EUROPÄISCHE KOMMISSION GENERALDIREKTION JUSTIZ, FREIHEIT UND SICHERHEIT Direktion A : Allgemeine Angelegenheiten Der Direktor

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "EUROPÄISCHE KOMMISSION GENERALDIREKTION JUSTIZ, FREIHEIT UND SICHERHEIT Direktion A : Allgemeine Angelegenheiten Der Direktor"

Transkript

1 EUROPÄISCHE KOMMISSION GENERALDIREKTION JUSTIZ, FREIHEIT UND SICHERHEIT Direktion A : Allgemeine Angelegenheiten Der Direktor Brüssel, den 31. Oktober 2007 JLS-A5/NCM-NG ml D(2007) AN DIE POTENZIELLEN BIETER Betrifft: Offenes Verfahren Ausschreibung JLS/2007/A5/002 "Rahmenvertrag Unterstützung bei der Ausarbeitung, Gestaltung und Formulierung von politischen Maßnahmen der Europäischen Union, insbesondere, aber nicht allein im Bereich Justiz, Freiheit und Sicherheit, sowie bei der Organisation und Durchführung von öffentlichkeitswirksamen Informations-, Aufklärungs- und Kommunikationsmaßnahmen über diese Politikbereiche" Sehr geehrte Damen und Herren, 1. zu Zwecken der Vergabe von Dienstleistungen veröffentlicht die Europäische Kommission hiermit eine Ausschreibung, die im Hinblick auf den Abschluss von Rahmenverträgen drei Lose umfasst. Diese Lose betreffen folgende Dienstleistungen: "Texten und Gestalten", "Websites, Systeme für die Verwaltung und Überwachung der Webinhalte (Web Content Management Systems) und sonstige Informatikdienste" sowie "audiovisuelle Materialien, Veranstaltungen, Informationskampagnen" auf dem Gebiet der Gemeinschaftspolitiken im Allgemeinen und der Justiz, Freiheit und Sicherheit im Besonderen. Zu dieser Ausschreibung wurde bereits die Auftragsbekanntmachung im Amtsblatt der Europäischen Union, Reihe S, Nr. 210 vom 31/10/2007, veröffentlicht. 2. Wenn Sie sich an dieser Ausschreibung beteiligen möchten, reichen Sie bitte ein entsprechendes Angebot bei der Europäischen Kommission ein. Das Angebot ist vom Bieter selbst oder seinem ordnungsgemäß bevollmächtigten Vertreter zu datieren und zu unterzeichnen. Es ist a) entweder durch eingeschriebenen Brief oder durch Kurierdienst bis spätestens 18. Dezember 2007 (es gilt das Datum des Poststempels oder des Empfangsbelegs des Kurierdienstes) an folgende Anschrift zu senden: Europäische Kommission Generaldirektion "Justiz, Freiheit und Sicherheit" Commission européenne, B-1049 Bruxelles / Europese Commissie, B-1049 Brussel - Belgium. Telephone: (32-2) Commission européenne, L-2920 Luxembourg. Telephone: (352)

2 Referat JLS.A5 "Information und Kommunikation" (z.hd. Nicolas Genevay) LX 46 07/76 B-1049 Brüssel Belgien b) oder eigenhändig bzw. durch Mittelsperson bis spätestens 18. Dezember 2007 vor 16 Uhr (Brüsseler Zeit) bei folgender Adresse zu hinterlegen: Europäische Kommission Generaldirektion "Justiz, Freiheit und Sicherheit" Referat JLS.A5 "Information und Kommunikation" (z.hd. Nicolas Genevay) Dienstgebäude DAV 1 Avenue du Bourget 1 B-1140 Brüssel Belgien In diesem Fall ist vom Beamten der Posteingangsstelle der Kommission, der die Unterlagen entgegennimmt, eine mit Datum und seiner Unterschrift versehene Empfangsbescheinigung zu verlangen, die als Nachweis für die termingerechte Einreichung gilt. Die Öffnungszeiten der Zentralen Poststelle der Kommission sind montags bis donnerstags von 8.00 bis Uhr und freitags von 8.00 bis Uhr (samstags, sonntags und an arbeitsfreien Tagen der Europäischen Kommission ist die Zentrale Poststelle geschlossen). 3. Das Angebot ist in dreifacher Ausfertigung (ein Original und zwei Kopien) in einer Amtsprache der Europäischen Union einzureichen. Außerdem ist eine elektronische Fassung des Angebots auf CD-ROM (MS Office Word) beizufügen. Das Angebot ist in zwei verschlossenen Umschlägen einzureichen. Auf dem äußeren Umschlag ist die unter Ziffer 2. Buchstabe a) genannte Anschrift anzugeben; der innere Umschlag muss neben dieser Anschrift zudem folgenden Vermerk tragen: "Ausschreibung JLS/2007/A5/002 Los Nr Angebot vorgelegt von [Name des Bieters] - Nicht von der Poststelle zu öffnen". Werden selbstklebende Umschläge verwendet, so sind diese mit Klebestreifen zu verschließen. Quer über diese Klebestreifen hat der Absender seinen Namenszug anzubringen. 4. Die Angebotseröffnung findet statt am 07/01/2008 um Uhr in den Diensträumen der Generaldirektion Justiz, Freiheit und Sicherheit, Rue du Luxembourg 46, B-1040 Brüssel. 2

3 Jeder Bieter, der der Angebotseröffnung beiwohnen möchte, muss sich mindestens zwei Tage vorher durch eine an folgende Adresse anmelden: Der Vorsitzende des Eröffnungsausschusses gibt die Namen der Bieter und die Entscheidung bekannt, ob die jeweiligen Angebote zulässig sind. Die in den Angeboten angegebenen Preise werden nicht mitgeteilt. 5. In der Anlage zu dieser Aufforderung zur Angebotsabgabe finden Sie die Leistungsbeschreibung zu dieser Ausschreibung sowie den Entwurf des Rahmenvertrags. In der Leistungsbeschreibung sind sämtliche Unterlagen aufgeführt, die zusammen mit dem Angebot einzureichen sind, einschließlich der jeweiligen Nachweise für die wirtschaftliche, finanzielle, fachliche und berufliche Leistungsfähigkeit. 6. Das Angebot ist vom Bieter selbst oder seinem ordnungsgemäß bevollmächtigten Vertreter zu unterzeichnen. Es muss gut lesbar sein; um jegliche Zweifel auszuschließen, müssen insbesondere die Zahlen und die sonstigen Angaben eindeutig formuliert sein. 7. Gültigkeit des Angebots: Die Bindefrist endet neun Monate nach Ablauf der Angebotsfrist gemäß Ziffer Mit der Einreichung seines Angebots erkennt der Bieter alle in dieser Aufforderung zur Angebotsabgabe, in der Leistungsbeschreibung und im Entwurf des Rahmenvertrags festgelegten Vertragsbedingungen an und verzichtet gleichzeitig auf etwaige eigene allgemeine und besondere Leistungs- bzw. Geschäftsbedingungen. Der Bieter ist, wenn er den Zuschlag erhält, für die Dauer der Auftragsausführung an sein Angebot gebunden. 9. Während des gesamten Vergabeverfahrens sind Kontakte zwischen dem öffentlichen Auftraggeber und den Bietern untersagt und nur in Ausnahmefällen und unter folgenden Bedingungen zulässig: Vor Ablauf der Angebotsfrist Auf Anfrage der Bieter kann der öffentliche Auftraggeber ergänzende Auskünfte erteilen, die ausschließlich der näheren Erläuterung der Art und Beschaffenheit des Auftrags dienen. Ergänzende Auskünfte sind bis spätestens sechs Werktage vor Ablauf der Angebotsfrist per unter folgender Anschrift anzufordern: Von sich aus kann die Europäische Kommission die Beteiligten benachrichtigen, wenn sie einen Irrtum, eine Ungenauigkeit, eine Auslassung 3

4 oder sonstige sachliche Fehler im Wortlaut der Ausschreibungsunterlagen feststellt. Diese ergänzenden Auskünfte und vorgenannten Benachrichtigungen erfolgen gegebenenfalls unter strikter Einhaltung des Gleichbehandlungsgrundsatzes. Alle Fragen und dazugehörigen Antworten werden auf der Internetseite der Generaldirektion Justiz, Freiheit und Sicherheit veröffentlicht. Nach Eröffnung der Angebote Erfordert ein Angebot Klarstellungen oder sind offenkundige sachliche Irrtümer im Wortlaut des Angebots zu berichtigen, kann die Europäische Kommission von sich aus Kontakt zu dem/n Bieter/n aufnehmen. Dies darf jedoch nicht zu einer inhaltlichen Änderung des Angebots führen. Diese Aufforderung zur Angebotsabgabe bindet die Kommission in keiner Weise. Eine bindende Verpflichtung kommt erst mit der Unterzeichnung des Rahmenvertrags mit dem Bieter, der den Zuschlag erhalten hat, zustande. Die Europäische Kommission kann bis zur Unterzeichnung des Rahmenvertrags auf die Auftragsvergabe verzichten oder das Vergabeverfahren annullieren, ohne dass die Bieter Anspruch auf Entschädigung haben. Eine entsprechende Entscheidung ist gegebenenfalls zu begründen und den Bietern bekannt zu geben. Außerdem erwirbt der Auftragnehmer mit Unterzeichnung des Rahmenvertrags kein ausschließliches Recht, die betreffende im Entwurf des Rahmenvertrags vorgesehene Art von Dienstleistungen für die Europäische Kommission zu erbringen. Mit der Unterzeichnung des Rahmenvertrags wird überdies nicht gewährleistet, dass der Wert der tatsächlich in Auftrag gegebenen Dienstleistungen dem Höchstwert des vergebenen Rahmenvertrags entspricht. 11. Die Bieter werden über das positive/negative Ergebnis der Prüfung ihres Angebots unterrichtet. 12. Wir teilen Ihnen mit, dass Ihre persönlichen Daten zum Schutz der finanziellen Interessen der Gemeinschaft an die internen Auditdienste, an den Europäischen Rechnungshof, an das Fachgremium für finanzielle Unregelmäßigkeiten und/oder das Europäische Amt für Betrugsbekämpfung (OLAF) weitergegeben werden können. Die Daten von Wirtschaftsakteuren, die sich in einer der in den Artikeln 93, 94, 96 Absatz 1 Buchstabe b und Artikel 96 Absatz 2 Buchstabe a der Haushaltsordnung 1 1 Verordnung (EG, Euratom) Nr. 1995/2006 des Rates vom 13. Dezember 2006 zur Änderung der Verordnung (EG, Euratom) Nr. 1605/2002 über die Haushaltsordnung für den Gesamthaushaltsplan der Europäischen Gemeinschaften. 4

5

6 LEISTUNGSBESCHREIBUNG Offenes Verfahren Ausschreibung Nr. JLS/2007/A5/ "Rahmenvertrag Unterstützung bei der Ausarbeitung, Gestaltung und Formulierung von politischen Maßnahmen der Europäischen Union, insbesondere, aber nicht allein im Bereich Justiz, Freiheit und Sicherheit, sowie bei der Organisation und Durchführung von öffentlichkeitswirksamen Informations-, Aufklärungs- und Kommunikationsmaßnahmen über diese Politikbereiche" INHALT 1. EINFÜHRUNG Seite 9 2. HINTERGRUND DER AUSSCHREIBUNG 9 3. AUFTRAGSGEGENSTAND BESCHREIBUNG DER LOSE 10 Los 1: "Texten und Gestalten" 11 Los 2: "Websites, Systeme für die Verwaltung und Überwachung der Webinhalte (Web Content Management Systems) und sonstige Informatikdienste" 12 Los 3: "Audiovisuelle Materialien, Veranstaltungen, Kommunikationskampagnen"14 5. VERFAHREN DER AUFTRAGSVERGABE AUFTRAGSSCHEINE ZUSAMMENSCHLÜSSE VON UNTERNEHMEN UND WEITERVERGABE VON AUFTRÄGEN KONSTANZ DER DIENSTLEISTUNG AUSFÜHRUNGSORT DAUER DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG GESCHÄTZTER AUFTRAGSWERT ZAHLUNGSMODALITÄTEN UND HAUSHALTSANSATZ VERTRAGSSTRAFEN AUSSETZUNG DER VERGABE VON AUFTRÄGEN PREISANPASSUNG AUFMACHUNG UND INHALT DES ANGEBOTS BEWERTUNGSVERFAHREN UND ZUSCHLAGSERTEILUNG ANGEBOTSERÖFFNUNG AUSSCHLUSSGRÜNDE AUSWAHLKRITERIEN ZUSCHLAGKRITERIEN ENDBEWERTUNG 45 ANHÄNGE 47 6

