Entwicklung der Onlinenutzung

Mehr

Online Marketing Einstieg für Gründer

Online Marketing Einstieg für Gründer Online Marketing Einstieg für Gründer Gründertag Hannover, 7. November 2009 Dr. Elmar Weißnicht begin E-Business-Beratungszentrum der IHK Hannover Das E-Business-Beratungszentrum Gefördert vom BMWi Netzwerk

Mehr

64% 9% 27% INFORMATIONSSTATUS INTERNET. CHART 1 Ergebnisse in Prozent. Es fühlen sich über das Internet - gut informiert. weniger gut informiert

64% 9% 27% INFORMATIONSSTATUS INTERNET. CHART 1 Ergebnisse in Prozent. Es fühlen sich über das Internet - gut informiert. weniger gut informiert INFORMATIONSSTATUS INTERNET Frage: Wie gut fühlen Sie sich ganz allgemein über das Internet informiert? Würden Sie sagen Es fühlen sich über das Internet - gut informiert 64% 9% weniger gut informiert

Mehr

Ihre Kunden. Abonnentengewinnung. Zielgenau mit digitalem Dialogmarketing. Ausbau und Nutzung für den Newsletter-Verteiler.

Ihre Kunden. Abonnentengewinnung. Zielgenau mit digitalem Dialogmarketing. Ausbau und Nutzung für den Newsletter-Verteiler. Ihre Kunden. Zielgenau mit digitalem Dialogmarketing. Abonnentengewinnung Ausbau und Nutzung für den Newsletter-Verteiler. E-Mail-Marketing Der eigene Newsletter. Online Marketing hat sich als der schnellste

Mehr

Kundenbeziehungenerfolgreich gestalten. Ein Workshop für BPW-Glarus

Kundenbeziehungenerfolgreich gestalten. Ein Workshop für BPW-Glarus Kundenbeziehungenerfolgreich gestalten Ein Workshop für BPW-Glarus Inhalt Vom Kundenwert und Kundenpotential Grundlagen des Kundenbeziehungsmarketings. Treue und zufriedene Kunden sind die Lebensader jedes

Mehr

Suchmaschinen Marketing Erfolg mit qualifizierten Besuchern!

Suchmaschinen Marketing Erfolg mit qualifizierten Besuchern! Suchmaschinen Marketing Erfolg mit qualifizierten Besuchern! Suchtreffer AG Bleicherstr. 20 D-78467 Konstanz Tel.: +49-(0)7531-89207-0 Fax: +49-(0)7531-89207-13 e-mail: info@suchtreffer.de Suchmaschinen-Marketing

Mehr

The Customer Experience Company. Customer Experience Management Personalisierung des Kundendialogs

The Customer Experience Company. Customer Experience Management Personalisierung des Kundendialogs Customer Experience Management Personalisierung des Kundendialogs Customer Experience? Customer Experience bedeutet, die Bedürfnisse des Kunden nicht nur zu erfüllen, sondern seine Erwartungen jederzeit

Mehr

Feedback in Echtzeit. Social Media Monitoring Services von Infopaq. SOCIAL MEDIA

Feedback in Echtzeit. Social Media Monitoring Services von Infopaq. SOCIAL MEDIA MEDIENBEOBACHTUNG MEDIENANALYSE PRESSESPIEGELLÖSUNGEN Feedback in Echtzeit. Social Media Monitoring Services von Infopaq. SOCIAL MEDIA Risiken kennen, Chancen nutzen. So profitiert Ihr Unternehmen von

Mehr

Angebot Kampagnenpaket Altersvorsorge mit PAYBACK im 3. Tertial 2011

Angebot Kampagnenpaket Altersvorsorge mit PAYBACK im 3. Tertial 2011 Institut für Marketing & Kundenbindung GmbH Finanzgruppe Angebot mit PAYBACK im 3. Tertial 2011 Das Kampagnenpaket Altersvorsorge mit PAYBACK besteht aus den folgenden Kommunikationsbausteinen. 1x Belegung

