Frühphasenfinanzierung von Technologieunternehmen: Entscheidungsprozesse und Kriterien am Beispiel High-Tech Gründerfonds

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Frühphasenfinanzierung von Technologieunternehmen: Entscheidungsprozesse und Kriterien am Beispiel High-Tech Gründerfonds"

Transkript

1 Frühphasenfinanzierung von Technologieunternehmen: Entscheidungsprozesse und Kriterien am Beispiel High-Tech Gründerfonds Workshop: Technologieorientierte Gründungen in RLP WHU, Vallendar, Dr. Bernd Goergen, 1 High-Tech Gründerfonds Management GmbH

2 Finanzierung der Startphase - bisher Der enthusiastische Gründer wird vom Kapitalmarkt oft ausgebremst. Interessant, aber nicht unser Fokus Brilliant, aber noch keine Umsätze? Super Idee! Leider haben wir soeben eine ähnliche Firma finanziert Ein Kredit? Welche Sicherheiten haben Sie denn???? Viel Potenzial, leider zu früh für uns Wir restrukturieren gerade, aber sehr spannend Zu viele Ideen, zu wenig Startkapital? 2

3 High-Tech Gründerfonds trägt den Seedmarkt (lt. BVK) Anzahl Seedinvestments Seed-Investments gesamt davon HTGF-Beteiligungen 3 Source: German Venture Capital Association

4 High-Tech Gründerfonds: Key facts Gegründet: 2005 Volumen: Investoren: Laufzeit: Fokus: Beteiligungen: 272,0 Mio. EUR BMWi, KfW, BASF, Dt. Telekom, Siemens, Daimler, Robert Bosch, Carl Zeiss, 5 Jahre Investitions-, 7 Jahre Desinvestitionsphase Innovative High-Tech Unternehmen in der Seedphase bis zu 500 TEUR pro Unternehmen in der Seed- Runde, offene Beteiligung und hybride Mittel Coaching-Konzept: Hands-on-Betreuung durch Coaches 4

5 Finanzierungsphasen und typische Kapitalquellen Gründungsvorbereitung Gründung (Seed) Start up Wachstum Nachhaltiges Wachstum Verkauf / Trade Sale Gewinn Konzept Unter- Produktions- F&E nehmens- reife gründung Marketingkonzept Produktionsbeginn Aufbau Vertrieb Marktzugang Konsolidierung Akquisition Spin-off MBO MBI Venture Capital Verlustzone Gewinnzone tt Verlust Eigenkapital Fördermittel (Seedinvestoren, Business-Angels, ERP) Fremdfinanzierung Aktienemmission 5

6 Auswahlprozess: Vier Schritte bis zur Beteiligung I II III IV Technologie- Gutachter Gründer Einreichung Konzeptskizze und Businessplan Gespräch: Gründer, Coach, Gründerfonds Komiteevorstellung Coach oder anderer Netzwerkpartner 6

7 Überblick Beteiligungskonditionen Bis zu 500 TEUR Gründungsfinanzierung Optional bis zu weiteren 500 TEUR bei Folgerunden Standardkonditionen 15 % Unternehmensanteile (pauschal, ohne Unternehmensbewertung) plus Gesellschafterdarlehen mit Wandlungsrecht (als Verwässerungsschutz) Stundung der Zinsen für 4 Jahre; Wandlung Darlehen & Zinsen in Eigenkapital bei weiteren Finanzierungsrunden Eigenmittel: mind. 20% (10% neue Bundesländer, Berlin) bezogen auf Beteiligung des Fonds = Σ TEUR High-Tech Gründerfonds Gründer Side Investor / Business Angel 7

8 Zielgruppe: Innovative Technologie-Gründungen F&E-basiertes Gründungsunternehmen mit inkubierter Technologie Kleines Unternehmen i.s.d. EU (< 50 MA, < 10 Mio. Umsatz) mit Sitz in Deutschland Geschäftsaktivität < 1Jahr Technologisches Know-how bei Gründern vorhanden und wird in Unternehmen eingebracht Bill Gates & das Microsoft Team 1978 Gründungsfinanzierung reicht idealerweise bis Proof-of- Concept oder Prototyp 8

9 Kriterien für eine positive Beteiligungsentscheidung (u.a.) 9 Aussagekräftiger, realistischer Businessplan: Klar gegliedert, alle Elemente enthalten Wettbewerbsanalyse passend zur Marktprognose, Belege für Annahmen (!!!) Realitätsnahe Planungen & Szenariorechnungen Selbstkritische Schwächen-Analyse Glossar Gründerpersönlichkeit(en) mit Commitment Hoher Innovationsgrad und strategischer Wettbewerbsvorteil Alleinstellungsmerkmale nachhaltig (IP!) Klar ersichtlicher Kundennutzen Markt mit hohem Wachstum und Eintrittsbarrieren für Wettbewerber Exitperspektive greifbar

10 Einflussfaktoren einer negativen Beteiligungsentscheidung (u.a.) Rudimentärer / lückenhafter Businessplan Wettbewerbsvorteil weder durch IP, noch durch Entwicklungsvorsprung schützbar Utopische Umsatz & Ergebnisplanungen Lösungen, auf der Suche nach Problemen Annahme virulenter Vermarktung, Gutes wird sich schon durchsetzen Beratungsresistenz / Omnipotenzphantasie Heuschreckenphobie Exitangst Kein / sehr geringes finanzielles Committment der Gründer 10

11 Die Management Due Diligence: konkretisiertes Bauchgefühl Gerade bei Seed-Unternehmen von zentraler Bedeutung Mehrfachfunktion Schlüsselpersonen Intensive & lange Zusammenarbeit Management häufig wichtiger als Technologie Überprüfung harter und weicher Kriterien Einzel- und Team- Wertungen Identifizierung von personellen Schwachstellen Fahndung nach frühen Problemindikatoren (Red Flags) Scorecards eher Gedächtnisstütze Formale Ausbildung Relevante Berufserfahrung Unternehmerisches Denken Realistische Planung Professionelles Auftreten Finanzielles Engagement Langfristiges Commitment Bedeutung für Team Bewertung: Management (einzeln) negativ positiv Mger 1 Mger 2 Mger 3 11

12 3 Jahre High-Tech Gründerfonds: 144 Beteiligungen zugesagt Insgesamt 144 Zusagen Gesamtdealflow Inaktive Deals (Absagen/on-hold) Aktive Deals Gefilterte Anfragen Laufende Prüfung / DD Laufendes Closing Verträge Closing gescheitert 12 Stand: , Gesamtdealflow HTGF, ca. 2/3 aller Anfragen werden bereits durch die Coaches und Netzwerkpartner selektiert

13 Finanzierungszusagen, aufgeteilt nach Bundesländern (n = 144 ( )) FluIT Einzelmoleküldetektion Medovent Bioabbaubare Implantate Galantos Pharma Alzheimer- Medikamente Nordrhein- Westfalen Bremen1,4% Hamburg11,8% Niedersachsen 3,5% 18,8% Hessen Thüringen 5,6% 4,9% Rheinland- Pfalz 2,1% Saarland Bayern 0,7% 7,6% Baden- Württemberg 19,4% Mecklenburg- Vorpommern 0,0% Schleswig- Holstein2,1% Sachsen- Anhalt 2,1% Berlin 10,4% Brandenburg 2,1% Sachsen 7,6% Region Zusagen relativ Bayern 19,4% Nordrhein-Westfalen 18,8% Hamburg 11,8% Berlin 10,4% Baden-Württemberg 7,6% Sachsen 7,6% Hessen 5,6% Thüringen 4,9% Niedersachsen 3,5% Brandenburg 2,1% Rheinland-Pfalz 2,1% Schleswig-Holstein 2,1% Sachsen-Anhalt 2,1% Bremen 1,4% Saarland 0,7% Mecklenburg-Vorpommern 0,0% 13

