Informationen für Existenzgründer. Beratungsstellen, Förderkredite, Förderprogramme.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Informationen für Existenzgründer. Beratungsstellen, Förderkredite, Förderprogramme. www.netzwerk-iq.de"

Transkript

1 Informationen für Existenzgründer Beratungsstellen, Förderkredite, Förderprogramme

2 Vorwort/Inhalt Vorwort Inhalt 4 Das Regionale Netzwerk NOBI 6-20 Beratungsstellen Förderkredite 22 Beteiligungskapital 23 Bürgschaften 24 ERP-Kapital für Gründung 25 Innovationsstarter Fonds Hamburg/ Risikokapital 26 ERP-Gründerkredit StartGeld Fördermittel 28 Eingliederungszuschuss Einstiegsgeld und Leistungen 29 zur Eingliederung von Selbstständigen 30 Hamburger Modell zur Beschäftigungsförderung 31 Programm für Existenzgründung und Mittelstand 32 Qualifizierung von Arbeitskräften auf neuen Arbeitsplätzen 33 Gründercoaching 34 Gründungszuschuss 35 Impressum Mit dieser Broschüre wollen wir die e in Hamburg vorstellen, die Gründungswillige auf dem Weg in die Selbstständigkeit unterstützen. Wir haben uns bewusst auf diejenigen e beschränkt, die unserer langjährigen Erfahrung nach von Migranten viel genutzt werden und diese auch (oder ausschließlich) als haben. Wenn Sie angestellt oder arbeitslos sind und sich mit dem Gedanken tragen, sich selbstständig zu machen, nehmen Sie die vielfältigen e in Hamburg in Anspruch. Nutzen Sie die Erfahrungen und das Wissen der Existenzgründungsberater in den vorgestellten Institutionen. Diese Broschüre informiert Sie auch über öffentlich geförderte Kredite. Außerdem erfahren Sie, welche Förderprogramme es für Existenzgründer gibt und an wen Sie sich wenden können, wenn Sie an einer Betriebsübernahme interessiert sind. Viel Erfolg im Geschäftsleben! 3

3 Das Regionale Netzwerk Hamburg/Schleswig-Holstein NOBI NOBI (Norddeutsches Netzwerk zu beruflichen Integration von Migranten) das sind die vier Partner ASM e.v., basis & woge e.v., Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein e.v. und Handwerkskammer Hamburg. Gemeinsam arbeiten sie daran, mehr Erwachsene mit Migrationshintergrund in den Arbeitsmarkt zu integrieren. Die Aufgaben im Einzelnen sind: 1. Begleitung des neuen Bundesgesetzes zur Verbesserung der Feststellung und Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen (BQFG) und Entwicklung von Anpassungs- und Nachqualifizierungsmaßnahmen, 2. Interkulturelle Qualifizierung der Arbeitsverwaltung und von Multiplikatoren für die Beratung von Menschen mit Migrationshintergrund, 3. Aufbau von Kooperationen und Strukturen, um die Unterstützungsleistungen für die zu verzahnen, 4. Förderung der Beteiligung von Migranten an gesellschaftlichen Prozessen durch die Professionalisierung von Migrantenorganisationen, die Unterstützung von Selbstständigen mit Migrationshintergrund, die Gewinnung von Fachkräften mit Migrationshintergrund für das Handwerk und die Sensibilisierung für Diskriminierung im Beruf und in der Beratung. NOBI ist Teil des bundesweiten Netzwerks Integration durch Qualifizierung (IQ), das vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales, dem Bundesministerium für Bildung und Forschung und der Bundesagentur für Arbeit gefördert wird. Diesen Wegweiser hat der NOBI- Netzwerkpartner ASM im Rahmen des Projektes Arbeit durch Qualifizierung erstellt. Arbeitsschwerpunkte des Projektes sind die Arbeit mit Migrantenorganisationen und Arbeitsmarktakteuren. Mit den Kollegen des ASM-Projektes Hamburger Business Starter tauschen sich die Mitarbeiter über deren Erfahrungen in der Begleitung von Existenzgründern aus. Über das für Existenzgründer, das ASM in Kooperation mit AQtivus bereit stellt, lesen Sie auf S.20 Beratungsstellen A-Z Beratungsstellen AQTIVUS ASM Beratungszentrum Arbeitslosentelefonhilfe Frau und Arbeit.garage_Enigma Gründer-Kompetenz-Zentrum H.E.I. Hamburger ExistenzgründungsInitiative Hamburg Kreativ Gesellschaft mbh Hamburger Business Starter Handelskammer Hamburg Handwerkskammer Hamburg Johann Daniel Lawaetz-Stiftung Mittelstandsförderinstitut Unternehmer ohne Grenzen e.v. Das regionaele Netzwerk IQ: Das Netzwerk IQ wird gefördert durch: Wirschaftssenioren 4 Beratungsstellen 5

4 AQTIVUS ggmbh Arbeitsgemeinschaft selbstständiger Migranten e.v. (ASM) Hamburger mit Migrationshintergrund / arbeitslose- arbeitsuchende Hamburger, Frauen Existenzgründer mit Migrationshintergrund, Existenzgründer aus dem ALG II-Bezug Individuelle Beratung und Betreuung vor und nach der Existenzgründung, Unterstützung beim Businessplan, Markt- und Standortanalyse, Workshops/Seminare, Fachkundige Stellungnahme individuelle Existenzgründungsberatung Erstellen von Businessplänen Workshops/Seminare Stammtische Für alle Hamburger kostenlos Keine Adenauerallee 2, Hamburg Schauenburgerstr. 49, Hamburg Senay Ciftcioglu Telefon 040 / Fax 040 / Helena Kakakis, Till Kobusch Telefon 040 / Fax 040 / Beratungsstellen Beratungsstellen 7

5 Beratungszentrum Arbeitslosen-Telefonhilfe Frau und Arbeit gem. e.v. Speziell Menschen aus dem SGB II-Bezug; aber auch alle anderen Gründerinnen, selbstständige Frauen, Leiterinnen, Frauen im beruflichen Auf- und Umbruch Individuelle Einzelberatung in der Vorgründungsphase, Begleitung im Gründungsprozess sowie in der ersten Nachgründungsphase Abklären von Chancen und Risiken einer Existenzgründung Aufzeigen der unterschiedlichen Fördermöglichkeiten Unterstützung bei der Erstellung von Konzepten und Businessplänen Begleitung im Gründungsprozess und in der ersten Nachgründungsphase Information und Beratung, Vernetzung in festen und offenen Netzen, Workshops, KREATIVMIX für selbstständige Frauen, die künstlerisch, kulturell oder kreativ freiberuflich tätig sind los bis 180,- für die einzelnen e. Gefördert über H.E.I. Schecks, Gründercoaching Deutschland, Weiterbildungsbonus und Bildungsprämie. Friedensallee 7, Zeisehalle, Hamburg Ottensen keine Humboldtstr. 58, Hamburg Frau Nuray Cetin und Frau Estela Jaeckel Telefon / Gila Otto GF Telefon 040 / Fax 040 / Beratungsstellen Beratungsstellen 9

6 .garage hamburg / Enigma Gründungszentrum Gründer-Kompetenz-Zentrum Existenzgründer und Selbstständige aller Branchen Gründer und Jungunternehmer Informationsveranstaltung (jeden Mittwoch um Uhr) Businessplanberatung business.garage für Selbstständige, die ihre Ertragslage stetig verbessern und ihre Finanzkraft professionell steigern möchten kreativ.garage beta für selbstständige Kreative, die durch Profilschärfung und gezielte Akquise mehr Erfolg mit ihrer selbstständigen Kreativtätigkeit erzielen wollen.garage Coaching für Unternehmer und Selbstständige, die eine indviduelle und persönliche Expertenberatung für alle Themen ihrer Selbstständigkeit wünschen; von Akquise bis Vertragsgestaltung je nach, teilweise gefördert Existenzgründung und -erhaltung, Unternehmensnachfolge/Unternehmensübergabe Coaching Abklären der Möglichkeiten im Hinblick auf den Markt Ermittlung von möglicher Konkurrenz Hilfe bei der Erstellung eines aussagefähigen Businessplans Unterweisung im Erstellen eines Umsatz- und Liquiditätsplans Vorbereitung beim Vorgehen mit Banken und Behörden und im Bedarfsfall auch Begleitung dorthin Für Beratungen aus der Arbeitslosigkeit kostet jede Beratungsstunde 20,- + ggf. Wegekosten von 0,35 pro Kilometer bzw. für öffentlichen Verkehrsmittel bei Beratung vor Ort.garage hamburg / Enigma Gründungszentrum Mexikoring Hamburg Frederic Breiler Telefon 040 / Fax 040 / in KfW-Coaching möglich durch akkreditierte KfW-Coaching- Berater, die eine Gründung über ein Jahr begleiten Rothenbaumchaussee Hamburg Rita Mirliauntas Telefon 040 / Fax 040 / Beratungsstellen Beratungsstellen 11

7 H.E.I. Hamburger ExistenzgründungsInitiative Hamburg Kreativ Gesellschaft mbh Hamburger Gründungswillige sowie Existenzgründer und Jungunternehmer bis zum 3. Jahr der Selbstständigkeit lose allgemeine Erstberatung - je nach Kundenwunsch in einem telefonischen Orientierungsgespräch oder persönlich Beratungsgespräch zum Thema Konzepterstellung und Finanzierung sowie Ermittlung des Qualifizierungsbedarfes des Gründers Kontakte zu Kammern, Verbänden, Organisationen, Banken sowie beratenden Unternehmen im Hamburger Gründungsnetzwerk Informationen rund um die Selbstständigkeit Gründerstammtische zu aktuellen Themen sowie zum Networking Die Beratungen sind kostenlos; für die Stammtischteilnahme werden 5,- pro Person berechnet Habichtstraße 41, Hamburg Frau Nicole Bachmann, Frau Beatrix Fröhlich, Frau Martina Krämer, Herr Jens Jorewitz Telefon 040 / /43 Fax 040 / Alle Akteure der Hamburger Kreativwirtschaft Die Hamburg Kreativ Gesellschaft ist die zentrale Anlaufstelle für alle Akteure der Hamburger Kreativwirtschaft. Das umfasst Beratung, Vernetzung, Qualifizierung und Raumvermittlung. Überwiegend kostenfrei, Workshops mit Teilnahmegebühr Hongkongstraße 5 / 3. Boden, Hamburg Beratung und Vernetzung: Dr. Susanne Eigenman Qualifizierung: Fritz Dyckerhoff Raumvermittlung: Kirsten Bätzing Telefon 040 / Beratungsstellen Beratungsstellen 1 3

