Frühling im Süden Worauf Rentner aus Deutschland bei Renten und Sozialleistungen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Frühling im Süden Worauf Rentner aus Deutschland bei Renten und Sozialleistungen"

Transkript

1 in Kooperation mit dem Finanzportal biallo.de Von Rolf Winkel 50/2013 Frühling im Süden Worauf Rentner aus Deutschland bei Renten und Sozialleistungen achten sollten Frühling am Mittelmeer statt graues Wetter in Deutschland. Das finden immer mehr Ruheständler attraktiv. Zudem locken viele Hotelanlagen am Mittelmeer in den Monaten November bis Mai mit Schnäppchen-Preisen. Worauf müssen Ruheständler achten, die es für längere Zeit in den Süden zieht? Was gilt bei Rente, Kranken- und Pflegeversicherung, Wohngeld und Grundsicherung im Alter? 1. Rente Im Prinzip: Keine Probleme bei längerem Auslandsaufenthalt. Wer eine Altersrente der gesetzlichen Rentenversicherung oder eine Hinterbliebenenrente erhält, muss bei einem kürzeren Auslandsaufenthalt keine Einschränkungen bei der Rente befürchten, er muss die Rentenversicherung noch nicht einmal über die Auslandsreise informieren. Dies ändert sich erst, wenn der Betroffene seinen gewöhnlichen Aufenthalt verändert. Paragraf 110 des sechsten Sozialgesetzbuchs (SGB VI) regelt hierzu, dass Rentner, die sich nur vorübergehend im Ausland aufhalten, für diese Zeit die gleichen Leistungen erhalten wie Rentner, die ihren gewöhnlichen Aufenthalt im Inland haben. Von einem vorübergehenden Aufenthalt wird dabei ausgegangen, wenn den Umständen nach anzunehmen ist, dass der Aufenthalt beschränkt sein soll, also wenn beispielsweise die Rückreise von vornherein gebucht ist. Eine genaue Zahl von Monaten findet sich weder im SGB VI noch in den Durchführungsbestimmungen. Andreas Feuser von der Deutschen Rentenversicherung Bund hält einen Auslandsaufenthalt von bis zu einem halben Jahr in jedem Fall für unproblematisch. Horst Zeller, von der Deutschen Rentenversicherung Nordbayern (Würzburg) hält in den Informationen der Regionalträger der Deutschen Rentenversicherung in Bayern Verzug ins Ausland was müssen Rentenbezieher beachten? sogar einen Auslandsaufenthalt von bis zu zwölf Monaten für unschädlich: Obwohl das Gesetz keinen Zeitrahmen vorgibt, geht man im Allgemeinen davon aus, dass ein Aufenthalt bis zu einem Jahr noch als vorübergehend anzusehen ist. Anzumerken ist noch, dass selbst bei einem längeren Auslandsaufenthalt oder gar einem Umzug ins Ausland die Rente meist ungekürzt weiter gezahlt wird. Eine Kürzung der Rente ist allerdings für nicht-deutsche Rentenbezieher möglich, die weder Staatsangehörige eines EU-Mitgliedstaats noch aus Island, Liechtenstein, Norwegen oder der Schweiz sind. Wer einen Auslandsaufenthalt plant, der über die Ein-Jahres-Grenze hinausgeht, sollte sich in jedem Fall vorab bei einer Auskunfts- und Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung informieren. Das Gleiche gilt für diejenigen, die sich ihre Rente ins Ausland überweisen lassen möchten. Hier sollte man

2 Seite 2 sich vorab nach den anfallenden Gebühren erkundigen. 2. Auslandsreisekrankenversicherung Tipp: Für einen längeren Auslandsaufenthalt auf eine private Auslandsreisekrankenversicherung achten. Eine solche Versicherung können auch Ältere mit Vorerkrankungen abschließen. Diese sollten im Krankheitsfall aber genau auf die Diagnosen der behandelnden Ärzte achten. Gerade Ältere sollten darauf achten, dass sie bei einem längeren Auslandsaufenthalt umfassend krankenversichert sind. In den meisten europäischen Ländern gilt im Urlaub der Versicherungsschutz der gesetzlichen Krankenkassen. Dennoch ist im Krankheitsfall mit Kosten zu rechnen, die von der Kasse nicht übernommen werden. Denn auf der Selbstbeteiligung, die im Ausland meist höher ist als in Deutschland, bleiben die Betroffenen sitzen. Zudem ist ein medizinisch notwendiger Rücktransport nach Deutschland durch die gesetzlichen Krankenkassen nicht abgesichert. Deshalb ist für gesetzlich Versicherte eine zusätzliche private Auslandsreise- Krankenversicherung dringend zu empfehlen. Dies trifft in vielen Fällen auch für Privatversicherte zu. Vor dem Urlaubsantritt sollten auch diese sich also bei Ihrer Versicherung erkundigen, welche Leistungen während des längeren Auslandsaufenthalts durch die Versicherungspolice abgedeckt sind. Für Privatversicherte gilt der Versicherungsschutz im Prinzip in ganz Europa, außerhalb von Europa nach Auskunft des Verbands der privaten Krankenversicherung für maximal einen Monat, bei manchen Versicherungsunternehmen für bis zu drei Monate. Bei längeren Auslandsaufenthalten kann ggf. eine Verlängerung des Schutzes vereinbart werden. Zudem sollten Privatversicherte prüfen, ob der Rücktransport nach Deutschland von ihrer Versicherung übernommen wird. Wer eine zusätzliche Versicherung für eine längere Reise abschließen möchte, kommt mit den preiswerten herkömmlichen Reisezurecht. Denn der Versicherungsschutz gilt dabei im Standardfall nur für kurze Urlaube. Tipp: Viele Haushalte haben schon seit längerer Zeit eine Auslandsreiseversicherung etwa über krankenversicherungen nicht den ADAC, die sich Jahr für Jahr verlängert. Schauen Sie in die Versicherungsbedingungen. Ihre bestehende Versicherung dürfte in der Regel nur für sechs oder acht Wochen gelten, zum Teil allerdings für mehrere Reisen pro Jahr. Wer einen längeren Auslandsaufenthalt plant, sollte darauf achten, dass die Versicherung ausdrücklich für lange Reisen gilt. Der zu zahlende Beitrag hängt dabei von der Dauer der (geplanten) Reise ab. Er ist zudem altersabhängig. Einen Test von Auslandskrankenversicherungen für lange Reisen findet man in Finanztest 8/2012. Testsieger war dabei die Hanse Merkur. Der Versicherungsschutz für eine Langzeitreise kostet hier für Personen ab 65 Jahren 3,50 Euro pro Person und Tag; bei Jüngeren sind es 1,50 Euro. Bei einer dreimonatigen Reise ergeben sich für einen 65-jährigen Kosten in Höhe von 318,50 Euro. Kanada und die USA sind dabei ausgeschlossen; Versicherungen, die für diese beiden Länder gelten, sind deutlich teurer. In der Regel übernehmen die Auslandsreisekrankenversicherungen die von der gesetzlichen Krankenkasse (GKV) oder von einer in Deutschland bestehenden privaten Versicherung nicht gedeckten Kosten für eine Heilbehandlung im Ausland, wenn Versicherte auf einer Auslandsreise krank werden. Entscheidende Frage: Umgang mit Vorerkrankungen Gerade ältere Menschen mussten häufig schon den einen oder anderen gesundheitlichen Einschlag einstecken. Entscheidende Fragen sind damit für sie: 1) Gibt es bei Reisekrankenversicherungen wie sonst bei der privaten Krankenversicheeine Gesundheitsprüfung bzw. rung üblich Fragen zur aktuellen gesundheitlichen Situation? 2) Wie geht die Auslandsreisekrankenversicherung mit bestehenden Krankheiten um? Gesundheitsfragen: Fragen zur gesundheitlichen Situation bei Vertragsabschluss bzw. vor Reiseantritt gibt es zumindest bei den für dieses Dossier überprüften Testsiegern der Stiftung Warentest nicht. Dies soll so die Auskunft des PKV-Spitzenverbandes, der für

