Web Server. Mathias Brandstetter Juni 2015

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Web Server. Mathias Brandstetter Juni 2015"

Transkript

1 eb Server Mathias Brandstetter Juni 2015

2 as orld ide eb ist eine großräumige Hypermedia- Initiative zur Informationsbeschaffung mit dem Ziel, den allgemeinen Zugang zu einer großen Sammlung von okumenten zu erlauben. Tim Berners-Lee

3 Erste Schritte zur arstellung

4 1990 orld ide eb Browser

5 1991 Viola Browser

6 Hiermit ist die Version 1.0 von NCS Mosaic, ein vernetztes Informationssystem und ein orld-ide-eb- Browser für X-indow-Systeme freigegeben. 21. pril 1993

7 Netscape Navigator Oktober 1994

8 Microsoft Internet Explorer ugust 1995

9 Erste Schritte zur Bereitstellung

10 ebserver als Shellskript #! /bin/sh read get docid echo "<TITLE>$docid</TITLE>" echo Here is the data

11 ebserver in C int HTRetrieve (char * arg, char * keywords, int socket) { if (arg!= SERVER_NME) write error message to socket return else if no keywords write back a message explaining what the server is, in HTML, which must include the tag <ISINEX>, to inform the browser that this is an index else create a query in the langauge of the database, based on the keyword list send this query to the database read the response and convert it to HTML, again including the <ISINEX> tag write the HTML to the socket endif endif }

12 Config des CERN httpd map / /welcome.html map /* /u/john/public/* pass /u/john/public/* fail *

13 Skriptsprachen 1994 stellte Rasmus Lerdorf H/FI vor, welches danach FI und letztendlich H genannt wurde b 1996 Unterstützung von msql, BM und ostgres95 us msql ging dann MySQL hervor

14 LM Linux pache MySQL H eine der am weitesten verbreitenden Server Zusammenstellung

15 Out of the box Linux ebian installieren aptitude install apache2 php5 apt-get install php5-mysql mysqlserver unzip pache H B

16 ordpress ordpress als Inhalt, welcher alle Teile auch nutzt. cd /var/ mv www www_old wget wordpress.org/latest.zip unzip latest.zip mv wordpress www chown -R www-data:wwwdata www Linux pache ord ress H B

17 robleme? ir müssen die ienste noch absichern MySQL soll nur von lokal erreichbar sein pache und H ist noch viel zu geschwätzig ordress braucht auch noch Hand anlegen Für kleine Seiten reicht die Geschwindigkeit schon, aber da ist noch Luft nach oben.

18 Security first! Bitte niemals die Vorgaben einfach übernehmen!

19 * Connected to example.tld ( ) port 80 (#0) > GET / HTT/1.1 > User-gent: curl/ > Host: example.tld > ccept: */* > < HTT/ OK < ate: Thu, 11 Jun :49:36 GMT * Server pache/ (ebian) is not blacklisted < Server: pache/ (ebian) < X-owered-By: H/ deb7u1 < Vary: ccept-encoding < Transfer-Encoding: chunked < Content-Type: text/html

20 Running 10s 2 threads and 10 connections Thread Stats vg Stdev Max +/- Stdev Latency ms ms 1.80s 93.10% Req/Sec % 119 requests in 10.02s, 1.04MB read Socket errors: connect 0, read 0, write 0, timeout 3 Requests/sec: Transfer/sec: KB Running 10s 20 threads and 1000 connections Thread Stats vg Stdev Max +/- Stdev Latency ms ms 1.92s 87.23% Req/Sec % 61 requests in 10.03s, KB read Socket errors: connect 768, read 0, write 0, timeout 14 Requests/sec: 6.08 Transfer/sec: 56.75KB

21 Verbesserungen ein kleiner nfang

22 Umgebungen ufteilung in roduktiv-, Testing- und roduction Staging Targeting Sicherheitstest- Umgebung pache pache pache Halbautomatischer Sync zwischen den einzelnen getrennten Umgebungen ord ress H Sync ord ress Sync H Sync ord ress H B Sync B Sync B Sync

23 as NV Setup Linux pache ord ress H B Nginx ist deutlich besser bei der Behandlung von TC Session und terminiert auch das http und https. eitergereicht wird dann der Traffic an den Varnish Cache, welcher dann beim pache auftrifft. er Rest bleibt im rinzip unverändert und dass freut die Entwickler sehr. Linux Nginx Varnish pache ord ress H B

24 Nginx & Varnish ie genau geht das?

25 aptitude install nginx varnish lus einiges an Einstellungen

26 * http (80/tcp) * https (443/tcp) Nginx (6081/tcp) ie Idee Varnish (8080/tcp) dahinter pache ord ress H B

27 Running 10s 2 threads and 10 connections Thread Stats vg Stdev Max +/- Stdev Latency 4.15ms 13.81ms ms 97.66% Req/Sec 2.44k k 76.02% requests in 10.00s, MB read Requests/sec: (vorher 11.88) Transfer/sec: 41.81MB Running 10s 20 threads and 1000 connections Thread Stats vg Stdev Max +/- Stdev Latency 50.32ms 82.45ms 1.13s 95.65% Req/Sec k 85.45% requests in 10.10s, MB read Socket errors: connect 768, read 0, write 0, timeout 0 Requests/sec: (vorher 6.08)

28 * Connected to example.tld ( ) port 80 (#0) > GET / HTT/1.1 > User-gent: curl/ > Host: example.tld > ccept: */* > < HTT/ OK * Server nginx/1.2.1 is not blacklisted < Server: nginx/1.2.1 < ate: Mon, 15 Jun :27:55 GMT < Content-Type: text/html; charset=utf-8 < Transfer-Encoding: chunked < Connection: keep-alive < X-owered-By: H/ deb7u1 < X-ingback: < Vary: ccept-encoding < X-Varnish: < ge: 0 < Via: 1.1 varnish

29 Nginx npassungen und Tuning

30 Nginx Konfiguration Gegenüber dem Standard Mehr Verbindungen zulassen einiges an den Schrauben drehen Rate limiting aufsetzen

31 Nginx.config user www-data; worker_processes 4; worker_rlimit_nofile ; pid /var/run/nginx.pid; events { worker_connections 65536; accept_mutex_delay 50ms; } http { sendfile off; tcp_nopush on; tcp_nodelay on; types_hash_max_size 2048; server_names_hash_bucket_size 256; client_max_body_size 200M; client_body_buffer_size 128k; keepalive_timeout 410; keepalive_requests 100; max_ranges 0; postpone_output 1460; recursive_error_pages on; reset_timedout_connection on; server_tokens off; server_name_in_redirect off; limit_req_zone $binary_remote_addr zone=login:10m rate=1r/s; log_format main '$remote_addr $http_host $remote_user [$time_local] "$request" ' '$status $body_bytes_sent "$http_referer" ' '"$http_user_agent" "$http_x_forwarded_for"'; access_log /var/log/nginx/access.log main; error_log /var/log/nginx/error.log; proxy_max_temp_file_size 0; proxy_connect_timeout 900; proxy_read_timeout 900; proxy_buffer_size 4k; proxy_buffers 4 32k; proxy_busy_buffers_size 64k; proxy_temp_file_write_size 64k; proxy_intercept_errors on; include /etc/nginx/mime.types; default_type application/octetstream; } include /etc/nginx/conf.d/*.conf; include /etc/nginx/sites-enabled/*;

