Seminarprogramm Microsoft-Office. A. Bursche Consult GmbH

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Seminarprogramm Microsoft-Office. A. Bursche Consult GmbH"

Transkript

1 Seminarprogramm Microsoft-Office A. Bursche Consult GmbH

2 Gut zu wissen Grundsätzlich In allen Seminaren werden viele Übungen bearbeitet. Die Thematik ist hierdurch leichter verständlich. Das Erlernte bleibt besser hängen. Wir gehen auf jeden Einzelnen ein und holen Sie da ab, wo Sie gerade stehen. Basic - Seminare / Grundlage In den Basic-Seminaren lernen Sie die Programme kennen. Ziel ist der sichere Umgang mit Excel, Word, PowerPoint... Advanced - Seminare / Aufbau In den Aufbauseminaren wird Ihr bisheriges Wissen vertieft. Sie lernen das jeweilige Programm um weitere Funktionalitäten und Arbeitshilfen kennen. Ein Basiswissen wird vorausgesetzt. Profi - Seminare In den Profi-Seminaren kitzeln wir noch die Feinheiten des Programms heraus. Hierbei steht der Praxisbezug ebenso an erster Stelle. Workshops In den Workshops werden in Kleingruppen ausgewählte Themen gemeinsam erarbeitet. Darüber hinaus werden Ihre Praxisaufgaben mit eingebunden. Der Praxisbezug ist enorm hoch, da die Ergebnisse direkt in der Praxis anwendbar sind. Jederzeit können individuelle Workshops zusammengestelt werden. Welches Seminar ist das Richtige für mich? Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Zu einigen Seminare haben wir Trailer, in denen die e anschaulich gezeigt werden. Alle Trailer und weitere Arbeitshilfen finden Sie in unserem Youtube-Chanel: Bursche_Campus oder auf bursche.de zu den jeweiligen Seminaren. Darüber hinaus stellen wir Ihnen gerne ein Selbsteinschätzungs-Formular bereit und sprechen Ihnen auf dieser Grundlage eine Empfehlung aus. Symbole Seminardauer In der Regel ganze oder halbe Tage. Uhrzeiten sind im Netz ersichtlich oder werden mit Ihnen vereinbart. Höchstanzahl der Teilnehmer, um für jeden Einzelnen ein hohes Maß an Individualität zu sichern. Welche Kenntnisse werden vorausgesetzt? Ziel ist eine homogene Gruppe, um einen hohen Nutzen zu erzielen. Trailer In Kurzfilmen wird Ihnen der Seminarinhalt anschaulich gezeigt. Die aktuellen e sind im Netz ersichtlich oder wurden mit Ihnen vereinbart. Seminarkosten Das Honorar ist im Netz zu den Seminaren ersichtlich oder wurde mit Ihnen vereinbart.

3 Excel-Workshops Word-Workshops PowerPoint-Workshops Outlook-Workshops MS-Office-Workshops ab Seite 8 Seite 15 Seite 18 Seite 19 Seite 23 Excel-Profi Seite 7 Word-Profi Seite 14 Excel-Advanced Pro Seite 6 Excel-Advanced Word-Advanced PowerPoint-Advanced Office-Umsteiger Seite 5 Seite 13 Seite 17 Seite 22 Excel-Basic Pro Seite 4 Office-Mix // Word - Excel Seite 21 Excel-Basic Word-Basic PowerPoint-Basic Seite 3 Seite 12 Seite 16 Office-Einsteiger Seite 20 Excel Word PowerPoint Outlook MS-Office Einsteiger/ Umsteiger

4 Excel-Basic... Sie noch keine Berührungspunkte mit Excel hatten... Sie Ihre Grundkenntnisse vertiefen... Sie schneller und sicherer von der Stelle kommen... Sie sich künftig nicht mehr von Excel überraschen lassen wollen max 12 Teilnehmer keine Voraussetzung bursche.de/coaching/excel-basic Arbeitsmappen (Dateien) und Tabellenblätter verwalten Zellen und Tabellen formatieren Formeln und Bezüge einsetzen Einfache Funktionen anwenden Tabellen miteinander verknüpfen Bedingte Formatierung einfach nutzen Arbeitsmapen und Tabellenblätter verwalten Tabellen kopieren, verschieben, umbenennen Spalten, Zeilen, Tabellen aus- und einblenden Bestimmte Tabellen in eine neue Arbeitsmappe kopieren Schnell und sicher Spalten/Zeilen verbreitern Suchen und Ersetzen Hilfreiche Tastenkombinationen Formeln und Bezüge einsetzen Grundrechenarten (Addieren, Subtrahieren, Multiplizieren, Dividieren) Einfache Funktionen anwenden SUMME, ANZAHL, ANZAHL2, MITTELWERT Tabellen miteinander verknüpfen Verknüpfungen innerhalb und außerhalb einer Datei Zellen und Tabellen formatieren Daten kopieren und mit verschiedenen Optionen einfügen Daten in Zellen anschaulich formatieren (Ausrichtung, Rahmenlinien, Hintergrundfarbe) Bedingte Formatierung Wenn ein bestimmter Wert erreicht ist, soll Excel die Zelle automatisch färben Lassen Sie sich grafisch die Zahlen mit einer Ampelfunktion (grün, gelb, rot) anzeigen Copyright A. Bursche Consult GmbH Seite 4

5 Excel-Basic pro... Sie Ihre erworbenen Kenntnisse aus dem Seminar Excel-Basic vertiefen... Sie in der täglichen Arbeit mit Excel noch zügiger von der Stelle kommen max 12 Teilnehmer keine Voraussetzung Arbeitsmappen (Dateien) und Tabellenblätter verwalten Zellen und Tabellen formatieren Formeln und Bezüge einsetzen Einfache Funktionen anwenden Tabellen miteinander verknüpfen Bedingte Formatierung einfach nutzen In diesem Seminar werden vertiefende Übungen bearbeitet, um das Erlernte zu festigen Arbeitsmapen und Tabellenblätter verwalten Tabellen kopieren, verschieben, umbenennen Spalten, Zeilen, Tabellen aus- und einblenden Bestimmte Tabellen in eine neue Arbeitsmappe kopieren Schnell und sicher Spalten/Zeilen verbreitern Suchen und Ersetzen Hilfreiche Tastenkombinationen Formeln und Bezüge einsetzen Grundrechenarten (Addieren, Subtrahieren, Multiplizieren, Dividieren) Zellen und Tabellen formatieren Daten kopieren und mit verschiedenen Optionen einfügen Daten in Zellen anschaulich formatieren (Ausrichtung, Rahmenlinien, Hintergrundfarbe) Formatoptionen: Zahl (Prozent, Währung, Datum, Bruch) und Text Einfache Funktionen anwenden SUMME, ANZAHL, ANZAHL2, MITTELWERT Tabellen miteinander verknüpfen Verknüpfungen innerhalb und außerhalb einer Datei Copyright A. Bursche Consult GmbH Seite 5

6 Excel-Advanced... Sie erfahren wollen, wie Funktionen Ihre Arbeit erleichtern... Sie mit großen Datenbeständen arbeiten und diese analysieren... Sie die bedingte Formatierung umfassend kennenlernen... Sie in den Genuss eines Makros kommen max 12 Teilnehmer Excel-Basic oder vergleichbare Kenntnisse bursche.de/coaching/excel-advanced Funktionen: WENN, VERSCHACHTELTE WENN, UND, ODER, ZÄHLENWENN, SUMMEWENN, MITTELWERTWENN, SVERWEIS Bedingte Formatierung, komplexe Anwendung Sortieren und Filtern Makro einfach einsetzen und verändern WENN-Funktionen WENN-DANN-SONST VERSCHACHTELTE WENN ZÄHLENWENN SUMMEWENN MITTELWERTWENN WENNFEHLER SVERWEIS-Funktionen Wie hilft mir die SVERWEIS-Funktion rasch Daten zu finden und für die Berechnung zu nutzen? UND / ODER-Funktionen Wie und wann können mir die die einfachen UND-ODER-Funktionen helfen? Wie setzt man diese ein? Bedingte Formatierung, komplexe Anwendung Wie schafft man es eine Zelle farbig zu kennzeichnen, obwohl der zu prüfende Wert an einer anderen Stelle steht? Wie kann man eine ganze Zeile abhängig von einem Zellergebnis - farbig darstellen? Was muss man bei dem Einsatz der bedingten Formatierung beachten? Sortieren und Filtern Daten sicher sortieren Daten filtern und analysieren Makro einfach einsetzen und verändern Was ist ein Makro und wie kann man ein Makro erstellen? Wie kann man ein bestehendes Makro im VBA Editor verändern? Copyright A. Bursche Consult GmbH Seite 6

7 Excel-Advanced pro... Sie Ihre erworbenen Kenntnisse aus dem Seminar Excel Advanced vertiefen und festigen... Sie einen umfassenden Datenbestand überschaubarer gestalten... Sie einen umfassenden Datenbestand analysieren max 12 Teilnehmer Excel-Advanced oder vergleichbare Kenntnisse bursche.de/coaching/excel-advanced Funktionen: WENN, VERSCHACHTELTE WENN, UND, ODER, ZÄHLENWENN, SUMMEWENN, MITTELWERTWENN, SVERWEIS Bedingte Formatierung, komplexe Anwendung Sortieren und Filtern Makro einfach einsetzen und verändern Vertiefende Übungen zu Excel-Advanced- Themen und folgende Themen Funktion TEILERGEBNIS Daten filtern und mit der Funktion TEILERGEBNIS berechnen lassen Warum kann man die Funktion SUMME oder MITTELWERT nicht einsetzen? PIVOT-Tabellen Komplexe Daten zusammenfassen und berechnen lassen Daten filtern und automatisch berechnen lassen Vorhandene Pivot-Tabelle mit neuen Daten füttern und zeiteffektiv das Ergebnis ernten Daten gruppieren und gliedern Weniger ist mehr umfassenden Datenbestand überschaubar gestalten Erstellung einer Autogliederung und eines Teilergebnisses Copyright A. Bursche Consult GmbH Seite 7