8 Handelskammer Hamburg Handwerkskammer Hamburg - Betriebsberatung Existenzgründerinnen und gründer der gewerblichen Wirtschaft (ohne Handwerk) in Hamburg branchenübergreifend Erst- und Einstiegsberatungen Gründungswerkstatt Hamburg: kostenloses Online-Tool zur Information und Businessplanerstellung. Bei der Planung werden die User bei Bedarf von Tutoren unterstützt. Konzept- und Fördermittelberatungen Veranstaltungen und Sprechtage zu den Themen Finanzierung, Steuern und Franchising sowie mit den Wirtschaftssenioren. Entgegennahme von Gewerbeanmeldungen (für nicht erlaubnispflichtige, nicht genehmigungspflichtige sowie auch nicht überwachungsbedürftige Gewerbe) Einheitlicher für gewerberechtliche Fragen zur Ansiedlung und Unternehmensführung Eine Reihe von gewerberechtlichen Verfahren und Formalitäten können Sie sogar direkt über den Einheitlichen abwickeln auf Wunsch auch auf elektronischem Weg (kostenpflichtig). kostenloses Beratungsangebot, Veranstaltungen in der Regel auch kostenlos. Adolphsplatz 1, Hamburg Gründerzentrum Telefon , Fax: Existenzgründer/-innen im Handwerk Alle betriebswirtschaftlichen, rechtlichen und organisatorischen Fragen im Rahmen einer geplanten Gründung oder Übernahme können besprochen werden. Fachleute prüfen Konzepte auf Form und Inhalt und geben Hilfestellung bei der Finanz-, Erlös- und planung. Sie geben Informationen zu Finanzierung und Fördermitteln sowie praxistaugliche Tipps für die Vorgehensweise vor und nach der Gründung. Einzelberatungstermin nach Vereinbarung Über den Einheitlichen können Formalitäten abgewickelt werden. Er bietet einen Service aus einer Hand. Dazu werden ihm die Antragsunterlagen vorgelegt und er erledigt die weiteren Schritte (kostenpflichtig). kostenfrei Holstenwall 12, Hamburg Anne Krause Telefon 040 / Fax 040 / Beratungsstellen Beratungsstellen 1 5

9 Johann Daniel Lawaetz-Stiftung Mittelstandsförderinstitut c/o Innovationsstiftung Hamburg Erwerbslose oder von Erwerbslosigkeit bedrohte Personen, die sich selbstständig machen wollen Kleine und mittlere Unternehmen, Selbstständige sowie Existenzgründer/innen in Hamburg Individuelle Gründungsberatung, Antragsbearbeitung des Hamburger Kleinstkreditprogramms, Mikrokredite an Gründer und bestehende Unternehmen als Mikrofinanzinstitut, Beratung/Coaching nach der Gründung, von diversen Seminaren 15 für ALG II Empfänger bzw. 25 für ALG I Empfänger für Erstberatung und eine Folgeberatung, Seminarkosten unterschiedlich Neumühlen 16-20, Hamburg Frau Heitmann und Frau Stempfle Telefon 040 / Fax 040 / Information über alle Förderprogramme Hamburgs sowie über die wichtigsten Programme des Bundes und der EU Beratung bei der Suche und Auswahl des passenden Förderprogramms oder Beratungsangebots Hinweise zur Beantragung von Fördermaßnahmen Internetplattform mit Suchmaschine für Hamburger Fördermittel und Unterstützungsangebote kostenlos Habichtstraße Hamburg in Martina Oesterer Telefon 040 / Fax 040 / Beratungsstellen Beratungsstellen 17

10 Unternehmer ohne Grenzen e.v. WIRTSCHAFTS-SENIOREN BERATEN - Alt hilft Jung - e.v. Existenzgründer/-innen und Unternehmer-/innen; das ist insbesondere auf Bedürfnisse von Personen mit migrantischer Herkunft ausgerichtet Existenzgründer, Freiberufler, Kleinunternehmer Beratung im persönlichen Gespräch, Hilfe zur Selbsthilfe lose Informationsveranstaltungen rund um die Existenzgründung Individuelle Einzelberatung Hilfe bei der Business-Plan-Erstellung Informationen zu Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten sowie Unterstützung bei deren Beantragung Information zu Qualifizierungs- und Weiterbildungsangeboten Fachkundige Stellungnahmen für Behörden, Ämter, Kammern, Institutionen und Banken Regelmäßige Seminare und Veranstaltungen zu gründungsspezifischen Themen und den Aufbau von Unternehmer/-innen-Netzwerken Die Teilnahme an Informationsveranstaltungen und die Erstberatung sind kostenlos. Beurteilung der Geschäftsidee Businesspläne Fachkundige Stellungnahme Finanzierungsberatung IT-Beratung Krisenberatung Marketingkonzept Standortanalyse 20,-/Std. + ggf. Wegekosten Habichtstraße 41, Hamburg Vorstand Telefon 040 / Büro St. Pauli Alte Rinderschlachthalle Neuer Kamp 30 (Eingang A), Hamburg Frau Lioubov Kuchenbecker, Herr Kazim Abaci Telefon 040 / Fax 040 / Beratungsstellen Beratungsstellen 19

11 Hamburger Business Starter (HBS) Durch die e des Projektes Hamburger Business Starter werden Geschäftsgründungen von Menschen mit Einwanderungsgeschichte durch Beratung, Unterstützung und Weiterqualifikation erleichtert. Die Existenzgründungsberater unterstützen Gründer mit guten Geschäftsideen und Eignung für die Selbstständigkeit. Besonders Frauen mit Migrationshintergrund werden durch das Beratungsangebot gefördert und zur Selbstständigkeit ermutigt. Auch deutsche Gründungswillige, die Arbeitslosengeld II beziehen, können am Projekt teilnehmen. Die Projektpartner ASM e.v. und die Aqtivus ggmbh haben Module nach einem Baukastenprinzip entwickelt, das individuelle Bedürfnisse der Gründer berücksichtigt und die Motivation und Qualifizierung für eine Existenzgründung fördert. Alle Module sind miteinander kombinierbar und können sowohl einzeln als auch zusammen genutzt werden. Die Module bestehen aus Komponenten mit individueller Beratung (auch Coaching und Betriebsbesuchen), aus Informationsveranstaltungen (Seminaren/Workshops), aus Trainingseinheiten und aus weiterführenden Veranstaltungen (Stammtische), die für Vernetzung, zum Erfahrungsaustausch oder zur Klärung von offenen Fragen genutzt werden können. Der Schwerpunkt der Beratungstätigkeit liegt eher auf den Vorgründungsphasen. Doch auch für die Konsolidierungsphase werden Workshops in Bezug auf Qualifizierung der Neu-Unternehmer und Notfall-Beratungen angeboten. Förderkredite Beteiligungskapital Bürgschaften ERP-Kapital für Gründung Innovationsstarter Fonds Hamburg /Risikokapital ERP-Gründerkredit - StartGeld 20 Beratungsstellen Förderkredite 21

12 Beteiligungskapital Bürgschaften Beteiligungsgesellschaft Hamburg mbh Bürgschaftsgemeinschaft Hamburg GmbH : Als Kapitalgeber für den Hamburger Mittelstand stellt die BTG seit über 30 Jahren haftendes Eigenkapital in Form von überwiegend stillen Beteiligungen zur Verfügung. So hilft die BTG Betrieben, ihre Eigenkapitalbasis und Kreditwürdigkeit zu verbessern. Eine weitere sind Existenzgründungen mit Firmensitz in Hamburg. Neben dem Kapital hält die Beteiligungsgesellschaft auf Wunsch erfahrene Berater für unterschiedliche Problemfelder bereit. Die BTG stellt Beteiligungskapital ab Euro zur Verfügung. Bevorzugt werden Anträge, aus denen die Finanzierungszusagen von der Hausbank oder anderer Kapitalgeber hervorgehen. Neben einem jährlichen Festentgelt sind ein einmaliges Bearbeitungsentgelt bei Zusage und eine variable, gewinnabhängige Vergütung zu zahlen. Antrag: Abgabe eines kompletten Businessplans inkl. Angabe eines Hausbankkontakts. Erwartet werden Aufgeschlossenheit gegenüber Eigenkapitalfinanzierungen, Controlling- und Reportinginstrumenten sowie gegenüber Beratung. Kontakt: BTG Beteiligungsgesellschaft Hamburg mbh Habichtstr Hamburg Brigitte Karstens, Martina Krämer Tel: 040 / und -35 Fax: 040 / Mail: : Die Bürgschaftsgemeinschaft Hamburg GmbH übernimmt Ausfallbürgschaften zugunsten von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU). Gefördert werden alle betriebswirtschaftlich sinnvollen Vorhaben wie z.b. Investitionen von Geschäfts- und Betriebserweiterungen, Betriebsverlagerungen, Finanzierungen von Betriebsmitteln sowie Existenzgründungen. Einen besonderen Stellenwert hat für die Bürgschaftsgemeinschaft die Unterstützung von künftigen Unternehmern bei ihrem Weg in die Selbstständigkeit. Der Weg zur BG: Der Existenzgründer oder Unternehmer wendet sich rechtzeitig mit seinem Kreditwunsch an seine Bank oder Sparkasse. Übersteigt das Sicherheitsbedürfnis dort die Möglichkeiten der Gründerin/des Gründers, der Unternehmerin/des Unternehmers, schaltet die Hausbank die BG ein. Notwendige Kreditunterlagen sind ein vollständiger Businessplan mit Vorhabenbeschreibung, die letzten drei Jahresabschlüsse; bei Existenzgründern auch Lebenslauf und Ertragsvorschau. Die BG erörtert das Vorhaben mit dem Kunden, sofern bereits vorhanden auch im Unternehmen. Zu dem Bürgschaftsantrag wird eine fachkundige Stelle (Kammer/Verband) gehört; sie gibt eine Stellungnahme ab. Eine endgültige Entscheidung über eine BG-Bürgschaft wird je nach Bürgschaftshöhe innerhalb eines Zeitraums von 24 Stunden bis zu 4 Wochen getroffen. Kontakt: BürgschaftsGemeinschaft Hamburg GmbH Habichtstr. 41 / Ecke Bramfelder Str Hamburg Tel: 040 / Fax: 040 / Förderkredite Förderkredite 2 3

