Formular aus. Zusätzliche Exemplare sowie weitere Informationen erhalten Sie unter

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Formular aus. Zusätzliche Exemplare sowie weitere Informationen erhalten Sie unter www.tddirectinvesting.lu/forms."

Transkript

1 TD Direct Investing International Antragsformular Ausfüllen des Formulars g Entscheiden Sie selbst, wie Sie Ihre Identität nachweisen wollen. Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass bei Gemeinschaftskonten jeder Kontoinhaber separat seine Identität nachweisen muss. g Sollten Sie jetzt oder in Zukunft den Wunsch haben, in amerikanische Aktien zu investieren, füllen Sie bitte für jeden Kontoinhaber ein W-8BEN Formular aus. Zusätzliche Exemplare sowie weitere Informationen erhalten Sie unter g Sollten Sie ferner den Wunsch haben, Wertpapiere zu übertragen, kontaktieren Sie uns bitte, um weitere Einzelheiten diesbezüglich zu erhalten. g Bitte senden Sie die ausgefüllten Formulare und die Originaldokumente an TD Bank International S.A., 46a Avenue J.F. Kennedy, L-2958 Luxembourg, Luxemburg. g Sollten Sie beim Ausfüllen dieses Formulars Hilfe benötigen, rufen Sie uns bitte unter an oder schicken Sie uns eine gescannte Kopie Ihrer Unterlagen per an zu, damit wir sie vor der Zusendung überprüfen können. Nachweis Ihrer Identität Bitte wählen Sie zwischen Methode A oder B für den Nachweis Ihrer Identität. A Beglaubigte Ausweiskopie Sollten Sie nicht dazu in der Lage sein oder nicht den Wunsch haben, aus einem der in Abschnitt B aufgeführten Länder eine Erstüberweisung zu tätigen, dann schicken Sie uns Ihr Kontoantrag zusammen mit einer beglaubigten Kopie Ihres Reisepasses (vorzugsweise eine Farbkopie) oder eine beidseitige beglaubigte Kopie Ihres EU-Personalausweises. Wir akzeptieren Beglaubigungen folgender Stellen: g Botschaft, Konsulat, Polizeirevier, Notar, Rathaus, örtliche Verwaltungsstelle oder andere staatliche Behörden. g Friedensrichter, Notar und Finanzinstitute, die in den unter Abschnitt B genannten Ländern ansässig sind. g TD Bank International Investment Center in Luxemburg. Beglaubigungen von Anwälten, Gerichtsvollziehern oder amerikanischen Notaren werden nicht akzeptiert Die beglaubigte Kopie muss: g auf Englisch, Französisch, Deutsch oder Niederländisch sein g Ihr Foto, Ihre Unterschrift und die Seite mit den personenbezogenen Informationen enthalten g den amtlichen Stempel, die Unterschrift, den Namen und die Position der beglaubigenden Behörde zeigen g und Datum der Zertifizierung, die nicht länger als 6 Monate zurückliegen darf. Oder B Erstüberweisung Falls Sie vorhaben eine Erstüberweisung von einem Konto zu tätigen, das in Ihrem Namen in einem der nachstehenden Länder eröffnet wurde, brauchen Sie lediglich eine Kopie (vorzugsweise eine Farbkopie) Ihres Reisepasses beizufügen. EU-Bürger können eine beidseitige Kopie Ihres EU-Personalausweises beifügen. Im Falle eines Gemeinschaftskontos muss die Erstüberweisung auch aus einem Gemeinschaftskonto oder aus zwei Einzelkonten getätigt werden. Später können Sie auch Überweisungen aus weiteren Ländern durchführen. Erstüberweisungen werden aus folgenden Ländern akzeptiert: Australien, Österreich, Belgien, Kanada, Chile, Tschechische Republik, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Deutschland, Hong Kong, Ungarn, Island, Irland, Italien, Japan, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Neuseeland, Norwegen, Polen, Portugal, Singapur, Slowakei, Slowenien, Südafrika, Südkorea, Spanien, Schweden, Schweiz, Großbritannien, U.S.A.

2 1 Angaben zur Person (bitte in BLOCKBUCHSTABEN) Erster Antragsteller Anrede: Hr. Fr. Dr. Zweiter Antragsteller Anrede: Hr. Fr. Dr. Vorname Zweiter Vorname Nachname Geburtsdatum Geburtsort T T M M J J J J Vorname Zweiter Vorname Nachname Geburtsdatum T T M M J J J J STADT Geburtsort STADT Staatsangehörigkeit Beruf Arbeitgeber Wohnsitzanschrift (komplette Anschrift, kein Postfach) Staatsangehörigkeit Beruf Arbeitgeber Wohnsitzanschrift (falls abweichend) Postleitzah Bevorzugte Postanschrift (falls abweichend von der Wohnsitzanschrift. Postfach zulässig) c/o Postleitzahl Die Bankkorrespondenz wird an die Wohnsitzadresse des Hauptkontoinhabers geschickt oder gegebenenfalls an seine bevorzugte Postanschrift. Postleitzahl Kontaktdaten Telefonnummer (geschäftlich) Telefon (privat) Mobiltelefon Steuerlicher Wohnort Für Steuerzwecke bin ich wohnhaft in den folgenden Ländern und meine Steueridentifikationsnummer () ist unten angegeben oder ich habe angegeben, dass eine nicht verfügbar ist. Kontaktdaten Telefonnummer (geschäftlich) Telefon (privat) Mobiltelefon Steuerlicher Wohnort Für Steuerzwecke bin ich wohnhaft in den folgenden Ländern und meine Steueridentifikationsnummer () ist unten angegeben oder ich habe angegeben, dass eine nicht verfügbar ist. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir Ihnen nach Eingang Ihres Kontoantrags Sie telefonisch kontaktieren, um den Erhalt zu bestätigen und um weitere erforderliche Informationen einzuholen.

