Laudatio zur Ernennung von Peter-Heinrich Brix zum 1. UNESCO-BOTSCHAFTER FÜR DAS NIEDERDEUTSCHE THEATERSPIEL

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Laudatio zur Ernennung von Peter-Heinrich Brix zum 1. UNESCO-BOTSCHAFTER FÜR DAS NIEDERDEUTSCHE THEATERSPIEL"

Transkript

1 Laudatio zur Ernennung von Peter-Heinrich Brix zum 1. UNESCO-BOTSCHAFTER FÜR DAS NIEDERDEUTSCHE THEATERSPIEL Sehr geehrte Damen un Herren, leeve Frünnen vun dat nedderdüütsche Theoter, leeve Peter! Wenn een Mann sösstig worrn is un dat hett een Keerl un Künstler as Peter-Heinrich Brix drapen, denn is intwüschen allens över em seggt worrn, wat sick seggen lett. Allens, wat man över em al weet oder ok nich weet, nich mol he sülben. Denn sünd ok all kloken un dömlichen Frogen al stellt worrn, wohrschienlich ok de, Peter- Heinrich, wat Du ok splitternaakig spelen wöörst. Wat blifft uns nu also noch? Der Rest ist Schweigen, as de Dichter seggt? Nee, ganz so eenfach wüllt wi uns dat nu nich moken! Denn wi weet jo dörch een gewissen Siegmund Freud, dat jedeen Minsch ok noch Afsieden hett, in de man nich so recht rinkieken kann. Dat dat jümmer noch wat gifft, vun wat de Welt nix weet. Üm dor nu bi Peter-Heinrich n beten Licht rintobringen, hebbt wi denn berühmten Kommissar Geiger denn Opdragg geven, hier Ermittlungen antostellen. Un de hett natürlich sien Bekanntschaft mit een dicken katholschen Preester ut Bayern utnützt un em üm Hölp beden. Un de hett denn so n beten op Latinsch nahdacht un blots seggt: Nomen est omen. Un wohrhaftig! Dor is uns een Steen vun n Harten fullen! De Naam Peter kümmt jo vun Petrus, un Petrus heet Felsen! Tja, mutt man noch mehr seggen? Ahn düssen Naam keem de heele Christenheit in t Rullen! Twors gifft dat ok denn Struwwelpeter (ganz nebenbi weet Se egenlich, dat Peter-Heinrich Brix mol richtige Lockenpracht harr?), dat gifft ok denn Miesepeter, denn Swatten Peter un denn Zegenpeter, dat dröppt op uns Peter-Heinrich jo nu würklich nich to un kann ünner Kinnerkram afhokt warrn. 1

2 Un wat is mit sien tweeten Naam Heinrich? Al dörch de Märken ut uns Kinnertied weet wi jo, dat de Antwoort op denn Satz Heinrich, der Wagen bricht! vun een Minschen stammt, de dat Musterbild vun Truu un Redlichkeit weer. Un denn gifft dat in de Weltgeschicht jo ok de Heinrichs mit n Nummer achter ehrn Naam un mit n Krone op ehrn Kopp. Leider hett de een oder anner vun düsse Heinrichs wat gegen de Köpp vun anner Lüüd hatt un hett de ok mol afslaan laten, so as een Heinrich mit de Nummer Acht in England ok bi twee vun sien Fruuns. Aver dat is jo al fiefhunnert Johr her un düsse Schann is dörch Lüüd, de de Fruuns över de Maten leev harrn so as to n Bispill Heinrich Heine - al lang n wedder reinwuschen. Een anner Heinrich hebbt se mol an n Kopp smeten: Heinrich, mir graut vor dir!, aver de unglückliche Blondine, de dat seggt hett, weer dorbi al to n groten Deel in geistige Ümnachtung. Över Heinrich denn Löwen hett woll ok al mol jedeen wat höört, un mennigeen fraagt sick hüüt natürlich, worüm se dormols unsen Peter-Heinrich nich ok so nöömt hebbt, as he noch mit n lange Mähne un grote Sprüngen op n Footballplatz an t Jagen weer. To denn Naam Brix mutt man gor nich veel seggen. Denn dörch een lüttet Dörp in Gallien weet wi jo, dat de Naam vun wohre Helden op -ix enden deiht... Wenn nu een Minsch för wat Besünners vörsehn is, oder wenn em besünner Opgaven anvertruut ward, heet dat jo faken ihn ereilte der Ruf. So is dat mol ok een anner Heinrich gahn. De weer Herzog vun de Sachsen, un denn ereilte der Ruf Kaiser to warrn jüst bi t Vagelfangen. Dat weer dormols so n Ort vun Sport. Woans uns Peter-Heinrich to sien wohre Bestimmung funnen hett, hett ok wat mit Sport to dohn. Aver bi em müß dat nich heten ihn ereilte der Ruf in der Morgenfrühe sünnern ihn ereilte der Schmerz im Sprunggelenk. He muss nu eernsthaftig doröver nahdenken, wat dat neben Football noch anner Vergnögungen geev, an n besten so n, de de Gelenke nich so belasten. Un dor is 2

3 Peter-Heinrich folgerichtig op dat Theoterspelen kamen. Natürlich hett he toeerst een Bühneneignungsprüfung afleggt. Un twors bi de Füürwehr. Wenn nu een nich glöövt, dat de Füürwehr för sowat ok tostännig sien kann, denn will ick kort mol von een Fall ut Schwerin vertellen. Dor harr n lütt Deern een Onkel bi de Füürwehr. Un as de lütte Deern an een schönen Hilligavend ünner n Dannenboom een Gedicht opseggt harr, hett düsse Onkel seggt: Also, de Deern is so begabt, de mutt an t Theoter! Un se is wohrhaftig düssen Wegg gahn un is een grote Künstlerin worrn een Tänzerin. Man dat Ümstiegen vun Gummistevel in Ballettschoh keem jo nu för Peter-Heinrich nich in Fraag vunwegen de Sprunggelenke. Aver dat gifft jo an t Theoter ok Opgaven, bi de man sick blots enigermaten manierlich op de Bühn bewegen un Text opseggen mutt. Un dorbi so doon, as weer man dat nich sülben. Un jüst dat kunn Peter-Heinrich bannig goot. Een Zeitung hett schreven, sien Talent harr sick entfaltet. Dat klingt so, as harr he dat al jümmer in tosamenklappten Tostand bi sick dragen un dat sülben gor nich markt. Mokt jo ok nix, denn för sowat gifft dat ja in hogen Norden jo de Nedderdüütsch Bühn Flensborg, sotoseggen as Radarstation, de jo al allerhand heemlich un unheemlich Talente ut denn Küstennevel in t Rampenlicht bröcht hett. Un dormit natürlich ok in de Zeitungen, in de man bi t Entfalten vun de Kultursieden bald lesen kunn: een gewissen Peter-Heinrich Brix weer irgendwie sympathisch, köstlich naiv, überzeugend dekadent oder ok energisch brutal. Villicht hett sick Peter-Heinrich grad bi t Lesen vun düsse Rezensionen dacht, dat man dat jo allens ok op Hochdüütsch vör de Lüüd bringen kann, denn mit düsse Spraak keem he jo ok ganz goot torecht. Un em keem villicht ok in den Sinn, dat n Barg Wege nich blots nah Rom führt, sünnern ok in anner Städte, wo Theoter speelt ward. Sülfst Hamborg is em dorbi infullen. Un, leeve Peter, dor hebbt wi uns denn jo ok kennt lehrt, weetst Du noch: dormols an t Ernst-Deutsch-Theoter un bi de Holsteener Komödianten. 3

