PHOTOVOLTAIK THERMOGRAFIE. Objektnummer: Herr Max Sonne Sonnenallee Sonnenstadt

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "PHOTOVOLTAIK THERMOGRAFIE. Objektnummer: 123.456. Herr Max Sonne Sonnenallee 19 12345 Sonnenstadt"

Transkript

1 PHOTOVOLTAIK THERMOGRAFIE Objektnummer: Herr Max Sonne Sonnenallee Sonnenstadt

2 Sehr geehrter Kunde, wir freuen uns, dass Sie sich entschieden haben, Ihre Photovoltaikanlage zu überprüfen und möchten Ihnen mit dieser Broschüre erste Hinweise zu auffälligen Anlagenteilen und Ineffizienzen geben. Auf den folgenden Seiten finden Sie Interessantes zum Thema Photovoltaik-Thermografie, zu möglichen Fehlerursachen und typischen Fehlerbildern auf Solarmodulen. Auf den hinteren Seiten dieser Broschüre befinden sich die kommentierten Infrarotaufnahmen Ihrer PV-Anlage. Sollte Ihre Anlage kritische Bereiche aufzeigen, hoffen wir, dass Ihnen mit dieser Dienstleistung eine wichtige Grundlage zur Fehlerbeseitigung und Werterhaltung Ihrer Anlage gegeben wird. Inhalt Seite 3 Allgemeines zur PV-Thermografie Wissenswertes und Kameratechnik Seite 4 Funktionsweise von Photovoltaikmodulen Aufbau und Schaltung Seite 5 Beispiele aus der Praxis Verschiedene Fehlerbilder und deren Ursachen Seite 7 Infrarotbilder mit Erläuterungen Ihre PV-Anlage im Infrarotspektrum 2

3 Allgemeines zur PV-Thermografie Die Thermografie, also das Abbilden von Objekten im infraroten Strahlungsbereich, wird eingesetzt um die Wärmeverteilung an Oberflächen sichtbar zu machen. Die unsichtbare Wärmestrahlung, die alle Körper ausstrahlen, wird mit einer Infrarotkamera erfasst und in einem Infrarotbild dargestellt. Neben dem Einsatz in der Bautechnik, wo Wärmeverluste zum Zweck der Energieeinsparung aufgezeigt werden, wird das Verfahren genutzt, um Photovoltaikmodule einer berührungslosen und zerstörungsfreien Prüfung zu unterziehen. Vergleichsbild: aufgeständertes Solarmodul mit heißer Anschlussdose von der Rückseite aufgenommen Die Thermografie von Photovoltaikanlagen ist ein anerkanntes Verfahren, welches bereits beim Herstellungsprozess der Solarmodule zur Qualitätssicherung angewendet wird. Sie ist ein effektiver und schneller Weg, die Anlage zu prüfen und Fehler visuell darzustellen. Ursachen für eine verminderte Anlagenleistung können erkannt und Maßnahmen zur Erhöhung der Anlageneffizienz geplant werden. Die Kameratechnik Ihre Infrarotbilder wurden mit dem Kameramodell T640 von FLIR Systems erstellt. Es gehört zu den leistungsfähigsten Infrarotkameras im mobilen Bereich und ist durch die hohe Auflösung für den Einsatz an Photovoltaikanlagen bestens geeignet. Technische Daten: FLIR T640 Thermische Auflösung: 0,035 K Bildpunkte: 640 x 480 Pixel Objektiv: 45 Weitwinkel Winkelauflösung: 1,23 mrad Temperaturbereich: -40 C bis 2000 C 3

4 Funktionsweise von Photovoltaikzellen Die kleinste Einheit einer Photovoltaikanlage ist die einzelne Photovoltaik-Zelle. Sie wandelt unter Ausnutzung des photovoltaischen Effekts Sonnenlicht in elektrische Energie um. 95 % aller Solarzellen bestehen aus dem Halbleitermaterial Silizium. Siliziumzellen werden in kristalline und amorphe Zellen unterteilt, wobei auf die kristallinen Zellen der größte Marktanteil entfällt. Z1 Z2 Z17 Z18 Z19 Z20 Z35 Die erzeugte elektrische Spannung einer Einzelzelle ist zur Einspeisung zu gering, so dass viele Photovoltaik-Zellen zu einem Modul hintereinander in Reihe geschaltet werden. Z R Wärme Z1 Z2 Z Z1 Z2 Z18 Z19 Z18 Z19 Z35 Z R Z17 Z20 Z20 Z35 Z R Die Reihenschaltung hat zur Folge, dass beim Ausfall einer einzelnen Zelle das gesamte Modul in seiner Leistung reduziert wird. Fehlerhafte Zellen werden zum Verbraucher und erwärmen sich. Der Strom der intakten Zellen wird durch die defekte Zelle hindurchgedrückt. Dies hätte eine weitere Erwärmung bis hin zum Durchbrennen der defekten Zelle zur Folge. Schattenwurf von Bäumen etc. hat eine ähnliche Wirkung. Beschattete Zellen liefern eine geringere Spannung als unbeschattete Zellen und wirken als Widerstand. Um einen Modulausfall durch einzelne leistungsgeminderte Zellen zu vermeiden, werden nach einer gewissen Zahl von Einzelzellen sogenannte Bypassdioden eingebaut, die nur in eine Richtung Stromdurchlässig sind, Rückströme aber blockieren. So wird einem Ausfall des Gesamtmoduls vorgebeugt - nur der betreffende Zellstrang ist in seiner Leistung gemindert. - 4

5 Beispiel: 3-strängiges Photovoltaikmodul mit 60 Einzelzellen Bypass-Diode PV-Zelle Zellstrang Schichtenaufbau eines kristallinen Solarmoduls Leiterbahnen, Siliziumschichten und Deckglas sind in einem Modul fest miteinander vergossen. Eingebettet in ein spezielles Gießharz werden die dünnen Siliziumschichten vor mechanischen- und Witterungseinflüssen geschützt. Die rückwärtige Glasschicht kann zur Gewichtsreduktion entfallen. Aluminiumrahmen Glas EVA Dichtung Tedlar-Folie Zellen 5

6 Beispiele aus der Praxis Anhand der Temperaturverteilung auf der Oberfläche einer Solaranlage können fehlerhafte Anlagenteile schnell erkannt werden. Die untersuchte Anlage muss sich während der Thermografie im Lastzustand befinden, also Strom erzeugen. Normale Temperaturbilder Idealerweise zeigt sich bei gleichmäßiger Einstrahlung ein sehr regelmäßiges Temeraturbild. Geringfügige Temperaturunterschiede von weniger als drei Kelvin sind entweder auf Fertigungstoleranzen der Siliziumschicht oder externe Wärmequellen wie zum Beispiel stromdurchflossene Anschlussdosen zurückzuführen. Module ohne Auffälligkeiten Ideales Temperaturbild bei gleichmäßiger Sonneneinstrahlung. Die geringfügigen Temperaturdifferenzen sind nicht kritisch. Module mit erwärmten Anschlussdosen Modulbereiche, an deren Rückseite sich die Anschlussdose befindet, sind durch den Stromfluss meist leicht erwärmt. Dies lässt sich bauartbedingt nicht vermeiden und wird nicht als Fehler interpretiert. Punktförmige Artefakte Auf dem Modul befinden sich leicht erwärmte Hotspots. Wegen der exponierten Lage der Module sind dies meistens lokale Verschmutzungen durch Vogelexkremente. Sehr heiße Hotspots ( T > 15 C) deuten auf Zellrisse hin und sind kritisch zu sehen. 6