3 2 Allgemeine Risikowarnung Grundsätzlich sollte der Kunde nur dann Investitionen tätigen, wenn er/sie die Eigenschaften der Transaktion sowie die Risikogefährdung versteht. Der Kunde sollte daher sorgfältig prüfen, ob diese Art des Handels angesichts seiner/ihrer Erfahrung, Zielsetzungen, finanziellen Mitteln und anderen relevanten Umständen für ihn/sie angemessen ist. TD Bank International S.A. geht davon aus, dass der Kunde mit den Risiken, die dem Kauf, Verkauf und Halten von Wertpapieren innewohnen, vertraut ist. Der Begriff Risiko bezieht sich insbesondere auf Kreditrisiken, Marktrisiken und Liquiditätsrisiken für Aktien, Anleihen und Investmentfonds sowie Wechselkursrisiken. Die Risiken können ohne Anspruch auf Vollständigkeit wie folgt beschrieben werden: Das Risiko von Veränderungen der Nettoinventarwerte oder der Kurse: Das Risiko von Veränderungen der Nettoinventarwerte oder der Kurse besteht auf allen Finanzmärkten. Der Kurs eines Finanzinstruments entsteht aus dem Zusammenspiel von Angebot und Nachfrage auf dem Markt. Der Kurs kann unvorhergesehenen Schwankungen unterliegen, die ein Verlustrisiko bergen. Ferner kann sich die bisherige Volatilität eines bestimmten Finanzinstruments im Laufe der Zeit ändern, selbst wenn keine extremen Bedingungen herrschen. Das wirtschaftliche Risiko: Veränderungen, die mit wirtschaftlichen Zyklen verknüpft sind, haben stets Auswirkungen auf Wertpapierpreise. Preise schwanken entsprechend den Erwartungen von Rezession oder wirtschaftlichem Wachstum. Die Länge und der Umfang der wirtschaftlichen Zyklen kann im Laufe der Zeit variieren, ebenso ihre Auswirkung auf die einzelnen Wirtschaftssektoren. Ferner können sich wirtschaftliche Zyklen von zu unterscheiden. Dies nicht in Betracht zu ziehen, oder eine falsche Einschätzung von zukünftigen wirtschaftlichen Trends bei der Entscheidungsfindung anzustellen, kann zu Verlusten führen. Der Kunde muss die Auswirkung der wirtschaftlichen Bedingungen auf Zinssatztrends und Devisenkurse sowie auf Unternehmenserträge im jeweiligen in Betracht ziehen. Das Inflationsrisiko: Inflation wird im Anstieg der Verbraucherpreise gemessen. Sie entspricht dem Verlust der Kaufkraft im Laufe der Zeit. Der Kunde verliert Kaufkraft dann, wenn die Inflation (der Inlandswirtschaft des Kunden) die Rendite des Investments (Kupons, Dividenden und Kapitalgewinne) überschreitet. Kunden sollten daher ihre Entscheidungen auf den effektiven Zinssatz basieren, d.h. den Unterschied zwischen Zinssatz und Inflation. Das Zinsrisiko: Veränderungen bei den Zinsen setzen Kunden von festverzinslichen Wertpapieren dem Risiko eines Kapitalverlustes aus. Selbst wenn der Emittent die Emissionsbedingungen sorgfältig einhält, kann ein Anstieg der Marktzinsen dazu führen, dass der Kunde einen Verlust erleidet oder zumindest keinen Gewinn erzielt. Generell führt ein Anstieg der Zinsen zu einem Kursrückgang bei denjenigen Finanzinstrumenten, die mehr oder weniger zinsreagibel sind, darunter festverzinsliche Anleihen oder bestimmte strukturierte Produkte, während ein Rückgang der Zinsen die entgegengesetzte Wirkung hat. Das Länder - und Transferrisiko: Ein kann zahlungsunfähig werden und/oder den Devisenhandel seiner Währung aussetzen. Dieses Risiko umfasst sowohl wirtschaftliche als auch politische Instabilität. Für den Fall eines Fremdwährungsverfalls oder Einschränkungen bei Auslandstransfers, könnte der Kunde Zahlungen nicht erhalten, zu denen er/sie berechtigt ist. Der Kunde könnte auch Zahlungen in einer Fremdwährung erhalten, die aufgrund von Einschränkungen im Devisenmarkt nicht länger umtauschbar ist. Prinzipiell gibt es keinen Schutz gegen derartiges Risiko, wie anhand der jüngsten Beispiele von Argentinien in 2002 und Island in 2009 gesehen werden kann, obwohl die in der Finanzpresse veröffentlichten Ratings diesbezüglich für Investoren von Nutzen sein können. Das politische und wirtschaftliche Klima in bestimmten Ländern kann ferner zu Instabilität und damit zu einem Einfrieren von Vermögenswerten oder einer Einschränkung von Rechten führen. Grundsätzlich gibt es keine Möglichkeit, sich vor solchen Risiken zu schützen, obwohl die in der Finanzpresse veröffentlichten Ratings diesbezüglich für Investoren von Nutzen sein können. Investitionen in Schwellenländer können im Vergleich zu Anlagen in etablierten Ländern ein erhöhtes Risiko darstellen. Schwellenlandmärkte sind Wertpapiermärkte in Ländern, die unter anderem durch einen gewissen Grad politischer Instabilität und relativ unberechenbare Finanzmärkte charakterisiert sind. Investitionen in Schwellenländer sollten ausschließlich von Personen durchgeführt werden, die gute Kenntnisse der betreffenden Märkte haben und somit in der Lage sind, die unterschiedlichen Risikofaktoren, wie z.b. politische und wirtschaftliche Risiken, Kredit-, Markt- und Liquiditätsrisiken sowie Abrechnungsrisiken, regulatorische und rechtliche Risiken, zu bewerten. Das Währungs-/Wechselkursrisiko: Das Fremdwährungsrisiko ist bei allen Finanzinstrumenten gleich, seien es Geldmarktinstrumente, Anleihen, Aktienwerte oder Derivate. Der Kunde, der Finanzinstrumente in einer anderen als ihrer Bezugswährung kauft, ist dem Fremdwährungsrisiko ausgesetzt, d.h. dem Risiko, dass die Fremdwährung gegenüber der Bezugswährung des Kunden an Wert verliert. Der Kauf einer U.S.-amerikanischen oder asiatischen Aktie an einer europäischen Börse vermeidet das Fremdwährungsrisiko nicht. Die Preisunterschiede in Euro kalkulieren die Schwankungen im Anteilspreis am Hauptmarkt der Aktie sowie die Umtauschkursschwankungen mit ein. Kunden können Währungstermingeschäfte und Verkaufsoption ( Put Option ) nutzen, um sich gegen das Fremdwährungsrisiko abzusichern. Die Schlüsselfaktoren, die die Fremdwährungskurse beeinflussen sind Inflation und Zinssatzdifferenzen zwischen Ländern, wirtschaftliche Prognosen für das betreffende, die politische Situation und die Sicherheit der Investition. Zusätzlich können psychologische Faktoren, wie z.b. Mangel an Vertrauen in die Regierung, die Spekulation um eine Währung auslösen. Das Marktliquiditätsrisiko: Unzureichende Marktliquidität könnte den Kunden davon abhalten, Finanzinstrumente zu Marktpreisen zu verkaufen. Es ist zu unterscheiden zwischen Mangel an Liquidität, der durch die Gesetze von Marktangebot und -nachfrage entsteht, und dem Mangel an Liquidität aufgrund der Eigenschaften des Finanzinstruments oder der Marktpraxis. Ein Mangel an Liquidität aufgrund von Marktangebot und -nachfrage entsteht, wenn ein Finanzinstrument nahezu ausschließlich als Angebot (Verkäuferpreis oder Gebot) oder nahezu ausschließlich als Nachfrage (Käuferpreis oder Angebot) zu einem bestimmten Preis vorhanden ist. Unter diesen Bedingungen kann ein Kauf oder Verkauf nicht sofort und/oder nur teilweise (teilweise Ausführung) und/oder zu ungünstigen Konditionen ausgeführt werden. Zusätzlich könnten höhere Transaktionskosten entstehen. Das Kreditrisiko: Käufe von Wertpapieren, die durch Darlehen finanziert werden, sind mit zusätzlichen Risiken verbunden. Zusätzliche Sicherheiten könnten notwendig sein, wenn sich die Preise der zugesicherten Wertgegenstände so entwickeln, dass das durch die Bürgschaft garantierte Kreditlimit überschritten wird. Wenn der Kunde nicht in der Lage ist, zusätzliche Sicherheiten zu beschaffen, könnte die Bank gezwungen sein, die eingezahlten Sicherheiten zu einem ungünstigen Zeitpunkt zu verkaufen. Darüber hinaus kann ein entstandener Verlust aufgrund einer negativen Preisbewegung des Finanzinstruments den ursprünglichen Investitionsbetrag übersteigen. Schwankungen bei den Preisen der hinterlegten Sicherheiten können die Fähigkeit des Kunden, Kredite zurückzuzahlen, einschränken. Kunden müssen sich bewusst sein, dass wegen der Hebelwirkung, die mit dem Kauf von kreditfinanzierten Wertpapieren einhergehen, die Anfälligkeit auf Preisschwankungen solcher Investitionen proportional größer wird. Als Folge erhöhen sich die Gewinnchancen ebenso wie Verlustrisiken. Das Ausmaß dieser Risiken ist von der Größe der mit der Investition verbundenen Hebelwirkung abhängig: Je größer die Hebelwirkung, desto höher die Risiken. Das Gegenpartei-Risiko / Risiko in Verbindung mit der Zahlungsfähigkeit des Emittenten: Der Ausfall der Gegenpartei oder des Emittenten von Finanzinstrumenten bei einer Finanztransaktion (oder des Verrechnungs-/Clearing-Systems, über das die Instrumente gehandelt werden) kann dazu führen, dass der Investor seine gesamte oder einen Teil seiner Investition verliert. Der Investor muss daher die Qualität des Emittenten des Produktes berücksichtigen, in das er investiert. Bei der Bewertung dieses Risikos ist vor allem das Rating-Konzept (oder Credit Scoring) zu berücksichtigen, das sich vor allem bei Produkten mit langer Laufzeit bis zur Fälligkeit ändern kann. Das Stimmungsrisiko: Irrationale Faktoren, die entweder marktbedingt sind oder ein bestimmtes Wertpapier betreffen, können die Kursentwicklung beeinflussen, zum Beispiel Trends, Ankündigungen, Meinungen oder Gerüchte, die zu unvorhergesehenen, aber plötzlichen und umfassenden Kursstürzen führen, obwohl sich die Finanzlage und die Aussichten der Unternehmen, die der Investition zugrunde liegen, nicht negativ verändert haben. Das Informationsrisiko: ist das Risiko, aufgrund von fehlenden, unvollständigen oder ungenauen Informationen unglückliche Anlageentscheidungen zu treffen. Es kann entstehen, wenn der Kunde seine Informationen aus unzuverlässigen Quellen bezieht, die verfügbaren Informationen falsch versteht oder die Kommunikationsmittel fehlerhaft sind. Das Übertragungsrisiko: Beim Platzieren eines Auftrags muss der Kunde bestimmte Angaben machen, damit dieser von der Bank ausgeführt werden kann, beispielsweise die Art des Instruments, die Art des Auftrags, das Volumen, das Ausführungsdatum usw. Je exakter der Auftrag erteilt wird, desto geringer ist das Risiko eines Übertragungsfehlers.

