Unabhängige Fachstelle für Versicherungs- und Risikolösungen öffentlicher Institutionen und industrieller Betriebe

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Unabhängige Fachstelle für Versicherungs- und Risikolösungen öffentlicher Institutionen und industrieller Betriebe"

Transkript

1 Unabhängige Fachstelle für Versicherungs- und Risikolösungen öffentlicher Institutionen und industrieller Betriebe

2 Versicherungs- und Risikolösungen öffentlicher Institutionen und industrieller Betriebe Qualifizierte Unterstützung in einem komplexen Umfeld Analog der Privatwirtschaft benötigen auch Betriebe des öffentlichen Rechts ausreichenden Versicherungsschutz in den unterschiedlichsten Formen. Politische Gewichtung und Ausschreibungsnormen gestalten den Markt zwar spannend, aber nicht einfacher. Verstärkt suchen heute öffentliche Institutionen und industrielle Betriebe die unabhängige und neutrale Unterstützung, ohne sich aber auf Dauer binden zu müssen. Firmenporträt Zingg & Partner Hans-Peter Zingg Inhaber und Geschäftsführer Qualifikation und Berufserfahrung Eidg. dipl. Versicherungsfachmann Europ. dipl. Brandschutzfachmann CFPA Lehre und Anstellung bei der Berner Versicherung Trees AG, Versicherungsberatungsdienst des Schweizerischen Gemeindeverbandes Direktion Schweizerische Mobiliar, Bereichsleiter a.i. Vertrieb Unternehmungen und Abteilungsleiter öffentliche Hand ganze Schweiz Spezialwissen in Beratung folgender Institutionen UNO, Bund, Kantone, Städte und Gemeinden Technische Betriebe, Werkhöfe, Kehrichtverbrennungen Öffentliche Verkehrsbetriebe, Betriebe der Stromproduktion und -verteilung Kulturbetriebe wie Theater und Museen Erziehungs- und Strafanstalten, Einrichtungen des Gesundheitswesens Wasserversorgung und Abwasserentsorgung Flughäfen und weitere besondere Institutionen Referenzen werden gerne auf Anfrage bekanntgegeben 2

3 Interessen und Mitgliedschaften Mitglied ASDA (Vereinigung der diplomierten Versicherungsfachleute) Mitglied VSFA (Verein Schweizerischer Brandschutzfachleute) Präsident Fédération Suisse Motonautique Vizepräsident Aqua Nostra Schweiz Vizepräsident Aqua Nostra des Trois Lacs Vorstand Club Motonautique Lac de Neuchâtel Mitglied Ski-Club Bern Unsere Philosophie und Referenzen Zingg & Partner ist weder Makler noch Broker und arbeitet neutral und gesellschaftsunabhängig verfügt über spezifisches Wissen, welches in über drei Jahrzehnten intensiv und praxisnah erarbeitet wurde arbeitet schweizweit und verfügt daher über aussagekräftige und umfassende Vergleiche am Markt erbringt die Dienstleistung nach Ihren individuell definierten Wünschen und jeweiligen Anforderungen verfügt bereits als junge Firma über Referenzen von Städten und Kantonen in der deutschen und französischen Schweiz arbeitet ausschliesslich im Honorarmandat (Auftragsverhältnis) Sie finden uns an folgender Adresse Zingg & Partner GmbH Grubenstrasse Schönbühl Telefon Telefax Mobile

4 Dienstleistungen für Versicherungsnehmer Öffentliche Institutionen Eidgenössische Verwaltungen, Kantone, Städte, Gemeinden Spitäler, Heime, Zweckverbände, Museen, u.ä. Industrielle Betriebe Öffentliche Verkehrsbetriebe, Zweckverbände Abwasserreinigungsanlagen, Wasserversorgungen Stromproduktion und -verteilung, Sport- und Freizeitanlagen Kehrichtentsorgungs- und -Verbrennungsanlagen, u.ä. Ihre Bedürfnisse Unsere Angebote Revision ü Sie wünschen eine unabhängige und neutrale Überprüfung Ihres Versicherungsportefeuilles um Ihre Prämien optimal einzusetzen ü Sie wollen Ihre Versicherungs- und Selbstbehaltpolitik und damit das Kosten-/Nutzen-Verhältnis überprüfen lassen Submission ü Sie wünschen eine unabhängige und neutrale Begleitung Ihrer Ausschreibungsverfahren und fachgerechte Ausschreibungsgrundlagen Spezialaufgaben ü Sie planen eine Fusion oder Verselbständigung von Institutionen und müssen daher Ihre Versicherungsverhältnisse neu regeln und überprüfen ü Sie wünschen zu bestimmten Fragen und Vorschlägen anderer Partner eine unabhängige Zweitmeinung, bevor Sie Ihre Entscheide fällen ü Sie wollen die Grundlagen, Summen und / oder Risikoverhältnisse (Risk Management) Ihrer Versicherungen fundiert und neutral prüfen lassen Dauerbegleitung ü Sie wünschen zu bestimmten Fragen und Vorschlägen anderer Partner eine unabhängige Zweitmeinung, bevor Sie Ihre Entscheide fällen ü Sie wollen die Grundlagen und Summen Ihrer Versicherungen fundiert und neutral überprüfen lassen ü Sie wollen die Lösung Ihrer Versicherungsangelegenheiten nicht im Dauerverhältnis auslagern, wünschen aber eine unabhängige Begleitung 4

5 Dienstleistungen für Versicherer Ihre Bedürfnisse Unsere Angebote Sie haben personelle Engpässe und brauchen Unterstützung Das nötige Know-how ist momentan in Ihrem Unternehmen nicht verfügbar Sie wünschen eine unabhängige Beurteilung eines Dossiers Sie legen Wert auf eine unabhängige Zweitmeinung zu einer Problematik Sie möchten die Versicherungssummen eines bedeutenden Kunden plausibilisieren lassen und auf langjähriges Know-how zurückgreifen Sie möchten Ihre Kunden situativ fachgerecht unterstützen Sie offerieren Ihrem Kunden die Alternative zu einem Maklermandat Unsere Lösung ü Erhebung und Aufbereitung von fachtechnisch korrekten Grundlagen die ein umfassendes und risikogerechtes Underwriting erlauben ü Bedarfsanalysen inkl. Ertragsausfall und Mehrkosten ü Risk-Management ü MPL / PML-Schätzungen ü Summen-Ermittlungen und -Plausibilisierungen ü Überprüfen und/bzw. vermeiden von möglichen Unterversicherungen ü Konzepterarbeitungen zur Risikofinanzierung Finanzierung ü Honorarauftrag im Mandatsverhältnis ü Keine durchlaufende Courtage 5