7 Temperaturunterschiede von mehr als drei Kelvin deuten auf Anlagendefekte hin, wobei der fehlerhafte Modulteil in der Regel wärmer als die funktionstüchtigen Bereiche ist. Zurückzuführen ist dies auf eine Vergrößerung des elektrischen Widerstands von defekten Zellen oder falsch angeschlossenen Zellsträngen oder ganzen Modulen. Deutlich erwärmte Einzelzelle Eine Einzelzelle tritt im Infrarotbild deutlich erwärmt hervor. Dies kann auf einen Zelldefekt hindeuten, kann jedoch auch auf eine rückwärtige Anschlussdose oder Abschattung zurückzuführen sein. Deutlich erwärmter Zellstrang Ein Zellstrang ist deutlich erwärmt. Dies deutet auf einen kurzgeschlossenen oder nicht angeschlossenen Zellstrang hin. Ursache eines Kurzschlusses kann z.b. eine fehlerhafte Bypassdiode sein. Module mit Patchwork-Muster Mehrere zufällig verteilte Zellen sind deutlich erwärmt. Dies deutet auf einem modulinternen Kurzschluss hin. Die Ursache können z.b. komplett fehlerhafte Bypassdioden sein. Deutlich erwärmtes Modul Ein Modul ist gleichmäßig wärmer als die anderen Module. Dies deutet auf ein inaktives Modul hin. Neben einem Totaldefekt kann z.b. auch ein fehlendes Anschlusskabel ursächlich sein. 7

8 Leistungsverluste Durch die Reihenschaltung der Photovoltaikzellen innerhalb der Module gilt das Prinzip kleine Ursache große Wirkung. Messungen haben ergeben, dass bereits eine defekte Fläche von weniger als ein Prozent der gesamten Modulfläche einen Leistungsverlust von mehr als sieben Prozent zur Folge haben kann. Wie groß die Leistungsverluste im Einzelnen sind, kann nur durch eine elektrische Messung ermittelt werden und hängt von der Art des Defektes ab. Im Allgemeinen kann jedoch gesagt werden, dass das Patchwork Muster auf ein nahezu komplett ausgefallenes Modul hindeutet. Gebrochene oder gerissene Zellen haben ebenfalls drastische Leistungsverluste zur Folge. Bei auffälligen Zellsträngen reduziert sich die Modulleistung meist nur um die Leistung der ausgefallenen Zellstränge. Erwämte Einzelzellen können, müssen aber nicht zwingend zur Leistungsreduktion führen. Sie sind jedoch immer als Hinweis auf zukünftige Ausfälle anzusehen. 8

9 Infrarotbilder Ihrer Photovoltaikanlage mit Erläuterung Auf den folgenden Seiten sind die Infrarotbilder Ihrer Photovoltaikanlage mit der zugehörigen Celsius-Temperaturskala sowie einer Bewertung dargestellt. Bei der Bewertung wird in normal und kritisch unterschieden. Normal Der Temperaturunterschied zwischen den einzelnen Zellen ist gering und beträgt weniger als drei Kelvin. Es sind keine Auffälligkeiten zu erkennen, die auf fehlerhafte Anlagenteile hindeuten. Kritisch Der Temperaturunterschied zwischen den einzelnen Zellen ist hoch und beträgt mehr als drei Kelvin. Es sind Auffälligkeiten zu erkennen, die auf fehlerhafte Anlagenteile und Leistungsverluste hindeuten. Eine weitergehende elektrische Prüfung und fachmännische Beseitigung der Mängel wird angeraten. Auf Solarmodulen zeigen sich oft systembedingte typische Fehlerbilder, d.h. erwärmte Bereiche. Folgende Tabelle zeigt die häufigsten Fehlerbilder und mögliche Ursachen im Überblick. Beschreibung möglicher Fehler mögliche Ursache mögliche Lösung gesamtes Modul gleichmäßig wärmer Modul nicht richtig angeschlossen Anschluss wiederherstellen zeilen- oder reihenhafte Erwärmung ein Zellstrang kurzgeschlossen defekte Bypassdiode, interner Kurzschluss Bypassdiode wechseln, Strang richtig anschließen, Kontakte reinigen zufällig verteilte Zellen deutlich erwärmt Modul im Kurzschluss Verdrahtungsfehler, alle Bypassdioden defekt Modultausch, Bypassdioden tauschen Quelle: Bayerisches Zentrum für angewandte Energieforschung e.v. einzelne Zelle deutlich wärmer Bruchteil einer Zelle deutlich wärmer punktförmige Erwärmung deutlich erwärmter Anschlussbereich Zellbruch Artefakt, Zellriss Kontaktfehler Abschattung, defekte Zelle mechanische Beanspruchung Abschattung (z.b. durch Vogelkot), Fabrikationsfehler schadhafte Steckverbindung Abschattung beseitigen, Modultausch Modultausch Reinigung, Modultausch Steckverbindung wiederherstellen, Kontakte reinigen 9

10 Stadtwerke Sonnenstadt Objektnummer: Sonnenallee Sonnenstadt Wetterbedingungen: Globalstrahlung: 872 W/m² leicht bewölkt, 21 C Bild 1 - Aufnahme vom , 10:02 Uhr kritisch Mögliche Lösung: Austausch des Moduls Auswechseln der Bypassdioden Beschreibung möglicher Fehler mögliche Ursache zufällig verteilte Zellen deutlich erwärmt Modul im Kurzschluss Verdrahtungsfehler, alle Bypassdioden defekt Bild 2 - Aufnahme vom , 10:03 Uhr kritisch Mögliche Lösung: Beseitigen der Abschattung Reinigung des Moduls Austausch des Moduls Beschreibung möglicher Fehler mögliche Ursache eine Zelle deutlich wärmer Abschattung, defekte Zelle 10

11 Stadtwerke Sonnenstadt Objektnummer: Sonnenallee Sonnenstadt Wetterbedingungen: Globalstrahlung: 872 W/m² leicht bewölkt, 21 C Bild 3 - Aufnahme vom , 10:04 Uhr normal Mögliche Lösung: Beseitigen der Abschattung Reinigung des Moduls Beschreibung möglicher Fehler mögliche Ursache punktförmige Artefakt Abschattung Erwärmung (durch Vogelkot...) Bild 4 - Aufnahme vom , 10:05 Uhr normal Mögliche Lösung: Beseitigen der Abschattung Reinigung des Moduls Beschreibung möglicher Fehler mögliche Ursache Artefakt punktförmige Erwärmung Abschattung (durch Vogelkot...) 11

12 Stadtwerke Sonnenstadt Objektnummer: Sonnenallee Sonnenstadt Wetterbedingungen: Globalstrahlung: 872 W/m² leicht bewölkt, 21 C Bild 5 - Aufnahme vom , 10:07 Uhr kritisch Mögliche Lösung: Beseitigen der Abschattung Reinigung des Moduls Beschreibung möglicher Fehler mögliche Ursache eine Zelle deutlich wärmer Abschattung, defekte Zelle Bild 6 - Aufnahme vom , 10:09 Uhr kritisch Mögliche Lösung: Austausch des Moduls Beschreibung möglicher Fehler mögliche Ursache eine Zelle deutlich wärmer Abschattung, defekte Zelle 12

13 Stadtwerke Sonnenstadt Objektnummer: Sonnenallee Sonnenstadt Wetterbedingungen: Globalstrahlung: 872 W/m² leicht bewölkt, 21 C Bild 7 - Aufnahme vom , 10:09 Uhr kritisch Mögliche Lösung: Austausch des Moduls Beschreibung möglicher Fehler mögliche Ursache eine Zelle deutlich wärmer Abschattung, defekte Zelle 13

14 Stadtwerke Sonnenstadt Objektnummer: Sonnenallee Sonnenstadt Anordnung der Module und zugehörige Bildnummer Norden Installierte Anlagenleistung: 24,8 kwp Zusammenfassender Kommentar Die thermografierte Photovoltaikanlage weist auffällig erwärmte Modulbereiche auf, die als kritisch anzusehen sind. (Bilder 1,2,5,6,7) Eine Behebung vorhandener Fehler durch einen Fachmann wird empfohlen. Insbesondere Bild 2 zeigt einen sehr heißen Modulbereich, welcher brandschutztechnisch bedenklich ist. Die Bilder 3 und 4 zeigen zwar sporadisch Hotspots, sind jedoch nicht als kritisch zu interpretieren. Eine Beseitigung der Verschmutzung wird gegebenenfalls angeraten. 14