8 Excel-Profi... Sie Ihre Arbeitsabläufe mit Excel optimieren... Sie bisher noch keine Gelegenheit hatten, weitere gebräuchliche Excel-Funktionen kenngelernt zu haben max 6 Teilnehmer Umfassende Excelerfahrung Sicherer Umgang mit Funktionen kein Trailer Text-Funktionen Logische Funktionen Datum- und Zeit-Funktionen Index-Funktionen Vor dem Seminar werden die Bedürfnisse der Teilnehmer abgefragt, um einen hohen Praxisbezug zu erhalten Vorstellen weiterer Funktionen aus den Kategorien Text-Funktionen, Logische Funktionen, Datum-Zeit-Funktionen sowie Index-Funktionen Reflexion der vorgestellten Funktionen zur Praxis Bearbeiten der Praxisfälle Copyright A. Bursche Consult GmbH Seite 8

9 Excel-Workshop / Datenvolumina... Sie professionell Daten sortieren und filtern... Sie große Datenbestände analysieren wollen... Sie einfache Berechnungen durchführen... Daten automatisiert markieren lassen max 6 Teilnehmer keine Voraussetzungen Daten sortieren und filtern Funktionen: SUMME, ANZAHL, ANZAHL2, TEILERGEBNIS Gliedern und gruppieren Bedingte Formatierung Sortieren und Filtern Daten sicher sortieren Daten filtern und analysieren Daten mit einfachen Funktionen berechnen lassen SUMME, ANZAHL, ANZAHL2, MITTELWERT, TEILERGEBNIS Gliedern und gruppieren Was ist zu tun, um Daten überschaubarer anzeigen zu lassen? Durch Gliederung einen besseren behalten Bedingte Formatierung Wenn ein bestimmter Wert erreicht ist, soll Excel die Zelle automatisch färben Lassen Sie sich grafisch die Zahlen mit einer Ampelfunktion (grün, gelb, rot) anzeigen Copyright A. Bursche Consult GmbH Seite 9

10 Excel-Workshop / einfache Formeln... Sie erfahren, wie Formeln arbeiten... Sie Formeln erstellen wollen... Sie einfache Funktionen anwenden Halber Tag max 6 Teilnehmer keine Voraussetzungen Formeln Einfache Funktionen Formeln und Bezüge einsetzen Grundrechenarten (Addieren, Subtrahieren, Multiplizieren, Dividieren) Einfache Funktionen anwenden SUMME, ANZAHL, ANZAHL2, MITTELWERT Copyright A. Bursche Consult GmbH Seite 10

11 Excel-Workshop / Tabellen managen... Sie sich einen über Excel verschaffen und keine Zeit für Experimente haben... Sie kleine Tabellen erstellen und verändern... Sie Tabellen anschaulich formatieren... Sie Tabellen drucken max 6 Teilnehmer keine Voraussetzungen Tabellen erstellen, verändern und löschen Tabellen kopieren und verschieben Tabellen formatieren Tabellen drucken Arbeitsmapen und Tabellenblätter verwalten Tabellen kopieren, verschieben, umbenennen Spalten, Zeilen, Tabellen aus- und einblenden Bestimmte Tabellen in eine neue Arbeitsmappe kopieren Schnell und sicher Spalten/Zeilen verbreitern Suchen und Ersetzen Hilfreiche Tastenkombinationen Zellen und Tabellen formatieren Daten kopieren und mit verschiedenen Optionen einfügen Daten in Zellen anschaulich formatieren (Ausrichtung, Rahmenlinien, Hintergrundfarbe) Tabellen drucken Tabellen auf eine Seite ausdrucken Einrichten der Kopf- und Fußzeile Große Tabellen mit Wiederholungszeilen bzw. -spalte drucken Tabelle als PDF ausgeben Copyright A. Bursche Consult GmbH Seite 11

12 Excel-Workshop / Formeln und Drucken... Sie erfahren, wie Formeln arbeiten... Sie Formeln erstellen wollen... Sie einfache Funktionen anwenden... Sie Tabellen drucken max 6 Teilnehmer keine Voraussetzungen Formeln Einfache Funktionen Tabellen drucken Formeln und Bezüge einsetzen Grundrechenarten (Addieren, Subtrahieren, Multiplizieren, Dividieren) Einfache Funktionen anwenden SUMME, ANZAHL, ANZAHL2, MITTELWERT Tabellen drucken Tabellen auf eine Seite ausdrucken Einrichten der Kopf- und Fußzeile Große Tabellen mit Wiederholungszeilen bzw. -spalte drucken Tabelle als PDF ausgeben Copyright A. Bursche Consult GmbH Seite 12

13 Word-Basic... Sie noch keine Berührungspunkte mit Word hatten... Sie Ihre Grundkenntnisse vertiefen... Sie schneller und sicherer von der Stelle kommen... Sie sich künftig nicht mehr von Word überraschen lassen wollen max 12 Teilnehmer keine Voraussetzung Grundfunktionen - Word schnell und sicher nutzen Moderne Geschäftsbriefe kurz und prägnant gestalten Briefvorlage nutzen Text sicher formatieren Drucken Formatierung von Zeichen, Absätzen und Seiten, um schneller von der Stelle zu kommen Wie schafft man es, dass in einem hochformatigen Dokument nur eine Querseite enthalten ist? Alle anderen Seiten sind in Hochformat! Warum Tabulatoren nerven und das Arbeiten mit Tabellen viel effizienter ist? Wie kann man ein Dokument mit einfachen Mitteln einheitlich aussehen lassen? Wie kann Word helfen, die tägliche Arbeit noch schneller zu erledigen? Ein Schreiben ist die Visitenkarte eines Unternehmens. Was ist modern? Worauf sollte man achten? Copyright A. Bursche Consult GmbH Seite 13

14 Word-Advanced... Sie mit Word arbeiten, jedoch noch mehr Zeit sparen... Sie Ihre Arbeitsabläufe effizienter gestalten wollen max 12 Teilnehmer Word-Basic oder vergleibare Kenntnisse Serienbriefe erstellen Datenquellen Formulare und Checklisten erstellen Formatvorlagen Schnellbausteine Umfangreiche Dokumente sicher bearbeiten Aushänge, Informationen gestalten Serienbriefe Anschreiben, Einladungen, Absagen erstellen und verwalten Namensschilder und Etiketten erstellen Formatvorlagen Vorhandene Formatvorlagen (Standard, Überschrift..) nutzen und ändern Neue Formatvorlagen gestalten und verwalten Datenquellen erstellen Als Grundlage für Serienbriefe, Namensschilder Datenquellen erstellen, die auch für die weitere Arbeit einen Nutzen bringen Schnellbausteine Schnellbausteine erstellen und verwalten Effizientes Arbeiten mit Schnellbausteine Formulare Formulare erleichtern die Arbeit und sparen Zeit Aushänge, Informationen gestalten Tipps und Kniffe für ansehnliche Aushänge o.ä. Umfangreiche Dokumente sicher bearbeiten sverzeichnis erstellen Querverweise einfügen Copyright A. Bursche Consult GmbH Seite 14

15 Word-Profi... Sie Word professioneller nutzen... Sie Ihre Arbeitsabläufe effizienter gestalten max 6 Teilnehmer Umfassende Worderfahrung kein Trailer Praxisfälle mit Word bearbeiten Vor dem Seminare werden die Bedürfnisse der Teilnehmer abgefragt, um einen hohen Praxisbezug zu erhalten. Im Seminar werden die Praxisfälle besprochen und mit Word umgesetzt. Die Ergebnisse können direkt in der Praxis weiter verwendet werden. Copyright A. Bursche Consult GmbH Seite 15

16 Word-Workshop / Vorlagen... Sie Dokumentationen, Handbücher, Verträge, Memos o.ä. erstellen müssen... Sie für Ihre Arbeit vorhandene Dateien nehmen und diese mit neuen Daten aktualisieren... Sie Zeit durch professionellen Einsatz von Word gewinnen max 6 Teilnehmer keine Dokumentvorlagen Formatvorlagen Dokumentvorlagen Die bekannteste Dokumentvorlage dürfte der Geschäftsbrief sein. Das Gerippe steht und es wird lediglich der gefüllt. Genau dies wollen wir in diesem Workshop erarbeiten. Wir schaffen ein Gerippe, welches immer wieder mit aktuellen Daten gefüllt werden kann. Formatvorlagen Mit Formatvorlagen innerhalb der Dokumentvorlage schaffen wir ein gleichmäßiges Aussehen. Formatvorlagen lassen das Dokument professionell aussehen und sparen Ihnen Zeit. Die bekannteste Formatvorlage ist Standard und Überschrift. Wir schaffen uns weitere Formatvorlagen, die Sie direkt nutzen können. Copyright A. Bursche Consult GmbH Seite 16

