Rechtssicherheit praxisorientiert herstellen. Detlef Hofmann 20. September 2012

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Rechtssicherheit praxisorientiert herstellen. Detlef Hofmann 20. September 2012"

Transkript

1 Rechtssicherheit praxisorientiert herstellen Detlef Hofmann 20. September 2012

2 Aktuelle Rechtsänderungen 2

3 Rechtspyramide

4 Unternehmerpflichten (Delegation an die Beauftragten) Kennen Sie alle wesentlichen Unternehmerpflichten und wie rechtssicher bzw. gerichtsfest ist Ihr Unternehmen? Welche einschlägigen Rechtsvorschriften sind relevant? Wo finden Sie Hinweise/Quellen, die in diesem Zusammenhang stehen? Welche Rolle spielen dabei Genehmigungen, Gutachten und Behördenkommunikation? Welche Organisation und Kommunikation benötigt man, um Straf- und Haftungsrisiken abzuwenden? Wie bettet man die Rechtsforderungen in ein Integriertes Managementsystem ein? Wie ermittelt man die relevanten Gefährdungen und welche Maßnahmen im normalen, abnormalen Zustand und im Notfall. Erstellung EG-Sicherheitsdatenblätter etc.) Wer unterstützt das Unternehmen rechtssicher? Wie sorgt man für weitreichende Rechtssicherheit?

5 BGR 133, 6 Ausrüstung von Arbeitsstätten mit Feuerlöschern BGR 190, Benutzung von Atemschutzgeräten BGR 134, 6 Einsatz von Feuerlöschanlagen mit BGR 137, 6 Regeln für Sicherheit und Gesundheitsschutz beim Umgang mit Hydraulikflüssigkeiten sauerstoffverdrängendengasen BiostoffV Biostoffverordnung BGR A3, Arbeiten unter Spannung an elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln BGR 198, 8.2 Schutz- ausrüstungen gegen Absturz BGR 138, 6 Sicherheitsregeln für Räucheranlagen zur Nahrungsmittelbehandlung BGR 143, 7 Tätigkeiten mit Kühlschmierstoffen TRGS 526 "Labo- ratorien" vom TRBS Technischen Regeln für Betriebssicherheit TRBA Technischen Regeln für BiolArbeitsstoffe TRbF 50 Rohrleitungen TRbF 20 Läger BGV D 29, 57 Fahrzeuge ChemVerbotsV Chemikalien-Verbotsverordnung DruckluftV Druckluftverordnung GGBefG Gefahrgutbeförderungsgesetz GPSG - Geräte- und Produktsicherheitsgesetz KrW/AbfG Kreislauf- wirtschafts- und Abfallgesetz SprengG - Sprengstoffgesetz 12. BImSchV Störfall-Verordnung BGV D 27, 37 Flurförderzeuge BGV D 36, 29-30, Leitern und Tritte StrlSchV Strahlenschutzverordnung BGV B 11, BGV A 8, 20 Sicherheits- 9 Elektromagnetische Felder und Gesundheitsschutzkennzeichnung am Arbeitsplatz BGV A 1, 1.2 Grund- sätze der Prävention BGR 111, 3.7 Arbeiten in Küchenbetrieben BGR 131-1, 6 Natürliche und künstliche Beleuchtung von Arbeitsstätten, Teil 1: Handlungshilfen für den Unternehmer Hub- u. Zuggeräte BGR 121, 3.7 Arbeitsplatzlüftung Lufttechnische Maßnahmen BGR 121, 3.7 Lufttechnische Anlagen BGV B 5, Explosivstoffe Allgemeine Vorschrift BGV A 3, 5 Elektrische Anlagen und Betriebsmittel BGR 132, Vermeidung von Zündgefahren infolge elektrostatischer Aufladungen BImSchG - Bundes- Immissionsschutzgesetz ChemG - Chemikaliengesetz GenTG - Gentechnikgesetz BGV D 8, 23 Winden, BGV C 14, 15 Wärme- kraftwerke und Heizwerke GefStoffV Gefahrstoffverordnung BGV D 6, 26 Krane Gesetzliche Anforderungen für regelmäßige Prüfungen ASR - Arbeitsstätten- Richtlinien BetrSichV Betriebssicherheitsverordnung BGR B11, 3.7 Elektromagnetische Felder TRbF 60 Ortsbewegliche Behälter

6 Warum eine Pflichtenübertragung? Einzuhaltende Rechtsgrundlagen die in Deutschland. Gesetze Verordnungen Tarifverträge Grundgesetz Unfall- verhütungs- vorschriften Richtlinien und Regeln Staat Arbeitsschutzgesetz Chemikaliengesetz Jugendarbeitsschutzgesetz Mutterschutzgesetz Arbeitsstättenverordnung Gefahrstoffverordnung Tarifpartner Private Normengeber Unfallversicherungsträger BGV A1 Grundsätze der Prävention BGV A3 Elektrische Anlagen BGV C22 Bauarbeiten BGV D6 Krane BGV D27 Flurförderzeuge

7 Warum eine Pflichtenübertragung? Die Gesetze und Vorschriften in der Arbeitssicherheit richten sich im Regelfall mit folgenden Worten an den Unternehmer: Der Unternehmer hat. Da der Unternehmer seine Aufgaben und Pflichten nicht alleine wahrnehmen kann beschäftigt er Vorgesetzte. Mit der Bestellung eines Vorgesetzten durch den Unternehmer werden automatisch auch die Führsorgepflichten für die Mitarbeiter an den Vorgesetzten übertragen. Um zu klären welche Pflichten die einzelnen Vorgesetzten im Bereich Arbeitssicherheit haben, bedarf es einer Organisation. Diese Organisation nennt sich Pflichtenübertragung, die Umsetzung ist in mehreren Gesetzen und Berufsgenossenschaftlichen Regelwerken niedergeschrieben.