7 ANHANG I: GEMEINSAME ANHÄNGE FÜR ALLE 3 LOSE 49 Anhang I.1: Formular Angaben zum Bieter 50 Anhang I.2: Vordruck Bankangaben 52 Anhang I.3: Formular Ausschlussgründe 53 ANHANG II: SPEZIFISCHE ANHÄNGE FÜR LOS 1 55 Anhang II.1: Fallstudien für Los 1 56 Anhang II.2: Preisverzeichnis für Los 1 60 Anhang II.3: Entwurf des Rahmenvertrags für Los 1 und seiner Anhänge 72 Anhang II.3.a: Leistungsbeschreibung 97 Anhang II.3.b: Angebot des Auftragnehmers (einschließlich ausgefülltes Preisverzeichnis) 98 Anhang II.3.c: Entwurf des spezifischen Einzelvertrags 99 Anhang II.3.d: Reise- und Aufenthaltskosten des Auftragnehmers 103 Anhang II.3.e: Finanzgarantie 111 Anhang II.3.f: Bevollmächtigung 113 ANNEX III: SPECIFIC ANNEXES TO LOT Annex III.1: Indicative list of products 116 Annex III.2: Profile and roles 118 Annex III.3: Questionnaire 131 Annex III.4: Lot 2 case studies and annexes 180 Annex III.4a: Vision document 194 Annex III.4b: Software Development Plan 216 Annex III.4c: Software Architecture Document 231 Annex III.5: Service Level Agreement (SLA) 243 Annex III.6: Lot 2 price schedule 250 Annex III.7:Proposed framework service contract for Lot 2 and annexes 254 Annex III.7a: List of services covered by the contract and price schedule 284 7

8 Annex III.7b: Power of attorney 285 Annex III.7c: Identification form and legal entities 287 Annex III.7d: - Specification (Invitation to tender No [complete] of [complete]) Original archived at the Commission s premises Annex III.7e: - Contractor's tender (No [complete] of [complete]) Original archived at the Commission s premises Annex III.7f: Specific contracts and order forms Models 290 Annex III.7g: Financial guarantee Model 291 Annex III.7h: Performance guarantee Model 293 Annex III.7i: Service Level Agreement 294 Annex III.7j: Daily travel and subsistence allowance for the contractor 295 Annex III.7k: III General terms and conditions for information technologies contracts 296 ANHANG IV: SPEZIFISCHE ANHÄNGE FÜR LOS Annexe IV.1: Fallstudien für Los Anhang IV.2: Preisverzeichnis für Los Anhang IV.3: Entwurf des Rahmenvertrags für Los 3 und seiner Anhänge 338 Anhang IV.3.a: Leistungsbeschreibung 363 Anhang IV.3.b: Angebot des Auftragnehmers (einschließlich ausgefülltes Preisverzeichnis) 364 Anhang IV.3.c: Entwurf des spezifischen Einzelvertrags 365 Anhang IV.3.d: Reise- und Aufenthaltskosten des Auftragnehmers 369 Anhang IV.3.e: Finanzgarantie 370 Anhang IV.3.f: Bevollmächtigung 372 8

9 1. EINFÜHRUNG Die Europäische Kommission, insbesondere die für die Informations- und Kommunikationspolitik der Generaldirektion Justiz, Freiheit und Sicherheit zuständige Dienststelle, veröffentlicht eine Ausschreibung für Dienstleistungen, die drei Lose umfasst. Die Europäische Kommission möchte für jedes Los drei Dienstleistungserbringer auswählen, mit denen ein Mehrfachrahmenvertrag 2 von einem Jahr Vertragslaufzeit geschlossen wird. Diese Verträge treten am Tag ihrer Unterzeichnung in Kraft und können dreimal um ein Jahr verlängert werden. Es ist möglich, ein Angebot für ein Los oder mehrere Lose einzureichen und Zusammenschlüsse/Bietergemeinschaften (oder Unternehmenskonsortien) zu bilden oder auf Unterauftragnehmer zurückzugreifen. Auf der Grundlage dieses Rahmenvertrags werden die Dienstleistungserbringer entsprechend dem Bedarf der Generaldirektion Justiz, Freiheit und Sicherheit oder gegebenenfalls anderer Generaldirektionen in Anspruch genommen. Für das gesamte Aufgabenspektrum, das Gegenstand dieser Ausschreibung ist, bestehen die Dienstleistungen in der Unterstützung bei der Ausarbeitung, Gestaltung und Formulierung politischer Maßnahmen der Europäischen Union, insbesondere, jedoch nicht ausschließlich im Bereich Justiz, Freiheit und Sicherheit, sowie bei der Durchführung von öffentlichkeitswirksamen Informations-, Aufklärungs- und Kommunikationsmaßnahmen über diese Politikbereiche. In der Regel sind diese Dienstleistungen für die 27 Mitgliedstaaten der Europäischen Union und gelegentlich für die EFTA/EWR-Länder (Schweiz, Island, Liechtenstein und Norwegen) sowie für die Bewerberländer (Kroatien, Ehemalige Jugoslawische Republik Mazedonien und die Türkei) oder für jedes andere Land zu erbringen, an dem ein Gemeinschaftsinteresse besteht. 2. HINTERGRUND DER AUSSCHREIBUNG Im Rahmen dieser Ausschreibung sind alle Tätigkeitsbereiche der Generaldirektion Justiz, Freiheit und Sicherheit zu berücksichtigen: Außengrenzen und Visa; Zuwanderung und Asyl; Ziviljustiz; Strafjustiz; Unionsbürgerschaft und Grundrechte; Datenschutz; Bekämpfung von Wirtschafts-, Finanz- und Computerkriminalität; Bekämpfung von Terrorismus, Menschenhandel und Ausbeutung; Bekämpfung des Drogenhandels; justizielle und polizeiliche Zusammenarbeit; Außenbeziehungen und Erweiterung. Weitere Informationen über die Tätigkeitsbereiche der Generaldirektion Justiz, Freiheit und Sicherheit sind unter folgender Internetadresse abrufbar: Außerdem hat die Europäische Kommission im Juli 2005 einen Aktionsplan zur Verbesserung der Kommunikation über Europa verabschiedet, in dem 50 Aktionen vorgesehen sind, mit denen die Kapazitäten und Kompetenzen der Europäischen 2 Für die Definition des Mehrfachrahmenvertrags und des Kaskadensystems siehe Ziffer 5. 9

10 Kommission im Hinblick auf die Information über die politischen Maßnahmen der Europäischen Union verbessert werden sollen. Dieser Aktionsplan bringt zum Ausdruck, was konkret und pragmatisch als politische Priorität gelten soll, nämlich mit den Bürgern in einen Dialog über die Europäische Union zu treten. Dieses neue Kommunikationskonzept der Europäischen Kommission beruht auf drei Grundsätzen. Den Bürgern zuhören: es genügt nicht, die Bürger über die Europäische Union zu informieren; vielmehr muss man ihnen auch zuhören und ihre Meinungen berücksichtigen. Die Kommunikation mit dem Bürger: erklären und erläutern, wie die Politik der Europäischen Union das tägliche Leben der Unionsbürger beeinflusst, und welches die Wertschöpfung dieser Politiken, der Mehrwert für den Bürger ist. Die Kontaktpflege mit den Bürgern auf lokaler Ebene: die Mitteilungen an die Öffentlichkeit sind in jedem Mitgliedstaat den dortigen Gepflogenheiten anzupassen; diese Mitteilungen sind über die in der dortigen Öffentlichkeit beliebten Informations- und Kommunikationskanäle und in der/n den Menschen verständlichen Sprache/n zu übermitteln. Eingehendere Informationen über diesen Aktionsplan sind unter folgender Adresse abrufbar: ML&aged=0&language=FR&guiLanguage=en. 3. AUFTRAGSGEGENSTAND Die von der Europäischen Kommission verlangte Unterstützung muss Folgendes bewirken: sie soll sie in die Lage versetzen, ihre politischen Maßnahmen zum einen auszuarbeiten und zu gestalten und diese mittels Informationsaktionen und Kommunikationskampagnen zum anderen zu verbreiten. Im Endergebnis soll dies konkret dazu führen, dass die Europäische Union bei ihren Bürgern besser sichtbar gemacht wird und mit ihren Informationsaktionen und Kommunikationskampagnen auch eine erhöhte Wahrnehmbarkeit bietet, insbesondere, aber nicht allein im Bereich Justiz, Freiheit und Sicherheit. Die verlangten Dienstleistungen betreffen im Wesentlichen, aber nicht ausschließlich die unter nachstehender Ziffer Beschreibung der Lose erläuterten Aufgaben. 4. BESCHREIBUNG DER LOSE Die Ausschreibung unterteilt sich in drei Lose. Diese Aufteilung erfolgte zur Eingruppierung der verlangten Dienstleistungen in kohärente Lose, die den festgelegten Fachbereichen entsprechen. 10

11 Ein Dienstleistungsunternehmen kann sein Angebot für ein oder mehrere Lose einreichen. Wird ein Angebot für mehrere Lose eingereicht, so ist für jedes betreffende Los ein separates Angebot vorzulegen, in dem jeweils der Name und die Losnummer genau anzugeben sind. Los 1: "Texten und Gestalten" Die vorgesehenen Aktionen betreffen die Gestaltung, Abfassung und Herstellung auf Trägern aller Art von Informations- und Werbematerial im Zusammenhang mit den Tätigkeiten der Europäischen Union, und zwar insbesondere, aber nicht allein im Bereich Justiz, Freiheit und Sicherheit. Für dieses Los ist es unabdingbar, dass sich der Auftragnehmer bei allen redaktionellen und/oder Übersetzungsarbeiten an die Interinstitutionellen Regeln für Veröffentlichungen hält, damit für die jeweiligen Informationsprodukte die notwendige editorische und sprachliche Qualität gewährleistet werden kann. Darüber hinaus muss der Auftragnehmer über die Kapazitäten verfügen, jede Sprache in die anderen Amtssprachen der Europäischen Union sowie die der EFTA/des EWR, der Bewerberländer und etwaiger anderer Länder übersetzen zu lassen. Für weitere Informationen sind die Interinstitutionellen Regeln für Veröffentlichungen und das Sprachenverzeichnis unter folgenden Adressen zu konsultieren: Die Aktionen können Folgendes umfassen (diese Aufstellung ist nicht abschließend): Unterstützung bei der Ermittlung von Zielgruppen und bei der Festlegung ihrer Bedürfnisse; Suche, Erfassung und Analyse von Informationen und Dokumenten; Abfassung, Übersetzung, Überarbeitung und Anpassung von Dokumenten wie z.b. Berichten, Zeitschriften, Newslettern, Memos, Broschüren, Faltblättern, Übersichten, Merkblättern, Plakaten, Werbeschildern und anderen Informationsprodukten; Planung, Festlegung, Gestaltung und Abfassung von Informationsprodukten, die bei Kommunikationskampagnen eingesetzt werden sollen; Abfassung von Werbeanzeigen/-inseraten; Abfassung von Reportagen, Zeitungsartikeln und Interviews; Abfassung und Herstellung von Werbe- und Veranschaulichungsmaterial; grafische Gestaltung, Bilderrecherche, Layout und Erstellung elektronischer Dateien (QuarkXpress, Adobe InDesign, pdf press optimized), Herstellung von Filmen zum Druck von Veröffentlichungen wie Berichten, Broschüren, Faltblättern, Plakaten, Newslettern, Memos, Zeitschriften usw.; Anpassung aller vorgenannten Vorhaben im Hinblick auf ihre Veröffentlichung auf Webseiten und/oder elektronischen Datenträgern (CD-ROM, DVD usw.); grafische Gestaltung und Umsetzung von Werbeanzeigen; Gestaltung fotografischer Reportagen; Aufbau und Verwaltung einer Fotothek, einschließlich der Behandlung der jeweiligen Fragen des Urheberrechts; 11