4 Tja, allens anner vun Peter-Heinrich weet wi. Un wer verpasst hett, wat to sienen Sösstigsten allens över em to lesen, to höörn un to sehn weer, de mutt even aftöven, bet een Book rutkümmt mit denn Titel Peter-Heinrich Brix und sein Beitrag zum norddeutschen Menschenbild des 20. und 21. Jahrhunderts. Dat so een Book schreven ward, dorvun sünd wi fast övertüügt, denn Peter-Heinrich hett jo denn Minschenslagg vun uns plattdüütsch Weltendeel to veele Frünn verhulpen, de nu dörch sien Figuren weet, dat de norddüütsche Minsch Genie in n Bregen, Kultur in n Sinn un Leev in t Hart driggt. Un dat dat bi uns Grotstadtreviere gifft, wo de Polizei ganz, ganz anners arbeit as in denn Rest vun de Welt. Un dat dat Dörper bi uns gifft as Büttenwarder, wo sick dat noch beter un spaßiger leven lett as in dütt lütt Dörp in Gallien, wiel hier bi uns de Kraft un Herrlichkeit nich dorvun afhännig sünd, wat dütt Johr de Misteln goot wussen sünd. Peter-Heinrich hett düsse un anner Botschaften ok jümmer wedder op Platt in de Welt schickt, un dorför sünd wi em ganz eernsthaft groten Dank schüllig. He hett uns Spraak to Sympathie un Ansehn verhulpen, un he wiest uns un anner, dat sinnigen Humor een vun de besten Middel dorför is. As wi nu an t Överleggen weern, woans wi em dorför ehren köönt, keem glieks toeerst de Vörslagg: een Titel mutt her! Denn jedeen Minsch, de wat gellt, kriggt een Titel. Dat weer al jümmer so. Al Abraham hett denn Titel Vater der Völker kregen, un bet hüüt hett sick dat mit de Titelei düchtig wiederentwickelt. Denkt wi doch blots an Königin der Herzen oder Mutter der Nation, Ikone der Popmusik oder König von Mallorca! Een Vörslagg för so een Titel weer Leuchte des Nordens, aver de is glieks wedder aflehnt worrn, wiel dat al een Fernsehsendung gifft, de so heet un man dor as Sieger een Ding in de Hand drückt kriggt, dat woll een Latüücht sien schall un so hässlich is, dat man een deepen un düstern Keller bruukt, üm dat Dings to versteken. Mit sowat schall Peter-Heinrich op keen Fall in Tosamenhang bröcht warrn. 4

5 Een goden Vörslagg weer egentlich Steern vun Angeln, aver dor keem de Bedenken op, dat Peter-Heinrich denn villicht ut Bescheidenheit aflehnen kunn. Wi hebbt uns also noch mol theologisch künnig mokt, un de dicke Preester ut Bayern hett uns eenfach poor Bibelstellen nöömt. As wi de nahlest hebbt, weern wi midden in de Apostelgeschicht. Apostel? Wöör dat op Peter-Heinrich passen? Aver weern de to ehr Tied nich in ganz anner Himmelsrichtungen togang n? Goot, een Utnahm gifft dat: In t Krüüzwoorträtsel ward faken nah een Apostel der Grönländer fraagt. Aver mol ehrlich: Köönt Se sick Peter-Heinrich bi een plattdüütsche Predigt in de arktische Tundra vörstellen? Aver is dat nich egentlich ok ganz egaal, wohen de Botschaft dragen ward, wat Plattdütsch för n wunnerbore Spraak is? Un süh dor mit dat Woort Botschaft hebbt wi dat Problem doch al bi de Ohren kregen! Botschaft dat klingt doch binah so n beten nah Wiehnachten, nah Frohe Botschaft. Dat gifft twors ok jichtenswo dat Woort Die Botschaft hör ich wohl, allein mir fehlt der Glaube, naja, aver dor besteiht bi Peter-Heinrich as Botschafter keen Gefohr, denn he is een Minsch, denn man glöövt, un dat to Recht. Botschafter! Genau, dat is doch de richtige Titel! Dat klingt nah Verkünnigung un Diplomatie. 1. Unesco-Botschafter för dat nedderdüütsche Theoterspeel dat höört sick nich blots goot an, dat is ok een Rull, de Peter-Heinrich op n Liev schreven is. Aver nich blots as Bühnenrull, sünnern ok as persönlich Charakterrull. Ick heff nu blots noch de Fraag, wat wi em nu ok jichtenswo een Botschaft henboon mött. Man, woans dat hüüt mit de Bookosten so löppt, weet wi jo. Un dorüm... villicht langt dat jo ok, wenn dor, wo dat to sien Hoff in Angeln afgeiht, een Schild an de Straat steiht: Residenz des Niederdeutschen Botschafters?! Ach so, un noch wat: Ick heff dor mol sowat höört oder lest - mutt man een n Botschafter egentlich mit Exzellenz anreden? Leeve Lüüd, seggt, wat ji wüllt, för mi blifft he liekers Peter-Heinrich! 5

6 Leeve Peter-Heinrich, hartlichen Glückwünsch to düssen wunnerboren Titel!! Kiel-Molfsee / 24. Niederdeutsches Theatertreffen 12. Juni 15 6

Düdenbüttel mütt n mol sehen hebben!

Düdenbüttel mütt n mol sehen hebben! Düdenbüttel mütt n mol sehen hebben! Landleven twüschen Facebook un Familienkalenner Edition Temmen Die Deutsche Bibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte

Mehr

De Windows-Explorer. Explorer un Arbeitsplatz

De Windows-Explorer. Explorer un Arbeitsplatz Windows 98-Kurs Siet 35 plattpartu.de De Windows-Explorer Nu hebbt wi so veel vun Datein snackt un Se hebbt ok al welk anleggt. In n Verloop vun Johrn warrt dat heel veel Datein warrn. Woans behöllt een

Mehr

Websieden hoochladen

Websieden hoochladen Frontpage-Kurs Siet 41 plattpartu.de Websieden hoochladen Hoochladen nöömt een dat, wenn Se dat Web, wat Se nu op SeEhr egen Fastplatt in n egen PC anleggt hebbt, in t Internet to n frien Bekieken stellt.

Mehr

Wat is denn en Bedreevssystem?