14 Finanzierungszusagen, aufgeteilt nach BVK-Technologie-Feldern Internet und Web 2.0-Software 17,5% Biotechnologie 11,2% embedded, mobile und Systemsoftware Medizin - Technik Applikationssoftware Kommunikationstechnologie 9,8% 9,1% 8,4% 8,4% Medizin - Pharmazie Industrieautomation, Produktion Elektrotechnik Medizin - Healthcare Energie Computer-Halbleiter Computer-Hardware Umwelttechnologie Chemie / Werkstoffe Maschinen- / Anlagenbau Eisen / Stahl / Leichtmetallbau Transportwesen Baugewerbe 5,6% 4,9% 4,2% 3,5% 3,5% 2,8% 2,8% 2,1% 2,1% 2,1% 1,4% 0,7% 0,0% Relativer Anteil K2: 34% 14 Stand:

15 Ein paar generelle Regeln (nicht nur) für Unternehmensgründer Regel 1: Selbstständig = selbst und ständig Regel 2: Who fails to plan, plans to fail Regel 3: Gier frißt Hirn Regel 4: Nur NICHT entmutigen lassen! 15

16 auf eine gute Zusammenarbeit! Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit 16 High-Tech Gründerfonds Dr. Bernd Goergen Ludwig-Erhard-Allee Bonn Tel.: Fax.: Mail:

17 Back-up-Folien: 17 Stand:

18 Der Businessplan aus Investorensicht: Dos und Don ts 18 + Klar gegliedert, alle Elemente enthalten + Wettbewerbsanalyse passend zur Marktprognose, Belege für Annahmen (!!!) + Realitätsnahe Planungen & Szenariorechnungen + Selbstkritische Schwächen-Analyse + Zusammenfassende Abbildungen & Tabellen + Glossar - Sprachenmix (kapitelweise) - Prosa-fokussiert - Vorabversionen (unaufgefordert) - Vorgegebene Unternehmensbewertungen

19 Weiterentwicklung des Portfolios durch Anschlussfinanzierungsrunden* Anzahl Finanzierungsrunden YTD HTGF-Beteiligungen Anschluss-FR 19 *hier: nur AFR > , weitere 5 im Closing, Stand:

20 Dealflow-Ursprung: Hochschulen mit besonders hoher Bewerberqualität 13,6% Hochschule Eigenentwickler 34,3% 52,3% Ausgründung Mittelständler Forschungsinstitut Industrie-Spin-Off 29,4% 17,2% 3,40% 0,9% 12,5% ohne Angabe 0,0% 25,2% 7,0% 4,2% Anfragen Zusagen / Verträge 20 Stand:

21 Expertenbesetzung in den Investitionskomitees Investitionskomitees Komitee 1 IT, Automations, Photonik u.ä. Komitee 2 Life Science, Material Science, Reg. Energie u.ä. Komitee 3 TK, Medien, Software Hr. Auel, KfW Hr. Steis, Siemens VC Prof. Fettweis, TU Dresden Dr. Desinger, celon Hr. Dienst, Wellington Hr. Steinmetzer, KfW Hr. Dr. Wünsch, BASF VC Prof. Schueth, Max Planck Dr. Henko, Neurimmune Frau Dr. Goll, tvm Hr. Auel, KfW Hr. Fietz, T-Venture Dr. Unbescheiden, FhG Hr. Ostermayer, BLAU Dr. Neuhaus, Neuhaus Partners 21 Stand: xx.xx.200x

22 Förderprogramm oder Venture Capitalist? Venture Capital Venture Capital Modell: HTGF-Geschäftsmodell basiert auf Wertsteigerung der Anteile, Exit Limitierte Laufzeit des Fonds, Rückzahlung an Investoren Fokus auf Technologie- und Wachstumsunternehmen Long-term Incentive Förderprogramm Standardisierte, sehr attraktive Konditionen: 1. Runde: 500 T gegen 15% Anteile sowie Wandeldarlehen als Verwässerungsschutz Eingehen höherer Risiken Eingehen zahlreicher Beteiligungen (~300) Fokus: deutsche Unternehmen, jünger als 1 Jahr 22

23 Konzept für die Finanzierungsrunden Seedfinanzierung: High-Tech Gründerfonds zusammen mit Side-Investor (Business Angel, Seedfonds) A-Runde: Venture Capital, Business Angels, Frühphasenfonds, ERP- Startfonds, High-Tech Gründerfonds wandelt Convertible Loan und hält 15%! Wandlung zu gleichen Bedingungen der aktuellen Runde B-Runde: Venture Capital, ERP-Startfonds High-Tech Gründerfonds wandelt (wenn möglich), verwässert oder investiert neu 23

24 Coaching-Konzept: hands-on-betreuung im Management Coaches leisten hands-on Unterstützung in der Region Gründer wählt aus einem Netzwerk von akkreditierten Coaches (kompetitiver Ansatz) und kann über Konditionen verhandeln Vergütung der Coaches an Meilensteine geknüpft Coaches tragen dazu bei, mindestens die Hälfte des Eigenanteils darzustellen (über kleine Seedfonds, Business-Angels) 24

25 Darlehenswandlung bei Anschlussfinanzierungen: Rechenbeispiel TU-Gründung: Gesellschafter: Stammkapital Agio Anteile Kommentar Gründer ,00% Eigenanteil der Gründer, 50 T in neuen BL+Berlin Seed-Runde: T = 0, KE-Volumen: 0,8 Mio. Gesellschafter: Stammkapital Agio* Anteile Kommentar Gründer ,96% Side-Investor (Bsp) ,04% Reine Equity-Beteiligung, Bewertung verhandelt mit TU HTGF ,99% Nachrangdarlehen mit Wandeloption, ohne Bewertung Summe ,00% Serie A: T = +2 Jahre, pre-money Bewertung 6 Mio., KE-Volumen 2 Mio. (33,33%) Gesellschafter: Stammkapital Agio* Anteile Kommentar Gründer ,24% Keine Beteiligung an KE Side-Investor (Bsp) ,54% Keine Beteiligung an KE Neu-Investor ,26% Neu-Investor investiert 1,7 Mio. HTGF ,96% HTGF wandelt 300 T aus Zinsen und Darlehen Summe ,00% 25 * bzw. Wandeldarlehen

Frühphasenfinanzierung von Technologieunternehmen

Frühphasenfinanzierung von Technologieunternehmen Frühphasenfinanzierung von Technologieunternehmen Vorstellung des High-Tech Gründerfonds MSE 2010 Darmstadt 25.08.2010 Dr. Matthias Dill High-Tech Gründerfonds Management GmbH Finanzierungsoptionen während

Mehr

Gründungsfinanzierung und die Finanzierung danach. 2. Partnering Veranstaltung Chemie Start-ups Frankfurt, 21. September 2006

Gründungsfinanzierung und die Finanzierung danach. 2. Partnering Veranstaltung Chemie Start-ups Frankfurt, 21. September 2006 Gründungsfinanzierung und die Finanzierung danach 2. Partnering Veranstaltung Chemie Start-ups Frankfurt, 21. September 2006 Marktversagen im Bereich der Gründungsfinanzierung Interessant, aber nicht unser