12 grafische Gestaltung und Herstellung von Werbe- und Veranschaulichungsmaterial in limitierter Auflage (Plakate, geografische Karten usw.); Verpackung der hergestellten Materialien; Versand oder Transport der hergestellten Materialien. Los 2: "Websites, Systeme für die Verwaltung und Überwachung der Webinhalte (Web Content Management Systems) und sonstige Informatikdienste" Die vorgesehenen Aktionen betreffen die Planung, Gestaltung, Durchführung, Unterhaltung und den Support von Informationssystemen, die für die Tätigkeiten der Europäischen Union, insbesondere im Bereich Justiz, Freiheit und Sicherheit, spezifisch sind. Diese Dienstleistungen sind hauptsächlich in den Räumlichkeiten des Dienstleisters zu erbringen. Es handelt sich im Wesentlichen um Anwendungen der Verwaltung und Überwachung der Webinhalte und der dokumentarischen Verwaltung (Internetportale, Websites, Suchmaschinen ), umfasst aber auch andere Arten von Informationssystemen; als typische Beispiele sind zu nennen: Anwendungen der Datenverwaltung und der Datenverarbeitung; Anwendung der Wirtschaftlichen Intelligenz; Datenlagerhaltung (Data warehouse). Dies betrifft vorhandene Anwendungen wie auch Entwicklungen quelloffener Software (Open Source (OSS)). Der Auftragnehmer muss - solide Kapazitäten im IT-Projektmanagement und die Leistungsfähigkeit aufweisen, die Informatikmethodiken UP (Unified Process) und CEAF (Commission Enterprise IT Architecture Framework) anzuwenden; - einen methodischen Ansatz verfolgen, der mit der von der Kommission derzeit verwendeten Methodik komplett kompatibel und gleichwertig ist; - Methodik- und Projektverwaltungsinstrumente einrichten und verwenden, deren Verwendung er in der Analyse von Fall Nr. 1 (Entwicklung von Informationssystemen) vorgeschlagen hat; - die Methodik bei der Kostenrechnung verwenden, die er auch im Rahmen der Analyse von Fall Nr. 1 beschrieben und verwendet hat; - die vorgefertigten Module verwenden, die er in der Analyse von Fall Nr. 1 des Loses 2 für die Bedingungen und die vorgeschlagenen Preise beschrieben hat (die Preise dieser Module (1 und 2) sind in das Preisverzeichnis mit aufzunehmen). - gewährleisten, dass alle im Rahmen dieses Loses durchgeführten Arbeiten konform gehen mit den bestehenden Normen und Standards und den von der Kommission verlangten methodischen Vorgehensweisen, die in den nachstehenden Unterlagen beschrieben und in den meisten Fällen erst bei Vertragsunterzeichnung einzusehen sind. Informatikmethodik UP (Unified Process) oder RUP (Rational Unified Process) 12

13 CEAF (Commission Entreprise Architecture Framework) Sicherheitsgrundsätze für das Informationssystem Mitteilung zur Verbesserung der IT Governance [SEK(2004)1267] Mitteilung über die Interoperabilität [SEK(2004)1265] Datenschutzrichtlinie (EG) 45/2001 (http://eurlex.europa.eu/lexuriserv/lexuriserv.do?uri=celex:32001r0045:en: NOT) Leitlinien für die Zertifizierung von IS-Hosting v1. Für dieses Los ist es unabdingbar, dass sich der Auftragnehmer bei allen redaktionellen und/oder Übersetzungsarbeiten an die Interinstitutionellen Regeln für Veröffentlichungen hält, damit für die jeweiligen Informationsprodukte die notwendige editorische und sprachliche Qualität gewährleistet werden kann. Darüber hinaus muss der Auftragnehmer über die Kapazitäten verfügen, jede Sprache in die anderen Amtssprachen der Europäischen Union sowie die der EFTA/des EWR, der Bewerberländer und etwaiger anderer Länder übersetzen zu lassen. Für weitere Informationen sind die Interinstitutionellen Regeln für Veröffentlichungen und das Sprachenverzeichnis unter folgenden Adressen zu konsultieren: Die Aktionen können Folgendes umfassen (diese Aufstellung ist nicht abschließend): Entwicklung: Projektverwaltung; Bewertung, Einsetzung neuer Produktionsinstrumente (in der Regel Instrumente zur Verwaltung der Webinhalte, zur Indexierung und zur Suche); Voranalysen, Vergleichsanalysen, Bedarfserhebungen, Machbarkeitsstudien; Anpassung und/oder Einbeziehung von vorhandenen Systemen oder Produkten; Analyse und Gestaltung, Dokumentation (einschließlich technische), Sicherheitsstudien, Risikomanagement; Prototypentwicklung, Programmierung, Entwicklung, Datenwanderung, Installation, Personalisierung, Hosting (vorübergehend während der Entwicklung, der Tests und der Herstellung); Qualitätssicherung, Tests; Installation der Softwareerzeugnisse in ihren unterschiedlichen Phasen (Entwicklung, Test, Produktion ) auf Verlangen der Kommission im angegebenen Rechenzentrum (im Allgemeinen das DIGIT oder das Rechenzentrum der GD JLS in Luxemburg); Ausbildung (einschließlich technische), Hilfe für die Endbenutzer und Unterstützung und Beratung über die Informationssysteme; Gestaltung, Durchführung, Hosting, Unterhaltung, Aktualisierung und/oder laufende Websiteverwaltung; Gestaltung, Durchführung, Hosting, Unterhaltung und/oder Aktualisierung der Webanwendungen; Gestaltung, Durchführung, Hosting, Unterhaltung und/oder regelmäßige Aktualisierung der Datenbanken; 13

14 Gestaltung, Durchführung, Hosting, Unterhaltung und/oder Aktualisierung der Systeme für die Verwaltung und Überwachung der Webinhalte (von denen einige auf Documentum und ihrem Starterkit beruhen); Gestaltung und Anpassung der allgemeinen Aufmachung der mehrsprachigen Websites oder Portale (Leitfaden für Informationsanbieter (IPG) und seine Aktualisierungen: Teilnahme an den Arbeitssitzungen der verschiedenen internen Gremien der Europäischen Kommission, die mit deren Websites befasst sind. Verwaltung und Überwachung der Webinhalte: Speicherung, Kodierung von Daten; Aktualisierung, laufende Websiteverwaltung; Überarbeitung der Korrekturbogen; Abfassung, Übersetzung, Überarbeitung und Anpassung der Webinhalte in allen derzeitigen und künftigen Amtsprachen; grafische Gestaltung, Suche nach bildlichen, fotografischen, erläuternden Darstellungen, Gestaltung im Rahmen der Websites; Bearbeitung von Dokumenten wie Bildern, Fotos, Videos, Berichten, Zeitschriften, Newslettern, Memos, Broschüren, Faltblättern, Datenblättern, Karten, Tafeln, Webseiten und anderen Arten von Dokumenten, um sie an den Websupport anzupassen (typischerweise in Form der HTML-Seite oder des PDF- Dokuments); Bearbeitung, Abänderung von Dokumenten wie z.b. Webseiten, Bildern, Fotos, Videos, Berichten, Zeitschriften, Newslettern, Memos, Broschüren, Faltblättern, Karten, Tafeln, Webseiten und anderen Arten von Dokumenten, um sie anzupassen und in Documentum zu laden; Qualitätskontrolle (Metadaten, Links ) der Onlinedokumente; Entwicklung, Einführung und Handhabung von statistischen und interaktiven Instrumenten (Notifizierung, Briefkästen, Foren, Diskussionen, Umfragen online ) sowie Abfassung von Syntheseberichten über die Funktionsweise dieser interaktiven Instrumente; Organisation und Moderation vom Foren vor der Erstellung eines Syntheseberichts über die jeweiligen Ergebnisse; Umsetzung der Leitlinien für Informationsanbieter; Verbreitung/Streuung von Informationen: Errichtung, Anreicherung und Aktualisierung der Datenbank; Aufstellung einer Ad-hoc-Versandliste; Massenversand von Dokumenten per oder Fax; Druck von Etiketten; Speicherung, Kodierung von Daten. Los 3: "Audiovisuelle Materialien, Veranstaltungen, Kommunikationskampagnen " 14

15 Für die drei Komponenten dieses Loses 3 ist es unabdingbar, dass sich der Auftragnehmer bei allen redaktionellen und/oder Übersetzungsarbeiten an die Interinstitutionellen Regeln für Veröffentlichungen hält, damit für die jeweiligen Informationsprodukte die notwendige editorische und sprachliche Qualität gewährleistet werden kann. Darüber hinaus muss der Auftragnehmer über die Kapazitäten verfügen, jede Sprache in die anderen Amtssprachen der Europäischen Union sowie die der EFTA/des EWR, der Bewerberländer und etwaiger anderer Länder übersetzen zu lassen. Für weitere Informationen sind die Interinstitutionellen Regeln für Veröffentlichungen und das Sprachenverzeichnis unter folgenden Adressen zu konsultieren: Komponente "Audiovisuelle Materialien" Die vorgesehenen Aktionen und Instrumente, so z.b. Reportagen, Dokumentarfilme, Newsreleases auf Video, Fernseh- und Radiospots oder auch Animationsfilme sollen die Fernseh- und Radioanstalten in höherem Maße für die Tätigkeiten der Europäischen Union interessieren, insbesondere, aber nicht allein im Bereich Justiz, Freiheit und Sicherheit. Die Aktionen können Folgendes umfassen (diese Aufstellung ist nicht abschließend: Unterstützung bei der Festlegung von Zielgruppen und bei der Ermittlung ihres Bedarfs; Beratung für die Kommunikationsstrategie der Europäischen Kommission gegenüber den Fernseh- und Radioanstalten und gegenüber den Zielgruppen; Aufnahme von Reportagen, Dokumentarfilmen, Videos, VNR (Newsreleases auf Video), Fernseh- und Radiospots, Animationsfilmen usw.; Vervielfältigung und Versand dieser Produkte; Verbreitung bei den Medien, d.h. die Förderung der kostenlosen Verteilung/Streuung dieser Erzeugnisse bei den Fernseh- und/oder Rundfunkanstalten, einschließlich EBS (Europe by Satellite) 4 ; Erfolgskontrolle jeder Verbreitung an die Medien und Berichterstattung über die hervorgebrachten Sendungen; Vervielfältigung der Erzeugnisse in allen geeigneten Formaten; Organisation von Pressekonferenzen und/oder Pressebesuchen für Journalisten/Produzenten audiovisueller Medien; Ermittlung von Zielpersonen, z.b. Journalisten/Produzenten von Fernseh- und/oder Radioanstalten, die an europäischen Themen interessiert sind; medienwirksame Ankündigung und Berichterstattung von Veranstaltungen bei den audiovisuellen Medien, insbesondere im Wege der Erstellung, Drucklegung und Versendung von Pressemitteilungen oder Pressedossiers; 3 Es handelt sich gleichwohl um ein und dasselbe Los, so dass sich das Angebot auf das gesamte Los erstrecken muss. Die Unterteilung in "Komponenten" dient lediglich der deutlicheren Erfassung der zu erfüllenden Aufgaben. 4 Nähere Informationen über EBS sind auf folgender Website abrufbar: 15