15 Stadtwerke Sonnenstadt Objektnummer: Sonnenallee Sonnenstadt Alle Inhalte, Abbildungen und Links in dieser Broschüre sind als Hinweise und Empfehlungen zu verstehen. Rechtliche Ansprüche auf Vollständigkeit und Korrektheit können nicht geltend gemacht werden. Die delta GmbH als Inhaberin der Bild- und Textnutzungsrechte dieser Broschüre bedankt sich für Ihren Auftrag. Weitere Informationen unter 15

Photovoltaik Thermografie

Photovoltaik Thermografie Photovoltaik Thermografie Heinz Simmler Dienstleistungen für Installateure, Elektroplaner und Architekten Dienstleistung für Bauherren d Photovoltaik Engineering, Planung Normgerechte Ausführung Projekt-

Mehr

DeR sonne. www.sonnenkraft.de

DeR sonne. www.sonnenkraft.de strom aus DeR sonne ihre solar-photovoltaik-anlage jetzt in bewährter sonnenkraft-qualität www.sonnenkraft.de Die ganze KRaFt DeR sonne. gratis! Seit 4,57 Milliarden Jahren geht die Sonne auf. Und jeden

Mehr

Comenius Schulprojekt The sun and the Danube. Versuch 1: Spannung U und Stom I in Abhängigkeit der Beleuchtungsstärke E U 0, I k = f ( E )

Comenius Schulprojekt The sun and the Danube. Versuch 1: Spannung U und Stom I in Abhängigkeit der Beleuchtungsstärke E U 0, I k = f ( E ) Blatt 2 von 12 Versuch 1: Spannung U und Stom I in Abhängigkeit der Beleuchtungsstärke E U 0, I k = f ( E ) Solar-Zellen bestehen prinzipiell aus zwei Schichten mit unterschiedlichem elektrischen Verhalten.

Mehr

Thermografische Inspektion der. Photovoltaik-Anlage XXX XXX. durch XXX

Thermografische Inspektion der. Photovoltaik-Anlage XXX XXX. durch XXX Thermografische Inspektion der Photovoltaik-Anlage XXX am XXX durch XXX 1 (19) 2013-06-21 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Daten 3 2. Informationen zur eingesetzten Technik 4 3. Hinweise

Mehr

Funktion uns Komponenten

Funktion uns Komponenten Funktion uns Komponenten Der Begriff Photovoltaik: Der Begriff Photovoltaik ist zurückzuführen auf Phos (griechisch: Licht) und Volt (Maßeinheit der elektrischen Spannung). Unter Photovoltaik bezeichnet

Mehr

Praxisratgeber Thermografie für Photovoltaik-Anlagen.

Praxisratgeber Thermografie für Photovoltaik-Anlagen. Praxisratgeber Thermografie für Photovoltaik-Anlagen. 1 Einleitung. Noch vor wenigen Jahren eilte die Solarstrombranche von einem Wachstumsrekord zum nächsten. Heute ist die Branche geprägt durch eine

Mehr

Energie für die Zukunft. Serviceleistungen

Energie für die Zukunft. Serviceleistungen Energie für die Zukunft. Serviceleistungen Ertragsanalyse Anlagenüberwachung Elektrolumineszenzprüfung Modulreinigung Infrarot-Thermografie Kennlinienmessung Photovoltaik mit dem Service-Plus. Ertragsanalyse.

Mehr

Erläuterungen zur Berechnungsgrundlage des Solarkatasters Landkreis Bernkastel- Wittlich

Erläuterungen zur Berechnungsgrundlage des Solarkatasters Landkreis Bernkastel- Wittlich Erläuterungen zur Berechnungsgrundlage des Solarkatasters Landkreis Bernkastel- Wittlich 1. Datengrundlage Grundlage für die Ableitung der im Solarkataster Bernkastel-Wittlich berechneten Dachflächen sind

Mehr

Defektanalyse von Photovoltaik-Modulen mittels Infrarot-Thermographie

Defektanalyse von Photovoltaik-Modulen mittels Infrarot-Thermographie Bavarian Center for Applied Energy Research Defektanalyse von Photovoltaik-Modulen mittels Infrarot-Thermographie Ulrike Jahn, Claudia Buerhop, Ulrich Hoyer 4. Workshop PV-Modultechnik, 29./30. Nov. 2007,

Mehr

Was ist eine Solarzelle?

Was ist eine Solarzelle? Unsere Solaranlage Was ist eine Solarzelle? Eine Solarzelle oder photovoltaische Zelle ist ein elektrisches Bauelement, das kurzwellige Strahlungsenergie, in der Regel Sonnenlicht, direkt in elektrische

Mehr

Hinweise für den Einsatzleiter

Hinweise für den Einsatzleiter Photovoltaikanlagen Hinweise für den Einsatzleiter Thema: Ausgabe: Baukunde Photovoltaik - Z 26.01.2009 Finis, Schmid, Koch Urheberrechte: 2009 Landesfeuerwehrschule Baden-Württemberg, Bruchsal. Alle Rechte

Mehr

Gebäudediagnostik. Sachverständigenbüro Dirk Hasenack. Thermo-Check deckt Schwachstellen auf!

Gebäudediagnostik. Sachverständigenbüro Dirk Hasenack. Thermo-Check deckt Schwachstellen auf! Thermo-Check deckt Schwachstellen auf! Wände, Decken und Dach neu dämmen, Thermostatventile einsetzen, Kessel und Pumpen erneuern - bringt das überhaupt etwas?", fragen sich viele Hausbesitzer angesichts

Mehr

2 Defekte bei netzgekoppelten PV-Anlagen

2 Defekte bei netzgekoppelten PV-Anlagen 2 Defekte bei netzgekoppelten PV-Anlagen Abb. 2.1: Häufig vorkommende Defekte bei netzgekoppelten Photovoltaik-Anlagen Vom technischen Standpunkt aus betrachtet gibt es zwar keine genau definierbare Schnittstelle

Mehr

Ein starker Partner für Ihre Photovoltaikanlage

Ein starker Partner für Ihre Photovoltaikanlage Photovoltaikanlagen Photovoltaik - Strom aus Eigenproduktion Vergessen Sie in Zukunft steigende Strompreise! Für jede einzelne Solaranlage sprechen drei gute Gründe: Solarstrom ist die Energie der Zukunft,

Mehr

Thermografiecheck der Volksbank Marl-Recklinghausen eg

Thermografiecheck der Volksbank Marl-Recklinghausen eg Herzlich willkommen 18. März 2014 Begrüßung Andreas Geilmann-Ebbert Mitglied des Vorstandes Gliederung 1. Nutzen der Gebäudethermografie 2. Vorteile der Gebäudethermografie 3. Erkenntnisse aus der Gebäudethermografie

Mehr

PRIVAT- UND GERICHTSGUTACHTEN SCHIEDSGUTACHTEN BAUBEGLEITUNG UND ENDABNAHME DEFEKTANALYSE UND OPTIMIERUNG GEWÄHRLEISTUNGSPRÜFUNG

PRIVAT- UND GERICHTSGUTACHTEN SCHIEDSGUTACHTEN BAUBEGLEITUNG UND ENDABNAHME DEFEKTANALYSE UND OPTIMIERUNG GEWÄHRLEISTUNGSPRÜFUNG PRIVAT- UND GERICHTSGUTACHTEN SCHIEDSGUTACHTEN BAUBEGLEITUNG UND ENDABNAHME DEFEKTANALYSE UND OPTIMIERUNG GEWÄHRLEISTUNGSPRÜFUNG Solare Kompetenz aus Niederbayern Nirgendwo auf der Welt wird so viel Strom

Mehr

CTR Carinthian Tech Research AG

CTR Carinthian Tech Research AG Thermografie-Forum Eugendorf 2013 CTR Carinthian Tech Research AG Competence Centre for Advanced Sensor Technologies Lokalisierung und Erkennung von auffälligen Photovoltaikmodulen mittels Thermografie

Mehr

Praxisratgeber Thermografie von Photovoltaik-Anlagen. Praktische Hinweise, Tipps und Tricks.