6 Dienstleistungen für Makler / Broker Ihre Bedürfnisse Unsere Angebote Sie möchten die Versicherungssummen eines bedeutenden Kunden plausibilisieren lassen und auf langjähriges Know-how zurückgreifen Sie haben personelle Engpässe und brauchen Unterstützung Das nötige Know-how ist momentan in Ihrem Unternehmen nicht verfügbar Sie wünschen eine unabhängige Beurteilung eines Dossiers Sie legen Wert auf eine unabhängige Zweitmeinung zu einer Problematik Sie möchten Ihre Kunden situativ fachgerecht unterstützen Unsere Lösung ü Erhebung und Aufbereitung von fachtechnisch korrekten Grundlagen die ein umfassendes und risikogerechtes Underwriting erlauben ü Bedarfsanalysen inkl. Ertragsausfall und Mehrkosten ü Risk-Management ü MPL / PML-Schätzungen ü Summen-Ermittlungen und -Plausibilisierungen ü Überprüfen und vermeiden von möglichen Unter- bzw. Überversicherungen ü Konzepterarbeitungen zur Risikofinanzierung Finanzierung ü Honorarauftrag im Mandatsverhältnis ü Keine Courtagenmandate durch Zingg & Partner Schönbühl, Mai

Wir kennen den Weg. Sich im sprichwörtlichen Versicherungs-Dschungel. zurecht zu finden, benötigt Zeit und gutes Fachwissen.

Wir kennen den Weg. Sich im sprichwörtlichen Versicherungs-Dschungel. zurecht zu finden, benötigt Zeit und gutes Fachwissen. Wir kennen den Weg. Sich im sprichwörtlichen Versicherungs-Dschungel zurecht zu finden, benötigt Zeit und gutes Fachwissen. Als unabhängiger Broker suchen wir für Unter- nehmungen passende Lösungen individuell

Mehr

LOPEZ_SU AREZ_DAT ENANALYS E_ZERZEP

LOPEZ_SU AREZ_DAT ENANALYS E_ZERZEP LEISTUNGSÜBERSICHT 2014 ÜBERBLICK Seite 2 Das Unternehmen Seite 3 Datenanalyse Seite 4 Prozessoptimierung Seite 5 Treuhand & Revision Seite 6 Interim Management Seite 7 Referenzen Seite 8 Kontakt Seite

Mehr

Heubeck Anbietervergleich. Den passenden Partner finden

Heubeck Anbietervergleich. Den passenden Partner finden Heubeck Anbietervergleich Den passenden Partner finden Unterstützung bei der Auswahl Ihres Versicherungspartners Betriebliche Altersversorgung (bav) ist mit der Übernahme von Risiken verbunden: Renten

Mehr

Warum ist ein Versicherungsmakler so wertvoll für Sie? Der feine Unterschied zwischen bedarfsorientierter Beratung und Produktverkauf

Warum ist ein Versicherungsmakler so wertvoll für Sie? Der feine Unterschied zwischen bedarfsorientierter Beratung und Produktverkauf Warum ist ein Versicherungsmakler so wertvoll für Sie? Der feine Unterschied zwischen bedarfsorientierter Beratung und Produktverkauf Checkliste Was gute Berater auszeichnet opolja, Fotolia #6577279 Uns

Mehr

PAVENSTEDT & PAULI AG INTERNATIONAL INSURANCE SERVICES BADEN, BREMEN, LEXINGTON

PAVENSTEDT & PAULI AG INTERNATIONAL INSURANCE SERVICES BADEN, BREMEN, LEXINGTON PAVENSTEDT & PAULI AG INTERNATIONAL INSURANCE SERVICES BADEN, BREMEN, LEXINGTON Ihr Versicherungsbroker seit über 120 Jahren Julius Pavenstedt (Partner und CFO) Unser Unternehmen Das Versicherungsgeschäft

Mehr

Wolfgang Wörnhard Hadlaubstrasse 49, 8006 Zürich Tel 044 360 53 64, 076 561 53 64. ww@awww.ch, www.awww.ch

Wolfgang Wörnhard Hadlaubstrasse 49, 8006 Zürich Tel 044 360 53 64, 076 561 53 64. ww@awww.ch, www.awww.ch Wolfgang Wörnhard Hadlaubstrasse 49, 8006 Zürich Tel 044 360 53 64, 076 561 53 64 ww@awww.ch, www.awww.ch Kompetenzen Mediation in Unternehmen, Institutionen der öffentlichen Hand, Nonprofit-Organisationen

Mehr

Sie planen die Einsetzung einer externen Geschäftsstelle?

Sie planen die Einsetzung einer externen Geschäftsstelle? Sie planen die Einsetzung einer externen Geschäftsstelle? Wir sind Ihr professioneller Partner mit 35jähriger Erfahrung im Betreuen und Führen von Verbänden und Organisationen. Wer ist rbz? verfügt über

Mehr

Anmeldung zum Executive MBA der RWTH Aachen University (EMBA)

Anmeldung zum Executive MBA der RWTH Aachen University (EMBA) Foto Anmeldung zum Executive MBA der RWTH Aachen University (EMBA) 1. Angaben zur Person Nachname Akademischer Titel Geburtsdatum Straße, Hausnummer Land Telefon Vorname Beruf Nationalität Postleitzahl,

Mehr

Mein Laden Beratung und Service mit Herz. Wir kümmern uns um das nötige Stück Sicherheit.

Mein Laden Beratung und Service mit Herz. Wir kümmern uns um das nötige Stück Sicherheit. Mein Laden Beratung und Service mit Herz Wir kümmern uns um das nötige Stück Sicherheit. Ich denke an mein Geschäft, meine Versicherung an mich Als Unternehmer geben Sie jeden Tag 100 % schließlich tragen

Mehr

«HBB öv eine Chance für die berufliche Qualifikation des Gemeindekaders»

«HBB öv eine Chance für die berufliche Qualifikation des Gemeindekaders» «HBB öv eine Chance für die berufliche Qualifikation des Gemeindekaders» 65. Generalversammlung VSED, 22.5.2014, Murten Claudia Hametner, Geschäftsführerin Verein HBB öv Verein HBB öv Laupenstrasse 35

Mehr

Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen! - Hermann Hesse -

Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen! - Hermann Hesse - Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen! - Hermann Hesse - Liebe Kunden & Partner, in unserer schnelllebigen Zeit werden die Anforderungen an jeden Einzelnen immer höher. Die Gesellschaft

Mehr

Effizientes Risikomanagement für Ihren Fuhrpark. Transparenz schaffen und Kosten reduzieren

Effizientes Risikomanagement für Ihren Fuhrpark. Transparenz schaffen und Kosten reduzieren Effizientes Risikomanagement für Ihren Fuhrpark Transparenz schaffen und Kosten reduzieren Wer einen Fuhrpark betreibt, muss die Frage nach dem passenden Versicherungsschutz beantworten können. Dabei spielen

Mehr

IMMOBILIEN MIT SICHERHEIT

IMMOBILIEN MIT SICHERHEIT IMMOBILIEN MIT SICHERHEIT Herzlich willkommen bei Gilbers & Baasch. Seit unserer Unternehmensgründung im Jahre 1995 durch Gregor Gilbers (rechts) und Klaus Baasch gehen wir gemeinsam mit unseren Kunden

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB)

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB) ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB) 1. Zweck der Die erbringt Dienstleistungen im Bereich des Versicherungswesens, in der Vermittlung von Versicherungsverträgen für eine oder mehrere Versicherungsgesellschaften

Mehr

Erfolgreich zum Ziel!