16 Erfolgskontrolle bezüglich der Reaktionen in den audiovisuellen Medien auf die Tätigkeiten der Europäischen Union, insbesondere, aber nicht allein im Bereich Justiz, Freiheit und Sicherheit. Komponente "Veranstaltungen" Die Unterstützung bei der Ausarbeitung, Gestaltung und Formulierung von politischen Maßnahmen der Europäischen Union, insbesondere, aber nicht allein im Bereich Justiz, Freiheit und Sicherheit, sowie die Unterstützung bei der Organisation der Öffentlichkeitsarbeit, der Information und der Kommunikation über diese politischen Maßnahmen können Aktionen, wie z.b. Arbeitssitzungen, Konferenzen, "Roadshows" oder Ausstellungen umfassen, die dem Ziel dienen, sowohl bestimmte Zielgruppen als auch die breite Öffentlichkeit zu sensibilisieren. Die Aktionen können Folgendes umfassen (diese Aufstellung ist nicht abschließend): Unterstützung bei der Festlegung von Zielgruppen und bei der Ermittlung ihres Bedarfs; Organisation von Arbeitssitzungen, Konferenzen oder Ausstellungen, einschließlich folgender Elemente: Einladung der Teilnehmer; Abwicklung der Anmelde- und Einschreibungsformalitäten; Kostenerstattung an die Teilnehmer; Abwicklung der Personenbeförderung und der Bereitstellung von Unterkünften; Abwicklung der Verpflegung mit Speisen und Getränken und der Kaffeepausen; Reservierung der Tagungssäle (Konferenzen) oder der Standflächen (Ausstellungen); Einrichtung, Dekoration, Ausstattung/Bewirtschaftung usw. der Tagungsräume bzw. der Standflächen; Anmietung vom Material, einschließlich der Stände, Fahrzeuge, Beförderungsmittel usw.; Aufbau, Einbau und Abbau des Materials; Abwicklung der Verdolmetschung und Übersetzung; Aufzeichnung, Übertragung und Übersetzung der Wortbeiträge; Organisation einer Pressekonferenz zum Auftakt; Gestaltung, Anfertigung, Verpackung und Verteilung von Informations- und Werbematerialien; Versand der Materialien; Beförderung der Materialien; Erstellung von Fotoaufnahmen; Aufzeichnung auf Video; Anwesenheit von Technikern, Empfangspersonal und Vertretern des Auftragnehmers während des gesamten Ablaufs der Veranstaltung. Komponente "Kommunikationskampagnen" Die dezentralen Kommunikationsmaßnahmen 5 und die vorgesehenen Instrumente, so z.b. Wettbewerbe für Jugendliche, sollen bestimmte Zielgruppen für die Tätigkeiten 5 Sie bestehen jedoch aus einem Organisationsteil vor Ort, wie z.b. der Organisation der jeweiligen Jury (Preisrichter) und der Preisverleihungen im Rahmen eines Wettbewerbs. 16

17 der Europäischen Union sensibilisieren, insbesondere, aber nicht allein im Bereich Justiz, Freiheit und Sicherheit. Die Aktionen können Folgendes umfassen (diese Aufstellung ist nicht abschließend: Unterstützung bei der Festlegung von Zielgruppen und bei der Ermittlung ihres Bedarfs; Erwerb oder Anlegung von Verzeichnissen über Strukturen mit potenziellem Interesse an europäischen Themen (Berufsverbände, Journalistenverbände, Nichtregierungsorganisationen, Eltern- und Lehrerverbände, Schulen, Jugendvereinigungen/Jugendzentren, Feriendörfer/Jugendlager, Luftkurzentren und andere Arten von Organisationen, Vereinigungen und Gruppen/Vereinen usw.); Schaffung und Pflege eines nationalen Partnerschaftsnetzes, das in jedem Land zur Organisation und Förderung einer entsprechenden Tätigkeit beiträgt; Werbung für eine Tätigkeit bei potenziell interessierten Zielpersonen durch , Fax und Telefon; Werbung für eine Tätigkeit bei potenziell interessierten Zielpersonen durch Verbreitung von Aushängen/Plakaten und Broschüren; Gestaltung, Einrichtung und Verwaltung einer Website für eine bestimmte Dauer, in der Regel mehrsprachig, die spezifisch einer Gemeinschaftstätigkeit gewidmet ist; Erwerb von Internetadressen; bei Organisation einer Aktivität, wie z.b. eines Wettbewerbs, Abwicklung der Einschreibungsformalitäten und Steuerung der Mitwirkung der Teilnehmer; bei Organisation einer Aktivität, wie z.b. eines Wettbewerbs, Organisation einer Jury; bei Organisation einer Aktivität, wie z.b. eines Wettbewerbs, Organisation von Feierlichkeiten zur Überreichung der Preise; Abwicklung der Verdolmetschung und Übersetzung. 5. VERFAHREN DER AUFTRAGSVERGABE: "MEHRFACHRAHMENVERTRAG" UND"KASKADENSYSTEM" Für jedes Los wird ein einziger und einheitlicher Mehrfachrahmenvertrag mit den drei Bietern geschlossen, die bei der Bewertung der Angebote die beste Klassifizierung und die erforderliche Mindestpunktzahl erhalten haben (siehe Ziffern 21 und 22). Unter "Mehrfachrahmenvertrag" ist eine Konstellation zu verstehen, bei der zwischen der Europäischen Kommission und mehreren Dienstleistungsanbietern für jedes Los ein eigener Rahmenvertrag geschlossen wird, der aber identische Bedingungen aufweist, um sicherzustellen, dass die Vertragsausführung sukzessive durch den einen oder den anderen Auftragnehmer erfolgen kann. Bei Nichtverfügbarkeit des Auftragnehmers, der zuerst ausgewählt wurde, um die Arbeiten binnen der in der Anmeldung zum Leistungsbezug geforderten Fristen durchzuführen, oder wenn ein Fall von Nichterfüllung im Sinne von Artikel I.11 der Besonderen Bedingungen des Entwurfs des Rahmenvertrags (Anhang II.3 für Los 17

18 1, Anhang III.7 für Los 2, Anhang IV.3 für Los 3) bei der Durchführung vorhergehender Aufträge festgestellt wurde der indessen nicht die Kündigung des Rahmenvertrags zur Folge hat wird die Anmeldung zum Leistungsbezug automatisch an den zweiten Auftragnehmer auf der Liste weitervergeben ("Kaskadensystem"). Nötigenfalls findet dieses Verfahren dann auch auf den zweiten Auftragnehmer Anwendung. 6. AUFTRAGSSCHEINE Jede Anmeldung zum Leistungsbezug ist Gegenstand einer am jeweiligen Bedarf orientierten schriftlichen Anfrage der Europäischen Kommission, auf die der ausgewählte Auftragnehmer ein detailliertes Angebot vorlegen muss, das auf der Grundlage des mit Unterzeichnung des Rahmenvertrags maßgeblichen Preisverzeichnisses zu erstellen ist. Auf der Grundlage dieses vom Auftragnehmer vorgelegten Angebots erfolgt der förmliche Vertragsabschluss über die spezifische Auftragserteilung/Bestellung oder den spezifischen Einzelvertrag, der von einer Amtsperson zu unterzeichnen ist, die befugt ist, rechtsverbindlich für die Europäische Kommission zu handeln. Der Auftragnehmer verfügt über die von der Europäischen Kommission in ihrer Anfrage festgelegte Anzahl von Werktagen (in der Regel zwischen 10 und 20 Werktagen, je nach Komplexität der Arbeiten), um sein Angebot vorzulegen. Hält er diese Frist nicht ein, wird der Auftragnehmer als nicht verfügbar betrachtet. 7. ZUSAMMENSCHLÜSSE VON UNTERNEHMEN UND WEITERVERGABE VON AUFTRÄGEN Die Auftragnehmer erfüllen die von der Europäischen Kommission verlangten Arbeiten in regelmäßiger Zusammenarbeit mit den zuständigen Dienststellen der Kommission, insbesondere, aber nicht allein mit dem Referat "Information und Kommunikation" der Generaldirektion Justiz, Freiheit und Sicherheit. Unternehmen können auf zweierlei Weise bei einem Angebot zusammenarbeiten: entweder als Partner eines gemeinsamen Angebots oder im Wege der Weitervergabe von Aufträgen. Die eingereichten Angebote können sogar beide Vorgehensweisen miteinander verbinden. Das Angebot muss aber in jedem Fall sehr deutliche Angaben dazu enthalten, ob das einzelne am Angebot beteiligte Unternehmen als Partner eines gemeinsamen Angebots oder als Unterrauftragnehmer tätig wird (dies gilt auch für die Fälle, in denen die verschiedenen beteiligten Unternehmen zur selben Unternehmensgruppe gehören oder in denen eines von ihnen sogar Dachunternehmen der anderen Unternehmen ist). Für Los 2 enthalten die Fragebogen im Anhang zur Leistungsbeschreibung ein diesbezügliches Ausschreibungsformular. Die Rechtsfolgen dieser beiden Formen der Zusammenarbeit sind ganz und gar unterschiedlich. Zu ihrem vollständigen Verständnis sind beide Varianten nachstehend erläutert: Gemeinsame Angebote 18

19 Die Partner eines gemeinsamen Angebots haften der Europäischen Kommission gesamtschuldnerisch für die Erfüllung des Vertrags in seiner Gesamtheit. So sind z.b. Erklärungen, wonach einer der Partner des gemeinsamen Angebots für einen Teil des Vertrags und ein anderer Partner für den Rest des Vertrags zuständig sein soll oder mehr als ein einziger Vertrag unterzeichnet werden soll, wenn das gemeinsame Angebot erfolgreich ist, mit dem Grundsatz der gesamtschuldnerischen Haftung somit unvereinbar. Die Kommission wird daher eine solche Erklärung in einem gemeinsamen Angebot unberücksichtigt lassen und behält sich jegliches Recht vor, solche Angebote ohne jede weitere Bewertung abzulehnen, da sie die Ausschreibungsbedingungen nicht erfüllen. Gemeinsame Angebote werden wie folgt bewertet: Die Ausschlussgründe werden für jedes einzelne Unternehmen getrennt geprüft; die Auswahlkriterien zur wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit sowie zur fachlichen und beruflichen Leistungsfähigkeit wie auch die Bewertungskriterien werden im Rahmen der Bietergemeinschaft in ihrer Gesamtheit geprüft. Wenn Sie ein Ausschreibungsangebot zusammen mit einem Partner einreichen wollen und zu diesem Zweck bereits ein Unternehmenskonsortium oder einen ähnlichen Rechtsträger gegründet haben, sollten Sie diese Tatsache in Ihrem Angebot zusammen mit allen anderen in diesem Zusammenhang relevanten Angaben zum Ausdruck bringen. Wenn Sie ein gemeinsames Angebot einreichen wollen, sollten Sie sich der Tatsache bewusst sein, dass die Kommission, wenn Sie den Zuschlag erhalten, von Ihnen verlangt, der vorgeschlagenen Bietergemeinschaft eine formale Rechtsstellung (Rechtsform) zu geben, bevor der Rahmenvertrag unterzeichnet wird. Die Bietergemeinschaft kann folgende Rechtsformen erhalten: Rechtsträger ohne eigene Rechtspersönlichkeit, die aber ausreichenden Schutz für die vertraglichen Interessen der Europäischen Kommission bietet (je nach dem betreffenden Mitgliedstaat kann es sich dabei beispielsweise um ein Konsortium oder einen zeitweiligen Zusammenschluss handeln); oder Bevollmächtigung durch alle Partner anhand des Modells im Anhang, die eine gewisse Form der Zusammenarbeit gewährleistet. Weitervergabe von Aufträgen Bestimmte vertragliche Aufgaben können zwar an Unterauftragnehmer weitervergeben werden, doch bleibt der Hauptauftragnehmer gegenüber der Europäischen Kommission für die Erfüllung des Vertrags in seiner Gesamtheit in vollem Umfang haftbar. Demzufolge erledigt die Kommission alle Vertragsangelegenheiten (z.b. Zahlungen) ausschließlich mit dem Hauptauftragnehmer, unabhängig davon, ob die Arbeiten von einem Unterauftragnehmer ausgeführt wurden; 19