3 Seite 3 Auslandsreisekrankenversicherungen übrigens keine Musterbedingungen erstellt hat auch branchenweit so gelten. Bei Auslands- reisekrankenversicherungen handle es sich um ein Massengeschäft. Der Aufwand für eine individuelle Prüfung der gesundheitlichen Situation der Betroffenen sei zu groß. Überdies handle es sich bei dem Personenkreis, der entsprechende Versicherungen in Anspruch nehme, um eine positive Selektion. Sprich: Wer gesundheitlich stark angeschlagen ist, begibt sich im Regelfall nicht auf eine Auslandsreise. Für gesundheitlich angeschlagene Versicherungsinteressenten bedeutet dies zunächst: Sie haben keinerlei Schwierigkeiten, an einen Versicherungsvertrag zu kommen. Dieser kann entweder online oder im Reisebüro abgeschlossen werden. Im Vertragsformular wird man keine Fragen zu Vorerkrankungen finden. Gefragt wird nach dem Alter und nach dem Beginn und Ende der Reise, ggf. auch nach dem Reiseziel. Das bedeutet allerdings nicht, dass Vorerkrankungen für die Versicherungen keine Rolle spielen, denn diese tauchen in verschiedenen Formulierungen in den jeweiligen Versicherungsbedingungen auf, die der Versicherungsnehmer per Unterschrift bestätigen muss. Bei der Einreichung von Rechnungen wird geprüft, ob die Rechnungen entsprechend der Versicherungsbedingungen erstattet werden können. Regelungen zu Vorerkrankungen: Generell gilt, dass eine Weiterbehandlung bestehender Erkrankungen nicht unter dem Schutz einer Auslandskrankenversicherung steht. Rechnungen über die Weiterverschreibung der bisher genommenen Medikamente müssten damit beispielsweise nicht erstattet werdeshalb gut daran, sich für die Reise mit den benötigten den. Auslandsreisende tun Medikamenten einzudecken. Anders verhält sich die Sache bei einer Verschlechterung bestehender Erkrankungen. Ausgaben, die in diesem Zusammenhang entstehen, gehören zum Versicherungs- schutz. Die Versicherungsbedingungen sind hier allerdings zum Teil etwas unklar. Im Regelwerk der Hanse Merkur findet man etwa die Formulierung: Bei Eintritt einer Krankheit oder eines Unfalls während einer Reise erstatten wir die im Ausland entstandenen Kosng. Der Begriff Eintritt könnte so verstanden werden, dass eine Behandlung, die im Zusammenhang mit einer Vorerkrankung steht, nicht unter dem Versicherungsschutz steht. Dies ist aber so die telefonische Auskunft der Hanse Merkur ten einer Heilbehandlung. nicht der Fall. Mit Eintritt einer Krankheit sei jede Verschlechterung der gesundheitlichen Situation abgedeckt. Ausdrücklich vom Versicherungsschutz ausgeschlossen sind allerdings Behandlungen, von denen bei Reiseantritt feststand, dass sie bei planmäßiger Durchführung der Reise stattfinden mussten, es sei denn, dass die Reise wegen des Todes des Ehegatten oder eines Verwandten ersten Grades unternommen wurde. Klar ist in jedem Fall, dass hinsichtlich der Vorerkrankungen eine gewisse juristische Grauzone besteht. Im Zweifelsfall sollten Betroffene darauf achten, dass in Arztrechnungen nicht nur auf die allgemeine Grundkrankheit eingegangen wird, sondern der akute Behandlungsanlass benannt wird. Zudem ist es im Zweifelsfall wichtig, die zum Thema Vorerkrankungen bereits ergangene Rechtsprechung zu kennen. Vor dem Oberlandesgericht (OLG) Köln wurde z.b. der Fall eines Versicherten verhandelt, der während der Reise einen Herzinfarkt erlitt. Der Betroffene hatte bereits einige Jahre zuvor einen Infarkt gehabt und wies zudem bei Versicherungsabschluss Bluthochdruck und gelegentliche Herzrhythmusstörungen vor. Das OLG Köln nahm dennoch auch hier eine unerwartete Krankheit an. Auch bei bestehenden Vorerkrankungen sei ein Herzinfarkt unerwartet, wenn er keine zwingende, not- wendig eintretende Folge der Vorerkrankung darstellt. Eine vorherige Behandlung wegen Herzbeschwerden führe nicht ohne Weiteres zur Vorhersehbarkeit einer Behandlung wegen eines neu auftretenden Herzinfarkts (Az.: 20 U 62/09).

4 Seite 4 3. Pflegeversicherung Pflegegeld wird bei einem Auslandsaufenthalt in der Regel weitergezahlt. Probleme gibt es allerdings bei einem längeren Aufenthalt in der Türkei. Pflegesachleistungen im Ausland trägt die deutsche Pflegeversicherung nicht. Wer von der deutschen Pflegeversicherung das frei verwendbare Pflegegeld erhält, dem wird dieses auch bei einem längeren Aufent- halt im EU-Ausland, in Island, Liechtenstein, Norwegen und der Schweiz ausgezahlt. Der Aufenthalt muss dabei nicht auf einige Monate begrenzt sein. Zum Teil ist die Pflegebegutachtung sogar im Ausland möglich (etwa auf Mallorca). Das Pflegegeld darf sozusagen exportiert werden. All dies gilt allerdings nicht für Auslandsaufenthalte außerhalb der genannten Länder. Wer den Frühling beispielsweise in der Türkei oder Marokko genießt, für den gilt beim Pflegegeld im Grundsatz eine Sechs-Wochen- Frist. Pflegegeld wird in diesen Fällen nur sechs Wochen lang weitergezahlt. Paragraf 34 SGB XI regelt hierzu nämlich, dass nur bei vorübergehendem Auslandsaufenthalt von bis zu sechs Wochen im Kalenderjahr das 4. Grundsicherung im Alter Achtung: Hier gibt es je nach Wohnort unterschiedliche Regelungen. An vielen Orten wird den Beziehern ein Urlaub von bis zu zwei Monaten zugestanden (etwa in Düsseldorf). Routinemäßige Anwesenheitskontrollen und eine Anwesenheitspflicht gibt es allerdings nicht. Auch für Ärmere unter den Älteren kann ein längerer Auslandsaufenthalt durchaus interessant sein. Denn bei Langzeitaufenthalten in den Monaten November bis Mai, beispielsweise in Hotels an der türkischen Ägäis, sind die entstehenden Kosten teilweise geringer als die Kosten für den Lebensunterhalt in Deutschland. Die deutschen Sozialämter sind bei der Weiterzahlung der Leistungen bei einem längeren Auslandsaufenthalt von Grundsicherungsbeziehern allerdings sehr Pflegegeld weiter zu gewähren ist. Anzumerken ist dazu allerdings, dass die Pflegeversicherung keinerlei Kontrollinstrumente aufgebaut hat, durch die sie standardmäßig von einer Abwesenheit eines Pflegebedürftigen erfährt. In der Praxis dürfte die Sechs- Wochen-Regelung bei einem Auslandsaufenthalt außerhalb der privilegierten Länder nur dann zur Anwendung kommen, wenn die Versicherung eher zufällig vom Auslandsaufenthalt erfährt oder wenn jemand tatsächlich seinen Wohnsitz ins Ausland verlegt. Pflegesachleistungen: Alternativ zum Pflekönnen Pflegebedürftige auch soge- gegeld nannte Pflegesachleistungen esachleistungen wählen also ein bestimmtes Kontingent an Leistungen von Pflegediensten. Die Kosten hierfür werden im Ausland generell nicht übernommen. Tipp: Wer solche Leistungen erhält, sollte vor dem Antritt der Auslandsreise rechtzeitig auf das frei verwendbare Pflegegeld umsteigen. Dies geht in aller Regel mit einem formlosen Antrag. Eine Begründung hierfür ist nicht erforderlich, denn Pflegebedürftige haben die freie Wahl zwischen Sach- und Geldleistun- gen. zurückhaltend, obwohl es ja eigentlich kaum einen Grund gibt, Rentner an einen Ort zu binden. Denn anders als Bezieher von Hartz IV oder Arbeitslosengeld I müssen die Betroffenen ja nicht dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen. Noch nach dem bis Ende 2004 geltenden Bundessozialhilfegesetz konnten Deutsche Sozialhilfe und auch die Grundsicherung im Alter ist eine Form der Sozialhilfe sogar bei einem dauerhaften Auslandsaufenthalt beziehen. Teilweise waren dabei die Aufwendungen wegen der im Ausland vielfach niedrigeren Unterkunftskosten geringer als in Deutschland. Doch das nun geltende Sozialgesetzbuch XII (SGB XII) schließt diese Möglichkeit weitgehend aus. Grund hierfür war die 2003 hochgekochte Diskussion über den Fall