17 PowerPoint-Basic... Sie noch keine Berührungspunkte mit PowerPoint hatten... Sie Ihre Grundkenntnisse auffrischen oder vertiefen... Sie schneller und sicherer von der Stelle kommen max 12 Teilnehmer keine Voraussetzung Grundfunktionen zu PowerPoint Ansichten in PowerPoint Der Master die zentrale Funktion Präsentationen ansehnlich aufbauen und durchführen Wie kann man eine aussagekräftige und für das Auge angenehme Präsentation erstellen? Warum ist es Zeitverschwendung, wenn man die Vorzüge des Folienmasters nicht kennt? Wie setzt man den Folienmaster und die anderen Master richtig ein? Wie kann man mit geringem Zeitaufwand Zeichnungen erstellen und formatieren? Ein Bild sagt mehr als tausend Worte! Welche Bilder sind sinnvoll? Wie gestaltet man diese? Wie kann schnell eine animierte Präsentation erstellt werden? Was ist das gesunde Mittelmaß? Copyright A. Bursche Consult GmbH Seite 17

18 PowerPoint-Advanced... Sie den Folienmaster gut kennen und Präsentationen gestalten müssen... Sie das Gefühl haben, es könnte noch besser und schneller gehen... Sie erfahren, wie man eine Präsentation professionell plant und durchführt max 12 Teilnehmer PowerPoint-Basic oder vergleichbare Kenntnisse Voller Leistungsumfang von PowerPoint Alle Master anwenden SmartArt optimal einsetzen Zeichnungen und grafische Objekte Präsentationen planen, gestalten und professionell durchführen (Körpersprache) Praxistipps Zeitsparender Einsatz der Master Wo sind Tücken und Stolperfallen im Master gegeben? Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Welche Bilder sind sinnvoll? Wie gestaltet man diese? Wie kann schnell eine animierte Präsentation erstellt werden? Was ist das gesunde Mittelmaß? Was bietet PowerPoint noch, um professioneller präsentieren zu können? Wie kann man Excel und Word in Power- Point einbinden, um die Information noch besser an den Adressaten zu richten? Worauf ist bei einer Präsentation zu achten? Wie bewegt man sich am besten und setzt seine Körpersprache gezielt ein? Copyright A. Bursche Consult GmbH Seite 18

19 PowerPoint-Workshop... Sie auf Grundlage Ihrer Unternehmen-Präsentationsvorlage eine Präsentation erstellen... Sie eine bestehende Präsentation optimieren... Sie eine neue Präsentationsvorlage erstellen max 6 Teilnehmer Grundkenntnisse in OpenOffice kein Trailer Vorhandene Unternehmens-Präsentationsvorlage anwenden Bestehende Präsentation optimieren Neue Präsentationsvorlage erstellen Sehr hoher Praxisbezug Vorhandene Unternehmens-Präsentationsvorlage anwenden Erstellung einer Präsentation auf Grundlage einer vorgegebenen Präsentationsvorlage Bestehende Präsentationen optimieren Welche Möglichkeiten stehen zur Verfügung, um vorhandene Präsentationen anschaulicher zu gestalten? Was ist bei einer Präsentation zu beachten Optimierung der Präsentationstechniken Neue Präsentationsvorlage erstellen Erstellung einer neuen Präsentationsvorlage für das Unternehmen Übernahme vorhandener Präsentationen in die neue Vorlage Sicherstellung des Corporate Identity Sehr hoher Praxisbezug Die geschaffenen Ergebnisse stehen direkt für die Praxis zur Verfügung In diesem Workshop wird Ihnen klar, was noch zu tun ist, um vorhandene Präsentationen zu ändern Copyright A. Bursche Consult GmbH Seite 19

20 Outlook / Tipps und Kniffe... Sie Outlook noch nicht kennen und künftig effizient nutzen... Sie bereits mit Outlook arbeiten, jedoch noch mehr Zeit durch professionellen Einsatz gewinnen Halber Tag max 6 Teilnehmer keine Voraussetzungen kein Trailer Kalender Kontakte Aufgaben Praxistipps Welche Tipps und Tricks fehlen noch, um die Korrespondenz besser zu führen? Kalender / Kontakte Was ist möglich? Was kann man wie nutzen? Aufgaben Wie kann man seine Aufgaben effizient verwalten? Sonstiges Notizen Tipps und Tricks Copyright A. Bursche Consult GmbH Seite 20

21 Microsoft-Office-Einsteiger... Sie noch keine oder wenige Berührungspunkte mit MS-Office hatten... Sie Ihre Grundkenntnisse vertiefen... Sie schneller und sicherer von der Stelle kommen... Sie sich künftig nicht mehr vom PC überraschen lassen wollen max 12 Teilnehmer keine Voraussetzung Windows Benutzeroberfläche Office 2010 / 2013 Benutzeroberfläche Arbeitshilfen / Zeitersparnis Dateimanager sicher einsetzen / Arbeitshilfen - Zeitersparnis Excel / Kleine Tabellen erstellen Windows Benutzeroberfläche Windows 7 / 10 Schnell und sicher Programme nutzen Desktop / Verknüpfungen Persönliche Einstellungen vornehmen, um Zeit zu sparen Office 2010 / 2013 Benutzeroberfläche Dynamische Symbolleiste Schnellstarterleiste / Zeitersparnis durch persönliche Einstellungen Livevorschau Kontextmenü / Schneller ans Ziel kommen Dateimanager sicher einsetzen Ablagesystem auf dem Server Dateien finden und sicher speichern Verknüpfungen erstellen, um Dateien schneller bearbeiten zu können / Arbeitshilfen - Zeitersparnis Einbindung des -Programms in Microsoft-Office Anhänge sicher versenden und speichern Excel / Kleine Tabellen erstellen Kleine Tabellen erstellen Gängige Formeln anwenden Copyright A. Bursche Consult GmbH Seite 21

22 Microsoft-Office-Mix // Excel - Word... Sie Ihre Grundkenntnisse vertiefen... Sie kleine Excel-Tabellen und kleine Word-Schreiben erstellen... Sie schneller und sicherer von der Stelle kommen... Sie die neuen Funktionalitäten kennenlernen max 12 Teilnehmer keine Voraussetzung Arbeitsmappen / Tabellenblätter verwalten Zellen und Tabellen formatieren Formeln und Bezüge einsetzen Text sicher formatieren Moderne Geschäftsbriefe kurz und prägnant gestalten Briefvorlage nutzen Arbeitsmapen / Tabellenblätter verwalten Tabellen kopieren, verschieben, umbenennen Spalten, Zeilen, Tabellen aus- und einblenden Bestimmte Tabellen in eine neue Arbeitsmappe kopieren Zellen und Tabellen formatieren Daten kopieren und mit verschiedenen Optionen einfügen Daten in Zellen anschaulich formatieren (Ausrichtung, Rahmenlinien, Hintergrundfarbe) Formeln und Bezüge einsetzen Grundrechenarten (Addieren, Subtrahieren, Multiplizieren, Dividieren) Text sicher formatieren Formatierung von Zeichen, Absätzen und Seiten, um schneller von der Stelle zu kommen Moderne Geschäftsbriefe gestalten Was ist modern? Worauf sollte man achten? Briefvorlage nutzen Wie nutzt man schnell und sicher die vorhandene Briefvorlage Copyright A. Bursche Consult GmbH Seite 22

23 Microsoft-Office-Umsteiger... Sie über gute Kenntnisse in OpenOffice verfügen... Sie über Grundkenntnisse in alten Microsoft-Versionen (Office 2003) verfügen... Sie einen Kurzüberblick über das neue Office 2010 / 2013 erhalten... Sie Ihre Arbeitsabläufe effizienter gestalten wollen Halber Tag max 12 Teilnehmer Grundkenntnisse in OpenOffice oder in alten Microsoft-Versionen Programmübergreifende Funktionalitäten Umstieg zu Excel Umstieg zu Word Umstieg zu PowerPoint Vertiefende Übungen in Excel und Word Programmübergreifende Funktionalitäten Arbeitsoberflächen Dokumentdesigns Livevorschau SmartArt Umstieg zu Excel Zeitersparnis durch den neuen Befehl Als Tabelle formatieren Bedingte Formatierung Filtern und Sortieren nach Farben Schnellere Druckeinstellungen OpenOffice-Calculator-Dateien weiter nutzen Umstieg zu Word Dokument- und Formatvorlagen Serienbriefe Schnellbausteine Umstieg zu PowerPoint Arbeitsweise des Masters vorhandene Präsentationen im neuen System weiter nutzen Bilder und Objekte einbinden Vertiefende Übungen in Excel und Word Kleine Tabellen erstellen Serienbrief für Bewerber und die Inventur nutzen Excel-Tabellen in Word einfügen Copyright A. Bursche Consult GmbH Seite 23

24 MS-Office-Workshop... Sie Ihre vorhandenen OpenOffice-Dateien in MicrosoftOffice übernehmen... Sie auf Grundlage der übernommenen Dateien das neue MS-Office kennenlernen... Sie Ihre Dateien mit MS-Office optimieren max 6 Teilnehmer Grundkenntnisse in OpenOffice kein Trailer Vorhandene OpenOffice-Dateien (Calculator, Writer, Impress) nach Excel, Word, Power- Point übernehmen MS-Office anhand der eigenen Dateien kennenlernen Optimierung der vorhandenen Dateien Sehr hoher Praxisbezug Vorhandene Dateien nach MS-Office übernehmen Was ist zu tun, um bestimmte Formatierungen zu übernehmen? Welche Handgriffe / Aktionen sind nötig, um reibungslos weiterarbeiten zu können? Optimierung des Ablagesystems (Dateien speichern / wiederfinden) MS-Office anhand der eigenen Dateien kennenlernen Excel, Word und PowerPoint bieten wesentlich mehr Arbeitserleichterungen als OpenOffice Was ist anders und nützt uns? Optimierungen der vorhandenen Dateien Welche neuen Arbeitshilfen verbesserun unsere Abläufe? Was ist gut und wiie wendet man diese an? Sehr hoher Praxisbezug Grundlage in diesem Workshop sind Ihre Dateien Die Änderungen/Optimierungen werden direkt in diesen umgesetzt und stehen direkt wieder für die Praxis zur Verfügung Copyright A. Bursche Consult GmbH Seite 24