Wat is denn en Bedreevssystem? Windows 98-Kurs Siet 1 plattpartu.de Wat is denn en Bedreevssystem? Windows is en Bedreevssystem. Dat heet, dat is dat grunnleggen Programm in n Computer. Ahn dat kann nix lopen. Wenn Se t.b. mit Ehrn

Mehr

Mehr Afsatzformate: Afstand

Mehr Afsatzformate: Afstand Wordkurs Siet 59 plattpartu.de Mehr Afsatzformate: Afstand De Utrichten alleen köönt dat doch nich ween, nich? Dat mutt mehr Afsatzformate geven. Stimmt ok: Dat gifft so veel Afsatzformate, dat Se de Gestalt

Mehr

Karibik ahoi. Komödie in drei Akten von Wilfried Reinehr. Plattdeutsch von Heino Buerhoop. 2013 by Wilfried Reinehr Verlag 64367 Mühltal

Karibik ahoi. Komödie in drei Akten von Wilfried Reinehr. Plattdeutsch von Heino Buerhoop. 2013 by Wilfried Reinehr Verlag 64367 Mühltal Seite 1 Karibik ahoi Komödie in drei Akten von Wilfried Reinehr Plattdeutsch von Heino Buerhoop 2013 by Wilfried Reinehr Verlag 64367 Mühltal Alle Rechte vorbehalten Seite 2 Aufführungsbedingungen für

Mehr

To veel Kuddelmuddel. VADDER Wat weet ik? Is jichenswat nich inne Reeg? ( Beide swiegt still. Denn... ) Mama hett seggt, ji hebbt Striet harrt?

To veel Kuddelmuddel. VADDER Wat weet ik? Is jichenswat nich inne Reeg? ( Beide swiegt still. Denn... ) Mama hett seggt, ji hebbt Striet harrt? - 1 - UP MALLORCA Also wo du denn nu all maal dor büst, köönt wi di jo ook glieks maal de Fotos - Du, Alfred, hol doch maal eben dat Album! Du weetst doch, in dat neje Regaal. Also de mööt wi di unbedingt

Mehr

Wi kriegt Storm! Von Ludwig Fels Plattdeutsch von Heino Buerhoop Mahnke-Verlag

Wi kriegt Storm! Von Ludwig Fels Plattdeutsch von Heino Buerhoop Mahnke-Verlag 1 Wi kriegt Storm! Von Ludwig Fels Plattdeutsch von Heino Buerhoop Mahnke-Verlag 1 2 Zum Stück Ein Sturm zieht auf. Sturmwarnung! Die drei Akte dieses Stückes bestehen in dem (natürlich) vergeblichen Versuch,

Mehr

Schölers leest Platt

Schölers leest Platt Schölers leest Platt Texten för dat plattdüütsche Wettlesen in n Ooldbezirk Lümborg Öllersgruppen C (.-6.) un D (7.-8. Klass) Rutgeven vun den Berater für Nedderdüütsch und Region in n Ünnerricht an de

Mehr

Ein Schwank in plattdeutscher Sprache in vier Akten. Ort: Kriseby in Schleswig, zumeist in den Räumen der Sparkasse Kriseby.

Ein Schwank in plattdeutscher Sprache in vier Akten. Ort: Kriseby in Schleswig, zumeist in den Räumen der Sparkasse Kriseby. Der dösige Banksyndikus Ein Schwank in plattdeutscher Sprache in vier Akten von Menno Aden Ort: Kriseby in Schleswig, zumeist in den Räumen der Sparkasse Kriseby. Zeit: jetzt oder so Personen: Dettmers

Mehr

Zukunftsfähiges Stormarn

Zukunftsfähiges Stormarn Lokaler Agenda 21-Prozeß in Stormarn Runder Tisch Zukunftsfähiges Stormarn Thema: Unsere Nahrung regional erzeugt Ergebnisdokumentation des 7. Plenums am 08. November 2002 Kreis Stormarn Fachbereich Umwelt

Mehr

Geschichten, Gedichten un Leder. to Wiehnachten

Geschichten, Gedichten un Leder. to Wiehnachten Geschichten, Gedichten un Leder to Wiehnachten tohoopstellt van Rita Kropp in `n Novembermaand 2007 1 Steerntje geiht up Reisen Ik will jo vandagen ene Geschicht van een lüttjen Steern vertellen. He heet

Mehr

Vorlesetexte Klassen 9 bis 13: Eskimorull vun Johann Diedrich Bellmann. Muuske seilt in t Winterlager van Erhard Brüchert

Vorlesetexte Klassen 9 bis 13: Eskimorull vun Johann Diedrich Bellmann. Muuske seilt in t Winterlager van Erhard Brüchert Vorlesetexte Klassen 9 bis 13: Eskimorull vun Johann Diedrich Bellmann Muuske seilt in t Winterlager van Erhard Brüchert Kolibri or Krööt vun Bolko Bullerdiek Ossenhunger vun Hans-Hinrich Kahrs Dat grote

Mehr

De Finkwarder Jung. In den Vueen wür dat Usus, dat de Jungs von den Vueenskolegen bi annere Vueenskolegen a`s Decksmann oder Bootsmann mitfohrten.

De Finkwarder Jung. In den Vueen wür dat Usus, dat de Jungs von den Vueenskolegen bi annere Vueenskolegen a`s Decksmann oder Bootsmann mitfohrten. De Finkwarder Jung Dat wür Anfang von de föftiger Johrn int letzte Johrhunnert. To kem in Finkwarder `n lütten Jung up de Wilt. Nömt wü em mol Jan. As he man eben loopen kunn, wür he all jümmer an de Elv

Mehr

Fischbeck: Ünner de Nöötboom

Fischbeck: Ünner de Nöötboom Fischbeck: Ünner de Nöötboom Ünner de Nöötboom Plattdüütsche Vertellsels von Günther Fischbeck (1913 2001) Edition Staubutscher Impressum Copyright 2014 ebooknews press Verlag Dr. Ansgar Warner Rungestr.

Mehr

Nachdruck und Vervielfältigung auch auszugsweise bedarf der Genehmigung von Ute Ardelt, Melanie Enkler und Michaela Pawelzik.

Nachdruck und Vervielfältigung auch auszugsweise bedarf der Genehmigung von Ute Ardelt, Melanie Enkler und Michaela Pawelzik. Düsse Book hürt: 4. Auflage, plattdeutsche Ausgabe, April 2014 3. Auflage, Oktober 2012 2. überarbeitete Auflage, Juli 2012 1. Auflage, Juni 2012 Nachdruck und Vervielfältigung auch auszugsweise bedarf

Mehr

Engagierte Bürgerinnen und Bürger stellen die Weichen für die Zukunft und sorgen für die Basis

Engagierte Bürgerinnen und Bürger stellen die Weichen für die Zukunft und sorgen für die Basis Nr. 40 57. Jahrgang 30. September 2015 Tel. 609 99 0 www.heimatecho.de Volksdorf: Gebäudeleerstand S. 3 Duvenstedt: Theaterpremiere S. 4 Tischtennis: SCP Tabellenführung S. 16 1. Plattdeutsche Kulturtage

Mehr

In Friede - Freude - Eintracht!

In Friede - Freude - Eintracht! Bürgervogelschießen am 11. Juli 2012 In Friede - Freude - Eintracht! In Friede Freude Eintracht Der 1. 1. Ältermann, Heinz Heinz Langfeldt hat beim anläßlich Gildeball des am Gildeballes 5. November am

Mehr

Heft Nr. 82. Ausgabe Dezember 2010. Zeitschrift des Vierländer Kultur- und Heimatvereins De Latücht von 1987 e.v.

