ZETA, der Freestyler. Der ZETA-Pilot

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ZETA, der Freestyler. Der ZETA-Pilot"

Transkript

1 Produktpräsentation

2 ZETA, der Freestyler Der ZETA ist der präziseste und dynamischste Schirm der Marke ADVANCE. Er besticht durch Präzision und Leistung und lässt sich dank seiner hohen passiven Sicherheit in und aus allen Lagen einfach beherrschen. Dank des höheren Trimmspeeds eignet sich der ZETA ausgezeichnet zum Soaren, und auch das Thermikfliegen macht Spass. Der ZETA ist einer der wenigen EN/LTF-zertifizierten Freestyle-Schirme auf dem Markt. Ideal ist der ZETA aber auch für viel fliegende Fluglehrer & Startleiter: Wenn die Schüler nach ihrem Flug bereits alle am Landeplatz stehen und auf den Fluglehrer warten, dann hebt die Flugschul-Crew mit dem kleinen, agilen Flügel ab und zaubert auf dem Weg zum Landeplatz Freestyle-Manöver in den Himmel, welche die Schüler ins Staunen versetzen und dies alles innert kürzester Zeit, denn der ZETA macht es möglich, im Eiltempo den Landeplatz zu erreichen. Der ZETA-Pilot Zielpublikum: Piloten, die n in den Freestyle-Bereich einsteigen wollen n in Soaring-Gebieten wohnen n einen dynamischen Schirm fliegen wollen, mit dem auch Soaring-Sessions und Thermikflüge möglich sind n beabsichtigen, sich in Richtung Akroflug weiter zu entwickeln Anforderungen: Der Pilot n muss sich mit den verkürzten Steuerwegen und dem höheren Tempo vertraut machen n muss eine sichere Start- und Landetechnik vorweisen n muss Steilspiralen über 15m/s Sinken inkl. Ausleiten ohne Pendelbewegung sicher beherrschen n muss den aktiven Flugstil beherrschen sehr gut Startverhalten Dynamik Handling Präzision Passive Sicherheit Leistung im Steigen * Leistung im Gleiten * * verglichen mit Konkurrenzprodukten im Freestyle-Bereich ausgezeichnet 2 ADVANCE ZETA

3 Eigenschaften des ZETA Startverhalten Das Startverhalten des ZETA ist aufgrund seiner Konstruktion und insbesondere seines geringen Gewichts sowohl beim Vorwärts- als auch beim Rückwärtsstart sehr homogen und einfach. Die Kalotte füllt sich rasch und steigt gleichmässig auf, ohne hängen zu bleiben. Soaren Die hohe Flächenbelastung führt zu einem erhöhten Trimmspeed. Der Innendruck wird dadurch grösser, was wiederum in einer höheren Dynamik resultiert. Ebenso ist der erhöhte Trimmspeed ein wesentlicher Vorteil beim Soaren: gerade bei viel Wind macht das Soaren mit dem ZETA dank der höheren Geschwindigkeit immer noch Spass. Die hohe Stabilität des Flügels bzw. die passive Sicherheit des ZETA kommt dem Piloten beim Soaren in Bodennähe zugute. Thermikfliegen Die kleine Fläche von 21 Quadratmetern macht enges Zentrieren möglich. Verglichen mit anderen Produkten in dieser Kategorie verfügt der ZETA über eine sehr gute Leistung in Steigen und Gleiten. Mit einem ZETA macht daher neben Freestyle und Soaren auch das Thermikfliegen Spass! Übersicht Manöver Durch die hohe Flächenbelastung sind generell impulsivere Reaktionen des Schirms zu erwarten. Der ZETA ist jedoch in und aus allen Lagen einfach und gut zu beherrschen. Der zertifizierte ADVANCE Freestyle-Schirm eignet sich ausgezeichnet für folgende Manöver: n Wingover n Helikopter n Fullstall n TailGlide n Looping n SAT n Asymmetrische Spirale n Twister n Sackflug n McTwist n Mysty Flip n Dynamic Fullstall An stak beanspruchten Partien wurden Materialwahl und Konstruktion so definiert, dass die Langlebigkeit des ZETA gewährleistet werden kann. 3 ADVANCE ZETA

4 Besonderheit Steilspirale Farben Die längeren Leinen haben entsprechend höhere Beschleunigungskräfte zur Folge, was dem Piloten viel Fun garantiert. Neben dem erhöhtem Fun-Faktor führen die längeren Leinen aber auch dazu, dass sich der ZETA sehr schnell in einer stabilen Spirale befindet. Der ZETA leitet die Steilspirale NICHT selbständig aus. Der Schirm bleibt auch bei neutraler Sitzposition und Loslassen der Aussenbremse in der stabilen Spirale. Aus diesem Grunde setzt dieser Schirm voraus, dass der Pilot in der Lage ist, eine Spirale aktiv auszuleiten. Alu-Handles als Option Optional sind zusätzlich Akro Alu-Handles erhältlich. Diese Handles ermöglichen eine optimale Kraftübertragung bei der Ausübung von Freestyle- Manöver. An den Bremsgriffen befinden sich Ösen, die als Vorrichtung zur Montage dieser Alu Handles dienen. Red Orange 4 ADVANCE ZETA

5 Technische Daten Materialien Fläche ausgelegt 21 m 2 Projizierte Fläche 17.6 m 2 Eintrittskante Skytex 38 Universal 9017 E25, 38 g/m 2 Obersegel Skytex 38 Universal 9017 E25, 38 g/m 2 Empfohlenes Startgewicht * Gewicht Schirm kg 4.4 kg Untersegel DOMENICO DOKDO-20MF, 34 gr/m 2 Zellwände Skytex 40 Hard 9017 E29, 40 g/m 2 Streckung ausgelegt 5.15 Zellzwischenwände Skytex 40 Hard 9017 E29, 40 g /m 2 Streckung projiziert 3.62 Spannweite 10.4 Einfassband Ein- und Austrittskante Einfassband Eintrittskante Untersegel Polyester laminiert 20 mm Polyamid 16 mm Projizierte Spannweite 7.99 m Leinen Anzahl Zellen 45 Anzahl Tragegurte 3 Edelrid Aramid 7343, 230/190/140, ummantelt, 1.7 / 1.5 / 1.3 mm (Stammleinen) Edelrid Aramid 8000/U, 90/70/50, unummantelt, 0.8 / 0.7 / 0.5 mm (oberste Galerie) Maximale Flügeltiefe Länge Tragegurte Maximale Leinenlänge inkl. Tragegurte 2.52 m 50 cm 6.79 m Liros Dyneema, DSL 70 / DFL 115, ummantelt, 0.95 / 1.3 mm (Bremsleinen) Liros Dyneema, DFLP 232, ummantelt 1,9 mm (Steuerleine) Liros Dyneema, DFLP 232, ummantelt 1,9 mm (Steuerleine) Trimmgeschwindigkeit 39 km/h (+/-2) Min. Geschwindigkeit ** 24 km/h (+/-2) Max Geschwindigkeit ** 52 km/h (+/-2) Tragegurte Schraubkarabiner / Leinenschloss Polyester 13 mm Maillon Rapide, Inox rostfrei, 3.5 mm S12 * Pilot, Schirm, Ausrüstung **abhängig vom Startgewicht 5 ADVANCE ZETA

