Antrag auf Betriebsrente

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Antrag auf Betriebsrente"

Transkript

1 KOMMUNALER VERSORGUNGSVERBAND SACHSEN-ANHALT KÖRPERSCHAFT DES ÖFFENTLICHEN RECHTS MIT SITZ IN MAGDEBURG ZUSATZVERSORGUNGSKASSE Antrag auf Betriebsrente Angaben der/des Versicherten Hiermit beantrage ich Rente wegen Erwerbsminderung wegen Alters (zutreffendes bitte ankreuzen) 1. Angaben zur/zum Versicherten Versicherungsnummer bei der ZVK Geburtsname Geburtsort Straße Hausnummer Postleitzahl Wohnort/Ortsteil Telefonnummer Steueridentifikationsnummer * 1 Sozialversicherungsnummer 2. Antragstellung durch andere Person Der Antrag wird in Vertretung der/des Versicherten gestellt vom Bevollmächtigten Betreuer Bitte reichen Sie einen entsprechenden Nachweis der Vertretungsbefugnis (Vollmacht, Bestallungsurkunde) ein. 3. Bankverbindung IBAN (max. 34 Stellen) BIC (max. 11 Stellen) des Geldinstituts Kontoinhaber/in 4. Angaben zur Krankenversicherung Ich bin als Rentner/in Mitglied einer gesetzlichen Krankenversicherung (z. B. AOK). der gesetzlichen Krankenkasse Ich bin als Rentner/in Mitglied bei einem privaten oder ausländischen Krankenversicherungsunternehmen. Zusatzversorgungskasse Sachsen-Anhalt Carl-Miller-Straße Magdeburg Telefon: Fax: Internet:

2 Versicherungsnummer:a aa 5. Angaben zur gesetzlichen Rentenversicherung Beziehen Sie eine Rente aus der gesetzlichen Rentenversicherung (z. B. Deutsche Rentenversicherung Bund) oder haben Sie eine solche beantragt? Ja Nein Bitte fügen Sie eine Kopie des kompletten Rentenbescheides inkl. der Anlagen 1 und 6 bei. Bitte fügen Sie eine Kopie des Befreiungsscheines zugunsten anderer Versorgungswerke (z. B. Ärzteversorgung) bei. 6. Angaben zur Vorversicherung 6.1 Sind oder waren Sie bei einer anderen Zusatzversorgungseinrichtung ZVE (z. B. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder VBL /kommunale oder kirchliche Zusatzversorgungskasse) versichert? der ZVE Versicherungsnummer bei der ZVE Ja Nein Zeitraum vom bis Sind die Beiträge erstattet worden? Ja Nein Haben Sie bei uns bereits einen Antrag auf Überleitung gestellt? Ja Nein 7. Allgemeine Angaben 7.1 Haben Sie bei der ZVK eine freiwillige Versicherung abgeschlossen? Ja Nein 7.2 Ist der Eintritt Ihrer Rente auf einen Unfall zurückzuführen? Ja Nein Handelt es sich um einen Arbeits- oder Wegeunfall? Ja Nein 7.3 Sind während der Pflichtversicherung in der ZVK Mutterschutzzeiten zu berücksichtigen?* 2 Ja Nein Zeitraum vom bis Wurden die Mutterschutzzeiten bereits beantragt? Bitte ggf. entsprechende Nachweise Ja Nein (z. B. Rentenverlauf der gesetzlichen Rentenversicherung oder Bescheinigung der Krankenkasse) beilegen. Verzichten Sie auf die Beantragung der Mutterschutzzeiten? Ja Nein 8. Folgende Unterlagen sind dem Antrag beizufügen: Kopie des kompletten Bescheides der gesetzlichen Rentenversicherung inkl. der Anlagen 1 und 6 Anlage Krankengeld (nur bei Erwerbsminderungsrenten) Anlage Beitragszuschlag in der Pflegeversicherung Nachweis Mutterschutzzeiten liegt bei wird nachgereicht 2

3 Versicherungsnummer:a aa 9. Erklärung der Antragstellerin/des Antragstellers a) Ich erkläre ausdrücklich, dass ich sämtliche Fragen vollständig und richtig beantwortet habe. b) Mit der Befriedigung des evtl. Ersatzanspruches meines Arbeitgebers bin ich einverstanden (Angaben des Arbeitgebers, siehe Punkt 2). Sofern die Höhe dieses Ersatzanspruches im Rentenantrag nicht angegeben ist, bin ich damit einverstanden, dass mein Arbeitgeber diesen nachträglich beziffert. Die ZVK unterstellt den vom Arbeitgeber bezifferten Ersatzanspruch als richtig. c) Mir ist bekannt, dass überzahlte Rentenbeträge an die ZVK zurückzuzahlen sind. Ich beauftrage das jeweils kontoführende Geldinstitut mit Wirkung auch meinen Erben gegenüber, Beträge, die von der ZVK überwiesen werden, mir aber infolge meines Ablebens nicht mehr zustehen, an die ZVK zurückzuüberweisen, sofern ein Guthaben auf meinem Konto vorhanden ist. Bei Rentenzahlung entbinde ich mein kontoführendes Geldinstitut - auch mit Wirkung gegenüber meinen Erben gegenüber der ZVK insoweit vom Bankgeheimnis, als dies für die Korrespondenz des Geldinstituts zur Klärung und Realisierung des Rückzahlungsanspruchs erforderlich ist. d) Mir ist bekannt, dass ich ab dem Zeitpunkt der Antragstellung verpflichtet bin, der ZVK eine Verlegung meines Wohnsitzes oder dauernden Aufenthalts sowie jede Änderung von Verhältnissen, die sich auf meinen Anspruch auf Betriebsrente dem Grunde oder der Höhe nach auswirken können, unverzüglich schriftlich mitzuteilen. Insbesondere habe ich mitzuteilen: - die Versagung der Rente oder die Änderung der Rentenart der gesetzlichen Rentenversicherung, - die Beendigung oder die Änderung der Höhe der Rentenzahlung aus der gesetzlichen Rentenversicherung, - den Bezug von Entgeltersatzleistungen. Weitere Informationen zu Ihren Anzeigepflichten erhalten Sie mit dem Rentenbescheid. e) Ich bin damit einverstanden, dass bestehende Vollmachten bzw. Einwilligungserklärungen im Zusammenhang mit der Beantragung der sog. Riester-Förderung zum Ende des Jahres, in dem die Rente beginnt, erlöschen. Ort, Datum Unterschrift Allgemeine Hinweise und Informationen Bitte beantworten Sie alle Fragen auf den Seiten 1 bis 3 vollständig und fügen Sie die erforderlichen Unterlagen bei. Unterschrift nicht vergessen! * 1 Steueridentifikationsnummer (Punkt 1 dieses Antrages) Die Steueridentifikationsnummer besteht aus 11 Ziffern. Die Nummer wurde vom Bundeszentralamt für Steuern vergeben und im Jahr 2008 jeder in Deutschland gemeldeten Person mitgeteilt. * 2 Mutterschutzzeiten (Punkt 7.3 dieses Antrages) Der Europäische Gerichtshofs entschied am 13. Januar 2005, dass ein Verstoß gegen Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe g der europäischen Richtlinie zur Verwirklichung des Grundsatzes der Gleichbehandlung von Männern und Frauen bei den betrieblichen Systemen der sozialen Sicherheit vorliegt, wenn Mutterschutzzeiten bei der Berechnung der Betriebsrente nicht berücksichtigt werden. Um die Zeiten des Mutterschutzes als sog. Umlagemonate berücksichtigen zu können, muss im betreffenden Zeitraum eine Pflichtversicherung bei einer Zusatzversorgungseinrichtung vorgelegen haben in Sachsen-Anhalt also frühestens mit der Einführung der Zusatzversorgung ab 1. Januar Kranken- und Pflegeversicherung Nach den Vorschriften zur gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung sind von den Rentenleistungen Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung zu entrichten. Wir sind daher verpflichtet, die für den Rentenberechtigten zuständige Krankenkasse zu ermitteln. 3