Seminarprogramm Microsoft-Office. A. Bursche Consult GmbH

Seminarprogramm Microsoft-Office. A. Bursche Consult GmbH Seminarprogramm Microsoft-Office A. Bursche Consult GmbH Gut zu wissen Grundsätzlich In allen Seminaren werden viele Übungen bearbeitet. Die Thematik ist hierdurch leichter verständlich. Das Erlernte bleibt

Mehr

Das bhv Taschenbuch. bhv. Winfried Seimert. OpenOffice 3.3. Über 600 Seiten 19,95 (D) mit CD-ROM

Das bhv Taschenbuch. bhv. Winfried Seimert. OpenOffice 3.3. Über 600 Seiten 19,95 (D) mit CD-ROM bhv Das bhv Taschenbuch Winfried Seimert OpenOffice 3.3 Über 600 Seiten 19,95 (D) mit CD-ROM Inhaltsverzeichnis 5 Inhaltsverzeichnis Einleitung 13 Aufbau des Buches 15 Die Daten 16 Teil I: Installation

Mehr

Inhalte Office-Grundkurse

Inhalte Office-Grundkurse e Office-Grundkurse sverzeichnis Einführung in Windows 7 und Umstellung auf Office 2016... 2 Computeralltag für Einsteiger... 2 Word 2016, Basiskurs... 3 Word 2016, Aufbaukurs... 3 Excel 2016, Basiskurs...

Mehr

WORD - Grundlagen. Inhalt:

WORD - Grundlagen. Inhalt: WORD - Grundlagen Inhalt: Umgang mit dem Programm Navigieren im Dokument Texte eingeben, markieren und korrigieren Schnellformatierung mit Formatvorlagen Einsatz von Tabellen Umgang mit Bausteinen Drucken

Mehr

Detail Kursausschreibung

Detail Kursausschreibung sverzeichnis Einführung in Windows 7 und Umstellung auf Office 2013... 2 Computeralltag für Einsteiger... 2 Word 2013, Basiskurs... 3 Word 2013, Aufbaukurs... 3 Word 2013, Profikurs... 3 Excel 2013, Basiskurs...

Mehr

Zu diesem Buch 1. Was ist neu in Excel 2007? 5. Erste Schritte mit Excel 2007 13. Danksagung... xi

Zu diesem Buch 1. Was ist neu in Excel 2007? 5. Erste Schritte mit Excel 2007 13. Danksagung... xi Inhalt Danksagung.................................................................... xi 1 2 3 Zu diesem Buch 1 Kein Fachchinesisch!............................................................... 1 Ein

Mehr

Zielgruppe Dieses Training richtet sich an Personen, die bisher noch keine Erfahrung im Umgang mit Microsoft Word 2010 haben.

Zielgruppe Dieses Training richtet sich an Personen, die bisher noch keine Erfahrung im Umgang mit Microsoft Word 2010 haben. Level 1 Mögliche Trainingslösung: Klassenraum (ILT) Connected Classroom WalkIn (ML) Seminarsprache: Deutsch Englisch Übersicht In diesem Training lernen die Teilnehmer Microsoft Word von Grund auf kennen.

Mehr

Zielgruppe Dieses Training richtet sich an Personen, die bisher noch keine Erfahrung im Umgang mit Microsoft Word 2013 haben.

Zielgruppe Dieses Training richtet sich an Personen, die bisher noch keine Erfahrung im Umgang mit Microsoft Word 2013 haben. Level 1 Mögliche Trainingslösung: Klassenraum (ILT) Connected Classroom WalkIn (ML) Seminarsprache: Deutsch Englisch Übersicht In diesem Training lernen die Teilnehmer Microsoft Word 2013 von Grund auf

Mehr

Schulungszentrum. ...damit dieser Satz nicht nur eine leere Phrase bleibt, bedürfen IT-Schulungen aller Art einer professionellen Durchführung.

Schulungszentrum. ...damit dieser Satz nicht nur eine leere Phrase bleibt, bedürfen IT-Schulungen aller Art einer professionellen Durchführung. So werden IT-Seminare zu Highlights......damit dieser Satz nicht nur eine leere Phrase bleibt, bedürfen IT-Schulungen aller Art einer professionellen Durchführung. Um den vielschichtigen Anforderungen

Mehr

Datum: Uhrzeit: Ort: Kosten:

Datum: Uhrzeit: Ort: Kosten: MS PowerPoint Basisschulung 15./16.10.2009 8.30-12.00 Uhr 150,-- inkl. Pausenverpflegung TrainerIn: edv-training Kurs-Nr. 2009-E5506-03 Zielgruppe: Alle interessierten MitarbeiterInnen, die gerne MS PowerPoint

Mehr

Zielgruppe Dieses Training richtet sich an Personen, die bisher noch keine Erfahrung im Umgang mit Microsoft Excel 2010 haben.

Zielgruppe Dieses Training richtet sich an Personen, die bisher noch keine Erfahrung im Umgang mit Microsoft Excel 2010 haben. Level 1 Mögliche Trainingslösung: Klassenraum (ILT) Connected Classroom WalkIn (ML) Seminarsprache: Deutsch Englisch Übersicht In diesem Training lernen die Teilnehmer Microsoft Excel von Grund auf kennen.

Mehr

Tipps und Kniffe für MS Excel 2010. Wie Excel denkt und wie wir es sinnvoll nutzen können

Tipps und Kniffe für MS Excel 2010. Wie Excel denkt und wie wir es sinnvoll nutzen können Tipps und Kniffe für MS Excel 2010 Wie Excel denkt und wie wir es sinnvoll nutzen können Die Benutzeroberfläche von Excel Datei >> Optionen die Voreinstellungen Erste Übung mit Excel-Mappe Tabellenblätter

Mehr

Excel 2013: Von Null zum ECDL-Advanced Zertifikat:

Excel 2013: Von Null zum ECDL-Advanced Zertifikat: Excel 2013: Von Null zum ECDL-Advanced Zertifikat: Inhalte: 1.) Excel kennenlernen 1. Tabellenkalkulation mit Excel 2. Excel starten 3. Das Excel-Fenster 4. Befehle aufrufen 5. Die Excel-Hilfe verwenden

Mehr

1 Start mit Office 10

1 Start mit Office 10 1 Start mit Office 10 Maus und Touchpad bedienen 12 Programme aufrufen und schließen 14 Das Office-Fenster kennenlernen 20 Das Fenster vergrößern und verkleinern 22 Ein neues Dokument anlegen 24 Die Ansicht

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Einleitung 11 Über die Autorin 12 Danke 13 Über das Buch 13 Der Aufbau des Buches 14 Die CD-ROM zum Buch 14

Inhaltsverzeichnis. Einleitung 11 Über die Autorin 12 Danke 13 Über das Buch 13 Der Aufbau des Buches 14 Die CD-ROM zum Buch 14 Einleitung 11 Über die Autorin 12 Danke 13 Über das Buch 13 Der Aufbau des Buches 14 Die CD-ROM zum Buch 14 Neuerungen in Office 2007 17 Neues Office, neue Optik, neues Dateiformat 18 Multifunktionsleiste,

Mehr

Kursthemen Microsoft Office Specialist 2010 B(asic) Word 2010

Kursthemen Microsoft Office Specialist 2010 B(asic) Word 2010 1 Erste Schritte mit 1.1 Grundlagen der Textverarbeitung 1.1.1 Texteingabe und einfache Korrekturen 1.1.2 Formatierungszeichen anzeigen 1.1.3 Text markieren 1.1.4 Text schnell formatieren 1.1.5 Löschen,

Mehr

Wichtige Grundlagen 15

Wichtige Grundlagen 15 Microsoft Office 2010 auf einen Blick 11 Arbeiten mit diesem Buch... 12 Für wen dieses Buch ist... 14 Der Inhalt im Überblick... 14 Wichtige Grundlagen 15 1 2 Die wichtigsten programmübergreifenden Neuerungen

Mehr

DAS EINSTEIGERSEMINAR

DAS EINSTEIGERSEMINAR DAS EINSTEIGERSEMINAR Microsoft Office Excel 2010 Gudrun Rehn-Göstenmeier LERNEN ÜBEN ANWENDEN Buch_7520_Excel2010.book Seite 5 Montag, 2. August 2010 11:16 11 Einleitung..................................

Mehr

Für wen dieses Buch ist... 10 Der Inhalt im Überblick... 10 Arbeiten mit diesem Buch... 12 Die wichtigsten Neuheiten in Excel 2010...