6

Getting started. deutsch

Getting started. deutsch Getting started deutsch Willkommen bei ADVANCE Herzlichen Dank, dass du dich für ADVANCE entschieden hast. Wir sind einer der weltweit führenden Gleitschirmhersteller mit Sitz in der Schweiz. Seit 1988

Mehr

PI 2 Light Versatility

PI 2 Light Versatility Produktpräsentation PI 2 Light Versatility Unter dem Motto Light Versatility freuen wir uns, Dir den ganz neuen PI 2 präsentieren zu dürfen. Das Motto hält, was es verspricht: Mit vier Grössen in drei

Mehr

ALPHA 5. Betriebshandbuch

ALPHA 5. Betriebshandbuch ALPHA 5 Betriebshandbuch Edition 1 / 08_2011 Inhalt Thank you for flying ADVANCE... 4 Über ADVANCE... 5 Der ALPHA 5... 6 Flying essentials... 6 Weitere wichtige Details... 7 Anforderungen an den Piloten...

Mehr

BIBETA 6 Mehr Spass bei der Arbeit

BIBETA 6 Mehr Spass bei der Arbeit Produktpräsentation BIBETA 6 Mehr Spass bei der Arbeit Fliegen soll Spass machen. Als professioneller Tandempilot mit bis zu zehn Flügen am Tag, wo Effizienz, Ökonomie und die Sicherheit des Passagiers

Mehr

2 ADVANCE SIGMA 9 Compact Power

2 ADVANCE SIGMA 9 Compact Power Produktpräsentation 2 ADVANCE SIGMA 9 Compact Power Inhalt Produktpräsentation SIGMA 9 Compact Power....................... 4 Im Vergleich mit dem Vorgänger.................... 6 Fortsetzung der legendären

Mehr

Performance Series UP Edge

Performance Series UP Edge Performance Series UP Edge Living on the Selten zuvor wurde derart kompromisslos an der Neuentwicklung eines Gleitschirms gearbeitet wie beim neuen UP Edge. Er demonstriert in jeder Hinsicht, was einen

Mehr

Technische Produkteinführung

Technische Produkteinführung Technische Produkteinführung PARATECH AG Fehrlen 16 CH 9057 Weissbad Telefon +41 71 787 30 31 Fax +41 71 787 30 32 info@paratech.ch www.paratech.ch Detaillierte technische Produkteinführung P44 Slogan,

Mehr

deutsch Getting started

deutsch Getting started deutsch Getting started Willkommen bei ADVANCE Herzlichen Dank, dass du dich für ADVANCE entschieden hast. Wir sind einer der weltweit führenden Gleitschirmhersteller mit Sitz in der Schweiz. Seit 1988

Mehr

Mehr Freude am Fliegen

Mehr Freude am Fliegen Mehr Freude am Fliegen powered paragliding DHV und DULV geprüfte Motorschirm-Systeme skywalk bringt es auf den Punkt Schon seit den Anfängen beschäftigt sich skywalk mit der motorisierten Fliegerei und

Mehr

EPSILON 7 MOTOR. Anhang Betriebshandbuch Edition 2 / 11_2013

EPSILON 7 MOTOR. Anhang Betriebshandbuch Edition 2 / 11_2013 EPSILON 7 MOTOR Anhang Betriebshandbuch Edition 2 / 11_2013 Deutsch Der EPSILON 7 Paramotor In diesem Anhang zum Betriebshandbuch des ADVANCE EPSILON 7 findest du alle relevanten Angaben zum Fliegen mit

Mehr

STRUCTURED WO DER SPORT BEGINNT LEADING EDGE

STRUCTURED WO DER SPORT BEGINNT LEADING EDGE ARTIK 2 STRUCTURED WO DER SPORT BEGINNT LEADING EDGE TECHNOLOGIE IN DEINEN HÄNDEN Für den ARTIK 2, den neuen Intermediate Schirm von Niviuk wurde das selbe CAD Entwicklungsprogramm verwendet, wie für

Mehr

paragliders PRODUKTBUCH

paragliders PRODUKTBUCH paragliders PRODUKTBUCH LTF 1 EN A einfach Spaß beim Fliegen, für Schulung geeignet Der CYBER 4 vereint die besten Eigenschaften seines Vorgängers CYBER 2+ und die Innovationen der aktuellen Schirmgeneration.

Mehr

[en] - User manual, [de] - Betriebshandbuch, [fr] - Manuel d utilisation, [cz] - Uživatelská příručka

[en] - User manual, [de] - Betriebshandbuch, [fr] - Manuel d utilisation, [cz] - Uživatelská příručka [en] - User manual, [de] - Betriebshandbuch, [fr] - Manuel d utilisation, [cz] - Uživatelská příručka [de] Betriebshandbuch Bitte lese dieses Handbuch sorgfältig und aufmerksam und beachte die Anleitungen

Mehr

Photo by ADVANCE SIGMA 6 Discover your 6th sense!

Photo by ADVANCE SIGMA 6 Discover your 6th sense! Photo by ADVANCE SIGMA 6 Discover your 6th sense! Fokus - in eigener Sache... Unser Anspruch an diese Präsentation ist es Wissenswertes zu vermitteln, den Charakter und die Eigenschaften des SIGMA 6 aufzuzeigen.

Mehr

YETI TANDEM Handbuch als Zusatz zum Beetle Betriebshandbuch

YETI TANDEM Handbuch als Zusatz zum Beetle Betriebshandbuch YETI TANDEM Handbuch als Zusatz zum Beetle Betriebshandbuch Dieses Betriebshandbuch ist Pflichtlektüre vor dem ersten Flug mit dem Yeti Tandem. YETI TANDEM Handbuch als Zusatz zum Beetle Betriebshandbuch

Mehr

Version 1.0 01/06/201

Version 1.0 01/06/201 Version 1.0 01/06/201 NOVA... 6 DER FACTOR 2... 7 Technische Kurzbeschreibung... 7 Sicherheit... 7 Handling... 8 Zielgruppe... 9 Pilotenanforderungen... 9 Allgemeines vor der Inbetriebnahme... 10 Erstflug...

