Straße, Hausnummer, Stockwerk, ggf. Wohnungsnummer, Postleitzahl, Ort

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Straße, Hausnummer, Stockwerk, ggf. Wohnungsnummer, Postleitzahl, Ort"

Transkript

1 Antrag au Wohngld (Lastnzuschuss) Erstantrag Erhöhungsantrag Witrlistungsantrag Angabn zur Übrprüung ds Wohngldanspruchs bi Ändrung dr Vrhältniss Wohngldnummr, sowit bkannt Bwilligungsbginn Bitt bi Ihrm Bürgrmistramt (Rathaus) inrichn! Eingangsstmpl dr Wohngldbhörd Wichtig Hinwis: Allgmins: Wohngld ist in von Bund und Land gtragnr Zuschuss zu dn Wohnkostn. Es wird nur au Antrag gzahlt, ntwdr als Mitzuschuss ür dn/di Mitr/in odr als Lastnzuschuss ür dn/di Eigntümr/in, jwils ür dn slbst gnutztn Wohnraum. Ob und in wlchr Höh Ihnn Wohngld zustht, hängt von dr Haushaltsgröß, dm Einkommn und dr Wohnkostnblastung ab. Ausschluss vom Wohngld: Vom Wohngld sind Empängr/innn von olgndn ausgschlossn: Arbitslosngld II und Sozialgld nach dm Zwitn Buch Sozialgstzbuch (SGB II), auch bi Vorschüssn/Abschlagszahlungn au Übrgangs- odr Vrltztngld ( 25 SGB II), Zuschüss zu dn ungdcktn Kostn dr Untrkunt nach 27 Abs. 3 SGB II ür Auszubildnd odr Studntn, Übrgangsgld in Höh ds Btrags ds Arbitslosnglds II nach dm Schstn Buch Sozialgstzbuch (SGB VI), Vrltztngld in Höh ds Btrags ds Arbitslosnglds II nach dm Sibtn Buch Sozialgstzbuch (SGB VII), Grundsichrung im Altr und bi Erwrbsmindrung nach dm Zwöltn Buch Sozialgstzbuch (SGB XII), Hil zum Lbnsuntrhalt nach dm SGB XII, Listungn rgänzndr Hil zum Lbnsuntrhalt odr andrr Hiln in inr stationärn Einrichtung, di dn Lbnsuntrhalt umassn, nach dm Bundsvrsorgungsgstz odr inm Gstz, das diss ür anwndbar rklärt, Listungn in bsondrn Fälln und Grundlistungn nach dm Asylbwrbrlistungsgstz, Listungn dr Kindr- und Jugndhil nach dm Achtn Buch Sozialgstzbuch (SGB VIII) in Haushaltn, zu dnn ausschlißlich Prsonn ghörn, di dis Listungn mpangn, wnn bi dr Brchnung dr Listungn Untrkuntskostn brücksichtigt wurdn. Ebnalls vom Wohngld ausgschlossn sind Haushaltsmitglidr, di bi dr Ermittlung ds Bdars bzw. dr Listung ür in dr obn gnanntn mit brücksichtigt wurdn und Haushaltsmitglidr, drn au Grund inr Sanktion vollständig wggalln sind. Dr Ausschluss bstht grundsätzlich brits, wnn in Antrag au in dr obn gnanntn gstllt wird. Wird dr Antrag au di Transrlistung zurückgnommn, di Transrlistung ausschlißlich als Darlhn gwährt, au di Transrlistung insgsamt vrzichtt, di Transrlistung vollständig abglhnt/ntzogn odr nachträglich rstattt, ntällt di Transrlistung nachträglich odr in bstimmtn Fälln ds Wchsls vom Bzug inr Transrlistung in das Wohngld, wnn dadurch di Hilbdürtigkit bi dr Transrlistung bsitigt wrdn kann, ligt kin Ausschlussgrund vor. Es kann dshalb in disn Fälln Wohngld bantragt wrdn. Stlln Si dn Antrag bitt rchtzitig, da Wohngld grundsätzlich nur vom Bginn ds Monats an glistt wird, in dm dr Antrag inggangn ist. Ausüllhinwis: Zutrnd wiß Fldr im Antrag bitt mit Druckschrit ausülln und zutrnd wiß Kästchn bitt ankruzn. Sollt dr vorgshn Platz im Vordruck nicht ausrichn, stzn Si bitt Ihr Angabn au inm gsondrtn Blatt ort. Bitt ügn Si Ihrn Angabn ntsprchnd Nachwis bi. Si habn di Möglichkit in dn Nachwisn Stlln zu schwärzn, di bsondr prsonnbzogn Datn ( 67 Abs. 12 Zhnts Buch Sozialgstzbuch (SGB X)) nthaltn, di ür di Entschidung ds Wohngldantrags nicht rordrlich sind. Bi Kontoauszügn dürn nur ntsprchnd Auszahlungsmpängr gschwärzt wrdn, nicht di Bträg. Bi dn Einnahmn sind Schwärzungn nicht zulässig. Gstzlich Vrmutungn könnn widrlgt wrdn. Di Bwislast ligt bi dm/dr Antragstllr/in. Bitt vrgssn Si nicht, dn Antrag untr Nummr 19 zu untrschribn. 1 Antragstllr/in Wohngldbrchtigt ür inn Lastnzuschuss sind Eigntümr/innn und disn glichgstllt Prsonn (Erbbaubrchtigt, Inhabr/innn von igntumsähnlichm Daurwohnrcht/Wohnungsrcht/Nißbrauch) und Prsonn, di inn Anspruch au Bstllung odr Übrtragung disr Rcht habn. Prsonn, di Wohnraum im ignn Haus, das mindstns dri Wohnungn hat, bwohnn, könnn Wohngld in Form ds Mitzuschusss bantragn (ignr Vordruck). Erülln mhrr Haushaltsmitglidr di Vorausstzungn ür dn Lastnzuschuss, ist nur in disr Prsonn wohngldbrchtigt. In dism Fall bstimmn dis Prsonn di wohngldbrchtigt Prson. Nach dm Wohngldgstz wird vrmutt, dass di dn Antrag stllnd Prson von dn andrn Prsonn bstimmt wurd. All witrn Prsonn sind untr Nummr 2 anzugbn. Ein vom Wohngld ausgschlossn Prson kann Wohngld ür zu brücksichtignd Haushaltsmitglidr bantragn, wnn dis mit ihr Wohnraum gminsam bwohnn (Bgrisbstimmungn sih untr Nummr 2). Familinnam, Gburtsnam (gg. rühr Namn), Vornam/n Gschlcht Gburtsdatum Straß, Hausnummr, Stockwrk, gg. Wohnungsnummr, Postlitzahl, Ort Gburtsort -Adrss (riwillig) Nur auszuülln wnn Bvollmächtigung vorligt: Nam und Anschrit inr/ins Bvollmächtigtn Nur ausülln, wnn ür in andr als di obn gnannt Wohnung Wohngld bantragt wird: Straß, Hausnummr, Stockwrk, gg. Wohnungsnummr, Postlitzahl, Ort Bru/Tätigkit Tlonisch Rückragn tagsübr untr Nr. Tlon (riwillig) Habn Si noch inn witrn Wohnsitz? Prsönlich Vrhältniss:, bitt Ngativbschinigung dr dortign Wohngldbhörd vorlgn ldig vrhiratt ingtragn Lbnspartnrschat vrwitwt gschidn sit daurnd gtrnnt lbnd sit Slbständig/r Arbitnhmr/in Rntnr/in Auszubildnd/r gringügig zur Zit arbitslos Gwrbtribnd/r Bamtin/Bamtr Pnsionär/in Studnt/in Bschätigt/-r ( l sonstig/r Nichtrwrbstätig/r (MiniJob) l l l l riwillig Whrdinstlistnd/r Ich r bwohn in/ Einamilinhaus Zwiamilinhaus Wohnung o Rchtsorm oi o Eigntum Erbbaubrchtigung o igntumsähnlichs o Daurwohnrcht, n Wohnungsrcht odr Nißbrauch nw n Rcht au Bstllung/Übrtragung n inr dr obn gnanntn n i Rchtsormn ( ( l ( ( ( l r

2 2 Haushaltsmitglidr In dr Wohnung/in dm Wohnraum wohnn nacholgnd Prsonn gminsam: Es sind all Prsonn anzugbn, drn Mittlpunkt ihrr Lbnsbzihungn in dr Wohnung ist, ür di Wohngld bantragt wird und di mit dm Antragstllr dis Wohnung gminsam bwohnn. Dr Mittlpunkt dr Lbnsbzihungn bstimmt sich nach dr aktulln Lbnssituation dr Prsonn. Kindr gtrnnt lbndr Eltrn könnn bi gminsamr Btruung zu bidn Haushaltn zähln. (Dr Umang dr gminsamn Btruung ist nachzuwisn.) Hinwis: Bi ist anzukruzn, wnn in Antrag au in Transrlistung gstllt wurd, übr dn noch nicht ntschidn ist, wnn in Transrlistung bzogn wird, odr wnn di Transrlistung au Grund von Sanktionn vollständig wggalln ist. Witr Hinwis zu sih untr Wichtig Hinwis au Sit 1. Bispil ür Vrhältnis zum Antragstllr/in: Ehgatt, Lbnspartnr/in, Vrwandtschatsvrhältnis (Eltrn, Kindr, Großltrn, Enkl, Gschwistr, Urgroßltrn, Urnkl, Onkl, Tant, N und Nicht), Schwägrschat (Schwigrltrn, Schwagr, Schwägrin und drn Kindr und Enkl), Plgkind, Plgltrn, sonstig Partnrschat. Wnn Si sonstig Partnrschat angbn, wird davon ausggangn, dass in wchslsitigr Will vorligt, Vrantwortung ürinandr zu tragn und ürinandr inzusthn. Gstzlich wird dis vrmutt, wnn Si längr als in Jahr zusammn lbn, mit inm gminsamn Kind zusammn wohnn, Kindr odr Anghörig im Haushalt vrsorgn odr bugt sind, übr Einkommn odr Vrmögn ds andrn zu vrügn. 1 Antragstllr/in (sih Nummr 1) 2 Familinnam, Gburtsnam (gg. rühr Namn), Vornam/n Gschlcht Gburtsdatum Gburtsort Vrhältnis zum Antragstllr/in Bru/Tätigkit witrr Wohnsitz vorhandn? 3 Familinnam, Gburtsnam (gg. rühr Namn), Vornam/n Gschlcht Gburtsdatum Gburtsort Vrhältnis zum Antragstllr/in Bru/Tätigkit witrr Wohnsitz vorhandn? 4 Familinnam, Gburtsnam (gg. rühr Namn), Vornam/n Gschlcht Gburtsdatum Gburtsort Vrhältnis zum Antragstllr/in Bru/Tätigkit witrr Wohnsitz vorhandn? 5 Familinnam, Gburtsnam (gg. rühr Namn), Vornam/n Gschlcht Gburtsdatum Gburtsort Vrhältnis zum Antragstllr/in Bru/Tätigkit witrr Wohnsitz vorhandn? 6 Familinnam, Gburtsnam (gg. rühr Namn), Vornam/n Gschlcht Gburtsdatum Gburtsort Vrhältnis zum Antragstllr/in Bru/Tätigkit witrr Wohnsitz vorhandn? 3 Sonstig Prsonn Wohnn in Ihrr Wohnung/Ihrm Wohnraum noch sonstig Prsonn, di nicht untr Nummr 2 anggbn wurdn?, olgnd Untrmitr/in Anzahl Familinnam/n, Gburtsnam/n (gg. rühr Namn), Vornam/n 4 Vrstorbn Haushaltsmitglidr sonstig/r Mitbwohnr Ist in Haushaltsmitglid innrhalb dr ltztn 12 Monat vrstorbn? (Nachwis: z.b. Strburkund) Familinnam, Gburtsnam, Vornam/n, Gburtsort, Gburtsdatum Strbdatum Sind Si nach dm Tod ds Haushaltsmitglids umgzogn? Hat dr/di Vrstorbn in Transrlistung bzogn? Habn Si nach dm Tod ds Haushaltsmitglids in witr Prson in dn Haushalt augnommn? Familinnam, Gburtsnam, Vornam/n, Gburtsort Einzugsdatum 5 Staatsanghörigkit Bsitzn Si odr in andrs Haushaltsmitglid ausschlißlich di Staatsanghörigkit ins Lands, das nicht Mitglid dr Europäischn Union ist? Bitt wisn Si nach, dass sich di btrnd/n Prson/n brchtigt im Gbit dr Bundsrpublik Dutschland auhält/auhaltn. Hat sich in dritt Prson vrplichtt, ür in dr btrndn ausländischn Prsonn nach 68 Abs. 1 Aunthaltsgstz (AunthG) di Kostn ür dn Lbnsuntrhalt zu tragn? 6 Einnahmn