Praxisratgeber Thermografie von Photovoltaik-Anlagen. Praktische Hinweise, Tipps und Tricks. Praxisratgeber Thermografie von Photovoltaik-Anlagen. Praktische Hinweise, Tipps und Tricks. 1 Einleitung. Noch vor wenigen Jahren eilte die Solarstrombranche von einem Wachstumsrekord zum nächsten. Um

Mehr

Solare Energieversorgung - Photovoltaik. 0. Station: e-car solar

Solare Energieversorgung - Photovoltaik. 0. Station: e-car solar 0. Station: e-car solar ecs Ein reines Solarauto benötigt eine sehr große Fläche, um genügend Solarleistung zu liefern. Günstiger ist die Speicherung elektrischer Energie, die an einer Solartankstelle

Mehr

Lach dir die Sonne an Photovoltaicanlagen - PV. DI Ralf Roggenbauer, BSc, MES

Lach dir die Sonne an Photovoltaicanlagen - PV. DI Ralf Roggenbauer, BSc, MES Lach dir die Sonne an Photovoltaicanlagen - PV DI Ralf Roggenbauer, BSc, MES Energieberatung NÖ 1 Energiequellen auf unserem Planeten Die Sonne schickt uns in 3 Stunden soviel Energie, wie die gesamte

Mehr

Hinweise zu Einsätzen an Gebäuden mit Photovoltaikanlagen

Hinweise zu Einsätzen an Gebäuden mit Photovoltaikanlagen www.lfs-bw.de N:\Web\Photovoltaikanlagen\Photovoltaikanlagen.pdf Hinweise zu Einsätzen an Gebäuden mit Photovoltaikanlagen Thema: Baukunde Photovoltaik - Z Ausgabe: 21.05.2010 Finis, Schmid, Koch Urheberrechte:

Mehr

Für den Bau meiner Solaranlage Was muss ich wissen?

Für den Bau meiner Solaranlage Was muss ich wissen? Für den Bau meiner Solaranlage Was muss ich wissen? Thermische Sonnenenergie Sonnenkollektoren für Warmwasser und Heizungsunterstützung erzeugen direkt Wärme Ersatz Elektroboiler: 4 bis 6 m2 Kollektoren

Mehr

PVA Anonymous Begutachtung Module 18.09.2013

PVA Anonymous Begutachtung Module 18.09.2013 PVA Anonymous Begutachtung Module 18.09.2013 Frankfurt am Main, 25.09.2013 Inhalt 1 Überblick und Hintergrund / TCO-Korrosion... 3 2 Ergebnis der Begutachtung... 4 2.1 Alte Module (2008)... 4 2.2 Alte

Mehr

Schutzfunktion von Strangsicherungen in PV-Anlagen

Schutzfunktion von Strangsicherungen in PV-Anlagen Schutzfunktion von Strangsicherungen in PV-Anlagen Projektdurchführung: Peter Funtan, IWES, Kassel Projektbetreuung im Auftrag des NH/HH-Recycling e. V. : fusexpert Dr.-Ing. Herbert Bessei, Bad Kreuznach

Mehr

Infrarot Thermografie

Infrarot Thermografie Infrarot Thermografie Thermografie Die Thermografie ist eine anerkannte, berührungslose und Bild erzeugende Methode um Temperaturen zu messen. Sie wird vor allem zum Auffinden von Wärmeverlusten genutzt,

Mehr

Solardach Photovoltaik Vom Schutzdach zum Nutzdach

Solardach Photovoltaik Vom Schutzdach zum Nutzdach Solardach Photovoltaik Vom Schutzdach zum Nutzdach Solarenergie 1 1 1 Die Sonne Oberflächentemperatur ca. 5.600 C Zentraltemperatur ca. 15 Mio C pro Jahr die ca. 10.000-fache Energiemenge entspricht 120

Mehr

SONNENSPAREN MIT KLIMASCHUTZ-FAKTOR: PHOTOVO LTAIK

SONNENSPAREN MIT KLIMASCHUTZ-FAKTOR: PHOTOVO LTAIK SONNENSPAREN MIT KLIMASCHUTZ-FAKTOR: PHOTOVO LTAIK BRINGEN SIE IHR GELD AUF DIE SONNENSEITE! Ihre Vorteile: Herzlich willkommen bei NERLICH Photovoltaik! Photovoltaik ist eine nachhaltige Investition in

Mehr

Conergy PowerPlus Solarmodule Made in Germany. Überzeugende Qualität im Detail

Conergy PowerPlus Solarmodule Made in Germany. Überzeugende Qualität im Detail Solarmodule Made in Germany Überzeugende Qualität im Detail CONERGY.COM CONERGY.DE Conergy PowerPlus: deutsche Qualitätsproduktion, die auch der TÜV bestätigt Die bewährte Conergy PowerPlus Premium-Qualität

Mehr

Weiterbildung Grundschullehrer im Bereich Technik. Workshop 1: Lösungsprinzipien untersuchen und entdecken

Weiterbildung Grundschullehrer im Bereich Technik. Workshop 1: Lösungsprinzipien untersuchen und entdecken Universität Potsdam Institut für Arbeitslehre/Technik Informationsmaterial Angelika Liermann Weiterbildung Grundschullehrer im Bereich Technik Workshop 1: Lösungsprinzipien untersuchen und entdecken Am

Mehr

Dotierung. = gezieltes Verunreinigen des Si-Kristalls mit bestimmten Fremdatomen. n-dotierung Einbau. von Atomen mit 3 Valenzelektronen

Dotierung. = gezieltes Verunreinigen des Si-Kristalls mit bestimmten Fremdatomen. n-dotierung Einbau. von Atomen mit 3 Valenzelektronen Halbleiter Dotierung = gezieltes Verunreinigen des Si-Kristalls mit bestimmten Fremdatomen. n-dotierung Einbau von Atomen mit 5 Valenzelektronen = Donatoren Elektronengeber (P, Sb, As) p-dotierung Einbau

Mehr

Solar-Dachanlagen Fehler finden und beheben

Solar-Dachanlagen Fehler finden und beheben Bo Hanus FRANZIS ENERGIETECHNIK Solar-Dachanlagen Fehler finden und beheben Störungen an Photovoltaik- und thermischen Solaranlagen beseitigen Schwachstellen und Fehler finden und beheben Störungen am

Mehr

PV Know how für die Praxis Ökopark Hartberg zur Qualitätssicherung und laufenden Funktionskontrolle. Mag. Martin Mudri

PV Know how für die Praxis Ökopark Hartberg zur Qualitätssicherung und laufenden Funktionskontrolle. Mag. Martin Mudri PV Know how für die Praxis Ökopark Hartberg 19.11.2013 Infrarot Thermografie für Photovoltaik Module zur Qualitätssicherung und laufenden Funktionskontrolle. Mag. Martin Mudri Ingenieurkonsulent für Geophysik

Mehr

Inbetriebsetzung von PV-Anlagen zum Jahresende

Inbetriebsetzung von PV-Anlagen zum Jahresende Bundesverband Solarwirtschaft e.v., Dezember 2009 Inbetriebsetzung von PV-Anlagen zum Jahresende Die hohe Nachfrage nach Anschlüssen von Photovoltaikanlagen zum Jahresende hat bei vielen Netzbetreibern

Mehr

FAQs - Photovoltaik. Allgemeines. Installation und Montage. Wirtschaftlichkeit. Betrieb

FAQs - Photovoltaik. Allgemeines. Installation und Montage. Wirtschaftlichkeit. Betrieb - Photovoltaik Allgemeines Installation und Montage Wirtschaftlichkeit Betrieb Allgemeines Was ist Solarstrom? Als Solarstrom wird Strom bezeichnet, der durch den photovoltaischen Effekt in Solarzellen

Mehr

Bei Anwendung zu Hause, wo es Netzspannung gibt, raten wir, nur einen Teil der erforderlichen Energie mit Solarzellenplatten zu erzeugen.

