Toursprung RouteMS. Ein modulares und voll skalierbares System zum Aufbau und Betrieb von Routenportalen. Whitepaper Version 1.0

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Toursprung RouteMS. Ein modulares und voll skalierbares System zum Aufbau und Betrieb von Routenportalen. Whitepaper Version 1.0"

Transkript

1 Toursprung Maptoolkit Whitepaper Toursprung RouteMS Ein modulares und voll skalierbares System zum Aufbau und Betrieb von Routenportalen Whitepaper Version 1.0 RouteMS ist die Webapplikation hinter Europas größtem Radroutenportal Bikemap.net und bereits vier weiteren Portalen. RouteMS (Routen-Management-System) gestattet es, aus einer Vielzahl existierender Modulen, die bei Bedarf erweiterbar sind, innerhalb weniger Wochen ein bedarfsgerechtes Routenportal unter eigener Domain zu launchen. Das Layout und die Ausgestaltung der Funktionen sind dabei frei gestaltbar.

2 2 Toursprung RouteMS Whitepaper Toursprung GmbH Fritz-Arnold-Str. 16a Konstanz Germany Office Vienna: Mariahilferstrasse 51/ Vienna Austria Information contained in this document, including but not limited to business information, technical data and know-how which is not otherwise in the public domain is considered confidential. Toursprung GmbH as the owner of this information actively undertakes to restrict or control the disclosure to Third Parties in a manner reasonabley intended to maintain its confidentiality.

3 3 Toursprung RouteMS Whitepaper 1. Vorstellung Das System RouteMS! Showcase: Bikemap.net! 4 2. Die RouteMS-Module Übersicht! Benutzerverwaltung! Modul Routendetailseite! Standardfunktionen Optionale Funktionen Modul Routen-Anlege- und Editierseite! Standardfunktionen Optionale Funktionen Modul Routen-Übersichtsseite! Standardfunktionen Optionale Funktionen Modul Routen-Sets! Standardfunktionen Optionale Funktionen Modul Autorseite! Standardfunktionen Optionale Funktionen Modul Benutzerregistrierung! Optionale Funktionen Modul Benutzerselbstverwaltung! Standardfunktionen Optionale Funktionen Modul Login! Standardfunktionen Optionale Funktionen Modul Internationaliserung! Standardfunktionen Optionale Funktionen Modul Suchmaschinenoptimierung! Standardfunktionen Optionale Funktionen Administrationsfunktionen! Standardfunktionen Optionale Funktionen Modul Statische Seiten (redaktioneller Inhalt)! Standardfunktionen Mögliche Modulerweiterungen! Kartenfunktionen Kartentypen! Allgemeine Kartenfunktionen! Spezielle Kartenfunktionen! Existierende POI-Quellen! Statistiken! Skalierungs- und Performance-Funktionen! Clustering Tile Caching Loadbalancing Technologie 15

4 4 Toursprung RouteMS Whitepaper 1. Vorstellung RouteMS ist die Webapplikation hinter Europas größtem Radroutenportal Bikemap.net und bereits vier weiteren Portalen. RouteMS gestattet es, aus einer Vielzahl existierender Modulen, die bei Bedarf erweiterbar sind, innerhalb weniger Wochen ein bedarfsgerechtes Routenportal unter eigener Domain zu launchen. Das Layout und die Ausgestaltung der Funktionen sind dabei frei gestaltbar Das System RouteMS Ein RouteMS-Projekt wird im Normalfall gemeinsam mit dem Kunden definiert und designed und dann von Toursprung eingerichtet und im Regelfall auch gehostet. Durch die Modularität des Systems und durch die fast vollständige frei Gestaltbarkeit der Templates können die meisten Anforderung an das RouteMS aufwandsarm umgesetzt werden. Um die Bedürfnisse der Implementierung zielgenau zu decken. können weitere RouteMS-Module von uns entwickelt werden. Auch neue Module für Bikemap.net oder andere RouteMS- Implementierungen kommen allen zu Gute. Es empfiehlt sich, eine RouteMS-Implementierung mit einem gemeinsamen Workshop zu starten, aus dem dann Konzept/Pflichtenheft hervorgeht Showcase: Bikemap.net Die Plattform Bikemap.net ist mit einer halben Million Unique Visitors pro Monat und Radrouten das größte Radroutenportal der Welt und Marktführer in Deutschland, Österreich, Schweiz, Spanien, Tschechien, Taiwan und einigen anderen Ländern. Bikemap.net läuft auf RouteMS und Maptoolkit, zwei Entwicklungen aus dem Hause Toursprung.

5 5 Toursprung RouteMS Whitepaper 2. Die RouteMS-Module 2.1. Übersicht Übersicht anhand der Routendetailseite von Bikemap.net: 1. Metadaten (Autor, Titel, Beschreibung fehlt bei dieser Route), Bewertung, Kommentarmöglichkeit 2. Titel 3. GPS-Export, Druckfunktion, Facebook-Share, Events anlegen 4. Automatische Metadaten und Kategorien 5. Interaktives Höhenprofil in beide Richtungen 6. SEO-Modul mit Verlinkung von geografischen Landingpages 7. Route mit Anfangs und Endmarker. (Die Route enthält keine POIs.)

6 6 Toursprung RouteMS Whitepaper 8. Google-Streetview-Control (Gelb, weil Route in Italien, daher funktionstüchtig) 9. Link zum Generieren einer einbettbaren Karte 10. Registrieren, Login, Facebook-Login 11. Sprachwechsler, Meilen/KM-Wechsler 2.2. Screendesign Das Screendesign ist kaum eingeschränkt, ästhetische Entscheidungen können frei getroffen werden. Das Design folgt lediglich der grundsätzlichen Aufteilung in vier Bereiche einer Seite: Header Content-Bereich Seitenleiste, und Footer Die Positionierung, Größe und Gestaltung dieser Blocks ist frei gestaltbar, sowie natürlich ihre Inhalte Benutzerverwaltung Für die Benutzerverwaltung kann ein existierendes System des Kunden herangezogen werden und/oder eine oder mehrere dieser existierenden oder geplanten Drittsysteme verwendet werden: Facebook Bikemap.net / Wandermap.net Google OpenID Twitter 2.4. Modul Routendetailseite Die Routendetailseite ist das Herzstück des Routenportals. Hier wird eine einzelne Route so aufbereitet, dass sie umfangreich beschrieben und dennoch leicht verständlich und schnell erfassbar ist. Beispiel: Standardfunktionen Autor Beschreibung (Rich Text) Automatisch berechnete Metadaten: Distanz und Höhenmeter

7 7 Toursprung RouteMS Whitepaper Kategorisierung: Hier kann eine oder mehrere Kategorisierungen vorgenommen werden, die in der Folge (zb. Routenübersichtsseite) auch als Filter zur Verfügung stehen. Beispiel: Steigung, Art, Dauer, Klassifizierung, Gebiet, etc. Export: GPX, KML. Weitere Exportformate (proprietäte Formate von GPS- Gerätherstellern) können bei Bedarf entwickelt werden. Interaktives Höhenprofil (metrisch + Meilen, hin und zurück). Höhenprofil ist voll konfigurierbar (Farben, Größe, Skala, Glättungsgrad, etc.). In der Folge zwei Beispiele, von Bikemap.net und von Optionale Funktionen Bewertung (Sterne) Geografische Zuordnung (nach Start-, Mittel- und Endpunkt - siehe SEO-Modul) Druckansicht mit Detailkarten (drei wählbare Genauigkeitsstufen) und Kartenschnittanzeige. Eingeschränkte Funktionalität bei alten Browsern. "Share on Facebook" Kommentarfunktion mit -Benachrichtigung des Autors (Autor kann Kommentar löschen) und Captcha-Spamschutz Einbettbarkeit der Karte inklusive interaktivem Höhenprofil in externe Websites (iframe) Top-Links-Funktion (Automatische Zählung der Einblendungen in externen Websites) 2.5. Modul Routen-Anlege- und Editierseite Zu den technischen Details der Routen-Anlegeseite siehe Kapitel Spezielle Kartenfunktionen Standardfunktionen Titel, Beschreibung (mit visuellem Editor), Kategorisierung