Mehr

Frühphasenfinanzierung von Technologieunternehmen Entscheidungsprozesse und -kriterien am Beispiel High-Tech Gründerfonds

Frühphasenfinanzierung von Technologieunternehmen Entscheidungsprozesse und -kriterien am Beispiel High-Tech Gründerfonds Frühphasenfinanzierung von Technologieunternehmen Entscheidungsprozesse und -kriterien am Beispiel High-Tech Gründerfonds Rostock 21.01.2009 Klaus Lehmann High-Tech Gründerfonds Management GmbH High-Tech

Mehr

Führender Seedinvestor für junge deutsche Technologieunternehmen - Konzept und Anknüpfungspunkte mit dem HVF -

Führender Seedinvestor für junge deutsche Technologieunternehmen - Konzept und Anknüpfungspunkte mit dem HVF - High-Tech Gründerfonds Führender Seedinvestor für junge deutsche Technologieunternehmen - Konzept und Anknüpfungspunkte mit dem HVF - Roadshow Helmholtz-Validierungsfonds Oktober 2010 High-Tech Gründerfonds

Mehr

High-Tech Gründerfonds lessons learnt! Berlin, 23. Januar 2007

High-Tech Gründerfonds lessons learnt! Berlin, 23. Januar 2007 High-Tech Gründerfonds lessons learnt! Berlin, 23. Januar 2007 Marktversagen im Seed Bereich Interessant, aber nicht unser Fokus Wir restrukturieren gerade, aber sehr spannend Brilliant, aber noch keine

Mehr

Was machen erfolgreiche Technologie-Startups anders? Erfahrungsbericht eines Investors. Marvin D. Andrä

Was machen erfolgreiche Technologie-Startups anders? Erfahrungsbericht eines Investors. Marvin D. Andrä Was machen erfolgreiche Technologie-Startups anders? Erfahrungsbericht eines Investors Marvin D. Andrä High-Tech Gründerfonds Unsere Mission die Seedfinanzierungslücke schließen und Startups zur VC-Reife

Mehr

Hochschule meets High-Tech Gründerfonds

Hochschule meets High-Tech Gründerfonds Hochschule meets High-Tech Gründerfonds Warum Risikokapital? Wer ist der richtige Investor? Was erwartet ein Investor? Finanzierungsmodell High-Tech Gründerfonds Statistik FH Brandenburg Fachbereich Wirtschaft,

Mehr

Aus Forschung und Entwicklung zum IT-Unternehmen

Aus Forschung und Entwicklung zum IT-Unternehmen Aus Forschung und Entwicklung zum IT-Unternehmen Software Technologie-Initiative Kaiserslautern 26.4.2006 Brigitte Herrmann Risikokapital für junge chancenreiche Hightech- Unternehmen Mangelware? Start-up

Mehr

High-Tech Start-ups und die Bedeutung von Venture Capital. ein Erfahrungsbericht. Wirtschaftsjunioren in Kassel 28.08.012

High-Tech Start-ups und die Bedeutung von Venture Capital. ein Erfahrungsbericht. Wirtschaftsjunioren in Kassel 28.08.012 High-Tech Start-ups und die Bedeutung von Venture Capital ein Erfahrungsbericht Wirtschaftsjunioren in Kassel 28.08.012 Dr. Michael Brandkamp High-Tech Gründerfonds Management GmbH Der aktuelle Seedmarkt

Mehr

Situationsgerechte Frühphasenfinanzierung mit Beteiligungskapital. Roman Huber, Geschäftsführer 18.04.2008

Situationsgerechte Frühphasenfinanzierung mit Beteiligungskapital. Roman Huber, Geschäftsführer 18.04.2008 Situationsgerechte Frühphasenfinanzierung mit Beteiligungskapital Roman Huber, Geschäftsführer 18.04.2008 Bayern Kapital Überblick Gründung im Jahr 1995 auf Initiative der Bayerischen Staatsregierung im

Mehr

Frühphasenfinanzierung mit Beteiligungskapital. Roman Huber, Geschäftsführer 11.11.2010

Frühphasenfinanzierung mit Beteiligungskapital. Roman Huber, Geschäftsführer 11.11.2010 Frühphasenfinanzierung mit Beteiligungskapital Roman Huber, Geschäftsführer 11.11.2010 Bayern Kapital Gründung im Jahr 1995 auf Initiative der Bayerischen Staatsregierung im Rahmen der Offensive Zukunft

Mehr

Early Stage Finanzierung Quo Vadis?

Early Stage Finanzierung Quo Vadis? 14. April 2016, German Venture Day High-Tech Gründerfonds Early Stage Finanzierung Quo Vadis? 1 Entwicklung Early Stage-Fundraising vs. Early Stage-Investments in Deutschland gem. BVK Seed Vol. (Mio. )

Mehr

Leistungsfähige Partner für. Business Angels

Leistungsfähige Partner für. Business Angels Staatsnahe Venture Capital Geber: Leistungsfähige Partner für Business Angels Januar 2015 Bayern Kapital Gründung im Jahr 1995 auf Initiative der Bayerischen Staatsregierung. Alleingesellschafterin ist

Mehr

Frühphasenfinanzierung mit Beteiligungskapital. Roman Huber, Geschäftsführer 27.04.2010

Frühphasenfinanzierung mit Beteiligungskapital. Roman Huber, Geschäftsführer 27.04.2010 Frühphasenfinanzierung mit Beteiligungskapital Roman Huber, Geschäftsführer 27.04.2010 Bayern Kapital Gründung im Jahr 1995 auf Initiative der Bayerischen Staatsregierung im Rahmen der Offensive Zukunft

Mehr

Eigenkapitalfinanzierung junger High Tech - Unternehmen. Roman Huber, Geschäftsführer Januar 2012

Eigenkapitalfinanzierung junger High Tech - Unternehmen. Roman Huber, Geschäftsführer Januar 2012 Eigenkapitalfinanzierung junger High Tech - Unternehmen Roman Huber, Geschäftsführer Januar 2012 Bayern Kapital Gründung im Jahr 1995 auf Initiative der Bayerischen Staatsregierung im Rahmen der Offensive

Mehr

Staatsnahe Venture Capital Geber: Business Angels. Roman Huber, Geschäftsführer Januar 2013

Staatsnahe Venture Capital Geber: Business Angels. Roman Huber, Geschäftsführer Januar 2013 Staatsnahe Venture Capital Geber: Leistungsfähige Partner für Business Angels Roman Huber, Geschäftsführer Januar 2013 Bayern Kapital Gründung im Jahr 1995 auf Initiative der Bayerischen Staatsregierung

Mehr

HIGH-TECH GRÜNDERFONDS

HIGH-TECH GRÜNDERFONDS HIGH-TECH GRÜNDERFONDS Zahlen Daten Fakten 1 Date: 06.06.2016 HIGH-TECH GRÜNDERFONDS I UND II Key Facts Fonds I Gegründet 2005 Volumen 272 Mio. Investoren Fonds II Gegründet 2011 Volumen 304 Mio. Investoren

Mehr

IT-Outsourcing High-Tech Gründerfonds

IT-Outsourcing High-Tech Gründerfonds IT-Outsourcing High-Tech Gründerfonds Inhalt (1) Vorstellung High-Tech Gründerfonds (2) Motive für das Outsourcing (3) Ablauf des Outsourcing-Prozesses (4) Ergebnis und Erfahrungen High-Tech Gründerfonds:

Mehr

Seed- und Start Up- Finanzierung. Januar 2015

Seed- und Start Up- Finanzierung. Januar 2015 Seed- und Start Up- Finanzierung mit Beteiligungskapital Januar 2015 Bayern Kapital Gründung im Jahr 1995 auf Initiative der Bayerischen Staatsregierung. Alleingesellschafterin ist die LfA Förderbank Bayern.