3 Einkommn im Sinn ds Wohngldgstzs (WoGG) ist di Summ dr positivn Einkünt nach 2 Abs. 1 und 2 ds Einkommnsturgstzs (EStG), sowi auch bstimmt sturri Einnahmn nach 14 Abs. 2 WoGG. Tragn Si bitt all Einnahmn allr untr dn Nummrn 1 und 2 augührtn Prsonn inzln und mit ihrm Bruttogsamtbtrag in Euro in. Es sind grundsätzlich di zum Zitpunkt dr Antragstllung im Bwilligungszitraum (in dr Rgl 12 Monat ab Antragstllung) zu rwartndn Einnahmn anzugbn. Lassn sich vrlässlich Aussagn übr Ihr im Bwilligungszitraum zu rwartndn Einnahmn nicht machn (z.b. bi rhblichn Schwankungn dr Einnahmn), könnn auch di Vrhältniss vor dm Zitpunkt dr Antragstllung anggbn wrdn. Einmalig Einnahmn sind bnalls anzugbn, auch sowit si in dn ltztn 3 Jahrn vor dr Antragstllung angalln sind und dn gnanntn Ziträumn zuzurchnn sind. Bitt all Prsonn mit Einnahmn intragn Nicht zutrnd Fldr sind zu strichn odr mit inr Null (0) zu vrshn! Bitt immr ntsprchnd Nachwis biügn. Familinnam, Familinnam, Vornam/n Vornam/n Antragstllr/in (sih Nummr 1) Familinnam, Vornam/n Familinnam, Vornam/n Einnahmn aus: Btrag in Btrag in Btrag in Btrag in Btrag in nichtslbstständigr Arbit (z.b. Arbitslohn) gringügigr Bschätigung (MiniJob) slbstständigr Arbit (Gwinn) Gwrbbtrib (Gwinn) Kapitalvrmögn in jdr Höh (z.b. Zinsn, Dividndn) Vrmitung und Vrpachtung Land- und Forstwirtschat Rntn allr Art (auch Btribsrnt/Pnsion) Untrhaltslistungn, auch nach dm Untrhaltsvorschussgstz (UVG) hrnamtlichr/n Tätigkit/n Kindr- und Jugndhil im Sinn ds WoGG inmaligm Einkommn (z.b. Abindungn, kapitalisirt Rntnauszahlungn, Auszahlungn aus Lbnsvrsichrungn, in dn ltztn dri Jahrn vor Antragstllung odr voraussichtlich in dn nächstn 12 Monatn) Arbitslosngld/Untrhaltsgld Krankngld/Vrltztngld/ Krankntaggld/Krankngld bi Erkrankung ds Kinds Muttrschatsgld/Zuschüss zum Muttrschatsgld Eltrngld (sih untr Wichtig Hinwis au Sit 1) BAöG/AFBG/MobiPro/USG/ Brusausbildungsbihil/ Ausbildungsgld/Stipndin Sachlistungn ausländischn Qulln (z.b. Rntn, Kapitalrträg) Witr Einnahmn, di bishr noch nicht gnannt wurdn: Art Wrbungskostn und Kindrbtruungskostn: Di Wrbungskostnpauschbträg nach dm EStG ür sturplichtig Einnahmn wrdn ohn Nachwis brücksichtigt. Höhr Auwndungn und Kindrbtruungskostn müssn Si nachwisn. (Bitt untn Jahrsbträg in Euro intragn und Nachwis vorlgn.) Nachzuwisnd Wrbungskostn Kindrbtruungskostn Abgabn/Biträg: Bitt gbn Si an, ob Si Sturn (Einkommn-, Lohn-, Kapitalrtrag- odr Kirchnstur), gstzlich Krankn-, Plg- und/odr gstzlich Rntnvrsichrungsbiträg ntrichtn, da dis zu inm Pauschalabzug ührn. Auch dn gstzlichn Biträgn zwckntsprchnd riwillig Biträg zu inr Krankn-/Plgvrsichrung odr zur Altrsvorsorg könnn zu inr Erhöhung ds Pauschalabzugs ührn, wnn Si nicht brits gstzlich krankn-/plg- odr rntnvrsichrt sind. Dis gilt auch ür Biträg zu zwckntsprchndn privatn Vrsichrungn (Bitt ntsprchnd Nachwis biügn und Zutrnds ankruzn). Lohn-/Einkommnstur Krankn-/Plgvrsichrung Rntn-/Lbnsvrsichrung 7 Einnahmn Ändrungn

4 Wrdn sich Ihr odr di Einnahmn ins andrn Haushaltsmitglids in dn nächstn 12 Monatn vrringrn odr rhöhn? bzw. ist nicht bkannt Familinnam, gg. Gburtsnam, Vornam/n Vrändrungsdatum Btrag j Monat Grund dr Vrändrung 8 Kindrgld und ähnlich Listungn Erhaltn Si odr in andrs Haushaltsmitglid Kindrgld odr Listungn nach 65 Abs. 1 Satz 1 EStG (Kindrzulagn, Kindrzuschüss odr andr in- odr ausländisch, mit dm Kindrgld vrglichbar Listungn)? Zir/n ür di untr Nummr 2 ds Antrags anggbnn Kindr und ür di witrn nicht im Haushalt lbndn Kindr Anzahl Höh dr Listungn ür all Kindr (Btrag j Monat) 9 Untrhaltslistungn Zahln Si odr in andrs Haushaltsmitglid au Grund gstzlichr Vrplichtungn Untrhalt? Ligt in notarill burkundt Untrhaltsvrinbarung, in Untrhaltstitl (z.b. Urtil) odr in Untrhaltsbschid vor? Bitt untr Grund dn zutrndn Buchstabn intragn; Untrhalt wird glistt ür: a) in Haushaltsmitglid, das wgn Ausbildung auswärts wohnt, b) in Kind gschidnr odr daurnd gtrnnt lbndr Eltrn, das bi bidn Eltrntiln wohnt und von disn btrut wird, wnn dr Untrhalt ür das Kind als Haushaltsmitglid ds andrn Eltrntils glistt wird, c) ür in/n gschidn/n odr daurnd gtrnnt lbnd/n Eh- odr Lbnspartnr/in, di/dr kin Haushaltsmitglid ist, d) ür in sonstig Prson, di kin Haushaltsmitglid ist. Familinnam, gg. Gburtsnam, Vornam/n (Wr bzahlt?) Familinnam, gg. Gburtsnam, Vornam/n (Für wn?) Btrag j Monat Grund 10 Schwrbhindrt Mnschn und Opr nationalsozialistischr Vrolgung Sind Si odr in andrs Haushaltsmitglid schwrbhindrt, häuslich plgbdürtig odr Opr dr nationalsozialistischn Vrolgung odr disn glichgstllt im Sinn ds Bundsntschädigungsgstzs? Di häuslich Plgbdürtigkit ist in dr Rgl durch Vorlag ins Bschids (z.b. Bschid übr dn Bzug von Plggld) nachzuwisn. Dr Nachwis kann auch durch Vorlag ds Schwrbhindrtnauswiss mit Mrkzichn H rolgn. Familinnam, gg. Gburtsnam, Vornam/n schwrbhindrt mit inm Grad dr Bhindrung (GdB) Plgstu plgbdürtig im Sinn ds 14 SGB XI und glichzitig häuslich odr tilstationär Plg/Kurzzitplg Opr nationalsozialistischr Vrolgung odr ihnn Glichgstllt im Sinn ds Bundsntschädigungsgstzs 11 Sonstig Listungn zur Wohnkostnntlastung Erhaltn Si odr in andrs Haushaltsmitglid in dr olgndn Listungn odr wurd in solch bantragt? andrwitig Wohngld (z.b. ür in andr Wohnung) Listungn zur Wohnkostnntlastung nach dm Wohnraumördrungsgstz odr ntsprchndn Gstzn dr Ländr Sonstig öntlich Listungn zur Snkung dr Blastung (z.b. Mitbiträg, Ausbildungsbihil) Listungn inr nach 68 AunthG vrplichttn Prson Sonstig Zuschüss und andr Listungn zur Zahlung dr Blastung (z.b. privat Zuschüss) 12 Witr rgänznd Angabn, olgnd rgänznd Angabn hab ich mitzutiln:

5 ! Hinwis: Bi Witrlistungsanträgn müssn untr dn Nummrn 13 bis 15 nur di Fragn bantwortt wrdn, bi dnn ggnübr dm voranggangnn Antrag in Ändrung ingtrtn ist. 13 Angabn zum Wohnraum Sit wann bwohnn Si dn Wohnraum, ür dn Si Wohngld bantragn? (Tag ds Einzugs) Wurd dr Wohnraum mit öntlichn Mittln gördrt (sozialr Wohnungsbau)? Di Gsamtläch ds untr Nr. 1 anggbnn Objkts bträgt (inschl. z.b. Nutzläch vtl. vorhandnr Gschätsräum): m 2 Datum davon sind an andr Prsonn unntgltlich übrlassn: m 2 davon sind an andr Prsonn ntgltlich übrlassn (vrmitt): m 2 davon sind ausschlißlich gwrblich, brulich odr nicht als Wohnraum gnutzt: m 2 Min slbst gnutztr Wohnraum bträgt: m 2 Zum Gbäud/dr Wohnung ghörn Garagn Anzahl Wr ist Eigntümr/in odr Mitigntümr/in ds Wohnraums? und/odr (Familinnam, Gburtsnam (gg. rühr Namn), Vornam/n, Anschrit) Antragstllr/in 14 Mitvrträg (ür Til ds slbst gnutztn Wohnraums) Habn Haushaltsmitglidr odr sonstig Mitbwohnr inn Mitvrtrag untrschribn? Erhaltn Si von inm Haushaltsmitglid odr inm/inr Mitbwohnr/in in Entglt ür di Bnutzung/Übrlassung von Wohnraum? Habn Si slbst gnutztn Wohnraum vrmitt? Di Fläch ds vrmittn Wohnraums bträgt: m 2 Di Bruttoinnahmn aus dr Vrmitung btragn: Darin nthaltn sind olgnd Vrgütungn: 1. Btribskostn dr Zntralhizung/Frnhizung 2. Kostn ür Warmwassr/Frnwarmwassr 3. Kostn dr Haushaltsnrgi (z.b.: Haushaltsstrom, Gashrd), sowit nicht von Nr. 1 und Nr. 2 rasst 4. Vrgütungn ür di Übrlassung inr Garag/Stllplatz ür Kratahrzug 5. Sonstig Nbnkostn (z.b. Tlon, Intrnt) 15 Angabn zur Vrmitung odr sonstign ntgltlichn Übrlassung Höh dr monatlichn Gsamtmit inschlißlich Datum dr ltztn Mitststzung Nbnkostn: In dr monatlichn Gsamtmit sind nthaltn: 1. Nbnkostn (z.b. Müllgbührn, Wassr, Schmutzwassr, Grundstur, allgmin Bluchtung, Schornstingr) 2. Btribskostn dr Zntralhizung/Frnhizung 3. Kostn ür Warmwassr/Frnwarmwassr 4. Kostn dr Haushaltsnrgi (z.b.: Haushaltsstrom, Gashrd), sowit nicht von Nr. 2 und Nr. 3 rasst 5. Vrgütungn ür di Übrlassung inr Garag/Stllplatz ür Kratahrzug 6. Gwrblich/brulich Nutzung 7. Sonstig Nbnkostn Angabn zu Garagn/Nbngbäudn/Anlagn/baulichn Einrichtungn Andrn zum Gbrauch übrlassn Garagn Anzahl Monatlichs Entglt ür andrn zum Gbrauch übrlassn Garagn Habn Si witr Til ds Grundstücks odr dazughörign Nbngbäuds, Anlagn odr baulich Einrichtungn Andrn zum Gbrauch übrlassn (sih Nummr 14)? Bzichnung Monatlichs Entglt ür di Gbrauchsübrlassung

6 16 Angabn zur Ermittlung dr Blastung aus Kapitaldinst und Bwirtschatung Für das Gbäud/di Wohnung ist olgnd jährlich Blastung aus Frmdmittln (z.b. Darlhn, gstundt Rstkaugldr, gstundt Lastn ds Grundstücks) auzubringn: Darlhnszwck Gläubigr ursprünglichr Btrag aktullr Rstbtrag Btrag ür Kapitaldinst (Zinsn, Tilgung, ld. Nbnlistungn) Listn Si Zahlungn, Biträg ür in Prsonnvrsichrung (Lbnsvrsichrung), di ür di Rückzahlung von Frmdmittln zwckgbundn ist? Für wlchs Frmdmittl Wi hoch ist di Prämi? Listn Si Bausparbiträg, drn angspart Biträg ür di Rückzahlung von Frmdmittln zwckgbundn sind? Für wlchs Frmdmittl In wlchr Höh jährlich? Ist in Frmdmittl zur Erstzung odr Ablösung ins andrn Frmdmittls augnommn wordn? Ein Erstzung ligt nicht vor, wnn an di Stll ins Zwischninanzirungsmittls in Daurinanzirungsmittl gtrtn ist. Ein Ablösung ligt vor, wnn in öntlichs Baudarlhn vorzitig vollständig zurückgzahlt wordn ist. Rstbtrag/Ablösungsbtrag ds rstztn/abglöstn Frmdmittls im Zitpunkt dr Erstzung/Ablösung Jahrslistung ür Zinsn, laund Nbnlistungn und Tilgung im Zitpunkt dr Erstzung/Ablösung Für das Gbäud/di Wohnung hab ich olgnd witr jährlich Auwndungn: Laund Bürgschatskostn Erbbauzinsn Rntn und sonstig widrkhrnd Listungn olgndr Art (Jahrsbtrag) Grundstur Vrwaltungskostn an Dritt (z.b. Vrwaltungskostn an WEG) Nutzungsntglt Ein Nutzungsntglt kommt insbsondr bi Kauignhimn, Trägrklinsidlungn, Eigntumswohnungn und Wohnungn in dr Rchtsorm ds igntumsähnlichn Daurwohnrchts in Btracht. Aus dm Nutzungsntglt bstritt dr Vrkäur bis zur Übrtragung ds Eigntums odr dr Vrwaltr di Ausgabn ür dn Kapitaldinst und di Bwirtschatung. Sowit Blastungn aus dm Kapitaldinst odr aus dr Bwirtschatung an andrr Stll anggbn sind, ist hir nur di witr Blastung aus dr Bwirtschatung inzutragn. Wärmlirungskostn (z.b. Frnhizung) insgsamt daran bträgt dr Grundpris ( Kapitalkostn, Abschribung, Vrwaltungs- und Instandstzungskostn) inschlißlich dr Mhrwrtstur: Sit wann bringn Si di Blastung ür das Gbäud/di Wohnung au? Erhaltn Si Zuschüss zur Aubringung dr Blastung, insbsondr Auwndungsdarlhn, Zins- odr Annuitätszuschüss odr andr Listungn Drittr (z.b. vom/von dr Arbitgbr/in)? Falls, von wm, ab wann und in wlchr Höh monatlich? Nam, Vornam, Straß, Hausnummr, Postlitzahl, Ort Datum (ab wann) Wird sich Ihr Blastung in dn nächstn 12 Monatn vrringrn odr rhöhn?, gg. Nachwis biügn ist nicht bkannt

7 17 Vrmögn Es bstht kin Wohngldanspruch, sowit di Inanspruchnahm missbräuchlich wär, dis ist insbsondr dr Fall, wnn rhblichs Vrmögn vorhandn ist. Erhblichs Vrmögn ist vorhandn, wnn di Summ ds vrwrtbarn Vrmögns (z.b. Immobilin, Gldvrmögn, Fordrungn, sonstig Rcht, Wrtggnständ, bwglich Sachn (z.b. Auto, Schmuck)) dr zu brücksichtigndn Haushaltsmitglidr olgnd Bträg übrstigt: Euro ür das rst zu brücksichtignd Haushaltsmitglid Euro ür jds witr zu brücksichtignd Haushaltsmitglid Habn di zu brücksichtigndn Haushaltsmitglidr vrwrtbars Vrmögn in ntsprchndr Höh? 18 Zahlung ds Wohnglds Di Übrwisung ds Wohnglds ist nur möglich, wnn di Angabn zur Bankvrbindung vollständig sind. Es ist auch möglich Wohngld inm andrn Haushaltsmitglid zu übrwisn. Dshalb bitt unbdingt vollständig ausülln! Das Wohngld soll ausbzahlt wrdn an: Antragstllr/in andrs Haushaltsmitglid Bankvrbindung: Bank BIC IBAN Falls Kontoinhabr abwichnd vom/von Antragstllr/in Nam, Vornam/n (Kontoinhabr) Straß, Hausnummr, Postlitzahl, Ort 19 Erklärung Vollständig und richtig Angabn: Ich vrsichr, dass all Angabn, auch sowit si in Anlagn zum Antrag zu machn sind, richtig und vollständig sind. Insbsondr bstätig ich, dass di untr dr Nummr 2 augührtn Haushaltsmitglidr kin witrn Einnahmn als di anggbnn habn, auch nicht aus glgntlichr Nbntätigkit. Mir ist bkannt, dass Wohngld nur brchnt wrdn kann, wnn dr Antrag vollständig und richtig ausgüllt ist und di rordrlichn Nachwis vorglgt wrdn, und dass in Vrwigrung von Angabn zu inr Vrsagung/Entzihung ds Wohnglds ührn kann. Ändrung dr Vrhältniss: Mir ist bkannt, dass Ändrungn in dn Vrhältnissn, di ür di Listung rhblich sind (z.b. Einkommnsrhöhungn, Mitmindrungn, Umzug auch innrhalb ins Hauss -, Ändrung dr Zahl dr Haushaltsmitglidr, Bantragung odr Bzug von sih untr Wichtig Hinwis au Sit 1), unvrzüglich dr Wohngldbhörd mitgtilt wrdn müssn. Rückzahlung von Wohngld, gsamtschuldnrisch Hatung, Bußgld, Straanzig: Mir ist bkannt, dass au Grund hlndr odr alschr Angabn zu vil gzahlts Wohngld zurückbzahlt wrdn muss und nbn dm Antragstllr all volljährign, bi dr Wohngldbrchnung brücksichtigtn Haushaltsmitglidr als Gsamtschuldnr hatn. Wrdn rordrlich Angabn odr Mittilungsplichtn vorsätzlich odr lichtrtig nicht odr alsch gmacht/rüllt, ist außrdm di Vrhängung ins Bußglds odr in Anzig bi dr Staatsanwaltschat möglich. Datnrhbung und -vrarbitung: Ich nhm zur Knntnis, dass di zur Brchnung und Zahlung ds Wohnglds rordrlichn prsönlichn Datn automatisirt vrarbitt wrdn. Rchtsgrundlag ür di Datnrhbung sind 67a Zhnts Buch Sozialgstzbuch (SGB X) und di 23 und 34 Wohngldgstz. Di Datn wrdn gmäß 34 Wohngldgstz ohn Namn ür Zwck dr Wohngldstatistik vrwndt. Datnabglich: Witrhin nhm ich zur Knntnis, dass zur Vrmidung und Audckung missbräuchlichr Inanspruchnahm von Wohngld in rglmäßigr Datnabglich nach 33 Wohngldgstz, auch in automatisirtr Form, durchgührt wird. Vrdachtsäll au Btrug wrdn grundsätzlich bi dr Staatsanwaltschat angzigt. Ort, Datum Untrschrit ds Antragstllrs/dr Antragstllrin bzw. Untrschrit dr Bvollmächtigtn/ds Bvollmächtigtn Disr Abschnitt wird von dr Wohngldbhörd ausgüllt! Di vorsthnd Anlag wurd von mir prsönlich au dr Wohngldbhörd ingricht. Di bi minr Vorsprach von dr Wohngldbhörd gmachtn Ergänzungn ntsprchn minn Angabn und sind vollständig und richtig. Ergänzungn wurdn vorgnommn untr dr/dn Nummr/n: Ort, Datum Untrschrit ds Antragstllrs/dr Antragstllrin bzw. Untrschrit dr Bvollmächtigtn/ds Bvollmächtigtn Disr Abschnitt wird von dm Bürgrmistramt ausgüllt! Bürgrmistramt Eingangsstmpl ds Bürgrmistramts Tlon Fax Sachbarbitr/in Di Angabn (sih Hinwis) stimmn mit dn Datn im Mldrgistr übrin nicht übrin (sih Bmrkungn). Bmrkungn Dr Antrag wird an di au Sit 1 anggbn Wohngldbhörd witrglitt. Ort, Datum Untrschrit