Erfolgreich zum Ziel! Headline Headline Fließtext Erfolgreich zum Ziel! Der richtige Weg zum Erfolg Wir über uns Ideen für die Zukunft Die FORUM Institut für Management GmbH 1979 in Heidelberg gegründet entwickelt und realisiert

Mehr

New Projects - Ihr Kfz-Spezialmakler..! ZUKUNFTSWEISENDE KFZ-VERSICHERUNGSPROGRAMME FÜR FIRMENBELEGSCHAFTEN

New Projects - Ihr Kfz-Spezialmakler..! ZUKUNFTSWEISENDE KFZ-VERSICHERUNGSPROGRAMME FÜR FIRMENBELEGSCHAFTEN New Projects - Ihr Kfz-Spezialmakler..! ZUKUNFTSWEISENDE KFZ-VERSICHERUNGSPROGRAMME FÜR FIRMENBELEGSCHAFTEN DAS NP-MANAGEMENT Die Firma New Projects Insurance & Finance Broker GmbH & Co. KG ist aus der

Mehr

Qualitätsmanagement dipl. Ernährungsberater/innen HF/FH in der Schweiz

Qualitätsmanagement dipl. Ernährungsberater/innen HF/FH in der Schweiz 17. Juni 2010 Was heisst qualitätsgesicherte Ernährungsmedizin in der ambulanten Versorgung Qualitätsmanagement dipl. Ernährungsberater/innen HF/FH in der Schweiz Schweizerischer Verband dipl. Ernährungsberater/innen

Mehr

Versicherungsmanagement des Kantons Bern - Konzept zur Bildung eines Schadenpools

Versicherungsmanagement des Kantons Bern - Konzept zur Bildung eines Schadenpools Vortrag der Finanzdirektion an den Regierungsrat betreffend Versicherungsmanagement des Kantons Bern - Konzept zur Bildung eines Schadenpools 1. Ausgangslage Mit der Risiko- und Versicherungsrichtlinie

Mehr

Bonello & Partner Immobilien GmbH

Bonello & Partner Immobilien GmbH Bonello & Partner Immobilien GmbH Über uns Über uns Junges Unternehmen mit alten Werten Bonello & Partner Immobilien GmbH wurde im Jahr 2011 gegründet und beschäftigt derzeit zwei Mitarbeiter. Den Grundstein

Mehr

Effizientes Risikomanagement für Ihren Fuhrpark. Transparenz schaffen, Kosten reduzieren und Risiken managen

Effizientes Risikomanagement für Ihren Fuhrpark. Transparenz schaffen, Kosten reduzieren und Risiken managen Effizientes Risikomanagement für Ihren Fuhrpark Transparenz schaffen, Kosten reduzieren und Risiken managen Wer einen Fuhrpark betreibt, muss Antworten auf die Fragen nach dem besten Versicherungsschutz

Mehr

erhalten bewirtscha vermieten verkaufen schätzen

erhalten bewirtscha vermieten verkaufen schätzen erhalten bewirtscha vermieten verkaufen schätzen Immobilienbesitz fordert konsequentes, klar struk turiertes Handeln, damit die Werterhaltung und -entwicklung auch langfristig gewährleistet bleiben. Unsere

Mehr

Führung QA1304. Leitbild. Albula/Churwalden

Führung QA1304. Leitbild. Albula/Churwalden Aufbau: 1. Hilfe und Pflege zu Hause 2 2. Positionierung 3 3. Unterstützung pflegender Angehöriger 4 4. Vernetzung 5 5. Qualität 6 6. Mitarbeitende 7 7. Finanzierung 9 8. Unternehmungsführung 10 _.docx

Mehr

Allgefahren- vs. Standardversicherungen

Allgefahren- vs. Standardversicherungen Allgefahren- vs. Standardversicherungen Warum Allgefahrenversicherungen so wichtig für Privatkunden sind Fachvortrag, in Zusammenarbeit mit FondsFinanz 1 Allgefahren- vs. Standardversicherung Warum Allgefahrenversicherungen

Mehr

Ein guter Plan. gvp. Gesellschaft Versicherungsprüfung

Ein guter Plan. gvp. Gesellschaft Versicherungsprüfung Ein guter Plan für Ihre MANDANTEN gvp Gesellschaft für Versicherungsprüfung UNABHÄNGIG NEUTRAL KOMPETENt Zu unseren Kunden gehören Groß- und Mittelunternehmen sowie kommunale und staatliche Einrichtungen.

Mehr

Persönlich gut betreut

Persönlich gut betreut business Persönlich gut betreut Unser Case Management bei Unfall und Krankheit Massgeschneiderte Versicherungslösungen nach Ihren Ansprüchen. www.visana-business.ch 3 Wir unterstützen Sie und Ihre Mitarbeitenden

Mehr

UM IHRE GÄSTE ZUFRIEDENZUSTELLEN. hoga-data. hoga-data EDV und Kassen für Hotel und Gastronomie GmbH. Beratung Vertrieb Schulung Service

UM IHRE GÄSTE ZUFRIEDENZUSTELLEN. hoga-data. hoga-data EDV und Kassen für Hotel und Gastronomie GmbH. Beratung Vertrieb Schulung Service UM IHRE GÄSTE ZUFRIEDENZUSTELLEN hoga-data hoga-data EDV und Kassen für Hotel und Gastronomie GmbH Beratung Vertrieb Schulung Service UM SIE ZUFRIEDENZUSTELLEN! MIT COMPUTERLÖSUNGEN UND INNOVATIVER TECHNIK

Mehr

Das Wissenstransfer Projekt INGE Innovation in Gemeinden

Das Wissenstransfer Projekt INGE Innovation in Gemeinden Das Wissenstransfer Projekt INGE Innovation in Gemeinden Andrea Gurtner, Alessia Neuroni und Urs Sauter Berner Fachhochschule, Schweiz E-Government-Konferenz, Graz 19./20.6.2012 Agenda Umfeld Gemeinden