13 ERP-Kapital für Gründung Innovationsstarter Fonds Hamburg/ Risikokapital Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW Bankengruppe) Innovationsstarter Hamburg GmbH : Verbesserter Zugang zu weiteren Finanzierungsmitteln durch ein Nachrangdarlehen. Dieses Darlehen zeichnet sich dadurch aus, dass der Darlehensgeber im Rang hinter die Forderungen aller übrigen Fremdkapitalgeber zurücktritt und es somit eine ähnliche Funktion wie Eigenkapital hat. Die Zinsbelastung ist gering und die Bank des Darlehensnehmers ist zu 100 Prozent von der Haftung freigestellt. Die tilgungsfreie Anlaufzeit beträgt 7 Jahre. Wer wird gefördert/voraussetzungen: Existenzgründer, Freiberufler oder Inhaber eines kleinen beziehungsweise mittleren Unternehmens (KMU), die weniger als 3 Jahre am Markt sind ihren Antrag bei der Hausbank gestellt haben, bevor investiert wird. Nicht gefördert werden: Unternehmen in wirtschaftlichen Schwierigkeiten Unternehmen aus den Branchen Landwirtschaft, Fischerei und Aquakultur Umschuldungen und Nachfinanzierungen bereits begonnener Vorhaben Antrag: Den Antrag stellen Sie bei Ihrer Hausbank oder einem Kreditinstitut Ihrer Wahl, vor Beginn Ihres Vorhabens. Die Berater Ihrer Bank füllen den Kreditantrag und weitere Unterlagen für Sie aus. Weitere Informationen gibt es unter : Der Innovationsstarter Fonds Hamburg stellt jungen innovativen Unternehmen Risikokapital zur Verfügung. Pro Finanzierungsrunde können bis zu 0,5 Mio. investiert werden. Insgesamt kann ein Start-up mit bis zu 1 Mio. finanziert werden. Voraussetzung ist ein Eigenanteil von 10% der Unternehmer bezogen auf die Investition des Fonds. Die finanzierten Unternehmen werden intensiv betreut, um eine erfolgreiche Unternehmensentwicklung zu gewährleisten. Antrag: Damit ein Unternehmen für eine Finanzierung durch den Innovationsstarter Fonds Hamburg in Betracht kommt, müssen folgende Kriterien erfüllt sein: Kapitalgesellschaft (GmbH, AG, UG) Kleines Unternehmen (weniger als 50 Mitarbeiter und Jahresumsatz oder Bilanzsumme weniger als 10 Mio. ) Junges Unternehmen, maximal 6 Jahre alt Sitz oder Betriebsstätte in Hamburg Technologisch innovative Geschäftsidee Überdurchschnittliches Wachstumspotential Der Innovationsstarter Fonds Hamburg ist nicht auf spezielle Branchen beschränkt. Kontakt Innovationsstarter Hamburg GmbH Dr. Heiko Milde Habichtstraße Hamburg Tel.: 040 / Fax: 040 / com 24 Förderkredite Förderkredite 2 5

14 ERP-Gründerkredit - StartGeld Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW Bankengruppe) : Investitionen und Betriebsmittel werden bei Existenzgründungen in Deutschland zu 100 Prozent finanziert. Durch die 80prozentige Haftungsfreistellung der Bank wird der Zugang zu einem Darlehen leichter. Eine Förderung ist auch für einen Nebenerwerb möglich, wenn dieser mittelfristig zum Haupterwerb wird. Auch Investitionen, die den Fortbestand bzw. das Wachstum eines Unternehmens sichern, werden innerhalb von 3 Jahren nach Aufnahme der Geschäftstätigkeit gefördert. Wer gefördert wird/ Voraussetzungen: Existenzgründer, Freiberufler oder kleine Unternehmen, die weniger als 3 Jahre am Markt sind Der Kapitalbedarf für Investitionen und Betriebsmittel übersteigt Euro nicht Der Antrag muss bei der Hausbank gestellt sein, bevor investiert wird Nicht gefördert werden: Sanierungsfälle und Unternehmen in wirtschaftlichen Schwierigkeiten Unternehmen der Branchen Landwirtschaft, Fischerei und Aquakultur Umschuldung bzw. Nachfinanzierung bereits begonnener Vorhaben Antrag: Anträge für das KfW-StartGeld können bei Banken oder Sparkassen gestellt werden. Weitere Informationen gibt es unter der Telefonnummer: / oder unter Fördermittel Eingliederungszuschuss Einstiegsgeld und Leistungen zur Eingliederung von Selbstständigen Hamburger Modell zur Beschäftigungsförderung Programm für Existenzgründung und Mittelstand (EuMi 11) Qualifizierung von Arbeitskräften auf neuen Arbeitsplätzen Gründercoaching Gründungszuschuss 26 Förderkredite Fördermittel 27

15 Eingliederungszuschuss Einstiegsgeld und Leistungen zur Eingliederung von Selbstständigen Agentur für Arbeit Hamburg Jobcenter team.arbeit.hamburg : Wenn Sie als Arbeitgeber einen förderungsbedürftigen Arbeitnehmer einstellen, können Sie Zuschüsse zum Lohn als Ausgleich für geringere Leistungen erhalten. Die Förderhöhe und die Förderdauer richten sich nach dem Umfang der Minderleistung des Arbeitnehmers und nach den jeweiligen Erfordernissen für eine Eingliederung. Die Eingliederungszuschüsse sind eine Kann-Leistung über die die örtlichen Agenturen für Arbeit sowohl grundsätzlich als auch in Bezug auf Höhe und Dauer der Leistung eigenständig entscheiden. Dem Arbeitgeber können bis zu 50 Prozent des gezahlten Arbeitsentgelts sowie ein anteiliger Betrag an den Gesamtsozialversicherungsbeiträgen für die Dauer von längstens zwölf Monaten gezahlt werden. Für ältere oder behinderte Menschen können die Zuschüsse erweitert werden. Antrag: Eingliederungszuschüsse müssen vor Arbeitsaufnahme bei der Agentur für Arbeit bzw. dem Träger der Grundsicherung beantragt werden. Sie können über die Telefonnummer 01801/ des Arbeitgeber- Service der Bundesagentur für Arbeit Kontakt aufnehmen. Ein Antrag kann nur nach einer Beratung bei den örtlich zuständigen Agenturen für Arbeit gestellt werden. : Empfänger von Arbeitslosengeld II können bei Aufnahme einer selbstständigen Tätigkeit entweder Einstiegsgeld oder eine Eingliederungshilfe beantragen. Einstiegsgeld ist ein monatlicher Zuschuss zum Arbeitslosengeld II. Die zuständige Vermittlungskraft vom Jobcenter team.arbeit.hamburg kann Einstiegsgeld gewähren, wenn die angestrebte selbstständige Tätigkeit ihrer Meinung nach in absehbarer Zukunft dazu führt, dass die Hilfebedürftigkeit wegfällt. Über die Höhe und Dauer des Zuschusses entscheidet der Mitarbeiter vom Jobcenter. Die Förderhöchstdauer beträgt jedoch maximal 24 Monate. Des Weiteren können zusätzlich zum Arbeitslosengeld II bei Aufnahme einer selbstständigen Tätigkeit sogenannte Leistungen zur Eingliederung von Selbstständigen als Zuschuss und/oder Darlehen gewährt werden. Voraussetzung dafür ist, dass die angestrebte Selbstständigkeit zeitnah zu einer Verringerung oder gänzlichen Loslösung aus der Hilfebedürftigkeit führt. Antrag: Den Förderantrag müssen Sie vor Aufnahme der Geschäftstätigkeit bei Ihrem persönlichen Vermittler/ihrer Vermittlerin von team.arbeit.hamburg stellen. Sie müssen mit Ihrem Antrag darlegen, dass Ihr Gründungskonzept Erfolg versprechend ist und damit geeignet, Ihren Lebensunterhalt dauerhaft zu sichern. Verlangt wird deshalb mindestens eine Kurzbeschreibung des Existenzgründungsvorhabens, ein Kapitalbedarfs- und Finanzierungsplan sowie eine Erlös- und Rentabilitätsvorschau. Auch die Stellungnahme einer fachkundigen Stelle zur Beurteilung der Tragfähigkeit des Gründungsvorhabens muss vorgelegt werden. Außerdem müssen Sie die Bescheinigung eines Kreditinstituts vorweisen können, dass dieses Ihnen keinen Kredit für Ihr Gründungsvorhaben gewährt. Es besteht kein Rechtsanspruch auf diese Förderung. 28 Fördermittel Fördermittel 29

