Forderungs- und Kredit management mit grossem Debitorenstamm

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Forderungs- und Kredit management mit grossem Debitorenstamm"

Transkript

1 Forderungs- und Kredit management mit grossem Debitorenstamm Praxis-Referate und -Tipps zu dynamischem Forderungs- und Kreditmanagement mit Fokus auf grosse Rechnungsvolumen Für Geschäftsführer, Finanzleiter, Riskmanager, Controller und Debitorenmanager CreFORUM 2014 Zürich Basel Dienstag, 19. August bis Uhr Lake Side (beim Zürichhorn), Bellerivestrasse 170, 8008 Zürich Dienstag, 26. August bis Uhr Radisson Blu Hotel, Steinentorstrasse 25, 4001 Basel

2

3 Themen der Fachveranstaltung Einblick in die Zahlungsfähigkeit der Schweizer Wirtschaft Wichtige Grundsätze für ein erfolgreiches Kredit- und Debitorenmanagement Was gilt es bei Abschlüssen von Verträgen, Bestellungsprozess und der Ausgestaltung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen für das Forderungsmanagement zu beachten? Wie sind Firmen mit grossem Rechnungsvolumen im Kredit- und Forderungsmanagement organisiert? Praxis-Tipps im Mahn- und Inkassowesen Austausch mit Berufskollegen Sind Sie der glückliche Gewinner des ipad mini? Veranstalter Schweiz. Verband Creditreform Binzmühlestrasse 13 CH-8050 Zürich Kontaktperson Bruno Rhomberg Mitglied der Gesamtgeschäftsleitung der Creditreform Egeli Gesellschaften Projektleiter Systemkunden Telefon CreFORUM Seit 2010 bietet Creditreform mit dem CreFORUM eine Plattform für Fachpersonen aus den Bereichen Kredit und Forderungsmanagement. Die Veranstaltungsreihe will den Teilnehmergruppen mit Kurz vorträgen von Praktikern praxisorientierte Lösungsansätze aufzeigen und einen persönlichen Austausch ermöglichen.

4 Agenda Eintreffen der Tagungsteilnehmer Kredit- und Inkassoszene Schweiz RAOUL EGELI, Präsident Creditreform Schweiz Begrüssung und Einführung ins Thema Verträge, Bestellungen und AGB zu berücksichtigende Sicherheitsaspekte für das Forderungsmanagement CHRISTIAN DUEBLIN, Partner bei WyssDueblin Legal Counsel Chancen und Risiken beim Einsatz von AGB Claims Management der richtige Umgang mit Störfällen und Reklamationen Checklisten und Musterklauseln Segmentierung im Kreditmanagement JEAN-FRANÇOIS CARBONNEIL-REDREZZA, Credit Manager, Lyreco Switzerland AG Kreditmanagement-Prozess von der Kundeneröffnung bis zum Inkasso

5 Kaffeepause mit Erfahrungsaustausch Zahnärztliche Diagnose und Therapie im Forderungs management CHRISTOPH HÜRLIMANN, CEO und Mitinhaber Zahnarztzentrum.ch Forderungsmanagement bei Rechnungen pro Jahr Strategie und Lessons learned aus elf Jahren Erfahrung Risikofrüherkennung im Firmenkundengeschäft MAURIZIO SCARPELLI, Leiter Marktkonzeption Firmenkunden, Raiffeisen Schweiz Nutzung von externen Wirtschaftsinformationen zur Risikofrüherkennung bei Kreditkunden im Firmenkundengeschäft Diskussionsrunden Erfahrungsaustausch beim Apéro riche Verlosung ipad mini unter den Teilnehmenden

6 Über unsere Referenten CHRISTIAN DUEBLIN, LIC. IUR. WyssDueblin Legal Counsel, Partner WyssDueblin ist ein Rechtsberatungsunternehmen, das insbesondere auf massgeschneiderte und pragmatische Beratungen und Schulungen zu Legal-, Contract- und Claims- Management spezialisiert ist. Christian Dueblin, lic. iur., EMBA HSG, hat mehrere Jahre als nebenamtlicher Bezirksrichter gearbeitet und Rechtsabteilungen bekannter international tätiger KMU aufgebaut und betrieben. Er arbeitet als Legal Counsel und als Fachdozent in Recht (Legal-, Contractund Claims-Management) für procure.ch. In seinem Referat wird er auf Sicherheitsaspekte beim Abschluss von Verträgen und Entgegennahme von Bestellungen im Zusammenhang mit allfälligen nachgängigen Problemen im Forderungsmanagement eingehen. MAURIZIO SCARPELLI, FRM Leiter Marktkonzeption Firmenkunden Die Raiffeisen Gruppe ist die führende Schweizer Retailbank mit 316 selbstständigen Genossenschaftsbanken und rund Mitarbeitenden. Jede Raiffeisenbank ist dem lokalen Wirtschaftskreislauf verpfl ichtet. In diesem Zusammenhang wird seit 2006 das Firmenkundengeschäft systematisch bearbeitet und aktiv betreut. Maurizio Scarpelli ist massgeblich am Auf- und Ausbau des Segments Firmenkunden beteiligt und verfolgt als Leiter «Marktkonzeption Firmenkunden» die Mission, optimale Voraussetzungen zur Umsetzung der Firmenkunden-Strategie zu schaffen. Im Jahr 2014 entwickelt er in Zusammenarbeit mit Creditreform das Risikofrüherkennungssystem der Raiffeisen-Gruppe weiter. Am CreFORUM berichtet er über die aktuellen Erkenntnisse. JEAN-FRANÇOIS CARBONNEIL-REDREZZA Leiter Kreditmanagement Lyreco ist im Bereich Büro- und Arbeitsplatzlösungen in Europa Marktführer und weltweit in 44 Ländern auf 5 Kontinenten präsent. Lyreco Schweiz erzielte im Jahr 2013 mit 471 Mitarbeitenden einen Umsatz von CHF 215,1 Mio. Mit ca aktiven Kunden und Rechnungen pro Monat muss das Schweizer Kreditmanagement sich besonders auf Segmentierung und Automatisierung fokussieren. Jean-François Carbonneil-Redrezza ist bei Lyreco für das Kreditmanagement verantwortlich. Er berichtet in seinem Beitrag über den ganzen Kreditmanagement-Prozess von der Kundeneröffnung bis zum Inkasso. Er wird aufzeigen, wie die Kreditmanagement-Strategie durch eine sinnvolle Segmentierung des Kundenportfolios unterstützt wird.