4 3 Vereinbarung zur Eröffnung eines Gemeinschaftskontos (falls zutreffend) Die Kontoinhaber nehmen hiermit zur Kenntnis, dass bei TD Bank International S.A. eröffnete oder in der Folge noch zu eröffnende Konten den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Bank, den auf dem Antragsformular angegebenen Bestimmungen sowie den nachfolgenden Sonderbestimmungen unterliegen. Sonderbestimmungen Hiermit wird ausdrücklich vereinbart, dass jeder Mitinhaber eines Gemeinschaftskontos oder Gemeinschaftsdepots berechtigt ist, Verbindlichkeiten zu Lasten der Gemeinschaftskonten bzw. -depots unter gesamtschuldnerischer Haftung der Kontoinhaber einzugehen und dass im Allgemeinen alle Geschäfte über Gemeinschaftskonten bzw. -depots von jedem Inhaber ohne Einwilligung der anderen ausgeführt werden kann. Die Bank ist somit berechtigt, alle auf dem Gemeinschaftskonto geführten Guthaben und im Gemeinschaftsdepot hinterlegten Wertpapiere, sowie Rückstände, Zinsen und Dividenden auf Anweisung eines der Kontomitinhaber auszuhändigen, und dieser kann generell alle Transaktionen auf den oben genannten Konten ohne Beteiligung der anderen Kontomitinhaber durchführen. Die Bank ist von allen Verpflichtungen gegenüber den Kontomitinhabern entbunden, wenn eine Zahlung oder Auslieferung von Wertpapieren an einen Kontomitinhaber auf alleinige Anweisung dieses Kontomitinhabers erfolgt. Zinsen, Dividenden, Rückstände, Ausschüttungen sowie von den Kontomitinhabern eingezahlte Geldbeträge werden dem bei der Bank eröffneten Gemeinschaftskonto gutgeschrieben. Jeder Kontomitinhaber kann einem Dritten ohne die Zustimmung der anderen Kontomitinhaber eine Verfügungsvollmacht erteilen, um an seiner Stelle die aus dieser Vereinbarung erwachsenen Rechte auszuüben. Werden die Konten auf die Namen mehrerer Personen geführt, haftet jeder Kontoinhaber gemeinschaftlich und einzeln gegenüber der Bank entsprechend den allgemeinen Geschäftsbedingungen. Das bedeutet, dass jeder Kontoinhaber einzeln für die Einhaltung der Bedingungen haftet. Sollte einer der Kontoinhaber sie nicht einhalten, kann die Bank Maßnahmen gegen beliebige Kontoinhaber einzeln oder gemeinsam ergreifen. Die Bank handelt normalerweise auf Anweisung eines beliebigen Kontoinhabers. Sollten die Kontoinhaber der Bank widersprüchliche Anweisungen erteilen, ist die Bank nicht zu ihrer Ausführung verpflichtet. Können Anweisungen der Bank von einem beliebigen Kontoinhaber erteilt werden, ist ein Kontoinhaber durch die Anweisungen eines anderen Kontoinhabers gebunden. Sollte die Bank von einem Scheidungsverfahren zwischen den Inhabern eines Gemeinschaftskontos erfahren oder sollte Uneinigkeit zwischen den Kontoinhabern in Bezug auf die Führung des Kontos vorliegen, kann die Bank das Konto einfrieren oder für jede das Konto betreffende Anweisung eine gemeinschaftliche Genehmigung einholen, ist hierzu aber nicht verpflichtet. Sollte einer der Kontoinhaber die Auflösung des Kontos beantragen, wird das Konto von der Bank entsprechend den erhaltenen Anweisungen geschlossen. Sollte die Bank das Konto auflösen, überträgt sie die Investitionen des Kunden auf ein anderes Gemeinschaftskonto, sofern sie keine anderslautenden Anweisungen erhalten hat. Beim Tod eines oder mehrerer Kontomitinhaber bleiben die obenerwähnten Rechte und Pflichten unverändert. Daher können die gesamten Guthaben auf den Gemeinschaftskonten sowie die Wertpapiere im Gemeinschaftsdepot gegen Entlastung eines der überlebenden Mitinhaber oder sämtlicher Rechtsnachfolger des oder der verstorbenen Mitinhaber(s) ausgehändigt werden. Die Bank kann jedoch vor der Übergabe der Guthaben an den überlebenden Kontomitinhaber oder Rechtsnachfolger des verstorbenen Kontomitinhabers die Vorlage spezifischer Unterlagen verlangen. 4 Erklärung Ich/wir beantrage(n), mit TD Bank International S.A. in Luxemburg durch Eröffnung des oben genannten Kontos in Geschäftsbeziehung zu treten. Ich/wir bestätige(n) die Wahrheit und Richtigkeit der angegeben Informationen und werde(n) TD Bank International S.A. sofort von jeder Änderung der vorstehenden personenbezogenen Informationen in Kenntnis setzen, insbesondere betreffend meinen/unseren Wohnsitz, meinen/unseren steuerlicher Wohnort, Staatsangehörigkeit, Beruf und Arbeitgeber. Ich/wir bestätige(n) ferner ausdrücklich, dass TD Bank International S.A. keine persönlichen Anlageempfehlungen oder Beratungsdienstleistungen anbietet und dass ich/wir im Fall von Fragen oder Anfragen für eine Geschäftshandlung, die ich/wir in Betracht ziehe(n), mit einem qualifizierten Finanz- und/oder Rechtsberater Rücksprache halten sollte(n). Ich/wir attestiere(n) unter Strafandrohung bei Falschaussage, dass ich/wir der/die begünstigte(n) Eigentümer aller TD Bank International S.A. anvertrauten Vermögenswerte sowie des Einkommens, auf das sich dieses Formular bezieht, bin/sind. Ich/wir bestätigen, dass ich/wir kein(e) Bürger der Vereinigten Staaten bin/sind oder in den USA hinsichtlich des Steuerrechts wohnhaft bin/sind. Ich/wir bestätige(n) hiermit, dass ich/wir die nachstehenden Unterlagen gelesen, verstanden und akzeptiert habe(n): g Die Allgemeine Risikowarnung g Die Vereinbarung zur Eröffnung eines Gemeinschaftskontos (falls zutreffend) Ich/wir bestätige(n), dass ich/wir die folgenden Dokumente, die auf der Webseite zu meiner/unserer Verfügung gehalten wurden, erhalten und verstanden habe(n) sowie deren Inhalt zustimme(n). g Allgemeine Geschäftsbedingungen und Geschäftsbedingungen für Wertpapiere, Investmentfonds, Depotaufbewahrung und Handel g Kundeninformation zu den Grundsätzen der Auftragsausführung und Zusammenfassung unserer Richtlinien für den Umgang mit Interessenkonflikten (FAQ, Abschnitt 10, Gesetzliche Unterlagen) g Gebühren und Provisionen Verarbeitung personenbezogener Informationen durch TD Bank International TD Bank International S.A. unterliegt im Bezug auf den Umgang mit persönlichen Daten den Bestimmungen des Luxemburgischen Datenschutzrechtes. Mit der Übermittlung Ihrer Daten stimmen Sie ausdrücklich zu, dass TD Bank International diese in Übereinstimmung mit der Klausel Persönliche Informationen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu den nachstehend aufgeführten Zwecken verwenden darf. Alle von Ihnen zur Verfügung gestellten persönlichen Daten werden für die Bearbeitung Ihres Antrags verwendet. Ihre persönlichen Daten werden von TD Bank International ferner zur Verhinderung von Betrug und Geldwäsche verwendet. Erster Antragsteller Vor- und Nachname Zweiter Antragsteller Vor- und Nachname Datum und Datum und Unterschrift Unterschrift STDAPP JUNE14