16 Hamburger Modell zur Beschäftigungsförderung Programm für Existenzgründung und Mittelstand (EuMi 11) Agentur für Arbeit Hamburg/ Jobcenter team.arbeit.hamburg Freie und Hansestadt Hamburg : Langzeitarbeitslose aus der Hansestadt Hamburg sollen durch das Hamburger Modell gefördert werden, indem sowohl sie als auch Arbeitgeber finanzielle Anreize für die Aufnahme eines Beschäftigungsverhältnisses bekommen. Gefördert werden kann, wer zum Zeitpunkt der Beschäftigungsaufnahme Arbeitslosengeld II bezieht. Die grundsätzliche Entscheidung über die Förderung von Arbeitslosen nach dem Hamburger Modell fällt der des Arbeitslosen bei team.arbeit.hamburg. Ein Rechtsanspruch auf die Förderung besteht nicht. Die Förderung muss vor Unterzeichnung des Arbeitsvertrages beantragt werden. Damit Sie eine Förderung für einen Langzeitarbeitslosen erhalten, müssen Sie ihm ein Beschäftigungsverhältnis mit einem monatlichen, sozialversicherungspflichtigen Bruttoarbeitsentgelt zwischen 401 und Euro bei einer wöchentlichen Arbeitszeit von mindestens 15 Stunden bieten. Nicht gefördert werden Beschäftigungsverhältnisse, die der Ausbildung dienen oder zwischen Ehegatten, Lebenspartnern, Verwandten und Verschwägerten bestehen. Fehlen Ihrem neu angestellten Arbeitnehmer für die auszuübende Tätigkeit noch Kenntnisse, können Sie einen einmaligen Zuschuss von maximal Euro für eine Qualifizierungsmaßnahme erhalten. Bei einer Vollzeitbeschäftigung beträgt der Zuschuss für Arbeitgeber und Arbeitnehmer über die Dauer von maximal zehn Monaten jeweils 265 Euro monatlich. Bei einer Teilzeitbeschäftigung beträgt die Förderung jeweils 135 Euro monatlich. Antrag: Auf Antrag erhalten Langzeitarbeitslose vom Jobcenter einen Förderscheck. Der Antrag auf Förderung kann auch formlos vom Arbeitgeber gestellt werden. : Anteiliger Investitionszuschuss für Existenzgründer sowie kleine und mittlere gewerbliche Unternehmen in Hamburg, die planen, bei einer Bank oder Sparkasse einen Kredit für eine betriebliche Investition aufzunehmen. Gefördert werden können die Gründung eines Unternehmen oder der Erwerb eines Betriebes. Die Förderung des Erwerbs eines Unternehmens oder Betriebes von nahen Familienangehörigen ist nur bei der endgültigen Übergabe an die nachfolgende Generation (sog. Generationswechsel) möglich. Die Investition muss in Hamburg erfolgen und der Sitz der Betriebsstätte muss mindestens fünf Jahr lang in der Hansestadt sein. Der Investitionszuschuss kann auch für die Erweiterung eines Einzelunternehmens gewährt werden. Voraussetzung ist, dass es fortan die wesentliche Existenzgrundlage des Inhabers bildet, sofern dieser bisher sein wesentliches Einkommen nicht aus selbstständiger Tätigkeit bezogen hat. Auch bestehende Unternehmen können gefördert werden - zur Existenzsicherung innerhalb der ersten drei Jahre ab Bestehen, zur wesentlichen Erweiterung in Verbund mit Schaffung von zusätzlichen Arbeitsplätzen sowie zur notwendigen Verlagerung innerhalb Hamburgs. Eine weitere Voraussetzung ist, dass der Antragsteller einen nicht öffentlich geförderten Investitionskredit für die Dauer von mindestens fünf Jahren bei einem Kreditinstitut aufgenommen hat. Die Förderung erfolgt als nicht rückzahlbarer Zuschuss in Höhe von 2500 bis Euro. Die höchst mögliche Förderung beträgt 10 % der Investitionskosten und ist abhängig von deren Höhe sowie der Höhe des Investitionskredites. Antrag: Anträge können im Falle der Existenzgründung Personen stellen, die in den letzten drei Jahren vor Antragstellung nicht selbstständig gewesen sind (auch nicht als Freiberufler). Der Antrag muss vor Beginn des Investitionsvorhabens bei der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation gestellt werden. Für die Antragstellung sind Vorlagen zu verwenden, die der Internetseite de/existenzgruender-beratung als Download erhältlich sind. 30 Fördermittel Fördermittel 31

17 Qualifizierung von Arbeitskräften auf neuen Arbeitsplätzen Gründercoaching Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation Kreditanstalt für Wiederaufbau (kfw Bankengruppe) : Gefördert wird die berufliche Qualifizierung von Arbeitskräften auf neu geschaffenen und gesicherten Dauerarbeitsplätzen. Ein Zuschuss ist in der Regel während der ersten sechs Monate der Beschäftigung einer Person auf einem neu geschaffenen Arbeitsplatz möglich, sofern nicht die Agentur für Arbeit oder eine andere öffentliche Stelle die Förderung übernimmt. Einen Antrag können Unternehmen stellen, die sich neu in Hamburg ansiedeln oder hier neue Dauerarbeitsplätze schaffen. Die neu einzustellenden Arbeitskräfte müssen arbeitslos oder von Arbeitslosigkeit bedroht sein. Sie als Arbeitgeber müssen mit ihnen einen unbefristeten Arbeitsvertrag mit einer Wochenarbeitszeit von mindestens 15 Stunden abschließen und eine Kalkulation der voraussichtlichen Qualifizierungskosten vorlegen. Die Höhe der Förderung unterscheidet sich nach Unternehmensgröße (Großunternehmen/KMU) sowie nach der Art der Qualifizierungsmaßnahmen (allgemeine oder spezifische) und beträgt pro qualifizierten Mitarbeiter maximal Euro. Antrag: Anträge müssen vor Beginn der zu fördernden Maßnahme und unter Verwendung der Antragsformulare bei der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation gestellt werden. Am besten nehmen Sie vorher Kontakt mit der Behörde auf. Internet: : Das Programm unterstützt Existenzgründer nach Aufnahme ihrer selbstständigen Tätigkeit durch Zuschüsse zu Beratungskosten. Berater der KfW- Beraterbörse begleiten den Gründer. Mit einem Coach können betriebswirtschaftliche, finanzielle und organisatorische Fragen besprochen werden. Es werden bis zu 90 Prozent der Beratungshonorare übernommen. Die Unterstützungsleistung kann bis zu 5 Jahre nach der Gründung in Anspruch genommen werden. Wer wird gefördert/ Voraussetzungen: Existenzgründer mit Firmensitz und Geschäftsbetrieb in Deutschland nach Aufnahme ihrer Geschäftstätigkeit Die Existenzgründung ist auf eine Vollexistenz ausgerichtet. Jungunternehmer, die vor ihrem Schritt in die Selbstständigkeit arbeitslos waren und bestimmte Leistungen nach dem SGB II oder SGB III beziehen oder bezogen haben, erhalten höhere Zuschüsse. Um diese besondere Förderung zu erhalten, müssen Sie innerhalb des ersten Jahres nach der Gründung einen Antrag stellen. Anträge stellen Sie bei einem Regionalpartner der KfW, z. B. bei Ihrer Industrie- und Handelskammer, Handwerkskammer oder Wirtschaftsförderungsgesellschaft vor Ort. Nicht gefördert werden Existenzgründer von Unternehmen, die nicht unter die EU- Kriterien für kleine und mittlere Unternehmen fallen Unternehmen in wirtschaftlichen Schwierigkeiten Unternehmen aus den Branchen Landwirtschaft, Fischerei und Aquakultur sowie Unternehmen der Unternehmensberatung, Steuerberatung oder Wirtschaftsprüfung Beratungen in der Vorgründungsphase oder für überwiegend Rechts-, Versicherungs- und Steuerfragen, die Erstellung von Verträgen und Jahresabschlüssen, Buchführungsarbeiten, Gestaltung von Werbematerialien und Internetseiten oder Erarbeitung von EDV-Software und Durchführung von EDV-Schulungen weitere Informationen unter: beraterboerse.kfw.de 32 Fördermittel Fördermittel 33

18 Gründungszuschuss Agentur für Arbeit Hamburg : Gefördert werden können Arbeitslose, die bei Aufnahme der selbstständigen Tätigkeit noch einen Restanspruch auf Arbeitslosengeld I von mindestens 150 Tagen haben. Einen Rechtsanspruch auf eine Förderung mit dem Gründungszuschuss gibt es nicht. Sie ist vielmehr eine Ermessensleistung. Der Antragssteller muss darlegen, die notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten zur Ausübung einer selbstständigen Tätigkeit zu haben. Dies kann z. B. durch die Vorlage von fachlichen und unternehmerischen Qualifikationsnachweisen, Berufserfahrung oder die Teilnahme an Maßnahmen zur Vorbereitung der Existenzgründung erfolgen. Außerdem muss von einer fachkundigen Stelle eine positive Bewertung des Existenzgründungsvorhabens vorliegen. Dazu benötigt die fachkundige Stelle eine Kurzbeschreibung des Existenzgründungsvorhabens, einen Lebenslauf, einen Kapitalbedarfs- und Finanzierungsplan sowie eine Umsatz- und Rentabilitätsvorschau. Fachkundige Stellen sind: Industrie- und Handelskammer, Handwerkskammern, Fachverbände, Kreditinstitute, Gründungszentren Dauer und Höhe der Förderung Der Gründungszuschuss gliedert sich in zwei Bestandteile: Ein Beitrag in Höhe des bisherigen Arbeitslosengeldes und ein Zuschuss in Höhe von 300 Euro monatlich als Pauschale für die soziale Absicherung. Er wird in der ersten Phase für die Dauer von 6 Monaten gewährt. In den folgenden neun Monaten beträgt der Gründungszuschuss 300 monatlich. Antrag Den Antrag stellen Sie bei ihrer örtlichen Agentur für Arbeit und zwar vor Aufnahme ihrer selbstständigen Tätigkeit. Nicht gefördert werden: Gründungen, die in nebenberuflicher Tätigkeit durchgeführt werden Gründungen von Arbeitslosen, bei denen zwischen dem Ende einer Förderung und der Aufnahme einer selbständigen Tätigkeit nach dem SGB III noch keine 24 Monate vergangen sind Impressum Arbeitsgemeinschaft selbstständiger Migranten e.v. (ASM) Schauenburgerstraße Hamburg Tel.: 040 / Fax: 040 / Frühjahr Fördermittel

19 Das Netzwerk IQ wird gefördert durch:

Informationen für Existenzgründer. Beratungsstellen, Förderkredite, Förderprogramme. www.nobi-nord.de www.netzwerk-iq.de

Informationen für Existenzgründer. Beratungsstellen, Förderkredite, Förderprogramme. www.nobi-nord.de www.netzwerk-iq.de Informationen für Existenzgründer Beratungsstellen, Förderkredite, Förderprogramme www.nobi-nord.de www.netzwerk-iq.de Vorwort/Inhalt Vorwort Inhalt 4 Das Regionale Netzwerk NOBI 6-20 Beratungsstellen

Mehr

Informationen für Existenzgründer. www.nobi-nord.de www.netzwerk-iq.de. Beratungsstellen, Förderkredite, Förderprogramme

Informationen für Existenzgründer. www.nobi-nord.de www.netzwerk-iq.de. Beratungsstellen, Förderkredite, Förderprogramme Informationen für Existenzgründer Beratungsstellen, Förderkredite, Förderprogramme Netzwerk Integration durch Qualifizierung (IQ) www.nobi-nord.de www.netzwerk-iq.de Vorwort/Inhalt Vorwort Inhalt 4 Das

Mehr

Häufig gestellte Fragen zur Gründungsförderung und deren Antworten.

Häufig gestellte Fragen zur Gründungsförderung und deren Antworten. Bundesministerium für Arbeit und Soziales 01.01.2012 Häufig gestellte Fragen zur Gründungsförderung und deren Antworten. Informieren Sie sich unbedingt, bevor Sie eine selbständige Tätigkeit aufnehmen!

Mehr

Häufig gestellte Fragen zur Gründungsförderung und deren Antworten.