8 Warum Gefahren beurteilen

9 Praktische Umsetzung 9

10 Praktische Umsetzung

11 Liste der Prüfpflichtigen Anlagen Anlagen allgemein (s.a. Druckbehälter / Druckgeräte) BGV D34 Eine solche Liste sollte im Instandhaltungsprogramm integriert sein Anlagen mit ortsfesten Verbrauchsanlagen Anlagen mit ortsveränderlichen Verbrauchsanlagen Anlagen mit Verbrauchsanlagen unter Erdgleiche BGI 645 Anlagen mit Zerstäubungsbrennern Flüssiggasanlagen für Vorwärmgeräte für Straßenbeläge 43 Flüssiggas Flüssiggasanlagen zu Brennzwecken in Fahrzeugen (s.a. Fahrzeuge) Ortsfeste Anlagen (s.a. Druckbehälter / Druckgeräte) Ortsveränderliche Anlagen (s.a. Druckbehälter / Druckgeräte) Ortsveränderliche Anlagen, die aus nicht mehr als einem Druckgasbehälter mit nicht mehr als 33 kg Füllgewicht betrieben werden Treibgasanlagen von Fahrzeugen (s.a. Fahrzeuge) ZH 1/455 TRB 801 Nr. 25 ZH 1/455 BGV D34 44 Flüssigkeiten, brennbare 45 Flüssigkeitsstrahler s. Strahlarbeiten 46 Gabelstapler s. Flurförderzeuge Anlagen und Anlagenteile für Gase Anlagen und Anlagenteile für Gase BGV B6 BGV B6 47 Einrichtungen zur Vermeidung elektrostatischer Aufladungen Gaswarneinrichtungen BGV B6 BGV B6 / BGV C5 Schlauchleitungen und Gelenkrohre für brennbare oder gesundheitsgefährliche Gase BGV B6 48 Gerüste BGR 168 BGR 171 BGR Handsprüheinrichtungen elektrostatisches Lackieren ZH 1/ Handsprüheinrichtungen elektrostatisches Versprühen von brennbaren Beschichtungspulvern BGR Hebebühnen Fahrzeug-Hebebühnen und andere Hebeeinrichtungen BGR 157 Hebebühnen zum Heben von Personen BGR Heiz-, Flämm- und Schmelzgeräte für Bau- und Montagearbeiten (u.a. Straßenbau) BGV D16 53 Gase Heizungsanlagen Feuerungsanlagen für - feste Brennstoffe > 1 MW, - flüssige Brennstoffe > 5 MW, - gasförmige Brennstoffe > 10 MW 4. BImSchV bzw. Auflage gem. Genehmigungsurku nde

12 Umwelt-online Start

13 Umwelt Online

14 Rechtsverzeichnis

15 Aktualisierung Umwelt-online

16 Worauf muss ich achten Erstellung von Gefährdungsanalysen und Gefährdungsbeurteilungen Betriebsbegehungen Vorbereitung und Durchführung der Mitarbeiterunterweisungen Brandschutz Gefahrstoff Gefahrgut Prüfung von Betriebsmittel und Anlagen Planung von Betriebsstätten Erstellen von Betriebsanweisungen Erstellen von Flucht- und Rettungsplänen Ergonomie am Arbeitsplatz Gefahrenkennzeichnungen Lärm- und Beleuchtungsmessung Unfalluntersuchung...

17 Warum AMS Verringerung der arbeitsbedingten Erkrankungen. Reduzierung der Fehlzeiten und der damit verbundenen Kosten. Steigerung der Planungssicherheit durch die Vermeidung von Personalengpässen. Motivierte Beschäftigte, die sich mit dem Unternehmen und seinen Zielen identifizieren. Geringeren Personalfluktuationen und damit mehr Kontinuität in den Arbeitsprozessen. Einer Belebung des internen Vorschlagswesens, wenn auch Ideen zur Steigerung der Arbeitssicherheit eingebracht werden können. Besseren Unternehmensbild beim Kunden und auf dem Markt. Mehr Rechtssicherheit, falls doch einmal ein Arbeitsunfall passieren sollte.

18 Welche Gesetzte sind neu (Auszug) TrinkwasserVo Kreislaufwirtschaftsgesetz VUmwS (2012) EEG - Erneuerbare-Energien-Gesetz 17. August 2012

19 Links im Netz

20 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit

3.3 Organisation nach Betriebssicherheitsverordnung

3.3 Organisation nach Betriebssicherheitsverordnung Vorwort Wegweiser Aktuelle Informationen 1 Verzeichnisse 1.2 Hinweise für den Nutzer 1.3 Stichwortverzeichnis 2 System der Arbeitssicherheit 2.1 Einführung 2. Allgemeine Geschichte 2.1.2 Deutsche Geschichte

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Ordner 1. Inhaltsverzeichnis. Vorwort. Wegweiser. Inhaltsverzeichnis. Stichwortverzeichnis. 1 Rechtsvorschriften

Inhaltsverzeichnis. Ordner 1. Inhaltsverzeichnis. Vorwort. Wegweiser. Inhaltsverzeichnis. Stichwortverzeichnis. 1 Rechtsvorschriften Inhaltsverzeichnis Ordner 1 Vorwort Wegweiser Inhaltsverzeichnis Stichwortverzeichnis 1 Rechtsvorschriften 1.0 Gesetz über die Durchführung von Maßnahmen des Arbeitsschutzes zur Verbesserung der Sicherheit

Mehr

Inhalt. Vorwort... 5. Geleitwort... 6. 1 Einleitung... 13

Inhalt. Vorwort... 5. Geleitwort... 6. 1 Einleitung... 13 Inhalt Vorwort... 5 Geleitwort... 6 1 Einleitung... 13 2 Welche Risiken gibt es?... 17 2.1 Was sind Risiken?... 17 2.2 Der Unterschied zwischen inneren und äußeren Risiken... 18 2.2.1 Die Organisation...

Mehr

Anlagen- und Betriebssicherheit

Anlagen- und Betriebssicherheit Anlagen- und Betriebssicherheit Kommentar zur Betriebssicherheitsverordnung mit Technischen Regeln und Textsammlung von Hatto Mattes Ministerialrat im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie Ralph

Mehr

Gesamtinhaltsverzeichnis

Gesamtinhaltsverzeichnis Gesamtinhaltsverzeichnis 30 Gesamtinhaltsverzeichnis Ordner 1 10 Vorwort 20 Kurzgliederung 30 Gesamtinhaltsverzeichnis 40 Abkçrzungsverzeichnis 50 Literaturverzeichnis (unbesetzt) 60 Stichwortverzeichnis

Mehr

Das Drei-Säulen-Modell für eine zukunftsorientierte Prävention

Das Drei-Säulen-Modell für eine zukunftsorientierte Prävention Weniger Vorschriften - kundenorientiertes Praxishandbuch - attraktives Anreizkonzept Das Drei-Säulen-Modell für eine zukunftsorientierte Prävention Geschäftsbereich Prävention 0 StBG Das Drei-Säulen-Modell

Mehr

Arbeitssicherheit - Rechtsystem. Reiner Becker Büdelsdorf, 25.09.2014

Arbeitssicherheit - Rechtsystem. Reiner Becker Büdelsdorf, 25.09.2014 Arbeitssicherheit - Rechtsystem Reiner Becker Büdelsdorf, 25.09.2014 Agenda Rechtsgrundlagen Arbeitsschutzorganisation/Risikobewertung Sicherheit bei Flurförderzeugen Betriebssicherheitsverordnung Prüfung

Mehr

Unterweisungskonzept für Auszubildende

Unterweisungskonzept für Auszubildende Unterweisungskonzept für Auszubildende Erforderliche Unterweisung Vorschrift Inhalte Unterweisung durch Form 1 Allgemein 12 ArbSchG 4 BGV A1 29 JArbSchG -Verhalten bei Unfällen -Erste Hilfe -Verhalten

Mehr

Rechtliche Aspekte bei Anlagen zur Verarbeitung von Biorohstoffen - Biogasanlagen