Mehr

Finanzierungsmöglichkeiten für innovative, technologieorientierte Start-ups Seedfonds Bayern. Seminar MBPW / Stand: 22. März 2006

Finanzierungsmöglichkeiten für innovative, technologieorientierte Start-ups Seedfonds Bayern. Seminar MBPW / Stand: 22. März 2006 Finanzierungsmöglichkeiten für innovative, technologieorientierte Start-ups Seminar MBPW / Stand: 22. März 2006 1.1 Bayern Kapital im Überblick - Gründung im Jahr 1995 auf Initiative der Bayerischen Staatsregierung

Mehr

Frühphasenfinanzierung mit Beteiligungskapital. Roman Huber, Geschäftsführer 27.10.2010

Frühphasenfinanzierung mit Beteiligungskapital. Roman Huber, Geschäftsführer 27.10.2010 Frühphasenfinanzierung mit Beteiligungskapital Roman Huber, Geschäftsführer 27.10.2010 Bayern Kapital Gründung im Jahr 1995 auf Initiative der Bayerischen Staatsregierung im Rahmen der Offensive Zukunft

Mehr

KfW-Research. WirtschaftsObserver online.

KfW-Research. WirtschaftsObserver online. KfW-Research. WirtschaftsObserver online. Neue Impulse für die Finanzierung von technologieorientierten Gründungen durch den High-Tech Gründerfonds. Nr. 20, Februar 2007. Neue Impulse für die Finanzierung

Mehr

Clusterfonds Start-Up! Die Brücke zur Start-Up-Finanzierung

Clusterfonds Start-Up! Die Brücke zur Start-Up-Finanzierung Clusterfonds Start-Up! Die Brücke zur Start-Up-Finanzierung SIE SIND ERFOLG- REICH GESTARTET? Beim Übergang von der Seed-Phase zur Start-Up- Phase müssen junge Technologieunternehmen hohe Hürden überwinden,

Mehr

Der Clusterfonds Seed verfolgt die folgenden Ziele mit dem Coaching Konzept:

Der Clusterfonds Seed verfolgt die folgenden Ziele mit dem Coaching Konzept: Coaching - Konzept A. Ziele Der Clusterfonds Seed verfolgt die folgenden Ziele mit dem Coaching Konzept: 1. Identifikation von aussichtsreichen Beteiligungsprojekten 2. Qualitativ hochwertige Unterstützung

Mehr

Bedeutung der Technologie- und Gründerzentren für Innovation in Deutschland aus der Sicht des High-Tech Gründerfonds

Bedeutung der Technologie- und Gründerzentren für Innovation in Deutschland aus der Sicht des High-Tech Gründerfonds Bedeutung der Technologie- und Gründerzentren für Innovation in Deutschland aus der Sicht des High-Tech Gründerfonds Ein Kurzportrait aus der Praxis Benjamin Erhart, Investment Manager Bonn/Berlin, den

Mehr

Spielhallenkonzessionen Spielhallenstandorte Geldspielgeräte in Spielhallen

Spielhallenkonzessionen Spielhallenstandorte Geldspielgeräte in Spielhallen Alte Bundesländer 1.377 von 1.385 Kommunen Stand: 01.01.2012 13.442 Spielhallenkonzessionen 8.205 Spielhallenstandorte 139.351 Geldspielgeräte in Spielhallen Einwohner pro Spielhallenstandort 2012 Schleswig-

Mehr

Engel verleihen Flügel

Engel verleihen Flügel Engel verleihen Flügel Eigenkapital Beteiligung Erfahrung, Know-how und Kontakte Kapital und unternehmerische Begleitung für den Mittelstand Die Unternehmer AG BABAG wurde Anfang 2008 in Wetzlar gegründet

Mehr

Trends in der Finanzierung kleiner und mittlerer Unternehmen

Trends in der Finanzierung kleiner und mittlerer Unternehmen Symposium der FH Gelsenkirchen 14.03.2007 Trends in der Finanzierung kleiner und mittlerer Unternehmen Dr. Holger Frommann Geschäftsführer Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften e.v.

Mehr

SEED- UND START UP-FINANZIERUNG

SEED- UND START UP-FINANZIERUNG SEED- UND START UP-FINANZIERUNG MIT BETEILIGUNGSKAPITAL Roman Huber Geschäftsführer Oktober2016 BAYERN KAPITAL Gründung im Jahr 1995 auf Initiative der Bayerischen Staatsregierung. Alleingesellschafterin

Mehr

Die Evangelische Kirche in Deutschland Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern

Die Evangelische Kirche in Deutschland Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern Die Evangelische in Deutschland Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern NORDRHEIN- WESTFALEN BREMEN SCHLESWIG- HOLSTEIN BADEN- WÜRTTEMBERG HESSEN HAMBURG NIEDERSACHSEN SACHSEN- ANHALT THÜ RINGEN

Mehr

Frühphasenfinanzierung mit Beteiligungskapital. IHK Seminar Juni 2010

Frühphasenfinanzierung mit Beteiligungskapital. IHK Seminar Juni 2010 Frühphasenfinanzierung mit Beteiligungskapital IHK Seminar Juni 2010 Bayern Kapital Gründung im Jahr 1995 auf Initiative der Bayerischen Staatsregierung im Rahmen der Offensive Zukunft Bayern Ziel: Finanzierung

Mehr

Beteiligungen für Innovationen. Clusterfonds Start-Up! Technofonds Bayern. Infotag Wirtschaftsförderung Würzburg, 18.07.2008

Beteiligungen für Innovationen. Clusterfonds Start-Up! Technofonds Bayern. Infotag Wirtschaftsförderung Würzburg, 18.07.2008 Beteiligungen für Innovationen Seedfonds Bayern Clusterfonds Start-Up! Technofonds Bayern Infotag Wirtschaftsförderung Würzburg, 18.07.2008 Bayern Kapital Gründung im Jahr 1995 auf Initiative der Bayerischen

Mehr

Die Evangelische Kirche in Deutschland Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern

Die Evangelische Kirche in Deutschland Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern Die Evangelische in Deutschland Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern NORDRHEIN- WESTFALEN BREMEN SCHLESWIG- HOLSTEIN HESSEN HAMBURG NIEDERSACHSEN THÜ RINGEN SACHSEN- ANHALT MECKLENBURG-

Mehr

Gründungsunterstützung@ Baden Württemberg Connected e.v.: Exi Hightech Gründungsgutscheine

Gründungsunterstützung@ Baden Württemberg Connected e.v.: Exi Hightech Gründungsgutscheine Gründungsunterstützung@ Baden Württemberg Connected e.v.: Exi Hightech Gründungsgutscheine bwcon: Vorstände Harald Fuchs, Reinhard Hamburger, Dr. Tilman Schad bwcon: Geschäftsstelle Stefanie Springer,

Mehr

Beteiligungskapital für Berliner Technologieunternehmen: Vorstellung der Beteiligungskriterien des VC Fonds Berlin