7 H. CHRISTOPH HÜRLIMANN, LIC. OEC. HSG CEO und Mitinhaber Eine glasklare Strategie ist bei diesem Unternehmen aufgegangen. Dies zeigt sich am stetigen, grossen Wachstum seit der Gründung im Jahr Zahnarztzentrum.ch bietet das gesamte Spektrum der Zahnmedizin unter einem Dach. Die 27 Standorte sind an 365 Tagen im Jahr geöffnet und legen grossen Wert auf Qualität. Insgesamt arbeiten über 500 Mitarbeitende für den Betrieb, der Umsatz belief sich 2013 auf rund 65 Millionen Franken. Christoph Hürlimann hat zahnarztzentrum.ch zusammen mit seiner Frau gegründet. Davor war er Unternehmensberater bei Bain & Company. Das Forderungsmanagement bezeichnet der Unternehmer als seine Passion, welche bei mehr als Rechnungen und Neupatienten pro Jahr relevant ist. Er berichtet in seinem Referat von seinen Erfahrungen, Massnahmen und Lessons learned. RAOUL EGELI Präsident Schweiz. Verband Creditreform Der Schweizerische Gläubigerverband Creditreform ist ein modernes, genossenschaftlich strukturiertes Unternehmen. Mitglieder profi tieren von weltweiten Bonitäts- und Wirtschaftsauskünften sowie Inkassodienstleistungen. Raoul Egeli ist Präsident des Schweizer Verbandes und Vizepräsident von Creditreform International. Er ist Herausgeber diverser Fachpublikationen aus dem Bereich Credit- und Debitorenmanagement. In seinem Eröffnungsreferat wird er die Kredit- und Inkassoszene Schweiz beleuchten.

8 19. August 2014 Zürich 26. August 2014 Basel

Forderungs- und Kredit management mit grossem Debitorenstamm

Forderungs- und Kredit management mit grossem Debitorenstamm Forderungs- und Kredit management mit grossem Debitorenstamm Praxis-Referate und Tipps zu dynamischem Forderungs- und Kreditmanagement mit Fokus auf grosse Rechnungsvolumen Für Geschäftsführer, Finanzleiter,

Mehr

Einladung. Nach der Finanzkrise nahtlos in die Debitorenkrise?

Einladung. Nach der Finanzkrise nahtlos in die Debitorenkrise? Einladung Nach der Finanzkrise nahtlos in die Debitorenkrise? Wirksame Debitorenpflege zwischen Verlustprävention und Betreibungshandlung Schweiz/Deutschland Eine gemeinsame Veranstaltung der Creditreform

Mehr

EGELI INFORMATIK AG. Prozesse visualisieren und automatisieren. Raffaele Sorra. Projektleitung und Beratung

EGELI INFORMATIK AG. Prozesse visualisieren und automatisieren. Raffaele Sorra. Projektleitung und Beratung Raffaele Sorra Projektleitung und Beratung T +41 71 221 12 27 raffaele.sorra@egeli.com EGELI INFORMATIK AG Prozesse visualisieren und automatisieren Agenda PROZESSE VISUALISIEREN UND AUTOMATISIEREN Kurzvorstellung

Mehr

WyssDueblin. Legal Management Contract Management

WyssDueblin. Legal Management Contract Management WyssDueblin Legal Management Contract Management «Wenn man einem Menschen trauen kann, erübrigt sich ein Vertrag. Wenn man ihm nicht trauen» kann, ist ein Vertrag nutzlos. Jean Paul Getty Die Gratwanderung

Mehr

M&A-Seminar Transaktionserfahrung aus erster Hand

M&A-Seminar Transaktionserfahrung aus erster Hand Binder Corporate Finance Member of the world s leading M&A alliance NORTH AMERICA SOUTH AMERICA A EUROPE AFRICA A ASIA AUSTRALIA A M&A-Seminar Transaktionserfahrung aus erster Hand Freitag, 27. März 2015

Mehr

hinter hochwertigen Dienstleistungen und Produkten stehen effiziente Strukturen und präzise Prozesse.

hinter hochwertigen Dienstleistungen und Produkten stehen effiziente Strukturen und präzise Prozesse. Köln, 27. April 2011 Liquidität mit Sicherheit. Ihre Prozesse im Delkrederegeschäft. Sehr geehrte Damen und Herren, hinter hochwertigen Dienstleistungen und Produkten stehen effiziente Strukturen und präzise

Mehr

25.02.2014. POTENTIALE für CHANCEN UND RISIKEN IM EXPORT

25.02.2014. POTENTIALE für CHANCEN UND RISIKEN IM EXPORT 25.02.2014 GrenzenLoSE POTENTIALE für kmu? CHANCEN UND RISIKEN IM EXPORT Grenzenlose Potentiale für KMU? Chancen und Risiken im Export Die Schweiz ist ein Exportland, die Internationalisierung der Schweizer

Mehr

Security Intelligence

Security Intelligence INTEGRALIS ROADSHOW Security Intelligence Symbiose von ISMS, SIEM und GRC Hype, Vision oder echte Strategie? NEU! Mit Open Space Diskussionen 13.03.2012 Frankfurt 14.03.2012 Stuttgart 15.03.2012 München

Mehr

Full-ServiceFactoring. Ein Höchstmaß an Liquidität, Sicherheit und Service

Full-ServiceFactoring. Ein Höchstmaß an Liquidität, Sicherheit und Service Ein Höchstmaß an Liquidität, Sicherheit und Service Full-ServiceFactoring Als Unternehmer möchten Sie Ihren Kunden stets Top-Produkte und besten Service bieten. Ihre Energie wollen Sie auf Ihre Kernaufgaben

Mehr

Normen in der Schweiz Ihr Weg zum Mitspracherecht

Normen in der Schweiz Ihr Weg zum Mitspracherecht Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP Normen in der Schweiz Ihr Weg zum Mitspracherecht SNV-INFORMATION Rolle der Normung und Nutzen von Standards: Einblicke in die Praxis DATUM Dienstag,

Mehr

EINLADUNG Instandhaltungstag 2015. Strategieentwicklung in der Instandhaltung und Blick hinter die Kulissen des Zoo Zürich

EINLADUNG Instandhaltungstag 2015. Strategieentwicklung in der Instandhaltung und Blick hinter die Kulissen des Zoo Zürich EINLADUNG Instandhaltungstag 2015 Strategieentwicklung in der Instandhaltung und Blick hinter die Kulissen des Zoo Zürich 28. Oktober 2015, 13.15 17.30 Uhr Zoo Zürich fmpro schweizerischer verband für

Mehr

«im Spirit der Kommunikation»

«im Spirit der Kommunikation» 10. FORUM SURSELVA «im Spirit der Kommunikation» Freitag, 13. November 2015 Eine Veranstaltung der Junior Chamber International Surselva und der Regionalentwicklung Surselva Hauptsponsor Herzlich Willkommen