Mehr

angebot VKU consult Vermittlungsplattform für Beratungsdienstleistungen

angebot VKU consult Vermittlungsplattform für Beratungsdienstleistungen angebot VKU consult Vermittlungsplattform für Beratungsdienstleistungen Angebot und Mehrwert konkrete Zusammenarbeit Egal ob Sie selbständiger Berater, Agentur oder Vertreter eines größeren Beratungsdienstleisters

Mehr

Öffentliche Ausgaben nach Aufgabenbereichen

Öffentliche Ausgaben nach Aufgabenbereichen Öffentliche Ausgaben nach Aufgabenbereichen In absoluten In absoluten Zahlen und Zahlen Anteile und Anteile in Prozent, in Prozent, 2011 2011 1 1 Verkehrs- und Nachrichtenwesen: 20,5 Mrd. (1,8%) sonstiges:

Mehr

Shared Services auf Gemeindeebene: Wenn die Prozesse schon die gleichen sind

Shared Services auf Gemeindeebene: Wenn die Prozesse schon die gleichen sind VRSG Verwaltungsrechenzentrum AG St. Gallen Shared Services auf Gemeindeebene: Wenn die Prozesse schon die gleichen sind Peter App, Direktor VRSG Bern, 19. Mai 2008 Agenda Vorstellung VRSG Shared Services

Mehr

Sperrer Versicherungsmakler GmbH. Versicherungskauffrau / - mann

Sperrer Versicherungsmakler GmbH. Versicherungskauffrau / - mann Das Team der Sperrer Versicherungsmakler GmbH sucht Verstärkung: Versicherungskauffrau / - mann Ihre Tätigkeiten im Überblick: Sie beraten und betreuen private und gewerbliche Stamm- und Neukunden in sämtlichen

Mehr

Agenda. wer sind wir was machen wir unser Umfeld Anforderungen heute und in der Zukunft die IST-Situation das Projekt die Prozesse die Erkenntnis

Agenda. wer sind wir was machen wir unser Umfeld Anforderungen heute und in der Zukunft die IST-Situation das Projekt die Prozesse die Erkenntnis Keine Zeit für Ist-Prozess-Analyse Manfred Reinalter Geschäftsführer Innsbruck, am 11. September 2008 Agenda wer sind wir was machen wir unser Umfeld Anforderungen heute und in der Zukunft die IST-Situation

Mehr

Fachwirt/-in im Sozial- und Gesundheitswesen (IHK)

Fachwirt/-in im Sozial- und Gesundheitswesen (IHK) Investieren Sie in Ihre berufliche Zukunft! Berufsbegleitende Fortbildung zum/zur Fachwirt/-in im Sozial- und Gesundheitswesen (IHK) Mai 2012 bis Dezember 2013 Ihr Ansprechpartner Elvira Eichhorn 09231

Mehr

HESS Medizintechnik AG. Kompetenzzentrum für Spital, Therapie und Pflege

HESS Medizintechnik AG. Kompetenzzentrum für Spital, Therapie und Pflege HESS Medizintechnik AG Kompetenzzentrum für Spital, Therapie und Pflege HESS Medizintechnik AG Wir sind das Kompetenzzentrum in der Schweiz für Spital, Therapie und Pflege Made in Switzerland Mehr als

Mehr

Administrative Entlastung in KMU

Administrative Entlastung in KMU Administrative Entlastung in KMU Fritz Huber, adlatus Basel-Nordwestschweiz Gewerbeverband Basel 01. Juli 2015 Jede Stunde, welche ein Unternehmen weniger für unnötige administrative Belange braucht, ist

Mehr

Geschichtliches. Im September 2003 verkaufte, der Inhaber der Firma Rhäticom Herr Koller die Aktien an drei langjährige Mitarbeiter.

Geschichtliches. Im September 2003 verkaufte, der Inhaber der Firma Rhäticom Herr Koller die Aktien an drei langjährige Mitarbeiter. 30 Jahre 22000044 Firmenporträt Chur Celleriina IIhr Kommuniikatiionspartner iim Bündnerlland Geschichtliches Die Firma Rhäticom AG, mit ihrem heutigen Hauptsitz in 7505 Celerina, hat ihren Ursprung im

Mehr

MIETHE FINANZMAKLER. Hamburg. Partnerbüros. Berlin. Frankfurt am Main PROJEKT. FINANZIERUNG. UNTERNEHMEN ANALYSE. KONZEPTION.

MIETHE FINANZMAKLER. Hamburg. Partnerbüros. Berlin. Frankfurt am Main PROJEKT. FINANZIERUNG. UNTERNEHMEN ANALYSE. KONZEPTION. MIETHE FINANZMAKLER Hamburg Partnerbüros. Berlin. Frankfurt am Main MIETHE. FINANZMAKLER Unternehmen Realisierung von Finanzierungen Bankenunabhängige Analyse und Konzeption sowie Durchführung von Finanzierungen

Mehr

Modulare Führungsausbildung mit Abschluss Management-Zertifikat SVF

Modulare Führungsausbildung mit Abschluss Management-Zertifikat SVF Modulare Führungsausbildung mit Abschluss Management-Zertifikat SVF Der Lehrgang richtet sich an Personen, die bereits in einer Führungsfunktion tätig sind oder eine solche übernehmen wollen. März 2016

Mehr

VERSICHERUNG. BASIS INFO Plus // Standard // Minimum

VERSICHERUNG. BASIS INFO Plus // Standard // Minimum SICHERN VERSICHERN VERSICHERUNG BASIS INFO Plus // Standard // Minimum Sichere Sache Erfahrung zahlt sich aus. Seit 1884 bietet die NSV ihren Kunden den bestmöglichen Versicherungsschutz zu kostengünstigen

Mehr

Ein guter Plan. gvp. Gesellschaft Versicherungsprüfung

Ein guter Plan. gvp. Gesellschaft Versicherungsprüfung Ein guter Plan für Ihre Versicherungen gvp Gesellschaft für Versicherungsprüfung UNABHÄNGIG NEUTRAL KOMPETENt Zu unseren Kunden gehören Groß- und Mittelunternehmen sowie kommunale und staatliche Einrichtungen.