5 Seite 5 eines in den USA lebenden Sozialhilfeempfängers ( Florida-Rolf ), der im Sommer des Jahres 2003 unter anderem mit der Schlagzeile Meeresblick auf Kosten des Sozial- amts großes mediales Aufsehen erregte. Nun regelt Paragraf 24 SGB XII, dass Leis- tungsempfänger, die ihren gewöhnlichen Aufenthalt im Ausland haben keine Leistungen erhalten. Entscheidend ist also, dass der gewöhnliche Aufenthalt im Inland erhalten bleibt. Wann das der Fall ist, dafür gibt es je nach Ort durchaus unterschiedliche Regeln und eine unterschiedliche Rechtsprechung: Am entschied das Hessische Landessozialgericht zur Grundsicherung im Alter (L 7 SO 12 / 06 ER). Wenn ein Kuraufenthalt im Ausland über die übliche Länge einer Kur hinaus ausgedehnt werde und die Rückkehr nach Deutschland nicht absehbar sei, müsse von einer Verlagerung des Lebensmittelpunktes ausgegangen und Sozialhilfe verweigert werden. Die Rückkehr nach Deutschland muss also absehbar sein. Das kann beispielsweise bedeuten, dass der Rückflug von vornherein gebucht wird und nicht offen ist. In Betracht kommen kann im Einzelfall auch ein etwas längerer Zeitraum. Das LSG Nordrhein-Westfalen hat im Falle eines Empfängers von Grundsicherungsleistungen in einem Urteil vom acht Wochen als unproblematisch angesehen. Verhandelt wurde dabei über den Fall eines 70-jährigen Grundsicherungsbeziehers, der sich acht Wochen lang für einen Verwandtenbesuch in Australien aufhielt. Das LSG befand in einer rechtskräftigen Entscheidung: Der vorüber- gehende Auslandsaufenthalt mit einer Dauer von acht Wochen lässt den gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland unberührt. Der Lebensmittelpunkt des Klägers lag und liegt weiterhin in I (Az: L 12 (20) SO 3/09). Tipp 1: : Betroffene sollten vor Ort im Gespräch mit den zuständigen Sachbearbeitern abklären, wie lange sie sich im Ausland aufhalten dürfen. Da keine zwingende Anwesenheitspflicht besteht, gibt es vor Ort erheblichen Entscheidungsspielraum. Tipp 2: In jedem Fall sollte man auf die Frage gefasst sein, wie man den Urlaub insbesondere die Fahrtkosten, also meist die Kosfinanzieren möchte. Möglich ist dies beispielsweise, indem man Rücklagen auflöst. Bei alleinstehenden Grundsicherungsempfängern beträgt das (erlaubte) ten des Fluges Schonvermögen nämlich lediglich Euro. Bei Verheirateten oder Partnern kommen nochmals 614 Euro hinzu. Tipp 3: In vielen Fällen erhalten die Betroffenen als Grundsicherung nur Mini-Beträge, um die Rente aufzustocken. Umso unverständlicher ist es, wenn die Ämter dann die Weiterzahlung dieser Kleinbeträge während eines Auslandsurlaubs verweigern. In solchen Fällen kann es sinnvoll sein, statt Grundsicherung im Alter Wohngeld zu beantragen. Dann hat man möglicherweise monatlich einige Euro weniger zur Verfügung. Der Umgang mit den Sachbearbeitern von Wohngeldstellen ist jedoch vielfach angenehmer als der Umgang mit Sozialamts-Sachbearbeitern. Sachbearbeitern. Zudem ist hier die Kontrolle weit geringer. Ein Verzicht auf Grundsicherung, um Wohngeld zu beantragen ist nach den Regelungen der Paragraphen 7 und 8 des Wohngeldgesetzes erlaubt. 5. Regelung beim Wohngeld Wohngeld wird während zeitlich begrenzter Auslandsaufenthalte weitergezahlt. Die Vorschriften des Wohngeldgesetzes gelten für alle Personen, die ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland haben. In den Verwaltungsvorschriften zum Wohngeld wird auch die Frage, was mit dem Wohngeld bei Abwesenheit passiert, behandelt. Unter Punkt 1.03 heißt es hier: Wohngeld wird nur für selbst genutzten Wohnraum geleistet. Diese Voraussetzung ist auch dann erfüllt, wenn bei einer Abwesenheit (zum Beispiel Montagetätigkeit, Krankenoder Gefängnisaufenthalt) der Wohnraum weiterhin der Mittelpunkt der Lebensbeziehungen bleibt (vgl. Nummer 5.13). Die haus- Regelung gilt auch für Alleinstehende. Unter 5.13 ist noch zu erfahren: Der Mittelpunkt der Lebensbeziehungen ändert sich nicht allein deshalb, weil die Person ihren Aufenthalt zeit- lich begrenzt ändert.

6 Seite 6 Praktisch bedeutet dies: Ein Anspruch auf Wohngeld besteht t auch dann, wenn jemand sich für einige Monate im Ausland aufhält. Wie viele Monate das genau sein dürfen, ist nirgendwo geregelt. Eine Rechtsprechung zu dieser Frage liegt soweit ersichtlich bisher nicht vor. Das hat einen einfachen Grund: Wohngeldbezieher haben in der Regel nur bei der jährlichen (oder in kürzeren Abständen) vorgenommenen Weiterbeantragung der Leistung Kontakt mit dem Amt. Eine zwischenzeitliche kürzere Ortsabwesenheit wird dem Amt also gar nicht bekannt. Das Thema der Woche ist ein Service der Verbraucher-Redaktion Biallo & Team GmbH, Bahnhofstraße 25, Schondorf. Sie können uns erreichen unter oder per Telefon: 08192/ Weitere Infos unter

Inhalt. 1. Einleitung...7 1.1. Vorwort...7 1.2. Ihr Experte für Auslandskrankenversicherungen...8 1.3. Begriffserklärungen...9

Inhalt. 1. Einleitung...7 1.1. Vorwort...7 1.2. Ihr Experte für Auslandskrankenversicherungen...8 1.3. Begriffserklärungen...9 Inhalt 1. Einleitung...7 1.1. Vorwort...7 1.2. Ihr Experte für Auslandskrankenversicherungen...8 1.3. Begriffserklärungen...9 2. Deutsche im Ausland...10 2.1. Urlaubs- und Dienstreisen bis 6 Wochen...10

Mehr

Hinweise zur Auslandsreisekrankenversicherung

Hinweise zur Auslandsreisekrankenversicherung Hinweise zur Auslandsreisekrankenversicherung Wenn Sie bei Ihrer Anmeldung eine Auslandsreisekrankenversicherung (ARKV) mitgebucht haben und diese entsprechend der Reisebestätigung mit bezahlen, wird für

Mehr

Mein Urlaub kann gar nicht lang genug dauern/ Das gilt auch für meinen Auslands-Krankenschutz.

Mein Urlaub kann gar nicht lang genug dauern/ Das gilt auch für meinen Auslands-Krankenschutz. Gesundheit Mein Urlaub kann gar nicht lang genug dauern/ Das gilt auch für meinen Auslands-Krankenschutz. Privater Versicherungsschutz für Reisen bis zu einem Jahr Auslandsreise- Krankenversicherung ARE

Mehr

Krankenversicherung für Auslandsreisen

Krankenversicherung für Auslandsreisen CRM Ratgeber Krankenversicherung für Auslandsreisen Fotolia/goodluz Darauf sollten Sie bei Ihrer Reise achten! Fotolia Vorsorge Ohne eine private Auslandskrankenversicherung ist medizinische Versorgung

Mehr

Auslandsleistungen. KKF-Verlag. Leistungen im Ausland? Aktuelle Informationen, wenn Sie zur Behandlung ins Ausland reisen oder dort erkranken.