Mehr

Daten- und Warenfluss effizient gestalten

Daten- und Warenfluss effizient gestalten 1. GS1 Systemtagung Daten- und Warenfluss effizient gestalten Mittwoch, 19. September 2012 Hotel Arte, Olten www.gs1.ch Daten- und Warenfluss effizient gestalten Liebe Mitglieder An der 1. GS1 Systemtagung

Mehr

Grosse Erfahrung. Junge Bank. Starker Partner. Dienstleistungen für externe Vermögensverwalter

Grosse Erfahrung. Junge Bank. Starker Partner. Dienstleistungen für externe Vermögensverwalter Grosse Erfahrung. Junge Bank. Starker Partner. Dienstleistungen für externe Vermögensverwalter Agenda 1. Über uns 2. Massgeschneiderte Lösungen für externe Vermögensverwalter 2 16 Willkommen bei der Privatbank

Mehr

Von der Masse zur Klasse Paradigmenwechsel im Banking

Von der Masse zur Klasse Paradigmenwechsel im Banking Von der Masse zur Klasse Paradigmenwechsel im Banking Raiffeisen Schweiz Marco Wüst, Bereichsleiter Analytik SAP Banken und Versicherungen 2015, 01.07.2015, Zürich Paradigmenwechsel im Banking: Von der

Mehr

Einladung zum Praxisdialog ERP 2013

Einladung zum Praxisdialog ERP 2013 www.h-a.ch/praxisdialog Einladung zum Praxisdialog ERP 2013 Erfolgreiche Auswahl, Einführung und Optimierung von ERP-Systemen 14. März 2013 Einstein Congress, St. Gallen ERP-Systeme erfolgreich evaluieren

Mehr

BEST PRACTICE MEETING green.ch Gruppe «Datensicherheit Erfolgsfaktor für Firmen» Donnerstag, 26. Juni 2014, 14.30 18.30 Uhr

BEST PRACTICE MEETING green.ch Gruppe «Datensicherheit Erfolgsfaktor für Firmen» Donnerstag, 26. Juni 2014, 14.30 18.30 Uhr green.ch Gruppe «Datensicherheit Erfolgsfaktor für Firmen» Donnerstag, 26. Juni 2014, 14.30 18.30 Uhr «Wissen teilen und nutzen» Welche Themen bewegen Unternehmerinnen und Unternehmer? Welche Branche steht

Mehr

SKU ADVANCED MANAGEMENT PROGRAM

SKU ADVANCED MANAGEMENT PROGRAM 14. März 7. Dezember 2016 ( 28 Kontakttage in 7 Modulen ) SKU ADVANCED MANAGEMENT PROGRAM BRUNNEN LONDON SHANGHAI ST. GALLEN WEITERBILDUNGS- ZERTIFIKAT AMP-HSG KOMPAKT FUNDIERT UMFASSEND PRAXISORIENTIERT

Mehr

Bank für Kirche und Caritas. Offenlegungsbericht 2012. i. S. der Instituts- Vergütungsverordnung

Bank für Kirche und Caritas. Offenlegungsbericht 2012. i. S. der Instituts- Vergütungsverordnung i. S. der Instituts- Vergütungsverordnung 1 Inhaltsverzeichnis 1 Beschreibung des Geschäftsmodells... 3 2 Angaben zur Einhaltung der Anforderungen der Instituts-Vergütungsverordnung...4 3 Daten zur Vergütungssystematik...

Mehr

EURO HANDLUNGS- OPTIONEN FÜR DEN MITTELSTAND. Round-Table-Diskussion im Radisson Blu Hotel am Flughafen Zürich 16. März 2015

EURO HANDLUNGS- OPTIONEN FÜR DEN MITTELSTAND. Round-Table-Diskussion im Radisson Blu Hotel am Flughafen Zürich 16. März 2015 PERSÖNLICHE EINLADUNG EURO HANDLUNGS- OPTIONEN FÜR DEN MITTELSTAND Round-Table-Diskussion im Radisson Blu Hotel am Flughafen Zürich 16. März 2015 THEMA Die Maxime heisst Handeln überlegt Handeln Sehr geehrte

Mehr

Erfolgspotenziale von. Nachhaltigkeit in der Assekuranz. In Kooperation mit

Erfolgspotenziale von. Nachhaltigkeit in der Assekuranz. In Kooperation mit Einladung zum Future.Talk 3 / 2011 Sustainability and Insurance Erfolgspotenziale von Nachhaltigkeit in der Assekuranz In Kooperation mit Generali Deutschland Holding AG Donnerstag, 31. März 2011, Köln

Mehr

Progress of Enterprise Architecture Management 2008. Eine Studie über den Fortschritt im integrierten Management von Geschäfts- und IT-Architektur

Progress of Enterprise Architecture Management 2008. Eine Studie über den Fortschritt im integrierten Management von Geschäfts- und IT-Architektur Progress of Enterprise Architecture Management 2008 Eine Studie über den Fortschritt im integrierten Management von Geschäfts- und IT-Architektur Der EAM Think Tank ist eine gemeinsame Initiative der Ardour

Mehr

terreactive Lunch mit Helsana. Performance Analyse Intranet-Applikation bei Helsana 2013 terreactive AG

terreactive Lunch mit Helsana. Performance Analyse Intranet-Applikation bei Helsana 2013 terreactive AG terreactive Lunch mit Helsana. Performance Analyse Intranet-Applikation bei Helsana terreactive Lunch mit Helsana. Performance Analyse Intranet-Applikation bei Helsana Herzlich willkommen! Zürich, 7. November

Mehr

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Konferenz Holiday Inn Zürich Messe 02. Februar 2011 Next Corporate Communication Konferenz Next Corporate Communication

Mehr

Forum Unternehmensfinanzierung. Aktuelle Finanzierungsinstrumente für die Wirtschaft in Berlin und Brandenburg

Forum Unternehmensfinanzierung. Aktuelle Finanzierungsinstrumente für die Wirtschaft in Berlin und Brandenburg Forum Unternehmensfinanzierung Aktuelle Finanzierungsinstrumente für die Wirtschaft in Berlin und Brandenburg 2011 Agenda Wer sind wir? Finanzierungsinstrumente Beispiele Bürgschaftsbanken KFW Sale-and-lease-back

Mehr

1.ITIL Forum Schweiz 2009

1.ITIL Forum Schweiz 2009 24. Juni 2009 Herzlich willkommen zum 1.ITIL Forum Schweiz 2009 24. Juni 2009 im Hotel Marriott in Zürich Thomas Estermann Prozess- und Projektmanagement www.mms-consulting.ch Martin Andenmatten IT Service

Mehr

Pricing-Strategien in der Kfz-Versicherung

Pricing-Strategien in der Kfz-Versicherung Future.Talk 3 / 2014 Dienstag, 8. April 2014, AXA Konzern AG, Köln In Kooperation mit Solution Providers Schweiz AG, Zürich Future.Talk 3 / 2014: Hintergrund und Ziel Der Kfz-Versicherungsmarkt unterliegt