Rechtliche Aspekte bei Anlagen zur Verarbeitung von Biorohstoffen - Biogasanlagen Rechtliche Aspekte bei Anlagen zur Verarbeitung von Biorohstoffen - Biogasanlagen Im Zuge der Überarbeitung des Gesetzes zur Anpassung des Baugesetzbuches an EU- Richtlinien (Europarechtsanpassungsgesetz

Mehr

Grundlagen Arbeitsschutz

Grundlagen Arbeitsschutz Grundlagen Arbeitsschutz Dipl.-Ing. Roland Hilfenhaus GKU Gesellschaft für kommunale Umwelttechnik mbh Heinrichstraße 17/19, 36037 Fulda Telefon: 0661 12-403, Mobil: 0170 2731354 E-Mail: roland.hilfenhaus@gku-fulda.de,

Mehr

Organisation des betrieblichen Arbeitsschutzes

Organisation des betrieblichen Arbeitsschutzes Organisation des betrieblichen Arbeitsschutzes Dipl.-Ing. (FH) Martina Hefner 06.12.2013 Warum muss Arbeitsschutz organisiert werden? Der Unternehmer hat die erforderlichen Maßnahmen zur Verhütung von

Mehr

Welche Grundregeln gelten? Aufbau einer Arbeitsschutz-Organisation.

Welche Grundregeln gelten? Aufbau einer Arbeitsschutz-Organisation. Arbeitsschutz im Unternehmen Welche Grundregeln gelten? Aufbau einer Arbeitsschutz-Organisation. 06 / 2009 Programm-Überblick Ziele des Arbeitsschutzes Überbetrieblicher Arbeitsschutz Arbeitsschutz-Gesetzgebung

Mehr

Gerichtsfeste Organisation. Interaktives Dokumentenmanagement. Blick für das Ganze

Gerichtsfeste Organisation. Interaktives Dokumentenmanagement. Blick für das Ganze Rechtssicherheit und Schutz vor Haftungsrisiken im Unternehmen --------------------- STC Stracke Communication 2007/2008 --------------------- Zukunftssicherung einfach und rechtssicher - Klar und praxisnah

Mehr

Neues aus dem Ausschuss für Betriebssicherheit -Novellierung der Betriebssicherheitsverordnung

Neues aus dem Ausschuss für Betriebssicherheit -Novellierung der Betriebssicherheitsverordnung Regierungspräsidium Darmstadt 6. Rheinsberger Fachtagung Neues aus dem Ausschuss für Betriebssicherheit -Novellierung der Betriebssicherheitsverordnung Dipl. Ing. U. Aich RP Darmstadt Dez. 45.1-Wiesbaden

Mehr

Arbeitsschutzrecht: Schutzziele statt konkrete Vorgaben. Ass. Ursula Behrendsen Leiterin des Zentralreferats Rechtsfragen der Prävention

Arbeitsschutzrecht: Schutzziele statt konkrete Vorgaben. Ass. Ursula Behrendsen Leiterin des Zentralreferats Rechtsfragen der Prävention Neuordnung im Arbeitsschutzrecht: Schutzziele statt konkrete Vorgaben Dienstag, 10. November 2009 2 Arbeitsschutzrichtlinien Art. 137 EGV EG-Richtlinien - Rahmenrichtlinie - Zahlreiche Einzelrichtlinien

Mehr

Ralf Ensmann (Hrsg.) iächerfhefe. Praxisleitfaden für den elektronischen Betriebsteil

Ralf Ensmann (Hrsg.) iächerfhefe. Praxisleitfaden für den elektronischen Betriebsteil Ralf Ensmann (Hrsg.) iächerfhefe Praxisleitfaden für den elektronischen Betriebsteil Stand: Februar 2010 Seite 1 Service und Verzeichnisse Service und Verzeichnisse Expertenservice 1.1 Autorenverzeichnis

Mehr

Sicherheitsunterweisung

Sicherheitsunterweisung Sicherheitsunterweisung Für die Arbeitsgruppen Gerhards, Niedner-Schatteburg und alle Vertiefungsstudierende, Praktikanten etc. TU Kaiserslautern, 15.07.2014 Sicherheitsunterweisung Warum? Zur Vermeidung

Mehr

Dienstvereinbarung Organisation des Arbeitsschutzes

Dienstvereinbarung Organisation des Arbeitsschutzes Dienstvereinbarung Organisation des Arbeitsschutzes Gliederung: 1. Rechtsgrundlagen 2. Abkürzungen 3. Geltungsbereich 4. Verantwortung für den Arbeitsschutz 4.1. Kanzler/in und Fachvorgesetzte 4.2. Personalrat

Mehr

Basisinformationen für Firmengründer Allgemein

Basisinformationen für Firmengründer Allgemein Basisinformationen für Firmengründer Allgemein Von Anfang an: Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit Die nachfolgenden Basisinformationen sollen Ihnen in Form einer Checkliste mit Leitfragen und

Mehr

CO 2 CONTROL Gaswarnsystem

CO 2 CONTROL Gaswarnsystem CO 2 CONTROL Gaswarnsystem Rechtliche Vorgaben wie Vorschriften, Regeln und Informationen in Bezug auf die allgemeine Absicherung von Räumen gegen Unfälle/ Gefährdung durch CO 2. Diese Betrachtung richtet

Mehr

Betreiben von Aufzugsanlagen nach der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV)

Betreiben von Aufzugsanlagen nach der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) Betreiben von Aufzugsanlagen nach der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) Europäische Anforderungen an den sicheren Betrieb von Aufzugsanlagen und die Umsetzung in deutsche Gesetzgebung Mai 04 Dipl.-Ing.

Mehr

Hilfe zum Umstieg. Die vollständige Transferliste erhalten Sie über die Homepage der DGUV. Infos und Download unter: www.dguv.

Hilfe zum Umstieg. Die vollständige Transferliste erhalten Sie über die Homepage der DGUV. Infos und Download unter: www.dguv. Hilfe zum Umstieg Nachfolgend finden Sie eine Übersicht der wichtigsten Vorschriften, Informationen, Regeln und Grundsätze auf einen Blick für den erweiterten Bereich Flurförderzeuge. Die vollständige

Mehr

10.Oberfränkischer Arbeitsschutztag Bamberg

10.Oberfränkischer Arbeitsschutztag Bamberg Experimental Vortrag Brände und Explosionen im Industrie- Werkstatt- und Laborbereich 10.Oberfränkischer Arbeitsschutztag Bamberg Mittwoch, 29.Juni 2011 Thomas Pietschmann Fachbereichsleiter Katalogfachhandel

Mehr

Regierung von Unterfranken Gewerbeaufsichtsamt Neues aus dem Arbeitsschutz

Regierung von Unterfranken Gewerbeaufsichtsamt Neues aus dem Arbeitsschutz Neues aus dem Arbeitsschutz 12. Oktober 2010 Seite 1 Neufassung der Gefahrstoffverordnung 2010 Auslöser : neues Einstufungs- und Kennzeichnungssystem der CLP-GHS- Verordnung 1272/2008/EG ( Globally Harmonised