8 8 Toursprung RouteMS Whitepaper Linien-Tool Automatische Funktionen: Distanz, Höhenmeter, Höhenprofil Bestehende Routen können editiert werden Optionale Funktionen Magnet-Tool (magnetische Anordnung entlang von per PKW befahrbarer Straßen) POI-Tool mit Kategorisierung (Unterkunft, Wasserstelle, Foto, etc.), Beschreibung und optionalem Bildupload Geografische Zuordnung (Start-, Mittel- und Endpunkt) - siehe SEO-Modul 2.6. Modul Routen-Übersichtsseite Eine Routenübersicht kann auf der Startseite des Routenportals und/oder auf einer eigenen Routenübersichtsseite geboten werden. Auch das automatische oder manuelle Anlegen von Regionalseiten mit Funktionen dieses Moduls ist leicht umsetzbar. (Siehe auch SEO-Modul.) Standardfunktionen Karte mit allen Routen im (wählbaren) Ausschnitt. Anzeige als Marker mit Infowindow (gestaltbar). Filter: Die Anzeige kann nach angegebenen Kriterien wie Kategorisierung, Bewertung, Länge oder Belag eingeschränkt werden. Dazu können beliebige User-Interface- Elemente zum Einsatz kommen (Dropdowns, Slider, Checkboxen, etc.) Seitenleiste listet automatisch alle Routen im gewählten Ausschnitt, geordnet nach "Popularity", die automatisch an Hand von Bewertungen, Qualität der Route (zb. Länge der Beschreibung), Anzahl der eingehenden Links von externen Websites, etc. ermittelt wird. Blätterfunktion. Anzeige von Titel, Autor, Metadaten (zb. Distanz) und Mini-Höhenprofil ( Sparkline ) in der Seitenleiste (konfigurierbar) Optionale Funktionen Zentrierung des Kartenausschnitts an der IP-Adresse des Users (ausgeloggt) und/oder an seiner in der Registrerung angegebenen Postleitzahl Einbettbarkeit der Karte in externe Websites (iframe) Volltextsuche: Titel und Beschreibung werden textuell durchsucht, der aktuelle Kartenausschnitt wird entsprechend gefiltert. Die Seitenleiste passt sich dynamisch an den Volltextfilter an Modul Routen-Sets Um mehrere Routen thematisch zusammenfassen zu können (zb. alle Etappen eines Fernwanderwegs, alle Routen auf einen bestimmten Gipfel, etc.) haben wir das Set-Modul entwickelt. Mit diesem können die Routen als verschiedenenfarbige Linien auf der Karte dargestellt werden. In der Seitenleiste sind die einzelnen Routen/Etappen aufgeführt und verlinkt.

9 9 Toursprung RouteMS Whitepaper Standardfunktionen Anzeige der Routen als verschiedenfarbige und klickbare Polylines. Titel, Beschreibung (mit visuellem Editor), Kategorisierung Editor: Routen können auf der Karte ausgewählt werden (Einkaufskorb-Funktion), Titel, Kategorisierung und Beschreibung eingegeben werden. Seitenleiste listet alle Routen/Etappen des Sets. Ausschnitt passt sich optimal an. Anzeige von Titel, Autor, Metadaten (zb. Distanz) und Mini-Höhenprofil ( Sparkline ) in der Seitenleiste (konfigurierbar) Optionale Funktionen Limitierung auf maximal erlaubte Routen/Etappen pro Set (Usability) 2.8. Modul Autorseite Standardfunktionen Autorname Autorbild Routensammlung als Karte, erweiterbar als große Karte im ganzen Fenster Optionale Funktionen Einbettbarkeit der Karte in externe Websites (iframe) Gästebuch (mit -Benachrichtigung. Autor kann Eintrag löschen.). Inkl. Captcha- Spamschutz. Trainingstagebuch 2.9. Modul Benutzerregistrierung Siehe auch: Benutzerverwaltung Optionale Funktionen Registrierung mit Benutzername, Password, und Postleitzahl (für Lokalisierung der Karte) Alternativ: Registrierung über bestehendes Facebook-Konto 2.10.Modul Benutzerselbstverwaltung Standardfunktionen Editieren aller Datenfelder Passwort ändern Konto-Löschen-Funktion

10 10 Toursprung RouteMS Whitepaper Optionale Funktionen Geburtsdatum und vollständiger Name Hochladen eines Userbildes 2.11.Modul Login Standardfunktionen Login per Benutzeraccount (siehe: Benutzerverwaltung) Passwort-Vergessen-Funktion Optionale Funktionen Login per Facebook-Account (auch Erstlogin möglich = automatische Benutzerregistrierung) 2.12.Modul Internationaliserung Alle unsere Systeme sind voll internationaliserbar Standardfunktionen Unterstützung aller Sprachen und Sonderzeichen (UTF8) Unterstützung von nichtmetrischen Längeneinheten Unterstützung von RTL (Rechts-nach-links)-Sprachen Alle Texte sind in beliebig viele Sprachen übersetzbar. Automatische Anzeige der richtigen Sprache auf Basis der Browsereinstellung des Benutzers, plus manuelle Sprachwahl Sprachwahl wird in Cookie (bei ausgeloggten Benutzern) bzw. Benutzerregistrierung gespeichert (bei eingeloggten Benutzern) Optionale Funktionen Ein visuelles Übersetzungstool erlaubt die Übersetzung direkt auf der Website, im Kontext. Funktion steht allen als "Translator" markierten Benutzern zur Verfügung. Wahlmöglichkeit zwischen metrischen Einheiten (Meter, Kilometer) und nichtmetrischen Einheiten (Meilen, Fuß). Einheitswahl wird in Cookie (bei ausgeloggten Benutzern) bzw. Benutzerregistrierung gespeichert (bei eingeloggten Benutzern) 2.13.Modul Suchmaschinenoptimierung Zur besseren Auffindbarkeit der Geodaten bei der Eingabe geografischer Begriffe in Suchmaschinen haben wir ein automatisches System von Place-Pages entwickelt, das für jede administrative Einheit wie Staat, Bundesland, Bezirk oder Gemeinde eine Seite mit allen enthaltenen Routen erstellt. Siehe Standardfunktionen Ermittlung der administrativen Einheiten für den Start-, End- und Mittelpunkt jeder Route

11 11 Toursprung RouteMS Whitepaper Automatisches Anlegen von Routenübersichtsseiten (siehe oben) für jeden Ort Automatisches Verzeichnis administrativer Einheiten URL-Sprache: Englisch Optionale Funktionen Inhaltssprache: wählbar Seiten in jeder vorgesehenen Sprache 2.14.Administrationsfunktionen Standardfunktionen Bearbeiten und Löschen aller Inhalte Ansicht der Website-Statistiken (Benutzer, Routen, Kommentare, kumulative Distanzen) Optionale Funktionen Funktion "Premium-Routen: Admins können Routen (einzeln oder alle Routen eines Autors) auf "Premium" setzen. Diese erhalten dann einen Stern (unterschiedlicher Marker, sowie Markierung in Listen und Einzelansicht) und werden prominent und präferiert dargestellt Markieren von Benutzern als Übersetzer ("Translator") Anlegen, Editieren und Löschen von statischen Seiten 2.15.Modul Statische Seiten (redaktioneller Inhalt) Für statische Inhalte wie Hilfsseiten, Impressum, etc. Beispiel: bikemap-in-your-language. Das System kann und soll kein vollständiges CMS ersetzen Standardfunktionen Administratoren können neue statische Pages anlegen sowie bestehende editieren und löschen Es steht ein visueller Editor sowie ein HTML-Source-Code-Editor zur Verfügung 2.16.Mögliche Modulerweiterungen Nach der gleichen Logik können beliebige weitere Module entwickelt und integriert werden. Beispiele, die wir bereits technisch und konzeptionell evaluiert haben: Automatisches Populieren jeder Route mit Fotos von Panoramio.com, die direkt auf der Route liegen. Anzeige der Fotos als POIs und/oder Slideshow in der Seitenleiste. iphone- und Android-App mit Funktionen und Inhalten des Routenportals iphone- und Android-Version

12 12 Toursprung RouteMS Whitepaper Integration von RouteMS in bestehende Dritt-CMS, um Content-Bereiche des Routenportals aus diesen CMS steuern zu können Diskussionsforum Integration von kommerziellen, zb. topografischen Kartenlayern à la Kompass Verlag Up/Download in diversen proprietären GPS-Formaten Belohnungssysteme für User Shop / Integration passenden Ausrüstungsgegenständen und Literatur in Karten und/ oder Seitenleiste Wiki-System: User können Beschreibungstexte von Routen Anderer verbessern Automatische Veröffentlichung als Augmented-Realitity-Kanal (AR) Zögern Sie nicht, uns auf mögliche Modulerweiterungen anzusprechen! 3. Kartenfunktionen Zum Einsatz kommt das Digitale-Karten-Framework Maptoolkit aus unserem Hause. Für weitere Informationen und diverse Showcases siehe Für eine genaue und technische Beschreibung der Kartenfunktionen siehe das Dokument Whitepaper Maptoolkit (englisch) in der jeweils aktuellsten Version. Neben den fünf Routenportalen, die voll auf RouteMS basieren, laufen zwei weitere Routenportale, die von unseren Kunden selbst entwickelt wurden, mit Maptoolkit-Technologie. Bestehende Kunden von Maptoolkit (Auszug): Österreich Werbung, Motorpresse Stuttgart, Geo Marketing GmbH, Ötztal Tourismus Kartentypen RouteMS kann mit allen Google-Kartentypen, mit Openstreetmap, Opencyclemap oder optional auch mit Kartentypen Dritter (Beispiel: typograsche Karten des Kompass-Verlags) eingesetzt werden. Standardmäßig und ohne Mehrkosten stehen folgende Typen zur Verfügung: Straßenkarte, Hybrid, Satellit,