Mehr

Gefühl*** vorher / nachher. Situation* Essen (was und wie viel?) Ess- Motiv** Tag Datum Frühstück Zeit: Allgemeines Befinden

Gefühl*** vorher / nachher. Situation* Essen (was und wie viel?) Ess- Motiv** Tag Datum Frühstück Zeit: Allgemeines Befinden Name: Größe: cm Gewicht: kg Alter: Jahre Situation* Essen Ess- Situation* Essen Ess- Situation* Essen Ess- Situation* Essen Ess- Situation* Essen Ess- Situation* Essen Ess- Situation* Essen Ess- Situation*

Mehr

ION 3 Version 1.1 vom 15.1.2014

ION 3 Version 1.1 vom 15.1.2014 ION 3 Version 1.1 vom 15.1.2014 Danke!...4 NOVA...5 DER Ion 3...6 Technische Kurzbeschreibung...6 Sicherheit...6 Handling...6 Leistung...7 Zielgruppe...7 Pilotenanforderungen...7 Allgemeines vor der Inbetriebnahme...8

Mehr

Betriebshandbuch Deutsch Rev. 1.0 Stand: Mai 2014

Betriebshandbuch Deutsch Rev. 1.0 Stand: Mai 2014 Betriebshandbuch Deutsch Rev. 1.0 Stand: Mai 2014 Bitte lesen Sie diese Betriebsanleitung, bevor Sie Ihren U-Turn LIGHTNING das erste Mal starten. Copyright 2014 by U-Turn GmbH, alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Schirm auslegen und Start:

Schirm auslegen und Start: Motorschirmtest - PLASMA 26 Race 2D Testbericht zum PLASMA 26 Race 2D Getestet im April und Mai 2010 mit FB SportiX Abfluggewicht ca. 130 kg je nach Kraftstoffmenge. Geschwindigkeitsmessungen: Alle mit

Mehr

Pilotenhandbuch SYNERGY 3. Call To Action DHV 2 01/07 33

Pilotenhandbuch SYNERGY 3. Call To Action DHV 2 01/07 33 Pilotenhandbuch SYNERGY 3 Call To Action DHV 2 01/07 33 INHALT Herzlich willkommen in der SOL-Familie...37 Infos zur SOL...38 Firmenphilosophie...39 SYNERGY 3...40 SYNERGY 3 Das Modell...41 Technische

Mehr

Betriebsanleitung Denali Ver. 1.0 Version vom 18.01.2016. Denali. Betriebshandbuch

Betriebsanleitung Denali Ver. 1.0 Version vom 18.01.2016. Denali. Betriebshandbuch Denali Betriebshandbuch Bitte lies dieses Handbuch sorgfältig und aufmerksam und beachte die Anleitungen beim Umgang mit Deinem DENALI Gleitschirm Inhaltsverzeichnis: 1. Einführung 3 2. Musterprüfung 3

Mehr

Betriebsanleitung GOLDEN II Version vom 12.1.2007 GOLDEN II. Betriebshandbuch

Betriebsanleitung GOLDEN II Version vom 12.1.2007 GOLDEN II. Betriebshandbuch GOLDEN II Betriebshandbuch Bitte lies dieses Handbuch sorgfältig und aufmerksam und beachte die Anleitungen beim Umgang mit Deinem GOLDEN II Gleitschirm Inhaltsverzeichnis: 1. EINFÜHRUNG 4 2. ZULASSUNGEN

Mehr

LTF A. U-Turn Emotion 3 M LTF B. U-Turn Infinity 4 M. Airdesign Rise 2 M

LTF A. U-Turn Emotion 3 M LTF B. U-Turn Infinity 4 M. Airdesign Rise 2 M DHV-Sicherheitstest - und B-Gleitschirme Folge 9 Dieser Bericht baut auf den Artikel aus dem DHV-Info 174 auf, der auch im Web (www.dhv.de unter Sicherheit und Technik) nachzulesen ist. Angaben zu den

Mehr

PRISMA. . Benutzerhandbuch. Melchior Lindenstruth, Berg 4907 CH-9100 Herisau. +41 (0)71 351 41 23 mailto:melchior@rcparaworld.ch.

PRISMA. . Benutzerhandbuch. Melchior Lindenstruth, Berg 4907 CH-9100 Herisau. +41 (0)71 351 41 23 mailto:melchior@rcparaworld.ch. PRISMA. Benutzerhandbuch Lizenziert durch: Hergestellt bei: Seite 1 Lieber Modellsportfreund Vielen Dank, dass Du Dich für den Kauf des RC-Gleitschirmes PRISMA entschieden hast. Der PRISMA ist ein hochwertiges

Mehr

Betriebsanleitung GRADIENT BiGolden2 Version vom BiGolden2. Betriebshandbuch

Betriebsanleitung GRADIENT BiGolden2 Version vom BiGolden2. Betriebshandbuch BiGolden2 Betriebshandbuch Bitte lies dieses Handbuch sorgfältig und aufmerksam und beachte die Anleitungen beim Umgang mit Deinem BiGolden2 Gleitschirm Seite 1 von 16 Inhaltsverzeichnis: 1 EINFÜHRUNG...3

Mehr

FIRMENPHILSOPHIE... 5

FIRMENPHILSOPHIE... 5 2 HERZLICH WILLKOMMEN BEIM SOL-TEAM... 4 INFOS ZU SOL... 5 FIRMENPHILSOPHIE... 5 ELLUS FIVE (5) - HERZLICH WILLKOMMEN AN BORD... 6 ELLUS FIVE (5) - DAS PROJEKT... 6 ELLUS FIVE (5) - MATERIALIEN... 7 ELLUS

Mehr

PArAglider. Core 3. Version 1.0 Stand: 22.12.2012. Betriebsanweisung (DE)

PArAglider. Core 3. Version 1.0 Stand: 22.12.2012. Betriebsanweisung (DE) PArAglider Version 1.0 Stand: 22.12.2012 Core 3 Betriebsanweisung (DE) HINWEIS Swing Flugsportgeräte GmbH behält sich das Recht vor, den Inhalt dieser Betriebsanweisung jederzeit zu aktualisieren und zu

Mehr

Erfahrungsbericht Mac Para Illusion 28

Erfahrungsbericht Mac Para Illusion 28 Erfahrungsbericht Mac Para Illusion 28 Ein Bericht von Jürgen Karthe Spezifikationen: Gewichtsbereich: 85-110 kg Ausgelegte Streckung: 5,34 Projezierte Streckung: -- Zellen: 52 Gewicht: 5,1 kg (28er) Material:

