KVV-Fonds - EKK Jahresbericht für das Wertpapier-Sondervermögen für die Zeit vom bis

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "KVV-Fonds - EKK Jahresbericht für das Wertpapier-Sondervermögen für die Zeit vom 01.06.2013 bis 31.05.2014"

Transkript

1 KVV-Fonds - EKK Jahresbericht für das Wertpapier-Sondervermögen für die Zeit vom bis

2 Herausgeber dieses Jahresberichtes: NORD/LB Asset Management AG Prinzenstrasse 12, Hannover Postanschrift: Hannover Telefon ; Telefax: Hinweis: Allein verbindliche Grundlage für den Erwerb von Fondsanteilen der hier aufgeführten Fonds ist der jeweils gültige Verkaufsprospekt mit den Vertragsbedingungen.

3 Inhaltsverzeichnis Bericht des Vorstandes 4 Tätigkeitsbericht KVV-Fonds - EKK 5 Der Fonds im Überblick 8 Jahresbericht KVV-Fonds - EKK 9 Besonderer Vermerk des Abschlussprüfers 27 Nachweis der Besteuerungsgrundlagen gem. 5 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 und 2 InvStG Bescheinigung gem. 5 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 InvStG über die Prüfung der steuerrechtlichen Angaben Management und Verwaltung 34

4 Bericht des Vorstandes Sehr geehrte Anlegerin, sehr geehrter Anleger, die NORD/LB AM-Publikumsfonds schließen die Lücke zwischen den Eigenanlagen unserer Investoren und der Auflage eines Spezialfonds. Dabei ist die Mindestanlagesumme von EUR ,-- bei den Fonds im Vergleich zu Spezialfonds bewusst niedrig angesetzt. Die eigens ausgewählten Anlagesegmente ergänzen und optimieren dabei die Investments unserer Anleger im Sinne eines ausgewogenen Gesamtportfolios und wachsender Anforderungen an eine diversifizierte Anlagestrategie. Die Fonds können als Ergänzungsprodukte in die eigene Anlagestrategie integriert werden. Bei vielen Fonds nehmen wir entsprechend unserem Best-Expertise-Prinzip das Management-Know-how ausgewählter Spezialisten in Anspruch. Unser Angebot an Publikumsfonds für Institutionelle Anleger und Sparkassen deckt zur Zeit die folgenden Assetklassen/Managementstile ab: Asset-Manager: F&C Asset Management ltd, London NORD/LB AM Emerging Markets Bonds Asset-Manager: Deutsche Vorsorge Asset Management GmbH, Detmold NORD/LB AM DVAM Asset-Manager: Evangelische Darlehnsgenossenschaft eg, Kiel EDG-Rentenfonds Asset-Manager: NORD/LB Asset Management AG, Hannover NORD/LB AM Opti Top NORD/LB AM Corporate Bonds fix NORD/LB AM Global Challenges Index-Fonds NORD/LB AM Global Challenges Corporates NORD/LB AM Aktien USA NORD/LB AM Aktien Europe T NORD/LB AM Aktien North America T NORD/LB AM Aktien Far East ex Japan T NORD/LB AM Aktien Pacific T NORD/LB AM TOP 35 Aktien NORD/LB AM Renten Classic NORD/LB AM Aktien Deutschland LS NORD/LB AM Immobilienaktien TX NORD/LB AM Immobilienaktien Asia Pacific TX NORD/LB AM Immobilienaktien EMEA TX KVV-Fonds - EKK Mit diesem Bericht informieren wir Sie über die Marktentwicklung und über die Anlagepolitik des Publikumsfonds KVV-Fonds - EKK. Weitere Informationen und Daten zu NORD/LB AM-Fonds erhalten Sie im Internet unter Wir danken Ihnen für das uns entgegengebrachte Vertrauen. Mit freundlichen Grüßen NORD/LB Asset Management AG Vorstand Andreas Lebe Marc Knackstedt Hannover, im September

5 Tätigkeitsbericht KVV-Fonds - EKK für den Zeitraum vom bis Tätigkeitsbericht Die NORD/LB Asset Management AG, Hannover, hat bis zum 31. Dezember 2013 über einen Geschäftsbesorgungsvertrag die NORD/LB Capital Management GmbH, Hannover, mit der Portfolioverwaltung des KVV-Fonds - EKK betraut. Anlageziele Der Erhalt des verwalteten Kapitals steht im Vordergrund der Anlagestrategie. Neben der Erwirtschaftung eines Inflationsausgleiches wird darüber hinaus eine angemessene Zielrendite oberhalb der Geldmarktsätze angestrebt. Die unterstellte Anlagedauer bezieht sich auf einen mittelfristigen Anlagezeitraum. Besonderes Augenmerk wird auf eine schwankungsarme Anlagestruktur der investierten Werte und eine angemessene Liquidität des Fondsvermögens gelegt. Um dieses Anlageziel zu erreichen, wird das Fondsvermögen risikogestreut vor allem in verzinslichen Wertpapieren sowie der selektiven Beimischung von Aktien bzw. Aktienfonds sowie Immobilien- und Zielvorgabefonds angelegt. Bei diesen Anlagen handelt es sich um Zielinvestments, von denen aufgrund der Marktlage abgewichen werden kann und beispielsweise der Fonds vollständig in Liquidität umgeschichtet werden darf. Anlagepolitik/-strategie Neben der anhaltend expansiven Geldpolitik spricht der außerordentlich geringe Inflationsdruck dafür, dass die Zinsen niedriger als in normalen Aufschwungphasen bleiben. Wir haben den Fokus unserer Anlagen ganz klar im Corporate Sektor und im Covered Bond Bereich gewählt und hier die Laufzeiten von 5-10 Jahren übergewichtet um an der Steilheit der Zinskurven zu partizipieren. Das Rentenexposure bildet mit knapp 61 % des Fondsvolumens den Schwerpunkt innerhalb der Anlagestruktur. Hier teilen sich die Bestände jeweils zu ca. 50 % in Corporate und Covered Bonds auf. Die Renten incl. Kasse und Derivate haben eine effektive Duration von 1,74 %. Die Renten haben einen durchschnittlichen laufenden Zins von 2,23 %. Es wurde besonders auf eine breite Branchenstreuung Wert gelegt. Im Berichtszeitraum wurden mehrfach Euro-Zinsfutures (Euro Bund/Euro BOBL/Euro Schatz-Futures) zur aktiven Absicherung des Zinsrisikos eingesetzt. Das Exposure in Aktien, welches sich aus im Bestand befindlichen Aktien- und Aktienindexfonds ergibt, spielte im Fonds aufgrund der Anlageziele nur eine Nebenrolle und wurde per Stichtag mit 4,24 % gewichtet. Der Fonds hat außerdem den Sektor Immobilienfonds zum Stichtag mit 3,51 % des Fondsvermögens gewichtet. Wesentliche Risiken Marktpreisrisiko: Das Fondsvermögen ist in Vermögensgegenstände investiert, welche neben den Chancen auf Wertsteigerung auch das Risiko von teilweisem bzw. vollständigem Verlust des investierten Kapitals beinhalten. Fällt der Marktwert der für das Sondervermögen erworbenen Vermögensgegenstände unter deren Einstandswert führt ein Verkauf zu einer Verlustrealisation. 5

6 Tätigkeitsbericht Die Rentenanlagen des KVV-Fonds - EKK erfolgen zur Begrenzung des Adressausfallrisikos grundsätzlich im Bereich Investment Grade (BBB-/Baa3/BBB-), wobei jeweils das schlechteste Rating bei Split ausschlaggebend ist. Für den Gesamtbestand an Rentenanlagen gilt zudem ein Mindest-Durchschnittsrating von BBB+/Baa1/BBB+. Die Steuerung des Zinsrisikos erfolgt aktiv durch entsprechende Durationssteuerung, um in Zinsanstiegsphasen die negativen Auswirkungen auf den Fonds abzufedern. Hierzu werden Euro-Zinsfutures eingesetzt. Dem Liquiditätsrisiko wird durch eine breite Streuung an Emittenten und Anleihearten sowie Beachtung von ausreichenden Emissionsvolumina begegnet. Dem Währungsrisiko wird durch eine Begrenzung des Fremdwährungsexposures auf maximal +/- 5 % begegnet. Zur Vermeidung operationeller Risiken sind ex ante und ex post Prüfabläufe entsprechend dem Vieraugenprinzip in den Orderprozess integriert. Darüber hinaus werden Wertpapierhandelsgeschäfte ausschließlich über kompetente und erfahrene Kontrahenten abgeschlossen. Die Dienstleistung der Wertpapierverwahrung erfolgte durch eine etablierte Verwahrstelle mit guter Bonität. Struktur und Veränderungen des Portfolios Stichtag:

7 Tätigkeitsbericht Stichtag: Die realisierten Gewinne resultieren ausschließlich aus der Veräußerung von Effekten und aus Derivategeschäften. Für die realisierten Verluste sind ebenfalls die Veräußerungen von Effekten und Derivategeschäften ursächlich. 7

8 Der Fonds im Überblick KVV-Fonds EKK Aufgelegt am Anlageschwerpunkt Fondstyp Aktien, Anleihen, geschlossen Fonds und Zertifikate weltweit Mischfonds Fondsvermögen in Mio EUR 32,00 am Anteilumlauf in Stück am Ausgabepreis je Anteil 108,61 am Rücknahmepreis je Anteil 103,44 am Ausschüttung je Anteil 1,46 am Wertentwicklung in % 2,80% Total Expense Ratio 0,45% (nach der BVI-Methode) 8

9 KVV-Fonds - EKK Jahresbericht für die Zeit vom bis

10 Vermögensaufstellung zum Zusammengefasste Vermögensaufstellung Fondsstruktur nach Assetgruppen Gruppe Kurswert in EUR % des Fondsvermögens Indexfonds ,00 8,86 Mischfonds ,00 4,87 Aktienfonds ,00 2,01 Rentenfonds ,00 10,73 Immobilienfonds ,00 3,51 Investmentanteile ,00 29,98 Covered ,25 28,85 Corporates ,50 28,92 Governments ,00 1,62 Semi Governments ,00 1,59 Verzinsliche Wertpapiere ,75 60,98 Futures ,00-0,45 Derivate ,00-0,45 Bankguthaben ,90 8,96 Forderungen/Verbindlichkeiten ,01 0,53 Sonstige Vermögensgegenstände ,91 9,49 Fondsvermögen ,66 100,00 1) 1) Durch Rundung der Prozentanteile bei der Berechnung können geringfügige Rundungsdifferenzen entstanden sein. 10