Beteiligungskapital für Berliner Technologieunternehmen: Vorstellung der Beteiligungskriterien des VC Fonds Berlin Beteiligungskapital für Berliner Technologieunternehmen: Vorstellung der Beteiligungskriterien des VC Fonds Berlin 23. Mai 2006 Christian Seegers Investment Manager 2 Präsentationsgliederung: I. Venture

Mehr

Auswertung. Fachabteilung Entwicklung 1991 bis 2003 Kinderheilkunde -14,09% Kinderchirurgie -29,29% Kinder- und Jugendpsychiatrie 5,35% Gesamt -13,00%

Auswertung. Fachabteilung Entwicklung 1991 bis 2003 Kinderheilkunde -14,09% Kinderchirurgie -29,29% Kinder- und Jugendpsychiatrie 5,35% Gesamt -13,00% Bundesrepublik gesamt Anzahl der Kinderabteilungen Kinderheilkunde -14,09% Kinderchirurgie -29,29% Kinder- und Jugendpsychiatrie 5,35% Gesamt -13,00% Anzahl der Kinderbetten Kinderheilkunde -32,43% - davon

Mehr

Finanzierung der. Unternehmensfrühphase. mit Eigenkapital

Finanzierung der. Unternehmensfrühphase. mit Eigenkapital Finanzierung der Unternehmensfrühphase mit Eigenkapital Roman Huber, Geschäftsführer 11/2015 November 2015 Bayern Kapital Gründung im Jahr 1995 auf Initiative der Bayerischen Staatsregierung. Alleingesellschafterin

Mehr

Potenziale von Energiespeichern aus Sicht des Finanzinvestors

Potenziale von Energiespeichern aus Sicht des Finanzinvestors Potenziale von Energiespeichern aus Sicht des Finanzinvestors Christian Lenk 19.03.2015 www.pc-ware.com 1.S-Beteiligungen 2.Warm-Up 3.Marktübersicht a. Allgemeiner Überblick b. Energiemarkt c. Energiespeichermarkt

Mehr

Förderprogramme für Innovationen und Technologieentwicklung

Förderprogramme für Innovationen und Technologieentwicklung Förderprogramme für Innovationen und Technologieentwicklung KfW-Programme für kleine und mittlere Unternehmen Marcus Walter, KfW, 30.10.02 Vortragsreihe der NRW-Medien GmbH, Düsseldorf Gliederung 1. Entwicklung

Mehr

Clusterfonds Innovation Finanzierungsbeispiele

Clusterfonds Innovation Finanzierungsbeispiele Clusterfonds Innovation Finanzierungsbeispiele Beispiel 1: Venture Capital Finanzierung im Bereich Life Science: Ausgangssituation: Unternehmensfinanzierung im Bereich Life Sciences für die Durchführung

Mehr

Die Rolle von Business Angels bei der Gründung von Start-up-Unternehmen

Die Rolle von Business Angels bei der Gründung von Start-up-Unternehmen Manfred Spindler Business Angels Frankfurt RheinMain msp Beteiligungs GmbH Goethe-Universität Frankfurt Ringvorlesung Entrepreneurship 07. November 2013 Manfred Spindler: seit 2008 Geschäftsführender Gesellschafter

Mehr

Nutzung pro Jahr [1000 m³/a; Efm o.r.] nach Land und Bestandesschicht

Nutzung pro Jahr [1000 m³/a; Efm o.r.] nach Land und Bestandesschicht 1.10.13 Nutzung pro Jahr [1000 m³/a; Efm o.r.] nach Land und Bestandesschicht Periode bzw. Jahr=2002-2012 ; Land Einheit Hauptbestand (auch Plenterwald) Unterstand Oberstand alle Bestandesschichten Baden-Württemberg

Mehr

Welche Finanzierungsmöglichkeiten gibt es als Alternative zu klassischen Bankdarlehen?

Welche Finanzierungsmöglichkeiten gibt es als Alternative zu klassischen Bankdarlehen? Welche Finanzierungsmöglichkeiten gibt es als Alternative zu klassischen Bankdarlehen? Veranstaltung der IHK Cottbus am 21.10.2013 Michael Tönes, Investitionsbank des Landes Brandenburg Unternehmens- und

Mehr

Die IBB Beteiligungsgesellschaft und der VC Fonds Kreativwirtschaft Berlin

Die IBB Beteiligungsgesellschaft und der VC Fonds Kreativwirtschaft Berlin Venture Capital: Kapital und Kompetenz aus einer Hand Venture Capital für Creative Industries Unternehmen: Die IBB Beteiligungsgesellschaft und der VC Fonds Kreativwirtschaft Berlin 04.06.2015 Rayk Reitenbach

Mehr

Finanzierungsalternativen für innovative Startups. Sponsoren:

Finanzierungsalternativen für innovative Startups. Sponsoren: Finanzierungsalternativen für innovative Startups Sponsoren: TAG FÜR GRÜNDER UND JUNGE UNTERNEHMEN IHK Heilbronn, 23. Mai 2014 Themen: Der innovative Gründer Venture Capital Business Angels Venture forum

Mehr

Venture Capital für innovative Unternehmen

Venture Capital für innovative Unternehmen Düsseldorf, Venture Capital für innovative Unternehmen Dr. Claas Heise, Abteilungsleiter Venture Capital / Frühphase Der Förderauftrag im Beteiligungsgeschäft Die NRW.BANK fördert Innovationen, Unternehmensgründer

Mehr

reguläre Ausbildungsdauer verkürzte Ausbildungsdauer Ausbildungsverträge insgesamt Veränderung Zuständigkeitsbereich Veränderung Veränderung

reguläre Ausbildungsdauer verkürzte Ausbildungsdauer Ausbildungsverträge insgesamt Veränderung Zuständigkeitsbereich Veränderung Veränderung Schleswig-Holstein in Schleswig-Holstein Industrie und Handel 9.826 10.269 443 4,5 1.129 1.074-55 -4,9 10.955 11.343 388 3,5 Handwerk 5.675 5.687 12 0,2 1.301 1.301 0 0,0 6.976 6.988 12 0,2 Öffentlicher

Mehr

Vorstellung der IBB Beteiligungsgesellschaft

Vorstellung der IBB Beteiligungsgesellschaft Vorstellung der IBB Beteiligungsgesellschaft und des VC Fonds Kreativwirtschaft Berlin Fördertag Berlin-Brandenburg 2011 08. Juni 2011 Rayk Reitenbach Investment Manager Venture Capital: Definition und

Mehr

Eine alternative Karriere

Eine alternative Karriere Unternehmensgründung im Hightech-Bereich: Eine alternative Karriere 040430 HanseNanoTec.ppt Dr. Michael Lübbehusen, geschäftsführender Gesellschafter 2 von 14 Vom Gründer zum reichsten Mann der Welt: Aller

Mehr

Vorstellung der IBB Beteiligungsgesellschaft mbh. B!gründet Finanzierungstag am 01. April 2014. Venture Capital Kapital und Kompetenz aus einer Hand

Vorstellung der IBB Beteiligungsgesellschaft mbh. B!gründet Finanzierungstag am 01. April 2014. Venture Capital Kapital und Kompetenz aus einer Hand Venture Capital Kapital und Kompetenz aus einer Hand Vorstellung der IBB Beteiligungsgesellschaft mbh B!gründet Finanzierungstag am 01. April 2014 Rayk Reitenbach Investment Manager Kategorisierung von