8 20 Biglgt Nachwis Nachwis zu dn Bruttogsamtinnahmn: Vrdinstbschinigungn inschl. Nachwis übr Ausbildungsvrhältniss/-vrgütungn odr vrglichbar gignt Nachwis aktull Rntnbschid odr ltzt Rntnändrungsmittilung Einnahmn aus Vrmitung und Vrpachtung Nachwis übr dn Bzug von: Arbitslosngld/Arbitslosngld II/Sozialgld/Krankngld/Krankngld bi Erkrankung ds Kinds nach dm Füntn Buch Sozialgstzbuch (SGB V) - jwils ltzt Bschid Übrgangsgld nach dm Schstn Buch Sozialgstzbuch (SGB VI)/Vrltztngld nach dm Sibtn Buch Sozialgstzbuch (SGB VII) jwils ltzt Bschid Untrhaltslistungn mit Angabn übr drn Art und Höh, sowi übr di bgünstigtn Prsonn odr Bschid übr di Gwährung von Untrhaltsvorschusslistungn Bi Bzug von Ehgattnuntrhalt: Nachwis, dass dr Vrsturung zugstimmt wurd (Anlag U zur Einkommnsturrklärung) Fördrmittl aus Stipndin jwils ltzt Bschid Listungn nach dm Bundsausbildungsördrungsgstz (BAöG), Listungn bi Tilnahm am Sondrprogramm Fördrung dr brulichn Mobilität von ausbildungsintrssirtn Jugndlichn und arbitslosn jungn Fachkrätn aus Europa (MobiPro), Listungn nach Austigsortbildungsördrungsgstz (AFBG) odr Listungn dr Brusausbildungsbihil nach dm Drittn Buch Sozialgstzbuch ( SGB III) jwils ltzt Bschid Ausbildungsgld nach dm SGB III - jwils ltzt Bschid Listungn nach dm Untrhaltssichrungsgstz (USG) - jwils ltzt Bschid Untrhaltshil jwils ltzt Bschid Listungn dr Sozialhil/Krigsoprürsorg/Grundsichrung im Altr und bi Erwrbsmindrung jwils ltzt Bschid Listungn dr Kindr- und Jugndhil jwils ltzt Bschid Listungn nach dm Asylbwrbrlistungsgstz - jwils ltzt Bschid Nachwis bi Vranlagung zur Einkommnstur, ür rhöht Wrbungskostn und Kindrbtruungskostn und bi Einküntn aus Vrmitung und Vrpachtung: Einkommnsturbschid ltztr Bschid Vorauszahlungsbschid Einkommnsturrklärung ltzt Erklärung Kindrbtruungskostn Vrtrag, Rchnungn und Zahlungsnachwis Sonstig Nachwis zur Einkommnsrmittlung übr: in Schwrbhindrung in Schwrbhindrung mit Plgbdürtigkit im Sinn ds 14 Elts Buch Sozialgstzbuch (SGB XI) Sozial Plgvrsichrung di Eignschat als Opr dr nationalsozialistischn Vrolgung odr ihnn Glichgstllt im Sinn ds Bundsntschädigungsgstzs Kindrgld/Kindrzuschlag odr vrglichbar Listungn jwils ltzt Bschid odr z.b. Kontoauszug di Erüllung von gstzlichn Untrhaltsvrplichtungn mit Angabn übr Art und Höh dr Listungn und dr mpangsbrchtigtn Prson Notarill Untrhaltsvrinbarungn, Untrhaltstitl, Untrhaltsbschid Bitragszahlung zu inr privatn/riwillign Kranknvrsichrung (inschlißlich Vrtrag) Bitragszahlung zu inr privatn Lbnsvrsichrung ür Prsonn, di nicht gstzlich rntnvrsichrt sind (inschlißlich Vrtrag) Einnahmn aus hrnamtlichr/n Tätigkit/n Nachwis dr Blastung: Formblatt Frmdmittlbschinigung odr vrglichbar Nachwis Nachwis übr di Höh dr Grundstur und dr Vrwaltungskostn an Dritt Bschinigung übr laund Auwndungn Nachwis übr Erträg aus dr Übrlassung von Räumn und Flächn an Andr Nachwis zum Objkt: Wohnlächnbrchnung Eigntumsnachwis (z.b. Kauvrtrag, Grundbuchauszug, Grundsturbschid) Witr Nachwis: Nachwis dr grichtlichn Anordnung inr Btruung Nachwis dr vrtraglichn Bvollmächtigung Nachwis übr dn Btruungsumang bi Btruung von ignn Kindrn, wnn dis auch vom gtrnnt lbndn Ehgattn btrut wrdn Nachwis übr di Vrplichtungsrklärung und Listungn inr nach 68 Aunthaltsgstz (AunthG) vrplichttn Prson

Übersicht EUROWINGS VERSICHERUNGSSCHUTZ. Leistungsbestandteile im Überblick. Hinweise im Schadenfall:

Übersicht EUROWINGS VERSICHERUNGSSCHUTZ. Leistungsbestandteile im Überblick. Hinweise im Schadenfall: Übrsicht EUROWINGS VERSICHERUNGSSCHUTZ Si intrssirn sich für in HansMrkur Risvrsichrung in gut Wahl! Listungsbstandtil im Übrblick BasicPaktschutz Bstandtil Ihrr Risvrsichrung: BasicSmartRücktrittsschutz

Mehr

Muster-Richtlinie über brandschutztechnische Anforderungen an Lüftungsanlagen (Muster-Lüftungsanlagen-Richtlinie M-LüAR 1 )

Muster-Richtlinie über brandschutztechnische Anforderungen an Lüftungsanlagen (Muster-Lüftungsanlagen-Richtlinie M-LüAR 1 ) Fachkommission Bauaufsicht dr Bauministrkonfrnz Mustr-Richtlini übr brandschutztchnisch Anfordrungn an Lüftungsanlagn (Mustr-Lüftungsanlagn-Richtlini M-LüAR 1 ) Stand: 29.09.2005, zultzt gändrt durch Bschluss

Mehr

Finanzierung eines bedingungslosen Grundeinkommens (BGE) aus Einkommensteuern. Studium Generale der VHS München am 11. 6. 2015

Finanzierung eines bedingungslosen Grundeinkommens (BGE) aus Einkommensteuern. Studium Generale der VHS München am 11. 6. 2015 Finanzirung ins bdingungslosn Grundinkommns (BGE) aus Einkommnsturn Vortrag bim BGE-Kurs im Studium Gnral dr VHS Münchn am 11. 6. 2015 Aufgzigt wurd di Finanzirbarkit ins bdingungslosn Grundinkommns in

Mehr

Aufwendungen für das häusliche Arbeitszimmer 2011

Aufwendungen für das häusliche Arbeitszimmer 2011 Nam: Stur-Nr.: Anlag-Nr.: Aufwndungn für das häuslich Arbitszimmr 2011 in dr Mitwohnung im gmittn Haus Gilt für alt und nu Bundsländr I. Voll abzugsfähig Kostn ds Arbitszimmrs 1. Arbitsmittl im Arbitszimmr

Mehr

Aufwendungen für das häusliche Arbeitszimmer 2012

Aufwendungen für das häusliche Arbeitszimmer 2012 Nam: Stur-Nr.: Anlag-Nr.: Aufwndungn für das häuslich Arbitszimmr 2012 in dr Mitwohnung im gmittn Haus Gilt für alt und nu Bundsländr I. Voll abzugsfähig Kostn ds Arbitszimmrs 1. Arbitsmittl im Arbitszimmr

Mehr

Durchführungsbestimmungen zum Großen Wiener Faschingsumzug 2016

Durchführungsbestimmungen zum Großen Wiener Faschingsumzug 2016 An l äs s l i c h 2 5 0J a h r Wi n rpr a t r! Großr Faschingsumzugs 2016 im Winr Pratr Lib Frund ds Großn Faschingsumzugs 2016 im Winr Pratr! Es ist mir in bsondr Frud, Euch di Ausschribungsuntrlagn zum

Mehr

Finanzierung und Förderung von energetischen Maßnahmen für Wohnungseigentümergemeinschaften

Finanzierung und Förderung von energetischen Maßnahmen für Wohnungseigentümergemeinschaften Finanzirung und Fördrung von nrgtischn Maßnahmn für Wohnungsigntümrgminschaftn Rainr Hörl Litr Vrtribsmanagmnt Aktivgschäft Anton Kasak Firmnkundn Zntral Sondrfinanzirungn Sit 1 Finanzirung und Fördrung

Mehr

Tarif EVS a.ns classic-15 Gültig ab 1. Januar 2015

Tarif EVS a.ns classic-15 Gültig ab 1. Januar 2015 Strom für Privat- und Firmnkundn Anschlusswrt maximal 80 Ampèr 5040 Schöftland Einhitstarif Tarif EVS a.ns classic-15 Das Produkt EVS a.ns classic-15 gilt für Privat- und Firmnkundn in dr Grundvrsorgung

Mehr

LPKLandes. Informationen zur Außendarstellung für Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten. Psychotherapeuten Kammer Rheinland-Pfalz.

LPKLandes. Informationen zur Außendarstellung für Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten. Psychotherapeuten Kammer Rheinland-Pfalz. schriftnrih dr LAndsPsychothrAPutnKAmmr rhinland-pfalz band 3 LPKLands Psychothraputn Kammr Rhinland-Pfalz BrufsBzichnung Praxisinformation WrBung Informationn zur Außndarstllung für Psychothraputinnn

Mehr

EBA. Schlussprüfung 2010. Punkte. Kandidatennummer. Name. Vorname. Datum der Prüfung. Punkte und Bewertung Erreichte Punkte / Maximum.

EBA. Schlussprüfung 2010. Punkte. Kandidatennummer. Name. Vorname. Datum der Prüfung. Punkte und Bewertung Erreichte Punkte / Maximum. Schlussprüfung 2010 büroassistntin und büroassistnt Schulischs Qualifikationsvrfahrn 1 EBA information kommunikation IKA administration Sri 2/2 Kandidatnnummr Nam Vornam Datum dr Prüfung und Bwrtung Erricht

Mehr

Der Konjunktiv I 1. er/sie habe gelesen Zukunft: er/sie wird lesen er/sie werde lesen

Der Konjunktiv I 1. er/sie habe gelesen Zukunft: er/sie wird lesen er/sie werde lesen Frum Wirtschaftsdutsch Dr Knjunktiv I 1 Gbrauch Dr Knjunktiv I wird u.a. vrwndt 1.) in dr indirktn Rd: Das Untrnhmn gab bkannt, dass sich sit März dr Auftragsingang shr psitiv ntwicklt hab. Witr btribsbdingt

Mehr

-communicate your business. Allgemeine Geschäftsbedigungen (AGB)

-communicate your business. Allgemeine Geschäftsbedigungen (AGB) -communicat your businss Allgmin Gschäftsbdigungn (AGB) 1 Allgmins wbcss rbringt all Lifrungn und Listungn ausschlißlich auf Grundlag disr Gschäftsbdingungn. Si gltn auch für all künftign Gschäftsbzihungn,

Mehr

MetaBridge. Die intelligente Software für vernetzte Kommunikation. Qualität ist messbar.