Heft Nr. 82. Ausgabe Dezember 2010. Zeitschrift des Vierländer Kultur- und Heimatvereins De Latücht von 1987 e.v. Heft Nr. 82 Ausgabe Dezember 2010 Zeitschrift des Vierländer Kultur- und Heimatvereins De Latücht von 1987 e.v. Tanktreff Ohde Freie Kfz.-Werkstatt Meisterbetrieb Reparaturen und Service aller Fabrikate

Mehr

ARBEITSRECHT ERBRECHT VERKEHRSRECHT. Lust auf schöne Schuhe

ARBEITSRECHT ERBRECHT VERKEHRSRECHT. Lust auf schöne Schuhe Ihre NOT - DIENST-Nr.: 0172-450 32 04 Ihr Partner für: HEIZUNGS-Technik alternative ENERGIEN SANITÄR-Arbeiten wir machen mit: Haustechnik Voigt Rosenberg 15 24220 Flintbek Tel.: (04347) 94 63 Fax: (04347)

Mehr

Große Anfrage. Deutscher Bundestag 12. Wahlperiode. Drucksache 12/5355

Große Anfrage. Deutscher Bundestag 12. Wahlperiode. Drucksache 12/5355 Deutscher Bundestag 12. Wahlperiode Drucksache 12/5355 02. 07. 93 Große Anfrage der Abgeordneten Wolfgang Börnsen (Bönstrup), Dietrich Austermann, Heinz Günter Bargfrede, Wilfried Bohlsen, Peter Harry

Mehr

Ut mien Schooltied 1917-1925

Ut mien Schooltied 1917-1925 Ut mien Schooltied 1917-1925 As ik seß Johr old weer, troken mien Öllern van de Stadt up een lüttjet Dörp. Mien Vadder weer Isendreiher in een Maschinenfabrik (Bünting). Faaken bün ik dorhin gohn un heff

Mehr

SCHLEI-KURIER in eigener SAChe intern Deutschlehrer/-in gesucht Computerlehrer/-in gesucht Der Kultur-Fleck gibt bekannt: Willkommen in Fleckeby!

SCHLEI-KURIER in eigener SAChe intern Deutschlehrer/-in gesucht Computerlehrer/-in gesucht Der Kultur-Fleck gibt bekannt: Willkommen in Fleckeby! März 2015 Fleckeby, Güby, Hummelfeld & Kosel SCHLEI-KURIER Mitteilungen der VHS im Schulverband und Umgebung Deutschlehrer/-in gesucht in eigener Sache Zur Unterstützung des engagierten Teams für den Deutschunterricht

Mehr

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir.

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. I HOFFNUNG Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. Wenn ich nicht mehr da bin, ist es trotzdem schön. Schließe nur die Augen, und du kannst mich sehn. Wenn

Mehr

Christliches Zentrum Brig. CZBnews MAI / JUNI 2014. Krisen als Chancen annehmen...

Christliches Zentrum Brig. CZBnews MAI / JUNI 2014. Krisen als Chancen annehmen... Christliches Zentrum Brig CZBnews MAI / JUNI 2014 Krisen als Chancen annehmen... Seite Inhalt 3 Persönliches Wort 5 6 7 11 Rückblicke - Augenblicke Mitgliederaufnahme und Einsetzungen Programm MAI Programm

Mehr

Geschäftsbericht 2006

Geschäftsbericht 2006 S Geschäftsbericht 2006 2 Sparkasse Aurich-Norden Gesellschaftliches Engagement Geschäftsbericht 2006 Sparkasse Aurich-Norden Geschäftsbericht 2006 Wir verbinden Kompetenz in Finanzdienstleistungen mit

Mehr

24. plattdeutscher und saterfriesischer Lesewettbewerb 2011

24. plattdeutscher und saterfriesischer Lesewettbewerb 2011 24. plattdeutscher und saterfriesischer Lesewettbewerb 2011 Textvorschläge für Gruppe I und Gruppe II in nordoldenburger Dialekt 11 Seite 2 bis für Gruppe III bis Gruppe VI in südoldenburger Dialekt 20

Mehr

Den Mitgliedern der Rahmenplankommission danke ich für die geleistete Arbeit.

Den Mitgliedern der Rahmenplankommission danke ich für die geleistete Arbeit. Vorwort Das Niederdeutsche ist ein wichtiger Teil der Regionalkultur der Menschen in Mecklenburg-Vorpommern. Auch deshalb finden Kinder und Jugendliche zunehmend Freude daran, heimische Traditionen zu

Mehr

Warum. Zeit, gemeinsam Antworten zu finden.

Warum. Zeit, gemeinsam Antworten zu finden. Zeit, Gott zu fragen. Zeit, gemeinsam Antworten zu finden. Warum? wer hätte diese Frage noch nie gestellt. Sie kann ein Stoßseufzer, sie kann ein Aufschrei sein. Es sind Leid, Schmerz und Ratlosigkeit,

Mehr

Der Rahlstedter Mitteilungen des Bürgervereins Rahlstedt e.v.

Der Rahlstedter Mitteilungen des Bürgervereins Rahlstedt e.v. Juni 2013 bis September 2013 Der Rahlstedter Mitteilungen des Bürgervereins Rahlstedt e.v. Schweriner Strasse 1983 (heute: Bei den Wandseterrassen) Der Partner für Senioren in Rahlstedt Martha Haus Vollstationäre

Mehr

Ein und dieselbe Taufe

Ein und dieselbe Taufe 1 Ein und dieselbe Taufe Eph. 4,5 Nach V. 3 geht es um die Einheit des Geistes. In diesem Zusammenhang nennt Paulus sieben Aspekte der geistlichen Einheit: Ein [geistlicher] Leib Ein Geist Eine Hoffnung

Mehr

Informationen zur Taufe - Evangelische Kirche Traisa

Informationen zur Taufe - Evangelische Kirche Traisa Informationen zur Taufe - Evangelische Kirche Traisa Mehr zum Thema: Biblische Geschichten Tauffragen Andere Texte Gebete Taufsprüche Checkliste Noch Fragen? Biblische Geschichten und Leittexte zur Taufe

Mehr

sonniges image für genossenschaften Baubeginn 3. Abschnitt am Buekweg 04/05 und Eilbek 12/13 Wohnen mit Hamburger Genossenschaften

sonniges image für genossenschaften Baubeginn 3. Abschnitt am Buekweg 04/05 und Eilbek 12/13 Wohnen mit Hamburger Genossenschaften bei uns Ausgabe 2 / Juni 2013 Wohnen mit Hamburger Genossenschaften Allgemeine Deutsche Schiffszimmerer-Genossenschaft eg Baubeginn 3. Abschnitt am Buekweg 04/05 Weitere Wärmedämmmaßnahmen in Lohbrügge

Mehr

Bastelanleitung: Baue die Bauteile der Reihe nach zusammen. 1. Sockel 2. Säule 3. Aufbau für die Bilder + die Bodenplatte 4. Dach + Bodenplatte

Bastelanleitung: Baue die Bauteile der Reihe nach zusammen. 1. Sockel 2. Säule 3. Aufbau für die Bilder + die Bodenplatte 4. Dach + Bodenplatte Bastelanleitung: Baue die Bauteile der Reihe nach zusammen. 1. Sockel 2. Säule. Aufbau für die Bilder + die Bodenplatte. Dach + Bodenplatte 2 1 rb89sj1011.indd 09.06.2011 1:9:7 Uhr Bildstöcke Auf diesem

Mehr

Wir bewegen das Land. LANDjUGEND MAGAZIN. Der Countdown läuft: 72-Stunden-Aktion 2011. Partner der Landjugend

Wir bewegen das Land. LANDjUGEND MAGAZIN. Der Countdown läuft: 72-Stunden-Aktion 2011. Partner der Landjugend Wir bewegen das Land Ausgabe 2/20 1. April / Mai / Juni LANDjUGEND MAGAZIN Der Countdown läuft: 72-Stunden-Aktion 2011 Partner der Landjugend Janina Tiedemann, Meike Klintworth, Janina Bauke Orga-Team

Mehr

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern-

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern- Janine Rosemann Es knarzt (dritte Bearbeitung) Es tut sich nichts in dem Dorf. Meine Frau ist weg. In diesem Dorf mähen die Schafe einmal am Tag, aber sonst ist es still nach um drei. Meine Frau ist verschwunden.

