Modulhandbuch für die Studiengänge. Bachelor of Science (B.Sc.) Maschinenbau. und. Master of Science (M.Sc.) Maschinenbau

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Modulhandbuch für die Studiengänge. Bachelor of Science (B.Sc.) Maschinenbau. und. Master of Science (M.Sc.) Maschinenbau"

Transkript

1 Fachbereich Maschinenbau Modulhandbuch für die Studiengänge Bachelor of Science (B.Sc.) Maschinenbau und Master of Science (M.Sc.) Maschinenbau Stand:

2 Modulhandbuch Bachelor / Master Maschinenbau Universität Kassel 2 Musterstudienplan

3 Modulhandbuch Bachelor / Master Maschinenbau Universität Kassel 3 Pflicht- und Wahlpflichtmodule Pflichtmodule der Grundstudienphase im Bachelor of Science (B.Sc.) CAD Chemie für Ingenieure Einführung in die Projektarbeit Elektrotechnik und Elektronik/ Elektrotechnik und Elektronik 2 Elektrotechnik und Elektronik/Elektrotechnik und Elektronik 1 Fabrikbetriebslehre Fertigungstechnik/Fertigungstechnik 1 Fertigungstechnik/Fertigungstechnik 2 Fertigungstechnik/Fertigungstechnik 3 Informationstechnik: Grundlagen der Programmierung Konstruktionstechnik /Konstruktionstechnik 1 Konstruktionstechnik/Konstruktionstechnik 2 Konstruktionstechnik/Konstruktionstechnik 3 Mathematik /Mathematik 1 Mathematik/ Mathematik 2 Mathematik/Mathematik 3 Schwingungstechnik und Maschinendynamik Strömungsmechanik 1 Technische Mechanik/Technische Mechanik 1 Technische Mechanik/Technische Mechanik 2 Technische Mechanik/Technische Mechanik 3 Technische Thermodynamik 1 Werkstofftechnik - Praktikum Werkstofftechnik/Werkstofftechnik 1 Werkstofftechnik/Werkstofftechnik 2 1.Sem. 1.Sem. 2.Sem. 3.Sem. 4.Sem. 1.Sem. 2.Sem. 3.Sem. 4.Sem. 1.Sem. 2.Sem. 3.Sem. 4.Sem. 1.Sem. 2.Sem. 3.Sem. 4.Sem. 4.Sem. 1.Sem. 2.Sem. 3.Sem. 4.Sem. 3.Sem. 2.Sem. 3.Sem.

4 Modulhandbuch Bachelor / Master Maschinenbau Universität Kassel 4 Pflichtmodule der Hauptstudienphase im Bachelor of Science (B.Sc.) Berufspraktische Studien Fortgeschrittenenpraktikum Maschinenbau Mess- und Regelungstechnik Physik Praktikum Mess- und Regelungstechnik Semesterarbeit Technische Thermodynamik 2 7.Sem. 6.Sem. 5.Sem. 6.Sem. 6.Sem. 6.Sem. 5.Sem. Pflichtmodule im Master of Science (M.Sc.) FEM (Finite Element Methode) (a oder b wählbar) 1. Sem. a) FEM (Finite Element Methode)- Anwendungen 1. Sem. b) FEM (Finite Element Methode)-Grundlagen 1. Sem. Mathematik 4 (a oder b wählbar) 1. Sem. a) Stochastik für Ingenieure 1. Sem. b) Numerische Mathematik für Ingenieure 1. Sem. Modellierung und Simulation (a oder b wählbar) 2. Sem. a) Analyse kontinuierlicher Systeme 2. Sem. b) Modellgestützte Fabrikplanung 2. Sem.

5 Modulhandbuch Bachelor / Master Maschinenbau Universität Kassel 5 Wahlpflichtmodule des Schwerpunktes Automatisierung und Systemdynamik im Bachelor of Science (B.Sc.) (für M* = Master nicht in dem angegebenen Schwerpunkt wählbar) Vorlesung Modulverantwortlich/ DozentIn HIS Prüfungs- Nr. Bachelor/ Master CP Semester Basisveranstaltung Umfang Studienschwerpunkt Tabelle Assistenzsysteme Schmidt B/M* 4 SoSe nein 2V/1Ü Automatisierung und Systemdynamik Autonome mobile Roboter Geihs B/M* 6 SoSe nein 2V/2Ü Automatisierung und Systemdynamik Computational Intelligence in der Automatisierung Kroll B/M* 6 SoSe ja 3V/1Ü Automatisierung und Systemdynamik Computergestützte Arbeit Schmidt B/M* 2 SoSe nein 2V Automatisierung und Systemdynamik Digitale Logik Zipf B 4 WS nein 2V/1Ü Automatisierung und Systemdynamik A.5 A.5 A.5 A.5 A.5 Einführung in die Aktorik und Antriebstechnik Fister B/M* 4 SoSe nein 2V/1Ü Automatisierung und Systemdynamik Fortgeschrittenenpraktikum Mess- und Automatisierungsstechnik Kroll B/M* 3 SoSe/WS nein 2P Automatisierung und Systemdynamik Hydraulische Antriebe Wünsch B 4 SoSe nein 2V/1Ü Automatisierung und Systemdynamik LabVIEW - Grundlagen und Anwendung Baetz B 3 WS nein 1V/1Ü Automatisierung und Systemdynamik LabVIEW - Fortgeschrittene Methoden Baetz B 3 SoSe nein 1V/1Ü Automatisierung und Systemdynamik MATLAB Grundlagen und Anwendungen Kroll/Dürrbaum B 3 SoSe nein 2P Automatisierung und Systemdynamik Mehrkörperdynamik 1 - Einführung in die Mechatronik Fister B/M* 9 WS nein 4V/2Ü Automatisierung und Systemdynamik Mensch-Maschine-Interaktion - Praktikum Schmidt B/M* 3 SoSe nein 2P Automatisierung und Systemdynamik Mensch-Maschine-Systeme 1 Schmidt B/M* 2 WS nein 2V Automatisierung und Systemdynamik Mensch-Maschine-Systeme 2 Schmidt B/M 6 SoSe ja 2V/2S Automatisierung und Systemdynamik A.5 A.5 A.5 A.5 A.5 A.5 A.5 A.5 A.5 A.5

6 Modulhandbuch Bachelor / Master Maschinenbau Universität Kassel 6 Mikroprozessortechnik und Eingebettete Systeme Börcsök B 6 WS ja 2V/2Ü Automatisierung und Systemdynamik Modellbildung von Systemen Kroll/Sommer B 4 WS nein 2V/1Ü Automatisierung und Systemdynamik Numerische Messdatenverarbeitung Schreiber B/M* 6 WS nein 2V/2Ü Automatisierung und Systemdynamik Programmierung von Algorithmen für mobile Roboterplattformen Schreiber B/M* 6 SoSe nein 2V/2Ü Automatisierung und Systemdynamik Projektarbeit Mess- und Automatisierungstechnik Kroll B/M* 3 (6) SoSe/WS nein 2P (4P) Automatisierung und Systemdynamik Regelungstechnik 1 Kroll/Sommer B/M* 6 SoSe ja 3V/1Ü Automatisierung und Systemdynamik Seminar Human Factors Engineering Schmidt B 6 SoSe/WS nein 4S Automatisierung und Systemdynamik Seminar Mess- und Automatisierungstechnik Kroll B 6 SoSe/WS nein 4S Automatisierung und Systemdynamik Sensorapplikationen im Maschinenbau Kroll/Baetz B 6 SoSe ja 3V/1Ü Automatisierung und Systemdynamik Signal- und Bildverarbeitung Kroll/Baetz B/M* 6 WS nein 2V/1Ü/1P Automatisierung und Systemdynamik Systemprogrammierung für Mechatroniker u. Maschinenbauer (Titeländerung ab WS 2013/14) Börcsök (alt ) B 3 SoSe nein 2V/1Ü Automatisierung und Systemdynamik Systemtechnik 1 Borys B 6 WS nein 2V/2Ü Automatisierung und Systemdynamik A.5 A.5 A.5 A.5 A.5 A.5 A.5 A.5 A.5 A.5 A.5 A.5

7 Modulhandbuch Bachelor / Master Maschinenbau Universität Kassel 7 Wahlpflichtmodule des Schwerpunktes Angewandte Mechanik im Bachelor of Science (B.Sc.) (für M* = Master nicht in dem angegebenen Schwerpunkt wählbar) Vorlesung Modulverantwortlich/ DozentIn HIS Prüfungs- Nr. Bachelor/ Master CP Semester Basisveranstaltung Umfang Studienschwerpunkt Tabelle Ausgewählte Kapitel der Höheren Mechanik Ricoeur B/M* 6 SoSe ja 3V/1Ü Angewandte Mechanik A.2 Auszüge aus der Analytischen Strömungsmechanik Wünssch /Rütten B/M* 3 WS nein 1V/1Ü Angewandte Mechanik A2 Bruchmechanik von Makro- und Mikrorissen Brückner-Foit B 3 WS nein 2V Angewandte Mechanik A.2 Festigkeit und Versagen von Konstruktionswerkstoffen Scholtes B/M* 6 SoSe nein 3V/1Ü Angewandte Mechanik A.2 Grundlagen und numerische Anwendungen der Bruchmechanik Ricoeur B/M* 6 WS nein 3V/1P Angewandte Mechanik A.2 Hydraulische Antriebe Wünsch B 4 SoSe nein 2V/1Ü Angewandte Mechanik A.2 Identifikation strukturdynamischer Systeme Böswald B/M* 4 SoSe nein 2 V Angewandte Mechanik A.2 Kontinuumsmechanik Ricoeur B/M* 6 SoSe nein 3V/1Ü Angewandte Mechanik A.2 Numerische Messdatenverarbeitung Schreiber B/M* 6 WS nein 2V/2Ü Angewandte Mechanik A.2 Programmierung von Algorithmen für mobile Roboterplattformen Schreiber B/M* 6 SoSe nein 2V/2Ü Angewandte Mechanik A.2 Simulationsmethoden für Windkraftanlagen Kuhl B/M* 3 SoSe nein 2V Angewandte Mechanik A.2 Strömungsmechanik 2 Wünsch B 6 WS ja 3V/1Ü Angewandte Mechanik A.2 Strömungsmesstechnik Wünsch B/M* 6 WS nein 2V/2Ü Angewandte Mechanik A.2 Strukturmechanik-Theorie und Berechnung Matzenmiller B/M* 6 WS (nicht jedes) nein 3V/1Ü Angewandte Mechanik A.2 Turbomaschinen Teil 1: Aerothermodynamische Grundlagen Lawerenz B 6 WS nein 3V/1Ü Angewandte Mechanik A.2 Turbomaschinen Teil 2: Konstruktion und Mechanik Lawerenz B 3 WS nein 1V/1Ü Angewandte Mechanik A.2 Wirbel in der technischen Umwelt Rütten B/M* 3 WS nein 1V/1Ü Angewandte Mechanik A.2