Mehr

OdA mm. P e r s ö n l i c h e s D o s s i e r. Kompetenzdeklaration für die Zulassung zur eidgenössischen Berufsprüfung

OdA mm. P e r s ö n l i c h e s D o s s i e r. Kompetenzdeklaration für die Zulassung zur eidgenössischen Berufsprüfung P e r s ö n l i c h e s D o s s i e r Kompetenzdeklaration für die Zulassung zur eidgenössischen Berufsprüfung R e g e l u n g f ü r K a n d i d a t e n o h n e M o d u l a b s c h l ü s s e ( A u s n

Mehr

Fachstelle Gleichstellung von. Menschen mit Behinderungen. der Stadt Bern

Fachstelle Gleichstellung von. Menschen mit Behinderungen. der Stadt Bern Fachstelle Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen der Stadt Bern Seite 2/7 Was heisst Gleichstellung von Menschen mit Behinderung? Menschen mit Behinderung werden im Alltag eingeschränkt. Diese

Mehr

Markt Lagerstrasse Baufeld A Sport & Freizeit Kompetenz

Markt Lagerstrasse Baufeld A Sport & Freizeit Kompetenz Markt Lagerstrasse Baufeld A Sport & Freizeit Kompetenz Leitfaden zur Konzepterarbeitung Leitfaden zur Konzepterarbeitung 1 Ausschreibung Verkaufsflächen Markt Lagerstrasse Shop-in-Shop Baufeld A Sport

Mehr

Ihr immoprofi. Die aberimo AG, Bern - der Name ist aus «Allgemeine Bernische Immobilien AG» abgeleitet - wurde im Mai 1998 gegründet.

Ihr immoprofi. Die aberimo AG, Bern - der Name ist aus «Allgemeine Bernische Immobilien AG» abgeleitet - wurde im Mai 1998 gegründet. Ihr immoprofi Die aberimo AG, Bern - der Name ist aus «Allgemeine Bernische Immobilien AG» abgeleitet - wurde im Mai 1998 gegründet. Die aberimo AG ist eine unabhängige und neutrale Dienstleistungsgesellschaft,

Mehr

Höhere Fachschule für Kindererziehung

Höhere Fachschule für Kindererziehung Höhere Fachschule für Kindererziehung Kanton Zürich Agogis ist Teil von Einsatzgebiete, Aufgaben und Kompetenzen Dipl. Kindererzieher/innen HF sind qualifizierte Fachpersonen für die Begleitung, Betreuung,

Mehr

Leisten Sie sich Das Gute Gefühl!

Leisten Sie sich Das Gute Gefühl! 1 / 8 Als seit 1934 bestehender, moderner konzessionierter Meisterbetrieb der Elektrotechnik fühlen wir uns als Dienstleister dem Erfolg unserer Kunden verpflichtet, und zwar als Partner. Denn Partnerschaft

Mehr

zusammen erfolgreich machen

zusammen erfolgreich machen zusammen erfolgreich machen Menschen und Unternehmen durch Nutzen von dem, was Wirkung erzielt. Die wertvollste Investition überhaupt ist die in den Menschen. Jean-Jacques Rousseau Sie wollen Ihre Human

Mehr

RISK is our Business. www.riskexperts.at

RISK is our Business. www.riskexperts.at RISK is our Business 1 Sicherheit ist ein Grundbedürfnis Sicherheit kann allerdings nicht isoliert betrachtet werden. Die Basis, um Sicherheit schaffen zu können, ist das Verständnis für mögliche Risiken.

Mehr

Mit Werten Individualität gestalten.

Mit Werten Individualität gestalten. VR-PrivateBanking Mit Werten Individualität gestalten. Außergewöhnliche Zeiten erfordern eine außergewöhnliche Idee: VR-PrivateBanking. Nach der globalen Finanzmarktkrise überdenken viele Menschen ihre

Mehr

Der Versicherer des öffentlichen Verkehrs

Der Versicherer des öffentlichen Verkehrs Der Versicherer des öffentlichen Verkehrs Der Versicherer des öffentlichen Verkehrs Sicher. Unabhängig. Leistungsstark. Tradition Wir blicken zurück auf eine über 110-jährige Geschichte. 1898 gründeten

Mehr

Neue Highlights in der Jagd-Haftpflichtversicherung

Neue Highlights in der Jagd-Haftpflichtversicherung INTER Allgemeine Versicherung AG Neue Highlights in der Jagd-Haftpflichtversicherung Erhöhung der Versicherungssummen in der Basis- und Exklusiv- Deckung auf 6 bzw. 8 Millionen Euro Silberrating für die

Mehr

Dabei decken wir im Sinne einer 360 Beratung sämtliche Versicherungssparten im Unternehmenskunden- wie auch im Privatkundenbereich ab.

Dabei decken wir im Sinne einer 360 Beratung sämtliche Versicherungssparten im Unternehmenskunden- wie auch im Privatkundenbereich ab. Unser Profil Als Versicherungsbroker betreiben wir professionelles Risikomanagement für Unternehmen und vermögende Privatkunden. Dabei steht die Identifikation des Risikoprofils bzw. der Risikostruktur

Mehr

FRAGEBOGEN ZUR FILMVERSICHERUNG

FRAGEBOGEN ZUR FILMVERSICHERUNG FRAGEBOGEN ZUR FILMVERSICHERUNG Name, Vorname, Titel, Firma Herr Frau Firma Verein des Versicherungsnehmers: Straße, PLZ, Ort: Telekommunikation: Mitversicherungsnehmer (z.b. Co-Produzenten): Produktionstitel:

Mehr

Vertragsverhandlung Eine Ausbildung aus der Praxis für die Praxis!

Vertragsverhandlung Eine Ausbildung aus der Praxis für die Praxis! Vertragsverhandlung Eine Ausbildung aus der Praxis für die Praxis! Ihr Partner zur Realisierung von Informatikprojekten Charakteristik der Ausbildung «Gute Mischung aus Theorie und Praxis. In einer sich

Mehr

R e c h n u n g 2 0 14 d e r S t a d t S t. G a l l e n

R e c h n u n g 2 0 14 d e r S t a d t S t. G a l l e n st.gallen R e c h n u n g 2 0 14 d e r S t a d t S t. G a l l e n Inhaltsverzeichnis Verwaltungsrechnung Ergebnisse 5 Laufende Rechnung Übersichten Zusammenzug des Aufwandes und des Ertrages nach Sachgruppen

Mehr

Herzlich Willkommen. «KMU Business Treff» Erdbebenversicherung für KMU

Herzlich Willkommen. «KMU Business Treff» Erdbebenversicherung für KMU Herzlich Willkommen zum «KMU Business Treff» Erdbebenversicherung für KMU Liestal, 24. November 2009 Haus der Wirtschaft lic.rer.pol. Christoph Buser, Landrat Leiter KMU Förderung Mitglied der Geschäftsleitung

Mehr

Informationsbroschüre Stand 2013. www.vrbank-mkb.de. Spannende Ballwechsel. Spaß an Musik. Faire Spiele. Vertrauen. www.vrbank-mkb.