5 Form W-8BEN (Rev. February 2014) Department of the Treasury Internal Revenue Service Certificate of Foreign Status of Beneficial Owner for United States Tax Withholding and Reporting (Individuals) For use by individuals. Entities must use Form W-8BEN-E. Information about Form W-8BEN and its separate instructions is at Give this form to the withholding agent or payer. Do not send to the IRS. OMB No Do NOT use this form if: Instead, use Form: You are NOT an individual W-8BEN-E You are a U.S. citizen or other U.S. person, including a resident alien individual W-9 You are a beneficial owner claiming that income is effectively connected with the conduct of trade or business within the U.S. (other than personal services) W-8ECI You are a beneficial owner who is receiving compensation for personal services performed in the United States or W-4 A person acting as an intermediary W-8IMY Part I Identification of Beneficial Owner (see instructions) 1 Name of individual who is the beneficial owner 2 Country of citizenship 3 Permanent residence address (street, apt. or suite no., or rural route). Do not use a P.O. box or in-care-of address. City or town, state or province. Include postal code where appropriate. Country 4 Mailing address (if different from above) City or town, state or province. Include postal code where appropriate. Country 5 U.S. taxpayer identification number (SSN or I), if required (see instructions) 6 Foreign tax identifying number (see instructions) 7 Reference number(s) (see instructions) 8 Date of birth (MM-DD-YYYY) (see instructions) Part II Claim of Tax Treaty Benefits (for chapter 3 purposes only) (see instructions) 9 I certify that the beneficial owner is a resident of within the meaning of the income tax treaty between the United States and that country. 10 Special rates and conditions (if applicable see instructions): The beneficial owner is claiming the provisions of Article of the treaty identified on line 9 above to claim a % rate of withholding on (specify type of income): Explain the reasons the beneficial owner meets the terms of the treaty article:. Part III Certification Under penalties of perjury, I declare that I have examined the information on this form and to the best of my knowledge and belief it is true, correct, and complete. I further certify under penalties of perjury that: I am the individual that is the beneficial owner (or am authorized to sign for the individual that is the beneficial owner) of all the income to which this form relates or am using this form to document myself as an individual that is an owner or account holder of a foreign financial institution, The person named on line 1 of this form is not a U.S. person, The income to which this form relates is: (a) not effectively connected with the conduct of a trade or business in the United States, (b) effectively connected but is not subject to tax under an applicable income tax treaty, or (c) the partner s share of a partnership's effectively connected income, The person named on line 1 of this form is a resident of the treaty country listed on line 9 of the form (if any) within the meaning of the income tax treaty between the United States and that country, and For broker transactions or barter exchanges, the beneficial owner is an exempt foreign person as defined in the instructions. Furthermore, I authorize this form to be provided to any withholding agent that has control, receipt, or custody of the income of which I am the beneficial owner or any withholding agent that can disburse or make payments of the income of which I am the beneficial owner. I agree that I will submit a new form within 30 days if any certification made on this form becomes incorrect. Sign Here Signature of beneficial owner (or individual authorized to sign for beneficial owner) Date (MM-DD-YYYY) Print name of signer Capacity in which acting (if form is not signed by beneficial owner) For Paperwork Reduction Act Notice, see separate instructions. Cat. No Z Form W-8BEN (Rev )

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung Hinweise: Bitte füllen Sie diesen Antrag vollständig aus ( 15 BQFG). Die mit * gekennzeichneten Felder können Sie freiwillig ausfüllen sie ermöglichen eine schnelle Bearbeitung. Für das Verfahren wird

Mehr

Antrag auf ein Gemeinschaftskonto

Antrag auf ein Gemeinschaftskonto 1 (UK) Aufgrund von internationalen Bank- und Regulierungsrestriktionen ist es uns leider nicht möglich Kontoeröffnungsanträge von bestimmten Ländern/Gebieten anzunehmen. Kontoinformationen Kontotyp: Micro

Mehr

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung Bitte Zutreffendes ankreuzen Hinweise: Ihre Angaben sind aufgrund der Vorschriften des Berufsqualifikationsfeststellungsgesetzes (BQFG) für die Entscheidung über den Antrag erforderlich. Sollten Sie Ihrer

Mehr

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung Information und Beratung Handwerkskammer Reutlingen, Hindenburgstraße 58, 72762 Reutlingen Karl-Heinz Goller, Telefon 07121 2412-260, E-Mail: karl-heinz.goller@hwk-reutlingen.de

Mehr

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung Hinweise: Bitte füllen Sie den Antrag vollständig aus ( 15 BQFG) Die mit * gekennzeichneten Felder sind freiwillig auszufüllen sie ermöglichen eine schnelle Bearbeitung.

Mehr

s Sparkasse SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen

s Sparkasse SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen s Sparkasse SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, mit der neuen europäischen SEPA-Lastschrift können Sie fällige Forderungen Ihrer

Mehr

AGORA direct 01. 01. 2007. Rückantwort Postanschrift Agora Trading System Ltd./ Zentrale Postannahme Postfach 304235 10757 Berlin / Deutschland

AGORA direct 01. 01. 2007. Rückantwort Postanschrift Agora Trading System Ltd./ Zentrale Postannahme Postfach 304235 10757 Berlin / Deutschland Postfach 304235 Rückantwort Postanschrift / Zentrale Postannahme Postfach 304235 / Deutschland Transferbeleg Bitte an zurück Depotübertrag Sehr geehrte Damen und Herren, anbei übersende ich/wir Ihnen den

Mehr

s Sparkasse SEPA Lastschrift: Euro paweit und zu Hause bequem per Lastschrift bezahlen

s Sparkasse SEPA Lastschrift: Euro paweit und zu Hause bequem per Lastschrift bezahlen s Sparkasse SEPA Lastschrift: Euro paweit und zu Hause bequem per Lastschrift bezahlen Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, mit der neuen SEPA Lastschrift bezahlen Sie fällige Forderungen in Euro

Mehr

Sparkasse. SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen

Sparkasse. SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen Sparkasse SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, mit der neuen europäischen SEPA-Lastschrift können Sie fällige Forderungen Ihrer

Mehr

Ich hatte meinen Wohnsitz zuletzt in einem Land außerhalb der EU/des EWR oder der Schweiz Gehen Sie direkt zu Punkt K

Ich hatte meinen Wohnsitz zuletzt in einem Land außerhalb der EU/des EWR oder der Schweiz Gehen Sie direkt zu Punkt K Senden an Udbetaling Danmark Kongens Vænge 8 3400 Hillerød Familienleistungen Angaben zum Land, in dem die Krankenversicherung abgeschlossen ist A. Angaben zur Person Name Dänische Personenkennziffer (CPR-nr.)

Mehr

Owner Reporting Statement gemäss US Foreign Account Tax Compliance Act (FATCA) für passive Anlagevehikel und Investmentgesellschaften/Trusts,

Owner Reporting Statement gemäss US Foreign Account Tax Compliance Act (FATCA) für passive Anlagevehikel und Investmentgesellschaften/Trusts, Owner Documented FFI Reporting Statement Owner Reporting Statement gemäss US Foreign Account Tax Compliance Act (FATCA) für passive Anlagevehikel und Investmentgesellschaften/Trusts, die professionell

Mehr

Ausgaben für Recht, öffentliche Ordnung und Verteidigung

Ausgaben für Recht, öffentliche Ordnung und Verteidigung From: Die OECD in Zahlen und Fakten 2011-2012 Wirtschaft, Umwelt, Gesellschaft Access the complete publication at: http://dx.doi.org/10.1787/9789264125476-de Ausgaben für Recht, öffentliche Ordnung und

Mehr

Fragebogen zum Antrag auf

Fragebogen zum Antrag auf Versorgungswerk der Landesärztekammer Hessen Rentenabteilung Mittlerer Hasenpfad 25 60598 Frankfurt am Main Fragebogen zum Antrag auf Witwenrente/Witwerrente Halbwaisenrente Vollwaisenrente Der Fragebogen

Mehr

Anmeldung Application

Anmeldung Application Angaben zum Unternehmen Company Information Vollständiger Firmenname / des Design Büros / der Hochschule Entire company name / Design agency / University Homepage facebook Straße, Nr. oder Postfach* Street

Mehr

Antrag auf Berufsunfähigkeitsrente

Antrag auf Berufsunfähigkeitsrente Mitgliedsnummer _ Tierärzteversorgung Niedersachsen Gutenberghof 7 30159 Hannover Antrag auf Berufsunfähigkeitsrente 1. Personalien: Name: _ Vorname: Geburtsname: _ Geburtsdatum: Geburtsort: _ Straße:

Mehr

INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS.

INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS. INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS. Stand: 29. Mai 2015 Genaue Infos zu den Freiwilligen-Diensten

Mehr

Aufnahmeuntersuchung für Koi

Aufnahmeuntersuchung für Koi Aufnahmeuntersuchung für Koi Datum des Untersuchs: Date of examination: 1. Angaben zur Praxis / Tierarzt Vet details Name des Tierarztes Name of Vet Name der Praxis Name of practice Adresse Address Beruf

Mehr

Sparkasse. Neuer Anstrich für Ihren Zahlungsverkehr

Sparkasse. Neuer Anstrich für Ihren Zahlungsverkehr Sparkasse Neuer Anstrich für Ihren Zahlungsverkehr Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, nach der Einführung des Euro als gemeinsame Währung folgt nun die Schaffung des einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraums

Mehr

Antrag auf Berufsunfähigkeitsrente

Antrag auf Berufsunfähigkeitsrente Mitgliedsnummer Ärzteversorgung Mecklenburg-Vorpommern Gutenberghof 7 30159 Hannover Antrag auf Berufsunfähigkeitsrente 1. Personalien: Name: _ Vorname: Geburtsname: Geburtsdatum: Geburtsort: _ Straße:

Mehr

Häufig gestellte Fragen Informationsbroschüre

Häufig gestellte Fragen Informationsbroschüre Häufig gestellte Fragen Informationsbroschüre Wichtige Informationen für Rentner des Istituto Nazionale della Previdenza Sociale (Inps), die ihre Pensionszahlungen im Ausland erhalten. Wer ist Citi? Citi

Mehr

nach 1 Abs. 3 EStG für 201_ (Anlage Grenzpendler außerhalb EU/EWR zum Antrag auf Lohnsteuer-Ermäßigung)

nach 1 Abs. 3 EStG für 201_ (Anlage Grenzpendler außerhalb EU/EWR zum Antrag auf Lohnsteuer-Ermäßigung) nehmer nach 1 Abs. 3 EStG für 201_ (Anlage Grenzpendler außerhalb EU/EWR zum Antrag auf Lohnsteuer-Ermäßigung) Zur Beachtung: Für Arbeitnehmer ohne Staatsangehörigkeit zu einem EU/EWR-Mitgliedstaat, die

Mehr

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) -

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) - Application Form ABOUT YOU First name(s): Surname: Date of birth : Gender : M F Address : Street: Postcode / Town: Telephone number: Email: - Please affix a photo of yourself here (with your name written

Mehr

ANTRAG AUF HINTERBLIEBENENRENTE

ANTRAG AUF HINTERBLIEBENENRENTE ANTRAG AUF HINTERBLIEBENENRENTE Angaben zum Verstorbenen: Mitglieds-Nr. / Renten Nr. geb. am verstorben am Angaben des Hinterbliebenen : Geburtsname geb. am Geburtsort Privat - Anschrift Privat - Telefon

Mehr

ANTRAG AUF KONTOERÖFFNUNG FÜR NATÜRLICHE PERSONEN

ANTRAG AUF KONTOERÖFFNUNG FÜR NATÜRLICHE PERSONEN ANTRAG AUF KONTOERÖFFNUNG FÜR NATÜRLICHE PERSONEN 1. KONTENART Einzelkonto Gemeinschaftskonto* (in diesem Falle übergeben Sie uns bitte den ausgefüllten Gemeinschaftskontovertrag ) * höchstens drei Kontoinhaber

Mehr

S Sparkasse. Der Standard in Europa: IBAN und BIC.

S Sparkasse. Der Standard in Europa: IBAN und BIC. S Sparkasse Der Standard in Europa: IBAN und BIC. Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, im neuen einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum (SEPA Single Euro Payments Area) sollen Ihre grenzüberschreitenden

Mehr

Sparkasse. Der Standard in Europa: IBAN und BIC.

Sparkasse. Der Standard in Europa: IBAN und BIC. Sparkasse Der Standard in Europa: IBAN und BIC. Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, im neuen einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum (SEPA Single Euro Payments Area) sollen Ihre grenzüberschreitenden

Mehr

1.3 In der Handelsform Continuous Auction (CA) werden folgende Wertpapiergruppen gehandelt:

1.3 In der Handelsform Continuous Auction (CA) werden folgende Wertpapiergruppen gehandelt: Die Geschäftsführung hat auf Grundlage der Ermächtigungen in Abschnitt VII der Börsenordnung Bestimmungen zur Durchführung der Preisfeststellung an der Börse München erlassen, die im Folgenden informatorisch

Mehr

REQUEST FOR YOUR MEDICAL SECOND OPINION REPORT ANTRAG AUF IHR MEDIZINISCHES ZWEITE MEINUNG - GUTACHTEN

REQUEST FOR YOUR MEDICAL SECOND OPINION REPORT ANTRAG AUF IHR MEDIZINISCHES ZWEITE MEINUNG - GUTACHTEN REQUEST FOR YOUR MEDICAL SECOND OPINION REPORT ANTRAG AUF IHR MEDIZINISCHES ZWEITE MEINUNG - GUTACHTEN SECOND OPINION REPORT ZWEITE MEINUNG GUTACHTEN netto Euro brutto Euro medical report of a medical

Mehr

FATCA-Fragebogen für Unternehmen (jur. Pers. etc.)

FATCA-Fragebogen für Unternehmen (jur. Pers. etc.) FATCA-Fragebogen für Unternehmen (jur. Pers. etc.) Wichtige Hinweise Dieser Fragebogen dient dazu, beim Auftraggeber Informationen einzuholen, zu denen die Partner Bank AG aufgrund des U.S. Steuerrechts

Mehr

ANTRAG AUF KONTOERÖFFNUNG FÜR NATÜRLICHE PERSONEN

ANTRAG AUF KONTOERÖFFNUNG FÜR NATÜRLICHE PERSONEN ANTRAG AUF KONTOERÖFFNUNG FÜR NATÜRLICHE PERSONEN 1. KONTENART Einzelkonto Gemeinschaftskonto* (in diesem Falle übergeben Sie uns bitte den ausgefüllten Gemeinschaftskontovertrag ) * höchstens drei Kontoinhaber

Mehr

Anzeige- und Informationsvorschriften zu ausländischem Vermögen (U.S. Foreign Asset Reporting Requirements)

Anzeige- und Informationsvorschriften zu ausländischem Vermögen (U.S. Foreign Asset Reporting Requirements) Anzeige- und Informationsvorschriften zu ausländischem Vermögen (U.S. Foreign Asset Reporting Requirements) Veranlagungszeitraum 2012 (2012 Tax Year ) Rödl & Partner 04.10.2011 Success beyond borders-

Mehr

FORMULAR ZUR BEANTRAGUNG DER A-LIZENZ

FORMULAR ZUR BEANTRAGUNG DER A-LIZENZ A) NATÜRLICHE PERSONEN I. IDENTIFIZIERUNG FORMULAR ZUR BEANTRAGUNG DER A-LIZENZ Name:... Vorname(n):... Staatsangehörigkeit:... Geschlecht:... Personenstand:... Geburtsdatum:... Geburtsort:... Land:...

Mehr

Kundenantrag. Anleitung

Kundenantrag. Anleitung Anleitung 1 Lesen Sie bitte vor dem Ausfüllen dieses Dokumentes die Geschäftsbedingungen und die Risikohinweise sowie die ggf. zusätzlich zur Verfügung gestellten Informationen. 2 Bitte füllen Sie sämtliche

Mehr

Worth Holding Corporation

Worth Holding Corporation Worth Holding Corporation Portfolio-Verwaltungsvertrag Anlagerichtlinien Risiken von Termingeschäften Besondere Risiken bei häufigen Kontenbewegungen Wichtige Informationen über Verlustrisiken bei Finanztermingeschäften

Mehr

Antrag auf Übertragung auf einen neuen Versicherungsnehmer

Antrag auf Übertragung auf einen neuen Versicherungsnehmer Antrag auf Übertragung auf einen neuen Versicherungsnehmer Die bestehende Standard Life-Versicherung Nr. soll mit allen Rechten und Pflichten von dem bisherigen Versicherungsnehmer Name, Vorname/Firma

Mehr

Abteilung Internationales CampusCenter

Abteilung Internationales CampusCenter Abteilung Internationales CampusCenter Instructions for the STiNE Online Enrollment Application for Exchange Students 1. Please go to www.uni-hamburg.de/online-bewerbung and click on Bewerberaccount anlegen

Mehr

Advanzia Bank S.A. Produktinformation zum Tagesgeldkonto Advanziakonto

Advanzia Bank S.A. Produktinformation zum Tagesgeldkonto Advanziakonto Advanzia Bank S.A. Produktinformation zum Tagesgeldkonto Advanziakonto 1 Allgemeine Produktbeschreibung... 2 1.1 Gebühren und Kosten... 2 1.2 Wer darf ein Konto beantragen?... 2 1.3 Personalausweis...