MetaBridge. Die intelligente Software für vernetzte Kommunikation. Qualität ist messbar. MtaBridg Di intllignt Softwar für vrntzt Kommunikation Qualität ist mssbar. GlutoPak DIE SOFTWARE, DIE VERNETZT MT-CA Als inhitlich Softwarlösung vrntzt di MtaBridg Ihr Brabndr -Grät sowohl mit dn Bnutzrn

Mehr

Kodierungstipps. Frage 4: Stimmst Du der Aussage zu: Kinder verbringen zu viel Zeit im Internet [] ja [] nein

Kodierungstipps. Frage 4: Stimmst Du der Aussage zu: Kinder verbringen zu viel Zeit im Internet [] ja [] nein Ihr habt inn bogn gstaltt, fotokopirt und untrs Volk gbracht. Jtzt stht Ihr da, habt inn Stapl bögn, und fragt Euch: Wi soll daraus inr schlau wrdn? Um bögn intrprtirn zu könnn, ist s sinnvoll, all Datn

Mehr

EBA SERIE 1/2 INFORMATION KOMMUNIKATION IKA ADMINISTRATION SCHULISCHES QUALIFIKATIONSVERFAHREN SCHLUSSPRÜFUNG 2013 BÜROASSISTENTIN UND BÜROASSISTENT

EBA SERIE 1/2 INFORMATION KOMMUNIKATION IKA ADMINISTRATION SCHULISCHES QUALIFIKATIONSVERFAHREN SCHLUSSPRÜFUNG 2013 BÜROASSISTENTIN UND BÜROASSISTENT SCHLUSSPRÜFUNG 013 BÜROASSISTENTIN UND BÜROASSISTENT SCHULISCHES QUALIFIKATIONSVERFAHREN 1 EBA INFORMATION KOMMUNIKATION IKA ADMINISTRATION SERIE 1/ Kandidatnnummr Nam Vornam Datum dr Prüfung PUNKTE UND

Mehr

IV. Berufsausbildung ( 1 Abs. 2 BBiG)

IV. Berufsausbildung ( 1 Abs. 2 BBiG) 1 Brufsbildung IV. Brufsausbildung ( 1 Abs. 2 BBiG) 1. Zil 13 1 Abs. 2 BBiG lgt Inhalt und Zil dr Brufsausbildung fst. Di Brufsausbildung hat danach in brit anglgt bruflich Grundbildung und di für di Ausübung

Mehr

Entry Voice Mail für HiPath-Systeme. Bedienungsanleitung für Ihr Telefon

Entry Voice Mail für HiPath-Systeme. Bedienungsanleitung für Ihr Telefon Entry Voic Mail für HiPath-Systm Bdinunsanlitun für Ihr Tlfon Zur vorlindn Bdinunsanlitun Zur vorlindn Bdinunsanlitun Dis Bdinunsanlitun richtt sich an di Bnutzr von Entry Voic Mail und an das Fachprsonal,

Mehr

Heizlastberechnung Seite 1 von 5. Erläuterung der Tabellenspalten in den Heizlast-Tabellen nach DIN EN 12831

Heizlastberechnung Seite 1 von 5. Erläuterung der Tabellenspalten in den Heizlast-Tabellen nach DIN EN 12831 Hizlastbrchnung Sit 1 von 5 Erläutrung dr Tabllnspaltn in dn Hizlast-Tablln nach DIN EN 12831 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 3x4x5 6-7 12 + 13 8 x 11 x 14 15 x Θ Orintirung Bautil Anzahl Brit Läng

Mehr

Bürger-Energie für Schwalm-Eder. Bürger-Energie für Schwalm-Eder! Die FAIR-Merkmale der kbg! Leben. Sparen. Dabeisein. Einfach fair. h c.

Bürger-Energie für Schwalm-Eder. Bürger-Energie für Schwalm-Eder! Die FAIR-Merkmale der kbg! Leben. Sparen. Dabeisein. Einfach fair. h c. Di FAIR-Mrkmal dr kbg! Bürgr-Enrgi für Schwalm-Edr! Unsr Stromtarif transparnt, günstig, fair! Di kbg ist in in dr Rgion sit 1920 vrwurzlt Gnossnschaft mit übr 1.400 Mitglidrn und in ihrm Wirkn fri von

Mehr

EBA. Schlussprüfung 2010. Punkte. Kandidatennummer. Name. Vorname. Datum der Prüfung. Punkte und Bewertung Erreichte Punkte / Maximum.

EBA. Schlussprüfung 2010. Punkte. Kandidatennummer. Name. Vorname. Datum der Prüfung. Punkte und Bewertung Erreichte Punkte / Maximum. Schlussprüfung 2010 büroassistntin und büroassistnt Schulischs Qualifikationsvrfahrn 1 EBA information kommunikation IKA administration Sri 1/2 Kandidatnnummr Nam Vornam Datum dr Prüfung und Bwrtung Erricht

Mehr

ANTRAG AUF PRIVATE VORSORGE

ANTRAG AUF PRIVATE VORSORGE ufsichtsratsvorsitznr: Dr. Fr Hagorn. orstan: Uw Luka (Sprchr), Frank Thomsn, Frank Digl (stv.) Bankvrbinung: Hyporinsbank G Hamburg 20206003 (BLZ 200 300 00), IBN DE59 2003 0000 0020 2060 03, BIC HYEDEMM300.

Mehr

für die Stadt Paderborn

für die Stadt Paderborn Grundstücksmarktbricht 2000 Sit 0 Dr Gutachtrausschuss für Grundstückswrt in dr Stadt Padrborn Grundstücksmarktbricht 2000 für di Stadt Padrborn Grundstücksmarktbricht 2000 Sit 1 Grundstücksmarktbricht

Mehr

EBA SERIE 2/2 INFORMATION KOMMUNIKATION IKA ADMINISTRATION SCHULISCHES QUALIFIKATIONSVERFAHREN SCHLUSSPRÜFUNG 2012 BÜROASSISTENTIN UND BÜROASSISTENT

EBA SERIE 2/2 INFORMATION KOMMUNIKATION IKA ADMINISTRATION SCHULISCHES QUALIFIKATIONSVERFAHREN SCHLUSSPRÜFUNG 2012 BÜROASSISTENTIN UND BÜROASSISTENT SCHLUSSPRÜFUNG 2012 BÜROASSISTENTIN UND BÜROASSISTENT SCHULISCHES QUALIFIKATIONSVERFAHREN 1 EBA INFORMATION KOMMUNIKATION IKA ADMINISTRATION SERIE 2/2 Kandidatnnummr Nam Vornam Datum dr Prüfung PUNKTE

Mehr

Geldwäscheprävention aus Sicht der Sparkasse Nürnberg

Geldwäscheprävention aus Sicht der Sparkasse Nürnberg Nürnbrg Gldwäschprävntion aus Sicht dr Nürnbrg Jürgn Baur Markus Hartung Sit 1 Agnda 1. Maßnahmn zur Gldwäschprävntion 2. Vorghnswis bi vrdächtign Transaktionn 3. Fallbispil Nürnbrg Sit 2 Agnda 1. Maßnahmn

Mehr

Einzelhandelssteuerung Gemeinde Birkenwerder

Einzelhandelssteuerung Gemeinde Birkenwerder Bbauungsplan Nr. wit Til ds Birknwrdr Sidlungsgbits darzustlln hat. ufgrund dr gringn Rglungsdicht ds Bbauungsplans Nr. ist in finrr Maßstab nicht rfordrlich. Um dn Rückgriff auf di Gltungsbrichsgrnz ds

Mehr

Controlling im Real Estate Management. Working Paper - Nummer: 6. von Dr. Stefan J. Illmer; in: Finanz und Wirtschaft; 2000; 5. Juli; Seite 33.

Controlling im Real Estate Management. Working Paper - Nummer: 6. von Dr. Stefan J. Illmer; in: Finanz und Wirtschaft; 2000; 5. Juli; Seite 33. Controlling im Ral Estat Managmnt Working Papr - Nummr: 6 2000 von Dr. Stfan J. Illmr; in: Finanz und Wirtschaft; 2000; 5. Juli; Sit 33. Invstmnt Prformanc IIPCIllmr Consulting AG Kontaktadrss Illmr Invstmnt

Mehr

Makroökonomie I/Grundlagen der Makroökonomie

Makroökonomie I/Grundlagen der Makroökonomie Makroökonomi I/Grundzüg dr Makroökonomi Pag Makroökonomi I/Grundlagn dr Makroökonomi Kapitl 5 Finanzmärkt und Erwartungn Güntr W. Bck Makroökonomi I/Grundzüg dr Makroökonomi Pag 2 2 Übrblick Kurs und Rnditn

Mehr

Übersicht zur Überleitung von Amtsinhabern und Amtsinhaberinnen in die neuen Ämter und zur Darstellung der konsolidierten Ämter

Übersicht zur Überleitung von Amtsinhabern und Amtsinhaberinnen in die neuen Ämter und zur Darstellung der konsolidierten Ämter BayBsG: Anlag 11 Übrsicht zur Übrlitung von Amtsinhabrn Amtsinhabrinnn in di nun Ämtr zur Darstllung dr konsolidirtn Ämtr Anlag 11 Übrsicht zur Übrlitung von Amtsinhabrn Amtsinhabrinnn in di nun Ämtr zur

Mehr

SD1+ Sprachwählgerät

SD1+ Sprachwählgerät EDIENUNGSANLEITUNG SD1+ Sprachwählgrät EDIENUNGSANLEITUNG Prfkt Sichrhit für Wohnung, Haus und Gwrb Dis dinungsanlitung ghört zu dism Produkt. Si nthält wichtig Hinwis zur Inbtribnahm und Handhabung. Achtn

Mehr

Technische Richtlinien 2-19. Bitte beachten Sie: Bestellformulare. Seite 1 von 47. A usgabe 2010/2011. Seite

Technische Richtlinien 2-19. Bitte beachten Sie: Bestellformulare. Seite 1 von 47. A usgabe 2010/2011. Seite Sit 1 von 47 A usstllr S rpp A usgab 2010/2011 Sit Tchnisch Richtlinin 2 19 Bitt bachtn Si: Ihr Bstllungn könnn nur barbitt wrdn, wnn Si das Adrssfld vollständig ausfülln. Ohn Ihr Anschrift und Standnummr

Mehr

Erste Hilfe im Ausland

Erste Hilfe im Ausland Erst Hilf im Ausland Ambulant ärztlich Bhandlungn, Röntgndiagnostik und Oprationn Auslandsris-Kranknvrsichrung. Vil Vrsichrr habn ihr Tarif vrbssrt. ur Tstsigr ist di Allianz. Di Auslandsris- Kranknvrsichrung

Mehr

Einladung zur Hauptversammlung 2014

Einladung zur Hauptversammlung 2014 NETW HALIOS tion ol ORKING c rotmotiv / Cntr Cons L Pto l A utom O a i Au R Y tr otiv s T / Con d N FET trol U / P nit COSA tiv o R rutom O T ta O t u E M ll Sh IV ri G OT / M iv TO ot AU m to Au 0 0 4.4.3

Mehr

Arbeitsrecht und Kirche

Arbeitsrecht und Kirche Arbitsrcht und Kirch Z i t s c h r i f t f ü r M i t a r b i t r v r t r t u n g n 4 2 0 09 A u K Kirch Arbitsrcht und aus dm Inhalt 104 112 114 118 120 Arm trotz Arbit Prkär Bschäftigungsvrhältniss Gtiltr