13 13 Toursprung RouteMS Whitepaper Geländekarte, Openstreetmap, Opencyclemap Toursprung verfügt auch über das Knowhow (Rendering) und die Technologie (Tile-Server), aus Ihren Kartendaten (Shapefiles, etc.) oder aus Daten der Openstreetmap und NASA nach Ihren infografischen und ästhetischen Vorgaben eigene Kartentypen zu produzieren und auszuliefern Allgemeine Kartenfunktionen RouteMS setzt voll auf das Toursprung-Produkt Maptoolkit und unterstützt alle seine Funktionen. Diese beginnen bei den Funktionen der Google Maps API (Kartentypen, Google Streetview, Geolokalisierung, etc) und wird durch eine Reihe eigenentwickelter Funktionen erweitert: Clustering (Zusammenfassung von Geodaten und damit zahlenmäßige Skalierung ohne Limit ) Markerverschiebung (Zugänglichmachung von überlappenden Markern) Anzeige von administrativen Grenzen (Länder, Gemeinde, etc.) Vollbildansicht Automatische Anpassung der Kartengröße Automatische Permalinks durch #-Funktion in der Seitenadresse Vielzahl von Infowindow- und Sprechblasendesigns (voll anpassbar) Ortssuche IP-Lokalisierung des Users (zb. zur automatischen Kartenzentrierung) Routenplanung Internationalisierung (alle gängigen Sprachen, UTF8) Einbettbare Karten in Websites Dritter Interaktives Höhenprofil (synchrone Anzeige von Höhenprofil mit Route auf der Karte) Spezielle Kartenfunktionen Maptoolkit umfasst spezielle Kartenfunktionen zur Anwendung von Routenportalen: Routen-Editor (siehe Visuelles Tool zum Anlegen von Routen mit der Maus. Dabei stehen ein Linientool, ein Magnettool (Route folgt Straßen, die mit PKWs befahrbar sind) sowie ein POI-Tool zum Anlegen von Wegmarken zur Verfügung. GPS-Upload: GPS-Daten können in den Datenstandards GPX und KML hochgeladen und im Routen-Editor angezeigt werden. Routenplaner: Zur Planung von Routen mit PKW, zu Fuß oder mit dem Fahrrad (beta) kann ein Routenplaner eingesetzt werden. Siehe Existierende POI-Quellen Zusätzlich zu den eigenen Daten und den Daten der eigenen User können (zb. zur optionalen Einblendung über einen Mehr -Button) Daten Dritter eingeblendet werden. Die Auswahl ist je Kartenansicht frei konfigurierbar.

14 14 Toursprung RouteMS Whitepaper Beispiele von Daten existierender Toursprung-Kunden, die diese zur Verfügung stellen: Data type Number Source MTK user Bike routes Bikemap.net Toursprung Running routes Runmap.net Toursprung Skate routes Inlinemap.net Toursprung Hike routes Wandermap.net Toursprung Motorbike routes Mopedmap.net Toursprung Touristic data Austria.info Austrian Tourism Board Restaurants, etc Qype.com Qype / MaptheQ Actvity routes Tourwerk.com Motorpresse Stuttgart Es steht unseren Kunden frei, Ihre Daten ebenfalls Dritten zur Verfügung zu Stellen. Der Deeplink ist dabei immer beim Eigentümer der Daten. Weiters steht eine große Anzahl externer Web2.0-Datenquellen zur Verfügung. Nicht-vollständige Liste: Data type Number Source POIs of all types Openstreetmap.org Cities, sights, mountains, etc Wikipedia.org (9+ languages) Photos Panoramio.com and Flickr.com Webcams Webcams.info Hotels HRS.com, Tiscover.com, etc. Current local weather worldwide Weather provider of Toursprung Videos Youtube.com Google Streetview ab Q3/10 auch in DE/AT/CH Google Die meisten Datentypen verfügen über vorberechnete Filter, die eingesetzt werden können. Beispiel: Zeige nur Städte mit mehr als Einwohnern aus den Wikipedia-Datensätzen. Die Openstreetmap-Daten enthalten beispielsweise Parkhäuser, Tankstellen, Schulen, öffentliche Toiletten, Geldautomaten, etc. Wikipedia-Daten umfassen Orte, Städte, Seen, Sehenswürdigkeiten, Gebäude und Berge. Die Daten werden entweder regelmäßig (überlicherweise täglich) erneuert oder on-the-fly aufgerufen (Beispiel: Wetter). Daten von Wikipedia und Panoramio können optional als vorberechnete Google Maps Layer ausgeliefert werden. Vorteil: Ladet schneller. (Hier sind dann aber keine Filter möglich.) Für Google Streetview stellen wir ein eigenes Kartencontrol bereit Statistiken Für die Kartennutzuzng werden in einem Backend Statistiken bereit gestellt: Anzahl der Karten-Requests

15 15 Toursprung RouteMS Whitepaper Anzahl der POI-Einblendungen Anzahl der Klicks auf POIs 3.6. Skalierungs- und Performance-Funktionen Digitale Karten müssen auf hohe Anzahl von Aufrufen und Geodaten speziell vorbereitet werden. Hierzu dienen folgende Funktionen: Clustering Die Maptoolkit-Clustering-Logik liefert nicht nur unlimitierte Anzahl von POIs durch seine serverseitige Technologie aus, sie verbessert auch die Usability durch Heatmap-Funktionalität, Anzeigen der Anzahl der POIs, dynamische Größenanpassung und Überspringen von Zoomstufen. Für ein Extrembeispiel rufen Sie Bikemap.net auf und zoomen sie aus, bis Sie die ganze Welt sehen. Trotz einer Viertelmillion Geodaten lädt die Karte ohne Verzögerung. Die Anzeige funktioniert ohne Bilder, ausschließlich durch CSS, und kann (Farben, Limits für Heatmap, etc.) leicht angepasst werden Tile Caching POIs werden intelligent in einem Data Cache zwischengespeichert, sobald sie das erste Mal von einem User aufgerufen werden. Nach einem Maximalalter von 14 Tagen (konfigurierbar) werden gecachte POIs automatisch entfernt und neu aus der Datenbank geladen. Dies gewährleistet extrem kurze Ladezeiten Loadbalancing Der Maptoolkit-Server-Cluster wird nach Bedarf mit weiterer Hardware bestückt und ist so anforderungsgemäß skalierbar. 4. Technologie Zum Einsatz kommen: Maptoolkit, Perl/Webtek, MySQL, Javascript/JQuery, Google Maps API, CSS/YAML, Mapnik. Wir setzen auf etablierte Open-Source-Technologie.

Kurzanleitung für bikemap.net

Kurzanleitung für bikemap.net Übersicht 1) Einführung, wie bikemap funktioniert...1 2) Eine Route finden und auf ein GPS-Gerät exportieren...2 3) Eine neue Route anlegen...4 4) Eine neue Route vom GPS-Gerät importieren...7 Was ist

Mehr

scmsp SMARTES Content-Management-System Bestimmtes kann und das dafür sehr gut. Bei der Konzeption des blockcms stand die Einfachheit im Vordergrund:

scmsp SMARTES Content-Management-System Bestimmtes kann und das dafür sehr gut. Bei der Konzeption des blockcms stand die Einfachheit im Vordergrund: scmsp SMARTES Content-Management-System blockcms steht für Block Content Management System Wir brauchen kein CMS, das alles kann, sondern eines, das nur Bestimmtes kann und das dafür sehr gut. Bei der

Mehr

Aufgaben im Team erledigen. Dokumente gemeinsam bearbeiten. Projektgruppen online stellen. Zusammenarbeit von überall.