32 Nginx config für example.tld server { listen [::]:80; # brauchen wir für Iv4 und Iv6 server_name example.tld; access_log /data/www/example.tld/log/access_log main; error_log /data/www/example.tld/log/error_log; include global/restrictions.conf; include redirect/example.tld.redirect; location / { proxy_redirect off; proxy_set_header Host $host; proxy_set_header X-Real-I $remote_addr; proxy_set_header X-Forwarded-For $proxy_add_x_forwarded_for; proxy_set_header X-Server-ddress $server_addr; proxy_pass_header Set-Cookie; proxy_pass } }

33 global/restrictions.conf # revent clickjacking add_header X-Frame-Options SMEORIGIN; add_header X-Real-I $http_true_client_ip; # enable Gzip gzip on; # Turn on gzip gzip_disable msie6; gzip_static on; gzip_comp_level 9; gzip_proxied any; gzip_types text/plain text/css application/x-javascript text/xml application/xml application/xml+rss text/javascript; # Block nessus if ( $http_user_agent ~ (Nessus BadBoyz) ) { return 403; } # eny all attempts to wp-includes/js/ swfupload. location ~ /wp-includes/js/swfupload { deny all; access_log off; log_not_found off; } # eny all attempts to access hidden files such as.htaccess,.htpasswd,.s_store (Mac). location ~ /\. { deny all; access_log off; log_not_found off; } # eny access to any files with a.php extension in the uploads directory location ~* ^/wp-content/uploads/.*.php$ { deny all; access_log off; log_not_found off; } # eny access to any files with a.php extension in the uploads directory for multisite location ~* /files/(.*).php$ { deny all; access_log off; log_not_found off; }

34 Varnish npassungen und Tuning

35 varnish Einstellung 3G RM Cache, statt dem üblichen 500M auf der Festplatte. sehr genaue npassung an ordpress in der default.vcl saubere Trennung zwischen der Backend- Konfiguration und dem allgemeinen Teil etails auf nfrage

36 H npassungen und Tuning

37 php Einstellung Expose_php aus Error_log ins syslog Und mehr Speicher zum Hochladen von Inhalten

38 php.ini Änderungen disable_functions = pcntl_alarm,pcntl_fork,pcntl_waitpid,pcntl_wait,pcntl_wif exited,pcntl_wifstopped,pcntl_wifsignaled,pcntl_wexitstat us,pcntl_wtermsig,pcntl_wstopsig,pcntl_signal,pcntl_signa l_dispatch,pcntl_get_last_error,pcntl_strerror,pcntl_sigp rocmask,pcntl_sigwaitinfo,pcntl_sigtimedwait,pcntl_exec,p cntl_getpriority,pcntl_setpriority,phpinfo, expose_php = Off error_log = syslog post_max_size = 200M upload_max_filesize = 200M date.timezone = Etc/UTC date.default_latitude = 0.0 date.default_longitude = 0.0

39 > GET / HTT/1.1 > User-gent: curl/ > Host: example.tld > ccept: */* < Server: nginx < ate: Mon, 15 Jun :01:37 GMT < Content-Type: text/html; charset=utf-8 < Transfer-Encoding: chunked < Connection: keep-alive < X-ingback: < Vary: ccept-encoding < X-Cacheable: YES < X-Varnish: < Via: 1.1 varnish < age: 0 < X-Cache: HIT < X-Cache-Hits: 2 < X-Frame-Options: SMEORIGIN

40 ordpress npassungen und Tuning

41 ordpress Tipps lle nicht verwendeten Themes und lugins deaktivieren und löschen Folgende lugins sind empfohlen kismet Block Bad Queries Login Lockdown Ultimate Security Checker Updates Notifier Immer Updaten, aber dafür den Target Server zum Testen benutzen

42 SSL Mit Sauce und Scharf ;)

43 SSL Unterstützung von erfect Forward Secrecy ublic Key inning Strict Transport Security und Behandlung aller bekannter robleme

44 Nginx config für example.tld server { listen [::]:443 ssl; # efault listen port server_name example.tld; access_log /data/www/example.tld/log/access_log main; error_log /data/www/example.tld/log/error_log; include global/ssl.conf; include global/restrictions.conf; include redirect/example.tld.redirect; ssl_certificate /data/www/example.tld/ssl/example.tld.crt; ssl_certificate_key /data/www/example.tld/ssl/example.tld.key; add_header ublic-key-ins pin-sha256="v0nazixji5uksexlbhthy15721r1f4i0yf3jzsc="; pin-sha256="5c8kvu039kouvrl520ezsgf4onjo4khs8tmytlv3nu="; max-age=10; includesubomains'; add_header Strict-Transport-Security "max-age= ; includesubdomains; preload"; } location / { proxy_redirect off; proxy_read_timeout 120; proxy_set_header X-Forwarded-rotocol https; proxy_set_header Host $host; proxy_set_header X-Real-I $remote_addr; proxy_set_header X-Forwarded-For $proxy_add_x_forwarded_for; proxy_set_header X-Server-ddress $server_addr; proxy_pass_header Set-Cookie; proxy_pass }

45 Nginx ssl.conf ssl on; ssl_protocols TLSv1 TLSv1.1 TLSv1.2; ssl_ciphers 'ECHE-RS-ES128-GCM-SH256:ECHE-ECS-ES128-GCM- SH256:ECHE-RS-ES256-GCM-SH384:ECHE-ECS-ES256-GCM-SH384:HE-RS- ES128-GCM-SH256:HE-SS-ES128-GCM-SH256:kEH+ESGCM:ECHE-RS-ES128- SH256:ECHE-ECS-ES128-SH256:ECHE-RS-ES128-SH:ECHE-ECS-ES128- SH:ECHE-RS-ES256-SH384:ECHE-ECS-ES256-SH384:ECHE-RS-ES256- SH:ECHE-ECS-ES256-SH:HE-RS-ES128-SH256:HE-RS-ES128-SH:HE- SS-ES128-SH256:HE-RS-ES256-SH256:HE-SS-ES256-SH:HE-RS-ES256- SH:ES128-GCM-SH256:ES256-GCM-SH384:ES128-SH256:ES256- SH256:ES128-SH:ES256-SH:ES:CMELLI:ES-CBC3-SH:!aNULL:!eNULL:! EXORT:!ES:!RC4:!M5:!SK:!aECH:!EH-SS-ES-CBC3-SH:!EH-RS-ES-CBC3- SH:!KRB5-ES-CBC3-SH'; ssl_prefer_server_ciphers on; ssl_dhparam /etc/ssl/dhparams.pem; ssl_session_cache shared:ssl:10m; ssl_session_timeout 5m;