Mehr

Förderung der Weiterbildung in der Allgemeinmedizin 1999/2000: Anzahl registrierter Stellen und Maßnahmen im stationären Bereich - Stand:

Förderung der Weiterbildung in der Allgemeinmedizin 1999/2000: Anzahl registrierter Stellen und Maßnahmen im stationären Bereich - Stand: Förderung der Weiterbildung in der Allgemeinmedizin 1999/2000: Anzahl registrierter und im stationären Bereich - Stand: 31.03.2002 - Jahr 1999 1999 1999 2000 2000 2000 Bundesland Baden-Württemberg 203

Mehr

Erfolgreiche Anschlussfinanzierung der mimoon GmbH durch enjoyventure, KfW und High-Tech Gründerfonds. Erster Großauftrag in siebenstelligem

Erfolgreiche Anschlussfinanzierung der mimoon GmbH durch enjoyventure, KfW und High-Tech Gründerfonds. Erster Großauftrag in siebenstelligem Duisburg / Gelsenkirchen / Bonn, 18.04.2008 Erfolgreiche Anschlussfinanzierung der mimoon GmbH durch enjoyventure, KfW und High-Tech Gründerfonds. Erster Großauftrag in siebenstelligem Bereich. Investment

Mehr

Bereich Beteiligungen. Nachfolge erfolgreich strukturieren: MBO s unter Einsatz von Fördermitteln

Bereich Beteiligungen. Nachfolge erfolgreich strukturieren: MBO s unter Einsatz von Fördermitteln Bereich Beteiligungen MBO s unter Einsatz von Fördermitteln Gliederung 1 Die NRW.BANK 2 Ausgangssituation 3 Finanzierungsproblem 4 Produktlösungen 5 Fazit 6 Kontakt 2 MBO s unter Einsatz von Fördermitteln

Mehr

Öffentliche Finanzierung von digitalen Innovationen

Öffentliche Finanzierung von digitalen Innovationen Förderung und Finanzierung: Digitalisierung in KMU und für innovative StartUps Camupus Fichtenhain, Krefeld, 26. November 2015 Öffentliche Finanzierung von digitalen Innovationen NRW.BANK Förderung als

Mehr

Wir würden gern mehr Biotechs finanzieren

Wir würden gern mehr Biotechs finanzieren Powered by Seiten-Adresse: https://www.gesundheitsindustriebw.de/de/fachbeitrag/aktuell/wir-wuerden-gern-mehrbiotechs-finanzieren/ Wir würden gern mehr Biotechs finanzieren Seit vier Jahren unterstützt

Mehr

Fördertag Berlin Brandenburg 2013 06.06.2013

Fördertag Berlin Brandenburg 2013 06.06.2013 Venture Capital Kapital und Kompetenz aus einer Hand Fördertag Berlin Brandenburg 2013 06.06.2013 Mischa Wetzel Teamleiter Creative Industries Venture Capital: Definition Venture Capital als Finanzierungsform

Mehr

Finanzierung junger Technologieunternehmen durch den High-Tech Gründerfonds. Ein Kurzportrait. Dr. Christian Jung, Investment Manager

Finanzierung junger Technologieunternehmen durch den High-Tech Gründerfonds. Ein Kurzportrait. Dr. Christian Jung, Investment Manager Finanzierung junger Technologieunternehmen durch den High-Tech Gründerfonds Ein Kurzportrait Dr. Christian Jung, Investment Manager Heidelberg, den 5. September 2013 Entwicklung des Seedmarktes in Deutschland

Mehr

Finanzierung von Technologieunternehmen. SpinOff Science to Business 21./22.01.2009

Finanzierung von Technologieunternehmen. SpinOff Science to Business 21./22.01.2009 Finanzierung von Technologieunternehmen SpinOff Science to Business 21./22.01.2009 Agenda 1. Vorstellung CatCap 2. Phasen und Formen der Unternehmensfinanzierung 3. Der Weg zur Finanzierung 4. Der beste

Mehr

C(r)ashkurs Unternehmensfinanzierung Fallstricke und Beispiele aus der Praxis

C(r)ashkurs Unternehmensfinanzierung Fallstricke und Beispiele aus der Praxis C(r)ashkurs Unternehmensfinanzierung Fallstricke und Beispiele aus der Praxis Stefan Hartung Not- und Zufallsfinanzierung vermeiden Bank- und Gesellschafterdarlehen Abhängigkeit und persönliche Haftung

Mehr

Beispiel 1: Venture Capital Finanzierung im Bereich Life Science:

Beispiel 1: Venture Capital Finanzierung im Bereich Life Science: CLUSTERFONDS EFRE FINANZIERUNGSBEISPIELE Beispiel 1: Venture Capital im Bereich Life Science: Ausgangssituation: Unternehmensfinanzierung im Bereich Life Sciences für die Durchführung der Klinischen Phasen

Mehr

Änderungstarifvertrag Nr. 5 zum Tarifvertrag über die Arbeitsbedingungen der Personenkraftwagenfahrer der Länder (Pkw-Fahrer-TV-L) vom 28.

Änderungstarifvertrag Nr. 5 zum Tarifvertrag über die Arbeitsbedingungen der Personenkraftwagenfahrer der Länder (Pkw-Fahrer-TV-L) vom 28. Änderungstarifvertrag Nr. 5 zum Tarifvertrag über die Arbeitsbedingungen der Personenkraftwagenfahrer der Länder (Pkw-Fahrer-TV-L) vom 28. März 2015 Zwischen der Tarifgemeinschaft deutscher Länder, vertreten

Mehr

Bevölkerungsentwicklung im Freistaat Sachsen 1990 bis 2025

Bevölkerungsentwicklung im Freistaat Sachsen 1990 bis 2025 Bevölkerungsentwicklung im Freistaat Sachsen 1990 bis 2025 Bevölkerung insgesamt in Tausend 5.000 4.800 4.600 4.400 4.200 4.000 3.800 3.600 3.400 3.200 Bevölkerungsfortschreibung - Ist-Zahlen Variante

Mehr

Berichte zur versichertenbezogenen Qualitätssicherung für die BKK advita

Berichte zur versichertenbezogenen Qualitätssicherung für die BKK advita Berichte zur versichertenbezogenen Qualitätssicherung für die BKK advita Name Dienstleisters Name der Krankenkasse 4sigma GmbH BKK advita Indikationsbereich Räumlicher Geltungsbereich Asthma bronchiale

Mehr

Papier und Pappe verarbeitende Industrie

Papier und Pappe verarbeitende Industrie Papier und Pappe verarbeitende Industrie In den ausgewerteten Tarifbereichen arbeiten rund 69.500 Beschäftigte. Zwei von 91 Vergütungsgruppen liegen zwischen 8,50 und 9,99. Alle anderen Gruppen liegen

Mehr

Vorstellung des VC Fonds Kreativwirtschaft Berlin und VC Fonds Technologie Berlin

Vorstellung des VC Fonds Kreativwirtschaft Berlin und VC Fonds Technologie Berlin Vorstellung des VC Fonds Kreativwirtschaft Berlin und VC Fonds Technologie Berlin Branchenveranstaltung Games und IT 7.Juli 2009 Roger Bendisch Profil - IBB Beteiligungsgesellschaft Gründung: 1997 Gesellschafterin:

Mehr

Private Equity meets Interim Management. Frankfurt, 14. Februar 2013

Private Equity meets Interim Management. Frankfurt, 14. Februar 2013 Private Equity meets Interim Management Frankfurt, 14. Februar 2013 Agenda Die DBAG stellt sich vor Private Equity im Überblick Wie können wir zusammenarbeiten? 3 6 14 2 Die Deutsche Beteiligungs AG auf

Mehr

FERIEN IM SCHULJAHR 2012/2013

FERIEN IM SCHULJAHR 2012/2013 Taubenstr. 0, 07 Berlin Tel: 030/548-499, Fax: 030/548-450 0 0/ FERIEN IM SCHULJAHR 0/ in den Ländern Baden-Württemberg (5) 9.0. 0.. 4.. 05.0. - 5.03. 05.04..05. 0.06. 5.07. - 07.09. Bayern () 9.0 03..