11 Vermögensaufstellung zum Gattungsbezeichnung ISIN Stück bzw. Anteile bzw. Whg. in Bestand Käufe/ Verkäufe/ Zugänge Abgänge im Berichtszeitraum Whg. Kurs Kurswert in EUR % des Fondsvermögens Börsengehandelte Wertpapiere EUR ,00 40,51 Verzinsliche Wertpapiere 2,625% Bertelsmann SE & Co. KGaA 12/22 XS EUR % 105, ,00 0,67 2,000% Daimler AG 13/21 DE000A1TNJ97 EUR % 103, ,00 0,65 1,100% DekaBank Deutsche Girozentrale 13/20 DE000DK9FX13 EUR % 100, ,00 0,63 1,125% Deutsche Börse AG 13/18 DE000A1R1BC6 EUR % 101, ,75 0,80 5,375% Henkel AG & Co. KGaA 05/04 XS EUR % 105, ,00 0,99 1,375% HSH Nordbank AG 13/18 DE000HSH4MH4 EUR % 102, ,25 0,80 3,125% K+S Aktiengesellschaft 13/18 XS EUR % 106, ,25 0,83 1,250% Nordrhein-Westfalen, Land 13/20 DE000NRW21X4 EUR % 101, ,00 1,59 1,125% Sparkasse KölnBonn 13/20 DE000SK00644 EUR % 101, ,50 1,58 3,125% Talanx AG 13/23 DE000TLX2003 EUR % 108, ,00 1,02 1,250% UniCredit Bank AG 13/20 DE000HV2AH47 EUR % 102, ,50 1,59 1,750% OMV AG 13/19 XS EUR % 103, ,50 0,32 6,750% OMV AG 11/49 XS EUR % 113, ,50 0,36 1,375% Belfius Bank S.A. 13/20 BE EUR % 101, ,00 1,59 1,250% KBC Bank N.V. 13/20 BE EUR % 101, ,00 0,95 1,250% Canadian Imperial Bank of Commerce 13/18 XS EUR % 102, ,50 1,60 1,750% Nykredit Realkredit A/S 13/18 LU EUR % 102, ,00 0,96 1,125% Aktia Bank PLC 13/18 XS EUR % 102, ,50 1,59 1,750% Carrefour S.A. 13/19 XS EUR % 102, ,00 0,64 1,625% Credit Agricole Home Loan SFH 13/20 FR EUR % 103, ,50 0,97 1,375% Danone S.A. 13/19 FR EUR % 102, ,00 0,64 2,250% Groupe Auchan S.A. 13/23 FR EUR % 102, ,00 0,64 2,000% HSBC SFH France 13/23 FR EUR % 103, ,00 1,29 1,875% Orange S.A. 13/19 XS EUR % 102, ,00 0,64 1,750% Anglo American Capital PLC 14/18 XS EUR % 101, ,00 0,63 1,750% FCE Bank PLC 13/18 XS EUR % 102, ,00 0,64 3,125% ICAP Group Holdings PLC 14/19 XS EUR % 101, ,50 0,32 3,000% Intesa Sanpaolo S.p.A. 10/15 IT EUR % 103, ,00 0,97 2,250% Italien, Republik 13/17 IT EUR % 103, ,00 1,62 1,879% UniCredit S.p.A. 13/15 XS EUR % 101, ,00 0,63 1,875% UniCredit S.p.A. 13/19 IT EUR % 102, ,00 1,61 3,125% Unione di Banche Italiane S.c.p.A. UBI Banca 13/20 IT EUR % 108, ,00 1,69 0,927% ABN AMRO Bank N.V. 13/16 XS EUR % 100, ,50 1,57 5,250% Siemens Financieringsmaatschappij N.V. 06/66 XS EUR % 108, ,50 1,01 1,000% Volkswagen International Finance N.V. 13/16 XS EUR % 100, ,00 1,58 1,750% Würth Finance International B.V. 13/20 DE000A1HJ483 EUR % 103, ,75 0,81 1,500% SpareBank 1 SMN ASA 14/19 XS EUR % 100, ,50 0,31 6,875% Storebrand Livsforsikring AS 13/43 XS EUR % 117, ,50 1,84 2,500% Telenor ASA 13/25 XS EUR % 102, ,00 0,64 11

12 Vermögensaufstellung zum Gattungsbezeichnung ISIN Stück bzw. Anteile bzw. Whg. in Bestand Käufe/ Verkäufe/ Zugänge Abgänge im Berichtszeitraum Whg. Kurs Kurswert in EUR % des Fondsvermögens 3,000% Caixa Geral de Depositos S.A. 14/19 PTCGHAOE0019 EUR % 105, ,00 0,33 1,500% Praxair Inc. 14/20 XS EUR % 101, ,00 0,63 3,875% The NASDAQ OMX Group Inc. 13/21 XS EUR % 108, ,00 0,34 An organisierten Märkten zugelassene oder in diese einbezogene Wertpapiere EUR ,75 20,47 Verzinsliche Wertpapiere 5,000% Bayer AG 05/05 XS EUR % 103, ,00 0,98 1,000% Commerzbank AG 13/18 DE000CZ40JR9 EUR % 101, ,00 1,59 2,500% Deutsche Bank AG London Branch 11/16 DE000DB2KX61 EUR % 102, ,00 1,60 3,500% Deutsche Bank AG London Branch 09/15 DE000DB5DEB6 EUR % 104, ,00 0,65 1,875% Evonik Industries AG 13/20 XS EUR % 102, ,00 0,64 1,125% Kreissparkasse Köln 13/20 DE000A1TM3F0 EUR % 100, ,00 1,58 2,375% Raiffeisen-Landesbank Steiermark AG 13/28 XS EUR % 103, ,50 1,61 2,625% UniCredit Bank Austria AG 13/18 XS EUR % 104, ,00 0,65 2,875% Banco Santander S.A. 13/18 ES EUR % 106, ,50 1,00 2,875% Caja Rural de Navarra 13/18 ES EUR % 106, ,00 1,00 1,150% Santander Consumer Finance S.A. 14/15 XS EUR % 100, ,00 0,63 1,450% Santander Consumer Finance S.A. 14/16 XS EUR % 100, ,00 0,63 1,375% Santander International Debt S.A.U. 14/17 XS EUR % 100, ,00 0,63 2,625% AIB Mortgage Bank 13/16 XS EUR % 103, ,00 0,97 3,625% Bank of Ireland Mortgage Bank PLC 13/20 XS EUR % 112, ,50 0,35 4,375% DEPFA ACS BANK 04/15 DE000A0DALH4 EUR % 102, ,00 3,20 1,500% John Deere Bank S.A. 13/18 XS EUR % 102, ,00 0,64 3,259% America Movil S.A.B. de C.V. 13/23 XS EUR % 109, ,25 0,85 1,375% Nordea Bank AB publ 13/18 XS EUR % 101, ,00 1,27 Investmentanteile EUR ,00 29,98 KAG-eigene Investmentanteile NORD/LB AM Gl.Challen.Corp.Bds Inhaber-Anteile DE000A1J3WP0 Anteile EUR 102, ,00 4,03 NORD/LB AM Glob.Chall.Ind.-Fds Inhaber Anteilklass DE000A0LGNP3 Anteile EUR 119, ,00 2,23 Gruppenfremde Investmentanteile Bouwfonds European Residential Inhaber-Anteile DE000A0M98N2 Anteile EUR 11, ,00 3,51 Beta Opportunities UI Inhaber-Anteile DE000A1JLRB6 Anteile EUR 105, ,00 3,29 FINCA Active Duration Inhaber-Anteile DE000A1CS5G6 Anteile EUR 113, ,00 3,53 12

13 Vermögensaufstellung zum Gattungsbezeichnung ISIN Stück bzw. Anteile bzw. Whg. in Bestand Käufe/ Verkäufe/ Zugänge Abgänge im Berichtszeitraum Whg. Kurs Kurswert in EUR % des Fondsvermögens ishs V-EO Cor.Bd I.R.Hd.UC.ETF Bearer Shares DE000A1J7CL2 Anteile EUR 102, ,00 3,20 ishsiii-eo C.B.ex-F.1-5yr UC.E Bearer Shares DE000A0YEEY2 Anteile EUR 109, ,00 3,42 Öko-Aktienfonds Actions au Porteur o.n. LU Anteile EUR 128, ,00 2,01 Lyxor Quantit.-Abs.Ret.Mul.As. Namens-Anteile I LU Anteile EUR 1.124, ,00 1,58 JB Multibd-Absolute Return Bd Act.au Porteur LU Anteile EUR 101, ,00 3,18 Summe Wertpapiervermögen 2) 3) EUR ,75 90,96 13

14 Vermögensaufstellung zum Gattungsbezeichnung Markt Stück bzw. Anteile bzw. Whg. in Bestand Käufe/ Verkäufe/ Zugänge Abgänge im Berichtszeitraum Whg. Kurs Kurswert in EUR % des Fondsvermögens Derivate (Bei den mit Minus gekennzeichneten Beständen handelt es sich um verkaufte Positionen.) Zins-Derivate EUR ,00-0,45 Forderungen/Verbindlichkeiten Zinsterminkontrakte Euro BOBL Future 06/14 EUREX EUR ,00-0,12 Euro Bund Future 06/14 EUREX EUR ,00-0,33 14

15 Vermögensaufstellung zum Gattungsbezeichnung Stück bzw. Anteile bzw. Whg. Bestand Käufe/ Verkäufe/ Zugänge Abgänge im Berichtszeitraum Whg. Kurs Kurswert in EUR % des Fondsvermögens Bankguthaben, nicht verbriefte Geldmarktinstrumente und Geldmarktfonds EUR ,90 8,96 Bankguthaben EUR ,90 8,96 EUR-Guthaben bei: Depotbank EUR ,54 % 100, ,54 7,40 Landesbank Baden-Württemberg EUR ,36 % 100, ,36 1,56 Sonstige Vermögensgegenstände EUR ,53 0,60 Zinsansprüche EUR , ,53 0,60 Sonstige Verbindlichkeiten EUR ,52-0,07 Verwaltungsvergütung EUR , ,72-0,01 Depotbankvergütung EUR , ,58-0,01 Prüfungskosten EUR , ,06-0,01 Veröffentlichungskosten EUR -653,29-653,29-0,00 Depotgebühren EUR -468,51-468,51-0,00 Externe Management-/Beratervergütung EUR , ,36-0,04 FONDSVERMÖGEN EUR ,66 100,00 4) Anteilwert EUR 103,44 Umlaufende Anteile Stück ,000 Bestand der Wertpapiere am Fondsvermögen (in %) 90,96 Bestand der Derivate am Fondsvermögen (in %) -0,45 2) 3) 4) Die Wertpapiere und Schuldscheindarlehen des Sondervermögens sind teilweise durch Geschäfte mit Finanzinstrumenten abgesichert. Aufgrund einer Globalverpfändung dient der Wertpapierbestand ganz oder teilweise der Sicherung von Marginverpflichtungen aus Finanzterminkontrakten. Durch Rundung der Prozentanteile bei der Berechnung können geringfügige Rundungsdifferenzen entstanden sein. 15