Bei Anwendung zu Hause, wo es Netzspannung gibt, raten wir, nur einen Teil der erforderlichen Energie mit Solarzellenplatten zu erzeugen. 1) Solarzellenplatten - Basis Eine Solarzelle oder photovoltaische Zelle wandelt Lichtenergie in elektrische Energie um. Eine einzelne Solarzelle erzeugt eine sehr kleine Energiemenge. Um eine brauchbare

Mehr

Photovoltaik. Verkauf Privat- und Gewerbekunden 24.04.2008

Photovoltaik. Verkauf Privat- und Gewerbekunden 24.04.2008 Photovoltaik Agenda Grundlagen Prinzip einer Solarzelle, Aufbau einer netzgekoppelten Photovoltaik-Anlage, Wechselrichter Photovoltaik-Anlage in Wohnhäusern: Ausführungsbeispiele, Netzparallelbetrieb DEW21-Contracting,

Mehr

Strom von der Sonne (Photovoltaik)

Strom von der Sonne (Photovoltaik) Veröffentlicht in der Nordwest-Zeitung am 13.06.2006 Sachverständigen-Sonderseite Strom von der Sonne (Photovoltaik) In einer Stunde schickt die Sonne mehr Energie auf die Erde als die Menschheit in einem

Mehr

Thermografische Inspektion

Thermografische Inspektion Thermografische Inspektion Gebäude: Auftraggeber: Erstellt von: Berufsschule Gudrunstraße 2-4 83646 Bad Tölz Landratsamt Bad Tölz Herr Josef Niedermaier Prof.-Max-Lange-Platz 1 83646 Bad Tölz Bayern Facility

Mehr

TRAVEL POWER 230 V AC, 32 A, 50 Hz (991 00 12-01) Travel Power 7.0 + 5.0

TRAVEL POWER 230 V AC, 32 A, 50 Hz (991 00 12-01) Travel Power 7.0 + 5.0 Einbau und Bedienungsanleitung TRAVEL POWER 230 V AC, 32 A, 50 Hz (991 00 12-01) Travel Power 7.0 + 5.0 1 Allgemeine Informationen 1.1 SICHERHEITSHINWEISE Travel Power darf nicht für den Betrieb von lebenserhaltenen

Mehr

Seite 2 Beschreibung - Gebäudethermografie 10.11.2009. Inhaltsverzeichnis:

Seite 2 Beschreibung - Gebäudethermografie 10.11.2009. Inhaltsverzeichnis: GEBÄUDE THERMOGRAFIE Energieberater - Oberbayern - Günther Hanke Gebäude - Energieberater (HWK) Ahornstraße 15-84544 Aschau a. Inn - Tel. 08638/8837041 - Fax 08638/8837045 Büro München: Lindenstraße 12a

Mehr

Gebäude-Thermografie

Gebäude-Thermografie Thermografie-Deutschland.de Bayern-Thermographie. de Wärmebilder von Gebäuden Gebäude-Thermografie Ausführliche Informationen für Hausbesitzer und Hausverwalter Thermografie-Bild mit Temperaturpunkten

Mehr

Einsatzbereiche der Solarenergie

Einsatzbereiche der Solarenergie Inhaltsverzeichnis Kapitel 2 Kapitelüberschrift Fragen Stichworte Seite Solarenergie aktiv und passiv nutzen Wie kann Solarenergie genutzt werden? Wie wird Solarenergie passiv genutzt? Wie wird Solarenergie

Mehr

Untersuchung von Alterungseffekten bei monokristallinen PV-Modulen mit mehr als 15 Betriebsjahren durch Elektrolumineszenz- und Leistungsmessungen

Untersuchung von Alterungseffekten bei monokristallinen PV-Modulen mit mehr als 15 Betriebsjahren durch Elektrolumineszenz- und Leistungsmessungen Untersuchung von Alterungseffekten bei monokristallinen PV-Modulen mit mehr als 15 Betriebsjahren durch Elektrolumineszenz- und Leistungsmessungen Katharina Schulze*, Manfred Groh*, Monika Nieß*, Christian

Mehr

Strom, Gas, Wasser und Wärme für die Region. Wir verbinden Menschen mit Energie

Strom, Gas, Wasser und Wärme für die Region. Wir verbinden Menschen mit Energie Strom, Gas, Wasser und Wärme für die Region. Wir verbinden Menschen mit Energie E.ON Mitte in der Fläche Strom 9 Landkreise in Hessen 4 Landkreise in Niedersachsen und Stadt Göttingen 1 Landkreis in Nordrhein-Westfalen

Mehr

Wo lohnt sich eine Solaranlage?

Wo lohnt sich eine Solaranlage? Wo lohnt sich eine Solaranlage? Eine Photovoltaik-Anlage rechnet sich in ganz Deutschland. Pro Quadratmeter (qm) treffen jährlich je nach Standort zwischen 850 und 1.250 Kilowattstunden (kwh) Sonnenenergie

Mehr

Untersuchung zum optimalen Reihenabstand aufgeständerter PV-Anlagen

Untersuchung zum optimalen Reihenabstand aufgeständerter PV-Anlagen Untersuchung zum optimalen Reihenabstand aufgeständerter PV-Anlagen C. Bleske, R. Hunfeld Dr. Valentin EnergieSoftware GmbH Stralauer Platz 34 D-10243 Berlin Tel.: +49 (0)30 588 439 0, Fax: +49 (0)30 588

Mehr

Polyfin 3020 PV. Das solare Bedachungssystem für Groß- und Industriedächer. Dachbahn + Energiegewinnung, die beste Lösung der POLYFIN AG

Polyfin 3020 PV. Das solare Bedachungssystem für Groß- und Industriedächer. Dachbahn + Energiegewinnung, die beste Lösung der POLYFIN AG Flachdachtechnologie der Zukunft Polyfin 3020 PV Das solare Bedachungssystem für Groß- und Industriedächer Dachbahn + Energiegewinnung, die beste Lösung der POLYFIN AG Nutzen Sie die grenzenlose Kraft

Mehr

Mit eigener Energie gewinnen: Photovoltaik von Buderus. Wärme ist unser Element. Kompetenzbroschüre Photovoltaik. [ Luft ] [ Wasser ] [ Erde ]

Mit eigener Energie gewinnen: Photovoltaik von Buderus. Wärme ist unser Element. Kompetenzbroschüre Photovoltaik. [ Luft ] [ Wasser ] [ Erde ] [ Luft ] [ Wasser ] Kompetenzbroschüre Photovoltaik [ Erde ] [ Buderus ] Mit eigener Energie gewinnen: Photovoltaik von Buderus Wärme ist unser Element Schliessen Sie sich an die Sonne an Sonnenlicht ist

Mehr

Photovoltaik. Werden Sie. Logo. unabhängiger. von Ihrem Stromversorger und zukünftigen Strompreiserhöhungen

Photovoltaik. Werden Sie. Logo. unabhängiger. von Ihrem Stromversorger und zukünftigen Strompreiserhöhungen Werden Sie unabhängiger von Ihrem Stromversorger und zukünftigen Strompreiserhöhungen Logo Ihre Vorteile auf einen Blick: Unabhängige Zukunft Sie werden unabhängiger vom örtlichen Stromversorger, zukünftigen

Mehr

4. Dimensionierung und Wirtschaftlichkeit von Photovoltaikanlagen

4. Dimensionierung und Wirtschaftlichkeit von Photovoltaikanlagen 4. Dimensionierung und Wirtschaftlichkeit von Photovoltaikanlagen Photovoltaikanlagen erfordern hohe Kapitalinvestitionen und einen relativ großen Energieaufwand für die Herstellung der Solarmodule. Die

Mehr

Schwäbisches Informationszentrum für regenerative Energien. Einsatzmöglichkeiten der Thermographie zur Prüfung von Photovoltaikanlagen

Schwäbisches Informationszentrum für regenerative Energien. Einsatzmöglichkeiten der Thermographie zur Prüfung von Photovoltaikanlagen Schwäbisches Informationszentrum für regenerative Energien Einsatzmöglichkeiten der Thermographie zur Prüfung von Photovoltaikanlagen Vortrag in der Berufsschule Lauingen am 28. Oktober 2015 Referent:

Mehr

ERNEUERBARE ENERGIEN. RUSLAN AKPARALIEV.

