Auftritt Das etwas andere Rhetoriktraining

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Auftritt Das etwas andere Rhetoriktraining"

Transkript

1 Thema Zielgruppe Ziel Situation Dauer Inhalte Methode Rhetorik Menschen, die ihre rhetorische Wirkung verbessern wollen. Souveräner und gelassener vor anderen Menschen reden, um authentisch zu begeistern, eigene Ideen zu transportieren und zu bewegen. Präsentation, Fachvortrag, persönliche Stellungnahme, Kommentar, Tischrede, Vorstellungsrede. 6 Tage, die Termine sind im Anhang aufgeführt Individuelle Diagnose des Redestils Videoanalyse und Feedback Verschiedene Redeformen und ihre Eigenarten Technik der Redegestaltung Dramaturgie Argumente setzen und überzeugen Einwände, Zwischenrufe und Killerphrasen entschärfen Stress und Druck aushalten Spontaneität Sprechtraining Wir haben das Training auf verschiedenen ineinander verwobenen Ebenen konzipiert. Auf der sachlich/rhetorischen Ebene befasst es sich mit den Methoden der angewandten Rhetorik. Auf der Ebene von Ausstrahlung und Stimme gibt es den Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine umfassende Auskunft darüber, wie ihre Wirkung auf andere Menschen ist und wie sie diese Wirkung vorteilhaft einsetzen können. Individuelles Coaching und intensive Einzelgespräche mit den Trainern runden dieses intensive Training ab. Das Training fordert die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf ungewöhnliche Weise. Praxis und Theorie wechseln in schneller Folge. Elemente aus der Sprecherziehung von Schauspielern, aus Debattierclubs und der klassischen Rhetorik wechseln einander ab und werden durch intensives persönliches Feedback für jeden Teilnehmer zu einem am Ende verständlichen Ganzen! Vorbereitung Wir bitten um zwei Vorarbeiten: 1. Vorbereiten eines beliebigen Vortrages, der gleich zu Beginn des Trainings gehalten werden kann 2. Mitbringen von Material (idealerweise aus dem Arbeitsumfeld), aus dem während des Trainings Vorträge erarbeitet werden können Im Vorfeld nimmt ein Mitglied des Trainerteams mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern telefonisch Kontakt auf. Ziel dieses Vorgesprächs ist es, Fragen der Teilnehmer im Voraus zu klären und die individuellen Lern- und Redebedürfnisse der Teilnehmer abzufragen. So gewährleisten wir, dass wir während des Trainings spezifisch auf die Bedürfnisse jedes Einzelnen eingehen können. Seite 1 von 5

2 Der Rahmen des Trainings Wie alle lubbers-trainings ist der Auftritt nach dem Prinzip Lernen durch Erfahrung aufgebaut. Alle Trainingseinheiten sind so gestaltet, dass die Teilnehmer sowohl einen Zuwachs an Wissen als auch einen breiten Erkenntnisrahmen zur Verfügung gestellt bekommen. Deshalb sind die Teilnehmer von morgens früh bis spät abends beschäftigt. Folgender Rahmen hat sich bewährt: Umgebung Für das Training suchen wir vorzugsweise ein eher ruhig gelegenes Seminarhotel aus. Arbeitszeiten Das Training ist sehr arbeitsintensiv. Das heißt, es beginnt früh morgens und endet mit einer Trainingseinheit, die nach dem Abendessen beginnt. Die Morgeneinheiten sind als Aktivierungseinheiten konzipiert und beinhalten im Wesentlichen Sprech-, Stimm- und Ausdrucksübungen. In den Abendeinheiten spielt jeweils das Thema des Tages eine Rolle, und der Tag wird so auf anregende Weise abgerundet. Erreichbarkeit Während der sechs Trainingstage sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer telefonisch schwer erreichbar. Sinnvoll ist es, wenn sie sich keinerlei Aufgaben zum Training mitbringen, die sie nebenbei noch erledigen müssen. Das Training ist so ausgefüllt, dass dafür kaum Zeit zur Verfügung steht! Regeln Während des gesamten Trainings gelten einige einfache Spielregeln: Pünktlichkeit, Verzicht auf alkoholische Getränke, keine Mobiltelefone im Seminarraum Der Ablauf, Tag 1 Das Training beginnt mit dem Mittagessen. Der erste Tag ist als Kennenlern- und Diagnosetag angelegt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer halten ihre mitgebrachten Vorträge, lernen auf rhetorische Weise ihre Mitteilnehmerinnen und -teilnehmer kennen, erfahren den voraussichtlichen Tagesplan und die Regeln sowie die Methoden, auf denen das Training aufgebaut ist. Die Trainer beantworten ferner alle beantwortbaren Fragen der Teilnehmer. Der Ablauf, Tag 2 Der zweite Tag dient der Aufarbeitung der Diagnose des ersten Tages. Der Vormittag ist in Kleingruppenarbeit dem Videofeedback gewidmet, ergänzt durch theoretische und praktische Hinweise der Trainer. Ferner arbeiten die Trainer mit den Teilnehmern die persönlichen Stärken heraus und geben Hinweise, wie sie ihre Individualität und charakteristischen Merkmale vorteilhaft nutzen können. Am Nachmittag arbeiten die Teilnehmer immer ergänzt durch individuelle praktische Hinweise der Trainer an einem Vortrag, den sie später im Training halten werden. Ziel ist es, Ziel und Botschaft für unterschiedliche Zielgruppen zu erarbeiten, einen roten Faden und Argumentationsketten zu knüpfen. Ergänzt wird die individuelle Arbeit durch Theorieeinheiten im Plenum. Seite 2 von 5