Mehr

(Eigen-)Kapital woher nehmen?

(Eigen-)Kapital woher nehmen? TechnologieZentrum Koblenz KoNet-Seminarreihe 2007 (Eigen-)Kapital woher nehmen? - Privates Eigenkapital Venture Capital Förderinstrumente Dipl.-Wirtsch.-Ing. (FH) Seite 1 TechnologieZentrum Koblenz Multifunktional

Mehr

Thüringer Landesamt für Statistik

Thüringer Landesamt für Statistik Thüringer Landesamt für Statistik Pressemitteilung 035/2011 Erfurt, 31. Januar 2011 Arbeitnehmerentgelt 2009: Steigerung der Lohnkosten kompensiert Beschäftigungsabbau Das in Thüringen geleistete Arbeitnehmerentgelt

Mehr

Von der Idee zum Start-Up smama Jahresevent: mbusiness

Von der Idee zum Start-Up smama Jahresevent: mbusiness Von der Idee zum Start-Up smama Jahresevent: mbusiness Dr. Christian Wenger Partner Wenger & Vieli AG Vorstandsmitglied SECA, Chapter Venture Capital & Seed Money Initiator und Präsident CTI Invest Initiator

Mehr

VC Finanzierung junger Technologieunterneh men

VC Finanzierung junger Technologieunterneh men BICC Talk Money meets IT 28.06.2010 IGZ Erlangen www.s-refit.de VC Finanzierung junger Technologieunterneh men Überblick 1990 Gründung der S-Refit GmbH & Co. KG als Technologie- und Innovationsförderfonds

Mehr

wiennovation ÜBERBLICK FÖRDERUNGEN DER STADT WIEN Das neue Programm für gute Ideen. Wiener Wirtschaftsförderungsfonds.

wiennovation ÜBERBLICK FÖRDERUNGEN DER STADT WIEN Das neue Programm für gute Ideen. Wiener Wirtschaftsförderungsfonds. ÜBERBLICK FÖRDERUNGEN DER STADT WIEN HERAUSFORDERUNG Um den hohen Lebensstandard in Wien weiter zu garantieren und sogar ausbauen zu können, muss der Umstrukturierungsprozess der Wiener Wirtschaft beschleunigt

Mehr

Übersicht über die Ergebnisse der ersten juristischen Staatsprüfung im Jahre 2002

Übersicht über die Ergebnisse der ersten juristischen Staatsprüfung im Jahre 2002 BMJ-Ausbildungsstatistik Seite 1 Übersicht über die Ergebnisse der ersten juristischen Staatsprüfung im Jahre 2002 Von den geprüften Kandidaten Land Geprüfte**) bestanden bestanden mit der Note bestanden

Mehr

Bundesland 2010 2011 2012 2013 2014 Schleswig-Holstein, Hamburg 3,1 3 1,7 3,2 2,2 Niedersachsen, Bremen 2,3 2,4 2,1 2,8 2,1 Nordrhein-Westfalen 4,4 3 3,9 4,1 3,3 Hessen 1,8 1,8 2,1 1,8 1,8 Rheinland-Pfalz,

Mehr

Leistungen und Abschlüsse

Leistungen und Abschlüsse Zusammenfassung Leistungen und Abschlüsse G Leistungen und Abschlüsse Abbildungen und Tabellen Einführung Keine Abbildungen oder Tabellen in diesem Abschnitt. G1 Leistungen Bremer Schülerinnen und Schüler

Mehr

Die VC-Gesellschaften in Deutschland sind in einem Bundesverband organisiert:

Die VC-Gesellschaften in Deutschland sind in einem Bundesverband organisiert: MERKBLATT Starthilfe- und Unternehmensförderung VENTURE CAPITAL BETEILIGUNGEN Beteiligungsfinanzierung durch Wagniskapital ist die herausragende Chance für schnell wachsende Unternehmen. Dieses Merkblatt

Mehr

623 Mecklenburg-Vorpommern

623 Mecklenburg-Vorpommern Studierende Köpfe (e) entsprechend amtl. Statistik e Studierende 91 Mecklenburg-Vorpommern 24 Baden-Württemberg 20 Bayern 23 Berlin 15 Brandenburg 13 Hamburg 8 Hessen 25 Niedersachsen 24 Nordrhein-Westfalen

Mehr

Strategien der langfristigen Unternehmensfinanzierung

Strategien der langfristigen Unternehmensfinanzierung SMILE Venture Management GmbH, Berlin, Germany Strategien der langfristigen Unternehmensfinanzierung Medellín, 22. November 2001 Prozess einer Finanzierungsrunde vom Vertrag bis zum Exit Exit Begleitung

Mehr

Die Evangelische Kirche in Deutschland Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern

Die Evangelische Kirche in Deutschland Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern SCHLESWIG- HOLSTEIN MECKLENBURG- VORPOMMERN NORDRHEIN- WESTFALEN BREMEN BADEN- WÜRTTEMBERG Ku rhesse n- HAMBURG NIEDERSACHSEN SACHSEN- ANHALT THÜRINGEN

Mehr

Papier verarbeitende Industrie

Papier verarbeitende Industrie Papier verarbeitende Industrie In den ausgewerteten Tarifbereichen arbeiten rund 74.400 Beschäftigte. 3 von 91 Vergütungsgruppen liegen zwischen 8 und 8,50. Alle anderen Gruppen liegen darüber, 78 Gruppen

Mehr

aws Gründerfonds Kapital für Ideen und Innovationen mobilisieren Gründerfonds vation konsequent fördern! START

aws Gründerfonds Kapital für Ideen und Innovationen mobilisieren Gründerfonds vation konsequent fördern! START START Gründerfonds vation konsequent fördern! aws Gründerfonds Kapital für Ideen und Innovationen mobilisieren Start up Start up Wachstum Internation Pre Start up Start up Wachstum International aws Gründerfonds

Mehr

EMAU Greifswald Studierende Köpfe (Deutsche) entsprechend amtl. Statistik WS 15/16

EMAU Greifswald Studierende Köpfe (Deutsche) entsprechend amtl. Statistik WS 15/16 Studierende Köpfe (e) entsprechend amtl. Statistik e Studierende 78 Mecklenburg-Vorpommern 18 Baden-Württemberg 9 Bayern 15 Berlin 13 Brandenburg 12 Hamburg 6 Hessen 18 Niedersachsen 14 Nordrhein-Westfalen

Mehr

Sechs Meilen bis zum Geld

Sechs Meilen bis zum Geld Gründungsfinanzierung Vorbereitung und Finanzierung von Ausgründungen aus Hochschulen und Forschungseinrichtungen Ablauf einer Venture Capital - Finanzierung I. Konzept und Businessplan II. Kontaktaufnahme

Mehr

Firmenpräsentation 10.01.2012

Firmenpräsentation 10.01.2012 Firmenpräsentation 10.01.2012 Wir können etwas für Sie tun, wenn...... Sie ein mittelständisches Hightech-Unternehmen sind aus den Branchen IT, Maschinenbau, Messtechnik, Life Sciences Sie B2B-Geschäft

Mehr

Wege zur Verwertung von Forschungsergebnissen von KMU im Bereich Öko-Innovationen. 29.01.2009 Steinbeis-Europa-Zentrum.