4 Versicherungsnummer:a aa Angaben des Arbeitgebers Dieser Teil ist nur auszufüllen, wenn die Pflichtversicherung in der ZVK bis zum Rentenbeginn bestanden hat. 1. Angaben zur/zum Versicherten 2. Angaben zum Arbeitgeber Mitgliedsnummer bei der ZVK Ansprechpartner/in Telefonnummer 3. Ersatzanspruch Wird Ersatzanspruch auf die Betriebsrente wegen vorschussweise gezahlter Krankenbezüge/Krankengeldzuschüsse (z. B. 22 Abs. 4 TVöD) geltend gemacht? Ja Nein Höhe des Ersatzanspruches Euro Erstattungszeitraum vom bis Bankverbindung für die Überweisung des Ersatzanspruchs: IBAN (max. 34 Stellen) BIC (max. 11 Stellen) des Geldinstituts Kontoinhaber/in 4. Abmeldung Die Abmeldung ist beigefügt ist bereits übersandt wird nachgereicht bis Eine Abmeldung von der Pflichtversicherung ist zum Rentenbeginn erforderlich, auch wenn das Arbeitsverhältnis noch nicht geendet hat. 5. Bestätigung Es wird bestätigt, dass die Angaben vollständig und richtig sind. Datum, Unterschrift Dienstsiegel/Stempel des Arbeitgebers Datenschutzrechtlicher Hinweis Die Daten werden auf Grund der Satzung der Zusatzversorgungskasse Sachsen-Anhalt erhoben und unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorschriften verarbeitet. 4

5 KOMMUNALER VERSORGUNGSVERBAND SACHSEN-ANHALT KÖRPERSCHAFT DES ÖFFENTLICHEN RECHTS MIT SITZ IN MAGDEBURG ZUSATZVERSORGUNGSKASSE Urschriftlich zurück an Kommunaler Versorgungsverband Sachsen-Anhalt Zusatzversorgungskasse Carl-Miller-Str Magdeburg Anlage Beitragszuschlag in der Pflegeversicherung Sehr geehrte Antragstellerin, sehr geehrter Antragsteller, das Gesetz zur Berücksichtigung der Kindererziehung im Beitragsrecht der sozialen Pflegeversicherung (Kinder- Berücksichtigungsgesetz KiBG) sieht seit 1. Januar 2005 vor, dass bei der Höhe des Beitrags zur sozialen Pflegeversicherung die Kindererziehung berücksichtigt wird. Dies hat das Bundesverfassungsgericht mit Urteil vom 3. April 2001 vorgegeben. Der Beitragssatz zur Pflegeversicherung erhöht sich für Rentner, die ab 1940 geboren und älter als 23 Jahre sind, von ursprünglich 1,95 v. H. um einen Zuschlag von 0,4 Prozentpunkten. Somit sind aus der Betriebsrente in der Regel Beiträge zur Pflegeversicherung in Höhe von 2,35 v. H. einzubehalten und an die Pflegekasse abzuführen. Bei Eltern beträgt der Beitragssatz 2,35 v. H. Eltern im Sinne des KiBG sind leibliche Eltern, Adoptiveltern, Stiefeltern und Pflegeeltern. Die Elterneigenschaft wird auch dann anerkannt, wenn das Kind erwachsen ist oder verstorben sein sollte. Die Elterneigenschaft muss der Zusatzversorgungskasse nachgewiesen werden. Füllen Sie deshalb bitte die Rückseite dieses Schreibens aus und fügen es Ihrem Antrag auf Betriebsrente bei. Dieser Nachweis ist gegenüber der Zusatzversorgungskasse auch dann zu erbringen, wenn Sie diesen bereits gegenüber anderen Stellen (z. B. Deutsche Rentenversicherung) abgegeben haben. Wir prüfen anhand Ihres Nachweises, ob von Ihnen ein Beitragszuschlag zu entrichten ist. Es gelten somit - bei bestehender Beitragsabführungspflicht zur Kranken- und Pflegeversicherung - folgende Beitragssätze zur Pflegeversicherung: - es liegt Elterneigenschaft vor: 2,35 v. H. - es liegt keine Elterneigenschaft vor: 2,60 v. H. Mit freundlichen Grüßen Ihre Zusatzversorgungskasse Zusatzversorgungskasse Sachsen-Anhalt Carl-Miller-Straße Magdeburg Telefon: Fax: Internet:

6 KOMMUNALER VERSORGUNGSVERBAND SACHSEN-ANHALT KÖRPERSCHAFT DES ÖFFENTLICHEN RECHTS MIT SITZ IN MAGDEBURG ZUSATZVERSORGUNGSKASSE Anlage Beitragszuschlag in der Pflegeversicherung 1. Angaben zur Antragstellerin/zum Antragsteller Versicherungsnummer bei der ZVK Geburtsname Geburtsort 2. Elterneigenschaft (auch Stief- und Pflegeelternschaft) Ich bin nicht bzw. war nie Mutter/Vater eines Kindes. (Bitte nur unterschreiben und zurücksenden.) Ich bin bzw. war leibliche/r Mutter/Vater eines Kindes. Ich bin bzw. war Stief- oder Pflegemutter bzw. -vater eines Kindes. 3. Angaben zum Kind (Bei mehreren Kindern reichen die Angaben für ein Kind.) Geburtsort 4. Kindschaftsverhältnis (Bitte fügen Sie einen der genannten Nachweise in Kopie bei.) Leibliches Kind/Adoptivkind Stiefkind Pflegekind Geburtsurkunde/Abstammungsurkunde/Auszug aus dem Familienbuch oder Einkommensteuerbescheid (mit Berücksichtigung eines Kinderfreibetrages) oder Lohnsteuerkarte (mit Eintrag eines Kinderfreibetrages) Meldebescheinigung des Einwohnermeldeamtes (Kind ist oder war im Haushalt gemeldet) sowie Heiratsurkunde oder Einkommensteuerbescheid (mit Berücksichtigung eines Kinderfreibetrages) Meldebescheinigung des Einwohnermeldeamtes (Kind ist oder war im Haushalt gemeldet) sowie Nachweis des Jugendamtes über das Pflegeverhältnis oder Einkommensteuerbescheid (mit Berücksichtigung eines Kinderfreibetrages) Ort, Datum Unterschrift Zusatzversorgungskasse Sachsen-Anhalt Carl-Miller-Straße Magdeburg Telefon: Fax: Internet:

7 KOMMUNALER VERSORGUNGSVERBAND SACHSEN-ANHALT KÖRPERSCHAFT DES ÖFFENTLICHEN RECHTS MIT SITZ IN MAGDEBURG ZUSATZVERSORGUNGSKASSE Anlage Krankengeld Sehr geehrte Antragstellerin, sehr geehrter Antragsteller, sollten Sie Krankengeld beziehen oder bezogen haben, ruht die Betriebsrente in Höhe des Betrages, um den das ab Beginn der Betriebsrente gezahlte Krankengeld die Rente wegen voller Erwerbsminderung oder wegen Alters aus der gesetzlichen Rentenversicherung übersteigt oder bei Bezug einer Betriebsrente wegen teilweiser Erwerbsminderung in Höhe des Betrages, um den das für die Zeit ab Beginn der Betriebsrente gezahlte Krankengeld nach 50 Abs. 2 des Fünften Buches des Sozialgesetzbuches (SGB V) nicht gekürzt werden kann. Bitte lassen Sie diese Anlage von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse ausfüllen und fügen sie dem Antrag auf Betriebsrente bei. Sollten Sie weiterhin laufend Krankengeld erhalten, so teilen Sie uns bitte künftig jede Änderung des Zahlbetrages mit. Mit freundlichen Grüßen Ihre Zusatzversorgungskasse Angaben der Krankenkasse 1. Angaben zur/zum Versicherten Versicherungsnummer bei der ZVK Geburtsname Geburtsort 2. Angaben zum Krankengeldbezug Für die Zeit ab Rentenbeginn in der gesetzlichen Rentenversicherung oder ab einem späteren Zeitpunkt wurde Krankengeld gezahlt: Nein Ja, wir legen bei: Bei Bezug einer vollen Erwerbsminderungsrente oder Altersrente eine Kopie der Abrechnung über den auf 50 Abs. 1 SGB V i. V. m. 103 SGB X beruhenden Krankengelderstattungsanspruch gegenüber dem Träger der gesetzlichen Rentenversicherung mit der Angabe des kalendertäglichen Bruttokrankengeldes. Bei Bezug einer teilweisen Erwerbsminderungsrente eine Kopie der Mitteilung an das Mitglied über die Höhe des nach 50 Abs. 2 SGB V gekürzten Bruttokrankengeldes, ergänzt um den voraussichtlichen Zeitpunkt der Erhöhung und des Wegfalls des Krankengeldes. Ansprechpartner/-in bei der zuständigen Krankenkasse Frau/Herr Telefonnummer Ansprechpartner/in Ort, Datum Unterschrift/Stempel der Krankenkasse Zusatzversorgungskasse Sachsen-Anhalt Carl-Miller-Straße Magdeburg Telefon: Fax: Internet:

8 Urschriftlich zurück an Kommunaler Versorgungsverband Sachsen-Anhalt Zusatzversorgungskasse Carl-Miller-Str Magdeburg

Antrag auf Betriebsrente für Waisen

Antrag auf Betriebsrente für Waisen KOMMUNALER VERSORGUNGSVERBAND SACHSEN-ANHALT KÖRPERSCHAFT DES ÖFFENTLICHEN RECHTS MIT SITZ IN MAGDEBURG ZUSATZVERSORGUNGSKASSE Antrag auf Betriebsrente für Waisen Angaben der Antragstellerin/des Antragstellers

Mehr

Altersrente Erwerbsminderung

Altersrente Erwerbsminderung Sonderkasse des Kommunalen Versorgungsverbandes e-mail info@zmv-strasburg.de Kommunale Zusatzversorgungskasse Am Markt 22 17335 Strasburg (Uckermark) -Versicherungs-Nr. -Vertragsnummern 1. 2. 3. Antrag

Mehr

// ANTRAG AUF PlusPunktRente FÜR WAISEN

// ANTRAG AUF PlusPunktRente FÜR WAISEN // ANTRAG AUF PlusPunktRente FÜR WAISEN Tarif 2010 und 2010-U Der Antrag ist für jede Waise getrennt zu stellen. Nach 2b der Allgemeinen Versicherungsbedingungen besteht der Rentenanspruch für eine Waise

Mehr

// ANTRAG AUF PlusPunktRente,

// ANTRAG AUF PlusPunktRente, // ANTRAG AUF PlusPunktRente, Altersrente Altersrente mit Einschluss der Hinterbliebenenversorgung Wir zahlen die Altersrente ab dem beantragten Zeitpunkt, frühestens ab dem Ersten des Monats, der dem

Mehr

Antrag auf deutsches Kindergeld - Ausland -

Antrag auf deutsches Kindergeld - Ausland - Kindergeld-Nr. F K Steuer-ID Antrag auf deutsches Kindergeld - Ausland - Telefonische Rückfrage tagsüber unter Nr.: Dieser Vordruck ist nur zu verwenden, wenn mindestens ein Elternteil bzw. ein Kind im

Mehr

KG 51R F K. 1 Antragsteller(in): 2 Ehegatte des Antragstellers / der Antragstellerin: unter der angegebenen Anschrift wohnhaft seit

KG 51R F K. 1 Antragsteller(in): 2 Ehegatte des Antragstellers / der Antragstellerin: unter der angegebenen Anschrift wohnhaft seit Kindergeld-Nr. F K Steuer-ID Antrag auf Kindergeld für Personen, die eine Rente oder Versorgungsbezüge von einem deutschen Träger beziehen (Art. 67, 68 der Verordnung (EG) Nr. 883/2004) KG 51R Telefonische

Mehr

Ingenieurversorgung Mecklenburg-Vorpommern Versorgungswerk der Ingenieurkammer Mecklenburg-Vorpommern Körperschaft des öffentlichen Rechts

Ingenieurversorgung Mecklenburg-Vorpommern Versorgungswerk der Ingenieurkammer Mecklenburg-Vorpommern Körperschaft des öffentlichen Rechts Ingenieurversorgung Mecklenburg-Vorpommern Versorgungswerk der Ingenieurkammer Mecklenburg-Vorpommern Körperschaft des öffentlichen Rechts Ingenieurversorgung M-V Alexandrinenstr. 32 19055 Schwerin Telefon:

Mehr

Fragebogen zum Antrag auf

Fragebogen zum Antrag auf Versorgungswerk der Landesärztekammer Hessen Rentenabteilung Mittlerer Hasenpfad 25 60598 Frankfurt am Main Fragebogen zum Antrag auf Witwenrente/Witwerrente Halbwaisenrente Vollwaisenrente Der Fragebogen

Mehr

KG 51R F K. 1 Antragsteller(in): 2 Ehegatte des Antragstellers / der Antragstellerin: unter der angegebenen Anschrift wohnhaft seit

KG 51R F K. 1 Antragsteller(in): 2 Ehegatte des Antragstellers / der Antragstellerin: unter der angegebenen Anschrift wohnhaft seit Kindergeld-Nr. F K Steuer-ID des Antragstellers/der Antragstellerin in Deutschland Antrag auf Kindergeld für Personen, die eine Rente oder Versorgungsbezüge von einem deutschen Träger beziehen (Art. 67,

Mehr

Gruszecki&Hildebrand

Gruszecki&Hildebrand Gruszecki&Hildebrand d i e s t e u e r b e r a t e r Ulrike Gruszecki Steuerberaterin Rainer Hildebrand Dipl.-Betriebswirt (FH) Steuerberater Johannisstr. 45 32052 Herford Fon 05221 / 121 490 oder 144

Mehr

Antrag auf freiwillige Krankenversicherung

Antrag auf freiwillige Krankenversicherung Bitte zurück an: BKK Stadt Augsburg Willy-Brandt-Platz 1 86153 Augsburg Wichtiger Hinweis: Die freiwillige Krankenversicherung muss innerhalb von drei Monaten nach dem Ausscheiden aus der Versicherungspflicht

Mehr

Antrag auf Gewährung von Sterbe-/Bestattungsgeld* nach dem Bundesversorgungsgesetz (BVG)

Antrag auf Gewährung von Sterbe-/Bestattungsgeld* nach dem Bundesversorgungsgesetz (BVG) An das Versorgungsamt Geschäftszeichen Eingangsstempel Zutreffendes bitte ankreuzen x oder ausfüllen Antrag auf Gewährung von Sterbe-/Bestattungsgeld* nach dem Bundesversorgungsgesetz (BVG) W I C H T I

Mehr

Ingenieurversorgung Mecklenburg-Vorpommern Versorgungswerk der Ingenieurkammer Mecklenburg-Vorpommern Körperschaft des öffentlichen Rechts

Ingenieurversorgung Mecklenburg-Vorpommern Versorgungswerk der Ingenieurkammer Mecklenburg-Vorpommern Körperschaft des öffentlichen Rechts Ingenieurversorgung Mecklenburg-Vorpommern Versorgungswerk der Ingenieurkammer Mecklenburg-Vorpommern Körperschaft des öffentlichen Rechts Ingenieurversorgung M-V Demmlerstr. 17 19053 Schwerin Telefon:

Mehr

Antrag auf Betreuungsgeld nach dem Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz (BEEG) für Geburten / Adoptionen ab 1. August 2012

Antrag auf Betreuungsgeld nach dem Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz (BEEG) für Geburten / Adoptionen ab 1. August 2012 Fachbereich Kinder, Jugend und Familie Elterngeldstelle 14461 Potsdam Antrag auf Betreuungsgeld nach dem Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz (BEEG) für Geburten / Adoptionen ab 1. August 2012 Das Betreuungsgeld