3 Der Ablauf, Tag 3 Hauptfokus des dritten Tages ist der Umgang mit Störungen, wie sie in jeder Redesituation vorkommen können. Ziel ist es, dass die Teilnehmer individuell für sich erarbeiten, wie sie mit Störungen (Einwänden, Gegenargumenten von Zuhörern, Killerphrasen) umgehen können. Am Ende des Tages hat sich jeder Teilnehmer ein auf ihn passendes Verhaltensmuster erarbeitet, dieses in der Praxis trainiert und über die Wirkung auf Zuhörer ein Feedback erhalten. Zweites wichtiges Thema ist am dritten Tag die strukturierte und schnelle Erarbeitung von kurzzeitig angesetzten Vorträgen. Hier bekommen die Teilnehmer eine bestimmte Aufgabe, die sie auf Basis der vorher vermittelten Methoden in vergleichbar kurzer Zeit lösen müssen. Ziel ist es, den Teilnehmern die Sicherheit zu geben, dass sie auch dann sinnvoll und überzeugend argumentieren können, wenn sie nicht über die scheinbar erforderliche Zeit verfügen. Der Ablauf, Tag 4 Tag vier ist der Tag, an dem die Teilnehmer ihre bislang erworbenen Kenntnisse anhand eines Experiments erproben und absichern können. Ferner erhalten sie wiederum von unterschiedlichen Personen Feedback über den bis dahin erreichten Leistungsstand und letzte Hinweise, an welchen eventuellen Defiziten sie noch arbeiten können. Ferner erarbeiten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine von ihnen selbst gewählte Redeform, die einen direkten Bezug zu ihrer beruflichen Arbeit haben soll. Die Erarbeitung ist gleichzeitig die Vorbereitung auf den Folgetag. Der Ablauf, Tag 5 An Tag fünf geht es darum, sich den vorletzten Schliff zu holen. Die Teilnehmer tragen den am Vortag erarbeiteten Vortrag vor der kompletten Trainingsgruppe begleitet von drei Videokameras vor und erhalten anschließend von allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein schriftliches Feedback. Ein längeres Einzelgespräch mit dem vom Teilnehmer selbst gewählten Trainer rundet den Tag zunächst ab. Der späte Nachmittag und der Abend dienen der Vorbereitung auf den abschließenden Vortrag, der dann am letzten Tag des Trainings gehalten wird. Der Ablauf, Tag 6 Das Training geht zu Ende. Zeit zusammenzufassen, was noch zusammengefasst werden muss, zu fragen, was gefragt werden muss, zu ergänzen, was fehlt. Die Trainer erklären am Morgen des sechsten Tages das System des Trainings, welche Aufgaben weshalb wann gestellt worden sind und was die Teilnehmer daraus lernen konnten. Am Ende des Trainings steht ein letzter Vortrag. Mit dem gemeinsamen Mittagessen endet das Training. Seite 3 von 5

4 Nachhaltigkeit und Transfer Uns ist ganz besonders wichtig, dass unsere Kunden nach einem Training anhaltend von den Inhalten und Erlebnissen der Veranstaltung profitieren. So bieten wir allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit, im Anschluss an unsere Trainings mit den Trainern in direktem Kontakt zu bleiben. Auf diese Weise können aufkommende Fragen oder Ergänzungen unmittelbar mit den Trainern besprochen werden. Wie dieser Kontakt zustande kommt (z. B. , Telefoncoaching) wird zwischen Teilnehmern und Trainern direkt vereinbart. Viele Ehemalige haben uns immer wieder nach einem Refresher-Kurs gefragt, und wir planen, je Quartal einen entsprechenden Workshop anzubieten. Diese Workshops gehen über ein Wochenende und bieten die Möglichkeit, anhand von Videofeedbacks den eigenen Stand zu überprüfen und zu festigen. Zudem haben wir vor Jahren unser Assistentenprinzip eingeführt. Das bedeutet, dass wir besonders interessierten ehemaligen Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine zusätzliche Lern- und Fortbildungsmöglichkeit bieten, indem sie im Rahmen unserer offenen Trainings die Rolle eines Assistenten übernehmen können. Assistenten lernen die Hintergründe der Trainings kennen, verarbeiten aus einer anderen Perspektive noch einmal den Stoff, können sich uneingeschränkt mit den Trainern auch bei persönlichen Fragestellungen austauschen und beteiligen sich unter Anleitung eines Trainers am Feedbackprozess mit den Teilnehmern. Seite 4 von 5

5 Trainer Termine Bernd-Wolfgang Lubbers und/oder Trainer aus seinem Trainerteam (abhängig von der Gruppenstärke insgesamt zwei bis vier Trainer) Die maximale Teilnehmerzahl ist auf 12 begrenzt. Internet Ihre Ansprechpartner in unserm Unternehmen Astrid Hofemann, Organisation +49 (0) Angelika Lubbers, Kundenbetreuung +49 (0) lubbers GmbH Siebengebirgsstraße 2b Unkel am Rhein T: F: Seite 5 von 5

Rhetoriktraining für Führungskräfte

Rhetoriktraining für Führungskräfte Thema Zielgruppe Ziel Situation Dauer Inhalte Methode Rhetorik Führungskräfte,dieihreFähigkeit,ziel-und zielgruppengerechtzuargumentierensowie ihreemotionalewirkungalsrednerverbessernwollen. ErarbeiteneinesaufdiePersönlichkeitdes

Mehr

TED- TRAINING ÜBUNG MACHT DIE KOMMUNIKATION/ WOHLFÜHLEN IM UMGANG MIT DER EIGENEN RHETORIK

TED- TRAINING ÜBUNG MACHT DIE KOMMUNIKATION/ WOHLFÜHLEN IM UMGANG MIT DER EIGENEN RHETORIK TED- TRAINING ÜBUNG MACHT DIE KOMMUNIKATION/ WOHLFÜHLEN IM UMGANG MIT DER EIGENEN RHETORIK Übung macht die Kommunikation! Wohlfühlen im Umgang mit der Kommunikation. 3-Tage Tage-Intensiv Intensiv-Training

Mehr

Lehre x (Mentoring + Peerteaching) Starker Start ins Studium

Lehre x (Mentoring + Peerteaching) Starker Start ins Studium Lehre x (Mentoring + Peerteaching) Starker Start ins Studium Auf dem Weg zur optimierten Methodenausbildung und Verringerung der Studienabbruchquoten durch Förderung der sozialen Vernetzung und studienrelevanter

Mehr

Workshop Blühende Landschaft Seminar für NBL-Mitarbeiter und Referenten auf Gut Hohenberg

Workshop Blühende Landschaft Seminar für NBL-Mitarbeiter und Referenten auf Gut Hohenberg Workshop Blühende Landschaft Seminar für NBL-Mitarbeiter und Referenten auf Gut Hohenberg Liebe Freunde und NetzwerkerInnen der Blühenden Landschaft, der Termin unseres NBL-Referenten-Workshops "Blühende

Mehr

Rhetorik & Präsentation intensiv Basis-Seminar: Rhetorik 2-Tages-Seminar 3-5 Teilnehmer

Rhetorik & Präsentation intensiv Basis-Seminar: Rhetorik 2-Tages-Seminar 3-5 Teilnehmer 1 Rhetorik & Präsentation intensiv Basis-Seminar: Rhetorik 2-Tages-Seminar 3-5 Teilnehmer Gute rhetorische Fähigkeiten sind für die meisten Menschen unverzichtbare Voraussetzungen für den beruflichen oder

Mehr

Commitmenttraining. Mitarbeiterführung auf den Punkt gebracht. 4,9 von 5

Commitmenttraining. Mitarbeiterführung auf den Punkt gebracht. 4,9 von 5 Commitmenttraining Mitarbeiterführung auf den Punkt gebracht. 4,9 von 5 Bewertung von 80 Seminarteilnehmern ZQS-geprüft ""Wie Weiterbildung schnell und nachhaltig zu Ihrem Unternehmenserfolg beitragen