Für wen dieses Buch ist... 10 Der Inhalt im Überblick... 10 Arbeiten mit diesem Buch... 12 Die wichtigsten Neuheiten in Excel 2010... --- Dieses Buch auf einen Blick 9 Für wen dieses Buch ist.................................................... 10 Der Inhalt im Überblick.................................................... 10 Arbeiten

Mehr

DAS EINSTEIGERSEMINAR. Microsoft Office. Word 2010 Günter Flipsen LERNEN ÜBEN ANWENDEN

DAS EINSTEIGERSEMINAR. Microsoft Office. Word 2010 Günter Flipsen LERNEN ÜBEN ANWENDEN DAS EINSTEIGERSEMINAR Microsoft Office Word 2010 Günter Flipsen LERNEN ÜBEN ANWENDEN BuchWord2010.book Seite 5 Freitag, 1. Oktober 2010 4:14 16 Einleitung................................. 11 Lernen Üben

Mehr

Microsoft Word 2016 Grundkurs kompakt (2 Tage) Microsoft Word 2016 Aufbaukurs kompakt (2 Tage)

Microsoft Word 2016 Grundkurs kompakt (2 Tage) Microsoft Word 2016 Aufbaukurs kompakt (2 Tage) MICROSOFT OFFICE-SEMINARE FÜR EINSTEIGER, UMSTEIGER UND PROFIS Schulungsinhalte Microsoft Word 2016 Grundkurs kompakt (2 Tage) Microsoft Word 2016 Aufbaukurs kompakt (2 Tage) Microsoft Excel 2016 Grundkurs

Mehr

Inhalt 1 2. Dieses Buch auf einen Blick 9. Das Programm kennenlernen 17. Excel-Dateien verwalten 41

Inhalt 1 2. Dieses Buch auf einen Blick 9. Das Programm kennenlernen 17. Excel-Dateien verwalten 41 Inhalt 1 2 3 Dieses Buch auf einen Blick 9 Für wen dieses Buch ist.................................................... 10 Der Inhalt im Überblick.................................................... 10

Mehr

2 Texte schreiben in Word 30

2 Texte schreiben in Word 30 1 Die Grundlagen - Office im Überblick 10 Maus und Touchpad bedienen 12 Office-Programme starten und beenden 14 Das Office-Fenster kennenlernen 16 Ein neues Dokument anlegen 18 Ein Dokument als Datei speichern

Mehr

1.1 Ansicht wechseln... 15. 1.2 Zoom-Funktionen verwenden... 19

1.1 Ansicht wechseln... 15. 1.2 Zoom-Funktionen verwenden... 19 INHALT 1 FORMATIEREN 15 1.1 Ansicht wechseln... 15 1.2 Zoom-Funktionen verwenden... 19 1.3 Text... 19 1.3.1 Text in ein Dokument eingeben... 20 1.3.2 Symbole einfügen... 20 1.3.3 Anzeigen der nicht druckbaren

Mehr

Seminare MS-Office. ACUROC GmbH Idsteinerstrasse 62 65510 Idstein. Telefon: Fax: E-Mail: ACUROC GmbH (06434) (06434) seminare@acuroc.

Seminare MS-Office. ACUROC GmbH Idsteinerstrasse 62 65510 Idstein. Telefon: Fax: E-Mail: ACUROC GmbH (06434) (06434) seminare@acuroc. ACUROC GmbH Idsteinerstrasse 62 65510 Idstein Seminare MS-Office 2014 Telefon: Fax: E-Mail: ACUROC GmbH (06434) (06434) seminare@acuroc.de Idsteinerstrasse 62 906348 906349 http://www.acuroc.de 65510 Idstein

Mehr

Nachhilfe konkret! 05251-2986530 Mike's Lernstudio

Nachhilfe konkret! 05251-2986530 Mike's Lernstudio Erste Schritte mit Excel 1. Excel kennenlernen 1.1 Tabellenkalkulation mit Excel 1.2 Excel starten und beenden 1.3 Das Excel-Anwendungsfenster 1.4 Befehle aufrufen 1.5 Die Excel-Hilfe verwenden 1.6 Schnellübersicht

Mehr

Detail Kursausschreibung bbz freiamt Informatik

Detail Kursausschreibung bbz freiamt Informatik Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 inf14/-11 Einführung in Windows 7 und Umstellung auf Office 2010... 2 inf14/21-22 Word 2010, Basiskurs... 3 inf14/23-24 Word 2010, Aufbaukurs... 3 inf14/25-26

Mehr

PowerPoint 2002 Kompendium / ISBN:3-8272-6056-6

PowerPoint 2002 Kompendium / ISBN:3-8272-6056-6 PowerPoint 2002 Kompendium / ISBN:3-8272-6056-6 ~ Vorwort Herzlich willkommen! Über dieses Buch Schreibweisen und Konventionen Hinweise zu den verwendeten Symbolen Vielen Dank Kapitel 1 Für Einsteiger

Mehr

EDV-Schulungen. esb-softwareberatung. Wir bieten u.a. Seminare in folgenden Computerprogrammen an: in Microsoft Windows. und Microsoft Office

EDV-Schulungen. esb-softwareberatung. Wir bieten u.a. Seminare in folgenden Computerprogrammen an: in Microsoft Windows. und Microsoft Office esb-softwareberatung Dipl.-Betr. Elke Saipt-Block e b EDV-Schulungen Wir bieten u.a. Seminare in folgenden Computerprogrammen an: Microsoft Windows XP und Windows Vista Microsoft Office 2002/03 und 2007

Mehr

EUROPÄISCHER COMPUTER FÜHRERSCHEIN. Modul AM4, Tabellenkalkulation Advanced - Level

EUROPÄISCHER COMPUTER FÜHRERSCHEIN. Modul AM4, Tabellenkalkulation Advanced - Level EUROPÄISCHER COMPUTER FÜHRERSCHEIN Modul AM4, Tabellenkalkulation Advanced - Level Copyright 2001 The ECDL Foundation Ltd. Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieser Publikation darf ohne Genehmigung der

Mehr

Die beiliegende CD enthält alle Beispiele des Buches mit und ohne Lösungen. Dadurch sind die Beispiele direkt am PC nachzuvollziehen.

Die beiliegende CD enthält alle Beispiele des Buches mit und ohne Lösungen. Dadurch sind die Beispiele direkt am PC nachzuvollziehen. Vorwort Die Reihe Software-Praxis ist auf das visuelle Lernen der neuen Programme von Microsoft Office 2007 ausgerichtet. Viele Screen-Shots zeigen und beschreiben die jeweilige Arbeitssituation in klaren

Mehr

2. ZELLINHALTE UND FORMELN

2. ZELLINHALTE UND FORMELN 2. ZELLINHALTE UND FORMELN Aufgabe: In dem Beispiel Haushaltsbuch entwickeln Sie eine Kostenaufstellung, die alle monatlichen Ausgaben einzelner Sparten enthält. Darauf basierend berechnen Sie mit einfachen

Mehr

Tabellenkalkulationsprogramm EXCEL

Tabellenkalkulationsprogramm EXCEL Tabellenkalkulationsprogramm EXCEL Es gibt verschiedene Tabellenkalkulationsprogramme, z. B. von Microsoft, von IBM, von Star und anderen Softwareherstellern, die alle mehr oder weniger dieselben Funktionen

Mehr

Office Schulungen. Word, Excel, PowerPoint, Access

Office Schulungen. Word, Excel, PowerPoint, Access Office Schulungen Word, Excel, PowerPoint, Access Ingo Schmidt Karlsberger Str. 3 87471 Durach 0831 / 520 66 64 service@erstehilfepc.de Inhaltsverzeichnis: Word Basiskurs...3 Word Aufbaukurs...4 Word Profikurs...5

Mehr

Libre Office Text-Tabellen-Präsentation-Datenbank

Libre Office Text-Tabellen-Präsentation-Datenbank 2010 Libre Office Text-Tabellen-Präsentation-Datenbank Voraussetzungen: Kursdauer: Zielgruppe: Grundkenntnisse im Betriebssystem 12x60 Minuten bei variabler Zeiteinteilung Libre Office Anwender beruflich/privat

Mehr

Zielgruppe Dieses Training richtet sich an Personen, die bisher noch keine Erfahrung im Umgang mit Microsoft Word 2016 haben.

Zielgruppe Dieses Training richtet sich an Personen, die bisher noch keine Erfahrung im Umgang mit Microsoft Word 2016 haben. Level 1 Mögliche Trainingslösung: Klassenraum (ILT) Connected Classroom WalkIn (ML) Seminarsprache: Deutsch Englisch Übersicht In diesem Training lernen die Teilnehmer Microsoft Word 2016 von Grund auf

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Einleitung... 11 Über die Autorin... 12 Danke... 13 Über das Buch... 13 Der Aufbau des Buches... 14 Die CD-ROM zum Buch...

Inhaltsverzeichnis. Einleitung... 11 Über die Autorin... 12 Danke... 13 Über das Buch... 13 Der Aufbau des Buches... 14 Die CD-ROM zum Buch... Inhaltsverzeichnis Einleitung................................................................................. 11 Über die Autorin...........................................................................