46 * TLS 1.2 connection using TLS_ECHE_RS_ITH_ES_128_CBC_SH256 * Server certificate: * Server certificate: StartCom Class 1 rimary Intermediate Server C * Server certificate: StartCom Certification uthority > GET / HTT/1.1 > User-gent: curl/ > Host: < Server: nginx < ate: Mon, 15 Jun :02:18 GMT < Content-Type: text/html; charset=utf-8 < Transfer-Encoding: chunked < Connection: keep-alive < Vary: ccept-encoding < X-ingback: https://www.example.tld/xmlrpc.php < Expires: Thu, 19 Nov :52:00 GMT < ragma: no-cache < Vary: ccept-encoding < Cache-Control: max-age=30 < X-Varnish: < ge: 0 < Via: 1.1 varnish < X-Frame-Options: SMEORIGIN < X-ect: Spanish Inquisition, always < ublic-key-ins: pinsha256="v0nazixji5uksexlbhthy15721r1f4i0yf3jzsc="; pinsha256="5c8kvu039kouvrl520ezsgf4onjo4khs8tmytlv3nu="; max-age=10; includesubomains < Strict-Transport-Security: max-age= ; includesubdomains; preload

47 System rchitektur mit Sauce und Scharf ;)

48 ufbau bei mehreren Blogs oder Services Sync rod rod rod rod rod rod rod rod Stage Target Firewall

49 NV in Komplex rod V N rod V N rod V N rod V N rod V N rod V N rod V N rod V N Stage V N Target V N Firewall

50 Stage V N Target V N rod rod rod rod rod rod rod rod ispatcher V N Besser und weniger komplex Firewall Firewall 80/tcp 443/tcp 80/tcp

51 Stage V N Target V N rod rod rod rod rod rod rod rod ispatcher V N Firewall Firewall 80/tcp Und nun noch mit einem CN 80/tcp 443/tcp Content elivery Network 80/tcp 443/tcp 80/tcp 443/tcp

52 Stage V N Target V N rod rod rod rod rod rod rod rod ispatcher V N Firewall Firewall 80/tcp Site shielding 80/tcp 443/tcp Content elivery Network 80/tcp 443/tcp 80/tcp 443/tcp Firewall

53 ispatcher V N Firewall 80/tcp Stage V N Target V N rod rod rod rod rod rod rod rod Firewall Eins geht noch 80/tcp 443/tcp Content elivery Network 80/tcp 443/tcp Firewall eb pplication Firewall 80/tcp

54 Fragen?

Einleitung Performance Konfiguration Quellen. NginX-Webserver. UnFUG. Christian Fischer. 28. April 2011

Einleitung Performance Konfiguration Quellen. NginX-Webserver. UnFUG. Christian Fischer. 28. April 2011 UnFUG 28. April 2011 Inhalt 1 Übersicht Statistiken Vor- und Nachteile 2.htaccess Architektur Eigene Erfahrung 3 4 Übersicht Übersicht Statistiken Vor- und Nachteile Ursprünglich von Igor Sysoev für rambler.ru

Mehr

Frank Kleine, Nico Steiner 1&1 Internet AG. Frontend-Performance mit PHP

Frank Kleine, Nico Steiner 1&1 Internet AG. Frontend-Performance mit PHP Frank Kleine, Nico Steiner 1&1 Internet AG Frontend-Performance mit PHP Vorstellung Frank Kleine Head of Web Infrastructure Nico Steiner Experte für Frontend T&A Frontend-Performance mit PHP 2 Vorstellung

Mehr

Anwendungsprotokolle: HTTP, POP, SMTP

Anwendungsprotokolle: HTTP, POP, SMTP Anwendungsprotokolle: HTTP, POP, SMTP TCP? UDP? Socket? eingesetzt, um Webseiten zu übertragen Zustandslos Nutzt TCP Client schickt Anfrage ( HTTP-Request ) an Server, Server schickt daraufhin Antwort

Mehr

Shibboleth Infrastruktur an der RWTH Aachen

Shibboleth Infrastruktur an der RWTH Aachen Shibboleth Infrastruktur an der RWTH Aachen Aspekte eines redundanten und sicheren Betriebs Kohler IT Center der RWTH Aachen University Übersicht Ausgangspunkt Ziele Infrastruktur Redundante IdP/DS Server

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

Rechnernetze Übung 12

Rechnernetze Übung 12 Rechnernetze Übung 12 Frank Weinhold Professur VSR Fakultät für Informatik TU Chemnitz Juli 2011 Sie kennen sicherlich sogenannte Web-Mailer, also WWW-Oberflächen über die Sie Emails lesen und vielleicht

Mehr

Websockets: Leichtgewichtige Verbindungen für Web-Applikationen

Websockets: Leichtgewichtige Verbindungen für Web-Applikationen Websockets: Leichtgewichtige Verbindungen für Web-Applikationen Seite: 1 / 16 Über mich Stefan Neufeind Mit-Geschäftsführer der SpeedPartner GmbH aus Neuss ein Internet-Service-Provider (ISP) Individuelle

Mehr

Anlegen von Entwicklungsumgebungen per Vagrant & Chef

Anlegen von Entwicklungsumgebungen per Vagrant & Chef 13. August 2015 Inhalt 1 Überblick Vagrant 2 Vagrant Download unter https://www.vagrantup.com/ Konguration per Vagrantle Listing 1: Vagrantle Vagrant. configure ("2") do config config. vm. box = " vivid64

Mehr

Verfasser: proseed GmbH - Online Marketing & Consulting Fahrgasse 89 60311 Frankfurt am Main E-Mail: info@proseed.de Tel.: +49 69 247 52 62 0

Verfasser: proseed GmbH - Online Marketing & Consulting Fahrgasse 89 60311 Frankfurt am Main E-Mail: info@proseed.de Tel.: +49 69 247 52 62 0 Verfasser: proseed GmbH - Online Marketing & Consulting Fahrgasse 89 60311 Frankfurt am Main E-Mail: info@proseed.de Tel.: +49 69 247 52 62 0 proseed GmbH Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...1 2. Die häufigsten

Mehr

Langsame Webseiten nerven!

Langsame Webseiten nerven! Langsame Webseiten nerven! Geschwindigkeit von Webseiten messen und optimieren Jochen Weiland Webmontag Stuttgart, 25. Juni 2012 Montag, 25. Juni 12 Jochen Weiland Online seit 1989 Webseiten seit 1995

Mehr

Protokolle. Konrad Rosenbaum, 2006/7 protected under the GNU GPL & FDL

Protokolle. Konrad Rosenbaum, 2006/7 protected under the GNU GPL & FDL TCP/IP: Standard Protokolle Konrad Rosenbaum, 2006/7 DNS - Domain Name System hierarchische, global verteilte Datenbank löst Namen in IP-Adressen auf Host hat einen primären Nameserver, der Fragen selbst

Mehr

ict-infrastruktur für bildungsaufgaben Sommersemester 2015 Mai 07, 2015

ict-infrastruktur für bildungsaufgaben Sommersemester 2015 Mai 07, 2015 ict-infrastruktur für bildungsaufgaben. Sommersemester 2015 Mai 07, 2015 0 Webserver & nginx 1 allgemeines Allgemeines Ein Webserver ist mitunter das mehr oder minder versteckte Kernstueck des World-Wilde-Webs,

Mehr

Projekt: Web-Proxy. Foliensatz 9: Projekt Folie 1. Hans-Georg Eßer, TH Nürnberg Systemprogrammierung, Sommersemester 2015