16 Vermögensaufstellung zum Angaben gemäß 28b DerivateV Die Auslastung der Obergrenze für das Marktrisikopotenzial wurde für dieses Sondervermögen gemäß der Derivateverordnung auf Grundlage von Messzahlen nach dem qualifizierten Ansatz relativ im Verhältnis zu dem zugehörigen Vergleichsvermögen ermittelt. Das Vergleichsvermögen setzt sich wie folgt zusammen: ab ,00% iboxx Overall Index 10,00% EURO STOXX 50 Index Dabei wird der potenzielle Risikobetrag für das Marktrisiko des Sondervermögens über die Risikokennzahl Value-at-Risk (VaR) dargestellt. Der VaR wird unter Anwendung des RiskManagers von MSCI RiskMetrics auf Basis historischer Simulation bestimmt. Zur Ermittlung des potenziellen Risikobetrags für das Marktrisiko wird angenommen, dass die bei Geschäftsschluss im Sondervermögen befindlichen Finanzinstrumente oder Finanzinstrumentsgruppen weitere 10 Handelstage im Sondervermögen gehalten werden und ein einseitiges Prognoseintervall mit einem Wahrscheinlichkeitsniveau in Höhe von 99% (Konfidenzniveau) sowie ein effektiver historischer gleichgewichteter Beobachtungszeitraum von einem Jahr zugrunde liegen. Die potenziellen Risikobeträge (VaR) für das Marktrisiko waren im Geschäftsjahr wie folgt: kleinster potenzieller Risikobetrag 0,70% größter potenzieller Risikobetrag 1,22% durchschnittlicher potenzieller Risikobetrag 1,08% Zusätzlich zu den Angaben zur Marktrisikopotenzialermittlung sind auch Angaben zum Bruttoinvestitionsgrad des Sondervermögens, der sogenannten Hebelwirkung zu machen. Die Hebelwirkung wird entsprechend der BVI-Empfehlung anhand der sogenannten Bruttomethode als Verhältnis der Summe der absoluten Exposures aller Positionen zum aktuellen Fondsvolumen dargestellt. Dabei werden Derivate unabhängig vom Vorzeichen additiv angerechnet, so dass der Hebel beim Einsatz von Derivaten immer größer 100% ist. Die im Geschäftsjahr erreichte durchschnittliche Hebelwirkung beträgt 122,90%. 16

17 Vermögensaufstellung zum Angewandte Verfahren zur Bewertung der Vermögensgegenstände ( 22 bis 26 InvRBV) Der Anteilwert wird gem. 36 Abs. 1 InvG von der NORD/LB Asset Management AG ermittelt. Die Bewertung der Vermögensgegenstände, die zum Handel an einer Börse oder an einem anderen organisierten Markt zugelassen oder in diesen einbezogen sind, erfolgt grundsätzlich zu dem zuletzt verfügbaren handelbaren Kurs zum Zeitpunkt der Anteilwertermittlung, der eine verlässliche Bewertung gewährleistet. Die der Anteilwertermittlung im Falle von handelbaren Kursen zugrunde liegenden Wertpapierkurse bzw. Marktsätze werden von den externen Kursversorgern Value & Risk Valuation Services GmbH (Value & Risk), Frankfurt am Main, und Thomson Reuters (Markets) Deutschland GmbH (Thomson Reuters), Frankfurt am Main, auf elektronischem Wege bereitgestellt. Die elektronischen Kurseinspielungen erfolgen entsprechend einem zwischen der Gesellschaft und den Kursversorgern abgestimmten Verfahren. Die Kurseinspielungen unterliegen laufend sowohl automatisierten als auch manuellen Kurskontrollen. Für Vermögensgegenstände, die weder zum Handel an einer Börse noch an einem organisierten Markt zugelassen sind oder für die kein handelbarer Kurs verfügbar ist, werden gem. 36 Abs. 3 InvG die Verkehrswerte zugrunde gelegt, die sich bei sorgfältiger Einschätzung auf Basis geeigneter Bewertungsmodelle unter Berücksichtigung der aktuellen Marktgegebenheiten ergeben ( 24 Abs. 1 InvRBV). Die Verkehrswerte werden in einem mehrstufigen Bewertungsverfahren ermittelt. Die der Anteilwertermittlung im Falle von nicht handelbaren Kursen zugrunde liegenden Wertpapierkurse bzw. Marktsätze werden soweit möglich aus Kursen vergleichbarer Wertpapiere bzw. Renditekursen abgeleitet. Insbesondere bei Asset Backed Securities (ABS), Mortgage Backed Securities (MBS) sowie illiquiden Papieren werden die Wertpapierkurse von den Kursversorgern Value & Risk und Thomson Reuters auf elektronischem Wege zugeliefert und im Rahmen des Bewertungsverfahrens der Gesellschaft berücksichtigt. Investmentanteile werden mit ihrem letzten festgestellten und erhältlichen Net Asset Value bewertet. Die Bankguthaben und übrigen Forderungen werden mit dem Nominalbetrag, die übrigen Verbindlichkeiten mit dem Rückzahlungsbetrag angesetzt. Festgelder werden - sofern sie kündbar sind und die Rückzahlung bei der Kündigung nicht zum Nennwert zuzüglich Zinsen erfolgt - mit dem Verkehrswert bewertet. Die Bewertung des Wertpapiervermögens erfolgte zu 100,00% auf Basis von handelbaren Kursen. Die Bewertung des Derivatevermögens erfolgte zu 100,00% auf Basis von handelbaren Kursen. 17

18 Vermögensaufstellung zum Wertpapierkurse bzw. Marktsätze Die Vermögensgegenstände des Sondervermögens sind auf der Grundlage der Kurse/Marktsätze per bewertet. Marktschlüssel Terminbörse EUREX European Exchange 18

19 Während des Berichtszeitraumes abgeschlossene Geschäfte, soweit sie nicht mehr in der Vermögensaufstellung erscheinen: - Käufe und Verkäufe in Wertpapieren, Investmentanteilen und Schuldscheindarlehen (Marktzuordnung zum Berichtsstichtag): Gattungsbezeichnung ISIN Stück bzw Anteile bzw. Whg. in Käufe / Zugänge Verkäufe / Abgänge Börsengehandelte Wertpapiere Verzinsliche Wertpapiere 0,875% European Financial Stability Facility EFSF 13/18 EU000A1G0BB2 EUR ,250% European Financial Stability Facility EFSF 13/18 EU000A1G0BH9 EUR ,705% European Investment Bank (EIB) 12/22 XS EUR ,555% Bayer Nordic SE 13/16 XS EUR ,401% Fosse Master Issuer PLC 10/54 XS EUR ,627% Fosse Master Issuer PLC 11/54 XS EUR ,678% Holmes Master Issuer PLC 11/54 XS EUR ,625% Bank of America Corp. 03/13 XS EUR An organisierten Märkten zugelassene oder in diese einbezogene Wertpapiere Verzinsliche Wertpapiere 4,600% DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main 13/14 DE000DZD9PN3 EUR ,200% DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main 12/13 DE000DZB6390 EUR ,625% UniCredit Bank Austria AG 13/18 XS EUR ,875% DEPFA ACS BANK 03/13 DE EUR ,000% Swiss Re Treasury US Corp. 09/14 XS EUR Investmentanteile Gruppenfremde Investmentanteile ishsii-ish.dj Gl.Sust.Sc.UCITS Bearer Shares DE000A1JB4P2 Anteile

20 Gattungsbezeichnung Stück bzw. Anteile bzw. Whg. in Käufe / Zugänge Verkäufe / Abgänge Volumen in Derivate (In Opening-Transaktionen umgesetzte Optionsprämien bzw. Volumen der Optionsgeschäfte, bei Optionsscheinen Angabe der Käufe und Verkäufe.) Terminkontrakte Zinsterminkontrakte Verkaufte Kontrakte EUR ,76 Euro BOBL Future 03/14 EUR 3.141,50 Euro BOBL Future 09/13 EUR 3.149,25 Euro BOBL Future 12/13 EUR 3.075,00 Euro Bund Future 03/14 EUR 3.528,50 Euro Bund Future 09/13 EUR 3.576,30 Euro Bund Future 12/13 EUR 3.452,25 Euro Schatz Future 03/14 EUR 552,63 Euro Schatz Future 09/13 EUR 551,45 Euro Schatz Future 12/13 EUR 550,88 Angaben zu den Transaktionen über eng verbundene Unternehmen: Der Anteil der Transaktionen, die im Berichtszeitraum für Rechnung des Sondervermögens über Broker ausgeführt wurden, die eng verbundene Unternehmen und Personen sind, betrug 23,16 Prozent. Ihr Umfang belief sich hierbei auf insgesamt ,48 EUR. 20

21 Ertrags- und Aufwandsrechnung (inkl. Ertragsausgleich) für den Zeitraum vom bis I. Erträge 1. Dividenden inländischer Aussteller EUR 0,00 2. Dividenden ausländischer Aussteller (vor Quellensteuer) EUR 0,00 3. Zinsen aus inländischen Wertpapieren EUR ,68 4. Zinsen aus ausländischen Wertpapieren (vor Quellensteuer) EUR ,81 5. Zinsen aus Liquiditätsanlagen im Inland EUR 499,07 6. Erträge aus Investmentanteilen EUR ,92 7. Erträge aus Wertpapier-, Darlehen- und Pensionsgeschäften EUR 0,00 8. Abzug ausländischer Quellensteuer EUR 0,00 9. Sonstige Erträge 5) EUR 3.239,10 Summe der Erträge EUR ,58 II. Aufwendungen 1. Verwaltungsvergütung EUR ,14 2. Depotbankvergütung EUR ,33 3. Prüfungs- und Veröffentlichungskosten EUR ,05 4. Externe Management-/Beratervergütung EUR ,65 5. Fremde Depotgebühren EUR ,74 6. Sollzinsen EUR -16,72 7. Sonstige Aufwendungen 6) EUR -129,98 Summe der Aufwendungen EUR ,61 III. Ordentlicher Nettoertrag EUR ,97 IV. Veräußerungsgeschäfte 1. Realisierte Gewinne EUR ,76 2. Realisierte Verluste EUR ,59 Ergebnis aus Veräußerungsgeschäften EUR ,83 V. Ergebnis des Geschäftsjahres EUR ,14 TER (nach der BVI-Methode) 7) 0,45% Transaktionskosten 8) im Geschäftsjahr gesamt: 3.130,17 Euro. Bei bestimmten Geschäften (z.b. Rentengeschäfte) sind die Transaktionskosten Kursbestandteil und somit nicht individuell ermittelbar. 21