Mehr

Neue Spitalfinanzierung und Zusatzversicherungen

Neue Spitalfinanzierung und Zusatzversicherungen Neue Spitalfinanzierung und Zusatzversicherungen Herausforderungen für Ärzte und Kliniken 2. Zukunftskonferenz von The Swiss Leading Hospitals 17. und 18. März 2011 Hotel Radisson Blu Zürich Flughafen

Mehr

Ihr Ansprechpartner: Julia Kinzler, Marketing, Tel. 06196 / 802 1450, Fax 06196 / 802 1000, julia.kinzler@vr-factorem.de

Ihr Ansprechpartner: Julia Kinzler, Marketing, Tel. 06196 / 802 1450, Fax 06196 / 802 1000, julia.kinzler@vr-factorem.de Presseinformation Ihr Ansprechpartner: Julia Kinzler, Marketing, Tel. 06196 / 802 1450, Fax 06196 / 802 1000, julia.kinzler@vr-factorem.de Eschborn, 08. Juli 2008 VR FACTOREM kooperiert mit DATEV VR FACTOREM

Mehr

Future.Talk 3 / 2013. Run-off 2013: Status quo und zukünftige Bedeutung von Runoff im deutschsprachigen Versicherungsmarkt

Future.Talk 3 / 2013. Run-off 2013: Status quo und zukünftige Bedeutung von Runoff im deutschsprachigen Versicherungsmarkt Future.Talk 3 / 2013 Run-off 2013: Status quo und zukünftige Bedeutung von Runoff im deutschsprachigen Versicherungsmarkt Dienstag, 28. Mai 2013, Park Hyatt, Zürich Mittwoch, 29. Mai 2013, InterContinental,

Mehr

Real Estate Asset Management. IFZ-Konferenz. Donnerstag, 19. März 2015, 8.45 17.00 Uhr Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ

Real Estate Asset Management. IFZ-Konferenz. Donnerstag, 19. März 2015, 8.45 17.00 Uhr Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ IFZ-Konferenz Real Estate Asset Management Donnerstag, 19. März 2015, 8.45 17.00 Uhr Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ www.hslu.ch/ifz-konferenzen Real Estate Asset Management Themen/Inhalt Das

Mehr

Future.Talk 5 / 2014. Altersvorsorge im internationalen Vergleich: Wo steht die Schweiz? Mittwoch, 27. August 2014, 13:30 18:30 Uhr, Kursaal Bern

Future.Talk 5 / 2014. Altersvorsorge im internationalen Vergleich: Wo steht die Schweiz? Mittwoch, 27. August 2014, 13:30 18:30 Uhr, Kursaal Bern Future.Talk 5 / 2014 Mittwoch, 27. August 2014, 13:30 18:30 Uhr, Kursaal Bern I.VW-HSG in Kooperation mit dem World Demographic & Aging Forum Future.Talk 5 / 2014: Hintergrund und Ziel Praktisch alle Industrienationen

Mehr

MUTMACHER UNTERNEHMEN STÄRKEN DURCH MUTIGE FÜHRUNG

MUTMACHER UNTERNEHMEN STÄRKEN DURCH MUTIGE FÜHRUNG 21. OKTOBER 2015 MUTMACHER UNTERNEHMEN STÄRKEN DURCH MUTIGE FÜHRUNG Der teure Franken, das hohe Preisniveau, zunehmende Unsicherheit in der Auftragslage: Wohin bewegt sich der Arbeitsplatz «Schweiz»? Ein

Mehr

Offshore-Strukturen im Private Banking. Workshop

Offshore-Strukturen im Private Banking. Workshop Workshop Offshore-Strukturen im Private Banking Donnerstag, 16. April 2015 und 23. April 2015 Compliance Competence Center GmbH Stampfenbachstrasse 48, Zürich Information zum Workshop und Adressatenkreis

Mehr

Kunden-Verkaufschancen als effektive Methodik zur systematischen Marktbearbeitung für Agenturen und die Herausforderungen bei der Umsetzung

Kunden-Verkaufschancen als effektive Methodik zur systematischen Marktbearbeitung für Agenturen und die Herausforderungen bei der Umsetzung Kunden-Verkaufschancen als effektive Methodik zur systematischen Marktbearbeitung für Agenturen und die Herausforderungen bei der Umsetzung SAS-Forum, 7. Mai 2013 Dr. Simone Maier Begré, Leiterin Kundenkompetenzzentrum

Mehr

Der Schweizer Onlineund Versandhandel 2012

Der Schweizer Onlineund Versandhandel 2012 Der Schweizer Onlineund Versandhandel 2012 VSV - Verband des Schweizerischen Versandhandels Patrick Kessler GfK Switzerland Thomas Hochreutener Hergiswil, März 2013 GfK 2013 Der Schweizer Online- und Versandhandel

Mehr

herzlich willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten

herzlich willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten herzlich willkommen Markus Oeschger, Gruppenleitung markus.oeschger@steffeninf.ch Agenda Citrix Solutions Seminar Seite 2 Facts & Figures In Kürze > Seit 1989 ein erfolgreicher und verlässlicher Partner

Mehr

HSG Alumni Forum 30. Mai 2008. Stillstand oder Lebenslanges Lernen? Der Einfluss des Bildungsstandes auf den Marktwert von Menschen und Unternehmen

HSG Alumni Forum 30. Mai 2008. Stillstand oder Lebenslanges Lernen? Der Einfluss des Bildungsstandes auf den Marktwert von Menschen und Unternehmen HSG Alumni HSG Alumni Forum 30. Mai 2008 Stillstand oder Lebenslanges Lernen? Der Einfluss des Bildungsstandes auf den Marktwert von Menschen und Unternehmen Executive Campus HSG, St.Gallen PROGRAMM UPDATE

Mehr

Finanzierung und Know-how für unternehmerische Vorhaben

Finanzierung und Know-how für unternehmerische Vorhaben Finanzierung und Know-how für unternehmerische Vorhaben 2010 aventic partners 1999 gegründete Managementgesellschaft Team mit sieben Partnern Fokus auf schweizerische Familienunternehmen und junge Wachstumsunternehmen

Mehr

Einladung Service- und Vertragsmanagement. Software-Präsentation, Montag, 19. Mai 2014

Einladung Service- und Vertragsmanagement. Software-Präsentation, Montag, 19. Mai 2014 Einladung Service- und Vertragsmanagement Software-Präsentation, Montag, 19. Mai 2014 Software-Präsentation mit Beispielen aus der Praxis Nachhaltiger Nutzen durch effiziente Abwicklung von Serviceaufträgen,