Mehr

Allgemeine Hinweise zu den Beispielen 6-8 (Abscheidung von Metallen, Elektrodenpotentiale, Redoxreaktionen in Lösung)

Allgemeine Hinweise zu den Beispielen 6-8 (Abscheidung von Metallen, Elektrodenpotentiale, Redoxreaktionen in Lösung) Allgmin Hinwis zu dn Bispiln 6-8 (Abschidung von Mtalln, Elktrodnpotntial, Rdoxraktionn in Lösung) Grundlagn: Oxidation, Rduktion, Oxidationszahln, Elktrongativität, Rdoxraktionn, lktrochmisch Spannungsrih,

Mehr

Ersti-Info O-Phase 2012

Ersti-Info O-Phase 2012 Ersti-Info O-Phas 0 Mathmatik Fachschaft Informatik Karlsruhr Institut für Tchnologi (KIT) Inhaltsvrzichnis Vorwort Was ist di Fachschaft? 4 Di Studirndnschaft 8 Allgmins zum Studium Bachlor Mathmatik

Mehr

Beispiel: Ich benutze die folgenden zwei Karten um meine Welt nach FT zu importieren:

Beispiel: Ich benutze die folgenden zwei Karten um meine Welt nach FT zu importieren: Tutorial Importirn inr CC2-Kart nach Fractal Trrains Von Ralf Schmmann (ralf.schmmann@citywb.d) mit dr Hilf von Jo Slayton und John A. Tomkins Übrstzung von Gordon Gurray (druzzil@t-onlin.d) in Zusammnarbit

Mehr

Übungsaufgaben zu Exponentialfunktionen. Übungsaufgaben zu Exponentialfunktionen. Aufgabe 1:

Übungsaufgaben zu Exponentialfunktionen. Übungsaufgaben zu Exponentialfunktionen. Aufgabe 1: Bruskollg Marinschul Lippstadt Schul dr Skundarstu II mit gymnasialr Obrstu - staatlich anrkannt - Übungsaugabn zu Eponntialunktionn Schuljahr /7 Kurs: Mathmatik AHR. Kurslhrr: Gödd / Langnbach Bruskollg

Mehr

Interpneu Komplettradlogistik

Interpneu Komplettradlogistik Zwi Highlights in Pris Montag kostnlos! ab S Informationn Tchnisch Hintrgründ und Lösungn PLAT P 54 Transparnts Priskonzpt: PLAT P 64 Rifnpris + Flgnpris = omplttradpris PLAT P 69 All Rädr fix und frtig

Mehr

V A U B A. actuel. Frühlingsbote. Mit den neusten Informationen rund um Vauban. Ausgabe 5.1996. 27. September. Der vormals:

V A U B A. actuel. Frühlingsbote. Mit den neusten Informationen rund um Vauban. Ausgabe 5.1996. 27. September. Der vormals: V A Dr vormals: Ausgab 5.1996 27. Sptmbr Frühlingsbot U B A Mit dn nustn Informationn rund um Vauban actul N Jtzt wird s rnst. Di Vrmarktung ds Vaubangländs bginnt im Oktobr. Außrdm: Nus vom gnossnschaftlichn

Mehr

MS-EXCEL -Tools Teil 2 Auswertung von Schubversuchen

MS-EXCEL -Tools Teil 2 Auswertung von Schubversuchen - 1 - MS-EXCEL -Tools Til 2 Auswrtung von Schubvrsuchn Raab, Olivr Zusammnfassung In dism zwitn Bricht wird di Auswrtung von Schubvrsuchn bi Sandwichbautiln mit Hilf ins klinn EDV-Programms auf dr Basis

Mehr

Kostenlosen Zugriff auf den Downloadbereich für ELOoffice bekommen Sie, wenn Sie Ihre Lizenz registrieren (Siehe Kapitel 5.2, Seite 28).

Kostenlosen Zugriff auf den Downloadbereich für ELOoffice bekommen Sie, wenn Sie Ihre Lizenz registrieren (Siehe Kapitel 5.2, Seite 28). 21 Si solltn nach Möglichkit immr di aktullstn Vrsionn intzn, bvor Si dn ELO-Support kontaktirn. Oft sind Prlm bi inm nun Updat schon bhn. 21.1 ELOoffic Downloads und Programmaktualisirungn Kostnlon Zugriff

Mehr

Die günstige Alternative zur Kartenzahlung. Sicheres Mobile Payment. Informationen für kesh-partner. k sh. smart bezahlen

Die günstige Alternative zur Kartenzahlung. Sicheres Mobile Payment. Informationen für kesh-partner. k sh. smart bezahlen Di günstig Altrnativ zur Kartnzahlung Sichrs Mobil Paymnt Informationn für ksh-partnr k sh smart bzahln Bargldlos. Schnll. Sichr. Was ist ksh? ksh ist in Smartphon-basirts Bzahlsystm dr biw Bank für Invstmnts

Mehr

Die günstige Alternative zur Kartenzahlung. Sicheres Mobile Payment. Informationen für kesh-partner. k sh. smart bezahlen

Die günstige Alternative zur Kartenzahlung. Sicheres Mobile Payment. Informationen für kesh-partner. k sh. smart bezahlen Di günstig Altrnativ zur Kartnzahlung Sichrs Mobil Paymnt Informationn für ksh-partnr k sh Bargldlos. Schnll. Sichr. Was ist ksh? ksh ist in Smartphon-basirts Bzahlsystm dr biw Bank für Invstmnts und Wrtpapir

Mehr

k s Ev. Kirchenkreises Halle-Saalkreis

k s Ev. Kirchenkreises Halle-Saalkreis 3 1 20 n i d m tpris s n u k s Ev. Kirchnkriss s d i r k l a a S l l Ha Exposés zu dn Wttbwrbsbiträgn dr Prämirtn und Nominirtn ds Mdins ds Evanglischn Kirchnkriss Mdium : Fotografi Thma : PROZESS Lioba

Mehr

Quick-Guide für das Aktienregister

Quick-Guide für das Aktienregister Quick-Guid für das Aktinrgistr pord by i ag, spritnbach sitzrland.i.ch/aktinrgistr Quick-Guid Sit 2 von 7 So stign Si in Nach dm Si auf dr Hompag von.aktinrgistr.li auf das Flash-Intro gklickt habn, rschint

Mehr

Sensorik. Praktikum Halbleiterbauelemente. B i p o l a r e T r a n s i s t o r e n

Sensorik. Praktikum Halbleiterbauelemente. B i p o l a r e T r a n s i s t o r e n Snsorik Praktikum Halblitrbaulmnt i p o l a r T r a n s i s t o r n 1 Grundlagn... 2 1.1 Struktur und Wirkungsprinzip ds Transistors... 2 1.2 Arbitswis dr Transistorn... 3 1.3 Einstllung ds Arbitspunkts...

Mehr

Mitgliederrundschreiben 2015. Mitgliederrundschreiben 2015 VERSORGUNGSWERK DER RECHTSANWÄLTE. I. Aktuelles Seite 4. II. Mitgliederbestand Seite 7

Mitgliederrundschreiben 2015. Mitgliederrundschreiben 2015 VERSORGUNGSWERK DER RECHTSANWÄLTE. I. Aktuelles Seite 4. II. Mitgliederbestand Seite 7 VERSORGUNGSWERK DER RECHTSANWÄLTE IN SACHSEN-ANHALT Körprschaft ds öffntlichn Rchts Mitglidrrundschribn 2015 ( ohn Zusatz btrffn di Satzung) ( ohn Zusatz btrffn di Satzung Mitglidrrundschribn 2015 ( ohn

Mehr

Nachstehende Studien- und Prüfungsordnung wurde geprüft und in der 348. Sitzung des Senats am 15.07.2015 verabschiedet.

Nachstehende Studien- und Prüfungsordnung wurde geprüft und in der 348. Sitzung des Senats am 15.07.2015 verabschiedet. Nachsthnd Studin- und Prüfungsordnung wurd gprüft und in dr 348. Sitzung ds Snats am 15.07.2015 vrabschidt. Nur dis Studin- und Prüfungsordnung ist dahr vrbindlich! Prof. Dr. Rainald Kasprik Prorktor Studium,

Mehr

Auf Werte setzen Rupperti Höfe I

Auf Werte setzen Rupperti Höfe I Auf Wrt stzn Rupprti Höf I Eigntumswohnungn in Münchn-Untrschlißhim Bst Prspktivn im Münchnr Nordn wohnn in dn rupprti höfn I, Mistralstrass, Robrt-SCHUMAN-straSS 1A Hoch im Kurs bi Mitrn und Anlgrn Das

Mehr

Auerswald Box. Internet-Telefonie-Adapter. Index. Inbetriebnahme und Bedienung

Auerswald Box. Internet-Telefonie-Adapter. Index. Inbetriebnahme und Bedienung Inbtribnahm und Bdinung Intrnt-Tlfoni-Adaptr Aurswald Box Indx A H M 884261 02 02/05 Allgmin Hinwis...10 Anschluss Call Through... 7 Intrnt-Tlfoni... 3 Kopplung n...9 Auslifrzustand...11 B Bohrschablon...12

Mehr

Gutes aus der Provinz

Gutes aus der Provinz Sondrdruck aus Finanztst 11/1 ngbot ngbot gbit b Sondrdruck Guts aus dr Provinz ngbot bundswit ngbot auf das Gschäftsgbit bgrnzt Ristr-Banksparplän. Di aktulln Minizinsn solltn Sparr nicht schrckn. Mit

Mehr

[Arbeitsblatt Trainingszonen]

[Arbeitsblatt Trainingszonen] [Arbitsblatt Trainingszonn] H r z f r q u n z 220 210 200 190 180 170 160 150 140 130 120 110 100 90 80 70 60 50 40 30 20 10 0 RHF spazirn walkn lockrs zügigs MHF Jogging Jogging Gsundhits -brich Rohdatn

Mehr

EInE FüR AllES Die VISA oder MasterCard Gold von card complete

EInE FüR AllES Die VISA oder MasterCard Gold von card complete EInE FüR AllES Di VISA odr MastrCard Gold von card complt IhRE KARTE FüR den AllTäGlIChEn EInSATz VORTEIlE der KREdITKARTEn VOn CARd COMPlETE AUF EInEn BlICK Bstlln Si jtzt Ihr VISA odr MastrCard Gold

Mehr

Eine Sonderstudie im Rahmen des

Eine Sonderstudie im Rahmen des Ein Studi dr Initiativ D21, durchgführt von TNS Infratst Ein Sondrstudi im Rahmn ds Onlin-Banking Mit Sichrhit! Vrtraun und Sichrhitsbwusstsin bi Bankgschäftn im Intrnt mit frundlichr Untrstützung von

Mehr

Voller Pumpwerkskontrolle volle Kostenkontrolle FLYGT WEB-SERVICE DIE FLATRATE FÜR PUMPWERKE

Voller Pumpwerkskontrolle volle Kostenkontrolle FLYGT WEB-SERVICE DIE FLATRATE FÜR PUMPWERKE /Monat, 1 Ab oftwar tzs Zusa Ohn rnt t übr Int k rk ir D n Pumpw ig g n ä g Für all Vollr Pumpwrkskontroll voll Kostnkontroll FLYGT WEB-SERVICE DIE FLATRATE FÜR PUMPWERKE Flygt is a tradmark of Xylm Inc.