22 5) 6) 7) 8) Mehrwertsteuerrückerstattung aus Beratervergütung (1.947,54 EUR) Gebühren für WM Datenservice Gesamtkostenquote (BVI Total Expense Ratio TER): Die Gesamtkostenquote drückt die Summe der Kosten und Gebühren (ohne Transaktionskosten) als Prozentsatz des durchschnittlichen Fondsvolumens innerhalb eines Geschäftsjahres aus. Transaktionskosten: Summe der Nebenkosten des Erwerbs (Anschaffungsnebenkosten) und der Kosten der Veräußerung der Vermögensgegenstände. Angaben zu den Kosten gemäß 41 Absatz 5 und 6 Investmentgesetz: Die Kapitalanlagegesellschaft NORD/LB Asset Management AG erhält keine Rückvergütungen der aus dem Sondervermögen KVV-Fonds - EKK an die Depotbank und an Dritte geleisteten Vergütung und Aufwandserstattungen. 22

23 Entwicklung des Sondervermögens für den Zeitraum vom bis I. Wert des Sondervermögens am Beginn des Geschäftsjahres EUR ,48 1. Ausschüttung für das Vorjahr EUR ,16 2. Zwischenausschüttungen EUR 0,00 3. Mittelzufluss / -abfluss (netto) EUR ,82 a) Mittelzuflüsse aus Anteilschein-Verkäufen EUR ,82 b) Mittelabflüsse aus Anteilschein-Rücknahmen EUR 0,00 4. Ertragsausgleich/Aufwandsausgleich EUR ,70 5. Ordentlicher Nettoertrag EUR ,97 6. Realisierte Gewinne EUR ,76 7. Realisierte Verluste EUR ,59 8. Nettoveränderung der nicht realisierten Gewinne/Verluste EUR ,08 II. Wert des Sondervermögens am Ende des Geschäftsjahres EUR ,66 23

24 I. Berechnung der Ausschüttung insgesamt und je Anteil Insgesamt je Anteil 1. Vortrag aus dem Vorjahr EUR 0,00 0,00 a) Vortrag ordentlicher Nettoertrag EUR 0,00 0,00 b) Vortrag Ergebnis aus Veräußerungsgeschäften unter Anwendung des KAGG EUR 0,00 0,00 c) Vortrag Ergebnis aus Veräußerungsgeschäften unter Anwendung des InvStG EUR ,17-0,01 d) Zuführung aus dem Sondervermögen aus Vorjahren EUR 2.635,17 0,01 2. Ergebnis des Geschäftsjahres EUR ,14 0,95 a) Ordentlicher Nettoertrag EUR ,97 1,46 b) Ergebnis aus Veräußerungsgeschäften EUR ,83-0,51 3. Zuführung aus dem Sondervermögen 9) EUR ,83 0,51 II. Zur Ausschüttung verfügbar EUR ,97 1,46 1. Der Wiederanlage zugeführt EUR 0,00 0,00 2. Vortrag auf neue Rechnung EUR 0,00 0,00 a) Vortrag ordentlicher Nettoertrag EUR 0,00 0,00 b) Vortrag Ergebnis aus Veräußerungsgeschäften unter Anwendung des KAGG EUR 0,00 0,00 c) Vortrag Ergebnis aus Veräußerungsgeschäften unter Anwendung des InvStG EUR ,00-0,51 d) Zuführung aus dem Sondervermögen EUR ,00 0,51 III. Gesamtausschüttung 10) EUR ,97 1,46 1. Zwischenausschüttung EUR 0,00 0,00 2. Endausschüttung EUR ,97 1,46 Für die Ermittlung der investmentsteuerlichen Besteuerungsgrundlagen wird eine Bescheinigung nach 5 InvStG erstellt. 9) 10) Die Zuführung aus dem Sondervermögen erfolgt in Höhe von realisierten Verlusten des Berichtsjahres ( ,59 EUR) reduziert um realisierte Gewinne des Berichtsjahres ( ,76 EUR). Die für die Ausschüttung verwendete Zuführung aus dem Sondervermögen beträgt ,83 EUR. Der Abzug von Kapitalertragsteuer und Solidaritätszuschlag erfolgt gem. 7 Abs. 3, 3a und 3c InvStG über die depotführende Stelle bzw. über die letzte inländische auszahlende Stelle als Entrichtungsverpflichtete. 24

E Fund Management (Hong Kong) Co., Limited Hong Kong. Bekanntmachung der Besteuerungsgrundlagen gemäß 5 Abs. 1 Investmentsteuergesetz (InvStG)

E Fund Management (Hong Kong) Co., Limited Hong Kong. Bekanntmachung der Besteuerungsgrundlagen gemäß 5 Abs. 1 Investmentsteuergesetz (InvStG) PwC FS Tax GmbH Seite 1/6 E Fund Management (Hong Kong) Co., Limited Hong Kong Bekanntmachung der Besteuerungsgrundlagen gemäß 5 Abs. 1 Investmentsteuergesetz (InvStG) E Fund Management (Hong Kong) Co.,

Mehr

EDG-Rentenfonds. Halbjahresbericht für das Wertpapier-Sondervermögen für die Zeit vom 01.06.2014 bis 30.11.2014

EDG-Rentenfonds. Halbjahresbericht für das Wertpapier-Sondervermögen für die Zeit vom 01.06.2014 bis 30.11.2014 EDG-Rentenfonds Halbjahresbericht für das Wertpapier-Sondervermögen für die Zeit vom 01.06.2014 bis 30.11.2014 Herausgeber dieses Halbjahresberichtes: NORD/LB Asset Management AG Prinzenstrasse 12, 30159

Mehr

NORD/LB AM TOP 35 Aktien. Halbjahresbericht für das Wertpapier-Sondervermögen für die Zeit vom 01.09.2014 bis 28.02.2015

NORD/LB AM TOP 35 Aktien. Halbjahresbericht für das Wertpapier-Sondervermögen für die Zeit vom 01.09.2014 bis 28.02.2015 NORD/LB AM TOP 35 Aktien Halbjahresbericht für das Wertpapier-Sondervermögen für die Zeit vom 01.09.2014 bis 28.02.2015 Herausgeber dieses Halbjahresberichtes: NORD/LB Asset Management AG Prinzenstrasse

Mehr

Besteuerungsgrundlagen

Besteuerungsgrundlagen Ausschüttungen/Thesaurierungen 2011 Besteuerungsgrundlagen Allianz Global Investors Ireland S. A. Inhalt Ausschüttungen/Thesaurierungen Allianz Global Investors Fund VI Allianz RCM China Fund.......................................

Mehr

NORD/LB AM Aktien Deutschland LS

NORD/LB AM Aktien Deutschland LS NORD/LB AM Aktien Deutschland LS Jahresbericht für das Wertpapier-Sondervermögen für die Zeit vom 01.07.2013 bis 30.06.2014 Herausgeber dieses Jahresberichtes: NORD/LB Asset Management AG Prinzenstrasse

Mehr

NORD/LB AM Immobilienaktien Asia Pacific TX. Halbjahresbericht für das Wertpapier-Sondervermögen für die Zeit vom 01.09.2014 bis 28.02.

NORD/LB AM Immobilienaktien Asia Pacific TX. Halbjahresbericht für das Wertpapier-Sondervermögen für die Zeit vom 01.09.2014 bis 28.02. NORD/LB AM Immobilienaktien Asia Pacific TX Halbjahresbericht für das Wertpapier-Sondervermögen für die Zeit vom 01.09.2014 bis 28.02.2015 Herausgeber dieses Halbjahresberichtes: NORD/LB Asset Management

Mehr

Jahresbericht für das Sondervermögen. ETFlab Deutsche Börse EUROGOV France. Rumpfgeschäftsjahr vom 24.01.2011 28.02.2011

Jahresbericht für das Sondervermögen. ETFlab Deutsche Börse EUROGOV France. Rumpfgeschäftsjahr vom 24.01.2011 28.02.2011 Jahresbericht für das Sondervermögen ETFlab Deutsche Börse EUROGOV France Rumpfgeschäftsjahr vom 24.01.2011 28.02.2011 Seite 1 Jahresbericht ETFlab Deutsche Börse EUROGOV France Hinweis Das in diesem Bericht

Mehr

Alpha European Opportunities Auflösungsbericht für das Rumpfgeschäftsjahr vom 01.07.2015 bis 31.07.2015

Alpha European Opportunities Auflösungsbericht für das Rumpfgeschäftsjahr vom 01.07.2015 bis 31.07.2015 Auflösungsbericht für das Rumpfgeschäftsjahr vom 01.07.2015 bis 31.07.2015 Frankfurt am Main, den 09.10.2015 Jahresbericht Seite 1 Tätigkeitsbericht 1. Anlageziel und Anlageergebnis im Berichtzeitraum

Mehr

SEB Aktienfonds. Zwischenbericht. für den Berichtszeitraum

SEB Aktienfonds. Zwischenbericht. für den Berichtszeitraum Zwischenbericht für den Berichtszeitraum 1. Dezember 2012 bis 30. April 2013 1 Anlagepolitik Der SEB Aktienfonds investiert in Aktien von deutschen Unternehmen. Die Titelselektion erfolgt in einem mehrstufigen

Mehr

SEB Total Return Bond Fund

SEB Total Return Bond Fund KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. MAI 2015 VERWAHRSTELLE: Kurzübersicht über die Partner 1. Kapitalverwaltungsgesellschaft 2. Verwahrstelle Universal-Investment-Gesellschaft mbh

Mehr

Universal Floor Fund

Universal Floor Fund KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. MÄRZ 2015 VERWAHRSTELLE: Kurzübersicht über die Partner 1. Kapitalverwaltungsgesellschaft 2. Verwahrstelle Universal-Investment-Gesellschaft mbh

Mehr

KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: AktivChance HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. AUGUST 2014

KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: AktivChance HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. AUGUST 2014 KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. AUGUST 2014 VERWAHRSTELLE: BERATUNG UND VERTRIEB: Kurzübersicht über die Partner 1. Kapitalverwaltungsgesellschaft 2. Verwahrstelle Universal-Investment-Gesellschaft

Mehr

NORD/LB AM DVAM Jahresbericht für das Wertpapier-Sondervermögen für die Zeit vom 01.11.2012 bis 31.10.2013

NORD/LB AM DVAM Jahresbericht für das Wertpapier-Sondervermögen für die Zeit vom 01.11.2012 bis 31.10.2013 NORD/LB AM DVAM Jahresbericht für das Wertpapier-Sondervermögen für die Zeit vom 01.11.2012 bis 31.10.2013 Herausgeber dieses Jahresberichtes: NORD/LB Kapitalanlagegesellschaft AG Prinzenstrasse 12, 30159

Mehr

FIAG-UNIVERSAL-DACHFONDS

FIAG-UNIVERSAL-DACHFONDS KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: HALBJAHRESBERICHT ZUM 30. JUNI 2015 VERWAHRSTELLE: BERATUNGSGESELLSCHAFT : VERTRIEB: Kurzübersicht über die Partner 1. Kapitalverwaltungsgesellschaft 2. Verwahrstelle 4.