Projekt: Web-Proxy. Foliensatz 9: Projekt Folie 1. Hans-Georg Eßer, TH Nürnberg Systemprogrammierung, Sommersemester 2015 Sep 19 14:20:18 amd64 sshd[20494]: Accepted rsa for esser from ::ffff:87.234.201.207 port 61557 Sep 19 14:27:41 amd64 syslog-ng[7653]: STATS: dropped 0 Sep 20 01:00:01 amd64 /usr/sbin/cron[29278]: (root)

Mehr

Sicherheit von Webapplikationen Sichere Web-Anwendungen

Sicherheit von Webapplikationen Sichere Web-Anwendungen Sicherheit von Webapplikationen Sichere Web-Anwendungen Daniel Szameitat Agenda 2 Web Technologien l HTTP(Hypertext Transfer Protocol): zustandsloses Protokoll über TCP auf Port 80 HTTPS Verschlüsselt

Mehr

Apache HTTP-Server Teil 1

Apache HTTP-Server Teil 1 Apache HTTP-Server Teil 1 Zinching Dang 24. November 2014 1 Apache HTTP-Server Apache HTTP-Server allgemein offizielle Namensherkunft: Apachen-Stamm in Nordamerika wurde 1994 auf Basis des NCSA HTTPd-Webservers

Mehr

Keynote. SSL verstehen. Prof. Dr. Peter Heinzmann

Keynote. SSL verstehen. Prof. Dr. Peter Heinzmann ASec IT Solutions AG "Secure SSL" Tagung 9. September 2005, Hotel Mövenpick Glattbrugg Keynote SSL verstehen Prof. Dr. Peter Heinzmann Institut für Internet-Technologien und Anwendungen, HSR Hochschule

Mehr

TYPO3 & Varnish Konfiguration optimieren & Fehler vermeiden. www.mittwald.de

TYPO3 & Varnish Konfiguration optimieren & Fehler vermeiden. www.mittwald.de TYPO3 & Varnish Konfiguration optimieren & Fehler vermeiden www.mittwald.de Oliver Thiele Dozent bei Mittwald CM Service Alter: 42 Jahre Wohnort: Lübbecke Certified TYPO3 Integrator Re-Zertifiziert 2015

Mehr

Documentation TYC. Registration manual. Registration and Login. issued 1. April 2013 by EN changed 11. June 2015 by EN version 1 status finished

Documentation TYC. Registration manual. Registration and Login. issued 1. April 2013 by EN changed 11. June 2015 by EN version 1 status finished Documentation TYC Registration manual Registration and Login issued 1. April 2013 by EN changed 11. June 2015 by EN version 1 status finished Content 1 Registration... 3 2 Login... 4 2.1 First login...

Mehr

Kundenworkshop 2014 Hamburg. Neues von SNAGView

Kundenworkshop 2014 Hamburg. Neues von SNAGView Kundenworkshop 2014 Hamburg Neues von SNAGView ZUR PERSON Udo Stachowiak udo.stachowiak@sectornord.de Teamleiter Monitoring Schwerpunkt Monitoring mit SNAG-View Aktuelle TRENDS in SV3 SNA GView i-doit

Mehr

Varnish & Zend Server

Varnish & Zend Server Varnish & Zend Server By Gaylord Aulke http://100days.de Agenda 1. Web Application Caching Grundsätze 2. Zend Server Caching 3. Varnish Cache 4. Varnish deployen, konfigurieren 5. Beispiel - Szenario 2

Mehr

Veranstaltungen mit Ruby

Veranstaltungen mit Ruby Veranstaltungen mit Ruby froscon mix mm@koeln.ccc.de Chaos Computer Club Cologne e.v. http://koeln.ccc.de 24.08.2014 Vortrag mm@koeln.ccc.de (CCC) Veranstaltungen mit Ruby 24.08.2014 Vortrag 1 / 81 Vorstellung

Mehr

Typo 3 installieren. Schritt 1: Download von Typo3

Typo 3 installieren. Schritt 1: Download von Typo3 Typo 3 installieren Bevor Sie Typo3 installieren, müssen Sie folgende Informationen beachten: Typo3 benötigt eine leere Datenbank. Mit Ihrem Abonnement verfügen Sie über eine einzige Datenbank. Sie können

Mehr

KUNDENWORKSHOP 2014 HAMBURG. Neues von SNAG- View

KUNDENWORKSHOP 2014 HAMBURG. Neues von SNAG- View KUNDENWORKSHOP 2014 HAMBURG Neues von SNAG- View ZUR PERSON Udo Stachowiak udo.stachowiak@sectornord.de Teamleiter Monitoring Schwerpunkt Monitoring mit SNAG-View Einleitung Das SLA-Reporting-Modul Preview

Mehr

SP Web Applica on Intranet - Docusnap.intern

SP Web Applica on Intranet - Docusnap.intern Date Author 11.10.2012 Docusnap Number of Pages 5 Applica on Pool Applica on Pool Security Account Accept Username and Password Enable Addi onal Ac ons and Online Status Alerts Enabled Allow Access to

Mehr

Webserver allgemein Voraussetzung für die Integration von Plone NginX Apache 2 Demonstration Zusammenfassung

Webserver allgemein Voraussetzung für die Integration von Plone NginX Apache 2 Demonstration Zusammenfassung Webserver allgemein Voraussetzung für die Integration von Plone NginX Apache 2 Demonstration Zusammenfassung Software zur Annahme und Verarbeitung von HTTP/HTTPs- Requests (Port 80/443) benutzerdefinierte

Mehr

Caching-Lösungen für Plone

Caching-Lösungen für Plone Caching-Lösungen für Plone Oberseminar Content Management mit Plone/Zope Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig Fakultät Informatik, Mathematik und Naturwissenschaften 30. November 2010

Mehr

IPv6 in der Praxis: Microsoft Direct Access

IPv6 in der Praxis: Microsoft Direct Access IPv6 in der Praxis: Microsoft Direct Access Frankfurt, 07.06.2013 IPv6-Kongress 1 Über mich Thorsten Raucamp IT-Mediator Berater Infrastruktur / Strategie KMU Projektleiter, spez. Workflowanwendungen im

Mehr

Wir tanzen um die Welt!

Wir tanzen um die Welt! Stefan Hornburg (Racke) @linuxia.de 15. Deutscher Perl-Workshop, Berlin, 14. März 2013 American Spaces 850 American Spaces American Corners Information Resource Center Binational Center American Spaces

Mehr

VIP-LMS Anbindung. Uni Stgt. 27. Juni 2014. Version: 2.6

VIP-LMS Anbindung. Uni Stgt. 27. Juni 2014. Version: 2.6 Heiko Bernlöhr FreeIT.de VIP-LMS Anbindung Per Pascal Grube Uni Stgt. Thomas Richter Uni Stgt. 27. Juni 2014 David Boehringer Uni Stgt. Stephan Rudlof Uni Stgt. Version: 2.6 Zusammenfassung Maximale Integration

Mehr

Bestimmen Sie anhand des SOA-record der Zone fh-koeln.de, wann die Informationen der Zone fh-koeln.de vermutlich zuletzt geändert wurden.