Mehr

Handlungsanleitung zur Gefährdungsbeurteilung nach Gefahrstoffverordnung, Arbeitsschutzgesetz und Betriebssicherheitsverordnung

Handlungsanleitung zur Gefährdungsbeurteilung nach Gefahrstoffverordnung, Arbeitsschutzgesetz und Betriebssicherheitsverordnung Handlungsanleitung zur Gefährdungsbeurteilung nach Gefahrstoffverordnung, Arbeitsschutzgesetz und Betriebssicherheitsverordnung Einleitung Ein wesentliches Element des betrieblichen Arbeitsschutzes ist

Mehr

Vorwort... 3. 1.3.1 Zuständigkeiten der Berufsgenossenschaften... 29 1.3.2 Zuständigkeiten der Gewerbeaufsicht... 30

Vorwort... 3. 1.3.1 Zuständigkeiten der Berufsgenossenschaften... 29 1.3.2 Zuständigkeiten der Gewerbeaufsicht... 30 Inhaltsverzeichnis Vorwort..................................................................... 3 1 Sicherheitsarbeit im Produktionsbetrieb............................ 9 1.1 Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten...........................................

Mehr

Workshop. Umsetzung Gefährdungs- / Arbeitsplatzbeurteilung. Grundlagen

Workshop. Umsetzung Gefährdungs- / Arbeitsplatzbeurteilung. Grundlagen Workshop Umsetzung Gefährdungs- / Arbeitsplatzbeurteilung Grundlagen Themen Grundlagen, Gesetze, Verordnungen Begriff Gefährdungsbeurteilung Arbeitsschutzgesetz Handlungskreis, Schritte der Gefährdungsbeurteilung

Mehr

S E M I N A R B R O S C H Ü R E

S E M I N A R B R O S C H Ü R E S E M I N A R B R O S C H Ü R E AS 01 Managementsystem ASI 01-01 Aufbau eines Arbeitsschutzmanagementsystems (AMS) AS 02 Organisation der Arbeitssicherheit ASI 02-01 Arbeitssicherheit im Betrieb Grundlagen

Mehr

Liste der beauftragten Personen

Liste der beauftragten Personen Abfallbeauftragter AMS-Beauftragter Asbestbeauftragter Aufzugswärter elektr. Betriebsmitteln Leitern Anschlag- und Lastaufnahmemitteln 54 Kreislaufwirtschaftsgesetz i.v.m. 1 (2) Nr. 5 Abfallbeauftragtenverordnung

Mehr

Gesamt-Inhaltsverzeichnis

Gesamt-Inhaltsverzeichnis Gesamt-Inhaltsverzeichnis Ordner 1 Vorwort Wegweiser Gesamt-Inhaltsverzeichnis Inhaltsübersicht Ordner 1 Teil 1: Arbeits- und Gesundheitsschutz, Arbeitsschutzmanagement 1.1 Gesetz über die Durchführung

Mehr

Arbeitsschutz im Betrieb nach der aktuellen BetrSichV

Arbeitsschutz im Betrieb nach der aktuellen BetrSichV nach der aktuellen BetrSichV 1. Auflage 2015. CD. ISBN 978 3 8111 3433 1 Wirtschaft > Spezielle Betriebswirtschaft > Arbeitsplatz, Arbeitsschutz, Gefahrstoffschutz Zu Leseprobe schnell und portofrei erhältlich

Mehr

Instandhaltertag 17.10.2013

Instandhaltertag 17.10.2013 Strenge Forum Instandhaltertag 17.10.2013 Rechtssichere Prüfung, Wartung und Dokumentation von Maschinen & Geräten aus Sicht der Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM) Dipl.-Ing. (FH) Ralf Tubesing,

Mehr

Gefährdungsbeurteilung

Gefährdungsbeurteilung Gefährdungsbeurteilung Ziel einer Gefährdungsbeurteilung Die Gefährdungsbeurteilung ist das zentrale Instrument im Arbeitsschutz. Es handelt sich um die systematische Ermittlung und Bewertung von Gefährdungen

Mehr

Betrieblicher Gesundheitsschutz

Betrieblicher Gesundheitsschutz Meinel Betrieblicher Gesundheitsschutz Vorschriften,Aufgaben und Pflichten med M E D I Z I N Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Vorwort zur 2. Auflage 5 Einfuhrung? Inhaltsverzeichnis 10 1 Gesetzliche

Mehr

Arbeitssicherheit Gesundheitsschutz im Abwasserbereich

Arbeitssicherheit Gesundheitsschutz im Abwasserbereich Arbeitssicherheit Gesundheitsschutz im Abwasserbereich Jörg Lunkewitz, WSW Energie & Wasser AG IKT - 1. Deutscher Tag der Referent Jörg Lunkewitz Gruppenleiter - WSW Energie & Wasser AG Schützenstr. 34

Mehr

Referat. Verantwortlichkeiten im Arbeitsschutz beim Arbeiten in/an WEA

Referat. Verantwortlichkeiten im Arbeitsschutz beim Arbeiten in/an WEA Referat Verantwortlichkeiten im Arbeitsschutz beim Arbeiten in/an WEA Mathias Jäniche Industriemeister Elektrotechnik Fachkraft für Arbeitssicherheit 1995 2007 bei der Nordex Energy GmbH in Rostock, als

Mehr

Änderung der Arbeitsstättenverordnungaktueller

Änderung der Arbeitsstättenverordnungaktueller IAG Wissensbörse Prävention 10./11. November 2014 Arbeit gesund und menschengerecht gestalten Änderung der Arbeitsstättenverordnungaktueller Stand 1 Änderung der Arbeitsstättenverordnung Änderungen Arbeitsstättenverordnung

Mehr

FAQs zum Thema Gefahrstoffe

FAQs zum Thema Gefahrstoffe Wir machen Arbeit sicher FAQs zum Thema Gefahrstoffe Arbeitskreis Gefahrstoffe Woran sind Gefahrstoffe zu erkennen? Im Handel erhältliche Gefahrstoffe sind durch Symbole gekennzeichnet. Die Symbole sind

Mehr

Gefahrstoffverordnung 2010

Gefahrstoffverordnung 2010 GHS [1] BGBl.1 Nr. 59 v. 30.11.2010 S. 1643 CLP Gefahrstoffverordnung 2010 TRGS DGUV Information 213-850 1 Europäische Union weltweit Hersteller/Lieferanten/Importeure Internationales Gefahrstoffrecht

Mehr

Aufbewahrungsfristen im Arbeitsschutz

Aufbewahrungsfristen im Arbeitsschutz Aufbewahrungsfristen im Arbeitsschutz mit Quellenangaben Version 1.8 vom September 2015 Creative Commons Lizenzvertrag Stand: September 2015 Aufbewahrungsfristen im Arbeitsschutz mit Quellen Seite 1 von

Mehr

Merkblatt M6 Mindestausstattung hinsichtlich gesetzlicher Regelungen und technischer Regeln Entsorgergemeinschaft Transport und Umwelt e.v.