Auslandsleistungen. KKF-Verlag. Leistungen im Ausland? Aktuelle Informationen, wenn Sie zur Behandlung ins Ausland reisen oder dort erkranken. Auslandsleistungen Leistungen im Ausland? Aktuelle Informationen, wenn Sie zur Behandlung ins Ausland reisen oder dort erkranken. Sehr geehrte Versicherte, sehr geehrter Versicherter, in dieser Schrift

Mehr

Tarif Plan1 Zusatzversicherung für gesetzlich Versicherte

Tarif Plan1 Zusatzversicherung für gesetzlich Versicherte Tarif Plan1 VERSICHERUNGSFÄHIGKEIT Versicherungsfähig sind Personen, die in der deutschen GKV versichert sind oder in Deutschland einen Anspruch auf freie Heilfürsorge haben. V ERSICHERUNGSLEISTUNGEN 1

Mehr

Krankenbehandlung und Auslandsbezug

Krankenbehandlung und Auslandsbezug RA Thomas Hessel Krankenbehandlung und Auslandsbezug Krank im Ausland Krank ins Ausland Sie sind im Urlaub und erkranken. Sie müssen einen Arzt aufsuchen oder sich zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus

Mehr

Produktinformationsblatt

Produktinformationsblatt Produktinformationsblatt Jahres-Reiseschutz Premium mit Selbstbeteiligung der BD24 Berlin Direkt Versicherung AG Dieses Produktinformationsblatt soll Ihnen einen Überblick über Ihre gewünschte Versicherung

Mehr

AIRBERLIN Reiseversicherung Winter 08/09

AIRBERLIN Reiseversicherung Winter 08/09 AIRBERLIN Reiseversicherung Winter 08/09 Reiserücktritts-Versicherung REISEPREIS BIS PRAEMIE - 200 EURO 8 EURO - 300 EURO 11 EURO - 400 EURO 13 EURO - 600 EURO 18 EURO - 800 EURO 25 EURO - 1000 EURO 29

Mehr

Produktinformationsblatt zur Jahres-Reisekranken-Versicherung ohne Selbstbeteiligung der Europäische Reiseversicherung AG

Produktinformationsblatt zur Jahres-Reisekranken-Versicherung ohne Selbstbeteiligung der Europäische Reiseversicherung AG Produktinformationsblatt zur s-reisekranken-versicherung ohne Selbstbeteiligung der Europäische Reiseversicherung AG Das Produktinformationsblatt gibt Ihnen als versicherte Personen einen ersten Überblick

Mehr

Kostenübernahme bei Kinderwunschbehandlung

Kostenübernahme bei Kinderwunschbehandlung Kostenübernahme bei Kinderwunschbehandlung Art und Umfang der Kostenübernahme bei einer Kinderwunschbehandlung hängen maßgeblich davon ab, ob eine private oder eine gesetzliche Krankenversicherung besteht.

Mehr

Grundsicherung im Alter Sozialhilfe light soll helfen, Altersarmut zu vermeiden

Grundsicherung im Alter Sozialhilfe light soll helfen, Altersarmut zu vermeiden in Kooperation mit dem Finanzportal biallo.de Von Rolf Winkel 35/14 Grundsicherung im Alter Sozialhilfe light soll helfen, Altersarmut zu vermeiden Seit 2003 gibt es für bedürftige ältere Menschen, die

Mehr

Kranken. Jetzt neu - GE-AKTIV Die private Ergänzung für gesetzlich Krankenversicherte über 60 Jahre. attraktive Leistungen für nur 14,87 EUR monatlich

Kranken. Jetzt neu - GE-AKTIV Die private Ergänzung für gesetzlich Krankenversicherte über 60 Jahre. attraktive Leistungen für nur 14,87 EUR monatlich Kranken Jetzt neu - GE-AKTIV Die private Ergänzung für gesetzlich Krankenversicherte über 60 Jahre attraktive Leistungen für nur 14,87 EUR monatlich Jetzt vereinfachtes Verfahren nutzen Kranken Jetzt speziell

Mehr

Für weitergehende Informationen wenden Sie sich bitte an Ihren Rentenversicherungsträger (www.deutsche-rentenversicherung.de).

Für weitergehende Informationen wenden Sie sich bitte an Ihren Rentenversicherungsträger (www.deutsche-rentenversicherung.de). Ref. Soz Stand: Februar 2016 M e r k b l a t t z u d e n G r u n d s ä t z e n d e r R e n t e n - / K r a n k e n - / P f l e g e v e r s i c h e r u n g i n S p a n i e n Dieses Merkblatt dient der Information

Mehr

AMBULANTE UND ZAHNÄRZTLICHE BEHANDLUNG

AMBULANTE UND ZAHNÄRZTLICHE BEHANDLUNG DKV Deutsche Krankenversicherung AG Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) ERGÄNZUNGSTARIFE AM 9 UND SM 9 FÜR GKV-VERSICHERTE AM 9: FRÜHERKENNUNG VON KRANKHEITEN AMBULANTE UND ZAHNÄRZTLICHE BEHANDLUNG

Mehr

Teil II gilt nur in Verbindung mit den AVB Teil I für Ergänzungsversicherungen zur gesetzlichen Krankenversicherung (Druckstück B 161)

Teil II gilt nur in Verbindung mit den AVB Teil I für Ergänzungsversicherungen zur gesetzlichen Krankenversicherung (Druckstück B 161) DKV Deutsche Krankenversicherung AG Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) Teil II (Tarif) für den KombiMed Tarif SHR FÜR GKV-VERSICHERTE KRANKHEITSKOSTENVERSICHERUNG Teil II gilt nur in Verbindung

Mehr

Voraussetzungen der Versicherung in einer gesetzlichen Krankenkasse

Voraussetzungen der Versicherung in einer gesetzlichen Krankenkasse Voraussetzungen der Versicherung in einer gesetzlichen Krankenkasse Unter dem besonderen Aspekt der zuvor hauptberuflich selbständigen Erwerbstätigkeit im Ausland - Ausarbeitung - 2008 Deutscher Bundestag

Mehr

Wissenswertes zum Thema Umzug und Reisen

Wissenswertes zum Thema Umzug und Reisen Informationsblatt Wissenswertes zum Thema Umzug und Reisen Wichtige Informationen zum Arbeitslosengeld Agentur für Arbeit Musterstadthausen Umzug Allgemeines Der Anspruch auf Arbeitslosengeld ist davon

Mehr

DEUTSCHE FAMILIENVERSICHERUNG. KombiKranken 3 plus

DEUTSCHE FAMILIENVERSICHERUNG. KombiKranken 3 plus DEUTSCHE FAMILIENVERSICHERUNG KombiKranken 3 plus KombiKranken 3 plus Die KombiKranken 3 plus die richtige Ergänzung zur gesetzlichen Krankenversicherung Durch diese attraktive Produkt-Kombination erhalten

Mehr

Rentner haben Anspruch auf gute Versorgung 7 Abkürzungen 8. Versicherungs- und Meldepflicht zur Krankenversicherung 9

Rentner haben Anspruch auf gute Versorgung 7 Abkürzungen 8. Versicherungs- und Meldepflicht zur Krankenversicherung 9 Schnellübersicht Rentner haben Anspruch auf gute Versorgung 7 Abkürzungen 8 Versicherungs- und Meldepflicht zur Krankenversicherung 9 Beitragspflicht zur Krankenversicherung 39 Leistungsansprüche gegen

Mehr

Wichtig ist, dass Sie mit Ihrer Vorsorge machen können, was Sie wollen wann Sie es wollen.

Wichtig ist, dass Sie mit Ihrer Vorsorge machen können, was Sie wollen wann Sie es wollen. 3-D Pflegevorsorge Wichtig ist, dass Sie mit Ihrer Vorsorge machen können, was Sie wollen wann Sie es wollen. Ein Unternehmen der Generali Deutschland 3-D Pflegevorsorge Gut ausgerüstet für 3 Richtungen.

Mehr

Vor dem Heimeinzug. Fragen und Antworten rund um Finanzierung und Formalitäten. Wer kann in ein Altenheim einziehen?