8 Modulhandbuch Bachelor / Master Maschinenbau Universität Kassel 8 Wahlpflichtmodule des Schwerpunktes Energietechnik im Bachelor of Science (B.Sc.) (für M* = Master nicht in dem angegebenen Schwerpunkt wählbar) Vorlesung Modulverantwortlich/ DozentIn HIS Prüfungs- Nr. Bachelor/ Master CP Semester Basisveranstaltung Umfang Studienschwerpunkt Tabelle Einführung in die Simulationsumgebung TRNSYS Jordan B/M* 3 WS nein 2V Energietechnik A.3 Experimentelle Methoden zur Strömungsmessung in Lawerenz B 2 SoSe nein 1V/Block Energietechnik A.3 Turbomaschinen Grundlagen der Kälte- und Wärmepumpentechnik Luke B 4 SoSe nein 2V/1Ü Energietechnik A.3 Numerische Mathematik für Ingenieure Meister B 6 SoSe nein 3V/1Ü Energietechnik A.3 Nutzung der Windenergie Heier B 3 WS nein 2V Energietechnik A.3 Rationelle Energienutzung in Gebäuden Maas / Knissel B 6 SoSe nein 4V Energietechnik A.3 Simulationsmethoden für Windkraftanlagen Kuhl B/M* 3 SoSe nein 2V Energietechnik A.3 Solarthermische Komponenten und Messtechnik - Praktikum Vajen B/M* 3 SoSe/WS nein 3P Energietechnik A.3 Strömungsmechanik 2 Wünsch B 6 WS nein 3V/1Ü Energietechnik A.3 Thermochemische Herstellungverfahren von Kohlenstoffen Schinkel B 3 SoSe nein 2V/ Block Energietechnik A.3 und ihre Charakterisierung Turbomaschinen - Praktikum Lawerenz B 3 SoSe/WS nein 2P Energietechnik A.3 Turbomaschinen Teil 1 Aerothermodynamische Grundlagen Lawerenz B 6 WS ja 3V/1Ü Energietechnik A.3 Turbomaschinen Teil 2 Konstruktion und Mechanik Lawerenz B 3 WS nein 1V/1Ü Energietechnik A.3 Wärmeübertragung 1 Luke B 6 SoSe ja 3V/1Ü Energietechnik A.3 Solarcampus - Energieeffizienz an der Universität Kassel Vajen B/M* bis zu 6 SoSe/WS nein 2S Energietechnik A.3 Solarthermie - Grundlagen (zusammen mit der Vertiefung = Basisveranst.) Solarthermie - Vertiefung (zusammen mit Grundlagen = Basisveranst.) Vajen B/M* 4 SoSe ja 2V/ 0,5 Ü Energietechnik A.3 Vajen B/M* 2 SoSe ja 5V/1Ü Energietechnik A.3 Solarthermie - Anlagenplanung Jordan B/M* 3 SoSe nein 1V / 1Ü Energietechnik A.3

9 Modulhandbuch Bachelor / Master Maschinenbau Universität Kassel 9 Wahlpflichtmodule des Schwerpunktes Werkstoffe und Konstruktion im Bachelor of Science (B.Sc.) und Master of Science (M.Sc.) (für B* (Bachelor) und M* (Master) nicht in dem angegebenen Schwerpunkt wählbar) Vorlesung Modulverantwortlich/ DozentIn HIS Prüfungs- Nr. Bachelor/ Master CP Semester Basisveranstaltung Umfang Studienschwerpunkt Tabelle Automobil und Fahrzeugguss - Praktikum Fehlbier B/M 3 WS nein 2P Werkstoffe und Konstruktion Automobil und Fahrzeugguss (Gussleichtbau) Fehlbier B/M 6 (ab 13/14) WS ja 4V/2Ü Werkstoffe und Konstruktion Betriebsfestigkeit und Zuverlässigkeit Brückner-Foit B/M 6 SoSe ja 2V/2Ü Werkstoffe und Konstruktion Bruchmechanik von Makro- und Mikrorissen Brückner-Foit B 3 WS nein 2V Werkstoffe und Konstruktion Computational Mechanics Matzenmiller B/M 6 WS (nicht jedes) Fahrzeugtechnik: Aktuelle Komponenten und Systeme (ehem. Komponenten für konventionelle und elektr. Fahrzeuge) Brabetz M 4 WS (ab 13/14) nein 3V/1Ü Werkstoffe und Konstruktion nein 2V Werkstoffe und Konstruktion A. A. A. A. A. A. Faserverbundwerkstoffe und deren Verarbeitungsverfahren Heim/Feldmann B/M 3 WS nein 2V Werkstoffe und Konstruktion FEM-Berechnung - Praktikum Matzenmiller M 3 SoSe/WS nein 2P Werkstoffe und Konstruktion Festigkeit und Versagen von Konstruktionswerkstoffen Scholtes B/M 6 SoSe ja 3V/1Ü Werkstoffe und Konstruktion Formula Student Brückner-Foit B/M 1 bis 8 SoSe/WS nein 1-8P Werkstoffe und Konstruktion Fügetechnische Fertigungsverfahren Böhm M 3 WS nein 2V/Block Werkstoffe und Konstruktion Gefüge und Eigenschaften metallischer Werkstoffe Scholtes B 6 WS ja 3V/1Ü Werkstoffe und Konstruktion Getriebetechnik Fister B/M 6 WS (ab 13/14) Grundlagen und numerische Anwendungen der Bruchmechanik Gussgerechtes Konstruieren u. virtuelle Produkt- und Prozessentwicklung ja 2V/2Ü Werkstoffe und Konstruktion Ricoeur B/M 6 WS nein 3V/1P Werkstoffe und Konstruktion Fehlbier/Nölke B 6 SoSe/WS nein 2V/2Ü Werkstoffe und Konstruktion A. A. A. A. A. A. A. A. A.

10 Modulhandbuch Bachelor / Master Maschinenbau Universität Kassel 10 Innovative Prozesskonzepte in der Umformtechnik Steinhoff M 6 WS nein 2V/2S Werkstoffe und Konstruktion A. Klebetechnische Fertigungsverfahren Böhm B/M 6 WS nein 2V/2Ü Werkstoffe und Konstruktion Kontinuumsmechanik Ricoeur B/M 6 SoSe nein 3V/1Ü Werkstoffe und Konstruktion Kunststofffügetechnik Heim M 3 WS nein 2V Werkstoffe und Konstruktion Kunststoffprüfung Heim/Kirschling B/M 3 SoSe nein 2V Werkstoffe und Konstruktion Kunststoffverarbeitungsprozesse 1 Heim B/M 3 WS ja 2V Werkstoffe und Konstruktion Kunststoffverarbeitungsprozesse 2 Heim B/M 3 SoSe ja 2V Werkstoffe und Konstruktion Maschinen- und Anlagenguss Fehlbier B/M 6 (ab 2014) Maschinen- und Anlagenguss Fehlbier B/M 3 (ab 2014) SoSe nein 4V/2Ü Werkstoffe und Konstruktion SoSe nein 2P Werkstoffe und Konstruktion Metallische Leichtbauwerkstoffe Noster B/M 3 WS nein 2V Werkstoffe und Konstruktion Praktikum Numerische Simulation gießtechnologischer Prozesse für Leichtbauanwendungen Projektseminar Qualitätssicherung in der Kunststoffverarbeitung Fehlbier/Nölke M 3 SoSe/WS nein 2V Werkstoffe und Konstruktion Heim B/M 3 SoSe nein 2S Werkstoffe und Konstruktion Qualitätssicherung in der Kunststoffverarbeitung Heim M 3 SoSe nein 2V Werkstoffe und Konstruktion Qualitätssicherung in der Kunststoffverarbeitung - Praktikum Heim M 2 SoSe nein 1P Werkstoffe und Konstruktion Schweißtechnik 1 Zinn B/M 3 SoSe nein 2V Werkstoffe und Konstruktion Schweißtechnik 2 Zinn B/M 3 WS nein 2V Werkstoffe und Konstruktion Schwingfestigkeit und Randschichtoptimierung Scholtes M 3 SoSe nein 2V Werkstoffe und Konstruktion Sinterwerkstoffe Tietz M 3 SoSe nein 2V Werkstoffe und Konstruktion A. A. A. A. A. A. A. A. A. A. A. A. A. A. A. A. A.

11 Modulhandbuch Bachelor / Master Maschinenbau Universität Kassel 11 Statistische Qualitätssicherung Brückner-Foit B/M 6 WS ja 2V/1Ü/1P Werkstoffe und Konstruktion Statistische Versuchsplanung Brückner-Foit B/M 6 SoSe ja 2V/1Ü/1P Werkstoffe und Konstruktion Strukturcharakterisierung von biobasierten Polymerwerkstoffen Heim/Fink B/M 3 WS nein 2V Werkstoffe und Konstruktion Strukturmechanik-Theorie und Berechnung Matzenmiller B/M 6 WS (nicht jedes) ja 3V/1Ü Werkstoffe und Konstruktion Tribologie Rienäcker B 6 SoSe nein 2V/2Ü Werkstoffe und Konstruktion Tribologie Praktikum Rienäcker B/M ab 2013/14 3 WS nein 2P Werkstoffe und Konstruktion Werkstoffanalytik mit Röntgenstrahlung Scholtes B/M 3 WS nein 2V Werkstoffe und Konstruktion Werkstoffkunde der Kunststoffe Heim B/M 3 WS nein 2V Werkstoffe und Konstruktion Werkstoffkunde der Kunststoffe - Praktikum Heim B/M 1 WS nein 1P Werkstoffe und Konstruktion Werkstoff-Mechanik für die Luftfahrt Besel B/M 3 WS nein 2V Werkstoffe und Konstruktion A. A. A. A. A. A. A. A. A. A.