Mehr

Informatik. Excel 2007. Inhalt der Lerneinheiten

Informatik. Excel 2007. Inhalt der Lerneinheiten Arbeitsoberfläche Entdecken der Tabellenkalkulation Allgemeines zum Umfeld Ansichtszoom Digitale Signaturen Grundlegende Tabellenbearbeitung Dateneingabe Ändern des Inhalts einer Zelle Markieren und Löschen

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS MODUL 6

INHALTSVERZEICHNIS MODUL 6 INHALTSVERZEICHNIS MODUL 6 1 WORD-GRUNDLAGEN 1 1.1 -Oberfläche 1 1.2 Benutzer-Oberfläche 2 1.2.1 Menüband, Register und Befehlsgruppen 2 1.2.2 Leiste für den Schnellzugriff 3 1.2.3 Backstage: Register

Mehr

Migration auf Word 2010. Leseprobe. Eveline Bearth. Wings Software Developments Tel. +41 43 888 21 51

Migration auf Word 2010. Leseprobe. Eveline Bearth. Wings Software Developments Tel. +41 43 888 21 51 Migration auf Word 2010 Eveline Bearth Leseprobe Wings Software Developments Tel. +41 43 888 21 51 Chaltenbodenstrasse 4 b info@wings.ch CH - 8834 Schindellegi www.wings.ch www.wings.de Version Autorin

Mehr

1 Starten, einrichten, loslegen 11. 2 Mit Tabellen arbeiten 29. 3 Tabellenblätter und Arbeitsmappen 53. Inhaltsverzeichnis

1 Starten, einrichten, loslegen 11. 2 Mit Tabellen arbeiten 29. 3 Tabellenblätter und Arbeitsmappen 53. Inhaltsverzeichnis 1 Starten, einrichten, loslegen 11 Programm starten, Vollbild und Fenster................. Fenster und Fenstersymbole......................... Menüs, Symbole, Befehle........................... Das Datei-Menü..................................

Mehr

Microsoft Excel Schulung

Microsoft Excel Schulung Modul 1 Microsoft Excel kennen lernen o Was Sie wissen sollten o Tabellenkalkulation mit Excel Modul 2 Die Arbeitsoberfläche Microsoft Excel Schulung o Excel starten und beenden o Das Excel-Anwendungsfenster

Mehr

New Horizons Video Training Inhalte

New Horizons Video Training Inhalte Microsoft Office 2007 Microsoft Word 2007 Word 2007 Grundlagen Modul 1 - Word 2007 Grundlagen - 01:20:02 1.0 Word 2007 Grundlagen - Überblick - 01:28 1.1 Oberfläche - 23:47 1.2 Textaktionen - 36:28 1.3

Mehr

Vorwort... 9. 1. Die Arbeitsumgebung von Word... 11

Vorwort... 9. 1. Die Arbeitsumgebung von Word... 11 INHALTSVERZEICHNIS Vorwort... 9 1. Die Arbeitsumgebung von Word... 11 1.1. Das Word-Fenster...11 1.2. Befehlseingabe...12 Menüband... 12 Symbolleiste für den Schnellzugriff... 14 Weitere Möglichkeiten

Mehr

B Programmübergreifende Neuerungen... 41

B Programmübergreifende Neuerungen... 41 INHALT A Windows 7... 9 Kurzübersicht... 9 1. Das Startmenü...10 1.1. Alle Programme anzeigen... 10 1.2. Programme anheften und lösen... 11 1.3. Suchfunktion... 12 1.4. Dateien über Sprunglisten öffnen...

Mehr

EDV-Kurse 2013. PC-Basiskurs (15 Unterrichtsstunden) Internet und E-Mail Grundlagen (15 Unterrichtsstunden)

EDV-Kurse 2013. PC-Basiskurs (15 Unterrichtsstunden) Internet und E-Mail Grundlagen (15 Unterrichtsstunden) Eifelstraße 35 66113 Saarbrücken Tel. (0681) 7 53 47-0 Fax (0681) 7 53 47-19 sozak@lvsaarland.awo.org EDV-Kurse 2013 Die Kurse finden von 9-13 Uhr statt (5 Unterrichtsstunden je Kurstag). Die Preise für

Mehr

Teil A Grundlagen 31

Teil A Grundlagen 31 Schnellüberblick 11 Zu diesem Buch 17 So finden Sie den geeigneten Ausgangspunkt in diesem Buch 17 Neue Eigenschaften von Microsoft Excel 2000 19 Korrekturen, Kommentare und Hilfe 20 Besuchen Sie unsere

Mehr

Vermitteln der Grundkenntnisse in Word XP, Excel XP und PowerPoint XP. Interessierte Personen mit Grundkenntnissen auf der Windows -Oberfläche

Vermitteln der Grundkenntnisse in Word XP, Excel XP und PowerPoint XP. Interessierte Personen mit Grundkenntnissen auf der Windows -Oberfläche Office XP Niveau 1 Kursziel Vermitteln der Grundkenntnisse in Word XP, Excel XP und PowerPoint XP Zielpublikum, Voraussetzungen Interessierte Personen mit Grundkenntnissen auf der Windows -Oberfläche Unterrichtsfächer

Mehr

Computerkurse WORD und EXCEL

Computerkurse WORD und EXCEL FEB Fördergesellschaft Computerkurse WORD und EXCEL Auf Grund der Nachfrage einiger Betriebe, bieten wir nochmals im Februar und März 2010 neue Termine für Computerkurse an. Um für Sie die besten Lernergebnisse

Mehr

PC-Fertigkeiten. Netzwerk Rommerskirchen: PC-Fertigkeiten

PC-Fertigkeiten. Netzwerk Rommerskirchen: PC-Fertigkeiten PC-Fertigkeiten Netzwerk Rommerskirchen: PC-Fertigkeiten Die elektronische Kommunikation zieht immer mehr in unser Alltagsleben ein. Die gute alte Schreibmaschine wurde bereits durch den Computer ersetzt.

Mehr

Kursthemen Microsoft Office Specialist 2010 B(asic) Excel 2010

Kursthemen Microsoft Office Specialist 2010 B(asic) Excel 2010 1 Erste Schritte mit 1.1 Die Arbeitsoberfläche 1.1.1 Tabellenkalkulation mit Excel 1.1.2 Excel starten und beenden 1.1.3 Das Excel-Anwendungsfenster 1.1.4 Befehle aufrufen 1.1.5 Die Excel-Hilfe verwenden

Mehr

Syllabus ADVANCED Version 0.9d

Syllabus ADVANCED Version 0.9d EUROPEAN COMPUTER DRIVING LICENCE Syllabus ADVANCED Version 0.9d Modul AM4, Tabellenkalkulation ADVANCED Copyright 2001 ECDL (Switzerland) AG. Alle Rechte vorbehalten. ECDL (Switzerland) AG Elisabethenanlage

Mehr

Excel Schulungen. Ingo Schmidt Karlsberger Str. 3 87471 Durach. 0831 / 520 66 64 service@erstehilfepc.de

Excel Schulungen. Ingo Schmidt Karlsberger Str. 3 87471 Durach. 0831 / 520 66 64 service@erstehilfepc.de Excel Schulungen Ingo Schmidt Karlsberger Str. 3 87471 Durach 0831 / 520 66 64 service@erstehilfepc.de Inhaltsverzeichnis: Excel Basiskurs...3 Excel Aufbaukurs...4 Excel Profikurs...5 Excel VBA-Kurs...6

Mehr

Inhalt. Bibliografische Informationen digitalisiert durch

Inhalt. Bibliografische Informationen  digitalisiert durch Inhalt 1 Dieses Buch auf einen Blick 9 Für wen dieses Buch ist 10 Der Inhalt im Überblick 10 Arbeiten mit diesem Buch 12 Die wichtigsten Neuheiten in Excel 2010 14 Das Programm kennenlernen 19 Excel 2010

Mehr

Master Lehrgang MOS: Microsoft Office Specialist

Master Lehrgang MOS: Microsoft Office Specialist Master Lehrgang MOS: Microsoft Office Specialist Erfolg hat einen Namen: SPC! www.spc.at Wissens-Service ist bei uns schon immer Trend. Und Trends sind auch ein Teil unseres Services. Stand: 1.1.2008 Gschwandtner

Mehr

Vorwort Die Excel-Arbeitsumgebung...11

Vorwort Die Excel-Arbeitsumgebung...11 INHALTSVERZEICHNIS Vorwort...9 1. Die Excel-Arbeitsumgebung...11 1.1. Der Excel-Arbeitsbildschirm... 11 1.2. Das Menüband... 12 1.3. Symbolleiste für den Schnellzugriff... 14 1.4. Weitere Möglichkeiten

Mehr

Excel 2003. Arbeiten mit. Tabellenkalkulation, Geschäftsgrafik, Datenbank und Datenaustausch mit handlungsorientierten Situationsaufgaben

Excel 2003. Arbeiten mit. Tabellenkalkulation, Geschäftsgrafik, Datenbank und Datenaustausch mit handlungsorientierten Situationsaufgaben Dipl.-Hdl., Dipl.-Kfm. Werner Geers Arbeiten mit Excel 2003 Bestellnummer: 61174 ISBN: 978-3-427-61174-5 Tabellenkalkulation, Geschäftsgrafik, Datenbank und Datenaustausch mit handlungsorientierten Situationsaufgaben

Mehr

Kurzübersicht Starten und Anmelden Sperrbildschirm Microsoft Konto und lokales Benutzerkonto... 12

Kurzübersicht Starten und Anmelden Sperrbildschirm Microsoft Konto und lokales Benutzerkonto... 12 Inhalt A Windows 8.1 Kurzübersicht...11 1 Starten und Anmelden...12 1.1 Sperrbildschirm... 12 1.2 Microsoft Konto und lokales Benutzerkonto... 12 2 Startseite...14 2.1 Hilfe, ich sehe orange Pfeile!...