Bestimmen Sie anhand des SOA-record der Zone fh-koeln.de, wann die Informationen der Zone fh-koeln.de vermutlich zuletzt geändert wurden. Aufgabe 2-14 Bestimmen Sie anhand des SOA-record der Zone fh-koelnde den Primary Nameserver, die Serien-Nr der Daten, den TTL- Wert und die E-Mail-Adresse des Zonenverwalters > nslookup -type=soa fh-koelnde

Mehr

HTTP Kommunikation (1)Request. HTTP - Überblick. HTTP Kommunikation (3) HTTP Kommunikation (2) Beispiel: Die folgende URL werde angefordert (Request)

HTTP Kommunikation (1)Request. HTTP - Überblick. HTTP Kommunikation (3) HTTP Kommunikation (2) Beispiel: Die folgende URL werde angefordert (Request) 15. Das Hypertext Transfer Protokoll 15-1 15. Das Hypertext Transfer Protokoll 15-2 HTTP - Überblick HTTP Kommunikation (1)Request 1. Requests und Responses 2. Content Negotiation 3. State Management (Cookies)

Mehr

Webserver Performance Tuning

Webserver Performance Tuning Webserver Performance Tuning Jan Kneschke jan.kneschke@incremental.de incremental Intro Manche Webangebote werden erfolgreicher als ihre Schöpfer je eingeplant haben. Der Apache gibt sich die Kugel, das

Mehr

Einstieg Projektziel Proxy Grundlagen Demonstration Ausblick. Reverse Proxys. Robert Hilbrich. Fakultät für Informatik Humboldt Universität Berlin

Einstieg Projektziel Proxy Grundlagen Demonstration Ausblick. Reverse Proxys. Robert Hilbrich. Fakultät für Informatik Humboldt Universität Berlin Reverse Proxys Robert Hilbrich Fakultät für Informatik Humboldt Universität Berlin 28. September 2006 John von Neumann, 1949 It would appear that we have reached the limits of what it is possible to achieve

Mehr

VMware vrealize Log Insight- Entwicklerhandbuch

VMware vrealize Log Insight- Entwicklerhandbuch VMware vrealize Log Insight- Entwicklerhandbuch vrealize Log Insight 2.5 Dieses Dokument unterstützt die aufgeführten Produktversionen sowie alle folgenden Versionen, bis das Dokument durch eine neue Auflage

Mehr

y Hypertext braucht Ressourcen-Identifikation y Unterschied zwischen Link und Identifier

y Hypertext braucht Ressourcen-Identifikation y Unterschied zwischen Link und Identifier +\SHUWH[W7UDQVIHU3URWRFRO +773 (ULN:LOGH 7,.² (7+= ULFK 6RPPHUVHPHVWHU hehuvlfkw y Hypertext braucht Ressourcen-Identifikation y Unterschied zwischen Link und Identifier y Universal Resource Identifier

Mehr

Eine Einführung in den Apache Webserver der Apache Software Foundation. Computerlabor KuZeB 09. März 2009

Eine Einführung in den Apache Webserver der Apache Software Foundation. Computerlabor KuZeB 09. März 2009 Eine Einführung in den Apache Webserver der Apache Software Foundation Computerlabor KuZeB 09. März 2009 Geschichte Entstanden aus dem public domain http daemon von Rob McCool, am NCSA (National Center

Mehr

bacula The Network Backup Solution

bacula The Network Backup Solution bacula The Network Backup Solution Betriebssysteme Client Server Linux X X FreeBSD X X OpenBSD X NetBSD X X Mac OS X X Windows X manchmal IRIX X Konzept Director Datenbank File Daemon Meta- Daten Storage

Mehr

Sicherheit mobiler Apps. Andreas Kurtz

Sicherheit mobiler Apps. Andreas Kurtz Sicherheit mobiler Apps Andreas Kurtz Agenda OWASP Mobile Security Project OWASP TOP 10 Mobile Risks Beispiele und Erfahrungen aus der Praxis Fokus auf Defizite bei Authentisierung/Autorisierung Zusammenfassung

Mehr

Hackerpraktikum SS 202

Hackerpraktikum SS 202 Hackerpraktikum SS 202 Philipp Schwarte, Lars Fischer Universität Siegen April 17, 2012 Philipp Schwarte, Lars Fischer 1/18 Organisation wöchentliche Übung mit Vorlesungsanteil alle zwei Wochen neue Aufgaben

Mehr

Einrichtung eines MySQL-Servers für die Verwendung mit medo.check

Einrichtung eines MySQL-Servers für die Verwendung mit medo.check Einrichtung eines MySQL-Servers für die Verwendung mit medo.check Voraussetzungen Für die Verwendung mit medo.check können Sie einen MySQL Community Server installieren. Auf einem eigenen Server mit aktuellem

Mehr

Aus Eins mach Viele. Der Einzelplatz Zugang für die ganze WG. Sprecher: Rene cavac Schickbauer

Aus Eins mach Viele. Der Einzelplatz Zugang für die ganze WG. Sprecher: Rene cavac Schickbauer Aus Eins mach Viele Der Einzelplatz Zugang für die ganze WG Sprecher: Rene cavac Schickbauer Die Ausgangslage Internet Modem 10.0.0.138 213.229.50.215 Computer1 10.0.0.140 Computer2 Computer1 Die Zielkonfiguration

Mehr

Multisite Setup. mit Nutzung von Subversion. Drupal Voice Chat 21.10.2008 mcgo@drupalist.de

Multisite Setup. mit Nutzung von Subversion. Drupal Voice Chat 21.10.2008 mcgo@drupalist.de Multisite Setup mit Nutzung von Subversion Drupal Voice Chat 21.10.2008 mcgo@drupalist.de 1 Voraussetzungen Server (dediziert oder virtuell) Zugriff auf Terminal (z.b. per ssh) Webserver / Datenbankserver

Mehr

Log Parser 2.0 HackerScan.js. Beschreibung. Anforderungen. Unterstützte Plattformen. Script-Code. Zurück zur Übersichtsseite

Log Parser 2.0 HackerScan.js. Beschreibung. Anforderungen. Unterstützte Plattformen. Script-Code. Zurück zur Übersichtsseite Zurück zur Übersichtsseite Log Parser 2.0 HackerScan.js (Engl. Originaltitel: HackerScan.js) Beschreibung Dieses Script sucht in allen IIS-Protokolldateien (IIS-, HTTPError- und UrlScan-Protokolldateien)

Mehr

Nagiosinstallation auf virt. Maschine mit Ubuntu 5.04

Nagiosinstallation auf virt. Maschine mit Ubuntu 5.04 Nagiosinstallation auf virt. Maschine mit Ubuntu 5.04 Boot-CD starten Grundinstallation von CD wird ausgeführt System mit apt auf den neuesten Stand bringen apt-get update apt-get upgrade sources.list

Mehr

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com)

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Inhalt Content Citrix-Anmeldung Login to Citrix Was bedeutet PIN und Token (bei Anmeldungen aus dem Internet)? What does PIN and Token

Mehr

TimeMachine. Installation und Konfiguration. Version 1.4. Stand 21.11.2013. Dokument: install.odt. Berger EDV Service Tulbeckstr.