Häufig gestellte Fragen zur Gründungsförderung und deren Antworten. Bundesministerium für Arbeit und Soziales 01.02.2015 Häufig gestellte Fragen zur Gründungsförderung und deren Antworten. Informieren Sie sich unbedingt, bevor Sie eine selbständige Tätigkeit aufnehmen!

Mehr

Selbständigkeit aus der Langzeitarbeitslosigkeit

Selbständigkeit aus der Langzeitarbeitslosigkeit Selbständigkeit aus der Langzeitarbeitslosigkeit Unterstützungsmöglichkeiten in Niedersachsen Bernd Nothnick, Referatsleiter Arbeitsförderung, Unternehmensfinanzierung, Existenzgründungen Bausteine für

Mehr

Die Änderungen bei Ich-AG + Überbrückungsgeld

Die Änderungen bei Ich-AG + Überbrückungsgeld H.E.I. on Tour Vortragsrunde Mit: Die Änderungen bei Ich-AG + Dienstag, 12. September 2006 im Museum der Arbeit Rolf Steil (Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit) Jens Fahsel (Johann

Mehr

MERKBLATT. Fördermittel. Inhalt. I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen. 1. Gründungszuschuss

MERKBLATT. Fördermittel. Inhalt. I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen. 1. Gründungszuschuss Fördermittel Inhalt I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen 1. Gründungszuschuss 2. ERP-Gründerkredit StartGeld 3. ERP-Gründerkredit Universell 4. KfW-Unternehmerkredit Fremdkapital

Mehr

erkennen planen handeln Förderprogramme und Finanzierungsmöglichkeiten

erkennen planen handeln Förderprogramme und Finanzierungsmöglichkeiten erkennen planen handeln Förderprogramme und Finanzierungsmöglichkeiten Für Eure Vorhaben im Land Berlin, ob für Gründung, Wachstum, Konsolidierung, Innovation oder Sanierung, stehen Euch die im Folgenden

Mehr

FÖRDERMITTELÜBERSICHT

FÖRDERMITTELÜBERSICHT www.gruender-unternehmer-zentrum.de FÖRDERMITTELÜBERSICHT für Gründer und Unternehmer Inhaber Dipl.-Betriebswirt (FH) Axel Karluss anerkannter Berater bei KfW und BAFA Standorte Chemnitz Straße der Nationen

Mehr

UNTERSTÜTZUNG FÜR GRÜNDER UND START-UPS

UNTERSTÜTZUNG FÜR GRÜNDER UND START-UPS UNTERSTÜTZUNG FÜR GRÜNDER UND START-UPS Hamburg, 24. Juni 2014 Jörg Nickel ÜBERBLICK 1. Kurzvorstellung der Hamburgischen Investitionsund Förderbank (IFB Hamburg) 2. Finanzierungsquellen für Gründer 3.

Mehr

Unternehmensnachfolge. Förderprogramme zur Finanzierung

Unternehmensnachfolge. Förderprogramme zur Finanzierung Unternehmensnachfolge Förderprogramme zur Finanzierung 2 Unternehmensnachfolge erfolgreich gestalten Bis zum Jahr 2020 stehen in Sachsen mehr als 15.000 mittelständische Unternehmen mit insgesamt 200.000

Mehr

Hinweise und Hilfen zur Existenzgründung

Hinweise und Hilfen zur Existenzgründung Gründungszuschuss Hinweise und Hilfen zur Existenzgründung Ein Wegweiser in die Selbständigkeit Allgemeine Hinweise Sich selbständig machen? Allgemeine Hinweise Es gibt verschiedene Wege aus der Arbeitslosigkeit.

Mehr

Merkblatt Öffentliche Förderkredite und Fördermittel für Gründer

Merkblatt Öffentliche Förderkredite und Fördermittel für Gründer Merkblatt Öffentliche Förderkredite und Fördermittel für Gründer Wesentliche Merkmale i.d.r. günstiger Zinssatz, risikogerechtes Zinssystem (der Zinssatz ist abhängig von Bonität und den Sicherheiten des

Mehr

(vor und nach der Gründung) auch für Nicht-LeistungsbezieherInnen

(vor und nach der Gründung) auch für Nicht-LeistungsbezieherInnen Berufsrückkehrerinnen Frauen mit geringen Einkommen INFORMATIONSSERIE für erwerbslose Frauen 7 Förderung für Selbstständige (vor und nach der Gründung) auch für Nicht-LeistungsbezieherInnen Gründercoaching

Mehr

Industrie- und Handelskammer zu Düsseldorf

Industrie- und Handelskammer zu Düsseldorf Industrie- und Handelskammer zu Düsseldorf Postfachadresse: Postfach 10 10 17. 40001 Düsseldorf Hausadresse: Ernst-Schneider-Platz 1. 40212 Düsseldorf Telefon 0211 3557-0 Förderkompass Die gefragtesten

Mehr

MERKBLATT KANZLEI SCHENK BERLIN

MERKBLATT KANZLEI SCHENK BERLIN Nr. 6 MERKBLATT KANZLEI SCHENK BERLIN Fördermittel Inhalt I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen 1. Gründungszuschuss 2. ERP-Gründerkredit StartGeld 3. ERP-Gründerkredit Universell

Mehr

B S G MERKBLATT. Fördermittel. Betriebsberatungs- und Steuerberatungsgesellschaft mbh. Nr. 6. Willy-Brandt-Weg 33-48155 Münster.

B S G MERKBLATT. Fördermittel. Betriebsberatungs- und Steuerberatungsgesellschaft mbh. Nr. 6. Willy-Brandt-Weg 33-48155 Münster. Nr. 6 MERKBLATT B S G Betriebsberatungs- und Steuerberatungsgesellschaft mbh Willy-Brandt-Weg 33-48155 Münster Tel.: (0251) 97 90 3-0 - Fax: (0251) 97 90 3-50 Fördermittel Inhalt I. Wichtige Förderprogramme

Mehr

In diesem Abschnitt erfahren Sie, woher Sie Geld für Ihre Investitions- und Gründungskosten bekommen können.

In diesem Abschnitt erfahren Sie, woher Sie Geld für Ihre Investitions- und Gründungskosten bekommen können. Finanzierung und Fördermittel In diesem Abschnitt erfahren Sie, woher Sie Geld für Ihre Investitions- und Gründungskosten bekommen können. Der Finanzierungsplan gibt Auskunft darüber, wie viel Eigenkapital

Mehr

Instrumente zur Förderung der Selbständigkeit. für. Kunden aus dem Rechtskreis SGB II

Instrumente zur Förderung der Selbständigkeit. für. Kunden aus dem Rechtskreis SGB II Instrumente zur Förderung der Selbständigkeit für Kunden aus dem Rechtskreis SGB II Informationsveranstaltung für Existenzgründer/innen - 26.01.2011 - Inhalt Einstiegsgeld ( 16b SGB II) Leistungen zur

Mehr

Merkblatt Beraterförderung

Merkblatt Beraterförderung Merkblatt Beraterförderung Unsere Beratung kann gefördert werden. Wir verstehen uns als Unterstützer Ihres Unternehmenserfolges. Dazu zählt für uns nicht nur die fachliche und methodische Begleitung, sondern

Mehr

F i n a n z i e r u n g s h i l f e n f ü r U n t e r n e h m e n s n a c h f o l g e r ( E x i s t e n z g r ü n d e r )

F i n a n z i e r u n g s h i l f e n f ü r U n t e r n e h m e n s n a c h f o l g e r ( E x i s t e n z g r ü n d e r ) F i n a n z i e r u n g s h i l f e n f ü r U n t e r n e h m e n s n a c h f o l g e r ( E x i s t e n z g r ü n d e r ) F r a n k S c h a a f 2 6. 1 0. 2 0 1 3 www.isb.rlp.de Besonderheiten einer Unternehmensnachfolge

Mehr

Ziele des Gründungszuschusses

Ziele des Gründungszuschusses Informationsveranstaltung für Existenzgründer Oberbergischer Kreis Wirtschaftsförderung 09.12.2010 Herr Stangier, Arbeitsvermittlung der Agentur für Arbeit Waldbröl Gründungszuschuss 57 Sozialgesetzbuch

Mehr

Merkblatt Fördermittel

Merkblatt Fördermittel Wirtschaftskanzlei für kleine und mittlere Unternehmen Merkblatt Fördermittel Inhalt I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen 1. Gründungszuschuss 2. ERP-Gründerkredit StartGeld

Mehr

Instrumente zur Förderung der Selbständigkeit

Instrumente zur Förderung der Selbständigkeit Instrumente zur Förderung der Selbständigkeit Inhalt Einstiegsgeld ( 16b SGB II) Leistungen zur Eingliederung von Selbständigen ( 16c SGB II) Hilfen vor Ort Seite 2 Einstiegsgeld Was? Zur Überwindung von

Mehr

MERKBLATT. Fördermittel (Stand: 30. 11. 2014) Inhalt. I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen. 1.

MERKBLATT. Fördermittel (Stand: 30. 11. 2014) Inhalt. I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen. 1. Fördermittel (Stand: 30. 11. 2014) Inhalt I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen 1. Gründungszuschuss 2. ERP-Gründerkredit StartGeld 3. ERP-Gründerkredit Universell 4. KfW-Unternehmerkredit

Mehr

Basiswissen zur Selbständigkeit

Basiswissen zur Selbständigkeit Basiswissen zur Selbständigkeit Ein Überblick Vortrag im Rahmen der Reihe Butter bei die Fische 31. Oktober 2011 Gundula Zierott Johann Daniel Lawaetz-Stiftung, Hamburg Über uns Lawaetz-Stiftung Team Existenzgründung

Mehr

Zuschüsse. Beratungsförderung. Natürliche Personen, die ein Unternehmen gründen, bzw. eine freiberufliche Tätigkeit in NRW beginnen wollen.