Mehr

- 2 Seite 2 Kontoeröffnungsunterlagen der Varengold Bank AG Version 5.0.0, Oktober 2013

- 2 Seite 2 Kontoeröffnungsunterlagen der Varengold Bank AG Version 5.0.0, Oktober 2013 ALLGEMEINES GEBÜHRENVERZEICHNIS Stand Oktober 2013 A. Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Kunden Verrechnungskonto/ Cashaccount 1. Kontoführung Kontoführungsgebühr (monatlich)

Mehr

1. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Euro oder in anderen EWR- Währungen 2

1. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Euro oder in anderen EWR- Währungen 2 1. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Euro oder in anderen EWR- Währungen 2 1.1. Überweisungsauftrag 1.1.1. Annahmefrist für Überweisungen

Mehr

SEPA der neue einheitliche Euro-Zahlungsverkehr.

SEPA der neue einheitliche Euro-Zahlungsverkehr. 25184 12.2012 JETZT HANDELN. DER COUNTDOWN LÄUFT. SEPA der neue einheitliche Euro-Zahlungsverkehr. Am 1. Februar 2014 werden die bisherigen nationalen Zahlverfahren abgeschaltet. Starten Sie jetzt mit

Mehr

1. Assignment of rights a. Industrial property rights including experiences and knowledge (e. g plans, models) Type of right (e. g.

1. Assignment of rights a. Industrial property rights including experiences and knowledge (e. g plans, models) Type of right (e. g. 1 st copy - for the tax authority of the applicant / Kenn-Nummer Notice pursuant to the Federal Data Protection Act: The data to be given are requested under Sections 149 ff of the German Fiscal Code.

Mehr

Guide. Broker-Konto eröffnen

Guide. Broker-Konto eröffnen Guide Broker-Konto eröffnen Intro Dieser Guide richtet sich an elogic Kunden und erklärt die einzelnen Schritte zur Eröffnung eines Broker-Kontos. Schritt 1 / Onlineantrag für den Broker Account Der Antrag

Mehr

Man GLG Multi-Strategy

Man GLG Multi-Strategy Orderformular Bitte senden an: apano GmbH, Postfach 100244, 44002 Dortmund Man GLG Multi-Strategy Ich/Wir stelle(n) hiermit bei der comdirect bank AG, Pascalkehre 15, 25451 Quickborn, übermittelt durch

Mehr

Familienstand ledig verheiratet elp ** verwitwet geschieden

Familienstand ledig verheiratet elp ** verwitwet geschieden Bitte zurück an die Berliner Ärzteversorgung Potsdamer Str. 47 14163 Berlin (Zehlendorf) Antrag auf Anerkennung der Berufsunfähigkeit I. Personalien Mitgl.-Nr.: Titel Name* Geburtsort Geburtsname Vorname

Mehr

Investment Mastery Workshop. Öffnen Sie Ihr Online-Handelskonto

Investment Mastery Workshop. Öffnen Sie Ihr Online-Handelskonto Investment Mastery Workshop Öffnen Sie Ihr Online-Handelskonto Sie müssen dieses Konto eröffnen, bevor Sie am Workshop teilnehmen können. Dieser Vorgang wird etwa eine halbe Stunde dauern. Auf dem Bildschirm

Mehr

1 Lesen Sie bitte vor dem Ausfüllen dieses Dokumentes die Geschäftsbedingungen und

1 Lesen Sie bitte vor dem Ausfüllen dieses Dokumentes die Geschäftsbedingungen und Anleitung 1 Lesen Sie bitte vor dem Ausfüllen dieses Dokumentes die Geschäftsbedingungen und die Risikohinweise sowie die ggf. zusätzlich zur Verfügung gestellten Informationen. 2 Bitte füllen Sie sämtliche

Mehr

Demografie und Finanzmärkte. Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt DekaBank Finanzmarkt Roundtable Frankfurt am Main 11. April 2011

Demografie und Finanzmärkte. Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt DekaBank Finanzmarkt Roundtable Frankfurt am Main 11. April 2011 Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt DekaBank Finanzmarkt Roundtable Frankfurt am Main 11. April 2011 Demographie und Finanzmärkte Die demografische Entwicklung Weltbevölkerung wird im 21. Jhd. aufhören zu

Mehr

GEBUEHREN HANDEL: AKTIEN UND ETFS INVESTMENTFONDS. Kommissionssatz. Trades > 250.000. Börsenplatz. USA, Kanada, Großbritannien 14,95 0,03%

GEBUEHREN HANDEL: AKTIEN UND ETFS INVESTMENTFONDS. Kommissionssatz. Trades > 250.000. Börsenplatz. USA, Kanada, Großbritannien 14,95 0,03% GEBUEHREN HANDEL: AKTIEN UND ETFS Börsenplatz Kommissionssatz Trades > 250.000 USA, Kanada, Großbritannien 14,95 0,03% Frankreich, Belgien, die Niederlande (Euronext), Deutschland 29,95 0,08% Alle andere

Mehr

Ihren Bargeld- und Aktienbestand online betrachten

Ihren Bargeld- und Aktienbestand online betrachten Ihren Bargeld- und Aktienbestand online betrachten Wenn Ihre Aktien und Ihr Bargeldbestand zu Morgan Stanley übertragen sind, werden Sie zwei verbundene Konten haben, die über die Website des Aktienplans

Mehr

SUBACCOUNT UPGRADE FORMULAR BEI LOYAL BANK

SUBACCOUNT UPGRADE FORMULAR BEI LOYAL BANK SUBACCOUNT UPGRADE FORMULAR BEI LOYAL BANK Bitte beachten Sie, dass nur untergezeichnete, auf englische Sprache vollständig ausgefüllte Antragsformulare (zusammen mit alle benötigte Dokumente) werden bearbeitet.

Mehr

2008: Verdienste in Deutschland und Arbeitskosten im EU-Vergleich

2008: Verdienste in Deutschland und Arbeitskosten im EU-Vergleich Pressemitteilung vom 13. Mai 2009 179/09 2008: Verdienste in Deutschland und Arbeitskosten im EU-Vergleich WIESBADEN Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) verdienten vollzeitbeschäftigte

Mehr

Basiswissen SEPA. Zahlungsverkehr ohne Grenzen. Inhalt SEPA 1

Basiswissen SEPA. Zahlungsverkehr ohne Grenzen. Inhalt SEPA 1 _ Basiswissen SEPA Zahlungsverkehr ohne Grenzen Seit Anfang 2008 werden nach und nach europaweit einheitliche Standards für Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen umgesetzt. Der Zahlungsverkehr

Mehr

DVMD Tagung Hannover 2011

DVMD Tagung Hannover 2011 DVMD Tagung Hannover 2011 Vorstellung der Bachelorarbeit mit dem Thema Schwerwiegende Verstöße gegen GCP und das Studienprotokoll in klinischen Studien - Eine vergleichende Analyse der Regularien der EU-Mitgliedsstaaten

Mehr

Preisübersicht im Anlagegeschäft. Ausgabe Januar 2015

Preisübersicht im Anlagegeschäft. Ausgabe Januar 2015 Ausgabe Januar 2015 2 Preisübersicht im Anlagegeschäft Allgemeine Hinweise Allgemeine Hinweise Über die Preise spezifischer Dienstleistungen informiert Sie Ihr Kundenberater / Ihre Kundenberaterin gerne.

Mehr

Bankgeschäfte. Online-Banking

Bankgeschäfte. Online-Banking Bankgeschäfte über Online-Banking Norbert Knauber, Electronic Banking 47 % der deutschen Bankkunden nutzen Onlinebanking (Stand 12/2012) 89 % des Zahlungsverkehrs in der Sparkasse Germersheim-Kandel wird

Mehr

" 10 der Beilagen XIX. GP - Regierungsvorlage (gescanntes Original) 1 von 6. Regierungsvorlage

 10 der Beilagen XIX. GP - Regierungsvorlage (gescanntes Original) 1 von 6. Regierungsvorlage " 10 der Beilagen XIX. GP - Regierungsvorlage (gescanntes Original) 1 von 6 10 der BeHagen zu den Steno graphischen Protokollen des Nationalrates XIX. GP Ausgedruckt am 15. U. 1994 Regierungsvorlage K~digung

Mehr

Versicherungsschutz. sicher reisen weltweit!