Mehr

Sydbank Vermögensverwaltung Klassisch

Sydbank Vermögensverwaltung Klassisch KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: HALBJAHRESBERICHT ZUM 30. NOVEMBER 2014 VERWAHRSTELLE: BERATUNG UND VERTRIEB: Kurzübersicht über die Partner 1. Kapitalverwaltungsgesellschaft 2. Verwahrstelle Universal-Investment-Gesellschaft

Mehr

LAPLACE Nachhaltigkeit

LAPLACE Nachhaltigkeit LAPLACE Nachhaltigkeit WKN: A0MMTX; ISIN: DE000A0MMTX0 Auflösungsbericht für den Zeitraum: 01.09.2009-12.01.2010 Verwaltungsgesellschaft Internationale Kapitalanlagegesellschaft mbh Gezeichnetes und eingezahltes

Mehr

Halbjahresbericht zum 31. Januar 2015

Halbjahresbericht zum 31. Januar 2015 HANSAINVEST SERVICE-KVG Halbjahresbericht zum 31. Januar 2015 D&R Deep Discount Sehr geehrte Anlegerin, sehr geehrter Anleger, der vorliegende Halbjahresbericht informiert Sie über die Entwicklung des

Mehr

HMT Global Antizyklik

HMT Global Antizyklik KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: HALBJAHRESBERICHT ZUM 30. APRIL 2015 VERWAHRSTELLE: ASSET MANAGEMENT UND VERTRIEB: Niederlassung Frankfurt am Main Kurzübersicht über die Partner 1. Kapitalverwaltungsgesellschaft

Mehr

HanseMerkur Strategie chancenreich

HanseMerkur Strategie chancenreich KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: HALBJAHRESBERICHT ZUM 30. APRIL 2015 VERWAHRSTELLE: VERTRIEB: Kurzübersicht über die Partner 1. Kapitalverwaltungsgesellschaft 2. Verwahrstelle 4. Vertrieb Universal-Investment-Gesellschaft

Mehr

BHF-BANK Schweiz - Aktien Weltweit Auflösungsbericht für das Rumpfgeschäftsjahr vom 01.12.2013 bis 31.08.2014

BHF-BANK Schweiz - Aktien Weltweit Auflösungsbericht für das Rumpfgeschäftsjahr vom 01.12.2013 bis 31.08.2014 BHF-BANK Schweiz - Aktien Weltweit Auflösungsbericht für das Rumpfgeschäftsjahr vom 01.12.2013 bis 31.08.2014 Frankfurt am Main, den 03.11.2014 Jahresbericht Seite 1 Tätigkeitsbericht Auflösungsbericht

Mehr

Halbjahresbericht für die OGAW-Sondervermögen zum 31.07.2014. easyfolio 30 easyfolio 50 easyfolio 70

Halbjahresbericht für die OGAW-Sondervermögen zum 31.07.2014. easyfolio 30 easyfolio 50 easyfolio 70 Halbjahresbericht für die OGAW-Sondervermögen zum 31.07.2014 easyfolio 30 easyfolio 50 easyfolio 70 Inhalt Ihre Partner 3 easyfolio 30 Vermögensübersicht gem. 9 KARBV 5 Vermögensaufstellung 6 Wertpapierkurse

Mehr

HALBJAHreSBerIcHt Börsenampel Fonds Global

HALBJAHreSBerIcHt Börsenampel Fonds Global Werte schaffen Mit System Ohne Prognosen HALBJAHreSBerIcHt Börsenampel Fonds Global vom 01.12.2014 bis 31.05.2015 mainbuilding taunusanlage 18 60325 Frankfurt am Main Handelsregister: Frankfurt HrB 34125

Mehr

DBC Dynamic Return Halbjahresbericht 31.05.2015

DBC Dynamic Return Halbjahresbericht 31.05.2015 Halbjahresbericht 31.05.2015 Frankfurt am Main, den 31.05.2015 Halbjahresbericht Seite 1 Vermögensübersicht Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen Assetklasse Betrag Anteil in % I. Vermögensgegenstände

Mehr

CVM Long Term Value. Halbjahresbericht. für das Geschäftsjahr. vom 01. August 2014 bis 31. Juli 2015

CVM Long Term Value. Halbjahresbericht. für das Geschäftsjahr. vom 01. August 2014 bis 31. Juli 2015 Halbjahresbericht für das Geschäftsjahr vom 01. August 2014 bis 31. Juli 2015 Vermögensübersicht zum 31.01.2015 Anlageschwerpunkte Kurswert in EUR % des Fondsvermögens I. Vermögensgegenstände 49.245.131,82

Mehr

GET-Capital Renditejäger 1 INKA

GET-Capital Renditejäger 1 INKA GET-Capital Renditejäger 1 INKA Halbjahresbericht zum 30.06.2013 Inhalt Ihre Partner 3 Zusammengefasste Vermögensaufstellung gem. 7 Abs. 2 InvRBV Vermögensaufstellung Wertpapierkurse bzw. Marktsätze Während

Mehr

HMT Absolute Return Renten. OGAW-Sondervermögen

HMT Absolute Return Renten. OGAW-Sondervermögen Halbjahresbericht HMT Absolute Return Renten OGAW-Sondervermögen nach deutschem Recht zum 30. April 2015 PORTFOLIOMANAGER/ VERTRIEB: Vermögensaufstellung zum 30.04.2015 Vermögensübersicht I. Vermögensgegenstände

Mehr

Halbjahresbericht zum 31. Mai 2011. Geneon Invest Rendite Select

Halbjahresbericht zum 31. Mai 2011. Geneon Invest Rendite Select Halbjahresbericht zum 31. Mai 2011 Geneon Invest Rendite Select Inhaltsverzeichnis INFORMATIONEN FÜR DIE ANLEGER 2 VERMÖGENSAUFSTELLUNG 3 4 HINWEISBEKANNTMACHUNG 5 KAPITALANLAGEGESELLSCHAFT, AUFSICHTSRAT,

Mehr

Die auf den folgenden Seiten gedruckte Bekanntmachung entspricht der Veröffentlichung im Elektronischen Bundesanzeiger.

Die auf den folgenden Seiten gedruckte Bekanntmachung entspricht der Veröffentlichung im Elektronischen Bundesanzeiger. Die auf den folgenden Seiten gedruckte Bekanntmachung entspricht der Veröffentlichung im Elektronischen. Daten zur Veröffentlichung: Veröffentlichungsmedium: Internet Internet-Adresse: www.ebundesanzeiger.de

Mehr

BfS Nachhaltigkeitsfonds Ertrag-SEB Invest. Halbjahresbericht. zum

BfS Nachhaltigkeitsfonds Ertrag-SEB Invest. Halbjahresbericht. zum Halbjahresbericht zum 31. Mai 2012 1 Information an die Anleger Kündigung des Verwaltungsrechtes des Sondervermögens BfS Nachhaltigkeitsfonds Ertrag-SEB Invest (ISIN DE000A0B7JB7 / WKN A0B7JB) Die SEB

Mehr

DAX Source ETF. Jahresbericht. für das Rumpfgeschäftsjahr. vom 10. Februar 2010 bis 30. November 2010

DAX Source ETF. Jahresbericht. für das Rumpfgeschäftsjahr. vom 10. Februar 2010 bis 30. November 2010 DAX Source ETF Jahresbericht für das Rumpfgeschäftsjahr vom 10. Februar 2010 bis 30. November 2010 Tätigkeitsbericht Anlagestrategie Im Berichtszeitraum wurde die Wertentwicklung des DAX -Performance-Index

Mehr

WBB Rendite Berlin 30 Fonds

WBB Rendite Berlin 30 Fonds HALBJAHRESBERICHT ZUM 31.12.2014 WBB Rendite Berlin 30 Fonds KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT Meriten Investment Management GmbH Herzogstraße 15, 40217 Düsseldorf VERWAHRSTELLE BNP Paribas Securities Services

Mehr

Antecedo CIS Strategic Invest Richtlinienkonformes Sondervermögen. Halbjahresbericht 31. Dezember 2010

Antecedo CIS Strategic Invest Richtlinienkonformes Sondervermögen. Halbjahresbericht 31. Dezember 2010 Antecedo CIS Strategic Invest Richtlinienkonformes Sondervermögen Halbjahresbericht 31. Dezember 2010 HANSAINVEST Hanseatische Investment-Gesellschaft mbh in Kooperation mit Antecedo Asset Management GmbH,

Mehr

Vermögensstrategie FT Halbjahresbericht 31.12.2014

Vermögensstrategie FT Halbjahresbericht 31.12.2014 Halbjahresbericht 31.12.2014 Frankfurt am Main, den 31.12.2014 Halbjahresbericht Seite 1 Vermögensübersicht Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen Assetklasse Betrag Anteil in % I. Vermögensgegenstände

Mehr

Halbjahresberichte. SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh. zum 31. Oktober 2014. gemischte Sondervermögen nach deutschem Recht