Aufgaben im Team erledigen. Dokumente gemeinsam bearbeiten. Projektgruppen online stellen. Zusammenarbeit von überall. xelos.net business ist eine professionelle Enterprise 2.0-Software, welche in Unternehmen als Intranet-Lösung eingesetzt werden kann und so die Zusammenarbeit in kleinen Teams sowie im gesamten Unternehmen

Mehr

MiGo-Portal V2.21. Produkt-Sheet. Aktueller Stand: 30.11.2012 Verfasst von: Mike Goldhausen. MiGo-WebDesign Wiesenstraße 31 56459 Kölbingen

MiGo-Portal V2.21. Produkt-Sheet. Aktueller Stand: 30.11.2012 Verfasst von: Mike Goldhausen. MiGo-WebDesign Wiesenstraße 31 56459 Kölbingen MiGo-Portal V2.21 Produkt-Sheet Aktueller Stand: 30.11.2012 Verfasst von: Mike Goldhausen Unser aktuelles Portal-System für Ihre individuelle Homepage. Dieses Portal bietet die Möglichkeit verschiedene

Mehr

The Social Enterprise 2.0 Solution. XELOS 6. 0 First Steps CONNECT COLLABORATE SHARE ENGAGE

The Social Enterprise 2.0 Solution. XELOS 6. 0 First Steps CONNECT COLLABORATE SHARE ENGAGE The Social Enterprise 2.0 Solution XELOS 6. 0 First Steps CONNECT COLLABORATE SHARE ENGAGE Überblick XELOS ist eine professionelle Enterprise 2.0-Software, welche in Unternehmen als Intranet-Lösung eingesetzt

Mehr

KURZANLEITUNG HOMEPAGEBUILDER

KURZANLEITUNG HOMEPAGEBUILDER KURZANLEITUNG HOMEPAGEBUILDER Hochwertige Homepages selbst erstellen und ändern: 300 unterschiedliche adaptierbare Designs für alle Themen und Branchen! > Individuelle Menüführung, Logo Maker und freie

Mehr

Bedienungsanleitung für Ihre Homepage

Bedienungsanleitung für Ihre Homepage Bedienungsanleitung für Ihre Homepage Inhaltsverzeichnis Einführung in das Redaktionssystem... 3 Im Backend einloggen... 4 Zwischen Frontend und Backend wechseln... 5 Webseitenformate im Redaktionssystem:

Mehr

TYPO3 Redaktoren-Handbuch

TYPO3 Redaktoren-Handbuch TYPO3 Redaktoren-Handbuch Kontakt & Support: rdv interactive ag Arbonerstrasse 6 9300 Wittenbach Tel. 071 / 577 55 55 www.rdvi.ch Seite 1 von 38 Login http://213.196.148.40/typo3 Username: siehe Liste

Mehr

InfoPoint vom 9. November 2011

InfoPoint vom 9. November 2011 InfoPoint vom 9. November 2011 Was ist Joomla? Theorie Installation Extensions Administration Demo Joomla ist ein modulares content management system (CMS) Es ermöglicht eine Website zu erstellen und online

Mehr

Joomla 1.5. Einführung in die Installation und Benützung

Joomla 1.5. Einführung in die Installation und Benützung Joomla 1.5 Einführung in die Installation und Benützung Programm Was ist Joomla Installation auf Ubuntu Benützung von Joomla Templates wechseln Nützliche Komponenten Weiterführende Informationen Was ist

Mehr

T3 Map Location. Den eigenen Standort mittels Google Maps auf TYPO3 WebSites anzeigen - inklusive Routenplaner. TYPO3 Modul für Google Maps

T3 Map Location. Den eigenen Standort mittels Google Maps auf TYPO3 WebSites anzeigen - inklusive Routenplaner. TYPO3 Modul für Google Maps T3 Map Location TYPO3 Modul für Google Maps Den eigenen Standort mittels Google Maps auf TYPO3 WebSites anzeigen - inklusive Routenplaner. System-Voraussetzungen: WebSite mit TYPO3 ab Version 4.2 BlueChip

Mehr

Dokumentation: wi://googlemaps

Dokumentation: wi://googlemaps 1 Dokumentation: wi://googlemaps zur Einbindung von eigenen GoogleMaps Karten im TYPO3 Backend 2 Inhalt Einrichtung des Plugins... 3 Schritt 1: Frontend Plugin anlegen... 3 Schritt 2: Speicherort der Datensätze

Mehr

So erstellen bzw. ändern Sie schnell und einfach Texte auf der Aktuelles -Seite Ihrer Praxishomepage

So erstellen bzw. ändern Sie schnell und einfach Texte auf der Aktuelles -Seite Ihrer Praxishomepage Anleitung zum Einpflegen von Praxisnachrichten auf LGNW Praxishomepages Stand: 15.September 2013 So erstellen bzw. ändern Sie schnell und einfach Texte auf der Aktuelles -Seite Ihrer Praxishomepage 1.

Mehr

Eigene Karten mit ArcGIS online erstellen

Eigene Karten mit ArcGIS online erstellen visit www.youthmap5020.at or find us on Facebook Eigene Karten mit ArcGIS online erstellen Inhalt 1 Erste Schritte... 1 2 Eigene Karten erstellen... 4 3 Kartenmanagement (speichern, teilen, veröffentlichen)...

Mehr

Referenzen Typo3. Blog der Internetagentur Irma Berscheid-Kimeridze Stand: Juni 2015

Referenzen Typo3. Blog der Internetagentur Irma Berscheid-Kimeridze Stand: Juni 2015 der Internetagentur Irma Berscheid-Kimeridze Stand: Juni 2015 Aktuelle Entwicklungen der Internetagentur Irma Berscheid-Kimeridze sollten auf der Webseite der Agentur dargestellt werden. Werkzeug der Wahl

Mehr

easyguide - ready for content Content Management System

easyguide - ready for content Content Management System easyguide - ready for content Content Management System Inhalt Mit dem Redaktionssystem AMAN_RedSYS können Sie, Ihre Mitarbeiter und/oder freie Redakteure ohne spezielle Vorkenntnisse Inhalte erstellen

Mehr

2.1 Grundlagen: Anmelden am TYPO3-Backend

2.1 Grundlagen: Anmelden am TYPO3-Backend 1 Grundlagen: Anmelden am TYPO3-Backend Zum Anmelden am TYPO3-Backend (dem Content Management System) tippen Sie in der Adresszeile Ihres Browsers (wir empfehlen Mozilla Firefox) hinter uni-bremen.de /typo3

Mehr

Advanced CMS. Copyright 2015 silbersaiten.de Service&Support: https://addons.prestashop.com/en/write-to-developper?

Advanced CMS. Copyright 2015 silbersaiten.de Service&Support: https://addons.prestashop.com/en/write-to-developper? Advanced CMS Copyright 2015 silbersaiten.de Service&Support: https://addons.prestashop.com/en/write-to-developper?id_product=19835 1. Installation Nachdem Sie das Modul Advanced CMS heruntergeladen und

Mehr

Bedienungsanleitung. Audi connect (myaudi) Bedienungsanleitung Audi connect (myaudi) Deutsch 11.2012 131566AMH00. Audi Vorsprung durch Technik

Bedienungsanleitung. Audi connect (myaudi) Bedienungsanleitung Audi connect (myaudi) Deutsch 11.2012 131566AMH00. Audi Vorsprung durch Technik Bedienungsanleitung Audi connect (myaudi) Bedienungsanleitung Audi connect (myaudi) Deutsch 11.2012 131.566.AMH.00 131566AMH00 www.audi.com Audi Vorsprung durch Technik 2012 AUDI AG Die AUDI AG arbeitet

Mehr

Selly WEBSITE. Seite 1 von 6, Version 13.12.2010 16:26:00

Selly WEBSITE. Seite 1 von 6, Version 13.12.2010 16:26:00 Selly WEBSITE Seite 1 von 6, Version 13.12.2010 16:26:00 1. Menüstruktur Menüpunkt neu markieren Sie die Ebene (links) UNTER der die neue Seite angelegt werden soll Menüstruktur > Menüpunkt neu geben Sie

Mehr

StudCom CMS Guide Version 1.1, März 2010

StudCom CMS Guide Version 1.1, März 2010 StudCom CMS Guide Version 1.1, März 2010 Inhalte 3 Login 5 Benutzerverwaltung 6 Benutzer anlegen 7 Benutzerrechte 8 Gruppen 9 Seitenverwaltung 10 Kategorie anlegen 11 Kategorie verwalten 12 Seite anlegen

Mehr

www.informationskompetenz.de - Frontend

www.informationskompetenz.de - Frontend www.informationskompetenz.de - Frontend News einstellen 1. Login auf der Webseite unter Benutzeranmeldung (=Frontend) mit persönlichem Login 2. Wahl des Menüpunkts Inhalte einstellen > News einstellen