Mehr

Keine Erfahrungen nötig, Übungsmöglichkeiten mit einem Windows-PC

Keine Erfahrungen nötig, Übungsmöglichkeiten mit einem Windows-PC PC Einstieg Sie können einen PC bedienen und für verschiedene Aufgaben im Alltag einsetzen. 100A 23.05.16-27.06.16 Mo 18.15-20.15 h 6 x 2,5 Lektionen Fr. 360.- 100B 25.05.16-29.06.16 Mi 14.00-16.00 h 6

Mehr

www.computeria-olten.ch Monatstreff für Menschen ab 50 Merkblatt 69 EXCEL 2007 03.02.2011 Peter Aeberhard, Computeria Olten

www.computeria-olten.ch Monatstreff für Menschen ab 50 Merkblatt 69 EXCEL 2007 03.02.2011 Peter Aeberhard, Computeria Olten www.computeria-olten.ch Monatstreff für Menschen ab 50 Merkblatt 69 EXCEL 2007 03.02.2011 Peter Aeberhard, Computeria Olten 1 EXCEL Lektion 2 Kurz-Repetition Lektion 1 Kalkulationstabellen( + - / * % )

Mehr

Weiterbildungsmaßnahme

Weiterbildungsmaßnahme Weiterbildungsmaßnahme Microsoft Mediengestaltung Office 677/0132/2008 Ein Einstieg in die Maßnahme ist jederzeit möglich SCSI Schulungscenter GmbH Hauptverwaltung: SCSI Schulungscenter GmbH Widmaierstraße

Mehr

Kostenlose (Pflicht-) Schulungen

Kostenlose (Pflicht-) Schulungen Kostenlose (Pflicht-) Schulungen Kurs 1: Eingeben und Erfassen von Daten im WEB Portal: www.kirche-zh.ch Daten: 9.00 12.00h 27.1. 2010 3.3. 2010 2.6.2010 Sie lernen in diesem Kurs das Erfassen von Gottesdiensten,

Mehr

Microsoft Excel Schulungen

Microsoft Excel Schulungen MS Excel Grundlagen Abwechselnd Vortrag durch den Dozenten mit vielen praxisnahen Übungen für die Teilnehmer. Der Teilnehmer lernt den Funktionsumfang von MS Excel kennen und ist in der Lage, selbstständig

Mehr

Kurs Datum Beginn Datum Ende Uhrzeit BeginnUhrzeit Ende Adobe Acrobat barrierefreie PDFs Mittwoch, 29. Februar 2012 09:00 16:00 Adobe Acrobat

Kurs Datum Beginn Datum Ende Uhrzeit BeginnUhrzeit Ende Adobe Acrobat barrierefreie PDFs Mittwoch, 29. Februar 2012 09:00 16:00 Adobe Acrobat Adobe Acrobat barrierefreie PDFs Mittwoch, 29. Februar 2012 09:00 16:00 Adobe Acrobat barrierefreie PDFs Mittwoch, 18. April 2012 09:00 16:00 Adobe Acrobat barrierefreie PDFs Dienstag, 29. Mai 2012 09:00

Mehr

Weitere Informationen zum Angebot

Weitere Informationen zum Angebot Office 2010 Gesamtpaket (Online-Lernen) Angebot-Nr. 00284871 Angebot-Nr. 00284871 Bereich Preis Termin Berufliche Weiterbildung 220,00 (MwSt. fällt nicht an) Termine auf Anfrage Anbieter Beginn jederzeit

Mehr

Microsoft Word 2010 Index

Microsoft Word 2010 Index Microsoft Word 2010 Index Was ist Word? Das Menüband Registerkarten und Gruppen Office Backstage-Ansicht Speichern und Drucken Schnellzugriff Dokument erstellen Hilfe-Funktion Dokumentansichten Texteingabe

Mehr

Kurs Datum Beginn Datum Ende Uhrzeit BeginnUhrzeit Ende Adobe Acrobat barrierefreie PDFs Mittwoch, 29. Februar 2012 09:00 16:00 Adobe Acrobat

Kurs Datum Beginn Datum Ende Uhrzeit BeginnUhrzeit Ende Adobe Acrobat barrierefreie PDFs Mittwoch, 29. Februar 2012 09:00 16:00 Adobe Acrobat Adobe Acrobat barrierefreie PDFs Mittwoch, 29. Februar 2012 09:00 16:00 Adobe Acrobat barrierefreie PDFs Mittwoch, 18. April 2012 09:00 16:00 Adobe Acrobat barrierefreie PDFs Dienstag, 29. Mai 2012 09:00

Mehr

Windows 8 Grundkurs kompakt

Windows 8 Grundkurs kompakt Windows 8 Grundkurs kompakt In diesem Kurs lernen Sie schnell und systematisch die wichtigsten Funktionen und Bedienkonzepte von Windows 8 kennen und nutzen. Sie erhalten viele Infos und Tipps für ein

Mehr

Die wichtigsten Neuerungen auf einen Blick...35 Themen im Detail...36

Die wichtigsten Neuerungen auf einen Blick...35 Themen im Detail...36 I Informationen zum Umstieg...4 1 WINDOWS VISTA Die wichtigsten Neuerungen auf einen Blick...8 Themen im Detail...9 Der schnelle Umstieg auf Windows Vista...10 Dateien und Ordner im Griff...15 Dateien

Mehr

Lernzielkatalog Textverarbeitung Professional

Lernzielkatalog Textverarbeitung Professional Lernzielkatalog Textverarbeitung Professional Word 7.0 / Word 97 / Word 2000 Voraussetzungen: Kenntnisse und Fertigkeiten aus dem Kurs Textverarbeitung Basics" oder vergleichbare Kenntnisse und Fertigkeiten

Mehr

Zielgruppe Dieses Training richtet sich an Personen, die bisher noch keine Erfahrung im Umgang mit Microsoft Excel 2013 haben.

Zielgruppe Dieses Training richtet sich an Personen, die bisher noch keine Erfahrung im Umgang mit Microsoft Excel 2013 haben. Level 1 Mögliche Trainingslösung: Klassenraum (ILT) Connected Classroom WalkIn (ML) Seminarsprache: Deutsch Englisch Übersicht Dieses Training vermittelt den Teilnehmern die grundlegenden Funktionen von

Mehr

1 Die Arbeitsumgebung von PowerPoint...11

1 Die Arbeitsumgebung von PowerPoint...11 Inhalt 1 Die Arbeitsumgebung von PowerPoint...11 1.1 PowerPoint starten... 12 1.2 Die Programmoberfläche... 13 Titelleiste... 13 Menüband... 14 Der Arbeitsbereich... 15 Statusleiste... 16 1.3 Befehlseingabe...

Mehr

1 Die Arbeitsumgebung Programmoberfläche Menüband Symbolleiste für den Schnellzugriff...20

1 Die Arbeitsumgebung Programmoberfläche Menüband Symbolleiste für den Schnellzugriff...20 Inhalt 1 Die Arbeitsumgebung...15 1.1 Programmoberfläche...16 1.2 Menüband...17 1.3 Symbolleiste für den Schnellzugriff...20 1.4 Weitere Möglichkeiten der Befehlseingabe...21 Kontextmenü... 21 Tasten und

Mehr

Vorwort Die Excel-Arbeitsumgebung Programmoberfläche Menüband Symbolleiste für den Schnellzugriff...

Vorwort Die Excel-Arbeitsumgebung Programmoberfläche Menüband Symbolleiste für den Schnellzugriff... Inhalt Vorwort... 11 1 Die Excel-Arbeitsumgebung... 13 1.1 Programmoberfläche...14 1.2 Menüband...15 1.3 Symbolleiste für den Schnellzugriff...17 1.4 Weitere Möglichkeiten der Befehlseingabe...18 Kontextmenü...18

Mehr

Laufende Auswertung von Feedback-Fragebögen... 2. Eine Vorlage zur Auswertung eines Fragebogens und die Präsentation erstellen...

Laufende Auswertung von Feedback-Fragebögen... 2. Eine Vorlage zur Auswertung eines Fragebogens und die Präsentation erstellen... Inhaltsverzeichnis Laufende Auswertung von Feedback-Fragebögen... 2 Eine Vorlage zur Auswertung eines Fragebogens und die Präsentation erstellen... 2 Namen verwalten... 4 Dr. Viola Vockrodt-Scholz edvdidaktik.de

Mehr

Das bhv Taschenbuch. bhv. Winfried Seimert. Microsoft. Office 2010. Home & Student und Home & Business Edition. Über 600 Seiten 19,95 (D)

Das bhv Taschenbuch. bhv. Winfried Seimert. Microsoft. Office 2010. Home & Student und Home & Business Edition. Über 600 Seiten 19,95 (D) bhv Das bhv Taschenbuch Winfried Seimert Microsoft Office 2010 Home & Student und Home & Business Edition Über 600 Seiten 19,95 (D) Inhaltsverzeichnis 5 Inhaltsverzeichnis Einleitung 13 Aufbau des Buches

Mehr

Susanne Weber 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, September 2011. Stromkosten, Haushaltsbuch, Finanzierungen & Co. Rechnen und gestalten mit Excel 2010

Susanne Weber 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, September 2011. Stromkosten, Haushaltsbuch, Finanzierungen & Co. Rechnen und gestalten mit Excel 2010 Susanne Weber 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, September 2011 Stromkosten, Haushaltsbuch, Finanzierungen & Co. Rechnen und gestalten mit Excel 2010 PE-EX2010 Rechnen und Gestalten mit Excel 2010 Das ist