Zuschüsse. Beratungsförderung. Natürliche Personen, die ein Unternehmen gründen, bzw. eine freiberufliche Tätigkeit in NRW beginnen wollen. Übersicht über Programme zur Förderung von Eistenzgründungen Programm Förderzweck Förderberechtigt Fördergeber Zuschüsse Gründungszuschuss Einstieg in die Selbständigkeit Natürliche Personen, die Arbeitslosengeld

Mehr

Orientierungsveranstaltung zur Existenzgründung -Startercenter NRW-

Orientierungsveranstaltung zur Existenzgründung -Startercenter NRW- Orientierungsveranstaltung zur Existenzgründung -Startercenter NRW- -Finanzierung mit der Hausbank- Existenzgründungsberater Firmenkunden Seite 1 Firmenkunden Firmenkunden Kompetenzcenter für Existenzgründungsberatung

Mehr

Fördermittel Ein Leitfaden für Unternehmer/innen

Fördermittel Ein Leitfaden für Unternehmer/innen Fördermittel Ein Leitfaden für Unternehmer/innen DIETER PERK UNTERNEHMENSBERATUNG BDU Katharinenstraße 33b 49078 Osnabrück Fon: 0541 / 91590348 Sehr geehrte Damen und Herren, wer Förderkredite oder Fördermittel

Mehr

Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität

Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität Finanzierungsmodelle Sparkasse Seite 1 Firmenkunden Kompetenzcenter für Existenzgründungsberatung Förderprogramme von Bund und Land Projektfinanzierungen

Mehr

Helmut Kleinen. Gründer- und Nachfolgetag Köln, 02.07.2010. Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit

Helmut Kleinen. Gründer- und Nachfolgetag Köln, 02.07.2010. Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit Helmut Kleinen Gründer- und Nachfolgetag Köln, 02.07.2010 Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit 1 Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit Existenzgründung ein erfolgreicher Weg aus der Arbeitslosigkeit

Mehr

Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes und des Landes Berlin

Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes und des Landes Berlin Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes und des Landes Berlin Holger Richter Förderberatung im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Heinz-Joachim Mogge Investitionsbank Berlin

Mehr

5. November 2012. Planen, analysieren, strukturieren, optimieren Unternehmenssteuerung einfach gemacht. Finanz- und Förderinstrumente für Unternehmen

5. November 2012. Planen, analysieren, strukturieren, optimieren Unternehmenssteuerung einfach gemacht. Finanz- und Förderinstrumente für Unternehmen Planen, analysieren, strukturieren, optimieren Unternehmenssteuerung einfach gemacht 5. November 2012 Finanz- und Förderinstrumente für Unternehmen Dorrit Mai Gesellschaft für Unternehmensberatung und

Mehr

Pro Building Workshop 28.09.2010 Förderung mittelständischer Unternehmen Holger Richter Förderberatung im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie Instrumente der Förderung Finanzielle Hilfen Information

Mehr

Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit - Gründungszuschuss -

Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit - Gründungszuschuss - Folie 1 Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit - Gründungszuschuss - START Messe Essen 14. 16.09.2007 Torsten Schubert Helmut Kleinen - RD NRW - - G.I.B. NRW - Folie 2 Agenda Überblick Anlaufstellen

Mehr

Öffentliche Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten im Rahmen der Unternehmensnachfolge

Öffentliche Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten im Rahmen der Unternehmensnachfolge Investitionsbank Schleswig-Holstein Förderlotsen Katharina Preusse, 0431-9905 3364 Email: katharina.preusse@ib-sh.de Firmenkunden Immobilienkunden Kommunalkunden Zuschüsse Öffentliche Finanzierungs- und

Mehr

Förderangebote der KfW: Finanzierung und Beratung

Förderangebote der KfW: Finanzierung und Beratung Förderangebote der KfW: Finanzierung und Beratung Finanzierungsmöglichkeiten für Existenzgründer/Jungunternehmer Bad Tölz, 03.03.2007 Ihr Referent Robert Nau KfW Mittelstandsbank Ludwig-Erhard-Platz 1

Mehr

Um den Gründungszuschuss zu erhalten, müssen seit dem 28. Dezember 2011 nachfolgende Voraussetzungen erfüllt sein:

Um den Gründungszuschuss zu erhalten, müssen seit dem 28. Dezember 2011 nachfolgende Voraussetzungen erfüllt sein: MERKBLATT Starthilfe- und Unternehmensförderung GRÜNDUNGSZUSCHUSS Der Gründungszuschuss gemäß 93 f. SGB III ist seit dem 01.04.2012 eine Förderung von Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit. Der Gründungszuschuss

Mehr

CHECKLISTE FÜR Existenzgründer

CHECKLISTE FÜR Existenzgründer CHECKLISTE FÜR Existenzgründer 2 Checkliste für Existenzgründer Achtung: Die nachstehende Checkliste soll Ihnen helfen, Ihre Unterlagen für Ihre geplante Existenzgründung zusammen zustellen. Die Aufzählungen

Mehr

NBank Engagement für Niedersachsen. Abendforum Woher nehmen, wenn nicht? Gründungsforum Region Göttingen, Harald Karger, 18.11.

NBank Engagement für Niedersachsen. Abendforum Woher nehmen, wenn nicht? Gründungsforum Region Göttingen, Harald Karger, 18.11. NBank Engagement für Niedersachsen Abendforum Woher nehmen, wenn nicht? Gründungsforum Region Göttingen, Harald Karger, 18.11.2013 Regionale Verankerung Beratung und Förderung aus einer Hand Kapitalmarktzugang

Mehr

Zuschüsse. Einstiegsgeld Einstieg in die Selbstständigkeit Natürliche Personen, die Arbeitslosengeld II nach SGB II beziehen.

Zuschüsse. Einstiegsgeld Einstieg in die Selbstständigkeit Natürliche Personen, die Arbeitslosengeld II nach SGB II beziehen. nrwbank.de Eist.de Arbeitsag entur.de Arbeitsag entur.de. de Übersicht über Programme zur Förderung von Eistenzgründungen Zuschüsse Gründungszuschuss Einstieg in die Selbstständigkeit Natürliche Personen,

Mehr

Finanzierungsprogramme für Existenzgründer und junge Unternehmen

Finanzierungsprogramme für Existenzgründer und junge Unternehmen Frankfurter Gründerfonds Der Frankfurter Gründerfonds ist ein Projekt der Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH. Mit Bürgschaften für ihr Bankdarlehen (max. 50.000 ) werden Gründer und junge Unternehmer

Mehr

Finanzierungshilfen für mittelständische Unternehmen in NRW Vortrag im Rahmen der Informationsveranstaltung Hilfen für den Mittelstand des

Finanzierungshilfen für mittelständische Unternehmen in NRW Vortrag im Rahmen der Informationsveranstaltung Hilfen für den Mittelstand des Finanzierungshilfen für mittelständische Unternehmen in NRW Vortrag im Rahmen der Informationsveranstaltung Hilfen für den Mittelstand des Wirtschaftsclubs Köln am 09. Februar 2010 in Köln Gliederung Die

Mehr

Förderung der Aufnahme einer selbständigen Tätigkeit im Rahmen des SGB II und deren Unterstützung

Förderung der Aufnahme einer selbständigen Tätigkeit im Rahmen des SGB II und deren Unterstützung Förderung der Aufnahme einer selbständigen Tätigkeit im Rahmen des und deren Unterstützung Einstiegsgeld 16b Im Rahmen der Berufsausübungs- und Berufswahlfreiheit lt. GG Art. 12 GG für natürliche und juristische

Mehr

Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes Bürgschaften der Bürgschaftsbank Hessen

Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes Bürgschaften der Bürgschaftsbank Hessen Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes Bürgschaften der Bürgschaftsbank Hessen Holger Richter Förderberatung im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Norbert Kadau Bürgschaftsbank

Mehr

Welche Finanzierungshilfen gibt es? Öffentliche Förderprogramme der ISB und KfW. Forum für Existenzgründer und junge Unternehmen

Welche Finanzierungshilfen gibt es? Öffentliche Förderprogramme der ISB und KfW. Forum für Existenzgründer und junge Unternehmen Welche Finanzierungshilfen gibt es? Öffentliche Förderprogramme der ISB und KfW Forum für Existenzgründer und junge Unternehmen Industrie- und Handelskammer Koblenz 15. November 2014 Heiko Merz www.isb.rlp.de

Mehr

Finanzierungshilfen zur Existenzgründung

Finanzierungshilfen zur Existenzgründung Finanzierungshilfen zur Existenzgründung [Inhaltsverzeichnis] 1. Allgemeines 2. Ansprechpartner der Industrie- und Handelskammer 3. Voraussetzungen 4. Antragstellung 5. Existenzgründungsdarlehen 6. Bürgschaften

Mehr

13. Aktionstage Existenzgründung Unternehmenssicherung. 07. und 08. Mai 2009

13. Aktionstage Existenzgründung Unternehmenssicherung. 07. und 08. Mai 2009 13. Aktionstage Existenzgründung Unternehmenssicherung 07. und 08. Mai 2009 Ihre Referentin Gründungs- und Innovationscenter Sparkasse Dortmund Freistuhl 2 44137 Dortmund 2 Gründungscenter 4 Berater -

Mehr

Sie gründenwir finanzieren: KfW!

Sie gründenwir finanzieren: KfW! Sie gründenwir finanzieren: KfW! Fürstenfeldbruck, 3. Juli 2010 Existenz 2010 Susanne Müller Unsere Leistung In der Förderlandschaft geben wir, die KfW, Ihnen klare Orientierung und sichere Finanzierung.

Mehr

09.10. - 10.10.2015 Berlin Klein- und Nebenerwerbsgründungen Beratung und Förderung

09.10. - 10.10.2015 Berlin Klein- und Nebenerwerbsgründungen Beratung und Förderung 09.10. - 10.10.2015 Berlin Klein- und Nebenerwerbsgründungen Beratung und Förderung www.bmwi.de Kleingründungen/Nebenerwerbsgründungen Vorteile von Kleingründungen (Finanzierungsbedarf unter 25 000 Euro)

Mehr

Finanzierung für Existenzgründer öffentliche Finanzierungshilfen

Finanzierung für Existenzgründer öffentliche Finanzierungshilfen Hausarbeit Finanzierung für Existenzgründer öffentliche Finanzierungshilfen angefertigt im Fach Betriebswirtschaftslehre WF 63 / Herr Hagel erstellt von Felix Winters vorgelegt am 06.05.2008 1 Gliederung

Mehr

Vom Start an erfolgreich: Gründungsfinanzierung mit öffentlichen Fördermitteln DIE INITIALE 2013

Vom Start an erfolgreich: Gründungsfinanzierung mit öffentlichen Fördermitteln DIE INITIALE 2013 Vom Start an erfolgreich: Gründungsfinanzierung mit öffentlichen Fördermitteln DIE INITIALE 2013 23.11.2013 Martin Kleimann Rund ein Viertel aller Gründungen ist nach spätestens drei Jahren wieder aus