Informationsbroschüre Stand 2013. www.vrbank-mkb.de. Spannende Ballwechsel. Spaß an Musik. Faire Spiele. Vertrauen. www.vrbank-mkb. Informationsbroschüre Stand 2013 www.vrbank-mkb.de Spannende Ballwechsel Spaß an Musik Faire Spiele Vertrauen www.vrbank-mkb.de/foerderprogramm Die Kultur-, Sportund Sozialförderung. In der Region - für

Mehr

Zukunft der stationären und ambulanten Medizin in der Schweiz: Näher zusammen oder weiter auseinander? Grand Casino Luzern (1097.) 27.

Zukunft der stationären und ambulanten Medizin in der Schweiz: Näher zusammen oder weiter auseinander? Grand Casino Luzern (1097.) 27. Zukunft der stationären und ambulanten Medizin in der Schweiz: Näher zusammen oder weiter auseinander? Grand Casino Luzern (1097.) 27. August 2013 Standpunkte von Akteuren im Gesundheitswesen Dr. oec.

Mehr

HF Lehrgang Aktivierung berufsbegleitend

HF Lehrgang Aktivierung berufsbegleitend HF Lehrgang Aktivierung berufsbegleitend dipl. Aktivierungsfachfrau/-mann HF Kick-off-Veranstaltung BGS 19. Juni 2012 Folie - 1 - Übersicht Ausgangslage Berufsbild & Tätigkeitsbereiche Aktivierung Bedeutung

Mehr

Informatik-Anwender/in I und II SIZ. Diplom SIZ, Kaufmännische Ausprägung Sursee Willisau. Kleine Klasse hohe Erfolgsquote

Informatik-Anwender/in I und II SIZ. Diplom SIZ, Kaufmännische Ausprägung Sursee Willisau. Kleine Klasse hohe Erfolgsquote Informatik-Anwender/in I und II SIZ Diplom SIZ, Kaufmännische Ausprägung Sursee Willisau Kleine Klasse hohe Erfolgsquote Leiter Bildungsgang Adrian Rutz adrian.rutz@edulu.ch Administration Weiterbildungszentrum

Mehr

FINANZDIREKTION DES KANTONS ZÜRICH. Versicherungskonzept des Kantons Zürich Zusammenfassung 1

FINANZDIREKTION DES KANTONS ZÜRICH. Versicherungskonzept des Kantons Zürich Zusammenfassung 1 Walcheplatz 1, 8090 Zürich Telefon 043 259 11 11 Telefax 043 259 51 46 Zuständig R. Huber, 043 259 48 20 E-Mail rolf.huber@fdgs.zh.ch Versicherungskonzept des Kantons Zürich Zusammenfassung 1 1. Grundsätzliches

Mehr

Kundenbefragung 2012

Kundenbefragung 2012 Kundenbefragung 2012 Auswertung Kundenbefragung 2012 und Massnahmen Liebe Eltern Die im Frühling durchgeführte Elternumfrage haben wir inzwischen ausgewertet. Wir danken allen teilnehmenden Eltern bestens.

Mehr

Den Schaden von morgen heute vermeiden

Den Schaden von morgen heute vermeiden Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.v. Herausforderung Klimawandel Antworten und Forderungen der deutschen Versicherer Welche Schadenpräventionsmaßnahmen jetzt sinnvoll und notwendig

Mehr

CURRICULUM VITAE ROLAND FREY

CURRICULUM VITAE ROLAND FREY b u r e a u K. SA Thunstrasse 84 CH- 3074 Muri b. Bern BE Telefon K: +41 31 951 16 16 Mobile: +41 79 405 06 50 Internet: roland.frey@bureau- k.ch CURRICULUM VITAE ROLAND FREY b u r e a u K. SA Thunstrasse

Mehr

KARLSRUHER KOMPETENZZENTRUM FÜR FINANZIERUNG UND BERATUNG

KARLSRUHER KOMPETENZZENTRUM FÜR FINANZIERUNG UND BERATUNG KARLSRUHER KOMPETENZZENTRUM FÜR FINANZIERUNG UND BERATUNG 2 DAS KARLSRUHER KOMPETENZZENTRUM FÜR FINANZIERUNG UND BERATUNG Im Jahr 2000 von der Stadt Karlsruhe sowie der ortsansässigen Sparkasse und Volksbank

Mehr

K A E R A. KAERA Industrie & Touristik. Unsere Unternehmensphilosophie: Wir halten unser Versprechen. Industrie & Touristik. Versicherungsmakler GmbH

K A E R A. KAERA Industrie & Touristik. Unsere Unternehmensphilosophie: Wir halten unser Versprechen. Industrie & Touristik. Versicherungsmakler GmbH K A E R A Industr ie & Touristik Versicherungsmakler GmbH Unsere Unternehmensphilosophie: Wir halten unser Versprechen KAERA Industrie & Touristik Versicherungsmakler GmbH Industriestrasse 4-6 61440 Oberursel

Mehr

Richtlinie hinsichtlich Details zur Durchführung der Prüfung

Richtlinie hinsichtlich Details zur Durchführung der Prüfung Richtlinie hinsichtlich Details zur Durchführung der Prüfung Datum der Genehmigung: 18.03.2014 Inhalt 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. Zweck der Prüfung 3 Durchführung der Prüfung 3 Prüfstellen 5 Zusammenarbeit

Mehr

Positionspapier. Forderungen für bessere Chancen von Junglandwirt*innen und Existenzgründer*innen

Positionspapier. Forderungen für bessere Chancen von Junglandwirt*innen und Existenzgründer*innen Positionspapier Forderungen für bessere Chancen von Junglandwirt*innen und Existenzgründer*innen Existenzgründung bezieht sowohl die innerfamiliären und außerfamiliären Hofübernahmen, als auch die Betriebsneugründung

Mehr

Gesunde Kompetenz. Das GUO -ERFOLG-System. Gesunde Kompetenz. Intelligente Lösungen die wirken. Exklusiver Beratungspartner von:

Gesunde Kompetenz. Das GUO -ERFOLG-System. Gesunde Kompetenz. Intelligente Lösungen die wirken. Exklusiver Beratungspartner von: Das GUO -ERFOLG-System Beratung, Coaching & Vertrieb für Therapie, Fitness & Sport Es gibt bessere Lösungen Mit Mitteln von gestern, gibt es kein morgen 100.000 mehr pro Jahr * nur durch Veränderung Ihrer

Mehr

Die Schweizer Versicherungsbranche 2015

Die Schweizer Versicherungsbranche 2015 Institut für Banking & Finance Zentrum Risk & Insurance Die Schweizer Versicherungsbranche 2015 Schlüsselfaktoren lf und strategische t Optionen Daniel Greber, dipl. math. ETH Leiter Zentrum für Risk &

Mehr

Richtig gut versichert.