Versicherungsschutz. sicher reisen weltweit! I N F O R M A T I O N E N Z U d einem Versicherungsschutz im au s l an d R ei s e v er s i c h erun g s s c h utz sicher reisen weltweit! RD 281_0410_Eurovacances_BB.indd 1 14.06.2010 11:26:22 Uhr Please

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

LEITFADEN ZUM BANKKONTOWECHSEL IN LUXEMBURG

LEITFADEN ZUM BANKKONTOWECHSEL IN LUXEMBURG LEITFADEN ZUM BANKKONTOWECHSEL IN LUXEMBURG I. Zweck des Leitfadens Der vorliegende Leitfaden erläutert Ihnen die Vorgehensweise bei einem Wechsel eines Girokontos innerhalb Luxemburgs. Er beschreibt die

Mehr

DATEN DES ACCOUNTINHABERS FÜR DAS BEI EINEM METATRADER BROKER ZU ERÖFFNENDE HANDELSKONTO. Strategie Risiko1 Risiko2

DATEN DES ACCOUNTINHABERS FÜR DAS BEI EINEM METATRADER BROKER ZU ERÖFFNENDE HANDELSKONTO. Strategie Risiko1 Risiko2 http://www.signal-trades.com LIVE TRADING http://www.signal-trades.com/ Über uns Kontakt http://www.signal-trades.com/ info@signal-trades.com Beschränkte Vollmacht, Vertragsbedingungen und Zahlungsvereinbarung

Mehr

WM-Forum Luxemburg. Invitation/Einladung. WM Datenservice

WM-Forum Luxemburg. Invitation/Einladung. WM Datenservice WM-Forum Luxemburg Mittwoch, 26. Oktober 2011 Speakers/Referenten Evelyne Christiaens, Association of the Luxembourg Fund Industry (ALFI) Alexander Fischer, Association of the Luxembourg Fund Industry

Mehr

Geschäftskunden-Preisliste

Geschäftskunden-Preisliste Geschäftskunden-Preisliste SDSL Internet Access 2 Mbit* SDSL Internet Access: 119,00 141,61 - Datenflatrate - 1 feste IP Adresse * Höhere Bandbreiten und zusätzliche Optionen nach Prüfung möglich oder

Mehr

Börsenplatz wählen Berlin Frankfurt / Scoach München Stuttgart. Der Zertifikatehandel. Scoach nutzt Xetra

Börsenplatz wählen Berlin Frankfurt / Scoach München Stuttgart. Der Zertifikatehandel. Scoach nutzt Xetra Börsenplatz wählen Berlin Frankfurt / Scoach München Stuttgart Der Zertifikatehandel Scoach nutzt Xetra Wir haben uns für Sie stark gemacht. Scoach die neue europäische Börse für strukturierte Produkte

Mehr

Es gibt verschiedene Gründe, weshalb ein Steuerpflichtiger oder ein steuerpflichtiges Unternehmen eine Bescheinigung der Steuerbehörden benötigt.

Es gibt verschiedene Gründe, weshalb ein Steuerpflichtiger oder ein steuerpflichtiges Unternehmen eine Bescheinigung der Steuerbehörden benötigt. Bescheinigungen: Zuständigkeiten bei den Steuerbehörden Es gibt verschiedene Gründe, weshalb ein Steuerpflichtiger oder ein steuerpflichtiges Unternehmen eine Bescheinigung der Steuerbehörden benötigt.

Mehr

BITTE LESEN SIE FOLGENDE DOKUMENTE AUFMERKSAM DURCH UND AUSFÜLLEN

BITTE LESEN SIE FOLGENDE DOKUMENTE AUFMERKSAM DURCH UND AUSFÜLLEN ANTRAG AUF KONTOERÖFFNUNG NATÜRLICHE PERSONEN BITTE LESEN SIE FOLGENDE DOKUMENTE AUFMERKSAM DURCH UND AUSFÜLLEN Dokument 1 Dokument 2 Antrag auf Kontoeröffnung Allgemeine Bedingungen + Übersicht über die

Mehr

Wirtschaftliches Umfeld und Finanzmärkte

Wirtschaftliches Umfeld und Finanzmärkte Wirtschaftliches Umfeld und Finanzmärkte Mag. Rainer Bacher / Kommunalkredit Austria 25.10.2011 ÖSTERREICHS BANK FÜR INFRASTRUKTUR Auf dem Weg in eine düstere Zukunft? ÖSTERREICHS BANK FÜR INFRASTRUKTUR

Mehr

MUSTERFORMULARE, die Originale erhalten Sie im Flugzeug nach Siem Reap

MUSTERFORMULARE, die Originale erhalten Sie im Flugzeug nach Siem Reap MUSTERFORMULARE, die Originale erhalten Sie im Flugzeug nach Siem Reap Application Form, Visa on Arrival, welches Sie beim Einreisen ausfüllen müssen diese erhalten Sie im Flugzeug von Bangkok nach Siem

Mehr

2. Die Erhebung dieser Angaben und die Bewertung der Angemessenheit erfolgen mittels des vorliegenden Kundenfragebogens.

2. Die Erhebung dieser Angaben und die Bewertung der Angemessenheit erfolgen mittels des vorliegenden Kundenfragebogens. WpHG-Bogen, Angaben gemäß Abs. 5 Wertpapierhandelsgesetz für Kunden bzw. deren gesetzliche Vertreter oder Bevollmächtigte; Grundsätze für die Auswertung von Kundenangaben Vorname, Nachname Ausweisnummer.

Mehr

Canon Porträt Objektiv CashBack TEILNAHMEBEDINGUNGEN

Canon Porträt Objektiv CashBack TEILNAHMEBEDINGUNGEN Canon Porträt Objektiv CashBack TEILNAHMEBEDINGUNGEN 1. VERANSTALTER DER AKTION Der Veranstalter der Aktion ist Canon Europa N.V. mit eingetragenem Sitz an der Anschrift Bovenkerkerweg 59, 1185 XB, Amstelveen,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug

Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Einlagenkunden und für Onlineprodukte (Stand 03.07.2015) Dieser Auszug aus dem Preis-

Mehr

DEPOTABKOMMEN. 1. dem Versicherungsunternehmen,... mit Sitz in..., nachfolgend die Gesellschaft, der Bank,. mit Sitz in, nachfolgend die Bank. 2.

DEPOTABKOMMEN. 1. dem Versicherungsunternehmen,... mit Sitz in..., nachfolgend die Gesellschaft, der Bank,. mit Sitz in, nachfolgend die Bank. 2. DEPOTABKOMMEN Das vorliegende Depotabkommen wird abgeschlossen zwischen: 1. dem Versicherungsunternehmen,... mit Sitz in..., nachfolgend die Gesellschaft, und der Bank,. mit Sitz in, nachfolgend die Bank.

Mehr

Wahldividende 2015 Kurze Übersicht. Anhang zur Einladung vom 20. März 2015 zur ordentlichen Generalversammlung vom 24. April 2015

Wahldividende 2015 Kurze Übersicht. Anhang zur Einladung vom 20. März 2015 zur ordentlichen Generalversammlung vom 24. April 2015 Wahldividende 2015 Kurze Übersicht Anhang zur Einladung vom 20. März 2015 zur ordentlichen Generalversammlung vom 24. April 2015 Für das Geschäftsjahr 2014 beantragt der Verwaltungsrat der Credit Suisse

Mehr

ANTRAG AUF GEWÄHRUNG EINES DARLEHENS

ANTRAG AUF GEWÄHRUNG EINES DARLEHENS Studierendenwerk Stuttgart Telefon: +49 711 / 95 74-438 Darlehen & Versicherung Telefax: +49 711 / 95 74-448 Postfach 150151 E-Mail: darlehen@sw-stuttgart.de 70075 Stuttgart www.studierendenwerk-stuttgart.de

Mehr

Meine Anschrift am Studienort/ My address at location of study. Meine Bankverbindung/ My banking particulars

Meine Anschrift am Studienort/ My address at location of study. Meine Bankverbindung/ My banking particulars Meine Anschrift am Studienort/ My address at location of study Meine Bankverbindung/ My banking particulars SEPA-Lastschriftmandat/ SEPA Direct Debit Mandate Mandat für einmalige Zahlung/ Mandate for recurrent

Mehr

Antragsformular für Firmenkonto

Antragsformular für Firmenkonto Antragsformular für Firmenkonto Gültig ab: 11. April 2013 Hinweis: Bitte achten Sie darauf, dass dieses Dokument eine Übersetzung der englischen Fassung ist. Im Streitfall hat die englische Fassung Vorrang.

Mehr

Sonderbedingungen für das Debit Geld DEGIRO

Sonderbedingungen für das Debit Geld DEGIRO Sonderbedingungen für das Debit Geld DEGIRO Inhalt Sonderbedingungen für das Debit Geld... 3 Artikel 1. Definitionen... 3 Artikel 2. Vertragsverhältnis... 3 2.1 Zulassung... 3 2.2 Meldestelle für Großkredite...