Mehr

Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz

Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz Der Magistrat Magistrat der Stadt Rüsselsheim Unterhaltsvorschussstelle Mainstraße 7 65428 Rüsselsheim Telefon: 06142 83-0 Durchwahl: 06142 83-2145 Frau Krug Durchwahl: 06142 83-2146 Frau Steiner Durchwahl:

Mehr

Muster. Antrag auf Altersvorsorgezulage 0206000077-59999999

Muster. Antrag auf Altersvorsorgezulage 0206000077-59999999 Pensionskasse der Mitarbeiter der Hoechst-Gruppe VVaG Industriepark Höchst C770 65926 Frankfurt am Main und Anschrift des Antragstellers Frau Eva frau strasse 1 99999 stadt Antrag auf Altersvorsorgezulage

Mehr

Antrag auf Berufsunfähigkeitsrente

Antrag auf Berufsunfähigkeitsrente Mitgliedsnummer _ Tierärzteversorgung Niedersachsen Gutenberghof 7 30159 Hannover Antrag auf Berufsunfähigkeitsrente 1. Personalien: Name: _ Vorname: Geburtsname: _ Geburtsdatum: Geburtsort: _ Straße:

Mehr

Antrag auf Befreiung von Zuzahlungen für das Kalenderjahr 20 (bitte eintragen)

Antrag auf Befreiung von Zuzahlungen für das Kalenderjahr 20 (bitte eintragen) AOK Nordost Die Gesundheitskasse Antrag auf Befreiung von Zuzahlungen für das Kalenderjahr 20 (bitte eintragen) Ich beantrage die Zuzahlungsbefreiung/-erstattung auf der Berechnungsgrundlage 2 % der jährlichen

Mehr

I. Allgemeine Informationen zur Förderung des Arbeitnehmeranteils an die Zusatzversorgung

I. Allgemeine Informationen zur Förderung des Arbeitnehmeranteils an die Zusatzversorgung I. Allgemeine Informationen zur Förderung des Arbeitnehmeranteils an die Zusatzversorgung Warum erhalte ich eigentlich eine staatlich geförderte Riester-Rente? Sie zahlen aus Ihrem monatlichen Nettoeinkommen

Mehr

E.U. Consulting UG Gartenstr. 14 32683 Barntrup. Fjodor Fast ff@eu- group.de Mob: 0163.2010614

E.U. Consulting UG Gartenstr. 14 32683 Barntrup. Fjodor Fast ff@eu- group.de Mob: 0163.2010614 Wenn Sie sich bereits dafür entschieden haben die Krankenkasse zu echseln, füllen Sie bitte folgende Forulare aus und senden Sie diese ausgedruckt und unterschrieben an folgende Adresse: E.U. Consulting

Mehr

Antrag auf Berufsunfähigkeitsrente

Antrag auf Berufsunfähigkeitsrente Mitgliedsnummer Ärzteversorgung Mecklenburg-Vorpommern Gutenberghof 7 30159 Hannover Antrag auf Berufsunfähigkeitsrente 1. Personalien: Name: _ Vorname: Geburtsname: Geburtsdatum: Geburtsort: _ Straße:

Mehr

BUNDESVERBAND DER LANDWIRTSCHAFTLICHEN KRANKENKASSEN, KASSEL VERBAND DER ANGESTELLTEN-KRANKENKASSEN E.V., SIEGBURG

BUNDESVERBAND DER LANDWIRTSCHAFTLICHEN KRANKENKASSEN, KASSEL VERBAND DER ANGESTELLTEN-KRANKENKASSEN E.V., SIEGBURG AOK-BUNDESVERBAND, BONN BUNDESVERBAND DER BETRIEBSKRANKENKASSEN, ESSEN IKK-BUNDESVERBAND, BERGISCH GLADBACH SEE-KRANKENKASSE, HAMBURG BUNDESVERBAND DER LANDWIRTSCHAFTLICHEN KRANKENKASSEN, KASSEL BUNDESKNAPPSCHAFT,

Mehr

Land- und Forstwirtschaft (Gewinn) Betrag: Betrag: Gewerbebetrieb (Gewinn) Betrag: Betrag: Selbständiger Arbeit (Gewinn) Betrag: Betrag:

Land- und Forstwirtschaft (Gewinn) Betrag: Betrag: Gewerbebetrieb (Gewinn) Betrag: Betrag: Selbständiger Arbeit (Gewinn) Betrag: Betrag: Bitte lesen Sie erst das gesamte Formular durch, füllen dieses sorgfältig aus und senden dieses zurück an: Gemeinde Oy-Mittelberg - Steueramt - Hauptstraße 28 87466 Oy-Mittelberg Antrag auf Befreiung von

Mehr

HCU Hamburg -Studierendenverwaltung- Hebebrandstr. 1 22297 Hamburg

HCU Hamburg -Studierendenverwaltung- Hebebrandstr. 1 22297 Hamburg HCU Hamburg -Studierendenverwaltung- Hebebrandstr. 1 22297 Hamburg Eingangsstempel Bitte Zutreffendes ankreuzen Bitte sorgfältig in Druckschrift ausfüllen 1 Angaben zu den Einkommens- und 2 Vermögensverhältnissen

Mehr

Betriebsrente - das müssen Sie wissen

Betriebsrente - das müssen Sie wissen renten-zusatzversicherung Informationen zum Rentenantrag Betriebsrente - das müssen Sie wissen Sie möchten in Rente gehen? Dieses Faltblatt soll eine Orientierungshilfe für Sie sein: Sie erfahren, wie

Mehr

Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG)

Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) Aktenzeichen Eingangsstempel der Behörde Kassenzeichen Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) Die Leistungen werden beantragt ab dem 1. Die Leistungen werden beantragt für das Kind

Mehr

Erklärung des Aushilfsbeschäftigten

Erklärung des Aushilfsbeschäftigten Erklärung des Aushilfsbeschäftigten Diese Erklärung liefert die erforderlichen Daten zur Feststellung von Versicherungspflicht bzw. Versicherungsfreiheit in der Sozialversicherung. Der Arbeitgeber füllt

Mehr

Antrag auf Genehmigung zur Beibehaltung der deutschen Staatsangehörigkeit

Antrag auf Genehmigung zur Beibehaltung der deutschen Staatsangehörigkeit Kreis Stormarn - Der Landrat -Fachdienst Öffentliche Sicherheit - 41/507 23843 Bad Oldesloe Antrag auf Genehmigung zur Beibehaltung der deutschen Staatsangehörigkeit Ich beabsichtige, die Staatsangehörigkeit

Mehr

Erklärung zu den Steuerabzugsmerkmalen und zur Sozialversicherung gültig ab 01.01.2014

Erklärung zu den Steuerabzugsmerkmalen und zur Sozialversicherung gültig ab 01.01.2014 Erklärung zu den Steuerabzugsmerkmalen und zur Sozialversicherung gültig ab 01.01.2014 Hinweis: Die folgenden Daten werden zur Auszahlung Ihrer Bezüge benötigt. Sofern die Angaben freiwillig sind, ist

Mehr

L99960210079100 O1LVB425

L99960210079100 O1LVB425 O1LVB425 O1LVB455 Unterschrift des Antragstellers Unterschrift gesetzl. Vertreter/Bevollmächtigter O1LVB456 O1LVB427 Unterschrift Ehefrau L99960210079100 O1LVB457 O1LVB458 Die Angaben zu den beitragspflichtigen

Mehr

Erklärung des Studenten/Praktikanten

Erklärung des Studenten/Praktikanten Erklärung des Studenten/Praktikanten Diese Erklärung liefert die erforderlichen Daten zur Feststellung von Versicherungspflicht bzw. Versicherungsfreiheit in der Sozialversicherung. Der Arbeitgeber füllt

Mehr

Merkblatt. Wann brauche ich die gesetzliche Krankenversicherung der DAK? Sie möchten sich an einer Universität oder Fachhochschule immatrikulieren