Richtig gut versichert. Richtig gut versichert. Unser Unternehmen Seit Unternehmensgründung durch Ferdinand Vrchoticky im Jahre 1974 sind wir ein verlässlicher Partner in Versicherungsfragen und betreuen bundesweit bereits in

Mehr

Ausbilden in der Erwachsenenund Berufsbildung

Ausbilden in der Erwachsenenund Berufsbildung Ausbilden in der Erwachsenenund Berufsbildung Ausbilden in der Erwachsenenbildung Das Zentrum für berufliche Weiterbildung (ZbW) in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule St.Gallen (PHSG) verfügt

Mehr

GEVER Sorgfaltspflichten des Gemeinderates

GEVER Sorgfaltspflichten des Gemeinderates Verein Schweizerische Städte- & Gemeinde-Informatik GEVER Sorgfaltspflichten des Gemeinderates Von den Grundlagen, Anforderungen und Sorgfaltspflichten des Gemeinderates im Umgang mit geschäftsrelevanten

Mehr

vom Schweizerischen Roten Kreuz (SRK) am 20. April 2004 anerkannt

vom Schweizerischen Roten Kreuz (SRK) am 20. April 2004 anerkannt Prüfungszentrum Inselspital Bern vom Schweizerischen Roten Kreuz (SRK) am 20. April 2004 anerkannt Prüfung zur Führung der Berufsbezeichnung diplomierte Pflegefachfrau / diplomierter Pflegefachmann Pflegefachfrauen/Pflegefachmänner

Mehr

Versicherungslösungen für Bau- und Montageprojekte

Versicherungslösungen für Bau- und Montageprojekte Aon Risk Solutions Construction Versicherungslösungen für Bau- und Montageprojekte Sichern Sie Ihre anspruchsvollen Bauvorhaben umfassend ab. Risk. Reinsurance. Human Resources. Projekte umfassend betrachten.

Mehr

Unternehmensberatung SMCT MANAGEMENT QM-BERATUNG MIT SYSTEM IST MEHR ALS NUR EIN SCHLAGWORT, SONDERN MEINE PHILOSOPHIE

Unternehmensberatung SMCT MANAGEMENT QM-BERATUNG MIT SYSTEM IST MEHR ALS NUR EIN SCHLAGWORT, SONDERN MEINE PHILOSOPHIE Unternehmensberatung SMCT MANAGEMENT QM-BERATUNG MIT SYSTEM IST MEHR ALS NUR EIN SCHLAGWORT, SONDERN MEINE PHILOSOPHIE DER BERATER DQS AUDITOR ISO/TS 16949 AUDITOR AUDITOR VDA 6.3 EOQ QUALITY AUDITOR DGQ

Mehr

Professionelles Versicherungs managementfür

Professionelles Versicherungs managementfür Professionelles Versicherungs managementfür Institutionen Professionelles Versicherungs management für Institutionen Dienstleistung für Sie Heime und ihre angeschlossenen Betriebe sind wie Unternehmen

Mehr

Muster. Anmeldung zur Aufnahme «sur Dossier» Das Anmeldeformular für den Studienbeginn im Herbst 2017 wird im Sommer 2016 aufgeschaltet.

Muster. Anmeldung zur Aufnahme «sur Dossier» Das Anmeldeformular für den Studienbeginn im Herbst 2017 wird im Sommer 2016 aufgeschaltet. PH Zug Das Anmeldeformular für den Studienbeginn im Herbst 2017 wird im Sommer 2016 aufgeschaltet. Anmeldung zur Aufnahme «sur Dossier» Anmeldeschluss: 30. November 2015 Studienbeginn: 5. September 2016

Mehr

Diplomierte Pflegefachfrau HF Diplomierter Pflegefachmann HF Berufsbegleitender Bildungsgang

Diplomierte Pflegefachfrau HF Diplomierter Pflegefachmann HF Berufsbegleitender Bildungsgang HÖHERE BERUFSBILDUNG Diplomierte flegefachfrau HF Diplomierter flegefachmann HF Berufsbegleitender Bildungsgang teamfähig. selbständig. initiativ. Diplomierte flegefachfrau HF Diplomierter flegefachmann

Mehr

Folgerating 2012 Hengstenberg & Partner GmbH

Folgerating 2012 Hengstenberg & Partner GmbH Rating für Makler und Mehrfachvertreter Köln, Januar 2013 2 UNTERNEHMEN Telefon: 089 54838-0- Sendlinger-Tor-Platz 11 Telefax: 089 54838-199 D - 80336 München E-Mail: info@hbup.de KURZPORTRAIT Die ist

Mehr

Medical GUTE PFLEGE IST DIE BESTE MEDIZIN! IHr spezialist FÜr FaCH- Und FÜHrUnGsKrÄFte IM GesUndHeItsWesen

Medical GUTE PFLEGE IST DIE BESTE MEDIZIN! IHr spezialist FÜr FaCH- Und FÜHrUnGsKrÄFte IM GesUndHeItsWesen Medical GUTE PFLEGE IST DIE BESTE MEDIZIN! IHr spezialist FÜr FaCH- Und FÜHrUnGsKrÄFte IM GesUndHeItsWesen Ein Partner für zwei Bereiche Seit Gründung des Unternehmens im Jahr 2003 ist die Firma Wirtz

Mehr

ANTRAG PROFESSIONELLE MITGLIEDSCHAFT

ANTRAG PROFESSIONELLE MITGLIEDSCHAFT Allgemein Lohbruchweg 14 40699 Erkrath Fon: +49 (0)211 5203627 Fax: +49 (0)211 5203626 info@fcsi.de Anrede, Frau Herr Nachname, Vorname: Funktion: Firma: Straße, Hausnummer: Land, Postleitzahl: Ort: Telefax:

Mehr

Gestalten Sie Ihre Karriere. Als Mitarbeitender der BCT Technology AG

Gestalten Sie Ihre Karriere. Als Mitarbeitender der BCT Technology AG Gestalten Sie Ihre Karriere. Als Mitarbeitender der BCT Technology AG Unsere Mitarbeiter arbeiten deshalb stets auf Augenhöhe mit dem technologischen Fortschritt. Wir fordern und fördern sie konsequent

Mehr

Alles aus einer Hand

Alles aus einer Hand SCHUNCK-Deckungskonzept Technische Versicherungen (TV) Alles aus einer Hand Rundum-Schutz aus einer Hand Ihre individuelle Lösung im Bereich der Technischen Versicherungen In Ihrem Betrieb kommen Tag für

Mehr

Unternehmensvorstellung

Unternehmensvorstellung Stand zum 12. September 2014 If you think technology can solve your security problems, then you don't understand the problems and you don't understand the technology - Bruce Schneier Unabhängige Prüfung

Mehr

!"#$%"&!"# '%()!%#&! &!#%"()!%#&! &*$+,-$#$(),&

!#$%&!# '%()!%#&! &!#%()!%#&! &*$+,-$#$(),& b u r e a u K. SA Thunstrasse 84 CH- 3074 Muri b. Bern BE Telefon K: +41 31 951 16.16 Mobile: +41 79 550 10 56 Internet: francesco.rappa@bureau- k.ch!"#$%"&!"# '%()!%#&! &!#%"()!%#&! &*$+,-$#$(),& CURRICULUM

Mehr

Ihr Verlangen nach professioneller Unterstützung macht uns zu Ihrem richtigen Partner!