Wege zur Verwertung von Forschungsergebnissen von KMU im Bereich Öko-Innovationen. 29.01.2009 Steinbeis-Europa-Zentrum. Wege zur Verwertung von Forschungsergebnissen von KMU im Bereich Öko-Innovationen 29.01.2009 Steinbeis-Europa-Zentrum Manfred Peter 2009 Ausgangssituation Tolle Idee Prototyp Großes Marktpotenzial kein

Mehr

Aktuelle Trends. in der. Beteiligungsfinanzierung. Workshop Wagnis- und Beteiligungsfinanzierung in Ostdeutschland Jena, 24.

Aktuelle Trends. in der. Beteiligungsfinanzierung. Workshop Wagnis- und Beteiligungsfinanzierung in Ostdeutschland Jena, 24. Aktuelle Trends in der Beteiligungsfinanzierung Workshop Wagnis- und Beteiligungsfinanzierung in Ostdeutschland Jena, 24. November 2009 Attila Dahmann Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften

Mehr

EMAU Greifswald Studierende Köpfe (Deutsche) entsprechend amtl. Statistik WS 05/06

EMAU Greifswald Studierende Köpfe (Deutsche) entsprechend amtl. Statistik WS 05/06 Studierende Köpfe (e) entsprechend amtl. Statistik e Studenten Ev. Religionspädagogik 3 Mecklenburg-Vorpommern 71 Mecklenburg-Vorpommern 16 Baden-Württemberg 8 Berlin 5 Brandenburg 5 Hessen 12 Niedersachsen

Mehr

Kultur- und Kreativwirtschaft in Deutschland

Kultur- und Kreativwirtschaft in Deutschland Kultur- und Kreativwirtschaft in Deutschland Katja Großer Kompetenzzentrum Kultur- & Kreativwirtschaft des Bundes Regionalbüro Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen 1. Forum Kreativ- und Kulturwirtschaft

Mehr

Der Investitionszuschuss Wagniskapital Details, Änderungsbedarf, Status, Kombinierbarkeit

Der Investitionszuschuss Wagniskapital Details, Änderungsbedarf, Status, Kombinierbarkeit Der Investitionszuschuss Wagniskapital Details, Änderungsbedarf, Status, Kombinierbarkeit Essen RST HANSA GmbH, Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Essen, 17.02.2014 Dr. Roland Kirchhof Vorstand Business Angels

Mehr

Risikokapital - Alternative zur Fremdkapitalfinanzierung wachstumsorientierter Unternehmen

Risikokapital - Alternative zur Fremdkapitalfinanzierung wachstumsorientierter Unternehmen Beteiligungskapital für junge Technologieunternehmen Risikokapital - Alternative zur Fremdkapitalfinanzierung wachstumsorientierter Unternehmen 5. Juni 2000 Dr. Michael Brandkamp Wer ist die tbg? 100%ige

Mehr

Technologie-Start-ups in Deutschland 2010 2014. Venture Capital- und M&A-Investitionen

Technologie-Start-ups in Deutschland 2010 2014. Venture Capital- und M&A-Investitionen Technologie-Start-ups in Deutschland 2010 2014 Venture Capital- und M&A-Investitionen London und Berlin locken europaweit die meisten Investoren an VC-Investitionen in Start-ups aus dem Bereich Technologie

Mehr

TSB Technologiestiftung Berlin Gruppe

TSB Technologiestiftung Berlin Gruppe 1 Struktur der TSB TSB Innovationsagentur Berlin GmbH Technologietransfer Kompetenz- /Zukunftsfelder Verkehrssystemtechnik Biotechnologie Medizintechnik Optik / Mikrosys TSB Technologiestiftung Berlin

Mehr

Herausforderungen der Venture Capital-Aufnahme Impulse für Entrepreneure

Herausforderungen der Venture Capital-Aufnahme Impulse für Entrepreneure Herausforderungen der Venture Capital-Aufnahme Impulse für Entrepreneure Michael Diegelmann, cometis AG Frankfurt am Main, 17. Februar 2003 1. Marktüberblick Jahr / Bruttoinvestitionen 2000 2001 2002 (Mio.

Mehr

Wachstumsfinanzierung - Chancen und Risiken -

Wachstumsfinanzierung - Chancen und Risiken - Wachstumsfinanzierung - Chancen und Risiken - Wachstumsfinanzierung - Chancen und Risiken 1. Maßgeschneiderte Finanzierung? 2. Wachstumsstrategien 3. Wachstumsfinanzierung 4. Finanzierungsarten 5. Beteiligungsformen

Mehr

Private Equity meets Interim Management

Private Equity meets Interim Management International Interim Management Meeting 2013, Wiesbaden Private Equity meets Interim Management Wiesbaden, 24. November 2013 Agenda Private Equity im Überblick 3 Mögliche Symbiose zwischen IM und PE 9

Mehr

Der Staat als Venture Capital Investor

Der Staat als Venture Capital Investor Der Staat als Venture Capital Investor Eine Studie zur Bedeutung öffentlicher Beteiligungsgesellschaften in Deutschland Oktober 2014 Der Staat als Venture Capital Investor Eine Studie zur Bedeutung öffentlicher

Mehr

PROJEKT REGIONALFONDS SÜDERELBE

PROJEKT REGIONALFONDS SÜDERELBE PROJEKT REGIONALFONDS SÜDERELBE Vorstellung des Projektes und des Projektteams Beauftragung am 06. Oktober 2004 durch die Wachstumsinitiative Projektteam: 13 Studentinnen und Studenten des Fachbereichs

Mehr

Bund Mitglieder nach KV-Bezirk 1-25 Familienangehörige nach KV-Bezirk 26-50 Versicherte nach KV-Bezirk 51-75

Bund Mitglieder nach KV-Bezirk 1-25 Familienangehörige nach KV-Bezirk 26-50 Versicherte nach KV-Bezirk 51-75 KM 6, Versicherte nach dem Alter und KV-Bezirken 2009 Bund Mitglieder nach KV-Bezirk 1-25 Familienangehörige nach KV-Bezirk 26-50 Versicherte nach KV-Bezirk 51-75 Bund Mitglieder nach Alter 76-93 Familienangehörige

Mehr

Thema: Neue institutionelle Dynamik: regionale Netzwerke und KMU-Förderung im deutschen Innovationssystem

Thema: Neue institutionelle Dynamik: regionale Netzwerke und KMU-Förderung im deutschen Innovationssystem CIRAC (Deutsches Historisches Institut) Paris 2. Tagung Thema: Neue institutionelle Dynamik: regionale Netzwerke und KMU-Förderung im deutschen Innovationssystem Referent: Prof. Dr. Michael Groß Geschäftsführer

Mehr

Unternehmensfinanzierung bei Start-ups

Unternehmensfinanzierung bei Start-ups Unternehmensfinanzierung bei Start-ups Konstantin Graf Lambsdorff Workshop HighTech Startbahn 24. September 2014 Die wichtigsten Finanzierungsmöglichkeiten: Bankkredite Leasing Fördermittel Friends & Family

Mehr