Mehr

Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2%

Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2% Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2% Quellen: Statistik Austria sowie TA im Auftrag des BMWFW (vorläufige Ergebnisse) Nach 5 Monaten bilanziert der Winter mit Zuwächsen bei

Mehr

Winware Zahlungsverkehr mit Lieferanten

Winware Zahlungsverkehr mit Lieferanten Winware Zahlungsverkehr mit Lieferanten Inhalt Oranger Einzahlungsschein (TA 826)... 2 Oranger Einzahlungsschein mit indirekt Begünstigter (TA 826)... 3 IPI/IBAN- Beleg (TA 836)... 4 Zahlungen an die Übrigen

Mehr

Auftragstypen der Jyske Bank

Auftragstypen der Jyske Bank Auftragstypen der Jyske Bank 1. Einführung Unten beschreiben wir die Auftragstypen, die Ihnen die Jyske Bank anbietet. Wenn Sie Ihren Auftrag erteilen, müssen Sie den Auftragstyp entweder persönlich oder

Mehr

eurex rundschreiben 278/14

eurex rundschreiben 278/14 eurex rundschreiben 278/14 Datum: 23. Dezember 2014 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Mehtap Dinc EURO STOXX 50, STOXX Europe 50,

Mehr

Zweite Schätzung für das erste Quartal 2015 BIP im Euroraum und in der EU28 um 0,4% gestiegen +1,0% bzw. +1,5% im Vergleich zum ersten Quartal 2014

Zweite Schätzung für das erste Quartal 2015 BIP im Euroraum und in der EU28 um 0,4% gestiegen +1,0% bzw. +1,5% im Vergleich zum ersten Quartal 2014 2005Q1 2005Q2 2005Q3 2005Q4 2006Q1 2006Q2 2006Q3 2006Q4 2007Q1 2007Q2 2007Q3 2007Q4 2008Q1 2008Q2 2008Q3 2008Q4 2009Q1 2009Q2 2009Q3 2009Q4 2010Q1 2010Q2 2010Q3 2010Q4 2011Q1 2011Q2 2011Q3 2011Q4 2012Q1

Mehr

Selbstauskunft. I. Persönliche Angaben Antragsteller Name Vorname. II. Laufende jährliche Ausgaben Miete/ Wohnnebenkosten.

Selbstauskunft. I. Persönliche Angaben Antragsteller Name Vorname. II. Laufende jährliche Ausgaben Miete/ Wohnnebenkosten. Selbstauskunft Seite 1 von 5 I. Persönliche Angaben Antragsteller Name Vorname Ehegatte als Bürge Geburtsname Geburtsdatum Staatsangehörigkeit Straße, Haus-Nr. PLZ, Wohnort Telefon privat/geschäftlich

Mehr

15/2015-21. Januar 2015. Anteil innovativer Unternehmen in der Europäischen Union, 2010-2012 (in % der Unternehmen)

15/2015-21. Januar 2015. Anteil innovativer Unternehmen in der Europäischen Union, 2010-2012 (in % der Unternehmen) 15/2015-21. Januar 2015 Innovationserhebung der Gemeinschaft (2012) Anteil der n in der EU im Zeitraum 2010-2012 unter 50% gesunken Organisations- und Marketinginnovationen liegen knapp vor Produktund

Mehr

Antrag auf ein Geschäftskonto

Antrag auf ein Geschäftskonto Antrag auf ein Geschäftskonto Starten Sie jetzt Die Eröffnung Ihres Alpari-Kontos ist ganz einfach. Vervollständigen Sie in drei Schritten Ihren Antrag und starten Sie in Kürze Ihren Handel mit Alpari.

Mehr

Mieterselbstauskunft

Mieterselbstauskunft Mieterselbstauskunft Der/die Mietinteressent(en) ist/sind an der Anmietung der... -Zimmer-Wohnung mit ca.... m² im EG... OG DG in der... in... (Straße) (Ort) für eine monatliche Kaltmiete von... zzgl.

Mehr

Studiengebühren in Europa

Studiengebühren in Europa in Europa Land Belgien Von 500 bis 800 Bulgarien Von 200 bis 600 Dänemark Deutschland keine (außer Niedersachsen, Hamburg und Bayern. Alle ca. 1.000 ) Estland Von 1.400 bis 3.500 Finnland Frankreich Griechenland

Mehr

Aufbau der IBAN (International Bank Account Number)

Aufbau der IBAN (International Bank Account Number) a = alphanumerisch; n = numerisch 4 4 4670 IBAN AD (Andorra) AD 000 200 200 0 000 4 4 4 67 0 ; n 2n 4 4670 IBAN AT (Österreich) AT6 04 002 47 20 4 467 0 ; n ; n 0 467 IBAN BE (Belgien) BE 6 0 074 704 24

Mehr

Abrechnungshinweis. Die Sonstigen Kostenträger und ihre Tücken - Abrechnungsabläufe im Überblick -

Abrechnungshinweis. Die Sonstigen Kostenträger und ihre Tücken - Abrechnungsabläufe im Überblick - Abrechnungshinweis Die Sonstigen Kostenträger und ihre Tücken - Abrechnungsabläufe im Überblick - Regelungen für Personen, die im Ausland versichert sind: Nicht jeder im Ausland versicherte Patient ist

Mehr

www.apobank.at Kundeninformation SEPA-Checkliste für Konsumenten

www.apobank.at Kundeninformation SEPA-Checkliste für Konsumenten www.apobank.at Kundeninformation SEPA-Checkliste für Konsumenten SEPA-Information für Konsumenten SEPA ist die Abkürzung der englischen Bezeichnung Single Euro Payments Area und soll den bargeldlosen Zahlungsverkehr

Mehr

Private Altersvorsorge Sicherheit im Alter Vorsorgen und Steuern sparen

Private Altersvorsorge Sicherheit im Alter Vorsorgen und Steuern sparen Private Altersvorsorge Sicherheit im Alter Vorsorgen und Steuern sparen Registrierter Vermittler Eidgenössische Finanzmarktaufsicht FINMA Registernummer 10592 Vorsorgekonto 3a jetzt eröffnen Vorteile:

Mehr

Post: The address to be used for correspondences and receipt of information is:

Post: The address to be used for correspondences and receipt of information is: Anlage Nr. 1 I. KUNDENINFORMATION 1. Voller Name 2. Geburtsdatum 3. Geburtsort 4. Staatsangehörigkeit 5. Ausweisnr. 6. Ausstellungsdatum 7. Ablaufdatum 8. Adresse: 9. Postleitzahl 10. Stadt 11. Land 12.

Mehr

Arbeitskostenerhebung 2012 in der EU28 Arbeitskosten im Finanz- und Versicherungsbereich. Dreimal höher als im Bereich Gastgewerbe & Gastronomie

Arbeitskostenerhebung 2012 in der EU28 Arbeitskosten im Finanz- und Versicherungsbereich. Dreimal höher als im Bereich Gastgewerbe & Gastronomie 193/2014-15. Dezember 2014 Arbeitskostenerhebung 2012 in der EU28 Arbeitskosten im Finanz- und Versicherungsbereich am höchsten Dreimal höher als im Bereich Gastgewerbe & Gastronomie Im Jahr 2012 lagen

Mehr

- Aktien - Gewichtungsfaktor Preis 40% Kosten 40% Wahrscheinlichkeit der Ausführung 10% Geschwindigkeit der Ausführung 10%

- Aktien - Gewichtungsfaktor Preis 40% Kosten 40% Wahrscheinlichkeit der Ausführung 10% Geschwindigkeit der Ausführung 10% Dezember 2013 Ausführungsgrundsätze der Bank Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen: A. Vorrang der

Mehr

Deutsch als Fremdsprache

Deutsch als Fremdsprache Deutsch als Fremdsprache Deutsch als Fremdsprache Ausgewählte europäische Staaten*, in denen Deutsch die Fremdsprache ist, die Ausgewählte am zweithäufigsten** europäische erlernt Staaten*, wird, in denen

Mehr

Virtualisierung fur Einsteiger

Virtualisierung fur Einsteiger Brochure More information from http://www.researchandmarkets.com/reports/3148674/ Virtualisierung fur Einsteiger Description: Virtualisierung von Grund auf verstehen Für die meisten Administratoren gehört

Mehr

Antrag des Mieters auf Eröffnung eines Sparkontos für Mietkautionen

Antrag des Mieters auf Eröffnung eines Sparkontos für Mietkautionen 2010 Bank-Verlag Medien GmbH 41.550 (03/10) I Ausfertigung für die Bank Interne Angaben der Bank/Ablagehinweise Antrag des Mieters auf Eröffnung eines Sparkontos für Mietkautionen Hiermit beantrage(n)

Mehr