Mehr

Rhetorik für den Behördenarbeitsplatz. Praxisseminar. Entspannt sprechen und souverän auftreten. 30. September 01. Oktober 2015, Berlin

Rhetorik für den Behördenarbeitsplatz. Praxisseminar. Entspannt sprechen und souverän auftreten. 30. September 01. Oktober 2015, Berlin Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Rhetorik für den Behördenarbeitsplatz Entspannt sprechen und souverän auftreten 30. September 01. Oktober 2015, Berlin

Mehr

Persönliche Entwicklung

Persönliche Entwicklung Persönliche Entwicklung Zeit- und Selbstmanagement Kommunikation und Rhetorik Betriebswirtschaftliche Grundlagen Informations- und Recherchekompetenz Wir passen unser Angebot an Ihre Bedürfnisse an, sowohl

Mehr

Führung + Vertrieb outdoor

Führung + Vertrieb outdoor Führung + Vertrieb outdoor Business-Skills in freier Natur stärken www.kybos-training.com Email: hetzer@kybos-training.com Erwandern Sie sich Ihre Inhalte! Das Kybos-Outdoor-Training verknüpft klassisches

Mehr

RHETORIK ARGUMENTATION TRAINING. Business-Comic: Argumentation geht besser.

RHETORIK ARGUMENTATION TRAINING. Business-Comic: Argumentation geht besser. RHETORIK ARGUMENTATION TRAINING Business-Comic: Argumentation geht besser. 2/3 4/5 6/7 Raus mit der Sprache: Peter Flume zeigt Ihnen den Weg zur optimalen Lösung. Individuelle Inhouse-Seminare immer

Mehr

Ein Methodenwerkzeugkasten für die Gestaltung von Veranstaltungen

Ein Methodenwerkzeugkasten für die Gestaltung von Veranstaltungen Ein werkzeugkasten für die Gestaltung von Veranstaltungen Auch Dozent/innen benötigen ein praxisorientiertes Aufbautraining für die Gestaltung ihrer Veranstaltungen. In diesem praxisorientierten Trainingsseminar

Mehr

On Stage Vorhang auf für klare Worte Auftritt, Rhetorik und Präsentation für Profis

On Stage Vorhang auf für klare Worte Auftritt, Rhetorik und Präsentation für Profis On Stage Vorhang auf für klare Worte Inhalte Nutzen Methoden On Stage Vorhang auf für klare Worte Teilnehmerkreis Nicht nur Fachwissen entscheidet - ein professioneller Mundwerker kann packend präsentieren,

Mehr

Fortbildung Beratung Betreuung

Fortbildung Beratung Betreuung Fortbildung Beratung Betreuung für Pflege- / Adoptivfamilien mobil kompetent praxisnah neu neu neu neu neu - neu Fortbildungsangebote mit Kinderbetreuung Leitung Bereich Fortbildung: im Familienzentrum

Mehr

Kinderkrippe Die Schäfchen

Kinderkrippe Die Schäfchen Kinderkrippe Die Schäfchen Ev. Laurentius Kindergarten, Am Grundweg 33, 64342 Seeheim-Jugenheim, Telefon (06257) 82992; E-Mail: ev.kita.seeheim@ekhn; www.ev-kirche-seeheim-maclhen.de - 1 - Unser pädagogischer

Mehr

Begeisternd Präsentieren - Sicher Moderieren

Begeisternd Präsentieren - Sicher Moderieren Begeisternd Präsentieren - Sicher Moderieren Frank Rudolph - Hauptstr. 43, 78315 Radolfzell, Tel.: 07738 937678, Frank.Rudolph@BDVT.de Mitglied im Bundesverband deutscher Verkaufsförderer und Trainer Inhalt

Mehr

Training - Glaubhaft präsentieren - Trainingsprospekt. Referententraining. Glaubhaft präsentieren - so überzeugen Sie! Vorbereitung Planung

Training - Glaubhaft präsentieren - Trainingsprospekt. Referententraining. Glaubhaft präsentieren - so überzeugen Sie! Vorbereitung Planung Trainingsprospekt Referententraining Glaubhaft präsentieren - so überzeugen Sie! Vorbereitung Planung Persönlichkeit Ausstrahlung Präsentation Kommunikation Körpersprache Medieneinsatz Inhalt: Grundlage

Mehr

Schritt 1: Schulung vorbereiten

Schritt 1: Schulung vorbereiten Themen auswählen Jede Ausbildung am Arbeitsplatz sollte gründlich vorbereitet werden. Je besser die Vorbereitung, desto erfolgreicher wird die Schulung selbst sein. Außerdem hat die Vorbereitung auch die

Mehr

Kurzbeschreibungen: Workshops für die Oberstufe

Kurzbeschreibungen: Workshops für die Oberstufe Kurzbeschreibungen: Workshops für die Oberstufe Inhalt Modul Präsentationstraining: Rhetorik & Argumentieren Innovativer Medieneinsatz Präsentieren am Smartboard Crashkurs Powerpoint Crashkurs zur Präsentationsprüfung

Mehr

Führung + Vertrieb outdoor Business-Skills in freier Natur stärken www.kybos-training.com Email: hetzer@kybos-training.com Erwandern Sie sich Ihre Inhalte! Das Kybos-Outdoor-Training verknüpft klassisches

Mehr

Psychologische Unternehmensberatung Volker Rudat. Vertriebsoptimierung. Überlassen Sie Ihren Erfolg nicht dem Zufall Stärken Sie den Vertrieb!

Psychologische Unternehmensberatung Volker Rudat. Vertriebsoptimierung. Überlassen Sie Ihren Erfolg nicht dem Zufall Stärken Sie den Vertrieb! Überlassen Sie Ihren Erfolg nicht dem Zufall Stärken Sie den Vertrieb! Gute Vertriebsmitarbeiter/innen sind Ihr entscheidender Erfolgsfaktor denn sie sind die wichtigste Schnittstelle zu Ihren Kunden.

Mehr

Kontakte knüpfen mit Erfolg

Kontakte knüpfen mit Erfolg +++ Management Circle Intensiv-Seminar +++ Kontakte knüpfen mit Erfolg Wie Sie souverän auftreten und Menschen für sich gewinnen Networking leicht gemacht: Beeindrucken Sie durch Ihre Ausstrahlung Gewinnen

Mehr

Für Junioren in der OrientierungsPhase. next generation I Orientierung RollenFindung Karriere. Vermögen

Für Junioren in der OrientierungsPhase. next generation I Orientierung RollenFindung Karriere. Vermögen Für Junioren in der OrientierungsPhase next generation I Orientierung RollenFindung Karriere Auftritt Vermögen 1. Halbjahr 2016 Rolle im Familienunternehm en? Karriere ausserhalb? Familienvermögen managen?

Mehr

Moderation in der Ausbildung?