Mehr

Wie Sie Ihre Leads kostenlos gewinnen und In 3 Schritten zum Kunden konvertieren

Wie Sie Ihre Leads kostenlos gewinnen und In 3 Schritten zum Kunden konvertieren Wie Sie Ihre Leads kostenlos gewinnen und In 3 Schritten zum Kunden konvertieren Leads also wirklich interessierte potenzielle Kunden für Ihre Produkte und Dienstleistungen sind sehr wertvoll. Eine möglichst

Mehr

Schober Targeting System Automotive

Schober Targeting System Automotive Schober Targeting System Automotive IST IHR INFORMATIONS- MANAGEMENT UP to DATE? Nur wer die relevanten Informationen über seine Kunden und seinen Markt hat und wer sie zielgerichtet verwerten kann, ist

Mehr

vom Lead zum Top-Kunden in drei Schritten Alexandra Vetrovsky-Brychta Marketing on Tour in Wien, 10.11.2011

vom Lead zum Top-Kunden in drei Schritten Alexandra Vetrovsky-Brychta Marketing on Tour in Wien, 10.11.2011 Mehr Erfolg, mehr conversion vom Lead zum Top-Kunden in drei Schritten Alexandra Vetrovsky-Brychta Marketing on Tour in Wien, 10.11.2011 Agenda Kurzvorstellung Schober Qualifizierte Leadgenerierung Targeting

Mehr

Das Potenzial von Multikanal- Recommendations nutzen Chancen und Grenzen der Personalisierung

Das Potenzial von Multikanal- Recommendations nutzen Chancen und Grenzen der Personalisierung Das Potenzial von Multikanal- Recommendations nutzen Chancen und Grenzen der Personalisierung Dr. Philipp Sorg (Senior Data Scientist) Peter Stahl (Senior Business Development Manager) 24. März 2015, Internet

Mehr

Cross Device & Multi-Channel

Cross Device & Multi-Channel Cross Device & Multi-Channel analysieren und optimieren e-day 2014 6.3.2014 Wer ich bin Siegfried Stepke, M.A. Gründer und Geschäftsführer e-dialog Country Manager der Digital Analytics Association stepke@e-dialog.at

Mehr

Zukunft E-Commerce im Versandhandel Aktuelle Trends im Online-Marketing. Burkhard Köpper Geschäftsführer jaron.direct

Zukunft E-Commerce im Versandhandel Aktuelle Trends im Online-Marketing. Burkhard Köpper Geschäftsführer jaron.direct Zukunft E-Commerce im Versandhandel Aktuelle Trends im Online-Marketing Burkhard Köpper Geschäftsführer jaron.direct Gesellschaft im Wandel Alles wird ecommerce. Zukunft ecommerce im Versandhandel - Aktuelle

Mehr

MHP Mobile Business Solution Ihre Prozessoptimierung, um ortsunabhängig flexibel und hoch produktiv zu agieren!

MHP Mobile Business Solution Ihre Prozessoptimierung, um ortsunabhängig flexibel und hoch produktiv zu agieren! MHP Mobile Business Solution Ihre Prozessoptimierung, um ortsunabhängig flexibel und hoch produktiv zu agieren! Business Solutions 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung

Mehr

INTELLIGENTE WEB 2.0 TOOLS ZUR LEADGENERIERUNG

INTELLIGENTE WEB 2.0 TOOLS ZUR LEADGENERIERUNG INTELLIGENTE WEB 2.0 TOOLS ZUR LEADGENERIERUNG Wie kann Ihr PR, Marketing und Vertrieb effizient und effektiv von Web 2.0 profieren? WAS BIETET GÖLZ & SCHWARZ? INTELLIGENTE WEB 2.0 TOOLS ZUR LEADGENERIERUNG