Ihr Verlangen nach professioneller Unterstützung macht uns zu Ihrem richtigen Partner! Ihr Verlangen nach professioneller Unterstützung macht uns zu Ihrem richtigen Partner! Als etablierte Treuhandgesellschaft mit jahrzehntelanger Praxis stehen wir Ihnen in Steuer-, Finanz- und Revisionsangelegenheiten

Mehr

AlbaCaseLajqi Case Management Interkulturell. Ihr Ansprechpartner für Case und Change Management im interkulturellen Bereich

AlbaCaseLajqi Case Management Interkulturell. Ihr Ansprechpartner für Case und Change Management im interkulturellen Bereich AlbaCaseLajqi Case Management Interkulturell Ihr Ansprechpartner für Case und Change Management im interkulturellen Bereich Leitidee Eine Brücke zwischen Kulturen errichten, das Gleiche verstehen trotz

Mehr

Verein Fourchette verte Valais/Wallis. Jahresbericht 2006

Verein Fourchette verte Valais/Wallis. Jahresbericht 2006 Verein Fourchette verte Valais/Wallis Jahresbericht 2006 Fabienne Bochatay Morel, dipl und Koordinatorin Übersetzung : Karin Gendre, dipl. Rue de Condémines 14, Case postale 888, 1951 Sion Tél. 027 329

Mehr

Das bpa-versicherungskonzept für stationäre / teilstationäre Einrichtungen

Das bpa-versicherungskonzept für stationäre / teilstationäre Einrichtungen Das bpa-versicherungskonzept für stationäre / teilstationäre Einrichtungen 1. Sachversicherung Um die Sachsubstanz sowie den Umsatz abzusichern, müssen zahlreiche Gefahren berücksichtigt werden. Der Versicherungsschutz

Mehr

ZA Partner. Autohaus Inhouse Training. Optimierung des Firmenkundengeschäfts

ZA Partner. Autohaus Inhouse Training. Optimierung des Firmenkundengeschäfts ZA Partner Autohaus Inhouse Training Optimierung des Firmenkundengeschäfts 2011 www.zafs.at Der Weg zum Ziel im Firmenkundengeschäft Das Ziel: Wachstum im Firmenkundengeschäft. Die Umsetzung: gestaltet

Mehr

Konferenz der kantonalen Aufsichtsstellen über die Gemeindefinanzen. BDO Visura

Konferenz der kantonalen Aufsichtsstellen über die Gemeindefinanzen. BDO Visura Herzlich Willkommen Arbeitstagung Konferenz der kantonalen Aufsichtsstellen über die Gemeindefinanzen Anforderungen an die Revisionsorgane Richtlinien zur Revision der Jahresrechnungen Inhalt und Standard

Mehr

PRINT & DOCUMENT MANAGEMENT 2016

PRINT & DOCUMENT MANAGEMENT 2016 Fallstudie: Kyocera IDC Multi-Client-Projekt PRINT & DOCUMENT MANAGEMENT 2016 Wie die Optimierung dokumentenintensiver Geschäftsprozesse im digitalen Zeitalter gelingt KYOCERA Fallstudie: Rhein-Kreis Neuss

Mehr

daß gantze Eylandt mus ein paradis werden

daß gantze Eylandt mus ein paradis werden Potsdam = 128.000 Ew. in 1996. Zur Zeit = 163.000 Ew. In 2020 = 175.000 Ew. daß gantze Eylandt mus ein paradis werden FU Berlin Gesundheitsforum 2014 60 % der Einwohner wohnen südlich der Havel in Potsdams

Mehr

Ihr Partner für exklusive und anspruchsvolle Versicherungswünsche

Ihr Partner für exklusive und anspruchsvolle Versicherungswünsche Ihr Partner für exklusive und anspruchsvolle Versicherungswünsche Vor allem ein Partner Die Paul Frank AG ist einer der bedeutendsten Schweizer Lloyd's Broker. Dank bestem Netzwerk zu Entscheidungsträgern

Mehr

Verband Katholischer Tageseinrichtungen für Kinder (KTK) Bundesverband e. V.

Verband Katholischer Tageseinrichtungen für Kinder (KTK) Bundesverband e. V. http://www. Dialog und Kooperation Ausbau und Gestaltung der Ganztagsangebote für Schulkinder - eine gemeinsame Verantwortung von Kindertageseinrichtungen und Schule Das deutsche Bildungssystem ist grundlegend

Mehr

Die GrECo JLT Gruppe. Unternehmenspräsentation GrECo International AG Risiko- und Versicherungsmanagement

Die GrECo JLT Gruppe. Unternehmenspräsentation GrECo International AG Risiko- und Versicherungsmanagement Die GrECo JLT Gruppe Unternehmenspräsentation GrECo International AG Risiko- und Versicherungsmanagement GrECo JLT Facts & Figures größter heimischer Broker und Risk Consultant (825 Mitarbeiter) 2 Mio.

Mehr

Leidenschaft. Wissen

Leidenschaft. Wissen Erfolg Leidenschaft Komp mpet eten en z Leistung Vorspr ung Netzwerk Ideen Wissen Vi si onen Der richtige Weg zum Erfolg Wir über uns Ideen für die Zukunft Die FORUM Institut für Management GmbH 1979 inheidelberg

Mehr

Höhere Fachprüfung Metzgermeister/-in

Höhere Fachprüfung Metzgermeister/-in Höhere Fachprüfung Metzgermeister/-in Empfänger: Komission BP/HFP >> Interessierte Kandidaten, Conseil Romand, MPV, SFF Ersteller: Sepp Zahner Datum: November 2011 Version: 1.0 Status: defiitiv Die männliche

Mehr

Kanton St.Gallen Amt für Soziales Adoptiv- und Pflegekinder

Kanton St.Gallen Amt für Soziales Adoptiv- und Pflegekinder Kanton St.Gallen Amt für Soziales Adoptiv- und Pflegekinder Departement des Innern Impressum Herausgeber Kanton St.Gallen Departement des Innern Amt für Soziales Spisergasse 41 9001 St.Gallen T 058 229

Mehr