Mehr

Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit - ALG II -

Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit - ALG II - Folie 1 Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit - ALG II - START Messe Essen 14. 16.09.2007 Herr Stein, Frau Schulz, Frau Breckle Helmut Kleinen - RD NRW - - G.I.B. NRW - Folie 2 Agenda Überblick Anlaufstellen

Mehr

Rechnen Sie mit uns. Die Fördermittel Experten. Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch

Rechnen Sie mit uns. Die Fördermittel Experten. Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch Rechnen Sie mit uns. Die Fördermittel Experten. Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch Themenschwerpunkte Tipps für das Kreditgespräch Öffentliche Finanzierungshilfen 2 Regeln

Mehr

WEGWEISER FÜR EXISTENZGRÜNDER/ INNEN MIT MIGRANTISCHEM HINTERGRUND IN HAMBURG. deutsch türkçe рyccкий polski GRÜNDUNGSZENTRUM

WEGWEISER FÜR EXISTENZGRÜNDER/ INNEN MIT MIGRANTISCHEM HINTERGRUND IN HAMBURG. deutsch türkçe рyccкий polski GRÜNDUNGSZENTRUM WEGWEISER FÜR EXISTENZGRÜNDER/ INNEN MIT MIGRANTISCHEM HINTERGRUND IN HAMBURG deutsch türkçe рyccкий polski GRÜNDUNGSZENTRUM VORWORT KAZIM ABACI Geschäftsführer, Unternehmer ohne Grenzen e.v. SIE HABEN

Mehr

Fördermöglichkeiten für Gründer/innen im Rahmen der Unternehmensnachfolge

Fördermöglichkeiten für Gründer/innen im Rahmen der Unternehmensnachfolge Fördermöglichkeiten für Gründer/innen im Rahmen der Unternehmensnachfolge Referent: Thomas Nabein IHK Aschaffenburg Telefon: 06021 880-134 Telefax: 06021 880-22134 E-Mail: nabein@aschaffenburg.ihk.de 15.

Mehr

Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität

Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität Finanzierungsmodelle Sparkasse Seite 1 Abteilungsleiter Firmenkunden Existenzgründungsberatung Förderprogramme von Bund und Land Projektfinanzierungen

Mehr

18. September 2014. Michael Stieb. 1. Förderinstitute des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz. 2. Grundsätzliches zur Unternehmensnachfolge

18. September 2014. Michael Stieb. 1. Förderinstitute des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz. 2. Grundsätzliches zur Unternehmensnachfolge Unternehmerfrühstück 2014 Unternehmensnachfolge erfolgreich gestalten 18. September 2014 Michael Stieb www.isb.rlp.de AGENDA 1. Förderinstitute des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz Kreditanstalt für

Mehr

Selbstständigkeit aus der Arbeitslosigkeit heraus interna

Selbstständigkeit aus der Arbeitslosigkeit heraus interna Selbstständigkeit aus der Arbeitslosigkeit heraus interna Ihr persönlicher Experte Inhalt Vorwort... 7 Voraussetzungen... 9 Ausbildung... 10 Die Tätigkeit... 11 Reihenfolge der Planung... 12 Wer hilft

Mehr

Förderprogramme für Gründer/innen

Förderprogramme für Gründer/innen Förderprogramme für Gründer/innen Habichtstraße 41, 22305 Hamburg www.bg-hamburg.de Christian Wolff Firmenkundenbetreuer der Bürgschaftsgemeinschaft Hamburg GmbH Hamburger Gründungsnetzwerk An mangelnden

Mehr

Ideenwettbewerb für die Durchführung von Projekten zur Förderung der Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit heraus

Ideenwettbewerb für die Durchführung von Projekten zur Förderung der Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit heraus Ideenwettbewerb für die Durchführung von Projekten zur Förderung der Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit heraus 1. Anlass der Aufforderung Die Landesregierung Schleswig-Holstein unterstützt im Rahmen

Mehr

NBank Engagement für Niedersachsen. Öffentliche Förderung: Vielfalt der Unterstützung. Harald Karger, WIS Gründertag, 28.02.2014

NBank Engagement für Niedersachsen. Öffentliche Förderung: Vielfalt der Unterstützung. Harald Karger, WIS Gründertag, 28.02.2014 NBank Engagement für Niedersachsen Öffentliche Förderung: Vielfalt der Unterstützung Harald Karger, WIS Gründertag, 28.02.2014 Niedersachsen-Gründerkredit Zinsgünstiges Darlehen für Gründer, Freiberufler

Mehr

NBank Engagement für Niedersachsen. Dipl.-Kauffrau Martina Mießler 5. Gründungstag Wolfsburg-Gifhorn 26. Oktober 2013

NBank Engagement für Niedersachsen. Dipl.-Kauffrau Martina Mießler 5. Gründungstag Wolfsburg-Gifhorn 26. Oktober 2013 NBank Engagement für Niedersachsen Dipl.-Kauffrau Martina Mießler 5. Gründungstag Wolfsburg-Gifhorn 26. Oktober 2013 Regionale Verankerung Beratung und Förderung aus einer Hand Kapitalmarktzugang Einbindung

Mehr

Öffentliche Finanzierungsmittel für f r Existenzgründer. nder. Vortrag von Christine Beck. am 13. April 2013

Öffentliche Finanzierungsmittel für f r Existenzgründer. nder. Vortrag von Christine Beck. am 13. April 2013 Öffentliche Finanzierungsmittel für f r Existenzgründer nder Vortrag von Christine Beck am 13. April 2013 1 01/2013 LfA Förderbank Bayern im Überblick Spezialkreditinstitut des Freistaates Bayern zur Förderung

Mehr

Existenzgründung Das Finanzierungs- und Förderangebot der KfW Bankengruppe

Existenzgründung Das Finanzierungs- und Förderangebot der KfW Bankengruppe Existenzgründung Das Finanzierungs- und Förderangebot der KfW Bankengruppe Stuttgart, 01.04.2011 NewCome Andreas Beitzen KfW Bankengruppe Wir stellen uns vor Sitz in Frankfurt, Berlin und Bonn 3.600 Mitarbeiter

Mehr

Orientierungsveranstaltung zur Existenzgründung. Finanzierung mit der Hausbank 12.05.2015. Udo Neisens Sparkasse Paderborn-Detmold.

Orientierungsveranstaltung zur Existenzgründung. Finanzierung mit der Hausbank 12.05.2015. Udo Neisens Sparkasse Paderborn-Detmold. Orientierungsveranstaltung zur Existenzgründung Finanzierung mit der Hausbank 12.05.2015 Sparkasse Seite 1 Existenzgründungsberater Firmenkunden Existenzgründungsberatung Förderprogramme von Bund und Land

Mehr

Gründungsberatung der Handwerkskammer Hannover

Gründungsberatung der Handwerkskammer Hannover Gründungsberatung der Handwerkskammer Hannover Wolfgang Frieden Informationstag Unternehmensnachfolge im Handwerk 10. Oktober 2015 Inhalte 1. Angebote im Gründer-Center 2. Persönliche Voraussetzungen 3.

Mehr

NBank Engagement für Niedersachsen. Manuel Schleicher, Osnabrück 12.03.2010

NBank Engagement für Niedersachsen. Manuel Schleicher, Osnabrück 12.03.2010 NBank Engagement für Niedersachsen Manuel Schleicher, Osnabrück 12.03.2010 NBank Engagement für Niedersachsens Wirtschaft Ausrichtung und Überblick Förderkredite Förderbeispiele Beratungsförderung KfW/NBank-Beratungssprechtag

Mehr

Öffentliche Finanzierungsmittel für f r Existenzgründer. nder. Vortrag von Christine Beck. am 03. März 2013

Öffentliche Finanzierungsmittel für f r Existenzgründer. nder. Vortrag von Christine Beck. am 03. März 2013 Öffentliche Finanzierungsmittel für f r Existenzgründer nder Vortrag von Christine Beck am 03. März 2013 1 01/2013 LfA Förderbank Bayern im Überblick Spezialkreditinstitut des Freistaates Bayern zur Förderung

Mehr

Starthilfe durch staatliche Förderkredite und private Beteiligungen

Starthilfe durch staatliche Förderkredite und private Beteiligungen Starthilfe durch staatliche Förderkredite und private Beteiligungen Bank Produkt Inhalt Besonderheiten IBB-Investitionsbank Berlin detaillierte Informationen z.b. über Konditionen auf www.ibb.de oder unter

Mehr

Übersicht über Programme zur Förderung von Existenzgründungen

Übersicht über Programme zur Förderung von Existenzgründungen Übersicht über Programme zur Förderung von Eistenzgründungen Programm Förderzweck Förderberechtigt Fördergeber Zuschüsse szuschuss Einstieg in die Selbständigkeit Natürliche Personen, die Arbeitslosengeld

Mehr

KarriereStart 23. - 25.01.2015 Klein- und Nebenerwerbsgründungen Beratung und Förderung

KarriereStart 23. - 25.01.2015 Klein- und Nebenerwerbsgründungen Beratung und Förderung KarriereStart 23. - 25.01.2015 Klein- und Nebenerwerbsgründungen Beratung und Förderung www.bmwi.de Kleingründungen/Nebenerwerbsgründungen Vorteile von Kleingründungen (Finanzierungsbedarf unter 25 000

Mehr

Unternehmensnachfolge Finanzierung mit der KfW

Unternehmensnachfolge Finanzierung mit der KfW Unternehmensnachfolge Finanzierung mit der KfW Düsseldorf, 17.9.2013 Tag der türkischen Wirtschaft Eckard von Schwerin, Prokurist Vertrieb Bank aus Verantwortung KfW Bank aus Verantwortung Fördern im öffentlichen

Mehr

Programmnummer 066. Wer kann Anträge stellen?

Programmnummer 066. Wer kann Anträge stellen? Programmnummer 066 Finanzierung von Investitionen und Betriebsmitteln von Existenzgründern bei Gründungen, Übernahmen und tätigen Beteiligungen sowie von jungen Unternehmen Förderziel Der ermöglicht Gründern

Mehr

NBank Engagement für Niedersachsen

NBank Engagement für Niedersachsen NBank Engagement für Niedersachsen Fördermöglichkeiten für Existenzgründer und Jungunternehmer Harald Karger WiReGo Gründungstag Region Goslar Goslar, 14.11.2014 Kapital für die Gründungsfinanzierung Eigenkapital

Mehr

Thema: Existenzgründungsfinanzierung KfW Gründerkredit ERP-Kapital KfW-Unternehmerkredit Mikrokredit Stichwort Eigenkapital Gerade in der Startphase eine Existenzgründung benötigen Gründer für den Unternehmensaufbau,

Mehr

Sie wollen neue Finanzierungswege gehen?