Halbjahresberichte. SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh. zum 31. Oktober 2014. gemischte Sondervermögen nach deutschem Recht Halbjahresberichte GlobalManagement Chance 100 GlobalManagement Classic 50 gemischte Sondervermögen nach deutschem Recht zum 31. Oktober 2014 SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh VERTRIEB: GlobalManagement

Mehr

HSBC Trinkaus Strategie Emerging Markets

HSBC Trinkaus Strategie Emerging Markets HSBC Trinkaus Strategie Emerging Markets Halbjahresbericht zum 31.10.2014 Inhalt Ihre Partner 3 Vermögensübersicht gem. 9 KARBV Vermögensaufstellung Wertpapierkurse bzw. Marktsätze Während des Berichtszeitraums

Mehr

halbjahresbericht Veri etf-allocation Dynamic

halbjahresbericht Veri etf-allocation Dynamic Werte schaffen mit system halbjahresbericht Veri etf-allocation Dynamic vom 01.01.2014 bis 30.06.2014 Veritas investment Gmbh Zusammengefasste Vermögensaufstellung zum 30. Juni 2014 Kurswert in eur % des

Mehr

HALBJAHRESBERICHT vom 30. April 2015 bis 30. Juni 2015 WARBURG GLOBAL ETFS-STRATEGIE STABILISIERUNG

HALBJAHRESBERICHT vom 30. April 2015 bis 30. Juni 2015 WARBURG GLOBAL ETFS-STRATEGIE STABILISIERUNG HALBJAHRESBERICHT vom 3. April 215 bis 3. Juni 215 WARBURG GLOBAL ETFS-STRATEGIE STABILISIERUNG INHALTSVERZEICHNIS Seite Management und Verwaltung 2 Vermögensübersicht zum 3. Juni 215 3 Vermögensaufstellung

Mehr

Pioneer Funds- Global High Yield (Class A EUR non distributing)

Pioneer Funds- Global High Yield (Class A EUR non distributing) Pioneer Funds- Global High Yield (Class A EUR non distributing) Bekanntmachung der Angaben gemäß 5 Abs. 1 Nr. 1 und 2 Investmentsteuergesetz für den Zeitraum vom 1. Januar 2007 bis zum 31. Dezember 2007

Mehr

KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: KGN Global UI HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. DEZEMBER 2014

KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: KGN Global UI HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. DEZEMBER 2014 KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. DEZEMBER 2014 VERWAHRSTELLE: VERTRIEB: Kurzübersicht über die Partner 1. Kapitalverwaltungsgesellschaft 2. Verwahrstelle 4. Anlageausschuss Universal-Investment-Gesellschaft

Mehr

DAX Source ETF. Auflösungsbericht. für das Rumpfgeschäftsjahr

DAX Source ETF. Auflösungsbericht. für das Rumpfgeschäftsjahr Auflösungsbericht für das Rumpfgeschäftsjahr vom 01. Dezember 2012 bis 31. Dezember 2012 Tätigkeitsbericht Das Sondervermögen DAX Source ETF ist ein richtlinienkonformes Sondervermögen im Sinne des Investmentgesetzes.

Mehr

HALBJAHRESBERICHT ETF-DACHFONDS RENTEN

HALBJAHRESBERICHT ETF-DACHFONDS RENTEN WERTE SCHAFFEN MIT SYSTEM HALBJAHRESBERICHT ETF-DACHFONDS RENTEN vom 01.01.2013 bis 30.06.2013 Veritas Investment GmbH Zusammengefasste Vermögensaufstellung zum 30. Juni 2013 Kurswert in EUR % des Fondsvermögens

Mehr

Credit Suisse MACS Absolut Halbjahresbericht zum 31. März 2014 Gemischtes Sondervermögen nach deutschem Recht

Credit Suisse MACS Absolut Halbjahresbericht zum 31. März 2014 Gemischtes Sondervermögen nach deutschem Recht SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh Credit Suisse MACS Absolut Halbjahresbericht zum 31. März 2014 Gemischtes Sondervermögen nach deutschem Recht Vermögensaufstellung zum 31.03.2014 Berichtszeitraum:

Mehr

Halbjahresbericht zum 31. Mai 2015

Halbjahresbericht zum 31. Mai 2015 HANSAINVEST SERVICE-KVG Halbjahresbericht zum 31. Mai 2015 QCP AsymmetricReturn in Kooperation mit QC Partners GmbH, Frankfurt am Main Sehr geehrte Anlegerin, sehr geehrter Anleger, der vorliegende Halbjahresbericht

Mehr

5D SteppenWolf Macro Alpha UI

5D SteppenWolf Macro Alpha UI KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: HALBJAHRESBERICHT ZUM 30. JUNI 2015 VERWAHRSTELLE: ASSET MANAGEMENT: Baader Bank AG Kurzübersicht über die Partner 1. Kapitalverwaltungsgesellschaft 2. Verwahrstelle Universal-Investment-Gesellschaft

Mehr

Halbjahresbericht. Stadtsparkasse Düsseldorf. zum 30. Juni 2015. Berater/Vertrieb: OGAW-Sondervermögen

Halbjahresbericht. Stadtsparkasse Düsseldorf. zum 30. Juni 2015. Berater/Vertrieb: OGAW-Sondervermögen Halbjahresbericht Stadtsparkasse Düsseldorf TOP-Return OGAW-Sondervermögen nach deutschem Recht zum 30. Juni 2015 Berater/Vertrieb: Vermögensaufstellung zum 30.06.2015 Vermögensübersicht I. Vermögensgegenstände

Mehr

Auflösungsbericht für UBS (D) Vermögensstrategie I 01.12.2012-31.01.2013. Rumpfgeschäftsjahr

Auflösungsbericht für UBS (D) Vermögensstrategie I 01.12.2012-31.01.2013. Rumpfgeschäftsjahr Auflösungsbericht für UBS (D) Vermögensstrategie I 01.12.2012-31.01.2013 Rumpfgeschäftsjahr zur Übertragung des Verwaltungsrechtes an die Depotbank UBS Deutschland AG Seite 1 Tätigkeitsbericht Anlageziel

Mehr

DBC Global Trend Jahresbericht 30.06.2012

DBC Global Trend Jahresbericht 30.06.2012 DBC Global Trend Jahresbericht 30.06.2012 Frankfurt am Main, den 04.10.2012 Jahresbericht Seite 1 Im abgelaufenen Geschäftsjahr 1. Juli 2011 bis 30. Juni 2012 wurde der Takt an den Kapitalmärkten im Wesentlichen

Mehr

LBBW Aktien Deutschland Halbjahresbericht zum 31.07.2014

LBBW Aktien Deutschland Halbjahresbericht zum 31.07.2014 LBBW Aktien Deutschland Halbjahresbericht zum 31.07.2014 WKN: ISIN: 848465 DE0008484650 Fonds in Feinarbeit. Inhalt 8 Vermögensübersicht zum 31.07.2014 9 Vermögensaufstellung zum 31.07.2014 12 Während

Mehr

halbjahresbericht Veri etf-allocation emerging markets

halbjahresbericht Veri etf-allocation emerging markets Werte schaffen mit system halbjahresbericht Veri etf-allocation emerging markets vom 01.01.2014 bis 30.06.2014 Veritas investment Gmbh VermÖGensaUfstellUnG Zusammengefasste Vermögensaufstellung zum 30.

Mehr

Halbjahresbericht der AVANA Investmentaktiengesellschaft mit Teilgesellschaftsvermögen zum 31. Mai 2015

Halbjahresbericht der AVANA Investmentaktiengesellschaft mit Teilgesellschaftsvermögen zum 31. Mai 2015 Halbjahresbericht der AVANA Investmentaktiengesellschaft mit Teilgesellschaftsvermögen zum 31. Mai 2015 1 AVANA Investmentaktiengesellschaft mit Teilgesellschaftsvermögen, München Bilanz zum 31.05.2015

Mehr

VKB Portfolio - Chance. Halbjahresbericht. für das Geschäftsjahr. vom 01. Oktober 2014 bis 31. März 2015

VKB Portfolio - Chance. Halbjahresbericht. für das Geschäftsjahr. vom 01. Oktober 2014 bis 31. März 2015 Halbjahresbericht für das Geschäftsjahr vom 01. Oktober 2014 bis 31. März 2015 Vermögensübersicht zum 31.03.2015 Anlageschwerpunkte Kurswert in EUR % des Fondsvermögens I. Vermögensgegenstände 50.608.864,14

Mehr

Halbjahresbericht. für. HI-Global Markets Long/Short-Fonds 01.10.2014-31.03.2015

Halbjahresbericht. für. HI-Global Markets Long/Short-Fonds 01.10.2014-31.03.2015 für 01.10.2014-31.03.2015 Vermögensübersicht zum 31.03.2015 Anlageschwerpunkte Kurswert in EUR % des Fondsvermögens I. Vermögensgegenstände 56.572.824,15 100,11 1. Anleihen (nach Restlaufzeit) 47.567.463,30

Mehr

Paladin ONE. Halbjahresbericht. zum. 30. Juni 2015

Paladin ONE. Halbjahresbericht. zum. 30. Juni 2015 Halbjahresbericht zum 30. Juni 2015 Vermögensübersicht zum 30.06.2015 Anlageschwerpunkte Tageswert in EUR % Anteil am Teilgesellschaftsvermögen I. Vermögensgegenstände 23.265.112,44 100,91 1. Aktien 13.486.628,89

Mehr

Pioneer Funds - US High Yield Corporate Bond (Class A EUR non distributing)

Pioneer Funds - US High Yield Corporate Bond (Class A EUR non distributing) Pioneer Funds - US High Yield Corporate Bond (Class A EUR non distributing) 1. Januar 2007 bis zum 31. Dezember 2007 Pioneer Funds - US High Yield Corporate Bond (Class A EUR non distributing) Privatvermögen

Mehr

FP ERFOLGSSTRATEGIE DYNAMIK UI

FP ERFOLGSSTRATEGIE DYNAMIK UI KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. MÄRZ 2015 VERWAHRSTELLE: BERATUNG UND VERTRIEB: Kurzübersicht über die Partner 1. Kapitalverwaltungsgesellschaft 2. Verwahrstelle Universal-Investment-Gesellschaft

Mehr

apo Multi Strategie Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 01.10.2013 bis 31.03.2014

apo Multi Strategie Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 01.10.2013 bis 31.03.2014 apo Multi Strategie Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 01.10.2013 bis 31.03.2014 Inhalt Vermögensübersicht nach 9 Abs. 2 KARBV 4 Vermögensaufstellung 5 Während des Berichtszeitraums abgeschlossene

Mehr

Halbjahresbericht. Stadtsparkasse DÜsseldorf. zum 30. Juni 2012. Berater/Vertrieb: Richtlinienkonformes Sondervermögen nach deutschem Recht

Halbjahresbericht. Stadtsparkasse DÜsseldorf. zum 30. Juni 2012. Berater/Vertrieb: Richtlinienkonformes Sondervermögen nach deutschem Recht Halbjahresbericht Stadtsparkasse DÜsseldorf TOP-Chance Richtlinienkonformes Sondervermögen nach deutschem Recht zum 30. Juni 2012 Berater/Vertrieb: Inhalt 1. Stadtsparkasse Düsseldorf TOP-Chance im Überblick

Mehr

Richtlinienkonformes Sondervermögen Deutschen Rechts. Clariden Leu (D) Optima Konservativ BI. Halbjahresbericht zum 29.