Mehr

Win-Win für Ihre Ziele! Kundenzentrierung als Erfolgsfaktor für die Umsatzsteigerung. Wien,

Win-Win für Ihre Ziele! Kundenzentrierung als Erfolgsfaktor für die Umsatzsteigerung. Wien, Wien, Entwicklung des Marketings Unternehmen im Lead Push - Marketing Social Consumer im Lead Pull - Marketing orientierung Wettbewerbsorientierung marketing Umfeld- Dialog marketing Netzwerk- 1980er 1990er

Mehr

Mobile Effects September 2011 Mobiles Internet Im deutschen Markt nicht mehr wegzudenken

Mobile Effects September 2011 Mobiles Internet Im deutschen Markt nicht mehr wegzudenken Mobiles Internet Im deutschen Markt nicht mehr wegzudenken Studiendesign Seite 3 Seite 4 Seite 5 Ausstattung der mobilen Internetnutzer Über die Hälfte aller Deutschen besitzt ein Smartphone Quelle: Onsite-Befragung

Mehr

Messecycle. Macht Messen maximal erfolgreich: der quicklead-messecycle.

Messecycle. Macht Messen maximal erfolgreich: der quicklead-messecycle. Messecycle Macht Messen maximal erfolgreich: der quicklead-messecycle. VOR DER MESSE MEHR SICHTBARKEIT. MEHR SERVICE. MEHR QUALIFIZIERTE KONTAKTE. MARKETING Anmeldeformular Erleichtern Sie Ihren Kontakten

Mehr

Corporate Websites MEHRSPRACHIGE MULTICHANNEL-PROJEKTE MIT WORKFLOWS. 18. und 19. September DMEXCO 2013. Michael Steinfort, comspace. www.sitecore.

Corporate Websites MEHRSPRACHIGE MULTICHANNEL-PROJEKTE MIT WORKFLOWS. 18. und 19. September DMEXCO 2013. Michael Steinfort, comspace. www.sitecore. Corporate Websites MEHRSPRACHIGE MULTICHANNEL-PROJEKTE MIT WORKFLOWS Michael Steinfort, comspace 18. und 19. September DMEXCO 2013 Deutschland und die Sprachen Corporate Websites haben bei internationalen

Mehr

Multi-Channel E-Commerce. Mehr Umsatz. durch. Multi-Channel-Vertrieb. Jan Griesel

Multi-Channel E-Commerce. Mehr Umsatz. durch. Multi-Channel-Vertrieb. Jan Griesel Mehr Umsatz durch Multi-Channel-Vertrieb Jan Griesel Nur ganz kurz vorab: Wer sind wir und was machen wir? Wir machen ganzheitliche E-Commerce Software Fokus: Multi-Channel-Vertrieb CRM Warenwirtschaft

Mehr

Leadgenerierung E-Mail Marketing Mobile Lösungen. Silver Performance Marketing GmbH Kurgartenstraße 37 90762 Fürth

Leadgenerierung E-Mail Marketing Mobile Lösungen. Silver Performance Marketing GmbH Kurgartenstraße 37 90762 Fürth Leadgenerierung E-Mail Marketing Mobile Lösungen Individuelle Online Marketing Kampagnen kreativ konzipieren, gestalten und umsetzen, dafür steht die Silver Performance Marketing GmbH. Dabei haben wir

Mehr

Webshop Booster bh II

Webshop Booster bh II Webshop Booster bh II E Commerce Trends und Facten Kunden mit Newslettern gewinnen Online Marketing mit Google Social Media und Facebook Erfahrungsaustausch 1 E Commerce Trends E Commerce daszugpferd der

Mehr

Kundengewinnung Schnelleinstieg. Informierte Kunden treffen die besseren Entscheidungen. So einfach baut sich Ihre Adressdatenbank auf