Moderation in der Ausbildung? Moderation in der Ausbildung? Grundsätzliche Vorbemerkungen Wenn Sie Ihre Ausbildungsgruppe moderierend anleiten wollen, dann sind sie nicht mehr der "leitende Ausbilder", sondern derjenige, der für die

Mehr

Train the Trainer Ausbildung zum Business Trainer. KRÖBER Kommunikation

Train the Trainer Ausbildung zum Business Trainer. KRÖBER Kommunikation Ausbildung zum Business Trainer KRÖBER Kommunikation Systemisch ausgerichtete Komplettausbildung für alle, die in Unternehmen Trainings- und Moderationsaufgaben übernehmen wollen. Zielgruppe dieser Ausbildung:

Mehr

BIC DO IT YOURSELF Lehrgang. Konfliktmanagement. Bildungscenter = Erfolgscenter

BIC DO IT YOURSELF Lehrgang. Konfliktmanagement. Bildungscenter = Erfolgscenter = BILDUNG + KOMPETENZ + NETZWERK = ERFOLG! BIC DO IT YOURSELF Lehrgang Konfliktmanagement Bildungscenter = Erfolgscenter Elisabethstrasse 101/2, A 8010 Graz T: +43 316 347 000 M: +43 699 12 40 44 08 E:

Mehr

Kindergarten- und Kinderheimalltag im Hinblick auf familiengerichtliche

Kindergarten- und Kinderheimalltag im Hinblick auf familiengerichtliche Weiterbildung Kindergarten- und Kinderheimalltag im Hinblick auf familiengerichtliche Verfahren Rechtliche Vorgaben, psychologische Aspekte und praxisnahe Hilfen für Kinder, die von Trennung, Scheidung,

Mehr

!"#34&)$%+0'36)$%"$%/7138$%91+:3

!#34&)$%+0'36)$%$%/7138$%91+:3 !"#34&)%+0'36)%"%/7138%91+:3!"#%&'()*%+"%,-."/0'"&(+102+1(21"34&)%+0' 5 3 !"#%&'()*+, - 34506*7/5+,1+859/*:7.%&'();#12'

Mehr

Die POWER-AZUBI-SCHMIEDE OBERFRANKEN

Die POWER-AZUBI-SCHMIEDE OBERFRANKEN Die POWER-AZUBI-SCHMIEDE OBERFRANKEN MODERNE TRAININGS ZUR PERSÖNLICHKEITS- ENTWICKLUNG VON AUSZUBILDENDEN PERSÖNLICHKEITSENTWICKLUNG FÜR AZUBIS BRAUCHT ES SO ETWAS WIRKLICH? WIR SAGEN JA! Viele größere

Mehr

igrow für Unternehmen

igrow für Unternehmen igrow für Unternehmen igrow ist kein klassisches Online-Coaching und auch kein traditionelles E-Learning. Wir nennen es elearning by doing. Was wir wissen ist, dass gerade erfolgreiche Unternehmen den

Mehr

Seminarangebot Rhetorik und Präsentation

Seminarangebot Rhetorik und Präsentation Seminarangebot Rhetorik und Präsentation Allgemeines Seminarangebot TRAINING TRAINING Diplom Diplom Psychologe Psychologe Andreas Andreas C. C. Fischer Fischer 0231 0231 72 72 46 46 202 202 testinstitut.de

Mehr

A.P.U. Gruppendynamik. - Führen von Gruppen und Teams. - Persönliches Verhalten in einer Gruppe. mit Michael Dullenkopf. und Dr.

A.P.U. Gruppendynamik. - Führen von Gruppen und Teams. - Persönliches Verhalten in einer Gruppe. mit Michael Dullenkopf. und Dr. Gruppendynamik - Führen von Gruppen und Teams - Persönliches Verhalten in einer Gruppe mit Michael Dullenkopf und Dr. Carola Gründler Solange die Machtfrage nicht geklärt ist, ist ein Team nicht wirklich

Mehr

Schlüsselqualifikationen

Schlüsselqualifikationen Schlüsselqualifikationen Schlüsselqualifikationen sind erwerbbare allgemeine Fähigkeiten, Einstellungen und Wissenselemente, die bei der Lösung von Problemen und beim Erwerb neuer Kompetenzen in möglichst

Mehr

Neukundengewinnung. Erfolgreiches System zur nachhaltigen Steigerung Ihrer Verkaufserfolge

Neukundengewinnung. Erfolgreiches System zur nachhaltigen Steigerung Ihrer Verkaufserfolge Neukundengewinnung ist unverzichtbar für Ihr Wachstum DDS DirectDynamicSelling DDS Erfolgreiches System zur nachhaltigen Steigerung Ihrer Verkaufserfolge Einfacher führen, mehr verkaufen Trainingsmethoden

Mehr

Train the Trainer Patrick Zwicky

Train the Trainer Patrick Zwicky Train the Trainer Patrick Zwicky 0 Überblick Mitarbeitende, die mit - Schulungen, Präsentationen, Referate - Ausbildung am Arbeitsplatz zu tun haben, erhalten gezielte Unterstützung in den Bereichen -

Mehr

Emotionales Intelligenz Training. Leben Sie Ihr emotionales Potential?

Emotionales Intelligenz Training. Leben Sie Ihr emotionales Potential? Emotionales Intelligenz Training Leben Sie Ihr emotionales Potential? Status 09 2013 Wie sie mit weniger mehr bewegen. Wir laden Sie ein auf eine Entdeckungsreise! Menschen sind im Kern soziale Wesen,

Mehr

K.E.C.K Kreatives-Erlebnis-Coaching Manuela Klasen Persönlichkeitscoaching und Mentaltraining. Lebe deinen Traum und Von der Leichtigkeit des Seins

K.E.C.K Kreatives-Erlebnis-Coaching Manuela Klasen Persönlichkeitscoaching und Mentaltraining. Lebe deinen Traum und Von der Leichtigkeit des Seins K.E.C.K Kreatives-Erlebnis-Coaching Manuela Klasen Persönlichkeitscoaching und Mentaltraining Lebe deinen Traum und Von der Leichtigkeit des Seins info@manuelaklasen.de Tel.: 06135 / 704906 Lebe deinen

Mehr

Selbst-Coaching Hopp oder Top?