Mehr

Betriebshandbuch. Manuel d utilisation. User manual. Sigma 5

Betriebshandbuch. Manuel d utilisation. User manual. Sigma 5 Betriebshandbuch Manuel d utilisation User manual Sigma 5 Fassung 09/2001 d e u t D s c h INHALT Vielen Dank 4 ADVANCE 5 Produktion 5 Umweltschutz und Entsorgung 5 SIGMA 5 - Der Technologie voraus 6 Technische

Mehr

Geben Sie dem Himmel Ihren Namen

Geben Sie dem Himmel Ihren Namen Geben Sie dem Himmel Ihren Namen Drachen Qualität direkt vom Hersteller. Wolkenstürmer PromoLine Drachen Lenkdrachen und -matten klassische Einleiner Kinderdrachen Windspiele Mailingdrachen Von preisgünstigen

Mehr

ALLGEMEINES. Lieber MAC PARA Pilot. Das Lesen dieses Betriebshandbuches ist Pflicht! Viele schöne Flüge mit Deinem Muse 3. Wichtige Hinweise:

ALLGEMEINES. Lieber MAC PARA Pilot. Das Lesen dieses Betriebshandbuches ist Pflicht! Viele schöne Flüge mit Deinem Muse 3. Wichtige Hinweise: 1 Inhalt ALLGEMEINES... 3 Übersichtszeichnung... 4 Technische Beschreibung... 5 Gleitschirm Material... 8 TechnischeDaten... 9 Gurtzeug... 9 Überprüfen des Gleitschirmes... 9 Einstellen der Steuerleinen...

Mehr

Dudek Hadron xx 22/2D - Motorschirm Test

Dudek Hadron xx 22/2D - Motorschirm Test Dudek Hadron xx 22/2D - Motorschirm Test Testbericht zum "Hadron xx" Motorschirm Serien Nr: P-121931 aus 08.2015 Getestet am 04.05.16 und 21.05.2016 Antrieb: FB SportiX Abfluggewicht ca. 138 kg Wind: am

Mehr

Welchen Einfluss hat die Größe eines Gleitschirms auf die Leistung?

Welchen Einfluss hat die Größe eines Gleitschirms auf die Leistung? Welchen Einfluss hat die Größe eines Gleitschirms auf die Leistung? Wissenschaftliche Arbeit Maturaarbeit 2012 Bündner Kantonsschule Autor: Betreuer: Reto Reiser Josef Züger 0 1. Abstract Die richtige

Mehr

Abbildung:Mustergerät der Prüfstelle Air Turquoise

Abbildung:Mustergerät der Prüfstelle Air Turquoise Am 27.2.2014 wurde ein Abgleich mehrerer LTF-geprüfter Serien-Gleitschirme der Marke Ozone mit den bei der Prüfstelle Air Turquoise eingelagerten Mustergeräten vorgenommen. Alle überprüften Seriengeräte

Mehr

Betriebsanleitung GRADIENT Aspen3 Version vom Aspen3. Betriebshandbuch

Betriebsanleitung GRADIENT Aspen3 Version vom Aspen3. Betriebshandbuch Aspen3 Betriebshandbuch Bitte lese dieses Handbuch sorgfältig und aufmerksam und beachte die Anleitungen beim Umgang mit Deinem ASPEN3 Gleitschirm Seite 1 von 16 Inhaltsverzeichnis: 1 EINFÜHRUNG... 3 2

Mehr

DHV-Sicherheitstest LTF A- und B-Gleitschirme

DHV-Sicherheitstest LTF A- und B-Gleitschirme DHV-Sicherheitstest LTF A- und B-Gleitschirme Folge 4 Dieser Bericht baut auf den Artikel aus dem DHV-Info 174 auf, der auch im Web (www.dhv.de unter Sicherheit und Technik) nachzulesen ist. Angaben zu

Mehr

Deutscher Hängegleiterverband e.v. im DAeC Akkreditierte Musterprüfstelle für Hängegleiter und Gleitsegel nach DIN EN ISO/IEC 17020:

Deutscher Hängegleiterverband e.v. im DAeC Akkreditierte Musterprüfstelle für Hängegleiter und Gleitsegel nach DIN EN ISO/IEC 17020: Prüf-Nr028049-GSTFEN14-117-Harry 1 von 4 Deutscher Hängegleiterverband e.v. im DAeC Akkreditierte Musterprüfstelle für Hängegleiter und Gleitsegel nach DIN EN ISO/IEC 17020:2012-07 GS TESTFLUG EN926-2:2014

Mehr

JET FLAP high end freerider LTF09: B, EN B HANDBUCH/SERVICEHEFT. Seriennr:

JET FLAP high end freerider LTF09: B, EN B HANDBUCH/SERVICEHEFT. Seriennr: JET FLAP high end freerider LTF09: B, EN B HANDBUCH/SERVICEHEFT Seriennr: INHALTSVERZEICHNIS Einleitung Seite 3 Beschreibung Seite 4 Technische Daten Seite 5 Aufhängesystem Seite 6 Beschleunigungssystem

Mehr

sigma 6 discover the 6 th sense! CH-3602 thun phone +41 33 225 70 10 info@advance.ch more information on www.advance.ch

sigma 6 discover the 6 th sense! CH-3602 thun phone +41 33 225 70 10 info@advance.ch more information on www.advance.ch artconcept: www.laufwerk.ch fotos: www.bildlich.ch discover the 6 th sense! advance thun ag seestrasse 14 CH-3602 thun phone +41 33 225 70 10 info@advance.ch EPSILON DHV 1-2 SIGMA DHV 2 OMEGA DHV 2-3 advance

Mehr

W 2 0 2 0 2 5 9 H : + 4 9 ( 0 ) 4 0 4 0 1 7 1 1 3 3 F

W 2 0 2 0 2 5 9 H : + 4 9 ( 0 ) 4 0 4 0 1 7 1 1 3 3 F AufbAu+StArt 2 Schnüre an Lenkbar. Leichter geht s nicht! der zweileinige Sportflitzer für die ganze familie. a r t i k e l a r t i k e l - n r. paraflex Sport 1.2 13121 120cm 2,5 polyester 40 kp 2-6 bft

Mehr

NACHPRÜFANWEISUNG. Version 1.0 vom 8.11.2007

NACHPRÜFANWEISUNG. Version 1.0 vom 8.11.2007 1 NACHPRÜFANWEISUNG Version 1.0 vom 8.11.2007 2 Gegenstand der Prüfung: Der Check soll die Flugsicherheit des zu prüfenden Gleitsegels sicherstellen. Nachprüfungsintervall: Anfang 2007 hat NOVA ein Online-Checksystem