Mehr

Datenschutz und Sicherheit 2015

Datenschutz und Sicherheit 2015 Datenschutz und Sicherheit 2015 Erkenntnisse und Perspektiven 20. Symposium on Privacy and Security ETH Zürich, Auditorium Maximum Donnerstag, 27. August 2015 20 Jahre Symposium on Privacy and Security

Mehr

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft Fachseminare für die Versicherungswirtschaft PPO GmbH Gesellschaft für Prozessoptimierung, Personalentwicklung und Organisationsentwicklung Bahnhofstraße 98 82166 Gräfelfing bei München Telefon 089. 89

Mehr

Auskunftsdateien eine Übersicht

Auskunftsdateien eine Übersicht Zentrale Auskunftsdateien eine Übersicht accumio finance services GmbH infoscore Consumer Data GmbH Bürgel Wirtschaftsinformationen GmbH & Co. KG Creditreform Boniversum GmbH Deltavista GmbH SCHUFA Holding

Mehr

Category Manager/-in ECR. Ich konnte in meinem Betrieb das Category Management aufbauen und erfolgreich einführen.

Category Manager/-in ECR. Ich konnte in meinem Betrieb das Category Management aufbauen und erfolgreich einführen. Ich konnte in meinem Betrieb das Category Management aufbauen und erfolgreich einführen. Claudio F. Category Manager Category Manager/-in ECR Die Weiterbildung für Praktiker aus dem Category Management

Mehr

SWISS CRM FORUM - ZÜRICH - 23. JUNI 2011

SWISS CRM FORUM - ZÜRICH - 23. JUNI 2011 SWISS CRM FORUM - ZÜRICH - 23. JUNI 2011 THOM AS M ARX M ARKETING UND VERKAUF EGELI Informatik AG Gegründet 1986 Familienaktiengesellschaft 42 Mitarbeiter, davon 8 Lehrlinge Firmensitz in St.Gallen, Filiale

Mehr

16. ordentliche Generalversammlung

16. ordentliche Generalversammlung 16. ordentliche Generalversammlung Herzlich willkommen! 1. Traktandum 16. ordentliche Generalversammlung, 9. Mai 2008 Seite 3 Eröffnung Geschäftsentwicklung über 5 Jahre 16. ordentliche Generalversammlung,

Mehr

GEMEINSAME VERANSTALTUNG

GEMEINSAME VERANSTALTUNG HÄRTING Trends im E-Commerce Cross-Border Der Preis ist heiss Preiswettbewerb im Online- und Offline-Handel Update zum Recht im Online-Handel Schweiz & Deutschland GEMEINSAME VERANSTALTUNG Bühlmann Rechtsanwälte

Mehr

Technologietransfer KMU. 1. Vorstellung TEK. 2. Fallbeispiel KMU. a) Ausgangslage. b) Resultate TEK-Phase I. c) Resultate TEK-Phase II

Technologietransfer KMU. 1. Vorstellung TEK. 2. Fallbeispiel KMU. a) Ausgangslage. b) Resultate TEK-Phase I. c) Resultate TEK-Phase II Technologietransfer KMU 1. Vorstellung TEK 2. Fallbeispiel KMU a) Ausgangslage b) Resultate TEK-Phase I c) Resultate TEK-Phase II 3. Zusammenfassung, Fragen 13. Oktober 2014 Standortförderung Kanton Zürich

Mehr

ENTWICKLUNGEN IM RECHT DER KOLLEKTIVEN KAPITALANLAGEN VIII

ENTWICKLUNGEN IM RECHT DER KOLLEKTIVEN KAPITALANLAGEN VIII Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis In Zusammenarbeit mit: ENTWICKLUNGEN IM RECHT DER KOLLEKTIVEN KAPITALANLAGEN VIII Freitag, 29. November 2013 SIX ConventionPoint, Zürich (1117.) Institut

Mehr

Wie Sie neue Kunden und die Kunden Ihrer Mitbewerber gewinnen Verkaufskonzepte speziell für B2B-Verkäufer in Handelsunternehmen

Wie Sie neue Kunden und die Kunden Ihrer Mitbewerber gewinnen Verkaufskonzepte speziell für B2B-Verkäufer in Handelsunternehmen Mitarbeiterseminar Verkauf: Wie Sie neue Kunden und die Kunden Ihrer Mitbewerber gewinnen Verkaufskonzepte speziell für B2B-Verkäufer in Handelsunternehmen Basisseminar: Aufbauseminar: Neue Kunden professionell

Mehr

update! digital media First Destination: Website Suchmaschinenmarketing und Suchmaschinenoptimierung Donnerstag, 15. März 2012, 14.30 16.

update! digital media First Destination: Website Suchmaschinenmarketing und Suchmaschinenoptimierung Donnerstag, 15. März 2012, 14.30 16. First Destination: Website Suchmaschinenmarketing und Suchmaschinenoptimierung Donnerstag, 15. März 2012, 14.30 16.30 Uhr Eine Website ist wie ein Aussendienstmitarbeiter, der dem Kunden alle Produkte

Mehr

Governance, Risiko und Compliance Management der öffentlichen Hand

Governance, Risiko und Compliance Management der öffentlichen Hand Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP Governance, Risiko und Compliance Management der öffentlichen Hand SNV-SEMINAR Wirksames GRC Management als strategisches Führungsmittel bei Bund,

Mehr

The Cloud Consulting Company

The Cloud Consulting Company The Cloud Consulting Company The Cloud Consulting Company Unternehmen Daten & Fakten Anforderungsprofil Einstiegsmöglichkeiten Nefos ist die führende Salesforce.com Unternehmensberatung im deutschsprachigen

Mehr

International beschäftigt Einsatz ausländischer Fachkräfte

International beschäftigt Einsatz ausländischer Fachkräfte International beschäftigt Einsatz ausländischer Fachkräfte Seminarangebot 2011 Was erwartet Sie? Arbeitgeber, die Mitarbeiter ins Ausland entsenden, tragen besondere Verantwortung. Dabei geht es nicht

Mehr

Donnerstag, 25. Juni 2015. Mit Beispielen aus der Praxis

Donnerstag, 25. Juni 2015. Mit Beispielen aus der Praxis Einladung ERP-Software-Präsentation für die Industrie Donnerstag, 25. Juni 2015 Mit Beispielen aus der Praxis SOftwARE-PRäSEntAtiOn mit BEiSPiElEn AUS der PRAxiS ABACUS ERP mit integrierter Produktionsplanung

Mehr

terreactive Lunch zum Thema Splunk

terreactive Lunch zum Thema Splunk terreactive Lunch zum Thema Splunk terreactive Lunch zum Thema Splunk Herzlich Willkommen Zürich, 6. November 2014 terreactive Lunch zum Thema Splunk 11:30 Uhr Eintreffen der Gäste 11:45 Uhr Begrüssung