12 Modulhandbuch Bachelor / Master Maschinenbau Universität Kassel 12 Wahlpflichtmodule des Schwerpunktes Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft im Bachelor of Science (B.Sc.) und Master of Science (M.Sc.) (für B* (Bachelor) und M* (Master) nicht in dem angegebenen Schwerpunkt wählbar) Vorlesung Modulverantwortlich/ DozentIn HIS Prüfungs- Nr. Bachelor/ Master CP Semester Basisveranstaltung Umfang Studienschwerpunkt Tabelle von den mit I gekennzeichneten LV dürfen höchstens 6 CP eingebracht werden (gem. StO) Arbeitswissenschaft Produktionstechnik und Hinweis: 6 Credits A.4 Arbeitssystemgestaltung und Prozessergonomie 2 (I) Pfitzmann/ Klippert B/M 3 SoSe nein 1Ü / 1S Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft A.4 Arbeitssystemgestaltung und Prozessergonomie1 (I) Pfitzmann/ Klippert B/M 3 WS nein 2 V Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Arbeitswissenschaft Schmidt B/M 6 WS ja 2V/1Ü/1S Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Assistenzsysteme Schmidt B/M 4 SoSe nein 2V/1Ü Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Ausgewählte Themen zur Digitalen Produktions- und Logistikplanung Wenzel M 3 SoSe/WS nein 2S Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Automobil und Fahrzeugguss - Praktikum Fehlbier B/M 3 WS nein 2P Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Automobil und Fahrzeugguss (Gussleichtbau) Fehlbier B/M 6 (neu 13/14) Betriebliches Gesundheitsmanagement (I) (oder Gesundheitsmanagement in einem Großbetrieb wählbar) Sträter/Hillebrecht B/M 3 SoSe/WS (neu ab So2013) WS nein 4V/2Ü Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft nein 2S/Block Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Computergestützte Arbeit Schmidt B/M 2 SoSe nein 2V Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Dezentrale Energieversorgung in der Industrie Hesselbach/Pohl M 6 WS nein 2V/P Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Einführung in das Innovationsmanagement (I) Kugler (FB07) M 3 SoSe nein 2V Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Einführung in die Simulationsumgebung TRNSYS Jordan B*/M 3 WS nein 1V / 1Ü Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Energieeffiziente Produktion Hesselbach M 3 SoSe ja 2V Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Energieeffiziente Produktion - Praktikum Hesselbach M 3 WS ja 2P Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Energiemanagementsysteme Hesselbach/ Schlüter M 6 SoSe nein 2V/2P Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft A.4 A.4 A.4 A.4 A.4 A.4 A.4 A.4 A.4 A.4 A.4 A.4 A.4 A.4

13 Modulhandbuch Bachelor / Master Maschinenbau Universität Kassel 13 Faserverbundwerkstoffe und deren Verarbeitungsverfahren Heim/Feldmann B/M 3 WS nein 2V Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Fügetechnische Fertigungsverfahren Böhm M 3 WS nein 2V/Block Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Gesundheitsmanagement in einem Großbetrieb (I) (oder Betriebliches Gesundheitswesen wählbar) Gussgerechtes Konstruieren u. virtuelle Produkt- und Prozessentwicklung Sträter/Nöring B/M 3 SoSe/WS nein 2S/Block Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Fehlbier/Nölke B 6 SoSe/WS nein 2V/2Ü Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Informationssysteme Wenzel M 3 SoSe nein 2V Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Innovative Prozesskonzepte in der Umformtechnik Steinhoff M 6 WS nein 2V/2S Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Klebetechnische Fertigungsverfahren Böhm B/M 6 WS ja 2V/2Ü Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Kolloquium zur Metallformgebung Steinhoff/Weidig M 2 SoSe/WS nein 2S Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Kunststofffügetechnik Heim M 3 WS nein 2V Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Kunststoffprüfung Heim/Kirschling B/M 3 SoSe nein 2V Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Kunststoffverarbeitungsprozesse 1 Heim B/M 3 WS nein 2V Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Kunststoffverarbeitungsprozesse 2 Heim B/M 3 SoSe nein 2V Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Life Cycle Engineering Hesselbach B 3 WS nein 2V Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Life Cycle Engineering-Praktikum Hesselbach B 3 SoSe nein 2P Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Maschinen- und Anlagenguss Fehlbier B/M 6 (ab 2014) Maschinen- und Anlagenguss - Praktikum Fehlbier B/M 3 (ab 2014) SoSe nein 4 V/2Ü Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft SoSe nein 2P Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Materialflusssysteme Wenzel B/M 6 SoSe ja 2V/2Ü Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Mensch,Technik und Organisation im Luftverkehr (I) Borys M 3 SoSe nein 2V Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft A.4 A.4 A.4 A.4 A.4 A.4 A.4 A.4 A.4 A.4 A.4 A.4 A.4 A.4 A.4 A.4 A.4 A.4

14 Modulhandbuch Bachelor / Master Maschinenbau Universität Kassel 14 Menschliche Zuverlässigkeit 1 - Analyse und Bewertung (I) (ehem. Menschliche Zuverlässigkeit und Systemgestaltung) Sträter/Arenius B/M 3 WS ja 2V Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft A.4 Menschliche Zuverlässigkeit 2 - Resiliente Systemgestaltung (I) (ehem. Kognitive Systeme und Zuverlässigkeit) Sträter/Athanassiou B/M 3 SoSe ja 1S/1Ü Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Mensch-Maschine-Interaktion - Praktikum Schmidt B/M 3 SoSe nein 2P Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Mensch-Maschine-Systeme 1 Schmidt B/M 2 WS nein 2V Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Mensch-Maschine-Systeme 2 Schmidt B/M 6 SoSe nein 2V/2S Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Messen von Stoff- und Energieströmen Hesselbach M 3 WS nein 2V Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Messen von Stoff- und Energieströmen - Praktikum Hesselbach M 3 SoSe nein 2P Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Modellierung und Simulation / Modellgestützte Fabrikplanung Wenzel M 6 WS nein 2V/2Ü Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Modellierung von Fertigungsprozessen Steinhoff B/M 6 WS nein 2V/2P Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Moderne thermo-mechanische Behandlungsverfahren Steinhoff B/M 6 SoSe ja 2V/2P Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Numerische Berechnung und Simulation von Schweißtechnik Böhm M 6 WS (neu ab 2013/14) nein 2V/2P Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Personal- und Organisationsentwicklung (I) Schäfer M 3 WS nein 2S Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Personalführung (I) Sträter M 3 SoSe nein 2V Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Präsentation und Moderation (I) Athanassiou / Sträter B 3 SoSe/WS nein 1S/1Ü Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Praktikum Numerische Simulation gießtechnologischer Prozesse für Leichtbauanwendungen Fehlbier/Nölke M 3 SoSe/WS nein 2V Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Produktions- / Innovationscontrolling (I) Hesselbach/Deiwiks B/M 4 SoSe/WS nein 2V/2Ü Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Produktionstechnik für Wirtschaftsingenieure - Teil 1 (ehm. PT 2 aus Diplom-Studiengang) Produktionstechnik für Wirtschaftsingenieure - Teil 2 (ehem. Automatisierung in der Fertigung) Böhm B 3 WS ja 2V Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Böhm B 3 SoSe ja 2V Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft A.4 A.4 A.4 A.4 A.4 A.4 A.4 A.4 A.4 A.4 A.4 A.4 A.4 A.4 A.4 A.4 A.4

15 Modulhandbuch Bachelor / Master Maschinenbau Universität Kassel 15 Projektmanagement III - Vertiefung (I) Spang B/M 6 WS nein 2V/2S Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Projektmanagement IV - Angewandte PM-Methoden in Unternehmen (I) Projektmanagement IX - Möglichkeiten und Grenzen von Projektmanagement-Software (I) Projektmanagement V(a) - Projektmanagement von Infrastruktur-projekten Projektmanagement V(b) - Projektmanagement von Infrastruktur-projekten Projektmanagement VI - Internationales Projektmanagement (I) Projektmanagement VII - Teammanagement in interdisziplinären Projektteams (I) Projektseminar Qualitätssicherung in der Kunststoffverarbeitung Prozessmanagement - Übung (I) (als Basisveranst. wenn mit P-Vorlesung zusammen) Prozessmanagement (I) (als Basisveranst. wenn mit P-Übung zusammen) Spang M 3 SoSe nein 2S Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Spang/Albrecht B/M 3 SoSe/WS (nach Bedarf) nein 2S Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Spang B/M 3 SoSe nein 2V Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Spang B/M 6 SoSe nein 2V/2S Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Spang B/M 3 WS nein 2V Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Spang B/M 6 SoSe nein 4S/Block Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Heim B/M 3 SoSe nein 2S Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Refflinghaus B/M 3 (ab 2014) Refflinghaus B/M 3 (ab 2014) SoSe ja 2 Ü Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft SoSe ja 2 V Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Prozessrechner Börcsök/ Wacker M 6 SoSe/WS ja 4V Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Psychische Belastung und Beanspruchung (I) Sträter/Schütte B/M 3 SoSe/WS nein 2V Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Qualitätssicherung in der Kunststoffverarbeitung Heim M 3 SoSe nein 2V Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Qualitätssicherung in der Kunststoffverarbeitung - Praktikum Heim M 2 SoSe nein 1P Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Schweißtechnik 1 Zinn B/M 3 SoSe nein 2V Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Seminar Human Factors Engineering Schmidt B 6 SoSe/WS nein 4S Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Seminar Innovationsmanagement: Erfolgsfaktor in Wissenschaft und Unternehmen (I) Spieth (FB07) B/M 3 (ab 2014) SoSe nein 2S Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Seminar Umformtechniklabor Steinhoff B/M 6 WS nein 2S/2P Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Simulation und Steuerung von Produktions- und Energiesystemen Junge B/M 6 SoSe nein 2V/2Ü Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft A.4 A.4 A.4 A.4 A.4 A.4 A.4 A.4 A.4 A.4 A.4 A.4 A.4 A.4 A.4 A.4 A.4 A.4 A.4

16 Modulhandbuch Bachelor / Master Maschinenbau Universität Kassel 16 Simulationsstudie zur Fabrikplanung Wenzel M 6 SoSe nein 2S/2P Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Softwareergonomie Solarcampus - Energieeffizienz an der Universität Kassel Pfitzmann / Athanassiou M 3 SoSe nein 1V/1Ü Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Vajen B*/M bis zu 6 SoSe/WS nein 2S Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Solarthermie - Anlagenplanung Jordan B*/M 3 SoSe nein 1V / 1Ü Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Solarthermie - Vertiefung Vajen B*/M 2 SoSe nein 5V/1Ü Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Solarthermie - Grundlagen Vajen B*/M 4 SoSe nein 2V/ 0,5 Ü Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Solarthermische Komponenten und Messtechnik - Praktikum Vajen B*/M 3 SoSe/WS nein 3P Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Statistische Qualitätssicherung Brückner-Foit B/M 6 WS nein 2V/1Ü/1P Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Statistische Versuchsplanung Brückner-Foit B/M 6 SoSe (neu 2013) nein 2V/1Ü/1P Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Strahltechnische Fertigungsverfahren Böhm M 6 SoSe ja 2V/2Ü Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Systematische Prozessverbesserung in der Fertigung Holsten B 3 WS nein 2V Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Systemtechnik 1 Borys B/M 6 WS ja 2V/2Ü Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Systemtechnik 2 Borys M 4 SoSe nein 2V/1Ü Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Unternehmensgründung - praktische Anwendung (I) Hesselbach M 3 SoSe nein 2P Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Unternehmensgründung - Wie plane ich mein Unternehmen (I) Hesselbach M 3 WS nein 2V Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Werkstoffkunde der Kunststoffe - Praktikum Heim B/M 1 WS nein 1P Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Werkzeugmaschinen der Zerspanung Böhm B 3 WS nein 2V Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Wissensmanagement (I) Pfitzmann M 3 WS nein 2S Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft Zeit- und Produktivitätsmanagement (I) Klippert/Ott M 3 SoSe nein 2S Produktionstechnik und Arbeitswissenschaft A.4 A.4 A.4 A.4 A.4 A.4 A.4 A.4 A.4 A.4 A.4 A.4 A.4 A.4 A.4 A.4 A.4 A.4 A.4