Mehr

Arcus Service- Kontrollheft Maintenance and Service Book Controle et Feuille de Service

Arcus Service- Kontrollheft Maintenance and Service Book Controle et Feuille de Service Arcus 5.22 Service- Kontrollheft Maintenance and Service Book Controle et Feuille de Service Technical Datas Technische Daten Fiche technique DHV Homologation ARCUS 5.22 DHV Zulassung 1 / 1-2 homologation

Mehr

Benutzerhandbuch und Leitfaden. Version 1.0 vom Seite 1

Benutzerhandbuch und Leitfaden. Version 1.0 vom Seite 1 Benutzerhandbuch und Leitfaden Version 1.0 vom 28.6.2015 Vertrieb: Hergestellt bei: Seite 1 Lieber RcPara Freunde Mit dem DIDo kommt das 5. Modell von RcParaworld auf den Markt. Rund 5 Jahre nachdem ich

Mehr

Sicherheitsbriefing 2012 GCL

Sicherheitsbriefing 2012 GCL Sicherheitsbriefing 2012 GCL Inhaltsverzeichnis Wetter gefährliche Wetterlagen Am Startplatz Wie erkenne ich gefährliche Turbulenzen? Föhn wann ist er durchgebrochen? Flugtechnik Verhalten bei Störungen

Mehr

Handbuch/Serviceheft. Seriennr:

Handbuch/Serviceheft. Seriennr: Handbuch/Serviceheft Seriennr: Inhaltsverzeichnis Einleitung Seite 3 Beschreibung Seite 4 Leinensystem Seite 5 Technische Daten Seite 7 Beschleunigungssystem Seite 8 Gurtzeug Seite 9 Flugpraxis Seite 10

Mehr

independence Betriebsanleitung Trainer gliders for real pilots Groundhandling-Schirm

independence Betriebsanleitung Trainer gliders for real pilots Groundhandling-Schirm Betriebsanleitung Groundhandling-Schirm Trainer Stand 28.09.2007 Fly market GmbH & Co. KG Am Schönebach 3 D-87637 Eisenberg Tel.: +49 (0) 8364 9833-0 Fax: +49 (0) 8364 9833-33 Email: info@-world.com Inhaltsverzeichnis:

Mehr

Bolero 4 Betriebshandbuch

Bolero 4 Betriebshandbuch Bolero 4 Betriebshandbuch Dieses Betriebshandbuch ist Pflichtlektüre vor dem ersten Flug mit dem Bolero 4 Danke Danke, dass du dich für den Bolero 4 entschieden hast. Wir sind zuversichtlich, dass du mit

Mehr

AIRDESIGN RISE, Grösse M (85-105kg)

AIRDESIGN RISE, Grösse M (85-105kg) AIRDESIGN RISE, Grösse M (85-105kg) Ein Name dient nicht nur einer Identifizierung, vielmehr soll er einer Individualisierung, ja sogar einer gewissen Aufklärung oder im besten Fall einer Sinnfindung dienen.

Mehr

Innovation 5CE. WE-EF Copyright 2010 1

Innovation 5CE. WE-EF Copyright 2010 1 Innovation 5CE Der gesamte Ablauf bei WE-EF, von der Konstruktion einer Leuchte, über den Produktionsprozess bis hin zum anschließenden Gebrauch, fokussiert auf Langlebigkeit. Jeder Schritt trägt die Verantwortung

Mehr

Seite 1 von 44. Stand 02.09.2014. Sicherheitstraining - Flugmanöver und Störzustände - Begleitskript Erarbeitet von Daniel Loritz, Copyright bei:

Seite 1 von 44. Stand 02.09.2014. Sicherheitstraining - Flugmanöver und Störzustände - Begleitskript Erarbeitet von Daniel Loritz, Copyright bei: SCRIPT Stand 02.09.2014 Sicherheitstraining - Flugmanöver und Störzustände - Begleitskript Erarbeitet von Daniel Loritz, Copyright bei: X-Dream Fly Postfach 191 CH-7017 Flims-Dorf Telefon: +41 77 46 22

Mehr

Atlas Betriebshandbuch

Atlas Betriebshandbuch Atlas Betriebshandbuch Dieses Betriebshandbuch ist Pflichtlektüre vor dem ersten Flug mit dem Atlas. Nimm dir Zeit es zu lesen. Rev.1.1, April 2013 Danke Danke, dass du dich für den Atlas entschieden hast.

Mehr

TWINTILE E X t r E m l E i s E d o p p E lt sta r k CoVEr the FUtUrE ihr dach mit ZUkUNFt

TWINTILE E X t r E m l E i s E d o p p E lt sta r k CoVEr the FUtUrE ihr dach mit ZUkUNFt EXtrem leise doppelt stark COVER THE FUTURE IHR DACH MIT ZUKUNFT Extrem LEISE VORTEILE EXTREM LEICHT Kondensathemmend Twintile ist leise wie ein Dachziegel und sicher wie ein Metalldach. Denn Twintile

Mehr

Gangste Betriebshandbuch. Dieses Betriebshandbuch ist Pflichtlektüre vor dem ersten Flug mit dem Gangster.

Gangste Betriebshandbuch. Dieses Betriebshandbuch ist Pflichtlektüre vor dem ersten Flug mit dem Gangster. Gangste Betriebshandbuch Dieses Betriebshandbuch ist Pflichtlektüre vor dem ersten Flug mit dem Gangster. Danke Danke, dass du dich für den Gangster entschieden hast. Wir sind zuversichtlich, dass du mit

Mehr

DHV-Sicherheitstest LTF A- und B-Gleitschirme

DHV-Sicherheitstest LTF A- und B-Gleitschirme DHV-Sicherheitstest LTF A- und B-Gleitschirme Folge 3, dieser Bericht baut auf den Artikel aus dem DHV-Info 174 auf, der auch im Web (www.dhv.de unter Sicherheit und Technik) nachzulesen ist. Angaben zu

Mehr

Geben Sie dem Himmel Ihren Namen

Geben Sie dem Himmel Ihren Namen Geben Sie dem Himmel Ihren Namen Drachen und Mee(h)r Qualität direkt vom Hersteller Lenkdrachen und -matten klassische Einleiner Kinderdrachen Windsäcke Pocketbälle Bags Mailingdrachen und Standskizzen

Mehr

- Betriebshandbuch - Deutsch Rev. 1.9

- Betriebshandbuch - Deutsch Rev. 1.9 - Betriebshandbuch - Deutsch Rev. 1.9 Stand: September 2011 Copyright 2011 by U-Turn GmbH, alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieser Publikation darf ohne schriftliche Genehmigung der U-Turn GmbH reproduziert

Mehr

Betriebsanleitung Leinenmesseinrichtung. (+ BOSCH DLE 150 Professional)

Betriebsanleitung Leinenmesseinrichtung. (+ BOSCH DLE 150 Professional) Betriebsanleitung Leinenmesseinrichtung (+ BOSCH DLE 150 Professional) Spital am Pyhrn, 09-2009 Vorwort: Wir hoffen, dass wir mit dieser, unserer Messeinrichtung, gemeinsam einen weiteren Schritt zur Steigerung

Mehr

Motus. Produktinformation

Motus. Produktinformation Motus Produktinformation 2 2 Otto Bock HealthCare Motus EINER FÜR ALLE! Warum? Ganz einfach: Weil sich Ihre Anforderungen und Wünsche mit unseren Einstellmöglichkeiten und Optionen verschmelzen lassen.