Mehr

15. Januar 2015 und die Folgen für Handelsbetriebe Unternehmensfinanzierung (Leasing, Kredit und Factoring) Gut durch turbulente Zeiten kommen

15. Januar 2015 und die Folgen für Handelsbetriebe Unternehmensfinanzierung (Leasing, Kredit und Factoring) Gut durch turbulente Zeiten kommen Informationsveranstaltung für Geschäftsleiter und Finanzverantwortliche von Handelsbetrieben 15. Januar 2015 und die Folgen für Handelsbetriebe Unternehmensfinanzierung (Leasing, Kredit und Factoring)

Mehr

Ganzheitliche Credit Management Services (CMS) im Gesundheitswesen

Ganzheitliche Credit Management Services (CMS) im Gesundheitswesen Ganzheitliche Credit Management Services (CMS) im Gesundheitswesen Unbezahlte Rechnungen vermeiden mit viel Vor- und Umsicht Immer mehr Patienten wollen oder können ihre Arztrechnung nicht bezahlen. Jedes

Mehr

I N V I TAT I O N. Executive Insight. Marketing & Sales Performance Excellence Leistungsparameter erfolgreicher Marketing- und Vertriebsorganisationen

I N V I TAT I O N. Executive Insight. Marketing & Sales Performance Excellence Leistungsparameter erfolgreicher Marketing- und Vertriebsorganisationen I N V I TAT I O N Executive Marketing & Sales Performance Excellence Leistungsparameter erfolgreicher Marketing- und Vertriebsorganisationen 27. August 2009 Seestrasse 513 Zürich-Wollishofen Marketing

Mehr

7. b-to-v Private Investment Academy. Programm

7. b-to-v Private Investment Academy. Programm 7. b-to-v Private Investment Academy Programm Schloss Wolfsberg, Ermatingen am Bodensee 27. und 28. Februar 2014 Über die b-to-v Private Investment Academy Bei der b-to-v Private Investment Academy können

Mehr

Erdgastagung 2013 «Energiezukunft Schweiz»

Erdgastagung 2013 «Energiezukunft Schweiz» Erdgastagung 2013 «Energiezukunft Schweiz» Freitag, 22. März 2013 Kantonsratssaal St.Gallen Weitere Informationen unter www.erdgastagung.ch Thema und Adressatenkreis Herzlich Willkommen Der Erdgasmarkt

Mehr

Diese Veranstaltung wird in verdankenswerter Weise durch einen Beitrag von Credit Suisse unterstützt.

Diese Veranstaltung wird in verdankenswerter Weise durch einen Beitrag von Credit Suisse unterstützt. Diese Veranstaltung wird in verdankenswerter Weise durch einen Beitrag von Credit Suisse unterstützt. Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Rücksendung des beiliegenden Anmeldetalons bis 24. Januar

Mehr

Position: Factoring-Kundenbetreuer für eine Spezialbank, die seit über fünfunddreißig Jahren zu den ersten Adressen in diesem Geschäft zählt.

Position: Factoring-Kundenbetreuer für eine Spezialbank, die seit über fünfunddreißig Jahren zu den ersten Adressen in diesem Geschäft zählt. Position: Factoring-Kundenbetreuer für eine Spezialbank, die seit über fünfunddreißig Jahren zu den ersten Adressen in diesem Geschäft zählt. Dienstsitz: Norddeutschland Projekt: DKT Ihr Kontakt: Frau

Mehr

Swiss Life mit starkem Prämienwachstum in den ersten neun Monaten 2010

Swiss Life mit starkem Prämienwachstum in den ersten neun Monaten 2010 Zürich, 10. November 2010 Swiss Life mit starkem Prämienwachstum in den ersten neun Monaten 2010 Mit Prämieneinnahmen von CHF 15,9 Milliarden in den ersten neun Monaten 2010 erzielte die Swiss Life-Gruppe

Mehr

Der Richter und sein Dolmetscher gut gedolmetscht, fair verhandelt

Der Richter und sein Dolmetscher gut gedolmetscht, fair verhandelt juslingua.ch Verband Schweizer Gerichtsdolmetscher und -übersetzer Fachgruppe/Zentralstelle Dolmetscherwesen Der Richter und sein Dolmetscher gut gedolmetscht, fair verhandelt Konferenz zur Harmonisierung

Mehr

«Ventoo hilft rasch und kompetent, damit die IT im Unternehmen funktioniert und unsere Mitarbeiter zuverlässig und erfolgreich arbeiten können.

«Ventoo hilft rasch und kompetent, damit die IT im Unternehmen funktioniert und unsere Mitarbeiter zuverlässig und erfolgreich arbeiten können. «Ventoo hilft rasch und kompetent, damit die IT im Unternehmen funktioniert und unsere Mitarbeiter zuverlässig und erfolgreich arbeiten können.» «Ventoo erbringt seit 2007 einfach wahrgenommene, zuverlässig

Mehr

eco ost / Der KMU-Roundtable 29. Oktober 2014 Raiffeisen Gruppe

eco ost / Der KMU-Roundtable 29. Oktober 2014 Raiffeisen Gruppe Die eco ost / Der KMU-Roundtable 29. Oktober 2014 Seite 1 Inhaltsverzeichnis Zahlen und Fakten Kultur Struktur Strategie Seite 2 Raiffeisen in Zahlen Drittgrösste Bankengruppe der Schweiz 3.7 Millionen

Mehr

Die Effizienz von Sachanlagen steigern

Die Effizienz von Sachanlagen steigern Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP Die Effizienz von Sachanlagen steigern SNV-SEMINAR Gewinnen Sie einen Einblick in die wichtigsten Grundlagen der neuen Norm ISO 5500X Asset-Management.

Mehr

Einladung 2. Oltener Sozialversicherungs- Tagung

Einladung 2. Oltener Sozialversicherungs- Tagung Einladung 2. Oltener Sozialversicherungs- Tagung Sozialversicherungen 2015 Aus der Praxis, für die Praxis Freitag/Samstag, 27./28. März 2015 Seminarhotel Arte, Olten Willkommen Programm Freitag, 27. März

Mehr

Von Lync zu Skype for Business

Von Lync zu Skype for Business Von Lync zu Skype for Business Breakfast Briefing, 28.04.2015 Agenda 07:30 07:45 Michael Kistler Othmar Frey Begrüssung Welche Neuerungen bringt Skype for Business? 07:45 08:00 Othmar Frey Von der Telefonzentrale

Mehr

Coresystems AG Erfolg durch Effizienz. www.coresystems.net

Coresystems AG Erfolg durch Effizienz. www.coresystems.net Coresystems AG Erfolg durch Effizienz www.coresystems.net Unsere Stärke Transformation des Kundendiensts Unsere Vision: Weltweit die führende Kundendienst-Cloud zu werden 2 Unser Angebot Mobilitätslösungen