Mehr

T3 Web2Map. Online Kartenlösung zur Visualisierung eigener Geo-Daten kombiniert mit Web 2.0 Features. TYPO3 Modul für Google Maps Mashups

T3 Web2Map. Online Kartenlösung zur Visualisierung eigener Geo-Daten kombiniert mit Web 2.0 Features. TYPO3 Modul für Google Maps Mashups T3 Web2Map TYPO3 Modul für Google Maps Mashups Online Kartenlösung zur Visualisierung eigener Geo-Daten kombiniert mit Web 2.0 Features System-Voraussetzungen: WebSite mit TYPO3 ab Version 4.2 BlueChip

Mehr

Anleitung WordPress www.kindermuseum-hamburg.de

Anleitung WordPress www.kindermuseum-hamburg.de Anleitung WordPress www.kindermuseum-hamburg.de Stand: 17.8.2011 bureau fb Wohlers Allee 24a 22767 Hamburg Tel.: 040/756 018 17 E-Mail: info@bureaufb.de Inhaltsverzeichnis Anmelden/Einloggen... 3 Das Menü...4

Mehr

keimeno CMS Handbuch Stand 06/2012

keimeno CMS Handbuch Stand 06/2012 keimeno CMS Handbuch Stand 06/2012 INHALT Willkommen... 2 keimeno... 3 Der Aufbau... 3 Einrichten... 3 Themen anlegen und bearbeiten... 3 Kategorien... 7 Kategorien anlegen... 7 Kategorien Bearbeiten...

Mehr

BUERGERMELDUNGEN.COM ANLEITUNG FÜR BENUTZER

BUERGERMELDUNGEN.COM ANLEITUNG FÜR BENUTZER BUERGERMELDUNGEN.COM ANLEITUNG FÜR BENUTZER Seite 1 1 ERSTELLEN DES BENUTZERKONTOS Um eine Bürgermeldung für Deine Gemeinde zu erstellen, musst Du Dich zuerst im System registrieren. Dazu gibt es 2 Möglichkeiten:

Mehr

Beispiel Shop-Eintrag Ladenlokal & Online-Shop im Verzeichnis www.wir-lieben-shops.de 1

Beispiel Shop-Eintrag Ladenlokal & Online-Shop im Verzeichnis www.wir-lieben-shops.de 1 Beispiel Shop-Eintrag Ladenlokal & Online-Shop. Als Händler haben Sie beim Shop-Verzeichnis wir-lieben-shops.de die Möglichkeit einen oder mehrere Shop- Einträge zu erstellen. Es gibt 3 verschiedene Typen

Mehr

1. STARTSEITE 4. TEILEN 4.1 JETZT BEI BKOOL 4.2 RANKING 4.3 LIGEN 4.4 GRUPPEN 4.5 FREUNDE

1. STARTSEITE 4. TEILEN 4.1 JETZT BEI BKOOL 4.2 RANKING 4.3 LIGEN 4.4 GRUPPEN 4.5 FREUNDE WEBSITE ANLEITUNG 1. STARTSEITE 2. SESSIONS 2.1 HÖHEPUNKTE 2.2 SUCHMASCHINE 2.3 VIDEO SUCHMASCHINE 2.4 GEPLANT 2.5 FAVORITEN 2.6 PROGRAMM ERSTELLEN 2.7 ROUTE ANLEGEN 2.7.1 VIDEO EDITOR 2.7.2 VON GARMIN

Mehr

Mit der Maus im Menü links auf den Menüpunkt 'Seiten' gehen und auf 'Erstellen klicken.

Mit der Maus im Menü links auf den Menüpunkt 'Seiten' gehen und auf 'Erstellen klicken. Seite erstellen Mit der Maus im Menü links auf den Menüpunkt 'Seiten' gehen und auf 'Erstellen klicken. Es öffnet sich die Eingabe Seite um eine neue Seite zu erstellen. Seiten Titel festlegen Den neuen

Mehr

Einleitung: Frontend Backend

Einleitung: Frontend Backend Die Internetseite des LSW Deutschland e.v. hat ein neues Gesicht bekommen. Ab dem 01.01.2012 ist sie in Form eines Content Management Systems (CMS) im Netz. Einleitung: Die Grundlage für die Neuprogrammierung

Mehr

Backend 1.5. http://joomla.aps.it-betreuung.salzburg.at

Backend 1.5. http://joomla.aps.it-betreuung.salzburg.at Backend 1.5 http://joomla.aps.it-betreuung.salzburg.at Aktualisiert von Jörg Hanusch und Willi Koller Februar 2012 CMS Joomla Joomla! ist ein datenbankbasiertes Content Management System (CMS). Es bezieht

Mehr

Fotos in die Community Schritt für Schritt Anleitung

Fotos in die Community Schritt für Schritt Anleitung Fotos in die Community Schritt für Schritt Anleitung Schritt 1 Schritt 2 Schritt 3 Schritt 4 Wie melde ich mich bei freenet Fotos kostenlos an? Wie lade ich Fotos auf die Foto & Video Webseite? Wie erreiche

Mehr

Ablauf. Redaktions-Schulung. Schulungs Unterlagen. Typo3

Ablauf. Redaktions-Schulung. Schulungs Unterlagen. Typo3 Redaktions-Schulung Verein Netwerk Logistik 7. März 2008 Ralph Zimmermann Ablauf Redaktionssystem Allgemein Login Aufbau von Typo3 Seitenelemente Seitenelemente - Editieren /Hinzufügen Neue Seite anlegen

Mehr

Ihr CMS für die eigene Facebook Page - 1

Ihr CMS für die eigene Facebook Page - 1 Ihr CMS für die eigene Facebook Page Installation und Einrichten eines CMS für die Betreuung einer oder mehrer zusätzlichen Seiten auf Ihrer Facebook Page. Anpassen der "index.php" Installieren Sie das

Mehr

Dokumentation. AFFILIATE.CMS perfekt für kleine und mittlere Websites und ist wirklich einfach zu bedienen und zu implementieren.

Dokumentation. AFFILIATE.CMS perfekt für kleine und mittlere Websites und ist wirklich einfach zu bedienen und zu implementieren. Dokumentation Die AFFILIATE.CMS wurde für die spezifischen Affiliate-Bereich programmiert, Verzeichnis-CMS oder CMS-Spiele. Sie können es schnell und einfach für verschiedene Anwendungen verwenden. Es

Mehr

Content-Management- Systeme (CMS) Inhaltsverwaltungssystem, Redaktionssystem

Content-Management- Systeme (CMS) Inhaltsverwaltungssystem, Redaktionssystem Content-Management- Systeme (CMS) Inhaltsverwaltungssystem, Redaktionssystem Inhalt Content Management (CM) Allgemeines über CMS CMS Typen Open Source vs. Lizenzsoftware Joomla! Quellen Content Management

Mehr

TYPO3 Flip Book. TYPO3 Modul für Online-PDFs auf Basis von HTML5. System-Voraussetzungen: WebSite mit TYPO3 ab Version 1.6.0

TYPO3 Flip Book. TYPO3 Modul für Online-PDFs auf Basis von HTML5. System-Voraussetzungen: WebSite mit TYPO3 ab Version 1.6.0 TYPO3 Flip Book TYPO3 Modul für Online-PDFs auf Basis von HTML5 Online Blätterkataloge aus PDF Dokumenten mit wenigen Klicks selbst erstellen optimiertes Frontend für Desktop, Tablet und Mobil System-Voraussetzungen:

Mehr

Bibliography of Recent Publications on Specialized Communication

Bibliography of Recent Publications on Specialized Communication FACHSPRACHE International Journal of Specialized Communication Bibliography of Recent Publications on Specialized Communication Benutzungsanleitung erstellt von Claudia Kropf und Sabine Ritzinger Version

Mehr

CC Modul Leadpark. 1. Setup 1.1 Providerdaten 1.2 Einstellungen 1.3 Qualifizierungsstati 1.4 Reklamationsstati 1.5 Design 1.

CC Modul Leadpark. 1. Setup 1.1 Providerdaten 1.2 Einstellungen 1.3 Qualifizierungsstati 1.4 Reklamationsstati 1.5 Design 1. CC Modul Leadpark 1. Setup 1.1 Providerdaten 1.2 Einstellungen 1.3 Qualifizierungsstati 1.4 Reklamationsstati 1.5 Design 1.6 Dateien 2. Mein Account 2.1 Shortcutmenü 2.2 Passwort 2.3 E-Mail 2.4 Daten 3.