Selbst-Coaching Hopp oder Top? Selbst-Coaching Hopp oder Top? Seit ich die ersten beiden Ausgaben meiner Selbst-Coaching Arbeitsbücher (Infos unter www.monika-heilmann-buecher.de) publiziert habe, werde ich immer wieder auf das Thema

Mehr

Kommunikation. Schulungsflyer

Kommunikation. Schulungsflyer Kommunikation Schulungsflyer Praxisorientiertes Kommunikationstraining für Führungskräfte Das praxisorientierte Kommunikationstraining für Führungskräfte basiert auf den Anwendungsmöglichkeiten und Prinzipien

Mehr

Vorbereitungslehrgänge

Vorbereitungslehrgänge Vorbereitungslehrgänge ECo-C Start: 3709, 36 UE Aufbauseminar zum ECo-C Cert: 3710, 35 UE ECo-C Cert: 3711, 68 UE Zielgruppe: Personen aus allen Berufsbereichen sowie Berufsein- oder Wiedereinsteiger/innen,

Mehr

Power Speaking. Gehirngerecht vortragen - wirkungsvoll überzeugen. So überzeugen Sie in Präsentationen, Vorträgen und Besprechungen

Power Speaking. Gehirngerecht vortragen - wirkungsvoll überzeugen. So überzeugen Sie in Präsentationen, Vorträgen und Besprechungen INSTITUT FÜR EFFIZIENTES LERNEN Power Speaking Gehirngerecht vortragen - wirkungsvoll überzeugen So überzeugen Sie in Präsentationen, Vorträgen und Besprechungen 2-tägiges Intensiv-Training für Vertrieb

Mehr

Für die Erstellung von Masterarbeiten massgeblich ist das allgemeine Merkblatt für

Für die Erstellung von Masterarbeiten massgeblich ist das allgemeine Merkblatt für Gottlieb Duttweiler Lehrstuhl für Internationales Handelsmanagement Für die Erstellung von Masterarbeiten massgeblich ist das allgemeine Merkblatt für Masterarbeiten, das unter http://www.unisg.ch eingesehen

Mehr

RedLine-HV-Training (TeamCare ) Der Name steht für Qualität:

RedLine-HV-Training (TeamCare ) Der Name steht für Qualität: RedLine-HV-Training (TeamCare )» Das langfristige Training nach dem Baukastenprinzip exklusiv für Ihre Apotheke «Der Name steht für Qualität: Seit 2006 gibt es das erfolgreiche, auf Langfristigkeit angelegte

Mehr

Trainingsprogramm. Dr. Guido Schwarz

Trainingsprogramm. Dr. Guido Schwarz Trainingsprogramm 2012 Dr. Guido Schwarz 2 TRAININGS 1. Konflikttraining Kein Mensch liebt Konflikte. Wir alle wollen sie möglichst vermeiden. Unangenehmerweise geht das nicht immer. Das Ziel dieses Seminars

Mehr

Unser Profil. Institut für Rhetorik. und Methodik

Unser Profil. Institut für Rhetorik. und Methodik Unser Profil Institut für Rhetorik und Methodik Unser Institut wurde 1968 als Institut für Rhetorik und Methodik in der politischen Bildung von Prof. Hellmut Geißner gegründet. Sein Konzept der Rhetorischen

Mehr

WORKSHOPS. Ihr Nutzen: ERLEBNISORIENTIERTE. mit Trainingsschauspielern. Das war das intensivste Training, dass ich je erlebt habe!

WORKSHOPS. Ihr Nutzen: ERLEBNISORIENTIERTE. mit Trainingsschauspielern. Das war das intensivste Training, dass ich je erlebt habe! Ihr Nutzen: Wir arbeiten erlebnisorientiert, direkt an den Bedürfnissen und aktuellen Themen der Teilnehmer. Theoretischen Input gibt es immer aufbauend an den genau passenden Stellen. Stephanie Markstahler

Mehr

Leitfaden für Antragssteller

Leitfaden für Antragssteller Leitfaden für Antragssteller 1 Wer sind die Friends of the German School? Die Friends sind der Förderverein der Deutschen Schule, Washington DC. Wir sind ein gemeinnütziger Verein mit dem Ziel, den freundschaftlichen

Mehr

Zielgruppe Leitende Mitarbeiter von stationären und ambulanten Altenhilfeeinrichtungen, die sich mit dem Thema Belegungssicherung beschäftigen

Zielgruppe Leitende Mitarbeiter von stationären und ambulanten Altenhilfeeinrichtungen, die sich mit dem Thema Belegungssicherung beschäftigen Workshop: Professionelles Belegungsmanagement im Überblick Von der Positionierung bis zur strategischen Umsetzung Für das wirtschaftliche Führen eines sozialen Unternehmens ist das Auslastungs-management

Mehr

Entwicklung und Stärkung der persönlichen Kompetenzen!

Entwicklung und Stärkung der persönlichen Kompetenzen! Seminare 2007 Entwicklung und Stärkung der persönlichen Kompetenzen! Überzeugend kommunizieren Erfolgreich verhandeln Professionell telefonieren Rhetorisch geschickt argumentieren Leistungen beim Kunden

Mehr

Angebote rund um die betriebliche Ausbildung

Angebote rund um die betriebliche Ausbildung Angebote rund um die betriebliche Ausbildung Zusammenarbeit mit Betrieben Zusammenarbeit mit Schulen Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung der betrieblichen Ausbildung Ausbildung im Verbund

Mehr

Bühnenc. Präsent. trainin

Bühnenc. Präsent. trainin Öffentliche Auftritte sind erfolgskritische Momente. Nur wenige Minuten im Rampenlicht entscheiden darüber, ob eine Botschaft ankommt oder nicht. Gute Präsentationen sind dabei nicht nur eine Frage des

Mehr

SCHULUNGS-CENTER MEHR WISSEN MEHR ERREICHEN.

SCHULUNGS-CENTER MEHR WISSEN MEHR ERREICHEN. SCHULUNGS-CENTER MEHR WISSEN MEHR ERREICHEN. Ihre Vorteile kurz und knapp. Bedarfsorientiert: individuell gestaltbarer Trainingsplan Flexibles Lernen: bequem von zu Hause aus oder direkt bei Ihnen vor

Mehr

Vorbereitung durch Video-Seminar + Intensives Präsenztraining, maximal 5 Personen + Telefoncoaching = Präsentation Intensiv

Vorbereitung durch Video-Seminar + Intensives Präsenztraining, maximal 5 Personen + Telefoncoaching = Präsentation Intensiv Vorbereitung durch Video-Seminar + Intensives Präsenztraining, maximal 5 Personen + Telefoncoaching = Präsentation Intensiv Intensiv-Training mit Susanne Groth Vorbereitung durch Video-Training Intensives

Mehr

Peer-Mentoring. Konzept für eine individuelle Begleitung benachteiligter Jugendlicher im Übergang Schule Beruf durch junge ehrenamtliche Mentoren

Peer-Mentoring. Konzept für eine individuelle Begleitung benachteiligter Jugendlicher im Übergang Schule Beruf durch junge ehrenamtliche Mentoren Peer-Mentoring Konzept für eine individuelle Begleitung benachteiligter Jugendlicher im Übergang Schule Beruf durch junge ehrenamtliche Mentoren 1 1. Rahmenbedingungen... 3 1.1 Institutioneller Rahmen...