Merkblatt. Wann brauche ich die gesetzliche Krankenversicherung der DAK? Sie möchten sich an einer Universität oder Fachhochschule immatrikulieren Merkblatt Wann brauche ich die gesetzliche Krankenversicherung der DAK? Sie möchten sich an einer Universität oder Fachhochschule immatrikulieren Sie möchten den gesetzlichen Versicherungsschutz Wie kann

Mehr

Name, Vorname des/der Pflegebedürftigen. eine Tages- oder Nachtpflegeeinrichtung ein Pflegeheim oder eine Behinderteneinrichtung

Name, Vorname des/der Pflegebedürftigen. eine Tages- oder Nachtpflegeeinrichtung ein Pflegeheim oder eine Behinderteneinrichtung Erstantrag auf Leistungen der Pflegeversicherung AOK Rheinland/Hamburg - Die Gesundheitskasse Unternehmenssteuerung Geschäftsbereich Pflege GZ: II.2.2.4 Friedrich-Ebert-Str. 49 45127 Essen AOK Rheinland/Hamburg

Mehr

Antrag auf Lernförderung/ Nachhilfe

Antrag auf Lernförderung/ Nachhilfe Ausgabedatum: (vom Jobcenter EN auszufülen) Aktenzeichen: Eingangsvermerk: (vom Jobcenter EN auszufülen) Antrag auf Lernförderung/ Nachhilfe Die Antragstellerin/ der Antragsteller bezieht Leistungen nach

Mehr

Erklärung des Aushilfsbeschäftigten

Erklärung des Aushilfsbeschäftigten Erklärung des Aushilfsbeschäftigten Diese Erklärung liefert die erforderlichen Daten zur Feststellung von Versicherungspflicht bzw. Versicherungsfreiheit in der Sozialversicherung. Der Arbeitgeber füllt

Mehr

--- Anfrage an den Versorgungsempfänger, bei welcher Krankenkasse dieser versichert ist.

--- Anfrage an den Versorgungsempfänger, bei welcher Krankenkasse dieser versichert ist. 1. Ermittlung der für den Versorgungsempfänger zuständigen Krankenkasse ( 202 Satz 1 bis 3 SGB V; 50 Abs. 1 Satz 2 SGB XI) --- Anfrage an den Versorgungsempfänger, bei welcher Krankenkasse dieser versichert

Mehr

Beginn der Beschäftigung: Schulentlassene(r) mit Studienabsicht Rentner(in), Art der Rente : Sonstige:

Beginn der Beschäftigung: Schulentlassene(r) mit Studienabsicht Rentner(in), Art der Rente : Sonstige: 1. Persönliche Angaben: Name, Vorname: Anschrift: Telefon: Rentenversicherungsnummer: Falls keine Rentenversicherungsnummer angegeben werden kann: Geburtsname: Geburtsdatum und -ort: Geschlecht weiblich

Mehr

Kontakt. Telefon. Fax. E-Mail. Aktenzeichen

Kontakt. Telefon. Fax. E-Mail. Aktenzeichen Antrag auf Kindergeld Kontakt Telefon Fax E-Mail Aktenzeichen Mit diesem Formular können Sie das Kindergeld beantragen als: - Arbeitnehmer(in) (oder Beamte(r)) - Selbstständige(r) - Arbeitslose(r) - Invalide

Mehr

Firma/ Arbeitgeber. Personalfragebogen. Der Personalfragebogen ist mir am Minijobbern!) Unterschrift des Arbeitgebers. Seite 1 von 5.

Firma/ Arbeitgeber. Personalfragebogen. Der Personalfragebogen ist mir am Minijobbern!) Unterschrift des Arbeitgebers. Seite 1 von 5. Firma/ Arbeitgeber Personalfragebogen 1. vom Arbeitgeber auszufüllen Eintritt am Beschäftigung/Befristung Eingestellt als Befristung bis Wöchentliche Arbeitszeit Urlaubsanspruch ( in Tagen) Arbeitnehmerüberlassung

Mehr

Fragebogen Lohn/Gehalt

Fragebogen Lohn/Gehalt Hinweis: Nicht verwenden für sog. 450 -Kräfte. Hier bitte gesonderten Fragenbogen anfordern! Mandant: 1) Personalien des Arbeitnehmers Name: Vorname: Straße: PLZ / Wohnort: Geburtsdatum: Staatsangehörigkeit:

Mehr

PERSONALFRAGEBOGEN geringfügig Beschäftigte (Mini-Job) Arbeitgeber/Firmenstempel. Persönliche Angaben: Name, Vorname. PLZ, Wohnort. Straße, Hausnummer

PERSONALFRAGEBOGEN geringfügig Beschäftigte (Mini-Job) Arbeitgeber/Firmenstempel. Persönliche Angaben: Name, Vorname. PLZ, Wohnort. Straße, Hausnummer PERSONALFRAGEBOGEN geringfügig Beschäftigte (Mini-Job) Arbeitgeber/Firmenstempel Persönliche Angaben: Name, Vorname PLZ, Wohnort Straße, Hausnummer Geburtsdatum Staatsangehörigkeit Familienstand Rentenversicherungsnummer

Mehr

Ihr Zeichen, Ihre Nachricht vom Mein Zeichen (Bei Antwort angeben) Durchwahl Ort, Datum

Ihr Zeichen, Ihre Nachricht vom Mein Zeichen (Bei Antwort angeben) Durchwahl Ort, Datum Personaldienststelle Bearbeitet von Ihr Zeichen, Ihre Nachricht vom Mein Zeichen (Bei Antwort angeben) Durchwahl Ort, Datum Prüfung der Sozialversicherungspflicht Anlagen Sehr geehrte Sie stehen seit dem

Mehr

Geben Sie diesen Antrag bitte vollständig ausgefüllt und unterschrieben zurück bis zum:

Geben Sie diesen Antrag bitte vollständig ausgefüllt und unterschrieben zurück bis zum: Geben Sie diesen Antrag bitte vollständig ausgefüllt und unterschrieben zurück bis zum: An: Stadt Dessau-Roßlau Jugendamt Postfach 1425 06813 Dessau-Roßlau Eingangsvermerk: Antrag auf Übernahme/Erlass

Mehr

Antrag auf Ermäßigung oder Übernahme des Kostenbeitrages für das Betreuungsangebot in der Primarstufe ( 1. 4. Klasse )

Antrag auf Ermäßigung oder Übernahme des Kostenbeitrages für das Betreuungsangebot in der Primarstufe ( 1. 4. Klasse ) eingegangen am: Besuchte Schule: (bitte ankreuzen) Obereider Mastbrook Neuwerk Nobiskrug Rotenhof 1. Klasse 2. Klasse 3. Klasse 4. Klasse Antrag auf Ermäßigung oder Übernahme des Kostenbeitrages für das

Mehr

Antrag auf Kostenbeteiligung für Rehabilitationsmaßnahmen

Antrag auf Kostenbeteiligung für Rehabilitationsmaßnahmen Mitgliedsnummer: Tierärzteversorgung Niedersachsen Gutenberghof 7 30159 Hannover Antrag auf Kostenbeteiligung für Rehabilitationsmaßnahmen I. Persönliche Verhältnisse 1. Name: Vorname: Geburtsname: Geburtsdatum:

Mehr

Erklärung des Studenten/Praktikanten

Erklärung des Studenten/Praktikanten 1 Erklärung des Studenten/Praktikanten Diese Erklärung dient der Beschaffung der erforderlichen Daten zur Feststellung von Versicherungspflicht bzw. Versicherungsfreiheit in der Sozialversicherung. Der

Mehr

Kreisverwaltung Altenkirchen Abteilung 4 / Sozialamt Parkstraße 1 57610 Altenkirchen

Kreisverwaltung Altenkirchen Abteilung 4 / Sozialamt Parkstraße 1 57610 Altenkirchen Kreisverwaltung Altenkirchen Abteilung 4 / Sozialamt Parkstraße 1 57610 Altenkirchen Aktenzeichen 41/ Antrag auf Sozialhilfe nach dem Sozialgesetzbuch Zwölftes Buch (SGB XII) Hilfe zur Pflege in ambulanter