17 Modulhandbuch Bachelor / Master Maschinenbau Universität Kassel 17 Wahlpflichtmodule des Schwerpunktes Mechanik und Automatisierungstechnik im Master of Science (M.Sc.) (für B* = Bachelor nicht in dem angegebenen Schwerpunkt wählbar) Vorlesung Modulverantwortlich/ DozentIn HIS Prüfungs- Nr. Bachelor/ Master CP Semester Basisveranstaltung Umfang Studienschwerpunkt Tabelle Assistenzsysteme Schmidt M 4 SoSe nein 2V/1Ü Mechanik und Automatisierung Ausgewählte Kapitel der Höheren Mechanik Ricoeur B*/M 6 SoSe nein 3V/1Ü Mechanik und Automatisierung Auszüge aus der Analytischen Strömungsmechanik Wünsch/Rütten B*/M 3 WS (neu 13/14) nein 1V71Ü Mechanik und Automatisierung Autonome mobile Roboter Geihs B*/M 6 SoSe nein 2V/2Ü Mechanik und Automatisierung Computational Intelligence in der Automatisierung Kroll B*/M 6 SoSe nein 3V/1Ü Mechanik und Automatisierung Computational Mechanics Matzenmiller B*/M 6 WS (nicht jedes) nein 3V/1Ü Mechanik und Automatisierung Einführung in die Aktorik und Antriebstechnik Fister B*/M 4 SoSe nein 2V/1Ü Mechanik und Automatisierung Elektromechanik multifunktionaler Werkstoffe und Strukturen Fahrzeugtechnik: Aktuelle Komponenten und Systeme (ehem. Komponenten für konventionelle und elektr. Fahrzeuge) Ricoeur M 5 WS nein 3V Mechanik und Automatisierung Brabetz M 4 WS (ab 13/14) nein 2V Mechanik und Automatisierung A.6 A.6 A.6 A.6 A.6 A.6 A.6 A.6 A.6 FEM-Berechnung - Praktikum Matzenmiller M 3 SoSe/WS nein 2P Mechanik und Automatisierung Fluiddynamik der Turbomaschinen Lawerenz M 6 SoSe nein 3V/1Ü Mechanik und Automatisierung Fortgeschrittenenpraktikum Mess- und Automatisierungstechnik Funktionen im elektronischen Motorsteuergerät: Drehzahlregelung und Schwingungsdämpfung in Diesel- Kraftfahrzeug Grundlagen und numerische Anwendungen der Bruchmechanik Kroll B*/M 3 SoSe/WS nein 2P Mechanik und Automatisierung Fister/Fabian M 4 (ab 13/14) WS nein 2 V/1Ü Mechanik und Automatisierung Ricoeur B*/M 6 WS nein 3V/1P Mechanik und Automatisierung A.6 A.6 A.6 A.6 A.6

18 Modulhandbuch Bachelor / Master Maschinenbau Universität Kassel 18 Höhere Strömungsmechanik Wünsch M 6 SoSe ja 3V/1Ü Mechanik und Automatisierung A.6 Identifikation strukturdynamischer Systeme Böswald B*/M 4 SoSe nein 2 V Mechanik und Automatisierung Kontinuumsmechanik Ricoeur B*/M 6 SoSe ja 3V/1Ü Mechanik und Automatisierung Materialtheorie und Schädigungsmechanik Schreiber M 6 WS nein 4V Mechanik und Automatisierung Mehrkörperdanymik 2 - Moderne Antriebsstränge in Kraftfahrzeugen Fister M 6 SoSe nein 2V /2Ü Mechanik und Automatisierung Mehrkörperdynamik 1 - Einführung in die Mechatronik Fister B*/M 9 WS nein 4V/2Ü Mechanik und Automatisierung Mensch-Maschine-Interaktion - Praktikum Schmidt B*/M 3 SoSe nein 2P Mechanik und Automatisierung Mensch-Maschine-Systeme 2 Schmidt B*/M 6 SoSe ja 2V/2S Mechanik und Automatisierung Numerik partieller Differentialgleichungen Meister M 10 WS nein 4V/2Ü Mechanik und Automatisierung Numerische Berechnung von Strömungen Wünsch M 6 WS nein 3V/1Ü Mechanik und Automatisierung Numerische Messdatenverarbeitung Schreiber B*/M 6 WS nein 2V/2Ü Mechanik und Automatisierung Oberseminar Mess- und Automatisierungstechnik Kroll M 6 SoSe/WS nein 4S Mechanik und Automatisierung Programmierung von Algorithmen für mobile Roboterplattformen Schreiber B*/M 6 SoSe nein 2V/2Ü Mechanik und Automatisierung Projektarbeit Mess- und Automatisierungstechnik Kroll B*/M 3 (6) SoSe/WS nein 2P (4P) Mechanik und Automatisierung Prozessrechner Börcsök M 6 SoSe/WS nein 4V Mechanik und Automatisierung Regelungstechnik 1 Kroll/Sommer B*/M 6 SoSe ja 3V/1Ü Mechanik und Automatisierung Seminar Automatisierung Schmidt M 6 SoSe/WS nein 4S Mechanik und Automatisierung Signal- und Bildverarbeitung Kroll/Baetz B*/M 6 WS ja 2V/1Ü/1P Mechanik und Automatisierung Simulationsmethoden für Windkraftanlagen Kuhl B*/M 3 SoSe nein 2V Mechanik und Automatisierung A.6 A.6 A.6 A.6 A.6 A.6 A.6 A.6 A.6 A.6 A.6 A.6 A.6 A.6 A.6 A.6 A.6 A.6

19 Modulhandbuch Bachelor / Master Maschinenbau Universität Kassel 19 Strömungsmesstechnik Wünsch B*/M 6 WS nein 2V/2Ü Mechanik und Automatisierung Strukturmechanik-Theorie und Berechnung Matzenmiller B*/M 6 WS (nicht jedes) Such- und Optimierungsverfahren für die Automatisierungstechnik Technische Anwendungen der Kälte- und Wärmepumpentechnik Theorie und Berrechnung von Scheiben, Platten und Schalen ja 3V/1Ü Mechanik und Automatisierung Kroll/Sommer M 3 WS nein 2V Mechanik und Automatisierung Luke M 4 WS nein 2V/1Ü Mechanik und Automatisierung Matzenmiller M 6 WS nein 3V/1Ü Mechanik und Automatisierung Thermodynamik der Gemische Luke M 4 SoSe nein 2V/1Ü Mechanik und Automatisierung Wärmeübertragung 2 Luke M 6 WS nein 2V/1Ü Mechanik und Automatisierung Wirbel in der technischen Umwelt Rütten B*/M 3 WS entfällt ab 13/14 nein 1V/1Ü Mechanik und Automatisierung A.6 A.6 A.6 A.6 A.6 A.6 A.6 A.6

20 Modulhandbuch Bachelor / Master Maschinenbau Universität Kassel 20 Schlüsselqualifikationen im Bachelor of Science (B.Sc.) oder Master of Science (M.Sc.) Vorlesung Modulverantwortlich/ DozentIn HIS Prüfungs- Nr. Bachelor/ Master CP Semester Basisveranstaltung Umfang Studienschwerpunkt Tabelle Arbeits- und Organisationspsychologie 1 Sträter B/M 2 SoSe nein 2 V xschlüsselqualifikationen SQ/AW Arbeits- und Organisationspsychologie 2 Sträter B/M 2 WS nein 2 V xschlüsselqualifikationen SQ/AW Betriebliches Gesundheitsmanagement (oder Gesundheitsmanagement in einem Großbetr.) Sträter/Hillebrecht B/M 3 SoSe/WS nein 2S/Block xschlüsselqualifikationen SQ Betriebswirtschaftslehre Ia Eberl (FB07) B 3 SoSe/WS nein V xschlüsselqualifikationen SQ Chinaqualifikation N.N B/M 7 WS/SoSe nein 7 S xschlüsselqualifikationen SQ Computergestützte Arbeit Schmidt B/M 2 SoSe nein 2 V xschlüsselqualifikationen SQ/AW Fachkommunikation im Maschinenbau 1 - Grundlagen Adams B/M 2 SoSe/WS nein 2 Ü xschlüsselqualifikationen SQ Fachkommunikation Maschinenbau (II): Vertiefung Adams B/M 2 SoSe/WS nein 2 Ü xschlüsselqualifikationen SQ Formula Student Brückner-Foit B/M 1-8 SoSe/WS nein Projekt xschlüsselqualifikationen SQ/AW Gesundheitsmanagement in einem Großbetrieb (I) (oder Betriebliches Gesundheitswesen) Grundlagen des gewerblichen Rechtsschutzes (Patente Marken Design) Sträter/Nöring B/M 3 SoSe/WS nein 2S/Block xschlüsselqualifikationen SQ Walther/Hinz B/M 2 WS nein 2 V xschlüsselqualifikationen SQ Interkulturelle Kompetenzen N.N B/M 2-4 WS/SoSe nein 2-4S xschlüsselqualifikationen SQ Leitung von Tutorien Studiendekan B/M 2 WS/SoSe nein 2 P. xschlüsselqualifikationen SQ/AW Machen! Experimente in der Ideenwerkstatt Hesselbach/Bünsdorf/ Leimeister/Damitz B/M 3-6 WS/SoSe nein 2 S xschlüsselqualifikationen SQ Mensch-Maschine-Systeme 1 Schmidt B/M 2 WS nein 2 V xschlüsselqualifikationen SQ/AW Mitarbeit in studentischen Gremien Studiendekan B/M 2-4 WS/SoSe nein 30h/Cr. xschlüsselqualifikationen SQ/AW Projektmanagement I - Grundlagen des Projektmanagements Teil I Projektmanagement II Grundlagen des Projektmanagements Teil II Spang B/M 2 WS nein 2 V xschlüsselqualifikationen SQ/AW Spang B/M 2 SoSe nein 2 V xschlüsselqualifikationen SQ/AW

Übergangsbestimmung zum Bachelorstudium Wirtschaftsingenieurwesen Maschinenbau an der TU Wien für die mit 1.10.2011 in Kraft tretende Änderung:

Übergangsbestimmung zum Bachelorstudium Wirtschaftsingenieurwesen Maschinenbau an der TU Wien für die mit 1.10.2011 in Kraft tretende Änderung: Übergangsbestimmung zum Bachelorstudium Wirtschaftsingenieurwesen Maschinenbau an der TU Wien für die mit 1.10.2011 in Kraft tretende Änderung: 1) Sofern nicht anders angegeben, wird im Folgenden unter

Mehr

Campus: Tuttlingen GUTE GRÜNDE FÜR EIN WERKSTOFFTECHNIK-STUDIUM. Hochschule Furtwangen, 2015