Sie wollen neue Finanzierungswege gehen? Sie wollen neue Finanzierungswege gehen? Mit uns können Sie rechnen. UNTERNEHMERKAPITAL. DIE KAPITALSPRITZE, DIE IHRE FINANZIERUNGSSTRUKTUR STÄRKT. Mit der innovativen Produktfamilie Unternehmerkapital

Mehr

TAG DER TÜRKISCHEN WIRTSCHAFT IN DEUTSCHLAND 2009 am 04.09.2009. Die NRW.BANK - Ihr Partner für öffentliche Förderung

TAG DER TÜRKISCHEN WIRTSCHAFT IN DEUTSCHLAND 2009 am 04.09.2009. Die NRW.BANK - Ihr Partner für öffentliche Förderung TAG DER TÜRKISCHEN WIRTSCHAFT IN DEUTSCHLAND 2009 am 04.09.2009 Die NRW.BANK - Ihr Partner für öffentliche Förderung Gliederung Die NRW.BANK Grundsätze der öffentlichen Förderung Ausgewählte Förderangebote

Mehr

Fit für die Gründung. Wege der Finanzierung. Für-Gründer.de

Fit für die Gründung. Wege der Finanzierung. Für-Gründer.de Fit für die Gründung Für-Gründer.de Leitfaden Kapitalbedarf und Finanzierungsmix Eigenkapital Zuschüsse Business Angel Venture Capital Fremdkapital Mikrofinanzierung Hausbank und Förderdarlehen Bürgschaften

Mehr

ERP-Gründerkredit Die KfW-Förderung für Ihre Geschäftsidee

ERP-Gründerkredit Die KfW-Förderung für Ihre Geschäftsidee ERP-Gründerkredit Die KfW-Förderung für Ihre Geschäftsidee Aller Anfang ist leicht Sie wollen ein Unternehmen gründen und sind auf der Suche nach einer günstigen Finanzierungsmöglichkeit? Mit dem ERP-Gründerkredit,

Mehr

Bürgschaftsbank Schleswig-Holstein GmbH Lorentzendamm 22 24103 Kiel DIE BRÜCKE IN DIE ZUKUNFT

Bürgschaftsbank Schleswig-Holstein GmbH Lorentzendamm 22 24103 Kiel DIE BRÜCKE IN DIE ZUKUNFT Schleswig-Holstein GmbH Lorentzendamm 22 24103 Kiel DIE BRÜCKE IN DIE ZUKUNFT Bürgschaften für Unternehmen, Freie Berufe und Existenzgründungen Die Schleswig-Holstein engagiert sich seit ihrer Gründung

Mehr

Gründungsforum Region Göttingen

Gründungsforum Region Göttingen Niedersächsische Bürgschaftsbank (NBB) GmbH Mittelständische Beteiligungsgesellschaft (MBG) GmbH Gründungsforum Region Göttingen - Woher nehmen, wenn nicht..? 18. November 2013 Lars Luther Niedersächsische

Mehr

Finanzierung und Förderung in einem Überblick

Finanzierung und Förderung in einem Überblick Finanzierung und Förderung in einem Überblick Finanzierungsform Gründungsphase Höhe der Finanzierung Kapitalbeschaffung Beratung/Expertise Stipendien und Beratungszuschüsse START-UP-Hochschul-Ausgründungen

Mehr

Sie möchten professionelle Beratung beim Aufbau Ihres unternehmens?

Sie möchten professionelle Beratung beim Aufbau Ihres unternehmens? gründercoaching DeutSchlAnD für junge unternehmen Sie möchten professionelle Beratung beim Aufbau Ihres unternehmens? Die Zukunftsförderer gute Beratung macht sich bezahlt Sie haben ein Unternehmen gegründet,

Mehr

Sie gründenwir finanzieren: KfW!

Sie gründenwir finanzieren: KfW! Sie gründenwir finanzieren: KfW! Wiesbaden,11.06.2010 Existenzgründung durch Unternehmensnachfolge Walter Schiller Unsere Leistung In der Förderlandschaft geben wir, die KfW, Ihnen klare Orientierung und

Mehr

Kampagne für Weitermacher Herausforderung Unternehmensnachfolge

Kampagne für Weitermacher Herausforderung Unternehmensnachfolge Kampagne für Weitermacher Herausforderung Unternehmensnachfolge Finanzierung des Generationenwechsels Volker Leber Bürgschaftsbank Hessen Fulda, 21.06.2011 Bürgschaftsbank Hessen GmbH Selbsthilfeeinrichtung

Mehr

Gründercoaching. Business-Plan Geschäftsidee. Beratung. Konzept. Begriffe rund um die Existenzgründung. Gründungszuschuss. Marketing.

Gründercoaching. Business-Plan Geschäftsidee. Beratung. Konzept. Begriffe rund um die Existenzgründung. Gründungszuschuss. Marketing. Beratung Eigenkapital Akquise Gewerbe Marketing Einstiegsgeld Kapitalbedarf Job Center Gründercoaching Business-Plan Geschäftsidee Kredit Konzept Wettbewerbsanalyse Gründungszuschuss Crowd SCHUFA Sta Begriffe

Mehr

Förderprogramme für Unternehmensgründer

Förderprogramme für Unternehmensgründer Förderprogramme für Unternehmensgründer Diplom-Kaufmann Kreditreferent der IHK Hochrhein-Bodensee Voraussetzungen für Förderprogramme Da Förderprogramme i.d.r. nur über ein Kreditinstitut vor Ort (Hausbank)

Mehr

Sie möchten sich selbstständig machen?

Sie möchten sich selbstständig machen? KFW-GRÜNDERKREDIT Sie möchten sich selbstständig machen? Die Zukunftsförderer Aller Anfang ist leicht Sie wollen ein Unternehmen gründen und sind auf der Suche nach einer günstigen Finanzierungsmöglichkeit?

Mehr

MikroSTARTer Niedersachsen Das neue Förderprogramm der NBank. Stefan Baumann, Oldenburg 21.09.2015

MikroSTARTer Niedersachsen Das neue Förderprogramm der NBank. Stefan Baumann, Oldenburg 21.09.2015 MikroSTARTer Niedersachsen Das neue Förderprogramm der NBank Stefan Baumann, Oldenburg 21.09.2015 Regionale Verankerung Beratung und Förderung aus einer Hand Kapitalmarktzugang Einbindung der regionalen

Mehr

Öffentliche Finanzierungshilfen - Existenzgründung

Öffentliche Finanzierungshilfen - Existenzgründung Öffentliche Finanzierungshilfen - Existenzgründung Infoservice der IHK Nord Westfalen Sie erhalten heute eine Kurzdarstellung der wichtigsten öffentlichen Finanzierungshilfen. Wir erläutern Ihnen gerne

Mehr

Öffentliche Fördermittel Existenzgründung

Öffentliche Fördermittel Existenzgründung Roland Betz Öffentliche Fördermittel Existenzgründung Ein ebook über öffentliche Fördermittel Copyright Verlagsgesellschaft Betz 1. Auflage 2015 Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses ebooks darf in

Mehr

Fördermittel-Navigator Für Gründer und junge Unternehmen

Fördermittel-Navigator Für Gründer und junge Unternehmen Fördermittel-Navigator Für Gründer und junge Unternehmen Ihr Ziel erfolgreich selbstständig Wie Sie mit der KfW Ihre Vision verwirklichen Die Zahlen sprechen für sich: Laut KfW-Gründungsmonitor 2014 haben

Mehr

Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch. Jochen Oberlack

Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch. Jochen Oberlack Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch Jochen Oberlack 1 Öffentliche Finanzierungshilfen Tipps für das Kreditgespräch 2 Der Weg zur optimalen Finanzierung DAS BANKGESPRÄCH Auswahl

Mehr

Gründung aus der Arbeitslosigkeit. Orientierungsseminar Troisdorf 21.02.2008. Helmut Kleinen

Gründung aus der Arbeitslosigkeit. Orientierungsseminar Troisdorf 21.02.2008. Helmut Kleinen Gründung aus der Arbeitslosigkeit Orientierungsseminar Troisdorf 21.02.2008 Helmut Kleinen Übersicht und Ablauf Folie 2 Beginn 14:00 Uhr Gründungszuschuss und Einstiegsgeld Aspekte der Sozialen Absicherung

Mehr

Zusammenfassung. Berlin, März 2011. fokus:unternehmen. Eine Information der privaten Banken

Zusammenfassung. Berlin, März 2011. fokus:unternehmen. Eine Information der privaten Banken 1 Öffentliche Förderung Zusammenfassung Berlin, März 2011 fokus:unternehmen Eine Information der privaten Banken Öffentliche Förderung Inhalt I. Was sind öffentliche Fördermittel? Unternehmen stehen immer

Mehr

Unternehmensnachfolge im Handwerk

Unternehmensnachfolge im Handwerk Unternehmensnachfolge im Handwerk Förderprogramme und Finanzierungshilfen, Begleitung und Finanzierung von Unternehmensnachfolgen 10. Oktober 2015 Gerald Rodermund Berater Förderkredite Agenda. 1. Ihr

Mehr

Gründen mit der KfW mehr als nur Fördermittel

Gründen mit der KfW mehr als nur Fördermittel Gründen mit der KfW mehr als nur Fördermittel NUK-Forum: Viele Wege führen nach Rom Herausforderung Kapitalbeschaffung KfW Bonn, 19. März 2013 Ihr Referent: Jürgen Daamen Bank aus Verantwortung KfW Bankengruppe

Mehr

Öffentliche Fördermittel für GründerInnen und UnternehmerInnen-

Öffentliche Fördermittel für GründerInnen und UnternehmerInnen- Öffentliche Fördermittel für GründerInnen und UnternehmerInnen- Ein erster Überblick Referent Dipl.-Kfm. Georg Douvos Netzwerkabend des Startercenter NRW im Rhein-Kreis Neuss am 24.08.2015, 19 Uhr, in

Mehr

Sie möchten Ihre finanzierungsstruktur stärken?

Sie möchten Ihre finanzierungsstruktur stärken? ERP-KaPItal für GRündunG Sie möchten Ihre finanzierungsstruktur stärken? die Zukunftsförderer das starke argument für Ihr Vorhaben ein nachrangdarlehen Mit dem ERP-Kapital für Gründung bietet die KfW Ihnen

Mehr