Mehr

Antrag auf Zulassung zur Patentanwaltschaft

Antrag auf Zulassung zur Patentanwaltschaft An den Vorstand der Patentanwaltskammer Postfach 26 01 08 80058 München Antrag auf Zulassung zur Patentanwaltschaft Hiermit beantrage ich meine Zulassung als Patentanwältin / Patentanwalt. I. Persönliche

Mehr

so einfach wechseln sie zur SECURVITA

so einfach wechseln sie zur SECURVITA so einfach wechseln sie zur SECURVITA schritt eins: Kündigen Sie bei Ihrer alten Krankenkasse zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Es genügt ein formloses Schreiben mit Angabe Ihrer Versicherungsnummer. Nutzen

Mehr

Information des Versorgungswerks der Rechtsanwälte in Baden-Württemberg zum Thema Altersrente (Stand 01.03.2014)

Information des Versorgungswerks der Rechtsanwälte in Baden-Württemberg zum Thema Altersrente (Stand 01.03.2014) Information des Versorgungswerks der Rechtsanwälte in Baden-Württemberg zum Thema Altersrente (Stand 01.03.2014) Auf vielfachen Wunsch der Mitglieder im Zusammenhang mit deren Anfragen im Bereich der Altersrente

Mehr

Erläuterungen zum Antrag auf Altersrente

Erläuterungen zum Antrag auf Altersrente Erläuterungen zum Antrag auf Altersrente Allgemeine Hinweise Ein Antrag auf Altersrente kann nur für einen zukünftigen Zeitraum gestellt werden. Dies bedeutet, dass der Antrag spätestens in dem Monat vor

Mehr

Personalfragebogen. (Stand 10.09.2013) Arbeitgeber/Firma: (Firmenstempel) 1. Angaben zur Person (Bitte die entsprechenden Nachweise einreichen)

Personalfragebogen. (Stand 10.09.2013) Arbeitgeber/Firma: (Firmenstempel) 1. Angaben zur Person (Bitte die entsprechenden Nachweise einreichen) Arbeitgeber/Firma: (Firmenstempel) 1. Angaben zur Person (Bitte die entsprechenden Nachweise einreichen) Name, Vorname: Anschrift (Straße, PLZ, Wohnort): Geburtsdatum, Geburtsort, Geburtsname: Familienstand:

Mehr

VBL. Informationsveranstaltung September 2014 Cristian Hriplivai

VBL. Informationsveranstaltung September 2014 Cristian Hriplivai VBL. Informationsveranstaltung September 2014 Cristian Hriplivai Anton Dujlovic Betriebliche Altersvorsorge VBL. Informationsveranstaltung 2014. Seite 1 VBL. Die Altersvorsorge für den öffentlichen Dienst.

Mehr

Tipps zum Elterngeld

Tipps zum Elterngeld Tipps zum Elterngeld Achtung! Diese PDF-Datei enthält nur den reinen Antrag auf Elterngeld. Es unterstützt Sie aber nicht beim RICHTIGEN Ausfüllen der Formulare. Nutzen Sie unser kostenloses Infopaket,

Mehr

Merkblatt zur ZusatzrentePlus mit Riester-Förderung

Merkblatt zur ZusatzrentePlus mit Riester-Förderung Merkblatt zur ZusatzrentePlus mit Riester-Förderung Stand April 2012 Dieses Merkblatt informiert in Grundzügen über die ZusatzrentePlus mit Riester-Förderung bei der ZVK des KVS. Grundlage für das Versicherungsverhältnis

Mehr

Häufige Fragen zur sog. Riester-Förderung ( 10a, 79ff EStG) (Stand: Mai 2014)

Häufige Fragen zur sog. Riester-Förderung ( 10a, 79ff EStG) (Stand: Mai 2014) Häufige Fragen zur sog. Riester-Förderung ( 10a, 79ff EStG) (Stand: Mai 2014) 1. Wer gehört zum förderfähigen Personenkreis? Die Riester-Förderung erhält u. a., wer unbeschränkt einkommensteuerpflichtig

Mehr

Antrag auf Gewährung von Tagespflege, gem. 23, 24 SGB VIII

Antrag auf Gewährung von Tagespflege, gem. 23, 24 SGB VIII Kreisverwaltung Cochem-Zell Fachbereich Jugend und Familie Endertplatz 2 56812 Cochem 1 Antrag auf Gewährung von Tagespflege, gem. 23, 24 SGB VIII Antrag für das Kind / die Kinder 1. Kind Das Kind wohnt

Mehr

I. Personalien Mitgl.-Nr.:

I. Personalien Mitgl.-Nr.: Bitte zurück an die Apothekerversorgung Niedersachsen Potsdamer Str. 47 14163 Berlin (Zehlendorf) Antrag auf Beteiligung an den Kosten einer medizinischen Rehabilitationsmaßnahme ( 18 der Satzung über

Mehr

Persönliche Daten: Besuchte Schule: (bitte ankreuzen) o 4. Klasse eingegangen am:

Persönliche Daten: Besuchte Schule: (bitte ankreuzen) o 4. Klasse eingegangen am: Besuchte Schule: (bitte ankreuzen) o 1. Klasse o Obereider o Nobiskrug o 2. Klasse o Mastbrook o Rotenhof o 3. Klasse o Neuwerk o 4. Klasse eingegangen am: Antrag auf Ermäßigung oder Übernahme von Teilnahmebeiträgen

Mehr

Antrag auf Erstattung zu Unrecht gezahlter Beiträge zur Kranken-, Pflege-, Renten- und Arbeitslosenversicherung

Antrag auf Erstattung zu Unrecht gezahlter Beiträge zur Kranken-, Pflege-, Renten- und Arbeitslosenversicherung An R+V BKK 65215 Wiesbaden Hinweis Die Beantwortung der Fragen ist zur Prüfung des Erstattungsanspruchs erforderlich ( 28o SGB IV; 98 SGB X); Arbeitnehmer und der Arbeitgeber können getrennt Erstattungsanträge

Mehr

KINDERERZIEHUNGSZEITEN

KINDERERZIEHUNGSZEITEN KINDERERZIEHUNGSZEITEN Rentenversicherung für Mitglieder berufsständischer Versorgungseinrichtungen Die Ärzteversorgung Westfalen-Lippe besteht seit dem 01.04.1960 sie gewährt im Alter und bei Berufsunfähigkeit

Mehr

Antrag auf Erstattung zu Unrecht entrichteter Beiträge zur Kranken-, Pflege-, Renten- und Arbeitslosenversicherung aus einer Beschäftigung

Antrag auf Erstattung zu Unrecht entrichteter Beiträge zur Kranken-, Pflege-, Renten- und Arbeitslosenversicherung aus einer Beschäftigung 1 Betriebs-/Beitrags-Konto-Nr. HEK Hanseatische Krankenkasse Beitragszentrum - Firmenkunden 22034 Hamburg Hinweis: Die Beantwortung der Fragen ist zur Prüfung des Erstattungsanspruchs erforderlich ( 28o

Mehr

Personalfragebogen für geringfügig Beschäftigte (Minijob)

Personalfragebogen für geringfügig Beschäftigte (Minijob) Personalfragebogen für geringfügig Beschäftigte (Minijob) Arbeitgeber Persönliche Angaben Familienname ggf. Geburtsname Vorname Telefonnummer Straße und Hausnummer inkl. Anschriftenzusatz PLZ, Ort Geburtsdatum

Mehr

Antrag auf Anerkennung der Berufsunfähigkeit zur Vorlage beim Versorgungswerk der Landestierärztekammer Hessen zur Mitgl.-Nr.