20 kann sich der Hauptauftragnehmer unter keinen Umständen der Haftung gegenüber der Kommission mit der Begründung entziehen, der Unterauftragnehmer habe sich fehlerhaft verhalten und trage die Schuld. Ist in Ihrem Angebot die Weitervergabe von Aufträgen vorgesehen, so muss Ihr Dossier in Bezug auf die konkreten Merkmale Ihres Angebots auch Folgendes enthalten: Ein Dokument mit der deutlichen Festlegung der Rollen, Tätigkeiten, Berichterstattungspflichten und Zuständigkeiten des/r Unterauftragnehmer(s) sowie mit detaillierten Angaben zum Umfang/prozentualen Anteil am gesamten Auftragswert, der auf jeden Unterauftragnehmer entfällt; die Absichtserklärung jedes einzelnen Unterauftragnehmers, dass er mit Ihnen zusammenarbeiten möchte, wenn Sie den Zuschlag erhalten. Angebote, welche die Weitervergabe von Aufträgen mit einbeziehen, werden wie folgt bewertet: Die Ausschlussgründe und die Auswahlkriterien werden in Bezug auf den Bieter und jeden einzelnen vorgeschlagenen Unterauftragnehmer geprüft. Die Bewertungskriterien werden in Bezug auf den Bieter geprüft. Während der gesamten Vertragslaufzeit benötigt der Auftragnehmer die ausdrückliche vorherige Genehmigung der Kommission, um einen Unterauftragnehmer durch einen anderen zu ersetzen und/oder um solche Aufträge weiterzuvergeben, für welche im ursprünglichen Angebot keine Weitervergabe vorgesehen war. Die Unterzeichnung eines spezifischen Einzelvertrags durch die befugte Amtsperson gilt als faktische Genehmigung. 8. KONSTANZ DER DIENSTLEISTUNG Die Europäische Kommission und der Auftragnehmer stehen in ständigem Informationsaustausch hinsichtlich ihres für die Erbringung der Dienstleistungen erforderlichen Kenntnisstands. Während der gesamten Laufzeit des Rahmenvertrags erhalten sie den für sie erforderlichen Kenntnisstand aufrecht und stellen diesen der anderen Partei zwecks Erbringung der Dienstleistungen zur Verfügung. Diese Aufrechterhaltung und Übermittlung des jeweiligen Kenntnisstands erfolgt ohne Anspruch auf Entgelt. Der Auftragnehmer vergewissert sich während der gesamten Laufzeit des Rahmenvertrags, dass die für die Beständigkeit der Dienstleistung und für die ordnungsgemäße Erfüllung der spezifischen Einzelverträge erforderlichen Merkmale uneingeschränkt vorliegen. Der Auftragnehmer hat die Pflicht, die zuständigen Dienststellen der Kommission unverzüglich über alle neuen Entwicklungen in Kenntnis zu setzen, die Einfluss auf seine fachliche Leistungsfähigkeit, aufgrund derer er ausgewählt wurde, haben könnten. Zu diesen Zwecken stellt der Auftragnehmer sicher, dass gegebenenfalls auch das eingesetzte Personal schrittweise ausgewechselt wird, und übernimmt die 20

Deutscher Bundestag. Bekanntmachungstext gemäß 12 VOL/A. Referat ZT 6 - Vergaben

Deutscher Bundestag. Bekanntmachungstext gemäß 12 VOL/A. Referat ZT 6 - Vergaben Deutscher Bundestag Bekanntmachungstext gemäß 12 VOL/A a) Bezeichnung und Anschrift der zur Angebotsabgabe auffordernden Stelle, der den Zuschlag erteilenden Stelle sowie der Stelle, bei der die Angebote

Mehr

L-Luxemburg: FL/RAIL11 Übersetzungsdienste 2011/S 226-365961. Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen

L-Luxemburg: FL/RAIL11 Übersetzungsdienste 2011/S 226-365961. Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen 1/7 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:365961-2011:text:de:html L-Luxemburg: FL/RAIL11 Übersetzungsdienste 2011/S 226-365961 Auftragsbekanntmachung Dienstleistungen

Mehr

Deutschland-Mainz: Softwarepaket und Informationssysteme 2014/S 032-051355. Auftragsbekanntmachung. Lieferauftrag

Deutschland-Mainz: Softwarepaket und Informationssysteme 2014/S 032-051355. Auftragsbekanntmachung. Lieferauftrag 1/5 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:51355-2014:text:de:html Deutschland-Mainz: Softwarepaket und Informationssysteme 2014/S 032-051355 Auftragsbekanntmachung

Mehr

GENERALDIREKTION KOMMUNIKATION. Informationsbüro in Deutschland des Europäischen Parlaments CORRIGENDUM 04.03.2014 LASTENHEFT AUSSCHREIBUNG

GENERALDIREKTION KOMMUNIKATION. Informationsbüro in Deutschland des Europäischen Parlaments CORRIGENDUM 04.03.2014 LASTENHEFT AUSSCHREIBUNG GENERALDIREKTION KOMMUNIKATION Informationsbüro in Deutschland des Europäischen Parlaments CORRIGENDUM 04.03.2014 LASTENHEFT AUSSCHREIBUNG Verhandlungsverfahren mit mindestens drei Bietern COMM/DG/AWD/2014/69

Mehr

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber Europäische Union Veröffentlichung des Supplements zum Amtsblatt der Europäischen Union 2, rue Mercier, 2985 Luxembourg, Luxemburg Fax: +352 29 29 42 670 E-Mail: ojs@publications.europa.eu Infos und Online-Formulare:

Mehr

Freihändige Vergabe mit Öffentlichem Teilnahmewettbewerb Software-Tool zur Newsletter-Erstellung und -Versand (gem. 3 Abs. 1 S.

Freihändige Vergabe mit Öffentlichem Teilnahmewettbewerb Software-Tool zur Newsletter-Erstellung und -Versand (gem. 3 Abs. 1 S. Teilnehmer des Öffentlichen Teilnahmewettbewerbs Frankfurt/Main, den 07.09.2015 Anschreiben zum Öffentlichen Teilnahmewettbewerb (zum Verbleib beim Teilnehmer bestimmt) Freihändige Vergabe mit Öffentlichem

Mehr

Bekanntmachung. 1 Auftraggeber. 2 Vergabestelle. 3 Angaben zur Leistung

Bekanntmachung. 1 Auftraggeber. 2 Vergabestelle. 3 Angaben zur Leistung Bekanntmachung Untersuchung der Erforderlichkeit einer Verlängerung der Verjährungsfrist für Mängelansprüche bei Bauwerken sowie Planungs- und 1 Auftraggeber Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung

Mehr

Deutschland-Stuttgart: Call-Center 2014/S 213-377517. Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen

Deutschland-Stuttgart: Call-Center 2014/S 213-377517. Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen 1/5 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:377517-2014:text:de:html Deutschland-Stuttgart: Call-Center 2014/S 213-377517 Auftragsbekanntmachung Dienstleistungen

Mehr

D-Berlin: Büroreinigung 2013/S 061-102487. Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen

D-Berlin: Büroreinigung 2013/S 061-102487. Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen 1/6 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:102487-2013:text:de:html D-Berlin: Büroreinigung 2013/S 061-102487 Auftragsbekanntmachung Dienstleistungen Richtlinie

Mehr

Kommission - Dienstleistungsauftrag - Auftragsbekanntmachung - Offenes Verfahren

Kommission - Dienstleistungsauftrag - Auftragsbekanntmachung - Offenes Verfahren 1/7 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:279086-2011:text:de:html B-Brüssel: Mehrfachrahmenverträge im Kaskadenverfahren über Dienstleistungen im Bereich der

Mehr

Rahmenvertrag: Übersetzungen von Normtexten vom Englischen ins Deutsche im Rahmen der CEN-Übersetzungsregelung

Rahmenvertrag: Übersetzungen von Normtexten vom Englischen ins Deutsche im Rahmen der CEN-Übersetzungsregelung Rahmenvertrag: Übersetzungen von Normtexten vom Englischen ins Deutsche im Rahmen der CEN-Übersetzungsregelung Ausschreibende Stelle: DIN Deutsches Institut für Normung e.v. Ausschreibungsort: 10787 Berlin

Mehr

Öffentliche Bekanntmachung der Stadt Brühl

Öffentliche Bekanntmachung der Stadt Brühl Öffentliche Bekanntmachung der Stadt Brühl DIENSTLEISTUNGSAUFTRAG OFFENES VERFAHREN ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N): Stadt Brühl, Stabsstelle Justitiariat

Mehr

Teilnahmebedingungen / Widerrufsbelehrung

Teilnahmebedingungen / Widerrufsbelehrung Teilnahmebedingungen / Widerrufsbelehrung Für Verträge über die Teilnahme am Online-Marketing-Tag in Berlin am 10.11.2015, veranstaltet von Gaby Lingath, Link SEO (im Folgenden Veranstalterin ), gelten

Mehr

D-Greifswald-Insel Riems: Apparate und Geräte zum Prüfen und Testen 2010/S 253-389388 BEKANNTMACHUNG. Lieferauftrag

D-Greifswald-Insel Riems: Apparate und Geräte zum Prüfen und Testen 2010/S 253-389388 BEKANNTMACHUNG. Lieferauftrag 1/7 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:389388-2010:text:de:html D-Greifswald-Insel Riems: Apparate und Geräte zum Prüfen und Testen 2010/S 253-389388 BEKANNTMACHUNG

Mehr

Mobilitätsvereinbarung für Personalmobilität zu Lehr-/zu Fort- und Weiterbildungszwecken

Mobilitätsvereinbarung für Personalmobilität zu Lehr-/zu Fort- und Weiterbildungszwecken 13. Mai 2015, NA DAAD Grant Agreement/Vereinbarung für Erasmus+ Hochschulbildung: Personalmobilität zu Lehr-, zu Fort- und Weiterbildungszwecken Gelb hinterlegte Bereiche bitte ausfüllen. OTH REGENSBURG

Mehr

die Schweiz-Zürich: Schlammbehandlungsanlage 2015/S 083-148640 Auftragsbekanntmachung Dienstleistungen

die Schweiz-Zürich: Schlammbehandlungsanlage 2015/S 083-148640 Auftragsbekanntmachung Dienstleistungen 1/5 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:148640-2015:text:de:html die Schweiz-Zürich: Schlammbehandlungsanlage 2015/S 083-148640 Auftragsbekanntmachung Dienstleistungen

Mehr

MICHEL-Online-Shop: Allgemeine Geschäftsbedingungen

MICHEL-Online-Shop: Allgemeine Geschäftsbedingungen MICHEL-Online-Shop: Allgemeine Geschäftsbedingungen Bitte lesen Sie diese Bedingungen aufmerksam, bevor Sie den MICHEL-Online-Shop benutzen. Durch die Nutzung des MICHEL-Online-Shops erklären Sie Ihr Einverständnis,

Mehr

Ausschreibung für den Druck der Broschüre des KOK e.v. in 2 Sprachen (deutsch /englisch)

Ausschreibung für den Druck der Broschüre des KOK e.v. in 2 Sprachen (deutsch /englisch) Bundesweiter Koordinierungskreis gegen Menschenhandel e.v. Ausschreibung für den Druck der Broschüre des KOK e.v. in 2 Sprachen (deutsch /englisch) 1. Auftraggeber KOK Bundesweiter Koordinierungskreis

Mehr

EUROPÄISCHES PARLAMENT

EUROPÄISCHES PARLAMENT EUROPÄISCHES PARLAMENT HAUSHALTSAUSSCHUSS Mitteilung an die Mitglieder Betrifft: Ausführung des Haushaltsplans des Europäischen Parlaments für das Haushaltsjahr 2004 Sie erhalten als Anlage den Vorschlag

Mehr

Schreibwettbewerb. So ähnlich, so verschieden, so europäisch.

Schreibwettbewerb. So ähnlich, so verschieden, so europäisch. Schreibwettbewerb So ähnlich, so verschieden, so europäisch. Wusstest du, dass die Europäische Union (EU) nach mehreren Erweiterungen die größte Volkswirtschaft der Welt mit über 500 Mio. Einwohnern ist?