ERNEUERBARE ENERGIEN. RUSLAN AKPARALIEV. Goethe-Institut Almaty Programm Schulen: Partner der Zukunft Prospekt B. Momyschuly 12, Business-Centre Meruert, Büro 311 010010 Astana, Kasachstan Telefon: + 7 7172 770951 Mobil: +7 777 7986096 Tanja.Fichtner@almaty.goethe.org

Mehr

Regenerative Energiesysteme

Regenerative Energiesysteme Regenerative Energiesysteme Technologie - Berechnung - Simulation von Volker Quaschning 3. Auflage mit 160 Bildern, 79 Tabellen und einer CD-ROM HANSER VII 1 Energie, Klimaschutz und erneuerbare Energien

Mehr

Info Blatt. Was ist zu beachten? Wie kann sich der Verbraucher vor derartigen Angeboten

Info Blatt. Was ist zu beachten? Wie kann sich der Verbraucher vor derartigen Angeboten Info Blatt B a u t h e r m o g r a f i e Verbraucher -Informationen zur Gebäudethermografie Die Grundvoraussetzungen für fachgerechte Thermographien sind nur wenigen Verbrauchern bekannt. Häufig wird die

Mehr

Lust auf Sonnenstrom setzen Sie auf Photovoltaik PV-PRIVAT. Tipps zur Errichtung von privaten Photovoltaik-Anlagen

Lust auf Sonnenstrom setzen Sie auf Photovoltaik PV-PRIVAT. Tipps zur Errichtung von privaten Photovoltaik-Anlagen Lust auf Sonnenstrom setzen Sie auf Photovoltaik PV-PRIVAT Tipps zur Errichtung von privaten Photovoltaik-Anlagen PV-PRIVAT Lust auf Sonnenstrom Energie mit klaren Vorteilen Die Sonne ist unsere große,

Mehr

Netzgekoppelte Solarstromanlage

Netzgekoppelte Solarstromanlage "Banal gesagt führt nur ein Weg zum Erfolg, nämlich mit dem zu arbeiten, was die Natur hat und was sie bietet. Dabei geht es darum, in einem positiven Kreislauf mit der Umwelt zu wirtschaften. Man nennt

Mehr

Standort. Beteiligungsprospekt. Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter Interessent,

Standort. Beteiligungsprospekt. Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter Interessent, Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter Interessent, Beteiligungsprospekt die Sonne strahlt jedes Jahr 10.000-mal mehr Energie auf die Erde, als weltweit verbraucht wird. In Deutschland ist die Sonneneinstrahlung

Mehr

D. Kohake, T. Nierhoff

D. Kohake, T. Nierhoff Modulabhängiger Energieertrag und Betriebsverhalten von PV-Kraftwerken zwischen 10 kw P und 100 kw P 1. Einleitung D. Kohake, T. Nierhoff Fachhochschule Gelsenkirchen, Fachbereich Elektrotechnik Neidenburger

Mehr

Solare Brauchwassererwärmung und Raumheizung

Solare Brauchwassererwärmung und Raumheizung Solare Brauchwassererwärmung und Raumheizung Beispiel: System mit Kombispeicher Vorteil: gutes Preis-/Leistungsverhältnis! Optimierte Anordnung einer Solaranlage Flachkollektoren gutes Preis- /Leistungsverhältnis

Mehr

PVA Anonym Jahreswartung 2014 Anlagenperformance 2013/14. Frankfurt/Main, 23.04.2014 Silke Bernat

PVA Anonym Jahreswartung 2014 Anlagenperformance 2013/14. Frankfurt/Main, 23.04.2014 Silke Bernat PVA Anonym Jahreswartung 2014 Anlagenperformance 2013/14 Frankfurt/Main, 23.04.2014 Silke Bernat Inhalt 1 Jahreswartung... 3 1.1 Module... 3 1.2 Unterkonstruktion... 3 1.3 Verkabelung AC/DC... 3 1.4 Verteilerkästen...

Mehr

Photovoltaikmodul ANT-F P6-60

Photovoltaikmodul ANT-F P6-60 Photovoltaikmodul ANT-F P6-60 Sicherheits- und Installationsanweisungen 1 Einleitung Dieses Dokument enthält Informationen für die sichere Installation und den sicheren Betrieb Ihres abakus ANT-F P6-60

Mehr

Solarthermie und Photovoltaik-Solarzellen in der Gemeinde Beckerich. 1. Thermische Sonnenkollektoren erhitzen Wasser dank der Wärme der Sonne.

Solarthermie und Photovoltaik-Solarzellen in der Gemeinde Beckerich. 1. Thermische Sonnenkollektoren erhitzen Wasser dank der Wärme der Sonne. Solarthermie und Photovoltaik-Solarzellen in der Gemeinde Beckerich A. Allgemeines : 1. Thermische Sonnenkollektoren erhitzen Wasser dank der Wärme der Sonne. Funktionsweise eines thermischen Sonnenkollektors

Mehr

Solarkataster Gemeinde Muri bei Bern Seite 1 von 5 Erläuterungen

Solarkataster Gemeinde Muri bei Bern Seite 1 von 5 Erläuterungen Solarkataster Gemeinde Muri bei Bern Seite 1 von 5 1 Allgemeine und Abgrenzungen Der Solarkataster ist eine Solarpotenzialanalyse. Es eignet sich, um einen ersten Richtwert zu erhalten, welches Potenzial

Mehr

Protokoll des Versuches 7: Umwandlung von elektrischer Energie in Wärmeenergie

Protokoll des Versuches 7: Umwandlung von elektrischer Energie in Wärmeenergie Name: Matrikelnummer: Bachelor Biowissenschaften E-Mail: Physikalisches Anfängerpraktikum II Dozenten: Assistenten: Protokoll des Versuches 7: Umwandlung von elektrischer Energie in ärmeenergie Verantwortlicher

Mehr

Alles was Sie über Solarzellen und Solarmodule wissen müssen. Solaranlagen in Haus und Garten selbst planen und installieren

Alles was Sie über Solarzellen und Solarmodule wissen müssen. Solaranlagen in Haus und Garten selbst planen und installieren FRANZIS DO IT YOURSELF IM HAUS BAND 14 Bo Hanus Wie nutze ich Solarenergie in Haus und Garten? Leicht gemacht, Geld und Ärger gespart! Alles was Sie über Solarzellen und Solarmodule wissen müssen Solaranlagen

Mehr

Projektbericht Zeitraum Januar-Dezember 2014. Stand: Januar 2015

Projektbericht Zeitraum Januar-Dezember 2014. Stand: Januar 2015 Projektbericht Zeitraum Januar-Dezember 2014 Stand: Januar 2015 Inhaltsverzeichnis: 1. Installierte Anlagenkapazitäten... 2 2. Stromerträge... 3 3. Spezifische Erträge... 7 4. Stromlieferung... 8 5. Ausblick

Mehr

Serviceanleitung für die Fachkraft VITOVOLT 300. Vitovolt 300. Ablagehinweis: Servicemappe oder separat aufbewahren 5681 396 9/2001

Serviceanleitung für die Fachkraft VITOVOLT 300. Vitovolt 300. Ablagehinweis: Servicemappe oder separat aufbewahren 5681 396 9/2001 Serviceanleitung für die Fachkraft Vitovolt 300 VITOVOLT 300 Vitovolt 300 Wechselrichter 9/2001 Ablagehinweis: Servicemappe oder separat aufbewahren Allgemeine Informationen Sicherheitshinweise Bitte befolgen