Antrag auf Anerkennung der Berufsunfähigkeit zur Vorlage beim Versorgungswerk der Landestierärztekammer Hessen zur Mitgl.-Nr. Antrag auf Anerkennung der Berufsunfähigkeit zur Vorlage beim Landestierärztekammer Hessen zur Mitgl.-Nr. 1. Name, Vorname Straße: Wohnort: Geburtsdatum: 2. Kinder: - für jedes Kind unter 18 Jahren Geburtsurkunde

Mehr

Eine Information der Vertrauensperson schwerbehinderter Menschen und des Personalrates der Universität Heidelberg

Eine Information der Vertrauensperson schwerbehinderter Menschen und des Personalrates der Universität Heidelberg Wie beantrage ich die Rente? Eine Information der Vertrauensperson schwerbehinderter Menschen und des Personalrates der Universität Heidelberg (Stand: 05/2008) 2 Wie beantrage ich meine Rente? Was muss

Mehr

WBA. Weiterbewilligungsantrag. Zutreffendes bitte ankreuzen. Weitere Informationen finden Sie in den Ausfüllhinweisen

WBA. Weiterbewilligungsantrag. Zutreffendes bitte ankreuzen. Weitere Informationen finden Sie in den Ausfüllhinweisen Weiterbewilligungsantrag Antrag auf Weiterbewilligung der Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch (SGB II) Zutreffendes bitte ankreuzen Weitere Informationen

Mehr

Antrag auf Übernahme von Bestattungskosten nach 74 Sozialgesetzbuch (SGB) XII (im Rahmen der Hilfen in anderen Lebenslagen - 9.

Antrag auf Übernahme von Bestattungskosten nach 74 Sozialgesetzbuch (SGB) XII (im Rahmen der Hilfen in anderen Lebenslagen - 9. Antrag auf Übernahme von Bestattungskosten nach 74 Sozialgesetzbuch (SGB) XII (im Rahmen der Hilfen in anderen Lebenslagen - 9.Kapitel SGB XII) Eingangsstempel Ich/Wir beantrage(n) die Übernahme der Bestattungskosten

Mehr

E r k l ä r u n g. Anlage1. Name: Vorname: Straße: Wohnort: Bankverbindung: Hiermit erkläre/n ich/wir,

E r k l ä r u n g. Anlage1. Name: Vorname: Straße: Wohnort: Bankverbindung: Hiermit erkläre/n ich/wir, Name: Anlage1 Vorname: Straße: Wohnort: Bankverbindung: E r k l ä r u n g Hiermit erkläre/n ich/wir, dass mein/unser Schaden durch das Hochwasser am Privateigentum in meinem/unserem Haushalt mindestens

Mehr

ANTRAG AUF HINTERBLIEBENENRENTE

ANTRAG AUF HINTERBLIEBENENRENTE ANTRAG AUF HINTERBLIEBENENRENTE Angaben zum Verstorbenen: Mitglieds-Nr. / Renten Nr. geb. am verstorben am Angaben des Hinterbliebenen : Geburtsname geb. am Geburtsort Privat - Anschrift Privat - Telefon

Mehr

Stammblatt für geringfügig und kurzfristig Beschäftigte bis 450 /Monat

Stammblatt für geringfügig und kurzfristig Beschäftigte bis 450 /Monat Stammblatt für geringfügig und kurzfristig Beschäftigte 450 /Monat Arbeitgeber Kanzlei/Stempel Dieser Fragebogen muss jedem geringfügig Beschäftigten ausgefüllt werden. Die Anmeldung zur Bundesknappschaft

Mehr

Antrag auf Feststellung des Rechtsanspruches auf Tagesbetreuung / tägliche Betreuungszeit

Antrag auf Feststellung des Rechtsanspruches auf Tagesbetreuung / tägliche Betreuungszeit - 1 - An Amt für Jugend und Soziales Frankfurt (Oder) (Oderturm, Logenstr. 8, 18. Etage, Zi. 18.12 Telefonnr.: 552-5045 oder 552-5119) Eingangsdatum: Vervollständigt am: Name der Kita: Name der Tagespflegeperson

Mehr

Noch Fragen? Möchten Sie die über Sie für das Kindergeld gespeicherten Daten einsehen oder verbessern?

Noch Fragen? Möchten Sie die über Sie für das Kindergeld gespeicherten Daten einsehen oder verbessern? Antrag auf Adoptionsbeihilfe Kontakt Telefon Fax E-Mail Aktenzeichen Mit diesem Formular können Sie die Adoptionsbeihilfe beantragen als: - Arbeitnehmer (oder Beamter) - Selbständiger - Arbeitsloser -

Mehr

Antrag auf Erteilung eines

Antrag auf Erteilung eines - 1 - An Amt für Jugend und Soziales Frankfurt (Oder) (Oderturm, Logenstr. 8, 18. Etage, Zi. 18.12 Telefonnr.: 552-5045 oder 552-5119) Eingangsdatum: Vervollständigt am: Antrag auf Erteilung eines Kita-Berechtigungsscheines

Mehr

Antrag auf Unterhaltsvorschuss nach dem UVG (Unterhaltsvorschussgesetz)

Antrag auf Unterhaltsvorschuss nach dem UVG (Unterhaltsvorschussgesetz) Kreis Nordfriesland Jugend, Familie und Bildung Fachdienst Unterhalt Antrag auf Unterhaltsvorschuss nach dem UVG (Unterhaltsvorschussgesetz) 25813 Husum Eingangsstempel der Behörde Füllen Sie den Vordruck

Mehr

BUNDESVERBAND DER LANDWIRTSCHAFTLICHEN KRANKENKASSEN, KASSEL

BUNDESVERBAND DER LANDWIRTSCHAFTLICHEN KRANKENKASSEN, KASSEL AOK-BUNDESVERBAND, BONN BUNDESVERBAND DER BETRIEBSKRANKENKASSEN, ESSEN IKK-BUNDESVERBAND, BERGISCH GLADBACH SEE-KRANKENKASSE, HAMBURG BUNDESVERBAND DER LANDWIRTSCHAFTLICHEN KRANKENKASSEN, KASSEL BUNDESKNAPPSCHAFT,

Mehr

E i n z u g s e r m ä c h t i g u n g

E i n z u g s e r m ä c h t i g u n g Für die Minijob-Zentrale (Land) 7 der/des Beschäftigten T T M M J J beschäftigt Geburtsort Versicherung in Geburtsname 0 Krankenkasse Rentenversicherung vom T T M M bis 4 Arbeitsentgelt und Arbeitgeber

Mehr

Oskar-Karl-Forster-Stipendium Förderungskreis: Begabte und bedürftige Studentinnen und Studenten an bayerischen Hochschulen

Oskar-Karl-Forster-Stipendium Förderungskreis: Begabte und bedürftige Studentinnen und Studenten an bayerischen Hochschulen Allgemeine Studienberatung Oskar-Karl-Forster-Stipendium Förderungskreis: Begabte und bedürftige Studentinnen und Studenten an bayerischen Hochschulen Es handelt sich hierbei um eine einmalige Beihilfe

Mehr

Antrag auf Bestattungskosten gemäß 74 Sozialgesetzbuch (SGB) XII

Antrag auf Bestattungskosten gemäß 74 Sozialgesetzbuch (SGB) XII Antrag auf Bestattungskosten gemäß 74 Sozialgesetzbuch (SGB) XII Eingangsstempel: Hiermit beantrage ich die Übernahme der Bestattungskosten für den unter A. genannten Verstorbenen. Meine Personalien: Name

Mehr

Versicherungsnachweise 2004 zur Pflichtversicherung. - Fragen und Antworten -

Versicherungsnachweise 2004 zur Pflichtversicherung. - Fragen und Antworten - Versicherungsnachweise 2004 zur Pflichtversicherung - Fragen und Antworten - I. Allgemeine Fragen zum Versicherungsnachweis 1. Was ist der Versicherungsnachweis? Der Versicherungsnachweis informiert Sie

Mehr

Personalfragebogen Minijob Stand: Januar 2015

Personalfragebogen Minijob Stand: Januar 2015 Arbeitgeber: Persönliche Angaben Name Vorname Straße und Hausnummer PLZ, Ort Geburtsdatum Geburtsort und -name nur bei fehlender Versicherungs-Nr. Geschlecht Familienstand männlich weiblich Versicherungsnummer