Mehr

Was versichert ist und was nicht.

Was versichert ist und was nicht. Ärgr rund um Risvrträg odr Strit um ntschädigung bi Flugvrspätungn. Was vrsichrt ist und was nicht. Vrsichrt icht vrsichrt Vrsichrt als Fahrr und Mitfahrr ins. Durchstzung von Schadnrsatz- und Schmrznsgldansprüchn

Mehr

Arbeitsrecht und. Tariftreue und Öffnungsklauseln in den neuen AVR des DW-EKD Hilfen für Schwerbehinderte im Arbeitsleben

Arbeitsrecht und. Tariftreue und Öffnungsklauseln in den neuen AVR des DW-EKD Hilfen für Schwerbehinderte im Arbeitsleben Arbitsrcht und Zitschrift für Mitarbitrvrtrtungn Kirch 1 2007 A u K Kirch Arbitsrcht und aus dm Inhalt 2 5 9 12 Und was gibt s Nus? Anmrungn zur AVR-Rform Tariftru und Öffnungslausln in dn nun AVR ds DW-EKD

Mehr

Arbeitsrecht und Kirche

Arbeitsrecht und Kirche Arbitsrcht und Kirch Z i t s c h r i f t f ü r M i t a r b i t r v r t r t u n g n 1 2 0 1 0 A u K Kirch Arbitsrcht und Foto: Hajo Rbrs, www.pixlio.d aus dm Inhalt 2 6 Schlapphüt in dr Kirch Wi Arbitgbr

Mehr

Auslegeschrift 23 20 751

Auslegeschrift 23 20 751 Int. CI.2: 09) BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND DEUTSCHES PATENTAMT G 0 1 K 7 / 0 0 G 01 K 7/30 G 01 K 7/02 f fi \ 1 c r Auslgschrift 23 20 751 Aktnzichn: P23 20 751.4-52 Anmldtag: 25. 4.73 Offnlgungstag: 14.

Mehr

Kontaktlinsen Sehminare Visualtraining. Die neue Dimension des Sehens

Kontaktlinsen Sehminare Visualtraining. Die neue Dimension des Sehens Kontaktlinsn Shminar Visualtraining Di nu Dimnsion ds Shns Willkommn in dn Shräumn Erlbn Si in nu Dimnsion ds Shns. Mit dn Shräumn rwitrn wir unsr Angbot rund um das Aug bträchtlich. Wir bitn anspruchsvolln

Mehr

Liegenschaftsunterhalt

Liegenschaftsunterhalt Mrkblatt zu Lignschaftsuntrhalt, Enrgisparmassnahmn, Umwlt- und Lärmschutzmassnahmn, Dnkmalpflg Stand 1.1.2015 Lignschaftsuntrhalt Inhalt 1. 1. Allgmins Sit 1 2. 2. Gstzlich Grundlagn Sit 1 + 2 3. 3. Tatsächlich

Mehr

Feldliste Einmeldung Steuerdaten

Feldliste Einmeldung Steuerdaten Fldlist inmldung Sturdatn Fldnam Anlag 3a Ausschüttungn Datnsatz Rfrnz Fld (**) Wrt Ausschüttung (vor Abzug KSt), di dr Fonds für das Gschäftsjahr, auf das sich dis Mldung bziht, ausschüttt; im Fld Ausschuttung_nichtgmldt_

Mehr

Mehr Leistung bei Demenz

Mehr Leistung bei Demenz Sondrdruck aus Finanztst 3/2011 Mhr Listung bi Dmnz Sondrdruck Pflgrntnvrsichrungn. Si sind vil turr als andr Policn für dn Pflgfall. Dafür bitn si mhr Flxibilität und mhr Gld bi Dmnz. Dr Uhrntst wird

Mehr

Arbeitsrecht und Z e i t s c h r i f t f ü r M i t a r b e i t e r v e r t r e t u n g e n

Arbeitsrecht und Z e i t s c h r i f t f ü r M i t a r b e i t e r v e r t r e t u n g e n Arbitsrcht und Z i t s c h r i f t f ü r M i t a r b i t r v r t r t u n g n Kirch 4 2 0 14 Kirch Arbitsrcht und Foto: pixlio aus dm Inhalt Nous somms Charli 98 105 108 113 Sozial Arbit im Sozialstaat

Mehr

G e s c h ä f t s b e r i c h t 2 0 0 6

G e s c h ä f t s b e r i c h t 2 0 0 6 G s c h ä f t s b r i c h t 2 0 0 6 Strbkass für di Angstlltn dr Dutschn Bank Gschäftsbricht 2006 Strbkass für di Angstlltn dr Dutschn Bank Rchtzitig vorsorgn übr di Strbgldvrsichrung hinaus Dr Abschluss

Mehr

Kapitel 2: Finanzmärkte und Erwartungen. Makroökonomik I -Finanzmärkte und Erwartungen

Kapitel 2: Finanzmärkte und Erwartungen. Makroökonomik I -Finanzmärkte und Erwartungen Kapitl 2: Finanzmärkt und 1 /Finanzmärkt -Ausblick Anlihn Aktinmarkt 2 2.1 Anlihn I Anlih Ausfallrisiko Laufzit Staatsanlihn Untrnhmnsanlihn Risikoprämi: Zinsdiffrnz zwischn inr blibign Anlih und dr Anlih

Mehr

VERGLEICH VON QUERKRÄFTEN BEI 2D- UND 3D- FE- MODELLIERUNG EINES MAGNETSYSTEMS

VERGLEICH VON QUERKRÄFTEN BEI 2D- UND 3D- FE- MODELLIERUNG EINES MAGNETSYSTEMS Vrglich von Qurkrätn bi 2D- und 3D- FE-Modllirung in Magntytm 1 VERGLEICH VON QUERKRÄFTEN BEI 2D- UND 3D- FE- MODELLIERUNG EINES MAGNETSYSTEMS Z. Shi Für vil vom IMAB ntwicklt Antribytm wrdn zwckmäßig

Mehr

Ein Ratgeber für den Landkreis Saarlouis

Ein Ratgeber für den Landkreis Saarlouis d mnz Ein Ratgbr für dn Landkris Saarlouis Lbn mit dmnz Hrausgbr: Villa Barbara Ludwigstraß 5 66740 Saarlouis Tl.: 06831/ 488 18-0 Fax: 06831/ 488 18-23 info@dmnz-saarlouis.d www.dmnz-saarlouis.d Gsamthrstllung

Mehr

Kondensator an Gleichspannung

Kondensator an Gleichspannung Musrlösung Übungsbla Elkrochnisch Grundlagn, WS / Musrlösung Übungsbla 2 Prof. aiingr / ammr sprchung: 6..2 ufgab Spul an Glichspannung Ggbn is di Schalung nach bb. -. Di Spannung bräg V. Di Spul ha di

Mehr

PARTNERVERTRAG PRÄAMBEL

PARTNERVERTRAG PRÄAMBEL PARTNERVERTRAG abgschlossn zischn xt:commrc GmbH, Eduard-Bodm-Gass 6, 6020 Innsbruck, Austria im Folgndn xt:commrc und..... im Folgndn Partnr i folgt: PRÄAMBEL xt:commrc babsichtigt, mit dm Partnr in Vrinbarung

Mehr

K b) [2P] Lösungsvorschlag 1: f '(x) 3 e 2 3x e x e 3x 5 e. (Produktregel und bei der Ableitung der e-funktion Kettenregel anwenden)

K b) [2P] Lösungsvorschlag 1: f '(x) 3 e 2 3x e x e 3x 5 e. (Produktregel und bei der Ableitung der e-funktion Kettenregel anwenden) Mathmati Lösung Klausur Nr. K1 10.1.1 Abürzungn bi dr Korrtur: S: Schribfhlr R: Rchnfhlr D: Dnfhlr Mist: Dr Lösungswg ist nicht brauchbar (falsch). Es ist dann oft sinnvoll, mit mir darübr zu rdn. Gnrll

Mehr

BENCHMARKING STUDIE 2016

BENCHMARKING STUDIE 2016 g Studi 2016 STUDIE 2016 Laufzit: 10. uli 2015 bis 5. Fbruar 2016 g-sznarin im btriblichn Einsatz Projktträgr: sipmann mdia g Projktdurchführung: O U R N A L Kooprationspartnr: g Studi 2016 ditorial g

Mehr

Gute Gründe für Französisch!

Gute Gründe für Französisch! Gut Gründ für Französisch! Willkommn in dr Wlt ds Lrnns Französisch zum Grifn nah! Blgiqu Luxmbourg Suiss Franc Europ Vil unsrr uropäischn Nachbarn sprchn Tunisi Liban französisch! Ob in dr Schwiz, in

Mehr

( ( ) ( ) ) ( 1 2. ( x) LÖSUNGEN. der Übungsaufgaben II zur Klausur Nr.3 (Exponentialfunktionen) 4. Schnittpunkt mit der y-achse.

( ( ) ( ) ) ( 1 2. ( x) LÖSUNGEN. der Übungsaufgaben II zur Klausur Nr.3 (Exponentialfunktionen) 4. Schnittpunkt mit der y-achse. Brufskollg Marinschul Lippstadt Schuljahr 6/7 Kurs: Mathmatik AHR. Brufskollg Marinschul Lippstadt Schuljahr 6/7 Kurs: Mathmatik AHR. LÖSUNGEN dr Übungsaufgabn II zur Klausur Nr.3 (Eponntialfunktionn Aufgab

Mehr

Fachprüfu. Betonpumpenmaschinist. Flüeliacherweg 7 4806 Wikon 062 752 55 33 Fax: 062 752 55 32 E-Mail: info@stierli-buck.ch

Fachprüfu. Betonpumpenmaschinist. Flüeliacherweg 7 4806 Wikon 062 752 55 33 Fax: 062 752 55 32 E-Mail: info@stierli-buck.ch Fachprüfung Btonpumpnmaschinist CH ist nmaschin tonpump B ton r é b rt à o Qualifizi pomps calcstruzz qualifié d p t is m o in p r ch p Ma to ca ta qualifi Macchinis 1. Mustr 2. Max 5.2018 tum: 20.0 3.