Mehr

Manche Eltern führen ihr Kind wie ein Zirkuspferd vor

Manche Eltern führen ihr Kind wie ein Zirkuspferd vor Eindexamen vwo Duits 2014-I - havovwo.nl 5 10 15 20 25 30 Tekst 6 Manche Eltern führen ihr Kind wie ein Zirkuspferd vor Eine Förderhysterie stellt der Marburger Psychologie-Professor Detlef H. Rost fest.

Mehr

Mein Block. Die Berliner und ihr Stadtteilpatriotismus. MMV_Berlin-Satire_125x185mm.indd 12 05.08.15 10:00

Mein Block. Die Berliner und ihr Stadtteilpatriotismus. MMV_Berlin-Satire_125x185mm.indd 12 05.08.15 10:00 Mein Block Die Berliner und ihr Stadtteilpatriotismus 12 13 MMV_Berlin-Satire_125x185mm.indd 12 05.08.15 10:00 Der Berliner legt sehr viel Wert darauf, wo er wohnt. Er und sein Wohnort sind untrennbar

Mehr

Was ist die Taufe? Die Paten

Was ist die Taufe? Die Paten Pfarrerin Susanne Thurn Die Taufe Ihres Kindes Eine kleine Anleitung für den Gottesdienst Was ist die Taufe? Mit der Taufe gehöre ich zu der Gemeinschaft der Christen und zur Kirche. Wenn wir unsere Kinder

Mehr

Nr. 3 Juni/Juli 2014. Gemeindebote. Mitteilungsblatt der Gemeinde Flintbek. Wir wünschen allen Lesern und Leserinnen einen schönen Sommer!

Nr. 3 Juni/Juli 2014. Gemeindebote. Mitteilungsblatt der Gemeinde Flintbek. Wir wünschen allen Lesern und Leserinnen einen schönen Sommer! Gemeindebote Nr. 3 Juni/Juli 2014 Mitteilungsblatt der Gemeinde Flintbek Wir wünschen allen Lesern und Leserinnen einen schönen Sommer! 20 m² Solarstrommodule für nur 5.977,-! Solarstrom zum Schnäppchenpreis!

Mehr

Mai/Juni. Ben u Mag Ms Prf v M od f Wo. rot. v H 1 Kp v So. grün

Mai/Juni. Ben u Mag Ms Prf v M od f Wo. rot. v H 1 Kp v So. grün Mai/Juni 97 1 rot 2 J u s t i n u s, M G Off v G, eig Ant z Ben u Mag Ms Prf v M od f Wo. Sir 44, 1.9 13. Mk 11, 11 25. od AuswL: 1 Kor 1, 18 25. Mt 5, 13 19. Herz-Jesu- (Votivmesse) Gebetsmeinung d Hl.

Mehr

Zentrale Mittelstufenprüfung

Zentrale Mittelstufenprüfung SCHRIFTLICHER AUSDRUCK Zentrale Mittelstufenprüfung Schriftlicher Ausdruck 90 Minuten Dieser Prüfungsteil besteht aus zwei Aufgaben: Aufgabe 1: Freier schriftlicher Ausdruck. Sie können aus 3 Themen auswählen

Mehr

Norden. Baltrum. Norderney. Juist Dornum. Norddeicher Straße. Hage Geschäftsbericht 2007. Osterstraße. Berumerfehn. Middels.

Norden. Baltrum. Norderney. Juist Dornum. Norddeicher Straße. Hage Geschäftsbericht 2007. Osterstraße. Berumerfehn. Middels. Geschäftsbericht 2007 2007 Baltrum Norderney Juist Dornum Norddeicher Straße Osterstraße Norden Hage Geschäftsbericht 2007 Berumerfehn Marienhafe Middels Greetsiel Moordorf Victorbur Esenser Straße Aurich

Mehr

ENDSTATIoN brook. Ein exklusiver krimi aus duvenstedt 12. GooDbYE GERmANY! Work & travel ein Jahr australien 31

ENDSTATIoN brook. Ein exklusiver krimi aus duvenstedt 12. GooDbYE GERmANY! Work & travel ein Jahr australien 31 ausgabe 9 Frühjahr 2014, kostenfrei ENDSTATIoN brook Ein exklusiver krimi aus duvenstedt 12 GooDbYE GERmANY! Work & travel ein Jahr australien 31 NEuES jahr. NEuES GlüCK. NEuER lebensabschnitt. ganz normaler

Mehr

Gerettet auf Hoffnung Predigt zum drittletzten Sonntag des Kirchenjahres

Gerettet auf Hoffnung Predigt zum drittletzten Sonntag des Kirchenjahres Gerettet auf Hoffnung Predigt zum drittletzten Sonntag des Kirchenjahres Römer 8,18.22-28: 18 Denn ich bin überzeugt, dass dieser Zeit Leiden nicht ins Gewicht fallen gegenüber der Herrlichkeit, die an

Mehr

EIN KIND, AUSSERHALB DER HEILIGEN MESSE. in den Bistümern des deutschen Sprachgebietes

EIN KIND, AUSSERHALB DER HEILIGEN MESSE. in den Bistümern des deutschen Sprachgebietes EIN KIND, AUSSERHALB DER HEILIGEN MESSE in den Bistümern des deutschen Sprachgebietes nach der zweiten authentischen Ausgabe auf der Grundlage der Editio typica altera 1973 Katholische Kirchengemeinde

Mehr

"Durch Leiden werden mehr Seelen gerettet, als durch die glänzenste Predigt."

Durch Leiden werden mehr Seelen gerettet, als durch die glänzenste Predigt. FEBRUAR 18. Aschermittwoch - Fast- u. Abstinenztag Mt 6,1 6.16 18 19. Do nach Aschermittwoch Lk 9,22 25 20. Fr nach Aschermittwoch Mt 9,14 15 21. Sa nach AMi, Hl. Petrus Damiani Lk 5,27 32 "Durch Leiden

Mehr

Die Prinzen. Kopiervorlagen. Millionär. www.dieprinzen.de. 2006 Goethe-Institut San Francisco

Die Prinzen. Kopiervorlagen. Millionär. www.dieprinzen.de. 2006 Goethe-Institut San Francisco Step into German Musik im Unterricht www.dieprinzen.de Kopiervorlagen Der Liedtext Geld. Geld. Geld... Ich hab kein Geld, hab keine Ahnung doch ich hab n großes Maul! Bin weder Doktor noch Professor, aber

Mehr

Dame oder Tiger (Nach dem leider schon lange vergriffenen Buch von Raymond Smullyan)

Dame oder Tiger (Nach dem leider schon lange vergriffenen Buch von Raymond Smullyan) Dame oder Tiger? 1 Dame oder Tiger (Nach dem leider schon lange vergriffenen Buch von Raymond Smullyan) Der König eines nicht näher bestimmten Landes hat zwölf Gefangene und möchte aus Platzmangel einige

Mehr

p Texte der Hörszenen: S.144f.

p Texte der Hörszenen: S.144f. berblick RadioD. 26 Information Leider muss Ayhan Radio D verlassen. Paula erfährt das erst, als sie in der Redaktion von Radio D die Vorbereitungen für eine Party sieht und da gibt es dann alles, was

Mehr

1a Na, Meisterdetektiv/-in: Welche Aussagen sind richtig und welche sind falsch?