Mehr

Rheinland-Pfalz. Virtuelles Kraftwerk- Intelligente Energie für Klima- und Ressourcenschutz

Rheinland-Pfalz. Virtuelles Kraftwerk- Intelligente Energie für Klima- und Ressourcenschutz Rheinland-Pfalz Ministerium für Umwelt und Forsten Pressedienst Virtuelles Kraftwerk- Intelligente Energie für Klima- und Ressourcenschutz Pressekonferenz im Ministerium für Umwelt und Forsten 06. Juni

Mehr

Elektronik- und Messtechniklabor, Messbrücken. A) Gleichstrom-Messbrücken. gespeist. Die Brücke heisst unbelastet, weil zwischen den Klemmen von U d

Elektronik- und Messtechniklabor, Messbrücken. A) Gleichstrom-Messbrücken. gespeist. Die Brücke heisst unbelastet, weil zwischen den Klemmen von U d A) Gleichstrom-Messbrücken 1/6 1 Anwendung und Eigenschaften Im Wesentlichen werden Gleichstrommessbrücken zur Messung von Widerständen eingesetzt. Damit können indirekt alle physikalischen Grössen erfasst

Mehr

(Mehr) Energie aus Sonnenlicht gewinnen

(Mehr) Energie aus Sonnenlicht gewinnen (Mehr) Energie aus Sonnenlicht gewinnen Referent Name: Wohnort: Tätigkeit: Freizeit: Hans Rudolf Münger Wimmis Leiter Technik Kursleiter Feuerwehr Philosophie EM ELECTROCONTROL AG Unabhängiges Kontrollorgan

Mehr

Photovoltaik und Solarthermie - Energienutzung aus Sonnenlicht

Photovoltaik und Solarthermie - Energienutzung aus Sonnenlicht Photovoltaik und Solarthermie - Energienutzung aus Sonnenlicht Eine einzige Stunde Sonneneinstrahlung liefert der Erde bereits die Menge Energie, die die Menschheit in einem Jahr verbraucht. Wäre die Sonne

Mehr

Testen von Solarmodulen nach IEC und darüber hinaus Erfahrungen aus Zertifizierung, Qualitätssicherung und Ausfallanalysen im Feld

Testen von Solarmodulen nach IEC und darüber hinaus Erfahrungen aus Zertifizierung, Qualitätssicherung und Ausfallanalysen im Feld Testen von Solarmodulen nach IEC und darüber hinaus Erfahrungen aus Zertifizierung, Qualitätssicherung und Ausfallanalysen im Feld Y. Cao 2, R. Penidon 1, N. Ferretti 1, S. Koch 1, M. Leers 1, S. Lehmann

Mehr

Konstruktiver Modulaufbau (1)

Konstruktiver Modulaufbau (1) Konstruktiver Modulaufbau (1) Standardmodul Sondermodul Anschlussdose Glasscheibe/ Folienverbund Kleberfolie/Gießharz Zellenverbund Kleberfolie/Gießharz Vorderseitenglas Rahmen Innere Isolierglasscheibe

Mehr

3. Photovoltaik. Eigenschaften von Solarzellen Von der Solarzelle zum Modul Netzeinspeisung. Prof. Dr. Josef Hofmann. Folie Nr. 1

3. Photovoltaik. Eigenschaften von Solarzellen Von der Solarzelle zum Modul Netzeinspeisung. Prof. Dr. Josef Hofmann. Folie Nr. 1 3. Photovoltaik Eigenschaften von Solarzellen Von der Solarzelle zum Modul Netzeinspeisung Folie Nr. 1 Eigenschaften von Solarzellen Abhängigkeiten: Bestrahlungsstärke Temperatur Abschattungen Folie Nr.

Mehr

Sonnenkraft einfach ernten. Mit Photovoltaik.

Sonnenkraft einfach ernten. Mit Photovoltaik. Sonnenkraft einfach ernten. Mit Photovoltaik. Photovoltaik lohnt sich sofort: Sie können den gewonnenen Strom selbst verbrauchen oder verkaufen und ganz nebenbei den Wert Ihrer Immobilie steigern. Ideal

Mehr

Qualitätsbewertung PV Module

Qualitätsbewertung PV Module Qualitätsbewertung PV Module Kriterien zur Beurteilung fabrikneuer Module SUPSI PVLab Prämisse Die Bewertungskriterien für fabrikneue PV Module, welche vom SUPSI PVLab angewandt werden, basieren auf eigenen

Mehr

Entwicklung von CIS Dünnschichtsolarzellen Anknüpfungspunkte zur Nanotechnologie

Entwicklung von CIS Dünnschichtsolarzellen Anknüpfungspunkte zur Nanotechnologie Entwicklung von CIS Dünnschichtsolarzellen Anknüpfungspunkte zur Nanotechnologie Dr. Adalbert Lossin Nanotechnologie Workshop, 16. November 2006-1 - Agenda 1. Einleitung 2. Entwicklung flexibler CIS Solarzellen

Mehr

Kennzahlen einer Solarbatterie: technische & praktische Bezugsgrößen. Speicherkapazität / Batteriekapazität (Nennkapazität)

Kennzahlen einer Solarbatterie: technische & praktische Bezugsgrößen. Speicherkapazität / Batteriekapazität (Nennkapazität) Kennzahlen einer Solarbatterie Was zeichnet eine gute Solarbatterie aus? Auf welche technischen Daten kommt es bei einer Solarbatterie an? Da Batteriespeicher noch relativ neu auf dem Markt sind, haben

Mehr

1 Wiederholung einiger Grundlagen

1 Wiederholung einiger Grundlagen TUTORIAL MODELLEIGENSCHAFTEN Im vorliegenden Tutorial werden einige der bisher eingeführten Begriffe mit dem in der Elektrotechnik üblichen Modell für elektrische Netzwerke formalisiert. Außerdem soll

Mehr

Photovoltaik Grundlagen. Falconing Andreas Schröter Beethovenstr. 9 40670 Meerbusch andreas.schroeter@falconing.de 02159 6789-31

Photovoltaik Grundlagen. Falconing Andreas Schröter Beethovenstr. 9 40670 Meerbusch andreas.schroeter@falconing.de 02159 6789-31 Photovoltaik Grundlagen Falconing Andreas Schröter Beethovenstr. 9 40670 Meerbusch andreas.schroeter@falconing.de 02159 6789-31 1 Einleitung Photovoltaik (PV) und Solaranlagen sind inzwischen allgemein

Mehr

Aktuelle Hintergrundinformationen zur PV-Netzintegration

Aktuelle Hintergrundinformationen zur PV-Netzintegration Aktuelle Hintergrundinformationen zur PV-Netzintegration Stand: 12.12.2011 Zum Jahreswechsel 2011/2012 treten diverse Regelwerke in Kraft, zudem gibt es verschiedene Übergangsfristen und Nachrüstungsanforderungen,

Mehr

Wartung / Messung / Instandhaltung von PV-Anlagen

Wartung / Messung / Instandhaltung von PV-Anlagen Wartung / Messung / Instandhaltung von PV-Anlagen Im Rahmen der Erweiterung unseres Portfolios bietet die ETP Montage GmbH neben der Planung, Realisierung und Inbetriebnahme von PV-Anlagen zusätzlich folgende

Mehr

Physikalisches Praktikum I Bachelor Physikalische Technik: Lasertechnik, Biomedizintechnik Prof. Dr. H.-Ch. Mertins, MSc. M.

Physikalisches Praktikum I Bachelor Physikalische Technik: Lasertechnik, Biomedizintechnik Prof. Dr. H.-Ch. Mertins, MSc. M. Physikalisches Praktikum Bachelor Physikalische Technik: Lasertechnik, Biomedizintechnik Prof. Dr. H.-Ch. Mertins, MSc. M. Gilbert E 0 Ohmsches Gesetz & nnenwiderstand (Pr_Ph_E0_nnenwiderstand_5, 30.8.2009).