Mehr

Spickzettel. Dokumentation zum Wordpress-Workshop. www.sternundberg.de

Spickzettel. Dokumentation zum Wordpress-Workshop. www.sternundberg.de Spickzettel Dokumentation zum Wordpress-Workshop www.sternundberg.de Inhaltsverzeichnis Was ist Wordpress? Login Benutzer / Benutzergruppen Wordpress-Benutzeroberfläche Backend Eine Seite erstellen Unterschied

Mehr

Seekajakspots.ch Android App

Seekajakspots.ch Android App Eine App zum Finden und Eintragen von Einwasserstellen (Spots) für Kanuten auf Schweizer Seen und in angerenzenden Ländern. Seekajakspots.ch Android App Manual Inhaltsverzeichnis Setup...3 Benutzername...3

Mehr

Anleitung Madison CMS

Anleitung Madison CMS ANLEITUNG Anleitung Madison CMS Datum 24.08.2013 Revision 1 Firma Silverpixel www.silverpixel.ch Urheber CMS Micha Schweizer, Silverpixel micha.schweizer@silverpixel.ch Autor Martin Birchmeier, Silverpixel

Mehr

Nachrichten (News) anlegen und bearbeiten

Nachrichten (News) anlegen und bearbeiten Nachrichten (News) anlegen und bearbeiten Dieses Dokument beschreibt, wie Sie Nachrichten anlegen und bearbeiten können. Login Melden Sie sich an der jeweiligen Website an, in dem Sie hinter die Internet-

Mehr

Nutzungshinweise zum Ebook- und Ejournal Portal Content-Select

Nutzungshinweise zum Ebook- und Ejournal Portal Content-Select Nutzungshinweise zum Ebook- und Ejournal Portal Content-Select Der Login Das Portal Content-Select ist öffentlich zugänglich, aber der Zugang zu den Volltexten der einzelnen Medien ist nur für Lizenznehmer,

Mehr

Kurzanleitung. Kirschfestverein Naumburg e.v. t e c h n ische Abt e i lung. für Benutzer des CMS der Domain: www.kirschfestverein.

Kurzanleitung. Kirschfestverein Naumburg e.v. t e c h n ische Abt e i lung. für Benutzer des CMS der Domain: www.kirschfestverein. Kurzanleitung für Benutzer des CMS der Domain: www.kirschfestverein.de WordPress ist das erfolgreichste Publishing-System der Welt! Den Schwerpunkt bilden Ästhetik, Webstandards und Benutzerfreundlichkeit.

Mehr

Metadaten für INSPIRE im Geoportal Baden-Württemberg

Metadaten für INSPIRE im Geoportal Baden-Württemberg Metadaten für INSPIRE im Geoportal Baden-Württemberg Martin HÜBEN Einleitung Gegenüber diversen proprietären Metadaten-Softwareprodukten ist als Open Source Lösung in Bezug auf Metadaten derzeit nur GeoNetwork

Mehr

Anleitung Registrierung Öffentlicher Benutzer und Bearbeitung Vereins-, Unternehmensverzeichnis, Veranstaltungskalender und Marktplatz

Anleitung Registrierung Öffentlicher Benutzer und Bearbeitung Vereins-, Unternehmensverzeichnis, Veranstaltungskalender und Marktplatz Anleitung Registrierung Öffentlicher Benutzer und Bearbeitung Vereins-, Unternehmensverzeichnis, Veranstaltungskalender und Marktplatz Erstellt durch: format webagentur Stückirain 0 CH- Wiler bei Seedorf

Mehr

Anleitung Registrierung Öffentlicher Benutzer und Bearbeitung Vereins- und Unternehmensverzeichnis

Anleitung Registrierung Öffentlicher Benutzer und Bearbeitung Vereins- und Unternehmensverzeichnis format webagentur ag Stückirain 10 CH-3266 Wiler bei Seedorf Telefon: +41 32 391 90 40 Telefax: +41 32 391 90 95 info@format-ag.ch www.format-ag.ch Anleitung Registrierung Öffentlicher Benutzer und Bearbeitung

Mehr

Anleitung zum Login. über die Mediteam- Homepage und zur Pflege von Praxisnachrichten

Anleitung zum Login. über die Mediteam- Homepage und zur Pflege von Praxisnachrichten Anleitung zum Login über die Mediteam- Homepage und zur Pflege von Praxisnachrichten Stand: 18.Dezember 2013 1. Was ist der Mediteam-Login? Alle Mediteam-Mitglieder können kostenfrei einen Login beantragen.

Mehr

E-LEARNING REPOSITORY

E-LEARNING REPOSITORY Anwendungshandbuch Nicht eingeloggt Einloggen Startseite Anwendungshandbuch 1 Einführung 2 Lesen 3 Bearbeiten 4 Verwalten Projektdokumentation E-LEARNING REPOSITORY Anwendungshandbuch Inhaltsverzeichnis

Mehr

Anleitung Registrierung Öffentlicher Benutzer und Bearbeitung Veranstaltungskalender, Unternehmens- und Vereinsverzeichnis

Anleitung Registrierung Öffentlicher Benutzer und Bearbeitung Veranstaltungskalender, Unternehmens- und Vereinsverzeichnis Anleitung Registrierung Öffentlicher Benutzer und Bearbeitung Veranstaltungskalender, Unternehmens- und Vereinsverzeichnis Erstellt durch: format webagentur Stückirain 0 CH-3266 Wiler bei Seedorf Telefon

Mehr

Endanwender Handbuch

Endanwender Handbuch Endanwender Handbuch INHALTSVERZEICHNIS Vorwort...3 Frontend und Backend...3 Das Dashboard...4 Profil Bearbeiten...6 Inhalte Verwalten...6 Seiten...6 Seite verfassen...7 Papierkorb...11 Werbebanner...11

Mehr

KL-GeoCoder Version 3. x

KL-GeoCoder Version 3. x KL-GeoCoder Version 3. x Einstellungen Überblick: Sprache Als erstes wird hier die gewünschte Sprache ausgewählt - derzeit Englisch oder Deutsch - und auf Wunsch durch Setzen des Häkchens Beim Beenden

Mehr

CityMaps2Go. Reviewer s Guide

CityMaps2Go. Reviewer s Guide CityMaps2Go Version 4.2 Reviewer s Guide Einleitung: Dieser Reviewer s Guide gibt Ihnen einen schnellen und verständlichen Überblick über die Funktionen von CityMaps2Go für ios. Alle in dieser Version

Mehr

Visualisierung von Geodaten

Visualisierung von Geodaten Seminar: mobilegis Visualisierung von Geodaten Maria Selzer Agenda Einführung Datenformate Maps APIs Virtuelle Globen Zusammenfassung Einführung Visualisierung: graphische bzw. visuelle Darstellung von

Mehr

RÖK Typo3 Dokumentation

RÖK Typo3 Dokumentation 2012 RÖK Typo3 Dokumentation Redakteur Sparten Eine Hilfe für den Einstieg in Typo3. Innpuls Werbeagentur GmbH 01.01.2012 2 RÖK Typo3 Dokumentation Inhalt 1) Was ist Typo3... 3 2) Typo3 aufrufen und Anmelden...

Mehr

Anleitung Registrierung Öffentlicher Benutzer und Bearbeitung Vereins-, Unternehmensverzeichnis und Veranstaltungskalender

Anleitung Registrierung Öffentlicher Benutzer und Bearbeitung Vereins-, Unternehmensverzeichnis und Veranstaltungskalender Anleitung Registrierung Öffentlicher Benutzer und Bearbeitung Vereins-, Unternehmensverzeichnis und Veranstaltungskalender Erstellt durch: format webagentur Stückirain 10 CH-3266 Wiler bei Seedorf Telefon

Mehr

Unter Social SEO versteht man die klassische Suchmaschinenoptimierung mit Hilfe von sozialen Netzwerken wie Google+, Facebook und Twitter.

Unter Social SEO versteht man die klassische Suchmaschinenoptimierung mit Hilfe von sozialen Netzwerken wie Google+, Facebook und Twitter. ZUSAMMENFASSUNG DES WEBINARES SOCIAL SEO Markus Hartlieb Social SEO Allgemein Unter Social SEO versteht man die klassische Suchmaschinenoptimierung mit Hilfe von sozialen Netzwerken wie Google+, Facebook

Mehr

Schulung Marketing Engine Thema : Einrichtung der App

Schulung Marketing Engine Thema : Einrichtung der App Schulung Marketing Engine Thema : Einrichtung der App Videoanleitung : http://www.edge-cdn.net/video_885168?playerskin=48100 Marketing Engine Tool : App Paket : Basis / Premium Version 1.0-09.07.2015 1

Mehr

Folgende Voraussetzungen für die Konfiguration müssen erfüllt sein:

Folgende Voraussetzungen für die Konfiguration müssen erfüllt sein: 5. HTTP Proxy (Auth User / URL Liste / Datei Filter) 5.1 Einleitung Sie konfigurieren den HTTP Proxy, um die Webzugriffe ins Internet zu kontrollieren. Das Aufrufen von Webseiten ist nur authentifizierten

Mehr

Bloggen beim. Eine kleine Einführung von Ulli Fetzer am 31.03.2009

Bloggen beim. Eine kleine Einführung von Ulli Fetzer am 31.03.2009 Bloggen beim Eine kleine Einführung von Ulli Fetzer am 31.03.2009 Inhalt Allgemeines zu Blogs Möglichkeiten von Wordpress insbes. bei CCWN 31. März 2009 Eine kleine Einführung in Blogs 2 Was ist ein Blog?