Mehr

Technische Datenblätter. für. PE - Netze & - Planen

Technische Datenblätter. für. PE - Netze & - Planen blätter für PE - Netze & - Planen August 2006 Gerüstschutznetz Typ 37 RASCHELNETZ. PE Bändchengewebe, brennbar 37 g/m2 Winddurchlässigkeit: 80 % 11 x 3mm. Reissfestigkeit: Kette dan 43, UNI 9405/89 Schuss

Mehr

Maxibit Zap D2, Maxibit Zap D3 ECOrollup und ECOrollup D3

Maxibit Zap D2, Maxibit Zap D3 ECOrollup und ECOrollup D3 Maxibit Zap D2, Maxibit Zap D3 ECOrollup und ECOrollup D3 Layout/Gut zur 2 4811-0850B Zap D2 85 Maxibit Zap D2 85 Langlebig und wiederverwendbar Hohe Qualität Einstellbare Höhe von 90 225 cm Gewicht 3.5

Mehr

Tango. Der Standard Elektrorollstuhl für Ihr Flottenmanagement

Tango. Der Standard Elektrorollstuhl für Ihr Flottenmanagement Tango Der Standard Elektrorollstuhl für Ihr Flottenmanagement Tango Schneller Wiedereinsatz und einfache Anpassung Mit wenigen Handgriffen Teile austauschen und Anpassungen vornehmen. Reduzierte Komplexität

Mehr

H2 1862 mm. H1 1861 mm

H2 1862 mm. H1 1861 mm 1747 mm 4157 mm H2 1862 mm H1 1861 mm L1 4418 mm L2 4818 mm H2 2280-2389 mm H1 1922-2020 mm L1 4972 mm L2 5339 mm H3 2670-2789 mm H2 2477-2550 mm L2 5531 mm L3 5981 mm L4 6704 mm H1 2176-2219 mm L1 5205

Mehr

DG DG Flugzeugbau GmbH. Das doppelsitzige Segelflugzeug für alle Einsatzbereiche Sicher Elegant Leistungsstark. Photo G.

DG DG Flugzeugbau GmbH. Das doppelsitzige Segelflugzeug für alle Einsatzbereiche Sicher Elegant Leistungsstark. Photo G. DG-1000 Das doppelsitzige Segelflugzeug für alle Einsatzbereiche Sicher Elegant Leistungsstark Photo G. Marzinzik DG Flugzeugbau GmbH DG-1000S Das doppelsitzige Segelflugzeug für alle Einsatzbereiche Mit

Mehr

Vorwort. Dein onair TEAM

Vorwort. Dein onair TEAM AUSBILDUNGSSKRIPT 1 Vorwort Das onair TEAM freut sich, dass Du Dich dazu entschlossen hast, bei uns die Ausbildung zum Gleitschirmpiloten zu beginnen. Bei uns erwartet Dich die Erfahrung aus mittlerweile

Mehr

Rolladen von Griesser. Alucolor

Rolladen von Griesser. Alucolor Rolladen von Griesser. Alucolor 25 mm Stab 41 mm Stab min. 400 mm max. 5000 mm min. 400 mm max. 4000 mm min. 400 mm max. 4000 mm min. 400 mm max. 4000 mm max. 10 m 2 max. 9 m 2 Der Aluminium-Rolladen mit

Mehr

Thank you for flying ADVANCE

Thank you for flying ADVANCE Betriebshandbuch Edition 1 / 02_2016 Inhalt Thank you for flying ADVANCE....3 Über ADVANCE....4 Der EPSILON 8....6 True Friendship.... 6 Herausragende Merkmale.... 6 Zusammengefasste Details... 7 Anforderungen

Mehr

Thank you for flying ADVANCE

Thank you for flying ADVANCE Betriebshandbuch Edition 1 / 10_2016 2 Inhalt Thank you for flying ADVANCE....4 Über ADVANCE....5 Der BIBETA 6.... 7 Mehr Spass bei der Arbeit.... 7 Der Entwicklungsprozess.... 7 Das Ergebnis.... 7 Anforderungen

Mehr

Fliegerhandbuch. Download-Version Neuauflage. Zur Vorbereitung auf die Gleitschirmausbildung und die Theorieprüfung zur A-Lizenz

Fliegerhandbuch. Download-Version Neuauflage. Zur Vorbereitung auf die Gleitschirmausbildung und die Theorieprüfung zur A-Lizenz Download-Version 6.1 Komplett überarbeitete 6. Neuauflage Auf Grundlage der neuen Prüfungsfragen März 2016 Fliegerhandbuch Zur Vorbereitung auf die Gleitschirmausbildung und die Theorieprüfung zur A-Lizenz

Mehr

Creative Event Equipment. The inflatable Event Tent

Creative Event Equipment. The inflatable Event Tent Creative Event Equipment The inflatable Event Tent DE 2013 X-GLOO Event Equipment X-GLOO aufblasbare Eventzelte und Sitzgelegenheiten zeichnen sich durch innovatives Hightech in Bezug auf Konstruktion

Mehr

Druckmessumformer für industrielle Anwendungen Typ MBS 3000

Druckmessumformer für industrielle Anwendungen Typ MBS 3000 Druckmessumformer für industrielle Anwendungen Typ MBS 3000 Technische Broschüre Eigenschaften Für den Einsatz in extremer industrieller Umgebung konstruiert Gehäuse aus Edelstahl (AISI 316L) Messbereich

Mehr

Informationen und Basistheorie für Flugschul-Einsteiger

Informationen und Basistheorie für Flugschul-Einsteiger Flugschulen Emmetten & Titlis AG Ischenstr.5, Postfach 100 CH-6376 Emmetten Tel. +41 41 620 12 12 Schulungsinfos: https://twitter.com/fsemmetten www.flugschule-emmetten.ch / info@flugschule-emmetten.ch

Mehr

FIT-ZEL EURO-TRANS. ALGEMA Blitzlader R. Robust. Flexibel. Wirtschaftlich.