Vor dem Heimeinzug. Fragen und Antworten rund um Finanzierung und Formalitäten. Wer kann in ein Altenheim einziehen? Vor dem Heimeinzug Fragen und Antworten rund um Finanzierung und Formalitäten Wer kann in ein Altenheim einziehen? Jeder, der pflegebedürftig im Sinne des SGB XI (Pflegeversicherungsgesetz) ist und nicht

Mehr

Kranken. KVB Kompakt-Serie Die private Ergänzung für KVB-Versicherte. Jetzt vereinfachtes Verfahren nutzen

Kranken. KVB Kompakt-Serie Die private Ergänzung für KVB-Versicherte. Jetzt vereinfachtes Verfahren nutzen Kranken KVB Kompakt-Serie Die private Ergänzung für KVB-Versicherte Jetzt vereinfachtes Verfahren nutzen Kranken Jetzt neu für KVB-Versicherte: KVB-Kompakt, KVB-Kompakt-PLUS, KVB-Kompakt-TOP Auch Mitglieder

Mehr

Fragenkatalog zur öffentlich- und privatrechtlichen Gesundheitsversorgung

Fragenkatalog zur öffentlich- und privatrechtlichen Gesundheitsversorgung Modellstudiengang Pflege P r o f. D r. C h r i s t o f S t o c k Modul 2: Rechtliche Rahmenbedingungen pflegerischen Handelns Teilbereich 2 Fragenkatalog zur öffentlich- und privatrechtlichen Gesundheitsversorgung

Mehr

Leistungsmerkmale KombiMed Krankenhaus. Zusatzversicherung für gesetzlich Versicherte.

Leistungsmerkmale KombiMed Krankenhaus. Zusatzversicherung für gesetzlich Versicherte. . Zusatzversicherung für gesetzlich Versicherte. (EINZELVERSICHERUNG) Klartext wir möchten, dass Sie uns verstehen. Und Klartext zu sprechen, heißt für uns auch, offen über Dinge zu reden. Die Übersicht

Mehr

Merkblatt Staatlich geförderte, private Pflegezusatzversicherung:

Merkblatt Staatlich geförderte, private Pflegezusatzversicherung: Merkblatt Staatlich geförderte, private Pflegezusatzversicherung: Pflege-Bahr 1. Was ist Pflege-Bahr? 2. Welche Pflegezusatzversicherungen werden staatlich gefördert? 3. Welche Fördervoraussetzungen gibt

Mehr

AUV-Richtlinien / Seite 1 von 5 01.09 RICHTLINIEN. für die Auslandsunfallversicherung

AUV-Richtlinien / Seite 1 von 5 01.09 RICHTLINIEN. für die Auslandsunfallversicherung AUV-Richtlinien / Seite 1 von 5 RICHTLINIEN für die Auslandsunfallversicherung Stand 01.01.2010 AUV-Richtlinien / Seite 2 von 5 Seite 2 I. Allgemeines 1 Träger der Einrichtung für die Unfallversicherung

Mehr

Organisationsreform der deutschen Rentenversicherung ab 01.10.2005

Organisationsreform der deutschen Rentenversicherung ab 01.10.2005 Organisationsreform der deutschen Rentenversicherung ab 01.10.2005 Vor der Organisationsreform: Bundesversicherungsanstalt für Angestellte (BfA) Landesversicherungsanstalten (LVA) Bundesknappschaft Bahnversicherungsanstalt

Mehr

Richtungswechsel leicht gemacht

Richtungswechsel leicht gemacht 3-D Pflegevorsorge Richtungswechsel leicht gemacht Ein Unternehmen der Generali Deutschland Lassen Sie sich alle Richtungen offen. Links, rechts, geradeaus alles möglich. Wenn Sie in den Ruhestand gehen,

Mehr

Merkblatt AK-Asyl über Krankenkassen (AOK)- Zuzahlung und Befreiungsmöglichkeit

Merkblatt AK-Asyl über Krankenkassen (AOK)- Zuzahlung und Befreiungsmöglichkeit Merkblatt AK-Asyl über Krankenkassen (AOK)- Zuzahlung und Befreiungsmöglichkeit Stand 22.07.2015 Befreiung von Zuzahlungen Jeder Versicherter zahlt zunächst 2 Prozent seiner jährlichen Bruttoeinnahmen

Mehr

Fragen und Antworten rund um Formalitäten und Finanzierung

Fragen und Antworten rund um Formalitäten und Finanzierung Fragen und Antworten rund um Formalitäten und Finanzierung Wer kann in eine Altenhilfeeinrichtung einziehen? Jeder, der pflegebedürftig im Sinne des SGB XI (Pflegeversicherungsgesetz) ist und nicht mehr

Mehr

KRANKENVERSICHERUNG IN AUSTRALIEN

KRANKENVERSICHERUNG IN AUSTRALIEN KRANKENVERSICHERUNG IN AUSTRALIEN Inhalt: Notwendigkeit... 1 Generelle Informationen zum Gesundheitssystem in Australien... 2 Rahmenbedingungen und Abschluss... 2 Kosten und Abschluss der Versicherung...

Mehr

Merkblatt Kurzzeitpflege / Verhinderungspflege

Merkblatt Kurzzeitpflege / Verhinderungspflege Merkblatt Kurzzeitpflege / Verhinderungspflege Kurzzeitpflege 42 SGB XI (Pflegeversicherungsgesetz) Stand: 09.2013 In der Kurzzeitpflege wird ein pflegebedürftiger Mensch für einen begrenzten Zeitraum

Mehr

SCHADENANZEIGE ZUR REISE-KRANKENVERSICHERUNG

SCHADENANZEIGE ZUR REISE-KRANKENVERSICHERUNG BD24 Berlin Direkt Versicherung AG Potsdamer Platz 10 10785 Berlin Name und Anschrift des Versicherungsnehmers: Vorname: Nachname: Straße: Haus-Nr.: Oder einfach per E-Mail an: schaden@berlin-direktversicherung.de

Mehr

Merkblatt SGB II. Merkblatt... 1. 1. Was bedeutet Grundsicherung für Arbeitsuchende?... 2. 1.1 Was ist eine Bedarfsgemeinschaft?...

Merkblatt SGB II. Merkblatt... 1. 1. Was bedeutet Grundsicherung für Arbeitsuchende?... 2. 1.1 Was ist eine Bedarfsgemeinschaft?... Merkblatt SGB II Inhalt Merkblatt... 1 1. Was bedeutet Grundsicherung für Arbeitsuchende?... 2 1.1 Was ist eine Bedarfsgemeinschaft?... 2 1.2 Was bedeutet zumutbare Beschäftigung?... 2 2. Ihre Verpflichtungen...

Mehr

Ergänzungen für gesetzlich Versicherte

Ergänzungen für gesetzlich Versicherte Private Krankenversicherung Ergänzungen für gesetzlich Versicherte Die VICTORIA-Zusatzversicherung Die VICTORIA. Ein Unternehmen der ERGO Versicherungsgruppe. Damit Sie im Pflegefall nicht zum Sozialfall

Mehr

Stellungnahme. zum. Gesetzentwurf des Gesetzes zur besseren Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf (Referentenentwurf vom 9.

Stellungnahme. zum. Gesetzentwurf des Gesetzes zur besseren Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf (Referentenentwurf vom 9. Stellungnahme zum Gesetzentwurf des Gesetzes zur besseren Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf (Referentenentwurf vom 9. September 2014) 19. September 2014 Die nachfolgenden Anmerkungen sollen verdeutlichen,

Mehr

3-D PFLEGEVORSORGE. Wichtig ist, dass Sie mit Ihrer Vorsorge machen können, was Sie wollen wann Sie es wollen.

3-D PFLEGEVORSORGE. Wichtig ist, dass Sie mit Ihrer Vorsorge machen können, was Sie wollen wann Sie es wollen. 3-D PFLEGEVORSORGE Wichtig ist, dass Sie mit Ihrer Vorsorge machen können, was Sie wollen wann Sie es wollen. Gut ausgerüstet für 3 Richtungen. Richtung 1. Lebenslanger Pflegerentenschutz: Keine Gesundheitsprüfung,

Mehr

3420011 01.2004 (861) 825 A

3420011 01.2004 (861) 825 A Herausgeber: ARAG Krankenversicherungs-AG Prinzregentenplatz 9, 81675 München Telefon +49 (0) 89 41 24-02, Fax +49 (0) 89 41 24-25 25 E-Mail service@arag.de Weitere Informationen durch www.arag.de A 825

Mehr

AKTUELL: EU-FREIZÜGIGKEIT AB 01.05.2011 SOWIE PFLICHTEN DES ARBEITGEBERS

AKTUELL: EU-FREIZÜGIGKEIT AB 01.05.2011 SOWIE PFLICHTEN DES ARBEITGEBERS AKTUELL: EU-FREIZÜGIGKEIT AB 01.05.2011 SOWIE PFLICHTEN DES ARBEITGEBERS Bezüglich der neuen EU-Freizügigkeit ab dem 01.05.2011 (wahrscheinlich relevant für polnische und tschechische Arbeitnehmer) stellen