Mehr

BEWERBUNGSFORMULAR. Der Bewerbung sind die folgende Unterlagen beigefügt (bitte ankreuzen):

BEWERBUNGSFORMULAR. Der Bewerbung sind die folgende Unterlagen beigefügt (bitte ankreuzen): BEWERBUGSFORMULAR Sehr geehrte Damen und Herren, anbei erhalten Sie die Bewerbung von [ame des Dienstleisters] infolge des Aufrufs zur Interessenbekundung im Hinblick auf den Beschluss der Kommission vom

Mehr

28.8.2009 Amtsblatt der Europäischen Union L 226/3

28.8.2009 Amtsblatt der Europäischen Union L 226/3 28.8.2009 Amtsblatt der Europäischen Union L 226/3 VERORDNUNG (EG) Nr. 780/2009 DER KOMMISSION vom 27. August 2009 zur Festlegung der Durchführungsbestimmungen zu Artikel 28a Absatz 2 Unterabsatz 3 sowie

Mehr

Vertrag über die Koordinierung von Sicherheit und Gesundheitsschutz auf Baustellen. SiGeKo-Vertrag

Vertrag über die Koordinierung von Sicherheit und Gesundheitsschutz auf Baustellen. SiGeKo-Vertrag SiGeKo-Vertrag RifT-Muster L220 Land Fassung: August 2009 «Massnahme» «AktenzBez» «Aktenz» Vertrags-Nr.: «VertragNr» «SAPBez1» «SAP1» «SAPBez2» «SAP2» «SAPBez3» «SAP3» «SAPBez4» «SAP4» «SAPBez5» «SAP5»

Mehr

I-Bozen: Dienstleistungen im Bereich Personal sowie Lohn- und Gehaltsabrechnung 2013/S 114-194879. Auftragsbekanntmachung.

I-Bozen: Dienstleistungen im Bereich Personal sowie Lohn- und Gehaltsabrechnung 2013/S 114-194879. Auftragsbekanntmachung. 1/5 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:194879-2013:text:de:html I-Bozen: Dienstleistungen im Bereich Personal sowie Lohn- und Gehaltsabrechnung 2013/S 114-194879

Mehr

D-Bad Homburg: Fahrzeuge für Abfall und Abwasser

D-Bad Homburg: Fahrzeuge für Abfall und Abwasser DTAD.de - Deutscher Auftragsdienst ID: 5642640, D-Bad Homburg: Fahrzeuge für Abfall und Abwasser Seite: 1 D-Bad Homburg: Fahrzeuge für Abfall und Abwasser Art des Dokumentes: Ausschreibung Frist: 04.01.2011

Mehr

Bekanntmachung des Vereins Charta der Vielfalt e. V. Öffentliche Ausschreibung nach 3 Abs. 1 VOL/A

Bekanntmachung des Vereins Charta der Vielfalt e. V. Öffentliche Ausschreibung nach 3 Abs. 1 VOL/A Bekanntmachung des Vereins Charta der Vielfalt e. V. Öffentliche Ausschreibung nach 3 Abs. 1 VOL/A Art der Leistung Beratungs- und Unterstützungsleistungen für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im

Mehr

EUROPÄISCHE KOMMISSION

EUROPÄISCHE KOMMISSION 22.2.2014 Amtsblatt der Europäischen Union C 51/17 V (Bekanntmachungen) VERWALTUNGSVERFAHREN EUROPÄISCHE KOMMISSION AUFFORDERUNG ZUR EINREICHUNG VON VORSCHLÄGEN EACEA/10/14 Programms Erasmus+ Leitaktion

Mehr

Deutschland-Mainz: Hilfs- und Nebentätigkeiten im Bereich Verkehr; Reisebürodienste 2013/S 147-255979. Auftragsbekanntmachung.

Deutschland-Mainz: Hilfs- und Nebentätigkeiten im Bereich Verkehr; Reisebürodienste 2013/S 147-255979. Auftragsbekanntmachung. 1/6 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:255979-2013:text:de:html Deutschland-Mainz: Hilfs- und Nebentätigkeiten im Bereich Verkehr; Reisebürodienste 2013/S

Mehr

Berufsgenossenschaft Holz und Metall. Bekanntmachung. Servicemanagement Software 2015-013-HIT

Berufsgenossenschaft Holz und Metall. Bekanntmachung. Servicemanagement Software 2015-013-HIT Berufsgenossenschaft Holz und Metall Bekanntmachung Servicemanagement Software 2015-013-HIT Öffentliche Ausschreibung nach VOL/A Servicemanagement Software 2015-013-HIT 1. Name, Anschrift, Telefon-, Telefaxnummer

Mehr

Deutschland-München: Werbe- und Marketingdienstleistungen 2014/S 002-001741. Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen

Deutschland-München: Werbe- und Marketingdienstleistungen 2014/S 002-001741. Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen 1/5 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:1741-2014:text:de:html Deutschland-München: Werbe- und Marketingdienstleistungen 2014/S 002-001741 Auftragsbekanntmachung

Mehr

Öffentliche Ausschreibung nach VOL/A Business Intelligence Werkzeug (BI-Tool) für den Datenkoordinationsausschuss

Öffentliche Ausschreibung nach VOL/A Business Intelligence Werkzeug (BI-Tool) für den Datenkoordinationsausschuss Öffentliche Ausschreibung nach VOL/A Business Intelligence Werkzeug (BI-Tool) für den Datenkoordinationsausschuss der KZBV 1. Auftragsgegenstand Die KZBV beabsichtigt den Aufbau eines Datenbanksystems

Mehr

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend Ausschreibung einer Beschäftigtenbefragung Standpunkte 2009 im Geschäftsbereich des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Mehr

Muster der ZUSCHUSSVEREINBARUNG (Placement Agreement) für ein ERASMUS-Studierendenpraktikum (Mindestanforderungen)

Muster der ZUSCHUSSVEREINBARUNG (Placement Agreement) für ein ERASMUS-Studierendenpraktikum (Mindestanforderungen) Anlage IV.1a (Konsortien) Anlage V.5a (Hochschulen) Muster der ZUSCHUSSVEREINBARUNG (Placement Agreement) für ein ERASMUS-Studierendenpraktikum (Mindestanforderungen) im Rahmen des Programms für Lebenslanges

Mehr

Angebotsanforderung. Vergabeart: Öffentliche Ausschreibung beschränkte Ausschreibung freihändige Vergabe

Angebotsanforderung. Vergabeart: Öffentliche Ausschreibung beschränkte Ausschreibung freihändige Vergabe Mediatage Nord 2011/Leistungsverzeichnis Website mtn:leistungsverzeichnis website Angebotsanforderung Vergabeart: Öffentliche Ausschreibung beschränkte Ausschreibung freihändige Vergabe Einzureichen bis:

Mehr

Grant Agreement / Vereinbarung für Erasmus+ Hochschulbildung: Personalmobilität zu Lehr-, Fort- und Weiterbildungszwecken

Grant Agreement / Vereinbarung für Erasmus+ Hochschulbildung: Personalmobilität zu Lehr-, Fort- und Weiterbildungszwecken Grant Agreement / Vereinbarung für Erasmus+ Hochschulbildung: Personalmobilität zu Lehr-, Fort- und Weiterbildungszwecken Name der Entsendeeinrichtung: HAWK Hochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen Erasmus-Code:

Mehr

ZUSCHUSSVEREINBARUNG (Placement Agreement) für ein ERASMUS-Studierendenpraktikum (Mindestanforderungen) im Rahmen des Programms Erasmus+

ZUSCHUSSVEREINBARUNG (Placement Agreement) für ein ERASMUS-Studierendenpraktikum (Mindestanforderungen) im Rahmen des Programms Erasmus+ ZUSCHUSSVEREINBARUNG (Placement Agreement) für ein ERASMUS-Studierendenpraktikum (Mindestanforderungen) im Rahmen des Programms Erasmus+ Hochschuljahr 20 /20 Hochschule Neubrandenburg University of Applied

Mehr

der Auftragnehmer Büro-Service Scriptomed Steven, Kaiserstr. 13, 42781 Haan.

der Auftragnehmer Büro-Service Scriptomed Steven, Kaiserstr. 13, 42781 Haan. Vertragspartner Partner dieses Vertrages sind der Auftraggeber und der Auftragnehmer Büro-Service Scriptomed Steven, Kaiserstr. 13, 42781 Haan. Bedient sich eine Partei bei der Durchführung dieses Vertrages

Mehr

Leitlinien. zur. Beschwerdebearbeitung durch. Versicherungsunternehmen

Leitlinien. zur. Beschwerdebearbeitung durch. Versicherungsunternehmen EIOPA-BoS-12/069 DE Leitlinien zur Beschwerdebearbeitung durch Versicherungsunternehmen 1/8 1. Leitlinien Einleitung 1. Gemäß Artikel 16 der EIOPA-Verordnung 1 sowie unter Berücksichtigung von Erwägung

Mehr

Widerrufsbelehrung für die Lieferung von Waren. Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen den Vertrag zu widerrufen.

Widerrufsbelehrung für die Lieferung von Waren. Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen den Vertrag zu widerrufen. Ihr Widerrufsrecht als Verbraucher Übersicht 1. Wann gilt welche Widerrufsbelehrung? 2. Widerrufsbelehrung für die Lieferung von Waren 3. Widerrufsbelehrung für den Erwerb von digitalen Inhalten, die nicht

Mehr

Frankfurt spart Strom Förderprogramm für Unternehmen Version 27.09.2010

Frankfurt spart Strom Förderprogramm für Unternehmen Version 27.09.2010 Förderprogramm für Unternehmen Version 27.09.2010 Stadtverwaltung Energiereferat (79A) Galvanistr. 28 60486 Frankfurt am Main oder per Fax 069 212-39472 Antrag für Gewerbe (KMU) auf Gewährung einer Zuwendung

Mehr

Ausschreibung 15-045-000196 46 - Neubau Geb.46 Biorepository-Elektro VOB-132-15

Ausschreibung 15-045-000196 46 - Neubau Geb.46 Biorepository-Elektro VOB-132-15 [Geben Sie Text ein] Ausschreibung 15-045-000196 46 - Neubau Geb.46 Biorepository-Elektro VOB-132-15 Helmholtz Zentrum München - Ausschreibung 15-045-000196 Offen - Ausschreibung - 12 EG VOB/A TED ist

Mehr

Leitfaden zu den Informations- und Kommunikationsvorschriften

Leitfaden zu den Informations- und Kommunikationsvorschriften Leitfaden zu den Informations- und Kommunikationsvorschriften Kooperationsprogramm zur Förderung der grenzübergreifenden Zusammenarbeit zwischen dem Freistaat Sachsen und der Tschechischen Republik 2014-2020

Mehr

Support- und Wartungsvertrag

Support- und Wartungsvertrag Support- und Wartungsvertrag Bei Fragen zur Installation, Konfiguration und Bedienung steht Ihnen unser Support gern zur Verfügung. Wir helfen Ihnen per E-Mail, Telefon und Remote Desktop (Fernwartung).