Mehr

Anhang A Fragebogen. Mapping Science Center Aktivitäten in Österreich BMBWK GZ 3.010/0027-VI/3/2006

Anhang A Fragebogen. Mapping Science Center Aktivitäten in Österreich BMBWK GZ 3.010/0027-VI/3/2006 Landstraßer Hauptstraße 71/1/205 A 1030 Wien T +43/(1)7101981 F +43(1)7101985 E office@science-center-net.at www.science-center-net.at ZVR-613537414 Anhang A Fragebogen Mapping Science Center Aktivitäten

Mehr

Praxis Systemische Beratung aus dem FF

Praxis Systemische Beratung aus dem FF Programm 2010 Praxis Systemische Beratung aus dem FF Kasseler Str.19 34123 Kassel Tel.: 0561 9532836 www.systemische-beratung-aus-dem-ff.de www.sbadff.de Herzlich Willkommen bei systemische Beratung aus

Mehr

GO FUTURE! NO FUTURE? Globaler Norden-globaler Süden: Wie steht es um die intragenerationelle Gerechtigkeit? Beispiel Südamerika

GO FUTURE! NO FUTURE? Globaler Norden-globaler Süden: Wie steht es um die intragenerationelle Gerechtigkeit? Beispiel Südamerika Europa entsteht durch Begegnung 28.06.2015/EW PG_2 Seminarnummer: Fördernummer: Thema: GO FUTURE! NO FUTURE? Globaler Norden-globaler Süden: Wie steht es um die intragenerationelle Gerechtigkeit? Beispiel

Mehr

SCHWERPUNKT-KITAS SPRACHE & INTEGRATION. 5. Telefonkonferenz 25.04.2013 Präsentation und Vortrag Udo Smorra - 04/2013 www.kitapartner-smorra.

SCHWERPUNKT-KITAS SPRACHE & INTEGRATION. 5. Telefonkonferenz 25.04.2013 Präsentation und Vortrag Udo Smorra - 04/2013 www.kitapartner-smorra. SCHWERPUNKT-KITAS SPRACHE & INTEGRATION 5. Telefonkonferenz 25.04.2013 Präsentation und Vortrag www.kitapartner-smorra.de 1 Guten Morgen und hallo zusammen! www.kitapartner-smorra.de 2 Man kann über alles

Mehr

Wie sollte ein Manager coachen?

Wie sollte ein Manager coachen? COACHING Als Führungskraft sind Sie da um mit Menschen mit vielen verschiedenen Fähigkeiten zu arbeiten, und Ihre Rolle als Coach ist eine solche Funktion. Coaching ist eine Gelegenheit um zur Entwicklung

Mehr

Lorenz & Grahn. Angebote für Mitarbeiter der Pflege. Wertschätzende Kommunikation in der Klinik

Lorenz & Grahn. Angebote für Mitarbeiter der Pflege. Wertschätzende Kommunikation in der Klinik Angebote für Mitarbeiter der Pflege Wertschätzende Kommunikation in der Klinik Neben der fachlichen Kompetenz trägt eine wertschätzende Kommunikation mit Patienten und Angehörigen als auch im Team wesentlich

Mehr

Abschlussveranstaltung Beschäftigungsbedingungen in der Altenpflege gestalten. Mainz, 13.07.2015

Abschlussveranstaltung Beschäftigungsbedingungen in der Altenpflege gestalten. Mainz, 13.07.2015 Abschlussveranstaltung Beschäftigungsbedingungen in der Altenpflege gestalten Mainz, 13.07.2015 Was macht attraktive Beschäftigungsbedingungen in der Altenpflege aus? Unterstützungsangebote des MSAGD Formate

Mehr

Gesund führen im Arbeitsalltag

Gesund führen im Arbeitsalltag Gesund führen im Arbeitsalltag Ein nachhaltiges Qualifizierungsprogramm für Führungskräfte Kompakt-Training mit multimedialer Jahresbegleitung Gesund führen im Arbeitsalltag Qualifizierte, gesunde und

Mehr

Häufig gestellte Fragen zur Initiative Sportverein 2020

Häufig gestellte Fragen zur Initiative Sportverein 2020 Häufig gestellte Fragen zur Initiative Sportverein 2020 1. An wen richtet sich die Initiative Sportverein 2020 und wer kann daran teilnehmen? Die Initiative Sportverein 2020 richtet sich an alle Sportvereine

Mehr

Wir reden Klartext. Wir leben Praxis

Wir reden Klartext. Wir leben Praxis Teamtrainer-Ausbildung Seite 1 von 5 Wir sind Anstifter Wir bieten Erfolg leicht Wir reden Klartext Wir sind anders Wir machen es leicht Wir leben Praxis Wir schneidern Maß Teamtrainer-Ausbildung Unser

Mehr

SHIFT-AKADEMIE IN BERLIN

SHIFT-AKADEMIE IN BERLIN SHIFT-AKADEMIE IN BERLIN Seit 2010 gehört unsere Berliner Akademie zu dem exklusiven Kreis der Wella Partner Akademien in Deutschland. Durch praxisnahe und systematische Aus- und Weiterbildung auf höchstem

Mehr

Einladung zum Intensivtraining für Führungskräfte und Menschen, die etwas zu sagen haben! Kommunikation ist das, was ankommt!

Einladung zum Intensivtraining für Führungskräfte und Menschen, die etwas zu sagen haben! Kommunikation ist das, was ankommt! Einladung zum Intensivtraining für Führungskräfte und Menschen, die etwas zu sagen haben! Kommunikation ist das, was ankommt! Sie werden lernen..ihre Gesprächspartner einfacher und effizienter zu erreichen.andere

Mehr

Coaching entdecken Sie die Lösung in sich. Reiss Profile und Teamentwicklung

Coaching entdecken Sie die Lösung in sich. Reiss Profile und Teamentwicklung Martin Asmus Coaching entdecken Sie die Lösung in sich. Reiss Profile und Teamentwicklung Man kann einen Menschen nichts lehren, man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken. Es ist weit über

Mehr

Team Building durch Ruderseminare

Team Building durch Ruderseminare DAS RUDERTEAM Team Building durch Ruderseminare Beispiel Agenda Hamburg, 26. Februar 2007 Beispielhafte Ausgangssituation, Zielsetzung, Seminar-Eckpfeiler Beispielhafte Ausgangssituation Kick-off neuer

Mehr

Professionelle Positionierung von Führungskräften

Professionelle Positionierung von Führungskräften Professionelle Positionierung von Führungskräften [Management- Audit mit intensiver Coaching- Begleitung] Management-Situation Die Neubesetzung einer Führungsposition ist generell eine erfolgskritische

Mehr

Berufsbegleitende Weiterbildung Beratungskompetenz für IT-Dienstleister

Berufsbegleitende Weiterbildung Beratungskompetenz für IT-Dienstleister Berufsbegleitende Weiterbildung Beratungskompetenz für IT-Dienstleister I Berufsbegleitende Weiterbildung Beratungskompetenz für IT-Dienstleister Statt seinen Kunden davon überzeugen zu wollen, dass man