Mehr

Renten wegen verminderter Erwerbsfähigkeit

Renten wegen verminderter Erwerbsfähigkeit Renten wegen verminderter Erwerbsfähigkeit Fortbildung für die Sozialarbeiter/-innen der Tumorberatungsstellen und Kliniksozialdienste Christiane Anders, Stand: September 2012 Bereich Grundsatz und ADV-Verbindungsstelle

Mehr

Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Auslandsreise- Krankenversicherung (Tarif GAJ1-90j)

Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Auslandsreise- Krankenversicherung (Tarif GAJ1-90j) Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Auslandsreise- Krankenversicherung (Tarif GAJ1-90j) 1 Versicherter Personenkreis Versichert ist der Inhaber der Kreditkarte. 2 Beginn des Versicherungsschutzes

Mehr

Sie interessieren sich für eine HanseMerkur Reiseversicherung eine gute Wahl! Versicherbarer Personenkreis. Reise-Krankenversicherung PREMIUM

Sie interessieren sich für eine HanseMerkur Reiseversicherung eine gute Wahl! Versicherbarer Personenkreis. Reise-Krankenversicherung PREMIUM Produktinformationsblatt KV Premium Reisepolice24.de Reiseschutz für Schüler, Studenten und Praktikanten für Aufenthalte bis zu 5 Jahren Es gelten die Tarifbeschreibungen nach den allgemeinen Versicherungsbedingungen

Mehr

Merkblatt Reisen. Lesen Sie in diesem Merkblatt diese Themen: 1. Auslandsreisekrankenversicherung. 2. Reiserücktrittskostenversicherung

Merkblatt Reisen. Lesen Sie in diesem Merkblatt diese Themen: 1. Auslandsreisekrankenversicherung. 2. Reiserücktrittskostenversicherung Merkblatt Reisen Lesen Sie in diesem Merkblatt diese Themen: 1. Auslandsreisekrankenversicherung 2. Reiserücktrittskostenversicherung 3. Reisegepäckversicherung 4. Schutzbriefe 5. Mallorca-Police 6. Geeignete

Mehr

Produkt- und Verbraucherinformationen zum Gut & Günstig Versicherungspaket

Produkt- und Verbraucherinformationen zum Gut & Günstig Versicherungspaket Mit den nachfolgenden Informationen möchten wir Ihnen einen ersten Überblick über die Versicherungsleistungen bieten. Bitte beachten Sie, dass diese Information die wesentlichen Inhalte beschreibt, die

Mehr

Extras für Kassenmitglieder

Extras für Kassenmitglieder Barmenia Krankenversicherung a. G. Schließen Sie Lücken Ihrer gesetzlichen Krankenversicherung und betreiben Sie individuelle Gesundheitsvorsorge. GKV-Versicherte Extras für Kassenmitglieder Genügen Ihnen

Mehr

Pflegepflichtversicherung

Pflegepflichtversicherung Pflegepflichtversicherung PV mit den Tarifstufen PVN und PVB Dieser Tarif gilt in Verbindung mit dem Bedingungsteil (MB/PPV 2009) der Allgemeinen Versicherungsbedingungen für die private Pflegepflichtversicherung.

Mehr

Produkt/Versicherte Person(en) Tarif Versicherter Reisepreis EUR

Produkt/Versicherte Person(en) Tarif Versicherter Reisepreis EUR opäische Reiseversicherung AG Postfach 80 05 45 81605 München Frau Elke Thomas Triftstrasse 72d 47574 Goch TC Touristik GmbH www.thomascook.de/kst41110 Thomas-Cook-Platz 1 61440 Oberursel Agentur-Nr.:

Mehr

kranken- und pflegeversicherung Eine Information der Knappschaft Krankenversicherung für Rentner mit Wohnsitz im Ausland

kranken- und pflegeversicherung Eine Information der Knappschaft Krankenversicherung für Rentner mit Wohnsitz im Ausland kranken- und pflegeversicherung Eine Information der Knappschaft Krankenversicherung für Rentner mit Wohnsitz im Ausland Krankenversicherung für Rentner mit Wohnsitz im Ausland 3 inhaltsverzeichnis 1.

Mehr

Auslandsreise- Krankenversicherung

Auslandsreise- Krankenversicherung PKV-Info Auslandsreise- Krankenversicherung Stand: Juni 2004 2 Fast 27 Millionen Personen verfügen über eine Auslandsreise- Krankenversicherung, die die Kosten ambulanter und stationärer Behandlung im

Mehr

Zusatzversicherungen DAMIT SIE AUF NICHTS VERZICHTEN MÜSSEN. Ergänzungsschutz

Zusatzversicherungen DAMIT SIE AUF NICHTS VERZICHTEN MÜSSEN. Ergänzungsschutz Zusatzversicherungen DAMIT SIE AUF NICHTS VERZICHTEN MÜSSEN Ergänzungsschutz Erstklassige Leistungen IM KRANKENHAUS Komfortpatient im Krankenhaus (Tarif PSG) CHEFARZTBEHANDLUNG Freie Wahl für eine privatärztliche

Mehr

Schadenanzeige Reise-Rücktrittskosten-Versicherung

Schadenanzeige Reise-Rücktrittskosten-Versicherung Name und Anschrift des Kunden Eigentümer: Enrico Rudolph Komturstraße 58-62 12099 Berlin USt.-IdNr.: DE814/543/191 info@abi2urlaub.de www.abi2urlaub.de Tel (Office): +49 30 288 31 716 Tel (Office): +49

Mehr

Rahmenbedingungen der ERASMUS-Mobilität: kleine Versicherungskunde. ERASMUS-Regionaltagungen in Osnabrück und Bamberg am 29./30.09. und 06./07.10.

Rahmenbedingungen der ERASMUS-Mobilität: kleine Versicherungskunde. ERASMUS-Regionaltagungen in Osnabrück und Bamberg am 29./30.09. und 06./07.10. Rahmenbedingungen der ERASMUS-Mobilität: kleine Versicherungskunde Marina Palm, Referat 294 ERASMUS-Regionaltagungen in Osnabrück und Bamberg am 29./30.09. und 06./07.10.2011 Allgemeine Hinweise zum Europäischen

Mehr

Berlin Landespflegegeldgesetz (LPflGG)

Berlin Landespflegegeldgesetz (LPflGG) Berlin Landespflegegeldgesetz (LPflGG) Vom 17. Dezember 2003 Gesetz- und Verordnungsblatt für Berlin 59. Jahrgang Nr. 47 31. Dezember 2003 Internet: www.berlin.de/imperia/md/content/sensoziales/downloads/pflegegeld_2004.pdf

Mehr

Bleiben Sie unabhängig im Pflegefall. PflegePREMIUM Plus

Bleiben Sie unabhängig im Pflegefall. PflegePREMIUM Plus Bleiben Sie unabhängig im Pflegefall. PflegePREMIUM Plus Neu: Leistung für erforderliche vollstationäre Pflege Leistung bei Demenz Keine Wartezeiten Die vier häufigsten Irrtümer im Zusammenhang mit der

Mehr

Merkblatt Privatversicherte und Gesundheitsreform 2007

Merkblatt Privatversicherte und Gesundheitsreform 2007 Merkblatt Privatversicherte und Gesundheitsreform 2007 Was hat die Gesundheitsreform 2007 für privat Krankenversicherte verändert? Anders als früher müssen Sie heute krankenversichert sein. Seit dem 1.

Mehr

Sie interessieren sich für eine HanseMerkur Reiseversicherung eine gute Wahl! Versicherbarer Personenkreis. Reise-Krankenversicherung (AP)

Sie interessieren sich für eine HanseMerkur Reiseversicherung eine gute Wahl! Versicherbarer Personenkreis. Reise-Krankenversicherung (AP) Produktinformationsblatt Reiseschutz für Au Pairs für Aufenthalte bis zu 3 Jahren Es gelten die Tarifbeschreibungen nach den allgemeinen Versicherungsbedingungen VB-KV 2008 (AP) Sie interessieren sich

Mehr

Verband der privaten Krankenversicherung

Verband der privaten Krankenversicherung PKV-Info Auslandsreise- Krankenversicherung Verband der privaten Krankenversicherung Postfach 51 10 40 50946 Köln Telefon 02 21 / 3 76 62-0 Fax 0221 / 3 76 62-10 http:/www.pkv.de email: postmaster@pkv.de

Mehr

Für weitergehende Informationen wenden Sie sich bitte an Ihren Rentenversicherungsträger (www.deutsche-rentenversicherung.de).