Mehr

Napoleon.ch Administrations-Tool. Beschreibung Administrationsbereich / CMS für Ihre Website

Napoleon.ch Administrations-Tool. Beschreibung Administrationsbereich / CMS für Ihre Website Beschreibung Administrationsbereich / CMS für Ihre Website Seite:1/11 Inhaltsverzeichnis 1. Intro... 3 2. Allgemeine Erscheinung... 3 3. Benutzerverwaltung... 4 4. Bild- und DokuModul... 4 5. Website Modul...

Mehr

Anbindung an Wer-hat-Fotos.net

Anbindung an Wer-hat-Fotos.net Anbindung an Wer-hat-Fotos.net Stand: 7. Juni 2012 2012 Virthos Systems GmbH www.pixtacy.de Anbindung an Wer-hat-Fotos.net Einleitung Einleitung Dieses Dokument beschreibt, wie Sie Ihren Pixtacy-Shop an

Mehr

Kurzanleitung für das Geoportal im Lebenslagenatlas

Kurzanleitung für das Geoportal im Lebenslagenatlas 1 Kurzanleitung für das Geoportal im Lebenslagenatlas Das Geoportal im Lebenslagenatlas des Kreises Lippe stellt Ihnen Informationen zu Anliegen in verschiedenen Lebenslagen bereit. In der nachfolgenden

Mehr

Typo3 Benutzerhandbuch

Typo3 Benutzerhandbuch Typo3 Benutzerhandbuch contemas GmbH & Co KG Hauptplatz 46 7100 Neusiedl/See m: office@contemas.net Sechsschimmelgasse 14 1090 Wien www.contemas.net t: +43 (0) 136 180 80 Inhaltsverzeichnis 1 Zugang...

Mehr

Inhaltsverzeichnis (ohne Adminrecht/Vorlagen)

Inhaltsverzeichnis (ohne Adminrecht/Vorlagen) Inhaltsverzeichnis (ohne Adminrecht/Vorlagen) Hauptmenü Startseite Einstellungen Profil bearbeiten Nutzerverwaltung Abmelden Seiten Seiten verwalten/bearbeiten Seiten erstellen Dateien Dateien verwalten

Mehr

Bedienungskonzept Webseite ESV BR Bonn. www.esv-bonn.de

Bedienungskonzept Webseite ESV BR Bonn. www.esv-bonn.de Bedienungskonzept Webseite ESV BR Bonn www.esv-bonn.de Inhaltsverzeichnis Technische Daten... 3 Webhosting... 3 Content Management System... 3 Zielsetzung Umstrukturierung... 4 Konzeptionelle Beschreibung...

Mehr

Anleitung für das Content Management System

Anleitung für das Content Management System Homepage der Pfarre Maria Treu Anleitung für das Content Management System Teil 5 Fotogalerien Anlegen neuer Fotoalben Das Anlegen neuer Fotoalben erfolgt in zwei bzw. drei Schritten: Im ersten Schritt

Mehr

Easy Mobile Homepage. Nützliche Tipps für die Nutzung der Software. 2011 Die Software ist urheberrechtlich geschützte Freeware - all rights reserved

Easy Mobile Homepage. Nützliche Tipps für die Nutzung der Software. 2011 Die Software ist urheberrechtlich geschützte Freeware - all rights reserved Easy Mobile Homepage Nützliche Tipps für die Nutzung der Software Danke für Ihr Interesse! Danke für Ihr Interesse an unserer neuen Software und wir freuen uns darüber, dass Sie die Tutorials angefordert

Mehr

Content Management System (CMS) Manual

Content Management System (CMS) Manual Content Management System (CMS) Manual Thema Seite Aufrufen des Content Management Systems (CMS) 2 Funktionen des CMS 3 Die Seitenverwaltung 4 Seite ändern/ Seite löschen Seiten hinzufügen 5 Seiten-Editor

Mehr

Bedienungsanleitung IHK/AHK-Anfragenmanagement. - Für AHKs -

Bedienungsanleitung IHK/AHK-Anfragenmanagement. - Für AHKs - Bedienungsanleitung IHK/AHK-Anfragenmanagement - Für AHKs - Bedienungsanleitung IHK/AHK-Anfragenmanagement - Für AHKs - Das Anfragenmanagement dient der standardisierten Kundenübergabe von einer IHK an

Mehr

Joomla Schulung. Open Source CM-System. Projekt-Nr. 398. Thomas Haussener, MA. 20. Juni 2007

Joomla Schulung. Open Source CM-System. Projekt-Nr. 398. Thomas Haussener, MA. 20. Juni 2007 Joomla Schulung Projekt-Nr. 398 Open Source CM-System Projektteam: Christian Wüthrich, PL Thomas Haussener, MA 20. Juni 2007 BiCT AG Güterstrasse 5 3072 Ostermundigen Tel. 031 939 40 30 Fax 031 939 40

Mehr

Start Sie benötigen eine TYPO3 Umgebung mit eigenen Zugangsdaten und etwas Zeit zum kreativen Schaffen.

Start Sie benötigen eine TYPO3 Umgebung mit eigenen Zugangsdaten und etwas Zeit zum kreativen Schaffen. Typo3 kurz und gut Start Sie benötigen eine TYPO3 Umgebung mit eigenen Zugangsdaten und etwas Zeit zum kreativen Schaffen. 1. Übung (Zugang zum Backend) Als Beispiel der Domain nehmen wir die Website:

Mehr

CMS für Kleingartenvereine Version 1.0.0.0 Andreas Sabisch Deverlopment

CMS für Kleingartenvereine Version 1.0.0.0 Andreas Sabisch Deverlopment CMS für Kleingartenvereine Version 1.0.0.0 Andreas Sabisch Deverlopment Inhaltsverzeichnis CMS für Kleingartenvereine Version 1.0.0.0 Andreas Sabisch Deverlopment... 1 1. Benutzerverwaltung... 2 1.1 Neuer

Mehr

http://www.jimdo.com Mit Jimdo eine Homepage erstellen Kapitel 16 Seite 1 Die eigene Homepage mit Jimdo http://benutzername.jimdo.com Der Benutzername

http://www.jimdo.com Mit Jimdo eine Homepage erstellen Kapitel 16 Seite 1 Die eigene Homepage mit Jimdo http://benutzername.jimdo.com Der Benutzername Kapitel 16 Seite 1 Die eigene Homepage mit Jimdo Mit Jimdo ist das Erstellen einer eigenen Homepage ganz besonders einfach. Auch ohne Vorkenntnisse gelingt es in kurzer Zeit, mit einer grafisch sehr ansprechenden

Mehr

Erstellen von Beiträgen

Erstellen von Beiträgen Erstellen von Beiträgen Hinweis Die Anleitung ist für den Microsoft Internet Explorer 10 erstellt. Wird ein anderer Webbowser wie Firefox, Safari oder Google Chrom usw. verwendet, kann die Darstellung

Mehr

CHECKLISTEN. zum Seminar. DER ERFOLGREICHE START INS INTERNET Website-Konzeption und Online-Marketing

CHECKLISTEN. zum Seminar. DER ERFOLGREICHE START INS INTERNET Website-Konzeption und Online-Marketing CHECKLISTEN zum Seminar DER ERFOLGREICHE START INS INTERNET Website-Konzeption und Online-Marketing CHECKLISTE INHALT Unter welchen Keywords möchte ich gefunden werden? Welche Short-Mid-Long-Tail-Keywords

Mehr

Schulung Marketing Engine Thema : Einrichtung der App

Schulung Marketing Engine Thema : Einrichtung der App Schulung Marketing Engine Thema : Einrichtung der App Videoanleitung : http://www.edge-cdn.net/video_885168?playerskin=48100 Marketing Engine Tool : App Paket : Basis / Premium Version 2.0-03.11.2015 1

Mehr

Redaktions-Schulung. Redaktionssystem der Kunstuniversität Linz 12. Oktober 2007. Daniel Hoschek & Ralph Zimmermann