Mehr

Freiräume für Zukunftsinvestitionen Bürgschaften - Banksicherheiten - Kreditzinsen

Freiräume für Zukunftsinvestitionen Bürgschaften - Banksicherheiten - Kreditzinsen S&P Unternehmerforum ist ein zertifizierter Weiterbildungsträger nach AZWV und DIN EN ISO 9001 : 2008. Wir erfüllen die Qualitäts-Anforderungen des ESF. Freiräume für Zukunftsinvestitionen Bürgschaften

Mehr

4. Technologieforum VR-Center-Management Einführung, Investabsicherung, interne Kommunikation

4. Technologieforum VR-Center-Management Einführung, Investabsicherung, interne Kommunikation Einführung, Investabsicherung, interne Kommunikation Dr.-Ing. Dipl.-Kfm. Christoph Runde Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach Auberlenstr. 13 70736 Fellbach www.vdc-fellbach.de Kompetenzzentrum Virtuelle

Mehr

Mit factoring.plus erreichen Sie mehr Liquidität für Ihr Unternehmen

Mit factoring.plus erreichen Sie mehr Liquidität für Ihr Unternehmen Mit factoring.plus erreichen Sie mehr Liquidität für Ihr Unternehmen Leistung erbracht wo bleibt mein Geld? von Thomas Rohe Marketing-Club Dresden Quelle: capitalsolutionsindia.com Gliederung 1. Wirtschaftliche

Mehr

Meine erste Informationspartnerin. Meine erste Bank. Einladung zu «Frau und Finanz»

Meine erste Informationspartnerin. Meine erste Bank. Einladung zu «Frau und Finanz» Meine erste Informationspartnerin. Meine erste Bank. Einladung zu «Frau und Finanz» Geld und Gehirn eine irrationale Liaison In unserem ganzen Leben treffen wir immer wieder unvernünftige Entscheidungen.

Mehr

ARGUSO MEDIENBEGBACHTUNG

ARGUSO MEDIENBEGBACHTUNG ARGUSO MEDIENBEGBACHTUNG Success for your Busincs ZAHLUNGSMORAL «Zu oft geht Umsatz vor Sicherheit» Anfang Dezember veröffentlichte die GLäubigervereinigung Creditreform beunruhigende Zahlen: Bis Ende

Mehr

BRICS-Staaten als Zukunftsmärkte fü r Schweizer KMUs PIM. Mittwoch, 6. November 2013

BRICS-Staaten als Zukunftsmärkte fü r Schweizer KMUs PIM. Mittwoch, 6. November 2013 Offenes Abendgespräch der Erfa-Gruppe PIM «Produktions- und Informationsmanagement» BRICS-Staaten als Zukunftsmärkte fü r Schweizer KMUs Potentiale erkennen Herausforderungen überwinden www.erfa-pim.ethz.ch

Mehr

CareLink- Fachtagung 2014 Krisen erfolgreich bewältigen: Diese Faktoren entscheiden

CareLink- Fachtagung 2014 Krisen erfolgreich bewältigen: Diese Faktoren entscheiden CareLink- Fachtagung 2014 Krisen erfolgreich bewältigen: Diese Faktoren entscheiden Zürich Marriott Hotel, Neumühlequai 42, 8006 Zürich Mittwoch, 26. November 2014, 13.30 17.00 Uhr Anschliessend Apéro

Mehr

Sicherstellung einer effizienten und innovativen medizinischen Versorgung

Sicherstellung einer effizienten und innovativen medizinischen Versorgung Symposium: Quo vadis SwissDRG? Sicherstellung einer effizienten und innovativen medizinischen Versorgung Brennpunkt: Zugang zu medizinischen Leistungen und Finanzierung unter SwissDRG supported by 10.

Mehr

AGILITABusinessBreakfast. Das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden im Computer-Museum Solothurn!

AGILITABusinessBreakfast. Das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden im Computer-Museum Solothurn! Das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden im Computer-Museum Solothurn! AGILITABusinessBreakfast Thema: Elektronische Rechnungseingangsverarbeitung mit WMD xflow Invoice - Vollständig in SAP integriert.

Mehr

Innovationssuche mithilfe von Crowdsourcing

Innovationssuche mithilfe von Crowdsourcing DIFI - Forum für Innovationsmanagement Innovationssuche mithilfe von Crowdsourcing 24. Juni 2015 Darmstadt, MARITIM Rhein-Main Hotel Das Wissen der Masse nutzen! Vor 20 Jahren waren die F&E-Abteilungen

Mehr

4. Investorenkonferenz. 3. Investorenkonferenz. für junge Technologie- und Start-up-Firmen. Herzlich Willkommen

4. Investorenkonferenz. 3. Investorenkonferenz. für junge Technologie- und Start-up-Firmen. Herzlich Willkommen 4. Investorenkonferenz für junge Technologie- und Start-up-Firmen 3. Investorenkonferenz für junge Technologie- und Start-up-Firmen Herzlich Willkommen Begrüssung René Chopard Bereichsleiter Privat- und

Mehr

I N V I TAT I O N. Executive Insight. Excellence in der Supply Chain zentraler Schlüssel für Ihren Unternehmenserfolg. 29.

I N V I TAT I O N. Executive Insight. Excellence in der Supply Chain zentraler Schlüssel für Ihren Unternehmenserfolg. 29. I N V I TAT I O N Executive Excellence in der Supply Chain zentraler Schlüssel für Ihren Unternehmenserfolg 29. Januar 2009 Seestrasse 513 Zürich-Wollishofen s Executive veranstaltet die Executive--Reihe

Mehr

Einladung zum Praxisdialog ERP 2012

Einladung zum Praxisdialog ERP 2012 Einladung zum Praxisdialog ERP 2012 Erfolgreiche Auswahl, Einführung und Optimierung von ERP-Systemen 27. September 2012 Einstein Congress, St. Gallen «Innovation durch Informations- und Kommunikationstechnik

Mehr

Der Markt für E-Rechnungen rund um den Globus Wer hat die Nase vorn in Europa und der restlichen Welt? Von den Besten lernen!

Der Markt für E-Rechnungen rund um den Globus Wer hat die Nase vorn in Europa und der restlichen Welt? Von den Besten lernen! Der Markt für E-Rechnungen rund um den Globus Wer hat die Nase vorn in Europa und der restlichen Welt? Von den Besten lernen! Bruno Koch 27. Oktober 2014 Von den Besten lernen! Messen wir die Besten aus

Mehr

Unterstützt oder beschäftigt Ihr CRM- System die Mitarbeiter bei Ihrer täglichen Arbeit?