Richtlinienkonformes Sondervermögen Deutschen Rechts. Clariden Leu (D) Optima Konservativ BI. Halbjahresbericht zum 29. Richtlinienkonformes Sondervermögen Deutschen Rechts Halbjahresbericht zum 29. Februar 2012 für das Geschäftsjahr vom 01. September 2011 bis 31. August 2012 Zusammengefasste Vermögensaufstellung zum 29.02.2012

Mehr

Halbjahresbericht zum 31. März 2015

Halbjahresbericht zum 31. März 2015 HANSAINVEST SERVICE-KVG Halbjahresbericht zum 31. März 2015 D&R Wachstum Global TAA Sehr geehrte Anlegerin, sehr geehrter Anleger, der vorliegende Halbjahresbericht informiert Sie über die Entwicklung

Mehr

Halbjahresbericht zum 31. Dezember 2013

Halbjahresbericht zum 31. Dezember 2013 HANSAINVEST SERVICE-KAG Halbjahresbericht zum 31. Dezember 2013 Antecedo CIS Strategic Invest Sehr geehrte Anlegerin, sehr geehrter Anleger, der vorliegende Halbjahresbericht informiert Sie über die Entwicklung

Mehr

apo Vivace INKA Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 01.01.2015 bis 30.06.2015

apo Vivace INKA Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 01.01.2015 bis 30.06.2015 apo Vivace INKA Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 01.01.2015 bis 30.06.2015 Inhalt Vermögensübersicht gem. 9 KARBV 4 Vermögensaufstellung 5 Während des Berichtszeitraums abgeschlossene Geschäfte,

Mehr

UBS Global Asset Management (Deutschland) GmbH. Auflösungsbericht. für. UBS (D) Rentenportfolio (EUR) 01.12.2013-30.09.2014

UBS Global Asset Management (Deutschland) GmbH. Auflösungsbericht. für. UBS (D) Rentenportfolio (EUR) 01.12.2013-30.09.2014 UBS Global Asset Management (Deutschland) GmbH Auflösungsbericht für UBS (D) Rentenportfolio (EUR) 01.12.2013-30.09.2014 Organisation Kapitalverwaltungsgesellschaft UBS Global Asset Management (Deutschland)

Mehr

Tungsten SHY Synthetic High Yield UI

Tungsten SHY Synthetic High Yield UI KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: HALBJAHRESBERICHT ZUM 30. JUNI 2015 VERWAHRSTELLE: ASSET MANAGEMENT UND VERTRIEB: Kurzübersicht über die Partner 1. Kapitalverwaltungsgesellschaft 2. Verwahrstelle 4. Anlageausschuss

Mehr

KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: SEB Aktienfonds JAHRESBERICHT ZUM 30. NOVEMBER 2014 VERWAHRSTELLE:

KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: SEB Aktienfonds JAHRESBERICHT ZUM 30. NOVEMBER 2014 VERWAHRSTELLE: KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: JAHRESBERICHT ZUM 30. NOVEMBER 2014 VERWAHRSTELLE: Kurzübersicht über die Partner 1. Kapitalverwaltungsgesellschaft 2. Verwahrstelle Universal-Investment-Gesellschaft mbh

Mehr

LBBW MultiManagAR Auflösungsbericht zum 20.02.2013 Besteuerungsgrundlagen

LBBW MultiManagAR Auflösungsbericht zum 20.02.2013 Besteuerungsgrundlagen LBBW MultiManagAR Auflösungsbericht zum 20.02.2013 Besteuerungsgrundlagen WKN: A0X97J ISIN: DE000A0X97J9 Fonds in Feinarbeit. Inhalt 7 Auflösungsbericht 8 Tätigkeitsbericht 10 Zusammengefasste Vermögensaufstellung

Mehr

Credit Suisse MACS European Dividend Value Halbjahresbericht zum 31. März 2015 OGAW-Sondervermögen nach deutschem Recht

Credit Suisse MACS European Dividend Value Halbjahresbericht zum 31. März 2015 OGAW-Sondervermögen nach deutschem Recht Credit Suisse MACS European Dividend Value Halbjahresbericht zum 31. März 2015 OGAW-Sondervermögen nach deutschem Recht Vermögensaufstellung zum 31.03.2015 Berichtszeitraum: 01.10.2014 31.03.2015 Vermögensübersicht

Mehr

BremenKapital Dynamik (Publikums-AIF) Jahresbericht 31.08.2014. Hanseatische Investment-GmbH in Kooperation mit der Sparkasse Bremen

BremenKapital Dynamik (Publikums-AIF) Jahresbericht 31.08.2014. Hanseatische Investment-GmbH in Kooperation mit der Sparkasse Bremen Jahresbericht 31.08.2014 Hanseatische Investment-GmbH in Kooperation mit der Sparkasse Bremen Inhaltsverzeichnis 4 Tätigkeitsbericht für das Geschäftsjahr 2013/2014 6 Vermögensaufstellung per 31. August

Mehr

First Private FOREX PLUS

First Private FOREX PLUS Richtlinienkonformes Sondervermögen Deutschen Rechts Allgemeine Hinweise Der Kauf von Fondsanteilen erfolgt auf Basis des zur Zeit gültigen Verkaufsprospektes einschließlich der darin enthaltenen gültigen

Mehr

Halbjahresbericht. Geneon Invest 7:3 Variabel AMI. 1. Januar 2010 bis 30. Juni 2010. Ein Unternehmen der Talanx

Halbjahresbericht. Geneon Invest 7:3 Variabel AMI. 1. Januar 2010 bis 30. Juni 2010. Ein Unternehmen der Talanx Halbjahresbericht 1. Januar 2010 bis 30. Juni 2010 Geneon Invest 7:3 Variabel AMI Ein Unternehmen der Talanx Halbjahresbericht Geneon Invest 7:3 Variabel AMI Inhaltsverzeichnis 3 Inhaltsverzeichnis Halbjahresbericht

Mehr

Aramea Rendite Plus Richtlinienkonformes Sondervermögen

Aramea Rendite Plus Richtlinienkonformes Sondervermögen Aramea Rendite Plus Richtlinienkonformes Sondervermögen Halbjahresbericht 31. Januar 2009 HANSAINVEST Hanseatische Investment-Gesellschaft mbh in Kooperation mit Aramea Asset Management AG 1 Inhaltsverzeichnis

Mehr

DAX Source ETF. Jahresbericht. für das Geschäftsjahr

DAX Source ETF. Jahresbericht. für das Geschäftsjahr Jahresbericht für das Geschäftsjahr vom 01. Dezember 2011 bis 30. November 2012 Tätigkeitsbericht Das Sondervermögen DAX Source ETF ist ein richtlinienkonformes Sondervermögen im Sinne des Investmentgesetzes.

Mehr

HALBJAHRESBERICHT vom 1. Juli 2014 bis 31. Dezember 2014 AEQUO GLOBAL

HALBJAHRESBERICHT vom 1. Juli 2014 bis 31. Dezember 2014 AEQUO GLOBAL HALBJAHRESBERICHT vom 1. Juli 214 bis 31. Dezember 214 AEQUO GLOBAL INHALTSVERZEICHNIS Management und Verwaltung 2 Vermögensübersicht zum 31. Dezember 214 3 Vermögensaufstellung im Detail 4 Während des

Mehr

Unabhängig seit 1674. Halbjahresbericht. zum 30. Juni 2015. Metzler Investment GmbH RWS-DYNAMIK. ungeprüft

Unabhängig seit 1674. Halbjahresbericht. zum 30. Juni 2015. Metzler Investment GmbH RWS-DYNAMIK. ungeprüft Unabhängig seit 1674 zum 30. Juni 2015 Metzler Investment GmbH ungeprüft Inhaltsverzeichnis 1... 2 OGAW-Sondervermögen... 2 Wichtige Informationen für die Anteilinhaber des OGAW-Sondervermögens... 10 Anhang...

Mehr

Halbjahresbericht zum 31. März 2013

Halbjahresbericht zum 31. März 2013 HANSAINVEST SERVICE-KAG Halbjahresbericht zum 31. März 2013 K&S Flex in Kooperation mit Finanzbüro Vermögensverwaltungs GmbH, Lübben Sehr geehrte Anlegerin, sehr geehrter Anleger, der vorliegende Halbjahresbericht

Mehr

KAPITALANLAGEGESELLSCHAFT: RSI Best Select UI HALBJAHRESBERICHT ZUM 30. JUNI 2013

KAPITALANLAGEGESELLSCHAFT: RSI Best Select UI HALBJAHRESBERICHT ZUM 30. JUNI 2013 KAPITALANLAGEGESELLSCHAFT: HALBJAHRESBERICHT ZUM 30. JUNI 2013 DEPOTBANK: VERTRIEB: Kurzübersicht über die Partner 1. Kapitalanlagegesellschaft 2. Depotbank Universal-Investment-Gesellschaft mbh Hauck

Mehr

Gothaer Euro-Rent Halbjahresbericht zum 31.03.2015

Gothaer Euro-Rent Halbjahresbericht zum 31.03.2015 Gothaer Euro-Rent Halbjahresbericht zum 31.03.2015 Inhalt Ihre Partner 3 Vermögensübersicht gem. 9 KARBV Vermögensaufstellung Wertpapierkurse bzw. Marktsätze Während des Berichtszeitraums abgeschlossene

Mehr

die bvi-methode wertentwicklungsberechnung von investmentfonds

die bvi-methode wertentwicklungsberechnung von investmentfonds die bvi-methode wertentwicklungsberechnung von investmentfonds Der BVI berechnet die Wertentwicklung von Investmentfonds für eine Vielzahl von Anlagezeiträumen. Das Ergebnis wird nach Abzug aller Fondskosten

Mehr

Unabhängig seit 1674. Halbjahresbericht. zum 30. Juni 2015. Metzler Investment GmbH RWS-ERTRAG. ungeprüft

Unabhängig seit 1674. Halbjahresbericht. zum 30. Juni 2015. Metzler Investment GmbH RWS-ERTRAG. ungeprüft Unabhängig seit 1674 zum 30. Juni 2015 Metzler Investment GmbH ungeprüft Inhaltsverzeichnis 1... 2 OGAW-Sondervermögen... 2 Wichtige Informationen für die Anteilinhaber des OGAW-Sondervermögens... 9 Anhang...