Campus: Tuttlingen GUTE GRÜNDE FÜR EIN WERKSTOFFTECHNIK-STUDIUM. Hochschule Furtwangen, 2015 INDUSTRIAL MATERIALS ENGINEERING (BACHELOR) BACHELOR OF SCIENCE - ACQUIN AKKREDITIERT STUDIENGANG IM BEREICH WERKSTOFFE UND WERKSTOFFTECHNIK Das Werkstofftechnik-Studium konzentriert sich auf die Nutzung

Mehr

Vertiefungsrichtung Produktionstechnik

Vertiefungsrichtung Produktionstechnik Vertiefungsrichtung Produktionstechnik Prof. Dr.-Ing. habil. Volker Schulze Karlsruhe, 26.11.2014 wbk des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) KIT Universität des Landes Baden-Württemberg und nationales

Mehr

Studienordnung für die Bachelorstudiengänge Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik

Studienordnung für die Bachelorstudiengänge Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik Institut für Management und Technik Studienordnung für die Bachelorstudiengänge Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik beschlossen vom Fakultätsrat der Fakultät Management, Kultur und Technik

Mehr

INDUSTRIAL MANUFACTURING (BACHELOR) BACHELOR OF SCIENCE - ACQUIN AKKREDITIERT STUDIENGANG IM BEREICH FERTIGUNGSTECHNIK

INDUSTRIAL MANUFACTURING (BACHELOR) BACHELOR OF SCIENCE - ACQUIN AKKREDITIERT STUDIENGANG IM BEREICH FERTIGUNGSTECHNIK INDUSTRIAL MANUFACTURING (BACHELOR) BACHELOR OF SCIENCE - ACQUIN AKKREDITIERT STUDIENGANG IM BEREICH FERTIGUNGSTECHNIK Maschinenbau studieren gemeinsam mit 100 Unternehmen! Das Fertigungstechnik-Studium

Mehr

Anlage 1 Module des Diplom-Aufbaustudiengangs Maschinenbau der

Anlage 1 Module des Diplom-Aufbaustudiengangs Maschinenbau der Anlage 1 der 1.1 Studienrichtung Allgemeiner und konstruktiver Maschinenbau 1.2 Studienrichtung Luft- und Raumfahrttechnik 1.3 Studienrichtung Energietechnik 1.4 Studienrichtung Produktionstechnik 1.5

Mehr

Studiengangspezifische Bestimmungen. für den Bachelor-Studiengang Maschinenbau. vom 29.07.2015

Studiengangspezifische Bestimmungen. für den Bachelor-Studiengang Maschinenbau. vom 29.07.2015 Studiengangspezifische Bestimmungen für den Bachelor-Studiengang Maschinenbau vom 29.07.201 Die Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung der Freien und Hansestadt Hamburg hat am die vom Senat

Mehr

Gegenüberstellung Diplomstudium WIMB - Bachelor/Masterstudium WIMB

Gegenüberstellung Diplomstudium WIMB - Bachelor/Masterstudium WIMB Diplomstudium WIMB Bachelor/Masterstudium WIMB LV-Nr LV-Titel SSt Art LV-Nr LV-Titel SSt Art ECTS 1. Semester 501.011 Mathematik I M WM VT 4 VO 501.011 Mathematik I, M 4 VO 6 501.012 Mathematik I M WM

Mehr

Studienplan Bachelor Scientific Computing

Studienplan Bachelor Scientific Computing Studienplan Bachelor Scientific Computing Dieser Studienplan ist nicht Teil der Satzungen. Er kann vom Fakultätsrat geändert werden. (Angaben in ECTS-Kreditpunkten) Module Semester 1 2 3 4 5 6 7 Analysis

Mehr

der Technischen Universität Ilmenau Nr. 138 Ilmenau, den 1. August 2014 Inhaltsverzeichnis: Seite

der Technischen Universität Ilmenau Nr. 138 Ilmenau, den 1. August 2014 Inhaltsverzeichnis: Seite Verkündungsblatt der Technischen Universität Ilmenau Nr. 138 Ilmenau, den 1. August 2014 Inhaltsverzeichnis: Seite 1. Berichtigung der Studienordnung für den Studiengang Ingenieurinformatik mit dem Abschuss

Mehr

Im Bachelor Physikalische Ingenieurwissenschaften

Im Bachelor Physikalische Ingenieurwissenschaften Im Bachelor Physikalische Ingenieurwissenschaften Mathematische Grundlagen - 34 LP Analysis I Prof. R. Schneider 8 Analysis II - Prof. R. Schneider 8 Differentialgleichung für Ingenieure - Prof. R. Schneider

Mehr

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes 1 Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes Bachelor-Studiengang Fahrzeugtechnik Fakultät für

Mehr

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung: Master of Engineering and Management

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung: Master of Engineering and Management Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master- Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (ASPO) Master- Studiengang Engineering and Management

Mehr

Skript / Mitschriften ALLGEMEINE ABFALLWIRTSCHAFT X X ALLGEMEINE UND ANORGANISCHE CHEMIE. Modul Klausur(en) Uebungen Praktika Belege

Skript / Mitschriften ALLGEMEINE ABFALLWIRTSCHAFT X X ALLGEMEINE UND ANORGANISCHE CHEMIE. Modul Klausur(en) Uebungen Praktika Belege Modul Klausur(en) Uebungen Praktika Belege Skript / Mitschriften ALLGEMEINE ABFALLWIRTSCHAFT ALLGEMEINE UND ANORGANISCHE CHEMIE AAOC ARBEITSSICHERHEIT ANALYTISCHE CHEMIE AUTOMATISIERUNGSSYSTEME BILANZIERUNG

Mehr

45 Bachelorstudiengang Product Engineering

45 Bachelorstudiengang Product Engineering 45 Bachelorstudiengang oduct Engineering () Im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen oduct Engineering umfasst das Grundstudium Lehrplansemester, das Hauptstudium 5 Lehrplansemester. () Bis zum Beginn

Mehr

Master Logistik. Modultitel / Bezeichnung der Lehrveranstaltung Vertiefungsmodul Verfahren und IT-Systeme 1-3. Anzahl der SWS.

Master Logistik. Modultitel / Bezeichnung der Lehrveranstaltung Vertiefungsmodul Verfahren und IT-Systeme 1-3. Anzahl der SWS. Modulnummer 8 a 8 c Modultitel / Bezeichnung der Lehrveranstaltung Vertiefungsmodul Verfahren und IT-Systeme 1-3 Kurzbezeichnung Semeste Anzahl der SWS Häufigkeit des - r 12 Angebots 1 oder 2 jedes Semester/jedes

Mehr

5 ECTS. 4 Modulverantwortlicher Prof. Dr. Francesca Saglietti

5 ECTS. 4 Modulverantwortlicher Prof. Dr. Francesca Saglietti 1 Modulbezeichnung Konstruktives Software Engineering (Constructive Phases of Software Engineering) 2 Lehrveranstaltungen V+Ü: Konstruktive Phasen des Software Engineering (erste zwei Monate der Vorlesung

Mehr

Modulhandbuch für die Studiengänge. Bachelor of Science (B.Sc.) Mechatronik. und. Master of Science (M.Sc.) Mechatronik

Modulhandbuch für die Studiengänge. Bachelor of Science (B.Sc.) Mechatronik. und. Master of Science (M.Sc.) Mechatronik Modulhandbuch Bachelor/Master Mechatronik Universität Kassel Seite 1 Universität Kassel, Fachbereich Maschinenbau Modulhandbuch für die Studiengänge Bachelor of Science (B.Sc.) Mechatronik und Master of

Mehr

Sechste Satzung zur Änderung der Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor-Studiengänge der Hochschule Aalen vom 25. Februar 2105

Sechste Satzung zur Änderung der Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor-Studiengänge der Hochschule Aalen vom 25. Februar 2105 Sechste Satzung zur Änderung der Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor-Studiengänge der Hochschule Aalen vom 2. Februar 210 Auf Grund von 8 Abs. in Verbindung mit 32 des Gesetzes über die Hochschulen

Mehr

PROJEKTPHASENBETREUER (MASTER)

PROJEKTPHASENBETREUER (MASTER) PROJEKTPHASENBETREUER (MASTER) -DOZENTENPORTRÄTS Masterbetreuung Prof. Dr. Thorsten Beck Prof. Dr. Werner Bonath Prof. Dr. Manfred Börgens Prof. Dr. Norbert Drees Prof. Dr. Bernd Galinski Prof. Dr. Doris

Mehr

Informationsveranstaltung

Informationsveranstaltung Informationsveranstaltung Wie weiter im Bachelor? Vertiefungen Praktikum Bachelorarbeit - Masterschwerpunkt Dipl.-Ing. Arnhild Gerecke, Dr.-Ing. Steffen Wengler Studiengänge der Fakultät für Maschinenbau

Mehr

URL: http://www.swt.tu-berlin.de/menue/studium_und_lehre/aktuelles_semester/ Modulbeschreibung

URL: http://www.swt.tu-berlin.de/menue/studium_und_lehre/aktuelles_semester/ Modulbeschreibung Titel des Moduls: Softwarequalität - Praxis Engl.: Applied Software Quality Verantwortlich für das Modul: Jähnichen, Stefan E-Mail: stefan.jaehnichen@tu-berlin.de Modulbeschreibung LP (nach ): 3 URL: http://www.swt.tu-berlin.de/menue/studium_und_lehre/aktuelles_semester/

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- Studiengänge der Hochschule Aalen (SPO 30) vom 22. Dezember 2010

Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- Studiengänge der Hochschule Aalen (SPO 30) vom 22. Dezember 2010 Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- Studiengänge der Hochschule Aalen (SPO 30) vom 22. Dezember 2010 Lesefassung vom 2. Februar 201 (nach 11. Änderungssatzung) Auf Grund von 8 Abs. in Verbindung

Mehr

Klausurterminplanung für das Sommersemester 2016 Stand: 14.08.2015

Klausurterminplanung für das Sommersemester 2016 Stand: 14.08.2015 Klausurterminplanung für das Sommersemester 2016 Stand: 14.08.2015 Hinweis: Der Klausurbeginn am Klausurtag kann grundsätzlich vom Prüfenden festgelegt werden und muss dem Prüfungsamt spätestens 4 Wochen

Mehr

Amtliche Mitteilungen

Amtliche Mitteilungen Technische Fachhochschule Berlin University of Applied Sciences Amtliche Mitteilungen 26. Jahrgang, Nr. 165 Seite 1 20. Dezember 2005 INHALT Äquivalenzliste zur Einstellung des Diplom-Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen

Mehr

Inhaltsverzeichnis: Seite 1 von 6

Inhaltsverzeichnis: Seite 1 von 6 Vierte Änderung der Studienordnung für den Studiengang Angewandte Medieninformatik (bisher Media Processing and Interactive Services) (Master of Science) an der Fakultät Informatik der Fachhochschule Schmalkalden

Mehr

Master Hochschule Heilbronn

Master Hochschule Heilbronn Hochschule Heilbronn eine der größten Hochschulen Baden-Württembergs nahezu 6.500 Studierende 45 Bachelor- und Master Studienangebote in den Bereichen Technik, Wirtschaft und Informatik ca. 190 ProfessorInnen

Mehr

Informationen der Fachhochschule Hannover (FHH) zum Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen (WI-ING) am Fachbereich Maschinenbau

Informationen der Fachhochschule Hannover (FHH) zum Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen (WI-ING) am Fachbereich Maschinenbau Informationen der Fachhochschule Hannover (FHH) zum Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen (WI-ING) am Fachbereich Maschinenbau Stand: 2003-09-24 Studienziel: Das Wirtschaftsingenieurwesen verbindet naturwissenschaftlich-technische

Mehr

Vordiplom bzw. Bachelorexamen

Vordiplom bzw. Bachelorexamen Lehrfach: Oberflächentechnologie Dozent: Geiß LV-Nummer: 86-185 SWS: 2 V Credits: 3 Verfahren und Anwendungsbereiche der Veredelung technischer Oberflächen durch Beschichtungs- und Konversionsverfahren.