Merkblatt M6 Mindestausstattung hinsichtlich gesetzlicher Regelungen und technischer Regeln Entsorgergemeinschaft Transport und Umwelt e.v. Merkblatt M6 Mindestausstattung hinsichtlich gesetzlicher Regelungen und technischer Regeln Entsorgergemeinschaft Transport und Umwelt e.v. 21. Februar 2008 1 Stand: 09. November 2001 2 letzte Änderung:

Mehr

Betriebssicherheitsverordnung TRIPLAN AG

Betriebssicherheitsverordnung TRIPLAN AG Betriebssicherheitsverordnung TRIPLAN AG BetrSichV 2 Teil A: Teil B: Teil C: Einführung Die Verordnung Was ist zu tun? Einführung 3 Kern: Vorgaben für die Bereitstellung und Benutzung von Arbeitsmitteln.

Mehr

Brandschutz aus dem Arbeitsschutzrecht

Brandschutz aus dem Arbeitsschutzrecht Brandschutz aus dem Arbeitsschutzrecht Rechtssystematik Grundgesetz Bundesgesetze (Artikel 31 u.a.) Ländergesetze (Artikel 70 ff) Verordnungen (Artikel 80) Verwaltungsvorschriften technische Baubestimmungen,

Mehr

Wer wir sind. Arbeitskreis Arbeits- und Gesundheitsschutz Rhein/Main

Wer wir sind. Arbeitskreis Arbeits- und Gesundheitsschutz Rhein/Main Wer wir sind Hallo Kolleginnen und Kollegen. Herzlich willkommen beim Arbeitskreis AGUS. AGUS steht für Arbeits- und Gesundheitsschutz. Ihr wisst sicher, dass Betriebsräte beim Arbeits- und Gesundheitsschutz

Mehr

Arbeitskreis Arbeitssicherheit Saarland. Fachtagung. Gefährdungsbeurteilung. am 30. November 2011 in Saarbrücken

Arbeitskreis Arbeitssicherheit Saarland. Fachtagung. Gefährdungsbeurteilung. am 30. November 2011 in Saarbrücken Arbeitskreis Arbeitssicherheit Saarland Fachtagung Gefährdungsbeurteilung am 30. November 2011 in Saarbrücken Heft 51 der Schriftenreihe PRÄVENTION Titel: Fachtagung Gefährdungsbeurteilung Heft 51 der

Mehr

TÜV NORD Akademie Personenzertifizierung. Merkblatt Arbeitsschutzmanagement-Beauftragter (TÜV )

TÜV NORD Akademie Personenzertifizierung. Merkblatt Arbeitsschutzmanagement-Beauftragter (TÜV ) TÜV NORD Akademie Personenzertifizierung Merkblatt Arbeitsschutzmanagement-Beauftragter (TÜV ) Merkblatt Arbeitsschutzmanagement-Beauftragter (TÜV ) Anforderungen an die Qualifikation Personenzertifizierung

Mehr

Inhalt. Gruppe 0: Fundstelle Seite Allgemeine Grundsätze. Gruppe 1: Energieanlagen. Einführung Grundlagen

Inhalt. Gruppe 0: Fundstelle Seite Allgemeine Grundsätze. Gruppe 1: Energieanlagen. Einführung Grundlagen Inhalt Gruppe 0: Fundstelle Seite Allgemeine Grundsätze Einführung Grundlagen Satzung für das Vorschriftenwerk des VDE Verband VDE 0022:1994-09 11 der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.v.

Mehr

TAB Gerd Beck. begrüßt die Teilnehmer am Vortrag Arbeiten an Photovoltaikanlagen. Photovoltaikarbeiten Dipl.-Ing. Gerd Beck

TAB Gerd Beck. begrüßt die Teilnehmer am Vortrag Arbeiten an Photovoltaikanlagen. Photovoltaikarbeiten Dipl.-Ing. Gerd Beck TAB Gerd Beck begrüßt die Teilnehmer am Vortrag Arbeiten an Photovoltaikanlagen Photovoltaikarbeiten Dipl.-Ing. Gerd Beck TAB Gerd Beck Wohnort Oldenburg Aufsichtsbezirk Weser- Ems Raum Aufgaben Besichtigung

Mehr

Technische Regeln für Betriebssicherheit TRBS 1111 Gefährdungsbeurteilung und sicherheitstechnische Bewertung

Technische Regeln für Betriebssicherheit TRBS 1111 Gefährdungsbeurteilung und sicherheitstechnische Bewertung Technische Regeln für Betriebssicherheit TRBS 1111 Gefährdungsbeurteilung und sicherheitstechnische Bewertung (Bekanntmachung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales vom 15. September 2006; BAnz.

Mehr

Dienstanweisung über Sicherheit und Gesundheitsschutz an der Hochschule Augsburg

Dienstanweisung über Sicherheit und Gesundheitsschutz an der Hochschule Augsburg Dienstanweisung über Sicherheit und Gesundheitsschutz an der Hochschule Augsburg vom 01.04.2014 2 Inhalt 1.Allgemeines 3 1.1 Zweck, Bedeutung und Rechtscharakter 3 1.2 Geltungsbereich 3 1.3 Rechtliche

Mehr

Betriebssicherheitsverordnung. Inhalt Stand der Arbeiten Technische Regeln TRBS

Betriebssicherheitsverordnung. Inhalt Stand der Arbeiten Technische Regeln TRBS Betriebssicherheitsverordnung Inhalt Stand der Arbeiten Technische Regeln TRBS Betriebssicherheitsverordnung Verordnung über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Bereitstellung von Arbeitsmitteln und

Mehr

Kurzinformation. Betriebssicherheitsverordnung und Arbeitsschutzgesetz Pflichten des Betreibers

Kurzinformation. Betriebssicherheitsverordnung und Arbeitsschutzgesetz Pflichten des Betreibers Kurzinformation Betriebssicherheitsverordnung und Arbeitsschutzgesetz Pflichten des Betreibers Jeder Unternehmer / Arbeitgeber unterliegt Grundpflichten, um die Sicherheit und den Gesundheitsschutz seiner

Mehr

Bisherige Neue Bezeichnung Titel Bezeichnung

Bisherige Neue Bezeichnung Titel Bezeichnung Neue BGV A 1 DGUV Vorschrift 1 Grundsätze der Prävention DGUV Vorschrift 2 DGUV Vorschrift 2 Betriebsärzte und Fachkräfte für Arbeitssicherheit BGV A 3 DGUV Vorschrift 3 Elektrische Anlagen und Betriebsmittel

Mehr

Grundlagen des Explosionsschutzes in der Gasversorgung. Dipl. Ing. Reinhard Franzke

Grundlagen des Explosionsschutzes in der Gasversorgung. Dipl. Ing. Reinhard Franzke Grundlagen des Explosionsschutzes in der Gasversorgung Dipl. Ing. Reinhard Franzke Regelungen zum Explosionsschutz 94/9/EG Bau- und Ausrüstung 1999/92/EG Sicherheit u. Gesundheitsschutz der Arbeitnehmer