Redaktions-Schulung. Redaktionssystem der Kunstuniversität Linz 12. Oktober 2007. Daniel Hoschek & Ralph Zimmermann Redaktions-Schulung Redaktionssystem der Kunstuniversität Linz 12. Oktober 2007 Daniel Hoschek & Ralph Zimmermann 1 Ablauf Redaktionssystem Allgemein Login Aufbau von Typo3 Seitenelemente Seitenelemente

Mehr

DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2

DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2 DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2 1 DGNB GmbH 2015 Inhaltsverzeichnis (1) 1. Aufteilung in Web-Oberfläche und Client 2. Anmeldung in der Web-Oberfläche 3. Installieren

Mehr

Inhalte mit DNN Modul HTML bearbeiten

Inhalte mit DNN Modul HTML bearbeiten Einführung Redaktoren Content Management System DotNetNuke Inhalte mit DNN Modul HTML bearbeiten DotNetNuke Version 7+ w3studio GmbH info@w3studio.ch www.w3studio.ch T 056 288 06 29 Letzter Ausdruck: 15.08.2013

Mehr

Bewährte Drupal-Module

Bewährte Drupal-Module Bewährte Drupal-Module Hellmut Hertel Drupal-Erfahrungsaustausch 1 Modul Administration Menu Bietet ein ausklappbares Menü, welches Zugriff auf die meisten administrativen Aufgaben und andere, allgemeine

Mehr

Ein CMS ohne Datenbank 2004 SiBIT

Ein CMS ohne Datenbank 2004 SiBIT SoKoCONTENT 3.0 Ein CMS ohne Datenbank 2004 SiBIT Funktionen für Gäste Drucken, Links, Kommentieren Navigation Das Funktionskonzept Dateibasierte Datenbank, daher keine Datenbank (etwa MySQL) serverseitig

Mehr

OpenCms jbpm Workflow Engine. OpenCms und jbpm Workflow Engine

OpenCms jbpm Workflow Engine. OpenCms und jbpm Workflow Engine OpenCms und jbpm Workflow Engine Geschäftliche Abläufe in einem Unternehmen folgen zu einem großen Prozentsatz beschreibbaren Prozessen, den so genannten Geschäftsprozessen. Diese Erkenntnis führte zum

Mehr

Joomla! 1.7 BASIS Template

Joomla! 1.7 BASIS Template Joomla! 1.7 BASIS Template Autor: Roland Meier Erstelldatum: 15. September 2011 16:27:45 Änderungsdatum: 20. September 2011 18:42:06 Version: 1.0 Lizenzbestimmungen Dieses Dokument unterliegt einer Creative

Mehr

Erste Schritte mit WordPress Anleitung WordPress Version 2.8.X

Erste Schritte mit WordPress Anleitung WordPress Version 2.8.X Erste Schritte mit WordPress Anleitung WordPress Version 2.8.X Login Rufen Sie die Login Seite auf: http://ihren-domainname.ch/wp-login.php Melden Sie sich mit dem Login an: Username Passwort Seiten Aktualisieren

Mehr

Installation des edu- sharing Plug- Ins für Moodle

Installation des edu- sharing Plug- Ins für Moodle Installation des edu- sharing Plug- Ins für Moodle [edu-sharing Team] [Dieses Dokument beschreibt die Installation und Konfiguration des edu-sharing Plug-Ins für das LMS Moodle.] edu- sharing / metaventis

Mehr

RÖK Typo3 Dokumentation

RÖK Typo3 Dokumentation 2016 RÖK Typo3 Dokumentation Redakteur Sparten Eine Hilfe für den Einstieg in Typo3. Innpuls Werbeagentur GmbH 01.01.2016 2 RÖK Typo3 Dokumentation 1) Was ist Typo3?... 3 2) Typo3 aufrufen und Anmelden...

Mehr

Gebrüder Weiss Internet Auftrag Portal

Gebrüder Weiss Internet Auftrag Portal Gebrüder Weiss Transport Logistics Solutions Gebrüder Weiss Internet Auftrag Portal Einführung Internet Auftrag Portal (IAP) INHALTSVERZEICHNISS 1. ÜBERSICHT... 3 1.1 Navigationsleiste... 3 1.2 Impressum...

Mehr

RetSoft Archiv Expert - Admin

RetSoft Archiv Expert - Admin RetSoft Archiv Expert - Admin Zusammenfassung Das Admin-Tool kann zur Erstellung, Konvertierung und Auswahl von Datenbanken, zur Verwaltung von Benutzerkonten und Erneuerungen der Lizenzen benutzt werden.

Mehr

Anleitung. Datum: 24. Juli 2012 Version: 1.2. Affiliate-Modul. Google AdWords Kampagnen auswerten. Glarotech GmbH

Anleitung. Datum: 24. Juli 2012 Version: 1.2. Affiliate-Modul. Google AdWords Kampagnen auswerten. Glarotech GmbH Anleitung Datum: 24. Juli 2012 Version: 1.2 Affiliate-Modul Google AdWords Kampagnen auswerten Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...3 2. Affiliatepartner in PhPepperShop erfassen...3 3. Neue Kampagne in

Mehr

Typo3 Handbuch Redaktion: Peter W. Bernecker Tel.: 069 / 92 107 292 pw.bernecker@ev medienhaus.de Stand: 6. Oktober 2014

Typo3 Handbuch Redaktion: Peter W. Bernecker Tel.: 069 / 92 107 292 pw.bernecker@ev medienhaus.de Stand: 6. Oktober 2014 Typo3 Handbuch Redaktion: Peter W. Bernecker Tel.: 069 / 92 107 292 pw.bernecker@ev medienhaus.de Stand: 6. Oktober 2014 3. Arbeitsbereich: Wo sind meine Inhalte? Wo kann ich Inhalte einstellen (Rechte)?

Mehr

Die itsystems Publishing-Lösung

Die itsystems Publishing-Lösung Die itsystems Publishing-Lösung www.itsystems.ch 1/6 Inhaltsverzeichnis 1 Publishing-Portal Funktionsübersicht... 3 1.1 Umfang des itsystems Portal... 3 1.2 Portal-Lösungsübersicht... 4 www.itsystems.ch

Mehr

Handbuch SyCOM Administration

Handbuch SyCOM Administration Handbuch SyCOM Administration Hotline: +9 (0) 89 970 - SEITHE & PARTNER GMBH & CO.KG Hafenweg a 99 Bergkamen INHALT SyCom.0.0.6 Administration von SyCom Bereich Allgemein Registerkarte Allgemein Registerkarte

Mehr

Form Designer. Leitfaden

Form Designer. Leitfaden Leitfaden Copyright Die hier enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die in den Beispielen verwendeten Namen und Daten sind frei erfunden, soweit nichts anderes

Mehr

Joomla! 2.5 CMS. Kurzdokumentation. ql.de. Inhaltspflege.Dateiverwaltung. Stand: 06.02.2012 Dr. Mareike Riegel Ingo Holewczuk

Joomla! 2.5 CMS. Kurzdokumentation. ql.de. Inhaltspflege.Dateiverwaltung. Stand: 06.02.2012 Dr. Mareike Riegel Ingo Holewczuk Joomla! 2.5 CMS Kurzdokumentation ql.de Inhaltspflege.Dateiverwaltung Stand: 06.02.2012 Dr. Mareike Riegel Ingo Holewczuk Copyright 2012 Mareike Riegel 1 / 15 Inhaltsverzeichnis 1. Backend...3 1.1 Einloggen...3

Mehr

Loslegen mit Contrexx: In 10 Schritten zur professionellen Webseite.

Loslegen mit Contrexx: In 10 Schritten zur professionellen Webseite. Loslegen mit Contrexx: In 10 Schritten zur professionellen Webseite. Autor: Nicolas Müller Juli 2012 www.contrexx.com 1 Einleitung Diese Anleitung soll Ihnen helfen eine professionelle Webseite zu erstellen

Mehr

Inhalte mit DNN Modul HTML bearbeiten

Inhalte mit DNN Modul HTML bearbeiten Einführung Redaktoren Content Management System DotNetNuke Inhalte mit DNN Modul HTML bearbeiten DNN Version ab 5.0 w3studio GmbH info@w3studio.ch www.w3studio.ch T 056 288 06 29 Letzter Ausdruck: 22.08.2011

Mehr

Blog Forum - Gästebuch

Blog Forum - Gästebuch Blog Forum - Gästebuch 1 Blog (Weblog, Tagebuch) Von einem Herausgeber (Blogger) werden Beiträge in einer chronologischen Reihenfolge veröffentlicht. Zum Beispiel berichtet er über die neuesten Entwicklungen

Mehr