Mehr

Modulbeschreibung Fakultät Gebäudetechnik und Informatik gültig ab WS 2010/11

Modulbeschreibung Fakultät Gebäudetechnik und Informatik gültig ab WS 2010/11 Modul-Nr.: Modulname: Wirtschaftsinformatik (WI) : Wirtschaftsinformatik 1 (WI1) Wirtschaftsinformatik 2 (WI2) Informationsmanagement (IM) Niveaustufe: Bachelor Empfohlenes Semester: WI1 BA3 WI2 BA4 IM

Mehr

Erfolgreich studieren.

Erfolgreich studieren. Erfolgreich studieren. Studien- und Prüfungsordnung der Hochschule Albstadt-Sigmaringen für Masterstudiengänge (ausgenommen weiterbildende Masterstudiengänge) Besonderer Teil für den Studiengang Facility

Mehr

Dozent(en): Prof. Dr. B. Fellenberg, Fak. PTI Prof. Dr. H.-J. Starkloff, Fak. PTI Dr. H. Weiß, Fak. PTI Studiengangang: Automotive Engineering (M.Sc.

Dozent(en): Prof. Dr. B. Fellenberg, Fak. PTI Prof. Dr. H.-J. Starkloff, Fak. PTI Dr. H. Weiß, Fak. PTI Studiengangang: Automotive Engineering (M.Sc. Modulnr.: PTI144 Modulname: Numerische und statistische Methoden Dozent(en): Prof. Dr. B. Fellenberg, Fak. PTI Prof. Dr. H.-J. Starkloff, Fak. PTI Dr. H. Weiß, Fak. PTI Studiengangang: Automotive Engineering

Mehr

Individuelles Bachelorstudium. Software Engineering for Physics

Individuelles Bachelorstudium. Software Engineering for Physics Individuelles Bachelorstudium Software Engineering for Physics 1 Qualifikationsprofil Das individuelle Bachelorstudium Software Engineering for Physics vermittelt eine breite, praktische und theoretische

Mehr

MESS- UND REGELUNGSTECHNIK (287124040)

MESS- UND REGELUNGSTECHNIK (287124040) MESS- UND REGELUNGSTECHNIK (287124040) GRUNDINFORMATIONEN ZUM MODUL Fakultät: Studiengang: Umweltingenieurwesen Technologie Erneuerbarer Energien Semester: 4 Häufigkeit des Angebots: jährlich im Sommersemester

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- Studiengänge der Hochschule Aalen (SPO 30) vom 22. Dezember 2010

Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- Studiengänge der Hochschule Aalen (SPO 30) vom 22. Dezember 2010 Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- Studiengänge der Hochschule Aalen (SPO 30) vom 22. Dezember 20 esefassung vom 2. Februar 201 (nach 11. Änderungssatzung) Auf Grund von 8 Abs. in Verbindung mit

Mehr

Modulbeschreibung: Master of Education Informatik

Modulbeschreibung: Master of Education Informatik Modulbeschreibung: Master of Education Informatik Die Gewichtung der Einzelnoten bezieht sich im Folgenden auf eine Gesamtpunktzahl von 34 zu erbringenden Leistungspunkten. Nichtbenotete Leistungspunkte

Mehr

Syllabus BAE 4042-Lean Manufacturing SS2015

Syllabus BAE 4042-Lean Manufacturing SS2015 Lehrveranstaltung: BAE 4042 Lean Manufacturing 2 SWS, 2 Credits, Deutsch, Niveau: fortgeschritten Montag 08:00-09:30 Uhr Raum: THE Die Veranstaltung Lean Manufacturing hat Projektcharakter und ist nur

Mehr

45 Bachelorstudiengang Product Engineering

45 Bachelorstudiengang Product Engineering 45 Bachelorstudiengang Product Engineering (1) Das Studium im Studiengang Product Engineering umfasst 29 Module (10 Module im Grundstudium, 19 Module im Hauptstudium). Die Module fassen insgesamt 59 Lehrveranstaltungen

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- Studiengänge der Hochschule Aalen (SPO 31) vom 29. Juni 2012

Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- Studiengänge der Hochschule Aalen (SPO 31) vom 29. Juni 2012 Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- Studiengänge der Hochschule Aalen (SPO 31) vom 29. Juni 2012 Lesefassung vom 14. August 201 (nach 9. Änderungssatzung) Auf Grund von 8 Abs. in Verbindung mit

Mehr

Übersicht zum Modulhandbuch

Übersicht zum Modulhandbuch Übersicht zum Modulhandbuch Bachelor of Science Technisch orientierte Betriebswirtschaftslehre (B.Sc. BWL techn.) Stand: Oktober 2010 Universität Stuttgart Betriebswirtschaftliches Institut HINWEIS: Die

Mehr

(1) Während des Studiums sind folgende Modulprüfungen abzulegen: 1 9M112 Integrierte Managementsysteme 4 5

(1) Während des Studiums sind folgende Modulprüfungen abzulegen: 1 9M112 Integrierte Managementsysteme 4 5 IV. Studienverlauf 19 Modulprüfungen (1) Während des Studiums sind folgende Modulprüfungen abzulegen: Sem. Kürzel Bezeichnung des Moduls SWS ETCS 1 9M211 Mathematische Methoden in Naturwissenschaft und

Mehr

Mitteilungen Amtsblatt der BTU Cottbus

Mitteilungen Amtsblatt der BTU Cottbus 13/2006 Mitteilungen Amtsblatt der BTU Cottbus 14.12.2006 Inhalt Seite 1. Erste Satzung zur Änderung der Prüfungs- und Studienordnung des 2 Bachelor-Studiengangs Maschinenbau vom 07. August 2006 2. Erste

Mehr

DEIN DUALES STUDIUM ZUM BACHELOR INGENIEURWESEN

DEIN DUALES STUDIUM ZUM BACHELOR INGENIEURWESEN DEIN DUALES STUDIUM ZUM BACHELOR INGENIEURWESEN DIE BUDERUS SCHLEIFTECHNIK TECHNOLOGIEN INNENRUNDSCHLEIFEN GEWINDESCHLEIFEN HARTDREHEN AUSSENRUNDSCHLEIFEN 2 BUDERUS SCHLEIFTECHNIK Die BUDERUS SCHLEIFTECHNIK

Mehr

Anlage 11 b Fachspezifische Anlage für das Fach Informatik (Zwei-Fächer-Bachelor) vom 23.09.2015 - Lesefassung -

Anlage 11 b Fachspezifische Anlage für das Fach Informatik (Zwei-Fächer-Bachelor) vom 23.09.2015 - Lesefassung - Anlage 11 b Fachspezifische Anlage für das Fach Informatik (Zwei-Fächer-Bachelor) vom 23.09.2015 - Lesefassung - Die Zwei-Fächer-Bachelor-Studiengänge Informatik mit 30 bzw. 60 Kreditpunkten () bieten

Mehr

Fortgeschrittene Produktionsplanung. Professor Dr. Frank Herrmann und Professor Dr. Alexander Söder (weitere Kollegen können die Vorlesung halten)

Fortgeschrittene Produktionsplanung. Professor Dr. Frank Herrmann und Professor Dr. Alexander Söder (weitere Kollegen können die Vorlesung halten) Modulbezeichnung VT / BS 2 Modulniveau Kürzel M.Sc. FPP Untertitel Lehrveranstaltungen Studiensemester Modulverantwortliche(r) Dozent(in) Sprache Zuordnung zum Curriculum Lehrform/SWS Arbeitsaufwand in

Mehr

Softwaretechnik WS 2013/14. Fomuso Ekellem

Softwaretechnik WS 2013/14. Fomuso Ekellem WS 2013/14 Organisatorisches Dozentin : Ango (Raum 2.250) Fragen und Übungen: mathe_ekellem@yahoo.com (Nur hier, sonst wird nicht bewertet) Folien: http://www.gm.fh-koeln.de/~afomusoe/softwaretechnik.html

Mehr

Studienaufbau Master of Science Umweltingenieurwissenschaften (UI)

Studienaufbau Master of Science Umweltingenieurwissenschaften (UI) Studienaufbau Master of Science Umweltingenieurwissenschaften (UI) Gliederung 1. Begrüßung und Vorstellung AG PEK 2. Fachbereich 13 3. Masterstudium Umweltingenieurwissenschaften (M.Sc. UI) Ziele des Masterstudiums

Mehr

Semester: -- Workload: 300 h ECTS Punkte: 10

Semester: -- Workload: 300 h ECTS Punkte: 10 Modulbezeichnung: Modulnummer: BWIT IT Management Semester: -- Dauer: Minimaldauer 1 Semester Modultyp: Wahlpflicht Regulär angeboten im: WS, SS Workload: 300 h ECTS Punkte: 10 Zugangsvoraussetzungen:

Mehr

Modulhandbuch. Berufsbegleitendes Studium Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen-Maschinenbau. Labor ECTS European Credit Transfer System

Modulhandbuch. Berufsbegleitendes Studium Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen-Maschinenbau. Labor ECTS European Credit Transfer System Technische Hochschule Wildau (FH) Fachbereich Ingenieurwesen / Wirtschaftsingenieurwesen Modulhandbuch Berufsbegleitendes Studium Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen-Maschinenbau Fassung vom 29.07.2009

Mehr

Hochschule für Technik Stuttgart. Studien- und Prüfungsordnung. Master Mathematik. - Vollzeit - Schellingstrasse 24 D-70174 Stuttgart

Hochschule für Technik Stuttgart. Studien- und Prüfungsordnung. Master Mathematik. - Vollzeit - Schellingstrasse 24 D-70174 Stuttgart Schellingstrasse 24 D-70174 T +49 (0)711 8926 0 F +49 (0)711 8926 2666 www.hft-stuttgart.de info@hft-stuttgart.de Hochschule für Technik Studien- und Prüfungsordnung Master Mathematik - Vollzeit - Stand:

Mehr

Hochschule für Technik Stuttgart. Studien- und Prüfungsordnung. Master Mathematik. - Teilzeit - Schellingstrasse 24 D-70174 Stuttgart

Hochschule für Technik Stuttgart. Studien- und Prüfungsordnung. Master Mathematik. - Teilzeit - Schellingstrasse 24 D-70174 Stuttgart Schellingstrasse 24 D-70174 T +49 (0)711 8926 0 F +49 (0)711 8926 2666 www.hft-stuttgart.de info@hft-stuttgart.de Hochschule für Technik Studien- und Prüfungsordnung Master Mathematik - Teilzeit - Stand:

Mehr

Studiengänge im Baukastensystem am Beispiel des berufsbegleitenden Studiengangs Maschinenbau

Studiengänge im Baukastensystem am Beispiel des berufsbegleitenden Studiengangs Maschinenbau Studiengänge im Baukastensystem am Beispiel des berufsbegleitenden Studiengangs Maschinenbau Prof. Dr. Susan Pulham Dipl.-Kffr. Christine Jordan-Decker htw saar Studierende 5.740 davon weiblich 37 % davon

Mehr

Anbieter. Hochschule Mittweida - University of applied Science. Ansprechpartne. Angebot-Nr. 00095093. Angebot-Nr. Bereich. Studienangebot Hochschule

Anbieter. Hochschule Mittweida - University of applied Science. Ansprechpartne. Angebot-Nr. 00095093. Angebot-Nr. Bereich. Studienangebot Hochschule Industrial Engineering (Bachelor of Engineering) - Fernstudium in Mittweida Angebot-Nr. 00095093 Bereich Studienangebot Hochschule Preis berufsbegleitendes Studium (gebührenpflichtig entsprechend der jeweils

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor-Studiengänge der Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft vom 6. Juli 2009

Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor-Studiengänge der Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft vom 6. Juli 2009 - 1 - Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor-Studiengänge der Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft vom 6. Juli 2009 Lesefassung vom 22. August 2014 Auf Grund von 8 Abs. in Verbindung mit 34 Abs.

Mehr

Vom TT.MM.JJJJ. Geltungsbereich

Vom TT.MM.JJJJ. Geltungsbereich Diese Studienordnung tritt am 1. Oktober 2012 in Kraft. Sie gilt für alle Studierenden, die ab dem Wintersemester 2012/2013 ihr Studium des Lehramts an öffentlichen Schulen mit dem Fach Mathematik aufgenommen

Mehr

Alle Bachelor-Studiengänge AING der PO-2007

Alle Bachelor-Studiengänge AING der PO-2007 Prüfungsausschuss Bachelorstudiengänge Fachhochschule Kaiserslautern Morlauterer Str.31 67657 Kaiserslautern peter.heidrich@fh-kl.de 20.02. 2015 Alle Bachelor-Studiengänge AING der PO-2007 Anmeldeverfahren

Mehr

Neue Studiengänge im Bereich der Geomatik an der HfT

Neue Studiengänge im Bereich der Geomatik an der HfT Neue Studiengänge im Bereich der Geomatik an der HfT Prof. Dr.-Ing. 1 Vorbemerkungen LHG 2005: Umsetzung Bologna-Erklärung 1999ff bis 2009, Regelabschlüsse an allen Hochschulen = Bachelor- und Master-Abschlüsse

Mehr

Amtliche Mitteilungen der

Amtliche Mitteilungen der Amtliche Mitteilungen der Veröffentlichungsnummer: 05/2015 Veröffentlicht am: 30.01.2015 2. Änderungssatzung vom 22. Oktober 2014 Änderung der Studien- und Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Wirtschaftsmathematik

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- Studiengänge der Hochschule Aalen (SPO 31) vom 29. Juni 2012

Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- Studiengänge der Hochschule Aalen (SPO 31) vom 29. Juni 2012 Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- Studiengänge der Hochschule Aalen (SPO 31) vom 29. Juni 2012 Lesefassung vom 14. August 201 (nach 9. Änderungssatzung) Auf Grund von 8 Abs. in Verbindung mit

Mehr

Elektrotechnik in Kassel

Elektrotechnik in Kassel Studium der Elektrotechnik im Fachbereich Elektrotechnik / Informatik an der Universität Kassel Prof. Dr. A. Linnemann - Studiendekan Studien- und Berufsinformationstage Februar 2007 1 Überblick Inhalt

Mehr

Fachstudien- und Prüfungsordnung für den Studiengang Mobile und Eingebettete Systeme mit dem Abschluss Bachelor of Science an der Universität Passau

Fachstudien- und Prüfungsordnung für den Studiengang Mobile und Eingebettete Systeme mit dem Abschluss Bachelor of Science an der Universität Passau Bitte beachten: Rechtlich verbindlich ist ausschließlich der amtliche, im offiziellen Amtsblatt veröffentlichte Text. Fachstudien- und Prüfungsordnung für den Studiengang Mobile und Eingebettete Systeme

Mehr

Modulbeschreibung Fakultät Gebäudetechnik und Informatik gültig ab WS 2010/11. Niveaustufe: Bachelor

Modulbeschreibung Fakultät Gebäudetechnik und Informatik gültig ab WS 2010/11. Niveaustufe: Bachelor Modul-Nr.: BA-VI-1030 Modulname: Programmierung Grundlagen (PRG) Niveaustufe: Bachelor Empfohlenes Semester: 1./2. Studiensemester : Grundkonzepte der Programmierung (GKP) Objektorientierte Programmmierung

Mehr

Nr. 9/2010 vom 22.12.2010 Verkündungsblatt der FHH Seite 36 von 131

Nr. 9/2010 vom 22.12.2010 Verkündungsblatt der FHH Seite 36 von 131 Nr. 9/200 vom 22.2.200 Verkündungsblatt der FHH Seite 6 von Besonderer Teil der Prüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang Technologie Nachwachsender (TNR) mit dem Abschluss Bachelor of Engineering an

Mehr

Ausbildung Innovationsmanagement

Ausbildung Innovationsmanagement Ausbildung Innovationsmanagement Bei uns lernen Sie das Handwerkzeug um Innovationsmanagement erfolgreich umzusetzen und zu betreiben. Nutzen Sie die Gelegenheit und holen Sie sich eine zukunftsträchtige

Mehr

Virtuelle Studienberatung für das Department Maschinenbau und Produktion

Virtuelle Studienberatung für das Department Maschinenbau und Produktion Inhalte und Perspektiven Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen zeigen, welche Chancen Sie als Absolvent des Departments Maschinenbau und Produktion auf dem Arbeitsmarkt haben und welche Studieninhalte

Mehr

StudiumPlus Der Einstieg zum Aufstieg

StudiumPlus Der Einstieg zum Aufstieg Die Unternehmen der Friedhelm Loh Group StudiumPlus Der Einstieg zum Aufstieg 03.2014/92G4 Friedhelm Loh Group Rudolf Loh Straße 1 D-35708 Haiger Phone +49(0)2773 924-0 Fax +49(0)2773 924-3129 E-Mail:

Mehr

Bestimmungen. für den. Studiengang Medien- und Kommunikationsinformatik. Abschluss: Bachelor of Science

Bestimmungen. für den. Studiengang Medien- und Kommunikationsinformatik. Abschluss: Bachelor of Science und C Bestimmungen für den Studiengang Medien- und Kommunikationsinformatik Abschluss: Bachelor of Science 40-I/b Vorpraktikum 4-I/b Aufbau des Studiengangs 42-I/b Praktisches Studiensemester 43-I/b Lehrveranstaltungen,

Mehr

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung: Bachelor Maschinenbau / Prozesstechnik

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung: Bachelor Maschinenbau / Prozesstechnik Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (ASPO) Bachelor-Studiengang Maschinenbau / Prozesstechnik

Mehr

Studienrichtung Maschinenbau

Studienrichtung Maschinenbau Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen Studienrichtung Maschinenbau Stand WS 2013/14 Verantwortlich: Lehrstuhl Fertigungstechnik Prof. Dr.-Ing. M.-C. Wanner Fraunhofer Anwendungszentrum für Großstrukturen

Mehr

Modultabelle. Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik Fakultät Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik. Stand: Wintersemester 2013/2014

Modultabelle. Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik Fakultät Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik. Stand: Wintersemester 2013/2014 Otto-Friedrich-Universität Bamberg Modultabelle Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik Fakultät Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik Stand: Wintersemester 2013/2014 (*) Detaillierte Informationen

Mehr

Vom 20. August 2008. Artikel I

Vom 20. August 2008. Artikel I Ordnung zur Änderung der Bachelorprüfungsordnung für den Verbundstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen an der Fachhochschule Südwestfalen, Standort Hagen, der Hochschule Bochum und der Fachhochschule Münster,

Mehr

Nie ein Stubenhocker gewesen?

Nie ein Stubenhocker gewesen? Nie ein Stubenhocker gewesen? Make great things happen Perspektiven für Schüler die dualen Studiengänge Willkommen bei Merck Du interessierst dich für ein duales Studium bei Merck? Keine schlechte Idee,

Mehr

Bestimmungen für den Studiengang Informatik Abschluss: Master of Science

Bestimmungen für den Studiengang Informatik Abschluss: Master of Science Bestimmungen für den Studiengang Informatik Abschluss: Master of Science Version 5 vom 08.04.2014 Teil B: Besondere Bestimmungen 40-INFM Aufbau des Studiengangs 41-INFM Lehrveranstaltungen, Studien- und

Mehr

Anhang. zum Studienreglement 2006 für den. Master-Studiengang Management, Technologie und Ökonomie (MTEC)

Anhang. zum Studienreglement 2006 für den. Master-Studiengang Management, Technologie und Ökonomie (MTEC) zum Studienreglement 2006 für den Master-Studiengang Management, Technologie und Ökonomie (MTEC) vom 31. August 2010 (Stand am 1. November 2011) Gültig für Eintritte, inkl. Wiedereintritte in den Studiengang

Mehr

Anhang 1 der Studienordnung für den Studiengang Angewandte Informatik

Anhang 1 der Studienordnung für den Studiengang Angewandte Informatik Anhang 1 der Studienordnung für den Studiengang Angewandte Informatik Zuordnung von Lehrveranstaltungen zu Themengebieten und Themen des Hauptstudiums Diese Zuordnung ist ab dem Sommersemester 2006 für

Mehr

Modulhandbuch Medieninformatik - Master of Science

Modulhandbuch Medieninformatik - Master of Science Modulhandbuch Medieninformatik - Master of Science gültig ab Wintersemester 2013/14 Inhaltsverzeichnis Module M 25: Vertiefungsmodul Software Engineering (Advanced Software Engineering) M 26: Projektmodul

Mehr

Bestimmungen. für den. Studiengang Informatik. Abschluss: Master of Science (M.Sc.) Vom 21.06.2007 Version 4