Mehr

Hausaufgabenkonzept der Brenscheder Schule

Hausaufgabenkonzept der Brenscheder Schule Stand 10.03.2010 Hausaufgabenkonzept der Brenscheder Schule Inhalt 1. Voraussetzungen...... 1 2. Grundthesen... 2 3. Verantwortlichkeiten... 3 a) Kinder, Lehrer, Eltern... 3 b) Kinder, Lehrer, Eltern,

Mehr

Tipps für die praktische Durchführung von Referaten Prof. Dr. Ellen Aschermann

Tipps für die praktische Durchführung von Referaten Prof. Dr. Ellen Aschermann UNIVERSITÄT ZU KÖLN Erziehungswissenschaftliche Fakultät Institut für Psychologie Tipps für die praktische Durchführung von Referaten Prof. Dr. Ellen Aschermann Ablauf eines Referates Einleitung Gliederung

Mehr

In 20 Tagen sind Sie ein ausgebildeter Trainer,...

In 20 Tagen sind Sie ein ausgebildeter Trainer,... In 20 Tagen sind Sie ein ausgebildeter,... ... wenn Sie sich für eine Heitsch & Partner-ausbildung entscheiden und die folgenden Schritte mit uns gehen. Ihre bei Heitsch & Partner Jens Petersen Sigrun

Mehr

Interkulturelle Kompetenzen China

Interkulturelle Kompetenzen China Interkulturelle Kompetenzen China Ein offenes Trainingsangebot von intercultures Berlin, Lindner Hotel, 15. Juni 2010 Interkulturelle Kompetenzen China Warum dieses Training? China ist heute als Herausforderung

Mehr

Ein Führer ist dann am B esten, wenn die Menschen kaum wissen, dass er existiert.

Ein Führer ist dann am B esten, wenn die Menschen kaum wissen, dass er existiert. Das Konzept: Methoden souverän einsetzen Ein Führer ist dann am B esten, wenn die Menschen kaum wissen, dass er existiert. Von einem guten Führer, der wenig redet, wenn seine Arbeit getan ist, sein Ziel

Mehr

Das Hernstein Potenzial-Einschätzungsprogramm (PEP) in einem Großprojekt

Das Hernstein Potenzial-Einschätzungsprogramm (PEP) in einem Großprojekt Das Hernstein Potenzial-Einschätzungsprogramm (PEP) in einem Großprojekt Machen Sie sich selbst ein Bild von den Einsatzmöglichkeiten des Hernstein Potenzial- Einschätzungs-Programms (PEP) innerhalb eines

Mehr

Das heißt, wer eine Präsentation vorbereitet, bereitet einen Vortrag vor. Er muss also zunächst die entscheidenden W-Fragen beantworten:

Das heißt, wer eine Präsentation vorbereitet, bereitet einen Vortrag vor. Er muss also zunächst die entscheidenden W-Fragen beantworten: Präsenzphase Marketing Einheit 3 Produktpräsentation 3.1. Planen einer Präsentation In der Übung zum wirkungsvollen Präsentieren (Management, Einheit 2, Übung 2) war schon einmal die Rede davon: Die Präsentation

Mehr

Karriere-Messe für Sekretärinnen und Assistentinnen career@office 29. Juni 2007, IHK Frankfurt

Karriere-Messe für Sekretärinnen und Assistentinnen career@office 29. Juni 2007, IHK Frankfurt Karriere-Messe für Sekretärinnen und Assistentinnen career@office 29. Juni 2007, IHK Frankfurt Kooperationspartner: 3 Fachausstellung Weiterbildungsfachtag 5 Inhaltsverzeichnis Einzelcoaching und Bewerbungsmappen-Check

Mehr

für Lehrlinge Die Workshops sind so aufgebaut, dass sie je nach Bedarf individuell für jedes Lehrjahr zusammengestellt werden können.

für Lehrlinge Die Workshops sind so aufgebaut, dass sie je nach Bedarf individuell für jedes Lehrjahr zusammengestellt werden können. Spezial-Workshops für Lehrlinge Die Jugend soll ihre eigenen Wege gehen, aber ein paar Wegweiser können nicht schaden! Pearl S. Buck Jedes Unternehmen ist auf gute, leistungsfähige und motivierte Lehrlinge

Mehr

Till. Theaterpädagogik. Theaterpädagogik. Certificate of Advanced Studies CAS. Master of Advanced Studies MAS. www.till.ch. www.phsz.

Till. Theaterpädagogik. Theaterpädagogik. Certificate of Advanced Studies CAS. Master of Advanced Studies MAS. www.till.ch. www.phsz. Till Theaterpädagogik Theaterpädagogik Certificate of Advanced Studies CAS Master of Advanced Studies MAS www.till.ch www.phsz.ch Bildungsverständnis Theaterpädagogik verbindet Kunst und Bildung Das theatrale

Mehr

Friederike Möckel Kommunikationstraining und Coaching

Friederike Möckel Kommunikationstraining und Coaching 1. Seminarangebot Gesprächsführung Gespräche führen gehört zur sozialen Kompetenz. Sobald wir anderen Menschen begegnen, senden wir Botschaften aus: mit Worten, durch Körpersprache, durch unser Auftreten.

Mehr

Authentische Trainer Garant für Seminarerfolg

Authentische Trainer Garant für Seminarerfolg Authentische Trainer Garant für Seminarerfolg In 5 Modulen zum equixplore Trainer Basic integer mental stark emotional intelligent kommunikativ exzellent & ausdrucksstark 1 Merkmale der Ausbildung zum

Mehr

Fernsehen gehört zu unserem Alltag

Fernsehen gehört zu unserem Alltag Fernsehen gehört zu unserem Alltag Vorbereitung Stellen Sie die Flipchart-Tafel auf und legen Sie passende Stifte bereit. Legen Sie Stifte und Zettel für alle Teilnehmerinnen bereit. Legen Sie das kopierte

Mehr

Präsentationstraining: So präsentiert Ihre Agentur erfolgreich!

Präsentationstraining: So präsentiert Ihre Agentur erfolgreich! Training für Kundenberater So präsentiert Ihre Agentur erfolgreich! Nächster Termin: 24. / 25.09.2012 So präsentiert Ihre Agentur erfolgreich! Montag, 24. September 2012 10:00 18:00 Uhr & Dienstag, 25.

Mehr

Leitfaden für das Förderdiagnostische Praktikum im Förderschwerpunkt Sprache (Sprachtherapiepraktikum) (P.1) im Modul K

Leitfaden für das Förderdiagnostische Praktikum im Förderschwerpunkt Sprache (Sprachtherapiepraktikum) (P.1) im Modul K Leitfaden für das Förderdiagnostische Praktikum im Förderschwerpunkt Sprache (Sprachtherapiepraktikum) (P.1) im Modul K - Informationsblatt für Studierende und Institutionen- Allgemeine Inhalte und Ziele

Mehr

Lernen leicht gemacht!