Mehr

Langzeitverhalten von netzgekoppelten Photovoltaikanlagen 2 (LZPV2) Anhang 3: Untersuchungen an PV-Anlagen

Langzeitverhalten von netzgekoppelten Photovoltaikanlagen 2 (LZPV2) Anhang 3: Untersuchungen an PV-Anlagen Aktive Sonnenenergienutzung Photovoltaik Bundesamt für Energie BFE Schlussbericht PV Forschung, DIS 39949 / 79765, September 2003 Langzeitverhalten von netzgekoppelten Photovoltaikanlagen 2 (LZPV2) Anhang

Mehr

Welche Fotovoltaikanlagen gibt es? Fotovoltaische Anlagen werden in Inselsysteme und netzgekoppelte Systeme eingeteilt.

Welche Fotovoltaikanlagen gibt es? Fotovoltaische Anlagen werden in Inselsysteme und netzgekoppelte Systeme eingeteilt. Welche Fotovoltaikanlagen gibt es? Fotovoltaische Anlagen werden in Inselsysteme und netzgekoppelte Systeme eingeteilt. Inselsysteme sind nicht mit dem öffentlichen Stromnetz verbunden. Bei der Auslegung

Mehr

E.ON Aura App Kurzanleitung V 1.0 April 2016

E.ON Aura App Kurzanleitung V 1.0 April 2016 E.ON Aura App Kurzanleitung V 1.0 April 2016 Seite 1 Sehr geehrter E.ON Aura Kunde, mit dieser Kurzanleitung möchten wir Ihnen die ersten Schritte mit der Visualisierung Ihrer E.ON Aura Anlage näherbringen.

Mehr

PV-Anlagen vor Blitz und Überspannungen schützen

PV-Anlagen vor Blitz und Überspannungen schützen PV-Anlagen vor Blitz und Überspannungen schützen Photovoltaik-Anlagen sind besonders durch Blitzeinschläge und Überspannungen gefährdet, da sie häufig in exponierter Lage installiert werden. Damit sich

Mehr

Funktionsweise Module Aufbau IV-Kennlinie / Verschaltung Einflüsse auf die Kennlinie Alterung / Tests Leistungsmessung

Funktionsweise Module Aufbau IV-Kennlinie / Verschaltung Einflüsse auf die Kennlinie Alterung / Tests Leistungsmessung Fronius Sattledt Inhalt Funktionsweise Module Aufbau IV-Kennlinie / Verschaltung Einflüsse auf die Kennlinie Alterung / Tests Leistungsmessung Funktionsweise System Inselsystem / Netzsystem Elektrische

Mehr

PHOTOVOLTAIK & SOLARTHERMIE VERSTEHEN. Helion Solar Ost AG Walter Neff

PHOTOVOLTAIK & SOLARTHERMIE VERSTEHEN. Helion Solar Ost AG Walter Neff PHOTOVOLTAIK & SOLARTHERMIE VERSTEHEN Helion Solar Ost AG Walter Neff Vorstellung Walter Neff Telematiker EFZ Dipl. Informatik Techniker HF Dipl. Energiemanager HF NDS 2005 2012-7 Jahre Abteilungsleiter

Mehr

Energieberatung. Photovoltaik. Strom aus Sonnenlicht

Energieberatung. Photovoltaik. Strom aus Sonnenlicht Strom aus Sonnenlicht Sonnenenergie Aus dem Sonnenlicht kann mit sehr verschiedenen Techniken elektrischer Strom erzeugt oder Wärme gewonnen werden. In dieser Broschüre stellen wir Ihnen die Möglichkeiten

Mehr

Informationsblatt für die Leistungsbegrenzung auf 70% bei PV-Erzeugungsanlagen

Informationsblatt für die Leistungsbegrenzung auf 70% bei PV-Erzeugungsanlagen Informationsblatt für die auf 70% bei PV-Erzeugungsanlagen < 30 kwp im Verteilungsnetz der Stromnetz Berlin GmbH Netzanschluss Berlin Puschkinallee 52 12435 Berlin info@stromnetz-berlin.de www.stomnetz-berlin.de

Mehr

Wie gut sind Photovoltaik- Anlagen wirklich?

Wie gut sind Photovoltaik- Anlagen wirklich? Wie gut sind Photovoltaik- Anlagen wirklich? Gliederung Einführung Maßstäbe Einflüsse Optimierung Studie PV-Anlagen im Westerwald Gliederung Einführung Photovoltaik in Deutschland Quelle: BSW 2010 8000

Mehr

Monitoring von Photovoltaik- Anlagen mit automatischer Fehlererkennung

Monitoring von Photovoltaik- Anlagen mit automatischer Fehlererkennung Einfach intelligentes Monitoring Smart Monitor mit Satelliten- Überwachung Monitoring von Photovoltaik- Anlagen mit automatischer Fehlererkennung www.smartblue.de Solar-Überwachung mit intelligenter Automatik

Mehr

EVN Sonnenkraftwerke. Errichtung von Photovoltaikanlagen für EVN Kunden

EVN Sonnenkraftwerke. Errichtung von Photovoltaikanlagen für EVN Kunden EVN Sonnenkraftwerke Errichtung von Photovoltaikanlagen für EVN Kunden 1 EVN SanierService Thermische Sanierung von Gebäuden 2 Stromerzeugung aus Sonnenlicht 3 Funktionsweise einer Photovoltaikanlage Photovoltaikmodule

Mehr

INDUSTRIE- ÜBERWACHUNGSSYSTEM COMPLETE

INDUSTRIE- ÜBERWACHUNGSSYSTEM COMPLETE INDUSTRIE- ÜBERWACHUNGSSYSTEM COMPLETE PARQUE TECNOLOGICO DE ANDALUCIA Avda. Juan Lopez Peñalver, 21 29590 Campanillas, Málaga Tlf: 952.02.05.84 Movil: 672.11.00.21 Fax: 952.02.05.83 i n f o @ m o n s

Mehr

Untersuchungsbericht zur Elektrothermografie nach VdS 2860 und DIN 54191

Untersuchungsbericht zur Elektrothermografie nach VdS 2860 und DIN 54191 Untersuchungsbericht zur Elektrothermografie nach VdS 2860 und DIN 54191 01.07.2009 Bericht Nr.: AB0900999 Tag der Prüfung: 12.05.2009 BL Automation GbR Büro für EMSR Technik und Thermografie Herbert Bäumer

Mehr

Bewertung von Elektrolumineszenz(EL)-Aufnahmen. 1

Bewertung von Elektrolumineszenz(EL)-Aufnahmen.  1 Bewertung von Elektrolumineszenz(EL)-Aufnahmen 1 Zur Person Thilo Scharf Elektrotechnikmeister HWK Europäischer Solartechniker HWK Blitzschutzfachkraft nach DIN VDE 0185-305 TÜV geprüfter Gutachter/Sachverständiger

Mehr

Thermografie am Bauteil Fenster

Thermografie am Bauteil Fenster Thermografie am Bauteil Fenster Inhalt dieses Merkblattes 006/2010 1 Begriffe aus der ÖNORM EN 13187 Seite 1 2 Was kann Thermografie Seite 1 3 Fehler bei der Beurteilung von Fenstern Seite 2 4 Wie beurteilt

Mehr

Photovoltaik Sicherungssysteme

Photovoltaik Sicherungssysteme Photovoltaik Sicherungssysteme ernst gmbh Postfach 1112 63683 Ortenberg Telefon 06041 / 1058 + 1059 Telefax 47 79 1 Photovoltaik Sicherungssysteme Unter Photovoltaik (PV) versteht man die direkte Umwandlung

Mehr

Starten Sie Ihre persönliche Energie-Zukunft: mit LEW

Starten Sie Ihre persönliche Energie-Zukunft: mit LEW Starten Sie Ihre persönliche Energie-Zukunft: mit LEW Individuelle Photovoltaikanlage jetzt einfach planen und bestellen unter www.lew-solar.de Wie funktioniert eine Photovoltaikanlage? Photovoltaikanlagen

Mehr