TimeMachine. Installation und Konfiguration. Version 1.4. Stand 21.11.2013. Dokument: install.odt. Berger EDV Service Tulbeckstr. Installation und Konfiguration Version 1.4 Stand 21.11.2013 TimeMachine Dokument: install.odt Berger EDV Service Tulbeckstr. 33 80339 München Fon +49 89 13945642 Mail rb@bergertime.de Versionsangaben Autor

Mehr

Rückblick und nächste Schritte AutoMOT. Telco APG und Marktteilnehmer 26.01.2015

Rückblick und nächste Schritte AutoMOT. Telco APG und Marktteilnehmer 26.01.2015 Rückblick und nächste Schritte AutoMOT Telco APG und Marktteilnehmer 26.01.2015 Agenda TOP 1: Rückblick auf die operative Umsetzung und die betriebliche Erfahrung TOP 2: IT-technische Spezifikation Elemente

Mehr

Apache HTTP-Server Teil 1

Apache HTTP-Server Teil 1 Apache HTTP-Server Teil 1 Linux-Kurs der Unix-AG Zinching Dang 24. November 2014 Apache HTTP-Server allgemein offizielle Namensherkunft: Apachen-Stamm in Nordamerika wurde 1994 auf Basis des NCSA HTTPd-Webservers

Mehr

Installation von Typo3 CMS

Installation von Typo3 CMS Installation von Typo3 CMS TYPO3 Version 6.2.x unter Windows Eigenen lokalen Webserver mit XAMPP installieren Für die Installation von Typo3 wird eine passende Systemumgebung benötig. Diese besteht aus

Mehr

Surfen - sicher und komfortabel

Surfen - sicher und komfortabel Surfen - sicher und komfortabel Computerlabor im KuZeB computerlabor.kire.ch 12.10.2009 Kire www.kire.ch Layout-Template von Chih-Hao Tsai chtsai.org Creative Commons License (by-nc-sa) creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/2.5/ch/deed.de

Mehr

SimpleSAMLphp als Identity Provider in der DFN-AAI

SimpleSAMLphp als Identity Provider in der DFN-AAI Das Regionale RechenZentrum Erlangen (RRZE) SimpleSAMLphp als Identity Provider in der DFN-AAI F. Tröger Agenda 1. Einsatz an der FAU 2. Installation & Konfiguration 3. Einrichtung IdP Integration in die

Mehr

sslstrip und HSTS Sven Schleier OWASP Stammtisch München, 18. Februar 2014 sslstrip und HSTS sslstrip und HSTS Sven Schleier Der Angriff

sslstrip und HSTS Sven Schleier OWASP Stammtisch München, 18. Februar 2014 sslstrip und HSTS sslstrip und HSTS Sven Schleier Der Angriff sslstrip und sslstrip und sslstrip und -Header - Syntax -Header - Details Preloaded Sites OWASP Stammtisch München, 18. Februar 2014 - sslstrip und Inhaltsverzeichnis sslstrip und -Header - Syntax -Header

Mehr

2. Interaktive Web Seiten. action in Formularen. Formular. Superglobale Variablen $ POST, $ GET und $ REQUEST. GET und POST

2. Interaktive Web Seiten. action in Formularen. Formular. Superglobale Variablen $ POST, $ GET und $ REQUEST. GET und POST 2. Interaktive Web Seiten GET und POST Die Übertragungsmethoden GET und POST sind im http Protokoll definiert: POST: gibt an, dass sich weitere Daten im Körper der übertragenen Nachricht befinden: z.b.

Mehr

Schwerpunkt Konfiguration.htaccess Version 2.2.x

Schwerpunkt Konfiguration.htaccess Version 2.2.x Apache Webserver Schwerpunkt Konfiguration.htaccess Version 2.2.x Mario Herold LINUX USER GROUP PEINE WWW.LUG- PEINE.ORG This work is licen sed u nd er the Creative Com m on s Attrib ution- - Sh arealike

Mehr

Dipl.-Inform. Hermann Göhler BBS-LINGEN gewerbliche Fachrichtungen

Dipl.-Inform. Hermann Göhler BBS-LINGEN gewerbliche Fachrichtungen www.bbs-lingen-gf.de Dipl.-Inform. Hermann Göhler BBS-LINGEN gewerbliche Fachrichtungen LPI AAP-Partner Ansätze zur Entwicklung einer erweiterten E-Learningplattform ( Unterstützung des Linux-Unterrichts

Mehr

Seite - 1 - 8. Out-Of-Band-Authentifizierung (OOBA) 8.1 Einleitung

Seite - 1 - 8. Out-Of-Band-Authentifizierung (OOBA) 8.1 Einleitung 8. Out-Of-Band-Authentifizierung (OOBA) 8.1 Einleitung Sie konfigurieren den OOBA, um die Webzugriffe mit HTTP ins Internet zu kontrollieren. Das Aufrufen von Webseiten ist nur authentifizierten Benutzern

Mehr

Bulk Web-Crawler mit Spring Batch

Bulk Web-Crawler mit Spring Batch Bulk Web-Crawler mit Spring Batch Anforderung - funktional Wir wollen automatisiert Überprüfung, ob bestimmte Produkte (Bücher) in einem Online-Shop gelistet sind. Site Produkt Status AMAZON_DE 0815 FOUND

Mehr

check_multi Matthias Flacke Nagios Workshop 26. Juni 2007

check_multi Matthias Flacke Nagios Workshop 26. Juni 2007 check_multi Matthias Flacke Nagios Workshop 26. Juni 2007 Was ist check_multi? check_multi ist ein Wrapper-Plugin (Parent), das andere Plugins (Childs) aufruft. In einer Headerzeile wird eine Zusammenfassung

Mehr

MySQL Queries on "Nmap Results"

MySQL Queries on Nmap Results MySQL Queries on "Nmap Results" SQL Abfragen auf Nmap Ergebnisse Ivan Bütler 31. August 2009 Wer den Portscanner "NMAP" häufig benutzt weiss, dass die Auswertung von grossen Scans mit vielen C- oder sogar

Mehr

Ein Ersatz für NRPE und NSCA?

Ein Ersatz für NRPE und NSCA? ? Sven Velt team(ix) GmbH, Nürnberg sv@teamix.net Sven Velt Über mich Linux seit»10 Jahren 1995-2001 Internet-Provider Verantwortlich für Technik 24/7 muss alles laufen Monitoring notwendig... mehr als

Mehr

Upgrade auf TYPO3 6.2

Upgrade auf TYPO3 6.2 Upgrade auf TYPO3 6.2 Jochen Weiland Wolfgang Wagner TYPO3camp Berlin 2014! Fakten Kunden lieben LTS Versionen Die meisten Projekte laufen mit 4.5 Fakten 3.5 Jahre seit dem Release 4.5 34 Release seitdem

Mehr

Hyperic. Installation. Server. Hyperic 1

Hyperic. Installation. Server. Hyperic 1 Hyperic 1 Hyperic Installation Server Datenbank PostgreSQL 8.4.x Oracle: 10g / 11g MySQL Enterprise Server 5.0.45 MySQL Community Server 5.1.x, MySQL 5.5 nicht unterstützt Beispiel für MySQL Optimierungen:

Mehr

Apache Workshop - Copyright Jens Ferner - Version 1.0 - Seite 1 von 24. Apache Workshop