1a Na, Meisterdetektiv/-in: Welche Aussagen sind richtig und welche sind falsch? Kapitel 1: Aufgaben 1a Na, Meisterdetektiv/-in: Welche Aussagen sind richtig und welche sind falsch? Umkreise die entsprechenden Nummern. Wenn du alle richtig hast, kannst du mit ihnen den geheimen Code

Mehr

aktuell März 2013 Nr. 2 4. Jahrgang Tauchgruppe des TSV Süderbrarup Wikinger Rallye 2013 Übersichtskarte eingeweiht

aktuell März 2013 Nr. 2 4. Jahrgang Tauchgruppe des TSV Süderbrarup Wikinger Rallye 2013 Übersichtskarte eingeweiht Amtskurier Süderbrarup Bekanntmachungen und Informationen für den Amtsbereich Süderbrarup Böel Boren Brebel Dollrottfeld Loit Mohrkirch Norderbrarup Nottfeld Rügge Saustrup Scheggerott Steinfeld Süderbrarup

Mehr

C 1647. Dezember 2012 bis März 2013. Der Rahlstedter. Mitteilungen des Bürgervereins Rahlstedt e.v. Winterlandschaft mit Kirche (Postkarte von 1909)

C 1647. Dezember 2012 bis März 2013. Der Rahlstedter. Mitteilungen des Bürgervereins Rahlstedt e.v. Winterlandschaft mit Kirche (Postkarte von 1909) C 1647 Dezember 2012 bis März 2013 Der Rahlstedter Mitteilungen des Bürgervereins Rahlstedt e.v. Winterlandschaft mit Kirche (Postkarte von 1909) Der Partner für Senioren in Rahlstedt Martha Haus Vollstationäre

Mehr

26. November 2014 Universität Zürich. Dr.med. Timo Rimner Christen an den Hochschulen

26. November 2014 Universität Zürich. Dr.med. Timo Rimner Christen an den Hochschulen 26. November 2014 Universität Zürich Dr.med. Timo Rimner Christen an den Hochschulen Aktuelle Lage und Hintergrund Gott eine Person oder eine Energie? Gottes Weg zum Menschen Der Weg des Menschen zu Gott

Mehr

Was ist ein (eingebetteter) Computer. Informationstechnik für Luft-und Raumfahrt Aerospace Information Technology

Was ist ein (eingebetteter) Computer. Informationstechnik für Luft-und Raumfahrt Aerospace Information Technology Was ist ein (eingebetteter) Computer Informationstechnik für Luft-und Raumfahrt Größte Maschine/Bau/Werk der Weltgeschichte? Wo ist dieser Werk? Wer hat es gebaut? Größte Maschine/Bau/Werk der Weltgeschichte?

Mehr

Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4

Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4 Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4 Kapitel 1 S. 7 1. Was macht Frau Tischbein in ihrem Haus? 2. Wer ist bei ihr? 3. Wohin soll Emil fahren? 4. Wie heisst die

Mehr

Herzlich willkommen. Zum Gottesdienst Gemeinde Jesu Christi - GJC. Gemeinde Jesu Christi - Predigt 07.06.2015 Oliver Braun

Herzlich willkommen. Zum Gottesdienst Gemeinde Jesu Christi - GJC. Gemeinde Jesu Christi - Predigt 07.06.2015 Oliver Braun Herzlich willkommen Zum Gottesdienst Gemeinde Jesu Christi - GJC 1 Schweigen ist Silber Beten ist Gold! 2 Reden 1. Timotheus 6 / 20 : bewahre sorgfältig, was Gott dir anvertraut hat! Halte dich fern von

Mehr

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Glockengeläut Intro Gib mir Sonne Begrüßung Wir begrüßen euch und Sie ganz herzlich zum heutigen Jugendgottesdienst hier in der Jugendkirche. Wir

Mehr

Gib nicht auf zu beten, denn Gott wird dich unterstützen!

Gib nicht auf zu beten, denn Gott wird dich unterstützen! Gib nicht auf zu beten, denn Gott wird dich unterstützen! Einsingen: Trading my sorrows Musik: That I will be good Begrüßung Heute wird der Gottesdienst der Jugendkirche von den Konfirmanden der Melanchthongemeinde

Mehr

Hochzeitstage. Geburt. Grüße/Glückwünsche. Geburtstag. Vermählung. Verlobung. Hochzeitstage. Danksagungen. Preisliste

Hochzeitstage. Geburt. Grüße/Glückwünsche. Geburtstag. Vermählung. Verlobung. Hochzeitstage. Danksagungen. Preisliste Preisliste Geburt Danksagungen Verlobung Vermählung Geburtstag Grüße/Glückwünsche Silberhochzeit Silberhochzeit Heute, am Montag, dem 30. Januar 01, feiern unsere lieben Kinder und Eltern Maria und Hermann

Mehr

Modul: Soziale Kompetenz. Vier Ohren. Zeitl. Rahmen: ~ 45 min. Ort: drinnen

Modul: Soziale Kompetenz. Vier Ohren. Zeitl. Rahmen: ~ 45 min. Ort: drinnen Modul: Soziale Kompetenz Vier Ohren Zeitl. Rahmen: ~ 45 min. Ort: drinnen Teilnehmer: 3-20 Personen (Die Übung kann mit einer Gruppe von 3-6 Personen oder bis zu max. vier Gruppen realisiert werden) Material:

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

11. Januar 2015, 1. Sonntag nach Epiphanias Predigt über Römer 12, 1-8 gehalten von Prädikantin Eta Reitz im Gemeindezentrum Fulerum.

11. Januar 2015, 1. Sonntag nach Epiphanias Predigt über Römer 12, 1-8 gehalten von Prädikantin Eta Reitz im Gemeindezentrum Fulerum. 11. Januar 2015, 1. Sonntag nach Epiphanias Predigt über Römer 12, 1-8 gehalten von Prädikantin Eta Reitz im Gemeindezentrum Fulerum. Es ist seltsam: Die Menschen klagen darüber, dass die Zeiten böse sind.

Mehr

4 Szene. Alle hatten Grün oder wie mich eine Ampel zum Tanzen brachte

4 Szene. Alle hatten Grün oder wie mich eine Ampel zum Tanzen brachte Alle hatten Grün oder wie mich eine Ampel zum Tanzen brachte Die Straße ist kein guter Ort zum Tanzen - zu viel Verkehr, kein guter Sound, klar? Aber ich habe auf der Straße einen echten Tanz hingelegt

Mehr

Aber auch wenn wir oder ein Engel vom Himmel euch ein Evangelium predigen würden, das anders ist, als wir es euch gepredigt haben, der sei verflucht.