Für weitergehende Informationen wenden Sie sich bitte an Ihren Rentenversicherungsträger (www.deutsche-rentenversicherung.de). Ref. Soz Stand: Dezember 2013 M e r k b l a t t z u d e n G r u n d s ä t z e n d e r R e n t e n - / K r a n k e n - / P f l e g e v e r s i c h e r u n g i n S p a n i e n Dieses Merkblatt dient der

Mehr

Kreis Höxter - Der Landrat

Kreis Höxter - Der Landrat Informationen Hilfe zur Pflege in Einrichtungen 61 ff Sozialgesetzbuch XII. Buch (SGB XII) Stand: 01.12.2013 Ist die Versorgung eines pflegebedürftigen Menschen zu Hause nicht mehr sichergestellt, besteht

Mehr

Wegfall des Krankengeldes nach 51 SGB V

Wegfall des Krankengeldes nach 51 SGB V Wegfall des Krankengeldes nach 51 SGB V Erfahrungen aus der Praxis Bedeutung für Tumorpatienten Fall 1 HEK Frau S. Aufforderung zur Rehaantragstellung innerhalb von 7 Tagen Fall 2 AOK Neckar- Odenwald-Kreis

Mehr

Ihr Einkommen ist zu wertvoll für Experimente. Zurich BerufsunfähigkeitsVorsorge

Ihr Einkommen ist zu wertvoll für Experimente. Zurich BerufsunfähigkeitsVorsorge Ihr Einkommen ist zu wertvoll für Experimente Zurich BerufsunfähigkeitsVorsorge Existenz ohne Einkommen? Christian F., 46, arbeitet in seinem Traumberuf. Er ist Kommunikationstrainer und liebt es, mit

Mehr

Sicher unterwegs auf der Welt. ReisekrankenVersicherung. Unverzichtbar für Reisen ins Ausland.

Sicher unterwegs auf der Welt. ReisekrankenVersicherung. Unverzichtbar für Reisen ins Ausland. Sicher unterwegs auf der Welt ReisekrankenVersicherung. Unverzichtbar für Reisen ins Ausland. Inhaltsverzeichnis 1. Fakten zu Auslandsreisen 2. ReisekrankenVersicherung 3. Kostenloser Premium-Service 4.

Mehr

G 1/10 vom 17.01.2013 Gutachterinnen: Susann Kroworsch Dr. Edna Rasch

G 1/10 vom 17.01.2013 Gutachterinnen: Susann Kroworsch Dr. Edna Rasch Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e.v. G 1/10 vom 17.01.2013 Gutachterinnen: Susann Kroworsch Dr. Edna Rasch Zur nachträglichen Rückerstattung von Aufwendungen, die ein Sozialhilfeträger

Mehr

Kapitel 1 Ärger bei dem ersten Kontakt mit der Sozialbehörde

Kapitel 1 Ärger bei dem ersten Kontakt mit der Sozialbehörde 9 Inhalt Kapitel 1 Ärger bei dem ersten Kontakt mit der Sozialbehörde 1. Auskünfte... 17 2. Beratungen... 18 3. Antragstellungen... 19 4. Unfreundlichkeit und Befangenheit... 20 4.1 Unfreundlichkeit...

Mehr

Antrag auf Erstattung zu Unrecht entrichteter Beiträge zur Kranken-, Pflege-, Renten- und Arbeitslosenversicherung aus einer Beschäftigung

Antrag auf Erstattung zu Unrecht entrichteter Beiträge zur Kranken-, Pflege-, Renten- und Arbeitslosenversicherung aus einer Beschäftigung 1 Betriebs-/Beitrags-Konto-Nr. HEK Hanseatische Krankenkasse Beitragszentrum - Firmenkunden 22034 Hamburg Hinweis: Die Beantwortung der Fragen ist zur Prüfung des Erstattungsanspruchs erforderlich ( 28o

Mehr

Gesundheit in besten Händen GRENZENLOS VERSICHERT. Fünf wichtige Fragen und Antworten für Versicherte

Gesundheit in besten Händen GRENZENLOS VERSICHERT. Fünf wichtige Fragen und Antworten für Versicherte Gesundheit in besten Händen GRENZENLOS VERSICHERT Fünf wichtige Fragen und Antworten für Versicherte Europa wächst immer mehr zusammen, frühere Grenzen spielen fast keine Rolle mehr. Damit verbunden sind

Mehr

Kranken. GE-AKTIV und GE-AKTIV-PLUS Die private Ergänzung für gesetzlich Krankenversicherte über 60 Jahre

Kranken. GE-AKTIV und GE-AKTIV-PLUS Die private Ergänzung für gesetzlich Krankenversicherte über 60 Jahre Kranken GE-AKTIV und GE-AKTIV-PLUS Die private Ergänzung für gesetzlich Krankenversicherte über 60 Jahre Attraktive Leistungen schon ab 12,24 EUR monatlich Kranken Jetzt speziell für Personen über 60 Jahre:

Mehr

Kundeninformationen und Versicherungsbedingungen. zu Ihrer privaten Gothaer Krankenversicherung. für

Kundeninformationen und Versicherungsbedingungen. zu Ihrer privaten Gothaer Krankenversicherung. für Kundeninformationen und Versicherungsbedingungen zu Ihrer privaten Gothaer Krankenversicherung für Frau überreicht durch: Bergische Assekuranzmakler GmbH Telefon: 0202-31713155 Fax: 0202-31713165 E-Mail:

Mehr

Kranken- und Pflegeversicherung

Kranken- und Pflegeversicherung 70 Grundsicherung für Arbeitsuchende Kranken- und Pflegeversicherung Wenn Sie Arbeitslosengeld II bekommen, sind Sie normalerweise in der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung pflichtversichert.

Mehr

Befreiung von Zuzahlungen zur Krankenversicherung

Befreiung von Zuzahlungen zur Krankenversicherung Befreiung von Zuzahlungen zur Krankenversicherung ( 62 SGB V) Fast immer führen Krankheiten dazu, dass sich die Einkommenssituation des Betroffenen und seiner Familienmitglieder drastisch verändert. Zum

Mehr

SGB II (Hartz IV)-Ratgeber 2015

SGB II (Hartz IV)-Ratgeber 2015 SGB II (Hartz IV)-Ratgeber 2015 von Martin Staiger, Esslingen 1 Inhalt I. Voraussetzungen für den Bezug von Arbeitslosengeld II ( 7-9 SGB II) 3 II. Die Bedarfsgemeinschaft ( 7, 9 SGB II) 4 III. Die Vermögensfreigrenzen

Mehr

12.03.2016. Was bringt das Pflegestärkungsgesetz 2?

12.03.2016. Was bringt das Pflegestärkungsgesetz 2? Was bringt das Pflegestärkungsgesetz 2? Andreas Fischbach - Pflegesachverständiger - Geschäftsführer und Pflegedienstleiter der Diakoniestation Friedrichsdorf Grundlagen Sozialgesetzbuch Nummer 11 (SGB

Mehr

Risikoanalyse für die private Krankenzusatzversicherung

Risikoanalyse für die private Krankenzusatzversicherung Risikoanalyse für die private Krankenzusatzversicherung Kunde/Interessent: _ Mindeststandards: Die vom Versicherer verwendeten allgemeinen Versicherungsbedingungen dürfen in keinem einzigen Punkt Regelungen

Mehr

Satzung BKK Pflegekasse Krones, 93073 Neutraubling Seite 1 von 8. Satzung der BKK Pflegekasse Krones Bayerwaldstraße 2L 93073 Neutraubling

Satzung BKK Pflegekasse Krones, 93073 Neutraubling Seite 1 von 8. Satzung der BKK Pflegekasse Krones Bayerwaldstraße 2L 93073 Neutraubling Satzung BKK Pflegekasse Krones, 93073 Neutraubling Seite 1 von 8 Satzung der BKK Pflegekasse Krones Bayerwaldstraße 2L 93073 Neutraubling Satzung BKK Pflegekasse Krones, 93073 Neutraubling Seite 2 von

Mehr

Herzlich Willkommen! Reform der Pflegeversicherung 10 gute Nachrichten für Beitragszahler

Herzlich Willkommen! Reform der Pflegeversicherung 10 gute Nachrichten für Beitragszahler Herzlich Willkommen! Reform der Pflegeversicherung 10 gute Nachrichten für Beitragszahler Die erste gute Nachricht: Die Leistungen der Pflegeversicherung für die stationäre Pflege bleiben stabil Ursprünglich

Mehr

62. Änderung der Satzung der AOK Baden-Württemberg. Artikel 1 Änderungen der Satzung

62. Änderung der Satzung der AOK Baden-Württemberg. Artikel 1 Änderungen der Satzung 62. Änderung der Satzung der AOK Baden-Württemberg Der Verwaltungsrat der AOK Baden-Württemberg hat am 01.04.2014 folgende Satzungsänderung, die vom Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen

Mehr

Kranken. Gesetzlich und privat krankenversichert weniger sollte es nicht sein.