Apache Workshop - Copyright Jens Ferner - Version 1.0 - Seite 1 von 24. Apache Workshop Apache Workshop - Copyright Jens Ferner - Version 1.0 - Seite 1 von 24 Apache Workshop Über dieses Dokument Dieser Workshop soll eine Hilfe für Webmaster sein, die sich zwangsläufig mit Suchmaschinen und

Mehr

Webmin mit SSL Unterstützung

Webmin mit SSL Unterstützung Webmin mit SSL Unterstützung Installation Für die Installation werden benötigt: Net_SSLeay.pm-1.05.tar.gz webmin-0.80.tar.gz mögliche Zusatzmodule: backup_1.0.wbm ipchains-0.80.1.wbm nettools-0.79.1.wbm

Mehr

1KONFIGURATION VON ACCESS LISTEN UND FILTERN

1KONFIGURATION VON ACCESS LISTEN UND FILTERN 1KONFIGURATION VON ACCESS LISTEN UND FILTERN Copyright 23. Juni 2005 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Bintec Workshop Version 0.9 Ziel und Zweck Haftung Marken Copyright Richtlinien und Normen Wie

Mehr

Sergiy Barlabanov 30.09.2010

Sergiy Barlabanov 30.09.2010 Sergiy Barlabanov 30.09.2010 JBoss UML JEE Java Spring EJB OOP Hibernate 1 Einführung und Theorie 2 REST Ressource implementieren 3 Methods 4 Status und Fehlerhandling 5 Conneg (connent negotiation) 6

Mehr

Isabel Arnold CICS Technical Sales Germany Isabel.arnold@de.ibm.com. z/os Explorer. 2014 IBM Corporation

Isabel Arnold CICS Technical Sales Germany Isabel.arnold@de.ibm.com. z/os Explorer. 2014 IBM Corporation Isabel Arnold CICS Technical Sales Germany Isabel.arnold@de.ibm.com z/os Explorer Agenda Introduction and Background Why do you want z/os Explorer? What does z/os Explorer do? z/os Resource Management

Mehr

Seitenkanalangriffe im Web

Seitenkanalangriffe im Web Seitenkanalangriffe im Web Sebastian Schinzel Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg Lehrstuhl für Informatik 1 IT-Sicherheitsinfrastrukturen Supported by Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Mehr

Mapbender-Installation

Mapbender-Installation Foswiki > NUMIS Web > TechniSches > InGridInstall > MapbenderInstall (2010-10-29, MartinKlenke) Mapbender-Installation Mapbender-Installation Basis-Software phppgadmin Webserver Postgres / Postgis Mapbender-Installation

Mehr

Installation Debian. Aus Lx-O. Ausgegangen wird von einer Basisinstallation Debian 6/7 oder Ubuntu 12.04. Nicht notwendig, aber nützlich

Installation Debian. Aus Lx-O. Ausgegangen wird von einer Basisinstallation Debian 6/7 oder Ubuntu 12.04. Nicht notwendig, aber nützlich Installation Debian Lx-O ce http://lx-o ce.lx-system.de/index.php?title=installation... 1 von 5 24.09.2013 22:04 Installation Debian Aus Lx-O ce Ausgegangen wird von einer Basisinstallation Debian 6/7

Mehr

MySQL 101 Wie man einen MySQL-Server am besten absichert

MySQL 101 Wie man einen MySQL-Server am besten absichert MySQL 101 Wie man einen MySQL-Server am besten absichert Simon Bailey simon.bailey@uibk.ac.at Version 1.1 23. Februar 2003 Change History 21. Jänner 2003: Version 1.0 23. Februar 2002: Version 1.1 Diverse

Mehr

Rechnernetze. 6. Übung

Rechnernetze. 6. Übung Hochschule für Technik und Wirtschaft Studiengang Kommunikationsinformatik Prof. Dr. Ing. Damian Weber Rechnernetze 6. Übung Aufgabe 1 (TCP Client) Der ECHO Service eines Hosts wird für die Protokolle

Mehr

Hier folgt eine kurze Aufstellung über die verwendete Architekur. Die Angaben sind ohne Gewähr für Vollständigkeit oder vollständige Richtigkeit.

Hier folgt eine kurze Aufstellung über die verwendete Architekur. Die Angaben sind ohne Gewähr für Vollständigkeit oder vollständige Richtigkeit. 1. ODBC 1.1 Problemstellung Die Informationen über die Microsoft SQL Server Datenbanken sind zur Zeit nicht auf der TIMD Website verfügbar. Der Grund ist, dass kein Interface zur Abfrage der benötigten

Mehr

Mobilkommunikation. REST-basierte Dienste für verteilte, mobile Anwendungen. A. Gillert, A. Grebe, M. Hüffmeyer, C. Vogt

Mobilkommunikation. REST-basierte Dienste für verteilte, mobile Anwendungen. A. Gillert, A. Grebe, M. Hüffmeyer, C. Vogt Mobilkommunikation REST-basierte Dienste für verteilte, mobile Anwendungen A. Gillert, A. Grebe, M. Hüffmeyer, C. Vogt Fachhochschule Köln, Institut für Nachrichtentechnik Fachhochschule Köln Anton Gillert,

Mehr

Firmware. Dokument-Version 1

Firmware. Dokument-Version 1 Fortinet TFTP Prozess Datum 02/12/2011 11:01:00 Hersteller Modell Type(n) Fortinet Fortigate Firmware Copyright Autor Boll Engineering AG, Wettingen mp Dokument-Version 1 Fortinet TFTP Prozess Dieser Artikel

Mehr

JSCMS Dokumentation. (Stand: 27.05.09)

JSCMS Dokumentation. (Stand: 27.05.09) JSCMS Dokumentation (Stand: 27.05.09) Inhalt: CMS Symbole und Funktionen. 2 Verwalten.. ab 3 Seiten Verwalten.. 4 Blöcke Verwalten....6 Templates Verwalten....7 Template Editor...8 Metatags bearbeiten..

Mehr

Perinorm Systemvoraussetzungen ab Version Release 2010

Perinorm Systemvoraussetzungen ab Version Release 2010 Perinorm Systemvoraussetzungen ab Version Release 2010 1. DVD Version - Einzelplatzversion Betriebssystem Unterstützte Betriebssysteme Windows XP, Windows Vista Windows 7 (falls bereits verfügbar) Auf

Mehr

Konzept eines Datenbankprototypen. 30.06.2003 Folie 1 Daniel Gander / Gerhard Schrotter

Konzept eines Datenbankprototypen. 30.06.2003 Folie 1 Daniel Gander / Gerhard Schrotter Konzept eines Datenbankprototypen 30.06.2003 Folie 1 Daniel Gander / Gerhard Schrotter Inhalt (1) Projektvorstellung & Projektzeitplan Softwarekomponenten Detailierte Beschreibung der System Bausteine

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

Installation MySQL Replikationsserver 5.6.12

Installation MySQL Replikationsserver 5.6.12 Ergänzen Konfigurationsdatei my.ini auf Master-Server:!!! softgate gmbh!!! Master und Slave binary logging format - mixed recommended binlog_format = ROW Enabling this option causes the master to write