Mehr

Dienstanweisung. für die Organisation und Durchführung des Arbeits und Umweltschutzes. an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Dienstanweisung. für die Organisation und Durchführung des Arbeits und Umweltschutzes. an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg 25.07.2002 Amtliche Mitteilungen / 21. Jahrgang Seite 187 Dienstanweisung für die Organisation und Durchführung des Arbeits und Umweltschutzes an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg 25.07.2002

Mehr

Taschenbuch für Sicherheitsbeauftragte

Taschenbuch für Sicherheitsbeauftragte Taschenbuch für Sicherheitsbeauftragte 2015 Chemie Taschenbuch für Sicherheitsbeauftragte Digitaler Begleitservice Im Internet finden Sie digitale Dokumente zum Buch. Unter www.universum.de/downloads wählen

Mehr

Der bundesrepublikanische Rahmen

Der bundesrepublikanische Rahmen Der bundesrepublikanische Rahmen by rpbadmin - Montag, September 17, 2012 http://ratgeber-psychische-belastung.de/services/der-bundesrepublikanische-rahmen/ Auf nationaler Ebene treffen wir arbeits- und

Mehr

Beauftragtenwesen Problem oder Lösung?

Beauftragtenwesen Problem oder Lösung? Beauftragtenwesen Problem oder Lösung? Steffen Röddecke www.lia.nrw.de Inhalt Einführung Grundlagen - Verantwortung - Rolle - Aufgaben Welche Beauftragten braucht ein Betrieb? -die wichtigsten Beauftragten

Mehr

Kompetenz und Know-how

Kompetenz und Know-how Kompetenz und Know-how Bauwesen Arbeitsschutz Umweltschutz Brandschutz Entwicklung der Geschäftsanteile 100 90 80 70 60 Bauwesen Umweltschutz Arbeitssicherheit / SiGeKo Brandschutz 50 40 30 20 10 0 1984

Mehr

Arbeitssicherheit 09.12.2008 Margit Facklam Fachkraft für Arbeitssicherheit Tel. 450 570468 U N I V E R S I T Ä T S M E D I Z I N B E R L I N

Arbeitssicherheit 09.12.2008 Margit Facklam Fachkraft für Arbeitssicherheit Tel. 450 570468 U N I V E R S I T Ä T S M E D I Z I N B E R L I N Arbeitssicherheit 09.12.2008 Margit Facklam Fachkraft für Arbeitssicherheit Tel. 450 570468 U N I V E R S I T Ä T S M E D I Z I N B E R L I N Arbeitsschutz hat das Ziel der Prävention Schutz von Leben

Mehr

Prüfbescheinigung*) über die Prüfung von Fahrzeugen mit Flüssiggas- Verbrennungsmotor

Prüfbescheinigung*) über die Prüfung von Fahrzeugen mit Flüssiggas- Verbrennungsmotor BGG 936 - A4:DGUV Raster A4 Titel.qxd 29.10.2008 19:16 Seite 3 BG-Grundsatz Prüfbescheinigung*) über die Prüfung von Fahrzeugen mit Flüssiggas- Verbrennungsmotor 33 und 37 der Unfallverhütungsvorschrift

Mehr

Arbeitsschutz-Managementsystem und Integriertes-Managementsystem für die betriebliche Praxis

Arbeitsschutz-Managementsystem und Integriertes-Managementsystem für die betriebliche Praxis Arbeitsschutz-Managementsystem und Integriertes-Managementsystem für die betriebliche Praxis OMM-Systems, Neukirchener Str. 48, 42799 Leichlingen, Tel.: 02175 / 4154, Fax: 02175 / 73 678, E-Mail: raykowski@omm-systems.de,

Mehr

Herzlich Willkommen. Arbeitsgruppe 3 Betriebliches Gesundheitsmanagement: Geht das auch in kleinen und mittleren Unternehmen

Herzlich Willkommen. Arbeitsgruppe 3 Betriebliches Gesundheitsmanagement: Geht das auch in kleinen und mittleren Unternehmen Herzlich Willkommen Arbeitsgruppe 3 Betriebliches Gesundheitsmanagement: Geht das auch in kleinen und mittleren Unternehmen 21. Symposium zur Betrieblichen Gesundheitsförderung Mainz, 23.11.2015 Landeszentrale

Mehr

Befähigte Person Wer ist das?

Befähigte Person Wer ist das? Befähigte Person Wer ist das? Dipl.-Ing. LL.B. Stefan Pemp Referatsleiter Arbeitsschutz, technischer Verbraucherschutz, Suchtbekämpfung Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung

Mehr

Praxishandbuch für Lagersicherheit

Praxishandbuch für Lagersicherheit Praxishandbuch für Lagersicherheit Arbeitshilfen zur einfachen Durchführung und Dokumentation von Sicherheitsmaßnahmen Bearbeitet von Burkhard Norbey Grundwerk mit Ergänzungslieferungen 2015. Loseblattwerk

Mehr

Umsetzung der BetrSichV aus Sicht einer zugelassenen Überwachungsstelle

Umsetzung der BetrSichV aus Sicht einer zugelassenen Überwachungsstelle Umsetzung der BetrSichV aus Sicht einer zugelassenen Überwachungsstelle Einflüsse auf das Unternehmen mehr Verantwortung mehr Dokumentationspflichten 1 Anwendungsbereich Die BetrSichV gilt für die Bereitstellung

Mehr

Rechte und Pflichten einer Sicherheitsfachkraft

Rechte und Pflichten einer Sicherheitsfachkraft Rechte und Pflichten einer Sicherheitsfachkraft IHK-Forum Arbeitsschutz 2014 Mönchengladbach, 30. Oktober 2014 IHK-Forum Arbeitsschutz, Rechte und Pflichten einer SIFA 30.10.2014 Folie 72 Wer bin ich?