Mehr

halbjahresbericht Veri etf-dachfonds

halbjahresbericht Veri etf-dachfonds Werte schaffen mit system halbjahresbericht Veri etf-dachfonds vom 01.01.2014 bis 30.06.2014 Veritas investment Gmbh VermÖGensaUfstellUnG Zusammengefasste Vermögensaufstellung zum 30. Juni 2014 Kurswert

Mehr

Halbjahresbericht. DAX Source ETF. Halbjahresbericht zum 31.05.2010. zum 31.05.2010. für das Rumpfgeschäftsjahr vom 10.02.2010 bis 30.11.

Halbjahresbericht. DAX Source ETF. Halbjahresbericht zum 31.05.2010. zum 31.05.2010. für das Rumpfgeschäftsjahr vom 10.02.2010 bis 30.11. Halbjahresbericht zum 31.05.2010 für das Rumpfgeschäftsjahr vom 10.02.2010 bis 30.11.2010 für das Richtlinienkonforme Sondervermögen DAX Source ETF Halbjahresbericht zum 31.05.2010 - Seite 1 Vermögensaufstellung

Mehr

Wichtige Informationen für unsere Anleger

Wichtige Informationen für unsere Anleger UBS Global Asset Management (Deutschland) GmbH Jahres- und Halbjahresbericht sowie Vereinfachter- und Ausführlicher Verkaufsprospekt können bei UBS Global Asset Management (Deutschland) GmbH, Frankfurt

Mehr

WWK-Rent. Verwahrstelle: WWK Lebensversicherung a.g. Vertrieb: z u m 31. Dezember 2014

WWK-Rent. Verwahrstelle: WWK Lebensversicherung a.g. Vertrieb: z u m 31. Dezember 2014 Kap i t a l v e r w a l t u n g s g e s e l l s c h a f t: WWK-Rent Halbjahresbericht z u m 31. Dezember 2014 Verwahrstelle: Vertrieb: WWK Lebensversicherung a.g Kurzübersicht über die Partner des WWK-Rent

Mehr

HALBJAHreSBerIcHt Veri etf-allocation Defensive

HALBJAHreSBerIcHt Veri etf-allocation Defensive Werte schaffen Mit System Ohne Prognosen HALBJAHreSBerIcHt Veri etf-allocation Defensive vom 01.01.2015 bis 30.06.2015 mainbuilding taunusanlage 18 60325 Handelsregister: Frankfurt HrB 34125 Gescha ftsfu

Mehr

Glossar zu Investmentfonds

Glossar zu Investmentfonds Glossar zu Investmentfonds Aktienfonds Aktiv gemanagte Fonds Ausgabeaufschlag Ausgabepreis Ausschüttung Benchmark Aktienfonds sind Investmentfonds, deren Sondervermögen in Aktien investiert wird. Die Aktien

Mehr

Jahresbericht zum 31. Dezember 2013

Jahresbericht zum 31. Dezember 2013 HANSAINVEST SERVICE-KAG Jahresbericht zum 31. Dezember 2013 GLOBAL MARKETS TRENDS in Kooperation mit Ehlers + Partner Finanzdienstleistungen GmbH Sehr geehrte Anlegerin, sehr geehrter Anleger, der vorliegende

Mehr

INKA Rendite Strategie Plus

INKA Rendite Strategie Plus INKA Rendite Strategie Plus Halbjahresbericht zum 30.11.2014 Inhalt Ihre Partner 3 Vermögensübersicht gem. 9 KARBV Vermögensaufstellung Wertpapierkurse bzw. Marktsätze Während des Berichtszeitraums abgeschlossene

Mehr

JAHRESBERICHT vom 1.01.2011 bis 30.06.2011. Dachfonds A2A BASIS

JAHRESBERICHT vom 1.01.2011 bis 30.06.2011. Dachfonds A2A BASIS VERITAS INVESTMENT TRUST GmbH JAHRESBERICHT vom 1.01.2011 bis 30.06.2011 Dachfonds A2A BASIS Kapitalanlagegesellschaft VERITAS INVESTMENT TRUST GmbH mainbuilding Taunusanlage 18 60325 Frankfurt Handelsregister

Mehr

VILICO Global Select Halbjahresbericht zum 31.05.2008

VILICO Global Select Halbjahresbericht zum 31.05.2008 VILICO Global Select Halbjahresbericht zum 31.05.2008 Société Générale Securities Services Kapitalanlagegesellschaft mbh vormals Pioneer Investments Fund Services GmbH Geschäftsleitung VILICO Global Select

Mehr

MONDEOR Capital Bond Fund Halbjahresbericht 28.02.2013

MONDEOR Capital Bond Fund Halbjahresbericht 28.02.2013 MONDEOR Capital Bond Fund Halbjahresbericht Frankfurt am Main, den Halbjahresbericht Seite 1 Zusammengefasste Vermögensaufstellung Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen Assetklasse Betrag Anteil

Mehr

HI VB Global Trend Dach-Sondervermögen mit zusätzlichen Risiken. Halbjahresbericht 29. Februar 2008

HI VB Global Trend Dach-Sondervermögen mit zusätzlichen Risiken. Halbjahresbericht 29. Februar 2008 HI VB Global Trend Dach-Sondervermögen mit zusätzlichen Risiken Halbjahresbericht 29. Februar 2008 HANSAINVEST Hanseatische Investment-Gesellschaft mbh in Kooperation mit Österreichische Volksbanken-AG,

Mehr

WMP Government Relative Value (UCITS)

WMP Government Relative Value (UCITS) WMP Government Relative Value (UCITS) Halbjahresbericht zum 30.06.2015 Inhalt Ihre Partner 3 Vermögensübersicht gem. 9 KARBV Vermögensaufstellung Wertpapierkurse bzw. Marktsätze Während des Berichtszeitraums

Mehr

KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: BfS EuroRenten-d54 HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. MAI 2015

KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: BfS EuroRenten-d54 HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. MAI 2015 KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. MAI 2015 VERWAHRSTELLE: VERTRIEB: Kurzübersicht über die Partner 1. Kapitalverwaltungsgesellschaft 2. Verwahrstelle 4. Vertrieb Universal-Investment-Gesellschaft

Mehr

Auflösungsbericht für UBS (D) Vermögensstrategie II 01.12.2012-31.01.2013. Rumpfgeschäftsjahr

Auflösungsbericht für UBS (D) Vermögensstrategie II 01.12.2012-31.01.2013. Rumpfgeschäftsjahr Auflösungsbericht für UBS (D) Vermögensstrategie II 01.12.2012-31.01.2013 Rumpfgeschäftsjahr zur Übertragung des Verwaltungsrechtes an die Depotbank UBS Deutschland AG Seite 1 Tätigkeitsbericht Anlageziel

Mehr

Veri etf-dachfonds. Werte schaffen Mit System Ohne Prognosen. vom 01.01.2015 bis 30.06.2015

Veri etf-dachfonds. Werte schaffen Mit System Ohne Prognosen. vom 01.01.2015 bis 30.06.2015 Werte schaffen Mit System Ohne Prognosen HALBJAHreSBerIcHt Veri etf-dachfonds vom 01.01.2015 bis 30.06.2015 mainbuilding taunusanlage 18 60325 Frankfurt am Main Handelsregister: Frankfurt HrB 34125 Gescha

Mehr

HSBC Trinkaus Global Hedge Fonds

HSBC Trinkaus Global Hedge Fonds HSBC Trinkaus Global Hedge Fonds Jahresbericht zum 31.08.2014 Inhalt Ihre Partner 3 Tätigkeitsbericht 5 Vermögensübersicht gem. 9 KARBV Vermögensaufstellung Wertpapierkurse bzw. Marktsätze Während des

Mehr

SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh CS Vario Stocks & Bonds Plus Halbjahresbericht zum 30. Juni 2011

SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh CS Vario Stocks & Bonds Plus Halbjahresbericht zum 30. Juni 2011 SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh Halbjahresbericht zum 30. Juni 2011 Richtlinienkonformes Sondervermögen nach deutschem Recht CS Vario Stocks & Bonds Plus Halbjahresbericht zum 30.06.2011

Mehr

G & P UNIVERSAL AKTIENFONDS

G & P UNIVERSAL AKTIENFONDS KAPITALANLAGEGESELLSCHAFT: JAHRESBERICHT ZUM 31. DEZEMBER 2012 DEPOTBANK: ASSET-MANAGEMENT UND VERTRIEB: Kurzübersicht über die Partner 1. Kapitalanlagegesellschaft 2. Depotbank Universal-Investment-Gesellschaft

Mehr

KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: AktivChance JAHRESBERICHT ZUM 28. FEBRUAR 2015

KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: AktivChance JAHRESBERICHT ZUM 28. FEBRUAR 2015 KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: JAHRESBERICHT ZUM 28. FEBRUAR 2015 VERWAHRSTELLE: ASSET MANAGEMENT UND VERTRIEB: Kurzübersicht über die Partner 1. Kapitalverwaltungsgesellschaft 2. Verwahrstelle Universal-Investment-Gesellschaft

Mehr

Allianz Global Investors GmbH

Allianz Global Investors GmbH Allianz Global Investors GmbH Allianz Global Investors GmbH, Bockenheimer Landstraße 42-44, 60323 Frankfurt am Main Fondsverschmelzung auf den Sehr geehrte Anteilinhaberin, Sehr geehrter Anteilinhaber,

Mehr

Alpha European Opportunities Halbjahresbericht 31.12.2014

Alpha European Opportunities Halbjahresbericht 31.12.2014 Halbjahresbericht 31.12.2014 Frankfurt am Main, den 31.12.2014 Halbjahresbericht Seite 1 Vermögensübersicht Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen Assetklasse Betrag Anteil in % I. Vermögensgegenstände

Mehr