Mehr

e) Kostenbeteiligung

e) Kostenbeteiligung e) Kostenbeteiligung aa) Zuzahlungspflichten des Versicherten Z.B. Stationäre Krankenhausbehandlung, 39 Abs. 4 SGB V: Versicherte, die das achtzehnte Lebensjahr vollendet haben, zahlen vom Beginn der vollstationären

Mehr

E l t e r n t e i l 1 E l t e r n t e i l 2. P e r s ö n l i c h e A n g a b e n ( v o n b e i d e n E l t e r n t e i l e n a u s z u f ü l l e n )

E l t e r n t e i l 1 E l t e r n t e i l 2. P e r s ö n l i c h e A n g a b e n ( v o n b e i d e n E l t e r n t e i l e n a u s z u f ü l l e n ) Wichtiger Hinweis: Füllen Sie bitte den Antrag vollständig aus, fügen Sie alle Unterlagen bei und schicken Sie ihn an die zuständige Elterngeldstelle. Bitte beachten Sie auch die Hinweise zum Ausfüllen

Mehr

Personalstammblatt für geringfügig Beschäftigte/ Minijobber (bis 450 ) (Bitte Seite 1-10 ausfüllen!) Seite 1

Personalstammblatt für geringfügig Beschäftigte/ Minijobber (bis 450 ) (Bitte Seite 1-10 ausfüllen!) Seite 1 Seite 1 Arbeitgeber: Personalnummer: Betriebsstätte: Kostenstelle: Die Führung von Stundenaufzeichnungen ist aufgrund der Einführung des Mindestlohns ab 01.01.2015 zwingend erforderlich! ALLGEMEINE ANGABEN

Mehr

Fragebogen zur Gewährung von Versorgung an Beamtinnen oder Beamte, Richterinnen oder Richter

Fragebogen zur Gewährung von Versorgung an Beamtinnen oder Beamte, Richterinnen oder Richter Name, Vorname, ggf. Geburtsname schwerbehindert seit Amtsbezeichnung, (bitte Ausweiskopie beifügen) Geburtsdatum letzte Beschäftigungsstelle E-Mail-Adresse (freiwillig) Beginn des Ruhestandes Anschrift

Mehr

Fragebogen für geringfügig entlohnte Beschäftigte

Fragebogen für geringfügig entlohnte Beschäftigte Fragebogen für geringfügig entlohnte Beschäftigte A. Angaben zur Person Familienname, Vorname Geburtsdatum Familienstand Anschrift (Straße, Hausnummer, PLZ, Ort) Sozialversicherungsnummer Geburtsort Geburtsname

Mehr

Versand des Versorgungskontos - Häufig gestellte Fragen und Antworten

Versand des Versorgungskontos - Häufig gestellte Fragen und Antworten Versorgungskonto - Häufig gestellte Fragen und Antworten Stand: Juni 2015 Versand des Versorgungskontos - Häufig gestellte Fragen und Antworten Dieser Frage- und Antwortkatalog informiert über folgende

Mehr

Personalfragebogen für geringfügig (Minijob) oder kurzfristig Beschäftigte (grau hinterlegte Felder sind vom Arbeitgeber auszufüllen) Firma:

Personalfragebogen für geringfügig (Minijob) oder kurzfristig Beschäftigte (grau hinterlegte Felder sind vom Arbeitgeber auszufüllen) Firma: Persönliche Angaben Familienname ggf. Geburtsname Vorname Straße und Hausnummer inkl. Anschriftenzusatz PLZ, Ort Geburtsdatum Geschlecht männlich weiblich Versicherungsnummer gem. Sozialvers.Ausweis Familienstand

Mehr

Antrag auf Eintragung in die Architektenliste der Brandenburgischen Architektenkammer

Antrag auf Eintragung in die Architektenliste der Brandenburgischen Architektenkammer Brandenburgische Architektenkammer Telefon: 03 31 / 27 59 1-0 Körperschaft des öffentlichen Rechts Telefax: 03 31 / 27 59 111 Kurfürstenstr. 52 E-Mail: info@ak-brandenburg.de Internet: www.ak-brandenburg.de

Mehr

Zutreffendes bitte ankreuzen und/oder ausfüllen Name, Vorname Amts- oder Dienstbezeichnung/BesGr/VergGr Telefon. Antrag auf Umzugskostenvergütung

Zutreffendes bitte ankreuzen und/oder ausfüllen Name, Vorname Amts- oder Dienstbezeichnung/BesGr/VergGr Telefon. Antrag auf Umzugskostenvergütung Umzugskostenrechnung Eingangsstempel An den Kanzler der Ruhr-Universität Bochum - im Hause - Zutreffendes bitte ankreuzen und/oder ausfüllen Name, Vorname Amts- oder Dienstbezeichnung/BesGr/VergGr Telefon

Mehr

Personalfragebogen Minijob (Geringfügig Beschäftigte/Kurzfristig Beschäftigte)

Personalfragebogen Minijob (Geringfügig Beschäftigte/Kurzfristig Beschäftigte) Persönliche Angaben: Familienname Vorname Geburtsname Geburtsort Straße und Hausnummer Postleitzahl/Ort Versicherungsnummer (gem. Sozialvers.Ausweis) Geburtsdatum männlich weiblich Staatsangehörigkeit

Mehr

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis als Finanzanlagenvermittler / -berater gemäß 34 f Abs. 1 GewO

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis als Finanzanlagenvermittler / -berater gemäß 34 f Abs. 1 GewO IHK Mitgliedsnummer (falls bekannt) Firma / Name IHK Hochrhein-Bodensee Geschäftsfeld Recht Steuern Schützenstr. 8 78462 Konstanz Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis als Finanzanlagenvermittler / -berater

Mehr

Anlage zu 29 der Satzung der DAK -Gesundheit. Wahltarife Krankengeld

Anlage zu 29 der Satzung der DAK -Gesundheit. Wahltarife Krankengeld Anlage zu 29 der Satzung der DAK -Gesundheit Wahltarife Krankengeld Stand: 01.01.2012 Inhaltsverzeichnis Seite ABSCHNITT A 2 Wahltarif, Beginn und Ende 2 ABSCHNITT B 3 Bindungsfrist und Kündigung / Sonderkündungsrecht

Mehr

Eingangsstempel der Elterngeldstelle:

Eingangsstempel der Elterngeldstelle: Wichtiger Hinweis: Füllen Sie bitte den Antrag vollständig aus, fügen Sie alle Unterlagen bei und schicken Sie ihn an die zuständige Elterngeldstelle. Bitte beachten Sie auch die Hinweise zum Ausfüllen

Mehr

Informationen zur Beitragsabführung

Informationen zur Beitragsabführung Informationen zur Beitragsabführung Ihre persönlichen Berater im Referat Mitglieder und Beitrag Versicherungsrecht / Meldungen Familienname beginnend mit. zuständiger Sachbearbeiter Telefon: 07331/25-

Mehr

Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Thema Leistungsmitteilung zur Einkommenssteuererklärung nach 22 Nr. 5 Satz 7 EStG

Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Thema Leistungsmitteilung zur Einkommenssteuererklärung nach 22 Nr. 5 Satz 7 EStG Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Thema Leistungsmitteilung zur Einkommenssteuererklärung nach 22 Nr. 5 Satz 7 EStG Inhalt: 1. Warum versendet die DRV KBS eine Leistungsmitteilung nach 22 Nr. 5

Mehr

Fragen und Antworten zur jährlichen Steuerbescheinigung* für Empfänger von Leistungen (Renten) der ZVK-KVBW

Fragen und Antworten zur jährlichen Steuerbescheinigung* für Empfänger von Leistungen (Renten) der ZVK-KVBW Fragen und Antworten zur jährlichen Steuerbescheinigung* für Empfänger von Leistungen (Renten) der ZVK-KVBW (*Leistungsmitteilung nach 22 Nr. 5 Satz 7 Einkommensteuergesetz (EStG)) Seite 1. Warum habe

Mehr