Unterstützt oder beschäftigt Ihr CRM- System die Mitarbeiter bei Ihrer täglichen Arbeit? Unterstützt oder beschäftigt Ihr CRM- System die Mitarbeiter bei Ihrer täglichen Arbeit? Beat Jörg Swiss Life AG Projektleiter CRM Thomas Heiz Trivadis AG Business Development Manager BASEL BERN LAUSANNE

Mehr

Inkasso der Creditreform Luzern Vogel AG. Wir realisieren Ihre Forderungen.

Inkasso der Creditreform Luzern Vogel AG. Wir realisieren Ihre Forderungen. der Creditreform Luzern Vogel AG. Wir realisieren Ihre Forderungen. GEMEINSAM GEGEN VERLUSTE. Creditreform. Alles aus einer Hand. Mit den Besten an der Hand. Nur mit einem straffen Debitorenmanagement

Mehr

Steinbeis. Steinbeis Unternehmerforum. 19. Juni 2015. Kontaktplattform für KMU. Haus der Wirtschaft, Stuttgart

Steinbeis. Steinbeis Unternehmerforum. 19. Juni 2015. Kontaktplattform für KMU. Haus der Wirtschaft, Stuttgart Steinbeis Steinbeis Unternehmerforum Kontaktplattform für KMU 19. Juni 2015 Haus der Wirtschaft, Stuttgart 2 Steinbeis Unternehmerforum Am 19. Juni 2015 begrüßt das Steinbeis Center of Management and Technology

Mehr

Einladung. Virtualisierung von A bis Z live erleben. am 27. März 2007 im TRAFO Baden. VirtualDay'07. powered by Magirus. In Kooperation mit:

Einladung. Virtualisierung von A bis Z live erleben. am 27. März 2007 im TRAFO Baden. VirtualDay'07. powered by Magirus. In Kooperation mit: Einladung Virtualisierung von A bis Z live erleben am 27. März 2007 im TRAFO Baden VirtualDay'07 powered by Magirus In Kooperation mit: Vir tualisierung weiter gedacht Dank VMware profitieren immer mehr

Mehr

Copyright dr.huldi.management.ch ag, Meilen 2011 1

Copyright dr.huldi.management.ch ag, Meilen 2011 1 Neukundengewinnung mit CRM? Vorgehen Erfahrungen - Beispiele Ersteller und Copyright: Dr. oec. HSG Christian Huldi, dr.huldi.management.ch ag, General-Wille-Strasse 201, CH-8706 Meilen AZ Direct AG, Blegistrasse

Mehr

herzlich willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Sicherheitslösungen von Cisco 23. April 2015

herzlich willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Sicherheitslösungen von Cisco 23. April 2015 herzlich willkommen Sicherheitslösungen von Cisco 23. April 2015 Silver Rella, Consulting & Sales silver.rella@steffeninf.ch Agenda Begrüssung Steffen Informatik AG Cisco ASA Next Generation Firewall mit

Mehr

ForderungsSchutzBrief. verbessern Sie Ihre Liquidität nachhaltig. einfach schnell - erfolgreich

ForderungsSchutzBrief. verbessern Sie Ihre Liquidität nachhaltig. einfach schnell - erfolgreich ForderungsSchutzBrief verbessern Sie Ihre Liquidität nachhaltig einfach schnell - erfolgreich Problem: Nicht bezahlte Rechnungen! Die Zahlungsmoral der Wirtschaft sinkt. 02.06.2009 Aufträge zu bekommen

Mehr

Kurzportrait der Berinfor

Kurzportrait der Berinfor Kurzportrait der Berinfor Berinfor AG Firmenpräsentation Talacker 35 8001 Zürich Schweiz www.berinfor.ch 2013 UNSERE FIRMA Unser Fokus sind die Hochschulen Die Berinfor AG wurde 1990 gegründet. Wir sind

Mehr

E-Invoicing auf internationaler Ebene

E-Invoicing auf internationaler Ebene E-Invoicing auf internationaler Ebene SEEBURGER E-Invoicing-Tage 25./26. März in Frankfurt Flughafen-Hotel Bruno Koch Marktgröße und Status global Seite 2 "Ich stehe Statistiken etwas skeptisch gegenüber.

Mehr

Certified Credit Controller. Top-Seminar mit Hochschul-Zertifikat

Certified Credit Controller. Top-Seminar mit Hochschul-Zertifikat Certified Credit Controller Top-Seminar mit Hochschul-Zertifikat Warum und wozu? Forderungsausfälle können zu existenzbedrohenden Unternehmenskrisen führen. Ursache ist häufig der Fokus auf umsatzorientierte

Mehr

Unternehmerreise Türkei. 21. bis 22. Mai 2013, optionales Anschlussprogramm 23. Mai 2013 osec.ch

Unternehmerreise Türkei. 21. bis 22. Mai 2013, optionales Anschlussprogramm 23. Mai 2013 osec.ch Unternehmerreise Türkei. 21. bis 22. Mai 2013, optionales Anschlussprogramm 23. Mai 2013 osec.ch 1 Marktchancen in der Türkei. 21. - 22. / 23. Mai 2013, Istanbul. Die Osec organisiert in Zusammenarbeit

Mehr

PROGRAMM. Anmeldung zur Veranstaltung. PRODUKTEHAFTPFLICHTRECHT Freitag, 13. November 2015, Kongresshaus Zürich (1206.)

PROGRAMM. Anmeldung zur Veranstaltung. PRODUKTEHAFTPFLICHTRECHT Freitag, 13. November 2015, Kongresshaus Zürich (1206.) Anmeldung zur Veranstaltung Freitag, 13. November 2015, Kongresshaus Zürich (1206.) PROGRAMM Die Anmeldung gilt für (Vorname, Name, Titel/Stellung/Funktion)*: 08.45 09.15 Begrüssungskaffee 09.15 09.20

Mehr

8. Marketing-Tag Bodensee medien & unternehmen

8. Marketing-Tag Bodensee medien & unternehmen Ablauf ab 12:00 Eintreffen der Teilnehmer (Mittag-Snacks und Getränke) UNSERE MEDIENPARTNER präsentieren 13:00 8. Marketing-Tag Bodensee medien & unternehmen Begrüßung durch Netzwerk Bodensee 13:15 SÜDKURIER

Mehr

Einladung zum Treuhänder-Event bei META10. ABACUS AbaWebTreuhand und Cloud Computing Donnerstag, 3. November 2011

Einladung zum Treuhänder-Event bei META10. ABACUS AbaWebTreuhand und Cloud Computing Donnerstag, 3. November 2011 Einladung zum Treuhänder-Event bei META10 ABACUS AbaWebTreuhand und Cloud Computing Donnerstag, 3. November 2011 META10 ist Schweizer Marktführer für Desktop Service Providing (DSP). Mit Hilfe von modernster

Mehr