Aber auch wenn wir oder ein Engel vom Himmel euch ein Evangelium predigen würden, das anders ist, als wir es euch gepredigt haben, der sei verflucht. Denn weil die Welt, umgeben von der Weisheit Gottes, Gott durch ihre Weisheit nicht erkannte, gefiel es Gott wohl, durch die Torheit der Predigt selig zu machen, die daran glauben. Aber auch wenn wir oder

Mehr

Predigt Mt 5,1-3 am 5.1.14

Predigt Mt 5,1-3 am 5.1.14 Predigt Mt 5,1-3 am 5.1.14 Zu Beginn des Jahres ist es ganz gut, auf einen Berg zu steigen und überblick zu gewinnen. Über unser bisheriges Leben und wohin es führen könnte. Da taucht oft die Suche nach

Mehr

Spaziergang zum Marienbildstock

Spaziergang zum Marienbildstock Maiandacht am Bildstock Nähe Steinbruch (Lang) am Freitag, dem 7. Mai 2004, 18.00 Uhr (bei schlechtem Wetter findet die Maiandacht im Pfarrheim statt) Treffpunkt: Parkplatz Birkenhof Begrüßung : Dieses

Mehr

Meine Mutter, ihr Handy und ich

Meine Mutter, ihr Handy und ich Leseprobe aus: Alban Orsini Meine Mutter, ihr Handy und ich Mehr Informationen zum Buch finden Sie auf rowohlt.de. Copyright 2015 by Rowohlt Verlag GmbH, Reinbek bei Hamburg ALBAN ORSINI Meine Mutter,

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Wenn der Papa die Mama haut

Wenn der Papa die Mama haut Pixie_Umschlag2 22:48 Uhr Herausgegeben von: Seite 1 Wenn der Papa die Mama haut Sicherheitstipps für Mädchen und Jungen Landesarbeitsgemeinschaft Autonomer Frauenhäuser Nordrhein-Westfalen Postfach 50

Mehr

Prof. Dr. Klaus Wolf. WS 2009/2010 1. Veranstaltung

Prof. Dr. Klaus Wolf. WS 2009/2010 1. Veranstaltung Prof. Dr. Klaus Wolf WS 2009/2010 1. Veranstaltung Büro: AR-K 405 Telefon: 0271/7402912 Email-Adresse: Klaus.wolf@uni-siegen.de Homepage: www.uni-siegen.de/fb2/mitarbeiter/wolf 1 1. Der sozialpädagogische

Mehr

A. Die da, Die Fantastischen Vier. Kapitel 8 Lieder & Musik. Deutsch im Blick First-year German University of Texas at Austin Page 1 of 4

A. Die da, Die Fantastischen Vier. Kapitel 8 Lieder & Musik. Deutsch im Blick First-year German University of Texas at Austin Page 1 of 4 Fanta 4! Die da Die Fantastischen Vier, die man auch als Fanta 4 kennt, ist eine deutsche Hip Hop Gruppe aus Stuttgart. Finden Sie das Lied auf Youtube und machen Sie die zupassenden Aktivitäten im Internet

Mehr

AUF EINEN BLICK. Darum bitten, verbunden zu werden Asking to be connected Je voudrais parler à Quisiera hablar con Potrei parlare con

AUF EINEN BLICK. Darum bitten, verbunden zu werden Asking to be connected Je voudrais parler à Quisiera hablar con Potrei parlare con Darum bitten, verbunden zu werden Asking to be connected Je voudrais parler à Quisiera hablar con Potrei parlare con Frage Antwort Könnten Sie mich bitte mit Herrn verbinden? (Einen) Moment bitte. Würden

Mehr

die taschen voll wasser

die taschen voll wasser finn-ole heinrich die taschen voll wasser erzählungen mairisch Verlag [mairisch 11] 8. Auflage, 2009 Copyright: mairisch Verlag 2005 www.mairisch.de Umschlagfotos: Roberta Schneider / www.mittelgruen.de

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Interview Seiken Densetsu Community Oktober 2006 Gesprächspartner: Masterflow

Interview Seiken Densetsu Community Oktober 2006 Gesprächspartner: Masterflow Interview Seiken Densetsu Community Oktober 2006 Gesprächspartner: Masterflow Miraya: Wir beginnen nun das vierte sdc-interview. Heute sprechen Ulyssus und ich mit Masterflow. Miraya: Masterflow, sag uns,

Mehr

Das Neue Testament 6.Klasse

Das Neue Testament 6.Klasse Das Neue Testament 6.Klasse 1 Erstbegegnung...durch dick und dünn... Gruppenarbeit - Auswertung: Umfangvergleich AT / NT und Evangelien, grobe Einteilung => Gruppenarbeitsblatt 2 Die Entstehung des NT

Mehr

E l b - S e g l e r - V e r e i n i g u n g e. V. Dezember 2013

E l b - S e g l e r - V e r e i n i g u n g e. V. Dezember 2013 E l b - S e g l e r - V e r e i n i g u n g e. V. Dezember 2013 Mitglied im Deutschen Segler-Verband Inhaltsverzeichnis Seite Thema Titel "Emilie" X79- auf der Elbe 2 Impressum 3 Inhaltsverzeichnis 4 Familien-

Mehr

Predigt zum Jahreswechsel - (Altjahrsabend) Die Gnade des Heiligen Geistes erleuchte unsere Herzen und Sinne.

Predigt zum Jahreswechsel - (Altjahrsabend) Die Gnade des Heiligen Geistes erleuchte unsere Herzen und Sinne. Predigt zum Jahreswechsel - (Altjahrsabend) Kanzelgruß: Gemeinde: Die Gnade des Heiligen Geistes erleuchte unsere Herzen und Sinne. Hört ein Wort Gottes aus dem 13. Kapitel des Hebräerbriefs: 8 Jesus Christus

Mehr

DIE SPENDUNG DER TAUFE

DIE SPENDUNG DER TAUFE DIE SPENDUNG DER TAUFE Im Rahmen der liturgischen Erneuerung ist auch der Taufritus verbessert worden. Ein Gedanke soll hier kurz erwähnt werden: die Aufgabe der Eltern und Paten wird in den Gebeten besonders

Mehr

Predigt. Mein neues Leben. Baptistengemeinde Baden-Wettingen. Kolosser 1,1-3. Jürgen Wolf. Neustrasse 57, 5430 Wettingen http://www.baptists.

Predigt. Mein neues Leben. Baptistengemeinde Baden-Wettingen. Kolosser 1,1-3. Jürgen Wolf. Neustrasse 57, 5430 Wettingen http://www.baptists. Baptistengemeinde Baden-Wettingen E v a n g e l i s c h e F r e i k i r c h e Predigt Mein neues Leben Kolosser 1,1-3 Jürgen Wolf Wettingen, den 14.5.14 Adresse: Website: Neustrasse 57, 5430 Wettingen

Mehr

Hört ihr alle Glocken läuten?

Hört ihr alle Glocken läuten? Hört ihr alle Glocken läuten Hört ihr alle Glocken läuten? Sagt was soll das nur bedeuten? In dem Stahl in dunkler Nacht, wart ein Kind zur Welt gebracht. In dem Stahl in dunkler Nacht. Ding, dong, ding!