FIT-ZEL EURO-TRANS. ALGEMA Blitzlader R. Robust. Flexibel. Wirtschaftlich. Die professionellste Art des Autotransports Für alle Fälle das richtige Fahrzeug FIT-ZEL EURO-TRANS Leicht. Selbstkippend. Belastbar. Bis 2,8 t Nutzlast. ALGEMA Blitzlader R Schnell. Sicher. Wirtschaftlich.

Mehr

JS50 L... um Längen voraus! www.ligier.cool

JS50 L... um Längen voraus! www.ligier.cool JS50 L... um Längen voraus! www.ligier.cool Der JS50 L größer und noch geräumiger Revolutionäres Design mit einer einzigartigen Linienführung. Einsteigen und losfahren..... und das bereits mit 15 Jahren.

Mehr

XC sportster LTF09: C I EN: C

XC sportster LTF09: C I EN: C XC sportster LTF09: C I EN: C handbuch/serviceheft 05/2015 SErIEnnr.: Inhalt Einleitung 3 Beschreibung, Technische Daten, Aufhängesystem 4 Beschleunigungssystem 8 Gurtzeug 8 Flugpraxis und Flugeigenschaften

Mehr

ALU MEDIC 5. Beschreibung: Optional gegen Aufpreis: Stoffgruppen: 3, 4, Leder. Maße: Sitzhöhe: 43 52 cm. Art.-Nr.: Z4...

ALU MEDIC 5. Beschreibung: Optional gegen Aufpreis: Stoffgruppen: 3, 4, Leder. Maße: Sitzhöhe: 43 52 cm. Art.-Nr.: Z4... ALU MEDIC 5 Rückenlehne mit integriertem dreidimensional beweglichem Dondola Gelenk und höhenverstellbarer Lordosenstütze Rückenlehne mit atmungsaktiver Netzbespannung hochwertige Kunststoffspange zur

Mehr

DG-505MB. DG Flugzeugbau GmbH. Eigenstartfähig Unabhängig Umweltfreundlich. Foto Jochen Ewald

DG-505MB. DG Flugzeugbau GmbH. Eigenstartfähig Unabhängig Umweltfreundlich. Foto Jochen Ewald DG-505MB Foto Jochen Ewald Eigenstartfähig Unabhängig Umweltfreundlich DG Flugzeugbau GmbH DG-505MB Das eigenstartfähige doppelsitzige Segelflugzeug der neuen, umweltfreundlichen Generation Die DG-505MB

Mehr

BETRIEBSANLEITUNG: skywalk JOINT 2 Fassung: September 2010

BETRIEBSANLEITUNG: skywalk JOINT 2 Fassung: September 2010 BETRIEBSANLEITUNG: skywalk JOINT 2 Fassung: September 2010 EINLEITUNG Wir danken Dir für Dein Vertrauen in unsere skywalk Produkte und gratulieren Dir zu deinem neuen JOIN T2. Du und Dein Fluggast werden

Mehr

GEMINO 30. Leichtgewichts-Rollator

GEMINO 30. Leichtgewichts-Rollator Leichtgewichts-Rollator GEMINO 30 Möchten Sie einen ganz ausgezeichneten Rollator, der völlig neue Maßstäbe setzt? Der Ihre Erwartungen in punkto Sicherheit, Qualität, Komfort und Design noch übertrifft?

Mehr

Das Select-Fenster Weil Licht gute Laune macht. Fenster Select

Das Select-Fenster Weil Licht gute Laune macht. Fenster Select Das Select-Fenster Weil Licht gute Laune macht. Fenster Select MIT FENSTERN VON BRÖMSE Werte schaffen & Werte erhalten. Sehr geehrter Kunde, die Firma Brömse entwickelt und produziert seit 20 Jahren Fenster

Mehr

Wenn Designkunst auf massive Natur trifft: Global 5500

Wenn Designkunst auf massive Natur trifft: Global 5500 Wenn Designkunst auf massive Natur trifft: Global 5500 Optional mit Rückwand in Linoleum Schmuckstücke von bleibendem Wert im Esszimmer und im ganzen Wohnbereich: die Vitrinen, Sideboards, Lowboards und

Mehr

Sport WELTMEISTER GLEITSCHIRM WELTCUP GEWINNER X-ALPS GEWINNER EUROPAMEISTER WELTREKORD-HALTER EUROPÄISCHER REKORDHALTER

Sport WELTMEISTER GLEITSCHIRM WELTCUP GEWINNER X-ALPS GEWINNER EUROPAMEISTER WELTREKORD-HALTER EUROPÄISCHER REKORDHALTER GRADIENT Jedes Jahr unternimmt das Gradient Team eine Reise in die schönsten Ecken der Erde. Dieses Jahr fi el die Wahl auf Südafrika, um Fotos und Filme unserer neuen Gleitschirmmodelle in atemberaubender

Mehr

FLUGTECHNIK SOLLFAHRT

FLUGTECHNIK SOLLFAHRT 22 DHV-info 192 www.dhv.de Sollfahrt und MacCready Grundlagen der Sollfahrt sollte jeder Streckenflieger kennen. Viele gute Gleitschirmflieger fliegen die Sollfahrt oder MacCready aus dem Bauch heraus.

Mehr

Alu-Twist. Fortino. Schweiz. Produktbeschreibung 2014

Alu-Twist. Fortino. Schweiz. Produktbeschreibung 2014 lu-twist LU-PUSH Fortino Produktbeschreibung 2014 Schweiz LU-TWIST : material: form: Volant: Schutzhülle: aus luminium mit profiliertem Mast, Oberstock 38.4 1.2 mm, Unterstock 39 1.5 mm, mit Kurbel antrieb

Mehr

Flächenflugzeug und Motorsegler selber fliegen

Flächenflugzeug und Motorsegler selber fliegen Flächenflugzeug und Motorsegler selber fliegen www.abenteuer-reisen Erlebnisse, die Du garantiert nicht vergisst Schnupperflug mit Katana DA20 1994 brachte Diamond Aircraft in Kanada die DA20-A1 Katana,

Mehr

BRILLANTE FARBEN UND ÜBERZEUGENDE DRUCKQUALITÄT: ENTDECKEN SIE UNSERE GM-FOTO PRINT-MANUFAKTUR. Photo-Printservice www.1st-printservice.