Bestimmungen. für den. Studiengang Informatik. Abschluss: Master of Science (M.Sc.) Vom 21.06.2007 Version 4 und C Bestimmungen für den Studiengang Informatik Abschluss: Master of Science (M.Sc.) Vom 21.06.2007 Version 4 40-I/m Aufbau des Studiengangs 41-I/m (entfällt) 42-I/m Lehrveranstaltungen, Studien- und

Mehr

Lesefassung vom 22. August 2014 (Erstfassung)

Lesefassung vom 22. August 2014 (Erstfassung) Studien- und Externenprüfungsordnung für die Bachelor- Studiengängen der Hochschule Aalen in Kooperation mit der Weiterbildungsakademie (WBA) vom 22. August 2014 Lesefassung vom 22. August 2014 (Erstfassung)

Mehr

Der Fachbereich Informatik an der Universität Hannover

Der Fachbereich Informatik an der Universität Hannover Der Fachbereich Informatik an der Universität Hannover Universität Hannover Fachbereich Informatik 21. Nov. 2003 1 Informatik in Hannover - Chronologie I im FB Mathematik (und Informatik): 1963 Lehrstuhl

Mehr

Besonderer Teil. der Prüfungsordnung für den Master-Studiengang. Medizinisches Informationsmanagement (MMI)

Besonderer Teil. der Prüfungsordnung für den Master-Studiengang. Medizinisches Informationsmanagement (MMI) Nr. 02/205 vom 04.02.205 Besonderer Teil der Prüfungsordnung für den Master-Studiengang Medizinisches Informationsmanagement (MMI) mit dem Abschluss Master of Arts in der Fakultät III - Medien, Information

Mehr

Anrechnungspraxis an der THI

Anrechnungspraxis an der THI Anrechnungspraxis an der THI Am Beispiel des berufsbegleitenden B.Eng. Fahrzeugtechnik Suchandt 15.11.2013 Agenda Anrechnung exemplarisch: berufsbegleitender B.Eng. Fahrzeugtechnik Studiengang Zielgruppe

Mehr

Zuordnung von WP Modulen zu Studiengängen

Zuordnung von WP Modulen zu Studiengängen Zuordnung von WP Modulen zu Studiengängen Legende: Pflichtmodul dieses Studiengangs Wahlpflichtmodul dieses Studiengangs Mögliche zusätzliche Wahlpflichtmodule Wahlpflichtmodule nur nach Rücksprache mit

Mehr

Herzlich Willkommen an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg

Herzlich Willkommen an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg Herzlich Willkommen an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg OTH Regensburg - Geschichte Tradition seit 169 Jahren: 1846: Gründung einer privaten einklassigen Baugewerkschule 1959: Start

Mehr

Modulhandbuch Teil D: Technische Hochschule Ingolstadt. Applied Research in Engineering Sciences (Master)

Modulhandbuch Teil D: Technische Hochschule Ingolstadt. Applied Research in Engineering Sciences (Master) Modulhandbuch Teil D: Technische Hochschule Ingolstadt Applied Research in Sciences (Master) Wintersemester, Stand: 25 September 2014 Modulhandbuch Applied Research in Sciences (Master) Wintersemester

Mehr

Master-Wahlpflichtmodule 4 60 90 150 5 Master-Wahlpflichtmodule 4 60 90 150 5

Master-Wahlpflichtmodule 4 60 90 150 5 Master-Wahlpflichtmodule 4 60 90 150 5 Studienempfehlung bei Studienbeginn zum Sommersemester Die im Curriculum für die Masterstudiengänge ausgewiesene Studienstruktur bezieht sich auf einen Studienbeginn zum Wintersemester. Es besteht jedoch

Mehr

Fakultät. Modulkoordinator Frank Termer. Modul-Name Wirtschaftsinformatik Modul-Nr : 51012

Fakultät. Modulkoordinator Frank Termer. Modul-Name Wirtschaftsinformatik Modul-Nr : 51012 Fakultät Wirtschaftswissenschaften Studiengang Betriebswirtschaft f. kleine u. mitt. Unternehmen Modulbeschreibung Modulkoordinator Frank Termer Modul-Name Wirtschaftsinformatik Modul-Nr : 51012 CP SWS

Mehr

Fachspezifischer Teil der Bachelorprüfungsordnung der Hochschule Bremerhaven für den Studiengang Lebensmitteltechnologie/ Lebensmittelwirtschaft

Fachspezifischer Teil der Bachelorprüfungsordnung der Hochschule Bremerhaven für den Studiengang Lebensmitteltechnologie/ Lebensmittelwirtschaft Fachspezifischer Teil der Bachelorprüfungsordnung der Hochschule Bremerhaven für den Studiengang technologie/ wirtschaft Vom 0. Juni 008 Der Rektor der Hochschule Bremerhaven hat am 0. Juni 008 gemäß 0

Mehr

Fakultät. Modul-Name E-Mobilität / CFD / PDM Modul-Nr : 66922

Fakultät. Modul-Name E-Mobilität / CFD / PDM Modul-Nr : 66922 Fakultät Maschinenbau und Werkstofftechnik Studiengang Maschinenbau / Produktentwicklung und Simulation Modulkoordinator Prof. Dr. Moritz Gretzschel Modulbeschreibung SPO 31 Modul-Name E-Mobilität / CFD

Mehr

Modulbeschreibung Fakultät Gebäudetechnik und Informatik gültig ab WS 2010/11

Modulbeschreibung Fakultät Gebäudetechnik und Informatik gültig ab WS 2010/11 Modul-Nr.: Studiengang: Angewandte Informatik Modulname: Datenbanken (DB) : Datenbanken 1 (DB1) Datenbanken 2 (DB2) Status: Pflicht alle Niveaustufe: Bachelor Verantwortliche/r: Empfohlenes Semester: DB1

Mehr

Präambel. Ziel des Studiums. (1) Die Master-Prüfung bildet den berufsqualifizierenden Abschluss des Master- Studiums.

Präambel. Ziel des Studiums. (1) Die Master-Prüfung bildet den berufsqualifizierenden Abschluss des Master- Studiums. Verwaltungshandbuch Ausführungsbestimmungen für den Weiterbildungsstudiengang Systems Engineering an der Technischen Universität Clausthal, Fakultät für Mathematik/Informatik und Maschinenbau. Vom 26.

Mehr

Master of Arts Integrated Business Management FH Trier, FB Wirtschaft

Master of Arts Integrated Business Management FH Trier, FB Wirtschaft Master of Arts Integrated Business Management FH Trier, FB Wirtschaft 1 Gliederung 1. Vorüberlegungen: Welcher Master für wen? 2. Inhaltliche Konzeption 3. Didaktische Konzeption 4. Zulassungsvoraussetzungen

Mehr

Zuordnung von WP-Modulen zu Studiengängen

Zuordnung von WP-Modulen zu Studiengängen Zuordnung von WP-Modulen zu Studiengängen Legende: Pflicht Wahlpflicht weitere WP Mentor Pflichtmodul dieses Studiengangs Wahlpflichtmodul dieses Studiengangs Mögliche zusätzliche Wahlpflichtmodule Wahlpflichtmodule

Mehr

Präambel. Ziel des Studiums

Präambel. Ziel des Studiums Verwaltungshandbuch Ausführungsbestimmungen für den Bachelor-Studiengang Energietechnologien an der Technischen Universität Clausthal, Fakultät für Energie- und Wirtschaftswissenschaften. Vom 12. Januar

Mehr

Einführung für Studierende im. Bachelorstudiengang Mathematik und Anwendungsgebiete. 20. Oktober 2015 Prof. Dr. Stefan Schröer

Einführung für Studierende im. Bachelorstudiengang Mathematik und Anwendungsgebiete. 20. Oktober 2015 Prof. Dr. Stefan Schröer Einführung für Studierende im Bachelorstudiengang Mathematik und Anwendungsgebiete 20. Oktober 2015 Prof. Dr. Stefan Schröer Homepage: Informieren Sie sich auf unseren Webseiten! Mathematisches Institut

Mehr

Zu 2 Die Technische Universität Darmstadt verleiht nach bestandener Abschlussprüfung des Masterstudiengangs

Zu 2 Die Technische Universität Darmstadt verleiht nach bestandener Abschlussprüfung des Masterstudiengangs Ausführungsbestimmungen vom 14. Mai 2009 (Beschluss des Fachbereichsrates) zu den Allgemeinen Prüfungsbestimmungen der Technischen Universität Darmstadt (APB) für den Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen

Mehr

Wirtschaftsingenieurwesen (Informationstechnik) Modulname. Programmierung II / Software Engineering II Modulnummer

Wirtschaftsingenieurwesen (Informationstechnik) Modulname. Programmierung II / Software Engineering II Modulnummer Modulbeschreibung Programmierung II / Software Engineering II Modulname Programmierung II / Software Engineering II Modulnummer -1.2 Inhalt Programmierung II Software Engineering II Grundlagen der objektorientierten

Mehr

4 Module und Prüfungen (1) Die Tabelle in der Anlage 1 zeigt den Modul und Prüfungsplan des Bachelor Studiums Wirtschaftsinformatik

4 Module und Prüfungen (1) Die Tabelle in der Anlage 1 zeigt den Modul und Prüfungsplan des Bachelor Studiums Wirtschaftsinformatik Veröffentlicht im Nachrichtenblatt Hochschule Nr. 3/ 2015, S. 131 am 14.07.2015 Prüfungs und Studienordnung (Satzung) des Fachbereichs Wirtschaft für den Bachelor Studiengang Wirtschaftsinformatik an der

Mehr

Fachprüfungsordnung für den Masterstudiengang Informatik des Fachbereichs Elektrotechnik/Informatik der Universität Kassel vom 7.

Fachprüfungsordnung für den Masterstudiengang Informatik des Fachbereichs Elektrotechnik/Informatik der Universität Kassel vom 7. Fachprüfungsordnung für den Masterstudiengang Informatik des Fachbereichs Elektrotechnik/Informatik der Universität Kassel vom 7. November 2012 Inhalt 1 Geltungsbereich 2 Akademischer Grad, Profiltyp 3

Mehr

Wärme- und Stoffübertragung für CBI, LSE, ET, CE und MB

Wärme- und Stoffübertragung für CBI, LSE, ET, CE und MB Wärme- und Stoffübertragung für CBI, LSE, ET, CE und MB Andreas Paul Fröba Michael Rausch Prof. Dr.-Ing. A. P. Fröba und Dr.-Ing. Michael Rausch Wärme- und Stoffübertragung Folie 1 Erreichbarkeit, Ortsplan

Mehr

Berufsbegleitender Studiengang PROZESSTECHNIK

Berufsbegleitender Studiengang PROZESSTECHNIK Berufsbegleitender Studiengang PROZESSTECHNIK an FH Aachen in Jülich und Rhein-Erft Akademie in Hürth Prof. Dr.-Ing. Ulrich Hoffmann, FH Aachen Fachhochschule Aachen www.fh-aachen.de Bachelorstudiengang

Mehr