Mehr

Antrag auf Zulassung zur Patentanwaltschaft

Antrag auf Zulassung zur Patentanwaltschaft An den Vorstand der Patentanwaltskammer Postfach 26 01 08 80058 München Antrag auf Zulassung zur Patentanwaltschaft Hiermit beantrage ich meine Zulassung als Patentanwältin / Patentanwalt. I. Persönliche

Mehr

Bundesgesetz über die Durchführung von Europäischen Bürgerinitiativen (Europäische-Bürgerinitiative-Gesetz EBIG)

Bundesgesetz über die Durchführung von Europäischen Bürgerinitiativen (Europäische-Bürgerinitiative-Gesetz EBIG) Bundesgesetz über die Durchführung von Europäischen Bürgerinitiativen (Europäische-Bürgerinitiative-Gesetz EBIG) Inhaltsverzeichnis 1. Begriffsbestimmungen 2. Online-Sammelsysteme 3. Überprüfung und Bescheinigung

Mehr

3. Tagung des Fachausschusses für technische Fragen

3. Tagung des Fachausschusses für technische Fragen OTIF ORGANISATION INTERGOUVERNEMENTALE POUR LES TRANSPORTS INTERNATIONAUX FERROVIAIRES ZWISCHENSTAATLICHE ORGANISATION FÜR DEN INTERNATIONALEN EISENBAHNVERKEHR INTERGOVERNMENTAL ORGANISATION FOR INTER-

Mehr

BESONDERE BEDINGUNGEN PREPAID-ANGEBOT

BESONDERE BEDINGUNGEN PREPAID-ANGEBOT BESONDERE BEDINGUNGEN PREPAID-ANGEBOT Stand 07. Juni 2010 1 VERTRAGSGEGENSTAND Im Rahmen des Vorausbezahlungs (Prepaid)-Angebots kann ein Kunde ein Prepaid-Konto (Guthabenkonto) einrichten mit der Möglichkeit

Mehr

LEITFADEN ZUM BANKKONTOWECHSEL IN LUXEMBURG

LEITFADEN ZUM BANKKONTOWECHSEL IN LUXEMBURG LEITFADEN ZUM BANKKONTOWECHSEL IN LUXEMBURG I. Zweck des Leitfadens Der vorliegende Leitfaden erläutert Ihnen die Vorgehensweise bei einem Wechsel eines Girokontos innerhalb Luxemburgs. Er beschreibt die

Mehr

LEITFADEN ZUM BANKKONTOWECHSEL IN LUXEMBURG

LEITFADEN ZUM BANKKONTOWECHSEL IN LUXEMBURG LEITFADEN ZUM BANKKONTOWECHSEL IN LUXEMBURG I. Zweck des Leitfadens Der vorliegende Leitfaden erläutert Ihnen die Vorgehensweise bei einem Wechsel eines Girokontos innerhalb Luxemburgs. Er beschreibt die

Mehr

EIOPA(BoS(13/164 DE. Leitlinien für die Beschwerdebearbeitung durch Versicherungsvermittler

EIOPA(BoS(13/164 DE. Leitlinien für die Beschwerdebearbeitung durch Versicherungsvermittler EIOPA(BoS(13/164 DE Leitlinien für die Beschwerdebearbeitung durch Versicherungsvermittler EIOPA WesthafenTower Westhafenplatz 1 60327 Frankfurt Germany Phone: +49 69 951119(20 Fax: +49 69 951119(19 info@eiopa.europa.eu

Mehr

Allgemein Geschäftsbedingungen von SEOline

Allgemein Geschäftsbedingungen von SEOline Allgemein Geschäftsbedingungen von SEOline 1 Allgemein Folgende allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) sind Bestandteil aller Verträge mit der Seoline GmbH (nachfolgend Seoline genannt). Dienstleistungen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen REALIZE GmbH - Agentur für Live Marketing 1 Geltungsbereich 1.1. Den vertraglichen Leistungen der REALIZE GmbH liegen die nachfolgenden Geschäftsbedingungen zugrunde. 1.2.

Mehr

Beratervertrag. «Amt» «StrasseAmt» «PLZAmt» «OrtAmt» - nachstehend Auftraggeber genannt - «Anrede» «Bezeichnung» «Firma» «Strasse» «Plz» «Ort»

Beratervertrag. «Amt» «StrasseAmt» «PLZAmt» «OrtAmt» - nachstehend Auftraggeber genannt - «Anrede» «Bezeichnung» «Firma» «Strasse» «Plz» «Ort» Beratervertrag RifT-Muster L221 Land Fassung: August 2009 «Massnahme» «AktenzBez» «Aktenz» Vertrags-Nr.: «VertragNr» «SAPBez1» «SAP1» «SAPBez2» «SAP2» «SAPBez3» «SAP3» «SAPBez4» «SAP4» «SAPBez5» «SAP5»

Mehr

Musterformblatt für vorzulegende Nachweise und Erklärungen. - Bewerber -

Musterformblatt für vorzulegende Nachweise und Erklärungen. - Bewerber - Musterformblatt für vorzulegende Nachweise und Erklärungen - Bewerber - Die Abgabe der folgenden Eigenerklärungen ist zwingend. Dafür kann dieser Vordruck verwendet werden. Die Eintragungen können leserlich

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Esch-Shop der Dorfgemeinschaft»Greesberger«Esch 1953 e.v.

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Esch-Shop der Dorfgemeinschaft»Greesberger«Esch 1953 e.v. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Esch-Shop der Dorfgemeinschaft»Greesberger«Esch 1953 e.v. 1 Geltung gegenüber Unternehmern und Begriffsdefinitionen (1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Mehr

EUROPÄISCHE KOMMISSION. Staatliche Beihilfe N 90/2009 Deutschland Rettungsbeihilfe für die Palla Creativ Textiltechnik GmbH & Co.

EUROPÄISCHE KOMMISSION. Staatliche Beihilfe N 90/2009 Deutschland Rettungsbeihilfe für die Palla Creativ Textiltechnik GmbH & Co. EUROPÄISCHE KOMMISSION Brüssel, den 30.03.2009 K(2009)2551 Betreff: Staatliche Beihilfe N 90/2009 Deutschland Rettungsbeihilfe für die Palla Creativ Textiltechnik GmbH & Co. KG Sehr geehrter Herr Bundesminister!

Mehr

EUROPÄISCHE KOMMISSION. Staatliche Beihilfe SA.33805 (2011/N) Österreich Verkauf von RZB-Aktien durch die Hypo Niederösterreich

EUROPÄISCHE KOMMISSION. Staatliche Beihilfe SA.33805 (2011/N) Österreich Verkauf von RZB-Aktien durch die Hypo Niederösterreich EUROPÄISCHE KOMMISSION Brüssel, 20.12.2011 K(2011)9329 endgültig Betrifft: Staatliche Beihilfe SA.33805 (2011/N) Österreich Verkauf von RZB-Aktien durch die Hypo Niederösterreich Sehr geehrter Herr Bundesminister!

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma DREICAD GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma DREICAD GmbH Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma 1 Geltung gegenüber Unternehmern und Begriffsdefinitionen (1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftbedingungen gelten für alle Lieferungen zwischen uns und einem

Mehr

AGBs. Werbung Beschriftung Internet

AGBs. Werbung Beschriftung Internet AGBs Werbung Beschriftung Internet Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der DesignFactory AG 1. Geltung der AGB Für alle Aufträge an uns, gelten ausschliesslich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der

Mehr

Dienstleistungsvertrag

Dienstleistungsvertrag Dienstleistungsvertrag Zwischen Couriercert eine Marke der Couriernet GmbH Schwabachstr. 1 91077 Neunkirchen am Brand -im folgenden Auftragnehmer genannt- und -im folgenden Auftraggeber genannt- wird folgender

Mehr

Ausschreibungsbekanntmachung

Ausschreibungsbekanntmachung Ausschreibungsbekanntmachung Offenes Verfahren Bauauftrag VOB/A HAD-Referenz-Nr.: 2018/463 Bekanntmachung Bauauftrag Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber I.1) Name, Adressen und : Postanschrift Ludwig-Erhard-Anlage

Mehr

EINREICHUNG ZUM DEUTSCHEN LICHTDESIGN-PREIS

EINREICHUNG ZUM DEUTSCHEN LICHTDESIGN-PREIS EINREICHUNG 2015 ZUM DEUTSCHEN LICHTDESIGN-PREIS Allgemeines Kontakt Einreicher: Vorname Name Firma Adresse Postfach PLZ Ort Land Tel. Fax E-Mail www Zum eingereichten Projekt: Kategorievorschlag: (kann

Mehr

Shop-AGB des DPC Deutschland

Shop-AGB des DPC Deutschland Shop-AGB des DPC Deutschland 1/5 Allgemeine Geschäftsbedingungen des Shops des Dog Psychology Center Deutschland 1 Geltung gegenüber Unternehmern und Begriffsdefinitionen (1) Die nachfolgenden Allgemeinen

Mehr

KOMMISSION DER EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFTEN. Vorschlag für GEMEINSAME REGELUNG

KOMMISSION DER EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFTEN. Vorschlag für GEMEINSAME REGELUNG KOMMISSION DER EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFTEN Brüssel, den 15.4.2004 SEK(2004) 411 endgültig Vorschlag für GEMEINSAME REGELUNG zur Festlegung der Modalitäten für die Überweisung eines Teils der Dienstbezüge

Mehr

VERORDNUNG (EG) Nr. 2965/94 DES RATES vom 28. November 1994 zur Errichtung eines Übersetzungszentrums für die Einrichtungen der Europäischen Union

VERORDNUNG (EG) Nr. 2965/94 DES RATES vom 28. November 1994 zur Errichtung eines Übersetzungszentrums für die Einrichtungen der Europäischen Union 1994R2965 DE 17.11.1995 001.001 1 Dieses Dokument ist lediglich eine Dokumentationsquelle, für deren Richtigkeit die Organe der Gemeinschaften keine Gewähr übernehmen B VERORDNUNG (EG) Nr. 2965/94 DES

Mehr

EVP-Fraktion im Europäischen Parlament. Regelung über Praktika im Sekretariat der EVP-Fraktion. des Europäischen Parlaments

EVP-Fraktion im Europäischen Parlament. Regelung über Praktika im Sekretariat der EVP-Fraktion. des Europäischen Parlaments Fraktion der Europäischen Volkspartei (Christdemokraten) im Europäischen Parlament Group of the European People's Party (Christian Democrats) in the European Parliament Groupe du Parti Populaire Européen

Mehr

Der Einsatz der Videokonferenz

Der Einsatz der Videokonferenz Der Einsatz der Videokonferenz zur Beweisaufnahme in Zivil- und Handelssachen gemäß Verordnung (EG) Nr. 1206/2001 des Rates vom 28. Mai 2001 Ein praktischer Leitfaden Europäisches Justizielles Netz für

Mehr

Datenschutzvereinbarung

Datenschutzvereinbarung Datenschutzvereinbarung Vereinbarung zum Datenschutz und zur Datensicherheit in Auftragsverhältnissen nach 11 BDSG zwischen dem Nutzer der Plattform 365FarmNet - nachfolgend Auftraggeber genannt - und

Mehr

Dienstleistungsvertrag über die Planung, den Bau und die Errichtung. GASCADE Gastransport GmbH Kölnische Str. 108 112 34119 Kassel

Dienstleistungsvertrag über die Planung, den Bau und die Errichtung. GASCADE Gastransport GmbH Kölnische Str. 108 112 34119 Kassel Dienstleistungsvertrag über die Planung, den Bau und die Errichtung von ( ) zwischen der GASCADE Gastransport GmbH Kölnische Str. 108 112 34119 Kassel - nachstehend GASCADE genannt - und - nachstehend

Mehr

Auftrag zur Lieferung von Strom Gewerbe

Auftrag zur Lieferung von Strom Gewerbe Auftrag zur Lieferung von Strom Gewerbe Lieferung von elektrischer Energie aus dem Niederspannungsnetz für berufliche, landwirtschaftliche und gewerbliche Zwecke mit einem Jahresverbrauch von 10.000 kwh

Mehr

Angenommen am 14. April 2005

Angenommen am 14. April 2005 05/DE WP 107 Arbeitsdokument Festlegung eines Kooperationsverfahrens zwecks Abgabe gemeinsamer Stellungnahmen zur Angemessenheit der verbindlich festgelegten unternehmensinternen Datenschutzgarantien Angenommen

Mehr

, den (Ort) (Datum) (Unterschrift des Auftraggebers)

, den (Ort) (Datum) (Unterschrift des Auftraggebers) AUFTRAGSFORMULAR An das Übersetzungsbüro Dr. Cyrille de Crozals, LL.M. Adolph-Kolping-Str. 83 D-54295 Trier Hiermit erteile ich Ihnen den nachfolgenden Auftrag unter Anerkennung Ihrer Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Mehr

1. Angaben zur Identität des Emittenten bzw. des ursprünglichen Emittenten bestehender, mit Stimmrechten ausgestatteter Aktien ii :

1. Angaben zur Identität des Emittenten bzw. des ursprünglichen Emittenten bestehender, mit Stimmrechten ausgestatteter Aktien ii : DE DE DE Standardformulare für die Mitteilung des Erwerbs oder der Veräußerung bedeutender Beteiligungen an Stimmrechten oder an Finanzinstrumenten sowie für die Mitteilung der Market-Making-Tätigkeiten

Mehr

Web-Design-Vertrag. 1 Gegenstand des Vertrages

Web-Design-Vertrag. 1 Gegenstand des Vertrages Web-Design-Vertrag Zwischen im Folgenden Anbieter genannt und im Folgenden Kunde genannt wird folgender Vertrag geschlossen: 1 Gegenstand des Vertrages (1) Gegenstand des Vertrages ist die Entwicklung

Mehr

BESCHLUSS DES GEMEINSAMEN EWR-AUSSCHUSSES Nr. 128/2014 vom 27. Juni 2014 zur Änderung von Anhang IX (Finanzdienstleistungen) des EWR-Abkommens

BESCHLUSS DES GEMEINSAMEN EWR-AUSSCHUSSES Nr. 128/2014 vom 27. Juni 2014 zur Änderung von Anhang IX (Finanzdienstleistungen) des EWR-Abkommens 27.11.2014 L 342/27 BESCHLUSS S GEMEINSAMEN EWR-AUSSCHUSSES Nr. 128/2014 vom 27. Juni 2014 zur Änderung von Anhang IX (Finanzdienstleistungen) des EWR-Abkommens R GEMEINSAME EWR-AUSSCHUSS gestützt auf

Mehr

Bekanntmachung. Vergabebekanntmachung Öffentliche Ausschreibung. Aktenzeichen:

Bekanntmachung. Vergabebekanntmachung Öffentliche Ausschreibung. Aktenzeichen: Bekanntmachung 1. Art der Vergabe Öffentliche Ausschreibung gemäß 3 Abs. 1 VOL/A Aktenzeichen: 2. der zur Angebotsabgabe auffordernden Stelle Rhein-Sieg-Kreis, Der Landrat, Zentrale Vergabestelle Kaiser-Wilhelm-Platz

Mehr

DEPOTABKOMMEN. 1. dem Versicherungsunternehmen,... mit Sitz in..., nachfolgend die Gesellschaft, der Bank,. mit Sitz in, nachfolgend die Bank. 2.