Kundengewinnung Schnelleinstieg. Informierte Kunden treffen die besseren Entscheidungen. So einfach baut sich Ihre Adressdatenbank auf Informierte Kunden treffen die besseren Entscheidungen Warten Sie nicht auf Zufallskäufe. Informieren Sie Interessenten und Kunden direkt über Ihre Angebote. Denn Käufer benötigen Informationen für gute

Mehr

Erfolgreiche Kundengewinnung via E-Mail- Marketing und dynamisches Retargeting im E-Mail-Marketing zur Steigerung der Relevanz Gregor Abt

Erfolgreiche Kundengewinnung via E-Mail- Marketing und dynamisches Retargeting im E-Mail-Marketing zur Steigerung der Relevanz Gregor Abt Erfolgreiche Kundengewinnung via E-Mail- Marketing und dynamisches Retargeting im zur Steigerung der Relevanz Gregor Abt Geschäftsführer 6. Februar 2014 Holtzbrick Publishing Group Unsere Gesellschafter

Mehr

Mit Webinaren Geld verdienen?

Mit Webinaren Geld verdienen? Südwestdeutscher Zeitschriftenverleger-Verband e.v. SZV-ABENDGESPRÄCH Mit Webinaren Geld verdienen? Online-Seminare als Geschäftsmodell für Verlage Für wen sich Webinare eignen Wie Sie Webinare richtig

Mehr

Praktikables Online-Marketing

Praktikables Online-Marketing Der Grundstein für Ihren Online-Erfolg 4. Südbrandenburger ebusiness-tag ebusiness-lotse Südbrandenburg Cottbus den 24.09.2015 Einst lebten wir auf dem Land dann in Städten und von jetzt an im Netz. Mark

Mehr

BCP 2012: Content & Commerce Mit Inhalten besser verkaufen

BCP 2012: Content & Commerce Mit Inhalten besser verkaufen BCP 2012: Content & Commerce Mit Inhalten besser verkaufen» The Future of Corporate Media: Content & Commerce «Berlin, 27. Juni 2012 Kirchner + Robrecht GmbH management consultants info@kirchner-robrecht.de

Mehr

Sind Ihre Landing Pages schon fit für die Multi-Screen-Welt? digitalmobil GmbH & Co. KG - Bayerstr. 16a - 80335 München

Sind Ihre Landing Pages schon fit für die Multi-Screen-Welt? digitalmobil GmbH & Co. KG - Bayerstr. 16a - 80335 München Sind Ihre Landing Pages schon fit für die Multi-Screen-Welt? digitalmobil GmbH & Co. KG - Bayerstr. 16a - 80335 München Wir leben in einer Multi-Screen-Welt 40 Prozent der Deutschen sind im mobilen Internet

Mehr

Whitepaper PIM 360 - Kapitel 3 How PIM pimps Social Commerce. Von Michael Fieg, Christian Farra & Benjamin Rund

Whitepaper PIM 360 - Kapitel 3 How PIM pimps Social Commerce. Von Michael Fieg, Christian Farra & Benjamin Rund Twitter, Facebook & Co sind in aller Munde. Von Non-sense bis Mega-Hype liegen die Meinungen weit auseinander, welche Bedeutung die Microblogging-Dienste im E-Commerce und Multi-Channel Handel haben. Bereits

Mehr

INVISO Alles aus einer Hand

INVISO Alles aus einer Hand QR-CODE MOBILE RESEARCH UNMITTELBAR PREISWERT SCHNELL UNIVERSELL IPhone Android 1 INVISO - UNSER LEISTUNGSSPEKTRUM INVISO Alles aus einer Hand Unter diesem Motto gliedert sich unser Unternehmen in 4 Bereiche

Mehr

SMS Marketing. Broschüre

SMS Marketing. Broschüre Broschüre Ihr SMS Spickzettel SMS effektiv senden Call-to-Action Nicht nur ein kreativer Text ist wichtig für erfolgreiches, sondern auch die richtige Handlungsaufforderung. Angebote Verbinden Sie Ihren

Mehr