Kranken. Gesetzlich und privat krankenversichert weniger sollte es nicht sein. Kranken Gesetzlich und privat krankenversichert weniger sollte es nicht sein. Kranken Eine private Zusatzversicherung wird für Sie immer wichtiger Die gesetzlichen Krankenkassen (GKV) müssen ihre Leistungen

Mehr

1. Was ist der Pflege - Bahr?

1. Was ist der Pflege - Bahr? BFFM GmbH & Co KG Normannenweg 17-21 20537 Hamburg www.bffm.de Januar 2013, Nr. 2 Pflegeversicherungen Stiftung Warentest hält den neuen Pflege - Bahr für sinnvoll Und die ersten Policen sind auch schon

Mehr

Gesetz zur Beseitigung sozialer Überforderung bei Beitragsschulden in der Krankenversicherung tritt am 1. August in Kraft

Gesetz zur Beseitigung sozialer Überforderung bei Beitragsschulden in der Krankenversicherung tritt am 1. August in Kraft HAUSANSCHRIFT POSTANSCHRIFT Friedrichstraße 108, 10117 Berlin 11055 Berlin Pressemitteilung TEL +49 (0)30 18441-2225 FAX +49 (0)30 18441-1245 www.bundesgesundheitsministerium.de E-MAIL pressestelle@bmg.bund.de

Mehr

PKV-Info. Auslandsreise- Krankenversicherung

PKV-Info. Auslandsreise- Krankenversicherung PKV-Info Auslandsreise- Krankenversicherung VERBAND DER PRIVATEN KRANKENVERSICHERUNG E.V. 50946 KÖLN POSTFACH 51 10 40 TELEFON 0221 / 3 76 62-0 TELEFAX 0221 / 3 76 62-10 Über 24 Millionen Personen verfügen

Mehr

Vorblatt. Entwurf eines Gesetzes zur Verbesserung von Leistungen in der gesetzlichen Krankenversicherung (Leistungsverbesserungsgesetz KVLG)

Vorblatt. Entwurf eines Gesetzes zur Verbesserung von Leistungen in der gesetzlichen Krankenversicherung (Leistungsverbesserungsgesetz KVLG) Deutscher Bundestag 6. Wahlperiode Drucksache VI/3588 Sachgebiet 823 Vorblatt Entwurf eines Gesetzes zur Verbesserung von Leistungen in der gesetzlichen Krankenversicherung (Leistungsverbesserungsgesetz

Mehr

Verschieben von Sozialhilfe zur Krankenkasse - Pressemitteilung. Verschieben von Sozialhilfe zur Krankenkasse

Verschieben von Sozialhilfe zur Krankenkasse - Pressemitteilung. Verschieben von Sozialhilfe zur Krankenkasse Verschieben von Sozialhilfe zur Krankenkasse - Pressemitteilung Verschieben von Sozialhilfe zur Krankenkasse Verschieben von Sozialhilfeempfängern zur Krankenkasse erschwert 22.05.2016 Stuttgart (jur).

Mehr

Krankheit von Arbeitnehmern

Krankheit von Arbeitnehmern Krankheit von Arbeitnehmern Ihr Ansprechpartner: Ass. Eva-Maria Mayer Telefon: 02 03-28 21-279 Arbeitnehmer haben grundsätzlich einen Anspruch auf Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall in Höhe von 100 Prozent

Mehr

KINDERERZIEHUNGSZEITEN

KINDERERZIEHUNGSZEITEN KINDERERZIEHUNGSZEITEN Rentenversicherung für Mitglieder berufsständischer Versorgungseinrichtungen Die Ärzteversorgung Westfalen-Lippe besteht seit dem 01.04.1960 sie gewährt im Alter und bei Berufsunfähigkeit

Mehr

6WDWHPHQW 3URIHVVRU'U-RFKHQ7DXSLW],QVWLWXWI U'HXWVFKHV(XURSlLVFKHVXQG,QWHUQDWLRQDOHV 0HGL]LQUHFKW*HVXQGKHLWVUHFKWXQG%LRHWKLN 8QLYHUVLWlWHQ+HLGHOEHUJXQG0DQQKHLP 6FKORVV 0DQQKHLP )D[ (0DLOWDXSLW]#MXUDXQLPDQQKHLPGH

Mehr

KRANKENVERSICHERUNG 25

KRANKENVERSICHERUNG 25 KRANKENVERSICHERUNG 25 KRANKENVERSICHERUNG WAS IST DAS? Das österreichische Gesundheitssystem ist eines der besten der Welt. Als Teil dieses Systems ist die private Krankenver sicherung ein ergänzender

Mehr

Private Rentenversicherung

Private Rentenversicherung Private Rentenversicherung 1. Was ist eine Private Rentenversicherung? Eine private Rentenversicherung wendet sich insbesondere an Alleinstehende (Singles), die etwas für die Aufrechterhaltung ihres Lebensstandards

Mehr

Inhaltsübersicht Produktinformationsblatt zur Jahres-Reiserücktritts-Versicherung der Europäische Reiseversicherung AG

Inhaltsübersicht Produktinformationsblatt zur Jahres-Reiserücktritts-Versicherung der Europäische Reiseversicherung AG Inhaltsübersicht Produktinformationsblatt zur Jahres-Reiserücktritts-Versicherung der Europäische Reiseversicherung AG 1. Produktinformationsblatt zur Jahres-Reiserücktritts-Versicherung mit Selbstbeteiligung

Mehr

Alles zum Pflegegeld

Alles zum Pflegegeld Ein Ratgeber zur Österreichischen Zeitschrift für PFLEGERECHT Greifeneder / Liebhart Alles zum Pflegegeld recht.verständlich F 10 Kapitel 1 Pflegegeld Frage 10: Welche Gruppen von Nicht-Österreichern sind

Mehr

Zuzahlungen. KKF-Verlag. Zuzahlungen 2015. Alle Zuzahlungen und Belastungsgrenzen auf einen Blick.

Zuzahlungen. KKF-Verlag. Zuzahlungen 2015. Alle Zuzahlungen und Belastungsgrenzen auf einen Blick. Zuzahlungen Zuzahlungen 2015 Alle Zuzahlungen und Belastungsgrenzen auf einen Blick. Sehr geehrte Versicherte, sehr geehrter Versicherter, grundsätzlich beteiligen sich Versicherte ab 18 Jahren bei den

Mehr

Allgemeines Informationsblatt zur Abgabe einer Verpflichtungserklärung

Allgemeines Informationsblatt zur Abgabe einer Verpflichtungserklärung Allgemeines Informationsblatt zur Abgabe einer Verpflichtungserklärung (Wofür brauche ich die Verpflichtungserklärung?) Wenn Sie geschäftlichen oder privaten Besuch aus dem Ausland bekommen, wird in der

Mehr

http://europa.eu.int/comm/employment_social/socprot/schemes/guide_de.htm#6

http://europa.eu.int/comm/employment_social/socprot/schemes/guide_de.htm#6 Juni, 2006 Schwedische Botschaft Arbeit und Soziales Information für Rentner beim Umzug nach Schweden Sehr geehrte Damen und Herren, für Rentnerinnen und Rentner, die innerhalb der EU umziehen möchten,

Mehr

Richtlinien für die Auslandsversicherung. Abschnitt I. Allgemeines

Richtlinien für die Auslandsversicherung. Abschnitt I. Allgemeines Richtlinien für die Auslandsversicherung Abschnitt I Allgemeines 1 Träger der Auslandsversicherung gemäß 140 ff. SGB VII ist die Berufsgenossenschaft Holz und Metall. 2 (1) Die Kosten der Versicherung

Mehr