Mehr

Inbetriebnahme und Bedienung Internet-Telefonie-Adapter

Inbetriebnahme und Bedienung Internet-Telefonie-Adapter Inbtribnahm und Bdinung Intrnt-Tlfoni-Adaptr 884261 01 08/04 Funktionn und Listungsmrkmal Intrnt-Tlfoni (Voic ovr IP) mit n (Aurswald o an Hrstllr) -> Sit 2 - mit alln intrnn Tilnhmrn kostnlos 1 übr das

Mehr

14 Heidesee Anlageartenliste 27.09.2012 09:37:01 Nutzer: 00207

14 Heidesee Anlageartenliste 27.09.2012 09:37:01 Nutzer: 00207 14 Hids Anlagartnlist 27.9.212 9:37:1 Nutzr: 27 Anlagtyp: Nr. Bzichnung Sachanlagtyp Kontnplan Nutzungsdaur Zuwisungn/Zuschüss/Biträg/Schnkungn sonstig 2 Zuwisungn/Zuschüss Zuschüss 21 Zuwisungn vom Bund

Mehr

Körper und gesunde Ernährung 1/

Körper und gesunde Ernährung 1/ t i z r h c Fo r s rnährung E d n u s g d n u r rp Kö 1/2 931.931 Auszug Inhalt Einführung Das bin ich 3 KV 1 KV 2 Jdr ist bsondrs 4 KV 3 1 Unsr Körpr Unsr Körpr 5 6 Unsr Körprtil 7 KV 4 Unsr Skltt 8 9

Mehr

www.virusbuster.de ti g www.virusbuster.de

www.virusbuster.de ti g www.virusbuster.de Prislist www.virusbustr.d G ül ti g ab Ja nu ar 20 08 [ Ntto-Prislist ] www.virusbustr.d All Produkt untrlign dm End Usr Licnc Agrmnt (EULA). All Produkt könnn auf unbgrnzt Zit bnutzt wrdn, - dr Kund rhält

Mehr

Eine Sonderstudie im Rahmen des

Eine Sonderstudie im Rahmen des Ein Studi dr Initiativ D21, durchgführt von TNS Infratst Ein Sondrstudi im Rahmn ds Onlin-Banking Mit Sichrhit! Vrtraun und Sichrhitsbwusstsin bi Bankgschäftn im Intrnt mit frundlichr Untrstützung von

Mehr

Makroökonomie I/Grundlagen der Makroökonomie

Makroökonomie I/Grundlagen der Makroökonomie Makroökonomi I/Grundzüg dr Makroökonomi Pag 1 1 Makroökonomi I/Grundlagn dr Makroökonomi Kapitl 14 Erwartungn: Di Grundlagn Güntr W. Bck 1 Makroökonomi I/Grundzüg dr Makroökonomi Pag 2 2 Übrblick Nominal-

Mehr

Bildungsstudie: Digitale Medien in der Schule

Bildungsstudie: Digitale Medien in der Schule Ein Studi dr Initiativ D21, durchgführt von TNS Infratst Ein Sondrstudi im Rahmn ds Bildungsstudi: Digital Mdin in dr Schul mit frundlichr Untrstützung von Bildungsstudi: Digital Mdin in dr Schul Dr

Mehr

Wechselstromkreise. Eine zeitlich periodische Wechselspannung = (1) lässt sich mit der Eulerschen Beziehung (2)

Wechselstromkreise. Eine zeitlich periodische Wechselspannung = (1) lässt sich mit der Eulerschen Beziehung (2) E4 Wchslstromkris Es soll di Frqunzabhängigkit von kapazitivn und induktivn Widrständn untrsucht wrdn. Als Anwndung wrdn Übrtragungsvrhältniss und Phasnvrschibungn an Hoch-, Tif- und Bandpässn gmssn..

Mehr

ANTRAG AUF PRIVATE VORSORGE

ANTRAG AUF PRIVATE VORSORGE ntn- rngskann is r- ags- s n g gilt ägn ninrn si owi n r rma, agsnicht z. B. hrr gung bn, knit. ung, inr itrn für untr ilung un t un n. In h i ngsh ist ihrr sfall ngn zahntn Ihrr rt zu n zur onn t hat,

Mehr

Arbeitsrecht und Kirche

Arbeitsrecht und Kirche Arbitsrcht und Kirch Z i t s c h r i f t f ü r M i t a r b i t r v r t r t u n g n 1 2 0 1 1 A u K Kirch Arbitsrcht und Foto: Wilhlm Brknhgr aus dm Inhalt 2 4 Dr lidnsgrcht Arbitsplatz Wnig Lib für di

Mehr

Kapitalkosten und die Besteuerung von Kursgewinnen

Kapitalkosten und die Besteuerung von Kursgewinnen Nr. 489 apitalkostn und di Bsturung von ursgwinnn Ptr Nippl * Oktobr 998 Abstract Untrsucht wird di Auswirkung dr Bsturung von Aktinkursgwinnn auf di ntschidungsorintirt zu rittlndn ignkapitalkostn von

Mehr

Die weitere Umsetzung der BaustellV

Die weitere Umsetzung der BaustellV Di witr Umstzung dr BaustllV 7. Erfahrungsaustausch dr Koordinatorn Magdburg, 17. Novmbr 2004 Michal Jägr 1. Vorsitzndr ds Zntralvrbands dr Koordinatorn nach Baustllnvrordnung Dutschlands ZVKD.V. Di witr

Mehr

Eine kurze Einführung. 2011 Xpert-Design Software

Eine kurze Einführung. 2011 Xpert-Design Software Ein kurz Einführung 2 1 Xprt-Timr Mobil Handbuch Erst Übrsicht / Einsatzbrich Xprt-Timr MOBIL ist in Projktzitrfassung für untrwgs. Si soll dn Anwndr dabi untrstützn zu vrfolgn, auf wlch Tätigkit wivil

Mehr

Geldpolitik und Finanzmärkte

Geldpolitik und Finanzmärkte Gldpolitik und Finanzmärkt Di Wchslwirkung zwischn Gldpolitik und Finanzmärktn hat zwi Richtungn: Di Zntralbank binflusst Wrtpapirpris übr dn Zinssatz und übr Informationn, di si dn Finanzmärktn zur Vrfügung

Mehr

Vorschlag des Pädagogischen Beirats für IKT Angelegenheiten im SSR für Wien zur Umsetzung der "Digitalen Kompetenzen" am Ende der Grundstufe II

Vorschlag des Pädagogischen Beirats für IKT Angelegenheiten im SSR für Wien zur Umsetzung der Digitalen Kompetenzen am Ende der Grundstufe II Vorschlag ds Pädagogischn Birats für IKT Anglgnhitn im SSR für Win zur Umstzung dr "Digitaln Komptnzn" am End dr Grundstuf II Dis Komptnzlist ntstand untr Vrwndung dr "Digitaln Komptnzn für di 8. Schulstuf"

Mehr

schulschriften www.schulschriften.de Inhalt

schulschriften www.schulschriften.de Inhalt Schriftn Spzial 2010 schulschriftn i S n l Erstl n i d m s t h c i r r t n U i g n n t f i r h c S n d mit! n h c i z k i f a und Gr Inhalt Druckschriftn Schribschriftn Mathmatik - Fonts Pädagogisch -

Mehr

Erfolgsfaktoren der Online-Vermarktung von Zeitungsangeboten. Einladung zur Teilnahme am Benchmarking

Erfolgsfaktoren der Online-Vermarktung von Zeitungsangeboten. Einladung zur Teilnahme am Benchmarking März 2010: Start ds Rglbtribs! Bis 31. März 2010 anmldn und zwi BDZV-Studin gratis sichrn! Erfolgsfaktorn dr Onlin-Vrmarktung von Zitungsangbotn Einladung zur Tilnahm am Bnchmarking Erlös durch Displaywrbung

Mehr

MitgliederBrief. Zusammen geht mehr. Mitgliedschaft Volksbank Bonn Rhein-Sieg

MitgliederBrief. Zusammen geht mehr. Mitgliedschaft Volksbank Bonn Rhein-Sieg Ich bin dabi! Nur wir sind Bonn Rhin-Sig MitglidrBrif Zusammn ght mhr. Mitglidschaft Volksbank Bonn Rhin-Sig Ausgab 24/ 2015 Anrknnung aus Brüssl das rfahrn dutsch Gnossnschaftsbankn hr sltn. Umso mhr

Mehr

Rente Deutsch Deutsch Rente. Jetzt Klartext reden und bedarfsgerecht beraten

Rente Deutsch Deutsch Rente. Jetzt Klartext reden und bedarfsgerecht beraten B 510070.qxp_Layout 1 09.09.14 14:34 Sit 1 Nur zu r intrn Vrw n ndung! Rnt Dutsch Dutsch Rnt Jtzt Klartxt rdn und bdarfsgrcht bratn Kurz Aktionsübrsicht Gsprächsauslösr: Sit 4 Rntnpakt di vir rlvantn Punkt

Mehr

SEMINARE & WORKSHOPS INSIDER COACHING. weiter. denken

SEMINARE & WORKSHOPS INSIDER COACHING. weiter. denken r a n i m S SEMINARE & WORKSHOPS s p o h s k Wor INSIDER COACHING witr. dnkn. Mnsch lrn, lrn, frag, frag und schäm dich nicht zu lrnn und zu fragn. Paraclsus r o Vwort Vorwort Di Zykln, in dnn sich Ding

Mehr

c h e c c a p b s G a b V S r r e n mit e Prof. Dr. Bernhard Pellens, Dirk J dicke und Ralf J dicke S. 2503 Zeitschrift f r Recht und Wirtschaft

c h e c c a p b s G a b V S r r e n mit e Prof. Dr. Bernhard Pellens, Dirk J dicke und Ralf J dicke S. 2503 Zeitschrift f r Recht und Wirtschaft Btribs www.btribs-bratr.d Bratr Zitschrift f r Rcht und Wirtschaft 46 62. Jahrgang 12. Novmbr 2007 Sitn 2465 2524 Vrlag Rcht und Wirtschaft Frankfurt a.m. Di rst Sit: Prof. Dr. R digr von Rosn Di MiFID

Mehr

Vorbereitung. Geometrische Optik. Stefan Schierle. Versuchsdatum: 22. November 2011

Vorbereitung. Geometrische Optik. Stefan Schierle. Versuchsdatum: 22. November 2011 Vorbritung Gomtrisch Optik Stfan Schirl Vrsuchsdatum: 22. Novmbr 20 Inhaltsvrzichnis Einführung 2. Wllnnatur ds Lichts................................. 2.2 Vrschidn Linsn..................................

Mehr

Tagesaufgabe: Fallbeispiel MOBE GmbH, Wetzlar

Tagesaufgabe: Fallbeispiel MOBE GmbH, Wetzlar Tagsaufgab PPS / ERP Sit 1 Prof. Richard Kuttnrich Praxisbglitnd Lhrvranstaltung: Projkt- und Btribsmanagmnt Lhrmodul 3: 25.07.2012 Produktionsplanung und Sturung - PPS / ERP Tagsaufgab: Fallbispil MOBE

Mehr

Das Water-Safety-Plan-Konzept: Ein Handbuch für kleine Wasserversorgungen

Das Water-Safety-Plan-Konzept: Ein Handbuch für kleine Wasserversorgungen Das Watr-Safty-Plan-Konzpt: Ein Handbuch für klin Wassrvrsorgungn Für Mnsch & Umwlt Imprssum Inhalt Hrausgbr: Umwltbundsamt Postfach 14 06 06844 Dssau-Roßlau Tl: +49 340-2103-0 info@umwltbundsamt.d Intrnt:

Mehr

Kurs Beschreibung Kontakt- Person Sprachkurs. Telefon / Mobil 0391 / 7217470

Kurs Beschreibung Kontakt- Person Sprachkurs. Telefon / Mobil 0391 / 7217470 90937 Dutschr Familinvrband im Bürgrhaus Kannnstig Dr Dutsch Familinvrband Sachsn-Anhalt bitt mhrr Dutschkurs, vorrangig für Anfängr*innn an. Di Kurs startn, sobald gnügnd Tilnhmr*innn für in Grupp angmldt

Mehr