Mehr

dessen deren Probleme er verstehen kann. deren Bankkonto groß ist.

dessen deren Probleme er verstehen kann. deren Bankkonto groß ist. 05-18a Aufbaustufe II / GD (nach bat) A. dessen & deren Er träumt von einer Frau, die sehr aufgeschlossen und interessiert ist. die er auf Händen tragen kann über die er sich jeden Tag freuen kann. mit

Mehr

Basel 3: Die Rückkehr der Bankregulierer

Basel 3: Die Rückkehr der Bankregulierer Basel 3: Die Rückkehr der Bankregulierer Am Hauptsitz der Universalbank Hey Mann, warum so niedergeschlagen? Hast du die Nachrichten über die neue Basel 3 Regulierung gelesen? Die wollen das Bankkapital

Mehr

Radio D Folge 10. Manuskript des Radiosprachkurses von Herrad Meese. Szene 1: Im Restaurant. Erkennungsmelodie des RSK

Radio D Folge 10. Manuskript des Radiosprachkurses von Herrad Meese. Szene 1: Im Restaurant. Erkennungsmelodie des RSK Manuskript des Radiosprachkurses von Herrad Meese Radio D Folge 10 Erkennungsmelodie des RSK Titelmusik Radio D Herzlich willkommen zur zehnten Folge des Radiosprachkurses Radio D. Wie Sie sich vielleicht

Mehr

Leseprobe. Ursula Harper Heiliger Martin Liederheft zum Martinstag. Mehr Informationen finden Sie unter st-benno.de

Leseprobe. Ursula Harper Heiliger Martin Liederheft zum Martinstag. Mehr Informationen finden Sie unter st-benno.de Leseprobe Ursula Harper Heiliger Martin Liederheft zum Martinstag 48 Seiten, 20,5 x 13 cm, Rückstichbroschur, zahlreiche farbige Abbildungen ISBN 9783746241876 Mehr Informationen finden Sie unter st-benno.de

Mehr

Ardhi: Weihnachen geht mir so auf die Nerven! Dieser ganze Stress... und diese kitschigen

Ardhi: Weihnachen geht mir so auf die Nerven! Dieser ganze Stress... und diese kitschigen Ardhi: Hallo, herzlich willkommen bei Grüße aus Deutschland. Anna: Hallo. Sie hören heute: Die Weihnachtsmütze. Anna: Hach, ich liebe Weihnachten! Endlich mal gemütlich mit der Familie feiern. Ich habe

Mehr

INTRO VERSE 1 Auf uns HI-C7514

INTRO VERSE 1 Auf uns HI-C7514 2 Au uns Text: Julius Hartog, Andreas Bourani, Thomas Olbrich S INTRO q = 126 4 /B E7 Musik: Julius Hartog, Andreas Bourani, Thomas Olbrich Arrangement: Oliver ies M A T 4 4 4 B? 4 5 VERSE 1 /B E7? J Ó

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

Redewiedergabe: Er sagt, er hat die Frau gesehen. Lokalangaben: Das war im 7. Stock Ich bin da hochgefahren, also in den 7. Stock

Redewiedergabe: Er sagt, er hat die Frau gesehen. Lokalangaben: Das war im 7. Stock Ich bin da hochgefahren, also in den 7. Stock Paula und Philipp hatten in der letzten Folge die Leute vom Optikwerk informiert, dass jemand in ihrem Labor mit Laserstrahlen experimentiert. Dadurch konnte die Sache mit dem Laserterror endlich aufgeklärt

Mehr

Jahreslosungen seit 1930

Jahreslosungen seit 1930 Jahreslosungen seit 1930 Jahr Textstelle Wortlaut Hauptlesung 1930 Röm 1,16 Ich schäme mich des Evangeliums von Christus nicht 1931 Mt 6,10 Dein Reich komme 1932 Ps 98,1 Singet dem Herr ein neues Lied,

Mehr

Sehr geehrter Herr Botschafter Dr. Cuntz, sehr geehrter Herr Abgeordneter Fleckenstein, sehr geehrte Künstler, sehr geehrte Damen und Herren,

Sehr geehrter Herr Botschafter Dr. Cuntz, sehr geehrter Herr Abgeordneter Fleckenstein, sehr geehrte Künstler, sehr geehrte Damen und Herren, Rede HOL-HH anlässlich der Eröffnung der Ausstellung Hamburg Ganz Europa in einer Stadt Sehr geehrter Herr Botschafter Dr. Cuntz, sehr geehrter Herr Abgeordneter Fleckenstein, sehr geehrte Künstler, sehr

Mehr

Lied während des gemeinsamen Weges in den Kirchenraum

Lied während des gemeinsamen Weges in den Kirchenraum Lied während des gemeinsamen Weges in den Kirchenraum Als Geschenk Gedanken zu Beginn der Tauffeier Als Geschenk möchten wir dich annehmen, dich, unser Kind. Als Geschenk der Liebe. Als Geschenk des Zutrauens

Mehr

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt Lenis großer Traum Lenis großer Traum Mit Illustrationen von Vera Schmidt Leni ist aufgeregt! Gleich kommt ihr Onkel Friedrich von einer ganz langen Reise zurück. Leni hat ihn schon lange nicht mehr gesehen

Mehr

Hintergrundinformationen zu Matthäus 13,24-43 Das Unkraut unter dem Weizen

Hintergrundinformationen zu Matthäus 13,24-43 Das Unkraut unter dem Weizen Hintergrundinformationen zu Matthäus 13,24-43 Das Unkraut unter dem Weizen Personen Jesus Christus Im Gleichnis: - Hausherr, der guten Samen sät - Feind - Knechte des Hausherrn Kern Dieses Gleichnis rechtfertig

Mehr

Uwes Wiests Training

Uwes Wiests Training Uwes Wiests Training So lernst du das 1 mal 1 im Nu. Versuch's mal. Jeden Tag drei Minuten. Das ist ist deine tägliche Arbeitszeit. Jeden Tag wirst du du etwas weiterkommen. von der Seite www.uwewiest.de

Mehr

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall.

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall. Lebensweisheiten Glück? Unglück? Ein alter Mann und sein Sohn bestellten gemeinsam ihren kleinen Hof. Sie hatten nur ein Pferd, das den Pflug zog. Eines Tages lief das Pferd fort. "Wie schrecklich", sagten

Mehr

Begrüßung: Heute und jetzt ist jeder willkommen. Gott hat in seinem Herzen ein Schild auf dem steht: Herzlich Willkommen!

Begrüßung: Heute und jetzt ist jeder willkommen. Gott hat in seinem Herzen ein Schild auf dem steht: Herzlich Willkommen! Die Prinzessin kommt um vier Vorschlag für einen Gottesdienst zum Schulanfang 2004/05 Mit dem Regenbogen-Heft Nr. 1 Gott lädt uns alle ein! Ziel: Den Kindern soll bewusst werden, dass sie von Gott so geliebt

Mehr

Sehr geehrter Herr Botschafter

Sehr geehrter Herr Botschafter Es gilt das gesprochene Wort Rede der Staatsministerin für Europaangelegenheiten und regionale Beziehungen in der Bayerischen Staatskanzlei Dr. Beate Merk, MdL, bei der Veranstaltung India-Germany-Business

Mehr