Mehr

Leseprobe zum Download

Leseprobe zum Download Leseprobe zum Download Eisenhans / fotolia.com Sven Vietense / fotlia.com Picture-Factory / fotolia.com Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage, tagtäglich müssen Sie wichtige Entscheidungen

Mehr

Auswirkungen von REACH auf den Arbeitsschutz

Auswirkungen von REACH auf den Arbeitsschutz Auswirkungen von REACH auf den Arbeitsschutz Schnittstellen zwischen Chemikalienrecht und Arbeitsschutzrecht Inhalt Rechtliche Vorgaben im Chemikalienrecht / Arbeitsschutz EG-Verordnungen / -Richtlinien

Mehr

898 BG-Information. Handlungsanleitung Tauchereinsätze in kontaminiertem Wasser

898 BG-Information. Handlungsanleitung Tauchereinsätze in kontaminiertem Wasser 898 BG-Information Handlungsanleitung Tauchereinsätze in kontaminiertem Wasser BGI 898 Juni 2004, aktualisierte Fassung Januar 2007 Berufsgenossenschaftliche Informationen (BG-Informationen) enthalten

Mehr

Arbeits- und Gesundheitsschutz

Arbeits- und Gesundheitsschutz Arbeits- und Gesundheitsschutz - Verantwortung und Aufgabenfelder - Zusammenfassung von Hans Günter Abt, Stephanie Caspar und Sabine Menne 1 Arbeitsschutz ist Teil der Unternehmerverantwortung. Der Schutz

Mehr

Regelungen des Explosionsschutzes

Regelungen des Explosionsschutzes Regelungen des Explosionsschutzes von der BetrSichV zur GefStoffV 2015/12/18 BDI Seminar: Neuerungen der Gefahrstoffverordnung Dr. Hans-Jürgen Groß, BTS-OSS-PPS-EXS Regelungen des Explosionsschutzes von

Mehr

Gesundheitsschutz im Handwerk

Gesundheitsschutz im Handwerk Gesundheitsschutz im Handwerk Was muss ich im Hinblick auf den gesetzlichen Gesundheits- und Arbeitsschutz in meinem Betrieb beachten? Rudolf Fischer Diplom-Ingenieur (FH) Sicherheitsingenieur Ingolstadt,

Mehr

Nicht auf dem Highway to Hell Arbeitssicherheit auf Großproduktionen am Beispiel AC/DC in der Veltinsarena Gelsenkirchen 2009 von Falco Zanini

Nicht auf dem Highway to Hell Arbeitssicherheit auf Großproduktionen am Beispiel AC/DC in der Veltinsarena Gelsenkirchen 2009 von Falco Zanini Nicht auf dem Highway to Hell Arbeitssicherheit auf Großproduktionen am Beispiel AC/DC in der Veltinsarena Gelsenkirchen 2009 von Falco Zanini Falco Zanini ist seit 30 Jahren in der Veranstaltungsbranche

Mehr

Symposium Gefahrstoffe 2009 Schlema VI - TRGS 400 Gefährdungsbeurteilung für Tätigkeiten mit Gefahrstoffen

Symposium Gefahrstoffe 2009 Schlema VI - TRGS 400 Gefährdungsbeurteilung für Tätigkeiten mit Gefahrstoffen Fachzentrum für Produktsicherheit und Gefahrstoffe Dr. Ursula Vater Symposium Gefahrstoffe 2009 Schlema VI - TRGS 400 Gefährdungsbeurteilung für Tätigkeiten mit Gefahrstoffen 26. -28. Januar 2009 Situation

Mehr

Staubexplosionen aus der Sicht einer ZÜS EX-elh. Änderungen in der Betriebssicherheitsverordnung Folgen für den Anlagenbetreiber

Staubexplosionen aus der Sicht einer ZÜS EX-elh. Änderungen in der Betriebssicherheitsverordnung Folgen für den Anlagenbetreiber Staubexplosionen aus der Sicht einer ZÜS EX-elh. Änderungen in der Betriebssicherheitsverordnung Folgen für den Anlagenbetreiber Dipl. Ing. (FH) Jürgen Schmidt Fachabteilungsleiter Elektrotechnik Technischer

Mehr

Lithium-Batterien. Lagern und Transportieren

Lithium-Batterien. Lagern und Transportieren Lagern und Transportieren Welche Gefahren drohen durch Lithium-Batterien bei unsachgemäßem Umgang? Welche Gefahren drohen durch Lithium-Batterien bei sachgemäßem Umgang? Elektrisch Entladung KEINE Erwärmung

Mehr

Anleitung zum Gefahrstoffverzeichnis online

Anleitung zum Gefahrstoffverzeichnis online Sicherheit mit Anleitung zum Gefahrstoffverzeichnis online Autor: Fred Graumann uve GmbH für Managementberatung Im Rahmen des Modellprogramms zur Bekämpfung arbeitsbedingter Erkrankungen gefördert vom:

Mehr

Rechtssicherheit beim Gebäudebetrieb - Dokumentationspflichten und Lösungen. Christoph Niewöhner Haan, 13.03.2013. Seite 1

Rechtssicherheit beim Gebäudebetrieb - Dokumentationspflichten und Lösungen. Christoph Niewöhner Haan, 13.03.2013. Seite 1 Rechtssicherheit beim Gebäudebetrieb - Dokumentationspflichten und Lösungen Christoph Niewöhner Haan, 13.03.2013 Seite 1 Inhalt 1. 2. 3. 4. 5. Anforderungen Legal Compliance für Anlagensicherheit / Arbeitsschutz

Mehr

BdS / GHC. Betreiberpflichten

BdS / GHC. Betreiberpflichten BdS / GHC Fortbildung für Betriebsleiter, Schwimmmeister und technisches Personal im Schwimmbadbereich 01. Dezember 2009 Betreiberpflichten Dr. Thomas Grahl Dez. 2009 Betreiberpflichten Folie-Nr. 1 Inhalt

Mehr

Inhalt. Mehr Informationen zum Titel. Danksagung... 5

Inhalt. Mehr Informationen zum Titel. Danksagung... 5 Mehr Informationen zum Titel Inhalt Danksagung... 5 1 Warum muss gut organisiert werden?... 15 1.1 Allgemeine Betrachtung... 15 1.1.1 Die gesellschaftspolitische Rolle des Handwerkers und die Sicherheit...

Mehr

Gefährdungsbeurteilung Gesetzliche Grundlagen. 07.07.2011 Thomas Hauer Regierungspräsidium Stuttgart Referat 54.3

Gefährdungsbeurteilung Gesetzliche Grundlagen. 07.07.2011 Thomas Hauer Regierungspräsidium Stuttgart Referat 54.3 Gefährdungsbeurteilung Gesetzliche Grundlagen 07.07.2011 Thomas Hauer Regierungspräsidium Stuttgart Referat 54.3 Inhalte Wozu Arbeitsschutz? Gesetze im Arbeitsschutz Wo steht was zur Gefährdungsbeurteilung?