BRILLANTE FARBEN UND ÜBERZEUGENDE DRUCKQUALITÄT: ENTDECKEN SIE UNSERE GM-FOTO PRINT-MANUFAKTUR. Photo-Printservice www.1st-printservice. Photo-Printservice www.1st-printservice.de powered by GM-FOTO BRILLANTE FARBEN UND ÜBERZEUGENDE DRUCKQUALITÄT: ENTDECKEN SIE UNSERE GM-FOTO PRINT-MANUFAKTUR Alle nicht anders gekennzeichneten e verstehen

Mehr

BodyGuard 3. - Betriebshandbuch - Deutsch Rev. 2.1 Der BODYGUARD 3 ist in allen Größen uneingeschränkt schulungstauglich

BodyGuard 3. - Betriebshandbuch - Deutsch Rev. 2.1 Der BODYGUARD 3 ist in allen Größen uneingeschränkt schulungstauglich BodyGuard 3 - Betriebshandbuch - Deutsch Rev. 2.1 Der BODYGUARD 3 ist in allen Größen uneingeschränkt schulungstauglich Stand:November 2013 Copyright 2012 by U-Turn GmbH, alle Rechte vorbehalten. Kein

Mehr

Bock auf Shirt 24,- 24,- Die gerade Linie des Fashion-Shirts unterstreicht auf trendige Art und Weise die Bock auf Tirol Marke.

Bock auf Shirt 24,- 24,- Die gerade Linie des Fashion-Shirts unterstreicht auf trendige Art und Weise die Bock auf Tirol Marke. Bock auf Shirt Die gerade Linie des Fashion-Shirts unterstreicht auf trendige Art und Weise die Bock auf Tirol Marke. Durch die Farbenvielfalt lässt sich das Shirt immer wieder neu kombinieren. Baumwolle,

Mehr

Preise & Spezifikationen S-Pedelec EU in EUR

Preise & Spezifikationen S-Pedelec EU in EUR 2016 Preise & Spezifikationen S-Pedelec EU in EUR DE Was ist ein FLYER S-Pedelec? Wir freuen uns über Ihr Interesse an einem S-Pedelec von FLYER, mit welchem Sie noch schneller von A nach B gelangen. Auf

Mehr

VARIO. Flexibilität neu definiert. Kuvertieren Vario BÖWE SYSTEC. Kartenlogistik. und -versand. und Kartenversand

VARIO. Flexibilität neu definiert. Kuvertieren Vario BÖWE SYSTEC. Kartenlogistik. und -versand. und Kartenversand 69 70 Flexibilität neu definiert C6 B5 #7 3/4 6 x 9 10 mm/0,4" 8.200 Kuv/h 1 Kanal 37.500 Blatt/h 10 mm/0,4" VARIO 71 72 Bei der Vario ist der Name Programm Für viele Unternehmen ist beim Einsatz eines

Mehr

DHV-Sicherheitstest LTF A- und B-Gleitschirme, Folge 7 Text: Karl Slezak, Fotos: Harry Buntz, Simon Winkler

DHV-Sicherheitstest LTF A- und B-Gleitschirme, Folge 7 Text: Karl Slezak, Fotos: Harry Buntz, Simon Winkler DHV-Sicherheitstest LTF A- und B-Gleitschirme, Folge 7 Tet: Karl Slezak, Fotos: Harry Buntz, Simon Winkler Dieser Bericht baut auf den Artikel aus dem DHV-Info 174 auf, der auch im Web (www.dhv.de unter

Mehr

HAMBURG. easysit. In Bewegung bleiben.

HAMBURG. easysit. In Bewegung bleiben. B RO HAMBURG easysit In Bewegung bleiben. 2 Bewegungskomfort neu definiert Sympathieträger Positive Ausstrahlung easysit easysit der Name ist Programm. Wohl kaum ein anderer Bürostuhl ermöglicht jedem

Mehr

NOVA Met dit adipit laore dolor ad

NOVA Met dit adipit laore dolor ad TEST Nova Prion 3 E2 NOVA Met dit adipit laore dolor ad ting ea am ent autpat nismodignis alit wiscilit prat. Met venim iliquis diatum enisim vulla con euipis adio del inis dunt ut irit prat iliquat. iliquis

Mehr

Sicherheitstraining. Flugschule Achensee. Idrosee 2013. Warum ein 5 Tage Sicherheitstraining bei der Flugschule Achensee am Idrosee?

Sicherheitstraining. Flugschule Achensee. Idrosee 2013. Warum ein 5 Tage Sicherheitstraining bei der Flugschule Achensee am Idrosee? Sicherheitstraining Flugschule Achensee Idrosee 2013 Infos Tipps Antworten Rechts unter dir der riesige, grüne Landeplatz - vor dir deine dunkelblaue Spielwiese... gleich kann es los gehen! Warum ein 5

Mehr

Vorbrecher Diesel / Elektro

Vorbrecher Diesel / Elektro Vorbrecher Diesel / Elektro Typ 450 / 650 / 750 / 850 / 950 / 1500 www.hammel.de Wir beweisen Stärke HAMMEL-Vorbrecher Der HAMMEL-Vorbrecher ist vielseitig in der Zerkleinerung von Materialien wie Altholz,

Mehr

25 Seile und Seilverbindungen

25 Seile und Seilverbindungen 25 Seile und Seilverbindungen 25.1 Allgemeines 25.1.1 Seile Ursprünglich bestanden Seile, Schnüre und Leinen aus Pflanzenfasern. Man verarbeitete Hanf, Sisal, Flachs, Baumwolle oder Kokosfaser. Heute werden

Mehr

ALU TWIST ALU PUSH EUROPA PRODUKTBESCHREIBUNG 2016

ALU TWIST ALU PUSH EUROPA PRODUKTBESCHREIBUNG 2016 LU TWIST LU PUSH EUROP PRODUKTBESCHREIBUNG 206 LU-TWIST : material: form: Volant: Schutzhülle: 6- oder aus luminium mit profiliertem Mast, Oberstock 38.4.2 mm, Unterstock 39.5 mm, mit Kurbel antrieb für

Mehr

Wohlfühlen. Ganz privat. Perfekt auf Pflege eingerichtet.

Wohlfühlen. Ganz privat. Perfekt auf Pflege eingerichtet. Wohlfühlen. Ganz privat. Perfekt auf Pflege eingerichtet. Eine ganz persönliche Entscheidung Schlafen ist ein wichtiger Teil Ihres Lebens. Entspannung, Ruhe, Regeneration sind wesentlich für Ihr Wohlergehen.

Mehr

Bringen Sie Bewegung ins Büro.

Bringen Sie Bewegung ins Büro. Bringen Sie Bewegung ins Büro. Gesundheit steht bei den meisten Menschen an erster Stelle. Um gesund bei der Arbeit zu bleiben, benötigen Sie die richtige Büroausstattung. Bewegung ist ein wichtiger Teil

Mehr