Lernen leicht gemacht! INSTITUT FÜR EFFIZIENTES LERNEN So motivieren Sie Ihre Auszubildenden zu Spitzenleistungen! Lernen leicht gemacht! Lern-Methoden-Training für Ausbilder und Ausbildungsbeauftragte 2-tägiges offenes Seminar

Mehr

TAGESABLAUF IM KINDERGARTEN

TAGESABLAUF IM KINDERGARTEN TAGESABLAUF IM KINDERGARTEN In der Zeit von 6.30 7.30 finden sich alle Kinder mit einer Pädagogin im Erdgeschoß im Raum 1 ein o In dieser Zeit werden bereits Freundschaften mit Kindern aus beiden Ebenen

Mehr

Workshop für die Versicherungswirtschaft

Workshop für die Versicherungswirtschaft Workshop für die Versicherungswirtschaft PPO GmbH Gesellschaft für Prozessoptimierung, Personalentwicklung und Organisationsentwicklung Bahnhofstraße 98 82166 Gräfelfing bei München Telefon 089. 89 55

Mehr

Die Experten im Jugendfußball. Stand Januar 09

Die Experten im Jugendfußball. Stand Januar 09 Die Experten im Jugendfußball Stand Januar 09 Inhalt Worum geht es bei FD21? Seite 3 Die Medien von FD21 Seite 4-12 Wofür steht die Marke FD21? Seite 13 FD21 als Säule des Kompetenzzentrums für Jugendfußball

Mehr

Aus- und Weiterbildungsseminar Wirtschaftsfaktor Marketing und Vertrieb

Aus- und Weiterbildungsseminar Wirtschaftsfaktor Marketing und Vertrieb Aus- und Weiterbildungsseminar Wirtschaftsfaktor Marketing und Vertrieb Die Zeiten ändern sich sie ändern sich allerdings so schnell, dass wir kaum noch in der Lage sind, mit dem Tempo Schritt zu halten.

Mehr

Management Skills für Sensoriker

Management Skills für Sensoriker Management Skills für Sensoriker geplant Juli 2015 in Hamburg Sensorik Workshops 2015 Management Skills für Sensoriker Inhalt Um seinen Arbeitsbereich als Sensoriker auf Augenhöhe mit Marketing, Marktforschung,

Mehr

SEMINAR PROGRAMM. www.freiwilligenakademie.at. 18. - 20. März

SEMINAR PROGRAMM. www.freiwilligenakademie.at. 18. - 20. März SEMINAR PROGRAMM 2011 18. - 20. März Projektmanagement Leben im Non-Profit Bereich Referenten Peter Birnstingl, MSc, MSD DI Wolfgang Gary, CMC 09. April Vereinsrecht Rechtliche Rahmenbedingungen für Vereinsarbeit

Mehr

Junior campus das Programm für Nachwuchsführungskräfte der Druck- und Medienbranche

Junior campus das Programm für Nachwuchsführungskräfte der Druck- und Medienbranche campus managementakademie für druck und medien gmbh campus C Junior campus das Programm für Nachwuchsführungskräfte der Druck- und Medienbranche persönlichkeit strategie marketing finanzen führungskompetenz

Mehr

GROBKONZEPT. Professionell im: Kundenkontakt Vertrieb Präsentieren und Vorstellen von Neuheiten

GROBKONZEPT. Professionell im: Kundenkontakt Vertrieb Präsentieren und Vorstellen von Neuheiten GROBKONZEPT Professionell im: Kundenkontakt Vertrieb Präsentieren und Vorstellen von Neuheiten und mehr.. 2 - tägiges Seminar & 1- tägiger Refresher Für jeden Mitarbeiter der seinen Umgang mit den Kunden

Mehr

Bewerbungshilfen. Informationen zu Assessment-Centern

Bewerbungshilfen. Informationen zu Assessment-Centern Bewerbungshilfen Informationen zu Assessment-Centern Stand: April 2012 Bitte beachten Sie, dass unsere Hinweise zur Erstellung von Bewerbungsunterlagen Empfehlungen darstellen. 1 von 7 Inhalt Postkorb-Übung

Mehr

21. April 2015 in Hamburg. Lean in der Administration Leistung sichtbar und messbar machen

21. April 2015 in Hamburg. Lean in der Administration Leistung sichtbar und messbar machen 21. April 2015 in Hamburg Lean in der Administration Leistung sichtbar und messbar machen Lean Management im Office Was bedeutet das? Sie haben immer wieder darüber nachgedacht Lean Management in der Administration

Mehr

beraten. trainieren. coachen.

beraten. trainieren. coachen. beraten. trainieren. coachen. Fallstudie Teamentwicklung in einem weltweit operierenden Maschinenbauunternehmen Autor: Bernd-Wolfgang Lubbers Profil: http://www.lubbers.de/ Datum: 28.3.2007 Download: http://www.lubbers.de/

Mehr

Seminarprogramm Service-Fachkraft Tourist-Information (IHK)

Seminarprogramm Service-Fachkraft Tourist-Information (IHK) Seminarprogramm Service-Fachkraft Tourist-Information (IHK) Veranstaltungsort: Gastronomisches Bildungszentrum Koblenz Hohenfelder Str. 12 56068 Koblenz Ansprechpartner: Birgit Klein, Tel. 0261/3048930,

Mehr

POWER YOUR BUSINESS BY QUALIFICATION

POWER YOUR BUSINESS BY QUALIFICATION POWER YOUR BUSINESS BY QUALIFICATION ARTIFICTION AG E-Trainer-Qualification E-Trainer-Qualification EMPOWER YOUR TRAINING BY DIDACTICAL CONCEPTS Modulares Schulungskonzept 001 - Modul: Einsatz von E-Learning/Blended

Mehr

Coach me if you can! Iris Brockob & Frank Hoffmann Partnerschaft für Beratung, Training & Gestaltung

Coach me if you can! Iris Brockob & Frank Hoffmann Partnerschaft für Beratung, Training & Gestaltung Coach me if you can! Fieldcoaching Effektivität vor Ort! Fieldcoaching im Verkauf ist mehr als Coaching: Field-Coaching ist eine Kombination aus individueller Beratung/Coaching, persönlichem Feedback und

Mehr

Ausbildung in Gewaltfreier Kommunikation zur TrainerIn

Ausbildung in Gewaltfreier Kommunikation zur TrainerIn Ausbildung in Gewaltfreier Kommunikation zur TrainerIn (es gibt die Möglichkeit sich nach dem 1. Modul zu einer alternativen Ausbildung anzumelden, die für Menschen gedacht ist, die nicht selbst im klassischen

Mehr