DEPOTABKOMMEN. 1. dem Versicherungsunternehmen,... mit Sitz in..., nachfolgend die Gesellschaft, der Bank,. mit Sitz in, nachfolgend die Bank. 2. DEPOTABKOMMEN Das vorliegende Depotabkommen wird abgeschlossen zwischen: 1. dem Versicherungsunternehmen,... mit Sitz in..., nachfolgend die Gesellschaft, und der Bank,. mit Sitz in, nachfolgend die Bank.

Mehr

Veröffentlichung. 1. Auftraggeber: Flughafen München GmbH Beschaffung Frau Renate Lohmair Telefax: 0049 89 975-61216 Email: vergabe@munich-airport.

Veröffentlichung. 1. Auftraggeber: Flughafen München GmbH Beschaffung Frau Renate Lohmair Telefax: 0049 89 975-61216 Email: vergabe@munich-airport. Veröffentlichung 1. Auftraggeber: Beschaffung Frau Renate Lohmair Telefax: 0049 89 975-61216 Email: vergabe@munich-airport.de 2. Art des Auftrages: Dienstleistungsauftrag LV-Nr. D 1953 Generalplanerleistungen

Mehr

Leitlinien und Empfehlungen

Leitlinien und Empfehlungen Leitlinien und Empfehlungen Leitlinien und Empfehlungen zum Geltungsbereich der CRA-Verordnung 17. Juni 2013 ESMA/2013/720. Datum: 17. Juni 2013 ESMA/2013/720 Inhalt I. Geltungsbereich 4 II. Zweck 4 III.

Mehr

EUROPÄISCHE KOMMISSION. Staatliche Beihilfe N 534/2008 Deutschland Rettungsbeihilfe für Lindenau GmbH Schiffswerft & Maschinenfabrik

EUROPÄISCHE KOMMISSION. Staatliche Beihilfe N 534/2008 Deutschland Rettungsbeihilfe für Lindenau GmbH Schiffswerft & Maschinenfabrik EUROPÄISCHE KOMMISSION Brüssel, den 28.11.2008 K(2008) 7691 Betreff : Staatliche Beihilfe N 534/2008 Deutschland Rettungsbeihilfe für Lindenau GmbH Schiffswerft & Maschinenfabrik Sehr geehrter Herr Bundesminister,

Mehr

ETL Vermögensverwaltung GmbH. Angebotsunterlage. ETL Vermögensverwaltung GmbH

ETL Vermögensverwaltung GmbH. Angebotsunterlage. ETL Vermögensverwaltung GmbH ETL Vermögensverwaltung GmbH Essen Angebotsunterlage Freiwilliges öffentliches Erwerbsangebot der ETL Vermögensverwaltung GmbH Steinstr. 41, 45128 Essen ISIN DE000A0LRYH4 // WKN A0LRYH an die Inhaber der

Mehr

Der Versicherungsschutz erstreckt sich auf Ansprüche, die vor Gerichten innerhalb der Europäischen Union geltend gemacht werden.

Der Versicherungsschutz erstreckt sich auf Ansprüche, die vor Gerichten innerhalb der Europäischen Union geltend gemacht werden. Kapitallebensversicherung Fragebogen für einen Preis-Leistungs-Vergleich / Stand 07/2014 Bestätigung Ihrer Anfrage und Vertragsangebot Sehr geehrte Damen und Herren, vielen Dank für Ihre Anfrage an die

Mehr

2, rue Mercier, 2985 Luxembourg, Luxemburg Fax: +352 29 29 42 670

2, rue Mercier, 2985 Luxembourg, Luxemburg Fax: +352 29 29 42 670 Europäische Union Veröffentlichung des Supplements zum Amtsblatt der Europäischen Union 2, rue Mercier, 2985 Luxembourg, Luxemburg Fax: +352 29 29 42 670 E-Mail: ojs@publications.europa.eu Infos und Online-Formulare:

Mehr

Zusätzliche Einkaufsbedingungen der Stadtwerke München - nachstehend Auftraggeber genannt - für Hardware und Software ZEB-IT Stand 03/2006

Zusätzliche Einkaufsbedingungen der Stadtwerke München - nachstehend Auftraggeber genannt - für Hardware und Software ZEB-IT Stand 03/2006 Zusätzliche Einkaufsbedingungen der Stadtwerke München - nachstehend Auftraggeber genannt - für Hardware und Software ZEB-IT Stand 03/2006 1. Art und Umfang der auszuführenden Leistungen 1.1 Für Art und

Mehr

D-Berlin: Website-Gestaltung 2013/S 037-058677. Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen

D-Berlin: Website-Gestaltung 2013/S 037-058677. Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen 1/7 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:58677-2013:text:de:html D-Berlin: Website-Gestaltung 2013/S 037-058677 Auftragsbekanntmachung Dienstleistungen Richtlinie

Mehr

VERGABEBEKANNTMACHUNG (UNTER EU-SCHWELLENWERT)

VERGABEBEKANNTMACHUNG (UNTER EU-SCHWELLENWERT) VERGABEBEKANNTMACHUNG (UNTER EU-SCHWELLENWERT) BAULEISTUNGEN LIEFERUNG DIENSTLEISTUNG ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N) Offizielle Bezeichnung : Gemeinde Abtei

Mehr

Dieses Reglement bestimmt die Nutzung des Ausstellungsraums Espace 25 am Boulevard de Pérolles 25, 1700 Freiburg.

Dieses Reglement bestimmt die Nutzung des Ausstellungsraums Espace 25 am Boulevard de Pérolles 25, 1700 Freiburg. Direction de l économie et de l emploi DEE Volkswirtschaftsdirektion VWD Boulevard de Pérolles 25 Case postale 1350, 1701 Fribourg T +41 26 305 24 02, F +41 26 305 24 09 www.fr.ch/dee Espace 25 Reglement

Mehr

Öffentliche Ausschreibung. Notebook - Arbeitsplätze. Leistungsbeschreibung / Verdingungsunterlage

Öffentliche Ausschreibung. Notebook - Arbeitsplätze. Leistungsbeschreibung / Verdingungsunterlage Öffentliche Ausschreibung Notebook - Arbeitsplätze Leistungsbeschreibung / Verdingungsunterlage 09.01.2013 1 Allgemeine Angaben Das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) ist ein gemeinnütziges

Mehr

Vorschlag für eine. VERORDNUNG (EG) Nr. / DER KOMMISSION

Vorschlag für eine. VERORDNUNG (EG) Nr. / DER KOMMISSION Vorschlag für eine VERORDNUNG (EG) Nr. / DER KOMMISSION vom [ ] zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 1702/2003 der Kommission zur Festlegung der Durchführungsbestimmungen für die Erteilung von Lufttüchtigkeits-

Mehr

Sicherheiten in Form von Bürgschaften, die bei der Beantragung von Lizenzen bei der BLE zu hinterlegen sind

Sicherheiten in Form von Bürgschaften, die bei der Beantragung von Lizenzen bei der BLE zu hinterlegen sind Referat Lizenzen Bonn, 14.10.2014 Informationen zur Bekanntmachung zu Sicherheiten für landwirtschaftliche Erzeugnisse im Rahmen der Gemeinsamen Marktorganisationen und Handelsregelungen der Europäischen

Mehr

Deutschland-Erlangen: Computeranlagen und Zubehör 2015/S 014-020673. Auftragsbekanntmachung. Lieferauftrag

Deutschland-Erlangen: Computeranlagen und Zubehör 2015/S 014-020673. Auftragsbekanntmachung. Lieferauftrag 1/6 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:20673-2015:text:de:html Deutschland-Erlangen: Computeranlagen und Zubehör 2015/S 014-020673 Auftragsbekanntmachung

Mehr

FORMULAR ZUR MITTEILUNG VON KONTEN IM AUSLAND AN DIE ZENTRALE KONTAKTSTELLE. Merkblatt

FORMULAR ZUR MITTEILUNG VON KONTEN IM AUSLAND AN DIE ZENTRALE KONTAKTSTELLE. Merkblatt FORMULAR ZUR MITTEILUNG VON KONTEN IM AUSLAND AN DIE ZENTRALE KONTAKTSTELLE Merkblatt Die "zentrale Kontaktstelle" (ZKS) ist eine elektronische Datenbank, die die Belgische Nationalbank (BNB) nach Artikel

Mehr

Durchsetzung von Sekundärzielen

Durchsetzung von Sekundärzielen Neues Tariftreue- und Vergabegesetz NRW Durchsetzung von Sekundärzielen Rechtsanwalt Dr. Stefan Gesterkamp Baumeister, Münster Einführung Ziele des EU-Vergaberechts ( 97 ff. GWB): freier Verkehr von Waren

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Seite 1 von 5 Allgemeine Geschäftsbedingungen nitec GesbR nitec GesbR Einöd 69 8442 Kitzeck im Sausal +43 676 309 02 30 / +43 664 398 70 04 +43 (0)3456 23 08 @ www.nitec.at 1. Allgemeines Die Allgemeinen

Mehr

L 209/4 Amtsblatt der Europäischen Union 4.8.2012

L 209/4 Amtsblatt der Europäischen Union 4.8.2012 L 209/4 Amtsblatt der Europäischen Union 4.8.2012 VERORDNUNG (EU) Nr. 712/2012 DER KOMMISSION vom 3. August 2012 zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 1234/2008 über die Prüfung von Änderungen der Zulassungen

Mehr

Artikel 1. Gegenstand und Anwendungsbereich

Artikel 1. Gegenstand und Anwendungsbereich L 107/76 25.4.2015 BESCHLUSS (EU) 2015/656 R EUROPÄISCHEN ZENTRALBANK vom 4. Februar 2015 über die Bedingungen, unter denen Kreditinstitute gemäß Artikel 26 Absatz 2 der Verordnung (EU) Nr. 575/2013 Zwischen-

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen I. Allgemeines 1. Geltungsbereich a) Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln die Rechtsbeziehungen zwischen der Ideas Embedded GmbH (Betreiberin)

Mehr

Mitgliedstaaten - Dienstleistungsauftrag - Auftragsbekanntmachung - Verhandlungsverfahren

Mitgliedstaaten - Dienstleistungsauftrag - Auftragsbekanntmachung - Verhandlungsverfahren 1/6 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:391321-2011:text:de:html D-Hamburg: IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung 2011/S 241-391321

Mehr