Mehr

Pervasive.SQL ODBC Treiber. ab ABACUS 2006.20er-Version Installationsanleitung

Pervasive.SQL ODBC Treiber. ab ABACUS 2006.20er-Version Installationsanleitung Inhaltsverzeichnis Pervasive.SQL ODBC Treiber ab ABACUS 2006.20er-Version Installationsanleitung Mai 2013 / CL 1 Serverinstallation... 1 2 Clientinstallation... 8 WICHTIG Alle untenstehenden Schritte müssen

Mehr

Internet Protokolle für Multimedia - Anwendungen

Internet Protokolle für Multimedia - Anwendungen Internet Protokolle für Multimedia - Anwendungen Kapitel 5.7 Streaming im Web (RTSP) 1 Streaming Media (1) Streaming Media Strom ist kontinuierlich wird unmittelbar während des Empfangs wiedergegeben wird

Mehr

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck OneVision Software AG Inhalt Asura 9.5, Asura Pro 9.5, Garda 5.0...2 PlugBALANCEin 6.5, PlugCROPin 6.5, PlugFITin 6.5, PlugRECOMPOSEin 6.5, PlugSPOTin 6.5,...2 PlugTEXTin 6.5, PlugINKSAVEin 6.5, PlugWEBin

Mehr

If you have any issue logging in, please Contact us Haben Sie Probleme bei der Anmeldung, kontaktieren Sie uns bitte 1

If you have any issue logging in, please Contact us Haben Sie Probleme bei der Anmeldung, kontaktieren Sie uns bitte 1 Existing Members Log-in Anmeldung bestehender Mitglieder Enter Email address: E-Mail-Adresse eingeben: Submit Abschicken Enter password: Kennwort eingeben: Remember me on this computer Meine Daten auf

Mehr

Übungen. DI (FH) Levent Öztürk

Übungen. DI (FH) Levent Öztürk Übungen DI (FH) Levent Öztürk Übersicht Entwicklungsumgebung PHPMYADMIN Datenbank anlegen User anlegen Tabellen Anlegen Datenbankzugriffe über PHP 01.04.2014 DI (FH) Levent Öztürk 2 Entwicklungsumgebung

Mehr

Verzeichnisdienste in heterogenen Systemen

Verzeichnisdienste in heterogenen Systemen Verzeichnisdienste in heterogenen Systemen Zielsetzungen Implementierung Aufbau: Active Directory (AD) auf Basis von Windows Server 008 R mit Windows Client(s), Linux Client(s) und einem Linux Server (Dateiserver).

Mehr

Apache Module (C API)

Apache Module (C API) Uni Köln - HKI HS: Verteilte Systeme Dozent: Prof. Manfred Thaller Referent: Dennis Heinz Apache Module (C API) Das HTTP Protokoll Beispiel einer einfachen Anfrage: GET /irgend/ein/dokument.html HTTP/1.1

Mehr

HTTP Hypertext Transfer Protocol

HTTP Hypertext Transfer Protocol Ein Vortrag aus der Reihe inf.misc 8. Juni 2005 50. Geburtstag von Tim Berners-Lee Inhalt 1 2 3 Content Negotiation Caching Authentifizierung 4 Definition RFC 2616, Abstract: The Hypertext Transfer Protocol

Mehr

Von Keerthikan T. & Siyar Kolusari 10.12.2012

Von Keerthikan T. & Siyar Kolusari 10.12.2012 M226 OBJECT ORIENTIERT PROGRAMMIEREN Project Checkers An online multi-player Java Game Von Keerthikan T. & Siyar Kolusari 10.12.2012 Inhaltsverzeichnis 1. Projektbeschreibung 3 1.1. Inhalt 3 2. Ziele

Mehr

So ziehen Sie Ihr Wordpress Blog zu STRATO um

So ziehen Sie Ihr Wordpress Blog zu STRATO um So ziehen Sie Ihr Wordpress Blog zu STRATO um Version 1.0 So ziehen Sie Ihr Wordpress Blog zu STRATO um Das Wordpress-Plugin Duplicator ermöglicht Ihnen, in wenigen Schritten Ihre Wordpress-Instanz umzuziehen.

Mehr

Konfiguration Zentyal 3.3 Inhaltsverzeichnis

Konfiguration Zentyal 3.3 Inhaltsverzeichnis Konfiguration Zentyal 3.3 Inhaltsverzeichnis Installation... 2 Grundkomponenten... 5 Grundkonfiguration... 6 Netzwerk... 6 Domain... 7 Updates installieren... 8 DNS konfigurieren... 10 Anpassungen in DNS

Mehr

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck OneVision Software AG Inhalt Asura 10.2, Asura Pro 10.2,Garda 10.2...2 PlugBALANCEin 10.2, PlugCROPin 10.2, PlugFITin 10.2, PlugRECOMPOSEin 10.2, PlugSPOTin 10.2,...2 PlugTEXTin 10.2, PlugINKSAVEin 10.2,

Mehr

Effizienz im Vor-Ort-Service

Effizienz im Vor-Ort-Service Installation: Anleitung SatWork Integrierte Auftragsabwicklung & -Disposition Februar 2012 Disposition & Auftragsabwicklung Effizienz im Vor-Ort-Service Disclaimer Vertraulichkeit Der Inhalt dieses Dokuments

Mehr

Portal for ArcGIS - Eine Einführung

Portal for ArcGIS - Eine Einführung 2013 Europe, Middle East, and Africa User Conference October 23-25 Munich, Germany Portal for ArcGIS - Eine Einführung Dr. Gerd van de Sand Dr. Markus Hoffmann Einsatz Portal for ArcGIS Agenda ArcGIS Plattform

Mehr

Peter Sobe Internettechnologien. HTTP Protokoll (1) Hypertext Transport Protocol, größtenteils zum Austausch von Hypertext (HTML, xhtml) benutzt

Peter Sobe Internettechnologien. HTTP Protokoll (1) Hypertext Transport Protocol, größtenteils zum Austausch von Hypertext (HTML, xhtml) benutzt WWW Web basierend auf dem Internet Das Internet war bereits eher als das Web vorhanden, mit verteilten Anwendungen, Dateitransfer, Netzwerk- Dateisystemen (NFS) Web: entstanden durch Vorhandensein des

Mehr

Virtual Private Networks mit OpenVPN. Matthias Schmidt Chaostreff Giessen/Marburg

Virtual Private Networks mit OpenVPN. Matthias Schmidt <xhr@giessen.ccc.de> Chaostreff Giessen/Marburg Virtual Private Networks mit OpenVPN Matthias Schmidt Agenda Einführung Szenarien Protokolle Transport Layer Security v1 pre-shared keys Installation Konfiguration Wichtige Parameter

Mehr

Projektmanagement in Outlook integriert

Projektmanagement in Outlook integriert y Projektmanagement in Outlook integriert InLoox PM 7.x Konfigurationshilfe für MySQL-Server Ein InLoox Whitepaper Veröffentlicht: Oktober 2011 Copyright: InLoox GmbH 2011 Aktuelle Informationen finden

Mehr

BLK-2000. Quick Installation Guide. English. Deutsch

BLK-2000. Quick Installation Guide. English. Deutsch BLK-2000 Quick Installation Guide English Deutsch This guide covers only the most common situations. All detail information is described in the user s manual. English BLK-2000 Quick Installation Guide

Mehr