Mehr

Befähigte Person im Gerüstbau

Befähigte Person im Gerüstbau Befähigte Person im Gerüstbau Das Thema Befähigte Person ist in Gerüstbauunternehmen ein viel diskutiertes Thema. Viele der Aufsichtsführenden in den Kolonnen sind zwar langjährige erfahrene Gerüstbauer,

Mehr

RAB 33 Stand: 12.11.2003

RAB 33 Stand: 12.11.2003 Regeln zum Arbeitsschutz auf Baustellen Allgemeine Grundsätze nach 4 des Arbeitsschutzgesetzes bei Anwendung der Baustellenverordnung RAB 33 Stand: 12.11.2003 Die Regeln zum Arbeitsschutz auf Baustellen

Mehr

Berufsgenossenschaftliche Vorschrift für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit. BG-Vorschrift. Unfallverhütungsvorschrift

Berufsgenossenschaftliche Vorschrift für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit. BG-Vorschrift. Unfallverhütungsvorschrift Berufsgenossenschaftliche Vorschrift für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit BG-Vorschrift BGV A3 (vorherige VBG 4) Unfallverhütungsvorschrift Elektrische Anlagen und Betriebsmittel vom 1. April 1979,

Mehr

Allgemeine Informationen zu Tätigkeiten mit brand- und explosionsgefährlichen Stoffen in der Apotheke

Allgemeine Informationen zu Tätigkeiten mit brand- und explosionsgefährlichen Stoffen in der Apotheke Informationen Standards Formulare Empfehlungen der Bundesapothekerkammer zu Arbeitsschutzmaßnahmen bei Tätigkeiten mit Gefahrstoffen Allgemeine Informationen zu Tätigkeiten mit brand- und explosionsgefährlichen

Mehr

Druckbehälter - Druckgase - Rohrleitungen

Druckbehälter - Druckgase - Rohrleitungen Druckbehälter - Druckgase - Rohrleitungen Sammlung der in der Bundesrepublik Deutschland geltenden Rechtsvorschriften, Europäischen Rechtsnormen, Technischen Regeln, Unfallverhütungsvorschriften und verwandte

Mehr

Alles übersichtlich von A bis Z.

Alles übersichtlich von A bis Z. Alles übersichtlich von A bis Z. TÜV MEDITÜV Tut gut. TÜV NORD GROUP Alarm- und Notrufpläne Erstellung individueller Alarm- und Notrufpläne Alternativbetreuung Begleitende bedarfsorientierte und/oder anlassbezogene

Mehr

Prüfkennzeichen für Leitern und Tritte

Prüfkennzeichen für Leitern und Tritte Brewes GmbH - Lindenallee 1-2 - 02829 Markersdorf - Tel.: 035829 / 628-11 - Fax: 035829 / 628-48 Prüfkennzeichen für Leitern und Tritte In diesem Datenblatt von der brewes GmbH wird ein grundlegendes Wissen

Mehr

IInternationaleHHydraulik AAkademie GmbH

IInternationaleHHydraulik AAkademie GmbH IInternationaleHHydraulik AAkademie GmbH Kompetenz in der Hydraulik IHA HIU / 24.04.2015 Ulrich Hielscher IHA 29. April 2015 in Kooperation mit Willkommen BGR 237 Hydraulik-Schlauchleitungen Regeln für

Mehr

Effekt-Studie für r Wischproben in Apotheken. MEWIP Monitoring-Effekt. Präventionsangebote der BGW für f r Apotheken. Apothekerin Karin Gruber

Effekt-Studie für r Wischproben in Apotheken. MEWIP Monitoring-Effekt. Präventionsangebote der BGW für f r Apotheken. Apothekerin Karin Gruber MEWIP Monitoring-Effekt Effekt-Studie für r Wischproben in Apotheken Präventionsangebote der BGW für f r Apotheken Apothekerin Karin Gruber BGW Hauptverwaltung, Hamburg Karin Gruber MEWIP, Hennef 29.04.2008,

Mehr

Verantwortung im Arbeits- und Gesundheitsschutz. - Technischer Direktor und Stellvertreter -

Verantwortung im Arbeits- und Gesundheitsschutz. - Technischer Direktor und Stellvertreter - Verantwortung im Arbeits- und Gesundheitsschutz - Technischer Direktor und Stellvertreter - Der Technische Direktor und seine Stellvertreter sind für die Einhaltung von Vorschriften im Arbeits- und Gesundheitsschutz

Mehr

Die Gefährdungsbeurteilung ist die Grundlage eines systematischen und erfolgreichen Arbeits- und Gesundheitsschutzes

Die Gefährdungsbeurteilung ist die Grundlage eines systematischen und erfolgreichen Arbeits- und Gesundheitsschutzes Die Gefährdungsbeurteilung ist die Grundlage eines systematischen und erfolgreichen Arbeits- und Gesundheitsschutzes Karlsruhe, 14.10.2009 Ralf Hammesfahr, Weingarten (Baden) Inhalt Zur Person Einführung

Mehr

Safety first! Sicherheit für Sie und Ihre Mitarbeiter! Mit der RAMSyst Lebenslaufanalyse. Zertifizierter Prüfungsfachbetrieb! www.elektro-kasch.

Safety first! Sicherheit für Sie und Ihre Mitarbeiter! Mit der RAMSyst Lebenslaufanalyse. Zertifizierter Prüfungsfachbetrieb! www.elektro-kasch. Safety first! Sicherheit für Sie und Ihre Mitarbeiter! Mit der RAMSyst Lebenslaufanalyse FY-K-02-0614 Zertifizierter Prüfungsfachbetrieb! www.elektro-kasch.de Unfälle vermeiden - Menschenleben retten Warum

Mehr

BG ETEM - 7. Rheinsberger Fachtagung Arbeitssicherheit in der Energieversorgung

BG ETEM - 7. Rheinsberger Fachtagung Arbeitssicherheit in der Energieversorgung BG ETEM - 7. Rheinsberger Fachtagung Arbeitssicherheit in der Energieversorgung Prüfung des Explosionsschutzes an Gasanlagen nach TRBS Dipl.-Ing. Peter Warszewski Rheinsberg, 16.09.2014 1 Agenda Europäische

Mehr

Allgemeine Sicherheitsunterweisung

Allgemeine Sicherheitsunterweisung Allgemeine Sicherheitsunterweisung Unterweisungsthemen Allgemeines Verhalten bei Brand- und Gefahrenfall Verhalten im Labor und Umgang mit gefährliche Stoffen Spezielle Anlagen und Geräte, besondere Gefährdungen

Mehr

Stand 24.03.2012 Dipl.-Ing. W. Meusel

Stand 24.03.2012 Dipl.-Ing. W. Meusel Sicheres Betreiben von Altmaschinen - Betriebssicherheitsverordnung, Anhang 1 Mindestvorschriften für Arbeitsmittel gemäß 7 Abs. 1 Nr. 2 22. BAG-Fachtagung 2012 Aachen Verordnung vom 27.September 2002

Mehr

Grundsätze für die Sicherheit von Biogasanlagen - endlich ein einheitliches Regelwerk

Grundsätze für die Sicherheit von Biogasanlagen - endlich ein einheitliches Regelwerk Grundsätze für die Sicherheit von Biogasanlagen - endlich ein einheitliches Regelwerk Torsten Fischer und Dr. Katharina Backes Krieg & Fischer Ingenieure GmbH Bertha-von-Suttner-Straße 9, 37085 Göttingen

Mehr

Befähigte Person - TRBS - im Verhältnis zur Fachkraft für Arbeitssicherheit

Befähigte Person - TRBS - im Verhältnis zur Fachkraft für Arbeitssicherheit Pfeifer & Langen KG A+A Düsseldorf Befähigte Person - TRBS - im Verhältnis zur Fachkraft für Arbeitskreis Betriebssicherheitsverordnung Günter Burow, Hauptsicherheitsingenieur Pfeifer & Langen KG Dürenerstr.

Mehr