Mehr

Wie Sie mit Mastern arbeiten

Wie Sie mit Mastern arbeiten Wie Sie mit Mastern arbeiten Was ist ein Master? Einer der großen Vorteile von EDV besteht darin, dass Ihnen der Rechner Arbeit abnimmt. Diesen Vorteil sollten sie nutzen, wo immer es geht. In PowerPoint

Mehr

Microsoft Excel 2013 auf einen Blick

Microsoft Excel 2013 auf einen Blick Michael Kolberg Microsoft Excel 2013 auf einen Blick Microsaft Press Inhalt Dieses Buch auf einen Blick 9 Für wen dieses Buch ist 10 Der Inhalt im Überblick 10 Arbeiten mit diesem Buch 12 Die wichtigsten

Mehr

Vorwort Die Excel-Arbeitsumgebung Arbeitsmappen verwalten Daten eingeben und ändern 26 INHALTSVERZEICHNIS

Vorwort Die Excel-Arbeitsumgebung Arbeitsmappen verwalten Daten eingeben und ändern 26 INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS Vorwort 9 1. Die Excel-Arbeitsumgebung 11 1.1. Der Excel-Arbeitsbildschirm 11 1.2. Das Menüband 12 1.3. Symbolleiste für den Schnellzugriff 14 1.4. Weitere Möglichkeiten der Befehlseingabe

Mehr

1 Grundlagen der Informationstechnologie

1 Grundlagen der Informationstechnologie Inhaltsverzeichnis 1 Grundlagen der Informationstechnologie 1.1 Das Modellunternehmen............................................. 9 1.2 Einführung in die Datenverarbeitung.................................

Mehr

Frühjahr/Sommer Semester

Frühjahr/Sommer Semester Frühjahr/Sommer Semester 2010 Sind Sie fit für das neue Jahrzehnt am PC? Unsere Welt verändert sich immer schneller. Die irgendwann einmal erworbenen Abschluss-Noten zählen in der Berufswelt kaum noch.

Mehr

Einleitung. Für wen ist dieses Buch

Einleitung. Für wen ist dieses Buch i Willkommen! Dieses Buch aus der Reihe Schritt für Schritt wurde so konzipiert, dass Sie mit dem Buch leicht und einfach die wesentlichen Aspekte beim Einsatz von vier der Microsoft Office 2016- Apps

Mehr

davero akademie 2013 53 5. PC und Multimedia

davero akademie 2013 53 5. PC und Multimedia davero akademie 2013 53 5. PC und Multimedia 10 Finger sind schneller als 2 In wenigen Schritten zum 10-Finger-System Sie suchen oft die richtigen Buchstaben auf Ihrer Tastatur und vergeuden dadurch wertvolle

Mehr

Übersicht IT-Schulungen HEAL:IT. Offene Trainings und individuelle Firmenseminare

Übersicht IT-Schulungen HEAL:IT. Offene Trainings und individuelle Firmenseminare Übersicht IT-Schulungen HEAL:IT Offene Trainings und individuelle Firmenseminare Effektiver Umstieg auf Windows 7 und Office 2010 Anwender, Sachbearbeiter, Fach- und Führungskräfte, die Windows 7 und das

Mehr

MS Office 2010 der schnelle Umstieg

MS Office 2010 der schnelle Umstieg MS Office 2010 der schnelle Umstieg Veranstaltungsnummer: 2012 Q162 DF Termin: 26.06. 28.06.2012 Zielgruppe: PC-Anwender, die auf MS Word 2010, MS Excel 2010, MS Outlook 2010 und mit MS PowerPoint 2010

Mehr

(Computerschule)) Lerne deine Zukunft! Kursübersicht. PC-Kurse und Anwendungsprogramme. Start Herbst 2009

(Computerschule)) Lerne deine Zukunft! Kursübersicht. PC-Kurse und Anwendungsprogramme. Start Herbst 2009 . Kursübersicht PC-Kurse und Anwendungsprogramme Start Herbst 2009 PC-Einführung Office Grundlagen Word Grund- und Aufbaukurse Excel Grund- und Aufbaukurse Internet PowerPoint Outlook Vorwort Liebe Leserinnen

Mehr

Einstieg in das Arbeiten am PC oder Laptop

Einstieg in das Arbeiten am PC oder Laptop PC-Kurse Juli - Dezember 2013: In kleinen Lerngruppen bieten wir Ihnen individuelles Eingehen auf Ihre Fragen und professionelle Hilfe bei Problemen an. Der eigene Laptop kann selbstverständlich mitgebracht

Mehr

Umsteigerseminare. Excel Basismodule

Umsteigerseminare. Excel Basismodule Excel Basismodule Umsteigerseminare Windows... 2 Effektiver Umstieg auf Windows 8.1... 2 Effektiver Umstieg auf Windows 10... 3 Umsteigerseminare... 4 Effektiver Umstieg auf Office 2013 oder 2016... 4

Mehr

Über den Autor 7 Über die Übersetzerinnen 7. Einführung 21

Über den Autor 7 Über die Übersetzerinnen 7. Einführung 21 Inhaltsverzeichnis Über den Autor 7 Über die Übersetzerinnen 7 Einführung 21 WerdiesesBuchlesensollte 21 Wie dieses Buch aufgebaut ist 22 Teil I: Microsoft Office 2016 kennenlernen 22 Teil II: (Schreib-)Arbeiten

Mehr

Trainingsangebot Grundlagen: Das Training

Trainingsangebot Grundlagen: Das Training Das Training Seit Februar 2007 arbeite ich in verschiedenen Bereichen als freiberufliche Trainerin und Beraterin. Grundlage für diese Tätigkeit ist meine pädagogische Ausbildung in Studium und Praktika.

Mehr

AKTUELL EDV Fortbildungsprogramm

AKTUELL EDV Fortbildungsprogramm S A A R L Ä N D I S C H E V E R W A L T U N G S S C H U LE Körperschaft des öffentlichen Rechts AKTUELL EDV Fortbildungsprogramm September bis Dezember 2015 Es sind noch Plätze frei. Jetzt schnell anmelden!

Mehr

Inhalt. A Windows. B Office 2013: Programmübergreifende Neuerungen. Kurzübersicht... 9

Inhalt. A Windows. B Office 2013: Programmübergreifende Neuerungen. Kurzübersicht... 9 Inhalt A Windows Kurzübersicht... 9 1 Startmenü...10 1.1 Elemente des Startmenüs...10 1.2 Programme anheften und lösen...11 1.3 Suchfunktion...11 1.4 Windows beenden...11 2 Taskleiste...12 2.1 Programme

Mehr

Microsoft Excel 2013 auf einen Blick

Microsoft Excel 2013 auf einen Blick Microsoft Excel 2013 auf einen Blick von Michael Kolberg 1. Auflage Microsoft Excel 2013 auf einen Blick Kolberg schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG Thematische Gliederung:

Mehr

Übersicht April - Juni 2006

Übersicht April - Juni 2006 E5460 E554W E530B E521G Photoshop Elements für Intra- und Internet-Auftritte Digitale Bilder: - Grundbegriffe (Pixel, Auflösung usw.) grundsätzliche Programmbedienung - Die Arbeitsoberfläche - Das Zoom-Werkzeug

Mehr

Diplom Informatik Anwender 1 SIZ

Diplom Informatik Anwender 1 SIZ Diplom Informatik Anwender 1 SIZ MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Berufsbild / Einsatzgebiet Der Informatik Anwender 1 SIZ verfügt über Basiskenntnisse in der Informatik sowie über Grundkenntnisse für den zweckmässigen

Mehr

Microsoft Word 2010 auf einen Blick Microsott

Microsoft Word 2010 auf einen Blick Microsott Sabine Lambrich Microsoft Word 2010 auf einen Blick Microsott 1 2 3 Imfcwit Dieses Buch auf einen Blick 11 Arbeiten mit diesem Buch 12 Ein kurzer Blick in die Kapitel 13 Was ist neu in Word 2010? 14 Wie

Mehr

Word 2013. Aufbaukurs kompakt. Dr. Susanne Weber 1. Ausgabe, Oktober 2013 K-WW2013-AK

Word 2013. Aufbaukurs kompakt. Dr. Susanne Weber 1. Ausgabe, Oktober 2013 K-WW2013-AK Word 0 Dr. Susanne Weber. Ausgabe, Oktober 0 Aufbaukurs kompakt K-WW0-AK Eigene Dokumentvorlagen nutzen Voraussetzungen Dokumente erstellen, speichern und öffnen Text markieren und formatieren Ziele Eigene

Mehr

Andre Möller Christine Peyton. Office 97" DÜSSELDORF SAN FRANCISCO PARIS SOEST (NL)

Andre Möller Christine Peyton. Office 97 DÜSSELDORF SAN FRANCISCO PARIS SOEST (NL) Andre Möller Christine Peyton Office 97" i DÜSSELDORF SAN FRANCISCO PARIS SOEST (NL) w Inhaltsverzeichnis Kapitel i: Einleitung i Kapitel 2: Office 97 - ein Paket mit Power 5 Kapitelübersicht 5 Die Programme

Mehr

Aufbaukurs. Für alle, welche die Destination schon ken - nen, aber noch genauer erkunden möchten.

Aufbaukurs. Für alle, welche die Destination schon ken - nen, aber noch genauer erkunden möchten. Entdecken Sie Wolfsburgrd mit all seinen Facetten und Funktionen! Auf dieser IT-Entdeckungsreise sammeln Sie wertvolle Erfahrungen, von denen Sie noch lange profitieren werden. Wählen Sie aus unseren e-learning-kursen

Mehr